Islamisches Finanzwesen in der Finanzwirtschaft

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Islamisches Finanzwesen in der Finanzwirtschaft"

Transkript

1 Islamisches Finanzwesen in der Finanzwirtschaft Münster, den 30. Oktober 2014 Inhalt Marktpotential islamisches Finanzwesen Islamic Finance und Finanzmarktkrise Grundlagen des islamisches Finanzwesen IFIBAF Ansprech- und Netzwerkpartner 2

2 Marktpotenzial Islamic Finance 3 Benchmarktvergleich DJ Islamic World vs. MSCI World 4

3 Islamic Banking weltweit ein Wachstumsmarkt Überblick 20% der Weltbevölkerung (1.6 Mrd.) haben den Islam als Lebenskonzept gewählt bzw. leben in mehrheitlich islamisch geprägten Jurisdiktionen aber nur geschätzt ca. 38 Mio. Kunden bei islamischen Instituten weltweit Das globale Vermögen der Muslime wird auf ca. 3.5 Bill. USD geschätzt Prognose: ansteigend auf 5 Bill. USD bis 2018 aber nur 2% der weltweiten Vermögenswerte sind islamisch konform angelegt Islamisch geprägte Institute in ca. 107 Ländern vorhanden QISMUT: Qatar, Indonesien, Saudi Arabien, Malaysia, UAE und Türkei machen ca. 80% der islam. Assets (ohne Iran) aus. Weltweit ca islamische Fonds in der Mehrzahl Aktienfonds 5 Islamic Finance und Finanzmarktkrise 6

4 Konventionelle Banken vs. islamische Banken Konventionelle Banken Islamische Banken Marktkapitalisierung der TOP 10 Banken sank um 43% ( ) Gewinn fiel von USD 116 Mrd. auf einen Verlust von USD 42 (2008) Vermögenswerte TOP 10 Banken steigen um 36% auf USD 17 Bill. (06-08) 5 der TOP 10 Banken erhielten staatliche Maßnahmen (Total USD 160 Mrd.) Marktkapitalisierung islamischer Banken sank um 8% (durchschnitt) Gewinn hat sich um 9% von USD 4.2 auf USD 4.6 Mrd. erhöhte Islamischen Vermögenswerte steigen um 55% (USD 94 auf USD 147 Mrd.) Nur eine islamische Bank nahm staatliche Hilfen in Anspruch (ab 2009 keine mehr) Quelle: Ernst & Young ME 7 Islamic Banking Performance 100% 50% 0% -50% -100% -150% Chart Market Cap. Gewinn Assets Equity Vergleich von Performance Indikatoren (KPI s) Konventionelle Banken Islamische Banken Bemerkungen Entwicklung während der Krise im zeitrahmen von 3 Jahren ( ) Vergleich jeweils der Top 10 Banken in den beiden Bereichen konventionelle und islamische Bank Vergleich der: Marktkapitalisierung Gewinne (net profit) Vermögenswerte (asstes) Eigenkapital 8

5 Einschränkung ad Islamic Banks Performance Aussagen Market Cap. Top 10 islamischen Banken entspricht nur 3% der Marktkapitalisierung der Top 10 konventionellen Banken Assets Exposure Ranking Der Anteil der islamischen Vermögenswerte an den globalen Vermögenswerte beträgt lediglich 1% Islamische Banken in der GCC-Region hatten ein deutlich erhöhtes Immobilen- Exposure geringere Performance infolge von Preiskorrekturen der lokalen Immobilienmärkten Gemessen an den verwalteten Vermögenswerte erscheint die erste islamische Bank im TOP 120 Ranking auf Platz 116 (Samba Financial Group in Saudi Arabien) 9 Kann Islamic Banking helfen, Krisen zu vermeiden Islamic Banking Vorgaben Gründe für die Krise Kauf von CDO s Derivatives CDO S Short Selling Risiko Exzessives Gewinnstreben, Wertvorstellungen, regulatorische Lücken Signifikante Zunahme von Mortgage Backed Securities (MBS) bzw. Collateralized Debt Obligations (CDO) Von USD 10.2 Billionen Kredite waren 55% verbrieft, davon 12-15% im Subprime-Segment (2006) Zunahme des Credit Default Swaps (CDS) Volumen durch Investoren zur Absicherung (Hedging) Grundsatz: keine Schulden zu kaufen bzw. verkaufen Grundsatz: keine exzessiven Risiken ohne Grundgeschäft (Realgeschäft) einzugehen Grundsatz: nur das zu verkaufen, was man auch besitzt Profit-Loss-Sharing sorgt für zusätzliches Monitoring 10

6 Grundlagen der islamischen Ökonomie 11 Islamische Wirtschafts- und Rechtsordnung Begriffliche Abgrenzung (2/3) Aqidah (Glaubensgrundsätze) Ibadah (Mensch-ALLAH Beziehung) Soziale Aktivitäten Islam Hingabe zu ALLAH Shariah (Code of conduct) Mu amalat (Mensch-Mensch- Beziehung) Ökonmische Aktivitäten Akhlaq (Moral & Ethik) Politische Aktivitäten Islam Die bewusste Hingabe und Ergebenheit gegenüber dem einen Schöpfer Aqidah geistiger Ebene: innere Überzeugung, als Folge der Erkenntnis praktischer Ebene: in der täglichen Lebensweise Gesamtheit der auf den Primärquellen basierenden 6 Iman-Inhalten (mit Wissen verbundene Verinnerlichung) Einheit und Einzigkeit Gottes Existenz von Engel die geoffenbarten Schriften Wissen um die Existenz der Propheten Wissen um das Jüngste Gericht Das Vorauswissen vom/ des Schöpfers Andere ökon. Aktivitäten Bank & Finanz Aktivitäten Akhlaq Die moralisch ethischen Aspekte bzw. das Verhalten 12

7 Islamische Wirtschafts- und Rechtsordnung Begriffliche Abgrenzung (3/3) Aqidah (Glaubensgrundsätze) Ibadah (Mensch-ALLAH Beziehung) Soziale Aktivitäten Islam Hingabe zu ALLAH Shariah (Code of conduct) Andere ökon. Aktivitäten Mu amalat (Mensch-Mensch- Beziehung) Ökonomische Aktivitäten Akhlaq (Moral & Ethik) Bank & Finanz Aktivitäten Politische Aktivitäten Shariah Der klare Weg zur Wasserquelle bezeichnet die Gesamtheit aller Gebote und Verbote und stellt die islamische Lebensauffassung dar, der folgende drei Bereiche umfasst: Verhältnis zum Schöpfer Verhältnis der Individuen untereinander Verhältnis des Individuums gegenüber der Gesellschaft als Mitglied Ziel ist es der Gemeinschaft Nutzen zu bringen und Schaden von ihr abzuwenden, wobei die menschlichen Bedürfnisse berücksichtigt und erfüllt werden. Ibadah Gottesdienstliche Tätigkeiten/ Handlung, wie z.b. Gebet, Fasten, Zakah, Hadsch Mu amalat Die zwischenmenschlichen Tätigkeiten und Beziehungen. Hier werden auch die Grundregeln für das ökonomische Miteinander definiert und den täglichen Erfordernissen angepasst. 13 Islamische Wirtschafts- und Rechtsordnung Rechtsquellen u. -methodiken Grundlagen des Islamic Banking ist die Sharia h und den daraus konkretisierenden Regeln 1 Quran Das vom Schöpfer geoffenbarte Wort an den Propheten Muhammad 1) Primär Quellen 2 Sunna Ahadith: Aussprüche/Überlieferungen der Aussagen, Handlungen und Anweisungen des Propheten Muhammad 1) sowie Taten anderer, die er gebilligt hat Sure Al-Hashr 59:7: [ ] Was der Gesandte euch gibt, das nehmt an; und was er euch untersagt, dessen enthaltet euch [ ] Die Sunna dient als Vorbild für das Handeln der Muslime und ist die praktischen Umsetzung der quranischen Aussagen Sekundär Quellen Al-Idschma Al-Qijas Al-Itschtihad Konsens - die Übereinstimmung der Rechtsgelehrten einer Generation in einer Rechtsfrage (ausdrückliche Aussage/ allgemeine Praxis/ stillschweigende Billigung) Analogieschluss zu einer Angelegenheit, bzw. einer islamischen Rechtsfrage Die Bemühung (der geistigen Kräfte) eines Gelehrten um ein islamisches Urteil in einer nicht eindeutigen Angelegenheit auf der Basis der islamischen Quellen 1). salla-llahu alaihi wa salam - ALLAHs Segen und Frieden auf ihm

8 Islamische Wirtschafts- und Rechtsordnung Grundgedanke der Wirtschaftsordnung (1/3) Eigentum Stellung des Menschen Ethik und Werte Absoluter Eigentümer der Schöpfung ist ALLAH und der Mensch ist der Treuhänder der Dinge Auf dieser Basis besteht das Recht auf Privateigentum, das islamkonform (halal) sein muss Privateigentum unterliegt somit auch bestimmten Einschränkungen Gewinnstreben ist legitim, so lange es effektiv investiert wird: d.h. die Verbindung zwischen individuellem Wohl und gesellschaftlichen Interessen (materielle vs. ethische Interessen, z.b. Zakat) Sure Al-Baqarah 2:60: Esst und trinkt von ALLAHs Versorgung und richtet auf der Erde kein Unheil an. 15 Islamische Wirtschafts- und Rechtsordnung Grundgedanke der Wirtschaftsordnung (2/3) Eigentum Stellung des Menschen Ethik und Werte Das Wohlergehen des Menschen und die Zufriedenheit Gottes stehen im Mittelpunkt Der Mensch wird als Geschöpf Gottes gesehen und dessen Zufriedenheit anstrebt Daraus resultieren moralische und ethisch/religiöse Aspekte Sure Al-Qasas 28-77:.und vergiss deinen Teil an der Welt nicht; und tue Gutes, wie ALLAH dir Gutes getan hat; und begehre kein Unheil auf Erden; denn ALLAH liebt die Unheilstifter nicht. Sure An-Nisa 4-29: Oh die ihr glaubt! Verzehrt nicht euer Vermögen untereinander in ungerechter Weise, sondern treibt Handelsgeschäfte im gegenseitigen Einvernehmen.. 16

9 Islamische Wirtschafts- und Rechtsordnung Grundgedanke der Wirtschaftsordnung (3/3) Eigentum Stellung des Menschen Ethik und Werte Schonender Umgang mit den irdischen Ressourcen & Pflicht zu Schaffung von Wohlstand Alle an einem Geschäft beteiligten Akteure sollen Vorteile erlangen Eigentum in seiner materiellen & ideellen Dimension auch im Dienste der Gemeinschaft Vermögen nicht in der Hand von Wenigen, sondern die Kluft Arm und Reich soll verkleinert werden (mit Hilfe von z.b. Zakat u. Sadaqa) Die islamische Wirtschaftsordnung ist also mit einer Marktwirtschaft vereinbar, jedoch mit: der Vorgabe extreme wirtschaftliche und soziale Ungleichheiten zu vermeiden geprägt u.a. von Geldzinsverbot, sozialer Gerechtigkeit, Monopolverbot, Sozialbindung des Eigentums und dem Gebot exzessive Spekulationen zu vermeiden 17 Prinzipien der islamischen Ökonomie 18

10 Prinzipien der islamischen Ökonomie Riba Screening Zakat Eigentum Islam. Ökonomie Gharar Asset Backed Maysir 19 Prinzipien des Islamic Finance Zinsverbot in der abendländl. Tradition Zinsverbot gab es bereist seit Aristoteles und ist keine islamspezifische Vorgabe Aristoteles & Plato Papst Leo I der Grosse ( ) Thomas von Cobham (Anf. 13. Jhdt.) Martin Luther ( ) Geld sei unfruchtbar und kann keine Jungen bekommen Zinsnehmen ist für alle Christen verboten Der Wucherer stiehlt nicht nur Geld, sondern auch Zeit Wucher ist Verstoß gegen das erste Gebot Zinsnehmen ist Wucher, Diebstahl, Abgötterei t Moderne Wissenschaft Prof. Bernd Senf (FH Wirtschaft/Berlin), Loretta Napoleoni, Prof. Dr. Jürgen Kremer, 20

11 Prinzipien des Islamic Finance Riba im Quran & Ahadith Quellen im Quran des Riba-Verbotes, z.b.: Sure Al-Imran 3:130: O die ihr glaubt, verschlingt nicht den Zins um ein Vielfaches vermehrt, sondern fürchtet ALLAH, auf das es euch wohl ergehen möge! Sure Al-Baqarah 2:275ff: Diejenigen, die Zins verschlingen, werden nicht anders aufstehen als jemand, den der Satan durch Wahnsinn hin und her schlägt! Dies wird sein, weil sie sagten Verkaufen ist das gleiche wie Zinsnehmen. Doch hat ALLAH das Verkaufen erlaubt und Zinsnehmen verboten. Ahadith zur Riba Der Gesandte verfluchte: Den Zinsnehmenden Den Zinsgebenden Den, der den Zinsertrag aufschreibt Die beiden Zeugen (für das abgeschlossene Zinsgeschäft) 21 Prinzipien des Islamic Finance Gharar, Maysir, Asset Backed & Eigentum Gharar Unsicherheiten und spekulative Elemente in Vertragsinhalte (Preis, Qualität, Quantität, Eigenschaften der Ware, Lieferzeitpunkt etc.) Bezieht sich nicht auf Risiken, welche sich aus Investitionsvorhaben ergeben Maysir Transaktion mit Glückspielcharakter aufweist (Maysir) Partnerschaftliche Element im Islam untersagt Verträge bei denen es nur Gewinner oder Verlierer gibt Konsequenz: keine Optionen und Futures Asset Backed & Eigentum Alle Transaktionen sollen einen realwirtschaftlichen Hintergrund haben 22

12 Prinzipien des Islamic Finance Screening (1/2) Islamisch-konforme Produkte kommen einem ethischen oder nachhaltigem Investment sehr nahe Industry- Screening Allgemeines Geldzinsverbot (Riba): Erträge müssen aus Handel oder Investition entstehen (kein Gewinn ohne Risiko) Verbot der Spekulation und des Glücksspiels (z.b. keine Optionen) Verbot der Investition in ethisch unkorrekte Branchen (industry & financial ratio screening) Alkohol Tabak Schweinefleisch Rüstung Pornografie Unternehmen, die große Teile ihrer Gewinne aus Bereichen mit Geldzinsen erwirtschaften (d.h. Banken, Finanzdienstleister, Versicherungen) Quelle: Research IFIBAF 23 Prinzipien des Islamic Finance Screening (2/2) Financial Ratio- Screening Islamisch-konforme Investmentfonds bzw. versicherungsgestützte Konzepte müssen zusätzlich allgemeine Kriterien im Sinne eines Financial-Screenings erfüllen - Ausschluss von allen Unternehmen mit einem Verschuldungsgrad (Gesamtverschuldung / durchschnittliche Marktkapitalisierung innerhalb der letzten 24 Monate) von 33% und mehr; deren Summe an liquiden Mitteln sowie zinsbasierten Wertpapieren 33% (in Relation zu der durchschnittlichen Marktkapitalisierung innerhalb der letzten 12 Monate) und mehr übersteigen; deren Debitorenstände 45% und mehr übersteigen; deren Zinseinnahmen über 5% liegen klares Rechtsgutachten (Fatwa) Einsatz eines Shariah-Boards, welches die Einhaltung der Regeln sichert Quality-Screening Förderung des Allgemeinwohles Prüfung ethischer Grundprinzipien (Verbot von Kinderarbeit, faire Löhne/ Verträge, Umweltrichtlinien) Quelle: Research IFIBAF 24

13 Prinzipien des Islamic Finance Shariah Board Shariah-Board Auf der Produktentwicklungsebene wird ein Gremium von islamischen Gelehrten eingesetzt, das folgende Aufgaben übernimmt: Aufgaben: Überprüfung, ob alle Produkte und Prozesse innerhalb der Finanzinstitution islamisch-konform ausgerichtet sind, sofern ein islamisch-konformes Institut gegründet werden soll Laufende Unterrichtung des Shariah-Boards durch das Management über die Geschäftsprozesse und Anlageentscheidungen Bei Produktinnovationen ist zusätzlich die Einholung einer Fatwa erforderlich. In diesem internen Prozess sitzen Produktmanagement und Shariah-Gelehrte zusammen Nach Einholung einer Grundsatzentscheidung werden die vertraglichen Dokumente aufgesetzt und dann final dem Shariah-Board zur Prüfung vorgelegt. Am Ende des Prozesses erfolgt die Zertifizierung in Form einer Fatwa. Quelle: Research IFIBAF 25 Prinzipien des Islamic Finance Überblick Shariah-Quellen Wirtschaftliche Erfordernisse Fiqh ul-muamalat Verträge Quran & Sunna Idschma (jur. Konsens) Qijas (Analogie) Idschtihad Musharaka Mudaraba Murabaha...usw. Shariah Filter Islamisch-konforme Konzepte Verbote Verbote für bestimmte..: Asset Backed Reine Kreditprodukte Geldzins Spekulation Gambling Industriezweige z.b.: Rüstungs- oder Finanzindustrie Finanzinstrumente (z.b. Derivate, short selling) Transaktionen auf Basis realer handelbarer und erlaubter Basiswerte Reine Kreditprodukte sind nicht zulässig

14 IFIBAF Ansprechpartner 27 Ansprechpartner Zaid el-mogaddedi Managing Director Rheinstr. 21, Frankfurt, Germany +49(0) Mounsif Chtaiti Director Dubai Office, Dubai, UAE +971 (0) (0) Mustafa Aydemir Director Kuala Lumpur Office, Malaysia Mail Web Advisory Islamic Banking & Finance Evaluierung von Marktchancen und Risiken im Bereich Islamic Banking/Finance Market Research Islamic Banking in Europa und Middle East/MENA-Region Erstellung von Feasibilitystudien Zertifizierung von islamisch-konformen Banking- & Insurance-Konzepten Training und Ausbildung von Sales Force Einheiten

15 Backup: Islamic Finance Instrumente 29 Islamic Finance Instrumente Überblick IB Products Debt based Equity based Leasing Services Murabaha Mudarabah Ijarah Hawala Tawarruq Musharaka Kafala Bay Salaam Rahn Istisnaa Sarf Qard Hassan Wadiah Wakalah 30

16 Islamic Finance Instrumente Überblick IB Products Debt based Equity based Leasing Services Murabaha Mudarabah Ijarah Hawala Tawarruq Musharaka Kafala Bay Salaam Rahn Istisnaa Sarf Qard Hassan Wadiah Wakalah 31 Islamic Finance Instrumente Murabaha (Mark-up-sale) Allgemein Besonderheiten/Bedingungen Identifizierung des Kaufobjektes u. -preis Transaktionsgegenstand muss islamkonform sein Kunde gibt einseitige Kaufverpflichtung ab Bestehendes Eigentumsrecht am Gegenstand Bank erwirbt Objekt nach Kaufpreis und verkauft mit Aufschlag (Mark-Up) an den Kunden Kunde zahlt den vereinbarten Eigenkapitalanteil per sofort oder in Raten Existenz des Gegenstand bei Vertragsverhandlung Verzugszinsen sind nicht erlaubt alternative bei Zahlungsverzug Spende Verkäufer Kunde Kaufpreis Zahlung Eigentumsübertrag auf Investor Eigentumsübertrag auf Kunden Kaufpreis Zahlung inkl. kalk. Marge Investor Verträge Rechte Zahlungen 32

17 Islamic Finance Instrumente Exkurs: Sukuk - Eine indirekte (Re-)Finanzierungsform Sukuk Sukuk Mudaraba -Sukuk Indirekt Fonds Salaam-Sukuk Finanzierung Reits, etc. Murabaha Sukuk Musharaka-Sukuk Pre-QPO- Convertible-Sukuk Vanilla- Convertible-Sukuk Direkt Ijarah Equity-Linked Sukuk Istinaa Mandatory Convertible-sukuk Es werden ca. 24 verschiedene Sukuk-Strukturen unterschieden. weitere Sukuk (im Singular Sakk ) sind islamische Anleihen und verbriefen kein Schuldverhältnis, sondern verkörpern Miteigentum an einem oder mehreren konkret spezifizierten Vermögensgegenständen Durch eine Sukuk-Emission refinanziert der Emittent seine Zahlungsverpflichtungen aus dem Grundgeschäft. Der Sakk steht somit zwischen Anleihe und Beteiligung (hybrides Instrument) 33 Islamic Finance Instrumente Sukuk Case Study Sachsen Anhalt Struktur der Sachsen-Anhalt Trust Ablauf einer Sukuk Transaktion Bundesland Sachsen-Anhalt 1 Nutzungsrechte Jährliche Mietraten 100 Mio Rückzahlung 100 Mio. Niederländische SPV 3 Rente MIO 1 Das Land übertrug die Nutzungsrechte an Gebäuden des Finanzamts an einem SPV. Das SPV zahlte im Gegenzug Mio.EUR 100 in die Landeskasse und refinanzierte sich durch die Emission von Sukuk in der selben Höhe. Die erworbenen Vermögenswerte wurden anschließend für die Dauer von fünf Jahren an das Land zurück verleast. Das SPV wurde aus steuerlichen Gründen in den Niederlanden gegründet. Arabische Investoren Volumen: 100 Mio. Laufzeit: 2009 Geschätzte Rendite: 6 M Euribor + 1 bp Nennbetrag: T 500 Arrangeur: Citi Islamic Investment Bank Lead Manager: Citi Group Global Markets Rating: Fitch AAA; S&P AA- Handelbarkeit: Sukuk war an der Luxembourg Stock Exchange gelistet Investoren: Aus dem arabischen Raum 2 3 Das Land zahlte die vereinbarten Leasingraten an das SPV, das wiederum damit die Sukuk- Investoren bediente. Das SPV - das auch als Treuhänder fungierte - gab 200 Trust Zertifikate im Volumen von jeweils Euro aus. Investoren erhielten während der anschließenden fünf Jahren halbjährig Mietzahlungen (Benchmark EURIBOR) Zum Ende wurde das Leasingverhältnis durch eine Einmalzahlung von Sachsen-Anhalt in Höhe von Mio.EUR 100 beendet (Sukuk-Tilgung). 34

18 Backup: Zielgruppe Muslime in Deutschland 35 Muslime in Europa Russland 25 Europäischer Anteil der Türkei Frankreich 5,9 5,5 Deutschland Großbritannien Bulgarien Italien Niederlande Schweiz Österreich 4,3 1,5 1, ,35 0,33 Anzahl der Muslime in der Welt: Mio in Europa: 54 Mio in der EU: 16 Mio in Deutschland : 4,3 Mio 20% der Muslime innerhalb der EU leben in Deutschland 36

19 Muslime in Deutschland Statistische Faktoren Katholiken 45,57% Protestanten 44,44% Sonstige 5,73% 4,28% Muslime Bevölkerung in Deutschland: 7,3 Millionen Migranten, davon 4,6 Millionen Muslime (2,7 Mio. Türken) Durchschnitt. Einkommen bei 71% des Bundesdurchschnitt Doppelte Sparquote im Vergleich zum Bundesdurchschnitt Demographische Entwicklung: 9% der neugeborenen Kinder haben muslimische Eltern Türken in Deutschland: Türk. Gemeinde mit Haushalte/ Einkommen haben türk. Unternehmen ca. Mrd. 50 erwirtschaftet (Bis 2010 auf 100 Mrd. geschätzt) Marktpotential Geldanlage Baufinanzierung Konsumentenkredite Über 500 Tsd. Muslime sind an Shariah-konforme Produkte interessiert Über 60% der Muslime sind an Shariah-konforme Baufinanzierungen interessiert Für die Konsumfinanzierung eignen sich Shariah-konforme Sachmittelkredite wie z.b. Murabaha und Ijarah 590 Mio. EUR. p.a 400 Mio. EUR. p.a 220 Mio. EUR. p.a Das Marktpotential für Shariah-konforme Finanzprodukte wird jährlich auf 1,2 Mrd. EUR geschätzt 37 Interessante Ballungszentren für Testmärkte Islamic Banking NRW Baden Württemberg Bayern Hessen Berlin Köln Hamburg Duisburg Volumenschätzung Islamic Banking* Baufinanzierungen Konsumentenkredite Geldanlagen Gesamt ca. 400 Mill. p.a. ca. 220 Mill. p.a. ca. 590 Mill. p.a. ca. 1.2 Mrd. p.a. Quelle: IFIBAF 38

20 Das Bankamiz-Konzept der Deutschen Bank fällt eher unter Ethno-Marketing mit einer Standard-Produktpalette Die Deutsche Bank entwickelte 2006 das Bankamiz Konzept (übersetzt Die Bank für uns unsere Bank ), um gezielt in Deutschland lebende Türken als Kunden anzuwerben Die Mitarbeiter sprechen Türkisch, Prospekte und Verträge sind in beiden Sprachen erhältlich und Kunden erhalten EC- und Kreditkarten mit türkischen Motiven Beginnend mit anfänglich 10 Pilotfilialen gibt es mittlerweile 72 Standorte, die Kunden bedienen Auch andere Branchen, z.b. Firmen wie Daimler, E-Plus, Yello Strom versuchen, türkische Kunden durch zielgruppengerechtes Marketing zu binden Werbeagentur BBDO gründete 2008 eine eigene Einheit für Ethno-Marketing Quelle: Research IFIBAF 39 Disclaimer Dieses Dokument wurde vom Institute for Islamic Banking and Finance (nachfolgend «IFIBAF») mit größter Sorgfalt und nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. IFIBAF gibt jedoch keine Gewähr hinsichtlich dessen Inhalt und Vollständigkeit und lehnt jede Haftung für Verluste ab, die sich aus der Verwendung dieser Informationen ergeben. Dieses Dokument darf ohne schriftliche Genehmigung der IFIBAF weder auszugsweise noch vollständig vervielfältigt werden. Diese Präsentation ist in jeder Art der Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechts unzulässig. Dies gilt insbesondere für Kopien, Übersetzungen, Microverfilmungen wie auch für die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen by IFIBAF 40

Islamic Finance. Grundlagen auf einen Blick. Stuttgart, den 27. September 2010

Islamic Finance. Grundlagen auf einen Blick. Stuttgart, den 27. September 2010 Islamic Finance Grundlagen auf einen Blick Stuttgart, den 27. September 2010 Islamic Finance im Überblick Quellen der Entscheidungsfindung Primär: Quran Sunna Sekundär: jur. Konsens) Analogie) Idschtihad

Mehr

Frankfurt am Main. Referent MUSTAFA ASHRATI

Frankfurt am Main. Referent MUSTAFA ASHRATI Frankfurt am Main Referent MUSTAFA ASHRATI Inhalt Was ist Islamic Banking? Finanzprodukte Potenzial in Deutschland Fragen + Antworten 9. Mai 2009 Mustafa Ashrati 2 Was ist Islamic Banking? Unter Islamic

Mehr

Islamic banking und Sharia-konforme Geldanlagen

Islamic banking und Sharia-konforme Geldanlagen 13. Hamburger Börsentag Islamic banking und Sharia-konforme Geldanlagen Was weltoffene Börsianer darüber wissen sollten Gedanken über Geld und Zins Das Geborene ist gleicher Art wie das Gebärende, und

Mehr

Herzlich Willkommen zur Islamic Banking Conference

Herzlich Willkommen zur Islamic Banking Conference Herzlich Willkommen zur Islamic Banking Conference Programm 1. Begrüßung 2. Fachvortrag Islamic Banking 3. Gastreferent Dr. Kilian Bälz 4. Talk together + Fingerfood Seite 1 Islamic Banking als innovatives

Mehr

Das Nachfragepotential nach shariah-konformen. Bankprodukten in Deutschland

Das Nachfragepotential nach shariah-konformen. Bankprodukten in Deutschland Das Nachfragepotential nach shariah-konformen A) Wissen über Islamic Banking Bankprodukten in Deutschland 1. Haben Sie schon von Islamic Banking gehört? (Erklärung, Frage 4) Islamic banking richtet sich

Mehr

Gründung und Betrieb Islamischer Banken

Gründung und Betrieb Islamischer Banken FINANCIAL INSTITUTIONS ENERGY INFRASTRUCTURE, MINING AND COMMODITIES TRANSPORT TECHNOLOGY AND INNOVATION PHARMACEUTICALS AND LIFE SCIENCES Gründung und Betrieb Islamischer Banken Islamic Finance Vorlesung

Mehr

Islamic Banking Eine Alternative zum konventionellen Bankwesen?

Islamic Banking Eine Alternative zum konventionellen Bankwesen? Islamic Banking Eine Alternative zum konventionellen Bankwesen? Bachelorarbeit zur Erlangung des akademischen Grades "Bachelor of Science (B.Sc.) im Studiengang Wirtschaftswissenschaft der Wirtschaftswissenschaftlichen

Mehr

Die westliche Finanzkrise

Die westliche Finanzkrise Elisabeth Simader Die westliche Finanzkrise Islamic Financing - Islamic Banking Ein möglicher Ausweg? I PETER LANG EDITION Inhaltsverzeichnis Editorial 5 Vorwort 7 1. Teil: Die westliche Finanzkrise :-.

Mehr

Eine Umweltanalyse islamischer Banken im internationalen Kontext

Eine Umweltanalyse islamischer Banken im internationalen Kontext Mathias Saggau Eine Umweltanalyse islamischer Banken im internationalen Kontext Verlag Dr. Kovac Hamburg 2010 1 EINLEITUNG: EINE UMWELTANALYSE ISLAMISCHER BANKEN IM INTERNATIONALEN KONTEXT" 13 1.1 Problemstellung

Mehr

Wie sich mit Allahs Segen Geld verdienen lässt

Wie sich mit Allahs Segen Geld verdienen lässt http://www.focus.de/finanzen/news/tid-24495/islamic-banking-als-alternative-wie-sich-mitallahs-segen-geld-verdienen-laesst_aid_694450.html Islamic Banking als Alternative Wie sich mit Allahs Segen Geld

Mehr

Islamic Finance als Finanzierungsoption für Investitionen und Geschäfte in den Golfstaaten

Islamic Finance als Finanzierungsoption für Investitionen und Geschäfte in den Golfstaaten CORPORATE FINANCE FINANCIAL INSTITUTIONS ENERGY AND INFRASTRUCTURE TRANSPORT TECHNOLOGY Islamic Finance als Finanzierungsoption für Investitionen und Geschäfte in den Golfstaaten Dr. Rüdiger Litten Norton

Mehr

ISLAMIC BANKING Riba, Sucuk und Sharia Boards als Lösung der Wirtschaftskrise?

ISLAMIC BANKING Riba, Sucuk und Sharia Boards als Lösung der Wirtschaftskrise? ISLAMIC BANKING Riba, Sucuk und Sharia Boards als Lösung der Wirtschaftskrise? Vortrag am 18.09.2010 im Rahmen der Prämierungsveranstaltung der BUSE Awards in Lissabon (Portugal) Arian Nazari-Khanachayi

Mehr

MERIDIO Vermögensverwaltung AG

MERIDIO Vermögensverwaltung AG PRESSEKONFERENZ MERIDIO Vermögensverwaltung AG Professionell. Individuell. Unabhängig. Pressekonferenz IFIBAF-Studie Sparverhalten der Muslime in Deutschland Vorstellung Meridio Global Islamic Multi Asset

Mehr

6613/J. vom 24.09.2015 (XXV.GP) ANFRAGE

6613/J. vom 24.09.2015 (XXV.GP) ANFRAGE 6613/J vom 24.09.2015 (XXV.GP) 1 von 4 ANFRAGE der Abgeordneten Mag. Stefan, MMMag Dr. Kassegger Kolleginnen und Kollegen an den Bundesminister für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft betreffend Anwendung

Mehr

Das islamkonforme Finanzgeschäft

Das islamkonforme Finanzgeschäft Hans-Georg Ebert Friedrich Thießen u. a. Das islamkonforme Finanzgeschäft Aspekte von Islamic Finance für den deutschen Privatkunden markt Deutscher Sparkassenverlag Stuttgart Vorwort 11 Vorwort der Autoren

Mehr

übersicht! Mit ʻResponsibility Ratingsʻ " Zu mehr Nachhaltigkeit" " " CSC Jahrestagung" Frankfurt, 18. Januar 2013! !

übersicht! Mit ʻResponsibility Ratingsʻ  Zu mehr Nachhaltigkeit   CSC Jahrestagung Frankfurt, 18. Januar 2013! ! übersicht Struktur:" Mit ʻResponsibility Ratingsʻ " Zu mehr Nachhaltigkeit" " " CSC Jahrestagung" Frankfurt, 18. Januar 2013 " " - Hintergrund oekom research" - oekom Corporate Rating" - "Motive und Auswirkungen

Mehr

T I T E L 50 Z U K U N F T N O V E M B E R 2 0 0 8

T I T E L 50 Z U K U N F T N O V E M B E R 2 0 0 8 TITEL 50 Kein Profit durch Geldverleih Die Prinzipien des Islamischen Bankwesens Um was geht es im Islamic Banking, dem Islamischen Bankwesen? Könnte es Ansätze für eine Erneuerung unseres bisherigen Finanzsystems

Mehr

Volkswirtschaftliche Analysen der KfW Entwicklungsbank

Volkswirtschaftliche Analysen der KfW Entwicklungsbank WELTWIRTSCHAFTLICHE LAGE UND PERSPEKTIVEN Volkswirtschaftliche Analysen der KfW Entwicklungsbank April 2008 ISLAMIC FINANCE - WAS STECKT DAHINTER? Autor: Moritz Remé Redaktion: Alexandra Albin Staatsfonds

Mehr

Oliver Foltin. Methoden der Bewertung und. Messung der Nachhaltigkeit von. Am Beispiel des Anlageverhaltens der Kirchen.

Oliver Foltin. Methoden der Bewertung und. Messung der Nachhaltigkeit von. Am Beispiel des Anlageverhaltens der Kirchen. Oliver Foltin Methoden der Bewertung und Messung der Nachhaltigkeit von ethischen, sozialen und ökologischen Kapitalanlagen Am Beispiel des Anlageverhaltens der Kirchen in Deutschland Metropolis-V erlag

Mehr

Diskretionäre Portfolios. April 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1

Diskretionäre Portfolios. April 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1 Diskretionäre Portfolios April 2015 Marketingmitteilung Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1 Konservativer Anlagestil USD Investor Unsere konservativen US-Dollar Mandate sind individuelle,

Mehr

(die "Einzubringenden Teilfonds") und des Teilfonds 1741 (Lux) Equity Dynamic Indexing World. (der "Aufnehmende Teilfonds")

(die Einzubringenden Teilfonds) und des Teilfonds 1741 (Lux) Equity Dynamic Indexing World. (der Aufnehmende Teilfonds) "1741 ASSET MANAGEMENT FUNDS SICAV" société d investissement à capital variable Atrium Business Park 31, ZA Bourmicht, L-8070 Bertrange Luxemburg R.C.S. Luxemburg, Nummer B131432 (die "Gesellschaft") Mitteilung

Mehr

Finanzwirtschaft. Teil I: Einführung

Finanzwirtschaft. Teil I: Einführung Kapitalmärkte 1 Finanzwirtschaft Teil I: Einführung Beschreibung der Kapitalmärkte Kapitalmärkte 2 Finanzmärkte als Intermediäre im Zentrum Unternehmen (halten Real- und Finanzwerte) Banken Finanzmärkte

Mehr

institut für banken und finanzplanung institute for banking and financial planning www.ibf-chur.ch / max.luescher@ibf-chur.ch

institut für banken und finanzplanung institute for banking and financial planning www.ibf-chur.ch / max.luescher@ibf-chur.ch institute for banking and financial planning www.ibf-chur.ch / max.luescher@ibf-chur.ch Weiterbildungsseminar vom Freitag, 27. März 2009 in Nuolen im Auftrag von Volkswirtschaftsdepartement, Kanton Schwyz

Mehr

bank-verlag jymedien 4^, U IL b (Di f;3 y ü u o^1 v,ii ^.. il u ^ Leila Momen Steuerliche Würdigung im nationalen und internationalen Kontext

bank-verlag jymedien 4^, U IL b (Di f;3 y ü u o^1 v,ii ^.. il u ^ Leila Momen Steuerliche Würdigung im nationalen und internationalen Kontext bank-verlag jymedien 4^, U IL b (Di f;3 y ü u o^1 v,ii ^.. il u ^ Steuerliche Würdigung im nationalen und internationalen Kontext Leila Momen Vorwort 7 I. Einleitung 9 II. Grundzüge von Islamic Finance-Vertragsmodellen

Mehr

Islamische Finanzordnung in einer sozialen Marktwirtschaft

Islamische Finanzordnung in einer sozialen Marktwirtschaft Islamische Finanzordnung in einer sozialen Marktwirtschaft Prof. Dr. Volker Nienhaus Symposium "Islamische Finanzen in einer sozialen Marktwirtschaft" Institut für interkulturelle und interreligiöse Begegnung

Mehr

Corporate Finance. Kreditderivate: Anreizprobleme aus dem Kreditrisikohandel

Corporate Finance. Kreditderivate: Anreizprobleme aus dem Kreditrisikohandel Corporate Finance Kreditderivate: Anreizprobleme aus dem Kreditrisikohandel 1 Corporate Finance Kreditderivate: Anreizprobleme aus dem Kreditrisikohandel 2 Kreditderivate: Anreizprobleme aus dem Kreditrisikohandel

Mehr

ConTraX Real Estate. Investmentmarkt in Deutschland 2005 (gewerbliche Immobilien) Transaktionsvolumen Gesamt / Nutzungsart

ConTraX Real Estate. Investmentmarkt in Deutschland 2005 (gewerbliche Immobilien) Transaktionsvolumen Gesamt / Nutzungsart ConTraX Real Estate Investmentmarkt in Deutschland 2005 (gewerbliche ) Der Investmentmarkt im Bereich gewerbliche wurde im Jahr 2005 maßgeblich von ausländischen Investoren geprägt. Das wurde auch so erwartet.

Mehr

Einleitung. »Wer sich selbst und andere kennt, Wird auch hier erkennen: Orient und Okzident Sind nicht mehr zu trennen.«

Einleitung. »Wer sich selbst und andere kennt, Wird auch hier erkennen: Orient und Okzident Sind nicht mehr zu trennen.« 1»Wer sich selbst und andere kennt, Wird auch hier erkennen: Orient und Okzident Sind nicht mehr zu trennen.«( J.W. Goethe, West-Östlicher Diwan) Als ich mit der Arbeit an diesem Buch begann, wurde mir

Mehr

EINE BANK OHNE ZINSEN

EINE BANK OHNE ZINSEN EINE BANK OHNE ZINSEN Wenn sich ein Kunde Geld bei einer westlichen Bank leiht, also einen Kredit aufnimmt, muss er Zinsen an die Bank zahlen. Bei einer islamischen Bank ist dies anders. Sie verleiht das

Mehr

Workshop 9: Finanzmärkte und Nachhaltigkeit Klaus Gabriel, Universität Wien

Workshop 9: Finanzmärkte und Nachhaltigkeit Klaus Gabriel, Universität Wien Workshop 9: Finanzmärkte und Nachhaltigkeit Klaus Gabriel, Universität Wien Finanzmärkte und Nachhaltigkeit Fahrplan: Einstieg: Was sind ethische/nachhaltige Geldanlagen? Was hat das mit Entwicklungspolitik

Mehr

ww.fidfinvest.com Islamic Finance Eine Einleitung

ww.fidfinvest.com Islamic Finance Eine Einleitung Islamic Finance Eine Einleitung Islam, Ein Wort, das heutzutage viele Menschen aufschrecken lässt, besonders jene, die regelmässig die einschlägigen Medien verfolgen und eine Art Islamophobie entwickelt.

Mehr

Nur für professionelle Anleger. Weltweit optimal investiert mit ETFlab MSCI Indexfonds

Nur für professionelle Anleger. Weltweit optimal investiert mit ETFlab MSCI Indexfonds Nur für professionelle Anleger ETFlab Aktieninvestments Weltweit optimal investiert mit ETFlab MSCI Indexfonds Agenda 01 ETFlab Wertarbeit für Ihr Geld 02 ETFlab MSCI Produkte 03 Kontakt ETFlab Wertarbeit

Mehr

Der Lombardkredit Ihre Brücke zu finanzieller Flexibilität

Der Lombardkredit Ihre Brücke zu finanzieller Flexibilität Der Lombardkredit Ihre Brücke zu finanzieller Flexibilität Private Banking Investment Banking Asset Management Der Lombardkredit. Eine attraktive und flexible Finanzierungsmöglichkeit für Sie. Sie benötigen

Mehr

Die derzeitige Entwicklung der Banken und ihre Auswirkungen auf die Immobilienwirtschaft

Die derzeitige Entwicklung der Banken und ihre Auswirkungen auf die Immobilienwirtschaft Die derzeitige Entwicklung der Banken und ihre Auswirkungen auf die Immobilienwirtschaft Univ.-Prof. Dr. Ewald Aschauer ewald.aschauer@jku.at Die Rolle von Banken im Wirtschaftsleben Zentrale Rolle in

Mehr

Jahrestagung Gesellschaft für Arabisches und Islamisches Recht

Jahrestagung Gesellschaft für Arabisches und Islamisches Recht Jahrestagung Gesellschaft für Arabisches und Islamisches Recht 24 September 2005 Panel: Islamisches Bankgeschäft Islamic Finance Ansätze in Europa zur finanziellen Einbindung der Muslime Migration: Wirtschaftliche

Mehr

Real Estate Investment Banking DEUTSCHER M&A MARKT IN DER EURO-KRISE. Bochum, 3. Oktober 2012

Real Estate Investment Banking DEUTSCHER M&A MARKT IN DER EURO-KRISE. Bochum, 3. Oktober 2012 Real Estate Investment Banking DEUTSCHER M&A MARKT IN DER EURO-KRISE Bochum, 3. Oktober 2012 Unsicherheit an den Märkten und der Weltwirtschaft drücken den deutschen M&A-Markt Transaktionsentwicklung in

Mehr

Spenden auf dem Weg Allah

Spenden auf dem Weg Allah Spenden auf dem Weg Allah Dank gebührt Allah, dem Erhabenen.Wir preisen Ihn, bitten Ihn um Unterstützung, Rechtleitung und Vergebung. Möge Allah uns vor dem Begehen von Sünden beschützen. Derjenige, der

Mehr

6.00% (3.00% p.a.) ZKB Barrier Reverse Convertible on worst of EURO STOXX 50 / S&P 500 / SMI

6.00% (3.00% p.a.) ZKB Barrier Reverse Convertible on worst of EURO STOXX 50 / S&P 500 / SMI 6.00% (3.00% p.a.) ZKB Barrier Reverse Convertible on worst of EURO STOXX 50 / S&P 500 / SMI Statusbericht, Bewertungsdatum: 28. Oktober 2015 Handelseinheit Preisstellung Knock-in Beobachtung Währung Max.

Mehr

Türkiye İş Bankası A.Ş.

Türkiye İş Bankası A.Ş. İŞBANK AG Türkiye İş Bankası A.Ş. 2 Gegründet 1924 Größte Bank der Türkei (Bilanzsumme per 31.12.2012: ca. 99 Mrd.) Größtes Filialnetz in der Türkei (>1.250 Filialen) Mehr als 4.800 Geldautomaten landesweit

Mehr

Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS)

Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS) Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS) Standard Life Global Absolute Return Strategies Anlageziel: Angestrebt wird eine Bruttowertentwicklung (vor Abzug der Kosten) von 5 Prozent über dem

Mehr

Die Vorteile des Zertifikatehandels bei brokerjet

Die Vorteile des Zertifikatehandels bei brokerjet Die Vorteile des Zertifikatehandels bei brokerjet Mag. Thomas Mlekusch Leiter Sales Copyright by ecetra Internet Sevices AG and ecetra Central Europe e-finance AG Über brokerjet ECETRA ist Kurzform für

Mehr

Vergleich konventioneller und islamischer Infrastrukturfinanzierung

Vergleich konventioneller und islamischer Infrastrukturfinanzierung Präsentation für den Deutschen Städtetag Vergleich konventioneller und islamischer Infrastrukturfinanzierung Januar 2014 Copyright 2014 by K&L Gates LLP. All rights reserved. ÜBERISCHT DER THEMEN Infrastrukturfinanzierung

Mehr

Islamic Finance - Modell der Zukunft? Dr. iur. Bettina Oertel

Islamic Finance - Modell der Zukunft? Dr. iur. Bettina Oertel Islamic Finance - Modell der Zukunft? Dr. iur. Bettina Oertel Übersicht Was ist Islamic Finance? Wesentliche Grundgedanken von Islamic Finance Bedeutung von Islamic Finance in Deutschland und Europa Probleme

Mehr

Clerical Medical: Zinsanlagen allein reichen nicht aus, um den Lebensstandard im Alter zu sichern und die Vorsorgelücke zu schließen

Clerical Medical: Zinsanlagen allein reichen nicht aus, um den Lebensstandard im Alter zu sichern und die Vorsorgelücke zu schließen Repräsentative Umfrage: Deutsche setzen in der Krise auf Sicherheit bei der Altersvorsorge Clerical Medical: Zinsanlagen allein reichen nicht aus, um den Lebensstandard im Alter zu sichern und die Vorsorgelücke

Mehr

GELD & MACHT Auswirkungen der neuen Bankregulierungen auf die Finanzierung der Realwirtschaft

GELD & MACHT Auswirkungen der neuen Bankregulierungen auf die Finanzierung der Realwirtschaft GELD & MACHT Auswirkungen der neuen Bankregulierungen auf die Finanzierung der Realwirtschaft Dr. Thomas Uher, Sprecher des Vorstands Erste Bank der oesterreichischen Sparkassen AG ERSTE Bank die Sparkasse

Mehr

Erste Group Bank AG. Wir bieten Finanzprodukte für die Realwirtschaft im östlichen Teil der EU. Juli 15

Erste Group Bank AG. Wir bieten Finanzprodukte für die Realwirtschaft im östlichen Teil der EU. Juli 15 Erste Group Bank AG Wir bieten Finanzprodukte für die Realwirtschaft im östlichen Teil der EU Juli 15 Erste Group auf einen Blick Kundenorientiertes Geschäft im östlichen Teil der EU Gegründet 1819 als

Mehr

db X-trackers Informationen

db X-trackers Informationen db X-trackers Informationen Frankfurt 17. September 2013 Währungsgesicherte ETFs können Euro-Anleger vor einem Wertverlust der Anlagewährung schützen Vielen Anlegern ist nicht bewusst, dass bei ihren Investitionen

Mehr

Islamic Banking, nun bald auch bei uns in Deutschland!

Islamic Banking, nun bald auch bei uns in Deutschland! Islamic Banking, nun bald auch bei uns in Deutschland! Alireza Siadat, M.J.I* Das Thema "Recht und Religion" bietet sich hervorragend an, um dem Leser Bankgeschäfte, die im Einklang mit den Vorgaben des

Mehr

COSI Credit Linked Note mit Referenzanleihe Leistung schafft Vertrauen

COSI Credit Linked Note mit Referenzanleihe Leistung schafft Vertrauen COSI Credit Linked Note mit Referenzanleihe Leistung schafft Vertrauen IB Financial Products Februar 2015 Seite 2 CLN bieten zurzeit mehr als herkömmliche Obligationen Sie suchen nach einer Alternative

Mehr

Montag, 29. Oktober 2007

Montag, 29. Oktober 2007 1 von 7 25.02.2010 17:32 Montag, 29. Oktober 2007 "Toxic Waste-Giftmüll Subprime übersetzt man gerne mit zweitklassige Hypotheken. Das ist jedoch schon die reinste Beschönigung. Subprime ist minderwertig,

Mehr

Klassik Aktien Emerging Markets. beraten durch Lingohr & Partner Asset Management GmbH

Klassik Aktien Emerging Markets. beraten durch Lingohr & Partner Asset Management GmbH Klassik Aktien Emerging Markets beraten durch Lingohr & Partner Asset Management GmbH Was sind Emerging Markets? Der Begriff Emerging Markets" kommt aus dem Englischen und heißt übersetzt aufstrebende

Mehr

Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft

Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft Profitieren Sie von erfolgreichen Unternehmen des soliden deutschen Mittelstands Erfolgsfaktor KFM-Scoring

Mehr

Assetklassen im YPOS-Inflationscheck. Nr. 07-2013

Assetklassen im YPOS-Inflationscheck. Nr. 07-2013 Assetklassen im YPOS-Inflationscheck Nr. 07-2013 Der YPOS-Inflationscheck - Grundlagen und Hintergrund - Der Gläubiger kann nur die Rendite erwarten, die sich der Schuldner leisten kann und will. Dementsprechend

Mehr

Börsengehandelte Finanzderivate

Börsengehandelte Finanzderivate Börsengehandelte Finanzderivate Bestand und Handel*, in in absoluten Zahlen, Zahlen, 1990 weltweit bis 20081990 bis 2008 Bill. US-Dollar 2.200 2.288,0 2.212,8 Handel 2.000 1.800 1.808,1 1.600 1.400 1.408,4

Mehr

Nachhaltig Wirtschaften bei Christen und Muslimen

Nachhaltig Wirtschaften bei Christen und Muslimen Nachhaltig Wirtschaften bei Christen und Muslimen ein Beitrag zur Tagung: Im Einsatz für das Gemeinwohl 20. 21. April in Stuttgart-Hohenheim http://downloads.akademie-rs.de/interreligioeser-dialog/120420_reichert_wirtschaften.pdf

Mehr

Deutsches Institut für Bankwirtschaft Schriftenreihe

Deutsches Institut für Bankwirtschaft Schriftenreihe Deutsches Institut für Bankwirtschaft Schriftenreihe Band 2 Islamic Banking in Deutschland Risiko oder Chance aus Sicht deutscher Banken? von Katrin Geilfuß Bankwirtschaftliche Schriftenreihe an der Fachhochschule

Mehr

Mehr Kick für Ihre Rendite: Mehr Kick für Ihre Rendite: Obligations ( CDO s ) Referent: Rainer Gogel, CFA Mehr Fonds-Kongress Kick für Ihre Mannheim, Rendite: 1. Collateralized Februar 2006Debt Mehr Kick

Mehr

27. Mai 2014 Partner T +49 69 7941 1301 sgrieser@mayerbrown.com

27. Mai 2014 Partner T +49 69 7941 1301 sgrieser@mayerbrown.com Islamic Finance als Finanzierungsalternative Hotelimmobilien eine Asset-Klasse etabliert sich Dr. Simon G. Grieser 27. Mai 2014 Partner T +49 69 7941 1301 sgrieser@mayerbrown.com Mayer Brown is a global

Mehr

Im Vergleich: Investmentfonds vs. ETFs

Im Vergleich: Investmentfonds vs. ETFs Im Vergleich: Investmentfonds vs. ETFs Invest Stuttgart, 24.04.2009 Kristijan Tomic Bereichsleiter Produktmanagement, Sparkassen Broker Der Sparkassen Broker Online Broker der Über 175.000 Kunden Kundenvermögen:

Mehr

Emittent: Deutsche Asset & Wealth Management Investment GmbH

Emittent: Deutsche Asset & Wealth Management Investment GmbH Nachhaltigkeits-Check Name: DWS German Small/Mid Cap ISIN: DE0005152409 Emittent: Deutsche Asset & Wealth Management Investment GmbH Wertpapierart / Anlageart Investmentfonds, EUR, Aktienfonds, ausschüttend,

Mehr

Down & Out Put auf DJ EuroStoxx 50 Preiswerte Absicherung & Mittel zur Replikation bekannter strukturierter Produkte

Down & Out Put auf DJ EuroStoxx 50 Preiswerte Absicherung & Mittel zur Replikation bekannter strukturierter Produkte Down & Out Put auf DJ EuroStoxx 50 Preiswerte Absicherung & Mittel zur Replikation bekannter strukturierter Produkte Gute Gründe für die Nutzung eines Down & Out Put Die Aktienmärkte haben im Zuge der

Mehr

Private Banking und Wealth Management nach der Finanzkrise Herausforderungen und Zukunftsperspektiven

Private Banking und Wealth Management nach der Finanzkrise Herausforderungen und Zukunftsperspektiven Private Banking und Wealth Management nach der Finanzkrise Herausforderungen und Zukunftsperspektiven Prof. Dr. Martin Faust Frankfurt School of Finance & Management F r a n k f u r t S c h o o l. d e

Mehr

Stiftungsfonds Spiekermann & CO WKN: A1C1QH Stand: 05.11.2013. Eine klare Lösung für konservative Investoren und Stiftungen

Stiftungsfonds Spiekermann & CO WKN: A1C1QH Stand: 05.11.2013. Eine klare Lösung für konservative Investoren und Stiftungen WKN: A1C1QH Stand: 05.11.2013 Was Anleger vorfinden: bei festverzinslichen Wertpapieren haben Staatsanleihen ihren Nimbus als sicherer Hafen verloren Unternehmensanleihen gewinnen immer mehr an Bedeutung

Mehr

Leverage-Effekt = Hebelwirkung des Verschuldungsgrads bei der Eigenkapitalrendite, wenn die Gesamtkapitalrentabilität über dem Fremdkapitalzins liegt

Leverage-Effekt = Hebelwirkung des Verschuldungsgrads bei der Eigenkapitalrendite, wenn die Gesamtkapitalrentabilität über dem Fremdkapitalzins liegt Leverage-Effekt lever (engl.) = Hebel leverage (engl.= = Hebelkraft Leverage-Effekt = Hebelwirkung des Verschuldungsgrads bei der Eigenkapitalrendite, wenn die Gesamtkapitalrentabilität über dem Fremdkapitalzins

Mehr

Marco Peisker. Verlag Dr. Kovac. Ein Vergleich der Rentabilität auf Grundlage einer systematischen Szenarioanalyse

Marco Peisker. Verlag Dr. Kovac. Ein Vergleich der Rentabilität auf Grundlage einer systematischen Szenarioanalyse Marco Peisker Die islamische Lebensversicherung (family takaful) als Alternative zur konventionellen gemischten Kapitallebensversicherung auf dem deutschen Versicherungsmarkt Ein Vergleich der Rentabilität

Mehr

INHALT VORWORT... 11 EINLEITUNG: IST DIE FINANZINDUSTRIE TEIL A GRUNDLAGEN DER WIRTSCHAFTS- UND FINANZETHIK... 17

INHALT VORWORT... 11 EINLEITUNG: IST DIE FINANZINDUSTRIE TEIL A GRUNDLAGEN DER WIRTSCHAFTS- UND FINANZETHIK... 17 INHALT VORWORT.......................................... 11 EINLEITUNG: IST DIE FINANZINDUSTRIE ETHISCH NICHT RELEVANT?............................. 12 TEIL A GRUNDLAGEN DER WIRTSCHAFTS- UND FINANZETHIK.........

Mehr

Stellen Hedge Fonds eine Gefahr für die internationalen Finanzmärkte dar?

Stellen Hedge Fonds eine Gefahr für die internationalen Finanzmärkte dar? Stellen Hedge Fonds eine Gefahr für die internationalen Finanzmärkte dar? Thesen zum Fachgespräch des Arbeitskreises Wirtschaft, Arbeit, Finanzen der Fraktion DIE LINKE. 21. März 2007 Prof. Dr. Jörg Huffschmid,

Mehr

Point de Presse 15 Jahre ETFs an SIX Swiss Exchange. Zürich, 15. September 2015 Christoph Landis, Division CEO Swiss Exchange a.i.

Point de Presse 15 Jahre ETFs an SIX Swiss Exchange. Zürich, 15. September 2015 Christoph Landis, Division CEO Swiss Exchange a.i. Point de Presse 15 Jahre ETFs an SIX Swiss Exchange Zürich, 15. September 2015 Christoph Landis, Division CEO Swiss Exchange a.i. Definition Exchange Traded Funds (Abkürzung: ETFs) sind börsenkotierte

Mehr

ERSTE IMMOBILIENFONDS. Mag. Peter Karl (Geschäftsführung ERSTE Immobilien KAG)

ERSTE IMMOBILIENFONDS. Mag. Peter Karl (Geschäftsführung ERSTE Immobilien KAG) ERSTE IMMOBILIENFONDS Niedrige Zinsen, turbulente Kapitalmärkte gute Gründe um in Immobilien zu investieren Mag. Peter Karl (Geschäftsführung ERSTE Immobilien KAG) Vergleich Immobilienfonds Bewertung durch

Mehr

Branche der Alternativen Investmentfonds vor Turnaround

Branche der Alternativen Investmentfonds vor Turnaround P R E S S E M I T T E I L U N G 15. JULI 2014 Branche der Alternativen Investmentfonds vor Turnaround Aktuelle Marktstudie der DEXTRO Group Initiatoren melden DEXTRO 3,63 Mrd. EUR Emissionsvolumen im 2.

Mehr

Ideales Umfeld für Stillhaltergeschäfte Marktphasen nach Krisen

Ideales Umfeld für Stillhaltergeschäfte Marktphasen nach Krisen Ideales Umfeld für Stillhaltergeschäfte Marktphasen nach Krisen Auswertung: Value Stillhalter Konzept MMT Global Balance Juni 2009 Zugang Online Research Adresse: www.valuestrategie.com Benutzername, Passwort:

Mehr

Der Immobilienstandort Deutschland im europäischen Umfeld. Dr. Marcus Cieleback Real Estate Appraisal & Consulting, Head of Research

Der Immobilienstandort Deutschland im europäischen Umfeld. Dr. Marcus Cieleback Real Estate Appraisal & Consulting, Head of Research Dr. Marcus Cieleback Real Estate Appraisal & Consulting, Head of Research 1. Immobilieninvestmentmarkt Europa 2 24 Hohes Interesse institutioneller Investoren an Immobilien Starkes Wachstum nicht börsengehandelter

Mehr

Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1. Europa Garantie Zertifikat VII. Kostenlose Hotline 0 800-0 401 401. www.derivate.bnpparibas.de

Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1. Europa Garantie Zertifikat VII. Kostenlose Hotline 0 800-0 401 401. www.derivate.bnpparibas.de Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1 Europa Garantie Zertifikat VII Kostenlose Hotline 0 800-0 401 401 www.derivate.bnpparibas.de Europa Garantiezertifikat VII auf den DJ Euro Stoxx 50 Kursindex Ganz Europa

Mehr

Verlauf und Auswirkungen der Finanzkrise in Deutschland

Verlauf und Auswirkungen der Finanzkrise in Deutschland Verlauf und Auswirkungen der Finanzkrise in Deutschland Vortrag an der Akademie für Volkswirtschaft Moskau, 24. März 2009 Prof. Dr. Peter Reichling Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg Lehrstuhl für

Mehr

ETFs erreichen Privatanleger aber wie?

ETFs erreichen Privatanleger aber wie? ETFs erreichen Privatanleger aber wie? Ergebnisse des ergo ETF Monitors powered by finanzen.net 26. Juni 2013, Frankfurt am Main Inhaltsverzeichnis 03 Textdarstellungen 03 Wie beliebt sind ETFs? 14 Text

Mehr

Deutsche Bank Dr. Josef Ackermann Vorsitzender des Vorstands. Frankfurt, 29. Mai 2008

Deutsche Bank Dr. Josef Ackermann Vorsitzender des Vorstands. Frankfurt, 29. Mai 2008 Deutsche Bank Dr. Josef Ackermann Vorsitzender des Vorstands Frankfurt, 29. Mai 2008 Schwieriges Marktumfeld seit dem 2. Halbjahr 2007 Erhöhte Unsicherheit auf den Kreditmärkten 700 130 Auswirkungen auf

Mehr

Die Fondspalette. Fondsgebundene Lebensversicherung - Lebensvorsorge Dynamic 18.09.2014. Stand : 18.09.2014. Seite 1 von 5

Die Fondspalette. Fondsgebundene Lebensversicherung - Lebensvorsorge Dynamic 18.09.2014. Stand : 18.09.2014. Seite 1 von 5 Fondsgebundene Lebensversicherung - Lebensvorsorge Dynamic Seite 1 von 5 Dachfonds AT0000A0HR31 VB Premium-Evolution 25 Max.25% Aktienfonds erworben, wobei der Anteil der Veranlagungen mit Aktienrisiko

Mehr

Demografie und Finanzmärkte. Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt DekaBank Finanzmarkt Roundtable Frankfurt am Main 11. April 2011

Demografie und Finanzmärkte. Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt DekaBank Finanzmarkt Roundtable Frankfurt am Main 11. April 2011 Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt DekaBank Finanzmarkt Roundtable Frankfurt am Main 11. April 2011 Demographie und Finanzmärkte Die demografische Entwicklung Weltbevölkerung wird im 21. Jhd. aufhören zu

Mehr

Exportfinanzierung in MENA

Exportfinanzierung in MENA Exportfinanzierung in MENA MENA-Forum Bayern 2009 Erfolgreich von Nordafrika bis zum Arabischen Golf München, 02. Juli 2009 Peter Haitzinger GTB5E3 München, 02.07.2009 Agenda Langfristige Finanzierung

Mehr

Futures. Vontobel Mini Futures. Vontobel Investment Banking. Minimaler Einsatz, maximale Chance

Futures. Vontobel Mini Futures. Vontobel Investment Banking. Minimaler Einsatz, maximale Chance Vontobel Mini Futures Futures Minimaler Einsatz, maximale Chance Vontobel Investment Banking Vontobel Mini Futures mit minimalem Einsatz Maximales erreichen Anlegern, die das Auf und Ab der Märkte in attraktive

Mehr

Stiftungsfondsstudie. Zweite Analyse der unter dem Namen Stiftungsfonds vertriebenen Anlageprodukte. München, im Mai 2015. www.fondsconsult.

Stiftungsfondsstudie. Zweite Analyse der unter dem Namen Stiftungsfonds vertriebenen Anlageprodukte. München, im Mai 2015. www.fondsconsult. Stiftungsfondsstudie München, im Mai 2015 Zweite Analyse der unter dem Namen Stiftungsfonds vertriebenen Anlageprodukte www.fondsconsult.de Analyse der unter dem Namen Stiftungsfonds vertriebenen Anlageprodukte

Mehr

VP Bank Gruppe Jahresergebnis 2013

VP Bank Gruppe Jahresergebnis 2013 VP Bank Gruppe 18. März 2014 VP Bank Gruppe Jahresergebnis 2013 SIX Swiss Exchange Begrüssung Fredy Vogt Präsident des Verwaltungsrates Programm 1Begrüssung Fredy Vogt, Präsident des Verwaltungsrates 2

Mehr

Daniel K. Bergmann - Islamic Banking

Daniel K. Bergmann - Islamic Banking Daniel K. Bergmann - Islamic Banking Autor Daniel K. Bergmann, MBA, geboren 1974, ist seit mehr als 17 Jahren im Finanzdienstleistungsbereich tätig, er absolvierte seine Ausbildung in der Versicherungswirtschaft

Mehr

Anlagenrichtlinie der Muster GmbH (Empfehlung der Caritas-Trägerwerk im Bistum Essen GmbH vom 12.11.2014)

Anlagenrichtlinie der Muster GmbH (Empfehlung der Caritas-Trägerwerk im Bistum Essen GmbH vom 12.11.2014) Anlagenrichtlinie der Muster GmbH (Empfehlung der Caritas-Trägerwerk im Bistum Essen GmbH vom 12.11.2014) Präambel Als gemeinnützige GmbH obliegt der Muster GmbH eine besondere Verantwortung bei der Verwaltung

Mehr

ZIELSICHER INVESTIEREN EFG FINANCIAL PRODUCTS AKTIENANLEIHEN RENDITEOPTIMIERUNG

ZIELSICHER INVESTIEREN EFG FINANCIAL PRODUCTS AKTIENANLEIHEN RENDITEOPTIMIERUNG ZIELSICHER INVESTIEREN EFG FINANCIAL PRODUCTS AKTIENANLEIHEN RENDITEOPTIMIERUNG RENDITEOPTIMIERUNG INVESTIEREN IN STAGNIERENDE MÄRKTE Seit den massiven Kurseinbrüchen im Jahr 2008 konnten sich die nmärkte

Mehr

Hintergrundpapier: Islamic Banking und Mikrofinanzierung Herausforderungen für die Finanzsystementwicklung in der Entwicklungszusammenarbeit

Hintergrundpapier: Islamic Banking und Mikrofinanzierung Herausforderungen für die Finanzsystementwicklung in der Entwicklungszusammenarbeit Abteilung Wirtschaft und Beschäftigung Sektorvorhaben Finanzsystementwicklung Hintergrundpapier: Islamic Banking und Mikrofinanzierung Herausforderungen für die Finanzsystementwicklung in der Entwicklungszusammenarbeit

Mehr

Weltspartags-Wochen! Gut aufgestellt mit den Zertifikaten der DekaBank.

Weltspartags-Wochen! Gut aufgestellt mit den Zertifikaten der DekaBank. Weltspartags-Wochen! Gut aufgestellt mit den Zertifikaten der DekaBank. Weltspartag 2014 Express- Zertifikat Relax der DekaBank Neue Perspektiven für mein Geld. 1 DekaBank Deutsche Girozentrale 1 Informationen

Mehr

Gold immer noch ein Kauf?

Gold immer noch ein Kauf? Gold immer noch ein Kauf? Die Krise des Finanzsystems ist noch lange nicht gelöst!!! TU Darmstadt 2012 Herbert Wüstefeld 2 www.rbs.de/markets Die Royal Bank of Scotland Gruppe Globale Bank mit Hauptsitz

Mehr

Was ist Islam? Daher ist auch Mohammedanertum" eine falsche Benennung des Islam. Es entspricht nicht seinem wahren Geist.

Was ist Islam? Daher ist auch Mohammedanertum eine falsche Benennung des Islam. Es entspricht nicht seinem wahren Geist. Was ist Islam? Islam und Muslim Islam ist ein arabisches Wort und bedeutet Frieden, Unterwerfung, Hingabe und Gehorsam. Die Muslime nennen ihren Glauben Islam. Dieser Glaube ist die vorbehaltslose Annahme

Mehr

Socially Responsible Investments (SRI) in Deutschland - Stellungnahme

Socially Responsible Investments (SRI) in Deutschland - Stellungnahme 1 Socially Responsible Investments (SRI) in Deutschland - Stellungnahme Univ.-Prof. Dr. Henry Schäfer Stellungnahme anlässlich der Sitzung der Arbeitsgruppe 6 des nationalen CSR-Forums am 12. Oktober 2009

Mehr

Subprime-Papiere im Depot der Banken

Subprime-Papiere im Depot der Banken Subprime-Papiere im Depot der Banken Appenzell, März 2008 Straightline Investment AG House of Finance Rütistrasse 20 CH-9050 Appenzell Tel. +41 (0)71 353 35 10 Fax +41 (0)71 353 35 19 welcome@straightline.ch

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot Karoinvest e.u. Neubauer Karoline, Schweizersberg 41, 47 Roßleithen Musterdepot Anlageempfehlung Ihr Berater: Karoinvest e.u. Neubauer Karoline Schweizersberg 41 47 Roßleithen Ansprechpartner Frau Karoline

Mehr

Finanzierungsmöglichkeiten in der Krise Unternehmensfinanzierung und Finanzmanagement. Torsten Arnsfeld. Prof. Dr. Torsten Arnsfeld 1

Finanzierungsmöglichkeiten in der Krise Unternehmensfinanzierung und Finanzmanagement. Torsten Arnsfeld. Prof. Dr. Torsten Arnsfeld 1 Finanzierungsmöglichkeiten in der Krise Unternehmensfinanzierung und Finanzmanagement Torsten Arnsfeld Prof. Dr. Torsten Arnsfeld 1 Agenda 1. Situationsanalyse a) Marktumfeld b) Grundpfeiler des Finanzmanagements

Mehr

Mit Allahs Segen Entwicklung und Marktstellung islamischer Investmentfonds

Mit Allahs Segen Entwicklung und Marktstellung islamischer Investmentfonds Mit Allahs Segen Entwicklung und Marktstellung islamischer Investmentfonds RUDOLF GEYER Vor zwei Jahren brachten Banken islam-freundliche Fonds auf den Markt. Wie die Idee entstand, was diese Fonds auszeichnet

Mehr

Dieser Fragebogen dient lediglich der Information, welche Fragen in der Umfrage gestellt werden. Ausfüllen kann man den Fragebogen unter:

Dieser Fragebogen dient lediglich der Information, welche Fragen in der Umfrage gestellt werden. Ausfüllen kann man den Fragebogen unter: Dieser Fragebogen dient lediglich der Information, welche Fragen in der Umfrage gestellt werden. Ausfüllen kann man den Fragebogen unter: https://www.soscisurvey.de/anlegerpraeferenzen Die Studie "Ermittlung

Mehr

UNTERNEHMENSPRÄSENTATION. axessum INSTITUTIONAL FUND DISTRIBUTION. Bitte beachten Sie den Risikohinweis am Ende dieser Präsentation.

UNTERNEHMENSPRÄSENTATION. axessum INSTITUTIONAL FUND DISTRIBUTION. Bitte beachten Sie den Risikohinweis am Ende dieser Präsentation. UNTERNEHMENSPRÄSENTATION Bitte beachten Sie den Risikohinweis am Ende dieser Präsentation. NEUE WEGE ZUR PERFORMANCE 2 Suchen Sie auch außerhalb der vertrauten Asset-Klassen nach Investitionsmöglichkeiten

Mehr

Generali Premium Edition 200

Generali Premium Edition 200 Generali Premium Edition 200 Kundeninformation 2008 Ob.Insp. Günter KLEISCH 06991 797 38 31 versicherung@kleisch.at Das Produktkonzept Generali Premium Edition 200 ist eine indexgebundene Lebensversicherung

Mehr

Veranlagungslösungen im aktuellen Niedrigzinsumfeld

Veranlagungslösungen im aktuellen Niedrigzinsumfeld Veranlagungslösungen im aktuellen Niedrigzinsumfeld Mag. Rainer Schnabl Geschäftsführer der Raiffeisen KAG Real negativer Zinsertrag bis 2016 wahrscheinlich 6 5 4 3 2 1 0 2004 2005 2006 2007 2008 2009

Mehr