DATENSCHUTZTAGUNG - DASTAG 2013

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "DATENSCHUTZTAGUNG - DASTAG 2013"

Transkript

1 Jahrestreff für Datenschutzbeauftragte und Datenschutzverantwortliche Der Datenschutz 2013 steht vor neuen Herausforderungen! Unternehmensberichte, e & Workshops Datenschutz kompakt & praxisnah Diskutieren Sie mit Datenschutz-Experten und Rechtsanwälten über die neuesten Entwicklungen im Bereich Datenschutz und bringen Sie sich damit auf den aktuellsten Stand. Keynote Aufgaben & Befugnisse der Aufsichtsbehörden nach EU-Datenschutz-Grundverordnung Thomas Kranig, Präsident, Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht, Ansbach Themen der Tagungsagenda: Datenschutz in der Wissenschaft - was ist anders als in Unternehmen? Allzeit gut abgesichert - wenn die Aufsichtsbehörde klopft Mobile Computing im Unternehmen mit Schwerpunkt BYOD/private Geräte Selbstverteidigung für Datenschutzbeauftragte 2013 Der Datenschrank des Datenschutzverantwortlichen Beschäftigtendatenschutz Datenschutz in sozialen Netzwerken Datenschutz - von der Schulung zur Sensibilisierung Live Hacking - Wirtschaftsspionage & Cybercrime unsichtbare Angriffe Diskutieren Sie mit Experten: Datenschutz- & IT-Sicherheitsbeauftragter der Max-Planck-Gesellschaft, Prof. Dr. Rainer W. Gerling Rechtsanwalt Robert Niedermeier Rechtsanwalt Tim Faulhaber Rechtsanwalt Dr. Georg F. Schröder Fachanwältin Arbeitsrecht Claudine Gemeiner IT-Security Consultant & ISO Auditor, Dipl.-Kfm. Andreas Schnitzer IT-Security Spezialist, Götz Schartner Referenten sowie Agenda finden Sie auf der Homepage. Veranstalter Partner

2 EINLADUNG Das Jahr 2013 wird viele datenschutzrechtliche Neuerungen bringen. Die CBT Training & Consulting G möchte Sie deshalb herzlich nach Bensheim in Hessen zur Datenschutztagung DASTAG 2013 vom 17. bis 18. Oktober 2013 einladen. Ziel dieser Datenschutz-Jahrestagung ist es, mit Ihnen gemeinsam viele aktuelle Themen aus dem täglichen Arbeitsumfeld eines Datenschutzverantwortlichen in Form von Praxisberichten, Kurz- Seminaren und Gruppen-Workshops auszuarbeiten, zu diskutieren und diese durch die Referenten mit Ergebnissen zu präsentieren. Nutzen Sie die Anregungen aus zahlreichen Themen, profitieren Sie aus Erfahrungsberichten und ziehen Sie Ihren persönlichen Nutzen vor allem auch aus dem Business Networking der Tagung. Die DASTAG bietet Ihnen ausreichend Zeit für Fachgespräche an den Abenden sowie zur Erweiterung Ihres sozialen Netzwerkes auch nach der Tagung. Wir freuen uns, Sie persönlich in Bensheim begrüßen zu dürfen. Manuela Krämer Leitung DASTAG Teilnehmer erhalten ein personalisiertes Teilnahme-Zertifikat BDSG ( 4 f Absatz 3 BDSG) TAGUNGSPROGRAMM DASTAG 2013 Mittwoch, 16. Oktober 2013 Ab Uhr bis Uhr im Tagungshotel mit Umtrunk & Imbiss DASTAG-TREFF Business Networking Donnerstag, 17. Oktober Uhr Teilnehmer-Registrierung Begrüßungskaffee mit Business Networking Uhr Eröffnung der DASTAG Eröffnung der DASTAG 2013 durch CBT Training & Consulting G Manuela Krämer, Leitung Informationssicherheit & Datenschutz Uhr bis Uhr KEYNOTE Aufgaben und Befugnisse der Aufsichtsbehörden nach der EU-Datenschutz- Grundverordnung Die EU Datenschutz-Grundverordnung sieht für die unabhängigen Aufsichtsbehörden teilweise neue und verstärkte Kompetenzen vor. Auch die EU-Kommission soll im Vollzug des Datenschutzes eine ganz wesentliche Rolle spielen. - Struktur der Datenschutzaufsichtsbehörden in Europa - Zuständigkeit der Aufsichtsbehörden, one-stop-shop - Aufgaben und Befugnisse der Aufsichtsbehörden - Kohärenzverfahren - neue Sanktionsmöglichkeiten Thomas Kranig Präsident Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht Fortsetzung nächste Seite

3 TAGUNGSPROGRAMM Donnerstag, 17. Oktober Uhr bis Uhr Unternehmensbericht Datenschutz in der Wissenschaft: was Unternehmen lernen können In der Wissenschaft werden andere Anforderungen als in Unternehmen an das Arbeitsumfeld gestellt. Telearbeit, Bring your own Device und andere Themen sind seit vielen Jahren in der Wissenschaft "normal". Von den Erfahrungen mit diesen Herausforderungen in Wissenschaftseinrichtungen können Unternehmen profitieren Uhr bis Uhr Kaffeepause Prof. Dr. Rainer W. Gerling Datenschutz- und IT- Sicherheitsbeauftragter Max-Planck-Gesellschaft Uhr bis Uhr Allzeit gut abgesichert - wenn die Aufsichtsbehörde klopft Der Datenschutz hat in vielen Unternehmen auch noch im Jahr 2013 den Ruf als zahnloser Papiertiger. Dieser Einschätzung kann zumindest seit den Novellen 2009 sachlich nicht mehr gefolgt werden. Flankiert von den verschärften rechtlichen Sanktionen bei Rechtsverstößen, ist auch eine erhöhte Aktivität der Aufsichtsbehörden für den nichtöffentlichen Bereich festzustellen. Sie erhalten Handlungsanweisungen, welche Mitwirkungspflichten seitens der verantwortlichen Stelle existieren und welche Rechte der Aufsichtsbehörde zustehen. Möglichkeiten zur Abweisung eines Schadens für das Unternehmen und den Datenschutzverantwortlichen werden aufgezeigt. Tim Faulhaber Rechtsanwaltskanzlei Faulhaber Uhr Mittagessen Uhr bis Uhr Team-Workshop Mobile Computing im Unternehmen mit Schwerpunkt BYOD/private Geräte Ziel des Workshops ist es, gemeinsam eine ausgeglichene Unternehmensrichtlinie zum Mobile Computing mit dem Schwerpunkt private Endgeräte (BYOD) zu erarbeiten. Hierzu werden in Gruppenarbeit die unterschiedlichen Interessenslagen der Beteiligten herausgearbeitet. Nach Darstellung und Besprechung der Gruppenergebnisse wird gemeinsam eine Unternehmensrichtlinie erstellt, die alle Interessen ausgeglichen berücksichtigt. - Vorstellung des Themas durch den Dozenten - Erarbeitung der datenschutzseitigen Themenbereiche - Erarbeitung der Interessenslage von Geschäftsleitung/Datenschutz/Nutzer in getrennten Gruppenarbeiten - Vorstellung der Gruppenergebnisse mit Diskussion und Beantwortung offener Fragen durch den Referenten - Erarbeitung einer ausgeglichenen Unternehmensrichtlinie Tim Faulhaber Rechtsanwaltskanzlei Faulhaber Uhr bis Uhr Kaffeepause Uhr bis Uhr Selbstverteidigung für Datenschutzbeauftragte 2013 Die täglichen Aufgaben des Datenschutzbeauftragten werden immer komplexer. Um so wichtiger ist es sich stets mit den Neuerungen, wie aktuelle Rechtsprechungen mit entsprechenden Bußgeldkatalogen, zu beschäftigen. Ein weiteres Thema 2013 ist der EU-Datenschutz der vom Referenten mit vielen Tipps zur Praxis erläutert wird. - Datenschutz Vorfälle und Bußgelder - Aktuelle Rechtsprechung zum Datenschutz - Europaweiter Datenschutz (Einheitliches Datenschutzregime für europaweit tätige Unternehmen) Robert Niedermeier Uhr bis Uhr BREAK Uhr bis Uhr Der Datenschrank des Datenschutzverantwortlichen Wie erstelle ich meinen persönlichen Datenschutzschrank? Wie reagiere ich auf interne und externe Audits/Kontrollen? Diese Fragen stellen sich viele Datenschutzverantwortliche immer wieder. Im Workshop werden diese Fragen in Teams ausgearbeitet, diskutiert und diverse Lösungsansätze durch den Referenten vorgestellt. - Datenschutzkontrolle / Revision / Audit - Erarbeitung der Inhalte eines Datenschutzschrankes - Datenschutzdokumentation - Datenschutzmanuale Team-Workshop Robert Niedermeier Ca Uhr Ende ab Uhr Abendessen & BUSINESS NETWORKING mit den Referenten Fortsetzung nächste Seite

4 TAGUNGSPROGRAMM Freitag, 18. Oktober Uhr Beginn Uhr bis Uhr Beschäftigtendatenschutz - aktuelle Rechtsprechungen aus arbeitsrechtlicher Sicht - Beschäftigtendatenschutz Gesetzliche Grundlagen - Darstellung des Arbeitnehmerdatenschutzes in sozialen Netzwerken und dessen Grenzen. Im Vortrag werden die Differenzen zwischen sozialen und den geschäftlichen Netzwerken aufgezeigt. Ferner werden die arbeitsrechtlichen Folgen des Datenschutzes in sozialen Netzwerken für die Anbahnung von Arbeitsverhältnissen und deren Beendigung anhand von ersten Beispielen aus der Rechtsprechung erläutert. Zudem stellt die Referentin den Problembereich Kontaktlisten und Adressbücher in Netzwerkprofilen nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses mit Handlungsempfehlungen dar. Datenschutz-Recht Claudine Gemeiner Fachanwältin für Arbeitsrecht Uhr bis Uhr Datenschutz-Recht Datenschutz in sozialen Netzwerken Der Referent gibt Ihnen praktische Empfehlungen und Hintergrundwissen zu den Themen: - Einsatz von Social Media im Unternehmen - Grenzen und Möglichkeiten beim Social Media Einsatz - Datenschutz und Facebook rechtliche Zulässigkeit und Probleme in Deutschland - Aktuelle Rechtsprechung zu Facebook und anderen sozialen Netzwerken in Deutschland Dr. Georg F. Schröder Rechtsanwalt IT-Recht & Datenschutz LL.M Uhr bis Uhr Kaffeepause Uhr bis Uhr Datenschutz - von der Schulung zur Sensibilisierung Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nachhaltig für Datenschutz sensibilisieren. Das BDSG fordert in 4 das Vertrautmachen der mit der Verarbeitung personenbezogener Daten tätigen Personen mit den Vorschriften des Gesetzes. Diese Aufgabe obliegt dem Datenschutzbeauftragten. Mit verschiedenen Maßnahmen wird dieser Aufgabe nachgekommen: Info-Flyer, Unterweisungen, Präsenztrainings, webbased Trainings, etc. Damit ist der Gesetzeslage zumeist Genüge getan. Aber sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dann auch wirklich nachhaltig sensibilisiert für den richtigen Umgang mit Informationen? Andreas Schnitzer geht dieser Frage nach und plädiert für eine Ausweitung der reinen Datenschutz-Schulung hin zum Ansatz einer Awareness Kampagne und der Verknüpfung der Themen Datenschutz und Informationssicherheit. Dipl.-Kfm. Andreas Schnitzer ISO Auditor Senior Security Consultant HvS Consulting AG Uhr bis Uhr Mittagessen Uhr bis Uhr Live Hacking: Wirtschaftsspionage & Cybercrime - unsichtbare Angriffe auf Firmennetze & Smartphones Lautlos und unsichtbar dringen spezialisierte kriminelle Hacker weltweit in professionell gesicherte Unternehmensnetzwerke ein und stehlen Daten oder manipulieren ganze Systeme. Im Vortrag werden diverse Hacking-Angriffe auf Unternehmen LIVE vorgestellt. Es wird demonstriert, warum klassische Schutzfunktionen wie Firewalls, Proxyserver, Antivirensoftware usw. von Kriminellen einfach umgangen werden können. Zur Veranschaulichung der möglichen Schäden werden einige reale Fälle von Cyberkriminalität gegen deutsche Unternehmen vorgestellt. - Handy- & Smartphone-Hacking - Hacking gegen Unternehmensnetzwerke - Manipulation - Webserver-Hacking - WLAN-Hacking - Digitale Kriminalität und Wirtschaftsspionage LIVE HACKING Götz Schartner IT-Security Spezialist 8COM G & Co.KG Uhr bis Uhr Diskussionsrunde & Zusammenfassung der Tagung Uhr bis Uhr BUSINESS NETWORKING bei Kaffee ENDE der DASTAG 2013 Alle Tagungsinformationen sowie Dozentenprofile im Überblick finden Sie auf unserer Homepages /

5 Informationen / Anmeldeformular Die Tagung richtet sich an Datenschutzbeauftragte, alle Datenschutzverantwortliche, Fachanwälte, Auditoren, Fach und Führungskräfte aus den Bereichen Revision, Controlling, Compliance, Personal, Marketing/Vertrieb, Datenschutzberater, Geschäftsführer und alle Datenschutz-Interessierten. Teilnahmegebühr Die Gebühr für die 2-tägige Tagung beträgt 1.390,00 Euro pro Person zzgl. gesetzl. Mehrwertsteuer und beinhaltet das Tagungsmanuskript, 8GB-USB, DASTAG-Treff mit Getränken & Imbiss, 2x Mittagessen Buffet, 1x Abendessen Buffet, alle Getränke zu Mittag und Abendessen, Pausenverpflegungen, Tagungsgetränke, Teilnahmebestätigung. Die Rechnung senden wir ca. 8 Wochen vor Termin und ist spätestens am fällig. Des Weiteren gelten unsere AGB`s/Tagungen, die Sie auf unseren Homepages finden. Rücktritt Kostenfreie Stornierung ist bis zum möglich. Anschließend berechnen wir 50% des Listenpreises, bei Stornierung 4 Wochen vor Tagungsbeginn 100%. Ersatzpersonen können bis 2 Wochen vor Termin kostenfrei benannt werden. Stornierungen/Änderungen werden nur in schriftlicher Form mit Gegenbestätigung akzeptiert. Zimmerkontingent - solange freie Plätze vorhanden. Für die DASTAG steht im Tagungshotel ein begrenztes Zimmerkontingent zur Verfügung. Bitte nehmen Sie Ihre Zimmerbuchung direkt bei Tagungsbuchung im u.g. Abschnitt vor. Das Kontingent steht nur bis zum zur Verfügung. Die Platzanzahl ist beschränkt. Einzelzimmer Preis/Nacht 83,00 inklusive gesetzl. MwSt. Übernachtungskosten, Extras sind nicht im Seminarpreis enthalten und mit dem Hotel direkt abzurechnen. Veranstalter Tagungshotel / Tagungsort Alleehotel Europa Europa Allee 45 D Bensheim / Hessen Tel.: +49 (0) Fax: +49 (0) Elektrastrasse 6a D München Telefon +49 (0) / Partner & Anmeldung an: Stefan-George-Ring 23 D München Telefon +49 (0) Telefax +49 (0) AP: Peter Fröschl, Prokurist und Head of Training Group Fax-Anmeldung an Computerlinks +49 (0) Teilnehmerdaten Anmeldung Firma Ansprechpartner Ich/wir nehme/n teil: DASTAG in Bensheim 1.390,00 Listenpreis pro Person zzgl. gesetzl. MwSt. Straße Land/PLZ/Ort Telefonnummer /Fax Tagesgast ohne Abend-VA`s 1.300,00 netto Hotelübernachtung nicht im Tagungspreis enthalten EZ 83,00 brutto/nacht DZ Preis auf Anfrage -Adresse Teilnehmer Voranreise Teilnahme am DASTAG-Treff / Uhr 1. Name/Vorname vom bis 2. Name/Vorname 3. Name/Vorname Anmerkungen: Stempel Datum/Unterschrift Mit der Unterschrift erkennen Sie unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen AGB s & die Datenschutzrichtlinien der CBT Training & Consulting G an. Diese finden Sie auf unseren Homepages

DATENSCHUTZTAGUNG - DASTAG 2013

DATENSCHUTZTAGUNG - DASTAG 2013 Frühbucher-Rabatt 100,00 bis 01.03.2013 Sonderpreis BvD- Mitglieder Teilnahme-Zertifikat Jahrestreff für Datenschutzbeauftragte und Datenschutzverantwortliche Der Datenschutz 2013 steht vor neuen Herausforderungen!

Mehr

INFORMATIONSSICHERHEIT 2012/2013

INFORMATIONSSICHERHEIT 2012/2013 SECUTA-Forum Networking-Plattform exklusiv für Teilnehmer! Business Networking für IT-Manager Erhöhen Sie die Effizienz Ihrer Unternehmens-IT Jahrestagung zur Informationssicherheit Live Sessions - Projektberichte

Mehr

INFORMATIONSSICHERHEIT 2013 / 2014

INFORMATIONSSICHERHEIT 2013 / 2014 SECUTA-Forum Networking-Plattform exklusiv für Teilnehmer! Business Networking für IT-Manager Erhöhen Sie die Effizienz Ihrer Unternehmens-IT Jahrestagung 2013 zur Informationssicherheit Live Hacking Live

Mehr

Aktuelle Projekte zur Tarifgestaltung

Aktuelle Projekte zur Tarifgestaltung Aktuelle Projekte zur Tarifgestaltung 17. und 18. März 2011 Heidelberg Leitung: Bereichsleiter der WVI Verkehrsforschung und Infrastrukturplanung GmbH, Braunschweig Zielgruppe: Mitarbeiter/innen, die für

Mehr

Kompakt-Seminar-Datenschutz: Die Novellierung des BDSG 2009/2010

Kompakt-Seminar-Datenschutz: Die Novellierung des BDSG 2009/2010 Kompakt-Seminar-Datenschutz: Die Novellierung des BDSG 2009/2010 Gesetzliche Änderungen Handlungsbedarf im Unternehmen 3 Termine: Hannover, Köln, Stattgart Nach einer Serie von Datenskandalen hat der deutsche

Mehr

PROGRAMM. zum 2. IT-Sicherheitstag Lampoldshausen 08. Oktober 2015 ab 8:00 Uhr DLR-Forum für Raumfahrtantriebe Lampoldshausen

PROGRAMM. zum 2. IT-Sicherheitstag Lampoldshausen 08. Oktober 2015 ab 8:00 Uhr DLR-Forum für Raumfahrtantriebe Lampoldshausen PROGRAMM zum 2. IT-Sicherheitstag Lampoldshausen 08. Oktober 2015 ab 8:00 Uhr DLR-Forum für Raumfahrtantriebe Lampoldshausen Grußwort Sehr geehrte Damen und Herren, jeder Mensch, jede Forschungseinrichtung

Mehr

Das neue PBefG: die ersten 100 Tage Erfahrungen aus Theorie und Praxis

Das neue PBefG: die ersten 100 Tage Erfahrungen aus Theorie und Praxis Das neue PBefG: die ersten 100 Tage Erfahrungen aus Theorie und Praxis 25. und 26. April 2013 Berlin Leitung: Lothar H. Fiedler Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verwaltungsrecht BBG und Partner, Bremen

Mehr

Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers

Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers Die Fahrausweisprüfung im Spannungsfeld zwischen Recht und Kundenorientierung 30. September bis 01. Oktober 2010 Berlin Referenten: Rechtsanwalt, Stuttgart Helmut

Mehr

SEMINAR Der Datenschutzbeauftragte - Rechtliche Fachkunde & Datenschutz Management

SEMINAR Der Datenschutzbeauftragte - Rechtliche Fachkunde & Datenschutz Management Home Schulungen Seminare Informationssicherheit (Security, Recht, DS) Datenschutz / Datensicherheit & IT-Recht Der Datenschutzbeauftragte - Rechtliche Fachkunde & Datenschutz Management CERT SEMINAR Der

Mehr

Linienleistungs- und Linienerfolgsrechnung im ÖPNV

Linienleistungs- und Linienerfolgsrechnung im ÖPNV Linienleistungs- und Linienerfolgsrechnung im ÖPNV 01. und 02. Dezember 2009 Nürnberg Leitung: Geschäftsführender Gesellschafter WVI Verkehrsforschung und Infrastrukturplanung GmbH, Braunschweig Zielgruppe:

Mehr

Einladung zum. Business-Frühstück für Familienunternehmen. 09. Mai 2012 Hotel Steigenberger Graf Zeppelin, Stuttgart

Einladung zum. Business-Frühstück für Familienunternehmen. 09. Mai 2012 Hotel Steigenberger Graf Zeppelin, Stuttgart Einladung zum Business-Frühstück für Familienunternehmen 09. Mai 2012 Hotel Steigenberger Graf Zeppelin, Stuttgart Einladung Als Referentin spricht Frau Dr. Caroline von Kretschmann, Gesellschafterin Der

Mehr

LEAD Institut. Wechseln Sie Ihre Perspektive

LEAD Institut. Wechseln Sie Ihre Perspektive LEAD Institut LEAD Institut Wechseln Sie Ihre Perspektive Flügel und Partner Personalberatung bietet im Rahmen des LEAD Institutes - Leipziger Executive Active Development Seminare, Workshops und Coachings

Mehr

Prozessmanagement konkret! Interne Veränderungen im ÖPNV-Betrieb erkennen und gestalten

Prozessmanagement konkret! Interne Veränderungen im ÖPNV-Betrieb erkennen und gestalten F-0214 Prozessmanagement konkret! Interne Veränderungen im ÖPNV-Betrieb erkennen und gestalten 05. und 06. November 2012 Köln Trainer: Dr. Ralf Hillemacher Inhaber von Hillemacher Consulting, Aachen Zielgruppe:

Mehr

Mobile-Device-Security. 6. 8. Mai 2013, Bonn

Mobile-Device-Security. 6. 8. Mai 2013, Bonn Mobile-Device-Security 6. 8. Mai 2013, Bonn Die Cyber Akademie Zentrum für Informationssicherheit Die Cyber Akademie ist ein unabhängiges Ausbildungs- und Kompetenzzentrum für Informationssicherheit und

Mehr

Technische Regeln für den. nach BOStrab. 30. November bis 2. Dezember 2011 Frankfurt am Main

Technische Regeln für den. nach BOStrab. 30. November bis 2. Dezember 2011 Frankfurt am Main B-1409 Technische Regeln für den Brandschutz in unterirdischen Betriebsanlagen nach BOStrab 30. November bis 2. Dezember 2011 Frankfurt am Main Leitung: Stellvertretender Betriebsleiter BOStrab/BOKraft

Mehr

Befristete Arbeitsverträge Eine Chance für den Arbeitgeber

Befristete Arbeitsverträge Eine Chance für den Arbeitgeber Befristete Arbeitsverträge Eine Chance für den Arbeitgeber 25. und 26. Mai 2009 Koblenz Referent: Rechtanwalt Volker Pfeiffer Fachanwalt für Arbeitsrecht und Trainer des Pädagogischen Institutes für die

Mehr

Isolierte Hubarbeitsbühnen für Arbeiten an Oberleitungen von Straßen- und Stadtbahnen

Isolierte Hubarbeitsbühnen für Arbeiten an Oberleitungen von Straßen- und Stadtbahnen beka GmbH Isolierte Hubarbeitsbühnen für Arbeiten an Oberleitungen von Straßen- und Stadtbahnen 3. und 4. November 2015 in Potsdam Leitung, Obmann des Arbeitsteams Fahrzeuge zum Arbeiten unter Spannung

Mehr

Die neue EU-Datenschutz- Grundverordnung

Die neue EU-Datenschutz- Grundverordnung Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Die neue EU-Datenschutz- Grundverordnung Auswirkungen auf die Personalpraxis schon jetzt aktiv werden? 13. Juni 2016,

Mehr

PC-DMIS Update Seminar 2009

PC-DMIS Update Seminar 2009 Update Seminare 2009 08. - 09. September 2009 10. - 11. September 2009 17. - 18. September 2009 24. - 25. September 2009 01. - 02. Oktober 2009 13. - 14. Oktober 2009 20. - 21. Oktober 2009 The World s

Mehr

Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010. The World s Leading Metrology Software

Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010. The World s Leading Metrology Software Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010 The World s Leading Metrology Software Begrenzte Teilnehmerzahl! Melden Sie sich jetzt an unter pcdmis-news.de@hexagonmetrology.com PC-DMIS Update Seminar 2010

Mehr

5. März 2014, München

5. März 2014, München Datenschutz-Praxis Fahrplan für das erste Jahr als Datenschutzbeauftragter Was sind die wesentlichen Handlungsfelder und durchzuführenden Maßnahmen im ersten Jahr als Datenschutzbeauftragter? 5. März 2014,

Mehr

Mitarbeiter führen und motivieren

Mitarbeiter führen und motivieren 1-Tages-Seminar Mitarbeiter führen und motivieren Recht und Psychologie SEITE 2 von 7 IHRE REFERENTEN Mediation In betrieblichen Konfliktsituationen kann ein Mediator als neutraler Dritter unterstützend

Mehr

Arbeitsrecht für Verkehrsunternehmen

Arbeitsrecht für Verkehrsunternehmen Arbeitsrecht für Verkehrsunternehmen nach TV-N / TV-V / TVöD 21. bis 23. Februar 2011 Koblenz Leitung: Rechtsanwalt Volker Pfeiffer Fachanwalt für Arbeitsrecht und Trainer bei dem Pädagogischen Institut

Mehr

Fachtagung 2015 Arbeitnehmerdatenschutz Bestandsaufnahme und aktuelle Entwicklungen

Fachtagung 2015 Arbeitnehmerdatenschutz Bestandsaufnahme und aktuelle Entwicklungen TÜV NORD Akademie 6. Oktober 2015 in Hamburg Bestandsaufnahme und aktuelle Entwicklungen TÜV NORD GROUP Tagungen & Kongresse Bestandsaufnahme und aktuelle Entwicklungen Ihr Nutzen Die diesjährige Fachtagung

Mehr

Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main

Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main Mannheim, 26.08.2015 Digitale Trends, zielgruppengerechte und kundenorientierte

Mehr

EINLADUNG Fachtag Altenhilfe

EINLADUNG Fachtag Altenhilfe EINLADUNG Fachtag Altenhilfe Mai Juni 2014 FACHTAG ALTENHILFE Sehr geehrte Damen und Herren, in diesem Jahr beschäftigen sich die Fachtage Altenhilfe von Curacon mit aktuellen Themen aus den Bereichen

Mehr

Die Fortbildungs-Akademie des Deutschen Caritasverbandes

Die Fortbildungs-Akademie des Deutschen Caritasverbandes Die Fortbildungs-Akademie des Deutschen Caritasverbandes Qualität und Management im sozialen Beruf Datenschutz in der sozialen Beratung Seminar vom 24. bis 25. Juni 2014 in Frankfurt/M. Ausgangssituation

Mehr

IT-Management in der öffentlichen Verwaltung

IT-Management in der öffentlichen Verwaltung Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar IT-Management in der öffentlichen Verwaltung 13. 14. April 2015, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de 2 Kompetenz für

Mehr

3. Februar 2015, Berlin

3. Februar 2015, Berlin Datenschutz-Praxis Fahrplan für das erste Jahr als Datenschutzbeauftragte(r) Was sind die wesentlichen Handlungsfelder und durchzuführenden Maßnahmen im ersten Jahr als Datenschutzbeauftragte(r)? 3. Februar

Mehr

Lean Innovationvon der Strategie zum Produkt

Lean Innovationvon der Strategie zum Produkt Praxisseminar Lean Innovationvon der Strategie zum Produkt am 17. Februar 2016 in der Veltins Arena in Gelsenkirchen Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität mit Praxisvorträgen von:

Mehr

IBIS & Ethernet = IBIS-IP

IBIS & Ethernet = IBIS-IP IBIS & Ethernet = IBIS-IP Anforderungen der Busse & Bahnen und die praktische Umsetzung von Ethernet auf Fahrzeugen des ÖPNV 24. Januar 2013 Köln Leitung und Moderation: Carsten Lement Leipziger Verkehrsbetriebe

Mehr

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Das Interesse und die Erwartungen sind hoch. Was bringt uns Cognos 8? Was bedeutet ein Umstieg von Serie 7 nach Cognos8 für Sie? Informieren Sie sich über

Mehr

Mobile Device Security Risiken und Schutzmaßnahmen

Mobile Device Security Risiken und Schutzmaßnahmen Mobile Device Security Risiken und Schutzmaßnahmen 17. 19. Februar 2014, Hamburg 26. 28. Mai 2014, Köln 27. 29. August 2014, Berlin 5. 7. November 2014, Stuttgart Mobile Device Security Risiken und Schutzmaßnahmen

Mehr

NewBizz 2.0 Neue Akquise-Möglichkeiten für inhabergeführte Agenturen in XING & LinkedIn

NewBizz 2.0 Neue Akquise-Möglichkeiten für inhabergeführte Agenturen in XING & LinkedIn Intensiv-Workshop NewBizz 2.0 Neue Akquise-Möglichkeiten für inhabergeführte Agenturen in XING & LinkedIn Ein Intensiv-Workshop zu professionellem Auftritt, Networking und Akquise in XING & LinkedIn 29.

Mehr

Hypotheken Management lädt zum 13. Informationsforum KreditServicing nach Frankfurt am Main

Hypotheken Management lädt zum 13. Informationsforum KreditServicing nach Frankfurt am Main Presseinformation Hypotheken Management lädt zum 13. Informationsforum KreditServicing nach Frankfurt am Main Experten und Meinungsbildner der Finanzdienstleistungsbranche diskutieren am 6.11.2014 Gegenwart

Mehr

Zentrum für Informationssicherheit

Zentrum für Informationssicherheit SEMINARE 2016 Zentrum für Informationssicherheit mit TÜV Rheinland geprüfter Qualifikation 14. 18. März 2016, Bonn 13. 17. Juni 2016, Stuttgart 14. 18. November 2016, Berlin Cyber Akademie (CAk) ist eine

Mehr

Lean Leadership - KPI, KATA & Co.

Lean Leadership - KPI, KATA & Co. Praxisseminar Lean Leadership - KPI, KATA & Co. am 12. November 2015 in der Veltins Arena in Gelsenkirchen Das Praxisseminar zur Sicherstellung der Nachhaltigkeit von Lean Management mit Praxisvorträgen

Mehr

SEMINAR Der betriebliche Datenschutzbeauftragte DSB CERT - Kompaktausbildung

SEMINAR Der betriebliche Datenschutzbeauftragte DSB CERT - Kompaktausbildung Home Schulungen Seminare Informationssicherheit (Security, Recht, DS) Datenschutz / Datensicherheit & IT-Recht Der betriebliche Datenschutzbeauftragte DSB CERT - Kompaktausbildung SEMINAR Der betriebliche

Mehr

Konzepte der Selbstkontrolle der Industrie

Konzepte der Selbstkontrolle der Industrie Aus Sicht des Bayerischen Landesamtes für Datenschutzaufsicht: Konzepte der Selbstkontrolle der Industrie 3. Münchner Datenschutztag München, 16. Oktober 2014 Thomas Kranig Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht

Mehr

EINLADUNG. Roadshow der Rhenus Office Systems GmbH am 11.06.2015. Jahrhunderthalle Bochum

EINLADUNG. Roadshow der Rhenus Office Systems GmbH am 11.06.2015. Jahrhunderthalle Bochum EINLADUNG Roadshow der Rhenus Office Systems GmbH am 11.06.2015 Jahrhunderthalle Bochum Datensicherheit, Spionage, Datenschutz Lösungsansätze in der Dokumentenlogistik Programm - Donnerstag, 11.06.2015

Mehr

BUND DEUTSCHER KLAVIERBAUER E.V.

BUND DEUTSCHER KLAVIERBAUER E.V. BUND DEUTSCHER KLAVIERBAUER E.V. E I N L A D U N G zur BDK-JAHRESTAGUNG 2015 mit GENERALVERSAMMLUNG VOM 14. BIS 15. MAI 2015 im Welcome Hotel Marburg Pilgrimstein 29 35037 Marburg Tel. 06421 918-0 Bonn,

Mehr

Basistraining Projektmanagement

Basistraining Projektmanagement Basistraining Projektmanagement 08. und 09. September 2009 Hannover Trainer: Dipl.-Ing. Martin Raab Geschäftsführer der Raab Ingenieure Unternehmungsberatung GmbH, Mainz Zielgruppe: Projekt- und Teilprojektleiter,

Mehr

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb Workshop Performance und Tuning, Migration und Betrieb Wie kann die Performance von laufenden Anwendungen und Entwicklungszeiten reduziert werden? Worauf kommt es beim Betrieb von Cognos Anwendungen an?

Mehr

Zentrum für Informationssicherheit

Zentrum für Informationssicherheit SEMINARE 2015 Zentrum für Informationssicherheit mit TÜV Rheinland geprüfter Qualifikation 9. 13. März 2015, Berlin 14. 18. September 2015, Köln Cyber Akademie (CAk) ist eine eingetragene Marke www.cyber-akademie.de

Mehr

12. bis 13. Juni 2015 Hamburg

12. bis 13. Juni 2015 Hamburg FACHI NST IT U T FÜ R STR AF R EC H T 2. Jahresarbeitstagung Strafrecht 12. bis 13. Juni 2015 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern

Mehr

IT-Trends und -Hypes. Ihre Qualifizierung beim REFA-Bundesverband. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. Das Know-how.

IT-Trends und -Hypes. Ihre Qualifizierung beim REFA-Bundesverband. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. Das Know-how. Das Know-how. IT-Trends und -Hypes Ihre Qualifizierung beim REFA-Bundesverband. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. 27. und 28. Mai 2010, Friedrichshafen Graf-Zeppelin-Haus

Mehr

REFA-Datenschutzbeauftragter

REFA-Datenschutzbeauftragter Das Know-how. REFA-Datenschutzbeauftragter Ihre Qualifizierung beim REFA-Bundesverband. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. 27. und 28. Mai 2010, Friedrichshafen Graf-Zeppelin-Haus

Mehr

Grundlagen der kommunalen Rechnungsprüfung

Grundlagen der kommunalen Rechnungsprüfung Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Grundlagen der kommunalen Rechnungsprüfung 21. 22. September 2015, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de 2 Kompetenz für

Mehr

Webanwendungssicherheit und Penetrationstests in Behörden. 13. März 2014, München

Webanwendungssicherheit und Penetrationstests in Behörden. 13. März 2014, München Webanwendungssicherheit und Penetrationstests in Behörden 13. März 2014, München Webanwendungssicherheit und Penetrationstests in Behörden Die Notwendigkeit Server technisch vor Angriffen zu schützen ist

Mehr

Die perfekte Produktion

Die perfekte Produktion www.mpdvcampus.de Persönliche Einladung zum Managementforum Die perfekte Produktion Bausteine zur systematischen Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit 29. Januar 2015 BMW-Welt München 03. Februar 2015 Autostadt

Mehr

Einladung zum VBS-Fortbildungsseminar

Einladung zum VBS-Fortbildungsseminar Einladung zum VBS-Fortbildungsseminar Köln, den 11.09.2015 Sehr geehrte Damen und Herren, im Auftrag des 1. Vorsitzenden, Herrn Detlev Löll, lade ich Sie herzlich zur Teilnahme am VBS-Fortbildungsseminar

Mehr

Strukturiertes Störungsmanagement Aufbau-Workshop für Fortgeschrittene

Strukturiertes Störungsmanagement Aufbau-Workshop für Fortgeschrittene Strukturiertes Störungsmanagement Aufbau-Workshop für Fortgeschrittene 04. und 05. November 2010 Köln Leitung: Dipl.-Ing. Helmut Iffländer IfCon, Basel und Leiter des Arbeitsteams Störungsmanagement des

Mehr

Einnahmenaufteilung im Verkehrsverbund

Einnahmenaufteilung im Verkehrsverbund F-0212 Einnahmenaufteilung im Verkehrsverbund Modelle und Erfahrungsberichte 21. und 22. November 2012 Kassel Leitung: Bereichsleiter der WVI Verkehrsforschung und Infrastrukturplanung GmbH, Braunschweig

Mehr

Der agile Projektleiter von morgen. Vom Techniker zum Künstler

Der agile Projektleiter von morgen. Vom Techniker zum Künstler Der agile Projektleiter von morgen Vom Techniker zum Künstler Der agile Projektleiter von morgen "Die Top-Projektleiter von morgen machen nicht einfach Projekte, sie erzeugen Werte" (Mary Gerush, Forrester

Mehr

7. Mitteldeutscher Arbeitsrechtsstammtisch - MARS Experten- und Praktikerrunde zu Arbeitsrecht und Personalmanagement

7. Mitteldeutscher Arbeitsrechtsstammtisch - MARS Experten- und Praktikerrunde zu Arbeitsrecht und Personalmanagement 7. Mitteldeutscher Arbeitsrechtsstammtisch - MARS Experten- und Praktikerrunde zu Arbeitsrecht und Personalmanagement Generation Y - anders arbeiten, leichter leben 17. September 2015, Leipzig Inhalt Sehr

Mehr

20. bis 21. Juni 2014 Hamburg

20. bis 21. Juni 2014 Hamburg FACHINSTITUT FÜR STRAFRECHT Jahresarbeitstagung Strafrecht 20. bis 21. Juni 2014 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern und Notarkammern.

Mehr

Einladung zum 7. Forum zertifizierter Immobilienverwalter Deutschlands der InRaCon GmbH

Einladung zum 7. Forum zertifizierter Immobilienverwalter Deutschlands der InRaCon GmbH Einladung zum 7. Forum zertifizierter Immobilienverwalter Deutschlands der InRaCon GmbH Sehr geehrte Damen und Herren, Bereits zum 7. Mal findet das Forum zertifizierter Immobilienverwalter statt. Auch

Mehr

Informationen - das vernachlässigte Vermögen der Unternehmen

Informationen - das vernachlässigte Vermögen der Unternehmen Information Architecture Seminare 2013 Informationen - das vernachlässigte Vermögen der Unternehmen Grundlage allen betrieblichen Handelns Basis einer gemeinsamen Sprache zwischen Geschäft und IT Fundament

Mehr

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz.

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz. Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40, D-30173 Hannover Telefon (0511) 168-43039 Telefax 590 44 49 E-mail info@bdip.de Web www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

Mündlich-telefonische Fahrgastbeschwerden als Chance

Mündlich-telefonische Fahrgastbeschwerden als Chance Mündlich-telefonische Fahrgastbeschwerden als Chance 24. und 25. Mai 2011 Hannover Trainerin: Heike Rahlves Sozialpsychologin und Trainerin der WBS Training AG Zielgruppe: Mitarbeiter/innen aus dem Bereich

Mehr

Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz. (BilMoG) im Klartext. 19. und 20. November 2009 Bonn

Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz. (BilMoG) im Klartext. 19. und 20. November 2009 Bonn Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz (BilMoG) im Klartext 19. und 20. November 2009 Bonn Leitung: Wirtschaftsprüfer und Steuerberater Partner der PricewaterhouseCoopers Aktiengesellschaft Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Mehr

EINLADUNG. Datenschutzveranstaltung der Rhenus Office Systems GmbH und des

EINLADUNG. Datenschutzveranstaltung der Rhenus Office Systems GmbH und des EINLADUNG Datenschutzveranstaltung der Rhenus Office Systems GmbH und des Berufsverbands der Datenschutzbeauftragten Deutschlands (BvD) e.v. 06.09.2013 Programm - Freitag, 06.09.2013 09:00 Uhr Empfang,

Mehr

Kabel und Leitungen für die Energieversorgung von Gleichstrom- Nahverkehrsbahnen und Obussen

Kabel und Leitungen für die Energieversorgung von Gleichstrom- Nahverkehrsbahnen und Obussen T-1307 Kabel und Leitungen für die Energieversorgung von Gleichstrom- Nahverkehrsbahnen und Obussen 14. bis 15. März 2012 Berlin Leitung: Fachbereichsleiter Elektrische Energieanlagen, Verband Deutscher

Mehr

GMP-gerechte Betriebshygiene und mikrobiologisches Monitoring in der Arzneimittel herstellenden Apotheke

GMP-gerechte Betriebshygiene und mikrobiologisches Monitoring in der Arzneimittel herstellenden Apotheke GMP-gerechte Betriebshygiene und mikrobiologisches Monitoring in der Arzneimittel herstellenden Apotheke Referenten: Dr. Karl-Friedrich Nieth (ehemals Roche Diagnostics GmbH in Mannheim) Dr. Klaus Haberer

Mehr

Fröschl Workshop 2013 10. September 11. September in Roding

Fröschl Workshop 2013 10. September 11. September in Roding Fröschl Workshop 2013 10. September 11. September in Roding www.fröschl.de FRÖSCHL-Workshop 2013 10. September 11.September 2013 in Roding Themen: BSI Schutzprofile - Gesetzliche Rahmenbedingungen - Status

Mehr

Bühne frei für Diversity!

Bühne frei für Diversity! So wird Ihre in- und externe Diversity-Kommunikation zum Erfolg Am 17.07.2012 in München Die Themen Erfolgsfaktoren - Wie Sie Menschen mit Ihrer in- und externen DiversityKommunikation gewinnen Kommunikationskonzept

Mehr

Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden

Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden Sehr geehrte Damen und Herren, die rasant voranschreitende Digitalisierung

Mehr

IT-Sicherheitskoordinator in der öffentlichen Verwaltung mit TÜV Rheinland geprüfter Qualifikation. 26. 28. Februar 2014, Berlin

IT-Sicherheitskoordinator in der öffentlichen Verwaltung mit TÜV Rheinland geprüfter Qualifikation. 26. 28. Februar 2014, Berlin IT-Sicherheitskoordinator in der öffentlichen Verwaltung mit TÜV Rheinland geprüfter Qualifikation 26. 28. Februar 2014, Berlin IT-Sicherheitskoordinator in der öffentlichen Verwaltung 26. 28. Februar

Mehr

Workshop. Die Wolken lichten sich. Cloud Computing"-Lösungen rechtssicher realisieren

Workshop. Die Wolken lichten sich. Cloud Computing-Lösungen rechtssicher realisieren mit:, Dr. Undine von Diemar, LL.M. (Michigan), Worum es geht Cloud Computing" ist als ein sehr erfolgreiches Geschäftsmodell für die Nutzung von IT- Infrastruktur über das Internet in aller Munde: Virtuelle,

Mehr

Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle

Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle Technische Universität Dortmund Institut für Controlling GfC e.v. DCC Seminare Erfolgs-, Kosten- und Finanz-Controlling Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle Wertorientiertes

Mehr

AUSBILDUNG ZUM BETRIEBLICHEN DATENSCHUTZBEAUFTRAGTEN (FFS)

AUSBILDUNG ZUM BETRIEBLICHEN DATENSCHUTZBEAUFTRAGTEN (FFS) AUSBILDUNG ZUM BETRIEBLICHEN DATENSCHUTZBEAUFTRAGTEN (FFS) Kooperations-Seminar Zielgruppe Mitarbeiter die zum Datenschutzbeauftragten bestellt werden sollen Bereits bestellte Datenschutzbeauftragte, ohne

Mehr

Datenschutz. Vortrag am 27.11.2012. GmbH Datenschutz und IT - Sicherheit. Sutthauser Straße 285 49080 Osnabrück

Datenschutz. Vortrag am 27.11.2012. GmbH Datenschutz und IT - Sicherheit. Sutthauser Straße 285 49080 Osnabrück Datenschutz bei mobilen Endgeräten Vortrag am 27.11.2012 Sutthauser Straße 285 49080 Osnabrück GmbH Datenschutz und IT - Sicherheit Telefon: 0541 600 79 296 Fax: 0541 600 79 297 E-Mail: Internet: datenschutz@saphirit.de

Mehr

SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN. 4. März 2015 in Köln

SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN. 4. März 2015 in Köln SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN 4. März 2015 in Köln Ziel Die nationalen und internationalen Entwicklungen im Bereich Corporate Governance messen einem Internen Kontrollsystem

Mehr

Risikomanagement: Akzeptanz des RM- Systems als Voraussetzung für die Identifikation von Risiken

Risikomanagement: Akzeptanz des RM- Systems als Voraussetzung für die Identifikation von Risiken Risikomanagement: Akzeptanz des RM- Systems als Voraussetzung für die Identifikation von Risiken Tagesseminar am 24.06.2015, 10.00 Uhr 16.15 Uhr Gilching Ein Seminar des und der Seminar-Inhalte Mit den

Mehr

Ich hoffe, Ihr Interesse für unser Seminar geweckt zu haben und würde mich freuen, wenn ich Sie am 01.10. im Ankerhof Hotel begrüßen könnte.

Ich hoffe, Ihr Interesse für unser Seminar geweckt zu haben und würde mich freuen, wenn ich Sie am 01.10. im Ankerhof Hotel begrüßen könnte. Magdeburg, 29.08.2014 Einladung zum Seminar Der (allgemeine) Mindestlohn kommt: Worauf sich alle Arbeitgeber jetzt einstellen müssen + Aktuelle arbeitsrechtliche Entwicklungen am 01.10.14 in Halle/Saale

Mehr

IT-Sicherheit und Datenschutz

IT-Sicherheit und Datenschutz IT-Sicherheit und Datenschutz Mandantenseminar 25. August 2015, 15:00 bis 19:00 Uhr Köln Rechtsberatung. Steuerberatung. Luther. Wir laden Sie herzlich ein zu unserer Veranstaltung IT-Sicherheit und Datenschutz

Mehr

Fahrgastinformationssysteme- Worauf kommt es an?

Fahrgastinformationssysteme- Worauf kommt es an? Fahrgastinformationssysteme- Worauf kommt es an? Was der Kunde zu sehen bekommt - Anzeiger sind die Visitenkarte des Verkehrsbetriebs 16. und 17. Oktober 2012 Mannheim Leitung: Dipl.-Ing. Helmut Iffländer

Mehr

MEHRWERT DURCH DIGITALISIERUNG

MEHRWERT DURCH DIGITALISIERUNG MEHRWERT DURCH DIGITALISIERUNG Als das einst größte Segelschiff der Welt sank, ging eine ganze Branche baden. Veranstalter In Zusammenarbeit mit Unter der Schirmherrschaft von Mit Unterstützung von Kofinanziert

Mehr

Workshop Netzintegration

Workshop Netzintegration Workshop Netzintegration 8.2 Consulting AG und VDE-Institut Welche Bedeutung hat die TR8 für die Planung und Zertifizierung von dezentralen Energieanlagen? Die Antwort auf diese Frage möchten wir die 8.2

Mehr

IT-Risikomanagement Identifikation, Bewertung und Bewältigung von Risiken

IT-Risikomanagement Identifikation, Bewertung und Bewältigung von Risiken IT-Risikomanagement Identifikation, Bewertung und Bewältigung von Risiken Welchen IT-Risiken ist meine Institution ausgesetzt? Praktische Anleitung zur Erstellung von IT-Risikostrategien 24. 25. März 2014,

Mehr

IT-Sicherheit in der Verwaltungspraxis. 7. 8. März 2013, Frankfurt a. M.

IT-Sicherheit in der Verwaltungspraxis. 7. 8. März 2013, Frankfurt a. M. IT-Sicherheit in der Verwaltungspraxis 7. 8. März 2013, Frankfurt a. M. Die Cyber Akademie Zentrum für IT-Sicherheit Die Cyber Akademie ist eine Fort- und Weiterbildungseinrichtung für IT-Sicherheit. Mitarbeiter

Mehr

Lizenzmanagement im Einkauf

Lizenzmanagement im Einkauf 3. BME-Thementag Lizenzmanagement im Einkauf 23. April 2013, Wiesbaden Voraussetzungen schaffen Strategien effizient umsetzen Strategisches Lizenzmanagement in der Praxis Die Rolle des Einkaufs im Software

Mehr

Dr. Jung & Partner Software & Consulting AG

Dr. Jung & Partner Software & Consulting AG -------------------------------------------------------------------- Antwortbrief oder Fax an +49 (0)30 / 29 04 90 92 oder E-Mail an a.janker@jpsc.de --------------------------------------------------------------------

Mehr

Führen nach ethischen Grundsätzen

Führen nach ethischen Grundsätzen Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Führen nach ethischen Grundsätzen Werte entwickeln Werte leben 24. 25. Juni 2015, Bonn www.fuehrungskraefte-forum.de 2

Mehr

Update Arbeitsrecht: Fachanwaltsfortbildungen mit Richtern aus Ihrem LAG-Bezirk. Hannover Berlin Düsseldorf Köln München

Update Arbeitsrecht: Fachanwaltsfortbildungen mit Richtern aus Ihrem LAG-Bezirk. Hannover Berlin Düsseldorf Köln München Update Arbeitsrecht: Fachanwaltsfortbildungen mit Richtern aus Ihrem LAG-Bezirk Hannover Berlin Düsseldorf Köln München 5 Termine im Herbst 2010 Update Arbeitsrecht: Fachanwaltsfortbildungen Zehn Zeitstunden

Mehr

Interkulturelle virtuelle Teams erfolgreich führen

Interkulturelle virtuelle Teams erfolgreich führen Interkulturelle virtuelle Teams erfolgreich führen Ziel des Seminars Die internationale Zusammenarbeit gewinnt in vielen Unternehmen durch neue globale Netzwerke einen immer höheren Stellenwert. Der Projektleiter

Mehr

PRODUKTHAFTUNG PROFESSIONELLER UMGANG MIT HAFTUNGSTHEMEN ZUR STÄRKUNG IM KAMPF UM DEN KUNDEN

PRODUKTHAFTUNG PROFESSIONELLER UMGANG MIT HAFTUNGSTHEMEN ZUR STÄRKUNG IM KAMPF UM DEN KUNDEN PRODUKTHAFTUNG PROFESSIONELLER UMGANG MIT HAFTUNGSTHEMEN ZUR STÄRKUNG IM KAMPF UM DEN KUNDEN JURISTISCHE THEMEN VERTIEFUNGSSEMINAR 26. JUNI 2014 EINLEITENDE WORTE Produkthaftung ist nicht primär ein»rechtsproblem«,

Mehr

Einladung Fachtag Rechnungslegung

Einladung Fachtag Rechnungslegung Einladung Fachtag Rechnungslegung am 27.01.2015 in Leipzig FACHTAG Rechnungslegung Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem Fachtag Rechnungslegung greifen wir aktuelle Tendenzen und Praxisfragen aus den

Mehr

INSTANDHALTUNGS MANAGEMENT NACHHALTIGE INSTANDHALTUNG IM AKTUELLEN PRODUKTIONSUMFELD

INSTANDHALTUNGS MANAGEMENT NACHHALTIGE INSTANDHALTUNG IM AKTUELLEN PRODUKTIONSUMFELD INSTANDHALTUNGS MANAGEMENT NACHHALTIGE INSTANDHALTUNG IM AKTUELLEN PRODUKTIONSUMFELD INSTANDHALTUNGSMANAGEMENT KOMPAKTSEMINAR 11. MÄRZ 2014 EINLEITENDE WORTE Die Frage»Wie gut ist meine Instandhaltung

Mehr

Gemeinsam gegen Korruption

Gemeinsam gegen Korruption Fachtagung Fachtagung, 26.01.2016 220, 04.02.2016 220 Bei Stornierung der bis 14 Tage vor Tagungsbeginn berechnen. Fachtagung und : in der öffentlichen Verwaltung Einführungstext fehlt noch Dienstag, 26.01.2016

Mehr

Datenschutz und Informationssicherheit 03.09.2015

Datenschutz und Informationssicherheit 03.09.2015 Datenschutz und Informationssicherheit 03.09.2015 Vertrauen in öffentliche Institutionen in Deutschland ist hoch Studie der GfK: Global Trust Report (2015) Staatliche Institutionen führen das Vertrauensranking

Mehr

IT-Trends und -Hypes. Ihre Qualifizierung beim REFA-Bundesverband. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. Das Know-how.

IT-Trends und -Hypes. Ihre Qualifizierung beim REFA-Bundesverband. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. Das Know-how. Das Know-how. IT-Trends und -Hypes Ihre Qualifizierung beim REFA-Bundesverband. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. 27. und 28. Mai 2010, Friedrichshafen Graf-Zeppelin-Haus

Mehr

24.06.2014 IN BERLIN

24.06.2014 IN BERLIN 24.06.2014 IN BERLIN Das neue medienrot-seminar Storytelling in der Unternehmenskommunikation Das Thema Storytelling in der Unternehmenskommunikation steht im Fokus des neuen Seminars von medienrot.de

Mehr

fach akademie arbeitsrecht EINLADUNG (Un-)Gleichbehandlung im Arbeitsrecht 14.11. bis 16.11.2014, Inzell

fach akademie arbeitsrecht EINLADUNG (Un-)Gleichbehandlung im Arbeitsrecht 14.11. bis 16.11.2014, Inzell fach akademie arbeitsrecht EINLADUNG (Un-)Gleichbehandlung im Arbeitsrecht 14.11. bis 16.11.2014, Inzell (Un-)Gleichbehandlung im Arbeitsrecht Arbeitsrechtliche Fachtagung 2014 Die diesjährige Fachtagung

Mehr

Seminar Datenschutz. Herzliche Einladung zum. Am 17. Juni 2014 in Kassel (10 17 Uhr) Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde,

Seminar Datenschutz. Herzliche Einladung zum. Am 17. Juni 2014 in Kassel (10 17 Uhr) Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde, Herzliche Einladung zum Seminar Datenschutz Am 17. Juni 2014 in Kassel (10 17 Uhr) Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde, Datenschutz sollte längst in allen Verbänden, Vereinen, Unternehmen, und

Mehr

Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen

Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen 2-Tage Experten-Seminar 1249 SEM-Q-INNO1-2 Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen Top Executive Seminar mit Dr.-Ing. Peter Klose Dieses 2-tägige Seminar

Mehr

ARBEITSRECHT. Kompaktseminar am 12. Juni 2015 in Berlin

ARBEITSRECHT. Kompaktseminar am 12. Juni 2015 in Berlin ARBEITSRECHT Kompaktseminar am 12. Juni 2015 in Berlin Lernen Sie, Fallstricke des Arbeitsrechts zu vermeiden Lernen Sie anhand von Praxisbeispielen, wie Sie Arbeitsverhältnisse optimal gestalten Profitieren

Mehr

EU-Datenschutz Konkrete Maßnahmen trotz offenem Ausgang

EU-Datenschutz Konkrete Maßnahmen trotz offenem Ausgang EU-Datenschutz Konkrete Maßnahmen trotz offenem Ausgang Bird&Bird LawCamp 20. April 2013 Dr. Sebastian Kraska Rechtsanwalt, Externer Datenschutzbeauftragter Tel.: 089 1891 7360 Internet: www.iitr.de E-Mail:

Mehr