Beratungsvorlage zu TOP 3

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Beratungsvorlage zu TOP 3"

Transkript

1 Beratungsvorlage zu TOP 3 Freiwillige Feuerwehr Bestellung des Feuerwehrkommandanten und seines Stellvertreters Bericht der Feuerwehr Gremium Gemeinderat Sitzung Öffentlich Sitzungstag AZ Bearbeiter HAL Nübling I. Allgemeine Bemerkungen In der Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Sölden am 24. März 2014 fanden auch die Neuwahlen des Feuerwehrkommandanten und seines Stellvertreters statt. Der bisherige Feuerwehrkommandant Markus Hog sowie sein Stellvertreter Stefan Frei stellten sich nach 5 Jahren für diese Ämter nicht mehr zur Wahl. Die wahlberechtigten Feuerwehrangehörigen wählten jeweils nahezu einstimmig: Stefan Frei: Michael Wetzel: zum Feuerwehrkommandanten und zum stellvertretenden Feuerwehrkommandanten. Die Amtszeit aller gewählten Feuerwehrführer beträgt gem. 8 Abs. 2 Feuerwehrgesetz Baden-Württemberg (FwG) fünf Jahre. Die gewählten Feuerwehrführer können ihren Dienst erst antreten, wenn der Gemeinderat der Wahl zugestimmt und der Bürgermeister ihnen daraufhin die Bestellungsurkunde ausgehändigt hat. ( 8 Abs. 2 FwG i. V. m. 10 Feuerwehrsatzung der Gemeinde Sölden). Der Gemeinderat wird hierbei als Kontrollorgan tätig. Es muss geprüft werden, ob die Wahlen ordnungsgemäß durchgeführt worden sind, insbesondere keine unzulässige Wahlbeeinflussung stattgefunden hat oder das Erfordernis einer geheimen Wahl beachtet wurde. Weiterhin hat der Gemeinderat zu prüfen, ob die Gewählten die persönlichen und fachlichen Voraussetzungen erfüllen, wie dies im Feuerwehrgesetz vorgeschrieben ist. Die Voraussetzungen des 8 Abs. 5 FwG liegen bei den Gewählten teilweise vor. Insbesondere wurden bis zum Gruppenführerlehrgang alle erforderlichen Lehrgänge an der Landesfeuerwehrschule in Bruchsal absolviert. Bei Stefan Frei fehlen noch die Lehrgänge Zugführer und Leiter einer Feuerwehr, bei Michael Wetzel noch der Lehrgang Zugführer. Die Anmeldungen zu diesen Lehrgängen wurden bereits gemacht. II. Beschlussvorschlag Der Gemeinderat stimmt der Bestellung des Feuerwehrkommandanten und seines Stellvertreters gemäß 8 FwG i. V. m. 10 Feuerwehrsatzung der Gemeinde Sölden zu. BM z. K. 1

2 Freiwillige Feuerwehr Sölden Kreis Breisgau Hochschwarzwald FFW Sölden Gemeinderatsitzung

3 Gemeinderatssitzung Persönliche Vorstellung Grundlagen Aufgaben und Organisation Zukunft FFW Sölden Gemeinderatsitzung

4 Persönliches Feuerwehrkommandant: Stefan Frei Feinmechaniker Meister Feuerwehr: Jugendfeuerwehr seit 1987 Jugendfeuerwehr-Leistungsspange Truppmann Ausbildung Truppführer Ausbildung Atemschutzgeräteträger Leistungswettkampf Bronze und Silber Atemschutzgerätewart Sprechfunkerausbildung Gruppenführerausbildung 5 Jahre stellv. Kommandant Schulungen und Weiterbildungen auf Kreisebene Zugführerausbildung Ausbildung Feuerwehrkommandant FFW Sölden Gemeinderatsitzung

5 Persönliches Stellvertretender Feuerwehrkommandant: Michael Wetzel Feinmechaniker Meister Feuerwehr: Jugendfeuerwehr seit 1987 Jugendfeuerwehr-Leistungsspange Truppmann Ausbildung Truppführer Ausbildung Atemschutzgeräteträger Leistungswettkampf Bronze und Silber Sprechfunkerausbildung 17 Jahre Jugendwart Maschinist Gruppenführerausbildung Schulungen und Weiterbildungen auf Kreisebene Zugführerausbildung Ausbildung Feuerwehrkommandant FFW Sölden Gemeinderatsitzung

6 Grundlage Feuerwehrgesetz (FwG) Feuerwehrdienstvorschriften (FwDV) Feuerwehr-Dienstvorschrift 1 FwDV 1 Grundtätigkeiten Feuerwehr-Dienstvorschrift 2 FwDV 2 Ausbildung der Freiw. Feuerwehr Feuerwehr-Dienstvorschrift 3 FwDV 3 Einheiten im Lösch- und Hilfeleistungseinsatz Feuerwehr-Dienstvorschrift 7 FwDV 7 Atemschutz Feuerwehr-Dienstvorschrift 10 FwDV 10 Tragbare Leitern Feuerwehr-Dienstvorschrift 100 FwDV 100 Führung und Leitung im Einsatz Verwaltungsvorschrift (VwV) Verwaltungsvorschrift Feuerwehrausbildung Verwaltungsvorschrift Feuerwehrbekleidung Verwaltungsvorschrift Zuwendungen Feuerwehr Satzungen Feuerwehrsatzung Sölden Feuerwehrentschädigungssatzung FFW Sölden Gemeinderatsitzung

7 Aufgaben Umsetzung der Vorschriften Unterhaltung der Feuerwehr Organisation der Feuerwehr Personal o Aus- und Weiterbildung o Personalgewinnung Erhaltung der Leistungsfähigkeit der Feuerwehr FFW Sölden Gemeinderatsitzung

8 Unterhaltung Feuerwehr Bew. Stelle: Feuerwehr Unterabschnitt Finanzposition Beschreibung offene pos Plan 2014 Bemerkung Feuerwehr Sonstige Verw.- und Betriebseinnahmen - Feuerwehr Erstattungen - Feuerwehr Zuweisungen und Zuschüsse vom Land - Feuerwehr Zuschüsse/Spenden Jugendfeuerwehr - Feuerwehr Zuschüsse von privaten Unternehmen - - Feuerwehr Personalausgaben sonstiges (z.b. Beiträge) - Feuerwehr Aufwendungen für ehrenamtliche Tätigkeit - lt. Anlage Feuerwehr Unterhaltung Grundst. und baul. Anlagen - lt. Anlage Feuerwehr Bewirtschaftungskosten - Feuerwehr Atemschutz - lt. Anlage Feuerwehr Geräte, Ausstattung, Einrichtung - lt. Anlage Feuerwehr Haltung von Fahrzeugen - lt. Anlage Feuerwehr Dienst- und Schutzkleidung - lt. Anlage Feuerwehr Ausrüstung Jugendfeuerwehr - lt. Anlage Feuerwehr Aus- und Fortbildung - lt. Anlage Feuerwehr Übungen und Einsätze - Abhängig von der Einsatzzahl im Haushaltsjahr Feuerwehr Sinstige Verwaltungs-und Betriebsausgaben - Feuerwehr Steuern, Versicherungen, Schadensfälle - - lt. Anlage Feuerwehr Geschäftsausgaben - lt. Anlage Feuerwehr Mitgliedsbeiträge - Feuerwehr Kostenerstattung an Zweckverbände - Feuerwehr Innere Verrechnung - Feuerwehr Zuschüsse für lfd. Zwecke - - FFW Sölden Gemeinderatsitzung

9 Organisation Aufgaben/Ausbildung o Kommandanten o Zugführer o Gruppenführer o Truppführer o Truppmann o Maschinist o Atemschutzgeräteträger o Jugendwart o Bambiniwart o Gerätewart o Atemschutzgerätewart o Kleiderwart o Schriftführer o Ausschuss FFW Sölden Gemeinderatsitzung

10 FFW Sölden Gemeinderatsitzung

11 Personal FFW Sölden Gemeinderatsitzung

12 Zukunft Personalgewinnung für die Feuerwehr Feuerwehr Gemeinde Sölden Weiteres, FFW Sölden Gemeinderatsitzung

13 FFW Sölden Gemeinderatsitzung

Satzung über die Entschädigung der ehrenamtlich tätigen Angehörigen bei der Freiw. Feuerwehr Remshalden (Feuerwehr-Entschädigungssatzung)

Satzung über die Entschädigung der ehrenamtlich tätigen Angehörigen bei der Freiw. Feuerwehr Remshalden (Feuerwehr-Entschädigungssatzung) Satzung über die Entschädigung der ehrenamtlich tätigen Angehörigen bei der Freiw. Feuerwehr Remshalden (Feuerwehr-Entschädigungssatzung) Gemeinde Remshalden Rems-Murr-Kreis Gemeinde Remshalden 7/10 Feuerwehr-Entschädigungssatzung

Mehr

FwDV 2/1 Feuerwehr- Dienstvorschrift 2/1. Ausgabe Ausbildung der Freiwilligen Feuerwehren. Rahmenvorschriften

FwDV 2/1 Feuerwehr- Dienstvorschrift 2/1. Ausgabe Ausbildung der Freiwilligen Feuerwehren. Rahmenvorschriften FwDV 2/1 Feuerwehr- Dienstvorschrift 2/1 Ausgabe 1975 Ausbildung der Freiwilligen Feuerwehren Rahmenvorschriften 1 Inhalt 1. GRUNDSÄTZE... 3 2. FUNKTIONEN IN EINHEITEN... 5 2.1 TRUPPMANN... 5 2.2 TRUPPFÜHRER...

Mehr

Ernennungs- und Beförderungsrichtlinie der Freiwilligen Feuerwehr ( Name der Feuerwehr )

Ernennungs- und Beförderungsrichtlinie der Freiwilligen Feuerwehr ( Name der Feuerwehr ) Ernennungs- und Beförderungsrichtlinie der Freiwilligen Feuerwehr ( Name der Feuerwehr ) 1 Grundsätze für die Ernennungen und Beförderungen 1.1 Ernennungen und Beförderungen werden nur bei Mitgliedern

Mehr

Satzung. über die Entschädigung von ehrenamtlich tätigen Angehörigen. der Freiwilligen Feuerwehr Winnenden

Satzung. über die Entschädigung von ehrenamtlich tätigen Angehörigen. der Freiwilligen Feuerwehr Winnenden Satzung über die Entschädigung von ehrenamtlich tätigen Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr Winnenden Feuerwehrentschädigungssatzung Aufgrund von 4 der Gemeindeordnung für Baden Württemberg (GemO) vom

Mehr

Feuerwehr- Entschädigungssatzung

Feuerwehr- Entschädigungssatzung Feuerwehr- Entschädigungssatzung 28. März 2012 Satzung über die Entschädigung für die Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr in der Großen Kreisstadt Calw (Feuerwehr-Entschädigungssatzung) vom 28. März

Mehr

Funktionen, Voraussetzungen, Dienstgrade der FF

Funktionen, Voraussetzungen, Dienstgrade der FF Funktionen, Voraussetzungen, Dienstgrade der FF LVO-FF vom 23.September 2005 (GVBL. LSA S.640) Zuletzt geändert durch die Verordnung vom 28. August 2015 (GVBl LSA S. 445) erarbeitet von Armin Vinzelberg

Mehr

Abschnitt I. Laufbahnen. 1 Feuerwehreinheiten

Abschnitt I. Laufbahnen. 1 Feuerwehreinheiten Fundstelle: GVOBl. M-V 2004, 458 Verordnung über die Laufbahnen, die Dienstgrade und die Ausbildung für Freiwillige Feuerwehren, Pflicht- und Werkfeuerwehren in Mecklenburg-Vorpommern (Feuerwehrenlaufbahn-,

Mehr

Dienstgrad Dienstgradabzeichen Funktion Mindestausbildung

Dienstgrad Dienstgradabzeichen Funktion Mindestausbildung Anlage 1 (zu 4 Abs. 1 und 2) Dienstgrade, Funktionen und damit verbundene Mindestausbildungen für Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren und der Werkfeuerwehren Lfd. Dienstgrad Dienstgradabzeichen Funktion

Mehr

Ministerium des Innern

Ministerium des Innern Ministerium des Innern Ministerium des Innern des Landes Brandenburg Postfach 601165 C 14411 Potsdam An die Landkreise und kreisfreien Städte Potsdam, 11. März 1994 des Landes Brandenburg Gesch.Z.: III/8.23

Mehr

Aus- und Fortbildung der Angehörigen der öffentlichen Feuerwehr

Aus- und Fortbildung der Angehörigen der öffentlichen Feuerwehr 1 Gliederung 1. System der Aus- und Fortbildung 2. Ausbildung in der Gemeinde oder auf Kreisebene 3. Führungsausbildung an der Landesfeuerwehrschule 4. ABC-Ausbildung an der Landesfeuerwehrschule 5. Technische

Mehr

h1067 1/12 S A T Z U N G über die Entschädigung der Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr Heidenheim (Feuerwehrentschädigungssatzung)

h1067 1/12 S A T Z U N G über die Entschädigung der Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr Heidenheim (Feuerwehrentschädigungssatzung) h1067 1/12 S A T Z U N G über die Entschädigung der Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr Heidenheim (Feuerwehrentschädigungssatzung) vom 24. Juli 2012 Aufgrund von 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg

Mehr

Ernennungs- und Beförderungsrichtlinie der Freiwilligen Feuerwehr Schwäbisch Hall

Ernennungs- und Beförderungsrichtlinie der Freiwilligen Feuerwehr Schwäbisch Hall Ernennungs- und Beförderungsrichtlinie der Freiwilligen Feuerwehr Schwäbisch Hall 1 Grundsätze für die Ernennungen und Beförderungen 1.1 Ernennungen und Beförderungen werden nur bei Mitgliedern der aktiven

Mehr

4 Führungsausbildung. Inhaltsverzeichnis

4 Führungsausbildung. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1.1 Gruppenführer Teil 1 2 1.2 Gruppenführer Teil 2 4 2.1 Zugführer Teil 1 6 2.2 Zugführer Teil 2 8 3. Verbandsführer 10 4. Leiter einer Feuerwehr 12 5. Einführung in die Stabsarbeit

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Niederneuching

Freiwillige Feuerwehr Niederneuching Freiwillige Feuerwehr Niederneuching Inhalt 1. Führung, Vorstandschaft, weitere Ämter Seite 2 2. Mitglieder Seite 3 3. Übungen, Aus- und Fortbildung Seite 4 4. Einsätze Seite 6 5. Jugendfeuerwehr Seite

Mehr

Feuerwehr-Dienstvorschriften (FwDV) RdErl. des Innenministeriums vom (MBl. NRW S / SMBl. NRW.

Feuerwehr-Dienstvorschriften (FwDV) RdErl. des Innenministeriums vom (MBl. NRW S / SMBl. NRW. 2135 Feuerwehr-Dienstvorschriften (FwDV) RdErl. des Innenministeriums vom 10.10.2003 73-52.6.4 (MBl. NRW. 2003 S. 1170 / SMBl. NRW. 2135) zuletzt geändert durch RdErl. des Innenministeriums vom 03.07.2008

Mehr

Satzung. über die Freiwillige Feuerwehr. der Gemeinde Weira

Satzung. über die Freiwillige Feuerwehr. der Gemeinde Weira Satzung über die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Weira Auf Grund des 19 der Thüringer Kommunalordnung (ThürKO) vom 16. August 1993 (GVBl. S.501) in der Fassung der Neubekanntmachung vom 14. April 1998

Mehr

Jugendordnung der Jugendfeuerwehr Remshalden

Jugendordnung der Jugendfeuerwehr Remshalden Jugendordnung der Jugendfeuerwehr Gemeinde Rems-Murr-Kreis Gemeinde 7/12 Jugendordnung der Jugendfeuerwehr Seite 2 von 6 Inhaltsverzeichnis 1 Name, Wesen, Aufsicht... 3 2 Aufgaben und Ziele... 3 3 Mitgliedschaft...

Mehr

Satzung. für die Freiwillige Feuerwehr (Feuerwehrsatzung FwS)

Satzung. für die Freiwillige Feuerwehr (Feuerwehrsatzung FwS) Satzung für die Freiwillige Feuerwehr (Feuerwehrsatzung FwS) Aufgrund des 4 der Gemeindeordnung in Verbindung mit 3 des Feuerwehrgesetzes (FwG) hat der Gemeinderat am 18.05.2010 folgende Satzung beschlossen.

Mehr

Handreichung. Möglichkeiten des Mitwirkens der Angehörigen der Musikabteilung in der Gemeindefeuerwehr. März LANDESFEUERWEHRSCHULE

Handreichung. Möglichkeiten des Mitwirkens der Angehörigen der Musikabteilung in der Gemeindefeuerwehr. März LANDESFEUERWEHRSCHULE www.lfs-bw.de N:\Web\Handreichung_Feuerwehrmusik\Handreichung_Feuerwehrmusik.pdf Handreichung Möglichkeiten des Mitwirkens der Angehörigen der Musikabteilung in der Gemeindefeuerwehr März 2013 LANDESFEUERWEHRSCHULE

Mehr

Satzung über die Einrichtung der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Gumperda (Feuerwehrsatzung)

Satzung über die Einrichtung der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Gumperda (Feuerwehrsatzung) Satzung über die Einrichtung der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Gumperda (Feuerwehrsatzung) Aufgrund des 19 Abs. 1 der Thüringer Gemeinde- und Landkreisordnung (ThürKO) in der Fassung der Bekanntmachung

Mehr

1. Grundlagen der Ausbildung für Ausbilder GL-Ausb

1. Grundlagen der Ausbildung für Ausbilder GL-Ausb 1. Grundlagen der Ausbildung für Ausbilder GL-Ausb 2: Landkreis Merzig-Wadern 12 Unterrichtsstunden (2 Tage) Ziel der Ausbildung ist die Befähigung zur Teilnahme an den entsprechenden Fachlehrgängen: Fachlehrgang

Mehr

Anlage 1 (zu Nummern 1.3, 2.1, 2.4.3,, 3.1 und 3.9.2) Lehrgangsverzeichnis zur Ausbildung der Feuerwehrangehörigen in Baden-Württemberg

Anlage 1 (zu Nummern 1.3, 2.1, 2.4.3,, 3.1 und 3.9.2) Lehrgangsverzeichnis zur Ausbildung der Feuerwehrangehörigen in Baden-Württemberg Anlage 1 (zu n 1.3, 2.1, 2.4.3,, 3.1 und 3.9.2) Lehrgangsverzeichnis zur Ausbildung der Feuerwehrangehörigen in Baden-Württemberg A U S B I L D U N G Feuerwehrfrau- bzw. Feuerwehrmann-Ausbildung für Freiwillige

Mehr

(2) Der Feuerwehrkommandant betreut die Jugendfeuerwehr. Die Jugendfeuerwehr untersteht seiner fachlichen Aufsicht.

(2) Der Feuerwehrkommandant betreut die Jugendfeuerwehr. Die Jugendfeuerwehr untersteht seiner fachlichen Aufsicht. Ordnung der Jugendfeuerwehr Weinstadt (Jugendordnung) Aufgrund von 4 Abs. 1 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg in Verbindung mit 6 Abs. 1 des Feuerwehrgesetzes (FwG) für Baden-Württemberg hat der

Mehr

Feuerwehr-Dienstvorschriften (FwDV) RdErl. des Innenministeriums vom (MBl. NRW S / SMBl. NRW. 2135) geändert durch

Feuerwehr-Dienstvorschriften (FwDV) RdErl. des Innenministeriums vom (MBl. NRW S / SMBl. NRW. 2135) geändert durch 2135 Feuerwehr-Dienstvorschriften (FwDV) RdErl. des Innenministeriums vom 10.10.2003 73-52.6.4 (MBl. NRW. 2003 S. 1170 / SMBl. NRW. 2135) geändert durch RdErl. des Innenministeriums vom 03.08.2004 73-52.06.04

Mehr

Veranstaltungsplan 2017

Veranstaltungsplan 2017 Stand N:\Web\Veranstaltungsplan\Veranstaltungsplan_2017.pdf Veranstaltungsplan 2017 www.lfs-bw.de LANDESFEUERWEHRSCHULE HINWEISE: Zusätzliche Veranstaltungen der werden gesondert bekannt gegeben. Dies

Mehr

Neukonzeption der Truppausbildung in Bayern. Feuerwehrinspektion Landkreis Günzburg

Neukonzeption der Truppausbildung in Bayern. Feuerwehrinspektion Landkreis Günzburg Neukonzeption der Truppausbildung in Bayern Feuerwehrinspektion Landkreis Günzburg Arbeitskreis Modulare Truppausbildung Truppausbildung bisher besteht aus: Truppmannausbildung - Truppmann Teil 1 - Truppmann

Mehr

Der Gmünder Weg. Konzept zur Mitgliederwerbung bei Flüchtlingen. Erster Bürgermeister Dr. Joachim Bläse Stellv. Feuerwehrkommandant Uwe Schubert

Der Gmünder Weg. Konzept zur Mitgliederwerbung bei Flüchtlingen. Erster Bürgermeister Dr. Joachim Bläse Stellv. Feuerwehrkommandant Uwe Schubert Der Gmünder Weg Konzept zur Mitgliederwerbung bei Flüchtlingen Erster Bürgermeister Dr. Joachim Bläse Stellv. Feuerwehrkommandant Uwe Schubert Stadt Schwäbisch Gmünd ca. 60 000 Einwohner Innenstadt und

Mehr

Truppmann Funkerlehrgang Truppmann Atemschutzgeräteträger Modul 1 und 2 Modul 3 und 4

Truppmann Funkerlehrgang Truppmann Atemschutzgeräteträger Modul 1 und 2 Modul 3 und 4 Grundausbildung ( 3 Jahre ) Truppmann Funkerlehrgang Truppmann Atemschutzgeräteträger Modul 1 und 2 Modul 3 und 4 Ausbildungsdauer: 80 Std. Ausbildungsdauer: 20 Std. Ausbildungsdauer: 80 Std. Ausbildungsdauer:

Mehr

Feuerwehr-Dienstvorschriften (FwDV) RdErl. des Innenministeriums vom (MBl. NRW S / SMBl. NRW.

Feuerwehr-Dienstvorschriften (FwDV) RdErl. des Innenministeriums vom (MBl. NRW S / SMBl. NRW. 2135 Feuerwehr-Dienstvorschriften (FwDV) RdErl. des Innenministeriums vom 10.10.2003 73-52.6.4 (MBl. NRW. 2003 S. 1170 / SMBl. NRW. 2135) zuletzt geändert durch RdErl. des Innenministeriums vom 13.12.2005

Mehr

Satzung über die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Rositz

Satzung über die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Rositz Satzung über die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Rositz Beschluss Nr.: Ausgefertigt: Bekanntmachung Amtsblatt Inkrafttreten: I / 371 / 98 ö. 22.01.1999 30./31.01.1999 01.02.1999 Aufgrund des 19 der

Mehr

Jahresbericht der Einsatzabteilung. Zeitraum

Jahresbericht der Einsatzabteilung. Zeitraum Jahresbericht der Einsatzabteilung Zeitraum 01.01.2014-31.12.2014 Mein Jahresbericht 2014 gliedert sich in folgende Bereiche auf: 1. Personalstand 2. Einsätze 3. Lehrgänge 4. Ausbildung 5. Allgemeines

Mehr

7 Ausbilden in der Feuerwehr

7 Ausbilden in der Feuerwehr 1. Grundlagen der Ausbildung für Ausbilder GL-Ausb Kapazität 26 Teilnehmer: Landkreis Merzig-Wadern 4 Teilnehmer 4 Teilnehmer 4 Teilnehmer 4 Teilnehmer 4 Teilnehmer Regionalverband Saarbrücken 4 Teilnehmer

Mehr

Organisation der Feuerwehr

Organisation der Feuerwehr Organisation der Feuerwehr Die ist für die Aufstellung, Ausrüstung und Unterhalt der Feuerwehr grundsätzlich zuständig. und gehören zu den gemeindlichen Feuerwehren. Eine Berufsfeuerwehr gibt es üblicherweise

Mehr

Lehrgangsplan. der Landesschule für Brand- und Katastrophenschutz für das Jahr 2015

Lehrgangsplan. der Landesschule für Brand- und Katastrophenschutz für das Jahr 2015 1 Lehrgangsplan der Landesschule für Brand- und Katastrophenschutz für das Jahr 2015 1. Zulassung Zu den Lehrgängen an der Landesschule für Brand- und Katastrophenschutz sind die Mitglieder der öffentlichen

Mehr

Satzung über die Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Georgenthal

Satzung über die Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Georgenthal Satzung über die Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Georgenthal Aufgrund des 19 der Thüringer Kommunalordnung (ThürKO) vom 16. August 1993 (GVBI. S. 501) in der Fassung des 3. Gesetzes zur Änderung

Mehr

Jugendordnung der Jugendfeuerwehr Remseck am Neckar

Jugendordnung der Jugendfeuerwehr Remseck am Neckar Jugendordnung der Jugendfeuerwehr Remseck am Neckar 1 Organisation (1) Die Jugendfeuerwehr Remseck am Neckar ist in dieser Jugendordnung Jugendfeuerwehr genannt. (2) Der Jugendfeuerwehrwart ist der Leiter

Mehr

Satzung über die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Ellersleben vom

Satzung über die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Ellersleben vom 1 Satzung über die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Ellersleben vom 18.07.2000 Aufgrund des 19 der Thüringer Kommunalordnung (ThürKO) vom 16. August 1993 (GVBI. Seite 501) in der Fassung der Neubekanntmachung

Mehr

Neufassung der Satzung der Stadt Bad Salzungen über die Freiwilligen Feuerwehren (Feuerwehrsatzung)

Neufassung der Satzung der Stadt Bad Salzungen über die Freiwilligen Feuerwehren (Feuerwehrsatzung) Neufassung der Satzung der Stadt Bad Salzungen über die Freiwilligen Feuerwehren (Feuerwehrsatzung) Der Stadtrat der Stadt Bad Salzungen hat in seiner Sitzung am 17.04.2013 folgende Neufassung der Feuerwehrsatzung

Mehr

Satzung für die Freiwillige Feuerwehr Grünkraut mit Abteilungen (Feuerwehrsatzung - FwSAbt)

Satzung für die Freiwillige Feuerwehr Grünkraut mit Abteilungen (Feuerwehrsatzung - FwSAbt) Satzung für die Freiwillige Feuerwehr Grünkraut mit Abteilungen (Feuerwehrsatzung - FwSAbt) Aufgrund des 4 der Gemeindeordnung in Verbindung mit den 6 Abs. 3 Satz 1 und Abs. 4 Satz 2, 7 Abs. 1 Satz 1,

Mehr

Satzung über die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Luisenthal

Satzung über die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Luisenthal Satzung über die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Luisenthal Aufgrund des 19 der Thüringer Kommunalordnung (ThürKO) vom 16. August 1993 (GVBl. S. 501) in der Fassung der Neubekanntmachung vom 14. April

Mehr

Jugendfeuerwehrordnung für die Feuerwehr der Stadt Reutlingen

Jugendfeuerwehrordnung für die Feuerwehr der Stadt Reutlingen Feuerwehr Jugendfeuerwehrordnung für die Feuerwehr der Stadt Reutlingen Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die Nennung der weiblichen Form verzichtet. Gemeint sind jedoch immer sowohl männliche

Mehr

Berichte über ein ereignisreiches Dienstjahr 2011 bei der Hauptversammlung der Feuerwehr Sontheim

Berichte über ein ereignisreiches Dienstjahr 2011 bei der Hauptversammlung der Feuerwehr Sontheim Berichte über ein ereignisreiches Dienstjahr 2011 bei der Hauptversammlung der Feuerwehr Sontheim Sontheim-Brenz: Kürzlich fand die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Sontheim statt. Der

Mehr

S A T Z U N G über die Freiwillige Feuerwehr vom 31. Januar 1992 (F e u e r w e h r s a t z u n g)

S A T Z U N G über die Freiwillige Feuerwehr vom 31. Januar 1992 (F e u e r w e h r s a t z u n g) 1 Aufgrund von 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg in Verbindung mit den 6 Abs. 3 Satz 1 und Abs. 4 Satz 2, 7 Abs. 1 Satz 1, 18 Abs. 1 Satz 2 und 3 und 18 a des Feuerwehrgesetzes hat der Gemeinderat

Mehr

Herzlich Willkommen. Infoabend Infoabend Mitgliederwerbung Referent: Dirk Wiesner, 1. Kommandant

Herzlich Willkommen. Infoabend Infoabend Mitgliederwerbung Referent: Dirk Wiesner, 1. Kommandant Herzlich Willkommen Infoabend 28.06.2010 Infoabend 2010 1. Freiwillige Feuerwehr Gramschatz 2. Ausbildung bei der Freiw. Feuerwehr 3. Ausblick 4. Grußworte der Gäste 1. Freiwillige Feuerwehr Gramschatz

Mehr

S a t z u n g über die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Obermaßfeld-Grimmenthal

S a t z u n g über die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Obermaßfeld-Grimmenthal S a t z u n g über die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Obermaßfeld-Grimmenthal Aufgrund des 19 der Thüringer Kommunalordnung (ThürKO) vom 16.August 1993 (GBVI. S. 501) in der Fassung der Neubekanntmachung

Mehr

Rechtsgrundlagen und Organisation der Feuerwehr

Rechtsgrundlagen und Organisation der Feuerwehr Rechtsgrundlagen und Organisation der Feuerwehr Ausbildung der Freiwilligen Feuerwehren Feuerwehrdienstvorschrift 2/2 Allgemeine Grundlagen Rechtsgrundlagen Die gesetzliche Grundlage für die Tätigkeit

Mehr

Voraussetzungen für die Teilnahme an Lehrgängen bzw. Seminaren an der Hessischen Landesfeuerwehrschule

Voraussetzungen für die Teilnahme an Lehrgängen bzw. Seminaren an der Hessischen Landesfeuerwehrschule oraussetzungen für die Teilnahme an Lehrgängen bzw. Seminaren an der Hessischen Landesfeuerwehrschule Zu allen Lehrgangsarten für die Feuerwehr sind nur Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu melden, die eine

Mehr

TH Basis Teil A. Organisationshinweise. A u s b i l d e r

TH Basis Teil A. Organisationshinweise. A u s b i l d e r TH Basis Teil A Organisationshinweise A u s b i l d e r L 140 A 05/2016 --- Vervielfältigungen nur zu Lehrzwecken und nur nach Rücksprache mit der LFS Sachsen --- Sie erhalten: - Organisationshinweise

Mehr

Stand: F 6 S a t z u n g. der Stadt Rastatt für die Freiwillige Feuerwehr

Stand: F 6 S a t z u n g. der Stadt Rastatt für die Freiwillige Feuerwehr Stand: 21.02.2005 F 6 S a t z u n g der Stadt Rastatt für die Freiwillige Feuerwehr Aufgrund des 4 der Gemeindeordnung für Baden Württemberg in der Fassung vom 3. Oktober 1983, letztmals geändert durch

Mehr

Rudolstädter Feuerwehrenentschädigungssatzung RuFeuEntschäS

Rudolstädter Feuerwehrenentschädigungssatzung RuFeuEntschäS Rudolstädter Feuerwehrenentschädigungssatzung RuFeuEntschäS Hierbei handelt es sich um eine nichtamtliche Lesefassung einer Satzung, einschließlich deren Änderungssatzungen. Sie ist zur unverbindlichen,

Mehr

Kreisfeuerwehrverband Rhein-Neckar-Kreis e.v. Rhein-Neckar-Kreis Landratsamt. 4 Ehrungen der Jugendfeuerwehr

Kreisfeuerwehrverband Rhein-Neckar-Kreis e.v. Rhein-Neckar-Kreis Landratsamt. 4 Ehrungen der Jugendfeuerwehr 4 Ehrungen der Jugendfeuerwehr 4.1 Vorwort: Zur Erleichterung des Antragsverfahrens wurde auf Grundlage der gültigen Ehrungsrichtlinien der Deutschen Jugendfeuerwehr, der Jugendfeuerwehr Baden- Württemberg

Mehr

Feuerwehr- und Katastrophenschutzschule Die Kreisausbildung in der FwDV 2

Feuerwehr- und Katastrophenschutzschule Die Kreisausbildung in der FwDV 2 Feuerwehr- und Katastrophenschutzschule Die Kreisausbildung in der FwDV 2 Feuerwehr- und Katastrophenschutzschule Rheinland-Pfalz, Lindenallee 41-43, 56077 Koblenz Tel.: 0261/9729-0, E-Mail: Mailbox@LFKS-rlp.de

Mehr

Dienstgrade der Feuerwehr

Dienstgrade der Feuerwehr e der Feuerwehr Die e sind alle der Reihenfolge nach zu durchlaufen Die Bezeichnungen werden bei weiblichen Kameraden entsprechend angepasst Die e Erster Haupt müssen nicht durchlaufen werden Die Verleihung

Mehr

Satzung für die freiwillige Feuerwehr S A T Z U N G. Allgemeines

Satzung für die freiwillige Feuerwehr S A T Z U N G. Allgemeines Satzung für die freiwillige Feuerwehr Die Gemeinde Rückersdorf erlässt aufgrund von Art. 23 Satz 1 und Art. 24 Abs. 1 der Gemeindeordnung folgende S A T Z U N G I. Allgemeines 1 Organisation, Rechtsgrundlagen

Mehr

Aufwandsentschädigungssatzung für ehrenamtliche Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr der Fontanestadt Neuruppin

Aufwandsentschädigungssatzung für ehrenamtliche Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr der Fontanestadt Neuruppin Aufwandsentschädigungssatzung für ehrenamtliche Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr der Fontanestadt Neuruppin 2. Ergänzung 3. Ergänzung 2002/32 2. Ergänzung Anlage zur Vorlage 2002/32 Aufwandsentschädigungssatzung

Mehr

Satzung zur Entschädigung für ehrenamtlich Tätige der Einheitsgemeinde Stadt Wanzleben Börde (Entschädigungssatzung)

Satzung zur Entschädigung für ehrenamtlich Tätige der Einheitsgemeinde Stadt Wanzleben Börde (Entschädigungssatzung) Satzung zur Entschädigung für ehrenamtlich Tätige der Einheitsgemeinde Stadt Wanzleben Börde (Entschädigungssatzung) Gemäß 8, 35 Abs. 1 bis 3 und 45 Abs. 2 Nr. 1 des Kommunalverfassungsgesetzes des Landes

Mehr

Gemeinde Hüttisheim Alb-Donau-Kreis

Gemeinde Hüttisheim Alb-Donau-Kreis Gemeinde Hüttisheim Alb-Donau-Kreis Satzung für die Freiwillige Feuerwehr Hüttisheim (Feuerwehrsatzung - FwS) vom 15.06.2005 Aufgrund des 4 der Gemeindeordnung in Verbindung mit den 6 Abs. 3 Satz 1 und

Mehr

Satzung der Stadt Dormagen über die Struktur der Feuerwehr vom

Satzung der Stadt Dormagen über die Struktur der Feuerwehr vom 1.4/37.00 vom 20.12.2012 Präambel... 2 1 Feuerwehr Dormagen... 2 2 Freiwillige Feuerwehr. 2 3 Stadtbrandinspekteur... 3 4 Stellvertreter des Stadtbrandinspekteurs... 4 5 Personalauswahl Leiter Berufsfeuerwehr...

Mehr

Satzung. b) durch Wahrnehmung der sozialen Belange der Mitglieder, insbesondere der Mitglieder der Einsatzabteilung,

Satzung. b) durch Wahrnehmung der sozialen Belange der Mitglieder, insbesondere der Mitglieder der Einsatzabteilung, Satzung 1 - Name und Sitz Der Verein führt den Namen: Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Hamm/Sieg. Eine Eintragung ins Vereinsregister wird angestrebt. Nach erfolgter Eintragung erhält der Verein

Mehr

Bezeichnung. Leistungen des Landes aus der Umsetzung des Vierten Gesetzes für modene Dienstleistungen am Arbeitsmarkt

Bezeichnung. Leistungen des Landes aus der Umsetzung des Vierten Gesetzes für modene Dienstleistungen am Arbeitsmarkt 000 Grundsteuer A 6011 001 Grundsteuer B 6012 003 Gewerbesteuer 6013 010 Gemeindeanteil an der Einkommensteuer 6021 011 Ausgleichszahlungen für Steuerausfälle 6051 012 Gemeindeanteil an der Umsatzsteuer

Mehr

S a t z u n g über die Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Masserberg

S a t z u n g über die Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Masserberg Amtliche Abkürzung : Ausfertigungsdatum 11.11.1998 Gültig ab: 04.12.1998 - Fundstelle: Amtsblatt Nr. 11vom 01.08.2003 S a t z u n g über die Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Masserberg Aufgrund des

Mehr

Satzung über die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Herrenhof

Satzung über die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Herrenhof Satzung über die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Herrenhof Auf Grund des 9 der Thüringer Kommunalordnung (ThürKO) vom 16 August 1993 (GVBI. S. 501), in der Fassung der Neubekanntmachung vom 28. Januar

Mehr

V e r t r a g. zwischen den Gemeinden. Möhlin und Zeiningen. über die. gemeinsame Feuerwehr Möhlin

V e r t r a g. zwischen den Gemeinden. Möhlin und Zeiningen. über die. gemeinsame Feuerwehr Möhlin Vertrag Feuerwehren Möhlin-Zeiningen / Entwurf 14.04.2008 / 29.04.2008 / 21.07.2008 Seite 0/6 V e r t r a g zwischen den Gemeinden Möhlin und Zeiningen über die gemeinsame Feuerwehr Möhlin Vertrag Feuerwehren

Mehr

Feuerwehrsatzung der Gemeinde Gohrisch

Feuerwehrsatzung der Gemeinde Gohrisch Feuerwehrsatzung der Gemeinde Gohrisch Auf Grund von 4 Abs. 2 Satz 1 der Gemeindeordnung für den Freistaat Sachsen (SächsGemO) in der Fassung der Bekanntmachung vom 18. März 2003 (Sächs- GVBl. S. 55, ber.

Mehr

Muster einer Ordnung für eine Jugendfeuerwehr (eingliedrig)

Muster einer Ordnung für eine Jugendfeuerwehr (eingliedrig) Rechtsgrundlagen von Jugendfeuerwehr und Feuerwehrverband: Muster einer Ordnung für eine Jugendfeuerwehr (eingliedrig) Fassung vom 01. November 2011 In den Jugendverbänden und den Jugendgruppen wird Jugendarbeit

Mehr

- 1 - Stadt Albstadt

- 1 - Stadt Albstadt - 1 - Stadt Albstadt Satzung über die Entschädigung der ehrenamtlich tätigen Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr Albstadt Feuerwehr-Entschädigungssatzung (FwES) vom 13.12.2012 - 2 - Aufgrund 4 der Gemeindeordnung

Mehr

Satzung für die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Remseck am Neckar (Feuerwehrsatzung) Inhaltsverzeichnis

Satzung für die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Remseck am Neckar (Feuerwehrsatzung) Inhaltsverzeichnis 1 Feuerwehrsatzung der Stadt Remseck am Neckar Satzung für die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Remseck am Neckar (Feuerwehrsatzung) Fassung vom 1. Februar 2005 Inhaltsverzeichnis Name und Gliederung der

Mehr

Satzung der Gemeinde Untermaßfeld über die Freiwillige Feuerwehr - Feuerwehrsatzung -

Satzung der Gemeinde Untermaßfeld über die Freiwillige Feuerwehr - Feuerwehrsatzung - Satzung der Gemeinde Untermaßfeld über die Freiwillige Feuerwehr - Feuerwehrsatzung - (FeuWeSa-Untermaßfeld) 1 Aufgrund des 19 der Thüringer Kommunalordnung (ThürKO) in der Fassung der Bekanntmachung vom

Mehr

1 Geltungsbereich. 2 Entschädigung für Einsätze

1 Geltungsbereich. 2 Entschädigung für Einsätze Satzung über die Aufwandsentschädigung für ehrenamtliche Feuerwehrangehörige der Gemeinde Bad Klosterlausnitz (Feuerwehrentschädigungssatzung - FeuWeEntschSa-BKL) vom 25.11.2014 Aufgrund des 19 Abs. 1

Mehr

Satzung. der Gemeinde Benshausen über die Freiwillige Feuerwehr Benshausen/Ebertshausen

Satzung. der Gemeinde Benshausen über die Freiwillige Feuerwehr Benshausen/Ebertshausen Gemeinde Benshausen Satzung der Gemeinde Benshausen über die Freiwillige Feuerwehr Benshausen/Ebertshausen Aufgrund des 19 Thüringer Kommunalordnung (ThürKO) in der Fassung der Neubekanntmachung vom 28.

Mehr

S T A D T T E T T N A N G Bodenseekreis F E U E R W E H R S A T Z U N G/ F E U E R W E H R A B T E I L U N G S S A T Z U N G

S T A D T T E T T N A N G Bodenseekreis F E U E R W E H R S A T Z U N G/ F E U E R W E H R A B T E I L U N G S S A T Z U N G S T A D T T E T T N A N G Bodenseekreis F E U E R W E H R S A T Z U N G/ F E U E R W E H R A B T E I L U N G S S A T Z U N G Aufgrund des 4 der Gemeindeordnung in Verbindung mit 6 Abs. 1 Satz 3 und Abs.

Mehr

Satzung der Freiwilligen Feuerwehr Aichwald ( Feuerwehrsatzung )

Satzung der Freiwilligen Feuerwehr Aichwald ( Feuerwehrsatzung ) Arbeitsfassung F 1 Satzung der Freiwilligen Feuerwehr Aichwald ( Feuerwehrsatzung ) Aufgrund des 4 der Gemeindeordnung in Verbindung mit 6 Abs. 1 Satz 3 und Abs. 3, 7 Abs.1 Satz 1, 8 Abs. 2 Satz 2, 10

Mehr

JUGENDORDNUNG DER JUGENDFEUERWEHR WINNENDEN

JUGENDORDNUNG DER JUGENDFEUERWEHR WINNENDEN JUGENDORDNUNG DER JUGENDFEUERWEHR WINNENDEN In den Jugendverbänden und den Jugendgruppen wird Jugendarbeit von jungen Menschen selbst organisiert, gemeinschaftlich gestaltet und mitverantwortet (Kinder-

Mehr

Satzung. für die Freiwillige Feuerwehr mit Abteilungen. (Feuerwehrsatzung)

Satzung. für die Freiwillige Feuerwehr mit Abteilungen. (Feuerwehrsatzung) Satzung für die Freiwillige Feuerwehr mit Abteilungen (Feuerwehrsatzung) Aufgrund von 4 der Gemeindeordnung in Verbindung mit 6 Abs. 1 Satz 3 und Abs. 3, 7 Abs. 1 Satz 1, 8 Abs. 2 Satz 2, 10 Abs. 2 Satz

Mehr

Entschädigung der ehrenamtlichen Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Altenberg

Entschädigung der ehrenamtlichen Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Altenberg Stadt Altenberg Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge Satzung über die Aufwandsentschädigung der ehrenamtlichen Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Altenberg (Feuerwehrentschädigungssatzung)

Mehr

S a t z u n g. für die Freiwilligen Feuerwehren Puchheim-Bahnhof und Puchheim-Ort (Feuerwehrsatzung - FwS)

S a t z u n g. für die Freiwilligen Feuerwehren Puchheim-Bahnhof und Puchheim-Ort (Feuerwehrsatzung - FwS) S a t z u n g für die Freiwilligen Feuerwehren Puchheim-Bahnhof und Puchheim-Ort (Feuerwehrsatzung - FwS) Die Gemeinde Puchheim erlässt aufgrund von Art. 23 Satz 1 und Art. 24 Abs. 1 Nr. 1 der Gemeindeordnung

Mehr

Satzung über die Gewährung von Aufwandsentschädigungen an Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Angermünde. 1 Höhe der Aufwandsentschädigung

Satzung über die Gewährung von Aufwandsentschädigungen an Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Angermünde. 1 Höhe der Aufwandsentschädigung Satzung über die Gewährung von Aufwandsentschädigungen an Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Angermünde Auf der Grundlage des 9 Abs. 5 des Brandschutzgesetzes (BSchG) in der Fassung der Bekanntmachung

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Hettensen. Der Löscheinsatz. Ingolf Wolter

Freiwillige Feuerwehr Hettensen.  Der Löscheinsatz. Ingolf Wolter Der Löscheinsatz Ingolf Wolter Feuerwehrdienstvorschriften FwDVs regeln den organisierten Einsatz von Einheiten der Feuerwehr bei allen Feuerwehren gleichartig. Sorgen für einen geordneten Einsatzablauf.

Mehr

Satzung der Stadt Radolfzell am Bodensee für die Freiwillige Feuerwehr (Feuerwehrsatzung)

Satzung der Stadt Radolfzell am Bodensee für die Freiwillige Feuerwehr (Feuerwehrsatzung) Satzung der Stadt Radolfzell am Bodensee für die Freiwillige Feuerwehr (Feuerwehrsatzung) Aufgrund von 4 der Gemeindeordnung in Verbindung mit 6 Abs. 1 Satz 3 und Abs. 3, 7 Abs. 1 Satz 1, 8 Abs. 2 Satz

Mehr

Satzung für die Freiwillige Feuerwehr Ditzingen (Feuerwehrsatzung - FwS)

Satzung für die Freiwillige Feuerwehr Ditzingen (Feuerwehrsatzung - FwS) AZ 131.01 Satzung für die Freiwillige Feuerwehr Ditzingen (Feuerwehrsatzung - FwS) Aufgrund von 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg i. V. m. 6 Abs. 1 Satz 3 und Abs. 3, 7 Abs. 1 Satz 1, 8 Abs.

Mehr

Qualifizierung von Leitstellendisponenten für die Tätigkeit in Integrierten Leitstellen

Qualifizierung von Leitstellendisponenten für die Tätigkeit in Integrierten Leitstellen Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 4717 05. 02. 2014 Kleine Anfrage des Abg. Andreas Glück FDP/DVP und Antwort des Innenministeriums Qualifizierung von Leitstellendisponenten

Mehr

über die Entschädigung der ehrenamtlich tätigen Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr

über die Entschädigung der ehrenamtlich tätigen Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr Feuerwehrentschädigungssatzung Satzung über die Entschädigung der ehrenamtlich tätigen Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr Bischofswerda Feuerwehrentschädigungssatzung Der Stadtrat von Bischofswerda

Mehr

Neukonzeption der Truppausbildung. Geretsried Regensburg Würzburg. in Bayern

Neukonzeption der Truppausbildung. Geretsried Regensburg Würzburg. in Bayern Neukonzeption der Truppausbildung Geretsried Regensburg Würzburg in Bayern Neukonzeption der Truppausbildung in Bayern BISHER: Truppausbildung Umfang und Endqualifikation ist in der FwDV 2 definiert, besteht

Mehr

Feuerwehrsatzung der Gemeinde Borsdorf

Feuerwehrsatzung der Gemeinde Borsdorf Feuerwehrsatzung der Gemeinde Borsdorf Der Gemeinderat der Gemeinde Borsdorf hat mit Beschluss-Nr.: 008 / 2011 am 23.02.2011 in öffentlicher Sitzung auf Grund von 4 Abs. 2 Satz 1 der Gemeindeordnung für

Mehr

Stadt Blaubeuren. Alb-Donau-Kreis. Alle personenbezogenen Funktionsbezeichnungen dieser Satzung sind geschlechtsneutral zu verstehen.

Stadt Blaubeuren. Alb-Donau-Kreis. Alle personenbezogenen Funktionsbezeichnungen dieser Satzung sind geschlechtsneutral zu verstehen. Stadt Blaubeuren Alb-Donau-Kreis Alle personenbezogenen Funktionsbezeichnungen dieser Satzung sind geschlechtsneutral zu verstehen. Feuerwehrsatzung Aufgrund von 4 der Gemeindeordnung in Verbindung mit

Mehr

Satzung über die Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde DÜNWALD (Feuerwehrsatzung)

Satzung über die Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde DÜNWALD (Feuerwehrsatzung) Nichtamtliche Lesefassung *) Satzung über die Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde DÜNWALD (Feuerwehrsatzung) in der Fassung der Neubekanntmachung, wie sie sich aus der Feuerwehrsatzung vom 01.04.1999,

Mehr

Feuerwehrsatzung der Stadt Johanngeorgenstadt

Feuerwehrsatzung der Stadt Johanngeorgenstadt Feuerwehrsatzung der Stadt Johanngeorgenstadt Der Stadtrat der Stadt Johanngeorgenstadt hat in seiner Sitzung am 07.06.2012 mit Beschluss-Nummer 030/2012 auf Grund von 4 Abs. 2 Satz 1 der Gemeindeordnung

Mehr

Auf Grund des 33 Abs. 1 Nr. 1 des Brandschutzgesetzes vom 6. Juli 1994 GVBl. LSA S. 786) wird verordnet: 1 Geltungsbereich

Auf Grund des 33 Abs. 1 Nr. 1 des Brandschutzgesetzes vom 6. Juli 1994 GVBl. LSA S. 786) wird verordnet: 1 Geltungsbereich Laufbahnverordnung für Mitglieder Freiwilliger Feuerwehren (LVO-FF). Vom 5. Oktober 1999. (geändert durch die Verordnung zur Änderung der Laufbahnverordnung für Mitglieder Freiwilliger Feuerwehren vom

Mehr

Satzung über die. Freiwillige Feuerwehr Artern

Satzung über die. Freiwillige Feuerwehr Artern Satzung über die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Artern Aufgrund des 19 Abs. 1 der Thüringer Kommunalordnung (ThürKO) vom 16. August 1993 (GVBl. S. 501) in der Fassung des 1. Änderungsgesetzes vom 8. Juni

Mehr

Feuerwehrsatzung der Gemeinde Sohland a.d. Spree

Feuerwehrsatzung der Gemeinde Sohland a.d. Spree Feuerwehrsatzung der Gemeinde Sohland a.d. Spree Der Gemeinderat der Gemeinde Sohland a.d. Spree hat auf Grund von 4 Abs. 2 Satz 1 der Gemeindeordnung für den Freistaat Sachsen (SächsGemO) und 15 Abs.

Mehr

Satzung der Gemeinde Wachau über die Gemeindefeuerwehr (Feuerwehrsatzung)

Satzung der Gemeinde Wachau über die Gemeindefeuerwehr (Feuerwehrsatzung) Satzung der Gemeinde Wachau über die Gemeindefeuerwehr (Feuerwehrsatzung) Auf der Grundlage des 4 Abs. 2 Satz 1 der Gemeindeordnung für den Freistaat Sachsen (SächsGemO) in der Fassung der Bekanntmachung

Mehr

Satzung für die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Neckarsulm

Satzung für die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Neckarsulm 1 Satzung für die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Neckarsulm Aufgrund von 4 der Gemeindeordnung in Verbindung mit 6 Abs. 1 Satz 3 und Abs. 3, 7 Abs.1 Satz 1, 8 Abs. 2 Satz 2, 10 Abs. 2 Satz 1 und Abs.

Mehr

I/14 SATZUNG FÜR DIE FREIWILLIGEN FEUERWEHREN

I/14 SATZUNG FÜR DIE FREIWILLIGEN FEUERWEHREN 60 SATZUNG FÜR DIE FREIWILLIGEN FEUERWEHREN Die Gemeinde St. Oswald-Riedlhütte erlässt aufgrund von Art.23 S.1 und Art.24 Nr.1 der Gemeindeordnung folgende SATZUNG I. Allgemeines 1 Organisation, Rechtsgrundlagen

Mehr

Satzung für die Freiwillige Feuerwehr Ellwangen

Satzung für die Freiwillige Feuerwehr Ellwangen Satzung für die Freiwillige Feuerwehr Ellwangen Aufgrund von 4 der Gemeindeordnung in Verbindung mit 6 Abs. 1 Satz 3 und Abs. 3, 7 Abs. 1 Satz 1, 8 Abs. 2 Satz 2, 10 Abs. 2 Satz 1 und Abs. 3 Satz 1, 18

Mehr

Feuerwehrsatzung der Stadt Ludwigsburg 1. 1 Rechtsstellung, Bezeichnung und Organisation der Feuerwehr

Feuerwehrsatzung der Stadt Ludwigsburg 1. 1 Rechtsstellung, Bezeichnung und Organisation der Feuerwehr Feuerwehrsatzung der Stadt Ludwigsburg 1 Auf Grund des 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg in Verbindung mit 6 Absatz 3, 4 und 5, 7 Absatz 1, 14 Absatz 1, 18 Absatz 1 und 18 a des Feuerwehrgesetzes

Mehr

S a t z u n g. für die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Springstille. 1 Organisation, Bezeichnung. Freiwillige Feuerwehr Springstille.

S a t z u n g. für die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Springstille. 1 Organisation, Bezeichnung. Freiwillige Feuerwehr Springstille. S a t z u n g für die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Springstille Auf Grund der Thüringer Kommunalordnung (ThürKO) vom 16. Aug. 1993 19 Abs. 1 (GVBl. S. 501) und 38 Abs. 1 3 des Thüringer Gesetzes

Mehr

Satzung der Freiwilligen Feuerwehr Neresheim mit Abteilungen (Feuerwehrsatzung - FwSAbt)

Satzung der Freiwilligen Feuerwehr Neresheim mit Abteilungen (Feuerwehrsatzung - FwSAbt) Stadt Neresheim Ostalbkreis Satzung der Freiwilligen Feuerwehr Neresheim mit Abteilungen (Feuerwehrsatzung - FwSAbt) Aufgrund von 4 der Gemeindeordnung in Verbindung mit 6 Abs. 1 Satz 3 und Abs. 3, 7 Abs.1

Mehr

Satzung für die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Bad Dürrheim (Feuerwehrsatzung - FwS)

Satzung für die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Bad Dürrheim (Feuerwehrsatzung - FwS) Satzung für die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Bad Dürrheim (Feuerwehrsatzung - FwS) Aufgrund von 4 der Gemeindeordnung in Verbindung mit 6 Abs. 1 Satz 3 und Abs. 3, 7 Abs. 1 Satz 1, 8 Abs. 2 Satz 2,

Mehr

Satzung der Freiwilligen Feuerwehr Singen mit Abteilungen (Feuerwehrsatzung-FwSAbt)

Satzung der Freiwilligen Feuerwehr Singen mit Abteilungen (Feuerwehrsatzung-FwSAbt) Satzung der Freiwilligen Feuerwehr Singen mit Abteilungen (Feuerwehrsatzung-FwSAbt) Vorbemerkung: Zur Vereinfachung der Lesbarkeit wird in folgender Satzung die männliche Form genutzt. Jedoch ist jeweils

Mehr

SATZUNG FÜR EINE FREIWILLIGE FEUERWEHR A 131 MIT ABTEILUNGEN FEUERWEHRSATZUNG Seite 001

SATZUNG FÜR EINE FREIWILLIGE FEUERWEHR A 131 MIT ABTEILUNGEN FEUERWEHRSATZUNG Seite 001 MIT ABTEILUNGEN FEUERWEHRSATZUNG Seite 001 Aufgrund von 4 der Gemeindeordnung in Verbindung mit 6 Abs. 1 Satz 3 und Abs. 3, 7 Abs. 1 Satz 1, 8 Abs. 2 Satz 2, 10 Abs. 2 Satz 1 und Abs. 3 Satz 1, 18 Abs.

Mehr