Erstellung einer Homepage

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Erstellung einer Homepage"

Transkript

1 Erstellung einer Homepage 1) Woher bekomme ich eine Homepage? Vielfach haben Sie schon jetzt die Möglichkeit, kostenlos Webspace für die eigene Homepage zu nutzen. Die meisten Internet-Provider bieten ihren Kunden eigenen Webspace an. Zum Beispiel können alle T-Online-Kunden, die einen T-Online-Tarif mit monatlicher Grundgebühr nutzen, eine eigene kostenlose Homepage erhalten. Oder bei Arcor, Lycos, 1&1, usw. Des weiteren gibt es auch genügend kostenlose Angebote unterschiedlichster Ausstattung (1 bis 999 MB, mit/ohne Werbung, begrenzter/unbegrenzter Datentransfer, mit/ohne PHP, mit/ohne MySQL, oft mit der Adresse eigene-seite.anbieter.de oder auch einfach mal googeln mit "free webspace". Für einen geringen monatlichen Betrag erhalten Sie schon eine eigene Domain nach dem Muster bei z.b. strato.de, 1&1 1und1.de, 1blu.de, usw. Dabei werden Sie als Admin-C (Eigentümer) registriert. Googeln Sie mal nach "webhosting". Wollen Sie nachschauen, auf wen eine Web-Adresse (nur für.de) registriert ist oder ob diese Adresse noch frei ist, unter der Adresse erhalten Sie die Informationen. 2) Wie ist so eine Webseite aufgebaut? Eine Webseite besteht aus HTML-Code, der definiert, wie diese Seite dargestellt wird. Die Seiten können mit jedem beliebigen Editor erstellt werden. Es gibt zwar zahlreiche Webseiten-Editoren, bei denen man für die Erstellung einer Webseite kein einziges HTML-Kommando eingeben muss, aber man kommt ohne HTML-Wissen kaum aus, wenn man seine eigene Webseite pflegen und erweitern will. Einfaches Beispiel: <HEAD> <TITLE>Beispiel-Seiten-Titel</TITLE> </HEAD> Beispiel-Seite Wie im Beispiel zu sehen ist, wird eine Webseite durch den Tag eingeleitet bzw. durch den Tag beendet. Viele HTML-Kommandos bestehen aus einem Anfangs-Tag (z.b. ) und einem End-Tag (). Der End-Tag setzt sich zusammen aus </ (Schrägstrich) + Name des Anfangs-Tag>. Ein Anfangs-Tag kann zusätzlich Optionen enthalten, die das Verhalten des Tags genauer bestimmen. Neben den umschließenden Tags gibt es auch einfache Tags, die ohne End-Tag auskommen, wie zum Beispiel der Tag <BR>, der einen Zeilenumbruch bewirkt. Seite - 1 -

2 Einige Beispiele Tabelle: <TABLE BORDER=1> Durch die Angabe des Parameters <TR> BORDER=1 wird die Tabelle mit <TD> Rahmen dargestellt, mit BORDER=0 Inhalt Zelle 1 wird die Tabelle ohne Rahmen </TD> dargestellt. <TD> Eine Tabelle ohne sichtbaren Rahmen Inhalt Zelle 2 wird oft verwendet, um eine Seite zu </TD> strukturieren. </TR> <TR> Die HTML-Kommandos ergeben <TD> folgende Tabelle Inhalt Zelle 3 Inhalt Zelle 1 Inhalt Zelle 2 </TD> Inhalt Zelle 3 Inhalt Zelle 4 <TD> Inhalt Zelle 4 </TD> </TR> </TABLE> (table = Tabelle, tr = table row = Tabellenzeile, td = table data = Tabellendaten) Bild anzeigen: <IMG SRC="img/beta-k.jpg" ALT="BeTaCD-Cover"> (img = image = Bild, src = source = Quelle, alt = Alternativtext) Link: <A HREF="link.html">Link zu einer Seite auf meinem Server</A> <A HREF="link.html"><IMG SRC="img/beta-k.jpg" alt="betacd-cover"></a> <A HREF="http:\\www.hswt.de\fgw\index.html">Link zu einer anderen Webseite</A> (a = anchor = Anker, href = hyper reference = Hyper(text)-Referenz) Überschriften: <H1>Überschrift der Größe 1</H1> <H2>Überschrift der Größe 2</H2> <H3>Überschrift der Größe 3</H3> <H4>Überschrift der Größe 4</H4> <H5>Überschrift der Größe 5</H5> <H6>Überschrift der Größe 6</H6> Ganze Bereiche zentrieren: Durch den Tag <CENTER> und den Ende-Tag </CENTER> wird ein ganzer Text-/Bild-/Tabellen-Bereich zentriert. Leerzeichen, Zeilenumbruch (Neue Zeile): Mehrere Leerzeichen im Text werden ignoriert. Somit kann man mit Leerzeichen keinen Text-Aufbau erzeugen. Falls man aber das Ersatz-Zeichen (nbsp = nonbreaking space) verwendet, wird dafür ein Leerzeichen geschrieben. Davon kann man auch mehrere hintereinander schreiben, die dann auch so umgesetzt werden. Ein Zeilenumbruch im Text wird ignoriert. Dieser wird nur durch <BR> (break) festgelegt. Seite - 2 -

3 Listen: nummerierte Liste (ordered list) <OL> <LI>Öffnen</LI> (li = list item) <LI>Einsteigen</LI> <LI>Schließen</LI> </OL> Aufzählungsliste (unordered list) <UL> <LI>Badehose</LI> <LI>Sonnencreme</LI> </UL> Ergibt 1. Öffnen 2. Einsteigen 3. Schließen Badehose Sonnencreme Linie: <HR> (horizontal rule) Anker, interne Sprungmarken: <A NAME="anfang">Überschrift</A> Definition des Ankers Inhaltsverzeichnis Einführung <A NAME="kapitel1"> Kapitel 1</A> bla bla bla bla <A NAME="kapitel2">Kapitel 2</A> bla bla bla bla Ende <BR> zum <A HREF="#anfang">Seitenanfang</A>, <A HREF="#kapitel1">Kapitel 1</A>, <A HREF="#kapitel2">Kapitel 2</A> Man kann auch zu Sprungmarken in anderen HTML-Dateien verknüpfen: <A HREF="stichwort.html#anker">Stichwort Anker</A> Schriftart: Mit dem <FONT>-Tag werden die Optionen Schriftart, Textgröße, Erscheinung und Textfarbe für den nachfolgenden Text (bis zum End-Tag </FONT>) festgelegt <FONT SIZE= +2 COLOR= red > roter Text </FONT> Umlaute: Für die Umlaute wird sehr oft eine Ersatzdarstellung verwendet, damit sie in anderen Ländern, die keine Umlaute verwenden, auch dargestellt werden können. Ebenso gibt es für viele Sonderzeichen ebenfalls Ersatzdarstellungen. Eine Übersicht finden Sie unter Ä Ä Ö Ö Ü Ü ä ä ö ö ü ü ß ß Seite - 3 -

4 Text fett, kursiv, unterstrichen, kleiner, größer, hochgestellt, tiefgestellt: Um Texte fett, kursiv, unterstrichen, kleiner, größer, hochgestellt oder tiefgestellt zu schreiben, wird der Text mit den entsprechenden Tags geklammert:. Text <B>fett</B> (bold) Text <I>kursiv</I> (italic) Text <TT>mit fester Breite</TT> (Teletyper = Fernschreiber) Text <U>unterstrichen</U> (underline) Text <STRIKE>durchgestrichen</STRIKE>, dies gilt auch für <S>...</S> Text <BIG>etwas größer</big> Text <SMALL>etwas kleiner</small> Text <SUP>hochgestellt</SUP> Text <SUB>tiefgestellt</SUB> Formular Mit dem Formular können Sie vom Besucher Ihrer Seiten Informationen abfragen, die er Ihnen dann auf Knopfdruck z.b. per Mail zuschickt. <FORM name="adrform" method="post" enctype="text/plain"> Name: <input type="text" size="40" name="name"> Vorname: <input type="text" size="40" name="vorname"> Bemerkungen: <textarea name="bemerkungen" cols="50" rows="5"></textarea> <input type="submit" value="abschicken"> <input type="reset" value="abbrechen"> </FORM> Frame (=Rahmen) Mit Hilfe von Frames können Sie den Anzeigebereich des Browsers in verschiedene, frei definierbare Segmente aufteilen. Jedes Segment enthält eigene Inhalte durch eine eigene HTML-Datei. Die Angabe geschieht mit den Framesets, dabei wird definiert, wie die einzelnen Bereiche aufgeteilt werden. Dies kann in einen festen Bereich (100 Pixel) oder einen prozentualen Bereich (40%) geschehen. <FRAMESET rows="100,*"> <FRAME src="titel.html" name="titel"> <FRAME src="daten.html" name="daten"> </FRAMESET> oder <FRAMESET rows="100,*"> <FRAME src="titel.html" name="titel"> <FRAMESET cols="200,*"> <FRAME src="linke-seite.html" name="linkespalte"> <FRAMESET rows="100,*"> <FRAME src="titel2.html" name="titel2"> <FRAME src="daten.html" name="daten"> </FRAMESET> </FRAMESET> </FRAMESET> Seite - 4 -

5 3) Online-Dokumentation Eine sehr gute Online-Hilfe (Selfhtml) zu HTML/CSS finden Sie unter Eine sehr gute Online-Hilfe (Selfphp) zu PHP finden Sie unter Eine sehr gute Seite zu Informationen über Homepages mit vielen nützlichen Links finden Sie unter Linksammlung, Tutorials usw. zum Thema Webseitengestaltung 4) HTML-Editoren Es gibt textbasierte Programme, bei denen der Quellcode editiert wird, und so genannte WYSIWYG-Editoren, bei denen die Seiten beim Bearbeiten wie im Browser angezeigt werden und noch Mischformen. Beispiele für Textbasierte Editoren: Notepad++, ConText, Phase 5, Scriptly, Bluefish WYSIWYG-Editoren: NetObjects Fusion, Dreamweaver, KompoZer, Adobe Muse, BlueGriffon NetObjects Fusion 12, etwa 100 Dreamweaver CS6,etwa 500 Adobe Muse, im Abonnement für 1 Jahr, etwa 20 /Monat im Abonnement monatlich, etwa 30 /Monat Man kann auch mit Word eine Webseite erstellen, die aber nicht fürs Web optimiert ist Der Kompozer von Mozilla steht auch als Stand-Alone-Weiterentwicklung unter dem Namen NVU (N-View gesprochen) zum Download bereit. Seite von Kompozer (Download) Erweiterungen zu NVU (z.b. deutsches Wörterbuch,...) Des Weiteren gibt es CMS (Content-Management-Systeme). Bei einem CMS erstellt der "Administrator" das Erscheinungsbild der Webseite und die "Bearbeiter" tragen entsprechend ihrer Benutzerrolle nur die entsprechenden Texte und Bilder ein, in das BackEnd. Der surfende User sieht dann das FrontEnd. Wordpress, Typo3, Joomla, Contao und Drupal zählen zu den bekanntesten OpenSource-CMS. Seite - 5 -

6 5) HTML-Erweiterungen Neben den grundlegenden Kommandos in HTML gibt es einige Erweiterungen, die von HTML unterstützt werden. Solche Erweiterungssprachen sind z.b. CSS Javascript, PHP, Perl, ASP und weitere. CSS (Cascading StyleSheets) Stylesheets sind eine unmittelbare Ergänzung zu HTML. Es handelt sich dabei um eine Sprache zur Definition von Formateigenschaften einzelner HTML- Elemente. Mit Hilfe von Stylesheets können Sie beispielsweise bestimmen, dass Überschriften 1. Ordnung einen großen Schriftgrad aufweisen, in der Schriftart Helvetica, aber nicht fett erscheinen und mit einem Abstand von 1,75 Zentimeter zum darauffolgenden Absatz versehen werden. Angaben dieser Art sind mit reinem HTML nicht möglich. <HEAD> <TITLE>CSS-Beispiel</TITLE> <STYLE type="text/css"> h1 { color:red; font-size:48px; font-family:'comic Sans MS' } </STYLE> </HEAD> <H1>Dieser Text jetzt in 48 Pixel, rot und in Comic Sans</H1> Javascript JavaScript ist kein direkter Bestandteil von HTML, sondern eine eigene Programmiersprache. Diese Sprache wurde jedoch eigens zu dem Zweck geschaffen, HTML-Autoren ein Werkzeug in die Hand zu geben, mit dessen Hilfe sich Web-Seiten optimieren lassen. JavaScripts werden wahlweise direkt in der HTML-Datei oder in separaten Dateien notiert. JavaScripts werden nicht auf dem Server ausgeführt, wo die Web-Seiten abgelegt sind, sondern im Browser des Anwenders. Dazu besitzen moderne Web-Browser entsprechende Interpreter-Software. JavaScript läuft in einer so genannten "Sandbox". Das ist eine Art Sicherheitskäfig, in dem die Programmiersprache eingesperrt ist. So soll verhindert werden, dass JavaScript-Programmierer auf den Rechnern von Anwendern, die eine JavaScript-unterstützte Web-Seite aufrufen, Unfug treiben können, wie Dateien lesen oder löschen. <HEAD> <TITLE>Javascript-Beispiel</TITLE> <SCRIPT type="text/javascript"> <!-- alert("hallo Welt!"); //--> </SCRIPT> </HEAD> Seite - 6 -

7 PHP PHP ist eine Abkürzung für PHP Hypertext Preprocessor. Dabei handelt es sich um eine Software zur Vorverarbeitung und Erzeugung von Web-Seiten mit einer integrierten Programmiersprache. PHP ermöglicht Web-Entwicklern die Erzeugung von dynamischen Web- Seiten. Im Unterschied zu statischen Web-Seiten kann sich der Inhalt einer dynamischen Web-Seite aufgrund von Aktionen des Betrachters oder aufgrund neuer Basis-Informationen wie z.b. aus Datenbanken ändern. PHP unterstützt insbesondere die einfache Bearbeitung von Formularen und die Zusammenarbeit mit vielen verschiedenen Datenbank-Systemen. Besonders im Zusammenhang mit MySQL-Datenbanken wird PHP im Internet sehr häufig eingesetzt, und das mit steigender Tendenz Um PHP nutzen zu können, muss auf dem WebServer das Programm PHP installiert sein. <HEAD> <TITLE>PHP1</TITLE> </HEAD> <?php echo "Hallo Welt!"; echo "<BR><BR>"; $a=5; $b="7"; $c=$a+$b; echo $c; echo "<BR><BR>";?> CGI (Common Gateway Interface) CGI ist kein Server, kein Programm, kein Dienst. CGI ist nur eine Spezifikation, wie Server und Anwendungen miteinander kommunizieren können. CGI und Perl werden heute fälschlicherweise oftmals im gleichen Atemzug genannt, obwohl dafür zweckmäßig als auch historisch kein unbedingter Zusammenhang besteht. Auch PHP ist eine der auf CGI basierenden Skriptsprachen. Perl Perl steht für "practical extraction and report language". Ziel des Autors Larry Wall bei der Erstellung der Skriptsprache Perl war es, eine Sprache zu entwickeln, die einerseits die wichtigsten Programmierbefehle wie Schleifen, Verzweigungen, etc. enthält und andererseits aber auch die Möglichkeit bietet, leicht Such- und Ersetzungsoperationen wie in einem Editor durchzuführen. #!/usr/local/bin/perl die so genannte shebang-zeile, Pfad auf perl.exe # # Das erste Programm # print 'Hello world.'; # Ausgabe eines Textes Seite - 7 -

8 ASP ASP (= Active Server Pages) ist auch keine Programmiersprache, sondern eine von Microsoft entwickelte Technologie für interaktive Internetseiten, um dynamische Webanwendungen zu erstellen. Wie der Name (Active Server Pages) schon sagt, handelt es sich dabei um Pages (Seiten/Dokumente) die auf dem Server aktiv sind. Bei einer ASP-Datei handelt es sich um nichts anderes als eine gewöhnliche HTML-Datei mit mehr oder weniger ASP-Code-Stellen. Für diese Code-Stellen werden Skriptsprachen verwendet. Die zumeist verwendeten Skriptsprachen sind JavaScript und VBScript. Aber in ASP können noch mehr Skriptsprachen eingesetzt werden, Perl, Python oder REXX, nur um einige Alternativen zu nennen. Ruft ein Besucher so eine ASP-Datei auf, wird das ASP-Servermodul aufgerufen. Das Modul durchsucht nun die Datei nach allen Codestellen und führt diese aus. Entsprechend des Codes schreibt ASP dann neuen (HTML-)Text in die Ausgabe und sendet das fertige Dokument dann an den Besucher. <HEAD><TITLE>ASP-Beispiel</TITLE></HEAD> <% Response.write("Ich bin ASP!") %> Java Java ist NICHT JavaScript, JavaScript ist NICHT Java Java ist eine Programmiersprache die von Sun Microsystems veröffentlicht wurde. Als PlugIn wird sie in den Browser integriert. Java kann kostenlos von geladen werden. public class HelloWorld { public static void main (String[] args) { System.out.println ("Hello World!"); } } Seite - 8 -

Informatik und Programmiersprachen

Informatik und Programmiersprachen Informatik und Programmiersprachen Einschub: HTML Wintersemester 2004/2005 Prof. Dr. Thomas Wieland HTML HTML = Hypertext Markup Language HTML beschreibt Inhalt, Struktur und Darstellung eines Dokumentes.

Mehr

Dynamische Webseiten

Dynamische Webseiten Dynamische Webseiten Seminar Medientechnik 30.06.2003 Dynamische Webseiten 1 Inhalt Allgemeine Funktionsweise eines Webservers Grundgedanke von dynamischen Webseiten Einschub: Dynamische Seitenerzeugung

Mehr

Dynamische Webanwendungen

Dynamische Webanwendungen Dynamische Webanwendungen Mohamed Said Seminar Moderne Informatik Universität Dortmund SS 2003 Mohamed Said / 2003-05-30 1 Überblick Einleitung (Konzept) Client-seitiges Skripting mit JavaScript CGI Server-seitiges

Mehr

09.06.2003 André Maurer andre@maurer.name www.andre.maurer.name Wirtschaftsinformatik FH 3.5 Fachhochschule Solothurn, Olten

09.06.2003 André Maurer andre@maurer.name www.andre.maurer.name Wirtschaftsinformatik FH 3.5 Fachhochschule Solothurn, Olten Aktuelle Themen der Wirtschaftsinformatik Zusammenfassung 09.06.2003 André Maurer andre@maurer.name www.andre.maurer.name Wirtschaftsinformatik FH 3.5 Fachhochschule Solothurn, Olten 1 Serverseitige Webprogrammierung

Mehr

php Hier soll ein Überblick über das Erstellen von php Programmen gegeben werden. Inhaltsverzeichnis 1.Überblick...2 2.Parameterübergabe...

php Hier soll ein Überblick über das Erstellen von php Programmen gegeben werden. Inhaltsverzeichnis 1.Überblick...2 2.Parameterübergabe... php Hier soll ein Überblick über das Erstellen von php Programmen gegeben werden. Inhaltsverzeichnis 1.Überblick...2 2.Parameterübergabe...7 3.Zugriff auf mysql Daten...11 Verteilte Systeme: php.sxw Prof.

Mehr

11 Publizieren im Web

11 Publizieren im Web 11 Publizieren im Web Für ein modernes Unternehmen ist es heute kaum vorstellbar, nicht im Internet vertreten zu sein. Laut Statistik Austria 7 haben 97 % aller österreichischen Unternehmen ab 10 Beschäftigten

Mehr

Joomla! Source- CMS. Joomla! Open Source-CMS

Joomla! Source- CMS. Joomla! Open Source-CMS Joomla! Open Source- CMS Joomla! Open Source-CMS Mirco De Roni, 2010 Inhaltsverzeichnis 1 Begriffe und Konzepte... 3 1.1 Content Management System (CMS)... 3 1.2 Struktur eines Web Content Management Systems

Mehr

Open Source. Thomas Weibel, Multi & Media thomas.weibel@bluewin.ch www.thomasweibel.ch

Open Source. Thomas Weibel, Multi & Media thomas.weibel@bluewin.ch www.thomasweibel.ch Open Source Thomas Weibel, Multi & Media thomas.weibel@bluewin.ch www.thomasweibel.ch Inhalt 1. Begriff, Lizenzen 2. HTML 5, Nachschlagewerke 3. Software 4. Linux: Ubuntu 5. Content-Management-Systeme

Mehr

Programmieren 2 (Prof. Hasbargen) Klausur

Programmieren 2 (Prof. Hasbargen) Klausur Programmieren 2 (Prof. Hasbargen) 1 Klausur Aufgabe 1 (10 Punkte) Dynamisierung von HTML-Seiten HTML-Seiten sind eine gängige Art und Weise, Informationen darzustellen. Nennen Sie die Gründe, welche Vorteile

Mehr

Einführung in HTML. Autor : Martin Amelsberg (MartinAmelsberg@T-Online.de) Version : 4

Einführung in HTML. Autor : Martin Amelsberg (MartinAmelsberg@T-Online.de) Version : 4 Einführung in HTML Autor : Martin Amelsberg (MartinAmelsberg@T-Online.de) Version : 4 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 3 2. Was ist HTML?... 4 3. Aufbau einer HTML-Datei...4 4. Sonderzeichen und Umlaute...

Mehr

Herzlich willkommen im Modul Web-Engineering

Herzlich willkommen im Modul Web-Engineering Herbst 2014 Herzlich willkommen im Modul Web-Engineering Wirtschaftsinformatik: 5. Semester Dozenten: Rainer Telesko / Martin Hüsler Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW / Martin Hüsler und Rainer Telesko

Mehr

HTML5. Grundlagen der Erstellung von Webseiten. Linda York, Tina Wegener. 1. Ausgabe, Dezember 2011 HTML5

HTML5. Grundlagen der Erstellung von Webseiten. Linda York, Tina Wegener. 1. Ausgabe, Dezember 2011 HTML5 Linda York, Tina Wegener HTML5 Grundlagen der Erstellung von Webseiten 1. Ausgabe, Dezember 2011 HTML5 2 HTML5 - Grundlagen der Erstellung von Webseiten 2 Die erste Webseite mit HTML erstellen In diesem

Mehr

Kurzanleitung Drupal. 1. Anmeldung

Kurzanleitung Drupal. 1. Anmeldung Kurzanleitung Drupal 1. Anmeldung Anmeldung erfolgt bis zum Umzug unter http://haut.mjk-design.de/login und nach erfolgreichem Domainumzug unter http://www.haut.net/login mit Benutzername und Passwort.

Mehr

Angreifbarkeit von Webapplikationen

Angreifbarkeit von Webapplikationen Vortrag über die Risiken und möglichen Sicherheitslücken bei der Entwicklung datenbankgestützter, dynamischer Webseiten Gliederung: Einführung technische Grundlagen Strafbarkeit im Sinne des StGB populäre

Mehr

Internetanbindung von Datenbanken

Internetanbindung von Datenbanken Internetanbindung von Datenbanken http://galahad.informatik.fh-kl.de/~miesel/index.html PHP -1 Gliederung Einführung PHP3 Datenbankanbindung mit PHP3 Sicherheitsprobleme Realisierung mit PHP3 Probleme

Mehr

Kapitel 4 HTML. Hypertext Markup Language

Kapitel 4 HTML. Hypertext Markup Language Kapitel 4 HTML Hypertext Markup Language 1 Kapitel 4 HTML 1. World Wide Web (WWW) 2. HTML-Dokumente 3. HTML-Tags 4. Sonderzeichen 5. Farben 6. Hyperlinks 7. Bilder 8. Dynamische HTML-Dokumente 2 1. World

Mehr

E-Commerce: IT-Werkzeuge. Web-Programmierung. Kapitel 4: Einführung in JavaScript Stand: 03.11.2014. Übung WS 2014/2015. Benedikt Schumm M.Sc.

E-Commerce: IT-Werkzeuge. Web-Programmierung. Kapitel 4: Einführung in JavaScript Stand: 03.11.2014. Übung WS 2014/2015. Benedikt Schumm M.Sc. Übung WS 2014/2015 E-Commerce: IT-Werkzeuge Web-Programmierung Kapitel 4: Stand: 03.11.2014 Benedikt Schumm M.Sc. Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt

Mehr

Web Visu Tutorial. Hipecs Web Visu. Übersicht

Web Visu Tutorial. Hipecs Web Visu. Übersicht Revision Date V100 10082011 Hipecs Web Visu Die hipecs (high performance controller system) bietet die Möglichkeit einer sog Web-Visualisierung über den integrierten Webserver Hierfür wird im Standard

Mehr

Webdesign mit HTML und CSS Einführungsabend

Webdesign mit HTML und CSS Einführungsabend Einführungsabend Die eigene Internetseite Hypertext http und html Das HTML Grundgerüst HTML-Editoren Skriptsprachen im WWW Rechtliche Absicherung Suchmaschinenoptimierung Einführungsabend Die eigene Internetseite

Mehr

VWA Rhein-Neckar Dipl.-Ing. Thomas Kloepfer. Kommunikation I (Internet) Übung 4 PHP

VWA Rhein-Neckar Dipl.-Ing. Thomas Kloepfer. Kommunikation I (Internet) Übung 4 PHP VWA Rhein-Neckar Dipl.-Ing. Thomas Kloepfer Kommunikation I (Internet) Übung 4 PHP SS 2004 Inhaltsverzeichnis 1. PHP die serverseitige Programmiersprache...1 1.1. PHP - Bereiche in HTML definieren...1

Mehr

Textverarbeitung 1. 1. Textentwurf 2. Texterfassung 3. Textumformung 4. Textgestaltung 5. Textverwendung

Textverarbeitung 1. 1. Textentwurf 2. Texterfassung 3. Textumformung 4. Textgestaltung 5. Textverwendung Informatik - Text / HTML 1 Textverarbeitung 1 1. Textentwurf 2. Texterfassung 3. Textumformung 4. Textgestaltung 5. Textverwendung Leistungsmerkmale Textverarbeitung ist Standardsoftware - nutzerorientiert,

Mehr

Dynamik bis zur DB-Interaktion. Marc Schanne. CGI Möglichkeiten

Dynamik bis zur DB-Interaktion. Marc Schanne. CGI Möglichkeiten CGI einfach PHP Dynamik bis zur DB-Interaktion 1 CGI Möglichkeiten Das Common Gateway Interface (CGI) ermöglicht den Entwurf von interaktiven, benutzergesteuerten Web-Applikationen. Der WWW-Server ruft

Mehr

PHP Einsteiger Tutorial Kapitel 4: Ein Email Kontaktformular in PHP Version 1.0 letzte Änderung: 2005-02-03

PHP Einsteiger Tutorial Kapitel 4: Ein Email Kontaktformular in PHP Version 1.0 letzte Änderung: 2005-02-03 PHP Einsteiger Tutorial Kapitel 4: Ein Email Kontaktformular in PHP Version 1.0 letzte Änderung: 2005-02-03 Bei dem vierten Teil geht es um etwas praktisches: ein Emailformular, dass man auf der eigenen

Mehr

Seiten für das WWW selber gestalten. html. Kopf. Körper. Beispiel

Seiten für das WWW selber gestalten. html. Kopf. Körper. Beispiel Seiten für das WWW selber gestalten Eine Seite im WWW ist in einer Programmiersprache geschrieben. Wir werden nicht die Details einer Programmierung anschauen. Es wird uns nützlich sein, zu wissen, wie

Mehr

Inhalte mit DNN Modul HTML bearbeiten

Inhalte mit DNN Modul HTML bearbeiten Einführung Redaktoren Content Management System DotNetNuke Inhalte mit DNN Modul HTML bearbeiten DNN Version ab 5.0 w3studio GmbH info@w3studio.ch www.w3studio.ch T 056 288 06 29 Letzter Ausdruck: 22.08.2011

Mehr

Apache MySQL - PHP. Hochschule Karlsruhe Technik & Wirtschaft Internet-Technologien T3B250 SS2014 Prof. Dipl.-Ing. Martin Schober

Apache MySQL - PHP. Hochschule Karlsruhe Technik & Wirtschaft Internet-Technologien T3B250 SS2014 Prof. Dipl.-Ing. Martin Schober Apache MySQL - PHP Was ist XAMPP? XAMPP bedeutet: * X = Verschiedene Betriebssysteme - ursprünglich W für Windows und L für Linux * A = Apache basierender Webserver (Simuliert das WEB auf lokalem Rechner)

Mehr

Contao für Redakteure

Contao für Redakteure Nina Gerling Contao für Redakteure Inhalte editieren und verwalten mit dem Open-Source-CMS ADDISON-WESLEY An imprint of Pearson Education München Boston San Francisco Harlow, England Don Mills, Ontario

Mehr

Die wichtigsten HyperTextMarkupLanguage tags 1(6)

Die wichtigsten HyperTextMarkupLanguage tags 1(6) Die wichtigsten HyperTextMarkupLanguage tags 1(6) HTML ist entgegen vielen Gerüchten keine Programmiersprache, sondern lediglich ein Hilfsmittel um Text und Bild zu formatieren, welche in einem Browser

Mehr

Der Editor und seine Funktionen

Der Editor und seine Funktionen Der Editor und seine Funktionen Für die Eingabe und Änderung von Texten steht Ihnen im Pflegemodus ein kleiner WYSIWYG-Editor zur Verfügung. Tinymce 1 ist ein Open Source Javascript-Editor, der mittlerweile

Mehr

1 Oberfläche zum Ausführen der PHP-Dateien

1 Oberfläche zum Ausführen der PHP-Dateien 1 Oberfläche zum Ausführen der PHP-Dateien PHP-Skripte werden vom Webserver ausgeführt. Wenn lokal am Rechner PHP-Dateien erstellt und getestet werden, dann ist es erforderlich, sie im Internet-Explorer

Mehr

Musterlösung Klausur Kommunikation I. Sommersemester 2004. Dipl.-Ing. T. Kloepfer

Musterlösung Klausur Kommunikation I. Sommersemester 2004. Dipl.-Ing. T. Kloepfer Kommunikation I 1 Musterlösung Klausur Kommunikation I Sommersemester 2004 Dipl.-Ing. T. Kloepfer Bearbeitungsinformationen Aufbau der Klausur Die Klausur ist wie folgt aufgebaut: Die Klausur ist in 18

Mehr

Eine Mini-Website an einem Nachmittag

Eine Mini-Website an einem Nachmittag Erforderliche Grundausstattung Ein Computer, der mit einer Software zum Erstellen einfacher Textdateien ausgestattet ist (SimpleText, Text-Editor...) Ein Internetanschluss Eine Software mit der man im

Mehr

PHP-Security. Aleksander Paravac. watz@lug-bamberg.de http://www.lug-bamberg.de. Aleksander Paravac (GNU/Linux User Group Bamberg/Forchheim) 1 / 27

PHP-Security. Aleksander Paravac. watz@lug-bamberg.de http://www.lug-bamberg.de. Aleksander Paravac (GNU/Linux User Group Bamberg/Forchheim) 1 / 27 PHP-Security Aleksander Paravac watz@lug-bamberg.de http://www.lug-bamberg.de Aleksander Paravac (GNU/Linux User Group Bamberg/Forchheim) 1 / 27 Übersicht 1 Motivation 2 Einsatz von PHP auf dem Webserver

Mehr

Klausur Kommunikation I. Sommersemester 2003. Dipl.-Ing. T. Kloepfer

Klausur Kommunikation I. Sommersemester 2003. Dipl.-Ing. T. Kloepfer Kommunikation I 1 Klausur Kommunikation I Sommersemester 2003 Dipl.-Ing. T. Kloepfer Bearbeitungsinformationen Aufbau der Klausur Die Klausur ist wie folgt aufgebaut: Die Klausur ist in 18 Aufgaben unterteilt.

Mehr

Scripting Server (Lamp) Domain Hosting

Scripting Server (Lamp) Domain Hosting Scripting Server (Lamp) Domain Hosting Quick-Start Guide 08.12.09 - HS - 1/14 Inhalt 1 Einführung...3 1.1 Administration der Internetseiten...3 1.2 Administrationsoberfläche...4 2 Grundkonfiguration...

Mehr

1. Aufrufen des Content Management Systems (CMS)

1. Aufrufen des Content Management Systems (CMS) 1. Aufrufen des Content Management Systems (CMS) Das CMS WebSiteBaker 2.5.2 ist ein kostenloses auf PHP basierendes Inhaltsverwaltungssystem, mit dem es möglich ist Inhalte von Webseiten schnell und einfach

Mehr

-Wählen Sie die gewünschten Kriterien für die Selektion und klicken Sie anschließend auf OK um die Datensätze zu selektieren.

-Wählen Sie die gewünschten Kriterien für die Selektion und klicken Sie anschließend auf OK um die Datensätze zu selektieren. HowTo: Personalisierte Serienemails aus Selektion (ggf. mit Anhang) Versionen: CRM 5, CRM SIX I. Vorbereitung a) Erstellen einer Selektion -Grundlage für alle Serienbriefe oder Serienemails mit SuperOffice

Mehr

Literatur und Links. Webtechnologien SS 2015 Teil 1/Entwicklung

Literatur und Links. Webtechnologien SS 2015 Teil 1/Entwicklung Literatur und Links [1-1] Seidler, Kai; Vogelsang, Kay: Das XAMPP Handbuch. Addison-Wesley, 2006 [1-2] http://www.apachefriends.org/download.html http://sourceforge.net/projects/xampp/files/ [1-3] http://aktuell.de.selfhtml.org/extras/download.shtml

Mehr

Einführung. Tutorium. Präsentation der Sitzung vom 28. April 2004 Martin Stricker martin.stricker@rz.hu-berlin.de

Einführung. Tutorium. Präsentation der Sitzung vom 28. April 2004 Martin Stricker martin.stricker@rz.hu-berlin.de Tutorium Einführung Präsentation der Sitzung vom 28. April 2004 Martin Stricker martin.stricker@rz.hu-berlin.de Ziel des Tutoriums Multimedia-Praxis: Multimedia-Techniken und die Arbeit mit Multimedia-Werkzeugen

Mehr

http://www.nvu-composer.de

http://www.nvu-composer.de Kapitel 16 Seite 1 Ein portabler Web-Editor Wer viel Zeit in eine Website investieren will ist gut beraten, eine professionelle Software für Webdesigner zu beschaffen. Diese Programme sind sehr leistungsfähig,

Mehr

1... Ein Platz im Internet... 24 2... Die Sprachen des Web... 36 3... Dreamweaver im Vergleich... 50

1... Ein Platz im Internet... 24 2... Die Sprachen des Web... 36 3... Dreamweaver im Vergleich... 50 1... Ein Platz im Internet... 24 1.1... Wie kommt meine Site ins Internet... 24 1.1.1... Was ist eine Website... 24 1.1.2... Ein Platz im WWW... 25 1.2... Die eigene Domain... 25 1.2.1... Was ist eine

Mehr

Webdesign, Aufgabestellung 1

Webdesign, Aufgabestellung 1 , Aufgabestellung 1 1. Teamarbeit Die Website wird in Teamarbeit gemacht (2er-Teams). Innerhalb des Teams werden Konzept, Design, Inhalt und Arbeitsverteilung besprochen und bestimmt. 2. Inhalte Es wird

Mehr

Autor: Michael Spahn Version: 1.0 1/10 Vertraulichkeit: öffentlich Status: Final Metaways Infosystems GmbH

Autor: Michael Spahn Version: 1.0 1/10 Vertraulichkeit: öffentlich Status: Final Metaways Infosystems GmbH Java Einleitung - Handout Kurzbeschreibung: Eine kleine Einführung in die Programmierung mit Java. Dokument: Autor: Michael Spahn Version 1.0 Status: Final Datum: 23.10.2012 Vertraulichkeit: öffentlich

Mehr

HTML für Anfänger. Version 0.1

HTML für Anfänger. Version 0.1 HTML für Anfänger Version 0.1 Inhaltsverzeichnis HTML für Anfänger...1 Version 0.1...1 Inhaltsverzeichnis...2 Warum schreibe ich dieses Tutorial?...3 An wen ist das Tutorial gerichtet?...4 Was wird benötigt?...5

Mehr

Hilfen zur Erstellung einer Homepage

Hilfen zur Erstellung einer Homepage Hilfen zur Erstellung einer Homepage Teil 1 - Vorüberlegungen Teil 2 Planung der Struktur Teil 3 Codierung in HTML Teil 4 Upload und Test Teil 5 Weitere Pflege Teil 6 Anhang: Allg. Webseiten-Tipps, Literatur

Mehr

Grundlagen der EDV 3. Vorlesung mit Übungen. Dipl. Ing. Martin Ney

Grundlagen der EDV 3. Vorlesung mit Übungen. Dipl. Ing. Martin Ney Grundlagen der EDV 3 Vorlesung mit Übungen Dipl. Ing. Martin Ney Grundlagen der EDV 3 HTML und CSS HTML und PHP CMS Datenbanken SQL Grundlagen der EDV 2/29 Internetprotokolle HTTP zum Abruf von Internetdateien

Mehr

Einführung: Gestalten von Internet-Seiten

Einführung: Gestalten von Internet-Seiten Einführung: Gestalten von Internet-Seiten Um zu verstehen, wie die Web-Seiten aus dem Web auf den Computer kommen, ist ein kleiner Blick in die Geschichte notwendig. Das Internet erreichte seinen Durchbruch

Mehr

WordPress. - ein kleines Tutorial von C. Oberweis, inf-schule.de -

WordPress. - ein kleines Tutorial von C. Oberweis, inf-schule.de - WordPress - ein kleines Tutorial von C. Oberweis, inf-schule.de - Begriffe: Beiträge (posts, Blog-Inhalte): regelmäßige Artikel, chronologisch geordnet, Kategorien, Autoren usw. zugeordnet Seiten (pages,

Mehr

Wolfgang Dehnhardt: JavaScript, VBScript, ASP, Perl, PHP, XML: Scriptsprachen für dynamische Webauftritte, Carl Hanser 2001

Wolfgang Dehnhardt: JavaScript, VBScript, ASP, Perl, PHP, XML: Scriptsprachen für dynamische Webauftritte, Carl Hanser 2001 8. Skriptsprachen 8.1 Clientseitige Web-Skripte: JavaScript 8.2 Document Object Model (DOM) 8.3 Serverseitige Web-Skripte: PHP Weiterführende Literatur: Wolfgang Dehnhardt: JavaScript, VBScript, ASP, Perl,

Mehr

Datenbank-basierte Webserver

Datenbank-basierte Webserver Datenbank-basierte Webserver eines Datenbank-basierten Webservers Karl Riedling Institut für Sensor- und Aktuatorsysteme 2 zur Gestaltung von Klare, übersichtliche Seitengestaltung Hinreichende Navigationshilfen

Mehr

TIMERATE AG Tel 044 422 65 15 Falkenstrasse 26 timerate@timerate.ch 8008 Zürich www.timerate.ch. Joomla Templates Kursunterlagen

TIMERATE AG Tel 044 422 65 15 Falkenstrasse 26 timerate@timerate.ch 8008 Zürich www.timerate.ch. Joomla Templates Kursunterlagen TIMERATE AG Tel 044 422 65 15 Falkenstrasse 26 timerate@timerate.ch 8008 Zürich www.timerate.ch Joomla Templates Kursunterlagen Ordnerstruktur in Joomla Inhaltsverzeichnis Ordnerstruktur in Joomla... 3

Mehr

Allgemeine Einführung. 13.11.2013 Elisabeth Beyrle Stefan Paffhausen

Allgemeine Einführung. 13.11.2013 Elisabeth Beyrle Stefan Paffhausen Allgemeine Einführung 13.11.2013 Elisabeth Beyrle Stefan Paffhausen Ablauf Allgemeines über Typo3 Unterschiede zu Drupal Oberfläche des Typo3 Backends Erstellen einer Seite Typo3 Open-Source Content-Management-System

Mehr

127.0.0.1 DirectoryIndex eventuell index.php hinzufügen

<virtueller Server> 127.0.0.1 <IfModule dir_module> DirectoryIndex eventuell index.php hinzufügen Voraussetzung zur Nutzung der Scriptsprache PHP - Es muss zum Ausführen des Codes ein Webserver (z.b. Apache) vorhanden sein! - Die Programmierung kann, muss aber nicht auf dem Server durchgeführt werden.

Mehr

Textbearbeitung im CKEditor

Textbearbeitung im CKEditor CKEditor (HTML) Textbearbeitung im CKEditor Der CKEditor ist ein freier, webbasierter HTML-Editor, der in onoffice integriert ist und die Erstellung von HTML-formatierten emails (Websiteformat) ermöglicht.

Mehr

WordPress installieren mit Webhosting

WordPress installieren mit Webhosting Seite 1 von 8 webgipfel.de WordPress installieren mit Webhosting Um WordPress zu nutzen, muss man es zunächst installieren. Die Installation ist im Vergleich zu anderen Systemen sehr einfach. In dieser

Mehr

Schulung Open CMS Editor

Schulung Open CMS Editor Schulung Open CMS Editor Um Ihr Projekt im OpenCMS zu bearbeiten brauchen Sie lediglich einen Webbrowser, am besten Firefox. Vorgehensweise beim Einrichten Ihrer Site im OpenCMS Erste Schritte Wenn Sie

Mehr

Datenbanksysteme SS 2007

Datenbanksysteme SS 2007 Datenbanksysteme SS 2007 Frank Köster (Oliver Vornberger) Institut für Informatik Universität Osnabrück Kapitel 9c: Datenbankapplikationen Architektur einer Web-Applikation mit Servlets, JSPs und JavaBeans

Mehr

Vielleicht lesen Sie dieses Buch, weil Sie eine Möglichkeit suchen, Bilder auf Ihrer Website

Vielleicht lesen Sie dieses Buch, weil Sie eine Möglichkeit suchen, Bilder auf Ihrer Website g g g g Der Start mit jquery In diesem Kapitel jquery holen Eine Testumgebung erstellen jquery in einer Webseite verwenden Code ausführen, nachdem eine Webseite geladen wurde 1 Vielleicht lesen Sie dieses

Mehr

Arbeitsbuch AKTUELLE ENTWICKLUNG ANGEWANDTER INFORMATIK

Arbeitsbuch AKTUELLE ENTWICKLUNG ANGEWANDTER INFORMATIK Die Struktur des Arbeitsbuches ist folgender Tabelle zu entnehmen: Symbol Bezeichnung Funktion Situationsbeschreibung Problematisierung und praxisnahe Hinführung Aufgabe, die am PC ausgeführt wird Programmschulung

Mehr

Dataport IT Bildungs- und Beratungszentrum. HTML- Grundlagen und CSS... 2. XML Programmierung - Grundlagen... 3. PHP Programmierung - Grundlagen...

Dataport IT Bildungs- und Beratungszentrum. HTML- Grundlagen und CSS... 2. XML Programmierung - Grundlagen... 3. PHP Programmierung - Grundlagen... Inhalt HTML- Grundlagen und CSS... 2 XML Programmierung - Grundlagen... 3 PHP Programmierung - Grundlagen... 4 Java - Grundlagen... 5 Java Aufbau... 6 ASP.NET Programmierung - Grundlagen... 7 1 HTML- Grundlagen

Mehr

qwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwerty uiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasd fghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzx cvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmq

qwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwerty uiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasd fghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzx cvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmq qwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwerty uiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasd fghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzx cvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmq Konzept für die e Learning Fortbildung wertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyui

Mehr

Spamschutz bei TYPO3. von Bernd Warken bei Fa. Netcos AG

Spamschutz bei TYPO3. von Bernd Warken bei Fa. Netcos AG Spamschutz bei TYPO3 von Bernd Warken bei Fa. Netcos AG Kapitel 0: Einleitung 3 0.1 Vorwort 3 0.2 Lizenz 3 Kapitel 1: Aktivierung und Konfiguration 4 1.1 config.spamprotectemailaddresses 4 1.2 config.spamprotectemailaddresses_atsubst

Mehr

Frames oder Rahmen im Browserfenster

Frames oder Rahmen im Browserfenster In dieser Ausbildungseinheit zeigen wir Ihnen, wie Frames oder auch Rahmen im Browserfenster erstellt werden. Dabei möchten wir anmerken, dass zu Frames bereits sehr viel Gegensätzliches geschrieben wurde.

Mehr

Homepageerstellung mit WordPress

Homepageerstellung mit WordPress Homepageerstellung mit WordPress Eine kurze Einführung in die Installation und Einrichtung von WordPress als Homepage-System. Inhalt 1.WordPress installieren... 2 1.1Download... 2 1.2lokal... 2 1.2.1 lokaler

Mehr

Formular / Counter. Handbuch

Formular / Counter. Handbuch Handbuch November 2012, Copyright Webland AG 2012 Inhalt Formular Allg. Informationen Formular konfigurieren 1. Schritt: Erstellen des Formulars 2. Schritt: Konfiguration des Formulars 3. Schritt: Integration

Mehr

WEB-CONTENT-MANAGEMENT-SYSTEM

WEB-CONTENT-MANAGEMENT-SYSTEM WEB-CONTENT-MANAGEMENT-SYSTEM DER TU BERGAKADEMIE FREIBERG Einsteigerschulung und Basisinformationen zur Barrierefreiheit Web-Content-Management-System der TU Bergakademie Freiberg INHALTSVERZEICHNIS 1.

Mehr

Objektorientierte Programmierung OOP Programmieren mit Java

Objektorientierte Programmierung OOP Programmieren mit Java Aufgaben: 2 JDK/SDK/JRE und Java Entwicklungswerkzeuge Objektorientierte Programmierung OOP Programmieren mit Java 1. Installation von Java 2. Erstes Java Programm Hello World 3. Dreimal Hallo Olten 2

Mehr

Das Open Source CMS. Gregor Walter. gw@madgeniuses.net info@i-working.de

Das Open Source CMS. Gregor Walter. gw@madgeniuses.net info@i-working.de Das Open Source CMS Gregor Walter gw@madgeniuses.net info@i-working.de Übersicht Einführung und Geschichte von TYPO3 TYPO3 Features Für Webdesigner Für Redakteure TYPO3 Live - am Beispiel fiwm.de Seite

Mehr

Webdesign Tutorial. Einleitung & Vorschau

Webdesign Tutorial. Einleitung & Vorschau Webdesign Tutorial Einleitung & Vorschau Heutzutage kann sich jeder ohne größere Anstrengungen eine eigene Homepage zulegen. Es gibt zahlreiche Anbieter, wo man sich kostenlos und ohne HTML-Kenntnisse

Mehr

Erste Schritte in NVU

Erste Schritte in NVU NVU (http://www.nvu-composer.de/) ist ein leicht zu bedienender HTML-Editor. Nach dem Start von NVU sieht der Bildschirm wie folgt aus: Lasse dich von dieser Anzeige nicht irritieren, es ist alles halb

Mehr

Designänderungen mit CSS und jquery

Designänderungen mit CSS und jquery Designänderungen mit CSS und jquery In der epages-administration gibt es in den Menüpunkten "Schnelldesign" und "Erweitertes Design" umfangreiche Möglichkeiten, das Design der Webseite anzupassen. Erfahrene

Mehr

Schulinterne Lehrerfortbildung. HTML Einführung. Staatliche Realschule Bessenbach 06.05.2010

Schulinterne Lehrerfortbildung. HTML Einführung. Staatliche Realschule Bessenbach 06.05.2010 Schulinterne Lehrerfortbildung HTML Einführung Staatliche Realschule Bessenbach 06.05.2010 (cc) Martin Römpp 2010 Grundsätzliches Eine ausführliche Dokumentation aller in diesem Skript angegebenen Funktionen

Mehr

Proseminar: Website-Management-Systeme

Proseminar: Website-Management-Systeme Proseminar: Website-Management-Systeme Thema: Web: Apache/Roxen von Oliver Roeschke email: o_roesch@informatik.uni-kl.de Gliederung: 1.) kurze Einleitung 2.) Begriffsklärung 3.) Was ist ein Web? 4.) das

Mehr

FileMaker und PHP Workshop

FileMaker und PHP Workshop FileMaker und PHP Workshop 2-stündiger Ausschnitt aus einem 3-tägigen Schulungsprogramm Bernhard Schulz FileMaker Konferenz 2010 / Zürich Ziel des Workshops Kennenlernen von PHP Möglichkeiten von FileMaker

Mehr

Programmieren was ist das genau?

Programmieren was ist das genau? Programmieren was ist das genau? Programmieren heisst Computerprogramme herstellen (von griechisch programma für Vorschrift). Ein Computerprogramm ist Teil der Software eines Computers. Als Software bezeichnet

Mehr

Konzept eines Datenbankprototypen. 30.06.2003 Folie 1 Daniel Gander / Gerhard Schrotter

Konzept eines Datenbankprototypen. 30.06.2003 Folie 1 Daniel Gander / Gerhard Schrotter Konzept eines Datenbankprototypen 30.06.2003 Folie 1 Daniel Gander / Gerhard Schrotter Inhalt (1) Projektvorstellung & Projektzeitplan Softwarekomponenten Detailierte Beschreibung der System Bausteine

Mehr

Proseminar Website-Management-Systeme im Wintersemester 2003/2004 AG Softwaretechnik. PHP-Nuke. PHP-Nuke. von Andreas Emrich

Proseminar Website-Management-Systeme im Wintersemester 2003/2004 AG Softwaretechnik. PHP-Nuke. PHP-Nuke. von Andreas Emrich AG Softwaretechnik 1 Übersicht 1. Grundlagen und Konzepte 2. Komponenten von 3. Erweiterungsmöglichkeiten und Personalisierung 4. Abschließende Bewertung 5. Literaturangaben 2 1. : Grundlagen und Konzepte

Mehr

Start Sie benötigen eine TYPO3 Umgebung mit eigenen Zugangsdaten und etwas Zeit zum kreativen Schaffen.

Start Sie benötigen eine TYPO3 Umgebung mit eigenen Zugangsdaten und etwas Zeit zum kreativen Schaffen. Typo3 kurz und gut Start Sie benötigen eine TYPO3 Umgebung mit eigenen Zugangsdaten und etwas Zeit zum kreativen Schaffen. 1. Übung (Zugang zum Backend) Als Beispiel der Domain nehmen wir die Website:

Mehr

Open Catalog Interface (OCI) Anbindung an VirtueMart

Open Catalog Interface (OCI) Anbindung an VirtueMart Ver. 2.5.1 Open Catalog Interface (OCI) Anbindung an VirtueMart Joomla 2.5 und Virtuemart 2.0.6 Ing. Karl Hirzberger www.hirzberger.at Inhaltsverzeichnis Begriffserklärung... 3 OCI für VirtueMart... 4

Mehr

Als Administrator im Backend anmelden

Als Administrator im Backend anmelden Inhalt CompuMaus-Brühl-Computerschulung Als Administrator im Backend anmelden 1 Ihre Seiten verändern oder neue Seiten erstellen 2 Seiteninhalte verändern 2 hier Ihre Seite Willkommen auf meiner Homepage

Mehr

Um einen Form-Mailer in Ihre Seite zu integrieren, kopieren Sie bitte den folgenden HTML-Code und fügen ihn in den Quelltext Ihrer Seite ein:

Um einen Form-Mailer in Ihre Seite zu integrieren, kopieren Sie bitte den folgenden HTML-Code und fügen ihn in den Quelltext Ihrer Seite ein: Was ist ein Kontaktformular / Form-Mailer? Über ein Kontaktformular können Besucher Ihrer Webseite, Ihnen direkt über die Webseite eine Nachricht zukommen lassen. Der Besucher füllt einfach die Felder

Mehr

Projektvortrag von Andrzej Aftyka, Abdi Leili, Elsa Mahari

Projektvortrag von Andrzej Aftyka, Abdi Leili, Elsa Mahari Projektvortrag von Andrzej Aftyka, Abdi Leili, Elsa Mahari Herzlich Willkommen [Lehrveranstaltung Systemprogrammierung SS008 bei Herr Prof. Weber] Projektthema: Programmiersprachen-Server mit CGI Inhaltsverzeichnis

Mehr

INSTALLATION. Voraussetzungen

INSTALLATION. Voraussetzungen INSTALLATION Voraussetzungen Um Papoo zu installieren brauchen Sie natürlich eine aktuelle Papoo Version die Sie sich auf der Seite http://www.papoo.de herunterladen können. Papoo ist ein webbasiertes

Mehr

Ablauf Unit2. Walkthrough

Ablauf Unit2. Walkthrough Ablauf Unit2 Vertiefendes Uebungsprojekt - SQL II Gerhard Wohlgenannt Test Vorstellung der Arbeitsumgebung (Software, Locations) Walkthrough Gruppeneinteilung + Themenvergabe Vorstellung der Arbeitsumgebung

Mehr

Beleg 1/HTML: Erstellen einer Beispiel-Webseite

Beleg 1/HTML: Erstellen einer Beispiel-Webseite Beleg 1/HTML: Erstellen einer Beispiel-Webseite Als Beleg und zur Vertiefung der Kenntnisse in HTML ist eine Beispielwebseite zu erstellen, die die kennengelernten Tags und Attribute verwendet. Arbeiten

Mehr

Frontend Backend Administration Frontend Backend Administration Template

Frontend Backend Administration Frontend Backend Administration Template Begriffe Frontend Backend Administration Bei Contentmanagementsystemen (CMS) unterscheidet man zwischen zwei Bereichen, dem sogenannten Frontend und dem Backend Bereich. Der Backend wird häufig als Administration

Mehr

Joomla! 2.5 CMS. Kurzdokumentation. ql.de. Inhaltspflege.Dateiverwaltung. Stand: 06.02.2012 Dr. Mareike Riegel Ingo Holewczuk

Joomla! 2.5 CMS. Kurzdokumentation. ql.de. Inhaltspflege.Dateiverwaltung. Stand: 06.02.2012 Dr. Mareike Riegel Ingo Holewczuk Joomla! 2.5 CMS Kurzdokumentation ql.de Inhaltspflege.Dateiverwaltung Stand: 06.02.2012 Dr. Mareike Riegel Ingo Holewczuk Copyright 2012 Mareike Riegel 1 / 15 Inhaltsverzeichnis 1. Backend...3 1.1 Einloggen...3

Mehr

ECDL Web Editing Syllabus Version 2.0. Schon im World Wide Web vertreten?

ECDL Web Editing Syllabus Version 2.0. Schon im World Wide Web vertreten? ECDL Web Editing ECDL Web Editing Syllabus Version 2.0 Schon im World Wide Web vertreten? Der Europäische Computer Führerschein ist eine Initiative von ECDL Foundation und Österreichischer Computer Gesellschaft.

Mehr

Veröffentlichen von mit der Kamera aufgenommenen Videos auf Webseiten

Veröffentlichen von mit der Kamera aufgenommenen Videos auf Webseiten Veröffentlichen von mit der Kamera aufgenommenen Videos auf Webseiten Dieses Dokument enthält Informationen über das Veröffentlichen von mit der Kamera aufgenommenen Videos auf einer Webseite. Anpassen

Mehr

Offizielle Webpräsenz www.feuerwehr-ernsgaden.de für Gruppenführer. Erstellen von Inhalten

Offizielle Webpräsenz www.feuerwehr-ernsgaden.de für Gruppenführer. Erstellen von Inhalten Offizielle Webpräsenz www.feuerwehr-ernsgaden.de für Gruppenführer Erstellen von Inhalten A. Attenberger Seite 1 Informationen zu unserer Webseite/ Hoster: Sowohl Webseite als auch Hosting erfolgt über

Mehr

Webseiten mit HTML. Visual QuickProject Guide. von Elizabeth Castro

Webseiten mit HTML. Visual QuickProject Guide. von Elizabeth Castro Webseiten mit HTML Visual QuickProject Guide von Elizabeth Castro Der Ihnen vorliegende Visual QuickProject Guide langweilt nicht mit Theorie und umständlichen Erklärungen, sondern nutzt große Farbabbildungen

Mehr

Einführung in HTML. Einführung in HTML. Listen. Gestaltungsmittel in HTML

Einführung in HTML. Einführung in HTML. Listen. Gestaltungsmittel in HTML Einführung in HTML Einführung in HTML Beschreibung zu HTML: http://de.selfhtml.org/html/index.htm HTML dient zur Strukturierung von Text. Ein HTML-Text besitzt folgenden typischen Aufbau:

Mehr

Hilfe zur Bedienung des DynaLex CMS für Redakteure und Editoren am Beispiel "Profilthemenerstellung"

Hilfe zur Bedienung des DynaLex CMS für Redakteure und Editoren am Beispiel Profilthemenerstellung Hilfe zur Bedienung des DynaLex CMS für Redakteure und Editoren am Beispiel "Profilthemenerstellung" A. Profilthemen vorbereiten Text vorbereiten 1. Erstellen Sie zu jedem Profilthema einen völlig unformatierten

Mehr

1 Grundlagen von Phase 5 Installiere das Programm Phase 5 auf dem Rechner.

1 Grundlagen von Phase 5 Installiere das Programm Phase 5 auf dem Rechner. Kapitel 1 Grundlagen von Phase 5 Seite 1 1 Grundlagen von Phase 5 Installiere das Programm Phase 5 auf dem Rechner. 1.1 Projekt anlegen Bevor du das Programm Phase 5 startest, musst du einen Ordner anlegen,

Mehr

Counter als PHP-Skript (Zugriff auf Textdatei):

Counter als PHP-Skript (Zugriff auf Textdatei): Counter als PHP-Skript (Zugriff auf Textdatei): php Counter Herzlich willkommen Sie

Mehr

Slices und Rollover für die Startseite einer Bildergalerie

Slices und Rollover für die Startseite einer Bildergalerie Slices und Rollover für die Startseite einer Bildergalerie Die größte Frage bei einer Webseite ist es, auf ggf. viele Informationen von der relativ kleinen Fläche eines Bildschirmes zu verweisen. Dabei

Mehr

HTML- Editor Phase5. Dieser Einstieg ist für absolute HTML-Neulinge gedacht, die weder den Editor Phase5 selbst, noch HTML kennen.

HTML- Editor Phase5. Dieser Einstieg ist für absolute HTML-Neulinge gedacht, die weder den Editor Phase5 selbst, noch HTML kennen. Quelle: http://www.clairette.de/tutorial/index.html http://www.meybohm.de Phase5 Editor Der Einstieg Dieser Einstieg ist für absolute HTML-Neulinge gedacht, die weder den Editor Phase5 selbst, noch HTML

Mehr

CMS für Institute der TUHH

CMS für Institute der TUHH CMS für Institute der TUHH CMS für Institute der TUHH Ein Ergebnis des Projekts Barrierefreier Webauftritt der Institute der TUHH Benno Kieselstein CMS für Institute der TUHH 2 Übersicht Features Benutzerkonzept

Mehr

Joomla 1.5. Einführung in die Installation und Benützung

Joomla 1.5. Einführung in die Installation und Benützung Joomla 1.5 Einführung in die Installation und Benützung Programm Was ist Joomla Installation auf Ubuntu Benützung von Joomla Templates wechseln Nützliche Komponenten Weiterführende Informationen Was ist

Mehr