MEDIZINTECHNIK USBEKISTAN

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "MEDIZINTECHNIK USBEKISTAN"

Transkript

1 MEDIZINTECHNIK USBEKISTAN

2 Usbekistan - Medizintechnik Branche kompakt: Usbekistan - Medizintechnik (Juni 2013) Taschkent (gtai) - Der usbekische Markt für Medizintechnik wird fast ausschließlich von Importen getragen. Über Jahre hinweg vernachlässigte Investitionen in den öffentlichen Gesundheitssektor und die an Bedeutung zunehmenden privaten medizinischen Dienste treiben die Nachfrage nach Branchenprodukten an. Schwierige unternehmerische Rahmenbedingungen und Probleme in der Devisenkonvertierung erschweren die Marktbearbeitung. Ein Fünftel der usbekischen Medizintechnikimporte entfällt auf deutsche Lieferungen. Marktentwicklung/-bedarf Das usbekische Gesundheitswesen hat bei moderner Medizintechnik hohen Nachholbedarf. Auf diese entfällt nur ein Sechstel der Ausstattung. Hingegen hat das Gros der Ausrüstung die betriebsgewöhnliche Nutzungsdauer überschritten. Laut einer Anweisung des Gesundheitsministeriums sind alle vor dem hergestellten Apparate (insgesamt 39 Gerätetypen) bis zum zu ersetzen. Markt für Medizintechnik in Usbekistan (in Mio. US$; Veränderung in %) Kennziffer Veränderung 2012/11 Lokale Produktion 1) ,5 Import 2) ,9 Export Marktvolumen 3) ,1 1) in Industrieabgabe- beziehungsweise Großhandelspreisen (einschließlich technisch orientierter medizinischer Verbrauchsartikel); 2) inklusive Aufschlag für offiziell nicht erfasste Importe; 3) rechnerisch: Produktion plus Import minus Export Quelle: Schätzungen von Germany Trade & Invest In den Ausbau und die Erneuerung öffentlicher medizinischer Einrichtungen flossen von 2001 bis 2012 rund 1 Mrd. US$ öffentliche und ausländische Gelder (davon mehr als die Hälfte in Ausrüstungen). Käufe werden meist über projektgebundene internationale Darlehen finanziert. Die vom Volumen her kleinen Importe des Privatsektors umfassen vorrangig preiswerte Medizintechnik aus Asien und Russland inklusive Gebrauchterzeugnisse. In Privatregie befinden sich Praxen für Stomatologie und Orthopädie, aber auch einige Kliniken. Das Gesundheitsressort hat bisher rund Privatlizenzen erteilt. Allein in Taschkent sind rund 600 solcher Einrichtungen mit Ärzten aktiv. Seit dem Frühjahr 2012 dürfen Privatakteure nur noch in 50 statt 70 Fachgebieten tätig sein. Die Versorgung hat seit dem Beginn der Gesundheitsreform 1998 einen Wandel vollzogen. Auf dem Land bestehen heute Praxen und in den Städten viele Ambulatorien/Polikliniken (darunter zahlreiche Familienkliniken /Hausarztprinzip) für eine zumeist kostenlose Grundversorgung. In allen Verwaltungsgebieten wurden Mehrprofilzentren (fachübergreifende Kliniken und ambulante Praxen) sowie medizinische Vereinigungen auf der Basis lokaler Kreiskrankenhäuser für fachspezifische Behandlungen eingerichtet. In der Chirurgie, Kardiologie, Urologie, Augenchirurgie, Gynäkologie, Pädiatrie, Endokrinologie, Rehabilitation, Dermatologie und Venerologie sowie Psychiatrie/Pulmonologie sind öffentliche Fachzentren auf gesamtstaatlicher Ebene tätig. Diese sollen sich wie andere größere medizinische Einrichtungen langfristig teilweise oder komplett selbst finanzieren. Germany Trade & Invest 1

3 Usbekistan - Medizintechnik Ungeachtet der erreichten Erfolge und steigender öffentlichen Ausgaben für das Gesundheitswesen bleibt das Versorgungsniveau infolge knapper Finanzen, des oft ineffizienten Mitteleinsatzes sowie mangels gut ausgebildeter Fachkräfte noch weit hinter den Zielen zurück. Die kostenlose Grundversorgung steht oft nur auf dem Papier. Der Markt für freiwillige zusätzliche Krankenversicherungen befindet sich noch im Anfangsstadium. Ein Kernpunkt der Gesundheitsreform von 2012 bis 2015 ist die Modernisierung und Ausstattung von 150 medizinischen Vereinigungen. Für die Fortsetzung dieses Projekts ( Gesundheit 3 ) in weiteren Regionen sagte die Weltbank 2013 zusätzlich 93 Mio. US$ zu. Aktuelle größere Vorhaben betreffen auch den Bau von Onkologiezentren in Nawoi und Dshisak, die Erneuerung solcher Einrichtungen für 83 Mio. US$ (2012 bis 2015/16; Kredit der Islamischen Entwicklungsbank über 37 Mio. US$) und die Modernisierung aller Tuberkulosekliniken bis 2015/2016 für bis zu 100 Mio. US$. Der Kuwait Fund for Arabic Economic Development und die Korea Eximbank stellen 35 Mio. US$ für die 2012 bis 2015 vorgesehene Modernisierung der Herzchirurgie des Republikanischen Herzzentrums Wachidow in Taschkent bereit. Gelder aus einem KfW-Darlehen (28 Mio. US$) fließen zeitgleich in Medizintechnik für regionale Pädiatrie-Mehrprofilzentren. Der Economic Development Cooperation Fund (Korea, Rep.) beteiligt sich an der Finanzierung eines Kinderkrankenhauses (Mehrprofilzentrum) in Taschkent. Geplante Investitionen und erwartete Kreditzusagen für 2015 bis 2018 betreffen unter anderem die technische Ausstattung von Mehrprofilzentren in den Regionen Surchandarja, Andishan, Buchara, Nawoi und Karakalpakstan (45,5 Mio. US$, Mitfinanzierung durch die KfW), Medizintechnikbeschaffungen für Fachzentren (28 Mio. US$; Finanzierung noch offen), für medizinische Objekte in Städten und Landkreiszentren (40 Mio. US$, Kreditanfrage an die Korea Eximbank) und für Universitätskliniken und republikanische Krankenhäuser (15 Mio. US$, Finanzierung noch offen) sowie den Kauf von Labortechnik für die Sanitärinspektion (30 Mio. US$, Finanzierung noch offen). Das zentrale Investitionsprogramm der Regierung für 2013 umfasst den Bau von 43 neuen sowie die Modernisierung von 101 medizinischen Objekten für 152 Mio. US$ (Kosten für Projektierung, Bau und Ausstattung). Geplant ist die zentrale Beschaffung von Medizintechnik im Wert von 40,5 Mio. US$ allein für fünf Großvorhaben. Das Land will zwischen 2012 und 2015 bis zu 1,5 Mrd. US$ in die Erneuerung und den Bau stationärer Objekte investieren. Die Projekte werden vor allem mittels eines außerbudgetären Fonds finanziert (2013: 160 Mio. US$). Der niederländische Konzern Philips und das Klinische Sanatorium für Physiotherapie in Taschkent kooperieren bei der Entwicklung der Klinik zum führenden Aus- und Weiterbildungszentrum für den Einsatz von Philips-Medizintechnik in Zentralasien. Rahmendaten zum Gesundheitswesen in Usbekistan Indikator Wert Einwohnerzahl ( in Mio.) 29,99 Bevölkerungswachstum ( in % p.a.) 1,0 Altersstruktur der Bevölkerung (2010) Anteil der unter 14-Jährigen (in %) 30,4 Anteil der über 65-Jährigen (in %) 4,4 Durchschnittliche Lebenserwartung bei Geburt 73,0 (2010 in Jahren) 2 Branche kompakt

4 Rahmendaten zum Gesundheitswesen in Usbekistan (Forts.) Indikator Wert Frauen 75,4 Männer 70,9 Monatliches Durchschnittseinkommen 252 (2012 brutto in US$) Anteil der öffentlichen Gesundheitsausgaben am BIP 3,0 (2011 in %) Anteil der privaten Gesundheitsausgaben am BIP 2,7 (2011 in %) Öffentliche und private Pro-Kopf-Ausgaben für das 78 Gesundheitswesen (2011 in US$) *) Ärzte/ Einwohner (2011) 277 Krankenhausbetten/ Einwohner (2011) 473 Anzahl der Ambulatorien/Polikliniken (2011) *) Prognose für 2020: 250 US$ (öffentlicher Anteil: 112 US$, private Ausgaben: 105 US$, Krankenkassenausgaben im Rahmen der avisierten Pflichtversicherung: 33 US$) Quellen: Staatliches Komitee für Statistik, Berechnungen von Germany Trade & Invest Produktion/Branchenstruktur In Usbekistan werden lediglich einige medizinische Verbrauchsartikel und wenige, technisch eher anspruchslose Erzeugnisse gefertigt. Hersteller von Verbrauchsmaterialien sind vorwiegend unter dem Dach des Staatlichen Aktionärskonzerns für die pharmazeutische Industrie O zfarmsanoat tätig. Dessen Investitionsplan für 2011 bis 2015 umfasst einige Projekte zum Ausbau der Produktsparte. Unter den Branchenakteuren ragt das usbekisch-britische Joint Venture Asia Trade hervor. Es erzeugt unter der Marke Health Line Spritzen, Infusions- und Transfusionssysteme, Urinbeutel und chirurgische Latexhandschuhe. Außerdem stellt Magnum Medikal Servis chirurgische und physiotherapeutische Ausrüstungen in Kleinserien her und kooperiert mit einem deutschen Partner in der Sparte elektronische Waagen. Einen Fertigungsausbau plant der Produzent und Importeur von Medizinmöbeln Denta Layn. Außenhandel Die offiziell registrierten Medizintechnikimporte nach Usbekistan nehmen zu. Die Gesamteinfuhren einschließlich Einwegartikel erreichten 2012 einen Wert von 125,6 Mio. US$. Im Mittel stammt ein Fünftel der Bezüge aus Deutschland (2012: 25,6 Mio. US$). Eine zunehmende Bedeutung hat die 2007 gegründete staatliche Gesellschaft für das Leasing von Medizintechnik UsMed-Leasing. Sie bedient öffentliche und private medizinische Einrichtungen. Germany Trade & Invest 3

5 Usbekistan - Medizintechnik Einfuhr ausgewählter medizintechnischer Produkte in Usbekistan (in US$) HS Produktgruppe davon aus Deutschland (2012) bis.20 Elektrodiagnoseapparate 9.478, , ,4 und -geräte 9022 Röntgenapparate etc , , Sterilisierapparate 2.161, ,0 68, Rollstühle 23,5 47, ,.49 Zahnmedizinische 3.074, ,8 33,0 Instrumente; a.n.g bis.39 Spritzen, Nadeln, , ,8 113,5 Katheter, Kanülen etc Ophthalmologische 1.317, , ,8 Instrumente Andere Instrumente, 7.485, , ,5 Apparate und Geräte 9019, 9020 Therapiegeräte, 8.280, ,8 641,7 Atmungs geräte etc Medizinmöbel etc ,1 924,4 119, Orthopädietechnik, 2.823, ,2 587,0 Prothesen etc. Summe , , ,4 Quelle: Staatliches Komitee für Statistik Geschäftspraxis Eine komplizierte, langwierige und teure Produktpflichtzertifizierung und -registrierung, teils unklare Verzollungsregeln (meist profitieren nur staatlich flankierte Projekte von Erleichterungen) sowie Probleme bei der Devisenkonvertierung erschweren die Marktbearbeitung in Usbekistan. Lieferanten müssen oft Monate auf ihre Bezahlung warten. Die Umtauschrisiken schlagen sich in höheren Preisen nieder. Vertrags- und Preisbedingungen werden oft nachträglich geändert. Die öffentliche Beschaffung gilt als wenig transparent, fachlich häufig unzureichend vorbereitet und anfällig für Manipulationen. Die Kompetenzen für Medizintechnikbeschaffungen verteilen sich auf mehrere Ebenen. Zuständig sind das Gesundheitsministerium (Haushaltsmittel), Projektgruppen (internationale Kredite und Fördergelder), der Koordinierungsrat für Medizintechnik (Bedarfsermittlung und technische Anforderungen an Produkte), die interbehördlichen Tenderkommissionen, die Bewertungskommission (Einkauf aus Mitteln der Weltbank und der Asiatischen Entwicklungsbank von unter US$), der staatliche Außenhandelsbetrieb O zmedexport (Fachberatung/Importeur) und der Staatsbetrieb Uztibtechnika (Mitwirkung bei Bedarfsermittlung, Verteiler der beschafften Waren, technischer Service bei projektfinanzierten Lieferungen). 4 Branche kompakt

6 Einfuhrverträge bedürfen einer Registrierung im Ministerium für Außenwirtschaft, Investitionen und Handel sowie in der bevollmächtigten Bank und im Zollkomitee. Die Inkraftsetzung dauert im Mittel zwei bis drei Monate. Medizintechnik für dezentrale Einrichtungen wird zumeist von zentralen Institutionen beschafft (internationale und nationale Ausschreibungen). Wenn die regionale Ebene selbst einkauft, erfolgt die Auswahl oft anhand von Prospekten und Preislisten. Medizinische Einrichtungen zahlen für den Import der meisten neueren Branchenprodukte keinen Zoll. Kontaktadressen Bezeichnung Internetadresse Anmerkung AHK Zentralasien Anlaufstelle für deutsche Unternehmen Ministerstwo sdrawoochrenjenija Respubliki Usbekistan Ministerium für das Gesundheitswesen (wichtige Anlaufstelle: Hauptverwaltung für materielltechnische Versorgung und Ausschreibungen) dgmarket Ausschreibungsportal Uzmedexport zentraler Außenhandelsbetrieb, Hauptimporteur/ -lieferant von Medizinund Labortechnik OAO Uzmedleasing staatliche Leasinggesellschaft für Medizin-/ Labortechnik AK Dori-Darmon zentraler Pharmagroßund Einzelhändler; betreibt 15 Analyse- und Kontrolllabors Assoziazija wratschej tschastnoj praktiki Usbekistana Tashkent International Healthcare Exhibition TIHE, Taschkent (Der Direktor der Klinik Mahliyo- Shifo, A. Waisow, ist Vorsitzender der Fachvereinigung) Verband privater Arztpraxen und Kliniken Leitmesse (Pharmazie und Medizintechnik); nächster Termin: April 2014 Germany Trade & Invest 5

7 Usbekistan - Medizintechnik (Forts.) Bezeichnung Internetadresse Anmerkung PharmMedExpo, Taschkent internationale medizinische Fachmesse; nächster Termin: 2014 Journal Medical Express Fachzeitschrift, Katalog medizinischer Organisationen Sdrawoochranjenije Usbekistana Zeitschrift für das Gesundheitswesen Vrach, Med medizinische Internetportale 6 Branche kompakt

8 Kontakt Impressum Herausgeber: Germany Trade and Invest Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing mbh Villemombler Straße Bonn Tel.: +49 (0)228/ Fax: +49 (0)228/ Internet: Hauptsitz der Gesellschaft: Friedrichstraße 60, Berlin Geschäftsführung: Dr. Benno Bunse, Erster Geschäftsführer Dr. Jürgen Friedrich, Geschäftsführer Autor: Dr. Jens Uwe Strohbach, Taschkent Redaktion: Oliver Idem Tel.: +49 (0)228/ Ansprechpartnerin: Katrin Kossorz Tel.: +49 (0)228/ Redaktionsschluss: Juni 2013 Bestell-Nr.: Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck - auch teilweise - nur mit vorheriger ausdrücklicher Genehmigung. Trotz größtmöglicher Sorgfalt keine Haftung für den Inhalt. Layout: Germany Trade & Invest Gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie und vom Beauftragten der Bundesregierung für die Neuen Bundesländer aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

9

Medizintechnik. Usbekistan

Medizintechnik. Usbekistan Medizintechnik Usbekistan Usbekistan - Medizintechnik Branche kompakt: Usbekistan - Medizintechnik (Januar 2012) Taschkent (gtai) - Der usbekische Markt für Medizintechnik wird fast ausschließlich von

Mehr

MEDIZINTECHNIK USBEKISTAN

MEDIZINTECHNIK USBEKISTAN MEDIZINTECHNIK USBEKISTAN Usbekistan - Medizintechnik Branche kompakt: Usbekistan - Medizintechnik (Februar 2015) Taschkent (gtai) - Der usbekische Markt für Medizintechnik wird fast ausschließlich über

Mehr

MEDIZINTECHNIK SCHWEIZ

MEDIZINTECHNIK SCHWEIZ MEDIZINTECHNIK SCHWEIZ Schweiz - Medizintechnik Branche kompakt: Schweiz - Medizintechnik (Oktober 2014) Bonn/Zürich (gtai) - Der Markt für Medizintechnik in der Schweiz zeigt sich krisenresistent und

Mehr

MEDIZINTECHNIK UNGARN

MEDIZINTECHNIK UNGARN MEDIZINTECHNIK UNGARN Ungarn - Medizintechnik Branche kompakt: Ungarn - Medizintechnik (November 2014) Budapest (gtai) - Ungarns Nachfrage nach Medizintechnik steigt derzeit. Insbesondere Elektrodiagnosetechnik

Mehr

MEDIZINTECHNIK ARGENTINIEN

MEDIZINTECHNIK ARGENTINIEN MEDIZINTECHNIK ARGENTINIEN Argentinien - Medizintechnik Branche kompakt: Argentinien - Medizintechnik (Februar 2015) Buenos Aires (gtai) - Argentiniens Medizintechnikmarkt könnte 2015 moderat wachsen.

Mehr

KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL NIEDERLANDE

KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL NIEDERLANDE KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL NIEDERLANDE Niederlande (Mai 2014) Kreditvergabe für KMU eingeschränkt / Verfügbarkeit von Darlehen steigt Den Haag (gtai) - Zahlungsverkehr und Exportfinanzierungen mit

Mehr

CHEMIE-, CHEMISCHE INDUSTRIE USBEKISTAN

CHEMIE-, CHEMISCHE INDUSTRIE USBEKISTAN CHEMIE-, CHEMISCHE INDUSTRIE USBEKISTAN Usbekistan - Chemie-, chemische Industrie Branche kompakt: Usbekistan - Chemie-, chemische Industrie (März 2014) Taschkent (gtai) - Die Chemie, Petrochemie und Pharmaproduktion

Mehr

MEDIZINTECHNIK SPANIEN

MEDIZINTECHNIK SPANIEN MEDIZINTECHNIK SPANIEN Spanien - Medizintechnik Branche kompakt: Spanien - Medizintechnik (Januar 2015) Madrid (gtai) - Der spanische Markt für Medizintechnik stand auch 2014 im Zeichen der Haushaltskonsolidierung

Mehr

MEDIZINTECHNIK THAILAND

MEDIZINTECHNIK THAILAND MEDIZINTECHNIK THAILAND Thailand - Medizintechnik Branche kompakt: Thailand - Medizintechnik (November 2014) Bangkok (gtai) - Thailands Markt für Medizintechnik wird 2014 auf 1,1 Mrd. US$ geschätzt. Die

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Marokko

Wirtschaftsdaten kompakt: Marokko 159360 Wirtschaftsdaten kompakt: Marokko Stand: November 2014 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 446.550,0 qkm* 2014: 33,2 Millionen* Bevölkerungswachstum 2014: 1,0%* Geburtenrate Fertilitätsrate

Mehr

Gesundheitsausgaben Nach Gesundheitsausgaben

Gesundheitsausgaben Nach Gesundheitsausgaben Nach Gesundheitsausgaben Ausgabenträgern, in Millionen Euro und Anteile in Prozent, 2011 Nach Ausgabenträgern, in Millionen Euro und Anteile in Prozent, 2011 Arbeitgeber 12.541 [4,3%] private Haushalte,

Mehr

KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL KOLUMBIEN

KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL KOLUMBIEN KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL KOLUMBIEN Kolumbien (August 2014) Hohe Zinsen machen Kredite unattraktiv / Lange Zahlungsfristen üblich Bogotá (gtai) - Aufgrund des hohen Zinsniveaus ist der kolumbianische

Mehr

CHEMIE-, CHEMISCHE INDUSTRIE USBEKISTAN

CHEMIE-, CHEMISCHE INDUSTRIE USBEKISTAN CHEMIE-, CHEMISCHE INDUSTRIE USBEKISTAN Usbekistan - Chemie-, chemische Industrie Branche kompakt: Usbekistan - Chemie-, chemische Industrie (März 2015) Taschkent (gtai) - Die Chemie, Petrochemie und pharmazeutische

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Ecuador

Wirtschaftsdaten kompakt: Ecuador 159480 Wirtschaftsdaten kompakt: Ecuador Stand: November 2014 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 283.561 qkm* 2014: 16,0 Millionen* Bevölkerungswachstum 2014: 1,4%* Geburtenrate Fertilitätsrate

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Irland

Wirtschaftsdaten kompakt: Irland 159090 Wirtschaftsdaten kompakt: Irland Stand: November 2014 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 70.273 qkm 2014: 4,8 Millionen* Bevölkerungswachstum 2014: 1,2%* Geburtenrate Fertilitätsrate

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Bulgarien

Wirtschaftsdaten kompakt: Bulgarien 159020 Wirtschaftsdaten kompakt: Bulgarien Stand: November 2014 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 110.879,0 qkm* 2014: 7,2 Millionen* Bevölkerungswachstum 2014: -0,8%* Geburtenrate Fertilitätsrate

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Burundi

Wirtschaftsdaten kompakt: Burundi Wirtschaftsdaten kompakt: Burundi Stand: November 2014 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 27.830,0 qkm 2014: 9,2 Millionen* Bevölkerungswachstum 2013: 3,1% Geburtenrate Fertilitätsrate Altersstruktur

Mehr

KFZ-INDUSTRIE UND KFZ-TEILE JAPAN

KFZ-INDUSTRIE UND KFZ-TEILE JAPAN KFZ-INDUSTRIE UND KFZ-TEILE JAPAN Japan - Kfz-Industrie und Kfz-Teile Branche kompakt: Japan - Kfz-Industrie und Kfz-Teile (April 2015) Tokio (gtai) - Japans Kfz-Hersteller bleiben im Auslandsgeschäft

Mehr

LOHN- UND LOHNNEBENKOSTEN DEUTSCHLAND

LOHN- UND LOHNNEBENKOSTEN DEUTSCHLAND LOHN- UND LOHNNEBENKOSTEN DEUTSCHLAND Deutschland (Dezember 2013) Deutsche Bruttolöhne mit moderater Aufwärtsentwicklung Berlin (gtai) - Die Lohn- und Lohnnebenkosten enthalten Angaben zu folgenden Themen:

Mehr

Investitionsklima und -risiken. Algerien

Investitionsklima und -risiken. Algerien Investitionsklima und -risiken Algerien Algerien (Oktober 2012) Bürokratische Hürden sorgen für schwaches Investitionsklima Tunis (gtai) - Eine hohe makroökonomische Stabilität bei anhaltend stabilen Preisen

Mehr

NATIONALE INVESTITIONSFÖRDERUNG KOREA (REP.)

NATIONALE INVESTITIONSFÖRDERUNG KOREA (REP.) NATIONALE INVESTITIONSFÖRDERUNG KOREA (REP.) Korea (Rep.) (Juli 2014) Vielzahl von Sonderwirtschaftszonen Seoul (gtai) - Korea (Rep.) ist eines der wichtigsten Industrieländer weltweit und hat Interesse

Mehr

BAUWIRTSCHAFT ZYPERN

BAUWIRTSCHAFT ZYPERN BAUWIRTSCHAFT ZYPERN Zypern - Bauwirtschaft Branche kompakt: Zypern - Bauwirtschaft (April 2015) Nikosia (gtai) - Trotz einiger Lichtstrahlen leidet der zyprische Bausektor unter den Folgen der Wirtschaftskrise:

Mehr

Branche DER MARKT FÜR MEDIZINTECHNIK IN INDONESIEN

Branche DER MARKT FÜR MEDIZINTECHNIK IN INDONESIEN Branche DER MARKT FÜR MEDIZINTECHNIK IN INDONESIEN EXPORTINITIATIVE GESUNDHEITSWIRTSCHAFT Die Produkte und Dienstleistungen der deutschen Gesundheitswirtschaft sind in vielen Ländern der Welt sehr gefragt.

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Togo

Wirtschaftsdaten kompakt: Togo 18026 Wirtschaftsdaten kompakt: Togo Stand: November 2014 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 56.785,0 qkm* 2014: 7,0 Millionen* Bevölkerungswachstum 2014: 2,7%* Geburtenrate Fertilitätsrate

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Italien

Wirtschaftsdaten kompakt: Italien 159100 Wirtschaftsdaten kompakt: Italien Stand: Mai 2014 Basisdaten Fläche 301.340,0 qkm Einwohner 2014: 60,0 Millionen * Bevölkerungsdichte Bevölkerungswachstum 2014: 0,3% Geburtenrate Fertilitätsrate

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Schweiz

Wirtschaftsdaten kompakt: Schweiz 159200 Wirtschaftsdaten kompakt: Schweiz Stand: Mai 2015 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 41.277 qkm 2015: 8,2 Millionen*) Bevölkerungswachstum 2014: 0,8%*) Geburtenrate Fertilitätsrate Altersstruktur

Mehr

Taiwan: Gute Geschäftsmöglichkeiten für KMUs

Taiwan: Gute Geschäftsmöglichkeiten für KMUs Taiwan: Gute Geschäftsmöglichkeiten für KMUs Dr. Roland Wein, Executive Director, Deutsches Wirtschaftsbüro Taipei 1 Gliederung Taiwan im Überblick Taiwan: High-Tech Partner Deutschland Taiwan Ausblick

Mehr

NATIONALE INVESTITIONSFÖRDERUNG KANADA

NATIONALE INVESTITIONSFÖRDERUNG KANADA NATIONALE INVESTITIONSFÖRDERUNG KANADA Kanada (Februar 2014) Kanada und EU wollen Investitionsschutzabkommen schließen Toronto (gtai) - Kanada möchte mit niedrigen Steuersätzen und Steuergutschriften forschungsintensive

Mehr

Das niederländische Gesundheitssystem

Das niederländische Gesundheitssystem Das niederländische Gesundheitssystem 1 Demographie und Wirtschaft Einwohner: 16,491,461 Lebenserwartung: 78.96 Jahre TFR: 1,66 Kinder pro Frau Bevölkerungsverteilung: - 0 bis 14 Jahre: 18 % - 15 bis 64

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Frankreich

Wirtschaftsdaten kompakt: Frankreich 159060 Wirtschaftsdaten kompakt: Frankreich Stand: November 2014 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 643.801 qkm 2013: 63,7 Millionen Bevölkerungswachstum 2013: 0,5% Geburtenrate Fertilitätsrate

Mehr

Gesundheitswirtschaft und Beschäftigung in Bremen Ein Überblick

Gesundheitswirtschaft und Beschäftigung in Bremen Ein Überblick Fachtagung der Arbeitnehmerkammer Bremen am 8.6.2009 Gesundheitswirtschaft und Beschäftigung in Bremen Ein Überblick Dr. Joachim Larisch Universität Bremen, Zentrum für Sozialpolitik (ZeS) Gesundheitswirtschaft

Mehr

Bauwirtschaft (Hochbau/Gebäudebau) Kasachstan

Bauwirtschaft (Hochbau/Gebäudebau) Kasachstan Bauwirtschaft (Hochbau/Gebäudebau) Kasachstan Kasachstan - Bauwirtschaft (Hochbau/Gebäudebau) Branche kompakt: Kasachstan - Bauwirtschaft (Hochbau/Gebäudebau) (Oktober 2012) Almaty (gtai) - Nach dem massiven

Mehr

KFZ-INDUSTRIE UND KFZ-TEILE INDONESIEN

KFZ-INDUSTRIE UND KFZ-TEILE INDONESIEN KFZ-INDUSTRIE UND KFZ-TEILE INDONESIEN Indonesien - Kfz-Industrie und Kfz-Teile Branche kompakt: Indonesien - Kfz-Industrie und Kfz-Teile (April 2015) Jakarta (gtai) - Der Automobilabsatz in Indonesien

Mehr

Fakten gegen die Bürgerversicherung.

Fakten gegen die Bürgerversicherung. Fakten gegen die Bürgerversicherung. Deutschland hat das beste Gesundheitssystem der Welt Alle Menschen in Deutschland profitieren von kurzen Wartezeiten, freier Arztwahl und gutem Zugang zum medizinischen

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Japan

Wirtschaftsdaten kompakt: Japan 159680 Wirtschaftsdaten kompakt: Japan Stand: November 2014 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 377.915,0 qkm* 2013: 127,3 Millionen Bevölkerungswachstum 2013: -0,2% Geburtenrate Fertilitätsrate

Mehr

MASCHINENBAU UND ANLAGENBAU RUSSISCHE FÖDERATION

MASCHINENBAU UND ANLAGENBAU RUSSISCHE FÖDERATION MASCHINENBAU UND ANLAGENBAU RUSSISCHE FÖDERATION Russische Föderation - Maschinenbau und Anlagenbau Branche kompakt: Russische Föderation - Maschinenbau und Anlagenbau (Mai 2015) Moskau (gtai) - Die Absatzmöglichkeiten

Mehr

GERMANY TRADE & INVEST Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing mbh

GERMANY TRADE & INVEST Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing mbh GERMANY TRADE & INVEST Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing mbh ÜBER UNS Germany Trade & Invest ist die Außenwirtschaftsagentur der Bundesrepublik Deutschland. Sie versorgt die deutsche

Mehr

KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL SCHWEIZ

KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL SCHWEIZ KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL SCHWEIZ Schweiz (Oktober 2014) Kunden aus Deutschland sind gern gesehene Geschäftspartner Bonn (gtai) - In der Schweiz wurden 2013 bei einem üblichen Zahlungsziel von 30

Mehr

Kreditvergabe und Zahlungsmoral Australien

Kreditvergabe und Zahlungsmoral Australien Kreditvergabe und Zahlungsmoral Australien Australien (August 2012) Factoring gewinnt als Finanzierungsinstrument an Bedeutung Sydney (gtai) - Die australischen Finanzhäuser haben die globale Finanzkrise

Mehr

Der überproportionale Finanzierungsbeitrag privat versicherter Patienten im Jahr 2006

Der überproportionale Finanzierungsbeitrag privat versicherter Patienten im Jahr 2006 Der überproportionale Finanzierungsbeitrag privat versicherter Patienten im Jahr 26 Dr. Frank Niehaus WIP-Diskussionspapier 9/7 Bayenthalgürtel 4 Telefon: Telefax: E-Mail: Internet: 5968 Köln (221) 376

Mehr

Branchenbarometer Asien

Branchenbarometer Asien Germany Trade & Invest Branchenbarometer Asien Medizintechnik Stand: Juli 2015 Detaillierte Informationen zur weltweiten Entwicklung in den Branchen Maschinen- und Anlagenbau, Automobilindustrie, Chemische

Mehr

Chemie-, chemische Industrie. Lettland

Chemie-, chemische Industrie. Lettland Chemie-, chemische Industrie Lettland Lettland - Chemie-, chemische Industrie Riga (gtai) - Lettlands chemische Industrie hat im Zuge der marktwirtschaftlichen Umwälzungen erheblich an Bedeutung verloren.

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Schweiz

Wirtschaftsdaten kompakt: Schweiz 159200 Wirtschaftsdaten kompakt: Schweiz Stand: November 2014 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 41.277 qkm 2014: 8,1 Millionen*) Bevölkerungswachstum 2014: 0,8%*) Geburtenrate Fertilitätsrate

Mehr

Jena: Situation und Erwartungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern

Jena: Situation und Erwartungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern : Situation und Erwartungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern Ergebnisse der Geschäftskundenstudie 2014 Agenda und Rahmenbedingungen der Studie Ziel und Inhalte der Studie: Gewinnung

Mehr

Offertenanfrage für Medic Haftpflichtversicherung

Offertenanfrage für Medic Haftpflichtversicherung Offertenanfrage für Medic Haftpflichtversicherung Humanmedizin, Zahnmedizin, Medizinalpersonen, Veterinärmedizin Wo im Folgenden aus Gründen der leichteren Lesbarkeit nur männliche Personenbezeichnungen

Mehr

Regionale Entwicklungsbanken. Bora Imeri und Marc Hansmeier

Regionale Entwicklungsbanken. Bora Imeri und Marc Hansmeier Regionale Entwicklungsbanken Regionale Entwicklungsbanken Inhalt : 1. Überblick über Entwicklungsbanken 2. Afrikanische Entwicklungsbank ( AfDB ) 3. Entwicklungsbanken in der Kritik 4. Fazit 5. Quellen

Mehr

KFZ-INDUSTRIE UND KFZ-TEILE VEREINIGTE ARABISCHE EMIRATE

KFZ-INDUSTRIE UND KFZ-TEILE VEREINIGTE ARABISCHE EMIRATE KFZ-INDUSTRIE UND KFZ-TEILE VEREINIGTE ARABISCHE EMIRATE Vereinigte Arabische Emirate - Kfz-Industrie und Kfz-Teile Branche kompakt: Vereinigte Arabische Emirate - Kfz-Industrie und Kfz-Teile (Februar

Mehr

Kundenintegration im Innovationsprozess der Medizintechnik. Dr.-Ing. Dirk Friedrich, MBA Aesculap AG, Tuttlingen

Kundenintegration im Innovationsprozess der Medizintechnik. Dr.-Ing. Dirk Friedrich, MBA Aesculap AG, Tuttlingen Kundenintegration im Innovationsprozess der Medizintechnik Dr.-Ing. Dirk Friedrich, MBA Aesculap AG, Tuttlingen Gliederung Vorstellung B. Braun / Aesculap Medizintechnik, Gesundheitsmärkte Kundenintegration

Mehr

KAUFKRAFT UND KONSUMVERHALTEN KASACHSTAN

KAUFKRAFT UND KONSUMVERHALTEN KASACHSTAN KAUFKRAFT UND KONSUMVERHALTEN KASACHSTAN Kasachstan (Oktober 2013) Regierung erwartet bis 2018 ein durchschnittliches Plus beim Groß- und Einzelhandel von 9,5% pro Jahr Almaty (gtai) - Die Kaufkraft in

Mehr

INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN JAPAN

INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN JAPAN INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN JAPAN Japan (September 2013) Standortvorteile sind Rechtssicherheit und exzellente Infrastruktur / Regierung will über verschiedene Freihandelsabkommen Marktöffnung weiter

Mehr

CHEMIE-, CHEMISCHE INDUSTRIE KOLUMBIEN

CHEMIE-, CHEMISCHE INDUSTRIE KOLUMBIEN CHEMIE-, CHEMISCHE INDUSTRIE KOLUMBIEN Kolumbien - Chemie-, chemische Industrie Branche kompakt: Kolumbien - Chemie-, chemische Industrie (Februar 2015) Bogotá (gtai) - Trotz Problemen in Kolumbiens Industrie

Mehr

RECYCLING- UND ENTSORGUNGSWIRTSCHAFT RUMÄNIEN

RECYCLING- UND ENTSORGUNGSWIRTSCHAFT RUMÄNIEN RECYCLING- UND ENTSORGUNGSWIRTSCHAFT RUMÄNIEN Rumänien - Recycling- und Entsorgungswirtschaft Branche kompakt: Rumänien - Recycling- und Entsorgungswirtschaft (Oktober 2013) Bukarest (gtai) - Der Nachholbedarf

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Ungarn

Wirtschaftsdaten kompakt: Ungarn 159240 Wirtschaftsdaten kompakt: Ungarn Stand: Mai 2015 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 93.028 qkm 2014: 9,9 Millionen Bevölkerungswachstum 2014: -0,2%* Geburtenrate Fertilitätsrate Altersstruktur

Mehr

Investitionen weltweit finanzieren. Erweitern Sie Ihre Möglichkeiten mit uns.

Investitionen weltweit finanzieren. Erweitern Sie Ihre Möglichkeiten mit uns. Investitionen weltweit finanzieren Erweitern Sie Ihre Möglichkeiten mit uns. Agenda 1. Die Deutsche Leasing AG 2. Globalisierung 2.0 3. Sparkassen-Leasing International 4. Best Practice 5. Fragen & Antworten

Mehr

Die Gutachterstelle für Arzthaftungsfragen bei der Bayerischen Landesärztekammer. Dr. med. Klaus Ottmann Vizepräsident

Die Gutachterstelle für Arzthaftungsfragen bei der Bayerischen Landesärztekammer. Dr. med. Klaus Ottmann Vizepräsident Die Gutachterstelle für Arzthaftungsfragen bei der Bayerischen Landesärztekammer Vizepräsident Gliederung Gutachterstelle für Arzthaftungsfragen bei der BLÄK Historie Ablauf eines Gutachterverfahrens Tätigkeitsbericht

Mehr

Healthpreneurship Unternehmertum und Wirtschaftlichkeit in Kliniken und Healthcare-Unternehmen

Healthpreneurship Unternehmertum und Wirtschaftlichkeit in Kliniken und Healthcare-Unternehmen Healthpreneurship Unternehmertum und Wirtschaftlichkeit in Kliniken und Healthcare-Unternehmen Wirtschaftlichkeit in der Gesundheitsversorgung saar.is Gesundheitsregion Saar e. V. Saarbrücken, den Univ.-Prof.

Mehr

Leasing- und Finanzierungslösungen für Ihre Investitionen

Leasing- und Finanzierungslösungen für Ihre Investitionen Leasing- und Finanzierungslösungen für Ihre Investitionen Jederzeit ein Partner. Was Sie auch vorhaben, wir machen es möglich Die MKB/MMV-Gruppe ist einer der bundesweit führenden Finanzierungsund Leasingspezialisten

Mehr

KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL BELGIEN

KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL BELGIEN KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL BELGIEN Belgien (August 2014) Insolvenzen nehmen weiter zu / Günstige Kreditzinsen Bonn (gtai) - Die Finanzinstitute in Belgien erleben einen tiefen Strukturwandel. Gleiches

Mehr

12. Bernauer Diabetikertag

12. Bernauer Diabetikertag IMMANUEL KLINIKUM BERNAU HERZZENTRUM BRANDENBURG 12. Bernauer Diabetikertag Samstag, 21. Juni 2014 10.00 bis 13.00 Uhr Sehr geehrte Gäste! In diesem Jahr findet unser mittlerweile 12. Bernauer Diabetikertag

Mehr

30 Jahre. Pflegekompetenz der Privaten Krankenversicherung.

30 Jahre. Pflegekompetenz der Privaten Krankenversicherung. 30 Jahre Pflegekompetenz der Privaten Krankenversicherung. 30 Jahre Pflegekompetenz: Vom Kostenträger zum Gestalter Bereits 1984 hat die PKV die freiwillige Pflegeversicherung als Vorsorgelösung ins Leben

Mehr

KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL TAIWAN

KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL TAIWAN KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL TAIWAN Taiwan (März 2015) Ausfallrisiko gering / Zahlungsmoral hoch Taipei (gtai) - Taiwans Kreditwirtschaft entspricht weitgehend internationalen Standards. Sie ist für

Mehr

NATIONALE INVESTITIONSFÖRDERUNG MEXIKO

NATIONALE INVESTITIONSFÖRDERUNG MEXIKO NATIONALE INVESTITIONSFÖRDERUNG MEXIKO Mexiko (März 2013) Zahlreiche Förderprogramme / Lokale Anreize je nach Umfang der Investition / Von Peter Buerstedde Mexiko-Stadt (gtai) - Mexiko bietet eine Reihe

Mehr

SOZIALWIRTSCHAFTLICHE LAGE VON ST. PETERSBURG (JAHRESERGEBNIS 2011)

SOZIALWIRTSCHAFTLICHE LAGE VON ST. PETERSBURG (JAHRESERGEBNIS 2011) SOZIALWIRTSCHAFTLICHE LAGE VON ST. PETERSBURG (JAHRESERGEBNIS 2011) Sankt Petersburg gehört der Gruppe der Regionen Russlands mit dem überdurchschnittlichen Stand der Wirtschaftsentwicklung an. Das Bruttoregionalprodukt

Mehr

Pro Jahr werden rund 38 Millionen Patienten ambulant und stationär in unseren Krankenhäusern behandelt, statistisch also fast jeder zweite Deutsche.

Pro Jahr werden rund 38 Millionen Patienten ambulant und stationär in unseren Krankenhäusern behandelt, statistisch also fast jeder zweite Deutsche. Pro Jahr werden rund 38 Millionen Patienten ambulant und stationär in unseren Krankenhäusern behandelt, statistisch also fast jeder zweite Deutsche. Sie können auf die medizinische und pflegerische Qualität

Mehr

Fakten Prämien Kosten Begründungen GRUNDSÄTZE: SOLIDARITÄT UND EIGENVERANTWORTUNG

Fakten Prämien Kosten Begründungen GRUNDSÄTZE: SOLIDARITÄT UND EIGENVERANTWORTUNG Fakten Prämien Kosten Begründungen curafutura zeigt die wichtigsten Fakten und Mechanismen zum Thema Krankenversicherungsprämien auf; erklärt, wie die Krankenkassenprämie zustande kommt, welche gesetzlichen

Mehr

Diplomarbeit. Betriebswirtschaftliche Potentiale vom Medizintourismus. Jutta Markus. Diplom.de. Patienten aus den GUS-Staaten in deutschen Kliniken

Diplomarbeit. Betriebswirtschaftliche Potentiale vom Medizintourismus. Jutta Markus. Diplom.de. Patienten aus den GUS-Staaten in deutschen Kliniken Diplomarbeit Jutta Markus Betriebswirtschaftliche Potentiale vom Medizintourismus Patienten aus den GUS-Staaten in deutschen Kliniken Diplom.de Jutta Markus Betriebswirtschaftliche Potentiale vom Medizintourismus

Mehr

Kasachstan Mehr als nur Brücke zwischen China und Europa

Kasachstan Mehr als nur Brücke zwischen China und Europa Kasachstan Mehr als nur Brücke zwischen China und Europa Ost-West - Forum Bayern 08.10.2013 Zentralasien Ihr Partner in Zentralasien Landeskundlicher Überblick Kasachstan 16 Mio. Einwohner 2.724.900 km

Mehr

Von der Idee bis zur Nutzung Der Projektzyklus in der Finanziellen Zusammenarbeit

Von der Idee bis zur Nutzung Der Projektzyklus in der Finanziellen Zusammenarbeit Von der Idee bis zur Nutzung Der Projektzyklus in der Finanziellen Zusammenarbeit Finanzielle Zusammenarbeit Die Rolle der KfW Entwicklungsbank Seit mehr als 50 Jahren unterstützt der Geschäftsbereich

Mehr

Deutschland Stand: 23.11.2011

Deutschland Stand: 23.11.2011 Stand: Userstatistik 1. DocCheck Userstatistik Ob aus rechtlichen (HWG) oder ethischen Gründen: Ohne Passwortschutz geht es bei medizinischen Websites häufig nicht. Als mitgliederstärkstes Healthcare-Portal

Mehr

Wirtschaftliche Entwicklung und Bevölkerungswachstum am Beispiel von China, Indien und Pakistan

Wirtschaftliche Entwicklung und Bevölkerungswachstum am Beispiel von China, Indien und Pakistan Schillerstr. 59 10 627 Berlin E-Mail: info@berlin-institut.org Tel.: 030-22 32 48 45 Fax: 030-22 32 48 46 www.berlin-institut.org Wirtschaftliche Entwicklung und Bevölkerungswachstum am Beispiel von China,

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Türkei

Wirtschaftsdaten kompakt: Türkei 159220 Wirtschaftsdaten kompakt: Türkei Stand: November 2013 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 783.562,0 qkm 2013: 76,5 Millionen Bevölkerungswachstum 2013: 1,2% Fertilitätsrate Geburtenrate

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Ungarn

Wirtschaftsdaten kompakt: Ungarn 159240 Wirtschaftsdaten kompakt: Ungarn Stand: November 2014 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 93.028 qkm 2014: 9,9 Millionen* Bevölkerungswachstum 2014: -0,2%* Geburtenrate Fertilitätsrate

Mehr

Gesundheitscampus Bad Homburg

Gesundheitscampus Bad Homburg Gesundheitscampus Bad Homburg Alles für Ihre Gesundheit. An einem Ort. www.gesundheitscampus.com 2 DAS KONZEPT Gesundheit ohne Umwege Bereits vor Fertigstellung des Facharztzentrums ist es zum größten

Mehr

Markteinstieg Mosambik: Chancen und Herausforderungen

Markteinstieg Mosambik: Chancen und Herausforderungen Exportinitiative Erneuerbare Energien - PEP-Informationsveranstaltung Photovoltaik Off-Grid und PV-Diesel Lösungen in Mosambik Berlin, 25. Juni 2014 Markteinstieg Mosambik: Chancen und Herausforderungen

Mehr

Fakten, die für die PKV sprechen.

Fakten, die für die PKV sprechen. Fakten, die für die PKV sprechen. 96 % der Versicherten sind mit den Leistungen der PKV zufrieden. Von solchen Zustimmungswerten können andere Branchen nur träumen. Ein zusätzlicher Gradmesser der Kundenzufriedenheit

Mehr

Herzlich Willkommen Ihr

Herzlich Willkommen Ihr Herzlich Willkommen Ihr 2 Deutschland altert 3 3 4 5 6 Zahlen und Fakten zur Pflegeversicherung Bis 2030 steigt der Anteil der über 60jährigen um 8 Millionen auf 28,5 Mio. Menschen oder 36 % der Gesamtbevölkerung.

Mehr

Soziale Dienste in Deutschland

Soziale Dienste in Deutschland Soziale Dienste in Deutschland Ist Deutschland nicht nur exportstark und wohlhabend, sondern auch sozial? Wie können Junge EU-Länder wie Rumänien im Bereich soziale Dienste profitieren? Ökonomische Perspektive

Mehr

KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL SLOWENIEN

KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL SLOWENIEN KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL SLOWENIEN Slowenien (August 2013) Kreditklemme hemmt Wirtschaftswachstum / Zahlungsverzug nimmt zu Ljubljana (gtai) - Slowenien befindet sich auf der Suche nach dem Gleichgewicht

Mehr

Informationen zu den Eckpunkten der Gesundheitsreform 2006

Informationen zu den Eckpunkten der Gesundheitsreform 2006 Informationen zu den Eckpunkten der Gesundheitsreform 2006 Stand: August 2006 Inhaltsverzeichnis Unser Gesundheitssystem Herausforderungen Gesundheitsreform 2006 Fazit Unser Gesundheitssystem Solidarisch

Mehr

Rohstoffgigant Russland

Rohstoffgigant Russland Rohstoffgigant Russland Vorkommen, Projekte, Partnerschaften Branche ! Marktbericht Russland Stand: August 2012 Branche Rohstoffgigant Russland Vorkommen, Projekte, Partnerschaften Moskau (gtai) - Russland

Mehr

BAUWIRTSCHAFT LUXEMBURG

BAUWIRTSCHAFT LUXEMBURG BAUWIRTSCHAFT LUXEMBURG Luxemburg - Bauwirtschaft Branche kompakt: Luxemburg - Bauwirtschaft (Januar 2015) Bonn (gtai) - Luxemburg verfügt über einen kleinen, aber feinen Markt im Hoch- und Tiefbau. Dafür

Mehr

INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN KANADA

INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN KANADA INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN KANADA Kanada (April 2014) Freihandelsabkommen zwischen EU und Kanada regelt künftig auch Investitionsschutz (abs)toronto (gtai) - Kanada kann bei internationalen Standort-Rankings

Mehr

Kaliforniens Wirtschaft

Kaliforniens Wirtschaft Kaliforniens Wirtschaft Übersicht Kalifornien allgemein Wirtschaftsdaten Bedeutende Industrien a. High Tech b. Biotechnologie c. Erneuerbare Energien d. Landwirtschaft Deutsche Erfolge in Kalifornien AHK

Mehr

Unternehmensnachfolge. Förderprogramme zur Finanzierung

Unternehmensnachfolge. Förderprogramme zur Finanzierung Unternehmensnachfolge Förderprogramme zur Finanzierung 2 Unternehmensnachfolge erfolgreich gestalten Bis zum Jahr 2020 stehen in Sachsen mehr als 15.000 mittelständische Unternehmen mit insgesamt 200.000

Mehr

Gesundheit. Berufsbereiche _ Wo will ich arbeiten

Gesundheit. Berufsbereiche _ Wo will ich arbeiten Gesundheit Dieses Informationsblatt ist ein Angebot des Career Service der Universität Leipzig und wurde im Rahmen einer Veranstaltung zur Berufsfeldorientierung erstellt. Es wird kein Anspruch auf Vollständigkeit

Mehr

NATIONALE INVESTITIONSFÖRDERUNG FINNLAND

NATIONALE INVESTITIONSFÖRDERUNG FINNLAND NATIONALE INVESTITIONSFÖRDERUNG FINNLAND Finnland (Oktober 2014) Starke Fokussierung auf die Forschung / Seit 2014 gelten in einigen Regionen neue Obergrenzen Helsinki (gtai) - In Finnland existieren viele

Mehr

KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL INDIEN

KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL INDIEN KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL INDIEN Indien (Juli 2013) Deutsche Unternehmen müssen Besonderheiten im indischen Zahlungsverkehr beachten New Delhi (gtai) - Geschäfte in Indien sollten - vor allem beim

Mehr

Mediadaten 2015. Business Newsletter Märkte Weltweit. Das redaktionelle Profil. Die Auflage

Mediadaten 2015. Business Newsletter Märkte Weltweit. Das redaktionelle Profil. Die Auflage Das redaktionelle Profil Unter der gemeinsamen Marke informieren die Business-Newsletter der MBM Medien GmbH täglich bzw. wöchentlich über die wichtigsten Nachrichten zur deutschen Außenwirtschaft. Nach

Mehr

KFZ-INDUSTRIE UND KFZ-TEILE HONGKONG, SVR/SÜDCHINA

KFZ-INDUSTRIE UND KFZ-TEILE HONGKONG, SVR/SÜDCHINA KFZ-INDUSTRIE UND KFZ-TEILE HONGKONG, SVR/SÜDCHINA Hongkong, SVR/Südchina - Kfz-Industrie und Kfz-Teile Branche kompakt: Hongkong, SVR/Südchina- Kfz-Industrie und Kfz-Teile (April 2015) Hongkong (gtai)

Mehr

Gesetzliche, betriebliche und private Sicherung und der Vorschlag von Gesundheitssparkonten (Abstract)

Gesetzliche, betriebliche und private Sicherung und der Vorschlag von Gesundheitssparkonten (Abstract) Univ.-Prof. Dr. G. Neubauer Gesetzliche, betriebliche und private Sicherung und der Vorschlag von Gesundheitssparkonten (Abstract) Die Gesetzliche Krankenversicherung steht, anders als die übrigen Sozialleistungssysteme,

Mehr

FÖRDERN, WAS UNS AM HERZEN LIEGT - GEMEINSAM! Förderverein des Universitären Herzzentrums Hamburg e. V.

FÖRDERN, WAS UNS AM HERZEN LIEGT - GEMEINSAM! Förderverein des Universitären Herzzentrums Hamburg e. V. FÖRDERN, WAS UNS AM HERZEN LIEGT - GEMEINSAM! Förderverein des Universitären Herzzentrums Hamburg e. V. HERAUSFORDERUNG ERSTEN RANGES: HERZKRANKHEITEN. Herzkrankheiten gehören zu den Geißeln unserer Zeit.

Mehr

DIE FACHKRÄFTE-OFFENsIvE: EIN ÜbERbLICK. www.fachkräfte-offensive.de. Bundesagentur für Arbeit

DIE FACHKRÄFTE-OFFENsIvE: EIN ÜbERbLICK. www.fachkräfte-offensive.de. Bundesagentur für Arbeit DIE FACHKRÄFTE-OFFENsIvE: EIN ÜbERbLICK www.fachkräfte-offensive.de Bundesagentur für Arbeit Warum eine Fachkräfte-Offensive? In vielen Branchen und Regionen Deutschlands fehlen bereits jetzt qualifizierte

Mehr

Zahnärztliche Versorgung

Zahnärztliche Versorgung Zahnärztliche Versorgung Daten & Fakten 2013 Zahngesundheit Karieserfahrung bei 12-Jährigen DMF-T 8,0 Neue Bundesländer Alte Bundesländer 7,0 6,8 6,0 5,0 4,0 3,0 2,0 1,0 0,0 4,1 3,4 3,3 3,0 2,2 2,6 1,4

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Norwegen

Wirtschaftsdaten kompakt: Norwegen 159140 Wirtschaftsdaten kompakt: Norwegen Stand: Mai 2015 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 323.802 qkm 2014: 5,2 Millionen Bevölkerungswachstum 2014: 1,2% Geburtenrate Fertilitätsrate Altersstruktur

Mehr

Economics of the Public Health Sector in NRW: From Money Pit to Profit Centre

Economics of the Public Health Sector in NRW: From Money Pit to Profit Centre WHO Regional Office for Europe Workshop Public Health Systems and their Effect on Local Economic and Social Development Economics of the Public Health Sector in NRW: From Money Pit to Profit Centre Venice,

Mehr

Chris Schmidt - istockphoto. FDI Reporting 2014. Stand: 27.04.2015

Chris Schmidt - istockphoto. FDI Reporting 2014. Stand: 27.04.2015 Chris Schmidt - istockphoto FDI Reporting 2014 Stand: 27.04.2015 Deutschland verzeichnete im Jahr 2014 insgesamt fast 1.700 ausländische Investitionen. Ergebnisse des Reportings 2014 Insgesamt meldeten

Mehr

KFZ-INDUSTRIE UND KFZ-TEILE SCHWEIZ

KFZ-INDUSTRIE UND KFZ-TEILE SCHWEIZ KFZ-INDUSTRIE UND KFZ-TEILE SCHWEIZ Schweiz - Kfz-Industrie und Kfz-Teile Branche kompakt: Schweiz - Kfz-Industrie und Kfz-Teile (Februar 2014) Bonn (gtai) - Die Anzahl der Pkw-Neuzulassungen in der Schweiz

Mehr

nurdiepolitischenundwirtschaftlichenrisikenbereitslaufenderrüstungsgeschäfteab.solcheausfuhrgewährleistungensindoftvoraussetzungdafür,

nurdiepolitischenundwirtschaftlichenrisikenbereitslaufenderrüstungsgeschäfteab.solcheausfuhrgewährleistungensindoftvoraussetzungdafür, Deutscher Bundestag Drucksache 16/1756 16. Wahlperiode 06. 06. 2006 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Paul Schäfer (Köln), Heike Hänsel, Katrin Kunert, weiterer Abgeordneter

Mehr

VERHANDLUNGSPRAXIS KOMPAKT DEUTSCHLAND

VERHANDLUNGSPRAXIS KOMPAKT DEUTSCHLAND VERHANDLUNGSPRAXIS KOMPAKT DEUTSCHLAND Deutschland (Februar 2015) Kulturelle Besonderheiten und Businessetikette Berlin (gtai) - Die Kenntnis interkultureller Besonderheiten im Deutschland-Geschäft erhöht

Mehr

Kreditvergabe und Zahlungsmoral Finnland

Kreditvergabe und Zahlungsmoral Finnland Kreditvergabe und Zahlungsmoral Finnland Finnland (Februar 2012) Kredite an Unternehmen weiten sich seit 2010 wieder aus / Steigender Zahlungsverzug und mehr Insolvenzen seit 2009 Helsinki (gtai) - Im

Mehr