Business Expert kompetenzorientiertes Englisch für das BK Fremdsprachen in Baden-Württemberg

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Business Expert kompetenzorientiertes Englisch für das BK Fremdsprachen in Baden-Württemberg"

Transkript

1 Stoffverteilungsplan für den neuen Lehrplan Schuljahr 20 /20 Kaufmännisches Berufskolleg Fremdsprachen Schuljahr 1 In rot erkennen Sie die wesentlichen Ergänzungen für den Baden-Württemberg-Lehrplan des BK-Fremdsprachen, die Sie in den n finden. Alle können Sie bearbeitbar mit dem Online-Link unter kostenlos herunterladen. Die Lösungen zu den n sind nur für Lehrer unter dem abrufbar. Damit ist Business Expert das einzige und erste Lehrwerk, das in vollem Umfang den neuen Lehrplan abdeckt. Klassenbezeichnung: Fach: Wirtschaftsenglisch Lehrer/in: SS Working for a company Cultural aspects of formal and informal cation Global markets AB: Free trade versus protectionism AB: Office equipment Preparing for the world of work : introducing oneself jobs and work placements working and living in Europe sich vorstellen, Ihre Fähigkeiten und Kenntnisse benennen und beschreiben Informationen über die beruflichen Tätigkeiten in einer englischen Firma aus Texten entnehmen und Unterschiede zu Deutschland benennen ihr Vorwissen über die EU aktivieren und Vergleiche zwischen den europäischen Ländern bezüglich Lebensweise, Tagesablauf, Ferien, Traditionen und Gebräuchen ziehen die Bildung und den Gebrauch des simple present und present continuous einüben den themenspezifischen Wortschatz jobs reaktivieren und erweitern sich in einer Gruppe vorstellen ein eigenes Profil schriftlich erstellen über Zukunftspläne sprechen den themenspezifischen Wortschatz office equipment reaktivieren und erweitern Cultural aspects of formal and informal cation Language: Politeness Office work Office equipment Vgl. generell Vokabel- und Language- Training im Workbook. Office equipment einen Text über Vorteile der EU verstehen anhand von Stichworten den Text zusammenfassen Strategien zum Lesen von Texten erlernen über Zahlen und Statistiken reden die Merkmale von Freihandel und Protektionismus kennen lernen und die beiden Systeme beurteilen Informationen über die Welthandelsorganisation zusammenstellen International trade The European Single Market Free trade vs. Protectionism World Trade Organisation (WTO) Free trade versus protectionism (WTO)

2 Business Expert - kompetenzorientiertes Englisch für Schule und Beruf Cultural aspects of formal and informal cation Working and living abroad Working for a company Cultural aspects AB: Organising life abroad A letter of application : applying for a job A letter of application : applying for a job einen Hörtext über Arbeitserfahrungen im Ausland verstehen ihr interkulturelles Wissen erweitern die Vorteile von Auslandsreisen beschreiben in einem Projekt eine Umfrage zur EU entwickeln Video lounge: A Brit in Berlin den Gebrauch der Präpositionen und grammatischen Pensen einüben (z.b. before, after, while -ing) die (Wort)Betonung wiederholen die grammatischen und lexikalischen Pensen der üben und festigen Anzeigen und Bewerbungsschreiben für ein Praktikum lesen und verstehen den thematischen Wortschatz: application erweitern und einüben das Layout eines Geschäftsbriefes erarbeiten einen Lebenslauf schreiben Bewerbungsbrief(e) verfassen Vorbereitungen für einen arbeitsbedingten Aufenthalt im Ausland treffen Cultural aspects of formal and informal cation Language: Politeness Working and living abroad Finding a work placement or a job Organising life abroad Immigration and work permit regulations Accommodation Money matters Hinweis: Vgl. die Mediationsaufgaben auf Prüfungsniveau im Workbook. Organising life abroad Lese-anhang Europapass das vertiefen Klausur 1 (Lehrerband S. 1 2) AB: Socialising situations (1) : greeting an English speaking visitor getting to know companies Besucher in einer Firma empfangen Abteilungen in einer Firma kennen lernen und Aufgaben beschreiben sich mit einem Besucher unterhalten ein Unterhaltungsprogramm für einen Besucher erstellen Basic company facts Area of activity Company organisation Buidlings and facilities Cultural aspects of formal and informal evtl. Bezüge zu BWL herstellen

3 sich und seine Firma vorstellen cation Language: Greeting and introducing someone Language: Small talk Language: Socialising Body language Business customs and rituals Socialising situations (1) : greeting an English speaking visitor getting to know companies Relativsätze einüben den thematischen Wortschatz zur Beschreibung einer Firma erweitern und festigen eine Kurzpräsentation einer Firma vorbereiten Mitarbeiter und deren Aufgaben vorstellen of formal and informal cation situations (1) : greeting an English speaking visitor getting to know companies Texte über erfolgreiche Unternehmen lesen Firmenprofile/ Unternehmensprofile erstellen situations (1) : greeting an English speaking visitor getting to know companies einem Hörtext Informationen über die Geschichte einer Firma entnehmen ein Projekt durchführen: Modellfirma beschreiben / Rollenspiel mit Besuchern in der Firma / Firmen- Webseiten Video lounge: An Interview with James Dyson situations (1) : greeting an English speaking visitor getting to know comp. die Unterschiede zwischen do/make wiederholen und üben den Gebrauch des Genitiv -s einüben einen Test zur Selbsteinschätzung durchführen: Evaluation der Lernziele

4 Business Expert - kompetenzorientiertes Englisch für Schule und Beruf The language of ing : reading and writing everyday office E Mails eine -Produktanfrage lesen Layout von s analysieren den thematischen Wortschatz language of ing erarbeiten und einüben Cultural aspects of formal and informal cation Language: Politeness Means of electronic cation Oral and written cation The language of ing : reading and writing everyday office E Mails s auf Deutsch zusammenfassen s nach Vorgaben in deutscher Sprache schreiben Leseanhang Types of companies das vertiefen Klausur 2 Klausur LB S. 3 4 Working for a company Cultural aspects of formal and informal cation situations (2) : making appointments and travel arrangements the language of telephoning Telefongespräche in Partnerarbeit üben den Tagesablauf eines Bürokaufmanns kennen lernen die Bildung und den Gebrauch der Zeiten Present continuous/simple present mit zukünftiger Bedeutung wiederholen die Präpositionen der Zeit und Uhrzeiten wiederholen Basic oral skills f bus. purposes Performing daily routines Trading over the phone Oral and written cation situations (2) : making appointments and travel arrangements the language of telephoning ein Treffen organisieren eine Geschäftsreise organisieren (Information gap Aufgabe) Arranging trips Arranging meetings Hosting and accommodating visitors Visiting a company situations (2) : making appointments and travel arrangements Kriterien zur Bewertung eines Hotels für eine Geschäftsreise zusammenstellen ein Hotelzimmer telefonisch reservieren

5 the language of telephoning situations (2) : making appointments and travel arrangements the language of telephoning weitere Geschäftstelefonate üben auf Anrufbeantworter sprechen ein Brettspiel zum einfache Geschäftssituationen ausführen den thematischen Wortschatz On the phone erweitern und festigen situations (2) : making appointments and travel arrangements the language of telephoning den Gebrauch des will-future für spontane Entscheidungen einüben Wortfamilien erstellen wichtige lexikalische und grammatische Pensen der wiederholen Written cation Marketing A letter of enquiry : advertisements for products and services understanding and writing letters of enquiry A letter of enquiry : advertisements for products and services understanding and writing letters of enquiry Grundformen von Geschäftsbeziehungen (B2B) verstehen eine Anfrage verstehen das Layout eines modernen Geschäftsbriefs erarbeiten den thematischen Wortschatz enquiry erarbeiten Anfragen nach deutschen und englischen Vorgaben schreiben Basic documents Enquiry Lese-anhang Flying on das vertiefen Klausur 3 LB, S AB: SWOT Analysis Marketing and the media : basic marketing decisions advertising strategies the role of the media in Marketingstrategien erarbeiten; Werbeentscheidungen; Marketingpläne etc. den thematischen Wortschatz advertising erarbeiten und anwenden die Methode der SWOT Analyse kennen lernen und anwenden Marketing objectives SWOT analysis Market research Primary and secondary research SWOT Analysis

6 Business Expert - kompetenzorientiertes Englisch für Schule und Beruf AB: Product life cycle AB: Adapting the mix to local markets worldwide AB: Price AB: Ecofriendliness of products consumer protection den Produktlebenszyklus kennen lernen und anwenden ein Interview über die Anpassung des Marketing Mix lesen und Fragen dazu beantworten einen Text über Preisbildung, Angebot und Nachfrage, Preisstrategien, und Preisdifferenzierung lesen und verstehen eine Internet-Recherche über ein umweltfreundliches Produkt durchführen und ihre Ergebnisse präsentieren Ideen zur Verbesserung der Umweltfreundlichkeit einer Firma entwickeln Marketing Mix Product: product life cycle, packaging and design, customer service Product life cycle Adapting the mix to local markets worldwide Price: supply and demand, pricing strategy Business activity Restricted resources Price Marketing and the media : basic marketing decisions advertising strategies the role of the media in consumer protection den Gebrauch von Adjektive/Adverbien wiederholen einen Werbebrief lesen und einen eigenen Werbebrief verfassen (Gruppenarbeit) Marketing Mix Promotion: advertising Adapting the mix to markets worldwide Marketing ethics Eco-friendliness of products Price differentiation Eco-friendliness of products

7 AB: Public relations Marketing and the media : basic marketing decisions advertising strategies the role of the media in consumer protection einen Sachtext über Werbung und Medien lesen und verstehen die Informationen des Textes zusammenfassen Firmenaktivitäten unter dem Aspekt der Auswirkungen auf die PR der Firma beurteilen Möglichkeiten zur Verbesserung der PR einer Firma diskutieren Marketing Mix Promotion: public relations Public relations Marketing and the media : basic marketing decisions advertising strategies the role of the media in consumer protection die Notwendigkeit des Verbraucherschutzes verstehen; Beispiel: Werbung für Kinder (Hörtext). einen Protestbrief schreiben in einer Projektarbeit ein Poster erarbeiten und eine Internet-Recherche durchführen Vor- und Nachteile der Werbung diskutieren Video lounge: How Safe is ebay? Marketing ethics Controversial advertising Marketing and the media : basic marketing decisions advertising strategies the role of the media in consumer protection den Gebrauch von want Objekt Infinitiv einüben Wortfamilien erstellen ( Substantive aus Verben) die grammatischen und lexikalischen Pensen der einüben und festigen Oral and written cation 1 Oral and written Offers and orders : contracts of sale incoterms writing offers, orders and acknowledgements die Grundbegriffe des Kaufvertrags verstehen und anwenden die INCOTERMS verstehen die Bedeutung von Angebot, Auftrag und Auftragsbestätigung verstehen Basic Business Documents Offer Order Marketing Mix Place: distribution channels

8 Business Expert - kompetenzorientiertes Englisch für Schule und Beruf cation 2 Marketing AB: Preparing and taking part in meetings Offers and orders : contracts of sale incoterms writing offers, orders and acknowledgements Offers and orders : contracts of sale incoterms writing offers, orders and acknowledgements Musterbriefe lesen und verstehen den thematischen Wortschatz offer / order erarbeiten und einüben Satzbausteine für Meetings kennen lernen und anwenden Angebote und Aufträge nach deutschen Vorgaben schreiben Auftragsbestätigungen lesen und verfassen Advanced oral skills f. bus. purposes Preparing meetings Taking part in meetings Basic oral skills f. bus. purposes Trading over the phone Advanced oral skills f. bus. purposes Selling over the phone Preparing and taking part in meetings Lese anhang Rebranding das vertiefen Klausur 4 LB, S. 8 9

9 Stoffverteilungsplan für den neuen Lehrplan Schuljahr 20 /20 Kaufmännisches Berufskolleg Fremdsprachen Schuljahr 2 Klassenbezeichnung: Fach: Englisch Lehrer/in: Inhalt Die Schüler sollen Ecology and technology : alternative forms of energy transport high tech technologies and expressing an opinion, agreeing and disagreeing die alternativen Energien kennen lernen die Hintergründe der Erderwärmung erarbeiten und diskutieren Risiken der Erderwärmung benennen einen komplexen Text in deutscher Sprache zusammenfassen Marketing Global markets Ecology and technology : alternative forms of energy transport high-tech technologies and expressing an opinion, agreeing and disagreeing Ecology and technology : alternative forms of energy transport high-tech technologies and expressing an opinion, agreeing and disagreeing den Gebrauch des Passiv einüben die verschiedenen Transportmittel kennen lernen, die Bedeutung des Transportsystem in der EU erkennen und über Vor- und Nachteile diskutieren über Autos und Umweltbelastung diskutieren Details über umweltverträgliche/ umweltfreundliche Autos in einer Tabelle eintragen und in Partnerarbeit ergänzen und Informationen zusammenfassen Marketing Mix Place: distribution channels Ecology and technology : alternative forms of energy transport high-tech technologies and expressing an opinion, agreeing and disagreeing einen Text über Nanotechnologie lesen Verständnisfragen auf Deutsch beantworten die eigene Meinung über Umweltthemen ausdrücken und mit anderen diskutieren ein Projekt über neue Technologien gestalten (mit Hilfe von PowerPoint oder anderen Medien) eine Internet-Recherche zu neuen Technologien durchführen Video lounge: Wind Farms: Good or Bad? den Gebrauch von get einüben den Gebrauch der Suffixe -able, -ful, -less einüben Ecology and technology : alternative forms of energy

10 Business Expert - kompetenzorientiertes Englisch für Schule und Beruf Oral and written cation 2 Business activity AB: Coping with difficult telephone partners Leseanhang AB: Setting up a AB: Division of labour Inhalt transport high tech technologies and expressing an opinion, agreeing and disagreeing Complaints : understanding and writing E Mails that make a complaint understanding and writing E Mails that deal with a complaint Complaints : understanding and writing E Mails that make a complaint understanding and writing E Mails that deal with a complaint Die Schüler sollen... grammatische und lexikalische Pensen wiederholen und einüben den Aufbau von Beschwerden erarbeiten Hintergründe für Beschwerden in Geschäftsbeziehungen verstehen Verhaltensregeln bei Beschwerden lernen eine schriftliche Beschwerde und Antworten darauf verstehen den thematischen Wortschatz complaints erarbeiten und einüben einen Beschwerdebriefe schreiben eine Antwort auf einen Beschwerdebrief schreiben den Umgang mit schwierigen Telefonpartnern erlernen und üben Advanced oral skills f. bus. purposes Dealing with complaints Coping with difficult telephone partners Advanced documents Complaints management Coping with difficult telephone partners Green in Sweden das vertiefen Klausur 5 LB, S (1) : the expansion of the service sector changes in the workplace corporate culture writing a report including charts Auswirkungen des Strukturwandels in Sheffield kennen lernen Merkmale des Dienstleistungssektors verstehen und lernen den Gebrauch der Zeiten wiederholen und festigen den Gebrauch der Mengenangaben more, less, fewer, most einüben den thematischen Wortschatz economic changes erweitern und üben einen Businessplan für ein fiktives Unternehmen erstellen die Vor- und Nachteile der Arbeitsteilung kennen lernen und beurteilen Macroeconomic approach Sectors of industry Division of labour Microeconomic approach Setting up a, i.e. performing market research, identifying demand, devising a plan, choosing a location Business activity Needs and wants, need for activity Setting up a Division of labour (1) : the expansion of the service grammatische und lexikalische Pensen einüben Informationen über die Dienstleistungsbranche auswerten

11 Inhalt Die Schüler sollen... sector changes in the workplace corporate culture writing a report including charts die Bedeutung des Servicesektors definieren einen Bericht über den Dienstleistungssektor schreiben ein Diagramm erstellen den thematischen Wortschatz services erweitern (1) : the expansion of the service sector changes in the workplace corporate culture writing a report including charts die Veränderungen der Arbeit / Arbeitsplätze anhand eines Textes erarbeiten die wichtigsten Aspekte in deutscher Sprache zusammenfassen (1) : the expansion of the service sector changes in the workplace corporate culture writing a report including charts einen Hörtext über Managementmethoden und Unternehmenskultur verstehen Kernpunkte eines Vortrags aufschreiben und weitergeben eine Umfrage in der Klasse durchführen eigene Ideen zu einem (z.b. Unternehmensaufbau) der Klasse vortragen ein Internetprojekt zum Unternehmenskultur und Arbeitsbedingungen durchführen (1) : the expansion of the service sector changes in the workplace corporate culture writing a report including charts die Betonung durch It s the... erkennen die Prefixe: anti-, co- etc. einüben die grammatischen und lexikalischen Pensen wiederholen Written cation Reminders : writing reminder letters writing a letter to explain a late payment learning about late payment and the law in the EU die Hintergründe für den Zahlungsverzug verstehen die Verhaltensregeln in solchen Situationen lernen den thematischen Wortschatz reminders erarbeiten und üben Advanced documents Reminders

12 Business Expert - kompetenzorientiertes Englisch für Schule und Beruf Oral and written cation Leseanhang Inhalt Reminders : writing reminder letters writing a letter to explain a late payment learning about late payment and the law in the EU Die Schüler sollen... Mahnungen nach deutschen und englischen Stichwörtern schreiben Mahnungen beantworten Flexible working das vertiefen Klausur 6 LB, S (2) : the tourist industry the effect of tourism on the environment the of leisure and sport making a presentation (2) : the tourist industry the effect of tourism on the environment the of leisure and sport making a presentation den Bericht einer Reiseführerin über Ihre Arbeit in der tourist industry erarbeiten einen Artikel über Tourismus als Wirtschaftszweig erarbeiten den Gebrauch der indirekten Rede erarbeiten und festigen Informationen über verschiedene Kategorien von Ferienangeboten erarbeiten und zusammenstellen eine Gruppendiskussion über die Angebote vorbereiten und durchführen eine Präsentation über den idealen Urlaub vorbereiten und durchführen Advanced oral skills f. bus. purposes Creating presentations (2) : the tourist industry the effect of tourism on the environment the of leisure and sport making a presentation einen Text über ethical holidays erarbeiten und analysieren den Textinhalt in deutscher Sprache als zusammenfassen

13 Inhalt Die Schüler sollen (2) : the tourist industry the effect of tourism on the environment the of leisure and sport making a presentation einen komplexen Hörtext über Baseball und die Dominikanische Republik verstehen die Auswirkungen des Baseballsports als Wirtschaftszweig diskutieren Informationen über Freizeitmöglichkeiten in Europa für eine australische Schule zusammenstellen eine Diskussion über die Verflechtung von Sport und Geld/ Sponsoring durchführen Videolounge: Mediterranean Britain Industry, serv. a. trade (2) : the tourist industry the effect of tourism on the environment the of leisure and sport making a presentation die grammatischen und lexikalischen Pensen üben und festigen Oral and written cation Taking messages taking a phone message leaving a phone message telling my boss about things that happened Taking messages taking a phone message leaving a phone message telling my boss about things that happened lernen, eine Nachricht am Telefon richtig aufzunehmen und eine Nachricht zu hinterlassen wichtige Satzbausteine für Telefongespräche erarbeiten, einüben und festigen Telefongespräche in Partnerarbeit üben Telefonnachrichten mündlich und als s weitergeben Leseanhang Job profile events manager das vertiefen Klausur 7 LB, S Global markets Challenges of a global economy globalization troubleshooting: complaints and reminders revision über Globalisierung und ihre Auswirkungen sprechen die Konsequenzen für die gesamte Erde diskutieren Verknüpfung mit VWL

14 Business Expert - kompetenzorientiertes Englisch für Schule und Beruf Inhalt Die Schüler sollen Challenges of a global economy globalization troubleshooting: complaints and reminders revision die Verhaltensweisen in formellen und informellen Gesprächen einüben den thematischen Wortschatz asking for information erarbeiten und festigen AB: Company ventures Challenges of a global economy globalization troubleshooting: complaints and reminders revision ein Interview mit einem Experten über das Globalisierung vorbereiten und in ein Radioprogramm einarbeiten einen Sachtext über die Auswirkungen der Globalisierung erarbeiten und zusammenfassen verschiedene Formen der Zusammenarbeit bzw. Zusammenschlüsse von Unternehmen kennen lernen und über die sich daraus ergebenden Vorteile diskutieren Cross-border company ventures Outsourcing Joint ventures Mergers and acquisitions Relocation Company ventures Challenges of a global economy globalization troubleshooting: complaints and reminders revision die Besonderheiten eines sog. sweat shops mit Hilfe eines komplexen Textes erarbeiten eine Diskussion über die Risiken und Folgen eines sweat shops vorbereiten und durchführen Challenges of a global economy globalization troubleshooting: complaints and reminders revision eine Werbeanzeige von FairTrade analysieren sich für einen Job bei FairTrade bewerben den thematischen Wortschatz globalisation erarbeiten und festigen einen Diskussion/ Podiumsdiskussion über die Entwicklung der globalen Welt vorbereiten International Trade Fair trade Video lounge: Cocoa Children Cultural aspects of formal and informal cation Leseanhang Commerce in action (revision) India s call centres das vertiefen die Geschäftsbriefe (enquiries, offers, orders, complaints, reminders) verfassen Cultural aspects of formal and informal cation Language: Politeness

15 Inhalt Die Schüler sollen... Vertiefung aller Themen 3 Prüfungsvorbereitungen Intensiv-Prüfungsvorbereitung mit Tests aus der Aufgabenkommission durchführen Workbook: Fachhochschulprüfung Übersicht über die Business Expert-Familie: Für Lehrer: Für Schüler: Lehrerhandbuch inkl. 2 Lehrer-Audio-CDs und Teachers Toolkit CD für die Unterrichtsvorbereitung, Schülerbuch, Workbook mit Prüfungsvorbereitung, Flankierend empfehlen wir Ihnen Communication Expert Englische Geschäftskommunikation von A bis Z, mit Audio-/Medien-CD-ROM und Software, (ab 3. Quartal 2009)

Neu. Business Expert. Stoffverteilungsplan für die Höhere Berufsfachschule (Höhere Handelsschule) Nordrhein-Westfalen

Neu. Business Expert. Stoffverteilungsplan für die Höhere Berufsfachschule (Höhere Handelsschule) Nordrhein-Westfalen Neu Business Expert Stoffverteilungsplan für die Höhere Berufsfachschule (Höhere Handelsschule) Nordrhein-Westfalen Business Expert kompetenzorientiertes Englisch für Schule und Beruf Kursthemenfolge (

Mehr

Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg

Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg Schulversuch 41-6623.27/27 vom 30. Juli 2009 Lehrplan für das Berufskolleg Kaufmännisches Berufskolleg Fremdsprachen Wirtschaftsenglisch Schuljahr

Mehr

Erstellt von Peter Recktenwald Seite 1 Stand August 2010. Vorbemerkungen

Erstellt von Peter Recktenwald Seite 1 Stand August 2010. Vorbemerkungen Arbeitsplan für BWL Bilingual Deutsch/Englisch Vorbemerkungen 1. Lernvoraussetzungen Die Schülerinnen und Schüler, die am zusätzlichen Unterricht zur Vorbereitung auf den Leistungskurs BWL-bilingual teilnehmen,

Mehr

Kursthemenfolge ( Stoffverteilungsplan ) Schuljahr 20 /20

Kursthemenfolge ( Stoffverteilungsplan ) Schuljahr 20 /20 Technical Expert kompetenzorientiertes Englisch für Schule und Beruf Kursthemenfolge ( Stoffverteilungsplan ) Schuljahr 20 /20 Klassenbezeichnung: Fach: Englisch Lehrer/in: Buch/ Unit Lernziele / Kompetenzen:

Mehr

Stoffverteilungsplan Schuljahr 200../200..

Stoffverteilungsplan Schuljahr 200../200.. Gateway für die 2-jährige Berufsfachschule - multimedial und kompetenzorientiert zum Mittleren Bildungsabschluss Stoffverteilungsplan Schuljahr 200../200.. Klassenbezeichnung: Fach: Englisch Berufsfachschule

Mehr

"Präsentationsprüfung" im Fach Internationale Geschäftskommunikation

Präsentationsprüfung im Fach Internationale Geschäftskommunikation "Präsentationsprüfung" im Fach Internationale Geschäftskommunikation Ergänzende spezifische Hinweise 1. Inhalte der Prüfung Die Inhalte der Prüfung ergeben sich aus dem Lehrplan für die Jahrgangsstufen

Mehr

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena http://www.im.uni-jena.de Contents I. Learning Objectives II. III. IV. Recap

Mehr

1. Effective Socializing for Professional People 2-Tage-Seminar

1. Effective Socializing for Professional People 2-Tage-Seminar Das vorliegende Seminar ist Teil einer dreiteiligen Seminarreihe. Die Bausteine können natürlich einzeln gebucht werden: 1. Effective Socializing for Professional People 1. Effective Socializing for Professional

Mehr

6. Konzeption Inhalte der Bildungsmaßnahme. Euro-Schulen West-Sachsen GmbH. (g)gmbh (ausgeschriebene. Euro-Schulen Plauen

6. Konzeption Inhalte der Bildungsmaßnahme. Euro-Schulen West-Sachsen GmbH. (g)gmbh (ausgeschriebene. Euro-Schulen Plauen ort: Interkulturelles Training - 40 USt. obligatorisch von allen Teilnehmern zu belegen Entwicklung eines multikulturellen Verhaltens Kenntnis von Symbolen und Gebräuchen in englisch-, russisch-, spanisch-

Mehr

Stoffverteilung für das ein-, zwei- oder dreijährige BK Baden-Württemberg

Stoffverteilung für das ein-, zwei- oder dreijährige BK Baden-Württemberg Freeway Englisch für die Fachhochschulreife Stoffverteilung für das ein-, zwei- oder dreijährige BK Baden-Württemberg Kulturelle Kompetenz Lernbereich 1 35 UStd. Situationen im beruflichen und privatem

Mehr

Curriculum Englisch Klasse 9 (G 8)

Curriculum Englisch Klasse 9 (G 8) Curriculum Englisch Klasse 9 (G 8) Unit Themen/Inhalte/Strukturen Kompetenzen/Methoden Schulcurriculum A5 Unit 1 Englisch als lingua franca Wiederholung: relative clauses (defining and nondefining) used

Mehr

Filiale: Landgrafenstr. 3, 35390 Gießen Tel. 0641 38230 Fax 0641 3010112 Email: giessen @skt-schlaefke.de www.skt-schlaefke.de

Filiale: Landgrafenstr. 3, 35390 Gießen Tel. 0641 38230 Fax 0641 3010112 Email: giessen @skt-schlaefke.de www.skt-schlaefke.de Unsere Seminar 2015 1. Effective Socializing for Professional People 2-Tage-Seminar 20. Februar - 21. Februar 2015 11. September - 12. September 2015 2. Presentation Techniques for Professional People

Mehr

Cool! für die Berufseinstiegsklasse in Niedersachsen

Cool! für die Berufseinstiegsklasse in Niedersachsen Stoffverteilungsplan Schuljahr Schulart: Berufseinstiegsklasse Fach: Englisch Anzahl der Wochenstunden: 2/4 * 1-3 At home: My family My home Present tense: is/are, there is/ there are, have/has got Rezeption:

Mehr

GERMAN LANGUAGE COURSE SYLLABUS

GERMAN LANGUAGE COURSE SYLLABUS University of Split Department of Professional Studies GERMAN LANGUAGE COURSE SYLLABUS 1 COURSE DETAILS Type of study programme Study programme Course title Course code ECTS (Number of credits allocated)

Mehr

Englisch Sprachkurs für: Kultur, Kunst und Kulturtourismus

Englisch Sprachkurs für: Kultur, Kunst und Kulturtourismus Themen 1 Getting to know each other Introducing people to each other Where are the tourists from? European countries and their people 2 Greeting and welcoming tourists and guests Where is the town museum,

Mehr

Gymnasium St. Mauritz Wersebeckmannweg 81 48155 Münster

Gymnasium St. Mauritz Wersebeckmannweg 81 48155 Münster Schulinterner Lehrplan in Anlehnung an den Kernlehrplan für den verkürzten Bildungsgang des Gymnasiums Sekundarstufe I (G8) in Nordrhein-Westfalen für die Jahrgangsstufe 7 Gymnasium St. Mauritz Wersebeckmannweg

Mehr

Englisch Klasse 8 - Name:

Englisch Klasse 8 - Name: Englisch Klasse 8 Name: Kompetenzen: Unit 1 talk about New York City Englisch G 21 A4 p. 1421 Fit für Tests und Klassenarbeiten 4, p. 89, p. 14 ex. 2, p. 15 ex. 3 use the present perfect progressive and

Mehr

job and career at HANNOVER MESSE 2015

job and career at HANNOVER MESSE 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at HANNOVER MESSE 2015 Marketing Toolkit DE / EN 1 Inhalte Smart Careers engineering and technology 1 Logo Seite 3 2 Signatur Seite 4 3 Ankündigungstext

Mehr

Nach Bestehen der studienbegleitenden Prüfungen und der Abschlussprüfung wird der akademische Grad Bachelor of Arts (B.A.) verliehen.

Nach Bestehen der studienbegleitenden Prüfungen und der Abschlussprüfung wird der akademische Grad Bachelor of Arts (B.A.) verliehen. Prüfungsordnung im Bachelor-Studiengang International Business Management (Bachelor of Arts) des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin (Prüfungsordnung IBMAN

Mehr

Kaufmännische Berufsfachschulen des Kantons Schwyz E-Profil Englisch

Kaufmännische Berufsfachschulen des Kantons Schwyz E-Profil Englisch 1. Semester (Basiskurs) Anzahl Wochen: Wochenlektionen: Total: 1 Präsentieren sich im persönlichen und beruflichen Umfeld vorstellen den Betrieb vorstellen (Basisinformation) Einstufungstest zur persönlichen

Mehr

Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg

Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg Schulversuch 41-6624.20/192 vom 31. August 2011 Lehrplan für das berufliche Gymnasium der sechs- und dreijährigen Aufbauform Allgemeine Fächer

Mehr

UNIcert Ausbildungsordnung 2012 Sprachenzentrum der Universität Stuttgart

UNIcert Ausbildungsordnung 2012 Sprachenzentrum der Universität Stuttgart UNIcert Ausbildungsordnung 2012 Sprachenzentrum der Universität Stuttgart 1. Kursangebot Die Kurse in der Vorstufe Basis sowie in den Stufen I und II sind in der Regel allgemeinwissenschaftlich ausgerichtet.

Mehr

Challenge NRW Englisch für berufliche Gymnasien

Challenge NRW Englisch für berufliche Gymnasien Schuljahr 20../20.. Fach: Englisch (5 Ustd./ Woche) 1 Schulart: berufliches Gymnasium, Wirtschaft und Verwaltung Klassenbezeichnung: Jgst. 12 und 13 Halbjahr Kursthema bzw. Vorgaben des Lehrplans Behandlung

Mehr

statt eines Vorwortes möchten wir versuchen, Ihnen mögliche Fragen rund um LOG ON an dieser Stelle zu beantworten.

statt eines Vorwortes möchten wir versuchen, Ihnen mögliche Fragen rund um LOG ON an dieser Stelle zu beantworten. VORWORT Liebe Leserin, lieber Leser, statt eines Vorwortes möchten wir versuchen, Ihnen mögliche Fragen rund um LOG ON an dieser Stelle zu beantworten. Für wen ist LOG ON gedacht? LOG ON richtet sich an

Mehr

Gerlang 3 Spring 2013 Tentative schedule

Gerlang 3 Spring 2013 Tentative schedule Gerlang 3 Spring 2013 Tentative schedule (NK = text: Deutsch: Na klar) WEEK ONE THEME: Der Start in die Zukunft Objectives for Week One talk about future plans understand basic professional correspondence

Mehr

job and career at CeBIT 2015

job and career at CeBIT 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at CeBIT 2015 Marketing Toolkit DE / EN 1 Inhalte Smart Careers in DIGITAL BUSINESS 1 Logo Seite 3 2 Signatur Seite 4 3 Ankündigungstext

Mehr

Master of Business Administration in Business Development

Master of Business Administration in Business Development Master of Business Administration in Business Development Zugangsvoraussetzung für den MBA 1. Abgeschlossenes Hochschulstudium oder ein adäquates Bachelor- oder Master- Degree (210 Credits) 2. Zwei Jahre

Mehr

39 Bachelorstudiengang International Business Management

39 Bachelorstudiengang International Business Management 9 Bachelorstudiengang International Business () Im Studiengang International Business umfasst das Grundstudium zwei, das Hauptstudium fünf. () Für den erfolgreichen Abschluss des Studiums sind 0 (ECTS)

Mehr

European Qualification Strategies in Information and Communications Technology (ICT)

European Qualification Strategies in Information and Communications Technology (ICT) European Qualification Strategies in Information and Communications Technology (ICT) Towards a European (reference) ICT Skills and Qualification Framework Results and Recommendations from the Leornardo-da-Vinci-II

Mehr

Joint Master Programm Global Business

Joint Master Programm Global Business Joint Master Programm Global Business (gültig ab 01.10.2015) Name: Tel.Nr: Matr.Nr.: email: 1. Pflichtfächer/-module ( ECTS) General Management Competence Es sind 5 Module aus folgendem Angebot zu wählen:

Mehr

Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg

Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg Schulversuch 45-6512.-2420/70/5 vom 10. Juli 2015 Lehrplan für das berufliche Gymnasium der sechs- und dreijährigen Aufbauform Allgemeine Fächer

Mehr

Mitteilungsblatt der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Nr. 35/2011 vom 21. Juli 2011

Mitteilungsblatt der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Nr. 35/2011 vom 21. Juli 2011 Mitteilungsblatt der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Nr. 35/2011 vom 21. Juli 2011 Veröffentlichung der konsolidierten Fassung der Prüfungsordnung des Bachelor-Studiengangs International Business

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: What are the 7 Ps? - The extended marketing mix

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: What are the 7 Ps? - The extended marketing mix Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: What are the 7 Ps? - The extended marketing mix Das komplette finden Sie hier: School-Scout.de 2 von 26 The extended marketing mix

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den. Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den. Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Der Lehrgangsleiter legt für den Vizerektor für Lehre gemäß den 24 Abs 5 und 6, 22 Abs 1 sowie

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Der Lehrgangsleiter legt für den Vizerektor für Lehre gemäß 24 Abs 5 ivm 22 Abs 1 der Satzung

Mehr

Praktikum Entwicklung von Mediensystemen mit ios

Praktikum Entwicklung von Mediensystemen mit ios Praktikum Entwicklung von Mediensystemen mit ios WS 2011 Prof. Dr. Michael Rohs michael.rohs@ifi.lmu.de MHCI Lab, LMU München Today Heuristische Evaluation vorstellen Aktuellen Stand Software Prototyp

Mehr

Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin

Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Nr. 04/2009 vom 31. März 2009 Einzelprüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang International Business Management des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften

Mehr

Manuel Billekens. Modul A des Unternehmerführerscheins. mit gutem Erfolg bestanden

Manuel Billekens. Modul A des Unternehmerführerscheins. mit gutem Erfolg bestanden Die Wirtschaftskammer Österreich bestätigt, dass Manuel Billekens am 12.6.2014 die Prüfung Modul A des Unternehmerführerscheins mit gutem Erfolg bestanden hat. Prof. Dr. Michael Landertshammer Leiter der

Mehr

Fernstudienlehrgang. Englisch. 3. Semester WS Leitfaden

Fernstudienlehrgang. Englisch. 3. Semester WS Leitfaden Bundesgymnasium, Bundesrealgymnasium und Wirtschaftskundliches Bundesrealgymnasium für Berufstätige 1150 Wien, Henriettenplatz 6 - Mail: sek1.grgber@915036.ssr-wien.gv.at Fernstudienlehrgang Englisch 3.

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Der Lehrgangsleiter legt für den Vizerektor für Lehre gemäß 24 Abs 5 ivm 22 Abs 1 der Satzung

Mehr

Schulinternes Curriculum Englisch Jgst.9 - basierend auf KLP Sek I - G8

Schulinternes Curriculum Englisch Jgst.9 - basierend auf KLP Sek I - G8 Schulinternes Curriculum Englisch Jgst.9 - basierend auf KLP Sek I - G8 UNIT 1 Themenbereiche Australia Geschichte, Geografie, Natur Australiens, Teenager in Australien, Aboriginal people, stolen generations

Mehr

job and career at IAA Pkw 2015

job and career at IAA Pkw 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at IAA Pkw 2015 Marketing Toolkit job and career Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Februar 2015 1 Inhalte Smart Careers in the automotive

Mehr

Inhalte: BEC 1 Preliminary

Inhalte: BEC 1 Preliminary BEC 1 Preliminary Dieser Kurs wurde konzipiert für Teilnehmer, die eine formelle Qualifikation in Wirtschaftsenglisch benötigen. Das Cambridge Certificate ist ein international anerkanntes Zertifikat und

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Do you have any rooms available? - Booking accommodation and conference rooms

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Do you have any rooms available? - Booking accommodation and conference rooms Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Do you have any rooms available? - Booking accommodation and conference rooms Das komplette finden Sie hier: School-Scout.de 2 von

Mehr

Kickoff zum neuen Bildungsplan

Kickoff zum neuen Bildungsplan Kickoff zum neuen Bildungsplan Nordrhein-Westfalen Neu Mit dem Kickoff Digitalen Lehrer-Service Kickoff zum neuen Bildungsplan 2 neue Kickoff-Bände für 2 neue Schularten Komplett neues, übersichtliches

Mehr

Lehrkonzept Language & More

Lehrkonzept Language & More Lehrkonzept Language & More Agenda: Zielsetzung Philosophie Lehrinhalte Spezialkurse Personal Coaching Zusammenfassung Language & More 2 Zur Person: Alastair Black Geboren in Edinburgh Beruflicher Werdegang:

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Die Vizerektorin für Lehre legt gemäß 22 Abs 1 der Satzung der Wirtschaftsuniversität Wien ivm

Mehr

Hochschule Esslingen. Modulbeschreibung TBB Internationale Technische Betriebswirtschaft. Inhaltsverzeichnis. Kanalstr. 33 73728 Esslingen

Hochschule Esslingen. Modulbeschreibung TBB Internationale Technische Betriebswirtschaft. Inhaltsverzeichnis. Kanalstr. 33 73728 Esslingen Kanalstr. 33 73728 Esslingen Inhaltsverzeichnis Seite 1 von 6 TBB602 MD International Business 2 Int.Marketing/-Finance & Case Studies Int.Business 3 International Conmmercial Law 5 Erläuterungen 6 Modul

Mehr

Interner Lehrplan Mikrotechnologen. Berufliche Schule des Kreises Steinburg Fachbereich Mikrotechnologien

Interner Lehrplan Mikrotechnologen. Berufliche Schule des Kreises Steinburg Fachbereich Mikrotechnologien Interner Lehrplan Mikrotechnologen Berufliche Schule des Kreises Steinburg Fachbereich Mikrotechnologien Lehrplan Mikrotechnologen Verteilung der Themenfelder auf die Unterrichtsblöcke (Stand 09.2005)

Mehr

Europe Job Bank Schülerumfrage. Projektpartner. Euro-Schulen Halle

Europe Job Bank Schülerumfrage. Projektpartner. Euro-Schulen Halle Europe Job Bank Schülerumfrage Projektpartner Euro-Schulen Halle Alter: Geschlecht: M W Ausbildung als: F 1 Was war der Hauptgrund für Deine Wahl der Ausbildung / Deine Berufswahl? a. Freunde b. Familie

Mehr

Mitteilungsblatt der Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) Berlin

Mitteilungsblatt der Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) Berlin Mitteilungsblatt der Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) Berlin Nr. 16/2010 vom 24. Juni 2010 Änderung der Prüfungsordnung des Bachelor-Studiengangs International Business Management am Fachbereich

Mehr

Business English Workshops

Business English Workshops Business English Workshops Fundierte Englischkenntnisse in nur 2 Tagen Sprachkompetenz aufbauen. Intensiv und effektiv. Business English Workshops: praxisnahe Englischkenntnisse in kürzester Zeit! In der

Mehr

Schulinterner Kompetenzplan für das Fach Englisch Jahrgang 7

Schulinterner Kompetenzplan für das Fach Englisch Jahrgang 7 Unit 1 Thema: My London Seh Fotos und Texten die richtigen Hörtexte zuordnen, Fragen beantworten Infos zur Tube, Wegbeschreibung Lese Sprechen Schreiben Sprachmittlung Wortschatz Grammatik Interkulturelle

Mehr

Contents Grammar Methods/Skills Kommunikative Kompetenzen Beispiele aus dem eingeführten Lehrbuch Down Under in Australia

Contents Grammar Methods/Skills Kommunikative Kompetenzen Beispiele aus dem eingeführten Lehrbuch Down Under in Australia Beispiele aus dem eingeführten Lehrbuch Down Under in Australia Infinitive Constructions Facts and Figures Tenses Australian Teenagers To-infinitive instead of Sports Relative Clauses The Stolen Generations

Mehr

Englisch. Kaufmännische Berufsmaturität 2. Stoffplan Wirtschaftsschule Thun. berufsbegleitend

Englisch. Kaufmännische Berufsmaturität 2. Stoffplan Wirtschaftsschule Thun. berufsbegleitend Englisch Stoffplan Wirtschaftsschule Thun Kaufmännische Berufsmaturität 2 berufsbegleitend Fassung vom 05.06.2013 ÜBERGEORDNETE ZIELE / DIDAKTISCHES KONZEPT Die Lernenden an der Berufsmaturitätsschule

Mehr

job and career for women 2015

job and career for women 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career for women 2015 Marketing Toolkit job and career for women Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Juni 2015 1 Inhalte Die Karriere- und Weiter-

Mehr

Inhalt. Topics and Worksheets Vorwort Hinweise zum ActiveBook

Inhalt. Topics and Worksheets Vorwort Hinweise zum ActiveBook Inhalt Vorwort Hinweise zum ActiveBook Topics and Worksheets... 1 Topic 1: Reading: Chasing the cheese... 2 Grammar: Simple past and present perfect revision... 4 Vocabulary: Naming parts of a picture...

Mehr

Name: Klasse/Jahrgang: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung HUM. 12. Jänner Englisch.

Name: Klasse/Jahrgang: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung HUM. 12. Jänner Englisch. Name: Klasse/Jahrgang: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung HUM 12. Jänner 2016 Englisch (B2) Schreiben Hinweise zum Beantworten der Fragen Sehr geehrte Kandidatin,

Mehr

Schulinterner Kompetenzplan für das Fach Englisch Jahrgang 8

Schulinterner Kompetenzplan für das Fach Englisch Jahrgang 8 Introduction Seh Eine Präsentation u. Details Thema: Welcome to the USA Lese Sprechen Schreiben Sprachmittlung Wortschatz Grammatik Interkulturelle Blog, Aufsatz, Tagebucheintrag zu Ferienerlebnissen u.

Mehr

Bachelor of Science. Business Administration

Bachelor of Science. Business Administration Bachelor of Science Business Administration Media and Technology Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt,

Mehr

Business English Eine praktische Einführung in das Business Englisch

Business English Eine praktische Einführung in das Business Englisch Business English Eine praktische Einführung in das Business Englisch Dossier-Themen Unternehmens führung Personal Führung Erfolg & Karriere Kommunikation Marketing & Vertrieb Sofort-Nutzen Sie erfahren:

Mehr

Mein Studienplan an der Steinbeis-SMI für den Executive MBA Klasse 2015 Berlin

Mein Studienplan an der Steinbeis-SMI für den Executive MBA Klasse 2015 Berlin Mein Studienplan an der Steinbeis-SMI für den Executive MBA Klasse 2015 Berlin Wann? Was? Tage? LNW Wo? 25.11.2015 Eröffnungsveranstaltung (ab 10 Uhr) 0,5 Berlin 26.-27.11.15 Neue Managementperspektiven

Mehr

Englisch Klasse 7 - Name:

Englisch Klasse 7 - Name: Kompetenzen: Unit 1 give information about sports Fit für Tests und Klassenarbeiten: p.5, ex.2+3 // p.10, ex.12+12 // p.11, ex.15 Trainingsheft Kompetenztest Englisch Klasse 7+8: p.10, ex.5 // p.31 English

Mehr

Lehrplan des Helene-Lange-Gymnasiums für das Fach Englisch Sekundarstufe I

Lehrplan des Helene-Lange-Gymnasiums für das Fach Englisch Sekundarstufe I Jahrgangstufe 5 skills Schule, Zuhause und Familie, Freizeitaktivitäten/Hobbies, Leben in der Stadt (Greenwich), Wegbeschreibungen, Einkaufen, Geburtstag, Urlaub, Tiere in der Stadt /auf dem Lande pronouns,

Mehr

Notice: All mentioned inventors have to sign the Report of Invention (see page 3)!!!

Notice: All mentioned inventors have to sign the Report of Invention (see page 3)!!! REPORT OF INVENTION Please send a copy to An die Abteilung Technologietransfer der Universität/Hochschule An die Technologie-Lizenz-Büro (TLB) der Baden-Württembergischen Hochschulen GmbH Ettlinger Straße

Mehr

Englisch im Kundendialog (KUDIE)

Englisch im Kundendialog (KUDIE) Interner Lehrplan für das Fach Englisch im Kundendialog (KUDIE) Abteilungslieter/in Abteilung Tanja Messerli Grundbildung Kundendialog Datum 06.. März 2014 Christina Etter (ETCH)/Tanja Messerli (ME) 1.

Mehr

Klasse 5. Inhaltliche Schwerpunkte:

Klasse 5. Inhaltliche Schwerpunkte: Klasse 5 Inhaltliche Schwerpunkte: Schule Familie und Freunde Freizeitaktivitäten Einen Stadtteil Londons kennen lernen Einkaufen Schulausflug Das Schuljahr Simple present in Aussagen, Fragen und Verneinung

Mehr

Englisch. Schreiben. 18. September 2015 BAKIP / BASOP. Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung.

Englisch. Schreiben. 18. September 2015 BAKIP / BASOP. Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung. Name: Klasse/Jahrgang: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung BAKIP / BASOP 18. September 2015 Englisch (B2) Schreiben Hinweise zum Beantworten der Fragen Sehr geehrte

Mehr

Studienplan Ausbildung HSW / Degree Courses School of Business

Studienplan Ausbildung HSW / Degree Courses School of Business Studienplan Ausbildung HSW / Degree Courses School of Business Inhalt BSc Betriebsökonomie Vollzeit... 7 Semester 1... 7 Semester 2... 7 Semester 3... 8 Semester 4... 8 Semester 5... 9 Semester 6... 9

Mehr

An Introduction to Monetary Theory. Rudolf Peto

An Introduction to Monetary Theory. Rudolf Peto An Introduction to Monetary Theory Rudolf Peto 0 Copyright 2013 by Prof. Rudolf Peto, Bielefeld (Germany), www.peto-online.net 1 2 Preface This book is mainly a translation of the theoretical part of my

Mehr

Englisch. Stoffplan Wirtschaftsschule Thun. Detailhandelsfachleute

Englisch. Stoffplan Wirtschaftsschule Thun. Detailhandelsfachleute Englisch Stoffplan Wirtschaftsschule Thun Detailhandelsfachleute Fassung vom 24.08.2015 Grundsätzliches Wir gestalten den Unterricht nach handlungsorientierten, prozessorientierten, zielorientierten und

Mehr

Erzbischöfliche Liebfrauenschule Köln. Schulinternes Curriculum Fach: Englisch

Erzbischöfliche Liebfrauenschule Köln. Schulinternes Curriculum Fach: Englisch Erzbischöfliche Liebfrauenschule Köln Schulinternes Curriculum Fach: Englisch Welcome Unit: Welcome back Postkarten Informationen entnehmen Texten Informationen zum Thema holidays entnehmen und diesen

Mehr

Englisch. Schreiben. 18. September 2015 HTL. Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung. Name: Klasse/Jahrgang:

Englisch. Schreiben. 18. September 2015 HTL. Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung. Name: Klasse/Jahrgang: Name: Klasse/Jahrgang: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung HTL 18. September 2015 Englisch (B2) Schreiben Hinweise zum Beantworten der Fragen Sehr geehrte Kandidatin,

Mehr

ea: Verbindliche Literatur/Materialien zur Abiturprüfung; schulinterner Schwerpunkt: ggf. Lehrbuch Methodenkompetenzen

ea: Verbindliche Literatur/Materialien zur Abiturprüfung; schulinterner Schwerpunkt: ggf. Lehrbuch Methodenkompetenzen 1 Schulinternes Curriculum Englisch Qualifikationsphase (Abitur 2015) ea/ga Semesterthema Themenfelder Kerncurriculum ea: Verbindliche Literatur/Materialien zur Abiturprüfung; ga: Verbindliche Literatur/Materialien

Mehr

Beschwerdemanagement / Complaint Management

Beschwerdemanagement / Complaint Management Beschwerdemanagement / Complaint Management Structure: 1. Basics 2. Requirements for the implementation 3. Strategic possibilities 4. Direct Complaint Management processes 5. Indirect Complaint Management

Mehr

The world has changed: always on Marken erfordern neue, innovative Wege des Denken und Handeln um Konsumenten zu aktivieren und zu betreuen.

The world has changed: always on Marken erfordern neue, innovative Wege des Denken und Handeln um Konsumenten zu aktivieren und zu betreuen. welcome.success TO EMPORER YOUR BRAND AND SERVICE VALUES Über uns WE BUILD GREAT VALUES Als "full service marketing and brand communication"- Unternehmen verfügen wir über einen breiten Kompetenzpool,

Mehr

Aufbaustudiengang zum B.A. Excellent Education made in Bad Reichenhall

Aufbaustudiengang zum B.A. Excellent Education made in Bad Reichenhall Aufbaustudiengang zum B.A. Excellent Education made in Bad Reichenhall Internationale Hochschule Private Fachhochschule Staatliche Anerkennung durch das Wissenschaftsministerium NRW im Juli 2009 vom Wissenschaftsrat

Mehr

Anhang 6a: Stoffplan Verwaltungsfachangestellte, Kaufmann für Büromanagement (Berufsfachschule)

Anhang 6a: Stoffplan Verwaltungsfachangestellte, Kaufmann für Büromanagement (Berufsfachschule) Lerneinheit Kompetenzen Themen Methoden Medien/Texte Bezugsfach/Lernfeld 1. Introducing yourself Über sich und eigene Arbeitssituation mit Geschäftspartnern kommunizieren Sich vorstellen (Begrüßen, Vorstellen,

Mehr

INTERREG IIIa Project R&D - Ready for Research and Development Project results and ongoing activities

INTERREG IIIa Project R&D - Ready for Research and Development Project results and ongoing activities INTERREG IIIa Project R&D - Ready for Research and Development Project results and ongoing activities Györ, 5th December 2007 Key regions + perifary for surveys Background objectives CENTROPE needs a strategy

Mehr

Sprachen als Schlüssel für globale Zusammenarbeit und interkulturelles Verständnis Detlefsengymnasium Glückstadt April 2010

Sprachen als Schlüssel für globale Zusammenarbeit und interkulturelles Verständnis Detlefsengymnasium Glückstadt April 2010 Sprachen als Schlüssel für globale Zusammenarbeit und interkulturelles Verständnis Detlefsengymnasium Glückstadt April 2010 Ziele des sprachlichen Profils! Kompetenz in 3 Fremdsprachen: Ähnlichkeiten bzw.

Mehr

Demografic Agency for the economy in Lower Saxony. Johannes Grabbe s presentation at the German-British trades union forum in London, 2nd July 2012

Demografic Agency for the economy in Lower Saxony. Johannes Grabbe s presentation at the German-British trades union forum in London, 2nd July 2012 Demografic Agency for the economy in Lower Saxony Johannes Grabbe s presentation at the German-British trades union forum in London, 2nd July 2012 Collaborative project of: Governmental aid: Content 1.

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Was kann ich? Wie bin ich? Das Praktikum. Sport macht Spaß. Die Gestaltung von Sitzmöbeln

Inhaltsverzeichnis. Was kann ich? Wie bin ich? Das Praktikum. Sport macht Spaß. Die Gestaltung von Sitzmöbeln Inhaltsverzeichnis Was kann ich? Wie bin ich? 8 15 Stärken erkennen - das kann Oskar Die Berufsanforderungen - das muss Oskar können Die eigenen Stärken erkennen - das kann ich Die Berufsanforderungen

Mehr

Das schulinterne Curriculum am niedersächsischen Gymnasium am Beispiel von Green Line 5

Das schulinterne Curriculum am niedersächsischen Gymnasium am Beispiel von Green Line 5 Das schulinterne Curriculum am niedersächsischen Gymnasium am Beispiel von Green Line 5 Welchem Zweck dient das schulinterne Curriculum? Das schulinterne Curriculum dient der Qualitätsentwicklung und -sicherung

Mehr

WU, Masterstudium International Management / CEMS idf 2012

WU, Masterstudium International Management / CEMS idf 2012 Matrikelnummer:. Name: *) Bei negativen Gutachten bitte gesonderte Begründungen beilegen. VORGESCHRIEBENE In Managing Globalization (Foundations) PI Managing Globalization (Foundations) In Global Strategic

Mehr

Joint Master Programm Global Business Russland / Italien

Joint Master Programm Global Business Russland / Italien Joint Master Programm Global Business Russland / Italien (gültig ab 01.10.015) Name: Matr.Nr.: Tel.Nr: email: 1. Pflichtfächer/-module (9 ECTS) General Management Competence Es sind Module aus folgendem

Mehr

Challenge NRW Englisch für berufliche Gymnasien

Challenge NRW Englisch für berufliche Gymnasien 1 Stoffverteilungsplan Schuljahr 20../20.. Fach: Englisch (3 Ustd./ Woche) Schulart: berufliches Gymnasium, alle Bildungsgänge Klassenbezeichnung: Jgst. 11 Das erste Quartal bis zu den Herbstferien behandelt

Mehr

Lehrplan. Technisches Englisch. Höhere Berufsfachschule für Automatisierungstechnik. Ministerium für Bildung

Lehrplan. Technisches Englisch. Höhere Berufsfachschule für Automatisierungstechnik. Ministerium für Bildung Lehrplan Technisches Englisch Höhere Berufsfachschule für Automatisierungstechnik Ministerium für Bildung Hohenzollernstraße 60, 66117 Saarbrücken Postfach 10 24 52, 66024 Saarbrücken Saarbrücken 2010

Mehr

ugendmigrationsrat Local youth projects Youth Migration and Youth Participation Kairo/Menzel-Bourguiba/Fès/Bochum/Stuttgart

ugendmigrationsrat Local youth projects Youth Migration and Youth Participation Kairo/Menzel-Bourguiba/Fès/Bochum/Stuttgart Local youth projects Youth Migration and Youth Participation Kairo/Menzel-Bourguiba/Fès/Bochum/Stuttgart Profil der engagierten Jugendlichen aged 18 to 25 activ in a youth organisation interested in participation

Mehr

Einze ltermine. Beschreibung des Angebotes. Weitere Informationen zum Angebot. Bachelor of Arts (B.A.) in International Management in Leipzig

Einze ltermine. Beschreibung des Angebotes. Weitere Informationen zum Angebot. Bachelor of Arts (B.A.) in International Management in Leipzig Bachelor of Arts (BA) in International Management in Leipzig Angebot-Nr 72544 Bereich Berufliche Weiterbildung Preis 1269, (Inkl 19% MwSt) Termin 19216-1322 Ort Leipzig Beschreibung des Angebotes Der Bachelor-Studiengang

Mehr

swisscleantech Fokusgruppe Mobilität&Logistik

swisscleantech Fokusgruppe Mobilität&Logistik swisscleantech Fokusgruppe Mobilität&Logistik Moderatoren: Moni Tschannen rundum Mobil Simon Ryser Schneider Electric (Schweiz) AG Datum: Februar 2012 Schneider Electric at a glance billion sales (2011)

Mehr

Lehrplan für das Grundlagenfach Englisch

Lehrplan für das Grundlagenfach Englisch (August 2012) Lehrplan für das Grundlagenfach Englisch Richtziele des schweizerischen Rahmenlehrplans Grundkenntnisse 1.1 Über die grundlegenden Kenntnisse der englischen Sprache verfügen, welche Kommunikation

Mehr

Human Capital Management

Human Capital Management Human Capital Management Peter Simeonoff Nikolaus Schmidt Markt- und Technologiefaktoren, die Qualifikation der Mitarbeiter sowie regulatorische Auflagen erfordern die Veränderung von Unternehmen. Herausforderungen

Mehr

APPLICATION GUIDE GERMANY

APPLICATION GUIDE GERMANY APPLICATION GUIDE GERMANY CHECK LIST Please note that as of 5 th of April 2016 all new Head Office/ Branch/ Branch Abroad/ Specific Sales Activity (SA) applications should only be submitted via IATA customer

Mehr

Training, Presentation, Competition at KNX city Training, Präsentation, Wettbewerb in der KNX city

Training, Presentation, Competition at KNX city Training, Präsentation, Wettbewerb in der KNX city Training, Presentation, Competition at KNX city Training, Präsentation, Wettbewerb in der KNX city Training KNX city The sustainable city The KNX city solutions include methods for making KNX buildings

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Englischabitur NRW 2014/2015/2016. Das komplette Material finden Sie hier:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Englischabitur NRW 2014/2015/2016. Das komplette Material finden Sie hier: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Englischabitur NRW 2014/2015/2016 Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Titel: Englischabitur 2014/2015/2016 Bestellnummer:

Mehr

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena http://www.im.uni-jena.de Contents I. Learning Objectives II. III. IV. Recap

Mehr

Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier

Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier Kongsberg Automotive has its HQ in Hallbergmoos, 40 locations worldwide and more than 10.000 employees. We provide world class products to the global

Mehr

Schuleigene Lehrpläne für das Fach Englisch Jahrgangsstufe 10

Schuleigene Lehrpläne für das Fach Englisch Jahrgangsstufe 10 Schuleigene Lehrpläne für das Fach Englisch Jahrgangsstufe 10 Matrix für die Planung standardorientierten Unterrichts Erdkunde, Religion, Musik One world, one language 15-18 10 Schwerpunkt kommunikative

Mehr

KURZÜBERSICHT SONDERTEIL

KURZÜBERSICHT SONDERTEIL 402 BERUFSKOLLEG / FACHOBERSCHULEN - Englisch - Inhalt - Kurzübersicht KURZÜBERSICHT SONDERTEIL 402 410 Inhaltsverzeichnis 411-439 Notizen 440 476 Language-Aufgaben (Vocabulary) 477-489 Notizen 490 506

Mehr

Hueber. Hörkurs Deutsch für Anfänger. Deutsch als Fremdsprache. A German Audio Course for Beginners. Deutsch Englisch

Hueber. Hörkurs Deutsch für Anfänger. Deutsch als Fremdsprache. A German Audio Course for Beginners. Deutsch Englisch Hueber Deutsch als Fremdsprache Hörkurs Deutsch für Anfänger A German Audio Course for Beginners Deutsch Englisch Begleitheft Contents Lesson 1 Guten Tag or Hallo! Hello and Hi! Greetings and introductions

Mehr