ERSTE HILFE BEIM HUND

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ERSTE HILFE BEIM HUND"

Transkript

1 ERSTE HILFE BEIM HUND Askan & Isabelle

2 Behandlungsirrtümer 2 1. Kalte Nasse = Hund ist gesund 2. Der Hund sollte Wunden belecken, da dies antiseptisch wirkt. 3. Gras reinigt den Magen. 4. Eingedrungene Fremdkörper sind immer zu entfernen. 5. Vergiftete Hunde sollte man immer zum Erbrechen bringen. 6. Was für den Menschen gut ist, kann dem Hund nicht schaden. 7. Ein Bruch ist immer zu schienen. 8. Der schwerverletzte Hund muss sofort in eine Unfallklinik.

3 3 Allgemeine Vorab-Informationen

4 Vorbereitung auf Notfälle 4 Telefonnummern von Tierärzten/ -kliniken einspeichern notfalls verbindet auch Feuerwehr oder Polizei vor dem Urlaub: nach Tierärzten vor Ort erkundigen Tierarztpraxis vor Eintreffen des Notfalls Bescheid geben Informationen analog Autounfall Medical Training erleichtert das Vorgehen im Notfall bspw. Maulkorbtraining & Co

5 Vorgehen im Notfall 5 Ruhe bewahren, Situation überprüfen und überlegt (!) handeln eigene Sicherheit wahren Annäherung bei gleichzeitiger Berührung des Hundes (reagiert Hund auf seinen Namen, Klatschen?) Tier ggf. anleinen oder fixieren Atmung beurteilen Kann der Hund laufen? Sieht man Verletzungen? Wenn ja bluten diese und wie stark? ggf. ABC der Reanimation

6 Beatmung und Herzdruckmassage 6 Mund- und Nase Beatmung Hund auf rechte Seite lagern Kopf leicht überstrecken Atemwege frei räumen Zunge zwischen den Schneidezähnen einklemmen, Lefzen schließen dünnes Tuch auf die Nase des Hundes legen in die Nase des Hundes blasen bis sich sein Brustkorb sichtlich hebt alle 2-3 Sekunden wiederholen (30-40X pro Minute)

7 Beatmung und Herzdruckmassage 7 Herzdruckmassage: Bei kaum oder nur schwach vorhandenen Puls- und Herztönen, muss das Herz von außen durch eine Herzmassage unterstützt werden. Bei mittel bis großen Hunden: rechten und linken Handballen auf die linke Brustkorbseite des Hundes (hinter dessen Ellenbogengelenk) übereinanderlegen und im Sekundenrhythmus kräftig drücken

8 Beatmung und Herzdruckmassage 8 Bei kleinen Hunden: Brustkorb von unten mit linker Hand umgreifen (Daumen liegt dann in Höhe des linken Ellenbogens, Finger an rechter Seite des Brustkorbes); rechte Hand stützend auf den Rücken legen linke Hand ruckartig im Sekundentakt schließen 10 Herzmassagen und danach 2 Beatmungen durchführen

9 Exkurs: Maulschlinge oder Schnauzenband 9 Fang niemals zubinden bei: Bewusstlosigkeit Hitzschlag Atembeschwerden/ Nasenbluten Verletzungen im Fang Herz-/ Kreislaufbeschwerden Erbrechen

10 Verbände anlegen 10 Robert- Jones Verband schient einerseits und ermöglicht andererseits eine Durchblutung der Gliedmaße Geschienter Verband Druckverband bei stark blutenden Wunden

11 Exkurs: Transport eines verletzten Tieres 11 mittel- oder schwerverletzte Tiere auf eine warme, ebene Unterlage legen bewusstlose Tiere werden in Seitenlage transportiert Transport auf rechter Seite erleichtert die Herzarbeit nicht auf äußerliche Wunden legen (und wenn dann vorher steril abdecken) bewusstlose Hunde nie über den Rücken auf andere Seite drehen (Gefahr: Magendrehung)

12 12 Verschiedene Notlagen Was tun bei.?

13 Schock 13 Schock = schwerwiegende Störungen des Blutkreislaufes lebenswichtige Organe wie Gehirn, Brust- und Bauchorgane werden nicht mehr ausreichend durchblutet Merkmale: untypisches Verhalten des Hundes (verkriecht sich, wirkt verwirrt, etc.) blasse Schleimhäute Zittern, Frieren, Taumeln/ Benommenheit schneller, flacher Puls und erhöhe Atemfrequenz geringer oder auch gar kein Urinabsatz bei allerg. Schock auch Unruhe, starker Juckreiz oder Hautausschlag möglich Was kann einen Schock verursachen? größere Blutverluste großflächige Hautdefekte v.a. Verbrennungen schwere allerg. Reaktionen starke Schmerzen

14 Schock 14 Maßnahmen: alle anderen Verletzungen ignorieren Hund beruhigen, evtl. Maulkorb oder schlinge anlegen Schocklage (Hinterkörper durch Unterlegen einer Decke hoch lagern, wenn vordere Körperhälfte keine Verletzungen hat im Zweifel darauf verzichten) Wärme durch Zudecken erhalten (keine aktive Wärme durch Wärmflaschen, da Gefahr der Gefäßerweiterung) Blutungen ggf. stillen Kopf strecken schnellstmöglich zum Tierarzt

15 Verletzungen der Haut 15 Umgebung rund um Wunde scheren, um Verkleben des Fells zu vermeiden Wundsalbe oder Wundspray aufbringen (bei oberflächlichen Verletzungen) Schnitt-/ Rissverletzungen: Schnittverletzungen haben einen glatten Wundrand, während Rissverletzungen ausgefranst aussehen Bissverletzungen immer von Quetschungen des umliegenden Gewebes begleitet immer als infiziert betrachten = Impfausweis mit zu TA nehmen!

16 Verletzungen im Kopfbereich 16 Nasenbluten Fang kühlen Feststellen, ob Blut aus einem oder aus beiden Nasenlöchern kommt Vergiftungen mit Rattengift, Entzündungen der Nasenhöhle sowie Tumore können zu Nasenbluten führen. Augen bei Verätzungen: Auge von innen nach außen ausspülen bei Augapfelvorfall: feuchte Kompresse auf das Auge legen, Kopfverband anlegen und TA aufsuchen bei Hautverletzungen um Auge und Ohr keine Desinfektion anwenden Verletzungen der Augenlider müssen immer von TA untersucht werden Niemals einen Fremdkörper aus dem Auge ziehen! (Gefahr, dass Auge ausläuft)

17 Verletzungen im Kopfbereich 17 Ohren Anzeichen: Kopfschütteln, Kratzen am Ohr, Schwellung am Ohr oder Schräghalten des Kopfes Verband bei offenen Wunden anlegen Gehörgang frei lassen und Ohr zur gesunden Seite hinlegen Vorsicht = Blut im Gehörgang ist Nährboden für Keime Blutohr

18 Verletzungen im Kopfbereich 18 Fang Blut läuft aus dem Fang, rot gefärbter Speichel Maßnahmen: Zähne und Zunge kontrollieren Fremdkörper entfernen (falls leicht möglich) Fang kühlen und Wasser anbieten ggf. TA Zahnverletzungen

19 Verletzungen im Kopfbereich 19 Innere Kopfverletzungen Taumeln Merkmale: Benommenheit, Bewusstlosigkeit verzögerter oder nicht vorhandener Pupillenreflex sichtbare Verletzungen Lähmungen, Krampfanfälle Nystagmus Maßnahmen: Hund beruhigen und zum TA bringen (auf fester Unterlage liegend) Hund in der Lage transportieren, in die er sich selbst bringt

20 Verletzungen im Rumpfbereich 20 Brustverletzungen Offene Verletzungen des Brustkorbes führen dazu, dass Unterdrucksystem (ermöglicht die Atmung) ausgeschaltet wird. Maßnahmen: Wunde abdecken Fremdkörper in Wunde belassen Hund keinesfalls hinten hoch lagern Hund auf verletzte Seite legen, um das Atem zu erleichtern. (natürlich nicht bei Fremdkörpern!)

21 Verletzungen im Rumpfbereich 21 Bauchverletzungen Maßnahmen: hervortretende Organe mit Kochsalzlösung abspülen Abdecken der Wunde = Hund darf Wunde nicht belecken Organteile dürfen auf keinen Fall in Bauchraum zurückgeschoben werden mit Wundkompresse abdecken Wunddesinfektion niemals in Bauch- oder Brusthöhle geben Achtung: Im Vergleich zur Brustorgangen sind Bauchorgane nicht durch Knochen geschützt! Durch Austritt von Verdauungsenzymen, Bakterien oder Harn kann es zu lebensbedrohlichen Komplikationen kommen.

22 Verletzungen der Gliedmaße 22 Ausgerenkte Gelenke Hochgradige Lahmheit Häufig durch Blutergüsse sowie einsetzende Schwellung begleitet Maßnahmen: Hund beruhigen, ruhig lagern und schnellst möglich zum TA bringen unter keinen Umständen selbst versuchen das Gelenk wieder einzurenken!!!

23 Verletzungen der Gliedmaße 23 Offene Knochenbrüche Drohende Infektionsgefahr!! Maßnahmen: mit sterilen Wundkompressen abdecken keine anderen Desinfektionsmittel verwenden keine Verbände anlegen und auch nicht versuchen, zu schienen

24 Verletzungen an den Pfoten: 24 Krallenverletzungen Bewegung des lockeren Krallenteils verursacht Schmerzen Infektionsgefahr eingerissene oder abstehende Krallen vorsichtig polstern und zum TA Hilfreich: evtl. Sandpapier, Feile, Taschenlampe bei Verletzungen: Tupfer, Höllenstein Ätzstift, Kernseife oder Eiswürfel

25 Verletzungen an den Pfoten: 25 Wundgelaufene Ballen Socken anziehen, um Verschmutzung und zu häufiges Lecken zu vermeiden Behandlung mit Wundspray reicht zumeist Pfotenverletzungen bei Fremdkörper: Kernseifebäder Verunreinigte Wunden säubern kaltes Wasser & kühlen (dadurch verengen sich die Blutgefäße) Bei Pfotenverbänden auf die Zwischenzehenpolsterung achten (bei Notverband bis zum TA nicht notwendig) nächstgelegenes Gelenk immer mit einbinden Verband von außen nach innen wickeln keinen zu starken Druck auf die Achillessehne ausüben

26 Verletzungen an den Pfoten: 26

27 Fremdkörper 27 Im Fang Sperrige Gegenstände können selbst entfernt werden, sofern der Hund das zulässt. Schnur, die zum Teil abgeschluckt wurde, nicht herausziehen!! In den Atemwegen Falls greifbar: Fremdkörper herausziehen, ansonsten je nach Größe des Hundes zwischen die Schulterblätter klopfen Hund kann ggf. mit Kopf nach unten hochgehoben werden Größere Fremdkörper immer in der Wunde belassen ggf. wieder beatmen (unbedingt TA aufsuchen, da Fremdkörper durch Beatmung in der Lunge landen kann)

28 Fremdkörper 28 Gefressen Erbrechen macht nur bis ca. 2 h nach der Aufnahme Sinn FK werden durch Eigenbewegung des Darmes weiterbewegt = Gefahr, dass Darmwand perforiert wird

29 Magendrehung 29 Magen hängt durch Speiseröhre und Zwölffingerdarm fixiert wie ein Beutel im Oberbauch = kann hin und herpendeln Besonders bei Bewegungen, die nach vorwärts unten gerichtet sind, kann es zu einer Drehung um die Längsachse kommen (Hang herunterlaufen, Treppen steigen, Hürden springen). schwer verdauliches Futter, aus großen Stücken und leicht gärend verstärkt das Risiko mehr Rüden als Hündinnen betroffen

30 Magendrehung 30 Merkmale: Moment der Drehung verursacht Schmerz = meist durch Aufjaulen begleitet Würgen und Erbrechen ohne das Mageninhalt herausbefördert wird Pumpbewegungen im Bauch- und Brustkorbbereich sich schnell verschlechternder Allgemeinzustand Verschlechterung der Atmung zunehmende Aufblähung des Bauches (Trommeleffekt) Unruhe Schockanzeichen

31 Magendrehung 31 Maßnahmen: Jede Minute zählt = dringend TA aufsuchen (am besten vor der Notsituation beim TA anfragen, ob er ggf. Magendrehung behandelt) TA muss entsprechende Vorbereitungen treffen = sofort anrufen und losfahren innerhalb Minuten lebensbedrohliche Situation möglich Hund sollte sechs Stunden nach der Drehung spätestens operiert sein (Er kann trotzdem noch bis zu drei Tage später an den Folgen des Schocks sterben.) in der Positionen belassen, die Hund wählt auf keinen Fall unter dem Bauch anfassen & tragen!!

32 Krampfanfälle 32 Merkmale: Krämpfe, Zittern Bewusstlosigkeit, Bewusstseinstrübung unkontrollierter Urin-/ Kotabsatz Maßnahmen: Verletzungen des Hundes und eigene Verletzungen verhindern Platz um den Hund schaffen Den Hund nicht festhalten! Aufregung/ Stress vermeiden Auskrampfen lassen und TA kontaktieren (am besten filmen, damit sich TA Bild machen kann; Stoppen der zeitlichen Dauer des Anfalls) gibt es innerhalb von 1-2 Stunden weitere Anfälle oder hört Hund nach 10 Minuten nicht auf zu krampfen TA

33 Schlaganfall 33 Anzeichen: Extreme Schwäche Augen bewegen sich schnell hin und her (Nystagmus) Plötzlicher Gleichgewichtsverlust Bewusstseinsstörung, Kopfschiefhaltung, Gesichtslähmung passiert ganz plötzlich unterschiedliche Stärkegrade Maßnahmen: ständiges Umfallen verhindern Bequemen Platz für den Hund schaffen. Kann er nicht stehen. jede halbe Stunde umlagern, um Risiko einer Lungenentzündung zu reduzieren Zahnfleisch mit nassem Tuch befeuchten, wenn Hund nicht trinkt

34 Hitzeschlag 34 Hund durch Fell besser vor Sonnenstich geschützt, dafür überhitzt er schneller Außentemperatur bis 28 kann Hund selbst ausgleichen mit Speichel verdunstet sehr viel Wasser (1 Liter/ Stunde) immer wieder Gelegenheit geben, in kleinen Portionen zu trinken Merkmale: Starkes Hecheln hohe Herzfrequenz Benommenheit, Taumeln erhöhte Körpertemperatur (bis 42 ) blasse bis bläuliche Schleimhäute, Schock, Bewusstlosigkeit

35 Hitzeschlag 35 Maßnahmen: für Belüftung/ Schatten sorgen normale Körpertemperatur sollte nach ½- ¾h erreicht werden Kühlen mit Wasser (aber Schockgefahr bei zu kaltem Wasser) hochprozentigen Alkohol auf die Pfoten schmieren

36 Unterkühlung 36 Gefahr v.a. an Körperteilen, die nicht oder wenig durch Fell geschützt sind, leicht nass werden oder wund sind (Ballen, Gesäuge, Hoden, Penis) Maßnahmen: Hund langsam erwärmen (Kreislauf/ Schock; Vorsicht bei Wärmflaschen) leichte Massage des Gewebes Bei Unterkühlung des Gesamtorganismus hat dieser Vorrang ggü. einem Körperteil. am Benagen hintern (auftauende Körperteile jucken) Körperaktivität fördern (falls möglich) Warmen gezuckerten Bohnenkaffe geben (2-5 ml pro kg Körpergewicht)

37 Vergiftungen 37 Giftzentrale: oder Giftdatenbank Merkmale Benommenheit, Durchfall, Erbrechen Lähmungen, Unruhe, Schwäche Herz- und Atemprobleme blasse/ blaue oder hellrote Schleimhäute Schaum am und im Fang, Krämpfe Maßnahmen: Auf eigene Sicherheit achten! Hund abwaschen, an frische Luft bringen, weitere Giftaufnahme verhindern mgl. Probe mit zum TA nehmen (was, wann und wie viel hat Hund aufgenommen?) schnellstmöglich zum TA

38 Exkurs: Was ist giftig für den Hund? 38 Pflanzen bspw. Lebensbaum Efeu Weihnachtsstern Oleander Maiglöckchen Lebensmittel: Schokolade Weintrauben Zwiebeln Medikamente Substanzen (Rattengift, Schneckenkorn) Vorsicht vor Ködern (Nägel in Stöcken, Rasierklingen in der Wurst, vergiftete Leckerlis)

39 Insektenstiche 39 Das Fangen von Bienen, Wespen & Co mgl. abgewöhnen. Maßnahmen: Stich kontrollieren, evtl. Stachel entfernen und kühlen bei Stichen im Gesicht oder Rachen TA aufsuchen (sowieso wenn Allergie gegen Insektenstiche bekannt ist) Zecken: mgl. schnell entfernen Kontrolle, ob sich Biss entzündet bei Fieber, Mattheit oder Lahmheiten - auch nach geraumer Zeit nach dem Zeckenbiss - TA aufsuchen (Gefahr Borreliose, Anaplasmose)

40 Weiteres 40 Ertrinken Stromschlag Verbrennungen Blutvergiftung

41 41 Kleiner Abgesang

42 Rechtliches 42 Wenn Hund im Straßenverkehr verletzt wird (weil er auf Straße gelaufen ist), haftet oftmals der Halter. Beißen sich zwei Hunde, wird der Schaden meist aufgeteilt (es sei denn, es kann nachgewiesen werden, dass ein Hund -friedlich angeleint- angegriffen wurde) Ist ein Tier in Lebensgefahr, darf man auf fremden Grund eigenmächtig handeln (dafür wären Zeugen günstig). Kosten für Fundtiere übernimmt zumeist die Gemeinde.

43 43 Vielen Dank für ihre Aufmerksamkeit

44 Quellen 44 Bücher: Patient Hund von Dr. Michael Hartmann Erste Hilfe für den Hund: Symptome erkennen, schnell handeln von Frank Lausberg Erste Hilfe für Hunde: für unterwegs (Kosmos Pocket) von Frank Lausberg

Erste Hilfe am Hund. Festbinden - Hunde immer kurz anleinen. Kontrolle der Vitalfunktionen - TAPS T emperatur A tmung P uls S chleimhäute

Erste Hilfe am Hund. Festbinden - Hunde immer kurz anleinen. Kontrolle der Vitalfunktionen - TAPS T emperatur A tmung P uls S chleimhäute Erste Hilfe am Hund 1 Absichern - Verhaltensregeln gegenüber einem verletzten Hund ruhig ansprechen langsam und vorsichtig nähren Reaktionen beobachten Schutz der beteiligten Personen Fang zubinden - Eigenschutz

Mehr

ERSTE-HILFE-KURS für meinen Vierbeiner. Der familienfreundliche Tierarzt

ERSTE-HILFE-KURS für meinen Vierbeiner. Der familienfreundliche Tierarzt ERSTE-HILFE-KURS für meinen Vierbeiner Der familienfreundliche Tierarzt Vitalparameter: - Schleimhäute (rosarot, glänzend) - Kapillarfüllungszeit (unter 2-3 Sek.) - Hautelastizität (erhalten) - Puls (kräftig,

Mehr

Dr. Christine Blendinger

Dr. Christine Blendinger Dr. Christine Blendinger A) Notfalldiagnostik - Atmung - Kreislauf - Temperatur B) Handling des verletzten Hundes C) Notfallsituationen Nicht in jedem Fall kann man vom Menschen Auf den Hund schließen!

Mehr

Bei offensichtlich nicht lebensbedrohlichen Fällen Sofortmaßnahmen ruhig und zügig durchführen. Gegebenenfalls den Arzt aufsuchen

Bei offensichtlich nicht lebensbedrohlichen Fällen Sofortmaßnahmen ruhig und zügig durchführen. Gegebenenfalls den Arzt aufsuchen 1/6 Wichtige Telefonnummern Notarzt: Polizei: 110 Kinderarzt: Feuerwehr: 112 Hausarzt: Giftnotruf: Augenarzt: Auskunft: 11833 Apotheke: So handeln Sie richtig Ruhe bewahren Bei offensichtlich nicht lebensbedrohlichen

Mehr

Erste Hilfe für den Hund

Erste Hilfe für den Hund für den Hund - bewahren Sie Ruhe - sichern Sie die Unfallstelle und - schützen Sie sich selber (evtl. Maulkorb anziehen) Überprüfen von: a) Maulschleimhaut: normal rosa b) Füllungszeit bei Druck auf Schleimhaut:

Mehr

Ich möchte hier die wichtigsten Erste Hilfe am Hund aufzeigen in Form von Bilder und Kurztexte.

Ich möchte hier die wichtigsten Erste Hilfe am Hund aufzeigen in Form von Bilder und Kurztexte. Erste Hilfe am Hund Ich möchte hier die wichtigsten Erste Hilfe am Hund aufzeigen in Form von Bilder und Kurztexte. Pfotenverband Das einlegen von Gaze oder Ähnlichem ist wichtig das wir beim verbinden

Mehr

Erste Hilfe beim Jagdhund. Ass.Prof. Dr. Britta Vidoni. Klinik für Chirurgie u. Augenheilkunde Veterinärmedizinische Universität Wien

Erste Hilfe beim Jagdhund. Ass.Prof. Dr. Britta Vidoni. Klinik für Chirurgie u. Augenheilkunde Veterinärmedizinische Universität Wien Erste Hilfe beim Jagdhund Ass.Prof. Dr. Britta Vidoni Klinik für Chirurgie u. Augenheilkunde Veterinärmedizinische Universität Wien Erste Hilfe beim Jagdhund Dr. Britta Vidoni Klink f. Chirurgie, Vet.

Mehr

Erste Hilfe und Notfall

Erste Hilfe und Notfall Erste Hilfe und Notfall Handout zum Vortrag am 26.02.2016 Bruckdorfer Str. 7a 93161 Sinzing Tel: 0941 280 40 50 Häufige Unfall- und Notfallsituationen: Klassische Haushaltsunfälle Schnittwunde / Amputation

Mehr

Erste Hilfe am Kind. Erste Hilfe am Säugling und Kleinkind. Lehrgangsunterlagen. Sicher handeln bei Notfällen im Säuglings- und Kleinkindalter

Erste Hilfe am Kind. Erste Hilfe am Säugling und Kleinkind. Lehrgangsunterlagen. Sicher handeln bei Notfällen im Säuglings- und Kleinkindalter Erste Hilfe am Säugling und Kleinkind Lehrgangsunterlagen Sicher handeln bei Notfällen im Säuglings- und Kleinkindalter Das Vorgehen am Notfallort Situation erfassen Notfallort sichern B A Sofortmaßnahmen

Mehr

Erste Hilfe beim Hund. von Christine Rettig und Nicole Miß

Erste Hilfe beim Hund. von Christine Rettig und Nicole Miß T i e r k l i n i k Erste Hilfe beim Hund von Christine Rettig und Nicole Miß Inhaltsübersicht 01. Normalwerte 02. Umgang mit dem verletzten Tier 03. Was ist ein Notfall? 04. Verletzungen 05. Brüche 06.

Mehr

Erste Hilfe bei Hund und Katze

Erste Hilfe bei Hund und Katze bei Hund und Katze Dr. Angelika Köppel Kleintierordination Bruck an der Mur Leben retten Gefahren abwenden Gesundheitsstörungen mildern..bis zum Eintreffen professioneller Hilfe Unfallstelle absichern

Mehr

Erste Hilfe bei Katzen

Erste Hilfe bei Katzen Erste Hilfe bei Katzen Jan Nixdorff Tierarzt Intensiv- und Notfallmedizin Ludwig Maximilian University Munich, Germany Notfälle erkennen Ist das Tier bei Bewusstsein? Kreislauf und Atmung? Herzschlag?

Mehr

Schweizerischer Samariterbund

Schweizerischer Samariterbund Schweizerischer Samariterbund ERSTE HILFE 144 + Legende: Sanitätsnotruf oder regionaler Rettungsdienst Arzt benachrichtigen Geprüft von der Ärztekommission der Arbeitsgemeinschaft Rettungswesen (AKAGRSRK)

Mehr

Verschiedene Wunden Lehrerinformation

Verschiedene Wunden Lehrerinformation Lehrerinformation 1/5 Arbeitsauftrag Ziel Material Sozialform Arbeitsblatt Wundtypen und Die Klasse wird in 5 Gruppen aufgeteilt, die sich jeweils zu Spezialisten ausbilden lassen. Anschliessend reisen

Mehr

ERSTE HILFE BEIM HUND

ERSTE HILFE BEIM HUND 2013 Die ersten Maßnahmen Wie schnell kann es passiert sein: Ihr Hund tritt beim Gassi gehen in eine Scherbe, springt unglücklich auf einen Gegenstand, wird von einem Artgenossen gebissen, verletzt sich

Mehr

Erste Hilfe beim Hund

Erste Hilfe beim Hund Erste Hilfe beim Hund Boxer Klub München e. V Definition Erste Hilfe Sofortmaßnahmen am Ort des Geschehens Sollen Verschimmerung verhüten, denn Erste Hilfe ist die erste Behandlung Der Schmerzlinderung

Mehr

EH am Kind Vers. 2.0 / Deiser 1. Erste Hilfe am Kind. Vitale Störungen. Vitale Störungen. Lehrgang: Erste Hilfe am Kind

EH am Kind Vers. 2.0 / Deiser 1. Erste Hilfe am Kind. Vitale Störungen. Vitale Störungen. Lehrgang: Erste Hilfe am Kind Lehrkraft Erste Hilfe, Erste Hilfe am Kind Rettungsassistent DRK Rettungsdienst Emmendingen Erste Hilfe am Kind Lehrgang: Erste Hilfe am Kind Lernziel: In dieser Einheit werden wir uns mit den Themen:,

Mehr

Fragenkatalog zur Hessischen Feuerwehrleistungsübung Lebensrettende Sofortmaßnahmen (Erste Hilfe) Es ist nur eine Antwortmöglichkeit richtig!

Fragenkatalog zur Hessischen Feuerwehrleistungsübung Lebensrettende Sofortmaßnahmen (Erste Hilfe) Es ist nur eine Antwortmöglichkeit richtig! Hessische Landesfeuerwehrschule Fragenkatalog zur Hessischen Feuerwehrleistungsübung Lebensrettende Sofortmaßnahmen (Erste Hilfe) Es ist nur eine Antwortmöglichkeit richtig! 1. Sie finden an der Einsatzstelle

Mehr

Schwere Blutungen. Allgemein:

Schwere Blutungen. Allgemein: Schwere Blutungen Allgemein: Eine Blutung ist das Austreten von Blut aus einem beliebigen Bereich der Blutbahn bzw. des Blutkreislaufs. Blutungen können nach außen aus dem Körper austreten oder nach innen

Mehr

Bewusstlosigkeit. Stabile Seitenlage

Bewusstlosigkeit. Stabile Seitenlage ANHANG 4.1 (Moderationskarten) Anleitung: Die Karten werden ein Mal kopiert und auseinandergeschnitten. Es empfiehlt sich, die Karten auf Karton zu kopieren oder zu laminieren. Bewusstlosigkeit Stabile

Mehr

Erstmaßnahmen beim Atem- oder Herzstillstand Hund

Erstmaßnahmen beim Atem- oder Herzstillstand Hund Erstmaßnahmen beim Atem- oder Herzstillstand Hund Mit diesem Artikel möchten wir Ihnen ein gewisses Rüstzeug für diesen Ernstfall Atem- und/oder Herzstillstand an die Hand zu geben. Selbstverständlich

Mehr

Nach den Leitlinien vom European Resuscitation Council Laien - Reanimationsschulung des Kath.Klinikums Essen

Nach den Leitlinien vom European Resuscitation Council Laien - Reanimationsschulung des Kath.Klinikums Essen Nach den Leitlinien vom European Resuscitation Council 2010 Laien - Reanimationsschulung des Kath.Klinikums Essen Überarbeitet durch S.Mühlan(Ltg,R.Schruba(FKP Teil 1: Basismaßnahmen Stellen Sie sich die

Mehr

Allgemeine Medizin Deutsch

Allgemeine Medizin Deutsch Allgemeine Medizin Deutsch 6. Notfallhilfe 1. Wann braucht man Notfallhilfe? Markieren Sie. Schock als lebensbedrohlicher Zustand Muskelkater Vergiftungen (z.b. mit Alkohol, Medikamenten, Kohlendioxid,

Mehr

Sachbericht. Ein Unfall ist geschehen und was nun?

Sachbericht. Ein Unfall ist geschehen und was nun? Johannes Peperhove 48291 Telgte, am 30.06.2012 Projektleiter Tel.: 02504-3176 Fax: 02504-737595 mobil: 0177-7451840 Email: jope-@t-online.de Sachbericht Ein Unfall ist geschehen und was nun? 30.06.2012

Mehr

Erste Hilfe bei Kindern. Der schnelle Ratgeber. Dominik Daniels.

Erste Hilfe bei Kindern. Der schnelle Ratgeber. Dominik Daniels. Erste Hilfe bei Kindern Der schnelle Ratgeber Dominik Daniels www.notfall-kinder.de Erste Hilfe bei Kindern Der schnelle Ratgeber Dominik Daniels Arzt Anästhesie und Intensivmedizin Zusatzbezeichnung Notfallmedizin

Mehr

Kreisfeuerwehrverband Warendorf e.v.

Kreisfeuerwehrverband Warendorf e.v. Herz-Lungen-Wiederbelebung Person nicht ansprechbar / Atemstillstand / Kreislaufstillstand Herz Lungen Wiederbelebung zwei Helfer Methode Nach neusten Empfehlungen 30 Druckmassagen / 2 Beatmungen Beatmung

Mehr

P 08 EH Andere Situation: Fremdkörper aus Luftröhre entfernen. Betroffener kann nicht normal atmen, hustet, kann aber noch sprechen:

P 08 EH Andere Situation: Fremdkörper aus Luftröhre entfernen. Betroffener kann nicht normal atmen, hustet, kann aber noch sprechen: EH 2.6.3 Erarbeiten am Fallbeispiel! Dabei die neuen Maßnahmen demonstrieren, die Teilnehmer erlernen sie anschließend! Andere Situation: Betroffener kann nicht normal atmen, hustet, kann aber noch sprechen:

Mehr

Herzlich willkommen M.FOL

Herzlich willkommen M.FOL M.FOL.017.2012 Herzlich willkommen u Nothilfekurs u Samariterkurs u BLS-AED-Grundkurs u Notfälle bei Kleinkindern u Notfälle beim Sport u Häusliche Pflege u Firmenkurs www.redcross.edu Der Nothilfekurs

Mehr

Erste Hilfe für die Katze

Erste Hilfe für die Katze für die Katze Ich habe einen Notfall, was tun? - bewahren Sie Ruhe - sichern Sie die Unfallstelle und - schützen Sie sich selber Überprüfen von: a) Maulschleimhaut: normal rosa b) Füllungszeit bei Druck

Mehr

Erste Hilfe beim Hund

Erste Hilfe beim Hund Erste Hilfe beim Hund Dr. G. Becker Brilon, den 18.11.2010 Erste Hilfe beim Hund Erstmaßnahmen bei einem Unfall Atemstillstand Schockbehandlung Bedrohliche Blutungen Offene Brüche Vergiftungen Erste Hilfe

Mehr

Leitlinien Erste Hilfe am Kind

Leitlinien Erste Hilfe am Kind Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Leitlinien Erste Hilfe am Kind Inhalt Herz-Lungen- am Säugling (jünger als ein Jahr) Herz-Lungen- am Kind (älter als ein Jahr) Mund zu Mund/Nase-

Mehr

Inhalt (4) Verätzung Verbrennung Erfrierung Blutung Verband Unfälle

Inhalt (4) Verätzung Verbrennung Erfrierung Blutung Verband Unfälle Inhalt (4) Verätzung Verbrennung Erfrierung Blutung Verband Unfälle 1 Verätzung Eigenschutz Schädigende Stoffe, Kleidung entfernen Mit Wasser spülen Augen Haut Mund Keimfrei abdecken Schockbekämpfung Kein

Mehr

Musterausbildungsplan für DRK-Einsatzeinheiten. Ausbildung nur durch Ausbilder Sanitätsausbildung Teil A

Musterausbildungsplan für DRK-Einsatzeinheiten. Ausbildung nur durch Ausbilder Sanitätsausbildung Teil A MAPl-Nr.: 401 Einführung/Bewusstsein Inhalt: - Ablauf der Hilfeleistung bei einem Notfall - Definition des Begriffs Notfall - Auffinden einer Person - Grundsätzliche Verhaltensweisen - Bewusstsein / Zentrales

Mehr

HELFI HILFT DIR HELFEN ERSTE HILFE und Unfallverhütung

HELFI HILFT DIR HELFEN ERSTE HILFE und Unfallverhütung HELFI HILFT DIR HELFEN ERSTE HILFE und Unfallverhütung Fragenkatalog für 1. und 2. Schulstufe VS und 2. und 3. Schulstufe ASO www.jugendrotkreuz.at/helfi Name: Punkteanzahl: von 25 erreichbaren Punkten

Mehr

Cardio- Pulmonale- Reanimation. Deckblatt. Helge Weber, Michael Schenk & Christian Dickel ; DLRG Bezirk Giessen-Wetterau-Vogelsberg e.v.

Cardio- Pulmonale- Reanimation. Deckblatt. Helge Weber, Michael Schenk & Christian Dickel ; DLRG Bezirk Giessen-Wetterau-Vogelsberg e.v. Cardio- Pulmonale- Reanimation Deckblatt Helge Weber, Michael Schenk & Christian Dickel ; DLRG Bezirk Giessen-Wetterau-Vogelsberg e.v. 1 Christian Dickel Vorstellung DLRG-GTG * KG Giessen e.v. Rettungssanitäter

Mehr

Erste Hilfe. Inhalte des Kurses

Erste Hilfe. Inhalte des Kurses Erste Hilfe Grundkurs Name Lehrbeauftragte/r Inhalte des Kurses Unfallverhütung Grundlagen der Ersten Hilfe Regloser Notfallpatient Akute Notfälle Wunden Knochen- und Gelenksverletzungen Das Rote Kreuz

Mehr

2. Verletzte aus der Gefahrenzone bringen.

2. Verletzte aus der Gefahrenzone bringen. 12. Erste Hilfe bei Unfällen im Labor Unfall: Jemand ist verletzt und benötigt Hilfe! Ablaufschema: 1. Falls erforderlich, Hilfe anfordern: Tel 888 2. Verletzte aus der Gefahrenzone bringen. 3. Erste Hilfe

Mehr

Erste Hilfe beim Hund Anzeichen und Erstmaßnahmen

Erste Hilfe beim Hund Anzeichen und Erstmaßnahmen Erste Hilfe beim Hund und Atemstillstand Herzmassage Magendrehung Vergiftungen Verbrennungen Erfrierungen Erstickung Hitzschlag Bedrohliche Blutungen offene Brüche Schockbehandlung Herz- Lungen- Wiederbelebung

Mehr

Hand-Out zum EH-Seminar im Rahmen des ADAC Marshal Seminar

Hand-Out zum EH-Seminar im Rahmen des ADAC Marshal Seminar Hand-Out zum EH-Seminar im Rahmen des ADAC Marshal Seminar 2015 21.02.-22.02.2015 (Rechtliche) GRUNDLAGEN Jeder ist zur Hilfeleistung verpflichtet! 323c StGB Unterlassene Hilfeleistung 34(1) StVO Unfall

Mehr

BASIC LIFE SUPPORT Die Erste Hilfe

BASIC LIFE SUPPORT Die Erste Hilfe BASIC LIFE SUPPORT Die Erste Hilfe Dr. Helmut Pailer VITALBEDROHUNGEN Bewusstlosigkeit Atemstillstand Herzkreislaufstillstand Lebensrettende Sofortmassnahmen Basic Life Support Alarmierung Notfall-Check

Mehr

LEITFADENHEFT. ÖAMTC Christophorus Flugrettung Christophorus 1 - Innsbruck. K I N D E R N O T F Ä L L E Erste-Hilfe und lebensrettende Sofortmaßnahmen

LEITFADENHEFT. ÖAMTC Christophorus Flugrettung Christophorus 1 - Innsbruck. K I N D E R N O T F Ä L L E Erste-Hilfe und lebensrettende Sofortmaßnahmen Deckblatt ÖAMTC Christophorus Flugrettung Christophorus 1 - Innsbruck LEITFADENHEFT K I N D E R N O T F Ä L L E Erste-Hilfe und lebensrettende Sofortmaßnahmen Für: Seite 1 Adresse: TelNr: NOTRUFNUMMERN

Mehr

Leseprobe zum Download

Leseprobe zum Download Leseprobe zum Download Eisenhans / fotolia.com Sven Vietense / fotlia.com Picture-Factory / fotolia.com Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage, tagtäglich müssen Sie wichtige Entscheidungen

Mehr

Hund und Katze haben eine Brust-Bauchatmung (kostoabdominal), wobei der Schwerpunkt Richtung Brustatmung liegt.

Hund und Katze haben eine Brust-Bauchatmung (kostoabdominal), wobei der Schwerpunkt Richtung Brustatmung liegt. Wissenswerte Grundlagen für Hunde- und Katzenbesitzer: * Atmung Hund: 15-30 Atemzüge/min Katze: 20-40 Atemzüge/min Hund und Katze haben eine Brust-Bauchatmung (kostoabdominal), wobei der Schwerpunkt Richtung

Mehr

Erste Hilfe beim Hund. Dr. Christine Müller Claudi Rosenke

Erste Hilfe beim Hund. Dr. Christine Müller Claudi Rosenke Erste Hilfe beim Hund Dr. Christine Müller Claudi Rosenke Erste Hilfe beim Hund -Ruhe bewahren -Unfallstelle sichern, Verständigung mit den Nachbarschützen -Stabilisieren des Tieres -Vitalparameter kontrollieren

Mehr

ERSTE HILFE BEI SÄUGLINGEN UND KLEINKINDERN

ERSTE HILFE BEI SÄUGLINGEN UND KLEINKINDERN Allgemeine Sicherheitsmaßnahmen I Auf dem Wickeltisch nur unter Aufsicht! Schnüre und Kabel (Schnullerband) aus der Umgebung des Kindes entfernen! Kleine und gefährdende Gegenstände nde und Materialien

Mehr

Im Notfall richtig handeln

Im Notfall richtig handeln Im Notfall richtig handeln Jede Sekunde zählt Die Erste Hilfe vor Ort kann Leben retten Nach den ERC (European Resuscitation Council) Richtlinien von 2010 Warum ist es so wichtig bei einer bewusstlosen

Mehr

Thema 22: Insektenstiche

Thema 22: Insektenstiche Thema : Insektenstiche Insektenstiche Fachinformation Biologischer und medizinischer Hintergrund Insektenstiche gehören zumindest im Sommer zu den häufigeren Vorkommnissen, die Maßnahmen der Ersten Hilfe

Mehr

Deckblatt. Erste-Hilfe Kindernotfälle - LEITFADENHEFT. ÖAMTC Christophorus Flugrettung Christophorus 1 - Innsbruck LEITFADENHEFT

Deckblatt. Erste-Hilfe Kindernotfälle - LEITFADENHEFT. ÖAMTC Christophorus Flugrettung Christophorus 1 - Innsbruck LEITFADENHEFT Deckblatt ÖAMTC Christophorus Flugrettung Christophorus 1 - Innsbruck LEITFADENHEFT K I N D E R N O T F Ä L L E Erste-Hilfe und lebensrettende Sofortmaßnahmen Für: Seite 1 Adresse: TelNr: NOTRUFNUMMERN

Mehr

Leistungsnachweis 2016

Leistungsnachweis 2016 Leistungsnachweis 2016 Erste Hilfe 1. Herz-Lungen Wiederbelebung (HLW) jeweils 1 Helfer 2. Stabile Seitenlage jeweils 1 Helfer (+ 1 Patient) 3. Überheben auf eine Krankentrage jeweils 4 Helfer (+ 1 Patient)

Mehr

Erste Hilfe beim Säugling. Peter Jahn Klinik für Kinder und Jugendliche

Erste Hilfe beim Säugling. Peter Jahn Klinik für Kinder und Jugendliche Erste Hilfe beim Säugling Peter Jahn Klinik für Kinder und Jugendliche Schwangerschaft und Geburt = Glückliche Eltern Eltern haben große Angst vor lebensbedrohlicher Erkrankung ihrer Kinder Gefühl der

Mehr

M. Zander. Natürliche Hilfe bei. Allergien

M. Zander. Natürliche Hilfe bei. Allergien 2010 Natürliche Hilfe bei Allergien Martin Zander 2 M. Zander Natürliche Hilfe bei Allergien Dieses Buch wurde online bezogen über: XinXii.com Der Marktplatz für elektronische Dokumente http://www.xinxii.com

Mehr

Deckblatt. Cardio- Pulmonale- Reanimation. SK Tauchsicherheit & Rettung; Medizin-Praxis mit AED, Seite 1

Deckblatt. Cardio- Pulmonale- Reanimation. SK Tauchsicherheit & Rettung; Medizin-Praxis mit AED, Seite 1 Cardio- Pulmonale- Reanimation Deckblatt Helge Weber, Michael Schenk & Christian Dickel ; DLRG Bezirk Giessen-Wetterau-Vogelsberg e.v. 1 SK Tauchsicherheit & Rettung; Medizin-Praxis mit AED, Seite 1 Christian

Mehr

1. Hilfe Lerndossier. Notrufnummern Polizei-Notruf 117. Feuerwehr-Notruf 118. Sanitäts-Notruf 144. REGA-RettungsHelikopter Pannenhilfe / TCS 140

1. Hilfe Lerndossier. Notrufnummern Polizei-Notruf 117. Feuerwehr-Notruf 118. Sanitäts-Notruf 144. REGA-RettungsHelikopter Pannenhilfe / TCS 140 1. Hilfe Lerndossier Ampelschema: Schauen- denken -handeln Rot: Schauen - Übersicht gewinnen Art des Unfalls Standort, Umstände Zahl der Patienten Art der Verletzungen (Grobbeurteilung) besondere Umstände

Mehr

Fragenkatalog zur Hessischen Feuerwehrleistungsübung Lebensrettende Sofortmaßnahmen (Erste Hilfe) Es ist nur eine Antwortmöglichkeit richtig!

Fragenkatalog zur Hessischen Feuerwehrleistungsübung Lebensrettende Sofortmaßnahmen (Erste Hilfe) Es ist nur eine Antwortmöglichkeit richtig! Hessische Landesfeuerwehrschule Fragenkatalog zur Hessischen Feuerwehrleistungsübung Lebensrettende Sofortmaßnahmen (Erste Hilfe) Es ist nur eine Antwortmöglichkeit richtig! 1. Sie finden an der Einsatzstelle

Mehr

LEITFADENHEFT. ÖAMTC Christophorus Flugrettung Christophorus 1 - Innsbruck. K I N D E R N O T F Ä L L E Erste-Hilfe und lebensrettende Sofortmaßnahmen

LEITFADENHEFT. ÖAMTC Christophorus Flugrettung Christophorus 1 - Innsbruck. K I N D E R N O T F Ä L L E Erste-Hilfe und lebensrettende Sofortmaßnahmen Deckblatt ÖAMTC Christophorus Flugrettung Christophorus 1 - Innsbruck LEITFADENHEFT K I N D E R N O T F Ä L L E Erste-Hilfe und lebensrettende Sofortmaßnahmen Für: Seite 1 Adresse: TelNr: NOTRUFNUMMERN

Mehr

Sicher handeln im Notfall. Eine Aktion von:

Sicher handeln im Notfall. Eine Aktion von: Sicher handeln im Notfall. Eine Aktion von: Inhalt Vorwort 3 1 Helfen ist wichtig 4 2 Allgemeines Vorgehen 4 3 Absichern bei Verkehrsunfällen 4 4 Retten aus der Gefahrenzone 4 5 Notruf 6 6 Kontrolle der

Mehr

!!! GIFTIGE GARTENPFLANZEN!!!

!!! GIFTIGE GARTENPFLANZEN!!! !!! GIFTIGE GARTENPFLANZEN!!! Name Pflanzenteile Symptome Erbrechen, Durchfall, Krämpfe, Lähmungen Buchsbaum Magen- und Darmreizungen, Durchfall, Krämpfe bis zur Atemlähmung Christrose Eibe außer dem Samenmantel

Mehr

BAGEH FORUM Kinderreanimation paediatric life support. Dipl. Med. Raik Schäfer, Referent der medizinischen Leitung

BAGEH FORUM Kinderreanimation paediatric life support. Dipl. Med. Raik Schäfer, Referent der medizinischen Leitung BAGEH FORUM 2006 Kinderreanimation paediatric life support Dipl. Med. Raik Schäfer, Referent der medizinischen Leitung Wiederbelebungs-Leitlinien 2006 PROBLEME Häufigkeit Schwierigkeit Ursachen respiratorisch

Mehr

Das Praxis-Handbuch über. Erste Hilfe. für Ihren Hund

Das Praxis-Handbuch über. Erste Hilfe. für Ihren Hund Das Praxis-Handbuch über Erste Hilfe für Ihren Hund Copyright K. & B. Schmidt Holding GmbH Alle Rechte vorbehalten. Dieses Buch darf auch auszugsweise nicht ohne schriftliche Zustimmung des Autors kopiert

Mehr

Rufen Sie laut «Hilfe», wenn andere Personen in der Nähe sind, die Ihnen behilflich sein könnten.

Rufen Sie laut «Hilfe», wenn andere Personen in der Nähe sind, die Ihnen behilflich sein könnten. HERZ-LUNGEN-WIEDERBELEBUNG (HLW) Wenn ein Kind das Bewusstsein verliert und nicht mehr atmet, treten Gehirnschäden und Herzstillstand ein. Sorgen Sie dafür, dass das Kind Luft bekommt und das Herz schlägt.

Mehr

STATION 8. Erste Hilfe. Bronze / Silber / Gold

STATION 8. Erste Hilfe. Bronze / Silber / Gold STATION 8 Erste Hilfe Bronze / Silber / Gold ( Auswertung ) BRONZE 5 Karten werden aufgelegt, davon müssen 2 Karten gezogen und die Fragen beantwortet werden. Je richtige Antwort: 2 Punkte Erreichbare

Mehr

Deckblatt. Erste-Hilfe im Kindergarten - LEITFADENHEFT. Amt der Tiroler Landesregierung Abteilung Bildung Kindergarten LEITFADENHEFT

Deckblatt. Erste-Hilfe im Kindergarten - LEITFADENHEFT. Amt der Tiroler Landesregierung Abteilung Bildung Kindergarten LEITFADENHEFT Deckblatt Amt der Tiroler Landesregierung Abteilung Bildung Kindergarten LEITFADENHEFT Erste-Hilfe und lebensrettende Sofortmaßnahmen bei Kindernotfällen im Kindergarten Inhalt und weitere INFOs abrufbar

Mehr

ANHANG NEBENWIRKUNGEN

ANHANG NEBENWIRKUNGEN ANHANG NEBENWIRKUNGEN Gegenüberstellung von Imatinib (400mg täglich) und Nilotinib (2x 300mg täglich) bei Patienten mit chronischer myeloischer Leukämie (CML) in erster chronischer Phase, die unter Behandlung

Mehr

Wenn Kinder Grosses leisten. Ein. Leitfadennach. für Notfälle. 2. komplett überarbeitete Auflage und 2 neue Notfälle: Herzinfarkt und Schlaganfall

Wenn Kinder Grosses leisten. Ein. Leitfadennach. für Notfälle. 2. komplett überarbeitete Auflage und 2 neue Notfälle: Herzinfarkt und Schlaganfall Wenn Kinder Grosses leisten Ein Leitfadennach AHA, für Notfälle 2. komplett überarbeitete Auflage und 2 neue Notfälle: Herzinfarkt und Schlaganfall SRC 2015 8 ALARMIEREN Nachdem du dir einen ersten Überblick

Mehr

NICHTTRAUMATISCHE NOTFÄLLE

NICHTTRAUMATISCHE NOTFÄLLE NICHTTRAUMATISCHE NOTFÄLLE Vortrag: Dr. Mader Nichttraumatische Notfälle Durchblutungsstörungen Epileptische Anfälle Herz Gehirn Stoffwechselerkrankungen Atemwegserkrankungen 2 3 Arterielles System Herzinfarkt

Mehr

Erste Hilfe beim Hund. Dr. Marcus Erben Hoffstr Karlsruhe Notdienst 24 h

Erste Hilfe beim Hund. Dr. Marcus Erben Hoffstr Karlsruhe Notdienst 24 h Erste Hilfe beim Hund Tierärztliche rztliche Praxis am Mühlburger M Tor Dr. Marcus Erben Hoffstr. 6 76133 Karlsruhe Notdienst 24 h Erste Hilfe beim Hund Was ist eigentlich ein Notfall? Definition (medizinisch):

Mehr

Erste-Hilfe-Programm Notfalltraining Kind. Herzlich Willkommen. Klaus-Dieter Grossnick Markus Scheurenbrand

Erste-Hilfe-Programm Notfalltraining Kind. Herzlich Willkommen. Klaus-Dieter Grossnick Markus Scheurenbrand Erste-Hilfe-Programm Notfalltraining Kind Herzlich Willkommen Klaus-Dieter Grossnick Markus Scheurenbrand Vergiftungen Erste-Hilfe-Programm Giftpflanzen Grundsätzlich gilt: Sprechen Sie mit Ihren Kindern

Mehr

Mein Körper. 1./2.Klasse

Mein Körper. 1./2.Klasse Mein Körper 1./2.Klasse Mein Körper Inhalt: Körperteile...4 Kennst du die Körperteile?...4 Ich fühle mich gut!...5 Wann fühlst du dich gut?...5 Gedicht...6 Ich...7 Gefühle....8 Wenn es mir nicht gut geht....9

Mehr

12. Bremer Hausärztetag Frau Schluckebier

12. Bremer Hausärztetag Frau Schluckebier 12. Bremer Hausärztetag 17.11.2010 Frau Schluckebier 1 Erkennen von Notfällen am Telefon 2 Was sind Ihre Probleme/Wünsche? Was ist anders? Dringlichkeitsstufen! Checklisten! Notfallsymptome! Fragestellungen!

Mehr

Akute Krankheiten und Unfälle bei Kindern

Akute Krankheiten und Unfälle bei Kindern Akute Krankheiten und Unfälle bei Kindern Dr. Sergio Stocker Praxis für Kinder- und Jugendmedizin Schaffhausen Chefarzt Kinderklinik Kantonsspital Schaffhausen Inhalt Krankheiten Erkrankungen der Atemwege

Mehr

gezielten Reaktionen oder Gespräche möglich. Die schwerste Form der Bewusstseinsstörung ist das Koma. Der Betroffene kann

gezielten Reaktionen oder Gespräche möglich. Die schwerste Form der Bewusstseinsstörung ist das Koma. Der Betroffene kann Arbeitsblatt 1 Bewusstlosigkeit Was ist das? 1. Lest aufmerksam den Informationstext! 2. Unterstreicht die Schlagworte zu folgenden Inhalten in unterschiedlichen Farben! a) Bewusstlosigkeit allgemein (rot)

Mehr

Schockzustände können sehr unterschiedliche Ursachen haben. Ausschlaggebend ist, wie das Herz- Kreislauf-System gestört ist.

Schockzustände können sehr unterschiedliche Ursachen haben. Ausschlaggebend ist, wie das Herz- Kreislauf-System gestört ist. Definition eines Schocks Der Schock ist für den Patienten ein lebensbedrohlicher Zustand, verursacht durch akutes Herz-Kreislauf- Versagen. Deshalb ist sofortige ärztliche Behandlung notwendig. Die Gewebedurchblutung

Mehr

Berufsgenossenschaftliche Information für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit (bisherige ZH 1/143) Verwaltungs-Berufsgenossenschaft

Berufsgenossenschaftliche Information für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit (bisherige ZH 1/143) Verwaltungs-Berufsgenossenschaft Berufsgenossenschaftliche Information für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit BGI 510 (bisherige ZH 1/143) BG-Information Anleitung zur Ersten Hilfe bei Unfällen Oktober 1991 VBG Verwaltungs-Berufsgenossenschaft

Mehr

CHECKLISTE. für KINDERNOTFÄLLE

CHECKLISTE. für KINDERNOTFÄLLE CHECKLISTE für KINDERNOTFÄLLE NOTFALLCHECKLISTE VORDERSEITE!!! Notfall!!! Reihenfolge der Maßnahmen SOFORT KONTAKTAUFNAHME MIT VERLETZTEM 1 Kurzen Überblick verschaffen (Was ist passiert?) Situation anschauen

Mehr

Homöopathie für Kinder. (fehlende Folien) Praxis für Homöopathie Dr. med. M. Berger. Hamburg

Homöopathie für Kinder. (fehlende Folien) Praxis für Homöopathie Dr. med. M. Berger. Hamburg Homöopathie für Kinder (fehlende Folien) Praxis für Homöopathie Dr. med. M. Berger Hamburg Mastitis Belladonna plötzlich, schnelle Entwicklung Hitzegefühl, pulsierender Schmerz Haut (tomaten-) rot

Mehr

Kleiner Fragebogen Katze Akut- Behandlung Für Erkrankungen die noch nicht länger als 10 Tage bestehen

Kleiner Fragebogen Katze Akut- Behandlung Für Erkrankungen die noch nicht länger als 10 Tage bestehen Kleiner Fragebogen Katze Akut- Behandlung Für Erkrankungen die noch nicht länger als 10 Tage bestehen Um Ihre Katze im Sinne der klassischen Tierhomöopathie zu behandeln zu können, müssen Sie mir nun einige

Mehr

Physiologische Grundlagen zur Verordnung (EG) Nr. 1/2005 des Rates vom über den Schutz von Tieren beim Transport

Physiologische Grundlagen zur Verordnung (EG) Nr. 1/2005 des Rates vom über den Schutz von Tieren beim Transport Physiologische Grundlagen zur Verordnung (EG) Nr. 1/2005 des Rates vom 22.12.2004 über den Schutz von Tieren beim Transport Dr. Birgitt Huber Folie: 1 Physiologische Grundlagen Die Landwirtschaftlichen

Mehr

Homöopathische Hausapotheke

Homöopathische Hausapotheke Heilpraktikerin Naturheilpraxis für Klassische Homöopathie Homöopathische Hausapotheke Auch wenn die klassische Homöophatie eine sehr individuell anzuwendende Behandlungsmethode ist, so gelten doch einige

Mehr

Sanitätsausbildung vom bis Lehrgangsleitung: Frank Schönmetzler

Sanitätsausbildung vom bis Lehrgangsleitung: Frank Schönmetzler Sanitätsausbildung vom 31.10. bis 29.11.2009 Lehrgangsleitung: Frank Schönmetzler Änderungen vorbehalten. Die Pausen werden von den Ausbildern im Rahmen der Unterrichtstage selber gestaltet. Für Fragen

Mehr

Anleitung zur Ersten Hilfe

Anleitung zur Ersten Hilfe Berufsgenossenschaftliche Information für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit BG-Information BGI 503 Anleitung zur Ersten Hilfe vom September 2006 Fachausschuss Erste Hilfe der BGZ HVBG Hauptverband

Mehr

Giftige Pflanzen im Kleingarten

Giftige Pflanzen im Kleingarten Giftige Pflanzen im Kleingarten Bei der Bepflanzung Ihres Kleingartens sollten Sie darauf achten, auf e Pflanzen zu verzichten vor allem wenn Kleinkinder eine große Rolle spielen. Die Möglichkeit einer

Mehr

LEITFADENHEFT. ÖAMTC Christophorus Flugrettung Christophorus 1 - Innsbruck. K I N D E R N O T F Ä L L E Erste-Hilfe und lebensrettende Sofortmaßnahmen

LEITFADENHEFT. ÖAMTC Christophorus Flugrettung Christophorus 1 - Innsbruck. K I N D E R N O T F Ä L L E Erste-Hilfe und lebensrettende Sofortmaßnahmen Deckblatt ÖAMTC Christophorus Flugrettung Christophorus 1 - Innsbruck LEITFADENHEFT K I N D E R N O T F Ä L L E Erste-Hilfe und lebensrettende Sofortmaßnahmen Für: Seite 1 Adresse: TelNr: NOTRUFNUMMERN

Mehr

a) eher auf der rechten Seite hinter dem Brustbein. b) eher auf der linken Seite hinter dem Brustbein. c) im Bauchraum.

a) eher auf der rechten Seite hinter dem Brustbein. b) eher auf der linken Seite hinter dem Brustbein. c) im Bauchraum. Lerneinheit D 1 Das Herz-Quiz 1. Wo ist das Herz im menschlichen Körper? a) eher auf der rechten Seite hinter dem Brustbein. b) eher auf der linken Seite hinter dem Brustbein. c) im Bauchraum. 2. Wie groß

Mehr

HELFI BEWERB 2007 für VOLKSSCHULEN 3. und 4. Klassen

HELFI BEWERB 2007 für VOLKSSCHULEN 3. und 4. Klassen HELFI BEWERB 2007 für VOLKSSCHULEN 3. und 4. Klassen PRAKTISCHE ERSTE HILFE MAßNAHMEN HELFI BEWERB 2007 für VOLKSSCHULEN FRAGENKATALOG PRAXIS STATION 1: INSEKTENSTICH Aufgabe: Was tust du bei einem Insektenstich

Mehr

HELFI HILFT DIR HELFEN ERSTE HILFE und Unfallverhütung

HELFI HILFT DIR HELFEN ERSTE HILFE und Unfallverhütung HELFI HILFT DIR HELFEN ERSTE HILFE und Unfallverhütung Fragenkatalog mit Antworten für 3. und 4. Schulstufe VS und 4. und 5. Schulstufe ASO www.jugendrotkreuz.at/helfi Name: Punkteanzahl: von 25 erreichbaren

Mehr

Wie heilt eine Wunde? 05 / Erste Hilfe

Wie heilt eine Wunde? 05 / Erste Hilfe Wie heilt eine Wunde? Definition der Wunde Eine Wunde ist eine Durchtrennung von Körpergewebe, mit oder ohne Substanzverlust Meist dringt eine Verletzung in den Kapillarbereich vor, d. h., es kommt zu

Mehr

Tipps mit Grips! Modul 1: Hitzeschäden ANHANG 1.1 (Symbole I)

Tipps mit Grips! Modul 1: Hitzeschäden ANHANG 1.1 (Symbole I) ANHANG 1.1 (Symbole I) HINWEIS: Symbole werden insgesamt drei Mal benötigt und müssen daher drei Mal kopiert werden. Das Symbol Smiley mit Lupe steht für die Symptome des Notfallbildes, das Symbol Smiley

Mehr

Modulare Ausbildung Schweizerischer Samariterbund. Themenliste

Modulare Ausbildung Schweizerischer Samariterbund. Themenliste Modulare Ausbildung Themenliste Checkliste zur fachtechnischen Vorbereitung der Kandidaten innerhalb des Samaritervereins. Kursleiter SSB Technischer Leiter SSB Assistent SSB Liebe Kandidatinnen und Kandidaten

Mehr

Tipps: Was tun bei Hitze?

Tipps: Was tun bei Hitze? Große Hitze belastet die Menschen. Besonders ältere oder kranke Menschen und Kinder. Aber es gibt einfache Tipps. Essen und Trinken Essen Sie oft aber immer nur wenig. Nicht viel auf einmal. Essen Sie

Mehr

Erste Hilfe für Geeks. Sebastian Fischer <fischer.sebastian@gmail.com>

Erste Hilfe für Geeks. Sebastian Fischer <fischer.sebastian@gmail.com> Erste Hilfe für Geeks Sebastian Fischer Wer bin ich? Rettungssanitäter derzeit neben dem Studium beim Rettungsdienst i.a.d. Berliner Feuerwehr Inhalt 1. Grundsätzliches 2.

Mehr

Als Durchfall bezeichnet man eine Veränderung der Kotkonsistenz, der Absatzhäufigkeit sowie der Kotmenge.

Als Durchfall bezeichnet man eine Veränderung der Kotkonsistenz, der Absatzhäufigkeit sowie der Kotmenge. Durchfall (Diarrhoe) Als Durchfall bezeichnet man eine Veränderung der Kotkonsistenz, der Absatzhäufigkeit sowie der Kotmenge. Man unterscheidet zwischen akutem Durchfall, der meist spontan (innerhalb

Mehr

Die Aus- und Fortbildung der betrieblichen Ersthelferinnen und Ersthelfer soll ab April 2015 an einem Tag erfolgen.

Die Aus- und Fortbildung der betrieblichen Ersthelferinnen und Ersthelfer soll ab April 2015 an einem Tag erfolgen. Revision der Ersten Hilfe Aus- und Fortbildung Die Aus- und Fortbildung der betrieblichen Ersthelferinnen und Ersthelfer soll ab April 2015 an einem Tag erfolgen. Die Erste-Hilfe-Aus- und Fortbildung im

Mehr

Die Herz-Lungen-Wiederbelebung

Die Herz-Lungen-Wiederbelebung Die Herz-Lungen-Wiederbelebung Unter einer Herz-Lungen-Wiederbelebung (HLW) oder Kardiopulmonalen Reanimation (CPR), auch Wiederbelebung oder Reanimation genannt, versteht sich die Durchführung von Maßnahmen,

Mehr

BLACK HAND ORKS. Erste Hilfe auf Con. Black Hand Orks Folie Nr.: 1/25. Stand

BLACK HAND ORKS. Erste Hilfe auf Con. Black Hand Orks Folie Nr.: 1/25. Stand Erste Hilfe auf Con Folie Nr.: 1/25 Agenda 1. Rettungskette 2. 3. Zusammenfassung (CABC) Folie Nr.: 2/25 Rettungskette Glieder der Rettungskette: - - Weitere Maßnahmen - Rettungsdienst - Krankenhaus Wichtig!

Mehr

Erste Hilfe. Handzettel

Erste Hilfe. Handzettel Stand 01.12.2014 Handzettel Diese sind ausdrücklich nicht zu gewerblichen Zwecken zu gebrauchen. Vervielfältigungen und Abänderungen dieses Handzettels widersprechen wir hiermit. Eigensicherung / Absicherung

Mehr

Sportverletzungen. Carsten Schumacher

Sportverletzungen. Carsten Schumacher Sportverletzungen Carsten Schumacher HELFEN IST DEINE PFLICHT!!! ( 323c StGB) Juristische Aspekte 323c StGB: Wer bei Unglücksfällen oder gemeiner Gefahr oder Not nicht Hilfe leistet, obwohl dies erforderlich

Mehr

Zusammenfassung eines Auffrischungs-Kurses in Erster Hilfe

Zusammenfassung eines Auffrischungs-Kurses in Erster Hilfe Zusammenfassung eines Auffrischungs-Kurses in Erster Hilfe Inhalt 1. Auffinden einer hilfsbedürftigen Person Der Verletzte ist bewusstlos und er atmet (Stabile Seitenlage wichtig) Schlaganfall Verdacht

Mehr

BGI/GUV-I 503. Information. Anleitung zur Ersten Hilfe. Mai 2011

BGI/GUV-I 503. Information. Anleitung zur Ersten Hilfe. Mai 2011 503 BGI/GUV-I 503 Information Anleitung zur Ersten Hilfe Mai 2011 Herausgeber Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.v. (DGUV) Mittelstraße 51 10117 Berlin Tel.: 030 288763800 Fax: 030 288763808 E-Mail:

Mehr

schulsanitätsdienst berlin Retten macht Schule!

schulsanitätsdienst berlin Retten macht Schule! Ausbildungsleitfaden Schulsanitätsdienst () Was immer richtig und wichtig im Schulsanitätsdienst ist... (Startsequenz) Einsatzort Schule Was ist bei der Johanniter-Jugend? Was machen Schulsanitäter? Sicherheit

Mehr

Elektro Textil Feinmechanik BGI 503. September BG-Information. Anleitung zur Ersten Hilfe. Fachausschuss Erste Hilfe der DGUV

Elektro Textil Feinmechanik BGI 503. September BG-Information. Anleitung zur Ersten Hilfe. Fachausschuss Erste Hilfe der DGUV BG Elektro Textil Feinmechanik BGI 503 September 2006 BG-Information Anleitung zur Ersten Hilfe Fachausschuss Erste Hilfe der DGUV Aushang zur Ersten Hilfe Rettungsleitstelle (Notruf): Ersthelfer: Betriebssanitäter:

Mehr