Flimser Unternehmerdialoge 2013: People.Passion.Power.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "www.zfu.ch Flimser Unternehmerdialoge 2013: People.Passion.Power."

Transkript

1 Flimser Unternehmerdialoge 2013: People.Passion.Power. Exklusiver Erfahrungsaustausch für Unternehmer und CEO s

2 Key Note Referenten MARC GASSERT Der blodne Shaolin Marc Gassert verbrachte einen Grossteil seines Lebens in unterschiedlichen Kulturen auf verschiedenen Kontinenten und erlernte bei namhaften Grossmeistern die asiatische Kampfkunst. Heute besitzt er Meistergrade in Karate, Taekwondo und Shaolin Kung Fu. In München studierte er Kommunikationswissenschaft und Interkulturelle Kommunikation, in Tokio Japanologie. Er veranschaulicht in seinem lebhaften Vortrag seinen unverstellten Blick auf asiatische Weisheiten: Voller Inspiration. Tiefgründig. Spannend. Reich an Bildern. Das Wort Disziplin schreckt viele Menschen ab. Klingt es doch nach Härte, Drill, Gehorsam, Zwang und Strafen. Im Grunde ist Disziplin etwas erstrebenswertes, grossartiges, vielleicht die wichtigste Tugend in unserem Leben. Disziplin hilft uns unsere Ziele zu erreichen sei es privat oder beruflich. Sein Key Note Referat: Disziplin: Nicht das Anfangen wird belohnt, sondern das Durchhalten. PROF. DR. LUTZ JÄNCKE Professor für Neuropsychologie Lutz Jäncke ist einer der gefragtesten und herausragendsten Referenten, wenn es darum geht, wissenschaftliche Erkenntnisse der Hirnforschung auf anregende und verständlicher Art und Weise einem breiten Publikum darzulegen. Er hat über 150 wissenschaftliche Arbeiten im Bereich der funktionellen Neuroanatomie und hier insbesondere im Bereich der kortikalen Plastizität im Zusammenhang mit dem Lernen verfasst und ist Autor und Herausgeber mehrerer Bücher und Buchkapitel. Seit 2002 ist er Ordinarius für Neuropsychologie an der Universität Zürich erhielt er den Credit Swiss Teaching Award for Best Teaching der Universität. Ähnliche Lehrpreise erhielt er von den Studierenden an der ETH (Goldene Eule 2006 und 2008). Sein Referat steht unter dem Titel Denk- Fehler: Wie vernünftig ist unser Hirn?. DANIEL MEIER Banker und Zauberkünstler Daniel Meier, Banker und Zauberkünstler: Zwei Leidenschaften eine Person. Ein Leben zwischen Zahlen und Magie, zwischen Illusion und Realität. Daniel Meier studierte Betriebsökonomie und ist Leiter eine Schweizer Retailbank. Er zaubert bereits sein halbes Leben lang, zahlreiche Auftritte im In- und Ausland, am Radio sowie Bühnenprogramme; Botschafter von Terre des Hommes. Mit Mut und Begeisterung stösst er immer wieder Türen in eine neuartige und faszinierende Welt auf, wo Unmögliches möglich wird und Denkmuster sich auflösen. In Flims wird er uns einen Einblick geben in Mentale Präsenz: Klarheit und Wachsamkeit im Alltag. CHRISTIAN REDL Freitaucher Christian Redl gilt weltweit als einer der erfolgreichsten Extremsportler in einer spektakulären Sportart dem Freitauchen. Der Österreicher hält mehrere Weltrekorde u.a. im Streckentauchen unter Eis über 100 Meter. Der Drang immer tiefer, weiter, länger zu tauchen und seine eigenen Grenzen ständig neu zu definieren, treibt den Extremsportler an. In seinen Vorträgen motiviert und inspiriert er sein Publikum, mit Disziplin und Leidenschaft die eigenen Ziele zu verfolgen und Grenzen zu überwinden. Aus seiner Erfahrung als mehrfacher Weltrekordhalter im Apnoetauchen präsentiert er uns Grenzbereiche meistern durch mentale Stärke.

3 CEO-Dialogpartner der Roundtables CHRISTOF GASSNER CEO, Kuhn Rikon AG Kuhn Rikon ist ein Familienunternehmen mit Sitz und Kochgeschirrproduktion in Rikon im Tösstal. Zum Angebot gehören neben Kochgeschirr diverse Küchenhelfer und Messer. Das Unternehmen beschäftigt 180 Mitarbeitende. Über Tochtergesellschaften in den USA, in Grossbritannien und in Spanien und via Vertriebspartner werden Kuhn Rikon Produkte in über 40 Ländern verkauft. Christof Gassner ist seit 2003 CEO der Kuhn Rikon AG. Lizenziat in Volkswirtschaft und Privatrecht, MAS in Philosophie und Management, Advanced Management Program Wharton School. VR und Teilhaber beim grössten Vending-Operator in Polen. Das Thema seines Roundtables: Entrepreneurship: Chancen und Risiken eines Familienunternehmens. JEAN HARTER CEO, VECTRONIX AG Vectronix setzt seit fast 100 Jahren den Standard im Bereich Beobachtung und Orientierung, eingebettet im weltweit aktiven Konzern SAFRAN. Diese Periode war durch überdurchschnittliches Wachstum geprägt, das ermöglicht wurde, indem traditionelle Stärken gezielt auf neue Kundennutzen ausgerichtet wurden. Am Standort Heerbrugg (SG) werden die technologisch führenden Produkte entwickelt und hergestellt, die von Kunden auf der ganzen Welt hoch geschätzt werden. Seit Anfang 2013 beschäftigt die Vectronix Gruppe total 370 Mitarbeiter, davon 250 in der Schweiz. Der Umsatz bewegt sich knapp unter der Grenze von 200 Mio CHF. Thema des Roundtables: Technologie: Erfolg durch kontinuierliche Innovation. NIKLAUS KASPAR CEO, de Sede AG de Sede AG mit Sitz in Klingnau (AG) ist eine der weltweit führenden Manufakturen von Polstermöbeln für den hochwertigen Einrichtungsbereich von privaten Wohnräumen und anspruchsvollen Objekteinrichtungen. Das Schweizer Unternehmen, welches im Jahr 1965 gegründet wurde, beschäftigt ca. 120 Personen, die sich täglich mit aparten Verarbeitungsdetails und Materialinnovationen auseinandersetzen. Im Dialog mit Kaspar Niklaus, CEO de Sede AG zum Roundtable: "Hochpreisinsel Schweiz: Strategien zum Überleben in gesättigten und umkämpften Märkten". KARL KISTLER CEO und Captain, Edelweiss Air AG Die Edelweiss Air AG wurde am 19. Oktober 1995 in Bassersdorf gegründet. Der Firmensitz liegt am Flughafen Zürich. Das Stammkapital beträgt CHF , die Aktien sind nicht an der Börse kotiert. Edelweiss Air bringt als führende Schweizer Ferienfluggesellschaft Passagiere an die populärsten Ferienziele in der ganzen Welt und legt dabei grossen Wert auf die hohe Qualität ihrer Dienstleistungen. Edelweiss Air bedient ab Zürich und Genf weltweit rund 50 Destinationen und befördert rund 1 Million Fluggäste pro Jahr. Die Flotte umfasst 4 Airbus A320 sowie zwei Airbus A330. Das Thema des Roundtables mit Karl Kistler: Wie Mitarbeiter durch die Übertragung von Verantwortung zu engagierten Markenbotschaftern werden: Von der Kunst, die Mitarbeiter über den Wolken vom Schreibtisch aus zu führen. ANDREAS MEYER CEO, SBB AG Andreas Meyer führt als CEO der SBB AG das grösste Verkehrsunternehmen der Schweiz mit über 28'500 Mitarbeitenden. Er studierte an den Universitäten Basel und Fribourg Rechtswissenschaften, erwarb das Anwaltspatent und später am INSEAD in Fontainebleau (F) den MBA. Von 1997 bis 2006 arbeitete Meyer für die Deutsche Bahn DB und war zuletzt als Vorsitzender der Geschäftsführung für die DB Stadtverkehr GmbH verantwortlich sowie ab 2004 Mitglied des Executive Boards der Deutschen Bahn AG. Das Thema des Roundtables mit Andreas Meyer: "Passion: Leidenschaft als Antrieb zu Höchstleistung. MARCO SYFRIG Delegierter & CEO, Burkhalter Gruppe Die Burkhalter Gruppe ist führende Anbieterin von Elektrotechnik-Leistungen am Bauwerk mit Sitz in Zürich. Ihre 40 operativen Gesellschaften sind an 89 Standorten in allen vier Landesteilen der Schweiz vertreten. Die Burkhalter Holding AG ist an der SIX Swiss Exchange kotiert. Die Burkhalter Gruppe beschäftigt rund 2'800 Mitarbeitende und erwirtschaftete 2011 einen Umsatz von CHF 476 Mio. CEO Marco Syfrig spricht zum Thema: Wachstum um jeden Preis? Wie man die Profitabilität nachhaltig verbessert.

4 Donnerstag, 19. September Uhr Eröffnung 1. Tag Christophe Soutter, CEO und Del. des VR, ZfU International Business School 9.30 Uhr Keynote 1 Disziplin: Nicht das Anfangen wird belohnt, sondern das Durchhalten Marc Gassert, Der blonde Shaolin Uhr Kaffee-Pause Uhr Roundtable 1. Durchgang (in drei Gruppen) Uhr Lunch Uhr Roundtable 2. Durchgang (in drei Gruppen) Uhr Roundtable 3. Durchgang (in drei Gruppen) Uhr Kaffee-Pause Uhr Keynote 2 Mentale Präsenz: Klarheit und Wachsamkeit im Alltag Daniel Meier, Banker und Zauberkünstler Uhr Ende 1. Tag Uhr Aperitif und Dinner im Waldhaus Flims & Resort Spa mit Abendprogramm "Magische Momente mit DANINI" Freitag, 20. September Uhr Eröffnung 2. Tag Christophe Soutter, CEO und Del. des VR, ZfU International Business School 8.45 Uhr Keynote 3 Denk-Fehler: Wie vernünftig ist unser Hirn? Prof. Dr. Lutz Jäncke, Professor für Neuropsychologie Uhr Roundtable 1. Durchgang (in drei Gruppen) Uhr Kaffee-Pause Uhr Roundtable 2. Durchgang (in drei Gruppen) Uhr Lunch Uhr Roundtable 3. Durchgang (in drei Gruppen) Uhr Kaffee-Pause Uhr Keynote 4 Grenzbereiche meistern durch mentale Stärke Christian Redl, Freitaucher Uhr Ende der Unternehmerdialoge 2013 Dialogpartner der Roundtables (In drei Gruppen / drei Durchgänge) 1. Technologie: Erfolg durch kontinuierliche Innovation Jean Harter, CEO Vectronix 2. Entrepreneurschip: Chancen und Risiken eines Familien-Unternehmens Christof Gassner, CEO Kuhn Rikon AG 3. Wie Mitarbeiter durch die Übertragung von Verantwortung zu engagierten Markenbotschaftern werden Karl Kistler, CEO und Captain, Edelweiss Air AG Dialogpartner der Roundtables (In drei Gruppen / drei Durchgänge) 1. Passion: Leidenschaft als Antrieb zu Höchstleistung Andreas Meyer, CEO SBB AG 2. Hochpreisinsel Schweiz: Strategien zum Überleben in gesättigten und umkämpften Märkten Niklaus Kaspar, CEO de Sede AG 3. Wachstum um jeden Preis? Wie man die Profitabilität nachhaltig verbessert Marco Syfrig, Delegierter und CEO, Burkhalter Gruppe

5 Teilnehmerkreis Exklusiv für Verwaltungsräte, Aufsichtsräte, Inhaber und Jungunternehmer, CEO`s, Managing Directors, Geschäftsführer, Direktions-, Geschäftsleitungs- und Vorstandsmitglieder, Vertreter von Institutionen und Organisationen. Akkreditierungen von Beratern können wir für diesen Anlass leider nicht berücksichtigen. Tagungsort Waldhaus Flims Resort & Spa***** Via dil Parc CH-7018 Flims Tel Unsere Kooperations- und Knowledgepartner Die Inova Management AG ist ein in Europa führendes Beratungsunternehmen für Supply Chain Management, Logistik, Organisationsentwicklung und Informatik. Inova-Berater sind visionäre Pragmatiker, die sich kompromisslos für den Kunden einsetzen. Seit über 20 Jahren betreuen wir internationale Kunden in Industrie, Handel und Dienstleistung von der Strategie bis zur abgeschlossenen Umsetzung. Preis ZfU-Mitglieder Standardpreis CHF 2'490. /EUR 2'075. CHF 2'680. /EUR 2'235. Im Preis inbegriffen sind Begrüssungskaffee, 2 Mittagessen, 1 Abendprogramm und sämtliche Pausenerfrischungen. (Preis- und Wechselkursänderungen vorbehalten). An dieser Veranstaltung werden Ihnen bis zu 100 Weiterbildungs-Credits angerechnet (1 Credit = 1 CHF). Ihren Saldo finden Sie auf Besuchen mehrere Personen des gleichen Unternehmens denselben Seminartermin, erhält jeder weitere Teilnehmer 15% Ermässigung. Annullationsbedingungen: 45 Tage vor Termin 50%; 30 Tage vor Termin 100% (www.zfu.ch/agb). Änderungen von Preis, Umrechnungskurs und Seminarinhalten vorbehalten. Moderatoren und Gastgeber CHRISTOPHE SOUTTER CEO und Del. VR, ZfU DINA DE PAOLA Program Manager ZfU PETER MENDLER VR-Präsident Inova Management AG Beratung / Kontakt Dina De Paola Program Manager VR Academy Tel.:

6 Anmeldung Flimser Unternehmerdialoge 2013: People.Passion.Power. Fax: Talon ausfüllen oder Visitenkarte anheften & faxen an Telefon: Customer Care Center Internet: Herr Firma Frau Name/Vorname DUF H 03/13 dd Telefon/Fax Funktion/Abteilung Strasse/Postfach Firmenadresse Privatadresse Land/PLZ/Ort Hotelzimmer-Reservation Bitte geben Sie Ihre 1. und 2. Priorität an, da die Zimmerkontingente limitiert sind und Ihre 1. Wahl nicht garantiert werden kann. Waldhaus Flims Resort & Spa***** CHF 230. (EZ) CHF 320. (DZ für 2 Pers.*) Villa Silvana & Chalet Belmont (4* Superior) CHF 320. (EZ) CHF 450. (DZ für 2 Pers.*) Grand Hotel (5* Leading) * Bei Doppelbelegung: Name der Person, mit der Sie das Zimmer teilen Ankunftsdatum Abreisedatum Ich benötige kein Hotel ZfU International Business School. Im Park 4. CH-8800 Thalwil. Tel Fax

7 ZfU International Business School Im Park 4 CH-8800 Thalwil

Making your Marketing more effective

Making your Marketing more effective Exklusiv-Event für 25 Marketingführungskräfte mit Professor Kumar von der London Business School Persönliche Einladung Nicht übertragbar. Making your Marketing more effective 29. 30. Juni 2006 Steigenberger

Mehr

International Business School. 6. Schweizer HR-Summit. Exklusiver Peer-Austausch für HR-Verantwortliche

International Business School. 6. Schweizer HR-Summit. Exklusiver Peer-Austausch für HR-Verantwortliche International Business School 6. Schweizer HR-Summit Exklusiver Peer-Austausch für HR-Verantwortliche 6. Schweizer HR-Summit Bereits zum 6. Mal bietet die ZfU International Business School Personal-Verantwortlichen

Mehr

Behavioral Finance. www.zfu.ch. Börsenpsychologie: Systemtheorie und Chart-Analyse in der Praxis

Behavioral Finance. www.zfu.ch. Börsenpsychologie: Systemtheorie und Chart-Analyse in der Praxis ZfU-Kompetenz-Zentrum International Banking Behavioral Finance www.zfu.ch Börsenpsychologie: Systemtheorie und Chart-Analyse in der Praxis Lernen Sie die Erfolgsrezepte der technischen Analyse kennen und

Mehr

Bilanz-Medienkonferenz der Burkhalter Holding AG 13. April 2015. ConventionPoint der SIX Swiss Exchange

Bilanz-Medienkonferenz der Burkhalter Holding AG 13. April 2015. ConventionPoint der SIX Swiss Exchange Bilanz-Medienkonferenz der Burkhalter Holding AG 13. April 2015 ConventionPoint der SIX Swiss Exchange Die Burkhalter Gruppe Führende Anbieterin von Elektrotechnik-Leistungen am Bauwerk 2015 Burkhalter

Mehr

EINLADUNG. Die Kühne-Stiftung veranstaltet zusammen mit dem Lehrstuhl für Logistikmanagement der ETH Zürich den 14. Logistiktag unter dem Motto:

EINLADUNG. Die Kühne-Stiftung veranstaltet zusammen mit dem Lehrstuhl für Logistikmanagement der ETH Zürich den 14. Logistiktag unter dem Motto: EINLADUNG Die Kühne-Stiftung veranstaltet zusammen mit dem Lehrstuhl für Logistikmanagement der den 14. Logistiktag unter dem Motto: Chefsache "Supply Chain Management" Wettbewerbsvorteil durch professionelles

Mehr

Einladung zum Praxisdialog ERP 2013

Einladung zum Praxisdialog ERP 2013 www.h-a.ch/praxisdialog Einladung zum Praxisdialog ERP 2013 Erfolgreiche Auswahl, Einführung und Optimierung von ERP-Systemen 14. März 2013 Einstein Congress, St. Gallen ERP-Systeme erfolgreich evaluieren

Mehr

EURO HANDLUNGS- OPTIONEN FÜR DEN MITTELSTAND. Round-Table-Diskussion im Radisson Blu Hotel am Flughafen Zürich 16. März 2015

EURO HANDLUNGS- OPTIONEN FÜR DEN MITTELSTAND. Round-Table-Diskussion im Radisson Blu Hotel am Flughafen Zürich 16. März 2015 PERSÖNLICHE EINLADUNG EURO HANDLUNGS- OPTIONEN FÜR DEN MITTELSTAND Round-Table-Diskussion im Radisson Blu Hotel am Flughafen Zürich 16. März 2015 THEMA Die Maxime heisst Handeln überlegt Handeln Sehr geehrte

Mehr

Agile Supply Chains mit integrierten ERP-Systemen

Agile Supply Chains mit integrierten ERP-Systemen m a n a g e m e n t t a l k Agile Supply Chains mit integrierten ERP-Systemen Traum, Widerspruch oder Realität? n Datum I Ort 25. NOVEMBER 2014 Swissôtel Zürich, Zürich-Oerlikon n Referenten DIEGO IMBRIACO

Mehr

Daten- und Warenfluss effizient gestalten

Daten- und Warenfluss effizient gestalten 1. GS1 Systemtagung Daten- und Warenfluss effizient gestalten Mittwoch, 19. September 2012 Hotel Arte, Olten www.gs1.ch Daten- und Warenfluss effizient gestalten Liebe Mitglieder An der 1. GS1 Systemtagung

Mehr

Forderungs- und Kredit management mit grossem Debitorenstamm

Forderungs- und Kredit management mit grossem Debitorenstamm Forderungs- und Kredit management mit grossem Debitorenstamm Praxis-Referate und -Tipps zu dynamischem Forderungs- und Kreditmanagement mit Fokus auf grosse Rechnungsvolumen Für Geschäftsführer, Finanzleiter,

Mehr

I N V I TAT I O N. Executive Insight. Excellence in der Supply Chain zentraler Schlüssel für Ihren Unternehmenserfolg. 29.

I N V I TAT I O N. Executive Insight. Excellence in der Supply Chain zentraler Schlüssel für Ihren Unternehmenserfolg. 29. I N V I TAT I O N Executive Excellence in der Supply Chain zentraler Schlüssel für Ihren Unternehmenserfolg 29. Januar 2009 Seestrasse 513 Zürich-Wollishofen s Executive veranstaltet die Executive--Reihe

Mehr

Coresystems AG Erfolg durch Effizienz. www.coresystems.net

Coresystems AG Erfolg durch Effizienz. www.coresystems.net Coresystems AG Erfolg durch Effizienz www.coresystems.net Unsere Stärke Transformation des Kundendiensts Unsere Vision: Weltweit die führende Kundendienst-Cloud zu werden 2 Unser Angebot Mobilitätslösungen

Mehr

Finanzen für NichtFinanzfachleute. Controlling für NichtFinanzfachleute. Finanzberichterstattung Businessplan & Unternehmensbewertung

Finanzen für NichtFinanzfachleute. Controlling für NichtFinanzfachleute. Finanzberichterstattung Businessplan & Unternehmensbewertung International Business School Finanzen für NichtFinanzfachleute Finanzberichterstattung Businessplan & Unternehmensbewertung Strategisches Kostenmanagement im Griff haben FM 08/15 Controlling für NichtFinanzfachleute

Mehr

I N V I TAT I O N. Executive Insight. Marketing & Sales Performance Excellence Leistungsparameter erfolgreicher Marketing- und Vertriebsorganisationen

I N V I TAT I O N. Executive Insight. Marketing & Sales Performance Excellence Leistungsparameter erfolgreicher Marketing- und Vertriebsorganisationen I N V I TAT I O N Executive Marketing & Sales Performance Excellence Leistungsparameter erfolgreicher Marketing- und Vertriebsorganisationen 27. August 2009 Seestrasse 513 Zürich-Wollishofen Marketing

Mehr

«im Spirit der Kommunikation»

«im Spirit der Kommunikation» 10. FORUM SURSELVA «im Spirit der Kommunikation» Freitag, 13. November 2015 Eine Veranstaltung der Junior Chamber International Surselva und der Regionalentwicklung Surselva Hauptsponsor Herzlich Willkommen

Mehr

MUTMACHER UNTERNEHMEN STÄRKEN DURCH MUTIGE FÜHRUNG

MUTMACHER UNTERNEHMEN STÄRKEN DURCH MUTIGE FÜHRUNG 21. OKTOBER 2015 MUTMACHER UNTERNEHMEN STÄRKEN DURCH MUTIGE FÜHRUNG Der teure Franken, das hohe Preisniveau, zunehmende Unsicherheit in der Auftragslage: Wohin bewegt sich der Arbeitsplatz «Schweiz»? Ein

Mehr

Neue Spitalfinanzierung und Zusatzversicherungen

Neue Spitalfinanzierung und Zusatzversicherungen Neue Spitalfinanzierung und Zusatzversicherungen Herausforderungen für Ärzte und Kliniken 2. Zukunftskonferenz von The Swiss Leading Hospitals 17. und 18. März 2011 Hotel Radisson Blu Zürich Flughafen

Mehr

SEMINARVERANSTALTUNG 16./17.04.2015

SEMINARVERANSTALTUNG 16./17.04.2015 SEMINARVERANSTALTUNG 16./17.04.2015 Titel des Seminars: Risiko- und Sicherheitsmanagement in der Supply Chain Untertitel des Seminars: Sichere Lieferketten verbessern die Wettbewerbsfähigkeit Seminarbeschreibung:

Mehr

BRICS-Staaten als Zukunftsmärkte fü r Schweizer KMUs PIM. Mittwoch, 6. November 2013

BRICS-Staaten als Zukunftsmärkte fü r Schweizer KMUs PIM. Mittwoch, 6. November 2013 Offenes Abendgespräch der Erfa-Gruppe PIM «Produktions- und Informationsmanagement» BRICS-Staaten als Zukunftsmärkte fü r Schweizer KMUs Potentiale erkennen Herausforderungen überwinden www.erfa-pim.ethz.ch

Mehr

Veränderte Dynamik in Verwaltungsräten: Einfluss von Kultur, Unabhängigkeit und Governance

Veränderte Dynamik in Verwaltungsräten: Einfluss von Kultur, Unabhängigkeit und Governance Veränderte Dynamik in Verwaltungsräten: Einfluss von Kultur, Unabhängigkeit und Governance Einladung zur CCI Conference 2015 12. November 2015 www.hcm.com Über uns HCM Compensation Committee Institute

Mehr

SEF.Partnerprogramm. Freitag, 5. Juni 2015 Victoria-Jungfrau Grand Hotel & Spa Interlaken

SEF.Partnerprogramm. Freitag, 5. Juni 2015 Victoria-Jungfrau Grand Hotel & Spa Interlaken SEF.Partnerprogramm Freitag, 5. Juni 2015 Victoria-Jungfrau Grand Hotel & Spa Interlaken SEF.2015 Spezialprogramm für Begleitpersonen Parallel zum 17. Swiss Economic Forum führen wir ein spannendes und

Mehr

Einladung zum Praxisdialog ERP 2012

Einladung zum Praxisdialog ERP 2012 Einladung zum Praxisdialog ERP 2012 Erfolgreiche Auswahl, Einführung und Optimierung von ERP-Systemen 27. September 2012 Einstein Congress, St. Gallen «Innovation durch Informations- und Kommunikationstechnik

Mehr

Erfolgsfaktor Fachkräfte Moderne Konzepte des Personalmanagements in der MEM-Industrie

Erfolgsfaktor Fachkräfte Moderne Konzepte des Personalmanagements in der MEM-Industrie 13. SWISSMEM SYMPOSIUM Donnerstag, 27. August 2015 9.30-17.00 Uhr, Lake Side Zürich Erfolgsfaktor Fachkräfte Moderne Konzepte des Personalmanagements in der MEM-Industrie www.swissmem.ch/symposium Qualifizierte

Mehr

Führungsinstrument Interne Unternehmens- Kommunikation

Führungsinstrument Interne Unternehmens- Kommunikation Kompetenz-Zentrum Corporate Communications Führungsinstrument Interne Unternehmens- Kommunikation www.zfu.ch Machen Sie Ihre Mit-Arbeiter zu Mit-Wissern und Mit-Treibern! Veränderungsprozesse sowie Krisen

Mehr

Axpo Informatik AG. Firmenpräsentation Dezember 2014. Axpo Informatik AG

Axpo Informatik AG. Firmenpräsentation Dezember 2014. Axpo Informatik AG Axpo Informatik AG Firmenpräsentation Dezember 2014 Axpo Informatik AG Agenda 1. Unsere Vision 2. Unsere Strategische Ausrichtung 3. Unser Profil 4. Unsere Organisation 5. IT-Kundenportal 6. Axpo Informatik

Mehr

HSG Alumni Forum 30. Mai 2008. Stillstand oder Lebenslanges Lernen? Der Einfluss des Bildungsstandes auf den Marktwert von Menschen und Unternehmen

HSG Alumni Forum 30. Mai 2008. Stillstand oder Lebenslanges Lernen? Der Einfluss des Bildungsstandes auf den Marktwert von Menschen und Unternehmen HSG Alumni HSG Alumni Forum 30. Mai 2008 Stillstand oder Lebenslanges Lernen? Der Einfluss des Bildungsstandes auf den Marktwert von Menschen und Unternehmen Executive Campus HSG, St.Gallen PROGRAMM UPDATE

Mehr

Management Excellence Program

Management Excellence Program Management Excellence Program Strategie, Leadership und Innovation In Zusammenarbeit mit Hamburg Singapur Fontainebleau Kooperationspartner 2 Das Management Excellence Program im Überblick Modul 1 4 Tage

Mehr

einladung zur 39. innovation(night

einladung zur 39. innovation(night Vorne ist immer Platz! Durch Innovation an die Spitze einladung zur 39. innovation(night Dipl.-Ing. Dr. Peter Schwab MBA Mitglied im Vorstand der voestalpine AG & Leitung der Metal Forming Division Dipl.-Ing.

Mehr

MBO und MBI Vom Manager zum Unternehmer

MBO und MBI Vom Manager zum Unternehmer 6. November 2013 Ein Seminar der WP Board Academy MBO und MBI Vom Manager zum Unternehmer Die WP Board Academy Seminare stehen für erstklassige Referenten und praxisrelevante Themen, die gezielt auf die

Mehr

Rechtzeitig? Zeit und Verspätung im Transport- und Logistikrecht

Rechtzeitig? Zeit und Verspätung im Transport- und Logistikrecht Rechtswissenschaftliche Fakultät 2. LUZERNER TRANSPORT- UND LOGISTIKTAGE Rechtzeitig? Zeit und Verspätung im Transport- und Logistikrecht DONNERSTAG, 29. MÄRZ 2012 09.15 17.00 UHR VERKEHRSHAUS DER SCHWEIZ,

Mehr

Naturwissenschafts- und Technik-Tage

Naturwissenschafts- und Technik-Tage Naturwissenschafts- und Technik-Tage 14. bis 23. Februar 2014 Messe Basel Anspruchsvolle Referate speziell für Gymnasien und Sekundarschulen Niveau E und P 14. bis 23. Februar 2014 Messe Basel Naturwissenschafts-

Mehr

Zertifizierter Fernlehrgang BWL für Nicht-Betriebswirte

Zertifizierter Fernlehrgang BWL für Nicht-Betriebswirte www.zfu.ch Zertifizierter Fernlehrgang BWL für Nicht-Betriebswirte Begrifflichkeiten verstehen und Zusammenhänge erkennen Z08 01/14 Themenschwerpunkte Kompakte und praxisrelevante Kenntnisse der Betriebswirtschaft

Mehr

Kommunikation. Integrierte. Marketing- Neu. www.zfu.ch

Kommunikation. Integrierte. Marketing- Neu. www.zfu.ch Neu Integrierte www.zfu.ch Marketing- Nutzen, Grundlagen und Konzeption einer Integrierten Marketing- Erfolgreiche Einbindung des Internet ins Multi Channel- Management Mit Campaign Management zur langfristigen

Mehr

Excellence in «demand driven» Consumer Supply Chains

Excellence in «demand driven» Consumer Supply Chains m a n a g e m e n t t a l k Excellence in «demand driven» Consumer Supply Chains Planning, Agility, Excellence n Datum I Ort 11. MÄRZ 2015 Courtyard by Marriott Zürich Nord, Zürich-Oerlikon n Referenten

Mehr

Einladung zum Praxisdialog ERP 09/2013

Einladung zum Praxisdialog ERP 09/2013 www.h-a.ch/praxisdialog Einladung zum Praxisdialog ERP 09/2013 Erfolgreiche Auswahl, Einführung und Optimierung von ERP-Systemen 19. September 2013 Einstein Congress, St. Gallen ERP-Systeme erfolgreich

Mehr

Effizienter einkaufen mit e-lösungen

Effizienter einkaufen mit e-lösungen M A N A G E M E N T T A L K Effizienter einkaufen mit e-lösungen Strategischen Freiraum schaffen Datum I Ort 25. JUNI 2015 Courtyard by Marriott Zürich Nord, Zürich-Oerlikon Referenten CHRISTIAN BURGENER

Mehr

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Konferenz Holiday Inn Zürich Messe 02. Februar 2011 Next Corporate Communication Konferenz Next Corporate Communication

Mehr

Anmeldung zum Executive MBA der RWTH Aachen University (EMBA)

Anmeldung zum Executive MBA der RWTH Aachen University (EMBA) Foto Anmeldung zum Executive MBA der RWTH Aachen University (EMBA) 1. Angaben zur Person Nachname Akademischer Titel Geburtsdatum Straße, Hausnummer Land Telefon Vorname Beruf Nationalität Postleitzahl,

Mehr

Impulse. Impulse sind für Festo der Ausgangspunkt für stetige Innovation in allen Bereichen. Selbstorganisation, Selbststeuerung

Impulse. Impulse sind für Festo der Ausgangspunkt für stetige Innovation in allen Bereichen. Selbstorganisation, Selbststeuerung 1 Impulse Impulse sind für Festo der Ausgangspunkt für stetige Innovation in allen Bereichen. Festo Selbstorganisation, Selbststeuerung und Selbsterneuerung sind die Basis. Innovationen die Gegenwart.

Mehr

Exklusiv: mit Robert S. Kaplan

Exklusiv: mit Robert S. Kaplan 6. Basler Balanced Scorecard-Forum Exklusiv: mit Robert S. Kaplan Freitag, 3. April 2009 Praxisbeispiele: CSS Versicherungen Inselspital, Universitätsspital Bern Johnson Controls StatoilHydro 6. Basler

Mehr

update! digital media First Destination: Website Suchmaschinenmarketing und Suchmaschinenoptimierung Donnerstag, 15. März 2012, 14.30 16.

update! digital media First Destination: Website Suchmaschinenmarketing und Suchmaschinenoptimierung Donnerstag, 15. März 2012, 14.30 16. First Destination: Website Suchmaschinenmarketing und Suchmaschinenoptimierung Donnerstag, 15. März 2012, 14.30 16.30 Uhr Eine Website ist wie ein Aussendienstmitarbeiter, der dem Kunden alle Produkte

Mehr

Einladung zum Brennpunkt: Prophylaxe-Symposium 26. Juni 2015 Die Zusammenarbeit von Zahnarzt(in) und Dentalhygieniker(in)

Einladung zum Brennpunkt: Prophylaxe-Symposium 26. Juni 2015 Die Zusammenarbeit von Zahnarzt(in) und Dentalhygieniker(in) Einladung zum Brennpunkt: Prophylaxe-Symposium 26. Juni 2015 Die Zusammenarbeit von Zahnarzt(in) und Dentalhygieniker(in) im Campussaal Kultur + Kongresse Bahnhofstrasse 6, 5210 Brugg / Windisch Patronat:

Mehr

1 PWKA Fight Night organisiert durch das MMAC - Modern Martial Arts Centren in Dielsdorf

1 PWKA Fight Night organisiert durch das MMAC - Modern Martial Arts Centren in Dielsdorf 1 PWKA Fight Night organisiert durch das MMAC - Modern Martial Arts Centren in Dielsdorf 2 PWKA Fight Night organisiert durch das MMAC - Modern Martial Arts Centren in Dielsdorf Inhaltsverzeichniss Vorwort.3+4

Mehr

Business Values dank Sourcing und Cloud Mittwoch 2. April 2014 08.00 17.30 Uhr

Business Values dank Sourcing und Cloud Mittwoch 2. April 2014 08.00 17.30 Uhr Das Swiss IT Sourcing Forum ist die unabhängige Management- und Anwenderplattform für alle Entscheidungsträger im Bereich Cloud und IT Sourcing-Dienstleistungen. Business Values dank Sourcing und Cloud

Mehr

«Procurement Excellence» aus Sicht des C-Levels

«Procurement Excellence» aus Sicht des C-Levels M A N A G E M E N T T A L K «Procurement Excellence» aus Sicht des C-Levels Datum I Ort 21. MAI 2015 Hotel Bocken, Bockenweg 4, 8810 Horgen Referenten ANDREAS BERTAGGIA Vice-President Worldwide Purchasing

Mehr

Opportunity and Challenge

Opportunity and Challenge Investor Fachtagung Hedge Funds Hedge Funds Balancing Opportunity and Challenge Freitag, 29. August 2014 Von der Risikoreduzierung zur Performanceverbesserung. Crossing Borders. In Kooperation mit Konzept

Mehr

Swiss Life mit starkem Prämienwachstum in den ersten neun Monaten 2010

Swiss Life mit starkem Prämienwachstum in den ersten neun Monaten 2010 Zürich, 10. November 2010 Swiss Life mit starkem Prämienwachstum in den ersten neun Monaten 2010 Mit Prämieneinnahmen von CHF 15,9 Milliarden in den ersten neun Monaten 2010 erzielte die Swiss Life-Gruppe

Mehr

Omikron Kundentag 2011. 16. - 17. Februar 2011 Frankfurt a.m. Hotel Falkenstein Grand Kempinski

Omikron Kundentag 2011. 16. - 17. Februar 2011 Frankfurt a.m. Hotel Falkenstein Grand Kempinski Omikron Kundentag 2011 16. - 17. Februar 2011 Frankfurt a.m. Hotel Falkenstein Grand Kempinski Neue Wege. Neue Ziele. In einer schnellen und schnell-lebigen Zeit wie der unseren ist es besser, selbst Trends

Mehr

INSPIRED BY ALTHOFF HOTELS

INSPIRED BY ALTHOFF HOTELS INSPIRED BY ALTHOFF HOTELS Genießen Sie pure Inspiration I Enjoy pure inspiration ÜBER UNS Junge, frische Hotelmarke im 4-Sterne-Segment Kulinarisch INSPIRED BY ALTHOFF HOTELS Smarte Business und Resort

Mehr

Global Supply Chain Management

Global Supply Chain Management SCM Academy Global Supply Chain Management Aufbau von World-Class Supply Chains 9./10. September 2008 Al Porto, Lachen SZ Referenten Patrick Denzler, Senior Consultant, Zellweger Management Consulting

Mehr

PRESSEINFORMATION. Vertrieb ist Teil des Marketing...

PRESSEINFORMATION. Vertrieb ist Teil des Marketing... Vertrieb ist Teil des Marketing... und nicht umgekehrt, meint Martin Böhm, Professor für Marketing des in Deutschland neuen Advanced Management Program der IE Business School, laut Bloomberg und Financial

Mehr

2. Arbeitstreffen Leipzig, 8./9. Mai 2014. Themenschwerpunkt Karrieremodelle der Zukunft: Wie entwickeln wir Führungskräfte und Fachexperten?

2. Arbeitstreffen Leipzig, 8./9. Mai 2014. Themenschwerpunkt Karrieremodelle der Zukunft: Wie entwickeln wir Führungskräfte und Fachexperten? USER GROUP 2. Arbeitstreffen Leipzig, 8./9. Mai 2014 Themenschwerpunkt Karrieremodelle der Zukunft: Wie entwickeln wir Führungskräfte und Fachexperten? Ausgewählte Teilnehmer und Referenten Organisatorisches

Mehr

Profitables Wachstum trotz Wettbewerbsdruck. URS SIEGENTHALER Head of Life Cycle Service Kardex Remstar Division, KRM Service AG, Zürich

Profitables Wachstum trotz Wettbewerbsdruck. URS SIEGENTHALER Head of Life Cycle Service Kardex Remstar Division, KRM Service AG, Zürich M A N A G E M E N T T A L K Excellence im After Sales Service (ASS) Profitables Wachstum trotz Wettbewerbsdruck n Datum I Ort 8. JANUAR 2015 Swissôtel Zürich, Zürich-Oerlikon n Referenten GÜNTHER ELLER

Mehr

Kundenindividuelle Produkte als Chance für den Hochlohnstandort Schweiz. Donnerstag, 13. November 2014

Kundenindividuelle Produkte als Chance für den Hochlohnstandort Schweiz. Donnerstag, 13. November 2014 Offenes Abendgespräch der Erfa-Gruppe PIM «Produktions- und Informationsmanagement» Kundenindividuelle Produkte als Chance für den Hochlohnstandort Schweiz Praxisbeispiele zu neuen Trends in der Entwicklung

Mehr

Executive Education. Corporate Programs. www.donau-uni.ac.at/executive

Executive Education. Corporate Programs. www.donau-uni.ac.at/executive Executive Education Corporate Programs www.donau-uni.ac.at/executive 2 3 Die Märkte sind herausfordernd. Die Antwort heißt Leadership Unternehmen, die in nationalen und internationalen Märkten mit starker

Mehr

BEST PRACTICE MEETING green.ch Gruppe «Datensicherheit Erfolgsfaktor für Firmen» Donnerstag, 26. Juni 2014, 14.30 18.30 Uhr

BEST PRACTICE MEETING green.ch Gruppe «Datensicherheit Erfolgsfaktor für Firmen» Donnerstag, 26. Juni 2014, 14.30 18.30 Uhr green.ch Gruppe «Datensicherheit Erfolgsfaktor für Firmen» Donnerstag, 26. Juni 2014, 14.30 18.30 Uhr «Wissen teilen und nutzen» Welche Themen bewegen Unternehmerinnen und Unternehmer? Welche Branche steht

Mehr

Sponsoring Programm Tag der Klinischen Forschung 19. Mai 2010 in München

Sponsoring Programm Tag der Klinischen Forschung 19. Mai 2010 in München Sponsoring Programm Tag der Klinischen Forschung 19. Mai 2010 in München Nutzen Sie unser Forum um für sich zu sprechen Wir über uns Die 1979 in Heidelberg gegründete FORUM Institut für Management GmbH

Mehr

Praxisseminar FührungsEnergie Von ausgezeichneten Anwendern lernen

Praxisseminar FührungsEnergie Von ausgezeichneten Anwendern lernen FührungsEnergie vertiefen Georg Schneider / Kai Kienzl Praxisseminar FührungsEnergie Von ausgezeichneten Anwendern lernen Ein Tag, zwei Referenten und jede Menge Praxistipps! 2 Top-Anwender berichten von

Mehr

14. PROGRAMM MAI 2014 HOTEL MARRIOTT COURTYARD VIENNA MESSE TRABRENNSTRASSE 4, 1020 WIEN

14. PROGRAMM MAI 2014 HOTEL MARRIOTT COURTYARD VIENNA MESSE TRABRENNSTRASSE 4, 1020 WIEN MAI 2014 14. PROGRAMM CALLCENTERCIRCLE 14. MAI 2014, 17:00 BIS 20:30 HOTEL MARRIOTT COURTYARD VIENNA MESSE TRABRENNSTRASSE 4, 1020 WIEN é KEY NOTE WATCHADO Jeder Mensch hat eine Story. Ein Start-Up aus

Mehr

Swiss CRM Forum 2011 Zürich, 23.6.2011, Michael Gyssler, CMO Mammut Sports Group

Swiss CRM Forum 2011 Zürich, 23.6.2011, Michael Gyssler, CMO Mammut Sports Group Emotionalisierte Kundenbindung Swiss CRM Forum 2011 Zürich, 23.6.2011, Michael Gyssler, CMO Mammut Sports Group 1862 im aargauischen Dintikon Gründung der Seilerwerkstatt durch Kaspar Tanner zur Herstellung

Mehr

Unternehmeranlass bei Bucher Schörling AG INNOVATION SCHLÜSSEL ZUM ERFOLG. www.wirtschaftsmagazin.ch

Unternehmeranlass bei Bucher Schörling AG INNOVATION SCHLÜSSEL ZUM ERFOLG. www.wirtschaftsmagazin.ch F Ü R M E N S C H E N D I E E T W A S U N T E R N E H M E N 2012 Unternehmeranlass bei Bucher Schörling AG INNOVATION SCHLÜSSEL ZUM ERFOLG www.wirtschaftsmagazin.ch 3 ERFOLGSREZEPTE WIE UNTERNEHMEN INNOVATION

Mehr

Umsetzungs- Energie tanken

Umsetzungs- Energie tanken Tagesseminar Umsetzungs- Energie tanken Die Werkzeuge von UnternehmerEnergie effektiv und effizient einsetzen. Marc Klejbor auf Schwarz IHR WEG ZUM UMSETZUNGS- PROFI Willkommen Die Werkzeuge von UnternehmerEnergie

Mehr

Erbringt Ihre ERP-Landschaft den erwarteten Nutzen?

Erbringt Ihre ERP-Landschaft den erwarteten Nutzen? M A N A G E M E N T T A L K Erbringt Ihre ERP-Landschaft den erwarteten Nutzen? Wie hoch ist Ihr RoERP? O Datum I Ort 20. OKTOBER 2015 Courtyard by Marriott Zürich Nord, Zürich-Oerlikon O Referenten FRANZ

Mehr

Unternehmenspräsentation

Unternehmenspräsentation Zug, 2015 Unsere Vision Wir verbinden weltweit die Wünsche anspruchsvoller Kunden egal, ob privat oder geschäftlich. Aus voller Leidenschaft. 1 Unsere Markenwerte seriös elegant verlässlich stilvoll professionell

Mehr

Nachwahlen zum Aufsichtsrat Angaben über die zur Wahl vorgeschlagenen Aufsichtsratskandidaten:

Nachwahlen zum Aufsichtsrat Angaben über die zur Wahl vorgeschlagenen Aufsichtsratskandidaten: Informationen zu Punkt 5 der Tagesordnung Nachwahlen zum Aufsichtsrat Angaben über die zur Wahl vorgeschlagenen Aufsichtsratskandidaten: Franz Fehrenbach, Stuttgart, Vorsitzender der Geschäftsführung der

Mehr

Die typgerechte Kunden-Sprache: Packende Texte, die begeistern

Die typgerechte Kunden-Sprache: Packende Texte, die begeistern ar in r m te e -S rs fu r Fö Z es ete siv s-p u kl an Ex it H m ZfU Marketing & Sales Academy 21. November 2011 25. Juni 2012 Die typgerechte Kunden-Sprache: Packende Texte, die begeistern Mit den richtigen

Mehr

ENTWICKLUNGEN IM RECHT DER KOLLEKTIVEN KAPITALANLAGEN VIII

ENTWICKLUNGEN IM RECHT DER KOLLEKTIVEN KAPITALANLAGEN VIII Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis In Zusammenarbeit mit: ENTWICKLUNGEN IM RECHT DER KOLLEKTIVEN KAPITALANLAGEN VIII Freitag, 29. November 2013 SIX ConventionPoint, Zürich (1117.) Institut

Mehr

Anlage zum Tagesordnungspunkt 5

Anlage zum Tagesordnungspunkt 5 Ahmad Al-Sayed Wohnort: Doha, Qatar Geboren: 5. Juli 1976 Ausbildung: LLB Bachelor of Law LLM Master of Law Master of Business Administration (MBA) Berufliche Tätigkeit: Chief Executive Officer der Qatar

Mehr

SIE STARTEN IHRE KARRIERE. UND LANDEN GANZ WEIT VORN.

SIE STARTEN IHRE KARRIERE. UND LANDEN GANZ WEIT VORN. Und jetzt sind Sie dran! Unsere aktuellen Stellenangebote und die Chance, sich online zu bewerben, finden Sie unter www.loyaltypartner-jobs.com Loyalty Partner GmbH Theresienhöhe 12 80339 München Tel.:

Mehr

Selbst- und Fremdbestimmung am Lebensende Wer entscheidet über das Sterben?

Selbst- und Fremdbestimmung am Lebensende Wer entscheidet über das Sterben? Rechtswissenschaftliche Fakultät Weiterbildung Recht TAGUNG Selbst- und Fremdbestimmung am Lebensende Wer entscheidet über das Sterben? Rechtliche und interdisziplinäre Perspektiven DONNERSTAG, 24. SEPTEMBER

Mehr

www.zfu.ch Zertifizierter Fernlehrgang Strategisches Management

www.zfu.ch Zertifizierter Fernlehrgang Strategisches Management www.zfu.ch Zertifizierter Fernlehrgang Strategisches Management Wirkungsvolle Konzepte der strategischen Unternehmensführung Z06 3/14 Themenschwerpunkte Wirkungsvolle Konzepte der strategischen Unternehmensführung

Mehr

EXZELLENZ IN DER BESCHAFFUNG

EXZELLENZ IN DER BESCHAFFUNG EINLADUNG EXZELLENZ IN DER BESCHAFFUNG Mit Impulsen von: Roche Diagnostics Unternehmergespräch im Tagungszentrum Schloss Au 23. Oktober 2014 THEMA «Best Value» in der Beschaffung ein wichtiger Faktor zum

Mehr

Zertifizierter Fernlehrgang Unternehmenskommunikation

Zertifizierter Fernlehrgang Unternehmenskommunikation Knowhow-Partner: Corporate Wording www.zfu.ch Zertifizierter Fernlehrgang Unternehmenskommunikation Markenstarke Strategie und kundennahe Texte. Starte jetzt! Z21 01/14 Themenschwerpunkte Kunden durch

Mehr

1 R U W 7 u n 0 e d e i 0 v it F e e R e r r r e s b ib o it il ur m ä d t g e 6 u F n r g ei s b s u te rg lle 1701 P. Frib P.

1 R U W 7 u n 0 e d e i 0 v it F e e R e r r r e s b ib o it il ur m ä d t g e 6 u F n r g ei s b s u te rg lle 1701 P. Frib P. Weiterbildungsstelle Universität Freiburg Rue de Rome 6 1700 Freiburg P.P. 1701 Fribourg Eine Weiterbildung der Universität Freiburg 6. 7. September 2012 9. Freiburger Sozialrechtstage Gesellschaft und

Mehr

Diplomlehrgang Change Management

Diplomlehrgang Change Management International Business School Diplomlehrgang Change Management Veränderungsprozesse erfolgreich initiieren und nachhaltig umsetzen DCL 09/15 Methodik Präsenz- und Wahlmodule 3 Präsenzmodule (insgesamt

Mehr

Logistics onspot bei Planzer Transport AG

Logistics onspot bei Planzer Transport AG Veranstaltungsort: Logistics onspot bei Planzer Transport AG Härkingen www.gs1.ch Zusammen Werte schaffen Logistics onspot bei Planzer Tansport AG Logistics onspot Events Die Durchführung meist kleiner

Mehr

Auszeichnung der besten Crossmedia- und Social-Media- Kampagnen

Auszeichnung der besten Crossmedia- und Social-Media- Kampagnen MEDIENMITTEILUNG Goldbach Award 2011 Auszeichnung der besten Crossmedia- und Social-Media- Kampagnen Küsnacht, 10. Mai 2011. Contexta gewinnt mit Lost in Val Sinestra den Crossmedia Award, der heute zum

Mehr

BIM FORUM 2014 TREFFPUNKT DER GEWINNER. INFORMATIK UND INNOVATION.

BIM FORUM 2014 TREFFPUNKT DER GEWINNER. INFORMATIK UND INNOVATION. BIM FORUM 2014 TREFFPUNKT DER GEWINNER. INFORMATIK UND INNOVATION. IST DIE WELT WIRKLICH SO KOMPLEX? IT Solutions for Business 2 SYSTEMATISCH DIE KOMPLEXITÄT ANGEHEN. Mit Consulting-, Engineering- und

Mehr

Herzlich willkommen!

Herzlich willkommen! Herzlich willkommen! security-zone 2015 versteht sich als Hochschulen informieren in hochwertigen Plattform für Informationssicherheit und ist Vorträgen eine Informationssicherheit. Aktion Anbieter. engagierter

Mehr

Jahrestagung 2007 Dienstag, 19. Juni 2007, Allegro Grand Casino Kursaal Bern

Jahrestagung 2007 Dienstag, 19. Juni 2007, Allegro Grand Casino Kursaal Bern Swiss Association for Quality Jahrestagung 2007 Dienstag, 19. Juni 2007, Allegro Grand Casino Kursaal Bern Von der Verbesserung zur Innovation Das Unmögliche möglich machen www.scanu.ch scanu communications

Mehr

Develop your Potential. Business and Personal Developement. Vorträge, Seminare und Workshops zur Führungskräfte-, Team- und Persönlichkeitsentwicklung

Develop your Potential. Business and Personal Developement. Vorträge, Seminare und Workshops zur Führungskräfte-, Team- und Persönlichkeitsentwicklung Develop your Potential Business and Personal Developement Vorträge, Seminare und Workshops zur Führungskräfte-, Team- und Persönlichkeitsentwicklung Unsere Seminare zur Teamentwicklung und Persönlichkeitsentwicklung

Mehr

Innovationssuche mithilfe von Crowdsourcing

Innovationssuche mithilfe von Crowdsourcing DIFI - Forum für Innovationsmanagement Innovationssuche mithilfe von Crowdsourcing 24. Juni 2015 Darmstadt, MARITIM Rhein-Main Hotel Das Wissen der Masse nutzen! Vor 20 Jahren waren die F&E-Abteilungen

Mehr

Zusammenfassung des Kolloquiums Kernprogramm am Freitag, 28. November 2014:

Zusammenfassung des Kolloquiums Kernprogramm am Freitag, 28. November 2014: Zusammenfassung des Kolloquiums Kernprogramm am Freitag, 28. November 2014: Vortrag von Herrn Dipl. Ing. HTL Daniel Schultheiss zum Thema: Das Digitale Produkt des ersten Schweizer Helikopters, basierend

Mehr

Reglement Internationale Master-Programme International Business School

Reglement Internationale Master-Programme International Business School Reglement Internationale Master-Programme International Business School 1. Allgemeine Bestimmungen 1.1. Zweck Das vorliegende Reglement regelt die gesamte Weiterbildung, welche zum Erwerb des von der ZfU

Mehr

Der Interim-Manager als Profession / Das Agieren als Interim-Manager

Der Interim-Manager als Profession / Das Agieren als Interim-Manager MONTAG 03. NOVEMBER 2014 Ein Seminar der WP Board Academy Der Interim-Manager als Profession / Das Agieren als Interim-Manager Die WP Board Academy Seminare stehen seit Jahren für erstklassige Referenten

Mehr

Klares Wasser, reine Luft, gesunde Wälder saubere Technologien machen s möglich. Das Summer School Programm

Klares Wasser, reine Luft, gesunde Wälder saubere Technologien machen s möglich. Das Summer School Programm Lieber Leser, es grünt so grün im März 2012! Klares Wasser, reine Luft, gesunde Wälder saubere Technologien machen s möglich. Das Summer School Programm des EIT Climate KIC und der Ecosummit 2012 präsentieren

Mehr

Identity-Plattform für Versicherer wird an der Security-Zone vorgestellt

Identity-Plattform für Versicherer wird an der Security-Zone vorgestellt Identity-Plattform für Versicherer wird an der Security-Zone vorgestellt Versicherer und Krankenkassen profitieren dank der Plattform künftig von einem vereinfachten elektronischen Geschäftsverkehr Zürich,

Mehr

7. b-to-v Private Investment Academy. Programm

7. b-to-v Private Investment Academy. Programm 7. b-to-v Private Investment Academy Programm Schloss Wolfsberg, Ermatingen am Bodensee 27. und 28. Februar 2014 Über die b-to-v Private Investment Academy Bei der b-to-v Private Investment Academy können

Mehr

venture kick: 130 000 Franken Startkapital für Startups an Schweizer Hochschulen

venture kick: 130 000 Franken Startkapital für Startups an Schweizer Hochschulen venture kick: 130 000 Franken Startkapital für Startups an Schweizer Hochschulen Talents and Business idea Business Case Spin-off company 10 000 CHF 8 Projekte präsentieren 4 erhalten 10 000 CHF Nur Spin-off-Projekte

Mehr

Ukraine. KMU-Wirtschaftsmission und Markterkundungsreise 15. 18. Oktober 08. mit Staatssekretär J.D. Gerber nach Kiew und Kharkiv

Ukraine. KMU-Wirtschaftsmission und Markterkundungsreise 15. 18. Oktober 08. mit Staatssekretär J.D. Gerber nach Kiew und Kharkiv Ukraine KMU-Wirtschaftsmission und Markterkundungsreise 15. 18. Oktober 08 mit Staatssekretär J.D. Gerber nach Kiew und Kharkiv 1 KMU-Wirtschaftsmission und Markterkundungsreise Ukraine Der ukrainische

Mehr

CareLink- Fachtagung 2014 Krisen erfolgreich bewältigen: Diese Faktoren entscheiden

CareLink- Fachtagung 2014 Krisen erfolgreich bewältigen: Diese Faktoren entscheiden CareLink- Fachtagung 2014 Krisen erfolgreich bewältigen: Diese Faktoren entscheiden Zürich Marriott Hotel, Neumühlequai 42, 8006 Zürich Mittwoch, 26. November 2014, 13.30 17.00 Uhr Anschliessend Apéro

Mehr

School of Management and Law

School of Management and Law School of Management and Law Investor Fachtagung Funds of Hedge Funds Neue Lösungen nach der Finanzkrise Donnerstag, 2. September 2010 Building Competence. Crossing Borders. in Kooperation mit Konzept

Mehr

PERSÖNLICHE EINL ADUNG. 3. wipf day 2012

PERSÖNLICHE EINL ADUNG. 3. wipf day 2012 PERSÖNLICHE EINL ADUNG 3. wipf day 2012 Herzlich Willkommen Liebe Gäste Jeder erfolgreiche Unternehmer steckt irgendwann mal fest. Wer dann hektisch und ohne Strategie versucht zur Spitze aufzuschliessen,

Mehr

Lieber Leser, liebe Leserin,

Lieber Leser, liebe Leserin, Lieber Leser, liebe Leserin, eine biotechnische Kläranlage für Klinikabwässer, eine individualisierte Heilmethode für chronische Wunden und ein Brustimplantat, das mit der Zeit körpereigenem Gewebe weicht

Mehr

Compliance in der Gesundheitswirtschaft. Exklusives Seminarangebot 20./21. Oktober oder 11./12. November 2011

Compliance in der Gesundheitswirtschaft. Exklusives Seminarangebot 20./21. Oktober oder 11./12. November 2011 Compliance in der Gesundheitswirtschaft Exklusives Seminarangebot 20./21. Oktober oder 11./12. November 2011 Compliance in der Gesundheitswirtschaft Exklusives Seminarangebot 20./21. Oktober oder 11./12.

Mehr

GS1 onspot Event Flughafen Zürich

GS1 onspot Event Flughafen Zürich GS1 onspot Event Flughafen Zürich Dienstag, 17. November 2015 Zürich-Flughafen www.gs1.ch Zusammen Werte schaffen GS1 onspot Event Flughafen Zürich GS1 onspot Events Die Durchführung kleiner Events in

Mehr

Unternehmer- Dialog Nürnberg

Unternehmer- Dialog Nürnberg Unternehmer- Dialog Nürnberg 25. September 2008 Arvena Park Hotel Görlitzer Straße 51 90473 Nürnberg Veranstalter Unternehmer-Dialog Nürnberg 25. September 2008 Die Veranstaltung auf einen Blick 14:30

Mehr

Das Data Center - fit für heute und morgen

Das Data Center - fit für heute und morgen Das Data Center - fit für heute und morgen Bewertung der aktuellen Anforderungen Das Data Center steht heute vor neuen Anforderungen. Virtualisierte Server- und Storage-Landschaften stellen enorme Anforderungen

Mehr

LINK Institut auf der Research & Results 2015

LINK Institut auf der Research & Results 2015 LINK INSTITUT. PASSION FOR QUALITY auf der Research & Results 2015 28. - 29. Oktober 2015 MOC Veranstaltungscenter München Hier finden Sie uns! Hallenplan Nutzen Sie die Gelegenheit für ein persönliches

Mehr

WIR SIND DIE WIRTSCHAFT! Familienunternehmer-Tage 23. 24. April 2015 Berlin

WIR SIND DIE WIRTSCHAFT! Familienunternehmer-Tage 23. 24. April 2015 Berlin WIR SIND DIE WIRTSCHAFT! Familienunternehmer-Tage 23. 24. April 2015 Berlin Liebe Unternehmerinnen und Unternehmer, sehr geehrte Damen und Herren, fast schon Halbzeit für die Große Koalition! Während die

Mehr