Würzburger. der. Das Magazin der WÜma-Azubis in Kooperation mit VogelBusiness Media. Alljährlich Weinfestkalender. Erstmalig FrauenWM-Planer

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Würzburger. der. Das Magazin der WÜma-Azubis in Kooperation mit VogelBusiness Media. Alljährlich Weinfestkalender. Erstmalig FrauenWM-Planer"

Transkript

1 Ausgabe Mai 2011 KOSTENLOS Würzburger der Das Magazin der WÜma-Azubis in Kooperation mit VogelBusiness Media Alljährlich Weinfestkalender Erstmalig FrauenWM-Planer Interview mitdirknowitzki Die 1950er Kunst, Mode & Musik Jubiläum 120 Jahre Vogel Gewinnspiel SCHON VORBEI!

2 Camping erleben beim Bodensee Alle Angebote und Aktionen: Gitz-Hits Campingpark Gitzenweiler Hof D Lindau (Bodensee) Gitzenweiler 88 zwischen Lindau-Oberreitnau und Weißensberg-Rehlings Tel. +49 (0)8382 / Fax: +49 (0)8382 /

3 wir schreiben das Jahr Richtig?! Ich schau' geradenochmal kurz aufmeine Kalender-App -Tatsächlich! Heutzutagebeherrschen dasinternet inklusive Social-Network-Plattformen wie FacebookoderXingunseren Alltag. Egal ob im Beruf oder privat ein Leben ohne digitale Geräteund sist für uns unvorstellbar.weltbewegende Erfindungen wie das Rad (Spätsteinzeit),die Zahnbürste (1490), die erste wasserspülende Toilette (1596), die Dampfmaschine (1765) oder das Automobil (1895) sind passé. Heute»erfreuen«wir uns über weltbewegende Innovationen wie den erstenusb- Wasserkocher,die Grill-AppfürsiPadoder dieiphone-gesteuerte Wippfunktion für Kinderbetten. Wir habennavigationssysteme, die uns sogarauf Reisendurch die Antarktis nichtimstichlassen, Handys(ich meintenatürlich: Smartphones), die jederzeit die aktuellstennachrichtenempfangen können und Fernseher,die mehr Realitätins Wohnzimmer bringen, als uns bei manchen Filmenwirklichlieb ist. Doch wie habenwir Prä-Avatar-Menschen das eigentlich früher gemacht? Ich meine nichtvor zehn Jahren, als die Leutenoch Texte auf Papier gelesenhabenoderzwei KubikmeterRaumumschließende Fernseher kauften, sondern so ganz früher,als die Technikdaserste Malrichtiginteressant wurde. Diese Fragen und viele mehr hattenwir Azubis vonvogel Business Media diesesjahr auf demradarschirm. Wir habenuns dann aberbewusst entschieden, mit unserem WürzburgerStadtmagazingegen den Mainstream zu schwimmen. Also keine App herauszubringen oder sonstiges neumodischesdigitaleszeugs, sondern nachdem Motto»backtothe roots«bei der Papierform zu bleiben. Inhaltlich und designtechnisch angelehntaneine Kompositionder 50er Jahre(warum die 50er?erfahrt Ihr im Heft) und der Welt vonheuteist es uns nach gut einemdreivierteljahrarbeitwieder einmal gelungen, einheft zu produzieren, dass uns alle sehr stolz macht. Warum? Weil wir esselbstgeschaffenhaben. Und das beste daran ist, dass es uns auchkeiner mehr vonder Festplatte löschenkann, denn wir haben eine echte Zeitschrift erschaffen. Print heißtdas Zauberwort. ZiemlichOld- School,ich weiß, aberwir stehen dazu! Werjetzt schon vergeblich versucht, hier auf der Seitemit drei Fingernhin und her zu wischen, der sollteambesten garnicht erst weiterblättern. Weresdennoch riskiert und seineganzehand benutzen möchte, den lade ich jetztganz herzlichimnamendes ganzen Würzburger-Teams zum Schmökern auf den nächsten 81 Seiten ein. Viel Spaß! Simon Eberhardt Chefredakteur P.S.: Leserkritiknehmenwir ausschließlich übericq,msn oder Skype entgegen. Accounts haben wir keine ;) Editorial 3

4 Inhaltsverzeichnis

5 Editorial 3 Leitartikel 6 120Jahre Vogel 8 aktivitäten Spuckende Mitläufer 10 Couchpotato?Wir holen dich vom Sofa! 14 Faszination Flohmarkt 18 Die Narren aus der Zellerau 22 Welt erbe Würzburg und die Kunst der 1950er Jahre 25 Spaziergang über die Alte Mainbrücke 28 Das Original AfricaFestival in Würzburg 31 Das Phänomen Hundertwasser 34 Kleines Würzikon 37 Dat is malnewurst 40 Der antenstadl Musik der 50er Die Ärader Halbstarken 42 Die Gesichter zuden Radiostimmen 44 Ein Fest für Jung und Alt 46 Die schönste Rock 'n' Roll Lovestory der Welt 48 Haus versicherung Halbzwölf in Würzburg Singleumfrage 52 Die Reise nachjerusalem 54 Studium oder Ausbildung? 56 Ausdauer ler/in RivalenimSchnee im 60 Der bodenständige Riese vonnebenan 64 Fußball nicht nur etwasfür Männer 68 Top l Auffallende Mode aus den 50ern 70 Pixis -Jungdesigner aus Würzburg 72 Spendenempfänger Spendenübergabe Gewinnspiel FröhlichesRubrikenraten 78 DasWürzburger Team Impressum 80 Schlusswort 82 Inhaltsverzeichnis 5

6 Die ZeitbringtneueMedienindie Verlage. Und diese giltesfür unszunutzen. Doch wie bereits im Editorial angekündigt, setzen wir in unseremhauptmediumweiterhin aufdaspapierformatundbringen keine App für das ipad auf den Markt. Man könnte die 26.Auflage des Würzburgers bereitsalleine der Medienvielfalt wegenals eine Art»Neugeburt«betiteln, 1950 entdeckte der Frauenarzt Ernst Gräfenbergden Gräfenbergpunkt, besser bekannt als G-Punkt, der Frau. aberauchhinterdenkulissenhat sich einigesgetan. Nachdem das erfolgreiche undeinzigartigeazubi-projektbislang in allen Ausgaben als alleiniges Magazin der Vogel-Azubis erschienen ist, hatsich ab diesem Jahr einiges an der Struktur geändert. Für Euch inhaltlich nicht von Bedeutung,möchten wirdennoch vorstellen, wer wir sind und zu wem wir gehören kostete einliterbenzin0,56dmund ein halber LiterBier0,65 DM. Ergänzend zu unserem Printprodukt hat sichseitdem25-jährigenjubiläum im letzten Jahr dennocheiniges im Multimedia- Angebot geändert und so bietenwir neben einerneuenwebsite mite-paper,einem eigenen Youtube-Kanal für Hintergrundinfos zu Artikelnnunaucheine facebook-fanpage und einenstetsaktuellentwitter-auftrittan. Die Vielzahl der Möglichkeiten und Informationsbeschaffung soll euchleserinnen und Leser abernichtverunsichern, sondern einenmehrwert verschaffen, den jeder nach Beliebennutzen kann musste ein Otto-Normal-Verbraucher für500 Gramm Kaffeeüber26Stunden arbeiten. Heute reichen20 Minuten aus. Wir Auszubildende im 2. Lehrjahr sind bereitsder zweite Jahrgang,der seine Ausbildung bei der Würzburgermedienakademie angetretenhat.zwarfindet manuns imalltagnur inunseremschwerpunktbetrieb VogelBusiness Media wieder, wo wir auch weiterhindie Arbeitfür dieses in Eigenregie erstellte Stadtmagazin ausüben. Formelljedochhat man sich entschlossen, denwürzburgernun komplett über die WÜma laufen zu lassen. Dem Verbundder Medienakademiegehörendie vierbetriebe Main-Post,krick, stürtzund VogelBusiness 1953brachte die Firma Kamai den ersten Spoiler für den VW Käferheraus. 6 Leitartikel

7 1956 erschien die erste Auflage desjugendmagazins BRAVO. Media an. Hier kann mansich in elf verschiedenen Ausbildungsberufen einen erfolgreichen Start insberufsleben ebnen und profitiert vomdirektenerfahrungsaustausch mit den anderenunternehmen. Auf einem Kirchenfest 1957 begegnen sich zumerstenmal John Lennon und Paul McCartney. Was diese Begegnung zur Folge hatte,dürfte jedembekannt sein. Wieschonangesprochen, wirdsich für Euch nichts ändern und wir werdenuns weiterhinmit allerenergie dafür einsetzen, vonjahrzujahr ein besseres undnochviel tolleres Heft als den Vorgänger zu veröffentlichen. Undsohoffenwir, dass uns das auch in diesem Jahr wieder geglücktist. Das erste Micky Maus-Heftkam 1958 auf den Markt und hält sichbisheute wacker in den Regalen. und Layout-Mischung der 50er Jahreund der Gegenwart. Wir haben das»goldene Jahrzehnt«mit dem Wirtschaftswunder genau unterdie Lupe genommen und viele spannende Artikel über die erstenjahre der Bundesrepublik für Euch zusammengestellt. NebendemRückblick widmenwiruns natürlich zudem der Gegenwart und aktuellen Themen aus Würzburgund Umgebung. WirstelleneuchFreizeitaktivitätenfür den kommendensommer vor, geben Einblick in das LebeneinesNBA-Starsund bieten kulturellenmehrwert. Dasalles undviel mehr könntihr auf 84 Seiten in der diesjährigenausgabe unsereswürzburgers lesen. In diesemsinne wünschenwir euchvielspaß beim Durchstöberndes Heftes! 1957 wurde sie eingeführt,2011 abgeschafft: Die WehrpflichtinDeutschland. ZumindestinderAußergewöhnlichkeit der Themenzusammenstellung wirduns wohl keiner unserer Vorgänger übertreffen können. Wie durch die Titelseiteund das Editorial schon deutlichwird, handelt essich in diesemjahrumeinebesondereinhalts- Auchwennsich keinermehrdaran erinnern kann oder will, munkelt man, dass Schalke 1958 deutscherfußballmeisterwurde. P.S.: Wenn ihr bis zurnächstenausgabe bei einer Hochwasser-Dokumentation auf arte voneueremsofageschwämmtworden seid, hatmanwohl endlichauchden 4D-Fernsehererfunden. Simon Eberhardt Kostenlos an über 300 Auslagestellen in Unterfranken Leitartikel 7

8 Erste Grundrisszeichnung des Vogel-GebäudesinWürzburg»Wir wollenderindustrieeineplattform für den AustauschdirekterMarktinformationenbieten. Damit soll ein möglichstumfassendes Angebot unterbreitetwerden.«[verlagsgründer Carl Gustav Vogel, 1895] DasUnternehmen VogelBusiness Media, für viele Würzburgerbesser bekannt als der VogelVerlagaus der Zellerau, feiert in diesemjahr120-jähriges Jubiläum. ÜberJahrzehnte hinweghat sich Vogelvon einem Printverlag zu einemmehrmedialen Wissens- und Kommunikationspartner gewandelt und bietet heute tagtäglich jede MengeFachinformationen auf verschiedenstenmedienkanälen. Dass wir durch unsere AusbildungauchTeil einersolch langen Tradition sein dürfen, macht uns stolz. Auf diesenbeidenseiten möchtenwir euchinteressante Einblickein die Arbeit und Entstehung vonvogel, während den 50er Jahren, gewähren Simon Eberhardt Das Vogel-Gebäude in Würzburg nimmt, zeichnerisch, so langsam richtigform an. Kaum zu glauben, aufdiesemacker steht heute eines der größtenmedienfachhäuser Deutschlands. Ein erstes Modell wirdauf Basis der Zeichnungen des Architektenangefertigt. Das Foyervon Vogelwar schon immereineinladender Blickfang. DieStatuen im Hintergrundzeigen Gründer CarlGustav Vogel (links) und seinen Sohn (rechts). 8 Jubiläum

9 Die Buchbindereiinden 1950ern damals warendie meistenarbeiten noch per Hand zu erledigen. DieBuchbindereibefand sich in der Shedhalle (der Name stammtvon der Artdes Daches). In der Schreibzentrale wurden damals noch mit der Schreibmaschine Geschäftsbriefe erstellt. DerSammelhefter Hierwurdendieeinzelnen Seiten für ein Heft in der richtigenreihenfolgeper Hand zusammengetragen. In der Diktierstube wurden die Artikel auf Band gesprochen. In der Setzerei warschnelligkeit undsauberes Arbeitendas Aund O. Die einzelnen Bleibuchstaben musstenhändisch und spiegelverkehrt platziert werden Damalswar hier noch die eigene Druckerei vonvogel. Heutedientdie Shedhalle als VogelConvention Center(VCC). Endeder50er 1957arbeitete manmitkundenkarteien, heuteläuft das alles über eine Software auf dem Rechner. Jubiläum 9

10 Wandertouren sind bei groß und klein beliebt.doch warum normal wandern, wenn man auch mal etwasbesonderes erleben kann?! Einersolchbesonderen Art vonwandertour hatsichstefanlettner angenommen: Er bietettrekkingtouren mit Lamas an. Auf die Ideemit den Lama-Wanderungen kamstefanlettner vorzweijahren: Aufgrund seiner Liebe zu Kamelen undlamas entstand über den Zeitraum vondreijahren eine stattliche HerdeanStutenundHengsten. Die erstenlamas wurden vomzüchter gekauft, mittlerweile züchtet erselbsterfolgreich. HeutebieteterInteressentenkleinere Touren vonanderthalb Stundenbis hin zu Tagestouren an, auf denenlamafreunde ein Lama an der Leine führen und mit ihm einen Teil deshaßfurternaturparkserkunden können. Erstmal allesfür dietour vorbereiten Bevorunserekleine Wanderung losgeht, müssen Paros und Curly -soheißen unsere kuscheligen Begleiter -noch an ein Halfter gelegt und gestriegelt werden. Stefan Lettner holt die beiden Jungs, er wandert meistnur mit Hengsten, aus ihrem Stall. Die beidenwerdenmitneidischenblicken ihrer13 Stallmitbewohner nachdraußen begleitet:lange,felligehälse reckensich nach uns. Schon gewusst? Das istdoch mal ein drolliger Zeitgenosse Es istkurz nachmittag undder frisch gefallene Schnee glitzert im Licht der Wintersonne; ein idyllischesbild, das sich mir in Goßmannsdorfinden Hassbergen bietet. Ganz gespanntwarteich hierdarauf, mit meinem Lamawandern zu gehen. Zu Beginn der Tour führt Stefan Lettner ein wenig in die Lamakunde ein und wir erfahren, dass Lamas zur Familie der Neukameliden gehören und vonden Guanakos abstammen. Vorüber2000Jahrenwurden sie domestiziert und dienen dem Menschen seither als Lasttier. Sie können bis zu 40 Kilogramm Gewichttragen, zumreitensind siealsoeher ungeeignet. Bei Stefan Lettner sindsie aber nur ein liebgewonneneshobby und werdenhöchstens bei längeren Trekkingtouren als Lasttier eingesetzt: Dann bekommen sie einen kleinen Sattel, an dem Brotzeit und Getränke 10 aktivitäten

11 angebrachtwerden, um somitden Lamawanderer zu entlasten. Mit Herzblut für kreative Ideen kämpfen. Lamas sind Herdentiere... Ganz so einfach, wie ich es mir vorgestellt habe,gehtesnun abernichtlos. Parosund Curly kommenschweringangund zeigen sich einwenigstörrisch. Ein leicht zu erklärendes Verhalten: LamaslebeninHerden undfühlensichmit ihrenartgenossenam Wohlsten. Somit wäre auch die Frage geklärt, ob ichdennein Lama alshaustier im Garten halten könne.»gehen würde es schon«,sagtstefan Lettner,»aber Lamas und auch andere Tiere sollten mindestens als Pärchen gehalten werdenundnatürlich genügend Auslauf haben. AucheinenUnterstand bräuchten sie, unterdemsiesichvor Nässe und starker Sonne schützen können.«was das Fressen angeht, seien sie rechtgenügsam: ImSommer dienensie als natürlicher Rasenmäher, im WinterfressensieHeuund Stroh. Das Wandernist des Müllers Lust... Aber zurückzuunserertour: Mit einer kleinen Streicheleinheit am Hals werden Paros und ich schnell Freunde und wir können unserenwegaufnehmen. Marketing und Kommunikation Hairdesign &Cosmetic s-praxis Stapf Sie möchten... sich mal richtig verwöhnen lassen? einen trendorientierten Haarschnitt? eine exklusive Kosmetikbehandlung? eine entspannende Fußpflege? topaktuelle und modische Haarfarben eine extravagante Nagelmodellage? sich in einer gemütlichen Atmosphäre fallen lassen? Dann sind Sie bei uns genau richtig! Erkunden Sie die Welt der Schönheit in der Hairdesign &Cosmetics-Praxis Stapf! Huttenstr Würzburg Tel / Fax: 0931 / Wegendes nächtlichenneuschneeshat nochniemandwege für uns vorgetrampelt undsomüssen wir durch50cmhohen Schnee stapfenundsinkenbis zu den Knien ein.abernicht nur wir, sondern auch unsere haarigen Begleiter nehmen das locker hin. Lamas sind sehr anpassungsfähig und haben somit auchkeine Probleme mit unseren Wintertemperaturen. Wärme sind siejavon aktivitäten 11

12 Unsere Autorin wandert mit Lama Paros durch den Schnee Naturaus gewöhnt. Damit es ihnen aber nicht doch zu heiß unter ihrem wolligen Fell wird, werdensiealle zweibis dreijahre geschoren. Auch sonst seien sie recht pflegeleicht, klärt Stefan Lettner auf: Lediglich die Zehen müsstenabund an gestutzt oder auchdie Zähne abgefeilt werden, wenn diesezusehr wachsen.erwähnenswert hierbei ist, dass Lamas nurunten undinden BackenZähne haben, oben sind sie schneidezahnlos. UnsereTour geht über Wald und Wiesen, vorbei an einem kleinen See, untersträuchern und Bäumenhindurch, an einem kleinen Steinbruch vorbei,unserelamas stets neben uns und über den Auslauf sichtlich erfreut. Wasmich brennend interessiert und worüberichauchbedenkenhatte,war das Vorurteil über dasspuckendelama. Stefan Lettner beruhigt mich aber und erklärt, dass Lamas nur unter einanderspucken, um die Rangordnung zu klären. Sie spucken nur dann auf Menschen, wenn sie dieseals Artgenossenanerkennen. Das istdann der Fall, wenn Lamas zu sehr an die Hand des Menschengewöhntwurden. Deshalb achtet Stefan Lettner auch darauf,dass in seiner Lamaherde noch alles natürlich vonstatten geht und er,geradedie Fohlen, auchwenn sie noch so süß und kuschelig sind,nichtan seine Hand gewöhnt. Alles hatein Ende Unserekleine Tour endet(nachanderthalb Stunden) mit einemblick in den Kamelstall. Stefan Lettner besitzt neben seiner Lamaherde auch noch drei Trampeltiere,mit denenerauchhin undwiederwandert. Mit ein wenig Wehmut gebe ich Paros wieder zurück zu seiner Herde in den Stall und resümiere über einen interessantenund schönennachmittag:nicht nur wegender Lamakunde, sondern vielmehrwegender Erfahrung einem Lamasonahe zu kommen. Entgegen der landläufigen Meinungüber Lamassei noch zu sagen: Ne,die kama ned ess! Sonja Höger 12 aktivitäten

13 Menschen gestalten Medien gestalten Zukunft

14 Mal wieder Wochenendeund keine Ahnungwasduunternehmen könntest? Nachdem du diesen Artikel gelesenhast, wirst du bestimmtetwas finden, das du mit deinen Freunden, alleine oder mit deiner gesamtenfamilieoderschulklasse in Würzburg erleben kannst. Schritte.Sie nähern sich langsam.jetzt werden sieschneller. SchweresAtmen kommthinzu.und immer wieder dieses Klacken:»Klack, Klack, Klack«. Langsam lugst duumdieeckeund siehstden Lauf deines Gegners.Ok, kurz verschnaufen, ganz ruhig. Jetzt oder nie! Du setzt zumsprintan, Paintball Hier ist Schnelligkeit,Reaktion,Zielgenauigkeit und Taktik dasa und O 14 aktivitäten

15 um das nächste Hindernis, hinter demman sich verschanzenkann zu erreichen. Immer nochhörstdudasständige»klack, Klack, Klack«. Während dem Rennen schaustdu nachrechts undkannstdeinenkontrahentenerkennen. Diesmalist das Klacken ganz laut und du spürst den Rückschlag deiner Luftpistole und gleichzeitighörstduein Fluchen. Sieg! Duhastgeradedein erstes Paintball-Spielgewonnen, da dein Gegner eine deinerfarbigen Kugeln abbekommen hat. Noch einerunde? Gerne, in der Paintball Area WürzburginderNähevon Randersacker. Frische Luft schnappen... Draußen scheint die Sonne, es ist angenehm warm. Wie wär smit einer Runde Minigolf? VonMärzbis Ende Oktober kannst du dein Feingefühl unterder Konrad-AdenauerBrücke, auchbekanntals Löwenbrücke, unterbeweisstellen, egal an welchemwochentag. Gleich neben der Golfanlagefließtder schöne Main vorsich hinund lädt zu einer Tour mit dem Schiff von WürzburgnachVeitshöchheim ein. Tickets dafür gibt es am Alten Kranen, den du entweder mit der Straßenbahnlinie (2 und 4),mit dem Autooder zu Fuß erreichst. Die Schiffefahren vonapril bis Oktober.Im schönenveitshöchheim solltest duaufjeden Fall einen gemütlichenspaziergang durch den Rokokogartenmachen. Mehrüberdie WürzburgerLandschaftund deren Pflanzen und Tiere kannst du auf dem Landesgartenschau-Gelände (LGS) erfahren. Wenn du noch ein kleines Geschwisterchen hast, oder selbst noch gerneaufspielplätze gehstist das perfekt,dennimlgs-gelände befindetsich ein Wasserspielplatzmit Wasserpumpe und Staudämmen, sowie Mainfrankenpark 13 Tel.: / Dettelbach rlg-rebstockliefert gastlichkeit inhaber christophunckell telefon oder neubaustraße würzburg telefax aktivitäten 15

16 KletternerfordertMuskelkraft und Konzentration, macht aber vorallemsehrvielspaß vielenanderenspielgeräten. Und wenn du schon maldort bist, istein Abstecheraufdie Festung Marienberg eintolles Erlebnis. Dort kann mansich bei einemfestungsrundgang indiezeitdesmittelalters zurückversetzen. DasMainfränkische Museum liegtdirekt hinterdemhaupttor und bietetspannende Inhalte zu tapferen Recken undderen Alltag. Ein bisschen das Muskelfleischanregen... Zurück vonder Burg geht sabauf den Drahtesel. Herrliche Radwanderwege findest du rund um ganz Würzburg. Sieführen durchkühle und schattigewälder,am ruhigen Mainufer entlang oderdurchdie Weinberge. Wenn du nur zu Besuch in Würzburgbistoder momentankeinfahrrad zurverfügunghast, leih dir einfach ein Bike am WürzburgerHauptbahnhof aus. Auch wenn dort so viele Drahtesel verlassen rumstehen, solltestdubesserden legalen Wegwählenund einesmieten. Du willstja heil und ungeschoren davonkommen, oder? Brauchstduden Kick und stehstauf Sport in schwindelerregendenhöhen?dann solltestdumal in das neue Kletterzentrumin der Zelleraugehen und dich selbst auf die Probe stellen, wie schwindelfreiduwirklich bist. EinenausführlichenArtikel mitvielen Informationen findestduinder letztjährigen Ausgabe des Würzburgers. Der Sommerist vorbeiunddraußenistes solangsam kalt und herbstlich, aberdeswegenmusstdunoch langenichtgelangweilt vordemkaminsitzenunddir sämtliche TV-Shows anschauen. Lass dich doch mal aufsglatteis führen: AufderEisbahnam Nigglweg. Schlittschuhe kannstdudir vor Ort ausleihen unddanngehteslos, derpure Fahrspaß im Winter. Solltestduein Fanvon lauter Musik,pumpenden Bässenund Lightshows sein, kannstdudas jeden ersten Freitag im Monatbei der berühmteneisbahndiscogenießen. Nachein paar Runden auf Kufen, lass das Eis tauen und spring ins kühle Nass. Das Nautiland hatzujeder 16 aktivitäten

17 Jahreszeit geöffnetund istein Erlebnisbad für die ganzefamilie. In Würzburggibtes aber noch viel mehrschwimmbäder, sicher auch in deiner Nähe. Augenblick genießen... AuchinSachenSchauspielhat Würzburg viel zu bieten. Zum Beispiel das Mainfranken Theater Würzburg, das TheateramNeunerplatz, das Bockshorn oder eines der beiden Kinos -Cinemaxx am alten Hafenoder Cineworld im Mainfrankenpark.Lustige, tragische,unterhaltsame, actiongeladene AufführungenundFilme erwartendichdort zu fast jeder Tages- und Nachtzeit. Im Mainfrankenpark angekommen: Washältstduvom Bowlen? In derextreme Bowling-Arena kannstdudie Kugeln rollen lassenbisesknallt, alle Pinssichergeben undumfallen. WeitereBowlingmöglichkeitenfindestduinRichtung Veitshöchheimin dercosmos Bowling Arenaundinder Gegenrichtung im Bowling Centeraufdem Heuchelhof. Wenn es dunkel wirdund die Sonne über Würzburgs Dächern untergehtkannstduam Vierröhrenbrunnen nebendem Wöhrl eine informative und interessante Erlebnisführung mit Schauspiel durch Würzburgmiterleben. Der»WürzburgerNachtwächter«zeigtdir deine eigene Stadt voneinerganz anderen Seite.DennWürzburg ist eine der schönstenund geschichtsträchtigstenstädte Deutschlands vor allembeinacht. Egal wofür du dich entscheidest, wir wünschen viel Spaß und hoffentlich ganz viele tolle Erlebnissemit deiner Familieund deinen Freunden! Tube Sicherungsgerät BB-Glove Handschuh zum Sichern SetVia Ferreta G4 Klettersteig-Set Corrax Allround Klettergurt 14,95 22,95 59,95 69,95 Matthias Scheel Durango Kletterschuh mit Schnürung 69,95 aktivitäten 17

18 Die bestenzeitenhat diese Uhr schonhinter sich, aberfür Trödelfans ist sie ein echterschatz. Feilschen, sammeln und verkaufen... Floh- und Trödelmärktesind bei Jung und Altwieder vollim Trend. Bald beginntdie Sommerzeit und damit erlebtauchdie Flohmarktsaison wieder ihren jährlichenhöhepunkt. Beinahe an jedem Wochenende der warmen JahreszeitkommenTrödler und Stöberer Deutschlands auf ihrekosten. Das Kaufen und Verkaufenunter freiem Himmel istinden letzten Jahren beliebter dennjegeworden. Diesesimple Art Geschäfte zu machen, besteht bereitsseitdem spätenmittelalter. DerFlohmarkt findetseinen Ursprung in Frankreich. In Pariswaresüblich, dass Lumpenhändler dieabgetragenen Kleider der Reichenaufkauftenundmit diesen in den Gassender Stadt handelten. Diehygienischen Bedingungen ließen damalsjedoch noch sehrzuwünschen übrig undsokam es häufig vor, dass sich Flöhe in der abgelegten Garderobe befanden. Nach einer besonders großenflohplagewurden die Lumpenhändler laut Überlieferungeninden Nordenvon Parisverfrachtet, wo um 1890 der erste»flohmarkt«frankreichs stattfand. In Deutschland etablierten sich die Flohmärkte erst 1967, damalsfand der erste in Hannoverstatt. Heutegibtesdeutschland- 18 aktivitäten

19 weit jährlich fast Floh-und Trödelmärkte, diemenschen unterschiedlichsten Standesund Altersinihren Bann ziehen. VomStöbern undfeilschen AntikeSchmöckerschätze DerFaszination Flohmarkt liegt eineinfaches Prinzip zu Grunde: das Handeln undder damitverbundene Spaß.Daher isthandeln kein Ausnahmezustand, sondern der Regelfall. Für viele Verkäufersteht amendedes Tages nicht der Umsatz im Vordergrund, sondernvielmehr das Feilschen, das eigene StöbernamNachbarstand und das Treffen netterund interessanterleute. Trotz des Boomsder Online-Handelsplattformeninden90erJahren, welche eingefleischte Trödler anfangs als mögliche Gefahr gesehen hatten, machtdas Handeln auch heutenirgendwosonstsovielspaß, wie auf Floh- und Trödelmärkten.DieAuffassungen derhieraufeinandertreffenden Menschen über den WerteinesGegenstandes können verschiedener nichtsein.man begegnet sich auf neutralem Boden, frei vomalltagsstress und versucht, ins Geschäft zu kommen. Dabei begegnen sich die unterschiedlichstenmenschen. Während der eine einem seine komplettelebensgeschichte erzählt, bietetder andereeinem währenddessen schon eine Tasse Teean. DieKaufhandlung als solche steht für Flohmarktbesuchermeist an zweiterstelle. Besondersspannendsind diegeschichtender Waren, die die Händler zu erzählenhabenoder die einjedergegenstand selbst erzählt... Kratzer, Gebrauchspuren, Widmungen, Besitzerwechsel,Spuren aus tragischen Ereignissen in der Vergangenheit oder aus schönen Stunden. Dieser»emotionaleWert«machtjeden Gegenstand zu einereinzigartigen Kostbarkeit. Je besserdie Geschichte,desto besserder Preis. Die VielfaltmachtdenUnterschied Auf einem Flohmarktfindetmandie unterschiedlichstendinge. VonSpielsachen für die Kleinsten, über hippe Kleidung für aktivitäten 19

20 Jugendlichen, bis hin zu echtenschätzen aus GroßmuttersZeiten, istfür jedenbesucher etwas dabei. Auch original verpackte Elektrogeräte oder im Einzelhandel bereits vergriffenesaisonwarengehörenzur bunten Vielfalt desangebots. In keinemkaufhaus der Welt ist einesolche Auswahl zu finden. Sparfüchse, Mode-Liebhaber, Antiquitätenhändlerund die Sammler der unterschiedlichstenalltagsgegenstände ein jeder kommtaufdeutschenfloh-und Trödelmärktenauf seine Kostenund das zu jeder Jahreszeit. Als Flohmarktsaison sind vor allemdiesommermonate bekannt, ganz harte Trödler feilschenaberauchimwinter, bei jedem Wind und Wetter. Da die Konkurrenz an solchentagen im Jahr sehr gering ist, lassen sich gerade da zumeinen die bestengeschäfte machenundzum anderen die schönstenschnäppchen finden. Würzburg trödelt AuchWürzburgist einrichtiges»trödelparadies«. Mit zahlreichen Flohmärktenin Stadt und Landkreis zählt es zu einer wahren Hochburginder Händlerszene der Umgebung. Insiderunter den Händlern verraten nurseltendie Veranstaltungsorte,aberwir finden,konkurrenz belebt das Geschäft! Aus diesem Grund habenwir die größten Floh- und Trödelmärkteunserer Regionhier untenaufgelistet: EinParadies zumstöbernundstaunen Stadtflohmarktauf den Mainwiesen, Würzburg/Einfahrt Dreikronenstraße (mehrmals im Jahr Samstags) Floh- undtrödelmarkt auf dem Main- Center-Parkplatz, Veitshöchheim(jeder zweite SonntagimMonat) Flohmarktauf dem Real-Parkplatz, Lengfeld (jedendonnerstag) 20 aktivitäten

21 Flohmarktauf dem BayWa-Parkplatz, Würzburg-Gewerbegebiet Ost (jeden Samstag) Flohmarktauf demc+c-großhandel- Parkplatz, Mainfrankenpark, Dettelbach(Termine Samstags) Flohmarktander Frankenhalle, Dettelbach Flohmarkt an der St. AdalberoKirche, Würzburg-Sanderau (ca. drei Mal im Jahr) Nebenden genanntenmärkten, gibt es auch zahlreiche Themen-Flohmärkte,wie z.b. dereisenbahn-puppen-bären und SpielzeugMarkt in EstenfeldoderKinderflohmärkte und Kleidermärkte in den einzelnen Ortschaften oder Kirchengemeinden des Landkreises.Häufig spenden gerade bei kleineren TrödelmärktendieHändler ihrenumsatz zu großen Teilenaneinen gutenzweck. Eingenialer Gedanke,nicht nur seinem Hausrateine zweite Chance zu geben, sondern auchgleichzeitigmenschen in Notzuunterstützen. Genaue Terminesind imveranstaltungskalenderderstadt Würzburg unter zu finden oder werdenrechtzeitigüberplakatwerbung an öffentlichen Aushängestellenpubliziert. Neben dengroßenöffentlichen Flohmärkten, findenoftmalsauchhof-flohmärkte im Anwesen vonprivatleuten statt, meistens nachhaushaltsauflösungen oder Wohnungsabgabe. Wernun Lust bekommen hat, auchselbst einmal Trödlerluft zu schnuppern, sollte am bestengleich seinen Kellerentrümpeln, vielleichtverbirgtsich auch hier noch der ein oder andereschatz aus Omas Zeiten und dannnichtswielos zumflohmarkt! Katharina Flügge TIPPS &TRICKS: für Flohmarktbesucher und Händler: Früh aufstehen lohnt sich: Der frühe Vogelfängtdas Schnäppchen. Die erstenbesucherhabendie beste Auswahl und finden ein großes und reichhaltigesangebot vor. Beiden Händlern wiederum heißtdie Devise: Werzuerst kommt, hatdenbesten Platz. Ein guter Standplatz sorgt für die beste Kundschaft. Tüten oder Taschen nichtvergessen: Sowohl als Käufer als auch als Verkäufer sollte manimmerausreichend Tüten dabeihaben, so lassensich die Einkäufe bequemtransportieren und man hat die Hände frei, um weiter zu stöbern. Kleingeld bereit halten: Händlerhaben einenvorteil, wenn sie auf jedenbetrag genau Wechselgeld herausgeben können und für Käufer istesauch nicht verkehrt,wennsie den ausgehandelten Betrag auch so genau wie möglich bezahlen können. Geldimmer am Körper tragen: Nur eine Unachtsamkeitermöglicht Taschendieben leichte Beute, also Vorsicht! Batterien bereithalten: Viele von Batterie betriebenen Gerätewechseln nuraus dem Grund nichtden Besitzer, weil keine Möglichkeit besteht,zu zeigen wie und ob diese Geräte funktionieren. WerBatterien mitnimmt, kann auf Nummersichergehen. Preisesoansetzen, dass noch Spielraum bleibt: Da das Handeln den Flohmarkt ausmacht, empfiehlt es sich sowohl für Käufer als auch für den Verkäufer, das erste GebotbezüglichdesPreisesso zu setzen, dass noch eine gewisse Handelsspannebleibt. aktivitäten 21

22 Unterfrankengilt als eine der Faschingshochburgen in Deutschland.Dies spiegelt sich auch in der Zahl der einschlägigen Vereineder Region wieder.einer davon ist der CFZ die Carneval-Freunde-Zellerau. Als sich JosefGrimm, Benno Zürn, Wolfgang Goll und JosefKrapf im Jahre 1975 das erste Mal in der Gartenlaube der Familie Grimm zusammensetzten, dachte wohl keinerder Gründerdaran, dassihr Club so lange Samir Eichner (7)und Nina Hess(6) sinddaserste Tanzpaar des CFZ 22 aktivitäten

23 Bestand habenund dabeisoerfolgreichsein würde. Neben einem Beitrag zurgestaltung deswürzburgerfaschingszugeswollten sie einen Ortschaffen, andemdie Zellerauer Bürgerauchüberdie Faschingszeit hinaus beinettergesellschaft beisammensein konnten. Am 14.November 1975 eröffnete der CFZ im»alten Pfarrheim«die Faschingssaison 1975/76 mit zahlreichen Gästenaus der Politikund aus anderenvereinen. Dererste öffentliche Auftritt warder17. Januar1976, zu dem allesgeladenwar,was Rang und Namen hatte. Die neue»aufstellung«der Narren Am 20.Juli 1991 bezogder Verein nach langer Suche und rund 3860 Arbeitsstunden sein neuesvereinsheim im Kellerder ehemaligen Textilfabrik Greiff. 35Jahrenach ihrergründungsinddie Zellerauer ein fester Bestandteil der WürzburgerFaschingskultur. Der Verein setztsichaus mehrerengruppen zusammen: Den Tanzküken, der Juniorenund Jugendgarde, der aktivengarde,den Tanzmariechen, dem Männerballettund last but not least dem Elferrat. IndiesemJahr gabes sogar erstmalsein Tanzpaar: Nina Hess und Samir Eichner. Die beiden sind gerade malsechs und sieben Jahrejung, habenaberdennochinnerhalb kürzester Zeit schon vielgelernt. (Bild links) GESUNDHEIT IN BESTEN HÄNDEN 250-mal in Bayern bietet die AOK kompetente persönliche Beratung. Nutzen Sie diesen Vorteil! Mehr auf All diese Gruppenhabendurch ihreleidenschaft und ihr hohes Engagementschon zahlreiche AuszeichnungennachHause geholt. Beispielsweise wurdendie Junioren in der Disziplin»Tanzgarde«im Jahr 2009/2010mit ihrem Schautanz unterfränkischervizemeisterund mitihrem Tanzmariechen(Celina Sibig) unterfränkischermeister. aktivitäten 23

FRIEDENSREICH HUNDERTWASSER

FRIEDENSREICH HUNDERTWASSER FRIEDENSREICH HUNDERTWASSER 1) Wie kann man den Künstlername von Hundertwasser erklären? Friedensreich Hundertwasser Regentag Dunkelbunt war ein sehr berühmter Maler und Künstler. Er wurde am 15. Dezember

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt Lenis großer Traum Lenis großer Traum Mit Illustrationen von Vera Schmidt Leni ist aufgeregt! Gleich kommt ihr Onkel Friedrich von einer ganz langen Reise zurück. Leni hat ihn schon lange nicht mehr gesehen

Mehr

WOLFGANG AMADEUS MOZART

WOLFGANG AMADEUS MOZART Mozarts Geburtshaus Salzburg WEGE ZU & MIT WOLFGANG AMADEUS MOZART Anregungen zum Anschauen, Nachdenken und zur Unterhaltung für junge Besucher ab 7 Jahren NAME Auf den folgenden Seiten findest Du Fragen

Mehr

Laternenumzüge. Martinigänse

Laternenumzüge. Martinigänse Laternenumzüge Am Martinstag feiert man den Abschluss des Erntejahres. Für die Armen war das eine Chance, einige Krümel vom reichgedeckten Tisch zu erbetteln. Aus diesem Umstand entwickelten sich vermutlich

Mehr

Übersicht zur das - dass Schreibung

Übersicht zur das - dass Schreibung Overheadfolie Übersicht zur das - dass Schreibung DAS 1. Begleiter (Artikel): Ersatzwort = ein 2. Hinweisendes Fürwort (Demonstrativpronomen): Ersatzwort = dies, es 3. Rückbezügliches Fürwort (Relativpronomen):

Mehr

Ein Teddy reist nach Indien

Ein Teddy reist nach Indien Ein Teddy reist nach Indien Von Mira Lobe Dem kleinen Hans-Peter war etwas Merkwürdiges passiert: Er hatte zum Geburtstag zwei ganz gleiche Teddybären geschenkt bekommen, einen von seiner Großmutter und

Mehr

AN DER ARCHE UM ACHT

AN DER ARCHE UM ACHT ULRICH HUB AN DER ARCHE UM ACHT KINDERSTÜCK VERLAG DER AUTOREN Verlag der Autoren Frankfurt am Main, 2006 Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das der Aufführung durch Berufs- und Laienbühnen, des öffentlichen

Mehr

Wannsee VILLA THIEDE. Location-Partner der

Wannsee VILLA THIEDE. Location-Partner der Wannsee VILLA THIEDE Location-Partner der willkommen Direkt am schönen Wannsee befindet sich die Villa Thiede. Im Jahr 1906 wurde diese von dem Architekten Paul Baumgarten für den Erfinder Johann Hamspohn

Mehr

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen)

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen) Kater Graustirn (Nach einem russischen Märchen) Es war einmal. Ein alter Bauer hat drei Söhne. Der erste Sohn heißt Mauler. Der zweite Sohn heißt Fauler. Der dritte Sohn heißt Kusma. Mauler und Fauler

Mehr

Information für Gastgeber

Information für Gastgeber Ein Fest für die zeitgenössische Skulptur in Europa Sonntag, 19. Januar 2014 Information für Gastgeber Ansprechpartner: Isabelle Henn Mail: isabelle.henn@sculpture-network.org Tel.: +49 89 51689792 Deadline

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Freundschaften. Akzeptanz. Wir. friends. Eine super Truppe. Die Highlights der Woche. trans. PULS -Jugendzentrum

Freundschaften. Akzeptanz. Wir. friends. Eine super Truppe. Die Highlights der Woche. trans. PULS -Jugendzentrum Freundschaften Wir Mädels: Mo 16:30h - 20:30h Jungs: Di 17:00h - 21:00h Mix: Mi 14:30h - 18:30h Mix: Do 17:00h - 21:00h Ü20-Mittwoch: Kultur* impuls: PULS to talk - Beratung: Eine super Truppe Die Highlights

Mehr

Was hat der Eiffelturm in Paris mit der

Was hat der Eiffelturm in Paris mit der Was hat der Eiffelturm in Paris mit der 1 Eifel zu tun? Die Vorfahren des berühmten Ingenieurs Gustave Eiffel stammten aus der Eifel. Wilhelm Heinrich Johann Bönickhausen, Sohn des Marmagener Lehrers Leo

Mehr

Lektion 4: Wie wohnst du?

Lektion 4: Wie wohnst du? Überblick: In dieser Lektion werden die Lerner detaillierter mit verschiedenen Wohnformen in Deutschland (am Beispiel Bayerns) vertraut gemacht. Die Lektion behandelt Vor- und Nachteile verschiedener Wohnformen,

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern-

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern- Janine Rosemann Es knarzt (dritte Bearbeitung) Es tut sich nichts in dem Dorf. Meine Frau ist weg. In diesem Dorf mähen die Schafe einmal am Tag, aber sonst ist es still nach um drei. Meine Frau ist verschwunden.

Mehr

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 news Juli September 2015 } Kinder- und Jugendtreff neu einrichten 3 } Linda sagt «Tschüss», Emanuel & Annina «Hallo»! 6 } Sommerferien mit dem z4 in der

Mehr

Die Deutschen und ihr Urlaub

Die Deutschen und ihr Urlaub Chaos! Specht Mit mehr als 80 Millionen Einwohnern ist Deutschland der bevölkerungsreichste Staat Europas. 50 Prozent der deutschen Urlauber reisen mit dem Auto in die Ferien. Durch unsere Lage im Herzen

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

1. Welche Länder in der Welt würdest du am liebsten besuchen?

1. Welche Länder in der Welt würdest du am liebsten besuchen? holidays 1) Read through these typical GCSE questions and make sure you understand them. 1. Welche Länder in der Welt würdest du am liebsten besuchen? 2. Wo verbringst du normalerweise deine Verbringst

Mehr

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Glockengeläut Intro Gib mir Sonne Begrüßung Wir begrüßen euch und Sie ganz herzlich zum heutigen Jugendgottesdienst hier in der Jugendkirche. Wir

Mehr

Hamsterkiste-Arbeitsplan Das neue Jahr. Das neue Jahr

Hamsterkiste-Arbeitsplan Das neue Jahr. Das neue Jahr Name: Klasse: Datum: Das neue Jahr Vor wenigen Tagen hat das neue Jahr begonnen. Was es wohl bringen mag? Wenn du die Aufgaben dieses Arbeitsplans der Hamsterkiste bearbeitest, wirst du etwas über unsere

Mehr

seit 1868 uugewöhnlich persönlich!

seit 1868 uugewöhnlich persönlich! seit 1868 uugewöhnlich persönlich! 2/3 Wir begrüßen Sie aufs Herzlichste im Hotel Schneider am Maar! Seit 1868 besteht unser Familienbetrieb. Auf den nachfolgenden Seiten erfahren Sie, was wir für Sie

Mehr

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Einstufungstest Teil 1 (Schritte 1 und 2) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 1 Guten Tag, ich bin Andreas Meier. Und wie Sie? Davide Mondini. a) heißt

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Programm Januar Mai 2011 Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Vor 125 Jahren hat Carl Benz das erste Automobil der Welt erfunden. Ungebrochen ist seitdem die Faszination, die das Auto in immer neuen innovativen

Mehr

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen.

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen. A-1 ICH 1. Wo ist dein Lieblingsplatz? Wann bist du da und was machst du da? 2. Warum ist es schön, ein Haustier zu haben? 3. Welche Musik und Musiker magst du? Warum? Wann hörst du Musik? Ihr(e) Schüler(in)

Mehr

Auf dem der ideen. diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht, erzählt er. oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt

Auf dem der ideen. diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht, erzählt er. oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt Tim Brauns ist Sammler. Doch er sammelt weder Briefmarken, noch Überraschungseifiguren oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht,

Mehr

UMDENKEN VON DER NATUR LERNEN VORBEREITENDE UNTERRICHTSMATERIALIEN Niveau A2

UMDENKEN VON DER NATUR LERNEN VORBEREITENDE UNTERRICHTSMATERIALIEN Niveau A2 AUFGABE 1: VIER ELEMENTE a) Nach einer alten Lehre besteht alles in unserer Welt aus vier Elementen: Feuer, Wasser, Erde, Luft. Ordne die Texte jeweils einem Elemente zu. Schneide die Texte aus und klebe

Mehr

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: ich weiß wer ich bin! Ich bin das Licht Eine kleine Seele spricht mit Gott Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!" Und Gott antwortete: "Oh, das ist ja wunderbar! Wer

Mehr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

SO WIRST DU ZUM ERFOLGREICHEN VERKÄUFER

SO WIRST DU ZUM ERFOLGREICHEN VERKÄUFER SO WIRST DU ZUM ERFOLGREICHEN VERKÄUFER ? NOMEN EST OMEN. Newniq ist neu und einzigartig. Und der perfekte Marktplatz für Designer und Designfans. Das Motto: Die Nachfrage bestimmt das Angebot. Hier unterstützen

Mehr

Blaue Seiten. Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke

Blaue Seiten. Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke Blaue Seiten Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke Das Belvedere Ich war schon in Tunesien. Im Belvedere war ich noch nie., erzählt Gernot. Also fahren wir hin!

Mehr

Welches 1Trio überquerte als erstes die

Welches 1Trio überquerte als erstes die Welches 1Trio überquerte als erstes die Steinerne Brücke? Ein Hahn, eine Henne und ein Hund. Einer Sage zufolge sollen die Baumeister des Doms und der Brücke gewettet haben, wessen Bauwerk als erstes fertiggestellt

Mehr

Vergangenheit erinnern - Zukunft gestalten: Museen machen mit! Internationaler Museumstag. in den Museen und Sammlungen im Landkreis Unterallgäu und

Vergangenheit erinnern - Zukunft gestalten: Museen machen mit! Internationaler Museumstag. in den Museen und Sammlungen im Landkreis Unterallgäu und Vergangenheit erinnern - Zukunft gestalten: Museen machen mit! Internationaler Museumstag in den Museen und Sammlungen im Landkreis Unterallgäu und in der Stadt Memmingen Internationaler Museumstag in

Mehr

Geocaching. In Niederösterreich.

Geocaching. In Niederösterreich. Römerland Carnuntum: Im Osten nichts Neues Die Aussichtsreichen Drei Königsberger Warte/Berg Dieser Cache ist Teil einer Niederösterreich-Serie. Mehr Infos zu weiteren Caches findest du unter geocaching.niederoesterreich.at.

Mehr

Mein Weg zur Fotografie

Mein Weg zur Fotografie PFERDEFOTOGRAFIE Mein Weg zur Fotografie Angefangen hat es mit meinen eigenen Pferden. Mal hier ein Foto, mal da ein Foto. Das Handy hatte ich ja stets in der Jackentasche und so konnte ich immer wieder

Mehr

a. gelacht b. Handy c. los d. Jugendherberge e. warst f. gestern g. gewartet h. nass i. schnell j. eingestiegen k. Wetter l. Minuten m.

a. gelacht b. Handy c. los d. Jugendherberge e. warst f. gestern g. gewartet h. nass i. schnell j. eingestiegen k. Wetter l. Minuten m. Übungen zum Wortschatz Modul 1: Hören 2. Kreuzen Sie an: Richtig oder Falsch? Das Wetter morgen Auch an diesem Wochenende wird es in Deutschland noch nicht richtig sommerlich warm. Im Norden gibt es am

Mehr

DOCH EINEN SCHMETTERING HAB ICH HIER NICHT GESEHEN

DOCH EINEN SCHMETTERING HAB ICH HIER NICHT GESEHEN DIE INTERNETPLATTFORM FÜR DARSTELLENDES SPIEL LILLY AXSTER DOCH EINEN SCHMETTERING HAB ICH HIER NICHT GESEHEN Eine Collage über Kinder und Jugendliche in Konzentrationslagern unter Verwendung authentischen

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

Ein guter Tag, für ein Treffen.

Ein guter Tag, für ein Treffen. Ein guter Tag, für ein Treffen. Ideen für den 5. Mai In diesem Heft finden Sie Ideen für den 5. Mai. Sie erfahren, warum das ein besonderer Tag ist. Sie bekommen Tipps für einen spannenden Stadt-Rundgang.

Mehr

Rehabilitandenbefragung

Rehabilitandenbefragung (Version J) Rehabilitandenbefragung Rehabilitandenbefragung Kinder- und Jugendlichen-Rehabilitation Fragebogen für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahre Fragebogen-Version: J Anonymisierungsnummer Hinweise

Mehr

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir.

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. I HOFFNUNG Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. Wenn ich nicht mehr da bin, ist es trotzdem schön. Schließe nur die Augen, und du kannst mich sehn. Wenn

Mehr

La Bohème: Berlin im Café

La Bohème: Berlin im Café meerblog.de http://meerblog.de/berlin-charlottenburg-erleben-und-passend-wohnen/ La Bohème: Berlin im Café Elke Mit einem Mal regnet es richtig. Und es bleibt mir nichts anderes übrig als hineinzugehen.

Mehr

anfassen schlafen sprechen trinken fahren wohnen duschen geben

anfassen schlafen sprechen trinken fahren wohnen duschen geben Übung 1 Fülle die Lücken mit dem richtigen Infinitiv aus! 1. Möchtest du etwas, Nic? 2. Niemand darf mein Fahrrad 3. Das ist eine Klapp-Couch. Du kannst hier 4. Nic, du kannst ihm ja Deutsch-Unterricht

Mehr

ALL IN ENTDECKE, WAS DEIN URLAUB ALLES KANN

ALL IN ENTDECKE, WAS DEIN URLAUB ALLES KANN we are family! ALL IN ENTDECKE, WAS DEIN URLAUB ALLES KANN IN DEN ALL IN HOTELS BEI DER SONNENTHERME LUTZMANNSBURG / BURGENLAND WWW.ALLINHOTELS.AT Wir wollen es dir im Urlaub so einfach wie möglich machen.

Mehr

Dein perfektes Social Media Business

Dein perfektes Social Media Business Dein perfektes Social Media Business Tipps und Tricks für effektives Content-Marketing Informationen Tipps und Tricks für effektives Content-Marketing Du hast eine Frage? Dann kontaktiere uns einfach:

Mehr

Die Reise durch deinen Wassertag

Die Reise durch deinen Wassertag Die Reise durch deinen Wassertag Lerne deinen Tag mit Wasser ganz neu kennen. Jede der Seifenblasen entführt dich zu einem anderen Moment deines Wassertags. Bestimmt hast du im Badezimmer schon mal ordentlich

Mehr

Spendenaktion Elektronik hilft von ELEKTRONIKPRAXIS. Was ist CSR? Was macht Vogel? Was macht ELEKTRONIKPRAXIS?

Spendenaktion Elektronik hilft von ELEKTRONIKPRAXIS. Was ist CSR? Was macht Vogel? Was macht ELEKTRONIKPRAXIS? Spendenaktion Elektronik hilft von ELEKTRONIKPRAXIS Was ist CSR? Was macht Vogel? Was macht ELEKTRONIKPRAXIS?! Johann Wiesböck, Chefredakteur ELEKTRONIKPRAXIS 27.09.2012 1 Was ist CSR? Corporate Social

Mehr

Adverb Raum Beispielsatz

Adverb Raum Beispielsatz 1 A d v e r b i e n - A 1. Raum (Herkunft, Ort, Richtung, Ziel) Adverb Raum Beispielsatz abwärts aufwärts Richtung Die Gondel fährt aufwärts. Der Weg aufwärts ist rechts außen - innen Ort Ein alter Baum.

Mehr

Zentrale Mittelstufenprüfung

Zentrale Mittelstufenprüfung SCHRIFTLICHER AUSDRUCK Zentrale Mittelstufenprüfung Schriftlicher Ausdruck 90 Minuten Dieser Prüfungsteil besteht aus zwei Aufgaben: Aufgabe 1: Freier schriftlicher Ausdruck. Sie können aus 3 Themen auswählen

Mehr

Paul van Dyk & Peter Heppner Wir sind wir

Paul van Dyk & Peter Heppner Wir sind wir Universal Music Paul van Dyk & Peter Heppner Wir sind wir Niveau: Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.paulvandyk.de

Mehr

Stufenprüfung A2/B1 HV Hörtexte

Stufenprüfung A2/B1 HV Hörtexte Teil 1 Straßenszenen Szene 1 Mann A: Entschuldigen Sie bitte. Ich suche die nächste Post. Die Briefe müssen noch heute Abend weg. Mann B: Die Post? Warten Sie mal Die ist am Markt. Mann A: Aha. Und wo

Mehr

Spaziergang zum Marienbildstock

Spaziergang zum Marienbildstock Maiandacht am Bildstock Nähe Steinbruch (Lang) am Freitag, dem 7. Mai 2004, 18.00 Uhr (bei schlechtem Wetter findet die Maiandacht im Pfarrheim statt) Treffpunkt: Parkplatz Birkenhof Begrüßung : Dieses

Mehr

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall.

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall. Lebensweisheiten Glück? Unglück? Ein alter Mann und sein Sohn bestellten gemeinsam ihren kleinen Hof. Sie hatten nur ein Pferd, das den Pflug zog. Eines Tages lief das Pferd fort. "Wie schrecklich", sagten

Mehr

Angebote und Leistungen 2015. martina rinke F AMILIEN F O T O G R A FIE

Angebote und Leistungen 2015. martina rinke F AMILIEN F O T O G R A FIE Angebote und Leistungen 2015 martina rinke F AMILIEN F O T O G R A FIE 1 2 Hallihallo meine Lieben, es freut mich, dass Ihr Euch über mein Angebot als Baby- und Familienfotografin informieren möchtet.

Mehr

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung?

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung? Für Jugendliche ab 12 Jahren Was ist eine Kindesanhörung? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea Büchler und Dr.

Mehr

Leseprobe. Ursula Harper Heiliger Martin Liederheft zum Martinstag. Mehr Informationen finden Sie unter st-benno.de

Leseprobe. Ursula Harper Heiliger Martin Liederheft zum Martinstag. Mehr Informationen finden Sie unter st-benno.de Leseprobe Ursula Harper Heiliger Martin Liederheft zum Martinstag 48 Seiten, 20,5 x 13 cm, Rückstichbroschur, zahlreiche farbige Abbildungen ISBN 9783746241876 Mehr Informationen finden Sie unter st-benno.de

Mehr

Tokio Hotel Durch den Monsun

Tokio Hotel Durch den Monsun Oliver Gast, Universal Music Tokio Hotel Niveau: Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.tokiohotel.de Tokio Hotel Das Fenster

Mehr

***TAKE OFF REISEN*** **NEWSLETTER No 1** *Aktuelle Reiseideen*

***TAKE OFF REISEN*** **NEWSLETTER No 1** *Aktuelle Reiseideen* 1 von 6 18.03.2013 11:13 Klicken Sie hier, um diese E-Mail als Web-Seite anzusehen. ***TAKE OFF REISEN*** **NEWSLETTER No 1** *Aktuelle Reiseideen* Liebe Reisefreunde, nach einer langen und erfolgreichen

Mehr

Anlageentscheidung. Wofür würdest du eigentlich sparen? 1 Sparen + Anlegen. Nele + Freunde. Sparmotive

Anlageentscheidung. Wofür würdest du eigentlich sparen? 1 Sparen + Anlegen. Nele + Freunde. Sparmotive 1 Wofür würdest du eigentlich sparen? Endlich 16 Jahre alt! Die Geburtstagsfeier war super, alle waren da. Und Nele hat tolle Geschenke bekommen. Das Beste kam allerdings zum Schluss, als die Großeltern

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Wenn der Papa die Mama haut

Wenn der Papa die Mama haut Pixie_Umschlag2 22:48 Uhr Herausgegeben von: Seite 1 Wenn der Papa die Mama haut Sicherheitstipps für Mädchen und Jungen Landesarbeitsgemeinschaft Autonomer Frauenhäuser Nordrhein-Westfalen Postfach 50

Mehr

die Karten, die Lebensmittel und die Wasserflasche. Das war schon zuviel: Er würde das Zelt, das Teegeschirr, den Kochtopf und den Sattel

die Karten, die Lebensmittel und die Wasserflasche. Das war schon zuviel: Er würde das Zelt, das Teegeschirr, den Kochtopf und den Sattel die Karten, die Lebensmittel und die Wasserflasche. Das war schon zuviel: Er würde das Zelt, das Teegeschirr, den Kochtopf und den Sattel zurücklassen müssen. Er schob die drei Koffer zusammen, band die

Mehr

Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4

Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4 Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4 Kapitel 1 S. 7 1. Was macht Frau Tischbein in ihrem Haus? 2. Wer ist bei ihr? 3. Wohin soll Emil fahren? 4. Wie heisst die

Mehr

2 Finden Sie in dem Silbenrätsel sechs Berufe. Schreiben Sie die Berufe mit Artikel.

2 Finden Sie in dem Silbenrätsel sechs Berufe. Schreiben Sie die Berufe mit Artikel. Zwischentest, Lektion 1 3 Name: 1 Ergänzen Sie die Verben. machen kommst heißen ist bist komme 1. Ich aus Frankreich. 4. Wie Sie? 2. Mein Name Sergej. 5. Wer du? 3. Woher du? 6. Was Sie beruflich? 2 Finden

Mehr

Weihnachtskrippe. der Röm.- kath. Pfarrei Heilig Kreuz Binningen-Bottmingen BL. Ein Werk des Holzbildhauers Robert Hangartner, 2009

Weihnachtskrippe. der Röm.- kath. Pfarrei Heilig Kreuz Binningen-Bottmingen BL. Ein Werk des Holzbildhauers Robert Hangartner, 2009 Weihnachtskrippe der Röm.- kath. Pfarrei Heilig Kreuz Binningen-Bottmingen BL Ein Werk des Holzbildhauers Robert Hangartner, 2009 Die Krippe in der Pfarrei Heilig Kreuz Die Krippe zu Binningen umfasst

Mehr

Tagungszeit am Tegernsee

Tagungszeit am Tegernsee Tagungszeit am Tegernsee Ihr Tagungshotel für Klausuren, Workshops und Seminare comteamhotel.de Tagungszeit am Tegernsee Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. FRANZ KAFKA Das ComTeamHotel liegt in

Mehr

Wir basteln verschiedene Schmuckstücke aus Fimo! Zum Beispiel eine Halskette, ein Armband, einen Schlüsselanhänger oder einen Schutzengel.

Wir basteln verschiedene Schmuckstücke aus Fimo! Zum Beispiel eine Halskette, ein Armband, einen Schlüsselanhänger oder einen Schutzengel. 1 Schmuck aus Fimo Wir basteln verschiedene Schmuckstücke aus Fimo! Zum Beispiel eine Halskette, ein Armband, einen Schlüsselanhänger oder einen Schutzengel. 1. tag: Mittwoch 15.05.2013 Weitere: 22.05.2013

Mehr

Steirische Gastlichkeit seit 1603.

Steirische Gastlichkeit seit 1603. Steirische Gastlichkeit seit 1603. Willkommen beim Hofwirt! Gastfreundschaft hat beim Hofwirt Tradition. Immerhin heißt das Haus seine Gäste schon seit dem Jahr 1603 willkommen. Inspiriert von der Pracht

Mehr

Simson, Gottes Starker Mann

Simson, Gottes Starker Mann Bibel für Kinder zeigt: Simson, Gottes Starker Mann Text: Edward Hughes Illustration: Janie Forest Adaption: Lyn Doerksen Deutsche Übersetzung 2000 Importantia Publishing Produktion: Bible for Children

Mehr

Doppelte Buchhaltung

Doppelte Buchhaltung (Infoblatt) Heute möchte ich euch die Geschichte von Toni Maroni erzählen. Toni, einer meiner besten Freunde, ihr werdet es nicht glauben, ist Bademeister in einem Sommerbad. Als ich Toni das letzte Mal,

Mehr

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Münchens Kinder zählen auf uns! Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Josef Schörghuber-Stiftung für Münchner Kinder Denninger Straße 165, 81925 München Telefon 0 89/ 92 38-499, Telefax

Mehr

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS Turn- und Sportverein 1895 OFTERSHEIM TRADITION SEIT 1895 119 Jahre Liebe zum Verein DIE TWIRLINGS Die STELLEN TWIRLINGS SICH VOR stellen sich vor OKTOBERFEST FAMILIENTAG AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

Hört ihr alle Glocken läuten?

Hört ihr alle Glocken läuten? Hört ihr alle Glocken läuten Hört ihr alle Glocken läuten? Sagt was soll das nur bedeuten? In dem Stahl in dunkler Nacht, wart ein Kind zur Welt gebracht. In dem Stahl in dunkler Nacht. Ding, dong, ding!

Mehr

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 51 Warum willst du eigentlich in Deutschland arbeiten? ich besser Deutsch lernen möchte. a) Denn b) Dann c) Weil

Mehr

Euer Hochzeitsfotograf aus Berlin... mit Leib und Seele! Ich freue mich darauf euch kennenzulernen! Leistungsüberblick 01/2015

Euer Hochzeitsfotograf aus Berlin... mit Leib und Seele! Ich freue mich darauf euch kennenzulernen! Leistungsüberblick 01/2015 Leistungsüberblick 01/2015 Euer Hochzeitsfotograf aus Berlin... mit Leib und Seele! Ob ihr diesen Tag jemals vergessen werdet? Ich kann es mir nicht vorstellen. Wenn es allerdings einen Tag in eurem Leben

Mehr

Kolumbus fuhr noch dreimal zur See. Aber er fand keinen Seeweg nach Indien. Seine Träume erfüllten sich nicht und er starb 1506 in Spanien.

Kolumbus fuhr noch dreimal zur See. Aber er fand keinen Seeweg nach Indien. Seine Träume erfüllten sich nicht und er starb 1506 in Spanien. Christopher Kolumbus war ein berühmter Seefahrer. Er wurde 1451 in Genua in Italien geboren. Vor über 500 Jahren wollte er mit seiner Mannschaft von Spanien aus nach Indien segeln. Zu dieser Zeit war Indien

Mehr

Thema Taschengeld Lest die Texte und beantwortet die Fragen.

Thema Taschengeld Lest die Texte und beantwortet die Fragen. Taschengeld wie viel, wofür? 1 Woran denkst du beim Thema Taschengeld? 2 Thema Taschengeld Lest die Texte und beantwortet die Fragen. Wer ist unzufrieden? bekommt auch etwas Taschengeld von den Großeltern?

Mehr

Umfrage zur Kinderuni 2010 Gesamtevaluation Mai 2010 + -

Umfrage zur Kinderuni 2010 Gesamtevaluation Mai 2010 + - Umfrage zur Kinderuni 2010 Gesamtevaluation Mai 2010 1) Wie hat dir die Kinderuni gefallen? Kreuze an! Stufe 1 65 6 3 2 62 2 0 3 66 5 1 4 81 4 0 gesamt 274 17 4 Was hat dir genau gefallen? Was nicht? alle

Mehr

Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA

Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA Name/Alter: Michael, 24 Universität/Stadt: University of Chicago, IL Studienfach: Studium Generale Zeitraum: September 2012 März 2013 Bewerbungsprozess Juni 2013

Mehr

A1/2. Übungen A1 + A2

A1/2. Übungen A1 + A2 1 Was kann man für gute Freunde und mit guten Freunden machen? 2 Meine Geschwister und Freunde 3 Etwas haben oder etwas sein? 4 Meine Freunde und ich 5 Was haben Nina und Julian am Samstag gemacht? 6 Was

Mehr

Botschaften Mai 2014. Das Licht

Botschaften Mai 2014. Das Licht 01. Mai 2014 Muriel Botschaften Mai 2014 Das Licht Ich bin das Licht, das mich erhellt. Ich kann leuchten in mir, in dem ich den Sinn meines Lebens lebe. Das ist Freude pur! Die Freude Ich sein zu dürfen

Mehr

Top-Thema mit Vokabeln Begleitmaterialien

Top-Thema mit Vokabeln Begleitmaterialien Lösungen 2010 Die Lösungsschlüssel für alle Top-Themen des Jahres 2010 im Überblick. Artikel Nirgendwo zu Hause 01.01.2010 Donnerstags kein Fleisch 05.01.2010 Das Internet der Zukunft 08.01.2010 Insolvenz

Mehr

Seniorenhaus St. Franziskus

Seniorenhaus St. Franziskus Seniorenhaus Ihr Daheim in Philippsburg: Seniorenhaus Bestens gepflegt leben und wohnen In der freundlichen, hell und modern gestalteten Hauskappelle finden regelmäßig Gottesdienste statt. Mitten im Herzen

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter?

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Für Kinder ab 9 Jahren Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea

Mehr

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31]

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] * MC:SUBJECT * file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] Kicker bauen eigenes Stadion Die Fußballschule von Hannover 96 war gleich

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

Was will ich, was passt zu mir?

Was will ich, was passt zu mir? Was will ich, was passt zu mir? Sie haben sich schon oft Gedanken darüber gemacht, wie es weitergehen soll. Was das Richtige für Sie wäre. Welches Studium, welcher Beruf zu Ihnen passt. Haben Sie Lust,

Mehr

Planung mit Weitblick. Business mit Meerblick. Ihr Partner für Meetings, Incentives und mehr

Planung mit Weitblick. Business mit Meerblick. Ihr Partner für Meetings, Incentives und mehr Planung mit Weitblick. Business mit Meerblick. Ihr Partner für Meetings, Incentives und mehr 2 BEGRÜSSUNG Sehr geehrte Interessentin, sehr geehrter Interessent, Björn Schümann Leiter Charter & Incentives

Mehr

TITISEE...abwechslungsreich & immer ein Erlebnis!

TITISEE...abwechslungsreich & immer ein Erlebnis! www.bootsbetrieb-schweizer-titisee.de www.bergsee-titisee.de Wir freuen uns über Ihren Besuch! B 31 Freiburg Donaueschingen Bahnhof PKW P Feldberg, Schluchsee, Schweiz BUS P Biergarten Fußgängerzone Seestraße

Mehr

farbenfrohe träume Hotelbroschüre parkinn.de/hotel-muenchenost

farbenfrohe träume Hotelbroschüre parkinn.de/hotel-muenchenost farbenfrohe träume Park Inn by Radisson München Ost Musenbergstraße 25-27, D-81929 München, Deutschland T: +49 (0) 89 95729-0, F: +49 (0) 89 95729-400 info.muenchen-ost@rezidorparkinn.com parkinn.de/hotel-muenchenost

Mehr

Öffentliche Termine 2014

Öffentliche Termine 2014 Öffentliche Termine 2014 Angebote für Gruppen auf www.lili-claudius.de und www.buero-naturetainment.de Alle Termine mit Anmeldung! Erwachsene Kinder (Kontaktdaten siehe unten) Kinder und Erwachsene Erwachsene

Mehr

Wer wählt in Deutschland den Bundeskanzler / die Bundeskanzlerin? In wie viele Bundesländer ist die Bundesrepublik Deutschland gegliedert?

Wer wählt in Deutschland den Bundeskanzler / die Bundeskanzlerin? In wie viele Bundesländer ist die Bundesrepublik Deutschland gegliedert? Allgemeinwissen 1/8 Viele Betriebe stellen in ihren Einstellungstests Fragen zum Allgemeinwissen. Trainiere mit dem Arbeitsblatt dein Allgemeinwissen - einfach ausdrucken und los geht s. Tipp: Hefte das

Mehr

Leben 1. Was kannst Du tun, damit Dein Körper zu seinem Recht kommt?

Leben 1. Was kannst Du tun, damit Dein Körper zu seinem Recht kommt? Leben 1 1.Korinther / Kapitel 6 Oder habt ihr etwa vergessen, dass euer Leib ein Tempel des Heiligen Geistes ist, den euch Gott gegeben hat? Ihr gehört also nicht mehr euch selbst. Dein Körper ist etwas

Mehr

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz Wortschatz Was ist Arbeit? Was ist Freizeit? Ordnen Sie zu. Konzerte geben nach Amerika gehen in die Stadt gehen arbeiten auf Tour sein Musik machen Musik hören zum Theater gehen Ballettmusik komponieren

Mehr