Publikationsliste thomas noll

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Publikationsliste thomas noll"

Transkript

1 Publikationsliste thomas noll Stand Buch Noll T (2012). Rückfallgefahr bei Gewalt- und Sexualstraftätern. Statistisches Risk-Assessment. 2. Aufl., Bern: Stämpfli. Buchbeiträge Noll T & Endrass J. Same-sex relations in prison. In: The Encyclopedia of Corrections. (eingereicht) Noll T (2013). Kommentar zu Art. 77, 82, 83, 85, 91 StGB. In: Basler Kommentar zum Schweizerischen Strafgesetzbuch, Bd I (Art StGB). Niggli M & Wiprächtiger H (Hrsg). 3. Aufl., Basel: Helbing Lichtenhahn. Noll T & Scherrer P (2013). Professionelle Trader in einer Gefangenendilemma-Situation. In: Fraud Management in Kreditinstituten Praktiken, Verhinderung, Aufdeckung. Jackmuth H-W, de Lamboy C & Zawilla P (Hrsg). Frankfurt am: Frankfurt School Verlag, S Noll T (2012). Gewalt im Strafvollzug. In: Bedrohte oder bedrohende Sicherheit? Brägger B, Steiner S & Vuille J (Hrsg). Bern: Stämpfli, S Noll T & Muriset P (2012). Hungerstreik in der Justizvollzugsanstalt: Die Sicht der Praktiker. In: Tod im Gefängnis. Tag B & Gross D (Hrsg). Frankfurt/New York: Campus, S Noll T (2011). Sicherheit und Resozialisierung mit individuellem Assessment. In: Druck der Öffentlichkeit auf die Gefängnisse: Sicherheit um jeden Preis? Queloz N, Luginbühl U, Senn A & Magri S (Hrsg). Bern: Stämpfli, S Wissenschaftliche Artikel Cohn A, Maréchal MA & Noll T. Bad boys: How criminal identity affects rule violation. (eingereicht) Genschow O, Noll T, Gersbach R, Wänke M. Does Baker-Miller pink reduce aggression in prison detention cells? A critical empirical examination. Psychology, Crime and Law (angenommen) Noll T & Endrass J (2014). Suizidprävention im Gefängnis. Kriminologisches Journal, 1, Noll T (2014). Rechtliche und kriminologische Aspekte bei Drohung gegen Behörden und Beamte durch Querulanten, Schweizerische Zeitschrift für Strafrecht, 2, A A Noll T (2014). Praktische Fragen zur Durchführung stationärer Therapien im geschlossenen Strafvollzug nach Art. 59 Abs. 3 StGB. Schweizerische Zeitschrift für Strafrecht, 2,

2 Noll T (2014). Gewalt im Vollzug: Ein wissenschaftlich reflektierter Erfahrungsbericht. Sicherheit & Recht, 1, Noll T (2014). Die innerbehördliche Schweigepflicht von Psychiatern und Psychologen im Vollzug. Zeitschrift für Schweizerisches Recht, 2, Noll T, Dubno B (2014). Simulation von psychischen Störungen bei Häftlingen. Schweizerische Zeitschrift für Kriminologie, 1, Genschow O, Noll T, Gersbach R, Wänke M. Does Baker-Miller pink reduce aggression in prison detention cells? A critical empirical examination. (eingereicht) Cohn A, Maréchal MA & Noll T. Bad boys: How criminal identity affects rule violation. (eingereicht) Noll T (2013). Hungerstreik in U-Haft und Vollzug. Forum poenale, 6, Noll T. (2013). Sexualität zwischen männlichen Gefangenen. Aktuelle Juristische Praxis, 12, Noll T. (2013). Kosten des Straf- und Massnahmenvollzugs senken durch Risk-Assessment und Therapie. Führungsakademie des niedersächsischen Justizvollzuges, Newsletter Nr. 19, 5 7. Noll T. (2013). Vorgeburtliches Testosteron, Fingerlänge und aggressives Verhalten. Kriminalistik, 8 9, Noll T, Endrass J, Scherrer P, Rossegger A, Urbaniok F & Mokros A (2012). A comparison of professional traders and psychopaths in a simulated non-zero sum game. Catalyst: A Social Justice Forum, 2, Noll T & Scherrer P (2012) Börsenzocker im Labor, Psychologie Heute, 3, Angst R, Günter J & Noll T (2010). Rückfallprävention durch Stufenvollzug: die wichtigsten Übungsfelder der letzten Vollzugsstufen. Schweizerische Zeitschrift für Kriminologie, 2, Noll T, Graf U, Stürm M, Borchard B, Spiller H & Urbaniok F (2010). Erste Praxiserfahrungen mit stationären Massnahmen nach Art. 59 Abs. 3 StGB. Aktuelle Juristische Praxis, 5, Urbaniok F, Rossegger A, Böhm K, Noll T & Endrass J (2010). Häufigkeit forensischpsychiatrischer Begutachtungen bei Strafverfahren gegen Gewalt- und Sexualstraftäter: Ein Vergleich zwischen Deutschland und der Schweiz. Kriminalistik, 64, Kraemer B, Noll T, Delsignore A, Milos G, Schnyder U & Hepp U. (2009) Finger length ratio (2D:4D) in adults with gender identity disorder. Archives of Sexual Behavior, 38, Noll T & Spiller H (2009). Identifizierung und Umgang mit gewaltbereiten Strafgefangenen. Kriminalistik, 63, Noll T, Graf U, Stürm M & Urbaniok F (2008). Anforderungen an den Vollzug stationärer Massnahmen in einer geschlossenen Strafanstalt nach Art. 59 Abs. 3 StGB. Aktuelle Juristische Praxis, 12, Noll T (2008). Stationäre Massnahmen in einer Strafanstalt gemäss Art. 59 Abs. 3 StGB. Schweizerische Zeitschrift für Strafrecht, 126, A A Endrass J, Rossegger A, Frischknecht A, Noll T & Urbaniok F (2008). The predictive validity of the PCL:SV among a Swiss prison population. International Journal of Forensic Mental Health, 7,

3 Noll T (2008). Sexual violence in prison. International Journal of Offender Therapy and Comparative Criminology, 52, Endrass J, Rossegger A, Frischknecht A, Noll T & Urbaniok F (2008). Using the Violence Risk Appraisal Guide (VRAG) to predict in-prison aggressive behavior in a Swiss offender population. International Journal of Offender Therapy and Comparative Criminology, 52, Urbaniok F, Rossegger A, Noll T & Endrass J (2008). Wirksamkeit von Therapien bei Gewalt- und Sexualstraftätern. Psychiatrische Praxis, 35, Endrass J, Rossegger A, Noll T & Urbaniok F (2008). Prädiktoren für Gewalt während des Strafvollzugs. Schweizer Archiv für Neurologie und Psychiatrie, 159, Noll T (2007). Prognosen zur Einschätzung des Rückfallrisikos bei Gewalt- und Sexualstraftätern. Kriminalistik, 61, Urbaniok F, Endrass J, Rossegger A & Noll T (2007). Violent and sexual offences: A validation of the predictive quality of the PCL:SV in Switzerland. International Journal of Law and Psychiatry, 30, Urbaniok F, Noll T, Rossegger A & Endrass J (2007). Die prädiktive Qualität der Psychopathy Checklist-Revised (PCL-R) bei Gewalt- und Sexualstraftätern in der Schweiz. Eine Validierungsstudie. Fortschritte der Neurologie und Psychiatrie, 75, Urbaniok F, Endrass J, Rossegger A, Noll T, Gallo W & Angst J (2007). The prediction of criminal recidivism: The implication of sampling in prognostic models. European Archives of Psychiatry and Clinical Neuroscience, 257, Urbaniok F, Endrass J, Noll T, Vetter S & Rossegger A (2007). Posttraumatic stress disorder in a Swiss offender population. Swiss Medical Weekly, 137, Endrass J, Rossegger A, Noll T & Urbaniok F (2007). Rechtliche Grundlagen und Interventionen im Umgang mit Stalking eine Übersicht. Monatsschrift für Kriminologie und Strafrechtsreform, 90, Noll T, Endrass J, Rossegger A & Urbaniok F (2006). Die Risikokalkulation für die Begehung von Gewalt- und Sexualstraftaten mit Hilfe des Static-99. Eine Übersicht. Monatsschrift für Kriminologie und Strafrechtsreform. 89, Noll T, Endrass J & Urbaniok F (2006). Grundsätzliches zur Prognose und zum Einsatz von Prognoseinstrumenten zur Beurteilung von Rückfallgefahren bei Straftätern. Schweizerische Zeitschrift für Kriminologie. 5, Noll T, Endrass J, Rossegger A & Urbaniok F (2006). Die Validität der Psychopathy Checklist-Revised (PCL-R) bei der Vorhersage von Gewalt- und Sexualstraftaten: Ein Überblick. Schweizerische Zeitschrift für Strafrecht. 124, Endrass J, Urbaniok F, Rossegger A & Noll T (2006). Das Minnesota Sex Offender Screening Tool-Revised (MnSOST-R) im Überblick. Kriminalistik. 60, Urbaniok F, Noll T, Grunewald S, Steinbach J & Endrass J (2006). Prediction of violent and sexual offences: A replication study of the VRAG in Switzerland. Journal of Forensic Psychiatry and Psychology. 17, Kraemer B, Noll T, Delsignore A, Milos G, Schnyder U & Hepp U (2006). Finger length ratio (2D:4D) and dimensions of sexual orientation. Neuropsychobiology. 53, A A Noll T, Urbaniok F, Rossegger A & Endrass J (2006). Das Rückfallprognose-Instrument Level of Service Inventory-Revised (LSI-R): Eine Übersicht. Aktuelle Juristische Praxis, 12,

4 Rezensionen Stang K & Sachsse U (2014). Trauma und Justiz. Juristische Grundlagen für Psychotherapeuten; psychotherapeutische Grundlagen für Juristen. Stuttgart: Schattauer. In: Swiss Archives of Neurology and Psychiatry (2014), 165, 180. Endrass J, Rossegger A, Urbaniok F & Borchard B (2012). Interventionen bei Gewalt- und Sexualstraftätern. Risk-Management, Methoden und Konzepte der forensischen Therapie. Berlin: Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft. In: Praxis der Rechtspsychologie (2012), 22, Baechtold A (2009). Strafvollzug. Straf- und Massnahmenvollzug an Erwachsenen in der Schweiz. Bern: Stämpfli. In: Kriminalistik (2010), 3, 198. Zeitungsartikel / Interviews (Auswahl) A A «Ganz oben: Psychopathen fühlen sich von Macht angezogen», Interview, Nano, 3sat, A A «Überbelegte Gefängnisse können dramatische Folgen haben», Interview, Beobachter online, A A «Von <Wutbürgern> und <Kuscheljustiz>», NZZ, , S. 21 A A «Rendez-vous», Interview, Radio SRF 1, A A «Sicherheit, Resozialisierung und Kostensenkung», NZZ, , S. 21 A A «Limiter les coûts de la détention», Tribune de Genève, , S. 11 A A «L évasion de Bochuz, c est le scénario du pire», Interview, Le Temps, , S. 5 A A «Stop à une évolution à l américaine», Interview, La Liberté, , S. 3 A A «Die Prognostik im Strafvollzug», NZZ, , S. 22 A A «Wie gerecht ist Deutschland?», Interview, Maybrit Illner, ZDF, A A «Das System macht die Händler zu asozialen Menschen», Interview, Spiegel Online, A A «Im Kopf der Banker», Handelsblatt, , S. 29 A A «Konsequent gegen Gewalt», Portrait, Plädoyer 2/2012, S. 20 ff. A A «Panik auf dem Parkett», Interview, Deutschlandfunk, A A «Hungerstreik ist Erpressung», Weltwoche, , S. 45 A A «Aktienhändler ähneln Psychopathen», Spiegel, , S. 78 A A «Sind Psychopathen die besseren Aktienhändler?», Interview, Deutschlandradio Kultur, A A «L alimentation forcée est rejetée», Interview, La Liberté, , S. 9

5 A A «Gedanken über das Wegsperren», Tages Anzeiger, , S. 9 A A «Geringe Strafen schaden dem Rechtsfrieden», Interview, BaZ, , S. 7 A A «Sexuelle Gewalt im Gefängnis», NZZ, , S. 15 A A «Das schwache Geschlecht erhöht die Schlagzahl», SonntagsZeitung, , S. 19 A A «Rückfälle und Gewalt im Strafvollzug», NZZ, , S. 18 A A «Forensisch-psychiatrische Abteilung in der Pöschwies eröffnet», Interview, Radio DRS 1, A A «Gezielt therapierte Straftäter werden markant weniger rückfällig», NZZ, , S. 51

Ruhr-Universität Bochum

Ruhr-Universität Bochum Literaturverzeichnis Andrews, E. L., de la Merced, M. J. & Walsh, M. W. (2008). Fed s $85 Billion Loan Rescues Insurer. The New York Times, 17.09.2008. Alpers, G. W. & Eisenbarth, H. (2008). Psychopathic

Mehr

V. Birklbauer/Hilf/Luef-Kölbl/Steininger, Strafprozessrecht, Fälle und Lösungen nach alter und neuer Rechtslage, Wien, Graz 2006 (176 Seiten)

V. Birklbauer/Hilf/Luef-Kölbl/Steininger, Strafprozessrecht, Fälle und Lösungen nach alter und neuer Rechtslage, Wien, Graz 2006 (176 Seiten) ao.univ.prof.dr. Marianne Hilf (vormals Löschnig-Gspandl) Institut für Strafrecht, Strafprozessrecht und Kriminologie Karl-Franzens-Universität Graz Universitätsstrasse 15/B 3 A-8010 Graz Stand: November

Mehr

Universitätsprofessor Dr. Christian Grafl

Universitätsprofessor Dr. Christian Grafl Universitätsprofessor Dr. Christian Grafl Publikationsliste I. Monographien 1. Christian Grafl/Judith Stummer- Kolonovits, Reichweitenstudie - gemeinnützige Leistungen, Schriftenreihe des Bundesministeriums

Mehr

Veröffentlichungen. Christian Laue

Veröffentlichungen. Christian Laue Veröffentlichungen Christian Laue Monographien 1. Symbolische Wiedergutmachung. Berlin 1999 (Duncker & Humblot, Schriften zum Strafrecht Nr. 118). (Rezension von N. Imberger-Bayer, Monatsschrift für Kriminologie

Mehr

Curriculum Vitae Dr. iur. Julian Mausbach RA

Curriculum Vitae Dr. iur. Julian Mausbach RA Curriculum Vitae Dr. iur. Julian Mausbach RA Persönliche Daten: Julian Peter Anias Mausbach Irchelstrasse 8 8057 Zürich E-Mail: mausbach@gmx.ch geb. 09.11.1977 verheiratet mit Emmanuelle Urban-Mausbach

Mehr

Kriminalistik-Veranstaltungskalender. Zeit Ort Thema / Veranstalter

Kriminalistik-Veranstaltungskalender. Zeit Ort Thema / Veranstalter 1 Kriminalistik-Veranstaltungskalender Zeit Ort Thema / Veranstalter 19. 21.01.2015 Dubai 23. Congress of the International Academy of Legal Medicine 04.- 06.03.2015 Lippstadt- Eickelborn 30. Eickelborner

Mehr

Literaturhinweise. Kriminologie und Strafrechtspflege (Stand: 28. Oktober 2005) I. Grundrisse, Lehrbücher, Monographien und Sammelbände

Literaturhinweise. Kriminologie und Strafrechtspflege (Stand: 28. Oktober 2005) I. Grundrisse, Lehrbücher, Monographien und Sammelbände Prof. Dr. Frieder Dünkel Literaturhinweise zu den Lehrveranstaltungen im Schwerpunktfach Kriminologie und Strafrechtspflege (Stand: 28. Oktober 2005) (Die mit! gekennzeichneten Titel sind insbesondere

Mehr

Seminarliteratur Forensische Psychologie I und II

Seminarliteratur Forensische Psychologie I und II Seminarliteratur Forensische Psychologie I und II Stand: Januar 3, 2011 1. Geschichte der Forensischen Psychologie ARNTZEN, F. (1986). Stichwort zur Geschichte der Forensischen Psychologie in der Bundesrepublik

Mehr

9. Wiener Frühjahrstagung für Forensische Psychiatrie

9. Wiener Frühjahrstagung für Forensische Psychiatrie 9. er Frühjahrstagung für Forensische Psychiatrie Freitag, 12. Juni 2015 AKH/Medizinische Universität Hörsaal A, Kliniken am Südgarten Psychische Störung und Tatmotiv Veranstalter: Klinische Abteilung

Mehr

Dieser Beitrag ist wie folgt zu zitieren:

Dieser Beitrag ist wie folgt zu zitieren: Dieser Beitrag ist wie folgt zu zitieren: Dölitzsch, C. & Scheithauer, H. (2008). Schwere, zielgerichtete Gewalt am Arbeitsplatz. Prävention schwerer Formen von Mitarbeitergewalt und Möglichkeiten zur

Mehr

Alt werden und sterben hinter Gittern

Alt werden und sterben hinter Gittern Strafvollzug Alt werden und sterben hinter Gittern Die Zahl alter Gefängnisinsassen hat sich in 25 Jahren verdoppelt. Von Peter Hug In den nächsten Jahren wird es immer mehr Alte, Kranke und Demente in

Mehr

Die Bochumer Masterstudiengänge. Criminal Justice, Governance and Police Science

Die Bochumer Masterstudiengänge. Criminal Justice, Governance and Police Science www.makrim.de ki www.macrimgov.eu Die Bochumer Masterstudiengänge Kriminologie i i und Polizeiwissenschaft i i und Criminal Justice, Governance and Police Science Vorstellung auf der Tagung Zur Lage der

Mehr

Weiterbildung an der Universität wo Forschung und Wissenschaft die berufliche Praxis prägen.

Weiterbildung an der Universität wo Forschung und Wissenschaft die berufliche Praxis prägen. Anmeldeformular: Forensic Science Master of Advanced Studies in Forensic Science Diploma of Advanced Studies in Forensic Science Certificate of Advanced Studies in Forensic Science. Personalien Name Geburtsdatum

Mehr

Strafverteidigung und Sicherheitswahn

Strafverteidigung und Sicherheitswahn is t r a f v e r t e i d Der Verein Forum Strafverteidigung Schweiz in Zusammenarbeit mit der Vereinigung österreichischer StrafverteidigerInnen (A) dem Organisationsbüro Strafverteidigervereinigung (D)

Mehr

SWISS ERASMUS MOBILITY STATISTICS 2011-2012. ch Foundation

SWISS ERASMUS MOBILITY STATISTICS 2011-2012. ch Foundation SWISS ERASMUS MOBILITY STATISTICS 2011-2012 ch Foundation April 2013 INDEX 1. Student mobility... 3 a. General informations... 3 b. Outgoing Students... 5 i. Higher Education Institutions... 5 ii. Level

Mehr

Kriminologisches Blockseminar im SS 2015

Kriminologisches Blockseminar im SS 2015 Kriminologisches Blockseminar im SS 2015 Neurowissenschaften, Strafrecht und Kriminologie Termin der Vorbesprechung: Montag, 23. Februar 2015, 15:00 Uhr Termin des Blockseminars: Donnerstag, 25. Juni und

Mehr

Konstruktion eines online gestützten Analyse- Instruments zur Risikoeinschätzung von tödlicher Gewalt gegen aktuelle oder frühere Intimpartnerinnen

Konstruktion eines online gestützten Analyse- Instruments zur Risikoeinschätzung von tödlicher Gewalt gegen aktuelle oder frühere Intimpartnerinnen Polizei : Konstruktion eines online gestützten Analyse- Instruments zur Risikoeinschätzung von tödlicher Gewalt gegen aktuelle oder frühere Intimpartnerinnen Jens Hoffmann & Justine Glaz-Ocik Von dem statistisch

Mehr

Fachforum Unterrichtspraxis Didacta 2015. Cybermobbing & Sexting - Herausforderung für den Sozialraum Schule

Fachforum Unterrichtspraxis Didacta 2015. Cybermobbing & Sexting - Herausforderung für den Sozialraum Schule Fachforum Unterrichtspraxis Didacta 2015!! Cybermobbing & Sexting - Herausforderung für den Sozialraum Schule 2 Vorstellung Gregory Grund Medienpädagoge Uni Frankfurt SicherDeinWeb 99 Tipps Social Media

Mehr

1 st Summer Conference: Research in Forensic Psychiatry

1 st Summer Conference: Research in Forensic Psychiatry 1 st Summer Conference: Research in Forensic Psychiatry The University of Regensburg Forensic Psychiatry and Psychotherapy Unit Head: Prof. Dr. med. Michael Osterheider Universitätsstrasse 84 D-93053 Regensburg

Mehr

Kriminologisches Blockseminar im SS 2010. Strafrechtliche Sanktionen Neuere Entwicklungen in Deutschland und Europa.

Kriminologisches Blockseminar im SS 2010. Strafrechtliche Sanktionen Neuere Entwicklungen in Deutschland und Europa. Prof. Dr. Dr. h.c. H.-J. Albrecht Universität Freiburg Seminar Schwerpunktbereich 3: Strafrechtliche Rechtspflege SS 2010 Kriminologisches Blockseminar im SS 2010 Strafrechtliche Sanktionen Neuere Entwicklungen

Mehr

Università degli Studi di Parma Facoltà di Medicina e Chirurgia - Biblioteca Centrale e Storica G. Ottaviani - Catalogo Periodici

Università degli Studi di Parma Facoltà di Medicina e Chirurgia - Biblioteca Centrale e Storica G. Ottaviani - Catalogo Periodici Z Zacchia: archivio di medicina legale, sociale e criminologica Roma, -, 1921- non pubblicato dal 1981 al 1982. ISSN 0044-1570 MED-I.M.L.: 1921-1934; 1937-1943; 1946-1980; 1983- MED-BC: 1930; 1932-1934;

Mehr

Einführung von Electronic Monitoring (EM) im Kanton Zürich

Einführung von Electronic Monitoring (EM) im Kanton Zürich Kanton Zürich Direktion der Justiz und des Innern Einführung von Electronic Monitoring (EM) im Kanton Zürich Medienkonferenz 9. Mai 2014 Teilnehmende Medienkonferenz 2 / 29 Martin Graf Regierungsrat Kanton

Mehr

[INTERNET-LINKLISTE] STRAFRECHT, STRAFVERFAHREN, STRAFVOLLSTRECKUNG UND STRAFVOLLZUG, GRUND- UND MENSCHENRECHTE AUSGEWÄHLTE QUELLEN

[INTERNET-LINKLISTE] STRAFRECHT, STRAFVERFAHREN, STRAFVOLLSTRECKUNG UND STRAFVOLLZUG, GRUND- UND MENSCHENRECHTE AUSGEWÄHLTE QUELLEN [INTERNET-LINKLISTE] AUSGEWÄHLTE QUELLEN UND AUSGEWÄHLTE, VORNEHMLICH JÜNGERE LITERATURSTELLEN ZU DEN LÄNDERN DEUTSCHLAND, ÖSTERREICH UND DER SCHWEIZ SOWIE ZU EUROPÄISCHEN UND INTERNATIONALEN INSTITUTIONEN

Mehr

Berufsfelder für Psychologen Rechtspsychologie und Psychologie in der polizeilichen Arbeit

Berufsfelder für Psychologen Rechtspsychologie und Psychologie in der polizeilichen Arbeit bürgerorientiert professionell rechtsstaatlich Berufsfelder für Psychologen Rechtspsychologie und Psychologie in der polizeilichen Arbeit Dr. Sonja Willing & PK in Nadine Brenscheidt HHU Düsseldorf, 01.

Mehr

OSTSCHWEIZER STRAFVOLLZUGSKONKORDAT

OSTSCHWEIZER STRAFVOLLZUGSKONKORDAT OSTSCHWEIZER STRAFVOLLZUGSKONKORDAT Vollzug von stationären Massnahmen nach Art. 59 StGB M E R K B L A T T Ist der Täter psychisch schwer gestört, so kann das Gericht nach Art. 59 des Schweizerischen Strafgesetzbuches

Mehr

Publikationsliste. Kriminologie / Soziologie des abweichenden Verhaltens

Publikationsliste. Kriminologie / Soziologie des abweichenden Verhaltens Publikationsliste Kriminologie / Soziologie des abweichenden Verhaltens Monographien Starzer, B./Hirtenlehner, H. (2011). Gestalkt! Eine empirische Analyse der Erfahrungen und Bedürfnisse von Stalking-Opfern

Mehr

Die Forensische Kinder- und Jugendpsychiatrie Warum braucht unsere Gesellschaft diese Spezialdisziplin

Die Forensische Kinder- und Jugendpsychiatrie Warum braucht unsere Gesellschaft diese Spezialdisziplin Klinik für Forensischen Psychiatrie Wie weiter? Entscheidungsgrundlagen und Perspektiven bei jugendlichen Straftätern Die Forensische Kinder- und Jugendpsychiatrie Warum braucht unsere Gesellschaft diese

Mehr

Die strafprozessuale Figur des vorzeitigen Strafvollzugs mit Blick auf die neuere Praxis im Kanton Zürich

Die strafprozessuale Figur des vorzeitigen Strafvollzugs mit Blick auf die neuere Praxis im Kanton Zürich Master of Advanced Studies in Forensics (MAS Forensics) Die strafprozessuale Figur des vorzeitigen Strafvollzugs mit Blick auf die neuere Praxis im Kanton Zürich Eingereicht von lic. iur. Bernadette Rüegsegger

Mehr

Prävention. Resozialisierung. Opferschutz

Prävention. Resozialisierung. Opferschutz Bereich Arbeit: Michael Sählhoff Sozialwirt FH Fon 0711 23988-44 saehlhoff@praeventsozial.de Bereich Betreutes Wohnen: Siegfried Kämmerer Dipl. - Soz. Päd. FH Pfarrstraße 3 Fon 0711 238495-333 Fax 0711

Mehr

Psychologische und psychiatrische Sachverständige im Strafverfahren

Psychologische und psychiatrische Sachverständige im Strafverfahren Psychologische und psychiatrische Sachverständige im Strafverfahren Verteidigung bei Schuldfähigkeits- und Prognosebegutachtung von Prof. Dr. Günter Tondorf Rechtsanwalt in Düsseldorf Fachanwalt für Strafrecht

Mehr

Publikationen und Vorträge: Christine Morgenstern

Publikationen und Vorträge: Christine Morgenstern Publikationen und Vorträge: Christine Morgenstern I. Monographie; Mitautoren- und Mitherausgeberschaften 1. Dünkel, F., Lappi-Seppälä, T., Morgenstern, C., van Zyl Smit, D. (Hrsg.) (2010): Kriminalität,

Mehr

Das Psychiatriezentrum Münsingen Sven Andersson, Berufsschullehrer Praxis / MAS Mental Health. Gesundheits- und Fürsorgedirektion des Kantons Bern

Das Psychiatriezentrum Münsingen Sven Andersson, Berufsschullehrer Praxis / MAS Mental Health. Gesundheits- und Fürsorgedirektion des Kantons Bern Das Psychiatriezentrum Münsingen Sven Andersson, Berufsschullehrer Praxis / MAS Mental Health Gesundheits- und Fürsorgedirektion des Kantons Bern Leistungsauftrag GEF: Stationäre Allgemeine Psychiatrie

Mehr

Krug, et al. (2002). World report on violence and health. Geneva. World Health Organisation.

Krug, et al. (2002). World report on violence and health. Geneva. World Health Organisation. Gewalt in der Partnerschaft kommt in allen Ländern vor, unabhängigvon der sozialen, ökonomischen, religiösen or kulturellen Gruppenzugehörigkeit. Auch wennfrauen Gewalt in Beziehungenausübenund diese auch

Mehr

Schriftenverzeichnis

Schriftenverzeichnis Schriftenverzeichnis I. Monographien - Die Formel Schwerpunkt der Vorwerfbarkeit bei der Abgrenzung von Tun und Unterlassen?, Berlin, 1992, 499 S. (zugleich: Köln, Universität, Dissertation, 1991). - Behandlungsabbruch

Mehr

Dr. jur. Fritz Baur Münster, August 2008 Erster Landesrat. Publikationen

Dr. jur. Fritz Baur Münster, August 2008 Erster Landesrat. Publikationen Publikationen 65. Rezension von: Mrozynski, Grundsicherung und Sozialhilfe, Praxishandbuch zu SGB II und SGB XII, Loseblattwerk, 2006 behindertenrecht (br) Heft 1/2007, S. II 64. Persönliches Budget in

Mehr

Psychologie des Geldes

Psychologie des Geldes Einfach handeln, bewusst handeln 1: Psychologie des Geldes 02.10.2012 Dr. Raimund Schriek Persönlichkeitstypen und Typberatung: Übersicht Ausbildungsbereiche: Zeitaufwand von Tradern Trading: unbewusste

Mehr

Umgang mit straffälligen Personen in Österreich

Umgang mit straffälligen Personen in Österreich Textversion nach Qualitäts-Standard für Leicht Lesen Umgang mit straffälligen Personen in Österreich 1. Einleitung Wenn ein Mensch etwas macht, das gegen die Gesetze ist, nennt man das eine Straftat. Für

Mehr

Kirstin Drenkhahn Veröffentlichungen und Vorträge

Kirstin Drenkhahn Veröffentlichungen und Vorträge Kirstin Drenkhahn Veröffentlichungen und Vorträge I. Veröffentlichungen 1. Dünkel, F., Drenkhahn, K. (2001): Strafvollzugskonzepte: Aktuelle Entwicklungen zwischen Reform und Gegenreform. Neue Kriminalpolitik

Mehr

Fortbildungsbescheinigung

Fortbildungsbescheinigung hat im Jahr 2012 Aktuelle Entwicklungen im Wirtschaftsstrafrecht Vereinigung Berliner Strafverteidiger e.v.; 2 Stunden; 11.10.2012 Einführung in das Steuerstrafrecht für junge StrafverteidigerInnen Vereinigung

Mehr

Bei Nichtbestehen der Prüfung müssen sowohl der schriftliche als auch der mündliche Teil der Prüfung wiederholt werden.

Bei Nichtbestehen der Prüfung müssen sowohl der schriftliche als auch der mündliche Teil der Prüfung wiederholt werden. Universität Mannheim Lehrstuhl Arbeits- und Organisationspsychologie Prof. Dr. Sabine Sonnentag Diplom Psychologie Die Prüfung in Arbeits- und Organisationspsychologie im Diplom-Studiengang umfasst im

Mehr

Das System strafrechtlicher Sanktionen. Prof. Dr. Felix Herzog

Das System strafrechtlicher Sanktionen. Prof. Dr. Felix Herzog Das System strafrechtlicher Sanktionen System der strafrechtlichen Sanktionen Strafen, 38 ff. StGB Strafen sind Sanktionen, die - unter Berücksichtigung des Strafzwecks (Vergeltungsgedanke, Generalprävention,

Mehr

Ambush Marketing - a Global Analysis, Editions Weblaw, Bern 2012 (gemeinsam mit Marina Palomba).

Ambush Marketing - a Global Analysis, Editions Weblaw, Bern 2012 (gemeinsam mit Marina Palomba). Lukas Bühlmann Herausgeberschaften: Ambush Marketing - a Global Analysis, Editions Weblaw, Bern 2012 (gemeinsam mit Marina Palomba). Beiträge in Zeitschriften und Sammelwerken: Marketing und Internet,

Mehr

TOP III Kommunikative Kompetenz im ärztlichen Alltag Verstehen und Verständigen

TOP III Kommunikative Kompetenz im ärztlichen Alltag Verstehen und Verständigen 118. Deutscher Ärztetag Frankfurt am Main 12.-15 Mai 2015 TOP III Kommunikative Kompetenz im ärztlichen Alltag Verstehen und Verständigen Nicole Ernstmann IMVR Abteilung Medizinische Soziologie nicole.ernstmann@uk-koeln.de

Mehr

Maßregelvollzug. Nachbetreuung suchtkranker und psychisch kranker Rechtsbrecher in Hessen. Forensische Fachambulanzen. Landeswohlfahrtsverband Hessen

Maßregelvollzug. Nachbetreuung suchtkranker und psychisch kranker Rechtsbrecher in Hessen. Forensische Fachambulanzen. Landeswohlfahrtsverband Hessen Maßregelvollzug Forensische Fachambulanzen Nachbetreuung suchtkranker und psychisch kranker Rechtsbrecher in Hessen Landeswohlfahrtsverband Hessen I m p r e s s u m Herausgeber: Landeswohlfahrtsverband

Mehr

Criminal Compliance. Nomos. Handbuch

Criminal Compliance. Nomos. Handbuch Prof. Dr. Thomas Rotsch [Hrsg.], Professur für Deutsches, Europäisches und Internationales Straf- und Strafprozessrecht, Wirtschaftsstrafrecht und Umweltstrafrecht Begründer und Leiter des CCC Center for

Mehr

HANAUER H!LFE e.v. (Hrsg.) Die Entwicklung professioneller Opferhilfe

HANAUER H!LFE e.v. (Hrsg.) Die Entwicklung professioneller Opferhilfe HANAUER H!LFE e.v. (Hrsg.) Die Entwicklung professioneller Opferhilfe VS RESEARCH HANAUER H!LFE e.v. (Hrsg.) Die Entwicklung professioneller Opferhilfe 25 Jahre Hanauer Hilfe VS RESEARCH Bibliografische

Mehr

SCHNYDER RECHTSANWÄLTE & WIRTSCHAFTSBERATER

SCHNYDER RECHTSANWÄLTE & WIRTSCHAFTSBERATER SCHNYDER RECHTSANWÄLTE & WIRTSCHAFTSBERATER RA lic. iur. MARTIN SCHNYDER EINGETRAGEN IM ANWALTSREGISTER DES KANTONS ZÜRICH DR. iur. OSCAR SCHNYDER WIRTSCHAFTSKONSULENT Einschreiben Direktion der Justiz

Mehr

DEUTSCHE GESELLSCHAFT FÜR SEXUALFORSCHUNG

DEUTSCHE GESELLSCHAFT FÜR SEXUALFORSCHUNG DEUTSCHE GESELLSCHAFT FÜR SEXUALFORSCHUNG www.dgfs.info An die Mitglieder des Rechtsausschusses des Deutschen Bundesrates Prof. Dr. Wolfgang Berner Erster Vorsitzender Institut für Sexualforschung u. Forensische

Mehr

Forensisch-psychiatrische Therapie: Störungs- und deliktorientierte Behandlung. Anneliese Ermer

Forensisch-psychiatrische Therapie: Störungs- und deliktorientierte Behandlung. Anneliese Ermer Forensisch-psychiatrische Therapie: Störungs- und deliktorientierte Behandlung Anneliese Ermer Korrespondenzadresse: Prof.Dr. med. Anneliese Ermer Forensisch-Psychiatrischer Dienst (FPD) der Universität

Mehr

Viel Lärm um Nichts? Impression Management im Assessment Center

Viel Lärm um Nichts? Impression Management im Assessment Center Viel Lärm um Nichts? Impression Management im Assessment Center slide: 1 Agenda Einordnung der Studie Wissenschaftliche Grundlagen Impression Management im Assessment Center: Problematik oder Chance? Methodik:

Mehr

3/01 Parodontitis/Allgemeinerkrankungen Interview Nr. 148 mit Prof. Dr. Thomas Imfeld, Zürich, und Dr. Anton Wetzel, St. Gallen

3/01 Parodontitis/Allgemeinerkrankungen Interview Nr. 148 mit Prof. Dr. Thomas Imfeld, Zürich, und Dr. Anton Wetzel, St. Gallen Verlag Dr. Felix Wüst AG In der Hinterzelg 4 8700 Küsnacht ZH Tel. +41 (0) 44 918 27 27 Fax +41 (0) 44 918 29 70 E-Mail: info@verlag-dr-felix-wuest.ch www.verlag-dr-felix-wuest.ch Fassung vom 5. März 2015

Mehr

Was ist Gerechtigkeit, Fairness? Wie wird sie durchgesetzt?...23

Was ist Gerechtigkeit, Fairness? Wie wird sie durchgesetzt?...23 Vorwort / Dank...7 Inhaltsverzeichnis...9 Einführung...19 KAPITEL 1 Was ist Gerechtigkeit, Fairness? Wie wird sie durchgesetzt?...23 Gedanken über Gerechtigkeit und Fairness...24 1 Grundsatzfrage...25

Mehr

R & P. Recht und Psychiatrie. 2013 31. Jahrgang 1. Vierteljahr 19,90

R & P. Recht und Psychiatrie. 2013 31. Jahrgang 1. Vierteljahr 19,90 1. Vierteljahr Recht und Psychiatrie R & P Recht und Psychiatrie 2013 31. Jahrgang 1. Vierteljahr 19,90 Lockerungen und Entlassungen aus der psychiatrischen Maßregel Anmerkungen zu materiell-rechtlichen

Mehr

Klinische Forschung. Klinische Forschung. Effectiveness Gap. Versorgungsforschung und evidenzbasierte Medizin. Conclusion

Klinische Forschung. Klinische Forschung. Effectiveness Gap. Versorgungsforschung und evidenzbasierte Medizin. Conclusion Versorgungsforschung und evidenzbasierte Medizin Klinische Forschung 00qm\univkli\klifo2a.cdr DFG Denkschrift 1999 Aktuelles Konzept 2006 Workshop der PaulMartiniStiftung Methoden der Versorgungsforschung

Mehr

gestützt auf Art. 335 des Schweizerischen Strafgesetzbuches, auf Antrag des Regierungsrates,

gestützt auf Art. 335 des Schweizerischen Strafgesetzbuches, auf Antrag des Regierungsrates, Gesetz über das kantonale Strafrecht 0.00 (Vom. Januar 97) Der Kantonsrat des Kantons Schwyz, gestützt auf Art. 5 des Schweizerischen Strafgesetzbuches, auf Antrag des Regierungsrates, beschliesst: I.

Mehr

Rechtsinfo online Vokabelheft

Rechtsinfo online Vokabelheft Rechtsinfo online Vokabelheft Einige wichtige Begriffe aus dem Strafrecht Deutsch Englisch abschrecken androhen Angeklagter Angriff anhängig anklagen anklagen Anklageschrift Anordnung anwendbar Arbeitsauftrag

Mehr

DSG Datenschutzgesetz

DSG Datenschutzgesetz Strafrechtliche Dimension der medizinischen Tätigkeit Was darf und soll man nach einem Zwischenfall sagen und tun? Dr. Daniel Eisenhart Leitender Arzt, Institut für daniel.eisenhart@kssg.ch Interessenskonflikte

Mehr

Über den Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.v. (BDP):

Über den Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.v. (BDP): SEKTION RECHTSPSYCHOLOGIE BDP Am Köllnischen Park 2 10179 Berlin Bayrisches Staatsministerium der Justiz und für Verbraucherschutz Fachgespräch Anschrift Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen

Mehr

Summer School in Public Health Policy, Economics and Management

Summer School in Public Health Policy, Economics and Management Jahresbericht SSPH + 2014 Einleitung Der Schwerpunkt der Aktivitäten in der ersten Hälfte des Jahres 2014 lag weiterhin in der Erarbeitung einer nachhaltigen Struktur der SSPH+ für die Zeit nach 2016.

Mehr

Literaturhinweise zu Kriminologie, Jugendstrafrecht, Strafvollzugsrecht und Sanktionenrecht (Stand 2012)

Literaturhinweise zu Kriminologie, Jugendstrafrecht, Strafvollzugsrecht und Sanktionenrecht (Stand 2012) Literaturhinweise zu Kriminologie, Jugendstrafrecht, Strafvollzugsrecht und Sanktionenrecht (Stand 2012) 1. Grundrisse und Lehrbücher Albrecht, P.-A.: Jugendstrafrecht. 3. Aufl. München 2000. Albrecht,

Mehr

Fortbildungsbescheinigung Rechtsanwalt Jörn Wommelsdorff hat im Jahr 2012 an Fortbildungsveranstaltungen zu folgenden Themen teilgenommen: Die Einlassung im Strafprozess - Chancen und Risiken eines wichtigen

Mehr

Strukturerhebung zur psychologischen Psychotherapie in der Schweiz 2012

Strukturerhebung zur psychologischen Psychotherapie in der Schweiz 2012 BÜRO FÜR ARBEITS- UND SOZIALPOLITISCHE STUDIEN KONSUMSTRASSE 20. CH-3007 BERN. TEL +41 (0)31 380 60 80. FAX +41 (0)31 398 33 63 INFO@BUEROBASS.CH. WWW.BUEROBASS.CH Strukturerhebung zur psychologischen

Mehr

Publikationsverzeichnis

Publikationsverzeichnis Publikationsverzeichnis (Stand 8.4.2015) Selbstständige Publikationen Prüfungsfälle zum Strafrecht, Orac-Skript, 6. Auflage, Wien 2015 (in Druck). Prüfungsfälle zum Strafrecht, Orac-Skript, 5. Auflage,

Mehr

Verteidiger: Rechtsanwalt Löwenstein, Baunatal schwerer Raub in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung

Verteidiger: Rechtsanwalt Löwenstein, Baunatal schwerer Raub in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung Löwenstein & Banhegyi Rechtsanwälte Altenritter Str.9-34225 Baunatal Telefon: 0561-574 26 20 Telefax: 0561 574 26 22 www.recht21.com Gericht: Oberlandesgericht Frankfurt am Main Entscheidungsdatum: 07.05.2009

Mehr

Althoff, Martina (Hg): Geschlechterverhältnis und Kriminologie, Beiheft 5 zum Kriminologischen Journal, 1995.

Althoff, Martina (Hg): Geschlechterverhältnis und Kriminologie, Beiheft 5 zum Kriminologischen Journal, 1995. Strafrecht / Kriminologie Althoff, Martina (Hg): Geschlechterverhältnis und Kriminologie, Beiheft 5 zum Kriminologischen Journal, 1995. Arnot, Margaret: Gender and crime in modern Europe, London 1999.

Mehr

Erfolgsfaktoren für eine nachhaltige Compliance im Unternehmen Referat im Bernischen Juristenverein

Erfolgsfaktoren für eine nachhaltige Compliance im Unternehmen Referat im Bernischen Juristenverein Erfolgsfaktoren für eine nachhaltige Compliance im Unternehmen Referat im Bernischen Juristenverein Bern 13. Januar 2014 Dr. Urs Jaisli, Chief Compliance Officer Roche Gruppe Compliance is good business

Mehr

BALANCE zur Sache. Mut zur Veränderung. Methoden und Möglichkeiten der Psychotherapie. Bearbeitet von Rosemarie Piontek

BALANCE zur Sache. Mut zur Veränderung. Methoden und Möglichkeiten der Psychotherapie. Bearbeitet von Rosemarie Piontek BALANCE zur Sache Mut zur Veränderung Methoden und Möglichkeiten der Psychotherapie Bearbeitet von Rosemarie Piontek 1. Auflage 2009. Taschenbuch. 240 S. Paperback ISBN 978 3 86739 038 5 Format (B x L):

Mehr

WORKSHOP NARRATIVE EXPOSITIONSTHERAPIE RHEINFELDER TAGE PSYCHOSOMATIK UND TRAUMA. Dr. Dipl.-Psych. Katalin Dohrmann

WORKSHOP NARRATIVE EXPOSITIONSTHERAPIE RHEINFELDER TAGE PSYCHOSOMATIK UND TRAUMA. Dr. Dipl.-Psych. Katalin Dohrmann WORKSHOP NARRATIVE EXPOSITIONSTHERAPIE RHEINFELDER TAGE PSYCHOSOMATIK UND TRAUMA 31. Oktober 2014 Dr. Dipl.-Psych. Katalin Dohrmann Überblick Gedächtnis und Trauma Narrative Expositionstherapie (NET) Schritt

Mehr

Internet, Videogames und Handy: Grenzen zwischen engagierter Nutzung und Verhaltenssucht. Aktuelle Befunde aus der Forschung

Internet, Videogames und Handy: Grenzen zwischen engagierter Nutzung und Verhaltenssucht. Aktuelle Befunde aus der Forschung Internet, Videogames und Handy: Grenzen zwischen engagierter Nutzung und Verhaltenssucht. Aktuelle Befunde aus der Forschung Gregor Waller, MSc Bern, 7. März 2013 Fachforum Jugendmedienschutz Inhalt 1.

Mehr

Dr. iur. Salim Rizvi, LL.M. (zitiert gemäss DIN 1505-2) Inhaltsverzeichnis. A. Kommentare und Lehrbücher... 1. B. Monographien...

Dr. iur. Salim Rizvi, LL.M. (zitiert gemäss DIN 1505-2) Inhaltsverzeichnis. A. Kommentare und Lehrbücher... 1. B. Monographien... PUBLIKATIONSLISTE Dr. iur., LL.M. (zitiert gemäss DIN 1505-2) Inhaltsverzeichnis Seite A. Kommentare und Lehrbücher... 1 B. Monographien... 2 C. Herausgeberschaften... 4 D. Mitarbeit... 4 A. Kommentare

Mehr

Tel. 117/112 Häusliche Gewalt ist kein Tabu! Wegweisung und Rückkehrverbot. www.polizei.bs.ch

Tel. 117/112 Häusliche Gewalt ist kein Tabu! Wegweisung und Rückkehrverbot. www.polizei.bs.ch Tel. 117/112 Häusliche Gewalt ist kein Tabu! Wegweisung und Rückkehrverbot www.polizei.bs.ch Häusliche Gewalt ist kein Tabu! Das Wichtigste über und gegen ein oft verschwiegenes Delikt. Gewalt wird in

Mehr

Eltern-Baby-Beobachtung im Kindergarten und in der Schule Vorbeugung von aggressiven und ängstlichen Verhaltensstörungen

Eltern-Baby-Beobachtung im Kindergarten und in der Schule Vorbeugung von aggressiven und ängstlichen Verhaltensstörungen Eltern-Baby-Beobachtung im Kindergarten und in der Schule Vorbeugung von aggressiven und ängstlichen Verhaltensstörungen Karl Heinz Brisch Kinderklinik und Kinderpoliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital

Mehr

Legalbewährung nach strafrechtlichen Sanktionen

Legalbewährung nach strafrechtlichen Sanktionen Legalbewährung nach strafrechtlichen Sanktionen Eine bundesweite Rückfalluntersuchung Legalbewährung nach strafrechtlichen Sanktionen Vorwort Liebe Leserinnen und Leser, bei der Frage nach dem Sinn und

Mehr

Fehler und Fehlerkultur im Krankenhaus

Fehler und Fehlerkultur im Krankenhaus Fehler und Fehlerkultur im Krankenhaus Dr. Nils Löber 5. Symposium Septische Unfallchirurgie und Orthopädie Ingolstadt, 28.01.2012 Zum Hintergrund des Themas und des Referenten Fehlerkultur im Krankenhaus

Mehr

Handbuch der Forensischen Psychiatrie

Handbuch der Forensischen Psychiatrie H.-L. KRÖBER D. DÖLLING N. LEYGRAF H. SASS (Hrsg.) Handbuch der Forensischen Psychiatrie Band 5 Forensische Psychiatrie im Privatrecht und Öffentlichen Recht STEINKOPFF Inhaltsverzeichnis Forensische Psychiatrie

Mehr

Festschrift für Manfred Burgstaller

Festschrift für Manfred Burgstaller Festschrift für Manfred Burgstaller zum 65. Geburtstag Herausgegeben von Christian Graf1 und Ursula Medigovic RECHT Wien. Graz 2004 I n hal tsve rzeic h n is Vorwort der Herausgeber... 5 Laudatio Prof.

Mehr

ment achtsamkeit. balance. individuation.

ment achtsamkeit. balance. individuation. m ment achtsamkeit. balance. individuation. Einführung in die Sequentielle Therapie Ein Weiterbildungscurriculum für die Psychotherapie von schweren Persönlichkeitsstörungen 03/2010 bis 02/2011 Leitung:

Mehr

Prüfungsliteratur im Fach Psychologische Diagnostik Stand: September 2005. Gleichzeitig verlieren hiermit ältere Angaben ihre Gültigkeit.

Prüfungsliteratur im Fach Psychologische Diagnostik Stand: September 2005. Gleichzeitig verlieren hiermit ältere Angaben ihre Gültigkeit. Prüfungsliteratur im Fach Psychologische Diagnostik Stand: September 2005 Gleichzeitig verlieren hiermit ältere Angaben ihre Gültigkeit. Schwerpunkte der Prüfung sind einerseits theoretische und methodische

Mehr

GERECHTIGKEIT. stimmt ein wenig. weitgehend nicht. überhaupt nicht. stimmt genau. stimmt eher. weitgehend. stimmt. stimmt. stimmt.

GERECHTIGKEIT. stimmt ein wenig. weitgehend nicht. überhaupt nicht. stimmt genau. stimmt eher. weitgehend. stimmt. stimmt. stimmt. GERECHTIGKEIT Im Folgenden finden Sie ganz unterschiedliche Aussagen zum Thema Gerechtigkeit. Sie werden wahrscheinlich einigen Aussagen sehr zustimmen und andere stark ablehnen. Bei wieder anderen sind

Mehr

Structure of my presentation. Police education and training in Belgium: on the way to Bologna? Welcome to the. German Police University

Structure of my presentation. Police education and training in Belgium: on the way to Bologna? Welcome to the. German Police University Police education and training in Belgium: on the way to Bologna? International seminar Thursday,16 October 2008 Egmont Palace Brussels Basic and advanced training for police officers in Germany German

Mehr

Dr. Kathleen Stürmer. Persönliche Informationen. Forschungsinteressen. Abschlüsse. Curriculum Vitae Kathleen Stürmer

Dr. Kathleen Stürmer. Persönliche Informationen. Forschungsinteressen. Abschlüsse. Curriculum Vitae Kathleen Stürmer Dr. Kathleen Stürmer Persönliche Informationen Wissenschaftliche Assistentin (Habilitandin) Friedl Schöller Stiftungslehrstuhl für Unterrichts- und Hochschulforschung, TUM School of, Technische Universität

Mehr

Heiko Hoffmann. Die AusschluBtatbestande der Selbstanzeige bei Steuerhinterziehung. Zur Sperrwirkung des 371 Abs. 2 AO. ffnft

Heiko Hoffmann. Die AusschluBtatbestande der Selbstanzeige bei Steuerhinterziehung. Zur Sperrwirkung des 371 Abs. 2 AO. ffnft Heiko Hoffmann Die AusschluBtatbestande der Selbstanzeige bei Steuerhinterziehung Zur Sperrwirkung des 371 Abs. 2 AO ffnft BERLINVERLAG Arno Spitz GmbH Nomos Verlagsgesellschaft IX Inhaltsverzeichnis Abkiirzungsverzeichnis

Mehr

Restorative Justice in Europe: Safeguarding Victims and Empowering Professionals

Restorative Justice in Europe: Safeguarding Victims and Empowering Professionals Restorative Justice in Europe: Safeguarding Victims and Empowering Professionals Workstream 3 Materialien für Opfer und professionelle Opferhelfer EIN RESTORATIVE JUSTICE HANDBUCH FÜR OPFER Ben Lyon, Barbara

Mehr

Veröffentlichungen. - Neue MaRisk stärken Compliance und Risikomanagement, Gastkommentar in RisikoManager 02/2013, S. 2.

Veröffentlichungen. - Neue MaRisk stärken Compliance und Risikomanagement, Gastkommentar in RisikoManager 02/2013, S. 2. Prof. Dr. Niels Olaf Angermüller Veröffentlichungen - Länderrisiken unter Basel III Finanzkrise ohne Konsequenzen?, erscheint demnächst in Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen (zusammen mit Thomas Ramke).

Mehr

Teilnehmergebühr: 70,- inkl. Mittagessen Anmeldung bis 5. Juni 2013 per Email an: info@sportschuleruit.de Weitere Informationen unter:

Teilnehmergebühr: 70,- inkl. Mittagessen Anmeldung bis 5. Juni 2013 per Email an: info@sportschuleruit.de Weitere Informationen unter: Tagung am Dienstag, 18.6.2013 SPIELST DU NOCH ODER BIST DU SCHON IN THERAPIE? Depression, Ängste, Essstörungen Wie lassen sich psychische Erkrankungen im Leistungssport vermeiden? 9.00 Uhr Was ist normal?

Mehr

Gesetzesantrag des Landes Hessen

Gesetzesantrag des Landes Hessen Gesetzesantrag des Landes Hessen Entwurf eines zweiundvierzigsten Strafrechtsänderungsgesetzes - Gesetz zur Bekämpfung des Aufenthalts in terroristischen Ausbildungslagern - (42. StrÄndG) A. Problem und

Mehr

Stehen internationale Sportverbände über dem Recht?

Stehen internationale Sportverbände über dem Recht? Prof. Dr. Mark Pieth Stehen internationale Sportverbände über dem Recht? Sportdachverbände geniessen als (weitgehend) steuerbefreite privatrechtliche Vereine in der Schweiz eine bevorzugte Behandlung.

Mehr

K r i m i n o l o g i e I I. Besondere Forschungsbereiche und aktuelle Fragestellungen in der Kriminologie

K r i m i n o l o g i e I I. Besondere Forschungsbereiche und aktuelle Fragestellungen in der Kriminologie Vorlesung (2-std) K r i m i n o l o g i e I I Besondere Forschungsbereiche und aktuelle Fragestellungen in der Kriminologie Literatur Albrecht, Hans-Jörg: Terrorismus und Strafrecht. In: Griesbaum, R.

Mehr

Seminare, Fortbildungsveranstaltungen und Vorträge

Seminare, Fortbildungsveranstaltungen und Vorträge Prof. Dr. Katharina Beckemper Seminare, Fortbildungsveranstaltungen und Vorträge zum Thema Wirtschaftsstrafrecht und Compliance 6. April 2005 Korruptionsbekämpfung und -prävention in der öffentlichen Verwaltung

Mehr

Prof. Dr. Gunter Runkel Publikationen

Prof. Dr. Gunter Runkel Publikationen Prof. Dr. Gunter Runkel Publikationen Bücher: Runkel, G. (Hrsg.) (2000): Die Stadt, 2. erweiterte Auflage, Lüneburg (Institut für Sozialforschung Lüneburg),142 S. Runkel, G. (2002): Allgemeine Soziologie:

Mehr

Die strafrechtliche Bedeutung des Alkoholkonsums I. Die Bedeutung des Alkoholkonsums

Die strafrechtliche Bedeutung des Alkoholkonsums I. Die Bedeutung des Alkoholkonsums Prof. Dr. Dieter Dölling, Heidelberg Die strafrechtliche Bedeutung des Alkoholkonsums I. Die Bedeutung des Alkoholkonsums II. Das geltende deutsche Strafrecht III. Rechtspolitische Überlegungen Tabelle

Mehr

Selbstzweifel und sexuelle Krisen in längerdauernden Paarbeziehungen

Selbstzweifel und sexuelle Krisen in längerdauernden Paarbeziehungen Selbstzweifel und sexuelle Krisen in längerdauernden Paarbeziehungen Konferenz Irrsinnig weiblich?! Selbstbewusstsein und psychische Gesundheit bei Frauen Wien, 28.01.2013 Claus Buddeberg, Zürich Übersicht

Mehr

Bachelor Master - Tätigkeitsmerkmale & Berufschancen auf dem Arbeitsmarkt

Bachelor Master - Tätigkeitsmerkmale & Berufschancen auf dem Arbeitsmarkt Bachelor Master - Tätigkeitsmerkmale & Berufschancen auf dem Arbeitsmarkt Dipl.-Psych. Elisabeth Götzinger Der deutsche Arbeitsmarkt Seit den 60er Jahren hat sich die Anzahl der n in Deutschland von ca.

Mehr

Books, research monographs, edited volumes and special journal issues

Books, research monographs, edited volumes and special journal issues Friedrich Lösel PUBLICATIONS (06/2014) Books, research monographs, edited volumes and special journal issues 36. Bliesener, T., Lösel, F., & Köhnken, G. (Eds.), (2014). Lehrbuch der Rechtspsychologie [Psychology

Mehr

HLCA-Verbund / HLCA-Consortium. Health Literacy im Kindes- und Jugendalter als Ziel von Gesundheitsförderung und Primärprävention

HLCA-Verbund / HLCA-Consortium. Health Literacy im Kindes- und Jugendalter als Ziel von Gesundheitsförderung und Primärprävention HLCA-Verbund / HLCA-Consortium Health Literacy im Kindes- und Jugendalter als Ziel von Gesundheitsförderung und Primärprävention [Health Literacy in Childhood and Adolescence (HLCA) A Target for Health

Mehr

Startseite Immo Job Auto Anzeigen Dating. Basel Schweiz Ausland Wirtschaft Börse Sport Kultur Panorama

Startseite Immo Job Auto Anzeigen Dating. Basel Schweiz Ausland Wirtschaft Börse Sport Kultur Panorama Startseite Immo Job Auto Anzeigen Dating KULTUR epape Basel Schweiz Ausland Wirtschaft Börse Sport Kultur Panorama Kino Fernsehen Bücher Theater Kunst Ausstellungen Pop & Jazz Klassik Bestenlisten Schlaglic

Mehr

Mediziner nur noch Ärzte oder auch noch Forscher?

Mediziner nur noch Ärzte oder auch noch Forscher? Mediziner nur noch Ärzte oder auch noch Forscher? Prof. em. Dr. med. Peter Meier-Abt, Schweizerischen Akademie der Medizinischen Wissenschaften (SAMW) Basel Erfolge von Wissenschaften und Innovationen

Mehr

Zitieren psychologischer Fachliteratur: Wenn schon, warum dann nicht gleich richtig? Prof. Dr. Barbara Krahé

Zitieren psychologischer Fachliteratur: Wenn schon, warum dann nicht gleich richtig? Prof. Dr. Barbara Krahé Universität Potsdam Postfach 601553 14415 Potsdam Humanwissenschaftliche Fakultät Institut für Psychologie April 2001 Zitieren psychologischer Fachliteratur: Wenn schon, warum dann nicht gleich richtig?

Mehr

Sportpsychologie und Mentales Training Forschungsbereiche, Anwendungen, Ausbildungsmöglichkeiten

Sportpsychologie und Mentales Training Forschungsbereiche, Anwendungen, Ausbildungsmöglichkeiten Sportpsychologie und Mentales Training Forschungsbereiche, Anwendungen, Ausbildungsmöglichkeiten After-Study-Veranstaltung FAPS, Universität Zürich Zürich, 19. November 2013 Jan Rauch Ausdauersport: Es

Mehr