SafeGuard Easy Demo-Anleitung. Produktversion: 6

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "SafeGuard Easy Demo-Anleitung. Produktversion: 6"

Transkript

1 SafeGuard Easy Demo-Anleitung Produktversion: 6 Stand: Februar 2012

2 Inhalt 1 Über die Demo-Version Voraussetzungen Das Demo-Konfigurationspaket Installieren der Demo-Version Nach der Installation Die Vollversion Upgrade auf die Vollversion Deinstallieren der Demo-Software Technischer Support Rechtliche Hinweise

3 Demo-Anleitung 1 Über die Demo-Version Dieses Handbuch führt Sie durch die Demo-Version des SafeGuard Disk Encryption Client. Mit dieser Demo-Version können Sie die SafeGuard-Festplattenverschlüsselung und die Verschlüsselung mit Cloud Storage sowie die Installation und Benutzung der Power-on Authentication (POA, Authentisierung in der Pre-Boot-Phase) testen. Diese Demo-Version dient als Client-Demo für Sophos SafeGuard (SafeGuard Easy). Sophos SafeGuard (SafeGuard Easy) bietet Festplattenverschlüsselung und dateibasierende Verschlüsselung von in der Cloud gespeicherten Daten für lokale Laufwerke. Darüber hinaus unterstützt Sophos SafeGuard die Lenovo-Fingerabdruck-Authentisierung, nicht-kryptographische Token, externe Festplatten sowie eine Runtime-Umgebung für die parallele Nutzung von zwei verschiedenen Windows-Installationen auf einem Computer. Die Konfiguration der Verschlüsselungsrichtlinien erfolgt im SafeGuard Policy Editor. Um Richtlinien auf den Endpoint-Computern umzusetzen, ist ein lizenzierter SafeGuard Policy Editor erforderlich. Für weitere Informationen, siehe Für die Evaluierung des SafeGuard Disk Encryption Client steht ein Demo-Konfigurationspaket mit vordefinierten Richtlinieneinstellungen zur Verfügung, siehe Das Demo-Konfigurationspaket (Seite 5). Diese Richtlinieneinstellungen können in der Demo-Version nicht geändert werden. Das Demo-Konfigurationspaket muss auf einem Testcomputer mit einer Sophos SafeGuard 6 Client-Installation installiert werden, siehe Installieren der Demo-Version (Seite 6). Sie finden das Demo-Konfigurationspaket SGNDemoClientConfig.msi im install-ordner der Sophos SafeGuard Produktlieferung. Das Demo-Konfigurationspaket steht außerdem unter https://secure.sophos.com/products/enterprise/free-trials/safeguard-easy/ zum Download zur Verfügung. Wenn für Sie neben der Verschlüsselung lokaler Festplatten umfassendere Sicherheitsfunktionen von Interesse sind, ist SafeGuard Enterprise das Produkt der Wahl. SafeGuard Enterprise ist das Aushängeschild-Verschlüsselungsprodukt in der Sophos-Produktpalette. Es bietet Active Directory Integration und zentrale Online-Verwaltung, Berichte, Multifaktor-Authentisierung (Lenovo Fingerprint, Smartcards oder kryptographische Token), erweiterte Schlüsselverwaltung für Wechselmedien und Port-Kontrolle. Für SafeGuard Enterprise steht eine separate Demo-Version zur Verfügung, die das SafeGuard Management Center und alle Module umfasst. Um diese Demo-Version zu erhalten, wenden Sie sich bitte an Ihren Sophos-Vertriebspartner. Für weitere Informationen zu SafeGuard Enterprise, siehe Wenn die Evaluierung Sie von der SafeGuard Verschlüsselungslösung überzeugt hat, werden Sie die Vollversion nutzen wollen. Sie können einen Upgrade des Demo-Client auf SafeGuard Easy oder SafeGuard Enterprise durchführen. Für einen kurzen Überblick dazu, was Ihnen die lizenzierten Versionen bieten, siehe Die Vollversion (Seite 17). 3

4 SafeGuard Easy 2 Voraussetzungen Für die Installation des SafeGuard Disk Encryption Demo-Konfigurationspakets SGNDemoClientConfig.msi auf einem Testcomputer gelten folgende Voraussetzungen: Sophos SafeGuard Client mit Device Encryption und Cloud Storage ist installiert. Der Sophos SafeGuard Client darf nicht mit einem regulären Client-Konfigurationspaket, das mit einem lizenzierten SafeGuard Policy Editor erstellt wurde, konfiguriert sein. Für die Installation des Sophos SafeGuard Client mit Device Encryption und Cloud Storage gelten die folgenden Systemanforderungen: Windows XP SP2 oder neuere Version (32 Bit) Windows Vista SP1 (32 Bit) Windows Vista SP1 (64 Bit) Windows 7 (32 Bit oder 64 Bit) Mindestens 1 GB RAM Mindestens 1 GB freier Festplattenspeicherplatz IDE/ oder SATA Drive (kein SCSI). Für Informationen zur Hardware-Kompatibilität, siehe Wenn Sie Lenovo Rescue and Recovery einsetzen, ist Version 4.21 oder eine neuere Version erforderlich. Wenn Sie sich bezüglich der unterstützten Plattform nicht sicher sind, können Sie die Software installieren. Der Installationsvorgang meldet auftretende Probleme und bricht gegebenenfalls ab. Hinweis: Der 64-Bit-Installer steht separat zum Download auf sophos.de zur Verfügung. Stellen Sie vor der Installation sicher, dass Sie auf dem Computer, auf dem Sie die Software installieren möchten, Administratorrechte haben. Hinweis: Diese Software wird nur für Evaluierungszwecke zur Verfügung gestellt und darf nicht auf Computern im regulären Betrieb verwendet werden. Für den Upgrade von Demo- auf Vollversion sind gültige Lizenzen erforderlich. Für weitere Informationen, siehe Upgrade auf die Vollversion (Seite 20). 4

5 Demo-Anleitung 3 Das Demo-Konfigurationspaket Für die Evaluierung des SafeGuard Disk Encryption Client steht ein Demo-Konfigurationspaket mit vordefinierten Richtlinieneinstellungen zur Verfügung. Dieses Konfigurationspaket muss auf einem Testcomputer mit einer Sophos SafeGuard Client-Installation mit Device Encryption und Cloud Storage installiert werden, siehe Installieren der Demo-Version (Seite 6). Sie finden das Demo-Konfigurationspaket SGNDemoClientConfig.msi im install-ordner der Sophos SafeGuard Produktlieferung. Das Demo-Konfigurationspaket steht außerdem unter https://secure.sophos.com/products/enterprise/free-trials/safeguard-easy/ zum Download zur Verfügung. Das Demo-Konfigurationspaket enthält folgende Konfiguration: Alle internen Laufwerke werden verschlüsselt. Die dateibasierende Verschlüsselung von Daten auf internen Laufwerken für Cloud Storage mit dem Cloud Storage Anbieter Dropbox ist aktiviert und vorkonfiguriert. Jeder Benutzer mit Windows-Administratorrechten kann die Software deinstallieren. Das Local Self Help Verfahren für Recovery für die Anmeldung bei vergessenen Kennwörtern ist freigegeben und vorkonfiguriert. Die Anmeldung mit Smartcard/Token ist deaktiviert. Jeder Benutzer kann weitere SafeGuard Benutzer für die Anmeldung an der Power-on Authentication importieren. Hinweis: Diese vorkonfigurierten Einstellungen können in der Demo-Version nicht geändert werden. 5

6 SafeGuard Easy 4 Installieren der Demo-Version 1. Installieren Sie den Sophos SafeGuard (SafeGuard Easy) Client mit Device Encryption und Cloud Storage auf dem Testcomputer. Wählen Sie den Installationstyp Vollständig, um beide Module zu installieren. Weitere Informationen finden Sie in der SafeGuard Easy Kurzanleitung. 2. Installieren Sie das Demo-Konfigurationspaket SGNDemoClientConfig.msi auf dem Testcomputer. Wenn Sie versuchen, das Demo-Konfigurationspaket zu installieren, ohne vorher den SafeGuard Easy Client zu installieren, wird eine Fehlermeldung angezeigt. Dies gilt auch, wenn der Client bereits mit einem regulären Client-Konfigurationspaket, das mit einem lizenzierten SafeGuard Policy Editor erstellt wurde, konfiguriert wurde. 3. Starten Sie den Testcomputer neu. 6

7 Demo-Anleitung 5 Nach der Installation Wenn Sie Ihren Testcomputer neu starten, werden als erstes die rechtlichen Hinweise angezeigt. Dies ist ein optionales Richtlinien-Feature, dass Sie beim Rollout von Sophos SafeGuard in Ihrer Umgebung aktivieren können. In der Vollversion des Produkts können Sie den Text an Ihre individuellen Anforderungen anpassen. Lesen Sie die rechtlichen Hinweise und klicken Sie auf OK. 5.1 Windows XP Sie haben bereits ein Windows-Kennwort festgelegt 1. Der Windows-Anmeldedialog wird angezeigt. 2. Geben Sie Ihre Windows-Anmeldedaten ein, um sich an Windows anzumelden. SafeGuard Disk Encryption synchronisiert nun Ihre Windows-Anmeldedaten mit der Power-on Authentication (POA). Hinweis: SafeGuard Disk Encryption verwendet Ihre Windows-Anmeldedaten für die Power-on Authentication. Sie sollten nun Local Self Help aktivieren, damit Ihnen ein Recovery-Mechanismus zur Verfügung steht, falls Sie Ihre Anmeldedaten vergessen, siehe Aktivieren von Local Self Help (Seite 10). 7

8 SafeGuard Easy Sie haben kein Windows-Kennwort festgelegt Wenn Sie kein Windows-Kennwort konfiguriert haben, werden Sie jetzt dazu aufgefordert. 1. Eine Ungültiges Kennwort Meldung wird angezeigt. Darauf folgt der Wechsel Dialog für die Festlegung eines Kennworts. 2. Da Sie kein Kennwort haben, belassen Sie das Feld Altes Kennwort leer. 3. Geben Sie im Feld Neues Kennwort ein Wort oder eine Phrase ein, das/die Sie sich merken können. Wiederholen Sie Ihre Eingabe im Feld Bestätigung. Das Kennwort benötigen Sie zum Zugriff auf das verschlüsselte Laufwerk und zum Starten des Computers. Sie sollten nun Local Self Help aktivieren, damit Ihnen ein Recovery-Mechanismus zur Verfügung steht, falls Sie Ihre Anmeldedaten vergessen, siehe Aktivieren von Local Self Help (Seite 10). 5.2 Windows Vista und Windows 7 Windows 7 und Windows Vista weisen andere Authentisierungsmechanismen auf als Windows XP. Wenn Sie diese Betriebssysteme benutzen, ist folgendes Verhalten zu erwarten Sie haben bereits ein Windows-Kennwort festgelegt 1. Nach dem Laden des Betriebssystems wird wie üblich der Desktop angezeigt. Darüber hinaus wird nun jedoch der folgende Dialog angezeigt: 2. Geben Sie Ihr Kennwort ein. 8

9 Demo-Anleitung Der Desktop wird geladen und SafeGuard Disk Encryption synchronisiert Ihre Anmeldedaten. Beim nächsten Neustart des Computers können Sie sich mit diesen Anmeldedaten an der Power-on Authentication anmelden. Sollte das Schlüsselloch-Symbol nicht angezeigt werden, wählen Sie vor der Anmeldung Anderer Benutzer und klicken Sie auf dieses Symbol. Sie sollten nun Local Self Help aktivieren, damit Ihnen ein Recovery-Mechanismus zur Verfügung steht, falls Sie Ihre Anmeldedaten vergessen, siehe Aktivieren von Local Self Help (Seite 10) Sie haben kein Windows-Kennwort festgelegt Wenn Sie im Dialog mit den rechtlichen Hinweisen auf OK klicken, wird Windows geladen und es wird wie üblich der Desktop angezeigt. Aufgrund der Demo-Konfiguration müssen Ihre Windows-Anmeldedaten mit der Power-on Authentication synchronisiert werden. Hinweis: SafeGuard Disk Encryption verwendet Ihre Windows-Anmeldedaten für die Power-on Authentication. 1. Für die Synchronisierung wird der Sophos SafeGuard Anmeldung Dialog angezeigt. 2. Da Sie kein Kennwort haben, klicken Sie auf OK. Eine Sophos SafeGuard Kennwortwechsel Meldung wird angezeigt. Die Ursache hierfür liegt darin, dass SafeGuard Disk Encryption kein Kennwort mit der Länge Null akzeptiert. 3. Klicken Sie auf OK. Sie werden nun aufgefordert, Ihr Kennwort zu ändern. Der Wechsel Dialog für die Festlegung eines Kennworts wird angezeigt. Da Sie kein Kennwort haben, belassen Sie das Feld Altes Kennwort leer. 4. Geben Sie im Feld Neues Kennwort ein Wort oder eine Phrase ein, das/die Sie sich merken können. Wiederholen Sie Ihre Eingabe im Feld Bestätigung. Das Kennwort benötigen Sie zum Zugriff auf das verschlüsselte Laufwerk und zum Starten des Computers. Sie sollten nun Local Self Help aktivieren, damit Ihnen ein Recovery-Mechanismus zur Verfügung steht, falls Sie Ihre Anmeldedaten vergessen, siehe Aktivieren von Local Self Help (Seite 10). 5.3 Festplattenverschlüsselung Wenn Sie sich an Windows angemeldet haben, wird in der Taskleiste eine Registerkarte angezeigt: 9

10 SafeGuard Easy Klicken Sie auf diese Registerkarte, um den Fortschritt der Initialverschlüsselung zu überprüfen. Hinweis: Während der Initialverschlüsselung kann sich die System-Performance verschlechtern. Sie können weiterhin mit dem Computer arbeiten oder ihn herunterfahren. Wenn Sie den Computer herunterfahren, wird die Initialverschlüsselung später an derselben Stelle fortgesetzt. 5.4 Aktivieren von Local Self Help Nach der Anmeldung am Desktop wird folgende Meldung angezeigt: Die Meldung teilt Ihnen mit, dass Sie nun Local Self Help aktivieren können. Mit Local Self Help können Sie einen Recovery-Vorgang durchführen, wenn Sie Ihre Anmeldedaten vergessen haben. Zum Anmelden müssen Sie Fragen beantworten, für die Sie während der Aktivierung Antworten hinterlegt haben. So aktivieren Sie Local Self Help: 1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Sophos SafeGuard Symbol in Ihrer Taskleiste und wählen Sie Local Self Help. 10

11 Demo-Anleitung 2. Sie werden aufgefordert, Ihre Anmeldedaten einzugeben. 3. Geben Sie Ihren Windows-Benutzernamen und Ihr Kennwort ein und klicken Sie auf OK. 11

12 SafeGuard Easy 4. Diese Seite zeigt einen Statusüberblick. Klicken Sie auf Weiter. 5. Wählen Sie im Vordefinierte Fragen Dialog eine Sprache aus der Thema Dropdown-Liste aus. Sie können nun damit beginnen, Fragen zu beantworten. Beachten Sie, dass bei den Fragen zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden wird. Hinweis: Für Japanisch muss unter Windows XP die entsprechende Sprachunterstützung installiert sein. Andernfalls werden japanische Fragen unter Umständen nicht korrekt angezeigt. Wenn Sie sechs Fragen beantwortet haben, ändert sich der Status im unteren Bereich des Dialogs. 12

13 Demo-Anleitung 6. Klicken Sie auf Weiter, dann auf Beenden. Local Self Help ist aktiviert. 5.5 Nächster Neustart Beim nächsten Neustart des Computers ist die Power-on Authentication aktiviert. Als erstes werden die rechtlichen Hinweise angezeigt. 1. Klicken Sie auf Akzeptieren. In der Vollversion des Produkts lassen sich sowohl die rechtlichen Hinweise als auch die restlichen hier gezeigten Dialoge für die Endbenutzer individualisieren. In der vorliegenden Demo-Version sind sie natürlich zwingend erforderlich und daher auch nicht konfigurierbar. 13

14 SafeGuard Easy 2. Nach den rechtlichen Hinweisen können Sie sich an der Power-on Authentication anmelden. Geben Sie Ihre Anmeldedaten ein und klicken Sie auf OK. SafeGuard Disk Encryption validiert Ihre Anmeldedaten. Danach kann Windows geladen werden. Bis Sie gültige Anmeldedaten eingeben, besteht kein Zugriff auf die Daten auf dem Laufwerk. An dieser Stelle müssen Sie keine weiteren Konfigurationsschritte durchführen. Die in der Vollversion verfügbare Funktionalität hängt davon ab, welche Version des Produkts Sie erwerben: SafeGuard Easy oder SafeGuard Enterprise. Weitere Details finden Sie auf der Sophos-Website. 5.6 Recovery für die Anmeldung mit Local Self Help Wenn Sie Ihr Kennwort, mit dem Sie während der Konfiguration von SafeGuard Disk Encryption auf Windows zugegriffen haben, vergessen haben, können Sie einen Recovery-Vorgang mit Local Self Help durchführen. Wenn Sie die in diesem Handbuch beschriebenen Konfigurationsschritte durchgeführt haben, haben Sie Local Self Help für Recovery-Vorgänge für die Anmeldung aktiviert, siehe Aktivieren von Local Self Help (Seite 10). 14

15 Demo-Anleitung Wenn Sie Ihr Kennwort vergessen haben, gehen Sie wie folgt vor: 1. Geben Sie Ihren Benutzernamen ein und wählen Sie Recovery. 2. Der Willkommen Dialog von Local Self Help wird angezeigt. Dieser Dialog gibt Ihnen eine kurze Anleitung zu den folgenden Handlungsschritten. Klicken Sie auf Weiter. 3. Sie werden nun dazu aufgefordert, drei der sechs während der Konfiguration mit Antworten hinterlegten Fragen zu beantworten. Bei den Antworten wird zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden. Sie müssen alle drei Fragen korrekt beantworten. Wenn Sie eine Frage falsch beantworten, so behandelt SafeGuard dies als fehlgeschlagenen Anmeldeversuch. Aus Sicherheitsgründen zeigt Local Self Help nicht an, welche der Fragen Sie falsch beantwortet haben. 4. Wenn Sie alle Fragen korrekt beantwortet haben, können Sie auf das blaue Feld klicken, um sich das Kennwort anzeigen zu lassen. Sie können auch einfach auf OK klicken, um Zugriff auf Windows zu erhalten. 5.7 Verschlüsselung für Cloud Storage SafeGuard Cloud Storage bietet dateibasierende Verschlüsselung von in der Cloud gespeicherten Daten. Lokale Kopien Ihrer neu angelegten Cloud-Daten werden transparent ohne Benutzerinteraktion verschlüsselt und bleiben auch beim Speichern in der Cloud verschlüsselt. Die Art und Weise, wie Sie normalerweise mit in der Cloud gespeicherten Daten arbeiten, wird dadurch nicht beeinflusst. Sie verwenden weiterhin die anbieterspezifischen Synchronisationsapplikationen zum Übertragen von Daten an die Cloud und Empfangen von Daten aus der Cloud. Verschlüsselte Dateien werden an die Cloud synchronisiert. Aus der Cloud erhaltene verschlüsselte Dateien können wie üblich mit Applikationen modifiziert werden. In dieser Demoversion ist die dateibasierende Verschlüsselung für den Cloud Storage Anbieter Dropbox aktiviert und vorkonfiguriert. In der Vollversion wird eine Reihe weiterer Cloud Storage Anbieter unterstützt, zum Beispiel Microsoft SkyDrive oder Egnyte. 1. Falls nicht schon auf dem Testcomputer verfügbar, installieren Sie Dropbox und legen Sie einen Ordner an, der mit Dropbox synchronisiert werden soll (Cloud Storage Synchronisierungsordner). 15

16 SafeGuard Easy 2. SafeGuard Portable wird in den Synchronisierungsordner kopiert. Dies ist eine Anwendung, mit der verschlüsselte Dateien auf Windows-Computern, auf denen SafeGuard Cloud Storage nicht installiert ist, gelesen werden können. 3. Erstellen und speichern Sie eine Datei mit einer Anwendung Ihrer Wahl in diesem Ordner. Alle neu erstellten Unterordner/Dateien im Cloud Storage Synchronisierungsordner werden transparent verschlüsselt und an die Cloud synchronisiert. Hinweis: Alle in den Cloud Storage Synchronisierungsordner kopierten Dateien werden entsprechend verschlüsselt. Für bereits vorhandene Dateien wird keine Initialverschlüsselung durchgeführt. 4. Um auf in der Cloud gespeicherte verschlüsselte Daten von zu Hause zuzugreifen oder diese über einen freigegebenen Ordner in Ihrer Cloud Storage auszutauschen, definieren Sie einen lokalen Schlüssel: Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Sophos SafeGuard System Tray Icon in der Windows-Taskleiste und wählen Sie Neuen Schlüssel erzeugen. 5. Geben Sie im Dialog Schlüssel erzeugen einen Namen und eine Passphrase für den Schlüssel ein. Der interne Name des Schlüssels wird im Feld darunter angezeigt. Bestätigen Sie die Passphrase. Mit der Passphrase eines lokalen Schlüssels erhalten Sie Zugriff auf die Dateien, die mit diesem spezifischen Schlüssel verschlüsselt wurden. Sie oder andere Empfänger können mit der Passphrase jeweils die verschlüsselten Daten entschlüsseln und sie auch wieder verschlüsseln. 6. Um verschiedene Unterordner Ihrer Cloud Storage mit unterschiedlichen Schlüsseln zu verschlüsseln, können Sie für jeden Ordner eigene Standardschlüssel festlegen. Dies ist vor allem dann nützlich, wenn Sie mit unterschiedlichen Partnern arbeiten, die auf verschiedene Bereiche Ihrer Cloud Storage zugreifen sollen. Klicken Sie mit der rechten Maustauste auf den entsprechenden Synchronisierungsunterordner und wählen Sie Dateiverschlüsselung > Standardschlüssel festlegen. Wählen Sie den lokalen Schlüssel, den Sie verwenden möchten. Der Schlüssel, den Sie hier auswählen, wird für alle nachfolgenden Verschlüsselungsoperationen in Ihrem Cloud Storage Synchronisierungsordner verwendet. 16

17 Demo-Anleitung 6 Die Vollversion Die folgenden Abschnitte bieten einen kurzen Überblick zu Funktionalität und Vorteilen der Vollversionen von SafeGuard Easy und SafeGuard Enterprise. Um mehr über das SafeGuard Produktportfolio zu erfahren oder die lizenzierte Vollversion zu bestellen, nutzen Sie bitte sophos.de oder wenden Sie sich an Ihren örtlichen Vertriebspartner. 6.1 Merkmale und Hauptvorteile der lizenzierten Vollversion Die Demo-Version gibt Ihnen nur einen kleinen Einblick in den Verschlüsselungs-Funktionsumfang der SafeGuard Produktpalette. Eine Vollversion bietet Ihnen: Vollständige Kontrolle und Verwaltung der Verschlüsselungsrichtlinien einschließlich der Verschlüsselung von zusätzlichen Laufwerken sowie der Konfiguration von Hintergrundbildern und Benutzerinformationen Vollständige Kontrolle und Verwaltung der SafeGuard Cloud Storage Verschlüsselungsrichtlinie mit Unterstützung von einer Reihe von Cloud Storage Anbietern. Für die Cloud Storage Verschlüsselung ist eine separate Lizenz erforderlich. Nutzung von zusätzlichen Recovery-Methoden bei vergessenen Kennwörtern (Challenge/Response) und Hilfe beim Wiederherstellen von beschädigten Betriebssysteminstallationen, auch auf verschlüsselten Laufwerken, mit einem Windows PE basierten Recovery Image (virtueller Client) Optionaler Einsatz von selbst-verschlüsselnden, durch SafeGuard verwalteten Opal-Festplatten mit allen Pre-Boot- und Verwaltungsoptionen der SafeGuard Softwarelösung Anwendung zusätzlicher Authentisierungsmethoden: Smartcards/Token und/oder biometrische Authentisierung Online-Management mit Active Directory Synchronisierung, Management API, zentraler Protokollierung, Berichten und Schlüsselverwaltung (SafeGuard Enterprise) Optionales zusätzliches Modul für die Verschlüsselung von Wechselmedien, einschließlich optischer Medien (SafeGuard Data Exchange). Nach einem Upgrade auf SafeGuard Enterprise stehen Funktionen für dateibasierende Verschlüsselung von Daten auf lokalen Festplatten und Netzwerkfreigaben (SafeGuard File Share), Port- und Gerätekontrolle (SafeGuard Configuration Protection) und BitLocker-Management (SafeGuard PartnerConnect) zur Verfügung. Produktaktualisierungen und weltweiter Support durch Sophos und Sophos-Partner. 6.2 Management-Varianten SafeGuard Easy wird im so genannten Standalone-Modus verwaltet. Hier werden Richtlinien auf einem Referenz-Client erstellt und über einen beliebigen Software-Verteilungsmechanismus installiert. Mit dieser Demo-Version können Sie einen SafeGuard Easy Client evaluieren. Um 17

18 SafeGuard Easy einen Upgrade auf eine Vollversion durchzuführen, müssen Sie den SafeGuard Policy Editor installieren und eine gültige Lizenz importieren. Danach können Sie ein lizenziertes Konfigurationspaket erstellen und es auf den Demo-Clients installieren. Die folgende Abbildung zeigt den Verwaltungsmodus von SafeGuard Easy. SafeGuard Enterprise wird online über einen Web-Service-Mechanismus verwaltet, der Active Directory Import, zentrale Protokollierung und Statusberichte ermöglicht. Darüber hinaus bietet SafeGuard Enterprise weitere Sicherheitsmodule, z. B. SafeGuard Data Exchange für gruppenbasierte Verschlüsselung von Wechselmedien und SafeGuard Configuration Protection für Port- und Gerätekontrolle. Um einen Upgrade von dieser Demo-Version auf eine Vollversion durchzuführen, müssen Sie den SGN Management Server und das SafeGuard Management Center installieren sowie ein lizenziertes Konfigurationspaket auf den Demo-Clients installieren. Die Demo-Clients sind dann von SafeGuard Enterprise verwaltete Clients die eine Verbindung zum SGN Server herstellen. Die folgende Abbildung zeigt die Online-Verwaltung von SafeGuard Enterprise. Zusätzlich lassen sich in diesem Szenario einzelne Clients im so genannten Offline-Modus verwalten. Dies entspricht dem in der vorigen Abbildung dargestellten SafeGuard Easy Szenario. 18

19 Demo-Anleitung 6.3 Beispiel-Screenshots für die Management-Varianten Die folgende Abbildung zeigt den SafeGuard Policy Editor für SafeGuard Easy. Hinweis: Die Oberflächenelemente für Active Directory, Sicherheitsbeauftragtenverwaltung, Berichte, Schlüssel und Zertifikate usw. sind nicht notwendig und stehen im Gegensatz zum SafeGuard Management Center im SafeGuard Policy Editor nicht zur Verfügung. Der folgende Screenshot zeigt die Benutzer & Computer Verwaltung im SafeGuard Management Center. 19

20 SafeGuard Easy 7 Upgrade auf die Vollversion Wenn die Evaluierung Sie von der SafeGuard Verschlüsselungslösung überzeugt hat, werden Sie die Vollversion nutzen wollen. Sie können einen Upgrade des Demo-Client auf folgende Vollversionen durchführen: SafeGuard Easy, siehe Upgrade auf einen Sophos SafeGuard Client (Seite 20). SafeGuard Enterprise, siehe Upgrade auf einen SafeGuard Enterprise Client (Seite 20). Für den Upgrade sind gültige Lizenzen erforderlich. Um gültige Lizenzen zu erwerben, wenden Sie sich bitte an Ihren örtlichen Vertriebspartner. Um einen Upgrade durchzuführen, erstellen Sie ein neues Konfigurationspaket mit dem relevanten lizenzierten Verwaltungs-Tool und installieren Sie es auf dem Computer. Hinweis: Sie müssen die Demo-Version nicht vorher entfernen. Hinweis: Ein Upgrade eines Demo-Client auf eine neuere Vollversion ist nicht möglich. Sie müssen hierzu zunächst einen Upgrade des Demo-Client auf einen lizenzierten Client derselben Version durchführen und ihn danach auf die neue Version aktualisieren. 7.1 Upgrade auf einen Sophos SafeGuard Client 1. Stellen Sie sicher, dass ein lizenzierter SafeGuard Policy Editor zur Verfügung steht. Detaillierte Informationen zum Installieren und Konfigurieren eines lizenzierten SafeGuard Policy Editor finden Sie in der SafeGuard Easy Kurzanleitung. 2. Erstellen Sie im SafeGuard Policy Editor ein neues Konfigurationspaket. Weitere Informationen finden Sie in der SafeGuard Easy Kurzanleitung. 3. Installieren Sie das neue Konfigurationspaket auf dem Testcomputer. Nach dem Upgrade auf eine Vollversion wird ein automatischer Schlüssel-Backup gestartet. Die während der Evaluierung importierten Benutzer werden nicht entfernt und haben noch Zugriff auf den Computer. Weitere Informationen finden Sie in der SafeGuard Easy Administrator-Hilfe und Benutzerhilfe. 7.2 Upgrade auf einen SafeGuard Enterprise Client 1. Stellen Sie sicher, dass ein lizenziertes SafeGuard Management Center zur Verfügung steht. Detaillierte Informationen zur Installation und Konfiguration von SafeGuard Enterprise und einem lizenzierten SafeGuard Management Center finden Sie in der SafeGuard Enterprise Installationsanleitung. 20

21 Demo-Anleitung 2. Erstellen Sie im SafeGuard Management Center ein neues Konfigurationspaket. Detaillierte Informationen hierzu finden Sie in der SafeGuard Enterprise Installationsanleitung. 3. Installieren Sie das neue Konfigurationspaket auf dem Testcomputer. Nach dem Upgrade auf eine Vollversion wird ein automatischer Schlüssel-Backup gestartet. Die Power-on Authentication wird wieder auf Autologon gesetzt und der erste Windows-Benutzer, der sich anmeldet, wird Besitzer des Computers. Weitere Informationen finden Sie in der SafeGuard Enterprise Administrator-Hilfe und Benutzerhilfe. 21

22 SafeGuard Easy 8 Deinstallieren der Demo-Software Sollten Sie keinen Upgrade der Demo-Version auf die Voll-Version durchführen wollen, so können Sie die Demo-Software wie folgt vom Testcomputer entfernen. Hinweis: Für den Upgrade auf eine Vollversion ist das Deinstallieren der Demo-Software nicht notwendig, siehe Upgrade auf die Vollversion (Seite 20). Um mehr über das SafeGuard Produktportfolio zu erfahren oder die lizenzierte Vollversion zu bestellen, nutzen Sie bitte sophos.de oder wenden Sie sich an Ihren örtlichen Vertriebspartner. 1. Öffnen Sie Programme hinzufügen/entfernen. 2. Entfernen Sie "Sophos SafeGuard 6.0 Client Configuration" und danach "Sophos SafeGuard 6.0 Client". Wenn Sie den Client entfernen, wird die Entschlüsselung des Laufwerks gestartet. Wir empfehlen, beide Pakete zu deinstallieren und den Abschluss des Entschlüsselungsvorgangs abzuwarten, bevor Sie den Computer neu starten. Wird das System während dieses Vorgangs neu gestartet, so wird die Deinstallation abgebrochen. Die Entschlüsselung wird jedoch nach dem Neustart fortgesetzt. Nach Abschluss der Entschlüsselung können Sie das Entfernen des SafeGuard Encryption Clients wieder anstoßen. 22

23 Demo-Anleitung 9 Technischer Support Technischen Support zu Sophos Produkten können Sie wie folgt abrufen: Rufen Sie das SophosTalk-Forum unter auf und suchen Sie nach Benutzern mit dem gleichen Problem. Durchsuchen Sie die Sophos Support-Knowledgebase unter Laden Sie Dokumentation zu den Produkten unter herunter. Senden Sie eine an den technischen Support und geben Sie die Versionsnummer(n), Betriebssystem(e) und Patch Level Ihrer Sophos Software sowie ggf. den genauen Wortlaut von Fehlermeldungen an. 23

24 SafeGuard Easy 10 Rechtliche Hinweise Copyright Sophos Group. Alle Rechte vorbehalten. SafeGuard ist ein eingetragenes Warenzeichen von Sophos Group. Diese Publikation darf weder elektronisch oder mechanisch reproduziert, elektronisch gespeichert oder übertragen, noch fotokopiert oder aufgenommen werden, es sei denn, Sie verfügen entweder über eine gültige Lizenz, gemäß der die Dokumentation in Übereinstimmung mit dem Lizenzvertrag reproduziert werden darf, oder Sie verfügen über eine schriftliche Genehmigung des Urheberrechtsinhabers. Sophos, Sophos Anti-Virus und SafeGuard sind eingetragene Warenzeichen von Sophos Limited, Sophos Group und Utimaco Safeware AG, sofern anwendbar. Alle anderen erwähnten Produkt- und Unternehmensnamen sind Marken oder eingetragene Marken der jeweiligen Inhaber. Copyright-Informationen von Drittanbietern finden Sie in dem Dokument Disclaimer and Copyright for 3rd Party Software in Ihrem Produktverzeichnis. 24

SafeGuard Easy Demo-Anleitung. Produktversion: 6.1

SafeGuard Easy Demo-Anleitung. Produktversion: 6.1 SafeGuard Easy Demo-Anleitung Produktversion: 6.1 Stand: Februar 2014 Inhalt 1 Einleitung...3 2 Voraussetzungen...4 3 Das Demo-Konfigurationspaket...5 4 Installieren der Demo-Version...6 5 Nach der Installation...7

Mehr

Sophos SafeGuard Disk Encryption, Sophos SafeGuard Easy Demo-Anleitung

Sophos SafeGuard Disk Encryption, Sophos SafeGuard Easy Demo-Anleitung Sophos SafeGuard Disk Encryption, Sophos SafeGuard Easy Demo-Anleitung Produktversion: 5.60 Stand: April 2011 Inhalt 1 Über die Demo-Version...3 2 Voraussetzungen...5 3 Das Demo-Konfigurationspaket...6

Mehr

SafeGuard Easy Upgrade-Anleitung. Produktversion: 6.1

SafeGuard Easy Upgrade-Anleitung. Produktversion: 6.1 SafeGuard Easy Upgrade-Anleitung Produktversion: 6.1 Stand: Februar 2014 Inhalt 1 Einleitung...3 2 Überprüfen der Systemanforderungen...4 3 Installer Download...5 4 Aktualisierung...6 5 Migration...10

Mehr

Sophos SafeGuard Disk Encryption for Mac Schnellstartanleitung. Produktversion: 6.1

Sophos SafeGuard Disk Encryption for Mac Schnellstartanleitung. Produktversion: 6.1 Sophos SafeGuard Disk Encryption for Mac Schnellstartanleitung Produktversion: 6.1 Stand: Januar 2014 Inhalt 1 Über SafeGuard Disk Encryption for Mac...3 2 Arbeiten mit SafeGuard Disk Encryption for Mac...4

Mehr

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android Produktversion: 2 Stand: Dezember 2011 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Control... 3 2 Einrichten von Sophos Mobile Control auf einem Android-Mobiltelefon...

Mehr

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Windows Mobile. Produktversion: 3

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Windows Mobile. Produktversion: 3 Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Windows Mobile Produktversion: 3 Stand: Januar 2013 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Control...3 2 Einleitung...4 3 Anmeldung am Self Service Portal...5 4 Einrichten

Mehr

SafeGuard Enterprise Upgrade-Anleitung. Produktversion: 7

SafeGuard Enterprise Upgrade-Anleitung. Produktversion: 7 SafeGuard Enterprise Upgrade-Anleitung Produktversion: 7 Stand: Dezember 2014 Inhalt 1 Einleitung...3 2 Überprüfen der Systemanforderungen...4 3 Installer Download...5 4 Aktualisierung...6 4.1 Aktualisieren

Mehr

Sophos Anti-Virus für Mac OS X Netzwerk-Startup-Anleitung

Sophos Anti-Virus für Mac OS X Netzwerk-Startup-Anleitung Sophos Anti-Virus für Mac OS X Netzwerk-Startup-Anleitung Für Netzwerke unter Mac OS X Produktversion: 8.0 Stand: April 2012 Inhalt 1 Einleitung...3 2 Systemvoraussetzungen...4 3 Installation und Konfiguration...5

Mehr

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios Produktversion: 2 Stand: Dezember 2011 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Control... 3 2 Einrichten von Sophos Mobile Control auf einem Apple iphone... 4 3

Mehr

SafeGuard Easy Upgrade-Anleitung. Produktversion: 7

SafeGuard Easy Upgrade-Anleitung. Produktversion: 7 SafeGuard Easy Upgrade-Anleitung Produktversion: 7 Stand: Dezember 2014 Inhalt 1 Einleitung...3 2 Überprüfen der Systemanforderungen...4 3 Installer Download...5 4 Aktualisierung...6 4.1 Aktualisieren

Mehr

Sophos Mobile Encryption für Android Hilfe. Produktversion: 1.3

Sophos Mobile Encryption für Android Hilfe. Produktversion: 1.3 Sophos Mobile Encryption für Android Hilfe Produktversion: 1.3 Stand: Februar 2013 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Encryption...3 2 Home-Ansicht...5 3 Lokaler Speicher...6 4 Dropbox...7 5 Egnyte...10 6 Mediencenter...11

Mehr

Sophos SafeGuard Disk Encryption für Mac Schnellstartanleitung

Sophos SafeGuard Disk Encryption für Mac Schnellstartanleitung Schnellstartanleitung Stand: Jänner 2011 Inhaltsverzeichnis 1 Bevor Sie beginnen... 2 2 Schützen von Mac OS X Computern... 3 3 Technischer Support... 6 4 Rechtlicher Hinweis... 7 1 1 Bevor Sie beginnen

Mehr

Sophos Mobile Encryption Hilfe. Produktversion: 1.0

Sophos Mobile Encryption Hilfe. Produktversion: 1.0 Sophos Mobile Encryption Hilfe Produktversion: 1.0 Stand: April 2012 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Encryption...3 2 Home-Ansicht...5 3 itunes...6 4 Dropbox...8 5 Favoriten...10 6 Dokumentansicht...13 7 Rechtliche

Mehr

Sophos Computer Security Scan Startup-Anleitung

Sophos Computer Security Scan Startup-Anleitung Sophos Computer Security Scan Startup-Anleitung Produktversion: 1.0 Stand: Februar 2010 Inhalt 1 Einleitung...3 2 Vorgehensweise...3 3 Scan-Vorbereitung...3 4 Installieren der Software...4 5 Scannen der

Mehr

Sophos Endpoint Security and Control Upgrade-Anleitung. Für Benutzer von Sophos Enterprise Console

Sophos Endpoint Security and Control Upgrade-Anleitung. Für Benutzer von Sophos Enterprise Console Sophos Endpoint Security and Control Upgrade-Anleitung Für Benutzer von Sophos Enterprise Console Produktversion: 10.3 Stand: Januar 2015 Inhalt 1 Einleitung...3 2 Upgradebare Versionen...4 2.1 Endpoint

Mehr

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Windows Phone 8. Produktversion: 3.5

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Windows Phone 8. Produktversion: 3.5 Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Windows Phone 8 Produktversion: 3.5 Stand: Juli 2013 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Control...3 2 Einleitung...4 3 Anmeldung am Self Service Portal...5 4 Einrichten

Mehr

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android Produktversion: 2.5 Stand: Juli 2012 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Control... 3 2 Anmeldung am Self Service Portal... 4 3 Einrichten von Sophos Mobile Control

Mehr

Sophos Mobile Encryption Hilfe. Produktversion: 2

Sophos Mobile Encryption Hilfe. Produktversion: 2 Sophos Mobile Encryption Hilfe Produktversion: 2 Stand: Juni 2013 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Encryption...3 2 Home-Ansicht...5 3 itunes...6 4 Dropbox...8 5 Egnyte...10 6 Mediencenter...11 7 Google Drive...12

Mehr

SafeGuard Easy Startup-Anleitung. Produktversion: 6

SafeGuard Easy Startup-Anleitung. Produktversion: 6 SafeGuard Easy Startup-Anleitung Produktversion: 6 Stand: Februar 2012 Inhalt 1 Einleitung...3 2 Über Sophos SafeGuard (SafeGuard Easy)...4 3 Ist eine Aktualisierung von früheren Versionen möglich?...6

Mehr

CBS-Heidelberg Helpdesk Filr-Dokumentation S.1

CBS-Heidelberg Helpdesk Filr-Dokumentation S.1 CBS-Heidelberg Helpdesk Filr-Dokumentation S.1 Dokumentation der Anwendung Filr von Novell G Informationen zu Filr, die über diese Dokumentation hinausgehen, finden Sie im Internet unter: http://www.novell.com/de-de/documentation/novell-filr-1-1/

Mehr

Installationsanleitung STATISTICA. Concurrent Netzwerk Version

Installationsanleitung STATISTICA. Concurrent Netzwerk Version Installationsanleitung STATISTICA Concurrent Netzwerk Version Hinweise: ❶ Die Installation der Concurrent Netzwerk-Version beinhaltet zwei Teile: a) die Server Installation und b) die Installation der

Mehr

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios. Produktversion: 3

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios. Produktversion: 3 Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios Produktversion: 3 Stand: Januar 2013 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Control...3 2 Einleitung...4 3 Anmeldung am Self Service Portal...5 4 Einrichten von

Mehr

Sophos Endpoint Security and Control Einzelplatz-Startup-Anleitung

Sophos Endpoint Security and Control Einzelplatz-Startup-Anleitung Sophos Endpoint Security and Control Einzelplatz-Startup-Anleitung Sophos Endpoint Security and Control, Version 9 Sophos Anti-Virus für Mac OS X, Version 7 Stand: Oktober 2009 Inhalt 1 Vorbereitung...3

Mehr

Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt

Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt Installationsanleitung für Internet Security Inhalt 1 Systemanforderungen für Internet Security...2 2 Installationsanleitung: Internet Security für einen Test auf einem Computer installieren...3 3 Installationsanleitung

Mehr

Handbuch zur Installation der Software für die Bürgerkarte

Handbuch zur Installation der Software für die Bürgerkarte Handbuch zur Installation der Software für die Bürgerkarte Microsoft Windows (7, Vista, XP) Version: 1 / Datum: 28.09.2012 www.provinz.bz.it/buergerkarte/ Inhaltsverzeichnis Haftungsausschlussklausel...

Mehr

Handbuch für Android 1.5

Handbuch für Android 1.5 Handbuch für Android 1.5 1 Inhaltsverzeichnis 1 Leistungsumfang... 3 1.1 Über Boxcryptor Classic... 3 1.2 Über dieses Handbuch... 3 2. Installation... 5 3. Grundfunktionen... 5 3.1 Einrichtung von Boxcryptor

Mehr

Zuweiserportal - Zertifikatsinstallation

Zuweiserportal - Zertifikatsinstallation Zuweiserportal - Zertifikatsinstallation Inhaltsverzeichnis 1. Installation des Clientzertifikats... 1 1.1 Windows Vista / 7 mit Internet Explorer 8... 1 1.1.1 Zertifikatsabruf vorbereiten... 1 1.1.2 Sicherheitseinstellungen

Mehr

CGM JESAJANET Zuweiserportal - Zertifikatsinstallation

CGM JESAJANET Zuweiserportal - Zertifikatsinstallation CGM JESAJANET Zuweiserportal - Zertifikatsinstallation CGM JESAJANET Zuweiserportal - Zertifikatsinstallation Revision Nr. 5 Erstellt: BAR Geprüft: AG Freigegeben: CF Datum: 10.10.2012 Inhaltsverzeichnis

Mehr

SafeGuard Enterprise Web Helpdesk. Produktversion: 6

SafeGuard Enterprise Web Helpdesk. Produktversion: 6 SafeGuard Enterprise Web Helpdesk Produktversion: 6 Stand: Februar 2012 Inhalt 1 SafeGuard web-basiertes Challenge/Response-Verfahren...3 2 Installation...5 3 Authentisierung...8 4 Auswählen des Web Helpdesk

Mehr

Handbuch für ios 1.4 1

Handbuch für ios 1.4 1 Handbuch für ios 1.4 1 Inhaltsverzeichnis 1. Leistungsumfang... 3 1.1 Über Boxcryptor Classic... 3 1.2 Über dieses Handbuch... 4 2. Installation... 5 3. Grundfunktionen... 6 3.1. Einrichtung von Boxcryptor

Mehr

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android. Produktversion: 4

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android. Produktversion: 4 Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android Produktversion: 4 Stand: Mai 2014 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Control...3 2 Einleitung...4 3 Anmeldung am Self Service Portal...5 4 Einrichten von Sophos

Mehr

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios Produktversion: 2.5 Stand: Juli 2012 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Control... 3 2 Anmeldung am Self Service Portal... 4 3 Einrichten von Sophos Mobile

Mehr

MindPlan 4. Installations- u. Update-Hinweise. MindPlan 4. Stand: 24. März 2014 Seite: 1/12

MindPlan 4. Installations- u. Update-Hinweise. MindPlan 4. Stand: 24. März 2014 Seite: 1/12 MindPlan 4 Stand: 24. März 2014 Seite: 1/12 Inhalt 1. Informationen zu MindPlan 4... 3 1.1. Neue Funktionen neues Layout... 3 1.2. Lizenzverwaltung (!! Neue Lizenzschlüssel erforderlich!!)... 3 1.2.1.

Mehr

Installationsanleitung zum QM-Handbuch

Installationsanleitung zum QM-Handbuch Installationsanleitung zum QM-Handbuch Verzeichnisse Inhaltsverzeichnis 1 Installation...1 1.1 Installation unter Windows 2000/XP...1 1.2 Installation unter Windows Vista...1 2 Wichtige Hinweise...1 2.1

Mehr

Endpoint Web Control Übersichtsanleitung

Endpoint Web Control Übersichtsanleitung Endpoint Web Control Übersichtsanleitung Sophos Web Appliance Sophos UTM (Version 9.2 oder höher) Sophos Enterprise Console Sophos Endpoint Security and Control Stand: Dezember 2013 Inhalt 1 Endpoint Web

Mehr

Sophos Anti-Virus. Felizitas Heinebrodt. Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg. Version 12 September 2014

Sophos Anti-Virus. Felizitas Heinebrodt. Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg. Version 12 September 2014 Sophos Anti-Virus Felizitas Heinebrodt Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg Version 12 September 2014 DokID: sophos Vers. 12, 20.08.2015, RZ/THN Informationen des

Mehr

Anleitung zur Installation und Aktivierung von memoq

Anleitung zur Installation und Aktivierung von memoq Anleitung zur Installation und Aktivierung von memoq Wir möchten uns bedanken, dass Sie sich für memoq 6.2 entschieden haben. memoq ist die bevorzugte Übersetzungsumgebung für Freiberufler, Übersetzungsagenturen

Mehr

Sophos SafeGuard File Encryption for Mac Schnellstart-Anleitung. Produktversion: 7

Sophos SafeGuard File Encryption for Mac Schnellstart-Anleitung. Produktversion: 7 Sophos SafeGuard File Encryption for Mac Schnellstart-Anleitung Produktversion: 7 Stand: Dezember 2014 Inhalt 1 Sophos SafeGuard File Encryption for Mac...3 2 Erstanmeldung...4 3 Arbeiten mit SafeGuard

Mehr

Remote Update User-Anleitung

Remote Update User-Anleitung Remote Update User-Anleitung Version 1.1 Aktualisiert Sophos Anti-Virus auf Windows NT/2000/XP Windows 95/98/Me Über diese Anleitung Mit Remote Update können Sie Sophos-Produkte über das Internet aktualisieren.

Mehr

Nuance Mobile Kurzanleitung

Nuance Mobile Kurzanleitung Nuance Mobile 2 Inhalt 3 Voraussetzungen Hardware Software 3 Installieren von Nuance Mobile Server 3 Konfigurieren von Nuance Mobile mit dem Konfigurationsmanager Konfiguration der Datenbank Konfiguration

Mehr

A Plan 2010. Installationshinweise. Copyright. Warenzeichenhinweise

A Plan 2010. Installationshinweise. Copyright. Warenzeichenhinweise A Plan 2010 Installationshinweise Copyright Copyright 1996 2010 braintool software gmbh Kein Teil dieses Handbuches darf ohne ausdrückliche Genehmigung von braintool software gmbh auf mechanischem oder

Mehr

Handbuch zur Installation der Software für die Bürgerkarte

Handbuch zur Installation der Software für die Bürgerkarte Handbuch zur Installation der Software für die Bürgerkarte Mac OS X 10.6 Snow Leopard Versione: 1 / Data: 28.09.2012 www.provinz.bz.it/buergerkarte/ Inhaltsverzeichnis Haftungsausschlussklausel... 3 Einführung...

Mehr

SafeGuard Enterprise Web Helpdesk

SafeGuard Enterprise Web Helpdesk SafeGuard Enterprise Web Helpdesk Produktversion: 5.60 Stand: April 2011 Inhalt 1 SafeGuard web-basiertes Challenge/Response-Verfahren...3 2 Installation...5 3 Authentisierung...9 4 Auswählen des Web Help

Mehr

26. November 2007. EFS Übung. Ziele. Zwei Administrator Benutzer erstellen (adm_bill, adm_peter) 2. Mit adm_bill eine Text Datei verschlüsseln

26. November 2007. EFS Übung. Ziele. Zwei Administrator Benutzer erstellen (adm_bill, adm_peter) 2. Mit adm_bill eine Text Datei verschlüsseln EFS Übung Ziele Zwei Administrator Benutzer erstellen (adm_bill, adm_peter) Mit adm_bill eine Text Datei verschlüsseln Mit adm_peter einen Ordner verschlüsseln und darin eine Text Datei anlegen Dem Benutzer

Mehr

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch Workspace Portal 2.1 Dieses Dokument unterstützt die aufgeführten Produktversionen sowie alle folgenden Versionen, bis das Dokument durch eine neue Auflage ersetzt

Mehr

IBM SPSS Modeler Installationsanweisungen (Lizenz für gleichzeitig angemeldete Benutzer)

IBM SPSS Modeler Installationsanweisungen (Lizenz für gleichzeitig angemeldete Benutzer) IBM SPSS Modeler Installationsanweisungen (Lizenz für gleichzeitig angemeldete Benutzer) Inhaltsverzeichnis Installationsanweisungen....... 1 Systemanforderungen........... 1 Installation...............

Mehr

Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG. Kurzanleitung

Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG. Kurzanleitung Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 3 2. Systemanforderungen... 3 2.1 Windows...3 2.2 Mac...4 2.3 ios (iphone, ipad und ipod touch)...4 3. Avira

Mehr

BitDisk 7 Version 7.02

BitDisk 7 Version 7.02 1 BitDisk 7 Version 7.02 Installationsanleitung für Windows XP, Vista, Windows 7 QuickTerm West GmbH Aachenerstrasse 1315 50859 Köln Telefon: +49 (0) 2234 915 910 http://www.bitdisk.de info@bitdisk.de

Mehr

Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0)

Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0) Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0) 1 Einleitung... 2 2 Download und Installation... 2 3 Einrichten von VirtualBox am Beispiel Windows XP... 7 4 Einrichten von Windows XP... 26

Mehr

Installationsanleitung STATISTICA. Concurrent Netzwerk Version mit Ausleihfunktion

Installationsanleitung STATISTICA. Concurrent Netzwerk Version mit Ausleihfunktion Installationsanleitung STATISTICA Concurrent Netzwerk Version mit Ausleihfunktion Hinweise: ❶ Die Installation der Concurrent Netzwerk-Version beinhaltet zwei Teile: a) die Server Installation und b) die

Mehr

Wenn diese Voraussetzungen nicht erfüllt sind, kann das Programm nicht installiert werden.

Wenn diese Voraussetzungen nicht erfüllt sind, kann das Programm nicht installiert werden. Für die Installation der KEMPER Dendrit CAD Version benötigen Sie folgende Systemvoraussetzungen: - Microsoft Windows XP oder höher - PC mit 1 GHZ (Systemtakt) oder höher - Arbeitsspeicher 1024 MB RAM

Mehr

So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung

So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung Software Unternehmer Suite Professional und Mittelstand / Lohn & Gehalt Professional / Buchhaltung Professional Thema Netzwerkinstallation Version/Datum V 15.0.5107

Mehr

Leitfaden zur HASP-Fehlerbehebung

Leitfaden zur HASP-Fehlerbehebung Leitfaden zur HASP-Fehlerbehebung Hauptgeschäftssitz: Trimble Geospatial Division 10368 Westmoor Drive Westminster, CO 80021 USA www.trimble.com Copyright und Marken: 2005-2013, Trimble Navigation Limited.

Mehr

Verizon Collaboration Plug-in für Microsoft Office Communicator Benutzerhandbuch

Verizon Collaboration Plug-in für Microsoft Office Communicator Benutzerhandbuch Verizon Collaboration Plug-in für Microsoft Office Communicator Benutzerhandbuch Version 2.11 Letzte Aktualisierung: Juli 2011 2011 Verizon. Alle Rechte vorbehalten. Die Namen und Logos von Verizon und

Mehr

Installation und Lizenz

Installation und Lizenz Das will ich auch wissen! Kapitel 2 Installation und Lizenz Inhaltsverzeichnis Überblick über dieses Dokument... 2 Diese Kenntnisse möchten wir Ihnen vermitteln... 2 Diese Kenntnisse empfehlen wir... 2

Mehr

Installationsanleitung OpenVPN

Installationsanleitung OpenVPN Installationsanleitung OpenVPN Einleitung: Über dieses Dokument: Diese Bedienungsanleitung soll Ihnen helfen, OpenVPN als sicheren VPN-Zugang zu benutzen. Beachten Sie bitte, dass diese Anleitung von tops.net

Mehr

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Fiery Extended Applications Fiery Extended Applications (FEA) 4.1 ist ein Softwarepaket für Fiery Druckcontroller mit

Mehr

MindReader Aktivierung auf neuen Rechner übertragen 2014-01

MindReader Aktivierung auf neuen Rechner übertragen 2014-01 MindReader Aktivierung auf neuen Rechner übertragen 2014-01 Gültig ab Service Pack 3 Stand 2014-01. Dieses Dokument ist gültig ab MindReader Service Pack 3. MindReader wird kontinuierlich weiterentwickelt.

Mehr

HILFE Datei. UPC Online Backup

HILFE Datei. UPC Online Backup HILFE Datei UPC Online Backup Inhalt Login Screen......? Welcome Screen:......? Manage Files Screen:...? Fotoalbum Screen:.........? Online backup Client Screen...? Frequently Asked Questions (FAQ s)...?

Mehr

MySQL Community Server 5.6 Installationsbeispiel (Ab 5.5.29)

MySQL Community Server 5.6 Installationsbeispiel (Ab 5.5.29) MySQL Community Server 5.6 Installationsbeispiel (Ab 5.5.29) Dieses Dokument beschreibt das Herunterladen der Serversoftware, die Installation und Konfiguration der Software. Bevor mit der Migration der

Mehr

Installationsanleitung für das Integrity Tool zur AusweisApp Version 1.7 (Microsoft Windows) Dokumentversion 1.0

Installationsanleitung für das Integrity Tool zur AusweisApp Version 1.7 (Microsoft Windows) Dokumentversion 1.0 Installationsanleitung für das Integrity Tool zur AusweisApp Version 1.7 (Microsoft Windows) Dokumentversion 1.0 Inhaltsverzeichnis 1 Vorbemerkung 2 2 Mindestanforderungen an Ihr System 3 3 Sicherheitsmaßnahmen

Mehr

Immo Meets Office Easy Office Storage Easy Outlook Storage Handbuch

Immo Meets Office Easy Office Storage Easy Outlook Storage Handbuch Immo Meets Office Easy Office Storage Easy Outlook Storage Handbuch 1 2 Inhaltsverzeichnis 1 Systemvoraussetzungen... 3 2 Vor der Installation... 3 3 Installation... 3 3.1 Voraussetzungen... 4 3.2 Installationsbeginn...

Mehr

Startup-Anleitung für Macintosh

Startup-Anleitung für Macintosh Intralinks VIA Version 2.0 Startup-Anleitung für Macintosh Intralinks-Support rund um die Uhr USA: +1 212 543 7800 GB: +44 (0) 20 7623 8500 Zu den internationalen Rufnummern siehe die Intralinks-Anmeldeseite

Mehr

Von Netop ProtectOn 2 auf Netop ProtectOn Pro umstellen

Von Netop ProtectOn 2 auf Netop ProtectOn Pro umstellen Von Netop ProtectOn 2 auf Netop ProtectOn Pro umstellen Wenn Sie Benutzer von ProtectOn 2 sind und überlegen, auf ProtectOn Pro upzugraden, sollten Sie dieses Dokument lesen. Wir gehen davon aus, dass

Mehr

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.0 + Datenübernahme

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.0 + Datenübernahme I. Vorbereitungen 1. Laden Sie zunächst die Installationsdateien zu SFirm 3.0, wie in der Upgrade-Checkliste (Schritt 1.) beschrieben, herunter (www.sparkasse-fuerth.de/sfirm30download). 2. Starten Sie

Mehr

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios. Produktversion: 4

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios. Produktversion: 4 Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios Produktversion: 4 Stand: Mai 2014 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Control...3 2 Einleitung...4 3 Anmeldung am Self Service Portal...5 4 Einrichten von Sophos

Mehr

Avira Management Console AMC Serverkonfiguration zur Verwaltung von Online-Remote-Rechnern. Kurzanleitung

Avira Management Console AMC Serverkonfiguration zur Verwaltung von Online-Remote-Rechnern. Kurzanleitung Avira Management Console AMC Serverkonfiguration zur Verwaltung von Online-Remote-Rechnern Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Informationen... 3 2. Netzwerkübersicht... 3 3. Konfiguration...

Mehr

AnNoText. AnNoText Online-Update. Copyright Wolters Kluwer Deutschland GmbH

AnNoText. AnNoText Online-Update. Copyright Wolters Kluwer Deutschland GmbH Copyright Wolters Kluwer Deutschland GmbH AnNoText AnNoText Online-Update Wolters Kluwer Deutschland GmbH Software + Services Legal Robert-Bosch-Straße 6 D-50354 Hürth Telefon (02 21) 9 43 73-6000 Telefax

Mehr

IBM SPSS Statistics Version 22. Windows-Installationsanweisungen (Lizenz für einen berechtigten Benutzer)

IBM SPSS Statistics Version 22. Windows-Installationsanweisungen (Lizenz für einen berechtigten Benutzer) IBM SPSS Statistics Version 22 Windows-Installationsanweisungen (Lizenz für einen berechtigten Benutzer) Inhaltsverzeichnis Installationsanweisungen....... 1 Systemanforderungen........... 1 Autorisierungscode...........

Mehr

Artikel ID: 2399 Erstellt am: 08.08.2011 11:36 Überschrift: STRATO HiDrive Software - Installation und Konfiguration

Artikel ID: 2399 Erstellt am: 08.08.2011 11:36 Überschrift: STRATO HiDrive Software - Installation und Konfiguration Artikel ID: 2399 Erstellt am: 08.08.2011 11:36 Überschrift: STRATO HiDrive Software - Installation und Konfiguration Für die Betriebssysteme Windows XP, Vista und Windows 7 (32 und 64-bit) stellen wir

Mehr

SafeGuard Easy Administratorhilfe. Produktversion: 6

SafeGuard Easy Administratorhilfe. Produktversion: 6 SafeGuard Easy Administratorhilfe Produktversion: 6 Stand: Februar 2012 Inhalt 1 Über Sophos SafeGuard (SafeGuard Easy)...4 2 Erste Schritte...9 3 Installation...16 4 Anmeldung am SafeGuard Policy Editor...39

Mehr

1 Voraussetzungen für Einsatz des FRITZ! LAN Assistenten

1 Voraussetzungen für Einsatz des FRITZ! LAN Assistenten AVM GmbH Alt-Moabit 95 D-10559 Berlin Faxversand mit dem FRITZ! LAN Assistenten Mit dem FRITZ! LAN Assistenten können Sie einen Computer als FRITZ!fax Server einrichten, über den dann Faxe von anderen

Mehr

SafeGuard Enterprise Web Helpdesk. Produktversion: 6.1

SafeGuard Enterprise Web Helpdesk. Produktversion: 6.1 SafeGuard Enterprise Web Helpdesk Produktversion: 6.1 Stand: Februar 2014 Inhalt 1 SafeGuard web-basiertes Challenge/Response-Verfahren...3 2 Web Helpdesk Funktionsumfang...4 3 Installation...5 4 Web Helpdesk

Mehr

IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (Einzelplatz)

IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (Einzelplatz) IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (inzelplatz) Die folgenden Anweisungen gelten für die Installation von IBM SPSS Statistics Version 20 mit einerinzelplatzlizenz. Mit einer inzelplatzlizenz

Mehr

A1 Desktop Security Installationshilfe. Symantec Endpoint Protection 12.1 für Windows/Mac

A1 Desktop Security Installationshilfe. Symantec Endpoint Protection 12.1 für Windows/Mac A Desktop Security Installationshilfe Symantec Endpoint Protection. für Windows/Mac Inhalt. Systemvoraussetzung & Vorbereitung S. Download der Client Software (Windows) S. 4 Installation am Computer (Windows)

Mehr

Anleitung zur Installation von SFirm 3.1 inklusive Datenübernahme

Anleitung zur Installation von SFirm 3.1 inklusive Datenübernahme Anleitung zur Installation von SFirm 3.1 inklusive Datenübernahme Stand: 01.06.2015 SFirm 3.1 wird als separates Programm in eigene Ordner installiert. Ihre Daten können Sie nach der Installation bequem

Mehr

Erste Schritte zur Installation oder Aktualisierung von Competenzia

Erste Schritte zur Installation oder Aktualisierung von Competenzia Erste Schritte zur Installation oder Aktualisierung von Competenzia Dieses Dokument beschreibt die Schritte, die notwendig sind, um das Programm Competenzia neu zu installieren oder zu aktualisieren. Für

Mehr

tzeforderung Installationsleitfaden Dieser Wegweiser führt Sie durch die Installation des Programms

tzeforderung Installationsleitfaden Dieser Wegweiser führt Sie durch die Installation des Programms tzeforderung Installationsleitfaden Dieser Wegweiser führt Sie durch die Installation des Programms EDV-Beratung Thomas Zecher 25.05.2013 1. Inhalt 2. Systemvoraussetzungen... 3 a).net Framework... 3 b)

Mehr

Installieren von Microsoft Office 2012-09-12 Version 2.1

Installieren von Microsoft Office 2012-09-12 Version 2.1 Installieren von Microsoft Office 2012-09-12 Version 2.1 INHALT Installieren von Microsoft Office... 2 Informationen vor der Installation... 2 Installieren von Microsoft Office... 3 Erste Schritte... 7

Mehr

B4 Viper Connector Service Installationsanleitung Stand: 2013-07- 16

B4 Viper Connector Service Installationsanleitung Stand: 2013-07- 16 B4 Viper Connector Service Installationsanleitung Stand: 2013-07- 16 Inhalt 1 ALLGEMEINES... 2 2 INSTALLATION DES VIPER CONNECTOR SERVICE... 3 3 EINRICHTUNG DES TEILNEHMERACCOUNTS... 5 4 INSTALLATION DES

Mehr

Import des persönlichen Zertifikats in Outlook Express

Import des persönlichen Zertifikats in Outlook Express Import des persönlichen Zertifikats in Outlook Express 1.Installation des persönlichen Zertifikats 1.1 Voraussetzungen Damit Sie das persönliche Zertifikat auf Ihrem PC installieren können, benötigen

Mehr

2. Die eigenen Benutzerdaten aus orgamax müssen bekannt sein

2. Die eigenen Benutzerdaten aus orgamax müssen bekannt sein Einrichtung von orgamax-mobil Um die App orgamax Heute auf Ihrem Smartphone nutzen zu können, ist eine einmalige Einrichtung auf Ihrem orgamax Rechner (bei Einzelplatz) oder Ihrem orgamax Server (Mehrplatz)

Mehr

Windows 8 Upgrade / Neuinstallation

Windows 8 Upgrade / Neuinstallation Hyrican Informationssysteme AG - Kalkplatz 5-99638 Kindelbrück - http://www.hyrican.de Windows 8 Upgrade / Neuinstallation Inhalt 1. Upgrade von Windows 7 auf Windows 8 Seite 2 2. Upgrade von Windows XP

Mehr

Anleitung. Neuinstallation EBV Einzelplatz

Anleitung. Neuinstallation EBV Einzelplatz Anleitung Neuinstallation EBV Einzelplatz Zeichenerklärung Möglicher Handlungsschritt, vom Benutzer bei Bedarf auszuführen Absoluter Handlungsschritt, vom Benutzer unbedingt auszuführen Rückmeldung auf

Mehr

So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung

So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung Software WISO Mein Büro inkl. Modul Arbeitsplatz+ Thema Netzwerkinstallation Version/Datum 15.00.03.100 Modul Arbeitsplatz+ Zur Nutzung der Netzwerkfähigkeit ist

Mehr

easy Sports-Software CONTROL-CENTER

easy Sports-Software CONTROL-CENTER 1 Handbuch für das easy Sports-Software CONTROL-CENTER, easy Sports-Software Handbuch fu r das easy Sports-Software CONTROL-CENTER Inhalt 1 Basis-Informationen 1-1 Das CONTROL-CENTER 1-2 Systemvoraussetzungen

Mehr

bla bla Guard Benutzeranleitung

bla bla Guard Benutzeranleitung bla bla Guard Benutzeranleitung Guard Guard: Benutzeranleitung Veröffentlicht Dienstag, 13. Januar 2015 Version 1.2 Copyright 2006-2015 OPEN-XCHANGE Inc. Dieses Werk ist geistiges Eigentum der Open-Xchange

Mehr

Dokumentation QuickHMI Runtime Manager

Dokumentation QuickHMI Runtime Manager Dokumentation QuickHMI Runtime Manager Version 4.0 Indi.Systems GmbH Universitätsallee 23 D-28359 Bremen info@indi-systems.de Tel. + 49 421-989703-30 Fax + 49 421-989703-39 Inhaltsverzeichnis 1 Vorwort...

Mehr

Sophos Anti-Virus für Mac OS X, Version 4.9 Startup-Anleitung. Für vernetzte Macs mit Mac OS X

Sophos Anti-Virus für Mac OS X, Version 4.9 Startup-Anleitung. Für vernetzte Macs mit Mac OS X Sophos Anti-Virus für Mac OS X, Version 4.9 Startup-Anleitung Für vernetzte Macs mit Mac OS X Dokumentdatum: Juni 2007 Über diese Anleitung Bei einem Windows-Server empfehlen wir, dass Sie Sophos Enterprise

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Avira Secure Backup Installationsanleitung Warenzeichen und Copyright Warenzeichen Windows ist ein registriertes Warenzeichen der Microsoft Corporation in den Vereinigten Staaten und anderen Ländern. Alle

Mehr

Installationsanleitung für Lancom Advanced VPN Client zum Zugang auf das Format ASP System

Installationsanleitung für Lancom Advanced VPN Client zum Zugang auf das Format ASP System Installationsanleitung für Lancom Advanced VPN Client zum Zugang auf das Format ASP System Seite 1 von 21 Inhaltsverzeichnis 1 Voraussetzungen... 3 2 Installation... 4 2.1 Setup starten... 4 2.2 Startseite

Mehr

Installationsanleitung. Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One

Installationsanleitung. Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One Installationsanleitung Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One Mai 2013 Inhaltsverzeichnis Systemvoraussetzungen...3 Installation der Programme...5 1. Überprüfen / Installieren von erforderlichen Software-Komponenten...5

Mehr

Version 6.5. Installationshandbuch

Version 6.5. Installationshandbuch Version 6.5 Installationshandbuch 06.10.2010 Haftungsausschluss und rechtliche Hinweise ii Sym-6.5-P-100.1 Dokumentenhistorie Dokumentenhistorie Sym-6.5-P-100.1 Tabelle 1. Änderungen an diesem Handbuch

Mehr

Sophos Disk Encryption Anleitung zur Lizenzmigration

Sophos Disk Encryption Anleitung zur Lizenzmigration Sophos Disk Encryption Anleitung zur Lizenzmigration Produktversion: 5.61 Stand: Juni 2012 Inhalt 1 Einleitung...3 2 Ausstatten einer vorhandenen Sophos Sicherheitslösung mit Verschlüsselung...5 3 SDE/SGE

Mehr

Copyrights. Rev. 2009-04-21-1. 1997-2009 O&O Software GmbH Am Borsigturm 48 13507 Berlin Germany. http://www.oo-software.com.

Copyrights. Rev. 2009-04-21-1. 1997-2009 O&O Software GmbH Am Borsigturm 48 13507 Berlin Germany. http://www.oo-software.com. O&O DiskImage Copyrights Text, Abbildungen und Beispiele wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Der Herausgeber übernimmt für fehlerhafte Angaben und deren Folgen weder eine juristische noch irgendeine

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Handbuch zur Installation der Software für die Bürgerkarte

Inhaltsverzeichnis. Handbuch zur Installation der Software für die Bürgerkarte Inhaltsverzeichnis Haftungsausschlussklausel... 3 Einführung... 4 Anforderungen und Hinweise... 5 Herunterladen der Software... 6 Installation der Software... 7 Schritt 1 Sprache auswählen... 7 Schritt

Mehr

Installationshandbuch

Installationshandbuch Installationshandbuch Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung - 1 - Erforderliche Konfiguration Programme der 4D v15 Produktreihe benötigen folgende Mindestkonfiguration: Windows OS X

Mehr

Durchführung eines Upgrades von Windows 7 auf Windows 8

Durchführung eines Upgrades von Windows 7 auf Windows 8 Durchführung eines Upgrades von Windows 7 auf Windows 8 Stand: August 2012 CSL-Computer GmbH & Co. KG Sokelantstraße 35 30165 Hannover Telefon: 05 11-76 900 100 Fax 05 11-76 900 199 shop@csl-computer.com

Mehr

Cross Client 8.1. Installationshandbuch

Cross Client 8.1. Installationshandbuch Cross Client 8.1 Installationshandbuch Copyright 2010 Canto GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Canto, das Canto Logo, das Cumulus Logo und Cumulus sind eingetragene Warenzeichen von Canto, registriert in Deutschland

Mehr

Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange

Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange Version 3.0, 15. April 2014 Exchange Online via Browser nutzen Sie können mit einem Browser von einem beliebigen Computer aus auf Ihr MIT-Hosted Exchange

Mehr