16. Oberhausener

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "16. Oberhausener www.oberhausener-sicherheitstage.de"

Transkript

1 16. Oberhausener

2

3 Grußwort Liebe Oberhausenerinnen, liebe Oberhausener, Sicherheit gehört zu den wichtigsten Grundbedürfnissen der Menschen; wo sie fehlt, ist unsere Lebensqualität beeinträchtigt. Schutz vor Kriminalität ist Aufgabe der Polizei, aber auch jeder Einzelne sollte das Notwendige tun, um sich vor Gefahren zu schützen. Ein Einbruch in das eigene Haus oder die eigene Wohnung berührt die Menschen in besonderer Weise, weil die Privat- und Intimsphäre verletzt wird. Die Oberhausener Polizei ist ständig bemüht, die Zahl der Einbrüche im Privatbereich, aber auch in Gewerbebetrieben zu senken. Die Statistik zeigt, dass die Täter stark aktiv sind. Wir beobachten aber auch, dass die Zahl der versuchten Einbrüche steigt, also immer mehr Einbrecher an der Tatausführung scheitern. In vielen Fällen ist gerade die Sicherheitstechnik ursächlich dafür. Diesen Trend möchten wir weiter fortführen und intensivieren. Aus diesem Grunde führt das Kommissariat Vorbeugung in Zusammenarbeit mit Sicherheitsdienstleistern und hiesigen Handwerksbetrieben im Bero Zentrum die 16. Sicherheitstage durch. Dort können Sie sich über Sicherheitsrisiken aufklären lassen. Neben den Fachleuten aus der Sicherheitsbranche stehen Ihnen auch ehrenamtliche Seniorensicherheitsberater sowie der Weisse Ring für Gespräche zur Verfügung. Praktische Lösungen zur Verminderung der Risiken werden Ihnen kostenlos und unverbindlich angeboten, denn Kriminalprävention ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, sie geht uns alle an. Nutzen Sie diesen Service und helfen Sie mit, auch zukünftig mit Sicherheit in Oberhausen zu leben. Kerstin Wittmeier Polizeipräsidentin 3

4 WEISSER RING Opferhilfe in Deutschland Jahr für Jahr werden mehr als Menschen in Deutschland Opfer von Straftaten gegen die persönliche Freiheit, gegen die sexuelle Selbstbestimmung, gegen das Leben und von Rohheitsdelikten. Die Täter erfahren durch die Medien und den öffentlichen Prozess eine ungeahnte Popularität. Die Opfer aber werden von der Öffentlichkeit vergessen und übersehen. Der WEISSE RING tritt seit 1976 als bundesweite Hilfsorganisation für Kriminalitätsopfer und ihre Angehörigen und Hinterbliebenen ein. Als gemeinnütziger Verein macht er sich auch öffentlich für die Interessen der Betroffenen stark. Durch die erlittenen körperlichen und seelischen Schäden werden viele Betroffene zeitweise oder auf Dauer aus ihrer Lebensbahn geworfen. Viele Opfer von Kriminalität und Gewalt sind auf die Solidarität des Gemeinwesens und damit auf staatliche Entschädigungsleistungen angewiesen. Mit vielen Aktivitäten macht der WEISSE RING auf die Situation der Opfer aufmerksam. Die Opferhelfer wollen eine Lobby für die Opfer schaffen. In bundesweit 420 Außenstellen stehen rund ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des WEISSEN RINGS als Kontaktpartner zur Verfügung. Sie leisten menschlichen Beistand und bieten eine persönliche Betreuung nach einer Straftat. Sie geben den Opfern das Gefühl, nicht vergessen zu sein. Bedürftige Opfer werden auch finanziell unterstützt, damit die erste Not überbrückt werden kann. Im Bedarfsfall vergeben die Opferschützer auch für die Opfer kostenlose Beratungsschecks für eine Erstberatung bei einem frei gewählten Anwalt oder für eine psychotraumatologische Beratung. Neben den Mitgliedsbeiträgen finanziert sich der WEISSE RING durch Spenden, Zuweisungen von Geldbußen und durch Nachlässe. Spenden sind auch zweckgebunden möglich. Doch neben der eigentlichen Opferbetreuung hat der gemeinnützige Verein, den rund Menschen durch eine Mitgliedschaft unterstützen, auch die Kriminalitätsvorbeugung als Satzungsziel. Hier setzen sich die Opferhilfe beispielsweise im Projekt Sportler setzen Zeichen für eine gewaltfreie Jugend ein. WEISSER RING e. V. Außenstelle Oberhausen Brigitte Biesing Telefon (0208) Opfer-Telefon: Spendenkonto , Deutsche Bank Mainz, BLZ WEISSER RING e. V., Weberstraße 16, Mainz, Tel.: , Fax: Internet:

5 Info Kommissariat Vorbeugung / Technische Prävention Beratung von Einzelpersonen und Personengruppen in der Beratungsstelle sowie am Objekt vor Ort. Beratung von Bauwilligen vor und während der Bauphase. Beantwortung von Anfragen aus Industrie, Handel und Wirtschaft. Beratung von Firmen, Behörden, Institutionen unterschiedlichster Art, unter anderem auch am Objekt vor Ort. Referate vor Sachversicherern und Architekten zur Sensibilisierung des Gefahrenbewusstseins, Motivierung des Selbstschutzgedankens, Aufklärung über Gefahrenpotentiale u.a.m. Mitbearbeitung der Anträge auf Einrichtung von Überfallund Einbruchmeldeanlagen, die zur Polizei aufgeschaltet werden. Durchführung von Objektbesichtigungen, Erstellung von Schwachstellenanalysen und Sicherungskonzepten. Rufen oder mailen Sie uns an: Kriminalhauptkommissar Reinhard Quante Havensteinstraße Oberhausen 5

6 NIERMANN Türen & Fenster Wir liefern und montieren Haustüren Innentüren Fenster aus Kunststoff, Aluminium oder Holz...und mehr Vordächer Briefkastenanlagen Schließanlagen Sicherheits- Wohnungsabschlusstüren Ganzglastüren Von-Trotha-Str. 160 Tel:0208/ Oberhausen Fax:0208/

7 Info Einbruch in Haus und Seele Schutz der Privatsphäre durch Technik und Verhaltensprävention Laut einer aktuellen EMNID Umfrage ist die Sorge der Menschen vor einem Einbruch die zweitgrößte Furcht der Deutschen nach der Angst vor einem Wohnungsbrand. Die dunkle Jahreszeit ist attraktiv, jedenfalls für Einbrecher und Diebe. Obwohl Sicherheit ein Grundbedürfnis des Menschen ist, werden viele Möglichkeiten und Maßnahmen des Diebstahl und Einbruchschutzes nicht genutzt. Sicherungseinrichtungen sind oft veraltet oder bieten keinen wirkungsvollen Schutz, oft werden die Regeln zur Verhinderung oder Erschwerung des Eindringens in die Privatsphäre leichtsinnig missachtet. Die Folgen von Einbrüchen und Diebstählen sind für die Opfer keineswegs nur finanzieller Art. Ein Einbruch in das private Umfeld ist auch ein Einbruch in die Seele des Betroffenen. Laut Sachversicherer entsteht im durchschnitt ein Schaden von rund Das verkraften die meisten, vor allem, wenn die Hausratversicherung einspringt. Womit die Einbruchopfer weniger gut zurechtkommen ist das Gefühl, zu Hause nicht mehr sicher zu sein. Keine Versicherung kann dieses Gefühl ersetzen. 7

8 wieland & jarasch gmbh Einbruchmeldeanlagen Brandmeldeanlagen Videoüberwachung Zutrittskontrolle Zentrale: Duisburger Straße Duisburg Tel / Fax 0203 / Niederlassung Oberhausen: 0208 / Niederlassung Solingen: 0212 / Niederlassung Moers: / Niederlassung Bottrop: / Internet:

9 Info Mehr als die Hälfte der Opfer fühlt sich durch den Wohnungseinbruch beunruhigt, die Tat beeinträchtigt für lange Zeit ihr Sicherheitsgefühl. Die Hälfte der Opfer leidet unter Schlafstörungen. Jeder Dritte fürchtet sich aus dem Haus zu gehen oder nach Hause zu kommen, jeder Achte hat Angst in der Wohnung zu bleiben. Es gibt also gute Gründe auf die Einbruchsicherheit zu achten. Verhaltensprävention schützt Jeder im Haushalt sollte dafür sorgen, dass Fenster und Türen verschlossen werden, auch wenn man nur für kurze Zeit das Haus oder die Wohnung verlässt. Gekippte Fenster sind in Sekunden aufgebrochen. Aus der Sicht der Versicherer sind sie wie geöffnete Fenster anzusehen. Täter nutzen gerne die Dämmerung oder die Dunkelheit des Abends. Empfehlenswert ist es daher, einen bewohnten Eindruck mit Hilfe von Licht zu erwecken. Ist der Täter im Gebäude, ist das Durchsuchen nur noch Routine. Verstecke für Bargeld und Schmuck zwischen Bettwäsche, im Schreibtisch oder im Küchenschrank sind schnell gefunden. Zusätzlich wird alles durchsucht und was verschlossen ist, gewaltsam aufgebrochen. Bei der Rückkehr in das zu Hause steht man dann fassungslos vor den durchgewühlten Zimmern und aufgebrochenen Schubladen, Kassetten oder Schränken. 9

10 Biffar Studio Thomas Osterhold Hindenburgstr Essen Tel. 0201/ Fax 0201/

11 Info Der Schock ist tief, hat doch der Täter alles angefasst und ist damit in den Privat- bzw. Intimbereich eingedrungen. Erhöhte Aufmerksamkeit von Nachbarn hilft, ungebetenen Gästen die Tour zu vermasseln, finden die Einbrüche doch im Schutz der Anonymität statt. Fremde Personen können angesprochen, ungewöhnliche Beobachtungen an die Polizei weiter gegeben werden. Sensibilität und Aufmerksamkeit sind Ausdruck sicherheitsbewussten Verhaltens und nachbarschaftlicher Mitverantwortung. Mechanik schließt Schwachstellen Da die Einbrecher erfahrungsgemäß den einfachsten Weg suchen und außer starken Schraubendrehern und Brecheisen kaum besondere Werkzeuge dabei haben, sollte die erste Maßnahme das Erkennen von Schwachstellen sein. Die meisten Täter kommen durch Balkon- und Terrassentüren bzw. Fenster, die sie auch kletternd erreichen können. Diese werden aufgehebelt, weil sie keine einbruchhemmenden Verschlüsse oder Verglasungen haben. Einbruchhemmende Tür- und Fensterelemente nach DIN V ENV 1627 ff WK 2 oder 3 bieten erfahrungsgemäß einen sehr guten Einbruchschutz. In Mehrfamilienhäusern ist gerade die Wohnungstür häufig einladend, wenn Türblatt, Schließblech, Beschlag, Schloss und Zarge nicht ausreichend sind. Der Fachhandel bietet hier Abhilfe mit einbruchhemmenden Materialien. 11

12

13 Info Sinnvolle Ergänzung durch Elektronik Bei der Überwachung durch Einbruchmeldeanlagen (EMA) bieten sich grundsätzlich zwei Varianten an: 1. die Raumsicherung durch Bewegungsmelder als Abwesenheitssicherung 2. Pos 1, jedoch in Kombination mit einer Außenhautüberwachung der Fenster und Türen auf Einschlagen und Öffnen. EMA sind auch für Privathaushalte sehr zu empfehlen und effektiv. Sie schrecken nicht nur Täter ab und melden das Eindringen eines Täters, so führen sie in günstigen Fällen auch zu einer Festnahme des Täters. Die Projektierung, der Einbau und auch die Wartung sollten durch VdS (Verband der Schadenversicherer) - zugelassene Fachfirmen erfolgen. Vertrautheit mit der Technik Die Investition in elektronische Technik lohnt sich nur, wenn die Art der Alarmierung und Alarmverfolgung mit Nachbarn, Versicherern und Sicherheitsdienstleistern abgesprochen wurde. Zu unterscheiden sind hier der laute Alarm und/oder die automatische Alarmweiterleitung, bevorzugt auf einen Sicherheitsdienstleister. Auch eine gute Beleuchtung, Videoüberwachungsanlagen oder Freigeländeüberwachung sind zusätzliche technische Hilfsmittel zum Schutz von Personen und Gebäuden. Verfasser: Reinhard Quante Kriminalhauptkommissar 13

14 Der Partner für Sicherheitsfenster und -türen Der Durchbruch gegen Einbruch

15 Info Einbruchrisiken beim Einfamilienhaus Neben der Hauseingangstür bieten ungesicherte Fenster, Balkonund Terrassentüren, Kellerfenster und -türen sowie Lichtschächte Einstiegsmöglichkeiten bei einem Einbruch. Wenn vorhandene Dachfenster über Bäume oder ähnliches erreichbar sind, stellen auch diese potenzielle Gelegenheiten für Einbrecher dar. Grundsätzlich suchen Einbrecher nicht nur abgelegene oder von der Umgebung schlecht einsehbare Häuser auf. Ob Reihenhäuser, Doppelhaushälften, Ein- oder Mehrfamilienhäuser, Geschäftsräume oder -häuser: Einbrecher machen keinen Unterschied. 15

16 GÜNTER SMELA STAHLBAU METALLBAU BAUSCHLOSSEREI

17 GÜNTER SMELA Stahlbau Metallbau Bauschlosserei Anerkannter Schweißfachbetrieb nach DIN mit der Herstellerqualifikation C Wir realisieren Ihre Träume und Wünsche in Sachen Stahl- und Metallbau in Oberhausen und Umgebung. Dabei nutzen wir unsere 25-jährige Erfahrung und arbeiten nach strengen Qualitätsstandards von der Konstruktion bis zur Montage vor Ort Noch Fragen? Wir beraten Sie gerne! Günter Smela GmbH Max-Eyth-Str.55a Oberhausen Tel.: 0208 / Fax: 0208 /

18 30

19 Info Einbruchrisiken bei Wohnungen In Mehrfamilienhäusern sind Wohnungen in den oberen Etagen gefährdet. Die unbeobachtete Wohnungstür, an der in höheren Etagen seltener Bewohner vorbeigehen, ist besonders zu sichern. Auch Parterrewohnungen unterliegen einer speziellen Einbruchsgefährdung. Über das Aufhebeln ungesicherter Fenster bzw. Fenstertüren dringen Einbrecher schnell ein. Ob Erdgeschoss, Keller, 1. Etage, Obergeschoss oder andere von außen leicht erreichbare Bereiche es gelten die gleichen Regeln wie für Einfamilienhäuser: Haupt-, Neben- und Kellertüren sowie Kellerfenster, Lichtschächte und sämtliche Fenster im Erdgeschoss und der 1. Etage müssen gesichert werden. 19

20

21 Info Schadenstatistik Alle Statistiken und Untersuchungen zur Einbruchhäufigkeit sprechen eine klare Sprache: Eingebrochen wird in Deutschland sozusagen im Zweiminutentakt. Die Kriminalitätsstatistik ermittelte für das Jahr 2008 eine Zahl von rund Einbrüchen, davon ca in Wohnungen. Betroffen sind dabei nicht nur Villen und einsam gelegene Häuser, sondern oft durchschnittliche Einfamilien- und Reihenhäuser oder Wohnungen in Mehrfamilienhäusern. Gerade die durchschnittlichen Haushalte sind von den Folgen eines Einbruchs schwer getroffen: Abgesehen von den psychischen Folgen sind sich viele Privathaushalte der Werte von alltäglichen Gegenständen gar nicht bewusst. Nicht selten stellt sich erst im Schadensfall eine Unterversicherung heraus. Prävention und Sicherheit Um sich gegen Einbruch wirkungsvoll zu schützen, muss man sich nur das Schema, nach dem die meisten Einbrüche zustande kommen, vergegenwärtigen, um den Zusammenhang zwischen Sicherheitstechnik und Einbruchgefahr zu verstehen: Die Zeit spielt bei Einbrüchen die entscheidende Rolle. Die überwiegende Zahl der Täter sucht den einfachsten und schnellsten Zugang, um das Entdeckungsrisiko zu minimieren. Benötigt ein Einbrecher länger als fünf Minuten, um sich Zugang zu verschaffen, lässt er meist von seinem Vorhaben ab. Gute Tür- und Fenstersicherungen können also die meisten Einbrüche vereiteln. Wirksamkeit der Sicherheitstechnik Der Anteil der gescheiterten Einbrüche steigt kontinuierlich. Nach Angaben der Polizei liegt dies am verstärkten Einsatz von Sicherheitstechnik. Scheiterten 2003 noch 30 Prozent der Einbrüche an Sicherheitstechnik, waren es 2007 fast 40 Prozent. Mit anderen Worten: Die Investition in Sicherheitstechnik lohnt sich. Sowohl für private Haushalte als auch für Unternehmen. 21

22

23 Info Sicherheits-Checkliste für Eigenheime Die folgende Sicherheits-Checkliste soll Ihnen einige Hinweise geben, wie Sie die eigene Sicherheit in Ihrem Eigenheim erhöhen können. Diese Checkliste erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit, kann aber zu einem Mehr an Sicherheit verhelfen. 1 Sind alle leicht erreichbaren Fenster und Fenstertüren mit einbruchhemmenden Beschlägen ausgerüstet? Werden die Fenster und Türen beim Verlassen des Hauses verschlossen und verriegelt? 2 Sind die Dachfenster mit einbruchhemmenden Beschlägen ausgestattet? 3 Sind leicht erreichbare, kleinere Fenster, wie die von Abstellräumen oder WC mit stabilen Gittern versehen? 4 Sind Lichtschächte durch stabile Gitter abgedeckt, die von außen nicht abgehoben werden können. 5 Sind eventuelle Lichkuppeln von außen nicht abschraubbar und von innen vergittert oder mit einbruchhemmenden Rolläden gesichert? 6 Sind die Rolläden von außen gegen hochschieben gesichert? 7 Ist die Haustür mit einem einbruchshemmenden Zylinderschloss ausgestattet? Erfüllt sie weitere Sicherheitsanforderungen? Wird die Haustür beim Verlassen des Hauses mindestens zweimal abgeschlossen? 8 Entsprechen die Keller- und Nebentüren den gleichen Sicherheitsanforderungen wie die Haustür? Meist sind sie schlechter ausgeleuchtet. 9 Löst eine eventuelle Alarmanlage einen Alarm aus, bevor die Täter ins Haus einsteigen können? Haben Sie die Möglichkeit einen Überfallalarm auszulösen? 10 Haben Sie keine als Kletterhilfe zu gebrauchenden Dinge leicht zugänglich aufbewahrt? 11 Ist der Außenbereich Ihres Hauses so ausgeleuchtet, dass Einbrecher abgeschreckt werden? 12 Sind Ihre Außensteckdosen 2-polig von innen abschaltbar? 13 Lässt sich Ihre Schlafzimmertür wirkungsvoll von innen verriegeln? 14 Haben Sie ein Telefon im Schlafzimmer? Ist es der Hauptanschluss? 15 Ist eine Gegensprechanlage installiert? 16 Können Sie sicher sein, dass Ihre Nachbarn Ihr Haus im Blick behalten und Sie über verdächtige Informationen informieren, bzw. sich an die Polizei wenden, falls Sie nicht erreichbar sind? 17 Haben Sie die Typen-Nr., Geräte-Nr., Herstellerbezeichnungen, unveränderliche Kennzeichen und andere Kennzeichnungen Ihrer Wertsachen notiert? 18 Haben Sie Ihre Wertsachen durch Gravur oder Spezialtinte mit einer Individuellen Zahlenfolge gekennzeichnet? 19 Haben Sie das Verzeichnis Ihrer Wertsachen, die Angaben über deren Kennzeichnung und gegebenenfalls Fotos an einem sicheren Ort deponiert? Als sicheren Ort sollte eventuell ein Tresor in Betracht gezogen werden! 20 Haben Sie schwer beschreibbare Wertsachen wie Schmuck, Pelze, Antiquitäten, Teppiche oder Gemälde fotografiert? ja nein 23

24

25 Info Verhalten Sie sich sicherheitsbewusst! Die nachfolgend aufgeführten Verhaltensweisen sind erste, wichtige Schritte zur Kriminalitätsvorbeugung. Bei Anwesenheit Reagieren Sie unbedingt auf Klingeln an Ihrer Tür und machen Sie sich bemerkbar; es könnte eine Anwesenheitskontrolle der Einbrecher sein. Öffnen Sie auf Klingeln nicht bedenkenlos die Tür, und nutzen Sie konsequent Ihre Gegensprechanlage. Vergewissern Sie sich durch den Türspion, wer zu Ihnen möchte. Benutzen Sie bei Fremden die Türdistanzsperre (Kastenschloss mit Sperrbügel, Sperrkette o. ä.) Fallen Sie nicht auf Tricks und Maschen von Straftätern herein (Glas Wasser, Nachricht für Nachbarn, Grüße von Verwandten, Tragen der Einkaufstasche). Treten Sie selbstbewusst und energisch auf. Lassen Sie sich nie auf längere Diskussionen ein, verweisen Sie auf Ihr Hausrecht, bitten Sie Notfalls Nachbarn hinzu. Notieren oder speichern Sie wichtige Notrufnummern (z.b. Polizei 110, Feuerwehr 112, Hausarzt). Geben Sie gegenüber Fremden keine Auskünfte über Ihre oder des Nachbarn Lebensgewohnheiten (z. B. Meine Nachbarin ist drei Wochen in Kur. ). Gesundes Misstrauen verunsichert Einbrecher, Trick- und Einschleichdiebe. Bei Abwesenheit Verschließen/Verriegeln Sie Haus- bzw. Wohnungsabschlusstüren und Ihre Fenster auch bei kurzfristiger Abwesenheit und nutzen Sie konsequent vorhandene technische Sicherungen. Das einfache Zuziehen oder Zudrücken einer Tür ist noch kein Verriegeln. Offenstehende und/oder gekippte Fenster/Fenstertüren locken Einbrecher geradezu an. Innentüren und Schränke nicht verschließen (es sei denn, Versicherungsauflagen fordern dies). 25

26 Rolladen- und Sonnenschutzprofi Benabbou Steinbrinkstr Oberhausen Tel.: 0208 / Fax 0208 / Mobil: 0177 / Rolladen - Rolltore - Deckenlauftore - Garagentore - Markisen - Wintergartenbeschattung - Jalousien - Insektenschutz - Pollenschutz - Elektroantriebe - Steuerungen - Reparatur - Kundenberatung

27 Info Bei Abwesenheit Lassen Sie durch Personen Ihres Vertrauens regelmäßig Haus oder Wohnung betreuen. Sorgen Sie für ein belebtes Bild in Ihrem Haus oder Ihrer Wohnung bzw. im Umfeld (Rolladen bewegen, Briefkasten leeren, Mülltonnen herausstellen, Rasen mähen, Licht über Zeitschaltuhren steuern, tagsüber ggf. ein Radio einschalten usw.). Sichern Sie Tätereinsteighilfen (Leitern, Mülltonnen, Gartenmöbel u. a. m.) sowie Werkzeuge und Gartengeräte, die Täter zum Einbruch nutzen könnten. Schalten Sie außenliegende Wasser- und Stromanschlüsse ab. Deponieren Sie Schmuck, Bargeld, Sparbücher u. a. wertvolle Gegenstände in einem Bankschließfach oder einem geprüften Wertbehältnis (Tresor, Werteraum). Führen Sie ein funktionsfähiges Mobiltelefon (Handy) bei sich, mit dem Sie schnell Hilfe herbeirufen können. Die o. a. Maßnahmen sind wichtig und nützlich, dürfen aber nicht überbewertet werden. Informieren Sie vertrauenswürdige Nachbarn über Ihre Abwesenheit und die von Ihnen getroffenen Maßnahmen, die Ihr Haus/Ihre Wohnung belebt erscheinen lassen. Wichtige Telefonnummern und Adressen Wichtige Telefonnummern und Adressen müssen jederzeit griffbereit sein. Wir empfehlen Ihnen daher, diese Liste in Telefonnähe zu plazieren. Nehmen Sie Ihr (Mobil-) Telefon/Handy nachts mit ans Bett! Aktualisieren Sie die Rufnummern und Adressen regelmäßig! 27

28

29 Info Bitte beachten Sie folgende Hinweise: Nachweislich werden Einbrüche durch mechanische Sicherungen erheblich erschwert; sie stehlen dem Täter die Zeit, zwingen ihn zu ungewollter Lärmentwicklung und erhöhen sein Entdeckungsrisiko. Mechanische Sicherungen müssen so stabil sein, dass ein Einbruchversuch, der im Ausnahmefall bei Anwesenheit stattfinden kann, von den Bewohnern bemerkt wird. Jede mechanische Sicherung ist nur soviel wert wie die Art ihrer Befestigung. Bestehen Sie deshalb auf eine stabile Montage. Sie muß der Bausubstanz optimal angepasst sein und die Montagevorschriften exakt berücksichtigen. Gerade hier zahlen sich Mehrkosten aus. Mechanischen Sicherungen sind aber Grenzen gesetzt. Einen erhöhten Sicherheitsstandard erzielen Sie durch die zusätzliche elektronische Überwachung Ihres mechanisch gut gesicherten Wohn- oder Gewerbeobjektes. Dies kann nur mit einer tauglichen Überfall- und Einbruchmeldeanlage (Alarmanlage) erfolgen. Informieren Sie sich deshalb rechtzeitig und umfassend über die richtige Konzipierung einer solchen Anlage (siehe dazu die gesonderte Broschüre Thema ALARMANLAGEN: Tipps für mehr Sicherheit Schlagen Sie Alarm ). Um die Chance der Wiederbeschaffung gestohlener Gegenstände zu erhöhen, sollten Sie Wertgegenstände dauerhaft und individuell kennzeichnen. Im Internet finden Sie in den Seiten des Programms Polizeiliche Kriminalprävention (ProPK) unter der Adresse unter anderem als Download die Wertgegenstandsverwaltungsdatei ProPK-eSec. 29

30

31 Info Vorurteile und Mythen Gefährliche Unwissenheit und falsche Vorstellungen sind leider weit verbreitet. Sie beweisen ein völlig realitätsfremdes Verständnis von Sicherheit. Eine Sammlung typischer Irrtümer: Wer einbrechen will, schafft es auch trotz aller technischen Sicherungen! Falsch: Die wenigsten Einbrecher gehören in die Sparte der gut ausgerüsteten Profis. Haus- und Wohnungseinbrecher sind häufig Gelegenheitstäter, die sich durch gute mechanische und elektronische Sicherungen abhalten lassen. Die Erfahrung zeigt: Diebe wollen sich schnell bedienen! Je mehr Hindernisse man dem Einbrecher in den Weg legt, umso seltener erreicht er sein Ziel. Einbrecher kommen nur nachts und da bin ich sowieso zu Hause! Falsch: 39 % der Wohnungseinbrüche finden tagsüber zwischen 6 und 21 Uhr statt. Durch Beobachtung (Klingeln, Anrufe) wird vorher die Abwesenheit der Bewohner festgestellt. Ich bin ja versichert und bekomme alles ersetzt! Aber: Keine Versicherung kann ideelle Werte ersetzen oder die psychischen Folgen von Einbrüchen ausgleichen. Viele Haushalte sind oft auch unterversichert. Von außen sichtbare Alarmanlagen sind eine Einladung für Diebe. Falsch: Die abschreckende Wirkung von sichtbaren Alarmanlagen ist statistisch erwiesen. Bei mir wird nicht eingebrochen, denn bei mir ist nichts zu holen! Falsch: Fast jeder unterschätzt die Werte, die er zu Hause hat. Außerdem weiß ein Einbrecher meist nicht vorher, ob es sich für ihn lohnt! 31

32

Sicher wohnen Einbruchschutz. Ungebetene Gäste

Sicher wohnen Einbruchschutz. Ungebetene Gäste THEMA Sicher wohnen Einbruchschutz Ungebetene Gäste L i e b e L e s e r i n, l i e b e r L e s e r, ein Einbruch in den eigenen vier Wänden bedeutet für jeden Betroffenen einen großen Schock. Die Verletzung

Mehr

Einbruchschutz. Ungebetene gäste

Einbruchschutz. Ungebetene gäste Einbruchschutz Ungebetene gäste Liebe Leserin, lieber Leser, ein Einbruch in den eigenen vier Wänden bedeutet für jeden Betroffenen einen großen Schock. Die Verletzung der Privatsphäre, das verloren gegangene

Mehr

Investieren Sie in Sicherheit. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt!

Investieren Sie in Sicherheit. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt! Investieren Sie in Sicherheit. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt! Home, sweet home mit Sicherheit. In Ihrem neuen Haus suchen Sie neben Behaglichkeit und Erholung vom Alltagsstress auch Sicherheit. Deshalb

Mehr

Albtraum Einbruch! Und dann? Wie sich Opfer von Einbrüchen fühlen

Albtraum Einbruch! Und dann? Wie sich Opfer von Einbrüchen fühlen Albtraum Einbruch! Und dann? Wie sich Opfer von Einbrüchen fühlen Ich kann hier nicht wohnen bleiben! Mein erster Blick geht immer zur Terrassentür Sie müssen sich vorstellen, es geht jemand in meine Wohnung,

Mehr

Gelegenheit macht Diebe

Gelegenheit macht Diebe Gelegenheit macht Diebe Häuser und Wohnungen locken Einbrecher an, wenn sie unbewohnt aussehen. Die Polizei rät zur Vorsicht. Vielen Einbrechern wird das Eindringen in Häuser leicht gemacht, vor allem

Mehr

K-EINBRUCH Website: IHR SICHERHEITSPAKET. DER POLIZEI Empfehlung zum Einbruchschutz

K-EINBRUCH Website: IHR SICHERHEITSPAKET. DER POLIZEI Empfehlung zum Einbruchschutz K-EINBRUCH Website: IHR SICHERHEITSPAKET DER POLIZEI Empfehlung zum Einbruchschutz ES KANN JEDEN TREFFEN! Ein Einbruch in das eigene Zuhause bedeutet für viele Menschen, ob jung oder alt, einen großen

Mehr

BVS: Einbrüche nehmen zu Hausratversicherung rechtzeitig. Die Anzahl an Wohnungs- und Hauseinbrüchen ist wieder gestiegen, denn

BVS: Einbrüche nehmen zu Hausratversicherung rechtzeitig. Die Anzahl an Wohnungs- und Hauseinbrüchen ist wieder gestiegen, denn PRESSEMITTEILUNG BVS: Einbrüche nehmen zu Hausratversicherung rechtzeitig prüfen! Die Anzahl an Wohnungs- und Hauseinbrüchen ist wieder gestiegen, denn gerade in der Urlaubs- und Ferienzeit sowie vor Weihnachten

Mehr

Einbruchschutz und Tricks an der Haustür

Einbruchschutz und Tricks an der Haustür Einbruchschutz und Tricks an der Haustür Beitrag zur Veröffentlichung in der Mitgliederzeitschrift MieterZeitung des Deutschen Mieterbundes E.V. Landeskriminalamt Niedersachsen Dezernat 32 - Zentralstelle

Mehr

Machen Sie es Einbrechern nicht einfach!

Machen Sie es Einbrechern nicht einfach! Sicherheitsdepartement Kantonspolizei Machen Sie es Einbrechern nicht einfach! Schützen Sie Ihr Zuhause! Die Haustüre Mehrpunktverriegelung Eine an mehreren Punkten verriegelte Türe erschwert das Aufbrechen

Mehr

Wichtige Informationen zur Einbruchsprävention

Wichtige Informationen zur Einbruchsprävention Wichtige Informationen zur Einbruchsprävention Worauf Sie achten sollten In Kooperation mit 2 Vorwort Einbruch mehr als nur Sachschaden Einbrecher lassen sich in den meisten Fällen leicht abschrecken.

Mehr

K-Einbruch Eine Initiative der Polizei

K-Einbruch Eine Initiative der Polizei K-Einbruch Eine Initiative der Polizei Kampagne zum Einbruchschutz www.abus.com K-Einbruch Inhaltsverzeichnis K-Einbruch 3 K-Einbruch 4 Steigende Einbruchzahlen 5 So tickt der Einbrecher 6 Tipps zum Schutz

Mehr

Dämmerungseinbrecher wieder unterwegs

Dämmerungseinbrecher wieder unterwegs Landespolizeikommando OÖ OÖ Landeskriminalamt - Kriminalabteilung AB 04 - Kriminalprävention Dämmerungseinbrecher wieder unterwegs Der Wohnhauseinbrecher macht sich sehr oft den baldigen Einbruch der Dunkelheit

Mehr

Einbrecher sind häufig Gelegenheitstäter auf der Suche nach Schwachstellen. Bei jedem fünften Einbruch in Hamburg übersteigt der Schaden 5.000 Euro.

Einbrecher sind häufig Gelegenheitstäter auf der Suche nach Schwachstellen. Bei jedem fünften Einbruch in Hamburg übersteigt der Schaden 5.000 Euro. Highlight der Nacht Einbrecher leiden unter Lampenfieber. Bewegungsmelder und Beleuchtung im und um das Haus herum können helfen, Einbrecher abzuschrecken. Mit Zeitschaltuhren und Dämmerungsschaltern erweckt

Mehr

SICHER BAUEN- SICHER WOHNEN

SICHER BAUEN- SICHER WOHNEN SICHER BAUEN- SICHER WOHNEN Mehr Sicherheit für Ihre Familie und Ihr Zuhause Gelegenheit macht Diebe Ersparen Sie sich die belastende Erfahrung eines Einbruchs in Ihr Heim und damit in Ihre Privatsphäre!

Mehr

Faktenpapier II. So schützen Sie sich gegen einen Einbruch in Ihre vier Wände. Mechanischer Einbruchschutz. 23. Mai 2013

Faktenpapier II. So schützen Sie sich gegen einen Einbruch in Ihre vier Wände. Mechanischer Einbruchschutz. 23. Mai 2013 1 Faktenpapier II 23. Mai 2013 Kontakt: Initiative für aktiven Einbruchschutz Nicht bei mir! So schützen Sie sich gegen einen Einbruch in Ihre vier Wände Mechanischer Einbruchschutz Türen und Fenster sind

Mehr

Einbruchschutz zahlt sich aus

Einbruchschutz zahlt sich aus Staatliche Förderung Einbruchschutz zahlt sich aus Mehr Sicherheit für Ihre vier Wände Nach jahrelangem Rückgang steigt die Zahl der Wohnungseinbrüche seit 2009 kontinuierlich an. Im Jahr 2013 verzeichnete

Mehr

Ratgeber. Sichern Sie Haus und Wohnung vor Einbruch

Ratgeber. Sichern Sie Haus und Wohnung vor Einbruch Ratgeber Sichern Sie Haus und Wohnung vor Einbruch 2 Sichern Sie Ihr Zuhause Die Statistiken sprechen für sich: Alle zwei Minuten wird in Deutschland ein Einbruch verübt. Allein im Jahr 2012 wurden von

Mehr

Schutz des Eigentums Präventionsmaßnahmen. Chefinsp. August Baumühlner, MSc

Schutz des Eigentums Präventionsmaßnahmen. Chefinsp. August Baumühlner, MSc Schutz des Eigentums Präventionsmaßnahmen Chefinsp. August Baumühlner, MSc Kriminalpolizeiliches Beratungszentrum 1070 Wien, Andreasgasse 4, Hotline 0800/ 21 63 46 Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, werktags,

Mehr

KoBra DÄMMERUNGSEINBRÜCHE

KoBra DÄMMERUNGSEINBRÜCHE Tipps zum Vorbeugen: Viel Licht, sowohl im Innen- als auch im Außenbereich. Beim Verlassen des Hauses/der Wohnung in einem Zimmer das Licht eingeschaltet lassen. Bei längerer Abwesenheit Zeitschaltuhren

Mehr

Einbrecher stehlen immer auch ein Stück Seele

Einbrecher stehlen immer auch ein Stück Seele Einbrecher stehlen immer auch ein Stück Seele Wie sich Opfer von Wohnungseinbrüchen fühlen Das ungute Gefühl... Einbrecher stehlen immer auch ein Stück Seele diese Aussage beschreibt sehr treffend das

Mehr

Vor dem Hausbau an Sicherheit denken!

Vor dem Hausbau an Sicherheit denken! Vor dem Hausbau an Sicherheit denken! Ein Ratgeber zum Einbruchschutz für den Haus- und Wohnungsbau Erstellt durch das Landeskriminalamt Bregenz Sicherheitstechnische Empfehlungen zum Schutz gegen Einbruch

Mehr

Albtraum Einbruch! Und dann? Wie sich Opfer von Einbrüchen fühlen

Albtraum Einbruch! Und dann? Wie sich Opfer von Einbrüchen fühlen ! Und dann? Wie sich Opfer von Einbrüchen fühlen Ich kann hier nicht wohnen bleiben! Sie müssen sich vorstellen, es geht jemand in meine Wohnung, in mein Zuhause, den ich nicht reingebeten habe. Und dieser

Mehr

KfW Förderung für Ihre Sicherheit

KfW Förderung für Ihre Sicherheit KfW Förderung für Ihre Sicherheit Einbruchschutz zahlt sich jetzt doppelt aus www.abus.com KfW Förderung für mehr Sicherheit Alle zwei Minuten wird in Deutschland eingebrochen 152.123 149.500 144.117 132.595

Mehr

Staatliche Förderung. Einbruchschutz zahlt sich aus. Jetzt auch Einzelmaßnahmen zum Einbruchschutz durch Zuschuss oder Kredit

Staatliche Förderung. Einbruchschutz zahlt sich aus. Jetzt auch Einzelmaßnahmen zum Einbruchschutz durch Zuschuss oder Kredit Einbruchschutz zahlt sich aus Jetzt auch Einzelmaßnahmen zum Einbruchschutz durch Zuschuss oder Kredit Eigenvorsorge Mehr Sicherheit für Ihre vier Wände Nach jahrelangem Rückgang verzeichnet die Polizeiliche

Mehr

SEIT 2005 SICHER GUT BERATEN. KÖPPL GABI

SEIT 2005 SICHER GUT BERATEN. KÖPPL GABI SICHER GUT Ihr Schlüsseldienst: Gut beraten bei der Sicherheit: Vertrauen Sie auf Schlösser und Schlüssel von Ihrem Fachbetrieb. Ihre Schlosserei: Gut beraten bei der Technik: Setzen Sie auf Profi-Service

Mehr

Referent Martin Freyer

Referent Martin Freyer Referent Martin Freyer Polizeipräsidium Stuttgart Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle Löwentorbogen 9 A 701376 Stuttgart 0711/8990-1231 / 1230 stuttgart.pp.kbst@polizei.bwl.de www.polizei-stuttgart.de

Mehr

HOME SECURITY SYSTEMS. SCHUTZ VOR EINBRUCH UND BRAND.

HOME SECURITY SYSTEMS. SCHUTZ VOR EINBRUCH UND BRAND. HOME SECURITY SYSTEMS. SCHUTZ VOR EINBRUCH UND BRAND. HOME SECURITY SYSTEMS. DAS OBJEKT. EINFAMILIENHAUS GEHOBENE AUSSTATTUNG. Funktion und Ästhetik stehen bei uns bei der Planung des Sicherheitskonzepts

Mehr

Hilfe für Frauen und Kinder in Not Nürnberger Land e.v.

Hilfe für Frauen und Kinder in Not Nürnberger Land e.v. Die Informationen zu diesem Schutz- und Sicherheitsplan wurden erstellt nach einem Plan, welchen wir bei einer amerikanischen Polizeistation gefunden haben. Wir benutzen hier nur die wesentlichen Dinge,

Mehr

Nachbarschaftshilfe. Ganze Sicherheit für unser Viertel! Wertvolle Tipps für mehr Sicherheit im Wohngebiet

Nachbarschaftshilfe. Ganze Sicherheit für unser Viertel! Wertvolle Tipps für mehr Sicherheit im Wohngebiet Nachbarschaftshilfe Ganze Sicherheit für unser Viertel! Wertvolle Tipps für mehr Sicherheit im Wohngebiet Auf gute Nachbarschaft 1. Kennen Sie Ihre Nachbarn? Nachbarn sind mehr als die Leute von nebenan.

Mehr

Ein Ratgeber zum Einbruchschutz für den Haus- und Wohnungsbau Erstellt durch das Landeskriminalamt Tirol

Ein Ratgeber zum Einbruchschutz für den Haus- und Wohnungsbau Erstellt durch das Landeskriminalamt Tirol Ein Ratgeber zum Einbruchschutz für den Haus- und Wohnungsbau Erstellt durch das Landeskriminalamt Tirol hpg Mechanische Sicherheitstechnik zum Schutz gegen Einbruch und Diebstahl Wer rechtzeitig vorbeugt,

Mehr

Sicheres Zuhause Vor Einbruch geschützt

Sicheres Zuhause Vor Einbruch geschützt Sicheres Zuhause Vor Einbruch geschützt Inhalt Einleitung Seite 2 Vorbeugung ist besser Seite 2 Schwachstellen Seite 3 Einbruchschutz Türen Seite 3 Fenster Seite 4 Allgemein Seite 5 Alarmanlagen Seite

Mehr

Empfehlungen zur Einbruchs- und Überfallprävention

Empfehlungen zur Einbruchs- und Überfallprävention Empfehlungen zur Einbruchs- und Überfallprävention - zusammengestellt von Helmut Adrian - Diese Empfehlungen verringern die Gefahr von einem Attentat gegen unsere Person, und die Beobachtung unserer Umgebung

Mehr

Ich sehe was, was Du nicht siehst... oder Sicherungsmöglichkeiten neu entdeckt.

Ich sehe was, was Du nicht siehst... oder Sicherungsmöglichkeiten neu entdeckt. Ich sehe was, was Du nicht siehst... oder Sicherungsmöglichkeiten neu entdeckt. Einbruchdiebstahlschutz aus Sicht des Versicherers WestAllianz München am 05.06.2014 Seite 1 Agenda 1 2 Modus operandi Sicherungsmaßnahmen

Mehr

Der Verlauf des Ermittlungsverfahrens Praktische Hilfestellungen Adressen

Der Verlauf des Ermittlungsverfahrens Praktische Hilfestellungen Adressen bürgerorientiert professionell rechtsstaatlich Informationen für Betroffene eines Einbruchs Der Verlauf des Ermittlungsverfahrens Praktische Hilfestellungen Adressen www.polizei-nrw.de www.riegelvor.nrw.de

Mehr

Hightech made in Switzerland

Hightech made in Switzerland Hightech made in Switzerland Inhaltsverzeichnis Kategorie Seite Kategorie Seite 1. Magic Watcher Systemüberblick 94 4. Zubehör und Dienstleistungen 118 Alarmaufkleber (Rot, Silber und Gold) 120 2. Grundauststattung

Mehr

Fenster. von Sicherheit nicht viel zu sehen

Fenster. von Sicherheit nicht viel zu sehen 111113-11.2004 Wir danken der Polizei, insbesondere der Kommission Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes für die gute und konstruktive Zusammenarbeit bei der Erarbeitung dieser Broschüre.

Mehr

Schritt für Schritt zum Eigenheim

Schritt für Schritt zum Eigenheim Schritt für Schritt zum Eigenheim Wichtige Informationen für Erwerber einer gebrauchten Immobilie Mit dem Kauf einer Immobilie stellen sich mehr Fragen als nur die der Finanzierung. Nach der Freude und

Mehr

Schließanlagen Zutritts-Kontrollsysteme Hausabsicherungen Tresore Rauchmelder Solar-Hausnummern. Inklusive Ihrer persönlichen Sicherheitsanalyse!

Schließanlagen Zutritts-Kontrollsysteme Hausabsicherungen Tresore Rauchmelder Solar-Hausnummern. Inklusive Ihrer persönlichen Sicherheitsanalyse! Schließanlagen Zutritts-Kontrollsysteme Hausabsicherungen Tresore Rauchmelder Solar-Hausnummern Inklusive Ihrer persönlichen Sicherheitsanalyse! Sicherheitsanalyse Jede Wohnsituation ist anders. Überprüfen

Mehr

Machen Sie Einbrechern das Leben schwer!

Machen Sie Einbrechern das Leben schwer! Machen Sie Einbrechern das Leben schwer! Tipps und Hinweise zum Einbruchschutz Jeder Einbruch hat Folgen Ein Einbruch in den eigenen vier Wänden bedeutet für viele Menschen einen großen Schock. Dabei machen

Mehr

Wie Sie Einbrechern das Handwerk legen.

Wie Sie Einbrechern das Handwerk legen. Information Einbruchdiebstahlschutz Schadenverhütung Wie Sie Einbrechern das Handwerk legen. Immer da, immer nah. Es geschah am helllichten Tag... Die Einbruchzahlen in Deutschland sind alarmierend. Alle

Mehr

CISCON Versicherungsmakler GmbH Sommerhausener Weg 16, 53804 Much Tel.: 02245 / 9157-0 & Fax: 02245 / 9157-27 Info@CISCON.de www.ciscon.

CISCON Versicherungsmakler GmbH Sommerhausener Weg 16, 53804 Much Tel.: 02245 / 9157-0 & Fax: 02245 / 9157-27 Info@CISCON.de www.ciscon. HAUSRAT Es kann viel passieren: Bei einem Gewitter schlägt ein Blitz ein, ein Feuer zerstört Ihre liebgewonnene Einrichtung oder eine defekte Wasserleitung setzt Ihre Wohnung unter Wasser. Solche Schäden

Mehr

TALENSIA. Diebstahl Sonderrisiken. Spezifische Bestimmungen

TALENSIA. Diebstahl Sonderrisiken. Spezifische Bestimmungen TALENSIA Diebstahl Sonderrisiken Spezifische Bestimmungen Die Einleitung und Vorstellung des Versicherungsplans Unternehmen Die gemeinsamen Bestimmungen Das Lexikon Der Beistand sind gleichfalls anwendbar

Mehr

Schutz für Ihren Hausrat. Schützen Sie Ihre persönlichen Dinge mit unserer HausratVersicherung

Schutz für Ihren Hausrat. Schützen Sie Ihre persönlichen Dinge mit unserer HausratVersicherung Schutz für Ihren Hausrat Schützen Sie Ihre persönlichen Dinge mit unserer HausratVersicherung Schützen Sie Ihren Hausrat Ihr Zuhause steckt voller persönlicher Dinge, wie Möbel, Kleidung, elektronische

Mehr

Alarm kann Video und noch viel mehr

Alarm kann Video und noch viel mehr Alarm kann Video und noch viel mehr Funkalarmanlage Secvest IP Secvest IP Funkalarmtechnik Einbruch Feuer Wasser Notruf Die sensiblen Melder Ihrer Funkalarmanlage erkennen jede Gefahr bereits im Ansatz.

Mehr

Damit das Wichtigste in Ihrem Leben geschützt ist

Damit das Wichtigste in Ihrem Leben geschützt ist Damit das Wichtigste in Ihrem Leben geschützt ist Schließanlagen Alarm- & Videoanlagen Sicherheitstechnik Schlüssel & Schlösser Tresore Flucht- und Rettungswegtechnik Schranken und Drehtürantriebe Mit

Mehr

Presse-Information. Mechanik des Einbrechers größter Feind

Presse-Information. Mechanik des Einbrechers größter Feind Presse-Information Datum: 26. November 2015 Mechanische Sicherungssysteme gegen Einbrecher / Auf einbruchhemmende Produkte nach DIN EN 1627 achten / Widerstand nicht zwecklos / Vier-Komponenten-Sicherung

Mehr

Pressemitteilung. So schützen Sie sich gegen einen Einbruch in Ihre vier Wände. Elektronischer Einbruchschutz. 23. Mai 2013

Pressemitteilung. So schützen Sie sich gegen einen Einbruch in Ihre vier Wände. Elektronischer Einbruchschutz. 23. Mai 2013 1 Pressemitteilung 23. Mai 2013 Kontakt: Initiative für aktiven Einbruchschutz Nicht bei mir! So schützen Sie sich gegen einen Einbruch in Ihre vier Wände Elektronischer Einbruchschutz Bei höheren Risiken

Mehr

Vor dem Hausbau an Sicherheit denken!

Vor dem Hausbau an Sicherheit denken! Vor dem Hausbau an Sicherheit denken! Ein Ratgeber zum Einbruchschutz für den Haus- und Wohnungsbau Erstellt durch das Landeskriminalamt Tirol Sicherheitstechnische Empfehlungen zum Schutz gegen Einbruch

Mehr

IS24 Anbietervergleich: Profil von HYPOFACT in Potsdam - Rolf Ziegler

IS24 Anbietervergleich: Profil von HYPOFACT in Potsdam - Rolf Ziegler Seite 1 von 1 HYPOFACT-Partner finden Sie in vielen Regionen in ganz Deutschland. Durch unsere starke Einkaufsgemeinschaft erhalten Sie besonders günstige Konditionen diverser Banken. Mit fundierter persönlicher

Mehr

Wohnungseinbruch im Regierungsbezirk. Oberbayern

Wohnungseinbruch im Regierungsbezirk. Oberbayern Bayerisches Landeskriminalamt Wohnungseinbruch im Regierungsbezirk Oberbayern Eine Auswertung der Täterarbeitsweisen im Jahr 2013 Mit seinen ca. 4,4 Millionen Einwohnern und einer prosperierenden Wirtschaft

Mehr

Einbruchschutz für Gewerbetreibende. Schlechte Geschäfte für Einbrecher. Wichtige Hinweise zum Schutz gegen Einbruch in Gewerbeobjekte

Einbruchschutz für Gewerbetreibende. Schlechte Geschäfte für Einbrecher. Wichtige Hinweise zum Schutz gegen Einbruch in Gewerbeobjekte Einbruchschutz für Gewerbetreibende Schlechte Geschäfte für Einbrecher Wichtige Hinweise zum Schutz gegen Einbruch in Gewerbeobjekte Gewerbetreibende Es reicht nicht, nur die Tür zu schliessen Es kann

Mehr

Der Sicherheitscheck 13 Schritte für ein sicheres Zuhause

Der Sicherheitscheck 13 Schritte für ein sicheres Zuhause Der Sicherheitscheck 13 Schritte für ein sicheres Zuhause Hier gibt es nichts! Prüfen Sie, wie sicher Ihr Zuhause ist Einbrecher haben wenig Zeit. Gelangen sie nicht innert kurzer Frist in ein Haus, eine

Mehr

Raubprävention. Sicherungsanforderungen gegen Raubüberfälle. Berlin, 18. Juni 2006. Gerhard Schmidinger

Raubprävention. Sicherungsanforderungen gegen Raubüberfälle. Berlin, 18. Juni 2006. Gerhard Schmidinger Raubprävention Sicherungsanforderungen gegen Raubüberfälle Berlin, 18. Juni 2006 Gerhard Schmidinger Agenda Modus operandi Frühzeitige Raubmeldung via Video Anforderungen an den Ablauf Technische Anforderungen

Mehr

Ein gutes Stück mehr Sicherheit für Ihr Heim

Ein gutes Stück mehr Sicherheit für Ihr Heim Ein gutes Stück mehr Sicherheit für Ihr Heim Erste Maßnahme für erhöhte Einbruchsicherheit Mehr als Dreiviertel der Einbrüche über Fenster und Türen gelingen durch Aufhebeln. In Sekundenschnelle lassen

Mehr

Risikoanalyse für die Hausratversicherung

Risikoanalyse für die Hausratversicherung Risikoanalyse für die Hausratversicherung Kunde/Interessent: Adresse des Risikos: Allgemeine Angaben Besteht derzeit eine Hausratversicherung? ja, beim Versicherer: unter der Vertragsnummer: gekündigt

Mehr

Verbrechensprävention astewerbe

Verbrechensprävention astewerbe Verbrechensprävention m astewerbe Eine Broschüre mit hilfreichen Tipps und Hinweisen von GastroSuisse in Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Koordinationsstelle für Verbrechensprävention (SKVP) Verband

Mehr

Leitfaden und Offertformular zur Planung einer Funk-Alarmanlage

Leitfaden und Offertformular zur Planung einer Funk-Alarmanlage Leitfaden und Offertformular zur Planung einer Funk-Alarmanlage Ein komplettes Sicherheitskonzept gegen Einbruch und Überfall für Wohn- und Geschäftsobjekte beruht auf dem 3 Säulen Prinzip 1. Abschreckung

Mehr

51465 Bergisch Gladbach Kunden Nr.: 10873 Bearbeiter: Herr Rotterdam

51465 Bergisch Gladbach Kunden Nr.: 10873 Bearbeiter: Herr Rotterdam Tischlerei Bernd Rotterdam Berliner Straße 486, 51061 Köln Tel. 0221 / 6403030 Fax. 0221 / 6402991 E-Mail: info@tischlerei-rotterdam.de Tischlerei Bernd Rotterdam,Berliner Straße 486,51061 Köln Herr Stefan-Willi

Mehr

AL _ HAUSRAT. Sie werden sich mit Sicherheit wohlfühlen. Für den Fall der Fälle sichern wir Ihren Hausrat finanziell ab.

AL _ HAUSRAT. Sie werden sich mit Sicherheit wohlfühlen. Für den Fall der Fälle sichern wir Ihren Hausrat finanziell ab. AL _ HAUSRAT Sie werden sich mit Sicherheit wohlfühlen Für den Fall der Fälle sichern wir Ihren Hausrat finanziell ab. Schützen Sie Ihr Hab und Gut. Die teure Musikanlage, die Plattensammlung voller Raritäten

Mehr

Mit Sicherheit gut aufgehoben Individuelle Lösungen für Unternehmens-Sicherheit, Private Sicherheit und Hausnotruf

Mit Sicherheit gut aufgehoben Individuelle Lösungen für Unternehmens-Sicherheit, Private Sicherheit und Hausnotruf MEBO Unternehmensgeschichte Ihr Partner mit Sicherheit Seit 1990 Vertrauen Sie uns: Wir haben das passende Konzept für Ihre Sicherheit im Objekt- wie auch im Personenschutz. Dafür werden unsere hochqualifizierten,

Mehr

VitaProtekt Sicher und unabhängig leben. Ein gutes Gefühl: leben wie ich will. Ein besseres Gefühl: dabei sicher sein.

VitaProtekt Sicher und unabhängig leben. Ein gutes Gefühl: leben wie ich will. Ein besseres Gefühl: dabei sicher sein. Ein gutes Gefühl: leben wie ich will. Ein besseres Gefühl: dabei sicher sein. Wir achten darauf, dass es Ihnen jetzt gut geht. Jeden Tag. Zuhause und unterwegs. VitaProtekt Sicher und unabhängig leben.

Mehr

THEMA. Sicher wohnen Einbruchschutz. Ungebetene Gäste

THEMA. Sicher wohnen Einbruchschutz. Ungebetene Gäste THEMA Sicher wohnen Einbruchschutz Ungebetene Gäste 2 THEMEN Intro Einbruchschutz Technische Sicherungen Im Überblick 3 Bei mir wird schon nicht eingebrochen 7 durch Nachbarschaftshilfe 9 Türen Die 8 Goldenen

Mehr

Einbruch Risiko und Folgen

Einbruch Risiko und Folgen Rundum sicher! SICHERHEIT MIT SYSTEM Einbruch Risiko und Folgen Einbrüche im Zweiminutentakt Wie aus Kriminalstatistiken hervorgeht wird etwa alle zwei Minuten eingebrochen. Das ist öfter als 250.000 mal

Mehr

Sicherheit. Mit Zertifikat.

Sicherheit. Mit Zertifikat. Sicherheit. Mit Zertifikat. Der Ratgeber für Ihre Sicherheit Sicherheitsdienste Elektronik Mechanik Wer ist der VSÖ Verband der Sicherheitsunternehmen Österreichs? Der Verband der Sicherheitsunternehmen

Mehr

Sichern Sie Ihr Zuhause

Sichern Sie Ihr Zuhause Sichern Sie Ihr Zuhause Einbruchhemmende Haustüren Polizeilich empfohlen gemäß DIN EN 1627 und den Widerstandsklassen RC2 und RC3 » Knapp die Hälfte der Einbrüche scheiterte in den letzten Jahren. Ein

Mehr

Intelligentes Wohnen

Intelligentes Wohnen Intelligentes Wohnen Ein persönliches Wort Stellen Sie sich vor, das Licht schaltet sich ganz von alleine an, wenn Sie Ihr Zuhause betreten, aus Ihrer Stereoanlage kommt Ihr Lieblingssong und die Heizung

Mehr

Knip-Studie: 42 Prozent der Schweizer horten Bargeld

Knip-Studie: 42 Prozent der Schweizer horten Bargeld Knip-Studie: 42 Prozent der Schweizer horten Bargeld Durchschnittlich 1.115 Schweizer Franken verstecken die Verbraucher zuhause, so die aktuelle Studie des Versicherungsportals www.knip.ch. Beliebtestes

Mehr

Sicher wohnen Einbruchschutz THEMA. Ungebetene Gäste. Wir wollen, dass Sie sicher leben. Ihre Polizei

Sicher wohnen Einbruchschutz THEMA. Ungebetene Gäste. Wir wollen, dass Sie sicher leben. Ihre Polizei THEMA Sicher wohnen Einbruchschutz Ungebetene Gäste Wir wollen, dass Sie sicher leben. Ihre Polizei 2 THEMEN Intro Einbruchschutz Technische Sicherungen Im Überblick 3 Bei mir wird schon nicht eingebrochen

Mehr

Schadenanzeige-Einbruchdiebstahl

Schadenanzeige-Einbruchdiebstahl Formular drucken Schadenanzeige-Einbruchdiebstahl Gesellschaft: Versicherungsnehmer: Versicherungs-Nr.: 1. Wann ist der Schaden eingetreten? Datum: Uhrzeit: 2. Schadenort: Strasse, Haus-Nr.: PLZ, Ort:

Mehr

Alarm JABLOTRON 100 Die Alarmanlage mit der revolutionär einfachen Bedienung. Panik. Garage. Terrasse Lounge. Obergeschoss Erdgeschoss.

Alarm JABLOTRON 100 Die Alarmanlage mit der revolutionär einfachen Bedienung. Panik. Garage. Terrasse Lounge. Obergeschoss Erdgeschoss. Panik Garage Terrasse Lounge Obergeschoss Erdgeschoss Komplett Alarm JABLOTRON 100 Die Alarmanlage mit der revolutionär einfachen Bedienung BERATUNG - PLANUNG - INSTALLATION - SERVICE Prestige Security

Mehr

Stahlharte Sicherheit Einbruchversuch zwecklos

Stahlharte Sicherheit Einbruchversuch zwecklos Stahlharte Sicherheit Einbruchversuch zwecklos Lösungen für Fenster und Türen Jetzt auch zum Nachrüsten winkhaus.de Es geschieht am helllichten Tag Die Daten der Polizei-Statistik sind eindeutig Die meisten

Mehr

Fraunhofer Str.5 Tel.: 08131-77 99 803-0 www.msvmakler.de 85221 Dachau Fax: 08131-77 99 803-9 E-Mail: schaden@msvmakler.de. Versicherungs-Nr.

Fraunhofer Str.5 Tel.: 08131-77 99 803-0 www.msvmakler.de 85221 Dachau Fax: 08131-77 99 803-9 E-Mail: schaden@msvmakler.de. Versicherungs-Nr. Name und Anschrift des Versicherungsnehmers Nummern: Versicherungs-Nr.: Schadensnummer: Art des Schadens: Feuer Blitzschlag Einbruchdiebstahl Telefonisch tagsüber erreichbar unter: Sturm Aufbruch Kfz Fahrraddiebstahl

Mehr

Einbruchmeldetechnik. Ihr gutes Gefühl der Sicherheit Systeme zur Sicherung von Eigenheimen und kleinen Gewerbeobjekten

Einbruchmeldetechnik. Ihr gutes Gefühl der Sicherheit Systeme zur Sicherung von Eigenheimen und kleinen Gewerbeobjekten Einbruchmeldetechnik Ihr gutes Gefühl der Sicherheit Systeme zur Sicherung von Eigenheimen und kleinen Gewerbeobjekten Die Statistik sagt: Tun Sie etwas für Ihre Sicherheit! Etwa alle zwei Minuten findet

Mehr

DAS BESTE SICHERHEITSPAKET.

DAS BESTE SICHERHEITSPAKET. DAS BESTE SICHERHEITSPAKET. Für Sie und IHR Geschäft. Jetzt Ihre Verkaufsräume sichern! Sicherheit in ihrer schönsten Form. Unauffällig geschützt vor Einbruch. www.telenot.de ENTSPANNT ARBEITEN. WIR SCHÜTZEN

Mehr

ALARMGRIFF Die Alarmanlage im Fenstergriff!

ALARMGRIFF Die Alarmanlage im Fenstergriff! INFO Neu! ALARMGRIFF Die Alarmanlage im Fenstergriff! - 115 db(a) lautes Alarmsignal - schreckt Einbrecher ab - einfache Nachrüstung Sicherheit für Fenster und Terrassentüren Einbruchsstatistik Schwachstelle

Mehr

K-Einbruch Eine Initiative der Polizei

K-Einbruch Eine Initiative der Polizei K-Einbruch Eine Initiative der Polizei Kampagne zum Einbruchschutz www.abus.com Inhaltsverzeichnis K-Einbruch K-Einbruch 3 Steigende Einbruchzahlen 4 So tickt der Einbrecher 5 Tipps zum Schutz 6 Die Eingangstür

Mehr

SITEC - Gesellschaft für Sicherheitstechnik mbh

SITEC - Gesellschaft für Sicherheitstechnik mbh Startseite Herzlich Willkommen in der Firma SITEC - Gesellschaft für Sicherheitstechnik mbh Lindenstraße 39 20099 Hamburg Tel.: 040 / 28 40 60 0 Fax.: 040 / 28 40 60 20 www.gesitec.de info@gesitec.de 1

Mehr

Sicherheit ein öffentliches Thema Professionelle Schutzkonzepte für Ämter, Bildungsund Kultureinrichtungen

Sicherheit ein öffentliches Thema Professionelle Schutzkonzepte für Ämter, Bildungsund Kultureinrichtungen Sicherheit ein öffentliches Thema Professionelle Schutzkonzepte für Ämter, Bildungsund Kultureinrichtungen Schränke und Schließfächer Außengelände Gebäude Steigende Sicherheitsanforderungen Räume Funktionsräume

Mehr

Dämmerungseinbrecher wieder unterwegs

Dämmerungseinbrecher wieder unterwegs Dämmerungseinbrecher wieder unterwegs Der Wohnhauseinbrecher macht sich sehr oft den baldigen Einbruch der Dunkelheit im Herbst und Winter zu nutze und verlagert seine Tatzeit auf den Abend. Er kann leicht

Mehr

ABUS Fenstersicherheit. Geprüft und anerkannt. ABUS - Das gute Gefühl der Sicherheit

ABUS Fenstersicherheit. Geprüft und anerkannt. ABUS - Das gute Gefühl der Sicherheit ABUS Fenstersicherheit Geprüft und anerkannt ABUS - Das gute Gefühl der Sicherheit Inhalt: Titel 1 Schwachstellen 2-3 Absicherungsbeispiele 4-5 FKS 208 6 FTS 96 E 7 FOS 550 8 FO 500 9 FO 400 10 FTS 206

Mehr

DAS BESTE SICHERHEITSPAKET. Jetzt Ihr Büro sichern! Einbruchschutz in jeder Geschäftslage. Die Alarmanlage für Ihre Büroräume. www.telenot.

DAS BESTE SICHERHEITSPAKET. Jetzt Ihr Büro sichern! Einbruchschutz in jeder Geschäftslage. Die Alarmanlage für Ihre Büroräume. www.telenot. DAS BESTE SICHERHEITSPAKET. Für Sie und Ihr Büro. Jetzt Ihr Büro sichern! Einbruchschutz in jeder Geschäftslage. Die Alarmanlage für Ihre Büroräume. www.telenot.de Entspannt arbeiten. WIR SCHÜTZEN IHRE

Mehr

Ein Gespräch kann. Leben retten. [U25] Online-Suizidprävention

Ein Gespräch kann. Leben retten. [U25] Online-Suizidprävention Ein Gespräch kann Leben retten. [U25] Online-Suizidprävention Ich bin mir heute noch sicher, dass dieser Kontakt mein Leben rettete Hannah, ehemalige Nutzerin von [U25] 520 Jugendliche haben sich 2013

Mehr

Sicher. Sauber. Sorgenfrei.

Sicher. Sauber. Sorgenfrei. Sicher. Sauber. Sorgenfrei. SSU Unternehmensgruppe Sicherheitsdienste l Sicherheitstechnik l Gebäudedienste l Elektrotechnik Mit uns sind Sie auf der sicheren Seite seit 1990 Für Ihre Sicherheit Sauber,

Mehr

Eine schnelle Lösung. Für die schnelle Hilfe und Information rund um Kurz- und Langzeitpflege, ambulante oder stationäre Pflegeaufenthalte.

Eine schnelle Lösung. Für die schnelle Hilfe und Information rund um Kurz- und Langzeitpflege, ambulante oder stationäre Pflegeaufenthalte. Eine schnelle Lösung Für die schnelle Hilfe und Information rund um Kurz- und Langzeitpflege, ambulante oder stationäre Pflegeaufenthalte. Wege aus der Einsamkeit e.v. Hamburg, Juni 2009 Seite 1 von 8

Mehr

Einbruch-Diebstahl So können Sie sich davor schützen.

Einbruch-Diebstahl So können Sie sich davor schützen. Einbruch-Diebstahl So können Sie sich davor schützen. Einbrüche finden zu jeder Zeit statt Tatsache ist, dass Einbrüche meist tagsüber stattfinden und dies gehäuft zwischen 16 und 20 Uhr. Einbrecher immer

Mehr

Energie sparen als Mieter

Energie sparen als Mieter Energie sparen als Mieter Allein in den letzten zehn Jahren haben sich die Energiekosten verdoppelt. Längst sind die Heizkosten zur zweiten Miete geworden. Mieter haben meist keine Möglichkeit, die Kosten

Mehr

SCHADENMELDUNG SACH. Versicherungsnehmer. Schadenursache. Name, Vorname. Straße, Hausnummer. PLZ, Ort. Telefon privat. Telefon berufl. Schaden-Nr.

SCHADENMELDUNG SACH. Versicherungsnehmer. Schadenursache. Name, Vorname. Straße, Hausnummer. PLZ, Ort. Telefon privat. Telefon berufl. Schaden-Nr. SCHADENMELDUNG SACH Versicherungsnehmer Name, Vorname Straße, Hausnummer PLZ, Ort Telefon berufl. Telefon privat Schaden-Nr. Policen-Nr. Schadentag Datum : Uhrzeit Schadenort (PLZ, Ort, Straße, Haus-Nr.,

Mehr

Nützliche Infos für Ihre persönliche Sicherheit. Thema. Wohnungs-Einbruch. Bundesweites Opfer-Telefon 116 006 www.weisser-ring.de

Nützliche Infos für Ihre persönliche Sicherheit. Thema. Wohnungs-Einbruch. Bundesweites Opfer-Telefon 116 006 www.weisser-ring.de Nützliche Infos für Ihre persönliche Sicherheit Thema Wohnungs-Einbruch 2 Bundesweites Opfer-Telefon 116 006 www.weisser-ring.de Liebe Leserin, lieber Leser, Sie halten gerade Ihr persönliches Exemplar

Mehr

Selbstständig mit einem Schlüsseldienst interna

Selbstständig mit einem Schlüsseldienst interna Selbstständig mit einem Schlüsseldienst interna Ihr persönlicher Experte Inhalt Vorwort... 7 Aufgaben eines Schlüsseldienstes... 8 Persönliche Voraussetzungen... 8 Formale Voraussetzungen... 9 Ausbildung...

Mehr

Unternehmensaufbau (I)

Unternehmensaufbau (I) Unternehmensaufbau (I) Persönliche und berufliche Ziele: hohe, steigende Einkommenschancen wachsende berufliche Sicherheit persönliche und berufliche Anerkennung Chef einer wachsenden Organisation Entfaltung

Mehr

DAS BESTE SICHERHEITSPAKET. Jetzt Ihre vier Wände sichern! Fühlen Sie sich wohl. Geschützt vor Einbruch und Brand. www.telenot.de

DAS BESTE SICHERHEITSPAKET. Jetzt Ihre vier Wände sichern! Fühlen Sie sich wohl. Geschützt vor Einbruch und Brand. www.telenot.de DAS BESTE SICHERHEITSPAKET. FÜR SIE UND IHR Zuhause. Fühlen Sie sich wohl. Geschützt vor Einbruch und Brand. Jetzt Ihre vier Wände sichern! www.telenot.de mit Sicherheit Wohlfühlen. Wir schützen Ihr Zuhause.

Mehr

KARIUS & PARTNER THEMA (05V) 200. 05. 05

KARIUS & PARTNER THEMA (05V) 200. 05. 05 Wo Ihre nächstgelegene (Kriminal-)Polizeiliche Beratungsstelle ist, erfahren Sie auf jeder Polizeidienststelle. Darüber hinaus können Sie sich an folgende Stellen wenden: Landeskriminalamt Baden-Württemberg

Mehr

Einbruchschutz, der sich doppelt auszahlt

Einbruchschutz, der sich doppelt auszahlt Einbruchschutz, der sich doppelt auszahlt Staatliche Fördergelder für Ihre Sicherheit Entwicklung Wohnungseinbruchsfälle 149.500 144.117 132.595 152.123 167.136 2011 2012 2013 2014 2015 Quelle: Polizeiliche

Mehr

Sicherheitssysteme Funk-Alarmanlage Deluxe

Sicherheitssysteme Funk-Alarmanlage Deluxe Sicherheitssysteme Funk-Alarmanlage Deluxe Schutz durch Qualität Verband der Sicherheitsunternehmen Öserreichs 12836 Einzigartige Sicherheit trifft einzigartiges Design. Ein beruhigendes Gefühl Der Wunsch

Mehr

MEHR KOMFORT & SICHERHEIT FÜR IHR HAUS. SmartHome DESIGNER. Leben im intelligenten Haus! Denkt Ihr Haus schon mit?

MEHR KOMFORT & SICHERHEIT FÜR IHR HAUS. SmartHome DESIGNER. Leben im intelligenten Haus! Denkt Ihr Haus schon mit? MEHR KOMFORT & SICHERHEIT FÜR IHR HAUS SmartHome Leben im intelligenten Haus! Denkt Ihr Haus schon mit? DESIGNER IHR KOMFORTHAUS Schaffen Sie sich Ihre persönliche und individuelle Komfortzone. Wir lieben

Mehr

Berufsunfähigkeit? Da bin ich finanziell im Trockenen.

Berufsunfähigkeit? Da bin ich finanziell im Trockenen. Berufsunfähigkeit? Da bin ich finanziell im Trockenen. Unsere EinkommensSicherung schützt während des gesamten Berufslebens und passt sich an neue Lebenssituationen an. Meine Arbeitskraft für ein finanziell

Mehr

Vorwort... 11 Zum Geleit... 13

Vorwort... 11 Zum Geleit... 13 Inhalt Vorwort... 11 Zum Geleit... 13 Kapitel 1 Das eigene Heim schützen Welche Gefahren drohen meinem Zuhause?... 16 Nimmt die Zahl der Einbrüche zu?... 18 Was sollte ich über Einbrecher wissen?... 20

Mehr

Bayerisches Landeskriminalamt Sicherheitstechnische Prävention

Bayerisches Landeskriminalamt Sicherheitstechnische Prävention Bayerisches Landeskriminalamt Sicherheitstechnische Prävention Diebstahl von Photovoltaikanlagen - Sicherungsempfehlungen - 1. Vorbemerkungen 1.1 Zur Situation Photovoltaikanlagen (PV-Anlagen) sind seit

Mehr

SO HABEN EINBRECHER KEINE CHANCE: EINBRUCHSCHUTZ FÜR HAUS UND WOHNUNG

SO HABEN EINBRECHER KEINE CHANCE: EINBRUCHSCHUTZ FÜR HAUS UND WOHNUNG - Ratgeber: Hausratversicherung SO HABEN EINBRECHER KEINE CHANCE: EINBRUCHSCHUTZ FÜR HAUS UND WOHNUNG 1 INHALTSVERZEICHNIS 1. Einleitung... 4 2. Sicherheitsvorkehrungen... 5 2.1. Mechanische Sicherheitsvorkehrungen...

Mehr

Auf die inneren Werte kommt es an!

Auf die inneren Werte kommt es an! www.inter.de Auf die inneren Werte kommt es an! Die INTER Hausrat- und Haushaltglasversicherung 1 Hausratversicherung Nicht jeder Besuch kommt eingeladen oder fi ndet statt, wenn Sie zuhause sind. Wo ist

Mehr