Bankenland ist abgebrannt

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bankenland ist abgebrannt"

Transkript

1 Bankenland ist abgebrannt 92

2 Banken el 1, SPIEGEL JOB /2013

3 94 Zehntausende Jobs verschlang die Finanzkrise, ganze Geschäftsfelder kollabierten - und aus Bankern wurden Buhmänner. Im Umbruch der Branche liegt auch eine Chance: Mit der richtigen Spezialisierung haben Einsteiger gute Aussichten. Dieser Name! Erste Abwicklungsanstalt! Wer sich das ausgedacht hat, muss bescheiden bis zur Selbstaufgabe sein. Von hinten aufgerollt wird das ganze Elend offenbar. Anstalt": Das ist Behördenmief, Langeweile zwischen Wiedervorlagemappe und Stempelkarussell. Abwicklung": Das ist Vergangenheitsbewältigung, Arbeit mit Verfallsdatum. Dann noch Erste": als ob es eine Auszeichnung wäre, die Herde zur Schlachtbank anzuführen. Dabei sieht die Erste Abwicklungsanstalt (EAA) so proper aus. Grauer Stein, Glas und Stahl sorgen für moderne Bürohausoptik am Düsseldorfer Kirchplatz. Innen ist es hell und geräumig, an den Wänden hängt moderne Kunst, in einem Lichthof gurgeln Wasserspiele. Hier bewegt Charles Cueni, 30, einige Milliarden Euro. Seit August 2011 ist er im Strategischen Projekt- und Beteiligungsmanagement tätig, ein Job, den es in vielen Banken gibt. Nur arbeitet er umgekehrt: Cueni baut keine Projekte oder Beteiligungen auf, sondern ab. Die EAA verwertet Vermögensgegenstände und Risikopositionen der in der Finanzkrise gekenterten WestLB. Als 2007 Häuslebauer in den USA wegen steigender Zinsen ihre Hypotheken nicht mehr bedienen konnten, platzte eine gewaltige Spekulationsblase. Banken in aller Welt machten Verluste, weil sie minderwertige C,Subprime") Kreditforderungen abschreiben mussten. Die Investmentbank Lehman Brothers implodierte im September 2008, in Europa konnten nur Staatshilfen unter anderem die Schweizer Großbank UBS und die Commerzbank retten. Und das Image der Banken? Totalschaden. Nur noch 29 Prozent der Deutschen vertrauen ihnen, wie eine im Februar veröffentlichte Untersuchung der Gesellschaft für Konsumforschung ergab. Wer sich heute als Bankangestellter zu erkennen gibt, ist wahrscheinlich dort Hausmeister oder schält in der Kantine Kartoffeln. Aber mittlerweile geht es der Branche wieder besser. Der jährliche Bankenbericht von McKinsey zeigt, dass die globale Ertragslage das Spitzenniveau von 2007 erreicht hat. Die Eigenkapitalausstattung ist so gut wie nie; Banken besitzen also mehr eigenes Geld, was sie stabiler macht. Internationaler Währungsfonds, EU-Kommission und nationale Regierungen verschärfen die Finanzaufsicht. In Deutschland wird ein Gesetz vorbereitet, das große Kreditinstitute zwingen soll, bei Schwierigkeiten Risikogeschäfte auszulagern und Notfallpläne zu erarbeiten. Unter dem Eindruck der Krise denken die Banken um - und mit ihnen die Banker. Was heißt schon bad"? Der Arbeitgeber von Charles Cueni ist ein Kind der Krise. Einerseits eine Bad Bank", andererseits auch nicht, weil die EAA keine Banklizenz hat und die dazugehörige Good Bank" seit dem 30. Juni 2012 nicht mehr existiert - die Text Christoph Stehr Fotos Noshe WestLB wurde in drei Teile zerschlagen. In seinen besten Tagen zählte der WestLB-Konzern fast Mitarbeiter, davon sind 2600 in der Nachfolgeorganisation Portigon übrig, bald sollen es dort nur noch 1000 sein. Manche Angestellte haben richtig zu tun, andere nur eine halbe Stunde am Tag. Sie warten auf die Kündigung. Trostlos. Die EAA ist einer der Trümmer der früheren Landesbank, die in ihrem riesigen Handelsraum schon viel Geld verbrannte, lange bevor die Finanzkrise begann. Die Subprime-Kredite sind sicher das größte Problem, das wir von der WestLB geerbt haben", sagt Cueni, aber nur ein geringer Teil unserer Vermögenswerte ist bad'. Vieles lässt sich relativ gut verkaufen." Theoretisch hat die EAA mächtig was auf der hohen Kante: Nach ihrer Gründung Ende 2009 übernahm sie einen Anlagebestand, der einmal 77,5 Milliarden Euro wert gewesen war, 2012 folgten Papiere für 100 Milliarden Euro. Vom ersten Paket wurde bereits knapp die Hälfte verkauft. Cueni - halb Schweizer, halb Engländer - und seinen Kollegen fällt dabei eine wichtige Aufgabe zu: Sie schnüren die Pakete auf, schauen, was drin ist, setzen einen Preis fest und planen den Verkauf. Dafür haben sie bis 2027 Zeit, dann soll der Anlagebestand und mit ihm die EAA abgewickelt sein. Vom klassischen Banking, also Privatkundengeschäft und Unternehmensfinanzierung, ist Cueni so weit weg wie Josef Ackermann vom Sparschwein. Die rund 110 Beschäftigten der EAA sind Spezialisten mit mehrjähriger Erfahrung. Die hat auch Cueni im Gepäck, dazu eine schöne Bankerkarriere: Er hat BWL an den Elitehochschulen St. Gallen in der Schweiz und St. Andrews in Schottland studiert, 2006 bei KPMG in London angefangen, das britische Wirtschaftsprüferexamen abgelegt und sich auf Bankenrestrukturierung spezialisiert. Ein Projekt führte ihn zur EAA, er blieb. Im

4 Banken - Bad-Banker Charles Cueni: Die Scherben von gestern zusammenkehren 1 1 rs I j. NII f' t. 95 Freundeskreis war der Wechsel ein wenig erklärungsbedürftig", räumt Cueni ein. Aber für mich zählten die spannende Aufgabe und das Start-up-Gefühl." Jobs sind weg Aufbruchstimmung im Abbruchunternehmen - das passt zu einer Branche, die sich neu orientiert und dabei nicht zimperlich mit ihren Mitarbeitern umspringt. Wir beobachten zurzeit radikale Kostenstreichungen im Banking", sagt Georg Wübker, Chef der Fachgruppe Banken bei der Unternehmensberatung Simon, Kucher & Partners. Die größten 30 Banken haben 2011 die Streichung von weltweit mehr als Stellen angekündigt." Jüngstes Beispiel ist die Commerzbank, die bis zu 6000 Jobs abbauen will. Vor allem im Investmentbanking wird die Luft dünner, also dort, wo vor zehn Jahren in London, Tokio oder Frankfurt selbst Nachwuchskräfte mit ihren Jahresboni Champagnerpartys schmissen. In diesen zehn Wochen fielen mehr als Stellen im Kreditgewerbe in Deutschland weg, rechnet Wübker vor. Rund sind übrig geblieben. Jobs gehen vor allem bei den privaten Banken verloren, während Sparkassen, Volks- und Raiffeisenbanken relativ ungeschoren davonkommen. Diese Institute sind die Gewinner der Finanz- und Bankenkrise", so der Berater. Mit dem Kostendruck steigt der Vertriebsdruck in den Filialen. Eine Kunden- beraterin einer Großbank im Rheinland erzählt, ihr Vorgesetzter gebe jede Woche vor, wie viele Sparbriefe, Zertifikate, Lebensversicherungen oder Kredite die Mitarbeiter verkaufen müssen. Um Gebühren und Provisionen zu schinden, würden Kunden genötigt, laufend ihr Depot umzuschichten oder unnötige Versicherungen abzuschließen. Dass der Staat den Banken schärfer auf die Finger schaut, erschwert die Arbeit zusätzlich. Durch die vielen Regulierungsvorschriften werden Mitarbeiter von ihrem Tagesgeschäft abgelenkt", sagt Ulrich Meyer, der bei Ste- Das Image der Branche? Totalschaden. Doch seit der Krise steuern die Banken um, weil sie Stabilität brauchen

5 Einstiegschancen bei großen Banken Vorsicht bei Einstellungen, auf Sicht fahren - Deutschlands Banken planen zurückhaltend für die Zukunft. Das zeigt eine SPIEGEL-JOB-Befragung zu den Perspektiven für junge Akademiker. Gesucht werden vor allem Absolventen der Disziplinen Wirtschaft, Jura, Mathematik und Informatik. Ein Start per Traineeprogramm ist der übliche Weg, ein Direkteinstieg aber ebenfalls möglich. Banken Bilanzsumme (Mrd ) Mitarbeiter Einstellungen 2013 Einstiegsgehalt (b,tto/jhr) BayernLß 187 (2012) 9932 (2012) circa 20 circa Commerzbank 636 (2012) (2012) bis DekaBank 130 (2012) > Deutsche Bank 2012 (2012) (2012) mehr als Postbank 194 (2012) (2012) keine Angabe DZ Bank 407 (2012) (2011) circa HSH Nordbank 131 (2012) 3123 (2012) circa ING-DiBa 120 (2012) 3178 (2012) circa KfW Bankengruppe 495 (2011) 4765 (2011) circa 20 circa LBBW 336 (2012) (2012) circa 120 circa Helaba 206 (2012) 3495 (2012) C Nord/LB 228 (2011) 4258 (2011) circa Santander Consumer 40(2011) 3814 (2011) circa 80 circa S par kassen * 1098 (2011) (2011) circa 550 keine Angabe Targobank 11 (2011) 6500 (2011) keine Angabe circa HypoVereinsbank 348 (2012) (2012) Volks- und R a iff e i sen ban ken ** 188 (2012) (2012) keine Angabe C WGZ Bank AG 96 (2012) 1561 (2012) circa bundesweit 426 eigenständige Institute "bndeweit 1101 eigenständige Institute

6 Banken Show-Banke Für viel Ah! seine Filiale 97 na Mummert Consulting den Geschäftsbereich Finanzdienstleistungen leitet. Gleichzeitig wird die Innovationsentwicklung der Banken gehemmt." Die gute Nachricht für Hochschulabsolventen: Einen Arbeitsplatz können sie trotz Stellenschwund finden. Rund die Hälfte der Jobs in der Bankenbranche wird regelmäßig für Akademiker ausgeschrieben. Das wird sich in Zukunft noch verstärken", so Meyer. Inder Banksteuerung bieten Risikomanagement, Controlling, Rechnungswesen, strategischer Vertrieb und lt großes Potential (siehe Seite 100). wichtig ist es, sich schon im Studium zu spezialisieren. Außerdem reanimieren viele Geschäftsbanken jetzt das lange Zeit vernachlässigte Geschäft mit Privat- und Firmenkunden", beobachtet Alfred Burkhart, Personalmanager beim Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken. Vor allem von vermögenden Privatkunden, die im Private Banking gehegt und gepflegt werden, verspricht sich die Branche hohe Erträge. Schöne neue Finanzwelt Das Schöne am Bankgeschäft in Deutschland ist seine große Vielfalt und Breite", sagt Hans-Peter Burghof, Professor für Bankwirtschaft an der Uni Hohenheim. Man kann daher genau nach der Tätigkeit und dem Institut suchen, die den eigenen Vorstellungen am meisten entgegenkommen." Es lohne sich, links und rechts der Großbanken zu schauen, etwa bei regionalen Instituten, die unverändert hohen Personalbedarf hätten. Flexibel zu bleiben, empfehlen Experten unisono. Absolventen sollten vielleicht auch die Seiten wechseln und sich nach Berufschancen bei der Bankenaufsicht oder Kunden der Banken erkundigen, etwa bei Industrieunternehmen", sagt Professor Stefan Stein von der BiTS-Hochschule in Iserlohn. Alexander Kwast, 26, kann sich einen Seitenwechsel durchaus vorstellen. Neben seiner Arbeit bei der Deutschen Bank studiert er Gesundheits- und Sozialmanagement: Man weiß nie, was die Zu- kunft bringt. Ein zweites Standbein ist sinnvoll." Dabei hat er die Zukunft vor der Nase. Seine Filiale Q110" in der Berliner Friedrichstraße versteht sich als Deutsche Bank der Zukunft", ein Labor, in dem Kunden staunen und ausprobieren sollen. Es gibt eine Lounge" mit Bücherregal, Sesseln und Bedienung am Tisch. Eine Frau löffelt Ingwer-Möhren- Orangen-Suppe, ein Pärchen stößt mit dem alkoholfreien Cocktail Shake the Bank" an. Im Trendshop" schwankt ein junger Mann, der ein Mitbringsel sucht, zwischen dem Parkscheinhalter Angelo und einer bedruckten Tasse. Seine fünfjährige Tochter wird derweil in der Kids' Corner" zur Wildkatze geschminkt. Für Oh!" und Ah!" zu sorgen, das ist die Mission der Show-Filiale. Normale Bankgeschäfte kann man hier auch erledigen. Kunde und Berater schnippen sich dann auf einem interaktiven Bildschirm Infos und Formulare zu. Bankkaufmann Kwast gehört seit fünf Jahren zum 30-köpfigen Team, seit 2012 ist er Assistent der Filialdirektion. Er wählt

7 Privatbanker Christian Drewes: Geschichte hein kann man nichts kaufen 98 Partnerunternehmen für den Trendshop aus und organisiert Veranstaltungen: Vorträge, Lesungen, Konzerte. Anlässlich der Fashion Week hat er zu einer Modenschau eingeladen. Was wir hier machen, wird zum Teil auch andernorts umgesetzt", sagt Kwast. Wir wollen Trends aufspüren. Zum Beispiel gibt es heute in allen Deutsche-Bank-Filialen eine kleine Kunden-Lounge mit Kaffeeangebot." Nach alter Kaufmannsart Wer den Dreißigjährigen Krieg, die Französische Revolution und zwei Weltkriege überlebt hat, geht die Zukunft gelassen an. Bei der Berenberg Bank in Hamburg hat Christian Drewes einen ausladenderen Begriff von Zeit. Wir sichern Unternehmervermögen über Generationen", sagt der 34-Jährige, der im sogenannten Unternehmer-Office Rundum- sorglos-pakete" für die Patriarchen der Wirtschaft und ihre Erben schnürt, inklusive Nachfolgeplanung, Immobilienberatung und Gesellschafterfinanzierung. Die Berenberg Bank, 1590 gegründet, ist die älteste Privatbank in Deutschland und zum Teil noch im Besitz der Gründerfamilie. Sie arbeitet nach alter Kaufmannsart. Das ist die moderne Form des klassischen Privatbankiers", erklärt Christian Drewes. Berenbergermöglichte Hamburger Kaufleuten den Bau von Schiffen, um Handel mit China und der Neuen Welt zu treiben. Und Berenberg half denselben Kaufleuten, die Aussteuer ihrer Töchter zu finanzieren." Die eindrucksvolle Historie bedeute nicht, dass hier der Staub in den Teppichen hängt", versichert der Diplom-Kaufmann. Von Geschichte allein kann man sich nichts kaufen." Deshalb mischt die Berenberg Bank auch im Investmentbanking mit. Im Jahr 2012 war sie die Nummer drei bei Börsengängen im deutschsprachigen Raum, meldete das viertbeste Ergebnis in der 423-jährigen Geschichte der Bank" und versprach, noch viele gute Jahre dranzuhängen. Während Christian Drewes hanseatische Traditionen pflegt und Deutschbanker Alexander Kwast die Finanzwelt von morgen erkundet, kehrt Charles Cueni bei der Düsseldorfer EAA die Scherben von gestern zusammen. Es ist kein Job für immer, das wusste er ja schon bei der Bewerbung. Ich verstehe mich als Restrukturierungsmanager, hier kann ich mehr Erfahrung als anderswo sammeln", sagt Cueni. Branchenwechsel nicht ausgeschlossen: Schließlich wird Restrukturierungswissen auch in anderen Industrien gebraucht."

8 geben. Er muss sich konzentrieren wie ein Fluglotse, um Crashs zu vermeiden. Mittags holt Breuer sein Essen in der Kantine und schlingt es vor den Monitoren hinunter. Donnerstags kommen die Masseurinnen. Zu Beginn des Hochfrequenzhandels verdiente am besten, wer die schnellste und kürzeste Verbindung zur Börse hatte. Die Banken und Handelsfirmen verlegten immer leistungsfähigere Kabel. Eine US- Firma ließ ihr Kabel sogar durch einen Berg bohren, um ihren Kunden eine drei Millisekunden schnellere Verbindung zwischen Chicago und New York bieten zu können. Die Leitungen der Konkurrenz führten um den Berg herum. Irgendwann kam jemand auf die Idee, die Computer im selben Raum wie die Börsen-Server aufzubauen, um de Zeitverlust weiter zu minimieren. Die Rechnerarchitektur komplexer. Je besser die ein en Komponenten dieses Syst arbeiten, desto mehr kann Ja euer verdienen, weil er der Konkurrenz vorauseilt. Es ist ein Kampf um Millisekunden. Im Moment experimentieren Kabel- und Handelsfirmen mit der Datenübertragung durch Für die nächsten Stunden sein Horizont: Ein Trader in London speist im Halbrund der Monitore Mikrowellensender, u ch schneller zu werden. Vor ku hat eine lt-firma London un ankfurt mit Mikrowellen verne euer überwacht und justiert die rithmen, wm wenn sie am Anfang etwas olpern. o Er ist mehr Ingenieur als Händler. Gleichzeitig muss er darauf achten, dass die Risiken, die der Computer eingeht, nicht unkontrollierbar groß werden. In seiner Firma ist er auf der mittleren Hierarchiestufe angelangt und steht über den gewöhnlichen Händlern, aber unter den Quants", den quantitativen Analysten. Breuer sagt nicht Firma, sondern Bude". Die Quants in Breuers Bude bau- en statistische Modelle, schätzen Risiken ein und entwickeln speziell auf das Arbeitsgebiet ihrer Firma zugeschnittene Formeln. Viele sind promovierte Physiker oder Mathematiker. Breuer ist halb Ingenieur, halb Quant. Ein Mischwesen. Nach dem Abitur studierte er in der Schweiz Wirtschaftsinformatik und fing bei einer kleinen Handelsfirma im Steuerparadies Zug an. Er kaufte und verkaufte Aktien, Optionen auf Aktien, Zertifikate, fast alle Produkte, die der Finanzmarkt bereithielt. Mit 22 habe er Euro verdient, sagt er, nach Abzug der Steuern. Mit 25 war er Chef eines Trading-Desks und hatte ein kleines Team Fünf Finanzjobs der Zukunft Der Ruf der Finanzbranche ist lädiert, auch für Führungskräfte ist sie nach turbulenten Jahren keine sichere Bank mehr. Und doch lässt der Wandel reizvolle neue Arbeitsbereiche für junge Akademiker entstehen. Complionce & Risk Manager Wer: Juristen, Wirtschaftsprüfer, Controller, Steuerexperten, Mathematiker, Physiker Wo: Rechtsabteilungen, Risiko-Controlling Was: EU-Richtlinien und nationale Gesetze zwingen Banken, sich mehr um Compliance zu bemühen, also um die Regeln guter Unternehmensführung. Berlin zieht die Schrauben weiter an: Banken sollen das klassische Kundengeschäft von Risikogeschäften abspalten. Das bedeutet zusätzliche Arbeit. Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Deloitte rechnet damit, dass die Funktionen Compliance und Risiko- Controlling zusammenwachsen. Der Compliance & Risk Manager von morgen ist die graue Eminenz neben dem Vorstand, er kontrolliert und ermittelt, auch präventiv. Vor dem Hintergrund der geplanten Bankenregulierung werden Kenntnisse aus Steuerrecht, Wirtschaftsprüfung und Compliance wichtiger, sagt Georg Wübker von Simon- Kucher & Partners. Wer den Dreiklang aus Finance-, Bilanzierungs. und Compliance-Themen beherrscht, dem gehört die Zukunft.' Transaction Banker Wer: Wirtschaftswissenschaftler, Wirtschafts- ingenieure, Informatiker, Mathematiker Wo: Transaction-Abteilungen, Spezialinstitute Was: Große Banken haben einen Maschinenraum', in dem sie den Zahlungsverkehr abwickeln, Kreditkarten und Kapitalmarkt-Services bereitstellen. Der Fachbegriff dafür lautet Transaction Banking. Kunden sind neben den eigenen Geschäftsbereichen internationale Unternehmen, Finanzdienstleister und andere Banken. Die Erträge sprudeln nicht so wie im Investmentbanking, fließen aber konstant. Die Unternehmensberatung Bain & Company bezeichnet den Bereich als margenstark, risikoarm und kundennah" - genau das, was Banken nach der Krise brauchen. Große Spieler in diesem Feld sind etwa die Deutsche WertpapierService Bank und die HSBC Transaction Services. Sie arbeiten zunehmend mit Telekommunikations- und Internetunternehmen zusammen. Transaction Banker brauchen solides lt-wissen.

9 Banken von sechs Händlern unter sich. Jan Breuer stand unter Dauerbeschuss. Er machte viel Geld für seine Firma, hin und wieder verlor er aber auch. Wenn an einem Tag etwas schiefgeht, geht meistens alles schief", sagt er. An einem dieser wahnwitzigen Tage verlor einer seiner Leute drei Millionen Dollar, weil ein Algorithmus durchgedreht ist", wie Breuer sagt. Der Algorithmus biss um sich wie ein tollwütiges Frettchen. Erst nach sieben Minuten konnten sie ihn unter Kontrolle bringen, aber da war es zu spät. Jan Breuer weiß bis heute nicht, wie es dazu kommen konnte. Solche unkontrollierbaren Ausbrüche, auch Flash Crashs genannt, geschehen immer wieder. Im vergangenen August bombardierte ein Algorithmus US-Firma Knight Capital den mit erratischen Kaufaufträge hatte es auf fast 150 verschie Aktien abgesehen. Offenbar k eder Knight-Algorithmus viel z ele Aktien zu überhöhten Preiswmgorithmen anderer Händler wutren auf die Papiere aufmerksam, was dazu führte, dass der Handel mit diesen Aktien sprunghaft anstieg. Nach nicht einmal einer Stunde hatte Knight Capital 440 Millionen Dollar Verlust gemacht. Die Firma spricht von einem Software-Fehler". Ende Februar beschloss der deutsche Bundestag Regeln für den Hochfrequenzhandel, um solche Crashs zu erschweren. Kritiker sagen jedoch, die Regeln seien zu lasch. Jan Breuer liebt die Schnelligke auch wenn sie zu Unfallen führt. t ihm das Gefühl, im Jetzt in. Im Urlaub rast er alpine Ski en hinunter, zur Sicherheit mit und Rückenpanzer. Irgendw rde selbst ihm die Milliseku nwelt zu viel. Mit 27 legte er ei r Pause ein und reiste mit dem sack durch Hongkong, Thailand und Laos. Wenn ihn unterwegs jemand fragte, wer er sei und was er beruflich mache, antwortete er: Ich bin Jan und arbeite als Informatiker." Das musste genügen. Um Uhr britischer Zeit schließen die meisten europäischen Börsen. Ein volatiler, also unruhiger Markt ist gut für Breuer, weil die Preisspanne zwischen Kauf und Verkauf und damit sein potentieller Gewinn wächst. Unsicher- heit ist gut, etwa nach der Italien-W 2 An solchen Tagen machen Breu nd seine Algorithmen bis zu 3 0 Euro Gewinn für die Firma. solchen Ausnahmen abgesehe Olfer Markt derzeit allerdings rul Zu r für Breuer. Mit Stabilität ver er nichts. Die europäische Zenank pumpt endlos Geld in die Märkte", sagt er genervt. Sein Tag endet gegen 17 Uhr, meist geht er dann ins Fitnessstudio, das wie die Kantine von der Firma bezahlt wird, und rennt noch ein paar Kilometer auf dem Laufband. Nach dem Training sitzt Breuer vor einem Steak mit Fritten und denkt darüber nach, wie viel Geld er braucht, um zu kündigen und endlich etwas Sinnvolles zu machen". Er nennt das Fuck-you- Money: genug Geld verdient zu haben, dass man seinem Chef den Mittelfinger zeigen kann. Zehn Millionen Euro wären nicht schlecht, sagt Breuer. Irgendwann wird er das Geld beisammenhaben. Dann will er ins Urban Farming einsteigen und Obst und Gemüse anbauen; ein Bauernleben als Tagtraum gegen das Dauerfeuer der Algorithmen. 101 Client Prof 11er Wer: Informatiker, Wirtschaftswissenschaftler, ES Sozialwissenschaftler, Psychologen Wo: Marketing, Marktforschung, Vertriebssteuerung Was: Die Herausforderung im Privatkundengeschäft lautet, einfache Anlage. und Kreditprodukte mit geringen Transaktionskosten herauszubringen - statt des x-ten Garantiezertifikats, das kein Normalsparer versteht. Viele Banken setzen auf lt-gestützte Marktforschung. Dafür suchen die Institute beispielsweise Data-Mining- Spezialisten, die in sozialen Netzwerken neue Kunden und Trends identifizieren' so Ulrich Meyer von Steria Mummert Consulting. Client Profiler profitieren davon, dass der digital vernetzte Kunde kaum noch Geheimnisse hat. Nachhaltigkeitsmanoger Wer: Betriebswirte, Volkswirte, Naturwissen- schaftler, Geistes- und Sozialwissenschaftler Wo: CSR- und CC-Abteilungen von Banken, Öffentlichkeitsarbeit, Stiftungen, externe Beratungen Was: Auch unter Bankern ist Nachhaltigkeit" ein Modewort, aber ebenso eine betriebswirtschaftliche Notwendigkeit. Denn zurückdrehen lassen sich Regulierungen wie Basel III oder die Aufspaltung der Großbanken nicht mehr. Zudem verlangt der Markt nachhaltiges Banking: Laut Steria Mummert achten bereits 60 Prozent der Banken bei Projektfinanzierungen auf Umwelt- und Sozialstandards. Große Institute bilden Teams für Corporate Social Responsibility (CSR) oder Corporote Citizenship (CC). Nachhaltigkeitsmanager in Banken beschreiben Ethikstandards, führen Umweltmanagement- Systeme ein, unterstützen soziale Projekte und Bildungsinitiativen, fördern Kunst und Musik. Wichtige Partner sind Stiftungen - viele Banken haben selbst welche gegründet. Strategischer Controller Wer: Controller, Fachleute für Rechnungs- wesen, Wirtschaftsingenieure Wo: Controlling, Unternehmensentwicklung Was: Viele Banken treten auf die Kostenbremse. Einfach Filialen zu schließen bringt wenig, weil dann Kunden abspringen. Nach einer Studie der Beratungsfirma Roland Berger müssen Banken versuchen, von Kostensenkung auf Kostentransformation umzuschalten. Gemeint ist, dass jedes Sparziel mit einem Entwicklungsziel verknüpft wird. Entscheidet sich eine Bank etwa, Filialen zusammenzulegen, muss sie gleichzeitig andere Vertriebskanäle öffnen, etwa im Mobile Banking. Der klassische Controller schlüpft in die Rolle des Unternehmensentwicklers - er wird Stratege und bringt viele Funktionen unter einen Hut, etwa Vertrieb, IT, Personal Veränderungen in einem Bereich haben immer häufiger Auswirkungen auf angrenzende Abteilungen oder ganze Ressorts' sagt Christoph Winter, Bankenexperte der Managementberatung Kienbaum. Das mache vernetztes Arbeiten notwendig. Von Christoph Stehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Landesbanken im Kreuzfeuer Lehren aus der Krise, Chancen für die Zukunft

Landesbanken im Kreuzfeuer Lehren aus der Krise, Chancen für die Zukunft Landesbanken im Kreuzfeuer Lehren aus der Krise, Chancen für die Zukunft 27. April 2009, Landesbanken im Kreuzfeuer, Dr. Peter A. Kaemmerer, Seite 1 Inhaltsübersicht. Was unterscheidet die Landesbanken

Mehr

Tätigkeitsbeschreibung von Bankprokurist/Bankprokuristin vom 28.11.2006

Tätigkeitsbeschreibung von Bankprokurist/Bankprokuristin vom 28.11.2006 Tätigkeitsbeschreibung von Bankprokurist/Bankprokuristin vom 28.11.2006 Die Tätigkeit im Überblick Arbeitsbereiche/Branchen Zugang zur Tätigkeit Spezialisierungen Kompetenzen Medien (Bücher, Zeitschriften,

Mehr

Bedeutender Finanzstandort Düsseldorf

Bedeutender Finanzstandort Düsseldorf Bedeutender Finanzstandort Düsseldorf Wirtschaftsförderung Burgplatz 1 D - 40213 Düsseldorf Tel: +49 211-89 95500 Fax: +49 211-89 29062 E-Mail: business@duesseldorf.de Internet: www.duesseldorf.de 1 Bedeutender

Mehr

Hier machen Sie Karriere.

Hier machen Sie Karriere. Hier machen Sie Karriere. Dank vielfältiger Ausbildungsberufe und Studiengänge. Meine Zukunft heißt Haspa. karriere.haspa.de Die Haspa in Zahlen Ausbildung bei der Haspa Willkommen bei der Haspa. Vielseitig

Mehr

Vortrag Rotary Club Baden-Baden, 11.10.2012 Anlegen in der Krise

Vortrag Rotary Club Baden-Baden, 11.10.2012 Anlegen in der Krise Vortrag Rotary Club Baden-Baden, 11.10.2012 Anlegen in der Krise Themen: 1.) Marktentwicklung seit der Lehman Pleite 2.) Veränderung der Bankenlandschaft seit Beginn der Finanzkrise 3.) Investmentempfehlungen

Mehr

Bedeutender Finanzstandort Düsseldorf

Bedeutender Finanzstandort Düsseldorf Bedeutender Finanzstandort Düsseldorf Wirtschaftsförderung Burgplatz 1 D - 40213 Düsseldorf Tel: +49 211-89 95500 Fax: +49 211-89 29062 E-Mail: economic@duesseldorf.de Internet: www.duesseldorf.de 1 Düsseldorf

Mehr

Mittelstandsbeteiligungen

Mittelstandsbeteiligungen Unser Ziel ist ein breit aufgestelltes Unternehmensportfolio, das langfristig erfolgreich von der nächsten Generation weitergeführt wird. Wir investieren in mittelständische Betriebe, an die wir glauben

Mehr

Erfolgreiches Geschäftsjahr 2014

Erfolgreiches Geschäftsjahr 2014 Pressemitteilung 11. März 2015 Erfolgreiches Geschäftsjahr 2014 Vereinigte Volksbank Raiffeisenbank zieht Bilanz WITTLICH - Die Vereinigte Volksbank Raiffeisenbank aus Wittlich setzt weiter auf persönliche

Mehr

Informationsveranstaltung der NRW.BANK. Finanzieren wird Dich faszinieren Ausbildung & Studium in der NRW.BANK

Informationsveranstaltung der NRW.BANK. Finanzieren wird Dich faszinieren Ausbildung & Studium in der NRW.BANK Informationsveranstaltung der NRW.BANK Finanzieren wird Dich faszinieren Ausbildung & Studium in der NRW.BANK Grundlagen des Bankgeschäfts Mittelbeschaffung und Mittelverwendung Privatpersonen & Unternehmen

Mehr

SaarLB kooperiert mit Berenberg Bank 400 Jahre Erfahrung in Vermögensverwaltung und -analyse

SaarLB kooperiert mit Berenberg Bank 400 Jahre Erfahrung in Vermögensverwaltung und -analyse Presseinformation SaarLB kooperiert mit Berenberg Bank 400 Jahre Erfahrung in Vermögensverwaltung und -analyse Saarbrücken, 12.11.2009. Die Landesbank Saar (SaarLB) und die Hamburger Berenberg Bank arbeiten

Mehr

Zahlen, Daten, Fakten der Kreditwirtschaft

Zahlen, Daten, Fakten der Kreditwirtschaft Zahlen, Daten, Fakten der Kreditwirtschaft Bundesverband deutscher Banken e. V. Berlin, Dezember 2015 Zahlen, Daten, Fakten der Kreditwirtschaft Berlin, Dezember 2015 2 bankenverband Wie viele Kreditinstitute

Mehr

SPARDA-BANK HAMBURG EG PRIVATE BANKING Individuelle und ganzheitliche Vermögensplanung.

SPARDA-BANK HAMBURG EG PRIVATE BANKING Individuelle und ganzheitliche Vermögensplanung. PRIVATE BANKING Individuelle und ganzheitliche Vermögensplanung. UNSER BANKGEHEIMNIS: EHRLICHE BERATUNG UND TRANSPARENTE KOSTEN. Traditionelle Werte und modernste Bankdienstleistungen die Sparda-Bank Hamburg

Mehr

Türkiye İş Bankası A.Ş.

Türkiye İş Bankası A.Ş. İŞBANK AG Türkiye İş Bankası A.Ş. 2 Gegründet 1924 Größte Bank der Türkei (Bilanzsumme per 31.12.2012: ca. 99 Mrd.) Größtes Filialnetz in der Türkei (>1.250 Filialen) Mehr als 4.800 Geldautomaten landesweit

Mehr

exchangeba AG Unternehmenspräsentation exchangeba AG www.exchangeba.com Juni 2013, Frankfurt am Main

exchangeba AG Unternehmenspräsentation exchangeba AG www.exchangeba.com Juni 2013, Frankfurt am Main Unternehmenspräsentation Gliederung Mission und Vision USP Leistungen Vorstand und Aufsichtsrat Historie und Meilensteine Aktionärsstruktur Leistungsbilanz 1 Mission und Vision Vision Jedes finanzierbare

Mehr

Bedeutender Finanzstandort Düsseldorf

Bedeutender Finanzstandort Düsseldorf Bedeutender Finanzstandort Düsseldorf Wirtschaftsförderung Burgplatz 1 D - 40213 Düsseldorf Tel: +49 211-89 95500 Fax: +49 211-89 29062 E-Mail: business@duesseldorf.de Internet: www.duesseldorf.de 1 Düsseldorf

Mehr

Aktuelle Trends und Neuerungen bei KG-Modellen

Aktuelle Trends und Neuerungen bei KG-Modellen Aktuelle Trends und Neuerungen bei KG-Modellen Eric Romba Hauptgeschäftsführer VGF Verband Geschlossene Fonds e.v. Symposium Herausforderungen und Innovationen bei Investments in unternehmerische Beteiligungen

Mehr

Die Finanzkrise wirft viele Fragen auf wir geben Ihnen Antworten

Die Finanzkrise wirft viele Fragen auf wir geben Ihnen Antworten S Finanzgruppe Die Finanzkrise wirft viele Fragen auf wir geben Ihnen Antworten Informationen für die Kunden der Sparkassen-Finanzgruppe Die Finanzkrise bewegt die Menschen in Deutschland. Deswegen beantworten

Mehr

Bedeutender Finanzstandort Düsseldorf

Bedeutender Finanzstandort Düsseldorf Bedeutender Finanzstandort Düsseldorf Wirtschaftsförderung Burgplatz 1 D - 40213 Düsseldorf Tel: +49 211-89 95500 Fax: +49 211-89 29062 E-Mail: economic@duesseldorf.de Internet: www.duesseldorf.de 1 Düsseldorf

Mehr

Kienbaum Management Consultants GmbH. Einstiegsgehälter für Hochschulabsolventen» Was ist üblich?» Was ist möglich?

Kienbaum Management Consultants GmbH. Einstiegsgehälter für Hochschulabsolventen» Was ist üblich?» Was ist möglich? Kienbaum Management Consultants GmbH Einstiegsgehälter für Hochschulabsolventen» Was ist üblich?» Was ist möglich? Willkommen bei der führenden Human Resources orientierten Managementberatung in Europa!

Mehr

Video-Thema Manuskript & Glossar

Video-Thema Manuskript & Glossar FINANZKRISE LÄSST IMMOBILIENBRANCHE BOOMEN In Zeiten finanzieller Unsicherheit kaufen Menschen verstärkt Immobilien. Nicht nur private Anleger sondern auch Staaten versuchen dadurch, ihr Geld zu sichern.

Mehr

DEUTSCHE BANKEN IN DER KRISE VERZEICHNIS DER TABELLEN... 13 ZUM THEMA... 15

DEUTSCHE BANKEN IN DER KRISE VERZEICHNIS DER TABELLEN... 13 ZUM THEMA... 15 DEUTSCHE BANKEN IN DER KRISE INHALT VERZEICHNIS DER TABELLEN... 13 ZUM THEMA... 15 TEIL I. DAS EINMALEINS DES BANKWESENS... 19 I. Kapitel: Das Geld der Banken... 19 A) Eigenkapital... 19 B) Hebel... 21

Mehr

Ihre Möglichkeiten in der Corporate Finance Beratung

Ihre Möglichkeiten in der Corporate Finance Beratung Corporate Finance Beratung Probieren ist knackiger als studieren. Besonders, wenn die Auswahl stimmt. Private Equity, Due Diligence, IPO, Unternehmensübernahmen, Management-Buyout, Fusionen jede Transaktion

Mehr

Zahlen, Daten, Fakten der Kreditwirtschaft

Zahlen, Daten, Fakten der Kreditwirtschaft Zahlen, Daten, Fakten der Kreditwirtschaft Bundesverband deutscher Banken e. V. Berlin, Oktober 2014 Zahlen, Daten, Fakten der Kreditwirtschaft Berlin, Oktober 2014 2 bankenverband Wie viele Kreditinstitute

Mehr

Kriegsgefahr: Amerikas Konsumenten geht die Puste aus

Kriegsgefahr: Amerikas Konsumenten geht die Puste aus Kriegsgefahr: Amerikas Konsumenten geht die Puste aus Die Vereinigten Staaten schienen sich zwar recht schnell wieder von den Rückschlägen der kollabierenden Finanzmärkte 2008/2009 zu erholen doch im Laufe

Mehr

1 von 6 04.11.2015 19:18. Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter. https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/hapag-lloyd-nur-20-...

1 von 6 04.11.2015 19:18. Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter. https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/hapag-lloyd-nur-20-... Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: http://www.ndr.de /nachrichten/hamburg/hapag-lloyd- Nur-20-Euro-pro- Aktie,hapaglloyd360.html Stand: 04.11.2015 09:11 Uhr - Lesezeit: ca.4 Min. Mit dem

Mehr

Von der Finanzmarktkrise zur Weltwirtschaftskrise musste das sein?

Von der Finanzmarktkrise zur Weltwirtschaftskrise musste das sein? Von der Finanzmarktkrise zur Weltwirtschaftskrise musste das sein? Warum steigt die Arbeitslosigkeit in Österreich, wenn die Immobilienpreise in den USA sinken? Die US-Immobilienkrise Oder: Wer nichts

Mehr

HFT high frequency trading Trading oder Betrug?

HFT high frequency trading Trading oder Betrug? HFT high frequency trading Trading oder Betrug? Teil 1 Inhaltsverzeichnis Was ist HFT überhaupt und wie funktioniert es?... 1 Entwicklung von HFT-Systemen und beteiligte Firmen... 3 Bedeutung des HFT...

Mehr

Banking & Finance Bei uns investieren Sie richtig!

Banking & Finance Bei uns investieren Sie richtig! Banking & Finance Bei uns investieren Sie richtig! Informationsveranstaltung: Prof. Dr. Günther Dierolf Studiengangleiter Warum Finance studieren? Grundpfeiler der BWL Gute Berufsperspektiven Qualifizierter

Mehr

Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis

Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis Seite 1 von 5 Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis Verdienen Sie jetzt 250,- Euro und mehr am Tag ganz nebenbei! Auch Sie können schnell und einfach mit Binäre Optionen Geld verdienen! Hallo

Mehr

Wir freuen uns auf dich! Einstiegsmöglichkeiten für Hochschulstudierende und -absolventen

Wir freuen uns auf dich! Einstiegsmöglichkeiten für Hochschulstudierende und -absolventen Wir freuen uns auf dich! Einstiegsmöglichkeiten für Hochschulstudierende und -absolventen Überblick Einstiegsmöglichkeiten Direkteinstieg Konzernweites Traineeprogramm Hochschulabsolventen Hochschulstudierende

Mehr

EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH. Autor: Dieter Maenner

EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH. Autor: Dieter Maenner EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Max macht es viel Spaß, am Wochenende mit seinen Freunden. a) kaufen

Mehr

Umfrage: Kreditzugang weiter schwierig BDS-Präsident Hieber: Kreditnot nicht verharmlosen

Umfrage: Kreditzugang weiter schwierig BDS-Präsident Hieber: Kreditnot nicht verharmlosen Presseinformation 11.03.2010 Umfrage: Kreditzugang weiter schwierig BDS-Präsident Hieber: Kreditnot nicht verharmlosen Berlin. Die Finanz- und Wirtschaftkrise hat weiterhin deutliche Auswirkungen auf die

Mehr

Senkrechtstarter. Visionär. Networker. Kein Job wie jeder andere. Einsteigen nach dem Studium.

Senkrechtstarter. Visionär. Networker. Kein Job wie jeder andere. Einsteigen nach dem Studium. Senkrechtstarter Networker Visionär Kein Job wie jeder andere. Einsteigen nach dem Studium. Gute Gründe beste Aussichten Die Deutsche Bahn ist einer der vielfältigsten Arbeitgeber Deutschlands. Wir suchen

Mehr

Beschreibung der Referatsthemen für das Seminar Finanzmarktberichterstattung im WS 09

Beschreibung der Referatsthemen für das Seminar Finanzmarktberichterstattung im WS 09 Anforderungen an die Referate: Power Point Präsentation Maximal 15 Minuten Verständlichkeit Graphiken Beschreibung der Referatsthemen für das Seminar Finanzmarktberichterstattung im WS 09 09.12.09: Unternehmensfinanzierung

Mehr

Head of Finance bei einer etablierten Spezialbank mit internationalem Hintergrund. Dienstsitz: Nordrhein Westfalen.

Head of Finance bei einer etablierten Spezialbank mit internationalem Hintergrund. Dienstsitz: Nordrhein Westfalen. Position: Head of Finance bei einer etablierten Spezialbank mit internationalem Hintergrund. Dienstsitz: Nordrhein Westfalen. Projekt: DHF Ihr Kontakt: Frau Katja Gollnick (K.Gollnick@jobfinance.de) Telefon:

Mehr

Wie verdienen Investment Banken Ihr Geld? Uwe Wystup

Wie verdienen Investment Banken Ihr Geld? Uwe Wystup Wie verdienen Investment Banken Ihr Geld? Uwe Wystup Frankfurt am Main, 24 April 2004 22.04.04. 2 Agenda Investment Banking - Geschäftsfelder Massengeschäft Individualgeschäft Eigenhandel Beispiel 1: DAX-Sparbuch

Mehr

Duales Studium vs. Berufsausbildung?

Duales Studium vs. Berufsausbildung? Human Resources Duales Studium vs. Berufsausbildung? 14. November 2013 Die Unternehmensbereiche der Deutschen Bank Regional Management Private & Business Clients Corporate Banking & Securities Asset &

Mehr

Leseprobe aus: Rich Dad, Poor Dad von Robert T. Kiyosaki und Sharon L. Lechter. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung des Verlages.

Leseprobe aus: Rich Dad, Poor Dad von Robert T. Kiyosaki und Sharon L. Lechter. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung des Verlages. Leseprobe aus: Rich Dad, Poor Dad von Robert T. Kiyosaki und Sharon L. Lechter. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung des Verlages. Alle Rechte vorbehalten. Einleitung Wir müssen etwas tun von Sharon

Mehr

Von der Globalisierung profitieren das Geschäftsmodell der HSH Nordbank. Hans Berger Business Lunch, HWWI 27. Februar 2008

Von der Globalisierung profitieren das Geschäftsmodell der HSH Nordbank. Hans Berger Business Lunch, HWWI 27. Februar 2008 Von der Globalisierung profitieren das Geschäftsmodell der HSH Nordbank Hans Berger Business Lunch, HWWI 27. Februar 2008 Geschäftsmodell fokussieren Wachstumschancen strategisch nutzen Banken in der Kritik

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien EIN NEUER CHEF FÜRS FAMILIENUNTERNEHMEN Für viele Unternehmer ist es nicht leicht, passende Mitarbeiter zu finden. Das gilt erst recht, wenn man die eigene Firma verkaufen will. Personalberatungen wie

Mehr

Projekt P 08. Finanzdienstleistungen Ein Quiz für junge Leute

Projekt P 08. Finanzdienstleistungen Ein Quiz für junge Leute Der SCHULDENKOFFER VSE Pferdemarkt 5 45127 Essen Telefon: 0 201 / 82726-0 E-Mail: schuldenkoffer@schuldnerhilfe.de www.schuldenkoffer.de VSE die Schuldnerhilfe Verein Schuldnerhilfe Essen e.v. (VSE) Projekt

Mehr

Die umgekehrte Hypothek ist schwere Kost. Die Altersversorgung ruht in der Regel auf drei Pfeilern. Zuerst

Die umgekehrte Hypothek ist schwere Kost. Die Altersversorgung ruht in der Regel auf drei Pfeilern. Zuerst 23. Oktober 2009 Die umgekehrte Hypothek ist schwere Kost Die Altersversorgung ruht in der Regel auf drei Pfeilern. Zuerst kommt die gesetzliche Rente. Dann folgen die betrieblichen Leistungen. Zum Schluß

Mehr

Jörg Priebe. Mir liegt der Mensch am Herzen und mein Beruf ist meine Passion! Darum liebe ich meinen Beruf!

Jörg Priebe. Mir liegt der Mensch am Herzen und mein Beruf ist meine Passion! Darum liebe ich meinen Beruf! Unser Team Christian Hußmann In erster Linie verstehe ich mich als Betreuer meiner Mandanten Sie in allen Fragen rund um die Kapitalanlage zu informieren und zu beraten, habe ich schon seit Beginn meiner

Mehr

Berenberg Bank wächst auch 2008

Berenberg Bank wächst auch 2008 PRESSE-INFORMATION 2.2.2009 Berenberg Bank wächst auch 2008 - Eigenkapitalrendite trotz schwierigen Umfeldes bei 37,5 % - Kernkapitalquote in der Gruppe bei 12,0 % - Assets under Management + 5 % auf 20,3

Mehr

T H E M E N S E R V I C E

T H E M E N S E R V I C E Interview Bildungsaufstieg ist eine enorme Leistung Katja Urbatsch stammt aus einem nicht-akademischen Elternhaus und hat trotzdem studiert. Mit dem Netzwerk ArbeiterKind.de will sie dafür sorgen, dass

Mehr

Unternehmensportrait

Unternehmensportrait Partner des mittelständischen Unternehmers Unternehmensfinanzierung Unternehmensberatung Interim Management Coaching & Training Unternehmensportrait Sehr geehrter Geschäftsfreund, vielen Dank für Ihr Interesse

Mehr

Sauberes Klima. Sympathisches Klima. Perspektiven für Studenten und Absolventen

Sauberes Klima. Sympathisches Klima. Perspektiven für Studenten und Absolventen Sauberes Klima. Sympathisches Klima. Perspektiven für Studenten und Absolventen Mainova als Arbeitgeber W N O Ein starkes Unternehmen hat Ihrer Zukunft viel zu bieten. S Sie haben Ihr Examen gerade erfolgreich

Mehr

Die Systematik der privaten, kapitalgedeckten Rentenversicherungen

Die Systematik der privaten, kapitalgedeckten Rentenversicherungen Die Systematik der privaten, kapitalgedeckten Rentenversicherungen Die Frage, wie diese Versicherungen funktionieren ist nicht einfach zu beantworten, weil es viele Unsicherheiten gibt und vieles undurchsichtig

Mehr

Fachsitzung 28: Consulting als Arbeitsmarkt für Geographinnen und Geographen. Anforderungen der Praxis an die universitäre Ausbildung

Fachsitzung 28: Consulting als Arbeitsmarkt für Geographinnen und Geographen. Anforderungen der Praxis an die universitäre Ausbildung Univ.-Prof. Dr. Rudolf Juchelka Dipl.-Geogr. Petra Pommerening Fachsitzung 28: Consulting als Arbeitsmarkt für Geographinnen und Geographen Anforderungen der Praxis an die universitäre Ausbildung Universität

Mehr

Mathe studieren und dann? als Mathematiker im Job. Probestudium im LMU Mathe Sommer 2011, 08. Sept. 2011 Andreas Klein

Mathe studieren und dann? als Mathematiker im Job. Probestudium im LMU Mathe Sommer 2011, 08. Sept. 2011 Andreas Klein Mathe studieren und dann? als Mathematiker im Job Probestudium im LMU Mathe Sommer 2011, 08. Sept. 2011 Andreas Klein 1 Ein Beispiel aus der Praxis: Andreas Klein, Dipl.-Math., Aktuar DAV, 35 20-21: Abitur

Mehr

c) Werbefirma: Sucht Investoren und versucht positive Stimmung zu machen (Lobbyarbeit) -> verdient immer

c) Werbefirma: Sucht Investoren und versucht positive Stimmung zu machen (Lobbyarbeit) -> verdient immer Beteiligte Personen a) Beratungsfirma: Hat Vertrag mit fast allen -> verdient fast immer (Millionen)! b) Projektierer: Plant und baut im Auftrag -> verdient immer c) Werbefirma: Sucht Investoren und versucht

Mehr

Wir sind nicht nur eine der sichersten Banken der Welt...

Wir sind nicht nur eine der sichersten Banken der Welt... Meine ganz persönliche Bank Wir sind nicht nur eine der sichersten Banken der Welt... Bank EEK AG Amt haus gas se 14 / Markt gas se 19 Postfach 309, 3000 Bern 7 Telefon 031 310 52 52 info@eek.ch, www.eek.ch

Mehr

Das Graduate Trainee Program der Bank J. Safra Sarasin

Das Graduate Trainee Program der Bank J. Safra Sarasin Das Graduate Trainee Program der Bank J. Safra Sarasin Langjährige Karrierechancen und -opportunitäten Das Graduate Trainee Program der Bank J. Safra Sarasin Die Bank J. Safra Sarasin AG Nachhaltiges Schweizer

Mehr

für ihren Erfolg R S

für ihren Erfolg R S Individuelle Informationstechnologie für ihren Erfolg R S Ein Erfolgsportrait R.S. CONSULTING & SOFTWARE ist ein deutsches Unternehmen, das seit der Gründung 1995 für IT- Beratung und Systemintegration

Mehr

KVP Kontinuierlicher Verbesserungsprozess

KVP Kontinuierlicher Verbesserungsprozess KVP Kontinuierlicher Verbesserungsprozess Kerstin Stangl 0010455 1 Allgemeines über KVP 1.1 Was ist KVP? KVP hat seinen Ursprung in der japanischen KAIZEN Philosophie (KAIZEN, d.h. ändern zum Guten). KAIZEN

Mehr

IM-Privatkundenstudie 2014

IM-Privatkundenstudie 2014 IM-Privatkundenstudie 2014 Multikanalmanagement 2.0 Kundenverhalten, Zielbilder, Lösungsansätze und neue Wettbewerber Studienexposé Inhaltsverzeichnis IM-Privatkundenstudie 2014 Multikanalmanagement 2.0

Mehr

im Beruf Gespräche führen: Bei einem Bewerbungsgespräch wichtige Informationen verstehen und eigene Vorstellungen äußern

im Beruf Gespräche führen: Bei einem Bewerbungsgespräch wichtige Informationen verstehen und eigene Vorstellungen äußern 1 Arbeiten Sie mit Ihrer Partnerin / Ihrem Partner. Was denken Sie: Welche Fragen dürfen Arbeitgeber in einem Bewerbungsgespräch stellen? Welche Fragen dürfen sie nicht stellen? Kreuzen Sie an. Diese Fragen

Mehr

Vorstellung des Schwerpunktes 1: FACT

Vorstellung des Schwerpunktes 1: FACT Vorstellung des Schwerpunktes 1: FACT Prof. Dr. Christian Klein Fachgebiet für BWL, insbes. Unternehmensfinanzierung Prof. Dr. Christian Klein Schwerpunkte des Studienganges Wirtschaftswissenschaften Bachelorstudiengang

Mehr

Jobwechsel Checkliste: 55 Punkte für den Karriereschritt

Jobwechsel Checkliste: 55 Punkte für den Karriereschritt Jobwechsel Checkliste: 55 Punkte für den Karriereschritt Unter Arbeitnehmern ist die Bereitschaft zum Jobwechsel heute so hoch wie nie zuvor. Job- und Arbeitgeberwechsel sind heutzutage kein Stigma mehr,

Mehr

Der Leistungsdruck steigt zwar durch die Finanzkrise, aber die Branche stellt sich selbstbewusst der Herausforderung

Der Leistungsdruck steigt zwar durch die Finanzkrise, aber die Branche stellt sich selbstbewusst der Herausforderung Pressemitteilung vom 11.09.2009 Studie: AssCompact TRENDS III/2009 Aktuelle Studie: Makler in Deutschland: Die Krise im Visier Der Leistungsdruck steigt zwar durch die Finanzkrise, aber die Branche stellt

Mehr

IHR VERMÖGEN. UNSERE VERANTWORTUNG. prometheus vermögensmanagement.

IHR VERMÖGEN. UNSERE VERANTWORTUNG. prometheus vermögensmanagement. www.prometheus.de IHR VERMÖGEN. UNSERE VERANTWORTUNG. prometheus vermögensmanagement. PROMETHEUS WIR NEHMEN ES PERSÖNLICH. Vermögen braucht Vertrauen. Aber Vertrauen ist nicht einfach da, Vertrauen muss

Mehr

Die Parteien äußerten sich zu wahlentscheidenden Themen - in kurzen, einfachen und leicht verständlichen Sätzen.

Die Parteien äußerten sich zu wahlentscheidenden Themen - in kurzen, einfachen und leicht verständlichen Sätzen. Wahlprüfsteine 2013 Aktuelle Themen, die bewegen leicht lesbar! Der Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung bringt sich auch im Wahljahr 2013 ein und fragte bei den Parteien ihre politische Positionen

Mehr

Presseinformation. BW-Bank entwickelt Privatkundengeschäft weiter. 10. Dezember 2015

Presseinformation. BW-Bank entwickelt Privatkundengeschäft weiter. 10. Dezember 2015 Alexander Braun Pressereferent Landesbank Baden-Württemberg Am Hauptbahnhof 2 70173 Stuttgart Telefon 0711 127-76400 Telefax 0711 127-74861 alexander.braun@lbbw.de www.lbbw.de BW-Bank entwickelt Privatkundengeschäft

Mehr

IHR VERMÖGEN. UNSERE VERANTWORTUNG. prometheus vermögensmanagement. PROMETHEUS. www.prometheus-vermoegen.de

IHR VERMÖGEN. UNSERE VERANTWORTUNG. prometheus vermögensmanagement. PROMETHEUS. www.prometheus-vermoegen.de www.prometheus-vermoegen.de prometheus vermögensmanagement. Prometheus Vermögensmanagement GmbH Nikolaus-Otto-Str. 2 40721 Hilden Tel.: 0 21 03/90 74-0 Fax: 0 21 03/90 74-50 info@prometheus-vermoegen.de

Mehr

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 23: Der Verdacht

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 23: Der Verdacht Übung 1: Auf der Suche nach Edelweiß-Technik Jojo will endlich herausfinden, was Lukas zu verbergen hat. Sie findet eine Spur auf seinem Computer. Jetzt braucht Jojo jemanden, der ihr hilft. Schau dir

Mehr

Mit Ihrer Vermögensberatung

Mit Ihrer Vermögensberatung Mit Ihrer Vermögensberatung Wir sind anders! Neue Wege für zielstrebige Anleger Seit 2012 sorgt Christian Reimann in der Credit- und Volksbank eg Wuppertal für frischen Wind: Als Leiter unserer Abteilung

Mehr

Frankfurt: Wirtschaftliche Situation und digitale Herausforderungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern

Frankfurt: Wirtschaftliche Situation und digitale Herausforderungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern : Wirtschaftliche Situation und digitale Herausforderungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern Ergebnisse der Geschäftskundenstudie 2015 Metropolregion l Oktober 2015 Agenda und Rahmenbedingungen

Mehr

Leadership und die Disziplin von Total Quality Management: Hätte mit TQM die Finanzkrise vermieden werden können?

Leadership und die Disziplin von Total Quality Management: Hätte mit TQM die Finanzkrise vermieden werden können? Jürgen Traub Hauptgastredner, Vorstand, Economic Forum Deutschland e. V. Mit einem Co-Referat von Herrn Manfred de Vries, Deutsche Bank i.r. Leadership und die Disziplin von Total Quality Management: Hätte

Mehr

Sie denken in Zahlen? Dann haben wir etwas für Sie! Informationen zu unserem Geschäftsfeld Finance. Der Spezialist im Finanz- und Rechnungswesen

Sie denken in Zahlen? Dann haben wir etwas für Sie! Informationen zu unserem Geschäftsfeld Finance. Der Spezialist im Finanz- und Rechnungswesen Sie denken in Zahlen? Dann haben wir etwas für Sie! Informationen zu unserem Geschäftsfeld Finance Der Spezialist im Finanz- und Rechnungswesen Wir sind Ihr Karriere- Partner! Heute und auf lange Sicht!

Mehr

Zurück zur Sachlichkeit. Bankgeschäfte ein wertvolles Gut.

Zurück zur Sachlichkeit. Bankgeschäfte ein wertvolles Gut. Beckmann & Partner CONSULT Artikel vom 24. Februar 2012 Zurück zur Sachlichkeit. Bankgeschäfte ein wertvolles Gut. Beckmann & Partner CONSULT bricht eine Lanze für die Banker. Geht es um die Banken-Branche,

Mehr

Der starke Partner für Ihre Ziele. Santander Bank

Der starke Partner für Ihre Ziele. Santander Bank Der starke Partner für Ihre Ziele Santander Bank Santander hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen und Unternehmen zu Wohlstand und Erfolg zu verhelfen. Wir wollen die beste Bank für Privat- und Geschäftskunden

Mehr

Position: Projekt: Ihr Kontakt: Aktuelle Stellenangebote im Internet: Neue Stellenangebote: Wir über uns:

Position: Projekt: Ihr Kontakt: Aktuelle Stellenangebote im Internet: Neue Stellenangebote: Wir über uns: Position: Seniorbetreuer (Wealth Management) für den German-Desk eines weltweit führenden Vermögensverwalters. Dienstsitz: Schweiz, vorzugsweise an den Standorten Zürich bzw. Basel. Projekt: PACU Ihr Kontakt:

Mehr

Rede Harald Krüger Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September 2015 3. November 2015, 10:00 Uhr

Rede Harald Krüger Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September 2015 3. November 2015, 10:00 Uhr 3. November 2015 - Es gilt das gesprochene Wort - Rede Harald Krüger Vorsitzender des Vorstands der BMW AG 3. November 2015, 10:00 Uhr Guten Morgen, meine Damen und Herren! Die nächsten Jahre werden neue

Mehr

Valeries Fischrestaurant oder Wie Wirtschaft funktioniert

Valeries Fischrestaurant oder Wie Wirtschaft funktioniert Valeries Fischrestaurant oder Wie Wirtschaft funktioniert von Chen-Loh Cheung 1. Auflage Valeries Fischrestaurant oder Wie Wirtschaft funktioniert Cheung schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de

Mehr

Kreissparkasse Heilbronn legt auch 2014 starkes Geschäftsjahr hin

Kreissparkasse Heilbronn legt auch 2014 starkes Geschäftsjahr hin Pressemitteilung Kreissparkasse Heilbronn legt auch 2014 starkes Geschäftsjahr hin Kredite und Einlagen legen zu Hervorragende Entwicklung im Versicherungs- und Immobiliengeschäft Jahresüberschuss stärkt

Mehr

LOGINET EIN GUTER PARTNER

LOGINET EIN GUTER PARTNER Gerald Kaluza Nordendstraße 80 13156 Berlin Tel: +49-30-470 366 23 Fax: +49-30-470 366 24 Mobil: +49-171-363 45 81 Mail: gerald.kaluza@loginet-consulting.de http://www.loginet-consulting.de LOGINET EIN

Mehr

Social Media kann in der Finanzindustrie großen Mehrwert liefern

Social Media kann in der Finanzindustrie großen Mehrwert liefern Social Media kann in der Finanzindustrie großen Mehrwert liefern Motivation und Ausgangssituation Social Media bietet der Finanzindustrie große Chancen: Social Media adressiert die zentralen Faktoren zum

Mehr

Eigenheime sind nur eine Säule der Alterversorgung. Die Finanzkrise hat nicht nur in den Depots, sondern auch in

Eigenheime sind nur eine Säule der Alterversorgung. Die Finanzkrise hat nicht nur in den Depots, sondern auch in 16. Oktober 2009 Eigenheime sind nur eine Säule der Alterversorgung Die Finanzkrise hat nicht nur in den Depots, sondern auch in den Köpfen der Privatleute tiefe Spuren hinterlassen. Die monatlichen Aufwendungen

Mehr

Könner gesucht. Wi W r i r bi b e i te t n n Ihn h e n n n he h ra r us u r s a r gend n e d Ka K rr r i r e i re r cha h nc n en.

Könner gesucht. Wi W r i r bi b e i te t n n Ihn h e n n n he h ra r us u r s a r gend n e d Ka K rr r i r e i re r cha h nc n en. Könner gesucht. Wir bieten Ihnen herausragende Karrierechancen. Gestalten Sie Ihre Karriere von Anfang an aktiv. Ein Berufseinstieg im Consulting bietet Ihnen eineabwechslungsreiche Tätigkeit und spannende

Mehr

KONFERENZ AKTUELLE ENTWICKLUNGEN IN DER RESTRUKTURIERUNGS- UND SANIERUNGSPRAXIS

KONFERENZ AKTUELLE ENTWICKLUNGEN IN DER RESTRUKTURIERUNGS- UND SANIERUNGSPRAXIS KONFERENZ AKTUELLE ENTWICKLUNGEN IN DER RESTRUKTURIERUNGS- UND SANIERUNGSPRAXIS Freitag, den 07. September 2012, ab 13.30 Uhr STAATLICH ANERKANNTE FACHHOCHSCHULE Aktuelle Entwicklungen in der Restrukturierungsund

Mehr

INVESTMENT FORUM Key Facts

INVESTMENT FORUM Key Facts INVESTMENT FORUM Key Facts Januar 2015 Eine gemeinsame Veranstaltung von Veranstaltungsdetails Das INVESTMENT FORUM ist eine gemeinsame Veranstaltung von Nicolai Schödl Business Consulting NeXeLcon Stefan

Mehr

Fortlaufende Auktion mit Spezialist: Neues Xetra Handelsmodell

Fortlaufende Auktion mit Spezialist: Neues Xetra Handelsmodell stocks & standards-workshop: 1. September 2009 Fortlaufende Auktion mit Spezialist: Neues Xetra Handelsmodell Lebensläufe der Referenten: Markus Ernst Deutsche Börse AG, Product Manager, Xetra Market Development

Mehr

Executive Search oder Interim Management - was ändert sich durch digitale Transformation?

Executive Search oder Interim Management - was ändert sich durch digitale Transformation? Impuls Dr. Michael R. Träm Executive Search oder Interim Management - was ändert sich durch digitale Transformation? Dr. Michael R. Träm Mitglied des Aufsichtsrates HuZ Unternehmensberatung DDIM.kongress

Mehr

Basel 3: Die Rückkehr der Bankregulierer

Basel 3: Die Rückkehr der Bankregulierer Basel 3: Die Rückkehr der Bankregulierer Am Hauptsitz der Universalbank Hey Mann, warum so niedergeschlagen? Hast du die Nachrichten über die neue Basel 3 Regulierung gelesen? Die wollen das Bankkapital

Mehr

Trainee-Programm für Universitäts- und FH-Absolventen/ -innen

Trainee-Programm für Universitäts- und FH-Absolventen/ -innen Trainee-Programm für Universitäts- und FH-Absolventen/ -innen Persönliche Weiterentwicklung und ständiges Lernen sind mir wichtig. Ihre Erwartungen «In einem dynamischen und kundenorientierten Institut

Mehr

TOP 25 der Managementberatungs-Unternehmen in Deutschland 2011

TOP 25 der Managementberatungs-Unternehmen in Deutschland 2011 TOP 25 der Managementberatungs-Unternehmen in Deutschland 2011 Unternehmen Umsatz in Deutschland in Mio. Euro Mitarbeiterzahl in Deutschland 2011 2010 2011 2010 2011 2010 1 McKinsey & Company Inc., Düsseldorf

Mehr

Zwei starke Partner für Ihr Vermögen.

Zwei starke Partner für Ihr Vermögen. DAB bank AG Postfach 20 06 53 80006 München Tel. 01802 121616 Fax 089 50068-840 serviceline@dab.com www.dab-bank.de Zwei starke Partner für Ihr Vermögen. Ihr unabhängiger Vermögensberater & DAB bank AG

Mehr

Bundesverband Deutscher Volks- und Betriebswirte e. V. Das Netzwerk für Ökonomen

Bundesverband Deutscher Volks- und Betriebswirte e. V. Das Netzwerk für Ökonomen Fachtagung PROAKTIVE UNTERNEHMENSFINANZIERUNG 28.11.2003 Proaktive Unternehmensfinanzierung nach Basel II: Anforderungen an Banken, Unternehmen und deren Berater 29.11.2003 Fachgruppentagung Beratende

Mehr

Einsteigen und aufsteigen bei KHS Berufsstart für Studenten und Hochschulabsolventen

Einsteigen und aufsteigen bei KHS Berufsstart für Studenten und Hochschulabsolventen Einsteigen und aufsteigen bei KHS Berufsstart für Studenten und Hochschulabsolventen 02 03 Wie wir die besten Mitarbeiter gewinnen und halten? Ganz einfach: indem wir sie fordern, fördern und ihnen ein

Mehr

Finanzgruppe. Bei den Sparkassen ist das Geld der Kunden in guten Händen

Finanzgruppe. Bei den Sparkassen ist das Geld der Kunden in guten Händen Finanzgruppe Bei den Sparkassen ist das Geld der Kunden in guten Händen Information für Kunden der Sparkassen-Finanzgruppe Die Sparkassen haben ein sehr stabiles Geschäftsmodell mit überschaubaren Risiken.

Mehr

Rück vergütung für Krankheits kosten und Behinderungs kosten

Rück vergütung für Krankheits kosten und Behinderungs kosten Sie bekommen Ergänzungs leistungen? Dann ist dieses Merk blatt für Sie. Ein Merk blatt in Leichter Sprache Rück vergütung für Krankheits kosten und Behinderungs kosten Wann bekommen Sie Geld zurück? Dieser

Mehr

Sorgenfrei Handel treiben mit Sicherheit

Sorgenfrei Handel treiben mit Sicherheit Sorgenfrei Handel treiben mit Sicherheit Im Fortschritt liegt immer auch ein Risiko. Frederick B. Wilcox Was lässt Sie nachts nicht schlafen? Sorgen über Zahlungsausfälle? Zugang zu Bankkrediten? Liquiditäts-Probleme?

Mehr

F i r m e n b r o s c h ü r e

F i r m e n b r o s c h ü r e F i r m e n b r o s c h ü r e F i r m e n b r o s c h ü r e >>>»Unser Name geht zunächst auf unseren Firmensitz in der Perusapassage in München zurück und H i s t o r i e Eingetragen beim Handelsregister

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien LIEBER AUSBILDUNG ALS STUDIUM Timo Uetz hat sein Studium abgebrochen, um eine Ausbildung zum Elektroniker zu machen. Jetzt hat er keinen Stress mehr mit Klausuren und Hausarbeiten und verdient sein eigenes

Mehr

Individualkunden-Beratung. So individuell wie Ihre Wünsche. Sparkassen-Finanzgruppe. www.blsk.de

Individualkunden-Beratung. So individuell wie Ihre Wünsche. Sparkassen-Finanzgruppe. www.blsk.de -Beratung. So individuell wie Ihre Wünsche. Sparkassen-Finanzgruppe www.blsk.de Wie können wir Sie überzeugen?»oft ist es besser, eine Stunde über sein Geld nachzudenken, als einen Tag hart dafür zu arbeiten«.

Mehr

DekaBank: Fünf Sterne verpflichten

DekaBank: Fünf Sterne verpflichten Namensbeitrag Oliver Behrens, Mitglied des Vorstands der DekaBank SprakassenZeitung (ET 29. Januar 2010) DekaBank: Fünf Sterne verpflichten Die DekaBank wurde vom Wirtschaftsmagazin Capital mit der Höchstnote

Mehr

10 Faktoren für eine erfolgreiche Partnerschaft.

10 Faktoren für eine erfolgreiche Partnerschaft. 10 Faktoren für eine erfolgreiche Partnerschaft. Erfahrung 01 Ihr Partner ist sich seiner Sache sicher. Vom Dampfkessel-Überwachungsverein zum modernen Dienstleistungskonzern: In unserer mehr als 140-jährigen

Mehr

Mobile-Money-Studie Daten und Fakten Europa

Mobile-Money-Studie Daten und Fakten Europa Mobile-Money-Studie Daten und Fakten Europa Überblick Studie Größe gesamte Stichprobe: 12.015 Märkte: 6 Länder Deutschland, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Polen, und Spanien Untersuchungszeitraum:

Mehr

Erste Group Bank AG. Wir bieten Finanzprodukte für die Realwirtschaft im östlichen Teil der EU. Juli 15

Erste Group Bank AG. Wir bieten Finanzprodukte für die Realwirtschaft im östlichen Teil der EU. Juli 15 Erste Group Bank AG Wir bieten Finanzprodukte für die Realwirtschaft im östlichen Teil der EU Juli 15 Erste Group auf einen Blick Kundenorientiertes Geschäft im östlichen Teil der EU Gegründet 1819 als

Mehr