Kino. Das romantischste Open-Air-Kino Wiens. im Schloss

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kino. Das romantischste Open-Air-Kino Wiens. im Schloss"

Transkript

1 Kino im Schloss Christoph H. Breneis Das romantischste Open-Air-Kino Wiens Kino-Beginn täglich Uhr Einlass Uhr Kino-Buffet Sitzplätze bei Tischen und Sesseln Teilweise bei Sofas und Fauteuils Schlechtwetter-Überdachung Kartenreservierungen: Freie Platzwahl Keine Sitzplatz-Reservierung Kino-Kassa täglich ab Uhr geöffnet. Es werden die aktuellsten Blockbuster der Saison gezeigt. Alle Filme in deutscher Fassung, digital, 2D. Viele Special-Days mit ermäßigtem Eintritt! Programmänderung vorbehalten! Bitte die bei der Kasse ausgehängte Hausordnung beachten. Telefon: 0664/ Seite 1

2 Kinoprogramm Juni Freitag, 13. Juni: Und Äktschn Komödie Für Hobbyfilmer Hans A. Pospiech ist die große Chance gekommen: Der örtliche Bankdirektor Faltermeier hat einen Filmwettbewerb ausgelobt. Mit einem Portrait über den Privatmenschen Adolf Hitler will Pospiech gewinnen - und es seinem Konkurrenten zeigen. Denn Nagy, der Direktor eines Amateurfilmclubs, behauptet nämlich genau wie Pospiech - der beste Filmkenner im Ort zu sein. Die größten Stars will er persönlich gekannt haben, verschweigt jedoch, dass dies aus seiner Zeit als Würstchenverkäufer auf dem Bavaria-Studiogelände herrührt. Das Chaos ist vorprogrammiert! Regie: Frederick Baker, Darsteller: Gerhard Polt, Maximilian Brückner. D/A 2014, 90 Minuten, ab 16 Jahren. Samstag, 14. Juni: American Hustle Thriller Ende der 1970er lassen sich Trickbetrüger Irving Rosenfeld und seine Partnerin Sydney Prosser auf einen ungewöhnlichen Coup ein. Um einer Haftstrafe zu entgehen sollen sie für das FBI einen Korruptionsfall im US-Kongress aufklären. Irving und Sydney sollen den umtriebigen Bürgermeister von Camden, New Jersey, dazu verführen Bestechungsgelder anzunehmen. Doch schnell wächst ihnen die Sache über den Kopf, denn nicht nur Irvings Ehefrau Rosalyn sorgt für Ärger, sondern bald mischt auch noch die Mafia mit. Regie: David O. Russell, Darsteller: Christian Bale, Bradley Cooper, Jennifer Lawrence. USA 2013, 137 Minuten, ab 10 Jahren. Kino-Montag: Jede Karte kostet 6,- statt 8,- Sonntag, 15. Juni: Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand Komödie, Abenteuer Allan Karlsson ist trotz hohen Alters in einem hervorragenden gesundheitlichen Zustand. Daher ist das Leben in einem Pflegeheim für ihn natürlich alles andere als spannend. So beschließt er an seinem 100. Geburtstag dem Heim zu entfliehen und heimlich aus dem Fenster zu klettern. Abseits des Heims erlebt er einige ungewöhnliche Ereignisse. Denn auf seiner Reise findet er nicht nur einen Koffer voll Geld, er trifft auch auf Schwerkriminelle, einen Elefanten und inkompetente Polizisten. Regie: Felix Herngren, Darsteller: Robert Gustafsson, Iwar Wiklander. S 2013, 114 Min, ab 12 Jahren. Kino-Montag, 16. Juni: Kindsköpfe 2 Komödie Die Freunde Lenny, Eric, Kurt und Marcus treffen sich in ihrer alten Heimatstadt. Lenny und seine Frau Roxanne leben mittlerweile wieder im Ort und auch ihre einst verzogenen Kinder Keithie, Greg und Becky haben sich zu echten Naturburschen entwickelt. Doch die alten Kumpel müssen feststellen, dass das ruhige Landleben nicht nur Vorteile hat. Eine Gruppe von Teenagern, unter dem Kommando des durchtrainierten Andy, legt sich mit den erwachsenen Jungs an. Das weckt den Sportsgeist der älteren Herren, denn sie wollen zeigen, dass sie zur cooleren Generation gehören. Regie: Dennis Dugan, Darsteller: Adam Sandler, Salma Hayek, Kevin James. USA 2013, 101 Minuten, ab 8 Jahren. Popcorn-Dienstag: Zu jeder gekauften Kino-Karte gibt es eine kleine Portion Popcorn gratis dazu! Popcorn-Dienstag, 17. Juni: White House Down Action Hauptsächlich um seine Tochter Emily zu beeindrucken bewirbt sich Polizist John Cale beim Secret Service um einen Job als Personenschützer des US-Präsidenten James Sawyer. Doch die Sicherheitschefin des Weißen Hauses traut John die Aufgabe nicht zu. Bei einer Besichtigung des Weißen Hauses will John seiner Tochter die schlechte Nachricht schonend beibringen. Plötzlich bricht im Präsidentensitz die Hölle los: Eine paramilitärische Einheit stürmt das Gebäude und besetzt es. Das Leben des mächtigsten Politikers der Welt, seiner Familie und seiner Mitarbeiter liegt nun allein in John Cales Händen. Regie: Roland Emmerich, Darsteller: Channing Tatum, Jason Clarke. USA 2013, 137 Minuten, ab 14 Jahren. Mittwoch, 18. Juni: 12 Years A Slave Biografie, Drama Mitte des 19. Jahrhunderts lebt der freie Afroamerikaner Solomon Northup in New York ein zufriedenes Leben als Geigenspieler. Doch eines Nachts wird er nach einem Auftritt betäubt und erwacht auf einem Sklavenschiff in Richtung Louisiana. Dort wird er verkauft und muss unter menschenunwürdigen Bedingungen als Sklave für mehrere Master arbeiten vor allem der grausame Plantagenbesitzer Edwin Epps macht ihm das Leben zur Hölle. Doch nach zwölf schier endlosen Jahren in Sklaverei trifft Solomon auf den Sklaverei-Gegner Bass, der ihm zur Flucht verhelfen will. Regie: Steve McQueen, Darsteller: Brad Pitt, Chiwetel Ejiofor, Michael Fassbender. USA 2013, 133 Minuten, ab 14 Jahren. Seite 2 Telefon: 0664/

3 Kinoprogramm Juni Donnerstag, 19. Juni: Rise Up! And Dance Folge deinem Herzen Tanzfilm, Romanze Als sich Jungbauer Markus Hals über Kopf in die schöne Studentin Romi verliebt, prallen zwei Welten aufeinander. Romi hat sich mit einer Studentengruppe die in der örtlichen Umgebung Spenden für eine dubiose Rettungsorganisation sammeln in der Pension von Markus einquartiert. Als sich ihr Freund Felix in die selbstbewusste Beate verliebt, nähern sich Romi und Markus an. Durch das gemeinsame Tanztraining wird ihnen klar was sie im Leben erreichen wollen und schaffen es sich gegen Missstände sowohl im Freundes- als auch im Familienkreis durchzusetzen um am Ende ihre Träume zu leben. Regie: Barbara Gräftner, Darsteller: Wagner Vinzenz, Lukas Plöchl, Larissa Marolt. A 2014, 90 Minuten, ab 8 Jahren. Freitag, 20. Juni: The Wolf Of Wall Street Krimi, Biografie Der Aktienhändler Jordan Belfort steigt mit seiner Maklerfirma Stratton Oakmont schnell zum Multimillionär auf. Schon bald ist er unter seinem neuen Spitznamen Wolf of Wall Street bekannt. Mit seinem Reichtum finanziert er einen ausschweifenden Lebensstil, der von Alkohol, Drogen, Sex und Dekadenz geprägt ist. Von unstillbarer Gier getrieben und mit dem Gefühl der Unbesiegbarkeit im Rücken lässt er sich auf illegale Geschäfte ein. Als die Gesetzeshüter Jordan langsam auf die Schliche kommen, droht sein gesamtes Kartenhaus einzustürzen. Regie: Martin Scorsese, Darsteller: Leonardo DiCaprio, Matthew McConaughey. USA 2014, 180 Minuten, ab 16 Jahren. Sie- und Er-Tag am : Jedes Pärchen bezahlt für die Kino-Karten 12,- statt 16,-. Samstag, 21. Juni: Fack Ju Göhte Komödie Sie- und Er-Tag Kleinganove Zeki Müller landet bei der Suche nach seiner Diebesbeute als Aushilfslehrer an einer Schule. Den Lehrerberuf führt er laut eigener Aussage nur nebenberuflich aus und das merkt man schnell: Er bedient sich unkonventioneller Methoden, wie beispielsweise seiner an Schülern erprobten Paintball-Pädagogik, und hat auch sonst keinen blassen Schimmer von den Unterrichtsthemen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit der Problemklasse 10b findet er jedoch bald Gefallen am Unterrichten und vor allem an der Referendarin Lisi Schnabelstedt. Doch dann kommt seine Vergangenheit ans Licht. Regie: Bora Dagtekin, Darsteller: Elyas M Barek, Karoline Herfurth. D 2013, 105 Minuten, ab 12 Jahren. Sonntag, 22. Juni: Disconnect Thriller Rich Boyd ist mit Leib und Seele Anwalt. Mit Hilfe digitaler Möglichkeiten arbeitet er rund um die Uhr und vernachlässigt dabei seine Ehefrau und seine Kinder massiv. Das Ehepaar Derek und Cindy Hull hat sich schon lange auseinandergelebt, nutzt jedoch lieber das Internet zur Ablenkung als die Probleme von Angesicht zu Angesicht zu klären. Polizist Mike Dixon muss feststellen, dass sich sein Sohn die Zeit mit Cybermobbing vertreibt. Und Journalistin Nina will ein Interview mit einem jungen Mann führen, der sein Geld mit Cybersex verdient. Regie: Henry Alex Rubin, Darsteller: Jason Bateman, Hope Davis. USA 2013, 115 Minuten, ab 14 Jahren. Family-Days am 2., , : Kids bis 14 Jahren bezahlen 6,- statt 8,- pro Karte. Kino-Montag, 23. Juni: Escape Plan Actionthriller Breslin ist einer der besten Sicherheitsexperten der Welt. Daher soll er ein ausbruchssicheres Gefängnis entwerfen. Kaum ist der High-Tech-Hochsicherheitstrakt gebaut soll Ray ihm einen Praxistest unterziehen. Inkognito wird er als Insasse eingeschleust und merkt zu spät das ihm eine Falle gestellt wurde: Sein Auftraggeber wollte ihn offenbar unwiderruflich hinter Gitter bringen. So muss er sich dem Alltag und den sadistischen Wärtern stellen. Erst als er Mithäftling Emil Rottmayer kennenlernt hat er einen Verbündeten und gemeinsam schmieden sie einen Plan auszubrechen. Regie: Mikael Hafstrom, Darsteller: Sylvester Stallone, Arnold Schwarzenegger. USA 2013, 116 Minuten, ab 16 Jahren. Popcorn-Dienstag, 24. Juni: Vaterfreuden Komödie Felix ist mit seinem kinderlosen Junggesellendasein völlig zufrieden und genießt sein Leben. Das ändert sich als sein nerviger Bruder Henne mitsamt Frettchen bei ihm einzieht. Der bringt Felix zunächst auf die Idee mit Samenspenden etwas Geld dazuzuverdienen. Durch einen Unfall, der Felix beinahe seiner Männlichkeit beraubt, merkt er, dass in ihm doch der Wunsch schlummert ein Vater und nicht nur ein Erzeuger zu sein. Um diesen Wunsch zu realisieren macht er die Frau ausfindig, die seine Samenspende bekommen hat und versucht nach Kräften ihr Herz zu gewinnen. Regie: Matthias Schweighöfer, Darsteller: Matthias Schweighöfer, Friedrich Mücke. D 2013, 111 Minuten, ab 8 Jahren. Telefon: 0664/ Seite 3

4 Kinoprogramm Juni Mittwoch, 25. Juni: Rush, alles für den Sieg Drama In den 70er Jahren kämpften die Formel 1 Ikonen Niki Lauda und James Hunt um jeden Sieg. Im Jahr 1976 gerät Laudas Ferrari ins Schleudern und er selbst verbrennt bei dem Crash beinahe - während Hunt das Rennen gewinnt. Sechs Wochen später sitzt Lauda aber wieder am Steuer und beginnt eine furiose Aufholjagd im Kampf um den Gesamtsieg. Das atemberaubende Duell ist auch der Kampf zweier gegensätzlicher Philosophien im Rennsport: auf der einen Seite der englische Playboy und Frauenschwarm Hunt, auf der anderen Seite der ehrgeizige und disziplinierte Vorzeige-Sportler Lauda. Regie: Ron Howard, Darsteller: Chris Hemsworth, Daniel Brühl. USA 2013, 123 Minuten, ab 12 Jahren. Gentlemens-Day am : Jeder Gentleman bezahlt für die Karte 6,- statt 8,- und bekommt ein Ottakringer-Bier (0,3 l) gratis. Donnerstag, 26. Juni: Der Butler Biografie, Drama Die wahre Geschichte von Cecil Gaines, 30 Jahre im Dienst der mächtigsten Männer der Welt. Ob Eisenhower, Kennedy, Nixon oder Reagan stets ist Butler Cecil Gaines dabei, wenn Amerikas Präsidenten Weltgeschichte schreiben. Ein bescheidener Mann, der Unglaubliches erlebt: Er fachsimpelt mit Ford über Golf, ist zu Kennedys Beerdigung eingeladen und diniert mit Nancy und Ronald Reagan. Über drei Jahrzehnte durchlebt er nicht nur eine Zeit radikaler Veränderungen, sondern inspiriert die mächtigsten Männer der Welt auch bei manch weitreichender Entscheidung. Regie: Lee Daniels, Darsteller: Forest Whitaker, Robin Williams, Oprah Winfrey. USA 2013, 132 Minuten, ab 10 Jahren. Freitag, 27. Juni: The Amazing Spider-Man 2 Rise Of Electro Action, Fantasy Es ist toll Spider-Man zu sein. Sich zwischen Wolkenkratzern hin und her zu schwingen ist für Peter Parker das Größte. Er genießt es ein Held zu sein und Zeit mit seiner Freundin Gwen zu verbringen. Doch Spider-Man zu sein, hat auch seinen Preis: Nur er kann die Bewohner New Yorks vor den furchteinflößenden Bösewichten schützen, die die Stadt bedrohen. Dann taucht plötzlich eine ganz neue Bedrohung auf: Electro, dessen Fähigkeiten denen Peters weit überlegen sind. Und als sein alter Freund Harry Osborn zurückkehrt erkennt Peter, dass alle seine Feinde eines gemeinsam haben: OsCorp. Regie: Marc Webb, Darsteller: Andrew Garffield, Emma Stone, Jamie Foxx. USA, 141 Minuten, ab 12 Jahren. Family-Days am 2., , : Kids bis 14 Jahren bezahlen 6,- statt 8,- pro Karte. Samstag, 28. Juni: Monuments Men Ungewöhnliche Helden Historie, Abenteuer Monuments Men beruht auf einer wahren Geschichte: Eine Sondereinheit wird während des Zweiten Weltkriegs beauftragt die größten Meisterwerke aus den Händen der Nationalsozialisten zu befreien. Doch die Kunstwerke befinden sich hinter den feindlichen Linien und die deutsche Armee hat den Befehl alles zu zerstören, sollte das Dritte Reich untergehen. Für die siebenköpfige Gruppe, die sich alle mehr mit Kunst als mit einem M-1 Sturmgewehr auskennen, beginnt ein Wettlauf mit der Zeit. Doch sie sind bereit ihr Leben zu riskieren, um jahrhundertealte Kultur vor der Zerstörung zu bewahren. Regie: George Clooney, Darsteller: George Clooney, Matt Damon, USA 2014, 118 Minuten, ab 12 Jahren. Sonntag, 29. Juni: Liberace Zuviel des Guten ist wundervoll Drama, Biografie Der junge Tierpfleger Scott Thorson lernt Ende der 70er Jahr den weltbekannten Entertainer Liberace kennen. Schnell verlieben sich die beiden ineinander, was jedoch geheim bleiben muss, da Homosexuelle in den Siebzigern einen schweren Stand haben. Liberace wird jedoch immer obsessiver in seiner Beziehung mit Scott und beginnt den jungen Mann in allen Bereichen seines Lebens zu kontrollieren. Anfangs noch von den Avancen des berühmten Mannes beeindruckt, leidet Scott immer mehr unter dessen besitzergreifender Art und verfällt bald dem Alkohol und härteren Drogen. Regie: Steven Soderbergh, Darsteller: Matt Damon, Michael Douglas. USA 2013, 119 Minuten, ab 16 Jahren. Kino-Montag, 30. Juni: I, Frankenstein Thriller, Action Vor Jahrhunderten schuf der Wissenschaftler Dr. Victor Frankenstein aus Leichenteilen ein Geschöpf: Adam. Heute fristet dieser ein einsames Dasein in der Stadt Darkhaven. Als er von einer Gruppe Dämonen angegriffen wird eilen ihm die Gargoyles zu Hilfe. Diese himmlischen Krieger beschützen die Menschen vor der Dämonenschar und ihrem Anführer Naberius, der eine Zombie-Armee erschaffen und die Menschheit versklaven will. Da seine Experimente zur Wiedererweckung der Toten bisher fehlgeschlagen sind, muss er unbedingt das Geheimnis von Dr. Frankensteins Schöpfung lüften. Regie: Stuart Beattie, Darsteller: Aaron Eckhart, Miranda Otto. USA 2013, 93 Minuten, ab 12 Jahren. Seite 4 Telefon: 0664/

5 Kinoprogramm Juli Popcorn-Dienstag, 1. Juli: Das erstaunliche Leben des Walter Mitty Komödie, Fantasy Walter arbeitet im Fotoarchiv eines bekannten Magazins und führt ein Leben ohne allzu viel menschlichen Kontakt. Um seiner Einsamkeit zu entfliehen gibt er sich Tagträumen hin, in denen er unzählige Abenteuer besteht. Doch dann verliebt er sich in Cheryl. Gleichzeitig wird bekannt gegeben, dass das Magazin nur noch Online erscheinen soll, weshalb das Fotoarchiv nicht mehr vonnöten ist. Als das Negativ für das letzte Coverfoto verschwindet, muss sich Walter auch in der Realität als Held erweisen, um seine Stelle zu retten und Cheryl zu erobern. Regie: Ben Stiller, Darsteller: Ben Stiller, Sean Penn. USA 2014, 115 Minuten, ab 6 Jahren. Mittwoch, 2. Juli: Streetdance Kids Gemeinsam sind wir Stars Komödie Family-Day Da der Jugendclub Alte Garage aus finanziellen Gründen geschlossen werden soll schlägt der leidenschaftliche Streetdancer Jaden einen Tanzwettbewerb vor, um das benötigte Geld zu sammeln. Als der tänzerisch völlig unbegabte Ethan die hervorragende Streetdance-Crew von Kurt zum Duell herausfordert bittet er, um sich nicht völlig zu blamieren, Jaden um Hilfe. Gemeinsam finden sie mit der Kampfsportlerin Amy, den Standardtänzern Tim und Rebecca, sowie dem pummeligen Brian sehr unterschiedliche, aber engagierte Mitstreiter. Doch die Probleme häufen sich, je näher der Wettbewerb rückt. Regie: Ben Gregor, Darsteller: Theo Stevenson, Akai Osei-Mansfield. UK 2014, 106 Minuten, Jugendfrei. Gentlemens-Day am : Jeder Gentleman bezahlt für die Karte 6,- statt 8,- und bekommt ein Ottakringer-Bier (0,3 l) gratis. Donnerstag, 3. Juli: Im August in Osage County Tragikkomödie Nach dem rätselhaften Tod von Beverly Weston kommt die Familie aus allen Himmelsrichtungen zurück nach Osage County. Mutter Violet, bissig und verbittert, trauert auf ihre eigene, unversöhnliche Weise. Sie schluckt mehr Schmerzmittel als ihr gut tut und lässt an niemandem ein gutes Haar und es dauert nicht lange bis alte und neue Konflikte aufbrechen. Für die Töchter Barbara, Karen und Ivy ist klar, dass etwas geschehen muss. Aber Violet durchschaut besser wie jeder andere was sich hinter den Kulissen abspielt und sie kennt auch die intimsten Familiengeheimnisse. Regie: John Wells, Darsteller: Julia Roberts, Meryl Streep. USA 2013, 121 Minuten, ab 12 Jahren. Freitag, 4. Juli: RoboCop Action, Science Fiction Der Megakonzern OmniCorp besitzt im Jahr 2028 die Vormachtstellung auf dem Markt für Robotertechnologie. Zur gleichen Zeit versucht der idealistische Polizist Alex Murphy die ausufernde Kriminalität zu bekämpfen. Als er bei einem Einsatz schwer verletzt wird, rettet OmniCorp ihn, allerdings wird er zum Teil in eine Maschine verwandelt und kämpft nun als Halb-Roboter für Gerechtigkeit. Nahezu unverwundbar und aus der Ferne kontrollierbar wird RoboCop auf die Straßen geschickt. Alex Frau Ellen weiß nicht wie sie damit umgehen soll, denn wieviel von ihrem Ehemann steckt noch in RoboCop? Regie: José Padilha, Darsteller: Joel Kinnaman, Samuel L. Jackson. USA 2013, 118 Min., ab 12 Jahren. Samstag, 5. Juli: Die Tribute von Panem Catching Fire Action, Abenteuer Katniss und Peeta haben die Hungerspiele gemeinsam überlebt und ihre Zukunft, mit eigenem Haus und ausreichend Lebensmittel für ihre Familien, sieht zunächst sehr rosig aus. Doch sie müssen weiter Propagandatouren durchs Land unternehmen und werden Zeugen brutaler Gewalt der Ordnungskräfte gegen die Bevölkerung, sehen aber auch Anzeichen für eine Rebellion. Für die Aufständischen ist Katniss eine Symbolfigur, daher beschließt Präsident Snow die unbequeme Meisterjägerin bei den folgenden Hungerspielen erneut in den Kampf zu schicken. Regie: Francis Lawrence, Darsteller: Jennifer Lawrence, Josh Hutcherson. USA 2013, 146 Minuten, ab 12 Jahren. Sonntag, 6. Juli: Erbarmen Thriller Vizekriminalkommissar Carl Morck wird bei einem Einsatz schwer verletzt und nimmt sich eine zweimonatige Auszeit. Da er noch immer schwer traumatisiert ist, wird ihm ein neuer Assistent, Hafez el-assad, zugeteilt und ihm ein Platz in der Abteilung für ungelöste Mordfälle verschafft. Er stößt auf den Fall einer vermissten Politikerin der als Selbstmord eingestuft und nie verfolgt wurde. Sein Ehrgeiz ist geweckt und er findet deutliche Hinweise darauf, dass die vermeintlich Tote noch am Leben sein könnte und sich in großer Gefahr befindet. Regie: Mikkel Norgaard, Darsteller: Nikolaj Lie Kaas, Fares Fares. DK 2013, 97 Minuten, ab 16 Jahren. 50+ Tag am : Alle Gäste der 50+ Generation bezahlen 6,- statt 8,- für ihre Kino-Karte! Bitte Ausweis bei der Kasse vorzeigen. Telefon: 0664/ Seite 5

6 Kinoprogramm Juli Kino-Montag, 7. Juli: Django Unchained Western Der Sklave Django wird von dem deutschen Ex-Zahnarzt Dr. King Schultz, heute Kopfgeldjäger, befreit und unter die Fittiche genommen. Django soll Schultz bei der Jagd nach den Brittle-Brüdern helfen. Da Django von den Brittles einst gefoltert wurde, und diese auch noch seine Frau Broomhilda vergewaltigten, hat er sich ihre Gesichter bestens eingeprägt und soll sie identifizieren. Als sie die Kriminellen finden und Schultz Django freilässt, trennen sich ihre Wege trotzdem nicht. Denn beide sind hinter dem zwielichtigen Plantagenbesitzer Calvin Candie her. Regie: Quentin Tarantino, Darsteller: Jamie Foxx, Leonardo DiCaprio, Christoph Waltz, Samuel L. Jackson. - USA 2012, 165 Minuten, ab 16 Jahren. Ladies-Day am : Jede Lady bezahlt für die Kino-Karte 6,- statt 8,- und bekommt ein Glas Sekt gratis. Popcorn-Dienstag, 8. Juli: Mandela Der lange Weg zur Freiheit Biografie Der Südafrikaner Nelson Mandela hegt schon während seines Studiums großes Interesse am politischen Geschehen und schließt sich 1944 der schwarzen Protestbewegung African National Congress an. Nachdem die weißen Ordnungskräfte bei einer Kundgebung zahlreiche unbewaffnete Demonstranten töten setzt sich Mandela an die Spitze des bewaffneten Flügels des ANC und wird 1964 zu lebenslanger Haft verurteilt. Seinen Widerstand gibt er auch unter den schweren Bedingungen im Gefängnis auf Robben Island nicht auf. Nach 27-jähriger Haft wird er schließlich entlassen und setzt seinen Kampf fort. Regie: Justin Chadwick, Darsteller: Idris Elba, Naomie Harris. USA 2014, 152 Minuten, ab 12 Jahren. Mittwoch, 9. Juli: Snowpiercer Action, Science Fiction Gentlemens-Day In naher Zukunft bedecken ewiges Eis und Schnee die Erde. Nur ein Zug, der einsam durch die verlassene Schneelandschaft fährt, bietet den überlebenden Menschen noch Schutz vor der tödlichen Kälte. Doch die Masse der verbliebenen Menschheit fristet im hinteren Teil des Zuges ein Leben in ewiger Dunkelheit, während vorne die wenigen reichen Passagiere im Luxus schwelgen. Doch eine Revolution steht kurz bevor. Der junge Anführer Curtis und sein Kumpel Edgar wollen den Erfinder und Herrscher des Zuges stürzen, und versuchen sich bis in den vorderen Teil des Zuges durchzukämpfen. Regie: Bong Joon-Ho, Darsteller: Chris Evans, Jamie Bell. CZE/FRA/KOR/USA 2013, 126 Minuten, ab 16 Jahren. Donnerstag, 10. Juli: Captain America 2: The Return Of The First Avenger Action, Sci-Fi Nachdem er mit den anderen Avengers New York verteidigt hat zieht sich Steve Rogers alias Captain America nach Washington zurück. Dort hat er Probleme sich an das moderne Leben zu gewöhnen. Doch er muss zurück in den Einsatz, als ein S.H.I.E.L.D.- Agent Ziel eines Angriffs wird. Steve kehrt als Captain America zurück und versucht mit Hilfe von Agentin Romanoff, auch bekannt als Black Widow, die Verschwörung aufzuklären. Die Mission birgt einige Gefahren und die beiden werden oftmals Ziel von Attentaten. Doch die größte Gefahr ist der Gegner selbst: der Winter Soldier. Regie: Joe Russo, Anthony Russo, Darsteller: Chris Evans, Scarlett Johansson. USA 2014, 128 Minuten, ab 12 Jahren. Freitag, 11. Juli: Das finstere Tal Western Ende des 19. Jahrhunderts kommt ein junger Mann namens Greider in ein kleines einsames Dorf mitten in den Alpen. Da sich das Winterwetter immer weiter verschlechtert bittet Greider um eine Unterkunft. Für ein paar Goldmünzen bringen sie ihn bei der Witwe Gader und ihrer Tochter Luzi unter. Als nacheinander zwei Söhne des Brenner-Bauern zu Tode kommen glaubt keiner mehr an Unfälle. Stattdessen machen Gerüchte die Runde, dass der Neuankömmling und ein dunkles Geheimnis der Dorfbewohner mit den Vorfällen zu tun haben könnten. Regie: Andreas Prochaska, Darsteller: Sam Riley, Tobias Moretti. A/D 2013, 115 Minuten, ab 14 Jahren. 50+ Tag am : Alle Gäste der 50+ Generation bezahlen 6,- statt 8,- für ihre Kino-Karte! Bitte Ausweis bei der Kasse vorzeigen. Samstag, 12. Juli: X-Men Zukunft ist Vergangenheit Action, Science Fiction Wenn zwei außermenschliche Rassen gegeneinander antreten, dann gibt es meistens Krieg. So auch wenn die Roboter Jagd auf die Mutanten machen. Da hilft nur eine Verbündung! Um das Unheil abzuwenden verbünden sich Professor X und Magneto und senden Wolverines Bewusstsein zurück in die Vergangenheit, in sein jüngeres Ich. Dort soll er den jungen Professor X und den jungen Magneto dazu bewegen zusammenzuarbeiten. Damit könnte der Lauf der Geschichte abgewendet und ein Krieg der sowohl die Mutanten als auch die Menschheit bedroht noch verhindert werden. Regie: Bryan Singer, Darsteller: Jennifer Lawrence, Michael Fassbender, Hugh Jackman USA 2014, 130 Minuten. Seite 6 Telefon: 0664/

7 Kinoprogramm Juli Sonntag, 13. Juli: The Grand Budapest Hotel Komödie 50+ Tag Ungarn im 20. Jahrhundert: Der Concierge M. Gustave und der junge Lobby Boy Zero Moustafa arbeiten in dem Nobelhotel Grand Budapest. Während der restliche Kontinent langsam aber sicher auf den Zweiten Weltkrieg zusteuert, wird die Ruhe im Grand Budapest Hotel erschüttert: Ein atemberaubender Kunstdiebstahl, Leute werden des Mordes an Madame D. beschuldigt und Gustave H. ist in den Kampf um ein Familienerbe verwickelt. Außerdem machen noch das Konkurrenzhotel des Grand Budapest das Excelsior s Palace und dessen Manager M. Ivan Probleme. Regie: Wes Anderson, Darsteller: Ralph Fiennes, Owen Wilson. USA 2013, 100 Minuten, ab 10 Jahren. Kino-Montag, 14. Juli: Wir sind die Millers Komödie Drogendealer David hat ein Problem: Als er ein paar Jugendlichen helfen will, wird er ausgeraubt und steht jetzt ohne Geld und ohne Ware da. Folglich kann er auch die Schulden bei seinem Lieferanten Brad nicht begleichen. Der gibt ihm noch eine Chance, wenn David seine nächste Ladung aus Mexiko rüber schmuggelt. Um während der Reise möglichst wenig aufzufallen besorgt sich David eine Scheinfamilie. Gemeinsam mit der Stripperin Rose, dem Loser Kenny und dem Straßenkind Casey fährt er als Familie Miller getarnt in einem Wohnmobil nach Mexiko. Da ist das Chaos vorprogrammiert. Regie: Rawson Marshall Thurber, Darsteller: Jennifer Aniston, Jason Sudeikis. USA 2013, 110 Minuten, ab 14 Jahren. Kino-Montag: Jede Karte kostet 6,- statt 8,- Popcorn-Dienstag, 15. Juli: Prisoners Thriller An Thanksgiving werden die sechsjährige Anna und ihre Freundin Joy entführt. Doch als die Bemühungen des jungen und ambitionierten Polizisten Loki immer weiter ins Nichts verlaufen, nimmt Annas Vater, Kriegsveteran Keller Dover, den Fall in die eigene Hand. Kurzerhand entführt er den einzigen Verdächtigen, den geistig zurückgebliebenen Alex Jones, den die Polizei aus Mangel an Beweisen wieder laufen lassen musste. Damit begibt er sich auf einen verhängnisvollen und gnadenlosen Weg der Selbstjustiz, um die beiden kleinen Mädchen vielleicht doch noch zu finden. Regie: Denis Villeneuve, Darsteller: Hugh Jackman, Jake Gyllenhaal. USA 2013, 153 Minuten, ab 16 Jahren. Mittwoch, 16. Juli: Rio 2 Dschungelfieber Abenteuer, Animation Family-Day Die fünfköpfige Familie von Blu und Jewel ziehen von Rio in den Dschungel, damit die Kleinen lernen wie richtige Vögel im Amazonas Regenwald zu leben. Der unter Menschen aufgewachsene Blu fühlt sich dort jedoch sehr unwohl, und dass sein Schwiegervater nichts von ihm hält macht es nicht leichter. Als er für Jewel ein leckeres Frühstück besorgen will, landet er irrtümlich in dem Bereich des Waldes der den roten Artgenossen vorbehalten ist. Doch dies ist nicht sein einziges Problem, denn rücksichtslose Holzfäller drohen den Lebensraum der vom Aussterben bedrohten Papageien zu zerstören. Regie: Carlos Saldanha, Sprecher: Deutsche Synchronsprecher USA 2014, 102 Minuten, ab 6 Jahren. Family-Days am 2., , : Kids bis 14 Jahren bezahlen 6,- statt 8,- pro Karte. Donnerstag, 17. Juli: Godzilla Science Fiction, Action Bei einem angeblichen Routine-Einsatz kommt Joe Brodys Ehefrau ums Leben. Der Forscher fragt sich was in dem Atomkraftwerk in dem er arbeitet vor geht, denn seltsame Verwüstungen in der Umgebung werden von der Regierung als Naturkatastrophen vertuscht. Bis ein geflügeltes Monster, das durch die radioaktive Strahlung des Kraftwerks entstand, San Francisco bedroht. Weil Großes mit Großem bekämpft werden muss, soll Godzilla helfen. Mitten drin im Monsterkampf steckt Sprengstoffexperte Ford Brody, Joe Brodys Sohn, dessen Familie in akuter Gefahr schwebt zwischen die Fronten zu geraten. Regie: Gareth Edwards (II), Darsteller: Aaron Taylor-Johnson, Bryan Cranston USA 2014, 123 Min., ab 12 Jahren. Freitag, 18. Juli: Maleficent Die dunkle Fee Fantasy Malefiz, eine schöne, warmherzige Frau, führte ein zufriedenes Leben im Waldkönigreich. Als eine Armee das Land erobert und sie von ihrem engsten Vertrauten verraten wird, verliert Malefiz ihre Heimat und ihre Güte. Als Jahre später der Eroberer abgelöst wird zieht sie gegen den neuen Machthaber zu Felde um ihre Heimat zurückgewinnen. Nachdem der Schachzug misslingt, belegt sie die Tochter des Herrschers, Aurora, mit einem Fluch. Erst als das Mädchen heranwächst, erkennt Malefiz die Bedeutung Auroras, für ihr Heimatland und für sich selbst. Regie: Robert Stromberg, Darsteller: Angelina Jolie, Elle Fanning. USA 2014, 97 Minuten. Telefon: 0664/ Seite 7

8 Kinoprogramm Juli Samstag, 19. Juli: Ride Along Actionkomödie James hält Ben, den Freund seiner Schwester Angela, für einen Waschlappen. Da Ben plant Angela einen Antrag zu machen, will er James das Gegenteil beweisen. Als er die Ausbildung zum Polizisten abgeschlossen hat wird er James als Partner zugeteilt. Dieser plant nun ihn extremen Situationen auszusetzen damit dieser beruflich wie privat das Handtuch wirft. Doch die Dinge verlaufen nicht wie geplant, denn die beiden kommen dem berüchtigtsten Gangster der Stadt auf die Spur. James muss feststellen, dass Bens große Klappe genauso gefährlich ist wie der Kugelhagel in dem sie sich plötzlich befinden. Regie: Tim Story, Darsteller: Kevin Hart, Ice Cube. USA 2014, 99 Minuten, ab 12 Jahren. Sonntag, 20. Juli: Hannas Reise Komödie, Romanze Für einen Top-Lebenslauf fehlt BWL-Studentin Hanna noch der Nachweis über ein soziales Engagement. Ihre Mutter, Leiterin einer Friedensaktion, denkt gar nicht daran Hanna ein falsches Zeugnis auszustellen und so muss Hanna widerwillig einen Job in einem Behindertendorf in Tel Aviv annehmen. Zunächst eckt sie mit ihrer negativen Einstellung überall an, doch dann kann sie sich den Avancen ihres Kollegen Itaj nicht länger entziehen. Doch nicht nur in Liebesdingen entdeckt Hanna etwas Neues: Ihr Aufenthalt in Tel Aviv und die dort gesammelten Erfahrungen lassen sie ihr ganzes zukünftiges Leben überdenken. Regie: Julia von Heinz, Darsteller: Karoline Schuch, Doron Amit D, Israel 2014, 100 Min., ab 16 Jahren. Kino-Montag, 21. Juli: Buddy Komödie Eddie hat s gut: Haufenweise Kohle, dicke Autos und eine ganze Menge Frauen. Weil ihm aber sein Partyleben wichtiger ist als die Firma seines verstorbenen Vaters sinken die Umsätze genauso rasant wie sein Image. Ein Schutzengel wäre nun gut - und dieser tritt auch prompt in Eddies Leben. Allerdings ist der Engel Buddy ein sehr unerfahrenes Exemplar, das statt Eddies Leben zu ordnen nur noch mehr Chaos verursacht. Zu allem Überfluss glaubt Eddies Umfeld bald auch noch, dass er den Verstand verliert, da keiner ihm die Story mit dem Engel, den nur er selbst hören und sehen kann, glaubt. Regie: Michael Herbig, Darsteller: Michael Herbig, Alexander Fehling. D 2013, 95 Minuten, ab 8 Jahren. Sie- und Er-Tag am : Jedes Pärchen bezahlt für die Kino-Karten 12,- statt 16,-. Popcorn-Dienstag, 22. Juli: Zwei vom alten Schlag Komödie Einst waren Billy McDonnen und Henry Razor Sharp die Topstars von Pittsburghs lokaler Boxszene. In ihrer großen Zeit hat jeder den anderen einmal besiegt. Doch 1983, vor dem alles entscheidenden dritten Kampf, beendet Razor ohne Begründung seine Karriere und dies bedeutete auch das Aus für McDonnens Laufbahn. Dreißig Jahre später überredet der Box-Promoter Dante Slate Jr. die ehemaligen Legenden dazu noch einmal in den Ring zu steigen. Die Frage ist nur ob die beiden Veteranen das Training überleben, damit sie tatsächlich wieder gegeneinander antreten können. Regie: Peter Segal, Darsteller: Robert De Niro, Sylvester Stallone, Kim Basinger. USA 2014, 114 Minuten, ab 12 Jahren. Mittwoch, 23. Juli: Thor The Dark Kingdom Abenteuer Nachdem Thor seinen Bruder Loki in die Schranken gewiesen hat, muss er die ins Schwanken geratene Ordnung zwischen den neun Welten wiederherstellen. Die uralte Rasse der Dunkel-Elfen will Thors Friedenspläne vereiteln. Ihr Anführer Malekith ist derart mächtig, dass nicht einmal Göttervater Odin in der Lage ist ihn aufzuhalten. Thor ist nun auf die Hilfe seines durchtriebenen Bruders Loki angewiesen der Malekith als einziger zu kennen scheint. Nicht nur um Asgards Willen will er Malekith bezwingen, sondern auch weil er um seine große Liebe Jane Foster fürchten muss. Regie: Alan Taylor Darsteller: Chris Hemsworth, Natalie Portman. USA 2013, 112 Minuten, ab 12 Jahren. Donnerstag, 24. Juli: Homefront Action Nachdem Tod seiner Frau zieht sich Phil Broker mit seiner Tochter Maddy in eine ruhige Kleinstadt zurück. Als sich seine Tochter in der Schule gegen Rowdys mit heftigen Schlägen zur Wehr setzt ändert sich die Situation. Der Onkel des Jungen ist der lokale Drogenboss Gator Bodine der Broker wegen des Vorfalls zu Rede stellen will. Als er ihn zu Hause nicht antrifft durchwühlt er sein Haus. Dabei stößt er auf Hinweise auf Brokers Vergangenheit als Drogen-Polizist und hetzt ihm einige schwere Jungs auf den Hals, deren Drogenring der Cop einst auffliegen ließ. Regie: Gary Fleder, Darsteller: Jason Statham, James Franco. USA 2013, 100 Minuten, ab 16 Jahren. Popcorn-Dienstag: Zu jeder gekauften Kino-Karte gibt es eine kleine Portion Popcorn gratis dazu! Seite 8 Telefon: 0664/

Kino im Schloss. Sommer im Schloss. 13. Juni bis 28. August Beginn 21.30 Uhr Einlass 20.30 Uhr

Kino im Schloss. Sommer im Schloss. 13. Juni bis 28. August Beginn 21.30 Uhr Einlass 20.30 Uhr 13. Juni bis 28. August Beginn 21.30 Uhr Einlass 20.30 Uhr Kino im Schloss Sommer im Schloss Montag Freitag 17.00 24.00 Uhr Samstag, Sonntag und Feiertag 15.00 24.00 Uhr Live-Musik Kinderanimation Modellsport-Flugtage

Mehr

Film der Woche: Ein besserer Tatort spannend! Film der Woche Der blinde Fleck Daniel Harrich. Spannung Anspruch. Der blinde Fleck

Film der Woche: Ein besserer Tatort spannend! Film der Woche Der blinde Fleck Daniel Harrich. Spannung Anspruch. Der blinde Fleck ERF Fernsehen, Berliner Ring 62, ERF Fernsehen, Berliner Ring 62, 35576 Wetzlar, Tel. 06441 957 14 14 - (Der Anruf aus dem Festnetz der Deutschen Telekom kostet 14 ct/min, Mobilfunk max. 42 ct/min.); E-Mail:

Mehr

Das Programm von Sky Select, Sky Select HD und Sky Select auf Sky Anytime im Juni

Das Programm von Sky Select, Sky Select HD und Sky Select auf Sky Anytime im Juni Infodienst 06/2014 Select 47 Ronin, ab 5.6. auf Sky Select, Sky Select HD und Sky Select über Sky Anytime. Das Programm von Sky Select, Sky Select HD und Sky Select auf Sky Anytime im Juni 47 RONIN Die

Mehr

April 2015. Highlights. syfy.de

April 2015. Highlights. syfy.de April 2015 Highlights syfy.de Staffel 1-4 Ab 20. April, ab 20.15 Uhr, Mo-Do Alien-Technologien und übersinnliche Phänomene was Gründerin Queen Victoria einst fast das Leben kostete, gehört mehr als 100

Mehr

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern-

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern- Janine Rosemann Es knarzt (dritte Bearbeitung) Es tut sich nichts in dem Dorf. Meine Frau ist weg. In diesem Dorf mähen die Schafe einmal am Tag, aber sonst ist es still nach um drei. Meine Frau ist verschwunden.

Mehr

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir.

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. I HOFFNUNG Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. Wenn ich nicht mehr da bin, ist es trotzdem schön. Schließe nur die Augen, und du kannst mich sehn. Wenn

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Kino Besucher Innovation Business Internet Community Mobile Social Design Promotion Events

Kino Besucher Innovation Business Internet Community Mobile Social Design Promotion Events Mega Kino Besucher Innovation Business Internet MEGA Kino 5 Kinos in den schönsten Städten Österreichs Wien, St. Pölten, Linz-Pasching, Innsbruck 56 Kinosäle mit 11.500 Sitzplätzen MEGA Besucher Über 30

Mehr

Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache

Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache Erklärung: Das sind die wichtigsten Dinge aus dem Wahl-Programm. In Leichter Sprache. Aber nur das Original-Wahl-Programm

Mehr

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall.

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall. Lebensweisheiten Glück? Unglück? Ein alter Mann und sein Sohn bestellten gemeinsam ihren kleinen Hof. Sie hatten nur ein Pferd, das den Pflug zog. Eines Tages lief das Pferd fort. "Wie schrecklich", sagten

Mehr

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen)

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen) Kater Graustirn (Nach einem russischen Märchen) Es war einmal. Ein alter Bauer hat drei Söhne. Der erste Sohn heißt Mauler. Der zweite Sohn heißt Fauler. Der dritte Sohn heißt Kusma. Mauler und Fauler

Mehr

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden Alles gut!? Tipps zum Cool bleiben, wenn Erwachsene ständig was von dir wollen, wenn dich Wut oder Aggressionen überfallen oder dir einfach alles zu viel wird. Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings

Mehr

4 Szene. Alle hatten Grün oder wie mich eine Ampel zum Tanzen brachte

4 Szene. Alle hatten Grün oder wie mich eine Ampel zum Tanzen brachte Alle hatten Grün oder wie mich eine Ampel zum Tanzen brachte Die Straße ist kein guter Ort zum Tanzen - zu viel Verkehr, kein guter Sound, klar? Aber ich habe auf der Straße einen echten Tanz hingelegt

Mehr

Gib nicht auf zu beten, denn Gott wird dich unterstützen!

Gib nicht auf zu beten, denn Gott wird dich unterstützen! Gib nicht auf zu beten, denn Gott wird dich unterstützen! Einsingen: Trading my sorrows Musik: That I will be good Begrüßung Heute wird der Gottesdienst der Jugendkirche von den Konfirmanden der Melanchthongemeinde

Mehr

Marketing ist tot, es lebe das Marketing

Marketing ist tot, es lebe das Marketing Einleitung: Marketing ist tot, es lebe das Marketing Seit jeher verbarrikadieren sich Menschen in sicheren Winkeln, um sich dem Wandel der Zeit zu entziehen. Es gibt Zeiten, wo das durchaus funktioniert.

Mehr

Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4

Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4 Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4 Kapitel 1 S. 7 1. Was macht Frau Tischbein in ihrem Haus? 2. Wer ist bei ihr? 3. Wohin soll Emil fahren? 4. Wie heisst die

Mehr

die Karten, die Lebensmittel und die Wasserflasche. Das war schon zuviel: Er würde das Zelt, das Teegeschirr, den Kochtopf und den Sattel

die Karten, die Lebensmittel und die Wasserflasche. Das war schon zuviel: Er würde das Zelt, das Teegeschirr, den Kochtopf und den Sattel die Karten, die Lebensmittel und die Wasserflasche. Das war schon zuviel: Er würde das Zelt, das Teegeschirr, den Kochtopf und den Sattel zurücklassen müssen. Er schob die drei Koffer zusammen, band die

Mehr

Tokio Hotel Durch den Monsun

Tokio Hotel Durch den Monsun Oliver Gast, Universal Music Tokio Hotel Niveau: Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.tokiohotel.de Tokio Hotel Das Fenster

Mehr

Anne Frank, ihr Leben

Anne Frank, ihr Leben Anne Frank, ihr Leben Am 12. Juni 1929 wird in Deutschland ein Mädchen geboren. Es ist ein glückliches Mädchen. Sie hat einen Vater und eine Mutter, die sie beide lieben. Sie hat eine Schwester, die in

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

Übersetzt von Udo Lorenzen 1

Übersetzt von Udo Lorenzen 1 Kapitel 1: Des Dao Gestalt Das Dao, das gesprochen werden kann, ist nicht das beständige Dao, der Name, den man nennen könnte, ist kein beständiger Name. Ohne Namen (nennt man es) Ursprung von Himmel und

Mehr

Jahreslosungen seit 1930

Jahreslosungen seit 1930 Jahreslosungen seit 1930 Jahr Textstelle Wortlaut Hauptlesung 1930 Röm 1,16 Ich schäme mich des Evangeliums von Christus nicht 1931 Mt 6,10 Dein Reich komme 1932 Ps 98,1 Singet dem Herr ein neues Lied,

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

Auswirkungen eines Tsunamis auf die Bevölkerung

Auswirkungen eines Tsunamis auf die Bevölkerung Auswirkungen eines Tsunamis auf die Bevölkerung (Tsunami= japanisch: Große Welle im Hafen ) Am 26. Dezember 2004 haben in Südostasien(Thailand, Sri Lanka, Indien etc.) zwei Tsunamis (Riesenwellen) das

Mehr

Gott spricht: Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet.

Gott spricht: Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet. Gott spricht: Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet. Jesaja 66,13 Jahreslosung 2016 Auslegung von Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, Vorsitzender des Rates der EKD Gott spricht: Ich

Mehr

Simson, Gottes Starker Mann

Simson, Gottes Starker Mann Bibel für Kinder zeigt: Simson, Gottes Starker Mann Text: Edward Hughes Illustration: Janie Forest Adaption: Lyn Doerksen Deutsche Übersetzung 2000 Importantia Publishing Produktion: Bible for Children

Mehr

Lebensquellen. Ausgabe 7. www.neugasse11.at. Seite 1 gestaltet von Leon de Revagnard

Lebensquellen. Ausgabe 7. www.neugasse11.at. Seite 1 gestaltet von Leon de Revagnard Lebensquellen Ausgabe 7 www.neugasse11.at Seite 1 Die Texte sollen zum Lesen und (Nach)Denken anregen. Bilder zum Schauen anbieten, um den Weg und vielleicht die eigene/gemeinsame Gegenwart und Zukunft

Mehr

$#guid{28 155E CC-460 1-4978-936 F-01A54 643094 C}#$ U we T i m m Vortrag von Marie-Luise Jungbloot & Sven Patric Knoke 2009

$#guid{28 155E CC-460 1-4978-936 F-01A54 643094 C}#$ U we T i m m Vortrag von Marie-Luise Jungbloot & Sven Patric Knoke 2009 Uwe Timm Vortrag von Marie-Luise Jungbloot & Sven Patric Knoke 2009 Gliederung 1. Was bedeuten die 68er für uns? 2. Wie entwickelte sich Timms Leben? 2.1. Kindheit 2.2. Abitur und Studium 2.3. politisches

Mehr

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: ich weiß wer ich bin! Ich bin das Licht Eine kleine Seele spricht mit Gott Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!" Und Gott antwortete: "Oh, das ist ja wunderbar! Wer

Mehr

Presseinformation. Durch die Hölle von Auschwitz und Dachau. Ich bin ein Jude. Dreimal schon sollte der Tod mich ereilt haben.

Presseinformation. Durch die Hölle von Auschwitz und Dachau. Ich bin ein Jude. Dreimal schon sollte der Tod mich ereilt haben. Presseinformation Neuerscheinung: Durch die Hölle von Auschwitz und Dachau Ein ungarischer Junge erkämpft sein Überleben Leslie Schwartz Ich sollte nicht leben. Es ist ein Fehler. Ich wurde am 12. Januar

Mehr

Das Neue Testament 6.Klasse

Das Neue Testament 6.Klasse Das Neue Testament 6.Klasse 1 Erstbegegnung...durch dick und dünn... Gruppenarbeit - Auswertung: Umfangvergleich AT / NT und Evangelien, grobe Einteilung => Gruppenarbeitsblatt 2 Die Entstehung des NT

Mehr

Die Weisheit großartiger Investoren. Over 30 Years of Reliable Investing SM

Die Weisheit großartiger Investoren. Over 30 Years of Reliable Investing SM Die Weisheit großartiger Investoren Over 30 Years of Reliable Investing SM A uf einer erfolgreichen, langfristigen Investmentreise lernt man altbewährte Investmentprinzipien durch "Erfahrung". Auf den

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

Per spec tives imp PersPectives MANAGeMeNt JOUrNAL eur 40 GescHÄFtsLOGiKeN Der ZUKUNFt 02 einzigartigkeit im MANAGeMeNt 2 2010/11 1

Per spec tives imp PersPectives MANAGeMeNt JOUrNAL eur 40 GescHÄFtsLOGiKeN Der ZUKUNFt 02 einzigartigkeit im MANAGeMeNt 2 2010/11 1 Per spec tives imp perspectives MANAGEMENT JOURNAL EUR 40 GESCHÄFTSLOGIKEN DER ZUKUNFT 02 1 EINZ I GARTIGKEIT IM MANAGEMENT 2 IMP Perspectives 82 einzigartige Perspektiven oder über einzigartige Sichtweisen

Mehr

Lea und Justin in der Schuldenfalle?!

Lea und Justin in der Schuldenfalle?! Frauke Steffek Lea und Justin in der Schuldenfalle?! Arbeitsblätter zur Überprüfung des Textverständnisses Begleitmaterial zum Downloaden Name: ab Kapitel 2 Datum: Ein Leben mit oder ohne Schulden? Stell

Mehr

Tina hat Liebeskummer - Arbeitsblätter

Tina hat Liebeskummer - Arbeitsblätter 1. Kapitel: Das ist Tina Wer ist Tina? Fülle diesen Steckbrief aus! Name: Alter: Geschwister: Haarfarbe: Warum ist Tina glücklich? Wie heißt Tinas Freund? Was macht Tina gern? Wie sieht der Tagesablauf

Mehr

Übersicht zur das - dass Schreibung

Übersicht zur das - dass Schreibung Overheadfolie Übersicht zur das - dass Schreibung DAS 1. Begleiter (Artikel): Ersatzwort = ein 2. Hinweisendes Fürwort (Demonstrativpronomen): Ersatzwort = dies, es 3. Rückbezügliches Fürwort (Relativpronomen):

Mehr

Begeisterte, deutsche Don Bosco Volontäre in Indien

Begeisterte, deutsche Don Bosco Volontäre in Indien Begeisterte, deutsche Don Bosco Volontäre in Indien Nach 4 Monaten Freiwilligendienst in Indien, trafen sich zum Jahreswechsel vom 28.12.2010 bis zum 08.01. 2011 die deutschen Auslandsfreiwilligen zum

Mehr

Kopiervorlage 25a: Eine Biografie B1, Kap. 25, Ü 2

Kopiervorlage 25a: Eine Biografie B1, Kap. 25, Ü 2 Kopiervorlage 25a: Eine Biografie B1, Kap. 25, Ü 2 Wählen Sie eine Person aus und schreiben Sie ihre Biografie. Familie/Freunde Der Vater / Die Mutter war / ist von Beruf. hat als gearbeitet. Schule/Ausbildung/Arbeit

Mehr

Leben 1. Was kannst Du tun, damit Dein Körper zu seinem Recht kommt?

Leben 1. Was kannst Du tun, damit Dein Körper zu seinem Recht kommt? Leben 1 1.Korinther / Kapitel 6 Oder habt ihr etwa vergessen, dass euer Leib ein Tempel des Heiligen Geistes ist, den euch Gott gegeben hat? Ihr gehört also nicht mehr euch selbst. Dein Körper ist etwas

Mehr

Die drei??? im Haus des Henkers

Die drei??? im Haus des Henkers Die drei??? im Haus des Henkers Marco Sonnleitner Eine Serie von Überfällen hält die Polizei von Rocky Beach in Atem. Als ein harmlos wirkender Mann ganz unerwartet den letzten Raub gesteht, ist Justus,

Mehr

Covergestaltung: P. Lauster Digitalisierung: e-books-production. Urheberrechte: 2001 by P. Lauster.

Covergestaltung: P. Lauster Digitalisierung: e-books-production. Urheberrechte: 2001 by P. Lauster. Impressum Covergestaltung: P. Lauster Digitalisierung: e-books-production Urheberrechte: 2001 by P. Lauster. Jede kommerzielle Nutzung und Verbreitung dieser e-edition ist untersagt und bedarf einer schriftlichen

Mehr

Ländervergleich: Sachsen Afghanistan

Ländervergleich: Sachsen Afghanistan Ländervergleich: Sachsen Afghanistan 1 zu B1a Aufgabe 1 a Seht euch die Deutschlandkarte im Textbuch an. Wo liegt Sachsen? Bayern? Berlin? Hamburg? b Sucht auf einer Europakarte: Wo liegt Österreich? Wo

Mehr

Paul van Dyk & Peter Heppner Wir sind wir

Paul van Dyk & Peter Heppner Wir sind wir Universal Music Paul van Dyk & Peter Heppner Wir sind wir Niveau: Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.paulvandyk.de

Mehr

Leseprobe. Mark Twain. Tom Sawyer als Detektiv. Übersetzt von Andreas Nohl. Illustriert von Jan Reiser ISBN: 978-3-446-23668-4

Leseprobe. Mark Twain. Tom Sawyer als Detektiv. Übersetzt von Andreas Nohl. Illustriert von Jan Reiser ISBN: 978-3-446-23668-4 Leseprobe Mark Twain Tom Sawyer als Detektiv Übersetzt von Andreas Nohl Illustriert von Jan Reiser ISBN: 978-3-446-23668-4 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser-literaturverlage.de/978-3-446-23668-4

Mehr

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse Platons Höhle von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Zur Vorbereitung: Warst Du auch schon in einer Höhle? Wo? Warum warst Du dort? Was hast Du dort

Mehr

Mit Leichtigkeit zum Ziel

Mit Leichtigkeit zum Ziel Mit Leichtigkeit zum Ziel Mutig dem eigenen Weg folgen Ulrike Bergmann Einführung Stellen Sie sich vor, Sie könnten alles auf der Welt haben, tun oder sein. Wüssten Sie, was das wäre? Oder überfordert

Mehr

26. November 2014 Universität Zürich. Dr.med. Timo Rimner Christen an den Hochschulen

26. November 2014 Universität Zürich. Dr.med. Timo Rimner Christen an den Hochschulen 26. November 2014 Universität Zürich Dr.med. Timo Rimner Christen an den Hochschulen Aktuelle Lage und Hintergrund Gott eine Person oder eine Energie? Gottes Weg zum Menschen Der Weg des Menschen zu Gott

Mehr

Die Heilige Taufe. HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg. Seelsorger:

Die Heilige Taufe. HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg. Seelsorger: Seelsorger: HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg Die Heilige Taufe Häfliger Roland, Pfarrer Telefon 062 885 05 60 Mail r.haefliger@pfarrei-lenzburg.ch Sekretariat: Telefon 062

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

ARBEITSMATERIALIEN ZUM FILM Knallhart

ARBEITSMATERIALIEN ZUM FILM Knallhart ARBEITSMATERIALIEN ZUM FILM Knallhart JJ 06/07 Regie: Detlev Buck Drehbuch: Zoran Drvenkar, Gregor Tessnow (Autor von Knallhart ) Kamera: Kolja Brandt Musik: Bert Wrede Jahr: 2003 Länge: 99 Minuten Darsteller/innen:

Mehr

Hört ihr alle Glocken läuten?

Hört ihr alle Glocken läuten? Hört ihr alle Glocken läuten Hört ihr alle Glocken läuten? Sagt was soll das nur bedeuten? In dem Stahl in dunkler Nacht, wart ein Kind zur Welt gebracht. In dem Stahl in dunkler Nacht. Ding, dong, ding!

Mehr

Inhalt. Vorwort... 5. 3. Themen und Aufgaben... 95. 4. Rezeptionsgeschichte... 97. 5. Materialien... 100. Literatur... 104

Inhalt. Vorwort... 5. 3. Themen und Aufgaben... 95. 4. Rezeptionsgeschichte... 97. 5. Materialien... 100. Literatur... 104 Inhalt Vorwort... 5... 7 1.1 Biografie... 7 1.2 Zeitgeschichtlicher Hintergrund... 13 1.3 Angaben und Erläuterungen zu wesentlichen Werken... 19 2. Textanalyse und -interpretation... 23 2.1 Entstehung

Mehr

AN DER ARCHE UM ACHT

AN DER ARCHE UM ACHT ULRICH HUB AN DER ARCHE UM ACHT KINDERSTÜCK VERLAG DER AUTOREN Verlag der Autoren Frankfurt am Main, 2006 Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das der Aufführung durch Berufs- und Laienbühnen, des öffentlichen

Mehr

Unverkäufliche Leseprobe aus: Keegan, Marina Das Gegenteil von Einsamkeit Stories und Essays

Unverkäufliche Leseprobe aus: Keegan, Marina Das Gegenteil von Einsamkeit Stories und Essays Unverkäufliche Leseprobe aus: Keegan, Marina Das Gegenteil von Einsamkeit Stories und Essays Alle Rechte vorbehalten. Die Verwendung von Text und Bildern, auch auszugsweise, ist ohne schriftliche Zustimmung

Mehr

Am Strand - über Nestern

Am Strand - über Nestern Am Strand über Nestern! # $ 20 30 (carettacaretta) ' $ $ $ ( ;;; ) ( ')' : Dies Jahr in unserem Urlaub auf Zakynthos haben wir uns den Strand nicht nur mit anderen Touristen geteilt sondern auch mit gewissen

Mehr

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt Lenis großer Traum Lenis großer Traum Mit Illustrationen von Vera Schmidt Leni ist aufgeregt! Gleich kommt ihr Onkel Friedrich von einer ganz langen Reise zurück. Leni hat ihn schon lange nicht mehr gesehen

Mehr

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 51 Warum willst du eigentlich in Deutschland arbeiten? ich besser Deutsch lernen möchte. a) Denn b) Dann c) Weil

Mehr

What s Up in New York City?

What s Up in New York City? What s Up in New York City? Wenn man zum ersten Mal in New York City ist geht alles so schnell, dass man seine Eindrücke gar nicht verarbeiten kann. Der Weg vom JFK nach Manhattan ist am einfachsten mit

Mehr

Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012).

Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012). Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012). Zentrales Thema des Flucht- bzw. Etappenromans ist der Krieg, der Verlust der Muttersprache und geliebter

Mehr

www.klausschenck.de / Deutsch / Literatur /0 Max Frisch: Homo faber / S. 1 von 26 03 Mythologische Bezüge Nicole Göbel / WG 12.

www.klausschenck.de / Deutsch / Literatur /0 Max Frisch: Homo faber / S. 1 von 26 03 Mythologische Bezüge Nicole Göbel / WG 12. www.klausschenck.de / Deutsch / Literatur /0 Max Frisch: Homo faber / S. 1 von 03 Mythologische Bezüge Nicole Göbel / WG 12.1 / 2014/2015 Inhaltsverzeichnis Charaktere...2 Ödipus...3 1. Personenkonstellation...3

Mehr

Ethische Aspekte der Informationsverarbeitung. Missbrauch des Internets: Teil I: The Internet and Sex Industries

Ethische Aspekte der Informationsverarbeitung. Missbrauch des Internets: Teil I: The Internet and Sex Industries Ethische Aspekte der Informationsverarbeitung Missbrauch des Internets: Teil I: The Internet and Sex Industries Text: Donna M. Hughes: The Internet and Sex Industries: Partners in Global Sexual Exploitation

Mehr

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Glockengeläut Intro Gib mir Sonne Begrüßung Wir begrüßen euch und Sie ganz herzlich zum heutigen Jugendgottesdienst hier in der Jugendkirche. Wir

Mehr

Ich darf die Tafel wischen. Ich darf früher nach Hause gehen. Ich mag schwimmen.

Ich darf die Tafel wischen. Ich darf früher nach Hause gehen. Ich mag schwimmen. 1 M O D A L V E R B E N 1. M ö g l i c h k e i t Bedeutung: Infinitiv: können Ich beherrsche es. Ich habe die Gelegenheit. Ich habe Zeit Es ist erlaubt. Es ist erlaubt. 2.) A b s i c h t Ich habe immer

Mehr

Rechte und Pflichten in der Berufsausbildung

Rechte und Pflichten in der Berufsausbildung Schullogo Name: Rechte und Pflichten in der Berufsausbildung Klasse Datum: In den kommenden Jahren (und Jahrzehnten!) werden Sie während Ihrer Berufstätigkeit immer wieder Situationen erleben, die Sie

Mehr

S Ü D W E S T R U N D F U N K F S - I N L A N D R E P O R T MAINZ S E N D U N G: 02.09.2014

S Ü D W E S T R U N D F U N K F S - I N L A N D R E P O R T MAINZ S E N D U N G: 02.09.2014 Diese Kopie wird nur zur rein persönlichen Information überlassen. Jede Form der Vervielfältigung oder Verwertung bedarf der ausdrücklichen vorherigen Genehmigung des Urhebers by the author S Ü D W E S

Mehr

Trading Robot Betrug - Bist Du in Gefahr?

Trading Robot Betrug - Bist Du in Gefahr? Trading Robot Betrug - Bist Du in Gefahr? Gutes Trading sollte langweilig sein. Das ist etwas das ich erst lernen musste. Als ich damit anfing mich mit dieser ganzen Tradingsache zu beschäftigen war ich

Mehr

Kleopatras Kampf um die Macht

Kleopatras Kampf um die Macht Kleopatras Kampf um die Macht Download-Materialien von Markus Zimmermeier Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Schlechte Nachrichten...1 Zwei auf einem Thron... 2 Der Machtkampf beginnt... 3 Caesar setzt

Mehr

Laternenumzüge. Martinigänse

Laternenumzüge. Martinigänse Laternenumzüge Am Martinstag feiert man den Abschluss des Erntejahres. Für die Armen war das eine Chance, einige Krümel vom reichgedeckten Tisch zu erbetteln. Aus diesem Umstand entwickelten sich vermutlich

Mehr

Conni und. die Detektive. Julia Boehme. Conni und die Detektive

Conni und. die Detektive. Julia Boehme. Conni und die Detektive 5,5 mm 28,5 mm 14,5 mm Band 18 Conni und 18 die Detektive Conni und die Detektive Julia Boehme Julia Boehme Aufregung an Connis Schule: Erst verschwinden Annas neue Turnschuhe, dann wird Geld gestohlen!

Mehr

Klassenfahrt der 5d oder

Klassenfahrt der 5d oder Klassenfahrt der 5d oder Wie viele öffentliche Verkehrsmittel kann man in drei Tagen benutzen? Tag 1 Bericht aus Lehrersicht Am 11.05.2015 war es soweit. Unsere Reise nach Bielefeld (gibt es das überhaupt?)

Mehr

Bereich des Faches Schwerpunkt Kompetenzerwartung Lesen mit Texten und Medien umgehen. Texte erschließen/lesestrategien nutzen

Bereich des Faches Schwerpunkt Kompetenzerwartung Lesen mit Texten und Medien umgehen. Texte erschließen/lesestrategien nutzen Lernaufgabe: Verständnisfragen zum Anfang des Buches Eine Woche voller Samstage beantworten Lernarrangement: Paul Maar und das Sams Klasse: 3/4 Bezug zum Lehrplan Bereich des Faches Schwerpunkt Kompetenzerwartung

Mehr

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz Wortschatz Was ist Arbeit? Was ist Freizeit? Ordnen Sie zu. Konzerte geben nach Amerika gehen in die Stadt gehen arbeiten auf Tour sein Musik machen Musik hören zum Theater gehen Ballettmusik komponieren

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

BÖRSENGEDICHT Von Herbert Fritschi und Gion Reto Capaul

BÖRSENGEDICHT Von Herbert Fritschi und Gion Reto Capaul Juni 2015 Mit Börsenwundern fängt man Mäuse, Dann beissen an die Zocker-Kläuse. Doch Wunder lassen sich nicht planen; Es fliesst kein Wein aus Wasserhahnen. Vielmehr ist die Lage für den Aktionär In mancherlei

Mehr

IHR steinway investment

IHR steinway investment IHR steinway investment Die Zeiten ändern sich, an den Märkten geht es auf und ab, aber seit mehr als eineinhalb Jahrhunderten ist jedes handgefertigte Steinway Instrument im Wert gestiegen. Wie sieht

Mehr

Adverb Raum Beispielsatz

Adverb Raum Beispielsatz 1 A d v e r b i e n - A 1. Raum (Herkunft, Ort, Richtung, Ziel) Adverb Raum Beispielsatz abwärts aufwärts Richtung Die Gondel fährt aufwärts. Der Weg aufwärts ist rechts außen - innen Ort Ein alter Baum.

Mehr

Die Patenschaft der Volksschule Allershausen mit dem Kinderkrankenhaus San Gabriel in La Paz, Bolivien.

Die Patenschaft der Volksschule Allershausen mit dem Kinderkrankenhaus San Gabriel in La Paz, Bolivien. Die Patenschaft der Volksschule Allershausen mit dem Kinderkrankenhaus San Gabriel in La Paz, Bolivien. Die Patenschaft der Schülerinnen und Schüler der Volksschule Allershausen für die kleinen Patientinnen

Mehr

inhalt Liebe kick it münchen Fans!

inhalt Liebe kick it münchen Fans! inhalt Herausgeber: kick it münchen Redaktion: Anna Wehner und Alexandra Annaberger Auflage: 1000 Stück Stand: August 2013 Struktur & Orte 6 Vision & Werte 8 Konzept 11 Geschichte 12 kick it Bereiche 14

Mehr

dessen deren Probleme er verstehen kann. deren Bankkonto groß ist.

dessen deren Probleme er verstehen kann. deren Bankkonto groß ist. 05-18a Aufbaustufe II / GD (nach bat) A. dessen & deren Er träumt von einer Frau, die sehr aufgeschlossen und interessiert ist. die er auf Händen tragen kann über die er sich jeden Tag freuen kann. mit

Mehr

»Ich lebe und ihr sollt auch leben«johannes 14,19

»Ich lebe und ihr sollt auch leben«johannes 14,19 Ostergottesdienst 23. März 2008 Hofkirche Köpenick Winfried Glatz»Ich lebe und ihr sollt auch leben«johannes 14,19 Heute geht es um»leben«ein allgegenwärtiges Wort, z.b. in der Werbung:»Lebst du noch oder

Mehr

anfassen schlafen sprechen trinken fahren wohnen duschen geben

anfassen schlafen sprechen trinken fahren wohnen duschen geben Übung 1 Fülle die Lücken mit dem richtigen Infinitiv aus! 1. Möchtest du etwas, Nic? 2. Niemand darf mein Fahrrad 3. Das ist eine Klapp-Couch. Du kannst hier 4. Nic, du kannst ihm ja Deutsch-Unterricht

Mehr

Lebensquellen. Ausgabe 8. www.neugasse11.at. Seite 1 gestaltet von Herbert Wesely

Lebensquellen. Ausgabe 8. www.neugasse11.at. Seite 1 gestaltet von Herbert Wesely Lebensquellen Ausgabe 8 www.neugasse11.at Seite 1 Die Texte sollen zum Lesen und (Nach)Denken anregen. Bilder zum Schauen anbieten, um den Weg und vielleicht die eigene/gemeinsame Gegenwart und Zukunft

Mehr

SEX AND THE CITY: DAS OFFIZIELLE BUCH ZUM FILM. Pressemitteilung zur Neuerscheinung am 29. Mai 2008

SEX AND THE CITY: DAS OFFIZIELLE BUCH ZUM FILM. Pressemitteilung zur Neuerscheinung am 29. Mai 2008 SEX AND THE CITY: DAS OFFIZIELLE BUCH ZUM FILM Pressemitteilung zur Neuerscheinung am 29. Mai 2008»Sex and the City«ist zurück! Die Tränen waren nach dem romantischen Serienfinale kaum getrocknet, da tauchten

Mehr

Albtraum Einbruch! Und dann? Wie sich Opfer von Einbrüchen fühlen

Albtraum Einbruch! Und dann? Wie sich Opfer von Einbrüchen fühlen Albtraum Einbruch! Und dann? Wie sich Opfer von Einbrüchen fühlen Ich kann hier nicht wohnen bleiben! Mein erster Blick geht immer zur Terrassentür Sie müssen sich vorstellen, es geht jemand in meine Wohnung,

Mehr

Lektion 4: Wie wohnst du?

Lektion 4: Wie wohnst du? Überblick: In dieser Lektion werden die Lerner detaillierter mit verschiedenen Wohnformen in Deutschland (am Beispiel Bayerns) vertraut gemacht. Die Lektion behandelt Vor- und Nachteile verschiedener Wohnformen,

Mehr

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Münchens Kinder zählen auf uns! Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Josef Schörghuber-Stiftung für Münchner Kinder Denninger Straße 165, 81925 München Telefon 0 89/ 92 38-499, Telefax

Mehr

Wenn der Papa die Mama haut

Wenn der Papa die Mama haut Pixie_Umschlag2 22:48 Uhr Herausgegeben von: Seite 1 Wenn der Papa die Mama haut Sicherheitstipps für Mädchen und Jungen Landesarbeitsgemeinschaft Autonomer Frauenhäuser Nordrhein-Westfalen Postfach 50

Mehr

Redewiedergabe: Er sagt, er hat die Frau gesehen. Lokalangaben: Das war im 7. Stock Ich bin da hochgefahren, also in den 7. Stock

Redewiedergabe: Er sagt, er hat die Frau gesehen. Lokalangaben: Das war im 7. Stock Ich bin da hochgefahren, also in den 7. Stock Paula und Philipp hatten in der letzten Folge die Leute vom Optikwerk informiert, dass jemand in ihrem Labor mit Laserstrahlen experimentiert. Dadurch konnte die Sache mit dem Laserterror endlich aufgeklärt

Mehr

Altstadt zu ziehen? Hatte ich nicht zwei Semester Studium und ein Praktikum in Zürich überlebt? Und sogar zwei Gastsemester in Österreich?

Altstadt zu ziehen? Hatte ich nicht zwei Semester Studium und ein Praktikum in Zürich überlebt? Und sogar zwei Gastsemester in Österreich? Altstadt zu ziehen? Hatte ich nicht zwei Semester Studium und ein Praktikum in Zürich überlebt? Und sogar zwei Gastsemester in Österreich? Doch meiner Heimat wirklich den Rücken zu kehren, fiel mir schwer.

Mehr

Englisch. Französisch. Türkisch. Spanisch. Englisch. Englisch

Englisch. Französisch. Türkisch. Spanisch. Englisch. Englisch 1 BASIS Russisch Mandarin JUNI Türkisch APRIL Kroatisch FEBER Themengebiete: Begrüßung und Vorstellung, die Anwendung der Höflichkeitsform, Unterschiede zwischen verschiedenen Sprachen und Kulturen, Bedeutung

Mehr

Lynx Zimbabwehilfe e.v. ein Land zwei Welten

Lynx Zimbabwehilfe e.v. ein Land zwei Welten Lynx Zimbabwehilfe e.v. ein Land zwei Welten 1 Was verbinden wir mit Zimbabwe? Seit über 30 Jahren betreibt die Graphit Kropfmühl AG in Zimbabwe Graphitbergbau und Aufbereitung. In dieser Zeit wurde unser

Mehr

Der Mann im Mond hat eine Frau, die Frau im Mond. Zusammen haben sie ein Kind, das Kind im Mond. Dieses Kind hat seine Eltern eines Tages auf dem

Der Mann im Mond hat eine Frau, die Frau im Mond. Zusammen haben sie ein Kind, das Kind im Mond. Dieses Kind hat seine Eltern eines Tages auf dem Der Mann im Mond hat eine Frau, die Frau im Mond. Zusammen haben sie ein Kind, das Kind im Mond. Dieses Kind hat seine Eltern eines Tages auf dem Mond zurückgelassen und ist zur Erde gereist. Wie es dazu

Mehr

10 Die Gefahren des Smartphones

10 Die Gefahren des Smartphones Smartphone Auftrag 25 10 Die Gefahren des Smartphones Ziel Ich beschreibe Gefahren des Smartphones. Auftrag Lest die Situationsbeispiele zu den Gefahren. Spielt eine Situation als Rollenspiel. Diskutiert,

Mehr

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31]

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] * MC:SUBJECT * file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] Kicker bauen eigenes Stadion Die Fußballschule von Hannover 96 war gleich

Mehr

Ashish Patta, katholischer Priester in Madhya Pradesh / Indien

Ashish Patta, katholischer Priester in Madhya Pradesh / Indien Ashish Patta, katholischer Priester in Madhya Pradesh / Indien Ich bin in einer Adivasi Familie in einem Dorf im Mandla Distrikt in Zentralindien aufgewachsen. Ich habe zwei Brüder und zwei Schwestern.

Mehr

Cinema Visitors Innovations Business Internet Community Mobile Social Design Promotions Events

Cinema Visitors Innovations Business Internet Community Mobile Social Design Promotions Events Mega Cinema Visitors Innovations Business Internet Community Mobile Social Design Promotions Events Cinema Visitors Innovations Business Internet Community Mobile Social Design Promotions Events MEGA

Mehr

Empfehlungen zur Einbruchs- und Überfallprävention

Empfehlungen zur Einbruchs- und Überfallprävention Empfehlungen zur Einbruchs- und Überfallprävention - zusammengestellt von Helmut Adrian - Diese Empfehlungen verringern die Gefahr von einem Attentat gegen unsere Person, und die Beobachtung unserer Umgebung

Mehr

Mein Sprachkurs bei ACE Sydney Downtown

Mein Sprachkurs bei ACE Sydney Downtown Mein Sprachkurs bei ACE Sydney Downtown Von der Überlegung bis zur Buchung Endlich.. ich habe die einmalige Gelegenheit über 2 Monate Urlaub zu bekommen. Ich reise sehr gerne, erkunde gerne die Welt und

Mehr