DER PRIME TOWER GEZE im höchsten Gebäude der Schweiz

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "DER PRIME TOWER GEZE im höchsten Gebäude der Schweiz"

Transkript

1 16. August 2011 Fachzeitschrift Handwerk und Haushalt DER PRIME TOWER GEZE im höchsten Gebäude der Schweiz GEZE Schweiz AG Bodenackerstrasse Dulliken Telefon Fax BEWEGUNG MIT SYSTEM

2 40 Fachhändler können nicht irren! Testen Sie den nexmart-scanner 14 Tage unverbindlich und kostenlos. Mobile Bestellerfassung macht s möglich Jetzt anrufen und bestellen! Ihr Ansprechpartner: Björn Bode E-Business-Manager T Clevere Fachhändler nutzen den universellen nexmart Scanner. Allenbach AG Adelboden I Blattner AG Zürich I Brunner Eisenwaren Bassersdorf I C. Dubath SA Yverdon-les- Bains I C.Dubath Chavornay I C. Dubath SA Bevaix I Createc GmbH Worb I Eigenmann AG Dietfurt I Eisenwaren Zürcher Nesslau I Eisenwaren Kaufmann Davos Platz I Eugène Baud SA Chêne-Bourg SA I Heinimann AG Oberdorf I Huber AG Mettmenstetten I Jean-Paul Theurillat Saignelégier I Joggi AG Murten I Köngisdorfer AG St. Margrethen I Kunz & Partner Hombrechtikon I Kurt Zimmermann Bülach I Mäder Werkzeuge AG Murten I Meyer Reiden I Ochsner AG Aadorf I Oehri Eisenwaren AG Vaduz I Pius Butti Diessenhofen I Quinca SA Alle I Quincaillerie Le Canada Montricher-Gare I Quincaillerie du Vallon St.Imier I Quincaillerie Oswald La Chaux-de-Fonds I Rochat et Fils SA Nyon I Rüfenacht & Co. Worb I Schwander Industrie Bedarf Burgdorf I Weber + Widmer Zürich I Zinsli Eisenwaren Illanz I Stand August 2011

3 Zeitschrift für Eisenwaren Revue de quincaillerie Rivista di Ferramenta 99. Jahrgang Nr. 14/15 / 16. August 2011 Werkzeuge outils Utensili Haushalt ménage Casalinghi DetaIlhanDel schweiz 2010 Detailhandel stagniert Der Detailhandel ist nach Angaben des Marktforschungsinstituts GfK im vergangenen Jahr um 0,9 % gewachsen. Zieht man jedoch die Teuerungsrate (0,7 %) ab, bleibt praktisch ein Nullwachstum übrig. Während der Lebensmittelbereich (ohne die Discounter Aldi und Lidl) eine kleine Avance um 0,1% verzeichnete, betrug das Plus im Non-Food-Bereich 1,8 %. Coop und Migros mit leichtem Plus Der Gruppenumsatz von Coop nahm um 1,7 % zu und erreichte 20 Milliarden Franken, der Detailhandelsumsatz wuchs um 1,5 % auf 18,6 Milliarden Franken. Damit überholte Coop wachstumsbezogen die Migros-Gruppe, welche ihren Umsatz im 2010 gegenüber dem Vorjahr um 0,4 % auf 25,04 Milliarden Franken steigerte (Detailumsatz +0,8 %). Beide Unternehmen gehören laut Deloitte zu den grössten 50 Händlern der Welt (Migros: 41. Rang, Coop: 49. Rang). Landi brillant, Volg und Manor stabil Überflieger im Schweizer Detailhandel ist einmal mehr die Landi: Sie hat ihren Umsatz letztes Jahr um satte 11 % auf über 1 Milliarde Umsatz verbessert. Volg setzte 1,7 % mehr um (1,29 Milliarden Franken), die Manor-Gruppe flächenbereinigt 0,1 % (3,34 Milliarden Franken). Discounter wachsen zügig Die Discounter Aldi und Lidl haben sich in der Schweiz einen Marktanteil von 4 % erarbeitet. Die Credit Suisse schätzt, dass beide im 2010 einen Umsatz von je knapp 2 Milliarden Franken erzielt haben dürften. Internethandel boomt Immer mehr Konsumenten kaufen via Internet ein: Der Online-Handel ist heute mit einem Umsatz von 8,68 Milliarden Franken knapp eineinhalb Mal so gross wie vor zwei Jahren. Insbesondere der Kauf von Ferienreisen (+9,9 %), Software (+8,7 %) und Musik (+6,6 %) legte stark zu. Aber auch die Online-Supermärkte der Schweizer Grossverteiler machten Kasse. LeShop.ch steigerte den Umsatz um 15 % auf 151,1 Millionen Franken, Coops Internetshops legten um 23,8 % auf 200 Millionen Franken zu. Quelle: Promarca Jahresbericht 2010 commerce de détail en suisse 2010 Inhalt 3 Editorial spoga+gafa 2011, Gartenmesse 12 spoga+gafa Hallen ausgebucht! 16 kärcher Damit Wasser gut ankommt 23 algenfrei Klicktöne in der Natur 23 glatz Der flexibelste Sonnenschirm Unternehmen & Märkte 18 geze Der Prime Tower in Zürich-West 20 geze ecturn Drehtürantrieb 22 Dewalt und e+h Zusammenarbeit 26 tesa Ordnung in Bad und Dusche 28 FeIn MultiMaster Set für Einsteiger Pro Domo 24 swissavant Seminar für Verkaufsprofis Sommaire 3 Editorial Commerce de détail en Suisse 2010 spoga+gafa 2011 Cologne 14 Carrefour commercial pour les participants au marché international jardin et loisir Entreprises & Marchés 8 Internet Le commerce spécialisé sousestime massivement l'internet comme source de chiffre d'affaires supplémentaire 26 tesa Rangements étanches pour le bain et la douche 28 FeIn Complète le set Multi-Master Selon GfK, le commerce de détail a crû de 0,9 % l an passé. Toutefois, après déduction du renchérissement (0,7 %), la croissance est pratiquement nulle. Alors que le secteur alimentaire (sans les discounteurs Aldi et Lidl) a enregistré une progression de 0,1 %, le secteur non alimentaire a réalisé une avance de 1,8 %. (» page 4) 14/15 / 11 perspective 3

4 unternehmen & märkte i entreprises & marchés commerce de détail en suisse 2010 tagesumsätze in chf chiffre d'affaires en chf 600'000 Le chiffre d affaires du groupe Coop a progressé de 1,7 % pour s établir à CHF 20 milliards, tandis que le chiffre d affaires du commerce de détail a augmenté de 1,5 % à CHF 18,6 milliards. Coop a ainsi enregistré une croissance supérieure à celle du groupe Migros, dont le chiffre d affaires a crû de 0,4 % en 2010 à CHF 25,04 milliards (chiffre d affaires du commerce de détail: +0,8 %). Une fois de plus, le premier de classe du commerce de détail suisse s appelle Landi: l an dernier, son chiffre d affaires a augmenté de 11 % et a ainsi franchi la barre du milliard de francs. Le résultat de Volg a quant à lui progressé de 1,7 % (CHF 1,29 milliard), tandis que le chiffre d affaires du groupe Manor, corrigé des surfaces, a crû de 0,1 % (CHF 3,34 milliards). Les discounteurs Aldi et Lidl ont gagné 4 % de parts de marché en Suisse. Credit Suisse estime que les deux enseignes ont réalisé un chiffre d affaires de près de CHF 2 milliards chacune en Avec un chiffre d affaires de CHF 8,68 milliards actuellement, le commerce en ligne a connu une croissance de près de 50 % en deux ans. Les ventes de voyages de vacances (+9,9 %), de logiciels (+8,7 %) et de musique (+6,6 %) ont notamment fortement augmenté. Les supermarchés en ligne des grands distributeurs suisses ont eux aussi connu un joli succès. LeShop.ch a amélioré son chiffre d affaires de 15 % à CHF 151,1 millions. Les boutiques en ligne de Coop ont enregistré une croissance de 23,8 % à CHF 200 millions. (Source: Rapport annuel 2010 de Promarca) 6/1/11 6-1/11 6/14/ /11 Juni juin 2011 Juni juin /11 6/30/11 Der nexmart-portalumsatz endete im Juni 2011 mit 8.14 Mio. CHF beinahe auf Vorjahresniveau. nexmart branchenportal trotzt den Feiertagen Vorjahresniveau trotz deutlich geringerer Anzahl an Werktagen erreicht. Der erste wirkliche Sommermonat des Jahres 2011 ist bekanntlich einer der umsatzschwächeren. Und durch den fabelhaften Rekordmonat Mai 2011 mit seinem neuen Allzeithoch von 9.02 Mio. CHF wurde es dem Juni 2011 beim Brachenportal nexmart wahrlich nicht leicht gemacht. Letztlich kann sich das Ergebnis mit 8.14 Mio. CHF jedoch mehr als sehen lassen. Dies umso mehr, wenn man die Tatsache berücksichtigt, dass die diesjährigen Feiertage Pfingstmontag und Auffahrt, inkl. Brückentag, nicht wie im Vorjahr in den Mai, sondern in den Juni gefallen sind und dieser deshalb ganze 2 Werk- und Bestelltage weniger aufwies. Konsolidiert schliesst der Monat Juni 2011 mit diesem Ergebnis nahezu auf Vorjahresniveau ab, was aufgrund eben dieser Verschiebung der Feiertage umso höher zu bewerten ist. Betrachtet man beide Monate Mai und Juni 2011 kumulativ, erzielte nexmart ein zweistelliges Umsatzwachstum von 10%. Der Mai 2011 bleibt isoliert betrachtet bis auf Weiteres zumindest statistisch gesehen das Mass aller Dinge. Neben dem fantastischen Umsatzrekord wurden im Mai über das Branchenportal mit Positionen sowie Bestellungen ebenfalls neue absolute Rekordmarken gesetzt. Insbesondere letzterer Wert spiegelt den breiten Rückhalt des Schweizer Fachhandels mit der Zunahme an aktiv bestellenden Händlern eindrucksvoll wieder. Die gesamten Monatsbestellungen umgelegt auf einen Arbeitstag bedeuten bei 22 Arbeitstagen letztlich pro Arbeitstag rund 318 Bestellungen, was ohne Frage mit einer regen Bestellfrequenz gleichzusetzen ist. Hernach wird die Messlatte nun neu auf einen Monatsumsatz von 10 Mio. CHF mit mehr als Bestellungen oder 350 Bestellungen pro Tag gesetzt, an dessen zeitnaher Erreichung das engagierte Team der nexmart Schweiz AG mit Hochdruck arbeitet. nexmart 600' ' ' '000 0 seuil magique de 9 millions de chf dépassé pour la première fois Le mois de mai 2011 sera le premier mois de l histoire de nexmart, où le seuil magique de 9 millions de francs de chiffre d affaires du portail de la branche aura été atteint et franchi. Un nouveau record absolu a été établi en matière de chiffre d affaires avec 9,02 millions de francs. Ce résultat souligne une fois de plus le fort degré d acceptation du portail nexmart par l ensemble de la branche en Suisse. Par rapport au mois de mai 2010, l augmentation est impressionnante: +28 %. Le nombre de références traitées par le portail de la branche (+24 %) et avant tout le nombre de commandes (+30 %) corroborent nettement cette croissance. Ce dernier résultat, en particulier, souligne de façon impressionnante l étendue de l accueil et l augmentation de l intensité d utilisation par les commerçants. De ce fait, le nouvel objectif à atteindre est désormais un chiffre d affaires mensuel de 10 millions de francs. Toute l équipe engagée dans le cadre de nexmart. Tagesumsätze in CHF Chiffre d'affaires en CHF 4 perspective 14/15 / 11

5 baumarktkette praktiker im sturzflug VeränDerung In Der geschäftsführung boss ist neuer geschäftsführer switzerland zivilklage gegen kuhn rikon Per Mitte Juli 2011 hat die Aktie der Baumarktkette Praktiker einen nie erlebten Sinkflug von über 40 % hingelegt. So soll das wichtige Südostund Osteuropa-Geschäft der Baumarktkette derzeit sehr schlecht laufen und in der Folge waren Abschreibungen wie Rückstellungen in dreistelliger Millionenhöhe vonnöten. Bereits wird im Markt spekuliert, ob Praktiker sein Auslandsgeschäft verkaufen könnte, zumal auch die im Frühjahr 2011 erzielten Umsatz- und Ertragszahlen weit hinter den gehegten Erwartungen zurückgeblieben sind. Der Aktienkurs mit 2,7 EUR der Praktiker Baumarktkette notiert aktuell so tief wie nie zuvor und weist damit im Jahresverlauf einen happigen Verlust von 65 % auf. La chaîne de bâti-centres Praktiker en perte de vitesse A la mi-juillet 2011, l action de la chaîne de marchés de la construction allemande Praktiker a connu une chute sans précédent de plus de 40 %. Les importantes affaires de la chaîne en Europe de l Est et du Sud-est ne se dérouleraient pas très bien ces derniers temps, obligeant l entreprise à faire des amortissements et des provisions d un montant de l ordre de centaines de millions. Les acteurs du marché spéculent déjà sur la possibilité que la chaîne Praktiker soit obligée de vendre ses affaires à l étranger. En effet, les chiffres d affaires et les bénéfices sont restés largement en deçà des prévisions. Le cours de l action Praktiker, actuellement de 2,7 EUR, n a encore jamais été si bas et a perdu 65 % de sa valeur en l espace d une année. Der Vorstand hat den Quereinsteiger Niklaus Boss, wohnhaft im Kanton Aargau, zum neuen Geschäftsführer der Erdöl-Vereinigung (EV) gewählt. Er übernahm am 1. Juni 2011 seine Funktion als Nachfolger von Dr. Rolf Hartl, welcher nach fast 18-jähriger Geschäftsführung das Präsidium der EV auf Mitte 2011 als Nachfolger von Ronald Ganz übernommen hat. Der verheiratete 47-jährige Niklaus Boss und Vater zweier Söhne studierte an der Universität Zürich Rechtswissenschaften und absolvierte an schliessend die Anwaltsprüfung. Nach verschiedenen Funktionen in der Verwaltung des Kantons Aargau wechselte er in die Privatwirtschaft, wo er in mehreren Bereichen Niklaus Boss boss est le nouveau directeur L Union Pétrolière (UP): Changement dans la direction Le Conseil de l Union Pétrolière a choisi son nouveau directeur en la personne de Niklaus Boss, entré en fonction le 1 er juin et succédant à Rolf Hartl. Agé de 47 ans, Niklaus Boss a étudié le droit à l Université de Zurich avant de passer son brevet d avocat. Après avoir occupé diverses fonctions au sein de l administration cantonale argovienne, il s est tourné vers l économie privée. C est ainsi qu il a accumulé des expériences, notamment à l échelon international, dans plusieurs secteurs du groupe Von Roll (marketing et ventes, gestion globale, poste d étatmajor, direction de projet). Enfin, il a occupé un poste des Von Roll Konzerns (Marketing und Sales, Gesamtführung, Stabsstelle, Projektleitung) auch internationale Erfah rungen sammelte. Zuletzt zeichnete er sich bei der Firma DOBI Inter AG, einem Grosshandels unter nehmen, als Mitglied der Geschäftsleitung für den Verkauf und die Logistik verantwortlich. Berufs begleitend schloss er zudem 2003 das Executive MBA der Universität Zürich ab. de membre de la direction de la firme Dobi-Inter, une entreprise de commerce de gros dans laquelle il était responsable de la vente et de la logistique. Au titre de la formation en cours d emploi, il a passé avec succès l Executive MBA de l Université de Zurich. Fusion ergibt Fehr braunwalder ag Rückwirkend auf anfangs Januar 2011 haben die bisherigen Schwesterunternehmungen die Wilhelm Fehr AG, St. Gallen, und die Braunwalder Handwerker Servicecenter Unternehmer Minder wirft Pfannenhersteller Verletzung des Markenschutzes vor. Neun Firmen hat der Neuhauser Unternehmer Thomas Minder bereits wegen irreführender Verwendung der Herkunftsbezeichnung Schweiz strafrechtlich eingeklagt ein rechtskräftiges Urteil liegt aber auch fünf Jahre nach der ersten Klage nicht vor. «Obwohl es sich um Offzialdelik te handelt, passiert nichts», sagt Minder. Nun erhöht er den Druck: Er will beim Obergericht Schaffhausen Zivilklage gegen Kuhn Rikon ein reichen. Dem Kochgeschirr-Hersteller wirft er Verletzung der Markenund Wappenschutzgesetze sowie unlauteren Wettbewerb vor. Laut Minder stellt Kuhn Rikon Pfannen, Küchemesser, Gemüsehobel und weitere Kochutensilien in China und anderen Ländern her. Dennoch sei die Verpa ckung mit dem Wort «Switzerland» und dem Schweizer Wappen geschmückt. «Der Trick liegt darin, die Herkunftsbezeichnung nicht direkt auf die Geräte zu stempeln, sondern einen Schutzkarton zu beschriften», sagt Minder, der Vater der Anti-Abzocker- Initiative. AG, im Zuge einer strategischen Neuausrichtung fusioniert. Demnach treten die zwei Unternehmungen inskünftig unter dem neuen Namen Fehr Braunwalder AG auf und Anfang 2013 ist ferner die Zusammenlegung der beiden Firmen an einem gemeinsamen Unternehmensstandort geplant. 14/15 / 11 perspective 5

6 unternehmen & MÄRKTE Internationales Young Network Fachtreffen 2011 Facebook, Twitter & Co: Wie nutze ich Social-Media im Einzelhandel? Junge Unternehmer der EK/servicegroup prüfen den Social Media-Einsatz für den Einzelhandel. «Facebook, Twitter & Co.: Wie nutze ich Social Media im Einzelhandel?» war das Fachthema des internationalen Young Network Fachtreffens 2011 in Terneuzen / Niederlande. Dabei setzen sich 35 Jungunternehmer aus Mitgliedsunternehmen der EK/servicegroup, darunter acht Teilnehmer aus Frankreich, mit den spannenden Möglichkeiten des Web 2.0 auseinander. Hannes Versloot, Juniorensprecher International, freute sich über den Besuch an seinem Standort: «Ich bin begeistert über das Engagement der jungen Unternehmer. Der Aufbau und die Pflege des Netzwerkes ist für uns alle wichtiger Baustein für eine erfolgreiche Zukunft. Wir profitieren voneinander durch den persönlichen Austausch und können voneinander lernen. Deshalb ist die Nachwuchsarbeit von grosser Bedeutung.» Die Young-Networker besuchten das neu eröffnete Unternehmen Dine & Design versloot-versloot.nl. Social Media in Theorie und Praxis Den thematischen Einstieg in die virtuelle Welt begannen die Netzwerker mit theoretischen Grundlagen: Die Experten zeigten in Impulsvorträgen die aktuellen Entwicklungen und die Möglichkeiten der Social Media-Welt auf. Mit diesen Informationen ausgestattet, starteten die Teilnehmer am folgenden Tag in den themengleichen Workshop. Dabei setzten sie sich intensiv mit der Frage auseinander, welche Online-Massnahmen für ihr Unternehmen sinnvoll, realisierbar und zielführend sind. Doch was nützt das beste Online-Marketing, wenn der Absatz nicht stimmt? Mit dem Vortrag über das Absatzkonzept Tisch & Trend / Dine & Design wurde ein modernes Modell vorgestellt. Im Anschluss besuchten die Young Networker das neueröffnete Unternehmen DINE & DESIGN versloot-versloot. nl. Vor Ort machten sich die Interessierten ein Bild von der modernen Umsetzung: «Wir haben ein schlüssiges und tragfähiges Konzept gesehen.» Das nächste Juniorentreffen mit dem Thema «Lokale Pressearbeit im Einzelhandel» findet Ende September statt. Schweizer Würth-Gesellschaften Erstes Halbjahr 2011 erfolgreich abgeschlossen Nach dem erfolgreichen Jahresabschluss 2010 befindet sich Würth weiterhin auf Wachstumskurs. Das erste Halbjahr konnte sowohl in der Schweiz wie auch weltweit mit einem zweistelligen Umsatzwachstum abgeschlossen werden. Mit einem Umsatzwachstum von 13,7 Prozent auf 403,5 Millionen Euro sind die Schweizer Würth-Gesellschaften mit dem Ergebnis der ersten sechs Monate 2011 sehr zufrieden. Die im Kerngeschaft tätige Würth AG Schweiz mit Sitz in Arlesheim ist gut unterwegs und investiert weiter kräftig in den Ausbau des Vertriebs. Im ersten Halbjahr 2011 wurden fünf neue Handwerker-Shops eröffnet (nun insgesamt 28 Standorte). Im zweiten Halbjahr 2011 sind in fast allen Landesteilen weitere Shop- Eröffnungen geplant. Dem Wachstum folgend wird auch in die Bereiche Lager und Logistik investiert. So wird in Bassersdorf bei Zürich ein neues Aussenlager in Betrieb genommen und am selben Standort entsteht auch der erste Würth Mega-Store, ein grosser Shop für Handwerker aller Branchen. Nach einem Rekordumsatz 2010 setzt die Würth ITensis AG ihren Exponisonskurs auch in diesem Jahr weiter fort. Im ersten Halbjahr konnte der IT-Dienstleister mit Sitz in Chur seinen konzernfernen Umsatz um 15 % im Vergleich zum Vorjahr steigern. Für das dritte und vierte Quartal erwartet die Würth ITensis noch einen zusätzlichen Wachstumschub, da in der IT-Branche erfahrungsgemäss das Umsatzwachstum in der zweiten Jahreshälfte deutlich stärker ist. Um ein solches Wachstum bewältigen zu können, wurde die Anzahl der Mitarbeitenden weiter erhöht. Per Mitte Jahr 2011 arbeiten bei den Schweizer Würth-Gesellschaften insgesamt 1'555 Personen, was einer Zunahme von 16,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. 6 perspective 14/15 / 11

7 2011 Schweiz 15. November 2011 Swissôtel Zürich Kick your brain! Entrepreneurship- Education für Jugendliche in der Berufsausbildung Anmeldung ab sofort unter Eine Veranstaltung von: Dank ideeller Unterstützung von:

8 entreprises & Marchés INTERNET Le commerce spécialisé sous-estime massivement l Internet comme source de chiffre d affaires supplémentaire De nouveaux services mobiles projettent l importance de l Internet dans une toute autre dimension; les entrepreneurs seraient bien avisés de suivre la tendance Le commerce spécialisé suisse néglige probablement sans s en rendre compte l importance de l Internet en tant que future source de chiffre d affaires à trois points de vue: premièrement, une présence sur l Internet, constamment mise à jour, promeut l image de l entreprise et la rapproche de sa clientèle, car celle-ci s informe de plus en plus souvent sur les produits et lit les comptes-rendus d essais de produits sur l Internet. Deuxièmement, les «Massivement sousestimé: l Internet comme source de chiffre d affaires!» informations mises à disposition de la clientèle sont disponibles 24 h sur 24 et représentent une aide à l achat avec une véritable plus-value quasiment en dehors des heures d ouverture. Troisièmement, une boutique en ligne ouvre un canal de distribution très avantageux dont l étendue dépasse largement la zone de chalandise des points de vente stationnaires. L importance de l Internet augmente par ailleurs de manière exponentielle, car de nouveaux services mobiles devraient stimuler l Internet comme canal de vente à fort chiffre d affaires et «Seule la moitié des détaillants membres de Swissavant est présente sur l Internet!» permettre des ventes indépendamment de l emplacement du magasin. Il n y a pratiquement pas de limites (au succès) pour les esprits créatifs et pour l atteindre, il n y a même pas besoin d avoir sa propre boutique en ligne dès le début pour pouvoir fournir régulièrement à ses clients fidèles de précieuses informations sur les produits et les nouveautés, car les consommateurs modernes utilisent l Internet comme source d informations d actualité et comme aide pratique à l achat. Ce comportement offre à chaque entrepreneur une occasion avantageuse pour «Incroyable, mais vrai: seulement 6 % des membres détaillants ont une boutique en ligne!» se lancer dans le commerce électronique. Réalité décevante Malgré l avenir prometteur incontestable de l Internet comme source de chiffre d affaires, seule la moitié des membres détaillants du commerce de Swissavant, Association professionnelle l Artisanat et Ménage, dispose d une bonne présence Internet comme source d information et guide pour les achats (Exemple de lecture: 65 % de tous les consommateurs en ligne s informent régulièrement sur la Toile sur les prix et les structures) Forums de discussions / blogs Pages Internet des fabricants Evaluations / commentaires Comptes-rendus d essais Comparaisons de prix 10 % L enquête se base sur un échantillon d environ personnes (dès 16 ans); Source: Institut démoscopique Allensbach / Graphique: Swissavant 40 % % 435 % % 470 % 46 % 51 % 62 % 65 % Les consommateurs modernes utilisent de plus en plus l Internet comme aide pratique à l achat. Si, il y a cinq ans, à peine 20 % des internautes faisaient confiance aux évaluations et commentaires d autres consommateurs sur l Internet, ce chiffre a doublé et pratiquement la moitié des consommateurs a aujourd hui recourt à ces données. De plus en plus souvent, ces évaluations concernent les entreprises individuelles et la qualité des prestations fournies et sont présentées de manière transparente sur l Internet, en application de la devise: «ce qu un autre consommateur inconnu considère comme bon, ne peut pas être si mal pour moi!» 8 perspective 14/15 / 11

9 sur l Internet aménagée de manière informative et pratique. De plus, en général, l ouverture d une boutique électronique ne représente plus un problème technique: il suffit de procéder de manière structurée et d observer quelques tâches importantes. Il est encore plus décevant de constater qu un tiers seulement des membres détaillants dispose d un compte et que les autres sont pratiquement coupés des possibilités de communication et d information électroniques à l échelle de la planète. Ce fait est inquiétant, car ce qui était autrefois distribué sur papier par la Poste est aujourd hui traité, distribué et transmis de plus en plus souvent sous forme électronique via l Internet, grâce aux changements et innovations technologiques. Aide-mémoire «boutique en ligne» Pour introduire et mettre en oeuvre des boutiques en ligne, il existe un aide-mémoire facile à comprendre avec check-listes. Tous les membres industriels et commerçants peuvent obtenir cet aide-mémoire contre paiement d'une taxe de soutien de CHF, (non-membres: CHF) hors TVA, en le commandant auprès du centre opérationnel, tél. 044/ ou par courriel sous swissavant.ch Faites les premiers pas! Comme nous l avons déjà dit, il n est absolument pas nécessaire de disposer d une boutique en ligne organisée jusque dans les moin- «Les services mobiles facilitent la fidélisation de la clientèle; lancezvous maintenant de façon créatrice!» dres détails pour assurer le chiffre d affaires à moyen terme ou pour l augmenter de manière ciblée. Les résultats actuels du sondage effectué par l institut démoscopique allemand Allensbach recommande fortement à tout commerçant d avoir une présence informative et constamment mise à jour sur l Internet en raison du changement des habitudes des consommateurs. Selon cette nouvelle étude, les deux tiers des consommateurs d aujourd hui utilisent l Internet comme source d information illimitée et comme aide à l achat. En particulier, 62 % des Commerçants spécialisés attention! Pour attirer l attention de la clientèle sur votre entreprise, il n est pas nécessaire d installer immédiatement une boutique en ligne intégrale avec des fonctions de commande et de paiement. En effet, une approche informatrice et aimable du client par l Internet peut aussi faire mouche au moyen d offres de produits et de services d actualité. Un premier pas dans le monde commercial électronique de demain est efficace pour rehausser le prestige de l entreprise et rend celle-ci plus proche de ses clients attitrés et potentiels. L Internet doit donc figurer dans le chariot de commissions de tout commerçant spécialisé qualifié qui souhaite augmenter son chiffre d affaires en magasin et en ligne! «L importance des «apps» (abréviation américaine du mot applications) pour l économie augmente de façon fulgurante!» consommateurs interrogés disent accorder beaucoup d importance à des tests de produits et à d autres matériaux d information sur les produits et les services. L importance des évaluations et des commentaires d autres consommateurs ayant fait des expériences personnelles s accroît d autant plus quand il s agit de sa propre entreprise et de son assortiment. En effet, une chose est sûre: la publicité de bouche à oreille, qui se pratiquait déjà du temps de nos grand-mères, reste encore la meilleure qu une entreprise et ses produits puissent souhaiter. «C est vrai: un tiers de tous les membres ne dispose pas d une messagerie électronique!» 14/15 / 11 perspective 9

10 MESSEN I SALONS TENDENCE Mehr als 3'000 Lifestyle- Einkäufer Trend- und Ordermesse Tendence vom 26. bis 30. August 2011 in Frankfurt am Main. Das vielfältige Rahmenprogramm, von dem die Tendence begleitet wird, bietet auch für Lifestyle-Einkäufer spannende Themen und ist ebenfalls online präsent. So zum Beispiel der neu ins Leben gerufene «Home & Trend Award». Partnerland ist Österreich, das sich in der Galleria 1 mit Kunst, Kultur und kullinarischen Highlights präsentiert. Die Tendence in Frankfurt ist das wichtigste Konsumgüterevent und die bedeutendste Designplattform für die zweite Jahreshälfte. Sie spricht überwiegend den designorientierten Fachhandel sowie den hochwertigen Accessoire- und Geschenkehandel an. Sie zeigt die neuesten Trends für die kommende Herbst-/Wintersaison und gibt einen Ausblick auf die Frühjahrs- und Sommerneuheiten des nächsten Jahres. International Home + Housewares Show March, 2012 / McCormick Place, Chicago, USA The International Home + Housewares Show in Chicago is the leading marketplace to source market-driven housewares products, designs and trends. Every year, the Show attracts more than 60'000 professional attendees from over 120 countries. Featuring 2'000 exhibitors from all over the world, the International Home + Housewares Show is organized into four «Show within a Show» expos. Clean, Contain + Sustain: innovative solutions for bath, cleaning and storage - Dine + Design: fashionforward homegoods - Wired + Well: world s largest electrics market - Global Crossroads: international pavilions In addition to unique sourcing opportunities, the Show offers first-class educational and networking opportunities for both specialty retailers and corporate buyers special exhibitions, creative displays and a full lineup of seminars on trends & design, visual merchandising and branding, retail success factors and consumer preferences. Show information and free online pre-registration for visitors: for exhibitors: 10. Schweizer Hausbau- und Energie- Messe 2011 in Bern Hausbau- und Energie- Messe aktuell und neue Themen Die Schweizer Hausbau- und Energie-Messe ist mit einem guten Anmeldestand voll auf Kurs. Es werden wiederum rund 400 Aussteller erreicht werden. Energieeffizienz, erneuerbare Energien und moderner Holzbau werden als top aktuelle Themen in der ganzen Breite präsent sein. Neue Themen wie das Kühlen für Gewerbe- und Industriebetriebe werden mit der Sonderschau SUISSE FRIO aufgegriffen. Ein reges Interesse kann festgestellt werden. SICHERHEIT 2011 eine Branche, eine Messe Donnerstag, 24. bis Sonntag, 27. November 2011 BERNEXPO, Bern, Schweiz Hallen 3.0, 3.1, 3.2 Themen: Energieeffizienz, Minergie, Passivhaus, Holzbau, Erneuerbare Energien: Sonne, Holz, Wärmepumpen Aussteller: Rund 400 Firmen, Institutionen, Schulen, Verbände, öffentliche Hand Die einzige Schweizer Fachmesse für «Fire, Safety & Security» steht vor ihrer 18. Austragung. Vom November 2011 trifft sich die Schweizer Sicherheits- Branche in den Hallen der Messe Zürich zur SICHER- HEIT Das Interesse an der Sicherheits-Fachmesse, die alle zwei Jahre stattfindet, ist in der Vergangenheit kontinuierlich gewachsen. Dafür mitverantwortlich ist der traditionelle Fachkongress, der auch bei der SICHERHEIT 2011 parallel zum Messebetrieb stattfinden wird und erneut ein hochkarätiges Programm verspricht. SICHERHEIT 2011: Alle Trends und Entwicklungen unter einem Dach. Erwartet wird am wichtigsten Anlass der Schweizer Sicherheitsbranche die fast lückenlose Präsenz der bedeutendsten Anbieter. 10 perspective 14/15 / 11

11 nside. Rösle. Ryobi. Emsa. Entdecken. PB Swiss Tools. Bahco. Lotus. Kärcher. WD-40. Blomus. RBV Birkmann. Gestalten. Tesa. Kana. K on. Windhager. Holst. Bodum. Begegnen. Gardena. Ferrofix. Leifh nley. Leopold. Neoperl. Geniessen. Ironside. Ryobi. Découvrir. Rös Swiss Tools. Bahco. Schott Zwiesel. Sigg. Begegnen. Ironside. Tesa ncontrer. Emsa. Lotus. Schott Zwiesel. Geniessen. Kärcher. Siro. B e+h Messe Foire e+h stalten. Tesa. Kana. Kaiser. TFA. Informieren. Ledon. Kuhn Rikon. H rdena. Ferrofix. Leifheit. Kisag. Entdecken. Stanley. Leopold. Neop bi. S informer. Rösle. Emsa. Informieren. PB Swiss Tools. Savoir vi egnen. Ironside. Rösle. Ryobi. Entdecken. PB Swiss Tools. Bahco. L ssen. Kärcher. Siro. RBV Birkmann. Gestalten. Tesa. Kana. Kaiser dhager. Holst. Bodum. Informieren. Gardena. Ferrofix. Leifheit. K pold. Neoperl. Geniessen. Ironside. Ryobi. Gestalten. Rösle. Emsa ls. Knuchel. Schott Zwiesel. Sigg. Begegnen. Ironside. Kana. Ryob Ihr Markenpartner Votre partenaire de marques iss Tools. Bahco. Lotus. Schott Zwiesel. Geniessen. Kärcher. Knuche estalten. Tesa. Entdecken. Kaiser. TFA. Informieren. Ledon. Kuhn R nen. Gardena. Ferrofix. Leifheit. Kisag. Ironside. Stanley. Leopold nside. Ryobi. Gestalten. Rösle. Emsa. Windhager. Dessiner. Bodum g. Entdecken. Ironside. Kaltenbach. Ryobi. Emsa. Découvrir. PB Sw ott Zwiesel. Geniessen. Kärcher. Siro. Blomus. Ebnat-Kappel. Gesta. Dessiner. Ledon. Kuhn Rikon. Holst. Bodum. Begegnen. Gardena tdecken. Stanley. Leopold. Neoperl. Gestalten. Ironside. Ryobi. Ge uchel. Savoir-vivre. PB Swiss Tools. Bahco. Kuhn Rikon. Sigg. Begeg bi. Emsa. Entdecken. WD-40. Rösle. Lotus. Schott Zwiesel. Geniess s. RBV Birkmann. Dessiner. Tesa. Kana. Kaiser. TFA. Informieren. L um. Begegnen. Gardena. Ferrofix. Leifheit. Kisag. Rencontrer. Sta niessen. Ironside. Ryobi. Gestalten. Rösle. Emsa. Geniessen. PB Sw iesel. Sigg. Begegnen. Ironside. Rencontrer. Ryobi. Emsa. Entdecke tus. Schott Zwiesel. S informer. Kärcher. Siro. RBV Birkmann. Gest A. Découvrir. Ledon. Kuhn Rikon. Holst. Kaltenbach. Begegnen. Ga ag. Entdecken. Stanley. Leopold. Neoperl. Geniessen. Ironside. Ryo sa e+h. Informieren Services AG. PB Industriestrasse Swisstools. 14 Bahco Däniken Schott Zwiesel Sigg. Begeg bi. Dessiner. PB Swiss Tools. Bahco. Lotus. Schott Zwiesel. Geniess kmann. Gestalten. Tesa. Kana. Kaiser. TFA. Entdecken. Ledon. Win

12 Spoga-gafa cologne 2011 Von Vannucci bis Stanley haben weitere Top-Firmen angemeldet fast 50 Prozent Wachstum im Vergleich zu spoga+gafa 2011, 4. bis 6. September Hallen ausgebucht! «Time to grow Zeit zu wachsen» ist das Motto für die spoga+gafa vom 4. bis 6. September in Köln. Nachdem die Koelnmesse im vergangenen Jahr angekündigt hat, die Gartenmesse mit allen Segmenten fortan wieder im Jahresturnus zu veranstalten, kann sie bereits in diesem Jahr ein Top -Ausstellerfeld quer durch alle Bereiche präsentieren. Zahlreiche führende Markenanbieter auch aus den klassischen gafa-segmenten haben sich entschieden, ihre Neuheiten in einigen Wochen auf der führenden internationalen Businessplattform vorzustellen. Jüngste Zuwächse sind unter anderem der US-Handwerkzeughersteller Stanley, der italienische Pflanzenproduzent Vannucci, Briggs & Stratton mit Rasenmähern und Motoren sowie der französische Luxusmöbelhersteller Ego Paris. Nicht nur die Qualität ist top Die Hallen sind ausgebucht, das Ergebnis liegt fast 50 Prozent über dem der Vergleichsveranstaltung Auf einer Bruttoausstellungsfläche, die so gross ist wie 20 Fussballfelder, zeigen rund 1'700 Anbieter aus 53 Nationen ihre Produktinnovationen rund um Garten und Freizeit. Von A wie Argentinien bis Z wie Zypern kommen Anbieter aus fünf Kontinenten in Köln zusammen. Das Ergebnis hat selbst die optimistischen Erwartungen übertroffen. Auf den Punkt gebracht bedeutet das: Die ganze Welt des Gartens ist auch in diesem Jahr auf der spoga+gafa vertreten! Entsprechend haben bereits viele grosse und wichtige Einkäufer aus aller Welt ihren Besuch auf der Gartenmesse angekündigt. 12 perspective 14/15 / 11

13 Vielseitiges Rahmenporgramm Der kommunikative Austausch zwischen Industrie und Handel der grünen Branche wird auf der Gartenmesse spoga+gafa gross geschrieben. Zielgruppenorientiert aufbereitete Fachvorträge, Sonderflächen und Präsentationen bringen Marktteilnehmer aus aller Welt vom 4. bis 6. September in Köln zusammen und bieten neben dem umfassenden Ausstellerangebot reichlich Gelegenheit, sich zu informieren und Ideen zu sammeln. Im Fokus stehen unter anderem neue Impulse für die Sortimentsplanung und den POS, die Top-Themen der grünen Branche im Pflanzenpark und die Trends aus den Bereichen Grill & Barbecue sowie Gartenmöbel. Eine exklusive Premiere feiern die «Furniture Fashion Shows» und der Design-Wettbewerb «garden goes balcony» im neu geschaffenen Bereich «garden unique» für das Premium- Gartenmöbelsegment. Attraktive und praxisnahe Konzepte für den Point-of-Sale stehen unter dem Motto «Green Shopping» auf dem «boulevard of ideas» im Mittelpunkt. Auf fünf Flächen entlang des Messeboulevards und einer weiteren auf der Piazza werden aktuelle Vermarktungstrends inszeniert. Auf der Agenda stehen Trends wie Vendingautomaten, Erlebnisshopping mit allen Sinnen oder auch der Einsatz von Hightech wie beispielsweise Multitouch-Tables. Der Boulevard liefert auch Antworten auf die Fragen, wie junge Zielgruppen und Ersteinrichter für das Thema Garten gewonnen werden können und welche aktuellen Trends der Wareninszenierung Fachhändler oder Gartencenter-Besitzer adaptieren können. Grillpark und exklusive Outdoormöbel Als Schaufenster für Top-Innovationen dient auch in diesem Jahr der «Grillpark», der dank der Verlagerung in den Aussenbereich neben der Halle 5 viel Platz für Live-Grillen und interaktive Elemente bietet. Gemeinsam mit dem Fachmagazin «markt in grün» werden die Top- Neuheiten rund ums Outdoor-Cooking gezeigt. Ausserdem wird es erstmals ein Besucher-Gewinnspiel rund um die Grillneuheiten geben. Auf eine kurzweilige und unterhaltsame Präsentation der Neuheiten dürfen sich Besucher auch im Bereich Gartenmöbel freuen. Die Innovationen werden von Schauspielprofis in den Hallen unter dem Motto «spoga+gafa furniture acts» in Szene gesetzt. Exklusive und designorientierte Outdoor-Möbel werden im neu geschaffenen Segment «garden unique» vorgestellt sowie die Ergebnisse des Design-Wettbewerbs präsentiert. Neu: Gartencenter-Tag am Messemontag Ein blühendes Kommunikationszentrum erwartet die grüne Branche im Pflanzenpark in Halle 9. Am Messemontag, dem Gartencenter -Tag, steht das Bühnenprogramm ganz im Zeichen der Gartencenter. Auch eine Happy Hour um 18 Uhr im Pflanzenpark ist geplant. service Öffnungszeiten der spoga+gafa Die spoga+gafa 2011 ist vom 4. bis 6. september nur für Fachbesucher am sonntag und Montag von 10 bis 19 und am Dienstag von 10 bis 18 uhr geöffnet. besucher gelangen über die eingänge süd, west, ost und halle 9 in die hallen. Die eintrittskarten berechtigen zum besuch der spoga+gafa sowie der parallel statt findenden spoga horse und sind gleichzeitig kostenlose Fahrausweise für den gesamten öffentlichen nahverkehr. eintrittskarten können direkt über den onlineshop unter zu vergünstigten Vorverkaufspreisen erworben werden. 14/15 / 11 perspective 13

14 SPOGA+GAFA COLOGNE 14 perspective 14/15 / 11

15 spoga+gafa Cologne 2011 du 4 au 6 septembre Carrefour commercial pour les participants au marché international jardin et loisirs Tendances et nouveautés présentées par quelques entreprises de 53 pays Davantage de concepts pour le point de vente au «boulevard of ideas» Nouvelle présentation du créneau que constitue le mobilier de plein air, catégorie luxe Vente en ligne, dès à présent, de cartes d entrée au salon. Le salon spoga+gafa, qui se tient à Cologne du 4 au 6 septembre 2011, présente tout l univers du jardin. Ce sera cette année la plate-forme par excellence des affaires à l échelon international. Quelque entreprises exposantes de 53 pays y font découvrir aux professionnels leurs innovations outdoor. C est ainsi que le salon du jardin donne à nouveau aux visiteurs professionnels une vue d ensemble du marché, créneaux garden creation, garden living, garden care, garden unique et garden basic. «Nous nous félicitons de l ampleur et de la diversité atteintes cette année également par la présentation du marché du jardin à spoga+gafa qui réunit à Cologne toute la profession allemande et étrangère», a déclaré Metin Ergül, directeur du secteur de Koelnmesse GmbH. Tous les créneaux mobilisent des entreprises de premier plan. Par ailleurs, le salon est flanqué d un programme d animation diversifié qui fait une large place à la communication et aux échanges, si bien que les professionnels peuvent se féliciter de ce rendez-vous interactif des compétences. «Nous avons continué de développer le concept sur lequel s appuie le «boulevard of ideas» où des suggestions axées sur la pratique ont trait au point de vente, de même que le concept élaboré pour le parc des plantes qui est nettement plus grand et qui, du fait des entretiens d experts, sert de forum de communication à la profession. A «garden unique», l espace inauguré cette année, architectes, designers et acheteurs professionnels découvrent une toute nouvelle présentation des marques internationales de meubles haut de gamme. L internationalité du salon du jardinage, qui mobilise 80 pour cent des entreprises étrangères, est sans égale à l échelle mondiale. Des Etats européens comme par exemple les Pays-Bas, l Italie et la Grande-Bretagne sont représentés par de nombreux exposants. Des participants viennent également de pays lointains comme Macao et le Salvador, accentuant ainsi la diversité de l offre. Les produits, qui rendent plus belle la vie au jardin, relèvent du secteur garden living. Le créneau mobilier et habitat est le plus important et s inscrit en tête de liste à spoga+gafa Dans les halls 1, 2, 3 et 11, quelque 700 entreprises exposent leurs nouveautés dans le secteur des meubles de plein air ainsi que des accessoires dans toutes les catégories de prix. Les produits pour le jardin, catégorie discount, sont présentés dans le hall 11.3 où ils constituent le secteur de l offre intitulé garden basic. Le nouveau segment garden unique, dans le hall 2.2, est consacré à la présentation de meubles de plein air, à savoir des modèles exclusifs de grande qualité, tendance design. Outre des représentants délégués par des magasins de meubles haut de gamme, des spécialistes de l aménagement, des architectes, des acheteurs professionnels et des maîtres d œuvre pourront s informer, dans un cadre au diapason, sur les luxueuses innovations des fabricants de meubles de plein air et trouver l inspiration. De jeunes designers aux idées créatives seront associés au concept tout comme des étudiants inscrits à une école de mode, qui montreront sur le podium l interaction exceptionnelle de la mode et du mobilier de plein air lifestyle. Le secteur garden living accorde une place importante aux barbecues et autres appareils de cuisson en plein air. Barbecues à gaz ou alimentés au charbon de bois, modèles de table ou versions luxe, les nouveautés de tous les leaders du marché et de fournisseurs particuliers sont regroupées dans les halls 1 et 5.1. Les produits pour le sport et le jeu de même que le matériel de camping et tout ce qui a trait aux loisirs occupent le hall 5.2. Les produits pour la décoration et les accessoires pour embellir la vie au jardin sont exposés dans les halls 9 et 10. Programme d animation interactif, axé sur la pratique Au salon du jardin, l accent est mis sur les compétences du commerce spécialisé et sur tout ce qui peut générer de nouvelles impulsions pour ceux qui sont chargés d étudier et de composer un assortiment. Le thème du «Green Shopping» sur le «boulevard of ideas» est illustré par des concepts axés sur la pratique et élaborés spécialement pour le point de vente. Des tendances actuelles en matière de commercialisation sont mises en scène dans cinq espaces de présentation qui jalonnent le boulevard intégré au salon ainsi que sur la piazza. SERVICE Heures d ouverture et achat en ligne de cartes d entrée Du 4 au 6 septembre, les professionnels et eux seuls peuvent visiter spoga+gafa 2011, dimanche et lundi de à heures, mardi de à heures. Ils accèdent au salon par les entrées sud, ouest et est. Les cartes d entrée permettent de visiter spoga+gafa ainsi que spoga horse dont le déroulement est parallèle. Les cartes d entrée peuvent être achetées à l avance à un prix préférentiel, via la billetterie en ligne, sur le site 14/15 / 11 perspective 15

16 SPOGA+GAFA COLOGNE Kärcher mit mehrstufigen Gartenpumpen Mehr Leistung mit weniger Energie Hohe Effizienz, geringe Geräuschentwicklung das sind die wichtigsten Vorteile der neuen Kärcher Gartenpumpe GP 60 Multistage 5. Ihre mehrstufigen Pumpenlaufwerke verbrauchen bei vergleichbaren Fördermengen bis zu 30 % weniger Strom als konventionelle Gartenpumpen. Bei den neuen Modellen sitzen fünf Laufräder in kurzen Abständen hintereinander und bringen das Wasser stufenweise auf Geschwindigkeit. So pumpt die leistungstärkere GP 60 M5 bei 6 bar Druck bis zu 6'000 l/h. Dabei fügen sich die Geräte mit 68 db(a) bzw. 71 db(a) in die alltägliche Umgebungsgeräuschkulisse ein und stören weder Nachbarn noch Familienmitglieder, die sich zum Entspannen im Garten aufhalten. Bei der Konstruktion der Geräte wurde auf Robustheit grossen Wert gelegt. Das Pumpenkopfgehäuse ist aus Edelstahl, die Innengewinde der Schlauchanschlüsse aus Messing und der Tragegriff aus Aluminium. Vor Beschädigungen durch Schmutz schützt ein serienmässig eingebauter Vorfilter. Ein Thermoschutzschalter schaltet die Geräte ab, wenn eine Überhitzung des Motors droht; beispielsweise wenn es einen Druckverlust auf der Saugseite gibt oder trotz angeschalteter Pumpe kein Wasser abgenommen wird, etwa wegen eines geschlossenen Ventils. Vor Inbetriebnahme wird die Pumpe durch Befüllen mit Wasser entlüftet. Eine weite Giessöffnung macht das besonders leicht. Bequem ist auch das Einschalten, nämlich mit dem Fuss ohne sich bücken zu müssen. An die Geräte können parallel zwei Schläuche angeschlossen werden, zum Beispiel um einen Regner zu betreiben und gleichzeitig mit einer Handspritze die Topfpflanzen auf der Terrasse zu giessen. Mit einem Mehrwege-Verteiler ist sogar der Anschluss mehrerer Abnehmer möglich. Diese Pumpen können hochkant gelagert werden, was Platz in Garage oder Gartenhäuschen spart. KÄRCHER GARTEN Damit Wasser gut ankommt Neue PrimoFlex Gartenschläuche von Kärcher sind frei von Phthalaten. Gartenschläuche sollten möglichst leicht sein, sich gut aufrollen lassen und auch einen Knick problemlos wegstecken können. Die UV-Strahlung der Sonne darf auch über einen längeren Zeitraum die Gebrauchseigenschaften nicht beeinträchtigen. Und da Schläuche im Aussenbereich oft über grössere Strecken oder an scharfen Kanten entlang gezogen werden, sollten sie robust genug sein, um solchen mechanischen Belastungen widerstehen zu können. Mit Blick auf dieses vielfältige Anforderungsprofil hat Kärcher neue Gartenschläuche in sein Programm aufgenommen, die mit unterschiedlichen Ausstattungsmerkmalen und Längen ein breites Einsatzspektrum abdecken. Dabei ist ihnen eines gemeinsam: Das Material Die drei neue Schlauchsorten PrimoFlex, PrimoFlex Plus sowie PrimoFlex Premium sind in Längen von 20 bis 50 Metern erhältlich. der Schläuche ist vollkommen frei von Schwermetallen und Phthalaten. Diese Weichmacher verbessern zwar verschiedene Eigenschaften von Kunststoffen, sind aber in Kinderspielzeug verboten. Obwohl vom Gesetzgeber erlaubt, verzichtet Kärcher freiwillig auf die Verwendung von Phthalaten bei seinen Gartenschläuchen. Die drei neuen Schlauchsorten PrimoFlex, PrimoFlex Plus sowie PrimoFlex Premium sind in Längen von 20 bis 50 Metern erhältlich. Alle drei PrimoFlex PrimoFlex Plus PrimoFlex Premium besitzen eine Anti-UV-Aussenschicht. Zusammen mit ihrer hohen Temperaturbeständigkeit von minus 20 bis plus 65 Grad Celsius sind die neuen Schläuche sehr wetterfest. Eine lichtundurchlässige Zwischenschicht verhindert die Algenbildung im Inneren. Die PrimoFlex Plus-Schläuche sind besonders robust, flexibel und knickfest. Teil des dreilagigen Aufbaus ist ein Kreuzgewebe mit DuPont -Kevlar - Faser. Dieser Schlauch wird von Kärcher mit ½ (13 mm) 16 perspective 14/15 / 11

17 Hohe Effizienz, geringe Geräuschentwicklung das sind die wichtigsten Vorteile der neuen Kärcher Gartenpumpe GP 60 Multistage 5. sowie auch mit ¾ (19 mm) Innendurchmesser angeboten. Für anspruchsvolle Anwender gedacht ist der fünflagige PrimoFlex Premium. Er besitzt zusätzlich eine patentierte, doppelte Armierung aus Strick- und Kreuzgewebe, bei der wiederum die DuPont - Kevlar -Faser zum Einsatz kommt. Damit konnte seine mechanische Belastbarkeit noch einmal deutlich verbessert werden. Das kommt auch in der langen Garantiezeit von 18 Jahren zum Ausdruck, die Kärcher für diesen Schlauch gibt. Kärcher AG Industriestrasse 16 CH-8108 Dällikon Infoline: /15 / 11 perspective 17

18 UNTERNHEMEN & MÄRKTE Die innovative Funktionalität, die Leistungsfähigkeit und das herausragende Design der Türtechnik von GEZE unterstreichen die Architek 18 perspective 14/15 / 11

19 ZÜRICHS NEUES WAHRZEICHEN Der Prime Tower GEZE im höchsten Gebäude der Schweiz Der Prime Tower im schnell wachsenden Zürich- West definiert neue Dimensionen für Geschäftsliegenschaften. Das Projekt der bekannten Architekten Gigon/Guyer Zürich, ist derzeitig das höchste Gebäude der Schweiz. Die ersten Mieter sind bereits eingezogen. Ende 2011 werden Restaurant, Bistro, Bar, Lounge und das Conference Center eröffnet. tur des Prime Towers und sorgen für den notwendigen Türkomfort. Flexibilität, Funktionalität und viel Freiraum 126 Meter Höhe, 36 Stockwerke, 40'000 Quadratmeter Nutzfläche, 1'200 Quadratmeter Büroraum pro Etage und Platz für bis zu 2'000 Arbeitsplätze: Die Möglichkeiten des Prime Tower sind beachtlich vom Open Space über teamorientierte Arbeitsbereiche bis zum Einzelbüro, von der Miete ganzer Etagen bis zur unabhängigen Geschossnutzung von vier Parteien. Im Prime Tower arbeiten heisst das Alltägliche hinter sich zu lassen. Der Komfort der Arbeitsplätze ist auf höchstem Niveau und macht das neue Wahrzeichen der Stadt zum luxuriösen Firmensitz. Nationale und internationale Unternehmen finden im Prime Tower den idealen Standort mit Ansehen und tollem Ausblick. Die Aussicht auf Stadt und See ist ausgezeichnet, die Helligkeit des Tageslichtes inspirierend, die Sky Lounge Schwindel erregend und die Eingangshalle grosszügig dimensioniert. Der Prime Tower besitzt zudem eine Rezeption, Sicherheitsdienst, Reinigung, Restauration und Postannahme, die zentral geregelt sind. Der Prime Tower erzeugt mit den Annexbauten Cubus und Diagonal sowie dem Gebäude Plattform einen Gesamtkomplex, zu dem Mitarbeiterrestaurant, Lifestyle- Lounge, Gourmetlokal sowie Ateliers, Verkaufs- und Veranstaltungsräume gehören. Es entstehen Parks und Grünflächen, Läden und Lokale. Komfort, Sicherheit und Design mit GEZE Türtechnik GEZE prägt den ansehnlichen Eingangsbereich massgeblich mit seinen Produkten. Schon beim Betreten des Prime Towers geben die GEZE TSA 325 NT Karusselltüren den Blick auf die grosszügige Eingangshalle frei. Die innovative Funktionalität, die Leistungsfähigkeit und das herausragende Design der Türtechnik von GEZE unterstreichen die Architektur des Prime Towers und sorgen für den notwen-» 14/15 / 11 perspective 19

20 UNTERNEHMEN & MÄRKTE digen Türkomfort und die Sicherheit für Menschen und Gebäude. Genau das richtige für diese anspruchsvolle Architektur oder besser dieses Gesamtkunstwerk sind integrierte Türschliesser GEZE Boxer, die in verschiedenen Varianten an zahlreichen Türen zum Einsatz kommen. Boxer sind komplett in das Türblatt eingelassen, wodurch lediglich die Gleitschiene bei geöffneter Tür sichtbar wird und somit das Türdesign nicht unterbrochen ist. Selbstverständlich erfüllen die integrierten GEZE Boxer sämtliche Anforderungen hinsichtlich Brandschutz, Funktionalität und Komfort. Die automatischen GEZE Drehtürantriebe TSA 160 NT und TSA 160 NT-IS für einflügelige bzw. zweiflügelige Drehtüren erleichtern an vielen Stellen im Gebäude die Begehung, bieten barrierefreie Zugänge und erhöhen den Komfort. Im Prime Tower wurden zudem mehrere automatische Schiebetürsysteme GEZE ECdrive verbaut. Diese sorgen für einen zuverlässigen und ökonomischen Antrieb. Über GEZE Im Prime Tower wurden zudem mehrere Schiebetürsysteme GEZE EC-drive verbaut. Die GEZE GmbH ist einer der weltweit führenden Anbieter von Systemen für die Tür-, Fensterund Sicherheitstechnik. Als einer der Markt-, Innovations- und Designführer entwickelt, fertigt und vertreibt das unabhängige Familienunternehmen Spitzentechnologie. Mit zukunftsweisenden Entwicklungen, die Nachhaltigkeitsaspekte von Anfang an mit einbeziehen, hat GEZE die Gebäudetechnik massgeblich beeinflusst. GEZE Türschliesser und Schiebesysteme eröffnen zahlreiche technische und optische Möglichkeiten. Täglich begehen Millionen von Menschen Türen mit Obenliegenden Türschliessern der GEZE TS 5000-Reihe und geniessen den selbstverständlichen Komfort von automatischen Türsystemen der Slimdrive-Produktreihe. Barrierefreie Tür- und Fenstersysteme berücksichtigen die Bedürfnisse der älteren Generationen. Die Integrierten Ganzglassysteme schenken architektonische Gestaltungsfreiheit. Beschlaglösungen von GEZE sind preisgekrönt. Darüber hinaus bietet GEZE ein umfassendes Produktprogramm an Lüftungstechnik, Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA), Sicherheitstechnik dazu zählen u. a. Zutrittskontrollsysteme, Schlosstechnik und Flucht- und Rettungsweglösungen und Gebäudetechnik-Managementsysteme. Produktlösungen von GEZE finden sich in renommierten Bauwerken auf der ganzen Welt wieder. Das Unternehmen ist mit 27 Tochtergesellschaften, einem flexiblen und hocheffizienten Vertriebs- und Servicenetz und fast 2'300 Mitarbeitern weltweit vertreten und erzielte im Geschäftsjahr 2009/2010 einen Umsatz von ca. 400 Mio. Euro. Die GEZE Schweiz AG mit Sitz in Dulliken im Kanton Solothurn ist seit 1972 im Schweizer Markt tätig und beschäftigt rund 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Der GEZE ECturn Drehtürantrieb macht das Leben leichter Türen komfortabel öffnen und schliessen. Mit ECturn komplettiert GEZE sein Produktportfolio im Bereich der Drehtürautomation mit einem neuen elektromechanischen Drehtürantrieb, der höchsten technischen, sicherheitsrelevanten und Design-Anforderungen entspricht. ECturn macht das Leben einfacher und bequemer vor allem für besonders schutzbedürftige Personen, z. B. gehbehinderte Menschen oder Kinder. Mit dem neuen Drehtürantrieb ECturn lassen sich Türen leise und komfortabel automatisch oder manuell öffnen und automatisch schliessen. Konzipiert für Türen in Innenbereichen, in welchen Barrierefreiheit von Bedeutung ist, ist ECturn die ideale Lösung für Zimmertüren in Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen und im Betreuten Wohnen, genauso wie in Hotels mit gehobenem Standard und nicht zuletzt im privaten Wohnungsbau. ECturn ist ausgelegt für Flügelbreiten bis maximal 1'100 mm und Gewichte bis 120 kg und kann sowohl im Low- Energy Modus als auch im Automatik-Modus nach DIN betrieben werden. Im Low-Energy Modus bewegt der Antrieb die Drehtür mit reduzierten Fahrgeschwindigkeiten und erfüllt damit das Sicherheitsniveau der DIN Eine Absiche- 20 perspective 14/15 / 11

team Wir übernehmen Ihre Projekte vollumfänglich und bieten Ihnen einen Top-Service für:

team Wir übernehmen Ihre Projekte vollumfänglich und bieten Ihnen einen Top-Service für: team team AVP est leader dans le domaine du graphisme architectural en Suisse et présent à Lausanne, à Zurich et dans plusieurs pays. Notre équipe, composée d architectes, designers et graphistes, met

Mehr

Campus. AZEK Campus Program October December 2015. www.azek.ch/campus. Location/Date Theme/Speakers Language/Address. October 2015.

Campus. AZEK Campus Program October December 2015. www.azek.ch/campus. Location/Date Theme/Speakers Language/Address. October 2015. October 2015 «Basic» Campus Tax October 02, 2015 France October 27, 2015 Belgium October 27, 2015 United Kingdom November 10, 2015 Spain November 11, 2015 Italy November 11, 2015 «Basic» Campus Tax November

Mehr

Libres. Annonces publicitaires 2o14. Physiothérapie - Ostéopathie - Concepts globaux. Informations générales allgemeine Informationen Formats Formate

Libres. Annonces publicitaires 2o14. Physiothérapie - Ostéopathie - Concepts globaux. Informations générales allgemeine Informationen Formats Formate Libres Physiothérapie - Ostéopathie - Concepts globaux Annonces publicitaires 2o14 Informations générales allgemeine Informationen Formats Formate Tarifs Tarife Délais & parutions Termine & Erscheinungen

Mehr

Conférence de presse 21 avril 2015 Medienkonferenz 21.April 2015

Conférence de presse 21 avril 2015 Medienkonferenz 21.April 2015 Conférence de presse 21 avril 2015 Medienkonferenz 21.April 2015 1 Sommaire Inhaltsverzeichnis Introduction Einführung Christian Nanchen Commission des jeunes du canton du Valais Jugendkommission des Kantons

Mehr

Vos clés importantes en sécurité grâce au porte-clés KeyFound Ihre wichtigen Schlüssel sind sicher dank KeyFound

Vos clés importantes en sécurité grâce au porte-clés KeyFound Ihre wichtigen Schlüssel sind sicher dank KeyFound Vos clés importantes en sécurité grâce au porte-clés KeyFound Ihre wichtigen Schlüssel sind sicher dank KeyFound KEYFOUND! Leader en Suisse et recommandé par les assurances et les services de police. Marktführer

Mehr

Architekturseile von Jakob

Architekturseile von Jakob Swiss competence Architekturseile von Jakob Rope Systems stehen gleichermassen für Tradition und Innovation. Profitieren Sie von unseren unzähligen erfolgreich realisierten Projekten. Câbles d architecture

Mehr

Ihre wichtigen Schlüssel sind sicher dank KeyFound Vos clés importantes en sécurité grâce au porte-clés KeyFound

Ihre wichtigen Schlüssel sind sicher dank KeyFound Vos clés importantes en sécurité grâce au porte-clés KeyFound Ihre wichtigen Schlüssel sind sicher dank KeyFound Vos clés importantes en sécurité grâce au porte-clés KeyFound KEYFOUND! Marktführer in der Schweiz und empfohlen von Versicherungen und Polizeidienststellen.

Mehr

31.6 TWh: Record volume on EPEX SPOT

31.6 TWh: Record volume on EPEX SPOT PRESS RELEASE Power Trading Results in December 2013 31.6 TWh: Record volume on EPEX SPOT Paris, 3 January 2014. In December 2013, a total volume of 31.6 TWh was traded on EPEX SPOT s Day-Ahead and Intraday

Mehr

Innovative Ansätze für eine Verlagerung im transalpinen Güterverkehr

Innovative Ansätze für eine Verlagerung im transalpinen Güterverkehr Fachtagung: Innovative Ansätze für eine Verlagerung im transalpinen Güterverkehr Journée technique: Approches innovatrices dans le transfert du trafic marchandises transalpin 23. September 2009 Hotel Arte,

Mehr

COMPUTER: Mission Berlin. Le 9 novembre 1989, vingt heures, trente minutes. Vous avez trente minutes pour sauver l Allemagne. Vous devez faire vite.

COMPUTER: Mission Berlin. Le 9 novembre 1989, vingt heures, trente minutes. Vous avez trente minutes pour sauver l Allemagne. Vous devez faire vite. Épisode 23 À plus tard Anna est emmenée à mobylette jusqu à la Bernauer Straße. Le bon samaritain n est autre qu Emre Ogur, qui lui souhaite bonne chance. Mais cela suffira-t-il pour échapper à la femme

Mehr

Weiterbildung Datenschutzrecht Formation continue en droit de la protection des données

Weiterbildung Datenschutzrecht Formation continue en droit de la protection des données Weiterbildung Datenschutzrecht Formation continue en droit de la protection des données Programm / Programme 2012-2013 In Zusammenarbeit mit / En cooperation avec Allgemeine Informationen / Informations

Mehr

Standalone D/E/F/I (Version Upgrade not included) Upgrade from Titanium 2004, 2005 or Platinum 7 to Titanium 2006

Standalone D/E/F/I (Version Upgrade not included) Upgrade from Titanium 2004, 2005 or Platinum 7 to Titanium 2006 STANDALONE Panda OEM STANDARD License Fee per User in CHF Type of OEM Price per CD/License Minimum Order Value Type 1 user 2 and more users Reseller Enduser 50 copies New Business New Business Titanium

Mehr

du 5 décembre 2006 (Etat au 6 novembre 2013) vom 5. Dezember 2006 (Stand am 6. November

du 5 décembre 2006 (Etat au 6 novembre 2013) vom 5. Dezember 2006 (Stand am 6. November Recueil systématique 4..0.4 Règlement du 5 décembre 006 (Etat au 6 novembre 0) pour les étudiants et étudiantes ayant le droit comme branche secondaire Reglement vom 5. Dezember 006 (Stand am 6. November

Mehr

APERO DOC FRANCO-ALLEMAND Forbach, 19.05.2011. Bérénice Kimpe Chargée de mission ABG-UFA / Referentin ABG-DFH

APERO DOC FRANCO-ALLEMAND Forbach, 19.05.2011. Bérénice Kimpe Chargée de mission ABG-UFA / Referentin ABG-DFH APERO DOC FRANCO-ALLEMAND Forbach, 19.05.2011 Bérénice Kimpe Chargée de mission ABG-UFA / Referentin ABG-DFH 1. Présentation de l UFA et de l ABG-Intelli agence 1. Vorstellung der DFH und der ABG-Intelli

Mehr

BLESS ART ART Raumsysteme AG AG

BLESS ART ART Raumsysteme AG AG BLESS ART ART Raumsysteme AG AG Bubikonerstrasse 14 14 CH-8635 Dürnten Tel. Tél. +41 ++41 (0)55 55 241 241 20 52 20 52 Fax +41 ++41 (0)55 55 241 241 20 53 20 53 info@blessart.ch www.blessart.ch www.blessart.ch

Mehr

Challenge Hardy Stocker CNJ Einzel / Individuelle

Challenge Hardy Stocker CNJ Einzel / Individuelle Challenge Hardy Stocker CNJ Einzel / Individuelle Kolin-Cup CNS Einzel / Individuelle 12. / 13. September 2015 In Zug Austragungsort Sporthalle Zug, General-Guisan-Strasse 2, Zug Hinweis für Bahnreisende:

Mehr

Tel.: +43 (0) 1/278 75 44-0 www.panelectronics.at info@panel.at

Tel.: +43 (0) 1/278 75 44-0 www.panelectronics.at info@panel.at Tel.: +43 (0) 1/278 75 44-0 www.panelectronics.at info@panel.at Fernschalten und -überwachen 04.2007 Komfort, Sicherheit und Kontrolle......alles in einem Gerät! Komfort......für bequeme Funktionalität

Mehr

Nr. 12 March März Mars 2011

Nr. 12 March März Mars 2011 Nr. 12 March März Mars 2011 Sound Edition Benz Patent Motor Car 1886 - Limited edition Highly detailed precision model of the first Benz automobile, in an elegant Mercedes- Benz Museum gift box and limited

Mehr

IMPORTANT / IMPORTANT:

IMPORTANT / IMPORTANT: Replacement of the old version 2.50. Procedure of installation and facility updates. New presentation. Remplacer l ancienne version 2.50. Procédure d installation et de mise à jour facilitée. Nouvelle

Mehr

IG / CE Smart City Suisse 5. Workshop 10.6.2015 / Bern. Herzlich willkommen

IG / CE Smart City Suisse 5. Workshop 10.6.2015 / Bern. Herzlich willkommen IG / CE Smart City Suisse 5. Workshop 10.6.2015 / Bern Herzlich willkommen Programme 14.15 Begrüssung und Einleitung / Accueil et Introduction Benjamin Szemkus, SC Schweiz 14.20 IG Smart City / Communauté

Mehr

Sprachwahl. Newsletter deutsch Newsletter français. Klicken Sie hier, falls dieser Newsletter nicht korrekt dargestellt wird.

Sprachwahl. Newsletter deutsch Newsletter français. Klicken Sie hier, falls dieser Newsletter nicht korrekt dargestellt wird. Klicken Sie hier, falls dieser Newsletter nicht korrekt dargestellt wird. Newsletter Nr. 4, Juli 2014 Sprachwahl Newsletter deutsch Newsletter français. Editorial Liebe Leserin, lieber Leser Nun ist es

Mehr

CeBIT 2015 Informationen für Besucher. 16. 20. März 2015 New Perspectives in IT Business

CeBIT 2015 Informationen für Besucher. 16. 20. März 2015 New Perspectives in IT Business CeBIT 2015 Informationen für Besucher 16. 20. März 2015 New Perspectives in IT Business Die Welt wird digital. Sind Sie bereit? Mehr als 300 Start-ups mit kreativen Impulsen 3.400 beteiligte Unternehmen

Mehr

Paris, Leipzig, 4 July 2012. In June 2012, a total volume of 28.6 TWh was traded on EPEX SPOT s auction and intraday markets (June 2011: 24.0 TWh).

Paris, Leipzig, 4 July 2012. In June 2012, a total volume of 28.6 TWh was traded on EPEX SPOT s auction and intraday markets (June 2011: 24.0 TWh). PRESS RELEASE EPEX SPOT / EEX Power Derivatives: Power Trading Results in June Paris, Leipzig, 4 July 2012. In June 2012, a total volume of 28.6 TWh was traded on EPEX SPOT s auction and intraday markets

Mehr

Anleitung für FTP-Zugriff auf Apostroph Group

Anleitung für FTP-Zugriff auf Apostroph Group Anleitung für FTP-Zugriff auf Apostroph Group 1. Den Microsoft Windows-Explorer (NICHT Internet-Explorer) starten 2. In der Adresse -Zeile die Adresse ftp://ftp.apostroph.ch eingeben und Enter drücken:

Mehr

Paris, Leipzig, 3 May 2012. In April 2012, a total volume of 28.7 TWh was traded on EPEX SPOT s auction and intraday markets (April 2011: 25.4 TWh).

Paris, Leipzig, 3 May 2012. In April 2012, a total volume of 28.7 TWh was traded on EPEX SPOT s auction and intraday markets (April 2011: 25.4 TWh). PRESS RELEASE EPEX SPOT / EEX Power Derivatives: Power Trading Results in April Paris, Leipzig, 3 May 2012. In April 2012, a total volume of 28.7 TWh was traded on EPEX SPOT s auction and intraday markets

Mehr

Bathymetrische Untersuchen in CH Seen Analyses bathymétriques dans les lacs CH. Kolloquium Colloque / 20.02.2009

Bathymetrische Untersuchen in CH Seen Analyses bathymétriques dans les lacs CH. Kolloquium Colloque / 20.02.2009 armasuisse Bathymetrische Untersuchen in CH Seen Analyses bathymétriques dans les lacs CH Kolloquium Colloque / 20.02.2009 F. Anselmetti / R. Artuso / M. Rickenbacher / W. Wildi Agenda Einführung 10, Introduction

Mehr

RIMTEC-Newsletter August 2011 {E-Mail: 1}

RIMTEC-Newsletter August 2011 {E-Mail: 1} Seite 1 von 8 Dichtheitsprüfgeräte für jeden Einsatz MPG - Dichtheitsprüfgerät Haltungsprüfung mit Luft Haltungsprüfung mit Wasser Hochdruckprüfung von Trinkwasserleitungen Druckprüfung von Erdgasleitungen

Mehr

Markus Feurer Geschäftsführender Gesellschafter Feurer Group GmbH Associé-gérant de Feurer Group GmbH

Markus Feurer Geschäftsführender Gesellschafter Feurer Group GmbH Associé-gérant de Feurer Group GmbH Wir haben die Thermobox neu erfunden. Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung in der Herstellung von Thermoboxen bringt FEURER jetzt eine neue Produkt-Generation auf den Markt: Die KÄNGABOX ist die sichere und

Mehr

Farbpalette. Palette de coloris. Standardisation. Collaboration. Information. Learning. Support. Excellence in Process Management www.gs1.ch.

Farbpalette. Palette de coloris. Standardisation. Collaboration. Information. Learning. Support. Excellence in Process Management www.gs1.ch. Farbpalette Die Wahl der Farben für den Druck des Symbols ist von entscheidender Bedeutung. Ein ausreichender Kontrast zwischen dem Strichcode und dessen Hintergrund muss gegeben sein, damit die elektronischen

Mehr

La Caisse centrale Desjardins du Québec, Montréal, Québec, Kanada CHF 210'000'000 Anleihe mit variabler Verzinsung 2008-2010 ISIN: CH 003 738 973 8

La Caisse centrale Desjardins du Québec, Montréal, Québec, Kanada CHF 210'000'000 Anleihe mit variabler Verzinsung 2008-2010 ISIN: CH 003 738 973 8 Festlegungsdatum 07.08.2009 11.08.2009 (inkl.) 11.11.2009 (exkl.) Anzahl Tage 92 Neuer Zinssatz 0,65667 % p.a. Fälligkeit 11.11.2009 Zürich, 07.08.2009 Festlegungsdatum 07.05.2009 11.05.2009 (inkl.) 11.08.2009

Mehr

Newsletter 06/2015. Cher partenaire, Voici les dernières nouvelles [SIGRS - GISOR]...

Newsletter 06/2015. Cher partenaire, Voici les dernières nouvelles [SIGRS - GISOR]... Newsletter 06/2015 Cher partenaire, Voici les dernières nouvelles [SIGRS - GISOR]... Liebe Partnerin, lieber Partner, Anbei die letzten [GISOR - SIGRS] Neuigkeiten... Workshop SIGRS Le groupe d experts

Mehr

Reflections. Neuheiten Nouveautés

Reflections. Neuheiten Nouveautés Reflections Neuheiten Nouveautés 2012 Spiegel faszinieren! Les miroirs exercent une fascination sur l homme! LED Lights mit Power-LED avec Power-LED So individuell wie der Betrachter ist damit auch die

Mehr

SVEK/ASCH/ASCA - Montreux 05.06.08

SVEK/ASCH/ASCA - Montreux 05.06.08 Présentations rapides Kurzvorstellungen Serveur intercommunal Riviera Interkommunaler Server Riviera - Guichet virtuel Online Schalter Trudi Pellegrinon - Philippe Dierickx - Laurent Baour OFISA Informatique

Mehr

Grafiken der Gesamtenergiestatistik 2013 Graphiques de la statistique globale suisse de l énergie 2013

Grafiken der Gesamtenergiestatistik 2013 Graphiques de la statistique globale suisse de l énergie 2013 Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt für Energie BFE Grafiken der Gesamtenergiestatistik 213 Graphiques de la statistique globale suisse de l énergie

Mehr

Inventaire des surfaces des hautes écoles spécialisées

Inventaire des surfaces des hautes écoles spécialisées Flächeninventar der Fachhochschulen Inventaire des surfaces des hautes écoles spécialisées STAND 21 ETAT 21 1. Juli 211 1. Einleitung 1. Introduction Das Flächeninventar der Schweizer Fachhochschulen (FH)

Mehr

ANTRAG AUF AKTIVMITGLIEDSCHAFT BEI SUISSE TROT ALS BESITZER MIT RENNFARBEN

ANTRAG AUF AKTIVMITGLIEDSCHAFT BEI SUISSE TROT ALS BESITZER MIT RENNFARBEN SUISSE TROT Les Longs-Prés / CP 175 CH 1580 AVENCHES Phone : (+41) 026 676 76 30 Fax : (+41) 026 676 76 39 E-mail : trot@iena.ch www.iena.ch SUISSE TROT ANTRAG AUF AKTIVMITGLIEDSCHAFT BEI SUISSE TROT ALS

Mehr

du 9 décembre 2013 vom 9. Dezember 2013

du 9 décembre 2013 vom 9. Dezember 2013 Recueil systématique..9 Règlement Reglement du 9 décembre 0 vom 9. Dezember 0 d application de l identité visuelle (Corporate Design) de l Université de Fribourg über die Anwendung der visuellen Identität

Mehr

Deutsch. Einführung. Informationen zur Sicherheit

Deutsch. Einführung. Informationen zur Sicherheit Tablet Einführung Der produkt ermöglicht ein hochqualitatives Schreiben und Zeichnen. Diese Anwendungen erleichtern den Dialog mit dem PC und fördern das kreatives Arbeiten. Um die Qualitäten des Tablet

Mehr

SCOOTER CATALOGUE 2015

SCOOTER CATALOGUE 2015 SCOOTER CATALOGUE 2015 , t i e Rid! t i e v L Hartelijk dank voor het bekijken van de Razzo scooter brochure. Razzo scooters kenmerken zich niet alleen door de uitzonderlijke prijs/kwaliteit verhouding,

Mehr

Quick guide 360-45011

Quick guide 360-45011 Quick guide A. KEUZE VAN DE TOEPASSING EN: SELECTION OF APPLICATION CHOIX D UNE APPLICATION DE: AUSWAHL DER ANWENDUNGSPROGRAMME DIM Memory Off DIM Memory = Off User: Display: 1. EXIT Press Niko (Back light)

Mehr

Krankenpflege Soins infirmiers

Krankenpflege Soins infirmiers Krankenpflege Soins infirmiers Cure infermieristiche MEDIA-DOKUMENTATION 2014 DOCUMENTATION-MEDIA 2014 Kommerzielle Inserate Annonces commerciales Krankenpflege Soins infirmiers Cure infermieristiche PROFIL

Mehr

Sage 30 (Winway Z) Update-Installationsanleitung Installation de l update Installazione per l update

Sage 30 (Winway Z) Update-Installationsanleitung Installation de l update Installazione per l update Sage 30 (Winway Z) Update-Installationsanleitung Installation de l update Installazione per l update Betriebswirtschaftliche Gesamtlösungen für Selbständige und kleine Unternehmen Logiciels de gestion

Mehr

Produktion der Orthofotos Production des orthophotos

Produktion der Orthofotos Production des orthophotos armasuisse Geobasisdaten und analoge Archive Produktion der Orthofotos Production des orthophotos Alicia Windler swisstopo-kolloquium vom 17. April 2015 colloque de swisstopo du 17 avril 2015 Agenda Agenda

Mehr

Anruferkennung am PC. g n. Hotline / Assistance: 056 426 58 21 (Normaltarif / tarif normal) E-Mail: info@twix.ch www.twix.ch oder/ou www.twixclip.

Anruferkennung am PC. g n. Hotline / Assistance: 056 426 58 21 (Normaltarif / tarif normal) E-Mail: info@twix.ch www.twix.ch oder/ou www.twixclip. Windows 7 / Vista / XP / ME / 2000 / NT TwixClip G2 Internet nun g Mit EU N n A ruferken Hotline / Assistance: 056 426 58 21 (Normaltarif / tarif normal) E-Mail: info@twix.ch www.twix.ch oder/ou www.twixclip.ch

Mehr

(Stimmen = votes; Ja = oui, yes; Nein = non, no; Enthaltungen = abstentions)

(Stimmen = votes; Ja = oui, yes; Nein = non, no; Enthaltungen = abstentions) Ergebnisse der Abstimmungen an der ordentlichen Generalversammlung der Novartis AG, 25. Februar 2014 Résultats des votations de l Assemblée générale ordinaire de Novartis SA, 25 février 2014 Voting results

Mehr

du 29 janvier 2007 (Etat le 13 février 2013) vom 29. Januar 2007 (Stand am 13. Februar 2013)

du 29 janvier 2007 (Etat le 13 février 2013) vom 29. Januar 2007 (Stand am 13. Februar 2013) Recueil systématique 4..0..8 Règlement du 9 janvier 007 (Etat le 3 février 03) relatif au double diplôme de bachelor et de master Fribourg/Paris II Le Conseil de la Faculté de droit Vu la Convention du

Mehr

Arten und Ansätze der Familienzulagen nach dem FLG, dem FamZG und den kantonalen Gesetzen 2015

Arten und Ansätze der Familienzulagen nach dem FLG, dem FamZG und den kantonalen Gesetzen 2015 Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Sozialversicherungen BSV Familienfragen Département fédéral de l intérieur DFI Office fédéral des assurances sociales OFAS Questions familiales

Mehr

Manual Corporate Design & Identity

Manual Corporate Design & Identity Manual Corporate Design & Identity Version 05.2014 Kapitel Seite Chapitre Page 1 Logo JCI 1.10 Logo Pantone positiv 3 1.11 Logo Pantone negativ 3 1.12 Logo Black positiv 4 1.13 Logo Black negativ 4 1.20

Mehr

Krankenpflege Soins infirmiers

Krankenpflege Soins infirmiers Krankenpflege Soins infirmiers Cure infermieristiche MEDIA-DOKUMENTATION 2015 DOCUMENTATION-MEDIA 2015 Stelleninserate und Internet Offres d emploi et Internet Krankenpflege Soins infirmiers Cure infermieristiche

Mehr

On the EPEX SPOT Intraday markets, a total volume of 3,487,694 MWh was traded in April 2015 (April 2014: 2,569,974 MWh). MWh

On the EPEX SPOT Intraday markets, a total volume of 3,487,694 MWh was traded in April 2015 (April 2014: 2,569,974 MWh). MWh PRESS RELEASE Power Trading Results of April 2015 More than 2 TWh traded on Swiss Day-Ahead Paris / Leipzig / Bern / Vienna, 4 May 2015. In April 2015, a total volume of 36.6 TWh was traded on EPEX SPOT

Mehr

Velospot Umfrage Sondage velospot

Velospot Umfrage Sondage velospot Velospot Umfrage Sondage velospot Chiara Schaller, Olivia Koné Stadtplanung Biel / Urbanisme Bienne September 2014 / Septembre 2014 1/11 1 Velospot in Biel / Velospot à Bienne Ziel: Mit einem flächendeckenden

Mehr

Séq. Titre Domaine Durée Date Chaîne Niveau Page livret. 1 Vermeintliche Weihnachtsmarkt- Weihnachten 2 30 11.12.06 SAT.

Séq. Titre Domaine Durée Date Chaîne Niveau Page livret. 1 Vermeintliche Weihnachtsmarkt- Weihnachten 2 30 11.12.06 SAT. SOMMAIRE Séq. Titre Domaine Durée Date Chaîne Niveau Page livret 1 Vermeintliche Weihnachtsmarkt- Weihnachten 2 30 11.12.06 SAT.1 3 schnäppchen 2 Marzipankartoffeln Weihnachten 2 16 06.12.06 3sat 7 3 Nebenjob:

Mehr

Aus- und Weiterbildung in «Wissenschaftliche Integrität» 2. nationaler Vernetzungsanlass für Fachpersonen im Bereich wissenschaftliche Integrität

Aus- und Weiterbildung in «Wissenschaftliche Integrität» 2. nationaler Vernetzungsanlass für Fachpersonen im Bereich wissenschaftliche Integrität Aus- und Weiterbildung in «Wissenschaftliche Integrität» 2. nationaler Vernetzungsanlass für Fachpersonen im Bereich wissenschaftliche Integrität Formation pré- et postgraduée en «intégrité scientifique»

Mehr

Redesign. Meilenstein 1: Webauftritt und Userführung Etape 1: concept web et navigation. orientation.ch orientamento.ch berufsberatung.

Redesign. Meilenstein 1: Webauftritt und Userführung Etape 1: concept web et navigation. orientation.ch orientamento.ch berufsberatung. orientation.ch orientamento.ch berufsberatung.ch Redesign Meilenstein 1: Webauftritt und Userführung Etape 1: concept web et navigation KBSB CDOPU 29. Mai 2013 1 Redesign 6 Teilprojekte 6 sous-projets

Mehr

Totalrevision des Forschungs- und Innovationsförderungsgesetzes FIFG

Totalrevision des Forschungs- und Innovationsförderungsgesetzes FIFG Totalrevision des Forschungs- und Innovationsförderungsgesetzes FIFG BR Didier Burkhalter, Vorsteher EDI Medienkonferenz 9. November 2011 Objectifs de la législature LERI FIFG LEHE/HFKG FRI/BFI 2013-16

Mehr

Ausgezeichnetes Konzept für Produktpräsentation erhöht Verkaufschancen

Ausgezeichnetes Konzept für Produktpräsentation erhöht Verkaufschancen Presseinformation Hansgrohe SE gewinnt mit neuem Präsentations-Display ShowTec den POPAI Award in Gold einheitlicher Auftritt setzt Produkte in Szene Ausgezeichnetes Konzept für Produktpräsentation erhöht

Mehr

Preisliste Liste de prix

Preisliste Liste de prix Bezug nur über Fachhandel UNIWHEELS Trading (Switzerland) AG Uniquement disponible dans le commerce spécialisé Preisliste Liste de prix 2013 7 8 9 18 18 19 20 NeU NOUVEAU U1 LIGHT ULTRA LUGANO diamant-schwarz

Mehr

tanja.zivanovic@alpinamed.ch

tanja.zivanovic@alpinamed.ch Antrag für die Erstvalidierung eines Fort- oder Weiterbildungskurses - Demande de première validation d un cours de formation continue ou de perfectionnement Angaben zum Antragssteller - Information sur

Mehr

Würth-Gruppe Schweiz schliesst. Geschäftsjahr 2010 erfolgreich. + + + Medienmitteilung + + + Medienmitteilung + + +

Würth-Gruppe Schweiz schliesst. Geschäftsjahr 2010 erfolgreich. + + + Medienmitteilung + + + Medienmitteilung + + + + + + Medienmitteilung + + + Medienmitteilung + + + Würth-Gruppe Schweiz schliesst Geschäftsjahr 2010 erfolgreich WÜRTH-GRUPPE SCHWEIZ Würth International AG Aspermontstrasse 1 CH-7004 Chur Telefon +41

Mehr

Preisliste. Liste de prix Valable dès le 6 septembre 2012. Sage 50. Gültig ab 6. September 2012

Preisliste. Liste de prix Valable dès le 6 septembre 2012. Sage 50. Gültig ab 6. September 2012 Preisliste Gültig ab 6. September 0 Liste de prix Valable dès le 6 septembre 0 Sage 50 Finanzbuchhaltung Comptabilité générale Lite Produkt / Produit 80. 40. Professional Pack 60. 0. Plus Pack 390. 40.

Mehr

Ihr Messestand nach Mass Votre stand de foire sur mesure

Ihr Messestand nach Mass Votre stand de foire sur mesure Ihr Messestand nach Mass Votre stand de foire sur mesure 1 2 Allgemeine Informationen Informations générales 100 cm 250 cm 50 cm 300 cm Der Messestand mit Informationen rund um die Schweizerische Metall-Union

Mehr

Preisliste. Liste de prix Valable dès le 1 octobre 2011. Sage 50. Gültig ab 1. Oktober 2011

Preisliste. Liste de prix Valable dès le 1 octobre 2011. Sage 50. Gültig ab 1. Oktober 2011 Preisliste Gültig ab. Oktober 0 Liste de prix Valable dès le octobre 0 Finanzbuchhaltung Comptabilité générale Buchhaltungspaket (Finanz-, Debitoren-, Kreditorenbuchhaltung und Zahlungsverkehr) Ensemble

Mehr

Neue Funktion für Dich in map.geo.admin.ch. Nouvelles fonctions pour toi sur map.geo.admin.ch

Neue Funktion für Dich in map.geo.admin.ch. Nouvelles fonctions pour toi sur map.geo.admin.ch armasuisse KOGIS geo.admin.ch Neue Funktion für Dich in map.geo.admin.ch Nouvelles fonctions pour toi sur map.geo.admin.ch D. Oesch C. Moullet Kolloquium Colloque swisstopo 23.01.2015 Grundlagen I principes

Mehr

CREDIT SUISSE FÖRDERPREIS VIDEOKUNST 2012 Präsentiert an der Museumsnacht 16. März 2012, in der Credit Suisse Bundesplatz 2 in Bern

CREDIT SUISSE FÖRDERPREIS VIDEOKUNST 2012 Präsentiert an der Museumsnacht 16. März 2012, in der Credit Suisse Bundesplatz 2 in Bern MAIL@FOERDERPREISVIDEOKUNST.CH WWW.FOERDERPREISVIDEOKUNST.CH Elia Aubry (*1984) lebt und arbeitet in Sevgein GR und Bern 2000-2004 Ausbildung als Hochbauzeichner 2009-2012 Studium an der Hochschule der

Mehr

NEU! PCS 950 win. Der Nachfolger des bewährten Eingabegeräts PCS 950

NEU! PCS 950 win. Der Nachfolger des bewährten Eingabegeräts PCS 950 NEU! PCS 950 win Der Nachfolger des bewährten Eingabegeräts PCS 950 Das PCS 950 hat viele Jahre lang hervorragende Dienste bei der Herstellung vielseitigster Gitterprodukte geleistet. Ein technisch aufbereitetes

Mehr

LivingInteriors - Messeprofil

LivingInteriors - Messeprofil LivingInteriors - Messeprofil LivingInteriors: Termin: Zielgruppe: Aussteller: Kooperationen: Highlights: Das Event für innovative Bad- und Raumkonzepte 18.-24. Januar 2016, gemeinsam mit der imm cologne

Mehr

Preisliste. Liste de prix Valable dès le 10 juillet 2012. Sage 50. Gültig ab 12. Juni 2012

Preisliste. Liste de prix Valable dès le 10 juillet 2012. Sage 50. Gültig ab 12. Juni 2012 Preisliste Gültig ab. Juni 0 Liste de prix Valable dès le 0 juillet 0 Sage 50 Finanzbuchhaltung Comptabilité générale Lite Produkt / Produit 80. 40. Plus Pack 390. 40. Software Pack 90. 00. Update von

Mehr

ERFOLGREICHE PERSPEKTIVEN! Best of events INTERNATIONAL 20. 21.01.2016

ERFOLGREICHE PERSPEKTIVEN! Best of events INTERNATIONAL 20. 21.01.2016 ERFOLGREICHE PERSPEKTIVEN! Best of events INTERNATIONAL 20. 21.01.2016 DIe fachmesse Der eventindustrie THE TRADE SHOW FOR THE EVENTS INDUSTRy messe WestfALenhALLen DortmunD WWW.BOE-MESSE.DE DAs event

Mehr

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Wiesbaden 26. 28. Juni 2012 www.zellcheming.de Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Größter jährlicher Branchentreff der Zellstoff- und Papierindustrie in Europa The

Mehr

Anti-Counterfeiting Trade Agreement (ACTA)

Anti-Counterfeiting Trade Agreement (ACTA) Anti-Counterfeiting Trade Agreement (ACTA) 3. Informations- und Konsultationsveranstaltung IGE, 19. November 2010 Agenda 14h30 14h45 15h00 17h15 Willkommen Zusammenfassung letzter Veranstaltung aktueller

Mehr

Plus de pression = plus de performance?

Plus de pression = plus de performance? Plus de pression = plus de performance? Mehr Druck = mehr Leistung? Résultats Projet SWiNG Ergebnisse Projekt SWiNG Lukas Weber, Gesundheitsförderung Schweiz Annick Calcagno-Wulf, Nestlé Suisse SA Patrik

Mehr

CeBIT Hannover, 14. 18. März 2016. 30.06.2015 PARTNERLAND SCHWEIZ Einladung zur Teilnahme am SWISS Pavilion

CeBIT Hannover, 14. 18. März 2016. 30.06.2015 PARTNERLAND SCHWEIZ Einladung zur Teilnahme am SWISS Pavilion CeBIT Hannover, 14. 18. März 2016 30.06.2015 PARTNERLAND SCHWEIZ Einladung zur Teilnahme am SWISS Pavilion CeBIT Hannover 30.06.2015 2 Die Schweiz ist Partnerland der CeBIT 2016 Partnerland eine einmalige

Mehr

Preisliste. Liste de prix Valable dès le 8 juillet 2013. Sage 50. Gültig ab 10. Juni 2013

Preisliste. Liste de prix Valable dès le 8 juillet 2013. Sage 50. Gültig ab 10. Juni 2013 Preisliste Gültig ab 0. Juni 03 Liste de prix Valable dès le 8 juillet 03 Sage 50 Finanzbuchhaltung Comptabilité générale Lite Produkt / Produit 80. 40. Professional Pack 60. 0. Plus Pack 390. 40. Software

Mehr

Erlebnisplaner für alle ab 60 Jahre. Offres spéciales pour tous à partir de 60 ans!

Erlebnisplaner für alle ab 60 Jahre. Offres spéciales pour tous à partir de 60 ans! Erlebnisplaner für alle ab 60 Jahre Offres spéciales pour tous à partir de 60 ans! 2015 Europa-Park Angebote Saison-Angebot Sommer Tageseintritt Europa-Park + 1 Stück Blechkuchen (nach Saison) im Schloss

Mehr

Bewerbung als AuPair Formulaire de demande d un séjour AuPair

Bewerbung als AuPair Formulaire de demande d un séjour AuPair Bewerbung als AuPair Formulaire de demande d un séjour AuPair Bitte in Druckbuchstaben ausfüllen À remplir en grands caractères Persönliche Daten Données personnelles Name Nom Vorname Prénom Straße, Hausnummer

Mehr

EPEX SPOT PURSUES INTRADAY MARKET HARMONISATION

EPEX SPOT PURSUES INTRADAY MARKET HARMONISATION PRESS RELEASE EPEX SPOT PURSUES INTRADAY MARKET HARMONISATION ONE SINGLE INTRADAY TRADING SYSTEM CROSS BORDER TRADING INCLUDED POSITIVE FEEDBACK FROM EPEX SPOT MEMBERS Paris, 14/09/2010 The German and

Mehr

Statuten - Fédération Suisse de Speeddown - Statuts

Statuten - Fédération Suisse de Speeddown - Statuts Art. 1. PERSONALITE ET SIEGE 1.1 FSSD (Fédération Suisse de Speeddown) est une fédération au sens des articles 69-79 code civil suisse, neutre sur le plan confessionnel et politique. Elle ne poursuit aucun

Mehr

Anleitung / User Guide / Manuel d utilisation

Anleitung / User Guide / Manuel d utilisation Anleitung / User Guide / Manuel d utilisation Card Drive 3. Auflage / 3rd edition / 3ème édition für / for / pour Casablanca Card Drive Anleitung Allgemeines Herzlichen Glückwunsch zum Kauf des Zusatzgerätes

Mehr

Arbeitsfähigkeit und die 5. IV Revision. ( Eingliederung vor Rente ) Die Arbeitsfähigkeit bei einem Diabetes mellitus beträgt ca. 50%.

Arbeitsfähigkeit und die 5. IV Revision. ( Eingliederung vor Rente ) Die Arbeitsfähigkeit bei einem Diabetes mellitus beträgt ca. 50%. Arbeitsfähigkeit und die 5. IV Revision ( Eingliederung vor Rente ) 03.09.2010 SYMBA health@work 1 Die Arbeitsfähigkeit bei einem Diabetes mellitus beträgt ca. 50%. Stimmt! Stimmt vielleicht! Stimmt nicht!

Mehr

Einladung. CeBIT 2015. «SWISS Pavilion» Research & Innovation Applied Research, Basic Research, Emerging Technologies, Start-ups, Spin-offs

Einladung. CeBIT 2015. «SWISS Pavilion» Research & Innovation Applied Research, Basic Research, Emerging Technologies, Start-ups, Spin-offs Einladung «SWISS Pavilion» Research & Innovation Applied Research, Basic Research, Emerging Technologies, Start-ups, Spin-offs CeBIT 2015 Dreh- und Angelpunkt der Schweizer ICT-Wirtschaft. 16. - 20. März,

Mehr

Ausbildung von Kardiotechnikern BSc CP (Cardiovascular Perfusionist) Formation HES pour les perfusionistes

Ausbildung von Kardiotechnikern BSc CP (Cardiovascular Perfusionist) Formation HES pour les perfusionistes Konzeptvorschlag BSc CP - Proposition formation HES Ausbildung von Kardiotechnikern BSc CP (Cardiovascular Perfusionist) Formation HES pour les perfusionistes Dr. Beat Sottas 1 Konzeptvorschlag BSc CP

Mehr

TravelKid. TravelKid. Packaging Batman. 3616301912 Photos non contractuelles.

TravelKid. TravelKid. Packaging Batman. 3616301912 Photos non contractuelles. Packaging Batman TM TM TM TM TM TravelKid TravelKid TravelKid Siège auto groupe 0/1 pour les enfants de 0 a 18 Kg de la naissance à 4 ans. Ce siège auto est un dispositif de retenue pour enfants de la

Mehr

ESG Management School

ESG Management School ESG Management School ETABLISSEMENT D ENSEIGNEMENT SUPERIEUR TECHNIQUE PRIVE RECONNU PAR L ETAT DIPLÔME VISÉ PAR LE MINISTERE DE L ENSEIGNEMENT SUPERIEUR ET DE LA RECHERCHE/ GRADE MASTER MEMBRE DE LA CONFERENCE

Mehr

Mittwoch, 25.03.2009 von 10:00Uhr-16:00Uhr. Donnerstag, 26.03.2009 von 10:00Uhr-16:00Uhr

Mittwoch, 25.03.2009 von 10:00Uhr-16:00Uhr. Donnerstag, 26.03.2009 von 10:00Uhr-16:00Uhr EEX Kundeninformation 2009-03-19 Transfer des Handels in French Power Futures im Rahmen der Kooperation zwischen EEX und Powernext Geführte Teilnehmersimulation in Eurex Konfigurationshinweis zur Einführung

Mehr

Kurzanleitung Ersatzgerät Guide succinct de l appareil de remplacement Breve guida all dispositivo di sostituzione

Kurzanleitung Ersatzgerät Guide succinct de l appareil de remplacement Breve guida all dispositivo di sostituzione Kurzanleitung Ersatzgerät Guide succinct de l appareil de remplacement Breve guida all dispositivo di sostituzione Das Ersatzgerät kann als zweites Gerät für die Nutzung des E-Bankings eingesetzt werden

Mehr

accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg

accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg Pressemitteilung Hamburg, 12.02.2014 accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg Kontinuierliches Wachstum des Business Intelligence Dienstleisters erfordern neue Angebote für Kunden und mehr Platz

Mehr

English version Version Française Deutsche Fassung. Eurocode 5: Design of timber structures - Part 1-2: General - Structural fire design

English version Version Française Deutsche Fassung. Eurocode 5: Design of timber structures - Part 1-2: General - Structural fire design EUROPEAN STANDARD NORME EUROPÉENNE EUROPÄISCHE NORM EN 1995-1-2:2004/AC March 2009 Mars 2009 März 2009 ICS 91.010.30; 13.220.50; 91.080.20 English version Version Française Deutsche Fassung Eurocode 5:

Mehr

LEITERN ÉCHELLES 10/14. puag ag oberebenestrasse 51 ch-5620 bremgarten 2 t +41 56 648 88 88 f +41 56 648 88 80 www.puag.ch

LEITERN ÉCHELLES 10/14. puag ag oberebenestrasse 51 ch-5620 bremgarten 2 t +41 56 648 88 88 f +41 56 648 88 80 www.puag.ch 1 LEITERN ÉCHELLES 10/14 puag ag oberebenestrasse 51 ch-5620 bremgarten 2 t +41 56 648 88 88 f +41 56 648 88 80 www.puag.ch puag ag oberebenestrasse 51 ch-5620 bremgarten t +41 56 648 88 88 f +41 56 648

Mehr

Ein globale Lösung, um den Zugang zu Ihren Räumen zu sichern. Kelio Security

Ein globale Lösung, um den Zugang zu Ihren Räumen zu sichern. Kelio Security Ein globale Lösung, um den Zugang zu Ihren Räumen zu sichern Kelio Security Kelio Security Ein umfangreiches Hardware-Sortiment. Berührungslos-Leser. Mifare-Leser. Berührungslos-Leser mit Tastatur. Berührungslos-Leser

Mehr

BENEFRI Universitäten Bern, Neuenburg. BENEFRI Universités de Berne, Neuchâtel et Fribourg. Studienplan für die Erlangung des Masters in Informatik

BENEFRI Universitäten Bern, Neuenburg. BENEFRI Universités de Berne, Neuchâtel et Fribourg. Studienplan für die Erlangung des Masters in Informatik BENEFRI Universités de Berne, Neuchâtel et Fribourg BENEFRI Universitäten Bern, Neuenburg und Freiburg Plan d études pour l obtention du Master en Informatique Studienplan für die Erlangung des Masters

Mehr

geniessen Wohnen Haus Garten

geniessen Wohnen Haus Garten geniessen Wohnen Haus Garten Messe Zug, vom 5. bis 8. März 2015 Herzlich willkommen zur WOHGA 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller Die WOHGA Zug ist eine inspirierende Plattform, die

Mehr

Einladung. CeBIT 2015

Einladung. CeBIT 2015 Einladung «SWISS Pavilion» Business Security Anti-Virus Systems & E-mail Security, Cloud & Internet Security, Identity & Access Management, Physical Security, Secure Communications & Mobile Security CeBIT

Mehr

Citibank Credit Card Issuance Trust

Citibank Credit Card Issuance Trust 2.125% Anleihe 2004 2009 Class A5 Notes 2. Aufstockung um CHF 100 000 000 auf CHF 600 000 000 Kotierungsinserat Liberierung / Rückzahlung Zusicherungen Rückzahlung Stückelung Verbriefung Kotierung Firma

Mehr

US OPEN NEW YORK 31 août 13 septembre 2015 Arthur Ashe Stadium Court

US OPEN NEW YORK 31 août 13 septembre 2015 Arthur Ashe Stadium Court Haute tension, manière de vivre, innovation technique, compétition sportive, commerce, lieu de rencontre de personnalité importante, faire ou approfondir des rencontres : Les courses de Formule-1 sont

Mehr

Mini Futures auf den DAX -Index

Mini Futures auf den DAX -Index 29. Mai 2008 Kotierungsinserat Mini Futures auf den -Index ISIN Valoren Symbol Basiswert (ISIN) Sponsor des Basiswertes Typ Multiplier Kurs Basiswert Finanzierungslevel Stop-Loss Referenz Preis (am Emissionstag)

Mehr

READY FOR THE FUTURE

READY FOR THE FUTURE READY FOR THE FUTURE 6.-9. OKTOBER 2015 MESSEZENTRUM SALZBURG WWW.BWS-HOLZBAU.AT ERSTMALS MIT: Bild: ARCHIPICTURE NEUES, MODERNES MESSEKONZEPT Österreichs führende interregionale Branchenplattform positioniert

Mehr

1 Statut juridique et siège 1 Rechtsstellung und Sitz

1 Statut juridique et siège 1 Rechtsstellung und Sitz Fremdsprachenunterricht an Hochschulen in der Schweiz (IG-FHS) Enseignement des langues dans les Hautes Ecoles en Suisse (GI-ELHE) Interessengruppe der Groupe d intérêt de la STATUTS Vereinigung für Angewandte

Mehr

9. 10. April 2014 Messe Zürich

9. 10. April 2014 Messe Zürich Information ebusiness-park 9. 10. April 2014 Messe Zürich 6. Schweizer Fachmesse für Digital Marketing & E-Commerce www.swiss-online-marketing.ch EDITORIAL Werden Sie Teil des grössten Events für Digital

Mehr

Schöne, neue Fliesenwelt dank kreativer und innovativer Aussteller und Marken

Schöne, neue Fliesenwelt dank kreativer und innovativer Aussteller und Marken Preview 2015 begeisterte die Messebesucher Schöne, neue Fliesenwelt dank kreativer und innovativer Aussteller und Marken Offenbach, September 2015. Unter dem Motto Fliesenstars in der Manege lud die Saint-Gobain

Mehr

Interdire la publicité pour le petit crédit

Interdire la publicité pour le petit crédit FINANCE 27.09.11 Adrien Chevalley LES QUOTIDIENNES La publicité pour le petit crédit pourrait être interdite en Suisse. Par 93 voix contre 73, le Conseil national a donné suite mardi à une initiative parlementaire

Mehr