Nr. 3 Freitag, 17. Januar Mitteilungsblatt. Amtliches Publikationsorgan der Gemeinden Embrach, Freienstein-Teufen, Lufingen, Oberembrach, Rorbas

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Nr. 3 Freitag, 17. Januar 2014. Mitteilungsblatt. Amtliches Publikationsorgan der Gemeinden Embrach, Freienstein-Teufen, Lufingen, Oberembrach, Rorbas"

Transkript

1 Nr. 3 Freitag, 17. Januar 2014 Mitteilungsblatt Amtliches Publikationsorgan der Gemeinden Embrach, Freienstein-Teufen, Lufingen, Oberembrach, Rorbas Erscheint wöchentlich, jeweils am Freitag, und wird allen Haushaltungen gratis zu gestellt. Insertionspreise: 1 ganze Seite Fr. 691., 1 2-Seite Fr. 406., 1 3-Seite Fr. 257., 1 6-Seite Fr. 143., 1 9-Seite Fr. 102., 1 18-Seite Fr. 51. (+ 8 % MwSt.). Inseratenannahmeschluss: Montag, Uhr. Druck und Expedition: Medico-Druck AG, Dorfstr. 5, 8424 Embrach, Tel , Fax , Kollektivpublikationen Gemeinden Embrach Freienstein-Teufen, Lufingen Oberembrach, Rorbas Baugespanne Die Pläne liegen während 20 Tagen, vom Datum der Ausschreibung an, auf den entsprechenden Gemeinderatskanzleien zur Einsicht auf. Begehren um Zustellung von baurechtlichen Entscheiden sind innert 20 Tagen seit der Ausschreibung bei der Baubehörde schriftlich einzureichen; elektronische Zuschriften ( s) erfüllen die Anforderungen der Schriftlichkeit in der Regel nicht. Wer das Begehren nicht innert dieser Frist stellt, hat das Rekursrecht verwirkt. Die Rekursfrist läuft ab Zustellung des Entscheides ( PBG). Embrach Bauherr: ALDI Suisse AG, Niederstettenstrasse 23, 9536 Schwarzenbach SG Anbau eines Backraums an bestehende ALDI Filiale auf Kat.-Nr an der Industriestrasse 4 in 8424 Embrach; Bauzone: Industriezone IA Freienstein-Teufen Landi Embrachertal, Lagerhausweg 4, 8424 Embrach und von Ah Claudia + Marcel, Dorfstrasse 4, 8427 Freienstein, vertreten durch Rutschmann Albrecht Zadik Architekten AG, Werner Sigg, Scheidwäg 22, 8197 Rafz: Abbruch von Wohn-/Geschäftshaus 159, Dorfstrasse und Lagergebäude 119 bei Dorfstrasse , Kat.-Nr. 687 und Garagengebäude 122 bei Dorfstrasse 4, Kat.-Nr in Freienstein. Neubau von Laden mit Wohnungen mit Unterniveaugarage und separatem Mehrfamilienhaus (Bauherr: Landi Embrachertal) auf Grundstück Kat.-Nr. 687 in Freienstein (Kernzone). Lufingen Bauherrschaft: Vitus Nay + Paolo Kratter Bruggerweg 17 + Elisabethenstrasse Zürich Zürich Projektverfasser: Zottele & Gallicchio Architekten AG Dorfstrasse Richterswil Bauvorhaben Neubau Mehrfamilienhaus mit 9 Wohnungen, Müliweg, Kat.-Nr. 1271, Kernzone K2. Korrektur zur Publikation im Mitteilungsblatt Nr. 51 vom Bauherrschaft: Lüthi Rudolf Erben c/o CBC Treuhand AG Unterer Graben Winterthur Bauvorhaben Vorentscheid mit Drittverbindlichkeit Überbauungsmöglichkeiten des Grundstücks Kat.-Nr (neu), Vers.-Nr. 84 und 85, Lindenhofstrasse 2 + 4, 8426 Lufingen, Landwirtschaftszone L. Gemeinden Zivilstandsnachrichten Todesfall Heilmann, Karl-Adolf Paul Gerhard, geb , von Lufingen ZH, wohnhaft gewesen und gestorben in Embrach. Aus den Verhandlungen des Gemeinderates Erneuerungswahl Notar Ende Juni 2014 läuft die Amtsdauer des Notars für den Notariatskreis Embrachertal ab. Der Gemeinderat Embrach sieht vor, diese Erneuerungswahl ebenfalls mit den Gesamterneuerungswahlen der Gemeindebehörden am 30. März 2014 durchzuführen, sofern nicht das stille Wahlverfahren angewendet werden kann. Der derzeitige Amtsinhaber Ruedi Peter stellt sich für eine Wiederwahl zur Verfügung. In Bezug auf die Wahlanordnung verweist die Behörde auch auf die erschienene amtliche Publikation im Mitteilungsblatt vom Gesamterneuerungswahlen 2014 Ablauf Ausschreibungsfristen Nach Ablauf der Ausschreibungsfristen liegen für die Gesamterneuerungswahlen der Gemeindebehörden für die Amtsdauer die definitiven Wahlvorschläge vor. Nachdem mehr Wahlvorschläge vorliegen, als Stellen zu besetzen sind, wird bei den Wahlen des Gemeinderates, der Primarschulpflege und der Sozialbehörde ein leerer Wahlzettel verwendet. Hingegen kann bei der Gesundheitsbehörde und bei der Rechnungsprüfungskommission ein gedruckter Wahlzettel verwendet werden, nachdem sich gleich viele Kandidaten zur Wahl stellen, wie Sitze zu vergeben sind. Für die evangelisch-reformierte Kirchenpflege Embrach-Oberembrach sind insgesamt 6 Nominationen eingegangen. Somit ist ein Sitz noch vakant. Bei dieser Wahl wird ein gedruckter Wahlzettel mit einer leeren Linie verwendet. Schliesslich sind für die Sekundarschulpflege Embrach-Oberembrach-Lufingen für die sechs Sitze sieben Kandidaten und Kandidatinnen und für den Sitz des Präsidenten ein Kandidat nominiert worden. Nachdem die Voraussetzungen für eine stille Wahl nicht gegeben sind, wird für diese Wahl ebenfalls ein leerer Wahlzettel verwendet. Der Gemeinderat verweist zusätzlich auf die separaten Publikationen der definitiven Wahlvorschläge in dieser Ausgabe des Mitteilungsblattes. Ärztlicher Notfalldienst Apotheken-Notfalldienst Telefon (Fr. 1.50/Min. für Anrufe ab Festnetz) Zahnärztlicher-Notfalldienst Die Zahnärzte des Zürcher Unterlandes betreiben einen organisierten Notfall dienst. Telefon

2 Mitteilungsblatt Seite 2 Nr. 3 Freitag, 17. Januar 2014 Gemäss Gesetz über die Politischen Rechte kann für die Stimmberechtigten bei Verfahren mit einem leeren Wahlzettel den Wahl- und Abstimmungsunterlagen ein Beiblatt beigelegt werden, auf dem die Personen aufgeführt sind, die öffentlich zur Wahl vorgeschlagen worden sind. Im Sinne einer Wahlhilfe beschliesst der Gemeinderat, diese Dienstleistung bei den Wahlen des Gemeinderates, der Primarschulpflege, der Sozialbehörde sowie der Sekundarschulpflege anzubieten. Embrach, 8. Januar 2014 Der Gemeinderat Erneuerungswahlen der Gemeindebehörden für die Amtsdauer Wahlgang vom 30. März 2014 Publikation der definitiven Wahlvorschläge Nach Ablauf der Ausschreibungen liegen folgende definitive Wahlvorschläge vor: Gemeinderat (6 Mitglieder, eingeschlossen den Präsidenten) (Das 7. Mitglied ist von Amtes wegen der Präsident der Primarschulpflege) Bächi-Seiler Regula, Schulleiterin 1956, Rosenweg 3, FDP (bisher) Bernhardsgrütter Derungs Rebekka, lic. phil. hist., 1968, Kratzstrasse 4, CVP (neu) Büchi Erhard, Managementtrainer, 1951, Haldenstrasse 40, FDP (bisher) Dietrich Hans, Betr. oek., 1955 Kratzstrasse 18, CVP (neu) Hunziker Peter, dipl. Biochemiker, 1954, Schützenhausstrasse 66c, SP (bisher) Pfister Traugott, dipl. Zimmermeister / dipl. Berufsschullehrer, 1957 Pfarrhausstrasse 30, SVP (bisher) Vögeli Heiner, Werkhofchef, 1964 Kindergartenweg 5, SVP (bisher) Präsident Büchi Erhard, Managementtrainer 1951, Haldenstrasse 40, FDP (bisher) Es wird ein leerer Wahlzettel mit einem Beiblatt verwendet. Primarschulpflege (5 Mitglieder, eingeschlossen den Präsidenten) (Der Präsident ist von Amtes wegen zugleich Mitglied des Gemeinderates) Deligeorgis Jannis, dipl. Ing. FH, 1981, Im Grund 10, CVP (neu) Haas Kurt, techn. Kaufmann, 1963, Hardstrasse 72, parteilos (neu) (vorgeschlagen von der SP) Hugener Jürg, Zimmermeister / Berufsschullehrer, 1970, Haldenstrasse 34, SVP (bisher) Pils Gabriela, med. Praxisassistentin 1963, Bergstrasse 48, CVP (bisher) Schweizer Jürg, Versicherungskaufmann 1967, Langackerstrasse 9, parteilos (bisher) Tschudi Peter, Wirtschaftsingenieur FH, 1955, Obermühleweg 1b, SVP (bisher) Weidmann Marlies, Hausfrau, 1951 Sonnenbergstrasse 25, SVP (bisher) Präsident Tschudi Peter, Wirtschaftsingenieur FH, 1955, Obermühleweg 1b, SVP (bisher) Es wird ein leerer Wahlzettel mit einem Beiblatt verwendet. Sozialbehörde (4 Mitglieder) Blattmann Martin, Sozialarbeiter FH, 1959, Schützenhausstrasse 99 parteilos (neu) (vorgeschlagen von der CVP) Frei Stefan, Polizist, 1980, Hungerbühlstrasse 25, SVP (neu) Kugler Filomena, Sozialarbeiterin, 1985, Steinackerweg 15, SP (neu) Lanfranchi Theresia, Pflegeassistentin SRK, 1957, Kratzstrasse 9, parteilos (neu) Weidmann Mirjam, Familienfrau / Personalfachfrau, 1971, Haldenstrasse 5b, parteilos (bisher) (vorgeschlagen von der SP) Als Präsident amtet der gemeinderätliche Vorsteher des Sozialwesens. Es wird ein leerer Wahlzettel mit einem Beiblatt verwendet. Gesundheitsbehörde (4 Mitglieder) Bachmann Monika, Podologin, 1963, Grundstrasse 27, CVP (bisher) Bosshard Silvia, kaufm. Angestellte, 1961, Fehrenweg 6, SVP (bisher) Diener Philipp, eidg. dipl. Verkaufsleiter, 1966, Hardstrasse 69, FDP (bisher) Leu René, Landwirt, 1961, Waldeggstrasse 42, SVP (bisher) Als Präsident amtet der gemeinderätliche Vorsteher des Gesundheitswesens. Es wird ein gedruckter Wahlzettel verwendet. Rechnungsprüfungskommission (5 Mitglieder, eingeschlossen den Präsidenten) Eder Christoph, El. Ing. HTL, 1962, Wingertstrasse 25, FDP (neu) Regli Thomas, Geschäftsführer / MBA, 1981, In Langwise 45, SVP (neu) Spiess Oliver, dipl. El. Ing. ETH, 1974, Wildbachstrasse 5b, FDP (bisher) Weder Hans, lic. oec. HSG, 1947, Breitestrasse 93, parteilos (bisher) (vorgeschlagen von der CVP) Wolleb Christoph, Unternehmensberater, 1961, Chüngstrasse 50, SVP (neu) Präsident Wolleb Christoph, Unternehmensberater, 1961, Chüngstrasse 50, SVP (neu) Es wird ein gedruckter Wahlzettel verwendet. Wahlverfahren: Die Urnenwahlen finden am 30. März 2014 statt. Die Stimmberechtigten erhalten rechtzeitig die entsprechenden Wahl- unterlagen zugestellt. Sind weniger oder gleich viele Personen zur Wahl vorgeschlagen, wie Stellen zu besetzen sind, wird ein gedruckter Wahlzettel verwendet. Sind mehr Personen vorgeschlagen, als Stellen zu besetzen sind, wird ein leerer Wahlzettel gedruckt. Für die vorgenannten Behördenwahlen ist gemäss Art. 5 der Gemeindeordnung vom jede stimmberechtigte Person wählbar, die ihren politischen Wohnsitz in Embrach hat. Wahl mit leeren Wahlzetteln In Anwendung von Art. 7 der Gemeindeordnung vom in Verbindung mit 55 Abs. 1 lit. a des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR) wird bei den Wahlen des Gemeinderates, der Primarschulpflege und der Sozialbehörde ein leerer Wahlzettel verwendet. Wahl mit gedruckten Wahlzetteln In Anwendung von Art. 7 der Gemeindeordnung vom in Verbindung mit 55 Abs. 1 lit. a GPR wird bei der Wahl der Gesundheitsbehörde und der Rechnungsprüfungskommission ein amtlicher Wahlzettel verwendet, der die vorgeschlagenen Personen in alphabetischer Reihenfolge enthält. Beim gedruckten Wahlzettel können Namen gestrichen und durch andere Namen von stimmberechtigten Personen ersetzt werden. Im Übrigen wird auf die Wahlankündigungen in den Mitteilungsblättern vom 28. Februar 2014 und 28. März 2014 verwiesen. Gegen diese Anordnung kann wegen Verletzung von Vorschriften über die politischen Rechte und ihre Ausübung innert 5 Tagen, von der Veröffentlichung an gerechnet, schriftlich Stimmrechtsrekurs beim Bezirksrat Bülach, Bahnhofstrasse 3, 8180 Bülach, erhoben werden. Die Rekursschrift muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die Wahlvorsteherschaft Gemeinderat Embrach Kehrichtabfuhr Wie bereits mehrfach publiziert, wird die Kehrichtabfuhr neu mit dem gemeindeeigenen Fahrzeug und Team ausgeführt. Das Team bedankt sich an dieser Stelle für den herzlichen Empfang und das Entgegenkommen, dass es erfahren durfte. Wir möchten noch darauf hinweisen, dass Sie die geänderten Abfuhrtage beachten und einhalten. Ebenso müssen Sie berücksichtigen, dass das Fahrzeug durch die Neuorganisation evt. nicht mehr zur gleichen Tageszeit Ihre Strasse bedient, nur so kann eine saubere und zufriedenstellende Einsammlung erfolgen. Die Routen werden nun aber immer im gleichen Ablauf erledigt, so dass sich die Abfuhrzeiten plus minus einpendeln werden. Die genauen Angaben finden Sie im Gemeindekalender oder auf der Homepage der Gemeinde Embrach. Besten Dank für Ihr Verständnis Ihr Abfallteam Embrach

3 Mitteilungsblatt Seite 3 Nr. 3 Freitag, 17. Januar 2014 Lustig ist das Zigeunerleben Singen für Jedermann Wir laden alle ganz herzlich ein zum Mitsingen! Auch nur Mitsummende oder Zuhörende sind herzlich willkommen. Donnerstag, 16. Januar 2014, Uhr im Reg. Alterszentrum Embrachertal Therapieraum EG Leitung: Monika Tobler Alterskommission Embrach Freienstein-Teufen Baukommission, Bewilligungserteilung Martin Schneider, Freienstein, baurechtliche Bewilligung im ordentlichen Verfahren für den Einbau von 2 Dachflächenfenstern auf dem nordwestlich angebauten Schopfteil von Wohnhaus Oberhof 2 in Freienstein. Lufingen Ersatzlose Aufhebung von Verkehrsbaulinien an der Bächlistrasse (Route 556), Abschnitt Zürcherstrasse bis Grenze Oberembrach Die Volkswirtschaftsdirektion hat mit Verfügung Nr vom 08. Oktober 2013 an der Bächlistrasse (Route 556) in der Gemeinde Lufingen, Abschnitt Zürcherstrasse bis Grenze Oberembrach, Verkehrsbaulinien vollständig ersatzlos aufgehoben. Der Plan liegt vom 17. Januar 2014 bis 14. Februar 2014 zur Einsichtnahme auf. Innerhalb der genannten Auflagefrist von 30 Tagen können betroffene Grundeigentümer oder sonst wie in ihren schutzwürdigen Interessen berührte Personen, Gemeinden sowie andere Körperschaften oder Anstalten des öffentlichen Rechts gegen die Verkehrsbaulinienvorlage beim Regierungsrat des Kantons Zürich Rekurs erheben, wobei die Rekursschrift einen Antrag und dessen Begründung enthalten muss. Lufingen, 16. Dezember 2013 Gemeinderat Lufingen Ersatzlose Aufhebung von Verkehrsbaulinien an der Zürcherstrasse (Route 344), Abschnitt Grenze Kloten bis Huswisenweg Die Volkswirtschaftsdirektion hat mit Verfügung Nr vom 11. November 2013 an der Zürcherstrasse (Route 344) in der Gemeinde Lufingen, Abschnitt Grenze Kloten bis Huswisenweg, Verkehrsbaulinien aufgehoben und neu festgesetzt. Die Pläne liegen vom 17. Januar 2014 bis 14. Februar 2014 zur Einsichtnahme auf. Innerhalb der genannten Auflagefrist von 30 Tagen können betroffene Grundeigentümer oder sonst wie in ihren schutzwürdigen Interessen berührte Personen, Gemeinden sowie andere Körperschaften oder Anstalten des öffentlichen Rechts gegen die Verkehrsbaulinienvorlage beim Regierungsrat des Kantons Zürich Rekurs erheben, wobei die Rekursschrift einen Antrag und dessen Begründung enthalten muss. Lufingen, 16. Dezember 2013 Gemeinderat Lufingen Oberembrach Geschwindigkeitskontrolle Die Kantonspolizei Zürich hat am , zwischen und Uhr, an der Embracherstrasse, dorfeinwärts, eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Von 516 gemessenen Fahrzeugen überschritten 15 die signalisierte Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Die gemessene Höchstgeschwindigkeit eines Fahrzeuglenkers betrug 68 km/h. Nachfolge Gemeindearbeiter/Wasserwart Unser langjähriger und sehr geschätzter Gemeindearbeiter und Wasserwart Franz Keller tritt per Ende September 2014 seinen wohlverdienten Ruhestand an. Wir danken Franz Keller bereits an dieser Stelle für die 39-jährige Tätigkeit im Dienste der Gemeinde Oberembrach. Der Gemeinderat wird ihn zu gegebener Zeit gebührend verabschieden. Die Stelle für seine Nachfolge wurde im September 2013 in den regionalen Zeitungen ausgeschrieben, worauf zahlreiche Bewerbungen eingegangen sind. Der Gemeinderat hat aufgrund der Vorstellungsgespräche mit einigen Bewerbern Herrn Thomas Waser aus Freienstein als geeigneten Kandidaten favorisiert. Er ist gelernter Sanitär und überzeugt mit seinem Fachwissen sowie mit seiner offenen und freundlichen Wesensart. Herr Waser wird die Stelle per 1. Juni 2014 antreten. Von Juni bis September 2014 erfolgt die Übergabe des vielseitigen Aufgabenbereiches von Franz Keller an ihn. Der Gemeinderat wünscht dem neuen Mitarbeiter, Thomas Waser, schon heute eine gute Einarbeitungszeit und viel Freude und Erfolg bei seiner zukünftigen Tätigkeit für die Gemeinde Oberembrach. Gemeinderat Oberembrach Rorbas Inkrafttreten «Besoldungsverordnung der Gemeinde Rorbas» Rorbas. Mit Beschluss vom 21. November 2013 erliess die Gemeindeversammlung Rorbas die totalerneuerte «Besoldungsverordnung der Gemeinde Rorbas». Nachdem nun dieser Gemeindeversammlungsbeschluss am 30. Dezember 2013 in Rechtskraft erwachsen ist, kann die Verordnung rückwirkend per 1. Januar 2014 in Kraft treten. Gemeinderat Rorbas Schulgemeinden Berufseinblicke 2014 Am Dienstag, 21. Januar 2014, und am Mittwoch, 22. Januar 2014, finden im Embrachertal die alljährlichen Berufseinblicke statt. Sie sind ein wichtiger Bestandteil des Berufswahlprozesses unserer Schülerinnen und Schüler. Eine Vielzahl von Betrieben des Gewerbevereins Embrachertal bietet etwa 140 Jugendlichen der 2. Klassen der Sekundarschulen Embrach/Oberembrach/Lufingen und Rorbas/Freienstein/Teufen die Möglichkeit, bei ihnen zu schnuppern. Für alle Schülerinnen und Schüler konnte bereits ein Platz in einem ihrer bevorzugten Berufsfelder gefunden werden. Den Jugendlichen wird so ein konkreter Einblick in den Arbeitsalltag gewährt. Ebenso werden ihnen die Anforderungen an die schulischen Leistungen aufgezeigt, die der zukünftige Beruf mit sich bringt. Je nach Beruf wird es den Schülerinnen und Schülern ermöglicht, selber Hand anzulegen. Diese Berufseinblicke sollen den Schülerinnen und Schülern helfen, geeignete Schnupperlehrplätze zu finden. Wir danken den Organisatoren und allen Betrieben für die Unterstützung unserer Schülerinnen und Schülern auf dem Weg ins Berufsleben. Lehrpersonen 2. Klassen

4 Mitteilungsblatt Seite 4 Nr. 3 Freitag, 17. Januar 2014 Deutsch- und Integrationskurse für Erwachsene mit Kinderbetreuung Stufe A1 und A2 Datum: 14. Januar bis 24. Juni 2014 Dienstag und Freitag Ort: Kath. Kirchenzentrum, Embrach Steinackerweg 22 Kursdauer: 1 Semester (74 Lektionen) Kurskosten: Fr Lehrmittel Kinderbetreuung: Fr (falls gewünscht) Ab sofort Anmeldung und Auskunft bei: Sandra Erasmus Tel Erneuerungswahlen der Sekundarschulpflege für die Amtsdauer Wahlgang vom 30. März 2014 Publikation der definitiven Wahlvorschläge Nach Ablauf der Ausschreibungen liegen folgende definitive Wahlvorschläge vor: Sekundarschulpflege Embrach- Lufingen-Oberembrach (6 Mitglieder, eingeschlossen den Präsidenten) Fritschi-Suter Linda, Kleinkinderzieherin, 1972, Pfarrhausstrasse 30, 8424 Embrach, SVP (neu) Jegerlehner Michel, Kaufmann, 1975, Kratzstrasse 4, 8424 Embrach, FDP (bisher) Sollberger Monika, Sachbearbeiterin, 1978, Hintermarchlen 68, 8426 Lufingen, SVP (bisher) Steinmann Marc, dipl. Controller, 1955, Im Chängel 15, 8424 Embrach, CVP (bisher) Stutz Lucas, Student, 1992, Chüngstrasse 8, 8424 Embrach, parteilos (neu) (vorgeschlagen von der SP) Wegner Narelle, Zolldeklarantin, 1970, Bergstrasse 2, 8425 Oberembrach, parteilos (bisher) Zehnder Roland, Betriebsoekonom, 1962, Eichenweg 6, 8424 Embrach, FDP (bisher) Präsident Steinmann Marc, dipl. Controller, 1955, Im Chängel 15, 8424 Embrach, CVP (neu) Es wird ein leerer Wahlzettel mit einem Beiblatt verwendet. Wahlverfahren: Die Urnenwahl findet am 30. März 2014 statt. Die Stimmberechtigten erhalten rechtzeitig die entsprechenden Wahlunterlagen zugestellt. Nachdem die Voraussetzungen für eine stille Wahl nicht gegeben sind, wird für die Wahl der Mitglieder der Sekundarschulpflege in Anwendung von Art. 6 der Schulgemeindeordnung vom 8. Februar 2009 in Verbindung mit 55 Abs. 1 lit. a GPR ein leerer Wahlzettel verwendet. Wählbar ist jede stimmberechtigte Person, die ihren politischen Wohnsitz in den Kreisgemeinden Embrach, Lufingen oder Oberembrach hat. Im Übrigen wird auf die Wahlankündigungen in den Mitteilungsblättern vom 28. Februar 2014 und 28. März 2014 verwiesen. Gegen diese Anordnung kann wegen Verletzung von Vorschriften über die politischen Rechte und ihre Ausübung innert 5 Tagen, von der Veröffentlichung an gerechnet, schriftlich Stimmrechtsrekurs beim Bezirksrat Bülach, Bahnhofstrasse 3, 8180 Bülach, erhoben werden. Die Rekursschrift muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die Kreiswahlvorsteherschaft Gemeinderat Embrach schule-rft.ch RORBAS-FREIENSTEIN-TEUFEN Einschulung (Eintritt in den Kindergarten 2014/15) Mit der Umsetzung des Volksschulgesetzes ist der Kindergarten seit dem Schuljahr 2008/09 obligatorisch und gehört zur Schulpflicht. Kinder, die zwischen dem 1. Mai 2009 und dem 15. Mai 2010 geboren sind, werden für den Kindergarten angemeldet. Eltern, deren Kinder schulpflichtig (früher: kindergartenpflichtig) werden, erhalten in den nächsten Tagen das Anmeldeformular. Dieses muss bis spätestens Donnerstag, 6. Februar 2014 an die Schulverwaltung retourniert werden. Für Kinder, die im Vorjahr zurückgestellt wurden, erhalten die Eltern nochmals ein Anmeldeformular. Die Schulpflicht kann auch durch den Besuch einer Privatschule erfüllt werden. Allerdings sind alle damit verbundenen Kosten durch die Eltern selbst zu übernehmen. Das Anmeldeformular ist auch in solchen Fällen ergänzt mit einem entsprechenden Vermerk zurückzusenden und zusätzlich ist eine Bestätigung des Privatkindergartens bis spätestens 30. April 2014 nachzureichen. Vorzeitige Einschulung bzw. Rückstellung Sofern der Entwicklungsstand eines Kindes es als angezeigt erscheinen lässt, kann die Schulpflege: a) den vorzeitigen Eintritt in die Kindergartenstufe auf Beginn des nächsten Schuljahres bewilligen, wenn das Kind bis zum 31. Juli das vierte Altersjahr vollendet hat, b) die Rückstellung um ein Jahr anordnen. Gesuche um vorzeitige Einschulung oder Rückstellung sind bis 31. Januar 2014 an die Schulpflege, Ausschuss Schüler/Schule, Dorfstr. 9, 8427 Freienstein zu richten. Kindergartenzuteilung / weitergehende Informationen Die Zuteilungsschreiben werden in der Kalenderwoche 20 ( Mai 2014) versandt. Ein Elterninformationsabend findet am Dienstag, 3. Juni 2014 statt. Die betroffenen Eltern erhalten eine Einladung zusammen mit dem Zuteilungsschreiben. Unter ist das Merkblatt vorzeitige Einschulung und Rückstellung aufgeschaltet. Bei Unklarheiten oder Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Sandra Schurter, zuständige Sachbearbeiterin der Schulverwaltung, Telefon , Sie ist grundsätzlich jeweils Dienstag- bis Freitagvormittag telefonisch erreichbar. Kirchgemeinden Sekretariat: Marianne Morf, Susanne Stadler Pfarrhausstrasse 2 Telefon: Homepage: Amtswoche: Pfr. Matthias Fürst, Tel Sonntag, 19. Januar Uhr Ökumenischer Gottesdienst zur Eröffnung des Weiterbildungszyklus im kath. Gemeindezentrum «Geld regiert wie re(a)giert die Welt?» Was mache ich mit dem Geld was macht es mit mir? Wo liegen die Chancen und Grenzen der Macht des Geldes? Kinderbetreuung Anschliessend sind alle zum Apéro eingeladen. Fahrdienst Oberembrach Dorf: 9.45 Uhr ab Post Höfe: Anmeldung bei K. Flückiger, Tel Fahrdienst Embrach Anmeldung bis Sa Uhr bei E. Büchi, Tel Uhr Gottesdienst im Areal Hard Embrach Pfrn. E. Plaz-Lutz Montag, 20. Januar 9.30 Uhr Gschichtehöck für kleine Kinder in Begleitung einer erwachsenen Person im Saal des KGH Pfrn. Irène Lehmann

5 Mitteilungsblatt Seite 5 Nr. 3 Freitag, 17. Januar 2014 Dienstag, 21. Januar Uhr Gesprächskreis im KGH Pfrn. Katharina Steinmann Uhr Seminar «Paulus verehrt und umstritten» im KGH Wir beschäftigen uns an drei Abenden mit dem Leben und der Persönlichkeit des Paulus. Info und Anmeldung bei Pfrn. Marianne Kuhn Tel , und auf weitere Termine: 11. Feb. und 4. Mrz. Donnerstag, 16. Januar 9.00 Uhr Morgenmeditation im KGH Florence Welter 9.30 Uhr Gottesdienst im Alterszentrum Pfrn. Monika Zolliker Voranzeigen Konzert zum Jahresbeginn Sonntag, 26. Januar, Uhr in der Kirche Zur Einstimmung in das neue Jahr laden wir Sie herzlich zu einem Konzert für Orgel und Posaune ein. Tina Zweimüller, Orgel Stefan Schlegel, Posaune Kidstreff «Ägypten retour» Samstag, 25. Januar, Uhr im KGH Ökumenisches Kinderfest zu den Themen des Weltgebetstages Anmeldung bis 17. Januar bei Bernadette Bosshard, Tel , Kirchgemeindehaus Schmittekafi Dienstag und Freitag Uhr Jugendkafi für alle Jugendlichen ab 1. Sek. Freitags (ausser Ferien) Uhr Infos auf facebook.com/jukaembrach Anfragen an Markus Egli Präsident der Kirchenpflege Telefon Erneuerungswahlen der evangelisch-reformierten Kirchenpflege für die Amtsdauer Wahlgang vom 30. März 2014 Publikation der definitiven Wahlvorschläge Nach Ablauf der Ausschreibungen liegen folgende definitive Wahlvorschläge vor: Evangelisch-reformierte Kirchenpflege Embrach-Oberembrach (7 Mitglieder, eingeschlossen den Präsidenten) Bachmann René, Informatiker, 1959, Grundstrasse 27, 8424 Embrach, FDP (neu) Bürgin Ursula, Haushaltleiterin eidg. FA / zert. Sozialmanagerin FSSM, 1953, Stationsstrasse 25, 8424 Embrach, parteilos (neu) Handloser Thomas, Luftverkehrsangestellter pens., 1949, Chliweg 40, 8424 Embrach, parteilos (bisher) Hüttner Christine, Familienfrau, 1954, Fehrenweg 16, 8424 Embrach, parteilos (bisher) Rüedi Patricia, Familienfrau, 1973, Eigentalstrasse 11, 8425 Oberembrach, parteilos (bisher) Schneider Beat, dipl. Wirtschaftsprüfer / MBA, 1955, Dorfstrasse 141, 8424 Embrach, parteilos (bisher) vakant Präsident Bachmann René, Informatiker, 1959, Grundstrasse 27, 8424 Embrach, FDP (neu) 1 Mitglied ist noch vakant. Es wird ein gedruckter Wahlzettel mit einer leeren Linie verwendet. Wahlverfahren: Die Urnenwahl findet am 30. März 2014 statt. Die evangelisch-reformierten Stimmberechtigten erhalten rechtzeitig die entsprechenden Wahlunterlagen zugestellt. Nachdem weniger Personen zur Wahl vorgeschlagen, wie Stellen zu besetzen sind, wird in Anwendung von Art. 6 Abs. 2 der evangelisch-reformierten Kirchgemeindeordnung Embrach-Oberembrach vom in Verbindung mit 55 Abs. 1 lit. a des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR) ein gedruckter Wahlzettel verwendet, der die vorgeschlagenen Personen in alphabetischer Reihenfolge enthält. Beim gedruckten Wahlzettel können Namen gestrichen, durch andere Namen von wählbaren Personen ersetzt und auf der leeren Zeile Namen hinzugefügt werden. Wählbar ist jede Person gemäss Art. 20 Abs. 1 der Kirchenordnung der evangelisch-reformierten Landeskirche vom , die ihren politischen Wohnsitz in den Kreisgemeinden Embrach oder Oberembrach hat. Im Übrigen wird auf die Wahlankündigungen in den Mitteilungsblättern vom 28. Februar 2014 und 28. März 2014 verwiesen. Gegen diese Anordnung kann wegen Verletzung von Vorschriften über die politischen Rechte und ihre Ausübung innert 5 Tagen, von der Veröffentlichung an gerechnet, schriftlich Stimmrechtsrekurs beim Bezirksrat Bülach, Bahnhofstrasse 3, 8180 Bülach, erhoben werden. Die Rekursschrift muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die Kreiswahlvorsteherschaft Gemeinderat Embrach Reformiertes Pfarramt Pfarrer Stefan Rathgeb Pfarrhausstrasse 12, 8426 Lufingen Telefon (montags nur in dringenden Fällen) Sonntag, 19. Januar Uhr Ökumenischer Gottesdienst im kath. Kirchenzentrum Embrach (Steinackerweg 22)* mit Zyklus-Team und Predigten von: Monika Zolliker (method. Embrachertal), Stefan Rathgeb (ref. Lufingen) und Martin Stewen (kath. Embrachertal) zum Thema des Bildungszyklus: «Geld regiert wie re(a)giert die Welt?» mit Kinderbetreuung während des Gottesdienstes anschl. Apéro *Fahrdienst: Bis Freitagabend melden bei Stefan Rathgeb ( ) Familienkino am Sonntag, im Kirchgemeindehaus Uhr Film 1* Uhr Film 2* *Beide Animationsfilme sind ohne Altersbeschränkung. Bitte entnehmen Sie weitere Infos zu den Filmen aus dem Schaukasten vor dem Kirchgemeindehaus Eintritt frei. Erwachsene sind sehr willkommen. Liebe Eltern, Grosseltern bitte begleiten Sie doch Ihre Kinder zu dem Film-Spass. In der Pause können Getränke und Esswaren gekauft werden. Bei Fragen: Dagmar Looser ( ) Uhr Abendmusik in der Kirche Lufingen Klezmer und mehr mit dem Klarinettenquartett «clari-nuts» Eintritt frei, Kollekte zur Deckung der Unkosten Montag, 20. Januar Kolibri Uhr im Kirchgemeindehaus minichile Uhr im Kirchgemeindehaus Klass-Unterricht Uhr im Kirchgemeindehaus Dienstag, 21. Januar 9.00 Dorfkafi des Frauenvereins Uhr im Kirchgemeindehaus Kolibri Uhr im Kirchgemeindehaus minichile Uhr im Kirchgemeindehaus

6 Mitteilungsblatt Seite 6 Nr. 3 Freitag, 17. Januar Klass-Unterricht Uhr im Kirchgemeindehaus Konfunterricht Uhr im Kirchgemeindehaus Mittwoch, 22. Januar Seniorennachmittag, im «The Cube» in Embrach Filmnachmittag (Filminfos Uhr siehe Chileposcht vom Januar) in der Pause gibt es Kaffee und belegte Brötchen Fahrdienst: Uhr ab Augwil (Verzweigung, Augwilerstr./ Chloosstr., anschl. Parkplatz beim Restaurant Frohsinn) Uhr ab Lufingen (beim ehem. Milchhäuschen zwischen Volg und «Hirschen») oder bis Dienstag melden bei Stefan Rathgeb ( ) KiJu-Treff Uhr im Jugendraum des Kirchgemeindehauses Der Jugendraum ist am Mittwoch für Primarschüler offen Der Jugendraum im Kirchgemeindehaus ist vorderhand bis zu den Sportferien für alle Primarschüler offen an jedem Mittwoch, an dem keine Ki-Ju-Treff-Veranstaltungen (wie z. B. das Kino am Mittwoch) stattfinden. Auf einen Besuch freut sich Dagmar Looser ( ). Donnerstag, 23. Januar Lismerfrauen Uhr im Kirchgemeindehaus Freitag, 24. Januar Club Uhr im Schulhaus Gsteig Voranzeige: Samstag, 25. Januar «Kidstreff Ägypten retour» Uhr für angemeldete Kinder von 5 10 Jahren im ref. Kirchgemeindehaus Embrach Anmeldungen noch bis heute, 17. Januar, an: Bernadette Bosshard ( ) Pfr. Alex Nussbaumer, Tel Pfrn. Dorette Abderhalden (Pfarrhaus Di und Do) Tel Sekretariat: C. Halbheer, Tel Amtswoche: Pfrn. Dorette Abderhalden, Tel (Büro, dienstags und donnerstags), Tel (P) Freitag, 17. Januar Uhr, Kinderhüte Tatzelwurm im KGH für Kleinkinder und Kinder bis ca. 6 Jahre Kosten: 2.50/Std. inkl. Zvieri Keine Anmeldung erforderlich! Info: Marion Blüthgen Uhr, Lobpreis- Gottesdienst in der Kirche «Mit Geist und Mut und einer neuen Generation» (5.Mose 1,39) anschliessend Gebetsmarsch auf den Burghügel Freienstein, dort Abschluss mit Abendmahlsfeier (ca Uhr) mit Alex Nussbaumer und Daniel Baltensperger. Musik: LINK-Musiker Pool Sonntag, 19. Januar Uhr FamilyTreff im KGH Gottesdienstliche Feier für Familien mit Kindern von 0 9 Jahren Gemeinsam mit dem KidsTreff, Hüeti im KGH Pfrn. D. Abderhalden und Team Uhr, Ökum. Gottesdienst in der kath. Kirche Embrach Start in den ökum. Bilddungs-Zyklus. Anschl. Apéro Uhr, LINK_Sunday In der Kirche gottesdienstliche Feier gestaltet von der Jugendgruppe für Jugendliche, junge Erwachsene und alle die der «Jugendgroove» nicht abschreckt! Montag, 20. Januar Uhr, Singe mit de Chliinschte Für Kinder von 0 ca. 4 Jahren mit Begleitperson. Wir singen einfache Lieder für Kleinkinder, klatschen, hüpfen, rasseln und hören manchmal eine kurze Geschichte. An- oder abmelden nicht erforderlich. Kosten: Fr. 3. pro Mal Leitung und Info: Daniela Longhitano, Tel Aus der Kirchenpflege Sozialdiakonin R. Altorfer ist ab sofort bis voraussichtlich Ende Mai im Mutterschaftsurlaub und wird durch A. Altorfer vertreten. Kath. Kirchgemeinde Embrachertal Pfarreizentrum St. Petrus 8424 Embrach, Steinackerweg 22 Telefon Pfarreileiter: Hännes Broich GOTTESDIENSTE 2. Sonntag im Jahreskreis Samstag, 18. Januar Uhr Santa Messa Uhr Eucharistiefeier Zu diesem Gottesdienst begrüssen wir ganz herzlich Pater Ursmar Wunderlin. Sonntag, 19. Januar Uhr Ökumenischer Gottesdienst zum Auftakt des Bildungszyklus 2014 Opfer: Stiftung Märtplatz, Freienstein Mittwoch 9.00 Uhr Rosenkranzgebet «Gruppo incontro»: ogni sabato alle ore MITTEILUNGEN Ökumenischer Bildungszyklus Geld regiert wie re(a)giert die Welt? Sonntag, 19. Januar, Uhr: Eröffnungsgottesdienst Dienstag, 28. Januar, Uhr, ref. Kirchgemeindehaus Embrach; mit Dr. Daniel Kosch, Generalsekretär der Röm.-Kath. Zentralkonferenz «Eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr» Biblische Provokationen für eine wohlhabende Kirche Den von Steuergeldern profitierenden Kirchen geht es wirtschaftlich gut Seelsorgenden und Mitarbeitenden in der kirchlichen Verwaltung ebenso. Insbesondere seit Papst Franziskus die Geschicke der katholischen Kirche leitet, ist dieses Spannungsverhältnis wieder sehr bewusst. Wie ist es genau zu verstehen? Wie gehen wir als Kirche, aber auch persönlich damit um? Seniorennachmittag am Sonntag, 19. Januar, um Uhr im kath. Pfarreizentrum. Wir zeigen den Film «Song For Marion» Ein Seniorengospelchor der besonderen Art Pause mit Getränken und Snacks inklusive! Es sind Seniorinnen und Senioren aller Konfessionen herzlich willkommen! Für das Organisationsteam: Monika Baumgartner Geschenk-Tausch-Aktion-Rückblick Viele Familien haben wieder gern die Gelegenheit genutzt, Spielsachen zu teilen und zu tauschen statt wegzuwerfen. Hunderte von Spielsachen konnten am Vorabend des Tauschtags verlockend ausgebreitet werden. Ca. 120 Kinder und 60 Erwachsene waren dann am 11. Dezember zu Gast in unserem Kirchenzentrum. Alle genossen den gemütlichen Nachmittag mit Kaffee und Kuchen, Spiel- und Bastelangeboten. Eine besondere Attraktion waren die Ballontiere der Zauberfee Alisea. Ohne die gute Zusammenarbeit mit Sozialämtern, Schulen, Kindergärten, Spielgruppen, reformierten Pfarrämtern, Bibliotheken, Durchgangszentren und Caritas Zürich wäre die wertvolle Solidaritätsaktion nicht möglich gewesen. Und KiPla, Frauenverein und andere Engagierte haben wieder viel Herzblut investiert in die Planung, Vorbereitung und Durchführung des Tauschtags. Herzlichen Dank! (MB)

7 Mitteilungsblatt Seite 7 Nr. 3 Freitag, 17. Januar 2014 Pfarreikonferenz statt Pfarreirat Ende September 2013 hat sich der Pfarreirat aufgelöst. Er stand dem Seelsorgeteam beratend zur Seite und setzte sich bei uns bisher aus 6 bis 7 Pfarreimitgliedern und 3 Seelsorgeteammitgliedern zusammen. An dieser Stelle danken wir herzlich Monika Baumgartner, Ute Felder, Kurt Kalberer, Maria Patuto, Silvia Walser und Max Blaschegg für ihr Engagement. Aus dem Pfarreirat sind in den letzten 12 Jahren sehr positive Initiativen hervorgegangen (Gründung notnetz sankt petrus, Tauferinnerungsfeier, Seniorennachmittage etc.). Und doch wurde die Arbeit von den Beteiligten oft als unbefriedigend und zu wenig konkret erlebt. Deshalb wurde im September beschlossen, neue Wege zu gehen. Schon in den letzten Jahren gab es ab und zu ein Treffen von Vertretern/innen aller Gruppen, Gremien und Vereine der Pfarrei. Diese Runde soll jetzt als «Pfarreikonferenz» noch mehr Gewicht bekommen und sich zweimal jährlich treffen. Neben den Vertretern/innen der Gruppierungen sitzen hier fast alle bisherigen Pfarreiratsmitglieder und das ganze Seelsorgeteam am selben Tisch. Am 27. November 2013 fand die erste Pfarreikonferenz statt. Die 25 Personen informierten einander über die Freuden und Sorgen in ihren jeweiligen Arbeitsbereichen. Bei der nächsten Pfarreikonferenz im Frühling sollen neben dem Austausch gesamtpfarreilich interessante Themen diskutiert und beraten werden. Wir sind sehr gespannt, was sich aus diesem Prozess heraus ergibt. (HB) Kurzmitteilungen/Vorhinweise: KiPla Casino: Sonntag, 9. Februar, Uhr für alle Kinder von 7 bis 12 Jahren. Alte Brücke 2, 8427 Freienstein Pfarrer: Daniel Baltensperger Telefon Freitag, 17. Januar Uhr Lobpreis-Gottesdienst Ort: Thema: Kirche «Mit Geist und Mut und einer neuen Generation» (5.Mose 1,39) Musik: LINk Musiker-Pool Uhr Gebetsmarsch mit Abendmahlsfeier Ort: Kirche-Burghügel Freienstein Mit: Alex Nussbaumer & Daniel Baltensperger Sonntag, 19. Januar Uhr Gottesdienst Ort: Chrischona Predigt: Daniel Baltensperger Thema: Wenn Häuser zu Kirchen werden. (Apg 2,42 47) Kinder: Kinderhüte und ab dem Kindergarten KidsTreff Uhr LINk Sunday Ort: Kirche Was: gottesdienstliche Feier gestaltet von der Jugendgruppe Youth_LINk Wer: für Jugendliche, junge Erwachsene und alle die der «Jugendgroove» nicht abschreckt! Dienstag, 21. Januar Uhr Frühgebet Ort: Chrischona Sie sind herzlich zu unseren Veranstaltungen eingeladen! Uhr Unti 1 in der Chrischona Freienstein Kleingruppen- und Hauskreiswoche Dienstag, 21. Januar Uhr Feierabendgebet Freitag, 24. Januar Uhr TC Zu unseren Anlässen sind Sie herzlich willkommen! Bei uns fallen SIE immer auf! Dorfstrasse 5, 8424 Embrach Telefon Hungerbühlstrasse 2, Embrach Pfarrerin Monika Zolliker, Sonntag, 19. Januar Uhr in der katholischen Kirche Embrach Ökumenischer Gottesdienst zum Start des Bildungszyklus; Predigt: Das Zyklus-Team, anschliessend sind alle zum Apéro eingeladen Dienstag, 21. Januar Uhr 12i-Tisch gemeinsames Mittagessen für Jung und Alt Donnerstag, 23. Dezember Uhr Gemeindegebet Unsere Veranstaltungen sind öffentlich, Interessierte sind herzlich eingeladen. Gemeindezentrum Amtshausgasse 10 Pastor: Joachim Heina, Tel Freitag, 17. Januar Uhr Regionaler Gebetsevent in der Baptistengemeinde Bülach für «life on stage 2014» Sonntag, 19. Januar Uhr Gottesdienst Predigt von Joachim Heina: «oisi Chile 2014» Kidstreff und Kinderhort

8 Mitteilungsblatt Seite 8 Nr. 3 Freitag, 17. Januar 2014 Lufingen, Januar 2014 Zutiefst betroffen nehmen wir Abschied von unserem geschätzten Freund und Turnerkollegen Adolf Heilmann Dölf hatte 1983, als damaliger Präsident des Turnvereins, wesentlichen Anteil bei der Gründung der Männerriege Lufingen. Wenige Jahre später trat er vom Turnverein in die Männerriege über. Mit seinem grossen Einsatz, seiner Hilfsbereitschaft und seiner fröhlichen Art wird er uns stets in wertvoller Erinnerung bleiben. Sein Tod bedeutet für uns einen schmerzlichen Verlust. Garage Carrosserie Daniel Hübscher Telefon Natel Hubwiesstrasse Freienstein Öffnungszeiten Mo Fr / Reparaturen aller Marken Pneu- und Batterie-Service Verkauf, Tausch, Teilzahlung Silvia und allen Familienangehörigen erbieten wir unsere tief empfundene Anteilnahme. Wir werden Dölf in bester und lieber Erinnerung behalten. Männerriege Lufingen Embrach, Januar 2014 In stiller Trauer nehmen wir Abschied von unserem beliebten Vereinsmitglied Dölf Heilmann Peter Striedner Maler- und Tapezierergeschäft Alte Bütbergstrasse Rorbas Telefon Natel Fassadenrenovationen Bodenlaminate Er verstarb am Donnerstag, 9. Januar 2014 nach langer, geduldig ertragener Krankheit. Sein stets humorvolles und fröhliches Wesen sowie die eine oder andere Begebenheit wird uns immer in Erinnerung bleiben. Rad- und Motorfahrerverein Embrach Die Abdankungsfeier findet am Freitag, 17. Januar 2014 um Uhr in der Kirche Embrach statt. Einbruchschutz Das Original seit über 40 Jahren! mechanisch + elektronisch Schlüsselservice 8302 Kloten, Dorfstrasse 23 Telefon Dorfstrasse 5, 8424 Embrach Telefon

9 Embrach Lufingen Evang.-method. Kirche Embrachertal Zwölfi-Tisch zäme ässe Für alle Kinder / Schüler / Jugendliche Mütter / Väter und solche, die nicht gern allein essen Wo? EMK Embrachertal, Hungerbühlstrasse 2, Embrach (in der Methodistenkirche) Wann? Dienstag, 21. Jan., ab Uhr Es ist keine Anmeldung notwendig Generalversammlung , Uhr Restaurant Freihof Embrach Bernerabend im Gemeindehaus Samstag, 25. Januar 2014, Uhr Premiere!! Unterhaltungsabend mit Jodelgesang und Schwyzerörgeli Theater «Urchigi Choscht» Nachtessen ab Uhr Tombola, Tanz bis Uhr Eintritt: Fr. 20. Platzreservation: (kein Vorverkauf) platzgenau im Internet unter bvzu.ch oder telefonisch Mo, Mi und Fr bis Uhr unter Tel. Nr Freienstein-Teufen Naturschutzverein Lufingen Ornithologischer Grundkurs Der Naturschutzverein Lufingen veranstaltet ab dem 3. Februar einen Vogelkunde- Einführungskurs. An elf Anlässen (Theorie und Praxis) lernt man die häufigsten Vögel der Region kennen. Der Kurs richtet sich an Personen mit noch wenig oder keinen Vorkenntnissen über Vögel. Das zentrale Anliegen ist es, die Freude an der Natur und speziell die Kenntnisse über die Vogelwelt zu verstärken. Die Kosten betragen Fr. 220., für Mitglieder eines Naturschutzvereins Fr Weitere Informationen und Anmeldung bis bei Liliane Voumard, Tel oder Clemens Eberle, Tel oder über unsere Homepage. Seniorennachmittag Sonntag, 19. Januar 2014, Uhr Filmnachmittag «Song For Marion» Ein Seniorengospelchor der besonderen Art Pause mit Getränken und Snacks inklusive! Es sind Seniorinnen und Senioren aller Konfessionen herzlich willkommen. Für das Organisationsteam Monika Baumgartner Turnverein Embrach Fitness für Alle «Mach mit bliib fit!» Jeden Montag von Uhr in der Turnhalle F im Schulhaus Hungerbühl. Im Januar 2014 noch am und / im Februar am und Auskunft: Nikolaus Schudel, Tel Turnverein Freienstein Abendunterhaltung 2014 Samstag, 25. Januar, Freitag, 31. Januar & Samstag, 1. Februar im Gemeindesaal Freienstein Motto: «It s Showtime» Türöffnung & Wirtschaft: Uhr Programmbeginn: Uhr Reservation: Tel Oberembrach Männerchor Oberembrach Chränzli 2014 Männerchor Oberembrach Samstag, 1. Februar 2014 Samstag, 8. Februar 2014 Schulhaus Zweigärten, Oberembrach ab Festwirtschaft ab Gesang und Theater «Reini Närvesach» ca Musik und Tanz Beiz und Bar Der Männerchor Oberembrach freut sich auf Ihren Besuch Stephan Schurtenberger Schreinerei Kennelwies Freienstein Tel Fax Bau- und Möbelschreinerei Küchenbau Renovationen Parkett- und Laminatböden

10 Mitteilungsblatt Seite 10 Nr. 3 Freitag, 17. Januar 2014 schule-rft.ch RORBAS-FREIENSTEIN-TEUFEN Zur Vervollständigung unseres Hausdienst-Teams suchen wir per 1. Februar 2014 oder nach Vereinbarung eine/n Mitarbeiter/in Reinigung für das Schulhaus Teufen (16%) und/oder Mehrzweckhalle Freienstein (im Stundenlohn) nur für den Wochenendbetrieb (vereinzelt auch Einsätze zwischen ca und Uhr möglich) Ihre Hauptaufgaben umfassen Unterhalts-, Zwischen- und Grundreinigung und Pflege des Kindergarten Teufen Reinigung und Pflege der Mehrzweckhalle Freienstein nach Wochenendbetrieb Übergaben bzw. Abnahmen der Räumlichkeiten in der Mehrzweckhalle Freienstein Einsatz im Rahmen der jährlichen Grossreinigung Ihr Profil Sie können sich über mehrjährige Erfahrung im Bereich der Unterhaltsreinigung ausweisen (beruflich oder als Familienfrau/-mann) Sie treten sicher und vorbildlich auf, handeln initiativ und überlegt, verantwortungsbewusst und dienstleistungsorientiert exakte und selbständige Arbeitsweise Sie sind umgänglich, schätzen die Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Ansprechpartnern (Vorgesetzte, Mitarbeiter/innen, Schulleitung/-verwaltung, Lehrpersonen, Schüler/innen und Jugendlichen, Vereine) und zeigen Verständnis für deren Anliegen Sie sind körperlich und psychisch belastbar und verlieren Ihre Ruhe und Humor auch in hektischen Zeiten selten problemlose Verständigung in Deutsch möglich minimale Informatik-Anwenderkenntnisse Wir bieten Ihnen eine teilzeitliche Tätigkeit in einem sehr lebhaften Umfeld ein kollegiales und engagiertes Hausdienst-Team Vorgesetzte, welche Sie bei Bedarf aktiv unterstützen und fördern den kommunalen Richtlinien entsprechende Gehalts- und Sozialleistungen Wir stellen uns eine kontaktfreudige, belastbare und integere Persönlichkeit vor, welche ihr Können und Fachwissen einbringt und sich in unserer Schule engagieren will. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte an die Schulverwaltung, Dorfstrasse 9, 8427 Freienstein (bitte keine -Bewerbungen). Bewerbungen für die Reinigung beider Gebäude wird der Vorzug gegeben. Auskünfte erteilt Ihnen gerne Daniel Irminger, Leiter Hausdienst, Telefon (jeweils Dienstag und Donnerstag von bis Uhr bzw. via Weitere Ins119x39.5_3.pdf Informationen über 1 unsere Schule erhalten 17:08 Sie auch unter Geniessen Sie die ländliche Ruhe und die herrliche Lage mitten im Grünen. Wir realisieren moderne Familien-Eigentumswohnungen. 3 ½ -Zi-Wohnungen ab CHF ½ -Zi-Wohnungen ab CHF ½ -Zi-Wohnungen ab CHF Die parkähnliche Anlage rund um die Häuser laden die Kinder zum Spielen und die Erwachsenen zur Begegnung ein. Ein Wohnkonzept zum Wohlfühlen. Tel * Baubeginn März Haushaltshilfe in Oberembrach per sofort, oder nach Vereinbarung gesucht. Sie sprechen deutsch? Sie sind zuverlässig und spontan? Gerne erwarten wir Ihren Anruf. Tel C M J CM MJ CJ CMJ N Wo IHR ZUHAUSE gross geschrieben wird. Möchten Sie Ihre Liegenschaft verkaufen? digimmo Liegenschaften GmbH Aspbachstrasse Lufingen Wir sind laufend an Objekten interessiert. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf! Vermarktung Vermietung Objektbewertung Neubauprojekte Bauherrenberatung Zu vermieten in Embrach Lager-/ Bastelraum 18.3 m 2, Miete monatlich Fr Tel: , Der Fachbetrieb für Holzbau und Steildächer Dachflächenfenster Dachlukarnen Reparaturen Bruno Pfeifer Fassaden in Holz oder Eternit Isolationen AM Bedachungen AG 8424 Embrach Telefon Fax Pinos Trattoria Pizza World Cucina Tradizionale Italiana Siciliana Täglich versch. Mittagsmenüs. Frische, hausgemachte Gerichte. Familie Nicoletti heisst Sie -lich willkommen Mo Fr / Uhr Sa / Uhr Zürcherstrasse 11, 8424 Embrach

11 Mitteilungsblatt Seite 11 Nr. 3 Freitag, 17. Januar 2014 Body Challenge Für mehr Figur und Vitalität Optimieren Sie Ihr Wohlbefinden! Fit, schlank und vital! Wir bieten 10 Wochen lang: Individuelle Betreuung Austausch in motivierender Kleingruppe Schritt für Schritt in wöchentlichen Workshops Teilnahmegebühren einmalig CHF 98.- Infoabend am in Winti-Veltheim Anmeldung: Jana Antonioli frisch ab MFK inkl. Vollgarantie weitere Infos unter Embri Garage AG Zürcherstr. 50, 8424 Embrach Tel Citroen C1 1,0i x Met. Farbe Citroen C4 Picasso 2,0 HDi Exclusive Navi, Alufelgen Citroen C5 2,0 HDi Combi Aut., Park-Sensor Citroen C5 2,0 HDi Tourer Exclusive, Aut., Sensor-Packet Citroen C8 2,2i 16 V Exclusive Park-Sensor, Xenon elektr. Türen, etc Citroen C3 Gas Benzin-Gas, Klima etc Citroen DS3 1,6i Sport Chic MyWay, Leder etc Honda Acc. Tourer 2,4 Executive Automat, Anhängerkupplung Honda Civic 1,3i Hybrid Aut., Winterräder Honda Civic 1,8i Sport Exclusive Pack-Sport, Einparkhilfe Honda Jazz 1,4 ES W räder, AC,R-CD etc Honda Jazz 1,2 i Cool Klima, R-CD Honda CRV 2,0i Exe-Plus Navi, Klima etc BMW Mini Cooper 1,6i S Klimaaut., Leder etc Ford KA 1,2i Trend Radio-CD, Winterpneu Mazda Tribute 2,3i Comfort W pneu, 1A Zustand Toyota Avensis 2,0i Linea Sol Navi, Sensoren vo+hi, Leder Renault Laguna GT Turbo Expression, Klimaaut., Tempomat Renault Twingo 1,2i Initiale R-CD, W-Räder Monys Treuhand GmbH Schützenhausstrasse Embrach Steuererklärungen zum Pauschalpreis Tel: Fax: Steuererklärungen (inkl. persönliche Besprechung bis 1/2 Std.): Tarif 1 Fr nicht verheiratet (ledig, getrennt, geschieden, verwitwet) Tarif 2 Fr verheiratet Tarif 3 Fr nicht verheiratet/verheiratet, mit Liegenschhaft Zusatzleistungen nach Aufwand Fr pro Stunde zusätzliche Beiblätter, Berechnungen, Abklärungen, Beratungen usw. inkl. Fristerstreckung, Kopie für Ihre Akten und Steuerberechnung. Sanitär Heizung D l Reparatur-Service l Neubauten l Technische Beratungen l Umbauten l Boiler-Entkalkungen Kennelwies 5, 8427 Freienstein, Tel ,

12 Mitteilungsblatt Seite 12 m&p_ins_12_57x84 Nr. 3 Freitag, Januar :56 Uhr Ihre Immobilienpartner. MEIER-PARTNER.CH VERMIETUNG/ VERWALTUNG VERKAUF BEWERTUNGEN/SCHÄTZUNGEN TEL M. Studer Bodenbeläge Parkett Laminate Sockelleisten Kittfugen Novilon Teppiche 8424 Embrach Tel./Fax Natel oberdorfstrasse embrach telefon natel Neubauten Umbauten Sanierungen Spengler-/Flach- und Steildacharbeiten Blitzschutzanlagen nach SIA Reparaturen und Unterhalt Malerarbeiten Neue Acryl-Bilderausstellung Alterszentrum Embrach, Sonntag (Vernissage ) bis 9. März jeweils Mo-So von 10:00-17:00. Sonntag, 16.Februar: Führung durch die Ausstellung 15:00 bis 17:00 Dieter Karl, Im Haller ; oder Wieder einmal findet im Embrachertal ein Steinhauerkurs statt. ( Mai) Auskunft erteilt W. Bänninger , abends

13 Mitteilungsblatt Seite 13 Nr. 3 Freitag, 17. Januar 2014 Appenzeller- Spezialitäten Wir verwöhnen Sie mit allerlei gluschtigen und originellen Gerichten (Südwörscht, Chässchoope, Appenzellerfilet und vieles mehr) Auf Ihren Besuch freuen sich: Urs und Romy Baumann mit Team Theater pur pur rot spielt in der Trotte Freienstein Biedermann und die Brandstifter von Max Frisch Telefon Embracherstr. 1, 8425 Oberembrach Praxis Ursula Schwank Praktische Psychologin SGPH/SAT Körper-, Hypnose- und HypnoSlim -Therapeutin NGH/DGH-T Oberer Buck 8, 8428 Teufen Tel / ABNEHMEN UND SCHLANK WERDEN BEGINNT IM KOPF! Effizient, nachhaltig und bewusst abnehmen mit Hypnose. Gerne begleite ich Sie auf dem Weg zu Ihrem Wunschgewicht. Ich bin Mitglied beim EMR und NVS und viele Krankenkassen übernehmen die Kosten aus der Zusatzversicherung. Aufführungen 2014 Freitag 10. Jan Samstag 11. Jan Freitag 17. Jan Samstag 18. Jan Sonntag 19. Jan Freitag 24. Jan Samstag 25. Jan Sonntag 26. Jan Freitag 31. Jan Samstag 01. Feb Sonntag 02. Feb Öffnungszeiten Abendkasse und Bar mit Getränken, Sandwiches und Kuchen, 1 Stunde vor Aufführungsbeginn Preise Erwachsene Fr SeniorInnen Fr Jugendliche Fr Reservationen Tel Täglich von Uhr Sozialdemokratische Partei Embrachertal Abstimmungsparolen 9. Februar 2014 Eidgenössische Vorlagen 1. Finanzierung und Ausbau JA Bahninfrastruktur FABI 2. Volksinitiative Gegen NEIN Masseneinwanderung 3. Volksinitiative Abtreibungs- NEIN finazierung ist Privatsache Kantonale Vorlage Planungs- und Baugesetz Anordnungen zur Nutzung erneuerbaren Energien JA wwww.spembrachertal.ch maler huber embrach Schützenhausstrasse Embrach Natel Ihre IT ist bei uns in sicheren Händen. Wir übernehmen: Server und Netzwerktechnik IT-Support und Analyse Backup und Datensicherheit PC Reparaturen (eigene Werkstatt) Beratung und Verkauf malt tapeziert spritzt renoviert BB COM IT GmbH BB COM IT GmbH Feldstrasse Bülach Tel

14 Mitteilungsblatt Seite 14 Nr. 3 Freitag, 17. Januar 2014 Tel Hch. Albrecht-Klöti AG Baugeschäft, Embrach t Umbauten t Wohnbauten t Industriebauten t Renovationen t Fassadengerüste t Kernbohrungen Tannenstrasse 89 Tel.: Embrach Fax: daniel guyer malergeschäft Renovationen Umbauten Fassaden Oberdorfstrasse Embrach Telefon Winteraktion Silikonfugen Profitieren Sie jetzt! Bis zu 15% Rabatt Gültig bis 17. Februar 2014 Schimmelbefallene Silikonfugen in Bad / Dusche der Alptraum in jeder Nasszelle und Küche. Gerissene Silikonfugen in Bad / Dusche wie auch Küche. Wo Risse sind dringt Wasser ein. Die Folge Wasserschaden. Wir empfehlen solche Silikonfugen zu erneuern Gerne überprüfen wir das für Sie und führen nach Absprache die zu ersetzenden Silikonfugen fachmännisch aus. Ihr Plattenleger aus der Region Keramische Wand- + Bodenbeläge Mosaik Naturstein Feinsteinzeug Kittfugen GriP AntiRutsch bis 50% Rabatt auf div. Kleider, Schmuck und Accessoires im Verkaufsladen, Dorfstrasse 4, 8427 Freienstein Angebot gilt bis Ende Februar 2014 Infos: Eine Sprache neu lernen oder auffrischen? z. B. Französisch / Italienisch bis mittleres Niveau oder Russisch/Polnisch / Tschechisch für Anfänger Tel , ab 18 Uhr Manfred Fuhrer Manfred Fuhrer Plattenbeläge 8180 Bülach und 8426 Lufingen Mobile Telefon

15 Mitteilungsblatt Seite 15 Nr. 3 Freitag, 17. Januar 2014 seit 1982 Lienhard + Herter AG Planung, Projektierung und Ausführung von: Heizungs- und Feuerungsanlagen (Öl/Gas) Pelletsfeuerungen Alternativanlagen/Wärmepumpen/Solaranlagen Kaminanlagen Sanierung bestehender Heizungen Technisches Büro für Vorprojektstudien Projektierung und Ausführungsplanung Private Kontrolle nach BBV I, Fachbereich Wärmedämmung und Heizungsanlagen Unser erweitertes Dienstleistungsangebot: Tankreinigungen, -revisionen, -sanierungen und -anlagen Lienhard + Herter AG, Tannenstrasse 104, 8424 Embrach Profitieren Sie von unserem speziellen Aktionsrabatt für Sanierungsarbeiten. Tel.: , Fax , Web: Wir sind jederzeit für Sie da! Schmiede, Schlosserei AG Fax Oberembrach Telefon Wochenprogramm Vom 17. bis 26. Januar Wir empfangen Sie täglich eine Stunde vor Filmbeginn an der Bar! Fr-Special Die Weber Gerhart Hauptmanns Drama über den Weberaufstand von 1844 hat nichts von seiner Aktualität verloren und geht unter die Haut genauso wie die Live-Vertonung von Markus Dürrenberger. Das Geheimnis der Bäume L. Jacquet, F 14, 78 Min, D Dokumentarfilm über den Regenwald, seine Tierwelt und deren Geheimnisse. Von Oscar-Preisträger Luc Jacquet «Die Reise der Pinguine», mit der Erzählerstimme von Bruno Ganz. Donnerstag Kinoeintritt: Fr. 11. Augenschmaus Essen vor dem Film jeweils am Freitag! Fr 17. Jan Augenschmaus Essen vor Film Fr 17. Jan Die Weber Stummfilm mit Livemusik Sa 18. Jan Geschlossene Gesellschaft So 19. Jan Das Geheimnis der Bäume So 19. Jan Wolf of Wall Street Mo 20. Jan Wolf of Wall Street Di 21. Jan Wolf of Wall Street Mi 22. Jan Das Geheimnis der Bäume Mi 22. Jan Wolf of Wall Street Do 23. Jan Am Puls der Hausärzte Fr 24. Jan Augenschmaus Essen vor Film Fr 24. Jan Wolf of Wall Street Sa 25. Jan Wolf of Wall Street So 26. Jan Am Puls der Hausärzte Stummfilm mit Livemusik Wochenfilm Wolf of Wall Street M. Scorsese, USA 13, 165 Min, E/d/f Leonardo DiCaprio als rücksichtslosen Finanzjongleur, der ab Ende der 80er die Wall Street aufmischt. Eine bitterböse Satire, die auf wahren Begeben heiten beruht und dem entfesselten Kapitalismus ein verführerisches, aber ebenso abstoßendes Gesicht gibt. Premiere! Verlängert! Am Do 23. Januar in Anwesenheit der Filmemacherin und der Protagonistin Am Puls der Hausärzte S. Gindrat, CH 13, 104 Min, Dial, K 10 Ein feinfühliges Porträt über den vom Aussterben bedrohten Beruf des Hausarztes. Wir erleben vier Hausärzte und zwei Hausärztinnen in ihrem Alltag und bekommen einen Einblick in das Geheimnis ihrer Hausarztpraxen. Strickgasse Freienstein - Tel Programm für MTB vom 17. Januar

16 Mitteilungsblatt Seite 16 Nr. 3 Freitag, 17. Januar 2014 Energie tanken, entspannen, Stille erleben und Meditation Im alten Gemeindehaus Embrach Oberdorfstrasse 2, Dachraum STUNDENPLAN AB JANUAR 2014 Dienstag Mittwoch Laufende Kurse, Eintritt jederzeit möglich VERTIEFUNG DER YOGAPRAXIS YOGAMORGEN FÜR YOGA-PRAKTIZIERENDE MIT SERIEN AUS DEM ÄGYPTISCHEN YOGA NACH BABACAR KHANE, PRANAYAMA UND TÖNEN Samstage: 18. Jan., 8. Feb., 15. März 2014 Zeit: PRIVATSTUNDEN UND KLANG- MASSAGE NACH PETER HESS NACH ABSPRACHE Beatrice Nuzzi / Hp Baumgartner Dipl. Yogalehrer YS/EYU , Jodelgesang - Örgelimusik - Theater Aufführungsdaten: Embrach Gemeindehaus Samstag 25. Jan Uhr Neerach MZG Sandbuck Samstag 1. Febr Uhr Mittwoch 5. Febr Uhr Samstag 8. Febr Uhr Winkel Dorfzentrum Breiti Freitag 14. Febr Uhr Samstag 15. Febr Uhr Sonntag 16. Febr Uhr Theater: «Urchigi Choscht» Lustspiel von Hans Wälti freitags und samstags grosse Tombola, Tanz, warme Küche ab Uhr Platzreservationen unter: oder telefonisch von bis Uhr jeweils Mo, Mi, Fr unter: Tel AUSVERKAUF Grösse Winterthurerstr Bassersdorf Festwirtschaft 4 Barbetrieb 4 Tombola 4 Pasta Festival ab Uhr Die Turnerfamilie Freienstein möchte Sie zur diesjährigen Abendunterhaltung 2014 vom 25. Januar sowie vom 31. Januar & 1. Februar 2014 einladen Im Gemeindesaal Freienstein Motto: «It s Showtime» Türöffnung und Wirtschaftsbetrieb: Uhr Programmbeginn: Uhr Zum Tanz spielen: 25. Januar «Die Charlys» 31. Januar «Atlantis» 1. Februar «Combox» Reservation: Tel TV, FR, MR, Meitliriege, Jugi, Geräte, Kitu, Kutu

17

18

67. 9.01. Anordnung der Erneuerungswahlen der Mitglieder der Römisch-katholischen Synode des Kantons Zürich für die Amtsdauer 2015 2019

67. 9.01. Anordnung der Erneuerungswahlen der Mitglieder der Römisch-katholischen Synode des Kantons Zürich für die Amtsdauer 2015 2019 67. 9.01 Anordnung der Erneuerungswahlen der Mitglieder der Römisch-katholischen Synode des Kantons Zürich für die Amtsdauer 2015 2019 Im Frühjahr 2015 muss die Synode nach vierjähriger Amtsdauer erneuert

Mehr

Umfrage betreffend vorzeitige Einschulung in den Kindergarten

Umfrage betreffend vorzeitige Einschulung in den Kindergarten Schule An die Eltern von Kindern mit Geburtsdatum vom 16. Mai bis 31. Juli 2010 Richterswil, im Januar 2014 Umfrage betreffend vorzeitige Einschulung in den Kindergarten Sehr geehrte Eltern Das neue Volksschulgesetz

Mehr

Wir heissen Sie und Ihre Familie an unserer Schule herzlich willkommen!

Wir heissen Sie und Ihre Familie an unserer Schule herzlich willkommen! Schulleitung Gemeindeschulen Bergstrasse 8 6206 Neuenkirch 041 469 77 11 Liebe Eltern Wir heissen Sie und Ihre Familie an unserer Schule herzlich willkommen! Mit der vorliegenden Schrift haben wir für

Mehr

Erneuerungs- und Ersatzwahlen der Kirchenpflegen und Rechnungsprüfungskommissionen rechtliche Hinweise zuhanden der Kirchenpflegen

Erneuerungs- und Ersatzwahlen der Kirchenpflegen und Rechnungsprüfungskommissionen rechtliche Hinweise zuhanden der Kirchenpflegen Evangelisch-reformierte Landeskirche des Kantons Zürich Martin Röhl Juristischer Sekretär Kirchgasse 50 8001 Zürich Tel. 044 258 92 21 martin.roehl@zh.ref.ch www.zh.ref.ch Erneuerungs- und Ersatzwahlen

Mehr

KUW Kirchliche Unterweisung in der Münstergemeinde Bern

KUW Kirchliche Unterweisung in der Münstergemeinde Bern KUW Kirchliche Unterweisung in der Münstergemeinde Bern 3. bis 9. Schuljahr Kirchliche Unterweisung (KUW) in der Münstergemeinde Bern Liebe Eltern, Wir freuen uns, dass Sie sich für die Kirchliche Unterweisung

Mehr

Teilrevision der Verbandsstatuten

Teilrevision der Verbandsstatuten Primarschule Heilpädagogische Schule Bezirk Bülach Teilrevision der Verbandsstatuten Antrag und Weisung an den Gemeinderat Bülach, 18. März 2014 Antrag Der Gemeinderat wird beantragt, er wolle beschliessen:

Mehr

Nr. 1/2 Freitag, 10. Januar 2014. Mitteilungsblatt

Nr. 1/2 Freitag, 10. Januar 2014. Mitteilungsblatt Nr. 1/2 Freitag, 10. Januar 2014 Mitteilungsblatt Amtliches Publikationsorgan der Gemeinden Embrach, Freienstein-Teufen, Lufingen, Oberembrach, Rorbas Erscheint wöchentlich, jeweils am Freitag, und wird

Mehr

Nr. 30 Freitag, 24. Juli 2015. Mitteilungsblatt. Amtliches Publikationsorgan der Gemeinden Embrach, Freienstein-Teufen, Lufingen, Oberembrach, Rorbas

Nr. 30 Freitag, 24. Juli 2015. Mitteilungsblatt. Amtliches Publikationsorgan der Gemeinden Embrach, Freienstein-Teufen, Lufingen, Oberembrach, Rorbas Nr. 30 Freitag, 24. Juli 2015 Mitteilungsblatt Amtliches Publikationsorgan der Gemeinden Embrach, Freienstein-Teufen, Lufingen, Oberembrach, Rorbas Erscheint wöchentlich, jeweils am Freitag, und wird allen

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

hineinschauen dazukommen verweilen entspannen geniessen auftanken sich treffen

hineinschauen dazukommen verweilen entspannen geniessen auftanken sich treffen zum Sein Das bietet Raum für Generationen, Kulturen und Lebenswelten und lädt ein zu bereichernden Begegnungen. Es ist ein Ort der Gastfreundschaft zum Verweilen, zum Wohlfühlen und zum entspannten Sein.

Mehr

(Gebiet der Politischen Gemeinden Laufen-Uhwiesen, Flurlingen und Dachsen)

(Gebiet der Politischen Gemeinden Laufen-Uhwiesen, Flurlingen und Dachsen) Sekundarschulgemeinde Kreis Uhwiesen Gemeindeordnung (Gebiet der Politischen Gemeinden Laufen-Uhwiesen, Flurlingen und Dachsen) Gemeindeordnung der Sekundarschulgemeinde Kreis Uhwiesen 1/13 Gemeindeordnung

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

Nr. 6 Freitag, 8. Februar 2013. Mitteilungsblatt. Amtliches Publikationsorgan der Gemeinden Embrach, Freienstein-Teufen, Lufingen, Oberembrach, Rorbas

Nr. 6 Freitag, 8. Februar 2013. Mitteilungsblatt. Amtliches Publikationsorgan der Gemeinden Embrach, Freienstein-Teufen, Lufingen, Oberembrach, Rorbas Nr. 6 Freitag, 8. Februar 2013 Mitteilungsblatt Amtliches Publikationsorgan der Gemeinden Embrach, Freienstein-Teufen, Lufingen, Oberembrach, Rorbas Erscheint wöchentlich, jeweils am Freitag, und wird

Mehr

PRIMARSCHULGEMEINDE. Trüllikon SCHULGEMEINDEORDNUNG

PRIMARSCHULGEMEINDE. Trüllikon SCHULGEMEINDEORDNUNG PRIMARSCHULGEMEINDE Trüllikon SCHULGEMEINDEORDNUNG Schulgemeindeordnung der Primarschulgemeinde Trüllikon Seite 1 von 12 Inhaltsverzeichnis Schulgemeindeordnung der Primarschulgemeinde Trüllikon...3 I.

Mehr

Infobroschüre für Seniorinnen und Senioren

Infobroschüre für Seniorinnen und Senioren Infobroschüre für Seniorinnen und Senioren Seite 2/12 Sehr geehrte Seniorinnen und Senioren von Seuzach, liebe Angehörige, Wir freuen uns, Ihnen die wichtigsten Anlaufstellen, die richtigen Adressen und

Mehr

Schulgemeinde. Wiesendangen-Bertschikon. Gemeindeordnung

Schulgemeinde. Wiesendangen-Bertschikon. Gemeindeordnung Schulgemeinde Wiesendangen-Bertschikon Gemeindeordnung 5. Mai 0 Inhaltsverzeichnis I. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN Art. Gemeindeordnung...4 Art. Gemeindeart...4 Art. Gemeindeaufgaben...4 Art. 4 Zusammenarbeit...4

Mehr

Reglement Ausserschulische Betreuung. ab 1. August 2015

Reglement Ausserschulische Betreuung. ab 1. August 2015 Reglement Ausserschulische Betreuung ab. August 0! Inhaltsverzeichnis I.! Allgemein! Grundsatz! Allgemeine Bestimmungen! Angebot! II.! Administratives! An- und Abmeldung! Absenzen / Krankheit! Betreuung!

Mehr

Gestalten auch Sie unsere Gemeinde in einer Behörde mit

Gestalten auch Sie unsere Gemeinde in einer Behörde mit Nichts kommt ohne Engagement zustande: Gestalten auch Sie unsere Gemeinde in einer Behörde mit Hier können Sie Vieles Bewirken Gemeinden sind der Dreh- und Angelpunkt des täglichen Lebens. Hier sind wir

Mehr

Nr. 11 Freitag, 14. März 2014. Mitteilungsblatt. Amtliches Publikationsorgan der Gemeinden Embrach, Freienstein-Teufen, Lufingen, Oberembrach, Rorbas

Nr. 11 Freitag, 14. März 2014. Mitteilungsblatt. Amtliches Publikationsorgan der Gemeinden Embrach, Freienstein-Teufen, Lufingen, Oberembrach, Rorbas Nr. 11 Freitag, 14. März 2014 Mitteilungsblatt Amtliches Publikationsorgan der Gemeinden Embrach, Freienstein-Teufen, Lufingen, Oberembrach, Rorbas Erscheint wöchentlich, jeweils am Freitag, und wird allen

Mehr

Gebührenordnung. für das. Pfarrei- und Gemeindezentrum Arche Dagmersellen

Gebührenordnung. für das. Pfarrei- und Gemeindezentrum Arche Dagmersellen Gebührenordnung für das Pfarrei- und Gemeindezentrum Arche Dagmersellen Der Kirchenrat Dagmersellen und der Gemeinderat Dagmersellen erlassen (gem. Organisationsreglement Ziffer 5.1 und Betriebsreglement

Mehr

Grundbildung für Erwachsene Kauffrau/Kaufmann Profil B/E

Grundbildung für Erwachsene Kauffrau/Kaufmann Profil B/E Grundbildung für Erwachsene Kauffrau/Kaufmann Profil B/E Lehrgang 2015-2018 Ziel Die Wirtschaftsschule KV Chur vermittelt Erwachsenen die schulischen Lerninhalte und bereitet Kandidatinnen und Kandidaten

Mehr

Anmeldung Mittagstisch und Nachmittagshort Gesuch für reduzierten, einkommensabhängigen Horttarif

Anmeldung Mittagstisch und Nachmittagshort Gesuch für reduzierten, einkommensabhängigen Horttarif Anmeldung Mittagstisch und Nachmittagshort Gesuch für reduzierten, einkommensabhängigen Horttarif Sehr geehrte Eltern Ab dem 17.8.09 stehen in Kloten schulergänzende Tagesstrukturen zur Verfügung. Die

Mehr

KUW Kirchliche Unterweisung in der Kirchgemeinde Berner Münster

KUW Kirchliche Unterweisung in der Kirchgemeinde Berner Münster KUW Kirchliche Unterweisung in der Kirchgemeinde Berner Münster 3. bis 9. Klasse im Schuljahr 2015 / 2016 Kirchliche Unterweisung (KUW) in der Münstergemeinde Bern Liebe Eltern, gerne informieren wir

Mehr

Schlankes Riskmanagement für KMU

Schlankes Riskmanagement für KMU Praxis-Seminar Schlankes Riskmanagement für KMU Erfolgsfaktoren für die richtigen Entscheide 1-Tagesseminar: Donnerstag, 30. September 2010 So betreiben Sie eine effiziente Risikobeurteilung für ein effektives

Mehr

Wegleitung für Bestattungen

Wegleitung für Bestattungen Wegleitung für Bestattungen Wenn ein vertrauter Mensch gestorben ist bedeutet das für die nächsten Angehörigen eine schwierige Situation. Man empfindet Trauer und Schmerz und trotzdem müssen rasch viele

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

Herzlich willkommen zum Elternabend! Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Lufingen

Herzlich willkommen zum Elternabend! Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Lufingen Herzlich willkommen zum Elternabend! Kirchlicher Unterricht & Religionsunterricht in der Schule Religionspädagogisches Gesamtkonzept (RPG) Ziele Angebote im Überblick Kirchlicher Unterricht teaching in

Mehr

Kinder + Familien. Jahresprogramm 2015 / 2016. Unsere Angebote im Überblick. www.kirche-unterstrass.ch

Kinder + Familien. Jahresprogramm 2015 / 2016. Unsere Angebote im Überblick. www.kirche-unterstrass.ch Kinder + Familien Jahresprogramm 2015 / 2016 Unsere Angebote im Überblick. www.kirche-unterstrass.ch 1 Liebe Familien Kinder, Jugendliche und Familien sind in unserer Kirchgemeinde herzlich willkommen.

Mehr

Einwohnergemeinde Hägendorf. Gebührenreglement. 04 Gebührenreglement 2013.12

Einwohnergemeinde Hägendorf. Gebührenreglement. 04 Gebührenreglement 2013.12 Einwohnergemeinde Hägendorf Gebührenreglement 04 Gebührenreglement 2013.12 Gebührenreglement der Einwohnergemeinde Hägendorf I. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN 1 Die nach diesem Reglement erhobenen Gebühren fallen

Mehr

BLICKPUNKT EMBRACH. Moderne 4½-Zimmer-Gartenwohnung in Embrach

BLICKPUNKT EMBRACH. Moderne 4½-Zimmer-Gartenwohnung in Embrach BLICKPUNKT EMBRACH Moderne 4½-Zimmer-Gartenwohnung in Embrach ECKDATEN VERKAUFSPREIS Wohnung B1 Fr. 650 000.- Parkplätze in der Tiefgarage (14,15) Fr. 60'000.- ADRESSE Hardstrasse 83, 8424 Embrach BAUJAHR

Mehr

«Seniorinnen und Senioren in der Schule»

«Seniorinnen und Senioren in der Schule» «Seniorinnen und Senioren in der Schule» Dialog der Generationen Ein gemeinsames Angebot der Pro Senectute Kanton Zürich und des Schul- und Sportdepartements der Stadt Zürich Schulamt Geduld haben Zeit

Mehr

LISTE 2. Aus Liebe zu Bellach Wählen Sie FDP.Die Liberalen! 22. September 2013. Bellach. www.fdp-bellach.ch

LISTE 2. Aus Liebe zu Bellach Wählen Sie FDP.Die Liberalen! 22. September 2013. Bellach. www.fdp-bellach.ch Bellach LISTE 2 Aus Liebe zu Bellach Wählen Sie FDP.Die Liberalen! 22. September 2013 www.fdp-bellach.ch FDP_Bellach_13_Wahlen_GR_Broschuere.indd 1 09.08.13 09:44 Freiheit und Verantwortung ist unser Auftrag.

Mehr

auf Montag, 2. September 2013, 19.30 Uhr, Gemeindesaal 1. Kauf Liegenschaft Wehntalerstrasse 2, Kat.-Nr. 178

auf Montag, 2. September 2013, 19.30 Uhr, Gemeindesaal 1. Kauf Liegenschaft Wehntalerstrasse 2, Kat.-Nr. 178 Gemeinderat Dorfstrasse 6 Tel 044 857 10 10 gemeinde@oberweningen.ch 8165 Oberweningen Fax 044 857 10 15 www.oberweningen.ch An die Stimmberechtigten der Politischen Gemeinde Oberweningen Politische Gemeinde

Mehr

Reglement. zum. Öffentlichkeitsprinzip. und. Datenschutz

Reglement. zum. Öffentlichkeitsprinzip. und. Datenschutz Reglement zum Öffentlichkeitsprinzip und Datenschutz Der Gemeinderat, gestützt auf 10, Abs. 3 und 31, Abs. 3 des Informations- und Datenschutzgesetzes (Info DG), sowie 5, Abs. 1.1. und 1.2. der Gemeindeordnung,

Mehr

VERORDNUNG TAGESSCHULE AEFLIGEN

VERORDNUNG TAGESSCHULE AEFLIGEN VERORDNUNG TAGESSCHULE AEFLIGEN vom 13. März 2015 Verordnung Tagesschule Aefligen 2 INHALTSVERZEICHNIS 1. Rechtsgrundlagen...3 2. Organisation...3 3. Leitung der Tagesschule...4 4. Betrieb...4 5. Personal...6

Mehr

Das Haus der Begegnung in der Merianstraße 1 ist während der ganzen Zeit für alle Gäste und Teilnehmer als Informationszentrum geöffnet.

Das Haus der Begegnung in der Merianstraße 1 ist während der ganzen Zeit für alle Gäste und Teilnehmer als Informationszentrum geöffnet. Presse-Information Gäste sind ein Segen Tage der Begegnung in Heidelberg im Rahmen des 20. Weltjugendtag Vom 16. bis 21. August findet der 20. Weltjugendtag in Köln statt. Angeregt durch Papst Johannes

Mehr

Anmeldung Mittagstisch und Nachmittagshort

Anmeldung Mittagstisch und Nachmittagshort Anmeldung Mittagstisch und Nachmittagshort Sehr geehrte Eltern Seit dem 17.8.09 stehen in Kloten schulergänzende Tagesstrukturen zur Verfügung. Die folgenden Angebote finden während 39 Schulwochen statt.

Mehr

Gemeinde Berg a.i. Mitteilungen des Gemeinderates

Gemeinde Berg a.i. Mitteilungen des Gemeinderates Gemeinde Berg a.i. Mitteilungen des Gemeinderates Prüfung der Jahresrechnung Während die Rechnungsprüfungskommission die Jahresrechnung der Gemeinde aus finanzpolitischer Sicht prüft, führt eine Revisionsgesellschaft

Mehr

Amtsanzeiger Lupsingen Seite 13 April 2013 Amtsanzeiger Lupsingen April 2013 Seite 14 KOMPOST ANLEGEN RICHTIG KOMPOSTIEREN KOMPOSTHAUFEN Weil wir vom "Selber Kompostieren" überzeugt sind, zeigen wir unter

Mehr

Merkblatt über die Erklärung der gemeinsamen elterlichen Sorge auf dem Zivilstandsamt in der Schweiz Nr. 152.3

Merkblatt über die Erklärung der gemeinsamen elterlichen Sorge auf dem Zivilstandsamt in der Schweiz Nr. 152.3 Eidgenössisches Justiz- und Polizeidepartement EJPD Bundesamt für Justiz BJ Direktionsbereich Privatrecht Eidgenössisches Amt für das Zivilstandswesen EAZW Stand: Juli 2014 Merkblatt über die Erklärung

Mehr

Elterndossier Ganztagesstätte Mauren

Elterndossier Ganztagesstätte Mauren Elterndossier Ganztagesstätte Mauren Version 10.2015 Liebe Eltern Herzlich Willkommen in der Kinderoase. Wir sind ein spontaner Kinderhütedienst mit Mittagstisch in Vaduz und Mauren, einer Ganztagesstätte

Mehr

Informationen zum Rekursverfahren

Informationen zum Rekursverfahren Informationen zum Rekursverfahren (Juli 2012) Die Bildungsdirektion entscheidet über Rekurse gegen Verfügungen unter anderem des Mittelschul- und Berufsbildungsamtes, des Volksschulamtes, des Amtes für

Mehr

Infoheft SVK Schuljahr 2014/15

Infoheft SVK Schuljahr 2014/15 Volksschulamt Heilpädagogisches Schulzentrum Balsthal Falkensteinerstrasse 20 4710 Balsthal Telefon 062 391 48 64 www.hpsz.ch ab September 2014 (Natel 079 515 40 52) hps-balsthal@bluewin.ch Infoheft SVK

Mehr

Dorfverein Rüti. Protokoll der Gründungsversammlung zum Erhalt der dörflichen Gemeinschaft vom 27. Februar 2010, 19:00 Uhr

Dorfverein Rüti. Protokoll der Gründungsversammlung zum Erhalt der dörflichen Gemeinschaft vom 27. Februar 2010, 19:00 Uhr Dorfverein Rüti Protokoll der Gründungsversammlung zum Erhalt der dörflichen Gemeinschaft vom 27. Februar 2010, 19:00 Uhr 1. Eröffnungsrede Der Vorsitzende, Mathias Vögeli, eröffnet punkt 19:00 im Singsaal

Mehr

Ergebnisse. Gemeindekommissionswahlen. Name, Beruf und Wohnort des Kandidaten

Ergebnisse. Gemeindekommissionswahlen. Name, Beruf und Wohnort des Kandidaten 1 01 FDP. Die Liberalen Sitze: 3 1. Frei Heidi, Personalfachfrau 2. Gerber Urs, Kaufm. Angestellter 3. Pezzetta Christine, Kauffrau 1'016 984 965 1. Reich Markus, Advokat und Notar 2. Guex Sandra, Hausfrau

Mehr

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. November 2014. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. November 2014. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte T e n n e n b a c h e r P l a t z PROGRAMM November 2014 Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte Tennenbacherstraße 38 79106 Freiburg Tel. 0761 / 287938 www.awo-freiburg.de Die Seniorenbegegnungsstätte Tennenbacher

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

September IM Glück. Werden Sie. September Asado à discrétion jeweils am Donnerstag. jeden Montag Lucky Monday mit Promotion

September IM Glück. Werden Sie. September Asado à discrétion jeweils am Donnerstag. jeden Montag Lucky Monday mit Promotion September IM Glück Programm Im Kurpark fällt das erste Laub, im Casino aber steigen die Chancen auf tolle Preise, wenn Sie beim Pferderennen auf das richtige Pferd setzen. Bei der Rob Spence Comedy Night

Mehr

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Leitender Pfarrer: Siegbert Pappe Tel.: 48 35 36 E-Mail: Pfarrer.Pappe@hl-kreuz-hn.de Pfarrvikar und Klinikseelsorger: Ludwig Zuber Tel.: 39 91 71 Fax: 38 10

Mehr

Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden

Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden St.Verena Dettingen-Wallhausen St. Peter und Paul Litzelstetten-Mainau St.Nikolaus Dingelsdorf-Oberdorf 30. Januar bis 21. Februar 2016 (3 Wochen) Öffnungszeiten

Mehr

Schulordnung. Schulen und schulische Einrichtungen Die Gemeinde führt folgende Schulen und schulischen Einrichtungen:

Schulordnung. Schulen und schulische Einrichtungen Die Gemeinde führt folgende Schulen und schulischen Einrichtungen: Der Gemeinderat Degersheim erlässt, gestützt auf Art. 33 des Volksschulgesetzes vom 13. Januar 1983 und Art. 40 der Gemeindeordnung vom 26. März 2012 folgende Schulordnung I. Grundlagen Art. 1 Zweck und

Mehr

WALDPLAUSCH für Gross und Klein

WALDPLAUSCH für Gross und Klein Rohrdorferberg Aus den Vereinen WALDPLAUSCH für Gross und Klein www.evbellikon.org info@evbellikon.org Am Sonntag, 9. September 2012, laden wir alle herzlich zu einem Waldplausch mit einer Schnitzeljagd

Mehr

Mitteilungsblatt Dezember 2015

Mitteilungsblatt Dezember 2015 Mitteilungsblatt Dezember 2015 Liebe Einwohnerinnen und Einwohner Die Ausgabe des Monats Dezember liegt vor und wir hoffen, dass auch diese Ihr Interesse findet. Dank an die Bevölkerung Baubewilligungen

Mehr

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz Wortschatz Was ist Arbeit? Was ist Freizeit? Ordnen Sie zu. Konzerte geben nach Amerika gehen in die Stadt gehen arbeiten auf Tour sein Musik machen Musik hören zum Theater gehen Ballettmusik komponieren

Mehr

Informationen der Primarschule Neuendorf

Informationen der Primarschule Neuendorf Informationen der Primarschule Neuendorf Begrüssung aller Primarschüler am 1. Schultag 2015/16 Impressionen aus dem vergangenen Schuljahr 2014/15 Feierliche Eröffnung des Kindergartens durch den Gemeindepräsidenten

Mehr

Verordnung über die Ausrichtung von Stipendien und unverzinslichen Darlehen für die Vor-, Aus- und Weiterbildung von Jugendlichen und Erwachsenen

Verordnung über die Ausrichtung von Stipendien und unverzinslichen Darlehen für die Vor-, Aus- und Weiterbildung von Jugendlichen und Erwachsenen 416.100 Verordnung über die Ausrichtung von Stipendien und unverzinslichen Darlehen für die Vor-, Aus- und Weiterbildung von Jugendlichen und Erwachsenen Gemeinderatsbeschluss vom 7. April 1971 1 A. Allgemeines

Mehr

Liebe Kinderpfarrblattleser!

Liebe Kinderpfarrblattleser! Liebe Kinderpfarrblattleser! Endlich ist es wieder da, das aktuelle das Kinderpfarrblatt mit unseren Bastel- und Spielnachmittagen, Kinder und Familiengottesdiensten, einer Ministrantenolympiade und Vielem

Mehr

Verordnung über die Investitionshilfen in der Landwirtschaft

Verordnung über die Investitionshilfen in der Landwirtschaft 54. Verordnung über die Investitionshilfen in der Landwirtschaft Vom 6. Januar 999 (Stand. Januar 04) Der Regierungsrat des Kantons Basel-Landschaft, gestützt auf 46 des Landwirtschaftsgesetzes vom 8.

Mehr

der ordentlichen Generalversammlung Luzerner Kantonalbank AG von Mittwoch, 23. Mai 2012, 18.00 Uhr, Allmend-Hallen, Luzern

der ordentlichen Generalversammlung Luzerner Kantonalbank AG von Mittwoch, 23. Mai 2012, 18.00 Uhr, Allmend-Hallen, Luzern 4 3 Beschluss-Protokoll der ordentlichen Generalversammlung Luzerner Kantonalbank AG von Mittwoch, 23. Mai 2012, 18.00 Uhr, Allmend-Hallen, Luzern Vertreter auf dem Podium Mark Bachmann Prof. Dr. Christof

Mehr

Reglement über das Finanzwesen der römisch-katholischen Körperschaft des Kantons Zürich (Finanzreglement)

Reglement über das Finanzwesen der römisch-katholischen Körperschaft des Kantons Zürich (Finanzreglement) Reglement über das Finanzwesen der römisch-katholischen Körperschaft des Kantons Zürich (Finanzreglement) (vom 27. September 1984) 1 Erlassen von der Synode der römisch-katholischen Körperschaft, gestützt

Mehr

Protokoll des Gemeinderates der Einwohnergemeinde Welschenrohr. Sitzung No 05 vom 25. März 2013. Stefan Schneider, Gemeindepräsident

Protokoll des Gemeinderates der Einwohnergemeinde Welschenrohr. Sitzung No 05 vom 25. März 2013. Stefan Schneider, Gemeindepräsident Protokoll des Gemeinderates der Einwohnergemeinde Welschenrohr Sitzung No 05 vom 25. März 2013 Vorsitz: Protokoll: Ort: Entschuldigt: Stefan Schneider, Gemeindepräsident Beatrice Fink Gemeinderatszimmer

Mehr

Gebührentarif. der. Gemischten Gemeinde Aeschi

Gebührentarif. der. Gemischten Gemeinde Aeschi Gebührentarif der Gemischten Gemeinde Aeschi 0 Gestützt auf Art. 56 des Gebührenreglements der Gemeinde Aeschi vom 7. Juni 0 erlässt der Gemeinderat folgenden Gebührentarif: Verwaltung Aufwandgebühr Art.

Mehr

Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden

Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden Bei uns trifft man sich täglich um den Vor- oder Nachmittag

Mehr

Nr. 48 Freitag, 28. November 2014. Mitteilungsblatt

Nr. 48 Freitag, 28. November 2014. Mitteilungsblatt Nr. 48 Freitag, 28. November 2014 Mitteilungsblatt Amtliches Publikationsorgan der Gemeinden Embrach, Freienstein-Teufen, Lufingen, Oberembrach, Rorbas Erscheint wöchentlich, jeweils am Freitag, und wird

Mehr

Nr. 26 Freitag, 26. Juni 2015. Mitteilungsblatt. Amtliches Publikationsorgan der Gemeinden Embrach, Freienstein-Teufen, Lufingen, Oberembrach, Rorbas

Nr. 26 Freitag, 26. Juni 2015. Mitteilungsblatt. Amtliches Publikationsorgan der Gemeinden Embrach, Freienstein-Teufen, Lufingen, Oberembrach, Rorbas Nr. 26 Freitag, 26. Juni 2015 Mitteilungsblatt Amtliches Publikationsorgan der Gemeinden Embrach, Freienstein-Teufen, Lufingen, Oberembrach, Rorbas Erscheint wöchentlich, jeweils am Freitag, und wird allen

Mehr

Katholische Kirchengemeinde St. Lambertus

Katholische Kirchengemeinde St. Lambertus Pfarrnachrichten Katholische Kirchengemeinde St. Lambertus Ascheberg / Davensberg / Herbern Taufe des Herrn Woche 10. Januar 16. Januar 2016 Mitteilungen für die Woche für Ascheberg / Davensberg / Herbern

Mehr

Nr. 45 Freitag, 8. November 2013. Mitteilungsblatt

Nr. 45 Freitag, 8. November 2013. Mitteilungsblatt Nr. 45 Freitag, 8. November 2013 Mitteilungsblatt Amtliches Publikationsorgan der Gemeinden Embrach, Freienstein-Teufen, Lufingen, Oberembrach, Rorbas Erscheint wöchentlich, jeweils am Freitag, und wird

Mehr

EINLADUNG GEMEINDEVERSAMMLUNG

EINLADUNG GEMEINDEVERSAMMLUNG GEMEINDE 8474 DINHARD EINLADUNG GEMEINDEVERSAMMLUNG Dienstag, 13. November 2012, 20.00 Uhr, in der Turnhalle Dinhard POLITISCHE GEMEINDE 1. Voranschlag 2013 2. Revision der Statuten des Zweckverbandes

Mehr

Schulpflege Richterswil. Schulsport- und Freizeitangebot. Herbst-/Winterkurse 2015/2016

Schulpflege Richterswil. Schulsport- und Freizeitangebot. Herbst-/Winterkurse 2015/2016 Schulpflege Richterswil Schulsport- und Freizeitangebot Herbst-/Winterkurse 2015/2016 1 Tanz Aerobic Jazzercise Jazzercise = Tanz-Fitness! Coole Choreografien, lässige Rhythmen und gleichzeitig lernt man

Mehr

www.faplasg.ch Spendenkonto: CH 39 0690 0042 0101 49403, Bank Acrevis St. Gallen 9004 St. Gallen, PC-Konto 30-38175-8

www.faplasg.ch Spendenkonto: CH 39 0690 0042 0101 49403, Bank Acrevis St. Gallen 9004 St. Gallen, PC-Konto 30-38175-8 F a m i l i e n p l a n u n g S c h w a n g e r s c h a f t S e x u a l i t ä t B e r a t u n g I n f o r m a t i o n H i l f e T ä t i g k e i t s b e r i c h t 2 www.faplasg.ch St. Gallen Vadianstrasse

Mehr

Protokoll Einwohnergemeinderat Deitingen

Protokoll Einwohnergemeinderat Deitingen Protokoll Einwohnergemeinderat Deitingen 28. Sitzung Donnerstag, 5. Mai 2011, 20.00 Uhr, Gemeinderatszimmer T r a k t a n d e n Geschäfts-Nr. 1. Nahwärmeverbund Deitingen 259 2. Landabtausch mit Kofmel

Mehr

Wir freuen uns, Ihnen hiermit unsere Ausbildungsmappe zu überreichen.

Wir freuen uns, Ihnen hiermit unsere Ausbildungsmappe zu überreichen. Höhenstrasse 46 4533 Riedholz Telefon +41 (0)32 627 99 11 Telefax +41 (0)32 627 99 12 wallierhof@vd.so.ch www.wallierhof.ch Regula Gygax-Högger Leiterin hauswirtschaftliche Bildung Telefon +41 (0)32 627

Mehr

GEMEINDERAT. REGLEMENT DER KINDERKRIPPE KILCHBERG gültig ab 1. Januar 2015 1 ALLGEMEINES... 2. Rechtsträgerschaft... 2 Zweck und Auftrag...

GEMEINDERAT. REGLEMENT DER KINDERKRIPPE KILCHBERG gültig ab 1. Januar 2015 1 ALLGEMEINES... 2. Rechtsträgerschaft... 2 Zweck und Auftrag... REGLEMENT DER KINDERKRIPPE gültig ab 1. Januar 2015 1 ALLGEMEINES... 2 Rechtsträgerschaft... 2 Zweck und Auftrag... 2 2 ORGANISATION... 2 Zuständigkeiten... 2 Krippenkommission... 2 Aufgaben und Kompetenzen

Mehr

9. Dezember 2015. Amtsdauer 2013 2016. Protokoll der 27. Sitzung des Stadtparlaments. Donnerstag, 5. November 2015, 17.00 20.

9. Dezember 2015. Amtsdauer 2013 2016. Protokoll der 27. Sitzung des Stadtparlaments. Donnerstag, 5. November 2015, 17.00 20. STADTPARLAMENT Marktgasse 58 Postfach 1372 9500 Wil 2 Seite 1 stadtparlament@stadtwil.ch www.stadtwil.ch Telefon 071 913 53 53 Telefax 071 913 53 54 9. Dezember 2015 Amtsdauer 2013 2016 Protokoll der 27.

Mehr

WEITERBILDUNG HERBST 2011

WEITERBILDUNG HERBST 2011 Neu! auf Windows 7 Migration WEITERBILDUNG HERBST 2011 Deutsch Italienisch Englisch Französisch Portugiesisch Algebra Informatik Buchhaltung Suot Staziun 3, 7503 Samedan, Tel. 081 852 37 31, Fax 081 852

Mehr

Kurzes Info an die Eltern der Ferienkurs-Kinder

Kurzes Info an die Eltern der Ferienkurs-Kinder Kurzes Info an die Eltern der Ferienkurs-Kinder Liebe Eltern Vorab besten Dank, dass Ihr Kind bei uns einen Ferienkurs besuchen darf. Seit 1996 bieten wir Ferienkurse und Reitunterricht während der Schulzeit

Mehr

ordentlichen Mitgliederversammlung VSU

ordentlichen Mitgliederversammlung VSU Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung VSU Samstag, 18. Oktober 2014, ab 10.15 Uhr Hotel St. Georg, Hauptstrasse 72, 8840 Einsiedeln Sekretariat: VSU, Riedstrasse 14, Postfach, CH-8953 Dietikon

Mehr

Oetwil am See. Einladung. zur Gemeindeversammlung. von Montag, 28. September 2015, 20.00 Uhr, im Mehrzweckgebäude Breiti, Oetwil am See

Oetwil am See. Einladung. zur Gemeindeversammlung. von Montag, 28. September 2015, 20.00 Uhr, im Mehrzweckgebäude Breiti, Oetwil am See Oetwil am See Einladung zur Gemeindeversammlung von Montag, 28. September 2015, 20.00 Uhr, im Mehrzweckgebäude Breiti, Oetwil am See 1 Gemeindeversammlung vom 28. September 2015 Die Stimmberechtigten

Mehr

Reglement über die Wasserversorgung der Gemeinde Inden

Reglement über die Wasserversorgung der Gemeinde Inden Reglement über die Wasserversorgung der I. Allgemeine Bestimmungen Artikel 1: Zweck und Geltungsbereich Das vorliegende Reglement regelt den Betrieb, den Unterhalt und die Finanzierung der öffentlichen

Mehr

Rauchfreie öffentliche Gebäude

Rauchfreie öffentliche Gebäude 1 Rauchfreie öffentliche Gebäude Eigentlich wissen es alle, und dennoch rauchen viele... Der Gemeinderat hat das Thema rauchfreie öffentliche Gebäude diskutiert. Dabei geht es ihm primär um den verbesserten

Mehr

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus 29.11. 06.12.2015 1. Adventsonntag Erstkommunion Die Kommunionvorbereitung der drei Hervester Gemeinden

Mehr

EINLADUNG ZUR EINWOHNERGEMEINDEVERSAMMLUNG

EINLADUNG ZUR EINWOHNERGEMEINDEVERSAMMLUNG EINWOHNERGEMEINDE ARISDORF EINLADUNG ZUR EINWOHNERGEMEINDEVERSAMMLUNG vom Mittwoch, 28. März 2012, 20.15 Uhr im Gemeindesaal Traktanden 1. Protokoll der Einwohnergemeindeversammlung vom 13. Dezember 2011

Mehr

Statuten der Freisinnig-Demokratischen Partei Flawil

Statuten der Freisinnig-Demokratischen Partei Flawil Statuten der Freisinnig-Demokratischen Partei Flawil Allgemeine Bestimmungen Art.1 Unter dem Namen Freisinnig-Demokratische Partei Flawil oder FDP Flawil besteht ein Verein im Sinne von Art. 60 ff Zivilgesetzbuch

Mehr

Lassen Sie die Sorgen hinter sich. Steineggstrasse 34 Postfach 230 8852 Altendorf Tel. +41 (0)58 9 444 800 office@seniogroup.ch

Lassen Sie die Sorgen hinter sich. Steineggstrasse 34 Postfach 230 8852 Altendorf Tel. +41 (0)58 9 444 800 office@seniogroup.ch Lassen Sie die Sorgen hinter sich Steineggstrasse 34 Postfach 230 8852 Altendorf Tel. +41 (0)58 9 444 800 office@seniogroup.ch «Verstehen heisst dieselbe Sprache sprechen.» Alles wird gut Wir alle werden

Mehr

Wahlherbst 2008. Archiv. Wahlen in Burgdorf. EDU Burgdorf: Gemeindewahlen 2014 - Archiv

Wahlherbst 2008. Archiv. Wahlen in Burgdorf. EDU Burgdorf: Gemeindewahlen 2014 - Archiv 1 Wahlherbst 2008 Archiv Wahlen in Burgdorf Auf diesen Seiten erfahren Sie die Wahlresultate... sowie alles über die Teilnahme der EDU Burgdorf an den Stadtratswahlen 2 Wahlresultate Stadtrat Die EDU hat

Mehr

BM-Vorbereitungskurse 2015 / 2016

BM-Vorbereitungskurse 2015 / 2016 BM-Vorbereitungskurse 2015 / 2016 Die optimale BM Prüfungsvorbereitung Bildungsdepartement Inhalt 1. Fächer / Niveau 2. Kursinhalte 3. Kosten 4. Dauer / Kursdaten 5. Anmeldung 6. Fragen Seite 2 BM Vorbereitungskurse

Mehr

Juni - August 2015. VR-Bank Bonn eg

Juni - August 2015. VR-Bank Bonn eg CIRCUSSCHULE DON MEHLONI Juni - August 2015 VR-Bank Bonn eg HEREINSPAZIERT 2 Januar Juni Januar - August - März - März Januar Januar Juni - März August - März 3 Herzlich Willkomen an dieser Stelle von

Mehr

KOMMUNIKATIONSKONZEPT DER GEMEINDE WALZENHAUSEN VOM 27.MÄRZ 2012

KOMMUNIKATIONSKONZEPT DER GEMEINDE WALZENHAUSEN VOM 27.MÄRZ 2012 KOMMUNIKATIONSKONZEPT DER GEMEINDE WALZENHAUSEN VOM 27.MÄRZ 2012 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 3 1.1.1 Was ist Kommunikation? 3 1.1.2 Ziele der Kommunikation 3 1.1.3 Grundsätze der Kommunikation 3 1.1.4

Mehr

Müttertreff Sattel Saison 2012/2013

Müttertreff Sattel Saison 2012/2013 Müttertreff Sattel Saison 2012/2013 Unsere Anlässe Wie jedes Jahr organisieren die Mütter die Kinderund Frauenanlässe. Um diese tollen Erlebnisse nicht einfach so zu vergessen, haben wir ein paar Fotos

Mehr

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. Januar bis Juli 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. Januar bis Juli 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg Freizeit-Angebote Januar bis Juli 2015 Offene Behindertenarbeit Friedberg Gemeinsam verschieden sein Eine wichtige Information Der Text im Heft ist in Leichter Sprache. Leichte Sprache verstehen viele

Mehr

Herzlich Willkommen zur Elterninformation

Herzlich Willkommen zur Elterninformation Herzlich Willkommen zur Elterninformation Durchlässige Sekundarschule Kreuzlingen 19. November 2015 im SSZ Pestalozzi Kreuzlingen Seite 1 Ablauf Sekundarschulzentren in Kreuzlingen Modell der Durchlässigen

Mehr

Werden Sie eine Mittagstischfamilie. Viel mehr als nur ein. Mittag. ...gemeinsam essen

Werden Sie eine Mittagstischfamilie. Viel mehr als nur ein. Mittag. ...gemeinsam essen Werden Sie eine Mittagstischfamilie Viel mehr als nur ein Mittag...gemeinsam essen ...gemeinsam spielen Unser Ziel ist es ergänzend zum Mittagstisch in der Schule, einen Mittagstisch in Familien für Kinder

Mehr

Generated by Foxit PDF Creator Foxit Software

Generated by Foxit PDF Creator Foxit Software 3.Jan 2011-10.Jul 2011 Dienstag, 11. Januar 2011 Donnerstag, 13. Januar 2011 Dienstag, 18. Januar 2011 Montag, 7. Februar 2011 Montag, 14. Februar 2011 Samstag, 26. Februar 2011 Donnerstag, 3. März 2011

Mehr

mittagstisch hausen öppis für dä buuch und s härz Betriebsreglement

mittagstisch hausen öppis für dä buuch und s härz Betriebsreglement Betriebsreglement vom Vereinsvorstand im April 2014 erlassen letzte Anpassungen im März 2015 vorgenommen Inhaltsverzeichnis 1. Trägerschaft und Betriebsführung... 2 2. Öffnungszeiten... 2 3. Finanzierung...

Mehr

Kinderbetreuung. Überblick über die Angebote für familien-

Kinderbetreuung. Überblick über die Angebote für familien- Kinderbetreuung Überblick über die Angebote für familien- und schulergänzende Kinderbetreuung in Wettingen Stand: 25. Oktober 2012 Inhaltsverzeichnis Kindertagesstätten... 4 Krippenpool... 4 Chinderschlössli

Mehr

und sie reiten wieder

und sie reiten wieder Sponsorenunterlagen Pferdesporttage Burgdorf Freitag, 1. bis Sonntag, 3. Mai 2015 und sie reiten wieder. Auf der Schütz an den Pferdesporttagen Burgdorf 2015 Ein Fest für Jung und Alt Kontakt Sponsoring:

Mehr

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. August bis Dezember 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. August bis Dezember 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg Freizeit-Angebote August bis Dezember 2015 Offene Behindertenarbeit Friedberg Gemeinsam verschieden sein Eine wichtige Information Der Text im Heft ist in Leichter Sprache. Leichte Sprache verstehen viele

Mehr

Vollzugsverordnung. Abfallentsorgungsreglement

Vollzugsverordnung. Abfallentsorgungsreglement Vollzugsverordnung Abfallentsorgungsreglement vom 30. Oktober 008 Inhaltsverzeichnis Art. 1 Kehrichtabfuhr 3 Art. Kehrichtgebinde 3 Art. 3 Bereitstellung der Gebinde 3 Art. 4 Haushalt-Sperrgut 4 Art. 5

Mehr

Die Pfarrgemeinde St. Franziskus vereinigt gemäss 12 der Verfassung der Römisch-Katholischen

Die Pfarrgemeinde St. Franziskus vereinigt gemäss 12 der Verfassung der Römisch-Katholischen Pfarreiordnung der Pfarrgemeinde St. Franziskus vom 21. November 1974 1 Ingress Die Pfarrgemeinde St. Franziskus vereinigt gemäss 12 der Verfassung der Römisch-Katholischen Kirche des Kantons Basel-Stadt

Mehr

Gemeinde Wallisellen. Gesellschaft. 12. Juni 2012

Gemeinde Wallisellen. Gesellschaft. 12. Juni 2012 Gemeinde Wallisellen Gesellschaft 12. Juni 2012 Verordnung über die Ausrichtung von Betreuungsbeiträgen für die familienergänzende Kinderbetreuung im Vorschulalter der Politischen Gemeinde Wallisellen

Mehr