* Standard Passwort: (für RAMS, Aufnahmestopp, Menüeinstellungen, System AUS, automatische Tastenblockierung)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "* Standard Passwort: 111111 (für RAMS, Aufnahmestopp, Menüeinstellungen, System AUS, automatische Tastenblockierung)"

Transkript

1 VDR 208 Digitaler Festplattenrekorder * Standard Passwort: (für RAMS, Aufnahmestopp, Menüeinstellungen, System AUS, automatische Tastenblockierung) * Standard ID: admin (für RAMS) Schnellanleitung Vicon Industries Inc. garantiert nicht dafür, dass der Funktionsumfang des Gerätes bzw. der enthaltenen Komponenten ihren Anforderungen entspricht oder die Handhabung absolut fehlerfrei ist bzw. exakt der Beschreibung der Bedienungsanleitung entspricht. Das System ist nicht für den Einsatz in lebensbedrohlichen Situationen konzipiert und darf nicht für solche Zwecke eingesetzt werden. Warnung: Um lebensgefährliche Verletzungen oder Feuer durch elektrischen Strom zu vermeiden, setzen Sie das Gerät keinem Regen oder Feuchtigkeit aus. Copyright 2006 Vicon Industries Inc. All rights reserved. Product specifications subject to change without notice. Vicon and its logo are registered trademarks of Vicon Industries Inc. VICON INDUSTRIES INC., 89 ARKAY DRIVE, HAUPPAUGE, NY TEL: CCTV (2288) FAX: CCTV (2288) TOLL FREE: Hour Technical Support: VICON ( ) UK: 44 (0) WEB:

2 2 Inhaltsverzeichnis 1. SYSTEMÜBERSICHT SICHERHEIT KOMPONENTEN UND OPTIONEN Komponenten Optionen FUNKTIONEN UND SPEZIFIKATIONEN Funktionen Spezifikationen BESCHRIFTUNG, FUNKTIONEN UND ANSCHLÜSSE Vorderansicht Rückansicht Funktionen der Fernbedienung INSTALLATION Installation und Anschluss Kameras Video Out Audio RS PTZ/AUX/ALARM Network USB flash memory GRUNDSÄTZLICHE BEDIENVORGÄNGE POWER AN/AUS Power an Power Aus DATUM UND ZEIT EINSTELLEN ÄNDERN DER KANALVERTEILUNG IN DER MEHRFACHANSICHT PASSWORTEINSTELLUNG NETZWERKEINSTELLUNGEN AUFZEICHNUNG Aufnahmearten Aufnahmemodi WIEDERGABE Die Taste Play drücken Audio Dateien SUCHEN Suchmodus Suchmethode DATENSICHERUNG CD-RW USB Speichermedium Netzwerk ANWENDERPROGRAMME RAMS (Remote Access & Monitoring System) UniPlayer MultiViewer Quick Installer Hardwareanforderungen (Minimum)... 17

3 3 3. ANHANG STECKER INFORMATIONEN DSUB-9P (RS-232) DSUB-15P (PTZ / AUX / ALARM / SENSOR) WERKSEINSTELLUNGEN Hauptmenü Suchmenü PROTOKOLL Befehlstabelle Benutzung AUFZEICHNUNGSDAUER NACH FESTPLATTENKAPAZITÄT NOTIZEN...28 Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieser Publikation darf ohne vorherige Erlaubnis in irgendeiner Form oder mit irgendwelchen Mitteln reproduziert oder übertragen werden. Weder elektronisch noch mechanisch, einschließlich Photokopie, Aufnahme oder Informationsspeicherungs- und Informationswiederherstellungssystemen.

4 4 1. Systemübersicht 1.1 Sicherheit WARNUNG Setzen Sie das Gerät weder Regen noch Feuchtigkeit aus, um Gefährdungen durch Brand und Stromschlag zu vermeiden. Dies Symbol weist den Benutzer auf wichtige Bedienungs- und Wartungsmaßnahmen in diesem Handbuch hin. Dieses Symbol weist den Benutzer auf nicht isolierte gefährliche Spannungen innerhalb des Gehäuses hin, deren Intensität ausreichend sein kann, um für Personen eine Gefahr durch Stromschläge darzustellen. Warnung: Dieses Gerät wurde geprüft und erfüllt alle Grenzwerte für digitale Geräte der Klasse A in Anlehnung an Abschnitt 15 der FCC-Richtlinien. Die Grenzwerte sind so ausgelegt, dass sie einen angemessenen Schutz gegen schädigende Störungen gewährleisten, wenn das Gerät in kommerziell genutzten Umgebungen betrieben wird. Dieses Gerät erzeugt, nutzt und strahlt Hochfrequenzenergie aus, die zu Störungen beim Rundfunkempfang führen, falls es nicht in Übereinstimmung mit den Vorschriften dieses Bedienungshandbuchs benutzt wird. Der Betrieb dieses Gerätes in einer Wohnumgebung kann zu schädigenden Störungen führen, die der Benutzer gegebenenfalls auf eigene Kosten zu beheben hat. Warnung: Falls die NVRAM-Zeitnehmerplatine, die aus RTC, SRAM, NETZAUSFALLSTEUERKREIS und BATTERIE besteht, ersetzt werden muss, ist dieser Austausch durch einen qualifizierten Fachmann unter Verwendung der gleichen Komponenten vorzunehmen. Vorsicht: Alle Änderungen oder Veränderungen dieses Gerätes, die nicht ausdrücklich von der zuständigen Partei genehmigt werden, heben das Recht zum Betrieb durch den Benutzer auf. Der Garantieanspruch erlischt, falls dieses Gerät durch den Benutzer auseinandergebaut oder verändert wird.

5 5 Sicherheitshinweise 1) Lesen Sie diese Anleitung aufmerksam durch. 2) Bewahren Sie diese Anleitung auf. 3) Beachten Sie alle Warnhinweise. 4) Befolgen Sie die Anleitung. 5) Benutzen Sie dieses Gerät niemals in der Nähe von Wasser. 6) Reinigen Sie das Gerät nur mit einem trockenen Lappen. 7) Achten Sie darauf, die Lüftungsschlitze nicht abzudecken. 8) Installieren Sie das Gerät gemäß den Anleitungen des Herstellers. 9) Installieren Sie das Gerät nicht in unmittelbarer Nähe von Hitzequellen, wie Heizkörpern, Heizregistern, Heizöfen oder vergleichbaren Geräten (einschließlich Verstärkern, die Hitze abstrahlen). 10) Setzen Sie die Sicherheitsfunktion polarisierter oder geerdeter Stecker nicht außer Kraft. Ein polarisierter Stecker verfügt über zwei Stifte von unterschiedlicher Größe. Ein geerdeter Stecker verfügt über drei Stifte, wobei einer zur Erdung dient. Der größere Stift bzw. Erdungsstift dient Ihrer Sicherheit. Falls der Stecker nicht in Ihre Steckdose passen sollte, ziehen Sie einen Elektrofachmann zu Rate, damit er einen Austausch der unbrauchbaren Steckdose vornimmt. 11) Schützen Sie das Kabel so, dass niemand darauf treten kann oder es besonders im Bereich des Steckers, der Steckdose und des Kabelausgangs am Gehäuse nicht eingeklemmt wird. 12) Benutzen Sie nur vom Hersteller empfohlene Erweiterungen/Zubehör. 13) Benutzen Sie das Gerät nur mit dem Rollwagen, Ständer, Dreifuß, Halter oder einem Tisch, der vom Hersteller spezifiziert oder mit dem Gerät geliefert wird. Falls Sie einen Rollwagen benutzen, seien Sie vorsichtig beim Verfahren, um Verletzungen durch Umkippen zu vermeiden. 14) Ziehen Sie den Gerätestecker bei Gewitter oder bei längerer Nichtbenutzung heraus. 15) Lassen Sie alle Servicearbeiten von qualifiziertem Fachpersonal durchführen. Servicearbeiten sind erforderlich, wenn das Gerät Schäden aufweist, wie z. B. Beschädigung des Versorgungskabels oder des Steckers, Eindringen von Flüssigkeit ins Gehäuse, Gegenstände ins Gehäuse gefallen sind, es Regen oder Feuchtigkeit ausgesetzt wurde bzw. nicht richtig funktioniert oder heruntergefallen ist.

6 6 1.2 Komponenten und Optionen Folgende Gegenstände gehören zum Lieferumfang. Bitte überprüfen Sie beim Öffnen der Verpackung die Vollständigkeit: Komponenten VDR-208 (CD/RW als Basisausstattung) Stromkabel DSUB-15 Stecker für PTZ /AUX / ALARM Schnellanleitung Software CD (RAMS, UniPlayer, MultiViewer, QuickInstaller und Bedienungsanleitung) Schrauben für Festplatteneinbau Optionen Fernbedienung (zwei Batterien enthalten) Festplatte (optional oder eingebaut)

7 7 1.3 Funktionen und Spezifikationen Funktionen 8 Videokanäle MPEG-2-Komprimierung Quadplex-Modus für simultanes Aufnehmen, Wiedergeben, Datensichern und Netzwerkommunizieren Bildbetrachtung, Aufnahmen und Steuerung über das Netzwerk live Unterstützung für dynamische IP-Vergabe (DHCP & PPPoE) FTP- und -Alarmfunktion via Alarmauslösung Bewegungserkennung, Videoverlusterkennung und Sensoralarmfunktion Benutzerdefinierte Einstellungen zur Aufzeichnungsrate und der Auflösung Unterstützung mehrerer Datensicherungsverfahren (CD-RW, USB, Netzwerk) Audioaufnahme verfügbar Verschiedene Aufnahmemodi: Permanent, Ereignis (Bewegungserkennung, Sensor), Zeitplan, manuell Standbilderfassung und Suchfunktion Schnellsuche nach Alarm, Zeit oder Datum Schnelle Wiedergabe und Betrachtung einzelner Ausschnitte mit Hilfe des Drehreglers Wasserzeichen (Datensicherung) PTZ-Steuerung über RS-485 Schnelle und einfache Konfiguration über RS-232 Fernbedienung verfügbar (optional) Duale Videomodi: wahlweise NTSC und PAL 19 montierbarbar: 2 HE Freier Spannungseingang ( V Wechselstrom, 50 Hz/60 Hz, 50 W) Verschiedene Videoausgänge (CVBS 2 ea out, VGA out, Spot out, S-Video out)

8 Spezifikationen Element VDR-208 Bildformat NTSC, PAL (auswählbar) Videoeingänge 8 Multi-tasking Quad-plex Videoausgänge 2 Kanäle BNC, 1 Kanal S-Video, 1 Kanal Spot, VGA H 32.2 khz, V 50 Hz Videokompression MPEG-2 Aufnahme Auflösung NTSC : 640x240, 320x240 PAL : 640x288, 320x288 Aufnahmequalität 4 Stufen (Normal, Mittel, Fein, Super Fein) Max Aufnahmegeschwindigkeit Time Laps Recording 120fps (320*240), 100 fps (30*288), 60 fps (640*240) 50 fps (640*288) NTSC: 1,2,3,4,5,6,7,8,9,10,15,10,30 Interval (FPS) PAL : 1,2,3,4,5,6,7,8,9,10,15,20,25 Aufnahmemodi Zeitplan, Ereignis (Sensor, Bewegungserkennung), manuell, permanent Wiedergabesuche Zeit/Datum, Ereignis (Alarm, Bewegungserkennung) Wiedergabegeschwindigkeit x1, x2, x4, x8, x16, x32, x64, x128, Bild für Bild (Vorwärts/Rückwärts) Zeitlupe x1/4, x1/2 (Nur vorwärts) Alarmeingänge 8 (NO/NC auswählbar) Alarmausgänge 1 (NO/NC) Aux Kontrolle In/Out 2/3 (Funktionsauswahlmenü) Alarmeingang zurücksetzen In, Aufnahmebeginn In, Aufnahme AN/AUS, Alarmausgang, Fehlermeldung Out, Aufnahmebeginn Out, Festplatte voll Out, Aufnahmestatus Out Audio 1 Kanal, mono Netzwerk 10Base-T (Statisch, DHCP, PPPoE, , & FTP) Bewegungserkennung 12x12 Felder, 8 Empfindlichkeitsstufen Festplatten Maximal zwei Festplatten Datensicherungsmethode CD-RW-Laufwerk, USB-Speichermedium, Netzwerk Wasserzeichen Einzelbildsicherung PTZ Control RS-485 System Log Videoausfall, Power On, Power Off, Menüaufruf, Festplatte voll, Festplatte Fehler, Festplatte formatieren FTP Fehler, E- mail Fehler usw. Sprache Englisch, Französisch, Spanisch, Deutsch S/W Upgrade Netzwerk, USB Passwortabfrage Power ON/OFF, Menü, Aufzeichnungsstopp, Tastensperre Digitaler Zoom x 2 Zeit Eingebaute Echtzeituhr Fernbedienung Optional Spannungsquelle Geschaltete Spannung ( VAC, 50Hz/60Hz, 50W) Abmessungen 433(B) x 385(T) x 88(H) Betriebstemperatur 5 C - 40 C Gewicht 7 Kg (ohne Festplatten) *Änderungen des Gerätedesigns und der Spezifikationen vorbehalten.

9 9 1.4 Beschriftung, Funktionen und Anschlüsse Vorderansicht Beschreibung: 1. CD-RW Laufwerk Einschub für das CD-RW Laufwerk 2. LED Anzeige POWER: Die Diode leuchtet rot bei ausgeschaltetem und grün bei eingeschaltetem Gerät REC: Grünes Licht zeigt an, dass aufgezeichnet wird ALARM: Grünes Licht zeigt an, dass Alarm ausgelöst wurde 3. Nummerntasten Kameratasten für Live-Betrachtung Kanalauswahl für Live-Betrachtung und Wiedergabe, Passworteingabe 4. Funktionstasten POWER: Ein-/Ausschalten des VDR LOCK: Tatensperre ein-/ausschalten ZOOM: Ein-/Auszoomen der Bilder während der Bildbetrachtung FRZ : Einfrieren - Einmaliges Drücken um das Livebild einzufrieren. Nochmaliges Drücken für Livebild. - Bildschirmfoto bei Aufzeichnungswiedergabe. - Wechsel des Videoformats: Gleichzeitiges Drücken des FRZ und POWER Knopfes um von PAL auf NTSC oder von NTSC auf PAL zu wechseln. MISC/SH: Verschiedene Funktionen oder Drehreglergeschwindigkeit - MISC:Ersetzt die 5 Tasten, die auf der Fernbedienung sind aber auf dem Tastenfeld fehlen (NET, OSD, Stummschaltung, HDD, LOG) - SH: Während der Benutzung des Drehregler gedrückt, wird die momentane Geschwindigkeit beibehalten SEARCH: Einmal Drücken um das Menü zu öffnen und nach gespeicherten Bilddaten zu suchen. PTZ: Pan/Tilt/Zoom. Einmal drücken um die PTZ-Steuerung zu öffnen. Noch einmal drücken, um die Steuerung wieder zu verlassen. MENU: Drücken um das Hauptmenü zu öffnen. Noch mal drücken zum verlassen. MULT: - Auswahl der Bildschirmaufteilung in der Live-Ansicht (16 Kanäle, 4 Kanäle, 8 Kanäle, 9 Kanäle) - Zurück in die Einfachansicht, durch Anwahl eines einzelnen Kanals SEQ : Sequentielle Ansicht - Sequentielle Ansicht: Ansicht aller aktiven Kanäle nacheinander. - Abwahl aller Zonen für die Bewegungserkennung

10 10 5. Richtungs-/Auswahltasten UP: Bewegt den Cursor nach oben; ändert Werteangaben im Menü; Bewegt die PTZ Kamera im PTZ-Kontrollmenü; stellt den Fokus ein. DOWN: Bewegt den Cursor nach unten; ändert Werteangaben im Menü; Bewegt die PTZ Kamera im PTZ-Kontrollmenü; stellt den Fokus ein. LEFT: Ändert Werteangaben im Menü. Bewegt die PTZ Kamera im PTZ-Kontrollmenü; zoomt heran. Bei der Wiedergabe wird die Geschwindigkeit gesenkt. RIGHT: Ändert Werteangaben im Menü. Bewegt die PTZ Kamera im PTZ-Kontrollmenü; zoomt heraus. Bei der Wiedergabe wird die Geschwindigkeit gesenkt. OK: Bestätigungstaste. Wechselt im PTZ-Kontrollmenü zwischen Pan/Tilt Modus und Zoom/Fokus Modus. 6. Drehregler (Jog/Shuttle) Shuttle: Mehrfachgeschwindigkeit der Wiedergabe vorwärts/rückwärts. Im Untermenü Einstellungen Netzwerk dient er zur Schnelleingabe der Parameter. Jog: Bild für Bild Suchlauf. 7. IR-Empfänger Empfänger für die Signale der Fernbedienung 8. Aufnahme-/Wiedergabetasten RECORD: Einmal drücken um alle aktiven Kameras aufzuzeichnen. Nochmaliges Drücken stoppt die Aufzeichnung. R-PLAY: Drücken um die Wiedergabe rückwärts zu starten. Verringert im PTZ-Kontrollmenü die Geschwindigkeit von Schwenken, Neigen, Zoom und Fokus. STOP: Stoppt die Wiedergabe. PLAY: Zugang zur Wiedergabefunktion. - Mit der Wiedergabe-Taste werden die zugeordnete Startposition und der Kanal aktiviert, die in den Wiedergabe-Einstellungen des Menüs definiert wurden. - Im Pausen-Modus wird dieser durch erneutes Drücken der Taste aufgehoben. - Im Untermenü PTZ-Steuerung können Sie damit die Geschwindigkeit der Funktionen Schwenken, Neigen, Zoomen und Fokus erhöhen. PAUSE: Drücken um die Wiedergabe zu pausieren. 9. USB Anschluss Dieser Anschluss ist für USB-Speichermedien, um Bilddaten zu sichern

11 Rückansicht Beschreibung: 1. USB Anschluss für USB-Speichermedien 2. ETHERNET Netzwerkanschluss für 10Base-T (RJ-45) Stecker 3. PTZ/AUX/ALARM Anschluss für PTZ, Sensor, Alarm und AUX IN/OUT (DB-15 Stecker) 4. VGA und SERIAL VGA : Anschluss für VGA-Videoausgang (DB-15 Stecker) (H 32.2 khz, V 50 Hz) Serieller Anschluss für RS-232C (PC) für Konsole oder Schnellinstallation (DB-9 Stecker) 5. AUDIO IN: Audioeingang OUT: Audioausgang 6. VIDEO OUT Anschluss für gemischtes Videosignal und S-Videosignal zum Anschluss eines Monitors 7. CAMERA VDR-208: 8 Eingänge ( 1~8 Kanäle): Durch 8 Durchschleifausgänge kann jedes Videosignal wieder ausgegeben werden. 8. VIDEO OUT (SPOT und VIDEO 2) SPOT: Anschluss für spezielle Spot-Monitore VIDEO 2: Mit diesem Extraanschluss kann ein zweiter Monitor angeschlossen werden (gleiches Bild wie bei Video 1) 9. FAN Lüfter zur Hitzereduzierung im Gehäuse 10. POWER INPUT Stromkabelanschluss ( VAC, 50Hz/60Hz)

12 Funktionen der Fernbedienung 1. POWER: Power an/aus 2. MUTE: akustische Signale an/aus 3. RECORD: Manuelle Aufnahme an/aus 4. INFO KNÖPFE: HDD, NET, LOG, INFO Wenn gedrückt erscheinen Informationen über den VDR. MENU drücken um die Anzeige wieder zu verlassen. 5. NUMMERNFELD: Nummer drücken und mit OK bestätigen, um Kanal aufzurufen. 6. LOCK: Aktivierung der Tastensperre an der Gehäusefront Zum Entsperren eine Taste drücken und Passwort eingeben. 7. SEARCH: Starten der Suche auf der Festplatte. Noch mal drücken, um Suchmenü wieder zu verlasen. 8. SEQ: Zwei Arten der sequentiellen Live-Ansicht Erstes Drücken: Jeder Kanal wird nacheinander als Vollbild angezeigt Zweites Drücken: 4fach / 8fach/ 9fach/ 16fach/ 4fach Ansicht wird angezeigt. Durch nochmaliges Drücken wieder im ersten Modus. Zum Verlassen MUTL drücken. 9. MULT: Knopf für Mehrfachansicht Mehrmaliges Drücken um zwischen den Mehrfachansichten zu wechseln: 4fach/ 8fach/ 9fach/ 16fach 10. MENU: Aufruf des VDR-Menüs. Nochmaliges Drücken um das Menü wieder zu verlassen. 11. Hoch/Runter, Links/Rechts und OK Knöpfe Menüsteuerung: Status OK Hoch/Runter Links/Rechts Menü Auswahl, Untermenü Cursorbewegung x Untermenü Auswahl Cursorbewegung Wert einstellen Wiedergabe x x Geschwindigkeitsregelung

13 INSTALLATION Installation und Anschluss Camera 1 AUX OUT Sensor 1 PTZ Reciever RS-485 AUX IN Sensor 2 Network Camera 2 Monitor Mic Speak ~ Alarm USB ~ Sensor16 Camera Kameras VDR-208: Der Rekorder kommt mit 8 Videoeingängen, die über das VDR-Menü als Durchschleifausgänge benutzt werden können. (sorgen Sie in dem Fall für eine entsprechende Terminierung) Video Out Das Gerät besitzt zwei analoge Videoausgänge, einen S-Videoausgang und einen VGA-Ausgang (H 32.2 khz, V 50 Hz). Zusätzlich gibt es einen Spot-Ausgang, der einen einzelnene Kanal oder eine Sequenz aller Kanäle anzeigen kann.

14 Audio Benutzen Sie IN für die Audioquelle und OUT für die Audiowiedergabe RS-232 Benutzen Sie diesen Anschluss um sich seriell mit dem Gerät zu verbinden, um dieses zu steuern oder um eine Schnellinstallation durchzuführen PTZ/AUX/ALARM RS-485+, RS-485- VDRs benutzen das RS-485 Protokoll um PTZ-Kameras, Speed-Dome und Auto-Fokus-Kameras zu bedienen. Achten Sie auf die Polarität. AUX 1~5 Der AUX Anschluss besteht aus 2 IN Ports (AUX 1,2) und 3 OUT Ports (AUX 3,4,5). Jeder Port kann einzeln konfiguriert werden. Alarmausgang (NO, COM, NC) Der Alarmausgang wird aktiviert, wenn ein Alarmereignis eintritt und bleibt für die Dauer des Ereignisses aktiviert. Wählen Sie bei den Relaiskontakten zwischen Schließer und Öffner. Bei NO (Schließer) besteht keine Verbindung zur COM-Schnittstelle, und die Verbindung erfolgt erst beim Eintritt des Alarmereignisses. Bei NC (Öffner) besteht eine Verbindung zur COM-Schnittstelle, und die Verbindung wird erst bei Eintritt eines Alarmereignisses unterbrochen. Sensor 1~16 Benutzer können bis zu 16 Sensoren installieren und diese im Hauptmenü unter Sensor- Einstellungen konfigurieren Network Anschluss für RJ-45 Kabel USB flash memory Führt eine Datensicherung der aufgenommenen Videodateien vom VDR-System zum USB- Flashspeicher durch.

15 15 2. Grundsätzliche Bedienvorgänge 2.1 Power an/aus Power an Drücken Sie auf der Tastatur oder Fernbedienung die Power Taste. (Hinweis: Bei einem Stromausfall oder einem selten auftretenden Systemfehler erfolgt eine automatische Reinitialisierung des Festplattenrekords.). Die LED zur Anzeige der Stromversorgung wechselt von rot zu grün, falls das Gerät richtig eingeschaltet worden ist. Im Bereitschaftsmodus leuchtet die LED rot Power Aus Um das System herunterzufahren, müssen Sie das Passwort eingeben. Das Passwort für das Herunterfahren lautet in der Grundeinstellung " Datum und Zeit einstellen Stellen Sie das Datum und die Zeit für den VDR ein. (Systemeinstellungen im Hauptmenü Datum/Uhrzeit) 2.3 Ändern der Kanalverteilung in der Mehrfachansicht Die Kanalverteilung in der Live-Betrachtung geändert werden. Aber nur in der 4-, 6-, 8- und 9- fach Ansicht. Drücken Sie zuerst die OK Taste. Ein hellblauer Rahmen erscheint, den Sie mit den Pfeiltasten auf den gewünschten Monitor bewegen können. Wählen Sie dann über das Ziffernfeld den gewünschten Kanal aus und bestätigen Sie dies mit OK. 2.4 Passworteinstellung Passwort für den Festplattenrecorder auswählen oder ändern. Das Passwort muss eine sechsstellige Zahl zwischen 0 ~ 8 sein. (Systemeinstellungen im Hauptmenü Systempasswort) 2.5 Netzwerkeinstellungen Es gibt drei Arten von Netzwerkeinstellungen für den Festplattenrecorder: Statisch, DHCP oder PPPoE. Bitte stellen Sie den gewünschten Netzwerktyp ein. (Netzwerkeinstellung im Hauptmenü) 2.6 Aufzeichnung Stellen Sie die gewünschten Parameter im Hauptmenü unter Record Setup (Einstellungen Aufnahme) ein Aufnahmearten Als Auflösungen stehen 640*240 (NTSC), 640*288 (PAL) oder 320*240 (NTSC), 320*288 (PAL) zu Verfügung. Wählen Sie weiterhin die Videoqualität (Mittel, Normal, Fein, Superfein) und die Aufzeichnungsrate aus (120 fps NTSC/ 100 fps PAL).

16 Aufnahmemodi Die Aufnahmemodi sind MANUELL, KONTINUIERLICH, BEWEGUNG, SENSOR, BEWEGUNG+SENSOR UND ZEITPLAN. Eine rote Leuchtdiode in der rechten oberen Ecke jedes Kanals zeigt den Aufnahmevorgang des Festplattenrecorders an. Im Modus MANUELL startet oder stoppt der Festplattenrecorder die Aufnahme, wenn die Taste RECORD gedrückt wird. 2.7 Wiedergabe Die Taste Play drücken Der Festplattenrecorder spielt entweder die zuerst oder die zuletzt aufgenommene Datei ab, was über das Menü Wiedergabeeinstellungen definiert werden kann Audio Dateien Sie hören die Audiowiedergabe, wenn Videodateien mit Audio für die Wiedergabe gewählt wurden. 2.8 Suchen Suchmodus Der VDR verfügt über 3 Suchmodi: SUCHE NACH ZEIT: Anzeige von Aufnahmen nach Zeit und Kameranummer. STANDBILDSUCHE: Zeigt aufgenommene Standbilder an. FESTPLATTENSUCHE: Zeigt Daten der Wechsel- (Backup-) Festplatte an Suchmethode Wenn Sie auf Search drücken, können Sie aus drei aufgelisteten Optionen auswählen: Suche nach Zeit, Standbildsuche oder Festplattensuche. Eine detaillierte Suchliste wird geöffnet. Drücken Sie die OK-Taste, um die ausgewählte Datei anzusehen. Benutzen Sie die Links/Rechts Taste, um seitenweise zu blättern. Benutzen Sie die AUF/AB Tasten, um sich zwischen den einzelnen Aufnahmen zu bewegen. 2.9 Datensicherung Der VDR unterstützt verschiedene Arten der Datensicherung: CD-RW Drücken Sie nach dem Einlegen der CD-ROM ins CD-RW-Laufwerk auf die Menütaste, gehen Sie ins Untermenü Datensicherung und sichern Sie die Aufnahmen auf der Festplatte während der ausgewählten Zeit auf die CD. Wählen Sie im Menü Datensicherung die Zeit aus Starten Sie die Datensicherung entsprechend der Kapazität der CD. Die gesicherten Daten können über den Uniplayer (früher General MediaPlayer ) wiedergegeben werden USB Speichermedium Der Benutzer kann eine manuelle Datensicherung vom internen Festplattenlaufwerk auf einen USB-Speicherstick durchführen, indem er diesen an die USB-Schnittstelle anschließt. Stecken Sie den USB-Stick in den USB-Port Geben Sie anschließend das Startdatum und die Start- und Endzeit der Datensicherung im Menü Datensicherung ein Wählen Sie den Videokanal. Wählen Sie die Ereignisbedingungen. Auf dem USB-Stick wird einer Sicherungskopie angelegt. Die Datensicherung auf einen USB-Stick unterstützt lediglich Videodateien.

17 17 Der Benutzer kann die Sicherungsdateien im UniPlayer abspielen Netzwerk Über Fernzugänge können Benutzer mit ihrem PC über das Netzwerk auf die gesicherten Audio- und Videodateien, die auf dem lokalen Festplattenlaufwerk gespeichert sind, zugreifen Anwenderprogramme RAMS (Remote Access & Monitoring System) Fernzugriff über LAN/WAN für Echtzeitbetrachtung, Aufzeichnungswiedergabe, Datensicherung, Live Aufnahmen und Steuerung. Upgrade der Firmware (Kernel, Ramdisk) Installieren Sie die RAMS Software wie in diesem Handbuch in Kapitel 4.2 beschrieben. Starten Sie RAMS und tragen Sie die IP-Adresse und den Port des VDRs in die Rekorderliste ein. Nachdem Sie den VDR ausgewählt haben, geben Sie admin als ID und als Passwort ein. So erlangen Sie Zugriff auf den VDR UniPlayer Ein Betrachtungsprogramm mit Aufnahme-, Bilderfassungs- und Datensicherungsfunktionen MultiViewer Mit diesem Programm können Sie mehre Festplattenrecorder lokal oder über Fernzugang überwachen (bis zu 16 Kanäle) Quick Installer Mit diesem Programm können Sie eine Konfiguration erstellen, die Sie schnell und einfach auf mehrere Rekorder über RS232 oder TCP/IP übertragen können. Sie können auch eine als Datei auf einem PC abgespeicherte Konfiguration auf einen Rekorder übertragen Hardwareanforderungen (Minimum) Window 98 DirectX 8.0 Internet Explorer 5.0 VGA Grafikslot mit AGP 2fach Grafikkarte mit 64MB Speicher Monitorauflösung 1024 x 768

18 18 3. Anhang 3.1 Stecker Informationen DSUB-9P (RS-232) No Name Description 2 RXD Receive Data 3 TXD Transmit Data 5 GND Signal Ground DSUB-15P (PTZ / AUX / ALARM / SENSOR) No Name Description No Name Description 1 RS-485+ RS-485 Transmit Data + 9 Alarm Out Alarm Out (NO) 2 RS-485- RS-485 Transmit Data - 10 Alarm Out Alarm Out (COM) #1 3 AUX1 Auxiliary In Port 11 Alarm Out Alarm Out (NC) 4 AUX2 (RSI, ARI, RONOFFI)* 12 Sensor1 5 AUX3 Auxiliary Out Port 13 Sensor2 6 AUX4 (ARO, RSTO, ERRO, DFO, 14 Sensor3 7 AUX5 RSO)* 15 Sensor4 8 GND Signal Ground NO/NC No Name Description No Name Description 1 Sensor5 9 Sensor13 2 Sensor6 10 Sensor14 3 Sensor7 11 Sensor15 NO/NC #2 4 Sensor8 12 Sensor16 NO/NC 5 Sensor9 13 GND Signal Ground 6 Sensor10 14 GND Signal Ground 7 Sensor11 15 GND Signal Ground 8 Sensor12

19 * Abbreviation RSI Record Start In RSTO Record Start Out RI Alarm Reset In ERRO Error Out RONOFFI Record On Off In DFO Disk Full Out ARO Alarm Record Out RSO Record Status Out 19

20 Werkseinstellungen Hauptmenü Main Menu Camera Setup Record Setup Menu Sub Menu1 Sub Menu 2 Sub Menu 3 Default Vale Remarks Channel Channel No CH-1~CH-8 Camera Name Covert Picture Setting PTZ setup CH-1~CH-8 Contrast 9 Level Max. 16 Levels Brightness Hue OFF 9 Level 9 Level PTZ ID Reverse Control Pan NO Tilt Zoom Focus Channel No NO NO NO D, SENSORMATIC, VICON_E, VICON_S, SUNGJIN MRX-1000 SRX-100B, SPECO 927PTZ RS-485 Setting Baud Rate , SPOT CH 1 Sequence time Loop Through Stej Resolution 2 sec Channel ALL 1~8 Impedance , 9600, 38400, 57600, x240(NTSC) 320x240, 640x240 Model No NONE URX-500, PELCO- CVC- 320x288(PAL) 320x288, 640x288 Event Setup Audio sync Channel Motion Detection Setting Sensor Setting NONE Channel No CH 1 Quality FINE 4 Levels Frame rate (FPS) 7 Record mode MANUAL Channel CH-1 Sensitivity 5 Level 8 Levels Detection Zone ALL Sensor No Sensor 1 Sensor Type N.O. N.O. / N.C. Channel Link NONE CH1~CH8

21 21 Playback Setup Display Setup Network Setup Alarm In/Output Sensor Sensor 1 Alarm Output OFF Motion CH 1 Alarm Output OFF Relay time 0 sec Post-Alarm Record 10 sec 10, 20, 20, 40, 50, 60 sec FTP Setting FTP Server Address ID anonymous Password Blank Target Path / FTP Length of 5 sec 5, 6, 7, 8, 9, 10 sec Image FTP Trigger Channel CH 1 Setting Sensor OFF Motion OFF Address Receiver Address 1~4 Blank Setting Sender Address 1 Blank Setting Send (period) NO Prohibition Setting NO Start hour 01 End hour 01 SMTP Server Address Authentication YES / NO NO Password Blank Event Log CH 1 Channel CH 1 Starting point LAST Audio ON Camera name ON Date / Time ON HDD Status ON Borders ON Alpha Blending 4 Level 8 Levels DDNS Setup DDNS Server Address 1 Port 7100 DDNS Server Address 2 Port 7100 Remote Admin Connection Loing User Password Network Type STATIC DDNS Link OFF Setup Port 80 IP Address Subnet Mask Gateway DNS IP DHCP Port 80

22 22 System Setup Backup System Log System info PPPoE Port 80 ID dvr Registered ID Password Registered PW DNS IP DVR name 8CH DVR System password Password setting ****** Password Apply Record Stop OFF Menu enter OFF System off ON Auto Key Lock OFF Time / Date Time Setup (h/m/s) Current Time Date Setup Current Date Format Time format 24 Date Format YYYY/MM/DD Day light ON / OFF 0FF saving time Start date (m/d) 01/01 End date (m/d) 01/01 Apply Hour 00 Buzzer Sensor OFF Motion OFF Video Loss OFF Language ENGLISH HDD setup Mounted HDD 1 or 2 No of HDD shows Write Mode Overwrite Overwrite/Once Force Deletion OFF 1~100 HDD 1 Capacity Used Cap. / Total Cap. Format HDD 2 Capacity Used Cap. / Total Cap. Format AUX Port Active HIGH / LOW HIGH Function IN UNUSED Out UNUSED Factory default S/W Upgrade Ramdisk Kernel Device USB / CD-RW USB Start time Date : Date of Yesterday Time : Current Time End time Date : Date of Today Time : Current Time Channel CH1 Event NONE Format CD-RW only Video type Current Type NTSC, PAL H/W version Can be changed to S/W version 1.0 Improve the Kernel version _98 function Mac Address 00:09:F8:XX:XX:XX Audio Support Depends on software version

23 23 Language English French Depends on German Japanese software Korean Spanish version Suchmenü Main menu Menu Sub menu1 Sub menu2 Sub menu3 Default Value Remarks Start Time Date : Date of Yesterday Time : Current Time Search by Time End Time Date : Date of Today Time : Current Time Channel CH1 Event NONE Search Still Search Image Start Time Date : Date of Yesterday Time : Current Time Backup Search HDD End Time Date : Date of Today Time : Current Time Channel CH1 Event NONE

24 Protokoll Befehlstabelle No Protocol Description Remarks 1 kmute Audio Mute 2 krec Record 3 khdd HDD Information 4 knet Network user information 5 klog Log Display 6 kinfo System Information 7 knum1 Number 1 8 knum2 Number 2 9 knum3 Number 3 10 knum4 Number 4 11 knum5 Number 5 12 knum6 Number 6 13 knum7 Number 7 14 knum8 Number 8 15 knum9 Number 9 16 knum0 Number 0 17 kseq Sequence 18 kmulti Multi 19 klock Lock 20 kdvr DVR 21 ksearch Search 22 kmenu Menu 23 kup Up 24 kdown Down 25 kleft Left 26 kright Right 27 kok Ok 28 krplay R.Play 29 kstop Stop 30 kplay Play 31 kpause Pause 32 kptz PTZ 33 kfrz Freeze 34 kzoom Zoom 35 kosd OSD 36 k4ch 4ch Devision 37 k6ch 6h Devision 38 k8ch 8h Devision 39 k16ch 16 Devision 40 kshold Shuttle Hold 41 ksr8 Shuttle Right 8Step 42 ksr7 Shuttle Right 7Step 43 ksr6 Shuttle Right 6Step 44 ksr5 Shuttle Right 5Step 45 ksr4 Shuttle Right 4Step 46 ksr3 Shuttle Right 3Step 47 ksr2 Shuttle Right 2Step 48 ksr1 Shuttle Right 1Step 49 ks0 Shuttle Right 0Step

25 25 50 ks1 Shuttle left 1Step 51 ks2 Shuttle left 2Step 52 ks3 Shuttle left 3Step 53 ks4 Shuttle left 4Step 54 ks5 Shuttle left 5Step 55 ks6 Shuttle left 6Step 56 ks7 Shuttle left 7Step 57 kjleft Jog left 58 kjright Jog right 59 kpower Power Benutzung Dies ist das Systemprotokoll mit dem man den VDR über eine Softwareapplikation oder eine Fernsteuerung bedienen kann. Es steuert die Funktionen, welche auch durch die Tasten auf der Vorderseite des Geräts oder durch die Fernbedienung ausgelöst werden. Senden Sie diese Befehle als ASCII Code und beenden Sie jeden Befehl mit /n (Line feed).

VDR 304, 308 & 316 Digitaler MPEG4-Festplattenrekorder

VDR 304, 308 & 316 Digitaler MPEG4-Festplattenrekorder VDR 304, 308 & 316 Digitaler MPEG4-Festplattenrekorder * Standard Passwort: 111111 (für RAMS, Aufnahmestopp, Menüeinstellungen, System AUS, automatische Tastenblockierung) * Standard ID: admin (für RAMS)

Mehr

Benutzerhandbuch. VDR 704C, 708C & 716C Digitaler H.264-Festplattenrecorder. * Standard ADMIN Passwort: 111111

Benutzerhandbuch. VDR 704C, 708C & 716C Digitaler H.264-Festplattenrecorder. * Standard ADMIN Passwort: 111111 Benutzerhandbuch VDR 704C, 708C & 716C Digitaler H.264-Festplattenrecorder * Standard ADMIN Passwort: 111111 Vicon Industries Inc. Garantiert nicht dafür, dass der Funktionsumfang des Gerätes bzw. der

Mehr

Benutzerhandbuch. VDR 704C, 708C & 716C Digitaler H.264-Festplattenrecorder. * Standard ADMIN Passwort: 111111

Benutzerhandbuch. VDR 704C, 708C & 716C Digitaler H.264-Festplattenrecorder. * Standard ADMIN Passwort: 111111 VDR 704C, 708C & 716C Digitaler H.264-Festplattenrecorder * Standard ADMIN Passwort: 111111 Vicon Industries Inc. Garantiert nicht dafür, dass der Funktionsumfang des Gerätes bzw. der enthaltenen Komponenten

Mehr

DIGITAL VIDEO REKORDER

DIGITAL VIDEO REKORDER 2009 B&S Technology GmbH Lütjenburg Alle Rechte vorbehalten, insbesondere (auch auszugsweise) die der Übersetzung, des Nachdrucks, der Wiedergabe durch Kopieren oder ähnliche Verfahren. B&S Technology

Mehr

16 Kanal IP,16 Kanal SD, H.264 Kompression Aufnahme 400fps@704x576 / 70fps@2MP (IP) 16 x Audio-IN, 1 x Audio-OUT USB 2.0, RS-485, RS-232 Interface

16 Kanal IP,16 Kanal SD, H.264 Kompression Aufnahme 400fps@704x576 / 70fps@2MP (IP) 16 x Audio-IN, 1 x Audio-OUT USB 2.0, RS-485, RS-232 Interface DMR-5116/1TB Artikel-Nr.: 204949 Hybrid Video Rekorder, 16-Kanal analog, 16-Kanal IP, H.264, HDMI, DVD, Audio, 1TB Hauptmerkmale 16 Kanal IP,16 Kanal SD, H.264 Kompression Aufnahme 400fps@704x576 / 70fps@2MP

Mehr

SanStore: Kurzanleitung / SanStore: Quick reference guide

SanStore: Kurzanleitung / SanStore: Quick reference guide SanStore Rekorder der Serie MM, MMX, HM und HMX Datenwiedergabe und Backup Datenwiedergabe 1. Drücken Sie die Time Search-Taste auf der Fernbedienung. Hinweis: Falls Sie nach einem Administrator-Passwort

Mehr

1090/606 4 Kanal-Video-Umschalter

1090/606 4 Kanal-Video-Umschalter MV006500 / 10-2008 Allgemeines 1090/606 4 Kanal-Video-Umschalter Der Umschalter 1090/606, ist ein hochwertiger Mikroprozessor gesteuerter Video-Umschalter, der geeignet ist bis zu vier Kameras oder Videosignale

Mehr

Installationshandbuch. PTZ Domekamera CONVISION CC-8654

Installationshandbuch. PTZ Domekamera CONVISION CC-8654 Installationshandbuch PTZ Domekamera CONVISION CC-8654 Stand: September 2014 Convision Systems GmbH Warnung vor gefährlicher elektrischer Spannung. Zur Wartung befolgen Sie bitte die Anweisungen des Handbuches.

Mehr

Connections. Step 1-Installation Schalten Sie das Gerät aus oder trennen sie alle Strom Quellen. Step 2-HDMI Eingang

Connections. Step 1-Installation Schalten Sie das Gerät aus oder trennen sie alle Strom Quellen. Step 2-HDMI Eingang VSP 618 Schnell Start Für die Vollständige Installation, Konfiguration und Betriebs Details finden sie in der Bedienungsanleitung für VSP 618, erhältlich unter www.rgblink.com. Dieses Handbuch enthält

Mehr

Easy Security Camera Set TX 28 Bedienungsanleitung

Easy Security Camera Set TX 28 Bedienungsanleitung Technaxx Easy Security Camera Set TX 28 Bedienungsanleitung Die Konformitätserklärung für dieses Gerät ist unter dem Internet-Link: www.technaxx.de/ (in Leiste unten Konformitätserklärung ) Vor Nutzung

Mehr

Dies ist eine Schritt für Schritt Anleitung wie man den Router anschließt und mit dem Internet verbindet.

Dies ist eine Schritt für Schritt Anleitung wie man den Router anschließt und mit dem Internet verbindet. Schnellinstallations Anleitung: Dies ist eine Schritt für Schritt Anleitung wie man den Router anschließt und mit dem Internet verbindet. 1) Verkabeln Sie Ihr Netzwerk. Schließen Sie den Router ans Stromnetz,

Mehr

HD-SDI-Hybrid-CCTV 7 Servicemonitor

HD-SDI-Hybrid-CCTV 7 Servicemonitor HD-SDI-Hybrid-CCTV 7 Servicemonitor Art. Nr. 21211 Der VC-Servicemonitor ist Monitor und Testbildgenerator in einem. Über den hochauflösenden 7 -LCD/LED- Monitor werden analoge (FBAS), VGA-, HDMI- sowie

Mehr

Bedienungsanleitung für Web-Browser

Bedienungsanleitung für Web-Browser Dreambox DM7020S Bedienungsanleitung für Web-Browser Linux OS SetTopBox mit CI-Schnittstelle Anschluss für interne Festplatte Compact Flash Reader Grafisches Display DSL Kommunikationsanschluss analoges

Mehr

TL-SC4171G Fernsteuerbare Überwachungskamera

TL-SC4171G Fernsteuerbare Überwachungskamera TL-SC4171G Fernsteuerbare Überwachungskamera Rev.: 2.0.0 COPYRIGHT & HANDELSMARKEN Spezifikationen können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. ist ein eingetragenes Warenzeichen von TP-LINK TECHNOLOGIES

Mehr

Bedienungsanleitung. Model No. : ETUS HD BOX. Deutsch

Bedienungsanleitung. Model No. : ETUS HD BOX. Deutsch Bedienungsanleitung Model No. : ETUS HD BOX Deutsch Inhaltsverzeichnis 1. Auschalten & Neustarten des Gerätes... 3 2. Hauptmenü... 3 3. Menüpunkt Einstellung... 4 3.1 PIN CODE:... 4 3.2 Reiter Video :...

Mehr

H.264 Video-Kompression / Pentaplex Betrieb Maximal 5 interne Festplatten möglich

H.264 Video-Kompression / Pentaplex Betrieb Maximal 5 interne Festplatten möglich Home Security Domekameras Fest DMR-5008/500 Digitaler Videorekorder (8-Kanal), 500 GB, H.264, 200fps, 704x576, DVD, Audio Art-Nr. 72979 Hauptmerkmale H.264 Video-Kompression / Pentaplex Betrieb Maximal

Mehr

GmbH, Stettiner Str. 38, D-33106 Paderborn

GmbH, Stettiner Str. 38, D-33106 Paderborn Serial Device Server Der Serial Device Server konvertiert die physikalische Schnittstelle Ethernet 10BaseT zu RS232C und das Protokoll TCP/IP zu dem seriellen V24-Protokoll. Damit können auf einfachste

Mehr

Bedienungsanleitung -- 2 --

Bedienungsanleitung -- 2 -- Inhaltsverzeichnis Kapitel Thema Seite Sicherheitshinweise 3 1. DVR Features 4 2. Bedienelemente und Anschlüsse 4 2.1 Frontplatte 4 2.2 Rückseite mit Anschlüsse 5 2.3 Ferbedienung 5 3. Installation 6 3.1

Mehr

Eytron JPEG2000 Dual Codec DVR

Eytron JPEG2000 Dual Codec DVR Eytron JPEG2000 Dual Codec DVR Benutzerhandbuch Version: 1.1, 08/2008 TV8931-TV8933 Inhalt 1. Vorwort... 3 2. Lieferumfang... 4 3. Übersicht... 4 4. Sicherheitshinweise... 5 5. System Design... 6 5.1 Frontansicht...

Mehr

CMS-24 Anschluss/Schaltbox für den Einbau/Betrieb in Fahrzeugen

CMS-24 Anschluss/Schaltbox für den Einbau/Betrieb in Fahrzeugen CMS-24 Anschluss/Schaltbox für den Einbau/Betrieb in Fahrzeugen Vielen Dank dass Sie sich für dieses Produkt entschieden haben. Um die CMS-24 richtig anzuschließen und zu benutzen, lesen Sie bitte diese

Mehr

DB-R35DUS Benutzer Handbuch

DB-R35DUS Benutzer Handbuch DB-R35DUS Benutzer Handbuch Deutsch Detail Ansicht: Front Ansicht: 1. Power Anzeige 2. Wiederherstellung Anzeige 3. HDD1 Zugriffanzeige 4. HDD2 Zugriffsanzeige 5. HDD1 Fehleranzeige 6. HDD2 Fehleranzeige

Mehr

Kurzanleitung des Netzwerk Video Rekorders

Kurzanleitung des Netzwerk Video Rekorders Kurzanleitung des Netzwerk Video Rekorders Typ: JVS-ND6004-H3 JVS-ND6008-H3 JVS-ND6016-H2 Die Kurzanleitung soll dem Benutzer die Möglichkeit geben, den Rekorder in Betrieb zu nehmen. Die genauen Anweisungen

Mehr

Videoüberwachung & Zutrittssteuerung Professionelle Lösungen für mehr Sicherheit

Videoüberwachung & Zutrittssteuerung Professionelle Lösungen für mehr Sicherheit 1 Videoüberwachung & Zutrittssteuerung Professionelle Lösungen für mehr Sicherheit Smartphone Apps für SANTEC SanStore Rekorder und NUUO Systeme 2 Themen NUUO App NUUO iviewer SanStore App Mobile CMS 3

Mehr

Videoserver und Encoder

Videoserver und Encoder Systems GmbH Produktübersicht und Encoder Zunkunftsweisend. Nutzvoll. Simply Easier. Plus / Hybrid Serie Modell CONVISION V400 Serie CONVISION V400 19" Serie CONVISION V600 Serie 4 +4-Kanal zur Videofernübertragung

Mehr

Installationsanleitung Linksys SPA3102 (Voice Gateway mit Router)

Installationsanleitung Linksys SPA3102 (Voice Gateway mit Router) Installationsanleitung Linksys SPA3102 (Voice Gateway mit Router) 1. Einführung Diese Installationsanleitung beschreibt die Anmeldung und Benutzung von sipcall.ch mit dem Linksys SPA3102 (Voice Gateway

Mehr

Digital Video Recorders

Digital Video Recorders Digital Video Recorders E Serie Digital Video Rekorder verfügen über die meisten fortgeschrittenen technischen Parameter, gegenüber anderen erhältlichen Rekordern. Alle Modelle basieren auf der selben

Mehr

a.i.o. control AIO GATEWAY Einrichtung

a.i.o. control AIO GATEWAY Einrichtung a.i.o. control AIO GATEWAY Einrichtung Die folgende Anleitung beschreibt die Vorgehensweise bei der Einrichtung des mediola a.i.o. gateways Voraussetzung: Für die Einrichtung des a.i.o. gateway von mediola

Mehr

Bedienungsanleitung. Gehäuse 3,5 Zoll IDE/SATA mit USB 2.0 LAN NAS UA0056/UA0057. Inhaltsverzeichnis

Bedienungsanleitung. Gehäuse 3,5 Zoll IDE/SATA mit USB 2.0 LAN NAS UA0056/UA0057. Inhaltsverzeichnis Gehäuse 3,5 Zoll IDE/SATA mit USB 2.0 LAN NAS UA0056/UA0057 Inhaltsverzeichnis Bedienungsanleitung 1.0 Sicherheitshinweise 2.0 Packungsinhalt 3.0 Abmessungen und technische Daten 4.0 Produktbeschreibung

Mehr

WLAN Netzwerk-Videorecorder & Media-Server NAS

WLAN Netzwerk-Videorecorder & Media-Server NAS DEU Schnellstartanleitung WLAN Netzwerk-Videorecorder & Media-Server NAS für 2 SATA-HDDs PX-1091 WLAN Netzwerk-Videorecorder & Media-Server NAS für 2 SATA-HDDs Schnellstartanleitung 01/2009 - JG//CE//VG

Mehr

Fingerpulsoximeter. A. Wie führt man einen Echtzeitdatentransfer vom PULOX PO-300 zum Computer durch und speichert diese Messdaten auf dem PC?

Fingerpulsoximeter. A. Wie führt man einen Echtzeitdatentransfer vom PULOX PO-300 zum Computer durch und speichert diese Messdaten auf dem PC? Mini-FAQ v1.5 PO-300 Fingerpulsoximeter A. Wie führt man einen Echtzeitdatentransfer vom PULOX PO-300 zum Computer durch und speichert diese Messdaten auf dem PC? B. Wie nimmt man mit dem PULOX PO-300

Mehr

Geniatech Pen DVB-T Stick Bedienungsanleitung Ver. 2.6.3 Inhaltsverzeichnis

Geniatech Pen DVB-T Stick Bedienungsanleitung Ver. 2.6.3 Inhaltsverzeichnis Geniatech Pen DVB-T Stick Bedienungsanleitung Ver. 2.6.3 Inhaltsverzeichnis Kapitel 1 Übersicht 1.1 Einführung...2 1.2 Systemanforderungen... 2 1.3 Packungsinhalt..2 Kapitel 2 Hardwareanschluss 2.1 Hardwareanschluss...3

Mehr

SIEMENS CL-110 ADSL Combo Router

SIEMENS CL-110 ADSL Combo Router s Kurzanleitung SIEMENS CL-110 ADSL Combo Router Öffnen Sie niemals das Gehäuse! Verwenden Sie nur das mitgelieferte Netzgerät. Verwenden Sie nur die mitgelieferten Kabel und nehmen Sie daran keine Veränderungen

Mehr

Die Hifidelio App Beschreibung

Die Hifidelio App Beschreibung Die Hifidelio App Beschreibung Copyright Hermstedt 2010 Version 1.0 Seite 1 Inhalt 1. Zusammenfassung 2. Die Umgebung für die Benutzung 3. Der erste Start 4. Die Ansicht Remote Control RC 5. Die Ansicht

Mehr

DVR. Digital Video Recorder. 351.115 Netzwerk Einstellung Quick Guide

DVR. Digital Video Recorder. 351.115 Netzwerk Einstellung Quick Guide DVR Digital Video Recorder 351.115 Netzwerk Einstellung Quick Guide 1. Netzwerk Einstellung Klicken Sie [Rechten Maustaste->Haupt Menu Einst.Netz Netzwerk Einstellung] für Netzwerk Einstellungen (siehe

Mehr

19"TFT, DVR Kombination 4Ch M-JPEG 50FPS LAN

19TFT, DVR Kombination 4Ch M-JPEG 50FPS LAN VIVCHS*04TFT 19" TFT inkl. 4Kanal M-JPEG DVR 19"TFT, DVR Kombination 4Ch M-JPEG 50FPS LAN Installationsanleitung und Inbetriebnahme SSAM INTERNATIONAL Die ganze Welt der Sicherheit unter www.ssam.com Copyright

Mehr

Bedienungsanleitung Digitaler Videorecorder DVR 4 USB V01 12/2006

Bedienungsanleitung Digitaler Videorecorder DVR 4 USB V01 12/2006 Bedienungsanleitung Digitaler Videorecorder DVR 4 USB V01 12/2006 1 Allgemeine Hinweise Öffnen Sie das Gerät nicht! Es besteht die Gefahr eines elektrischen Schlages! Das Gerät muss geerdet sein! Setzen

Mehr

VoIP Test mit HST-3000 und T-Online Anschluss Von Sascha Chwalek

VoIP Test mit HST-3000 und T-Online Anschluss Von Sascha Chwalek Application Note VoIP Test mit HST-3000 und T-Online Anschluss Von Sascha Chwalek T-Online bietet jedem T-DSL Kunden einen kostenlosen VoIP-Anschluss unter der Bezeichnung DSL Telefonie an. Der Dienst

Mehr

ANLEITUNG Vers. 22.04.2014. EAP Gateway mit Webserver Modbus TCP/IP Slave - Modbus RTU Master

ANLEITUNG Vers. 22.04.2014. EAP Gateway mit Webserver Modbus TCP/IP Slave - Modbus RTU Master ANLEITUNG Vers. 22.04.2014 EAP Gateway mit Webserver Modbus TCP/IP Slave - Modbus RTU Master Allgemeine Beschreibung Das Gateway mit Webserver Modbus TCP/IP Slave Modbus RTU Master ist ein Gerät, welches

Mehr

NUUO Titan Netzwerkrekorder

NUUO Titan Netzwerkrekorder NUUO Titan Netzwerkrekorder Agenda Installation IP-Kamera Einrichtung Aufzeichnung E-Mail Benachrichtigung RAID Auto Backup Netzwerk Command Chain NuClient Troubleshooting Software Installation Funktionen

Mehr

Bedienungsanleitung Modbus-LAN Gateway

Bedienungsanleitung Modbus-LAN Gateway Bedienungsanleitung Modbus-LAN Gateway Bedienungsanleitung Modbus-LAN Gateway Inhalt 1. Starten der Konfigurationsoberfläche des MLG... 3 2. Konfiguration MLG... 4 2.1. Network Settings... 4 2.1.1 Statische

Mehr

PO-250. Fingerpulsoximeter. 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-250 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC?

PO-250. Fingerpulsoximeter. 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-250 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC? Mini-FAQ v1.5 PO-250 Fingerpulsoximeter 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-250 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC? 2. Wie nehme ich mit dem PULOX PO-250 Daten auf

Mehr

Bedienungsanleitung Digital TV

Bedienungsanleitung Digital TV Bedienungsanleitung Digital TV Inhalt Ihrer Lieferung 1. Empfangsbox einrichten 1. Plazierung 1. Empfangsbox 2. Ethernet Kabel anschliessen 3. Fernseher anschliessen 4. Netzteil anschliessen 5. Empfangsbox

Mehr

ReadyNAS TM NV HANTZ + PARTNER. Starthilfe Handbuch. Auspacken und Prüfen des Inhaltes. The Upgrade Company! www.hantz.com

ReadyNAS TM NV HANTZ + PARTNER. Starthilfe Handbuch. Auspacken und Prüfen des Inhaltes. The Upgrade Company! www.hantz.com Starthilfe Handbuch HANTZ + PARTNER The Upgrade Company! www.hantz.com Auspacken und Prüfen des Inhaltes Inhalt der Lieferung: () ReadyNAS () Festplatten Käfige () Starthilfe Handbuch () Garantiekarte

Mehr

Bedienungsanleitung SRX 2016 Datapos

Bedienungsanleitung SRX 2016 Datapos Bedienungsanleitung SRX 2016 Datapos Ein Produkt der datapos GmbH Inhaltsangabe A.) Beschreibung der Frontbedienelemente - Ubersicht der Funktionen B.) Auffinden von Aufzeichnungen - Zeit und Datum - Bewegungsdaten

Mehr

Digitaler Videorekorder 8/16 Kanäle USB Anschluss für Datensicherung und Auswertung

Digitaler Videorekorder 8/16 Kanäle USB Anschluss für Datensicherung und Auswertung Digitaler Videorekorder 8/16 Kanäle USB Anschluss für Datensicherung und Auswertung DVR8-USB DVR16-USB Bedienungsanleitung V. 1.0/08 Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde. Vielen Dank, dass Sie sich

Mehr

Installation und Konfiguration eines ZyXEL Prestige 660ME-(I)

Installation und Konfiguration eines ZyXEL Prestige 660ME-(I) deep AG Comercialstrasse 19 CH-7000 Chur Fon 0812 585 686 Fax 0812 585 687 Mail info@deep.ch Installation und Konfiguration eines ZyXEL Prestige 660ME-(I) Mit den folgenden Schritten können Sie das ADSL-Endgerät

Mehr

ALL6260 Giga 802. SATA STORAGE

ALL6260 Giga 802. SATA STORAGE ALL6260 Giga 802. SATA STORAGE Kurzinstallationsanleitung 1. Bevor Sie beginnen Bevor Sie mit der Installation des ALL6260 beginnen, stellen Sie sicher, dass folgende Voraussetzungen erfüllt sind: Microsoft

Mehr

4-441-095-42 (1) Network Camera

4-441-095-42 (1) Network Camera 4-441-095-42 (1) Network Camera SNC easy IP setup-anleitung Software-Version 1.0 Lesen Sie diese Anleitung vor Inbetriebnahme des Geräts bitte genau durch und bewahren Sie sie zum späteren Nachschlagen

Mehr

Wireless N 300Mbps Access Point

Wireless N 300Mbps Access Point Wireless N 300Mbps Access Point WL0053 Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis 1.0 Sicherheitshinweise 2.0 Einführung 3.0 Inbetriebnahme 4.0 Netzwerk Konfiguration 5.0 CE Erklärung 1.0 Sicherheitshinweise

Mehr

TBS MOI DVB-S2 Streaming Box - Quick Start Guide

TBS MOI DVB-S2 Streaming Box - Quick Start Guide TBS MOI DVB-S2 Streaming Box - Quick Start Guide Inhalt 1. Übersicht 1.1. Auf einen Blick 1.2. Leistungsbeschreibung 1.3. Systemvoraussetzungen 1.4. Packungsumfang 2. Anschluss der Hardware 3. Software

Mehr

Orion. Benutzerhanduch. Festplattengehäuse für 3.5 Festplatten. (Deutsch)

Orion. Benutzerhanduch. Festplattengehäuse für 3.5 Festplatten. (Deutsch) Festplattengehäuse für 3.5 Festplatten Benutzerhanduch (Deutsch) v1.0 October 18, 2006 DE Inhaltsverzeichnis KAPITEL 1 - EINLEITUNG 1 SYMBOLERKLÄRUNG 1 DER ORION 1 ERHÄLTLICHE SCHNITTSTELLEN 1 LIEFERUMFANG

Mehr

Installations- und Bedienungshinweise Eycos 95.15 HD

Installations- und Bedienungshinweise Eycos 95.15 HD Installations- und Bedienungshinweise Eycos 95.15 HD 1. Softwareupdate 2. Kanalliste (Settings) sichern und zurückspielen 2.1 Kanalliste sichern 2.2 Kanalliste zurückspielen 3. Installation Plugin 4. Plugin

Mehr

DIGITUS Plug&View OptiView

DIGITUS Plug&View OptiView DIGITUS Plug&View OptiView Bedienungsanleitung DN-16028 1. Einleitung: DIGITUS Plug&View bietet P2P Cloud-Dienste an, um die komplizierte Netzwerkeinstellung bei der Kamerainstallation zu vermeiden. Alles

Mehr

300 MBIT WIRELESS ACCESS POINT ROUTER

300 MBIT WIRELESS ACCESS POINT ROUTER 300 MBIT WIRELESS ACCESS POINT ROUTER Kurzanleitung zur Installation DN-7059-2 Inhalt Packungsinhalt... Seite 1 Netzwerkverbindungen aufbauen... Seite 2 Netzwerk einrichten... Seite 3 Packungsinhalt Bevor

Mehr

3G Mobiler Breitband Router

3G Mobiler Breitband Router 3G Mobiler Breitband Router WL0082 Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis 1.0 Sicherheitshinweise 2.0 Einführung 3.0 Inbetriebnahme 4.0 Netzwerk Konfiguration 5.0 CE Erklärung 1.0 Sicherheitshinweise Stellen

Mehr

Inhalt 2.1 OBERES BEDIENFIELD... 3 2.2 FRONTBLENDE... 4 2.3 RÜCKSEITE... 6 2.4 GERÄTESEITE... 7 2.5 FERNBEDIENUNG... 7

Inhalt 2.1 OBERES BEDIENFIELD... 3 2.2 FRONTBLENDE... 4 2.3 RÜCKSEITE... 6 2.4 GERÄTESEITE... 7 2.5 FERNBEDIENUNG... 7 Inhalt 1. DVR-EIGENSCHAFTEN... 3 2. AUFBAU... 3 2.1 OBERES BEDIENFIELD... 3 2.2 FRONTBLENDE... 4 2.3 RÜCKSEITE... 6 2.4 GERÄTESEITE... 7 2.5 FERNBEDIENUNG... 7 3. INSTALLATION DES DVR... 8 3.1 FESTPLATTE

Mehr

MEMO_MINUTES. Update der grandma2 via USB. Paderborn, 29.06.2012 Kontakt: tech.support@malighting.com

MEMO_MINUTES. Update der grandma2 via USB. Paderborn, 29.06.2012 Kontakt: tech.support@malighting.com MEMO_MINUTES Paderborn, 29.06.2012 Kontakt: tech.support@malighting.com Update der grandma2 via USB Dieses Dokument soll Ihnen helfen, Ihre grandma2 Konsole, grandma2 replay unit oder MA NPU (Network Processing

Mehr

Montageanleitung. Steuer- und Fernbedien-Software PSW 1000. Deutsch. Grundig SAT Syst ms

Montageanleitung. Steuer- und Fernbedien-Software PSW 1000. Deutsch. Grundig SAT Syst ms Montageanleitung Deutsch GSS Grundig SAT Systems GmbH Beuthener Straße 43 D-90471 Nuernberg Grundig SAT Systms Steuer- und Fernbedien-Software PSW 1000 Telefon: +49 (0) 911 / 703 8877 Fax: +49 (0) 911

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG. Portable Data Carrier ETC. Datenübertragungsgerät für ETC MOBATIME BD-801048.00

BEDIENUNGSANLEITUNG. Portable Data Carrier ETC. Datenübertragungsgerät für ETC MOBATIME BD-801048.00 BEDIENUNGSANLEITUNG Portable Data Carrier ETC Datenübertragungsgerät für ETC MOBATIME BD-801048.00 Inhaltsverzeichnis 1 Sicherheit... 3 1.1 Sicherheitshinweise... 3 1.2 In dieser Anleitung verwendete Symbole

Mehr

DCS-3110 EVENT SETUP

DCS-3110 EVENT SETUP DCS-3110 EVENT SETUP Diese Anleitung erklärt die notwendigen Schritte für das Einstellen der Funktion Event Setup der IP-Kamera DCS-3110. Die Konfiguration erfolgt in vier Schritten: 1) Anmeldung an der

Mehr

epowerswitch 1G Produktdatenblatt

epowerswitch 1G Produktdatenblatt Produktdatenblatt Der ist die kleinste eigenständige Power Distribution Unit von Neol. 1 Stromeingang mit 10A und 1 Netzschalter bieten zusammen mit den umfangreichen Konfigurations- und Kontrolloptionen

Mehr

Firmware. Dokument-Version 1

Firmware. Dokument-Version 1 Fortinet TFTP Prozess Datum 02/12/2011 11:01:00 Hersteller Modell Type(n) Fortinet Fortigate Firmware Copyright Autor Boll Engineering AG, Wettingen mp Dokument-Version 1 Fortinet TFTP Prozess Dieser Artikel

Mehr

Technicolor TWG870. Betriebsanleitung für Ihr Kabelmodem. Version 2.0

Technicolor TWG870. Betriebsanleitung für Ihr Kabelmodem. Version 2.0 Technicolor TWG870 Betriebsanleitung für Ihr Kabelmodem Version 2.0 Your ambition. Our commitment. Tel. 0800 888 310 upc-cablecom.biz Corporate Network Internet Phone TV 1. Beschreibung Das Kabelmodem

Mehr

Windows XP bei DESY Installations- und Konfigurationsanleitung

Windows XP bei DESY Installations- und Konfigurationsanleitung Windows XP bei DESY Installations- und Konfigurationsanleitung Diese Dokumentation beschreibt die Installation und Konfiguration von Windows XP mit Hilfe der DESY Windows XP Compact Disk. Die Installation

Mehr

Anleitung Gen2VDR Installationsanleitung für REYCOM. Gen2VDR Installationsanleitung für REYCOM

Anleitung Gen2VDR Installationsanleitung für REYCOM. Gen2VDR Installationsanleitung für REYCOM 1 Gen2VDR Installationsanleitung für REYCOM 2 Anleitung Gen2VDR Installationsanleitung für REYCOM Inhaltsverzeichnis 1 Allgemein... 3 1.1 Systemvoraussetzungen... 3 2 Installation... 4 2.1 Download der

Mehr

Benutzerhandbuch www.lingo-europe.de Zusätzlich zum Benutzerhandbuch Version 201107L.01DE

Benutzerhandbuch www.lingo-europe.de Zusätzlich zum Benutzerhandbuch Version 201107L.01DE Benutzerhandbuch www.lingo-europe.de Zusätzlich zum Benutzerhandbuch Version 201107L.01DE Version 201111L.02DE 1 Musik-Wiedergabe (Die Wiedergabe der Musik erfolgt automatisch sobald Sie das Gerät einschalten,

Mehr

Bedienungsanleitung INHALT. Nano-NAS-Server. 1 Produktinformationen...1. 2 Technische Daten...2. 3 Systemanforderungen...3

Bedienungsanleitung INHALT. Nano-NAS-Server. 1 Produktinformationen...1. 2 Technische Daten...2. 3 Systemanforderungen...3 INHALT Nano-NAS-Server 1 Produktinformationen...1 2 Technische Daten...2 3 Systemanforderungen...3 4 Anschließen des Gerätes...4 5 Konfigurieren des DN-7023...5 6 Einstellungen...9 Bedienungsanleitung

Mehr

LOFTEK IP-Kamera Schnellstart Anleitung 4 IPC Monitor

LOFTEK IP-Kamera Schnellstart Anleitung 4 IPC Monitor LOFTEK IP-Kamera Schnellstart Anleitung 4 IPC Monitor Schritt 1a: Öffnen der CD, Doppelklick auf 'IPCMonitor_en'. Danach auf next klicken, um die Installation der Software abzuschließen und das folgende

Mehr

Bedienungsanleitung. für die LAN-Version des. Digital-Rekorders

Bedienungsanleitung. für die LAN-Version des. Digital-Rekorders Bedienungsanleitung für die LAN-Version des Digital-Rekorders Inhaltsangabe Hinweise für den sicheren Gebrauch...2 Anschlüsse und Bedienelemente...3 Gehäuseansicht...3 DVR Installation...4 DVR starten...5

Mehr

MAGIC TH1 Go. Konfiguration und Steuerung über Webbrowser Konfiguration über Frontkeypad und -display

MAGIC TH1 Go. Konfiguration und Steuerung über Webbrowser Konfiguration über Frontkeypad und -display MAGIC TH1 Go Konfiguration und Steuerung über Webbrowser Konfiguration über Frontkeypad und -display Konfiguration über Webbrowser 2 Zur Zeit werden die Webbrowser Firefox, Google Chrome und Safari unterstützt;

Mehr

LAN Interface TCW110. 1. Kurzbeschreibung

LAN Interface TCW110. 1. Kurzbeschreibung LAN Interface TCW110 1. Kurzbeschreibung Mit dem TCW110 können Sie Steuerungs- und Überwachungsfunktionen per Netzwerk realisieren. Das IP basierte Modul wird über einen integrierten HTML-Server oder per

Mehr

Bitte lesen Sie dieses Kapitel zuerst.

Bitte lesen Sie dieses Kapitel zuerst. Bitte lesen Sie dieses Kapitel zuerst. Damit Sie Ihren digitalen MP3-Player von Anfang an richtig bedienen können, haben wir diese kurze Bedienungsanleitung für Sie erstellt. Hier stellen wir Ihnen das

Mehr

MMOne.tv Installationsanleitung der Set-Top Box 05/2008 Version 1.1. Seite 1 von 10

MMOne.tv Installationsanleitung der Set-Top Box 05/2008 Version 1.1. Seite 1 von 10 MMOne.tv Installationsanleitung der Set-Top Box 05/2008 Version 1.1 Seite 1 von 10 Inhalt Inhalt des MMOne.tv Pakets Seite 3 Zusatzinformationen Seite 3 Installation Ihrer Set-Top Box Seite 3 Der richtige

Mehr

Installationsanleitung für den ALL0233

Installationsanleitung für den ALL0233 VORWORT Dieses Dokument beschreibt die Installation des ALLNET Draft N WLAN USB Sticks ALL0233. WICHTIGE SICHERHEITSHINWEISE: Bitte achten Sie aus Sicherheitsgründen bei der Installation und De-Installation

Mehr

Kapitel 7 TCP/IP-Konfiguration zum Drucken (Windows NT 4.0)

Kapitel 7 TCP/IP-Konfiguration zum Drucken (Windows NT 4.0) Kapitel 7 TCP/IP-Konfiguration zum Drucken (Windows NT 4.0) Benutzer von Windows NT 4.0 können Ihre Druckaufträge direkt an netzwerkfähige Brother FAX/MFC unter Verwendung des TCP/IP -Protokolls senden.

Mehr

Pleiades - Taurus. Benutzerhandbuch. Externes Festplattengehäuse für zwei 3.5 Serial ATA Festplatten. v1.0

Pleiades - Taurus. Benutzerhandbuch. Externes Festplattengehäuse für zwei 3.5 Serial ATA Festplatten. v1.0 Externes Festplattengehäuse für zwei 3.5 Serial ATA Festplatten Benutzerhandbuch v1.0 DE Inhaltsverzeichnis KAPITEL 1 - EINLEITUNG - 1 - KAPITEL 3 SYSTEMEINSTELLUNGEN - 6 - SYMBOLERKLÄRUNG - 1 - VERBINDUNG

Mehr

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 2,5" HardDisk-Multimedia-Player "Noax" Bedienungsanleitung Sehr geehrte Kundin, Sehr geehrter Kunde, wir danken Ihnen für den Kauf dieses Produktes. Sie haben ein Produkt erworben, das entwickelt wurde,

Mehr

Eingabe der IP in der Adresszeile des Routers

Eingabe der IP in der Adresszeile des Routers Setup des Syscom GPRS/EDGE Alarm Unit - RED ALERT Datum: 09.04.10 Seite: 1 Einsetzen der SIM-Karte 1. Lösen Sie die vier Innensechskantschrauben und öffnen Sie das Gehäuse. 2. Lösen Sie die RS232 Steckverbindung

Mehr

Mobiler DVD-Player PDX-1285

Mobiler DVD-Player PDX-1285 Mobiler DVD-Player PDX-1285 10006077 Sehr geehrter Kunde, zunächst möchten wir Ihnen zum Erwerb Ihres Gerätes gratulieren. Bitte lesen Sie die folgenden Anschluss- und Anwendungshinweise sorgfältig durch

Mehr

Benutzerhandbuch. 8 Kanal DVR Rekorder H.264 B-HDDVR08 720P B-HDDVR08D 1080P. DVR-Benutzerhandbuch Version 2.1

Benutzerhandbuch. 8 Kanal DVR Rekorder H.264 B-HDDVR08 720P B-HDDVR08D 1080P. DVR-Benutzerhandbuch Version 2.1 Benutzerhandbuch 8 Kanal DVR Rekorder H.264 B-HDDVR08 720P B-HDDVR08D 1080P 1 DVR-Benutzerhandbuch Version 2.1 1. Anschlüsse und Bedienelemente 3 1.1 Rückseite und Anschlüsse 3 1.2 Frontblende 3 1.3 Fernbedienung

Mehr

Installation. NETGEAR 802.11ac Wireless Access Point WAC120. Lieferumfang. NETGEAR, Inc. 350 East Plumeria Drive San Jose, CA 95134 USA.

Installation. NETGEAR 802.11ac Wireless Access Point WAC120. Lieferumfang. NETGEAR, Inc. 350 East Plumeria Drive San Jose, CA 95134 USA. Marken NETGEAR und das NETGEAR-Logo sind Marken und/oder eingetragene Marken von NETGEAR, Inc. und/oder seiner Tochtergesellschaften in den USA und/oder anderen Ländern. Informationen können ohne vorherige

Mehr

>> Bitte zuerst lesen... Installation des ZyXEL Prestige 642R/R-I

>> Bitte zuerst lesen... Installation des ZyXEL Prestige 642R/R-I >> Bitte zuerst lesen... Installation des ZyXEL Prestige 642R/R-I Lieferumfang * Inbetriebnahme 1 Ethernet-Anschlusskabel (patch-cable) für Anschluss an Switch/Hub Ethernet-Anschlusskabel gekreuzt (crossover)

Mehr

SATA 2.5" HDD Gehaeuse

SATA 2.5 HDD Gehaeuse SATA 2.5" HDD Gehaeuse Kompakt und Leistungsfaehig: SATA HDD Speicherloesungen Benutzerhandbuch The product information provided in this manual is subject to change without prior notice and does not represent

Mehr

JavaRemote. Version 2015.03

JavaRemote. Version 2015.03 JavaRemote Version 2015.03 JavaRemote Inhalt 1. Einleitung... 4 2. Installation der Webseiten, Lernen der IR Codes... 5 2.1 Hochladen der Dateien... 5 2.2 Lernen der IR Codes... 6 2.2.1 TV... 7 2.2.2 Media...

Mehr

SigV-80H Visualizer Handbuch

SigV-80H Visualizer Handbuch SigV-80H Visualizer Handbuch Ein Visualizer (auch Dokumentenkamera) ist eine Videokamera (Webcam) zur Aufnahme eines von einer Lichtquelle beleuchteten Dokumentes oder Gegenstandes zur Präsentation. Er

Mehr

Warnung vor der Installation

Warnung vor der Installation Warnung vor der Installation Netzwerkkamera bei Rauchentwicklung oder ungewöhnlichem Geruch sofort abschalten. Stellen Sie die Netzwerkkamera nicht in der Nähe von Wärmequellen (z. B. Fernsehgeräte, Heizgeräte,

Mehr

PS3 / PS4 / PC XBOX 360 GAMING HEADSET LX16

PS3 / PS4 / PC XBOX 360 GAMING HEADSET LX16 PS / PS / PC XBOX 60 GAMING HEADSET LX6 CHAT GAME Content Inhalt Lioncast LX6 gaming headset Lioncast LX6 Gaming Headset Inline remote kabelgebundene Fernbedienung MUTE - MIC - ON XBOX PS PS PC RCA splitter

Mehr

Anleitung der IP Kamera von

Anleitung der IP Kamera von Anleitung der IP Kamera von Die Anleitung soll dem Benutzer die Möglichkeit geben, die IP Kamera in Betrieb zu nehmen. Weitere Anweisungen finden Sie auf unserer Internetseite: www.jovision.de 1. Prüfung

Mehr

Sicherheits-/Reinigungs-/Umwelthinweise STROMSCHLAGGEFAHR!!! Anschluss an Ihr Hausstromnetz Stützbatterie für Uhr (Knopfzelle CR-2025 nicht inkl.

Sicherheits-/Reinigungs-/Umwelthinweise STROMSCHLAGGEFAHR!!! Anschluss an Ihr Hausstromnetz Stützbatterie für Uhr (Knopfzelle CR-2025 nicht inkl. Sicherheits-/Reinigungs-/Umwelthinweise Ausnahmslos nur in trockenen Innenräumen betreiben. Niemals mit Wasser oder Feuchtigkeit in Verbindung bringen. Gerät niemals öffnen! STROMSCHLAGGEFAHR!!! Keiner

Mehr

CNC 8055. Schulung. Ref. 1107

CNC 8055. Schulung. Ref. 1107 CNC 855 Schulung Ref. 7 FAGOR JOG SPI ND LE FEE D % 3 5 6 7 8 9 FAGOR JOG SPI ND LE FEE D % 3 5 6 7 8 9 FAGOR JOG SPI ND LE FEE D % 3 5 6 7 8 9 FAGOR JOG SPI ND LE 3 FEE D % 5 6 7 8 9 FAGOR JOG SPI ND

Mehr

Kurzanleitung. LinkStation Live. Deutsch. Packungsinhalt: LinkStation Live

Kurzanleitung. LinkStation Live. Deutsch. Packungsinhalt: LinkStation Live Deutsch Kurzanleitung LinkStation Live Packungsinhalt: LinkStation Live (2,1 m) Stromkabel LinkNavigator-Installations-CD Kurzanleitung (dieses Handbuch) Garantieerklärung www.buffalo-technology.de V.

Mehr

Taurus - RAID. Externes Festplattengehäuse für zwei 3.5 Serial ATA Festplatten. Benutzerhandbuch (Deutsch)

Taurus - RAID. Externes Festplattengehäuse für zwei 3.5 Serial ATA Festplatten. Benutzerhandbuch (Deutsch) Externes Festplattengehäuse für zwei 3.5 Serial ATA Festplatten (Deutsch) v1.0 23. August, 2007 DE Inhaltsverzeichnis KAPITEL 1 - EINLEITUNG 1 KAPITEL 3 - SYSTEMEINSTELLUNGEN 9 SYMBOLERKLÄRUNG 1 DER TAURUS

Mehr

HD Receiver ihd-fox C Einfach brillant fernsehen

HD Receiver ihd-fox C Einfach brillant fernsehen Kurzanleitung HD Receiver ihd-fox C Einfach brillant fernsehen Voreingestellte Geräte-PIN: 0000 VOR INBETRIEBNAHME DES GERÄTES ÜBERPRÜFEN DES LIEFERUMFANGS Bedienungsanleitung Kurzanleitung HDMI-Kabel

Mehr

Firmwareupdateinformation zu Update R1644

Firmwareupdateinformation zu Update R1644 Firmwareupdateinformation zu Update R1644 1 Veröffentlichung 22. Februar 2012 2 Version der Aktualisierung : R1644 1 Neuordnung der Menueinträge im Setup und Hinzufügen neuer Menupunkte Wir haben das Setup

Mehr

Upgrade your Life GV-R9700 INSTALLATIONSANLEITUNG. Radeon 9700 Grafikbeschleuniger. Rev. 101

Upgrade your Life GV-R9700 INSTALLATIONSANLEITUNG. Radeon 9700 Grafikbeschleuniger. Rev. 101 GV-R9700 Radeon 9700 Grafikbeschleuniger Upgrade your Life INSTALLATIONSANLEITUNG Rev. 101 1.HARDWARE-INSTALLATION 1.1. LIEFERUMFANG Das Pakte des Grafikbeschleunigers GV-R9700 enthält die folgenden Teile:

Mehr

SNC-CS11 Progressive Scan MPEG4/JPEG-Netzwerkvideokamera 2.01 TECHNISCHE DATEN FÜR CCTV / NETZWERKKAMERA ALLGEMEINE ANFORDERUNGEN:

SNC-CS11 Progressive Scan MPEG4/JPEG-Netzwerkvideokamera 2.01 TECHNISCHE DATEN FÜR CCTV / NETZWERKKAMERA ALLGEMEINE ANFORDERUNGEN: TECHNISCHE DATEN FÜR PLANER ABSCHNITT 16780 VIDEOÜBERWACHUNGSSYSTEME SNC-CS11 Progressive Scan MPEG4/JPEG-Netzwerkvideokamera TEIL 2 PRODUKTE 2.01 TECHNISCHE DATEN FÜR CCTV / NETZWERKKAMERA Antwort ALLGEMEINE

Mehr

German English Firmware translation for T-Sinus 154 Access Point

German English Firmware translation for T-Sinus 154 Access Point German English Firmware translation for T-Sinus 154 Access Point Konfigurationsprogramm Configuration program (english translation italic type) Dieses Programm ermöglicht Ihnen Einstellungen in Ihrem Wireless

Mehr

Quick Installation Guide Installatie handleiding Guide d installation rapide Kurzanleitung Installation

Quick Installation Guide Installatie handleiding Guide d installation rapide Kurzanleitung Installation Quick Installation Guide Installatie handleiding Guide d installation rapide Kurzanleitung Installation Deutsch Verpackungsinhalt Netzwerkkabel tiptel IP 282 oder tiptel IP 280 Hörer Standfuß Hörer-Spiralkabel

Mehr

TVHD800x0. Port-Weiterleitung. Version 1.1

TVHD800x0. Port-Weiterleitung. Version 1.1 TVHD800x0 Port-Weiterleitung Version 1.1 Inhalt: 1. Übersicht der Ports 2. Ein- / Umstellung der Ports 3. Sonstige Hinweise Haftungsausschluss Diese Bedienungsanleitung wurde mit größter Sorgfalt erstellt.

Mehr