Unser Weg zum Wunschkind

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Unser Weg zum Wunschkind"

Transkript

1 ... bringt es auf den Punkt. Rund zwei Millionen Paare in Deutschland leiden unter der Diagnose Unfruchtbarkeit. Doch es gibt verschiedenste Möglichkeiten, um dennoch ein Kind zu bekommen. Die Autorin beschreibt die Ursachen für ungewollte Kinderlosigkeit und die Behandlungsmethoden. Dazu erläutert sie die gesetzlichen Grundlagen und finanzielle Fragen. Medizin & Gesundheit G A B R I E L E G R Ü N E B A U M Die Autorin: Gabriele Grünebaum ist Medizinjournalistin und Buchautorin. Sie hat sich als Expertin rund um das Thema Schwangerschaft und Kinder einen Namen gemacht. ISBN ,90 EUR (D) Unser Weg zum Wunschkind GABRIELE GRÜNEBAUM Unser Weg zum Wunschkind Ungewollte Kinderlosigkeit Behandlungsmöglichkeiten Kostenübernahme der Krankenkassen

2 Gabriele Grünebaum Unser Weg zum Wunschkind

3

4 Gabriele Grünebaum Unser Weg zum Wunschkind

5 Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen National bibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über abrufbar. ISBN Die Autorin: Gabriele Grünebaum ist Medizinjournalistin und Buchautorin. Sie hat sich als Expertin rund um das Thema Schwangerschaft und Kinder einen Namen gemacht. Originalausgabe 2008 humboldt Ein Imprint der Schlüterschen Verlagsgesellschaft mbh & Co. KG, Hans-Böckler-Allee 7, Hannover Autor und Verlag haben dieses Buch sorgfältig geprüft. Für eventuelle Fehler kann dennoch keine Gewähr übernommen werden. Alle Rechte vorbehalten. Das Werk ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der gesetzlich geregelten Fälle muss vom Verlag schriftlich genehmigt werden. Lektorat: Michael Fruhstorfer, Leipzig Covergestaltung: DSP Zeitgeist GmbH, Ettlingen Innengestaltung: akusatz Andrea Kunkel, Stuttgart Titelfoto: Getty Satz: PER Medien+Marketing GmbH, Braunschweig Druck: Artpress Druckerei GmbH, A-6600 Höfen Gedruckt auf Papier aus nachhaltiger Forstwirtschaft.

6 5 Inhalt Vorwort Die ungestörte Fortpflanzung Gonadotropin-Releasing-Hormon (GnRH) Luteinisierendes Hormon (LH) Follikelstimulierendes Hormon (FSH) Östrogene Progesteron (Gelbkörperhormon) Humanes Choriongonadotropin (hcg) Die Rolle des Mannes Ejakulation X-Chromosomen und Y-Chromosomen Die Befruchtung und der Zeitfaktor Eine Befruchtung bedeutet noch keine Schwangerschaft Unfruchtbarkeit: Definition, Zahlen, Daten, Fakten Unfruchtbar, infertil oder steril? Unfruchtbar. Was nun? Was tun? Der erste Arztbesuch Wie beginnt eine Behandlung? Informationsabend

7 6 Inhalt Erstgespräch Kontrollzyklus Sterilität der Frau Lebensalter Körpergewicht Zyklusstörungen und Eisprungprobleme Hyperandrogenämie Syndrom der polyzystischen Ovarien (PCO-Syndrom) Überproduktion des Hormons Prolaktin (Hyperprolaktinämie) Vorzeitige Menopause Störung der Hypophyse Schilddrüsenprobleme Gelbkörperschwäche Probleme mit den Eileitern Endometriose Verwachsungen Sexuell übertragbare Erkrankungen Probleme der Gebärmutter Myome Zervixschleiminsuffizienz Immunologische Infertilität bei der Frau Diagnostik bei der Frau Hormonuntersuchung Ultraschalluntersuchung

8 Inhalt 7 Hysterosalpingographie (Überprüfung der Eileiterdurchgängigkeit) Laparoskopie (Bauchspiegelung) Hysteroskopie (Gebärmutterspiegelung) Postkoitaltest Sterilität beim Mann Lebensalter Körpergewicht Mangelhafte Spermienqualität Blockade der Samenwege Hodenfehlfunktion Retrograde Ejakulation Hodenhochstand (Kryptorchismus) Krampfaderbildung im Hoden (Varikozele) Hormonelle Störungen Sterilisation (Vasektomie) Sexuelle Probleme Entzündung der Nebenhoden (Epididymitis) Chronische Erkrankungen Immunologische Infertilität beim Mann Diagnostik beim Mann Sperma-Analyse (Spermiogramm) Genetische Analyse MAR-Test und Immunobead-Test Krebserkrankungen

9 8 Inhalt Medikamente Clomifen Antibabypille Gonadotropine (FSH und LH) Humanes Choriongronadotropin (hcg) Progesteron (Gelbkörperhormon) GnRH-Analoga und GnRH-Antagonisten Metformin Was können Sie tun, wenn es mit dem Babywunsch nicht klappt? Rauchen, Alkohol und Drogen Gesundes Essen Zum Kinderwunsch gehört Folsäure! Giftstoffe Stress Körpergewicht Verkehr zum Optimum (VZO) Basaltemperaturkurve Zervixschleim (Zervixsekret) Ovulationstest Selbsthilfegruppen Assistierte Fortpflanzung Belastungen während der Therapie Wie verhalten Sie sich richtig? Zyklusüberwachung (Monitoring)

10 Inhalt 9 Der Zyklus wird optimiert Der Eisprung wird ausgelöst Intrauterine Insemination (IUI) Heterologe (donogene) Insemination Die Eizellreifung wird stimuliert Stimulation bei PCO-Syndrom Eizellpunktion In-vitro-Fertilisation (IVF) Intrazytoplasmatische Spermieninjektion (ICSI) Embryonentransfer Assisted Hatching Methoden der Gewinnung von Spermien Konservierung der Keimzellen Polkörperdiagnostik (PKD) In-vitro-Maturation Psychologische Betreuung Therapierisiken Überstimmulation der Eierstöcke Follikelpunktion Mehrlingsschwangerschaften Eileiterschwangerschaft Fehlgeburten und Frühgeburten Kaiserschnitt Therapiechancen

11 10 Inhalt Schwanger? Rechtliche Grundlagen Voraussetzungen Embryonenschutzgesetz Sozialgesetzbuch V Kostenübernahme der Krankenkassen Steuerrechtliche Aspekte Insemination Reproduktionsmedizinische Maßnahmen Private Krankenversicherungen Gemischt versichert? Ethische und juristische Fragen bei der Samenspende (Wann) sollen wir es unseren Kindern sagen? Lexikon Adressen

12 11 Vorwort Seit Menschengedenken gibt es Paare, die sich trotz eines Kinderwunsches nicht fortpflanzen können. Über Tausen de von Jahren stellten die Menschen magische, mehr oder weniger hilfreiche Mixturen her, um ihre Fruchtbarkeitsstörungen zu überwinden. Neben Götterbeschwörungen und Wallfahrten gehörten auch die verschiedensten Fruchtbarkeitsriten zu den oft verzweifelten Versuchen, Nachkommen zu zeugen. Während die Wissenschaft rasche Fortschritte gemacht hat, seitdem die griechi schen Ärzte vor mehr als Jahren glaubten, dass der Samen im Gehirn entsteht, hat sich kaum etwas daran geändert, wie sehr es die Menschen (be)trifft, wenn sie sich nicht fortpflanzen können. Man schätzt, dass mehr als zwei Millionen Paare in Deutschland ungewollt kinderlos sind. Bei jedem siebten Paar gibt es Probleme bei der Erfüllung des Kinderwunsches. Aus den allmonatlichen Erwartungen und Hoffnungen, dass es diesmal geklappt hat, kann recht bald Stress und An spannung werden, die Zuversicht weicht der Resignation und dem Gefühl des Versagens. Bei vielen Paaren steigt der Leidensdruck, und die Lebensqualität sinkt durch den nicht erfüllten Kinderwunsch deutlich.

Unser Weg. zum Wunschkind. Ungewollte Kinderlosigkeit Behandlungsmöglichkeiten Kostenübernahme der Krankenkassen

Unser Weg. zum Wunschkind. Ungewollte Kinderlosigkeit Behandlungsmöglichkeiten Kostenübernahme der Krankenkassen G A B R I E L E G R Ü N E B A U M Unser Weg zum Wunschkind Ungewollte Kinderlosigkeit Behandlungsmöglichkeiten Kostenübernahme der Krankenkassen 5 Inhalt Vorwort................................. 11 Die

Mehr

Gabriele Grünebaum. Unser Weg zum Wunschkind

Gabriele Grünebaum. Unser Weg zum Wunschkind Gabriele Grünebaum Unser Weg zum Wunschkind 5 Inhalt Vorwort................................. 11 Die ungestörte Fortpflanzung............. 13 Gonadotropin-Releasing-Hormon (GnRH)........ 15 Luteinisierendes

Mehr

Es klappt nicht. Woran kann es liegen? 31

Es klappt nicht. Woran kann es liegen? 31 Inhaltsverzeichnis Vorwort 11 Die Hoffnung nicht verlieren 13 Achterbahn der Gefühle 14 sind schwanger, nur bei uns klappt es nicht 14 Die menschliche Fortpflanzung 19 Aufklärung, die Zweite 20 Das geschieht

Mehr

Stichwortverzeichnis. Stichwortverzeichnis. Body-Mass-Index 51 Brust 46

Stichwortverzeichnis. Stichwortverzeichnis. Body-Mass-Index 51 Brust 46 Stichwortverzeichnis A add-back-therapie 86 AID 97 Alkohol 63 Alter 11, 154 Amenorrhö 33 Androgene 34 Antagonisten-Protokoll 112 Anti-Androgene 73 Antibabypille 98 Arbeitgeber 99 Aromatase-Hemmer 87 ART

Mehr

Prof. Dr. med. Christoph Keck. Neue Wege bei unerfülltem. Kinderwunsch

Prof. Dr. med. Christoph Keck. Neue Wege bei unerfülltem. Kinderwunsch Prof. Dr. med. Christoph Keck Neue Wege bei unerfülltem Kinderwunsch Wie Sie die moderne Medizin optimal für sich nutzen Chancen erhöhen durch gezielte Behandlungsplanung Inhalt Vorwort 6 Wir wünschen

Mehr

Inhalt EINFÜHRUNG 11 ERSTER TEIL WAS GEHT IM KÖRPER DER FRAU VOR? 19

Inhalt EINFÜHRUNG 11 ERSTER TEIL WAS GEHT IM KÖRPER DER FRAU VOR? 19 Inhalt EINFÜHRUNG 11 ERSTER TEIL WAS GEHT IM KÖRPER DER FRAU VOR? 19 DAS HERANREIFEN: Die Entstehung der Menstruationsblutung (Menarche) 21 Faktoren, die den Beginn der Menarche beeinflussen 23 Melatonin

Mehr

Labortests für Ihre Gesundheit. Ungewollte Kinderlosigkeit 16

Labortests für Ihre Gesundheit. Ungewollte Kinderlosigkeit 16 Labortests für Ihre Gesundheit Ungewollte Kinderlosigkeit 16 01IPF Labortests für Ihre Gesundheit Ungewollte Kinderlosigkeit Wenn das Wunschkind auf sich warten lässt Viele Paare wünschen sich sehnlichst

Mehr

Infertilität - Diagnostik. Dr. med. M. Goeckenjan, Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Universitätsklinikum, Dresden

Infertilität - Diagnostik. Dr. med. M. Goeckenjan, Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Universitätsklinikum, Dresden Infertilität - Diagnostik Dr. med. M. Goeckenjan, Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Universitätsklinikum, Dresden Konzeption und Kontrazeption... I Beim Mensch ständige Konzeptionsbereitschaft

Mehr

Unerfüllter Kinderwunschwas. Unfruchtbarkeit. Verklebte/ Verwachsene Eileiter. Unfruchtbarkeit

Unerfüllter Kinderwunschwas. Unfruchtbarkeit. Verklebte/ Verwachsene Eileiter. Unfruchtbarkeit Unerfüllter Kinderwunschwas nun? Unfruchtbarkeit Hypophyse bildet die Hormone Befruchtung auf normalem Weg Unfruchtbarkeit Verklebte/ Verwachsene Eileiter Ein verklebter Eileiter Ursachen Von Geburt an

Mehr

Was ist IVF? KinderwunschPraxis

Was ist IVF? KinderwunschPraxis Was ist IVF? Dr. med. Inés s GöhringG KinderwunschPraxis 15. Jhd. IVF-Therapie IVF = In Vitro Fertilisation Fertilisation in-vivo in-vitro = Befruchtung = im lebendigen KörperK = im Glas IVF Künstliche

Mehr

Vertragsärztliche Versorgung

Vertragsärztliche Versorgung Abrechnungsseminar BRZ Ärztliche Abrechnung Reproduktionsmedizinischer Leistungen Vertragsärztliche Versorgung (Gesetzliche Krankenkassen) 1 27a - neu - Vor Beginn der Behandlung ist der Krankenkasse ein

Mehr

Kinderwunsch Broschüre

Kinderwunsch Broschüre Kinderwunsch Broschüre HERZLICH WILLKOMMEN Herzlich willkommen bei Ihrem Kinderwunsch-Team! Sie sind auf Empfehlung Ihres Arztes zu uns gekommen, weil Ihr Wunsch nach einem eigenen Kind bisher nicht in

Mehr

Wir unterstützen Sie in Ihrem persönlichen Glück

Wir unterstützen Sie in Ihrem persönlichen Glück Wir unterstützen Sie in Ihrem persönlichen Glück Herzlich willkommen bei Ihrem Kinderwunsch-Team! Sie sind auf Empfehlung Ihres Arztes zu uns gekommen, weil Ihr Wunsch nach einem eigenen Kind bisher nicht

Mehr

Ihr Kinderwunsch kann sich erfüllen! Wir helfen Ihnen dabei.

Ihr Kinderwunsch kann sich erfüllen! Wir helfen Ihnen dabei. Ihr Kinderwunsch kann sich erfüllen! Wir helfen Ihnen dabei. Herzlich willkommen! Sie und Ihr Partner wünschen sich ein Kind. Wir vom Kinderwunsch-Zentrum Stuttgart haben uns darauf spezialisiert, Ihnen

Mehr

ACT INITIATIVE KINDERWUNSCH MODERNE KINDERWUNSCHBEHANDLUNG SCHRITT FÜR SCHRITT ERKLÄRT

ACT INITIATIVE KINDERWUNSCH MODERNE KINDERWUNSCHBEHANDLUNG SCHRITT FÜR SCHRITT ERKLÄRT ACT INITIATIVE KINDERWUNSCH MODERNE KINDERWUNSCH SCHRITT FÜR SCHRITT ERKLÄRT ACT DER ACT RATGEBER Um diese Broschüre leichter lesbar zu machen, werden Begriffe wie «Arzt», «Hausarzt», «Gynäkologe», «Kinderwunschspezialist»

Mehr

Grundlagen der Reproduktionsmedizin. Aida Hanjalic-Beck Universitäts-Frauenklinik Freiburg

Grundlagen der Reproduktionsmedizin. Aida Hanjalic-Beck Universitäts-Frauenklinik Freiburg Grundlagen der Reproduktionsmedizin Aida Hanjalic-Beck Universitäts-Frauenklinik Freiburg Epidemiologie bei fertilen Paaren und regelmäßigem Geschlechtsverkehr kommt es nach einem Jahr in 80-85% der Fälle

Mehr

Grundlagen der Kinderwunschbehandlung

Grundlagen der Kinderwunschbehandlung Grundlagen der Kinderwunschbehandlung Sterilität ist keine Erkrankung zumindest für die Krankenkassen, dennoch führt der unerfüllte Kinderwunsch jedes 4.-5. Paar zum Arzt. Hier ist der niedergelassene

Mehr

Patienteninformation Kinderwunsch

Patienteninformation Kinderwunsch Patienteninformation Kinderwunsch Sehr geehrtes Patientenpaar, Ihr Wunsch nach einem gemeinsamen Kind ist bislang nicht in Erfüllung gegangen. Sie haben sich deshalb an Ihren Gynäkologen bzw. Urologen

Mehr

Ungewollt kinderlos. Ach, wenn wir doch ein Kindlein hätten. Von Dipl.-Psych. Andrea Richter

Ungewollt kinderlos. Ach, wenn wir doch ein Kindlein hätten. Von Dipl.-Psych. Andrea Richter Ungewollt kinderlos Ach, wenn wir doch ein Kindlein hätten Von Dipl.-Psych. Andrea Richter Die Zahl der Menschen, die sich sehr bewusst unabhängig von oder gemeinsam mit ihrem Partner gegen Kinder entscheiden,

Mehr

UKD Universitätsklinikum. Düsseldorf. Kinderwunsch-Broschüre. UniKid_Logo_Vektoren.pdf 21.01.2007 20:11:36 Uhr CMY

UKD Universitätsklinikum. Düsseldorf. Kinderwunsch-Broschüre. UniKid_Logo_Vektoren.pdf 21.01.2007 20:11:36 Uhr CMY C M Y CM MY CY CMY K UKD Universitätsklinikum Düsseldorf Kinderwunsch-Broschüre UniKid_Logo_Vektoren.pdf 21.01.2007 20:11:36 Uhr Herzlich Willkommen Herzlich Willkommen Inhalt 1. Ein Wort vorab zu Ihrem

Mehr

Schwanger werden können ist keine Selbstverständlichkeit - Ursachen für unerfüllten Kinderwunsch Prof. Dr. Jan- S. Krüssel Koordinator UniKiD

Schwanger werden können ist keine Selbstverständlichkeit - Ursachen für unerfüllten Kinderwunsch Prof. Dr. Jan- S. Krüssel Koordinator UniKiD Schwanger werden können ist keine Selbstverständlichkeit - Ursachen für unerfüllten Kinderwunsch Prof. Dr. Jan- S. Krüssel Koordinator UniKiD DefiniAonen und Fakten: Trotz regelmäßigem Geschlechtsverkehr

Mehr

Mein Freund, der Baum

Mein Freund, der Baum ... bringt es auf den Punkt. Leistungsdruck, Stress und Reizüberflutung Kinder leiden häufig darunter. Einfühlsame Entspannungsgeschichten, praktische Anleitungen und Übungen helfen den Kleinen dabei,

Mehr

Noll, A. Kinderwunsch-Ratgeber Traditionelle Chinesische Medizin

Noll, A. Kinderwunsch-Ratgeber Traditionelle Chinesische Medizin Noll, A. Kinderwunsch-Ratgeber Traditionelle Chinesische Medizin zum Bestellen hier klicken by naturmed Fachbuchvertrieb Aidenbachstr. 78, 81379 München Tel.: + 49 89 7499-156, Fax: + 49 89 7499-157 Email:

Mehr

Der Weg. Es ist uns ein großes Anliegen, jedes Paar mit Kinderwunsch bestmöglich auf dem Weg zu seinem Wunschkind zu begleiten.

Der Weg. Es ist uns ein großes Anliegen, jedes Paar mit Kinderwunsch bestmöglich auf dem Weg zu seinem Wunschkind zu begleiten. Der Weg Kinder zu haben, bedeutet für uns Menschen Glück und Liebe. Für viele Paare sind sie der lebende Ausdruck ihrer Beziehung und sie vervollständigen diese. In immer mehr Fällen erweist sich die Erfüllung

Mehr

KINDERWUNSCH- Lassen Sie uns darüber reden

KINDERWUNSCH- Lassen Sie uns darüber reden KINDERWUNSCH- Lassen Sie uns darüber reden Inhaltsverzeichnis 1. Unerfüllter Kinderwunsch erste Fragen und Antworten................ 7 2. So entsteht menschliches Leben....................................

Mehr

Kinderwunsch Broschüre

Kinderwunsch Broschüre Kinderwunsch Broschüre herzlich willkommen 3 INHALT INHALT 1. Ein Wort vorab zu Ihrem Kinderwunsch 6 5.2 Die Kinderwunschbehandlung 19 Ungewollt kinderlos warum gerade wir? Liegt es an mir? Liegt es an

Mehr

Patientenbroschüre. Lassen Sie uns darüber reden

Patientenbroschüre. Lassen Sie uns darüber reden KinderwunSch Patientenbroschüre Lassen Sie uns darüber reden KinderwunSch Lassen Sie uns darüber reden 3 4 inhaltsverzeichnis 1 2 3 unerfüllter Kinderwunsch erste Fragen und Antworten...7 So entsteht

Mehr

Der natürliche Weg zum Wunschkind

Der natürliche Weg zum Wunschkind N F P R A T G E B E R Der natürliche Weg zum Wunschkind Die moderne Fortpflanzungsmedizin hat es möglich gemacht, auch in früher als aussichtslos geltenden Fällen zur ersehnten Elternschaft zu verhelfen

Mehr

Tigges Friol Gnoth. Frauenärztliche Gemeinschaftspraxis. Neue Wege zum Wunschkind

Tigges Friol Gnoth. Frauenärztliche Gemeinschaftspraxis. Neue Wege zum Wunschkind Tigges Friol Gnoth Frauenärztliche Gemeinschaftspraxis Neue Wege zum Wunschkind Gynäkologische Endokrinologie Reproduktionsmedizin Traditionelle Chinesische Medizin Natürliche Familienplanung Sehr geehrtes

Mehr

Ursachen männlicher Infertilität

Ursachen männlicher Infertilität Ursachen männlicher Infertilität Spermienkonzentration 1930 bis 2000 Einfluss auf Spermienqualität Masturbation GV Abstinenzzeit Scrotale Temperatur ( =Zahl ) Jahreszeit (Frühjahr höher) Nikotin (ca. 15%

Mehr

des Ministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren

des Ministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 2448 09. 10. 2012 Antrag der Abg. Jochen Haußmann u. a. FDP/DVP und Stellungnahme des Ministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen

Mehr

Hoden Eierstöcke FSH (Follikel- stimulierendes Hormon) LH (Luteinisierendes Hormon). Testosteron

Hoden Eierstöcke FSH (Follikel- stimulierendes Hormon) LH (Luteinisierendes Hormon). Testosteron Geschlechtshormone Wie ihr schon gelernt habt, bildet die Nebennierenrinde Geschlechtshormone, welche aber eher schwach wirken oder als Vorläufer dienen. Die wichtigeren Hormondrüsen für die Entwicklung

Mehr

Kinderwunsch. IVF Ein Weg mit Chancen

Kinderwunsch. IVF Ein Weg mit Chancen Kinderwunsch IVF Ein Weg mit Chancen Herzlich willkommen bei Ihrem Kinderwunsch-Team! Sie sind auf Empfehlung Ihres Arztes zu uns gekommen, weil Ihr Wunsch nach einem eigenen Kind bisher nicht in Erfüllung

Mehr

Kinderwunsch. Prof. Dr. med. Harald Meden Ärztlicher Leiter Gynäkologie, GZ Rigi, Küssnacht

Kinderwunsch. Prof. Dr. med. Harald Meden Ärztlicher Leiter Gynäkologie, GZ Rigi, Küssnacht Kinderwunsch Prof. Dr. med. Harald Meden Ärztlicher Leiter Gynäkologie, GZ Rigi, Küssnacht Chairman of the Advisory Committee of the European Society of Gynecology (ESG) Frauenheilkunde aktuell 05. Oktober

Mehr

Vom Wunsch zur Realität...

Vom Wunsch zur Realität... 1 Vom Wunsch zur Realität... Freyja IVF Hagen ist ein privatärztliches Kinderwunschzentrum, das alle Verfahren der modernen Kinderwunschtherapie, sowie verschiedene Aspekte der naturheilkundlichen Komplementärmedizin

Mehr

Inhalt. Die Entscheidung. Einleitung 12 Wie es zu diesem Buch kam 12. Die biologische Uhr tickt weiter 28»Notblüte«29 Nur Mut! 30

Inhalt. Die Entscheidung. Einleitung 12 Wie es zu diesem Buch kam 12. Die biologische Uhr tickt weiter 28»Notblüte«29 Nur Mut! 30 Einleitung 12 Wie es zu diesem Buch kam 12 1 Die Entscheidung Wollen wir ein Kind? 16 Wir machen ein Kind. Oder doch nicht? 18 Verlorene Generation 19 Schmutzige Windeln und Läuse 21 Die kinderlose Minderheit

Mehr

Kinderwunsch Verein Kinderwunsch Postfach CH-8027 Zürich Infoline Kinderwunsch: 0848 86 86 80 infoline@kinderwunsch.ch www.kinderwunsch.

Kinderwunsch Verein Kinderwunsch Postfach CH-8027 Zürich Infoline Kinderwunsch: 0848 86 86 80 infoline@kinderwunsch.ch www.kinderwunsch. Wenn sich der Kinderwunsch nicht erfüllt V e r e i n Kinderwunsch Verein Kinderwunsch Postfach CH-8027 Zürich Infoline Kinderwunsch: 0848 86 86 80 infoline@kinderwunsch.ch www.kinderwunsch.ch Ursachen

Mehr

Kantonale Hebammenfortbildung 10. November 2015. Hormonbehandlung bei unerfülltem Kinderwunsch Helene Saxer Gogos

Kantonale Hebammenfortbildung 10. November 2015. Hormonbehandlung bei unerfülltem Kinderwunsch Helene Saxer Gogos Kantonale Hebammenfortbildung 10. November 2015 Hormonbehandlung bei unerfülltem Kinderwunsch Helene Saxer Gogos 1 Wir wollen mehr als nur Schmetterlinge im Bauch 2 3 6 7 Ovulationsinduktion Humanes

Mehr

Kinderwunsch Leitfaden. Die In-Vitro-Fertilisation

Kinderwunsch Leitfaden. Die In-Vitro-Fertilisation Kinderwunsch Leitfaden Die In-Vitro-Fertilisation Einleitung Die Behandlung der Unfruchtbarkeit durch die In-Vitro-Fertilisa tion gehört zu den größten medizinischen Erfolgen der letzten Jahrzehnte. Seit

Mehr

1. ob Untersuchungen zum Ausmaß der ungewollten Kinderlosigkeit bekannt sind und welche die häufigsten Ursachen für ungewollte Kinderlosigkeit sind;

1. ob Untersuchungen zum Ausmaß der ungewollten Kinderlosigkeit bekannt sind und welche die häufigsten Ursachen für ungewollte Kinderlosigkeit sind; 14. Wahlperiode 02. 04. 2008 Antrag der Abg. Werner Raab u. a. CDU und Stellungnahme des Ministeriums für Arbeit und Soziales Ungewollte Kinderlosigkeit Antrag Der Landtag wolle beschließen, die Landesregierung

Mehr

Universitätsklinik für Frauenheilkunde Unerfüllter Kinderwunsch

Universitätsklinik für Frauenheilkunde Unerfüllter Kinderwunsch Universitätsklinik für Frauenheilkunde Unerfüllter Kinderwunsch Die Therapieform richtet sich nach den Ursachen. Finden sich z.b. Endometriose oder Veränderungen der Gebärmutterschleimhaut, ist die Behandlung

Mehr

Kinderwunsch Leitfaden. Die Intrazytoplasmatische Spermieninjektion (ICSI)

Kinderwunsch Leitfaden. Die Intrazytoplasmatische Spermieninjektion (ICSI) Kinderwunsch Leitfaden Die Intrazytoplasmatische Spermieninjektion (ICSI) Hilfe bei ungewollter Kinderlosigkeit Die ICSI ist eine Zusatzmaßnahme im Rahmen der assistierten Fertilisation (künstlichen Befruchtung),

Mehr

Ungewollt kinderlos? Behandlungswege mit Chancen!

Ungewollt kinderlos? Behandlungswege mit Chancen! Ungewollt kinderlos? Behandlungswege mit Chancen! 1 Ihr IVF-Team ist für Sie Gesprächspartner, Wegbegleiter, Ratgeber und Arzt in einem. Fragen Sie uns, wir sind für Sie da. 2 p3 Inhalt Kapitel 1 Seite

Mehr

Ursachen des unerfüllten Kinderwunschs

Ursachen des unerfüllten Kinderwunschs Ursachen des unerfüllten Kinderwunschs Von "Sterilität" spricht man dann, wenn nach einem Jahr regelmäßigem Geschlechtsverkehr keine Schwangerschaft eintritt. Die Ursache für ungewollte Kinderlosigkeit

Mehr

Eine Frage von Körper und Seele. Kinderwunsch

Eine Frage von Körper und Seele. Kinderwunsch Eine Frage von Körper und Seele Kinderwunsch Einleitung Unerfüllter Kinderwunsch ist ein Thema, das viele Paare bewegt, das Fragen, Ängste und Zweifel aufwirft. Ein Thema aber auch, das nicht zur Resignation

Mehr

Fortbildung am

Fortbildung am Fortbildung am 17.10.2009 PCO - Syndrom Dr. med. Inés Göhring QM Problem erkannt Problem gebannt Sabine Hieber Die Spermien und das Ei - was passiert hinter der Labortür Dr. Stephan Zimmermann KinderwunschPraxis

Mehr

Fragebogen der Kinderwunsch-Sprechstunde Frau

Fragebogen der Kinderwunsch-Sprechstunde Frau Klinik und Poliklinik für Geburtshilfe und Frauenkrankheiten Abteilung für gyn. Endokrinologie und Reproduktionsmedizin Leiter: Univ. Prof. Dr. Rudolf Seufert M. Sc. Fragebogen der Kinderwunsch-Sprechstunde

Mehr

PRAXIS DR. DE HAAN/ ZENTRUM FÜR REPRODUKTIONSMEDIZIN KINDERWUNSCHBEHANDLUNG 1. EINLEITUNG

PRAXIS DR. DE HAAN/ ZENTRUM FÜR REPRODUKTIONSMEDIZIN KINDERWUNSCHBEHANDLUNG 1. EINLEITUNG PRAXIS DR. DE HAAN/ ZENTRUM FÜR REPRODUKTIONSMEDIZIN KINDERWUNSCHBEHANDLUNG 1. EINLEITUNG Sie haben sich wegen eines bisher nicht erfüllten Kinderwunsches in unsere Behandlung begeben. Mit dieser Broschüre

Mehr

Kinderwunsch Leitfaden. Die Ovulationsinduktion

Kinderwunsch Leitfaden. Die Ovulationsinduktion Kinderwunsch Leitfaden Die Einleitung Die häufigste Behandlung der Frau bei unerfülltem Kinderwunsch ist die, also die medikamentös unterstützte Auslösung des Eisprungs (Ovulation). Ergänzt wird die durch

Mehr

PCOS, Adipositas und Kinderwunsch - geht das?

PCOS, Adipositas und Kinderwunsch - geht das? PCOS, Adipositas und Kinderwunsch - geht das? Kerstin Futterer (Diplom-Oecotrophologin und Ernährungsberaterin/DGE) Tübingen, 08.11.2014 Überblick 1. PCOS und Adipositas Was ist wichtig zu wissen? 2. und

Mehr

Kinderwunschambulanz/IVF

Kinderwunschambulanz/IVF Kinderwunschambulanz/IVF Leitung Prim. Univ.-Prof. Dr. Matthias Klein Mo-Fr 8:00-13.00 Uhr Abendambulanz 2 x im Monat ab 16:30 Uhr nur nach Terminvereinbarung Tel.: 02742/300-12425 Allgemeine Informationen

Mehr

Wer kriegt was von wem?

Wer kriegt was von wem? Wer kriegt was von wem? Zur Übernahme der Behandlungskosten bei gesetzlich, privat und gemischt versicherten Paaren. Rechtsanwältin Esther Beckhove, MBL Düsseldorf, 13.06.2009 1. Teil Gesetzliche Krankenversicherung

Mehr

das PCO Syndrom bei Kinderwunsch

das PCO Syndrom bei Kinderwunsch Gyn Dolomiti das PCO Syndrom bei Kinderwunsch aus der Sicht des Reproduktionsmediziners Tews, St. Kassian, Feb. 2015 Gyn Dolomiti Grundsatzfrage: ist ein poycystisches Ovar tatsächlich ein PCO???? Tews,

Mehr

Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) Gynäkologie Schwangerschaft Infertilität Kinderwunsch

Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) Gynäkologie Schwangerschaft Infertilität Kinderwunsch Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) Gynäkologie Schwangerschaft Infertilität Kinderwunsch Inhaltsverzeichnis Infertilität und Kinderwunsch Schwangerschaftsbegleitung Stillzeit Menstruationsbeschwerden

Mehr

Kinderwunsch. lassen sie uns darüber reden.

Kinderwunsch. lassen sie uns darüber reden. Kinderwunsch lassen sie uns darüber reden. 01 vorwort liebes paar, > Ihr Wunsch nach einem eigenen Kind ist bisher nicht in Erfüllung gegangen. Deshalb hat Ihr Arzt Sie an uns verwiesen und Sie haben sich

Mehr

Kinderwunsch. Wenn ein Traum nicht in Erfüllung geht. Kinderwunsch und Unfruchtbarkeit

Kinderwunsch. Wenn ein Traum nicht in Erfüllung geht. Kinderwunsch und Unfruchtbarkeit Kinderwunsch 2 Wenn ein Traum nicht in Erfüllung geht Kinderwunsch und Unfruchtbarkeit U1 Impressum Herausgeberin: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), 51101 Köln Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

CAMPUS GROSSHADERN. um bei Ihnen eine umfassende Abklärung zu ermöglichen, bitten wir sie vorab folgende Fragen zu beantworten. Name: Vorname: geb.

CAMPUS GROSSHADERN. um bei Ihnen eine umfassende Abklärung zu ermöglichen, bitten wir sie vorab folgende Fragen zu beantworten. Name: Vorname: geb. Anamnesebogen der andrologischen Sprechstunde ETIKETT BARCODE Sehr geehrter Patient, um bei Ihnen eine umfassende Abklärung zu ermöglichen, bitten wir sie vorab folgende Fragen zu beantworten. Angaben

Mehr

KINDERWUNSCH- Lassen Sie uns darüber reden.

KINDERWUNSCH- Lassen Sie uns darüber reden. Notizen KINDERWUNSCH- Lassen Sie uns darüber reden. 3 4 Notizen WEITERE INFORMATIONEN FINDEN SIE AUCH IM INTERNET. http://www.ferti.net Wissenschaftliche Beratung Dr. med. Jutta Blechschmidt Dr. med. Thomas

Mehr

FERTILITÄT, KINDERWUNSCH & FAMILIENPLANUNG

FERTILITÄT, KINDERWUNSCH & FAMILIENPLANUNG FERTILITÄT, KINDERWUNSCH & FAMILIENPLANUNG Interview mit Frau Dr. med. Karolin Behringer Fachärztin für Innere Medizin mit Schwerpunkt Hämatologie und Medizinische Onkologie Studienärztin Deutsche Hodgkin

Mehr

Richtlinien. des Bundesausschusses der Ärzte und Krankenkassen

Richtlinien. des Bundesausschusses der Ärzte und Krankenkassen Richtlinien des Bundesausschusses der Ärzte und Krankenkassen über ärztliche Maßnahmen zur künstlichen Befruchtung ( Richtlinien über künstliche Befruchtung ) in der Fassung vom 14. August 1990 veröffentlicht

Mehr

Schilddrüsendialog 2016 Seefeld in Tirol. Stimulationsschemata bei der assistierten Reproduktion

Schilddrüsendialog 2016 Seefeld in Tirol. Stimulationsschemata bei der assistierten Reproduktion Schilddrüsendialog 2016 Seefeld in Tirol Stimulationsschemata bei der assistierten Reproduktion Ludwig Wildt Universitäts-Klinik für Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin Department Frauenheilkunde

Mehr

KINDERWUNSCH-SPRECHSTUNDE BERATUNG UND BEHANDLUNG

KINDERWUNSCH-SPRECHSTUNDE BERATUNG UND BEHANDLUNG KINDERWUNSCH-SPRECHSTUNDE BERATUNG UND BEHANDLUNG LIEBES KINDERWUNSCHPAAR Wir begleiten Sie auf Ihrem Weg zum Wunschkind professionell, menschlich und individuell. Manchmal bleibt eine spontane Schwangerschaft

Mehr

KÖNNEN SIE MIR EIN KINDERWUNSCHZENTRUM IN HAMBURG EMPFEHLEN?

KÖNNEN SIE MIR EIN KINDERWUNSCHZENTRUM IN HAMBURG EMPFEHLEN? KINDERWUNSCH-CHAT Alles Wichtige auf einen Blick: die häufigsten Fragen und Antworten des Live-Chats vom 13. Mai 2015 noch einmal für Sie zusammengefasst. Die Online-Veranstaltung kann und soll kein ärztliches

Mehr

Sterilität und Infertilität der Frau

Sterilität und Infertilität der Frau Sterilität und Infertilität der Frau Prof. Dr. med. Ch. De Geyter Abteilungsleiter/Leitender Arzt Abteilung für Gyn. Endokrinologie und Reproduktionsmedizin Frauenspital Universitätsspital Spitalstrasse

Mehr

Zyklus außer Rand und Band Hyperandrogenämie, Schilddrüse & Co. Dr. med. E. Neunhoeffer 13. Oktober 2012

Zyklus außer Rand und Band Hyperandrogenämie, Schilddrüse & Co. Dr. med. E. Neunhoeffer 13. Oktober 2012 Zyklus außer Rand und Band Hyperandrogenämie, Schilddrüse & Co. Dr. med. E. Neunhoeffer 13. Oktober 2012 Zusammenspiel: Hypothalamus - Hypophyse - Ovar Hypothalamus: GnRH (Gonadotropin- Releasinghormon)

Mehr

Einführung Reproduktionsmedizin

Einführung Reproduktionsmedizin Tewes Wischmann Einführung Reproduktionsmedizin Medizinische Grundlagen Psychosomatik Psychosoziale Aspekte Ernst Reinhardt Verlag München Basel PD Dr. sc. hum. Tewes Wischmann, Dipl.-Psych., Psychologischer

Mehr

Anpassungsstörung und Akute Belastungsreaktion

Anpassungsstörung und Akute Belastungsreaktion Anpassungsstörung und Akute Belastungsreaktion Fortschritte der Psychotherapie Band 39 Anpassungsstörung und Akute Belastungsreaktion von Prof. Dr. Dr. Jürgen Bengel und Dipl.-Psych. Sybille Hubert Herausgeber

Mehr

Kinderwunschzentrum Athen. Elias Th. Gatos, M.D. Ihr Spezialist für Gynäkologie Reproduktionsmedizin und Geburtshilfe

Kinderwunschzentrum Athen. Elias Th. Gatos, M.D. Ihr Spezialist für Gynäkologie Reproduktionsmedizin und Geburtshilfe Kinderwunschzentrum Athen Elias Th. Gatos, M.D. Ihr Spezialist für Gynäkologie Reproduktionsmedizin und Geburtshilfe embio das Zentrum für Kinderwunsch in Athen embio wurde 1997 gegründet und zählt zu

Mehr

ANNEMARIE SCHWEIZER- Hoffnung bei unerfülltem Kinderwunsch. Die Fruchtbarkeit ganzheitlich fördern mit chinesischer Medizin

ANNEMARIE SCHWEIZER- Hoffnung bei unerfülltem Kinderwunsch. Die Fruchtbarkeit ganzheitlich fördern mit chinesischer Medizin Von den Kindern Eure Kinder sind nicht eure Kinder. Sie sind die Söhne und Töchter der Sehnsucht des Lebens nach sich selber. Sie kommen durch euch, aber nicht von euch. Und obwohl sie mit euch sind, gehören

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Anwender

Gebrauchsinformation: Information für Anwender Gebrauchsinformation: Information für Anwender Pregnyl 5000 I. E. Pulver und Lösungsmittel zur Herstellung einer Injektionslösung Wirkstoff: Humanes Choriongonadotropin Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage

Mehr

Praxisinformation IVF-SAAR IVF-SAAR. Dr. med. L. Happel A. Giebel N. Nassar. Frauenärzte

Praxisinformation IVF-SAAR IVF-SAAR. Dr. med. L. Happel A. Giebel N. Nassar. Frauenärzte IVF-SAAR Überregionale Gemeinschaftspraxis Maxstraße 13 III. Etage 67659 Kaiserslautern Quartier Eurobahnhof Europaallee 15 66113 Saarbücken-St. Johann Praxisinformation IVF-SAAR Dr. med. L. Happel A.

Mehr

Der Verein der Selbsthilfegruppen für Fragen ungewollter Kinderlosigkeit

Der Verein der Selbsthilfegruppen für Fragen ungewollter Kinderlosigkeit Der Verein der Selbsthilfegruppen für Fragen ungewollter Kinderlosigkeit 1 Fallgeschichte..................................................... 4 2 Warum Selbsthilfe / Selbsthilfegruppen...............................

Mehr

Richtlinien. des Bundesausschusses der Ärzte und Krankenkassen

Richtlinien. des Bundesausschusses der Ärzte und Krankenkassen Richtlinien des Bundesausschusses der Ärzte und Krankenkassen über ärztliche Maßnahmen zur künstlichen Befruchtung ("Richtlinien über künstliche Befruchtung") in der Fassung vom 14. August 1990 (veröffentlicht

Mehr

Sehnsucht nach einem Kind

Sehnsucht nach einem Kind Kinderwunsch Woran es liegen kann 3 Sehnsucht nach einem Kind Möglichkeiten und Grenzen der Medizin Impressum Herausgeberin: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), 51101 Köln Alle Rechte

Mehr

Das passiert im Körper des Mannes Im Körper des Mannes sind die Vorgänge nicht weniger

Das passiert im Körper des Mannes Im Körper des Mannes sind die Vorgänge nicht weniger Die Gelbkörperphase, also die zweite Zyklushälfte, dauert normalerweise 12 bis 14 Tage. Schwankt die Zykluslänge, betrifft dies meist die erste Zyklushälfte, also die Follikelphase. Wie Sie die Länge der

Mehr

1 Mythen und Fakten zur ungewollten Kinderlosigkeit

1 Mythen und Fakten zur ungewollten Kinderlosigkeit 1 Mythen und Fakten zur ungewollten Kinderlosigkeit Ehepaar X. (sie 36 Jahre, er 39 Jahre alt) kommt in die psychologische Beratung wegen unerfüllten Kinderwunsches. Seit zweieinhalb Jahren verhüten sie

Mehr

ANAMNESE-FRAGEBOGEN FÜR DEN MANN

ANAMNESE-FRAGEBOGEN FÜR DEN MANN Vorname: Familienname: Geburtsdatum: Bitte nehmen Sie sich 10 Minuten Zeit und füllen Sie diesen für Ihre Kinderwunsch-Behandlung sehr wichtigen Fragebogen vollständig und gewissenhaft aus. Dadurch können

Mehr

Erfüllende Sexualität mit körperlicher Behinderung

Erfüllende Sexualität mit körperlicher Behinderung Wissenschaftliche Beiträge aus dem Tectum-Verlag 43 Erfüllende Sexualität mit körperlicher Behinderung Möglichkeiten der Verwirklichung und Unterstützung von Stefan Riedel 1. Auflage Tectum 2011 Verlag

Mehr

KInderwunsch. Eine Frage von Körper und Seele

KInderwunsch. Eine Frage von Körper und Seele KInderwunsch Eine Frage von Körper und Seele Inhalt 1 2 3 4 Wie entsteht eine Schwangerschaft 5 Die Fortpflanzungsorgane der Frau 6 Der weibliche Zyklus 6 Die Fortpflanzungsorgane des Mannes 8 Die Samenzellreifung

Mehr

Einleitung. Seien Sie zuversichtlich. Finden Sie neuen Mut. Mit dem Lesen der Broschüre ist ein erster Schritt getan.

Einleitung. Seien Sie zuversichtlich. Finden Sie neuen Mut. Mit dem Lesen der Broschüre ist ein erster Schritt getan. Einleitung Unerfüllter Kinderwunsch ist ein Thema, das viele Paare bewegt, das Fragen, Ängste und Zweifel aufwirft. Ein Thema aber auch, das nicht zur Resignation führen sollte. Sie dürfen hoffen: Dank

Mehr

ANAMNESE - FRAGEBOGEN FÜR DIE FRAU

ANAMNESE - FRAGEBOGEN FÜR DIE FRAU Vorname: Familienname: Geburtsdatum: Bitte nehmen Sie sich 15 Minuten Zeit und füllen Sie diesen für Ihre Kinderwunsch-Behandlung sehr wichtigen Fragebogen vollständig und gewissenhaft aus. Dadurch können

Mehr

Universitätsklinik für Frauenheilkunde Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin

Universitätsklinik für Frauenheilkunde Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin Universitätsklinik für Frauenheilkunde Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin 2 Das Team der Abteilung für Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin möchte sich Ihnen vorstellen.

Mehr

Kinderwunsch Eine Frage von Körper und Seele

Kinderwunsch Eine Frage von Körper und Seele Kinderwunsch Eine Frage von Körper und Seele Kinderwunsch: Eine Frage von Körper und Seele Das Ja zu einem gemeinsamen Kind ist ein klarer Ausdruck von tiefer Zuneigung und Vertrauen zwischen zwei Menschen.

Mehr

Patienteninformationsmappe

Patienteninformationsmappe Universitätsklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe Universitätsklinik für Spezielle Gynäkologie Vorstand: Prim. Univ.-Prof. Dr. Thorsten Fischer Ambulanz für gynäkologische Endokrinologie und assistierte

Mehr

Geschlechtsorgane. Zusatz weibliche Geschlechtorgane

Geschlechtsorgane. Zusatz weibliche Geschlechtorgane Geschlechtsorgane Zusatz weibliche Geschlechtorgane Eierstöcke Östradiol-Östrogen Cholesterol ist der Ausgangsstoff für die Östradiol-Synthese. 2 Progesteron HCG Progesteron 3 Die wichtigste Wirkung ist

Mehr

Der IVF-Fonds: Hilfe bei unerfülltem Kinderwunsch

Der IVF-Fonds: Hilfe bei unerfülltem Kinderwunsch Das IVF-Fonds-Gesetz Der IVF-Fonds: Hilfe bei unerfülltem Kinderwunsch Seit 1. Jänner 2000 ist das Bundesgesetz, mit dem ein Fonds zur Finanzierung der Invitro-Fertilisation eingerichtet wird - IVF-Fonds-Gesetz,

Mehr

Bundesrat Drucksache 478/11 (Beschluss) Gesetzentwurf des Bundesrates

Bundesrat Drucksache 478/11 (Beschluss) Gesetzentwurf des Bundesrates Bundesrat Drucksache 478/11 (Beschluss) 02.03.12 Gesetzentwurf des Bundesrates Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Fünften Buches Sozialgesetzbuch zur Kostenübernahme des Bundes für Maßnahmen der künstlichen

Mehr

Kinderwunsch Leitfaden. Rauchen und Fruchtbarkeit

Kinderwunsch Leitfaden. Rauchen und Fruchtbarkeit Kinderwunsch Leitfaden Rauchen und Fruchtbarkeit Einleitung Vielen Paaren, die sich in der Vergangen heit noch mit ihrer Kinderlosigkeit abfinden mussten, kann heute mit den modernen Behand- lungsmethoden

Mehr

Cordula Fischer. Projektarbeit. Künstliche Befruchtung Zeugung mit Nachhilfe. Goten Apotheke Deutzer Freiheit 114 50679 Köln

Cordula Fischer. Projektarbeit. Künstliche Befruchtung Zeugung mit Nachhilfe. Goten Apotheke Deutzer Freiheit 114 50679 Köln Cordula Fischer Projektarbeit Künstliche Befruchtung Zeugung mit Nachhilfe Goten Apotheke Deutzer Freiheit 114 50679 Köln 1 Gliederung 1) Warum habe ich diese Thema gewählt? 2) Verschiedene Methoden der

Mehr

Frauenklinik Baden-Baden Bühl

Frauenklinik Baden-Baden Bühl Gynäkologische Endokrinologie Endometriose und Reproduktionsmedizin Klinikum Mittelbaden Bühl Robert-Koch-Str. 70 77815 Bühl info.buehl@klinikum-mittelbaden.de Kinderwunschzentrum Wir erarbeiten mit Ihnen

Mehr

3. Wenn ein PCO Syndrom oder eine Endometriose festgestellt wurde.

3. Wenn ein PCO Syndrom oder eine Endometriose festgestellt wurde. Informationsblatt zum ärztlichen Aufklärungsgespräch über die an der LFK Linz angebotenen Methoden der Kinderwunschbehandlung (Zyklusunterstützung, assistierte Reproduktionsmedizin) Rechtliche Grundlagen

Mehr

die Unfruchtbarkeit des Mannes

die Unfruchtbarkeit des Mannes PATIENTENINFORMATION der Deutschen Gesellschaft für Urologie (DGU) und des Berufsverbandes Deutscher Urologen (BDU) über die Unfruchtbarkeit des Mannes Infertilität Unerfüllter Kinderwunsch ist ein Paarproblem.

Mehr

Veränderungen in der Pubertät

Veränderungen in der Pubertät Veränderungen in der Pubertät 1 Unser Körper verändert sich in der Pubertät unter dem Einfluss verschiedener Hormone. Beschreibe in Stichworten die Veränderungen und gib an, welche Hormone dafür maßgeblich

Mehr

in der Fassung vom 14. August 1990 (veröffentlicht im Bundesarbeitsblatt Nr. 12 vom 30. November 1990)

in der Fassung vom 14. August 1990 (veröffentlicht im Bundesarbeitsblatt Nr. 12 vom 30. November 1990) Richtlinien des Bundesausschusses der Ärzte und Krankenkassen über ärztliche Maßnahmen zur künstlichen Befruchtung ( Richtlinien über künstliche Befruchtung ) in der Fassung vom 14. August 1990 (veröffentlicht

Mehr

DR. ARZT MUSTER MEIN TEAM MEIN TEAM. Ich freue mich, dass Sie meine Ordination gewählt haben. Herzlich willkommen in meiner Ordination!

DR. ARZT MUSTER MEIN TEAM MEIN TEAM. Ich freue mich, dass Sie meine Ordination gewählt haben. Herzlich willkommen in meiner Ordination! 1 DR. ARZT MUSTER Facharzt für Frauenheilkunde & Geburtshilfe 2 Herzlich willkommen in meiner Ordination! Ich freue mich, dass Sie meine Ordination gewählt haben. 3 4 Dr. Arzt Muster MEIN TEAM MEIN TEAM

Mehr

Medizinethische theoretische Voraussetzungen

Medizinethische theoretische Voraussetzungen I Medizinethische theoretische Voraussetzungen 1 Relevante Aspekte der Medizinethik... 3 1.1 Ethik im medizinischen Kontext... 3 1.2 Vorgehen beim Analysieren von Fallbeispielen... 6 1.3 Entscheidungsspielråume...

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für den Anwender

Gebrauchsinformation: Information für den Anwender Gebrauchsinformation: Information für den Anwender Bravelle 75 I.E. Pulver und Lösungsmittel zur Herstellung einer Injektionslösung Urofollitropin Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch,

Mehr

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient, Datum: Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient, um Sie besser kennenzulernen, möchten wir Sie bitten, uns einige Fragen zu beantworten. Sollten Sie Probleme beim Ausfüllen haben, helfen wir Ihnen

Mehr

Begriffe aus der Fortpflanzungsmedizin (Reproduktionsmedizin)

Begriffe aus der Fortpflanzungsmedizin (Reproduktionsmedizin) Begriffe aus der Fortpflanzungsmedizin (Reproduktionsmedizin) Methoden der assistierten Befruchtung (medizinische Reproduktion, künstliche Befruchtung) IUI > intrauterine Insemination = Einbringen des

Mehr

Kinderwunsch Centrum Chiemsee

Kinderwunsch Centrum Chiemsee Kinderwunsch Centrum Chiemsee Gemeinschaftspraxis Dr. med. Susann Böhm Dr. med. Angelika Stachl PartG mbb 83209 Prien am Chiemsee, Hochriesstr. 21 Tel.: 08051-5050 Fax: 08051-63499 Filiale: 83059 Kolbermoor,

Mehr