Welcome to the fifty-sixth editon of

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Welcome to the fifty-sixth editon of"

Transkript

1 Welcome to the fifty-sixth editon of our online newsletter bringing you the highlights from the Kaiserslautern Graduate School Mathematics as a Key Technology. 1. FROM THE DEPARTMENT Admissions for the 2013/14 study programme Within the next few weeks we expect the arrival of 23 international students which have accepted the admission offer to the study programmes at the Department of Mathematics. Please find below the home countries of all selected candidates: Armenia 1 Iran 2 Bangladesh 4 Kazakhstan 1 China 2 Nepal 1 Colombia 1 Pakistan 2 Eritrea 1 Tajikistan 1 Ghana 2 Ukraine 1 India 2 Vietnam 2 The chosen programme and specialization of the coming students are: Master (total) 17 Applicable Analysis and Geomathematics 1 Algebra, Geometry and Computer Algebra 1 Financial Mathematics and Statistics 5 Industrial Mathematics 9 Optimization 1 PhD MIC 4 ProSAT 2 PhD theses successfully defended in June and July Lee, Martin ( ) Factorization of multivariate polynomials Supervisor: Pfister Alumni Newsletter No. 56, August 2013 Buck, Marco ( ) Overlapping Domain Decomposition Preconditioners for Multi-Phase Elastic Composites Supervisor: Iliev Seipp, Florian ( ) On Adjacency, Cardinality and Partial Dominance in Discrete Multiple Objective Optimization Supervisor: Ruzika Klimm, Bernd ( ) Time Domain Full Waveform Inversion Using ADI Modeling Supervisor: Klar Rau, Sebastian ( ) Optimal Control of interacting Quantum Particle Systems Supervisor: Pinnau Imkeller, Nora ( ) Trading to stops / The investigation of state-based stopping rules Supervisor: Korn Leiner, Kathrin ( ) Earliest Departure and Cluster Flows: Enhancements of the Dynamic Network Flow Model Supervisor: Ruzika Herzlichen Glückwunsch Frau Dr. Lara Turner, AG Optimierung, ist für ihre herausragende Dissertation mit einem Preisgeld von 1000 Euro vom Freundeskreis der TU ausgezeichnet worden. Herr Dr. Jan Schwientek, AG Optimierung, erhielt ein Preisgeld von 800 Euro von der Kreissparkassen-Stiftung für seine herausragende Dissertation. Wir gratulieren den Preisträgern ganz herzlich und wünschen ihnen weiterhin viel Erfolg.

2 FROM THE DEPARTMENT Herzlichen Glückwunsch! Mané Harutyunyan und Gevorg Hunanyan haben am 20. Juli geheiratet. Mané ist Doktorandin in der Arbeitsgruppe Differential-Algebraische Systeme und Gevorg ist Doktorand im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, Fachgebiet Makroökonomik. Staff Development Priv. Doz. Dr. Michael Cuntz, Algebra, Geometry and Computer Algebra, got a call from the Leibniz-Universtiy Hannover for a W2-position in Discrete Mathematics. Guests at the Department Prof. De Mari and Dr. De Vito from the University of Genua, Italy, were guests of Prof. Dr. Steidl, Image Processing, from June Mané und Gevorg Julia und Anh-Vu Julia Niemeyer und Anh-Vu Vuong haben am 19. Juli geheiratet. Julia ist Doktorandin in der Arbeitsgruppe Differential-Algebraische Systeme und Anh-Vu hält eine Post-Doc Stelle in derselben Arbeitsgruppe. Unsere allerbesten Wünsche an beide Paare. Prof. Dr. Dahlke from the University of Marburg and Prof. Dr. Teschke from the University Neubrandenburg were guests of Prof. Dr. Steidl, Image Processing, from June Associate Professor Yana Butko from the Bauman Moscow State Technical University was guest of Prof. Dr. Grothaus, Functional Analysis, from 1-31 July. Deeba Afzal and Faira Kanwal Janjua, PhD students from the GC University Lahore, Pakistan, were guests of Prof. Dr. Pfister, Algebra, Geometry and Computer Algebra in May, June and July. Graduation Ceremony The Department of Mathematics invites all former and present students as well as staff to join the annual graduation ceremony. The ceremony takes place on 18 October at 4 pm, Building 42, Audimax At 6:30 pm dinner is served at Mensa II - if you wish to participate, please contact Beate Siegler 2

3 FROM THE DEPARTMENT, UNIVERSITY, KAISERSLAUTERN Dr. M.K. Abeyratne from the University of Ruhuna, Matara, Sri Lanka is guest of Prof. Dr. Freeden, Geomathematics, from 16 July until 11 August. 3. FROM KAISERSLAUTERN Neues Max-Planck-Institut eingeweiht Dr. Benjamin Sambale from the Friedrich- Schiller-University Jena was guest of Prof. Dr. Malle, Algebra, Geometry and Computer Algebra, from July. Dr. Frieder Ladisch from the University of Rostock was guest of Prof. Dr. Malle, Algebra, Geometry and Computer Algebra, from July. Prof. Nicolas Jacon from the Université de Picardie, Amiens/France was guest of Prof. Dr. Malle, Algebra, Geometry and Computer Algebra, from July. Dr. Stephan Martin from the Imperial College, London was guest of Prof. Dr. Axel Klar, Technomathematics, from July. 2. FROM THE UNIVERSITY Stefan Lorenz bleibt Kanzler Herr Stefan Lorenz wurde von Ministerpräsidentin Malu Dreyer zum 1. Juli erneut zum Kanzler ernannt. Die Ernennung erfolgte nun unter Berufung in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit. Seit 16 Jahren steht er mit diesem Amt der Verwaltung der Universität vor. In seinen Zuständigkeitsbereich fallen rund 350 Mitarbeiter. Eine wesentliche Aufgabe, die der Kanzler zusammen mit dem Präsidenten wahrnimmt, sind die Berufungsverhandlungen für neue Professoren. AStA Summer Festival The AStA summer festival was again a great day for all visitors. As usual it started in the afternoon with fun for children. More than peope came to enjoy the festival. With excellent music, delicious international food, colourful drinks and, of course, good German beer, the people were in a brilliant mood. Der Neubau des Max-Planck-Instituts für Softwaresysteme in Kaiserslautern wurde feierlich eingeweiht. Er befindet sich in unmittelbarer Nähe zu Instituten der Fraunhofer-Gesellschaft, dem Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz und der Technischen Universität. Das neue Gebäude steht am Campus der TU. Sechs Etagen, umgeben mit großzügigen Büros, Besprechungs- und Aufenthaltsräumen zeigen ein Atrium von quadratischem Grundriss. Jede Etage hat einen Lichterker, der als äußeres Gestaltungselement einen Kontrapunkt zur schlichten, strengen Fassade setzt. Im Inneren weiten die Lichterker den Raum und schaffen optische Verbindungen zwischen dem Atrium und seiner Umgebung. Ich bin überzeugt, dass die hier geschaffenen Arbeitsbedingungen dazu beitragen werden, dass sich das Institut weiterhin so positiv entwickelt wie bisher und die Kooperationen vor Ort zu weiteren exzellenten wissenschaftlichen Ergebnissen führen werden, sagte die rheinland-pfälzische Wissenschaftsministerin Doris Ahnen. Ein besonderer Dank gilt der rheinlandpfälzischen Landesregierung für ihre tatkräftige Unterstützung der Wissenschaft. Ich bin davon überzeugt, dass wir mit der heutigen Einweihung den Auftakt eines dynamischen, internationalen Forschungszentrums für Computerwissenschaft miterleben, ergänzte Rupak Majumdar, geschäftsführender Direktor am MPI für Softwaresysteme. 3

4 FROM THE UNIVERSITY, GERMANY, WORLD 4 Skulpturen an der Uni Hochzeit für Minerva (Foto: Thomas Koziel) Dieses Kunstwerk besteht überwiegend aus Stahl und zeigt Teile eines schwarzen Stahlrahmens mit dahinter aufragenden Stäben. Diese Komposition erinnert stark an ein Mikado-Spiel. Geschaffen wurde das Objekt von der Künstlerin Frau Professor Ursula Bertram- Möbius im Jahr Es gilt als das Pendant zum Tor der Wissenschaft. Minerva, die römische Schutzgöttin der Handwerker, Dichter und Lehrer, galt als Göttin der Weisheit und als Hüterin des Wissens. Die Hochzeit für Minerva befindet sich auf dem Vorplatz des Gebäudes 57. (Quellen: 4. FROM GERMANY July in heat wave Some weeks ago, in June, most Germans were wondering when summer would come. Rain, dark clouds and wind dominated. Finally, with the beginning of July the weather changed and high temperatures of sometimes over 39 degrees Celsius started a heat wave. This was especially nice for students on summer vacation - they enjoyed pools, lakes and beaches. The hottest day ever measured was 10 years ago in Freiburg and Karlsruhe on 13 August 2003 with 40.2 degrees Celsius. Let s hope that summer lasts a while longer. 5. FROM THE WORLD Studieren im Ausland Erfahrungsbericht von Prilly Oktoviany Universität Joseph Fourier Grenoble 1, Frankreich Aus Interesse am Land und an der französischen Sprache fiel mir die Wahl für ein Auslandssemester in Frankreich nicht schwer. Es ist sehr empfehlenswert, ein Gespräch mit den Studenten zu suchen, die an den jeweiligen Universitäten bereits einen Aufenthalt absolviert haben. Ich entschied mich für die Universität Joseph Fourier Grenoble 1 im WS 2012/13. Ich bekam ein Zimmer in dem Studentenwohnheim Le Rabot in Grenoble, welches auf einem Berg über der Stadt liegt. Trotz der etwas ungünstigen Lage fährt werktäglich ein kleiner Bus (Navette) zur Stadtmitte, zu Fuß sind es ca. 15 Minuten. Für den Weg zum Campusgelände sollten ca. 30 Minuten eingerechnet werden, wobei die Nutzung der Tram notwendig ist. Wer Glück hat, bekommt ein Zimmer mit herrlichem Blick über die Stadt. Die Zimmer selbst sind mit ca. 9 qm etwas klein und hellhörig, jedoch möbliert. Für das Kochen steht eine Gemeinschaftsküche zur Verfügung, geteilt werden Duschen und Toiletten. Die Einrichtungen sind in einem eher älteren Zustand, für ein Semester jedoch ausreichend. Ich entschied mich, mit dem Zug anzureisen, da es von Kaiserslautern nach Grenoble eine sehr gute Verbindung gibt. Von Mannheim fährt täglich ein TGV, der eine direkte Verbindung nach Lyon hat. Von dort kann man wiederum mit der französischen Regionalbahn zu jeder Stunde nach Grenoble fahren. Der Beginn des Studiums an der Joseph Fourier Universität gestaltete sich in der Organisation anfänglich schwierig. Nachdem man die nötigen Unterlagen zum Erhalt des

5 FROM THE WORLD Studentenausweises in einer Informationsveranstaltung erhalten hat, sollte man den Erasmus-Koordinator aufzusuchen. Planmäßig sollte das Learning Agreement mit der Wahl an Vorlesungen bereits vor der Abreise ins Ausland feststehen. In meinem Fall war eine Änderung des Agreements erforderlich. Dazu war der Rat des Koordinators sehr hilfreich. Im Allgemeinen finden die Vorlesungen eines Wintersemesters von September bis Dezember statt. Während an der TU Kaiserslautern ein Fach meistens aus Vorlesungen und Übungen besteht, konnte hier jede eine eigene Struktur besitzen. So bestand eine meiner gewählten Vorlesungen im Master 1 aus Vorlesung, Übung und Programmierübung, während eine andere im Master 2 aus Vorlesung, Programmierübung und einem Projekt bestand. Ungewohnt war auch, dass nicht alle Vorlesungen in einem einheitlichen Zeitraum stattfanden, sondern jede ihren eigenen Zeitplan hatte. Während eine Veranstaltung das ganze Semester angeboten wurde, gab es andere, die nur einen Monat dauerten. Daher ist es ratsam, sich vorher über den Ablauf der Veranstaltungen zu informieren. Vorlesungen im Master 1 werden nur auf französisch gehalten, doch im Master 2 gibt es neuerdings auch einige auf englisch. Neben den verpflichtenden Vorlesungen bietet die Universität für ausländische Studierende einen kostenlosen Sprachkurs an. Die Anmeldung erfolgt in der Informationsveranstaltung am Anfang des Semesters. Nach einem Einstufungstest findet er einmal in der Woche statt. Im Dezember folgten für mich die Klausuren. Die Prüfungen werden in schriftlicher Form abgelegt und sind vom Niveau her hoch angesetzt. Für die Freizeit hat Grenoble vielfältige Aktivitäten.Es gibt historische Denkmäler, z.b. die Bastille, die mit einer Seilbahn zu erreichen ist, und einen wunderschönen Panoramablick auf die Stadt bietet, und verschiedene Museen. Die Altstadt mit ihren vielen Abwechslungen ist sehr interessant. Anlässlich des Erasmus-Programms werden außerdem jedes Semester mehrere Parties veranstaltet, welche einen großen Anklang bei den Studenten finden. Zum Ende des Jahres werden auch mehrere Festivals in der Stadt veranstaltet, wie z.b. das alljährliche Jazzfestival im Oktober. Sportbegeisterte haben aufgrund der günstigen Lage Grenobles, zwischen den Bergen und in der Nähe der Alpengebirge, eine große Auswahl. Die umliegenden Gebirge eignen sich hervorragend zum Wandern, empfehlenswert ist das Gebirgsmassiv Vercors. Zahlreiche Skigebiete, nur wenige Stunden entfernt, laden zum Skifahren ein. Neben neuen Entdeckungen der Umgebung, des französischen Studienalltags und der Lebensweise, entstehen neue Freundschaften. Nicht weit entfernt von Grenoble ist die Stadt Lyon. Sie ist die drittgrößte Stadt Frankreichs und ein Besuch ist zu empfehlen. Ein Highlight in Lyon ist Anfang Dezember das sogenannte Fêtes des Lumières, ein Lichtfest an dem die schönsten Sehenswürdigkeiten Lyons mit bunten Lichtern und Lichtspielereien angestrahlt werden. Nach meinen Erfahrungen empfehle ich allen Studenten, ein Auslandssemester zu machen. Hat man alles Organisatorische erledigt, kommt man in den Genuss, in einem anderen Land neue kulturelle und studienbezogene Erfahrungen zu machen, die in Erinnerung bleiben. Herzlichen Dank an Prilly Oktoviany für den sehr interessanten Bericht! 5

6 WORLD, DEUTSCHE-ECKE, FCK Congratulations! I am happy to announce the birth of our new baby boy, Elinam Doe Avuglah. He was born on Tuesday, 18th June, 2013 with a birth weight of 8 Ibs 3 oz (3.71 kgs). Baby and mum are doing great. Elinam means God is there for me or Gott ist fuer mich da. Best regards, Richard. (Kwame Nkrumah University of Science and Technology (KNUST)), Kumasi, Ghana. 7. FCK Anfang mit Punkten Die ersten Punkte der neuen Spielsaion sind gesichert. Im Auswärtsspiel gegen den SC Paderborn gewann der FCK mit 1:0. Auch das erste Heimspiel gewann die Mannschaft gegen den FC Ingolstadt mit 3:1. Somit befindet sich der FCK mit 6 Punkten auf dem 2. Platz. Greuther Fürth steht momentan an der Tabellenspitze. Am 12. August werden diese zwei Mannschaften gegeneinander spielen. 6. DEUTSCH-ECKE Deutsche Redensarten mit Zahlen und ihre Bedeutung 1. Eins und eins zusammen zählen. Zusammenhänge erkennen und daraus Schlussfolgerungen ziehen. 2. Zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Mit einer Maßnahme zwei Aufgaben zugleich erledigen. 3. Nicht bis drei zählen können. Sachverhalte nicht oder nur schwer verstehen können. 4. Mit jemandem unter vier Augen sprechen. Ein Gespräch ohne Zeugen führen. 5. Fünf gerade sein lassen. Großzügig sein und etwas nicht zu genau nehmen. Impressum Alumni News 56, 2013 Graduate School Mathematics as a Key Technology University of Kaiserslautern Department of Mathematics P.O. Box Kaiserslautern Germany Fax : Web : Editors: Karin Assahli, Beate Siegler, Falk Triebsch Layout: Beate Siegler Next issue: October 2013 Deadline for contributions: September 15,

Dear ladies and gentlemen, Welcome to our spring newsletter!

Dear ladies and gentlemen, Welcome to our spring newsletter! FUBiS Newsletter March 2015 Dear ladies and gentlemen, Welcome to our spring newsletter! This summer, our portfolio includes two special, cross-national course tracks. We will give you all the details

Mehr

UNIGRAZONLINE. With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz.

UNIGRAZONLINE. With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz. English Version 1 UNIGRAZONLINE With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz.at You can choose between a German and an English

Mehr

Abteilung Internationales CampusCenter

Abteilung Internationales CampusCenter Abteilung Internationales CampusCenter Instructions for the STiNE Online Enrollment Application for Exchange Students 1. Please go to www.uni-hamburg.de/online-bewerbung and click on Bewerberaccount anlegen

Mehr

Auslandssemester an der Anglia Ruskin University (ARU) in Cambridge, UK - Erfahrungsbericht

Auslandssemester an der Anglia Ruskin University (ARU) in Cambridge, UK - Erfahrungsbericht Auslandssemester an der Anglia Ruskin University (ARU) in Cambridge, UK - Erfahrungsbericht Studiengang an der DHBW: BWL International Business Zeitraum: 10.09.2010 bis 10.01.2011 Kurs an der ARU: Visiting

Mehr

Lektion 9: Konjugation von Verben im Präsens (conjugation of verbs in present tense)

Lektion 9: Konjugation von Verben im Präsens (conjugation of verbs in present tense) Lektion 9: Konjugation von Verben im Präsens (conjugation of verbs in present tense) Verben werden durch das Anhängen bestimmter Endungen konjugiert. Entscheidend sind hierbei die Person und der Numerus

Mehr

Want to have more impressions on our daily activities? Just visit our facebook homepage:

Want to have more impressions on our daily activities? Just visit our facebook homepage: Dear parents, globegarden friends and interested readers, We are glad to share our activities from last month and wish you lots of fun while looking at all we have been doing! Your team from globegarden

Mehr

Valdosta State University WS 2010/2011

Valdosta State University WS 2010/2011 Valdosta State University WS 2010/2011 Vorbereitung Anfang 2010 habe ich beschlossen ein Auslandssemester in den USA zu absolvieren. Motivation hierfür war für mich vor allem Erfahrung im Ausland zu sammeln

Mehr

University of Applied Sciences and Arts

University of Applied Sciences and Arts University of Applied Sciences and Arts Hannover is the Capital of Lower Saxony the greenest city in Germany the home of Hannover 96 and has 525.000 residents, about 35.000 students and a rich history

Mehr

Field Librarianship in den USA

Field Librarianship in den USA Field Librarianship in den USA Bestandsaufnahme und Zukunftsperspektiven Vorschau subject librarians field librarians in den USA embedded librarians das amerikanische Hochschulwesen Zukunftsperspektiven

Mehr

Konzept für Festveranstaltung Schumpeter School Preis am 30. Juni 2011 und Freitag 01. Juli 2011

Konzept für Festveranstaltung Schumpeter School Preis am 30. Juni 2011 und Freitag 01. Juli 2011 1 Preliminary Program for the Schumpeter School Award for Business and Economic Analysis. This prize is awarded every two years (in odd years, so that there is no overlap with the conference of the International

Mehr

Double Degree Programme Intake WS 2013. Dr.-Ing. Stefan Werner. Coordination and Support Programm Coordinators. Support

Double Degree Programme Intake WS 2013. Dr.-Ing. Stefan Werner. Coordination and Support Programm Coordinators. Support Programme Intake WS 2013 Dr.-Ing. Stefan Werner Coordination and Support Programm Coordinators Overall Coordination Prof. Dr.-Ing. Axel Hunger Room: BB BB318/ 379-4221 axel.hunger@uni-due.de Mech. Eng.

Mehr

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes.

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes. Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions S. 1 Welcome, and thanks for your participation Sensational prices are waiting for you 1000 Euro in amazon vouchers: The winner has the chance

Mehr

MEETING FRIENDS M.A.S.T.E.R.-Conference International Members Meeting & Training Courses. M.A.S.T.E.R. Conference. Berlin, September 12 & 13

MEETING FRIENDS M.A.S.T.E.R.-Conference International Members Meeting & Training Courses. M.A.S.T.E.R. Conference. Berlin, September 12 & 13 M.A.S.T.E.R. Conference International Members Meeting NETWORK-Lipolysis & NETWORK-Globalhealth MEETING FRIENDS M.A.S.T.E.R.-Conference International Members Meeting & Training Courses Berlin, September

Mehr

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health)

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) 1 Utilitarian Perspectives on Inequality 2 Inequalities matter most in terms of their impact onthelivesthatpeopleseektoliveandthethings,

Mehr

Double Master s Degree in cooperation with the University of Alcalá de Henares

Double Master s Degree in cooperation with the University of Alcalá de Henares Lehrstuhl für Industrielles Management Prof. Dr. Kai-Ingo Voigt Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Double Master s Degree in cooperation

Mehr

Accounting course program for master students. Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe

Accounting course program for master students. Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe Accounting course program for master students Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe 2 Accounting requires institutional knowledge... 3...but it pays: Lehman Bros. Inc.,

Mehr

The poetry of school.

The poetry of school. International Week 2015 The poetry of school. The pedagogy of transfers and transitions at the Lower Austrian University College of Teacher Education(PH NÖ) Andreas Bieringer In M. Bernard s class, school

Mehr

Extended Ordered Paired Comparison Models An Application to the Data from Bundesliga Season 2013/14

Extended Ordered Paired Comparison Models An Application to the Data from Bundesliga Season 2013/14 Etended Ordered Paired Comparison Models An Application to the Data from Bundesliga Season 2013/14 Gerhard Tutz & Gunther Schauberger Ludwig-Maimilians-Universität München Akademiestraße 1, 80799 München

Mehr

Bertram Turner Teaching Activities

Bertram Turner Teaching Activities Bertram Turner Teaching Activities Courses (Proseminar) taught at the Institute for Social Anthropology and African Studies, Ludwig-Maximilians-Universitä t, Munich (Interdisciplinary courses included)

Mehr

6KRSSLQJDW&DPGHQ/RFN 1LYHDX$

6KRSSLQJDW&DPGHQ/RFN 1LYHDX$ )HUWLJNHLW+ UYHUVWHKHQ 1LYHDX$ Wenn langsam und deutlich gesprochen wird, kann ich kurze Texte und Gespräche aus bekannten Themengebieten verstehen, auch wenn ich nicht alle Wörter kenne. 'HVNULSWRU Ich

Mehr

The Master of Science Entrepreneurship and SME Management

The Master of Science Entrepreneurship and SME Management The Master of Science Entrepreneurship and SME Management 1 WELCOME! 2 Our Business Faculty focus on SME and Innovation. We are accredited from AQAS. Thus, our Master in SME offers a new and innovative

Mehr

In der SocialErasmus Woche unterstützen wir mit euch zusammen zahlreiche lokale Projekte in unserer Stadt! Sei ein Teil davon und hilf denen, die Hilfe brauchen! Vom 4.-10. Mai werden sich internationale

Mehr

Logo der Botschaft. Gz: (Bitte alles leserlich und in Druckschrift ausfüllen) (General information) (Please write legibly using block letters)

Logo der Botschaft. Gz: (Bitte alles leserlich und in Druckschrift ausfüllen) (General information) (Please write legibly using block letters) Anlage 3 zum TRE Gastwissenschaftler und Proliferationsrisiken Logo der Botschaft Gz: BC Fragebogen zur Prüfung von Antragstellern zu post-graduierten Studien- oder Forschungsaufenthalten im Bundesgebiet

Mehr

a lot of, much und many

a lot of, much und many Aufgabe 1, und In bejahten Sätzen verwendest du für die deutschen Wörter viel und viele im Englischen Bsp.: I have got CDs. We have got milk. There are cars on the street. Bei verneinten Sätzen und Fragen

Mehr

Einstufungstest ENGLISCH

Einstufungstest ENGLISCH Einstufungstest ENGLISCH Name: Vorname: Firma: Straße: PLZ: Wohnort: Tel. dienstl.: Handy: Tel. privat: e-mail: Datum: Wie viele Jahre Vorkenntnisse haben Sie in Englisch? Wo bzw. an welchen Schulen haben

Mehr

-Which word (lines 47-52) does tell us that Renia s host brother is a pleasant person?

-Which word (lines 47-52) does tell us that Renia s host brother is a pleasant person? Reading tasks passend zu: Open World 1 Unit 4 (student s book) Through a telescope (p. 26/27): -Renia s exchange trip: richtig falsch unkar? richtig falsch unklar: Renia hat sprachliche Verständnisprobleme.

Mehr

Technical Thermodynamics

Technical Thermodynamics Technical Thermodynamics Chapter 1: Introduction, some nomenclature, table of contents Prof. Dr.-Ing. habil. Egon Hassel University of Rostock, Germany Faculty of Mechanical Engineering and Ship Building

Mehr

Welcome to the sixty-eigth editon of our

Welcome to the sixty-eigth editon of our Alumni Newsletter No. 68, August 2015 Welcome to the sixty-eigth editon of our online newsletter, which will inform you about the highlights of the Kaiserslautern Graduate School Mathematics as a Key Technology.

Mehr

Informationen für ERASMUS-Incoming Studenten der Betriebswirtschaftslehre (BWL)

Informationen für ERASMUS-Incoming Studenten der Betriebswirtschaftslehre (BWL) ACHTUNG! WICHTIGE INFORMATIONEN! NICHT VERLIEREN! ATTENTION! IMPORTANT INFORMATION! DO NOT LOSE! Informationen für ERASMUS-Incoming Studenten der Betriebswirtschaftslehre (BWL) Eure Ansprechpartner für

Mehr

Sprachschule ILA (Institut Linguistique Adenet)

Sprachschule ILA (Institut Linguistique Adenet) Chili-Sprachaufenthalte.ch Poststrasse 22-7000 Chur Tel. +41 (0) 81 353 47 32 Fax. + 41 (0) 81 353 47 86 info@chili-sprachaufenthalte.ch Sprachaufenthalt Frankreich: Montpellier Sprachschule ILA (Institut

Mehr

Part I Learning Agreement for Studies Academic Year 2015/16

Part I Learning Agreement for Studies Academic Year 2015/16 Part I Learning Agreement for Studies Academic Year 2015/16 Bitte beachten Sie auch die Ausfüllhilfe auf der letzten Seite. The Student Last name(s): First name(s): Date of birth: Nationality: Sex: Phone:

Mehr

Double Degree in Kooperation mit der University of South Wales, UK

Double Degree in Kooperation mit der University of South Wales, UK Double Degree in Kooperation mit der University of South Wales, UK Webseite: http://www.southwales.ac.uk/ Allgemeines: Gegründet im Jahre 1975 als Gwent College für höhere Bildung, angeschlossen an die

Mehr

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Wiesbaden 26. 28. Juni 2012 www.zellcheming.de Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Größter jährlicher Branchentreff der Zellstoff- und Papierindustrie in Europa The

Mehr

SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb

SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb Inbetriebnahme von Produktionslinie 4 am Standort Zhenjiang Darlehen von BoC in Höhe von RMB 130 Mio. ausbezahlt Inbetriebnahme von Produktionslinie

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

Andreas Stöckle. andreasstoeckle@yahoo.de. Studienjahr:

Andreas Stöckle. andreasstoeckle@yahoo.de. Studienjahr: Gastuniversität: Université Joseph Fourier Name: Email Adresse: andreasstoeckle@yahoo.de Studiengang: Wirtschaftsmathematik Studienjahr: 5 Studienland und -ort: Frankreich, Grenoble 1 Als erstes mal, was

Mehr

University of Tirana

University of Tirana University of Tirana Address: Sheshi Nënë Tereza ; www.unitir.edu.al Tel: 04228402; Fax: 04223981 H.-D. Wenzel, Lehrstuhl Finanzwissenschaft, OFU Bamberg 1 University of Tirana The University of Tirana

Mehr

Svensson Bolennarth. Dear Bolennarth,

Svensson Bolennarth. Dear Bolennarth, Svensson Bolennarth Från: Conrads, Werner Skickat: den 15 september 2015 12:32 Till: Svensson Bolennarth Kopia: Algüera, Jose Manuel Ämne: AW: Next meeting IWG R55 Dear Bolennarth,

Mehr

Aufnahmeuntersuchung für Koi

Aufnahmeuntersuchung für Koi Aufnahmeuntersuchung für Koi Datum des Untersuchs: Date of examination: 1. Angaben zur Praxis / Tierarzt Vet details Name des Tierarztes Name of Vet Name der Praxis Name of practice Adresse Address Beruf

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht zum Studium an der TU München (Name der Universität) Alter: 24 Studiengang und -fach: Architektur In welchem Fachsemester befinden Sie sich

Mehr

Educational training programs for the professional development of music library staff the current situation in Germany

Educational training programs for the professional development of music library staff the current situation in Germany Educational training programs for the professional development of music library staff the current situation in Germany Jürgen Diet Bavarian State Library, Music Department diet@bsb-muenchen.de IAML-Conference

Mehr

INTERNATIONALISIERUNG - METROPOLREGION GOES INDIA

INTERNATIONALISIERUNG - METROPOLREGION GOES INDIA INTERNATIONALISIERUNG - METROPOLREGION GOES INDIA German-Indian Management Studies: ein deutsch-indischer Studiengang Prof. Dr. Thomas Meuche, Wissenschaftlicher Leiter des Instituts für Weiterbildung

Mehr

UNIVERSITÄT KASSEL. Erfahrungsbericht. ERASMUS-Auslandssemester an der Budapest University of Technology and Economics 15.01.2014

UNIVERSITÄT KASSEL. Erfahrungsbericht. ERASMUS-Auslandssemester an der Budapest University of Technology and Economics 15.01.2014 UNIVERSITÄT KASSEL Erfahrungsbericht ERASMUS-Auslandssemester an der Budapest University of Technology and Economics 15.01.2014 Erfahrungsbericht Seite I Inhaltsverzeichnis 1 Vorbereitung... 1 2 Anreise...

Mehr

Anmeldung Application

Anmeldung Application Angaben zum Unternehmen Company Information Vollständiger Firmenname / des Design Büros / der Hochschule Entire company name / Design agency / University Homepage facebook Straße, Nr. oder Postfach* Street

Mehr

ERASMUS - Erfahrungsbericht

ERASMUS - Erfahrungsbericht ERASMUS - Erfahrungsbericht University of Jyväskylä Finnland September bis Dezember 2012 Von Eike Kieras 1 Inhaltsverzeichnis Auswahl des Landes und Bewerbung... 3 Planung... 3 Ankunft und die ersten Tage...

Mehr

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich?

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? KURZANLEITUNG Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? Die Firmware ist eine Software, die auf der IP-Kamera installiert ist und alle Funktionen des Gerätes steuert. Nach dem Firmware-Update stehen Ihnen

Mehr

Algorithms for graph visualization

Algorithms for graph visualization Algorithms for graph visualization Project - Orthogonal Grid Layout with Small Area W INTER SEMESTER 2013/2014 Martin No llenburg KIT Universita t des Landes Baden-Wu rttemberg und nationales Forschungszentrum

Mehr

Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012

Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012 Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012 Vorbereitung Nach einem Informationsabend der Universität Trier im Jahr 2010, entschied ich mich am Erasmus Programm teilzunehmen. Ich entschied mich für

Mehr

If you have any issue logging in, please Contact us Haben Sie Probleme bei der Anmeldung, kontaktieren Sie uns bitte 1

If you have any issue logging in, please Contact us Haben Sie Probleme bei der Anmeldung, kontaktieren Sie uns bitte 1 Existing Members Log-in Anmeldung bestehender Mitglieder Enter Email address: E-Mail-Adresse eingeben: Submit Abschicken Enter password: Kennwort eingeben: Remember me on this computer Meine Daten auf

Mehr

eurex rundschreiben 094/10

eurex rundschreiben 094/10 eurex rundschreiben 094/10 Datum: Frankfurt, 21. Mai 2010 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Jürg Spillmann Weitere Informationen zur

Mehr

Sentences for all day business use

Sentences for all day business use Sentences for all day business use In dieser umfangreichen Übung finden Sie eine große Auswahl für Sätze und Redewendungen in verschiedenen kaufmännischen Situationen, z.b. Starting a letter, Good news,

Mehr

Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015

Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015 Event-UG (haftungsbeschränkt) DSAV-event UG (haftungsbeschränkt) Am kleinen Wald 3, 52385 Nideggen Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015 Ladies

Mehr

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) -

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) - Application Form ABOUT YOU First name(s): Surname: Date of birth : Gender : M F Address : Street: Postcode / Town: Telephone number: Email: - Please affix a photo of yourself here (with your name written

Mehr

Extract of the Annotations used for Econ 5080 at the University of Utah, with study questions, akmk.pdf.

Extract of the Annotations used for Econ 5080 at the University of Utah, with study questions, akmk.pdf. 1 The zip archives available at http://www.econ.utah.edu/ ~ ehrbar/l2co.zip or http: //marx.econ.utah.edu/das-kapital/ec5080.zip compiled August 26, 2010 have the following content. (they differ in their

Mehr

Courses at BOKU BOKU offers about 300 courses in English, which can be found in our course database BOKUonline.

Courses at BOKU BOKU offers about 300 courses in English, which can be found in our course database BOKUonline. Courses at BOKU BOKU offers about 300 courses in English, which can be found in our course database BOKUonline. BOKUonline General information (Deutsche Version siehe unten) Starting with the upcoming

Mehr

36. Symposium für Forschungspreisträger 3. bis 6. April 2008 Hotel Residenzschloss Bamberg

36. Symposium für Forschungspreisträger 3. bis 6. April 2008 Hotel Residenzschloss Bamberg 36. Symposium für Forschungspreisträger 3. bis 6. April 2008 Hotel Residenzschloss Bamberg Sekretariat der Alexander von Humboldt-Stiftung (AvH) Jean-Paul-Straße 12 53173 Bonn Telefon: 0228 / 833-174 Fax:

Mehr

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Mai / May 2015 Inhalt 1. Durchführung des Parameter-Updates... 2 2. Kontakt... 6 Content 1. Performance of the parameter-update... 4 2. Contact... 6 1. Durchführung

Mehr

Joint DAAD/OSI-scholarship program 2012/2013

Joint DAAD/OSI-scholarship program 2012/2013 Joint DAAD/OSI-scholarship program 2012/2013 What? Where? Why? The German Academic Exchange Service (DAAD) and Open Society Foundations sponsor a joint scholarship program for graduate students in the

Mehr

HARTNAGEL Etikettiermaschinen für Verpackungsbecher und Automation. Etikettierautomat - EMR 8-200 / EMR 8-400

HARTNAGEL Etikettiermaschinen für Verpackungsbecher und Automation. Etikettierautomat - EMR 8-200 / EMR 8-400 Etikettierautomat - EMR 8-200 / EMR 8-400 Die Firma Hartnagel, begann vor über 15 Jahren den ersten Etikettierautomaten zu entwickeln und zu bauen. Geleitet von der Idee, das hinsichtlich der Produktführung

Mehr

Vorlesung Automotive Software Engineering Integration von Diensten und Endgeräten Ergänzung zu Telematik

Vorlesung Automotive Software Engineering Integration von Diensten und Endgeräten Ergänzung zu Telematik Vorlesung Automotive Software Engineering Integration von Diensten und Endgeräten Ergänzung zu Telematik Sommersemester 2014 Prof. Dr. rer. nat. Bernhard Hohlfeld Bernhard.Hohlfeld@mailbox.tu-dresden.de

Mehr

Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School

Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School Entscheidung Mein Auslandssemester habe ich an der Estonian Business School in Tallinn absolviert. Viele meiner

Mehr

international-students Newsletter des International Office

international-students Newsletter des International Office international-students Newsletter des International Office September 2014 Bild: HHU / Ivo Mayr international-students September 2014 Liebe Leser/innen, aus dem Sommerloch zurückgekehrt senden wir Ihnen

Mehr

Understanding and Improving Collaboration in Distributed Software Development

Understanding and Improving Collaboration in Distributed Software Development Diss. ETH No. 22473 Understanding and Improving Collaboration in Distributed Software Development A thesis submitted to attain the degree of DOCTOR OF SCIENCES of ETH ZURICH (Dr. sc. ETH Zurich) presented

Mehr

Project Management Institute Frankfurt Chapter e.v. Local Group Dresden T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Riesaer Str.

Project Management Institute Frankfurt Chapter e.v. Local Group Dresden T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Riesaer Str. 18 August 2008 Sehr geehrte(r) Kollege / Kollegin, hiermit laden wir Sie zum nächsten Treffen der PMI am Montag, 8. September ab 17:00 Uhr ein. Ort: (Anfahrskizze siehe Anlage 3) Dear Colleagues, We are

Mehr

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 English Version Bahnbuchungen so einfach und effizient wie noch nie! Copyright Copyright 2014 Travelport und/oder Tochtergesellschaften. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

MOOCs. Campus 2.0? Massive Open Online Courses. E-Learning-Tag 22.Oktober 2013. Prof. Dr. med. Thomas Kamradt thomas.kamradt@med.uni-jena.

MOOCs. Campus 2.0? Massive Open Online Courses. E-Learning-Tag 22.Oktober 2013. Prof. Dr. med. Thomas Kamradt thomas.kamradt@med.uni-jena. E-Learning-Tag 22.Oktober 2013 MOOCs Massive Open Online Courses Campus 2.0? Prof. Dr. med. Thomas Kamradt thomas.kamradt@med.uni-jena.de MOOCs: Übersicht 1) Was sind & wie funktionieren MOOCs? 2) Wer

Mehr

Effective Stakeholder Management at the Technische Universität München Bologna, September, 2010

Effective Stakeholder Management at the Technische Universität München Bologna, September, 2010 Effective Stakeholder Management at the Bologna, September, 2010 Science, Technology, and the Media Growing public awareness for the last 10 years New print and web journals Large number of new TV shows

Mehr

ERASMUS-SMS-Studienbericht

ERASMUS-SMS-Studienbericht ERASMUS-SMS-Studienbericht Dieser Bericht über Ihre Erfahrungen bietet für das ERASMUS-Programm wertvolle Informationen, die sowohl zukünftigen Studierenden nützen, als auch zur ständigen Verbesserung

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

Erfahrungsbericht ISEP-Austausch WS 2012

Erfahrungsbericht ISEP-Austausch WS 2012 Erfahrungsbericht ISEP-Austausch WS 2012 Im Wintersemester 2012 habe ich ein Auslandssemester an der San Diego State University gemacht und konnte in den viereinhalb Monaten viele schöne Erfahrungen machen,

Mehr

Teil 4,9 Ich habe mein Handy, aber wo sind meine Schlüssel?

Teil 4,9 Ich habe mein Handy, aber wo sind meine Schlüssel? Teil 4,9 Ich habe mein Handy, aber wo sind meine Schlüssel? Üben wir! Vokabular (I) Fill in each blank with an appropriate word from the new vocabulary: 1. Ich lese jetzt Post von zu Hause. Ich schreibe

Mehr

Bewerbungsbogen / Application Form

Bewerbungsbogen / Application Form Kennenlernstipendium für Promotionsinteressenten / Get-To-Know Stipend for PhD Applicants im Rahmen des DAAD-Projekts / DAAD Project IP@WWU International Promovieren an der WWU/ International PhD Study

Mehr

MUSTER. Date of Application: 09/02/11 Imatriculationnr.: 2008

MUSTER. Date of Application: 09/02/11 Imatriculationnr.: 2008 Evangelische Hochschule Ludwigsburg Protestant University of Applied Sciences International Office Paulusweg 6 71638 Ludwigsburg Germany Dr. Melinda Madew m.madew@eh-ludwigsburg.de 07141-9745280 Christina

Mehr

Université Catholique de Lille WS 11/12 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER

Université Catholique de Lille WS 11/12 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER ERASMUS Erfahrungsbericht des Instituts für Romanistik Université Catholique de Lille WS 11/12 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER Bitte nur mit dem PC (Word) ausfüllen und als Anhang per Email zurücksenden

Mehr

Fakultät Elektrotechnik und Wirtschaftsingenieurwesen. Informationsveranstaltung Auslandssemester Internationales Wirtschaftsingenieurwesen

Fakultät Elektrotechnik und Wirtschaftsingenieurwesen. Informationsveranstaltung Auslandssemester Internationales Wirtschaftsingenieurwesen Fakultät Elektrotechnik und Wirtschaftsingenieurwesen Informationsveranstaltung Auslandssemester Internationales Wirtschaftsingenieurwesen Prof. Dr. Christian Faber 20.05.2015 Version 2 Wohin soll s gehen?

Mehr

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Seiten 2-4 ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Pages 5/6 BRICKware for Windows ReadMe 1 1 BRICKware for Windows, Version

Mehr

Welcome Package Region Stuttgart

Welcome Package Region Stuttgart Welcome Package Region Stuttgart Stuttgart Region Welcome Package Herzlich willkommen in der Region Stuttgart! welcome-package.region-stuttgart.de Es gibt viele gute Gründe, die Region Stuttgart als Standort

Mehr

Qualitätssicherung in der Softwareentwicklung

Qualitätssicherung in der Softwareentwicklung Institut für Softwaretechnologie (IST) TU Graz Sommersemester 2012 Übersicht der Vorlesung 1 Organisatorisches 2 Qualitätssicherung in der SWE im SS 2012 Vorlesung: Di 11:15 12:00 (HS i12) u. Ersatztermin:

Mehr

Neues Aufgabenformat Say it in English

Neues Aufgabenformat Say it in English Neues Aufgabenformat Erläuternde Hinweise Ein wichtiges Ziel des Fremdsprachenunterrichts besteht darin, die Lernenden zu befähigen, Alltagssituationen im fremdsprachlichen Umfeld zu bewältigen. Aus diesem

Mehr

Mathematik. Caroline Kölbl Erasmus

Mathematik. Caroline Kölbl Erasmus Erfahrungsbericht zum Auslandsstudium/ praktikum A. Angaben zur Person Name: Vorame: Email: Schmalkalt Susanne susi.sm@hotmail.de B. Studium Studienfach: Semsterzahl (zu Beginn des Auslandsaufenthaltes):

Mehr

Erfahrungsbericht. Katharina.Messmer@student.fh-reutlingen.de. Jahrgang: WS 2005 / 06. Waterford Institute of Technology.

Erfahrungsbericht. Katharina.Messmer@student.fh-reutlingen.de. Jahrgang: WS 2005 / 06. Waterford Institute of Technology. Erfahrungsbericht Name: Vorname: E-Mail-Adresse: Messmer Katharina Katharina.Messmer@student.fh-reutlingen.de Heimathochschule: Studienfach: Studienziel: Semester: Fachhochschule Reutlingen Außenwirtschaft

Mehr

Du hast schon einige Möglichkeiten kennen gelernt, um einen Satz in eine Frage zu verwandeln:

Du hast schon einige Möglichkeiten kennen gelernt, um einen Satz in eine Frage zu verwandeln: Fragen mit do/doe Du hat chon einige Möglichkeiten kennen gelernt, um einen Satz in eine Frage zu verwandeln: Bp.: We can play football in the garden. Can we play football in the garden? I mut learn the

Mehr

job and career at HANNOVER MESSE 2015

job and career at HANNOVER MESSE 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at HANNOVER MESSE 2015 Marketing Toolkit DE / EN 1 Inhalte Smart Careers engineering and technology 1 Logo Seite 3 2 Signatur Seite 4 3 Ankündigungstext

Mehr

Double Degree Programm:

Double Degree Programm: Double Degree Programm: University of Technology Vienna, Faculty for Architecture and Planning and Tongji University Shanghai, College of Architecture and Urban Planning (CAUP) General information The

Mehr

Gewünschter Studienbeginn Intended start of studies. Beantragtes Studium (siehe Beiblatt) proposed field of study (see supplemental sheet)

Gewünschter Studienbeginn Intended start of studies. Beantragtes Studium (siehe Beiblatt) proposed field of study (see supplemental sheet) Johannes Kepler Universität Linz Zulassungsservice Altenberger Str. 69 4040 Linz ÖSTERREICH Vermerke: ANSUCHEN UM ZULASSUNG ZUM MASTERSTUDIUM APPLICATION FOR ADMISSION TO THE MASTER PROGRAM Gewünschter

Mehr

Workshop: Erfolgreich Nachwuchsgruppen beantragen, aufbauen und leiten. Ilona Grunwald Kadow Max-Planck Institute of Neurobiology

Workshop: Erfolgreich Nachwuchsgruppen beantragen, aufbauen und leiten. Ilona Grunwald Kadow Max-Planck Institute of Neurobiology Workshop: Erfolgreich Nachwuchsgruppen beantragen, aufbauen und leiten Ilona Grunwald Kadow Max-Planck Institute of Neurobiology Meine Geschichte PhD am EMBL in Heidelberg Postdoc an der UCLA, Los Angeles

Mehr

Erzberglauf - Anmeldung

Erzberglauf - Anmeldung Erzberglauf - Anmeldung Erzberglauf - Registration Online Anmeldung Die Online-Anmeldung erfolgt über www.pentek-payment.at - einem Service der PENTEK timing GmbH im Namen und auf Rechnung des Veranstalters.

Mehr

August Macke 1887-1914 Abschied, 1914 Museum Ludwig, Köln

August Macke 1887-1914 Abschied, 1914 Museum Ludwig, Köln August Macke 1887-1914 Abschied, 1914 Museum Ludwig, Köln Ideas for the classroom 1. Introductory activity wer?, was?, wo?, wann?, warum? 2. Look at how people say farewell in German. 3. Look at how people

Mehr

Welcome to the June 2007 edition of the DAAD Australia newsletter!

Welcome to the June 2007 edition of the DAAD Australia newsletter! Dear reader, to the June 2007 edition of the DAAD newsletter! In this edition of our newsletter, you'll find more information on the following topics: The announcement of the Go8-DAAD Joint Research Co-operation

Mehr

Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen

Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen Presentation at Information Event February 18, 2015 Karin Baumer, Office for Vocational Education and Training Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen Seite 1 Commercial

Mehr

MARKET DATA CIRCULAR DATA AMENDMENT

MARKET DATA CIRCULAR DATA AMENDMENT MARKET DATA CIRCULAR DATA AMENDMENT Anpassung Schlussabrechnungspreise Financial Power Futures May 2015 Leipzig, 10.07.2015 - Die Schlussabrechnungspreise für die Financial Power Futures werden nach der

Mehr

Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen?

Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen? Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen? - In welcher Verbindung stehen gemeinwohlorientierte

Mehr

REQUEST FOR YOUR MEDICAL SECOND OPINION REPORT ANTRAG AUF IHR MEDIZINISCHES ZWEITE MEINUNG - GUTACHTEN

REQUEST FOR YOUR MEDICAL SECOND OPINION REPORT ANTRAG AUF IHR MEDIZINISCHES ZWEITE MEINUNG - GUTACHTEN REQUEST FOR YOUR MEDICAL SECOND OPINION REPORT ANTRAG AUF IHR MEDIZINISCHES ZWEITE MEINUNG - GUTACHTEN SECOND OPINION REPORT ZWEITE MEINUNG GUTACHTEN netto Euro brutto Euro medical report of a medical

Mehr

German Section 28 - Online activitites

German Section 28 - Online activitites No. 01 Das Wetter The weather Ich bin nass. Mir ist heiß. Mir ist kalt. Hilfe! I'm wet. I'm hot. I'm cold. Help! No. 02 Memoryspiel Memory game Mir ist heiß. I'm hot. Mir ist kalt. I'm cold. Ich bin nass.

Mehr

Bewerbung für einen Au Pair-Aufenthalt in Namibia oder Südafrika Application for an au pair stay in Namibia or South Africa

Bewerbung für einen Au Pair-Aufenthalt in Namibia oder Südafrika Application for an au pair stay in Namibia or South Africa Namibian and Southern African Au Pair Agency Gutes Foto Picture Bewerbung für einen Au Pair-Aufenthalt in Namibia oder Südafrika Application for an au pair stay in Namibia or South Africa Persönliche Angaben

Mehr

Klausur Verteilte Systeme

Klausur Verteilte Systeme Klausur Verteilte Systeme SS 2005 by Prof. Walter Kriha Klausur Verteilte Systeme: SS 2005 by Prof. Walter Kriha Note Bitte ausfüllen (Fill in please): Vorname: Nachname: Matrikelnummer: Studiengang: Table

Mehr

Einführung SoSe 2015 Introductory Event summer semester 2015 MSc Wirtschaftsinformatik / Information Systems Management

Einführung SoSe 2015 Introductory Event summer semester 2015 MSc Wirtschaftsinformatik / Information Systems Management Fotolia/buchachon Einführung SoSe 2015 Introductory Event summer semester 2015 MSc Wirtschaftsinformatik / Information Systems Management Prof. Dr. Ing. Stefan Tai 13.04.2015 Willkommen Welcome Die nächsten

Mehr

Einführung in die Robotik Einführung. Mohamed Oubbati Institut für Neuroinformatik. Tel.: (+49) 731 / 50 24153 mohamed.oubbati@uni-ulm.de 23. 10.

Einführung in die Robotik Einführung. Mohamed Oubbati Institut für Neuroinformatik. Tel.: (+49) 731 / 50 24153 mohamed.oubbati@uni-ulm.de 23. 10. Einführung in die Robotik Einführung Mohamed Oubbati Institut für Neuroinformatik Tel.: (+49) 731 / 50 24153 mohamed.oubbati@uni-ulm.de 23. 10. 2012 Was ist ein Roboter? Was ist ein Roboter? Jeder hat

Mehr

Mitgliederbefragung 2014 Zusammenfassung

Mitgliederbefragung 2014 Zusammenfassung BERLIN CAPITAL CLUB AM GENDARMENMARKT Mitgliederbefragung 2014 Zusammenfassung Operated by CCA International www.cca-intl.com Mohrenstraße 30, 10117 Berlin Telefon: +49-(0)30-206297-6 Telefax: +49-(0)30-206297-89

Mehr

Fremdspracheninstitut der Landeshauptstadt München. Exchange Student Application Form 4

Fremdspracheninstitut der Landeshauptstadt München. Exchange Student Application Form 4 ERASMUS-Programm Zusatzinformationen: http://eu.daad.de/eu/index.html Einführung 1 Teilnehmer 2 Ziele 2 Dauer 2 Partner 2 Studieren im Ausland 2 Praktikum im Ausland 3 Studenten aus dem Ausland 3 Anmeldeformular

Mehr