IDACON , WEKA-Kongress für Datenschutz beauftragte. Themenschwerpunkte. Kollegen. Praxis. Zukunft. Termin:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "IDACON 2012 1,5. 12. WEKA-Kongress für Datenschutz beauftragte. Themenschwerpunkte. Kollegen. Praxis. Zukunft. Termin: 15. 17.10."

Transkript

1 WEKA-Akademie Einladung AKADEMIE IDACON WEKA-Kongress für Datenschutz beauftragte Termin: in Würzburg Kollegen. Praxis. Zukunft. Qualität des Kongresses Leitung: Dr. Eugen Ehmann Themenschwerpunkte Top-Thema: EU-Datenschutzverordnung in Theorie und Praxis 9 Perspektive 2013: Die Zukunft des Datenschutzbeauftragten 9 Beschäftigtendatenschutz: Grenzen der Mitarbeiterüberwachung und Recht des Mitarbeiters am eigenen Bild ,5 9 Internet: Cookies, Analyse-Tools, Plug-ins, Profile, Bilder und Texte 9 Technik: BYOD, Verschlüsselung, Netzwerke und EDV-Begehung 9 Social Media und Marketing: neueste Trends nach aktueller Rechtsprechung Durchschnitt der Bewertungen all unserer Kongressteilnehmer (Schulnotenskala)

2 Der Bayerische Staatsminister des Innern Grußwort anlässlich des Datenschutzkongresses IDACON vom 15. bis 17. Oktober in Würzburg Sehr geehrte Damen und Herren, ich begrüße Sie alle sehr herzlich zum Datenschutzkongress IDACON am 15./16. Oktober 2012 in der Unterfrankenmetropole Würzburg. Die Themenfülle der datenschutzrechtlichen Praxis wird gerade heuer noch durch eine Vielzahl neuer Fragen ergänzt, die die zu Jahresbeginn eingeleitete Gesamtreform des Europäischen Datenschutzrechts mit sich bringt. Mehr denn je besteht also Anlass zum Wissens- und Meinungsaustausch, wie ihn die WEKA-Akademie mit der IDACON seit nun schon 12 Jahren erfolgreich pflegt. Mit den Vorschlägen der Europäischen Kommission zu einer verbindlichen Vollharmonisierung des Datenschutzrechts gerät vieles, was sich im deutschen Recht bewährt hat, auf den Prüfstand. Damit stellen sich in einigen Bereichen grundsätzliche Fragen der Rechtsetzungskompetenz und der Subsidiarität. Vor allem aber muss sorgfältig untersucht werden, ob Neuregelungen wie das Recht auf Vergessen, zahlreiche Dokumentationsund Informationspflichten oder die veränderten Aufgabenstellungen der betrieblichen Datenschutz beauftragten einen angemessenen Schutz der informationellen Selbstbestimmung gewährleisten und ob sie den Erfordernissen der modernen Datenverarbeitung und der technologischen Fortentwicklung gerecht werden. Gerade unter diesen Vorzeichen des Datenschutzrechts im europäischen Wandel wünsche ich der IDACON 2012 einen erfolgreichen Verlauf. Mögen von dem Kongress wieder viele gewinnbringende Impulse für die weitere Arbeit ausgehen! Allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern wünsche ich einen angenehmen Aufenthalt in der traditionsreichen Residenzstadt Würzburg. Joachim Herrmann Bayerischer Staatsminister des Innern Mitglied des Bayerischen Landtags

3 IDACON 2012 Kollegen. Praxis. Zukunft. HERZLICH WILLKOMMEN Der Verantwortliche für den Datenschutz steht vor neuen Herausforderungen. Auf der IDACON 2012 erfahren Sie aus erster Hand, wie Sie die aktuellen Rechtsänderungen souverän umsetzen können. Das Know-how renommierter Referenten und die Erfahrungen Ihrer Kollegen aus ganz Deutschland bieten Ihnen hervorragende Lösungsansätze für Ihre tägliche Arbeit. Seien Sie dabei! Ihr Veranstalter Die WEKA-Akademie lädt Sie recht herzlich zur 12. IDACON ein. Als Veranstaltungseinheit der WEKA MEDIA GmbH & Co. KG, eines der führenden deutschen Fachverlage, bieten wir Ihnen AKADEMIE ein breites Themenspektrum für die fachbezogene Aus- und Weiterbildung. Die WEKA-Akademie steht für aktuellste Inhalte, eine lebendige und intensive Lernatmosphäre, praxisgerechtes und verständlich vermitteltes Fachwissen sowie sofort einsetzbare Lösungen. Moderation und Leitung Dr. Eugen Ehmann Wir freuen uns sehr, auch in diesem Jahr Herrn Dr. Eugen Ehmann als Tagungsleiter der 12. IDACON gewonnen zu haben. Er ist Regierungsvizepräsident von Mittelfranken und Lehrbeauftragter für Internetrecht an der Ohm-Hochschule Nürnberg. Seit über 20 Jahren befasst er sich ständig intensiv mit Fragen des Datenschutzes in Unternehmen und Behörden. Er führt Sie kompetent durch das spannende Fachprogramm und beantwortet gerne Ihre Fragen.

4 1. Kongresstag IDACON 2012 Kollegen. Praxis. Zukunft. Montag, 15. Oktober 2012 ab Begrüßungskaffee im Foyer und Ausstellungsbereich Ausgabe der Kongressunterlagen Begrüßung und Eröffnung: Markus Hillmeier, Leiter WEKA-Akademie, WEKA MEDIA GmbH & Co. KG, Kissing Moderation und Kongressleitung: Dr. Eugen Ehmann, Regierungs vizepräsident von Mittelfranken, Ansbach Selbstregulierung, Bußgeld und Verwaltungszwang Bundesministerium des Innern: Von der roten Linie zur Selbststeuerung BITKOM: Zwang der Wirtschaft gegen sich selbst Aufsichtsbehörden: Eigenverantwortung der Wirtschaft ja, aber... Thomas Kranig, Präsident, Bayerisches Landesamt für Datenschutz aufsicht, Ansbach Zeit für Gespräche (Kaffee & Snacks) Meines Erachtens handelt es sich bei der IDACON um eine unentbehrliche Veranstaltung für einen DSB. Nächstes Jahr gerne wieder. [Melanie Rothmüller, DSB, IT-Assistent, TOPSTAR GmbH, Langenneufnach] Kommunikation Herausforderung voller Chancen für den Datenschutzbeauftragten Berichts- und Informationspflichten des Datenschutzbeauftragten Information als Mittel zur Datenschutzgestaltung Kommunikation an Geschäftsführung, Leitungsebene, Beschäftigte, Betriebsrat und Aufsichtsbehörde Formen, Mittel und Wege der Kommunikation Marco Biewald, Geschäftsführer, Verdata Datenschutz GmbH & Co. KG, Düsseldorf Mittagessen und Kaffee im Foyer und Austellungsbereich

5 13.45 EU-Datenschutzreform die Legislativvorschläge der Europäischen Kommission Gründe und Ziele Die Datenschutz-Grundverordnung Die Richtlinie für den Bereich der Polizei und Strafjustiz Dr. Horst Heberlein, Generaldirektion Justiz, Europäische Kommission, Brüssel Umsetzung der EU-Datenschutzverordnung Erforderliche Vorbereitungen Knackpunkte Zielkonflikte Dr. Wulf Kamlah, Chefsyndikus, SCHUFA Holding AG, Wiesbaden, und Rechtsanwalt, SKW Schwarz Rechtsanwälte, Frankfurt Diskussion: Die EU-Datenschutzverordnung in Theorie und Praxis Zeit für Gespräche (Kaffee & Snacks) Datenschutzkonformes Cloud-Computing nach der neuen EU-Verordnung Was hat sich geändert? Kann die Orientierungshilfe Cloud-Computing des Düsseldorfer Kreises weiterhin unverändert angewendet werden? Praktische Auswirkungen auf die Gestaltung von Cloud-Computing- Modellen Dr. Christiane Bierekoven, Fachanwältin für IT-Recht und Associate Partner, Rödl & Partner, Nürnberg lmmer wieder IDACON, Wissen, Erfahrung, Neues. [Isolde Rademacher, DSB/Sifa, OHG NETTO Supermarkt GmbH u. Co., Starenhagen] Zeit für Gespräche (Kaffee & Snacks) Perspektive 2013: Der Datenschutzbeauftragte als Gewinner? Chancen und Gefahren aus der neuen EU-Verordnung Rechtzeitige Sicherung der persönlichen Stellung Aufgaben des DSB im Arbeitnehmerdatenschutz Dr. Eugen Ehmann, Regierungsvizepräsident von Mittelfranken, Ansbach Zusammenfassung des ersten Tages Ende des ersten Kongresstages ab Abendveranstaltung zünftig & zauberhaft Networking bei Abendessen und Unterhaltung im Alten Kranen.

6 IDACON 2012 Kollegen. Praxis. Zukunft. 2. Kongresstag Dienstag, 16. Oktober 2012 Die ausgewogene Mischung von Rechts und lt Themen gibt Orientierung in den täglichen DSB Tätigkeiten [Rainer Kastner, DSB, RI Solution/BayWa AG, München] Begrüßung durch Ihren Moderator und Kongressleiter Dr. Eugen Ehmann, Regierungsvizepräsident von Mittelfranken, Ansbach Verschlüsselung und Datenschutz Überblick zum Stand der Technik bei Verschlüsselung Drei Anwendungsbeispiele von Verschlüsselung im Unternehmen Unterliegen verschlüsselte Daten dem BDSG? Kann man mit Verschlüsselung Geheimnisschutz nach 203 StGB erreichen? Dr. Oliver Stiemerling, Geschäftsführer, ecambria systems GmbH, Köln, Dr. Jürgen Hartung, Rechtsanwalt und Partner, Oppenhoff & Partner Rechtsanwälte, Köln Zeit für Gespräche (Kaffee & Snacks) Smartphones, Apps und Datenschutz Smart Devices: Ubiquitäres Computing durch gutes Design Apps, Sandboxes und Cloud Messenger-Dienste (WhatsApp, imessage) Location Based Services Datenschutzrichtlinien von Smartphone-Anbietern Bring your own Device? Isabell Conrad, Rechtsanwältin und Partnerin, SSW Schneider Schiffer Weihermüller, München, Christof Höfner, Legal and Compliance Country Counsel, Nokia Siemens Networks GmbH & Co. KG, München Zeit für Gespräche (Kaffee & Snacks)

7 11.45 Das Recht des Mitarbeiters am eigenen Bild Werksausweis einfache Zugangskontrolle und Speicherung biometrischer Merkmale Weihnachtsfeiern Unternehmenshomepage Dr. Robert Selk, Rechtsanwalt und Partner, SSH Rechtsanwälte, München Mittagessen und Kaffee im Foyer und Ausstellungsbereich Die IDACON ist an Aktualität nicht zu übertreffen. [Thomas Tränkner, DSB, Mediengruppe Pressedruck, Augsburg] Screening überall was ist erlaubt? Bewerberscreenings, Zollscreenings wie weit dürfen Unternehmen gehen? Fan-Pages datenschutzkonform auswerten und Nutzerprofile erstellen Risiken des Einsatzes von Compliance-Systemen Einwilligung erforderlich? Oder gibt es nicht doch Rechtsgrundlagen? Silvia C. Bauer, Rechtsanwältin und Partnerin, Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbh, Köln Zeit für Gespräche (Kaffee & Snacks) Spuren und Profile im Netz Cookies, Web-Bugs, Analyse-Tools & Plug-ins Welche Techniken werden zur Erstellung von Nutzungsprofilen eingesetzt? Inwieweit entsprechen die Techniken den datenschutzrechtlichen Vorgaben des Telemediengesetzes (TMG)? Was ändert sich durch die Vorgaben der novellierten E-Privacy-Richtlinie? Heidi Schuster, Referentin für Datenschutz und IT-Sicherheit, Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.v., München Zeit für Gespräche (Kaffee & Snacks) Unsichtbar im Netz wie lasse ich mich verschwinden? Haltbarkeitsdauer von Fotos und Texten im Internet und in sozialen Netzwerken Zündstoff: Online-Archive Informationsfreiheit versus Datenschutz Wann müssen Informationen und Fotos im Internet gelöscht werden? Vilma Niclas, Rechtsanwältin und Fachjournalistin für IT-Recht, Berlin Zusammenfassung der 12. IDACON Ende des Kongresses

8 IDACON 2012 Kollegen. Praxis. Zukunft. lntensivseminare Mittwoch, 17. Oktober 2012, jeweils 09: Uhr Intensivseminar 1 Unverzichtbarer Datenschutzkongress in kompakter Form mit aktuellen Themen und hochrenomierten Experten. Jedes Jahr ein Highlight mit großem Nutzen für die tägliche Arbeit als DSB [Josef Vorholzer, DSB u. Systemadmin, PTS, Adelshofen-Tauberzell] Best Practice: Marketing und Social Media aktuelle Handlungstipps für betriebliche und externe DSB Überblick: datenschutzrechtliche Anforderungen an Ihr Unternehmen als Webseitenbetreiber Direktmarketingmaßnahmen und Online Behavioural Advertising rechtskonform umsetzen Analyse- und Social-Plug-ins, Hinweise in der Datenschutzerklärung Social Media und die rechtlichen Grenzen im Web Vorgaben an Mitarbeiter in Social-Media-Richtlinien RA Wolfgang A. Schmid, Rechtsanwalt, KPWT Rau & Kollegen Rechtsanwälte, Augsburg Intensivseminar 2 Beschäftigtendatenschutz: berechtigte Kontrolle oder infame Bespitzelung ein Spannungsfeld Videoüberwachung Grenzen der klassischen Überwachung Unified Communication Überwachungsmöglichkeiten bei und weiteren Kommunikationsmedien Bring Your Own Device Trend mit Folgen für Mitarbeiter und Datenschützer Protokollierung in Programmen Nebenwirkungen einer notwendigen Vorkehrung Arbeitnehmervertretung Interessen und Einflussmöglichkeiten Jochen Brandt, Dipl. Wirtschafts- und Arbeitsjurist, selbstständiger Berater und externer Datenschutzbeauftragter, Hamburg Guter Praxisbezug - versierter Referent - gut vorgetragen. Empfehlenswert Intensivseminar 3 Konflikte im Datenschutz als Chance für den Datenschutzbeauftragten Was ist eigentlich ein Konflikt? Wie wird er wahrgenommen? Typische Konfliktpotenziale in meinem Aufgabenumfeld Machtspiele erkennen und erfolgreich parieren Methoden der Konfliktlösung konfrontative und provokante Techniken Chancen im Konflikt erkennen und nutzen Persönliches Erfolgsrezept zur Konfliktbewältigung Konstruktive Konfliktbewältigung im beruflichen Alltag Gerda Mara Süß, Geschäftsführerin, MoveYourMind Personal Solutions, München und Regen

9 Intensivseminar 4 IT-Sicherheit für Datenschutzbeauftragte ein Überblick Sicherheit und Datenschutz in Netzen - Sicherheit drahtgebundener und drahtloser Netze (WLAN) - Datensicherheit im mobilen IT-Einsatz (Verschlüsselung, sicherer Zugang zu Unternehmensnetzen, Smartphone-Problematik) - -Sicherheit und Sicherheitsrisiko Web - Datenschutz im Web (Google Analytics, Facebook und Co. welche personenbezogenen Daten werden übermittelt?) Sicherheit im Unternehmen (Social Engineering, physische Sicherheit) Aktuelle Entwicklungen (Cloud Computing, elektronischer Personalausweis) Jun.-Prof. Dr. Christoph Sorge, Institut für Informatik, Fachgebiet Sicherheit in Netzwerken, Universität Paderborn Intensivseminar 5 Schwachstellenanalyse bei der EDV-Begehung Wie ticken EDVler? Wie bereite ich den IT-Check vor? Welche Fragen stelle ich bei der Begehung? Wie bewerte ich meine Ergebnisse? SSL-(Un-)Sicherheit, DNSSEC und andere Entwicklungen in der IT Petra Nietzer, Diplom-Mathematikerin und IT-Expertin, Augsburg Wen Sie auf der IDACON treffen Der Kongress richtet sich an betriebliche Datenschutzbeauftragte (externe und interne), Verantwortliche für die Bestellung des betrieblichen Datenschutzbeauftragten, Unternehmer, Führungskräfte, Mitarbeiter der Rechts-, Personal-, IT- und Marketingabteilung sowie Betriebsräte. Wir danken unseren Partnern UNSER PARTNERHOTEL In unserem Partnerhotel steht Ihnen ein Zimmerkontingent zum Vorzugspreis (begrenzte Anzahl) zur Verfügung. Mit Ihrer Anmeldebestätigung erhalten Sie Informationen zum Hotel und eine Anfahrtsbeschreibung. Bitte geben Sie bei Ihrer Zimmerbuchung das Stichwort IDACON 2012 an. Maritim Hotel Würzburg Pleichertorstraße Würzburg Telefon: Fax: Internet: -

10 Abendveranstaltung Am Abend des ersten IDACON-Tags sind Sie traditionell unser Gast und erleben einen ganz besonderen Abend. WEKA MEDIA lädt in diesem Jahr alle Teilnehmer, Referenten, Aussteller und Sponsoren herzlich zu einem gemütlichen Abendessen in den Brauerei-Gasthof ALTER KRANEN ein. Das einzigartige Ambiente bietet die Gelegenheit, mit fränkischen Spezialitäten und bei einem frisch gezapften Bier interessante Gespräche fortzuführen und neue Kontakte zu knüpfen. Der barocke Kran von 1773 mit Doppelausleger, seinerzeit Würzburger Kranen oder Mainkranen genannt, wurde zur Belebung des Handels direkt am Kranenkai am Main erbaut. zünftig & zauberhaft Uriger Abend im Alten Kranen mit einer Prise Magie Mit hochgekrempelten Ärmeln mischt sich Friedrich Roitzsch unter die Gäste und zeigt für einzelne Gruppen Kunststücke, bei denen Sie ihm aus nächster Nähe auf die Finger sehen dürfen. So bekommt im Laufe des Abends jeder eine Art Privatvorführung. Mit verblüffender Fingerfertigkeit präsentiert Friedrich Roitzsch Zauberkunst zum Anfassen, hautnah. Wenn direkt vor Ihnen die unglaublichsten Dinge geschehen, ist das ein Erlebnis, das noch lange in Erinnerung bleiben wird.

11 lhre Referenten Silvia C. Bauer Rechtsanwältin und Partnerin, Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbh, Köln Jun.-Prof. Dr. Christoph Sorge Institut für Informatik, Fachgebiet Sicherheit in Netzwerken, Universität Paderborn Heidi Schuster Referentin für Datenschutz und IT- Sicherheit, Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.v., München Gerda Mara Süß Geschäftsführerin, MoveYourMind Personal Solutions, München und Regen Jochen Brandt Dipl. Wirtschafts- und Arbeitsjurist, selbstständiger Berater und externer Datenschutzbeauftragter, Hamburg Dr. Wulf Kamlah Chefsyndikus, SCHUFA Holding AG, Wiesbaden, und Rechtsanwalt, SKW Schwarz Rechtsanwälte, Frankfurt Petra Nietzer Diplom-Mathematikerin und IT-Expertin, Augsburg Dr. Christiane Bierekoven Fachanwältin für IT-Recht und Associate Partner, Rödl & Partner, Nürnberg Christof Höfner Legal and Compliance Country Counsel, Nokia Siemens Networks GmbH & Co. KG, München Marco Biewald Geschäftsführer, Verdata Datenschutz GmbH & Co. KG, Düsseldorf Vilma Niclas Rechtsanwältin und Fachjournalistin für IT-Recht, Berlin Dr. Jürgen Hartung Rechtsanwalt und Partner, Oppenhoff & Partner Rechtsanwälte, Köln Wolfgang A. Schmid Rechtsanwalt, KPWT Rau & Kollegen Rechtsanwälte, Augsburg Thomas Kranig Präsident, Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht, Ansbach Dr. Oliver Stiemerling Geschäftsführer, ecambria systems GmbH, Köln Dr. Robert Selk Rechtsanwalt und Partner, SSH Rechtsanwälte, München Isabell Conrad Rechtsanwältin und Partnerin, SSW Schneider Schiffer Weihermüller, München Dr. Horst Heberlein Generaldirektion Justiz, Europäische Kommission, Brüssel Mehr Informationen zu den Referenten unter

12 Anmeldung bitte faxen an: (Bei Anmeldung mehrerer Teilnehmer bitte diese Seite kopieren.) Ja, ich buche verbindlich einen Teilnehmerplatz für die IDACON 2012 in Würzburg. Kongress Kongress + Seminar Bitte wählen Sie Ihr gewünschtes Intensivseminar: Intensivseminar 1 Intensivseminar 2 Intensivseminar 3 Intensivseminar 4 Intensivseminar 5 Ja, ich nehme verbindlich an der kostenfreien Abendveranstaltung zünftig & zauberhaft teil. Informationen zum Tagungshotel und eine Anfahrts beschreibung erhalte ich rechtzeitig vor dem Kongress mit meinen Anmeldeunterlagen. Preis zzgl. MwSt. Vorname, Name Teilnehmer Firma Funktion Vorname, Name genehmigender Vorgesetzter Straße Ich interessiere mich für Sponsoring-Möglichkeiten. Bitte nehmen Sie Kontakt zu mir auf. Ich erkläre mich damit einverstanden, dass mich WEKA MEDIA über seine Angebote auch per Telefon, Fax oder informiert. Diese Erklärung kann ich jederzeit durch schriftliche Mitteilung an den Verlag widerrufen. PLZ, Ort Telefon Telefax Datum Unterschrift Teilnehmer WEKA MEDIA GmbH & Co. KG, Sitz: Kissing, Registergericht Augsburg, HRA 13940; persönlich haf ten de Gesell schaf te rin: WEKA MEDIA Beteiligungs-GmbH, Sitz: Kissing, Regis ter gericht Augsburg, HRB 23695; Geschäftsführer: Stephan Behrens, Michael Bruns, Werner Pehland VKG Teilnahmebedingungen Die Teilnahmegebühr zzgl. MwSt. ist fällig bei Rechnungs stellung. Die Stornierung der Teilnahme bis vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn ist kostenlos möglich. Bei einer Stornierung vier bis zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn stellen wir 50 %, bei einer Stornierung ab zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn die gesamte Teilnahmegebühr in Rechnung. Selbstverständlich besteht für Sie jederzeit die Möglichkeit, einen Ersatzteilnehmer zu benennen. Bei Absage des Kongresses durch den Veranstalter erhalten Sie die volle Teilnahmegebühr zurück; weitere Ansprüche sind ausgeschlossen. Das attraktive Leistungspaket enthält: IDACON-Teilnahme ausführliche Tagungsunterlagen Pausenverpflegung Mittagessen an allen Tagen inkl. Getränk Abendveranstaltung am ersten Kongresstag inkl. Abendessen und Getränke Teilnahmezertifikat Ansprechpartner Haben Sie noch Fragen? Dann rufen Sie uns gerne unter der Telefonnummer an. Wir sind für Sie da. WEKA MEDIA GmbH & Co. KG, Römerstraße 4, Kissing,

IDACON 2013 Kollegen. Praxis. Zukunft.

IDACON 2013 Kollegen. Praxis. Zukunft. AKADEMIE IDACON 2013 Kollegen. Praxis. Zukunft. 14. 16.10.2013 in Würzburg 13. WEKA-Kongress für Datenschutz beauftragte Unsere Leitthemen 2013: Web: Webshops und Webanwendungen datenschutzkonform gestalten

Mehr

IDACON 2011 1,5. 11. WEKA-Kongress für Datenschutz beauftragte. Termin: 11.-13.10.2011 in Würzburg. Kollegen. Praxis. Zukunft.

IDACON 2011 1,5. 11. WEKA-Kongress für Datenschutz beauftragte. Termin: 11.-13.10.2011 in Würzburg. Kollegen. Praxis. Zukunft. Durchschnitt der Bewertungen all unserer Kongressteilnehmer (Schulnotenskala) WEKA-Akademie Einladung AKADEMIE 11. WEKA-Kongress für Datenschutz beauftragte Termin: 11.-13.10.2011 in Würzburg Qualität

Mehr

IDACON 2014. Kollegen. Praxis. Zukunft. 07. 09.10.2014 in Würzburg. Unsere TOP-Themen 2014:

IDACON 2014. Kollegen. Praxis. Zukunft. 07. 09.10.2014 in Würzburg. Unsere TOP-Themen 2014: AKADEMIE IDACON 2014 Kollegen. Praxis. Zukunft. 14. WEKA-Kongress für Datenschutz beauftragte 07. 09.10.2014 in Würzburg Nutzen Sie die enorm gewachsene Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit für Fragen des

Mehr

10 % 15. Kongress für Datenschutzbeauftragte. www.idacon.de. Unsere TOP-Themen 2015: 13. 15.10.2015 München. Frühbucher-Rabatt bis 15.05.15!

10 % 15. Kongress für Datenschutzbeauftragte. www.idacon.de. Unsere TOP-Themen 2015: 13. 15.10.2015 München. Frühbucher-Rabatt bis 15.05.15! 15 Jahre IDACON Datenschutzkongress AKADEMIE Kollegen. Praxis. Zukunft. 13. 15.10.2015 München IDACON 2015 15. Kongress für Datenschutzbeauftragte Regierungsvizepräsident von Mittelfranken, Ansbach Joachim

Mehr

Krisenund Notfallmanagement

Krisenund Notfallmanagement Krisenund Notfallmanagement AKADEMIE Fachtagung Krisen- und Notfallmanagement 2012 So rüsten Sie sich für den Ernstfall! Bei Großschadensereignissen sind die Auswirkungen mangelhafter oder fehlerhafter

Mehr

Zentrum für Informationssicherheit

Zentrum für Informationssicherheit SEMINARE 2015 Zentrum für Informationssicherheit mit TÜV Rheinland geprüfter Qualifikation 9. 13. März 2015, Berlin 14. 18. September 2015, Köln Cyber Akademie (CAk) ist eine eingetragene Marke www.cyber-akademie.de

Mehr

Zentrum für Informationssicherheit

Zentrum für Informationssicherheit SEMINARE 2015 Zentrum für Informationssicherheit mit TÜV Rheinland geprüfter Qualifikation 23. 27. November 2015, Hannover Cyber Akademie (CAk) ist eine eingetragene Marke www.cyber-akademie.de Das Bundesdatenschutzgesetz

Mehr

Seminar Datenschutz. Herzliche Einladung zum. Am 17. Juni 2014 in Kassel (10 17 Uhr) Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde,

Seminar Datenschutz. Herzliche Einladung zum. Am 17. Juni 2014 in Kassel (10 17 Uhr) Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde, Herzliche Einladung zum Seminar Datenschutz Am 17. Juni 2014 in Kassel (10 17 Uhr) Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde, Datenschutz sollte längst in allen Verbänden, Vereinen, Unternehmen, und

Mehr

PROGRAMM. zum 2. IT-Sicherheitstag Lampoldshausen 08. Oktober 2015 ab 8:00 Uhr DLR-Forum für Raumfahrtantriebe Lampoldshausen

PROGRAMM. zum 2. IT-Sicherheitstag Lampoldshausen 08. Oktober 2015 ab 8:00 Uhr DLR-Forum für Raumfahrtantriebe Lampoldshausen PROGRAMM zum 2. IT-Sicherheitstag Lampoldshausen 08. Oktober 2015 ab 8:00 Uhr DLR-Forum für Raumfahrtantriebe Lampoldshausen Grußwort Sehr geehrte Damen und Herren, jeder Mensch, jede Forschungseinrichtung

Mehr

Mitarbeiter führen und motivieren

Mitarbeiter führen und motivieren 1-Tages-Seminar Mitarbeiter führen und motivieren Recht und Psychologie SEITE 2 von 7 IHRE REFERENTEN Mediation In betrieblichen Konfliktsituationen kann ein Mediator als neutraler Dritter unterstützend

Mehr

Mobile Device Security Risiken und Schutzmaßnahmen

Mobile Device Security Risiken und Schutzmaßnahmen Mobile Device Security Risiken und Schutzmaßnahmen 17. 19. Februar 2014, Hamburg 26. 28. Mai 2014, Köln 27. 29. August 2014, Berlin 5. 7. November 2014, Stuttgart Mobile Device Security Risiken und Schutzmaßnahmen

Mehr

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz.

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz. Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40, D-30173 Hannover Telefon (0511) 168-43039 Telefax 590 44 49 E-mail info@bdip.de Web www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

ITKwebcollege.DATENSCHUTZ

ITKwebcollege.DATENSCHUTZ ITKwebcollege.DATENSCHUTZ Inhaltsverzeichnis ITKwebcollege.DATENSCHUTZ Themenübersicht Der Datenschutzbeauftragte... 2 Verarbeitungsübersicht Meldepflicht... 2 Auftragsdatenverarbeitung... 2 Kontrollen

Mehr

20. bis 21. Juni 2014 Hamburg

20. bis 21. Juni 2014 Hamburg FACHINSTITUT FÜR STRAFRECHT Jahresarbeitstagung Strafrecht 20. bis 21. Juni 2014 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern und Notarkammern.

Mehr

Recht haben Recht bekommen Recht durchsetzen Aktuelle Entwicklungen im Außenwirtschaftsverkehr mit den. VAE & Saudi-Arabien

Recht haben Recht bekommen Recht durchsetzen Aktuelle Entwicklungen im Außenwirtschaftsverkehr mit den. VAE & Saudi-Arabien An die Empfänger unserer Rundschreiben Düsseldorf, 15.12.2008 Aktuelle Entwicklungen im Außenwirtschaftsverkehr mit den Sehr geehrte Damen und Herren, die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) sowie Saudi-Arabien

Mehr

Einladung zur RESTRUKTURIERUNGS- KONFERENZ 2015

Einladung zur RESTRUKTURIERUNGS- KONFERENZ 2015 Einladung zur RESTRUKTURIERUNGS- KONFERENZ 2015 Donnerstag, 29. Oktober 2015, ab 10:30 Uhr The Charles Hotel, Sophienstraße 28, 80333 München www.restrukturierungskonferenz.de Rechtsberatung. Steuerberatung.

Mehr

Leitfaden. Mobile Device Management. Stand: Dezember 2012 www.baymevbm.de/mobiledevice

Leitfaden. Mobile Device Management. Stand: Dezember 2012 www.baymevbm.de/mobiledevice Leitfaden Mobile Device Management Stand: Dezember 2012 www.baymevbm.de/mobiledevice Inhalt X Inhalt 1 Einleitung... 1 2 Datenschutzrechtliche Aspekte... 3 2.1 Anwendbarkeit des Datenschutzrechts... 3

Mehr

Datenschutz in der Bankpraxis

Datenschutz in der Bankpraxis Praxisseminar Datenschutz in der Bankpraxis Fortbildung gem. 4f Abs. 2 BDSG Themen & Referenten: Was bringt die EU-Datenschutzgrundverordnung? Dr. Wulf Kamlah SKW Schwarz Datenappetit der Betrugs- und

Mehr

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 15.07.2015 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 15.07.2015 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de KBSG mbh - - Alle Verwaltungsdirektorinnen und Verwaltungsdirektoren Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 15.07.2015 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de Seminar Datenschutz

Mehr

ITKwebcollege.DATENSCHUTZ

ITKwebcollege.DATENSCHUTZ ITKwebcollege.DATENSCHUTZ Inhaltsverzeichnis ITKwebcollege.DATENSCHUTZ Themenübersicht Der Datenschutzbeauftragte 2 Verarbeitungsübersicht Meldepflicht 2 Auftragsdatenverarbeitung 2 Kontrollen durch die

Mehr

Update Arbeitsrecht: Fachanwaltsfortbildungen mit Richtern aus Ihrem LAG-Bezirk. Hannover Berlin Düsseldorf Köln München

Update Arbeitsrecht: Fachanwaltsfortbildungen mit Richtern aus Ihrem LAG-Bezirk. Hannover Berlin Düsseldorf Köln München Update Arbeitsrecht: Fachanwaltsfortbildungen mit Richtern aus Ihrem LAG-Bezirk Hannover Berlin Düsseldorf Köln München 5 Termine im Herbst 2010 Update Arbeitsrecht: Fachanwaltsfortbildungen Zehn Zeitstunden

Mehr

Cloud Computing: IT-Sicherheit und Datenschutzrecht - Lassen sich Verträge zum Cloud Computing datenschutzkonform und rechtssicher gestalten?

Cloud Computing: IT-Sicherheit und Datenschutzrecht - Lassen sich Verträge zum Cloud Computing datenschutzkonform und rechtssicher gestalten? Cloud Computing: IT-Sicherheit und Datenschutzrecht - Lassen sich Verträge zum Cloud Computing datenschutzkonform und rechtssicher gestalten? Rechtsanwalt Dr. Oliver Hornung Rechtsanwalt Dr. Matthias Nordmann

Mehr

DATENSCHUTZTAGUNG - DASTAG 2013

DATENSCHUTZTAGUNG - DASTAG 2013 Jahrestreff für Datenschutzbeauftragte und Datenschutzverantwortliche Der Datenschutz 2013 steht vor neuen Herausforderungen! Unternehmensberichte, e & Workshops Datenschutz 2013 - kompakt & praxisnah

Mehr

An die Mitglieder des Verbandes Fenster + Fassade und der Gütegemeinschaft Fenster und Haustüren e.v.

An die Mitglieder des Verbandes Fenster + Fassade und der Gütegemeinschaft Fenster und Haustüren e.v. An die Mitglieder des Verbandes Fenster + Fassade und der Gütegemeinschaft Fenster und Haustüren e.v. Walter-Kolb-Str. 1-7 D-60594 Frankfurt am Main T: 069 9550540 F: 069-95505411 E-mail: vff@window.de

Mehr

Der richtige Umgang mit Kreditkartendaten

Der richtige Umgang mit Kreditkartendaten Der richtige Umgang mit Kreditkartendaten Die Zahlung per Kreditkarte ist längst Standard in der Reisebranche - die Kunden schätzen deren Schnelligkeit und Komfort nicht nur unterwegs, sondern schon beim

Mehr

Fachtag Werkstätten 2011 Aktuelles zu den Themen Steuerrecht, Sozialrecht und Rechnungswesen

Fachtag Werkstätten 2011 Aktuelles zu den Themen Steuerrecht, Sozialrecht und Rechnungswesen Sehr geehrte Damen und Herren, die CURACON GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft und die CURACON Weidlich Rechtsanwaltsgesellschaft mbh bieten Ihnen in Kooperation mit der BAG Werkstätten für behinderte

Mehr

Das novellierte Personenbeförderungsgesetz (PBefG) Chancen und Herausforderungen für Aufgabenträger und Verkehrsunternehmen

Das novellierte Personenbeförderungsgesetz (PBefG) Chancen und Herausforderungen für Aufgabenträger und Verkehrsunternehmen Entwurf (Stand: 6. November 2012) In Kooperation mit Fachtagung: Das novellierte Personenbeförderungsgesetz (PBefG) Chancen und Herausforderungen für Aufgabenträger und Verkehrsunternehmen 17. und 18.

Mehr

Fachtagung 2015 Arbeitnehmerdatenschutz Bestandsaufnahme und aktuelle Entwicklungen

Fachtagung 2015 Arbeitnehmerdatenschutz Bestandsaufnahme und aktuelle Entwicklungen TÜV NORD Akademie 6. Oktober 2015 in Hamburg Bestandsaufnahme und aktuelle Entwicklungen TÜV NORD GROUP Tagungen & Kongresse Bestandsaufnahme und aktuelle Entwicklungen Ihr Nutzen Die diesjährige Fachtagung

Mehr

Datenschutz-konformer Umgang mit Mitarbeiterdaten

Datenschutz-konformer Umgang mit Mitarbeiterdaten Datenschutz-konformer Umgang mit Mitarbeiterdaten bfd-online-seminar Montag, 24. Juni 2013 15:00 16:00 Uhr + Fragen Referent: Wolfgang A. Schmid KPWT Rau & Kollegen Moderator: Stefan Wache bfd Fachinformations-Tipps

Mehr

Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers

Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers Die Fahrausweisprüfung im Spannungsfeld zwischen Recht und Kundenorientierung 30. September bis 01. Oktober 2010 Berlin Referenten: Rechtsanwalt, Stuttgart Helmut

Mehr

12. bis 13. Juni 2015 Hamburg

12. bis 13. Juni 2015 Hamburg FACHI NST IT U T FÜ R STR AF R EC H T 2. Jahresarbeitstagung Strafrecht 12. bis 13. Juni 2015 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern

Mehr

ITKwebcollege.DATENSCHUTZ

ITKwebcollege.DATENSCHUTZ ITKwebcollege.DATENSCHUTZ Inhaltsverzeichnis ITKwebcollege.DATENSCHUTZ Themenübersicht Der Datenschutzbeauftragte 2 Verarbeitungsübersicht Meldepflicht 2 Auftragsdatenverarbeitung 2 Kontrollen durch die

Mehr

Kompaktlehrgang Datenschutzbeauftragte/r im Verband

Kompaktlehrgang Datenschutzbeauftragte/r im Verband AKTUELL! EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) Kompaktlehrgang Datenschutzbeauftragte/r im Verband Änderungen im BDSG! Grundlagen & Anwendungsbereiche: Datenschutzrecht, BDSG, LDSG sowie EU-Datenschutzverordnung

Mehr

5. März 2014, München

5. März 2014, München Datenschutz-Praxis Fahrplan für das erste Jahr als Datenschutzbeauftragter Was sind die wesentlichen Handlungsfelder und durchzuführenden Maßnahmen im ersten Jahr als Datenschutzbeauftragter? 5. März 2014,

Mehr

02. 03. März 2012. Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss

02. 03. März 2012. Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss 7. Jahresarbeitstagung MEDIZINRECHT 02. 03. März 2012 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss 02. 03. März 2012 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss Das DAI ist die Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer,

Mehr

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 23.09.2014 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 23.09.2014 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de KBSG mbh - - Alle Verwaltungsdirektorinnen und Verwaltungsdirektoren Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 23.09.2014 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de Seminar Die

Mehr

Mit Webinaren Geld verdienen?

Mit Webinaren Geld verdienen? Südwestdeutscher Zeitschriftenverleger-Verband e.v. SZV-ABENDGESPRÄCH Mit Webinaren Geld verdienen? Online-Seminare als Geschäftsmodell für Verlage Für wen sich Webinare eignen Wie Sie Webinare richtig

Mehr

26. November 2014, Frankfurt a.m.

26. November 2014, Frankfurt a.m. Datenschutz-Praxis Verfahrensverzeichnis und Vorabkontrolle Wann dürfen Verfahren zur automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten eingesetzt werden, wie werden sie gesetzeskonform dokumentiert?

Mehr

Datenschutzbeauftragter in der öffentlichen Verwaltung mit TÜV Rheinland geprüfter Qualifikation

Datenschutzbeauftragter in der öffentlichen Verwaltung mit TÜV Rheinland geprüfter Qualifikation Datenschutzbeauftragter in der öffentlichen Verwaltung mit TÜV Rheinland geprüfter Qualifikation 23. 27. Juni 2014, Hamburg 22. 26. September 2014, Bonn Datenschutzbeauftragter in der öffentlichen Verwaltung

Mehr

2. Kölner Vergabetreff

2. Kölner Vergabetreff Vergabe ln 2. KÖL Kö EFF 19. No TR ERGAB RV E NE 2. Kölner Vergabetreff ber 2013 i n vem Experten referieren Praktiker diskutieren 19. November 2013 den: Exklusiv für unsere Kun l. MwSt.! Teilnahme nur

Mehr

Soziale Netzwerke. Der datenschutzkonforme Einsatz im Betrieb. Referent: Thorsten Logemann

Soziale Netzwerke. Der datenschutzkonforme Einsatz im Betrieb. Referent: Thorsten Logemann Soziale Netzwerke Der datenschutzkonforme Einsatz im Betrieb Referent: Thorsten Logemann Datenschutz, IT-Sicherheit und Compliance: Wir halten Sie auf Kurs! intersoft consulting services AG Frankenstraße

Mehr

9. bis 10. Oktober 2015 München

9. bis 10. Oktober 2015 München FACHINSTITUTE FÜR INFORMATIONSTECHNOLOGIERECHT/ GEWERBLICHEN RECHTSSCHUTZ/URHEBER- UND MEDIENRECHT 2. Jahresarbeitstagung IT-Recht 9. bis 10. Oktober 2015 München Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer,

Mehr

Konzepte der Selbstkontrolle der Industrie

Konzepte der Selbstkontrolle der Industrie Aus Sicht des Bayerischen Landesamtes für Datenschutzaufsicht: Konzepte der Selbstkontrolle der Industrie 3. Münchner Datenschutztag München, 16. Oktober 2014 Thomas Kranig Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht

Mehr

Lizenzmanagement im Einkauf

Lizenzmanagement im Einkauf 3. BME-Thementag Lizenzmanagement im Einkauf 23. April 2013, Wiesbaden Voraussetzungen schaffen Strategien effizient umsetzen Strategisches Lizenzmanagement in der Praxis Die Rolle des Einkaufs im Software

Mehr

Mobile Device Security Risiken und Schutzmaßnahmen. 5. 7. November 2014, Stuttgart

Mobile Device Security Risiken und Schutzmaßnahmen. 5. 7. November 2014, Stuttgart Mobile Device Security Risiken und Schutzmaßnahmen 5. 7. November 2014, Stuttgart Mobile Device Security Risiken und Schutzmaßnahmen 5. 7. November 2014 Mobile Endgeräte verändern wesentlich unseren Alltag

Mehr

IT-Security in der Automation

IT-Security in der Automation Einladung/Programm Expertenforum IT-Security in der Automation 16. September 2008 Frankfurt am Main in Zusammenarbeit mit Zum Inhalt Durch den Einsatz von Informationstechnologien und ethernetbasierten

Mehr

IT-Sicherheit und Datenschutz

IT-Sicherheit und Datenschutz IT-Sicherheit und Datenschutz Mandantenseminar 25. August 2015, 15:00 bis 19:00 Uhr Köln Rechtsberatung. Steuerberatung. Luther. Wir laden Sie herzlich ein zu unserer Veranstaltung IT-Sicherheit und Datenschutz

Mehr

16. bis 17. Mai 2014 Hamburg

16. bis 17. Mai 2014 Hamburg FACHINSTITUT FÜR ERBRECHT 6. Jahresarbeitstagung Erbrecht 16. bis 17. Mai 2014 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern und Notarkammern.

Mehr

Datenschutz: Quo Vadis?

Datenschutz: Quo Vadis? Datenschutz: Quo Vadis? workshop.agrarhandel Northeim, 13.März 2014 GenoTec GmbH Dienstleister für bundesweit über 500 Genossenschaftsbanken Datenschutz & IT-Sicherheit: 180 Mandanten aus Handel, Finanzen

Mehr

7. Jahresarbeitstagung Erbrecht Expertenkonferenz Estate Planning 8. bis 9. Mai 2015 Hamburg

7. Jahresarbeitstagung Erbrecht Expertenkonferenz Estate Planning 8. bis 9. Mai 2015 Hamburg FACHINSTITUT FÜR ERBRECHT 7. Jahresarbeitstagung Erbrecht Expertenkonferenz Estate Planning 8. bis 9. Mai 2015 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern

Mehr

Sem.- Nr. Titel (Zeile 1) Titel (Zeile 2) Ort Beginn Ende

Sem.- Nr. Titel (Zeile 1) Titel (Zeile 2) Ort Beginn Ende Seminare. Bei Teilnahme an einer der im Folgenden aufgeführten Termine erhalten BvD Mitglieder einen Preisnachlass von 10%. Information und Anmeldung bei: TÜV Rheinland Akademie GmbH Frau Sandra Fahling

Mehr

Isolierte Hubarbeitsbühnen für Arbeiten an Oberleitungen von Straßen- und Stadtbahnen

Isolierte Hubarbeitsbühnen für Arbeiten an Oberleitungen von Straßen- und Stadtbahnen beka GmbH Isolierte Hubarbeitsbühnen für Arbeiten an Oberleitungen von Straßen- und Stadtbahnen 3. und 4. November 2015 in Potsdam Leitung, Obmann des Arbeitsteams Fahrzeuge zum Arbeiten unter Spannung

Mehr

Einladung. Neues Beschäftigtendatenschutzgesetz. Praktische Auswirkungen

Einladung. Neues Beschäftigtendatenschutzgesetz. Praktische Auswirkungen Einladung Neues Beschäftigtendatenschutzgesetz Praktische Auswirkungen Wir laden Sie herzlich ein zu Neues Beschäftigtendatenschutzgesetz Praktische Auswirkungen Programm Gesetzentwurf zum Beschäftigtendatenschutz

Mehr

PACKEN WIR S AN FACEBOOK & CO. FÜR IHREN HAND- WERKSBETRIEB

PACKEN WIR S AN FACEBOOK & CO. FÜR IHREN HAND- WERKSBETRIEB PACKEN WIR S AN FACEBOOK & CO. FÜR IHREN HAND- WERKSBETRIEB In einem 1-Tages-Seminar zum zielgerichteten und gewinnbringenden Einsatz von Social Media im Handwerk. Als Handwerker erfolgreich im Zeitalter

Mehr

Trusted Privacy. eprivacyapp. Prüfung von Datensicherheit und Datenschutz von Apps

Trusted Privacy. eprivacyapp. Prüfung von Datensicherheit und Datenschutz von Apps Trusted Privacy eprivacyapp Prüfung von Datensicherheit und Datenschutz von Apps eprivacyconsult GmbH Michael Eckard eprivacyconsult Wir bieten...... Beratungen und Prüfungen in den Bereichen Datensicherheit,

Mehr

Datenschutz- beauftragte

Datenschutz- beauftragte Mit qualifiziertem Zertifikat +++ Management Circle Fachlehrgang mit Zertifikat +++ Datenschutz- beauftragte Mit aktueller deutscher und EU- Rechtsprechung Machen Sie sich fit für diese verantwortungsvolle

Mehr

Mobile-Device-Security. 6. 8. Mai 2013, Bonn

Mobile-Device-Security. 6. 8. Mai 2013, Bonn Mobile-Device-Security 6. 8. Mai 2013, Bonn Die Cyber Akademie Zentrum für Informationssicherheit Die Cyber Akademie ist ein unabhängiges Ausbildungs- und Kompetenzzentrum für Informationssicherheit und

Mehr

MÖGLICHKEITEN DER ZUSAMMENARBEIT ZWISCHEN WOHNUNGSWIRTSCHAFT UND STADTWERKEN. Ihr Termin: 16. und 17. März 2015 in Berlin

MÖGLICHKEITEN DER ZUSAMMENARBEIT ZWISCHEN WOHNUNGSWIRTSCHAFT UND STADTWERKEN. Ihr Termin: 16. und 17. März 2015 in Berlin MÖGLICHKEITEN DER ZUSAMMENARBEIT ZWISCHEN WOHNUNGSWIRTSCHAFT UND STADTWERKEN Ihr Termin: 16. und 17. März 2015 in Berlin HERZLICH WILLKOMMEN Sehr geehrte Damen und Herren, der demografische Wandel, aber

Mehr

SEMINARE. 1. Halbjahr 2016 Mit Garantieterminen. Datenschutz. www.tuv.com/akademie

SEMINARE. 1. Halbjahr 2016 Mit Garantieterminen. Datenschutz. www.tuv.com/akademie 1. Halbjahr 2016 Mit Garantieterminen. Datenschutz. www.tuv.com/akademie Garantietermine. Garantietermine: Ihre Weiterbildung bei uns 100% planungssicher! Einige der in dieser Bro schüre angeb ebotenen

Mehr

ARBEITSRECHT. Kompaktseminar am 12. Juni 2015 in Berlin

ARBEITSRECHT. Kompaktseminar am 12. Juni 2015 in Berlin ARBEITSRECHT Kompaktseminar am 12. Juni 2015 in Berlin Lernen Sie, Fallstricke des Arbeitsrechts zu vermeiden Lernen Sie anhand von Praxisbeispielen, wie Sie Arbeitsverhältnisse optimal gestalten Profitieren

Mehr

Einladung zur Fachtagung. Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12.

Einladung zur Fachtagung. Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12. Einladung zur Fachtagung Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12.2014 in Köln Typische Problemfelder in der Praxis Persönliche Haftungsrisiken von

Mehr

Cloud-Update 2012. Rechtssicher in die Wolke. RA Jan Schneider Fachanwalt für Informationstechnologierecht

Cloud-Update 2012. Rechtssicher in die Wolke. RA Jan Schneider Fachanwalt für Informationstechnologierecht Cloud-Update 2012 Rechtssicher in die Wolke Fachanwalt für Informationstechnologierecht Cloud Conf 2011, Frankfurt am Main den 21. November 2011 Cloud-Update 2012 Rechtssicher in die Wolke Fachanwalt für

Mehr

Rechtsfallen für IT-Sicherheitsbeauftragte

Rechtsfallen für IT-Sicherheitsbeauftragte Seminar München 3. und 4. November 2003 Berlin 2. und 3. Dezember 2003 Rechtsfallen für IT-Sicherheitsbeauftragte Kennen Sie die Risiken, die mit Ihrer täglichen Arbeit verbunden sind? Die Stellung des

Mehr

ITKwebcollege.DATENSCHUTZ Advanced Training

ITKwebcollege.DATENSCHUTZ Advanced Training ITKwebcollege.DATENSCHUTZ Advanced Training Inhaltsverzeichnis Der Datenschutzbeauftragte 2 Verarbeitungsübersicht Meldepflicht 2 Auftragsdatenverarbeitung 2 Kontrollen durch die Aufsichtsbehörden 2 Betriebsrat

Mehr

DeutscherAnwaltVerein Arbeitsgemeinschaft der Syndikusanwälte. Arbeitsgemeinschaft der Syndikusanwälte im DeutschenAnwaltVerein e.v.

DeutscherAnwaltVerein Arbeitsgemeinschaft der Syndikusanwälte. Arbeitsgemeinschaft der Syndikusanwälte im DeutschenAnwaltVerein e.v. Arbeitsgemeinschaft der Syndikusanwälte im DeutschenAnwaltVerein e.v. EINLADUNG 11. Syndikusanwaltstag 4. und 5. November 2004 Berlin Neues Haus Neues Format Grand Hotel Esplanade Berlin, Lützowufer 15,

Mehr

Die Enterprise Mobility-Strategie Mobile Endgeräte rechts- und datenschutzkonform einsetzen

Die Enterprise Mobility-Strategie Mobile Endgeräte rechts- und datenschutzkonform einsetzen Die Enterprise Mobility-Strategie Mobile Endgeräte rechts- und datenschutzkonform einsetzen RA Jan Schneider Fachanwalt für Informationstechnologierecht IT Trends Sicherheit, Bochum, 24. April 2013 Strategie

Mehr

Vereinigung für Bankbetriebsorganisation e. V.

Vereinigung für Bankbetriebsorganisation e. V. Vereinigung für Bankbetriebsorganisation e. V. Postfach 70 11 52 60561 Frankfurt a. M. Tel. 069 962203-0 Fax 069 962203-21 E-Mail vbo @ vbo.de www.vbo.de 06.02.2015 Einladung BdB/vbo-Fachtagung am 24.03.2015

Mehr

Arnd Böken Big Data Analytics rechtssicher einsetzen! BITKOM - Big Data Summit 2014, Hanau, 26. März 2014

Arnd Böken Big Data Analytics rechtssicher einsetzen! BITKOM - Big Data Summit 2014, Hanau, 26. März 2014 Arnd Böken Big Data Analytics rechtssicher einsetzen! BITKOM - Big Data Summit 2014, Hanau, 26. März 2014 Überblick Big Data und Datenschutz: Anwendungsbeispiele Rechtspflichten zum Einsatz von Big Data:

Mehr

2. Branchentreff. für Finanzdienstleister. Achtung - digitale Prozesse voraus! 18. Juni 2015 in Dortmund mit Abendveranstaltung am Vortag

2. Branchentreff. für Finanzdienstleister. Achtung - digitale Prozesse voraus! 18. Juni 2015 in Dortmund mit Abendveranstaltung am Vortag 2. Branchentreff für Finanzdienstleister Achtung - digitale Prozesse voraus! 18. Juni 2015 in Dortmund mit Abendveranstaltung am Vortag Grußwort Sehr geehrte Damen und Herren, zum 2. Branchentreff für

Mehr

Ines Papert Extrembergsteigerin. Am 22.10.2015 im Europa-Park in Rust, Hotel Colosseo. Persönliche Einladung

Ines Papert Extrembergsteigerin. Am 22.10.2015 im Europa-Park in Rust, Hotel Colosseo. Persönliche Einladung Ines Papert Extrembergsteigerin Am 22.10.2015 im Europa-Park in Rust, Hotel Colosseo Persönliche Einladung Sehr geehrte Geschäftspartner, alljährlich findet das IT-Security-Forum der datadirect GmbH im

Mehr

DATENSCHUTZ IM PERSONALWESEN EINFACH UND ERFOLGREICH UMSETZEN

DATENSCHUTZ IM PERSONALWESEN EINFACH UND ERFOLGREICH UMSETZEN DATENSCHUTZ IM PERSONALWESEN EINFACH UND ERFOLGREICH UMSETZEN Kooperations-Seminar neu! Zielgruppe Mitarbeiter und Verantwortliche im Bereich Personalverwaltung und -entwicklung Seminarveranstalter Dieses

Mehr

AUSBILDUNG ZUM BETRIEBLICHEN DATENSCHUTZBEAUFTRAGTEN (FFS)

AUSBILDUNG ZUM BETRIEBLICHEN DATENSCHUTZBEAUFTRAGTEN (FFS) AUSBILDUNG ZUM BETRIEBLICHEN DATENSCHUTZBEAUFTRAGTEN (FFS) Kooperations-Seminar Zielgruppe Mitarbeiter die zum Datenschutzbeauftragten bestellt werden sollen Bereits bestellte Datenschutzbeauftragte, ohne

Mehr

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 10.04.2012 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 10.04.2012 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de KBSG mbh - - Alle Verwaltungsdirektorinnen und Verwaltungsdirektoren Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 10.04.2012 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de Seminar Kommunikation

Mehr

24.06.2014 IN BERLIN

24.06.2014 IN BERLIN 24.06.2014 IN BERLIN Das neue medienrot-seminar Storytelling in der Unternehmenskommunikation Das Thema Storytelling in der Unternehmenskommunikation steht im Fokus des neuen Seminars von medienrot.de

Mehr

Jahresarbeitstagung Steuerrecht. 28. bis 29. März 2014 Berlin, InterContinental Hotel Berlin

Jahresarbeitstagung Steuerrecht. 28. bis 29. März 2014 Berlin, InterContinental Hotel Berlin FACHINSTITUT FÜR STEUERRECHT Jahresarbeitstagung Steuerrecht 28. bis 29. März 2014 Berlin, InterContinental Hotel Berlin Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern

Mehr

Datenschutz nach. Herzlich Willkommen. bei unserem Datenschutz-Seminar. Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)

Datenschutz nach. Herzlich Willkommen. bei unserem Datenschutz-Seminar. Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) Datenschutz nach Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) Herzlich Willkommen bei unserem Datenschutz-Seminar 1 Vorstellung Matthias A. Walter EDV-Sachverständiger (DESAG) Datenschutzbeauftragter (TÜV) 11 Jahre

Mehr

Grundlagen der kommunalen Rechnungsprüfung

Grundlagen der kommunalen Rechnungsprüfung Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Grundlagen der kommunalen Rechnungsprüfung 21. 22. September 2015, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de 2 Kompetenz für

Mehr

digitalisierte Büro Das Die rechtlichen Herausforderungen Ihre IT-Rechtsexperten vor Ort: Begrenzte Teilnehmerzahl

digitalisierte Büro Das Die rechtlichen Herausforderungen Ihre IT-Rechtsexperten vor Ort: Begrenzte Teilnehmerzahl Intensivseminar 14. und 15. März 2013 Hotel Belvoir, Rüschlikon 29. und 30. Mai 2013 Holiday Inn Zürich Messe, Zürich Das digitalisierte Büro Die rechtlichen Herausforderungen Aktuelle IT-Rechtsfragen

Mehr

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Das Interesse und die Erwartungen sind hoch. Was bringt uns Cognos 8? Was bedeutet ein Umstieg von Serie 7 nach Cognos8 für Sie? Informieren Sie sich über

Mehr

Collaboration Performance

Collaboration Performance FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao Tagung Collaboration Performance Erfolgsfaktoren für kollaboratives Arbeiten Stuttgart, 22. Januar 2015 Vorwort Um Innovationen zu schaffen,

Mehr

9. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung. 28. Februar bis 1. März 2014 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss

9. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung. 28. Februar bis 1. März 2014 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss FACHINSTITUT FÜR MEDIZINRECHT 9. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung 28. Februar bis 1. März 2014 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer,

Mehr

infopark 23.bis 25. Mai TOP-TRENDS IM WEB Web - Strategie Social Media Online-Marketing Mobile Business Cloud Computing

infopark 23.bis 25. Mai TOP-TRENDS IM WEB Web - Strategie Social Media Online-Marketing Mobile Business Cloud Computing infopark 2012 23.bis 25. Mai TOP-TRENDS IM WEB Web - Strategie Social Media Online-Marketing Mobile Business Cloud Computing DER Kongress zur Steigerung des geschäftlichen Erfolgs im Web Seit 2005 hat

Mehr

SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN. 25. November 2015 in München

SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN. 25. November 2015 in München SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN 25. November 2015 in München Ziel Die nationalen und internationalen Entwicklungen im Bereich Corporate Governance messen einem Internen Kontrollsystem

Mehr

Südwestdeutscher Zeitschriftenverleger-Verband e.v. Kundenbindung: Transparenz macht erfolgreich. Kunden erfolgreich in den Mittelpunkt stellen

Südwestdeutscher Zeitschriftenverleger-Verband e.v. Kundenbindung: Transparenz macht erfolgreich. Kunden erfolgreich in den Mittelpunkt stellen Südwestdeutscher Zeitschriftenverleger-Verband e.v. SZV-ABENDGESPRÄCH Aktives CRM in der Verlagspraxis Kundenbindung: Transparenz macht erfolgreich Kunden erfolgreich in den Mittelpunkt stellen CRM Vier

Mehr

Cyber-Sicherheit bei Cloud und Virtualisierung Sicherer Aufbau und Betrieb von Cloud- und Virtualisierungsumgebungen

Cyber-Sicherheit bei Cloud und Virtualisierung Sicherer Aufbau und Betrieb von Cloud- und Virtualisierungsumgebungen Cyber-Sicherheit bei Cloud und Virtualisierung Sicherer Aufbau und Betrieb von Cloud- und Virtualisierungsumgebungen 17. 18. Juni 2014, Berlin 9. 10. Dezember 2014, Düsseldorf Cyber-Sicherheit bei Cloud

Mehr

EINLADUNG IT-FORUM OBERFRANKEN 2013 19 03 2013 BAMBERG

EINLADUNG IT-FORUM OBERFRANKEN 2013 19 03 2013 BAMBERG EINLADUNG IT-FORUM OBERFRANKEN 2013 19 03 2013 BAMBERG IT-FORUM OBERFRANKEN SECURITY Oberfranken ist eine leistungsstarke IT-Region und auf dem besten Weg, eine Erfolgsstory zu werden. Regionale IT-Unternehmen

Mehr

23. und 24. April 2015 NH Hotel City Köln. Wir bringen Sie in nur 2 Tagen auf den aktuellen Stand Das sind Ihre Top-Themen

23. und 24. April 2015 NH Hotel City Köln. Wir bringen Sie in nur 2 Tagen auf den aktuellen Stand Das sind Ihre Top-Themen 8. Praxistage Datenschutz 2015 shield 3d vege - Fotolia Das Expertenforum für Datenschutzbeauftragte 23. und 24. April 2015 NH Hotel City Köln Wir bringen Sie in nur 2 Tagen auf den aktuellen Stand Das

Mehr

IT-STRATEGIE UND IT-KOORDINATION FÜR ENERGIEVERSORGER Zusammenhänge Herausforderungen Best Practice

IT-STRATEGIE UND IT-KOORDINATION FÜR ENERGIEVERSORGER Zusammenhänge Herausforderungen Best Practice VIP-CRASH-KURS IT-STRATEGIE UND IT-KOORDINATION FÜR ENERGIEVERSORGER Zusammenhänge Herausforderungen Best Practice IT-INFRASTRUKTUR KOORDINATION ANWENDUNGSSYSTEME GESCHÄFTSPROZESSE 14. 16. OKTOBER 2015

Mehr

Münchner M&A-Forum Mittelstand

Münchner M&A-Forum Mittelstand Münchner M&A-Forum Mittelstand Workshop 1: Der M&A-Prozess Ablaufplanung, Zeithorizont, Due Diligence Donnerstag, 27. November 2014 Rechtsberatung. Steuerberatung. Luther. Wir laden Sie herzlich zum Münchner

Mehr

Einladung. Dachmarkenforum 2011 Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Mittwoch, 05. Okt. 2011. Airporthotel Am Hülserhof 57 Düsseldorf

Einladung. Dachmarkenforum 2011 Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Mittwoch, 05. Okt. 2011. Airporthotel Am Hülserhof 57 Düsseldorf Einladung Dachmarkenforum 2011 Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Mittwoch, 05. Okt. 2011 Airporthotel Am Hülserhof 57 Düsseldorf Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Sie sind

Mehr

Einladung Fachtag Werkstätten

Einladung Fachtag Werkstätten Einladung Fachtag Werkstätten Februar April 2015 FACHTAG WERKSTÄTTEN Sehr geehrte Damen und Herren, Curacon bietet Ihnen zu den Themen Steuerrecht, Sozialrecht und Rechnungswesen wieder Fachtage für Werkstätten

Mehr

Südwestdeutscher Zeitschriftenverleger-Verband e.v. Möglichkeiten und Chancen des Mobile Advertising für Verlage

Südwestdeutscher Zeitschriftenverleger-Verband e.v. Möglichkeiten und Chancen des Mobile Advertising für Verlage Südwestdeutscher Zeitschriftenverleger-Verband e.v. SZV-SEMINAR Werbung wird mobil Möglichkeiten und Chancen des Mobile Advertising für Verlage Das mobile Internet boomt Mobile ist die Zukunft der digitalen

Mehr

2. Workshop Financing emobility

2. Workshop Financing emobility 2. Workshop Financing emobility im Rahmen der ecartec 21. Oktober 2010 Neue Messe München Parallel zur Messe ecartec Powered by www.ecartec.de Programm Zeit / Thema Referent ab 9.00 Registrierung 9.30

Mehr

Dachmarkenforum 2015. Multi-Channel Ι Omni-Channel Ι Cross-Marketing. Mittwoch, 11. März 2015. Dachmarkenforum.com. aus Online Betrachtung!

Dachmarkenforum 2015. Multi-Channel Ι Omni-Channel Ι Cross-Marketing. Mittwoch, 11. März 2015. Dachmarkenforum.com. aus Online Betrachtung! Dachmarkenforum 2015 Multi-Channel Ι Omni-Channel Ι Cross-Marketing aus Online Betrachtung! Mittwoch, 11. März 2015 Halle 29 Ι Showroom Seidensticker Rheinmetall Allee 3 Ι Düsseldorf Dachmarkenforum.com

Mehr

Transparenz im Vertrieb IMD 2 und seine möglichen Auswirkungen

Transparenz im Vertrieb IMD 2 und seine möglichen Auswirkungen VVB - Fachkreisleiter Marketing / Vertrieb An die Mitglieder und Gäste der Fachkreise Versicherungsrecht, Makler & Marketing / Vertrieb Christian Otten +49 (208) 60 70 53 00 christian.otten@vvb-koeln.de

Mehr

Starten Sie jetzt Ihre Ausbildung... Systemischer Moderator. Frühjahr 2016 / Herbst 2016/17

Starten Sie jetzt Ihre Ausbildung... Systemischer Moderator. Frühjahr 2016 / Herbst 2016/17 Starten Sie jetzt Ihre Ausbildung... Systemischer Moderator 2016 2017 Frühjahr 2016 / Herbst 2016/17 Die Akademie für Systemische Moderation bietet eine fundierte und umfassende Moderatorenausbildung nach

Mehr

Social Media Finance. Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung

Social Media Finance. Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung Workshops Social Media Finance Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung Veranstaltungsort Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main Börsenplatz 4

Mehr

CYBER RESILIENCE WARUM CYBER SECURITY NICHT MEHR AUSREICHT. digitale transformation. 30. September 2014, F.A.Z. Atrium, Berlin.

CYBER RESILIENCE WARUM CYBER SECURITY NICHT MEHR AUSREICHT. digitale transformation. 30. September 2014, F.A.Z. Atrium, Berlin. digitale transformation DIE KONFERENZREIHE DER F.A.Z. konferenz CYBER RESILIENCE WARUM CYBER SECURITY NICHT MEHR AUSREICHT 30. September 2014, F.A.Z. Atrium, Berlin #3 CYBER RESILIENCE WARUM CYBER SECURITY

Mehr

REFERENTEN: Dr. Dennis Voigt, Markus Faust MELCHERS, FRANKFURT AM MAIN Business-Frühstück Keine Website ohne Datenschutz

REFERENTEN: Dr. Dennis Voigt, Markus Faust MELCHERS, FRANKFURT AM MAIN Business-Frühstück Keine Website ohne Datenschutz REFERENTEN: Dr. Dennis Voigt, Markus Faust MELCHERS, FRANKFURT AM MAIN Business-Frühstück Keine Website ohne Datenschutz BIEG Hessen / IHK Offenbach am Main 06. Februar 2014 Gliederung Datenschutzerklärung

Mehr