Technical Newsletter. Der DAX testet den langfristigen Aufwärtstrend. Das Magazin für Technische Aktienanalyse. Ausgabe 1/2001 Oktober/November 2001

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Technical Newsletter. Der DAX testet den langfristigen Aufwärtstrend. Das Magazin für Technische Aktienanalyse. Ausgabe 1/2001 Oktober/November 2001"

Transkript

1 Das Magazi für Techische Akieaalyse Ediorial Das is ei eues Magazi, das Dekasöße für de echisch ieressiere Ivesor gebe soll. Dabei seh die Vermilug vo Wisse über die Mehodik ud die Eisazmöglichkeie der Techische Aalyse im Vordergrud. Das erschei alle zwei Moae ud wird Ihe auf Wusch koselos per übersad. Um das Newsleer regelmäßig zu erhale, regisriere Sie sich eifach auf der Iereseie Hier dem sehe die Macher der Aalysesofware MXM Char. Daher wird diese Sofware auch zum Erselle aller Chars eigesez. Dieses Newsleer soll aber ich ur für Aweder vo MXM Char die Eisazmöglichkeie der Techische Aalyse verdeuliche, soder alle a der Techische Aalyse Ieressiere Areguge ud Wisse vermiel. Über Verbesserugsvorschläge würde wir us freue, aber auch kompeee Gasauore sid us willkomme. Ihr Oliver Paesler Der DAX ese de lagfrisige Aufwärsred er Deusche Akieidex (DAX) D befide sich i der Nähe seier lagfrisige Aufwärsredliie. Am wurde diese Tredliie im Tagesverlauf durchbroche, jedoch ha der Idex dak eies Iraday- Reversals oberhalb seier Aufwärsredliie geschlosse. Im Aschluss a diese Tes des lagfrisige Aufwärsreds ha der DAX gu 10% gewoe. Diese Aufwärsredliie, die im Augus 1982 ihre Ursprug ha, wurde Ede Jauar 1988 das erse Mal avisier. Erfolgreich geese wurde sie im November 1992 sowie im April Der ereue erfolgreiche Tes am deue auf ei Ede des mielfrisige Abwärsreds hi. Ausgabe 1/2001 Okober/November 2001 Ediorial 1 Charkommear: 1 Der DAX ese de lagfrisige Aufwärsred Neue Techike: 2 Price Level Profile Klassiker vorgesell: 5 Relaive Sregh Idex (RSI) Börseage: 6 I Hamburg ud Haover Buchbesprechug: 7 Techische Aalyse der Fiazmärke Joh J. Murphy Im Fokus der Techik: 8 Deusche Telekom Impressum 8 [rl] - Ausgabe 1/2001 1

2 NEUE TECHNIKEN: Price Level Profile Das Price Level Profile is eie eue Aalysemehodik, welche die Häufigkeisvereilug der Umsäze zur Progose vo Widersads - ud Uersüzugszoe verwede. - Ausgabe 1/2001 A Die Grudidee des Price Level Profile ls Grudlage des Price Level Profile die die Eisadspreisorieierug vieler Aleger. Dabei wird davo ausgegage, dass sich die Masse der Aleger ich raioal verhäl ud de Eisadspreis als besodere Bezugsgröße berache. Die Vereilug dieser Eisiegspuke wird mi dem Price Level Profile visualisier ud für Aalysezwecke awedbar gemach. Die heoreische Grudlage des Price Level Profile beruhe auf Erkeisse der verhalesorieiere Kapialmark forschug, de Behavioral Fiace. Die Verreer des Behavioral Fiace gehe davo aus, dass die Markeilehmer ur beschräk raioal hadel. Dabei wird versuch, das Verhale der Mesche aus psychologischer ud ökoomischer Sich zu Wahrehmugsiesiä vo Freude Relaiver Verlus erkläre. Im Rahme des Behavioral Fiace sid eiige These zur Eisadspreisorieierug aufgesell worde, die achfolged kurz dargesell werde solle. Bei der Eisadspreisorieierug geh ma davo aus, dass der Aleger jedes Egageme für sich berache ud ei so geaes meales Koo für jede Posiio im Depo führ. Der Aleger ke de Eisiegspreis jeder Posiio geau ud will jede Posiio für sich berache mi Gewi abschließe. Der Eisadspreis is für de Aleger so wichig, weil er die Basis für die Gewi- bzw. Verlusermilug bilde. Aleger bewere folglich ihre Akieegagemes i Abhägigkei davo, ob die Akie ach dem Kauf gesiege oder gefalle is. Is der Aleger mi seiem Egageme im Gewi, so empfide er Freude, ud bei Verlus empfide er Relaiver Gewi Eisadskurs Leid. Empirische Uersuchuge zeige jedoch, dass der Zuwachs a Freude mi zuehmede Gewie abimm ud auch der Zuwachs vo Leid mi aseigede Verluse abimm. Is der Verlus relaiv hoch, so is bei eiem weiere Verfall der Kurse ofmals zu höre: Darauf komm es jez auch ich mehr a. Die Sesibiliä des Alegers verläuf S-förmig um de sogeae Bezugspuk, hier der Eisadspreis. Im Verlusbereich wird vo eiem seilere Verlauf der Werfukio ausgegage. Dies besag, dass ei Verlus särker als ei Gewi i gleicher Höhe wahrgeomme wird. Dieses Phäome bezeiche ma auch als Verlusaversio (loss aversio). Aus charechischer Sich esehe Widersads- ud Uersüzugszoe a Kursexreme, bei dee relaiv hohe Umsäze sagefude habe. Diese Zoe köe ebefalls mi der verhalesorieiere Fiazmarkaalyse begrüde werde. Erreich beispielsweise der Kursverlauf wieder eie Bereich, a dem viele Aleger die Akie gekauf habe, so komm ei erhöhes Agebo auf de Mark, weil viele Aleger ach dem ereue Erreiche ihres Eisadskurses verkaufe. Beim Price Level Profile geh ma geau umgekehr vor ud such ach Kursiveaus, a dee besoders viele Umsäze sagefude habe. I diese Bereiche liege ofmals auch escheidede Exrempuke im Kursverlauf. 2 Wahrehmugsiesiä vo Leid

3 Die Umsezug der Idee im Price Level Profile Das Price Level Profile sell das akkumuliere Volume für das jeweilige Kursiveau als horizoale Säule dar. Dabei werde die Umsäze der Vergagehei für jedes Kursiveau summier ud als Säule am reche Charrad aufgerage. Die Säule werde vo rechs ach liks aufgebau. Je weier sich eie Säule ach liks ersreck, deso größer is ihr Wer. Das Price Level Profile sell somi eie Häufigkeisvereilug vo Umsäze auf dem jeweilige Kursiveau dar. Der Aleger ka dara auf eie Blick erkee, bei welchem Kursiveau viele eue Markeilehmer eigesiege sid. Der Ei - sadskurs is ja, wie obe ausgeführ, für viele Aleger ei wichiger Bezugspuk, welcher das Verhale beeifluss. Exreme Spize des Price Level Profile zeige auf aschauliche Weise, wo sich Widersads- ud Uersüzugszoe im Char befide. Der Zeifakor ka im Price Level Profile auf zwei Are berücksichig werde. Zum Eie ka durch eie Zeigewichug die abehmede Bedeuug simulier werde, die eiem Umsaz zukomm, je weier dieser i der Vergagehei lieg. Zum Adere köe über die Defiiio eies fixe Zeifesers die eigehede Were geziel beschräk werde. Mi dem Price Level Profile erhäl der Aleger eie Ar Psychogramm eier Akie ud ka erkee, auf welchem Kursiveau am meise gehadel wurde. Diese Erkeisse ka ma zum Abschäze zuküfiger Agebos - ud Nachfragesrukure verwede. Mögliche Eisazgebiee des Price Level Profile sid: die Progose vo zuküfige Agebos - ud Nachfrageüberhäge, die Besimmug vo Kursziele ud das Ermiel vo Widersads- ud Uersüzugsbereiche. Das Price Level Profile im Eisaz Grudsäzlich köe die exreme Häufuge im Price Level Profile wie herkömmliche Widersads- ud Uersüzugsliie agewede werde. Durch das Alege eier Sigalliie köe exreme Spize im Verlauf des Price Level Profile zum Eiblede vo Widersadsud Uersüzugszoe im Char verwede werde. Die Vergagehei zeig, dass derarige Zoe of de Umkehrpuk eies besehede Treds darselle. Durchbrich der Tred jedoch ohe merkliche Kosolidierug eie Widersads- bzw. Uersüzugszoe, so deue dies auf eie besodere Särke des vorherrschede Treds hi ud läss eie weiere Tredforsezug erware. Ei iefes Tal im Price Level Profile zwische zwei Spize gib eie Hiweis auf eie Kursbereich, der ohe größere Widersad zurückgeleg werde ka. Wird beispielsweise eie Aufwärsbewegug durch eie exere Impuls ausgelös, so fühle sich alle Aleger i ihrer Meiug besäig, die auf dem Ausgagskursiveau gekauf habe. Eie Reihe dieser Aleger kauf Werpapiere ach, um och mehr vo ihre posiive Alageescheiduge zu profiiere. Adererseis erkee die Aleger, die auf dem Ausgagsiveau verkauf habe, dass ihe möglicherweise ei Fehler uerlaufe is ud sie zu früh ausgesiege sid. Ha sich der Kurs och ich zu wei vo ihrem Bezugspuk, das is i diesem Fall der Verkaufspreis, efer, so habe sie die Möglichkei, ihre vermeiliche Fehlescheidug zu korrigiere. Diese beide Gruppe sorge edeziell für eie Erhöhug der Nachfrage ud rage dami zur Versärkug des begiede Aufwärsreds bei. Je größer der Umfag dieser beide Gruppe is, deso särker is auch ihre Wirkug auf de sich eablierede Tred. Das Price Level Profile zeig Ihe de Umfag dieser beide Gruppe für das jeweilige Kursiveau a. Die akkumuliere Umsäze gebe ja schließlich a, wie viele Aleger auf eiem besimme Kursiveau ei- aber auch ausgesiege sid. Adererseis imm das Agebo edeziell ab, we sich der Kursverlauf durch ei iefes Tal im Price Level Profile beweg, da immer weiger Aleger ihre bisherige Eisadspreise erreiche. De viele Aleger eige dazu, ei Egageme, das sich als Fehlivesiio erwiese ha, glazuselle, sobald - Ausgabe 1/2001 3

4 Werbug MXM Char DIE CHARTANALYSESOFTWARE MIT DEPOTVERWALTUNG - Ausgabe 1/2001 sie ohe Verlus ausseige köe. Wer geseh sich scho ger eie Fehler ei. Ma is vielmehr froh, we ma och eimal mi eiem blaue Auge davo gekomme is. Das poezielle Agebo dieser Alegergruppe imm edeziell ab, je weier sich der Kursverlauf dem lokale Tiefpuk im Verlauf des Price Level Profile äher. Is der lokale Tiefpuk durchschrie, so imm das Agebo wieder zu ud fide seie emporäre Höhepuk im Scheielpuk der ächse Spize im Verlauf des Price Level Profile. Jez is die Särke des Treds escheided. Is dieser sark geug, die Hürde i Form eies seigede Agebos zu überwide, so seh der Forsezug des Treds ers mal ichs im Wege. Ka das wachsede Agebo jedoch ich kompesier werde, da wird eie Tredwede eigeleie. Selbsreded ka mi diese Überleguge ur ei Teil der zuküfige Agebos - ud Nachfragesrukur des Markes erklär werde. Doch ka diese Teilerkeis ei sehr hilfreiches Isrume bei der Progose des wahrscheiliche zuküfige Kursverlaufs sei. Das Price Level Profile is somi ei hilfreiches Isrume, um das zuküfige Verhale vo eier Vielzahl vo Markeilehmer abzuschäze. Wechsel sich im Verlauf des Price Level Profile exreme Höhe ud iefe Täler ab, so is eie höhere Progosequaliä zu erware, als bei eiem gleichmäßige Verlauf ohe särkere Schwakuge. Das wird umielbar klar, we ma sich überleg, dass särkere Schwakuge ja auch zu särkere Äderuge i der Agebos - ud Nachfragesrukur führe köe. Schmale ud hohe Spize sigalisiere die Kozeraio vo Kraf auf dem dazugehörige Preisiveau. I welche Richug diese Kraf de Mark beweg, häg vo der Ausrisrichug ab. [op] Lieraur: Oliver Paesler, Price Level Profile, Börse Now 08/2001 Rober Pisai, Volume as a proxy for ime, Techical Aalysis of Socks & Commodiies, Okober 1988 J. Goldberg, R. vo Nizsch, Behavioral Fiace, 2. Auflage, Müche 1999 Alle gägige Charype Mehr als 160 vordefiiere Idikaore Ierakives Hadelssysem mi Kauf- ud Verkaufsigale Iklusive dem eizigarige Price Level Profile Raglise- ud Filersysem Wächersysem NewsMaager zur Verwalug vo Uerehmes- ud Wirschafsachriche Depoverwalug Auomaischer Daeabruf über Iere oder Mailbox Exrem schelle Kursakualisierug Mehr als Werpapiere mi Kurshisorie zum Teil bis 1972 Mehr als Uerehmes- ud Wirschafsachriche aus de leze drei Jahre Eie koselose Demoversio erhale Sie im Iere uer: oder bei: logical lie GmbH Roschersr. 13 A/B D Haover Tel: (0511) Fax: (0511)

5 er Relaive Sregh Idex D (RSI) wurde ersmals 1978 vo Welles Wilder Jr. i seiem Buch New Coceps i Techical Tradig Sysems vorgesell. Dieser Idikaor soll die iere Särke eier Kursbewegug azeige ud is eie Form des Momeums mi der Besoderhei eies fese Schwakugsbereiches. Der Relaive Sregh Idex ha sich im Laufe der Zei zu eiem der bekaese Idikaore ewickel ud is i der Lieraur of beschriebe wurde. Der RSI is die Basis für die Berechug eier Reihe vo weiere Idikaore, wie beispielsweise dem Dyamic Momeum Idex oder dem SochRSI. Aber auch diverse Abwadluge dieses Idikaors seze auf dem grudlegede Berechugskozep auf. Zu dieser Gruppe gehöre z.b. der Relaive Momeum Idex ud der Relaive Volailiy Idex. Mi dem RSI wird die iere Särke eier Kursbewegug dargesell ud RSI C > C C < C C = C GD 100 = 100 GD 1+ GD u = C C = GD KLASSIKER VORGESTELLT: Relaive Sregh Idex (RSI) ud ud d ( u) ( d ) ud d = C GD 1 = GD ich, wie es der Name vielleich vermue läss, die relaive Särke zu eiem adere Werpapier oder eiem Idex. Marc Chaiki verwede deshalb lieber die reffedere Bezeichug Ieral Sregh Idex für de RSI. Bei der Berechug des RSI wird der Durchschi der aufwärsgerichee Kursäderuge mi dem Durchschi der abwärsgerichee Kursäderuge is Verhälis gesez. I der Lieraur wird die Durchschisbildug i uerschiedlicher Form beschriebe. Eiige Auore spreche vo eiem arihmeische Durchschi oder eier Summe. Welles Wilder beschreib eie spezielle Ar der Durchschisbildug, die als Average-off Verfahre bezeiche wird. Aufgrud der Awedug vo abweichede Verfahre zur Durchschisbildug komm eie Reihe vo Charaalyseprogramme zu C C + ( u) ( u) + GD ( d ) C i. i= 0 GD = Für alle weiere Were gil da die achfolge de Formel. u = 0 u = 0 i< 1 1 off, off, = 0 d 1 = 0 GD Der erse Wer beim Average - Off - Verfahre wird wie beim arihmeis che Durchschi bereche. 100 uerschiedliche Ergebisse bei der Berechug des RSI. Bei eiige Programme, wie z.b. bei MXM Char, ka der Aweder das Berechugsverfahre eiselle. Welles Wilder verwede eie vierzehägige Durchschi (=14) bei der Berechug des RSI. I der Praxis werde Were zwische 9- ud 14-Tage am häufigse eigesez. Der RSI is auf de Werebereich vo 0 bis 100 ormier ud eige sich gu, um überkaufe ud überverkaufe Bereiche feszulege. We der RSI Were über 70 aimm, so befide sich der Mark im überkaufe Bereich. Were uer 30 deue auf eie überverkaufe Marksiuaio hi. Welles Wilder mach i seiem Buch füf Vorschläge, wie ma de RSI ierpreiere ka: 1. We der RSI eie Hochpuk über 70 oder eie Tiefpuk uer 30 ausbilde, is mi eier Reakio des Markes zu reche. Dabei erfolg die Bildug des Hoch- bzw. Tiefpuks im RSI meis, bevor der Kursverlauf de esprechede Exrempuk ausbilde. 2. Der RSI bilde häufig Charformaioe, wie beispielsweise eie Kopf-Schuler-Formaio heraus, die im Kursverlauf des Werpapier ich agezeig werde. Derarige Formaioe köe zur Ermilug des Kauf- bzw. Verkaufszeipuks verwede werde. 3. Im sogeae Failure Swig sieh Welles Wilder eie sehr sarke Hiweis für eie Tredwechsel. Wird ei Hochpuk des RSI über 70 ausgebilde ud is der darauf- - Ausgabe 1/2001 5

6 Börseage i Hamburg ud Haover Die Börseage, die am Samsag, de 20. Okober 2001 i Hamburg ud am Samsag, de 1. Dezember 2001 i Haover safide, biee dem ieressiere Aleger ei umfagreiches Iformaiosagebo zum Thema Geld ud Börse. Bei viele hemebezogee Vorräge ka der Aleger sei - Ausgabe 1/2001 folgede Hochpuk iefer, da is mi eier Abwärsbewegug zureche. Das Verkaufssigal wird ausgelös, we der RSI de Tiefpuk, der zwische de beide Hochs lieg, uerschreie. Umgekehr verhäl es sich, we der RSI eie Tiefpuk uer 30 ausbilde. Lieg der ächse Tiefpuk über dem vorherige, is ei Kaufsigal gegebe, sobald der vo de beide Tiefs eigeschlossee Hochpuk überschrie wird. 4. Widersads- ud Uersüzugsbereiche sid im RSI häufig weselich deulicher zu ideifiziere als im Kursverlauf des Basisiels. 5. Divergeze zwische der Kursbewegug ud dem Verlauf des RSI sid ei sarkes Azeiche für eie baldige Tredwechsel. Die agegebee Zahlewere sid aürlich ur Ahalspuke ud köe durchaus agepass werde. So fide ma beispielsweise ebe de geae 70 ud 30 für de überkaufe ud überverkaufe Bereich auch die Agabe vo 80 ud 20 i der Lieraur. [op] Lieraur: J. Welles Wilder, Techical Aalysis of Socks & Commodiies, Dezember 1986 J. Welles Wilder, New Coceps i Techical Tradig Sysems, S Bruce Faber, Techical Aalysis of Socks & Commodiies, Sepember 1994 Joh Sweeey, Techical Aalysis of Socks & Commodiies, Sepember 1997 Suar Eves, Techical Aalysis of Socks & Commodiies, Augus 1999 Erich Florek, Neue Tradig- Dimesioe, S Thomas Müller/Harald Niezer, Das große Buch der echische Idikaore, 3. Auflage, S Joh J. Murphy, Techische Aalyse, S Börsewisse erweier ud i der Aussellug akuelle Produkiformaioe erhale. Der Besuch der Vorräge ud der Aussellug is koselos. Auch die Firma logical lie GmbH is i Hamburg ud Haover als Ausseller verree ud präseier ihre Aalysesofware MXM Char. Der Ewickler des Price Level Profile, Diplom-Ökoom Oliver Paesler, geh im Rahme seies Vorrags auf die vo ihm ewickele Aalysemehodik ei. Das Thema seies Vorrags laue: Neue Mehode der Techische Aalyse. Der Vorrag fide i Hamburg am vo bis i der Vereis- ud Wesbak (Raum 6) ud i Haover am vo bis i der Börse Haover, Raheausrasse 2, (Raum 1, Erdgeschoss) sa. Nähere Iformaioe erhale Sie auf de Iereseie (für Hamburg) bzw. (für Haover) [rl] 6 Werbug Alles über Akie im Iere AkieIformaiosDies

7 BUCHBESPRECHUNG: Techische Aalyse der Fiazmärke W er iefer i die Themaik der Techische Aalyse eiseige will, solle ei gues Buch zu diesem Thema lese. Ud das Buch Techische Aalyse der Fiazmärke vo Joh J. Murphy gehör sicher zu de Bücher, die dazu ueigeschräk empfohle werde köe. Der Auor gib i seiem Werk eie umfassede Darsellug über die Techische Aalyse. Das Buch sare mi der Philosophie der Techische Aalyse ud leg de Grudsei für die folgede Ausführuge. Dabei werde die grudlegede Aahme der Techische Aalyse dargesell ud auch Kriikpuke diskuier. Eie ausführliche Darsellug der Dow-Theorie vermiel dem Leser eie gue Grudlage, de diese Theorie bilde die Basis vieler echischer Aalysemehode. Der Auor erläuer die gebräuchlichse Charype, geh auf das Kozep des Treds ei ud zeig dabei wie Tredliie, sowie Widersads- ud Uersüzugsliie eigesez werde. Des weiere werde die wichigse Charformaioe aschaulich dargesell ud auf die Verwedug ud Bedeuug des Umsazes i der Techische Aalyse eigegage. Der Auor beschäfig sich aürlich auch mi dem Eisaz vo gleiede Durchschie ud geh auf weierführede Mehode wie Bads ei. Evelopes ud Bolliger Die Markechik is ebefalls ei Thema i diesem Buch. Dabei werde eie Reihe wichiger Idikaore vorgesell ud dere Eisazweise erläuer. Dazu zähle beispielsweise Momeum, Rae of Chage, CCI, RSI ud Sochasic. Leider beschräk sich der Auor auf die Klassiker ud verachlässig die viele euere Idikaore. Für dejeige der verief i die Markechik eiseige will, is dieses Buch sicher ich die erse Wahl. Jeweils ei separaes Kapiel widme der Auor de Poi & Figure Chars, de Cadlesick Chars, der Ellio-Welle-Theorie, de Zeizykle ud de Akiemark- Idikaore. Ebefalls ei Thema is die Awedug vo Compuer ud Hadelssyseme. Dabei wird die Awedug am Beispiel vo Welles Wilders Parabolic ud Direcioal Moveme Sysem veraschaulich. Die Darsellug der Iermarke- Aalyse, welche sich mi de Wechselwirkuge zwische Akie, Ree, Rohsoffe ud Währuge beschäfig, gehör ebefalls zum Ihal dieses Buches. Dieser Aalyseasaz fehl leider i viele adere Bücher zur Techische Aalyse. Wer verief i die Iermarke-Aalyse eiseige will, dem sei das Buch Iermarke Techical Aalysis vom gleiche Auor empfohle. Auch im Ahag des Buches fide sich och reichlich ieressaer Lesesoff, so wird beispielsweise auf forgeschriee Idikaore wie Demad Idex oder STARC Bads ud Keler Chaels eigegage. Hervorzuhebe is och die geluge Übersezug is Deusche ud die hohe Sachkude des Auors, der als Techischer Aalys für CNBC- TV i de USA beka wurde. Heue is Joh Murphy Präside vo MurphyMoris.com, eier Firma, die Lersofware ud Olieservices für Aleger ewickel ud vermarke. Dem Eiseiger vermiel das Buch i gu versädlicher Form ei umfagreiches Basiswisse über das vielseiige Gebie der Techische Aalyse. Aber auch Forgeschriee biee dieses Werk eie Mege a wisseswere Erkeisse. Das Buch is im FiazBuch Verlag erschiee ud für 99 DM erhällich. [gw] - Ausgabe 1/2001 7

8 IM FOKUS DER TECHNIK: Deusche Telekom W a wird s mal wieder richig Sommer? Das frage sich derzei viele Akioäre der Deusche Telekom. Deshalb wolle wir Ihe aus echischer Sich eie Orieierugshilfe für die Beaworug dieser Frage gebe. Sei ihre Höchssäde vo über 100 Euro im März 2000 ha die Akie gu 85 % a Wer eigebüß. Auf - Ausgabe 1/ dem Weg ach ue wurde jede Uersüzugsliie fas mühelos durchbroche - auch die vo März bis Augus 2001 eabliere Tradig Rage zwische 24 ud 30 Euro war och ich der erhoffe Bode. Die Akie koe ihre Abwärsredkaal ich ach obe verlasse ud durchbrach auch die bei 24 Euro liegede Uersüzugsliie. Am ha die Akie ihre bisherige Tiefskurs mi 13,12 Euro erreich ud sich bis zum Moasede auf 17,20 Euro erhol. Im Bereich vo 15 bis 17 Euro ha eie verhälismäßig große Azahl vo Akie de Besizer gewechsel. Dies erke ma a der wei herausragede Spize des Price Level Profile auf diesem Kursiveau. Diese Tasache solle de Kurs uersüze, solage dieser ich die Zoe ach ue durchbrich. Ei Kursrückgag uer 15 Euro bedeue höchse Gefahr, da da viele Egagemes i de Verlus drehe ud mi zuehmede Agebo i Folge vo Verlusbegrezugsakioe zu reche is. Es sprich also eiiges dafür, im Bereich vo 15 Euro eie Sopp zu plaziere. Posiiv für de Kursverlauf is zu were, dass der Relaive Sregh Idex eie Tiefpuk uer 30 ausgebilde ha. Aschließed ha der RSI bis auf aähred 50 zugeleg. Dies deue auf eie ahalede Iere Särke der Akie hi. Als ächse markae Wedepuke auf dem Weg ach obe sid die Abwärsredliie sowie eie Widersadsliie bei 22 Euro zu ee. Solle diese beide Hürde geomme werde, ware zwische 23,50 Euro ud 27 Euro eie massive Widersadszoe. Die exreme Spize im Price Level Profile zeig a, dass i diesem Bereich viele Aleger wieder ihre Eisadskurse erreiche ud deshalb eie erhöhe Verkaufseigug zu erware is. Dor köe viele Aleger ihr Egageme plusmius Null glaselle. We der Kurs asächlich i dem Bereich vo über 23 Euro gesiege is, solle der Soppkurs ubedig achgezoge werde. Durchbrich der Kurs die Widersadszoe ach obe, so is alles im grüe Bereich ud ma ka die Gewie laufe lasse. Prall der Kurs allerdigs a der Widersadszoe ab oder auch i diese ei ud verläss sie aschließed wieder ach ue, so solle die Posiio glagesell werde, weil da ei Kursrückgag bis auf das Ausgagsiveau zu befürche is. Impressum Herausgeber, Verlag, Saz ud Layou: logical lie GmbH Roschersr. 13 A D Haover Redakio: Oliver Paesler [op] (Chefredakeur) Dr. Rüdiger Lemke [rl] Ge Wellhause [gw] [op] Alle i dieser Publikaio ehalee Beiräge selle keie Kauf - bzw. Verkaufempfehlug für das jeweilige Werpapier dar. Werpapiergeschäfe beihale Risike, über die sich der Leser über adere Medie iformiere muss. Bei Werpapiergeschäfe hadel der Leser auf eigee Gefahr. Alle Arikel sid mi großer Sorgfal recherchier, deoch ka die Firma logical lie GmbH keie Hafug für Fehler überehme. Alle Ihale uerliege dem Copyrigh. Der Nachdruck oder die Vervielfäligug ud Verbreiug über adere Medie, is ur mi schriflicher Geehmigug der Firma logical lie GmbH zulässig. Dies gil auch für Teile oder Auszüge aus de Beiräge.

17. Kapitel: Die Investitionsplanung

17. Kapitel: Die Investitionsplanung ABWL 17. Kapiel: Die Ivesiiosplaug 1 17. Kapiel: Die Ivesiiosplaug Leifrage des Kapiels: Welche Type vo Ivesiiosobjeke gib es? Wie läss sich die Voreilhafigkei eies Ivesiiosobjeks fesselle? Wie ka aus

Mehr

Investitionsund Finanzierungsplanung mittels Kapitalwertmethode, Interner Zinsfuß

Investitionsund Finanzierungsplanung mittels Kapitalwertmethode, Interner Zinsfuß Ivesiiosud Fiazierugsplaug miels Kapialwermehode, Ierer Zisfuß Bearbeie vo Fraka Frid, Chrisi Klegel WI. Aufgabe: Eie geplae Ivesiio mi Aschaffugsausgabe vo.,- läss jeweils zum Jahresede die folgede Eiahme

Mehr

= T. 1.1. Jährliche Ratentilgung. 1.1. Jährliche Ratentilgung. Ausgangspunkt: Beispiel:

= T. 1.1. Jährliche Ratentilgung. 1.1. Jährliche Ratentilgung. Ausgangspunkt: Beispiel: E Tilgugsrechug.. Jährliche Raeilgug Ausgagspuk: Bei Raeilgug wird die chuldsumme (Newer des Kredis [Aleihe, Hypohek, Darleh]) i gleiche Teilberäge T geilg. Die Tilgugsrae läss sich ermiel als: T =.. Jährliche

Mehr

Physikalische Analyse der Dimensionierungsgrundlagen zur Entwicklung einer Methode zur Konzipierung und Optimierung eines Elektromobils

Physikalische Analyse der Dimensionierungsgrundlagen zur Entwicklung einer Methode zur Konzipierung und Optimierung eines Elektromobils Physikalische Aalyse der Dimesioierugsgrudlage zur Ewicklug eier ehode zur Kozipierug ud Opimierug eies Elekromobils Auore: K. Brikma, W. Köhler Lehrgebie Elekrische Eergieechik Feihsraße 140, Philipp-eis-Gebäude,

Mehr

Zur Integration von Private Equity in die Portfoliosteuerung Ein Vorschlag

Zur Integration von Private Equity in die Portfoliosteuerung Ein Vorschlag Zur Iegraio vo Privae Equiy i die Porfolioseuerug Ei Vorschlag Prof. Dr. Chrisoph Kaserer, TU Müche Dipl.-Kfm. Axel Bucher, TU Müche Ivesiioe i Privae Equiy uerscheide sich zumides i eiem weseliche Puk

Mehr

Prognoseverfahren. 3.4 Aufgaben... 121 ÜBERBLICK

Prognoseverfahren. 3.4 Aufgaben... 121 ÜBERBLICK Progoseverfahre. Eiführug....................................... 8.. Wisseschafliche Progose.................... 8.. Daebasis ud saisische Progosemodelle......... Beispiel: Umsazprogose........................

Mehr

Statistik im Bachelor-Studium der BWL und VWL

Statistik im Bachelor-Studium der BWL und VWL Max C. Wewel Saisik im Bachelor-Sudium der BWL ud VWL Mehode, Awedug, Ierpreaio Mi herausehmbarer Formelsammlug ei Impri vo Pearso Educaio Müche Boso Sa Fracisco Harlow, Eglad Do Mills, Oario Sydey Mexico

Mehr

Simulationsbasierte stochastisch dynamische Programmierung

Simulationsbasierte stochastisch dynamische Programmierung Simulaiobaiere ochaich dyamiche Programmierug OLIVER MUßHOFF, BERLIN NORBERT HIRSCHAUER, BERLIN Abrac Deciio ree, repreeig he backward recurive dyamic programmig approach, are ofe o flexible eough o aalyze

Mehr

T t Tilgungsrate im Jahr t Z t Kreditzinsen im Jahr t. Weitere S Kredit bei t = 0 ( ursprüngliche Schuld ) Symbole: RS t

T t Tilgungsrate im Jahr t Z t Kreditzinsen im Jahr t. Weitere S Kredit bei t = 0 ( ursprüngliche Schuld ) Symbole: RS t 6. Tilggsrechg 6.. Eiführg Gegesad der Tilggsrechg is die Feslegg der Rückzahlge für eimalig asgezahle Kredie eischließlich der Kredizise d -gebühre eweder a) am Fälligkeisag i eier mme (sog. gesamfällige

Mehr

Investitionsrechnung - Vorbemerkung

Investitionsrechnung - Vorbemerkung Ivesiiosrechug - Vorbemerkug Es gib ich ur eie Rechugsmehode, soder viele. Was bedeue das für Sie? Uerschiedliche heoreische Asäze kee lere Für ud Wider abwäge Eigee Sadpuk beziehe Eigee Sadpuk argumeaiv

Mehr

Messung 3 MESSUNG EINES AUS OTTO MOTOR UND ELEKTRISCHEN GENERATOR BESTEHENDEN MASCHINENAGGREGATES

Messung 3 MESSUNG EINES AUS OTTO MOTOR UND ELEKTRISCHEN GENERATOR BESTEHENDEN MASCHINENAGGREGATES Messug 3 MESSUNG EINES AUS OTTO MOTOR UND ELEKTRISCHEN GENERATOR BESTEHENDEN MASCHINENAGGREGATES Ziel der Meßübug: Besimmug des Bresoffverbrauchs, des spezifische Bresoffverbrauchs, Aggregawirkugsgrades,

Mehr

2 Vollständige Induktion

2 Vollständige Induktion 8 I. Zahle, Kovergez ud Stetigkeit Vollstädige Iduktio Aufgabe: 1. Bereche Sie 1+3, 1+3+5 ud 1+3+5+7, leite Sie eie allgemeie Formel für 1+3+ +( 3)+( 1) her ud versuche Sie, diese zu beweise.. Eizu5% ZiseproJahragelegtes

Mehr

Grundgesamtheit handelt, stellt sich die Frage nach der Unsicherheit dieser Schatzung.

Grundgesamtheit handelt, stellt sich die Frage nach der Unsicherheit dieser Schatzung. R Lösug zu Aufgabe 4: Kofideziervall a) Abschäzug vo Erwarugswer ud adardabweichug: Wie bereis i Übugsaufgabe eigeführ, selle der Mielwer ud die reuug eier ichprobe die bese chäzwere für de Erwarugswer

Mehr

Formelsammlung für Investition und Finanzierung

Formelsammlung für Investition und Finanzierung Formelsammlug für Ivesiio ud Fiazierug (Sad: 3.2.22) Seie vo 8 Formelsammlug für Ivesiio ud Fiazierug INHALSVERZEICHNIS. Mahemaische Grudlage...3 a) Auflösug quadraischer Gleichuge mi der pq-formel...3

Mehr

Teil 3 und Teil 4. Einbeziehung von Steuern in Investitionsund Finanzierungsentscheidungen. Inhalt:

Teil 3 und Teil 4. Einbeziehung von Steuern in Investitionsund Finanzierungsentscheidungen. Inhalt: Teil 3 ud Teil 4 Eibeziehug vo Seuer i Ivesiiosud Fiazierugsescheiduge Ihal: Vergleichsrechuge ud Seuerbelasugsvergleiche... 2. Rechsformwahl i eiem saische Vergleich... 2.2 Veralagugssimulaio versus Teilseuerrechug...

Mehr

Investitionsrechnungen in der Wohnungswirtschaft

Investitionsrechnungen in der Wohnungswirtschaft Wohugswirschafliche Theorie I Vorlesug vom 28. 1. 24 Folie Ivesiiosrechuge i der Wohugswirschaf Dr. Joachim Kircher Isiu Wohe ud Umwel GmbH (IWU) Theoreische Grudlage Eiführug 1. Ivesoregruppe 2. Besoderheie

Mehr

I m m o b i l i e n k a p i ta lv e r z e h r Darlehen auf den Kopf gestellt

I m m o b i l i e n k a p i ta lv e r z e h r Darlehen auf den Kopf gestellt I m m o b i l i e k a p i a lv e r z e h r Darlehe auf de Kopf gesell I de USA ud Großbriaie is es für älere Mesche ichs Besoderes mehr, selbs geuze Immobilie gege lebeslages Wohrech zu verree, um auch

Mehr

BINOMIALKOEFFIZIENTEN. Stochastik und ihre Didaktik Referentin: Iris Winkler 10.11.2008

BINOMIALKOEFFIZIENTEN. Stochastik und ihre Didaktik Referentin: Iris Winkler 10.11.2008 Stochasti ud ihre Didati Refereti: Iris Wiler 10.11.2008 Aufgabe: Führe Sie i der Seudarstufe II die Biomialoeffiziete als ombiatorisches Azahlproblem ei. Erarbeite Sie mit de Schülerie ud Schüler mithilfe

Mehr

Statistik I/Empirie I

Statistik I/Empirie I Vor zwei Jahre wurde ermittelt, dass Elter im Durchschitt 96 Euro für die Nachhilfe ihrer schulpflichtige Kider ausgebe. I eier eue Umfrage uter 900 repräsetativ ausgewählte Elter wurde u erhobe, dass

Mehr

4 DIGITAL-ANALOG UMSETZUNG, ANALOG-DIGITAL UMSETZUNG

4 DIGITAL-ANALOG UMSETZUNG, ANALOG-DIGITAL UMSETZUNG Prof. Dr.. Schwelleberg, Vorlesug: Messechik 4 4 DIGITALAALOG MSETZG, AALOGDIGITAL MSETZG 4. ALLGEMEIES Im Zeialer der echer werde heuzuage die gemessee ichelekrische oder elekrische Größe i viele Fälle

Mehr

n 1,n 2,n 3,...,n k in der Stichprobe auftreten. Für die absolute Häufigkeit können wir auch die relative Häufigkeit einsetzen:

n 1,n 2,n 3,...,n k in der Stichprobe auftreten. Für die absolute Häufigkeit können wir auch die relative Häufigkeit einsetzen: 61 6.2 Grudlage der mathematische Statistik 6.2.1 Eiführug i die mathematische Statistik I der mathematische Statistik behadel wir Masseerscheiuge. Wir habe es deshalb im Regelfall mit eier große Zahl

Mehr

Realitätsbezogener Mechanikunterricht durch Beiträge der Strömungsphysik

Realitätsbezogener Mechanikunterricht durch Beiträge der Strömungsphysik Regioale Forbildug für Schule i Niedersachse i DLR_School_Lab Göige 4. Augus 00 Realiäsbezogeer Mechaikuerrich durch Beiräge der Sröugsphysik Beobachug, Aalyse ud Beschreibug o reale Fallbeweguge Refere:

Mehr

AUFGABENSTELLUNG (ZUSAMMENFASSUNG) 2 SPEZIFIKATION 2. Datenfluß und Programmablauf 2. Vorbedingung 3. Nachbedingung 3. Schleifeninvariante 3

AUFGABENSTELLUNG (ZUSAMMENFASSUNG) 2 SPEZIFIKATION 2. Datenfluß und Programmablauf 2. Vorbedingung 3. Nachbedingung 3. Schleifeninvariante 3 INHALTSVERZEICHNIS AUFGABENSTELLUNG (ZUSAMMENFASSUNG) 2 SPEZIFIKATION 2 Datefluß ud Programmablauf 2 Vorbedigug 3 Nachbedigug 3 Schleifeivariate 3 KONSTRUKTION 4 ALTERNATIVE ENTWURFSMÖGLICHKEITEN 5 EFFEKTIVE

Mehr

Finanzmathematik für HAK

Finanzmathematik für HAK Fiazmathematik für HAK Dr.Mafred Gurter 2008. Kapitalverzisug bei der Bak mit lieare (eifache) Zise währed des Jahres Beispiel : Ei Kapital vo 3000 wird mit 5% für 250 Tage verzist. Wie viel bekommt ma

Mehr

Innerbetriebliche Leistungsverrechnung

Innerbetriebliche Leistungsverrechnung Ierbetriebliche Leistugsverrechug I der Kostestellerechug bzw. im Betriebsabrechugsboge (BAB ist ach der Erfassug der primäre Kostestellekoste das Ziel, die sekudäre Kostestellekoste, also die Koste der

Mehr

SUCHPROBLEME UND ALPHABETISCHE CODES

SUCHPROBLEME UND ALPHABETISCHE CODES SUCHPROBLEME UND ALPHABETISCHE CODES Der Problematik der alphabetische Codes liege Suchprobleme zugrude, dere Lösug dem iformatiostheoretische Problem der Fidug eies (optimale) alphabetische Codes gleich

Mehr

6 Folgen. 6.4 Folgen reeller Zahlen. Mathematik für Informatiker B, SS 2012 Dienstag 5.6. $Id: folgen.tex,v /06/05 11:12:18 hk Exp $

6 Folgen. 6.4 Folgen reeller Zahlen. Mathematik für Informatiker B, SS 2012 Dienstag 5.6. $Id: folgen.tex,v /06/05 11:12:18 hk Exp $ Mathematik für Iformatiker B, SS 0 Diestag 5.6 $Id: folge.tex,v. 0/06/05 ::8 hk Exp $ 6 Folge 6.4 Folge reeller Zahle I der letzte Sitzug habe wir de Begriff des Grezwerts eier Folge i eiem metrische Raum

Mehr

15.4 Diskrete Zufallsvariablen

15.4 Diskrete Zufallsvariablen .4 Diskrete Zufallsvariable Vo besoderem Iteresse sid Zufallsexperimete, bei dee die Ergebismege aus reelle Zahle besteht bzw. jedem Elemetarereigis eie reelle Zahl zugeordet werde ka. Solche Zufallsexperimet

Mehr

Value at Risk-Konzepte für Marktrisiken

Value at Risk-Konzepte für Marktrisiken r. 7 Value a isk-kozee für Markrisike Heiz Cremers Augus 999 ISS 436-9753 Auor: Prof. Dr. Heiz Cremers Quaiaive Mehode ud Sezielle Bakberiebslehre Hochschule für Bakwirschaf, Frakfur am Mai email: cremers@hfb.de

Mehr

Investitionsrechnung und Finanzierung. Kapitel 1. Grundbegriffe der Investitionsrechnung

Investitionsrechnung und Finanzierung. Kapitel 1. Grundbegriffe der Investitionsrechnung Fakulä Iformaik, Professur Wirschafsiformaik, isb. Mulimedia Markeig ud Fiazierug Kapiel Grudbegriffe der Orgaisaorisches Doze: Prof. Dr. rer. pol. Thomas Urba Professur Wirschafsiformaik, isb. Mulimedia

Mehr

Ambulante Pflege und Assistenz

Ambulante Pflege und Assistenz 24 Stude Rufbereitschaft Beratug ud Hilfe Hauswirtschaftliche Versorgug Pflegekurse für Agehörige Ambulate Pflege ud Assistez Leistuge der Pflegeversicherug Herzlich willkomme im Ev. Johaeswerk Die Pflege

Mehr

Einige wichtige Ungleichungen

Einige wichtige Ungleichungen Eiige wichtige Ugleichuge Has-Gert Gräbe, Leipzig http://www.iformatik.ui-leipzig.de/~graebe 1. Februar 1997 Ziel dieser kurze Note ist es, eiige wichtige Ugleichuge, die i verschiedee Olympiadeaufgabe

Mehr

6. Übung - Differenzengleichungen

6. Übung - Differenzengleichungen 6. Übug - Differezegleichuge Beispiel 00 Gesucht sid alle Lösuge vo a) x + 3x + = 0 ud b) x + x + 7 = 0, jeweils für 0. Um diese lieare Differezegleichug erster Ordug zu löse, verwede wir die im Buch auf

Mehr

CHRISTIAN - ALBRECHTS - UNIVERSITÄT ZU KIEL

CHRISTIAN - ALBRECHTS - UNIVERSITÄT ZU KIEL CHRISTIAN - ALBRECHTS - UNIVERSITÄT ZU KIEL Wirschafs- ud Sozialwisseschafliche Fakulä Isiu für Welwirschaf Prof. Dr. Joachim Scheide Bereuer: Joas Dover SEMINAR KONJUNKTUR- UND WACHSTUMSPOLITIK WINTERSEMESTER

Mehr

Leistungsbewertung von HPC-Systemen. Leistung einer Anwendung auf einem HPC-System hängt von verschiedenen Faktoren ab:

Leistungsbewertung von HPC-Systemen. Leistung einer Anwendung auf einem HPC-System hängt von verschiedenen Faktoren ab: Ihal Leisugsbewerug vo HPC-yseme Leisugsmaße Geseze Bechmarks arallele Rechermodelle High Performace Comuig, 2002 A. rey, Uiversiä Ulm Kaiel 4 : Leisugsbewerug Leisugsmaße Leisug eier Awedug auf eiem HPC-ysem

Mehr

Lernhilfe in Form eines ebooks

Lernhilfe in Form eines ebooks Ziseszisrechug Lerhilfe i Form eies ebooks apitel Thema Seite 1 Vorwort ud Eiführug 2 2 Theorie der Ziseszisrechug 5 3 Beispiele ud Beispielrechuge 12 4 Testaufgabe mit Lösuge 18 Zis-Ziseszis.de 212 Seite

Mehr

Investitionsrechnung und Finanzierung. Kapitel 1. Grundbegriffe der Investitionsrechnung

Investitionsrechnung und Finanzierung. Kapitel 1. Grundbegriffe der Investitionsrechnung Fakulä Iformaik, Professur Wirschafsiformaik, isb. Mulimedia Markeig Kapiel Grudbegriffe der Orgaisaorisches Doze: Prof. Dr. rer. pol. Thomas Urba Professur Wirschafsiformaik, isb. Mulimedia Markeig www.muli-media-markeig.org

Mehr

Zum systematischen Vergleich von Lebensversicherungs- und Investmentprodukten unter Performance- und Risikoaspekten

Zum systematischen Vergleich von Lebensversicherungs- und Investmentprodukten unter Performance- und Risikoaspekten Tras 27 h ICA Peer Albrech (Germay) Zum sysemaische Vergleich vo Lebesversicherugs- ud Ivesmeproduke uer Performace- ud Risikoaspeke Peer Albrech Germay Zusammefassug I der vorliegede Uersuchug wird zuächs

Mehr

3. Tilgungsrechnung. 3.1. Tilgungsarten

3. Tilgungsrechnung. 3.1. Tilgungsarten schreier@math.tu-freiberg.de 03731) 39 2261 3. Tilgugsrechug Die Tilgugsrechug beschäftigt sich mit der Rückzahlug vo Kredite, Darlehe ud Hypotheke. Dabei erwartet der Gläubiger, daß der Schulder seie

Mehr

Baugrundstück für Individualisten

Baugrundstück für Individualisten Immobilie Baugrudstück für Idividualiste Courtage: Kaufpreis: Auf Afrage 3,57% icl. 19% MwSt für de Käufer hausudso Immobilie Moltkestr. 14 77654 Offeburg Tel. 0781 9190891 Fax 0781 9190892 Email ifo@hausudso.de

Mehr

Höhere Finanzmathematik. Sehr ausführliches Themenheft (d. h. mit Theorie) Aber auch mit vielen Trainingsaufgaben

Höhere Finanzmathematik. Sehr ausführliches Themenheft (d. h. mit Theorie) Aber auch mit vielen Trainingsaufgaben Expoetielles Wachstum Höhere Fiazmathematik Sehr ausführliches Themeheft (d. h. mit Theorie) Aber auch mit viele Traiigsaufgabe Es hadelt sich um eie Awedug vo Expoetialfuktioe (Wachstumsfuktioe) Datei

Mehr

Mannheimer Manuskripte zu Risikotheorie, Portfolio Management und Versicherungswirtschaft. Nr. 131

Mannheimer Manuskripte zu Risikotheorie, Portfolio Management und Versicherungswirtschaft. Nr. 131 Maheimer Mauskripe zu Risikoheorie, Porfolio Maageme ud Versicherugswirschaf Nr. 131 Zum sysemaische Vergleich vo Lebesversicherugs- ud Ivesmeproduke uer Performace- ud Risikoaspeke vo PETER ALBRECHT Maheim

Mehr

Klausur Grundlagen der Investition und Finanzierung

Klausur Grundlagen der Investition und Finanzierung Fachhochschule Bochum /Fachhochschule Müster /Fachhochschule Südwestfale (Weiterbildeder) Verbudstudiegag Techische Betriebswirtschaft Prof. Dr. Wolfgag Hufagel / Prof. Dr. Wifried Rimmele/ Fachhochschule

Mehr

IWW Studienprogramm. Aufbaustudium. Gründungscontrolling. Lösungshinweise zur 3. Musterklausur

IWW Studienprogramm. Aufbaustudium. Gründungscontrolling. Lösungshinweise zur 3. Musterklausur Istitut für Wirtschaftswisseschaftliche Forschug ud Weiterbildug GmbH Istitut a der FerUiversität i Hage IWW Studieprogramm Aufbaustudium Grüdugscotrollig Lösugshiweise zur 3. Musterklausur Lösugshiweise

Mehr

Leitfaden zu den Strategieindizes der Deutsche Börse AG

Leitfaden zu den Strategieindizes der Deutsche Börse AG Leifade zu de Sraegieidizes der Deusche Börse AG Versio 2.22 Sraegieidizes der Deusche Börse AG Seie 2 Allgemeie Iformaio Um die hohe Qualiä der vo der Deusche Börse AG berechee Idizes sicherzuselle, wird

Mehr

Energetisches Feng Shui

Energetisches Feng Shui KONZEPTE CHRISTIANE PAPENBREER Eergetisches Feg Shui Die Welt voller Eergie Die Afäge des Feg Shui liege im Dukel. Bereits vor tausede vo Jahre solle die legedäre chiesische Kaiser Prizipie des Feg Shui

Mehr

Fachartikel CVM-NET4+ Erfüllt die Energieeffizienz- Richtlinie. Neuer Multikanal-Leistungs- und Verbrauchsanalyser Aktuelle Situation

Fachartikel CVM-NET4+ Erfüllt die Energieeffizienz- Richtlinie. Neuer Multikanal-Leistungs- und Verbrauchsanalyser Aktuelle Situation 1 Joatha Azañó Fachartikel Abteilug Eergiemaagemet ud etzqualität CVM-ET4+ Erfüllt die Eergieeffiziez- Richtliie euer Multikaal-Leistugs- ud Verbrauchsaalyser Aktuelle Situatio Die gegewärtige Richtliie

Mehr

... a ik) i=1...m, k=1...n A = = ( a mn

... a ik) i=1...m, k=1...n A = = ( a mn Zurück Stad: 4..6 Reche mit Matrize I der Mathematik bezeichet ma mit Matrix im Allgemeie ei rechteckiges Zahleschema. I der allgemeie Darstellug habe die Zahle zwei Idizes, de erste für die Zeileummer,

Mehr

Die Instrumente des Personalmanagements

Die Instrumente des Personalmanagements 15 2 Die Istrumete des Persoalmaagemets Zur Lerorietierug Sie solle i der Lage sei:! die Ziele, Asätze ud Grüde eier systematische Persoalplaug darzulege;! die Istrumete der Persoalplaug zu differeziere;!

Mehr

HiPath 4000 Hicom 300 E/300 H. Bedienungsanleitung optipoint 500 entry

HiPath 4000 Hicom 300 E/300 H. Bedienungsanleitung optipoint 500 entry s HiPah 4000 Hicom 300 E/300 H Bedieugsaleiug oipoi 500 ery Zur vorliegede Bedieugsaleiug Zur vorliegede Bedieugsaleiug Diese Bedieugsaleiug beschreib das Telefo oipoi 500 ery am Commuicaio Server HiPah

Mehr

Mit Ideen begeistern. Mit Freude schenken.

Mit Ideen begeistern. Mit Freude schenken. Mehr Erfolg. I jeder Beziehug. Mit Idee begeister. Mit Freude scheke. Erfolgreiches Marketig mit Prämie, Werbemittel ud Uterehmesausstattuge. Wo Prämie ei System habe, hat Erfolg Methode. Die Wertschätzug

Mehr

Elektrostatische Lösungen für mehr Wirtschaftlichkeit

Elektrostatische Lösungen für mehr Wirtschaftlichkeit Elektrostatische Lösuge für mehr Wirtschaftlichkeit idustrie für igeieure, profis ud techiker i etwicklug, produktio ud motage. www.kerste.de Elektrostatische Lösuge kerste ist seit über 40 Jahre der führede

Mehr

VAIO-Link Kundenservice Broschüre

VAIO-Link Kundenservice Broschüre VAIO-Lik Kudeservice Broschüre Wir widme us jedem eizele Kude mit der gebührede Aufmerksamkeit, mit großer Achtug ud Respekt. Wir hoffe damit, de Erwartuge jedes Eizele a das VAIO-Lik Kudeservice-Zetrum

Mehr

Übungen zur Vorlesung Funktionentheorie Sommersemester 2012. Musterlösung zu Blatt 0

Übungen zur Vorlesung Funktionentheorie Sommersemester 2012. Musterlösung zu Blatt 0 UNIVERSITÄT DES SAARLANDES FACHRICHTUNG 6.1 MATHEMATIK Prof. Dr. Rolad Speicher M.Sc. Tobias Mai Übuge zur Vorlesug Fuktioetheorie Sommersemester 01 Musterlösug zu Blatt 0 Aufgabe 1. Käpt Schwarzbart,

Mehr

Sichtbar im Web! Websites für Handwerksbetriebe. Damit Sie auch online gefunden werden.

Sichtbar im Web! Websites für Handwerksbetriebe. Damit Sie auch online gefunden werden. Sichtbar im Web! Websites für Hadwerksbetriebe. Damit Sie auch olie gefude werde. Professioelles Webdesig für: Hadwerksbetriebe Rudum-sorglos-Pakete Nur für Hadwerksbetriebe Webdesig zu Festpreise - ukompliziert

Mehr

cubus EV als Erweiterung für Oracle Business Intelligence

cubus EV als Erweiterung für Oracle Business Intelligence cubus EV als Erweiterug für Oracle Busiess Itelligece... oder wie Oracle-BI-Aweder mit Essbase-Date vo cubus outperform EV Aalytics (cubus EV) profitiere INHALT 01 cubus EV als Erweiterug für die Oracle

Mehr

Meine ersten Erfahrungen in Südkorea

Meine ersten Erfahrungen in Südkorea e -Moder d u o -Tradi3 Zwische -live ch - just-were-i a e -B lli ga a w G Busa's-View-from-oe-o f-its-moutais Meie erste Erfahruge i Südkorea VON Wie hat dich deie Familie aufgeomme? Vor meiem Abflug habe

Mehr

Aufgaben und Lösungen der Probeklausur zur Analysis I

Aufgaben und Lösungen der Probeklausur zur Analysis I Fachbereich Mathematik AG 5: Fuktioalaalysis Prof. Dr. K.-H. Neeb Dipl.-Math. Rafael Dahme Dipl.-Math. Stefa Wager ATECHNISCHE UNIVERSITÄT DARMSTADT SS 007 19. Jui 007 Aufgabe ud Lösuge der Probeklausur

Mehr

1. Zahlenfolgen und Reihen

1. Zahlenfolgen und Reihen . Zahlefolge ud Reihe We ma eie edliche Mege vo Zahle hat, ka ma diese i eier bestimmte Reihefolge durchummeriere: {a,a 2,...,a }. Ma spricht vo eier edliche Zahlefolge. Fügt ma immer mehr Zahle hizu,

Mehr

Finanzmathematik. = K 0 (1+i) n = K 0 q n

Finanzmathematik. = K 0 (1+i) n = K 0 q n Fiazmathematik 1. Kapitalverzisug: Beispiel 1: Ei Kapital vo 3000 wird mit 5% verzist. Wie viel bekommt ma am Ede eies Jahres samt Zise? Die Zise Z werde so berechet: Z = K 0 p/100 = 3000 5/100 = 0. Das

Mehr

$Id: reihen.tex,v /06/14 13:59:06 hk Exp $

$Id: reihen.tex,v /06/14 13:59:06 hk Exp $ Mathematik für Iformatiker B, SS 202 Doerstag 4.6 $Id: reihe.tex,v.9 202/06/4 3:59:06 hk Exp $ 7 Reihe 7.4 Kovergezkriterie für Reihe 7.4. Alterierede Reihe Wir hatte gesehe das die harmoische Reihe divergiert,

Mehr

IM OSTEN VIEL NEUES... Kaufpreis: 350.000,00 Euro 3,57% incl. 19% MwSt für den Käufer

IM OSTEN VIEL NEUES... Kaufpreis: 350.000,00 Euro 3,57% incl. 19% MwSt für den Käufer Immobilie IM OSTEN VIEL NEUES... Courtage: Kaufpreis: 350.000,00 Euro 3,57% icl. 19% MwSt für de Käufer hausudso Immobilie Moltkestr. 14 77654 Offeburg Tel. 0781 9190891 Fax 0781 9190892 Email ifo@hausudso.de

Mehr

Gruppe 108: Janina Bär Christian Hörr Robert Rex

Gruppe 108: Janina Bär Christian Hörr Robert Rex TEHNIHE UNIVEITÄT HEMNITZ FAULTÄT FÜ INFOMATI Hardwarepraktikum im W /3 Versuch 3 equetielle ysteme I Gruppe 8: aia Bär hristia Hörr obert ex hemitz, 7. November Hardwarepraktikum equetielle ysteme I Aufgabe

Mehr

Kunde. Kontobewegung

Kunde. Kontobewegung Techische Uiversität Müche WS 2003/04, Fakultät für Iformatik Datebaksysteme I Prof. R. Bayer, Ph.D. Lösugsblatt 4 Dipl.-Iform. Michael Bauer Dr. Gabi Höflig 17.11. 2003 Abbildug E/R ach relatioal - Beispiel:

Mehr

beck-shop.de 2. Online-Marketing

beck-shop.de 2. Online-Marketing beck-shop.de 2. Olie-Marketig aa) Dateschutzrechtliche Eiwilligug immer erforderlich Ohe Eiwilligug des Nutzers ist eie Erhebug persoebezogeer Date icht zulässig. Eie derartige Eiwilligug ka auch icht

Mehr

3.2) Die Spar-Armutsfalle 3.2.1) Das Grundmodell

3.2) Die Spar-Armutsfalle 3.2.1) Das Grundmodell 3.2 Die Spar-Armusfalle 3.2.1 Das Grudmodell We EL eifach eie iedrigere Sparquoe wähle ud deshalb ärmer bleibe, lieg ei Ewiclugsladproblem vor. => Aber spare EL freiwillig weiger? Arme Mesche öe ers spare,

Mehr

Versuch 13/1 NEWTONSCHE INTERFERENZRINGE Blatt 1 NEWTONSCHE INTERFERENZRINGE

Versuch 13/1 NEWTONSCHE INTERFERENZRINGE Blatt 1 NEWTONSCHE INTERFERENZRINGE Versuch 3/ NEWTONSCHE INTERFERENZRINGE Blatt NEWTONSCHE INTERFERENZRINGE Die Oberfläche vo Lise hat im allgemeie Kugelgestalt. Zur Messug des Krümmugsradius diet das Sphärometer. Bei sehr flacher Krümmug

Mehr

Formelblatt Finanzmanagement

Formelblatt Finanzmanagement www.bwl-olie.ch Thema Dokumear Theorie im Buch "Iegrale Beriebswirschafslehre" Formel Fiazmaageme Checklise Teil: D Fiazmaageme Kapiel: verschiedee Formelbla Fiazmaageme Bilazsrukur Eigekapial Eigefia

Mehr

Wiederkehrende XML-Inhalte in Adobe InDesign importieren

Wiederkehrende XML-Inhalte in Adobe InDesign importieren Wiederkehrede XML-Ihalte i Adobe IDesig importiere Dieses Tutorial soll als Quick & Dirty -Kurzaleitug demostriere, wie wiederkehrede XML-Ihalte (z. B. aus Datebake) i Adobe IDesig importiert ud formatiert

Mehr

APPENDX 3 MPS Umfragebögen

APPENDX 3 MPS Umfragebögen APPENDX 3 MPS Umfrageböge Iformatio zur Mitarbeiterbefragug Liebe Mitarbeiteri, lieber Mitarbeiter, die Etwicklug eies eiheitliche Produktiossystems für Mercedes-Bez ist abgeschlosse ud seit Jauar 2000

Mehr

Reihen Arithmetische Reihen Geometrische Reihen. Datei Nr (Neu bearbeitet und erweitert) Juni Friedrich W. Buckel

Reihen Arithmetische Reihen Geometrische Reihen. Datei Nr (Neu bearbeitet und erweitert) Juni Friedrich W. Buckel Zahlefolge Teil 3 Reihe Reihe Arithmetische Reihe Geometrische Reihe Datei Nr. 4003 (Neu bearbeitet ud erweitert) Jui 005 Friedrich W. Buckel Iteretbibliothek für Schulmathematik Ihalt Defiitio eier Reihe

Mehr

Dritter Zirkelbrief: Ungleichungen

Dritter Zirkelbrief: Ungleichungen Matheschülerzirkel Uiversität Augsburg Schuljahr 014/015 Dritter Zirkelbrief: Ugleichuge Ihaltsverzeichis 1 Grudlage vo Ugleichuge 1 Löse vo Ugleichuge 3 3 Mittel 4 4 Mittelugleichuge 5 5 Umordugsugleichug

Mehr

Planen und Organisieren von Arbeitsabläufen. Kostenrechnung

Planen und Organisieren von Arbeitsabläufen. Kostenrechnung osterechug Bei der Vorkalkulatio werde die eies Erzeugisses vor der Herstellug ermittelt. Sie ist Grudlage für ei Preisagebot. Die Nachkalkulatio wird ach der Herstellug eies Erzeugisses durchgeführt.

Mehr

Nachklausur - Analysis 1 - Lösungen

Nachklausur - Analysis 1 - Lösungen Prof. Dr. László Székelyhidi Aalysis I, WS 212 Nachklausur - Aalysis 1 - Lösuge Aufgabe 1 (Folge ud Grezwerte). (i) (1 Pukt) Gebe Sie die Defiitio des Häufugspuktes eier reelle Zahlefolge (a ) N. Lösug:

Mehr

WS 2000/2001. zeitanteiliger nomineller Jahreszinssatz für eine unterjährige Verzinsungsperiode bei einfachen Zinsen

WS 2000/2001. zeitanteiliger nomineller Jahreszinssatz für eine unterjährige Verzinsungsperiode bei einfachen Zinsen Aufgabe 1: WS 2000/2001 Aufgabe 1: (4 P (4 Pukte) Gebe Sie die Formel zur Bestimmug des relative sowie des koforme Zissatzes a ud erläuter Sie die Uterschiede bzw. Gemeisamkeite der beide Zisfüße. Lösug:

Mehr

Informatik II Dynamische Programmierung

Informatik II Dynamische Programmierung lausthal Iformatik II Dyamische Programmierug. Zachma lausthal Uiversity, ermay zach@i.tu-clausthal.de Zweite Techik für de Algorithmeetwurf Zum Name: "Dyamische " hat ichts mit "Dyamik" zu tu, soder mit

Mehr

Bau- und Wohncenter Stephansplatz

Bau- und Wohncenter Stephansplatz Viele gute Grüde, auf us zu baue Bau- ud Wohceter Stephasplatz Parter der Bak Austria Silvia Nahler Tel.: 050505 47287 Mobil: 0664 20 22 354 Silvia.ahler@cityfiace.at Fiazservice GmbH Ralph Decker Tel.:

Mehr

Versicherungstechnik

Versicherungstechnik Operatios Research ud Wirtschaftsiformati Prof. Dr. P. Recht // Dipl.-Math. Rolf Wedt DOOR Versicherugstechi Übugsblatt 3 Abgabe bis zum Diestag, dem 03..205 um 0 Uhr im Kaste 9 Lösugsvorschlag: Vorbereituge

Mehr

Heute Kapitalanlage morgen ein Zuhause

Heute Kapitalanlage morgen ein Zuhause Immobilie Heute Kapitalalage morge ei Zuhause Courtage: Kaufpreis: Preis auf Afrage 3,57% icl. 19% MwSt für de Käufer hausudso Immobilie Moltkestr. 14 77654 Offeburg Tel. 0781 9190891 Fax 0781 9190892

Mehr

Wenig Zeit für viel Arbeit? Reibungsloser Wechsel zu iskv_21c

Wenig Zeit für viel Arbeit? Reibungsloser Wechsel zu iskv_21c Click it Weig Zeit für viel Arbeit? Reibugsloser Wechsel zu iskv_21c Zeit zu wechsel Seit dem Jahr 2006 ist klar: Das ISKV-Basissystem wird i absehbarer Zeit ausgediet habe. Mit der Neuetwicklug iskv_21c

Mehr

Inflation, Wachstum und Unternehmensbewertung. Gunther Friedl und Bernhard Schwetzler

Inflation, Wachstum und Unternehmensbewertung. Gunther Friedl und Bernhard Schwetzler Iflaio, Wachsum ud erehmesbewerug Guher Friedl ud Berhard Schwezler Versio v. 4.4..28 Prof. Dr. Guher Friedl Techische iversiä Müche Fakulä für Wirschafswisseschafe Lehrsuhl für Beriebswirschafslehre -

Mehr

Wirtschaftsmathematik

Wirtschaftsmathematik Studiegag Betriebswirtschaft Fach Wirtschaftsmathematik Art der Leistug Studieleistug Klausur-Kz. BW-WMT-S1 040508 Datum 08.05.004 Bezüglich der Afertigug Ihrer Arbeit sid folgede Hiweise verbidlich: Verwede

Mehr

5.7. Aufgaben zu Folgen

5.7. Aufgaben zu Folgen 5.7. Aufgabe zu Folge Aufgabe : Lieares ud beschräktes Wachstum Aus eiem Quadrat mit der Seiteläge dm gehe auf die rechts agedeutete Weise eue Figure hervor. Die im -te Schritt agefügte Quadrate sid jeweils

Mehr

Einführung in die Grenzwerte

Einführung in die Grenzwerte Eiführug i die Grezwerte Dieser Text folgt hauptsächlich der Notwedigkeit i sehr kurzer Zeit eie Idee ud Teile ihrer Awedug zu präsetiere, so dass relativ schell mit dieser Idee gerechet werde ka. Der

Mehr

Analysis ZAHLENFOLGEN Teil 4 : Monotonie

Analysis ZAHLENFOLGEN Teil 4 : Monotonie Aalysis ZAHLENFOLGEN Teil 4 : Mootoie Datei Nr. 40051 Friedrich Buckel Juli 005 Iteretbibliothek für Schulmathematik Ihalt 1 Eiführugsbeispiele 1 Mootoie bei arithmetische Folge Defiitioe 3 3 Welche Beweistechik

Mehr

Mathematischer Vorkurs zum Studium der Physik

Mathematischer Vorkurs zum Studium der Physik Uiversität Heidelberg Mathematischer Vorkurs zum Studium der Physik Übuge Aufgabe zu Kapitel 1 (aus: K. Hefft Mathematischer Vorkurs zum Studium der Physik, sowie Ergäzuge) Aufgabe 1.1: SI-Eiheite: a)

Mehr

Institut für Stochastik Prof. Dr. N. Bäuerle Dipl.-Math. S. Urban

Institut für Stochastik Prof. Dr. N. Bäuerle Dipl.-Math. S. Urban Istitut für tochastik Prof. Dr. N. Bäuerle Dipl.-Math.. Urba Lösugsvorschlag 9. Übugsblatt zur Vorlesug Fiazmathematik I Aufgabe Ei euartiges Derivat) Wir sid i eiem edliche, arbitragefreie Fiazmarkt,

Mehr

Kryptologie: Kryptographie und Kryptoanalyse Kryptologie ist die Wissenschaft, die sich mit dem Ver- und Entschlüsseln von Informationen befasst.

Kryptologie: Kryptographie und Kryptoanalyse Kryptologie ist die Wissenschaft, die sich mit dem Ver- und Entschlüsseln von Informationen befasst. Krytologie: Krytograhie ud Krytoaalyse Krytologie ist die Wisseschaft, die sich mit dem Ver- ud Etschlüssel vo Iformatioe befasst. Beisiel Iteretkommuikatio: Versiegel (Itegrität der Nachricht) Sigiere

Mehr

Inflation, Wachstum und Unternehmensbewertung. Gunther Friedl und Bernhard Schwetzler

Inflation, Wachstum und Unternehmensbewertung. Gunther Friedl und Bernhard Schwetzler Iflaio, Wachsum ud erehmesbewerug Guher Friedl ud Berhard Schwezler Versio v. 9.3.28 Prof. Dr. Guher Friedl Techische iversiä Müche Fakulä für Wirschafswisseschafe Lehrsuhl für Beriebswirschafslehre -

Mehr

A 2. Abb. 1: Analogon zum rechtwinkligen Dreieck

A 2. Abb. 1: Analogon zum rechtwinkligen Dreieck Has Walser, [0076], [0080] Verallgemeierug des Satzes vo Pythagoras Hiweis: H. Sch., W. Im Raum. Aalogo zum rechtwiklige Dreieck Wir ersetze de zweidimesioale rechte Wikel durch eie Raumecke, wie sie bei

Mehr

Nennenswertes zur Stetigkeit

Nennenswertes zur Stetigkeit Neeswertes zur Stetigkeit.) Puktweise Stetigkeit: Vo Floria Modler Defiitio der pukteweise Stetigkeit: Eie Fuktio f : D R ist geau da i x D stetig, we gilt: ε > δ >, so dass f ( x) f ( x ) < ε x D mit

Mehr

evohome Millionen Familien verfolgen ein Ziel: Energie zu sparen ohne auf Komfort zu verzichten

evohome Millionen Familien verfolgen ein Ziel: Energie zu sparen ohne auf Komfort zu verzichten evohome Eergie spare weiter gedacht Millioe Familie verfolge ei Ziel: Eergie zu spare ohe auf Komfort zu verzichte evohome Nie war es schöer Eergie zu spare Es gibt viele iteressate Möglichkeite, eergie-

Mehr

Beschreibende Statistik Kenngrößen in der Übersicht (Ac)

Beschreibende Statistik Kenngrößen in der Übersicht (Ac) Beschreibede Statistik Kegröße i der Übersicht (Ac) Im folgede wird die Berechugsweise des TI 83 (sowie vo SPSS, s. ute) verwedet. Diese geht auf eie Festlegug vo Moore ud McCabe (00) zurück. I der Literatur

Mehr

Prof. Dr. R. Elschen Aufgabenkompendium Antworten Villaverde Seite 1 von 25

Prof. Dr. R. Elschen Aufgabenkompendium Antworten Villaverde Seite 1 von 25 Ivesiio & Fiazierug Prof. Dr. R. Elsche Aufgabekompedium Awore Villaverde Seie vo 25. Welche primäre Aufgabe ha die Uerehmesführug ud welche Bedeuug ha die Ivesiosrechug für die Erfüllug dieser Aufgabe?

Mehr

3 Leistungsbarwerte und Prämien

3 Leistungsbarwerte und Prämien Leisugsbarwere ud Prmie 23 3 Leisugsbarwere ud Prmie Zie: Rechemehode zur Ermiug der Barwere ud Prmie bei übiche Produe der Lebesversicherug. 3. Eemeare Barwere ud Kommuaioszahe Barwer eier Erebesfaeisug

Mehr

Auch im Risikofall ist das Entscheidungsproblem gelöst, wenn eine dominante Aktion in A existiert.

Auch im Risikofall ist das Entscheidungsproblem gelöst, wenn eine dominante Aktion in A existiert. Prof. Dr. H. Rommelfager: Etscheidugstheorie, Kaitel 3 7 3. Etscheidug bei Risiko (subjektive oder objektive) Eitrittswahrscheilichkeite für das Eitrete der mögliche Umweltzustäde köe vom Etscheidugsträger

Mehr

KASSENBUCH ONLINE Online-Erfassung von Kassenbüchern

KASSENBUCH ONLINE Online-Erfassung von Kassenbüchern KASSENBUCH ONLINE Olie-Erfassug vo Kassebücher Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Ituitive Olie-Erfassug des Kassebuchs... 5 3.2 GoB-sicher

Mehr

Das FSB Geldkonto. Einfache Abwicklung und attraktive Verzinsung. +++ Verzinsung aktuell bis zu 3,7% p.a. +++

Das FSB Geldkonto. Einfache Abwicklung und attraktive Verzinsung. +++ Verzinsung aktuell bis zu 3,7% p.a. +++ Das FSB Geldkoto Eifache Abwicklug ud attraktive Verzisug +++ Verzisug aktuell bis zu 3,7% p.a. +++ zuverlässig servicestark bequem Kompeteter Parter für Ihr Wertpapiergeschäft Die FodsServiceBak zählt

Mehr

Kleines Matrix-ABC. Fachgebiet Regelungstechnik Leiter: Prof. Dr.-Ing. Johann Reger. 1 Elementares

Kleines Matrix-ABC. Fachgebiet Regelungstechnik Leiter: Prof. Dr.-Ing. Johann Reger. 1 Elementares 4 6 Fachgebiet Regelugstechik Leiter: Prof. Dr.-Ig. Joha Reger Kleies Matrix-ABC 1 Eleetares Eie ( )-Matrix ist eie rechteckige Aordug vo reelle oder koplexe Zahle a ij (auch Skalare geat) ud besteht aus

Mehr