Softwareentwicklung und IT-Infrastruktur

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Softwareentwicklung und IT-Infrastruktur"

Transkript

1 entwicklung N und IT-Infrastruktur Weiterbildungen bis Oktober 2016 Datenbanken entwicklung Betriebssysteme und Netzwerke Kontakt / Öffnungszeiten und Ferien Allgemeine Geschäftsbedingungen Lernfoyer BasiX: Grundkompetenzen Drehscheibe BerufsbildungsPROFIS PQ

2 Die Angebote der EB Zürich Deutsche Sprache und Text N Deutsch als Zweitsprache N Fremdsprachen N Informatik- Grundlagen N Publishing und Digitale Medien N Weiterbildungen bis Oktober 2016 Weiterbildungen bis Oktober 2016 Weiterbildungen bis Oktober 2016 Weiterbildungen bis Oktober 2016 Weiterbildungen bis Oktober 2016 Deutsch Sachtexte Kreatives Schreiben Literatur und Philosophie Journalismus Kontakt / Öffnungszeiten und Ferien Allgemeine Geschäftsbedingungen Lernfoyer BasiX: Grundkompetenzen Drehscheibe BerufsbildungsPROFIS Alphabetisierungs- und Basiskurse Standardkurse Diplomkurse Lernstützkurse Schreib- und Konversationskurse Spezialkurse Überblick Kontakt / Öffnungszeiten und Ferien Der «Gemeinsame Europäische Referenzrahmen» Allgemeine Geschäftsbedingungen Lernfoyer BasiX: Grundkompetenzen Englisch Griechisch Französisch Russisch Italienisch Chinesisch Spanisch Imputs zum Brasilianisch- Selberlernen Portugiesisch Kontakt / Öffnungszeiten und Ferien Der «Gemeinsame Europäische Referenzrahmen» Allgemeine Geschäftsbedingungen Lernfoyer BasiX: Grundkompetenzen Drehscheibe BerufsbildungsPROFIS Grundlagen PC und Mac SIZ- und ECDL-Zertifikate Office-Anwendungen Internet und Social Media Smartphones, Smartwatches und Tablets Kontakt / Öffnungszeiten und Ferien Allgemeine Geschäftsbedingungen Lernfoyer BasiX: Grundkompetenzen Drehscheibe BerufsbildungsPROFIS Digitale Fotografie und Bildbearbeitung Desktop-Publishing Web-Publishing CAD, 3D-Visualisieren und 3D-Drucken Video und Ton Kontakt / Öffnungszeiten und Ferien Allgemeine Geschäftsbedingungen Lernfoyer BasiX: Grundkompetenzen Drehscheibe BerufsbildungsPROFIS PQ PQ entwicklung und IT-Infrastruktur N Drehscheibe BerufsbildungsPROFIS PQ PQ PQ Management und Kommunikation N Selbstorganisation und Gesellschaft N Berufs- und Erwachsenenbildung N Weiterbildungen bis Oktober 2016 Weiterbildungen bis Oktober 2016 Weiterbildungen bis Oktober 2016 Weiterbildungen bis Oktober 2016 Datenbanken entwicklung Betriebssysteme und Netzwerke Kontakt / Öffnungszeiten und Ferien Allgemeine Geschäftsbedingungen Lernfoyer BasiX: Grundkompetenzen Drehscheibe BerufsbildungsPROFIS Kommunikation Führung und Management Marketing, Werbung und PR Kontakt / Öffnungszeiten und Ferien Allgemeine Geschäftsbedingungen Lernfoyer BasiX: Grundkompetenzen Drehscheibe BerufsbildungsPROFIS Selbstmanagement und Selbstkenntnis Standortbestimmung und Bewerbung Gesundheit Politik und Gesellschaft Prüfungsvorbereitung und Mathematik Kontakt / Öffnungszeiten und Ferien Allgemeine Geschäftsbedingungen Lernfoyer BasiX: Grundkompetenzen Drehscheibe BerufsbildungsPROFIS Berufsbildung Erwachsenenbildung Kontakt / Öffnungszeiten und Ferien Allgemeine Geschäftsbedingungen Lernfoyer Drehscheibe BerufsbildungsPROFIS BasiX: Grundkompetenzen PQ PQ PQ PQ Programmbestellungen unter oder Telefon Mitglied von Die EB Zürich ist eduqua-zertifiziert.

3 N Datenbanken Weiterbildungen bis Oktober

4 Datenbanken FileMaker: Einführung Sie können eine Datenbank einrichten und nutzen. In Datenbanken werden Informationen wie Adressen, Aufträge, Dossiers, aber auch Fotos, Musik- oder Filmausschnitte in strukturierter Form abgelegt. Datenbanken leisten wertvolle Dienste, wenn es darum geht, Informationen jederzeit einfach, schnell und treffsicher aufzufinden, sowohl im Betrieb wie auch privat. Besondere Stärken von FileMaker sind seine schnelle Erlernbarkeit und die Verfügbarkeit für Mac und PC. Planen und Aufbauen einer Datenbank / Recherchen mit Abfragen / Erstellen von Berichten / Eigenschaften von Tabellen / Gestalten von Bildschirmmasken / Erstellen einfacher Scripts Windows 7 bzw. OS X / FileMaker Pro 11 bis 14 Kurs «PC: Einstieg» (bzw. «Mac: Einstieg») und gute Anwendungskenntnisse. FileMaker ist ideal für einen einfachen, intuitiven Einstieg in Datenbanken. 12. November Donnerstag Lektionen Christian Flury 490. IL Januar Montag Lektionen Christian Flury 490. IL August Donnerstag Lektionen Christian Flury 490. IL Access: Einführung Sie können eine Datenbank einrichten und nutzen. In Datenbanken werden Informationen wie Adressen, Aufträge, Dossiers, aber auch Fotos, Musik- oder Filmausschnitte in strukturierter Form abgelegt. Datenbanken leisten wertvolle Dienste, wenn es darum geht, Informationen jederzeit einfach, schnell und treffsicher aufzufinden, sowohl im Betrieb wie auch privat. Besondere Stärken von Access sind seine Verwandtschaft zu anderen Programmen der Microsoft- Office-Familie und die Vielfalt an eingebauten Funktionalitäten. Tabellen, Tabelleneigenschaften / Abfragen / Formulare / Einfache Berichte Windows 7 / Access 2013 oder 2010 Gute Windows- und Office-Kenntnisse. 11. November Mittwoch Lektionen Andreas Flury 520. IL Januar Dienstag Lektionen Andreas Flury 520. IL Mai Mittwoch Lektionen Andreas Flury 520. IL August Dienstag Lektionen Andreas Flury 520. IL Angebote für Firmen und Institutionen Für Institutionen, Firmen, Kleingruppen und Einzelpersonen bieten wir massgeschneiderte Angebote an. Sie teilen uns Ihre Wünsche mit, wir organisieren für Sie alles Weitere. Anfragen an: Anmeldung und Informationen: 4

5 Datenbanken Kontaktieren Sie uns: Access: Aufbau / ECDL-Standard-Modul Sie können Datenbanken mit mehreren verknüpften Tabellen einsetzen. In den meisten Datenbanken werden die Informationen auf mehrere Tabellen aufgeteilt. Sowohl beim Erstellen wie auch beim Einsetzen solcher Datenbanken sind Kenntnisse über Techniken der Datenmodellierung unabdingbar. Datenbank-Entwurf (ERD) / Beziehungen / Vom Entwurf zur Datenbank mit mehreren Tabellen / Abfragen mit mehreren Tabellen / Formulare mit Unterformularen / Anspruchsvolle Berichte Windows 7 / Access 2013 oder 2010 Kurs «Access: Einführung» oder entsprechende Kenntnisse. Dieser Kurs eignet sich als Vorbereitung für das Modul «Datenbanken anwenden» des Zertifikats «ECDL Standard». Die Gebühren für die Skills Card von Fr (einmalig) und für die Prüfung von Fr. 60. (pro Modul) sind im Kursgeld nicht inbegriffen. Die Prüfungen finden jeden Dienstag, Uhr statt (ausser während der Schulferien). Abschluss Modul «Datenbanken anwenden» des Zertifikats «ECDL Standard» 20. Oktober Dienstag Lektionen Andreas Flury 560. IL März Dienstag Lektionen Andreas Flury 560. IL August Mittwoch Lektionen Andreas Flury 560. IL Access: Weiterführung Sie können mit komplexen Abfragen anspruchsvolle Formulare erstellen. Wer die wesentlichen Werkzeuge von Access kennt, kann das Zusammenspiel von Tabellen und Abfragen vertiefen, Daten mithilfe von Abfragen analysieren und aufarbeiten, Formulare im Hinblick auf geeignete Benutzerführung entwerfen und Abläufe mit Makros und VBA automatisieren. Datenanalyse mit komplexen Abfragen / Erstellen anspruchsvoller Formulare / Vom Problem zur Anwendung / Automatisierung mit Makros und VBA Windows 7 / Access 2013 oder 2010 Kurs «Access: Aufbau» oder entsprechende Kenntnisse. Für diesen Kurs sind keine Vorkenntnisse in Programmierung notwendig. 13. Januar Mittwoch Lektionen Andreas Flury 560. IL Mai Dienstag Lektionen Andreas Flury 560. IL e 5

6 Datenbanken SQL: Einführung Sie können Datenbanken mit SQL abfragen und manipulieren. Die Datenbanksprache SQL wird in erster Linie für die Abfrage relationaler Datenbanksysteme verwendet. Mit SQL werden aber auch Daten zu einer Datenbank hinzugefügt, verändert und gelöscht. Schliesslich dient SQL auch dazu, die Struktur von Datenbanken zu erstellen und zu manipulieren. Einfache Datenbankabfragen / Auswahl über mehrere Tabellen und Gruppierungen / Datentypen und eingebaute Funktionen / Daten verändern / Grundzüge der Datenbankmodellierung / Struktur von Datenbanken anpassen Microsoft SQL Server Express oder MySQL Grundkenntnisse einer relationalen Datenbank. Im Kurs wird mit Microsoft SQL Server und MySQL gearbeitet. Grundsätzlich kann aber auch eine andere SQL-basierte Datenbank verwendet werden wie z. B. Oracle, DB2 oder Microsoft Access. Für den Betrieb von Microsoft SQL Server wird der Kurs «SQL Server Administration: Einführung» empfohlen. Unterlagen Ca. Fr. 40. für Begleitliteratur 6. November Freitag Lektionen Christian Flury 660. IL Februar Montag Lektionen Christian Flury 660. IL Mai Dienstag Lektionen Christian Flury 660. IL August Freitag Lektionen Christian Flury 660. IL SQL Server Administration: Einführung Sie können eine SQL Server Installation betreiben. Microsoft SQL Server ist eine sichere und hoch skalierbare relationale Datenbank. Der zuverlässige Betrieb setzt Verständnis der grundlegenden Konzepte von SQL Server voraus. Administriert wird SQL Server entweder mit dem grafischen Tool «SQL Server Management Studio» oder mit Hilfe von SQL-Scripts. SQL Server Management Studio / Netzwerkkonfiguration / Sicherheit: Benutzer, Logins und Berechtigungen / Backup/Restore / Daten- und Logfile-Verwaltung / Indexe / Locking, Blocking, Troubleshooting Microsoft SQL Server 2008 R2 bis 2014 Grundkenntnisse einer relationalen Datenbank, vorzugsweise SQL Server. Basiskenntnisse der Sprache SQL sind empfohlen. Dieser Kurs richtet sich in erster Linie an Datenbankadministrator/innen und beinhaltet keine Einführung in SQL. Dafür wird der Kurs «SQL: Einführung» empfohlen. Unterlagen Ca. Fr November Dienstag Lektionen Christian Flury 560. IL Februar 2016 Dienstag Lektionen Christian Flury 560. IL März 2016 Dienstag März 2016 Dienstag Mai Donnerstag Lektionen Christian Flury 560. IL Anmeldung und Informationen: 6

7 Datenbanken Kontaktieren Sie uns: SQL Server Administration: Aufbau Sie können zahlreiche Abläufe in SQL Server zweckmässig automatisieren. Wenn die Grundfunktionalitäten von SQL Server bekannt sind, wächst das Interesse für die Möglichkeiten der Automatisierung und die fortgeschrittenen Themen der Datenbankadministration. T-SQL ermöglicht auf elegante Weise, wiederkehrende Abläufe zu organisieren, und gehört zum Rüstzeug jedes Datenbank-Profis. Das Kennenlernen einer Reihe von weiteren wichtigen Techniken im Umgang mit SQL Server verspricht einen hohen praktischen Nutzen für den Alltag der Datenbankverantwortlichen. Einführung in T-SQL, Stored Procedures und Triggers / Management mit PowerShell / Performance Monitoring, Profiler und Tracing / SQL Server Integration Services (SSIS) / Speichern und Abrufen von XML-Daten Microsoft SQL Server 2014, 2012 oder 2008 R2 Kurs «SQL Server Administration: Einführung» oder «SQL: Einführung» oder entsprechende Kenntnisse. Der Kurs befasst sich schwerpunktmässig mit Aspekten der Programmierung und eignet sich sowohl für Personen mit Interesse an Datenbankadministration als auch an Datenbankprogrammierung. 14. Januar Donnerstag Lektionen Christian Flury 660. IL August Dienstag Lektionen Christian Flury 660. IL SQL Server Integration Services (SSIS) Sie können SSIS für Ihre täglichen Datentransformationsaufgaben einsetzen. Mit den Integration Services des Microsoft SQL Servers lassen sich auf einfache Weise Daten zwischen beliebigen Datenquellen und -zielen verschieben und umformen. Neben simplen Ladevorgängen können ebenso gut komplexe Datentransformationen und Abläufe entworfen, in Paketen abgespeichert und automatisch ausgeführt werden. In der Welt von «Business Intelligence» werden die SSIS für den ETL-Prozess (Extract-Transform-Load) eingesetzt. Dies alles geschieht mit grafischen Tools, d. h., ohne Programmcode schreiben zu müssen. SSIS-Pakete erstellen / Control Flow und Data Flow / Variablen und Parameter / SQL-, XML-, Script- und Data Flow Tasks / Connection Manager / Lookups / Metadaten Microsoft SQL Server 2008 R2 bis 2014 Grundkenntnisse in der Datenbankmodellierung und von Microsoft SQL Server. Die Kurse «SQL: Einführung» und «SQL Server Administration: Einführung» werden empfohlen, sind aber nicht Voraussetzung. 15. März Dienstag Lektionen Christian Flury, Frank Herrmann 560. IL August Mittwoch Lektionen Christian Flury, Frank Herrmann 560. IL e Abonnieren Sie unseren Newsletter Der Newsletter der EB Zürich informiert Sie periodisch über aktuelle Themen, neue Angebote und Veranstaltungen zur Weiterbildung. Anmeldung unter 7

8 Datenbanken SQL Server Analysis Services (SSAS) Sie können ein eigenes einfaches Datawarehouse aufbauen und mit Hilfe eines OLAP-Cubes für Auswertungen zur Verfügung stellen. Im Zentrum der Analysis Services von SQL Server steht die Möglichkeit, Daten in multidimensionaler Form in OLAP-Cubes abzulegen und diese anschliessend zu analysieren, auszuwerten und darzustellen. Zunächst werden die theoretischen Grundlagen gezeigt, wie bestehende Daten für Auswertungszwecke modelliert werden. Anschliessend wird anhand eines Projekts ein eigener Cube Schritt für Schritt aufgebaut und für vielfältige Auswertungsmöglichkeiten bereitgestellt. Schliesslich werden die betrieblichen Aspekte wie automatisches Laden, Security etc. beleuchtet. Der Business-Intelligence-Lifecycle / Zugriff auf Cubes mit Excel / Stern- und Schneeflocken-Schema / Modellieren von Dimensionen und Measures / Attribute und Hierarchien / Berechtigungen Microsoft SQL Server 2008 R2 bis 2014, Visual Studio Grundkenntnisse in Datenbankmodellierung und von Microsoft SQL Server. Die Kurse «SQL: Einführung» und «SQL Server Administration: Einführung» werden empfohlen, sind aber nicht Voraussetzung. 22. Oktober Donnerstag Lektionen Christian Flury, Frank Herrmann 660. IL Mai Mittwoch Lektionen Christian Flury, Frank Herrmann 660. IL Informationen und Fragen rund ums Angebot Brauchen Sie noch zusätzliche Informationen, ob ein Kurs, ein Bildungsgang oder ein Atelier zum gewünschten Ziel führt? Rufen Sie uns an: Oder schicken Sie uns ein Anmeldung und Informationen: 8

9 - N entwicklung Weiterbildungen bis Oktober

10 entwicklung Keine Angst vor Git Sie können mit Git umgehen und die Vorteile einer versionierten Codebasis nutzen. Git ist eine freie zur verteilten Versionsverwaltung von Dateien und für das Arbeiten in der entwicklung ein unentbehrliches Werkzeug. Vermittelt wird, wie Git genutzt werden kann und welche Vorteile es bringt. Neben der Erklärung der grundlegenden Konzepte wird die Arbeitsumgebung von Git eingerichtet. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der praktischen Anwendung mit vielen Beispielen. Grundlagen (Einrichten und Projekte verwalten) / Vorteile einer versionierten Arbeitsweise / Verteiltes Arbeiten Wird im Kurs installiert (Open Source) Gute PC-, Linux- oder Mac-Anwendungskenntnisse. Nach Möglichkeit eigenen Computer mitbringen. 30. Januar 2016 Samstag Lektionen Thomas Gressly 220. IP Mai 2016 Samstag Lektionen Thomas Gressly 220. IP JavaScript: Einführung Sie können die grundlegenden Konzepte von JavaScript verstehen und anwenden. JavaScript hat in unterschiedlichste Anwendungsbereiche Einzug gehalten. Ein grundlegendes Verständnis der Konzepte dieser Programmiersprache ist für den erfolgreichen Einsatz wichtig. Im Web wird JavaScript insbesondere für die sogenannte «User Experience» eingesetzt. Vermittelt werden die Grundlagen von JavaScript und anschliessend anhand vieler Beispiele aus der Praxis Themen wie «Bildanimationen», «Behandlung von Ereignissen», «Formularbehandlung» sowie «Interaktion mit dem HTML-Dokument und CSS» eingeübt. Anweisungen, Operatoren und Datentypen / Verzweigungen und Schleifen / Funktionen / Arrays und ihre Methoden / Vordefinierte Objekte und Methoden / Reguläre Ausdrücke / Document Object Model (DOM) und CSS Text-Editor, Browser mit Entwicklertools Gute Internet-Anwendungskenntnisse. 2. November Montag Lektionen Thomas Gressly 490. IP Januar Montag Lektionen Thomas Gressly 490. IP August Montag Lektionen Thomas Gressly 490. IP Anmeldung und Informationen: 10

11 entwicklung Kontaktieren Sie uns: JavaScript: Aufbau Sie können die weitergehenden Möglichkeiten von JavaScript verstehen und ausnutzen. JavaScript ist einfach zu erlernen, seine Flexibilität macht es aber zu einer komplexen Sprache. Es braucht deshalb ein tieferes Verständnis von JavaScript, um moderne Anwendungen verstehen und entwickeln zu können. Die Teilnehmenden lernen, wie Code mit objektorientierten und funktionalen Programmiertechniken strukturiert werden kann. Die Inhalte von «JavaScript: Einführung» werden vertieft. Darüber hinaus werden Neuerungen behandelt, die in der nächsten Version (EcmaScript 6) anstehen und schon von einigen Umgebungen unterstützt werden. Prototypische Vererbung und Konstruktoren / Funktionen höherer Ordnung und Callback-Mechanismen / Rekursion / Reguläre Ausdrücke / Web Storage und Data Attributes / Node.js / EcmaScript 6 Text-Editor, Browser mit Entwicklertools Kurs «JavaScript: Einführung» oder vergleichbare Kenntnisse. 23. Oktober Freitag Lektionen Thomas Gressly 560. IP Am 6. und 13. November findet der Kurs nicht statt. 29. Februar Montag Lektionen Thomas Gressly 560. IP Mai Montag Lektionen Thomas Gressly 560. IP JavaScript: Praxis mit jquery Sie können Webseiten mit interaktiven jquery-anwendungen erstellen. jquery ist die beliebteste JavaScript-Bibliothek. Mit vergleichsweise wenigen Codezeilen lassen sich damit nach dem Motto «write less, do more» erstaunliche Anwendungen erstellen. Nach einem Überblick über die notwendigen JavaScript-Grundlagen führen einfache Praxisbeispiele in die Anwendung von jquery ein. Anschliessend wird ein einfaches jquery-tooltipp- Plugin programmiert. Dies veranschaulicht, wie Plugins aufgebaut sind und wie sie funktionieren intern und im Zusammenspiel mit anderen Plugins. JavaScript- und jquery-grundlagen / Selektoren / AJAX / JSON / jquery UI und Plugins / Praxisbeispiele Moderner HTML-Editor, Text-Editor Kurs «JavaScript: Einführung» oder entsprechende Kenntnisse. 27. Oktober Dienstag Lektionen Roger Klein 560. IP Januar Montag Lektionen Roger Klein 560. IP Mai Dienstag Lektionen Roger Klein 560. IP e Angebote für Firmen und Institutionen Für Institutionen, Firmen, Kleingruppen und Einzelpersonen bieten wir massgeschneiderte Angebote an. Sie teilen uns Ihre Wünsche mit, wir organisieren für Sie alles Weitere. Anfragen an: 11

12 entwicklung Bildungsgang «Mobile Web Developer» Sie können mobile Web-Anwendungen konzipieren und entwickeln. Mit mobilen Geräten direkt ins Web, das ist der Trend. In der Entwicklung von Websites führte dieser zum Paradigma «mobile first». Nun sollen sich auch Web-Anwendungen auf mobilen Geräten gleich komfortabel bedienen lassen wie eine App: Alle spezifischen Hardware-Features wie Kamera, GPS oder Bewegungssensor usw. des jeweiligen Geräts werden unabhängig von Marke oder Bauart ausgenutzt und die Bedienung erfolgt genauso intuitiv mit «Touch». Mit anderen Worten: Es soll ein «natives» Benutzererlebnis erzeugt werden. Eine solche Universalität lässt sich dank der neuen Web-Standards HTML 5 und CSS 3 realisieren, in erster Linie aber durch die Verwendung von JavaScript und den intelligenten Einsatz zugehöriger Bibliotheken. Der Bildungsgang «Mobile Web Developer» bietet Orientierung in diesem dynamischen Bereich. Er vermittelt einerseits ein solides Fundament für das Entwickeln von mobilen Web-Anwendungen und zeigt andererseits die Einsatzmöglichkeiten der neusten Tools und Techniken. Zu den Zielen des Bildungsgangs gehört es, die Kompetenz zu fördern, mit neuen Trends im mobilen Web umzugehen. Es geht aber auch darum, eine kritische Bewertung stets wechselnder modischer Tools oder der zunehmenden Herstellerbindung vorzunehmen. Abgerundet wird der Aufbau der spezifischen Kenntnisse durch Anwendung professioneller, zeitgemässer Methoden des Engineerings. Der Bildungsgang besteht aus 5 Modulen: Tools und Grundlagen / Mobiles Ökosystem und Benutzerinterfaces / Gerätespezifische Funktionen / Bibliotheken und Deployment / Abschlussprojekt. Überblick über das Feld der mobilen Anwendungsentwicklung / HTML 5 und CSS 3 für mobile Geräte / Architektur und Design mobiler Webseiten / Erkennen von Geräten und Features / Ansprechen gerätespezifischer Funktionen / JavaScript für mobile Geräte / Offline-Gebrauch / Content Delivery / Debugging und Performance-Massnahmen Gute Kenntnisse in JavaScript, HTML und CSS, z. B. Bildungsgang «Web-Publisher EB Zürich» und Kurs «JavaScript: Einführung». Berufserfahrung bzw. Erfahrung in der Programmierung sind von Vorteil. Ratenzahlung möglich. Es finden Aufnahmegespräche statt. Bitte Spezialprospekt anfordern. Es finden regelmässig Informationsanlässe statt. Abschluss Diplom EB Zürich 21. Oktober Sem. Mittwoch Lektionen Thomas Gressly IZ plus 2 Samstage Nächster Beginn: Herbst Sem. 160 Lektionen Thomas Gressly IZ Anmeldung und Informationen: 12

13 entwicklung Kontaktieren Sie uns: PHP: Einführung Sie können mit PHP einfache dynamische Websites programmieren. Im Internet und in Intranets sind Interaktion, Individualisierung und reichhaltige Funktionalität gefragt. Bei der Umsetzung kommt häufig die Scriptsprache PHP zum Einsatz, die sich im Zusammenspiel mit der Datenbank MySQL einer grossen Beliebtheit erfreut. PHP lässt sich einfach in HTML-Seiten einbinden und ist leicht erlernbar. Einrichten von XAMP / Variablen, Operatoren, Kontrollstrukturen / Arrays / Funktionen, inkl. String- und Datumsfunktionen / Formulare / Dateisystem und Datenbanken / Sessions PHP 5, MySQL, HTML-Editoren, phpmyadmin HTML-/Web-Publishing-Kenntnisse. 10. November Dienstag Lektionen Thomas Gressly 490. IP Januar Dienstag Lektionen Thomas Gressly 490. IP Mai Donnerstag Lektionen Thomas Gressly 490. IP August Dienstag Lektionen Thomas Gressly 490. IP PHP: Aufbau Sie können Datenbank-Tabellen erstellen und diese in dynamischen PHP-Seiten verwenden. Die PHP-Grundkompetenzen werden gefestigt und vertieft. Im Vordergrund steht das zeitgemässe Arbeiten mit Datenbanken, das Vorgehen bei der objektorientierten Programmierung, der Umgang mit Fehlern sowie die Sicherheit in PHP-Skripten. Der behandelte Stoff wird in einem Beispielprojekt, das im Kursverlauf fortlaufend weiterentwickelt wird, praktisch angewendet. Zugriff auf Datenbanken im Internet mit phpmyadmin / MySQL und SQLite mit mysqli und PDO / Neuerungen in PHP ab Version 5.0 / Grundlagen der Objektorientierung / Fehler- und Ausnahmenbehandlung / Sicherheit / Reguläre Ausdrücke PHP 5, MySQL, HTML-Editoren, phpmyadmin Kurs «PHP: Einführung» oder entsprechende Kenntnisse. 29. Oktober Donnerstag Lektionen Thomas Gressly 560. IP März Donnerstag Lektionen Thomas Gressly 560. IP August Donnerstag Lektionen Thomas Gressly 560. IP e Lernfoyer Besuchen Sie unsere Lernfoyers im BiZE oder in Altstetten: Sie bieten eine ideale Umgebung zum selbständigen Lernen, die allen Interessierten offen steht. 13

14 entwicklung Bildungsgang «WebProgrammer PHP» Sie können professionelle Web-Applikationen objektorientiert entwickeln. Der Bildungsgang erschliesst den vertieften Zugang zur PHP-Programmierung. Er verbindet solide Grundkenntnisse mit aktuellen Praxisanforderungen an Web-Applikationen. Dazu orientiert er sich an den Vorgaben des Zend PHP-Zertifikats, integriert laufend neue relevante Themen der PHP- und der Web-Programmierung und vermittelt, wie man heutzutage die Entwicklung einer PHP-Applikation anpackt und effizient durchführt. Nach erfolgreichem Abschluss sind die Teilnehmenden in der Lage, professionelle PHP-Applikationen objektorientiert in einer MVC- Umgebung zu erstellen und dabei aktuelle Werkzeuge und Methoden des Engineerings anzuwenden. Der Bildungsgang «WebProgrammer PHP» besteht aus fünf Modulen: Tools und Technik / Objektorientierte Programmierung OOP und MVC / Datenbanken und XML / Applikationsentwicklung Abschlussprojektmodul. In den Modulen 3 und 4 liegt das Schwergewicht auf der projektzentrierten Arbeit an einer grösseren Applikation, welche die Teilnehmenden von Grund auf entwickeln. Pro Woche sind nebst dem Kursbesuch circa vier bis sechs Stunden Arbeitsaufwand erforderlich. Objektorientierte Programmierung OOP / MVC- Framework CodeIgniter 3 / Datenbanken-Design, UML und Webservices / Applikationsentwicklung, Projektplanung und zielgerichtetes Vorgehen / Sichere PHP-Applikationen / Entwicklungswerkzeuge, Versionen-Verwaltung, Kodierungs-Standards / Zend PHP-Zertifikat / Abschlussprojekt Text-Editor, PHP-Entwicklungsumgebung (Netbeans / PhpStorm) Kurs «PHP: Aufbau» oder entsprechende Kenntnisse. Ratenzahlung möglich. Es finden regelmässig Informationsanlässe statt. Es finden Aufnahmegespräche statt. Bitte Spezialprospekt anfordern. Abschluss Diplom EB Zürich, Zend PHP Certification 29. Oktober Sem. Donnerstag Lektionen Roger Klein IZ Mai Sem. Mittwoch Lektionen Roger Klein IZ Atelier Web entwickeln mit Open Source Arbeiten Sie an einem Web-Projekt und benötigen Tipps, wie Ihre Ideen umgesetzt werden können? Oder suchen Sie kompetentes Feedback? Bei Konzept- und Gestaltungsfragen oder beim Erstellen von Scripts oder Applikationen erhalten Sie von uns Unterstützung in den aktuellen Web-Technologien und -Methoden. Unsere liegen dabei auf HTML, CSS, JavaScript, PHP und einigen darauf basierenden Bibliotheken, Frameworks und CMS. Montag, Uhr, Einstieg jederzeit möglich. Leitung: Max Markus Frei, Thomas Gressly Kosten: 250. für 3 Monate. Ort: Lernfoyer BiZE Anmeldung: Beim ersten Besuch im Lernfoyer (Nummer LI ) Anmeldung und Informationen: 14

15 entwicklung Kontaktieren Sie uns: Java: Einführung Sie können Klassen entwerfen, in Java umsetzen und Objekte dieser Klassen in Programmen verwenden. Java ist die am weitesten verbreitete Programmiersprache mit breitem Anwendungsfeld und eignet sich hervorragend für das Erlernen der objektorientierten Programmierung. Nach einer Einführung in die objektorientierte Denkweise zeigen praktische Beispiele die Grundlagen der Programmierung in Java. Anschliessend werden komplexere Beispiele vorgestellt und Programme unter Verwendung von mehreren Java- Klassen entwickelt. Objektorientiertes Denken, Klassen und Objekte / Entwicklungswerkzeuge, integrierte Entwicklungsumgebung / Einfache Datentypen, Variablen, Zeichenketten, Felder / Schleifen, Entscheidungen, Methoden / Elementare Ein- und Ausgabe Java SE Development Kit (JDK), BlueJ, Eclipse Gute Computer-Anwendungskenntnisse. Interesse an abstrakten und formalen Inhalten. 21. Oktober Mittwoch Lektionen Gabriel Racine 490. IP Januar Mittwoch Lektionen Gabriel Racine 490. IP Februar Montag Lektionen Gabriel Racine 490. IP Mai Mittwoch Lektionen Gabriel Racine 490. IP August Donnerstag Lektionen Gabriel Racine 490. IP Java: Aufbau Sie können Klassenmodelle mit mehreren Klassen und Interfaces entwerfen und in Java umsetzen. Anhand von praktischen Beispielen und Programmieraufgaben werden weitere wichtige Konzepte der objektorientierten Programmierung wie Vererbung, Objektbeziehungen (Assoziationen), die Definition von Schnittstellen (Interfaces) und abstrakte Klassen eingeführt. Eine Auswahl weiterer Themen wie Dateizugriff, einfache grafische Benutzeroberflächen etc. wird den Interessen der Teilnehmenden angepasst. Klassen, Vererbung und Objektbeziehungen / Interfaces und abstrakte Klassen / Grafische Benutzeroberflächen mit Swing / Kollektionen, Ausnahmebehandlung / Auswahl weiterer Themen Eclipse, Java SE Development Kit (JDK) Kurs «Java: Einführung» oder entsprechende Kenntnisse. Dieser Kurs eignet sich als Vorbereitung für den Bildungsgang «Oracle Certified Associate, Java SE 7 Programmer (OCAJP)» 29. Oktober Donnerstag Lektionen Gabriel Racine 560. IP März Mittwoch Lektionen Gabriel Racine 560. IP Mai Montag Lektionen Gabriel Racine 560. IP August Mittwoch Lektionen Gabriel Racine 560. IP e EB Navi Das Weiterbildungsmagazin der EB Zürich bietet viermal pro Jahr Lesestoff rund um die Weiterbildung. Lassen Sie sich EB Navi regelmässig zuschicken. Bestellung unter 15

16 entwicklung Bildungsgang «Oracle Certified Associate Java Programmer (OCAJP)» Sie können einfache Java-Applikationen mit der Java Standard Edition 7.0/8.0 erstellen. Java ist eine in vielen Geschäftsbereichen weit verbreitete objektorientierte Programmiersprache. Sie wird für Desktop- über Webapplikationen bis hin zu verteilten Anwendungen im Client-Server-Bereich eingesetzt. Das in diesem Bildungsgang angestrebte offizielle Zertifikat «Oracle Certified Associate, Java SE 7 Programmer» (bzw. SE 8) bescheinigt den Inhaber/innen eine fundierte Basiskompetenz für die Programmierung und Wartung von Java-Applikationen. Damit trägt es den immer wichtiger werdenden Forderungen nach Nachweis von fundierten Kenntnissen und Fertigkeiten Rechnung. Zudem ist dieses Zertifikat Voraussetzung für alle weiterführenden Zertifizierungen in Java 7 und Java 8. Der Bildungsgang richtet sich an Personen, welche bereits über Basiskenntnisse der Programmiersprache Java und der objektorientierten Programmierung verfügen und diese in Richtung einer ersten Zertifizierung vertiefen und erweitern wollen. Einfache Java-Datentypen, String, StringBuilder, Array, Arraylist / Operatoren, Entscheidungs- und Schleifenkonstrukte / Klassen, Objekte, Methoden, Datenkapselung / Vererbung und Ausnahmebehandlung / Java 8: Einfache Lambda-Ausdrücke, Date/ Time API JDK 7.0/8.0, Eclipse, NetBeans Kurs «Java: Aufbau» oder entsprechende Kenntnisse der Programmiersprache Java und der objektorientierten Programmierung. Englischkenntnisse sind von Vorteil. Nebst der Präsenzzeit muss mit einem gewissen Arbeitsaufwand zur Vertiefung und Repetition der behandelten Themen gerechnet werden. Die Prüfung 1Z0-803 wird zurzeit ausschliesslich in Englisch angeboten. Bitte Spezialprospekt anfordern. Es finden Aufnahmegespräche statt. Abschluss Oracle Certified Associate, Java SE 7 Programmer (Examen 1Z0-803) bzw. Java SE 8 (Examen 1Z0-808) 20. Oktober Dienstag Lektionen IZ Mai Dienstag Lektionen IZ Beratung -Projektmanagement Sie möchten ein projekt wie z. B. eine App realisieren. In einer Beratung erhalten Sie individuelle Unterstützung, damit Sie Ihr Projekt selbständig zum Erfolg führen können. Beratungsinhalte können z. B. folgende Aspekte sein: Aufsetzen des Projekts (Phasen, Ressourcen, Milestones), Requirements Engineering (Erfassen und Verfolgen von Anforderungen während des Entwicklungsprozesses), Wahl des geeigneten Tools und des Vorgehensmodells, Erarbeitung einer Projektdokumentation, Kommunikation, Gestaltung von Sitzungen, Teamentwicklung, Testing und Abnahme. Termin nach Vereinbarung Berater: Thomas Gressly Kosten: Fr /Stunde Anmeldung: an oder Telefon (Thema und Anliegen angeben) Anmeldung und Informationen: 16

17 entwicklung Kontaktieren Sie uns: Programmieren lernen mit C# Sie können einfache Aufgabenstellungen selbständig in lauffähige C#-Programme umsetzen. Wer heute Programme für Windows entwickelt, für den ist die Sprache C# die erste Wahl. C# ist vollständig objektorientiert und recht einfach zu erlernen. Die grundlegenden Konzepte moderner entwicklung werden sorgfältig erarbeitet und unmittelbar in kleine, lauffähige Beispiele umgesetzt. Die Programmierumgebung Visual Studio / Das erste eigene Programm / Erstellen von Windows-Anwendungen / Variablen und Datentypen / Verzweigungen und Wiederholungen / Arrays / Klassen und Objekte Windows 7 / Visual Studio Express 2013 für Windows Desktop Gute Computer-Anwendungskenntnisse. Dieser Kurs schafft die für den Besuch des Kurses «C#: Einführung». 21. Oktober Mittwoch Lektionen Christian Flury 560. IP Februar Mittwoch Lektionen Christian Flury 560. IP August Montag Lektionen Christian Flury 560. IP C#: Einführung Sie können die Grundkonzepte der objektorientierten Programmierung in C# umsetzen. Am Anfang steht das Kennenlernen der elementaren Bausteine von C# im Zentrum. In der Folge geht es um die Konzepte der objektorientierten Programmierung (OOP). Die erworbenen Kenntnisse werden dann anhand eines einfachen Projektes in die Praxis umgesetzt. Elementares Handwerkszeug / Wert- und Referenztypen / Klassen und Objekte / Methoden und Eigenschaften / Wichtige.NET-Klassen Windows 7 / Visual Studio 2013 oder 2010 Kurs «Programmieren lernen mit C#» oder solide Kenntnisse in einer anderen Programmiersprache. 9. November Montag Lektionen Esther Schreier 490. IP Februar 2016 Montag Lektionen Esther Schreier 490. IP Februar 2016 Dienstag Februar 2016 Mittwoch Februar 2016 Donnerstag Mai Donnerstag Lektionen Esther Schreier 490. IP C#: Aufbau Sie können fortgeschrittene objektorientierte Konzepte mit C# umsetzen. Komplexere Projekte verlangen nach vertieften Kenntnissen in C#. So geht es verstärkt um Transparenz und Wiederverwendbarkeit des Codes. Schritt für Schritt eröffnen sich weitere Möglichkeiten von C#. Besprochen wird auch das Zusammenspiel von C# und der.net-umgebung. Vererbung und Polymorphismus / Interfaces / Generics / Delegates und Events Windows 7 / Visual Studio 2013 oder 2010 Kurs «C#: Einführung» oder gleichwertige Kenntnisse. 29. Februar Montag Lektionen Esther Schreier 560. IP August Donnerstag Lektionen Esther Schreier 560. IP e 17

18 entwicklung C#: Weiterführung Sie können wichtige Teile der.net-klassenbibliothek nutzen. Wer die grundlegenden Konzepte von C# kennt, möchte sich mit den fortgeschrittenen Merkmalen der Sprache und mit häufig verwendeten Klassen des.net-frameworks beschäftigen. Jedes Feature wird theoretisch erarbeitet, auf seine Einsatzmöglichkeiten geprüft und in praktische Beispiele umgesetzt. Im Vordergrund stehen dabei der objektorientierte Umgang mit den Klassen und Methoden des.net- Frameworks und die Interaktion mit Daten in jeglicher Form. Erweiterungsmethoden / Anonyme Methoden, Lambda-Expressions und LINQ / Asynchrone Verarbeitung mit dem «Task Asynchronous Pattern (TAP)» / Multithreading mit der Task Parallel Library (TPL)» / REST-basierende WebServices mit ASP.NET Web API 2 / Zugriff auf Datenbanken mit dem Entity Framework Windows 7 / Visual Studio 2013 Kurs «C#: Aufbau» oder gleichwertige Kenntnisse. Dieser Kurs lehnt sich teilweise an den Anforderungen der Microsoft-Zertifikatsprüfung «Programming in C#» an. 26. Oktober Montag Lektionen Christian Flury 660. IP Mai Montag Lektionen Christian Flury 660. IP Windows-Anwendungen programmieren mit WPF Sie können vollständige Windows-Anwendungen auf Basis von WPF erstellen. Traditionelle Windows-Desktop-Anwendungen bleiben auch im Zeitalter mobiler Apps und Web-Applikationen wichtig. Windows Presentation Foundation (WPF) ist die Plattform der Wahl zum Erstellen solcher Desktop-Anwendungen mit ausgefeilten grafischen Möglichkeiten. Layout und Logik sind durch den Einsatz der Auszeichnungssprache XAML strikt getrennt. Trotz aller gegenteiligen Gerüchte wird WPF von Microsoft laufend weiterentwickelt. Die Teilnehmenden lernen die zentralen Merkmale und Funktionen dieser Technologie kennen. Anhand praktischer Beispiele können sie danach selbständig Lösungen mit C# und den Klassen der WPF programmieren. N Architektur von WPF / XAML-Grundlagen / Styles und Templates / Blend das Tool zum Entwerfen von grafischen Benutzer interfaces / Datenbindung und Zugriff auf Datenbanken / Grafik und Multimedia Visual Studio 2013 oder 2015 Kurs «C#: Aufbau» oder gleichwertige Kenntnisse. 12. November Donnerstag Lektionen Esther Schreier 560. IP März Donnerstag Lektionen Esther Schreier 560. IP Kein Kurs am (Gründonnerstag). 23. Mai Montag Lektionen Esther Schreier 560. IP Anmeldung und Informationen: 18

19 entwicklung Kontaktieren Sie uns: Atelier Programmieren und Web entwickeln mit.net Ob Sie Hilfe suchen bei Konzept- und Gestaltungsfragen, bei der Vertiefung Ihrer Kenntnisse in objektorientierter Programmierung oder beim Erstellen von Web-Applikationen bei uns erhalten Sie die Unterstützung, um in Ihrem Projekt voranzukommen. Wir begleiten Sie in allen Fragen von Web-Gestaltung und -Entwicklung, aber auch beim Erstellen von im Allgemeinen. Unsere liegen dabei auf HTML, CSS, ASP.NET, aber auch auf.net, C#, XAML und Windows Forms. Jeweils Dienstag oder Freitag, Uhr, Einstieg jederzeit möglich. Leitung: Esther Schreier Kosten: 250. für 3 Monate. Ort: Lernfoyer BiZE Anmeldung: Beim ersten Besuch im Lernfoyer Programmieren fürs iphone Sie können Anwendungen für das Apple-Smartphone in Swift schreiben. Das ios-betriebssystem mit seinen vielfältigen Möglichkeiten wird zur universellen Plattform für Mobile Computing nicht zuletzt aufgrund der grossen Vielfalt an verfügbaren Anwendungen. Wer selber Applikationen fürs iphone, das ipad oder sogar für die Apple Watch implementieren möchte, braucht entsprechende Grundkenntnisse in der Programmiersprache Swift, welche Mitte 2014 das in die Jahre gekommene Objective-C abgelöst hat. Die Programmiersprache Swift / Tools: Xcode, Interface Builder, Simulator etc. / ios SDK: Foundation Framework, Cocoa Touch / Programmarchitektur: View Controllers, Delegates etc. Xcode + ios SDK Praktische Erfahrung in der objektorientierten entwicklung mit C++, PHP, JavaScript, Java, C# oder einer anderen Programmiersprache. Erfahrung im Umgang mit OS X. Der Kurs richtet sich an Personen, die Erfahrung in der entwicklung haben, aber noch nie für das iphone oder eine andere Apple-Plattform entwickelt haben. Unterlagen Ca. Fr. 80. für Begleitliteratur (optional) 26. Oktober Montag Lektionen Pascal Kaufmann 560. IP Februar Dienstag Lektionen Pascal Kaufmann 560. IP Mai Dienstag Lektionen Pascal Kaufmann 560. IP August Montag Lektionen Pascal Kaufmann 560. IP e 19

20 entwicklung Programmieren für Android Smartphones Sie können eigene Android-Apps entwickeln. Googles Android ist eine der beiden führenden Plattformen für Smartphones. Für alle nur erdenklichen Zwecke stehen Android-Apps zur Verfügung. Viel zu diesem Erfolg beigetragen hat die auf Java basierende Programmierumgebung. Das Erstellen eigener Apps wird von mächtigen Tools unterstützt und kann mit bestehenden Java-Kenntnissen recht einfach erlernt werden. Vermittelt wird alles Notwendige, um mit dem Erstellen der eigenen App zu beginnen. Programmierumgebung, Architektur von Android- Apps / GUI-Programmierung, Benutzereingaben, Notifications / Daten und Persistenz, u. a. mit der SQLite-Datenbank / Serverkommunikation / Publizieren im Android Market / Content Provider, Services und Broadcast Receivers Android Studio, Android SDK Erfahrung in der objektorientierten -Entwicklung, vorzugsweise in Java. Erfahrung in der Anwendung von Android Smartphones. Die gezeigten Konzepte können weitgehend auch für die Programmierung von Android Tablets angewendet werden. Um eine intensive Betreuung zu gewährleisten, werden maximal 10 Anmeldungen berücksichtigt. 4. November Mittwoch Lektionen Thomas Schurter 660. IP Februar Donnerstag Lektionen Thomas Schurter 660. IP Mai Mittwoch Lektionen Thomas Schurter 660. IP August Dienstag Lektionen Thomas Schurter 660. IP Informationen und Fragen rund ums Angebot Brauchen Sie noch zusätzliche Informationen, ob ein Kurs, ein Bildungsgang oder ein Atelier zum gewünschten Ziel führt? Rufen Sie uns an: Oder schicken Sie uns ein Anmeldung und Informationen: 20

Weiterbildung. Softwareentwicklung und IT-Infrastruktur ANGEBOT AB OKTOBER 2014 GUT ZU WISSEN. 3 Datenbanken. 9 Softwareentwicklung

Weiterbildung. Softwareentwicklung und IT-Infrastruktur ANGEBOT AB OKTOBER 2014 GUT ZU WISSEN. 3 Datenbanken. 9 Softwareentwicklung Weiterbildung entwicklung und IT-Infrastruktur AGEBOT AB OKTOBER 2014 3 Datenbanken 9 entwicklung 21 Betriebssysteme und etzwerke GUT ZU WISSE 32 Kontakt 32 Öffnungszeiten und Ferien 33 Allgemeine Geschäftsbedingungen

Mehr

Dataport IT Bildungs- und Beratungszentrum. HTML- Grundlagen und CSS... 2. XML Programmierung - Grundlagen... 3. PHP Programmierung - Grundlagen...

Dataport IT Bildungs- und Beratungszentrum. HTML- Grundlagen und CSS... 2. XML Programmierung - Grundlagen... 3. PHP Programmierung - Grundlagen... Inhalt HTML- Grundlagen und CSS... 2 XML Programmierung - Grundlagen... 3 PHP Programmierung - Grundlagen... 4 Java - Grundlagen... 5 Java Aufbau... 6 ASP.NET Programmierung - Grundlagen... 7 1 HTML- Grundlagen

Mehr

Aktuelle Kurstermine

Aktuelle Kurstermine Design Patterns 20.07.2015-22.07.2015 3 Tage 1.200,- Lokale Netze - Basiswissen 20.07.2015-24.07.2015 5 Tage 1.830,- Java EE Persistence API Development 27.07.2015-29.07.2015 3 Tage 1.200,- Linux Server

Mehr

WebProgrammer PHP. Bildungsgang. 25. Durchführung

WebProgrammer PHP. Bildungsgang. 25. Durchführung WebProgrammer PHP Bildungsgang 25. Durchführung Stand März 2015 WebProgrammer PHP Der Bildungsgang erschliesst den vertieften Zugang zur PHP-Programmierung. Er verbindet eine solide Basis von Grundkenntnissen

Mehr

Mobile Backend in der

Mobile Backend in der Mobile Backend in der Cloud Azure Mobile Services / Websites / Active Directory / Kontext Auth Back-Office Mobile Users Push Data Website DevOps Social Networks Logic Others TFS online Windows Azure Mobile

Mehr

Dataport IT Bildungs- und Beratungszentrum. Powershell - Scripting - Grundlagen... 2. PHP Programmierung - Grundlagen... 3

Dataport IT Bildungs- und Beratungszentrum. Powershell - Scripting - Grundlagen... 2. PHP Programmierung - Grundlagen... 3 Inhalt Powershell - Scripting - Grundlagen... 2 PHP - Grundlagen... 3 XML - Grundlagen... 4 VBS - Visual Basic Script - Grundlagen... 5 Access 2010 - Teil 1... 6 Access 2010 - Teil 2... 7 VBA... 8 VBA

Mehr

Cross-Platform Apps mit HTML5/JS/CSS/PhoneGap

Cross-Platform Apps mit HTML5/JS/CSS/PhoneGap Cross-Platform Apps mit HTML5/JS/CSS/PhoneGap Proseminar Objektorientiertes Programmieren mit.net und C# Florian Schulz Institut für Informatik Software & Systems Engineering Einführung Was hat Cross-Plattform

Mehr

ICT ASSISTANT. Kurse. Informationen

ICT ASSISTANT. Kurse. Informationen ICT ASSISTANT Kurse Informationen Zielgruppe Der Lehrgang richtet sich an Erwachsene, welche sich praxisnahe ICT-Qualifikationen aneignen möchten und sich überlegen einen Berufswechsel vorzunehmen in ein

Mehr

Web Professional. Web Developer. in Zusammenarbeit mit:

Web Professional. Web Developer. in Zusammenarbeit mit: Web Professional Web Developer in Zusammenarbeit mit: 2 Berufsbild/Einsatzgebiet Initiiert und getragen von führenden Internet-Agenturen der Ostschweiz, bildet der Lehrgang «Web Professional» die praxisnahe

Mehr

Mobile Backend in. Cloud. Azure Mobile Services / Websites / Active Directory /

Mobile Backend in. Cloud. Azure Mobile Services / Websites / Active Directory / Mobile Backend in Cloud Azure Mobile Services / Websites / Active Directory / Einführung Wachstum / Marktanalyse Quelle: Gartner 2012 2500 Mobile Internet Benutzer Desktop Internet Benutzer Internet Benutzer

Mehr

Oracle Certified Associate (OCA) Java SE 7 Programmer. Bildungsgang

Oracle Certified Associate (OCA) Java SE 7 Programmer. Bildungsgang Oracle Certified Associate (OCA) Java SE 7 Programmer Bildungsgang Stand März 2014 Oracle Certified Associate (OCA) Java SE 7 Programmer Java hat sich als Programmiersprache in Client-Server-Umgebungen

Mehr

Entwicklung und Integration mobiler Anwendungen. Oracle Deutschland B.V. & Co. KG

Entwicklung und Integration mobiler Anwendungen. <Speaker> Oracle Deutschland B.V. & Co. KG Entwicklung und Integration mobiler Anwendungen Oracle Deutschland B.V. & Co. KG Global Users (Millions) Der Trend ist eindeutig. Trend zu mobilen Endgeräten Wachstum des mobilen Datenverkehrs

Mehr

PHP Kurs Online Kurs Analysten Programmierer Web PHP

PHP Kurs Online Kurs Analysten Programmierer Web PHP PHP Kurs Online Kurs Analysten Programmierer Web PHP Akademie Domani info@akademiedomani.de Allgemeines Programm des Kurses PHP Modul 1 - Einführung und Installation PHP-Umgebung Erste Lerneinheit Introduzione

Mehr

Ihr IT-Dienstleister aus Bonn

Ihr IT-Dienstleister aus Bonn Ihr IT-Dienstleister aus Bonn Wer wir sind Sie sind auf der Suche nach einem Partner, der Sie bei der technischen Umsetzung Ihrer Online-Projekte zuverlässig und kompetent unterstützt? Wer wir sind Die

Mehr

Kurs für Microsoft Online Kurs Microsoft Analysten Programmierer

Kurs für Microsoft Online Kurs Microsoft Analysten Programmierer Kurs für Microsoft Online Kurs Microsoft Analysten Programmierer Akademie Domani info@akademiedomani.de Allgemeines Programm des Kurses für Microsoft Modul 1 Basis Programm Erste Lerneinheit Einführung

Mehr

NET.Compact Framework

NET.Compact Framework FRANZIS PROFESSIONAL SERIES Robert Panther Programmieren mit dem NET.Compact Framework Pocket PC - Smartphone - Handheld Mit 178 Abbildungen FRANZIS Vorwort 9 Einleitung 11 1.1 Warum dieses Buch? 11 1.2

Mehr

Profil von Michael Wettach

Profil von Michael Wettach Profil von Tätigkeiten Konzeption und Implementierung von: Desktop Anwendungen Web Anwendungen Serviceorientierten Architekturen Komplexen Datenbankbankanwendungen Technische Beratung IT-Projektleitung

Mehr

Qualifikationsprofil:

Qualifikationsprofil: Qualifikationsprofil: STEG Jahrgang 1974 Nationalität Deutsch Fremdsprachen Englisch Ausbildung Datenverarbeitungskaufmann Technische Kenntnisse: D B S C R u b a n G m b H D - 7 1 0 3 4 B ö b l i n g e

Mehr

Web und Mobile Apps Programmieren mit Dart

Web und Mobile Apps Programmieren mit Dart Web und Mobile Apps Programmieren mit Dart Marco Jakob Kalaidos Fachhochschule Schweiz majakob@gmx.ch Abstract: Bisher war es kaum realistisch, im Anfängerunterricht mobile oder webbasierte Applikationen

Mehr

Programmieren für iphone und ipad

Programmieren für iphone und ipad Markus Stäuble Programmieren für iphone und ipad Einstieg in die App-Entwicklung für das ios 4 3., aktualisierte und erweiterte Auflage dpunkt.verlag 1 Einleitung 1 1.1 Begriffe 2 1.2 Was behandelt dieses

Mehr

Programmierung in Java

Programmierung in Java TAE Technische Akademie Esslingen Ihr Partner für Weiterbildung seit 60 Jahren! Maschinenbau, Produktion und Fahrzeugtechnik Tribologie Reibung, Verschleiß und Schmierung Elektrotechnik, Elektronik und

Mehr

Internet-Know How - Wissen um neue Technologien -

Internet-Know How - Wissen um neue Technologien - Internet-Know How - Wissen um neue Technologien - ( Schulungsprogramm 2002 ) S.K.Consulting Services GmbH München Seite - 1 - Inhaltsverz eic hnis Der Einstieg ins Internet für "Surfanfänger" INT/FS1 Das

Mehr

Appery.io Mobile Apps schnell und einfach entwickeln

Appery.io Mobile Apps schnell und einfach entwickeln Appery.io Mobile Apps schnell und einfach entwickeln Cloud-basierte Entwicklungsumgebung, keine lokale Installation von Entwicklungsumgebung nötig. Technologie: HTML5. JQuery Mobile, Apache Cordova. Plattformen:

Mehr

Android Kurs Online Kurs Entwicklung auf Android-Handys

Android Kurs Online Kurs Entwicklung auf Android-Handys Android Kurs Online Kurs Entwicklung auf Android-Handys Akademie Domani info@akademiedomani.de Allgemeines Programm des Kurses Modul Eins - Programmierung J2ee 1) Grundlegende Java - Programmierung : Grundlegende

Mehr

ANGABEN ZUR PERSON ARBEITSERFAHRUNG

ANGABEN ZUR PERSON ARBEITSERFAHRUNG ANGABEN ZUR PERSON Name Christian Wania Adresse Theodor-Heuss-Ring 1 D-63128 Dietzenbach Telefon +49 6074 7296400 Fax +49 6074 7296401 Mobil +49 179 2022638 E-Mail christian.wania@pogona-gmbh.de Nationalität

Mehr

SIEBEL OPEN UI. Rhein-Main-Handel GmbH. Bankhaus Goldbaum GmbH & Co. KG. Standort: Düsseldorf. Standort: Frankfurt ilum:e informatik ag

SIEBEL OPEN UI. Rhein-Main-Handel GmbH. Bankhaus Goldbaum GmbH & Co. KG. Standort: Düsseldorf. Standort: Frankfurt ilum:e informatik ag SIEBEL OPEN UI Rhein-Main-Handel GmbH Standort: Düsseldorf Bankhaus Goldbaum GmbH & Co. KG ilum:e informatik ag Standort: Mainz Forschungszentrum Medizin Internationale Telecom AG Chemielabor GmbH Standort:

Mehr

Bildungsgang. Microsoft MCTS.NET 4, Web Applications

Bildungsgang. Microsoft MCTS.NET 4, Web Applications Bildungsgang Microsoft MCTS.NET 4, Web Applications Inhalt MCTS:.NET Framework 4, Web Applications 5 Ziele 6 Zielpublikum 6 Methoden 7 Abschluss 8 Inhalt 9 Aufnahme 13 Aufnahmebedingungen 13 Leitung und

Mehr

Philosophie & Tätigkeiten. Geschäftsfelder. Software Engineering. Business Applikationen. Mobile Applikationen. Web Applikationen.

Philosophie & Tätigkeiten. Geschäftsfelder. Software Engineering. Business Applikationen. Mobile Applikationen. Web Applikationen. Philosophie & Tätigkeiten Wir sind ein Unternehmen, welches sich mit der Umsetzung kundenspezifischer Softwareprodukte und IT-Lösungen beschäftigt. Wir unterstützen unsere Kunde während des gesamten Projektprozesses,

Mehr

1. Software-Plattform Android Android. Was ist Android? Bibliotheken, Laufzeitumgebung, Application Framework

1. Software-Plattform Android Android. Was ist Android? Bibliotheken, Laufzeitumgebung, Application Framework 1. Software-Plattform Android Android Was ist Android? Plattform und Betriebssystem für mobile Geräte (Smartphones, Mobiltelefone, Netbooks), Open-Source Linux-Kernel 2.6 Managed Code, Angepasste Java

Mehr

iphone developer conference Die Entwickler- und Buiness- Konferenz für iphone, ipad und ipod touch

iphone developer conference Die Entwickler- und Buiness- Konferenz für iphone, ipad und ipod touch iphone developer conference Die Entwickler- und Buiness- Konferenz für iphone, ipad und ipod touch ios - Wo steht es, wie geht es? Markus Stäuble MRM Worldwide GmbH 1 Feedback #ipdc10 #as 2 Agenda 3 Heute:

Mehr

IT Seminare und Lehrgänge

IT Seminare und Lehrgänge Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft ggmbh IT Seminare und Lehrgänge Übersicht 2008 Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) gemeinnützige GmbH it akademie bayern Proviantbachstraße 30 86153 Oliver

Mehr

Datenhaltung für Android. Model First

Datenhaltung für Android. Model First Datenhaltung für Android Model First Frederik Götz, Johannes Tysiak 26.05.2011 Unser Ziel! 26.05.2011 Datenhaltung in Android - Model First» Frederik Götz, Johannes Tysiak 2 Agenda Android Quickstart Datenhaltung

Mehr

JavaScript Frameworks für Mobile

JavaScript Frameworks für Mobile JavaScript Frameworks für Mobile MoBI Expertenrunde Usability, 1. März 2012 doctima GmbH JavaScript Frameworks für Mobile MoBI 1.3.2012 Edgar Hellfritsch Inhalt Native App-Entwicklung Klassische Web-Entwicklung

Mehr

Ein Auszug aus... Studie. Content Management Systeme im Vergleich. Empfehlungen und Entscheidungshilfen für Unternehmensbereiche

Ein Auszug aus... Studie. Content Management Systeme im Vergleich. Empfehlungen und Entscheidungshilfen für Unternehmensbereiche Ein Auszug aus... Studie Content Management Systeme im Vergleich Empfehlungen und Entscheidungshilfen für Unternehmensbereiche Die komplette Studie ist bei amazon.de käuflich zu erwerben. Inhaltsverzeichnis

Mehr

Diplom ICT Power User SIZ

Diplom ICT Power User SIZ Diplom ICT Power User SIZ 2 Berufsbild/Einsatzgebiet Die Diplomprüfung richtet sich an Personen, die bereits über gute theoretische und praktische Kenntnisse im Umgang mit einem PC im Anwendungsbereich

Mehr

Diplom ICT Power User SIZ

Diplom ICT Power User SIZ Diplom ICT Power User SIZ MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Berufsbild / Einsatzgebiet Die Diplomprüfung richtet sich an Personen, die bereits über gute theoretische und praktische Kenntnisse im Umgang mit einem

Mehr

Ein Streifzug durch die Programmiersprachenlandschaft in der Schule. Gerald Futschek TU Wien Informatiktag 2013

Ein Streifzug durch die Programmiersprachenlandschaft in der Schule. Gerald Futschek TU Wien Informatiktag 2013 Ein Streifzug durch die Programmiersprachenlandschaft in der Schule Gerald Futschek TU Wien Informatiktag 2013 Urwald der Programmiersprachen COBOL Visual Basic Modula-2 Logo Pascal SQL APL BASIC LISP

Mehr

Microsoft Azure: Ein Überblick für Entwickler. Malte Lantin Technical Evangelist, Developer Experience & Evangelism (DX) Microsoft Deutschland GmbH

Microsoft Azure: Ein Überblick für Entwickler. Malte Lantin Technical Evangelist, Developer Experience & Evangelism (DX) Microsoft Deutschland GmbH Microsoft Azure: Ein Überblick für Entwickler Malte Lantin Technical Evangelist, Developer Experience & Evangelism (DX) Microsoft Deutschland GmbH Moderne Softwareentwicklung Microsoft Azure unterstützt

Mehr

SAP NetWeaver Entwickler / Berater - Junior Festanstellung Dienstort: Wien

SAP NetWeaver Entwickler / Berater - Junior Festanstellung Dienstort: Wien Magento Commerce Spezialist bevorzugt Dienstort: Graz oder Wien Konzeption, Entwicklung und Realisierung von Magento Commerce Shops Analyse von Kundenanforderungen Ausarbeitung der optimalen Lösung gemeinsam

Mehr

1. Software-Plattform Android Android. Was ist Android? Managed Code, Angepasste Java Virtual Machine

1. Software-Plattform Android Android. Was ist Android? Managed Code, Angepasste Java Virtual Machine 1. Software-Plattform Android Android Was ist Android? Plattform und Betriebssystem für mobile Geräte (Smartphones, Mobiltelefone, Netbooks), Open-Source Linux-Kernel ab 2.6, aktuell 3.8 Managed Code,

Mehr

Plattformen mobiler Endgeräte Windows Phone, ios, Android

Plattformen mobiler Endgeräte Windows Phone, ios, Android Plattformen mobiler Endgeräte Windows Phone, ios, Android 13.12.2012 Inhaltsverzeichnis 1. Einführung 2. Ecosystem Smartphone OS 3. Mobile Software Platform 4. Android App Entwicklung 5. Zusammenfassung

Mehr

Arbeitsmittel für die PHP-Entwicklung

Arbeitsmittel für die PHP-Entwicklung 1 / 9 Doing Web Apps Arbeitsmittel für die PHP-Entwicklung Autor: Rüdiger Marwein Letzte Änderung: 2012-10-18 Version: 0.9 Copyright: 2012. Alle Rechte vorbehalten Dieses Dokument darf mit Nennung des

Mehr

Jörg Neumann Acando GmbH

Jörg Neumann Acando GmbH Jörg Neumann Acando GmbH Jörg Neumann Principal Consultant bei der Acando GmbH MVP Windows Platform Development Beratung, Training, Coaching Buchautor, Speaker Mail: Joerg.Neumann@Acando.com Blog: www.headwriteline.blogspot.com

Mehr

DNS-327L SoHo Cloud ShareCenter Network Attached Storage. Verkaufshilfe

DNS-327L SoHo Cloud ShareCenter Network Attached Storage. Verkaufshilfe DNS-327L SoHo Cloud ShareCenter Network Attached Storage Verkaufshilfe Produktfeatures Das DNS-327L SoHo Cloud ShareCenter ist eine benutzerfreundliche, leistungsfähige und vielseitige NAS-Lösung, die

Mehr

TM1 mobile intelligence

TM1 mobile intelligence TM1 mobile intelligence TM1mobile ist eine hochportable, mobile Plattform State of the Art, realisiert als Mobile BI-Plug-In für IBM Cognos TM1 und konzipiert als Framework für die Realisierung anspruchsvoller

Mehr

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP)

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) Oliver Steinhauer Markus Urban.mobile PROFI Mobile Business Agenda MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM AGENDA 01 Mobile Enterprise Application Platform

Mehr

Modulhandbuch für das BA Kombinationsfach Angewandte Informatik Multimedia

Modulhandbuch für das BA Kombinationsfach Angewandte Informatik Multimedia Modulhandbuch für das BA Kombinationsfach Angewandte Informatik Multimedia Kenntnisse im Programmieren für das World Wide Web mit der Programmiersprache JAVA werden vermittelt, ebenso das Erstellen von

Mehr

Unternehmensportfolio

Unternehmensportfolio Unternehmensportfolio Was wir machen: Cross Plattform Mobile Applications Beispiel ansehen Was wir machen: HTML5 & CSS3 basierte Web Applikationen Beispiel ansehen Was wir machen: Windows 8 & Windows Mobile

Mehr

EDV-Profil Andreas Pape

EDV-Profil Andreas Pape Kontaktdaten: Name: Andreas Pape Adresse: Holunderweg 12 Ort: 57537 Wissen Telefon: 0 27 42 / 91 05 48 E-Mail: consulting@ivs-engineering.de EDV-Profil Andreas Pape Ausbildung: Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung

Mehr

GEDS Dienstleistungen. Software Engineering

GEDS Dienstleistungen. Software Engineering GEDS Dienstleistungen Software Engineering GEDS Software Engineering Übersicht Leistungen Methoden Vorgehen Projektablauf Technologien Software Engineering Leistungen Auftragsprogrammierung Wir übernehmen

Mehr

Kapitel 6,»Objektorientierte Programmierung«, widmet sich der objektorientierten Programmierung mit Python.

Kapitel 6,»Objektorientierte Programmierung«, widmet sich der objektorientierten Programmierung mit Python. 1.3 Aufbau des Buchs lichkeiten offen. Auf die Unterschiede der beiden Versionen gehe ich besonders ein, sodass ein späterer Umstieg von der einen zur anderen Version leichtfällt. Erste Zusammenhänge werden

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN SHAREPOINT 2013 DEEP DIVE - APPS 11.09.2012 IOZ AG 1

HERZLICH WILLKOMMEN SHAREPOINT 2013 DEEP DIVE - APPS 11.09.2012 IOZ AG 1 HERZLICH WILLKOMMEN SHAREPOINT 2013 DEEP DIVE - APPS 11.09.2012 IOZ AG 1 AGENDA Einführung Apps - Einführung Apps Architektur SharePoint-Hosted Apps Cloud-Hosted Apps Ausblick 11.09.2012 IOZ AG 2 ÜBER

Mehr

Profil Jens-Peter Frank

Profil Jens-Peter Frank Profil Jens-Peter Frank NT Innovation Company GmbH Als Spezialist für individuelle Softwareentwicklung begleiten wir Sie auf Ihrem Weg. Wir planen, realisieren und betreuen Ihre spezifische Softwarelösung

Mehr

Sind Cloud Apps der nächste Hype?

Sind Cloud Apps der nächste Hype? Java Forum Stuttgart 2012 Sind Cloud Apps der nächste Hype? Tillmann Schall Stuttgart, 5. Juli 2012 : Agenda Was sind Cloud Apps? Einordnung / Vergleich mit bestehenden Cloud Konzepten Live Demo Aufbau

Mehr

Sachwortverzeichnis... 251

Sachwortverzeichnis... 251 Inhalt Vorwort... V 1 WWW World Wide Web... 1 1.1 Das Internet Infrastruktur und Administration... 2 1.2 Datenübertragung... 4 1.3 Sprachen im Web... 6 1.4 Webseiten... 7 1.4.1 Clientseitige Dynamik...

Mehr

Web Professional. Web Integrator. in Zusammenarbeit mit:

Web Professional. Web Integrator. in Zusammenarbeit mit: Web Professional Web Integrator in Zusammenarbeit mit: 2 Berufsbild/Einsatzgebiet Initiiert und getragen von führenden Internet-Agenturen der Ostschweiz, bildet der Lehrgang «Web Professional» die praxisnahe

Mehr

Besser PHP programmieren

Besser PHP programmieren Carsten Möhrke Besser PHP programmieren Handbuch professioneller PHP-Techniken Galileo Press Vorwort zur dritten Auflage ц JjlJlli!fJÜIj SI!IS* 1.1 Lernen Sie Ihr Arbeitsgerät kennen 13 1.2 Der Editor,

Mehr

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP)

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) Oliver Steinhauer.mobile PROFI Mobile Business Agenda MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM AGENDA 01 Mobile Enterprise Application Platform 02 PROFI News

Mehr

Neu ab sofort: E-Learning für Windows 7, Office 2010 & 2013

Neu ab sofort: E-Learning für Windows 7, Office 2010 & 2013 Neu ab sofort: E-Learning für Windows 7, Office 2010 & 2013 Wann, wo, wie lange und wie Sie wollen, mit Online-Kursleiter Inklusive ECDL Diplom Training (Europäischer Computerführerschein) Inklusive Microsoft

Mehr

Architekturen mobiler Multi Plattform Apps

Architekturen mobiler Multi Plattform Apps Architekturen mobiler Multi Plattform Apps Wolfgang Maison & Felix Willnecker 06. Dezember 2011 1 Warum Multi- Plattform- Architekturen? Markt. Apps für Smartphones gehören zum Standardinventar jeder guten

Mehr

Mobile Applications. Adrian Nägeli, CTO bitforge AG

Mobile Applications. Adrian Nägeli, CTO bitforge AG Mobile Applications Adrian Nägeli, CTO bitforge AG Inhalt Vorstellung Marktübersicht Entwicklung Adrian Nägeli Dipl. Inf.-Ing FH Seit 2005 bei bitforge bitforge AG Standort Rapperswil-Jona Gründung 2004

Mehr

JEAF Cloud Plattform Der Workspace aus der Cloud

JEAF Cloud Plattform Der Workspace aus der Cloud JEAF Cloud Plattform Der Workspace aus der Cloud Juni 2014 : Aktuelle Situation Heutige Insellösungen bringen dem Nutzer keinen Mehrwert Nutzer sind mobil Dateien und Applikationen sind über Anbieter und

Mehr

Senior Softwareentwickler/-berater.NET

Senior Softwareentwickler/-berater.NET Senior Softwareentwickler/-berater.NET Persönliche Daten Dimitrij Wolf Master of Science (M. Sc.) Schepp Allee 47 64295 Darmstadt 01 52 29 41 65 19 dimitrij.wolf@gmail.com Geburtsjahr: Jahrgang 1982 Guten

Mehr

Grundlagen relationaler Datenbanken... 2. Access 2010 - Grundlagenseminar... 3. Access 2010 - Aufbauseminar... 4. Von Excel 2010 zu Access 2010...

Grundlagen relationaler Datenbanken... 2. Access 2010 - Grundlagenseminar... 3. Access 2010 - Aufbauseminar... 4. Von Excel 2010 zu Access 2010... Inhalt Grundlagen relationaler Datenbanken... 2 Access 2010 - Grundlagenseminar... 3 Access 2010 - Aufbauseminar... 4 Von Excel 2010 zu Access 2010... 5 Access 2010 - Programmierung Teil 1... 6 Access

Mehr

ALM mit Visual Studio Online. Philip Gossweiler Noser Engineering AG

ALM mit Visual Studio Online. Philip Gossweiler Noser Engineering AG ALM mit Visual Studio Online Philip Gossweiler Noser Engineering AG Was ist Visual Studio Online? Visual Studio Online hiess bis November 2013 Team Foundation Service Kernstück von Visual Studio Online

Mehr

Programmieren I. Die Programmiersprache Java. www.kit.edu. Institut für Angewandte Informatik

Programmieren I. Die Programmiersprache Java. www.kit.edu. Institut für Angewandte Informatik Programmieren I Die Programmiersprache Java KIT Universität des Landes Baden-Württemberg und nationales Großforschungszentrum in der Helmholtz-Gemeinschaft www.kit.edu Eigenschaften von Java Java ist eine

Mehr

Partnertag 2014 Visionen und Trends Die Contrexx Roadmap

Partnertag 2014 Visionen und Trends Die Contrexx Roadmap Visionen und Trends Die Contrexx Roadmap Ivan Schmid Inhalt 1. Rückblick 2013 o Lessons learned o Massnahmen 2. Ausblick o Gartner Trends 2014-2016 o Die Rolle von Contrexx 3. Contrexx Roadmap Rückblick

Mehr

MICHAEL RÜGER. Abschluss Diplom Fach Informatik. Geburtsjahr 1985 Profil-Stand April 2015

MICHAEL RÜGER. Abschluss Diplom Fach Informatik. Geburtsjahr 1985 Profil-Stand April 2015 MICHAEL RÜGER Abschluss Diplom Fach Informatik Geburtsjahr 1985 Profil-Stand April 2015 Triona Information und Technologie GmbH Wilhelm-Theodor-Römheld-Str. 14 55130 Mainz Fon +49 (0) 61 31 9 21-122 Fax

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Teil 1 Node.js... 1

Inhaltsverzeichnis. Teil 1 Node.js... 1 xiii Teil 1 Node.js... 1 1 Was ist Node.js? 3 1.1 Die Zeitalter des Webs................................... 3 1.1.1 1990 bis 2000: Das Web 1.0....................... 3 1.1.2 2000 bis 2010: Das Web 2.0.......................

Mehr

Mobile App Development. - Einführung -

Mobile App Development. - Einführung - Mobile App Development - Einführung - Inhalt Organisatorisches Vorlesungsinhalt Mobile Geräte Android Architektur App Aufbau Praktikum Organisatorisches 4 SWS, 5 ECTS 2 Vorlesung / 2 Praktikum ca. 10 Wochen

Mehr

Hallo, einfach. C LO U D. symbl.cms und framework Beschreibung

Hallo, einfach. C LO U D. symbl.cms und framework Beschreibung Hallo, einfach. C LO U D symbl.cms und framework Beschreibung Wir stellen uns vor. Wir kümmern uns um IT-Infrastrukturen, gestalten und entwickeln Websites, Online-Shops sowie mobile und interaktive Applikationen.

Mehr

Mit Cloud Power werden Sie zum

Mit Cloud Power werden Sie zum Mit Cloud Power werden Sie zum Herzlich Willkommen! Christian Hassa Managing Partner TechTalk Software AG Agenda Mobile App Development mit Xamarin Pause Azure Mobile Services Q&A 9h00-10h30 10h30-10h50

Mehr

Firmenpräsentation. Stand: 01.10.2015. Bornholdt Lee GmbH Erste Brunnenstraße 3 20459 Hamburg

Firmenpräsentation. Stand: 01.10.2015. Bornholdt Lee GmbH Erste Brunnenstraße 3 20459 Hamburg Firmenpräsentation Stand: 01.10.2015 Bornholdt Lee GmbH Erste Brunnenstraße 3 20459 Hamburg UNSER ZIEL Nachhaltige Softwarelösungen zu entwickeln, die einfach gewartet und weiterentwickelt werden können.

Mehr

Firmenpräsentation. Stand: 14.04.2014. Bornholdt Lee GmbH Erste Brunnenstraße 3 20459 Hamburg

Firmenpräsentation. Stand: 14.04.2014. Bornholdt Lee GmbH Erste Brunnenstraße 3 20459 Hamburg Firmenpräsentation Stand: 14.04.2014 Bornholdt Lee GmbH Erste Brunnenstraße 3 20459 Hamburg UNSER ZIEL Nachhaltige Softwarelösungen zu entwickeln, die einfach gewartet und weiterentwickelt werden können.

Mehr

Berater-Profil 3434. Multimedia Engineer

Berater-Profil 3434. Multimedia Engineer Berater-Profil 3434 Multimedia Engineer Kenntnisse in den Bereichen: - Netzwerktechnik - Internetprotokolle - Usability Design - Projektmanagement - Entwurf und Programmierung Flashanimationen - Betreuung

Mehr

software TECHNISCHE KAUFLEUTE UND HWD

software TECHNISCHE KAUFLEUTE UND HWD software TECHNISCHE KAUFLEUTE UND HWD Was ist Software? Definition. Die Gesamtheit der auf einem Computer laufenden Programme mit den dazu gehörigen Daten nennt man S. Kernstücke von Programmen sind Algorithmen,

Mehr

Einsatz von Applikationsservern. Untersucht am Beispiel des Sybase Enterprise Application Server

Einsatz von Applikationsservern. Untersucht am Beispiel des Sybase Enterprise Application Server Einsatz von Applikationsservern Untersucht am Beispiel des Sybase Enterprise Application Server Architektur von Datenbanksystemen Client / Server Modell (2 Schichten Modell) Benutzerschnittstelle Präsentationslogik

Mehr

Bin ich fit für myconvento?

Bin ich fit für myconvento? Bin ich fit für myconvento? Sie planen den Einsatz unserer innovativen Kommunikationslösung myconvento und fragen sich gerade, ob Ihr Rechner die Anforderungen erfüllt? Hier erfahren Sie mehr. Inhalt Was

Mehr

1. Java Grundbegriffe

1. Java Grundbegriffe 1. Java Grundbegriffe Geschichte von Java Programmieren mit Java Interpretieren vs. Kompilieren Java Byte-Code Jave Virtual Machine Arbeitsmaterialien Allgemeine Informatik 2 SS09 Folie 1.1 Java, eine

Mehr

www goes embedded by noser Augmented Reality in der Praxis bei Noser Engineering AG Andreas Kressibuch Business Director Oktober 2014

www goes embedded by noser Augmented Reality in der Praxis bei Noser Engineering AG Andreas Kressibuch Business Director Oktober 2014 www goes embedded by noser Augmented Reality in der Praxis bei Noser Engineering AG Andreas Kressibuch Business Director Oktober 2014 Noser Engineering AG 2014, Alle Rechte vorbehalten. Agenda Kurzvorstellung

Mehr

Mobile Application Development

Mobile Application Development Mobile Application Development Android: Einführung Jürg Luthiger University of Applied Sciences Northwestern Switzerland Institute for Mobile and Distributed Systems Lernziele Der/die Kursbesucher/in kann

Mehr

Einführung in Betriebssysteme

Einführung in Betriebssysteme Einführung in Betriebssysteme APPLE ios Entwicklung von ios Entwickelt auf der Basis von MacOS X UNIX Vorgestellt am 9.1.2007 Zusammen mit iphone Markenname von Cisco Internetwork Operating System Für

Mehr

Willkommen zur Vorlesung. Objektorientierte Programmierung Vertiefung - Java

Willkommen zur Vorlesung. Objektorientierte Programmierung Vertiefung - Java Willkommen zur Vorlesung Objektorientierte Programmierung Vertiefung - Java Zum Dozenten Mein Name: Andreas Berndt Diplom-Informatiker (TU Darmstadt) Derzeit Software-Entwickler für Web- Applikationen

Mehr

Profil. Martin Schäpker. PHP / Javascript / Ajax / MySQL Entwickler

Profil. Martin Schäpker. PHP / Javascript / Ajax / MySQL Entwickler Profil Martin Schäpker PHP / / Ajax / MySQL Entwickler EDV-Erfahrung seit 1999 Telefon: 0203/7315289 Mobil: 01514/1607579 Martin Schäpker Fachliche Kompetenzen Betriebssysteme: Linux Windows Webentwicklung:

Mehr

BRANCHENSCHWERPUNKTE Energiewirtschaft Customer Relationship Management

BRANCHENSCHWERPUNKTE Energiewirtschaft Customer Relationship Management PROFIL (KURZFORM) MARTIN LÜHRING FACHLICHE SCHWERPUNKTE Fachliche Anforderungsanalyse und Konzeption von Geschäftsprozessen Technische Konzeption und Implementierung von komplexen Datenbankbankanwendungen

Mehr

Hochschule Darmstadt Fachbereich Informatik

Hochschule Darmstadt Fachbereich Informatik Hochschule Darmstadt Fachbereich Informatik 6.3 Systemarchitektur 430 6.3 Systemarchitektur Drei Schichten Architektur Die "Standardtechniken" des Software-Engineering sind auch auf die Architektur einer

Mehr

Werkstudent Qualitätssicherung (m/w) (627468)

Werkstudent Qualitätssicherung (m/w) (627468) Werkstudent Qualitätssicherung (m/w) (627468) Kennwort: Aufgabe: Zur Unterstützung der Qualitätssicherung unserer Softwareentwicklung suchen wir längerfristig studentische Unterstützung im Bereich Retail

Mehr

steep Lehrgangsprogramm 2015

steep Lehrgangsprogramm 2015 Seite 1 von 7 Systematik Kurs Wunstorf/ Bad Franken- Inhouse Zeit/ Bonn Hamburg Ulm Leipzig Hannover hausen/th. Kunde Tage Netzwerktechnik Preis pro Teilnehmer/in und Tag einschl. Teilnehmerunterlage in

Mehr

Frontend Engineer (m/w)

Frontend Engineer (m/w) Hamburg Frontend Engineer (m/w) Unser Hamburger -Team braucht Unterstützung! im verantworten u.a. die innovativen Frontend-Entwicklungen für Websites, Shops, Kampagnen und mobile Anwendungen. Dazu entwickeln

Mehr

Von Der Idee bis zu Ihrer App

Von Der Idee bis zu Ihrer App Von Der Idee bis zu Ihrer App Solid Apps Von Der Idee bis zu Ihrer App Konzeption, Design & Entwicklung von Applikationen für alle gängigen Smartphones & Tablets Sowie im Web - alles aus einer Hand! In

Mehr

Office Schulungen. Word, Excel, PowerPoint, Access

Office Schulungen. Word, Excel, PowerPoint, Access Office Schulungen Word, Excel, PowerPoint, Access Ingo Schmidt Karlsberger Str. 3 87471 Durach 0831 / 520 66 64 service@erstehilfepc.de Inhaltsverzeichnis: Word Basiskurs...3 Word Aufbaukurs...4 Word Profikurs...5

Mehr

Helmut Dittrich Jürgen Mellenthin PHP 4-Workshop

Helmut Dittrich Jürgen Mellenthin PHP 4-Workshop 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Helmut Dittrich Jürgen Mellenthin PHP 4-Workshop Galileo Computing

Mehr

Zend PHP Cloud Application Platform

Zend PHP Cloud Application Platform Zend PHP Cloud Application Platform Jan Burkl System Engineer All rights reserved. Zend Technologies, Inc. Zend PHP Cloud App Platform Ist das ein neues Produkt? Nein! Es ist eine neue(re) Art des Arbeitens.

Mehr

Apps Programmierung von Android-Smartphones

Apps Programmierung von Android-Smartphones Apps Programmierung von Android-Smartphones 2/34 Android-Apps Gliederung: Warum? / Warum Android? Grundlagen Beispiel (sehr kurz) weitere Möglichkeiten Einsatz im Unterricht Diskussion / Fragen 3/34 Smartphone-Programmierung

Mehr

SaaS-Referenzarchitektur. iico-2013-berlin

SaaS-Referenzarchitektur. iico-2013-berlin SaaS-Referenzarchitektur iico-2013-berlin Referent Ertan Özdil Founder / CEO / Shareholder weclapp die Anforderungen 1.000.000 registrierte User 3.000 gleichzeitig aktive user Höchste Performance Hohe

Mehr

MUSTAFA GERCEK. Bachelor of Science Wirtschaftsinformatik. Geburtsjahr 1992 Profil-Stand Oktober 2015

MUSTAFA GERCEK. Bachelor of Science Wirtschaftsinformatik. Geburtsjahr 1992 Profil-Stand Oktober 2015 MUSTAFA GERCEK Bachelor of Science Wirtschaftsinformatik Geburtsjahr 1992 Profil-Stand Oktober 2015 Triona Information und Technologie GmbH Wilhelm-Theodor-Römheld-Str. 14 55130 Mainz Fon +49 (0) 61 31

Mehr

Deutschland 8,50 Österreich 9,80 Schweiz 16,80 sfr. www.dotnet-magazin.de 7.2011. Outlook-Kalender in WPF

Deutschland 8,50 Österreich 9,80 Schweiz 16,80 sfr. www.dotnet-magazin.de 7.2011. Outlook-Kalender in WPF z.net MAGAZIN dot Alle Beispiele und Quellcodes zu den Artikeln dieser Ausgabe Bonus-Video von der BASTA! Spring 2011 Architektur für die Cloud Testversionen TeamPulse Ranorex Automation Framework dotpeek

Mehr

Profil. Dipl.-Ing. (BA) Linda Werner Helga-Seibert-Str. 37 76149 Karlsruhe. +49 (0) 721 467 105 60 mail@lindawerner.de http://www.lindawerner.

Profil. Dipl.-Ing. (BA) Linda Werner Helga-Seibert-Str. 37 76149 Karlsruhe. +49 (0) 721 467 105 60 mail@lindawerner.de http://www.lindawerner. Profil Persönliche Daten Kontakt Dipl.-Ing. (BA) Linda Werner Helga-Seibert-Str. 37 76149 Karlsruhe +49 (0) 721 467 105 60 mail@lindawerner.de http://www.lindawerner.de voraussichtliche Verfügbarkeit 02.09.2013

Mehr

Grundlagen. Sprachen. Anwendungsentwicklung. Grundlagen der Programmierung. Erstellung eines Pflichtenheftes. Visual Basic I.

Grundlagen. Sprachen. Anwendungsentwicklung. Grundlagen der Programmierung. Erstellung eines Pflichtenheftes. Visual Basic I. Grundlagen Produkt Nr. 1412 Windows Historische Entwicklung Überblick über Programmiersprachen Ablaufdiagramme Nassi-Shneiderman-Diagramm Einführung Boolsche Algebra Abhandlungen nach De Morgan Anweisungen

Mehr

PLESK 7.6 FÜR WINDOWS NEUERUNGEN 2006 SWSOFT

PLESK 7.6 FÜR WINDOWS NEUERUNGEN 2006 SWSOFT PLESK 7.6 FÜR WINDOWS NEUERUNGEN 2006 SWSOFT 1 ÜBERSICHT 1.1 HAUPTTHEMEN Windows-Hosting stellt heute den am schnellsten wachsenden Bereich des Hosting-Marktes dar. Plesk 7.6 für Windows hilft Ihnen, Ihr

Mehr