Ergebnisse der Userumfrage vom

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ergebnisse der Userumfrage vom 01.07.2011"

Transkript

1 Ergebnisse der Userumfrage vom Ausgefüllte Feedbacks: 101 Wie oft arbeiten Sie mit dem CMS? - täglich (1): 20 (19,80 %) - wöchentlich (2): 55 (54,46 %) - monatlich (3): 18 (17,82 %) - selten (4): 8 (7,92 %) Mittelwert: 2,14 Wie zufrieden sind Sie insgesamt mit dem CMS - sehr zufrieden (1): 1 (0,99 %) - zufrieden (2): 44 (43,56 %) - eher unzufrieden (3): 40 (39,60 %) - unzufrieden (4): 16 (15,84 %) Mittelwert: 2,70 Verfügbartkeit des Systems - sehr hoch (CMS immer erreichbar) (1): - hoch (CMS fast immer erreichbar) (2): - angemessen (CMS meist erreichbar) (3): - eher niedrig (CMS häufig nicht erreichbar) (4): - sehr niedrig (CMS sehr häufig nicht erreichbar) (5): Mittelwert: 2, (3,96 %) 41 (40,59 %) 45 (44,55 %) 11 (10,89 %) Geschwindigkeit der Arbeitsoberfläche - sehr gut (zügiges Arbeiten möglich) (1): 1 (0,99 %) - gut (Arbeiten mit nur kurzen Verzögerungen) (2): 13 (12,87 %) - mittelmäßig (Arbeiten mit Verzögerungen) (3): 23 (22,77 %) - schlecht (Arbeiten mit häufigen Verzögerungen) (4): 43 (42,57 %)

2 - sehr schlecht (Arbeiten nur sehr langsam möglich) (5): Mittelwert: 3,69 21 (20,79 %) Geschwindigkeit des Exports auf den Live Server - schnell (1): 3 (2,97 %) - angemessen (2): 30 (29,70 %) - niedrig (4): 30 (29,70 %) - zu niedrig (5): 38 (37,62 %) Mittelwert: 3,69 Wie beurteilen Sie die Ergebnisqualität der Suchfunktion? - (1) sehr gut (Suchergebnis 1 (0,99 %) entspricht meinen Erwartungen): - (2) gut (Suchergebnis entspricht weitgehende meinen 38 (37,62 %) Erwartungen): - (3) mittelmäßig (Suchergebnis entspricht nur teilweise meinen 42 (41,58 %) Erwartungen): - (4) schlecht (Suchergebnis entspricht nicht meinen 20 (19,80 %) Erwartungen): Haben Sie eine Schulung besucht? - ja (1): 68 (67,33 %) - nein (2): 33 (32,67 %) Mittelwert: 1,33 Fanden Sie die CMS Schulung hilfreich? - ja sehr hilfreich (1): 15 (14,85 %) - hilfreich (2): 28 (27,72 %) - teilweise hilfreich (3): 22 (21,78 %) - eher nicht hilfreich (4): 3 (2,97 %) Mittelwert: 1,48 Verwenden Sie die CMS Dokumentation (Schulungsunterlagen/PDF)? - sehr häufig (1): 0 - häufig (2): 13 (12,87 %) - gelegentlich (3): 41 (40,59 %) - selten (4): 26 (25,74 %) - nie (5): 21 (20,79 %)

3 Mittelwert: 3,54 Inhalt: - sehr zufrieden (1): 4 (3,96 %) - zufrieden (2): 38 (37,62 %) - teils/teils (3): 28 (27,72 %) - unzufrieden (4): 8 (7,92 %) - sehr unzufrieden (5): 0 - keine Bewertung (0): 23 (22,77 %) Mittelwert: 1,94 Umfang: - sehr zufrieden (1): 5 (4,95 %) - zufrieden (2): 33 (32,67 %) - teils/teils (3): 28 (27,72 %) - unzufrieden (4): 9 (8,91 %) - sehr unzufrieden (5): 1 (0,99 %) - keine Bewertung (0): 25 (24,75 %) Mittelwert: 1,94 Wie zufrieden sind Sie insgesamt mit der angebotenen CMS Betreuung? - (1) sehr zufrieden: 24 (23,76 %) - (2) zufrieden: 52 (51,49 %) - (3) eher unzufrieden: 19 (18,81 %) - (4) unzufrieden: 6 (5,94 %) Welche Verbesserungen am CMS wären für Sie wichtig? - mehr Stylesheets - Die organisatorische Einordnung innerhalb der Universität ist höchst problematisch.- Geschwindigkeitsverbesserung der Arbeitsoberfläche; Erweiterte Einstellungsmöglichkeiten im WYSIWYG-Editor; schnellere Live-Zeiten - Verbesserte Nutzbarkeit auf alternativen Systemen zu IBM/Windows. - Die Schulungsunterlagen / Dokumentationen sind schwer zu finden. Die Suchfunktion funktioniert nicht überall. - Am allermeisten nervt mich, dass verglichen mit anderen Systemen oder Programmen das Arbeiten mit CMS sehr schleppend geht und so aufwendig ist (zig Fenster öffnen und Bestätigungen abwarten für kleine Änderungen)

4 - Die Download-Dokumente bei Seiten die aus der Verwaltung aufgerufen werden, werden gecacht hierbei kommt es häufiger zu veralteten Dokumenten-Downloads - Die Geschwindigkeit ist sehr verbesserungswürdig sowohl bei der Bearbeitung als auch beim Hochladen ins Netz. Bei speziellen Fragen war das CMS Infomaterial oft nicht ausreichend. Man musste sich an Herrn Gschwender wenden, der jedoch oft recht schwer zu erreichen war. - weiterführende Schulungen nach der Erstschulung; HTML-Schulung/Grundkenntnisse für Einsteiger/Erstanwender - Anmerkung: Ich habe noch keine Unterlagen erhalten, daher kann ich die Fragen dazu nicht bewerten. - Verfügbarkeit des Systems verbessern, eine vertiefende Schulung in der Programmierung - Geschwindigkeit und Stabilitaet koennten hoeher sein. Die Fehlermeldungen des CMS sind absolut unbrauchbar. Bessere Hilfe bei der Portierung vom alten CMS ins neue. Die angebotenen Kurse koennten etwas praxisorientierter sein. Mir ist klar, dass das natuerlich von LS zu LS unterschiedlich sein wird und dass vom CMS-Team viel geleistet wurde. Wann gehen wir weg von Fiona hin zu einem Opensource-CMS wie typo3 oder drupal, oder haengen uns ans RZ Erlangen? - manche Räume sind nicht im CMS vorhanden - wenn eine Publikation beim anlegen bereits existiert, dann stürzt das Fenster ab anstatt Optionen anzugeben wie bei Mitarbeitern zb. - Der Wizzard Lehrveranstaltung sollte auch funktionieren wenn es keinen deutschen Zweig gibt - man müsste Lehrveranstaltungen auch ohne VL-Nummer anlegen können, das gleiche auch bei nicht wiederkehrenden, einmaligen Terminen - das System muss schneller werden!! - Die durchgeführten Änderungen sollten unmittelbar danach im Internet erscheinen - nicht erst 3 Stunden später (oder noch länger). - Geschwindigkeit beim Einloggen - Reaktionszeit des Systems,. - Geschwindigkeit des Start des Java-Applet-Editors

5 - verbesserte Geschwindigkeit in allen Bereichen- Änderungen müssten innerhalb von 5 Minuten im Netz stehen. Da diese manchmal sehr kurzfistig an Studenten vermittelt werden müssen. - Das System ist zu schwierig, um nach der kurzen Schulung damit arbeiten zu können. Die Betreuer chronisch überlastet. Evt. CMS-Hiwis, die auch \"einfache\" Fragen beantworten. Vielleicht auch CMS-Hiwis an den jeweiligen Instituten, die man direkt kontaktieren kann. - Haben ein Tutorial, das von einem fimt-ma erstellt wurde, das nutzen wir häufig. - Bitte _dringend_ schneller machen. - Es gibt eine Menge Aspekte, die ich als normale Nutzerin ohne html-kenntnisse nicht ändern kann. Dazu gehört bei den Mitarbeiterseiten die Zuordnung der Felder auf der rechten Seite zu Darstellungsseiten beim Mitarbeiter sowie der Wortlaut der jeweiligen Überschriften. Auch bin ich häufig hilflos angesichts der Unterschiede der Darstellung im Editorfenster und der tatsächlichen Darstellung auf der tatsächlichen Webseite. Den Informationsfluss, wer an welcher Fakultät die Mitarbeiter/innen beim CMS unterstützen kann, ist auch mehr als dürftig. Dies mag daran liegen, dass im Grunde jeder Lehrstuhl selbst verantwortlich ist. Es ist aber angesichts kleiner Lehrstühle und zum Teil nur halber Stellen (mit befristeten Arbeitsverträgen und entsprechender Fluktuation) nur schwer möglich, das know-how und die Arbeitskapazität vorzuhalten, um die Homepage zu pflegen. - Es sollte schneller gehen in der Bearbeitung (dass die Maske bei der Eingabe immer wieder zum Anfang hochscrollt ist sehr unpraktisch. Die Verfügbarkeit bis es online ist dauert sehr lange, d.h. kurzfristiges Informieren über die Webseite ist schlecht möglich. Super Support durch Herrn Gschwender u. Herrn Barnick!- Die Geschwindigkeit des Systems ist katastrophal! Sie muss dringend erhöht werden. Es ist schlichtweg eine Tortur mit dem System zu arbeiten. Man macht deshalb auch nicht mehr als unbedingt notwendig ist und schöpft deshalb die vielen Funktionsmöglichkeiten nur zu einem verschwindend geringen Anteil aus. Am gesamten Lehrstuhl will keiner mit dem System arbeiten - derjenige, der es dann erledigen muss, erntet Mitleid... In vielen Fällen erweist sich auch die extreme Verzögerung beim Onlinestellen von 4 bis 6 Stungen als unpraktikabel. Außerdem muss die Bedienbarkeit weiter vereinfacht werden. Insbesondere das Einstellen und zielgruppenorientierte Freischalten (Portale) von Aushängen sollte diesbezüglich verbessert werden. - die Erfahrung mit unserem alten System bzw. bedingt auch mit BayCMS ist, dass die Pflege der Lehrstuhl-Website von den Mitarbeitern selbst erledigt werden kann (einstellen von Lehrveranstaltungen, Publikationen, angebotenen Abschlussarbeiten etc.). Das erscheint mir mit dem CMS zu komplex, als dass es bei uns am Lehrstuhl Chancen auf Umsetzung hätte. Insofern bedeutet das CMS einen Rueckschritt in der Arbeitsaufteilung bzw. Mehrbelastung des Adminsitrators.

6 - Höhere Geschwindigkeit der Arbeitsoberfläche! Die meiste Zeit verbringt man leider mit warten. Besserer HTML-Editor, der eigene syntaktische Formatierungen zulässt und nicht nach dem speichern den Quelltext wieder durcheinander wirft und die Tags abändert. Schnellerer Support beim ( -)Anfragen.- Das System hat viele \"Kinderkrankheiten\" - Formatierungen beispielsweise sind nur über die Wahl verschiedener Überschriftenfunktionen möglich. Insgesamt nimmt allein die Änderung nur weniger Daten auf den Seiten stets zu viel Zeit in Anspruch - es dauert zu lange, bis man ins CMS gelangt, der Aufbau der zu ändernden Seite benötigt wiederum geraume Zeit - ganz zu schweigen, wenn man sich die Änderungen dann in der Vorschau anschauen will, dabei dann feststellen muss, dass es nicht wie gewünscht passt und erneut zurück auf die Änderungsseite muss... Als Bearbeiter unserer CMS-relevanten Seiten handelt es sich bei mir - sorry für den Ausdruck - stets um \"Popelarbeit\".- Performance, Publikationslisten, Zusammenfassung von elearning und CMS schnellere Oberfläche; mehr Informationen zum CSS-Styke der Uni; CSS-Style für Lehrstühle passend zum akutellen Style der zentralen Seiten; verbesserte Standard-Seiten für die Lehrstühle (als Grundlage für neue Lehrstuhlseiten)- 1. Performance 2. Performance. 99. Usability- Export ins Live System unter 10min. \"Echte\" Einbindung dynamischer Inhalte (z.b. direkte Dateneinbindung aus externen Datenbanken)- - - Layout im Standard reicht eigentlich nicht aus, es sollte mehrere Möglichkeiten zur Auswahl für die versch. Lehrstühle geben. - Aufteilung der Seite sollte ersichtlicher für die Bearbeitung werden (besser auch für \"Anfänger\"). Damit man nicht so viel probieren muss, sondern gleich weiß, wo und wie es dargestellt wird. - Schulungsunterlagen scheinen veraltet, sollten aktualisiert werden, damit man sich mehr \"selbst\" beibringen kann. - Schulungen sollten evtl. spezifiziert bzw. auch einzeln machbar sein, da jeder \"eigene Problemchen\" hat, die in einer allgemeinen Schulung zeitlich nicht zu erarbeiten sind. - Mehr Widgets; Ausbau des Publikationsverzeichnisses; teilweise fehlerhafte Darstellung- - Kein Zugang zur Hilfe - Warum kommt es zu fehlerhaftem Code?

7 - Bildergalerien, Audio-& Videocontent, Newsletterautomatisierung - könnten besser unterstützt werden.- WYSIWYG-Eingabe in Komplettansicht- - Wenn Abstürze während des Arbeitens vermieden werden könnten und der Zugriff von Außerhalb verbessert würde.- - Verbesserung der Geschwindigkeit- - Was nützt mir ein WYSIWYG-Editor, wenn die Vorschau einfach nicht funktioniert? - Konkreter Ansprechpartner bei technischen Schwierigkeiten - die Arbeitsoberfläche MUSS schneller werden- - Wesentlich schnellere Bedienung! - Mehr Intuitivität. (Dateiverteilung für z.b. Bilder, Freigabe von Inhalten, Löschen von alten Inhalten, Verweise zu relevanter Dokumentation) - Welche Unterlagen? Wo verfügbar? - Suchfunktion nie benutzt?- Unbedingt Geschwindigkeit bei der Arbeitsoberfläche verbessern. Kleine Änderungen im CMS sind kein Problem und können auch von den LS vor Ort eingepflegt werden. Für größere Änderungen wäre es gut, wenn es z.b. eine zentrale Stelle gäbe, der man die Änderungswünsche mitteilt, damit diese dann umgesetzt werden. Denn das detaillierte Auseinandersetzen mit CMS erfordert schon einige Detailkenntnisse, die so nicht an jedem LS immer zur Verfügung stehen. Da diese größeren Änderungen auch nicht so oft anfallen, tritt auch kein \"Lerneffekt\" ein bzw. durch die Fluktuation der Mitarbeiter geht Wissen auch wieder verloren.- Der Übergang von der freigegebenen Version zum Live- System ist relativ langsam (teils mehrere Tage). Folge: Schnelles Reagieren auf Ereignisse bringt wenig, weil veraltete Sachen noch länger online sind. Ansonsten: Beschleunigung der Backend-Oberfläche wäre sehr wünschenswert. Positiv: Sehr gute Betreuung durch Oliver Gschwender. Danke dafür! :-)- System muss schneller laufen- support wie im rz, d.h. man erhält sicher antworten auf fragen- Das wichtigste wäre eine bessere Suchmöglichkeit. PDFs werden in vielen Fällen den Onlinepräsenzen bevorzugt angezeigt. Das halte ich für absolut falsch. Selbst eine niedrigere Einstufung der Relevanz ist keine Abhilfe dagegen. Eventuell die Suchbegriffe erst überprüfen, ob diese Organisationseinheiten zugeordnet werden können. Bei der Nutzung der Dokumentaion finde ich die Hilfe zu den npsobj nicht hilfreich. In vielen Fällen ist diese Dokumentation deutlich zu knapp.- - Das System ist von Nutzerseite gesehen technisch einfach völlig unzulänglich. Die Transferzeit auf den Liveserver wäre auch vor 10 Jahren schon nicht akzeptabel gewesen, heute spottet es jeder Beschreibung, dass eine "News" Stunden braucht bis sie online ist - man könnte in Versuchung geraten, Twitter oder Facebook & Co per einzubinden um wirklich Neuigkeiten über das CMS verbreiten zu können ;-) Kurzum: Die einzig wirklich relevante Verbesserung betsünde in einem Systemwechsel, herumdoktern an dem bestehenden dürfte kaum zielführend sein.- schnellerer Export; höhere

8 Geschwindigkeit im Backend-Bereich; mehr Personal in der Administration/Unterstützung- Wie kann es sein, dass ein WYSIWYG-Editor trotzdem nicht what-you-see-is-what-you-get ist? Bei mir stimmen die Ausgabe im Editor und die Darstellung auf der Website nie überein... wieso muss ich mich zur SuFu äußern? Die benutze ich nie, daher auch keine Beurteilung möglich, bitte ignorieren!- Mehr Support, um die Website moderner zu gestalten. Vielleicht mehr Style Sheets anbieten bzw. entsprechende Schulungen für interessierte Mitarbeiter. Ggf. auch Input wie man eine Website am besten mit Inhalten füllt (1) System viel zu langsam, sowohl während Bearbeitung als auch Wartezeit - manchmal halber Tag - bis Meldung auf Homepage sichtbar! (2) Ebenfalls äußerst nervig: unsere eigenen(!!!) Aushänge, die wir z.b. auf der GÖ-Plattform od. unter Fakultät RW plazieren, können wir nicht selbst löschen, sondern müssen den jeweiligen RW-Betreuern hinterherbetteln. Daher ist unsere Aushangstruktur schon viel zu lang. Was soll das? Man muss doch seine eigenen Aushänge löschen dürfen?!! - - Sehr geehrte Damen und Herren, die momentane Umsetzung des Uni-CMS ist aus meiner persönlichen Sicht aus mehreren Gründen mangelhaft. Der wohl größte Kritikpunkt ist die abenteuerliche Arbeitsgeschwindigkeit. Nach dem unhaltbar langsamen Login (LDAP überlastet?) rauben der Aufbau der Baumansicht, das Öffnen der einzelnen Elemente, die Freigabe und vor allem auch die Vorschau unnötig die begrenzte Arbeitszeit der Mitarbeiter und des Sekretariats. Teilweise bedarf es für eine simple Text-Änderung auf der Seite eines Lehrstuhlmitarbeiters 10 bis 15 Minuten! Bis die Aktualisierung nach der Freigabe erfolgt ist, vergehen mitunter halbe Tage - dieser Zustand ist einfach unhaltbar, wenn man darauf angewiesen ist, ad hoc mit den Studenten zu kommunizieren (z.b. bei Raumänderungen). Weitere wesentliche Punkte, die wenig Begeisterung wecken (wenngleich Sie nicht so schwer wiegen, die der erste Punkt), sind eine mangelhafte Backup-Möglichkeit aus Nutzersicht, ein äußerst umständliches (und natürlich ebenfalls langsames) Dateimanagement sowie häufig unklare bis irreführende Bezeichnungen für die einzelnen Eingabefelder. Zum letzten Punkt muss man mutmaßen, dass hier die Standard-CMS-Lösung nur äußerst unzureichend auf die Belange einer Universität zugeschnitten wurde. Die erhoffte Verbesserung des Designs viele Uni-Seiten sind heutzutage professioneller gestaltet und ziehen mit ihren Hochglanz-Bildern Studenten magisch an ist leider ebenfalls ausgeblieben. Über Geschmack und Ästhetik lässt sich sicherlich trefflich streiten dennoch wirkt die Webseite der Uni ein wenig wie ein Relikt der Jahrtausendwende. Da in Zeiten des sogenannten Web 2.0 angenommen werden kann, dass für zukünftige Studenten die Webseite die der Universität zentrale Anlaufstelle ist, sollte man darüber nachdenken, ob ein professionelles (Screen-)Design einer (vielleicht überregionalen aktiven?) Agentur nicht sein Geld wert wäre. Sofern die Möglichkeit besteht, prüfen Sie bitte die Einführung eines alternativen CMS, am besten in Absprache mit dem Rechenzentrum (Herr Dr. Winkler dürfte in technischen

9 Belangen ein sehr kompetenter Ansprechpartner sein). Typo3 beispielsweise wäre aufgrund seiner hohen Verbreitung, des aus diesem Grunde am Markt erhältlichen professionellen Supports und des tendenziell geringeren Lock-in-Risikos im Bezug auf den Anbieter eine Überlegung wert. Vielen Dank für das geduldige Lesen dieser zugegebenermaßen etwas harschen Kritik!- - - Schnellere Arbeitsgeschwindigkeit; Übersichtlichkeit (vgl. zu Wordpress etc.);- -auf jeden Fall müsste die Übertragungszeit auf den Live-Server verbessert werden, z.b. wenn man im News-Bereich kurzfristige Meldungen bekanntgeben muß, dauert die Übertragung viel zu lange!! - da doch bei vielen Hintergrundwissen der Programmiersprache fehlt, wäre es sehr hilfreich, wenn in den Schulungsunterlagen zumindest die wichtigsten und häufig gebräuchlichen Tags für "Dummies" ;-) erklärt werden würden. - die Arbeitsmöglichkeiten im HTML-Editor (sprich die Symbolleiste)sind meiner Meinung nach sehr eingeschränkt und sollten, falls dies möglich ist erweitert werden (z.b. Eingabe von Steuerelementen sollte möglich sein) Allgemein finde ich die Möglichkeiten zur Bearbeitung im HTML-Editor zu sehr eingeschränkt. - wesentlich schnellere Reaktionszeit notwendig, zur Zeit ist vernünftiges Arbeiten eigentlich nur morgens von 7-8 Uhr möglich, wenn noch nicht viele Benutzer angemeldet sind; das System sollte zuverlässiger arbeiten, z.b. häufiger Systemabsturz nach Dateneingabe, d.h. man muss alles nochmal eintragen - Mehr Schulungen, die nacheinander aufbauen, ohne das man einen VHS-Kurs besuchen muss, um durchzublicken! 2.CMS-Schulung war nicht aufgebaut auf 1.CMS-Schulung - sollten noch zwei Stufen dazwischen!- Schnelleres und effektiveres Arbeiten mit dem CMS. Wartezeiten beim Anmelden und zwischen den einzelnen Arbeitsschritten sind heutzutage unzumutbar lang. - Schnellere Arbeitsöberfläche, Hochlademöglichkeit von mehreren Dateien mit Umlauten, zügigerer Export auf die Liveumgebung - Beschleungigung von CMS selbst und dem Export - Vereinfachung der Menüs - Orts-/Zeitangaben zu Veranstaltungen und Veranstaltungsangaben selbst in einer Datei - ein schnelleres Laden der Seiten

10 - Einfachere Eingabe von Literaturangaben - und zwar so, dass auch fremde Autoren, die nicht an der UBT lehren, Erstautoren sein können. Leichtere Einbindung von PDF-Dokumenten direkt in die Seiten zur Vorstellung von Personen (z.b. zur schnellen Einbindung eines englischsprachigen Lebenslaufs)

Handbuch für Redakteure (Firmenpark)

Handbuch für Redakteure (Firmenpark) Handbuch für Redakteure (Firmenpark) Eigenen Eintrag finden... 1 Anmeldung am System... 1 Inhalte ändern... 2 Feld: Branchenzuordnung... 3 Feld: Virtueller Ortsplan... 4 Feld: Logo (Bild einfügen)... 5

Mehr

Der eigene Internetauftritt. Die eigene Webseite für den Fotografen

Der eigene Internetauftritt. Die eigene Webseite für den Fotografen Der eigene Internetauftritt Die eigene Webseite für den Fotografen Thomas Högg, modulphoto.de, November 2013 IDEE UND VORAUSSETZUNGEN Seite 3 Was benötigt man für seinen Internetauftritt? Von der Idee

Mehr

Anleitung für Berichte in Word Press, auf der neuen Homepage des DAV Koblenz

Anleitung für Berichte in Word Press, auf der neuen Homepage des DAV Koblenz Anleitung für Berichte in Word Press, auf der neuen Homepage des DAV Koblenz Diese Anleitung soll als Kurzreferenz und Schnellanleitung dienen um einfach und schnell Berichte auf der Homepage www.dav-koblenz.de

Mehr

Schulung Open CMS Editor

Schulung Open CMS Editor Schulung Open CMS Editor Um Ihr Projekt im OpenCMS zu bearbeiten brauchen Sie lediglich einen Webbrowser, am besten Firefox. Vorgehensweise beim Einrichten Ihrer Site im OpenCMS Erste Schritte Wenn Sie

Mehr

Handbuch TweetMeetsMage

Handbuch TweetMeetsMage Handbuch TweetMeetsMage für Version 0.1.0 Handbuch Version 0.1 Zuletzt geändert 21.01.2012 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 1.1 Voraussetzungen... 3 1.2 Funktionsübersicht... 3 2 Installation... 4

Mehr

Nachrichten (News) anlegen und bearbeiten

Nachrichten (News) anlegen und bearbeiten Nachrichten (News) anlegen und bearbeiten Dieses Dokument beschreibt, wie Sie Nachrichten anlegen und bearbeiten können. Login Melden Sie sich an der jeweiligen Website an, in dem Sie hinter die Internet-

Mehr

Anleitung zum Homepage-Baukasten

Anleitung zum Homepage-Baukasten Anleitung zum Homepage-Baukasten Zur Hilfestellung sollten Sie diese Seiten ausdrucken. Besuchen Sie auch unsere Muster-Homepage unter http://beispielauftritt.maler-aus-deutschland.de Inhaltsverzeichnis

Mehr

Herzlich Willkommen. Der Weg zur eigenen Homepage. vorgestellt von Frank Kullmann

Herzlich Willkommen. Der Weg zur eigenen Homepage. vorgestellt von Frank Kullmann Herzlich Willkommen Der Weg zur eigenen Homepage vorgestellt von Frank Kullmann 1. Die Planung Was soll auf unserer Homepage abgebildet werden (Texte, Bilder, Videos usw.)? Welche Struktur soll unsere

Mehr

Forschungsdatenbank www.phhd-forschung.de

Forschungsdatenbank www.phhd-forschung.de Kurzanleitung zur Forschungsdatenbank der Pädagogischen Hochschule Heidelberg www.phhd-forschung.de Stand: November 2010 Hintergrund Was ist eine Online-Forschungsdatenbank? Inhalt der Online-Forschungsdatenbank

Mehr

Schulungsscript für TYPO3-Redaktoren

Schulungsscript für TYPO3-Redaktoren Inhaltsverzeichnis Schulungsscript für TYPO3-Redaktoren EINFÜHRUNG... 2 ERSTE ÜBUNGEN... 2 EINLOGGEN... 2 BENUTZEROBERFLÄCHE... 2 PASSWORT ÄNDERN... 2 SEITEN UND INHALTE... 3 DEAKTIVIERTE SEITEN, IM MENU

Mehr

Erste Schritte mit LimeSurvey Pädagogische Hochschule Heidelberg

Erste Schritte mit LimeSurvey Pädagogische Hochschule Heidelberg 1 Dieses Script ist als Schnellstart gedacht, um das Prinzip von LimeSurvey zu verstehen. Zahlreiche Optionen stehen zur individuellen Erstellung von Umfragen zur Verfügung ein ausführliches Benutzerhandbuch

Mehr

Schritt für Schritt durch Stiftungen online :

Schritt für Schritt durch Stiftungen online : Schritt für Schritt durch Stiftungen online : Stiftungen online ist ein Service, den der Bundesverband Deutscher Stiftungen seinen Mitgliedern bietet. Mit Ihren Zugangsdaten (Benutzername und Kennwort)

Mehr

Fakultät für Volkswirtschaft und Statistik

Fakultät für Volkswirtschaft und Statistik Zusammenfassender Bericht Erstsemestrigen-Befragung WS 2008/09 Stand: Juni 2009 - Zusammenfassung Erstsemestrigen-Befragung WS 2008/09 - Ausgangsüberlegungen und Analysekonzept Die Vizerektorin für Lehre

Mehr

Persönliche Daten bearbeiten

Persönliche Daten bearbeiten ZENTRALER WEBMASTER Universitäts-Homepage Persönliche Daten bearbeiten Durchblick im Website-Dschungel 1 Login Öffnen Sie den Browser (Internet Explorer oder Firefox) und rufen Sie die Homepage der Universität

Mehr

WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard

WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard Von: Chris am 16. Dezember 2013 In diesem Tutorial zeige ich euch wie ihr WordPress in der aktuellen Version 3.7.1 auf eurem Webspace installieren

Mehr

Bleiben wir bei Plone?

Bleiben wir bei Plone? Arbeitsgruppe 1 Plone war vor 2 Jahren (besonders um Weihnachten 2013) unzuverlässig und langsam. Bestimmte Elemente im Quellcode von Seiten (Bilder im base64-format) brachten die Plone-Instanzen reihum

Mehr

Offizielle Webpräsenz www.feuerwehr-ernsgaden.de für Gruppenführer. Erstellen von Inhalten

Offizielle Webpräsenz www.feuerwehr-ernsgaden.de für Gruppenführer. Erstellen von Inhalten Offizielle Webpräsenz www.feuerwehr-ernsgaden.de für Gruppenführer Erstellen von Inhalten A. Attenberger Seite 1 Informationen zu unserer Webseite/ Hoster: Sowohl Webseite als auch Hosting erfolgt über

Mehr

Strategie & Kommunikation. Trainingsunterlagen TYPO3 Grundlagenschulung

Strategie & Kommunikation. Trainingsunterlagen TYPO3 Grundlagenschulung Trainingsunterlagen TYPO3 Grundlagenschulung Seite 1 / Maud Mergard / 08.03.2010 TYPO3-Schulung für Redakteure Stand: 08.03.2010 Um sich in TYPO3 einzuloggen, rufen Sie bitte im Internet die Seite http://www.vdi.de/typo3

Mehr

Anna-Homepage mitgestalten Tutorial

Anna-Homepage mitgestalten Tutorial Anna-Homepage mitgestalten Tutorial 0) Allgemeines / Begriffe Damit Sie die unten beschriebenen Möglichkeiten zum Erstellen und Editieren von Beiträgen haben, müssen Sie zunächst durch den Administrator

Mehr

Stubbe-CS. Kurssystem. Günter Stubbe. Datum: 19. August 2013

Stubbe-CS. Kurssystem. Günter Stubbe. Datum: 19. August 2013 Kurssystem Günter Stubbe Datum: 19. August 2013 Aktualisiert: 6. September 2013 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 5 2 Benutzer 7 2.1 Registrierung............................. 7 2.2 Login..................................

Mehr

Redaktions-Schulung. Redaktionssystem der Kunstuniversität Linz 12. Oktober 2007. Daniel Hoschek & Ralph Zimmermann

Redaktions-Schulung. Redaktionssystem der Kunstuniversität Linz 12. Oktober 2007. Daniel Hoschek & Ralph Zimmermann Redaktions-Schulung Redaktionssystem der Kunstuniversität Linz 12. Oktober 2007 Daniel Hoschek & Ralph Zimmermann 1 Ablauf Redaktionssystem Allgemein Login Aufbau von Typo3 Seitenelemente Seitenelemente

Mehr

Leitfaden für die Veränderung von Texten auf der Metrik- Seite

Leitfaden für die Veränderung von Texten auf der Metrik- Seite Leitfaden für die Veränderung von Texten auf der Metrik- Seite 1. Einloggen... 2 2. Ändern vorhandener Text-Elemente... 3 a. Text auswählen... 3 b. Text ändern... 4 c. Änderungen speichern... 7 d. Link

Mehr

www.profamilia.de Anleitung zur Nutzung von Typo3, Version 6.2

www.profamilia.de Anleitung zur Nutzung von Typo3, Version 6.2 www.profamilia.de Anleitung zur Nutzung von Typo3, Version 6.2 27.4.2015 Inhalt 1. Allgemeine Hinweise 2 2. Überblick über die Seite 3 3. Arbeiten im Einzelnen 5 3.1. Pflege der Beratungsstellendaten:

Mehr

5 Das Löschen, Verschieben oder Erstellen ganzer Seiten

5 Das Löschen, Verschieben oder Erstellen ganzer Seiten 5 Das Löschen, Verschieben oder Erstellen ganzer Seiten Inhaltsverzeichnis 5 Das Löschen, Verschieben oder Erstellen ganzer Seiten 1 Vorbemerkung.......................................... 1 5.1 Schritt

Mehr

www.informationskompetenz.de - Frontend

www.informationskompetenz.de - Frontend www.informationskompetenz.de - Frontend News einstellen 1. Login auf der Webseite unter Benutzeranmeldung (=Frontend) mit persönlichem Login 2. Wahl des Menüpunkts Inhalte einstellen > News einstellen

Mehr

ANTWORTEN AUF DIE 16 WICHTIGSTEN SEO-FRAGEN

ANTWORTEN AUF DIE 16 WICHTIGSTEN SEO-FRAGEN AGENTUR FÜR INBOUND MARKETING AdWords /SEA Apps Content Marketing Conversions Design Inbound Marketing Monitoring SEO Social Media Websites Whitepaper ANTWORTEN AUF DIE 16 WICHTIGSTEN SEO-FRAGEN 2 SEO,

Mehr

Umfrage Internetdienste. www.dlrg.de

Umfrage Internetdienste. www.dlrg.de Umfrage Internetdienste Übersicht 1) Ziele und Erwartungen der Umfrage 2) Aufbau der Umfrage 3) Allgemeine Abfragen 4) Mailsystem 5) TYPO3 6) Apps 7) Verschiedenes 8) Fazit 9) Diskussion 15.04.2014 Arbeitskreis

Mehr

Internet-Wartungssystem des Oesterreichischen Alpenvereins CMS Weblication - Schulung 26.4.2013 V1.2 / LTh

Internet-Wartungssystem des Oesterreichischen Alpenvereins CMS Weblication - Schulung 26.4.2013 V1.2 / LTh 1. Anmeldung Die Anmeldung an das neue System erfolgt auf der Seite http://www.alpenverein.at/weblication/index.php Für die Schulung und auch für Tests können die Benutzer schulung01 schulung17 verwendet

Mehr

TYPO3 Einführung für Redakteure I. A. Tessmer typo3@rrzn.uni-hannover.de http://www.t3luh.rrzn.uni-hannover.de

TYPO3 Einführung für Redakteure I. A. Tessmer typo3@rrzn.uni-hannover.de http://www.t3luh.rrzn.uni-hannover.de TYPO3 Einführung für Redakteure I A. Tessmer typo3@rrzn.uni-hannover.de http://www.t3luh.rrzn.uni-hannover.de Ablauf! 1. Tag: Aufbau der Website nach dem Corporate Design der LUH Bearbeiten von Inhalten:

Mehr

ARBEITEN MIT TYPO3 - Eine Anleitung zur redaktionellen Arbeit mit TYPO3 - Hauptsache Kommunikation GmbH. Hauptstraße 61. 65719 Hofheim / Taunus

ARBEITEN MIT TYPO3 - Eine Anleitung zur redaktionellen Arbeit mit TYPO3 - Hauptsache Kommunikation GmbH. Hauptstraße 61. 65719 Hofheim / Taunus ARBEITEN MIT TYPO3 - Eine Anleitung zur redaktionellen Arbeit mit TYPO3 - Hauptsache Kommunikation GmbH. Hauptstraße 61. 65719 Hofheim / Taunus INHALT 1. Einstieg... 2 2. Anmeldung und erste Schritte...

Mehr

Nur in schwarz angezeigten Verzeichnissen kann gespeichert werden!

Nur in schwarz angezeigten Verzeichnissen kann gespeichert werden! Kurzanleitung für das CMS WebEdition für die Schulhomepage Seite 1 Kurzanleitung für Homepage-Redakteure (CMW WebEdition) 1. Anmeldung http://www.gymnasium-landau.de/webedition Linke Seite: Dateimanager

Mehr

Eine eigene Website mit Jimdo erstellen

Eine eigene Website mit Jimdo erstellen Eine eigene Website mit Jimdo erstellen Die schnellste und kostengünstigste Art, zu einem Internetauftritt zu gelangen, ist der Weg über vorkonfigurierte und oftmals kostenfreie Internetbaukästen. Diese

Mehr

! " # $ " % & Nicki Wruck worldwidewruck 08.02.2006

!  # $  % & Nicki Wruck worldwidewruck 08.02.2006 !"# $ " %& Nicki Wruck worldwidewruck 08.02.2006 Wer kennt die Problematik nicht? Die.pst Datei von Outlook wird unübersichtlich groß, das Starten und Beenden dauert immer länger. Hat man dann noch die.pst

Mehr

Inhalt. Technische Beschreibung - MEDIA3000 NEWSLETTERMODUL-PRO

Inhalt. Technische Beschreibung - MEDIA3000 NEWSLETTERMODUL-PRO Inhalt 01. Nachrichten (Newsletter erstellen) 02. Empfänger 03. Newsletter (Gruppen anlegen) 04. Nachrichtenvorlagen 05. Mailvorlagen 06. Einstellungen 07. Steuerzeichen 08. Newsletter testen Tipps und

Mehr

Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro

Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro Wir helfen Unternehmen, Social Media erfolgreich zu nutzen Unser Social Media Marketing Buch für Einsteiger

Mehr

In dieser Anleitung zeigen wir Ihnen, wie in TYPO3 Dateien auf dem Server abgelegt werden und wie man einen Download-Link erstellt.

In dieser Anleitung zeigen wir Ihnen, wie in TYPO3 Dateien auf dem Server abgelegt werden und wie man einen Download-Link erstellt. 9 Das Hochladen und Verlinken von Dateien Inhaltsverzeichnis 9 Das Hochladen und Verlinken von Dateien 1 Vorbemerkung... 1 9.1 Anmeldung... 1 9.2 Dateiliste... 1 9.3 Neuen Ordner anlegen... 2 9.4 Datei

Mehr

Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x

Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x 1. Login ins Backend Die Anmeldung ins sogenannte Backend (die Verwaltungsebene) der Website erfolgt über folgenden Link: www.name-der-website.de/administrator. Das

Mehr

Einrichten eines News-Systems in Typo3

Einrichten eines News-Systems in Typo3 Einrichten eines News-Systems in Typo3 Generelles: tt_news ist eine der beliebtesten Erweiterungen für Typo3 und wir bereits auf vielen Sites Vorarlberger Schulen verwendet: Beispiele: http://www.vobs.at/hsl

Mehr

Inhalt Einleitung 2 Anmeldung 3 Oberfläche und Bedienung Bearbeitungsablauf 12

Inhalt Einleitung 2 Anmeldung 3 Oberfläche und Bedienung Bearbeitungsablauf 12 Inhalt Einleitung 2 Anmeldung 3 Neues Konto anmelden 3 Passwort vergessen? 4 Oberfläche und Bedienung 5 Projektbereiche 5 Startseite 6 Übersicht 6 Probleme anzeigen 7 Probleme eingeben 10 Änderungsprotokoll

Mehr

Joomla! 2.5 CMS. Kurzdokumentation. ql.de. Inhaltspflege.Dateiverwaltung. Stand: 06.02.2012 Dr. Mareike Riegel Ingo Holewczuk

Joomla! 2.5 CMS. Kurzdokumentation. ql.de. Inhaltspflege.Dateiverwaltung. Stand: 06.02.2012 Dr. Mareike Riegel Ingo Holewczuk Joomla! 2.5 CMS Kurzdokumentation ql.de Inhaltspflege.Dateiverwaltung Stand: 06.02.2012 Dr. Mareike Riegel Ingo Holewczuk Copyright 2012 Mareike Riegel 1 / 15 Inhaltsverzeichnis 1. Backend...3 1.1 Einloggen...3

Mehr

Benutzerhandbuch Edith-Aktuelles

Benutzerhandbuch Edith-Aktuelles Benutzerhandbuch Edith-Aktuelles Den eigenen Internetauftritt verwalten so geht s! Eine Orientierungshilfe der NetzWerkstatt Programmierung: Die NetzWerkstatt GbR Geschäftsführer: Dirk Meinke und Sven

Mehr

Programme deinstallieren,

Programme deinstallieren, Programme deinstallieren, Programme mit Windows deinstallieren: Sie haben Programme auf Ihrem Rechner, die Sie gar nicht oder nicht mehr gebrauchen. Sie sollten solche Programme deinstallieren, denn die

Mehr

HALLO. Stichwort. Zu diesem Dokument

HALLO. Stichwort. Zu diesem Dokument HALLO Stichwort Zu diesem Dokument Dieses Dokument ist nur eine grobe Erklärung des Content-Management-Systems Contao (früher Typolight). Die vorliegende Beschreibung führt Sie schnell und einfach in die

Mehr

Version 30.07.2007 - Pädagogische Hochschule Freiburg, Peter Huppertz

Version 30.07.2007 - Pädagogische Hochschule Freiburg, Peter Huppertz Babysteps Backend - Hauptmenü Neue Seite anlegen Seiteneigenschaften bearbeiten Inhaltselemente erstellen Inhaltselemente bearbeiten Übersicht der Seitenlayouts Bearbeiten von Personen Anzeigen von Personendaten

Mehr

BeWoPlaner Kurzanleitung

BeWoPlaner Kurzanleitung BeWoPlaner Kurzanleitung Hochstadenstr. 1-3 50674 Köln fon +49 221 606052-0 fax +49 221 606052-29 E-Mail: info@beyondsoft.de Seite 1 Inhaltsverzeichnis Installation des BeWoPlaners...3 Erster Start...3

Mehr

Hochwertige Online-Darstellung für Innungsbetriebe

Hochwertige Online-Darstellung für Innungsbetriebe Hochwertige Online-Darstellung für Innungsbetriebe Benutzeranleitung der neuen Webseite www.handwerk.berlin Die WHdI-Webseite ist eine der modernsten Handwerkersuchen Deutschlands. Für Handwerksbetriebe

Mehr

Handbuch USC-Homepage

Handbuch USC-Homepage Handbuch USC-Homepage I. Inhalt I. Inhalt Seite 1 II. Wichtigste Grundregel Seite 1 III. Funktionen der Seite Seite 2 1. Anmelden in der Community Seite 2 2. Mein Account Seite 3 3. Wechselzone Seite 4

Mehr

Universitätswechsel nach dem Bachelor: Auswertung des swimsa Pilotprojektes Austauschpartner. Zürich, 26.März 2013. Sehr geehrte Damen und Herren

Universitätswechsel nach dem Bachelor: Auswertung des swimsa Pilotprojektes Austauschpartner. Zürich, 26.März 2013. Sehr geehrte Damen und Herren Universitätswechsel nach dem Bachelor: Auswertung des swimsa Pilotprojektes Austauschpartner Zürich, 26.März 2013 Sehr geehrte Damen und Herren Die swimsa möchte Sie gerne über die Resultate des Pilotprojektes

Mehr

Ihr(e) Gutachten bei der Zeitschrift Natur und Landschaft

Ihr(e) Gutachten bei der Zeitschrift Natur und Landschaft Kurzanleitung für Gutachter: Ihr(e) Gutachten bei der Zeitschrift Natur und Landschaft Stand: Juli 2010 Sehr geehrte Gutachterin, sehr geehrter Gutachter, wir begrüßen Sie herzlich beim Online-Einreichungssystem

Mehr

Thema: Wetterdaten auf dem Desktop mit Samurize (Gelesen 6772 mal) Wetterdaten auf dem Desktop mit Samurize «am: 21. Januar 2004, 17:02:04»

Thema: Wetterdaten auf dem Desktop mit Samurize (Gelesen 6772 mal) Wetterdaten auf dem Desktop mit Samurize «am: 21. Januar 2004, 17:02:04» 1 von 7 01.01.2010 19:21 Hallo, Sie haben 0 Nachrichten, 0 sind neu. Es gibt 56 Mitglieder, welche(s) eine Genehmigung erwarten/erwartet. 01. Januar 2010, 19:21:40 News: SPAM entfernt! Neuer Benutzer müssen

Mehr

Nutzung der WebDAV-Ressourcen des RRZN mittels Windows 7

Nutzung der WebDAV-Ressourcen des RRZN mittels Windows 7 Nutzung der WebDAV-Ressourcen des RRZN mittels Windows 7 10. Juni 2011 Diese Anleitung bezieht sich auf Windows 7 mit allen Updates bis zum Erstellungsdatum dieser Dokumentation. WebDAV (Web-based Distributed

Mehr

Ablauf. Redaktions-Schulung. Schulungs Unterlagen. Typo3

Ablauf. Redaktions-Schulung. Schulungs Unterlagen. Typo3 Redaktions-Schulung Verein Netwerk Logistik 7. März 2008 Ralph Zimmermann Ablauf Redaktionssystem Allgemein Login Aufbau von Typo3 Seitenelemente Seitenelemente - Editieren /Hinzufügen Neue Seite anlegen

Mehr

6RIW&OHDQ Š 9HUVLRQ8SJUDGHDQOHLWXQJ

6RIW&OHDQ Š 9HUVLRQ8SJUDGHDQOHLWXQJ 6RIW&OHDQ Š 9HUVLRQ8SJUDGHDQOHLWXQJ 6HKUJHHKUWH6RIW&OHDQ $QZHQGHU LQ XQVHUHP 6RIW&OHDQ 8SGDWHV 'RZQORDGEHUHLFK ILQGHQ 6LH ]ZHL $UWHQ YRQ 8SGDWHV 1DFKIROJHQGHUIDKUHQ6LHZHOFKHV8SGDWHI U6LHGDVULFKWLJHLVWXQGZLH6LHGDV8SGDWHDXI,KUHP$UEHLWVSODW]GXUFKI

Mehr

TYPO3 Einführung für Redakteure

TYPO3 Einführung für Redakteure TYPO3 Einführung für Redakteure Ablauf! 1. Tag: Aufbau der Website im Corporate Design der LUH Bearbeiten von Inhalten: Inhaltselemente Text und Text mit Bild Übungen Überblick über weitere Inhaltselemente

Mehr

Erste Schritte mit Elvis 3 ein Beispielprojekt

Erste Schritte mit Elvis 3 ein Beispielprojekt Erste Schritte mit Elvis 3 ein Beispielprojekt Um Sie mit Elvis 3 vertraut zu machen möchten wir mit Ihnen mit diesem Kapitel ein Beispielprojekt vom ersten Aufruf von Elvis 3 bis zum Testlauf aufbauen.

Mehr

openengine Web Content Management System Dokumentation für Autoren Version 1.9 Autor: Stephan Raabe Letzter Stand: 26.02.2007

openengine Web Content Management System Dokumentation für Autoren Version 1.9 Autor: Stephan Raabe Letzter Stand: 26.02.2007 openengine Web Content Management System Dokumentation für Autoren Version 1.9 Autor: Stephan Raabe Letzter Stand: 26.02.2007 Dokumentation für Autoren: Seite 1 von 29 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...

Mehr

Tutorium Learning by doing WS 2001/ 02 Technische Universität Berlin. Erstellen der Homepage incl. Verlinken in Word 2000

Tutorium Learning by doing WS 2001/ 02 Technische Universität Berlin. Erstellen der Homepage incl. Verlinken in Word 2000 Erstellen der Homepage incl. Verlinken in Word 2000 1. Ordner für die Homepagematerialien auf dem Desktop anlegen, in dem alle Bilder, Seiten, Materialien abgespeichert werden! Befehl: Desktop Rechte Maustaste

Mehr

Arbeiten mit Webalizer Nutzen von Statistiken zur Verbesserung Ihres Onlinemarketing

Arbeiten mit Webalizer Nutzen von Statistiken zur Verbesserung Ihres Onlinemarketing Arbeiten mit Webalizer Nutzen von Statistiken zur Verbesserung Ihres Onlinemarketing Wo finde ich Webalizer? Die Webalizer Statistiken finden Sie in Ihrem Partnernet unter http://partner.dcn.de oder über

Mehr

TUTORIAL. Wartung der Website mit Wordpress. www.edelsbrunner.at

TUTORIAL. Wartung der Website mit Wordpress. www.edelsbrunner.at TUTORIAL Wartung der Website mit Wordpress www.edelsbrunner.at INHALTSVERZEICHNIS Login...3 Überblick...4 Dashboard...4 Hauptmenü...4 Bereiche der Website...5 Navigation...6 Sidebar...6 Allgemeiner Content-Bereich...7

Mehr

Virtueller Seminarordner Anleitung für die Dozentinnen und Dozenten

Virtueller Seminarordner Anleitung für die Dozentinnen und Dozenten Virtueller Seminarordner Anleitung für die Dozentinnen und Dozenten In dem Virtuellen Seminarordner werden für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Seminars alle für das Seminar wichtigen Informationen,

Mehr

Internetsystem zur Beschreibung von Gebäuden, Plätzen und Wegen nach dem Grad der Barrierefreiheit

Internetsystem zur Beschreibung von Gebäuden, Plätzen und Wegen nach dem Grad der Barrierefreiheit Internetsystem zur Beschreibung von Gebäuden, Plätzen und Wegen nach dem Grad der Barrierefreiheit Erfassung weiterer hilfreicher Informationen über Hilfen und Angebote von Einrichtungen vor Ort In Ihre

Mehr

HIS-LSF-Mitarbeiter-Daten in TYPO3-Webauftritten

HIS-LSF-Mitarbeiter-Daten in TYPO3-Webauftritten April 2012 Die Mitarbeiter-Daten der LUH werden in dem Einrichtungs- und Personenverzeichnis HIS-LSF verwaltet. Diese Daten können über eine Schnittstelle in die TYPO3-Websites einer Einrichtung eingebunden

Mehr

TYPO3-Kurzreferenz für Redakteure

TYPO3-Kurzreferenz für Redakteure TYPO3-Kurzreferenz für Redakteure Die Kurzreferenz orientiert sich weitgehend an den TYPO3 v4 Schulungsvideos. Es kann jedoch geringfügige Abweichungen geben, da in den Videos auf didaktisch sinnvolles

Mehr

Quickguide. Elektronisches Baugesuch für. Bauherren und Architekten

Quickguide. Elektronisches Baugesuch für. Bauherren und Architekten Quickguide Elektronisches Baugesuch für Bauherren und Architekten Quickguide_für_Bauherren_und_Architekten Version 2.0 Seite 1/16 Postadresse Dienststelle Informatik Ruopigenplatz 1 Postfach 663 CH-6015

Mehr

Start Sie benötigen eine TYPO3 Umgebung mit eigenen Zugangsdaten und etwas Zeit zum kreativen Schaffen.

Start Sie benötigen eine TYPO3 Umgebung mit eigenen Zugangsdaten und etwas Zeit zum kreativen Schaffen. Typo3 kurz und gut Start Sie benötigen eine TYPO3 Umgebung mit eigenen Zugangsdaten und etwas Zeit zum kreativen Schaffen. 1. Übung (Zugang zum Backend) Als Beispiel der Domain nehmen wir die Website:

Mehr

Anleitung für Internetbearbeiter

Anleitung für Internetbearbeiter Anleitung für Internetbearbeiter Intention der Website schottenpfarren.at 1. Einfachere Bedienung der eigenen Pfarrwebsite für die Websitebearbeiter durch Content Management System (CMS) Typo3: Anlegen

Mehr

Imperia Redakteur-Schulung

Imperia Redakteur-Schulung Willkommen Imperia Redakteur-Schulung 14.10.2015 1 Einführung Anmeldung Übersicht Was ist Imperia? Wie funktioniert es? Wie geht es weiter? Internetseiten, Dokumente und Links Seiten bearbeiten Bookmarklet

Mehr

Microblogging im TCC mit dem TCC Twitter

Microblogging im TCC mit dem TCC Twitter Dr. Lutz Gerlach, Stefan Hauptmann Tel. (0371) 53 47 267 Fax (0371) 53 47 269 stefan.hauptmann@cm development.de Microblogging im TCC mit dem TCC Twitter Anwendungsszenarien Bedienungsanleitung Sehr geehrte

Mehr

Userhandbuch. Version B-1-0-2 M

Userhandbuch. Version B-1-0-2 M Userhandbuch Version B-1-0-2 M Inhaltsverzeichnis 1.0 Was bietet mir SERVRACK?... 3 1.1 Anmeldung... 3 1.2 Passwort vergessen?... 3 1.3 Einstellungen werden in Realtime übernommen... 4 2.0 Die SERVRACK

Mehr

Das Handbuch zu Blogilo. Mehrdad Momeny Übersetzung: Burkhard Lück

Das Handbuch zu Blogilo. Mehrdad Momeny Übersetzung: Burkhard Lück Mehrdad Momeny Übersetzung: Burkhard Lück 2 Inhaltsverzeichnis 1 Einführung 5 2 Blogilo benutzen 6 2.1 Erste Schritte......................................... 6 2.2 Einen Blog einrichten....................................

Mehr

Bloggen mit Wordpress

Bloggen mit Wordpress Bloggen mit Wordpress Erstellen von Blogbeiträgen und Seiten. Eine Kurzanleitung für Einsteiger. von Michael Herrling www.marktpraxis.com/blog Version 1.0 Stand: 30.12.2009 Wordpress Login Hier anmelden

Mehr

Kurzbedienungs-Anleitung Wartung und Pflege von Veranstaltungen, Kursen und Terminen auf Ihrer (mobilen) Website mit ChamäleonWEB oder MobiCompact

Kurzbedienungs-Anleitung Wartung und Pflege von Veranstaltungen, Kursen und Terminen auf Ihrer (mobilen) Website mit ChamäleonWEB oder MobiCompact Kurzbedienungs-Anleitung Wartung und Pflege von Veranstaltungen, Kursen und Terminen auf Ihrer (mobilen) Website mit ChamäleonWEB oder MobiCompact Stand: Oktober 2014 INHALTE / FRAGEN 1.] Informationen

Mehr

HTL-Website. TYPO3- Skriptum II. Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig. Qualitätsmanagement

HTL-Website. TYPO3- Skriptum II. Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig. Qualitätsmanagement HTL-Website TYPO3- Skriptum II Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig Qualitätsmanagement Erstellt Geprüft Freigegeben Name RUK Datum 02.06.2010 Unterschrift Inhaltsverzeichnis

Mehr

Anleitung. CLIX Basics für Dozierende

Anleitung. CLIX Basics für Dozierende Anleitung CLIX Basics für Dozierende Wozu CLIX? 2 Agenda Wozu CLIX? 2 Mit CLIX starten (Anmeldung, Profil) 7 Navigation, Lerner-/Dozierenden-Sicht 13 Kurse erstellen 19 Hochladen von Lerninhalten 25 News

Mehr

http://www.jimdo.com Mit Jimdo eine Homepage erstellen Kapitel 16 Seite 1 Die eigene Homepage mit Jimdo http://benutzername.jimdo.com Der Benutzername

http://www.jimdo.com Mit Jimdo eine Homepage erstellen Kapitel 16 Seite 1 Die eigene Homepage mit Jimdo http://benutzername.jimdo.com Der Benutzername Kapitel 16 Seite 1 Die eigene Homepage mit Jimdo Mit Jimdo ist das Erstellen einer eigenen Homepage ganz besonders einfach. Auch ohne Vorkenntnisse gelingt es in kurzer Zeit, mit einer grafisch sehr ansprechenden

Mehr

1 Einleitung. 2 Anmeldung

1 Einleitung. 2 Anmeldung Deployment-Portal 1 Einleitung Das Deployment-Portal von MODUS Consult bildet die zentrale Plattform zum Austausch von Programmobjekten wie Servicepacks und Programmanpassungen. Mit Hilfe von personalisierten

Mehr

Nutzung des Content-Management-Systems für die Homepage der AWO Essen

Nutzung des Content-Management-Systems für die Homepage der AWO Essen Nutzung des Content-Management-Systems für die Homepage der AWO Essen Accounts werden von Michael Baumeister angelegt. Der Benutzernahme ist immer "Vorname Nachname", das Passwort kann eine Buchstaben-

Mehr

PASCROMAG PRÄSENTIERT NÜTZLICHE TOOLS UM SCHNELL UND EINFACH EINE EIGENE WEBSEITE ZU ERSTELLEN

PASCROMAG PRÄSENTIERT NÜTZLICHE TOOLS UM SCHNELL UND EINFACH EINE EIGENE WEBSEITE ZU ERSTELLEN PASCROMAG PRÄSENTIERT 8 NÜTZLICHE TOOLS UM SCHNELL UND EINFACH EINE EIGENE WEBSEITE ZU ERSTELLEN FÜR PURISTEN - ALLYOU.NET - AllYou.net wird hauptsächlich von Designern, Fotografen und Stylisten genutzt

Mehr

Content Management System (CMS) Manual

Content Management System (CMS) Manual Content Management System (CMS) Manual Thema Seite Aufrufen des Content Management Systems (CMS) 2 Funktionen des CMS 3 Die Seitenverwaltung 4 Seite ändern/ Seite löschen Seiten hinzufügen 5 Seiten-Editor

Mehr

// Nachrichtenüberblick auf Ihrer Website - Regio-News Konfiguration und Einbindung

// Nachrichtenüberblick auf Ihrer Website - Regio-News Konfiguration und Einbindung // Nachrichtenüberblick auf Ihrer Website - Regio-News Konfiguration und Einbindung webbank+ Handbuch odule & Rechner, Kapitel 8 Version 5.2 22. Juni 2015 254 // Nachrichtenüberblick auf Ihrer Website

Mehr

Einbinden von iframes in eine Facebook Fan Page

Einbinden von iframes in eine Facebook Fan Page Eine kostenlose Ergänzung zum Buch: Facebook Fan Pages von Boris Pfeiffer 2011, Smiling Cat Publishing GmbH Einbinden von iframes in eine Facebook Fan Page Facebook hat mit der Einführung der neuen Fan

Mehr

Der Mac-Stammtisch Immenstaad informiert: Tabellenkalkulation mit Apple Numbers auf Mac / iphone / ipad

Der Mac-Stammtisch Immenstaad informiert: Tabellenkalkulation mit Apple Numbers auf Mac / iphone / ipad Der Mac-Stammtisch Immenstaad informiert: Tabellenkalkulation mit Apple Numbers auf Mac / iphone / ipad Diese Beschreibung gibt eine Übersicht über Tabellenkalkulations- Programme für Apple-Geräte und

Mehr

Anleitung FlexNow als Prüfer / Stellvertreter nutzen

Anleitung FlexNow als Prüfer / Stellvertreter nutzen Anleitung FlexNow als Prüfer / Stellvertreter nutzen Autor: Max Schultheis Version: 1.2 Stand: 2014.04.04 Inhalt 1. Beantragung der benötigten Berechtigung... 1 2. Installation... 1 3. Login... 1 4. Noteneintragung...

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1. Einführung 2. Login 3. Persöhnliche Daten 4. Meine Webseite 5. Navigation 6. Backups

Inhaltsverzeichnis. 1. Einführung 2. Login 3. Persöhnliche Daten 4. Meine Webseite 5. Navigation 6. Backups Erste Schritte Wir heißen Sie herzlich willkommen im CMS-System der Euroweb Internet GmbH. Hier erfahren Sie die grundlegendsten Informationen, die Sie zur Bearbeitung Ihrer Website benötigen. Inhaltsverzeichnis

Mehr

Scannen in den Pools

Scannen in den Pools IT-Service-Center http://www.itsc.uni-luebeck.de Legen Sie Ihr Dokument oben, mit der beschrifteten Seite nach oben, in den Drucker ein und wählen Sie: Scannen und auf einen USB-Stick speichern oder Scannen

Mehr

Anleitung zu Projekte

Anleitung zu Projekte Web Site Engineering GmbH Anleitung zu Projekte Projekte im WPS Version 4.3 Seite 1 Projekte verwalten...1 2 Projekt hinzufügen...4 3 Projekt löschen...9 4 Projekt ändern...9 5 Projektdaten drucken und

Mehr

Neues in TYPO3 Version 4

Neues in TYPO3 Version 4 TYPO3-support@tubit.tu-berlin.de 3. Juni 2010 TYPO3 steht in Kürze in der aktuellen Version 4.3.3 bereit. Es gibt einige wichtige Neuerungen, die Ihnen die Arbeit mit dem TU-TYPO3 erleichtern. Neben allgemeinen

Mehr

Verwaltung der neuen Internetpräsenz des Gymnasium Carolinum

Verwaltung der neuen Internetpräsenz des Gymnasium Carolinum 21.02.2015 Verwaltung der neuen Internetpräsenz des Gymnasium Carolinum 1) Zugang Der Internetauftritt unserer Schule befindet sich nach wie vor unter der Adresse www.gymnasium-carolinum.de Zur Webseitenadministration

Mehr

Sven Stopka Versicherungsmakler

Sven Stopka Versicherungsmakler Sven Stopka Versicherungsmakler Bewertung: Sehr hoch Schwerpunkte: Private Krankenversicherung Altersvorsorge Berufsunfähigkeit Krankenzusatzversicherung betriebliche Altersvorsorge Risikolebensversicherung

Mehr

Bedienungsanleitung Internet-Veranstaltungskalender Eventsonline

Bedienungsanleitung Internet-Veranstaltungskalender Eventsonline Bedienungsanleitung Internet-Veranstaltungskalender Eventsonline Klicken sie auf Eine Veranstaltung neu Anmelden. Es öffnet sich ein neues Browserfenster 1. Titel Tragen Sie hier die Überschrift den Titel

Mehr

TYPO3 Schritt für Schritt - Einführung für Redakteure

TYPO3 Schritt für Schritt - Einführung für Redakteure TYPO3 Version 4.0 Schritt für Schritt Einführung für Redakteure zeitwerk GmbH Basel - Schweiz http://www.zeitwerk.ch ++4161 383 8216 TYPO3_einfuehrung_redakteure.pdf - 07.07.2006 TYPO3 Schritt für Schritt

Mehr

Benutzen Sie bitte den Front-USB-Slot für Ihre Sticks. Warten Sie ca. 15 Sekunden. Doppelklicken Sie das Icon 'USB- Stick aktivieren'.

Benutzen Sie bitte den Front-USB-Slot für Ihre Sticks. Warten Sie ca. 15 Sekunden. Doppelklicken Sie das Icon 'USB- Stick aktivieren'. Hilfe zu den SunRay-Terminals Login Die Anmeldung erfolgt mit Ihrer Benutzernummer der Bibliothek (017..). Das Kennwort ist identisch mit dem für die Selbstbedienungsfunktionen des Infoguide. Hinweise

Mehr

Qualität. Referenzbericht Privatmolkerei Bauer. statt Durchschnitt. Webdevelopment Responsive Design Webdesign

Qualität. Referenzbericht Privatmolkerei Bauer. statt Durchschnitt. Webdevelopment Responsive Design Webdesign Qualität statt Durchschnitt Referenzbericht Privatmolkerei Bauer Webdevelopment Responsive Design Webdesign Redakteur: Herr Fischer, Sie kamen mit dem Wunsch einer neuen Internetpräsenz zu uns. An welchen

Mehr

Der Website-Generator

Der Website-Generator Der Website-Generator Der Website-Generator im Privatbereich gibt Ihnen die Möglichkeit, schnell eine eigene Website in einheitlichem Layout zu erstellen. In Klassen, Gruppen und Institutionen können auch

Mehr

Benutzerhandbuch WordPress

Benutzerhandbuch WordPress Benutzerhandbuch WordPress Handbuch zur Erstellung eines Weblogs Copyright 2008 by Eva-Maria Wahl & Dennis Klehr Inhaltsverzeichnis 1. Einführung 3 1.1 Blog 3 1.2 Web 2.0 3 1.3 Content Management System

Mehr

So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung

So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung Software WISO Mein Büro Thema Das Programm ist sehr langsam Version/Datum V 14.00.08.300 1. Einführung Mit wachsender Datenmenge und je nach Konfiguration, kann

Mehr

Ergebnisse Kundenbefragung

Ergebnisse Kundenbefragung Ergebnisse Kundenbefragung MCP mein coach + partner Im Schollengarten 1d 76646 Bruchsal Ansprechpartner: Steffen Ansmann Projektleiter Innovations- und Marktforschung TÜV Rheinland Kraftfahrt GmbH Am Grauen

Mehr

Web-Erfassung von Veranstaltungen

Web-Erfassung von Veranstaltungen Web-Erfassung von Veranstaltungen Registrieren und anmelden Als Veranstalter registrieren Wenn Sie die Web-Erfassung zum ersten Mal benutzen, müssen Sie sich als Veranstalter registrieren. Füllen Sie dazu

Mehr

FREESMS Modul. Bedienungsanleitung

FREESMS Modul. Bedienungsanleitung "! #%$%&('()+*-,+&(.()(&",+&('/*-* 021+3)(*54(6+*278)(9(:+;0-)(&# =@?BADCFEGHJI KMLONJP Q+?+R STQUQ=WV X"Y(ZJVO[O[J\]I=OH@=OR2?8Q^=OP _J=J` ab=op =5^ co`]d"voe]zjfo\>gihjjjkjvozoy(j ab=op =5^ S@Ald"VOe]ZJfO\>gihJjJkJVOZOY+hTj

Mehr

Publikation von Inhalten auf www.ilkdresden.de

Publikation von Inhalten auf www.ilkdresden.de Publikation von Inhalten auf www.ilkdresden.de Thema: Publikation von Inhalten auf www.ilkdresden.de Institut für Luft- und Kältetechnik GmbH Inhaltsverzeichnis 1. Übersicht / Stand aktuelle Webseite 2.

Mehr