Gebühren. Leidenschaftlich. Gut. Beraten. Kontoführung. Kontokorrent in CHF oder Fremdwährung, Baukredit- und Lombardkreditkonto. CHF 1.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Gebühren. Leidenschaftlich. Gut. Beraten. Kontoführung. Kontokorrent in CHF oder Fremdwährung, Baukredit- und Lombardkreditkonto. CHF 1."

Transkript

1 Gebühren Kontoführung Kontokorrent in CHF oder Fremdwährung, Baukredit- und Lombardkreditkonto Grundgebühr Buchungen Auszüge Versandspesen Kontosaldierung CHF 5.00 pro Monat CHF 0.40 pro Buchung CHF 1.00 pro Auszug e-dokumente Porto wird verrechnet CHF pro Konto Privatkonto in CHF oder Fremdwährung Grundgebühr Buchungen Auszüge Versandspesen Nicht-Kündigungskommission* Kontosaldierung CHF 5.00 pro Monat CHF 0.40 pro Buchung CHF 1.00 pro Auszug e-dokumente Porto wird verrechnet 2 % auf nicht gekündigte und nicht fällige Beträge oberhalb des Rückzugslimits CHF pro Konto Hypo Privatkonto 25 Grundgebühr, Buchungen, Auszüge Versandspesen Nicht-Kündigungskommission* Kontosaldierung keine e-dokumente Porto wird verrechnet 2 % auf nicht gekündigte und nicht fällige Beträge oberhalb des Rückzugslimits CHF pro Konto Sparkonto, Mieterkautionskonto Grundgebühr, Buchungen, Auszüge, Versandspesen Nicht-Kündigungskommission* keine erhöhte Gebühren im Zahlungsverkehr 2 % auf nicht gekündigte und nicht fällige Beträge oberhalb des Rückzugslimits *Hinweise zur Nicht-Kündigungskommission Rückzugslimite und Kündigungsfristen siehe Kontoübersicht Privatkunden

2 Zahlungsverkehrsgebühren Zahlungsverkehr Inland in CHF Zahlungsauftrag / Dauerauftrag e-banking Zahlungsauftrag schriftlich Standardformat Dauerauftrag schriftlich Zahlungsauftrag schriftlich (ohne Standardformat) Zahlungsanweisung Post Lastschriftverfahren Stammlisten CHF 0.05 pro Einzelzahlung CHF 0.40 pro Einzelzahlung CHF 0.40 pro Einzelzahlung CHF 5.00 pro Einzelzahlung Weiterverrechnung der Drittspesen CHF pro Auftrag zuzüglich CHF 0.40 pro Einzelzahlung Zahlungsverkehr Ausland oder in Fremdwährungen Eurozahlungen innerhalb der Schweiz und Fürstentum Liechtenstein und SEPA Zahlungen Zahlungsauftrag / Dauerauftrag e-banking Zahlungsauftrag schriftlich mittels Bankformular Dauerauftrag schriftlich CHF 4.00 pro Einzelzahlung CHF pro Einzelzahlung Restliche Auslands- oder Fremdwährungszahlungen Zahlungsauftrag e-banking Zahlungsauftrag schriftlich mittels Bankformular Dauerauftrag CHF pro Einzelzahlung

3 Zuschläge Zuschlag Auftrag ab Sparkonto Zuschlag für Telefon-/Fax-/Mailauftrag Zuschlag für Express Zahlung Zuschlag für Zahlungsbestätigung Fehlende IBAN CHF 5.00 pro Auftrag CHF pro Auftrag CHF pro Bestätigung Die Zuschläge werden kumulativ angewendet: Für eine Expresszahlung, die als Faxauftrag erteilt wird, ergeben sich beispielsweise Zuschläge in Höhe von CHF Fremdkosten Sämtliche Kosten, welche uns von Dritten belastet werden, verrechnen wir dem Auftraggeber vollumfänglich weiter (zum Beispiel Bareinzahlungs-, Betragsnacherfassungs- und Rejectkosten bei der Post, fehlende IBAN oder BIC) Zahlungsvorschriften Bei der Verarbeitung von Zahlungsaufträgen wird der geeignete Zahlungsweg gewählt. Die Zahlungsvorschriften des Kunden werden nach Möglichkeit eingehalten. Daraus entstehende Mehrkosten werden zusätzlich verrechnet. Voraussetzungen für SEPA Zahlungen Die Zahlung erfolgt in EUR. Die Zahlung geht in ein SEPA Land, die Empfängerbank ist SEPA-Teilnehmer, BIC / SWIFT Code, IBAN, Name und vollständige Adresse des Empfängers sind angegeben. Es werden keine besonderen Instruktionen (Express, Gebühren, Zahlungsweg) erteilt. Kostenoption für Zahlungsaufträge Ausland und/oder in Fremdwährung Gebührenteilung (SHA) Die Spesen der Hypo Landesbank Vorarlberg gehen zu Lasten des Auftraggebers, alle anderen Spesen zu Lasten des Begünstigten. Diese Variante entspricht dem Standard. Alle Kosten zu Lasten Empfänger (BEN) Sämtliche Spesen werden dem Begünstigten belastet. Die Hypo Landesbank Vorarlberg wendet die vorgenannten Spesen an. Drittbanken könnnen weitere Spesen belasten. Alle Kosten zu Lasten Auftraggeber (OUR) Der Auftraggeber trägt eine Kostenpauschale von CHF je Zahlung. Die Weiterverrechnung der Fremdkosten bleibt vorbehalten. Daueraufträge Eröffnung, Änderung Dauerauftrag Eröffnung, Änderung Dauerauftrag im e-banking Dauerauftrag löschen CHF 5.00 pro Eröffnung und Änderung Vordruckbestellung Bestellung rote Einzahlungsscheine Bestellung orange Einzahlungsscheine CHF 0.50 pro Stück (50 Stück pro Jahr ) CHF 0.20 pro Stück (50 Stück pro Jahr )

4 Zahlungsmittel Zahlungsmittel Maestro-Karte in CHF Jahresgebühr CHF Ersatzkarte CHF Ersatz-PIN CHF Kartensperre CHF Bancomat Bargeldbezug CHF Inland Fremdbanken Bancomat Bargeldbezug EUR Inland Fremdbanken CHF 5.00 Bancomat Bargeldbezug im Ausland CHF 5.00 Bargeldloses Bezahlen im Inland Bargeldloses Bezahlen im Ausland CHF 1.50 Maestro-Karte in EUR Jahresgebühr CHF Ersatzkarte CHF Ersatz-PIN CHF Kartensperre CHF Bancomat Bargeldbezug EUR Inland Fremdbanken CHF 5.00 Bancomat Bargeldbezug im Ausland CHF 5.00 Bargeldloses Bezahlen im Ausland CHF 1.50 Kreditkarten Über Kartengebühren, Leistungen und die weiteren Konditionen informiert der Prospekt der Viseca Card Services SA.

5 Checks Checks Checkinkasso Inland Eingang vorbehalten CHF Nach Eingang CHF Checkinkasso Ausland Eingang vorbehalten CHF Nach Eingang CHF zuzüglich Fremdspesen Checkübergabe Ausstellung von Bankchecks CHF zuzüglich Porto

6 Kreditgeschäft Kreditgeschäft Erstgespräch Neugeschäft mindestens CHF Neuregelung mindestens CHF Ablösespesen mindestens CHF

7 Barverkehr Barverkehr / Change Zählen und Rollen von Kleingeld Annahme von EUR-Münzen Barverkehr über Fremdwährungskonti - EUR - restliche Fremdwährungen für Kunden * für Nicht-Kunden 1.5% vom Betrag, mindestens CHF 5.00* für Kunden * für Nicht-Kunden 1.5% vom Betrag, mindestens CHF 5.00* kein Agio / Disagio 0.25% Agio / Disagio, mindestens CHF *eine individuelle Berechnung nach Aufwand bleibt vorbehalten

8 Allgemeine Dienstleistungen Zusatzdienstleistungen Steuerauszug pro Portfolio (für Domizil Schweiz) Banklagernde Korrespondenz Nummernkonto mit banklagernder Korrespondenz CHF je Steuerwert mindestens CHF CHF pro Jahr CHF pro Jahr Eröffnung Kapitaleinzahlungskonto mindestens CHF Eröffnung Kapitaleinzahlungskonto Tresorfächer mindestens CHF wenn das Kapital nach Gründung bzw. Erhöhung nicht bei der Hypo Landesbank Vorarlberg verbleibt gemäss separatem Tarif Kunden mit Domizil Ausland Domizil Österreich Domizil Fürstentum Liechtenstein Andere Länder CHF pro Jahr Sitzgesellschaften Kontoführung für Sitzgesellschaft zusätzlich CHF pro Jahr* Nachrichtenlose Vermögen Adressnachforschungen Meldegebühr für zentrale Meldestelle Überwachungs- und Administrationspauschale CHF zuzüglich Fremdspesen* CHF pro Anmeldung CHF pro Jahr* Sonstiges Nachträgliche Erstellung Auszüge Nachforschungskosten Nachforschungen im Archiv Komplexe Nachforschungen / Abklärungen CHF 2.00 pro Auszug CHF pro Inlandzahlung* CHF pro Auslandszahlung* CHF pro Postcheckzahlung* CHF pro ESR-Einzahlung* CHF pro Stunde* CHF pro Stunde zuzüglich Fremdspesen *eine individuelle Berechnung bei erhöhtem Aufwand bleibt vorbehalten

Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent

Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent Stand 1. Juni 2015 Kontenübersicht Konditionen Zahlungsverkehr Für Zahlungsausgänge ab einem Sparkonto, Sparkonto60, Anlagesparkonto oder einer Mieterkaution

Mehr

Preise und Gebühren übersichtlich, transparent

Preise und Gebühren übersichtlich, transparent Preise und Gebühren übersichtlich, transparent Konditionen Stand Januar 2015 Inhalt 3 Rund um unsere Konti 4 Zahlungsverkehr 5 Karten 6 Travel Cash Karte Checks Bearbeitungsgebühren im Kreditgeschäft 7

Mehr

Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent

Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent Stand Januar 2015 Konditionen Konditionen Zahlungsverkehr* Zahlungsverkehr Inland CHF easy Zahlungsauftrag CHF.20/Posten Zahlungsauftrag manuell CHF.50/Posten

Mehr

Preise und Gebühren. Rund um unsere Konti

Preise und Gebühren. Rund um unsere Konti Preise und Gebühren Rund um unsere Konti Heinz Wüthrich Regionenleiter «Die Bernerland Bank ist wie ihre Kunden: zuverlässig, seriös, fair.» Inhaltsverzeichnis 4 Rund um unsere Konti 8 Travel Cash Karte

Mehr

Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent

Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent Konditionen Konditionen Stand Januar 2015 Zahlungsverkehr Zahlungsverkehr in CHF im Inland NetBanking Plus Zahlungsauftrag Dauerauftrag / neuer Auftrag,

Mehr

Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent. Stand 1. Januar 2015

Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent. Stand 1. Januar 2015 Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent Konditionen Konditionen Stand 1. Januar 2015 Zahlungsverkehr Zahlungsausgänge Inland in CHF Zahlkonten Sparkonten Zahlungen innerhalb der Clientis Bank Toggenburg

Mehr

Privatkunden Firmenkunden. Preise und Gebühren mit Transparenz

Privatkunden Firmenkunden. Preise und Gebühren mit Transparenz Privatkunden Firmenkunden Preise und Gebühren mit Transparenz Konto Kontoart Kontoführung Buchungsspesen Kontoabschluss Privatkonto CHF 3 pro Monat jährlich, Privatkonto25 bankspesenfrei jährlich, Privatkonto60

Mehr

Preise und Gebühren. gültig ab Januar 2015. persönlich. unabhängig. sicher.

Preise und Gebühren. gültig ab Januar 2015. persönlich. unabhängig. sicher. Preise und Gebühren gültig ab Januar 2015 persönlich. unabhängig. sicher. Preise und Gebühren Seite 2 12 Inhaltsverzeichnis Kontoführungsgebühren... 4 Zahlen... 4 Sparen... 5 Zahlungsverkehr... 6 Zahlen...

Mehr

Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent

Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent Konditionen Konditionen Stand Januar 2015 Zahlungsverkehr Zahlungsausgänge Inland in CHF Konto zum Zahlen Konto zum Sparen Kontoübertrag gleicher Kunde Zahlungsauftrag

Mehr

Preise und Gebühren Titel

Preise und Gebühren Titel Privatkunden Geschäftskunden _ Preise und Gebühren Titel übersichtlich und transparent 3 Text Z a h l u n g s v e r k e h r Zahlungsverkehr Inland CHF EUR übrige Währungen NetBanking Plus (nur mit Domizil

Mehr

Preise und Gebühren Titel

Preise und Gebühren Titel Privatkunden Geschäftskunden _ Preise und Gebühren Titel übersichtlich und transparent 3 Text Zahlungsverkehr Zahlungsverkehr Inland CHF EUR übrige Währungen NetBanking Plus easy Zahlungsauftrag Bankformular

Mehr

Gültig ab 1. April 2015. Dienstleistungspreise

Gültig ab 1. April 2015. Dienstleistungspreise Gültig ab 1. April 2015 Dienstleistungspreise Kontoführung Kontoeröffnung alle Kontoarten Ein- und Auszahlungen Konti CHF CHF Konti EUR bis 50 000. 1 0,2 % darüber Konti übrige Fremdwährungen bis 3 000.

Mehr

Gültig ab 1. Januar 2015. Preise für Kontoführung und Zahlungsverkehr

Gültig ab 1. Januar 2015. Preise für Kontoführung und Zahlungsverkehr Gültig ab 1. Januar 2015 Preise für Kontoführung und Zahlungsverkehr Kontoführung Kontoeröffnung alle Kontoarten Ein- und Auszahlungen Konti Konti EUR bis 50 000. 1 0,2 % darüber Konti übrige Fremdwährungen

Mehr

> Sie wollen einfache Lösungen zu fairen Konditionen. Wir bieten sie.

> Sie wollen einfache Lösungen zu fairen Konditionen. Wir bieten sie. > Sie wollen einfache Lösungen zu fairen Konditionen. Wir bieten sie. Dienstleistungen und Preise > Ihre Konditionen für Konten und Karten Ihre Bank. Seit 1812. www.sparkasse.ch Zahlen Privatkunden Privatkonto,

Mehr

Preise und Dienstleistungen für Kontokorrentkonten. Wir begleiten Sie mit fairen Konditionen.

Preise und Dienstleistungen für Kontokorrentkonten. Wir begleiten Sie mit fairen Konditionen. Preise und Dienstleistungen für Kontokorrentkonten Wir begleiten Sie mit fairen Konditionen. Gültig ab 1. Juli 2015 Kontoführung Zahlungsverkehr Kontoführung Kontokorrent in CHF Kontokorrent in Fremdwährungen

Mehr

Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent. Stand Oktober 2010

Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent. Stand Oktober 2010 Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent Konditionen Konditionen Stand Oktober 2010 Zahlungsverkehr Zahlungsverkehr Inland (CH, FL) CHF EUR Übrige Währungen NetBanking CHF 5. easy Zahlungsauftrag

Mehr

Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent

Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent Konditionen Konditionen Stand 1. Oktober 2011 Zahlungsverkehr Zahlungsart CHF Inland CHF Ausland Fremdwährung In-/Ausland Zahlungsauftrag codiert (easy)

Mehr

Preise für Dienstleistungen

Preise für Dienstleistungen Preise für Dienstleistungen Inhalt Kontokorrent... 2 Privatkonto... 3 Sparen und Anlegen... 4 Weitere Dienstleistungen... 5 Bereich Anlagen... 6 Änderungen des vorliegenden Tarifs seitens der Bank bleiben

Mehr

Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent

Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent Konditionen Konditionen Stand November 2014 Zahlungsverkehr Zahlungsart CHF CHF/Fremdwäh- Inland rungen Ausland Zahlungsauftrag codiert (easy).20/es Zahlungsauftrag

Mehr

Zahlungsverkehr und Kontenführung. Unsere besten Konditionen für Sie

Zahlungsverkehr und Kontenführung. Unsere besten Konditionen für Sie ₈₉ Zahlungsverkehr und Kontenführung Unsere besten Konditionen für Sie 01 Der passende Auftrag für Sie Ob Zahlungen in Schweizer Franken oder Fremd währungen wir bieten Ihnen eine Vielzahl von Überweisungsmöglichkeiten.

Mehr

Preise und Dienstleistungen

Preise und Dienstleistungen Kontoführung Kontokorrent CHF + Fremdwährung Privatkonti Kontoeröffnung Kontoführung CHF 4.00 pro Monat (Auszug) Pauschalgebühren 1 Spar-/Anlagekonti Grundpreis pro Buchung CHF 0.60 pauschal Kontoauszüge

Mehr

Preise für Kontoführung und Zahlungsverkehr

Preise für Kontoführung und Zahlungsverkehr Preise für Kontoführung und Zahlungsverkehr Preise Privatkonto Kontoführung CHF Eröffnung Kontoführung pro Monat 3.00 Monats-/Quartalsauszug pro Auszug Tages- oder Wochenauszug pro Auszug 1.00 Jahresabschluss

Mehr

ganzes Guthaben jederzeit frei verfügbar Privatpersonen, einfache Gesellschaften und Institutionen ohne Erwerbscharakter

ganzes Guthaben jederzeit frei verfügbar Privatpersonen, einfache Gesellschaften und Institutionen ohne Erwerbscharakter ZAHLEN PRIVATKONTO JUGENDKONTO Verzinsungslimite CHF 500 000. (darüber auf Anfrage) Rückzüge ganzes Guthaben jederzeit frei verfügbar CHF 50 000. (darüber auf Anfrage) ganzes Guthaben jederzeit frei verfügbar

Mehr

GEBÜHREN UND KONDITIONEN FÜR GESCHÄFTSKUNDEN

GEBÜHREN UND KONDITIONEN FÜR GESCHÄFTSKUNDEN GEBÜHREN UND KONDITIONEN FÜR GESCHÄFTSKUNDEN Die Bank der Privat- und Geschäftskunden ÜBERSICHT ALLGEMEINE KONDITIONEN 4 Kontoführungsgebühr Zinssätze Porto Fremdspesen KARTEN 5 Maestro-Karte Kreditkarte

Mehr

Konti und Zinsen Gültig ab 1. Juli 2015

Konti und Zinsen Gültig ab 1. Juli 2015 Konti und Zinsen Gültig ab 1. Juli 2015 Inhaltsverzeichnis Für flexible Zahlungen 04 Kontokorrent Klientengelderkonto Vereinskonto Liegenschaftskonto Eurokonto Fremdwährungskonto Für tägliche Zahlungen

Mehr

Preise und Dienstleistungen für Privat- und Sparkonten. Wir begleiten Sie mit fairen Konditionen.

Preise und Dienstleistungen für Privat- und Sparkonten. Wir begleiten Sie mit fairen Konditionen. Preise und Dienstleistungen für Privat- und Sparkonten Wir begleiten Sie mit fairen Konditionen. Gültig ab 1. Juli 2015 Kontoführung Kontoführung Privatkonto Privatkonto Bildung plus Privatkonto Jugend

Mehr

GEBÜHREN UND KONDITIONEN FÜR PRIVATKUNDEN

GEBÜHREN UND KONDITIONEN FÜR PRIVATKUNDEN GEBÜHREN UND KONDITIONEN FÜR PRIVATKUNDEN Die Bank der Privat- und Geschäftskunden ÜBERSICHT ALLGEMEINE HINWEISE Änderungen von Preisen und Dienstleistungen bleiben jederzeit vorbehalten. Die Gebühren

Mehr

ZKB youngworld. Preisübersicht und Konditionen

ZKB youngworld. Preisübersicht und Konditionen ZKB youngworld Preisübersicht und Konditionen Inhalt ZKB youngworld 4 ZKB young, das Paket für Jugendliche zwischen 14 und 22 Jahren 5 ZKB student, das Paket für Studierende zwischen 18 und 28 Jahren 6

Mehr

Gebührenübersicht. Die aktuellen Kosten für Kontoführung und Zahlungsverkehr. Ein Unternehmen der LLB-Gruppe

Gebührenübersicht. Die aktuellen Kosten für Kontoführung und Zahlungsverkehr. Ein Unternehmen der LLB-Gruppe Gebührenübersicht Die aktuellen Kosten für Kontoführung und Zahlungsverkehr Ein Unternehmen der LLB-Gruppe 01 KontoBox MeinZins / KMU-Box Sparen vom Eigenheim und Vorsorge 03 Mit der KontoBox MeinZins

Mehr

SLR Preise+Dienstleistungen. SLR meine Bank

SLR Preise+Dienstleistungen. SLR meine Bank SLR Preise+Dienstleistungen SLR meine Bank Kontosortiment Kontoeröffnung, -führung und -saldierung Konto korrente Junioren- Vereins konti konti Sparkonti Kontoeröffnung Postenauszug per Post 0.30 jährlich

Mehr

Hauptsitz Dorfstrasse 162 5054 Kirchleerau Tel. 062 738 77 77 Fax 062 738 77 87

Hauptsitz Dorfstrasse 162 5054 Kirchleerau Tel. 062 738 77 77 Fax 062 738 77 87 (Änderungen vorbehalten) Dorfstrasse 162 Tel. 062 738 77 77 Fax 062 738 77 87 Dorfstrasse 38 Tel. 062 739 38 38 Fax 062 739 38 80 Clearing-Nr. 6588 Postkonto-Nr. 30-38216-4 SWIFT-Code RBABCH22 588 CHE-116.268.922

Mehr

Preisübersicht INHALT. Gültig ab 1. Januar 2015. Änderungen vorbehalten

Preisübersicht INHALT. Gültig ab 1. Januar 2015. Änderungen vorbehalten Preisübersicht Gültig ab 1. Januar 01 INHALT Änderungen vorbehalten Es gelten die aktuellen vertraglichen Grundlagen für die Geschäftsbeziehungen mit der Berner Kantonalbank AG. Berner Kantonalbank AG

Mehr

Institutionelle Anleger. Zahlungsverkehr Preis- und Konditionenübersicht für Institutionelle Kunden 1. Juli 2015

Institutionelle Anleger. Zahlungsverkehr Preis- und Konditionenübersicht für Institutionelle Kunden 1. Juli 2015 Institutionelle Anleger Zahlungsverkehr Preis- und Konditionenübersicht für Institutionelle Kunden 1. Juli 2015 Zahlungsverkehr Die Wahl der Konto- und Zahlungsart sowie die Höhe des Anlagevermögens beeinflussen

Mehr

KREDITKARTEN WKB KREDITKARTEN WKB PREPAID FREMDWÄHRUNGSKARTEN WKB BUSINESS CARD EXKLUSIVKARTE

KREDITKARTEN WKB KREDITKARTEN WKB PREPAID FREMDWÄHRUNGSKARTEN WKB BUSINESS CARD EXKLUSIVKARTE Spesentarif KONTEN Kontokorrent 1 CHF 0.40 pro Buchung Einlage /Rückzug am Schalter Versandkosten Gemäss Posttarif Privatkonto / Geschäftskonto / Cash Management / Seniorenkonto / Jugendkonto / WKB-Start-Konto

Mehr

Preisliste für Dienstleistungen im Zahlungsverkehr

Preisliste für Dienstleistungen im Zahlungsverkehr Preisliste für Dienstleistungen im Zahlungsverkehr gültig ab 1. Juli 2002 Karten, Verschiedenes Alle Preisangaben sind in CHF (Schweizer Franken) Dienstleistungen im Zahlungsverkehr unterliegen nicht der

Mehr

Übersicht Dienstleistungspreise

Übersicht Dienstleistungspreise Übersicht Dienstleistungspreise Gültig ab 1. November 2012 Die Zusammenarbeit mit acrevis macht Ihnen das Leben in finanzieller Hinsicht erheblich leichter. Gerne stehen wir Ihnen mit unseren vielfältigen

Mehr

Zahlen, Sparen, Konten, Vorsorgen und Finanzieren. Dienstleistungen und Preise für Private

Zahlen, Sparen, Konten, Vorsorgen und Finanzieren. Dienstleistungen und Preise für Private Zahlen, Sparen, Konten, Vorsorgen und Finanzieren Dienstleistungen und Preise für Private . Diese Publikation steht Ihnen auch in elektronischer Form (PDF-Format) unter www.akb.ch/prospekte zur Verfügung.

Mehr

Preistabelle für Konti, Karten und Geldverkehr

Preistabelle für Konti, Karten und Geldverkehr Preistabelle für Konti, Karten und Geldverkehr Gültig ab 1. Mai 2015 Konti Kontoführung für Jugendkonto, Konto 25, Ausbildungskonto Kontoführung für alle Sparkonti, Hypozinskonto, Vereinskonto Kontoführung

Mehr

PREISE BASISDIENSTLEISTUNGEN UND ZAHLUNGSVERKEHR

PREISE BASISDIENSTLEISTUNGEN UND ZAHLUNGSVERKEHR PREISE BASISDIENSTLEISTUNGEN UND ZAHLUNGSVERKEHR Gültig ab 1. Juli 2015 BASISPALETTE FÜR PRIVATPERSONEN Basis-Set Für Privatpersonen ab 25 Jahren, welche von unseren Basisdienstleistungen profitieren möchten.

Mehr

Konten & Gebühren. einfach persönlich

Konten & Gebühren. einfach persönlich Konten & Gebühren einfach persönlich 3 Inhaltsverzeichnis Unsere breite Kontopalette bietet Ihnen in jedem Lebensabschnitt die ideale Lösung. In Form von Privatund Sparkonten sowie zahlreichen anderen

Mehr

Preisliste. Die folgenden Preise verstehen sich exkl. 8.0 % MwSt., sofern die beanspruchte Leistung für den Kunden unter die MwSt.-Pflicht fällt.

Preisliste. Die folgenden Preise verstehen sich exkl. 8.0 % MwSt., sofern die beanspruchte Leistung für den Kunden unter die MwSt.-Pflicht fällt. Preisliste Die folgenden Preise verstehen sich exkl. 8.0 % MwSt., sofern die beanspruchte Leistung für den Kunden unter die MwSt.-Pflicht fällt. Wertschriftenverwaltung Depotpreis Der Depotpreis wird jährlich

Mehr

Preise und Dienstleistungen Konten und Zahlen. Ausgabe Juli 2015

Preise und Dienstleistungen Konten und Zahlen. Ausgabe Juli 2015 Preise und Dienstleistungen Konten und Zahlen Ausgabe Juli 2015 600_1200_d.indd 1 22.06.15 11:13 Inhaltsverzeichnis Allgemeine Hinweise 3 Baloise Zahlen: Servicepakete 4 Baloise Zahlen: Servicepaket Jugend

Mehr

Tarif der Schaffhauser Kantonalbank. Private Kunden

Tarif der Schaffhauser Kantonalbank. Private Kunden Tarif der Schaffhauser Kantonalbank Private Kunden Gültig ab 1.3.2012 Inhaltsverzeichnis KB Plus: das Kontopaket mit dem Plus an Vergünstigungen Seite 4 Konti zum Zahlen Seite 6 Konti zum Sparen Seite

Mehr

Kontoführung, Zahlungsverkehr, Schalter- und Bargeschäfte, Hypotheken, Kredite. AKB Firmenkunden. Preise und Konditionen.

Kontoführung, Zahlungsverkehr, Schalter- und Bargeschäfte, Hypotheken, Kredite. AKB Firmenkunden. Preise und Konditionen. Kontoführung, Zahlungsverkehr, Schalter- und Bargeschäfte, Hypotheken, Kredite AKB Firmenkunden. Preise und Konditionen. Stand 1. April 2014 Änderungen sind jederzeit möglich. Inhaltsverzeichnis Kontoeröffnung,

Mehr

Geschäftskunden Kontoübersicht

Geschäftskunden Kontoübersicht Geschäftskunden Kontoübersicht Unsere Konten und Karten für Geschäftskunden im Überblick ZAHLEN Eignung Geschäftskonto (Kontokorrent) Das Basiskonto für geschäftliche Zwecke Eurokonto Das Geschäftskonto

Mehr

Hier erfahren Sie, wie Sie im E-Banking Ihre Zahlungen erfassen und verwalten können:

Hier erfahren Sie, wie Sie im E-Banking Ihre Zahlungen erfassen und verwalten können: Hier erfahren Sie, wie Sie im E-Banking Ihre Zahlungen erfassen und verwalten können: Bitte beachten Sie, dass in diesem Dokument nur die gängigsten Zahlungsarten; Oranger Einzahlungsschein, Roter Einzahlungsschein,

Mehr

Unternehmen. Kontokorrent Preis- und Konditionenübersicht für Firmen

Unternehmen. Kontokorrent Preis- und Konditionenübersicht für Firmen Unternehmen Kontokorrent Preis- und Konditionenübersicht für Firmen. August 205 Business Easy Paket Einfach und auf Ihre Bedürfnisse als Kleinunternehmen abgestimmt, bietet unser umfassendes Banking-Paket

Mehr

Tarif der Schaffhauser Kantonalbank. Firmenkunden

Tarif der Schaffhauser Kantonalbank. Firmenkunden Tarif der Schaffhauser Kantonalbank Firmenkunden Gültig ab 1.3.2012 Inhaltsverzeichnis Das Kontopaket mit dem Plus für Firmenkunden Seite 5 Konti zum Zahlen Seite 6 Karten zum Zahlen Seite 8 Zahlungsverkehr

Mehr

Konten und Karten Konditionenübersicht

Konten und Karten Konditionenübersicht Konten und Karten Konditionenübersicht Stand 1.8.2015 Inhaltsverzeichnis Allgemeine Hinweise 3 Paketangebote: Bonviva 4 Paketangebote: Viva 5 Privatkontosortiment 6 Sparkontosortiment 6 Zahlungsverkehr

Mehr

Daueraufträge erfassen und verwalten

Daueraufträge erfassen und verwalten Hier erfahren Sie, wie Sie Daueraufträge im E-Banking erfassen und verwalten: Bitte beachten Sie, dass in diesem Dokument nur die gängigsten Zahlungsarten; Oranger ES, Roter ES, Bankzahlung Inland und

Mehr

Preisübersicht und Konditionen für Privatkunden. Ab 1. Juli 2015

Preisübersicht und Konditionen für Privatkunden. Ab 1. Juli 2015 Preisübersicht und Konditionen für Privatkunden Ab 1. Juli 2015 Währung CHF CHF Eignung Das Basiskonto für Ihre persönlichen Bankgeschäfte. Das Konto ist in den Paketen ZKB start und ZKB inklusiv erhältlich

Mehr

Zahlen, Sparen, Anlegen und Vorsorgen

Zahlen, Sparen, Anlegen und Vorsorgen Zahlen, Sparen, Anlegen und Vorsorgen Für Ihr Bedürfnis das passende Angebot unsere Konten und Karten für Privatkunden im Überblick. ZAHLEN Privatkonto Privatkonto mit E-Set Eignung Verrechnungssteuer

Mehr

Preise und Dienstleistungen

Preise und Dienstleistungen PREISE UND DIENSTLEISTUNGEN 1 Preise und Dienstleistungen 1. Oktober 2014 2 PREISE UND DIENSTLEISTUNGEN Hinweise Weitere Dienstleistungen (z.b. Tresorfach usw.) auf Anfrage. Die Preise verstehen sich in

Mehr

Preise und Dienstleistungen

Preise und Dienstleistungen PREISE UND DIENSTLEISTUNGEN Preise und Dienstleistungen. Juli 205 2 PREISE UND DIENSTLEISTUNGEN Hinweise Weitere Dienstleistungen (z.b. Tresorfach usw.) auf Anfrage. Die Preise verstehen sich in CHF (Kontokorrent

Mehr

Unser Kontosortiment. ab 01. Juni 2014. persönlich. unabhängig. sicher.

Unser Kontosortiment. ab 01. Juni 2014. persönlich. unabhängig. sicher. Unser Kontosortiment ab 01. Juni 2014 persönlich. unabhängig. sicher. EKA Privatkonten Eignung Verfügbarkeit Für den geschäftlichen Zahlungsverkehr Für den privaten Zahlungsverkehr Kontoart Kontokorrent

Mehr

Kontoangebot und Gebühren

Kontoangebot und Gebühren Gültig ab 1. Januar 2015 Unsere Region. Unsere Bank. Unsere Region. Unsere Bank. Kontoangebot Privatkunden Zahlen 4 Kontoangebot Privatkunden Sparen und Vorsorge 6 Kontoangebot Geschäftskunden 8 Gebühren

Mehr

Konto- und Zahlungsverkehrsangebot VP Bank AG, gültig ab 1. Mai 2015

Konto- und Zahlungsverkehrsangebot VP Bank AG, gültig ab 1. Mai 2015 Konto- und Zahlungsverkehrsangebot VP Bank AG, gültig ab 1. Mai 2015 Die VP Bank AG ist eine in Liechtenstein domizilierte Bank und untersteht der Finanzmarktaufsicht (FMA) Liechtenstein, Landstrasse 109,

Mehr

Spesen und Gebühren WWW.VOLKSBANK.LI

Spesen und Gebühren WWW.VOLKSBANK.LI Spesen und Gebühren Konten, Karten und Zahlungsverkehr I. Konten Produkt monatlich Gehalte-/Kreditverrechnungskonto Schliessung einmalig Kontoführung 15.00 5.00 Firmen-/Private Banking-/ Fremdwährungskonten

Mehr

Gebührentarif Die Bank mit Transparenz. Gültig ab 1. Juli 2015 (Änderungen und Irrtum bleiben jederzeit vorbehalten)

Gebührentarif Die Bank mit Transparenz. Gültig ab 1. Juli 2015 (Änderungen und Irrtum bleiben jederzeit vorbehalten) Gebührentarif Die Bank mit Transparenz Gültig ab 1. Juli 2015 (Änderungen und Irrtum bleiben jederzeit vorbehalten) 1 Kontoführung Kontokorrent 1 0.30 pro Buchung Kontoführung Standardauszug pro Auszug

Mehr

PREISE & DIENSTLEISTUNGEN

PREISE & DIENSTLEISTUNGEN 0 PREISE & DIENSTLEISTUNGEN 0 0 INHALTSVERZEICHNIS Crédit Agricole Financements (Suisse) S.A. ERLEICHTERT IHNEN DEN ALLTAG MIT TRANSPARENTEN PREISEN UND KLAREN IN- FORMATIONEN ZU UNSEREN ANGEBOTEN. LERNEN

Mehr

SEPA-Zahlungsverkehr Europaweit einfach und effizient: Ihre SEPA-Zahlungen in Euro

SEPA-Zahlungsverkehr Europaweit einfach und effizient: Ihre SEPA-Zahlungen in Euro SEPA-Zahlungsverkehr Europaweit einfach und effizient: Ihre SEPA-Zahlungen in Euro Das Wichtigste im Überblick Profitieren Sie von SEPA SEPA (Single Euro Payments Area) ist ein einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum,

Mehr

Leistungs- und Preisübersicht der Alpha RHEINTAL Bank AG

Leistungs- und Preisübersicht der Alpha RHEINTAL Bank AG Leistungs- und Preisübersicht der Alpha RHEINTAL Bank AG Eine Region. Eine Bank. Mit den Geschäftsstellen in Balgach, Berneck, Heerbrugg (Hauptsitz), St.Margrethen, Widnau und Oberriet unterstreicht die

Mehr

Preise für Dienstleistungen. Gültig ab 1. Juli 2015

Preise für Dienstleistungen. Gültig ab 1. Juli 2015 Preise für Dienstleistungen Gültig ab 1. Juli 2015 Attraktive Konditionen gehören von jeher zu den Stärken der Migros Bank. Wir setzen uns aktiv dafür ein, dass Sie von vorteilhaften Zinsen und transparenten

Mehr

PREISE & DIENSTLEISTUNGEN

PREISE & DIENSTLEISTUNGEN PREISE & DIENSTLEISTUNGEN (SUISSE) SA (SUISSE) SA CRÉDIT AGRICOLE FINANCEMENTS (SUISSE) S.A. ERLEICHTERT IHNEN DEN ALLTAG MIT TRANSPARENTEN PREISEN UND KLAREN INFORMATIONEN ZU UNSEREN ANGEBOTEN. LERNEN

Mehr

PREISE & DIENSTLEISTUNGEN

PREISE & DIENSTLEISTUNGEN 0 PREISE & DIENSTLEISTUNGEN 0 0 INHALTSVERZEICHNIS Crédit Agricole Financements (Suisse) S.A. ERLEICHTERT IHNEN DEN ALLTAG MIT TRANSPARENTEN PREISEN UND KLAREN IN- FORMATIONEN ZU UNSEREN ANGEBOTEN. LERNEN

Mehr

Parkplatz Thun-Lauitor KONTENSORTIMENT. Sparen und Vorsorgen Zahlen Diverse Dienstleistungen. Aus Erfahrung. www.aekbank.ch

Parkplatz Thun-Lauitor KONTENSORTIMENT. Sparen und Vorsorgen Zahlen Diverse Dienstleistungen. Aus Erfahrung. www.aekbank.ch Parkplatz Thun-Lauitor KONTENSORTIMENT Sparen und Vorsorgen Zahlen Diverse Dienstleistungen Aus Erfahrung www.aekbank.ch 1 SPAREN & VORSORGEN Die Konten unseres Sortiments «Sparen» sind nicht für den Zahlungsverkehr

Mehr

Gebührentarif für Dienstleistungen

Gebührentarif für Dienstleistungen Sparen + Zahlen + + + = 5 Vorteile mehr Zins spesenfrei zahlen mehr Ertrag Bonus für Sie optimal versichert = Ihr Gesamtnutzen Gebührentarif für Dienstleistungen 1 Unser Leistungsversprechen Wir wollen

Mehr

Anschauungsbeispiel / Keine Empfehlungsliste! "Lisa S. (32)" (Ausgangslage/Vorgaben siehe ganz unten)

Anschauungsbeispiel / Keine Empfehlungsliste! Lisa S. (32) (Ausgangslage/Vorgaben siehe ganz unten) Stichtag: 20.04.2009 UBS Crédit Suisse Raiffeisen** Zürcher Kantonalbank Berner Kantonalbank Privatkonto Bank-eigene Bezeichnung Privatkonto Privatkonto Mitglieder-Privatkonto Privatkonto Lohnsparkonto

Mehr

und wählen Sie anschliessend die entsprechende Zahlungsart (4.). Daueraufträge erfassen und verwalten 30.06.2014 / Version 1.

und wählen Sie anschliessend die entsprechende Zahlungsart (4.). Daueraufträge erfassen und verwalten 30.06.2014 / Version 1. Seite 1 von 14 Daueraufträge erfassen und verwalten Hier erfahren Sie, wie Sie Daueraufträge im E-Banking erfassen und verwalten: Bitte beachten Sie, dass in diesem Dokument nur die gängigsten Zahlungsarten;

Mehr

1.1.1..1. Anina Curau. Burgstrasse 7 8570 Weinfelden. Niederlassung Weinfelden

1.1.1..1. Anina Curau. Burgstrasse 7 8570 Weinfelden. Niederlassung Weinfelden 1.1.1..1 Burgstrasse 7 8570 Weinfelden Niederlassung Weinfelden Inhaltsverzeichnis 1. Flussdiagramm der einzelnen Teilschritte... 3 2. Berichte... 5 2.1 Einführung in die Prozesseinheit...5 2.2 Erklärung

Mehr

Gültig ab 1. Juli 2015. Konditionen im Anlagegeschäft

Gültig ab 1. Juli 2015. Konditionen im Anlagegeschäft Gültig ab 1. Juli 2015 Konditionen im Anlagegeschäft Courtage und Gebühren Courtage Inland Für alle in der Schweiz gehandelten Aktien, Obligationen, Notes und Schuldscheine, Anrechte sowie übrige Beteiligungspapiere

Mehr

Leistungen und Gebühren. 1. Juli 2015

Leistungen und Gebühren. 1. Juli 2015 Leistungen und Gebühren 1. Juli 2015 Unser Leitsatz Die Sorge um die uns anvertrauten Vermögen, deren Sicherung und Mehrung sowie die zuverlässige Ab wicklung der Finanzgeschäfte unserer Kunden stehen

Mehr

Zahlen & Sparen. Konten Zahlungsverkehr E-Banking Maestro-Karte Kreditkarten Gebühren

Zahlen & Sparen. Konten Zahlungsverkehr E-Banking Maestro-Karte Kreditkarten Gebühren Zahlen & Sparen Konten Zahlungsverkehr Kreditkarten Gebühren Zahlen & Sparen Konten zum Zahlen Bank Zimmerberg Bank Zimmerberg Konten zum Zahlen Privatkonto25 Privatkonto Aktionärskonto Firmenkonto Eurokonto

Mehr

Bankingpakete VP Bank AG, gültig ab 1. Oktober 2015

Bankingpakete VP Bank AG, gültig ab 1. Oktober 2015 Bankingpakete VP Bank AG, gültig ab 1. Oktober 2015 Die Bankingpakete der VP Bank Ihr Vermögen hat nur das Beste verdient: einen Bankpartner, der professionellen Service und erst klassige Lösungen bietet

Mehr

migrosmitarbeitende Vorteilhafte Konditionen

migrosmitarbeitende Vorteilhafte Konditionen migrosmitarbeitende Vorteilhafte Konditionen Die Migros war schon immer einen Schritt voraus, auch als Arbeitgeberin. Sie als Mitarbeitende geniessen dadurch Vorteile in jedem Bereich, und ganz besonders

Mehr

PREISE UND KONDITIONEN

PREISE UND KONDITIONEN PREISE UND KONDITIONEN GÜltig ab 01.01.2012 Mit dieser Publikation informieren wir Sie über unsere wichtigsten Preise und Konditionen im Jahr 2012. Die Bank wird im Verlaufe von 2012 schliessen. In diesem

Mehr

Kontoübersicht. Zahlen Sparen

Kontoübersicht. Zahlen Sparen Kontoübersicht Zahlen Sparen Jakob Hügli Regionenleiter «Bernerland Bank wo Sie und Ihr Konto nicht einfach eine Nummer sind.» Inhaltsverzeichnis 4 Zahlen Privatkonto Aktionärskonto Privatkonto25 Privatkonto60

Mehr

Standardkonditionsverzeichnis. Corporate Banking

Standardkonditionsverzeichnis. Corporate Banking Standardkonditionsverzeichnis Corporate Banking Inhalt 3 I. Kontoführung 3-4 II. Zahlungsverkehr 5 III. Electronic Banking Software 5 IV. Internet Banking Companyworld Payment 5 V. Kasse 5 VI. Kreditgeschäft

Mehr

Standardkonditionsverzeichnis. Corporate Banking

Standardkonditionsverzeichnis. Corporate Banking Standardkonditionsverzeichnis Corporate Banking Inhalt 3 I. Kontoführung 3 II. Zahlungsverkehr 5 III. Swift-Produkte 5 IV. Cash Pooling 5 V. Electronic Banking MultiCash 6 Vi. Internet Banking Global Payments

Mehr

Dienstleistungen und Kontosortiment

Dienstleistungen und Kontosortiment Vermögensberatung DIENSTLEISTUNGEN UND KONTOSORTIMENT 1 Dienstleistungen und Kontosortiment Zinssätze/Konditionen: 1. Februar 2015 2 DIENSTLEISTUNGEN UND KONTOSORTIMENT Sämtliche aufgeführten Zinssätze

Mehr

Privatkunden. Kontosortiment nach Wunsch

Privatkunden. Kontosortiment nach Wunsch Privatkunden Kontosortiment nach Wunsch Zahlen Privatkonto von 26 bis 59 hren Privatkonto25 bis 25 hre Privatkonto60 ab 60 hren bis CHF 50 000 pro Monat, 3 Monate spesenpflichtig 3 Monate bis CHF 50 000

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis für Privat- und Geschäftskunden

Preis- und Leistungsverzeichnis für Privat- und Geschäftskunden Preis- und Leistungsverzeichnis für Privat- und Geschäftskunden August 2007 2 Preis- und Leistungsverzeichnis Page 1. Auslandsgeschäft 1.1. Export 3 1.2. Import 4 2. Kreditgeschäft 2.1. Garantien 5 2.2.

Mehr

Konditionen Wertschriftengeschäft und Anlageberatung Transparent und leistungsgerecht

Konditionen Wertschriftengeschäft und Anlageberatung Transparent und leistungsgerecht Einzelpreistarif Classic und Premium Aktien und ähnliche Papiere (inkl. strukturierte Produkte und an der Börse gehandelte Fonds) Gehandelt in der Kurswert pro Transaktion Courtage Courtage in CHF marginal

Mehr

Preise und Konditionen für Privatkundinnen und Privatkunden. ab 1. Juli 2015

Preise und Konditionen für Privatkundinnen und Privatkunden. ab 1. Juli 2015 Preise und für Privatkundinnen und Privatkunden ab. Juli 05 Stichwortverzeichnis Wonach suchen Sie? Hier steht, wo Sie es finden. A Seite Anlageprodukte... 8 Ausbildungskonto... 5 B Bankchecks... 7 Baukredit...

Mehr

Commerzbank Zrt. Konditionsliste für Firmenkunden der Commerzbank Zrt.

Commerzbank Zrt. Konditionsliste für Firmenkunden der Commerzbank Zrt. Commerzbank Zrt. Konditionsliste für Firmenkunden der Commerzbank Zrt. 2. oldal Konditionsliste für Firmenkunden der Commerzbank Zrt. gültig ab 1. April 2013 1. Kontoführung 3 2. Bargeldein- und auszahlungen

Mehr

P R E I S A U S H A N G Standardentgelte und Spesensätze im Geschäftsverkehr Gültig ab 15.09.2009 INHALTSVERZEICHNIS

P R E I S A U S H A N G Standardentgelte und Spesensätze im Geschäftsverkehr Gültig ab 15.09.2009 INHALTSVERZEICHNIS P R E I S A U S H A N G Standardentgelte und Spesensätze im Geschäftsverkehr Gültig ab 15.09.2009 Version 73 Sämtliche angegebenen Zinssätze verstehen sich vor Steuern. Die DENIZBANK AG ist Mitglied der

Mehr

Preise für Dienstleistungen. Wertschriftengeschäft. Konditionen. Anlegen. Stand Januar 2015

Preise für Dienstleistungen. Wertschriftengeschäft. Konditionen. Anlegen. Stand Januar 2015 Preise für Dienstleistungen im Wertschriftengeschäft Stand Januar 2015 Konditionen Anlegen Konditionen im Anlagegeschäft Preis für Wertschriftentransaktionen (Courtage) Börsen- und Steuerabgaben werden

Mehr

Niederlassung Frankfurt

Niederlassung Frankfurt Niederlassung Frankfurt Version N 24 Stand Januar 2010 STANDARDENTGELTE UND SPESENSÄTZE IM GESCHÄFTSVERKEHR Gültig ab 11.01.2010 Sämtliche angegebenen Zinssätze verstehen sich vor Steuern. Die DENIZBANK

Mehr

Niederlassung Frankfurt

Niederlassung Frankfurt Niederlassung Frankfurt Stand Juli 2010 STANDARDENTGELTE UND SPESENSÄTZE IM GESCHÄFTSVERKEHR Gültig ab 01.07.2010 Sämtliche angegebenen Zinssätze verstehen sich vor Steuern. Die DENIZBANK (WIEN) AG ist

Mehr

STANDARDENTGELTE UND SPESENSÄTZE IM GESCHÄFTSVERKEHR. Gültig ab 23.11.2011 INHALTSVERZEICHNIS

STANDARDENTGELTE UND SPESENSÄTZE IM GESCHÄFTSVERKEHR. Gültig ab 23.11.2011 INHALTSVERZEICHNIS STANDARDENTGELTE UND SPESENSÄTZE IM GESCHÄFTSVERKEHR Gültig ab 23.11.2011 Sämtliche angegebenen Zinssätze verstehen sich vor Steuern. Die DENIZBANK (WIEN) AG ist Mitglied der österreichischen Einlagensicherung

Mehr

Preisverzeichnis für Dienstleistungen im normalen Geschäftsverkehr mit Privatkunden Stand: April 2014

Preisverzeichnis für Dienstleistungen im normalen Geschäftsverkehr mit Privatkunden Stand: April 2014 Preisverzeichnis für Dienstleistungen im normalen Geschäftsverkehr mit Privatkunden M.M.Warburg & CO Luxembourg S.A. - 2, Place Dargent, Boîte postale 16, L-2010 Luxembourg - Téléphone (+352) 42 45 45-1

Mehr

Das Privatkonto, das Sparkonto, die Kreditkarte, die Maestro-Karte und das E-Banking an einem Ort.

Das Privatkonto, das Sparkonto, die Kreditkarte, die Maestro-Karte und das E-Banking an einem Ort. Das Privatkonto, das Sparkonto, die Kreditkarte, die Maestro-Karte und das E-Banking an einem Ort. Unsere neuen Privatkundenpakete. Die neuen Privatkundenpakete auf einen Blick Privatkundenpaket E-Light

Mehr

P R E I S A U S H A N G Standardentgelte und Spesensätze im Geschäftsverkehr Gültig ab 21.09. 2009 INHALTSVERZEICHNIS

P R E I S A U S H A N G Standardentgelte und Spesensätze im Geschäftsverkehr Gültig ab 21.09. 2009 INHALTSVERZEICHNIS P R E I S A U S H A N G Standardentgelte und Spesensätze im Geschäftsverkehr Gültig ab 21.09. 2009 Version 74 Sämtliche angegebenen Zinssätze verstehen sich vor Steuern. Die DENIZBANK AG ist Mitglied der

Mehr

Bankpakete und Einzelprodukte

Bankpakete und Einzelprodukte a b und Dienstleistungen und Preise für Privatkunden, gültig ab 15. Juni 2015 Seite UBS Generation 2 UBS Campus 3 UBS Young Professional 4 UBS Individual 5 UBS Family 6 UBS Privatkonto 8 UBS Privatkonto

Mehr

Information IBAN Integration Pinus Kreditor. Gültig ab Version 3.7. 2008 Pinus AG, www.pinus.ch

Information IBAN Integration Pinus Kreditor. Gültig ab Version 3.7. 2008 Pinus AG, www.pinus.ch Information IBAN Integration Pinus Kreditor Gültig ab Version 3.7 2008 Pinus AG, www.pinus.ch 1. Einleitung Am 1. Januar 2002 wurden in der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion Euro-Banknoten und

Mehr

Entgelte, Gebühren und Konditionen für Girokonten gültig ab 08.07.2015

Entgelte, Gebühren und Konditionen für Girokonten gültig ab 08.07.2015 Entgelte für Kontopakete Entgelte für Bezugskonten *) *) Als Bezugskonten gelten: 6,00 pro Quartal Lohn- bzw. Gehaltskonto, Pensionskonto, Eingang von Karenzgeld, Familienbeihilfe, AMS-Bezug, Präsenz-

Mehr

Bankpakete und Einzelprodukte

Bankpakete und Einzelprodukte a b und Dienstleistungen und Preise für Privatkunden, gültig ab 1. November 2015 Seite UBS Generation 2 UBS Campus 3 UBS Young Professional 4 UBS Individual 5 UBS Family 6 UBS Privatkonto 8 UBS Privatkonto

Mehr

2 Informationen zur SEPA-Formatierung

2 Informationen zur SEPA-Formatierung SEPA Inhaltsverzeichnis 1 SEPA (SINGLE EURO PAYMENTS AREA)... 2 1.1 Einführung... 2 1.2 Vorteile von SEPA-Überweisungen... 2 2 Informationen zur SEPA-Formatierung... 3 2.1 Formatierungsgrundsätze... 3

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Flussdiagramm... 2/3. Kurzbericht... 4/5. Einleitung...4 Prozessbeschrieb...4/5 Schlusswort...5. Musterdokument...

Inhaltsverzeichnis. Flussdiagramm... 2/3. Kurzbericht... 4/5. Einleitung...4 Prozessbeschrieb...4/5 Schlusswort...5. Musterdokument... Inhaltsverzeichnis Inhalt Seite Flussdiagramm... 2/3 Kurzbericht... 4/5 Einleitung...4 Prozessbeschrieb...4/5 Schlusswort...5 Musterdokument... 6/7 Formular W4801... 6 Unterschriftenkarte... 7 Vorgehensplan...8

Mehr

Winware Zahlungsverkehr mit Lieferanten

Winware Zahlungsverkehr mit Lieferanten Winware Zahlungsverkehr mit Lieferanten Inhalt Oranger Einzahlungsschein (TA 826)... 2 Oranger Einzahlungsschein mit indirekt Begünstigter (TA 826)... 3 IPI/IBAN- Beleg (TA 836)... 4 Zahlungen an die Übrigen

Mehr