Inhaltsverzeichnis. Schweizerisches Zivilgesetzbuch vom 10. Dezember 1907 (ZGB)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Inhaltsverzeichnis. Schweizerisches Zivilgesetzbuch vom 10. Dezember 1907 (ZGB)"

Transkript

1 Vorwort V Verzeichnis der Autorinnen und Autoren VII Inhaltsübersicht XV Inhaltsverzeichnis XVII Abkürzungsverzeichnis XXVII Allgemeines Literaturverzeichnis XLI Sachregister 3573 Schweizerisches Zivilgesetzbuch vom 10. Dezember 1907 (ZGB) Einleitung (Ait. 1-10). Erster Teil Erster Titel Zweiter Titel Das Personenrecht Die natürlichen Personen Erster Abschnitt: Das Recht der Persönlichkeit (Art ) 29 Zweiter Abschnitt: Die Beurkundung des Personenstandes (Art ) 69 Die juristischen Personen Erster Abschnitt: Allgemeine Bestimmungen (Art ) 81 Zweiter Abschnitt: Die Vereine (Art ) 88 Dritter Abschnitt: Die Stiftungen (Art bis ) 111 Zweiter Teil Erste Abteilung Dritter Titel Vierter Titel Fünfter Titel Das Familienrecht Das Eherecht Die Eheschliessung Erster Abschnitt: Das Verlöbnis (Art ) 133 Zweiter Abschnitt: Die Ehevoraussetzungen (Art ) 135 Dritter Abschnitt: Vorbereitung der Eheschliessung und Trauung (Art ) ' 137 Vierter Abschnitt: Die Eheungültigkeit (Art ) 141 Konkubinat 146 Die Ehescheidung und die Ehetrennung Erster Abschnitt: Die Scheidungsvoraussetzungen (Art ) 150 Zweiter Abschnitt: Die Ehetrennung (Art ) 160 Dritter Abschnitt: Die Scheidungsfolgen (Art ) 161 Vierter Abschnitt: Das Scheidungsverfahren (Art ) 191 Die Wirkungen der Ehe im Allgemeinen (Art ) 211

2 XVIII Sechster Titel Das Güterrecht der Ehegatten Erster Abschnitt: Allgemeine Vorschriften (Art a) 236 Zweiter Abschnitt: Der ordentliche Güterstand der Errungenschaftsbeteiligung (Art ) Dritter Abschnitt: Die Gütergemeinschaft (Art ) 301 Vierter Abschnitt: Die Gütertrennung (Art ) 324 Zweite Abteilung Siebenter Titel Achter Titel Neunter Titel Die Verwandtschaft Die Entstehung des Kindesverhältnisses Erster Abschnitt: Allgemeine Bestimmungen (Art ) 328 Zweiter Abschnitt: Die Vaterschaft des Ehemannes (Art ) 332 Dritter Abschnitt: Anerkennung und Vaterschaftsurteil (Art ) 338 Vierter Abschnitt: Die Adoption (Art c) 345 Die Wirkungen des Kindesverhältnisses Erster Abschnitt: Die Gemeinschaft der Eltern und Kinder (Art a) 363 Zweiter Abschnitt: Die Unterhaltspflicht der Eltern (Art ) 374 Dritter Abschnitt: Die elterliche Sorge (Art ) 393 Vierter Abschnitt: Das Kindesvermögen (Art ) 421 Die Familiengemeinschaft Erster Abschnitt: Die Unterstützungspflicht (Art ) 429 Zweiter Abschnitt: Die Hausgewalt (Art bis ) 434 Dritter Abschnitt: Das Familienvermögen (Art ) 439 Dritte Abteilung Zehnter Titel Elfter Titel Zwölfter Titel Die Vormundschaft Die allgemeine Ordnung der Vormundschaft Erster Abschnitt: Die vormundschaftlichen Organe (Art ) 446 Zweiter Abschnitt: Die Bevormundungsfälle (Art ) 453 Dritter Abschnitt: Die Zuständigkeit (Art ) 463 Vierter Abschnitt: Die Bestellung des Vormundes (Art ) 467 Fünfter Abschnitt: Die Beistandschaft (Art ) 478 Sechster Abschnitt: Die fürsorgerische Freiheitsentziehung (Art. 397a-397f) 487 Die Führung der Vormundschaft Erster Abschnitt: Das Amt des Vormundes (Art ) 499 Zweiter Abschnitt: Das Amt des Beistandes (Art ) 522 Dritter Abschnitt: Die Mitwirkung der vormundschaftlichen Behörden (Art ) 525 Vierter Abschnitt: Die Verantwortlichkeit der vormundschaftlichen Organe (Art ) 536 Das Ende der Vormundschaft Erster Abschnitt: Das Ende der Bevormundung (Art ) 542 Zweiter Abschnitt: Das Ende des vormundschaftlichen Amtes (Art ) 551 Dritter Abschnitt: Die Folgen der Beendigung (Art ) 558 Dritter Teil Erste Abteilung Dreizehnter Titel Das Erbrecht Die Erben Die gesetzlichen Erben (Art ). 564

3 XIX Vierzehnter Titel Inhaltsverzeichnis Die Verfügungen von Todes wegen Erster Abschnitt: Die Verfügungsfähigkeit (Art ) 568 Zweiter Abschnitt: Die Verfügungsfreiheit (Art ) 573 Dritter Abschnitt: Die Verfügungsarten (Art ) 584 Vierter Abschnitt: Die Verfügungsformen (Art ) 607 Fünfter Abschnitt: Die Willensvollstrecker (Art ) 622 Sechster Abschnitt: Die Ungültigkeit und Herabsetzung der Verfügungen (Art ) 631 Siebenter Abschnitt: Klagen aus Erbverträgen (Art ) 644 Zweite Abteilung Fünfzehnter Titel Sechzehnter Titel Siebenzehnter Titel Der Erbgang Die Eröffnung des Erbganges (Art ) 646 Die Wirkung des Erbganges Erster Abschnitt: Die Sicherungsmassregeln (Art ) 656 Zweiter Abschnitt: Der Erwerb der Erbschaft (Art ) 665 Dritter Abschnitt: Das öffentliche Inventar (Art ) 683 Vierter Abschnitt: Die amtliche Liquidation (Art ) 696 Fünfter Abschnitt: Die Erbschaftsklage (Art ) 704 Die Teilung der Erbschaft Erster Abschnitt: Die Gemeinschaft vor der Teilung (Art ) 707 Zweiter Abschnitt: Die Teilungsart (Art ) 713 Bundesgesetz vom 4. Oktober 1991 über das bäuerliche Bodenrecht (BGBB) (Art ) 721 Dritter Abschnitt: Die Ausgleichung (Art ) 730 Vierter Abschnitt: Abschluss und Wirkung der Teilung (Art ) 739 Vierter Teil Erste Abteilung Achtzehnter Titel Neunzehnter Titel Das Sachenrecht Das Eigentum Allgemeine Bestimmungen (Art a) Das Grundeigentum Erster Abschnitt: Gegenstand, Erwerb und Verlust des Grundeigentums (Art ). Zweiter Abschnitt: Inhalt und Beschränkung des Grundeigentums (Art ) Dritter Abschnitt: Das Stockwerkeigentum (Art. 712a-712t) Das Fahrniseigentum (Art ) Zwanzigster Titel Zweite Abteilung Einundzwanzigster Titel Zweiundzwanzigster Titel Die beschränkten dinglichen Rechte Die Dienstbarkeiten und Grundlasten Erster Abschnitt: Die Grunddienstbarkeiten (Art ) 910 Zweiter Abschnitt: Nutzniessung und andere Dienstbarkeiten (Art ) 924 Dritter Abschnitt: Die Grundlasten (Art ) 960 Das Grundpfand Erster Abschnitt: Allgemeine Bestimmungen (Art ) 968 Zweiter Abschnitt: Die Grundpfandverschreibung (Art ) 992 Dritter Abschnitt: Schuldbrief und Gült (Art ) 1014 Vierter Abschnitt: Ausgabe von Anleihenstiteln mit Grundpfandrecht (Art ) 1036

4 Dreiundzwanzigster Titel Das Fahrnispfand Erster Abschnitt: Faustpfand und Retentionsrecht (Art ) 1041 Zweiter Abschnitt: Das Pfandrecht an Forderungen und andern Rechten (Art ) 1065 Dritter Abschnitt: Das Versatzpfand (Art ) 1076 Vierter Abschnitt: Die Pfandbriefe (Art ) 1080 XX Dritte Abteilung Vierundzwanzigster Titel Fünfundzwanzigster Titel Besitz und Grundbuch Der Besitz (Art ) 1081 Das Grundbuch (Art ) 1103 Schlusstitel Anvvendungs- und Einführungsbestimmungen Erster Abschnitt: Die Anwendung bisherigen und neuen Rechts (Art. 1-50) 1156 Zweiter Abschnitt: Einführungs- und Übergangsbestimmungen (Art ) 1183 Erste Abteilung Erster Titel Zweiter Titel Dritter Titel Vierter Titel Fünfter Titel Bundesgesetz vom 30. März 1911 betreffend die Ergänzung des Schweizerischen Zivilgesetzbuches (Fünfter Teil: Obligationenrecht, OR) Allgemeine Bestimmungen Die Entstehung der Obligationen Erster Abschnitt: Die Entstehung durch Vertrag (Art. l-40g) 1193 Zweiter Abschnitt: Die Entstehung durch unerlaubte Handlungen (Art ) 1305 Dritter Abschnitt: Die Entstehung aus ungerechtfertigter Bereicherung (Art ) 1369 Die Wirkung der Obligationen Erster Abschnitt: Die Erfüllung der Obligationen (Art ) 1385 Zweiter Abschnitt: Die Folgen der Nichterfüllung (Art ) 1420 Dritter Abschnitt: Beziehungen zu dritten Personen (Art ) 1494 Das Erlöschen der Obligationen (Art ) 1512 Besondere Verhältnisse bei Obligationen Erster Abschnitt: Die Solidarität (Art ) 1554 Zweiter Abschnitt: Die Bedingungen (Art ) 1563 Dritter Abschnitt: Haft- und Reugeld. Lohnabzüge. Konventionalstrafe (Art ) 1575 Die Abtretung von Forderungen und die Schuldübernahme (Art ) 1586 Zweite Abteilung Die einzelnen Vertragsverhältnisse Innominatkontrakte Vorb 184 ff/ Innominatkontrakte AT 1643 Vorb 184 ff/ Gastaufnahme- und Freizeitverträge 1648 Vorb 184 ff/ Leasing 1651 Vorb 184 ff/factoring 1659 Vorb 184 ff/alleinvertriebsvertrag 1666 Vorb 184 ff/ Franchisevertrag 1672 Vorb 184 ff/ Lizenz- und Know-how-Vertrag 1679 Vorb 184 ff/ Sponsoringvertrag 1687

5 XXI Sechster Titel Siebenter Titel Achter Titel Achter Titel bis Neunter Titel Zehnter Titel Elfter Titel Zwölfter Titel Dreizehnter Titel Vierzehnter Titel Fünfzehnter Titel Sechzehnter Titel Siebzehnter Titel Achtzehnter Titel Inhaltsverzeichnis Kauf und Tausch Erster Abschnitt: Allgemeine Bestimmungen (Art ) 1695 Zweiter Abschnitt: Der Fahrniskauf (Art ) 1704 Dritter Abschnitt: Der Grundstückkauf (Art ) 1742 Vierter Abschnitt: Besondere Arten des Kaufes (Art ) 1757 Fünfter Abschnitt: Der Tauschvertrag (Art ) 1773 Die Schenkung (Art ) 1775 Die Miete Erster Abschnitt: Allgemeine Bestimmungen (Art b) 1789 Zweiter Abschnitt: Schutz vor missbräuchlichen Mietzinsen und andern missbräuchlichen Forderungen des Vermieters bei der Miete von Wohn- und Geschäftsräumen (Art e) Dritter Abschnitt: Kündigungsschutz bei der Miete von Wohn- und Geschäftsräumen (Art c) 1856 Vierter Abschnitt: Behörden und Verfahren (Art g) 1868 Die Pacht (Art ) Die Leihe Erster Abschnitt: Die Gebrauchsleihe (Art ) 1896 Zweiter Abschnitt: Das Darlehen (Art ) 1900 Der Arbeitsvertrag Erster Abschnitt: Der Einzelarbeitsvertrag (Art ) 1907 Zweiter Abschnitt: Besondere Einzelarbeitsverträge (Art ) A. Der Lehrvertrag (Art a) 1987 B. Der Handelsreisendenvertrag (Art a) 1991 C. Der Heimarbeitsvertrag (Art ) 1999 D. Anwendbarkeit der allgemeinen Vorschriften (Art. 355) 2002 Dritter Abschnitt: Gesamtarbeitsvertrag und Normalarbeitsvertrag (Art f) A. Gesamtarbeitsvertrag (Art ) 2003 B. Normalarbeitsvertrag (Art f) 2009 Vierter Abschnitt: Zwingende Vorschriften (Art ) 2014 Der Werkvertrag (Art ) 2019 Der Verlagsvertrag (Art ) 2048 Der Auftrag Erster Abschnitt: Der einfache Auftrag (Art ) 2061 Erster Abschnitt'*: Auftrag zur Ehe- oder zur Partnerschaftsvermittlung (Art. 406a-406h) 2093 Zweiter Abschnitt: Der Kreditbrief und der Kreditauftrag (Art ) 2100 Dritter Abschnitt: Der Mäklervertrag (Art ) 2103 Vierter Abschnitt: Der Agenturvertrag (Art. 418a-418v) 2109 Die Geschäftsführung ohneauftrag (Art ) 2129 Die Kommission (Art ) 2138 Der Frachtvertrag (Art ) 2152 Die Prokura und andere Handlungsvollmachten (Art ) 2168 Die Anweisung (Art ) 2175

6 Neunzehnter Titel Der Hinterlegungsvertrag (Art ) Zwanzigster Titel Die Bürgschaft (Art ) XXII Einundzwanzigster Titel Spiel und Wette (Art a) 2233 Zweiundzwanzigster Titel Der Leibrentenvertrag und die Verpfründung (Art ) Dreiundzwanzigster Titel Die einfache Gesellschaft (Art ) Dritte Abteilung Vierundzwanzigster Titel Fünfundzwanzigster Titel Sechsundzwanzigster Titel Siebenundzwanzigster Titel Achtundzwanzigster Titel Neunundzwanzigster Titel Die Handelsgesellschaften und die Genossenschaft Die Kollektivgesellschaft Erster Abschnitt: Begriff und Errichtung (Art ) 2280 Zweiter Abschnitt: Verhältnis der Gesellschafter unter sich (Art ) 2294 Dritter Abschnitt: Verhältnis der Gesellschaft zu Dritten (Art ) 2298 Vierter Abschnitt: Auflösung und Ausscheiden (Art ) 2310 Fünfter Abschnitt: Liquidation (Art ) 2317 Sechster Abschnitt: Verjährung (Art ) 2323 Die Kommanditgesellschaft Erster Abschnitt: Begriff und Errichtung (Art ) 2325 Zweiter Abschnitt: Verhältnis der Gesellschafter unter sich (Art ) 2332 Dritter Abschnitt: Verhältnis der Gesellschaft zu Dritten (Art ) 2334 Vierter Abschnitt: Auflösung, Liquidation, Verjährung (Art. 619) 2348 Die Aktiengesellschaft Erster Abschnitt: Allgemeine Bestimmungen (Art b) 2349 Zweiter Abschnitt: Rechte und Pflichten der Aktionäre (Art h) 2427 Dritter Abschnitt: Organisation der Aktiengesellschaft A. Die Generalversammlung (Art b) 2510 B. Der Verwaltungsrat (Art ) 2546 C. Revisionsstelle (Art a) 2570 D. Mängel in der Organisation der Gesellschaft (Art. 731b) 2600 Vierter Abschnitt: Herabsetzung des Aktienkapitals (Art ) 2603 Fünfter Abschnitt: Auflösung der Aktiengesellschaft (Art ) 2609 Sechster Abschnitt: Verantwortlichkeit (Art ) 2621 Siebenter Abschnitt: Beteiligung von Körperschaften des öffentlichen Rechts (Art. 762) 2636 Achter Abschnitt: Ausschluss der Anwendung des Gesetzes auf öffentlich-rechtliche Anstalten (Art. 763) 2637 Die Kommanditaktiengesellschaft (Art ) 2639 Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung Erster Abschnitt: Allgemeine Bestimmungen (Art ) 2643 Zweiter Abschnitt: Rechte und Pflichten der Gesellschafter (Art ) 2677 Dritter Abschnitt: Organisation der Gesellschaft (Art ) 2706 Vierter Abschnitt: Auflösung und Ausscheiden (Art ) 2731 Fünfter Abschnitt: Verantwortlichkeit (Art. 827) 2740 Die Genossenschaft Erster Abschnitt: Begriff und Errichtung (Art ) Zweiter Abschnitt: Erwerb der Mitgliedschaft (Art ) 2750 Dritter Abschnitt: Verlust der Mitgliedschaft (Art ) 2753 Vierter Abschnitt: Rechte und Pflichten der Genossenschafter (Art ) 2761 Fünfter Abschnitt: Organisation der Genossenschaft (Art ) 2785

7 XXIII Inhaltsverzeichnis Sechster Abschnitt: Auflösung der Genossenschaft (Art ) 2812 Siebenter Abschnitt: Verantwortlichkeit (Art ) 2815 Achter Abschnitt: Genossenschaftsverbände (Art ) 2818 Neunter Abschnitt: Beteiligung von Körperschaften des öffentlichen Rechts (Art. 926) 2821 Vierte Abteilung Dreissigster Titel Einunddreissigster Titel Zweiunddreissigster Titel Handelsregister, Geschäftsfirmen und kaufmännische Buchführung Das Handelsregister (Art ) 2822 Die Geschäftsfirmen (Art ) 2854 Die kaufmännische Buchführung (Art ) 2876 Fünfte Abteilung Dreiunddreissigster Titel Die Wertpapiere Die Namen-, Inhaber- und Ordrepapiere Erster Abschnitt: Allgemeine Bestimmungen (Art ) 2884 Zweiter Abschnitt: Die Namenpapiere (Art ) 2894 Dritter Abschnitt: Die Inhaberpapiere (Art ) 2896 Vierter Abschnitt: Der Wechsel A. Wechselfähigkeit (Art. 990) 2905 B. Gezogener Wechsel I. Ausstellung und Form des gezogenen Wechsels (Art ) 2907 II. Indossament (Art ) 2914 III. Armahme (Art ) 2921 IV Wechselbürgschaft (Art ) 2925 V Verfall (Art ) 2926 VI. Zahlung (Art ) 2929 VII. Rückgriff mangels Annahme und mangels Zahlung (Art ) 2931 VIII. Übergang der Deckung (Art. 1053) 2946 IX. Ehreneintritt (Art ) 2947 X. Ausfertigung mehrerer Stücke eines Wechsels (Duplikate), Wechselabschriften (Wechselkopien) (Art ) 2951 XI. Änderungen des Wechsels (Art. 1068) 2954 XII. Verjährung (Art ) 2954 XIII. Kraftloserklärung (Art ) 2955 XIV Allgemeine Vorschriften (Art ) 2958 XV Geltungsbereich der Gesetze (Art ) 2961 C. Eigener Wechsel (Art ) 2964 Fünfter Abschnitt: Der Check I. Ausstellung und Form des Checks (Art ) 2967 II. Übertragung (Art ) 2972 III. Checkbürgschaft (Art. 1114) 2975 IV Vorlegung und Zahlung (Art ) 2975 V Gekreuzter Check und Verrechnungscheck (Art ) 2979 VI. Rückgriff mangels Zahlung (Art ) 2982 VII. Gefälschter Check (Art. 1132) 2984 VIII. Ausfertigung mehrerer Stücke eines Checks (Art. 1133) 2985 IX. Verjährung (Art. 1134) 2985 X. Allgemeine Vorschriften (Art ) 2986 XI. Geltungsbereich der Gesetze (Art ) 2987 XII. Anwendbarkeit des Wechselrechts (Art. 1143) 2989 XIII. Vorbehalt besondern Rechtes (Art. 1144) 2991 Sechster Abschnitt: Wechselähnliche und andere Ordrepapiere (Art ) 2991 Siebenter Abschnitt: Die Warenpapiere (Art ) 2995

8 Vierunddreissigster Titel XXIV Anleihensobligationen Erster Abschnitt: Prospektzwang bei Ausgabe von Anleihensobligationen (Art. 1156) 2997 Zweiter Abschnitt: Gläubigergemeinschaft bei Anleihensobligationen (Art ) 2999 Übergangsbestimmungen der Änderung vom 16. Dezember (für die übrigen Schluss- und Übergangsbestimmungen wird auf die amtl. Gesetzesausgabe verwiesen) Bundesgesetz vom 23. März 2001 über den Konsumkredit (KKG) 1. Abschnitt: Begriffe (Art. 1-6) Abschnitt: Geltungsbereich (Art. 7-8) Abschnitt: Form und Inhalt des Vertrags (Art. 9-16)) Abschnitt: Rechte und Pflichten der Parteien (Art )) Abschnitt: Kreditfähigkeit (Art ) Abschnitt: Berechnung des effektiven Jahreszinses (Art ) Abschnitt: Kreditvermittlung (Art. 35) Abschnitt: Werbung (Art. 36), Abschnitt: Zwingendes Recht (Art. 37) 3038 lo.abschnitt: Zuständigkeiten (Art ) Abschnitt: Schlussbestimmungen (Art ) 3039 Anhang 1 zu Art. 33: Formel zur Berechnung des effektiven Jahreszinses 3039 Bundesgesetz vom 18. Juni 1993 über Pauschalreisen (PauRG) Vorbemerkungen Abschnitt: Begriffe (Art. 1-2) Abschnitt: Prospekte (Art. 3) Abschnitt: Information des Konsumenten (Art. 4-5) Abschnitt: Inhalt des Vertrages (Art. 6) Abschnitt: Preiserhöhungen (Art. 7) Abschnitt: Wesentliche Vertragsänderungen (Art. 8-10) Abschnitt: Annullierung der Pauschalreise (Art. 11) Abschnitt: Nichterfüllung und nicht gehörige Erfüllung des Vertrages (Art )) Abschnitt: Abtretung der Buchung der Pauschalreise (Art. 17) Abschnitt: Sicherstellung (Art. 18) Abschnitt: Zwingendes Recht (Art. 19) Abschnitt: Referendum und Inkrafttreten (Art. 20) 3066 Bundesgesetz vom 3. Oktober 2003 über Fusion, Spaltung, Umwandlung und Vermögensübertragung (Fusionsgesetz, FusG) 1. Kapitel 2. Kapitel Gegenstand und Begriffe (Art. 1-2) 3067 Fusion von Gesellschaften 1. Abschnitt: Allgemeine Bestimmungen (Art. 3-6) Abschnitt: Anteils- und Mitgliedschaftsrechte (Art. 7-8) Abschnitt: Kapitalerhöhung, Neugründung und Zwischenbilanz (Art. 9-11) Abschnitt: Fusionsvertrag, Fusionsbericht und Prüfung (Art ) Abschnitt: Fusionsbeschluss und Eintragung ins Handelsregister (Art ) Abschnitt: Erleichterte Fusion von Kapitalgesellschaften (Art ) Abschnitt: Gläubiger- und Arbeitnehmerschutz (Art ) 3119

9 XXV Inhaltsverzeichnis 3. Kapitel Spaltung von Gesellschaften 1. Abschnitt: Allgemeine Bestimmungen (Art ) Abschnitt: Anteils- und Mitgliedschaftsrechte (Art. 31) Abschnitt: Kapitalherabsetzung, Kapitalerhöhung, Neugründung und Zwischenbilanz (Art ) Abschnitt: Spaltungsvertrag, Spaltungsplan, Spaltungsbericht und Prüfung (Art ) Abschnitt: Spaltungsbeschluss und öffentliche Beurkundung (Art ) 3145 O.Abschnitt: Gläubiger-und Arbeitnehmerschutz (Art ) Abschnitt: Eintragung ins Handelsregister und Rechtswirksamkeit (Art ) Kapitel Umwandlung von Gesellschaften 1. Abschnitt: Allgemeine Bestimmungen (Art ) Abschnitt: Anteils- und Mitgliedschaftsrechte (Art. 56) Abschnitt: Gründung und Zwischenbilanz (Art ) Abschnitt: Umwandlungsplan, Umwandlungsbericht und Prüfung (Art ) 3165 S.Abschnitt: Umwandlungsbeschluss und Eintragung ins Handelsregister (Art ) Abschnitt: Gläubiger- und Arbeitnehmerschutz (Art. 68) Kapitel Vermögensübertragung 1. Abschnitt: Allgemeine Bestimmungen (Art. 69) Abschnitt: Übertragungsvertrag (Art ) Abschnitt: Eintragung ins Handelsregister und Rechtswirksamkeit (Art. 73) Abschnitt: Information der Gesellschafterinnen und Gesellschafter (Art. 74) Abschnitt: Gläubiger- und Arbeitnehmerschutz (Art ) Kapitel Fusion und Vermögensübertragung von Stiftungen 1. Abschnitt: Fusion (Art ) Abschnitt: Vermögensübertragung (Art ) Kapitel Fusion, Umwandlung und Vermögensübertragung von Vorsorgeeinrichtungen 1. Abschnitt: Fusion (Art ) Abschnitt: Umwandlung (Art. 97) Abschnitt: Vermögensübertragung (Art. 98) Kapitel Fusion, Umwandlung und Vermögensübertragung unter Beteiligung von Instituten des öffentlichen Rechts (Art ) Kapitel Gemeinsame Vorschriften 1. Abschnitt: Ausführungsbestimmungen (Art. 102) Abschnitt: Handänderungsabgaben (Art. 103) Abschnitt: Anmeldung beim Grundbuchamt (Art. 104) Abschnitt: Überprüfung der Anteils- und Mitgliedschaftsrechte (Art. 105) Abschnitt: Anfechtung von Fusionen, Spaltungen, Umwandlungen und Vermögensübertragungen durch Gesellschafterinnen und Gesellschafter (Art ) Abschnitt: Verantwortlichkeit (Art. 108) Kapitel Schlussbestimmungen (Art ) 3232 Bundesgesetz vom 18. Dezember 1987 über das Internationale Privatrecht (IPRG) 1. Kapitel Gemeinsame Bestimmungen /. Abschnitt: Geltungsbereich (Art. 1) Abschnitt: Zuständigkeit (Art. 2-12) Abschnitt: Anwendbares Recht (Art ) Abschnitt: Wohnsitz, Sitz und Staatsangehörigkeit (Art ) Abschnitt: Anerkennung und Vollstreckung ausländischer Entscheidungen (Art ) 3279

10 2. Kapitel 3. Kapitel Kapitel 3a 4. Kapitel 5. Kapitel 6. Kapitel 7. Kapitel 8. Kapitel 9. Kapitel 9a. Kapitel 10. Kapitel 11. Kapitel 12. Kapitel 13. Kapitel XXVI Natürliche Personen (Art ) 3295 Eherecht 1. Abschnitt: Eheschliessung (Art a) Abschnitt: Wirkungen der Ehe im allgemeinen (Art ) Abschnitt: Ehegüterrecht (Art ) Abschnitt: Scheidung und Trennung (Art ) 3323 Eingetragene Partnerschaft (Art. 65a-65d) 3332 Kindesrecht /. Abschnitt: Entstehung des Kindesverhältnisses durch Abstammung (Art ) Abschnitt: Anerkennung (Art ) Abschnitt: Adoption (Art ) Abschnitt: Wirkungen des Kindesverhältnisses (Art ) 3352 Vormundschaft und andere Schurzmassnahmen (Art. 85) 3359 Erbrecht (Art ) 3366 Sachenrecht (Art ) 3379 Immaterialgüterrecht (Art ) 3394 Obligationenrecht 1. Abschnitt: Verträge (Art ) Abschnitt: Ungerechtfertigte Bereicherung (Art ) Abschnitt: Unerlaubte Handlungen (Art ) Abschnitt: Gemeinsame Bestimmungen (Art ) Abschnitt: Ausländische Entscheidungen (Art. 149) 3475 Trusts (Art. 149a-149e) 3479 Gesellschaftsrecht (Art ) 3486 Konkurs und Nachlassvertrag (Art ) 3510 Vorbemerkungen zu Art. 176 ff Internationale Schiedsgerichtsbarkeit (Art ) 3529 Schlussbestimmungen 1. Abschnitt: Aufhebung und Änderang des geltenden Bundesrechts (Art. 195) Abschnitt: Übergangsbestimmungen (Art ) Abschnitt: Referendum und Inkrafttreten (Art. 200) 3552 Bundesgesetz vom 19. Dezember 1986 gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) (Gesetzestext nicht vollständig abgedruckt) 2. Kapitel Zivil- und prozessrechtliche Bestimmungen I.Abschnitt: Widerrechtlichkeit des unlauteren Wettbewerbs (Art. 2-8). 3553

11 PPN: Titel: Handkommentar zum Schweizer Privatrecht / Hrsg.: Marc Amstutz... [Verz. der Autorinnen und Autoren: Daniel Abt... ]. - Zürich : Schulthess, 2007 ISBN: Bibliographischer Datensatz im SWB-Verbund

Inhaltsverzeichnis. Bundesgesetz vom 23. März 2001 über den Konsumkredit (KKG)

Inhaltsverzeichnis. Bundesgesetz vom 23. März 2001 über den Konsumkredit (KKG) Vorwort......................................................... V Verzeichnis der Autorinnen und Autoren.............................. IX Abkürzungsverzeichnis.........................................

Mehr

Die neue GmbH im Handelsregister

Die neue GmbH im Handelsregister Karl Rebsamen Dr. iur. h.c., a.vorsteher des Handelsregisteramtes Basel-Stadt Die neue GmbH im Handelsregister Ein Leitfaden für die Praxis Herausgegeben von der Notariatskammer Basel-Stadt IX Inhaltsübersicht

Mehr

Inhaltsverzeichnis Artikei seite. Erste Abteilung Allgemeine Bestimmungen. Erster Titel Die Entstehung der Obligationen 3.

Inhaltsverzeichnis Artikei seite. Erste Abteilung Allgemeine Bestimmungen. Erster Titel Die Entstehung der Obligationen 3. Artikei seite Abkiirzungen XV Erste Abteilung Allgemeine Bestimmungen Erster Titel Die Entstehung der Obligationen 3 Erster Abschnitt. Die Entstehung durch Vertrag l-40f 3 Vorbemerkungen zu Art. l-40f

Mehr

Abkürzungsverzeichnis Literaturverzeichnis Gesetzesverzeichnis Benutzungshinweise

Abkürzungsverzeichnis Literaturverzeichnis Gesetzesverzeichnis Benutzungshinweise Abkürzungsverzeichnis Literaturverzeichnis Gesetzesverzeichnis Benutzungshinweise Seite XIII XVIII XLVI XLVIII Bundesgesetz über die berufliche Alters-, Hinterlassenen- und Invalidenvorsorge (BVG) Erster

Mehr

Die Schluss- und Übergangsbestimmungen von ZGB und OR sind nicht abgedruckt, diejenigen von der BV nur teilweise.

Die Schluss- und Übergangsbestimmungen von ZGB und OR sind nicht abgedruckt, diejenigen von der BV nur teilweise. Inhaltsübersicht Die Schluss- und Übergangsbestimmungen von ZGB und OR sind nicht abgedruckt, diejenigen von der BV nur teilweise. Vorwort 5 Inhaltsübersicht 7 Inhaltsverzeichnis 9 Abkürzungsverzeichnis

Mehr

Vorwort 16. 1 Einleitung 19. Wie ist das Obligationenrecht aufgebaut? 22. Wichtige Begriffe 26. 2 Die allgemeinen Bestimmungen 31

Vorwort 16. 1 Einleitung 19. Wie ist das Obligationenrecht aufgebaut? 22. Wichtige Begriffe 26. 2 Die allgemeinen Bestimmungen 31 Inhaft Vorwort 16 1 Einleitung 19 Wie ist das Obligationenrecht aufgebaut? 22 Wichtige Begriffe 26 2 Die allgemeinen Bestimmungen 31 Wie entstehen Obligationen? 33 Die Obligationen aus Vertrag 33 Vorbehalt

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 5. Inhaltsverzeichnis... 7. Abkürzungsverzeichnis... 17. BVG und BVV... 23

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 5. Inhaltsverzeichnis... 7. Abkürzungsverzeichnis... 17. BVG und BVV... 23 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Vorwort... 5 Inhaltsverzeichnis... 7 Abkürzungsverzeichnis... 17 BVG und BVV... 23 Nr. 1 Bundesgesetz über die berufliche Alters-, Hinterlassenen- und Invalidenvorsorge

Mehr

Gesetz über die Änderung der Verordnung über die Beurkundungsgebühren

Gesetz über die Änderung der Verordnung über die Beurkundungsgebühren Gesetz über die Änderung der Verordnung über die Beurkundungsgebühren vom 1 Der Landrat von Nidwalden, gestützt auf Art. 60 der Kantonsverfassung, beschliesst: I. Die Verordnung vom 19. April 1994 über

Mehr

J. von Staudingers Kommentar zum Bürgerlichen Gesetzbuch mit Einführungsgesetz und Nebengesetzen

J. von Staudingers Kommentar zum Bürgerlichen Gesetzbuch mit Einführungsgesetz und Nebengesetzen J. von Staudingers Kommentar zum Bürgerlichen Gesetzbuch mit Einführungsgesetz und Nebengesetzen BGB-Synopse 1896-2000 Gesamtausgabe des Bürgerlichen Gesetzbuches von seiner Verkündung 1896 bis 2000 mit

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Zweiter Teil: Besteuerung der natürlichen Personen 21

Inhaltsverzeichnis. Zweiter Teil: Besteuerung der natürlichen Personen 21 Inhaltsverzeichnis Art. Vorwort Autorinnen und Autoren Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis Literatur- und Materialienverzeichnis V VII XI XVII XXXI Teilband a Erster Teil: Allgemeine Bestimmungen

Mehr

Die zweckmäßige Gesellschaftsform

Die zweckmäßige Gesellschaftsform S. Buchwald/Tiefenbacher/Dernbach Die zweckmäßige Gesellschaftsform nach Handels- und Steuerrecht von Rechtsanwalt Dr. Erhard Tiefenbacher Heidelberg und Rechtsanwalt Jürgen Dernbach Heidelberg 5., nauhearbeitete

Mehr

Wirtschaft und Gesellschaft. Rechtskunde

Wirtschaft und Gesellschaft. Rechtskunde Wirtschaft und Gesellschaft Rechtskunde Rechtskunde Haus der Berufsbildung AG Poststrasse 2 8406 Winterthur hdb-schweiz.ch eco2day.ch Kein Teil dieses Werkes darf ohne schriftliche Einwilligung des Verlages

Mehr

Wirtschaft und Gesellschaft. Rechtskunde. Mindmap

Wirtschaft und Gesellschaft. Rechtskunde. Mindmap Wirtschaft und Gesellschaft Rechtskunde Mindmap Inhaltsverzeichnis Übersicht Mindmaps 3 Privatrecht ZGB Übersicht 4 Personenrecht 5 Familienrecht 6 Erbrecht 9 Sachenrecht 10 Privatrecht OR Übersicht 11

Mehr

Inhaltsverzeichnis Vorwort Literaturverzeichnis XIX 1. Titel: Allgemeine Bestimmungen 2. Titel: Eintragungsverfahren

Inhaltsverzeichnis Vorwort Literaturverzeichnis XIX 1. Titel: Allgemeine Bestimmungen 2. Titel: Eintragungsverfahren IX Inhaltsverzeichnis Vorwort Literaturverzeichnis V XIX 1. Titel: Allgemeine Bestimmungen 1 1. Kapitel: Zweck und Begriffe 1 Art. 1 Zweck 1 Art. 2 Begriffe 2 2. Kapitel: Handelsregisterbehörden 4 Art.

Mehr

SCHWEIZERISCHES ZIVILGESETZBUCH DAS ERBRECHT 2.ABTEILUNC DER ERBGANG ARTIKEL ZGB ZWEITE AUFLAGE DES KOMMENTARS VON. PROFESSOR DR.

SCHWEIZERISCHES ZIVILGESETZBUCH DAS ERBRECHT 2.ABTEILUNC DER ERBGANG ARTIKEL ZGB ZWEITE AUFLAGE DES KOMMENTARS VON. PROFESSOR DR. SCHWEIZERISCHES ZIVILGESETZBUCH DAS ERBRECHT 2.ABTEILUNC DER ERBGANG ARTIKEL 537-640 ZGB ZWEITE AUFLAGE DES KOMMENTARS VON PROFESSOR DR. PETER TUOR f BEARBEITET UND NACHGEFÜHRT VON PD DR.VITO PICENONI

Mehr

Seite 1. Kapitel: Die einzelnen Vertragsverhältnisse des Obligationenrechts... 1

Seite 1. Kapitel: Die einzelnen Vertragsverhältnisse des Obligationenrechts... 1 Inhaltsverzeichnis Seite 1. Kapitel: Die einzelnen Vertragsverhältnisse des Obligationenrechts... 1 1. Teil: Überblick... 1 1. Das Verhältnis des besonderen Teils zum allgemeinen Teil des Obligationenrechts...

Mehr

Kapitelübersicht. Alle Muster auch auf der CD-ROM am hinteren Buchdeckel.

Kapitelübersicht. Alle Muster auch auf der CD-ROM am hinteren Buchdeckel. Alle Muster auch auf der CD-ROM am hinteren Buchdeckel. Vorwort... V Inhalts- und Musterübersicht... XV Allgemeines Literaturverzeichnis... XCV Abkürzungsverzeichnis... XCIX A. Zivil- und Wirtschaftsrecht

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort Autorenverzeichnis Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis... 29

Inhaltsverzeichnis. Vorwort Autorenverzeichnis Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis... 29 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Vorwort... 5 Autorenverzeichnis... 6 Inhaltsverzeichnis... 13 Abkürzungsverzeichnis... 29 Literaturverzeichnis... 49 Häufig zitierte Kommentare und Handbücher... 49

Mehr

HANDELSRECHT MIT WECHSEL- UND SCHECKRECHT

HANDELSRECHT MIT WECHSEL- UND SCHECKRECHT ENZYKLOPÄDIE DER RECHTS- UND STAATSWISSENSCHAFT BEGRÜNDET VON F. VON LI S Z T UND W. K A S K E L HERAUSGEGEBEN VON E. K 0 H L RAU S C 11 H. PET E R S A. S PIE T HOF F ABTEILUNG RECHTSWISSENSCHAFT DR. EDUARD

Mehr

Handelsregisterverordnung

Handelsregisterverordnung Handelsregisterverordnung (HRegV) Änderung vom 21. April 2004 Der Schweizerische Bundesrat verordnet: I Die Handelsregisterverordnung vom 7. Juni 1937 1 wird wie folgt geändert: Ingress Der Schweizerische

Mehr

Gesellschaftsrecht. Dr. iur. Dr. iur. h. c. Ulrich Eisenhardt. ì em. o. Professor an der Fernuniversität Hagen

Gesellschaftsrecht. Dr. iur. Dr. iur. h. c. Ulrich Eisenhardt. ì em. o. Professor an der Fernuniversität Hagen Gesellschaftsrecht Dr. iur. Dr. iur. h. c. Ulrich Eisenhardt ì em. o. Professor an der Fernuniversität Hagen 13., ergänzte und überarbeitete Auflage,-A B Verlag C. H. Beck München 2007 ! Inhaltsverzeichnis

Mehr

Inhaltsverzeichnis VII

Inhaltsverzeichnis VII Vorwort... V I. Die Errichtung der GmbH... 1 A. Gründung der GmbH... 1 B. Gesellschaftsvertrag... 1 C. Aufbringung des Stammkapitals... 3 D. Bareinlagen, Bank... 4 E. Sacheinlagen... 5 F. Gründungsprivilegierung...

Mehr

Gesetz betreffend die Gesellschaften mit beschränkter Haftung: GmbHG

Gesetz betreffend die Gesellschaften mit beschränkter Haftung: GmbHG Gesetz betreffend die Gesellschaften mit beschränkter Haftung: GmbHG Kommentar von em. Prof. Heinz Rowedder, Prof. Dr. Christian Schmidt-Leithoff, Hans Jürgen Schaal, Dr. Alfred Bergmann, Dr. Andreas Pentz,

Mehr

Absorptionsfusion (Art. 3 I lit.a FusG)

Absorptionsfusion (Art. 3 I lit.a FusG) Absorptionsfusion (Art. 3 I lit.a FusG) A-AG B-AG A-AG übernimmt das Vermögen der B-AG. B-AG erlischt. Aktionär Y hält Aktien der B-AG. Aktionärin X hält Aktien von A-AG. Aktientausch: Es braucht regelmässig

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 5. Inhaltsverzeichnis... 7. Abkürzungsverzeichnis... 15. Literaturverzeichnis... 23. I. Gesetzestext...

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 5. Inhaltsverzeichnis... 7. Abkürzungsverzeichnis... 15. Literaturverzeichnis... 23. I. Gesetzestext... Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Vorwort... 5 Inhaltsverzeichnis... 7 Abkürzungsverzeichnis... 15 Literaturverzeichnis... 23 I. Gesetzestext... 29 Nr. 1 Bundesgesetz über Schuldbetreibung und Konkurs

Mehr

ZGB. Schweizerisches Zivilgesetzbuch

ZGB. Schweizerisches Zivilgesetzbuch ZGB Schweizerisches Zivilgesetzbuch Mit einschlägigen Nebengesetzen und Verordnungen Herausgegeben und mit Anmerkungen versehen von Dr. iur. Heinz Aeppli Ausgabe 1999 Orell Füssli Verlag Schweizerisches

Mehr

Reglement über den Tarif der Gebühren und der Auslagen der Notare vom 26. November 2008

Reglement über den Tarif der Gebühren und der Auslagen der Notare vom 26. November 2008 - 1-178.104 Reglement über den Tarif der Gebühren und der Auslagen der Notare vom 26. November 2008 Der Staatsrat des Kantons Wallis eingesehen die Artikel 46 ff. des Notariatsgesetzes vom 15. Dezember

Mehr

Wechselgesetz und Scheckgesetz

Wechselgesetz und Scheckgesetz o* Band 26 lommenrare^ Wechselgesetz und Scheckgesetz mit Nebengesetzen und einer Einführung in das Wertpapierrecht Dr. iur. Dr. h. c. Wolfgang Hefermehl em. o. Professor der Rechte an der Universität

Mehr

Entwurf Gemeindereglement Pflegewohnheim Bärgmättli AG

Entwurf Gemeindereglement Pflegewohnheim Bärgmättli AG Entwurf Gemeindereglement Pflegewohnheim Bärgmättli AG Stand: Verabschiedet durch Projektausschuss Strategie Zukunft Bärgmättli: 5.09.05 und durch den Gemeinderat: 5.0.05 Die Gemeindeversammlung der Gemeinde

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Allgemeiner Teil... 1

Inhaltsverzeichnis. Allgemeiner Teil... 1 IX Allgemeiner Teil... 1 Abschnitt I. Einführende Bestimmungen... 1 Kapitel 1. Gesetzgebung im Geltungsbereich des Zivilrechts... 1 Kapitel 2. Bürgerliche Rechte und Pflichten, ihr Schutz... 5 Abschnitt

Mehr

Competenza 2013. Unternehmensformen und Haftung, Kurzeinführung

Competenza 2013. Unternehmensformen und Haftung, Kurzeinführung Competenza 2013 Unternehmensformen und Haftung, Kurzeinführung www.advo-stgallen.ch 1 Inhaltsverzeichnis Vorbemerkungen und Disclaimer Rechtsformen und Rechtsformwahl Personengesellschaften und Haftung

Mehr

Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 2 Rechtsgeschäfte Allgemeiner Teil

Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 2 Rechtsgeschäfte Allgemeiner Teil Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung............................................................. 1 1.1 Begriffsbestimmung................................................ 2 1.2 Juristische Arbeitsweise.............................................

Mehr

Wechselgesetz und Scheckgesetz

Wechselgesetz und Scheckgesetz JSeckYrbelKun ^Kommentare) Band 26 Wechselgesetz und Scheckgesetz mit Nebengesetzen und einer Einführung in das Wertpapierrecht Dr. iur. Dr. h. c. Wolfgang Hefermehl em. o. Professor der Rechte an der

Mehr

Schweizer Vertrags- Handbuch

Schweizer Vertrags- Handbuch Schweizer Vertrags- Handbuch Musterverträge für die Praxis 2., überarbeitete und erweiterte Auflage Herausgeber Peter Münch Professor an der Zürcher Hochschule Peter Böhringer Dozent an der Zürcher Hochschule

Mehr

Strafgesetze der Islamischen Republik Iran

Strafgesetze der Islamischen Republik Iran Strafgesetze der Islamischen Republik Iran Übersetzt und eingeleitet von Dr. Silvia Tellenbach Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht, Freiburg i. Br. w DE G 1996 Walter de

Mehr

Wirtschaftsprüfung - interne und externe Revision

Wirtschaftsprüfung - interne und externe Revision Peter Kartscher Bruno Rossi Daniel Suter Wirtschaftsprüfung - interne und externe Revision Systematischer Überblick für Wirtschaftsprüfer, Verwaltungsrat und Geschäftsleitung Schulthess ^ 2013 Geleitwort

Mehr

Der Einfluss des deutschen BGB auf das chinesische. Zivilgesetzbuch von 1929

Der Einfluss des deutschen BGB auf das chinesische. Zivilgesetzbuch von 1929 Der Einfluss des deutschen BGB auf das chinesische Zivilgesetzbuch von 1929 Dissertation zur Erlangung des akademischen Grades Doktor der Rechtswissenschaft (Dr. jur.) vorgelegt an der Juristischen Fakultät

Mehr

Stephanie Hrubesch-Millauer. Prof. Dr. iur., Rechtsanwältin Professorin an der Universität Bern. Erbrecht DIKE

Stephanie Hrubesch-Millauer. Prof. Dr. iur., Rechtsanwältin Professorin an der Universität Bern. Erbrecht DIKE Stephanie Hrubesch-Millauer Prof. Dr. iur., Rechtsanwältin Professorin an der Universität Bern Erbrecht DIKE Vorwort Inhaltsübersicht Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis III V VI XI 1. Teil Erbrecht

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Teil Z Ausgewählte Steueränderungen ab 2007. Seite. Vorwort zur 18. Auflage Abkürzungsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis. Teil Z Ausgewählte Steueränderungen ab 2007. Seite. Vorwort zur 18. Auflage Abkürzungsverzeichnis Vorwort zur 18. Auflage Abkürzungsverzeichnis V XV Teil Z Ausgewählte Steueränderungen ab 2007 I Gesetz über steuerliche Begleitmaßnahmen zur Einführung der Europäischen Gesellschaft und zur Änderung weiterer

Mehr

Dreissigster Titel: Das Handelsregister

Dreissigster Titel: Das Handelsregister Dreissigster Titel: Das Handelsregister A. Zweck und Einrichtung I. Im Allgemeinen Art. 927 1 In jedem Kanton wird ein Handelsregister geführt. 2 Es steht den Kantonen frei, das Handelsregister bezirksweise

Mehr

Verwaltungsrat im eigenen Unternehmen

Verwaltungsrat im eigenen Unternehmen Verwaltungsrat im eigenen Unternehmen Sicherung von Kontinuität trotz ändernden Verhältnissen Referat vom 19. September 2012 von Dr. Patron Ausgangslage: Unternehmer, Alleinaktionär Ziel: Fokus: Nachfolgeregelung

Mehr

Stephanie Hrubesch-Millauer. Prof. Dr. iur., Rechtsanwältin Professorin an der Universität Bern. Erbrecht

Stephanie Hrubesch-Millauer. Prof. Dr. iur., Rechtsanwältin Professorin an der Universität Bern. Erbrecht Stephanie Hrubesch-Millauer Prof. Dr. iur., Rechtsanwältin Professorin an der Universität Bern Erbrecht Vorwort Inhaltsübersicht Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis III V VI XI 1. Teil Erbrecht für

Mehr

Internationales Privat- und Zivilprozessrecht

Internationales Privat- und Zivilprozessrecht Pascal Grolimund Dr. iur., LL.M., Advokat, Privatdozent an der Universität Zürich Anton K. Schnyder Dr. iur., LL.M., o. Professor an der Universität Zürich Internationales Privat- und Zivilprozessrecht

Mehr

Familienrecht. Lehrbuch. Neuwied, Kriftel: Luchterhand, 2006

Familienrecht. Lehrbuch. Neuwied, Kriftel: Luchterhand, 2006 Familienrecht. Lehrbuch. Neuwied, Kriftel: Luchterhand, 2006 Inhalt A. Allgemeiner Teil des Familienrechts 1 1 Begriff des Familienrechts 1 2 Rechtsnatur und systematische Stellung des Familienrechts 3

Mehr

Vorwort Einleitung 19. Wie ist das Obligationenrecht aufgebaut? 22. Wichtige Begriffe Die allgemeinen Bestimmungen 31

Vorwort Einleitung 19. Wie ist das Obligationenrecht aufgebaut? 22. Wichtige Begriffe Die allgemeinen Bestimmungen 31 Inhalt 5 Vorwort 16 1 Einleitung 19 Wie ist das Obligationenrecht aufgebaut? 22 Wichtige Begriffe 26 2 Die allgemeinen Bestimmungen 31 Wie entstehen Obligationen? 33 Die Obligationen aus Vertrag 33 Vorbehalt

Mehr

IBM AG Seminar zur Vorbereitung auf die Pensionierung Nachlassplanung, Erbrecht, Testament

IBM AG Seminar zur Vorbereitung auf die Pensionierung Nachlassplanung, Erbrecht, Testament IBM AG Seminar zur Vorbereitung auf die Pensionierung Zürich, 26./27. September 2013 Nachlassplanung, Erbrecht, Testament Dr. René Strazzer Rechtsanwalt / Fachanwalt SAV Erbrecht Übersicht I. Gegenstand

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Einleitung... 1

Inhaltsverzeichnis. Einleitung... 1 Vorwort zur 2. Auflage... V Verzeichnis der Autorinnen und Autoren.... VII Inhaltsverzeichnis...... XI Verzeichnis der Formulierungsvorschläge, Berechnungsbeispiele, Formeln und Muster.........XXIII Abkürzungsverzeichnis.........XXXI

Mehr

Schullehrplan WG1 (BRK) 1. Semester Kaufleute E-Profil

Schullehrplan WG1 (BRK) 1. Semester Kaufleute E-Profil Schullehrplan WG1 (BRK) 1. Semester Unternehmenskonzept Unternehmungsmodell Kaufleute kennen den wesentlichen Inhalt der Grundstrategie und erklären den Unterschied zum Leitbild. Kaufleute erläutern einem

Mehr

Schriftenreihe zum Konsumentenschutzrecht

Schriftenreihe zum Konsumentenschutzrecht Schriftenreihe zum Konsumentenschutzrecht Herausgegeben von Prof. Dr. iur. Dr. phil. Hans Giger, Universität Zürich Prof. Dr. oec. Walter R. Schluep, Universität Zürich Band 26 Prof. Dr. iur. Dr. phil.

Mehr

Vorwort 5. Inhaltsübersicht 6. Inhaltsverzeichnis 7

Vorwort 5. Inhaltsübersicht 6. Inhaltsverzeichnis 7 Inhaltsverzeichnis Vorwort 5 Inhaltsübersicht 6 Inhaltsverzeichnis 7 Abkürzungsverzeichnis 19 Literaturverzeichnis 22 Allgemeiner Teil 25 A. Einführung 26 1. Einordnung des Gesellschaftsrechts in das Rechtssystem

Mehr

Rechtskunde Sämtliche CD-Inhalte als MindMap zur Übersicht und Lernkontrolle

Rechtskunde Sämtliche CD-Inhalte als MindMap zur Übersicht und Lernkontrolle Sämtliche CD-Inhalte als MindMap zur Übersicht und Lernkontrolle Du kannst es! 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 Waagrecht 1 In welcher Abteilung erfährst du alles über den Güterstand? 2 Was verbindet Käufer und

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Literaturverzeichnis... XVII. A. Ziel der Arbeit... 1

Inhaltsverzeichnis. Literaturverzeichnis... XVII. A. Ziel der Arbeit... 1 Inhaltsverzeichnis Literaturverzeichnis... XVII A. Ziel der Arbeit... 1 B. Ehe- und Familienbild in Gesellschaft und Recht... 3 I. Überblick über die Geschichte des iranischen Familienrechts... 7 II. Ehe

Mehr

Geltungsbereich GestG IPRG LugÜ/Staatsvertrag. Wohnsitz: physischer Aufenthalt (IPRG 20 I a) erkennbare Absicht dauernden Verbleibes

Geltungsbereich GestG IPRG LugÜ/Staatsvertrag. Wohnsitz: physischer Aufenthalt (IPRG 20 I a) erkennbare Absicht dauernden Verbleibes Direkte Zuständigkeiten (GestG/IPRG/LugÜ) Geltungsbereich GestG IPRG LugÜ/Staatsvertrag Sachlicher Geltungsbereich Zuständigkeit in Zivilsachen bzw. alles wofür es eine Regelung enthält, ohne Kindesschutz

Mehr

Inhalt. 2 Die allgemeinen Bestimmungen 31. Vorwort Einleitung 19. Wie ist das Obligationenrecht aufgebaut? 22. Wichtige Begriffe 26

Inhalt. 2 Die allgemeinen Bestimmungen 31. Vorwort Einleitung 19. Wie ist das Obligationenrecht aufgebaut? 22. Wichtige Begriffe 26 Inhalt Vorwort 16 1 Einleitung 19 Wie ist das Obligationenrecht aufgebaut? 22 Wichtige Begriffe 26 2 Die allgemeinen Bestimmungen 31 Wie entstehen Obligationen? 33 Die Obligationen aus Vertrag 33 Vorbehalt

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort und Dank Autorenverzeichnis Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis... 35

Inhaltsverzeichnis. Vorwort und Dank Autorenverzeichnis Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis... 35 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Vorwort und Dank... 5 Autorenverzeichnis... 7 Inhaltsverzeichnis... 17 Abkürzungsverzeichnis... 35 Literaturverzeichnis... 63 Kommentare... 63 Übrige Literatur...

Mehr

Wegweiser. Vorwort Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis Literaturverzeichnis

Wegweiser. Vorwort Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis Literaturverzeichnis Wegweiser Vorwort Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis Literaturverzeichnis Seite V IX XXIII XXXI Einleitung 1 Begriffe: Umwandlung - Verschmelzung - Spaltung - Vermögensübertragung - Formwechsel -

Mehr

Grundrisse des Rechts. Handelsrecht. mit Grundzügen des Wertpapierrechts. Bearbeitet von Prof. Dr. Hans Brox, Prof. Dr.

Grundrisse des Rechts. Handelsrecht. mit Grundzügen des Wertpapierrechts. Bearbeitet von Prof. Dr. Hans Brox, Prof. Dr. Grundrisse des Rechts Handelsrecht mit Grundzügen des Wertpapierrechts Bearbeitet von Prof. Dr. Hans Brox, Prof. Dr. Martin Henssler 22. Auflage 2016. Buch. XX, 356 S. Kartoniert ISBN 978 3 406 67473 0

Mehr

Verordnung über die Gebühren für das Handelsregister 1

Verordnung über die Gebühren für das Handelsregister 1 Verordnung über die Gebühren für das Handelsregister 1 221.411.1 vom 3. Dezember 1954 (Stand am 1. Januar 2008) Der Schweizerische Bundesrat, in Ausführung der Artikel 929 und 936 des Obligationenrechts

Mehr

Bundesgesetz über die Organisation der Schweizerischen Post

Bundesgesetz über die Organisation der Schweizerischen Post Bundesgesetz über die Organisation der Schweizerischen Post (Postorganisationsgesetz, POG) 783.1 vom 17. Dezember 2010 (Stand am 1. Oktober 2012) Die Bundesversammlung der Schweizerischen Eidgenossenschaft,

Mehr

Grundkurs Familienrecht für die Soziale Arbeit

Grundkurs Familienrecht für die Soziale Arbeit Reinhard Joachim Wabnitz Grundkurs Familienrecht für die Soziale Arbeit Mit 8 Tabellen, 67 Übersichten, 14 Fallbeispielen und Musterlösungen Ernst Reinhardt Verlag München Basel Inhalt Abkürzungsverzeichnis

Mehr

Sachenrecht. TEIL 3 Grundbuchordnung, Zwangsvollstreckung in das unbewegliche Vermögen und sachenrechtliche Vorlagen von 1876 1879.

Sachenrecht. TEIL 3 Grundbuchordnung, Zwangsvollstreckung in das unbewegliche Vermögen und sachenrechtliche Vorlagen von 1876 1879. Sachenrecht TEIL 3 Grundbuchordnung, Zwangsvollstreckung in das unbewegliche Vermögen und sachenrechtliche Vorlagen von 1876 1879 Verfasser: Reinhold Johow und Alexander Achilles Juristische Gesamtbibliothek

Mehr

Die Europäische Genossenschaft

Die Europäische Genossenschaft Verena Thiem Die Europäische Genossenschaft Meilenstein in der Entwicklung des europäischen Gesellschaftsrechts? VDM Verlag Dr. Müller Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 13 1.1. Problemstellung 15 1.2. Ziel

Mehr

Wechselgesetz und Scheckgesetz

Wechselgesetz und Scheckgesetz JñeckYcbelKunHKommcníare) Band 26 Wechselgesetz und Scheckgesetz mit Nebengesetzen und einer Einfiihrung in das Wertpapierrecht Dr. iur. Dr. h. c. Wolfgang Hefermehl em. o. Professor der Rechte an der

Mehr

Staatsangehörigkeit im schweizerischen IPRG

Staatsangehörigkeit im schweizerischen IPRG CATHERINE WESTENBERG Staatsangehörigkeit im schweizerischen IPRG SCHULTHESS POLYGRAPHISCHER VERLAG ZÜRICH INHALTSVERZEICHNIS Inhaltsverzeichnis Literaturverzeichnis Abkürzungsverzeichnis I XII XXIV Vorbemerkungen

Mehr

Einführung in das slowakische Aktienrecht Teil II.

Einführung in das slowakische Aktienrecht Teil II. FOWI - Forschungsinstitut für mittelund osteuropäisches Wirtschaftsrecht WIRTSCHAFTS UNIVERSITÄT Research Institute for Central and Eastem European Business Law Vienna University of Economics and Business

Mehr

Inhalt. Einführung in das Familienrecht. Lektion 1: Überblick über das Familienrecht 7

Inhalt. Einführung in das Familienrecht. Lektion 1: Überblick über das Familienrecht 7 Inhalt Einführung in das Familienrecht Lektion 1: Überblick über das Familienrecht 7 Lektion 2: Das Kindschaftsrecht 9 A. Die Verwandtschaft 9 B. Die Mutterschaft 11 C. Die Vaterschaft 12 D. Die Unterhaltspflicht

Mehr

Leistungsziele Wirtschaft und Gesellschaft Rechtskunde. E-Profil

Leistungsziele Wirtschaft und Gesellschaft Rechtskunde. E-Profil Leistungsziele Wirtschaft und Gesellschaft Rechtskunde Neue kaufmännische Grundbildung (NKG) Leistungsziele und W&G1 RK Seite 1 mit integriertem Basiskurs 1. Lehrjahr 1. Semester 1 Lektion je Woche Leitidee

Mehr

Inhaltsübersicht. Vorwort... Inhaltsverzeichnis... Abkürzungsverzeichnis... Literaturverzeichnis... Erstes Kapitel: Der Rechtsschutz für EDV-Produkte

Inhaltsübersicht. Vorwort... Inhaltsverzeichnis... Abkürzungsverzeichnis... Literaturverzeichnis... Erstes Kapitel: Der Rechtsschutz für EDV-Produkte Vorwort... Inhaltsverzeichnis... Abkürzungsverzeichnis... Literaturverzeichnis.... V XV XXVII XXXI Erstes Kapitel: Der Rechtsschutz für EDV-Produkte Einführung I. Vorüberlegung: Der Ideenschutz... 1 II.

Mehr

Unternehmensnachfolge

Unternehmensnachfolge Sudhoff Unternehmensnachfolge 5., völlig überarbeitete Auflage dei von Dr. Hcinrich Sudhoff begrundctcn Werkes bearbeitet von Dr. Marius Berenbrok, Rechtsanwalt in Hamburg; Dr. Christoph Froning, LL. M.,

Mehr

Recht für Marketing- und Verkaufsleiter 4. Handelsgesellschaften

Recht für Marketing- und Verkaufsleiter 4. Handelsgesellschaften Recht für Marketing- und Verkaufsleiter 4. Handelsgesellschaften a. Überblick und Abgrenzungen b. Einfache Gesellschaft c. Kollektivgesellschaft d. Kommanditgesellschaft e. GmbH f. AG g. Genossenschaft

Mehr

Grundlagen (Theorie und Beispiele) und Repetitionsfragen mit Lösungen

Grundlagen (Theorie und Beispiele) und Repetitionsfragen mit Lösungen Recht und Steuern Rechtskunde Grundlagen (Theorie und Beispiele) und Repetitionsfragen mit Lösungen Lucien Gehrig und Thomas Hirt Rechtskunde 2002-2003 digitalisiert durch: IDS Luzern Rechtskunde Inhaltsverzeichnis

Mehr

Seite Vorwort... V Abkürzungsverzeichnis... XV Literaturverzeichnis... XVII

Seite Vorwort... V Abkürzungsverzeichnis... XV Literaturverzeichnis... XVII Inhaltsverzeichnis Seite Vorwort...................................................... V Abkürzungsverzeichnis......................................... XV Literaturverzeichnis............................................

Mehr

GELD UND KREDIT. in der Deutschen Demokratischen Republik DR. HORST ZIMMERMANN DR. GÜNTHER FRAAS MANFRED RÄTZER LEHRBUCH

GELD UND KREDIT. in der Deutschen Demokratischen Republik DR. HORST ZIMMERMANN DR. GÜNTHER FRAAS MANFRED RÄTZER LEHRBUCH DR. HORST ZIMMERMANN DR. GÜNTHER FRAAS MANFRED RÄTZER GELD UND KREDIT in der Deutschen Demokratischen Republik LEHRBUCH 19 5 7 VERLAG DI E WI RTSCHAFT BERLIN INHALTSVERZEICHNIS Vorbemerkung 5 /. Abschnitt

Mehr

Mùnchener ProzeEformularbuch

Mùnchener ProzeEformularbuch Mùnchener ProzeEformularbuch Band3 Familienrecht Herausgegeben von Professor Dr. Peter Gottwald Professor an der Universitàt Regensburg Autoren: Dr. Ludwig Bergschneider, Rechtsanwalt und Fachanwalt fur

Mehr

Grundkurs Familien- und Erbrecht

Grundkurs Familien- und Erbrecht Grundkurs Familien- und Erbrecht Diese Vorlesung vermittelt grundlegende Kenntnisse des Familien- und Erbrechts im zivilrechtlichen Pflichtfachbereich gemäß 11 Abs. 2 Nr. 1 e und f JAG NRW. Gliederung

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis. Vorwort 5. Autorenverzeichnis 6. Inhaltsverzeichnis 13. Abkürzungsverzeichnis 29. Literaturverzeichnis 49

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis. Vorwort 5. Autorenverzeichnis 6. Inhaltsverzeichnis 13. Abkürzungsverzeichnis 29. Literaturverzeichnis 49 Inhaltsverzeichnis Vorwort 5 Autorenverzeichnis 6 Inhaltsverzeichnis 13 Abkürzungsverzeichnis 29 Literaturverzeichnis 49 Kommentar Häufig zitierte Kommentare und Handbücher 49 Übrige Literatur 52 Materialien

Mehr

Einzelne gesetzlich geregelte Verträge (Nominatverträge) und Anwendungsbeispiele

Einzelne gesetzlich geregelte Verträge (Nominatverträge) und Anwendungsbeispiele Einzelne gesetzlich geregelte Verträge (Nominatverträge) und Anwendungsbeispiele - Uebereignungsverträge (Kauf; Schenkung) - Gebrauchsüberlassungsverträge (Miete; Pacht; Leihe; Darlehen) - Dienstleistungsverträge

Mehr

Einführung in die Rechtliche Due Diligence

Einführung in die Rechtliche Due Diligence Einführung in die Rechtliche Due Diligence Mit Musterdokumenten für die vorvertragliche Phase des Unternehmenskaufs von Jakob HÖhll, Rechtsanwalt Schulthess O 2003 Abkürzungsverzeichnis Literaturverzeichnis

Mehr

Abkürzungsverzeichnis... XVII Literaturverzeichnis... XXIII. 1 Einführung... 1 A. Gesetzlicher Güterstand... 1 B. Vertragliches Güterrecht...

Abkürzungsverzeichnis... XVII Literaturverzeichnis... XXIII. 1 Einführung... 1 A. Gesetzlicher Güterstand... 1 B. Vertragliches Güterrecht... Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis... XVII Literaturverzeichnis... XXIII 1 Einführung... 1 A. Gesetzlicher Güterstand... 1 B. Vertragliches Güterrecht... 2 2 Rechtsgeschichtliche Entwicklungen...

Mehr

Öffentliche Beurkundung. Gründung. der. * (Name der Gesellschaft) mit Sitz in * (Sitz der Gesellschaft)

Öffentliche Beurkundung. Gründung. der. * (Name der Gesellschaft) mit Sitz in * (Sitz der Gesellschaft) Öffentliche Beurkundung Gründung der * (Name der Gesellschaft) mit Sitz in * (Sitz der Gesellschaft) Im Amtslokal des Notariates * (Name des Notariates) sind heute erschienen: 1. * (Vorname, Name, Geburtsdatum,

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Abbildungsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis. I. Handelsrecht. Lernziele 1

Inhaltsverzeichnis. Abbildungsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis. I. Handelsrecht. Lernziele 1 Abbildungsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis XVII XIX I. Handelsrecht Lernziele 1 1. Einführung 3 1.1 Stellung des Handelsrecht in der Rechtsordnung 3 1.1.1 Handelsrecht und bürgerliches Recht 3 1.1.2 Handelsrecht

Mehr

Band 9. Handelsgesetzbuch. mit GmbH & Co., Handelsklauseln, Bank- und Börsenrecht, Transportrecht (ohne Seerecht) Bearbeitet von

Band 9. Handelsgesetzbuch. mit GmbH & Co., Handelsklauseln, Bank- und Börsenrecht, Transportrecht (ohne Seerecht) Bearbeitet von Band 9 Handelsgesetzbuch mit GmbH & Co., Handelsklauseln, Bank- und Börsenrecht, Transportrecht (ohne Seerecht) Bearbeitet von Dr. Dr. Dr. h. c. mult. Klaus J. Hopt em. Professor an der Universität Hamburg,

Mehr

Der Ehe- und Erbvertrag ein must-have in jeder Ehe

Der Ehe- und Erbvertrag ein must-have in jeder Ehe Der Ehe- und Erbvertrag ein must-have in jeder Ehe Ein Workshop von lic.iur.hsg Sonja Lendenmann Rechtsanwältin & Urkundsperson Ziele Sie kennen die wichtigsten rechtlichen Grundlagen im Eheund Erbrecht.

Mehr

Gesellschaftsrecht in Estland, Lettland und Litauen

Gesellschaftsrecht in Estland, Lettland und Litauen Gesellschaftsrecht in Estland, Lettland und Litauen Eine Einführung mit vergleichenden Tabellen von Theis Klauberg Rechtsanwalt in Riga und Hamburg 1. Auflage, 2004 ::rehm Vorwort Abkürzungsverzeichnis

Mehr

Jürgen Schneider. Die Aktiengesellschaft im schweizerischen Recht Ein Überblick unter Berücksichtigung der steuerrechtlichen Grundlagen

Jürgen Schneider. Die Aktiengesellschaft im schweizerischen Recht Ein Überblick unter Berücksichtigung der steuerrechtlichen Grundlagen Jürgen Schneider Die Aktiengesellschaft im schweizerischen Recht Ein Überblick unter Berücksichtigung der steuerrechtlichen Grundlagen PETER LANG Europäischer Verlag der Wissenschaften Inhalt Geleitwort

Mehr

Grundkurs Familienrecht für die Soziale Arbeit

Grundkurs Familienrecht für die Soziale Arbeit Reinhard Joachim Wabnitz Grundkurs Familienrecht für die Soziale Arbeit Mit 7 Tabellen, 67 Übersichten, 14 Fallbeispielen und Musterlösungen 4., überarbeitete Auflage Ernst Reinhardt Verlag München Basel

Mehr

GLARONIA TREUHAND AG, SPIELHOF 14A, 8750 GLARUS Tel 055 645 29 70 FAX 055 645 29 89 E-Mail email@gtag.ch

GLARONIA TREUHAND AG, SPIELHOF 14A, 8750 GLARUS Tel 055 645 29 70 FAX 055 645 29 89 E-Mail email@gtag.ch GLARONIA TREUHAND, SPIELHOF 14A, 8750 GLARUS Tel 055 645 29 70 Checkliste Wahl der Rechtsform Rechtliche Aspekte Gesetzliche Grundlage Art. 552 ff. OR Art. 594 ff. OR Art. 620 ff. OR Art. 772 ff. OR Zweck

Mehr

Die rechtlichen Grundlagen eines Vereins

Die rechtlichen Grundlagen eines Vereins Die rechtlichen Grundlagen eines Vereins Quelle http://www.zivilgesetzbuch.ch/sr/210/210_004.htm Datum Stand Dez 2011 Schweizerisches Zivilgesetzbuch Erster Teil Einleitung Zweiter Titel Zweiter Abschnitt

Mehr

Der Ehe- und Erbvertrag ein "must-have" in jeder Ehe

Der Ehe- und Erbvertrag ein must-have in jeder Ehe Fest- und Hochzeitsmesse 2009, St. Gallen 17. und 18. Januar 2009, 15.00 15.45 Uhr Der Ehe- und Erbvertrag ein "must-have" in jeder Ehe Ein Workshop von lic.iur.hsg Sonja Lendenmann Rechtsanwältin & Urkundsperson

Mehr

Familienrecht. VL - Die Geschichte der Juristischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin in der DDR Prof. Will

Familienrecht. VL - Die Geschichte der Juristischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin in der DDR Prof. Will Familienrecht Familienrecht I. Familienrecht im Studium 1. Stellung im Studienplan 1955 2. Stellung im Studienplan 1974 3. Stellung im Studienplan 1982 4. Besetzung des Bereiches Familienrecht 1972 5.

Mehr

Rundschreiben 1/2014 über die interne Qualitätssicherung in Revisionsunternehmen (RS 1/2014)

Rundschreiben 1/2014 über die interne Qualitätssicherung in Revisionsunternehmen (RS 1/2014) Eidgenössische Revisionsaufsichtsbehörde RAB Rundschreiben 1/2014 über in Revisionsunternehmen (RS 1/2014) vom 24. November 2014 Inhaltsverzeichnis I. Ausgangslage Rz 1-2 II. Revisionsunternehmen mit der

Mehr

Inhaltsübersicht. Inhaltsverzeichnis 9 Abkürzungsverzeichnis 15 Zusammenfassung 21

Inhaltsübersicht. Inhaltsverzeichnis 9 Abkürzungsverzeichnis 15 Zusammenfassung 21 Inhaltsübersicht Inhaltsverzeichnis 9 Abkürzungsverzeichnis 15 Zusammenfassung 21 Erstes Kapitel: Die Elternschaft gleichgeschlechtlicher Paare 23 I. Einleitung 23 II. Demographische Daten 29 1. Ausländische

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Trentinaglia, HB Vermögensverwaltung im Kindschafts- und Sachwalterrecht VII

Inhaltsverzeichnis. Trentinaglia, HB Vermögensverwaltung im Kindschafts- und Sachwalterrecht VII Vorwort... V Abkürzungsverzeichnis... XIII I. Vertretung von Minderjährigen und erwachsenen geschäftsunfähigen Personen... 1 A. Schutz durch die Rechtsordnung... 1 II. Allgemeines zur Geschäftsunfähigkeit

Mehr

Die GmbH in der Schweiz und in Deutschland

Die GmbH in der Schweiz und in Deutschland jjuzerner Beiträge zur Rechtswissenschaft (LBR) Herausgegeben von Jörg Schmid im Auftrag der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Luzern Band 8 Dirk Koehler Die GmbH in der Schweiz und in

Mehr

Beurkundungsgesetz. Kommentar. Druckerei C. H. Be. Prof. Dr. Karl Winkler Notar a. D. in München Honorarprofessor an der Universität München

Beurkundungsgesetz. Kommentar. Druckerei C. H. Be. Prof. Dr. Karl Winkler Notar a. D. in München Honorarprofessor an der Universität München Beurkundungsgesetz Kommentar von Prof. Dr. Karl Winkler Notar a. D. in München Honorarprofessor an der Universität München 17., völlig überarbeitete Auflage 2013 1 Vorwort Vorwort Revision Vorwort zur

Mehr

Verfahrensfragen bei der Konkurseröffnung

Verfahrensfragen bei der Konkurseröffnung Zürcher Studien zum Verfahrensrecht 163 Herausgegeben im Auftrag der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Zürich von A. Donatsch, U. Haas, I. Meier, P. Oberhammer, F. Uhlmann Eugen Fritschi

Mehr

Wohnsitznahme in der Schweiz

Wohnsitznahme in der Schweiz Oliver Arter Rechtsanwalt Wohnsitznahme in der Schweiz Einreise, Arbeit und Aufenthalt Erwerb von Grundeigentum Sozialversicherungs- und Vorsorgesystem Ehe- und Erbrecht Steuerrecht Vorwort Inhaltsverzeichnis

Mehr

1 951.10. Gesetz über die Aktiengesellschaft Berner Kantonalbank (AGBEKBG) vom 23.11.1997 (Stand 01.01.2006)

1 951.10. Gesetz über die Aktiengesellschaft Berner Kantonalbank (AGBEKBG) vom 23.11.1997 (Stand 01.01.2006) 95.0 Gesetz über die Aktiengesellschaft Berner Kantonalbank (AGBEKBG) vom 3..997 (Stand 0.0.006) Der Grosse Rat des Kantons Bern, auf Antrag des Regierungsrates, beschliesst: Grundsätzliches Art. Umwandlung

Mehr

Gesellschaftsrecht: Recht der Organisationsformen zur Verfolgung eines gemeinsamen Zwecks mit gemeinsamen Mitteln (Teilgebiet des Handelsrechts)

Gesellschaftsrecht: Recht der Organisationsformen zur Verfolgung eines gemeinsamen Zwecks mit gemeinsamen Mitteln (Teilgebiet des Handelsrechts) Gesellschaftsrecht, Handelsrecht, Wirtschaftsrecht Gesellschaftsrecht: Recht der Organisationsformen zur Verfolgung eines gemeinsamen Zwecks mit gemeinsamen Mitteln (Teilgebiet des Handelsrechts) Handelsrecht:

Mehr

Departement Volkswirtschaft und Inneres. Merkblatt. Abteilung Register und Personenstand. Stand: 22. Dezember 2011. Register-Schuldbrief

Departement Volkswirtschaft und Inneres. Merkblatt. Abteilung Register und Personenstand. Stand: 22. Dezember 2011. Register-Schuldbrief Departement Volkswirtschaft und Inneres Abteilung Register und Personenstand Stand: 22. Dezember 2011 Merkblatt Register-Schuldbrief Inhaltsübersicht 1. Ausgangslage... 1 2. Der Register-Schuldbrief: eine

Mehr