Publikationsliste thomas noll

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Publikationsliste thomas noll"

Transkript

1 Publikationsliste thomas noll Stand Buch Noll T (2012). Rückfallgefahr bei Gewalt- und Sexualstraftätern. Statistisches Risk-Assessment. 2. Aufl., Bern: Stämpfli. Buchbeiträge Noll T & Endrass J. Same-sex relations in prison. In: The Encyclopedia of Corrections. (eingereicht) Noll T (2013). Kommentar zu Art. 77, 82, 83, 85, 91 StGB. In: Basler Kommentar zum Schweizerischen Strafgesetzbuch, Bd I (Art StGB). Niggli M & Wiprächtiger H (Hrsg). 3. Aufl., Basel: Helbing Lichtenhahn. Noll T & Scherrer P (2013). Professionelle Trader in einer Gefangenendilemma-Situation. In: Fraud Management in Kreditinstituten Praktiken, Verhinderung, Aufdeckung. Jackmuth H-W, de Lamboy C & Zawilla P (Hrsg). Frankfurt am: Frankfurt School Verlag, S Noll T (2012). Gewalt im Strafvollzug. In: Bedrohte oder bedrohende Sicherheit? Brägger B, Steiner S & Vuille J (Hrsg). Bern: Stämpfli, S Noll T & Muriset P (2012). Hungerstreik in der Justizvollzugsanstalt: Die Sicht der Praktiker. In: Tod im Gefängnis. Tag B & Gross D (Hrsg). Frankfurt/New York: Campus, S Noll T (2011). Sicherheit und Resozialisierung mit individuellem Assessment. In: Druck der Öffentlichkeit auf die Gefängnisse: Sicherheit um jeden Preis? Queloz N, Luginbühl U, Senn A & Magri S (Hrsg). Bern: Stämpfli, S Wissenschaftliche Artikel Cohn A, Maréchal MA & Noll T. Bad boys: How criminal identity affects rule violation. (eingereicht) Genschow O, Noll T, Gersbach R, Wänke M. Does Baker-Miller pink reduce aggression in prison detention cells? A critical empirical examination. Psychology, Crime and Law (angenommen) Noll T & Endrass J (2014). Suizidprävention im Gefängnis. Kriminologisches Journal, 1, Noll T (2014). Rechtliche und kriminologische Aspekte bei Drohung gegen Behörden und Beamte durch Querulanten, Schweizerische Zeitschrift für Strafrecht, 2, A A Noll T (2014). Praktische Fragen zur Durchführung stationärer Therapien im geschlossenen Strafvollzug nach Art. 59 Abs. 3 StGB. Schweizerische Zeitschrift für Strafrecht, 2,

2 Noll T (2014). Gewalt im Vollzug: Ein wissenschaftlich reflektierter Erfahrungsbericht. Sicherheit & Recht, 1, Noll T (2014). Die innerbehördliche Schweigepflicht von Psychiatern und Psychologen im Vollzug. Zeitschrift für Schweizerisches Recht, 2, Noll T, Dubno B (2014). Simulation von psychischen Störungen bei Häftlingen. Schweizerische Zeitschrift für Kriminologie, 1, Genschow O, Noll T, Gersbach R, Wänke M. Does Baker-Miller pink reduce aggression in prison detention cells? A critical empirical examination. (eingereicht) Cohn A, Maréchal MA & Noll T. Bad boys: How criminal identity affects rule violation. (eingereicht) Noll T (2013). Hungerstreik in U-Haft und Vollzug. Forum poenale, 6, Noll T. (2013). Sexualität zwischen männlichen Gefangenen. Aktuelle Juristische Praxis, 12, Noll T. (2013). Kosten des Straf- und Massnahmenvollzugs senken durch Risk-Assessment und Therapie. Führungsakademie des niedersächsischen Justizvollzuges, Newsletter Nr. 19, 5 7. Noll T. (2013). Vorgeburtliches Testosteron, Fingerlänge und aggressives Verhalten. Kriminalistik, 8 9, Noll T, Endrass J, Scherrer P, Rossegger A, Urbaniok F & Mokros A (2012). A comparison of professional traders and psychopaths in a simulated non-zero sum game. Catalyst: A Social Justice Forum, 2, Noll T & Scherrer P (2012) Börsenzocker im Labor, Psychologie Heute, 3, Angst R, Günter J & Noll T (2010). Rückfallprävention durch Stufenvollzug: die wichtigsten Übungsfelder der letzten Vollzugsstufen. Schweizerische Zeitschrift für Kriminologie, 2, Noll T, Graf U, Stürm M, Borchard B, Spiller H & Urbaniok F (2010). Erste Praxiserfahrungen mit stationären Massnahmen nach Art. 59 Abs. 3 StGB. Aktuelle Juristische Praxis, 5, Urbaniok F, Rossegger A, Böhm K, Noll T & Endrass J (2010). Häufigkeit forensischpsychiatrischer Begutachtungen bei Strafverfahren gegen Gewalt- und Sexualstraftäter: Ein Vergleich zwischen Deutschland und der Schweiz. Kriminalistik, 64, Kraemer B, Noll T, Delsignore A, Milos G, Schnyder U & Hepp U. (2009) Finger length ratio (2D:4D) in adults with gender identity disorder. Archives of Sexual Behavior, 38, Noll T & Spiller H (2009). Identifizierung und Umgang mit gewaltbereiten Strafgefangenen. Kriminalistik, 63, Noll T, Graf U, Stürm M & Urbaniok F (2008). Anforderungen an den Vollzug stationärer Massnahmen in einer geschlossenen Strafanstalt nach Art. 59 Abs. 3 StGB. Aktuelle Juristische Praxis, 12, Noll T (2008). Stationäre Massnahmen in einer Strafanstalt gemäss Art. 59 Abs. 3 StGB. Schweizerische Zeitschrift für Strafrecht, 126, A A Endrass J, Rossegger A, Frischknecht A, Noll T & Urbaniok F (2008). The predictive validity of the PCL:SV among a Swiss prison population. International Journal of Forensic Mental Health, 7,

3 Noll T (2008). Sexual violence in prison. International Journal of Offender Therapy and Comparative Criminology, 52, Endrass J, Rossegger A, Frischknecht A, Noll T & Urbaniok F (2008). Using the Violence Risk Appraisal Guide (VRAG) to predict in-prison aggressive behavior in a Swiss offender population. International Journal of Offender Therapy and Comparative Criminology, 52, Urbaniok F, Rossegger A, Noll T & Endrass J (2008). Wirksamkeit von Therapien bei Gewalt- und Sexualstraftätern. Psychiatrische Praxis, 35, Endrass J, Rossegger A, Noll T & Urbaniok F (2008). Prädiktoren für Gewalt während des Strafvollzugs. Schweizer Archiv für Neurologie und Psychiatrie, 159, Noll T (2007). Prognosen zur Einschätzung des Rückfallrisikos bei Gewalt- und Sexualstraftätern. Kriminalistik, 61, Urbaniok F, Endrass J, Rossegger A & Noll T (2007). Violent and sexual offences: A validation of the predictive quality of the PCL:SV in Switzerland. International Journal of Law and Psychiatry, 30, Urbaniok F, Noll T, Rossegger A & Endrass J (2007). Die prädiktive Qualität der Psychopathy Checklist-Revised (PCL-R) bei Gewalt- und Sexualstraftätern in der Schweiz. Eine Validierungsstudie. Fortschritte der Neurologie und Psychiatrie, 75, Urbaniok F, Endrass J, Rossegger A, Noll T, Gallo W & Angst J (2007). The prediction of criminal recidivism: The implication of sampling in prognostic models. European Archives of Psychiatry and Clinical Neuroscience, 257, Urbaniok F, Endrass J, Noll T, Vetter S & Rossegger A (2007). Posttraumatic stress disorder in a Swiss offender population. Swiss Medical Weekly, 137, Endrass J, Rossegger A, Noll T & Urbaniok F (2007). Rechtliche Grundlagen und Interventionen im Umgang mit Stalking eine Übersicht. Monatsschrift für Kriminologie und Strafrechtsreform, 90, Noll T, Endrass J, Rossegger A & Urbaniok F (2006). Die Risikokalkulation für die Begehung von Gewalt- und Sexualstraftaten mit Hilfe des Static-99. Eine Übersicht. Monatsschrift für Kriminologie und Strafrechtsreform. 89, Noll T, Endrass J & Urbaniok F (2006). Grundsätzliches zur Prognose und zum Einsatz von Prognoseinstrumenten zur Beurteilung von Rückfallgefahren bei Straftätern. Schweizerische Zeitschrift für Kriminologie. 5, Noll T, Endrass J, Rossegger A & Urbaniok F (2006). Die Validität der Psychopathy Checklist-Revised (PCL-R) bei der Vorhersage von Gewalt- und Sexualstraftaten: Ein Überblick. Schweizerische Zeitschrift für Strafrecht. 124, Endrass J, Urbaniok F, Rossegger A & Noll T (2006). Das Minnesota Sex Offender Screening Tool-Revised (MnSOST-R) im Überblick. Kriminalistik. 60, Urbaniok F, Noll T, Grunewald S, Steinbach J & Endrass J (2006). Prediction of violent and sexual offences: A replication study of the VRAG in Switzerland. Journal of Forensic Psychiatry and Psychology. 17, Kraemer B, Noll T, Delsignore A, Milos G, Schnyder U & Hepp U (2006). Finger length ratio (2D:4D) and dimensions of sexual orientation. Neuropsychobiology. 53, A A Noll T, Urbaniok F, Rossegger A & Endrass J (2006). Das Rückfallprognose-Instrument Level of Service Inventory-Revised (LSI-R): Eine Übersicht. Aktuelle Juristische Praxis, 12,

4 Rezensionen Stang K & Sachsse U (2014). Trauma und Justiz. Juristische Grundlagen für Psychotherapeuten; psychotherapeutische Grundlagen für Juristen. Stuttgart: Schattauer. In: Swiss Archives of Neurology and Psychiatry (2014), 165, 180. Endrass J, Rossegger A, Urbaniok F & Borchard B (2012). Interventionen bei Gewalt- und Sexualstraftätern. Risk-Management, Methoden und Konzepte der forensischen Therapie. Berlin: Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft. In: Praxis der Rechtspsychologie (2012), 22, Baechtold A (2009). Strafvollzug. Straf- und Massnahmenvollzug an Erwachsenen in der Schweiz. Bern: Stämpfli. In: Kriminalistik (2010), 3, 198. Zeitungsartikel / Interviews (Auswahl) A A «Ganz oben: Psychopathen fühlen sich von Macht angezogen», Interview, Nano, 3sat, A A «Überbelegte Gefängnisse können dramatische Folgen haben», Interview, Beobachter online, A A «Von <Wutbürgern> und <Kuscheljustiz>», NZZ, , S. 21 A A «Rendez-vous», Interview, Radio SRF 1, A A «Sicherheit, Resozialisierung und Kostensenkung», NZZ, , S. 21 A A «Limiter les coûts de la détention», Tribune de Genève, , S. 11 A A «L évasion de Bochuz, c est le scénario du pire», Interview, Le Temps, , S. 5 A A «Stop à une évolution à l américaine», Interview, La Liberté, , S. 3 A A «Die Prognostik im Strafvollzug», NZZ, , S. 22 A A «Wie gerecht ist Deutschland?», Interview, Maybrit Illner, ZDF, A A «Das System macht die Händler zu asozialen Menschen», Interview, Spiegel Online, A A «Im Kopf der Banker», Handelsblatt, , S. 29 A A «Konsequent gegen Gewalt», Portrait, Plädoyer 2/2012, S. 20 ff. A A «Panik auf dem Parkett», Interview, Deutschlandfunk, A A «Hungerstreik ist Erpressung», Weltwoche, , S. 45 A A «Aktienhändler ähneln Psychopathen», Spiegel, , S. 78 A A «Sind Psychopathen die besseren Aktienhändler?», Interview, Deutschlandradio Kultur, A A «L alimentation forcée est rejetée», Interview, La Liberté, , S. 9

5 A A «Gedanken über das Wegsperren», Tages Anzeiger, , S. 9 A A «Geringe Strafen schaden dem Rechtsfrieden», Interview, BaZ, , S. 7 A A «Sexuelle Gewalt im Gefängnis», NZZ, , S. 15 A A «Das schwache Geschlecht erhöht die Schlagzahl», SonntagsZeitung, , S. 19 A A «Rückfälle und Gewalt im Strafvollzug», NZZ, , S. 18 A A «Forensisch-psychiatrische Abteilung in der Pöschwies eröffnet», Interview, Radio DRS 1, A A «Gezielt therapierte Straftäter werden markant weniger rückfällig», NZZ, , S. 51

PUBLIKATIONSLISTE THOMAS NOLL

PUBLIKATIONSLISTE THOMAS NOLL PUBLIKATIONSLISTE THOMAS NOLL STAND 1.4.2016 Bücher Baechtold A, Weber J & Hostettler U (2016). Strafvollzug. Straf- und Massnahmenvollzug an Erwachsenen in der Schweiz. Queloz N, Riklin F & Noll T (Hrsg).

Mehr

Publikationsliste von Prof. Dr. med. Frank Urbaniok

Publikationsliste von Prof. Dr. med. Frank Urbaniok Publikationsliste von Prof. Dr. med. Frank Urbaniok Stand 19.03.2015 Artikel in Fachzeitschriften Gerth, J., Rossegger, A., Urbaniok, F., & Endrass, J. (2014). Das Ontario Domestic Assault Risk Assessment

Mehr

Publikationsliste. Stand 03.12.2015. Artikel in Fachzeitschriften

Publikationsliste. Stand 03.12.2015. Artikel in Fachzeitschriften Kanton Zürich Direktion der Justiz und des Innern Amt für Justizvollzug Psychiatrisch-Psychologischer Dienst Publikationsliste Stand 03.12.2015 Artikel in Fachzeitschriften 2015 Gerth, J., Rossegger, A.,

Mehr

Publikationsliste Jérôme Endrass, Arja Laubacher, Astrid Rossegger, Frank Urbaniok Stand

Publikationsliste Jérôme Endrass, Arja Laubacher, Astrid Rossegger, Frank Urbaniok Stand Publikationsliste Jérôme Endrass, Arja Laubacher, Astrid Rossegger, Frank Urbaniok Stand 12.04.2008 Originalarbeiten 1. De Gara F, Gallo WT, Bisson JI, Endrass J, Vetter S. (in press) Investment in online

Mehr

1 Geschichtliche Entwicklung der Rechtspsychologie... 19

1 Geschichtliche Entwicklung der Rechtspsychologie... 19 Einleitung...................................... 11 A Allgemeiner Teil................................ 17 1 Geschichtliche Entwicklung der Rechtspsychologie........... 19 2 Definitionen und Abgrenzungen.....................

Mehr

Rückfallvermeidung bei Straftätern - Welche Defizite bestehen in Deutschland im Strafrecht und im Justizvollzug? Schuld- versus Präventionsprinzip

Rückfallvermeidung bei Straftätern - Welche Defizite bestehen in Deutschland im Strafrecht und im Justizvollzug? Schuld- versus Präventionsprinzip Rückfallvermeidung bei Straftätern - Welche Defizite bestehen in Deutschland im Strafrecht und im Justizvollzug? PD Dr. med. Frank Urbaniok Schuld- versus Präventionsprinzip Psychiatrisch-Psychologischer

Mehr

Ruhr-Universität Bochum

Ruhr-Universität Bochum Literaturverzeichnis Andrews, E. L., de la Merced, M. J. & Walsh, M. W. (2008). Fed s $85 Billion Loan Rescues Insurer. The New York Times, 17.09.2008. Alpers, G. W. & Eisenbarth, H. (2008). Psychopathic

Mehr

UNIVERSITÄRE AUSBILDUNG / SCHULBILDUNG

UNIVERSITÄRE AUSBILDUNG / SCHULBILDUNG DAHLNYM YOON, Dr. phil. Institut für Forensische Psychiatrie Charité Universitätsmedizin Berlin TEL: +49-(0) 30 450 525 818 FAX: +49-(0) 30 450 525 980 dahlnym.yoon@charite.de Geburtsdatum: 23.05.1984

Mehr

AKTUARISCHES RISK-ASSESSMENT. Prof. Dr. Jérôme Endrass, PD Dr. Astrid Rossegger 26. Oktober 2016

AKTUARISCHES RISK-ASSESSMENT. Prof. Dr. Jérôme Endrass, PD Dr. Astrid Rossegger 26. Oktober 2016 AKTUARISCHES RISK-ASSESSMENT Prof. Dr. Jérôme Endrass, PD Dr. Astrid Rossegger 26. Oktober 2016 1 HERANGEHENSWEISEN FÜR RISIKOBEURTEILUNGEN 2 STANDARDISIERT - MECHANISCH vorgegebene Fragen und Antwortkategorien

Mehr

Gruppenarbeit Perspektiven aus England und Wales

Gruppenarbeit Perspektiven aus England und Wales Gruppenarbeit Perspektiven aus England und Wales Sibylle Batten International and Business Development Unit - NOMS Präsentation Űberblick: England and Wales Strafgesetz NOMS Struktur Kontext Effektivität

Mehr

Die Objektivität von Sachverständigengutachtern. Univ.-Prof. Dr. med. Manuela Dudeck 12.April 2014 AWMF-Tagung Würzburg

Die Objektivität von Sachverständigengutachtern. Univ.-Prof. Dr. med. Manuela Dudeck 12.April 2014 AWMF-Tagung Würzburg Die Objektivität von Sachverständigengutachtern Univ.-Prof. Dr. med. Manuela Dudeck 12.April 2014 AWMF-Tagung Würzburg Seite 2 Agenda Einleitung Qualitative Güte von Gutachten Definition: Objektivität

Mehr

Prof. Dr. Renate Volbert. Biographische Angaben

Prof. Dr. Renate Volbert. Biographische Angaben Prof. Dr. Renate Volbert Biographische Angaben 1982 Diplom in Psychologie an der Universität Bielefeld. 1990 Promotion an der TU Berlin mit einer Dissertation über Tötungsdelikte bei Bereicherungstaten.

Mehr

Wissenschaftliche Veröffentlichungen

Wissenschaftliche Veröffentlichungen Prof. Dr. phil. Dipl.-Psych. Denis Köhler Studiendekan Masterstudiengang Soziale Arbeit Studiendekan Bachelorstudiengang Bildung und Erziehung in der Kindheit (Kindheitspädagogik) Leiter des Zentrums für

Mehr

Henning Ernst Müller, Universität Regensburg. Vortrag zum 3. Tag der Rechtspsychologie, Bonn, 17.11.2012

Henning Ernst Müller, Universität Regensburg. Vortrag zum 3. Tag der Rechtspsychologie, Bonn, 17.11.2012 Henning Ernst Müller, Universität Regensburg Vortrag zum 3. Tag der Rechtspsychologie, Bonn, 17.11.2012 Begriff und Herkunft Begriffsgeschichtlich wird Psychopathie (teilw. auch als: Soziopathie ) seit

Mehr

Strafvollzugskonkordat der Nordwest und Innerschweiz 18.2

Strafvollzugskonkordat der Nordwest und Innerschweiz 18.2 Strafvollzugskonkordat der Nordwest und Innerschweiz 18.2 R I C H T L I N I E N für den Vollzug der ambulanten Behandlung vom 4. November 2005 Gesetzliche Grundlagen Art. 63 StGB 1 Ist der Täter psychisch

Mehr

Universitätsprofessor Dr. Christian Grafl

Universitätsprofessor Dr. Christian Grafl Universitätsprofessor Dr. Christian Grafl Publikationsliste I. Monographien 1. Christian Grafl/Judith Stummer- Kolonovits, Reichweitenstudie - gemeinnützige Leistungen, Schriftenreihe des Bundesministeriums

Mehr

V. Birklbauer/Hilf/Luef-Kölbl/Steininger, Strafprozessrecht, Fälle und Lösungen nach alter und neuer Rechtslage, Wien, Graz 2006 (176 Seiten)

V. Birklbauer/Hilf/Luef-Kölbl/Steininger, Strafprozessrecht, Fälle und Lösungen nach alter und neuer Rechtslage, Wien, Graz 2006 (176 Seiten) ao.univ.prof.dr. Marianne Hilf (vormals Löschnig-Gspandl) Institut für Strafrecht, Strafprozessrecht und Kriminologie Karl-Franzens-Universität Graz Universitätsstrasse 15/B 3 A-8010 Graz Stand: November

Mehr

Links. Kapitel 1. Der Direktor der Kriminologischen Zentralstelle in Wiesbaden ist Rechts- und Kriminalpsychologe: www.krimz.de

Links. Kapitel 1. Der Direktor der Kriminologischen Zentralstelle in Wiesbaden ist Rechts- und Kriminalpsychologe: www.krimz.de Links Kapitel 1 Psychologische Theorien, Methoden und Erkenntnisse können im Kontext rechtlich relevanten Handelns eine wichtige Rolle spielen. Die Fachgruppe Rechtspsychologie der Deutschen Gesellschaft

Mehr

Forensische Harry Dettenborn ^,, Hans-H. Fröhlich rsycnologie J

Forensische Harry Dettenborn ^,, Hans-H. Fröhlich rsycnologie J Forensische Harry Dettenborn ^,, Hans-H. Fröhlich rsycnologie J TT c, Hans Szewczyk Unter Mitarbeit von Herbert Gabler Lehrbuch der gerichtlichen Psychologie für Juristen, Kriminalisten, Psychologen, Pädagogen

Mehr

Institut für Psychogerontologie Übersicht über den Zeitschriftenbestand. Stand: September 2014

Institut für Psychogerontologie Übersicht über den Zeitschriftenbestand. Stand: September 2014 Institut für Psychogerontologie Übersicht über den Zeitschriftenbestand Stand: September 2014 1 Abstracts in Social Gerontology Current Literature on Aging 1990 (33) 1999 (42) Age and Ageing The Journal

Mehr

Denis Köhler. Rechtspsychologie. unter Mitarbeit von Barbara Hausmann. Verlag W. Kohlhammer

Denis Köhler. Rechtspsychologie. unter Mitarbeit von Barbara Hausmann. Verlag W. Kohlhammer Denis Köhler Rechtspsychologie unter Mitarbeit von Barbara Hausmann Verlag W. Kohlhammer Inhaltsverzeichnis Geleitwort 11 1 Rechtspsychologie gestern und heute 13 1.1 Definition und Begriffsklärung 14

Mehr

Bewährungshilfe Stuttgart e. V.

Bewährungshilfe Stuttgart e. V. Merkblatt, Seite 01 Baden -Württemberg Neckarstraße 121 70190 Stuttgart Telefon 07 11 2 39 88-477 Telefax 07 11 2 39 88-50 mail@bewaehrungshilfe -stuttgart.de www.bewaehrungshilfe -stuttgart.de BW Stuttgart

Mehr

RISIKOMANAGEMENT & RISIKOKOMMUNIKATION MIT FOTRES. PD Dr. phil. Jérôme Endrass Psychiatrisch-Psychologischer Dienst, Amt für Justizvollzug Zürich

RISIKOMANAGEMENT & RISIKOKOMMUNIKATION MIT FOTRES. PD Dr. phil. Jérôme Endrass Psychiatrisch-Psychologischer Dienst, Amt für Justizvollzug Zürich RISIKOMANAGEMENT & RISIKOKOMMUNIKATION MIT FOTRES PD Dr. phil. Jérôme Endrass Psychiatrisch-Psychologischer Dienst, Amt für Justizvollzug Zürich Fragestellung bei Risikobeurteilungen Wie wahrscheinlich

Mehr

Handhabung des Straf- und Maßregelvollzugs bei Sexualstraftätern

Handhabung des Straf- und Maßregelvollzugs bei Sexualstraftätern BREMISCHE BÜRGERSCHAFT Drucksache 18/364 Landtag 18. Wahlperiode 08.05.2012 Antwort des Senats auf die Kleine Anfrage der Fraktion der CDU vom 6. März 2012 Handhabung des Straf- und Maßregelvollzugs bei

Mehr

Gewalt im Kindesalter

Gewalt im Kindesalter Gewalt im Kindesalter Kriminologische Aspekte Ev. Fachhochschule Rheinland-Westfalen-Lippe, Bochum, Fachbereich Soziale Arbeit Ruhr-Universität Bochum, Masterstudiengang Kriminologie und Polizeiwissenschaft

Mehr

verheiratet mit Genovefa Melles-Döpfner, 3 Kinder Schmittengarten 17, 50931 Neunkirchen-Seelscheid

verheiratet mit Genovefa Melles-Döpfner, 3 Kinder Schmittengarten 17, 50931 Neunkirchen-Seelscheid CURRICULUM VITAE 0. Anschrift Univ.-Prof. Dr. sc. hum. Manfred Döpfner, Dipl.-Psych. Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Kindes und Jugendalters am Universitätsklinikum Köln Robert

Mehr

Veröffentlichungen. Christian Laue

Veröffentlichungen. Christian Laue Veröffentlichungen Christian Laue Monographien 1. Symbolische Wiedergutmachung. Berlin 1999 (Duncker & Humblot, Schriften zum Strafrecht Nr. 118). (Rezension von N. Imberger-Bayer, Monatsschrift für Kriminologie

Mehr

Gewalt im Kindesalter

Gewalt im Kindesalter Gewalt im Kindesalter Kriminologische Aspekte Ev. Fachhochschule Rheinland-Westfalen-Lippe, Bochum, Fachbereich Soziale Arbeit Ruhr-Universität Bochum, Masterstudiengang Kriminologie und Polizeiwissenschaft

Mehr

Liste externer Weiterbildungsveranstaltungen, die im Rahmen der Weiterbildung zum Fachpsychologen / zur Fachpsychologin BDP/DGPs (Stand 02/2014)

Liste externer Weiterbildungsveranstaltungen, die im Rahmen der Weiterbildung zum Fachpsychologen / zur Fachpsychologin BDP/DGPs (Stand 02/2014) Liste externer Weiterbildungsveranstaltungen, die im Rahmen der Weiterbildung zum Fachpsychologen / zur Fachpsychologin BDP/DGPs (Stand 02/2014) 1. Fortbildungsseminar für Forensische Psychiatrie und Psychologie

Mehr

Klinische Psychologen (Universitäts- oder Fachhochschulabschluss), Sozialdienstmitarbeiter mit eidgenössisch anerkanntem Diplom,

Klinische Psychologen (Universitäts- oder Fachhochschulabschluss), Sozialdienstmitarbeiter mit eidgenössisch anerkanntem Diplom, DEPARTEMENT GESUNDHEIT UND SOZIALES Gesheitsversorgung SPITALLISTE 2015 PSYCHIATRIE Anhang 12: Anforderungen pro psychiatrische Leistungsgruppe Folgende Hauptleistungsgruppen sind definiert: Erwachsenenpsychiatrie

Mehr

Kriminalistik-Veranstaltungskalender. Zeit Ort Thema / Veranstalter

Kriminalistik-Veranstaltungskalender. Zeit Ort Thema / Veranstalter 1 Kriminalistik-Veranstaltungskalender Zeit Ort Thema / Veranstalter 19. 21.01.2015 Dubai 23. Congress of the International Academy of Legal Medicine 04.- 06.03.2015 Lippstadt- Eickelborn 30. Eickelborner

Mehr

«Toujours agité jamais abattu»

«Toujours agité jamais abattu» «Toujours agité jamais abattu» Festschrift für Hans Wiprächtiger Marianne Heer Stefan Heimgartner Marcel Alexander Niggli Marc Thommen Herausgeber Helbing Lichtenhahn Verlag Bibliographische Information

Mehr

9. Wiener Frühjahrstagung für Forensische Psychiatrie

9. Wiener Frühjahrstagung für Forensische Psychiatrie 9. er Frühjahrstagung für Forensische Psychiatrie Freitag, 12. Juni 2015 AKH/Medizinische Universität Hörsaal A, Kliniken am Südgarten Psychische Störung und Tatmotiv Veranstalter: Klinische Abteilung

Mehr

Literaturhinweise. Kriminologie und Strafrechtspflege (Stand: 28. Oktober 2005) I. Grundrisse, Lehrbücher, Monographien und Sammelbände

Literaturhinweise. Kriminologie und Strafrechtspflege (Stand: 28. Oktober 2005) I. Grundrisse, Lehrbücher, Monographien und Sammelbände Prof. Dr. Frieder Dünkel Literaturhinweise zu den Lehrveranstaltungen im Schwerpunktfach Kriminologie und Strafrechtspflege (Stand: 28. Oktober 2005) (Die mit! gekennzeichneten Titel sind insbesondere

Mehr

R & P. Recht und Psychiatrie. 2010 28. Jahrgang 2. Vierteljahr 19,90

R & P. Recht und Psychiatrie. 2010 28. Jahrgang 2. Vierteljahr 19,90 R & P Recht und Psychiatrie 2010 28. Jahrgang 2. Vierteljahr 19,90 Der Nutzen standardisierter Risikoprognoseinstrumente für Einzelfallentscheidungen in der forensischen Praxis Andrej König Zur ambulanten

Mehr

Seminarliteratur Forensische Psychologie I und II

Seminarliteratur Forensische Psychologie I und II Seminarliteratur Forensische Psychologie I und II Stand: Januar 3, 2011 1. Geschichte der Forensischen Psychologie ARNTZEN, F. (1986). Stichwort zur Geschichte der Forensischen Psychologie in der Bundesrepublik

Mehr

CAS Täterarbeit Grundlagen

CAS Täterarbeit Grundlagen CAS Täterarbeit Grundlagen 2 Beschreibung und Konzeption Täterinnen- und Täterarbeit bewirkt nachhaltigen Opferschutz. Als pädagogische Intervention mit therapeutischen Zügen kann sie das Risiko für gewalttätiges

Mehr

Praktische Erfahrung:

Praktische Erfahrung: Praktische Erfahrung: Seit 2004 Praxis für Sexual- und Psychotherapie Selbstständige Tätigkeit als Sexual- und Psychotherapeutin in therapeutischer, beratender und befähigender Funktion Therapeutisch Kognitive

Mehr

Zusammenarbeit mit der Opferhilfe

Zusammenarbeit mit der Opferhilfe Workshop Zusammenarbeit mit der Opferhilfe lic. phil. Katharina Lyner, Basel Übersicht Opferhilfe Opfer Opferhilfegesetz OHG Formen der Opferhilfe Opferhilfe/Notfallpsychologie Aufgaben PsychologInnen

Mehr

Um minderjährige Sexualstraftäter untersuchen, beurteilen

Um minderjährige Sexualstraftäter untersuchen, beurteilen Minderjährige Sexualstraftäter untersuchen und beurteilen Cornelia Bessler Die Abklärungs- und Beurteilungsverfahren minderjähriger Straftäter unterscheiden sich substanziell von Untersuchungsverfahren

Mehr

Der 105 JGG: Entwicklungspsychologische Erkenntnisse und gutachterliche Praxis

Der 105 JGG: Entwicklungspsychologische Erkenntnisse und gutachterliche Praxis Der 105 JGG: Entwicklungspsychologische Erkenntnisse und gutachterliche Praxis Michael GünterG Abteilung Psychiatrie und Psychotherapie im Kindes- und Jugendalter Universität t TübingenT E-Mail: michael.guenter@med.uni-tuebingen.de

Mehr

Forensische Psychiatrie für Juristinnen und Juristen

Forensische Psychiatrie für Juristinnen und Juristen Forensische Psychiatrie für Juristinnen und Juristen Grundlagen der Begutachtung und Schuldfähigkeit Basel, 2. April 2014 PD Dr. med. Marc Graf Forensisch Psychiatrische Klinik Universitäre Psychiatrische

Mehr

Curriculum Vitae Dr. iur. Julian Mausbach RA

Curriculum Vitae Dr. iur. Julian Mausbach RA Curriculum Vitae Dr. iur. Julian Mausbach RA Persönliche Daten: Julian Peter Anias Mausbach Irchelstrasse 8 8057 Zürich E-Mail: mausbach@gmx.ch geb. 09.11.1977 verheiratet mit Emmanuelle Urban-Mausbach

Mehr

PD Dr. Florian Knauer 15. April 2015. Publikationen

PD Dr. Florian Knauer 15. April 2015. Publikationen PD Dr. Florian Knauer 15. April 2015 Publikationen I. Monografien: 1. Strafvollzug und Internet Rechtsprobleme der Nutzung elektronischer Kommunikationsmedien durch Strafgefangene, Berliner Wissenschafts-Verlag,

Mehr

22. Oktober 2015, Hotel Bellevue, Bern

22. Oktober 2015, Hotel Bellevue, Bern Psychiatrische Erkrankungen bringen uns individualisierte Therapien weiter? 22. Oktober 2015, Hotel Bellevue, Bern Wissenschaftliche Leitung/Veranstalter: Direktor Universitätsklinik für Psychiatrie und

Mehr

Psychische Gesundheit, mentale Leistungs fähigkeit und Beschäftigung in der Schweiz

Psychische Gesundheit, mentale Leistungs fähigkeit und Beschäftigung in der Schweiz Psychische Gesundheit, mentale Leistungs fähigkeit und Beschäftigung in der Schweiz 23. Oktober 2014, Hotel Bellevue, Bern Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. med. Thomas Jörg Müller, Stv. Klinikdirektor

Mehr

Sicherungsverwahrung. Gesellschaftliche und rechtstatsächliche Entwicklungen

Sicherungsverwahrung. Gesellschaftliche und rechtstatsächliche Entwicklungen LEHRSTU UHL FÜR KRIMINO OLOGIE Sicherungsverwahrung. Gesellschaftliche und rechtstatsächliche Entwicklungen Vortrag beim 26. Expertengespräch Psychiatrie und Recht der LWL Maßregelvollzugsabteilung am

Mehr

Jusletter - Welcher Psy-Experte darf's denn sein?

Jusletter - Welcher Psy-Experte darf's denn sein? Seite 1 von 14 Welcher Psy-Experte darf's denn sein? Kritische Überlegungen zur Auswahl von psychiatrischen und psychologischen Sachverständigen im Strafverfahren Dr. Tom Frischknecht / Eliane Schneider

Mehr

Aus Sicht der Forschung: Der Einsatz Psychologischer Psychotherapeuten als Gutachter für Schuldfähigkeit und Prognose

Aus Sicht der Forschung: Der Einsatz Psychologischer Psychotherapeuten als Gutachter für Schuldfähigkeit und Prognose Aus Sicht der Forschung: Der Einsatz Psychologischer Psychotherapeuten als Gutachter für Schuldfähigkeit und Prognose Vortrag im Rahmen der 2. Forensik-Tagung der PKN 28.11.2009, Hannover Dipl.-Psych.

Mehr

Weiterbildung an der Universität wo Forschung und Wissenschaft die berufliche Praxis prägen.

Weiterbildung an der Universität wo Forschung und Wissenschaft die berufliche Praxis prägen. Anmeldeformular: Forensic Science Master of Advanced Studies in Forensic Science Diploma of Advanced Studies in Forensic Science Certificate of Advanced Studies in Forensic Science. Personalien Name Geburtsdatum

Mehr

Publikationen kbo-inn-salzach-klinikum ggmbh. II. Buchbeiträge (Chapters)

Publikationen kbo-inn-salzach-klinikum ggmbh. II. Buchbeiträge (Chapters) II. Buchbeiträge (Chapters) 2008 Brunnauer A, Laux G (2008) Fahrtüchtigkeit und psychische Erkrankung. In: Möller HJ, Laux G, Kapfhammer HP (Hrsg) Psychiatrie und Psychotherapie. Band 2. 3. Aufl. Springer,

Mehr

Kriminalität, Alter und älter werden

Kriminalität, Alter und älter werden Kriminalität, Alter und älter werden Elemente Biologisches Altern Reifung Normative Grundlagen (Strafnormen) Verschiedene Effekte Biologisches Alter (Reifungseffekte) Kohorteneffekte (Einfluss auf alle

Mehr

Anhang zum Studienplan für die Minorstudiengänge auf der Bachelor- und der Masterstufe

Anhang zum Studienplan für die Minorstudiengänge auf der Bachelor- und der Masterstufe Anhang zum Studienplan für die Minorstudiengänge auf der Bachelor- und der Masterstufe 1. Minor-Studiengänge auf der Bachelorstufe Minor in Wirtschaftsrecht à 15 ECTS Wirtschaftsrecht 1 Wirtschaftsrecht

Mehr

Ambulante Behandlung für Gewaltstraftäter in Bayern

Ambulante Behandlung für Gewaltstraftäter in Bayern Ambulante Behandlung für Gewaltstraftäter in Bayern Claudia Schwarze PP, Leiterin Psychotherapeutische FA Nürnberg Heinz-Peter Mair Staatsministerium der Gliederung 1. Situation der forensischen Nachsorge

Mehr

Ziele der Vl Einführung in die Methoden der Psychologie (MP1a)

Ziele der Vl Einführung in die Methoden der Psychologie (MP1a) Ziele der Vl Einführung in die Methoden der Psychologie (MP1a) Einführung in die Methoden der Psychologie: Hypothesentestendes Forschen Vorstellung verschiedener quantitativer Methoden Lesen englischsprachiger

Mehr

Zwangsmedikation im Freiheitsentzug

Zwangsmedikation im Freiheitsentzug Zwangsmedikation im Freiheitsentzug Rechts(-grund)lage 11.01.2013 Seite 1 Einleitung Diskussion zur Zwangsbehandlung 11.01.2013 Zwangsmedikation im Freiheitsentzug, Julian Mausbach Seite 3 Zwangsmedikation

Mehr

Die Bochumer Masterstudiengänge. Criminal Justice, Governance and Police Science

Die Bochumer Masterstudiengänge. Criminal Justice, Governance and Police Science www.makrim.de ki www.macrimgov.eu Die Bochumer Masterstudiengänge Kriminologie i i und Polizeiwissenschaft i i und Criminal Justice, Governance and Police Science Vorstellung auf der Tagung Zur Lage der

Mehr

Kriminologisches Blockseminar. Aktuelle Fragestellungen zum Recht der Sicherungsverwahrung in Deutschland. L i t e r a t u r

Kriminologisches Blockseminar. Aktuelle Fragestellungen zum Recht der Sicherungsverwahrung in Deutschland. L i t e r a t u r Prof. Dr. Dr. h.c. H.-J. Albrecht Universität Freiburg Seminar Schwerpunktbereich 3: Strafrechtliche Rechtspflege SoSe 2011 Kriminologisches Blockseminar Aktuelle Fragestellungen zum Recht der Sicherungsverwahrung

Mehr

Literatur und Informationen

Literatur und Informationen Literatur und Informationen Folgende Literatur und Informationen sollen der Vertiefung der in der Vorlesung präsentierten Inhalte dienen (die Liste wird im Laufe des Semesters aktualisiert): Psychologische

Mehr

Differenzierte Massnahmenempfehlung

Differenzierte Massnahmenempfehlung Differenzierte Massnahmenempfehlung Dr. med. Steffen Lau Psychiatrische Universitätsklinik Zürich Sanktionensystem Strafen Geldstrafe Busse Gemeinnützige Arbeit Freiheitsstrafe Bedingt Unbedingt Probezeit

Mehr

Dr. iur. Andrea Kliemann ehem. Andrea Kemper

Dr. iur. Andrea Kliemann ehem. Andrea Kemper Dr. iur. Andrea Kliemann ehem. Andrea Kemper Juristin und Kriminologin Referentin des ärztlichen Direktors für die Bereiche Recht, Arbeit, Jugend- und Familienpolitik Universitätsklinikum Ulm Klinik für

Mehr

Alt werden und sterben hinter Gittern

Alt werden und sterben hinter Gittern Strafvollzug Alt werden und sterben hinter Gittern Die Zahl alter Gefängnisinsassen hat sich in 25 Jahren verdoppelt. Von Peter Hug In den nächsten Jahren wird es immer mehr Alte, Kranke und Demente in

Mehr

Dieser Beitrag ist wie folgt zu zitieren:

Dieser Beitrag ist wie folgt zu zitieren: Dieser Beitrag ist wie folgt zu zitieren: Dölitzsch, C. & Scheithauer, H. (2008). Schwere, zielgerichtete Gewalt am Arbeitsplatz. Prävention schwerer Formen von Mitarbeitergewalt und Möglichkeiten zur

Mehr

Curriculum Vitae für Edgewalker Group International (EGI)

Curriculum Vitae für Edgewalker Group International (EGI) Curriculum Vitae für Edgewalker Group International (EGI) Consultant für Expertenpool Liza Bogado Diplom-Psychologin Professional Ontological Coach Psychologische Psychotherapeutin (i. A.) Geboren am 2.

Mehr

Vortrag bei den Forensik-Tagen der Klinik Nette-Gut Zum Thema: Rush-Hour? Überbelegung im Maßregelvollzug in Andernach am 8.

Vortrag bei den Forensik-Tagen der Klinik Nette-Gut Zum Thema: Rush-Hour? Überbelegung im Maßregelvollzug in Andernach am 8. Überbelegung im Ursachen und mögliche Auswirkungen oder Novellierung des s Die Gesetzentwürfe und ihre potentiellen Folgen Vortrag bei den Forensik-Tagen der Klinik Nette-Gut Zum Thema: Rush-Hour? Überbelegung

Mehr

Deutsche Biographie Onlinefassung

Deutsche Biographie Onlinefassung Deutsche Biographie Onlinefassung NDB-Artikel Peters, Karl Albert Josef Jurist, Strafrechtler, * 23.1.1904 Koblenz, 2.7.1998 Münster. Genealogie B Hansf (s. 1); Münster 1930 Hatwig (1906 97), T d. Aloys

Mehr

Aktuell sind in den Anstalten Thorberg 165 Männer im Freiheitsentzug. Davon 41 mit einer stationären Massnahme, nach Art 59 und 63, d.h. ¼.

Aktuell sind in den Anstalten Thorberg 165 Männer im Freiheitsentzug. Davon 41 mit einer stationären Massnahme, nach Art 59 und 63, d.h. ¼. Leena Hässig Ramming Aktuell sind in den Anstalten Thorberg 165 Männer im Freiheitsentzug. Davon 41 mit einer stationären Massnahme, nach Art 59 und 63, d.h. ¼. Einer davon ist Ben. Er ist heute 20 jährig,

Mehr

Glaubhaftigkeit wie Psychologen sie beurteilen

Glaubhaftigkeit wie Psychologen sie beurteilen Glaubhaftigkeit wie Psychologen sie beurteilen oder: Kann aussagepsychologisches Wissen für Journalisten nützlich sein? Susanna Niehaus Hochschule Luzern Soziale Arbeit Dritter Schweizer Recherchetag am

Mehr

Risikobeurteilungen zur Verhinderung von Straftaten

Risikobeurteilungen zur Verhinderung von Straftaten Risikobeurteilungen zur Verhinderung von Straftaten Sommerkademie 2013 Moderne Forensische Psychiatrie/Psychologie 2 Moderne Forensische Psychiatrie/Psychologie Prävention von Gewalt- und Sexualstraftaten

Mehr

Zwangsmassnahmen im Massnahmenvollzug in der Schweiz: rechtlicher Rahmen UPK Basel: 13. Februar 2014

Zwangsmassnahmen im Massnahmenvollzug in der Schweiz: rechtlicher Rahmen UPK Basel: 13. Februar 2014 Zwangsmassnahmen im Massnahmenvollzug in der Schweiz: rechtlicher Rahmen UPK Basel: 13. Februar 2014 Grundsätze Die verschiedenen Haftarten Zivilrechtliche Haft: Fürsorgerischer Freiheitsentzug (FFE) (397a

Mehr

Gültig für Erscheinungszeitraum. American Law and Economics Review 2011-2013 Postprint 12 Nach Wahl

Gültig für Erscheinungszeitraum. American Law and Economics Review 2011-2013 Postprint 12 Nach Wahl American Law and Economics Review 2011-2013 Postprint 12 Nach Wahl Arbitration Law Reports and Review 2011-2013 Postprint 12 Nach Wahl Asian Journal of Comparative Law 2007-2017 Verlags-PDF Keine Nach

Mehr

Risk-Assessment bei Gewalt- und Sexualdelinquenz. Standardisierte Risk-Assessment Instrumente auf dem Prüfstand

Risk-Assessment bei Gewalt- und Sexualdelinquenz. Standardisierte Risk-Assessment Instrumente auf dem Prüfstand Risk-Assessment bei Gewalt- und Sexualdelinquenz Standardisierte Risk-Assessment Instrumente auf dem Prüfstand Dissertation zur Erlangung des akademischen Grades des Doktors der Naturwissenschaften (Dr.

Mehr

Strafen und Massnahmen in der Schweiz. System und Vollzug für Erwachsene und Jugendliche: ein Überblick

Strafen und Massnahmen in der Schweiz. System und Vollzug für Erwachsene und Jugendliche: ein Überblick Eidgenössisches Justiz- und Polizeidepartement EJPD Bundesamt für Justiz BJ Direktionsbereich Strafrecht Fachbereich Straf- und Massnahmenvollzug Februar 2010 Strafen und Massnahmen in der Schweiz System

Mehr

Curriculum Vitae. Dr. Ulrich Kobbé. iwifo-institut Lippstadt Postfach 30 01 25 D-59543 Lippstadt ulrich.kobbe@iwifo-institut.de

Curriculum Vitae. Dr. Ulrich Kobbé. iwifo-institut Lippstadt Postfach 30 01 25 D-59543 Lippstadt ulrich.kobbe@iwifo-institut.de Curriculum Vitae Dr. Ulrich Kobbé iwifo-institut Lippstadt Postfach 30 01 25 D-59543 Lippstadt ulrich.kobbe@iwifo-institut.de Klinische Tätigkeit seit 2014 Vorsitzender eines Klinischen Ethik-Komitees

Mehr

Tabelle 1 gibt eine Übersicht über die Instrumente von DISYPS-II:

Tabelle 1 gibt eine Übersicht über die Instrumente von DISYPS-II: Döpfner, Görtz-Dorten & Lehmkuhl (2000): Diagnostik-System für psychische Störungen im Kindes- und Jugendalter nach ICD-10 und DSM- IV (DISYPS-II). Bern: Huber Weitere Informationen und Bezug: http://www.testzentrale.de/programm/diagnostik-system-fur-psychische-storungen-nach-icd-10-

Mehr

Strafverteidigung und Sicherheitswahn

Strafverteidigung und Sicherheitswahn is t r a f v e r t e i d Der Verein Forum Strafverteidigung Schweiz in Zusammenarbeit mit der Vereinigung österreichischer StrafverteidigerInnen (A) dem Organisationsbüro Strafverteidigervereinigung (D)

Mehr

Gesetzestexte und weitere Hilfsmittel; Herbstsemester 2015, Bachelor of Law

Gesetzestexte und weitere Hilfsmittel; Herbstsemester 2015, Bachelor of Law Rechtswissenschaftliche Fakultät Dekanat Gesetzestexte und weitere Hilfsmittel; Herbstsemester 2015, Bachelor of Law Inhaltsverzeichnis ALLGEMEINE HINWEISE... 2 ASSESSMENTSTUFE ÖFFENTLICHES RECHT I...3

Mehr

Seminar. Die Basler-Liste: Structured Professional Judgement

Seminar. Die Basler-Liste: Structured Professional Judgement Seminar Die Basler-Liste: Structured Professional Judgement Inernationales Symposium Forensische Psychiatrie 21. Mai 2010, Zürich Dr. med. Marc Graf Forensisch Psychiatrische Klinik Universitäre Psychiatrische

Mehr

Publikationen von Prof. Dr. Sören Schmidt (Stand 17.07.2014)

Publikationen von Prof. Dr. Sören Schmidt (Stand 17.07.2014) Publikationen von Prof. Dr. Sören Schmidt (Stand 17.07.2014) Zeitschriftenbeiträge 2006 und 2007 Schmidt, S., Brücher, K. & Petermann, F. (2006). Komorbidität der Aufmerksamkeitsdefizit- /Hyperaktivitätsstörung

Mehr

Die folgende Auflistung zeigt, über welche Themen ich in den letzten Jahren alleine oder mit anderen Fachpersonen zusammen referiert habe.

Die folgende Auflistung zeigt, über welche Themen ich in den letzten Jahren alleine oder mit anderen Fachpersonen zusammen referiert habe. Veröffentlichungen Im Folgenden sehen Sie verschiedene Bücher, Manuale, Berichte, Zeitungsartikel und Interviews aufgelistet. Einige sind käuflich zu erwerben, bei anderen kann ich bei Bedarf aushelfen.

Mehr

Die Gesundheit der Migrationsbevölkerung in der Schweiz: Determinanten, Ressourcen und Risiken

Die Gesundheit der Migrationsbevölkerung in der Schweiz: Determinanten, Ressourcen und Risiken Die Gesundheit der Migrationsbevölkerung in der Schweiz: Determinanten, Ressourcen und Risiken Fachtagung Migrationsgerechte Suchtarbeit Biel/Bienne, 4.6.2009 Chantal Wyssmüller Einleitung Ausgangslage:

Mehr

Fachforum Unterrichtspraxis Didacta 2015. Cybermobbing & Sexting - Herausforderung für den Sozialraum Schule

Fachforum Unterrichtspraxis Didacta 2015. Cybermobbing & Sexting - Herausforderung für den Sozialraum Schule Fachforum Unterrichtspraxis Didacta 2015!! Cybermobbing & Sexting - Herausforderung für den Sozialraum Schule 2 Vorstellung Gregory Grund Medienpädagoge Uni Frankfurt SicherDeinWeb 99 Tipps Social Media

Mehr

Literaturliste Seite - 1 -

Literaturliste Seite - 1 - Literaturliste Seite - 1-1 ADHS psychischer Störungen. DSM-IV (S. 115 ff.). Göttingen: Hogrefe. Amft, H., Gerspach, M. & Mattner, D. (2002). Kinder mit gestörter Aufmerksamkeit: ADS als Herausforderung

Mehr

1.Einführung: Warum Risikomanagement?

1.Einführung: Warum Risikomanagement? 1.Einführung: Warum Risikomanagement? Wer ist gefährlich? Wissenschaftliche Definition von Gefährlichkeit Erwartungen Fachliche Antwort: Risikomanagement Klug 2007 1 Gefühlte und reale Bedrohungen (Heinz

Mehr

05.081 s StGB. Lebenslängliche Verwahrung extrem gefährlicher Straftäter

05.081 s StGB. Lebenslängliche Verwahrung extrem gefährlicher Straftäter Nationalrat Herbstsession 007 05.08 s StGB. Lebenslängliche Verwahrung extrem gefährlicher Straftäter Geändertes Recht Entwurf des Bundesrates Beschluss des Ständerates Anträge der Kommission für Rechtsfragen

Mehr

Ergebnisevaluation Schlussbericht

Ergebnisevaluation Schlussbericht Modellversuch Risikoorientierter Sanktionenvollzug (ROS) Ergebnisevaluation Schlussbericht Christian Schwarzenegger, Patrik Manzoni und Mirjam Baur Wichtig und für die Kommunikation zu beachten: Bestimmungen

Mehr

Prof. Dr. Michael Jasch

Prof. Dr. Michael Jasch Prof. Dr. Michael Jasch 1 ARD-Sender: Die Akte Zschäpe 2 Seit Mitte der 1980er Jahre verstärktes Bemühen um Opferinteressen Ziele: Ø Vermeidung Sekundärviktimisierung, Ø Bessere Position im Strafverfahren

Mehr

Abgeschlossene Dissertationen Prof. Dr. Christian Schwarzenegger Stand: 15.9.2014

Abgeschlossene Dissertationen Prof. Dr. Christian Schwarzenegger Stand: 15.9.2014 2014 STUDER DAVID: Kriminalitätsfurcht und Viktimisierung im Alter Ergebnisse einer nationalen Opferwerdungsbefragung unter österreichischen Seniorinnen und Senioren, Zürich/St. Gallen 2014 Verlag: Dike/Neuer

Mehr

Weiterbildungsmaster Psychologie Schwerpunkt Forensische Psychologie

Weiterbildungsmaster Psychologie Schwerpunkt Forensische Psychologie Modulhandbuch Schwerpunkt Forensische Psychologie Prüfungsrechtliche und organisatorische Informationen sind der Studien- und Prüfungsordnung für den Master- Studiengang Psychologie in der Version vom

Mehr

FOTRES. F o r e n s i s c h e s O p e r a t i o n a l i s i e r t e s The r a p i e - R i s i k o - E v a l u a t i o n s - S y s t e m PROFECTA

FOTRES. F o r e n s i s c h e s O p e r a t i o n a l i s i e r t e s The r a p i e - R i s i k o - E v a l u a t i o n s - S y s t e m PROFECTA PROFECTA FOTRES F o r e n s i s c h e s O p e r a t i o n a l i s i e r t e s The r a p i e - R i s i k o - E v a l u a t i o n s - S y s t e m 1. F A C H T A G U N G 27.-29. Mai 2009 Z Ü R I C H S C H

Mehr

SWISS ERASMUS MOBILITY STATISTICS 2011-2012. ch Foundation

SWISS ERASMUS MOBILITY STATISTICS 2011-2012. ch Foundation SWISS ERASMUS MOBILITY STATISTICS 2011-2012 ch Foundation April 2013 INDEX 1. Student mobility... 3 a. General informations... 3 b. Outgoing Students... 5 i. Higher Education Institutions... 5 ii. Level

Mehr

Aggression und Gewalt im Arbeitsumfeld öffentlicher Verwaltungen

Aggression und Gewalt im Arbeitsumfeld öffentlicher Verwaltungen Aggression und Gewalt im Arbeitsumfeld öffentlicher Verwaltungen Juristische und administrative Massnahmen Referat von Johann-Christoph Rudin an der Tagung des VZGV vom 19.1.2012 Rudin Rechtsanwälte Mainaustrasse

Mehr

Vorträge und Fortbildungen zur Rechts-, Forensischen und Kriminalpsychologie

Vorträge und Fortbildungen zur Rechts-, Forensischen und Kriminalpsychologie Vorträge und Fortbildungen 1 Vorträge und Fortbildungen zur Rechts-, Forensischen und Kriminalpsychologie Neuropsychologische Untersuchungsmethoden bei Simulationsverdacht hirnorganischer Störungen. Hausinterne

Mehr

Die Zusammenarbeit von Spezialdienst und Bewährungshilfe: des sich selber Absicherns

Die Zusammenarbeit von Spezialdienst und Bewährungshilfe: des sich selber Absicherns Fachseminar der prosaj und des SAZ Freiheitsentzug und Bewährungshilfe: Sichern eines gelungenen Übergangs Freitag, 18. November 2011 in Fribourg Die Zusammenarbeit von Spezialdienst und Bewährungshilfe:

Mehr

Opfergerechte Täterarbeit Grundlagen 2012/13 in Bern Certificate of Advanced Studies (CAS) Opfergerechte Täterarbeit Grundlagen 2012/13 in Bern

Opfergerechte Täterarbeit Grundlagen 2012/13 in Bern Certificate of Advanced Studies (CAS) Opfergerechte Täterarbeit Grundlagen 2012/13 in Bern Berner Fachhochschule Soziale Arbeit Berner Fachhochschule Soziale Arbeit Forensisches Institut Ostschweiz Berner Fachhochschule Soziale Arbeit Certificate of Advanced Studies (CAS) Forensisches Institut

Mehr

Rundbrief 1/2001 der Fachgruppe Rechtspsychologie in der Deutschen Gesellschaft für Psychologie e.v.

Rundbrief 1/2001 der Fachgruppe Rechtspsychologie in der Deutschen Gesellschaft für Psychologie e.v. Rundbrief 1/2001 der Fachgruppe Rechtspsychologie in der Deutschen Gesellschaft für Psychologie e.v. Juli 2001 Liebe Kolleginnen und Kollegen, mit diesem Rundbrief möchten wir Sie zur nächsten Mitgliederversammlung

Mehr

Psychologie des Geldes

Psychologie des Geldes Einfach handeln, bewusst handeln 1: Psychologie des Geldes 02.10.2012 Dr. Raimund Schriek Persönlichkeitstypen und Typberatung: Übersicht Ausbildungsbereiche: Zeitaufwand von Tradern Trading: unbewusste

Mehr

Forschungsgruppe Korruption Hochschule Hannover und Fachhochschule Münster Publikationsliste

Forschungsgruppe Korruption Hochschule Hannover und Fachhochschule Münster Publikationsliste Bücher Litzcke, S./Linssen, R./Maffenbeier, S./Schilling, J. (2013). Korruption: Risikofaktor Mensch. Wahrnehmung Rechtfertigung Meldeverhalten. Wiesbaden: Springer VS. Schön, F. (2011). Korruption: Wie

Mehr

Strafvollzugskonkordat der Nordwest- und Innerschweiz 20.1

Strafvollzugskonkordat der Nordwest- und Innerschweiz 20.1 Strafvollzugskonkordat der Nordwest- und Innerschweiz 20.1 KOSTGELDLISTE (Version 12.2.2015) der Vollzugseinrichtungen des Konkordates der Nordwest- und Innerschweiz mit Gültigkeit ab 1. Januar 2015 /

Mehr