Mitteilungsblatt AMTLICHE BEKANNTMACHUNGEN EM6930. Nr. 05 Freitag, 30. Januar 2015

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Mitteilungsblatt AMTLICHE BEKANNTMACHUNGEN EM6930. Nr. 05 Freitag, 30. Januar 2015"

Transkript

1 Mitteilungsblatt der Gemeinde Bad Peterstal-Griesbach EM6930 Nr. 05 Freitag, 30. Januar 2015 AMTLICHE BEKANNTMACHUNGEN Wir gratulieren zum Geburtstag Die Gemeinde Bad Peterstal-Griesbach gratuliert nachfolgenden Einwohnern zum neuen Lebensjahr: Frau Rita Kimmig Wilde Rench 61 am Sonntag, den 01. Februar 2015 Herrn Franz Lorenz Thomasberg 2 am Dienstag, den 03. Februar 2015 Frau Maria Lott Heidenbühl 8 am Mittwoch, den 04. Februar 2015 Frau Maria Viel Renchtalstraße 60 am Mittwoch, den 04. Februar 2015 Herrn Manfred Armbruster Freiersbach 6 am Donnerstag, den 05. Februar Jahre 75 Jahre 79 Jahre 71 Jahre 70 Jahre Müllabfuhr im Innenbezirk (Ortsteil Bad Peterstal und Ortsteil Bad Griesbach Die nächste Müllabfuhr im Innenbezirk findet am kommenden Mittwoch, den 04. Februar 2015 (graue Tonne) statt. Um rechtzeitige Bereitstellung der Mülltonnen wird gebeten. Abfuhr der Gelben Säcke (Ortsteil Bad Peterstal und Ortsteil Bad Griesbach) Die nächste Müllabfuhr für die Gelben Säcke findet am kommenden Donnerstag, den 05. Februar 2015 statt. Um rechtzeitige Bereitstellung der Gelben Säcke wird gebeten. Fundbüro Verloren: 1 Schlüsselmäppchen mit mehreren Schlüsseln Schwarzer Geldbeutel mit Schülerausweis und Monatsfahrkarte Gefunden: 1 rahmenlose Titanflexbrille am Montag im Zug gefunden Aus der öffentlichen Gemeinderatssitzung vom : TOP 1: Verabschiedung des Haushalts für das Haushaltsjahr 2015 sowie des Wirtschaftsplans des Eigenbetriebs Gemeindewerke für das Wirtschaftsjahr 2015 a) Haushalt für das Haushaltsjahr 2015 Auf den Entwurf des Haushaltsplans 2015 und die öffentliche Sitzung vom wird Bezug genommen. Nach Beratung wird der vorliegende Entwurf der Haushaltssatzung 2015 wird wie folgt als Satzung einstimmig beschlossen: 1 Der Haushaltsplan wird festgesetzt mit 1. den Einnahmen und Ausgaben in Höhe von davon im Verwaltungshaushalt im Vermögenshaushalt dem Gesamtbetrag der vorgesehenen Kreditaufnahmen für Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen (Kreditermächtigung) von dem Gesamtbetrag der Verpflichtungsermächtigungen 0 Herausgeber und Verleger: Gemeinde Bad Peterstal-Griesbach Verantwortlich für den amtlichen Teil: Bürgermeister und Kurdirektor Meinrad Baumann o.v.i.a. Verlag und private Anzeigen: ANB Reiff-Verlagsgesellschaft & Cie GmbH, Marlener Straße 9, Offenburg, Telefon: 0781/ , Telefax: 0781/ Gewerbliche Anzeigen und Beilagen: Herr Georg Litterst, Telefon: 0781/ , Telefax: 0781/ , Zustellprobleme und Aboservice: 0800/ (kostenlos) Anzeigenschluss: Dienstag, Uhr Bezugspreis: jährlich 18,-. Das Amtsblatt erscheint 1 x wöchentlich.

2 Seite 2 Freitag, 30. Januar 2015 Nummer 05 2 Der Höchstbetrag der Kassenkredite wird festgesetzt auf Die Gemeinde Bad Peterstal-Griesbach erhebt die Grundsteuer nach dem Grundsteuergesetz in der heute geltenden Fassung und die Gewerbesteuer nach dem Gewerbesteuergesetz in der heute geltenden Fassung. Die Hebesätze werden festgesetzt 1. für die Grundsteuer a)für die land- und forstwirtschaftlichen Betriebe (Grundsteuer A) auf 320 v.h. b)für die Grundstücke (Grundsteuer B) auf 330 v.h. der Steuermessbeträge; 2. für die Gewerbesteuer auf 340 v.h. der Steuermessbeträge. 4 Der dem Haushaltsplan beigefügte Stellenplan ist Bestandteil der Haushaltssatzung. b) Wirtschaftsplan des Eigenbetriebs "Gemeindewerke" für das Wirtschaftsjahr 2015 Auf den Entwurf des Wirtschaftsplans des Eigenbetriebs "Gemeindewerke" für das Wirtschaftsjahr 2015 und die öffentliche Sitzung vom wird Bezug genommen. Nach Beratung wird der vorliegende Entwurf des Wirtschaftsplans des Eigenbetriebs "Gemeindewerke" für das Wirtschaftsjahr 2015 wird wie folgt einstimmig beschlossen: 1 Der Wirtschaftsplan wird festgesetzt 1. im Erfolgsplan mit Erträgen und Aufwendungen in Höhe von im Vermögensplan mit Einnahmen und Ausgaben in Höhe von Der Gesamtbetrag der vorgesehenen Kreditaufnahmen für Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen (Kreditermächtigung) für den Eigenbetrieb Gemeindewerke wird festgesetzt auf Der Höchstbetrag der Kassenkredite wird festgesetzt auf TOP 2: 1. Änderung und Erweiterung des Bebauungsplans Bad Freiersbach-Stolzmatt a) Beratung und Beschlussfassung über die im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange nach 4 Abs. 1 BauGB sowie der Öffentlichkeit nach 3 Abs. 1 BauGB eingegangenen Anregungen Frau Fischer, Planungsbüro Fischer, Freiburg, verweist auf Ihre Zusammenstellung der im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange nach 4 Abs. 1 BauGB und der betroffenen Bürger nach 3 Abs. 1 BauGB eingegangenen Anregungen vom , welche jedem Mitglied mit der Einladung zur heutigen Sitzung übersandt wurde. Sie erläutert anhand der o.g. Zusammenstellung die einzelnen eingegangenen Anregungen der Behörden, sonstigen Trägern öffentlicher Belange und betroffenen Bürger und trägt jeweils Ihre Empfehlung zur Beschlussfassung hierzu vor. Nach Beratung wird einstimmig beschlossen: Die Beschlussvorschläge zu den einzelnen eingegangenen Anregungen der Behörden, sonstigen Trägern öffentlicher Belange und betroffenen Bürgern werden entsprechend der Zusammenstellung der im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange nach 4 Abs. 1 BauGB und der betroffenen Bürger nach 3 Abs. 1 BauGB eingegangenen Anregungen des Planungsbüros Fischer vom vom Gemeinderat übernommen und jeweils beschlossen. b) Billigung des Planentwurfs Frau Fischer, Planungsbüro Fischer, Freiburg, erläutert den Planentwurf und weist auf die notwendigen Änderungen aufgrund der eingegangenen Anregungen der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange und betroffenen Bürger im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung hin. Nach Beratung wird einstimmig beschlossen: Der Planentwurf zur 1. Änderung und Erweiterung des Bebauungsplans Bad Freiersbach-Stolzmatt wird gebilligt. c) Beratung und Beschlussfassung über die Durchführung der Offenlage gem. 3 Abs. 2 BauGB Nach Beratung wird einstimmig beschlossen: Für die 1. Änderung und Erweiterung des Bebauungsplans Bad Freiersbach-Stolzmatt ist die Offenlage gem. 3 Abs. 2 BauGB durchzuführen. Auf die Veröffentlichung im Mitteilungsblatt der Gemeinde am wird verwiesen. TOP 3: Erneuerung der Gemeindestraße Mülben/Holdersgrund Beratung und Beschlussfassung über den Abschluss eines Ingenieurvertrages mit dem Ingenieurbüro RS, Achern Im Haushalt 2015 sind Mittel für die Erneuerung der Straßen im Bereich Mülben/Holdersgrund eingestellt. Die Ausgaben wurden mit insgesamt veranschlagt; aus dem Ausgleichstock werden Einnahmen in Höhe von erwartet. Eine Kostenschätzung des Ingenieurbüros RS, Achern, bestätigt den veranschlagten Ausgabenansatz. Da bis zum der Antrag auf Förderung dieser Maßnahme aus Mitteln aus dem Ausgleichstockantrag beim Landratsamt Ortenaukreis eingereicht sein muss, bedarf es einer Beauftragung des Ingenieurbüros RS, Achern, um die bautechnischen Unterlagen für die Antragstellung zu erarbeiten. Der abzuschließende Ingenieurvertrag nach HOAI sieht sämtliche Ingenieurleistungen von der Planung bis zur Ausführung der Maßnahme vor; die Leistungen werden abschnittweise beauftragt. Nach Beratung wird einstimmig beschlossen: Mit dem Ingenieurbüro RS, Achern, soll ein Ingenieurvertrag für die Erneuerung der Gemeindestraße Mülben/Holdersgrund abgeschlossen werden (vorläufiges Gesamthonorar: ,97 EUR). TOP 4: Bekanntgaben aus der Arbeit der Gemeindeverwaltung sowie Beantwortung von Anfragen aus der letzten Gemeinderatssitzung Die Kommunen in der Nationalparkregion Schwarzwald präsentieren sich erstmals mit einem Stand auf der Tourismusmesse CMT in Stuttgart; zu den Mitorganisatoren gehört die Kur und Tourismus GmbH Bad Peterstal-Griesbach. TOP 5: Bekanntgabe von Beschlüssen aus der nichtöffentlichen Sitzung vom Keine. TOP 6: Frageviertelstunde Keine. TOP 7: Anträge, Fragen und Anregungen aus der Mitte des Gemeinderates Keine. gez. Meinrad Baumann, Bürgermeister SONSTIGE BEKANNTMACHUNGEN Informationsveranstaltung Gläserne Schule für 4-Klässler und ihre Eltern in Oppenau Am Dienstag, bietet die Werkrealschule Oppenau zwischen 17:00 und 19:00 Uhr den Schülerinnen und Schülern der 4.Klassen und ihren Eltern die Gelegenheit, die Schule vor Ort kennenzulernen und sich ein Bild von der Arbeit der Werkrealschule zu machen.

3 Nummer 05 Freitag, 30. Januar 2015 Seite 3 Da es keine Schulbezirke mehr gibt, ist es möglich, dass auch Kinder aus dem oberen Renchtal (Bad Peterstal Griesbach) sowie aus dem vorderen Renchtal (Lautenbach, Ödsbach, Oberkirch und Ortsteile) die Werkrealschule in Oppenau besuchen. Deshalb richtet sich die Einladung nicht nur an Familien aus Oppenau, sondern auch an Schüler und Eltern aus dem gesamten Renchtal. In kurzen Unterrichtssequenzen können die zukünftigen Fünftklässler in einige neue Fächer hinein schnuppern, die Eltern haben derweil Gelegenheit, sich nach einer allgemeinen Information die Schule anzuschauen und bei einer Tasse Kaffee mit den Lehrern und der Schulleitung ins Gespräch zu kommen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Notdienst der Ärzte und Augenärzte am Wochenende Den ärztlichen, kinderärztlichen und augenärztlichen Notdienst für die Bereiche Bad Peterstal-Griesbach / Oppenau / Oberkirch vermittelt die Integrierte Leitstelle Offenburg über die gemeinsame Notfall-Nummer: 01805/ Der Dienst der Augenärzte geht von Freitag 18 Uhr bis Montag 7.00 Uhr bzw. an Feiertagen von 7.00 Uhr bis anderntags 7.00 Uhr. Der Dienst der Allgemeinärzte geht von Freitag 18 Uhr bis Montag 7.00 Uhr bzw. an Feiertagen von 7.00 Uhr bis anderntags 7.00 Uhr. Notdienst der Zahnärzte In dringenden Fällen ist der zahnärztliche Notdienst unter der Telefonnummer 0180/ zu erreichen. Der jeweils diensttuende Zahnarzt hält Sprechstunde in der Praxis von bis und von bis Uhr. Notfallpraxen in der Ortenau Patienten können bei akuten Erkrankungen ohne vorherige Anmeldung während der Öffnungszeiten direkt in die Notfallpraxen kommen: - Achern, Josef-Wurzler-Str. 7, Achern Öffnungszeiten: Samstag, Sonn- und Feiertag von 9 bis 13 Uhr und 16 bis 20 Uhr - Offenburg / Erwachsene, Ebertplatz 12, Offenburg Öffnungszeiten: Montag, Dienstag, Donnerstag von 19 bis 22 Uhr, Mittwoch und Freitag von 16 bis 22 Uhr, Samstag, Sonn- und Feiertag von 8 bis 22 Uhr - Offenburg / Kinder, Ebertplatz 12, Offenburg Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 19 bis 22 Uhr, Samstag, Sonn- und Feiertag von 8 bis 8 Uhr - Lahr, Klostenstraße 19, Lahr Öffnungszeiten: Samstag, Sonn- und Feiertag von 9 bis 21 Uhr - Wolfach, Oberwolfacher Straße 10, Wolfach Öffnungszeiten: Samstag, Sonn- und Feiertag von 9 bis 13 Uhr und 17 bis 20 Uhr Telefonisch ist der Ärztliche Bereitschaftsdienst auch außerhalb der Öffnungszeiten - über die zentrale Rufnummer zu erreichen. In lebensbedrohlichen Situationen ist der Rettungsdienst/Notarzt unter der Notrufnummer 112 zu alarmieren. Notrufe Polizei 1 10 Feuerwehr 1 12 Rettungsdienst / Notarzt 1 12 Krankentransport / Notdienste der Apotheken Samstag, 8:30 Uhr bis Sonntag, 8:30 Uhr Apotheke Haaß am Schillerplatz, Zeller Str. 31, Offenburg Sonntag, 8:30 Uhr bis Montag, 8:30 Uhr Marien-Apotheke, Hauptstr. 52, Oberkirch ORTSVERWALTUNG BAD GRIESBACH Vollsperrung der Straßen Am Ackerköpfle und Thomasberg Im Zeitraum vom werden bei günstiger Witterung die Mineralwasserleitungen der Fa. Schwarzwaldsprudel im Bereich Am Ackerköpfle/Thomasberg verlegt. Aus diesem Grund müssen diese Straßen für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt werden. Im Zeitraum der Vollsperrung werden 2 Umleitungsstrecken ausgeschildert. Zum einen über den Heidenbühl/Emmersbach/Waltersweg für die Bewohner Heidenbühl 9 12 und zum anderen über den Thomasberg/Sprungschanzenweg. Die Umleitungsstrecken werden von der Baufirma zuvor instandgesetzt, damit diese gut befahrbar sind und ggf. auch ein notwendiger Winterdienst möglich ist. Der genaue Zeitpunkt der Vollsperrung kann derzeit noch nicht genau benannt werden, da zunächst die Umleitungsstrecken von der Baufirma hergerichtet werden müssen und diese Arbeiten eine entsprechende Witterung voraussetzen. Die Anwohner aus dem Bereich Am Ackerköpfle/Heidenbühl werden gebeten, ab dem Zeitpunkt der Vollsperrung ihre Fahrzeuge möglichst am Bahnhof abzustellen. An Tagen der Müllabfuhr sollten die Mülltonnen/Gelbe Säcke im Bereich des Bahnhofes Bad Griesbach abgestellt werden. An Tagen der Müllabfuhr im Außenbereich (Thomasberg) wird voraussichtlich ein Sammelplatz für die Restmüllsäcke eingerichtet. Angedacht ist der Bereich der Brücke Sprungschanzenweg/B 28. Dies wird derzeit noch mit der Fa. Merb abgeklärt. Wir bitten um Beachtung. Das Bürgermeisteramt KUR- UND TOURISMUS GmbH Nationalparkregion wirbt erfolgreich auf CMT Gemeinden, Städte und der Landkreis Freudenstadt, die am Rande des Nationalpark Schwarzwald liegen, warben erstmalig gemeinsam auf der CMT. Allgemeiner Tenor der Teilnehmer war, dass es Sinn mache, häufiger gemeinsam in größeren Einheiten zu werben. Für den Gast sei dies übersichtlicher, er habe ein Gesamtbild der Nationalparkgemeinden und -städte vor Augen und könne sich besser orientieren. Daher auch der neue, gemeinsame Name unter dem man sich auch in Zukunft bei Gemeinschaftsaktionen präsentieren möchte. Das neue Konzept der Nationalparkregion, federführend konzipiert und umgesetzt von Patrick Schreib und Manuela Epting

4 Seite 4 Freitag, 30. Januar 2015 Nummer 05 (Verein der Schwarzwaldhochstraße), Axel Singer (Bad Peterstal- Griesbach) und Monika Krämer (Landkreis Freudenstadt), setzte auf die Themen Wandern Rad Aktiv, Genuss und Kulinarik sowie Stadt Kultur und Familien. Alles starke Bereiche, die in der Nationalparkregion großen Zuspruch finden. Anders als sonst bei Gemeinschaftsständen üblich, fanden die Besucher gebündelte Informationen zu dem jeweiligen Thema an einem Infocounter, und mussten sie sich nicht zusammensammeln. Der neue Messestand aus rohem Holz ist naturbelassen, offen und somit für Besucher erlebbar. Er wird im Außenbereich durch Birkenholzstämme aufgelockert, die das einmalige Naturerlebnis in der Nationalparkregion widerspiegeln und optisch an Wegweiser auf Wanderwegen erinnern. Hingucker wie Murgkiesel, Forellen und Kuckucksuhren unterstrichen den ursprünglichen Charakter der Region. Auch kulinarisch können die Besucher die Nationalparkregion mit ihren Spezialitäten kennen lernen und am Stand regionale Weine, Edelbrände und Biere, Schwarzwälder Schinken sowie Mineralwasser probieren. Die Besucher waren überaus begeistert vom Stand und den Angeboten der Region, sodass die Mitarbeiter permanent intensive Beratungsgespräche führten. Die Akteure der Nationalparkregion werden 2015 die zukünftige Zusammenarbeit ausgestalten und gemeinsame Projekte forcieren, ohne dabei jedoch die Individualität des Einzelnen aus dem Blick zu verlieren. VEREINE UND SONSTIGE NACHRICHTEN BAD PETERSTAL Wir feiern am Februar 2015 unser 55 jähriges Jubiläum! Um unserem Dorf die passende Optik zu Verleihen möchten wir einen Häuser-Schmuck-Wettbewerb ins Leben rufen! Wer mitmachen möchte, sollte bis zum Schmutzigen Donnerstag sein Haus an der Umzugsstrecke ( Peterstaler Mineralquellen bis Das Bad Peterstal ) fasentlich geschmückt haben! Am Schmutzigen Donnerstag geht der Elferrat durchs Dorf und wählt die am schönsten geschmückten Häuser aus! Die Preisverleihung findet dann am Fasent-Sonntag um 13:33Uhr vor der Sparkasse statt Preise im Wert von 222 warten auf Euch!! Der/die Gewinner dürfen zusätzlich den Jubiläumsumzug auf dem Ehren &VIP LKW anschauen!! Wir freuen uns über eine rege Teilnahme und viele kreative Ideen, damit es ein unvergessliches Wochenende wird!! DANKE Peterstaler Narrenzunft Aktiv für die Nationalparkregion: Dorothee Hirschfeld (Landerleben), Monika Krämer (Landkreis Freudenstadt), Patrick Schreib (Baiersbronn), Tino Rettich (Bühl), Andrea Fels (Murgtal), Alexander Trauthwein (Sasbachwalden), Annemarie Vollmer (Achertal), Josef Oehler (Wolftal), Jennifer Brosy (Freudenstadt), Karl-Heinz Gessler (Sasbachwalden), Lena Danner (Renchtal), Daniela Chioditti (Bad Peterstal-Griesbach). (von rechts) Freiwillige Feuerwehr Bad Peterstal-Griesbach Abteilung Bad Peterstal Probe Unsere nächste Probe findet am Montag, 02. Februar 2015 statt. Antreten um 19:30 Uhr am Feuerwehrhaus. Die Probe beinhaltet auch die theoretische Unterweisung für die Atemschutzgeräteträger. Alle Nicht-Atemschutzgeräteträger werden im Bereich der technischen Hilfe geschult. Um vollzähliges Erscheinen wird gebeten. Das Kommando Jugendfeuerwehr Zur nächsten Probe treffen wir uns kommenden Dienstag, den 2. Februar, am Feuerwehrgerätehaus. Antreten wie immer pünktlich um DRK Bad Peterstal Der nächste Dienstabend findet am Dienstag, statt. Wir treffen uns um Uhr im Feuerwehrhaus. Die Bereitschaftsleitung

5 Nummer 05 Freitag, 30. Januar 2015 Seite 5 Musik- und Milizkapelle Bad Peterstal e.v. Fasenteröffnung Am Samstag 31. Januar 2015 findet die Fasenteröffnung in Bad Peterstal statt. Ab Uhr gestalten wir den Abend entsprechend mit. Bitte alle entsprechenden Unterhaltungsnoten mitbringen. Probe Unsere nächste Gesamtprobe findet am Mittwoch, 04. Februar 2015 um Uhr im Probenlokal Badischer Hof statt. Um möglichst vollzählige Teilnahme wird gebeten. Fasnachtsprobe Um weiter an Fasnacht auch mit unserer Jugend musizieren zu können wollen wir uns gemeinsam am Freitag, 06. Februar 2015 um Uhr im Probenlokal Badischer Hof im Anschluss an die probe der Jugendkapelle zu einer lustigen Probe zusammenfinden. Wir wollen hier unser Repertoire auffrischen und auch erweitern. Dazu sind alle eingeladen daran teilzunehmen. - Der Vorstand Spielmannszug Gesamtprobe haben wir am Montag, , um Uhr. SV Schwarzwald Abteilung Tischtennis Trainingszeiten: Freitag, :30 Uhr 19:00 Uhr Anfängertraining 19:00 Uhr 20:00 Uhr Training im gesamten Jugendbereich ab 20:00 Uhr Damen- und Herrentraining Dienstag, :00 Uhr 20:00 Uhr Training im gesamten Jugendbereich ab 20:00 Uhr Damen- und Herrentraining Heimspiele: Samstag, :30 Uhr Jugend II TTSF Hohberg 18:30 Uhr Herren III TTF Oberkirch III 18:30 Uhr Herren II - TTC Oberkirch-Haslach II Auswärtsspiele: Samstag, :00 Uhr TTC Willstätt Schüler KLJB Bad Peterstal Wir treffen uns am Dienstag, um 19:30 Uhr am Gruppenraum. Wir machen einen sing star Abend. Die Vorstandschaft Volkstanzgruppe Probe: Am Freitag, 30. Januar, treffen wir uns um 20:30 Uhr im Vereinshaus in Bad Griesbach zur Probe. Kneipp-Verein Yoga für Mädels von Jahren mit Sonja Maier (international dipl. Lehrerin für Kundalini-Yoga, zertifizierte Lehrerin für Kinder-Hatha-Yoga ) Yoga unterstützt Dich in der Zeit des Heranwachsens. Die körperliche Bewegung verschafft einen Ausgleich zum Alltag und stärkt Deinen Körper. Mit Entspannung und Meditation findest Du innere Ruhe und Gelassenheit. Genau das Richtige, um Dich den Herausforderungen in Leben und Schule zu stellen. Termine: dienstags Februar März Uhrzeit: Uhr Mitglieder: 50,00 Nichtmitglieder: 53,00 Ort: Turnraum, Schlüsselbadklinik Bad Peterstal Vollkornbrotbackkurs mit Barbara Bächle (Gesundheits- und Kneippberaterin GGB, Kräuterfachfrau) Bei diesem Kurs erlernen Sie alle wichtigen Details damit Sie in Zukunft Ihr selbst gebackenes Vollkornbrot aus frisch gemahlenem Getreide in die Hand nehmen können. Es gibt zahlreiche Tipps zum richtigen Umgang mit frisch vermahlenem Getreide, die richtige Handhabung des Teigs, formen, kneten, backen uvm. Termin: Samstag 31. Januar Uhrzeit: Uhr Mitglieder: 19,00 Nichtmitglieder: 22,00 Ort: Grund- und Hauptschule Bad Peterstal Klangschalenmeditation mit Dana Flößer (Heilpädagogin, Entspannungstrainerin) Genießen Sie die wohltuende Wirkung von Klangschalen und gönnen Sie sich eine Stunde Auszeit von Ihrem Alltag. Klängen wird eine heilende Wirkung zugesprochen, die Menschen wieder mit sich in Einklang bringen sollen. Termin: Montag 23. Februar Uhrzeit: Uhr Mitglieder: 6,50 Nichtmitglieder: 7,50 Ort: Anmeldungen: Schlüsselbadklinik Bad Peterstal bei der Geschäftsstelle oder per Kinderball am Achtung: Dieses Jahr treffen sich alle Clowns und andere Spaßvögel auf unserem Kinderball. Wir laden euch alle auf den Kinderball am Samstag, , in diesem Jahr schon um 13:31 Uhr ins Kurhaus ein. Wenn Ihr zum Motto BUNTE FASNACHTSPARTY Ideen habt, dann zögert nicht und meldet Euch in der Schule bei Herrn Doll zum Programm an. Wie jedes Jahr werden alle Künstler mit tollen Preisen belohnt. Die Generalprobe für alle Mitwirkende findet am Freitag den ab 15:00 Uhr im Kurhaus Bad Peterstal statt. Wir freuen uns über jede Anmeldung! Naturheilverein Oberkirch e.v. Jahreshauptversammlung Zu unserer ordentlichen Mitgliederversammlung am Freitag, 30. Januar 2015, um Uhr, im Gasthaus Pfauen in Oberkirch, laden wir unsere Mitglieder recht herzlich ein. Auch Gäste sind wie immer herzlich willkommen. Über eine rege Beteiligung an der Mitgliederversammlung würden wir uns sehr freuen. Die Vorstandschaft

6 Seite 6 Freitag, 30. Januar 2015 Nummer 05 BAD GRIESBACH Musik- und Trachtenkapelle Bad Griesbach e.v. Nächste Gesamtprobe Unsere erste Gesamtproben 2015 findet am kommenden Mittwoch, 04. Februar im Probenlokal statt. Um vollzählige Teilnahme wird trotz Fasentstreß gebeten. NZ Bad Mineralia Kartenvorverkauf Eröffnungssitzung Am Samstag, den findet unsere Eröffnungssitzung statt. Unsere Künstler haben wieder ein super Programm zusammengestellt. Im Anschluss spielt das "Duo Memphis" zum Tanz auf. Der Kartenvorverkauf findet am Freitag, den statt. Beginn ist um 18 Uhr im Lesezimmer/ Kurhaus. Die Eintrittspreise betragen für: Mitglieder 5,- Euro Nichtmitglieder 6,- Euro Eröffnung Peterstal Am Samstag, den findet die Eröffnungssitzung in Peterstal statt. Beginn ist um 20 Uhr. Großer Kinderball der NZ Bad Mineralia!!!! ACHTUNG TERMINVERSCHIEBUNG!!!! Aufgrund des 55 jährigen Jubiläums der NZ Bad Peterstal und des großen Jubiläumsumzugs am Fasentsonntag, findet unser Kinderball dieses Jahr schon eine Woche früher statt. Unser großer Kinderball ist deshalb am Sonntag, den !!!! Beginn ist um 16 Uhr. Unser Kindergarten, die Schulkinder und die NZ haben ein Spitzenprogramm für Groß und Klein zusammengestellt. Das Motto lautet: Unser Dorf, das ist der Hit, wir feiern mit den Schnallen mit. Im Anschluss gibt es wieder den heißbegehrten Narrensamen. Mit närrischem Gruß Wolfgang Kimmig Präsident Grieseschnalle Bad Griesbach Unsere Termine für das kommende Wochenende: Am Samstag, dem , findet die alljährliche Eröffnungssitzung der NZ Bad Peterstal statt. Beginn ist um 20 Uhr wie immer im Kurhaus Bad Peterstal. Am Sonntag, dem fahren wir zum Jubiläums-Umzug nach Kippenheim. Abfahrt ist um 11:30 Uhr!!!!!! Wie immer an der ehemaligen Tankstelle. Skizunft Bad Griesbach Tolle Leistungen bei Jugend trainiert für Olympia Am nahmen 18 Schüler der Matthias-Erzberger-Schule an der Aktion Jugend trainiert für Olympia (LL-Einzel- und Mannschaftswettbewerb) auf dem Kniebis teil. Am Start aus Sicht der SZ Bad Griesbach waren: Maxime Stahn, Luan Fritschi, Jan Zimmermann und Jonas Zimmermann. Nochmals herzlichen Glückwunsch, auch allen weiteren Teilnehmer der Schule und der Ski-AG! Hallentraining Ski-AG & Sport-AG Die nächsten Termine der Ski-AG und der Sport-AG in der Sporthalle Bad Peterstal sind am und am Am Aschermittwoch (18.2) ist kein Hallentraining. Neueinsteiger sind in beiden Gruppen jederzeit willkommen und es geht nicht um Leistungssport, sondern Spaß, Spiel und Bewegung stehen im Vordergrund! Teilnehmen kann jeder (weiblich/männlich), der Mitglied in der Skizunft Bad Griesbach ist/wird oder im SV Bad Peterstal. Hier weitere Details: Ski-AG: Angebot für Klasse 1 bis 4, Trainingszeit von Uhr bis Uhr, vierzehntägiger Rhythmus (immer mittwochs), außer in den Schulferien. Abfahrt SZ-Bus: Uhr ab Hotel Café Kimmig, Bad Griesbach Ein Einstieg bei der Döttelbacher Mühle ist möglich. Übungsleiter: Burkhard Waidele (Tel. 1302) Sport-AG: Angebot ab Klasse 5, Trainingszeit von Uhr bis Uhr, vierzehntägiger Rhythmus (immer mittwochs), außer in den Schulferien. Abfahrt SZ-Bus: Uhr ab Hotel Café Kimmig, Bad Griesbach Ein Einstieg bei der Döttelbacher Mühle ist möglich. Übungsleiter im Wechsel sind: Uli Bächle (Tel. 8086), Bettina Schönweiß, Sascha Hauf, Simon Huber KIRCHLICHE NACHRICHTEN SEELSORGEEINHEIT OBERES RENCHTAL GOTTESDIENSTE Samstag, :45 Oppenau Eucharistiefeier am Vorabend (KK) Franz Spinner und verstorbene Angehörige, Hinter Ibach 12 Otto und Rita Müller und verstorbene Angehörige, Höflestr. 17 Franziska und Otto Muckenhirn und verstorbene Angehörige, Ramsbacher Str :45 Bad Peterstal Eucharistiefeier am Vorabend (Ot) Josef Huber und Gabi Zimmermann und verstorbene Angehörige Pauline und Georg Hermann verstorbenen Ehemann und Angehörige Sonntag, :00 Bad Peterstal Eucharistiefeier (Ot) mit Erteilung des Blasiussegens 10:00 Bad Griesbach Eucharistiefeier zum Fest Darstellung des Herrn (KK) mit Erteilung des Blasiussegens und Segnung von Kerzen verstorbenen Ehemann und Angehörige Karl und Anna Erdrich 10:00 Oppenau Eucharistiefeier (Le) mit Erteilung des Blasiussegens ab 09:45 Uhr Kinderkirche im Josefshaus 14:30 Oppenau Tauffeier(KK) getauft werden: Lenn Markus Birk, Erlenteich 3 Jakob Huber, Burgerwald 15 18:30 Wallfahrtskirche Lautenbach: Emmaus-Gottesdienst (KK)

7 Nummer 05 Freitag, 30. Januar 2015 Seite 7 Montag, :00 Oppenau Gebet in den Anliegen der Seelsorgeeinheit (KK) 18:30 Bad Peterstal Eucharistiefeier zum Fest Darstellung des Herrn (Ot/LK) mit Erteilung des Blasiussegens und Segnung von Kerzen 19:00 Oppenau Eucharistiefeier zum Fest Darstellung des Herrn (KK/Le) mit Erteilung des Blasiussegens und Segnung von Kerzen Heinrich Stantejsky nach Meinung Dienstag, :30 Bad Peterstal Schülergottesdienst als Wortgottesfeier (Sc) ausnahmsweise in der Pfarrkirche 08:30 Bad Peterstal Eucharistiefeier (LK) mit Erteilung des Blasiussegens nach Meinung 09:00 Oppenau Herz-Jesu-Kapelle: Eucharistiefeier (Le) mit Erteilung des Blasiussegens 18:30 Bad Griesbach Eucharistiefeier (Ot) mit Erteilung des Blasiussegens Emil und Berta Bitsch, Josef Braun, Therese Maier und Lore Dietz, Herbstwasen Mittwoch, :00 Oppenau Herz-Jesu-Kapelle: Eucharistiefeier (KK) Donnerstag, :30 Oppenau Gemeinschaftsmesse der Frauen (KK) 18:30 Bad Peterstal Eucharistiefeier (Le) verstorbene Mitglieder der Frauengemeinschaft Freitag, :00 Oppenau Eucharistiefeier zur goldenen Hochzeit (KK) von Rosa und Dieter Zimmermann, Bad Peterstal 18:30 Bad Griesbach Eucharistiefeier (Le) verstorbenen Ehemann und Angehörige 19:00 Oppenau Eucharistiefeier (KK) Gedenken an die Verstorbenen des Vormonats: Teddy Tadich, Maria Bruckert Samstag, :00 Oppenau Eucharistiefeier am Vorabend (KK) Geänderte Gottesdienstzeit wegen Pfarrfasnacht Heinrich Birk, Halleckle 2 Hildegard und Ludwig Huber, Am Kirchacker 18:45 Bad Griesbach Eucharistiefeier am Vorabend (Ot) Rektor Huber und Pfarrer Seifermann Sonntag, :00 Oppenau Eucharistiefeier (KK) 10:00 Oppenau Herz-Jesu-Kapelle: Eucharistiefeier (Le) 10:00 Bad Peterstal Eucharistiefeier (KK) KINDERKIRCHE im Pfarrheim St. Bernhard 17:00 Bad Peterstal Klangraum Kirche: Mit "BadenStreich" in den Frühling Den Gottesdiensten in der Seelsorgeeinheit stehen vor: Pfr. Klaus Kimmig (KK) Pfr. Herrmann (He) Pfr. Lerchenmüller (Le) Pfr. Lorenz Kimmig (LK) Gemeindereferentin Susanne Schwarz (Sc) Pfr. Otteny (Ot) Beichtzeiten Bad Griesbach Samstag Oppenau Samstag Bad Peterstal Samstag :00 Uhr 18:00 und 19:45 Uhr 17:00 Uhr Rosenkranzgebet Bad Griesbach Dienstag und Freitag Sonst täglich Oppenau Freitag, Donnerstag, Sonst täglich Freitag Bad Peterstal Täglich Donnerstag, , Sonntag, :00 Uhr 17:30 Uhr Für das ungeborene Leben 18:15 Uhr In den Anliegen um geistliche und kirchliche Berufe 07:45 Uhr 18:00 Uhr Herz-Jesu-Kapelle: 15:30 Uhr 18:00 Uhr Rosenkranz der Frauen- Gemeinschaft "Für das ungeborene Leben" 18:00 Uhr kein Rosenkranz Katholische öffentliche Bücherei Josefshaus, Dreikönigweg 1, Oppenau Öffnungszeiten: Sonntag: 09:00-11:00 Uhr und Mittwoch: 15:00-17:30 Uhr Vorlesestunde für Kinder ab 5 Jahren: mittwochs um 16:00 Uhr Emmaus-Gottesdienst Am Sonntag findet um 18:30 Uhr in der Wallfahrtskirche in Lautenbach der Emmaus Gottesdienst statt. Der Gottesdienst wird von Mitgliedern unserer Seelsorgeeinheit vorbereitet. Die musikalische Gestaltung übernimmt die Pfarrband "Inshallah". Erstkommunion 2015 Montag, um 20:00 Uhr Elternabend im Josefshaus in Oppenau zum Thema: "In Brot und Wein verbunden - das Mahl Jesu feiern" NovaCantica Donnerstag, , 20:00 Uhr Probe der Frauen in der Pfarrkirche St. Peter und Paul, Bad Peterstal Klangraum Kirche Klangraum Kirche - eine Konzertreihe der ökumenischen Kurseelsorge Oberes Renchtal Konzert am 8. Februar, 17:00 Uhr, in der kath. Pfarrkirche St. Peter und Paul, Bad Peterstal, mit dem Ensemble BadenStreich Mit BadenStreich in den Frühling! Beim Konzert stehen Werke von Georg Friedrich Händel, Wolfgang A, Mozart, Pachelbel, Corelli und Vivaldi auf dem Programm. Verstärkt wird das Ensemble durch den Oppenauer Organisten Thomas Strauß am Cembalo. Die Konzertbesucher dürfen sich auf eine heitere, lust- und schwungvolle musikalische Stunde freuen. Der Eintritt ist frei, es werden Spenden erbeten. Geistlicher Übungsweg Fastenzeit 2015 Wer glaubt blickt tiefer! 2. Teil. Tod und Auferstehung Jesu - Heiliger Geist - Kirche - Vollendung Geben Sie der Fastenzeit einen besonderen Akzent! Sie können den Übungsweg bis Montag, zum Preis von 4,00 Euro in den Pfarrbüros bestellen. Popchor Disharmony Wo friedliches Wasser fließt. Ukraine, Islamischer Staat, Pegida, Flüchtlingsströme, - aufgrund der momentan so vielen Schreckensnachrichten, der vielerorts sehr schwierigen politischen und menschlichen Lage und der aggressiven Stimmung bei manchen möchten wir im März einen Gottesdienst für den Frieden gestalten. Wir sind nur ein sehr kleiner Chor und freuen wir uns immer über Verstärkung. Eingeladen sind besonders Jugendliche aber auch junge und jung gebliebene Erwachsene. Vielleicht hat ja jemand das Bedürfnis, für und in diesem Gottesdienst bei uns mitzusingen. Wir proben in der Regel freitags Uhr im Josefshaus. Bei Fragen meldet Euch bei Martina Strauß, Tel ,

8 Seite 8 Freitag, 30. Januar 2015 Nummer 05 Kinderchor Freitags Probe im Josefshaus Gruppe 1: 14:30 bis 15:15 Uhr (Kindergartenkinder) Gruppe 2: 15:15 bis 16:00 Uhr (Schulkinder) Wer Interesse hat, kann jederzeit zu einer Schnupperstunde vorbeikommen. In den Ferien findet keine Probe statt. Das nächste Pfarrblatt umfasst den Zeitraum vom Redaktionsschluss: Montag , 12:00 Uhr ST. ANTONIUS BAD GRIESBACH Pfarrgemeinderatswahl am 14./15. März 2015 Das Wählerverzeichnis kann vom 2. bis 9. Februar 2015 während den Öffnungszeiten im Pfarrbüro, Wilhelmstr. 10a, Bad Peterstal-Griesbach eingesehen werden. ST. PETER UND PAUL BAD PETERSTAL Pfarrgemeinderatswahl am 14./15. März 2015 Das Wählerverzeichnis kann vom 2. bis 9. Februar 2015 während den Öffnungszeiten im Pfarrbüro, Wilhelmstr. 10a, Bad Peterstal-Griesbach eingesehen werden. Kirchenchor St. Peter und Paul - Freitag, , 20:00 Uhr Probe in der Pfarrkirche - Freitag, , 20:00 Uhr Probe in der Pfarrkirche Kath. Frauengemeinschaft St. Elisabeth Einladung zur Frauenfasent am Dienstag, Hallo ihr lieben närrischen Frauen, wir laden recht herzlich zur Frauenfasent am Dienstag, um 19:01 Uhr ins Pfarrheim St. Bernhard ein. Neben Frohsinn und Heiterkeit bieten wir wieder ein närrisches Bufett.Wir erwarten Sie recht zahlreich und mit guter Laune im Pfarrheim. Ein närrischer Gruß Die Vorstandschaft Strickerinnen Zu unserem Stricknachmittag treffen wir uns am Montag, um 14:00 Uhr im Pflegeheim "Das Bad Peterstal". REGION UND DIÖZESE Vom Zauber der Lebensmitte Workshop für Frauen zwischen 40 und 55 Jahren Wechseljahre sind Schweiß treibend. Aber nicht nur. Sie sind auch Zeit für Aufbruch und Neuorientierung mit viel Lebenserfahrung im Gepäck. Mit anschaulichen Materialien, Texten, Bildern und Musik werden im Workshop die körperlichen und seelischen Veränderungen in den Jahren des Wechsels verständlich dargestellt. Dieses Wissen ermutigt zu einer positiven Gestaltung dieser Lebensphase. Termin: 7. Februar 2015 von Uhr im Schönstatt-Zentrum Marienfried Anmeldung und Info: oder Tel.: 07842/ Tag für Eltern mit Erstkommunionkind im Schönstatt- Zentrum Marienfried Ich bin für Dich da Damit die erste heilige Kommunion Ihres Kindes mehr als nur ein Festtag wird, möchten wir Sie, zusammen mit Ihrem Kommunionkind, zu einem Tag der Besinnung und Ermutigung für ein Leben aus dem Glauben einladen. Er ist als Ergänzung zur Vorbereitung in Ihrer Pfarrgemeinde zu sehen und soll Ihnen verschiedene Anregungen geben. Termin: 8. Februar 2015, 9.30 ca Uhr, die gemeinsame Eucharistiefeier bildet den Abschluss Anmeldung und Info: Sr. M. Vernita Weiß Telefon: ;Mail SEELSORGETEAM: Pfarrer Klaus Kimmig Tel /2076 Sprechzeiten: Oppenau: Freitag, , 16:00-18:00 Uhr Bad Peterstal: Dienstag, , 17:30-18:30 Uhr Oder nach Vereinbarung Subsidiar Michael Lerchenmüller Tel /3240 Sprechzeit nach Vereinbarung Subsidiar Hermann Otteny Tel / Sprechzeit nach Vereinbarung Gemeindereferentin Susanne Schwarz: Tel / Sprechzeit Oppenau: Mittwoch, , 13:00-14:00 Uhr PFARRBÜRO: Oppenau, Bachstr. 27 Pfarrsekretärin: Ulrike Panter, Brigitte Stantejsky, Monika Huber Tel /2076, Fax Öffnungszeiten: Montag 9:00-11:00 Uhr Dienstag 9:00-11:00 Uhr und 16:00-18:00 Uhr Mittwoch 9:30-11:30 Uhr Freitag 9:00-11:00 Uhr und 16:00-18:00 Uhr Bad Peterstal-Griesbach, Wilhelmstr. 10a (früheres Schwesternhaus) Pfarrsekretärin: Monika Huber Tel /1070, Fax Öffnungszeiten: Dienstag 08:30-10:30 Uhr, nachmittags geschlossen! Mittwoch 10:00-11:00 Uhr Freitag 10:00-11:00 Uhr BANKVERBINDUNGEN. St. Johannes Bapt. Oppenau. Volksbank Offenburg IBAN: DE BIC: GENODE61OG1 Sparkasse OG-Ortenau IBAN: DE BIC: SOLADES1OFG St. Antonius Bad Griesbach Sparkasse OG-Ortenau IBAN: DE BIC: SOLADES10FG St. Peter und Paul Bad Peterstal: Sparkasse OG-Ortenau IBAN: DE BIC: SOLADES10FG Seelsorgeeinheit Oberes Renchtal Bachstraße Oppenau Tel /2076, Fax Internet: Evangelische Kirchengemeinde - Evangelische Kur- und Urlauberseelsorge Seelsorgeangelegenheiten In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte an: Ihre Ansprechpartner: Pfarrer i. P. Oliver Schüle erreichen Sie über unser Pfarrbüro Tel. 792 Vakanzvertreter Pfarrer Andreas Moll in Kappelrodeck, Tel. (07842)

9 Nummer 05 Freitag, 30. Januar 2015 Seite 9 Ökumenische Kurseelsorge in der MediClin Schlüsselbad Klinik, Bad Peterstal Seelsorgegespräche und meditative Abendandachten in der MediClin Schlüsselbad Klinik finden jeden Mittwochabend statt. Ausführende und Ansprechpartner sind Prädikantin Sabine Keck, Meinrad Bächle und Pfarrer i.p. Oliver Schüle. Die Andacht beginnt immer um Uhr im Vortragsraum Bezüglich Abweichungen bitte den Aushang dort beachten! Konten des Evang. Pfarramts: Volksbank Offenburg eg: IBAN DE BIC GENODE61OG1 Sparkasse Offenburg/Ortenau: IBAN DE BIC SOLADES1OFG Fahrdienst ab Bad Griesbach Zu den Gottesdiensten in Bad Peterstal können Sie sich ab Bad Griesbach (St. Anna) abholen lassen. Bitte Mitfahrwunsch rechtzeitig bei Taxi Ronecker anmelden (Tel ), Fahrtkosten übernimmt die Evang. Kur- und Urlauberseelsorge. Freitag, 30. Januar Öffnungszeit des Pfarrbüros Sonntag, 01. Februar (Septuagesimae) Die Konfirmandengruppe gestaltet jedes Jahr einen besonderen Gottesdienst für die Gemeinde und ihre Gäste. Thema: Das Vater unser Gottesdienste mit Prädikantin Sabine Keck und Pfarrer i.p. Oliver Schüle 9.00 Gottesdienst in Oppenau, Evang. Kirche Gottesdienst in Bad Peterstal Evang. Kirche Dienstag, 03. Februar Öffnungszeit des Pfarrbüros Krabbelgruppe im Johann-Peter-Hebel-Saal Mittwoch, 04 Februar Konfirmandenunterricht mit Prädikantin Sabine Keck und Pfr. i. P. Oliver Schüle im Johann-Peter-Hebel-Saal Freitag, 6. Februar Öffnungszeit des Pfarrbüros Vorankündigung: Sonntag, 08. Februar (Sexagesimae) Mit BadenStreich in den Frühling! in der Ökumenischen Reihe Klangraum Kirche, Katholische Pfarrkirche in Bad Peterstal. Das Ensemble BadenStreich widmet sich mit Leidenschaft einer historisch orientierten Aufführungspraxis in Barockmusik und Klassik bei gleichzeitiger Öffnung für Romantik und Moderne. Beim Konzert am 8. Februar stehen Werke von Georg Friedrich Händel, Wolfgang A, Mozart, Pachelbel, Corelli und Vivaldi auf dem Programm. Verstärkt wird das Ensemble durch den Oppenauer Organisten Thomas Strauß am Cembalo. Die Konzertbesucher dürfen sich auf eine heitere, lustund schwungvolle musikalische Stunde freuen. Der Eintritt ist frei, es werden Spenden erbeten. Wochenspruch: Wir liegen vor dir mit unserm Gebet und vertrauen nicht auf unsre Gerechtigkeit, sondern auf deine große Barmherzigkeit (Daniel 9,18) Pfarrbüro: Oppenau, Johann-Peter-Hebel-Straße Pfarramtssekretärin: Edeltraud Zimmermann Tel , Fax Netzseite: Evangelische Kirche in Oppenau: Karl-Friedrich-Str. 11 Johann-Peter-Hebel-Saal: Oppenau, hinter der Evang. Kirche Eingang Johann-Peter-Hebel-Straße Evangelische Kirche in Bad Peterstal: Lutherweg 3 Tel

10 Seite 10 Freitag, 30. Januar 2015 Nummer 05 Veranstaltungsprogramm 30. Januar 09. Februar 2015 Bitte beachten: A= Anmeldung erforderlich! Bei der entsprechenden Telefonnummer melden, wenn keine angegeben ist bitte Anmeldung bei der Kur und Tourismus GmbH unter , Fax Freitag, 30. Januar Besichtigung des Tagelöhner- und Brennereimuseums sowie des Renchtäler Schwarzwald Kulturhauses mit anschließendem Vortrag und Verkostung in der modernen Brennerei, Ehrenmättlehof, Kniebisstr. 5a. Hier gibt es feine Destillate, Geiste, Liköre, Fruchtauszüge, Rumtöpfe und aus unserer Imkerei Honig und Propolisprodukte. Ebenso erhalten Sie einen Einblick in die Bienenwelt und die Steilhangbewirtschaftung. Treffpunkt: Bahnhof Bad Griesbach. Anmeldung unter Tel /98450 bis Uhr. Teilnahmegebühr: mit KO- NUS-Gästekarte 5,- Euro, ohne 5,50 Euro, inklusive Schnapsprobe. (A) Samstag, 31. Januar Reitspaß beim Reit-, Fahr- und Ponyclub Bad Peterstal- Griesbach e.v Longenstunden Reitstunden Wanderungen auf dem Pony durch den Wald Schnupperkurs Treffpunkt: bei der Reitanlage des Reit-, Fahr- und Ponyclub. Weitere Informationen und Anmeldung bis zumvortag, Uhr unter Tel. 0172/ (A) Eröffnungssitzung der Peterstaler Narrenzunft 1906 e.v. im K(ult)urhaus Bad Peterstal - Närrisches Brauchtum mit Witz und viel Spaß. Eintritt: 8,- Euro. Dienstag, 03. Februar Gäste- und Jedermannskegeln im Kur- und Ferienhotel Faißt in Bad Peterstal, Am Eckenacker 5. Anmeldung unter Tel / (A) Destillat- und Likörprobe auf dem Löcherhansenhof. Lassen Sie sich mit einer geistvollen Probe verwöhnen. Es werden verschiedene Destillate, Geiste und Liköre verkostet und Sie erfahren alles über die Brennerei und Brennkunst auf dem Löcherhansenhof. Treffpunkt: Löcherhansenhof, Breitsodstr. 11. Anmeldung: Löcherhansenhof, Tel /518 bis Uhr. Mindestteilnehmer: 5 Personen. Teilnahmegebühr: 5,50 Euro p. P. (A) Mittwoch, 04. Februar 2015 ab Hüttenzauber in der Renchtalhütte mit Akkordeonmusik und 4-Gänge-Menü (unter Vorbehalt). Infos/Reservierung unter Tel / (A) Donnerstag, 05. Februar Volksliedersingen im Kur- und Ferienhotel Faißt in Bad Peterstal, Am Eckenacker 5. Freitag, 06. Februar Besichtigung des Tagelöhner- und Brennereimuseums sowie des Renchtäler Schwarzwald Kulturhauses mit anschließendem Vortrag und Verkostung in der modernen Brennerei, Ehrenmättlehof, Kniebisstr. 5a. Hier gibt es feine Destillate, Geiste, Liköre, Fruchtauszüge, Rumtöpfe und aus unserer Imkerei Honig und Propolisprodukte. Ebenso erhalten Sie einen Einblick in die Bienenwelt und die Steilhangbewirtschaftung. Treffpunkt: Bahnhof Bad Griesbach. Anmeldung unter Tel /98450 bis Uhr. Teilnahmegebühr: mit KO- NUS-Gästekarte 5,- Euro, ohne 5,50 Euro, inklusive Schnapsprobe. (A) Samstag, 07. Februar Reitspaß beim Reit-, Fahr- und Ponyclub Bad Peterstal- Griesbach e.v Longenstunden Reitstunden Wanderungen auf dem Pony durch den Wald Schnupperkurs Treffpunkt: bei der Reitanlage des Reit-, Fahr- und Ponyclub. Weitere Informationen und Anmeldung bis zumvortag, Uhr unter Tel. 0172/ (A) Eröffnungssitzung der Narrenzunft Bad Mineralia e.v. im Kurhaus Bad Griesbach - die "Antwort" der Griesbacher auf die Peterstaler Eröffnung. Sonntag, 08. Februar Kinder- und Familienprogramm: Den Tieren auf der Spur - Schneeschuhwanderung für Familien. Wenn der Schnee frisch gefallen ist, lassen sich die Spuren der scheuen Waldbewohner am besten finden. Dabei werden die kleinen und großen Teilnehmer (ab 6 Jahre bzw. ab Schuhgröße 30) auf altersgerechte und spielerische Art vieles darüber lernen, wie die Tiere über den Winter kommen: z. B. wo der Siebenschläfer seinen Winterschlaf hält oder wie es die Zugvögel bis nach Afrika schaffen. Anmeldung und Treffpunkt: Nationalparkzentrum Ruhestein, Schwarzwaldhochstr. 2, Tel / Begrenzte Teilnehmerzahl: mind. 8, max. 20 Teilnehmer. Teilnahmegebühr mit/ohne Kindergästekarte: 5,- Euro/ Kind, 10,- Euro/Erwachsener (inkl. Leihgebühr Schneeschuhe). Die Veranstaltung findet nur bei ausreichender Schneelage statt (evtl. Ausweichtermin). Bitte warm anziehen, feste und knöchelhohe Stiefel (mind. Schuhgröße 30) sind erforderlich. Eigene Schneeschuhe können mitgebracht werden. (A) Kinderprogramm: Kinderball der Narrenzunft Bad Mineralia e.v. im Kurhaus Bad Griesbach. Keine Anmeldung erforderlich. Teilnahme: kostenlos Klangraum Kirche: Konzert mit dem Ensemble Baden- Streich und Thomas Strauß im Rahmen der Kirchenkonzertreihe der Ökumenischen Kur-Seelsorge Oberes Renchtal in der kath. Pfarrkirche "St. Peter und Paul" in Bad Peterstal. Eintritt frei - Spenden willkommen. Ausden Quellen der Natur schöpfen Mineral- und Moorheilbad. Kneippkurort im Schwarzwald ( m)

11 Nummer 05 Freitag, 30. Januar 2015 Seite 11 Veranstaltungsprogramm 30. Januar 09. Februar 2015 Täglich in der MediClin Schlüsselbad Klinik: Kunstausstellung mit Bildern von Rosa Haslbeck, täglich von bis Uhr zu besichtigen. Eintritt frei. Kontaktdaten und Servicezeiten der Kur und Tourismus GmbH: Kur und Tourismus GmbH Bad Peterstal-Griesbach Tel.: 07806/91000 Fax: 07806/ Internet: Servicezeiten: Montag bis Freitag: Uhr und Uhr Thermen-, Hallenbad- und Sauna-Benutzung in Bad Peterstal-Griesbach St. Anna, die Renchtaltherme: Öffnungszeiten: In den Wintermonaten täglich von 10:00 22:00 Uhr Eintrittspreise: Einzelkarte (2 Std.): Therme 7,50 Euro Therme + Sauna 10,50 Euro Sauna 7,50 Euro Tageskarte: Therme 15,50 Euro Therme + Sauna 20,50 Euro Familienkarte:* Therme 27,50 Euro Therme + Sauna 34,50 Euro Kinder (3-14 Jahre): Therme 4,00 Euro Kinder bis 3 Jahre: freier Eintritt (mit Schwimmwindel) *2 Erwachsene und 2 Kinder (3 14 Jahre) Hallenbad in der MediClin Schlüsselbad Klinik: Öffnungszeiten: Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag: Uhr Mittwoch: Uhr Samstag: Uhr Sonntag: Uhr Montag bis Freitag: Samstag: Sonntag: letzter Einlass um Uhr letzter Einlass um Uhr letzter Einlass um Uhr Eintrittspreise (90 Minuten): Erwachsene: 4,90 Euro Kinder: 2,90 Euro Familien-Karte:Ü 12,00 Euro (2 Erwachsene + 2 Kinder, jedes weitere Kind 1,50 Euro) 10er-Karte: 45,00 Euro Jahresabo: 240,00 Euro Wassertemperatur täglich 30 bis 32 C Mindestbesucherzahl: jeweils 2 Personen *2 Erwachsene und 2 Kinder, jedes weitere Kind 1,50 Euro Hallenbad und Saunalandschaft des Peterstaler Kur- und Ferienhotel Faißt: Am Eckenacker 5, Bad Peterstal-Griesbach Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag: Uhr (andere Öffnungszeiten nach Absprache möglich) Eintrittspreise (90 Minuten): Einzelkarte: 4,- Euro Gruppenpreis: 3,50 Euro (ab 4 Personen) 10er-Karte: 39,- Euro (Diese sollte innerhalb von 6 Monaten eingelöst werden) Wassertemperatur täglich 27 bis 28 C. Die Hausordnung ist einzuhalten und für Wertsachen wird keine Haftung übernommen. Saunazeiten in der Sauna-Vital-Oase im Flair-Hotel Adlerbad Kniebisstr. 55, Tel / Täglich ab Uhr nach telefonischer Vereinbarung. Veranstaltungen in Oppenau Freitag, 30. Januar bis Sonntag, 8. Februar 2015 Essen wie zu Omas Zeiten im Gasthaus Linde, Löcherberg; Anmeldung erbeten unter Tel /561; unter anderem werden angeboten: Kohlrouladen, Schwarzkraut mit Speck, gefüllte Kalbsbrust, Dummis, saure Bohnen und Linsen. Sonntag, 1. Februar Wanderfrühstück im Klosterhof Allerheiligen, Anmeldung unter Tel / Bierhäusles Frühstücksbrunch, Anmeldung unter Tel / Kulturelles Oppenau: Larissa und Wolfgang Manz: Violine und Klavier Mittwoch, 4. Februar Wochenmarkt auf dem Kirchplatz Offener Mittwoch-Treff für Seniorinnen und Senioren im Bruder-Park mit dem Thema: Wer spielt, gewinnt Samstag, 7. Februar 2015 ab Wiedereröffnungsparty im Höhenhotel & Restaurant Kalikutt mit Happy Hour von 16 bis 19 Uhr Pfarrfasent im Josefshaus Sonntag, 8. Februar Wanderfrühstück im Klosterhof Allerheiligen, Anmeldung unter Tel /1200 Veranstaltungen im Nationalpark Schwarzwald Im Gebiet des Nationalpark Schwarzwald werden bis keineveranstaltungen angeboten! Weitere Informationen erhalten Sie beim Nationalparkzentrum unter Veranstaltungen in Freudenstadt Alle Veranstaltungen in Freudenstadt sind in der Broschüre Treffpunkte veröffentlicht, die Sie in der Tourist-Information Bad Peterstal und der Ortsverwaltung Bad Griesbach erhalten. Eine Anmeldung bei der Rezeption (Tel /860) ist erforderlich, da die Kapazität des Bades entsprechend eingeteilt werden muss. Aus den Quellen der Natur schöpfen Mineral- und Moorheilbad. Kneippkurort im Schwarzwald ( m)

Amtliche Bekanntmachung

Amtliche Bekanntmachung Amtliche Bekanntmachung Bekanntmachung und Offenlegung der Haushaltssatzung und des Haushaltsplanes der Gemeinde Großenlüder für das Haushaltsjahr 2011 und des Wirtschaftsplanes des Eigenbetriebes Gemeindewerke

Mehr

Amtliche Bekanntmachung der Stadt Bad Karlshafen Nr. 6/2015

Amtliche Bekanntmachung der Stadt Bad Karlshafen Nr. 6/2015 Amtliche Bekanntmachung der Nr. 6/2015 Haushaltssatzung und Wirtschaftsplan und Bekanntmachung der Haushaltssatzung und des Wirtschaftsplans der für das Haushaltsjahr 2014 1. Haushaltssatzung Aufgrund

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

1. Nachtragshaushaltssatzung Stadt Marlow für das Haushaltsjahr 2014. 1 Ergebnis- und Finanzhaushalt

1. Nachtragshaushaltssatzung Stadt Marlow für das Haushaltsjahr 2014. 1 Ergebnis- und Finanzhaushalt Stadt Marlow Der Bürgermeister Am Markt 1 18337 Marlow Amtliche Bekanntmachung Nr.: I/10-0054-14 1. Nachtragshaushaltssatzung Stadt Marlow für das Haushaltsjahr 2014 Aufgrund des 48 i. V. m. 47 Kommunalverfassung

Mehr

Stadt Lindau (Bodensee)

Stadt Lindau (Bodensee) Stadt Lindau (Bodensee) Arr it/abt: 20 Vorlage für: am: Az.: 941/F 410.2 Datum: 03.12.2014 Drucksache: 1-131/2014 Hauptausschuss Finanzausschuss Bau- u. Umweltausschuss Kulturausschuss X öffentliche Sitzung

Mehr

H A U S H A L T S S A T Z U N G. der Kreisstadt Heppenheim für die Haushaltsjahre 2013 und 2014

H A U S H A L T S S A T Z U N G. der Kreisstadt Heppenheim für die Haushaltsjahre 2013 und 2014 I. H A U S H A L T S S A T Z U N G der Kreisstadt Heppenheim für die Haushaltsjahre 2013 und 2014 Aufgrund der 94 ff. der Hessischen Gemeindeordnung (HGO) in der Fassung der Bekanntmachung vom 07.03.2005

Mehr

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Leitender Pfarrer: Siegbert Pappe Tel.: 48 35 36 E-Mail: Pfarrer.Pappe@hl-kreuz-hn.de Pfarrvikar und Klinikseelsorger: Ludwig Zuber Tel.: 39 91 71 Fax: 38 10

Mehr

H A U S H A L T S S A T Z U N G. der Kreisstadt Heppenheim für die Haushaltsjahre 2015 und 2016

H A U S H A L T S S A T Z U N G. der Kreisstadt Heppenheim für die Haushaltsjahre 2015 und 2016 I. H A U S H A L T S S A T Z U N G der Kreisstadt Heppenheim für die Haushaltsjahre 2015 und 2016 Aufgrund der 94 ff. der Hessischen Gemeindeordnung (HGO) in der Fassung der Bekanntmachung vom 07.03.2005

Mehr

Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Heide

Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Heide Stadt Heide Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Heide 2015 Nr. 5 Mittwoch, 18. Februar 2015 von Seite 29 bis 35 Inhalt dieser Ausgabe: AMTLICHER TEIL Haushaltssatzung KDWV Seite 30 Eichung von Messgeräten

Mehr

Amtsblatt. für den Salzlandkreis. - Amtliches Verkündungsblatt - 23. Jahrgang Bernburg (Saale), 11. April 2012 Nummer 14 I N H A L T

Amtsblatt. für den Salzlandkreis. - Amtliches Verkündungsblatt - 23. Jahrgang Bernburg (Saale), 11. April 2012 Nummer 14 I N H A L T Amtsblatt für den Salzlandkreis - Amtliches Verkündungsblatt - 23. Jahrgang Bernburg (Saale), 11. April 2012 Nummer 14 I N H A L T A. Amtliche Bekanntmachungen des Salzlandkreises Sitzung des Haushalts-

Mehr

Mitteilungsblatt des Amtes Neubukow-Salzhaff

Mitteilungsblatt des Amtes Neubukow-Salzhaff Mitteilungsblatt des Amtes Neubukow-Salzhaff - Amtliches Bekanntmachungsblatt für das Gebiet des Amtes Neubukow-Salzhaff - Herausgeber: Amt Neubukow-Salzhaff, Panzower Landweg 1, 18233 Neubukow Tel. 038294-70210,

Mehr

Haushaltssatzung. der Gemeinde Altrip für das Haushaltsjahr

Haushaltssatzung. der Gemeinde Altrip für das Haushaltsjahr 1 Haushaltssatzung der Gemeinde Altrip für das Haushaltsjahr 2014 Der Gemeinderat hat aufgrund des 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31. Januar 1994 (GVBl. S. 153), zuletzt geändert

Mehr

H a u s h a l t 2015

H a u s h a l t 2015 H a u s h a l t 2015 der Stadt Kempten (Allgäu) und der von der Stadt verwalteten Stiftungen 1. Haushaltssatzung der Stadt Kempten (Allgäu) für das Haushaltsjahr 2015 mit dem Haushaltsplan der Stadt, mit

Mehr

nregungen und Informationen zur Taufe

nregungen und Informationen zur Taufe A nregungen und Informationen zur Taufe Jesus Christus spricht: "Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters

Mehr

H a u s h a l t s s a t z u n g 2 0 1 5

H a u s h a l t s s a t z u n g 2 0 1 5 H a u s h a l t s s a t z u n g 2 0 1 5 I. Haushaltssatzung Auf Grund der 94 ff. der Hessischen Gemeindeordnung (HGO) in der Fassung der Bekanntmachung vom 7. März 2005 (GVBl. I S. 142) zuletzt geändert

Mehr

Regierung der Oberpfalz Amtsblatt

Regierung der Oberpfalz Amtsblatt Seite 33 Regierung der Oberpfalz Amtsblatt 71. Jahrgang Regensburg, 16. April 2015 Nr. 4 Inhaltsübersicht Wirtschaft, Landesentwicklung, Verkehr Bekanntgabe nach 3a des Gesetzes über die Umweltverträglichkeitsprüfung

Mehr

1. Wirtschaftsplan des Eigenbetriebs Stadtwerke Braunfels für das Wirtschaftsjahr 2014

1. Wirtschaftsplan des Eigenbetriebs Stadtwerke Braunfels für das Wirtschaftsjahr 2014 1. Wirtschaftsplan des Eigenbetriebs Stadtwerke Braunfels für das Wirtschaftsjahr 2014 Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Braunfels hat in Ihrer Sitzung am 10.04.2014 gemäß 10 Absatz 2 Ziffer 4

Mehr

AMTSBLATT. der Stadt Neustadt an der Weinstraße. Inhalt : Öffentliche Bekanntmachungen : Haushaltssatzung für das Jahr 2015

AMTSBLATT. der Stadt Neustadt an der Weinstraße. Inhalt : Öffentliche Bekanntmachungen : Haushaltssatzung für das Jahr 2015 AMTSBLATT der Stadt Neustadt an der Weinstraße Herausgabe, Verlag und Druck: Stadtverwaltung Neustadt an der Weinstraße Hauptabteilung Sachgebiet Öffentlichkeitsarbeit und Gremien Marktplatz 1 67433 Neustadt

Mehr

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm Jubiläumsfestwoche 13.09. - 18.09.2015 Programm 2015 ist schon ein besonderes Jahr: Das Krankenhaus Maria-Hilf wird 150 Jahre alt. So ist das Jubiläum Anlass zum Rückblick, um Zeitläufe und veränderte

Mehr

B. Bekanntmachungen der Städte, Gemeinden, Samtgemeinden und Verbände Seite. Eröffnungsbilanz der Stadt Weener (Ems) zum 01.01.

B. Bekanntmachungen der Städte, Gemeinden, Samtgemeinden und Verbände Seite. Eröffnungsbilanz der Stadt Weener (Ems) zum 01.01. Landkreis Leer Amtsblatt Nr. 10 Montag, 01.06.2015 A. Bekanntmachungen des Landkreises Leer Seite B. Bekanntmachungen der Städte, Gemeinden, Samtgemeinden und Verbände Seite Stadt Weener Eröffnungsbilanz

Mehr

Haushaltssatzung der Stadt Marlow

Haushaltssatzung der Stadt Marlow Stadt Marlow Der Bürgermeister Am Markt 1 18337 Marlow Amtliche Bekanntmachung Nr.: I/10-0006-15 Haushaltssatzung der Stadt Marlow für das Haushaltsjahr 2015 Aufgrund der 45 ff. Kommunalverfassung des

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

Öffentliche Bekanntmachung der H A U S H A L T S S A T Z U N G des Hochtaunuskreises für das Haushaltsjahr 2015

Öffentliche Bekanntmachung der H A U S H A L T S S A T Z U N G des Hochtaunuskreises für das Haushaltsjahr 2015 Öffentliche Bekanntmachung der H A U S H A L T S S A T Z U N G des Hochtaunuskreises für das Haushaltsjahr 2015 Aufgrund der 52 und 53 der Hessischen Landkreisordnung (HKO) in der derzeit gültigen Fassung

Mehr

Haushaltssatzung der Hansestadt Wismar für das Haushaltsjahr 2014

Haushaltssatzung der Hansestadt Wismar für das Haushaltsjahr 2014 Veröffentlichung: 14.07.2013 Inkrafttreten: 15.07.2013 Haushaltssatzung der Hansestadt Wismar für das Haushaltsjahr 2014 Aufgrund der 45 ff. Kommunalverfassung des Landes Mecklenburg-Vorpommern wird nach

Mehr

Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Wissen für das Jahr 2014 vom 28.05.2014

Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Wissen für das Jahr 2014 vom 28.05.2014 Die Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Wissen für das Haushaltsjahr 2014 wird hiermit öffentlich bekannt gemacht. Die Haushaltssatzung hat folgenden Wortlaut: Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Wissen

Mehr

AMTSBLATT für den Landkreis Harburg

AMTSBLATT für den Landkreis Harburg AMTSBLATT für den Landkreis Harburg 44. Jahrgang Ausgegeben in Winsen (Luhe) am 15.01.2015 Nr. 03 Bekanntmachung vom Inhalt Seite Landkreis Harburg 13.01.2015 Ausschuss für Wirtschaft, ÖPNV und Tourismus

Mehr

Haushaltssatzung der Gemeinde Gager für das Haushaltsjahr 2015

Haushaltssatzung der Gemeinde Gager für das Haushaltsjahr 2015 Haushaltssatzung der Gemeinde Gager für das Haushaltsjahr 2015 Aufgrund der 45 ff der Kommunalverfassung des Landes Mecklenburg-Vorpommern wird nach Beschluss der Gemeindevertretung Gager vom 20.04.2015

Mehr

Ausschreibung für die 52. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 28.01. bis 30.01.2011 und 53. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 04.03. bis 06.03.

Ausschreibung für die 52. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 28.01. bis 30.01.2011 und 53. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 04.03. bis 06.03. 1. MGC Göttingen 1. Miniatur-Golfsport-Club 1970 Göttingen e. V. Geschäftsstelle: Ingo von dem Knesebeck Gesundbrunnen 20 B 37079 Göttingen Telefon 05 51 / 6 64 78 Internet: www.mgc-goettingen.de e-mail:

Mehr

Haushaltssatzung der Gemeinde Böhl-Iggelheim für das Jahr 2014. 1 Ergebnis- und Finanzhaushalt

Haushaltssatzung der Gemeinde Böhl-Iggelheim für das Jahr 2014. 1 Ergebnis- und Finanzhaushalt Haushaltssatzung der Gemeinde Böhl-Iggelheim für das Jahr 2014 Der Gemeinderat hat auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31. Januar 1994 (GVBl. S.153), zuletzt geändert durch

Mehr

AMTSBLATT DER STADT LEICHLINGEN

AMTSBLATT DER STADT LEICHLINGEN AMTSBLATT DER STADT LEICHLINGEN Jahrgang 21 Amtliche Bekanntmachung der Stadt Leichlingen INHALTSVERZEICHNIS 15 Beteiligung der Öffentlichkeit an Planungsmaßnahmen der Stadt Leichlingen im Bereich des

Mehr

-1.4j7.7oo der Saldo der Ein- und Auszahlungen aus Investitionstätigkeiten auf -629.600

-1.4j7.7oo der Saldo der Ein- und Auszahlungen aus Investitionstätigkeiten auf -629.600 Haushaltssatzung der Gemeinde Trassenheide für das Haushaltsjahr 2012 Aufgrunder $$ 45 ff. Kommunalverfassung des Landes Mecklenburg-Vorpommern wird nach Beschluss der Gemeindevertretung der Gemeinde Trassenheide

Mehr

1 Ergebnis- und Finanzhaushalt

1 Ergebnis- und Finanzhaushalt Haushaltssatzung der Gemeinde Böhl-Iggelheim für das Jahr 2015 vom 26.02.2015 Der Gemeinderat hat auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31. Januar 1994 (GVBl. S.153), zuletzt

Mehr

BEKANNTMACHUNG der Gemeinde Ostseebad Göhren

BEKANNTMACHUNG der Gemeinde Ostseebad Göhren BEKANNTMACHUNG der Gemeinde Ostseebad Göhren 1. Aufgrund der 45 ff. der Kommunalverfassung des Landes Mecklenburg-Vorpommern wird nach Beschluss der Gemeindevertretung vom 15.03.2010 und mit Genehmigung

Mehr

Muster 2 (zu 9 ThürKommDoppikG)

Muster 2 (zu 9 ThürKommDoppikG) Nachtragshaushaltssatzung der Gemeinde... für das Haushaltsjahr... Der Gemeinderat hat auf Grund des 9 ThürKommDoppikG in der Fassung vom... zuletzt geändert durch Gesetz vom... folgende Nachtragshaushaltssatzung

Mehr

H a u s h a l t 2009

H a u s h a l t 2009 H a u s h a l t 2009 der Stadt Kempten (Allgäu) und der von der Stadt verwalteten Stiftungen 1. Haushaltssatzung der Stadt Kempten (Allgäu) für das Haushaltsjahr 2009 mit dem Haushaltsplan der Stadt, mit

Mehr

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Eine Handreichung für Eltern und Paten Liebes Kind, dein Weg beginnt. Jetzt bist du noch klein. Vor dir liegt die große Welt. Und die Welt ist dein.

Mehr

(Lesefassung) Haushaltssatzung der Gemeinde Ostseebad Sellin für das Haushaltsjahr 2013

(Lesefassung) Haushaltssatzung der Gemeinde Ostseebad Sellin für das Haushaltsjahr 2013 (Lesefassung) Haushaltssatzung der Gemeinde Ostseebad Sellin für das Haushaltsjahr 2013 Aufgrund der 45 ff. Kommunalverfassung des Landes Mecklenburg-Vorpommern wird nach Beschluss der Gemeindevertretung

Mehr

Amtsblatt. Inhalt. festgesetzt.

Amtsblatt. Inhalt. festgesetzt. 59 Amtsblatt für den Landkreis Uelzen 44. Jahrgang 15. Mai 2015 Nr. 9 Inhalt Bekanntmachung der Städte, Samtgemeinden und Gemeinden Haushaltssatzung der Stadt Bad Bevensen...59 Bekanntmachung Jahresabschluss

Mehr

Amtliche Bekanntmachungen Hochtaunuskreis Landratsamt, Ludwig-Erhard-Anlage 1-5 61352 Bad Homburg v.d.h., Telefon 06172 / 99 90

Amtliche Bekanntmachungen Hochtaunuskreis Landratsamt, Ludwig-Erhard-Anlage 1-5 61352 Bad Homburg v.d.h., Telefon 06172 / 99 90 Amtliche Bekanntmachungen Hochtaunuskreis samt, Ludwig-Erhard-Anlage 1-5 61352 Bad Homburg v.d.h., Telefon 06172 / 99 90 Öffentliche Bekanntmachung der H A U S H A L T S S A T Z U N G des Hochtaunuskreises

Mehr

Ö f f e n t l i c h e B e k a n n t m a c h u n g HAUSHALTSSATZUNG DER STADT ANDERNACH FÜR DAS HAUSHALTSJAHR 2015 VOM 16.12.2014

Ö f f e n t l i c h e B e k a n n t m a c h u n g HAUSHALTSSATZUNG DER STADT ANDERNACH FÜR DAS HAUSHALTSJAHR 2015 VOM 16.12.2014 Ö f f e n t l i c h e B e k a n n t m a c h u n g HAUSHALTSSATZUNG DER STADT ANDERNACH FÜR DAS HAUSHALTSJAHR 2015 VOM 16.12.2014 Der Stadtrat der Stadt Andernach hat aufgrund der 95 ff. der Gemeindeordnung

Mehr

Haushaltssatzung der Stadt Langelsheim für das Haushaltsjahr 2007

Haushaltssatzung der Stadt Langelsheim für das Haushaltsjahr 2007 für den LANDKREIS GOSLAR Im 1. Halbjahr 2007 erscheinen die Amtsblätter jeweils am: 25.01., 22.02., 29.03., 26.04., 31.05. und 28.06. Das Amtsblatt kann auch im Internet des Landkreises Goslar unter: www.landkreis-goslar.de

Mehr

Gemeinde - Mitteilungen - Hl. Kreuz, Waren - Maria Königin des Friedens, Röbel - Hl. Familie, Malchow

Gemeinde - Mitteilungen - Hl. Kreuz, Waren - Maria Königin des Friedens, Röbel - Hl. Familie, Malchow Gemeinde - Mitteilungen - Hl. Kreuz, Waren - Maria Königin des Friedens, Röbel - Hl. Familie, Malchow 15.August - 30. September 2015 PASTORALER RAUM NEUSTRELITZ WAREN MARIA, HILFE DER CHRISTEN & HEILIG

Mehr

Haushaltssatzung. der Gemeinde Essingen. für das Haushaltsjahr 2014. vom 24. Juli 2014

Haushaltssatzung. der Gemeinde Essingen. für das Haushaltsjahr 2014. vom 24. Juli 2014 Haushaltssatzung der Gemeinde Essingen für das Haushaltsjahr 2014 vom 24. Juli 2014 Der Gemeinderat hat auf Grund des 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31. Januar 1994 (GVBl. S. 153),

Mehr

AMTSBLATT. Nr. 09/2015 Ausgegeben am 13.03.2015 Seite 69. Inhalt:

AMTSBLATT. Nr. 09/2015 Ausgegeben am 13.03.2015 Seite 69. Inhalt: AMTSBLATT Nr. 09/2015 Ausgegeben am 13.03.2015 Seite 69 Inhalt: 1. Bekanntmachung der Tagesordnung einer öffentlichen/ nicht öffentlichen Sitzung des Kreisausschusses des Landkreises Mayen-Koblenz am 16.03.2015

Mehr

AMTSBLATT. Nr. 24/2015 Ausgegeben am 14.08.2015 Seite 175. Inhalt:

AMTSBLATT. Nr. 24/2015 Ausgegeben am 14.08.2015 Seite 175. Inhalt: AMTSBLATT Nr. 24/2015 Ausgegeben am 14.08.2015 Seite 175 Inhalt: 1. Bekanntmachung der Feststellung des Jahresabschlusses der Vulkanpark GmbH für das Haushaltsjahr 2014 sowie der Auslegungsfrist g Herausgegeben

Mehr

Amtsblatt. für den Landkreis Eichsfeld. Jahrgang 2010 Heilbad Heiligenstadt, den 13.04.2010 Nr. 14

Amtsblatt. für den Landkreis Eichsfeld. Jahrgang 2010 Heilbad Heiligenstadt, den 13.04.2010 Nr. 14 Amtsblatt für den Jahrgang 2010 Heilbad Heiligenstadt, den 13.04.2010 Nr. 14 Inhalt Seite A Öffentliche Bekanntmachungen des Landkreises Eichsfeld Bekanntmachung der Haushaltssatzung des Landkreises Eichsfeld

Mehr

Pfarrei Sarmenstorf, Uezwil, Oberniesenberg

Pfarrei Sarmenstorf, Uezwil, Oberniesenberg Pfarrei Sarmenstorf, Uezwil, Oberniesenberg Tel. 056 667 20 40 / www.pfarrei-sarmenstorf.ch Pfarradministrator: Varghese Eerecheril, eracheril@gmail.com Sekretariat: Silvana Gut, donnerstags 09-11 Uhr

Mehr

Bekanntmachung der Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde St.Goar-Oberwesel für das Jahr 2015 vom 05.01.2015

Bekanntmachung der Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde St.Goar-Oberwesel für das Jahr 2015 vom 05.01.2015 Bekanntmachung der Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde St.Goar-Oberwesel für das Jahr 2015 vom 05.01.2015 Der Verbandsgemeinderat hat auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland- Pfalz in der Fassung

Mehr

TOP: Beschlüsse zur Gesellschafterversammlung der KBG am 19.02.2015. Kosten : Hsh.-Stelle: Hshjahr: Produktkosten : Mittel stehen

TOP: Beschlüsse zur Gesellschafterversammlung der KBG am 19.02.2015. Kosten : Hsh.-Stelle: Hshjahr: Produktkosten : Mittel stehen ZENTRALE ERLEDIGT Vorlage 8-1 2015 Zum Beschluss Öffentlich TOP: Beschlüsse zur Gesellschafterversammlung der KBG am 19.02.2015 Kosten : Hsh.-Stelle: Hshjahr: Produktkosten : Mittel stehen Beratungsergebnis:

Mehr

Ausgabe 01/11 05. Januar 2011 Amtliches Mitteilungsblatt der Stadt Haldensleben Seite 1

Ausgabe 01/11 05. Januar 2011 Amtliches Mitteilungsblatt der Stadt Haldensleben Seite 1 Ausgabe 01/11 05. Januar 2011 Amtliches Mitteilungsblatt der Stadt Haldensleben Seite 1 Tagung des Wirtschafts- und Finanzausschusses Die nächste Tagung des Wirtschafts- und Finanzausschusses findet am

Mehr

Ehrenordnung der Gemeinde Helmstadt-Bargen Präambel

Ehrenordnung der Gemeinde Helmstadt-Bargen Präambel BÜRGERMEISTERAMT HELMSTADT-BARGEN Rhein-Neckar-Kreis Ehrenordnung der Gemeinde Helmstadt-Bargen Präambel Gemeinderat und Verwaltung der Gemeinde Helmstadt-Bargen sind sich ihrer Verpflichtung bewusst,

Mehr

Muster 1 (zu 6 ThürKommDoppikG)

Muster 1 (zu 6 ThürKommDoppikG) Haushaltssatzung der Gemeinde... für das Haushaltsjahr... 1) Der Gemeinderat hat auf Grund des 6 ThürKommDoppikG in der Fassung vom... zuletzt geändert durch Gesetz vom... folgende Haushaltssatzung beschlossen:

Mehr

Amtliches Bekanntmachungsblatt des Amtes Nortorfer Land Kreis Rendsburg-Eckernförde

Amtliches Bekanntmachungsblatt des Amtes Nortorfer Land Kreis Rendsburg-Eckernförde Zugleich amtliches Bekanntmachungsorgan der Stadt Nortorf, des Schulverbandes Nortorf der Gemeinden Bargstedt, Bokel, Borgdorf-Seedorf, Brammer, Dätgen, Eisendorf, Ellerdorf, Emkendorf, Gnutz, Groß Vollstedt,

Mehr

Amtsblatt. für den Landkreis Teltow-Fläming. 18. Jahrgang Luckenwalde, 22. Februar 2010 Nr. 5

Amtsblatt. für den Landkreis Teltow-Fläming. 18. Jahrgang Luckenwalde, 22. Februar 2010 Nr. 5 für den Landkreis Teltow-Fläming 18. Jahrgang Luckenwalde, 22. Februar 2010 Nr. 5 Inhaltsverzeichnis Amtlicher Teil Haushaltssatzung des Landkreises Teltow-Fläming für das Haushaltsjahr 2009...3 Bekanntmachungsanordnung...

Mehr

Amtsblatt der Gemeinde Weilerswist

Amtsblatt der Gemeinde Weilerswist Amtsblatt der Gemeinde Weilerswist 13. Jahrgang Ausgabetag: 06.1.011 Nr. 33 Inhalt: 1. Öffentliche Bekanntmachung zur Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 71 im Bahnhofsumfeld Weilerswist Beschränkte Öffentlichkeitsbeteiligung

Mehr

Ausschusses für Stadtplanung, Bauwesen, Landwirtschaft und Umwelt

Ausschusses für Stadtplanung, Bauwesen, Landwirtschaft und Umwelt Gemeinde Niederschrift über die öffentliche Sitzung Nr. 5/2/2007 des Ausschusses für Stadtplanung, Bauwesen, Landwirtschaft und Umwelt am 18.10.2007 in in den Vereinsräumen der Wetterauhalle, Södeler Weg

Mehr

Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Waldfischbach-Burgalben für das Jahr 2014 vom 24.07.2014

Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Waldfischbach-Burgalben für das Jahr 2014 vom 24.07.2014 Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Waldfischbach-Burgalben für das Jahr 2014 vom 24.07.2014 Der Verbandsgemeinderat hat auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31. Januar

Mehr

1 Haushaltssatzung des Städtebaulichen Sondervermögens Altstadt für das Haushaltsjahr 2015

1 Haushaltssatzung des Städtebaulichen Sondervermögens Altstadt für das Haushaltsjahr 2015 Veröffentlichung: 17.04.2015 Inkrafttreten: 18.04.2015 1 Haushaltssatzung des Städtebaulichen Sondervermögens Altstadt für das Haushaltsjahr 2015 Aufgrund der 45 ff. Kommunalverfassung des Landes Mecklenburg-Vorpommern

Mehr

2 Kredite für Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen

2 Kredite für Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen Haushaltssatzung des LK Vorpommern-Greifswald für das Haushaltsjahr 2014 Aufgrund der 45 ff. Kommunalverfassung des Landes Mecklenburg-Vorpommern wird nach Beschluss des Kreistages vom 17.02.2014 und mit

Mehr

JAP Spezial. JAP Öffnungszeiten: Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion

JAP Spezial. JAP Öffnungszeiten: Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion JAP Spezial Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion Kinderspieltage im JAP 08.11, 29.11. u. 13.12., 10 16 Uhr 18. Zirkuswoche zu Ostern, 07. -10.04.2015 6-12

Mehr

Haushaltssatzung. der Stadt Wörth am Rhein für die Jahre 2015 und 2016 vom 26. Februar 2015

Haushaltssatzung. der Stadt Wörth am Rhein für die Jahre 2015 und 2016 vom 26. Februar 2015 Haushaltssatzung der Stadt Wörth am Rhein für die Jahre 2015 und 2016 vom 26. Februar 2015 Der Stadtrat hat auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31.01.1994 (GVBl. S. 153),

Mehr

Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Gebhardshain für das Jahr 2010 vom 06.05.2010

Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Gebhardshain für das Jahr 2010 vom 06.05.2010 Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Gebhardshain für das Jahr 2010 vom 06.05.2010 Der Verbandsgemeinderat hat auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31. Januar 1994 (GVBl.

Mehr

Haushaltssatzung der Gemeinde Mutterstadt für das Jahr 2015

Haushaltssatzung der Gemeinde Mutterstadt für das Jahr 2015 Haushaltssatzung der Gemeinde Mutterstadt für das Jahr 2015 Der Gemeinderat hat aufgrund von 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz am 27.01.2015 folgende Haushaltssatzung beschlossen, die nach Genehmigung

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen Hallo Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, seit dem letzten Newsletter liegen nun schon wieder drei Monate hinter uns - Monate, in denen sich unsere jungen Talente

Mehr

BEKANNTMACHUNG der Gemeinde Lancken-Granitz

BEKANNTMACHUNG der Gemeinde Lancken-Granitz BEKANNTMACHUNG der Gemeinde Lancken-Granitz Haushaltssatzung der Gemeinde Lancken-Granitz für das Haushaltsjahr 2015 Aufgrund der 45 ff der Kommunalverfassung des Landes Mecklenburg-Vorpommern wird nach

Mehr

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit CLUB PINGUIN Programm für April 2015 Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit Stephanienstr. 16, 76133 Karlsruhe, Tel. 07 21 / 9 81 73 0 / Fax: - 33 Unser Sekretariat ist zu folgenden

Mehr

B 11744 AMTSBLATT DES LANDKREISES TIRSCHENREUTH mit Veröffentlichungen von Behörden, Gerichten und Gemeinden des Landkreises

B 11744 AMTSBLATT DES LANDKREISES TIRSCHENREUTH mit Veröffentlichungen von Behörden, Gerichten und Gemeinden des Landkreises B 11744 AMTSBLATT DES LANDKREISES TIRSCHENREUTH mit Veröffentlichungen von Behörden, Gerichten und Gemeinden des Landkreises Nr. 43/44 Tirschenreuth, den 28.10.2013 69. Jahrgang Inhaltsverzeichnis Seite

Mehr

Nichtamtliche Lesefassung. Haushaltssatzung der Gemeinde Ostseebad Baabe für das Haushaltsjahr 2014

Nichtamtliche Lesefassung. Haushaltssatzung der Gemeinde Ostseebad Baabe für das Haushaltsjahr 2014 Nichtamtliche Lesefassung Haushaltssatzung der Gemeinde Ostseebad Baabe für das Haushaltsjahr 2014 Aufgrund der 45 ff. Kommunalverfassung des Landes Mecklenburg-Vorpommern wird nach Beschluss der Gemeindevertretung

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2013 - Altstadt -

Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2013 - Altstadt - Veröffentlichung: 20.12.2013 Inkrafttreten: 21.12.2013 Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2013 - Altstadt - Aufgrund der 45 ff. Kommunalverfassung des Landes Mecklenburg-Vorpommern wird nach Beschluss

Mehr

Haushaltssatzung der Ortsgemeinde Ingelbach für die Haushaltsjahre 2015 und 2016 vom... 1 Ergebnis- und Finanzhaushalt

Haushaltssatzung der Ortsgemeinde Ingelbach für die Haushaltsjahre 2015 und 2016 vom... 1 Ergebnis- und Finanzhaushalt Haushaltssatzung der Ortsgemeinde Ingelbach für die Haushaltsjahre 2015 und 2016 vom... Der Ortsgemeinderat hat aufgrund des 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz (GemO) folgende Haushaltssatzung beschlossen,

Mehr

Jahrgang: 2012 Nr. 19 Ausgabetag 03.12.2012

Jahrgang: 2012 Nr. 19 Ausgabetag 03.12.2012 Amtsblatt Jahrgang: 2012 Nr. 19 Ausgabetag 03.12.2012 Inhalt: Lfd. Nr. Titel der Bekanntmachung 1 Haushaltssatzung des Zweckverbandes der berufsbildenden Schulen für das Haushaltsjahr 2012 2 1. Nachtragssatzung

Mehr

Haushaltssatzung der Universitäts- und Hansestadt Greifswald für die Haushaltsjahre 201 5/2016

Haushaltssatzung der Universitäts- und Hansestadt Greifswald für die Haushaltsjahre 201 5/2016 Haushaltssatzung der Universitäts und Hansestadt Greifswald für die Haushaltsjahre 201 5/2016 Aufgrund der 45 if. Kommunalverfassung des Landes MecklenburgVorpommern wird nach Beschluss der Bürgerschaft

Mehr

Beratungsfolge Termin TOP Anw. Für Gegen Enth. Zahl/Vertr. Gemeindevertretung 17.02.2014 10 8 7 1 0 10

Beratungsfolge Termin TOP Anw. Für Gegen Enth. Zahl/Vertr. Gemeindevertretung 17.02.2014 10 8 7 1 0 10 Der Amtsdirektor für die Gemeinde Mühlenberge Beschluss X öffentlich nichtöffentlich Beschluss-Nr. 0005/14 Beratungsfolge Termin TOP Anw. Für Gegen Enth. Zahl/Vertr. Gemeindevertretung 17.02.2014 10 8

Mehr

Niederschrift über die öffentliche Sitzung des Marktgemeinderates Kaufering 04/2014 vom 05.03.2014

Niederschrift über die öffentliche Sitzung des Marktgemeinderates Kaufering 04/2014 vom 05.03.2014 Der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz hat in seinem 14. Tätigkeitsbericht (Landtagsdrucksache 12/9430) zur Veröffentlichung von Niederschriften öffentlicher Gemeinderatssitzungen in gemeindlichen

Mehr

Haushaltssatzung der Ortsgemeinde Stebach für das Jahr 2015 vom 25.11.2014

Haushaltssatzung der Ortsgemeinde Stebach für das Jahr 2015 vom 25.11.2014 Mitteilungsblatt für den Bereich der Verbandsgemeinde Dierdorf Rubrik: Amtliche Bekanntmachungen aus den Gemeinden Haushaltssatzung der Ortsgemeinde Stebach für das Jahr 2015 vom 25.11.2014 Der Ortsgemeinderat

Mehr

Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Pirmasens-Land für die Jahre 2014 und 2015 vom 23.05.2014

Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Pirmasens-Land für die Jahre 2014 und 2015 vom 23.05.2014 Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Pirmasens-Land für die Jahre 2014 und 2015 vom 23.05.2014 Der Verbandsgemeinderat hat auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz vom 31. Januar 1994 (GVBI. S.

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

Amtliches Bekanntmachungsblatt

Amtliches Bekanntmachungsblatt Amtliches Bekanntmachungsblatt - Amtsblatt des Märkischen Kreises- Nr. 45 Nachtrag Ausgegeben in Lüdenscheid am 05.11.2014 Jahrgang 2014 Inhaltsverzeichnis 04.11.2014 Märkischer Kreis Entwurf der Haushaltssatzung

Mehr

30. März 2015-5. April 2015

30. März 2015-5. April 2015 30. ärz 2015-5. April 2015 ärz 2015 9 1 10 2 3 4 5 6 7 8 11 9 10 11 12 13 14 15 12 16 17 18 19 20 21 22 13 23 24 25 26 27 28 29 14 30 31 April 2015 14 1 2 3 4 5 15 6 7 8 9 10 11 12 16 13 14 15 16 17 18

Mehr

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO (Stand: Oktober 2015) Fantastische Superhelden Ein Gruppenangebot für Kinder, deren Familie von psychischer Erkrankung betroffen ist; für Jungen und Mädchen zwischen

Mehr

Ehrenordnung der Gemeinde Reichartshausen

Ehrenordnung der Gemeinde Reichartshausen Gemeinde Reichartshausen 74934 Reichartshausen Rhein-Neckar-Kreis Ehrenordnung der Gemeinde Reichartshausen Präambel Gemeinderat und Verwaltung der Gemeinde Reichartshausen sind sich ihrer Verpflichtung

Mehr

Amtsblatt für den Landkreis Diepholz

Amtsblatt für den Landkreis Diepholz Amtsblatt für den Landkreis Diepholz Nr. 13/2010 vom 01.10.2010 Inhaltsverzeichnis: A Bekanntmachungen des Landkreises Diepholz Vorprüfung des Einzelfalles nach 3c des Gesetzes über die Umweltverträglichkeitsprüfung

Mehr

7. Jahrgang Ausgabetag 19.03.2014 Nummer: 10. Inhaltsverzeichnis. Herausgeber: Stadt Hürth Der Bürgermeister

7. Jahrgang Ausgabetag 19.03.2014 Nummer: 10. Inhaltsverzeichnis. Herausgeber: Stadt Hürth Der Bürgermeister Amtsblatt 7. Jahrgang Ausgabetag 19.03.2014 Nummer: 10 Inhaltsverzeichnis 24. HAUSHALTSSATZUNG DER STADT HÜRTH FÜR DAS HAUSHALTSJAHR 2014 Seite/n 62-64 Herausgeber: Bezug: Stadt Hürth Der Bürgermeister

Mehr

Haushaltssatzung. der Gemeinde Hochstadt. für das Haushaltsjahr 2014. vom 4. Juni 2014

Haushaltssatzung. der Gemeinde Hochstadt. für das Haushaltsjahr 2014. vom 4. Juni 2014 Haushaltssatzung der Gemeinde Hochstadt für das Haushaltsjahr 2014 vom 4. Juni 2014 Der Gemeinderat hat auf Grund des 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31. Januar 1994 (GVBl. S. 153),

Mehr

Amtsblatt. für den Landkreis Teltow-Fläming. 15. Jahrgang Luckenwalde, 27. März 2007 Nr. 9

Amtsblatt. für den Landkreis Teltow-Fläming. 15. Jahrgang Luckenwalde, 27. März 2007 Nr. 9 für den Landkreis Teltow-Fläming 15. Jahrgang Luckenwalde, 27. März 2007 Nr. 9 Inhaltsverzeichnis Amtlicher Teil Haushaltssatzung des Gewässerunterhaltungsverbandes Nieplitz für das Haushaltsjahr 2007...

Mehr

Evangelische Kirchengemeinde Merzig. Taufen. in unserer Gemeinde ein Wegweiser

Evangelische Kirchengemeinde Merzig. Taufen. in unserer Gemeinde ein Wegweiser Evangelische Kirchengemeinde Merzig Taufen in unserer Gemeinde ein Wegweiser Geht zu allen Völkern, und macht alle Menschen zu meinen Jüngern; tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des

Mehr

Haushaltssatzung der Gemeinde Grafschaft für das Jahr 2015 vom 11. Dezember 2014

Haushaltssatzung der Gemeinde Grafschaft für das Jahr 2015 vom 11. Dezember 2014 Haushaltssatzung der Gemeinde Grafschaft für das Jahr 2015 vom 11. Dezember 2014 Der Gemeinderat Grafschaft hat auf Grund des 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz (GemO) vom 31. Januar 1994 (GVBl. S. 153),

Mehr

Landkreis Esslingen. Aktualisiertes Änderungsverzeichnis zum Haushaltsplanentwurf

Landkreis Esslingen. Aktualisiertes Änderungsverzeichnis zum Haushaltsplanentwurf Anlage 1 zur Vorlage Nr. 178a/2014 Landkreis Esslingen Aktualisiertes Änderungsverzeichnis zum Haushaltsplanentwurf 2015 - Stand 05.12.2014 - Erläuterungen zu Spalte 10: 1 = Änderungen aufgrund neuer Berechnungen

Mehr

N i e d e r s c h r i f t

N i e d e r s c h r i f t N i e d e r s c h r i f t über die öffentliche und nichtöffentliche Sitzung des Ortsgemeinderates Bärweiler vom 07. Januar 2015 Sitzungsort: Haus am Dorfplatz Anwesend: Schriftführer/in: Es fehlen: Vorsitzender:

Mehr

SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl

SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl JUNI 2014 Inhaltsverzeichnis SENIORENTREFF AKTUELL Juni 2014 Inhaltsverzeichnis Seite 2 2. Juni bis 6. Juni Seite 4/5 9.

Mehr

N i e d e r s c h r i f t

N i e d e r s c h r i f t Gemeinde Heilshoop Nr. 3/ 2013-2018 N i e d e r s c h r i f t über die öffentliche Sitzung der Gemeindevertretung Heilshoop am 05. Dezember 2013 in Heilshoop, Hauptstraße 3, Landhaus Heilshoop Anwesend:

Mehr

Öffentliche Bekanntmachungen :

Öffentliche Bekanntmachungen : AMTSBLATT der Stadt Neustadt an der Weinstraße Herausgabe, Verlag und Druck: Stadtverwaltung Neustadt an der Weinstraße Hauptabteilung Sachgebiet Öffentlichkeitsarbeit und Gremien Marktplatz 1 67433 Neustadt

Mehr

Haushaltssatzung. der Verbandsgemeinde Offenbach an der Queich. für das Haushaltsjahr 2014. vom 31.01.2014

Haushaltssatzung. der Verbandsgemeinde Offenbach an der Queich. für das Haushaltsjahr 2014. vom 31.01.2014 Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Offenbach an der Queich für das Haushaltsjahr 2014 vom 31.01.2014 Der Verbandsgemeinderat hat auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31.

Mehr

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen In jeder Kirchengemeinde und Seelsorgeeinheit ist der Stil verschieden; jeder Autor hat seine eigene Schreibe. Hier finden Sie Briefvorschläge

Mehr

Amtsblatt für die Stadt Zossen. 8. Jahrgang Zossen, 21. Dezember 2011 Nr. 21

Amtsblatt für die Stadt Zossen. 8. Jahrgang Zossen, 21. Dezember 2011 Nr. 21 für die Stadt Zossen 8. Jahrgang Zossen, 21. Dezember 2011 Nr. 21 Inhaltsverzeichnis zum Amtsblatt für die Stadt Zossen 21. Dezember 2011 Stadt Zossen mit ihren Ortsteilen: Glienick, Horstfelde, Schünow,

Mehr

Haushaltssatzung. der Gemeinde Bornheim. für das Haushaltsjahr 2009. vom 20. Mai 2009

Haushaltssatzung. der Gemeinde Bornheim. für das Haushaltsjahr 2009. vom 20. Mai 2009 Haushaltssatzung der Gemeinde Bornheim für das Haushaltsjahr 2009 vom 20. Mai 2009 Der Gemeinderat hat auf Grund des 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31. Januar 1994 (GVBl. S. 153),

Mehr

1. Nachtragshaushaltssatzung der Verbandsgemeinde Dierdorf für das Jahr 2012 vom 06.11.2012

1. Nachtragshaushaltssatzung der Verbandsgemeinde Dierdorf für das Jahr 2012 vom 06.11.2012 1. Nachtragshaushaltssatzung der Verbandsgemeinde Dierdorf für das Jahr 2012 vom 06.11.2012 Der Verbandsgemeinderat hat auf Grund von 98 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31. Januar 1994

Mehr

1. Haushaltssatzung des Bezirksverbandes Oldenburg für das Haushaltsjahr 2013

1. Haushaltssatzung des Bezirksverbandes Oldenburg für das Haushaltsjahr 2013 1. Haushaltssatzung des Bezirksverbandes Oldenburg für das Haushaltsjahr 2013 Aufgrund des 112 des Niedersächsischen Kommunalverfassungsgesetz (NkomVG) hat die Verbandsversammlung des Bezirksverbandes

Mehr