ZLI BASISLEHRJAHRE. Informatik + Mediamatik. Informationen für Schüler/innen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ZLI BASISLEHRJAHRE. Informatik + Mediamatik. Informationen für Schüler/innen"

Transkript

1 ZLI BASISLEHRJAHRE Informatik + Mediamatik Informationen für Schüler/innen

2 Was ist das Basislehrjahr Erstes Jahr der Berufslehre Das Basislehrjahr ist sowohl für Firmen als auch für Lernende eine attraktive Form des ersten Lehrjahres. In einem Ausbildungs zentrum wird das erste Lehrjahr (Basislehrjahr) absolviert. Die Lehrjahre 2-4 erfolgen dann in einem Lehrbetrieb. Ziel des Basislehrjahres ist die Vorbereitung auf den produktiven Einsatz im Lehrbetrieb. In einer kompakten Form werden in einer praxisnahen Umgebung das fachliche Grundwissen, die Berufseinführung und der Einstieg in die Arbeitswelt vermittelt. Einige der obligatorischen überbetrieblichen Kurse (ÜK) sind im Basislehrjahr integriert. Das Basislehrjahr wird von Firmen geschätzt, da sie von der zeit intensiven Vermittlung der Grundfertigkeiten entlastet werden. Firmen können ihre Lernenden ins ZLI Basislehrjahr Informatik senden oder einen Lernenden ins 2. Lehrjahr übernehmen (der ZLI rekrutiert auch selbst Lernende). Die/der Lernende: Nachfolgend wird zur Vereinfachung nur noch die männliche Form der Lernende verwendet. Die Varianten Das Modell Basislehrjahr (1. Lehrjahr) gibt es in folgenden Varianten: Variante 1 Der Lernende hat bei einer Firma den Lehrvertrag und besucht das 1. Lehrjahr im ZLI Basislehrjahr. Während den Frühlingsferien arbeitet der Lernende in seiner Lehrfirma und absolviert dort das Betriebspraktikum. Ab dem zweiten Lehrjahr kehrt er dann definitiv zurück in seine Lehrfirma. Variante 2 Der Lernende hat mit dem ZLI einen vierjährigen Lehrvertrag. Der ZLI sucht für den Lernenden einen Betrieb, in welchem er die Lehre ab dem 2. Lehrjahr fortsetzt. In diesem Fall wird der Lehrvertrag mit dem ZLI aufgelöst und ein Lehr vertrag mit der neuen Lehrfirma über drei Jahre erstellt. Variante 3 Der Lernende hat mit dem ZLI einen Lehrvertrag und bleibt für die gesamte Lehrzeit im Lehrbetriebsverbund ZLI. Ab dem 2. Lehrjahr arbeitet der Lernende in Partnerfirmen, welche für den Lehrbetriebsverbund Praktikumsstellen zur Verfügung stellen. VERTRAG 1. JAHR VERTRAG NACH 1 JAHR VERTRAG ZLI BLJ ZLI BLJ ZLI BLJ JAHR LEHRFIRMA LEHRFIRMA JAHR LEHRFIRMA 2

3 Die Lehre als Informatiker/in Im Kanton Zürich werden drei Fachrichtungen als Lehre in der Informatik angeboten: Applikationsentwicklung, Systemtechnik und Betriebsinformatik. Fachrichtung Applikationsentwicklung Informatiker/innen mit Fachrichtung Applikationsentwicklung sind Fachleute in der Softwareentwicklung. Sie arbeiten in Software- Firmen, Banken, Versicherungen oder bei der öffentlichen Verwaltung. Applikationen sind Programme, die für bestimmte Abläufe eingesetzt werden, zum Beispiel für die Buchhaltung, die Produktionsplanung, den Zahlungsverkehr einer Bank oder im Internet. Applikationen werden von Software-Firmen entwickelt, vertrieben, eingeführt und veränderten Rahmenbedingungen angepasst. Fachrichtung Betriebsinformatik Informatiker/innen der Fachrichtung Betriebsinformatik nehmen neue Geräte in Betrieb, überprüfen neu eingehende Software-Versionen und führen sie in den Betrieb ein, überwachen die Server und Prozesse. Sie stellen den Kunden- und Benutzersupport sicher und sorgen für die Betriebssicherheit. Dazu müssen sie besonders einfühlsam Problemen und Lösungen nachgehen und sie beheben, den Benutzerinnen und Benutzern aufzeigen, wie eine neue Anwendung funktioniert. Sie entwickeln Software für den Einsatz in Dienstleistungen, Prozessen, Produkten und Steuerungen aller Branchen. Fachrichtung Systemtechnik Informatiker/innen mit Fachrichtung Systemtechnik arbeiten in den Bereichen Planung, Installation, Betrieb und Wartung von Informatiknetzwerken und deren Anwendungen. Sie befassen sich mit Hard- und Software von einzelnen und vernetzten An lagen sowie Erfassungs-, Übertragungs- und Steuerungssystemen. Dazu gehört auch das Ausführen hardwareseitiger Reparaturen; das heisst, Störungen erkennen, eingrenzen und die fehlerhaften Teile auswechseln oder mittels Software-Update beheben. 3

4 Die Lehre als Mediamatiker/in Das Tätigkeitsgebiet Mediamatiker/innen sind Fachpersonen in der Produktion von medienübergreifenden Inhalten. Sie verfügen über Wissen in Multimedia, Design, Marketing, Informatik und Administration. Sie gestalten und pflegen Websites, bereiten Printprodukte auf, fertigen Präsentationen und Dokumentationen an und betreuen Veranstaltungen. Mediamatiker/innen gestalten, produzieren oder adaptieren Inhalte für alle verfügbaren Medienkanäle. Das Ziel ist jeweils die zielgruppenspezifische Aufbereitung der Daten. Diese Tätigkeit beinhaltet sowohl konzeptionelle, gestalterische als auch technische Aspekte. Die interdisziplinäre Materie der Neuen Medien ist das Spezialgebiet der Mediamatiker/in. Durch die technischen Kompetenzen können Mediamatiker/innen auch periphere Aufgaben wahrnehmen, z.b. im ICT- Supportbereich. Dank der breiten Grundlage können sie sowohl in kleinen und mittleren Unternehmen wie auch in Grossbetrieben wertvolle Dienste leisten. Informatik Projektmanagement Multimedia MEDIAMATIKER Administration & Betriebswirtschaft Gestaltung & Design KOMPETENZFELDER MEDIAMATIKERIN Marketing & Kommunikation 4

5 Der beste Start in die Berufslehre Der ZLI stellt jedes Jahr zwischen 30 und 45 Lehrverträge für die ICT-Berufe Informatik und Mediamatik aus. Das Spezielle an unseren Lehrstellen ist, dass unsere Lernenden bei uns das Basislehrjahr (1. Lehrjahr) absolvieren und anschliessend ab dem 2. Lehrjahr zu einem ZLI Kunden wechseln, wo die restlichen drei Lehrjahre absolviert werden. ZLI arbeitet mit über 100 Firmen zusammen, welche Lernende vom Basislehrjahr direkt ins zweite Lehrjahr übernehmen. Für den ZLI Lernenden heisst das, dass er sich während dem Basislehrjahr bei verschiedenen Firmen vorstellen und schnuppern darf, um seine zukünftige Firma kennen zu lernen. Bekommt der Lernende ein Lehrstellenangebot und nimmt es an, dann wird der vierjährige Lehrvertrag mit ZLI aufgelöst und ein neuer Lehrvertrag mit der neuen Firma erstellt. Dieser ganze Platzierungsprozess findet während der Arbeitszeit statt und wird vom ZLI koordiniert und begleitet. Die Arbeitszeiten Während drei Tagen pro Woche arbeitet der Lernende im ZLI Basislehrjahr. Im ersten Lehrjahr sind das ca. 140 Arbeitstage. Alle ZLI Lernenden haben im ersten Lehrjahr 6 Wochen Ferien. Die Berufsfachschule und BMS Die obligatorische Berufsfachschule wird während zwei Tagen pro Woche besucht. Der Unterricht findet an einer der vier technischen Berufsfachschulen im Kanton Zürich statt. Während der Lehre kann die Berufsmittelschule (BMS) absolviert werden. Die BMS vermittelt ergänzend zur beruflichen Grundausbildung eine erweiterte Allgemeinbildung und führt zur Berufsmaturität. 5

6 Informationsnachmittage Das Basislehrjahr bietet Informationsnachmittage an. Die Vorstellung der ICT Berufe und die Vermittlung von Entscheidungsgrundlagen für die Berufswahl bilden den inhaltlichen Schwerpunkt. Anschliessend folgt ein Teil mit praktischen Arbeiten begleitet durch die Basislehrjahr-Lernenden. Detaillierte Informationen und das Formular für die Anmeldung sind auf unserer Website zu finden. Der Eignungstest Der Multicheck ICT ist ein Rekrutierungshilfsmittel. Er ist auf die Anforderungen der ICT-Berufe (Mediamatik und Informatik) ausgelegt, da zum Zeitpunkt des Tests vielfach noch unklar ist, welche Fachrichtung gewählt wird. Der Test sollte zu Beginn der 3. Oberstufe absolviert werden. Detaillierte Informationen und das Formular für die Anmeldung sind auf der Website zu finden.

7 Die Bewerbung Wenn du an einer Lehrstelle beim ZLI interessiert bist, beachte bitte folgende Punkte: Kontakt Frau Prisca Ruhstaller und Frau Claudia Schmid Beruf Informiere dich gut über den gewählten Beruf. Vor allem beim Beruf Informatik gibt es drei Fachrichtungen, welche sehr unterschiedlich sind. Inhalt der Bewerbung > Motivationsschreiben > Zeugniskopien der Oberstufe > Lebenslauf > Foto > Resultat Multicheck ICT > Schnupperlehr-Berichte/-Bestätigungen Vorstellungsgespräch Wenn du zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen wirst, beachte alle Details in der Einladung. Erscheine pünktlich und vorbereitet zum Gespräch. Bleib dich selber, denn wir möchten dich als Mensch kennen lernen. Absage Es kann sein, dass du von uns eine Absage erhältst. Das ist bestimmt eine Enttäuschung. Vielleicht stimmen deine Voraussetzungen welche du mitbringst nicht überein mit den Anforderungen für den gewählten Beruf? In der Beschreibung vom Berufsbild findest du Informationen über die Voraussetzungen und Berufsanforderungen. Du ersparst dir weitere Enttäuschungen, wenn du dies im Vorfeld abklärst. Und wichtig: Es gibt mehr als einen Traumberuf! 7

8 Geschäftsstelle Hohlstrasse Zürich T F Kurszentrum Zürcherstrasse Winterthur T F Basislehrjahre Zürcherstrasse Winterthur T Gerne beantworten wir deine Fragen. Nimm mit uns Kontakt auf.

ZLI BASISLEHRJAHRE. Informatik und Mediamatik. Informationen für Schüler/innen

ZLI BASISLEHRJAHRE. Informatik und Mediamatik. Informationen für Schüler/innen ZLI BASISLEHRJAHRE Informatik und Mediamatik Informationen für Schüler/innen Der beste Start in die Berufslehre Die Basislehrjahre sind sowohl für Lehrbetriebe als auch für Lernende eine attraktive Form

Mehr

ZLI BASISLEHRJAHR. Informatik. Informationen für Lehrbetriebe

ZLI BASISLEHRJAHR. Informatik. Informationen für Lehrbetriebe ZLI BASISLEHRJAHR Informatik Informationen für Lehrbetriebe Die Lehre als Informatiker/in Im Kanton Zürich werden drei Fachrichtungen als Lehre in der Informatik angeboten: Applikationsentwicklung, Betriebsinformatik

Mehr

ERWACHSENENBILDUNG. Berufslehre für Erwachsene

ERWACHSENENBILDUNG. Berufslehre für Erwachsene ERWACHSENENBILDUNG Berufslehre für Erwachsene Allgemein Der Lehrgang beim ZLI versteht sich als Zweitausbildung gemäss Art. 32 Berufsbildungsgesetz, wo die Prüfung der «Allgemeinbildenden Fächern» (ABU)

Mehr

ZLI Basislehrjahr. Mediamatik. Informationen für Lehrbetriebe

ZLI Basislehrjahr. Mediamatik. Informationen für Lehrbetriebe ZLI Basislehrjahr Mediamatik Informationen für Lehrbetriebe Die Lehre als MediamatikerIn Das Tätigkeitsgebiet Mediamatikerinnen und Mediamatiker sind Fachpersonen in der Produktion von medienübergreifenden

Mehr

Basislehrjahr ICT Gemeinsam einen Schritt in die Zukunft. Kurzinformation. Zentrum für berufliche Weiterbildung

Basislehrjahr ICT Gemeinsam einen Schritt in die Zukunft. Kurzinformation. Zentrum für berufliche Weiterbildung Basislehrjahr ICT Gemeinsam einen Schritt in die Zukunft Kurzinformation Zentrum für berufliche Weiterbildung Gaiserwa 9015 St.G 3 ZbW die Leistungsschule. Wer wir sind Das Zentrum für berufliche Weiterbildung

Mehr

Lehre als Kauffrau / Kaufmann

Lehre als Kauffrau / Kaufmann Lehre als Kauffrau / Kaufmann Deine Banklehre bei der Zuger Kantonalbank Interessierst du dich für eine kaufmännische Grundbildung mit einem hohen Praxisbezug im Bankgeschäft? Die Zuger Kantonalbank garantiert

Mehr

Gestalte die Zukunft mit Ausbildung in der Bedag Informatik AG

Gestalte die Zukunft mit Ausbildung in der Bedag Informatik AG Gestalte die Zukunft mit Ausbildung in der Bedag Informatik AG Lehre als Informatikerin/Informatiker Ohne Informatik geht nichts mehr. Kaum ein Beruf kommt heute noch ohne technische Unterstützung durch

Mehr

Bist Du auf der Suche nach einer spannenden Lehrstelle?

Bist Du auf der Suche nach einer spannenden Lehrstelle? Bist Du auf der Suche nach einer spannenden Lehrstelle? Seite 2 Visana als Ausbildungsbetrieb Die Ausbildung von Lernenden liegt uns am Herzen. Deshalb bilden wir jedes Jahr Jugendliche in den Berufen

Mehr

Programmiere deine Zukunft. Eine Informatiklehre bei der Axpo Informatik AG öffnet Türen

Programmiere deine Zukunft. Eine Informatiklehre bei der Axpo Informatik AG öffnet Türen Programmiere deine Zukunft Eine Informatiklehre bei der Axpo Informatik AG öffnet Türen «Ich werde Informatiker, weil mich die Technik hinter dem Bildschirm interessiert. Die Axpo Informatik setzt sich

Mehr

Automatiker/-in EFZ Elektroniker/-in EFZ Informatiker/-in EFZ Polymechaniker/-in EFZ. Bei Novartis erreichst Du viel

Automatiker/-in EFZ Elektroniker/-in EFZ Informatiker/-in EFZ Polymechaniker/-in EFZ. Bei Novartis erreichst Du viel Automatiker/-in EFZ Elektroniker/-in EFZ Informatiker/-in EFZ Polymechaniker/-in EFZ Bei Novartis erreichst Du viel Automatiker/-in EFZ Mess-, Regel- und Steuereinrichtungen Elektrische, elektronische,

Mehr

Gestalte die Zukunft mit Ausbildung in der Bedag Informatik AG

Gestalte die Zukunft mit Ausbildung in der Bedag Informatik AG Gestalte die Zukunft mit Ausbildung in der Bedag Informatik AG Lehre als Informatikerin/Informatiker Ohne Informatik geht nichts mehr. Kaum ein Beruf kommt heute noch ohne technische Unterstützung durch

Mehr

Berufseinstieg für Schülerinnen und Schüler. Genau die richtige Lehre für dich/

Berufseinstieg für Schülerinnen und Schüler. Genau die richtige Lehre für dich/ Berufseinstieg für Schülerinnen und Schüler Genau die richtige Lehre für dich/ Bei der AXA habe ich mich von Beginn weg wohlgefühlt. Im Team herrscht ein offenes Verhältnis und wir unterstützen uns gegenseitig.

Mehr

Die Mediamatiker Berufslehre bei der Aargauischen Kantonalbank

Die Mediamatiker Berufslehre bei der Aargauischen Kantonalbank Die Mediamatiker Berufslehre bei der Aargauischen Kantonalbank Herzlich willkommen bei der Aargauischen Kantonalbank Vorwort Mit einer Lehrstelle bei der Aargauischen Kantonalbank kannst du dir ein Fundament

Mehr

Informationsveranstaltung Berufsbildung KSW 19. Februar 2013

Informationsveranstaltung Berufsbildung KSW 19. Februar 2013 Informationsveranstaltung Berufsbildung KSW 19. Februar 2013 1 InderSchweizstehenüber200LehrberufezurWahl. Top 10 der meist gewählten Berufe 2011: 1. Kaufmann/-frau EFZ 2. Detailhandelsfachmann/-frau EFZ

Mehr

Sie suchen eine Lehrstelle?

Sie suchen eine Lehrstelle? Sie suchen eine Lehrstelle? als Kauffrau/Kaufmann Bank Jetzt durchstarten mit einer Lehre bei der Migros Bank. Bei der Migros Bank sind Sie von Beginn an auf Erfolgskurs. Die Migros Bank ist ein Unternehmen

Mehr

B Kauffrau/Kaufmann EFZ Basis-Grundbildung

B Kauffrau/Kaufmann EFZ Basis-Grundbildung Überblick Berufslehren EFZ Hier finden Sie Informationen zu den folgenden Themenbereichen: 1. Wer ist für welches kaufmännische Ausbildungsprofil geeignet? 2. Ausbildung im Lehrbetrieb 3. Ausbildung an

Mehr

Gemeinsam in deine berufliche Zukunft eine Berufslehre bei Helsana

Gemeinsam in deine berufliche Zukunft eine Berufslehre bei Helsana Gemeinsam in deine berufliche Zukunft eine Berufslehre bei Helsana «Aufgrund der guten und umfassenden Betreuung bei Helsana sehe ich dem weiteren Verlauf meiner Lehre positiv entgegen.» Clara, Kauffrau

Mehr

Ausbildung bei Würth eine Chance, weiter zu kommen!

Ausbildung bei Würth eine Chance, weiter zu kommen! Ausbildung bei Würth eine Chance, weiter zu kommen! Bist du jung, motiviert, aufgestellt und möchtest mit uns deine Zukunft gestalten? Dann bist du in unserem modernen Unternehmen genau richtig! Der Würth

Mehr

Ausbildung bei Würth eine Chance, weiter zu kommen!

Ausbildung bei Würth eine Chance, weiter zu kommen! Ausbildung bei Würth eine Chance, weiter zu kommen! Bist du jung, motiviert, aufgestellt und möchtest mit uns deine Zukunft gestalten? Dann bist du in unserem modernen Unternehmen genau richtig! Der Würth

Mehr

Elternabend 3. Klassen Bezirksschule Mellingen

Elternabend 3. Klassen Bezirksschule Mellingen Elternabend 3. Klassen Bezirksschule Mellingen Berufswahl Berufswahlkonzept Vorwiegend in den 3. Klassen (KLP und D) Gemeinsame Berufserkundungen (kein Schnuppern) Individuelles Schnuppern Informationen

Mehr

Lehrbetrieb. Anwendung und Festigung der erworbenen Kenntnisse Abschlussarbeit IPA Vertragspartner der Lernenden

Lehrbetrieb. Anwendung und Festigung der erworbenen Kenntnisse Abschlussarbeit IPA Vertragspartner der Lernenden Inhalt Bildungspartner Berufsfachschule 33 Module Fachunterricht Ergänzender Unterricht Allgemeinbildender Unterricht Sport Lehrbetrieb Anwendung und Festigung der erworbenen Kenntnisse Abschlussarbeit

Mehr

Ausbildung Kaufleute EFZ & Produktionsmechaniker EFZ

Ausbildung Kaufleute EFZ & Produktionsmechaniker EFZ Ausbildung Kaufleute EFZ & Produktionsmechaniker EFZ Die Sphinx Werkzeuge AG ist ein führendes Unternehmen für die Herstellung und den Vertrieb von Präzisionswerkzeugen für die zerspanende Fertigung. Kontinuierliches

Mehr

Auf zu neuen Horizonten

Auf zu neuen Horizonten www.allianz-suisse.ch Auf zu neuen Horizonten Die Berufslehren bei der Allianz Suisse. 1 Die Berufslehren bei der Allianz Suisse Die drei Berufslehren bei der Allianz Suisse. 1Kaufmann / Kauffrau (E-/

Mehr

Aufnahme 2015 Informationen für Kandidaten/Innen

Aufnahme 2015 Informationen für Kandidaten/Innen Aufnahme 2015 Informationen für Kandidaten/Innen Lehre : Informaticien-ne CFC, orientation informatique d entreprise (Informatiker/in EFZ, Ausrichtung Betriebsinformatik) BM1 - Berufsmatura, Ausrichtung

Mehr

Lehre Informaticien-ne CFC, orientation informatique d entreprise (Informatiker/in EFZ, Ausrichtung Betriebsinformatik)

Lehre Informaticien-ne CFC, orientation informatique d entreprise (Informatiker/in EFZ, Ausrichtung Betriebsinformatik) Lehre Informaticien-ne CFC, orientation informatique d entreprise (Informatiker/in EFZ, Ausrichtung Betriebsinformatik) BM1 - Berufsmatura Ausrichtung Technikin der Lehre integriert Aufnahme 2016 Informationen

Mehr

Kanton Zürich. Finanzdirektion. Personalamt. Kanton Zürich. Personalamt. ICT- Lehre. Berufsbildung Informatik

Kanton Zürich. Finanzdirektion. Personalamt. Kanton Zürich. Personalamt. ICT- Lehre. Berufsbildung Informatik Kanton Zürich Finanzdirektion Personalamt Kanton Zürich Personalamt Berufsbildung Informatik ICT- Lehre ICT-Lehre Kanton Zürich Berufsbildung Informatik Inhalt Die Kantonale Verwaltung Zürich Die Informatiklehren

Mehr

Diagnose: Reif für neue Herausforderungen.

Diagnose: Reif für neue Herausforderungen. Berufsvorbereitung Berufliche Grundbildung Höhere Berufsbildung Weiterbildung Nachholbildung Fachfrau / Fachmann Gesundheit Berufs-, Fach- und Fortbildungsschule Bern... eine Institution des Kantons Bern

Mehr

Ausbildungskonzept Fachperson Betreuung Fachrichtung Kinderbetreuung (FaBe K)

Ausbildungskonzept Fachperson Betreuung Fachrichtung Kinderbetreuung (FaBe K) Ausbildungskonzept Fachperson Betreuung Fachrichtung Kinderbetreuung (FaBe K) Inhaltsverzeichnis 1. Anforderungsprofil 2. Auswahlverfahren 3. Schnuppereinsatz 4. Lehrverhältnis 5. Anstellungsbedingungen,

Mehr

Detailhandelsfachmann / Detailhandelsfachfrau

Detailhandelsfachmann / Detailhandelsfachfrau Detailhandelsfachmann / Detailhandelsfachfrau Der neue Weg in eine berufliche Zukunft im Detailhandel Detailhandelsassistenten mit Eidg. Attest Detailhandelsfachleute mit Eidg. Detailhandelsfachleute mit

Mehr

Informationen zur Ausbildung als Kauffrau / Kaufmann bei der Gemeinde Pfäffikon

Informationen zur Ausbildung als Kauffrau / Kaufmann bei der Gemeinde Pfäffikon Informationen zur Ausbildung als Kauffrau / Kaufmann bei der Gemeinde Pfäffikon gute Ausbildung lässiges Team grosse Verantwortung sehr abwechslungsreich mit neun Abteilungen 1. Kaufmann/Kauffrau auf der

Mehr

Ausbildung bei Würth eine Chance, weiter zu kommen!

Ausbildung bei Würth eine Chance, weiter zu kommen! Ausbildung bei Würth eine Chance, weiter zu kommen! Bist du jung, motiviert, aufgestellt und möchtest mit uns deine Zukunft gestalten? Dann bist du in unserem modernen Unternehmen genau richtig! Der Würth

Mehr

Biral Future. Mehr als Pumpen. Die berufliche Grundbildung bei Biral AG. Elektroniker Kaufleute Logistiker Polymechaniker

Biral Future. Mehr als Pumpen. Die berufliche Grundbildung bei Biral AG. Elektroniker Kaufleute Logistiker Polymechaniker Mehr als Pumpen Biral Future Die berufliche Grundbildung bei Biral AG Elektroniker Kaufleute Logistiker Polymechaniker Biral AG Südstrasse 10 CH-3110 Münsingen Tel. +41 (0) 31 7209000 Fax +41 (0) 31 7209442

Mehr

ICT ASSISTANT. Kurse. Informationen

ICT ASSISTANT. Kurse. Informationen ICT ASSISTANT Kurse Informationen Zielgruppe Der Lehrgang richtet sich an Erwachsene, welche sich praxisnahe ICT-Qualifikationen aneignen möchten und sich überlegen einen Berufswechsel vorzunehmen in ein

Mehr

Ablauf. Herzlich willkommen auf der Berufsberatung Dielsdorf im. Angebote der Berufsberatung für Jugendliche

Ablauf. Herzlich willkommen auf der Berufsberatung Dielsdorf im. Angebote der Berufsberatung für Jugendliche Ablauf Herzlich willkommen auf der Berufsberatung Dielsdorf im Neugestaltung 3. Sek. Vorstellen des Konzeptes Berufswahlvorbereitung Angebot der Berufsberatung Zusammenarbeit Schule Berufsberatung- Schulsozialarbeit

Mehr

Berufsprüfung und höhere Fachprüfung SDBB Weiterbildung 4.9.12, Volkshaus Zürich

Berufsprüfung und höhere Fachprüfung SDBB Weiterbildung 4.9.12, Volkshaus Zürich Berufsprüfung und höhere Fachprüfung SDBB Weiterbildung 4.9.12, Volkshaus Zürich ICT-Berufsbildung Schweiz, Hansjörg Hofpeter Nach der Lehre wie weiter? Weiterbildung! ICT-Berufsbildung Schweiz - 24.09.2012-

Mehr

Diagnose: Kompetent für Pflege und Betreuung.

Diagnose: Kompetent für Pflege und Betreuung. Berufsvorbereitung Berufliche Grundbildung Höhere Berufsbildung Weiterbildung Nachholbildung Fachfrau / Fachmann Gesundheit Berufs-, Fach- und Fortbildungsschule Bern... eine Institution des Kantons Bern

Mehr

http://paeda-logics.ch/newsletter/archive/view/listid-1-mailinglist/mail...

http://paeda-logics.ch/newsletter/archive/view/listid-1-mailinglist/mail... Sehr geehrte Damen und Herren Sie erhalten hier den 2. Newsletter von Päda.logics! Er enthält wieder einiges an Informationen über Ausbildungsthemen, Entwicklungen im pädagogischen Frühbereich und in der

Mehr

Sie möchten Lernende ausbilden?

Sie möchten Lernende ausbilden? Sie möchten Lernende ausbilden? Informatiker / Informatikerin EFZ Informatikpraktiker / Informatikpraktikerin EB Inhaltsverzeichnis 1. Lernende ausbilden als Bestandteil der Personalpolitik... 2 2. Ausbildungsbewilligung...

Mehr

Arbeitgeber Bund Informationen für Lehrstellensuchende

Arbeitgeber Bund Informationen für Lehrstellensuchende Arbeitgeber Bund Informationen für Lehrstellensuchende Schweizerische Eidgenossenschaft Confédération suisse Confederazione Svizzera Confederaziun svizra Lehrstellen in 39 verschiedenen Berufen Über 1000

Mehr

Mediamatikerin I MeCliamatiker. Handelsschule KV Schaffhausen. Bildung & Kompetenz. eine Berufsausbildung mit Zukunft.

Mediamatikerin I MeCliamatiker. Handelsschule KV Schaffhausen. Bildung & Kompetenz. eine Berufsausbildung mit Zukunft. Handelsschule KV Schaffhausen Bildung & Kompetenz Mediamatikerin I MeCliamatiker eine Berufsausbildung mit Zukunft Mit dieser attraktiven Ausbildung werden Sie zu Fachleuten im anwendungsorientierten Umgang

Mehr

SPIELHOF 14A 8750 GLARUS. - T EL 055 645 29 70 - F AX 055 645 29 89 - M A I L email@gtag.ch

SPIELHOF 14A 8750 GLARUS. - T EL 055 645 29 70 - F AX 055 645 29 89 - M A I L email@gtag.ch SPIELHOF 14A 8750 GLARUS - T EL 055 645 29 70 - F AX 055 645 29 89 - M A I L email@gtag.ch Eine Lehrstellenanbieterin der Region stellt sich vor... Wir richten uns an alle Sekundarschülerinnen und -schüler,

Mehr

7 Mittelschul- und Berufsbildungsamt

7 Mittelschul- und Berufsbildungsamt Bildungsdirektion des Kantons Zürich = Mittelschul und Berufsbildungsamt Lehraufsicht INFOPARTNER 008157 z 2 2 2 < I.!? Du bist gerne praktisch tätig und hast noch keine Lehrstelle? Schaff dir eine! Wie

Mehr

ICT-Berufsbildung Schweiz

ICT-Berufsbildung Schweiz ICT-Berufsbildung Schweiz Unterstützung für HR-Verantwortliche und Berufsbildner/-innen Luzern, 19.11.2011 Andreas Kaelin Präsident ICT-Berufsbildung Schweiz Alfred Breu Vize Präsident ICT-Berufsbildung

Mehr

UNSER LEHRSTELLENANGEBOT

UNSER LEHRSTELLENANGEBOT Weiss+Appetito-Gruppe Wir sind eine seit 1923 im Bau- und Baudienstleistungsbereich erfolgreich tätige Unternehmensgruppe. In den definierten Marktsegmenten wollen wir unsere führende Position stärken.

Mehr

Der Weg zur MediamatikerIn-Lehrstelle

Der Weg zur MediamatikerIn-Lehrstelle Der Weg zur MediamatikerIn-Lehrstelle 2011/2012 Der Weg zur MediamatikerIn-Lehrstelle Wem bieten wir eine Lehrstelle an? Sie interessieren sich für ein eidg. Fähigkeitszeugnis als MediamatikerIn die eidg.

Mehr

Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung Fit für die Berufswahl

Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung Fit für die Berufswahl Fit für die Berufswahl Mittwoch, Bruno Stoll, Berufs-, Studien- und Laufbahnberater Was lernen wir von der Natur? Beratungsdienste für Ausbildung und Beruf Aargau Eltern-Schülerabend 2 Themen. Die Möglichkeiten

Mehr

Ausbildung. IT-Fachinformatiker/in - Fachrichtung Systemintegration

Ausbildung. IT-Fachinformatiker/in - Fachrichtung Systemintegration Ausbildung IT-Fachinformatiker/in - Fachrichtung Systemintegration Wer wir sind Wir sind einer der 16 Träger der Deutschen Rentenversicherung und einer der größten Dienstleister in Rheinland-Pfalz. Auf

Mehr

Drei Wege zum Berufsabschluss. Das eidgenössische Fähigkeitszeugnis ein sicherer Wert

Drei Wege zum Berufsabschluss. Das eidgenössische Fähigkeitszeugnis ein sicherer Wert Drei Wege zum Berufsabschluss Das eidgenössische Fähigkeitszeugnis ein sicherer Wert Das eidgenössische Fähigkeitszeugnis ein sicherer Wert ln einer Arbeitswelt, die sich immer schneller verändert, ist

Mehr

im Beruf 1 Sehen Sie die Stellenanzeige an. Woran erkennen Sie, dass diese Anzeige seriös ist? Sprechen Sie im Kurs. Frantzen Automobiltechnik GmbH

im Beruf 1 Sehen Sie die Stellenanzeige an. Woran erkennen Sie, dass diese Anzeige seriös ist? Sprechen Sie im Kurs. Frantzen Automobiltechnik GmbH 1 Sehen Sie die Stellenanzeige an. Woran erkennen Sie, dass diese Anzeige seriös ist? Sprechen Sie im Kurs. Frantzen Automobiltechnik GmbH Industriestraße 14-18 44805 Bochum frantzen.gmbh@automobiltechnik.de

Mehr

Überblick Berufslehren Kauffrau/Kaufmann

Überblick Berufslehren Kauffrau/Kaufmann Überblick Berufslehren Kauffrau/Kaufmann Der Text auf den folgenden Seiten behandelt die Themenbereiche: 1. Wer ist für welche kaufmännische Lehre geeignet? 2. Lehrabschluss für Erwachsene nach Art. 32

Mehr

Sie suchen eine Lehrstelle?

Sie suchen eine Lehrstelle? Sie suchen eine Lehrstelle? als Kauffrau/Kaufmann Dienstleistung und Administration Jetzt durchstarten mit einer Lehre bei der Migros Bank. Bei der Migros Bank sind Sie von Beginn an auf Erfolgskurs. Die

Mehr

Gemeinde Zell. Ausbildung zur Kauffrau oder zum Kaufmann bei der Gemeindeverwaltung Zell

Gemeinde Zell. Ausbildung zur Kauffrau oder zum Kaufmann bei der Gemeindeverwaltung Zell Gemeinde Zell Ausbildung zur Kauffrau oder zum Kaufmann bei der Gemeindeverwaltung Zell Stand: 1. Juni 2015 1/5 Ausbildung zu Kauffrau / Kaufmann bei der Gemeinde Zell Berufsbild Kunden beraten, Projekte

Mehr

Berufsausbildung oder weiterführende Schule?

Berufsausbildung oder weiterführende Schule? Berufsausbildung oder weiterführende Schule? Attest (Anlehre) Die Grundbildungen mit Berufsattest lösen in den nächsten Jahren die Anlehren ab. Die Attestausbildungen dauern zwei Jahre und führen zu einem

Mehr

Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung. Berufswahl - ein Familienprojekt

Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung. Berufswahl - ein Familienprojekt Berufswahl - ein Familienprojekt Themen. Die Berufswahlschritte Tipps für Schüler und Schülerinnen und Eltern Die Möglichkeiten nach der Schule im Überblick Der Berufswahl-Zeitplan Angebote ask! Die Berufslehre

Mehr

HRM-Dossier Nr. 17. Vom Lehrbeginn bis zum erfolgreichen Qualifikationsverfahren. Emanuel Rohner Betriebliche Berufsbildung

HRM-Dossier Nr. 17. Vom Lehrbeginn bis zum erfolgreichen Qualifikationsverfahren. Emanuel Rohner Betriebliche Berufsbildung Betriebliche Berufsbildung Emanuel Rohner Betriebliche Berufsbildung Vom Lehrbeginn bis zum erfolgreichen Qualifikationsverfahren SPEKTRAmedia und jobindex media ag Emanuel Rohner Allmendstrasse 3 5610

Mehr

Abschlussprüfung nicht bestanden. Allgemeine Grundlagen. 21. Juli 2015

Abschlussprüfung nicht bestanden. Allgemeine Grundlagen. 21. Juli 2015 Kanton Zürich Bildungsdirektion Mittelschul- und Berufsbildungsamt Abteilung Betriebliche Bildung Abschlussprüfung nicht bestanden Allgemeine Grundlagen 21. Juli 2015 2/9 Inhalt 1. Wie oft kann die Prüfung

Mehr

Lernende ausbilden einfacher als Sie denken!

Lernende ausbilden einfacher als Sie denken! Lernende ausbilden einfacher als Sie denken! Ohne Informations- und Kommunikationstechnologien (ICT) läuft nichts! Der zunehmende ICT-Fachkräftemangel gefährdet den Wirtschaftsstandort Schweiz. Abhilfe

Mehr

Sozialjahr JUVESO/NOWESA

Sozialjahr JUVESO/NOWESA Was kostet das Sozialjahr? Minimum fürs Maximum Ich bin sehr froh über meinen Praktikumslohn so muss ich nicht mehr immer den Eltern auf der Tasche liegen. Florian T. Im Praktikum erhältst du für deine

Mehr

DAHMEN. Beste Aussichten für deine berufliche Zukunft

DAHMEN. Beste Aussichten für deine berufliche Zukunft DAHMEN Beste Aussichten für deine berufliche Zukunft Berufsausbildung als sichere Basis Die Berufswahl Kurz vor deinem Schulabschluss häufen sich Fragen über Fragen: Was ist der richtige Beruf für mich?

Mehr

Wichtige Daten im Monat. April

Wichtige Daten im Monat. April Teufenerstrasse 1/3 9001 St. Gallen Telefon: 058-229 72 11/33 Telefax: 058-229 72 12 info.blbstgallen@sg.ch BERUFS-, STUDIEN- UND LAUFBAHNBERATUNG Wichtige Daten im Monat April 04.04.2011-08.04.2011 Polymechaniker/in

Mehr

Die Lehre als INFORMATIKER /-IN bei der Firma Airex AG in Sins

Die Lehre als INFORMATIKER /-IN bei der Firma Airex AG in Sins Die Lehre als INFORMATIKER /-IN bei der Firma Airex AG in Sins Die Airex ist eine grosse Firma, die zahlreiche Kontakte bietet. Man erhält vielfältige Einblicke in die einzelnen Abteilungen." Désirée Schwarz,

Mehr

Zahlen. Pro Jahr werden rund 1 400 neue Lehrverträge in der Schreinerbranche abgeschlossen

Zahlen. Pro Jahr werden rund 1 400 neue Lehrverträge in der Schreinerbranche abgeschlossen Als Schreiner arbeitest Du mit Naturprodukten: einheimischem und tropischem Massivholz Mineral- und Holzwerkstoffen Natursteinen Glas und vielem mehr produzierst Du unterschiedlichste Werkstücke bist Du

Mehr

GfK / Berufsbild. Kaufmann/Kauffrau

GfK / Berufsbild. Kaufmann/Kauffrau GfK / Berufsbild Kaufmann/Kauffrau Erweiterte Grundbildung Berufsbild Kaufmann/Kauffrau Kaufleute im führenden Markt- und Meinungsforschungsinstitut der Schweiz finden vielfältige Einsatzmöglichkeiten:

Mehr

Mögliche Beschäftigungsformen: http://www.migration.gv.at/de/leben-und-arbeiten-in-oesterreich/arbeiten/ beschaeftigungsformen.

Mögliche Beschäftigungsformen: http://www.migration.gv.at/de/leben-und-arbeiten-in-oesterreich/arbeiten/ beschaeftigungsformen. Matura - und jetzt? Die Matura ist ein Meilenstein deines Lebens. Danach hast du ganz unterschiedliche Richtungen, für die du dich entscheiden kannst. Dieser Workshop bietet dir die Möglichkeit, dich auf

Mehr

B Kauffrau/Kaufmann EFZ Basis-Grundbildung

B Kauffrau/Kaufmann EFZ Basis-Grundbildung Überblick Berufslehren EFZ Hier finden Sie Informationen zu den folgenden Themenbereichen: 1. Wer ist für welches kaufmännische Ausbildungsprofil geeignet? 2. Ausbildung im Lehrbetrieb 3. Ausbildung an

Mehr

Hawa AG. Lehrstellenangebot. Was willst du einmal werden?

Hawa AG. Lehrstellenangebot. Was willst du einmal werden? Hawa AG Lehrstellenangebot Was willst du einmal werden? Du bist in der 8. Klasse und deine Lehrer fordern dich auf, mehrere Schnupperlehren zu machen. Deine Eltern, Verwandte und Bekannte fragen dich ständig,

Mehr

Ük informatik kurse 2015/16

Ük informatik kurse 2015/16 Ük informatik kurse 2015/16 In überbetrieblichen Kursen (ük) wird das grundlegende praktische Wissen und Können gemäss Bildungsverordnung und kantonaler Kursverordnung vermittelt. Die Kurse sind modular

Mehr

GfK / Berufsbild. Informatiker

GfK / Berufsbild. Informatiker GfK / Berufsbild Informatiker Fachrichtung Systemtechnik Berufsbild Informatiker Ob Frau oder Mann: Einzig auf die Leistung kommt es an. Informatiker* mit Schwerpunkt Systemtechnik sind Fach leute für

Mehr

Du entscheidest. Du gestaltest. Du löst Probleme. Du packst an. Du bewirbst Dich. Wir bilden Dich aus.

Du entscheidest. Du gestaltest. Du löst Probleme. Du packst an. Du bewirbst Dich. Wir bilden Dich aus. Es liegt in Deiner Hand. Du entscheidest. Du gestaltest. Du löst Probleme. Du packst an. Du bewirbst Dich. Wir bilden Dich aus. Willkommen im Team KNott Das wollen wir Als Weltmarktführer in dem Segment

Mehr

Ausbildung. Erfahrungsbericht einer Praktikantin

Ausbildung. Erfahrungsbericht einer Praktikantin Ausbildung Erfahrungsbericht einer Praktikantin Lilia Träris hat vom 26.05. 05.06.2015 ein Praktikum in der Verwaltung der Gütermann GmbH absolviert. Während dieser zwei Wochen besuchte sie für jeweils

Mehr

ausbildung bei valiant. wir sind einfach bank.

ausbildung bei valiant. wir sind einfach bank. ausbildung bei valiant. wir sind einfach bank. 2 WILLKOMMEN IN DER WELT VON VALIANT Willkommen in der Welt von Valiant Deine Zukunft bei uns Eine Ausbildung bei Valiant ist eine sehr gute Entscheidung!

Mehr

www.komm-doch-zur-rente.de

www.komm-doch-zur-rente.de www.komm-doch-zur-rente.de Impressum Herausgeber: Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz Eichendorffstraße 4-6 67346 Speyer Telefon: 06232 17-0 www.deutsche-rentenversicherung-rlp.de E-Mail: service@drv-rlp.de

Mehr

Leitfaden für Bewerbungsverfahren Fachfrau/Fachmann Gesundheit

Leitfaden für Bewerbungsverfahren Fachfrau/Fachmann Gesundheit Geschäftsstelle Emil Frey-Strasse 100, 4142 Münchenstein Telefon 061 552 65 80, Fax 061 552 69 32 info@oda-gesundheit.ch Leitfaden für Bewerbungsverfahren Fachfrau/Fachmann Gesundheit Inhaltsverzeichnis

Mehr

Danke. dass Sie sich für die berufliche Grundbildung. Fachfrau, Fachmann Betreuung. interessieren!

Danke. dass Sie sich für die berufliche Grundbildung. Fachfrau, Fachmann Betreuung. interessieren! Danke dass Sie sich für die berufliche Grundbildung Fachfrau, Fachmann Betreuung interessieren! Voraussetzungen für Lehrbetriebe Wie werde ich Lehrbetrieb? Wie geht es weiter? Die Rolle der Betriebe Ausbildungsberatung

Mehr

Gesuch um Zulassung zum Qualifikationsverfahren ausserhalb eines geregelten Bildungsganges (Art. 32 BBV)

Gesuch um Zulassung zum Qualifikationsverfahren ausserhalb eines geregelten Bildungsganges (Art. 32 BBV) Bildungsdepartement Amt für Berufsbildung Kollegiumstrasse 28 Postfach 2193 6431 Schwyz Telefon 041-819 19 22 Telefax 041-819 19 29 E-Mail afb@sz.ch Gesuch um Zulassung zum Qualifikationsverfahren ausserhalb

Mehr

Ausbildung. Fachinformatiker (m/w) für Systemintegration oder Anwendungsentwicklung

Ausbildung. Fachinformatiker (m/w) für Systemintegration oder Anwendungsentwicklung Ausbildung Fachinformatiker (m/w) für Systemintegration oder Anwendungsentwicklung Fachinformatiker für Systemintegration (m/w) konzipieren und realisieren komplexe Systeme der IT- Technik durch Integration

Mehr

Deine Bewerbung. Ausbildungsberufe. etimex. www.etimex-tc.com. Wir freuen uns auf. bei. ETIMEX Technical Components GmbH.

Deine Bewerbung. Ausbildungsberufe. etimex. www.etimex-tc.com. Wir freuen uns auf. bei. ETIMEX Technical Components GmbH. etimex Wir freuen uns auf Deine Bewerbung Ausbildungsberufe bei ETIMEX ETIMEX Ehinger Straße 30 Telefon 0 73 93 / 52-0 Telefax 0 73 93 / 52-130 www.etimex-tc.com www.etimex-tc.com Herzlich willkommen bei

Mehr

KAUFMÄNNISCHE & TECHNISCHE AUSBILDUNG

KAUFMÄNNISCHE & TECHNISCHE AUSBILDUNG Entdecke die Faszination Vlies. KAUFMÄNNISCHE & TECHNISCHE AUSBILDUNG Sandler Dein Familien-Unternehmen ABSCHLUSS IN SICHT? Jetzt ist es Zeit, Deine Zukunft zu planen: Du suchst einen sicheren Beruf mit

Mehr

Für Firmen und Institutionen

Für Firmen und Institutionen Für Firmen und Institutionen Personalentwicklung, Laufbahnplanung, Lehrstellen Für berufliche Zukunft: www.stadt-zuerich.ch/laufbahnzentrum Ich möchte wissen, wo meine Stärken und Schwächen liegen. Standortbestimmung

Mehr

Informatikerin EFZ Mediamatikerin EFZ Informatikpraktikerin EBA

Informatikerin EFZ Mediamatikerin EFZ Informatikpraktikerin EBA Verein zur Förderung der ICT Berufsbildung Informatikerin EFZ Mediamatikerin EFZ Informatikpraktikerin EBA 1 ICT-Berufe: zukunftsorientiert, spannend, abwechslungsreich Berufe der ICT zukunftsorientiert,

Mehr

Ausbildungen. Swiss Precision Tools

Ausbildungen. Swiss Precision Tools Swiss Precision Tools Ausbildungen Deine Zukunft zählt! Schon mal einen Event verpasst? Und später gehört, dass es dort gut war? Ganz ohne Dich! Chance leider versäumt Es ist echt schade, wenn man einer

Mehr

Herzlich Willkommen VLSL Netzwerktreffen Dienstag 14. Januar 2014

Herzlich Willkommen VLSL Netzwerktreffen Dienstag 14. Januar 2014 Herzlich Willkommen VLSL Netzwerktreffen Dienstag 14. Januar 2014 RAU Regionales Ausbildungszentrum Au Seestrasse 295 CH 8804 Au ZH Rahmen-Programm 14:00 Uhr Begrüssung g anschliessend Präsentation über

Mehr

Ablauf Vorstellungsgespräch

Ablauf Vorstellungsgespräch Leitfaden für Vorstellungsgespräche Ablauf Vorstellungsgespräch Bewerber: Bewerbung als: Interviewer: Datum: ERGEBNIS DES VORSTELLUNGSGESPRÄCHS Gesamtpunktzahl 14-16 Hervorragend 9 13 Kompetent 6-8 Entwicklungsbedarf

Mehr

Übersicht über die Internet-Seiten und interaktiven Checks

Übersicht über die Internet-Seiten und interaktiven Checks myberufswahl Sitemap Übersicht über die Internet-Seiten und interaktiven Checks Einstieg Startseite von myberufswahl myberufswahl - Einstiegsseite Links zu Detailinformationen für die Angebote für - Schüler/in

Mehr

Kanton Zürich. Berufsbildung Informatik. Kanton Zürich. Personalamt. ICT- Lehre. Berufsbildung Informatik

Kanton Zürich. Berufsbildung Informatik. Kanton Zürich. Personalamt. ICT- Lehre. Berufsbildung Informatik Kanton Zürich Personalamt ICT- Lehre ICT-Lehre Kanton Zürich Inhalt Die Kantonale Verwaltung Zürich Die Informatiklehren Die Ausbildungsplätze Die Bewerbung Der Kanton Zürich In der Schweiz Fläche ZH CH

Mehr

Einladung zur Ausbildung: Für alle, die hoch hinauswollen. Ausbildungsberufe

Einladung zur Ausbildung: Für alle, die hoch hinauswollen. Ausbildungsberufe Einladung zur Ausbildung: Für alle, die hoch hinauswollen. Ausbildungsberufe FDT freut sich auf dein Potenzial! Schön, dass du Interesse an einer Ausbildung bei uns hast. FDT ist ein Unternehmen mit langer

Mehr

DIE HANDELSMITTELSCHULE

DIE HANDELSMITTELSCHULE DIE HANDELSMITTELSCHULE Vollzeitmittelschule mit Berufsabschluss und Berufsmaturität INFORMATIONEN ZUM AUSBILDUNGSANGEBOT Informationsbroschüre Handelsmittelschule 2 Schule plus Praxis - eine Ausbildung

Mehr

Mathefreak? WIR RECHNEN MIT DIR!

Mathefreak? WIR RECHNEN MIT DIR! Mathefreak? WIR RECHNEN MIT DIR! Karriere mit Köpfchen Du hast Spaß an Zahlen, möchtest selbstständig zu Kunden begeistert Dich? Du suchst nach einer Ausbildung mit Perspektive? Dann bist Du bei uns genau

Mehr

Informationsbroschüre zum kaufmännischen Praktikum für Praktikumsbetriebe

Informationsbroschüre zum kaufmännischen Praktikum für Praktikumsbetriebe Informationsbroschüre zum kaufmännischen Praktikum für Praktikumsbetriebe Kaufmännische Praktikanten und Praktikantinnen Das NSH Bildungszentrum Basel AG bildet in seiner Handelsschule jedes Jahr motivierte

Mehr

Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung Fit für die Berufswahl

Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung Fit für die Berufswahl Fit für die Berufswahl Montag, 1. September 2014 Vorname Name, Berufs-, Studien- und Laufbahnberater/in Themen. Teil 1 Die Möglichkeiten nach der Schule im Überblick Der Berufswahlfahrplan ich pack s an!

Mehr

mach mit... staunen fragen feiern

mach mit... staunen fragen feiern 5. bis 9. November 2014 in Wetzikon mach mit... staunen fragen feiern mach mit... Zeig was du kannst! Wenn du in der beruflichen Grundausbildung bist, im Zürcher Oberland wohnst, arbeitest oder zur Berufsfachschule

Mehr

Anmeldung Berufsvorbereitungsjahr 2016 / 2017 (22.8.2016 14.7.2017

Anmeldung Berufsvorbereitungsjahr 2016 / 2017 (22.8.2016 14.7.2017 100% Zukunft Berufsvorbereitung Winterthur Anmeldung Berufsvorbereitungsjahr 2016 / 2017 (22.8.2016 14.7.2017 Anmeldezeitraum: 1. April 15. Mai 2016 Sende an nebenstehende Adresse, zusammen mit allen nachfolgend

Mehr

UNSER LEHRSTELLENANGEBOT

UNSER LEHRSTELLENANGEBOT Weiss+Appetito-Gruppe Wir sind eine seit 1923 im Bau- und Baudienstleistungsbereich erfolgreich tätige Unternehmensgruppe. In den definierten Marktsegmenten wollen wir unsere führende Position stärken.

Mehr

Wir bilden dich aus.

Wir bilden dich aus. Wir bilden dich aus. Die Firma Pfanzelt stellt sich vor Heute Als größter deutscher Hersteller für Forstmaschinen umfasst das Produktprogramm heute neben Forstseilwinden und Rückeanhänger auch Ladekrane

Mehr

Kaufmännische Vorbereitungsschule. KVS Die Brücke zur kaufmännischen Grundbildung

Kaufmännische Vorbereitungsschule. KVS Die Brücke zur kaufmännischen Grundbildung Kaufmännische Vorbereitungsschule KVS Die Brücke zur kaufmännischen Grundbildung Willkommen beim Bildungszentrum kvbl. Leben heisst lernen. Nicht nur in der Jugend, sondern in jedem Alter. Diesem Motto

Mehr

Biral Future. Mehr als Pumpen. Die berufliche Grundbildung bei Biral AG. Kaufleute Logistiker Polymechaniker

Biral Future. Mehr als Pumpen. Die berufliche Grundbildung bei Biral AG. Kaufleute Logistiker Polymechaniker Mehr als Pumpen Biral Future Die berufliche Grundbildung bei Biral AG Kaufleute Logistiker Polymechaniker Biral AG Südstrasse 10 CH-3110 Münsingen Tel. +41 (0) 31 7209000 Fax +41 (0) 31 7209442 E-Mail

Mehr

WER HAT DIE BESTEN ZUKUNFTSAUSSICHTEN?

WER HAT DIE BESTEN ZUKUNFTSAUSSICHTEN? WER HAT DIE BESTEN ZUKUNFTSAUSSICHTEN? STRASSENTRANSPORTFACHFRAU /-MANN (EFZ) DAMIT FÄHRST DU AM BESTEN. Einsteigen bitte: In einem Lastwagen erlebst du alles, wovon du schon immer geträumt hast. Du übernimmst

Mehr

1. Lernende mit Lehrverträgen für eine dreijährige Grundbildung EFZ (FaGe 5 /FaBe 6 ) wechseln in zweijährige Verträge EBA AGS 7

1. Lernende mit Lehrverträgen für eine dreijährige Grundbildung EFZ (FaGe 5 /FaBe 6 ) wechseln in zweijährige Verträge EBA AGS 7 Eidgenössisches Berufsattest Assistent Assistentin Gesundheit und Soziales EBA Ein Projekt des Mittelschul- und Berufsbildungsamtes in Zusammenarbeit mit den Organisationen der Arbeitswelt und der Dieses

Mehr

Neues Bildungssystem VSSM/FRM Weiterbildung Schreiner/Schreinerinnen

Neues Bildungssystem VSSM/FRM Weiterbildung Schreiner/Schreinerinnen Höhere Berufsbildung Neues Bildungssystem VSSM/FRM Weiterbildung Schreiner/Schreinerinnen Das berufsbegleitende Weiterbildungsangebot der Kader- und Spezialistenausbildung am BWZ Lyss Bildungssystem VSSM/FRM

Mehr

Willkommen in der Oberflächentechnik

Willkommen in der Oberflächentechnik Willkommen in der Oberflächentechnik Dein Start ins Berufsleben Fachleute der Oberflächentechnik veredeln Werkstücke, Bauteile und Konstruktionen mit metallischen sowie anderen spezifischen Überzügen.

Mehr