EINE INITIATIVE DER HANDELSKAMMER HAMBURG UND DER HAMBURGISCHEN KULTURSTIFTUNG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "EINE INITIATIVE DER HANDELSKAMMER HAMBURG UND DER HAMBURGISCHEN KULTURSTIFTUNG"

Transkript

1 2014 Die Auszeichnung für unternehmerische Kulturförderung in Hamburg EINE INITIATIVE DER HANDELSKAMMER HAMBURG UND DER HAMBURGISCHEN KULTURSTIFTUNG

2 Herausgeber Handelskammer Hamburg Adolphsplatz Hamburg Hamburgische Kulturstiftung Hohe Bleichen Hamburg Impressum Verantwortlich: Jörn Schüßler, Handelskammer Hamburg Gesa Engelschall, Hamburgische Kulturstiftung Redaktion: Sabine Lurtz-Herting, Handelskammer Hamburg Caroline Sassmannshausen, Hamburgische Kulturstiftung Titelbild: Michael Zapf Gestaltung und Druck: Druckerei Siepmann GmbH, Hamburg Hamburg, im November 2014

3 2014 Die Auszeichnung für unternehmerische Kulturförderung in Hamburg 16. PREISVERLEIHUNG 17. NOVEMBER 2014

4 Inhalt Vorwort 3 Die Jury 4 BMW Niederlassung Hamburg»KulturMerkur«-Preisträger in der Kategorie»Großes Unternehmen«6 Ernst A. Geese GmbH»KulturMerkur«-Preisträger in der Kategorie»Kleines Unternehmen«8 Interview mit Erik Santer Leiter der BMW Niederlassung Hamburg 10 Interview mit Florian Goemann Geschäftsführender Gesellschafter der Ernst A. Geese GmbH 11 Ausgezeichnet Die»KulturMerkur«-Preisträger seit Eindrucksvolle Projekte Beispielhaftes Engagement der Bewerber um den»kulturmerkur 2014«20 Vergabekriterien 21 Handelskammer Hamburg Kultur in Hamburg unternehmen! 22 Hamburgische Kulturstiftung Kultur braucht Freunde! 23 2

5 Vorwort Zum 16. Mal zeichnen die Handelskammer Hamburg und die Hamburgische Kulturstiftung zwei Unternehmen mit dem»kulturmerkur«aus, die sich in herausragender Weise für Kunst und Kultur in Hamburg engagieren. Wir wollen damit nachahmenswerte Ideen für die partnerschaftliche Zusammenarbeit von Wirtschaft und Kultur präsentieren und zugleich die Bandbreite von unternehmerischem Engagement in unserer Stadt aufzeigen. Wie ein weltweit tätiges Unternehmen vor Ort Verantwortung übernimmt, zeigt die BMW Niederlassung Hamburg, unser Preisträger in der Kategorie»Großes Unternehmen«. Die Ernst A. Geese GmbH, ein Familienunternehmen in der dritten Generation und unser Preisträger in der Kategorie»Kleines Unternehmen«, ist vor kurzem von Hamburg in die Metropolregion gezogen. Seinem Engagement für das Hamburger Lesefest»Seiteneinsteiger«bleibt das Unternehmen auch am neuen Standort treu. In dieser Broschüre stellen wir Ihnen die beiden diesjährigen Preisträger vor, sie berichten über die Beweggründe für ihr Engagement und über die Erfahrungen, die sie damit gesammelt haben. Zusammen mit den 30»KulturMerkur«-Preisträgern der Vorjahre, deren Kurzportraits Sie ebenfalls in dieser Broschüre finden, stehen sie für die Vielfalt der unternehmerischen Kulturförderung in unserer Stadt. Wir hoffen, dass die ausgezeichneten Unternehmen noch viele weitere dazu ermuntern, sich gleichfalls für Kultur in Hamburg einzusetzen. Senatorin Prof. Barbara Kisseler Stiftungsratsvorsitzende der Hamburgischen Kulturstiftung Fritz Horst Melsheimer Präses der Handelskammer Hamburg 3

6 Die Jury Kulturpolitik ist die Kunst des Möglichen, Kul tur förderung ist die Kunst des Ermöglichens. Bertold Fabricius Senatorin Prof. Barbara Kisseler Stiftungsratsvorsitzende der Hamburgischen Kulturstiftung Kulturförderung steht in Hamburg in der Tra dition des ehrbaren Kaufmanns und geht weit über das Finanzielle hinaus. Wir begreifen die vielfältige Förderung von Kultur als unternehmerische Aufgabe. Dr. Reiner Brüggestrat Vorstandssprecher der Hamburger Volksbank eg Oliver Nimz Kultur ist Lebensfreude es muss folglich unsere Aufgabe sein, sie wo immer möglich zu fördern. Stefan Malzkorn Jost Deitmar Geschäftsführender Direktor Hotel Louis C. Jacob Kultur beginnt im Herzen eine aktive Kunst- und Kulturszene macht unsere Stadt lebenswert, das macht Kulturförderung so wichtig. Josef Katzer Präsident der Handwerkskammer Hamburg Handwerkskammer 4

7 Kulturförderung hat in der Hamburger Wirt schaft Tradition und diese Tradition ist bis heute sehr lebendig. Nicolas Maack Fritz Horst Melsheimer Präses der Handelskammer Hamburg Kultur ist ein lebendiger Teil unserer Seele, der die Menschen auszeichnet und das Leben be sonders wertvoll macht. Christian Seeler Intendant des Ohnsorg-Theaters Jutta Schwöbel Kulturförderung ist der schönste Beweis, dass beim Geld der Spaß anfängt. Bucerius Kunst Forum Dr. Ortrud Westheider Direktorin des Bucerius Kunst Forums Die Jury für den»kulturmerkur«besteht aus ge bo renen und gekorenen Mitgliedern. Ge borene Mitglieder sind der Präses der Kultur behörde, zu gleich Stiftungsratsvorsitzender der Hamburgi schen Kulturstiftung, der Präses der Handelskam mer, der Präsident der Handwerkskammer sowie die Preisträger des vorangegangenen Jahres. Gekorene Mitglieder sind zwei Vertreter von kulturschaffenden Institutionen, die in jedem Jahr neu hinzugewählt werden. Dies waren bisher: Res Bosshart, Amelie Deuflhard, Sabina Dhein, Robert Fleck, Hubertus Gaßner, Wilhelm Horn bostel, Eva Hubert, Dörte Inselmann, Gisela Jaacks, Ursula Keller, Ulrich Khuon, Lisa Kosok, Gernot Krankenhagen, Thomas Kraupe, Daniel Kühnel, Louwrens Langevoort, Christoph Lieben-Seutter, Dirk Luckow, Joachim Lux, Rainer Moritz, John Neumeier, Gereon Röckrath, Armin Sandig, Friedrich Schirmer, Axel Schneider, Sabine Schul ze, Isabella Vértes-Schütter, Gordana Vnuk, Ulrich Waller, Rainer-Maria Weiss. 5

8 BMW Niederlassung Hamburg»KulturMerkur«-Preisträger in der Kategorie»Großes Unternehmenre-rite. Du bist das Orchester!«eine multimediale Ausstellung gefördert von BMW Jann Wilken Seit mehr als 40 Jahren ist die internationale Kulturförderung der BMW Group mit inzwischen über 100 bedeutenden Projekten weltweit essentieller Bestandteil der Unternehmens kommunikation. Bei allem Kulturenga ge ment erachtet die BMW Group die absolute Freiheit des kreativen Potentials als selbstverständlich denn sie ist in der Kunst genauso Garant für bahnbrechende Werke wie für Innovationen in einem Wirt - schaftsunternehmen. Schwerpunkte des langfristig angelegten Engagements liegen auf der zeitgenössischen und modernen Kunst sowie auf der klassischen Musik. Jazz, Architektur und Design spielen gleichfalls eine wichtige Rolle. Zu den größten kulturellen Engagements der jüngsten Vergangenheit gehören das internationale BMW Guggenheim Lab und BMW Tate Live in London. Die BMW Group möchte für ihre Partner aus der Kultur mehr sein als ein klassischer Sponsor: der Beitrag in der Zusammenarbeit ist nicht auf den Transfer eines Geldbetrags beschränkt. Vielmehr bringt die BMW Group ihr internationales Netzwerk, ihr Know-How in den Bereichen Marketing und PR sowie ihren Erfahrungsschatz bei internationalen Kooperationen in ihre kulturellen Engagements mit ein. In der Tradition der BMW Group engagiert sich auch die BMW Niederlassung Hamburg sozial, kulturell und gesellschaftlich am Standort. Sie unterstützt beispielsweise die Hamburgische Staatsoper und die Hamburger Symphoniker und förderte in diesem Jahr zum vierten Mal das Hamburger Theater Festival. Dank der Zusammenarbeit mit Christoph Lieben-Seutter fand im Rahmen dieses Engagements mit der einzigartigen»human requiem«-inszenierung das erste Konzert in der Elbphilharmonie statt. Seit mehre ren Jahren ist die BMW Niederlassung Hamburg zugunsten von»hamburg macht Kinder gesund e. V.«Hauptsponsor des Weihnachtsmärchens im Deutschen Schau- 6

9 BMW Sailing Cup vor der Kulisse der Elbphilharmonie Christiane Koch spiel haus sowie Unterstützer der Hamburger Kammerspiele. Die BMW Niederlassung Hamburg ist von Anfang an, das heißt seit 2007, Hauptpartner der Elbphilharmonie. Als Sonderprojekte im Rahmen dieses Engagements unterstützte sie das Open Air Festival im Jahr 2011 und die multimediale Musikausstellung»re-rite. Du bist das Orchester!«. Hier wurden sogar Fahrzeuge Teil der Ausstellung. Die einzigartige Partnerschaft mit der Elbphilharmonie verkörpert aus Sicht des Unternehmens das Kulturengagement von BMW auf perfekte Art und Weise. Als innovatives Unternehmen ist BMW stolz darauf, eine so herausragende Institution als Hauptpartner unterstützen zu können. Die Jury begründet ihre Entscheidung wie folgt: Dass ein weltweit tätiges Unternehmen mit Stammsitz in München auch in Hamburg ein so breitgefächertes gesellschaftliches Engagement an den Tag legt wie BMW, ist sicherlich als außergewöhnlich zu bezeichnen. Die BMW Niederlassung hat sich in unserer Stadt als verlässlicher Partner der Kulturszene etabliert und ist zahlreichen Einrichtungen, etwa dem Hamburger Theater Festival, den Hamburger Sym - pho nikern, den Hamburger Kammerspie len, der Staatsoper und dem Deut - schen Schauspielhaus, durch kontinu ierliche Förderung verbunden. Kulturel les Engagement ist spürbar in der Unternehmenskultur verankert und auf lange Sicht Teil des Kommu ni kations konzeptes. Einer Institution steht BMW in ganz besonderer Weise nahe: 2007, also be - reits vor deren Fertigstellung, wurde das Unternehmen Hauptpartner der Elb phil - harmonie und bewies damit großes Vertrauen zu deren Intendanten und seiner Programmplanung. Mit»re-rite. Du bist das Orchester!«ermöglichte die BMW Niederlassung Hamburg dem Konzerthaus schon auf der Baustelle eine multimediale und interaktive Musikausstellung und bewies damit Mut zu innovativen Ansätzen in der Kulturförderung. 7

10 Ernst A. Geese GmbH»KulturMerkur«-Preisträger in der Kategorie»Kleines Unternehmen«Autor Finn-Ole Heinrich beim Lesefest»Seiteneinsteiger«www.co-o-peration.com Packender Zugriff, leidenschaftliche Papierberatung und Arbeit mit Menschen, das sind Leitmotive der Ernst A. Geese GmbH, Händler für Feinpapiere seit über sechzig Jahren. Ein neues Gebäude inspirierte In - haber und Papierberater zu Verände run gen und eine systemische Organisations entwicklung brachte den bereits im Jahr 2010 begonnenen Prozess in eine wichtige Phase. Man gelangte zu der Über zeu gung, dass die Einbeziehung sozialer und ökologischer Faktoren in die betriebswirtschaftliche Gesamtrechnung ein noch wichtigerer Bestand teil des unternehmerischen Handelns werden sollte. Dazu gibt es ein Bekenntnis der Ge - schäftsleitung zu den Kern themen Nachhaltigkeit und Qualität in der Arbeit und im Umgang mit anderen. Diese Verantwortung wird in verschiedenen Ansätzen ganzheitlich gelebt: Individuelle Baumbepflanzungen auf dem Grundstück sowie eine Baumpflanzaktion mit Mit arbeitern und Familien in einem nahen Waldgebiet schaffen einen tatkräftigen Ausgleich und ein Bewusstsein für anfallende CO 2 - Emissionen. Lager und Bürotätigkeit werden durch Abgaben an»climate Partner«klimaneutral gestellt, auf dem Dach von Büro und Lager wurde eine Solaranlage installiert. Mülltrennung und ein trockener Fahrradabstellplatz, fair gehandelter Kaffee und»viva con Agua«-Wasser sind sichtbare und damit symbolhafte Selbstverständlichkeiten im Büroalltag. Nachfolge durch nachhaltige Unternehmensführung zu garantieren und zu gewährleisten, die Welt von morgen»enkelfähig«zu machen, ist erklärtes Ziel der Geese-Inhaber. Gesellschaftliche Verantwortung übernimmt der Papiergroßhändler mit derzeit 16 Mitarbeitern auch durch Kulturförderung. Geese Papier engagiert sich für»seiteneinsteiger«, das Hamburger Lesefest für Kinder und Ju - gendliche. Über die monetäre Unterstützung hinaus ist das Unternehmen mit einer»papierbar«präsent und lädt Autoren, Organisatoren und Unterstützer zu einem ungezwungenen Dialog bei Essen und Ge - 8

11 Geese Papier fördert die Freude am Lesen tränken. Kinder der Mitarbeiter besuchen Veranstaltungen des Lesefests; auch auf diese Weise wird das Bewusstsein für kulturelle und gesellschaftspolitische Frage stellungen innerhalb des Unternehmens und in den Familien der Mitarbeiter geschärft. Seit 2013 fördert Geese Papier zusätzlich die Publikationen des BEO Kinderhörbuch preises als Papiersponsor. Der Kinder hör buchpreis unterstützt im Sinne der Nach haltigkeit Hörbücher, die qualitativ hochwertig produziert und altersadäquat konzipiert wurden. Sie fördern damit auch indirekt die Lese - freude. Die Jury begründet ihre Entscheidung wie folgt: Die Ernst A. Geese GmbH hat ihr kulturelles Engagement auf vorbildliche Weise in ein glaubwürdiges Gesamtkonzept eingebunden. Gesellschaftliche Verantwortung wird in diesem Unternehmen gelebt, und zwar von Inhabern und Mitarbeitern gleichermaßen. Kulturförderung ist dabei ein zentraler Aspekt der nachhaltigen Unternehmens füh rung und gehört zum Selbstverständnis des Hamburger Papierhändlers. So unterstützt das Unternehmen mit großem En gagement das Hamburger Lesefest»Seiten einsteiger«, um bei Kindern und Jugend lichen die Lust an Büchern und Sprache, am Lesen und Zuhören zu wecken. Mit der substantiellen Förderung des Projektes können die Ini tiatoren jedes Jahr ein vielseitiges Programm aus rund 200 Lesungen, Workshops und Kindertheateraufführungen anbieten. Sehr wichtig ist Geese Papier dabei die Ein bindung der Mitarbeiter. Jeder ist eingeladen, mit seinen Kindern die Ver anstaltungen des Lesefestes zu besuchen. Besonders lobenswert ist in den Augen der Jury die Kon tinuität der Förderung: Geese Papier hat sein Engagement für»seiten einsteiger«auch nach der Verlagerung des Unter neh menssitzes von Hamburg-Hum mels büt tel nach Henstedt-Ulzburg aufrechterhalten. Hier beweist sich das Unter nehmen als verlässlicher Partner ein preiswürdiges, vorbildhaftes Engagement! 9

12 Interview mit Erik Santer Leiter der BMW Niederlassung Hamburg großgeschrieben, seit über 40 Jahren fördert BMW mehr als 100 Kulturprojekte weltweit und bietet den kooperierenden Kulturinstitutionen als glaubwürdiger Partner absolute Planungssicherheit. Christiane Koch Erik Santer Welchen Stellenwert hat Kultur für Sie? Kulturelles Engagement ist für BMW eine Selbstverständlichkeit. Kultur kommuni kation heißt für BMW engagierter Austausch mit einem weiten Spektrum kultureller Ak - ti vitäten, global wie lokal. Wenn Kaufentscheidungen soziale Entscheidungen geworden sind, wenn der emotionale Mehrwert Bestandteil der Entscheidung für den Erwerb eines Produkts wird, dann ist kulturelle Förderung über viele Jahrzehnte ein gewachsener Teil der DNA der Unternehmenskultur und in diesem Zu - sam menhang auch eine durchaus strategisch sinnhafte Tätigkeit. Aus welchen Gründen engagiert sich die BMW Niederlassung Hamburg für Kultur? Hamburg, als eine der wichtigsten Kulturstädte der Welt, bietet ein großes Angebot an kultureller Vielfalt. Für BMW Hamburg ist es selbstverständlich, an den bedeutsamsten Events in Hamburg teilzunehmen und sie zu fördern. Kultur wird bei BMW Was kann unternehmerische Kulturförderung leisten und was versprechen Sie sich davon für Ihr Haus? Bei unternehmerischer Kulturförderung geht es stets um einen Imagetransfer auf die Marken und das Unternehmen. Idealerweise wird die Förderung durch BMW auch als Prädikat, als Gütesiegel und Quali tätsmerkmal verstanden. Im besten Fall wird BMW als Förderer derart wahrgenommen, dass man am dezent platzierten Logo den hohen Qualitätsanspruch einer Veran staltung erkennt, und unser Firmensignet als Prädikat für Anspruchsvolles auf höchstem Niveau verstanden wird. Was würden Sie einem Unternehmen raten, das in die Kulturförderung einsteigen möchte? Unserer Meinung nach sollte sich jedes Unternehmen auf kultureller oder sozialer Ebene engagieren. Nicht nur die großen Konzerne, sondern auch die Kleineren sollten einen Beitrag leisten. Kulturelles En gagement ist eine der wichtigsten Marken strategien und ein wichtiger Schlüssel, erfolgreich kulturinteressierte Zielgruppen zu erreichen. 10

13 Interview mit Florian Goemann Geschäftsführender Gesellschafter der Ernst A. Geese GmbH Heiko Preller Florian Goemann Welchen Stellenwert hat Kultur für Sie? Wir sehen Kultur in ihrem ursprünglichen Wortsinn. Kultur leitet sich aus dem lateinischen Wort»colere«ab, welches so viel bedeutet wie bebauen, bestellen und pflegen. In der Gewissheit, dass wir aus unserer Verantwortung für Kreatur und Lebenswelt allem unseren Tun eine Sinnhaftigkeit geben müssen, sind unsere Werte und unsere Haltung von dieser Kultur geprägt. Wir sehen unsere Förderung als Beitrag zu gesellschaftlichem Engagement. Wir drücken damit unsere Werte und Haltungen aus. Aus welchen Gründen engagiert sich Geese Papier für Kultur? Wir zeigen, wie wichtig die geförderten Initiativen für die Gesellschaft sind. Was kann unternehmerische Kulturförderung leisten und was versprechen Sie sich davon für Ihr Haus? Wir stellen anteilsweise sicher, dass die geförderten Institutionen und Vereine ar - beiten können, auch wenn es der Markt oder die öffentliche Hand nicht gänzlich bereitstellen (können). Auf die innere Kultur, unser Leitbild und die Entwicklung der Firma haben die Förderungen einen enormen Einfluss. Wir schlagen Brücken zwischen jenen, die sich auskennen und jenen, die die Innovationen mit größtmöglicher Wirkung fürs Gemeinwohl einsetzen können. Wir fördern somit das öffentliche Wohl, das unsere eingeschlossen, und tragen Sorge dafür, dass möglichst viele Menschen die Art von Leben führen können, die sie als gut und richtig empfinden. Was würden Sie einem Unternehmen raten, das in die Kulturförderung einsteigen möchte? Vielleicht sollte man es umgekehrt formulieren: wer noch nicht in der Kultur för derung engagiert ist, sollte schleunigst damit anfangen! In der Wirtschaftswelt gilt auch durch die neue Medienlandschaft eine andere Währung: Inhalte. Wir haben es schon längst nicht mehr mit einem zu sättigenden Markt zu tun, sondern mit einem Verdrängungsmarkt. Es geht nicht mehr um das schnelle Geld, sondern um nachhaltiges Wirtschaften. Wer in die Kulturför derung einsteigen möchte, sollte vor allem begeisterungsfähig sein und alle die großartigen Engagements und Initiativen auf den Wert für die eigene Branche prüfen. Für uns als Familienunternehmen und Anbieter hochwertiger Buch- und Designpapiere lag es nahe, etwas im Bereich Kinder- und Leseförderung zu tun. Das erklärt sich (beinahe) von selbst. 11

14 Ausgezeichnet Die»KulturMerkur«-Preisträger seit 1999 Preisträger 2013 Die Hamburger Volksbank eg engagiert sich seit mehr als 150 Jahren für Kultur in Hamburg. Das Stadtteilprinzip gewährleistet eine Förderung vieler kleiner kultureller Einrichtungen in über 40 Filialgebieten. Darüber hinaus werden größere Projekte mit Strahlkraft in ganz Hamburg unterstützt, etwa die Sanierung der Hauptkirche St. Katharinen, der Musikpreis»Hans«oder das»elbjazz Festival«. Im Hotel Louis C. Jacob wird die Kunstsamm lung der Inhaberfamilie präsen tiert: Mehr als 500 Originale von Künst lern des 19. und 20. Jahrhunderts sind in den Restau rants, Salons und Zimmern des Hotels zu besichtigen. Im Kultur salon des Restaurant CARLS haben Nach wuchsmusiker die Möglichkeit, ihre aktuellen Projekte vorzustellen. Außerdem unterstützt das Unternehmen das»elbjazz Festival«, das»harbour Front Literatur festival«und»straßenmusik am Kai«. Preisträger 2012 Der Zeitverlag Gerd Bucerius GmbH & Co. KG bietet mit rund 150 Ver anstaltungen im Jahr in Deutschland, Österreich und der Schweiz seit mehr als zehn Jahren ein einmaliges Programm. Ein besonderes Kenn zeichen der Veran stal tungen ist, dass die Kon zep tion und Durchführung komplett aus dem Zeitverlag heraus organisiert werden: Chef redak tion, Herausgeber und Re dakteure wirken bei den Veranstaltungen als Ideen geber und Moderatoren mit. Re - dak tion und Verlag bringen sich auf diese Weise bei der Kulturförderung aktiv ein und gestalten eine lebendige Kultur- und Bil dungs land schaft mit. Die hit-technopark GmbH & Co. KG be - treibt einen der größten privaten Technologieparks in Deutsch land und präsentiert mit der Initia tive hit-art und der Ausstellungsreihe»Kunst verbindet...«seit 1998 Künstler aus allen Bereichen der bildenden Kunst. Der gelebte Zusammenhang von Kultur und Innovation ist ein we - sentlicher Bestandteil der Unternehmensphilosophie. Stefan Malzkorn Singer-Songwriterin EVA im CARLS Kultursalon Vera Tammen, DIE ZEIT Gregor Gysi beim»bundesweiten Vorlesetag«eine Initiative des Zeitverlags 12

15 Preisträger 2011 Der Privatbank Berenberg liegt Hamburg als Kulturmetropole sehr am Herzen. Wenngleich die Bank mit Mitarbeitern an 17 Standorten in Europa, Amerika und Asien auch kulturelle Aktivitäten in anderen Städten fördert, fokussiert sich ihre Kul - tur förderung vor allem auf die Hanse stadt. Ein besonders Anliegen ist es Deutschlands ältester Privatbank, den Nach wuchs durch kreative Förderkonzepte zu unterstützen und Hamburgs Ruf als Kulturstadt zu festigen. Für die Parkresidenz Rahlstedt ist die Unterstützung von Kunst und Kultur fester Bestandteil der Unternehmensphilosophie. Die Residenz ermöglicht mit der Förde rung kulturschaffender Vereine und Einzelpersonen einen vielfältigen Austausch und befruchtenden Dialog innerhalb des Stadtteils, nicht nur zwischen Bewohnern der Parkresidenz und der übrigen Bevölkerung, sondern auch zwischen all jenen, die sich für den Stadtteil engagieren. Preisträger 2010 Die Verbundenheit des Hamburger Traditions unternehmens J.J. Darboven GmbH & Co. KG mit der Heimatstadt des Firmengründers wird im Engagement für die Bewahrung der Hamburger Geschichte sichtbar. So unterstützt das Unternehmen u. a. die Restaurierung und Erhaltung histo risch bedeutender Baudenkmäler in der Hansestadt. Ein Projekt, das Albert Darboven besonders am Herzen liegt, war die Wiederherstellung der Bronzefiguren auf der Brooksbrücke und deren dauerhafte Pflege sowie Erhaltung. ProQuartier Hamburg Gesellschaft für So - zialmanagement und Projekte mbh fördert im Auftrag der Wohnungswirtschaft Kultur in Hamburg-Mümmelmannsberg. Projekte wie»wolkenkratzertapete«,»märchenwunderwand«,»große Wände kurze Filme«oder»Dein Berg ruft!«aktivieren und beteiligen Bewohner, bearbeiten die Poten ziale des Ortes und geben neue künstlerische Impulse. Den Teilnehmern, Be suchern und Medien eröffnen sie einen neuen Blick auf das Quartier und seine Menschen. Berthold Fabricius»Trio Catch«Preisträger des Berenberg Kulturpreises 2014 ProQuartier»Dein Berg ruft!«ein Projekt von ProQuartier Hamburg 13

16 Preisträger 2009 Das gesellschaftliche Engagement der Hamburger Sparkasse AG ist vielfältig und breit gefächert: Mit jährlich fünf Millionen Euro fördert sie etwa 400 Institutionen in der Metropolregion Hamburg. Durch die Unterstützung sozialer Projekte sowie Aktivitäten in den Bereichen Bildung, Kunst, Musik und Sport bereichert die Haspa das gesellschaftliche Leben in Hamburg nachhaltig. Wesentliches Element der Kulturförderung der Unternehmensgruppe Dei ters & Florin GmbH sind langfristige verlässliche Partner schaf ten. So fördert das Unterneh - men seit 1990 den»schönberger Musik - som mer«in Mecklenburg-Vorpommern und die»bergedorfer Musiktage«. Das»Wutz rock-festival«erhält seit vielen Jahren technische Unterstützung. Außerdem gilt das Interesse kulturgeschichtlichen Pro jekten im Hamburger Umfeld. Beispielhaft sei genannt der»vierländer Gemüse Ewer«, welcher im Sommer 2013 nach drei Jahren Bauzeit zu Wasser ge - lassen wurde. Preisträger 2008 Die Aurubis AG fördert Projekte, bei denen der Werkstoff Kupfer eine besondere Rolle spielt, und engagiert sich in unmittelbarer Nachbarschaft der Standorte. Der Erhalt bedeutender Bauwerke ist dem Unternehmen ein besonderes Anliegen. So unter stützte es zum Beispiel die Dachsanierungen aller Hamburger Hauptkirchen. Weitere Förderprojekte sind die Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe, die Auswandererwelt BallinStadt, das Integrationsprojekt»Made auf der Veddel«sowie das Stadtteilfest»48h Wilhelmsburg«. Groothuis. Gesellschaft der Ideen und Passionen mbh unterstützt mit Rat und Tat unter anderem»mentor Die Leselernhelfer HAMBURG e. V.«, die»kindertagesstätte Schatztruhe«, das»kulturzentrum Bill stedt«sowie die»selbst.los! Kultur stiftung«. Mit der Veranstaltungsreihe»Zwischen Kopf und Kragen«lädt die Kommunikationsagentur zu Information, Begegnung und Disput über kulturelle, gesellschaftliche und politische Themen in den Borselhof in Ottensen ein. Hamburger Sparkasse Bläserensemble des Gymnasiums Lohbrügge mit Instrumenten der Haspa Musik Stiftung Aurubis AG Aurubis unterstützt das Integrationsprojekt»Made auf der Veddel«14

17 Preisträger 2007 Die Otto Wulff Bauunternehmung GmbH unterstützt seit den 1990er-Jahren den Kultur Palast Hamburg. Sie war maßgeblich am Aus- und Umbau des Billstedter Kulturzentrums beteiligt und ermöglicht dadurch Projekte wie die»hiphop Academy«und die»klangstrolche«. Seit 2002 organisiert der Kultur Palast Hamburg in Kooperation mit Otto Wulff das Kultur- und Stadtteilfest»BilleVue«. Der musikalische Nachwuchs steht beim Pianohaus Trübger im Zentrum der kulturellen Aktivitäten. Kitas in ganz Hamburg können über einen eigens ausgeschriebenen Wettbewerb ein Instrument gewinnen, um Kindern den Einstieg ins Mu sizieren bereits im Elementaralter zu er leichtern. Mit einem Kulturprogramm von Klassik über Nachwuchswettbewerbe bis hin zum Jazz bietet das Pianohaus Trübger im firmeneigenen Konzertsaal Begeg nungs - möglichkeiten zwischen Künstlern und Publikum. Preisträger 2006 Das Pressehaus der Gruner + Jahr AG & Co. KG hat sich als wichtiger Ausstellungsstandort in Hamburg etabliert, etwa mit der»world Press Photo-Ausstellung«. Darüber hinaus engagiert sich das Unternehmen für Kinder- und Jugendkultur, vor allem im Bereich der Leseförderung. Zu den geförderten Projekten gehören u. a.»buchstart«, die Hamburger Initiative für frühkindliche Sprachförderung, und das Lesefest»Seiteneinsteiger«. Außerdem ist Gruner + Jahr seit sechs Jahren Kooperationspartner des»harbour Front Literaturfestivals«. Das Unternehmen Monika Rahardt Pelze unterstützte für viele Jahre das Opernloft Junges Musiktheater Hamburg e.v. mit ei nem Förderkonzept, das auf die Möglich keiten des kleinen Handwerksbetriebs abgestimmt war: Pelze und Stoffe wurden für Auf führungen zur Verfügung gestellt, Kostüme in der Pelzwerk statt zugeschnitten und ge näht. Der Hand werksbetrieb förderte die Beschäftigung junger Menschen mit klassischer Musik und bewies damit, dass Kultur förderung keine Frage der Unternehmens größe ist. Alex Henneka Die»Klangstrolche«gefördert von der Otto Wulff Bauunternehmung GmbH Buchstart/Jenny Jacoby Gruner + Jahr unterstützt das Projekt»Buchstart«zur frühkindlichen Förderung 15

18 Preisträger 2005 Die Hapag-Lloyd AG gründete 1997 die Hapag-Lloyd Stiftung. Im Bereich Kultur stehen die darstellenden Künste Theater, Oper und Ballett im Mittelpunkt der Stif - tungsarbeit, wobei der Nachwuchs- und Talentförderung ein besonderes Augen merk gilt. Unterstützt werden u. a. das St. Pauli The ater, das Junge Forum Musik theater sowie das Hamburg Ballett John Neumeier. Aber auch die Ausbildung von Restauratoren an Hamburger Museen und das Forum für Nachlässe von Künstle rin nen und Künstlern werden von der Stiftung begleitet. Sowohl für die Jugendmusikschule als auch für das Theater für Kinder hat ondesign ein Logo und ein Corporate Design entwickelt. Das Design-Studio verfolgt mit seinen kulturfördernden Maßnahmen das Ziel, ambitionierten kulturellen Einrichtungen die ver diente und notwendige Aufmerksamkeit zu verschaffen. Sein Engagement gründet auf der Überzeugung, dass gerade Einrichtungen der Kinder- und Jugendkultur zur Weitergabe von Werten einen essenziellen Beitrag leisten. Preisträger 2004 Der Energieversorger Vattenfall Europe GmbH, ehemals HEW, veranstaltete bis zum Jahr 2013 jährlich die»vattenfall Lese tage«. Sie waren das größte privatwirtschaftlich finan zierte Literaturfestival im deutsch sprachigen Raum. Über 100 Lesungen lockten Jahr für Jahr rund Erwachsene und Kinder an ungewöhnliche Orte in der Stadt. Das Levantehaus Hamburg hat sich als Stätte der Kultur in der Innenstadt etabliert. Seit über zehn Jahren legt es jährlich ein attraktives Kulturprogramm auf. Die Bandbreite des Pro gramms ist vielfältig und reicht von großen Konzerten mit Orchester über Lunchkonzerte zur Mittagszeit, Kunst- und Fotoausstellun gen bis hin zu Lesungen und Performanceabenden. Das Levante haus bietet der Kultur auf diese Weise eine lebendige Bühne. ondesign Das Theater für Kinder mit neuem Auftritt ein Projekt von ondesign Stefan Malzkorn Die Ausstellung»Malzkorn s Rock n Roll«im Levantehaus 16

19 Preisträger 2003 Die HypoVereinsbank fördert seit mehr als 30 Jahren junge Menschen auf ihrem Weg in die künstlerische Professionalität. Be son dere Talente aus den Bereichen Musik und darstellende Kunst erhalten mit der Veranstaltungsreihe»Jugend kulturell«die Gelegenheit, ihr Können bundesweit einem breiten Publikum zu präsentieren und sich so weiterzuentwickeln. Mit nachhaltiger, individueller Förderung über einzelne Veranstaltungen hinaus ist die HypoVereinsbank den Künstlern ein verlässlicher Wegbegleiter. Das Hotel Wedina unterstützt das literarische Leben der Hansestadt seit über zehn Jahren, indem es Autoren, die ihre Werke im Literaturhaus Hamburg vorstellen, gratis im Hotel logieren lässt. Erbeten wird von den Schriftstellern nur ein signierter Band ihres aktuellen Werkes für die Bibliothek des Hotels. Vom kulturellen Engagement des Hotels Wedina profitieren die Schriftsteller und die Literaturszene. Preisträger 2002 Die Beiersdorf AG hat 1992 mit der Veranstaltungsreihe»Kultur im Betrieb«eine besondere Unternehmenskultur geschaffen. Ziel dieser Maßnahme ist es, allen Mit - arbeitern mit ihren Familien und Freun den die Kultur in Hamburg näher zu bringen. Zusätzlich wird seit 2003 das Beiers dorf- Kulturabonnement für 300 Mit arbei ter an - geboten, die zu einem günstigen Preis jede Saison sechs Kunst- und Kultur angebote der Stadt besuchen können. Die Carlsen Verlag GmbH engagiert sich be sonders im Bereich Leseförderung. Carlsen unterstützt seit Jahren die Bü cherhallen Hamburg, spe ziell die Jugend bibliothek»hoeb4u«und»flax Fliegende Lese aktionen«, ein Pro jekt zur kreativen Lese förderung für Kinder und Jugendliche. Weitere Förder projekte sind z. B.»Buchstart«, das die Sprach entwicklung von Kleinkindern unterstützt, und»seiten ein - steiger«sowie das Kinder buchhaus im Altonaer Museum. Melanie Grande Andreas Langsch, Gewinner des Jugend kulturell Förderpreises Buchstart/www.co-o-peration.com»Buchstart«ein Förderprojekt des Carlsen Verlags 17

20 Preisträger 2001 Die Montblanc International GmbH fördert seit 1987 kontinuierlich das Ham bur ger Kulturleben. Das anspruchsvolle Kul turengagement ist in der Unter neh mens philosophie und -kommunikation fest verankert. Neben Kulturaktivitäten für Mitarbeiter un - terstützt das Unternehmen z. B. die Ga lerie der Gegenwart durch die 1998 gegründete»montblanc Kulturstiftung«. In zweijährigem Turnus erwirbt die Stiftung Werke zeitgenössischer Kunst, die zunächst in der eigenen Galerie ausgestellt und dann der Kunsthalle überreicht werden. Die Hamburger Feuerkasse Versicherungs-AG ist seit 1676 eng mit der Stadt und ihren Menschen verbunden. Ihr Engagement reicht von Maßnahmen zur Schadenverhütung und Brandschutzerziehung bis zur Förderung kul - tu reller Projekte mit Bezug zu Hamburg hat sie unter anderem einen interaktiven Präventionsraum im Hamburger Polizei museum finanziert. Die Besucher erhalten hier Tipps zur Vorbeugung von klassischen Delikten wie Taschendiebstahl und zum Schutz vor digitalen Risiken wie dem Ausspähen von Bankdaten. Preisträger 2000 Die ExxonMobil Central Europe Holding GmbH hat ihre kulturellen Förder maßnah men im»pegasus Kulturprogramm«gebündelt. Derzeit werden Ausstellungen im Bu ce rius Kunst Forum unterstützt, in deren Rahmen seit 2010 ein themenbezogener ExxonMobil Kindertag veranstaltet wird. Außerdem verleiht das Unternehmen seit 1999 am Ende jeder Spielzeit den mit Euro dotierten Pegasus Preis an ein Hamburger Privattheater. Von Anfang an engagiert hat sich die Firma bei»switch«, den von der Hamburger Kulturbrücke veranstalteten Kinderweltreisen innerhalb der Stadt: Für die besten Reisetagebücher wurde der mit ExxonMobil Aktien ausgestattete»switch Globe«gestiftet. Der Schwerpunkt des Kulturengagements der Arthur Hinrichs GmbH lag auf der Förderung der bildenden Kunst. Für die Geschäftsräume wurden Originale namhafter Künstler angekauft, das Unternehmen unterstützte Ausstellungen und den Nachwuchs an der Hochschule für bildende Künste. Ein besonderes Augenmerk galt daneben der Denkmalpflege. Syneo (Tom Kamlah) Die Feuerkasse unterstützt den Präventionsraum im Polizeimuseum ExxonMobil Der mit Euro dotierte Pegasus Preis ging 2014 an das Ohnsorg Studio 18

Gut für den Landkreis.

Gut für den Landkreis. Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen Bahnhofstraße 8 73728 Esslingen KundenService: Telefon 0711 398-5000 Telefax 0711 398-5100 kundenservice@ksk-es.de www.ksk-es.de Haben Sie Fragen zu unserem gesellschaftlichen

Mehr

Greutol AG Aussendämmsysteme Mörtel / Putze / Farben. Das Familienunternehmen. mit Tradition und Innovation

Greutol AG Aussendämmsysteme Mörtel / Putze / Farben. Das Familienunternehmen. mit Tradition und Innovation Greutol AG Aussendämmsysteme Mörtel / Putze / Farben Das Familienunternehmen mit Tradition und Innovation 1958 Firmengründung durch Fritz Greutmann 1965 Produktion von Farben, 1968 Gründung der Aktiengesellschaft

Mehr

Positionen. Kurs Kultur Ein Masterplan für die Kultur in Hamburg. Positionspapier der Handelskammer Hamburg für eine strategische Kulturpolitik

Positionen. Kurs Kultur Ein Masterplan für die Kultur in Hamburg. Positionspapier der Handelskammer Hamburg für eine strategische Kulturpolitik Positionen Kurs Kultur Ein Masterplan für die Kultur in Hamburg Positionspapier der Handelskammer Hamburg für eine strategische Kulturpolitik Handelskammer Hamburg Adolphsplatz 1 20457 Hamburg www.hk24.de/kultur

Mehr

Mehr als Sie erwarten

Mehr als Sie erwarten Mehr als Sie erwarten Dipl.-Kfm. Michael Bernhardt Geschäftsführer B.i.TEAM Gesellschaft für Softwareberatung mbh BBO Datentechnik GmbH Aus Visionen werden Lösungen B.i.TEAM und BBO bieten Ihnen spezifische

Mehr

Premium-Qualität in Holz. Ressource und Werkstoff für morgen. www.rettenmeier.com

Premium-Qualität in Holz. Ressource und Werkstoff für morgen. www.rettenmeier.com Premium-Qualität in Holz Ressource und Werkstoff für morgen www.rettenmeier.com Liebe Leserin, lieber Leser, das Bewusstsein gegenüber und der Umgang mit unserer Umwelt befinden sich in einem umgreifenden

Mehr

Sehr geehrter Herr Botschafter Dr. Cuntz, sehr geehrter Herr Abgeordneter Fleckenstein, sehr geehrte Künstler, sehr geehrte Damen und Herren,

Sehr geehrter Herr Botschafter Dr. Cuntz, sehr geehrter Herr Abgeordneter Fleckenstein, sehr geehrte Künstler, sehr geehrte Damen und Herren, Rede HOL-HH anlässlich der Eröffnung der Ausstellung Hamburg Ganz Europa in einer Stadt Sehr geehrter Herr Botschafter Dr. Cuntz, sehr geehrter Herr Abgeordneter Fleckenstein, sehr geehrte Künstler, sehr

Mehr

Projekte entwickeln und bauen: Alles aus einer Hand

Projekte entwickeln und bauen: Alles aus einer Hand 0 4. 1 0. 2 0 1 0 S e i t e 1 v o n 5 Projekte entwickeln und bauen: Alles aus einer Hand DIRINGER & SCHEIDEL Unternehmensgruppe lässt aus Visionen Realität werden Innovatives Stadtquartier Q 6 Q 7 beispielhaft

Mehr

Kunstmuseum Ravensburg

Kunstmuseum Ravensburg Kunstmuseum Ravensburg - Investition in den Stadtraum - Gute Lösungen durch Wettbewerb - Investition in die Zukunft durch herausragende Architektur - Zukunftsweisend durch Nachhaltigkeit Kunstmuseum Ravensburg

Mehr

Der Arbeitgebertag zieht um. Ziehen Sie mit! Ullstein-Halle & Axel-Springer-Passage, Berlin

Der Arbeitgebertag zieht um. Ziehen Sie mit! Ullstein-Halle & Axel-Springer-Passage, Berlin Der Arbeitgebertag zieht um. Ziehen Sie mit! Ullstein-Halle & Axel-Springer-Passage, Berlin Sehr geehrte Damen und Herren, am 19. November 2013 findet der nächste Deutsche Arbeitgebertag in Berlin statt.

Mehr

Bildungspatenschaften stärken, Integration fördern

Bildungspatenschaften stärken, Integration fördern Bildungspatenschaften stärken, Integration fördern aktion zusammen wachsen Bildung ist der Schlüssel zum Erfolg Bildung legt den Grundstein für den Erfolg. Für Kinder und Jugendliche aus Zuwandererfamilien

Mehr

Die Karlsruher Kultur-App für ios- und Adroid-Smartphones. www.kultur-in-karlsruhe.de

Die Karlsruher Kultur-App für ios- und Adroid-Smartphones. www.kultur-in-karlsruhe.de Die Karlsruher Kultur-App für ios- und Adroid-Smartphones www.kultur-in-karlsruhe.de Inhalt Die Kulturstadt Karlsruhe Die Kultur-App auf einen Blick Der Kulturkalender Von Tag zu Tag: Alle Termine Immer

Mehr

Arbeiten für. Mittelfranken. Selbstbewusst. Erfolgreich. Heimatverbunden. BayernSPD Landtagsfraktion

Arbeiten für. Mittelfranken. Selbstbewusst. Erfolgreich. Heimatverbunden. BayernSPD Landtagsfraktion Arbeiten für Mittelfranken. Selbstbewusst. Erfolgreich. Heimatverbunden. BayernSPD Landtagsfraktion Arbeiten für Mittelfranken. Als eine der zehn größten Wirtschaftsregionen Deutschlands ist Mittelfranken

Mehr

Faktenblatt zu Hamburger Mentor- und Patenprojekten

Faktenblatt zu Hamburger Mentor- und Patenprojekten Faktenblatt zu Hamburger Mentor- und Patenprojekten Arbeitskreis Mentor.Ring Hamburg 40 Initiativen mit mehr als 2.000 ehrenamtlichen Mentorinnen und Mentoren In Hamburg haben sich in den letzten Jahren

Mehr

Leitbild. der DEUTSCHEN KINDERKREBSNACHSORGE Stiftung für das chronisch kranke Kind. Gemeinsam an der Seite kranker Kinder

Leitbild. der DEUTSCHEN KINDERKREBSNACHSORGE Stiftung für das chronisch kranke Kind. Gemeinsam an der Seite kranker Kinder Leitbild der DEUTSCHEN KINDERKREBSNACHSORGE Stiftung für das chronisch kranke Kind Gemeinsam an der Seite kranker Kinder Präambel Die DEUTSCHE KINDERKREBSNACHSORGE Stiftung für das chronisch kranke Kind

Mehr

Werden Sie Sponsor, Partner oder Förderer!

Werden Sie Sponsor, Partner oder Förderer! 4 6. Sept. + 17 Okt. Werden Sie Sponsor, Partner oder Förderer! Das Landesjazzfestival 2015 in Karlsruhe Der Jazzclub Karlsruhe lässt das international besetzte Landesjazzfestival Baden-Württemberg 2015

Mehr

Mehr Finanzlösungen. Mehr Service. Mercator Leasing. Corporate Finance & Services. MERCATOR

Mehr Finanzlösungen. Mehr Service. Mercator Leasing. Corporate Finance & Services. MERCATOR Mehr Finanzlösungen. Mehr Service. Mercator Leasing. Mehr steht für Mercator Leasing. Mercator Leasing. Mehr innovative Ideen. Mehr unternehmensspezifische Finanzlösungen bei Mobilienleasing und -miete

Mehr

FÖRDERN, WAS UNS AM HERZEN LIEGT - GEMEINSAM! Förderverein des Universitären Herzzentrums Hamburg e. V.

FÖRDERN, WAS UNS AM HERZEN LIEGT - GEMEINSAM! Förderverein des Universitären Herzzentrums Hamburg e. V. FÖRDERN, WAS UNS AM HERZEN LIEGT - GEMEINSAM! Förderverein des Universitären Herzzentrums Hamburg e. V. HERAUSFORDERUNG ERSTEN RANGES: HERZKRANKHEITEN. Herzkrankheiten gehören zu den Geißeln unserer Zeit.

Mehr

Information für Gastgeber

Information für Gastgeber Ein Fest für die zeitgenössische Skulptur in Europa Sonntag, 19. Januar 2014 Information für Gastgeber Ansprechpartner: Isabelle Henn Mail: isabelle.henn@sculpture-network.org Tel.: +49 89 51689792 Deadline

Mehr

Deutscher Bürgerpreis 2010

Deutscher Bürgerpreis 2010 Deutscher Bürgerpreis 2010 Retten, helfen, Chancen schenken für mich. für uns. für alle. Jetzt bewerben! Bewerbungsbogen im Heft oder online unter www.deutscher-buergerpreis.de 02 Retten, helfen, Chancen

Mehr

Ausstrahlung der Stadt Münster beigetragen haben.

Ausstrahlung der Stadt Münster beigetragen haben. Die Putte ist eine kleine goldene Nachbildung einer Figur aus dem Firmament des Erbdrostenhofes an der Salzstraße. Die Kaufleute dieser alten deutschen Handelsstraße haben die Putte gewählt, um Menschen

Mehr

Der Erfolg hat viele Väter. Wenn es um Ihr Vermögen geht, genau zwei.

Der Erfolg hat viele Väter. Wenn es um Ihr Vermögen geht, genau zwei. Die Bank der Vermögensverwalter Der Erfolg hat viele Väter. Wenn es um Ihr Vermögen geht, genau zwei. Ihr unabhängiger Vermögensverwalter und die V-BANK. »Die Bedeutung unabhängiger Ver - mögensverwalter

Mehr

tue gutes und rede darüber!

tue gutes und rede darüber! Leitlinien tue gutes und rede darüber! Leitlinien für wirkungsvolle Berichterstattung über Corporate Citizenship Seite 2 / 8 einleitung Gesellschaftliches Engagement von Unternehmen wirkt dann, wenn es

Mehr

NEUMARKTER LAMMSBRÄU. Nachhaltigkeitspreis BEWERBUNGSSCHLUSS BEWERBUNGSUNTERLAGEN

NEUMARKTER LAMMSBRÄU. Nachhaltigkeitspreis BEWERBUNGSSCHLUSS BEWERBUNGSUNTERLAGEN NEUMARKTER LAMMSBRÄU Nachhaltigkeitspreis 2 0 1 5 BEWERBUNGSSCHLUSS ist der 28.02.2015 BEWERBUNGSUNTERLAGEN Für eine lebenswerte Zukunft brauchen wir Menschen, die sich für Nachhaltigkeit engagieren in

Mehr

P r e s s e i n f o r m a t i o n - h o n o r a r f r e i -

P r e s s e i n f o r m a t i o n - h o n o r a r f r e i - P r e s s e i n f o r m a t i o n - h o n o r a r f r e i - Sie erreichen uns unter: Tel: 0208/99 475-65 Fax: 0208/99 475-634 Email angelika.steiner@eversgmbh.de Bundesverdienstkreuz für Johannes Trum

Mehr

Mein Gutes Beispiel. FüR GESELLScHAFTLIcHES UnTERnEHMEnSEnGAGEMEnT

Mein Gutes Beispiel. FüR GESELLScHAFTLIcHES UnTERnEHMEnSEnGAGEMEnT Mein Gutes Beispiel FüR GESELLScHAFTLIcHES UnTERnEHMEnSEnGAGEMEnT Bewerben bis zum 15.01.2015 Mein gutes Beispiel Kampagne mit (Erfolgs-) Geschichte Mein gutes Beispiel geht bereits in die vierte Runde:

Mehr

BOND PR Agenten - Nutzen Sie Ihre Chancen besser!

BOND PR Agenten - Nutzen Sie Ihre Chancen besser! BOND PR Agenten - Nutzen Sie Ihre Chancen besser! Professionelle PR ist gerade in Aufbauphasen und bei besonders ambitionierten Zielen ein Katalysator für Wachstum. Sie hilft Menschen auch in schwierigen

Mehr

Deutschland begeistern Ihre Karriere bei Tata Consultancy Services. Jetzt als Hochschulabsolvent oder Praktikant durchstarten

Deutschland begeistern Ihre Karriere bei Tata Consultancy Services. Jetzt als Hochschulabsolvent oder Praktikant durchstarten Deutschland begeistern Ihre Karriere bei Tata Consultancy Services Jetzt als Hochschulabsolvent oder Praktikant durchstarten Tata Consultancy Services (TCS) IT- und Outsourcing-Services von der strategischen

Mehr

Schweizer Freundeskreis von Givat Haviva. Jüdische und arabische Menschen lernen, in Frieden zu leben

Schweizer Freundeskreis von Givat Haviva. Jüdische und arabische Menschen lernen, in Frieden zu leben Schweizer Freundeskreis von Givat Haviva Jüdische und arabische Menschen lernen, in Frieden zu leben Givat Haviva: Unesco-Preisträger für Friedenserziehung Givat Haviva ist die älteste und eine der bedeutendsten

Mehr

Werden Sie Kinderpate.

Werden Sie Kinderpate. Werden Sie Kinderpate. Kindernothilfe. Gemeinsam wirken. KNH_Kinderpatenschaft_210x210.indd 2 26.06.13 10:38 KNH_Kinderpatenschaft_210x210.indd 3 26.06.13 10:38 Etwas abzugeben und einem Kind ein besseres

Mehr

Hotel Alexander Plaza Hotel Hackescher Markt Landhotel Martinshof Classik Hotel Magdeburg. Leitbild. der Classik Hotel Collection

Hotel Alexander Plaza Hotel Hackescher Markt Landhotel Martinshof Classik Hotel Magdeburg. Leitbild. der Classik Hotel Collection Hotel Alexander Plaza Hotel Hackescher Markt Landhotel Martinshof Classik Hotel Magdeburg Leitbild der Classik Hotel Collection Inhalt Wer wir sind 3 Was wir tun 4 Unsere Werte so handeln wir 7 Abschluss

Mehr

Echte Innovation schafft sich ihren Markt selbst

Echte Innovation schafft sich ihren Markt selbst Echte Innovation schafft sich ihren Markt selbst 18 Echte Innovation schafft sich ihren Markt selbst Echte Innovation schafft sich ihren Markt selbst Von Wonder Bread, Apple Newton und BMW i3 lernen Dr.

Mehr

KOMMUNIKATIONSPREIS FÜR HANDWERKSBÄCKER

KOMMUNIKATIONSPREIS FÜR HANDWERKSBÄCKER Jetzt bis zum 31. Juli 2015 bewerben! Offen für alle Gebäckkategorien KOMMUNIKATIONSPREIS FÜR HANDWERKSBÄCKER DER KOMMUNIKATIONSPREIS Der einst von MeisterMarken für das Backhandwerk gestiftete PR- und

Mehr

WAS NICHT GEHT, ERFAHREN SIE WOANDERS

WAS NICHT GEHT, ERFAHREN SIE WOANDERS WAS NICHT GEHT, ERFAHREN SIE WOANDERS Unternehmen WIR MACHEN MARKEN ZUM ERLEBNIS und laden Sie mit dieser Broschüre herzlich ein, in die Welt von AMBROSIUS einzutauchen. Überzeugen Sie sich von unseren

Mehr

journalismus liebt public relations

journalismus liebt public relations journalismus liebt public relations Journalisten und PR-Experten arbeiten in einem komplexen Berufsfeld. Deswegen werden Volontäre bei BASF sowohl im journalistischen Handwerk als auch in der Unternehmenskommunikation

Mehr

Kultursponsoring für Museen Ein Leitfaden (Seite 1) Wie Museen erfolgreich Sponsoren gewinnen. Schaffung einer Basis für Kultursponsoring

Kultursponsoring für Museen Ein Leitfaden (Seite 1) Wie Museen erfolgreich Sponsoren gewinnen. Schaffung einer Basis für Kultursponsoring Kultursponsoring für Museen Ein Leitfaden (Seite 1) Schaffung einer Basis für Kultursponsoring Überprüfung interner Strukturen These: Erfolgreiches Fundraising kann nur etabliert werden, wenn: Ein inhaltlich

Mehr

Patenschaft mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz

Patenschaft mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz Patenschaft mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz Am 28. Februar 2013 wurden unsere Schule für die Kooperation mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz vom Ministerium

Mehr

Sie wollen sich betont von Ihren Mitbewerbern unterscheiden?

Sie wollen sich betont von Ihren Mitbewerbern unterscheiden? Sie wollen sich betont von Ihren Mitbewerbern unterscheiden? Wenn Sie damit origineller, markanter, informativer und publikumswirksamer meinen, dann sollten wir uns kennenlernen. In aller Bescheidenheit:

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

PRESSE-UNTERLAGEN. des. Presse-Frühstücks. am 28.08.2015, 10 Uhr. und

PRESSE-UNTERLAGEN. des. Presse-Frühstücks. am 28.08.2015, 10 Uhr. und PRESSE-UNTERLAGEN des Presse-Frühstücks am 28.08.2015, 10 Uhr und Gründungsevents des Vereins Weltweitwandern Wirkt! (inkl. Infovortrag Nepal ) am 28.08.2015, 19 Uhr Weltweitwandern wirkt Verein zur Förderung

Mehr

Das Unternehmen. Unsere Leistungen

Das Unternehmen. Unsere Leistungen WIR STELLEN UNS VOR Das Unternehmen Die NFS Netfonds Financial Service GmbH mit Sitz in Hamburg wurde im Jahr 2004 gegründet. Sie ist Pionier unter den produktanbieterunabhängigen Finanzdienst leistern

Mehr

Baumschlager Hutter Partners. Manual. Corporate Design

Baumschlager Hutter Partners. Manual. Corporate Design CD Manual Corporate Design Corporate Design (CD) Die gestalterische Aufgabe besteht darin, für das Unter nehmen. ein Erscheinungsbild (Corporate Design, CD) zu entwickeln das die Identität dieser Einrichtung

Mehr

PRESSEINFORMATION Seite 1 von 5

PRESSEINFORMATION Seite 1 von 5 PRESSEINFORMATION Seite 1 von 5 Merten GmbH Wiehl, den 11. April 2010 Gebündelte Innovationskraft und zukunftsweisende Produkte erleben der Messestand von Schneider Electric, Merten, Ritto und ELSO auf

Mehr

Ausgezeichnetes Konzept für Produktpräsentation erhöht Verkaufschancen

Ausgezeichnetes Konzept für Produktpräsentation erhöht Verkaufschancen Presseinformation Hansgrohe SE gewinnt mit neuem Präsentations-Display ShowTec den POPAI Award in Gold einheitlicher Auftritt setzt Produkte in Szene Ausgezeichnetes Konzept für Produktpräsentation erhöht

Mehr

Sehr geehrter Herr Botschafter, Eure Exzellenz Takeshi Nakane, dear Mr. Kimoto, [Chairman Olympus Corp.] sehr geehrter Herr Kaufmann, [Vors.

Sehr geehrter Herr Botschafter, Eure Exzellenz Takeshi Nakane, dear Mr. Kimoto, [Chairman Olympus Corp.] sehr geehrter Herr Kaufmann, [Vors. Seite 1 von 6 Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Wissenschaft und Forschung Zweite Bürgermeisterin Tag der offenen Tür Olympus Europa Holding GmbH 7. September 2013 Es gilt das gesprochene Wort!

Mehr

EHI-Studie PR im Handel 2015

EHI-Studie PR im Handel 2015 EHI-Studie PR im Handel 215 Empirische Studie zu Bedeutung, Strategie, Themen und Trends Vorwort Liebe Leserinnen und Leser, die Kommunikation mit der Öffentlichkeit wird immer komplexer. Es ist längst

Mehr

Verantwortung unternehmen

Verantwortung unternehmen Der Ablauf von Verantwortung Der Ablauf von Verantwortung Sie sind in einen Jahrgang von Verantwortung aufgenommen. Vorab haben Sie und ein weiterer Vertreter Ihres Unternehmens die Initiative in einem

Mehr

Meine sehr geehrten Damen und Herren,

Meine sehr geehrten Damen und Herren, Ehrende Ansprache des CDU-Fraktionsvorsitzenden Mike Mohring zur feierlichen Auszeichnung Ehrenamtlicher durch den CDU-KV Suhl Suhl 20. Mai 2009, 17:00 Uhr sehr geehrte Frau Ann Brück, sehr geehrter Mario

Mehr

Ausgezeichnet: Silber für Kreativität, Wirkung und Emotion des GRASS Messestandkonzeptes

Ausgezeichnet: Silber für Kreativität, Wirkung und Emotion des GRASS Messestandkonzeptes Ausgezeichnet: Silber für Kreativität, Wirkung und Emotion des GRASS Messestandkonzeptes Der Messeauftritt von GRASS auf der interzum 2013 wurde mit dem diesjährigen ADAM Award des unabhängigen Fachverbandes

Mehr

Delphi-Roundtable Talent Management 2020: HR-Abteilungen auf dem Weg zum strategischen Player

Delphi-Roundtable Talent Management 2020: HR-Abteilungen auf dem Weg zum strategischen Player Delphi-Roundtable Talent Management 2020: HR-Abteilungen auf dem Weg zum strategischen Player Name: Funktion/Bereich: Organisation: Stefan Schüßler Vertriebsleiter Personalwirtschaftssysteme SAP Deutschland

Mehr

Mit einem Klick gibt s mehr Info, viel Spaß! 03.03.2007 Patenschaftsprojekt für Jugendliche

Mit einem Klick gibt s mehr Info, viel Spaß! 03.03.2007 Patenschaftsprojekt für Jugendliche Plan haben Mit einem Klick gibt s mehr Info, viel Spaß! Die Idee Erstmalig in Deutschland ist dieses Projekt in Norderstedt aufgegriffen worden, um sich um Jugendliche zu kümmern, die in verschiedenen

Mehr

Master of Arts. Metropol-Region des Westens

Master of Arts. Metropol-Region des Westens Metropol-Region des Westens Studienbedingungen und Bewerbung Kontakt Panel der Der akkreditierte Lernmodule Der Studiengang wird von der NRW School of Gover- Die ergänzt die praxis nance betreut und gefördert.

Mehr

Ich bin bei der Haspa, weil wir Stahlund keine Bedenkenträger brauchen.

Ich bin bei der Haspa, weil wir Stahlund keine Bedenkenträger brauchen. Jan Petersen, Geschäftsführer der AUG. PRIEN Gruppe Ich bin bei der Haspa, weil wir Stahlund keine Bedenkenträger brauchen. Gut beraten, gut gebaut: das Leistungsspektrum im Bereich Immobilien. Meine Bank

Mehr

FASZINATION CONCERT BAND LANGENDORF SPONSORING

FASZINATION CONCERT BAND LANGENDORF SPONSORING FASZINATION CONCERT BAND LANGENDORF SPONSORING Version: 1.2 / Juni 2015 INHALTSVERZEICHNIS 2 Fact Sheet 3 Leistungsnachweis Show-Events 4 Leistungsnachweis Packages 4 Wer sind wir? 5 Was machen wir? 5

Mehr

Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Wissenschaft und Forschung DIE SENATORIN

Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Wissenschaft und Forschung DIE SENATORIN Seite 1 von 8 Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Wissenschaft und Forschung DIE SENATORIN Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium e.v. 25.9.2014,

Mehr

Praxisseminar FührungsEnergie Von ausgezeichneten Anwendern lernen

Praxisseminar FührungsEnergie Von ausgezeichneten Anwendern lernen FührungsEnergie vertiefen Georg Schneider / Kai Kienzl Praxisseminar FührungsEnergie Von ausgezeichneten Anwendern lernen Ein Tag, zwei Referenten und jede Menge Praxistipps! 2 Top-Anwender berichten von

Mehr

Die Musixx-Patenschaft. Gelebte Integration durch Musik MUSIXX

Die Musixx-Patenschaft. Gelebte Integration durch Musik MUSIXX Die Musixx-Patenschaft Gelebte Integration durch Musik MUSIXX H a m b u r g Geschichten aus dem Leben: Wir sind Wir An der Stadtteilschule Barmbek/Fraenkelstraße leitet Vera Langer seit einem Jahr verschie

Mehr

Projekte präsentieren

Projekte präsentieren Projekte präsentieren von Hedwig Kellner 1. Auflage Hanser München 2003 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 446 22093 5 Zu Inhaltsverzeichnis schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de

Mehr

Stolz: Beispielgebende Kooperation von Unternehmen, um Familie und Beruf in Einklang bringen zu können

Stolz: Beispielgebende Kooperation von Unternehmen, um Familie und Beruf in Einklang bringen zu können Pressemitteilung Stolz: Beispielgebende Kooperation von Unternehmen, um Familie und Beruf in Einklang bringen zu können Seite 1 von 5 Spatenstich mit Ministerin Dr. Monika Stolz für die Kita Schloss-Geister

Mehr

Pressemitteilung Essen Andersrum e.v. RUHR CSD ESSEN Samstag 6. August 2011 Kennedyplatz Essen Es wird bunt auf dem Essener Kennedyplatz. Am Samstag, den 6. August startet um 12 Uhr der RUHR CSD ESSEN.

Mehr

Unternehmeranlass bei Bucher Schörling AG INNOVATION SCHLÜSSEL ZUM ERFOLG. www.wirtschaftsmagazin.ch

Unternehmeranlass bei Bucher Schörling AG INNOVATION SCHLÜSSEL ZUM ERFOLG. www.wirtschaftsmagazin.ch F Ü R M E N S C H E N D I E E T W A S U N T E R N E H M E N 2012 Unternehmeranlass bei Bucher Schörling AG INNOVATION SCHLÜSSEL ZUM ERFOLG www.wirtschaftsmagazin.ch 3 ERFOLGSREZEPTE WIE UNTERNEHMEN INNOVATION

Mehr

Das NEUE HELDEN Förderbuch.

Das NEUE HELDEN Förderbuch. L i v i n g O n V i d e o Das NEUE HELDEN Förderbuch. Vorwort Matthias Lorenz-Meyer, Sprecher. Schon der Umstand, dass Sie dieses Heft zur Hand genommen haben, macht Sie für uns äußerst interessant. Auf

Mehr

»Design ist Kunst, die sich nützlich macht«c a r l o s O b e r s

»Design ist Kunst, die sich nützlich macht«c a r l o s O b e r s Design in Funktion »Design ist Kunst, die sich nützlich macht«c a r l o s O b e r s Premium. Wir finden die beste Lösung für Sie. Fantasievolle Linienführung. Edle Funktionalität. RED DOT- Design-Award.

Mehr

»Kinderpatenschaft. Die Patenschaft, die zu mir passt.

»Kinderpatenschaft. Die Patenschaft, die zu mir passt. »Kinderpatenschaft Die Patenschaft, die zu mir passt. 2 » Eine Kinderpatenschaft bewegt Maria, 8 Jahre (Patenkind) Etwas abzugeben und einem Kind ein besseres Leben zu ermöglichen macht mich einfach glücklich.

Mehr

We create chemistry. Unsere Unternehmensstrategie

We create chemistry. Unsere Unternehmensstrategie We create chemistry Unsere Unternehmensstrategie Der Weg der BASF Seit Gründung der BASF im Jahr 1865 hat sich unser Unternehmen ständig weiterentwickelt, um Antworten auf globale Veränderungen zu geben.

Mehr

CAMPUS. Renommierte Akademien und Hochschulen präsentieren sich auf der «Handwerk & Design» 24.02.-01.03.2016 Messegelände München

CAMPUS. Renommierte Akademien und Hochschulen präsentieren sich auf der «Handwerk & Design» 24.02.-01.03.2016 Messegelände München CAMPUS Renommierte Akademien und Hochschulen präsentieren sich auf der «Handwerk & Design» 24.02.-01.03.2016 Messegelände München Auf der «Handwerk & Design» zeigen Akademien und Hochschulen, Kunsthandwerksorganisationen,

Mehr

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT 2014 NÄFELS 29. OKTOBER BIS 02. NOVEMBER LINTH-ARENA SGU, NÄFELS 40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT MIT IHNEN ALS AUSSTELLER GLARNER MESSE HERZLICH WILLKOMMEN ZUR 40. GLARNER MESSE Sehr geehrte Damen und Herren

Mehr

Krisen PR I Markenwerte I Kampagnen

Krisen PR I Markenwerte I Kampagnen A C COMMUNICATIONS & PR I Corporate Brand I Employer Branding CSR I Communications I Public Affairs I Sponsoring I Public Relations I Dialog Krisen PR I Markenwerte I Kampagnen Nachhaltig positionieren.

Mehr

Dürfen wir Ihnen unser Geschäftsgeheimnis verraten? www.delta.at

Dürfen wir Ihnen unser Geschäftsgeheimnis verraten? www.delta.at Dürfen wir Ihnen unser Geschäftsgeheimnis verraten? www.delta.at DELTA Seit Jahrzehnten machen wir das Gleiche. Wir denken voraus. Zukunft ist nicht die Fortsetzung der Gegenwart, sondern die Umsetzung

Mehr

Forum 5. Reform der Wirtschaft mutig und erfrischend anders

Forum 5. Reform der Wirtschaft mutig und erfrischend anders Forum 5 Reform der Wirtschaft mutig und erfrischend anders Forum 5 DI Dr. Roland Alton Vorstand ALLMENDA Social Business eg, Dornbirn Als Genossenschaft implementieren wir lokale Währungen für Regionen

Mehr

Der Erfolg der asia bike in Nanjing hält an

Der Erfolg der asia bike in Nanjing hält an 15.10.2014 Vierte asia bike: 8 812 Fachbesucher und 6 984 Bikefans am Publikumstag - 487 Aussteller aus 21 Ländern, 357 Medienvertreter Der Erfolg der asia bike in Nanjing hält an Friedrichshafen/Nanjing

Mehr

Bildung schafft Chancen. Bildungsangebote der Schule des Zweiten Bildungsweges Heinrich von Kleist. Landeshauptstadt Potsdam.

Bildung schafft Chancen. Bildungsangebote der Schule des Zweiten Bildungsweges Heinrich von Kleist. Landeshauptstadt Potsdam. Bildung schafft Chancen Bildungsangebote der Schule des Zweiten Bildungsweges Heinrich von Kleist Herausgeber: Landeshauptstadt Potsdam Der Oberbürgermeister Verantwortlich: Geschäftsbereich Bildung, Kultur

Mehr

Die hisa ggmbh ist Trägerin mehrerer Kinderbetreuungseinrichtungen mit einem vielfältigen

Die hisa ggmbh ist Trägerin mehrerer Kinderbetreuungseinrichtungen mit einem vielfältigen T R Ä G E R K O N Z E P T I O N Einleitung Die ist Trägerin mehrerer Kinderbetreuungseinrichtungen mit einem vielfältigen Familien ergänzenden Bildungs- und Erziehungsangebot. Entstanden aus der Elterninitiative

Mehr

Wer wir sind. Wofür wir stehen.

Wer wir sind. Wofür wir stehen. Wer wir sind. Wofür wir stehen. GW bewegt nicht nur Waren und Daten, sondern auch Menschen, die mit dem orangen Netzwerk entweder intern oder extern in Verbindung stehen. Wir bewegen uns mit unseren Kunden

Mehr

Wir machen Marken erlebbar. [Denn wir schaffen Räume für Ihre Ideen.]

Wir machen Marken erlebbar. [Denn wir schaffen Räume für Ihre Ideen.] Wir machen Marken erlebbar. [Denn wir schaffen Räume für Ihre Ideen.] organisieren. differenzieren. faszinieren. Alle für Eines Ihre Zufriedenheit. [Denn nur im Team ist Herausragendes möglich.] bluepool

Mehr

Spenden Sie. Bildung! Wir setzen uns für Sprache und Bildung ein unterstützen Sie uns dabei!

Spenden Sie. Bildung! Wir setzen uns für Sprache und Bildung ein unterstützen Sie uns dabei! Spenden Sie Bildung! Sprache ist die Grundlage für Bildung und somit die Basis für eine intakte und aktive Gesellschaft. Wir setzen uns für Sprache und Bildung ein unterstützen Sie uns dabei! Was ist das

Mehr

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Die Eröffnung der Badesaison Das Ritual zur Eröffnung der (Haupt-)Badesaison ist gleichzeitig Highlight zum Festprogramm 200 Sommer - Seebad Travemünde.

Mehr

Die weißen Flecken auf der Landkarte sind weg Den Süden des Bergischen Landes mit Bergisch hoch vier touristisch entwickelt

Die weißen Flecken auf der Landkarte sind weg Den Süden des Bergischen Landes mit Bergisch hoch vier touristisch entwickelt Presse-Information Die weißen Flecken auf der Landkarte sind weg Den Süden des Bergischen Landes mit Bergisch hoch vier touristisch entwickelt Immer mehr Reisende haben das eigene Land als Urlaubsziel

Mehr

GRASS PRESSEINFORMATION»MESSEREPORT INTERZUM«MAI 2009

GRASS PRESSEINFORMATION»MESSEREPORT INTERZUM«MAI 2009 Seite 2 GRASS setzt ein leuchtendes Zeichen auf der interzum 2009 Köln, 16. Mai 2009 - Auch in diesem Jahr bot die interzum mit fast 50.000 Fachbesuchern aus aller Welt die perfekte internationale Bühne,

Mehr

M.M.WARBURG & CO (AG & CO.) KOMMANDITGESELLSCHAFT AUF AKTIEN. stiftungen. Sinn stiften der Zukunft dienen

M.M.WARBURG & CO (AG & CO.) KOMMANDITGESELLSCHAFT AUF AKTIEN. stiftungen. Sinn stiften der Zukunft dienen M.M.WARBURG & CO (AG & CO.) KOMMANDITGESELLSCHAFT AUF AKTIEN stiftungen Sinn stiften der Zukunft dienen Sehr geehrte Damen und Herren, unsere Bank begleitet Vermögensinhaber über Generationen. Die auf

Mehr

Ihren Werten verbunden.

Ihren Werten verbunden. Privatbank IHAG Zürich AG Bleicherweg 18 Postfach CH-8022 Zürich Telefon +41 44 205 11 11 Fax +41 44 205 12 85 info@pbihag.ch www.pbihag.ch Ihren Werten verbunden. Als Bank schaffen wir Werte. Und wir

Mehr

DAS HAJEK-HAUS FEIERN, TAGEN UND GENIESSEN IN AUSSERGEWÖHNLICHER ATMOSPHÄRE

DAS HAJEK-HAUS FEIERN, TAGEN UND GENIESSEN IN AUSSERGEWÖHNLICHER ATMOSPHÄRE DAS HAJEK-HAUS FEIERN, TAGEN UND GENIESSEN IN AUSSERGEWÖHNLICHER ATMOSPHÄRE DAS HAJEK-HAUS FEIERN, TAGEN UND GENIESSEN IN AUSSERGEWÖHNLICHER ATMOSPHÄRE In schöner Halbhöhenlage, an einem sonnigen Südhang

Mehr

Künstlerförderwettbewerb 2014

Künstlerförderwettbewerb 2014 Künstlerförderwettbewerb 2014 Das Regierungspräsidium Karlsruhe fördert die Bildende Kunst in vielfältiger Weise. Ein wichtiger Ansatz dabei ist die Künstlerförderung durch den Ankauf von Arbeiten. Um

Mehr

WORKSHOP A: MITARBEITER GEWINNEN UND BINDEN. JOACHIM HOFFMANN, LEITER STRATEGISCHE PERSONALENTWICKLUNG UND CHANGE MANAGEMENT BERATUNG.

WORKSHOP A: MITARBEITER GEWINNEN UND BINDEN. JOACHIM HOFFMANN, LEITER STRATEGISCHE PERSONALENTWICKLUNG UND CHANGE MANAGEMENT BERATUNG. 7. Human Capital Tagung 2012, 15. November 2012 WORKSHOP A: MITARBEITER GEWINNEN UND BINDEN. JOACHIM HOFFMANN, LEITER STRATEGISCHE PERSONALENTWICKLUNG UND CHANGE MANAGEMENT BERATUNG. ASPEKTE... Gallup

Mehr

kreativ - professionell - einzigartig DAS AGENTURHAUS

kreativ - professionell - einzigartig DAS AGENTURHAUS kreativ - professionell - einzigartig DAS AGENTURHAUS Full-Service-Veranstaltungsagentur für Events, Messen & Ausstellungen Am Anfang von allem steht die Idee, und dann muss sie wachsen... Am Anfang von

Mehr

Günter Apel. Ihr Experte für wirksames Wachstum. Geschäftsmodell-Vertrieb Wachsen Sie in den rentablen Geschäftsfeldern Ihrer Kunden!

Günter Apel. Ihr Experte für wirksames Wachstum. Geschäftsmodell-Vertrieb Wachsen Sie in den rentablen Geschäftsfeldern Ihrer Kunden! commutare Günter Apel Ihr Experte für wirksames Wachstum Geschäftsmodell-Vertrieb Wachsen Sie in den rentablen Geschäftsfeldern Ihrer Kunden! Editorial Sie kennen sicherlich die Herausforderung wenn es

Mehr

Gemüsebeete für Kids.

Gemüsebeete für Kids. Gemüsebeete für Kids. Gemüsebeete für Kids. EDEKA-Stiftung Nicole Wefers New-York-Ring 6 22297 Hamburg Tel.: 040 / 63 77 20 77 Fax: 040 / 63 77 40 77 E-Mail: gemuesebeete@edeka.de www.edeka-stiftung.de

Mehr

Schöne, neue Fliesenwelt dank kreativer und innovativer Aussteller und Marken

Schöne, neue Fliesenwelt dank kreativer und innovativer Aussteller und Marken Preview 2015 begeisterte die Messebesucher Schöne, neue Fliesenwelt dank kreativer und innovativer Aussteller und Marken Offenbach, September 2015. Unter dem Motto Fliesenstars in der Manege lud die Saint-Gobain

Mehr

MEHR MEHR LESEN. Über Mattern & Company 04 05 Business to Business 08 09 Was alles geht 12 13 Über 100.000 Erfolge 16 17 Offen für ein Gespräch 18 19

MEHR MEHR LESEN. Über Mattern & Company 04 05 Business to Business 08 09 Was alles geht 12 13 Über 100.000 Erfolge 16 17 Offen für ein Gespräch 18 19 MEHR ERREICHEN. MEHR MEHR LESEN. Über Mattern & Company 04 05 Business to Business 08 09 Was alles geht 12 13 Über 100.000 Erfolge 16 17 Offen für ein Gespräch 18 19 LEISTEN. ALS ERWARTET. Mehr Menschen

Mehr

Management und Governance gemeinnütziger Organisationen

Management und Governance gemeinnütziger Organisationen www.pwc.de/verantwortung Management und Governance gemeinnütziger Organisationen Ein Praxisleitfaden für Führungs kräfte und Entscheider in gemeinnützigen Organisationen und für Mitglieder der Aufsichtsgremien

Mehr

Odysseum Köln Bildungspartner und außerschulischer Lernort

Odysseum Köln Bildungspartner und außerschulischer Lernort P Odysseum Köln Bildungspartner und außerschulischer Lernort Michael Cremer SK-Stiftung CSC Cologne Science Center Rotary Forum des Berufsdienstes im Distrikt 1810 8. Mai 2010 in der Rhein-Erft Akademie

Mehr

Ihr Erfolg ist uns ein Anliegen

Ihr Erfolg ist uns ein Anliegen Vertrauen. Verantwortung. Professionalität. Kontakt team neusta GmbH Contrescarpe 1 28203 Bremen Ansprechpartner Carsten Meyer-Heder Telefon + 49 (0) 421.20696-0 Telefax + 49 (0) 421.20696-99 email info@team-neusta.de

Mehr

Erleben Sie ein Live-Event der besonderen Art.

Erleben Sie ein Live-Event der besonderen Art. Das weltweit erste Jetzt kostenlose Tickets sichern: 00800 8001 8001 oder neuroth.ch/konzert Erleben Sie ein Live-Event der besonderen Art. 2. November 2014 Kultur Casino Bern In Kooperation mit dem Schweizer

Mehr

Unternehmensnachfolge

Unternehmensnachfolge Wachstum Unternehmensnachfolge Venture Capital Turnaround Existenzgründung Kapital für Handwerk, Handel und Gewerbe BayBG Bayerische Beteiligungs gesellschaft mbh info@baybg.de www.baybg.de Sitz München

Mehr

Mit Einander. Das Patenschaftsprojekt Nachbarschaftswerk e.v.

Mit Einander. Das Patenschaftsprojekt Nachbarschaftswerk e.v. Mit Einander Das Patenschaftsprojekt Nachbarschaftswerk e.v. Das Projekt Das Projekt DiE idee Das Projekt knüpft soziale Patenschaften zwischen Freiburger Kindern im Alter von 4 bis 16 Jahren und Bürgerinnen

Mehr

1. Hamburger Weg: HSV und INFO AG fördern KITA21

1. Hamburger Weg: HSV und INFO AG fördern KITA21 NEWSLETTER KITA21 Die Zukunftsgestalter, Newsletter Nr. 16, Februar 2011 ÜBERSICHT: 1. Hamburger Weg: HSV und INFO AG fördern KITA21 2. Jan Delay unterstützt KITA21 mit Videobotschaft 3. KITA21-Kriterienpapier

Mehr

Hier machen Sie Karriere.

Hier machen Sie Karriere. Hier machen Sie Karriere. Dank vielfältiger Ausbildungsberufe und Studiengänge. Meine Zukunft heißt Haspa. karriere.haspa.de Die Haspa in Zahlen Ausbildung bei der Haspa Willkommen bei der Haspa. Vielseitig

Mehr

ist eine Frage des Vorsprungs Erfolg

ist eine Frage des Vorsprungs Erfolg ist eine Frage des Vorsprungs Erfolg Wir verschaffen Ihnen den vordersten Platz in Ihrem Zielmarkt Unser Beitrag unterstützt Service-Erbringer und -Bezüger dabei, ihre Leistungsfähigkeit sachkundig, nachhaltig

Mehr

Betreff Pressemitteilung Drittes HLI Hamburg Logistik Forum 2012 erfolgreich durchgeführt Hamburger Logistik Institut GmbH Bankverbindung:

Betreff Pressemitteilung Drittes HLI Hamburg Logistik Forum 2012 erfolgreich durchgeführt Hamburger Logistik Institut GmbH Bankverbindung: Hamburger Logistik Institut GmbH Bredowstrasse 20 22113 Hamburg Datum: Telefon: 040 / 5876743 43 Fax: 040 / 5896743 89 email: detlef.aßmus @hli-consulting.de Seite 1 von 5 Betreff Pressemitteilung Drittes

Mehr