Ergebnisse der Userumfrage vom

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ergebnisse der Userumfrage vom 01.07.2011"

Transkript

1 Ergebnisse der Userumfrage vom Ausgefüllte Feedbacks: 101 Wie oft arbeiten Sie mit dem CMS? - täglich (1): 20 (19,80 %) - wöchentlich (2): 55 (54,46 %) - monatlich (3): 18 (17,82 %) - selten (4): 8 (7,92 %) Mittelwert: 2,14 Wie zufrieden sind Sie insgesamt mit dem CMS - sehr zufrieden (1): 1 (0,99 %) - zufrieden (2): 44 (43,56 %) - eher unzufrieden (3): 40 (39,60 %) - unzufrieden (4): 16 (15,84 %) Mittelwert: 2,70 Verfügbartkeit des Systems - sehr hoch (CMS immer erreichbar) (1): - hoch (CMS fast immer erreichbar) (2): - angemessen (CMS meist erreichbar) (3): - eher niedrig (CMS häufig nicht erreichbar) (4): - sehr niedrig (CMS sehr häufig nicht erreichbar) (5): Mittelwert: 2, (3,96 %) 41 (40,59 %) 45 (44,55 %) 11 (10,89 %) Geschwindigkeit der Arbeitsoberfläche - sehr gut (zügiges Arbeiten möglich) (1): 1 (0,99 %) - gut (Arbeiten mit nur kurzen Verzögerungen) (2): 13 (12,87 %) - mittelmäßig (Arbeiten mit Verzögerungen) (3): 23 (22,77 %) - schlecht (Arbeiten mit häufigen Verzögerungen) (4): 43 (42,57 %)

2 - sehr schlecht (Arbeiten nur sehr langsam möglich) (5): Mittelwert: 3,69 21 (20,79 %) Geschwindigkeit des Exports auf den Live Server - schnell (1): 3 (2,97 %) - angemessen (2): 30 (29,70 %) - niedrig (4): 30 (29,70 %) - zu niedrig (5): 38 (37,62 %) Mittelwert: 3,69 Wie beurteilen Sie die Ergebnisqualität der Suchfunktion? - (1) sehr gut (Suchergebnis 1 (0,99 %) entspricht meinen Erwartungen): - (2) gut (Suchergebnis entspricht weitgehende meinen 38 (37,62 %) Erwartungen): - (3) mittelmäßig (Suchergebnis entspricht nur teilweise meinen 42 (41,58 %) Erwartungen): - (4) schlecht (Suchergebnis entspricht nicht meinen 20 (19,80 %) Erwartungen): Haben Sie eine Schulung besucht? - ja (1): 68 (67,33 %) - nein (2): 33 (32,67 %) Mittelwert: 1,33 Fanden Sie die CMS Schulung hilfreich? - ja sehr hilfreich (1): 15 (14,85 %) - hilfreich (2): 28 (27,72 %) - teilweise hilfreich (3): 22 (21,78 %) - eher nicht hilfreich (4): 3 (2,97 %) Mittelwert: 1,48 Verwenden Sie die CMS Dokumentation (Schulungsunterlagen/PDF)? - sehr häufig (1): 0 - häufig (2): 13 (12,87 %) - gelegentlich (3): 41 (40,59 %) - selten (4): 26 (25,74 %) - nie (5): 21 (20,79 %)

3 Mittelwert: 3,54 Inhalt: - sehr zufrieden (1): 4 (3,96 %) - zufrieden (2): 38 (37,62 %) - teils/teils (3): 28 (27,72 %) - unzufrieden (4): 8 (7,92 %) - sehr unzufrieden (5): 0 - keine Bewertung (0): 23 (22,77 %) Mittelwert: 1,94 Umfang: - sehr zufrieden (1): 5 (4,95 %) - zufrieden (2): 33 (32,67 %) - teils/teils (3): 28 (27,72 %) - unzufrieden (4): 9 (8,91 %) - sehr unzufrieden (5): 1 (0,99 %) - keine Bewertung (0): 25 (24,75 %) Mittelwert: 1,94 Wie zufrieden sind Sie insgesamt mit der angebotenen CMS Betreuung? - (1) sehr zufrieden: 24 (23,76 %) - (2) zufrieden: 52 (51,49 %) - (3) eher unzufrieden: 19 (18,81 %) - (4) unzufrieden: 6 (5,94 %) Welche Verbesserungen am CMS wären für Sie wichtig? - mehr Stylesheets - Die organisatorische Einordnung innerhalb der Universität ist höchst problematisch.- Geschwindigkeitsverbesserung der Arbeitsoberfläche; Erweiterte Einstellungsmöglichkeiten im WYSIWYG-Editor; schnellere Live-Zeiten - Verbesserte Nutzbarkeit auf alternativen Systemen zu IBM/Windows. - Die Schulungsunterlagen / Dokumentationen sind schwer zu finden. Die Suchfunktion funktioniert nicht überall. - Am allermeisten nervt mich, dass verglichen mit anderen Systemen oder Programmen das Arbeiten mit CMS sehr schleppend geht und so aufwendig ist (zig Fenster öffnen und Bestätigungen abwarten für kleine Änderungen)

4 - Die Download-Dokumente bei Seiten die aus der Verwaltung aufgerufen werden, werden gecacht hierbei kommt es häufiger zu veralteten Dokumenten-Downloads - Die Geschwindigkeit ist sehr verbesserungswürdig sowohl bei der Bearbeitung als auch beim Hochladen ins Netz. Bei speziellen Fragen war das CMS Infomaterial oft nicht ausreichend. Man musste sich an Herrn Gschwender wenden, der jedoch oft recht schwer zu erreichen war. - weiterführende Schulungen nach der Erstschulung; HTML-Schulung/Grundkenntnisse für Einsteiger/Erstanwender - Anmerkung: Ich habe noch keine Unterlagen erhalten, daher kann ich die Fragen dazu nicht bewerten. - Verfügbarkeit des Systems verbessern, eine vertiefende Schulung in der Programmierung - Geschwindigkeit und Stabilitaet koennten hoeher sein. Die Fehlermeldungen des CMS sind absolut unbrauchbar. Bessere Hilfe bei der Portierung vom alten CMS ins neue. Die angebotenen Kurse koennten etwas praxisorientierter sein. Mir ist klar, dass das natuerlich von LS zu LS unterschiedlich sein wird und dass vom CMS-Team viel geleistet wurde. Wann gehen wir weg von Fiona hin zu einem Opensource-CMS wie typo3 oder drupal, oder haengen uns ans RZ Erlangen? - manche Räume sind nicht im CMS vorhanden - wenn eine Publikation beim anlegen bereits existiert, dann stürzt das Fenster ab anstatt Optionen anzugeben wie bei Mitarbeitern zb. - Der Wizzard Lehrveranstaltung sollte auch funktionieren wenn es keinen deutschen Zweig gibt - man müsste Lehrveranstaltungen auch ohne VL-Nummer anlegen können, das gleiche auch bei nicht wiederkehrenden, einmaligen Terminen - das System muss schneller werden!! - Die durchgeführten Änderungen sollten unmittelbar danach im Internet erscheinen - nicht erst 3 Stunden später (oder noch länger). - Geschwindigkeit beim Einloggen - Reaktionszeit des Systems,. - Geschwindigkeit des Start des Java-Applet-Editors

5 - verbesserte Geschwindigkeit in allen Bereichen- Änderungen müssten innerhalb von 5 Minuten im Netz stehen. Da diese manchmal sehr kurzfistig an Studenten vermittelt werden müssen. - Das System ist zu schwierig, um nach der kurzen Schulung damit arbeiten zu können. Die Betreuer chronisch überlastet. Evt. CMS-Hiwis, die auch \"einfache\" Fragen beantworten. Vielleicht auch CMS-Hiwis an den jeweiligen Instituten, die man direkt kontaktieren kann. - Haben ein Tutorial, das von einem fimt-ma erstellt wurde, das nutzen wir häufig. - Bitte _dringend_ schneller machen. - Es gibt eine Menge Aspekte, die ich als normale Nutzerin ohne html-kenntnisse nicht ändern kann. Dazu gehört bei den Mitarbeiterseiten die Zuordnung der Felder auf der rechten Seite zu Darstellungsseiten beim Mitarbeiter sowie der Wortlaut der jeweiligen Überschriften. Auch bin ich häufig hilflos angesichts der Unterschiede der Darstellung im Editorfenster und der tatsächlichen Darstellung auf der tatsächlichen Webseite. Den Informationsfluss, wer an welcher Fakultät die Mitarbeiter/innen beim CMS unterstützen kann, ist auch mehr als dürftig. Dies mag daran liegen, dass im Grunde jeder Lehrstuhl selbst verantwortlich ist. Es ist aber angesichts kleiner Lehrstühle und zum Teil nur halber Stellen (mit befristeten Arbeitsverträgen und entsprechender Fluktuation) nur schwer möglich, das know-how und die Arbeitskapazität vorzuhalten, um die Homepage zu pflegen. - Es sollte schneller gehen in der Bearbeitung (dass die Maske bei der Eingabe immer wieder zum Anfang hochscrollt ist sehr unpraktisch. Die Verfügbarkeit bis es online ist dauert sehr lange, d.h. kurzfristiges Informieren über die Webseite ist schlecht möglich. Super Support durch Herrn Gschwender u. Herrn Barnick!- Die Geschwindigkeit des Systems ist katastrophal! Sie muss dringend erhöht werden. Es ist schlichtweg eine Tortur mit dem System zu arbeiten. Man macht deshalb auch nicht mehr als unbedingt notwendig ist und schöpft deshalb die vielen Funktionsmöglichkeiten nur zu einem verschwindend geringen Anteil aus. Am gesamten Lehrstuhl will keiner mit dem System arbeiten - derjenige, der es dann erledigen muss, erntet Mitleid... In vielen Fällen erweist sich auch die extreme Verzögerung beim Onlinestellen von 4 bis 6 Stungen als unpraktikabel. Außerdem muss die Bedienbarkeit weiter vereinfacht werden. Insbesondere das Einstellen und zielgruppenorientierte Freischalten (Portale) von Aushängen sollte diesbezüglich verbessert werden. - die Erfahrung mit unserem alten System bzw. bedingt auch mit BayCMS ist, dass die Pflege der Lehrstuhl-Website von den Mitarbeitern selbst erledigt werden kann (einstellen von Lehrveranstaltungen, Publikationen, angebotenen Abschlussarbeiten etc.). Das erscheint mir mit dem CMS zu komplex, als dass es bei uns am Lehrstuhl Chancen auf Umsetzung hätte. Insofern bedeutet das CMS einen Rueckschritt in der Arbeitsaufteilung bzw. Mehrbelastung des Adminsitrators.

6 - Höhere Geschwindigkeit der Arbeitsoberfläche! Die meiste Zeit verbringt man leider mit warten. Besserer HTML-Editor, der eigene syntaktische Formatierungen zulässt und nicht nach dem speichern den Quelltext wieder durcheinander wirft und die Tags abändert. Schnellerer Support beim ( -)Anfragen.- Das System hat viele \"Kinderkrankheiten\" - Formatierungen beispielsweise sind nur über die Wahl verschiedener Überschriftenfunktionen möglich. Insgesamt nimmt allein die Änderung nur weniger Daten auf den Seiten stets zu viel Zeit in Anspruch - es dauert zu lange, bis man ins CMS gelangt, der Aufbau der zu ändernden Seite benötigt wiederum geraume Zeit - ganz zu schweigen, wenn man sich die Änderungen dann in der Vorschau anschauen will, dabei dann feststellen muss, dass es nicht wie gewünscht passt und erneut zurück auf die Änderungsseite muss... Als Bearbeiter unserer CMS-relevanten Seiten handelt es sich bei mir - sorry für den Ausdruck - stets um \"Popelarbeit\".- Performance, Publikationslisten, Zusammenfassung von elearning und CMS schnellere Oberfläche; mehr Informationen zum CSS-Styke der Uni; CSS-Style für Lehrstühle passend zum akutellen Style der zentralen Seiten; verbesserte Standard-Seiten für die Lehrstühle (als Grundlage für neue Lehrstuhlseiten)- 1. Performance 2. Performance. 99. Usability- Export ins Live System unter 10min. \"Echte\" Einbindung dynamischer Inhalte (z.b. direkte Dateneinbindung aus externen Datenbanken)- - - Layout im Standard reicht eigentlich nicht aus, es sollte mehrere Möglichkeiten zur Auswahl für die versch. Lehrstühle geben. - Aufteilung der Seite sollte ersichtlicher für die Bearbeitung werden (besser auch für \"Anfänger\"). Damit man nicht so viel probieren muss, sondern gleich weiß, wo und wie es dargestellt wird. - Schulungsunterlagen scheinen veraltet, sollten aktualisiert werden, damit man sich mehr \"selbst\" beibringen kann. - Schulungen sollten evtl. spezifiziert bzw. auch einzeln machbar sein, da jeder \"eigene Problemchen\" hat, die in einer allgemeinen Schulung zeitlich nicht zu erarbeiten sind. - Mehr Widgets; Ausbau des Publikationsverzeichnisses; teilweise fehlerhafte Darstellung- - Kein Zugang zur Hilfe - Warum kommt es zu fehlerhaftem Code?

7 - Bildergalerien, Audio-& Videocontent, Newsletterautomatisierung - könnten besser unterstützt werden.- WYSIWYG-Eingabe in Komplettansicht- - Wenn Abstürze während des Arbeitens vermieden werden könnten und der Zugriff von Außerhalb verbessert würde.- - Verbesserung der Geschwindigkeit- - Was nützt mir ein WYSIWYG-Editor, wenn die Vorschau einfach nicht funktioniert? - Konkreter Ansprechpartner bei technischen Schwierigkeiten - die Arbeitsoberfläche MUSS schneller werden- - Wesentlich schnellere Bedienung! - Mehr Intuitivität. (Dateiverteilung für z.b. Bilder, Freigabe von Inhalten, Löschen von alten Inhalten, Verweise zu relevanter Dokumentation) - Welche Unterlagen? Wo verfügbar? - Suchfunktion nie benutzt?- Unbedingt Geschwindigkeit bei der Arbeitsoberfläche verbessern. Kleine Änderungen im CMS sind kein Problem und können auch von den LS vor Ort eingepflegt werden. Für größere Änderungen wäre es gut, wenn es z.b. eine zentrale Stelle gäbe, der man die Änderungswünsche mitteilt, damit diese dann umgesetzt werden. Denn das detaillierte Auseinandersetzen mit CMS erfordert schon einige Detailkenntnisse, die so nicht an jedem LS immer zur Verfügung stehen. Da diese größeren Änderungen auch nicht so oft anfallen, tritt auch kein \"Lerneffekt\" ein bzw. durch die Fluktuation der Mitarbeiter geht Wissen auch wieder verloren.- Der Übergang von der freigegebenen Version zum Live- System ist relativ langsam (teils mehrere Tage). Folge: Schnelles Reagieren auf Ereignisse bringt wenig, weil veraltete Sachen noch länger online sind. Ansonsten: Beschleunigung der Backend-Oberfläche wäre sehr wünschenswert. Positiv: Sehr gute Betreuung durch Oliver Gschwender. Danke dafür! :-)- System muss schneller laufen- support wie im rz, d.h. man erhält sicher antworten auf fragen- Das wichtigste wäre eine bessere Suchmöglichkeit. PDFs werden in vielen Fällen den Onlinepräsenzen bevorzugt angezeigt. Das halte ich für absolut falsch. Selbst eine niedrigere Einstufung der Relevanz ist keine Abhilfe dagegen. Eventuell die Suchbegriffe erst überprüfen, ob diese Organisationseinheiten zugeordnet werden können. Bei der Nutzung der Dokumentaion finde ich die Hilfe zu den npsobj nicht hilfreich. In vielen Fällen ist diese Dokumentation deutlich zu knapp.- - Das System ist von Nutzerseite gesehen technisch einfach völlig unzulänglich. Die Transferzeit auf den Liveserver wäre auch vor 10 Jahren schon nicht akzeptabel gewesen, heute spottet es jeder Beschreibung, dass eine "News" Stunden braucht bis sie online ist - man könnte in Versuchung geraten, Twitter oder Facebook & Co per einzubinden um wirklich Neuigkeiten über das CMS verbreiten zu können ;-) Kurzum: Die einzig wirklich relevante Verbesserung betsünde in einem Systemwechsel, herumdoktern an dem bestehenden dürfte kaum zielführend sein.- schnellerer Export; höhere

8 Geschwindigkeit im Backend-Bereich; mehr Personal in der Administration/Unterstützung- Wie kann es sein, dass ein WYSIWYG-Editor trotzdem nicht what-you-see-is-what-you-get ist? Bei mir stimmen die Ausgabe im Editor und die Darstellung auf der Website nie überein... wieso muss ich mich zur SuFu äußern? Die benutze ich nie, daher auch keine Beurteilung möglich, bitte ignorieren!- Mehr Support, um die Website moderner zu gestalten. Vielleicht mehr Style Sheets anbieten bzw. entsprechende Schulungen für interessierte Mitarbeiter. Ggf. auch Input wie man eine Website am besten mit Inhalten füllt (1) System viel zu langsam, sowohl während Bearbeitung als auch Wartezeit - manchmal halber Tag - bis Meldung auf Homepage sichtbar! (2) Ebenfalls äußerst nervig: unsere eigenen(!!!) Aushänge, die wir z.b. auf der GÖ-Plattform od. unter Fakultät RW plazieren, können wir nicht selbst löschen, sondern müssen den jeweiligen RW-Betreuern hinterherbetteln. Daher ist unsere Aushangstruktur schon viel zu lang. Was soll das? Man muss doch seine eigenen Aushänge löschen dürfen?!! - - Sehr geehrte Damen und Herren, die momentane Umsetzung des Uni-CMS ist aus meiner persönlichen Sicht aus mehreren Gründen mangelhaft. Der wohl größte Kritikpunkt ist die abenteuerliche Arbeitsgeschwindigkeit. Nach dem unhaltbar langsamen Login (LDAP überlastet?) rauben der Aufbau der Baumansicht, das Öffnen der einzelnen Elemente, die Freigabe und vor allem auch die Vorschau unnötig die begrenzte Arbeitszeit der Mitarbeiter und des Sekretariats. Teilweise bedarf es für eine simple Text-Änderung auf der Seite eines Lehrstuhlmitarbeiters 10 bis 15 Minuten! Bis die Aktualisierung nach der Freigabe erfolgt ist, vergehen mitunter halbe Tage - dieser Zustand ist einfach unhaltbar, wenn man darauf angewiesen ist, ad hoc mit den Studenten zu kommunizieren (z.b. bei Raumänderungen). Weitere wesentliche Punkte, die wenig Begeisterung wecken (wenngleich Sie nicht so schwer wiegen, die der erste Punkt), sind eine mangelhafte Backup-Möglichkeit aus Nutzersicht, ein äußerst umständliches (und natürlich ebenfalls langsames) Dateimanagement sowie häufig unklare bis irreführende Bezeichnungen für die einzelnen Eingabefelder. Zum letzten Punkt muss man mutmaßen, dass hier die Standard-CMS-Lösung nur äußerst unzureichend auf die Belange einer Universität zugeschnitten wurde. Die erhoffte Verbesserung des Designs viele Uni-Seiten sind heutzutage professioneller gestaltet und ziehen mit ihren Hochglanz-Bildern Studenten magisch an ist leider ebenfalls ausgeblieben. Über Geschmack und Ästhetik lässt sich sicherlich trefflich streiten dennoch wirkt die Webseite der Uni ein wenig wie ein Relikt der Jahrtausendwende. Da in Zeiten des sogenannten Web 2.0 angenommen werden kann, dass für zukünftige Studenten die Webseite die der Universität zentrale Anlaufstelle ist, sollte man darüber nachdenken, ob ein professionelles (Screen-)Design einer (vielleicht überregionalen aktiven?) Agentur nicht sein Geld wert wäre. Sofern die Möglichkeit besteht, prüfen Sie bitte die Einführung eines alternativen CMS, am besten in Absprache mit dem Rechenzentrum (Herr Dr. Winkler dürfte in technischen

9 Belangen ein sehr kompetenter Ansprechpartner sein). Typo3 beispielsweise wäre aufgrund seiner hohen Verbreitung, des aus diesem Grunde am Markt erhältlichen professionellen Supports und des tendenziell geringeren Lock-in-Risikos im Bezug auf den Anbieter eine Überlegung wert. Vielen Dank für das geduldige Lesen dieser zugegebenermaßen etwas harschen Kritik!- - - Schnellere Arbeitsgeschwindigkeit; Übersichtlichkeit (vgl. zu Wordpress etc.);- -auf jeden Fall müsste die Übertragungszeit auf den Live-Server verbessert werden, z.b. wenn man im News-Bereich kurzfristige Meldungen bekanntgeben muß, dauert die Übertragung viel zu lange!! - da doch bei vielen Hintergrundwissen der Programmiersprache fehlt, wäre es sehr hilfreich, wenn in den Schulungsunterlagen zumindest die wichtigsten und häufig gebräuchlichen Tags für "Dummies" ;-) erklärt werden würden. - die Arbeitsmöglichkeiten im HTML-Editor (sprich die Symbolleiste)sind meiner Meinung nach sehr eingeschränkt und sollten, falls dies möglich ist erweitert werden (z.b. Eingabe von Steuerelementen sollte möglich sein) Allgemein finde ich die Möglichkeiten zur Bearbeitung im HTML-Editor zu sehr eingeschränkt. - wesentlich schnellere Reaktionszeit notwendig, zur Zeit ist vernünftiges Arbeiten eigentlich nur morgens von 7-8 Uhr möglich, wenn noch nicht viele Benutzer angemeldet sind; das System sollte zuverlässiger arbeiten, z.b. häufiger Systemabsturz nach Dateneingabe, d.h. man muss alles nochmal eintragen - Mehr Schulungen, die nacheinander aufbauen, ohne das man einen VHS-Kurs besuchen muss, um durchzublicken! 2.CMS-Schulung war nicht aufgebaut auf 1.CMS-Schulung - sollten noch zwei Stufen dazwischen!- Schnelleres und effektiveres Arbeiten mit dem CMS. Wartezeiten beim Anmelden und zwischen den einzelnen Arbeitsschritten sind heutzutage unzumutbar lang. - Schnellere Arbeitsöberfläche, Hochlademöglichkeit von mehreren Dateien mit Umlauten, zügigerer Export auf die Liveumgebung - Beschleungigung von CMS selbst und dem Export - Vereinfachung der Menüs - Orts-/Zeitangaben zu Veranstaltungen und Veranstaltungsangaben selbst in einer Datei - ein schnelleres Laden der Seiten

10 - Einfachere Eingabe von Literaturangaben - und zwar so, dass auch fremde Autoren, die nicht an der UBT lehren, Erstautoren sein können. Leichtere Einbindung von PDF-Dokumenten direkt in die Seiten zur Vorstellung von Personen (z.b. zur schnellen Einbindung eines englischsprachigen Lebenslaufs)

Handbuch für Redakteure (Firmenpark)

Handbuch für Redakteure (Firmenpark) Handbuch für Redakteure (Firmenpark) Eigenen Eintrag finden... 1 Anmeldung am System... 1 Inhalte ändern... 2 Feld: Branchenzuordnung... 3 Feld: Virtueller Ortsplan... 4 Feld: Logo (Bild einfügen)... 5

Mehr

Der eigene Internetauftritt. Die eigene Webseite für den Fotografen

Der eigene Internetauftritt. Die eigene Webseite für den Fotografen Der eigene Internetauftritt Die eigene Webseite für den Fotografen Thomas Högg, modulphoto.de, November 2013 IDEE UND VORAUSSETZUNGEN Seite 3 Was benötigt man für seinen Internetauftritt? Von der Idee

Mehr

Nachrichten (News) anlegen und bearbeiten

Nachrichten (News) anlegen und bearbeiten Nachrichten (News) anlegen und bearbeiten Dieses Dokument beschreibt, wie Sie Nachrichten anlegen und bearbeiten können. Login Melden Sie sich an der jeweiligen Website an, in dem Sie hinter die Internet-

Mehr

Leitfaden für die Veränderung von Texten auf der Metrik- Seite

Leitfaden für die Veränderung von Texten auf der Metrik- Seite Leitfaden für die Veränderung von Texten auf der Metrik- Seite 1. Einloggen... 2 2. Ändern vorhandener Text-Elemente... 3 a. Text auswählen... 3 b. Text ändern... 4 c. Änderungen speichern... 7 d. Link

Mehr

Anleitungen, Hilfen und Übungen zum Umgang mit Typo3

Anleitungen, Hilfen und Übungen zum Umgang mit Typo3 Typo3-Schulung Anleitungen, Hilfen und Übungen zum Umgang mit Typo3 Inhaltsverzeichnis Frontendbereich: Anmeldung und kleine Änderungen 1 Backendbereich (1): Anmeldung und Typo3-Oberfläche 2 Backendbereich

Mehr

Spickzettel. Dokumentation zum Wordpress-Workshop. www.sternundberg.de

Spickzettel. Dokumentation zum Wordpress-Workshop. www.sternundberg.de Spickzettel Dokumentation zum Wordpress-Workshop www.sternundberg.de Inhaltsverzeichnis Was ist Wordpress? Login Benutzer / Benutzergruppen Wordpress-Benutzeroberfläche Backend Eine Seite erstellen Unterschied

Mehr

Fakultät für Volkswirtschaft und Statistik

Fakultät für Volkswirtschaft und Statistik Zusammenfassender Bericht Erstsemestrigen-Befragung WS 2008/09 Stand: Juni 2009 - Zusammenfassung Erstsemestrigen-Befragung WS 2008/09 - Ausgangsüberlegungen und Analysekonzept Die Vizerektorin für Lehre

Mehr

Die eigene, persönliche Webseite der Fakultät mittels Imperia (CMS) pflegen

Die eigene, persönliche Webseite der Fakultät mittels Imperia (CMS) pflegen Die eigene, persönliche Webseite der Fakultät mittels Imperia (CMS) pflegen 27.10.2004 Dipl.Ing. Dirk Osterkamp/@com 1 Die eigene, persönliche Webseite der Fakultät mittels Imperia (CMS) pflegen Zusammenhang

Mehr

Handbuch TweetMeetsMage

Handbuch TweetMeetsMage Handbuch TweetMeetsMage für Version 0.1.0 Handbuch Version 0.1 Zuletzt geändert 21.01.2012 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 1.1 Voraussetzungen... 3 1.2 Funktionsübersicht... 3 2 Installation... 4

Mehr

Persönliche Daten bearbeiten

Persönliche Daten bearbeiten ZENTRALER WEBMASTER Universitäts-Homepage Persönliche Daten bearbeiten Durchblick im Website-Dschungel 1 Login Öffnen Sie den Browser (Internet Explorer oder Firefox) und rufen Sie die Homepage der Universität

Mehr

Anleitung für Berichte in Word Press, auf der neuen Homepage des DAV Koblenz

Anleitung für Berichte in Word Press, auf der neuen Homepage des DAV Koblenz Anleitung für Berichte in Word Press, auf der neuen Homepage des DAV Koblenz Diese Anleitung soll als Kurzreferenz und Schnellanleitung dienen um einfach und schnell Berichte auf der Homepage www.dav-koblenz.de

Mehr

Ihre Homepage vom Profi!

Ihre Homepage vom Profi! Ihre Homepage vom Profi! einfach zu verwalten zum Festpreis mit Service und Sicherheit Das Internet - ein Schaufenster mehr für Ihr Unternehmen Ein Internetauftritt muss weder teuer sein, noch viel Arbeit

Mehr

Rufen Sie im Internet Explorer die folgende Adresse auf: www.dskv.de/webedition

Rufen Sie im Internet Explorer die folgende Adresse auf: www.dskv.de/webedition Diese Kurzanleitung soll Ihnen eine schnelle und einfache Bearbeitung Ihrer Seiten ermöglichen. Aus diesem Grunde kann hier nicht auf alle Möglichkeiten des eingesetzten Content-Management-Systems (CMS)

Mehr

Inhalt. Technische Beschreibung - MEDIA3000 NEWSLETTERMODUL-PRO

Inhalt. Technische Beschreibung - MEDIA3000 NEWSLETTERMODUL-PRO Inhalt 01. Nachrichten (Newsletter erstellen) 02. Empfänger 03. Newsletter (Gruppen anlegen) 04. Nachrichtenvorlagen 05. Mailvorlagen 06. Einstellungen 07. Steuerzeichen 08. Newsletter testen Tipps und

Mehr

Bleiben wir bei Plone?

Bleiben wir bei Plone? Arbeitsgruppe 1 Plone war vor 2 Jahren (besonders um Weihnachten 2013) unzuverlässig und langsam. Bestimmte Elemente im Quellcode von Seiten (Bilder im base64-format) brachten die Plone-Instanzen reihum

Mehr

Dokumentation. Warum Jimdo? Schrittweises Vorgehen beim Erstellen (einmalig) Erstellen und betreuen einer Jimdo Website. Schritt 1: Erstellen

Dokumentation. Warum Jimdo? Schrittweises Vorgehen beim Erstellen (einmalig) Erstellen und betreuen einer Jimdo Website. Schritt 1: Erstellen Dokumentation Warum Jimdo? Sehr schnell und einfach kann eine gut strukturierte Webseite erstellt werden. Es ist keine Zusatzsoftware notwendig. Zudem ist Jimdo so intuitiv zu bedienen, dass auch unerfahrene

Mehr

Eine eigene Website mit Jimdo erstellen

Eine eigene Website mit Jimdo erstellen Eine eigene Website mit Jimdo erstellen Die schnellste und kostengünstigste Art, zu einem Internetauftritt zu gelangen, ist der Weg über vorkonfigurierte und oftmals kostenfreie Internetbaukästen. Diese

Mehr

Aufklappelemente anlegen

Aufklappelemente anlegen Aufklappelemente anlegen Dieses Dokument beschreibt die grundsätzliche Erstellung der Aufklappelemente in der mittleren und rechten Spalte. Login Melden Sie sich an der jeweiligen Website an, in dem Sie

Mehr

Bildergalerien mit plogger.agitos.de erstellen

Bildergalerien mit plogger.agitos.de erstellen Bildergalerien mit plogger.agitos.de erstellen Folie 1 Eine Bildergalerie besteht aus: einer Sammlung, mit verschiedenen Alben und deren Bilder Folie 2 Einbindung einer Bildergalerie auf Ihrer Homepage:

Mehr

Beschreibung der Homepage

Beschreibung der Homepage Beschreibung der Homepage Alle hier beschriebenen Funktionen können nur genutzt werden, wenn man auf der Homepage mit den Zugangsdaten angemeldet ist! In der Beschreibung rot geschriebene Texte sind verpflichtend!

Mehr

Offizielle Webpräsenz www.feuerwehr-ernsgaden.de für Gruppenführer. Erstellen von Inhalten

Offizielle Webpräsenz www.feuerwehr-ernsgaden.de für Gruppenführer. Erstellen von Inhalten Offizielle Webpräsenz www.feuerwehr-ernsgaden.de für Gruppenführer Erstellen von Inhalten A. Attenberger Seite 1 Informationen zu unserer Webseite/ Hoster: Sowohl Webseite als auch Hosting erfolgt über

Mehr

TYPO3 Einführung für Redakteure

TYPO3 Einführung für Redakteure TYPO3 Einführung für Redakteure Ablauf! 1. Tag: Aufbau der Website im Corporate Design der LUH Bearbeiten von Inhalten: Inhaltselemente Text und Text mit Bild Übungen Überblick über weitere Inhaltselemente

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 2 Abteilungsspezifische Banner 16 2.1 Austausch der Banner... 16 2.2 Hinweis für Entwickler... 17

Inhaltsverzeichnis. 2 Abteilungsspezifische Banner 16 2.1 Austausch der Banner... 16 2.2 Hinweis für Entwickler... 17 Inhaltsverzeichnis 1 Beiträge verwalten 2 1.1 Kategorie erstellen.............................. 2 1.2 Beitrag erstellen................................ 3 1.3 Beitragsberechtigungen verwalten......................

Mehr

Bedienungsanleitung WeeklyPicture4u.de Version 1.02 Frank Kruse

Bedienungsanleitung WeeklyPicture4u.de Version 1.02 Frank Kruse Bedienungsanleitung WeeklyPicture4u.de Version 1.02 Frank Kruse Vorwort In diese Bedienungsanleitung findest du alles Wichtige in einer Schritt für Schritt Anleitung, um bei WeeklyPicture4u.de mitzumachen.

Mehr

! " # $ " % & Nicki Wruck worldwidewruck 08.02.2006

!  # $  % & Nicki Wruck worldwidewruck 08.02.2006 !"# $ " %& Nicki Wruck worldwidewruck 08.02.2006 Wer kennt die Problematik nicht? Die.pst Datei von Outlook wird unübersichtlich groß, das Starten und Beenden dauert immer länger. Hat man dann noch die.pst

Mehr

TYPO3 Schritt für Schritt - Einführung für Redakteure

TYPO3 Schritt für Schritt - Einführung für Redakteure TYPO3 Version 4.0 Schritt für Schritt Einführung für Redakteure zeitwerk GmbH Basel - Schweiz http://www.zeitwerk.ch ++4161 383 8216 TYPO3_einfuehrung_redakteure.pdf - 07.07.2006 TYPO3 Schritt für Schritt

Mehr

d e S I G n & d e v e L O P M e n T TYPO3 AdvAnced

d e S I G n & d e v e L O P M e n T TYPO3 AdvAnced DESIGN & DEVELOPMENT TYPO3 Advanced 1 Einleitung / Inhalt 2 / 13 Einleitung Dieses Dokument weist Sie durch die Funktion des Open Source CMS TYPO3. In wenigen, einfachen Schritten wird Ihnen bebildert

Mehr

Inhalt Einleitung 2 Anmeldung 3 Oberfläche und Bedienung Bearbeitungsablauf 12

Inhalt Einleitung 2 Anmeldung 3 Oberfläche und Bedienung Bearbeitungsablauf 12 Inhalt Einleitung 2 Anmeldung 3 Neues Konto anmelden 3 Passwort vergessen? 4 Oberfläche und Bedienung 5 Projektbereiche 5 Startseite 6 Übersicht 6 Probleme anzeigen 7 Probleme eingeben 10 Änderungsprotokoll

Mehr

Einführung Videoeinbindung in Dreamway Travel über YouTube

Einführung Videoeinbindung in Dreamway Travel über YouTube Einführung Videoeinbindung in Dreamway Travel über YouTube Durch die neu geschaffene Möglichkeit zur Einbindung von Videos über YouTube ist es nun für Sie als Gastgeber ein Leichtes, Ihre eigenen Videos

Mehr

Herzlich Willkommen. Der Weg zur eigenen Homepage. vorgestellt von Frank Kullmann

Herzlich Willkommen. Der Weg zur eigenen Homepage. vorgestellt von Frank Kullmann Herzlich Willkommen Der Weg zur eigenen Homepage vorgestellt von Frank Kullmann 1. Die Planung Was soll auf unserer Homepage abgebildet werden (Texte, Bilder, Videos usw.)? Welche Struktur soll unsere

Mehr

Ihr CMS für die eigene Facebook Page - 1

Ihr CMS für die eigene Facebook Page - 1 Ihr CMS für die eigene Facebook Page Installation und Einrichten eines CMS für die Betreuung einer oder mehrer zusätzlichen Seiten auf Ihrer Facebook Page. Anpassen der "index.php" Installieren Sie das

Mehr

Content Management System (CMS) Manual

Content Management System (CMS) Manual Content Management System (CMS) Manual Thema Seite Aufrufen des Content Management Systems (CMS) 2 Funktionen des CMS 3 Die Seitenverwaltung 4 Seite ändern/ Seite löschen Seiten hinzufügen 5 Seiten-Editor

Mehr

ricardoassistent Gültig ab 20. August 2013

ricardoassistent Gültig ab 20. August 2013 Gültig ab 20. August 2013 1 Vision und Philosophie des neuen ricardoassistenten 3 2 Übersicht über die wichtigsten Funktionen des neuen ricardoassistenten 3 2.1 Einige neue Funktionen, die ab dem 20. August

Mehr

Version 30.07.2007 - Pädagogische Hochschule Freiburg, Peter Huppertz

Version 30.07.2007 - Pädagogische Hochschule Freiburg, Peter Huppertz Babysteps Backend - Hauptmenü Neue Seite anlegen Seiteneigenschaften bearbeiten Inhaltselemente erstellen Inhaltselemente bearbeiten Übersicht der Seitenlayouts Bearbeiten von Personen Anzeigen von Personendaten

Mehr

Einführung Mahara 1.5 (E-Portfolio)

Einführung Mahara 1.5 (E-Portfolio) Einführung Mahara 1.5 (E-Portfolio) Wie finde ich Mahara?... 2 Wie melde ich mich bei Mahara an und ab?... 2 Was kann ich mit Mahara machen?... 2 Wie ist Mahara aufgebaut?... 2 Wie kann ich allgemeine

Mehr

Publikation von Inhalten auf www.ilkdresden.de

Publikation von Inhalten auf www.ilkdresden.de Publikation von Inhalten auf www.ilkdresden.de Thema: Publikation von Inhalten auf www.ilkdresden.de Institut für Luft- und Kältetechnik GmbH Inhaltsverzeichnis 1. Übersicht / Stand aktuelle Webseite 2.

Mehr

Anleitung Madison CMS

Anleitung Madison CMS ANLEITUNG Anleitung Madison CMS Datum 24.08.2013 Revision 1 Firma Silverpixel www.silverpixel.ch Urheber CMS Micha Schweizer, Silverpixel micha.schweizer@silverpixel.ch Autor Martin Birchmeier, Silverpixel

Mehr

Neue Features im Überblick

Neue Features im Überblick 1&1 DO-IT-YOURSELF HOMEPAGE Neue Features im Überblick Stand: 01.09.2011 - www.1und1.de 1 Überblick neuer Features nach Tarifen Feature DIY Privat (4,99 ) DIY Basic (9,99 ) DIY Plus (19,99 ) DIY Pro (29,99

Mehr

Redaktions-Schulung. Redaktionssystem der Kunstuniversität Linz 12. Oktober 2007. Daniel Hoschek & Ralph Zimmermann

Redaktions-Schulung. Redaktionssystem der Kunstuniversität Linz 12. Oktober 2007. Daniel Hoschek & Ralph Zimmermann Redaktions-Schulung Redaktionssystem der Kunstuniversität Linz 12. Oktober 2007 Daniel Hoschek & Ralph Zimmermann 1 Ablauf Redaktionssystem Allgemein Login Aufbau von Typo3 Seitenelemente Seitenelemente

Mehr

Anleitung Mindbody für An-/Abmeldungen via Internet Für Kunden des CANTIENICA -Studio Zürich

Anleitung Mindbody für An-/Abmeldungen via Internet Für Kunden des CANTIENICA -Studio Zürich Anleitung Mindbody für An-/Abmeldungen via Internet Für Kunden des CANTIENICA -Studio Zürich Diese Anleitung ist im ersten Teil (ab dieser Seite) so aufgebaut, dass Sie sich Schritt für Schritt und gut

Mehr

Persönliche Daten bearbeiten

Persönliche Daten bearbeiten HOCHSCHULKOMMUNIKATION Persönliche Daten bearbeiten 1. Login Öffnen Sie den Browser (Internet Explorer oder Firefox) und rufen Sie die Homepage der Universität Hohenheim auf. Klicken Sie dort auf das Schloss-Symbol

Mehr

Anna-Homepage mitgestalten Tutorial

Anna-Homepage mitgestalten Tutorial Anna-Homepage mitgestalten Tutorial 0) Allgemeines / Begriffe Damit Sie die unten beschriebenen Möglichkeiten zum Erstellen und Editieren von Beiträgen haben, müssen Sie zunächst durch den Administrator

Mehr

Einbinden von ERef-Publikationen auf den Homepages von Lehrstühlen oder Personen via PHP

Einbinden von ERef-Publikationen auf den Homepages von Lehrstühlen oder Personen via PHP Einbinden von ERef-Publikationen auf den Homepages von Lehrstühlen oder Personen via PHP Auf der Seite https://eref.uni-bayreuth.de im horizontalen Menü auf Browsen klicken und hier z.b. auf Person für

Mehr

Easy Mobile Homepage. Nützliche Tipps für die Nutzung der Software. 2011 Die Software ist urheberrechtlich geschützte Freeware - all rights reserved

Easy Mobile Homepage. Nützliche Tipps für die Nutzung der Software. 2011 Die Software ist urheberrechtlich geschützte Freeware - all rights reserved Easy Mobile Homepage Nützliche Tipps für die Nutzung der Software Danke für Ihr Interesse! Danke für Ihr Interesse an unserer neuen Software und wir freuen uns darüber, dass Sie die Tutorials angefordert

Mehr

Nutzung der Intranetfunktionalität

Nutzung der Intranetfunktionalität STABSSTELLE HOCHSCHULMARKETING Oliver Gschwender M.A., MMD cms@uni-bayreuth.de Nürnbergerstr. 38 Haus 4 Zapf Gebäude 95440 Bayreuth Tel.: 0921 / 55-4649 Nutzung der Intranetfunktionalität 1) Anmeldung

Mehr

Start Sie benötigen eine TYPO3 Umgebung mit eigenen Zugangsdaten und etwas Zeit zum kreativen Schaffen.

Start Sie benötigen eine TYPO3 Umgebung mit eigenen Zugangsdaten und etwas Zeit zum kreativen Schaffen. Typo3 kurz und gut Start Sie benötigen eine TYPO3 Umgebung mit eigenen Zugangsdaten und etwas Zeit zum kreativen Schaffen. 1. Übung (Zugang zum Backend) Als Beispiel der Domain nehmen wir die Website:

Mehr

So erstellen bzw. ändern Sie schnell und einfach Texte auf der Aktuelles -Seite Ihrer Praxishomepage

So erstellen bzw. ändern Sie schnell und einfach Texte auf der Aktuelles -Seite Ihrer Praxishomepage Anleitung zum Einpflegen von Praxisnachrichten auf LGNW Praxishomepages Stand: 15.September 2013 So erstellen bzw. ändern Sie schnell und einfach Texte auf der Aktuelles -Seite Ihrer Praxishomepage 1.

Mehr

Anleitung für die Job- und Praktikumsbörse der Caritas

Anleitung für die Job- und Praktikumsbörse der Caritas Anleitung für die Job- und Praktikumsbörse der Caritas Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 1. Allgemeine Informationen... 2 2. Zugang zur Job- und Praktikumsbörse... 2 2.1 Login... 2 2.2 Übersicht

Mehr

1. Loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen in den Hosting-Manager (Confixx) auf Ihrer entsprechenden AREA ein. Automatische Wordpress Installation

1. Loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen in den Hosting-Manager (Confixx) auf Ihrer entsprechenden AREA ein. Automatische Wordpress Installation Page 1 of 8 Automatische Wordpress Installation Vorwort Wordpress ist eines der bekanntesten und am weitesten verbreiteten CMS-Systeme. CMS steht für Content Management System und heisst, dass mit einem

Mehr

Inhaltsverzeichnis (ohne Adminrecht/Vorlagen)

Inhaltsverzeichnis (ohne Adminrecht/Vorlagen) Inhaltsverzeichnis (ohne Adminrecht/Vorlagen) Hauptmenü Startseite Einstellungen Profil bearbeiten Nutzerverwaltung Abmelden Seiten Seiten verwalten/bearbeiten Seiten erstellen Dateien Dateien verwalten

Mehr

Fakultät für Elektro- und Informationstechnik - Aktuelle Meldungen -

Fakultät für Elektro- und Informationstechnik - Aktuelle Meldungen - HOCHSCHULE KARLSRUHE TECHNIK UND WIRTSCHAFT FAKULTÄT FÜR ELEKTRO- UND INFOMRATIONSTECHNIK Studiengang Energie- und Automatisierungstechnik Fakultät für Elektro- und Informationstechnik - Aktuelle Meldungen

Mehr

Dokumentation für INLE / 2009

Dokumentation für INLE / 2009 Dokumentation für INLE / 2009 Warum Jimdo? Sehr schnell und einfach kann eine gut strukturierte Webseite erstellt werden. Es ist keine Zusatzsoftware notwendig. Zudem ist Jimdo so intuitiv zu bedienen,

Mehr

Ich empfehle Ihnen als Testumgebung den lokalen Webserver XAMPP zu nutzen. Diese Software ist im Internet kostenlos erhältlich.

Ich empfehle Ihnen als Testumgebung den lokalen Webserver XAMPP zu nutzen. Diese Software ist im Internet kostenlos erhältlich. www.joomla-ebooks.de www.joomla-pdf-tutorial.de www.joomla-ebooks.de www.joomla-pdf-tutorial.de Was ist Joomla Joomla ist ein CMS (Content Management System), auch Redaktionssystem genannt. Redaktionssystem

Mehr

6RIW&OHDQ Š 9HUVLRQ8SJUDGHDQOHLWXQJ

6RIW&OHDQ Š 9HUVLRQ8SJUDGHDQOHLWXQJ 6RIW&OHDQ Š 9HUVLRQ8SJUDGHDQOHLWXQJ 6HKUJHHKUWH6RIW&OHDQ $QZHQGHU LQ XQVHUHP 6RIW&OHDQ 8SGDWHV 'RZQORDGEHUHLFK ILQGHQ 6LH ]ZHL $UWHQ YRQ 8SGDWHV 1DFKIROJHQGHUIDKUHQ6LHZHOFKHV8SGDWHI U6LHGDVULFKWLJHLVWXQGZLH6LHGDV8SGDWHDXI,KUHP$UEHLWVSODW]GXUFKI

Mehr

Die Promovierendenpräsentation im Netz

Die Promovierendenpräsentation im Netz Die Promovierendenpräsentation im Netz Auf unserer Webseite (www.uni-marburg.de/mara/gradgsw) eröffnen wir jedem Mitglied eine Möglichkeit zur wissenschaftlichen Selbstdarstellung. Unsere Promovierendenpräsentation

Mehr

DAS INTERNET IST WIE EINE WELLE: ENTWEDER, MAN LERNT AUF IHR ZU SCHWIMMEN, ODER MAN GEHT UNTER Bill Gates

DAS INTERNET IST WIE EINE WELLE: ENTWEDER, MAN LERNT AUF IHR ZU SCHWIMMEN, ODER MAN GEHT UNTER Bill Gates DAS INTERNET IST WIE EINE WELLE: ENTWEDER, MAN LERNT AUF IHR ZU SCHWIMMEN, ODER MAN GEHT UNTER Bill Gates 57 MILLIONEN USER IN DEUTSCHLAND KÖNNEN SICH NICHT IRREN... In nahezu allen Bereichen des täglichen

Mehr

ANLEITUNG ZUR BEDIENUNG DES BACKEND BEREICH

ANLEITUNG ZUR BEDIENUNG DES BACKEND BEREICH 14.01.2009 TAB- GMBH ANLEITUNG ZUR BEDIENUNG DES BACKEND BEREICH Verein für Deutsche Schäferhunde (SV) e.v. LG02 Martin Kipka Inhalt Inhalt... 2 1 Vorbemerkung... 2 2 Anleitung zum Einloggen in den Backend

Mehr

FlowFact Maklerhomepage direct happy

FlowFact Maklerhomepage direct happy Anleitung FlowFact Maklerhomepage direct happy V1.0.5 Inhaltsverzeichnis 1 Vorwort... 3 2 Der Administrationsbereich... 4 2.1 Anmeldung am Administrationsbereich... 4 2.2 Die Firmendaten... 5 2.2.1 Grundeinstellungen...

Mehr

Web-Erfassung von Veranstaltungen

Web-Erfassung von Veranstaltungen Web-Erfassung von Veranstaltungen Registrieren und anmelden Als Veranstalter registrieren Wenn Sie die Web-Erfassung zum ersten Mal benutzen, müssen Sie sich als Veranstalter registrieren. Füllen Sie dazu

Mehr

Alle alltäglichen Aufgaben können auch über das Frontend durchgeführt werden, das in den anderen Anleitungen erläutert wird.

Alle alltäglichen Aufgaben können auch über das Frontend durchgeführt werden, das in den anderen Anleitungen erläutert wird. Der Admin-Bereich im Backend Achtung: Diese Anleitung gibt nur einen groben Überblick über die häufigsten Aufgaben im Backend-Bereich. Sollten Sie sich nicht sicher sein, was genau Sie gerade tun, dann

Mehr

CMS. für Kreishandwerkerschaften. Was bieten wir? Was ist neu? Wie funktioniert`s?

CMS. für Kreishandwerkerschaften. Was bieten wir? Was ist neu? Wie funktioniert`s? CMS für Kreishandwerkerschaften Was bieten wir? Was ist neu? Wie funktioniert`s? Ein Content-Management-System (kurz CMS, deutsch: Inhaltsverwaltungssystem) ist eine Software zur gemeinschaftlichen Erstellung,

Mehr

ELWIS 3.0. Dokumentation E-Mail-Verteilerlisten

ELWIS 3.0. Dokumentation E-Mail-Verteilerlisten ELWIS 3.0 Dokumentation E-Mail-Verteilerlisten Dienstleistungszentrum Informationstechnik im Geschäftsbereich des BMVBS (DLZ-IT BMVBS) Bundesanstalt für Wasserbau Am Ehrenberg 8, 98693 Ilmenau Stand, 10.02.2011

Mehr

Schritt für Schritt durch Stiftungen online :

Schritt für Schritt durch Stiftungen online : Schritt für Schritt durch Stiftungen online : Stiftungen online ist ein Service, den der Bundesverband Deutscher Stiftungen seinen Mitgliedern bietet. Mit Ihren Zugangsdaten (Benutzername und Kennwort)

Mehr

Schulungsscript für TYPO3-Redaktoren

Schulungsscript für TYPO3-Redaktoren Inhaltsverzeichnis Schulungsscript für TYPO3-Redaktoren EINFÜHRUNG... 2 ERSTE ÜBUNGEN... 2 EINLOGGEN... 2 BENUTZEROBERFLÄCHE... 2 PASSWORT ÄNDERN... 2 SEITEN UND INHALTE... 3 DEAKTIVIERTE SEITEN, IM MENU

Mehr

für Redakteure mit Pfiff

für Redakteure mit Pfiff Open Source CMS für Redakteure mit Pfiff http://typo3.org/ (Aktuelle Version: 4.3.0 Jänner 2010 V8.2) Ausgabe: SCHILF Sporthauptschule Imst MUIGG Herbert Alle Rechte vorbehalten. email: herbert.muigg@1start.at

Mehr

1. Ich möchte mich zum e-invoicing anmelden, kenne jedoch meine euroshell Kundennummer bzw. meine Buchungsnummer nicht. Wo finde ich sie?

1. Ich möchte mich zum e-invoicing anmelden, kenne jedoch meine euroshell Kundennummer bzw. meine Buchungsnummer nicht. Wo finde ich sie? Antworten auf häufig gestellte FrageN zum thema e-invoicing Allgemeine Fragen: 1. Ich möchte mich zum e-invoicing anmelden, kenne jedoch meine euroshell Kundennummer bzw. meine Buchungsnummer nicht. Wo

Mehr

WICHTIG! Bitte bewahren Sie Ihre Zugangsdaten zu jeder Zeit gut auf! WICHTIG!

WICHTIG! Bitte bewahren Sie Ihre Zugangsdaten zu jeder Zeit gut auf! WICHTIG! A Wie kann ich meine Daten und Angebote eingeben? Seite 1 B Wo kann ich die Stammdaten meiner Institution/meines Klosters bearbeiten? Seite 2 C Wie kann ich Bilder hochladen? Seite 4 D Wie kann ich Bilder

Mehr

NUTZUNGSANLEITUNG - VERBUND-PLATTFORM

NUTZUNGSANLEITUNG - VERBUND-PLATTFORM NUTZUNGSANLEITUNG - VERBUND-PLATTFORM http://offene-werkstaetten.org/handbuch Dieses PDF erklärt die wichtigsten Funktionen der gemeinsamen Webseite des Verbund Offener Werkstätten. Die Webseite beruht

Mehr

Kurzanleitung zum Einrichten eines Kurses im Bildungsportal Sachsen

Kurzanleitung zum Einrichten eines Kurses im Bildungsportal Sachsen Hartmut Simmert, TU Dresden, Fak. EW, Institut für Berufspädagogik Kurzanleitung zum Einrichten eines Kurses im Bildungsportal Sachsen Hinweis: Wenn Sie noch nicht mit dem Bildungsportal Sachsen gearbeitet

Mehr

ABIS Architektur integrierter Informationssysteme

ABIS Architektur integrierter Informationssysteme ABIS Architektur integrierter Informationssysteme Einführung in ein integriertes Informationssystem am Beispiel von Microsoft Dynamics AX 4.0 (früher Microsoft Business Solutions-Axapta 3.5) 1 Agenda Microsoft

Mehr

Stubbe-CS. Kurssystem. Günter Stubbe. Datum: 19. August 2013

Stubbe-CS. Kurssystem. Günter Stubbe. Datum: 19. August 2013 Kurssystem Günter Stubbe Datum: 19. August 2013 Aktualisiert: 6. September 2013 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 5 2 Benutzer 7 2.1 Registrierung............................. 7 2.2 Login..................................

Mehr

Anleitung für die neue Seniorweb-Plattform 2014. Bilder und Bildserien hochladen und in Blogs oder Kommentare einfügen. Verkleinere deine Bildgrösse!

Anleitung für die neue Seniorweb-Plattform 2014. Bilder und Bildserien hochladen und in Blogs oder Kommentare einfügen. Verkleinere deine Bildgrösse! Anleitung für die neue Seniorweb-Plattform 2014 Bilder und Bildserien hochladen und in Blogs oder Kommentare einfügen Vorbereitung deiner Bilder oder Bildserien Verkleinere deine Bildgrösse! Die Spaltenbreite

Mehr

http://www.jimdo.com Mit Jimdo eine Homepage erstellen Kapitel 16 Seite 1 Die eigene Homepage mit Jimdo http://benutzername.jimdo.com Der Benutzername

http://www.jimdo.com Mit Jimdo eine Homepage erstellen Kapitel 16 Seite 1 Die eigene Homepage mit Jimdo http://benutzername.jimdo.com Der Benutzername Kapitel 16 Seite 1 Die eigene Homepage mit Jimdo Mit Jimdo ist das Erstellen einer eigenen Homepage ganz besonders einfach. Auch ohne Vorkenntnisse gelingt es in kurzer Zeit, mit einer grafisch sehr ansprechenden

Mehr

LMU 21. Strategische Neuorientierung der Kundenbetreuung. Inhalt

LMU 21. Strategische Neuorientierung der Kundenbetreuung. Inhalt Referat VI.5 Internetdienste LMU 21 Strategische Neuorientierung der Kundenbetreuung Fiona-Usergroup 2011 Thomas Mahr Agenda Inhalt Ausgangssituation 2006 bis 2011 Aktuelles Betreuungskonzept Ziele Benutzergruppen

Mehr

Dokumentation Uni Köln Bildergalerie

Dokumentation Uni Köln Bildergalerie Uni Köln Bildergalerie Universität zu Köln RRZK Regionales Rechenzentrum webmaster@uni-koeln.de Ansprechpartner: Webmaster Verwendungshinweise: Dokumentation zum Arbeiten mit der Uni Köln Bildergalerie

Mehr

Kurzanleitung Typo3 Radio MK V1.5 vom 18.07.2014

Kurzanleitung Typo3 Radio MK V1.5 vom 18.07.2014 Kurzanleitung Typo3 V1.5 vom 18.07.2014 Typo3 Version 4.7.14 0 Inhalt Kurzanleitung Typo3 Login. 2 Seite anlegen.. 3 Inhaltselement anlegen...... 7 Dateien und Bilder verwalten... 14 Nachrichten / News

Mehr

Ablauf. Redaktions-Schulung. Schulungs Unterlagen. Typo3

Ablauf. Redaktions-Schulung. Schulungs Unterlagen. Typo3 Redaktions-Schulung Verein Netwerk Logistik 7. März 2008 Ralph Zimmermann Ablauf Redaktionssystem Allgemein Login Aufbau von Typo3 Seitenelemente Seitenelemente - Editieren /Hinzufügen Neue Seite anlegen

Mehr

Anleitung FlexNow als Prüfer / Stellvertreter nutzen

Anleitung FlexNow als Prüfer / Stellvertreter nutzen Anleitung FlexNow als Prüfer / Stellvertreter nutzen Autor: Max Schultheis Version: 1.2 Stand: 2014.04.04 Inhalt 1. Beantragung der benötigten Berechtigung... 1 2. Installation... 1 3. Login... 1 4. Noteneintragung...

Mehr

Wie lege ich eine neue Standardseite an?

Wie lege ich eine neue Standardseite an? Online-Tutorials Referat VI.5 Internetdienste Wie lege ich eine neue Standardseite an? Legen Sie einen neuen Ordner an Klicken Sie den Ordner an, unter dem Sie die neue Standardseite anlegen möchten. Legen

Mehr

Erste Schritte mit Elvis 3 ein Beispielprojekt

Erste Schritte mit Elvis 3 ein Beispielprojekt Erste Schritte mit Elvis 3 ein Beispielprojekt Um Sie mit Elvis 3 vertraut zu machen möchten wir mit Ihnen mit diesem Kapitel ein Beispielprojekt vom ersten Aufruf von Elvis 3 bis zum Testlauf aufbauen.

Mehr

Hochwertige Online-Darstellung für Innungsbetriebe

Hochwertige Online-Darstellung für Innungsbetriebe Hochwertige Online-Darstellung für Innungsbetriebe Benutzeranleitung der neuen Webseite www.handwerk.berlin Die WHdI-Webseite ist eine der modernsten Handwerkersuchen Deutschlands. Für Handwerksbetriebe

Mehr

Nutzung von Webservices

Nutzung von Webservices Nutzung von Webservices Betrieb des BUS im Landkreis Diepholz (Bürger- und Unternehmensservice) Hartmut Albers, LK Diepholz, Stabsstelle egov IuK-Forum, 28.08.2008 1 Agenda 1. Projekt BUS 2. Organisatorische

Mehr

Photoalben anlegen und verwalten.

Photoalben anlegen und verwalten. ClubWebMan GKMB Gallery Photoalben anlegen und verwalten. geeignet für TYPO Version.5 bis.6 Die Arbeitsschritte A. Upload der Bilder in die Dateiliste B. Bilder beschriften und sortieren B. Album im Ordner

Mehr

TYPO3 Einführung für Redakteure. Astrid Tessmer

TYPO3 Einführung für Redakteure. Astrid Tessmer TYPO3 Einführung für Redakteure Astrid Tessmer Ablauf Aufbau der Website Anlegen und Bearbeiten von Seiten Anlegen und Bearbeiten von Inhaltselementen Inhaltstyp Text, HTML-Area (Rich Text Editor) Inhaltstyp

Mehr

Das Handbuch zu Blogilo. Mehrdad Momeny Übersetzung: Burkhard Lück

Das Handbuch zu Blogilo. Mehrdad Momeny Übersetzung: Burkhard Lück Mehrdad Momeny Übersetzung: Burkhard Lück 2 Inhaltsverzeichnis 1 Einführung 5 2 Blogilo benutzen 6 2.1 Erste Schritte......................................... 6 2.2 Einen Blog einrichten....................................

Mehr

Schulung Open CMS Editor

Schulung Open CMS Editor Schulung Open CMS Editor Um Ihr Projekt im OpenCMS zu bearbeiten brauchen Sie lediglich einen Webbrowser, am besten Firefox. Vorgehensweise beim Einrichten Ihrer Site im OpenCMS Erste Schritte Wenn Sie

Mehr

Caching Handbuch. Auftraggeber: Version: 01. INM Inter Network Marketing AG Usterstrasse 202 CH-8620 Wetzikon

Caching Handbuch. Auftraggeber: Version: 01. INM Inter Network Marketing AG Usterstrasse 202 CH-8620 Wetzikon Caching Handbuch Auftraggeber: Version: 01 Projekttyp: Erstellt durch: Internet David Bürge INM Inter Network Marketing AG Usterstrasse 202 CH-8620 Wetzikon Email david.buerge@inm.ch URL http://www.inm.ch

Mehr

Informationssysteme Prof. Dr. Sören Auer; Dr. Thomas Bode

Informationssysteme Prof. Dr. Sören Auer; Dr. Thomas Bode Informationssysteme Prof. Dr. Sören Auer; Dr. Thomas Bode Veranstaltungsbewertung der Fachschaft Informatik 7. März 2015 Abgegebene Fragebögen: 53 1 Bewertung der Vorlesung 1.1 Bitte beurteile die Gestaltung

Mehr

1.5. Passwort-geschützte Seiten

1.5. Passwort-geschützte Seiten TYPO3 - the Enterprise Open Source CMS: Documentation: Der... 1 von 5 1.4.Editieren und erstellen von Seiten und Inhalt Table Of Content 1.6.Spezielle Content Elemente 1.5. Passwort-geschützte Seiten Nun

Mehr

Anleitung für. das Erstellen. einer. Bildergalerie

Anleitung für. das Erstellen. einer. Bildergalerie Anleitung für das Erstellen einer Bildergalerie AMAN Media GmbH Dorfstraße 2-4 85235 Unterumbach email: thomas.borsutzky@aman.de AMAN Media GmbH www.aman.de Thomas Borsutzky 30. August 2010 ID1511-55 Seite

Mehr

Kurzanleitung VDE Veranstaltungsdatenbank

Kurzanleitung VDE Veranstaltungsdatenbank Kurzanleitung VDE Veranstaltungsdatenbank Inhalt Vorbemerkungen... 1 Schritt-für-Schritt-Anleitung... 2 Veranstaltungsüberblick... 3 Die Eingabemaske im Detail... 4 Vorbemerkungen Um die Funktionsweise

Mehr

Anleitung zum Login. über die Mediteam- Homepage und zur Pflege von Praxisnachrichten

Anleitung zum Login. über die Mediteam- Homepage und zur Pflege von Praxisnachrichten Anleitung zum Login über die Mediteam- Homepage und zur Pflege von Praxisnachrichten Stand: 18.Dezember 2013 1. Was ist der Mediteam-Login? Alle Mediteam-Mitglieder können kostenfrei einen Login beantragen.

Mehr

Inhalte mit DNN Modul HTML bearbeiten

Inhalte mit DNN Modul HTML bearbeiten Einführung Redaktoren Content Management System DotNetNuke Inhalte mit DNN Modul HTML bearbeiten DNN Version ab 5.0 w3studio GmbH info@w3studio.ch www.w3studio.ch T 056 288 06 29 Letzter Ausdruck: 22.08.2011

Mehr

Lehrlings- und Fachausbildungsstelle. EDV-Prüfungsprogramm

Lehrlings- und Fachausbildungsstelle. EDV-Prüfungsprogramm Lehrlings- und Fachausbildungsstelle EDV-Prüfungsprogramm Bedienungsanleitung DI Friedrich Koczmann Seite 1 02.09.09 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines...4 1.1 Voraussetzungen...4 1.2 Funktionen des Programms...4

Mehr

Aktuelles, Mitteilungen und Veranstaltungen verwalten

Aktuelles, Mitteilungen und Veranstaltungen verwalten 1 Aktuelles verwalten Beiträge in "Aktuelles" beziehen sich immer auf neue Inhalte im LfF Web. Diese können neue Dateien in den Downloadtabellen (vgl. 1.1) sein, oder sonstige neue (aktualisierte) Inhalte

Mehr

HILFE Bedienungsanleitung für die Administrationsseite Ihres Online-Shops

HILFE Bedienungsanleitung für die Administrationsseite Ihres Online-Shops HILFE Bedienungsanleitung für die Administrationsseite Ihres Online-Shops Auf den folgenden Seiten wird beschrieben, wie Sie den Online-Shop bedienen können! Für den Anfang ist es wichtig, Gruppen anzulegen.

Mehr

Nutzerhandbuch Softwaresystem Inspirata. Benutzerhandbuch Softwaresystem Inspirata

Nutzerhandbuch Softwaresystem Inspirata. Benutzerhandbuch Softwaresystem Inspirata Benutzerhandbuch Softwaresystem Inspirata 1 Inhaltsverzeichnis 1. Login und Logout... 3 2. Kalender/Buchungen auswählen... 5 3. Betreuer... 7 3.1 Buchung anlegen... 7 3.2 Betreuer zuordnen... 8 3.3 Notiz

Mehr

Ein kleines Tutorial zu 1 st News, dem New sletter- Skript von Stephan Altmann

Ein kleines Tutorial zu 1 st News, dem New sletter- Skript von Stephan Altmann Ein kleines Tutorial zu 1 st News, dem New sletter- Skript von Stephan Altmann 1 Einführung 2 Voraussetzungen 3 I nstallation allgemein 4 I nstallation als Plugin für AT Contenator 5 Funktionalitäten 6

Mehr

Direkte Dienstleistungen der educon

Direkte Dienstleistungen der educon Direkte Dienstleistungen der educon 1. MS Word 1.1 Umfangreiche Dokumente Haben Sie grosse Textmengen zu verarbeiten, aber Ihnen fehlt die nötige Zeit? Wir führen Ihnen die Texte zusammen, positionieren

Mehr

Imperia Redakteur-Schulung

Imperia Redakteur-Schulung Willkommen Imperia Redakteur-Schulung 14.10.2015 1 Einführung Anmeldung Übersicht Was ist Imperia? Wie funktioniert es? Wie geht es weiter? Internetseiten, Dokumente und Links Seiten bearbeiten Bookmarklet

Mehr