6 MARCH 2010 TAGESPROGRAMM TODAY S PROGRAM

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "6 MARCH 2010 TAGESPROGRAMM TODAY S PROGRAM"

Transkript

1 6 MARCH 2010 TAGESPROGRAMM TODAY S PROGRAM

2 Inhaltsverzeichnis/Table of content Wichtiger Hinweis für den Besucher Sofern nicht anders gekennzeichnet, ist die Teilnahme an den Vortragsveranstaltungen für alle CeBIT-Messebesucher kostenfrei. Important information for visitors Unless otherwise specified, admission is free of charge to all CeBIT visitors. Ansprechpartnerin/person to contact: e Messe Anke Vollmann Meike Seipelt Daniela Quardt Stand/status as of: Programmänderungen vorbehalten/program subject to changes 2 Klimaneutral gedruckt

3 Sonderveranstaltungen/Special Events CeBIT Global Conferences Keynotes CeBIT Global Conferences Panels CeBIT Global Conferences Talks CeBIT Global Conferences Guided Tours Business IT CeBIT Flat World Forum CeBIT Forum Learning & Knowledge Solutions CeBIT Learning & Knowledge Solutions Forum CeBIT Forum Open Source CeBIT Security Plaza CeBIT Studio Mittelstand ECM Forum ECM Jetzt Effizienz ist einfach ECM Now Efficiency is easy Enterprise Application World (EAW)bi-Forum Enterprise Application World (EAW)CRM Arena Enterprise Application World (EAW)erp-area Forum Software & Systems OS X Business Park Showcase Live&Digital VOI Post GmbH Virtualisation & Storage Forum Business Communications / Networks BITKOM Broadband World Professional Data 24 3

4 CeBIT Destination ITS CeBIT in Motion M2M Zone Webciety / Internet & Mobile Solutions CeBIT Webciety CeBIT Banking & Finance World Banking Speakers Corner Future Parc Forum CeBIT green IT CeBIT green IT Forum future talk Ideen, Ergebnisse, Perspektiven der IT-Forschung future talk Ideas, findings and promising prospects in IT research Public Sector Parc Forum Public Sector Parc die Wissensplattform Public Sector Parc Forum Knowledge Platform Planet Reseller Planet Reseller CeBIT sounds! CeBIT sounds! TeleHealth TELEHEALTH 2010 ehealth ZUM ANFASSEN TELEHEALTH 2010 ehealth IN PRACTICE 4

5 Sonderveranstaltungen/Special Events CeBIT Global Conferences Keynotes Halle 22 About Artists, Consumers and Pirates Moderation: Andreas Kuhlage Führende Köpfe der ITK-Wirtschaft präsentieren vor einem geladenem Auditorium von internationalem Rang ihre Sicht auf die digitale Welt der Zukunft und die damit verbundenen Herausforderungen einer sich verändernden Welt. >music: About Artists, Consumers and Pirates Moderation: Andreas Kuhlage Leading lights from the ICT industry present their take on tomorrow s digital world and the associated challenges before an exclusive international audience. Organizer Language Participation Contact e Messe in cooperation with: BITKOM English kostenlos, Anmeldung erforderlich: free of charge, registration necessary:www.cebit.de/cgc_registration Daniela Quardt e Messe AG / Anke Vollmann / :00 12:30 Keynote Andrew Douglass, Chief Executive, innovision CeBIT Global Conferences Panels Halle 22 About Artists, Consumers and Pirates Moderation: Andreas Kuhlage Das Panel bietet die Plattform für die Diskussion von Herstellern und Anwendern zu aktuellen Herausforderungen aus den zentralen Business-Funktionen mittlerer und großer Unternehmen nicht ohne auch die Konsequenzen auf die Gesellschaft insgesamt anzusprechen. >music: About Artists, Consumers and Pirates Moderation: Andreas Kuhlage Today s hottest business application challenges are what it s all about at the CeBIT Panel, where vendors and users from small to corporate enterprises get together for inspirational dialogue on the path ahead without losing sight of social consequences. Organizer Language Participation e Messe in cooperation with: BITKOM English, German kostenlos, Anmeldung erforderlich: free of charge, registration necessary:www.cebit.de/cgc_registration 5

6 Contact Daniela Quardt e Messe AG / :30 13:30 Wer bezahlt noch für Kreativität wie kommen die Urheber zu ihrem Recht Who is still willing to pay for creativity How can authors and creators exercise their rights? Musikpiraten müssen gestoppt und Künstler sowie Musikfirmen für ihre Arbeit bezahlt werden. Welche Ansätze gibt es hierfür und welche neuen Geschäftsmodelle sind denkbar? Welche Hindernisse müssen überwunden werden und welche Chancen gilt es zu nutzen? Fragen, die uns beschäftigen, damit wir auch in Zukunft eine kreative und bunte Musikwelt bewahren können. Music piracy needs to be stopped and creative and performing artists as well as music companies need to be paid for their work. What approaches are available here and what new business models are conceivable? Where do the obstacles lie and what new opportunities are available? Finding the right answers to these questions can help ensure the preservation of a diverse and creative music community. Marc Chung, Chairan of the Board, VUT e.v. Ibrahim Evsan, Founder, sevenload GmbH Joachim Franz, Leiter Musicload e Telekom AG Dr. Urban Pappi, Director of Broadcasting and Online, GEMA Stefan Peter Roos, Managing Director, Proudmusiclibrary.com CeBIT Global Conferences Talks Convention Center (CC), Saal 2 Halle 22 About Artists, Consumers and Pirates Moderation: Andreas Kuhlage Zwei hochrangige Persönlichkeiten aus dem Bereich der ITK-Industrie präsentieren Ihnen einen aufschlussreichen Dialog zu dem zentralen Thema der CeBIT Global Conferences. >music: About Artists, Consumers and Pirates Moderation: Andreas Kuhlage Two high-caliber figures from the ICT industry engage in a lively and enlightening dialogue on the day s key topic at thecebit Global Conferences. Organizer Language Participation Contact e Messe in cooperation with: BITKOM German kostenlos, Anmeldung erforderlich: free of charge, registration necessary:www.cebit.de/cgc_registration Daniela Quardt e Messe AG / Anke Vollmann / :30 12:00 Interview: Die Zukunft der Musikindustrie Interview: The Future of the Music Business Wie sieht die Zukunft der Musikvermarktung aus? Gibt es ein Recht auf kostenlose Musik? Welche Lösungsansätze gibt es? Diese und weitere spannenden Fragen werden im Interview mit Mousse T. diskutiert. 6

7 What is the shape of things to come in music marketing? Do people have a right to free music? What are the potential solutions? Explore these exciting topics and more in a revealing interview with Germany s star music producer Mousse T! Mousse T., Producer & Artist, mousse-t.com CeBIT Global Conferences Guided Tours Halle 22, Treffpunkt am Registrierungscounter, Stand A01/ Meeting Point at the registration desk, booth A01 Die CeBIT Guided Tours sind geführte Messerundgänge für Teilnehmer an den CeBIT Global Conferences (CGC).Geschulte Tour Guides führen Gruppen von max. 30 Personen auf sechs verschiedenen Rundgängen zu den wichtigsten Innovationen und spannendsten Exponatendes jeweiligen Themenbereichs einer Tour. Mit Hilfe der Touren sortieren die Teilnehmer die Vielfalt der CeBIT und bekommen einen kompakten und ausgewogenen Überblick über ihr Fach- und Interessensgebiet. CeBIT Guided Tours stellen sicher, dass eine qualifizierte und sorgfältig ausgesuchte Gruppe die Highlights ihres Interessengebietes nicht verpasst.an den besuchten Ständen erhält die angemeldete Gästegruppe durch ausgewählte CeBIT Aussteller eineindividuelle Lösungs-Demonstration von ca. 15 Minuten Dauer. CeBIT Guided Tours are available for attendees at CeBIT Global Conferences (CGC). Specially trained tour guides will take groups of up to 30 participants on six different tours of the main CeBIT innovations and highlights in selectedcategories. The tour guides will help sort out the diverse array of offerings at CeBIT, treating participants to a compact and balanced survey of their main areas of interest. CeBIT Guided Tours ensure that a carefully selected group of trade visitors can catch all the highlights of interest to them.registered tour groups will receive individualsolutions demonstrations at the stands of selected CeBIT exhibitors lasting around 15 minutes each. Organizer Language Participation Contact e Messe in cooperation with: BITKOM English für Teilnehmer der CeBIT Global Conferences kostenlos, Anmeldung erforderlich: free of charge for participants of the CeBIT Global Conferences, registration required:www.cebit.de/cgc_registration Daniela Quardt e Messe AG / Susanne Müller-Zantop CEO Positions AG :00 16:30 Diese Tour wurde speziell für die im Rahmen der CeBIT Global Conferences zusammengestellt. Sie erleben hier eine Auswahl rund um das breite Themenfeld von Musik, Gaming aber auch ein bemerkenswertes Beispiel zu gesellschaftlicher Verantwortung in diesem Themenfeld. In der Tour werden z. B. Möglichkeiten und Neuigkeiten zum Studio & Live recording präsentiert. Desweiteren werden smarte Lösungen zum Verkauf und zur Promotion von Musik, Videos, Fotos und weiteren digitalen Inhalten vorgestellt um nur einige Beispiele zu verraten. This tour was exclusively created for the special being held as part of the CeBIT Global Conferences. You will experience a choice around the broad topic of music, gaming but also a remarkable example regarding social responsibility in this field. Features and news for studio & live recordings will be presented. Furthermore smart solutions for the promotion of music, video and images will be introduced just to disclose a few examples. 7

8 Business IT CeBIT Flat World Forum Halle 6, Stand C08, 10:00 17:00 Uhr/hrs IT`s a Flat World In einer Flat World sind länderübergreifende Kooperationen nicht mehr nur das Privileg multinationaler Konzerne. Um Global Player jeder Größe zu bedienen baut die ICT Service Industrie vor allem in den Schwellenländern Ressourcen auf.das Flat World Forum diskutiert die neuesten Globalisierungstrends, stellt die erfolgreichsten Beispiele internationaler Kooperationen vor und ermöglicht einen Einblick in regionale Marktentwicklungen. Das Programm in Halle 6 hilft dabei, Marktveränderungen zu verstehen und davon zu profitieren. Das Forum gibt Marktführern, nationalen Verbänden, Wirtschaftsförderungsgesellschaften und KMU die Möglichkeit, in einem offenen Dialog über die globale Zukunft der Industrie Position zu beziehen und eigene Potenziale zu präsentieren. Schwerpunkte der Key Notes und Best-Practice-Präsentationen des Flat World Forums: Komparative Standortvorteile Lokalisierungsstrategien und -kosten Optimierung der Ressourcenverteilung Konzepte und Tools für bessere länderübergreifende Zusammenarbeit Die Rolle der Weiterbildung für globale Wettbewerbsfähigkeit Global Service Delivery Models Schwellenmärkte: Indien, Ägypten, China, Türkei, Mittel- und Osteuropa IT`s a Flat World In a flat world crossborder collaboration is not a privilege of multinational corporations. To serve the global players of any size the ICT service industry is building up international resources, especially in the emerging markets. The CeBIT Flat World Forum will discuss recent globalisation trends, present best practices of international collaboration and give an insight to regional market developments. The program will help to understand market changes and benefit from them. The Forum offers market leaders, national associations, trade promotion agencies and also SME an opportunity to take position in an open dialogue on the global future of the industry. Key notes and best-practice presentations of the Flat World Forum will focus on: Comparative advantage of global locations Localisation strategies and costs Optimizing the allocation of resources Concepts and tools for collaborative development The role of education for global competitiveness Global service delivery models Emerging Markets: India, Egypt, China, Turkey, CEE Organizer Language Participation Contact local global GmbH Marienstr. 5 D Stuttgart English kostenfrei free of charge Britta Schulze local global GmbH

9 CeBIT Forum Learning & Knowledge Solutions CeBIT Learning & Knowledge Solutions Forum Halle 6, Stand E30 Die lernende Organisation und der Kompetenzaufbau für die Wissensgesellschaft das sind die zentralen Themen beim diesjährigen CeBIT FORUM Learning & Knowledge Solutions. Als Themenplattform mit Diskussionen zu aktuellen Trendthemen und gekoppeltem Ausstellungsbereich bietet das FORUM Learning & Knowledge Solutions eine kompakte Informationsveranstaltung im Rahmen der CeBIT Gegenstand des Konferenzteils der Plattform sind Diskussionen zu Erfolgsfaktoren und Herausforderungen von alten und neuen Ansätzen aus dem Bereich digitaler Lernkonzepte als auch des Wissensmanagements. Einen Schwerpunkt der Diskussion nehmen dabei Erfahrungsberichte zu verschiedenen Teilaspekten des Themenbereiches ein. So werden aus dem Bereich der digitalen Lernkonzepte Best-Practices vom Blended Learning über neue Ansätze des Social & Game-based Learning bis hin zum Skill- und Talent Management und dem E-Assessment diskutiert. Beim Wissensmanagement stehen Erfahrungen zu Community-of-Practices, neue Kollaborations- und Wissensbewahrungsansätze aus dem Bereich Enterprise 2.0 sowie die Konzepte zur Wissensbilanzierung und des Wissenscontrolling auf dem Programm. Neben den Erfahrungsberichten präsentieren Anbieter ihre Lösungsinnovationen zu diesem Thema The learning organization as well as the skill set for a knowledge society are the key themes of the discussions at the CeBIT Learning & Knowledge Solutions Forum in Hall 6 at CeBIT Set up as an open conference with related exhibitors integrated into one area the forum offers a first-hand insights on actual trends in the field of digital learning and knowledge management from both practioneers in the open conference as well as experts and vendors in the exhibition area.the main part of the open conference contains discussions about project experiences, critical success factors and challenges of old and new approaches regarding digital learning and knowledge management concepts. Many practioneers have been invited to give insights to their projects and their experiences. Topics to be discussed focuss on the new trends in the field of digital learning and knowledge management as there are the evolution of blended learning, new approaches to social and game based learning, skill and talent management as well as new ways of e-assessment for the field of digital learning and experiences with communityof-practices, new collaboration and knowledge approaches and ways of knowledge controlling for the field of knowledge management. Besides that vendors are contributing with presentations of innovative solution approaches. Veranstalter Sprache Teilnahme Kontakt e Messe AG in Zusammenarbeit mit: Kongress Media kostenfrei free of charge Petra Kohn-Knapstein Kongress Media WikiCamp 10:00 11:40 WikiCamp 2010 Eröffnungspanel WikiCamp 2010 Opening Session Moderation: Martin Koser, frogpond Learning Management Track 11:40 13:20 Zukunft der Schule und das digitale Lernen Diskussion: Maria Brosch, Schulen ans Netz e. V. Oliver Tacke, Institut für Organisation und Führung, TU Braunschweig Norbert Hähnel, Microsoft land GmbH Moderation: N.N. 9

10 WikiCamp 13:20 15:00 15:00 16:00 WikiCamp 2010 Session Moderation:Martin Koser, frogpond WikiCamp 2010 Ergebnispanel WikiCamp 2010 Closing Panel Moderation: Martin Koser, frogpond CeBIT Forum Open Source Halle 2, Stand F38 Spannende Themen aus dem Bereich Open Source für einen breiten Interessentenkreis perfekt aufbereitet das ist das Ziel des Forums. Hockarätige Fachvorträge und Keynotes sind das Markenzeichen des extrem gut besuchten Forums. Lebendiger Mittelpunkt der Ausstellung vielfältiger Open-Source-Unternehmen und freier Projekte ist das Open Source Forum, organisiert von Linux New Media mit seinen Fachpublikationen wie Linux Magazin, Linux Pro Magazine, Linux User oder Linux-Community. Während der gesamten CeBIT gibt es hier hochkarätige Fachvorträge mit wechselnden Schwerpunktthemen rund um Open Source und Linux: Open Source im Rechenzentrum, Security, Mobility, Web, Multimedia und Distributionen und Desktop. Täglich geben spannende Keynotes von Experten und VIPs der Linux- und Open-Source-Szene weitere Einblicke, Hintergrundinformationen und Ausblick auf zukünftige Entwicklungen. Die Vorträge werden per Live-Stream im Internet übertragen und sind auch später im Archiv von Linux Magazin Online abrufbar. The aim of this forum is to showcase intriguing topics from the world of open source that will appeal to a wide audience. Top-quality lectures and keynote speeches are the hallmarks of this extremely popular forum. The Open Source Forum will serve as the lively hub of the exhibition, which in turn features a diverse range of open source companies and independent projects. The forum is organized by Linux New Media and its specialist publications, including Linux Magazin, Linux Pro Magazine, Linux User and Linux Community. Throughout CeBIT, it will feature a selection of top-class presentations focusing on a range of topics relating to open source and Linux Open Source in Data Centers, Security, Mobility, Web, Multimedia and Distributions and Desktop. Each day, experts and VIPs from the Linux and open source community will deliver fascinating keynote speeches, opening up new insights and background information and taking a look at what the future holds. The presentations will be streamed live on the Internet and will also be available later in the archive of Linux Magazin Online. Veranstalter Sprache Teilnahme Kontakt e Messe AG in Zusammenarbeit mit: Linux New Media AG, English kostenfrei free of charge Britta Wülfing Linux New Media AG / Oliver Kruse e Messe :15 10:00 10:00 10:45 Wie jede(r) sich am Mozilla-Projekt beteiligen kann Getting involved in the Mozilla project Carsten Book, Mozilla Q&A Mehr drin! Extras für Ihr OpenOffice.org Get more extras for your OpenOffice.org Andreas Mantke, OpenOffice.org 10

11 10:45 11:30 11:30 12:15 12:15 13:00 13:00 13:45 13:45 14:30 14:30 15:15 15:15 15:30 Drupal als Next Generation Wiki? Mit Web 2.0 zu Enterprise 2.0! Drupal as THE Next Generation Wiki? Via Web 2.0 to Enterprise 2.0! Jens Hansen ist Social Software Experte bei der Firma KontextWork. Er führt interaktive Intranets in Unternehmen ein und hält Vorträge sowie Workshops im Bereich Wiki und Social Software. Gemeinsam mit Partnern hat er die Plattform Wikinovation aufgebaut. Hier können sich Unternehmen über die Einsatzmöglichkeiten der Open Source Software Drupal im Enterprise 2.0 Bereich informieren. Entsprechende professionelle Lösungen werden angeboten. Wichtige Mehrwertfunktionen in OpenOffice.org, oder warum OOo business-tauglich ist Import added-value functions in OpenOffice.org or why OpenOffice can be called business proof Lothar K. Becker ist geschäftsführender Gesellschafter und Management Consultant der.riess applications gmbh aus Karlsbad.Bevor er 2004 mit.riess seine Beratertätigkeit in der Open Source Einführung aufnahm, war er verantwortlicher Leiter der CompetenceCenter und der Sales und Marketing Abteilung eines namhaften Software und Service Dienstleisters. Nach seinem Diplom in Informatik mit Wirtschaftswissenschaften ist er über 15 Jahre im Consulting und Projektmanagement tätig. Introducing Knoppix 6.3 die CeBIT Version Klaus Knopper, der Knoppix-Erfinder, Entwickler, Unternehmensberater und Linux-Magazin Autor. Die freie ERP-Software Adempiere The free ERP Adempiere Kai Schaeffer, Adempiere e. V. ffgtk FRITZ!Box-Routerverwaltung ffgtk FRITZ!Box router administration Jan-Michael Brummer ist Diplom-Informatiker und arbeitet als Software-Entwickler in Hamburg. Er ist Mitentwickler des prämierten Betriebssystem Tabos und ist seit 2008 Autor der Komplettsoftware ffgtk für die FRITZ!Box.Christian von Behren ist Diplom-Bioinformatiker und entwickelt als IT-Freelancer und Gründer von GrizzlySoft webbasierte Datenbanksysteme, von gewerblichen Internetpräsenzen mit CMS über Online-Shops bis hin zu komplexen CRM / ERP- Systemen auf Open Source Basis. Von Projekten, Anwendern und einer Möwe die Open-Source-Treffen stellen sich vor Projects, users and a seagull introducing the Open Source meetings Florian Effenberger, Marketing OpenOffice.org und Carsten Book, Mozilla Entwickler LPIC-Prüfungsvorbereitung im Online-Training Preparing for the LPIC-Exams with Online Training Klaus Behrla, Geschäftsführer LPI Central Europe Open Source Certification GmbH 11

12 CeBIT Security Plaza Halle 11, Stand D12 Das Kernstück der CeBIT Security World bildet die neue CeBIT Security Plaza mit mehreren Bühnen für Fachvorträge, Foren und Konferenzen. Aussteller aus der Sicherheitsbranche stellen dort ihre Produkte und Anwendungen vor. Außerdem bietet die CeBIT Security Plaza Gemeinschaftsstände und separate Besprechungsräume, die insbesondere für kleinere und mittlere Unternehmen attraktiv sind. Partner dieses Projektes ist Heise Events, die Veranstaltungsabteilung des Heise Zeitschriften Verlages. In 2010 the core of CeBIT Security World will be the new CeBIT Security Plaza, which boasts several stages for meetings, conferences and talks by experts. Exhibitors from the security industry will be showcasing their products and applications here. Furthermore, the Security Plaza will afford an ideal location for joint displays and separate meeting rooms, which are particularly suitable for SME s. This project is being partnered by Heise Events, the events division of the publishing house Heise. Veranstalter Sprache Teilnahme Kontakt e Messe AG in Zusammenarbeit mit: invidis consulting GmbH kostenfrei free of charge Florian Rotberg invidis consulting GmbH 10:00 10:30 10:30 11:00 11:00 11:30 11:30 12:00 12:00 12:30 12:30 13:00 Antiviren-Vergleichstests richtig interpretieren. Die richtige Schutzlösung finden Martin Siemens, ESET Ist die Verfügbarkeit von Rechenzentren überhaupt berechenbar? Welches Rechenzentrum ist sinnvoll? Martin Schulte, ITENOS GmbH Mobile Security Angriffsszenarien auf mobile Geräte: Wie (un-)sicher sind iphone, Blackberry & Co. Marco di Filippo, Avira GmbH Sind Sie sicher, dass Ihr Computer noch Ihnen gehört? Ulrich Siegrist, Cisco Systems GmbH SafeNet etoken & HSM Schlüssel sicher alles sicher. Zertifikatsbasierte Authentisierung richtig gemacht Andreas Knof, SafeNet Germany Die strategische Bedeutung des Vulnerability Assessments im Unternehmen Ludwig Häberle, NETASQ 12

13 CeBIT Studio Mittelstand Halle 2, Stand B31 Themenschwerpunkt Vernetzung: Turbulente Zeiten erfordern neue Wege! Schnelle Kommunikation und die intensive Zusammenarbeit sind zentrale Voraussetzungen für die Zukunftsfähigkeit des Mittelstands. Die Informations- und Kommunikationstechnologie durchzieht dabei sämtliche Prozesse im und zwischen den Unternehmen und beschleunigt das Interaktions- und Informationsverhalten nachhaltig. Im CeBIT Studio Mittelstand dreht sich daher das gesamte Programm um moderne Informations- und Kommunikationstechnologien als Schlüssel für Innovation und Wachstum im Mittelstand. Auf zwei Bühnen sprechen Experten und Unternehmer in Vorträgen und Diskussion zu praxisrelevanten und polarisierenden Themen. Für Besucher vor Ort auf der CeBIT werden so Mehrwerte und Handlungsempfehlungen entwickelt. Die Veranstaltungen werden live auf der Online-Plattform übertragen und sind auch nach der Messe On Demand verfügbar. Achten Sie auf die Programmhinweise in den Tagesprogrammen der Messe oder besuchen Sie unsere Online-Plattform. Fast communication and intense collaboration are key requirements for the future viability of SMEs. At this, ICT pervades all processes within and between these enterprises and sustainably accelerates both interaction and information. The whole agenda of CeBIT Studio Mittelstand therefor deals with modern ICT as the key for innovation and growth in SMEs. As to experts and entrepreneurs, two stages offer the opportunities of discourse and discussion on practice-oriented, polarizing and provoking topics which on their part offer added values and recommendations for both the visitors on site at CeBIT and the online audience. The studio events will be broadcast live on the internet or will be available on demand. Please pay attention to the announcements in CeBITs daily programs or visit us at Veranstalter Sprache Teilnahme Kontakt CeBIT Studio Mittelstand, G+F Unternehmensgruppe kostenfrei free of charge Kerstin Schlosser G+F Verlags- und Beratungs- GmbH /

14 09:30 10:15 Unternehmerfrühstück Business Breakfast Tagesschwerpunkt Vernetzung: Turbulente Zeiten erfordern neue Wege! 10:30 11:00 11:05 11:20 11:25 11:45 11:50 12:05 12:10 12:55 Unternehmerrunde Update: Sind Digital Natives die besseren Unternehmer? Entrepreneurs discussion Are digital natives better entrepreneurs? Impulsvortrag Das kleine 1 x 1 der sozialen Netzwerke Presentation The essentials of social networks Im Gespräch mit... Chancen und Gefahren von Web Collaboration Interview Pros and cons of web collabroation Impulsvortrag Vertrieb 2.0: Den Vertrieb mit IT auf Erfolg programmieren! Presentation Vertrieb 2.0: Success in sales with IT-support Expertendiskussion Turbulente Zeiten erfordern neue Wege! Expert discussion Turbulent times require to break new grounds ECM Forum Halle 3, Stand D33, und D34 (Area), Stand D19 (Forum)/and D34 (Area), Stand D19 (Forum) Halle 3, Stand D33 ECM-Prozesse outsourcen Zukunftsmusik: Das Büro im Jahre 2020! Halle 3 ist der Anlaufpunkt für Enterprise-Content-Management (ECM) und Document Management Solutions (DMS). Insbesondere in Bereichen, in denen viele Informationen auf Papier oder in digitaler Form bearbeitet werden, ermöglichen Informationstechnologien wie ECM-Systeme, Kosten zu reduzieren, Zeit zu sparen und Zukunfts- und Rechtssicherheit sowie Ordnung zu schaffen. Zur CeBIT 2010 präsentieren zahlreiche DMS/ECM-Anbieter in Halle 3 ihre integrierten Lösungen für vielerlei Anwendungen: Dokumenten-, Office-, -, Records-, Knowledge- und Storage-Management. Einen komprimierten Überblick über die aktuellen Entwicklungen und Möglichkeiten erhalten die Besucher in der DMS Area und im ECM Forum des Verbandes Organisations- und Informationssysteme e.v. (VOI). In der DMS Area präsentieren rund 30 VOI-Mitgliedsunternehmen ihre Lösungen. Das umfangreiche Vortragsprogramm des ECM Forums mit Anwenderberichten, Fachvorträgen und Podiumsdiskussionen informiert unter anderem über folgende Themen: ECM-Basiswissen, Enterprise 2.0, elektronische Signaturen, - Management sowie rechtliche Grundlagen für den Einsatz von ECM-Technologien. Hall 3 is the place to be for everyone interested in Enterprise-Content-Management (ECM) and Document Management Solutions (DMS). Especially in those sectors where information is the factor of success, ECM technology is the key to rationalization and efficiency gains e.g. by streamlining work processes and speeding up research. Thus, the importance of ECM / DMS is growing more and more. At CeBIT 2010, numerous suppliers of DMS/ECM technologies present their integrated solutions for important applications such as Document-, Office-, E- Mail-, Records-, Knowledge- and Storage-Management.The DMS Area as well as the ECM Forum organised by the association VOI offer a focused overview of the latest trends for visitors from all sectors. More than 30 VOI members present their solutions in the DMS Area ready for an expert chat with you. The ECM Forum provides an extensive forum program including best-practice-lectures as well as panel discussions on the following topics: ECM- Basic-Knowledge, Enterprise 2.0, Digital Signatures, -Management as well as the implementation of ECM technologies and its regulatory framework. 14

15 Veranstalter Sprache Teilnahme Kontakt VOI e.v. voice of information, Verband Organisations- und Informationssysteme e. V. Heilsbachstr. 25 D Bonn kostenfrei free of charge Anke Läßig VOI e.v / Halle 3, Stand D33: ECM-Prozesse outsourcen Das wie, wo und warum! 10:00 10:30 10:30 11:00 11:00 11:30 11:30 12:00 12:30 13:00 13:30 14:00 Outsourcing der Postbearbeitung Chancen, Risiken, Kosten Dipl.- Kfm. Edmund RitterB&L Management Consulting GmbH Dokumentenorientiertes Outsourcing im Bereich der Versicherungen Guido SchmitzPENTADOC AG Grundlagen / Definition / Kosten / Nutzen des Outsourcings Jörg KralemannBancTec GmbH Outcourcing der Poststelle Posteingang Abonnentenpost für ca. 56 Zeitschriftenobjekte (Anwenderbericht) Björn Gottschewskidpv er Pressevertrieb OCR Erfassung einfach gemacht? Dipl. Wirtsch. Ing. Wolfgang KochB&L Management Consulting GmbH ECM aus der CLOUD Potentiale, Chancen und Risiken Andre HüttemannCONTENiT AG Zukunftsmusik: Das Büro im Jahre 2020! 14:00 14:30 14:30 15:00 ECM-Trends 2010/2011 Mit Informationsmanagement in die Zukunft. Christoph TyllaPENTADOC AG Wissensmanagement 2.0 Mehr als eine Web 2.0-Funktionalität! Guido SchmitzPENTADOC AG Visualize your Data! and improve your application with WinGIS Geographic Information System + Microsoft Bing Maps + ActiveX Development Component Benefit from the possibilities of a simple to use powerful competitive customizable all-in-one GIS Solution! Hall 4 Stand A26 80% of all database content is related to geographical information! You are a software developer and interested in effective GIS software to upgrade your database application? Then visit us: Hall 4 Stand A26 15

16 ECM Jetzt Effizienz ist einfach ECM Now Efficiency is easy Halle 3, Stand G34 Die ECM Allianz land präsentiert als ECM-jetzt!-Initiative ein Themenlabor, in dem sich IT-Entscheider in Form eines multimedialen Spaziergangs ausführlich und herstellerunabhängig über die Vorteile von ECM-Systemen informieren können. Das komplette Themenlabor steht unter dem Motto Effizienz ist einfach und beleuchtet nicht nur Aspekte wie beispielsweise Wirtschaftlichkeit oder Schnelligkeit, sondern demonstriert auch konkrete Einsatzmöglichkeiten für ECM-Technologien. Videos, Terminals und Schaubilder erklären Technologien und zeigen konkrete Einsatzszenarien. Sehr praxisnah und unterhaltsam erfolgt die Darstellung Papier sparen durch ECM, die ebenfalls von der ECM Allianz land organisiert wird. The ECM Alliance Germany entitled as ECM Now Initiative presents a state-of-the-art ECM lab at CeBIT Taking a multimedia walk through the laboratory, IT Managers can gather information on how to take competitive advantage through the implementation of ECM software. Following the campaign s guiding theme Efficiency is easy, the lab focuses on profitability, fast processes, reduced workload, quality and information transparency. Videos, terminals and charts explain the technology and present concrete scenario-based capabilities. Another highlight will be the entertaining show Save paper with the help of ECM that is in step with actual practice. Veranstalter ECM Allianz land GmbH Cicerostr. 26 D Berlin Sprache Teilnahme Kontakt kostenfrei free of charge Thomas Malessa ECM Allianz land GmbH 09:00 18:00 Papier Couture Ausstellung Die bessere Verwendung von Papier Paper Couture Exhibition The better use of paper Enterprise Application World (EAW)bi-Forum Halle 5, Stand C60 Das forum-bi besteht aus einem Kongressbereich mit integriertem Gemeinschaftsstand und stellt in Halle 5 den offiziellen Themen Hot-Spot der CeBIT 2010 für die Themen Business Intelligence (BI), Business Process Management (BPM) und Business Rules Management (BRM) dar. Der Gemeinschaftsstand hält 32 Arbeitsplätze für ausstellende Unternehmen vor. Der Kongressbereich informiert die Besucher anhand zahlreicher Fach- und Anwendervorträge, Keynotes und Expertenrunden über neueste Trends und Möglichkeiten des Einsatzes von BI/BPM/BRM-Software in Unternehmen. Die Firmenprofile und Success Stories der teilnehmenden Unternehmen werden darüber hinaus in dem ISIS BI Kompendien Nomina in Print und im Internet (www.isis-bi.de) präsentiert. 16

17 The forum-bi consists of a congress area with an integrated cooperative booth, and it represents the official Hot Spot topics of the CeBIT 2010 in the area of Business Intelligence (BI), Business Process Management (BPM) and Business Rules Management (BRM) in Hall 5. The cooperative booth provides 32 workspaces for exhibiting businesses. The congress area is there to inform the visitors about the newest trends and possibilities of the implementation of BI/BPM/BRM software in businesses, with numerous talks on technical and application topics, keynotes and expert panels. In addition to that, the company profiles and success stories of the participating businesses are presented in the ISIS BI compendium Nomina in the print version as well as on the Internet (www.isis-bi.de). Veranstalter Sprache Teilnahme Kontakt Freiraum3 GmbH kostenfrei free of charge Gerald Zwerger / Oliver Kruse e Messe Enterprise Application World (EAW)CRM Arena Halle 5, Stand D60 Die crm-arena besteht aus einem Kongressbereich mit integriertem Gemeinschaftsstand und stellt in Halle 5 den offiziellen Themen Hot-Spot der CeBIT 2010 für die Themen Customer Relationship Management (CRM) und Unified Communications (UC) dar. Der Gemeinschaftsstand hält 32 Arbeitsplätze für ausstellende Unternehmen vor. Der Kongressbereich informiert die Besucher anhand zahlreicher Fach- und Anwendervorträge, Keynotes und Expertenrunden über neueste Trends und Möglichkeiten des Einsatzes von CRM-Software in Unternehmen. Die Firmenprofile und Success Stories der teilnehmenden Unternehmen werden darüber hinaus in dem ISIS CRM Kompendien Nomina in Print und im Internet (www.isis-crm.de) präsentiert. The crm-arena consists of a congress area with an integrated cooperative booth, and it represents the official Hot Spot topics of the CeBIT 2010 in the area of Customer Relationships Management (CRM) and Unified Communications (UC) in Hall 5. The cooperative booth provides 32 workspaces for exhibiting businesses. The congress area is there to inform the visitors about the newest trends and possibilities of the implementation of CRM software in businesses, with numerous talks on technical and application topics, keynotes and expert panels. In addition to that, the company profiles and success stories of the participating businesses are presented in the ISIS CRM compendium Nomina in the print version as well as on the Internet (www.isis-crm.de). Veranstalter Sprache Teilnahme Kontakt Freiraum3 GmbH kostenfrei free of charge Gerald Zwerger / Oliver Kruse e Messe

18 Enterprise Application World (EAW)erp-area Halle 5, Stand B60 Die erp-area besteht aus einem Kongressbereich mit integriertem Gemeinschaftsstand und stellt in Halle 5 den offiziellen Themen Hot-Spot der CeBIT 2010 für das Thema Enterprise Resource Planning (ERP) dar. Der Gemeinschaftsstand hält 32 Arbeitsplätze für ausstellende Unternehmen vor. Der Kongressbereich informiert die Besucher anhand zahlreicher Fach- und Anwendervorträge, Keynotes und Expertenrunden über neueste Trends und Möglichkeiten des Einsatzes von ERP-Software in Unternehmen. Die Firmenprofile und Success Stories der teilnehmenden Unternehmen werden darüber hinaus in dem ISIS ERP Kompendien Nomina in Print und im Internet (www.isis-erp.de) präsentiert. The erp-area consists of a congress area with an integrated cooperative booth, and it represents the official Hot Spot topic of the CeBIT 2010 in the area of Enterprise Resource Planning (ERP) in Hall 5.The cooperative booth provides 32 workspaces for exhibiting businesses. The congress area is there to inform the visitors about the newest trends and possibilities of the implementation of ERP software in businesses, with numerous talks on technical and application topics, keynotes and expert panels. In addition to that, the company profiles and success stories of the participating businesses are presented in the ISIS ERP compendium Nomina in the print version as well as on the Internet (www.isis-erp.de). Veranstalter Sprache Teilnahme Kontakt Freiraum3 GmbH kostenfrei free of charge Gerald Zwerger / Oliver Kruse e Messe Forum Software & Systems Halle 3, Stand G03 Unter dem Motto Software and Systems veranstaltet ix zum fünften Mal ein eigenes Vortragsforum auf der CeBIT. Schwerpunkt ist das Thema: Softwareentwicklung Erfahrungen mit aktuellen Methoden, Produkten und Werkzeugen. Besondere Aufmerksamkeit erfährt dabei der Bereich Embedded Systems, insbesondere die Anwendungsgebiete Automotive, Medizintechnik, mobile Kommunikation und Maschinenbau. Daneben sind als aktuelle Trends in der Systemverwaltung Vorträge zu den Themen Virtualisierung und Storage-Konsolidierung gepant. Bei den Referenten handelt es sich um erfahrene Spezialisten, die sich in der Regel schon durch Veröffentlichungen als Buch- und Zeitschriftenautoren oder durch Vorträge auf Konferenzen und Schulungen einen Namen gemacht haben. Zielgruppe der Vorträge sind alle IT-Profis von Entwicklern über Berater, Architekten und Administratoren bis zu IT-Leitern und CIOs. For what is now the fifth time, ix will be staging its very own forum of lectures at CeBIT. The event will take place under the title Software and Systems. The focus will be on software development and using cutting-edge methods, products and tools. One of the top attractions will be embedded systems, particularly applications in the automotive sector, medical technology, mobile communications and mechanical engineering. In addition, there will be presentations on virtualization and storage consolidation, two of the latest trends in system administration. The speakers will be experts in their field most of them have already made a name for themselves through books or publications in journals or by delivering presentations at conferences and training sessions. The lectures are aimed at all IT professionals, ranging from developers, consultants, architects and administrators to IT managers and CIOs. 18

19 Veranstalter Heise Zeitschriften Verlag Sprache Teilnahme Kontakt kostenfrei free of charge Bianca Nagel Heise Zeitschriften Verlag GmbH / Oliver Kruse e Messe :00 11:25 11:30 11:55 12:00 12:25 12:30 12:55 13:00 13:25 13:30 13:55 14:00 14:25 14:30 14:55 15:00 15:25 15:30 15:55 Unsichere Software-Updates und Infection Proxies Unsecure Software Updates and Infection Proxies Lukas Grunwald (DN-Systems GmbH) Skaliert nicht, gibt s nicht über die Entwicklung von skalierenden Webanwendungen Scaling is possible about the Development of scaling Web Applications Kai Seidler (Sun Microsystems) IT und Recht IT and the Law N.N. Continuous Integration für Eclipse Applicatopms using Buckminster and Hudson Continuous Integration for Eclipse Applikationen mit Buckminster und Hudson Carsten Reckord (Yatta Solutions GmbH) - Firmenvortrag Thema siehe - Sponsored Talk see for details N. Sicherheit durch und Sicherheit bei Smart Cards Security Issues in the Smart Card Realm Sebastian Feld (Institut für Internet-Sicherheit) Verteilte parametrische Optimierung mit der Geneva Bibliothek Distributed Optimization of Parameters using the Geneva Library Dr. Ruediger Berlich (Karlsruhe Institute of Technology) - Firmenvortrag Thema siehe - Sponsored Talk see for details N.N. Thema folgt siehe subject later watch N.N. verinice: offenes Tool für Governance, Compliance, Risk verinice: an Open Tool for Governance, Compliance, Risk Alexander Koderman (SerNet GmbH) 19

20 OS X Business Park Halle 2, Stand A20 Best of Home Office Solutions Der OS X Business Park stellt Unternehmen auf Basis der Apple Plattform Alternativen zu Windows vor. Namhafte Unternehmen aus dem Apple Marktumfeld zeigen vom 2. bis 6. März, im Rahmen der weltgrößten Computermesse CeBIT in Hannover, Business-Lösungen für Mac & iphone als Alternative zu Windows -Systemen: auf dem OS X Business Park.Seit dem kompletten Umstieg auf Intel Prozessoren im Jahr 2006 erfreuen sich Apple Computer einer stetig steigenden Beliebtheit bei Selbständigen sowie kleinen und mittleren Unternehmen. Ein wichtiges Argument für Umsteiger: Auf der Intel-Plattform kann der Anwender neben dem Apple Betriebssystem OS X auch Windows betreiben und gleichzeitig nutzen. Der Kunde hat damit zwei Computer-Systeme in einer Hardware. Dies ist ein gutes Argument für Gewerbetreibende bzw. Unternehmen, die Software einsetzen, welche (noch) nicht für Mac OS erhältlich ist. Neuerdings kann man sogar auf Windows Software über einen Apple Server zugreifen. Der Mitarbeiter kann so zum Beispiel an seinem Mac Desktop Computer mit DATEV oder SAP Softwareprodukten arbeiten, die zentral auf einem OS X Server installiert sind.die thematischen Inhalte der Fläche gliedern sich in drei Schwerpunkte:ITK-Infrastruktur Produktivitätslösungen Hardware/SystemeZur Unterlegung der Schwerpunkte wird es eine Vortragsbühne für Präsentationen von Produkten und Lösungen geben. Erleben Sie, wie Sie in Ihrem Unternehmen mit Hilfe moderner und anwenderfreundlicher Apple Technologie produktiver arbeiten und die IT- Kosten dauerhaft senken können. Best of Home Office Solutions OS X business park presents companies with Apple platform based alternatives to Windows.Well-known companies from the Apple market environment will present business solutions for the Mac and iphone as an alternative to Windows systems at the OS X business park within the scope of the world s largest computer exhibition in Hannover from 2nd to 6th March.Since the complete changeover to Intel processors in 2006, Apple computers have experienced an ever-increasing popularity with independent, small and medium sized firms. An important argument for those who possibly wish to change: With the Intel platform, the user can operate Windows and use it at the same time as well as the Apple operating system OS X. The customer therefore has two computer systems in one piece of hardware. This is a good argument for tradesmen and/or companies who use software which is not (yet) available for Mac OS. Recently it has also been possible to access an Apple server via Windows software. The employee can, for example, work on his Mac desktop computer with DATEV or SAP software products, which are centrally installed on an OS X server.the content is divided into three main areas of focus:it and communication infrastructure Productivity solutions Hardware/Systems To highlight the points of focus there will be a stage for speeches to take place where the products and solutions will be presented. Experience how you can work more productively in your company with the help of the modern and user-friendly Apple technology and how you can reduce IT costs on a sustainable basis. Veranstalter Sprache Teilnahme Kontakt SBG 28 Service- & Beratungsgesellschaft 28 GmbH kostenfrei free of charge Ralf Hinnenberg sbg 28 Gmbh 20

job and career at HANNOVER MESSE 2015

job and career at HANNOVER MESSE 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at HANNOVER MESSE 2015 Marketing Toolkit DE / EN 1 Inhalte Smart Careers engineering and technology 1 Logo Seite 3 2 Signatur Seite 4 3 Ankündigungstext

Mehr

Wie man heute die Liebe fürs Leben findet

Wie man heute die Liebe fürs Leben findet Wie man heute die Liebe fürs Leben findet Sherrie Schneider Ellen Fein Click here if your download doesn"t start automatically Wie man heute die Liebe fürs Leben findet Sherrie Schneider Ellen Fein Wie

Mehr

WP2. Communication and Dissemination. Wirtschafts- und Wissenschaftsförderung im Freistaat Thüringen

WP2. Communication and Dissemination. Wirtschafts- und Wissenschaftsförderung im Freistaat Thüringen WP2 Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 GOALS for WP2: Knowledge information about CHAMPIONS and its content Direct communication

Mehr

job and career at IAA Pkw 2015

job and career at IAA Pkw 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at IAA Pkw 2015 Marketing Toolkit job and career Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Februar 2015 1 Inhalte Smart Careers in the automotive

Mehr

CeBIT 2010 CONFERENCES AND EVENTS

CeBIT 2010 CONFERENCES AND EVENTS Deutsche Messe Messegelände 30521 Hannover Germany CeBIT 2010 CONFERENCES AND EVENTS Tel. +49 511 89-0 Fax +49 511 89-32626 cebit@messe.de www.cebit.com Contact Congress Management Anke Vollmann Tel. +49

Mehr

Killy Literaturlexikon: Autoren Und Werke Des Deutschsprachigen Kulturraumes 2., Vollstandig Uberarbeitete Auflage (German Edition)

Killy Literaturlexikon: Autoren Und Werke Des Deutschsprachigen Kulturraumes 2., Vollstandig Uberarbeitete Auflage (German Edition) Killy Literaturlexikon: Autoren Und Werke Des Deutschsprachigen Kulturraumes 2., Vollstandig Uberarbeitete Auflage (German Edition) Walther Killy Click here if your download doesn"t start automatically

Mehr

job and career at CeBIT 2015

job and career at CeBIT 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at CeBIT 2015 Marketing Toolkit DE / EN 1 Inhalte Smart Careers in DIGITAL BUSINESS 1 Logo Seite 3 2 Signatur Seite 4 3 Ankündigungstext

Mehr

job and career for women 2015

job and career for women 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career for women 2015 Marketing Toolkit job and career for women Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Juni 2015 1 Inhalte Die Karriere- und Weiter-

Mehr

Corporate Digital Learning, How to Get It Right. Learning Café

Corporate Digital Learning, How to Get It Right. Learning Café 0 Corporate Digital Learning, How to Get It Right Learning Café Online Educa Berlin, 3 December 2015 Key Questions 1 1. 1. What is the unique proposition of digital learning? 2. 2. What is the right digital

Mehr

There are 10 weeks this summer vacation the weeks beginning: June 23, June 30, July 7, July 14, July 21, Jul 28, Aug 4, Aug 11, Aug 18, Aug 25

There are 10 weeks this summer vacation the weeks beginning: June 23, June 30, July 7, July 14, July 21, Jul 28, Aug 4, Aug 11, Aug 18, Aug 25 Name: AP Deutsch Sommerpaket 2014 The AP German exam is designed to test your language proficiency your ability to use the German language to speak, listen, read and write. All the grammar concepts and

Mehr

CHAMPIONS Communication and Dissemination

CHAMPIONS Communication and Dissemination CHAMPIONS Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 CENTRAL EUROPE PROGRAMME CENTRAL EUROPE PROGRAMME -ist als größtes Aufbauprogramm

Mehr

WE SHAPE INDUSTRY 4.0 BOSCH CONNECTED INDUSTRY DR.-ING. STEFAN AßMANN

WE SHAPE INDUSTRY 4.0 BOSCH CONNECTED INDUSTRY DR.-ING. STEFAN AßMANN WE SHAPE INDUSTRY 4.0 BOSCH CONNECTED INDUSTRY DR.-ING. STEFAN AßMANN Bosch-Definition for Industry 4.0 Our Seven Features Connected Manufacturing Connected Logistics Connected Autonomous and Collaborative

Mehr

CeBIT 2015 Informationen für Besucher. 16. 20. März 2015 New Perspectives in IT Business

CeBIT 2015 Informationen für Besucher. 16. 20. März 2015 New Perspectives in IT Business CeBIT 2015 Informationen für Besucher 16. 20. März 2015 New Perspectives in IT Business Die Welt wird digital. Sind Sie bereit? Mehr als 300 Start-ups mit kreativen Impulsen 3.400 beteiligte Unternehmen

Mehr

Die Bedeutung neurowissenschaftlicher Erkenntnisse für die Werbung (German Edition)

Die Bedeutung neurowissenschaftlicher Erkenntnisse für die Werbung (German Edition) Die Bedeutung neurowissenschaftlicher Erkenntnisse für die Werbung (German Edition) Lisa Johann Click here if your download doesn"t start automatically Download and Read Free Online Die Bedeutung neurowissenschaftlicher

Mehr

Die Renaissance von Unified Communication in der Cloud. Daniel Jonathan Valik UC, Cloud and Collaboration

Die Renaissance von Unified Communication in der Cloud. Daniel Jonathan Valik UC, Cloud and Collaboration Die Renaissance von Unified Communication in der Cloud Daniel Jonathan Valik UC, Cloud and Collaboration AGENDA Das Program der nächsten Minuten... 1 2 3 4 Was sind die derzeitigen Megatrends? Unified

Mehr

Lessons learned from co-operation The project Virtual interaction with Web 2.0 in companies

Lessons learned from co-operation The project Virtual interaction with Web 2.0 in companies Lessons learned from co-operation The project Virtual interaction with Web 2.0 in companies 43 rd EUCEN Conference Lena Oswald Center of Continuing University Education Hamburg University Agenda The project

Mehr

RECHNUNGSWESEN. KOSTENBEWUßTE UND ERGEBNISORIENTIERTE BETRIEBSFüHRUNG. BY MARTIN GERMROTH

RECHNUNGSWESEN. KOSTENBEWUßTE UND ERGEBNISORIENTIERTE BETRIEBSFüHRUNG. BY MARTIN GERMROTH RECHNUNGSWESEN. KOSTENBEWUßTE UND ERGEBNISORIENTIERTE BETRIEBSFüHRUNG. BY MARTIN GERMROTH DOWNLOAD EBOOK : RECHNUNGSWESEN. KOSTENBEWUßTE UND Click link bellow and free register to download ebook: RECHNUNGSWESEN.

Mehr

Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development. Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart

Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development. Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart Ein Nachmittag bei Capgemini in Stuttgart Fachvorträge und Diskussionen rund

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

Ein Stern in dunkler Nacht Die schoensten Weihnachtsgeschichten. Click here if your download doesn"t start automatically

Ein Stern in dunkler Nacht Die schoensten Weihnachtsgeschichten. Click here if your download doesnt start automatically Ein Stern in dunkler Nacht Die schoensten Weihnachtsgeschichten Click here if your download doesn"t start automatically Ein Stern in dunkler Nacht Die schoensten Weihnachtsgeschichten Ein Stern in dunkler

Mehr

Martin Luther. Click here if your download doesn"t start automatically

Martin Luther. Click here if your download doesnt start automatically Die schönsten Kirchenlieder von Luther (Vollständige Ausgabe): Gesammelte Gedichte: Ach Gott, vom Himmel sieh darein + Nun bitten wir den Heiligen Geist... der Unweisen Mund... (German Edition) Martin

Mehr

Unternehmensweite IT Architekturen

Unternehmensweite IT Architekturen Unternehmensweite IT Architekturen Part 1: IT Systems Architecture, Roles and Responsibilities of IT Architects Part 2: Solution Architecture, based on a practical Case Study Part 3: SOA (Service Oriented

Mehr

Die "Badstuben" im Fuggerhaus zu Augsburg

Die Badstuben im Fuggerhaus zu Augsburg Die "Badstuben" im Fuggerhaus zu Augsburg Jürgen Pursche, Eberhard Wendler Bernt von Hagen Click here if your download doesn"t start automatically Die "Badstuben" im Fuggerhaus zu Augsburg Jürgen Pursche,

Mehr

ELBA2 ILIAS TOOLS AS SINGLE APPLICATIONS

ELBA2 ILIAS TOOLS AS SINGLE APPLICATIONS ELBA2 ILIAS TOOLS AS SINGLE APPLICATIONS An AAA/Switch cooperative project run by LET, ETH Zurich, and ilub, University of Bern Martin Studer, ilub, University of Bern Julia Kehl, LET, ETH Zurich 1 Contents

Mehr

PONS DIE DREI??? FRAGEZEICHEN, ARCTIC ADVENTURE: ENGLISCH LERNEN MIT JUSTUS, PETER UND BOB

PONS DIE DREI??? FRAGEZEICHEN, ARCTIC ADVENTURE: ENGLISCH LERNEN MIT JUSTUS, PETER UND BOB Read Online and Download Ebook PONS DIE DREI??? FRAGEZEICHEN, ARCTIC ADVENTURE: ENGLISCH LERNEN MIT JUSTUS, PETER UND BOB DOWNLOAD EBOOK : PONS DIE DREI??? FRAGEZEICHEN, ARCTIC ADVENTURE: Click link bellow

Mehr

From a Qualification Project to the Foundation of a Logistics Network Thuringia. Logistik Netzwerk Thüringen e.v.

From a Qualification Project to the Foundation of a Logistics Network Thuringia. Logistik Netzwerk Thüringen e.v. From a Qualification Project to the Foundation of a Logistics Network Thuringia Strengthening the role of Logistics through Corporate Competence Development a pilot project by Bildungswerk der Thüringer

Mehr

Vorstellung RWTH Gründerzentrum

Vorstellung RWTH Gründerzentrum Vorstellung RWTH Gründerzentrum Once an idea has been formed, the center for entrepreneurship supports in all areas of the start-up process Overview of team and services Development of a business plan

Mehr

Microsoft SQL Server Überblick über Konfiguration, Administration, Programmierung (German Edition)

Microsoft SQL Server Überblick über Konfiguration, Administration, Programmierung (German Edition) Microsoft SQL Server 2012 - Überblick über Konfiguration, Administration, Programmierung (German Edition) Markus Raatz, Jörg Knuth, Ruprecht Dröge Click here if your download doesn"t start automatically

Mehr

CeBIT 2016 Informationen für Besucher

CeBIT 2016 Informationen für Besucher CeBIT 2016 Informationen für Besucher Global Event for Digital Business 14. 18. März 2016 Hannover Germany cebit.de Bereit für die digitale Transformation. 3.300 Unternehmen aus 70 Ländern mit innovativen

Mehr

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Wiesbaden 26. 28. Juni 2012 www.zellcheming.de Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Größter jährlicher Branchentreff der Zellstoff- und Papierindustrie in Europa The

Mehr

Algorithms for graph visualization

Algorithms for graph visualization Algorithms for graph visualization Project - Orthogonal Grid Layout with Small Area W INTER SEMESTER 2013/2014 Martin No llenburg KIT Universita t des Landes Baden-Wu rttemberg und nationales Forschungszentrum

Mehr

Online Learning in Management

Online Learning in Management 43 rd EUCEN Conference 2012 Workshop: Supporting the individual learner in ULLL The Makes and Brakes of Collaborative E-Learning: Online Learning in Management - A case study - Dr. Marion Bruhn-Suhr University

Mehr

Sinn und Aufgabe eines Wissenschaftlers: Textvergleich zweier klassischer Autoren (German Edition)

Sinn und Aufgabe eines Wissenschaftlers: Textvergleich zweier klassischer Autoren (German Edition) Sinn und Aufgabe eines Wissenschaftlers: Textvergleich zweier klassischer Autoren (German Edition) Click here if your download doesn"t start automatically Sinn und Aufgabe eines Wissenschaftlers: Textvergleich

Mehr

Notice: All mentioned inventors have to sign the Report of Invention (see page 3)!!!

Notice: All mentioned inventors have to sign the Report of Invention (see page 3)!!! REPORT OF INVENTION Please send a copy to An die Abteilung Technologietransfer der Universität/Hochschule An die Technologie-Lizenz-Büro (TLB) der Baden-Württembergischen Hochschulen GmbH Ettlinger Straße

Mehr

Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010. Prof. Dr. Armin Heinzl. Sven Scheibmayr

Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010. Prof. Dr. Armin Heinzl. Sven Scheibmayr Contemporary Aspects in Information Systems Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010 Chair of Business Administration and Information Systems Prof. Dr. Armin Heinzl Sven Scheibmayr Objective

Mehr

Prozesse als strategischer Treiber einer SOA - Ein Bericht aus der Praxis

Prozesse als strategischer Treiber einer SOA - Ein Bericht aus der Praxis E-Gov Fokus Geschäftsprozesse und SOA 31. August 2007 Prozesse als strategischer Treiber einer SOA - Ein Bericht aus der Praxis Der Vortrag zeigt anhand von Fallbeispielen auf, wie sich SOA durch die Kombination

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

CeBIT 2017 Informationen für Besucher

CeBIT 2017 Informationen für Besucher CeBIT 2017 Informationen für Besucher Global Event for Digital Business 20. 24. März 2017 Hannover Germany cebit.de d!conomy no limits Digitale Transformation sehen, erleben & verstehen 3.000 internationale

Mehr

TMF projects on IT infrastructure for clinical research

TMF projects on IT infrastructure for clinical research Welcome! TMF projects on IT infrastructure for clinical research R. Speer Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF) e.v. Berlin Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF)

Mehr

Rough copy for the art project >hardware/software< of the imbenge-dreamhouse artist Nele Ströbel.

Rough copy for the art project >hardware/software< of the imbenge-dreamhouse artist Nele Ströbel. Rough copy for the art project >hardware/software< of the imbenge-dreamhouse artist. Title >hardware/software< This art project reflects different aspects of work and its meaning for human kind in our

Mehr

EEX Kundeninformation 2007-09-05

EEX Kundeninformation 2007-09-05 EEX Eurex Release 10.0: Dokumentation Windows Server 2003 auf Workstations; Windows Server 2003 Service Pack 2: Information bezüglich Support Sehr geehrte Handelsteilnehmer, Im Rahmen von Eurex Release

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part XI) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

prorm Budget Planning promx GmbH Nordring Nuremberg

prorm Budget Planning promx GmbH Nordring Nuremberg prorm Budget Planning Budget Planning Business promx GmbH Nordring 100 909 Nuremberg E-Mail: support@promx.net Content WHAT IS THE prorm BUDGET PLANNING? prorm Budget Planning Overview THE ADVANTAGES OF

Mehr

HIR Method & Tools for Fit Gap analysis

HIR Method & Tools for Fit Gap analysis HIR Method & Tools for Fit Gap analysis Based on a Powermax APML example 1 Base for all: The Processes HIR-Method for Template Checks, Fit Gap-Analysis, Change-, Quality- & Risk- Management etc. Main processes

Mehr

LEBEN OHNE REUE: 52 IMPULSE, DIE UNS DARAN ERINNERN, WAS WIRKLICH WICHTIG IST (GERMAN EDITION) BY BRONNIE WARE

LEBEN OHNE REUE: 52 IMPULSE, DIE UNS DARAN ERINNERN, WAS WIRKLICH WICHTIG IST (GERMAN EDITION) BY BRONNIE WARE LEBEN OHNE REUE: 52 IMPULSE, DIE UNS DARAN ERINNERN, WAS WIRKLICH WICHTIG IST (GERMAN EDITION) BY BRONNIE WARE DOWNLOAD EBOOK : LEBEN OHNE REUE: 52 IMPULSE, DIE UNS DARAN EDITION) BY BRONNIE WARE PDF Click

Mehr

Enterprise 2.0 Wie Social Software den Wissenstransfer bei Cisco revolutionierte

Enterprise 2.0 Wie Social Software den Wissenstransfer bei Cisco revolutionierte Enterprise 2.0 Wie Social Software den Wissenstransfer bei Cisco revolutionierte Willi Kaczorowski Internet Business Solutions Group KNOW TECH 2011, 28./29. September 2011, Bad Homburg I believe we are

Mehr

BEDIFFERENT ACE G E R M A N Y. aras.com. Copyright 2012 Aras. All Rights Reserved.

BEDIFFERENT ACE G E R M A N Y. aras.com. Copyright 2012 Aras. All Rights Reserved. BEDIFFERENT ACE G E R M A N Y Aras Corporate ACE Germany Communities Welche Vorteile? Rolf Laudenbach Director Aras Community Slide 3 Aras Communities Public Community Projects Forums Blogs Wikis Public

Mehr

Mobile Marketing with Cloud Computing

Mobile Marketing with Cloud Computing Social Networking for Business Mobile Marketing with Cloud Computing Twitter-Hashtag: #spectronet Page 1 15th of December 2010, Carl Zeiss MicroImaging GmbH, 9th NEMO-SpectroNet Collaboration Forum About

Mehr

Where are we now? The administration building M 3. Voransicht

Where are we now? The administration building M 3. Voransicht Let me show you around 9 von 26 Where are we now? The administration building M 3 12 von 26 Let me show you around Presenting your company 2 I M 5 Prepositions of place and movement There are many prepositions

Mehr

Warum nehme ich nicht ab?: Die 100 größten Irrtümer über Essen, Schlanksein und Diäten - Der Bestseller jetzt neu!

Warum nehme ich nicht ab?: Die 100 größten Irrtümer über Essen, Schlanksein und Diäten - Der Bestseller jetzt neu! Warum nehme ich nicht ab?: Die 100 größten Irrtümer über Essen, Schlanksein und Diäten - Der Bestseller jetzt neu! (German Edition) Susanne Walsleben Click here if your download doesn"t start automatically

Mehr

Funktion der Mindestreserve im Bezug auf die Schlüsselzinssätze der EZB (German Edition)

Funktion der Mindestreserve im Bezug auf die Schlüsselzinssätze der EZB (German Edition) Funktion der Mindestreserve im Bezug auf die Schlüsselzinssätze der EZB (German Edition) Philipp Heckele Click here if your download doesn"t start automatically Download and Read Free Online Funktion

Mehr

Communications & Networking Accessories

Communications & Networking Accessories 3Com10 Mbit (Combo) 3Com world leading in network technologies is a strategic partner of Fujitsu Siemens Computers. Therefore it is possible for Fujitsu Siemens Computers to offer the very latest in mobile

Mehr

Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft

Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft Methods of research into dictionary use: online questionnaires Annette Klosa (Institut für Deutsche Sprache, Mannheim) 5. Arbeitstreffen Netzwerk Internetlexikografie, Leiden, 25./26. März 2013 Content

Mehr

Waldwissen.net (Forest-knowledge.net)

Waldwissen.net (Forest-knowledge.net) Waldwissen.net (Forest-knowledge.net) Conference of Directors of State Forest Research Institutes, Vienna, July 5-6th 2004 project idea Establish an internet-based, scientifically sound, comprehensive

Mehr

Demografic Agency for the economy in Lower Saxony. Johannes Grabbe s presentation at the German-British trades union forum in London, 2nd July 2012

Demografic Agency for the economy in Lower Saxony. Johannes Grabbe s presentation at the German-British trades union forum in London, 2nd July 2012 Demografic Agency for the economy in Lower Saxony Johannes Grabbe s presentation at the German-British trades union forum in London, 2nd July 2012 Collaborative project of: Governmental aid: Content 1.

Mehr

Was heißt Denken?: Vorlesung Wintersemester 1951/52. [Was bedeutet das alles?] (Reclams Universal-Bibliothek) (German Edition)

Was heißt Denken?: Vorlesung Wintersemester 1951/52. [Was bedeutet das alles?] (Reclams Universal-Bibliothek) (German Edition) Was heißt Denken?: Vorlesung Wintersemester 1951/52. [Was bedeutet das alles?] (Reclams Universal-Bibliothek) (German Edition) Martin Heidegger Click here if your download doesn"t start automatically Was

Mehr

Max und Moritz: Eine Bubengeschichte in Sieben Streichen (German Edition)

Max und Moritz: Eine Bubengeschichte in Sieben Streichen (German Edition) Max und Moritz: Eine Bubengeschichte in Sieben Streichen (German Edition) Wilhelm Busch Click here if your download doesn"t start automatically Max und Moritz: Eine Bubengeschichte in Sieben Streichen

Mehr

Konkret - der Ratgeber: Die besten Tipps zu Internet, Handy und Co. (German Edition)

Konkret - der Ratgeber: Die besten Tipps zu Internet, Handy und Co. (German Edition) Konkret - der Ratgeber: Die besten Tipps zu Internet, Handy und Co. (German Edition) Kenny Lang, Marvin Wolf, Elke Weiss Click here if your download doesn"t start automatically Konkret - der Ratgeber:

Mehr

Measure before you get measured!

Measure before you get measured! Measure before you get measured! Controlling Live Communication Zürich, 19. Juni 2014 Polo Looser, HQ MCI Group Vizepräsident Strategie & Consulting CMM, EMBA HSG, BsC Board www.faircontrol.de Uebersicht

Mehr

Reparaturen kompakt - Küche + Bad: Waschbecken, Fliesen, Spüle, Armaturen, Dunstabzugshaube... (German Edition)

Reparaturen kompakt - Küche + Bad: Waschbecken, Fliesen, Spüle, Armaturen, Dunstabzugshaube... (German Edition) Reparaturen kompakt - Küche + Bad: Waschbecken, Fliesen, Spüle, Armaturen, Dunstabzugshaube... (German Edition) Peter Birkholz, Michael Bruns, Karl-Gerhard Haas, Hans-Jürgen Reinbold Click here if your

Mehr

CNC ZUR STEUERUNG VON WERKZEUGMASCHINEN (GERMAN EDITION) BY TIM ROHR

CNC ZUR STEUERUNG VON WERKZEUGMASCHINEN (GERMAN EDITION) BY TIM ROHR (GERMAN EDITION) BY TIM ROHR READ ONLINE AND DOWNLOAD EBOOK : CNC ZUR STEUERUNG VON WERKZEUGMASCHINEN (GERMAN EDITION) BY TIM ROHR PDF Click button to download this ebook READ ONLINE AND DOWNLOAD CNC ZUR

Mehr

42 Zitate großer Philosophen: Über das Leben, das Universum und den ganzen Rest (German Edition)

42 Zitate großer Philosophen: Über das Leben, das Universum und den ganzen Rest (German Edition) 42 Zitate großer Philosophen: Über das Leben, das Universum und den ganzen Rest (German Edition) Click here if your download doesn"t start automatically 42 Zitate großer Philosophen: Über das Leben, das

Mehr

XV1100K(C)/XV1100SK(C)

XV1100K(C)/XV1100SK(C) Cobra Terminal Server Zugriff XV1100K(C)/XV1100SK(C) All rights reserverd. Any reprinting or unauthorized use wihout the written permission of Cobra Terminal Server Zugriff Corporation, is expressly prohibited.

Mehr

Fußballtraining für jeden Tag: Die 365 besten Übungen (German Edition)

Fußballtraining für jeden Tag: Die 365 besten Übungen (German Edition) Fußballtraining für jeden Tag: Die 365 besten Übungen (German Edition) Frank Thömmes Click here if your download doesn"t start automatically Fußballtraining für jeden Tag: Die 365 besten Übungen (German

Mehr

PONS DIE DREI??? FRAGEZEICHEN, ARCTIC ADVENTURE: ENGLISCH LERNEN MIT JUSTUS, PETER UND BOB

PONS DIE DREI??? FRAGEZEICHEN, ARCTIC ADVENTURE: ENGLISCH LERNEN MIT JUSTUS, PETER UND BOB Read Online and Download Ebook PONS DIE DREI??? FRAGEZEICHEN, ARCTIC ADVENTURE: ENGLISCH LERNEN MIT JUSTUS, PETER UND BOB DOWNLOAD EBOOK : PONS DIE DREI??? FRAGEZEICHEN, ARCTIC ADVENTURE: Click link bellow

Mehr

Porsche Consulting. Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology

Porsche Consulting. Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology Porsche Consulting Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology Especially crucial in medical technology: a healthy company. Germany

Mehr

International Trade Fair for the Aerospace Supply Chain Industry Internationale Fachmesse der Zulieferindustrie für die Luft- und Raumfahrttechnik

International Trade Fair for the Aerospace Supply Chain Industry Internationale Fachmesse der Zulieferindustrie für die Luft- und Raumfahrttechnik International Trade Fair for the Aerospace Supply Chain Industry Internationale Fachmesse der Zulieferindustrie für die Luft- und Raumfahrttechnik Exhibition Business Meetings Presentations 20.-22. November

Mehr

Im Fluss der Zeit: Gedanken beim Älterwerden (HERDER spektrum) (German Edition)

Im Fluss der Zeit: Gedanken beim Älterwerden (HERDER spektrum) (German Edition) Im Fluss der Zeit: Gedanken beim Älterwerden (HERDER spektrum) (German Edition) Ulrich Schaffer Click here if your download doesn"t start automatically Im Fluss der Zeit: Gedanken beim Älterwerden (HERDER

Mehr

Mehrwert durch Microsoft Business Intelligence

Mehrwert durch Microsoft Business Intelligence Mehrwert durch Microsoft Business Intelligence Dr. Klaus von Rottkay Direktor Business Group Server Microsoft Deutschland GmbH Steffen Krause Technical Evangelist Microsoft Deutschland GmbH Warum Business

Mehr

ECM, Input/Output Solutions. CeBIT. 14. 18. März 2016 Hannover Germany. cebit.de. Global Event for Digital Business

ECM, Input/Output Solutions. CeBIT. 14. 18. März 2016 Hannover Germany. cebit.de. Global Event for Digital Business ECM, Input/Output Solutions CeBIT 14. 18. März 2016 Hannover Germany cebit.de Global Event for Digital Business CeBIT 2016 - Global Event for Digital Business 2 Die CeBIT bietet Entscheidern aus internationalen

Mehr

Cloud Computing in der öffentlichen Verwaltung

Cloud Computing in der öffentlichen Verwaltung Cloud Computing in der öffentlichen Verwaltung Willy Müller - Open Cloud Day 19.6.2012 2 Plug and Cloud? 3 The plug tower BPaaS Software SaaS Platform PaaS Storage/ Computing IaaS Internet Power grid 4

Mehr

FAHRZEUGENTWICKLUNG IM AUTOMOBILBAU FROM HANSER FACHBUCHVERLAG DOWNLOAD EBOOK : FAHRZEUGENTWICKLUNG IM AUTOMOBILBAU FROM HANSER FACHBUCHVERLAG PDF

FAHRZEUGENTWICKLUNG IM AUTOMOBILBAU FROM HANSER FACHBUCHVERLAG DOWNLOAD EBOOK : FAHRZEUGENTWICKLUNG IM AUTOMOBILBAU FROM HANSER FACHBUCHVERLAG PDF Read Online and Download Ebook FAHRZEUGENTWICKLUNG IM AUTOMOBILBAU FROM HANSER FACHBUCHVERLAG DOWNLOAD EBOOK : FAHRZEUGENTWICKLUNG IM AUTOMOBILBAU FROM Click link bellow and free register to download ebook:

Mehr

Big Data Analytics. Fifth Munich Data Protection Day, March 23, Dr. Stefan Krätschmer, Data Privacy Officer, Europe, IBM

Big Data Analytics. Fifth Munich Data Protection Day, March 23, Dr. Stefan Krätschmer, Data Privacy Officer, Europe, IBM Big Data Analytics Fifth Munich Data Protection Day, March 23, 2017 C Dr. Stefan Krätschmer, Data Privacy Officer, Europe, IBM Big Data Use Cases Customer focused - Targeted advertising / banners - Analysis

Mehr

Ausführliche Unterrichtsvorbereitung: Der tropische Regenwald und seine Bedeutung als wichtiger Natur- und Lebensraum (German Edition)

Ausführliche Unterrichtsvorbereitung: Der tropische Regenwald und seine Bedeutung als wichtiger Natur- und Lebensraum (German Edition) Ausführliche Unterrichtsvorbereitung: Der tropische Regenwald und seine Bedeutung als wichtiger Natur- und Lebensraum (German Edition) Sebastian Gräf Click here if your download doesn"t start automatically

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

ETHISCHES ARGUMENTIEREN IN DER SCHULE: GESELLSCHAFTLICHE, PSYCHOLOGISCHE UND PHILOSOPHISCHE GRUNDLAGEN UND DIDAKTISCHE ANSTZE (GERMAN

ETHISCHES ARGUMENTIEREN IN DER SCHULE: GESELLSCHAFTLICHE, PSYCHOLOGISCHE UND PHILOSOPHISCHE GRUNDLAGEN UND DIDAKTISCHE ANSTZE (GERMAN ETHISCHES ARGUMENTIEREN IN DER SCHULE: GESELLSCHAFTLICHE, PSYCHOLOGISCHE UND PHILOSOPHISCHE GRUNDLAGEN UND DIDAKTISCHE ANSTZE (GERMAN READ ONLINE AND DOWNLOAD EBOOK : ETHISCHES ARGUMENTIEREN IN DER SCHULE:

Mehr

DAS ERSTE MAL UND IMMER WIEDER. ERWEITERTE SONDERAUSGABE BY LISA MOOS

DAS ERSTE MAL UND IMMER WIEDER. ERWEITERTE SONDERAUSGABE BY LISA MOOS Read Online and Download Ebook DAS ERSTE MAL UND IMMER WIEDER. ERWEITERTE SONDERAUSGABE BY LISA MOOS DOWNLOAD EBOOK : DAS ERSTE MAL UND IMMER WIEDER. ERWEITERTE Click link bellow and free register to download

Mehr

Level 2 German, 2013

Level 2 German, 2013 91126 911260 2SUPERVISOR S Level 2 German, 2013 91126 Demonstrate understanding of a variety of written and / or visual German text(s) on familiar matters 9.30 am Monday 11 November 2013 Credits: Five

Mehr

ugendmigrationsrat Local youth projects Youth Migration and Youth Participation Kairo/Menzel-Bourguiba/Fès/Bochum/Stuttgart

ugendmigrationsrat Local youth projects Youth Migration and Youth Participation Kairo/Menzel-Bourguiba/Fès/Bochum/Stuttgart Local youth projects Youth Migration and Youth Participation Kairo/Menzel-Bourguiba/Fès/Bochum/Stuttgart Profil der engagierten Jugendlichen aged 18 to 25 activ in a youth organisation interested in participation

Mehr

Technologietag SharePoint 2010

Technologietag SharePoint 2010 Technologietag SharePoint 2010 SharePoint Plattform für Information und Zusammenarbeit Ein Blick unter die Haube Technologietag SharePoint 2010 1. Oktober 2010 Thomas Hemmer Chief Technology Officer thomas.hemmer@conplement.de

Mehr

TalkIT: Internet Communities Tiroler Zukunftsstiftung Donnerstag, 22. 4. 2010

TalkIT: Internet Communities Tiroler Zukunftsstiftung Donnerstag, 22. 4. 2010 TalkIT: Internet Communities Tiroler Zukunftsstiftung Donnerstag, 22. 4. 2010 Reinhard Bernsteiner MCiT Management, Communication & IT MCI MANAGEMENT CENTER INNSBRUCK Universitätsstraße 15 www.mci.edu

Mehr

Wer bin ich - und wenn ja wie viele?: Eine philosophische Reise. Click here if your download doesn"t start automatically

Wer bin ich - und wenn ja wie viele?: Eine philosophische Reise. Click here if your download doesnt start automatically Wer bin ich - und wenn ja wie viele?: Eine philosophische Reise Click here if your download doesn"t start automatically Wer bin ich - und wenn ja wie viele?: Eine philosophische Reise Wer bin ich - und

Mehr

The world has changed: always on Marken erfordern neue, innovative Wege des Denken und Handeln um Konsumenten zu aktivieren und zu betreuen.

The world has changed: always on Marken erfordern neue, innovative Wege des Denken und Handeln um Konsumenten zu aktivieren und zu betreuen. welcome.success TO EMPORER YOUR BRAND AND SERVICE VALUES Über uns WE BUILD GREAT VALUES Als "full service marketing and brand communication"- Unternehmen verfügen wir über einen breiten Kompetenzpool,

Mehr

Von$Siebel$zu$Fusion$als$evolu0onärer$Weg$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$ Alexander$Doubek$ Senior$Manager$ $

Von$Siebel$zu$Fusion$als$evolu0onärer$Weg$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$ Alexander$Doubek$ Senior$Manager$ $ Von$Siebel$zu$Fusion$als$evolu0onärer$Weg$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$ Alexander$Doubek$ Senior$Manager$ $ Riverland$at$a$glance$ Partner for High Quality System Integrations Commited to deliver premium business

Mehr

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS)

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) This press release is approved for publication. Press Release Chemnitz, February 6 th, 2014 Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) With the new product line Baselabs

Mehr

Web 2.0 im technischen. Kundenservice. Praktische Erfahrung mit Chat & Co-Browsing. Harald Lehmann Senior Manager, Call Center Services

Web 2.0 im technischen. Kundenservice. Praktische Erfahrung mit Chat & Co-Browsing. Harald Lehmann Senior Manager, Call Center Services Web 2.0 im technischen Kundenservice Praktische Erfahrung mit Chat & Co-Browsing Harald Lehmann Senior Manager, Call Center Services Infineon bietet Halbleiter und System Lösungen Infineon provides semiconductor

Mehr

GAUSS towards a common certification process for GNSS applications using the European Satellite System Galileo

GAUSS towards a common certification process for GNSS applications using the European Satellite System Galileo GAUSS towards a common certification process for GNSS applications using the European Satellite System Galileo Matthias Grimm, Dr. Michael Meyer zu Hörste Vortragstitel > 11. Juni 2010 > Folie 1 Agenda

Mehr

Markus BöhmB Account Technology Architect Microsoft Schweiz GmbH

Markus BöhmB Account Technology Architect Microsoft Schweiz GmbH Markus BöhmB Account Technology Architect Microsoft Schweiz GmbH What is a GEVER??? Office Strategy OXBA How we used SharePoint Geschäft Verwaltung Case Management Manage Dossiers Create and Manage Activities

Mehr

Enterprise Social Network. Social Media im Unternehmen

Enterprise Social Network. Social Media im Unternehmen Vorstellung Thorsten Firzlaff Diplom Informatiker / Geschäftsführer 15 Jahre Lotus Notes 3 Jahre Innovation Manager 3 Jahre Leitung Web2.0 Competence Center Referent auf vielen international Konferenzen

Mehr

Environmental management in German institutions of higher education: Lessons learnt and steps toward sustainable management

Environmental management in German institutions of higher education: Lessons learnt and steps toward sustainable management Environmental management in German institutions of higher education: Lessons learnt and steps toward sustainable management Lüneburg, Juni 23/24, 2005 Joachim Müller Sustainable Management of Higher Education

Mehr

Handbuch der therapeutischen Seelsorge: Die Seelsorge-Praxis / Gesprächsführung in der Seelsorge (German Edition)

Handbuch der therapeutischen Seelsorge: Die Seelsorge-Praxis / Gesprächsführung in der Seelsorge (German Edition) Handbuch der therapeutischen Seelsorge: Die Seelsorge-Praxis / Gesprächsführung in der Seelsorge (German Edition) Reinhold Ruthe Click here if your download doesn"t start automatically Handbuch der therapeutischen

Mehr

Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas. Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR)

Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas. Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR) Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas in cooperation with Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR) Our idea: Fachbereich Wirtschaft, Verwaltung und Recht Simple strategies of lifelong

Mehr

Das Zeitalter der Fünf 3: Götter (German Edition)

Das Zeitalter der Fünf 3: Götter (German Edition) Das Zeitalter der Fünf 3: Götter (German Edition) Trudi Canavan Click here if your download doesn"t start automatically Das Zeitalter der Fünf 3: Götter (German Edition) Trudi Canavan Das Zeitalter der

Mehr

PONS DIE DREI??? FRAGEZEICHEN, ARCTIC ADVENTURE: ENGLISCH LERNEN MIT JUSTUS, PETER UND BOB

PONS DIE DREI??? FRAGEZEICHEN, ARCTIC ADVENTURE: ENGLISCH LERNEN MIT JUSTUS, PETER UND BOB Read Online and Download Ebook PONS DIE DREI??? FRAGEZEICHEN, ARCTIC ADVENTURE: ENGLISCH LERNEN MIT JUSTUS, PETER UND BOB DOWNLOAD EBOOK : PONS DIE DREI??? FRAGEZEICHEN, ARCTIC ADVENTURE: Click link bellow

Mehr

Cloud for Customer Learning Resources. Customer

Cloud for Customer Learning Resources. Customer Cloud for Customer Learning Resources Customer Business Center Logon to Business Center for Cloud Solutions from SAP & choose Cloud for Customer https://www.sme.sap.com/irj/sme/ 2013 SAP AG or an SAP affiliate

Mehr

Professur für Informationsmanagement Prof. Dr. Kolbe

Professur für Informationsmanagement Prof. Dr. Kolbe Professur für Informationsmanagement Prof. Dr. Kolbe Lehre und Forschung 24. Oktober 2011 Fragestellungen des Informationsmanagements Wie sieht die Zukunft der IT aus? Was ist wichtiger für das Geschäft?

Mehr

Outline. 5. A Chance for Entrepreneurs? Porter s focus strategy and the long tail concept. 6. Discussion. Prof. Dr. Anne König, Germany, 27. 08.

Outline. 5. A Chance for Entrepreneurs? Porter s focus strategy and the long tail concept. 6. Discussion. Prof. Dr. Anne König, Germany, 27. 08. Mass Customized Printed Products A Chance for Designers and Entrepreneurs? Burgdorf, 27. 08. Beuth Hochschule für Technik Berlin Prof. Dr. Anne König Outline 1. Definitions 2. E-Commerce: The Revolution

Mehr

Materialien zu unseren Lehrwerken

Materialien zu unseren Lehrwerken Word order Word order is important in English. The word order for subjects, verbs and objects is normally fixed. The word order for adverbial and prepositional phrases is more flexible, but their position

Mehr

Product Lifecycle Manager

Product Lifecycle Manager Product Lifecycle Manager ATLAS9000 GmbH Landauer Str. - 1 D-68766 Hockenheim +49(0)6205 / 202730 Product Lifecycle Management ATLAS PLM is powerful, economical and based on standard technologies. Directory

Mehr