Haupt-Werkzeuge Werkzeuge / Beschreibungen ASM 1

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Haupt-Werkzeuge Werkzeuge / Beschreibungen ASM 1"

Transkript

1 Funktionsübersicht Haupt-Werkzeuge Werkzeuge / Beschreibungen ASM 1 Zeichenwerkzeuge Stiftwerkzeuge Freihand-Zeichnungen und handschriftliches Arbeiten Schnellzugriff auf gängige Strichstärken Schnellzugriff auf gängige Farben Schnellzugriff der zuletzt benutzten Farben Marker Freihand-Zeichnungen und Hervorhebungen Schnellzugriff auf gängige Strichstärken Schnellzugriff auf gängige Farben Schnellzugriff der zuletzt benutzten Farben Radiergummi Löscht Stift- und Marker-Zeichnungen; auch nur teilweise Füll-Tool Füllen vorgefertigter Formen Füllen des Seitenhintergrunds Füllen beliebiger Formen wird in Kürze verfügbar sein Formerkennung Formen-Tool Einfache Erstellung / Zugriff auf vorgefertigte geometrische(r) Formen und weitere(r) Formen, wie z.b. Sprechblasen Linien-Tool Einfache Erstellung diverser gerader Linien, z.b. gestrichelte, mit Pfeilen versehene etc. Winkel anzeigen Ein- und Ausblenden der Winkel von Formen Längen anzeigen Ein- und Ausblenden der Längen von Linien Kalibrierbar, d.h. manuelle Veränderung einer Längenangabe verändert maßstabsgetreu sämtliche Angaben weiterer Linien 1 ASM = Alleinstellungsmerkmal Easisoft GmbH, 2011 Seite 1 von 22

2 Farbfelder / Farbaufnahme Anhand Farbfelder können beliebige Farben für Objekte gewählt werden Über die Farbaufnahme kann jede beliebige Farbe von einem beliebigen Objekt in die Palette übernommen werden Textwerkzeuge Textfelder erstellen Erstellung frei beweglicher Textfelder in beliebiger Größe Handschrifterkennung Diverse Formatierungs-Tools z.b. Fettdruck, Kursivschrift, Unterstreichen, Aufzählungszeichen oder Textausrichtung Symbolbank Einfaches Einfügen zahlreicher Symbole (mathematische Symbole, Sprachen-Symbole, Zeichensetzung etc.) Lückentext-Werkzeug Einfache Erstellung von Lückentexten mit automatischer Speicherung der entfernten Wörter Interpunktion entfernen Einfache Entfernung der Interpunktion mit automatischer Speicherung der entfernten Satzzeichen Auswahl verschiedener Satzzeichen, welche entfernt werden sollen, z.b. Punkte, Kommas, Strichpunkte etc. Wortliste Enthält sämtliche Wörter und Satzzeichen, die über die beiden entsprechenden Tools entfernt wurden Seitenbasierte Speicherung Erlaubt das Füllen / Lösen des Lückentexts per Drag and Drop Erlaubt weitere Texteingaben Erlaubt zufällige Anordnung der Lösungswörter und Satzzeichen Großschreibung entfernen Easisoft GmbH, 2011 Seite 2 von 22

3 Lese mit mir Tool zum sukzessiven und gemeinsamen Lesen von Texten Mit jedem Klick in ein Textfeld wird das jeweils nächste Wort hervorgehoben Text hervorheben Tool zum schnellen Hervorheben einzelner Wörter Wörter erhalten Markierung, ähnlich der eines Markers Schnelle Entmarkierung auf dieselbe Weise Es können beliebig viele Wörter markiert werden Textwiedergabe Sprachliche Wiedergabe von schriftlichen Texten Derzeit in 17 Sprachen verfügbar Rechtschreibkorrektur Möglich in sämtlichen zur Verfügung stehenden Anwendungssprachen von Easiteach Bildschirmtastatur Spezialeffekte Aktionen Einfache Hinterlegung von Aktionen, z.b. - Seitenverlinkungen innerhalb eines Tafelbilds / Easibooks - Verlinkung mit einer beliebigen Datei - Link zu einer Website - Aufruf von Easiteach-Werkzeugen, z.b. roter Stift, blauer Stift, gelber Textmarker, Erstellung von Kreisen etc. - Ein- und Ausblenden von Objekten - Ebenen-Änderungen von Objekten Einfache Festlegung von Zielobjekten, d.h. die Objektaktionen (z.b. Einund Ausblenden von Objekten) können sich nicht nur auf das Aktionsobjekt selbst, sondern auf beliebige Objekte beziehen Effekte Einfache Anwendung von Effekten auf Objekte, z.b. Verzerrung, Schatten, Monochrome Darstellung Easisoft GmbH, 2011 Seite 3 von 22

4 Minianwendungen 2 Achsenkreuze erstellen Einfügen vorgefertigter Achsenkreuze Einfache und schnelle Erstellung individueller Achsenkreuze Achsenkreuze samt Raster fungieren als Container, d.h. sie können samt darauf gezeichneter Inhalte (z.b. Kurven, Punkte, Objekte) ohne vorherige Markierung gemeinsam verschoben werden Bild aufdecken Legt über die Seite eine Fläche aus Puzzle-Teilen, die einzeln per Klick aufgedeckt werden können. Darunter liegende Objekte werden auf diese Weise schrittweise sichtbar gemacht Bild-Sudoku Sudoku mit Bildern zu verschiedenen Themen Zufällig kreierte Spiele Browser Easiteach-Browser mit den wichtigsten Grundfunktionen legt sich über Easiteach Erspart den Wechsel zwischen Easiteach und dem sonst benutzten Standard-Browser Bruchzahlen erstellen Einfügen vorgefertigter Brüche Einfache Erstellung individueller Brüche (auch mit ganzen Zahlen) Diagramme erstellen Einfache Erstellung von Diagrammen Beliebige Eingabe von Bezeichnungen und Werten Bei Wertänderungen wird das Diagramm automatisch angepasst. Verschiedene Darstellungsmöglichkeiten Domino Vorgefertigte Domino-Spiele zu unterschiedlichen Themen Erstellung eigener Domino-Spiele zu beliebigen Themen Geometrie-Dreieck 2 Minianwendungen generell stellen ein Alleinstellungsmerkmal dar. Näheres siehe Besonderheiten. Easisoft GmbH, 2011 Seite 4 von 22

5 Gleichungen erstellen Erstellung mathematischer Gleichungen mit den Operatoren Plus, Minus, Mal und Geteilt Auch mit Brüchen möglich Auch mit Unbekannten möglich Lösungen werden bei Klick ein- und ausgeblendet Klaviatur Per Tastendruck wird entsprechender Ton wieder gegeben Melodie kann auch aufgezeichnet werden Auswahl verschiedener Instrumente Lineal Naturwissenschaftliche Fragen zusammenstellen / Quiz Auswahl eines vorgefertigten Quiz Zufällige Darstellung der Fragen Erstellen und Speichern eigener Quizfragen Anpassung eines vorgefertigten Quiz Navigator Tool zum Erlernen von Richtungsbeschreibungen Ein Positionsanzeiger wird anhand eines Bedienfelds bewegt Zurückgelegte Strecken können aufgezeichnet werden Die zurückgelegte Wegstrecke kann ein- oder ausgeblendet werden Passende Paare Vorgefertigte Memory-Spiele zu unterschiedlichen Themen, wobei jeweils zwei zusammen gehörende, nicht identische Karten gefunden werden müssen Erstellung eigener Memory-Spiele Periodensystem Interaktives Periodensystem, welches bei Klick auf die verschiedenen Elemente weitere Informationen hierzu anzeigt (z.b. Massezahl, Anzahl an Protonen etc.) Easisoft GmbH, 2011 Seite 5 von 22

6 Picture Painter Ausmalen oder Füllen vorbereiteter Bilder Können auch ausgedruckt werden Rechner Rechner Wissenschaftlich Mit Funktionen zum Wurzelziehen, zur Sinus-, Cosinus- oder Tangens- Berechnung etc. Schieblehre Mit Möglichkeit der Kalibrierung für maßstabsgetreues Messen Stoppuhr Sudoku Zufällig kreierte Spiele Unterscheidung in Anfänger, Fortgeschrittene und Experten Symmetrie-Designer Erstellung symmetrischer Abbilder zu vorgefertigten Vorlagen Erstellung eigener Vorlagen, die als horizontales oder vertikales Spiegelbild vervollständigt werden können Erstellung symmetrischer Bilder mit direkter Anzeige der Symmetriepunkte Tangram Bereitstellung vorgefertigter Tangrams Uhr Winkelmesser 180 Winkelmesser 360 Wortkarten Vorgefertigte Silben / Wortbausteine erlauben das schnelle Erstellen von Wortkarten Beim Zusammenlegen der Karten ergeben diese ein Objekt, welches als Ganzes bewegt werden kann Zusammen gelegte Silben können problemlos wieder getrennt werden Können in beliebigen Farben erstellt werden Easisoft GmbH, 2011 Seite 6 von 22

7 Wortsuche Bereitstellung vorgefertigter Suchsel Erstellung eigener Suchsel Würfel Zahlengitter erstellen Einfügen vorgefertigter Zahlengitter Einfaches Erstellen individueller Zahlengitter Zahlenkarten Einfügen vorgefertigter Ziffern- und Zahlenkarten Dieselbe Funktion des Zusammenfügens und Trennens der Wortkarten wird in Kürze auch für die Zahlenkarten verfügbar sein Können in beliebigen Farben erstellt werden Zahlenlinien erstellen Einfügen vorgefertigter Zahlenlinien Einfaches Erstellen individueller Zahlenlinien Zielzahl Lösen zufallsgenerierter Rechenaufgaben, die aus sechs Ziffern / Zahlen bestehen Errechnet werden muss eine selbst definierte oder eine per Zufall generierte Zielzahl Zur Verfügung stehen die mathematischen Operatoren Plus, Minus, Geteilt und Mal Zirkel Optional können Winkel und Radius eingeblendet werden Zufallswortgenerator Lösen vorgefertigter Wort- und Buchstabenspiele, deren jeweilige Aufgaben / Vorgaben zufällig ausgewählt werden Erstellen und Speichern eigener Wort- und Buchstabenspiele, z.b. Reimwörter finden, Plural benennen etc. Die Anzahl der zufällig gedrehten Spalten, sowie die Anzahl der Möglichkeiten pro Spalte können individuell gewählt werden Vorgefertigte Aufgaben können auch angepasst werden Easisoft GmbH, 2011 Seite 7 von 22

8 Multimedia Galerie Zufallszahlengenerator Lösen vorgefertigter Zahlenspiele / Rechenaufgaben, deren jeweilige Vorgaben zufällig ausgewählt werden Erstellen und Speichern eigener Rechenaufgaben, z.b. Addition im Zahlenraum bis 1000 etc. Die Anzahl der zufällig gedrehten Spalten, sowie die Anzahl der Möglichkeiten pro Spalte können individuell gewählt werden Vorgefertigte Aufgaben können auch angepasst werden (Kombinierte) Filtersuche Einfache Materialsuche möglich anhand folgender Filter: - Dateiart (Audios, Dokumente, Easiteach Inhalte, Darstellungen, Interaktives, Fotos und Videos) - Schlagwörter (= Schlagwortsuche anhand freier Texteingaben) - Kategorie (= inhaltliche / thematische Sortierung, z.b. Englisch, Geografie, Geschichte etc.) - Medienbibliothek (allgemeine Bibliothek vs. eigene Bibliothek; letztere wird nutzerspezifisch gespeichert) Import von Dateien Erweiterung der allgemeinen Medienbibliothek durch Updates Bestückung der eigenen Medienbibliothek mittels Zugriff auf beliebige, für den Nutzer freigegebene Speicherorte Bestückung der eigenen Medienbibliothek mit beliebigen Materialien der Seite (z.b. erstellte Objekte, bearbeitete Minianwendungen etc., wobei sämtliche Eigenschaften wie z.b. Gruppierung, Ebene etc. erhalten bleiben) Einfügen von / Zugriff auf Dateien (von für den Nutzer freigegebenen Speicherorten, z.b. USB-Stick) ohne Import in die Medienbibliothek Zugriff auf beliebige Speicherorte Einfügen von / Zugriff auf Dateien (von für den Nutzer freigegebenen Speicherorten, z.b. USB-Stick) ohne Import in die Medienbibliothek Katalogisierung und Verschlagwortung Die in der Multimedia Galerie enthaltenen Kategorien können beliebig erweitert werden In die eigene Bibliothek importierte Daten können mit beliebigen Schlüsselwörtern versehen werden Easisoft GmbH, 2011 Seite 8 von 22

9 Einbettung von Dateien In die Seite eingefügte Dateien (z.b. Audios, Videos, Word-Dokumente etc.) werden mit dem Easibook / dem Tafelbild gespeichert Dies ist vorteilhaft für die Weitergabe und den flexiblen Einsatz von Tafelbildern Folgende Formate können in die Seite integriert und gespeichert werden: - Dokumente (*.doc, *.xls, *.ppt, *.docx, *.xlsx, *.pptx, *.pdf, *.et, *.iwb, *.pps, *.ppsx, *.notebook, *.xbk, *.flipchart, *.flp) - Bilder (*.jpg, *.gif, *.bmp, *.png) - Audios (*.wav, *.mp3, *.wma) - Videos (*.mpg, *.mpeg, *.wmv, *.avi, *.mp4) - Animationen / Interaktives (*.swf, *.fc) Bilder, Audios, Videos und Animationen bzw. interaktive Elemente werden direkt in der Seite dargestellt und können in der Seite bedient werden Dokumente werden als Platzhalter integriert, bei deren Anklicken sich das benötigte Programm automatisch öffnet Auf Anfrage können auch weitere Formate integriert werden Scanner-Import / Dokumentenkamera-Import Direkte Schnittstelle zu einem angeschlossenen Scanner und / oder einer Dokumentenkamera Gescannte bzw. aufgenommene Bilder werden direkt in die Seite integriert Audioaufnahme Direkte Schnittstelle zu einem internen oder externen Mikrofon Einfache Aufnahme eigener Audiodateien Direkte Integration in die Seite und Speicherung in der Medienbibliothek Videoaufnahme Direkte Schnittstelle zu einer Webcam, einer Digicam etc. Einfache Aufnahme von Videodateien Direkte Integration in die Seite u. Speicherung in der Medienbibliothek Easisoft GmbH, 2011 Seite 9 von 22

10 Sammelalbum Objektbearbeitungs- Tools Erlaubt das einfache Hinzufügen jeglicher Elemente von der Seite (Bilder, Filme, Minianwendungen, Objekte etc.) Dient dem Schnellzugriff auf vorbereitete Inhalte und Werkzeuge Dient dem einfachen Hinzufügen immer wieder kehrender Elemente auf unterschiedlichen Seiten Einfacher Aufruf des Sammelalbums durch Anklicken des entsprechenden Haupt-Werkzeugs in der Haupt-Menüleiste Das Sammelalbum unterteilt sich in: - das seitenbasierte Sammelalbum (steht nur für die Seite zur Verfügung, für welche das Album angelegt wurde) - das dokumentenbasierte Sammelalbum (steht übergreifend für das gesamte Easibook zur Verfügung) - das dokumentenunabhängige Sammelalbum (durch den Export von Alben können diese auch dokumentenunabhängig eingesetzt / aufgerufen werden) Inhalte des seitenbasierten Sammelalbums können auf einfache Weise auch in das dokumentenbasierte Sammelalbum übertragen werden und umgekehrt Auswahl-Tool Aktiviert den klassischen Mauszeiger Dient dem Bewegen, Drehen, Skalieren (auch unter Beibehaltung des Seitenverhältnisses) etc. von Objekten Aufruf des Kontextmenüs Dient vornehmlich der Erstellung und Bearbeitung von Tafelbildern Präsentations-Tool Spezielles Tool zum Auswählen und Bewegen von Objekten, wobei kein Markierungsrahmen und keine Anfasser um die Objekte angezeigt werden Dient vornehmlich dem Einsatz im Unterricht (beim Einsatz vorbereiteter Tafelbilder und bei der Erstellung einfacher Tafelbilder) Wird zukünftig standardmäßig beim Öffnen vom Easiteach aktiv sein Ausschneiden, Kopieren, Einfügen Verfügbar innerhalb eines Easibooks Auch nutzbar in Bezug auf die Zwischenablage des Betriebssystems, d.h. auch nutzbar zwischen anderen Anwendungen und Easiteach Easisoft GmbH, 2011 Seite 10 von 22

11 Rückgängig, Wiederherstellen Chronologisches Rückgängig machen und Wiederherstellen beliebig vieler Schritte bei seitenbezogener Speicherung der Schritte Beispiel: 1) Auf S. 1 wird Objekt A hinzugefügt 2) Auf S. 2 wird Objekt B hinzugefügt 3) Auf S. 1 wird Objekt C hinzugefügt Das Hinzufügen von Objekt B soll nun rückgängig gemacht werden. Hierfür muss lediglich auf S. 2 gewechselt und der letzte Schritt rückgängig gemacht werden. Der letzte Schritt auf S. 1 (= Hinzufügen von Objekt C) bleibt davon unberührt. Löschen Sperren / Entsperren Beliebige Objekte können auf der Seite gesperrt werden, so dass sie sich nicht bewegen lassen Auf dieselbe Weise lassen sich gesperrte Objekte wieder entsperren Weitere Varianten des Sperrens: - Sperren und Klonen (Sperrt das Objekt, wobei vom gesperrten Objekte beliebig viele Kopien per Drag and Drop gezogen werden können) - Auf horizontale Bewegung einschränken (Objekt lässt sich nur horizontal bewegen) - Auf vertikale Bewegung einschränken (Objekt lässt sich nur vertikal bewegen) - Weitere Sperrungen, bei denen sich das betreffende Objekt nur noch in einer bestimmten Weise drehen lässt, sind geplant Gruppieren / Entgruppieren Beliebige Objekte können zu einem Objekt zusammengefasst / gruppiert werden Gruppen können um Objekte und Gruppen erweitert werden Gruppen können auf dieselbe Weise entgruppiert werden Beim Entgruppieren bleiben zuvor erstellte Gruppen erhalten, die ebenfalls getrennt werden könnten Easisoft GmbH, 2011 Seite 11 von 22

12 Ausrichten von Objekten Objekte können in Relation zueinander auf verschiedene Weise ausgerichtet werden: - Linksbündig - Horizontal zentriert - Rechtsbündig - Oben - Unten - Vertikal zentriert Anordnen von Objekten Ebenen von Objekten (deren Stapelung auf der Seite) können angepasst werden: - Ganz nach oben - Ganz nach unten - Eine Ebene nach oben - Eine Ebene nach unten Spiegeln von Objekten Objekte können auf verschiedene Weise gespiegelt werden, wobei ein Duplikat entsteht: - Senkrecht nach oben - Senkrecht nach unten - Waagrecht nach oben - Waagrecht nach unten Duplizieren von Objekten Transparenz Transparenz von Objekten lässt sich stufenlos verändern Easisoft GmbH, 2011 Seite 12 von 22

13 Seitenbearbeitungs- Tools Seite zoomen und bewegen Seite lässt sich auf ein x-faches zoomen Im gezoomten Zustand kann die Seite entweder über die eingeblendeten Bildlaufleisten oder über ein spezielles Werkzeug beliebig bewegt werden Seite zurücksetzen Seite kann auf den letzten Speicherstand des Dokuments / Easibooks zurückgesetzt werden Restlichen Seiten des Easibooks bleiben davon unberrührt Hilfreich bei der Erstellung von Tafelbildern Hilfreich beim wiederholten Einsatz einer Übung Einfügen von Hintergründen und Rastern Standardmäßig werden mit Easiteach diverse Hintergründe und Raster bereitgestellt Deren Ausrichtung und Darstellung kann angepasst werden Einblenden von Hilfslinien Im Gegensatz zu eingefügten Rastern, die einen festen Bestandteil der Seite darstellen, können zusätzlich jederzeit Hilfslinien ein- und ausgeblendet werden Hilfreich bei der Erstellung / Vorbereitung von Tafelbildern im Hinblick auf die Ausrichtung / Platzierung von Objekten Spotlight Dient der Aufmerksamkeitslenkung Umgebung lässt sich direkt stufenlos aus- und einblenden (i.d.r. soll der inhaltliche Zusammenhang erhalten bleiben) Spotlight lässt sich in seiner Größe und Form variieren In und um das Spotlight können handschriftliche Notizen vorgenommen werden Vorhang Simuliert Overhead-Funktion (= Abdecken bzw. sukzessives Aufdecken des Tafelbilds) Kann von allen vier Seiten geöffnet werden Easisoft GmbH, 2011 Seite 13 von 22

14 Seitenüberblick Blendet die Seiten des Easibooks in Form von Miniaturansichten am Seitenrand ein Erlaubt den schnellen Zugriff auf eine bestimmte Seite Erlaubt das schnelle Verschieben von Seiten Erlaubt das schnelle Hinzufügen von Seiten auch innerhalb des Easibooks (z.b. zwischen Seite 2 und 3) Erlaubt das schnelle Löschen einer Seite Seitensortierung Zeigt sämtliche Seiten des Easibooks in Form von Miniaturansichten (vergleichbar mit Blättern, die auf einem Tisch ausgebreitet werden) Neben den Funktionen, die auch im Seitenüberblick zur Verfügung stehen, können Seiten zudem ausgeschnitten, kopiert und eingefügt werden Darstellung zweier Seiten Erlaubt die Buchansicht (aufeinanderfolgende Seiten werden nebeneinander dargestellt) Beide Seiten können normal bearbeitet und genutzt werden Vollbildmodus Vergrößert die Arbeitsfläche / Tafelbild-Seite, indem die Taskleiste ausgeblendet wird Einfacher Aufruf und einfaches Beenden Glasmodus Legt Folie über den Desktop Zur Anfertigung von Notizen auf dem Desktop bzw. über beliebigen Anwendungen Folie und Hintergrund können gespeichert werden, wobei das ursprüngliche Dokument unverändert bleibt Kamera-Tool (auch einsetzbar innerhalb eines Tafelbilds / Easibooks) zum Abfotografieren beliebiger Bereiche Einfache Bedienung und einfaches Beenden des Modus Easisoft GmbH, 2011 Seite 14 von 22

15 Exportfunktionen Importfunktionen Anpassungen von Easiteach CFF (*.iwb) = allgemeines Whiteboard-Format JPG (*.jpg) PDF (*.pdf) CFF (*.iwb) = allgemeines Whiteboard-Format Allgemeine Einstellungen Benutzerspezifische Speicherung (= Profil) Folgende Optionen stehen u.a. zur Verfügung: - Anwendungssprache (26 Sprachen) - Bevorzugte Speicherorte - Wahl des Standard-Seitenformats (4:3; 16:9; 16:10) - Wahl der Standard-Seitenausrichtung (Querformat oder Hochformat) - Wahl der Standard-Schriftart und größe - Platzierung und Anordnung der Menüleiste (oben / unten; rechts / links ist innerhalb der Software schnell änderbar) - Wahl der Standard-Zeichenfarben - Wahl der Standard-Textfarben Dokumenteneinstellungen Benutzerspezifische Speicherung (= Profil) Folgende Optionen stehen u.a. zur Verfügung: - Seitenformat des Dokuments - Seitenausrichtung des Dokuments - Festlegung und Darstellung des Hintergrunds (Bild, Raster, Farbe) Seiteneigenschaften Festlegung und Darstellung des Hintergrunds (Bild, Raster, Farbe) Multimedia-Einstellungen Benutzerspezifische Speicherung (= Profil) Folgende Optionen stehen u.a. zur Verfügung: - Audiostimme bzw. Sprachauswahl zur Wiedergabe von Texten - Standard-Eingabegerät für Audioaufnahmen - Standard-Eingabegerät für Videoaufnahmen Easisoft GmbH, 2011 Seite 15 von 22

16 Weitere Funktionen Zusammenführen von Dokumenten / Easibooks Die Seiten eines weiteren Easibooks können in ein bereits geöffnetes Easibook integriert werden Integration erfolgt nach der aktuellen Seite (z.b. aktuell geöffnetes Easibook besteht aus 3 Seiten, wobei Seite 2 derzeit die aktuell geöffnete / dargestellte Seite ist; die Seiten des eingefügten Easibooks werden nach der Seite 2 eingefügt) Zusammenführen beliebig vieler Easibooks möglich Zugriff auf zuletzt verwendete Dokumente Darstellung der zuletzt geöffneten Dokumente / Easibooks Schnellzugriff auf diese Easibooks Begrüßungsbildschirm Beim Öffnen von Easiteach Schnellzugriff auf wichtige Funktionen, z.b. - Neues Easibook erstellen - Easibook öffnen - Einstellungen aufrufen - Aktivität auswählen Bereitstellung fertiger Tafelbilder / Easibooks (= Aktivitäten) In den nächsten Monaten werden ca kostenfreie Tafelbilder bereitgestellt Hilfe Updates Information über (kostenlos) zur Verfügung stehende Updates, die herunter geladen werden können Rechtsklick Kein Rechtsklick vonnöten (bei mancher Hardware ist der Rechtsklick nicht leicht auszuführen) Kontextmenü ist über einen Button aufrufbar Windows Explorer Dateien können aus dem Windows Explorer per Drag and Drop direkt in eine Easibook-Seite integriert werden Auch über Taskleiste möglich Easisoft GmbH, 2011 Seite 16 von 22

17 Shortcuts und Tastatureingaben Unterstützung zahlreicher Shortcuts, z.b. STRG + C, STRG + V Sonderzeichen per Ziffernblock Bewegen von Objekten per Pfeiltasten Zeichnen von Linien im 45 -Winkel bei gedrückter Shift-Taste Navigation zwischen Werkzeugen / Funktionen über TAB-Taste Aufruf von Funktionen über ENTER-Taste etc. Multitouch Multitouch-Unterstützung ab Windows 7 (Multitouch ist betriebssystemabhängig und das Eingabegerät muss Multitouch unterstützen) Easisoft GmbH, 2011 Seite 17 von 22

18 Allgemeines Anwendungssprachen Derzeit verfügbare Sprachen: - Arabisch - Baskisch - Brasilianisches Portugiesisch - Bulgarisch - Chinesisch (Traditionell) - Chinesisch (Vereinfacht) - Deutsch - Englisch (UK) - Englisch (US) - Französisch - Galizisch - Griechisch - Italienisch - Japanisch - Katalanisch - Koreanisch - Kroatisch - Malaysisch - Niederländisch - Polnisch - Russisch - Schwedisch - Spanisch - Spanisch (Lateinamerikanisch) - Tschechisch - Ungarisch Ein Wechsel ist im laufenden Betrieb möglich, ohne Neustart der Software Plattformen MAC Version ab März erhältlich Linux Version in Kürze erhältlich Easisoft GmbH, 2011 Seite 18 von 22

19 Besonderheiten Hardware- und herstellerunabhängige Software Hardwareunabhängigkeit = Software läuft in Kombination mit jeglicher Hardware und darf auch lizenzrechtlich mit jeglicher Hardware genutzt werden. Herstellerunabhängigkeit = Tafelbild-Software wird nicht von einem Hardware-Hersteller produziert und ist damit nicht an den erfolgreichen Verkauf einer bestimmten Hardware gekoppelt. In Anbetracht technologischer Neuerungen, wie z.b. interaktiver Projektoren, stellt die Herstellerunabhängigkeit ein absolut kritisches Merkmal dar. Content Im Laufe der nächsten Monate werden ca kostenfreie, interaktive Tafelbilder sogenannte Aktivitäten zur Verfügung gestellt. Die ersten Tafelbilder werden mit der Software geliefert. Weitere werden sukzessiv im Easiteach Lernportal unter eingestellt, von wo aus sie herunter geladen werden können. In Zusammenarbeit mit 4teachers (= Deutschlands größte Lehrer-Plattform / Community mit über Mitgliedern) wird eine Minianwendung erstellt, anhand derer ein direkter Zugriff auf die (über ) Unterrichtsmaterialien von 4teachers ermöglicht wird. Namhafte Verlage haben ihr Interesse an einer Zusammenarbeit mit Easisoft bekundet. Eine erste Partnerschaft in Bezug auf Inhaltsentwicklungen für und in Easiteach wird in Kürze bekannt gegeben werden können. Widgets bzw. Minianwendungen Das Konzept der Minianwendungen stellt ein Alleinstellungsmerkmal von Easiteach dar. Es bietet u.a. folgende Vorteile: - ermöglicht eine einfache und schnelle Unterrichtsvorbereitung (z.b. Einfügen vorgefertigter oder Erstellen individueller Achsenkreuze mit wenigen Klicks, Wortkarten, Zahlengitter etc.) - beliebig erweiterbar, wobei a) Komplexität der Software nicht zunimmt (Widgets können anhand von Kategorien gefiltert werden) b) das Screendesign sich nicht verändert (es sind keine neuen Buttons zum Aufruf neuer Funktionen notwendig) c) Die Usability sich nicht verändert (alle Widgets basieren auf demselben Bedienkonzept) Easisoft GmbH, 2011 Seite 19 von 22

20 Easiteach Lite Easiteach Lite ist der kostenlose Viewer (für Schüler) bzw. die Student Edition von Easiteach. Sämtliche Funktionen und Inhalte, die in ein Easibook integriert wurden bzw. enthalten sind, können im Viewer betrachtet und genutzt werden. Dies beinhaltet u.a. Folgendes: - Nutzung integrierter Minianwendungen - Lösen von Lückentexten - Aufruf und Benutzung eines Sammelalbums (sofern für das Dokument / Easibook eines erstellt wurde) Weiterhin stehen in Easiteach Lite Basis-Funktionen zur Verfügung. Hierzu zählen: - Aufruf und Benutzung der Stifte - Bearbeitung von Textobjekten - Aufruf und Benutzung der Marker - Aufruf und Benutzung des Radiergummis Änderungen in Easiteach Lite können als PDF gespeichert werden. Easisoft GmbH, 2011 Seite 20 von 22

21 Erweiterungen Easiteach wird stetig weiterentwickelt, wobei auf eine Langlebigkeit des Produktes geachtet wird (die Vorgänger-Version von Easiteach war 10 Jahre auf dem Markt). Folgende Erweiterungen sind für das nächste Update geplant: - Schnittstelle zu einem Voting-System (Voting-Minianwendung ist bereits integriert) - Einfacher Import ganzer Content-Pakete in die Multimedia Galerie - Optionale Ausrichtung von Objekten an einem eingefügten Raster - Andocken der Zahlenkarten - Verbesserung des Lineals, so dass auch mit dem Stift-Werkzeug daran gezeichnet werden kann - Direkte Aktivierung des Stift-Tools bei Anklicken des Haupt-Werkzeugs Darüber hinaus sind weitere Updates und Upgrades für 2011 geplant, wobei die Erweiterungen und Verbesserungen sowie der Zeitplan derzeit noch festgelegt werden. Die Planung und Umsetzung der Updates ist ein dynamischer Prozess, wobei eine enge Kooperation zwischen dem Hersteller der Software und Easisoft besteht. D.h. es werden stetig Verbesserungsvorschläge (auch von Kunden) gelistet und weiter geleitet, wobei bereits zahlreiche Vorschläge Eingang in die Software fanden. Über Easisoft Easisoft ist Partner der Firma Lightbox, einer Tochtergesellschaft der Firma RM (ca. 590 Mio GBP Jahresumsatz) Easisoft verfügt über die Exklusiv-Distributionsrechte für Easiteach im deutschsprachigen Raum Easisoft verfügt über jahrelange Erfahrung und Kompetenz im Bereich interaktiver Hard- und Software Easisoft erarbeitet Produktverbesserungen, prüft und adaptiert Inhalte und betreibt Qualitätssicherung Easisoft bietet seinen Kunden neben der Software technischen Support Easisoft bietet Nutzer-Schulungen mit lizensierten Trainern und einem didaktisch durchdachten Schulungskonzept Easisoft verfügt über starke Vertriebspartner Easisoft GmbH, 2011 Seite 21 von 22

22 Warum Easiteach? Easiteach ist hardware- und herstellerunabhängig Dies ermöglicht getrennte Ausschreibungen von Hard- und Software enorme Kostenersparnis, da Hardware-Anbieter, die über eine eigene Software verfügen und bislang die Kosten der Software in den Hardware-Preis einrechnen, dann günstiger anbieten müssen ermöglicht eine Öffnung des Marktes für neue Technologien (z.b. interaktive Projektoren) und Technologie-Firmen, die potent in der Entwicklung von (günstiger und guter) Hardware sind, jedoch keine Software produzieren ermöglicht eine getrennte Beurteilung der Soft- und Hardware Investitionsschutz und Flexibilität in der Anschaffung von Hardware Easiteach ist einfach und intuitiv zu bedienen (6 deutlich erkennbare Haupt-Werkzeuge, durchgängiges Bedienkonzept mit einer zusätzlichen Menüleiste etc.) Easiteach ist auf wesentliche Funktionen reduziert Easiteach bietet als einzige Software zahlreiche Werkzeuge zur schnellen und einfachen Unterrichtsvorbereitung und gestaltung. Was in anderer Software wenn überhaupt möglich aufwändig manuell erstellt werden muss, wird in Easiteach über wenige Klicks ermöglicht. Fazit Easiteach stellt somit aus ökonomischen und didaktischen Gründen die ideale Standard-Software dar Easiteach als Standard-Software vereinfacht die Lehrerfortbildung Easiteach als Standard-Software ermöglicht den Austausch von Unterrichtsmaterialien / Tafelbildern Easisoft GmbH, 2011 Seite 22 von 22

Anwender-Hilfe. Lehren mit Easiteach Next Generation

Anwender-Hilfe. Lehren mit Easiteach Next Generation Anwender-Hilfe Lehren mit Easiteach Next Generation Inhalt der Anwender Hilfe Inhaltsverzeichnis Seite 1: Start von Easiteach Seite 2: Allgemeine Mausfunktionen Seite 3: Easiteach Werkzeugleiste Seite

Mehr

Einführungskurs interaktive Wandtafel

Einführungskurs interaktive Wandtafel Einführungskurs interaktive Wandtafel on line Datensysteme GmbH Till Schwitalla - Tim Friedrich - Christopher Krämer Inhalt Erste Informationen:... 4 1) Programmstart / Das Dashboard... 4 2) Die Flipchart...

Mehr

Handout für die Nutzung von Open Sankoré

Handout für die Nutzung von Open Sankoré Handout für die Nutzung von Open Sankoré Rechte Funktionsleiste bietet 4 Ansichten (von links nach rechts): (1) Board: Arbeitsfläche (2) Internet: Direkter Aufruf eines Webbrowsers innerhalb von Open Sankoré

Mehr

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Arbeiten mit Acrobat Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Vollbildmodus Wählen Sie das Menü Fenster Vollbildmodus. Die aktuell angezeigte Seite verdeckt

Mehr

MasterTool-ONLINE Player. Q&A Fragen und Antworten

MasterTool-ONLINE Player. Q&A Fragen und Antworten IHR MasterTool-ONLINE Player Q&A Fragen und Antworten Willkommen bei Ihrem MasterTool-Online Player! Der MasterTool-Online Player ist IHR Werkzeug für die Erstellung von Unterrichts-Sequenzen in der Cloud.

Mehr

Easiteach Next Generation Benutzerhandbuch

Easiteach Next Generation Benutzerhandbuch Easiteach Next Generation Benutzerhandbuch Inhalt Easiteach Next Generation Benutzerhandbuch... 1 Was ist Easiteach?... 3 Wozu benötige ich Easiteach?... 3 Technische Vorraussetzungen... 4 Hilfe... 5 Die

Mehr

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Die grundlegende Zellformatierung... 2 Grundlagen... 2 Formatierungsmöglichkeiten... 2 Designs verwenden... 2 Grundsätzliche Vorgehensweise beim Formatieren von

Mehr

Erfolgreich präsentieren mit Impress

Erfolgreich präsentieren mit Impress Erfolgreich präsentieren mit Impress Impress gehört zum Softwarepaket OpenOffice der Firma Sun und kann auf folgender Webseite kostenlos heruntergeladen werden: http://de.openoffice.org Grundeinstellungen

Mehr

Die Benutzeroberfläche von PDF Editor besteht aus den folgenden Bereichen:

Die Benutzeroberfläche von PDF Editor besteht aus den folgenden Bereichen: Bedienungsanleitung CAD-KAS PDF Editor 3.1 Die Benutzeroberfläche von PDF Editor besteht aus den folgenden Bereichen: Hauptmenu Werkzeuge zum Bearbeiten der Datei inblase2:=false; Einige Funktionen des

Mehr

Ute Kalff Windows7 www.utekalff.de. Zusammenfassung aus Windows-Hilfe

Ute Kalff Windows7 www.utekalff.de. Zusammenfassung aus Windows-Hilfe Zusammenfassung aus Windows-Hilfe Anmerkung: Peek, Shake und Desktophintergrund-Diashow sind nicht in Windows 7 Home Basic oder Windows 7 Starter enthalten. Öffnen Sie in der Systemsteuerung den Eintrag

Mehr

Einstellungen des Windows-Explorers

Einstellungen des Windows-Explorers Einstellungen des Windows-Explorers Die Ordnerstruktur des Explorers Der Explorer ist der Manager für die Verwaltung der Dateien auf dem Computer. Er wird mit Rechtsklick auf Start oder über Start Alle

Mehr

1.1.1 Präsentationsprogramm starten, beenden; Präsentation öffnen, schließen

1.1.1 Präsentationsprogramm starten, beenden; Präsentation öffnen, schließen 1 PROGRAMM VERWENDEN 1.1 Arbeiten mit dem Präsentationsprogramm Microsoft PowerPoint 2010 ist der offizielle Name des Präsentationsprogramms von Microsoft. In der vorliegenden Lernunterlage wird das Programm

Mehr

Kurzanleitung Zeichnungsmodul ACD Chemsketch 11.0 Freeware

Kurzanleitung Zeichnungsmodul ACD Chemsketch 11.0 Freeware U. Schütz Seite 1 von 7 Kurzanleitung Zeichnungsmodul ACD Chemsketch 11.0 Freeware Draw Durch Anklicken der Schaltfläche Draw wechselt das Programm in den Zeichnungsmodus. Optionen Show Grid Raster anzeigen

Mehr

SMART Notebook 14 Kurzanleitung

SMART Notebook 14 Kurzanleitung SMART Notebook 14 Kurzanleitung Starten Überblick über die Benutzeroberfläche Starten Sie die Notebook-Software entweder über das Symbol in der Menüleiste, über die schwebende Werkzeugleiste an der linken

Mehr

CompuMaus Computerschule Brühl Grundlagen Windows 7

CompuMaus Computerschule Brühl Grundlagen Windows 7 Inhalt Desktop-Oberfläche... 1 Eigene Dokumente, Computer... 1 Papierkorb... 1 Netzwerkumgebung... 2 Taskleiste... 3 Programme starten: Das Startmenü... 4 Zwischen geöffneten Fenstern umschalten... 4 Zwischen

Mehr

Grundschulung. Smart Board

Grundschulung. Smart Board Grundschulung Smart Board Themen: Handhabung Smart Board Kalibrierung Handhabung (Stiftablage. schwebende Werkzeugleiste) Einführung in die Notebook Software Übersicht Werkzeuge 1 Handhabung Smartboard

Mehr

Fotos in einer Diashow bei PPT

Fotos in einer Diashow bei PPT Fotos in einer Diashow bei PPT Drei mögliche Verfahren, mit Bildern eine PPT-Präsentation aufzuwerten, möchte ich Ihnen vorstellen. Verfahren A Fotoalbum Schritt 1: Öffnen Sie eine leere Folie in PPT Schritt

Mehr

Vektorgrafik. OpenOffice Draw

Vektorgrafik. OpenOffice Draw PHBern Abteilung Sekundarstufe I Studienfach Informatik OpenOffice Draw Vektorgrafik Inhalt 1. Einleitung... 1 2. Symbolleisten und Werkzeuge... 1 3. Objekte zeichnen... 2 4. Objekte markieren, verschieben,

Mehr

Beate Oehrlein. Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7

Beate Oehrlein. Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7 Beate Oehrlein Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7 Die Taskleiste enthält alle offenen Fenster. Hier kann man durch anklicken von einem geöffneten Fenster in das andere wechseln. In diese Leiste

Mehr

Das Ohr Anleitung zum Erstellen von Flipcharts zum Thema OHR (Grundschule)

Das Ohr Anleitung zum Erstellen von Flipcharts zum Thema OHR (Grundschule) Das Ohr Anleitung zum Erstellen von Flipcharts zum Thema OHR (Grundschule) 1. Hinweise 2. Vorüberlegungen Bevor Sie eine Seite für den Unterricht erstellen, sollten Sie sich vorher Gedanken machen, welchen

Mehr

Smartboard: Kurzanleitung

Smartboard: Kurzanleitung Smartboard: Kurzanleitung Smartboard-Zubehör Ein-/ Ausschalten des Smartboards Falls das Smartboard nicht korrekt auf Berührungen reagiert, können Sie es über die Fadenkreuz-Taste neu kalibrieren. Folgen

Mehr

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze Cmsbox Kurzanleitung Cmsbox Kurzanleitung Das Wichtigste in Kürze Die Benutzeroberfläche der cmsbox ist nahtlos in die Webseite integriert. Elemente wie Texte, Links oder Bilder werden direkt an Ort und

Mehr

2.1 Desktop und Symbole

2.1 Desktop und Symbole 2 2.1 Desktop und Symbole Ein Großteil der Computerbedienung erfolgt über GUI 14 die grafische Benutzeroberfläche. Darunter versteht man die Technologie, wonach die Befehle an einen Computer nicht über

Mehr

7 WICHTIGES. 7.1 Menüband

7 WICHTIGES. 7.1 Menüband Wichtiges Excel effektiv 7 WICHTIGES 7.1 Menüband Am oberen Rand des Excel - Fensters ist eine breite Leiste mit vielen Symbolen, aber auch weiteren Elementen zur Programmsteuerung. Datei Schaltfläche

Mehr

Übersichtlichkeit im Dokumentenmanagement

Übersichtlichkeit im Dokumentenmanagement Übersichtlichkeit im Dokumentenmanagement Workshop Software GmbH Siemensstr. 21 47533 Kleve 02821 / 731 20 02821 / 731 299 www.workshop-software.de Verfasser: SK info@workshop-software.de Datum: 02/2012

Mehr

Erstellen von Bildschirmpräsentationen mit Powerpoint 2003

Erstellen von Bildschirmpräsentationen mit Powerpoint 2003 Erstellen von Bildschirmpräsentationen mit Powerpoint 2003 Vorgang 1. PowerPoint öffnen 2. Titel eingeben 3. Neue Folie erstellen 4. Folie gestalten 4.1 Objekte einfügen Befehle Doppelklick auf Programmsymbol

Mehr

OrthoWin ShapeDesigner Software-Anleitung

OrthoWin ShapeDesigner Software-Anleitung OrthoWin ShapeDesigner Software-Anleitung Inhalt ORTHEMA Seite 1 1 Einleitung...3 2 Menüsteuerung...3 3 Hauptfenster...4 4 Datei Menü...5 4.1 Neu und Öffnen...5 4.2 Speichern und Speichern unter...5 4.3

Mehr

Word öffnen und speichern

Word öffnen und speichern Word öffnen und speichern 1. Öffne das Programm "Word" mit Klick auf das Symbol in der Taskleiste. 2. Schreibe den Titel deiner Wortliste auf und drücke auf die Enter-Taste. 3. Klicke auf "Speichern".

Mehr

Digital Ausschneiden und Markieren

Digital Ausschneiden und Markieren it23 screencutter it23 Screencutter ist das ideale PC-Tool für die Recherche, Sammlung und Markierung von Bildschirminhalten. Bildausschnitte komfortabel für andere Anwendungen (z.b. Word Microsoft) vorbereiten

Mehr

GeODin Newsletter: Januar 2012

GeODin Newsletter: Januar 2012 Beyond Geology 25: Ein neues Eingabegitter macht die Datenerfassung- und pflege mit den Proben-, Ausbau- und Sondierungseditoren viel übersichtlicher. Außerdem ein wichtiger Update-Hinweis! Eingabegitter

Mehr

Mit Windows beginnen. Windows 7. Die neue Benutzeroberfläche (seit 2009) Windows 7 - Grundlagen 1

Mit Windows beginnen. Windows 7. Die neue Benutzeroberfläche (seit 2009) Windows 7 - Grundlagen 1 1 Mit Windows beginnen Windows 7 Die neue Benutzeroberfläche (seit 2009) Windows 7 - Grundlagen 1 1 Mit Windows beginnen Sicheres Kennwort Zufällige Zeichenfolge Mindestens 8 Zeichen, jedes zusätzliche

Mehr

1 PROGRAMM VERWENDEN. 1.1 Erste Schritte in der Textverarbeitung. 1.1.1 Textverarbeitungsprogramm starten, beenden; Dokument öffnen, schließen

1 PROGRAMM VERWENDEN. 1.1 Erste Schritte in der Textverarbeitung. 1.1.1 Textverarbeitungsprogramm starten, beenden; Dokument öffnen, schließen MS Word 2013 Einführung Programm verwenden 1 PROGRAMM VERWENDEN Microsoft Word 2013 ist der offizielle Name des Textverarbeitungsprogramms von Microsoft. In der vorliegenden Lernunterlage wird das Programm

Mehr

Erste Schritte mit Elvis 3 ein Beispielprojekt

Erste Schritte mit Elvis 3 ein Beispielprojekt Erste Schritte mit Elvis 3 ein Beispielprojekt Um Sie mit Elvis 3 vertraut zu machen möchten wir mit Ihnen mit diesem Kapitel ein Beispielprojekt vom ersten Aufruf von Elvis 3 bis zum Testlauf aufbauen.

Mehr

Präsentationsvorlage Abschlussveranstaltung Stern des Sports in Silber

Präsentationsvorlage Abschlussveranstaltung Stern des Sports in Silber Präsentationsvorlage Abschlussveranstaltung Stern des Sports in Silber Anleitung zur Erstellung für MS Office 2013 Um Ihnen die Umsetzung der Abschlussveranstaltung so einfach wie möglich, zeitgleich aber

Mehr

MAPS.ME. Benutzerhandbuch! support@maps.me

MAPS.ME. Benutzerhandbuch! support@maps.me MAPS.ME Benutzerhandbuch! support@maps.me Hauptbildschirm Geolokalisierung Menü Suche Lesezeichen Wie kann ich die Karten herunterladen? Zoomen Sie an den Standort heran, bis die Nachricht «Land herunterladen»

Mehr

Arbeiten mit dem SMART Board

Arbeiten mit dem SMART Board Arbeiten mit dem SMART Board Anschalten des Geräts / Grundlegendes zur Benutzung Bevor Sie das SMART-Board anschalten stecken Sie bitte den VGA Stecker, den USB Stecker sowie bei Bedarf den Audio Stecker

Mehr

Windows. Martina MÜLLER. Monika WEGERER. Zusammengestellt von. Überarbeitet von

Windows. Martina MÜLLER. Monika WEGERER. Zusammengestellt von. Überarbeitet von Windows Zusammengestellt von Martina MÜLLER Überarbeitet von Monika WEGERER April 2002 Windows Starten von Windows Wenn das System entsprechend installiert ist, erscheint Windows automatisch. (Kennwort)

Mehr

1. DIE HÄUFIGSTEN SHORTCUTS VON WINDOWS

1. DIE HÄUFIGSTEN SHORTCUTS VON WINDOWS 1. DIE HÄUFIGSTEN SHORTCUTS VON WINDOWS Shortcuts mit der Windows-Taste: [Windows-Taste] = Startmenü öffnen [Windows-Taste] + [e] = "Explorer" starten [Windows-Taste] + [r] = "Ausführen..." starten [Windows-Taste]

Mehr

SMART PODIUM EINFÜHRUNG FÜR LEHRENDE

SMART PODIUM EINFÜHRUNG FÜR LEHRENDE SMART PODIUM EINFÜHRUNG FÜR LEHRENDE Dezernat 6 Abteilung 4 Stand: 27.06.2014 1. EINLEITUNG Das SMART Podium unterstützt Sie bei der Durchführung Ihrer Lehrveranstaltungen. Mit Hilfe des SMART Podiums

Mehr

Herzlich willkommen zum Kurs "MS Word 2003 Professional"

Herzlich willkommen zum Kurs MS Word 2003 Professional Herzlich willkommen zum Kurs "MS Word 2003 Professional" 5 Grafiken Word besitzt viele Möglichkeiten, eigene Zeichnungen zu erstellen sowie Bilder aus anderen Programmen zu importieren und zu bearbeiten.

Mehr

Schneller und einfacher arbeiten mit Zoner Photo Studio 13

Schneller und einfacher arbeiten mit Zoner Photo Studio 13 Schneller und einfacher arbeiten mit Zoner Photo Studio 13 Die neue Programmversion Zoner Photo Studio 13 bietet sowohl viele neue als auch überarbeitete Funktionen. Lassen Sie uns gemeinsam einen Blick

Mehr

Einführung Medieninformatik. Einführung in Adobe Audition

Einführung Medieninformatik. Einführung in Adobe Audition Einführung in Adobe Audition Adobe Audition ist die Soundbearbeitungs-Software in der Adobe Suite. Es stellt alle gängigen Funktionen zur Zusammenstellung eines Audiotracks bereit und wird vom Lehrstuhl

Mehr

Schooltas. by Hueber

Schooltas. by Hueber by Hueber Inhalt Was ist Schooltas? 3 Wie arbeitet Schooltas? 3 Richte Sie Ihren Account ein 3 Fügen Sie Bücher hinzu 5 Öffnen Sie Ihre Bücher 6 Texte und Zeichnungen 8 Persönliches Notizbuch 9 Fügen Sie

Mehr

ALT+TAB: Zwischen geöffneten Programmen wechseln. Windows-Logo+L: Computer sperren (ohne STRG+ALT+ENTF zu drücken)

ALT+TAB: Zwischen geöffneten Programmen wechseln. Windows-Logo+L: Computer sperren (ohne STRG+ALT+ENTF zu drücken) Tastenkombinationen für das Windows-System F1: Hilfe STRG+ESC: Öffnen Menü Start ALT+TAB: Zwischen geöffneten Programmen wechseln ALT+F4: Programm beenden UMSCHALT+ENTF: Objekt dauerhaft löschen Windows-Logo+L:

Mehr

Ein + vor dem Ordnernamen zeigt an, dass der Ordner weitere Unterordner enthält. Diese lassen sich mit einem Klick (linke Maustaste) anzeigen.

Ein + vor dem Ordnernamen zeigt an, dass der Ordner weitere Unterordner enthält. Diese lassen sich mit einem Klick (linke Maustaste) anzeigen. Ordner erstellen, Bilder ordnen Um neue Ordner zu erstellen und Bilddateien zu ordnen, bietet es sich an, sich zunächst die Hierarchie der bereits vorhandenen Ordner anzuschauen. Mit einem Klick auf Ordner

Mehr

2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7

2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7 2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7 p Start-Bildschirm Nach dem Einschalten des PC meldet er sich nach kurzer Zeit (je nach Prozessor) mit dem folgenden Bildschirm (Desktop): Der Desktop enthält u. a.

Mehr

Nützliche Tasten in WORD 2010

Nützliche Tasten in WORD 2010 Nützliche Tasten in WORD 2010 A L L G E M E I N E B E F E H L E + Neues Dokument + Datei öffnen + Aktuelle Datei schließen (mit Speichern-Abfrage) + Word schließen (mit Speichern-Abfrage) + Speichern Speichern

Mehr

http://www.fluiddraw.de

http://www.fluiddraw.de http://www.fluiddraw.de Installationsvarianten Netzwerkistallation Fluiddraw V5 Aufgrund zusätzlicher Sicherheitskonzepte für aktuelle Windows-Anwendungen ist das direkte Ausführen von Programmen über

Mehr

UMGANG MIT MICROSOFT WORD ~DER EINSTIEG~

UMGANG MIT MICROSOFT WORD ~DER EINSTIEG~ UMGANG MIT MICROSOFT WORD ~DER EINSTIEG~ INHALT Inhalt... 1 1. Titelblatt... 1 1.1 Inhalt... 1 1.2 Gestaltung... 2 1.3 Kopf-und Fußzeile... 3 2. Seitenlayout... 4 2.1 Typografie... 4 2.2 Seitenränder...

Mehr

3. auf Symbol klicken. 2010 erstellt von Erika Völkel

3. auf Symbol klicken. 2010 erstellt von Erika Völkel Ein Tastendruck (oder Klick) und der Bildschirm (oder das Fenster) wird ausgedruckt oder abgespeichert. 1. Download (Freeware) im Internet: www.chip.de eingeben 2. bei Suche: hardcopy eingeben 3. auf Symbol

Mehr

12. Dokumente Speichern und Drucken

12. Dokumente Speichern und Drucken 12. Dokumente Speichern und Drucken 12.1 Überblick Wie oft sollte man sein Dokument speichern? Nachdem Sie ein Word Dokument erstellt oder bearbeitet haben, sollten Sie es immer speichern. Sie sollten

Mehr

Schnell-Anleitung für Dozenten zur Benutzung des Smartboards in PC 72

Schnell-Anleitung für Dozenten zur Benutzung des Smartboards in PC 72 Schnell-Anleitung für Dozenten zur Benutzung des Smartboards in PC 72 1. Grundsätzlich gilt: Bei Fragen hilft der Administrator gerne weiter! Bitte NIE mit einem Folienstift/Permanent-Marker auf das Smartboard

Mehr

Adobe Reader XI. Kurzanleitung

Adobe Reader XI. Kurzanleitung AT.010, Version 1.0 17.06.2013 Kurzanleitung Adobe Reader XI Der Adobe Reader ist eines der am häufigsten eingesetzten Werkzeuge zum Lesen und Drucken von PDF-Dateien. Das Programm beherrscht aber auch

Mehr

Kurzreferenz. SMART Notebook Software Version 10 für Windows -Betriebssysteme

Kurzreferenz. SMART Notebook Software Version 10 für Windows -Betriebssysteme Kurzreferenz SMART Notebook Software Version 10 für Windows -Betriebssysteme Weitere Tipps & Tricks zu SMART Lösungen finden Sie bei YouTube unter http://de.youtube.com/smarttechgermany Erfahrungen und

Mehr

Sie können Texte ansprechender gestalten, indem Sie diese mit Bildern auflockern.

Sie können Texte ansprechender gestalten, indem Sie diese mit Bildern auflockern. Gestaltung Word 2007 effektiv 4 GESTALTUNG Sie können Texte ansprechender gestalten, indem Sie diese mit Bildern auflockern. 4.1 Fotos Im Register Einfügen, Gruppe Illustrationen, öffnen Sie mit der Schaltfläche

Mehr

Ein Word-Dokument anlegen

Ein Word-Dokument anlegen 34 Word 2013 Schritt für Schritt erklärt Ein Word-Dokument anlegen evor Sie einen Text in Word erzeugen können, müssen Sie zunächst einmal ein neues Dokument anlegen. Die nwendung stellt zu diesem Zweck

Mehr

10. Die Programmoberfläche

10. Die Programmoberfläche DIE PROGRAMMOBERFLÄCHE 10. Die Programmoberfläche Menüband 10.1. Mit dem Menüband arbeiten Die Benutzeroberfläche von Office 2010 wurde gegenüber der Version 2003 komplett neu gestaltet. Anstelle von Menüzeile

Mehr

Schulung ist Vertrauenssache! TEAM MIZEROVSKY

Schulung ist Vertrauenssache! TEAM MIZEROVSKY Schulung ist Vertrauenssache! TEAM MIZEROVSKY In 10 Schritten die Grundlagen begreifen Harald Mizerovsky Inhalt ECDL Modul 2 Betriebssystem Windows 7... 2 Nach dem Start von Windows sehen Sie folgendes

Mehr

Willkommen bei Foxit Mobile PDF

Willkommen bei Foxit Mobile PDF Willkommen bei Foxit Mobile PDF Anleitung: Verschiedene Ansichten... 2 Dateiverwaltungswerkzeuge... 3 Ö ffentliche Cloud-Dienste... 4 Anzeigen und Werkzeuge... 5 Anmerkungswerkzeuge... 7 Signatur... 9

Mehr

Textverarbeitungsprogramm WORD

Textverarbeitungsprogramm WORD Textverarbeitungsprogramm WORD Es gibt verschiedene Textverarbeitungsprogramme, z. B. von Microsoft, von IBM, von Star und anderen Softwareherstellern, die alle mehr oder weniger dieselben Funktionen anbieten!

Mehr

Das Windows-Dateien-System Seite 1 von 10 Arbeiten mit USB-Stick oder CD und dem Windows-Explorer

Das Windows-Dateien-System Seite 1 von 10 Arbeiten mit USB-Stick oder CD und dem Windows-Explorer Das Windows-Dateien-System Seite 1 von 10 Arbeiten mit USB-Stick oder CD und dem Windows-Explorer Nach Einstecken des USB-Sticks in den USB-Anschluss oder Einlegen der CD in das CD-Rom-Laufwerk erschein

Mehr

easy Sports-Graphics 6 bedienen

easy Sports-Graphics 6 bedienen 1 Handbuch für easy Sports-Graphics 6, easy Sports-Software easy Sports-Graphics 6 bedienen Inhalt Das neue easy Sports-Graphics 6... 3 Ein komplett neues Programm... 3 Bildausschnitt wählen ähnlich wie

Mehr

Wir lernen PowerPoint - Grundkurs - Präsentation

Wir lernen PowerPoint - Grundkurs - Präsentation Inhalt der Anleitung Seite 1. Einführung: Was ist PowerPoint? 2 2. Eine einfache Präsentation erstellen 3 a) Layout 3 b) Weitere Seiten einfügen 3 c) Grafik einfügen 4 d) Speichern als ppt-datei 5 e) Seiten-Hintergrund

Mehr

1.4. Zusätzliche Bildschirmelemente nutzen

1.4. Zusätzliche Bildschirmelemente nutzen DIE ARBEITSUMGEBUNG VON POWERPOINT Siehe Lektion 9.2, Notizen drucken Notizenseite Notizen, die Sie während der Erstellung der Präsentation in den Notizenbereich eingegeben haben können Sie zusammen mit

Mehr

1. Beschreiben Sie stichwortartig die Elemente des Desktops: ...

1. Beschreiben Sie stichwortartig die Elemente des Desktops: ... Fragenkatalog Windows XP 201 Desktop 1. Beschreiben Sie stichwortartig die Elemente des Desktops: 2. Wie öffnen Sie eine am Desktop markierte Anwendung? Mit der Schaltfläche Öffnen unten rechts Über das

Mehr

Login. Login: Excel für Aufsteiger. Passwort: Voraussetzungen. Unterlagen, Literatur. xx = Platznummer 2-stellig

Login. Login: Excel für Aufsteiger. Passwort: Voraussetzungen. Unterlagen, Literatur. xx = Platznummer 2-stellig Login Excel für Aufsteiger Login: xx = Platznummer 2-stellig Voraussetzungen: Grundkenntnisse in Windows Grundkenntnisse in Excel oder Teilnahme am Excel Kurs für Einsteiger Passwort: - RHRK Schulung -

Mehr

Arbeiten mit XnView. E:\Schmitt\Fortbildung XnView\Arbeiten mit XnView.doc

Arbeiten mit XnView. E:\Schmitt\Fortbildung XnView\Arbeiten mit XnView.doc Arbeiten mit XnView 1. Grundlagen 1.1 Installation 1.2 Starten 2. Arbeiten mit XnView 2.1 Die verschiedenen Modi 2.1.1 Der Bilderauswahl-Modus 2.1.2 Der Bearbeitungs-Modus 2.2 Menüpunkte im Überblick 3.

Mehr

PowerPoint. Professionelle Vortragsgestaltung mit Bild, Video und Animation

PowerPoint. Professionelle Vortragsgestaltung mit Bild, Video und Animation PowerPoint Professionelle Vortragsgestaltung mit Bild, Video und Animation Agenda Grundlagen Tipps und Tricks im Umgang mit PPT Grafik, Video und Ton Perfekt präsentieren Handout und weitere Informationen

Mehr

Microsoft Windows 7 Tastenkombinationen

Microsoft Windows 7 Tastenkombinationen Hochschulrechenzentrum Justus-Liebig-Universität Gießen Microsoft Windows 7 en en in Windows 7 Seite 1 von 20 Inhaltsverzeichnis Vorbemerkung... 2 en für die erleichtertere Bedienung... 2 Allgemeine en...

Mehr

Grundschulung. ActivInspire

Grundschulung. ActivInspire Grundschulung ActivInspire Themen: Handhabung Active Board Handhabung des Activpen (Stift) Start mit dem ActivInspire Dashboard Übersicht über ActivInspire Die Werkzeugleiste Erstellen und Verwalten von

Mehr

aus WB Wiki; freien Wissensdatenbank rund ums Thema Computer

aus WB Wiki; freien Wissensdatenbank rund ums Thema Computer Windows 7 Shortcuts aus WB Wiki; freien Wissensdatenbank rund ums Thema Computer Neue und alte Shortcuts für Windows 7. Diese funktionieren meist mit der Windows-Taste bzw. Windows-Logo + Buchstabe, es

Mehr

Datalogging. convisopro (conviso) Auswertesoftware für solarthermische Anlagen. Prozeda DataLogging

Datalogging. convisopro (conviso) Auswertesoftware für solarthermische Anlagen. Prozeda DataLogging Datalogging convisopro (conviso) Auswertesoftware für solarthermische Anlagen Prozeda DataLogging Inhalt 1 Einsatzgebiet / Merkmale 3 1.1 Einsatzgebiet 3 1.2 Merkmale 3 2 Systemvoraussetzungen 3 3 Programm

Mehr

TYPO3 Redaktoren-Handbuch

TYPO3 Redaktoren-Handbuch TYPO3 Redaktoren-Handbuch Kontakt & Support: rdv interactive ag Arbonerstrasse 6 9300 Wittenbach Tel. 071 / 577 55 55 www.rdvi.ch Seite 1 von 38 Login http://213.196.148.40/typo3 Username: siehe Liste

Mehr

Datei für Übersetzung vorbereiten

Datei für Übersetzung vorbereiten Der Easytrans24.com-Ratgeber Datei für Übersetzung vorbereiten In diesem Abschnitt erklären wir Ihnen, wie Sie die gängigsten Dateien optimal für Ihre Übersetzung vorbereiten können. PDF-Dateien (.pdf)

Mehr

Windows 7. Der Desktop und seine Elemente. Der Desktop

Windows 7. Der Desktop und seine Elemente. Der Desktop Windows 7 Der Desktop und seine Elemente Der Desktop Nach der erfolgten Anmeldung an den Computer wird der DESKTOP angezeigt Der Desktop ist mit einem Schreibtisch zu vergleichen auf welchem Dokumente

Mehr

Workshop - Vistenkarten mit OpenOffice

Workshop - Vistenkarten mit OpenOffice Visitenkarten mit OpenOffice http://lfs.at.vu/lfs Seite 1 Workshop - Vistenkarten mit OpenOffice 1.) Programm Zeichnung von OpenOffice starten. 2.) Mit einem rechten Maustastenklick auf das leere Zeichenblatt

Mehr

CamScanner. Allgemeine Einstellungen. Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen

CamScanner. Allgemeine Einstellungen. Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen CamScanner Allgemeine Einstellungen Backup und die Hilfe. Startet man die App CamScanner, kommt man zur Startseite. Hier sieht man die eigenen Dateien (in diesem Fall 5 Stück), die bereits mit der App

Mehr

ActivInspire Studio Basis-Schulung

ActivInspire Studio Basis-Schulung ActivInspire Studio Basis-Schulung Präsentieren und Lehren mit dem Activboard Der Activpen Der Activpen ist wie ein normaler Stift zu halten. Beim Schreiben kann die Hand auf dem Board aufgelegt werden.

Mehr

ECDL / ICDL Textverarbeitung

ECDL / ICDL Textverarbeitung ECDL / ICDL Textverarbeitung DLGI Dienstleistungsgesellschaft für Informatik Am Bonner Bogen 6 53227 Bonn Tel.: 0228-688-448-0 Fax: 0228-688-448-99 E-Mail: info@dlgi.de, URL: www.dlgi.de In Zweifelsfällen

Mehr

Dingsda - Bedienungsanleitung unter Windows

Dingsda - Bedienungsanleitung unter Windows Dingsda - Bedienungsanleitung unter Windows Benötigte Software Um die Dateien von Dingsda zu öffnen und zu bearbeiten, benötigen Sie ein Textverarbeitungsprogramm, das doc- oder rtf-dateien lesen kann

Mehr

Kurzanleitung imovie 10

Kurzanleitung imovie 10 Kurzanleitung imovie 0 Aufnahmen importieren Wenn imovie geöffnet ist und eine Kamera angeschlossen wird, öffnet sich automatisch das Importfenster und die Clips werden angezeigt.. Kameras: Alle verfügbaren

Mehr

ACDSee 2009 Tutorials: Importien von Fotos mit dem Fenster "Importieren von"

ACDSee 2009 Tutorials: Importien von Fotos mit dem Fenster Importieren von Dieses Tutorial führt Sie Schritt für Schritt durch den Prozess des Imporierens von Fotos von Ihrer Kamera auf Ihren Computer mit der leistungsstarken "Importieren von"-funktion von ACDSee. von" bietet

Mehr

Videos importieren und bearbeiten

Videos importieren und bearbeiten Videos importieren und bearbeiten Macromedia Flash MX 2004 und Macromedia Flash MX Professional 2004 enthalten einen Videoimportassistenten mit Bearbeitungsfunktionen. Der Assistent ermöglicht die Steuerung

Mehr

@HERZOvision.de. Kurzanleitung WebClient. v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de

@HERZOvision.de. Kurzanleitung WebClient. v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de @HERZOvision.de Kurzanleitung WebClient v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 E-Mails direkt im Browser bearbeiten... 3 Einführung in den WebClient

Mehr

Dateiverwaltung mit dem Datei-Explorer

Dateiverwaltung mit dem Datei-Explorer Dateiverwaltung mit dem Datei-Explorer Hinweis: Die Beschreibungen für die Aktionen mit Dateien gelten jeweils für Ordner analog. Die Symbolleiste für den Schnellzugriff Sie können Aktionen wie Umbenennen,

Mehr

imovie09 - erweiterter Videoschnitt

imovie09 - erweiterter Videoschnitt imovie09 - erweiterter Videoschnitt imovie bietet eine Reihe von Möglichkeiten, den zunächst grob zusammengesetzten Film weiter zu bearbeiten. Bildgenauer Schnitt, Farbanpassungen, separater Schnitt von

Mehr

Inhalt Informationen zu Foxit PhantomPDF Advanced Editor... 3 Erste Schritte... 4

Inhalt Informationen zu Foxit PhantomPDF Advanced Editor... 3 Erste Schritte... 4 1 Inhalt Informationen zu Foxit PhantomPDF Advanced Editor... 3 Erste Schritte... 4 Advanced Editor installieren... 4 Advanced Editor aktivieren... 4 Advanced Editor deinstallieren... 4 Seiten verwenden...

Mehr

Windows 7 Grundlagen

Windows 7 Grundlagen Sabine Spieß, Konrad Stulle 1. Ausgabe, Oktober 2009 Windows 7 Grundlagen W7 I Windows 7 - Grundlagen Zu diesem Buch...5 Erste Schritte mit Windows 1 Mit Windows beginnen...6 1.1 Das Betriebssystem...

Mehr

Buchbonus: Eingabehilfe für Autoren:

Buchbonus: Eingabehilfe für Autoren: 3 4 5 6 7 1 2 8 9 10 11 12 Buchbonus: Eingabehilfe für Autoren: Ein wichtiger Hinweis vorab: Bitte denken Sie an die korrekten Quellenangaben, wenn Sie fremdes Material verwenden oder zitieren! Eine Kurzform

Mehr

Handbuch AP Backoffice

Handbuch AP Backoffice Handbuch AP Backoffice Verfasser: AP marketing Tony Steinmann Bahnhofstrasse 13 6130 Willisau Alle Rechte vorbehalten. Willisau, 24. August 2005 Handbuch unter www.ap-backoffice.ch/handbuch_ap-backoffice.pdf

Mehr

Benutzerhandbuch. Erste Schritte mit dem EVISION5 Webpresenter Manager Ein Produkt der PROLAN Datensysteme GmbH

Benutzerhandbuch. Erste Schritte mit dem EVISION5 Webpresenter Manager Ein Produkt der PROLAN Datensysteme GmbH Benutzerhandbuch Erste Schritte mit dem EVISION5 Webpresenter Manager Ein Produkt der PROLAN Datensysteme GmbH PROLAN Datensysteme GmbH; Wilhelmstr. 138; 10963 Berlin Email: pwp@prolan.de Telefon: 030

Mehr

2 GRUNDLEGENDE PROGRAMMBEDIENUNG

2 GRUNDLEGENDE PROGRAMMBEDIENUNG In diesem Kapitel erfahren Sie, wie das Textverarbeitungsprogramm Microsoft Word 2007 gestartet wird, wie Sie bestehende Dokumente öffnen und schließen oder Dokumente neu erstellen können. Es wird erläutert,

Mehr

Imagic IMS Client und Office 2007-Zusammenarbeit

Imagic IMS Client und Office 2007-Zusammenarbeit Imagic IMS Client und Office 2007-Zusammenarbeit Das Programm Imagic ims Client v ist zu finden über: Start -> Alle Programme -> Imagic ims Client v anklicken. Im Ordner Office 2007 v finden Sie PowerPoint

Mehr

Coach s Eye. BASPO 2532 Magglingen Bundesamt für Sport BASPO

Coach s Eye. BASPO 2532 Magglingen Bundesamt für Sport BASPO Coach s Eye HD Videoaufnahme Zeitlupe Bild neben Bild YouTube Dropbox Speichern Community ios CHF ; Android gratis, In-App-Käufe und Android Infos: www.coachseye.com 0 Optionen erscheinen durch Drücken

Mehr

Startansicht... 1 Menüleiste... 2 Persönliche Einstellungen... 2 Queueansicht... 3 Suche... 5 Shortcuts... 5

Startansicht... 1 Menüleiste... 2 Persönliche Einstellungen... 2 Queueansicht... 3 Suche... 5 Shortcuts... 5 Inhalt Startansicht... 1 Menüleiste... 2 Persönliche Einstellungen... 2 Queueansicht... 3 Suche... 5 Shortcuts... 5 Ab dem Wintersemester 20112/2013 wird OTRS Version 2 durch Version 3 abgelöst und für

Mehr

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Den Explorer kennenlernen... 1 Die Elemente des Desktop... 1 Symbole... 1 Papierkorb... 1 Taskleiste... 2 Welche Aufgaben hat die Taskleiste?... 2 Die Bereiche

Mehr

5 (c) Elmar Weigel. 2.2 Das Betriebssystem Windows XP. Quick - Soft

5 (c) Elmar Weigel. 2.2 Das Betriebssystem Windows XP. Quick - Soft 2.2 Das Betriebssystem Windows XP 5 (c) Elmar Weigel p Der Start-Bildschirm Nach dem PC-Start meldet sich das Betriebssystem mit einem hellgrauen Desktop oder mit einem Bild als Hintergrund und - am unteren

Mehr

Bildbearbeitung mit GIMP: Erste Schritte Eine kurze Anleitung optimiert für Version 2.6.10

Bildbearbeitung mit GIMP: Erste Schritte Eine kurze Anleitung optimiert für Version 2.6.10 Bildbearbeitung mit GIMP: Erste Schritte Eine kurze Anleitung optimiert für Version 2.6.10 Nando Stöcklin, PHBern, Institut für Medienbildung, www.phbern.ch 1 Einleitung Einfache Bildbearbeitungen wie

Mehr