Liebe Leserin, lieber Leser. Wir informieren Sie im Newsletter vom 6. April 2010 über:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Liebe Leserin, lieber Leser. Wir informieren Sie im Newsletter vom 6. April 2010 über:"

Transkript

1 Liebe Leserin, lieber Leser Wir informieren Sie im Newsletter vom 6. April 2010 über: asut Extraweb Diese Woche neu: Verbandsadministration bei Swiss Olympic SuisseID: Käufer erhalten einen Unterstützungsbeitrag von 65 Franken SBB und T-Systems arbeiten auch in Zukunft zusammen Ericsson erhält Grossauftrag von Bharti Airtel in Indien Schloter setzt sich bei Fastweb ans Steuer connectis AG verstärkt Kundenbetreuung Orange Austria erneuert den Managed Services-Vertrag mit Alcatel-Lucent Gartner positioniert Avaya als Leader im weltweiten Markt für Contact Center- Infrastruktur Cablecom senkt Preise seiner Fiber-Power-Angebote Die SBB macht Iris Dellsperger zur Leiterin IT-Unternehmensentwicklung GGA Maur bietet sein Digitalangebot auf Meilener Glasfasernetz an Swiss IT Leadership Forum und Förderverein IT Verband Schweiz unter dem Dach von ICTswitzerland SWICO: Konsumentenschützer befürworten Urheberrechtsabgaben Weko erwägt Auflagen zur Orange-Sunrise Fusion Wilmaa.com wurde neuer Master of Swiss Web 2010 asut Veranstaltungen 21. Member Apéro, 7. April Ordentliche Generalversammlung asut, 7. Mai asut Seminar, 10. Juni 2010 Veranstaltungen CNO-Partner simsa lädt ein zur Lancierung der SuisseID asut Extraweb Diese Woche neu: Verbandsadministration bei Swiss Olympic Diese Fallstudie zeigt, wie es Swiss Olympic trotz komplexer Verbandsadministration mit dem auf ihre speziellen Bedürfnisse zugeschnittenen Customer-Relationship- Management-System (CRM-System) evidence der Glaux Soft AG gelingt, im Schweizer Sport die vielfältigen Anforderungen aller Anspruchsgruppen zu erfüllen. SuisseID: Käufer erhalten einen Unterstützungsbeitrag von 65 Franken Ab Mai 2010 ist die «SuisseID», die unter der Federführung des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO) lanciert wird, als USB-Stick oder Chipkarte für jedermann erhältlich. Der Bund subventioniert 65 Franken des Kaufpreises. Auch geeignete Pionierprojekte von Anbietern werden mit einer Anschubfinanzierung unterstützt. Bereits 47 Firmen und Institutionen haben sich beworben, um als erste den Zugriff auf ihre Web-Applikationen mit der «SuisseID» zu sichern. (SECO) SBB und T-Systems arbeiten auch in Zukunft zusammen Die SBB setzt weiterhin auf die strategische Partnerschaft mit T-Systems und nimmt die Vertragsoption einer vorzeitigen Kündigung nicht in Anspruch. Die bestehenden Verträge

2 über IT-Leistungen aus dem Jahr 2005 wurden überarbeitet und laufen neu bis Ende 2015, gewisse Teilleistungen haben eine Laufzeit bis «Wir setzen auf Kontinuität, wenn Preis und Qualität unserer Lieferanten stimmen», so Peter Kummer, neuer Leiter der SBB Informatik. «Wir nehmen daher unsere Kündigungsoption nicht wahr.» Der neue Kontrakt sieht neben den bisherigen Leistungen ein Service-Credit-Modell vor, das neu die Bedeutung der Anwendungen für die SBB stärker berücksichtigt und somit mehr Business-Nähe schafft. «Wir freuen uns sehr darüber, dass die SBB uns weiterhin ihr Vertrauen schenkt und auf unser internationales Liefernetz setzt. Das zeigt uns, dass unser Engagement, unsere Innovationskraft und unser Servicebewusstsein geschätzt werden», so René Mulder, Director Corporate Customers und Mitglied der Geschäftsleitung bei T-Systems in der Schweiz wurde T-Systems von den SBB in einem Ausschreibeverfahren mindestens fünf Jahre mit dem Betrieb und Support der zentralen IT-Dienste bei der SBB betraut. Seit mehr als zehn Jahren nimmt die SBB mittlerweile Infrastrukturdienstleistungen von T-Systems in Anspruch. Folgen Sie uns auf Twitter: T-Systems: Barbara Melzl Tel.: Weitere Informationen für Journalisten: SBB Schweizerische Bundesbahnen SBB Konzernbereich Kommunikation Medien Hochschulstrasse Bern 65 Tel. +41 (0) Fax +41 (0) (SBB/T-Systems) Ericsson erhält Grossauftrag von Bharti Airtel in Indien Durch die Unterzeichnung eines Vertrages zum Netzausbau im Wert von 1,3 Milliarden US-Dollar haben der Netzbetreiber Bharti Airtel und Ericsson ihre strategische Partnerschaft weiter gestärkt. Damit geniessen Airtel-Kunden künftig eine verbesserte Sprachqualität und schnellere Datendienste. Durch die Vereinbarung wird Airtel in die Lage versetzt, ein konvergentes Netz anzubieten und die Netzversorgung im ländlichen Indien zu erweitern. Im Rahmen dieser Vereinbarung wird Ericsson sein branchenweit führendes Angebot an energieeffizienten 2G/2.5G-Basisstationen, ein Kernnetz für leistungs- und paketvermittelten Verkehr, Richtfunklösungen und Intelligente Netz-Funktionalitäten (IN) liefern. Zusätzlich wird Ericsson dafür sorgen, dass das Kern- und Übertragungsnetz von Bharti Airtel für den 3G-Mobilfunk vorbereitet wird. Dies wird eine spätere 3G- Markteinführung beschleunigen. Die Netzaufrüstung umfasst innovative Technologien zur Verbesserung der Sprachqualität, eine Erhöhung der Kapazität pro Basisstation, die Einführung von Evolved EDGE sowie weitere neue Dienste. Ericsson ist seit 15 Jahren Geschäftspartner von Airtel und heute der grösste Telekommunikationsausrüster des Unternehmens. WEITERE INFORMATIONEN FÜR REDAKTIONEN: Die komplette Pressemitteilung (engl.) finden Sie unter: (Ericsson)

3 Schloter setzt sich bei Fastweb ans Steuer Die Swisscom umgeht eine Zwangsverwaltung ihrer italienischen Tochter Fastweb durch den Staat. Fastweb-Chef Parisi ist von seinem Posten abgetreten und hat interimistisch an Swisscom-Chef Carsten Schloter übergeben. Parisi selbst hatte den vorübergehenden Rücktritt vorgeschlagen, teilte Swisscom am Karfreitagabend mit. Schloter übernimmt die Leitung interimistisch bis zur Klärung von Parisis Rolle im Rahmen der laufenden Untersuchung wegen Steuerbetrugs und Geldwäscherei. Der vom Verwaltungsrat beschlossene Wechsel in der Leitung basiert auf Gesprächen mit der Staatsanwaltschaft. Diese zog daraufhin ihren Antrag auf eine Zwangsverwaltung des Unternehmens zurück. Aufgaben innerhalb der Swisscom: Parisi legte seine Funktionen per 1. April nieder und übernimmt andere Aufgaben innerhalb des Swisscom-Konzerns. Mit ihm zusammen traten drei weitere Manager vorübergehend zurück. Fastweb-Verwaltungsratspräsident Schloter wird ad interim auch Geschäftsleiter. Daneben nimmt Fastweb für das laufende Verfahren Rückstellungen von 70 Millionen Euro vor. Dadurch weist die Tochter für 2010 einen Verlust von 34 Millionen Euro aus. Zuvor hatte Fastweb noch einen Gewinn von 36 Millionen Euro gemeldet. Die Swisscom-Konzernrechnung für 2009 wird nicht angepasst. Swisscom verbucht die Rückstellung im ersten Quartal 2010 als Aufwand. Das belastet das Betriebsergebnis (Ebitda) im laufenden Jahr mit rund 100 Millionen Franken. Vertrauen von Swisscom: Der bis zur Klärung des Vorwürfe zurückgetretene Fastweb- Chef Stefano Parisi hat das «volle Vertrauen» des Mutterkonzerns Swisscom, wie dieser am Karfreitagabend mitteilte. Die am 23. Februar erhobenen Vorwürfe hätten sich in der Zwischenzeit nicht erhärtet. Gegen die italienische Swisscom-Tochter Fastweb läuft ein Verfahren wegen eines vermuteten grossangelegten Mehrwertsteuerbetrugs. Ihr Gründer Silvio Scaglia, der zuletzt als Non-Executive Director im Konzern tätig war, trat am Montag zurück. Neben den personellen Konsequenzen zur Abwendung der Zwangsverwaltung durch die Behörden gliedert Fastweb das Wiederverkaufsgeschäft in eine neu gegründete Firma, die Fastweb Wholesale, aus. Deren Leitung übernimmt Fastweb-Finanzchef Peter Burmeister zusätzlich zu seiner Funktion. Die Verkaufssparte steuert 14 Prozent zum Fastweb-Umsatz bei. Fastweb und die Telecom Italia-Tochter Sparkle stehen im Zentrum von Ermittlungen wegen Mehrwertsteuerbetrugs und Geldwäscherei. Dabei sollen zwischen 2003 und 2006 mit fiktiven Käufen und Verkäufen von internationalen Telekom-Dienstleistungen knapp 2 Milliarden Euro in Rechnung gestellt worden sein. Damit sei der Fiskus um 365 Millionen Euro betrogen worden. Im Jahr 2007 verkauft: Die italienische Justiz ermittelt mittlerweile gegen 80 Personen, gegen 56 Personen wurde Haftbefehl erlassen. Darunter befindet sich auch Scaglia, der 2007 das Mailänder Unternehmen an die Swisscom verkauft hatte. (NZZ) connectis AG verstärkt Kundenbetreuung connectis AG investiert in die Kundenbetreuung und stellt zusätzliche Mitarbeiter im Account Management ein. Mit diesem Schritt baut connectis die Kapazitäten in der persönlichen Betreuung ihrer Kunden aus und stärkt seine Stellung als grösster unabhängiger Systemintegrator in der Schweiz. connectis bietet seinen Kunden individuelle, massgeschneiderte Lösungen aus einer Hand im Bereich Sprach-, Daten und Videokommunikation, ergänzt mit umfassenden Services wie Security oder Managed Services. Um den vielfältigen und immer komplexer werdenden Anforderungen der Kunden gerecht zu werden, ohne deren Betreuung zu vernachlässigen, verfolgt connectis das Prinzip des One-Face-to-the-Customer.

4 Fundiertes Know-how, organisatorisches Geschick und die Fähigkeit, sich in die Lage des Kunden zu versetzen, sind massgebliche Stärken der connectis Anspechpartner. Dazu gehört auch ein hohes Mass an Kundenorientierung und Verbindlichkeit sowie eine gesunde Portion Pragmatismus. Die Dienstleistung steht klar im Vordergrund. Vorerst werden in Zürich zwei, in Bern ein und in Lausanne/Genf zwei neue Kundenbetreuer Ihre Arbeit aufnehmen. Mit der klaren One-Face-Strategie adressiert connectis namhafte Kunden im Schweizer Markt. In Kundengesprächen wurde deutlich, dass diese Entwicklung begrüsst wird. «Unsere Kundenbetreuer kennen ihre Kunden und sind mit den Bedürfnissen und Vorgängen vertraut. Durch die One-Face-Strategie wird der Kunde spürbar entlastet. Dies wirkt sich positiv auf die Kundenbeziehung aus und die Fokussierung auf die wichtigen Aspekte gelingt nachhaltig.», erklärt Alexandre Cudré-Mauroux, Mitglied der Geschäftsleitung bei connectis AG. Kontakt connectis AG: Marketing Communication Freiburgstrasse Bern Tel. +41 (0) Fax +41 (0) (connectis) Orange Austria erneuert den Managed Services-Vertrag mit Alcatel-Lucent Alcatel-Lucent (Euronext Paris und NYSE: ALU) gab die Erneuerung seines bestehenden Managed Services-Vertrags mit dem österreichischen Mobilfunkbetreiber Orange bekannt. Der Vertrag hat eine Laufzeit von drei Jahren mit einer Option für eine Verlängerung auf fünf Jahre und wird am 1. Januar 2011 in Kraft treten. Der erneuerte Managed Services-Vertrag stärkt Alcatel-Lucents Engagement als langjähriger Partner, um Orange in Österreich dabei zu unterstützen, die anspruchsvollen Netz- und Anwendungsanforderungen von heute zu erfüllen. Die Dienstleistungen in diesem Vertrag umfassen Management, Betrieb und Wartung des gesamten herstellerübergreifenden mobilen Netzwerks von Orange, das 2,19 Mio. Teilnehmer versorgt, durch Alcatel-Lucent. Mit dem Management seiner Netzaktivitäten durch Alcatel-Lucent ist Orange in der Lage, sich auf sein Kerngeschäft zu konzentrieren, seine Betriebskosten zu senken und eine höhere Netzwerkqualität sicherzustellen. Diese Partnerschaft sichert auch die Entwicklung und schnelle Einführung neuer nutzerorientierter Dienstleistungen und Lösungen. Unser Ziel ist es, unseren Kunden weiterhin ein zuverlässiges Netzwerk mit hohen Standards zur Verfügung zu stellen. Gleichzeitig ist es wichtig, dass wir in einem höchst wettbewerbsintensiven Markt kostengünstig sind, erklärt Elmar Grasser, CTO von Orange Austria. Alcatel-Lucent ist seit vielen Jahren ein kompetenter Partner bei Betrieb und Wartung des Netzes. Gemeinsam werden wir eine kontinuierlich steigende Qualität garantieren. Alcatel-Lucent bietet Orange seine Erfahrung aus der Einführung, dem Betrieb, der Wartung und der Erweiterung von über 90 Netzen, die weltweit über 220 Mio. Teilnehmer versorgen. Durch die Übernahme des Betriebs und der Wartung des Netzes hilft Alcatel- Lucent Orange, seine Ressourcen auf das zu konzentrieren, was für sie am wichtigsten ist: Ihre Kunden, sagt Harald Himmer, Leiter des Alcatel-Lucent-Geschäftes in Österreich. Diese Erneuerung demonstriert unsere Entschlossenheit, unsere Fähigkeiten bei den Managed Services weiter auszubauen und uns als strategischer Partner unserer

5 Kunden zu positionieren. Orange ist eines der grössten Telekommunikationsunternehmen der Welt, das sich bei Netzbetrieb, Netzintegration, herstellerübergreifender Wartung, Netzwerk-Outsourcing, Anwendungsintegration und IP-Netzwerktransformation auf Alcatel-Lucent verlässt. Weitere Kunden von Alcatel-Lucent sind u. a. AT&T, Vivacom, Bharti Airtel und BT Global Services. Alcatel-Lucent Pressekontakte in der Schweiz Bianca Rühle Head of External Communications Alcatel-Lucent Schweiz AG, 8055 Zürich T: E: (Alcatel-Lucent) Gartner positioniert Avaya als Leader im weltweiten Markt für Contact Center- Infrastruktur Avaya, ein Anbieter von Lösungen für die Geschäftskommunikation, gehört laut eines aktuellen Magic Quadrants des Marktforschungsunternehmens Gartner weltweit zu den führenden Marktteilnehmern im Bereich Contact Center-Infrastruktur. [1] In dem jährlichen Report wurde Avaya aufgrund von ihrer Ability to Execute und ihrer Completeness of Vision als führend im Bereich Contact Center-Infrastruktur eingestuft. Unter Contact Center-Infrastruktur versteht Gartner Produkte (Ausstattung, Software und Services), die für grundlegende Telefoniefunktionen im Call Center und Multichannel- Kommunikation im Contact Center nötig sind. Diese Infrastruktur kommt in Kunden- und Mitarbeiter-Service Centern ebenso zum Einsatz wie bei Inbound- und Outbound- Telemarketing-Services, Helpdesks, behördlichen Anlaufstellen und anderen strukturierten Kommunikationsangeboten. Avaya Aura bietet SIP-basierte Kommunikationsservices, die den Einsatz von Unified Communications- und Contact Center-Lösungen an vernetzten Endpunkten unabhängig von der zugrundeliegenden Infrastruktur ermöglichen. Der Gartner Magic Quadrant- Report zeigt, dass die Mehrheit der Lösungen auf Internet-Standards wie dem Transmission Control Protocol (TCP)/Internet Protocol (IP) für Telefonie und dem Session Initiation Protocol (SIP) basiert. SIP ermöglicht es, Standorte schneller mit einem zentralen System zu verbinden und schafft eine skalierbare Anwendungsplattform. Gartner geht in seinem Bericht näher auf die strategische Bedeutung von SIP ein: SIP hat das Potenzial, andere Kommunikationsanwendungen wie beispielsweise Präsenzanzeigen oder Konferenzen problemlos zu integrieren. Dies wird Contact Centern die Kommunikation und Zusammenarbeit mit externen Experten erleichtern und ihnen helfen, die Technologie enger in ihre Unified Communications (UC)-Strategie einzubinden. Unsere Strategie für Contact Center besteht darin, Kontext-basierte Services in die Avaya Aura SIP-Architektur zu integrieren, sagt Frank Pieper, Geschäftsführer und Leiter Geschäftsbereich Grosskunden bei Avaya in Deutschland. Dadurch lässt sich der Kommunikationsprozess effizienter gestalten, die Kundenzufriedenheit steigern und das Kostenaufkommen senken. Gartners Magic Quadrant Contact Center-Infrastruktur, weltweit finden Sie online unter folgendem Link: Weitere Informationen zu den Magic Quadrant-Berichten von Gartner erhalten Sie unter: [1] Gartner, Inc. "Magic Quadrant for Contact Center Infrastructure, Worldwide" von Drew Kraus et al, 22. Februar 2010.

6 Über The Magic Quadrant von Gartner: The Magic Quadrant wurde 2010 von Gartner urheberrechtlich geschützt und kann nur mit der Erlaubnis von Gartner verwendet werden. The Magic Quadrant ist eine grafische Darstellung eines bestimmten Marktes. Er gibt die Ansichten von Gartner wieder und ist eine für einen bestimmten Zeitpunkt und für einen spezifischen Zeitraum geltende Marktanalyse. Die Studie vergleicht Anbieter anhand von Gartner definierten Marktkriterien. Die Platzierung von Anbietern in einem Magic Quadrant basiert auf einem komplexen Zusammenspiel unterschiedlicher Faktoren. Gartner empfiehlt Unternehmen nicht, sich ausschliesslich für Anbieter im Leader -Quadrant zu entscheiden. The Magic Quadrant versteht sich als Analyse-Tool und sollte nicht als Handlungsanleitung verstanden werden. Gartner übernimmt keinerlei Garantie für die Verwendbarkeit dieser Ergebnisse. Kontakt Agentur : Ortrud Wenzel / Claudia Garhammer Tel.: +49 (0) Kontakt Avaya Schweiz : Axel Menning Tel.: +41 (0) (Avaya) Cablecom senkt Preise seiner Fiber-Power-Angebote Cablecom erhöht ab heute die Geschwindigkeit seiner Fiber-Power-Einstiegsangebote und senkt gleichzeitig die Preise. Kunden des Fiber Power Internet 20 erhalten ab heute den Dienst jetzt für monatlich 50 Franken, heisst es auf Cablecom.ch. Ab Ende Mai zahlt der Kunde für die Dienste "Fiber Power Internet 50" nur noch 60 Franken und für "Fiber Power Internet 100" 85 Franken. Laut Cablecom ist das Angebot "Fiber Power Internet 20" für alle Haushalte im Cablecom-Netz verfügbar. Die anderen Fiber-Power Abos sind aufgrund geografischer Einschränkungen noch nicht schweizweit erhältlich. Gleichzeitig mit der Vermarktung des neuen Fiber-Power-Angebots beginnt Cablecom den Wechsel seiner Corporate Identity und präsentiert sich neben dem bekannten Logo neu auch mit dem UPC-Logo. Artikel weiterempfehlen Die SBB macht Iris Dellsperger zur Leiterin IT-Unternehmensentwicklung Die SBB Konzernleitung hat Iris Dellsperger per 1. Juni zur Leiterin Informatik Unternehmensentwicklung ernannt. Dellsperger stiess im Mai 2005 zur der SBB und leitet seit Februar 2008 den Bereich Informatik Account Management. In dieser Funktion verantwortet sie die Betreuung aller SBB Divisionen und führt das IT-Projektportfolio mit einem jährlichen Volumen von 180 Millionen Franken. Bevor Iris Dellsperger zur SBB wechselte, war sie als Head of System Solutions für die technischen IT-Serviceleistungen der Sarna Verwaltungs AG in Sarnen verantwortlich. Iris Dellsperger studierte an der Ingenieurschule Lausanne und machte den Abschluss als Ingenieur HTL der Grafischen Industrie. In diesem Jahr hat sie das Executive Master of Business Engineering an der Universität St. Gallen abgeschlossen. Artikel weiterempfehlen GGA Maur bietet sein Digitalangebot auf Meilener Glasfasernetz an

7 Das Kommunikationsunternehmen GGA Maur bietet künftig seine digitalen TV-, Telefonund Internetdienste auf dem Meilener Glasfasernetz an. Gemeinsam mit der Energie und Wasser Meilen (EWM) AG führte die GGA Maur ein Pilotprojekt durch, bei dem 30 Testkunden digitale Dienstleistungen über das Glasfasernetz beziehen konnten. Das Projekt soll nun in regulären Betrieb übergeführt werden. Das Glasfasernetz der EWM AG ist als Open Access Netz konzipiert und erlaubt die Teilnahme weiterer interessierter Anbieter. Artikel weiterempfehlen Swiss IT Leadership Forum und Förderverein IT Verband Schweiz unter dem Dach von ICTswitzerland Der Informatik- und Telekommunikations-Dachverband ICTswitzerland stärkt seine Position als einziges Sprachrohr des Schweizer ICT-Sektors. Nach der Swico traten neu auch Swiss IT Leadership Forum sowie der Förderverein IT Verband Schweiz dem Dachverband bei. Zudem wurde an der Delegiertenversammlung die Stiftung IT Berufsbildung Schweiz gegründet, an deren Finanzierung die Credit Suisse massgeblich beteiligt ist. Erweitert wurde auch der Vorstand von ICTSwitzerland und Nationalrat Ruedi Noser wurde zum Präsidenten gewählt. Thomas C. Flatt (CEO Abraxas Informatik AG / Präsident SwissICT) wurde zum Vizepräsidenten ernannt. Die weiteren Vorstandsmitglieder sind: Stefan Arn (UBS AG), Abraham Bernstein (Universität Zürich), Ernst Biedermann (Securitas Gruppe / asut), Walter Gander (ETH Forschung), Christian Gasser (ELCA Informatique SA), Andreas Hugi (Furrer.Hugi&Partner AG), Andreas Kaelin (Verein ICTBerufsbildung Schweiz / Swiss IT Leadership Forum), Andreas Knöpfli (Sun Microsystems(Schweiz) AG / Präsident SWICO), Karl Landert (Credit Suisse / Swiss IT Leadership Forum), Thomas D. Meyer (Accenture / Förderverein IT Verband Schweiz), Hauke Stars (Hewlett-Packard (Schweiz) GmbH), Fritz Sutter (asut), Andrej Vckovski (Netcetera AG / Präsident simsa), Peter Waser (Microsoft Schweiz GmbH / Förderverein IT Verband Schweiz), Isabelle Welton (IBM Schweiz / Förderverein IT Verband Schweiz), Maia Wentland Forte (Université de Lausanne), Andreas S. Wetter (Orange Communications SA), François Wollner (ICT-SR). Artikel weiterempfehlen SWICO: Konsumentenschützer befürworten Urheberrechtsabgaben Mit falschen Behauptungen befürworten Konsumentenschützer neue Gebühren, so die heutige Pressemeldung der SWICO. Man könne nicht von einer Senkung der Urheberrechtsabgaben sprechen, da die Gebühr initial nicht existiert habe und von den Handyherstellern generell abgelehnt werde, heisst es dort weiter. Somit handele es sich bei einer Senkung von 80 auf 30 Rappen pro Gigabyte für Musik-Handys nicht um eine eigentliche Verbesserung. Es sei unverständlich, dass Konsumentenorganisationen wie Acsi, FRC, Kf und SKS mit blosser Effekt-Hascherei und Unwahrheit die Interessen ihrer Mitglieder aufzugeben bereit wären. Dies sei umso bedauerlicher, da am Ende der Konsument zu zahlen habe, so der SWICO. Über ungerechtfertigte Gebühren zeigte sich der SWICO schon gestern enttäuscht: Gemäss einem Entscheid der Eidgenössischen Schiedskommission soll der Gemeinsame Tarif 4e für Urheberrechtsabgaben auf Musikhandys bald in Kraft treten. Laut der SWICO sind Künstler aber bereits mit den Suisa-Gebühren ausreichend entschädigt. So kündigte der Verband an, mit seinen Mitgliedern über ein rechtliches Eingreifen gegen den Entscheid abzustimmen.

8 Artikel weiterempfehlen Weko erwägt Auflagen zur Orange-Sunrise Fusion Bis spätestens Ende April muss die Weko entschieden haben, unter welchen Bedingungen eine Fusion zwischen Orange und Sunrise zustande kommt. Vermutete man bisher eine problemlose Abwicklung, könnten sich dem Deal nun Auflagen in den Weg stellen. Laut der Handelszeitung wären zwei mögliche Auflagen denkbar: Nach der einen Variante müsse die neue Orange den Namen Sunrise und deren Tiefpreisangebote einige Zeit beibehalten. Die zweite Variante sieht vor, die neue Orange zur Weiterführung der Verträge mit Wiederverkäufern zu verpflichten. Hierzu zählen Cablecom, Aldi und Coop. Einzelne dieser Verträge stehen kurz vor dem Auslaufen. Über die möglichen Auflagen zeigte man sich bei den betroffenen Unternehmen nicht erfreut. Sunrise-Chef Christoph Brand sagte im Handelszeitungs-Interview: Ich kann mir keine sinnvolle Auflage vorstellen, die nicht letztendlich nur der Swisscom nützt. Artikel weiterempfehlen Wilmaa.com wurde neuer Master of Swiss Web 2010 Wilmaa.com hat sich an der 10. Ausführung der Best of Swiss Web Awards den Titel Master of Swiss Web 2010 geholt. Das webbasierte TV-Angebot wilmaa.com wurde vom Publikum zum Master gewählt. Daneben wurde die Website zur besten Schweizer Website seit es das Internet gibt erkoren. Auf Rang zwei landetet hier und auf Rang drei (onlinepc) asut Veranstaltungen 21. Member Apéro, 7. April 2010 Der nächste Member Apéro findet am 7. April 2010 statt. Datum: Mittwoch, 7. April 2010 Zeit: Uhr Ort: Siemens Visitor Center, Feldstrasse 1A, 6301 Zug Folgende asut-mitgliedfirmen stellen sich und ihre Produkte und Dienstleistungen vor: Siemens Schweiz AG KABLAN AG DATACOMNET AG 3M (Schweiz) AG Connect Com AG Hewlett-Packard (Schweiz) AG Nähere Angaben finden Sie unter: bcid=253&s=1 Sponsor

9 36. Ordentliche Generalversammlung asut Datum: Freitag, 7. Mai 2010 Zeit: ca Uhr inkl. Rundgang Ort : ECAL École Cantonale d Art de Lausanne, Avenue du Temple 5, 1020 Renens Referat: Prof. EPFL, Dr. H.C. Pierre Keller, Direktor ECAL Im Anschluss an die Generalversammlung findet eine Führung durch die ECAL statt. Nähere Angaben finden Sie unter: 36. asut Seminar, 10. Juni 2010 SWISS TELECOMMUNICATION SUMMIT THINK GLOBAL ACT LOCAL Swiss ICT Position in a Globalised World Auch dieses Jahr trifft sich die Telekomszene Schweiz am traditionellen asut-seminar im Kursaal Bern. Es ist wie jedes Jahr die kostengünstigste Gelegenheit für Sie, sich an einem einzigen Tag über die wichtigsten Trends zu informieren und mit Brancheninsidern zu diskutieren. Für Spannung ist gesorgt: Eröffnet wird das 36. asut-seminar durch Frau Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf, Vorsteherin des Eidgenössischen Justiz- und Polizei-departements. Das Spannungsfeld zwischen globaler und lokaler Dimension bildet den roten Faden durch das Seminar und mündet nach dem Referat des Keynote Speakers Jens Alder - im hochbesetzten Schluss-Podium. Reservieren Sie sich den 10. Juni 2010 und melden Sie sich heute schon an, um sich einen Platz an diesem Topevent zu sichern. Die Platzzahl ist beschränkt und das Programm attraktiv! Nutzen auch Sie die Chance. Der Weg nach Bern lohnt sich. Die asut freut sich auf Ihren Besuch! Datum: Donnerstag, 10. Juni 2010 Zeit: Uhr Ort : Kursaal Bern, Kornhausstrasse 3, 3000 Bern Nähere Angaben finden Sie unter: er.php?d=636&link_type=1&lan=1&cms=0& bcid=238&s=1 Veranstaltungen CNO-Partner simsa lädt ein zur Lancierung der SuisseID

10 Die SuisseID kommt. Ab Mai sind die vom Bund subventionierten Token für Bürger erhältlich, dem SECO liegen bereits mehr als 50 Bewerbungen für Pionierprojekte vor. Anbieter von Online-Diensten stehen nun vor der Frage, ob sie eine Authentifizierung mittels SuisseID implementieren sollen. An dieser simsa-veranstaltung erhalten Sie die Informationen dazu aus erster Hand. Nehmen Sie teil am um 16:15 Uhr, im Papiersaal im SihlCity Kalanderplatz 1, 8045 Zürich! Für Ihre Teilnahme melden Sie sich bitte bis am direkt bei der simsa an: simsa: swiss interactive media and software association Möchten Sie den Newsletter abbestellen, od. Ihre Nutzerdaten ändern? Eine kurze Nachricht genügt: Mit freundlichen Grüssen Marianne Stauffer asut Klösterlistutz Bern Tel Fax

Vor 25 Jahren wurde am Europäischen Kernforschungszentrum CERN in. veröffentlichte die erste Webseite. Nach wie vor gilt die Schweiz als

Vor 25 Jahren wurde am Europäischen Kernforschungszentrum CERN in. veröffentlichte die erste Webseite. Nach wie vor gilt die Schweiz als Pressemitteilung CeBIT 2016 (Montag, 14., bis Freitag, 18. März): 24. November 2015 CeBIT und Schweiz zwei Marktführer in Sachen Digitalisierung Vor 25 Jahren wurde am Europäischen Kernforschungszentrum

Mehr

High-End Software & Security Engineering

High-End Software & Security Engineering High-End Software & Security Engineering Portrait Schweizer Qualität für anspruchsvolle IT-Vorhaben AdNovum zählt zu den Schweizer Informatikunternehmen erster Wahl für anspruchsvolle IT-Vorhaben. Unsere

Mehr

Was früher galt. ist auch heute noch aktuell; aber nicht alles. Streamline: Damit Ihre IT & Kommunikationslösung auch künftig in guten Händen ist.

Was früher galt. ist auch heute noch aktuell; aber nicht alles. Streamline: Damit Ihre IT & Kommunikationslösung auch künftig in guten Händen ist. Was früher galt ist auch heute noch aktuell; aber nicht alles. Streamline: Damit Ihre IT & Kommunikationslösung auch künftig in guten Händen ist. Alphorn das war einmal. Heute verfügen wir über eine unglaubliche

Mehr

where IT drives business

where IT drives business where IT drives business Herzlich willkommen bei clavis IT Seit 2001 macht clavis IT einzigartige Unternehmen mit innovativer Technologie, Know-how und Kreativität noch erfolgreicher. Als leidenschaftliche

Mehr

Cisco Small Business Support Service Positioning and Messaging d3.9 7/23/10

Cisco Small Business Support Service Positioning and Messaging d3.9 7/23/10 Cisco Small Business Support Service Positioning and Messaging d3.9 7/23/10 Positionierung des Cisco Small Business Support Service für Entscheidungsträger kleiner und mittlerer Unternehmen, die auf Erfolg

Mehr

Sponsoring Opportunity 2015 Swiss Software Industry Survey

Sponsoring Opportunity 2015 Swiss Software Industry Survey Sponsoring Opportunity 2015 Swiss Software Industry Survey Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät Departement Betriebswirtschaftslehre Institut für Wirtschaftsinformatik Abteilung Information

Mehr

Nevis Sichere Web-Interaktion

Nevis Sichere Web-Interaktion Nevis Sichere Web-Interaktion Enterprise Security: Wachsende Gefahren und Anforderungen Moderne Unternehmen sehen sich immer neuen Gefahren durch Online- und In-House-Angriffe ausgesetzt. Gleichzeitig

Mehr

Personalvorsorge aus einer Hand. Die Dienstleistungen der Swisscanto Vorsorge AG

Personalvorsorge aus einer Hand. Die Dienstleistungen der Swisscanto Vorsorge AG Personalvorsorge aus einer Hand Die Dienstleistungen der Swisscanto Vorsorge AG Umfassende Vorsorgelösungen Swisscanto Vorsorge AG ist ein führender Anbieter von Dienstleistungen im Rahmen der beruflichen

Mehr

DST. 3V Partner - 3V Firmen Verkaufs-, Vermittlungs-, oder / und Vertriebspartner der DST Group GROUP

DST. 3V Partner - 3V Firmen Verkaufs-, Vermittlungs-, oder / und Vertriebspartner der DST Group GROUP 3V Partner - 3V Firmen Verkaufs-, Vermittlungs-, oder / und Vertriebspartner der DST Group 3V-Partner oder 3V-Firmen vermitteln uns neue Kunden-Kontakte und verdienen immer an diesen vermittelten Kunden-Aufträgen

Mehr

Eine auf Kundennähe, Transparenz und Innovation beruhende Vertrauensbeziehung zu unseren Kunden pflegen

Eine auf Kundennähe, Transparenz und Innovation beruhende Vertrauensbeziehung zu unseren Kunden pflegen Ein neuer Ansatz Die nachhaltige Entwicklung bei Losinger Marazzi widerspiegelt die Werte des Bouygues-Konzerns und zielt darauf ab, Leistung mit dem Respekt gegenüber den Menschen in Einklang zu bringen;

Mehr

Voice over IP Die modernste Art des Telefonierens

Voice over IP Die modernste Art des Telefonierens Voice over IP Die modernste Art des Telefonierens VoIP/IP-Lösungen von Aastra Neue Wege der Kommunikation Voice over IP (VoIP) eine neue Technologie revolutioniert die Geschäftstelefonie. Traditionelle

Mehr

Genossenschaft GGA Maur OTRS Business Solution Professional, OTRS::ITSM Modul

Genossenschaft GGA Maur OTRS Business Solution Professional, OTRS::ITSM Modul OTRS im Langzeiteinsatz - Neuinstallation der aktuellen Version schafft innovatives Servicegefühl für Kunden- und Reklamationsbetreuung. & Auf einen Blick Unternehmen OTRS-Lösung Tickets/Monat 1.800 OTRS-nutzende

Mehr

Auf sichere Weise Geschäftsvorteile für das Online-Geschäft schaffen

Auf sichere Weise Geschäftsvorteile für das Online-Geschäft schaffen Auf sichere Weise Geschäftsvorteile für das Online-Geschäft schaffen Wichtige Technologietrends Schutz der Daten (vor Diebstahl und fahrlässiger Gefährdung) ist für die Einhaltung von Vorschriften und

Mehr

Mediengespräch Swisscom IT Services. Zürich, 2. Dezember 2004

Mediengespräch Swisscom IT Services. Zürich, 2. Dezember 2004 Mediengespräch Swisscom IT Services Zürich, 2. Dezember 2004 Agenda Swisscom IT Services Die Herausforderung Outsourcing Der IT-Markt für Banken 2 Agenda Swisscom IT Services Die Herausforderung Outsourcing

Mehr

Frühstück zum Thema. Basel. Bern. Security und Mobile Device Management E-Mail in Unternehmen. 25. Oktober 2011 08:15-10:15 Uhr Hotel Victoria

Frühstück zum Thema. Basel. Bern. Security und Mobile Device Management E-Mail in Unternehmen. 25. Oktober 2011 08:15-10:15 Uhr Hotel Victoria Frühstück zum Thema Mobile Security und Mobile Device Management Secure E-Mail in Unternehmen Interoperabilität Mobile Security und Secure E-Mail In Zusammenarbeit mit Basel Bern 25. Oktober 2011 08:15-10:15

Mehr

30. OKTOBER 2013 PROGRAMM

30. OKTOBER 2013 PROGRAMM 30. OKTOBER 2013 PROGRAMM 2013 PROGRAMM Datum / Ort 30. Oktober 2013 / Folium (Sihlcity), Zürich 13.00 Türöffnung 13.30 Begrüssung Frank Lang, Managing Director Goldbach Interactive / Goldbach Mobile 13.35

Mehr

Planen und optimieren mit Weitsicht

Planen und optimieren mit Weitsicht Planen und optimieren mit Weitsicht Niederlassungen Hauptsitz Netlan IT-Solution AG Grubenstrasse 1 CH-3123 Belp Tel: +41 31 848 28 28 Geschäftsstelle Netlan IT-Solution AG Bireggstrasse 2 CH-6003 Luzern

Mehr

Portrait. Unsere Partner: Swisscom Enterprise Solutions AG Intentia Switzerland AG Datateam AG Vision Solutions Inc. IBM

Portrait. Unsere Partner: Swisscom Enterprise Solutions AG Intentia Switzerland AG Datateam AG Vision Solutions Inc. IBM Portrait Die Symotech AG entstand 2002 als unabhängiger IT-Dienstleister aus der Informatikabteilung der HIAG-Gruppe. Ein Schwergewicht der Dienstleistungen liegt im Betrieb und Support komplexer EDV-Anlagen

Mehr

ELCA Forum 2014 Sollten Sie Ihr kollaboratives Intranet in die Cloud bringen?

ELCA Forum 2014 Sollten Sie Ihr kollaboratives Intranet in die Cloud bringen? ELCA Forum 2014 Sollten Sie Ihr kollaboratives Intranet in die Cloud bringen? Dominique Hügli, Manager SharePoint & ECM Jean-Jacques Pittet, Senior Business Consultant September 2014 REFERENTEN Dominique

Mehr

PROFESSIONELLES TICKETING FÜR IHREN BUSINESS-EVENT EFFIZIENT VON DER REGISTRIERUNG BIS ZUM EINLASS

PROFESSIONELLES TICKETING FÜR IHREN BUSINESS-EVENT EFFIZIENT VON DER REGISTRIERUNG BIS ZUM EINLASS PROFESSIONELLES TICKETING FÜR IHREN BUSINESS-EVENT EFFIZIENT VON DER REGISTRIERUNG BIS ZUM EINLASS PROFESSIONELLES TICKETING Mit Ticketpark gestalten Sie den Anmeldeprozess für Ihren Business-Event einfach

Mehr

ADAM Forum 2015. Mittwoch, 10. Juni, Zürich. Persönliche Einladung zum Forum ADAM das Spital der Zukunft

ADAM Forum 2015. Mittwoch, 10. Juni, Zürich. Persönliche Einladung zum Forum ADAM das Spital der Zukunft ADAM Forum 2015 Mittwoch, 10. Juni, Zürich Persönliche Einladung zum Forum ADAM das Spital der Zukunft ADAM das Spital der Zukunft Geschätzte Freunde der Effizienz im Spitalwesen Gesundheitswesen ist eine

Mehr

Identity-Plattform für Versicherer wird an der Security-Zone vorgestellt

Identity-Plattform für Versicherer wird an der Security-Zone vorgestellt Identity-Plattform für Versicherer wird an der Security-Zone vorgestellt Versicherer und Krankenkassen profitieren dank der Plattform künftig von einem vereinfachten elektronischen Geschäftsverkehr Zürich,

Mehr

Contact Center. Wir haben einen guten Draht zu Menschen. Burda Direkt Services GmbH

Contact Center. Wir haben einen guten Draht zu Menschen. Burda Direkt Services GmbH Contact Center Burda Direkt Services GmbH Hubert-Burda-Platz 2 77652 Offenburg T. +49-781-84-6364 F. +49-781-84-6146 info@burdadirektservices.de www.burdadirektservices.de Wir sprechen Menschen an Durch

Mehr

Die richtige Strategie: EINE ENGE ZUSAMMENARBEIT. Mit einem zukunftsorientierten Partner Wettbewerbsvorteile sichern.

Die richtige Strategie: EINE ENGE ZUSAMMENARBEIT. Mit einem zukunftsorientierten Partner Wettbewerbsvorteile sichern. Die richtige Strategie: EINE ENGE ZUSAMMENARBEIT Mit einem zukunftsorientierten Partner Wettbewerbsvorteile sichern. DIE PARTNERSCHAFT MIT QSC Ihre Vorteile auf einen Blick: Sie erweitern Ihr Produkt-

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. Change Communications Award 2009 die Erstplatzierten und Gewinner des Fleggy

PRESSEMITTEILUNG. Change Communications Award 2009 die Erstplatzierten und Gewinner des Fleggy PRESSEMITTEILUNG Change Communications Award 2009 die Erstplatzierten und Gewinner des Fleggy Die Gewinner des renommierten Change Communications Award 2009 und somit je eines Fleggy (Flying Eggy ist die

Mehr

2d Consulting Services - Personalberatung. Account Manager/in. Networking, Unified Communications, Security

2d Consulting Services - Personalberatung. Account Manager/in. Networking, Unified Communications, Security 2d Consulting Services - Personalberatung Account Manager/in Networking, Unified Communications, Security April 2013 1 I. Unternehmen: Unser Klient wurde im Jahr 1981 gegründet und hat sich schnell zu

Mehr

Das epunkt Partnermodell

Das epunkt Partnermodell Das Partnermodell Internet Recruiting GmbH OK Platz 1a, 4020 Linz Österreich T.+43 (0)732 611 221-0 F.+43 (0)732 611 221-20 office@.com www..com Gerichtsstand: Linz FN: 210991g DVR: 4006973 UID: ATU60920427

Mehr

Der einfache Weg zu Ihrem erfolgreichen Event. Vertrauen Sie dem Marktführer für Business Events. Sparen Sie dabei auch noch Zeit und Ressourcen!

Der einfache Weg zu Ihrem erfolgreichen Event. Vertrauen Sie dem Marktführer für Business Events. Sparen Sie dabei auch noch Zeit und Ressourcen! Der einfache Weg zu Ihrem erfolgreichen Event Verkaufen Sie mehr Tickets, erhöhen Sie Ihre Reichweite und bieten Sie Ihren Teilnehmern einen ausgezeichneten Service mit unserer Event-Software amiando.

Mehr

Public Innovation. das buch vol. 4. (print, digital, online)

Public Innovation. das buch vol. 4. (print, digital, online) das buch vol. 4 (print, digital, online) Public Innovation Kontakt: Christian Walter, Managing Partner; cwa@swissmadesoftware.org; T +41 61 690 20 52 swiss made software das Thema Etwa 10 Milliarden Franken

Mehr

DER SWISS INNOVATION PARK BIEL EINE CHANCE

DER SWISS INNOVATION PARK BIEL EINE CHANCE MK SIP; 30. Mai 2013 Seite 1 MEDIENKONFERENZ SWISS INNOVATION PARK; Biel, 30. Mai 2013 DER SWISS INNOVATION PARK BIEL EINE CHANCE FÜR DEN KANTON UND DIE REGION Referat von Herrn Regierungspräsident Andreas

Mehr

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen.

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes einzelne Unternehmen ist einzigartig. Ob Gesundheitswesen oder Einzelhandel, Produktion oder Finanzwesen keine zwei Unternehmen

Mehr

Coresystems AG Erfolg durch Effizienz. www.coresystems.net

Coresystems AG Erfolg durch Effizienz. www.coresystems.net Coresystems AG Erfolg durch Effizienz www.coresystems.net Unsere Stärke Transformation des Kundendiensts Unsere Vision: Weltweit die führende Kundendienst-Cloud zu werden 2 Unser Angebot Mobilitätslösungen

Mehr

Bringt Ihre IT auf den Punkt.

Bringt Ihre IT auf den Punkt. Bringt Ihre IT auf den Punkt. Keep it simple, but smart Streamo IT-Consulting bietet Ihnen die Leistungen, das Wissen und die Möglichkeiten, die Sie für Ihre IT brauchen: auf hohem Niveau, mit kurzen

Mehr

der führende gruppenreiseanbieter

der führende gruppenreiseanbieter der führende gruppenreiseanbieter 2 Wer wir sind www.kuonigrouptravel.com der weltweit führende gruppenreiseanbieter Kuoni Group Travel Experts ist das Ergebnis einer Fusion zwischen zwei außergewöhnlich

Mehr

.. für Ihre Business-Lösung

.. für Ihre Business-Lösung .. für Ihre Business-Lösung Ist Ihre Informatik fit für die Zukunft? Flexibilität Das wirtschaftliche Umfeld ist stärker den je im Umbruch (z.b. Stichwort: Globalisierung). Daraus resultierenden Anforderungen,

Mehr

Hier ist Raum für Ihren Erfolg.

Hier ist Raum für Ihren Erfolg. WIR BRINGEN UNSEREN KUNDEN MEHR ALS LOGISTIK! Hier ist Raum für Ihren Erfolg. Unsere Kernkompetenz: ihre logistik! Zunehmender Wettbewerb, steigende Energiekosten sowie Nachfrageschwankungen stellen Unternehmen

Mehr

TERACOM eröffnet Anfang Dezember 2001 die Geschäftsstelle Düsseldorf.

TERACOM eröffnet Anfang Dezember 2001 die Geschäftsstelle Düsseldorf. Pressemitteilung Berlin, 03.12.2001 Eröffnung der Geschäftsstelle Düsseldorf TERACOM eröffnet Anfang Dezember 2001 die Geschäftsstelle Düsseldorf. Die umfangreichen Projekte der TERACOM bei Kunden im Raum

Mehr

DIE VERBINDUNG MIT DER ZUKUNFT

DIE VERBINDUNG MIT DER ZUKUNFT DIE VERBINDUNG MIT DER ZUKUNFT CSC ist ein weltweit agierendes Unternehmen für IT-Businesslösungen und Services der nächsten Generation. Als einer der führenden IT-Konzerne verstehen wir mit unseren erfahrenen

Mehr

Presseinformation. Deutschsprachiges Nearshoring. Partnerschaft zwischen Consist und EBS Romania. 15. September 2010 Unternehmensmeldung

Presseinformation. Deutschsprachiges Nearshoring. Partnerschaft zwischen Consist und EBS Romania. 15. September 2010 Unternehmensmeldung 15. September 2010 Unternehmensmeldung Partnerschaft zwischen Consist und EBS Romania Deutschsprachiges Nearshoring Pressereferentin: Das Kieler IT-Unternehmen Consist Software Solutions erweitert sein

Mehr

HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16

HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16 Fallstudie: Microsoft Deutschland GmbH IDC Multi-Client-Projekt HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16 Mit hybriden IT-Landschaften zur Digitalen Transformation? MICROSOFT DEUTSCHLAND GMBH Fallstudie: Telefónica

Mehr

Enterprise Agile @Fiducia. Sind Transitionsteams ein Mittel zur Optimierung des agilen Changes?

Enterprise Agile @Fiducia. Sind Transitionsteams ein Mittel zur Optimierung des agilen Changes? Enterprise Agile @Fiducia Sind Transitionsteams ein Mittel zur Optimierung des agilen Changes? Thomas Lang / Matthias Müller, München / Karlsruhe, 21.05.2015 Agenda 1 Vorstellung der Fiducia IT AG 2 Wo

Mehr

Checkliste 10 Tipps für eine erfolgreiche Kundenbindung

Checkliste 10 Tipps für eine erfolgreiche Kundenbindung Checkliste 10 Tipps für eine erfolgreiche Kundenbindung WiPeC - Experten für Vertrieb & Marketing 2.0 www.kundengewinnung-im-internet.com WiPeC-Checkliste 10 Tipps für eine erfolgreiche Kundenbindung Ein

Mehr

telecom services: mit uns bleiben sie im gespräch. Ihre Telekommunikation. Unser Know-how.

telecom services: mit uns bleiben sie im gespräch. Ihre Telekommunikation. Unser Know-how. telecom services: mit uns bleiben sie im gespräch. Ihre Telekommunikation. Unser Know-how. Früher war es einfach Sie hatten ein Telefon auf dem Schreibtisch und konnten jeden anrufen, der gerade auch an

Mehr

Roman Bochsler +41 (0)79 799 15 41

Roman Bochsler +41 (0)79 799 15 41 Persönliche Daten Nationalität: Schweizer Geboren am 17. Oktober 1965, in Winterthur Stellenantritt: per sofort möglich Berufliches Profil Marketing-Kommunikationsspezialist - diplomierter Marketingleiter

Mehr

Geschichte Vom Anbieter zur Marke für qualitative Dienste

Geschichte Vom Anbieter zur Marke für qualitative Dienste Das Unternehmen Geschichte Vom Anbieter zur Marke für qualitative Dienste 1998 gegründet blickt unser Unternehmen im Sommer 2005 auf eine nunmehr siebenjährige Entwicklung zurück, deren anfängliches Kerngeschäft

Mehr

Voice over IP Die modernste Art des Telefonierens

Voice over IP Die modernste Art des Telefonierens Voice over IP Die modernste Art des Telefonierens VoIP/IP-Lösungen von Aastra-DeTeWe Neue Wege der Kommunikation Voice over IP (VoIP) eine neue Technologie revolutioniert die Geschäftstelefonie. Traditionelle

Mehr

Online Intelligence Solutions. meinestadt.de

Online Intelligence Solutions. meinestadt.de Online Intelligence Solutions meinestadt.de Die Webanalyse und Business Intelligence- Abteilung von meinestadt schuf einen umfassenden Reportingprozess für das Unternehmen und entwickelte eine eigene Datenkultur.

Mehr

IT Service Management

IT Service Management IT Service IT Service : Seminarvortrag von Annegret Schnell im Rahmen der Lehrveranstaltung Netzmanagement SS 2003, Prof. Dr. Leischner, FH-Bonn-Rhein-Sieg Annegret Schnell Seminar Netzmanagement 1 Vortrag

Mehr

20. PROGRAMM CALLCENTERCIRCLE NOVEMBER

20. PROGRAMM CALLCENTERCIRCLE NOVEMBER 20. NOVEMBER 2014 PROGRAMM CALLCENTERCIRCLE 15:00 BIS 18:00 UHR HOTEL COURTYARD MARRIOTT TRABRENNSTRASSE 4. 1020 WIEN Infos / Anmeldung www.callcentercircle.at é KEY NOTE Beziehungen ohne Medienbrüche:

Mehr

Strategien und Konzepte des Facility Management Sourcing fmpro Fachtagung, 22.April 2015

Strategien und Konzepte des Facility Management Sourcing fmpro Fachtagung, 22.April 2015 Strategien und Konzepte des Facility Sourcing fmpro Fachtagung, 22.April 2015 Institut für Facility an der ZHAW Ronald Schlegel 1 Facility in erfolgreichen Unternehmen Erfolgreiche Unternehmen sind in

Mehr

7. Revisorenfrühstück Versicherungen

7. Revisorenfrühstück Versicherungen www.pwc.de/de/events 7. Revisorenfrühstück Versicherungen Business Breakfast 27. November 2013, Köln 28. November 2013, Frankfurt am Main 4. Dezember 2013, Hannover 5. Dezember 2013, Stuttgart 11. Dezember

Mehr

Ihre Möglichkeiten mit. mediakit

Ihre Möglichkeiten mit. mediakit Ihre Möglichkeiten mit mediakit WILLKOMMEN BEI BOATS.COM EUROPA Was ist boats.com? boats.com ist die größte internationale Suchmaschine für neue und gebrauchte Boote. Mit mehr als 350,000 von Herstellern,

Mehr

Power. Erfolg & Seite 1

Power. Erfolg & Seite 1 Mehr Power Erfolg & Seite 1 Vorwort TELSAMAX ist eine moderne Unternehmensberatung in der Nähe von Frankfurt am Main. Durch die Zusammenarbeit mit uns, nutzen Sie unsere Kernkompetenzen in den Bereichen

Mehr

Roche Diagnostics Service Oft sind es die kleinen Dinge, die Großes bewegen

Roche Diagnostics Service Oft sind es die kleinen Dinge, die Großes bewegen Roche Diagnostics Service Oft sind es die kleinen Dinge, die Großes bewegen 2 Was wir glauben Roche ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich der Diagnostik. Wir konzentrieren uns darauf, medizinisch

Mehr

ELCA Forum 2014 Paleo.ch Eine Online-Präsenz, die rockt

ELCA Forum 2014 Paleo.ch Eine Online-Präsenz, die rockt ELCA Forum 2014 Paleo.ch Eine Online-Präsenz, die rockt Rose-Line Werner, Senior Software & Usability Engineer Zürich, September 2014 DIGITAL SOLUTIONS @ ELCA System- Integration IT Business Consulting

Mehr

Gesellschaft für Intelligente Netze Nürnberg mbh

Gesellschaft für Intelligente Netze Nürnberg mbh Gesellschaft für Intelligente Netze Nürnberg mbh Dynamisch, Durchsetzungsfähig der Zukunft begegnen www.intelligente-netze-gmbh.de Die Gesellschaft für Intelligente Netze Nürnberg mbh hat es sich zum Ziel

Mehr

BTC NetWork Forum ECM 2010: Referenten

BTC NetWork Forum ECM 2010: Referenten Harald Ederer, BTC AG, Leitung WCMS/DMS Competence Center ECM/BPM Herr Ederer war nach seinem Studium als Diplom Kaufmann (FH Osnabrück) für verschiedene Unternehmen in Bremen und Oldenburg tätig, bevor

Mehr

Stahl und Industrieprodukte

Stahl und Industrieprodukte Stahl und Industrieprodukte Vorwort Die Emil Vögelin AG ist ein traditionelles Schweizer Familienunternehmen. 1932 von Emil Vögelin in Basel gegründet, entwickelte sich die Firma von einem kleinen Betrieb

Mehr

Markus E. Eberhard Head of Selfcare Swisscom AG. Service Portale Ziele, Trends & Herausforderungen

Markus E. Eberhard Head of Selfcare Swisscom AG. Service Portale Ziele, Trends & Herausforderungen Markus E. Eberhard Head of Selfcare Swisscom AG Service Portale Ziele, Trends & Herausforderungen GARIAO Fachveranstaltung Service Portale, 24.11.2011 Eckdaten Swisscom Konzern Nettoumsatz (in Mio. CHF)

Mehr

Ihre Business-Anwendungen in besten Händen Fujitsu Application Services

Ihre Business-Anwendungen in besten Händen Fujitsu Application Services Ihre Business-Anwendungen in besten Händen Fujitsu Application Services Worauf Sie sich verlassen können: Hochzuverlässigkeit. Qualitätssprünge. Effizienzsteigerung. Starten Sie jetzt. Jederzeit. Bei Ihnen

Mehr

Mehr Sicherheit für Ihre IT.

Mehr Sicherheit für Ihre IT. Mehr Sicherheit für Ihre IT. IT mit Herz und Verstand. Für Unternehmen mit Persönlichkeit. Hand aufs Herz: Arbeiten Sie nicht auch am liebsten mit einem Unternehmen zusammen, das Ihre Sprache spricht?

Mehr

Beste Verbindungen für gute Geschäfte!

Beste Verbindungen für gute Geschäfte! Beste Verbindungen für gute Geschäfte! Tune your Business Wettbewerbsvorteile sichern und Kosten sparen! Nicht erreichbar, bitte warten, besetzt! Verpassen Sie nicht den Anschluss! Telefonische Kundenbetreuung

Mehr

Mit dem richtigen Impuls kommen Sie weiter.

Mit dem richtigen Impuls kommen Sie weiter. Mit dem richtigen Impuls kommen Sie weiter. Editorial ERGO Direkt Versicherungen Guten Tag, die Bedeutung von Kooperationen als strategisches Instrument wächst zunehmend. Wir haben mit unseren Partnern

Mehr

Ihre Informationen in guten. Bedarfsgerechte Lösungen für Ihr Informationsmanagement

Ihre Informationen in guten. Bedarfsgerechte Lösungen für Ihr Informationsmanagement Ihre Informationen in guten Händen. Mit Sicherheit. 4444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444 Bedarfsgerechte Lösungen für Ihr Informationsmanagement

Mehr

Events brauchen Menschen. Events brauchen Begeisterung und Kreativität. Events brauchen Locations.

Events brauchen Menschen. Events brauchen Begeisterung und Kreativität. Events brauchen Locations. Events brauchen Menschen. Events brauchen Begeisterung und Kreativität. Events brauchen Locations. Für mich stehen in all den Jahren meiner Tätigkeit in der Eventbranche stets im Mittelpunkt: die Locations.

Mehr

Unternehmens-Philosophie

Unternehmens-Philosophie More than search. Unternehmens-Philosophie Online Marketing ist dynamisch. Märkte entwickeln sich extrem schnell. Damit Sie in diesem unübersichtlichen Markt den Überblick nicht verlieren und Ihr Online

Mehr

PerfectHair.ch-Shop. Medieninformation

PerfectHair.ch-Shop. Medieninformation Medieninformation PerfectHair.ch-Shop 1 Mediencommuniqué... 2 2 Facts & Figures PerfectHair.ch... 3 3 Die Köpfe hinter PerfectHair.ch... 4 4 Die Produkte bei PerfectHair.ch... 6 5 Bilder des ersten PerfectHair.ch-Shops...

Mehr

Forum Management. Referent: Gregor Preuschoff -1-

Forum Management. Referent: Gregor Preuschoff -1- Forum Management Social Media als Kundenbindung eine verpasste Chance? Referent: Gregor Preuschoff -1- Dieses #Neuland hat in den vergangenen 10 Jahren auch in Deutschland eine rasante Entwicklung hingelegt

Mehr

In guten Händen. Ihr Partner mit Freude an der Qualität

In guten Händen. Ihr Partner mit Freude an der Qualität In guten Händen Ihr Partner mit Freude an der Qualität Möchten Sie die gesamte IT-Verantwortung an einen Partner übertragen? Oder suchen Sie gezielte Unterstützung für einzelne IT-Projekte? Gerne sind

Mehr

INS Engineering & Consulting AG

INS Engineering & Consulting AG INS Engineering & Consulting AG INS Präsentation «Auslagerung von Dienstleistungen im KMU-Umfeld» 11. Juni 2015 Seite 0 Agenda Begrüssung & Vorstellung Was macht KMUs einzigartig? Was sind Gründe für eine

Mehr

Tieto Deutschland. Für Ihren Erfolg

Tieto Deutschland. Für Ihren Erfolg Tieto Deutschland Für Ihren Erfolg Tieto Deutschland Der Kunde steht im Mittelpunkt Tieto bietet Services für die Bereiche IT, R&D und Consulting. Mit 18.000 Experten gehören wir zu den größten IT Dienstleistern

Mehr

Unternehmensporträt. Herzlich willkommen! Unternehmensporträt Seite 1 von 12

Unternehmensporträt. Herzlich willkommen! Unternehmensporträt Seite 1 von 12 Unternehmensporträt Herzlich willkommen! Unternehmensporträt Seite 1 von 12 Agenda Zahlen und Fakten Ausrichtung Projekte Inbound Outbound Consulting Technology-Support Quality Konzern Kontakt Unternehmensporträt

Mehr

Herausforderungen 2013 der Marketingentscheider in B2B Unternehmen

Herausforderungen 2013 der Marketingentscheider in B2B Unternehmen Herausforderungen 2013 der Marketingentscheider in B2B Unternehmen Kurzbeschreibung Stärkere Kundenorientierung und sich daraus ergebender Innovationsdruck bei der Entwicklung kundenspezifischer Lösungen,

Mehr

Cyberlink eine Firma erfindet sich neu

Cyberlink eine Firma erfindet sich neu Cyberlink eine Firma erfindet sich neu 6. Prozessfux Tagung Innovation 9. Juni 2015, Thomas Knüsel, Head of Operation & Engineering 1 eine Firma erfindet sich neu 1995 2000 2005 2010 2015. 2 Innovation

Mehr

Ihr Partner für Outsourcing, Virtualisierung und Hochverfügbarkeit

Ihr Partner für Outsourcing, Virtualisierung und Hochverfügbarkeit Ihr Partner für Outsourcing, Virtualisierung und Hochverfügbarkeit Symotech AG Industriestrasse 38 CH-5314 Kleindöttingen Tel. +41 56 268 85 70 Fax +41 56 268 85 99 info@symotech.ch www.symotech.ch Im

Mehr

HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16

HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16 Fallstudie: IBM Deutschland GmbH IDC Multi-Client-Projekt HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16 Mit hybriden IT-Landschaften zur Digitalen Transformation? IBM DEUTSCHLAND GMBH Fallstudie: Panasonic Europe

Mehr

Mehr als Sie erwarten

Mehr als Sie erwarten Mehr als Sie erwarten Dipl.-Kfm. Michael Bernhardt Geschäftsführer B.i.TEAM Gesellschaft für Softwareberatung mbh BBO Datentechnik GmbH Aus Visionen werden Lösungen B.i.TEAM und BBO bieten Ihnen spezifische

Mehr

Schweizerische Post «E-Commerce ein neues Geschäftsmodell für die Post»

Schweizerische Post «E-Commerce ein neues Geschäftsmodell für die Post» Schweizerische Post «E-Commerce ein neues Geschäftsmodell für die Post» Donnerstag, 3. April 2014 Generalversammlung SMG : 14.00 15.00 Uhr Best Practice Meeting : 15.00 18.15 Uhr «Wissen teilen und nutzen»

Mehr

Begeisterung hat viele Formen. Aber nur einen Namen. customer services. Kundenbegeisterung ist unser Business.

Begeisterung hat viele Formen. Aber nur einen Namen. customer services. Kundenbegeisterung ist unser Business. Begeisterung hat viele Formen. Aber nur einen Namen. customer services Kundenbegeisterung ist unser Business. Eine Beratung, ein Engagement, ein Wissen. Eine Servicequalität, die begeistert. Wenn Wünsche

Mehr

Antriebstechnik \ Antriebsautomatisierung \ Systemintegration \ Services. Technisches Büro / Service Competence Center. Würzburg

Antriebstechnik \ Antriebsautomatisierung \ Systemintegration \ Services. Technisches Büro / Service Competence Center. Würzburg Antriebstechnik \ Antriebsautomatisierung \ Systemintegration \ s Technisches Büro / Competence Center Würzburg 2 SEW-EURODRIVE Driving the world SEW-EURODRIVE-Antriebstechnik hält die Welt in Bewegung.

Mehr

Webrepublic AG. Einreichung Digital Marketer of the Year 2015. Zürich, Oktober 2015

Webrepublic AG. Einreichung Digital Marketer of the Year 2015. Zürich, Oktober 2015 Webrepublic AG Einreichung Digital Marketer of the Year 2015 Zürich, Oktober 2015 1 Wer wir sind Unsere DNA Performance, Technologie und Mehrsprachigkeit. Unser Credo Wir verbinden Daten mit Kreativität,

Mehr

Führungskräfteentwicklung effektiv gestalten

Führungskräfteentwicklung effektiv gestalten Führungskräfteentwicklung effektiv gestalten Mittwoch, 5. März 2014 Hotel Crowne Plaza Zürich Der Multiplikationseffekt von Weiterbildung Welche Herausforderungen stellen sich heute und künftig in der

Mehr

Was bringt eine Hybrid Lösung Microsoft Lync mit Alcatel für Vorteile?

Was bringt eine Hybrid Lösung Microsoft Lync mit Alcatel für Vorteile? Was bringt eine Hybrid Lösung Microsoft Lync mit Alcatel für Vorteile? swisspro group Rechtsform Aktiengesellschaft Gründungsjahr 18. Oktober 1999 Geschäftsbereiche Anzahl Standorte 16 Anzahl Mitarbeiter

Mehr

TEUTODATA. Managed IT-Services. Beratung Lösungen Technologien Dienstleistungen. Ein IT- Systemhaus. stellt sich vor!

TEUTODATA. Managed IT-Services. Beratung Lösungen Technologien Dienstleistungen. Ein IT- Systemhaus. stellt sich vor! TEUTODATA Managed IT-Services Beratung Lösungen Technologien Dienstleistungen Ein IT- Systemhaus stellt sich vor! 2 Willkommen Mit dieser kleinen Broschüre möchten wir uns bei Ihnen vorstellen und Ihnen

Mehr

Sie wollten schon immer einmal einen Blick hinter die Bühne werfen und bei einem Rundgang die Macher eines Internetauftritts kennen lernen?

Sie wollten schon immer einmal einen Blick hinter die Bühne werfen und bei einem Rundgang die Macher eines Internetauftritts kennen lernen? Sie wollten schon immer einmal einen Blick hinter die Bühne werfen und bei einem Rundgang die Macher eines Internetauftritts kennen lernen? Mit unserem BackstagePass haben Sie die Gelegenheit! Lernen Sie

Mehr

Pressegespräch zur Gründung von Österreichs neuer, größter Kommunikationsgruppe LEAD 5. März 2009, 10 Uhr Onyx Bar Do & Co Haas Haus

Pressegespräch zur Gründung von Österreichs neuer, größter Kommunikationsgruppe LEAD 5. März 2009, 10 Uhr Onyx Bar Do & Co Haas Haus Pressegespräch zur Gründung von Österreichs neuer, größter Kommunikationsgruppe LEAD 5. März 2009, 10 Uhr Onyx Bar Do & Co Haas Haus Der Markt hat sich verändert Der österreichische Kommunikationsmarkt

Mehr

Voice over IP in Schweizer Unternehmen

Voice over IP in Schweizer Unternehmen Voice over IP in Schweizer Unternehmen Voraussetzungen, Attraktivität und Erfahrungen 2006 Dr. Pascal Sieber & Partners AG Alle Rechte vorbehalten. Die Verwendung, Bearbeitung, Übersetzung, Vervielfältigung

Mehr

CeBIT Hannover, 14. 18. März 2016. 30.06.2015 PARTNERLAND SCHWEIZ Einladung zur Teilnahme am SWISS Pavilion

CeBIT Hannover, 14. 18. März 2016. 30.06.2015 PARTNERLAND SCHWEIZ Einladung zur Teilnahme am SWISS Pavilion CeBIT Hannover, 14. 18. März 2016 30.06.2015 PARTNERLAND SCHWEIZ Einladung zur Teilnahme am SWISS Pavilion CeBIT Hannover 30.06.2015 2 Die Schweiz ist Partnerland der CeBIT 2016 Partnerland eine einmalige

Mehr

Jack Wolfskin setzt bei internationalem Wachstum auf das Know-how der impuls Informationsmanagement GmbH

Jack Wolfskin setzt bei internationalem Wachstum auf das Know-how der impuls Informationsmanagement GmbH Jack Wolfskin setzt bei internationalem Wachstum auf das Know-how der impuls Informationsmanagement GmbH Vorsprung durch Weitblick www.impuls-solutions.com Jack Wolfskin setzt bei internationalem Wachstum

Mehr

bonus.ch zum Thema Mobiltelefonie: drei Viertel der Schweizer finden die Tarife im Vergleich zu den Nachbarländern ungerechtfertigt

bonus.ch zum Thema Mobiltelefonie: drei Viertel der Schweizer finden die Tarife im Vergleich zu den Nachbarländern ungerechtfertigt bonus.ch zum Thema Mobiltelefonie: drei Viertel der Schweizer finden die Tarife im Vergleich zu den Nachbarländern ungerechtfertigt Eine vom Vergleichsportal bonus.ch bei über 2'800 Personen jährlich durchgeführte

Mehr

Schweizerische Konferenz interne Kommunikation

Schweizerische Konferenz interne Kommunikation Schweizerische Konferenz interne Kommunikation Erfolgreiche Mitarbeitermotivation Wie geht das? Donnerstag, 5. Mai 2011, 13.00 bis 18.00 Uhr Auditorium der HWZ, Lagerstrasse 5 ( beim HB ), Zürich Gemeinsam

Mehr

buildup Die beste Lösung findet nur, wer alle Optionen kennt.

buildup Die beste Lösung findet nur, wer alle Optionen kennt. buildup Die beste Lösung findet nur, wer alle Optionen kennt. www.buildup.ch buildup ist die unabhängige, zentrale Plattform für alle Akteure der Schweizer Bauwirtschaft. Netzwerk Visionäre treffen auf

Mehr

Nomination «Digital Marketer of the Year» Basel, Oktober 2013

Nomination «Digital Marketer of the Year» Basel, Oktober 2013 Nomination «Digital Marketer of the Year» Basel, Oktober 2013 Agenda 1. Swisslos Auftrag und Geschichte 2. Entwicklung und Bedeutung des ecommerce 3. Digitales Marketing ist keine Glückssache 4. Der Customer

Mehr

bonus.ch zum Thema Mobiltelefonie: fast drei Viertel der Konsumenten finden die Tarife der Anbieter ungerechtfertigt

bonus.ch zum Thema Mobiltelefonie: fast drei Viertel der Konsumenten finden die Tarife der Anbieter ungerechtfertigt bonus.ch zum Thema Mobiltelefonie: fast drei Viertel der Konsumenten finden die Tarife der Anbieter ungerechtfertigt Die jährlich von der Vergleichsplattform bonus.ch online durchgeführte Zufriedenheitsumfrage

Mehr

Nokia Siemens Networks

Nokia Siemens Networks Nokia Siemens Networks Broadband Powerline Access Solutions Christian Nawroth, 4. Dezember 2008 2 Nokia Siemens Networks Unsere Vision ist, daß 2015 weltweit 5 Mrd. Menschen online sein werden. 3 Mrd.

Mehr

Pressemeldung. Premiere auf der Call Center World 2011: Voxtron stellt neues. Voxtron Communication Center vor

Pressemeldung. Premiere auf der Call Center World 2011: Voxtron stellt neues. Voxtron Communication Center vor Premiere auf der Call Center World 2011: Voxtron stellt neues Voxtron Communication Center vor Unternehmensweite Multimedia Customer Interaction Center Lösung von Voxtron Zielgruppe: Große und mittlere

Mehr

managed.it Wir machen s einfach.

managed.it Wir machen s einfach. managed.it Wir machen s einfach. Sind Cloud Computing und IT-Outsourcing für Ihr Unternehmen noch Neuland? Dann ist es höchste Zeit, dass wir Ihre IT genau dorthin bringen und damit ganz einfach machen

Mehr

50 Agenturen aus Deutschland, Österreich. im hessischen Rödermark

50 Agenturen aus Deutschland, Österreich. im hessischen Rödermark Pressemitteilung Jahres-Event mit 50 Agenturen wieder ein voller Erfolg. 50 Agenturen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz beim jährlichen Erfahrungsaustausch zum Thema Agentursoftware im hessischen

Mehr

Willkommen zum Netzwerktag. Schön, dass Sie da sind.

Willkommen zum Netzwerktag. Schön, dass Sie da sind. Willkommen zum Netzwerktag. Schön, dass Sie da sind. Dirk Schlenzig, SITEFORUM, CEO Karsten Schmidt, SITEFORUM, Key Account Manager 17. September 2009 Warum dieser Event? Thought Leadership = Wir wollen

Mehr