Wie Sie auch als Widerstandskämpfer langfristig zu den Gewinnern zählen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Wie Sie auch als Widerstandskämpfer langfristig zu den Gewinnern zählen"

Transkript

1 Dr. Raimund Schriek Wie Sie auch als Widerstandskämpfer langfristig zu den Gewinnern zählen 1

2 Dr. Raimund Schriek Kämpfen kostet Geld: Psychopathen traden gefährlich 2

3 Herzlichen Dank an die Veranstalter, Sponsoren und das Organisationsteam vom Kursplus und Traders World of Trading, 16./17. November

4 WoT-Vorträge WoT 2008 WoT 2009 WoT 2010 WoT 2011 WoT 2012 Ticks, Tricks und Trading Renditekiller Persönlichkeitstraining, die Grundlage erfolgreicher Trader - Muster traden oder Mustertrader? - Trading ohne Stress - Gewinnen Sie schon oder verlieren Sie noch? - Gewinnbringende Trading-Strategien für jeden Charaktertyp - Kämpfen kostet Geld: Psychopathen traden gefährlich 4

5 Übersicht Was ist ein Widerstandskämpfer? Selbstüberschätzung Der Dispositionseffekt Trading-Verhalten Dopamin macht süchtig Der psychopathische Charaktertyp n-tv-studie: Händler und echte Psychopathen Wie Charakter entsteht Eigenschaften des psychopathischen Charaktertyps Finanzfallen Trading ist eine Frage des Charakters Kämpfen, fliehen oder sich tot stellen Strategiebausteine Entspanntes und entspannendes Trading Kampf-Flucht-Reaktion ANS out of order Trading und Kontrolle Entspannung durch Trading-Strategie Trading-Tools zur Entspannung 5

6 Was ist ein Widerstandskämpfer? Selbstüberschätzung Der Dispositionseffekt Trading-Verhalten Dopamin macht süchtig 6

7 Selbstüberschätzung In meiner ganzen Berufserfahrung habe ich niemals einen Unfall irgendeiner nennenswerten Art gesehen. [ ] Niemals habe ich ein Wrack gesehen und niemals bin ich schiffbrüchig gewesen, und niemals war ich in einer Situation, die drohte in irgendeiner Art von Desaster zu enden. Kapitän zur See, Edward John Smith, Kapitän der Titanic Vorsicht, wenn die Position zu groß ist und das Schiff zu schnell fährt Wenden Sie Risiko- und Money-Management an 7

8 Selbstüberschätzung In meiner ganzen Berufserfahrung habe ich niemals einen Unfall irgendeiner nennenswerten Art gesehen. [ ] Niemals habe ich ein Wrack gesehen und niemals bin ich schiffbrüchig gewesen, und niemals war ich in einer Situation, die drohte in irgendeiner Art von Desaster zu enden. Kapitän zur See, Edward John Smith, Kapitän der Titanic Vorsicht, wenn die Position zu groß ist und das Schiff zu schnell fährt Wenden Sie Risiko- und Money-Management an 8

9 9

10 Übermäßiges Trading und Selbstüberschätzung Wissenschaft schafft Wissen Studie: Barber et al. (2001) Boys will be Boys Daten: Haushalte, Discount-Broker, USA Zeitraum: Feb Jan Männer traden bis zu 45 % mehr als Frauen (Selbstüberschätzung) Renditekiller: Übermäßiges Trading kostet Männer 2,65 % und Frauen 1,72 % Gründe: Überschätzen von Finanzinformationen und der zu erwartenden Gewinne 10

11 Der Widerstandskämpfer Countertrend Short- Einstiege mit Anfangsstopp Einstiege: 5.540, 5.600, Verlust: 3 x (-15) = -45 Countertrend Short- Einstiege ohne Anfangsstopp Verlust: -110, -50, +10, = -150 DAX, 1 ½ Tage, Kerze = 10 Minuten 11

12 Dispositionseffekt [Emotionale Bewertung] Emotionaler Gewinn nimmt im Verhältnis zum finanziellen Gewinn ab: [Euro] Folge: Gewinne werden realisiert Gründe: Abneigung gegen Verluste Sicherheitseffekt Risikoabneigung Emotionaler Verlust nimmt im Verhältnis zum finanziellen Verlust ab: Folge: Verluste werden ausgesessen Gründe: Abneigung gegen Verluste Abneigung gegen Bedauern Stolz Selbstüberschätzung 12

13 Dispositionseffekt und Selbstüberschätzung Wissenschaft schafft Wissen Studie: Dhar, Zhu (2006) Privatanleger mit geringen Einkommen weisen höchste Dispositionseffekte auf Ausprägung des Dispositionseffekts ist abhängig von Häufigkeit des Tradens vom Wissen über die Märkte 20 Prozent der Privatanleger weisen keinen Dispositionseffekt auf Regelmäßiges Trading führt langfristig zur Auflösung des Dispositionseffekts 13

14 Überschätzen von Wahrscheinlichkeiten eine 1 zu Chance auf Euro ein sicherer Gewinn von 5 Euro Antwort: 72% Antwort: 28% ein 1 zu Risiko auf Euro ein sicherer Verlust von 5 Euro Antwort: 17% Antwort: 83% Daten: 72 Teilnehmer Referenz: Kahneman, Tversky 1979 In beiden Spielen geht es letztlich um Gewinn und Verlust in gleicher Höhe. Die Mehrheit der Teilnehmer entschied sich für die Chance mit einer Wahrscheinlichkeit von 0,1 Prozent Euro zu gewinnen, was vielleicht auf die Überbewertung einer geringen Wahrscheinlichkeit zurückzuführen ist, vielleicht auch darauf, das für viele Menschen 5 Euro kein Geld sind. 14

15 Dopamin 1: die Belohnung Wissenschaft schafft Wissen Studie: Bechara, Damasio (2005) Ergebnis: Entscheider haben kein Interesse an rationalem Verhalten (ohne Gefühle) Wissenschaft schafft Wissen Studie: Berns et al. (2001) Predictability Modulates Human Brain Response to Reward 15

16 Dopamin 2: die Belohnung [Dopamin] [s] [Dopamin] [s] 16

17 Dopamin 3: Belohnungsfalle Dopaminausschüttung bei Vorhersagen unter Risiko und Unsicherheit besonders hoch je aktiver das Belohnungssystem, desto weniger Kopfentscheidungen Belohnung gibt s auch, wenn Vorhersage nicht aufgeht Dopaminauschüttung bei Verlust eingepreist, Dopaminspiegel fällt (und vor allem die Stimmung) Trader, die Belohnungssystem ständig aktivieren, schütten ständig Dopamin aus (Gewöhnungseffekt) Belohnungssystem weiter anregen, um überhaupt noch einen Kick zu bekommen: übermäßiges Trading (Suchtverhalten) Risiko pro Trade erhöhen 17

18 Grundsatzfrage Traden Sie, um Geld zu verdienen? oder um sich zu entwickeln? Finanzmärkte Trader 18

19 Der psychopathische Charaktertyp n-tv-studie: Händler und echte Psychopathen Wie Charakter entsteht Eigenschaften des psychopathischen Charaktertyps Finanzfallen 19

20 Aktienhändler rücksichtloser und manipulativer als Psychopathen Wissenschaft schafft Wissen Studie: Universität St. Gallen (2011) Kooperationsbereitschaft und Egoismus von professionellen Händlern Daten: 28 Händler Methode: Computersimulationen und Intelligenztests Händler sind egoistischer und risikobereiter als eine Gruppe von Psychopathen des Schweizer Gefängnisses Pöschwies n-tv News,

21 Aktienhändler rücksichtloser und manipulativer als Psychopathen Wissenschaft schafft Wissen Studie: Universität St. Gallen (2011) Kooperationsbereitschaft und Egoismus von professionellen Händlern Daten: 28 Händler Methode: Computersimulationen und Intelligenztests Händler sind egoistischer und risikobereiter als eine Gruppe von Psychopathen des Schweizer Gefängnisses Pöschwies n-tv News,

22 Wie Charakter entsteht Phase Verletzung Körper Kontakt Charaktertyp taktile, 1. LJ ungewollt abgelehnt kontrahiert/ gespalten Tod Schizoid orale, LJ unterversorgt hungernd/ Kindlich/sehnig Symbiose Oral anale, LJ manipuliert übermächtig/ drohend Kampf Psychopathisch P-I anale, LJ verführt flexibel/ elegant Kampf/ Verführung Psychopathisch P-II anale, LJ unterdrückt gedämmt/ schwer Macht/ Ohnmacht Masochistisch ödipale, 4.-6 LJ übersehen athletisch/ gespannt Leistung Rigide 22

23 Was ist Charakter? Psychopathischer Typ I (Verletzung: ich fühle mich manipuliert) Führer -Typ guter Redner gibt keine Fehler zu, weil er nicht verlieren kann lügt ohne es zu merken Zwang zu kämpfen Psychopathischer Typ II (Verletzung: ich fühle mich verführt) wie Psychopathischer Typ I plus kann Führen und Verführen Zwang schön zu sein muss Geld nach außen zeigen (Auto, Uhr, Kleidung, Urlaub, Ausgehen) 23

24 Behavioral Finance: kognitive (blau) und emotionale (rot) Finanzfallen Over- Confidence Bias Representative Bias Anchoring and Adjustment Dissonance Bias Availability Bias Self Attribution Bias Illusion of Control Conservatism Bias Ambiguity Bias Endowment Bias Self-Control Optimism Bias Mental Accounting Confirmation Bias Hindsight Bias Loss Aversion Bias Recency Bias Regret Aversion Framing Bias Status Quo Bias 24

25 Charaktertypen-Transformation Ein nicht transformierter Körper ist in seinen Mustern gefangen, transformiert dagegen ist er lebendig, frei und voller Energie (Das ist kein Dauerzustand!!). Nichttransformierte Körpertypen wollen vielleicht, aber können nicht, transformierte Körpertypen können, aber müssen nicht. Transformation hat dann begonnen, wenn Sie die Möglichkeit haben, Rollen zu wechseln und Reaktionen nicht mehr mechanisch sind: Sie entscheiden sich bewusst für ein bestimmtes Verhalten. 25

26 Wie Sie Ihren Charaktertyp herausfinden S Ich habe Angst vor der Zukunft O Ich bekomme nie genug M P R Ich mache alles verkehrt, ich bin ein hoffnungsloser Fall Ich werde es allen zeigen Ich muss etwas leisten P S R Ich bin der Stärkere Die Welt ist ein feindseliger Ort Leben ohne Aktion ist langweilig S O P P M Ich kann niemandem vertrauen, mir selbst am wenigsten Ich bekommen niemals, was ich brauche Ich muss überlegen sein Ich darf nicht aufgeben Ich verdiene es gedemütigt zu werden M O P O P R Ich darf mein Nein nicht zeigen Ich brauche Hilfe Ich muss beweisen, dass ich etwas Besondere bin Ich bin auf andere angewiesen Das Leben ist ein Kampf Ich muss etwas tun S = schizoid, O = oral, P = psychopathisch, M = masochistisch, R = rigide 26

27 Trading ist eine Frage des Charakters Kämpfen, fliehen oder sich tot stellen Strategiebausteine 27

28 Kämpfen, fliehen oder sich tot stellen? kämpfen fliehen sich tot stellen Positionsgröße im Verlust erhöhen Position verkleinern oder auflösen Position laufen lassen, nicht reagieren Risiko steigt geringer steigt evtl. Gewinne zu früh Verluste aussitzen mitnehmen Psychopathisch x 28

29 Strategiebausteine Tradingfrequenz [Trades/Tag] Zeitraum Trend oder Countertrend? Kontogröße Psychopathisch > 10 Day, Scalp Countertrend riesig Wer führt Trading- Tagebuch? Werden Informationen gebraucht? Grund für Strategie Live Statistics nein (außer um damit es keine Psychopathisch zu zeigen, wie toll nein Karambolage sinnvoll er es macht) gibt 29

30 Trend- oder Countertrend-Trading Trend-Trading emotionale Herausforderung: mittel bis gering einfacher als Countertrend-Trading, weil Sie eine bereits sichtbare Entwicklung handeln: What you see is what you get. Trend oder Countertrend Countertrend-Trading Einstiege gegen 1. den kurz- oder mittelfristigen Trend und 2. die Mehrzahl der Marktteilnehmer emotionale Herausforderung: hoch bis sehr hoch Über- oder Unterbewertungen vor den anderen Marktteilnehmern wahrnehmen 30

31 Entspanntes und entspannendes Trading Kampf-Flucht-Reaktion ANS out of order Trading und Kontrolle Entspannung durch Trading-Strategie Trading-Tools zur Entspannung 31

32 Väter des Stress Hans Selye ( ) Walter Cannon ( ) Stress ist Reaktion auf Bedrohung Stress ist Bewertung einer Situation Reaktion auf Stress Kämpfen oder Fliehen (altes Reaktionsmuster) Einfluss von Stressoren auf Selbstregulierung des Körpers 32

33 Von der Ganzheit in die Dissoziation (Trennung) Methoden zur Orientierung Defokussiertes Sehen (Auge) 3-dimensionale Meditation (Haut) Herzschlag (Flüssigkeitskörper) Zonenwahrnehmung Primäre Respiration (Urrhythmus) Dissoziation 3-Dimensionale Eigenwahrnehmung nimmt ab FK fest -> keine Zonenwahrnehmung -> kein Raum -> keine Heilung Herzschlagwahrnehmung nimmt ab Nervensystem-Überaktivierung Muskeltonus-Erhöhung Sympathikus-Überaktivierung und Parasympathikus-Deaktivierung ANS-Alarm!!! -> Kampf-Flucht-Reaktion 33

34 Kampf-Flucht-Reaktion: früher und heute früher nützlich: Ziel Überleben Sofort-Reaktion Antwort auf kurze Belastung heute nicht nützlich: bereitgestellte Energie wird nicht verbraucht Körper unter Strom (kein Abbau durch Bewegung, Ruhe oder Entspannung) Stressoren wirken über Tage, Wochen, Monate, Jahre Ergebnis: Burnout/Depression 34

35 Kampf-Flucht-Reaktion: früher und heute früher nützlich: Ziel Überleben Sofort-Reaktion Antwort auf kurze Belastung heute nicht nützlich: bereitgestellte Energie wird nicht verbraucht Körper unter Strom (kein Abbau durch Bewegung, Ruhe oder Entspannung) Stressoren wirken über Tage, Wochen, Monate, Jahre Ergebnis: Burnout/Depression 35

36 Sympathikus und Parasympathikus 1 Das autonome Nervensystem besteht aus Sympathikus und Parasympathikus, die fast immer gegensinnige Wirkungen haben. Seine Aufgabe ist u. a. die Steuerung lebenswichtiger Organfunktionen (Atmung, Stoffwechsel, Verdauung, Wasserhaushalt), die unbewusst abläuft. Der Sympathikus wird vor allem bei solchen Aktivitäten des Körpers erregt, die nach außen gerichtet sind, z. B. bei körperlicher Arbeit oder Reaktion auf Stressreize. Der Parasympathikus dominiert dagegen bei nach innen gerichteten Körperfunktionen z. B. beim Essen und Verdauen, Schlaf-Wach-Rhythmus sowie in Meditation. Damit unsere Organfunktionen optimal ablaufen können, muss zwischen Sympathikus und Parasympathikus ein Gleichgewicht bestehen. Energieverbrauchende und Energie liefernde Prozesse, Anspannung und Entspannung müssen sich abwechseln und insgesamt die Waage halten (Balance). werde langsam 36

37 Disbalance beim Trader Gehirn + Herz - Bauch - 37

38 Balance aus Sicht der Evolution NEUZEIT EVOLUTION Gehirn Bauch Gehirn Bauch Flow oder die Erfahrungen von Ganzheit, Kontinuum und Glück können nicht gedacht werden. Sie können erlebt werden. Vorteil Neuzeit: Hochentwickeltes Gehirn, um diesen Vorgang zu verstehen und um Veränderungen einzuleiten (frühzeitig!) Nachteil Neuzeit: Hochentwickeltes Gehirn dominiert den Bauch und unterdrückt die Intuition, den Flow Beide Qualitäten (Gehirn/Bauch) leben und die Weisheit erlangen, zu wissen, wann ich welche benötige. 38

39 Balance im ANS herstellen Methoden Defokussiertes Sehen (Auge) 3-dimensionale Meditation (Haut) Herzschlag (Flüssigkeitskörper) Zonenwahrnehmung Primäre Respiration (Urrhythmus) Yoga (Meditation, Atemübungen, Körperübungen) Osteopathie (Cranio Sacrale Therapie) Entspannungstechniken (Mentalsysteme, Bewegung in der Natur, ) Systemaufstellung Matrixarbeit Reinkarnation, Karmaarbeit Osteopathie (Cranio Sacrale Therapie) Balance kurzfristig mittelfristig langfristig 39

40 Augenmotorik Rohkamm, S91 40

41 Trading und Kontrolle: Kontrollillusion Kontrollillusion: Sie glauben eine Situation zu beherrschen, obwohl das in der Realität nicht der Fall ist. Beispiel: Sie gehen einen zu großen Trade ein und unterschätzen die damit verbundenen Risiken. Wenn Menschen denken, Sie beherrschen ein Gebiet oder sind aufgrund ihrer Erfahrung oder ihres Wissensstandes kompetent, ist der Weg von Selbstvertrauen zu Selbstüberschätzung fließend. Erfolgreiches Trading: Sie wissen, wann Sie falsch liegen und Sie reagieren. 41

42 Entspannung durch Kontrolle und Trading- Strategie Externe Kontrolle Interne Kontrolle Zeitliche Kontrolle Long oder Short Anfangrisiko Positionsgröße Handelszeiten Verlustobergrenze in oder % zeitlich (täglich, wöchentlich) Trading-Tagebuch Verhaltenskompass Täglich Wöchentlich Monatlich Einfache Strategie selbst entwickeln und programmieren Feste Zeitfenster: z. B. 15:00 16:30 Uhr, 20:00 22:00 Uhr einfaches Risiko- und Money-Management mit Gewinnziel und Verlustbegrenzung 42

43 Trading-Tools zur Entspannung WHS TechScan Kerzenformationen Tool um Tradingmöglichkeiten aufzuspüren 20 verschiedene Kerzenformationen scannt alle Aktien aus 14 Börsenindizes Devisenpaare 30 Trading Strategien kostenfrei Trendlinien-Stopp LiveStatistics 43

44 LiveStatistics historische Kursanalyse Nutzen von LiveStatistics Realitätscheck! Projektionen als Indikator (Trader haben oft unrealistische Erwartungen an die Kursentwicklung) Kurszielbestimmung: Stopps zur Verlustbegrenzung und Gewinnsicherung Bestätigung eines durch eine Strategie erzeugten Signals Handelsstrategien basierend auf statistischen Livedaten So funktioniert s Sie definieren einen Fall basierend auf einer Anzahl bestimmter Parameter (Master extract) LiveStatistics identifiziert alle ähnlichen Fälle der Vergangenheit (Hits) LiveStatistics erstellt Projektionen für den aktuellen Kurs basierend auf historischen Kursbewegungen aller Hits 44

45 LiveStatistics historische Kursanalyse Unverarbeitete Datenprojektion Verarbeitete Datenprojektion 45

46 LiveStatistics historische Kursanalyse grüne Kreise: Ø Höchstkurse der Hits rote Kreise: Ø Tiefstkurse der Hits beide zusammen: die erwartete Handelsspanne blaue Kreise: Ø Schlusskurse blaue Zahlen: das Sentiment grüne Dreiecke: Projektionen mit bullischem rote Dreiecke: Projektionen mit bearischem Sentiment gelbe Linie: Preis, auf dem die Projektionen basieren. Bereiche darüber (positive Hits) und darunter (negative Hits). Die Zonen stellen entsprechend 20%, 30%, 30% und 20% von aller Hits dar Verarbeitete Datenprojektion 46

47 Zu den Quellen gelangt man gegen den Strom Stanislaw Jerzy Lec47

48 Seminare Wir machen einen Trader aus Ihnen 3 x 3 Tage, 9 Webinare Traderhotel Franziskushöhe Lohr Modul 1: März 2013 Modul 2: April 2013 Modul 3: Mai 2013 Finden Sie Ihren persönlichen Trading-Rhythmus gemeinsam mit Stefan Fröhlich Mai 2013, Hotel Seeblick Amrum 48

49 49

50 50

51 Messe-Angebot Eröffnen Sie auf der World of Trading 2012 ein CFD- oder Forexkonto oder ein Futureskonto und erhalten Sie zusätzlich ein Exemplar von Besser mit Behavioral Finance: Finanzpsychologie in Theorie und Praxis im Wert von 12,90 Euro ein Video Stop-and-Go-Strategien, Webinar von Stefan Fröhlich im Wert von 19,- Euro Trader Coaching-Stunden für 90,- statt 120,- Euro im Zeitraum bis zum 31. März 2013 oder Trader Check für 500,- statt 750,- Euro 51

52 Literaturtipps Bücher Allman WF (1999) Mammutjäger in der Metro: Wie das Erbe der Evolution unser Denken und Verhalten prägt, Spektrum Verlag Bäurle R (2012) Körpertypen: vom Typentraum zum Traumtypen, Simon + Leutner, 16. Aufl. Dietrich R (1999) das labyrinth der fünf charakterstrukturen, Verlag Dietrich Aufsätze Bechara A, Damasio AR (2005) The somatic marker hypothesis: A neural theory of economic decision. Games and Economical Behavior 52, Berns GS et al. (2001) Predictability Modulates Human Brain Response to Reward. The Journal of Neuroscience 21, Schriek R (2012) Viele merken nicht, was Sie da tun FondsExklusiv online Schriek R (2011/2012) Trading ohne Stress, FONDSexklusiv Schriek R (2011) Performance ist immer ein Spiegel der Persönlichkeit, HSBC-Trinkaus Schriek R (2011) Kontaktanzeige Tradertyp gesucht TradersJournal 1 Schriek R (2011) The Brain runs on Fun TradersJournal 2 Schriek R (2011) Muster erkennen und auflösen TradersJournal 4 52

53 Dr. Raimund Schriek Intensivseminare Persönlichkeitstraining für Trader Wir machen einen Trader aus Ihnen Finden Sie Ihren persönlichen Trading-Rhythmus Trader Check, Trader Coaching Buchautor Besser mit Behavioral Finance Webinar-Reihen für die Trader und Anleger Referent auf Trader- und Anlegermessen Experte für systemische und rhythmische Numerologie Bei Fragen: Die Unterlagen zum Seminar finden Sie zum Download unter 53

Kennen Sie Ihren Trader-Typ? Das Seminar mit Trader-Chack

Kennen Sie Ihren Trader-Typ? Das Seminar mit Trader-Chack 1 Dr. Raimund Schriek www.raimundschriek.com Kennen Sie Ihren Trader-Typ? Das Seminar mit Trader-Check 2 Übersicht Die Frage: Traden Sie, um Geld zu verdienen oder sich zu entwickeln? Die Antwort: Ihre

Mehr

Gewinnen Sie schon oder verlieren Sie noch? Gewinnbringende Trading-Strategien für jeden Charaktertyp

Gewinnen Sie schon oder verlieren Sie noch? Gewinnbringende Trading-Strategien für jeden Charaktertyp Dr. Raimund Schriek www.raimundschriek.com Gewinnen Sie schon oder verlieren Sie noch? Gewinnbringende Trading-Strategien für jeden Charaktertyp 1 Herzlichen Dank an die Veranstalter, Sponsoren und das

Mehr

Finanzfallen erkennen und vermeiden

Finanzfallen erkennen und vermeiden Einfach handeln - bewusst handeln 4: Finanzfallen erkennen und vermeiden 11.10.2012 Dr. Raimund Schriek Finanzfallen erkennen und vermeiden: Übersicht Trading-Entscheidungen treffen Risiken eines Trades

Mehr

Trading-Ziele setzen und erreichen

Trading-Ziele setzen und erreichen 1 Dr. Raimund Schriek kontakt@raimundschriek.com www.raimundschriek.com Seminare Persönlichkeitstraining für Trader - 2011/12 Wir machen Sie zum Trader - 2013 Der perfekte Handelstag - 2013 Faszination

Mehr

1 Dr. Raimund Schriek www.raimundschriek.com Invest 2013, Stuttgart Tagesseminare am 19. und 20.04.2013 2 Dr. Raimund Schriek Intensivseminare Persönlichkeitstraining für Trader (Basic/Next Level) Wir

Mehr

Einfach handeln - bewusst handeln 7: Trading ohne Stress 23.10.2012. Dr. Raimund Schriek

Einfach handeln - bewusst handeln 7: Trading ohne Stress 23.10.2012. Dr. Raimund Schriek Einfach handeln - bewusst handeln 7: Trading ohne Stress 23.10.2012 Dr. Raimund Schriek Tradingregeln für Gewinner: Übersicht Väter des Stress Kampf-Flucht-Reaktion: früher und heute Stress und Hormone

Mehr

Psychologie des Geldes

Psychologie des Geldes Einfach handeln, bewusst handeln 1: Psychologie des Geldes 02.10.2012 Dr. Raimund Schriek Persönlichkeitstypen und Typberatung: Übersicht Ausbildungsbereiche: Zeitaufwand von Tradern Trading: unbewusste

Mehr

Muster traden oder Mustertrader?

Muster traden oder Mustertrader? Übersicht Neurowissenschaft Nucleus Accumbens: Der Mustererkenner Neuroökonomie: Gründe für Verluste Verlierer erhöhen das Risiko Dispositionseffekt Tradertypen: Der Widerstandskämpfer Mustertrader Dr.

Mehr

Ticks, Tricks und erfolgreiches Trading

Ticks, Tricks und erfolgreiches Trading 1 Herzlichen Dank an die Veranstalter, Sponsoren und das Organisationsteam von kurs plus und Traders World of Trading, 21./22. November 2014 2 Dr. Raimund Schriek www.raimundschriek.com 3 4 Entspannung

Mehr

Neurowissenschaft und Neuroökonomie

Neurowissenschaft und Neuroökonomie Einfach handeln - bewusst handeln 3: Neurowissenschaft und Neuroökonomie 09.10.2012 Dr. Raimund Schriek Neurowissenschaft und Neuroökonomie: Übersicht Disbalance/Balance von Gehirn, Herz und Bauch Signale

Mehr

Die letzte Meile gehen Denkfehler bei der Geldanlage überwinden Die letzte Meile gehen Denkfehler bei der Geldanlage überwinden

Die letzte Meile gehen Denkfehler bei der Geldanlage überwinden Die letzte Meile gehen Denkfehler bei der Geldanlage überwinden Dr. Raimund Schriek www.raimundschriek.com Die letzte Meile gehen Denkfehler bei der Geldanlage überwinden 3 Übersicht Verlierer: Daytrader, Privatanleger; Gewinner: Institutionelle Geschichte der jüngeren

Mehr

Hebelwirkung nutzen: So machen Sie mehr aus Ihrem Kapital

Hebelwirkung nutzen: So machen Sie mehr aus Ihrem Kapital 1 Herzlichen Dank an die Veranstalter, Sponsoren und das Organisationsteam von kurs plus und Traders World of Trading, 21./22. November 2014 2 Dr. Raimund Schriek www.raimundschriek.com Hebelwirkung nutzen:

Mehr

Der perfekte Handelstag

Der perfekte Handelstag 1 Dr. Raimund Schriek www.raimundschriek.com Gewinnen Sie schon oder verlieren Sie noch? Trader sind die besseren Anleger 2 Übersicht Risiko Risikofaktoren beim Trading Risiko- und Money-Management R-Konzept

Mehr

Trading für Berufstätige und Vielbeschäftigte 2014

Trading für Berufstätige und Vielbeschäftigte 2014 Termine, Themen und Referenten der Webinarreihe Trading für Berufstätige und Vielbeschäftigte 2014 Start 02.06.2014 Hier finden Sie den detaillierten Überblick der Themen, die Sie in den Webinaren erwarten

Mehr

Die fünf größten Fehler beim Trading mit Hebelprodukten

Die fünf größten Fehler beim Trading mit Hebelprodukten Die fünf größten Fehler beim Trading mit Hebelprodukten Heiko Weyand Messe INVEST, 24. bis 26. April 2009 1/ INVEST 2009 Überblick Sind Sie gierig? Suchen Sie den goldenen Trade? Gestehen Sie sich Fehler

Mehr

Dr. Raimund Schriek www.raimundschriek.com Finanzpsychologie: Schluss mit Durchschnitts- Trading Worum es beim Trading wirklich geht 2

Dr. Raimund Schriek www.raimundschriek.com Finanzpsychologie: Schluss mit Durchschnitts- Trading Worum es beim Trading wirklich geht 2 1 Dr. Raimund Schriek www.raimundschriek.com Finanzpsychologie: Schluss mit Durchschnitts- Trading Worum es beim Trading wirklich geht 2 Übersicht Sind Sie professioneller oder privater Trader? Trading-Geschichte

Mehr

1 Dr. Raimund Schriek www.raimundschriek.com 2 Inhalte des Seminars Vorbereitung auf den Handelstag CFDs Was Sie beim Handel mit hohen Hebeln beachten sollten Pause Strategie und Strategie- Bausteine Mittagspause

Mehr

WHS FutureStation - Leitfaden LiveStatistics

WHS FutureStation - Leitfaden LiveStatistics WHS FutureStation - Leitfaden LiveStatistics Dieser Leitfaden gibt dem Leser einen Vorgeschmack auf die einzigartigen Möglichkeiten der LiveStatistics. Dieser Leitfaden ersetzt nicht die Bedienungsanleitung.

Mehr

Money Management. Die Formel für Ihren Börsenerfolg

Money Management. Die Formel für Ihren Börsenerfolg Money Management Die Formel für Ihren Börsenerfolg Medienindikator Seite 1 Börse und Baisse 2000/03 1990 1987 1973 1970 1962 1946 1940 1937 1930/32 1929 1920 1917 1907 1903 R R R R R R R R R -20,5-25,3-22,5-30,6-30,6-26,8-14,7-34,1-40,9-34,9-41,2-37,0-39,3-48,0-81,8

Mehr

Behavioural Finance Psychologie des Investierens. Prof. Dr. Thorsten Hens SFI, Universität Zürich Institut für Banking und Finance

Behavioural Finance Psychologie des Investierens. Prof. Dr. Thorsten Hens SFI, Universität Zürich Institut für Banking und Finance Behavioural Finance Psychologie des Investierens Prof. Dr. Thorsten Hens SFI, Universität Zürich Institut für Banking und Finance Agenda 1. Fallstudie 2. Psychofallen 3. Empfehlung 4. Literatur 5. Experiment

Mehr

Einführungswebinare. Risiko-Management. Referent. David Pieper

Einführungswebinare. Risiko-Management. Referent. David Pieper Einführungswebinare Referent Risiko-Management David Pieper 2 Auf die Höhe der möglichen Gewinne kann der Anleger keinen Einfluss nehmen, auf seine Verluste dagegen schon. Hierzu stellt Risiko-Management

Mehr

Wiener Börsentage. 06. 07. November 2013. Wiener Börsentage

Wiener Börsentage. 06. 07. November 2013. Wiener Börsentage Wiener Börsentage 06. 07. November 2013 CFDs, Forex und Futures unterliegen Kursveränderungen und sind gehebelte Finanzinstrumente mit erheblichen Verlustrisiken, die Ihre Kontoeinlage überschreiten und

Mehr

Einfach. bewusst. handeln. handeln. Die exklusive S Broker Webinar-Reihe zum Thema Trading und Persönlichkeit. www.sbroker.de

Einfach. bewusst. handeln. handeln. Die exklusive S Broker Webinar-Reihe zum Thema Trading und Persönlichkeit. www.sbroker.de Einfach handeln bewusst handeln Die exklusive S Broker Webinar-Reihe zum Thema Trading und Persönlichkeit www.sbroker.de 1 Allgemeine Informationen 1.1 Unser Angebot für Sie Eine achtteilige, aufeinander

Mehr

Invest 2009. Stuttgart. Money Management Rettungsschirm in unsicheren Zeiten. Jörg Scherer, Technischer Analyst, HSBC Trinkaus & Burkhardt 24.04.

Invest 2009. Stuttgart. Money Management Rettungsschirm in unsicheren Zeiten. Jörg Scherer, Technischer Analyst, HSBC Trinkaus & Burkhardt 24.04. Invest 2009 Stuttgart Jörg Scherer, Technischer Analyst, HSBC Trinkaus & Burkhardt 24.04.2009 1/ 29.04.2009 Achterbahnfahrt der Finanzmärkte? 2/ 29.04.2009 Ja, wir haben Geld verloren, aber wir haben es

Mehr

Vortrag von Philipp Schröder. Optimieren Sie Ihr CFD Trading. ww.nextleveltrader.de

Vortrag von Philipp Schröder. Optimieren Sie Ihr CFD Trading. ww.nextleveltrader.de Vortrag von Philipp Schröder Optimieren Sie Ihr CFD Trading ww.nextleveltrader.de Inhalt: Inhalte Woche 1: Rohstoffe (Folie 3 ff.) Inhalte Woche 2: Aktien (Folie 21 ff.) Inhalte Woche 3: Forex (Folie 28.

Mehr

Philipp Kahler. Handelssysteme. Handelssysteme. Entwicklung, Test, Performance & Einsatz. kahler@quanttrader.at

Philipp Kahler. Handelssysteme. Handelssysteme. Entwicklung, Test, Performance & Einsatz. kahler@quanttrader.at Entwicklung, Test, Performance & Einsatz Werdegang eines Systemhändlers Technische Universität Point&Figure Charts Chartanalysesoftware Quant. Analyst / Händler selbstständiger Händler Autor Trading Seminare

Mehr

Risikohinweis / Disclaimer

Risikohinweis / Disclaimer Risikohinweis / Disclaimer Dieses Dokument dient ausschließlich zu Informationszwecken. Es kann keine Gewähr für deren Richtigkeit, Genauigkeit, Vollständigkeit und Angemessenheit übernommen werden - weder

Mehr

Einfach. herausragend. handeln. handeln. Die exklusive S Broker Webinar-Reihe, mit der Sie Ihren persönlichen Trading-Stil finden. www.sbroker.

Einfach. herausragend. handeln. handeln. Die exklusive S Broker Webinar-Reihe, mit der Sie Ihren persönlichen Trading-Stil finden. www.sbroker. Einfach handeln herausragend handeln Die exklusive S Broker Webinar-Reihe, mit der Sie Ihren persönlichen Trading-Stil finden www.sbroker.de Einfach handeln 1 Allgemeine Informationen 1.1 Was ist ein Webinar?

Mehr

*', -." /, 0' 1 2 34! Sparkassen-Finanzgruppe *)' %()) %

*', -. /, 0' 1 2 34! Sparkassen-Finanzgruppe *)' %()) % !" #!$ %&' %()) + %' *', -." /, 0' 1 2 34! *)' %()) % 5 6 7 8 9 : ;'9' + : " # 8 5 ## < = # 4" 8 # 5 : 9 : ; )) : # 8 1 " 9 : + >; + 4 7! "#$ % " "" % & "" ' %! (" 8 '' ; ;:? +, : 9 1 4@ " : " " / 7 %!

Mehr

Admiral Academy WEBINAR TRADING VON ANFANG AN! TAG 2: Aktienhandel, Fonds, Optionsscheine, Devisen und CFDs. Wann trade ich was, Vorund Nachteile.

Admiral Academy WEBINAR TRADING VON ANFANG AN! TAG 2: Aktienhandel, Fonds, Optionsscheine, Devisen und CFDs. Wann trade ich was, Vorund Nachteile. Admiral Academy TRADING VON ANFANG AN! TAG 2: Aktienhandel, Fonds, Optionsscheine, Devisen und CFDs. Wann trade ich was, Vorund Nachteile. Aktienhandel: Aktien sind die Basis für (fast) alle Wertpapiere:

Mehr

Anlagetagebuch 06.03.09

Anlagetagebuch 06.03.09 Anlagetagebuch 06.03.09 Eine echte Geduldswoche ist vorüber! Wir Shorties wurden auf viele Arten geprüft und der Markt hat alles daran gesetzt uns von unserem Geld zu trennen. Hier und da ein überraschender

Mehr

Motivation am Arbeitsplatz ganztägiges Training mit Stefanie Kuschel. TRUST (Vertrauen alles, was hier gesprochen wird, bleibt im Raum)

Motivation am Arbeitsplatz ganztägiges Training mit Stefanie Kuschel. TRUST (Vertrauen alles, was hier gesprochen wird, bleibt im Raum) Motivation am Arbeitsplatz ganztägiges Training mit Stefanie Kuschel (Julias Notizen) TRUST (Vertrauen alles, was hier gesprochen wird, bleibt im Raum) Glück: Akzeptanz, so wie ich bin ( Ich bin gut so

Mehr

CANDLESTICK MUSTER- ERKENNUNG. Wie Sie Chartformationen in Candlesticks schnell finden.

CANDLESTICK MUSTER- ERKENNUNG. Wie Sie Chartformationen in Candlesticks schnell finden. TR DING TIPS. 07 WOLKENKRATZER. John Hancock Center, Chicago. Mit 344 Metern eines der höchsten Gebäude in Chicago. CANDLESTICK MUSTER- ERKENNUNG. Wie Sie Chartformationen in Candlesticks schnell finden.

Mehr

Thomas Vittner. a de r. Coaching. So werden Sie zum Gewinner. FinanzBuch Verlag

Thomas Vittner. a de r. Coaching. So werden Sie zum Gewinner. FinanzBuch Verlag Thomas Vittner a de r Coaching So werden Sie zum Gewinner FinanzBuch Verlag Inhaltsverzeichnis Vorwort 11 Danksagung r 15 Wie alles anfing - eine kurze Biografie 17 Teil I Trader's Coaching - Trading schrittweise

Mehr

Kreativ visualisieren

Kreativ visualisieren Kreativ visualisieren Haben Sie schon einmal etwas von sogenannten»sich selbst erfüllenden Prophezeiungen«gehört? Damit ist gemeint, dass ein Ereignis mit hoher Wahrscheinlichkeit eintritt, wenn wir uns

Mehr

DAX Offenlegung komplettes Handelssystem

DAX Offenlegung komplettes Handelssystem DAX Offenlegung komplettes Handelssystem Am 17.05. um 19:26 Uhr von Christian Stern Offenlegung eines kompletten Handelssystems (DAX) An dieser Stelle wollen wir Ihnen erstmals ein komplettes, eigenständiges

Mehr

Admiral Academy WEBINAR TRADING VON ANFANG AN!

Admiral Academy WEBINAR TRADING VON ANFANG AN! Admiral Academy TRADING VON ANFANG AN! TAG 1: Was ist Börsenhandel überhaupt? Was habe ich vom Einstieg? Wie kommen Kurse und Kursänderungen zustande? Wichtiges zuvor: Admiral Markets gibt immer nur Allgemeine

Mehr

Trainingssteuerung mit Herzfrequenzvariabilität

Trainingssteuerung mit Herzfrequenzvariabilität Trainingssteuerung mit Herzfrequenzvariabilität Daniela Schäfer Kardiovaskuläre Prävention, Rehabilitation und Sportkardiologie Inhalt 1) Was ist Herzfrequenzvariabilität (HRV)? 2) Wie wird HRV gemessen?

Mehr

DAXsignal.de Der Börsenbrief zum DAX. 10 Tipps für erfolgreiches Trading. Das kostenlose E-Book für den charttechnisch orientierten Anleger.

DAXsignal.de Der Börsenbrief zum DAX. 10 Tipps für erfolgreiches Trading. Das kostenlose E-Book für den charttechnisch orientierten Anleger. Das kostenlose E-Book für den charttechnisch orientierten Anleger. Wie Sie mit einer Trefferquote um 50% beachtliche Gewinne erzielen Tipp 1 1. Sie müssen wissen, dass Sie nichts wissen Extrem hohe Verluste

Mehr

Typische Anfängerfehler

Typische Anfängerfehler Referent Typische Anfängerfehler David Pieper 2 Die heutigen Themen Der falsche Start in den Börsenhandel Fehlendes Basiswissen eines Anfängers Wie kommt der Hebel zustande Der Einsatz zu hoher Hebel Unterschätzung

Mehr

René Wolfram. Echtgeld-Trading & Ausbildung www.realmoneytrader.de

René Wolfram. Echtgeld-Trading & Ausbildung www.realmoneytrader.de René Wolfram 1 50 Prozent plus Pyramidisieren (im Gewinn) vs. Teilverkäufe Hauruck-Trader verdienen nur in 16% der Zeit Geld und MÜSSEN dann zwingend Gas geben. Bei zwei von drei möglichen Volatilitätszuständen

Mehr

Vital und fit für s Leben

Vital und fit für s Leben Vital und fit für s Leben Energiequellen entdecken, in Balance bringen und positiv nutzen Wie viel Energie hat ein Mensch? Und wie nutzt er sie? Energie ist durch Nahrung, Sauerstoff etc. ausreichend vorhanden.

Mehr

FOREX FREIHEIT START Seminar Sie lernen als Einsteiger die Mechaniken des FOREX Marktes und wie Sie den größten Geldberg für sich nutzen können

FOREX FREIHEIT START Seminar Sie lernen als Einsteiger die Mechaniken des FOREX Marktes und wie Sie den größten Geldberg für sich nutzen können fundiert - praxisnah erfolgreich AKADEMIE Wie Sie sich mit FOREX FREIHEIT Seminaren dauerhaft sich Ihren Anteil am 5.000 Mrd. Geldberg sichern Autor: Jürgen Wechsler, Ex-Top-Investmentbanker, Forex-Experte

Mehr

Professionell handeln mit. CFDs. Instrumente und Strategien für das Trading. FinanzBuch Verlag

Professionell handeln mit. CFDs. Instrumente und Strategien für das Trading. FinanzBuch Verlag Professionell handeln mit CFDs Instrumente und Strategien für das Trading FinanzBuch Verlag Inhaltsverzeichnis Vorwort... 9 Grundlagen und Allgemeines zu CFDs... 13 Der CFD-Handel im Überblick... 13 Historie

Mehr

Vom Hobby Zocker zum erfolgreichen Social Trader in 25 Minuten?! So funktioniert es!

Vom Hobby Zocker zum erfolgreichen Social Trader in 25 Minuten?! So funktioniert es! Vom Hobby Zocker zum erfolgreichen Social Trader in 25 Minuten?! So funktioniert es! Trading der Besten & Social Trading Aula Vom Hobby Zocker zum erfolgreichen Social Trader Bonusmaterial! Was erwartet

Mehr

Herzlich Willkommen in der Welt der CFDs von CMC Markets. October 7, 08

Herzlich Willkommen in der Welt der CFDs von CMC Markets. October 7, 08 Herzlich Willkommen in der Welt der CFDs von CMC Markets Risikowarnung 2 Unsere Produkte beinhalten Verlustrisiken und sind nur für erfahrene und risikobereite Anleger geeignet. Beim Trading Account können

Mehr

Faszination Daytrading Risiken und Chancen

Faszination Daytrading Risiken und Chancen Faszination Daytrading Risiken und Chancen 1 Nils Gajowiy Trader, Ausbilder A K A D E M I S C H E R B Ö R S E N V E R E I N H A N N O V E R E. V. 1. Agenda 1. Motive: Warum Daytrading? 2. Entscheidungen:

Mehr

~~ Forex Trading Strategie ~~

~~ Forex Trading Strategie ~~ ~~ Forex Trading Strategie ~~ EBOOK Copyright by Thomas Kedziora www.forextrade.de Die Rechte des Buches Forex Trading Strategie liegen beim Autor und Herausgeber! -- Seite 1 -- Haftungsausschluss Der

Mehr

Philipp Kahler. Handelssysteme. Handelssysteme. Entwicklung, Test, Performance & Einsatz. kahler@quanttrader.at

Philipp Kahler. Handelssysteme. Handelssysteme. Entwicklung, Test, Performance & Einsatz. kahler@quanttrader.at Entwicklung, Test, Performance & Einsatz Werdegang eines Systemhändlers Technische Universität Point&Figure Charts Chartanalysesoftware Quant. Analyst / Händler selbstständiger Händler Autor Trading Seminare

Mehr

Thema 14. Wie man Geld vermehren kann Die Psychologie der Geldanlage

Thema 14. Wie man Geld vermehren kann Die Psychologie der Geldanlage Thema 14 Wie man Geld vermehren kann Die Steffi Müller, Stefan Elsner, Dominik Otto 1 Gliederung I. Einführung II. Wahrnehmung III. Prospect Theory IV. Dissonanztheorie V. Fazit VI. Diskussion Steffi Müller,

Mehr

SPEAKER BUSINESS COACH

SPEAKER BUSINESS COACH SPEAKER BUSINESS COACH SEINE MISSION Mathias Fischedick ist Redner, Coach und Autor. Er entwickelt Sie. Er entwickelt ganze Teams. Er hilft Ihnen, eine neue Idee davon zu bekommen, wie Leben und Arbeiten

Mehr

Trading für Berufstätige und Vielbeschäftigte 2014

Trading für Berufstätige und Vielbeschäftigte 2014 Termine, Themen und Referenten der Webinarreihe Trading für Berufstätige und Vielbeschäftigte 2014 Start 02.06.2014 Hier finden Sie den detaillierten Überblick der Themen, die Sie in den Webinaren erwarten

Mehr

Prävention. Frühwarnzeichen & Wege aus der Stressfalle! Vortragsreihe der NÖGKK in Kooperation mit dem

Prävention. Frühwarnzeichen & Wege aus der Stressfalle! Vortragsreihe der NÖGKK in Kooperation mit dem Stress- & Burn-out Prävention Frühwarnzeichen & Wege aus der Stressfalle! Vortragsreihe der NÖGKK in Kooperation mit dem Berufsverband Österreichischer Psychologinnen & Psychologen Herbst 2008 Dr. Schmid

Mehr

Psychologische Ökonomik und Betriebswirtschaftslehre Zwischen Modell-Platonismus und Problemorientierung

Psychologische Ökonomik und Betriebswirtschaftslehre Zwischen Modell-Platonismus und Problemorientierung Margit Osterloh Universität Zürich & CREMA Center for Research in Economics Management and the Arts Psychologische Ökonomik und Betriebswirtschaftslehre Zwischen Modell-Platonismus und Problemorientierung

Mehr

Konzentrations- und AntistressTraining hinterm Lenkrad.

Konzentrations- und AntistressTraining hinterm Lenkrad. Gehen Sie im Fahren auf Antistresskurs! Konzentrations- und AntistressTraining hinterm Lenkrad. Tipps für stressfreies Autofahren von Dr. Wolfgang Schömbs Nutzen Sie Ihre Zeit im Auto heißt es im Covertext

Mehr

Begleitmaterial des Softwarepakets Markttechnik für den Nanotrader/Futurestation

Begleitmaterial des Softwarepakets Markttechnik für den Nanotrader/Futurestation SMP Financial Engineering GmbH Begleitmaterial des Softwarepakets Markttechnik für den Nanotrader/Futurestation Beschreibung des Bewegungshandels mit und ohne TrendPhasen Filter (mittels der Express Programme

Mehr

Intraday Handels-Strategie für den BUND-Future Kontrakt (FGBL) Von Alex Maier

Intraday Handels-Strategie für den BUND-Future Kontrakt (FGBL) Von Alex Maier Intraday Handels-Strategie für den BUND-Future Kontrakt (FGBL) Von Alex Maier Der FGBL-Kontrakt ähnelt in seinem Verhalten sehr viel mehr dem Eurostoxx (FESX), als dem FDAX. Kurzfristiges Scalping (häufiges

Mehr

Kapitel 1 Veränderung: Der Prozess und die Praxis

Kapitel 1 Veränderung: Der Prozess und die Praxis Einführung 19 Tradings. Und wenn Ihnen dies wiederum hilft, pro Woche einen schlechten Trade weniger zu machen, aber den einen guten Trade zu machen, den Sie ansonsten verpasst hätten, werden Sie persönlich

Mehr

31.05.2010. Copyright Jaqueline M. Groher, Hamburg. Consulting Training Coaching. Consulting Training Coaching. Hannover, den 30.05.

31.05.2010. Copyright Jaqueline M. Groher, Hamburg. Consulting Training Coaching. Consulting Training Coaching. Hannover, den 30.05. Copyright Jaqueline M. Groher, Hamburg 1 VOM STRESS ZUM BURNOUT! BURNOUT DEFINITION LAUT WIKIPEDIA Der Begriff Burnout kommt aus dem Englischen und bedeutet: to burn out ausbrennen. Ein Burnout-Syndrom

Mehr

Das Pin Bar Handelssystem (Trendumkehrbestimmung)

Das Pin Bar Handelssystem (Trendumkehrbestimmung) Das Pin Bar Handelssystem (Trendumkehrbestimmung) Die Pin Bar Candlestick Trendumkehrkerzen sind meiner Meinung nach eine mächtige Methode den richtigen Punkt für eine Trendumkehr zu bestimmen. Richtig

Mehr

Herzlich Willkommen. Thema des Webinars: Was zeichnet einen Profi aus? Referent: Lothar Albert

Herzlich Willkommen. Thema des Webinars: Was zeichnet einen Profi aus? Referent: Lothar Albert Herzlich Willkommen Thema des Webinars: Was zeichnet einen Profi aus? Referent: Lothar Albert Was zeichnet den Profi-Trader aus? Profi-Trader Privater-Trader Ausbildung Erfahrung Handwerkszeug Risiko-Kontrolle

Mehr

MPK Trader Ausbildung 2013 - der erste Monat ist vorbei

MPK Trader Ausbildung 2013 - der erste Monat ist vorbei MikeC.Kock MPK Trader Ausbildung 2013 - der erste Monat ist vorbei Heute vor genau einem Monat begann die erste MPK Trader Ausbildung mit 50% Gewinnbeteligung. Genau 10 Teilnehmer lernen in den nächsten

Mehr

Was kann ich jetzt? von P. G.

Was kann ich jetzt? von P. G. Was kann ich jetzt? von P. G. Ich bin zwar kein anderer Mensch geworden, was ich auch nicht wollte. Aber ich habe mehr Selbstbewusstsein bekommen, bin mutiger in vielen Lebenssituationen geworden und bin

Mehr

Sprachblockaden: Hintergründe und Lösungsmöglichkeiten. Georg Gombos Tainach/Tinje 17.1.2006

Sprachblockaden: Hintergründe und Lösungsmöglichkeiten. Georg Gombos Tainach/Tinje 17.1.2006 Sprachblockaden: Hintergründe und Lösungsmöglichkeiten Georg Gombos Tainach/Tinje Inhalt Sprachenlernen im europäischen Kontext Sprach(lern)blockaden Hintergründe Fallbeispiele Irène: Die Muttersprache

Mehr

4 gute Gründe für die Börse München. Wenn ich einen Kick brauche, hole ich mir den bei meinem Hobby. Aber sicher nicht an der Börse

4 gute Gründe für die Börse München. Wenn ich einen Kick brauche, hole ich mir den bei meinem Hobby. Aber sicher nicht an der Börse Wenn ich einen Kick brauche, hole ich mir den bei meinem Hobby Aber sicher nicht an der Börse 4 gute Gründe für die Börse München Wir geben Ihnen Sicherheit Auf die Angaben des Towers verlasse ich mich

Mehr

Projekt DAX-Kurzzeittrend

Projekt DAX-Kurzzeittrend Projekt DAX-Kurzzeittrend Meine Trendanalyse für längerfristige Trends läuft seit Jahren sehr gut. Nun habe ich mich gefragt, ob die Analyse auch für kurzfristigere Trends funktionieren könnte und habe

Mehr

DBVC Coaching-Kongress 2012

DBVC Coaching-Kongress 2012 DBVC Coaching-Kongress 2012 Stabilisierung von Vertrauen in die Organisation Was Coaching leisten kann Ein Praxisbeispiel Was erwartet Sie in diesem Vortrag? Wie kann die Akzeptanz und Anwendung Klassischer

Mehr

Das Seminar. Wer sind Sie? Was ist wirklich wirklich? Was ist die Ursache von Symptomen?

Das Seminar. Wer sind Sie? Was ist wirklich wirklich? Was ist die Ursache von Symptomen? Das Seminar auf Mallorca Wer sind Sie? Was ist wirklich wirklich? Was ist die Ursache von Symptomen? In diesem Seminar geht es darum, gemeinsam zu schauen und zu realisieren, wer Sie sind, was wirklich

Mehr

1 Expert Advisor Torpedo. Trading eines Instruments mittels gegenseitigen Positionen (Long und Short) HEDGEN

1 Expert Advisor Torpedo. Trading eines Instruments mittels gegenseitigen Positionen (Long und Short) HEDGEN 1 Expert Advisor Torpedo Trading eines Instruments mittels gegenseitigen Positionen (Long und Short) HEDGEN 2 Expert Advisor Torpedo 1. Beschreibung der Strategie: Die Strategie des Expert Advisor (EA)

Mehr

- Trading Simplified - Ein Seminar für Einsteiger

- Trading Simplified - Ein Seminar für Einsteiger ! - Trading Simplified - Ein Seminar für Einsteiger Daniel Schütz!! Stellvertretender Regionalmanager der VTAD in Stuttgart! Privatinvestor und Daytrader (Forex)! CFTe II (Certified Financial Technician)!

Mehr

Handelssignale in den Futuremärkten

Handelssignale in den Futuremärkten TRADING-COACHING Handelssignale in den Futuremärkten Formationen Friedrich Dathe 08.01.2009 Inhalt Meine Trades am 08.01.2009 in den US T-Bonds...2 Ich handle den 10-Jährigen US T-Notes nach einem 5-min

Mehr

Frage #1: Was ist der große Vorteil jeder Geldanlage?

Frage #1: Was ist der große Vorteil jeder Geldanlage? Frage #1: Was ist der große Vorteil jeder Geldanlage? Bestimmt hast du schon mal von der sagenumwobenen und gefürchteten Inflation gehört. Die Inflationsrate gibt an, wie stark die Preise der Güter und

Mehr

Tagesvorbereitung für den DAX- Handelstag

Tagesvorbereitung für den DAX- Handelstag Tagesvorbereitung für den DAX- Handelstag Vor Handelseröffnung wissen, wohin die Reise geht Referent: Thomas Bopp Die heutigen Themen Was gehört zur Vorbereitung des Handelstages Nachthandel Was ist der

Mehr

Mechanische Strategien, die auf technischer Analyse

Mechanische Strategien, die auf technischer Analyse Strategie Kauf- / Verkaufsvolumen und Price-Levels Die Analyse von Preis- oder Volumen-Levels ist eine immer noch relativ wenig eingesetzte Technik. Wenn überhaupt, dann dient sie in erster Linie zum Auffinden

Mehr

Alkoholsucht Ratgeber

Alkoholsucht Ratgeber 1 Alkoholsucht Ratgeber 2 Impressum Zarenga GmbH, Bonn 2015 Zarenga GmbH, Pfaffenweg 15, 53227 Bonn Alle Rechte sind vorbehalten. Dieses Buch, einschließlich seiner einzelnen Teile ist urheberrechtlich

Mehr

INVEST 2011 - Volker Meinel. Hebelprodukte der BNP Paribas im vergleichenden Überblick

INVEST 2011 - Volker Meinel. Hebelprodukte der BNP Paribas im vergleichenden Überblick INVEST 2011 - Volker Meinel Hebelprodukte der BNP Paribas im vergleichenden Überblick Agenda Wertpapiere fürs Trading: 1. Turbo Optionsscheine 2. Mini Futures 3. Unlimited Turbos 25/03/2011 2 Turbo Optionsscheine

Mehr

Mit Druck richtig umgehen

Mit Druck richtig umgehen Haufe TaschenGuide 107 Mit Druck richtig umgehen von Friedel John, Gabriele Peters-Kühlinger 4. Auflage 2015 Haufe-Lexware Freiburg 2015 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 648 06693 5

Mehr

Burn In statt Burn Out in Zeiten ständiger Erreichbarkeit. MMag. Martin Unterkircher Unfallverhütungsdienst der AUVA

Burn In statt Burn Out in Zeiten ständiger Erreichbarkeit. MMag. Martin Unterkircher Unfallverhütungsdienst der AUVA Burn In statt Burn Out in Zeiten ständiger Erreichbarkeit MMag. Unfallverhütungsdienst der AUVA Stress das sind die Handschellen, die man uns ums Herz legt. (Helmut Qualtinger) Stress entsteht wenn, wir

Mehr

Der Fröhlich-Faktor. Referent: Stefan Fröhlich

Der Fröhlich-Faktor. Referent: Stefan Fröhlich Der Fröhlich-Faktor Referent: Stefan Fröhlich Entstehung des Fröhlich-Faktor Wenn man sich mit der Entwicklung und dem Backtesting von Handelssystemen beschäftigt wird der Fröhlich-Faktor immer dann wichtig

Mehr

Seminarprogram 2013. Stressbewältigung durch Körperbewusstsein, Mentale Kraft und Meditation. TRAINERIN Nicola Rohner. MANEMO eg

Seminarprogram 2013. Stressbewältigung durch Körperbewusstsein, Mentale Kraft und Meditation. TRAINERIN Nicola Rohner. MANEMO eg Seminarprogram 2013 Stressbewältigung durch Körperbewusstsein, Mentale Kraft und Meditation TRAINERIN Nicola Rohner MANEMO eg Heßstraße 56 80798 München TELEFON +49 (0) 89-326 590 71 FAX +49 (0) 89-326

Mehr

WICHTIG: Lernen Sie *jetzt* im kostenlosen Online Seminar, wie sie ihr eigenes online Business erstellen und damit 180 Euro pro Tag verdienen:

WICHTIG: Lernen Sie *jetzt* im kostenlosen Online Seminar, wie sie ihr eigenes online Business erstellen und damit 180 Euro pro Tag verdienen: WICHTIG: Lernen Sie *jetzt* im kostenlosen Online Seminar, wie sie ihr eigenes online Business erstellen und damit 180 Euro pro Tag verdienen: http://onlineseminar24.com/kostenlosesseminar Ein Leben mit

Mehr

Didaktische Hinweise und Lösungen

Didaktische Hinweise und Lösungen TI PP 1 Kochkurs für Singles Wörter & Wendungen a (z. B.) in der Uni, beim Sport, bei der Arbeit, bei der Partnervermittlung, auf einer Dating-Site etc. Malte: Ich freue mich, Ich habe von Freunden / Jens:

Mehr

CFX Trader Quick-starter CFDs

CFX Trader Quick-starter CFDs CFX Trader Quick-starter CFDs CFX Trader Schnellstart-Anleitungen für CFDs einleitung Sehr geehrter Kunde, das Ziel dieses Quick-starters ist es, Ihnen möglichst schnell die wichtigsten Funktionen unserer

Mehr

Stratoblaster Trading Formula

Stratoblaster Trading Formula Erster Schritt: Stratoblaster Trading Formula Während des neuen Trading-Tages warten wir als erstes, bis sich der Preis in den grünen oder den roten Bereich bewegt hat und dort ein V-Top bzw. einen V-Boden

Mehr

~~ Swing Trading Strategie ~~

~~ Swing Trading Strategie ~~ ~~ Swing Trading Strategie ~~ Ebook Copyright by Thomas Kedziora www.forextrade.de Die Rechte des Buches Swing Trading Strategie liegen beim Autor und Herausgeber! -- Seite 1 -- Haftungsausschluss Der

Mehr

Kurt Tepperwein. Ausbildung zum/zur Intuitions- Trainer/in

Kurt Tepperwein. Ausbildung zum/zur Intuitions- Trainer/in IAW-Heimstudium Kurt Tepperwein Ausbildung zum/zur Intuitions- Trainer/in >>> Lesprobe

Mehr

Handelsstrategie / Trading Plan. I. Handels Regeln.

Handelsstrategie / Trading Plan. I. Handels Regeln. Handelsstrategie / Trading Plan Copyright: www.forex-trading-software.ws I. Handels Regeln. 3 Regeln die Sie zu 100% beachten sollen Regel Nummer 1: Stop Loss Egal was für Order Sie öffnen immer mit Stop

Mehr

Herzlich Willkommen. Thema des Webinars: Die typischen Fehler eines Anfängers. Referent: Thomas Wacker

Herzlich Willkommen. Thema des Webinars: Die typischen Fehler eines Anfängers. Referent: Thomas Wacker Herzlich Willkommen Thema des Webinars: Die typischen Fehler eines Anfängers Referent: Thomas Wacker Die heutigen Themen Die verschiedenen Anlagehorizonte Anlegen oder Traden? Fehlendes Basiswissen eines

Mehr

Stefan Salomon. Trading-Gewinne im DAX mit Candlesticks

Stefan Salomon. Trading-Gewinne im DAX mit Candlesticks Stefan Salomon Trading-Gewinne im DAX mit Candlesticks Risikohinweis & Haftungsausschluss gemäß 14 AGB BörseGo AG 14a Haftung für Informationen BörseGo übernimmt keine Haftung für bereitgestellte Handelsanregungen.

Mehr

Automatischer Handel ExpertAdvisor zum DAX Steckbrief zu unserem ExpertAdvisor BLOCKTRADING

Automatischer Handel ExpertAdvisor zum DAX Steckbrief zu unserem ExpertAdvisor BLOCKTRADING Automatischer Handel Steckbrief zu unserem ExpertAdvisor BLOCKTRADING Automatischer Handel mit einem ExpertAdvisor Was ist ein ExpertAdvisor? Ein ExperAdvisor ist ein Programm, welches Sie ganz einfach

Mehr

Wie man seine Zuhörer mit Präsentationen umhaut! Ein Leitfaden für bessere Präsentationen.

Wie man seine Zuhörer mit Präsentationen umhaut! Ein Leitfaden für bessere Präsentationen. Wie man seine Zuhörer mit Präsentationen umhaut! Ein Leitfaden für bessere Präsentationen. Jeder hat sie schon mal erlebt: die langweiligste Präsentation aller Zeiten! Egal ob Elevator Pitch, Vortrag oder

Mehr

Technische Analyse für Einsteiger. Referent: David Pieper

Technische Analyse für Einsteiger. Referent: David Pieper Referent: David Pieper 2 Die heutigen Themen Die Technische Analyse Trendlinien Trendlinien zeichnen Trendlinien und kanäle in der kurz und langfristigen Praxis Vor- und Nachteile von Trendlinien Widerstands-

Mehr

www.financial-services-group.de

www.financial-services-group.de Stephan Feuerstein Leiter Chartanalyse Optionsschein-Magazin Terminmarkt-Magazin Herausgeber Hebelzertifikate-Trader Head of Trading Boerse-Daily.de Herausgeber Zertifikate-Investor / Aktien-Strategie

Mehr

Mindmapping: Die Kunst, Ihre Gedanken kreativ zu ordnen... 60 Die grundlegenden Prinzipien 61 Checkliste: Recherche 63

Mindmapping: Die Kunst, Ihre Gedanken kreativ zu ordnen... 60 Die grundlegenden Prinzipien 61 Checkliste: Recherche 63 Vorwort... 11 Die Vorbereitung... 13 Expertentum ist gefragt... 14 Ihr Background stützt Ihr Expertentum... 14 Seien Sie einzigartig!... 16 Wie der Vortrag Sie Ihren langfristigen Zielen näher bringt...

Mehr

1. Download. 2. Installation

1. Download. 2. Installation 1. Download Klicken Sie auf den Link, den Sie per Email erhalten haben und laden Sie die Installationsdatei auf Ihre Festplatte herunter. Wichtig: Bitte merken Sie sich gut, wo auf Ihrer Festplatte Sie

Mehr

René Wolfram. Die Magie der Volatilität

René Wolfram. Die Magie der Volatilität René Wolfram Profitrader seit 003 Kurz-, und mittelfristiges Trading mit Futures Indexfutures, Rohstoffe, Bonds und Währungen Dritter Platz bei der offiziellen Weltmeisterschaft im Echtgeld- Futurestrading

Mehr

investment PORTRAIT PANTHERA Asset Management Global Trading A

investment PORTRAIT PANTHERA Asset Management Global Trading A investment PORTRAIT PANTHERA Asset Management Global Trading A 2 Profitieren Sie mit unserer Trendfolgestrategie von steigenden und fallenden Märkten. Mit hoch entwickelten Managed Futures Anlagen. Die

Mehr

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 30: Dezember 2013 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Put-Call-Ratio Keine Euphorie der Privatanleger

Mehr

AkademieBeschreibung TRADERS

AkademieBeschreibung TRADERS 2011 AkademieBeschreibung TRADERS 2011 INHALTSVERZEICHNIS: 1. Die Auftaktveranstaltung 2. Die Produktschulung 3. Der perfekte Start in den BörsenhandelDer_perfekte_Start_in_den_Börsenhandel 4. Was man

Mehr

DER-TRADING-COACH.DE NEWSLETTER KW28

DER-TRADING-COACH.DE NEWSLETTER KW28 DER-TRADING-COACH.DE NEWSLETTER KW28 Der neutrale Newsletter für Trader, die sich nicht von den Medien beeinflussen lassen möchten. DISCLAIMER Der Newsletter enthält keine Empfehlungen für Trades, bietet

Mehr