Meet Magento,

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Meet Magento, 13.5.2014"

Transkript

1 Innovative Applikationen realisieren Fehler in der Zusammenarbeit vermeiden Meet Magento, Sackgasse Zusammenarbeit Technik Freie Fahrt code4business Software GmbH Dennewartstr Aachen Germany

2 Innovative Magento Projekte in der Sackgasse Magento ist gut für Projekt geeignet, die über reine Shop-Systeme hinausgehen Viele der Projekte landen in einer Sackgasse: Überschrittene Zeitpläne Viele Fehler Probleme bei Anpassung und Update Timmitom / photocase.de Gegenmittel, die ich heute vorstelle: Fachlich: Potentielle Partner analysieren und partnerschaftlich zusammenarbeiten Technisch: Minimal Changes für innovative Lösungen

3 Partnerschaftliche Zusammenarbeit vs. Kunde/Lieferant Eine langfristige Partnerschaft mit einer Magento-Agentur ist für den langfristigen Betrieb sinnvoll. Schlechte Beispiele aus der Praxis: 5 verschiedene Agenturen in 2 Jahren Bei jedem Problem neue Agentur anfragen Pragmatische Lösungen (es läuft wieder) Do s: Intensive Suche nach Partner (z.b. hier) Berater ohne Interessenkonflikt finden Gemeinsam gewinnen oder verlieren kallejipp / photocase.de

4 Subcontracting offen ansprechen Unteraufträge sollten offen und auf gleichem technischen Niveau erfolgen. Schlechte Beispiele aus der Praxis: Kunde bestellt bei Schweizer Agentur Auftrag geht an wenig qualifizierte Entwickler in Indien weiter Die Lösung wird später gelöscht und komplett neu entwickelt Do s: Subcontracting transparent handhaben Auftraggeber sollte nachfragen misterqm / photocase.de

5 Ressourcen vorher planen und Risiken teilen Zu einer langfristen Zusammenarbeit gehört eine langfristige Zeitplanung. Schlechte Beispiele aus der Praxis: Plötzliche entstehende große Anforderungen Unmittelbare Umsetzung wird eingefordert Do s: Auftragsbestand von 4-12 Wochen der Agentur einplanen Alternativ Ressourcen buchen und Risiko für Verzögerung gemeinsam tragen Rainer Sturm / pixelio.de

6 Offshoring lohnt häufig nicht Entwicklung im Ausland kann bei großen Projekten sehr erfolgreich sein Magento. Schlechte Beispiele aus der Praxis: Magento-Template bei einem Outsourcing- Unternehmen bestellt Ein Jahr später haben wir das Template (fast) komplett neu entwickelt Do s: Geringer kultureller Abstand hilft Vor allem bei großen Projekt sinnvoll Mehr Abstimmung und Zeit einplanen Zusätzliche Kompetenzen notwendig Yaban / photocase.de

7 Quellecode gut beobachten Quellcode ist in der Entwicklung (fast) das einzige Produkt. Schlechte Beispiele aus der Praxis: Kunde und Agentur reden nicht über Quellcode Do s: Kunde sucht sich Berater ohne Interessenskonflikte Berater bewertet bestehenden Code Kunde und Agentur vereinbaren Regeln Berater überprüft in Stichproben patpitchaya / shutterstock.com

8 Keine Module vorgeben Jedes zusätzliche Modul ändert Magento und senkt so die Qualität und Stabilität des Online-Shops. Schlechte Beispiele aus der Praxis: Kunde gibt 39 Module vor, die installiert werden sollen Agentur installiert sie tatsächlich Do s: Kunde wünscht sich Funktion, Agentur hinterfragt sie ohne $ in den Augen Funktion mit Modulen erklären Bei Bedenken der Agentur gut zuhören selber nach Risiken fragen Günter Rehfeld / pixelio.de

9 Beispiel für minimale Änderungen: Staffelpreise für Optionen

10 Beispiel für innovative Lösung: Katalogsystem auf Basis von Magento

11 Über mehrere Jahre freie Fahrt Partnerschaftliche Zusammenarbeit Berater ohne Interessenkonflikte suchen Geeignete Agentur auswählen Gemeinsam gewinnen oder verlieren Unseriöse Beratung unwahrscheinlich End-Of-Life des Systems später Mehrkosten überschaubar Minimal Changes Einfach Lösung finden nicht günstig in der Entwicklung sondern einfach als Ergebnis Weniger Fehler im Betrieb, bei Updates und bei Änderungen o-zero / photocase.de

12 Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. code4business Software GmbH Dennewartstr Aachen Germany

Debugging in Magento

Debugging in Magento Debugging in Magento Nutzen Werkzeuge Demo 17.5.2011, Leipzig code4business Software GmbH Dennewartstr. 25-27 52068 Aachen Germany Agenda Wer bin ich? Nutzen eines Debuggers Live-Debugging (Demo) Installationsvarianten

Mehr

PRIMEING IHR PARTNER FÜR MSP IN ENGINEERING UND IT

PRIMEING IHR PARTNER FÜR MSP IN ENGINEERING UND IT PRIMEING IHR PARTNER FÜR MSP IN ENGINEERING UND IT Eckhardt Maier Geschäftsführer der primeing GmbH 02 Als Tochterunternehmen der ABLE GROUP, Deutschlands führenden Konzerns für Engineering- und IT-Dienstleistungen,

Mehr

Debugging in Magento

Debugging in Magento Debugging in Magento Nutzen Werkzeuge Demo 17.5.2011, Aachen code4business Software GmbH Dennewartstr. 25-27 52068 Aachen Germany code4business entwickelt Magento-Module für Agenturen code4business...

Mehr

Globaler Rollout von IT Services

Globaler Rollout von IT Services Globaler Rollout von IT Services Chancen und Herausforderungen aus Kundensicht BITKOM AK Dienstleistungs-Management und -Standards Dr. E. Kern, bitempo GmbH, Düsseldorf bitempo ist fokussiert auf das Thema

Mehr

User Interface Design und Icon Library

User Interface Design und Icon Library Clemens Grossmann - TouchingCode GmbH User Interface Design und Icon Library www.apmato.com Auftraggeber TouchingCode GmbH Wir sind spezialisiert auf die Entwicklung von Smartphone Apps und die dazugehörigen

Mehr

Agentur für guten Eindruck

Agentur für guten Eindruck Agentur für guten Eindruck Wir sind agil Anspruch Agilität beginnt bei Netzelf bereits im ersten Kundengespräch. Laut dem ersten Grundsatz des Agilen Ansatzes sind Individuen und Interaktionen wichtiger

Mehr

CRM im Mittelstand Ist Mittelstand anders?

CRM im Mittelstand Ist Mittelstand anders? CRM im Mittelstand CRM im Mittelstand ist im Trend und fast alle CRM-Unternehmen positionieren ihre Lösungen entsprechend. Aber sind Lösungen für den Mittelstand tatsächlich anders? Oder nur eine Marketingblase

Mehr

Effizientes Änderungsmanagement in Outsourcing- Projekten

Effizientes Änderungsmanagement in Outsourcing- Projekten Effizientes Änderungsmanagement in Outsourcing- Projekten Dr. Henning Sternkicker Rational Software IBM Deutschland GmbH Sittarder Straße 31 52078 Aachen henning.sternkicker@de.ibm.com Abstract: Es werden

Mehr

Die mobile Welt. Welche Lösung ist die richtige für Sie? Kai-Thomas Krause CouchCommerce GmbH / Germany

Die mobile Welt. Welche Lösung ist die richtige für Sie? Kai-Thomas Krause CouchCommerce GmbH / Germany Die mobile Welt. Welche Lösung ist die richtige für Sie? Kai-Thomas Krause CouchCommerce GmbH / Germany Die mobile Welt Anzahl der mobilen Geräte auf dem Markt 1 12.000 2007 2013 http://opensignal.com/reports/fragmentation-2013/

Mehr

Contao: Mehr als nur Website-Erstellung. Contao Konferenz 2011

Contao: Mehr als nur Website-Erstellung. Contao Konferenz 2011 Contao: Mehr als nur Website-Erstellung Contao Konferenz 2011 03.06.2011, 06 Bad Soden Agenda 1) Hintergrund / Ziel 2) Aspekte der Planung / Konzeption 3) Demo am Beispiel i Buchungssystem 4) Technische

Mehr

Automotive Embedded Software. Beratung Entwicklung Tools

Automotive Embedded Software. Beratung Entwicklung Tools Automotive Embedded Software Beratung Entwicklung Tools 2 3 KOMPLEXE PROJEKTE SIND BEI UNS IN GUTEN HÄNDEN. Die F+S GmbH engagiert sich als unabhängiges Unternehmen im Bereich Automotive Embedded Software

Mehr

GEBOL europäische Unternehmen online

GEBOL europäische Unternehmen online GEBOL europäische Unternehmen online Ein Kooperationsprojekt zur Integration von Schule und Wirtschaft gefördert durch das Programm Leonardo da Vinci LdV 10/2011-10/2013 1 GEBOL europäische Unternehmen

Mehr

Fabian Schmengler Pragmatisches Unit Testing. Meet Magento DE 2015

Fabian Schmengler Pragmatisches Unit Testing. Meet Magento DE 2015 Fabian Schmengler Pragmatisches Unit Testing Meet Magento DE 2015 1 Agenda Grundlagen: Warum automatisierte Tests? Tests und TDD mit Magento: Überblick und Beispiel Ausblick auf Magento 2 2 Warum Automatisiertes

Mehr

Ansätze der Entwicklung von Multiplattform-Anwendungen. M.Eng. Rafael Pisarczyk (FH Aachen)

Ansätze der Entwicklung von Multiplattform-Anwendungen. M.Eng. Rafael Pisarczyk (FH Aachen) Ansätze der Entwicklung von Multiplattform-Anwendungen M.Eng. Rafael Pisarczyk (FH Aachen) Viele Wege führen nach Rom oder zur eigenen App... (Foto v.o.n.u: Rainer Sturm / pixelio.de) 2 Nativer Entwicklungsansatz

Mehr

Die IT-Arbeitswelt bei Ford -

Die IT-Arbeitswelt bei Ford - Die IT-Arbeitswelt bei Ford - zwischen Outsourcing und Offshoring Hans Lawitzke Betriebsrat IT @ Ford - ein historischer Abriss LowCostCountry-Sourcing - Erfahrungen Process des Sourcings IT @ Ford - ein

Mehr

Auswertung der Teilnehmerumfrage zum. vom 04. 05. November 2010

Auswertung der Teilnehmerumfrage zum. vom 04. 05. November 2010 Auswertung der Teilnehmerumfrage zum vierten deutschen MeetMagentoEvent vom 04. 05. November 2010 1. Wie sind Sie auf das Event aufmerksam geworden? Presse 5% Sonstiges 8% Suchmaschine (Yahoo, Google..)

Mehr

Grundlagen der Organisationsentwicklung. Trainerin: Frau Dipl. Volkswirtin Kai Peters im Februar 2013

Grundlagen der Organisationsentwicklung. Trainerin: Frau Dipl. Volkswirtin Kai Peters im Februar 2013 Grundlagen der Organisationsentwicklung Trainerin: Frau Dipl. Volkswirtin Kai Peters im Februar 2013 Inhalt 1. Grundlagen der Organisationsentwicklung (OE) 2. 3. Rollen und Aufgaben im Rahmen einer OE

Mehr

Den Wandel im Betrieb motivierend gestalten: Acht kritische Erfolgsfaktoren für Veränderungen

Den Wandel im Betrieb motivierend gestalten: Acht kritische Erfolgsfaktoren für Veränderungen Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften Den Wandel im Betrieb motivierend gestalten: Acht kritische Erfolgsfaktoren für Veränderungen Forum BGM Motivation und Gesundheit im Betrieb November 2013

Mehr

PHP & Windows. Jan Burkl System Engineer, Zend Technologies. All rights reserved. Zend Technologies, Inc.

PHP & Windows. Jan Burkl System Engineer, Zend Technologies. All rights reserved. Zend Technologies, Inc. PHP & Windows Jan Burkl System Engineer, Zend Technologies Wer bin ich? Jan Burkl jan.burkl@zend.com PHP Entwickler seit 2001 Projektarbeit Bei Zend seit 2006 System Engineer Zend Certified Engineer PHP

Mehr

Ausschreibung Erstellung einer Website Meeting Experts Award

Ausschreibung Erstellung einer Website Meeting Experts Award Ausschreibung Erstellung einer Website Meeting Experts Award Meeting Industry Service- und Event GmbH Münchener Straße 48 60329 Frankfurt am Main Germany Tel: +49 (0)69-24 29 30 0 Fax: +49 (0)69-24 29

Mehr

OXID eshop Templates Entwicklung

OXID eshop Templates Entwicklung OXID eshop Templates Entwicklung - mit 24 Monaten Hersteller-Gewährleistung* auf versteckte Mängel - Webdesign bedeutet fast alles für Online Shops. Der Kunde gelangt dank aufwändiger Werbung und erfolgreicher

Mehr

Bedienungsanleitung. ClipVilla Video Producer BEDIENUNGSANLEITUNG - CLIPVILLA VIDEO PRODUCER

Bedienungsanleitung. ClipVilla Video Producer BEDIENUNGSANLEITUNG - CLIPVILLA VIDEO PRODUCER Bedienungsanleitung ClipVilla Video Producer Contents Bedienungsanleitung 1 ClipVilla Video Producer 1 Contents 2 So bedienen Sie den ClipVilla Video Producer 3 1.1) Neue Einträge in Ihrem Backend 3 1.2)

Mehr

Eltern wollen immer das Beste für ihr Kind. Fachpersonen wollen immer das Beste für ihre SchülerInnen.

Eltern wollen immer das Beste für ihr Kind. Fachpersonen wollen immer das Beste für ihre SchülerInnen. Zusammenarbeit mit Eltern im Kontext einer Institution 6. Heilpädagogik-Kongress in Bern am 2. September 2009 Netzwerk web Aufbau Drei Postulate Die Sicht der Eltern die Sicht der Fachleute Der Prozess

Mehr

Zusammenarbeit mit Indien. Ein Erfahrungsbericht

Zusammenarbeit mit Indien. Ein Erfahrungsbericht Zusammenarbeit mit Indien Ein Erfahrungsbericht 2 Thema des Vortrags Bericht über persönliche Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit einem indischen Entwicklungspartners Vorstellung von Best Practices 3

Mehr

Wir machen Marken erlebbar. [Denn wir schaffen Räume für Ihre Ideen.]

Wir machen Marken erlebbar. [Denn wir schaffen Räume für Ihre Ideen.] Wir machen Marken erlebbar. [Denn wir schaffen Räume für Ihre Ideen.] organisieren. differenzieren. faszinieren. Alle für Eines Ihre Zufriedenheit. [Denn nur im Team ist Herausragendes möglich.] bluepool

Mehr

SOLUTIONS FOR YOUR FUTURE

SOLUTIONS FOR YOUR FUTURE SOLUTIONS FOR YOUR FUTURE A project is complete when it starts working for you, rather than you working for it. Scott Allen WER SIND WIR? WIR SIND ein erfolgreiches mittelständisches Unternehmen mit mehr

Mehr

Safeterms.de AGB Update Schnittstelle modified ecommerce Shopsoftware

Safeterms.de AGB Update Schnittstelle modified ecommerce Shopsoftware Installationsanleitung Safeterms.de AGB Update Schnittstelle modified ecommerce Shopsoftware Herausgeber / Impressum: Diese Installationsanleitung sowie die erste Version 0.1 wurden entwickelt und herausgegeben

Mehr

HOWTO Update von MRG1 auf MRG2 bei gleichzeitigem Update auf Magento CE 1.4 / Magento EE 1.8

HOWTO Update von MRG1 auf MRG2 bei gleichzeitigem Update auf Magento CE 1.4 / Magento EE 1.8 Update von MRG1 auf MRG2 bei gleichzeitigem Update auf Magento CE 1.4 / Magento EE 1.8 Schritt 1: Altes Modul-Paket vollständig deinstallieren Die neuen MRG-Module sind aus dem Scope local in den Scope

Mehr

»Design ist Kunst, die sich nützlich macht«c a r l o s O b e r s

»Design ist Kunst, die sich nützlich macht«c a r l o s O b e r s Design in Funktion »Design ist Kunst, die sich nützlich macht«c a r l o s O b e r s Premium. Wir finden die beste Lösung für Sie. Fantasievolle Linienführung. Edle Funktionalität. RED DOT- Design-Award.

Mehr

Studienstruktur uns Akkreditierung: Wie richte ich erfolgreich vierjährige Bachelorstudiengänge ein?

Studienstruktur uns Akkreditierung: Wie richte ich erfolgreich vierjährige Bachelorstudiengänge ein? Studienstruktur uns Akkreditierung: Wie richte ich erfolgreich vierjährige Bachelorstudiengänge ein? DAAD Tagung Bachelor plus Prof. Dr. Günter Hirth Hochschule Hannover Vizepräsident Prof. Dr. Hirth 1

Mehr

Mobile Commerce mit Magento und dem Apple ipad. Meet Magento #3.10, Leipzig, 31.05.2010 Michael Schäfer, justselling Germany Ltd.

Mobile Commerce mit Magento und dem Apple ipad. Meet Magento #3.10, Leipzig, 31.05.2010 Michael Schäfer, justselling Germany Ltd. Mobile Commerce mit Magento und dem Apple ipad Meet Magento #3.10, Leipzig, 31.05.2010 Michael Schäfer, justselling Germany Ltd. Agenda Company m-commerce Das ipad mstore4magento Roadmap Zusammenfassung

Mehr

IN FÜNF SCHRITTEN ZUM EIGENEN WEBSHOP. Dipl.-Ing. (FH) Martin Mayrhofer-Reinhartshuber & Mag. Michael Meike Netzmühle Internetagentur GmbH

IN FÜNF SCHRITTEN ZUM EIGENEN WEBSHOP. Dipl.-Ing. (FH) Martin Mayrhofer-Reinhartshuber & Mag. Michael Meike Netzmühle Internetagentur GmbH IN FÜNF SCHRITTEN ZUM EIGENEN WEBSHOP Dipl.-Ing. (FH) Martin Mayrhofer-Reinhartshuber & Mag. Michael Meike Netzmühle Internetagentur GmbH 1. IDEE 2. TECHNIK 3. KOSTEN 4. ANBIETER 5. RECHTLICHE GRUNDLAGEN

Mehr

MERKBLATT Bildnachweis: lattesmile / istock / Thinkstock

MERKBLATT Bildnachweis: lattesmile / istock / Thinkstock MERKBLATT Bildnachweis: lattesmile / istock / Thinkstock Online-Shops Dieses Merkblatt hilft Ihnen bei der Wahl eines passenden (Open-Source) Online-Shop-Systems für Ihren zukünftigen Online-Shop. Bildnachweis:

Mehr

Outsourcing und Offshoring. Comelio und Offshoring/Outsourcing

Outsourcing und Offshoring. Comelio und Offshoring/Outsourcing Outsourcing und Offshoring Comelio und Offshoring/Outsourcing INHALT Outsourcing und Offshoring... 3 Comelio und Offshoring/Outsourcing... 4 Beauftragungsmodelle... 4 Projektleitung vor Ort und Software-Entwicklung

Mehr

willkommen herzlich Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Kundenbeispiel Cloud Solution von

willkommen herzlich Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Kundenbeispiel Cloud Solution von herzlich willkommen Kundenbeispiel Cloud Solution von Herr Simon Lutz Leiter Finanz- und Rechnungswesen Mitglied der Geschäftsleitung Agenda Unternehmen Spitex Zürich Sihl IT-Ausgangslage Herausforderung

Mehr

Projekte präsentieren

Projekte präsentieren Projekte präsentieren von Hedwig Kellner 1. Auflage Hanser München 2003 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 446 22093 5 Zu Inhaltsverzeichnis schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de

Mehr

Die SEO-Agentur der Zukunft. Markus Hövener (Bloofusion), 7. März 2009

Die SEO-Agentur der Zukunft. Markus Hövener (Bloofusion), 7. März 2009 Die SEO-Agentur der Zukunft Markus Hövener (Bloofusion), 7. März 2009 Markus Hövener Bloofusion Germany GmbH (Agentur für SEO/SEM) suchradar (Magazin für SEO/SEM) Agenda (1) Grundsätzlich: Was muss eine

Mehr

Professionelles Online-Fundraising mit dem SPENDENTOOL für Einsteiger und Profis

Professionelles Online-Fundraising mit dem SPENDENTOOL für Einsteiger und Profis Professionelles Online-Fundraising mit dem SPENDENTOOL für Einsteiger und Profis Das SPENDENTOOL ist das Ergebnis jahrelanger Erfahrung der Digramm Media GmbH auf dem Gebiet des Online-Fundraisings. Es

Mehr

Do 8.3. Schwarzweiss. Peter Hruschka. January 21-25, 2008, Munich, Germany ICM - International Congress Centre Munich

Do 8.3. Schwarzweiss. Peter Hruschka. January 21-25, 2008, Munich, Germany ICM - International Congress Centre Munich Do 8.3 January 21-25, 2008, Munich, Germany ICM - International Congress Centre Munich Schwarzweiss Peter Hruschka schwarzweiß Peter Hruschka Principal of the Atlantic Systems Guild Aachen - London - New

Mehr

ONLINE WERKZEUGE. für den Digitalen Export

ONLINE WERKZEUGE. für den Digitalen Export ONLINE WERKZEUGE für den Digitalen Export KONSUMGEWOHNHEITEN, INFORMATIONSBESCHAFFUNG, EINKAUFSVERHALTEN? DAS WEB ÄNDERT ALLES POTENZIALE ERKENNEN WIE KANN GOOGLE UNTERSTÜTZEN? WELTWEIT WACHSEN GOOGLE

Mehr

Proxmox VE - mit OpenSource Virtualisierung leicht gemacht

Proxmox VE - mit OpenSource Virtualisierung leicht gemacht Proxmox VE - mit OpenSource Virtualisierung leicht gemacht Was ist Proxmox VE? Das VE steht für Virtualisierungs Environment, also eine Software um Rechner zu virtualisieren und diese auch zu verwalten

Mehr

Starten Sie Ihren Onlinehandel günstig, schnell und einfach. Onlineshops im Mietpaket speziell für SAP Business One.

Starten Sie Ihren Onlinehandel günstig, schnell und einfach. Onlineshops im Mietpaket speziell für SAP Business One. Starten Sie Ihren Onlinehandel günstig, schnell und einfach. Onlineshops im Mietpaket speziell für SAP Business One. Online handeln und dabei alle Vorteile von SAP Business One nutzen. Das Internet überzeugt

Mehr

www.personalberatung.max-it.de Pe r s o n a l b e r a t u n g

www.personalberatung.max-it.de Pe r s o n a l b e r a t u n g www.personalberatung.max-it.de Pe r s o n a l b e r a t u n g DIE ZUKUNFT GEMEINSAM ERFOLGREICH GESTALTEN! m.a.x. it Personalberatung Ihre spezialisierte Personalberatung für die Vermittlung von SAP- und

Mehr

EXZELLENTE LÖSUNGEN DURCH KOMPETENZ UND PERSÖNLICHKEIT

EXZELLENTE LÖSUNGEN DURCH KOMPETENZ UND PERSÖNLICHKEIT EXZELLENTE LÖSUNGEN DURCH KOMPETENZ UND PERSÖNLICHKEIT WILLKOMMEN BEI KON-PART Die Unternehmerberater für Personalmarketing Seit 1986 haben sich die Unternehmer-Berater der KON-PART einer Personalberatung

Mehr

Suchmaschinen-Optimierung für Online-Shops: Die sieben häufigsten Problemfelder

Suchmaschinen-Optimierung für Online-Shops: Die sieben häufigsten Problemfelder Suchmaschinen-Optimierung für Online-Shops: Die sieben häufigsten Problemfelder 1. Einleitung Es könnte so schön sein: Suchmaschinen sind prinzipiell ein hervorragendes Medium, um Nachfrager und Anbieter

Mehr

Agile Projekte in Auftrag geben

Agile Projekte in Auftrag geben Agile Projekte in Auftrag geben Jens Coldewey (BDU) Coldewey Consulting Toni-Schmid-Str. 10 b D-81825 München Germany Tel: +49-700-COLDEWEY Tel: +49-700-26533939 Fax: +49-89-74995703 jens.coldewey@coldewey.com

Mehr

Syllabus BAE 4042-Lean Manufacturing SS2015

Syllabus BAE 4042-Lean Manufacturing SS2015 Lehrveranstaltung: BAE 4042 Lean Manufacturing 2 SWS, 2 Credits, Deutsch, Niveau: fortgeschritten Montag 08:00-09:30 Uhr Raum: THE Die Veranstaltung Lean Manufacturing hat Projektcharakter und ist nur

Mehr

AEK Fondskonto. Vermögen aufbauen mit regelmässigen Einzahlungen in leistungsfähige Anlagefonds unabhängig ausgewählt.

AEK Fondskonto. Vermögen aufbauen mit regelmässigen Einzahlungen in leistungsfähige Anlagefonds unabhängig ausgewählt. AEK Fondskonto Vermögen aufbauen mit regelmässigen Einzahlungen in leistungsfähige Anlagefonds unabhängig ausgewählt. Eine Sparlösung der AEK BANK 1826 langfristig profitieren. Aus Erfahrung www.aekbank.ch

Mehr

Häufig gestellte Fragen zum neuen TUIV-Modell:

Häufig gestellte Fragen zum neuen TUIV-Modell: Häufig gestellte Fragen zum neuen TUIV-Modell: 1. Was ist die LWL.IT Service Abteilung? Die LWL.IT Service Abteilung geht aus der Reorganisation der TUIV-Strukturen hervor und ist die zentrale IT-Serviceorganisation

Mehr

SOCIAL BUSINESS INTEGRATION SOZIALER KANÄLE IN DIE KOMMUNIKATIONSSTRATEGIE DIE AGENTUR FÜR KREATIVE LÖSUNGEN. ONLINE.

SOCIAL BUSINESS INTEGRATION SOZIALER KANÄLE IN DIE KOMMUNIKATIONSSTRATEGIE DIE AGENTUR FÜR KREATIVE LÖSUNGEN. ONLINE. INTEGRATION SOZIALER KANÄLE IN DIE KOMMUNIKATIONSSTRATEGIE DIE AGENTUR FÜR KREATIVE LÖSUNGEN. ONLINE. INDIVIDUAL INDIVIDUAL Virales Marketing über Videoplattformen SEITE 4 INDIVIDUAL Google+ als mächtiger

Mehr

Zufriedenheitsstudie. Bereits zum 4. Mal in Folge: Top-Werte bei der ERP-Zufriedenheitsstudie! 25. 6. 2013

Zufriedenheitsstudie. Bereits zum 4. Mal in Folge: Top-Werte bei der ERP-Zufriedenheitsstudie! 25. 6. 2013 Zufriedenheitsstudie Bereits zum 4. Mal in Folge: Top-Werte bei der ERP-Zufriedenheitsstudie! 25. 6. 2013 Bison Maxess GmbH Europaallee 3-5 D-67657 Kaiserslautern Tel. +49 63 141 464 10 Fax +49 63 141

Mehr

Smartphones im Handel Wie man sie richtig einsetzt

Smartphones im Handel Wie man sie richtig einsetzt Smartphones im Handel Wie man sie richtig einsetzt 08. Oktober 2013 ebusiness-kongress Ruhr 2013 Judith Halbach ebusiness-lotse Köln IFH Köln Über 80 Jahre Tradition im Dienste des Handels und der Konsumgüterwirtschaft

Mehr

Der beste Plan für Office 365 Archivierung.

Der beste Plan für Office 365 Archivierung. Der beste Plan für Office 365 Archivierung. Der Einsatz einer externen Archivierungslösung wie Retain bietet Office 365 Kunden unabhängig vom Lizenzierungsplan viele Vorteile. Einsatzszenarien von Retain:

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN SHAREPOINT 2013 DEEP DIVE - APPS 11.09.2012 IOZ AG 1

HERZLICH WILLKOMMEN SHAREPOINT 2013 DEEP DIVE - APPS 11.09.2012 IOZ AG 1 HERZLICH WILLKOMMEN SHAREPOINT 2013 DEEP DIVE - APPS 11.09.2012 IOZ AG 1 AGENDA Einführung Apps - Einführung Apps Architektur SharePoint-Hosted Apps Cloud-Hosted Apps Ausblick 11.09.2012 IOZ AG 2 ÜBER

Mehr

Softwarewartung auslagern

Softwarewartung auslagern Softwarewartung auslagern Die Wahl zwischen struktureller Kopplung und absehbarem Misserfolg Session T10 (45 ) 5. Mai 2009 www.software-wartung.net Copyright Siemens AG 2009. Alle Rechte vorbehalten Agenda

Mehr

Hallo, einfach. C LO U D. symbl.cms und framework Beschreibung

Hallo, einfach. C LO U D. symbl.cms und framework Beschreibung Hallo, einfach. C LO U D symbl.cms und framework Beschreibung Wir stellen uns vor. Wir kümmern uns um IT-Infrastrukturen, gestalten und entwickeln Websites, Online-Shops sowie mobile und interaktive Applikationen.

Mehr

DDBAC-SDK unter Linux (mit Wine) Installationsanleitung

DDBAC-SDK unter Linux (mit Wine) Installationsanleitung DDBAC-SDK unter Linux (mit Wine) Installationsanleitung Installation von Wine Einleitung Übersicht Titel Thema Datei DDBAC-SDK unter Linux (mit Wine) Installationsanleitung DDBAC_Wine_Installation.doc

Mehr

AGBs. Werbung Beschriftung Internet

AGBs. Werbung Beschriftung Internet AGBs Werbung Beschriftung Internet Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der DesignFactory AG 1. Geltung der AGB Für alle Aufträge an uns, gelten ausschliesslich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der

Mehr

Checkliste SEO-freundliches Shopsystem. Inhaltsverzeichnis

Checkliste SEO-freundliches Shopsystem. Inhaltsverzeichnis Checkliste SEO-freundliches Shopsystem Für Betreiber eines Onlineshops gibt es viele Dinge zu beachten. Ein wichtiger Besucherkanal sind Suchmaschinen. Auf die folgenden Dinge sollten Sie achten, wenn

Mehr

Buzzword Bingo Game Documentation (Java based Game)

Buzzword Bingo Game Documentation (Java based Game) Buzzword Bingo Game Documentation (Java based Game) Meppe Patrick Djeufack Stella Beltran Daniel April 15, 2011 1 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 3 2 Aufgabenstellung 3 3 Allgemeines zu Buzzword Bingo

Mehr

E-Mail Marketing Runde um Runde

E-Mail Marketing Runde um Runde Wir powern Ihr E-Mail Marketing Runde um Runde Newsletter-Optimierung für mobile Endgeräte Die Fachwelt ist sich einig, dass mit Apples iphone der Siegeszug des Smartphones begann. Mittlerweile geht der

Mehr

ALLGEMEINE FRAGEN ZU DR. TAX OFFICE 3.0... 3

ALLGEMEINE FRAGEN ZU DR. TAX OFFICE 3.0... 3 INHALT ALLGEMEINE FRAGEN ZU DR. TAX OFFICE 3.0... 3 1. Wofür steht Dr. Tax 2.0 bzw. Dr. Tax?... 3 2. Warum wird Dr. Tax 3.0 eingeführt?... 3 3. Was sind die Unterschiede zwischen Dr. Tax 2.0 und 3.0?...

Mehr

soluto Multi-Shop-Schnittstelle Effizientes Management von Online-Shops

soluto Multi-Shop-Schnittstelle Effizientes Management von Online-Shops soluto Effizientes Management von Online-Shops Die soluto ist die perfekte Lösung zur Ansteuerung von Online-Shops aus der Sage Office Line. Artikelpflege inkl. Varianten Auftragsimport & Verarbeitung

Mehr

Notwendigkeit von Revenue Management im Zeitalter des Multi Channel Mix

Notwendigkeit von Revenue Management im Zeitalter des Multi Channel Mix Notwendigkeit von Revenue Management im Zeitalter des Multi Channel Mix Mag. (FH) Irene Walters Sheraton Salzburg Hotel irene.walters@sheraton.com 12. November 2007 Inhalt Multi Channel Mix Revenue Management

Mehr

LÖSUNG. Mehr Effektivität und Effizienz für Ihr Print Management!

LÖSUNG. Mehr Effektivität und Effizienz für Ihr Print Management! LÖSUNG Mehr Effektivität und Effizienz für Ihr Print Management! Vorderster, Klassenbester, Erster steht im Duden bei dem Begriff PRIMUS und das ist auch unser Anspruch! Gleichzeitig kann man den Begriff

Mehr

Continuous Delivery in der Realität eines Großunternehmens

Continuous Delivery in der Realität eines Großunternehmens Continuous Delivery in der Realität eines Großunternehmens Agile World, 28. Juni 2013 Christian Weber 01 Continuous Delivery Das Versprechen Das Versprechen Sch Entspanntes Release Time To Market 3 02

Mehr

Die kostengünstige und erfolgreiche Lösung

Die kostengünstige und erfolgreiche Lösung Die kostengünstige und erfolgreiche Lösung für Ihr E-Management E-Mail-Newsletter sind begehrte Kommunikationsmittel zur Kundenbindung. Doch was in erster Linie einen erfolgreichen Newsletter ausmacht,

Mehr

Allgemeine Dokumentation

Allgemeine Dokumentation Allgemeine Dokumentation Projektgruppe WI-Bachelor der Hochschule Augsburg Gruppenmitglieder: Nicole Motronea, Alexander Guhm, Timo Matz, Maximilian Behn Andreas Walleczek, Dassi Olivier Stand: 30. Juni

Mehr

Internationale Mikroökonomik Kurs, 3h, Do 14.00-17.00, HS15.06. VO8: Ausländisches Outsourcing

Internationale Mikroökonomik Kurs, 3h, Do 14.00-17.00, HS15.06. VO8: Ausländisches Outsourcing Internationale Mikroökonomik Kurs, 3h, Do 14.00-17.00, HS15.06 VO8: Ausländisches Outsourcing Übersicht Einführung Grundmodell des Outsourcing Wertschöpfungskette der Aktivitäten Änderung der Handelskosten

Mehr

Groupchat WEB Solution Eigenschaften

Groupchat WEB Solution Eigenschaften Der GroupChat Web Solution von Think5 ermöglicht eine neue Dimension der Kommunikation auf der eigenen Website: mittels einer Community, die einfach und schnell integriert wird. Die User einer Website

Mehr

Erfolgreiche Internationalisierung für kleine und mittlere Unternehmen

Erfolgreiche Internationalisierung für kleine und mittlere Unternehmen B a u s t e i n e Erfolgreiche Internationalisierung für kleine und mittlere Unternehmen Nutzen Sie die Chancen der Internationalisierung Die großen internationalen Konzerne solche Ausdrücke können den

Mehr

Zielgruppenansprache von Baumärkten

Zielgruppenansprache von Baumärkten Zielgruppenansprache von Baumärkten Zielsetzung: Zielgruppenansprache von Baumärkten. Welcher Baumarkt erreicht die Zielgruppe am besten? Über Baumärkte, Online-Shops und persönliche Beratung. Stichprobe:

Mehr

Magento Shop Systeme für die Werbeartikelbranche

Magento Shop Systeme für die Werbeartikelbranche Magento Shop Systeme für die Werbeartikelbranche inkl. Werbeartikeldatenbank, Druckkostenkalkulationsmodul, Veredelungsoptionen und SEO Leistungen aus einem Haus für den anspruchsvollen Werbeartikelhandel

Mehr

Fiona & Rails an der Freie Universität Berlin

Fiona & Rails an der Freie Universität Berlin Fiona & Rails an der Freie Universität Berlin Evaluation einer stufenweisen Migration auf Rails Mattis Neiling UG L&F, München 3./4. April 2008 Fiona & Rails: Old School vs. New School (1) Dynamische Seiten-Generierung

Mehr

100SEE Communication GmbH. Wielandtstraße 21 69120 Heidelberg Germany Fon: 0049 (0)6221-873 216 3 Fax: 0049 (0)6221-873 216 5

100SEE Communication GmbH. Wielandtstraße 21 69120 Heidelberg Germany Fon: 0049 (0)6221-873 216 3 Fax: 0049 (0)6221-873 216 5 IGel 100SEE Communication GmbH 100SEE Communication GmbH Wielandtstraße 21 69120 Heidelberg Germany Wielandtstraße 21 69120 Heidelberg Germany Fon: 0049 (0)6221-873 216 3 Fax: 0049 (0)6221-873 216 5 Fon:

Mehr

Konzept zur Migration Joomla auf Version 3.x

Konzept zur Migration Joomla auf Version 3.x PUBLIK Internetservice, Am Halbach 10, 45478 Mülheim Michael Gatz-Kippert Am Halbach 10 45478 Mülheim an der Ruhr Tel: +49 208 74049876 Fax: +49 208 74049821 http://www.publik.ruhr Samstag, 2. August 2014

Mehr

Fullservice E- Commerce

Fullservice E- Commerce Fullservice E- Commerce Für mehr Umsatz im Warenkorb. Technik, Design & Expertise: Gefunden werden im WWW Fallstudie: Google AdWords Markus Gottlieb, salesxp GmbH, Wien Ulrich Bachmann, Grafikatur Media

Mehr

SINT Rest App Documentation

SINT Rest App Documentation SINT Rest App Documentation Release 1.0 Florian Sachs September 04, 2015 Contents 1 Applikation 3 2 Rest Service 5 3 SOAP Service 7 4 Technologiestack 9 5 Deployment 11 6 Aufgabe 1: Google Webservice

Mehr

Anforderungen an kommunale IT-Dienstleister

Anforderungen an kommunale IT-Dienstleister Sonnig mit kleinen Wolken Anforderungen an kommunale IT-Dienstleister Alexander Schroth Seite 1 Kommunale IT-Dienstleister 2011 Deutschlandweit rund 55 Einrichtungen unter kommunaler Hoheit Stehen in der

Mehr

Interview mit Dr. Spiegel Chancen durch Open Innovation

Interview mit Dr. Spiegel Chancen durch Open Innovation Interview mit Dr. Spiegel Chancen durch Open Innovation > Durch neue Technologien entsteht eine Kultur des offenen Dialogs zwischen Partnern, Kunden und Mitarbeitern: Ein reger Wissensaustausch, Feedback

Mehr

f/21 Die Zukunft der Dienstleistungsökonomie Momentaufnahme und Perspektiven

f/21 Die Zukunft der Dienstleistungsökonomie Momentaufnahme und Perspektiven Foto: traumfaengerin, photocase.com Die Zukunft der Dienstleistungsökonomie Momentaufnahme und Perspektiven Dienstleister des Jahres 2014 - Keynote Stuttgart, 16. Juli 2014 Nora S. Stampfl www.f-21.de

Mehr

Online-Buchung. in der Region Ostbayern. Internet als touristisches Marketing- & Vertriebsinstrument Nr. 1. Online-Buchung = Echtzeitbuchung

Online-Buchung. in der Region Ostbayern. Internet als touristisches Marketing- & Vertriebsinstrument Nr. 1. Online-Buchung = Echtzeitbuchung Internet als touristisches Marketing- & Vertriebsinstrument Nr. 1 Online-Buchung Jeder 2. Deutsche informiert sich derzeit vor Reisebuchung im Internet 29% buchen bereits online Tendenz stark steigend

Mehr

Mein Praktikum bei Dräger Eine Praktikantin erzählt, warum sich ihr Praktikum bei Dräger gelohnt hat.

Mein Praktikum bei Dräger Eine Praktikantin erzählt, warum sich ihr Praktikum bei Dräger gelohnt hat. Mein Praktikum bei Dräger Eine Praktikantin erzählt, warum sich ihr Praktikum bei Dräger gelohnt hat. Dräger. Technik für das Leben Name: Simone Hohenberger Alter: 24 Einsatzort: Forschung und Entwicklung

Mehr

Windows Server Update Services (WSUS)

Windows Server Update Services (WSUS) Windows Server Update Services (WSUS) Netzwerkfortbildung, Autor, Datum 1 WSUS in der Windows Was ist WSUS? Patch- und Updatesoftware von Microsoft, bestehend aus einer Server- und einer Clientkomponente

Mehr

White Paper. 10 Erfolgsfaktoren Business Process Outsourcing SOLUTIONS THAT MATTER

White Paper. 10 Erfolgsfaktoren Business Process Outsourcing SOLUTIONS THAT MATTER White Paper SOLUTIONS THAT MATTER 00 Kernpunkte Ideal Geldwert Weiter Attraktiv Mehrwert Optimierung Mittelpunkt Leichter Aufgebentrennung Ausgefeilt Ressourcenintensive Nicht-Kernprozesse Erst optimieren,

Mehr

After-Sales Service Security Systems Wir sind für Sie da

After-Sales Service Security Systems Wir sind für Sie da After-Sales Service Security Systems Wir sind für Sie da Unser Ziel: Ihre Zufriedenheit After-Sales Service von Bosch Sicherheitssysteme und der Betrieb läuft. Wenn es Dinge gibt, die sich im Tagesgeschäft

Mehr

Frontend Engineer (m/w)

Frontend Engineer (m/w) Hamburg Frontend Engineer (m/w) Unser Hamburger -Team braucht Unterstützung! im verantworten u.a. die innovativen Frontend-Entwicklungen für Websites, Shops, Kampagnen und mobile Anwendungen. Dazu entwickeln

Mehr

Gebrauchsgerecht aufbereitet: Die E-Akte als Teil des zeitgemäßen Arbeitsplatzes

Gebrauchsgerecht aufbereitet: Die E-Akte als Teil des zeitgemäßen Arbeitsplatzes Bayerisches Anwenderforum 2014 Gebrauchsgerecht aufbereitet: Die E-Akte als Teil des zeitgemäßen Arbeitsplatzes München 21./22. Mai 2014 Frieder Engstfeld 1 Wer weiß es noch? Wann wurde das erste Schriftgutverwaltungssystem

Mehr

Dr. Andrea Kaiser & Dr. Tobias Reisbeck Petersberger Trainertage 2014 www.kopnet.org. mit SCRUM

Dr. Andrea Kaiser & Dr. Tobias Reisbeck Petersberger Trainertage 2014 www.kopnet.org. mit SCRUM Dr. Andrea Kaiser & Dr. Tobias Reisbeck Petersberger Trainertage 2014 www.kopnet.org Raus aus dem Irrgarten Komplexitätsmanagement mit SCRUM 58% pixabay Wann ist ein Projekt komplex? Nicht vorhesehbare

Mehr

modern - sharp - elegant

modern - sharp - elegant modern - sharp - elegant Das Konzept für Ihre Webseite Wir sind Ihnen gerne bei der Konzeption Ihrer neuen Webseite behilflich. Gemeinsam mit Ihnen analysieren wir Ihre Anforderungen, erarbeiten die Ziele

Mehr

Mieterstrom-Modell im Haus mit Zukunft

Mieterstrom-Modell im Haus mit Zukunft Mieterstrom-Modell im Haus mit Zukunft Kooperation der NaBau eg und BERR eg Jochen Scherrer Loccum, 04.07.2015 Inhalt Unsere Genossenschaft Unsere bisherigen Projekte Unser Mietermodell Ein Blick in die

Mehr

Qualitätsmanagement. Software-Engineering für große Informationssysteme TU-Wien, Sommersemester 2004 Klaudius Messner

Qualitätsmanagement. Software-Engineering für große Informationssysteme TU-Wien, Sommersemester 2004 Klaudius Messner Qualitätsmanagement Software-Engineering für große Informationssysteme TU-Wien, Sommersemester 2004 Klaudius Messner 2004, Bernhard Anzeletti, Rudolf Lewandowski, Klaudius Messner, All rights reserved,

Mehr

Paragon WinPE Recovery Media Builder

Paragon WinPE Recovery Media Builder PARAGON Software GmbH Heinrich von Stephan Str. 5c 79100 Freiburg, Deutschland Tel. +49 (0) 761 59018201 Fax +49 (0) 761 59018130 Internet www.paragon software.de E Mail vertrieb@paragon software.de Paragon

Mehr

GLOBALE ROHSTOFF & ENERGIE HANDEL.

GLOBALE ROHSTOFF & ENERGIE HANDEL. GLOBALE ROHSTOFF & ENERGIE HANDEL. YALCIN COMMODITIES GLOBAL COMMODITY & ENERGY TRADING Inhalt Willkommen bei yalcom 5 Unser Handelsangebot 6 Unser Ziel 7 Unsere Dienstleistungen 8 Risiko Management 10

Mehr

Alle Details zum Seminar

Alle Details zum Seminar FührungsKRAFT für Führungskräfte Quelle: http://schulik-management.de/portfolio/fuehrungskraft-fuer-fuehrungskraefte-2/ Beschreibung Details Inhalt Referent PDF-Download Alle Infos zum Seminar Würde ich

Mehr

Praxisbeispiel Modulentwicklung: Integration einer Risikoprüfung

Praxisbeispiel Modulentwicklung: Integration einer Risikoprüfung Praxisbeispiel Modulentwicklung: Integration einer Risikoprüfung Meet Magento #2.09 02.11.2009 Praxisbeispiel Modulentwicklung: Integration einer Risikoprüfung 1 Überblick Profil Andreas von Studnitz Fallbeispiel:

Mehr

Freie Software: Was bringt s mir? Peter Bubestinger, David Ayers. 17. Mai 2008

Freie Software: Was bringt s mir? Peter Bubestinger, David Ayers. 17. Mai 2008 1 / 26 17. Mai 2008 2 / 26 Worum geht s in diesem Vortrag? Freie Software (...und dem Chef) 3 / 26 Freie Software...im Unterschied zu: Freeware (Skype, Acrobat Reader,...) Proprietäre Software Open Source?

Mehr

Integration in die IBM: ein Reisebericht

Integration in die IBM: ein Reisebericht Integration in die IBM: ein Reisebericht Wenn Sie so eine Reise unternehmen wollen, brauchen Sie ein Ziel, eine Vision und die haben wir lange vor Vertragsunterschrift mit dem Management Team der IBM entwickelt.

Mehr