August September 2015

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "August 2015. September 2015"

Transkript

1 1 Bildungsurlaubskalender Bildungsurlaube der Bremer Volkshochschule sind Seminare, an denen jede/r Interessierte teilnehmen kann, Bildungsurlaub ist für alle da! Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Lande Bremen haben darüber hinaus einen gesetzlichen Anspruch auf Bildungsurlaub von insgesamt 10 Tagen in zwei Jahren. Während des Bildungsurlaubs wird das normale Arbeitsentgelt weitergezahlt. Bildungs urlaube dienen der politischen, beruflichen und allgemeinen Weiterbildung. Die Bremer Volkshochschule bietet über das ganze Jahr zahlreiche Bildungsurlaube zu verschiedenen Themen an. Die Veranstaltungen sind in der Regel von Montag bis Freitag als fünftägige Wochenveranstaltungen organisiert. Sofern kein Ort angegeben wird, ist der Veranstaltungsort Bremen Wichtige Informationen zum Bildungsurlaub Seit Juli 2010 gibt es für Bildungsurlaube nach dem Bremischen Bildungsurlaubsgesetz (BremBUG) wichtige Änderungen: Die Mindestdauer beträgt nur noch einen Tag (mit acht Unterrichtsstunden) Anträge an den Arbeitgeber sind in der Regel 4 Wochen vor Beginn zu stellen Ein nicht genutzter Bildungsurlaubsanspruch (10 Tage in zwei Jahren) kann nicht mehr in den nächsten Bezugszeitraum übertragen werden der Anspruch verfällt dann. Bei weiteren Fragen beraten wir Sie gerne: 0421/ In unserem BU-Kalender sind die Angebote mit einer Dauer von ein bis vier Tage blau gekennzeichnet. Juli M, Kampf ums Wasser!? Ein Jahrzehnt für s Wasser M, Erleben, was die Welt bewegt Was bedeutet Globalisierung? , Das Geschäft mit dem Sport August M, Sommer: Landschaft und Fotografie M, Fit im Job mit der richtigen Ernährung M, Maskentheater September M, Lebensraum Teufelsmoor Osterholz-Scharmbeck M, Besprechungen und Gespräche vorbereiten und moderieren M, Das neue Office 2013/2016 Einsatz im Büroalltag M, Sommer: Kunst. Rätsel. Lösung. Malen. Für Fortgeschrittene M, Mit Yoga Energie und Lebensfreude erhalten M, Wie passen Tourismus und Nationalpark zusammen? Langeneß M, Im Spannungsfeld zwischen Umwelt, Mensch und Geschichte Usedom M, Gedächtnistraining Fortbildung Modul M, Excel M, Einstieg in die Welt der Adobe Creative Suite N, Die Figur im Holz M, Einführung in die Bewegungstherapie M, Rückhalt den Rücken stärken und M, Mit Yoga die körperliche und geistige Haltung stabilisieren M, Feuchtwanger in München Leonie am Starnberger See M, Nationalpark und Inselnatur, Hiddensee M, Aktuelle Entwicklungen im Flugzeugbau und Luftfahrt M, Unsere industriellen Nahrungsmittel Essen vom Bauern oder aus der Fabrik? M, Ökologische Gartengestaltung zur Steigerung der Lebensqualität für Mensch und Umwelt M, Deutsche Gebärdensprache M, Brush Up Your English M, English Conversation M, NLP Neurolinguistisches Programmieren M, Grundlagen der EDV Windows M, InDesign Grundlagen M, Rückhalt den Rücken stärken und N, Autogenes Training Gesundheit stärken durch M, Yoga und Gesundheit in Beruf und Alltag M, Steigerung der Lebensenergie und Stressbewältigung mit Qigong M, Das Geschäft mit dem Sport. Ein Blick hinter die Kulissen des Fußball-Geschäfts M, Bremen Die Stadt der Kleingärten und Kaisenhäuser M, Wald Mensch Forst Altenau (Harz) M, Gewaltfreie Kommunikation M, Stress lass nach Vom Umgang mit Stress, Belastungen und Ärger, Schmilka

2 Juli bis Oktober 2015 Bildungsurlaubskalender M, Selbstorganisation und Zeitmanagement , M, HTML & CSS I Grundlagen der Webseitenerstellung M, U-Boot-Bunker Valentin M, PowerPoint M, Abstrakte Malerei M, Rückenstärkung Arbeit an N, Durch Yoga Stress und Routine im (Arbeits-)Alltag unterbrechen M, Gesundheitsförderung im beruflichen S, Gesundheitsförderung im beruflichen M, Bremens Kaisenhäuser Mehr als ein Dach über dem Kopf Oktober M, HTML & CSS II Grundlagen der Webseitenerstellung M, Klimaschutz konkret: Wasser und Energie sparen. Einspartipps und moderne Haustechnik M, Geplante Obsoleszenz oder: Wieso manche Dinge unerwartet früh kaputt gehen? Die gesellschaftlichen Folgen des Konsums M, Grundlagen Rhetorik M, Arabisch Grundstufe M, Englisch Grundstufe N, Englisch für Wiedereinsteiger (A1) M, Italienisch Grundstufe M, Rumänisch Grundstufe M, Spanisch für den Urlaub N, Atem, Stimme, Sprache, Präsenz M, Konfliktmanagement im Berufsleben M, Office 2010 Einsatz im Büroalltag M, Werkstatt: Fotografie M, Adobe Photoshop I M, Ölmalerei M, Abenteuer Kunst M, Ruhepunkte. Stressbewältigung im Berufsalltag M, Stressabbau und Rückenstärkung im Berufsalltag S, Schulung für die Gelenke O, Autogenes Training Gesundheit stärken durch M, Umgang mit Konflikten und Emotionen M, Leichtigkeit lernen für Beruf und Alltag M, Mitarbeitergespräche zielorientiert planen und führen M, Mitarbeitermotivation M, Sterbehilfe in der Diskussion Recht auf Leben, Recht auf Sterben? M, Die Entdeckung der Welt Entdecker, Eroberer und Forscher M, Stressabbau in Natur und Garten? Neue Kräfte für Beruf, Arbeit und Alltag sammeln! M, Rhetorik und Selbstbehauptung M, Brush Up Your English in Brighton, Brighton, England M, Französisch Conversation avancé M, Norwegisch Grundstufe M, Portugiesisch Grundstufe 1 (Portugal) M, Russisch Grundstufe M, Türkisch Grundstufe M, Office 2013/2016 Kombikurs I M, Word M, Illustrator Grundlagen N, Mit der Digitalkamera Nordbremer Parkanlagen erkunden M, Gesundheitsförderung in der traditionellen chinesischen Medizin M, Gesundheit fördern in Theorie und O, Rückenstärkung Arbeit an N, Rückenstärkung Arbeit an : fernöstliche und westliche Bewegungsübungen N, Anti-Stress-Training M, Autogenes Training Gesundheit stärken durch positive Selbstbeeinflussung S, In der Mitte bleiben M, Gesundheitsförderung im beruflichen M, Bremen Meine Stadt (Nicht nur) für Neu-BremerInnen M, Die Welt unter einem Dach Das Übersee-Museum M, Bremer Unterwelten erzählen Geschichte M, Das gute Gespräch M, Islam und Islamismus M, Rund um die Börse I Börse und Aktienhandel online M, Brush Up Your English in Brighton, Brighton, England M, Start Again N, Englisch für Beruf und Reise (A1/A2) M, Finnisch zum Kennenlernen M, Spanisch Grundstufe M, Porträtfotografie N, Öl- und Acrylmalerei M, Mosaik Bildungsurlaub N, Ein Gegengewicht zum Alltag und Beruf schaffen wieder entspannen können M, Wie vertragen sich Mensch und Natur Darß N, U-Boot-Bunker Valentin M, Die Geschichte des europäischen Kontinents. Wo die Grundbausteine liegen: Von der Antike bis zur Neuzeit M, Kaffeestadt Bremen Geschichte, Anbau, Handel M, Die Germanen N, Eintauchen in den Herbst

3 3 Bildungsurlaubskalender M, Zwischen Tradition und Massenware, Kulturgut und Suchtgefahr Das deutsche Bier M, Gesunde Stimme für kraftvolles Sprechen S, Office English-Englisch für das Büro, Grundstufe S, PC-Grundlagen für Frauen S, Lebens- u. Arbeitswelt/Zeichnen W, Aktzeichnen M, Aquarellmalerei BU M, Malerei auf großem Format N, Rückenstärkung Arbeit an S, Feldenkrais M, Anti-Stress-Training M, Anti-Stress-Training M, Yoga und Gesundheit in Beruf und Alltag W, Yoga und Gesundheit in Beruf und Alltag M, Gesichter des Salafismus November M, Fit in neuer Rechtschreibung M, U-Boot-Bunker Valentin M, Der Krieg Eine weltpolitische Zäsur M, Chinesisch Grundstufe N, Deutsche Gebärdensprache M, Englisch Grundstufe M, Französisch Grundstufe M, Italienisch leichte Konversation M, Schwedisch Grundstufe M, Selbstpräsentation und Selbstmarketing M, Dynamische Webseiten mit PHP & MySQL erstellen M, Werkstatt: Fotografie M, Videofilmen lernen M, Porträtmodellieren M, Gesundheit fördern und Immunsystem stärken durch Reflexzonentherapie M, Rückenstärkung Arbeit an N, Rückenstärkung Arbeit an M, Rückhalt den Rücken stärken und N, Mit Yoga die körperliche und geistige Haltung stabilisieren S, Gelassenheit im Alltag mit Qigong M, Stolpersteine der Rechtschreibung M, Arbeiten bis 67 wie soll ich das schaffen? Und was kommt danach? M, Das Ei des Kolumbus Von Erfindern, Ideen und Visionen M, Besser schreiben im Beruf M, Advanced English Conversation M, Französisch Grundstufe M, Russisch Grundstufe M, Español rápido Spanisch Grundstufe M, Spanisch Grundstufe M, Coaching M, Office 2010 Kombikurs I M, Digitale Bildbearbeitung M, Kunst mit allen Sinnen erleben M, Aquarellmalerei BU M, Gesund und fit im Beruf mit der richtigen Ernährung M, Schulung für die Gelenke S, Rückenstärkung/Pilates M, Mit Taiji und Qigong Energie und Lebensfreude erhalten M, Psychologie in Beruf und Alltag M, Gesund kommunizieren und Stress bewältigen M, Die Bremer Arbeiterbewegung. Zur Geschichte der Arbeiterbewegung in Bremen bis N, Arbeit war nie alles und was kommt danach? M, Hessen: Das zweitschönste Bundesland Deutschlands entdecken M, Alles geklaut? Das Überseemuseum und die deutschen Kolonien M, Rund um die Börse II Finanzinnovation und spekulatives Engagement M, Zukunft unserer Energieversorgung M, Deutsche Gebärdensprache M, Start Again M, Brush Up Your English M, Advanced English Conversation M, Italienisch mittlere Konversation M, Spanisch mittlere Konversation M, Gruppen und Teams zum Ziel führen M, Balance statt Baldrian M, Porträtfotografie M, Holzdruckwerkstatt: Natur Paradiese S, Rückhalt den Rücken stärken und entlasten N, Gesundheitliche Prävention durch Herzkreislauf- und Rückentraining M, Gelassenheit im Beruf und Alltag durch die F. M. Alexander-Technik O, Anti-Stress-Training M, Gesundheitsförderung im beruflichen M, Work-Life-Balance erlangen M, Leichtigkeit lernen für Beruf und Alltag M, Riga Lettlands Hauptstadt und seit 30 Jahren Bremens Partnerstadt M, 1200 Jahre Bremer Geschichte. Von den Chauken und Sachsen bis heute M, (Sport-) Stadien im Wandel der Geschichte M, Rhetorik für Frauen M, Start Again M, Englisch on the Road M, Französisch Conversation facile M, Italienisch Mittelstufe M, Polnisch Grundstufe N, Spanisch Grundstufe M, Spanisch Otra vez M, Leitung von Teams, Gruppen oder Klassen M, Excel 2010 I

4 Oktober bis November 2015 Bildungsurlaubskalender M, Malen für Nichtmaler/innen M, NANA-Bau im Atelier M, Kunsttherapie und Körperarbeit M, Beweglich bleiben in allen Lebenslagen N, Rückenstärkung Arbeit an M, Stressbewältigung von Frauen: Vorbeugen ist besser als Heilen W, Anti-Stress-Training M, Gesundheitsförderung im beruflichen S, Gesundheitsförderung im beruflichen M, Adobe Photoshop II M, Kulturgeschichte Großbritanniens 1945 bis heute M, Investieren statt spekulieren M, Englisch Grundstufe M, Englisch for Your Journey M, Polish Up Your Language Skills M, Italienisch für den Urlaub M, Russisch Grundstufe M, Krafttraining fürs Ich M, Tastaturtraining M, Office 2010 Kombikurs II M, Theater-Werkstatt M, Ruhepunkte. Stressbewältigung M, Einführung in die ayurvedische Medizin M, Steigerung der Lebensenergie in Beruf und Alltag M, Gesund und fit im Beruf mit der richtigen Ernährung N, Mit einem Kaleidoskop der Möglichkeiten seine Balance wiederherstellen O, Rückhalt den Rücken stärken und M, Autogenes Training Gesundheit stärken durch positive Selbstbeeinflussung Dezember M, Gewaltfreie Kommunikation Ausgewählte Bildungsangebote niedersächsischer Volkshochschulen Bildung braucht Zeit und Orte Bildungsurlaub Jahresprogramm 2015

5 5 Bildungsurlaubskalender M, Social Media Marketing M, Offene und konstruktive Kommunikation M, Internet ohne Risiko? M, Change-Management M, Konflikte, Krisen und Kriegsschauplätze der Welt Hintergründe, Möglichkeiten und Grenzen der Konfliktbearbeitung M, Die Deutschen eine kritische Entstehungsgeschichte M, China zum Kennenlernen M, Brush Up Your English M, Polish Up Your Language Skills M, Italienisch Grundstufe M, Spanisch Grundstufe M, Office 2010 Einsatz im Büroalltag M, AutoCAD Grundlagen M, Fit im Job mit der richtigen Ernährung M, Ernährungs- und Lebensgewohnheiten ändern durch Fasten M, Gesundheit fördern in Theorie und O, Rückenstärkung Arbeit an M, Rückhalt den Rücken stärken und N, Rückhalt den Rücken stärken und N, Mit Ruhe und Gelassenheit erfolgreich durch den Alltag M, Yoga und Gesundheit in Beruf und Alltag S, In der Mitte bleiben M, Gesundheitsförderung im beruflichen M, Excel 2010 II M, Keine Angst vorm weißen Blatt M, Adobe Acrobat M, Windows 8.1/10 Grundlagen M, Hansa-Lloyd Borgward Daimler. Tradition, Gegenwart und Zukunft des Automobilbaus in Bremen M, Alles Müll?! Die Abfallwirtschaft in Bremen M, English Conversation M, Advanced English Conversation M, Italienisch Grundstufe M, Portugiesisch Grundstufe 1 (Brasil) M, Spanisch Grundstufe M, Auf den Punkt bringen und schlagfertig sein M, Ubuntu GNU/Linux M, Gesundheitsvorsorge in Beruf und Alltag durch Yoga M, Kinesiologie im Alltag N, Rückenstärkung Arbeit an M, In der Mitte bleiben Stressbewältigung in Beruf und Alltag mit Yoga M, Gesundheitsförderung im beruflichen Alltag mit Shiatsu S, Gesundheitsförderung im beruflichen O, Gelassenheit im Alltag mit Qigong M, Erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit Januar M, Bremen Meine Stadt (Nicht nur) für Neu-BremerInnen M, Rhetorik und Selbstbehauptung M, Konfliktmanagement im Berufsleben M, HTML & CSS I Grundlagen der Webseitenerstellung N, U-Boot-Bunker Valentin M, Freiwilliges Engagement in jedem Alter M, Arabisch Grundstufe M, Brush Up Your English M, Italienisch Grundstufe M, Niederländisch Grundstufe M, Russisch Grundstufe M, Empathie für den Beruf M, Coaching für Frauen M, Das neue Office 2013/2016 Einsatz im Büroalltag M, Der große ipad-kurs M, Rückenstärkung Arbeit an M, Rückhalt den Rücken stärken und S, Anti-Stress-Training W, Mit der eigenen Energie haus halten M, Yoga und Gesundheit in Beruf und Alltag M, Gelassen und sicher im Stress M, HTML & CSS II Grundlagen der Webseitenerstellung M, Adobe Photoshop Crash M, Das Geschäft mit dem Sport. Ein Blick hinter die Kulissen des Fußball-Geschäfts M, Gedächtnistraining Fortbildung Modul M, Grundlagen Rhetorik M, Advanced English Conversation and Discussion M, Italienisch Grundstufe M, Norwegisch Grundstufe M, Spanisch Grundstufe M, BU Türkisch Grundstufe M, Office 2010 Kombikurs I M, Bewegt, entspannt und geistig fit im Arbeitsalltag M, Rückhalt den Rücken stärken und

6 Dezember 2015 bis März 2016 Bildungsurlaubskalender S, Ruhepunkte-Stressbewältigung M, Gelassenheit im Alltag mit Qigong M, Gesund kommunizieren und Stress bewältigen M, Polen Land, Leute und Kultur M, Englisch Grundstufe M, Brush Up Your English M, Französisch Grundstufe M, Italienisch Mittelstufe M, Spanisch Grundstufe M, Personenzentrierte Gesprächsführung M, Mitarbeiterführung M, Typo3 Webseiten aktuell und pflegeleicht S, Lust auf Gesundheit? Fit im Job! N, Ernährungs- und Lebensgewohnheiten ändern durch Fasten M, Rückhalt den Rücken stärken und M, Mit Bewegung und Entspannung die Leistungsfähigkeit erhalten M, Atem und Bewegung (Middendorf) in Beruf und Alltag Februar M, Was ist der Mensch? M, Chinesisch Grundstufe M, English Conversation M, Schwedisch Grundstufe M, Spanisch Mittelstufe N, Türkisch Grundstufe 1 (A1) M, Erfolgreiches Auftreten im Beruf S, Der große MacBook/iMac-Kurs M, Maskentheater S, Rückhalt den Rücken stärken und entlasten M, Mit Yoga die körperliche und geistige Haltung stabilisieren M, Ganzheitliches Gedächtnistraining M, U-Boot-Bunker Valentin M, I wanna be in America oder nicht? Die Vereinigten Staaten von Amerika M, Spanisch Mittelstufe M, Excel 2010 I M, Kunst. Rätsel. Lösung. Malen. Für Fortgeschrittene M, Abenteuer Kunst M, Gesundheit fördern in Theorie und O, Rückenstärkung Arbeit an M, Autogenes Training M, 1200 Jahre Bremer Geschichte. Von den Chauken und Sachsen bis heute M, Grundlagen Rhetorik M, Besprechungen erfolgreich moderieren M, Porträtfotografie M, Gesund und fit im Beruf mit der richtigen Ernährung O, Autogenes Training M, Gelassenheit im Alltag mit Qigong M, Gewaltfreie Kommunikation M, Leichtigkeit lernen für Beruf und Alltag M, Die Macht der Medien M, Kaffeestadt Bremen Geschichte, Anbau, Handel M, NLP Selbstmanagement M, Digitale Bildbearbeitung O, Gesundheit fördern in Theorie und Praxis: Bewegung, Ausdauer und Kraft für den Arbeitsalltag M, Rückenstärkung Arbeit an N, Rückenstärkung Arbeit an M, Rückhalt den Rücken stärken und M, Steigerung der Lebensenergie und Stressbewältigung mit Qigong* M, Zwischen Tradition und Massenware, Kulturgut und Suchtgefahr Das deutsche Bier M, Ernährungs- und Lebensgewohnheiten ändern durch Fasten M, Rückhalt den Rücken stärken und O, Anti-Stress-Training S, Gelassenheit im Alltag mit Qigong März M, Wozu brauchen wir Nichtregierungsorganisationen (NRO/NGO)? M, Konfliktmanagement im Berufsleben M, Balance statt Baldrian S, Rückhalt den Rücken stärken und entlasten M, Yoga und Gesundheit in Beruf und Alltag M, Gesundheitsförderung im beruflichen M, Gesundheitsförderung im beruflichen M, Keine Angst vorm weißen Blatt M, Fit für die Bildschirmarbeit durch ganzheitliches Sehtraining und die richtige Ernährung M, TTIP Das Freihandelsabkommen USA-EU: Angriff auf Demokratie und Sozialstandards? N, Arbeit war nie alles und was kommt danach? M, Die Völker der Welt. Faszinierende Völker und ihre Besonderheiten M, Rhetorik und Selbstbehauptung

7 7 Bildungsurlaubskalender M, Porträtfotografie S, Lebens- u. Arbeitswelt/Zeichnen N, Öl- und Acrylmalerei M, Ruhepunkte. Stressbewältigung M, Beweglich bleiben in allen Lebenslagen N, Rückenstärkung Arbeit an S, Gesundheitsförderung im beruflichen M, Erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit M, Auf den Spuren des deutschen Kolonialismus M, Malerei auf großem Format April M, Mitarbeitermotivation 5. und 6. März 2016 Bereits zum 9. Mal! Gesellschaftsspiele für Erwachsene, Jugendliche und Kinder in der Bremer Volkshochschule Über Spiele zum Ausprobieren Flo hmarkt Turniere Gewinnspiele Table-Top Café u. v. m. Samstag Uhr Sonntag Uhr Ort: Faulenstr. 69, Bremen-Mitte M, U-Boot-Bunker Valentin M, Aufbruch ins Ungewisse Auswanderung damals und heute M, Grundlagen Rhetorik M, Werkstatt: Fotografie N, Mit der Digitalkamera Nordbremer Parkanlagen erkunden M, Gesundheitsförderung in der traditionellen chinesischen Medizin S, Lust auf Gesundheit? Fit im Job! M, Bewegt, entspannt und geistig fit im Arbeitsalltag O, Rückenstärkung Arbeit an M, Anti-Stress-Training M, Autogenes Training M, Psychologie in Beruf und Alltag M, 1200 Jahre Bremer Geschichte. Von den Chauken und Sachsen bis heute M, Werder Bremen: Ein Verein mit Geschichte M, Auf den Punkt bringen und schlagfertig sein M, Theater-Werkstatt M, Gesund und fit im Beruf mit der richtigen Ernährung N, Mit einem Kaleidoskop der Möglichkeiten seine Balance wiederherstellen M, Stressabbau und Rückenstärkung S, Rückenstärkung/Pilates O, Rückhalt den Rücken stärken und M, Anti-Stress-Training M, Spanisch in Andalusien Conil de la Frontera, Spanien M, Leichtigkeit lernen für Beruf und Alltag M, Offene und konstruktive Kommunikation M, Im Spannungsfeld zwischen Umwelt, Mensch und Geschichte, Usedom M, Nationalpark und Inselnatur Hiddensee M, Bremen Meine Stadt (Nicht nur) für Neu-BremerInnen M, Selbstpräsentation und Selbstmarketing M, Werkstatt: Fotografie N, Rückenstärkung Arbeit an M, Rückhalt den Rücken stärken und M, Yoga und Gesundheit in Beruf und Alltag S, In der Mitte bleiben M, Arbeitszeit und Freizeit in die Balance bringen M, Fit in neuer Rechtschreibung M, Das Ei des Kolumbus Von Erfindern, Ideen und Visionen

8 März 2016 bis Juni 2016 Bildungsurlaubskalender M, Klimaschutz konkret: Wasser und Energie sparen. Einspartipps und moderne Haustechnik M, Mensch, Umwelt und Garten: Der Nutzgarten M, Coaching M, Gesundheit fördern in Theorie und N, Rückenstärkung Arbeit an S, Rückhalt den Rücken stärken und entlasten M, Gesundheitsförderung im beruflichen N, Am Ende meiner Kraft Burnout? M, Stolpersteine der Rechtschreibung Mai M, Vom Industrierevier zum Umwelt reservat wie geht das? Die Region Dessau / Bitterfeld Dessau M, Leben in Afrika heute auf den Spuren norddeutscher Afrikafahrer M, Coaching für Frauen M, Landschaft und Fotografie M, Gesundheit fördern in Theorie und M, Mit Bewegung und Entspannung die Leistungsfähigkeit erhalten S, Ruhepunkte-Stressbewältigung M, Mit Yoga die körperliche und geistige Haltung stabilisieren M, Gesundheitsförderung und Stressbewältigung mit Shiatsu M, Gewaltfreie Kommunikation M, Systemische Beratungspraxis M, Kaisenhäuser eine besondere Garten(wohn)kultur in Bremen N, U-Boot-Bunker Valentin M, Konflikte, Krisen und Kriegsschauplätze der Welt Hintergründe, Möglichkeiten und Grenzen der Konfliktbearbeitung M, Urbanes Gärtnern/ Urban Gardening: Eine neue Art, Menschen in der Stadt mit Nahrungsmitteln zu versorgen? M, Krafttraining fürs Ich N, Die Figur im Holz M, Gesundheit fördern und Immunsystem stärken durch Reflexzonentherapie N, Gesundheitliche Prävention durch Herzkreislauf- und Rückentraining M, Anti-Stress-Training für Fortgeschrittene M, In der Mitte bleiben Stressbewältigung in Beruf und Alltag mit Yoga M, Gesundheitsförderung im beruflichen M, Lutz Seilers Kruso auf Hiddensee Hiddensee M, Change-Management M, Unser täglich Brot was steckt da drin? M, Rhetorik und und Struktur zum Präsentieren nutzen M, Kinesiologie im Alltag O, Rückenstärkung Arbeit an N, Rückenstärkung Arbeit an : fernöstliche und westliche Bewegungsübungen M, Rückhalt den Rücken stärken und N, Gesundheitliche Präventation durch Herzkreislauf- und Rückentraining M, Gelassenheit im Beruf und Alltag durch die F. M. Alexander-Technik S, Gesundheitsförderung im beruflichen Juni M, Amrum: Mensch, Umwelt und Tourismus im Wattenmeer Amrum M, 250 Jahre Kapitalismus was kommt danach? Zukunftsvorstellungen auf dem Prüfstand M, Investieren statt spekulieren M, Lebensraum Teufelsmoor, Osterholz- Scharmbeck N, Atem, Stimme, Sprache, Präsenz M, Personenzentrierte Gesprächsführung M, Konfliktmanagement im Berufsleben M, Ruhepunkte. Stressbewältigung M, Steigerung der Lebensenergie in Beruf und Alltag M, Rückhalt den Rücken stärken und S, In der Mitte bleiben M, Gesundheitsförderung im beruflichen M, Spiekeroog: Mensch und Umwelt, Spiekeroog M, Außergewöhnliche Frauen in Bremen mehr als Kinder, Küche, Kirche M, Bäume, Sträucher, Wildkräuter und ihre Bedeutung für den Naturschutz M, Wasser: Vom Umgang mit dem blauen Gold M, Mitarbeiterführung M, Leitung von Teams, Gruppen oder Klassen M, BU Zeichnung + Kolorierung N, Ein maritimer Streifzug durch Vegesack M, Ruhepunkte. Stressbewältigung im Berufsalltag M, Beweglich bleiben in allen Lebenslagen N, Rückenstärkung Arbeit an : fernöstliche und westliche Bewegungsübungen

9 9 Bildungsurlaubskalender O, Rückhalt den Rücken stärken und M, Stressbewältigung von Frauen: Vorbeugen ist besser als Heilen M, Spanisch in Andalusien Conil de la Frontera, Spanien M, Leichtigkeit lernen für Beruf und Alltag M, Besser schreiben im Beruf M, Autogenes Training M, U-Boot-Bunker Valentin M, Das Geschäft mit dem Sport. Ein Blick hinter die Kulissen des Fußball- Geschäfts M, 1200 Jahre Bremer Geschichte. Von den Chauken und Sachsen bis heute M, Bremen Meine Stadt (Nicht nur) für Neu-BremerInnen M, Lebensraum Teufelsmoor Osterholz-Scharmbeck M, Ökologische Gartengestaltung zur Steigerung der Lebensqualität für Mensch und Umwelt M, Feuchtwanger in München Leonie am Starnberger See O, Gesundheit fördern in Theorie und Praxis: Bewegung, Ausdauer und Kraft M, Nationalpark und Inselnatur Hiddensee M, Sommer: Landschaft und Fotografie O, Rückenstärkung Arbeit an Oktober M, Unsere industriellen Nahrungsmittel Essen vom Bauern oder aus der Fabrik? M, Porträtfotografie N, U-Boot-Bunker Valentin M, Bremen Die Stadt der Kleingärten und Kaisenhäuser M, Natur in der Stadt M, Rhetorik und Selbstbehauptung M, Bewegt, entspannt und geistig fit im Arbeitsalltag M, Gesundheitsförderung im beruflichen M, Gesund kommunizieren und Stress bewältigen M, Zwischen Tradition und Massenware, Kulturgut und Suchtgefahr Das deutsche Bier M, Einführung in die ayurvedische Medizin M, Fit im Job mit der richtigen Ernährung O, Yoga und Gesundheit in Beruf und Alltag M, Yoga und Gesundheit in Beruf und Alltag August M, Lebensraum Wattenmeer bedrohtes Weltnaturerbe? September M, Wie passen Tourismus und Nationalpark zusammen? Langeneß M, Sommer: Kunst. Rätsel. Lösung. Malen. Für Fortgeschrittene M, Wald Mensch Forst Altenau (Harz) M, Klimawandel: Fakten, Ursachen und Prognosen M, Im Spannungsfeld zwischen Umwelt, Mensch und Geschichte Usedom M, Stressabbau in Natur und Garten? Neue Kräfte für Beruf, Arbeit und Alltag sammeln! M, Peter Weiss in Bremen M, Die Entdeckung der Welt Entdecker, Eroberer und Forscher M, Werkstatt: Fotografie O, Rückhalt den Rücken stärken und M, Wie vertragen sich Mensch und Natur Prerow (Darß) M, Geplante Obsoleszenz oder: Wieso manche Dinge unerwartet früh kaputt gehen? Die gesellschaftlichen Folgen des Konsums O, Autogenes Training M, Kaffeestadt Bremen Geschichte, Anbau, Handel

Anmeldung: Telefon: 0421 361-12345 oder www.vhs-bremen.de

Anmeldung: Telefon: 0421 361-12345 oder www.vhs-bremen.de 1 Bildungsurlaubskalender Bildungsurlaube der Bremer Volkshochschule sind Seminare, an denen jede/r Interessierte teilnehmen kann, Bildungsurlaub ist für alle da! Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im

Mehr

Bildungsurlaubskalender

Bildungsurlaubskalender Sofern kein Ort angegeben wird, ist der Veranstaltungsort Bremen Bildungsurlaube der Bremer Volkshochschule sind Seminare, an denen jede/r Interessierte teilnehmen kann, Bildungsurlaub ist für alle da!

Mehr

Bildungsurlaubskalender

Bildungsurlaubskalender Sofern kein Ort angegeben wird, ist der Veranstaltungsort Bremen Bildungsurlaube der Bremer Volkshochschule sind Seminare, an denen jede/r Interessierte teilnehmen kann, Bildungsurlaub ist für alle da!

Mehr

Das neue Programm 1 / 2015

Das neue Programm 1 / 2015 Das neue Programm 1 / 2015 Arbeit und Beruf Bildungsberatung Wir beraten Sie kostenfrei und vertraulich. Individuelle Beratungsgespräche Kontakt telefonisch oder per Email Lernzentrum Die Nutzung ist

Mehr

Freinet-online.de :: Registrierung Ehrenamtlicher.» Registrierung» Benötigte Information (Mit * markierte Felder werden benötigt.)

Freinet-online.de :: Registrierung Ehrenamtlicher.» Registrierung» Benötigte Information (Mit * markierte Felder werden benötigt.) Seite 1 von 7 Speyerer Freiwilligenagentur spefa Johannesstraße 22a 67343 Speyer Tel: 06232 142693 spefa@stadt-speyer.de Sprechzeiten: Beratungsgespräch nach vorheriger Vereinbarung» Registrierung» Benötigte

Mehr

PROFIL. Anke Stockhausen. Name. Beruf. Geburtsdatum. Nationalität. Anschrift. Telefon. Mobil. E-Mail. Homepage. Anke Stockhausen

PROFIL. Anke Stockhausen. Name. Beruf. Geburtsdatum. Nationalität. Anschrift. Telefon. Mobil. E-Mail. Homepage. Anke Stockhausen Trainerin, Moderatorin, Coach 09.06.1970 deutsch Georgstraße 2a, 45468 Mülheim an der Ruhr +49 (0)208-377 02 64 +49 (0)1573-946 91 09 info@tatsaechlich-lernen.de www.tatsaechlich-lernen.de Name Beruf Geburtsdatum

Mehr

Gesundheit und Sport. Interne Weiterbildung. Fachhochschule des bfi Wien

Gesundheit und Sport. Interne Weiterbildung. Fachhochschule des bfi Wien Interne Weiterbildung Fachhochschule des bfi Wien Gesundheit und Sport Information und Anmeldung: Mag. a Evamaria Schlattau Personalentwicklung / Wissensmanagement Fachhochschule des bfi Wien Wohlmutstraße

Mehr

[ IHR WEITERBILDUNGSINSTITUT ]

[ IHR WEITERBILDUNGSINSTITUT ] [ IHR WEITERBILDUNGSINSTITUT ] bilcom bilcom ist...... Ihr Weiterbildungsinstitut mit BILDUNGSKOMPETENZ Verlässlich, qualitätsvoll und preiswert erreichen Sie mit uns Ihr Bildungsziel. Unser Ausbildungsangebot

Mehr

Kurs Nr Datum Uhrzeit Titel Anmeldungen Warteliste. II. Karriereförderung & Gleichstellung

Kurs Nr Datum Uhrzeit Titel Anmeldungen Warteliste. II. Karriereförderung & Gleichstellung II. Karriereförderung & Gleichstellung 26 06.0.2013 07.0.2013 13:00-17:00 09:00-17:00 27 10.06.2013 11.06.2013 10:00-18:00 09:00-17:00 28 03.06.2013 10:00-18:00 2.1. Career Support Training für Wissenschaftlerinnen

Mehr

Eva Broß. Inhalt. Neumühler Str. 32 46149 Oberhausen F 0177 3 82 27 67 E mail@evabross.de

Eva Broß. Inhalt. Neumühler Str. 32 46149 Oberhausen F 0177 3 82 27 67 E mail@evabross.de Eva Broß Inhalt I. Lebenslauf II. Fertigkeiten III. Zeugnisse a. Comcave.College b. Arbeitszeugnis A. Teichmann c. Abschlusszeugnis Berufsschule d. Ausbildungszeugnis e. Prüfungszeugnis IHK IV. Arbeitsproben

Mehr

INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS.

INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS. INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS. Stand: 29. Mai 2015 Genaue Infos zu den Freiwilligen-Diensten

Mehr

Deutsch als Fremdsprache

Deutsch als Fremdsprache Deutsch als Fremdsprache Deutsch als Fremdsprache Ausgewählte europäische Staaten*, in denen Deutsch die Fremdsprache ist, die Ausgewählte am zweithäufigsten** europäische erlernt Staaten*, wird, in denen

Mehr

NEU in Easy Learning Version 6:

NEU in Easy Learning Version 6: NEU in Easy Learning Version 6: - NEU im Sortiment: Sprachkurs Englisch 3 für sehr fortgeschrittenes Englisch, 100 Lektionen auf Niveau B1-C1 - NEU im Sortiment: Komplettkurs Englisch inklusive Kurs 3:

Mehr

Yofe! präsentiert: Traditionelle Thai Yoga Massage /Thai Massage mit Alexandre Molina / Schweiz

Yofe! präsentiert: Traditionelle Thai Yoga Massage /Thai Massage mit Alexandre Molina / Schweiz Yofe! präsentiert: Traditionelle Thai Yoga Massage /Thai Massage mit Alexandre Molina / Schweiz Was ist Traditionelle Thai Yoga Massage / Thai Massage? Traditionelle Thai Yoga Massage / Thai Massage steht

Mehr

Berufsbild Qigong- und Taiji Quan Lehrer/in

Berufsbild Qigong- und Taiji Quan Lehrer/in Berufsbild Qigong- und Taiji Quan Lehrer/in Berufsbild des Qigongund Taiji Quan Lehrers Inhaltsverzeichnis 1 GENERELLE FESTSTELLUNG...2 1.1 PRÄAMBEL... 2 1.2 CHARAKTERISTIKA DES QIGONG UND TAIJI QUAN

Mehr

Kurs Datum Beginn Datum Ende Uhrzeit BeginnUhrzeit Ende Adobe Acrobat barrierefreie PDFs Mittwoch, 29. Februar 2012 09:00 16:00 Adobe Acrobat

Kurs Datum Beginn Datum Ende Uhrzeit BeginnUhrzeit Ende Adobe Acrobat barrierefreie PDFs Mittwoch, 29. Februar 2012 09:00 16:00 Adobe Acrobat Adobe Acrobat barrierefreie PDFs Mittwoch, 29. Februar 2012 09:00 16:00 Adobe Acrobat barrierefreie PDFs Mittwoch, 18. April 2012 09:00 16:00 Adobe Acrobat barrierefreie PDFs Dienstag, 29. Mai 2012 09:00

Mehr

Bilden Sie sich weiter Für alle, die Spaß am Lernen haben

Bilden Sie sich weiter Für alle, die Spaß am Lernen haben Bilden Sie sich weiter Für alle, die Spaß am Lernen haben TV Bildungszuschuss 30 Spaß und Perspektive Gemeinsam mit dem Bildungsverein Soziales Lernen und Kommunikation e. V. in Hannover bieten wir Ihnen

Mehr

Ich bin Zukunft. Zukunft ist SWM. Ausbildung zum/-r Kaufmann/-frau für Büromanagement. Fakten. Ausbildungsbeginn: 1. September.

Ich bin Zukunft. Zukunft ist SWM. Ausbildung zum/-r Kaufmann/-frau für Büromanagement. Fakten. Ausbildungsbeginn: 1. September. Fakten Ausbildungsbeginn: 1. September Ich bin Zukunft. Ausbildungsdauer: Berufsschule: 2 ½ Jahre Staatliche Berufsschule, Dachau Vergütung: Gem. Tarifvertrag für Auszubildende im öffentlichen Dienst (TVAöD).

Mehr

STRESSLESS stressfrei Sprachen lernen

STRESSLESS stressfrei Sprachen lernen stressfrei Sprachen lernen wifi.at/ooe WIFI Mit diesem neuen Kursangebot richtet sich das WIFI an all jene, die ohne Druck, ohne Hausübungen und Tests eine Sprache lernen wollen. In ungezwungener Atmosphäre

Mehr

AS-Call Telefonkonferenz

AS-Call Telefonkonferenz AS-Call Telefonkonferenz einfach, flexibel, kostengünstig AS Infodienste einfach clever kommunizieren AS Infodienste einfach clever kommunizieren AS-Call Telefonkonferenz: Einfach kostengünstig Besprechen

Mehr

www.sprachcaffe-duesseldorf.de

www.sprachcaffe-duesseldorf.de Sprachcaffe Düsseldorf Mit Sprachcaffe ins Ausland Reisen bildet, Sprachreisen bilden weiter! Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch, Latein und Chinesisch können Sie auch in unseren

Mehr

INTERCOMSERVICE TECHNISCHE ÜBERSETZUNGSAGENTUR 2 0 0 1-2 0 1 3

INTERCOMSERVICE TECHNISCHE ÜBERSETZUNGSAGENTUR 2 0 0 1-2 0 1 3 INTERCOMSERVICE TECHNISCHE ÜBERSETZUNGSAGENTUR 2 0 0 1-2 0 1 3 ÜBERSETZUNGSVOLUMEN: Seiten- Anzahl UNSERE LEISTUNGEN : Schriftliche Übersetzung für folgende Branchen Bauwesen, Bauausrüstung Maschinen-

Mehr

Bereich Führung Führungskräfte-Entwicklungsprogramm (Seminare auch einzeln buchbar): Führungszirkel:

Bereich Führung Führungskräfte-Entwicklungsprogramm (Seminare auch einzeln buchbar): Führungszirkel: Bereich Führung Führungskräfte-Entwicklungsprogramm (Seminare auch einzeln buchbar): Das große 1 x 1 der Führung Grundlagen guter und gesunder Führung Souverän und authentisch in der Führungsposition Die

Mehr

Kommunikation und Konfliktmanagement

Kommunikation und Konfliktmanagement Kommunikation und Konfliktmanagement Grundlagen der Kommunikation Durch professionelle Kommunikation schneller ans Ziel Professionelle Kommunikation am Telefon Inbound-Gespräche selbstsicher meistern Erfolgreiche

Mehr

Die Deutschen und ihr Urlaub

Die Deutschen und ihr Urlaub Chaos! Specht Mit mehr als 80 Millionen Einwohnern ist Deutschland der bevölkerungsreichste Staat Europas. 50 Prozent der deutschen Urlauber reisen mit dem Auto in die Ferien. Durch unsere Lage im Herzen

Mehr

Der kleine Businesskoffer für Azubis

Der kleine Businesskoffer für Azubis Der kleine Businesskoffer für Azubis Effektiver Kommunizieren und den Start in das Berufsleben erleichtern Viele Auszubildende konnten vor Ihrer Ausbildung keine Erfahrungen in einem Unternehmen sammeln.

Mehr

Studium Plus: Seminar- und Veranstaltungsübersicht Sommersemester 2015 in Heilbronn, Künzelsau, Mosbach

Studium Plus: Seminar- und Veranstaltungsübersicht Sommersemester 2015 in Heilbronn, Künzelsau, Mosbach Studium Plus: Seminar- und Veranstaltungsübersicht Sommersemester 2015 in Heilbronn, Künzelsau, Mosbach Ergänzend zum Studium bietet die aim für Studierende Kurse zur Weiterqualifizierung an. Ziel des

Mehr

«wer rechtzeitig sät - der erntet in der Zukunft»

«wer rechtzeitig sät - der erntet in der Zukunft» Investieren Sie heute ins Marketing und werben Sie für morgen! Sprechen Sie mit haegi.info über Ideen und lassen Sie diese von haegi.info überdenken - planen - schreiben - gestalten - ausführen. Ihr Marketing-

Mehr

Die VGT hat im Jahr 2009 Unterrichtsbegleitende Vorträge zu folgenden Themen für Schüler/innen angeboten:

Die VGT hat im Jahr 2009 Unterrichtsbegleitende Vorträge zu folgenden Themen für Schüler/innen angeboten: UNTERRICHTSBEGLEITENDE VERANSTALTUNGEN Die VGT hat im Jahr 2009 Unterrichtsbegleitende Vorträge zu folgenden Themen für Schüler/innen angeboten: I) Berufsorientierung Persönlichkeitsbildung Kommunikation

Mehr

Fortbildungen für den Sekretariatsbereich. Office-Net am 15.11.2013

Fortbildungen für den Sekretariatsbereich. Office-Net am 15.11.2013 Fortbildungen für den Sekretariatsbereich Office-Net am 15.11.2013 Fortbildungen English Fit for Office uniinternes Programm Fortbildungsangebot Frauencomputerschule HVSV Zentrale Forbildung/ HVSV HüW

Mehr

OFFENE SEMINARE 2016 GREIFSWALD

OFFENE SEMINARE 2016 GREIFSWALD OFFENE SEMINARE 2016 GREIFSWALD Herzlich willkommen bei SEM direkt, unsere Offenen Seminare bieten Ihnen oder Ihren Mitarbeitern die Möglichkeit sich in einem unserer Schulungs- und Seminarräume vor Ort

Mehr

Bildung, Wissen und Information das sind die Schlüsselwörter unserer Zeit.

Bildung, Wissen und Information das sind die Schlüsselwörter unserer Zeit. bilcom bilcom ist... Ihr Kooperationspartner Bildung, Wissen und Information das sind die Schlüsselwörter unserer Zeit. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, unsere Kunden und Kundinnen dabei zu unterstützen,

Mehr

Führungskräfte Fort- und Weiterbildung

Führungskräfte Fort- und Weiterbildung Führungskräfte Fort- und Weiterbildung 12 Tages-Programm In 6 Modulen zur erfolgreichen Führungspersönlichkeit Zielgruppe Sie sind seit kurzer Zeit Führungskraft oder werden in naher Zukunft eine Position

Mehr

René Borbonus. Überzeugungskraft ist nicht messbar. Überzeugungskraft ist spürbar. Offene Trainings mit René Borbonus in 3 Schritten

René Borbonus. Überzeugungskraft ist nicht messbar. Überzeugungskraft ist spürbar. Offene Trainings mit René Borbonus in 3 Schritten René Borbonus Überzeugungskraft ist nicht messbar. Überzeugungskraft ist spürbar. Offene Trainings mit René Borbonus in 3 Schritten Offene Trainings mit René Borbonus Mehr Überzeugungkraft in 3 Schritten

Mehr

weg-mit-dem-rückenschmerz.de

weg-mit-dem-rückenschmerz.de Energie Ernährung Bewegung 3-Elemente-Medizin nach Dr. Josef Fischer weg-mit-dem-rückenschmerz.de Mehr Lebensqualität durch Bewegung Medizinische Trainingstherapien in der Praxis Dr. med. Josef Fischer

Mehr

Einleitung Alexander Kaiser: Das Hamsterrad... 13. Alexander Kaiser: Der eigenen Berufung folgen... 17

Einleitung Alexander Kaiser: Das Hamsterrad... 13. Alexander Kaiser: Der eigenen Berufung folgen... 17 Inhalt Einleitung Alexander Kaiser: Das Hamsterrad.............. 13 Kapitel 1 Alexander Kaiser: Der eigenen Berufung folgen........ 17 1. Einleitung und grundlegende Gedanken........... 17 Wer ruft? Eine

Mehr

Newsletter Sozialwerk.Bund Nr. 15 vom 24.06.2015

Newsletter Sozialwerk.Bund Nr. 15 vom 24.06.2015 Newsletter Sozialwerk.Bund Nr. 15 vom 24.06.2015 Neue Kooperation: europartner Erwachsenensprachreisen Mit unserem Partner für Kinder- und Jugendspracheisen europartner reisen konnten wir eine neue Kooperation

Mehr

Herzlich willkommen zur Infoveranstaltung JOBFIT fürs Office. Frau und Beruf GmbH Frauen-Computer-Schule AG

Herzlich willkommen zur Infoveranstaltung JOBFIT fürs Office. Frau und Beruf GmbH Frauen-Computer-Schule AG Herzlich willkommen zur Infoveranstaltung JOBFIT fürs Office Frau und Beruf GmbH Frauen-Computer-Schule AG Das Angebot JOBFIT fürs Office macht Sie fit für ein modernes Office Management durch umfangreiche

Mehr

TVD-Akademie 2015 Beschreibung der IFH-Seminare für TVD-Mitglieder

TVD-Akademie 2015 Beschreibung der IFH-Seminare für TVD-Mitglieder TVD-Akademie 2015 Beschreibung der IFH-Seminare für TVD-Mitglieder 1. Es ist Zeit für Zeitmanagement Zeit gewinnen durch effektives Zeitmanagement im Berufsleben 2. The Power of Social Media Verbessern

Mehr

Fachübersetzungen in allen Weltsprachen

Fachübersetzungen in allen Weltsprachen Der professionelle Fremdsprachendienst Fachübersetzungen in allen Weltsprachen Können Sie Italienisch? medienhaus:frankfurt Übersetzen, Setzen, Design, Druckvorstufe, Produktion Die Welt wächst zusammen.

Mehr

Sprachen lernen leute treffen

Sprachen lernen leute treffen Sprachen lernen leute treffen KURSPROGRAMM 2014 / 2015 www.sprachcaffe-duesseldorf.de Sprachen lernen & Leute treffen, ein Synonym für die angenehme und effektive Form, eine Sprache zu erlernen und Kulturen

Mehr

ANSCHRIFT: Athena Court, Office 32, 3 rd floor, 2 Americanas Street,Potamos Yermasoyias, 4048 Limassol- Cypru P.O.Box 51673 CY-3507 Limasol - Cyprus

ANSCHRIFT: Athena Court, Office 32, 3 rd floor, 2 Americanas Street,Potamos Yermasoyias, 4048 Limassol- Cypru P.O.Box 51673 CY-3507 Limasol - Cyprus ANSCHRIFT: Athena Court, Office 32, 3 rd floor, 2 Americanas Street,Potamos Yermasoyias, 4048 Limassol- Cypru P.O.Box 51673 CY-3507 Limasol - Cyprus Tel: +357 25 325544 Fax: +357 25 318885 Email: info@interbrics.com

Mehr

Die genauen Kursinhalte, alle Einzelheiten und Termine können bei einem individuellen Gespräch geklärt werden. Wir freuen uns über Ihr Interesse!

Die genauen Kursinhalte, alle Einzelheiten und Termine können bei einem individuellen Gespräch geklärt werden. Wir freuen uns über Ihr Interesse! Unser Angebot unter dem Titel bewusst leben zielt auf Kinder im Alter von rund 7 bis 12 Jahren ab. Es wäre möglich, das Projekt im Rahmen eines Kurses, sowie eines Workshops anzubieten. Dabei haben Sie

Mehr

- Mentales Training (Für Mannschaften und Einzelspieler) - Gestärkt in den Alltag (Für aktive Personen eines Vereins)

- Mentales Training (Für Mannschaften und Einzelspieler) - Gestärkt in den Alltag (Für aktive Personen eines Vereins) Erfolgreich sein - Mentales Training (Für Mannschaften und Einzelspieler) - Gestärkt in den Alltag (Für aktive Personen eines Vereins) - Mentale Unterstützung (Einzel- und/oder Gruppencoaching) In eigener

Mehr

Unternehmensberaterin (Projektmanagement, Reorganisation ) Branchen : Automobil, Dienstleistungen/Service, Konsumgüter / Kosmetik

Unternehmensberaterin (Projektmanagement, Reorganisation ) Branchen : Automobil, Dienstleistungen/Service, Konsumgüter / Kosmetik 200906_01 Aussenhandelskauffrau IHK (D) 1988 Universität Frankfurt/M, Wirtschaft (D) 1991 14 Jahre Berufspraxis Unternehmensberaterin (Projektmanagement, Reorganisation ) Projektleitung, Projektkoordination

Mehr

Agenda. Jahresprogramm 2014

Agenda. Jahresprogramm 2014 Agenda Jahresprogramm 2014 ZGP-Mitglieder profitieren bei Tagungen, Seminaren und zahlreichen Veranstaltungen von einer wesentlichen Kursgeldermässigung (10 15%) sowie von einem umfangreichen Leistungskatalog

Mehr

Termine 1. Halbjahr 2015 Januar Februar März April Mai Juni

Termine 1. Halbjahr 2015 Januar Februar März April Mai Juni Termine 1. Halbjahr 2015 Januar Februar März April Mai Juni DTP und Multimediakurse Adobe Acrobat 3D 23.-24.02.2015 29.-30.04.2015 29.-30.06.2015 Adobe Acrobat Druckvorstufe 19.-20.01.2015 x 16.-17.03.2015

Mehr

Willkommen im Land der Ideen.

Willkommen im Land der Ideen. Willkommen im Land der Ideen. Kompetenz für Sie auf allen Ebenen executive Coaching und Beratung Ihrer Geschäftsleitung Mehr als 20 Jahre eigene Praxiserfahrungen. Seit 2010 Prozesserfahrung in Beratung,

Mehr

Was ist Leichte Sprache?

Was ist Leichte Sprache? Was ist Leichte Sprache? Eine Presse-Information vom Verein Netzwerk Leichte Sprache in Leichter Sprache Leichte Sprache heißt: So schreiben oder sprechen, dass es alle gut verstehen. Leichte Sprache ist

Mehr

didactica Sprachinstitut Sprachkurse Übersetzungen Dolmetschen SPRACHKURSE

didactica Sprachinstitut Sprachkurse Übersetzungen Dolmetschen SPRACHKURSE didactica Sprachinstitut Sprachkurse Übersetzungen Dolmetschen SPRACHKURSE Was können wir für Sie tun? Möchten Sie Ihre Chancen im Beruf verbessern, sich flüssiger mit Ihren ausländischen Geschäftspartnern

Mehr

Fachübergreifende Kurse an den Landesberufsschulen deutscher Sprache

Fachübergreifende Kurse an den Landesberufsschulen deutscher Sprache AUTONOME PROVINZ BOZEN - SÜDTIROL Deutsches Bildungsressort Bereich deutsche Berufsbildung PROVINCIA AUTONOMA DI BOLZANO - ALTO ADIGE Dipartimento istruzione e formazione tedesca Area formazione professionale

Mehr

- Exklusive Aus- und Weiterbildungstrainings. by Athena Schneider

- Exklusive Aus- und Weiterbildungstrainings. by Athena Schneider 1 - Exklusive Aus- und Weiterbildungstrainings by Athena Schneider NLP-Überblick und NLP-Ausbildung: Mit dem Neuro-Linguistischen Programmieren (NLP) begegnet Ihnen ein System von Prinzipien und Methoden

Mehr

Regionale Kursangebote 2015

Regionale Kursangebote 2015 Regionale Kursangebote 2015 BEO- Berufsorientierung mit Bewerbungsmanagement Bis 30.6.2015 laufender Einstieg 4 Einstiege im Zeitraum 01.07.2015 30.6.2016 Montag bis Donnerstag 8:00 13.00 Uhr 03.08.2015

Mehr

ANG Trainer. Wir machen das. Punkt und Gut!

ANG Trainer. Wir machen das. Punkt und Gut! Fest angestellte ANG.Trainer führen bei Ihren Kunden in Ihrem Namen Trainings, Coachings, Workshops durch. Und manchmal machen wir auch Unmögliches möglich. Punkt und Gut! Vom Einsteiger bis zum Professional:

Mehr

Seminarprogramm - Übersicht

Seminarprogramm - Übersicht Seminarprogramm - Übersicht Ihre Ansprechpartnerin: Mara Süß MoveYourMind Sophienstr. 4, 80 333 München Tel.: 089/23 88 97-11 Fax: 089/23 88 97-20 email: suess@moveyourmind.de www.moveyourmind.de Gerne

Mehr

Kundenbefragung WebKollegNRW 2009 Ergebnisse von Besuchern der Website im Zeitraum: bis 31.03.2009. Auswertungsprotokoll. Muttersprache N=257 100%

Kundenbefragung WebKollegNRW 2009 Ergebnisse von Besuchern der Website im Zeitraum: bis 31.03.2009. Auswertungsprotokoll. Muttersprache N=257 100% Auswertungen der Daten: Merkmale einzeln darstellen und beschreiben 1. Angaben meiner Person Geschlechtsangabe weiblich 120 46,9% männlich 136 53,1% ohne Antwort 1 die Altersgruppen der bis 20 Jährigen

Mehr

auf Ihren Burnout und Stressbewältigung L i t e r a t u r l i s t e Wir freuen uns Besuch! MODERN - AKTUELL - OFFEN FÜR ALLE STADTBIBLIOTHEK ROSENHEIM

auf Ihren Burnout und Stressbewältigung L i t e r a t u r l i s t e Wir freuen uns Besuch! MODERN - AKTUELL - OFFEN FÜR ALLE STADTBIBLIOTHEK ROSENHEIM MODERN - AKTUELL - OFFEN FÜR ALLE STADTBIBLIOTHEK ROSENHEIM ÖFFNUNGSZEITEN DI - FR 10-19 UHR / SAMSTAG 10-13 UHR Burnout und Stressbewältigung Noch mehr zum Thema finden Sie im vielseitigen Angebot der

Mehr

Ich bin Zukunft. Zukunft ist SWM. Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration (m/w) Fakten. Ausbildungsbeginn: 1. September.

Ich bin Zukunft. Zukunft ist SWM. Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration (m/w) Fakten. Ausbildungsbeginn: 1. September. Fakten Ich bin Zukunft. Ausbildungsbeginn: Ausbildungsdauer: 1. September 3 Jahre Berufsschule: Städtische Berufsschule für Informationstechnik, München Vergütung: Gem. Tarifvertrag für Auszubildende im

Mehr

Wir haben für jedes Thema die Richtigen.

Wir haben für jedes Thema die Richtigen. Trendico Trainings & Seminare Referenzen Kont@kt MS Office Word MS Office Excel MS Office Powerpoint MS Office Access MS Office Outlook Projektmanagement Knowhow Qualitäts- Management Knowhow Verwaltungs-

Mehr

Seminare - 0800-0620620

Seminare - 0800-0620620 Seminare - 0800-0620620 Termine ab Monat Juni Seminartitel Beginn Ort Web-Seite AS 2 Das gut organisierte Büro 04.06.2012 Köln http://www.seminarboerse.de/seminar_druck.php?sid=1525789 A 18 Führung zur

Mehr

Fo r t b i l d u n g f ü r Fa c h k rä f t e, Tea m - u n d P ro j e k t l e i t u n g e n u n d i n t e r n e B e ra t e r I n n e n

Fo r t b i l d u n g f ü r Fa c h k rä f t e, Tea m - u n d P ro j e k t l e i t u n g e n u n d i n t e r n e B e ra t e r I n n e n > change 1 Veränderungsprozesse verstehen und gestalten Fo r t b i l d u n g f ü r Fa c h k rä f t e, Tea m - u n d P ro j e k t l e i t u n g e n u n d i n t e r n e B e ra t e r I n n e n > p r o j e

Mehr

Ausbildung zum BalanceMind Coach

Ausbildung zum BalanceMind Coach PREMIUM PERSONAL TRAINING für Körper, Geist und Seele Psychologische Aspekte im Personal Training Ausbildung zum BalanceMind Coach exclusiv für den PREMIUM PERSONAL TRAINER CLUB Psychologische Aspekte

Mehr

Fortbildungen und Workshops. für mehr Gesundheit und Wohlbefinden in der Schule. Vieles ist möglich, was vorher unmöglich erschien!

Fortbildungen und Workshops. für mehr Gesundheit und Wohlbefinden in der Schule. Vieles ist möglich, was vorher unmöglich erschien! Fortbildungen und Workshops für mehr Gesundheit und Wohlbefinden in der Schule Seite 1 Gesundheit und Wohlbefinden in der Pädagogik Personalentwicklung in der Schule Als verantwortungsvolle LehrerInnen

Mehr

Führungskräfteseminar für Frauen FK-Curriculum; Kurzversion Verlaufsübersicht

Führungskräfteseminar für Frauen FK-Curriculum; Kurzversion Verlaufsübersicht Jugend in Arbeit e.v. - Female Diversity - Führungskräfteseminar für Frauen FK-Curriculum; Kurzversion Verlaufsübersicht 12. April 2008 -Kick-Off- Frau Buxbaum, Herr Schaar und unsere Trainerin (Kommunikationswissenschaftlerin

Mehr

Europaschule Köln. Sprachenvielfalt für Alle

Europaschule Köln. Sprachenvielfalt für Alle Europaschule Köln Sprachenvielfalt für Alle Elterninformation Fremdsprachen 1. Ziele des Fremdsprachenunterrichts 2. Besonderheiten der Wahlsprache von Klasse 5 7 3. Ausbau der Wahlsprache zur zweiten

Mehr

Informationsblatt business-it business-it business-it

Informationsblatt business-it business-it business-it Informationsblatt business-it ist ein einzigartiges Ausbildungsprogramm, das nur am Bad Radkersburg in Zusammenarbeit mit der bit-gruppe Graz angeboten wird. Es zeichnet sich durch seine ungewöhnliche

Mehr

Bei Ihrem letzten Aufenthalt im Ausland haben Sie gemerkt, dass Sie ohne Kenntnisse der jeweiligen Landessprache nicht weit kommen?

Bei Ihrem letzten Aufenthalt im Ausland haben Sie gemerkt, dass Sie ohne Kenntnisse der jeweiligen Landessprache nicht weit kommen? Fremdsprachenlernen an der VHS Mettmann-Wülfrath Bei Ihrem letzten Aufenthalt im Ausland haben Sie gemerkt, dass Sie ohne Kenntnisse der jeweiligen Landessprache nicht weit kommen? Sie spüren, dass Sie

Mehr

Universität für Bodenkultur Wien. Fit für BOKU. Trainingspass für neue und bestehende MitarbeiterInnen

Universität für Bodenkultur Wien. Fit für BOKU. Trainingspass für neue und bestehende MitarbeiterInnen Fit für BOKU Trainingspass für neue und bestehende MitarbeiterInnen 1 Idee Trainingspass Strategiepapier Befristete Arbeitsverhältnisse im Projektbereich Foliensatz Projekt Verwaltung neu Handbuch Qualitätsmanagement

Mehr

DTP, Desktop Publishing Intensivkurs, pre2media

DTP, Desktop Publishing Intensivkurs, pre2media Betriebssystem Mac OS X 10. Organisation Adobe Bridge CS6 AVAM Kurstitel: DTP, Desktop Publishing Intensivkurs, pre2media 12 2012 by pre2media gmbh Layout Adobe InDesign CS6 Grafik Adobe Illustrator CS6

Mehr

Sprachaufenthalte weltweit!

Sprachaufenthalte weltweit! Englisch Französisch Spanisch Italienisch Portugiesisch Russisch Deutsch Chinesisch Japanisch Arabisch Türkisch Hindi Sprachaufenthalte weltweit! Sprachen lernen - Erfolg erleben www.linguista.ch Hotline

Mehr

DESTINATION MANAGEMENT UNTERNEHMEN USA. Full service Event Management. Gruppen-, Incentive- und Firmenreisen. Seminare, Konferenzen und Tagungen

DESTINATION MANAGEMENT UNTERNEHMEN USA. Full service Event Management. Gruppen-, Incentive- und Firmenreisen. Seminare, Konferenzen und Tagungen DESTINATION MANAGEMENT UNTERNEHMEN USA Full service Event Management Gruppen-, Incentive- und Firmenreisen Seminare, Konferenzen und Tagungen THE UNITED STATES THE AMERICAN DREAM! Sie wollen Ihre Abteilungen

Mehr

Kursheft. Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr. Adolph-Diesterweg-Schule. www.adolph-diesterweg-schule.de

Kursheft. Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr. Adolph-Diesterweg-Schule. www.adolph-diesterweg-schule.de Kursheft Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr Adolph-Diesterweg-Schule www.adolph-diesterweg-schule.de Adolph-Diesterweg-Schule Felix-Jud-Ring 29-33 21035 Hamburg Tel.: 735 936 0 Fax: 735 936 10 Infos zu den

Mehr

Arbeitsbegleitende Maßnahmen. holländerhof Werk- und Wohnstätten für behinderte Menschen. Anmeldungen

Arbeitsbegleitende Maßnahmen. holländerhof Werk- und Wohnstätten für behinderte Menschen. Anmeldungen holländerhof Werk- und Wohnstätten für behinderte Menschen Anmeldungen Über die jeweiligen Gruppenleitungen und den Sozialen Dienst Solvejg Goldbach T 0461 / 676-207 Arbeitsbegleitende Maßnahmen Stand

Mehr

Herzlich Willkommen. zum Fachforum 2: Gesundheitsmanagement. Bundesnetzwerktreffen Berlin, 16. Juni 2009

Herzlich Willkommen. zum Fachforum 2: Gesundheitsmanagement. Bundesnetzwerktreffen Berlin, 16. Juni 2009 Herzlich Willkommen zum Fachforum 2: Gesundheitsmanagement Bundesnetzwerktreffen Berlin, 16. Juni 2009 Moderation: Vortragende: Dr. Elisabeth Mantl Georg Heidel Berliner Stadtreinigungsbetriebe Kristin

Mehr

Stress-Balance. Präsenz entwickeln durch Achtsamkeitsmeditation. Leitung: Rudi Ballreich, Susanne Breuninger-Ballreich

Stress-Balance. Präsenz entwickeln durch Achtsamkeitsmeditation. Leitung: Rudi Ballreich, Susanne Breuninger-Ballreich Stress-Balance Präsenz entwickeln durch Achtsamkeitsmeditation Leitung: Rudi Ballreich, Susanne Breuninger-Ballreich Modul 1: Wege aus den Mühlen des Stress Fr. 03.06., 18h bis So. 05.06.2016, 13h Modul

Mehr

Sprachangebot Wintersemester 2015/16

Sprachangebot Wintersemester 2015/16 Sprachangebot Wintersemester 2015/16 Bezeichnung Fakultät Zeit SWS Ort/Raum ENGLISCH Technisches Englisch I, Gruppe A E Dienstag, 4. Block 2 A 126 Ass. H. Zimpel Technisches Englisch I, Gruppe B E Dienstag,

Mehr

QUANTIC LOOP. NLP und Coaching. Sei die Veränderung, die du in deiner Welt erleben willst! www.quanticloop.com. Ausbildungen und Workshops 2014/2015

QUANTIC LOOP. NLP und Coaching. Sei die Veränderung, die du in deiner Welt erleben willst! www.quanticloop.com. Ausbildungen und Workshops 2014/2015 NLP und Coaching Sei die Veränderung, die du in deiner Welt erleben willst! Ausbildungen und 2014/2015 www.quanticloop.com Wer wir sind Unsere Einladung Sei die Veränderung, die du in deiner Welt erleben

Mehr

Health Management/Health Promotion. Sport- und Gesundheitsangebote für München und Südbayern Angebote Herbst/Winter 2015/16

Health Management/Health Promotion. Sport- und Gesundheitsangebote für München und Südbayern Angebote Herbst/Winter 2015/16 Health Management/Health Promotion Sport- und Gesundheitsangebote für München und Südbayern Angebote Herbst/Winter 2015/16 Intern Siemens AG 2015 Alle Rechte vorbehalten. Vielseitige zu Bewegungsund Gesundheitsthemen

Mehr

Train the-trainer-seminar Stressmanagement

Train the-trainer-seminar Stressmanagement Train the-trainer-seminar Stressmanagement Lernziele Die Schulung bietet eine fundierte Qualifikation für die praktische Arbeit mit Verhaltenstrainings zum Stressmanagement. Grundlage hierfür ist das Gesundheitsförderungsprogramm

Mehr

Pädagogische Hochschule Salzburg Seminar: Projektunterricht Semester: 5 Leitung: Windischbauer, Elfriede, Mag.phil. Dr. Prof.

Pädagogische Hochschule Salzburg Seminar: Projektunterricht Semester: 5 Leitung: Windischbauer, Elfriede, Mag.phil. Dr. Prof. Pädagogische Hochschule Salzburg Seminar: Projektunterricht Semester: 5 Leitung: Windischbauer, Elfriede, Mag.phil. Dr. Prof. Seminararbeit: Projektbericht- Thema: Wir reisen um die Welt Durchgeführt in

Mehr

ANGEBOT. Umfassende Ausbildung von Athleten im. Bereich Leistungssport Golf und Eishockey. Schulausbildung von der Primarschule bis

ANGEBOT. Umfassende Ausbildung von Athleten im. Bereich Leistungssport Golf und Eishockey. Schulausbildung von der Primarschule bis VORTEILE Das Golf Sport College ist die erste Golfsportschule der Schweiz. Sie richtet sich an Kinder und Jugendliche, die sich auf eine internationale Golfsportkarriere vorbereiten und die Trainingszeit

Mehr

Herausragend wie Ihr Leben

Herausragend wie Ihr Leben Herausragend wie Ihr Leben Wels Süd Die 10 herausragenden Leistungen der Raiffeisenbank Wels Süd 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Wir sind immer in Ihrer Nähe Projekt: Meine Zukunft - ZUKUNFTSPREIS Ausschließlich

Mehr

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der vhs Hannover Land wünschen Ihnen ein gesundes neues Jahr und geruhsame Weihnachtstage.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der vhs Hannover Land wünschen Ihnen ein gesundes neues Jahr und geruhsame Weihnachtstage. vhs aktuell Dezember 2007/Januar 2008 Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der wünschen Ihnen ein gesundes neues Jahr und geruhsame Weihnachtstage. Wir danken Ihnen für Ihr Vertrauen in unsere Bildungseinrichtung.

Mehr

ALEMÃO. Text 1. Lernen, lernen, lernen

ALEMÃO. Text 1. Lernen, lernen, lernen ALEMÃO Text 1 Lernen, lernen, lernen Der Mai ist für viele deutsche Jugendliche keine schöne Zeit. Denn dann müssen sie in vielen Bundesländern die Abiturprüfungen schreiben. Das heiβt: lernen, lernen,

Mehr

Agenda. Jahresprogramm 2015

Agenda. Jahresprogramm 2015 Agenda Jahresprogramm 2015 ZGP-Mitglieder profitieren bei Tagungen, Seminaren und zahlreichen Veranstaltungen von einer wesentlichen Kursgeldermässigung (10 15%) sowie von einem umfangreichen Leistungskatalog

Mehr

Weteachit! Auszug aus unserem Seminar-Programm für Medienschaffende

Weteachit! Auszug aus unserem Seminar-Programm für Medienschaffende Weteachit! Auszug aus unserem Seminar-Programm für Medienschaffende Schreiben für Print und Online Journalistische Darstellungsformen Sprache und Stil Inhalt und Aufbau: Richtig strukturieren Verständlich

Mehr

Was ist für mich im Alter wichtig?

Was ist für mich im Alter wichtig? Was ist für mich im Alter Spontane Antworten während eines Gottesdienstes der 57 würdevoll leben können Kontakt zu meiner Familie trotz Einschränkungen Freude am Leben 60 neue Bekannte neuer Lebensabschnitt

Mehr

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1 Leseverstehen Aufgabe 1 Blatt 1 insgesamt 25 Minuten Situation: Sie suchen verschiedene Dinge in der Zeitung. Finden Sie zu jedem Satz auf Blatt 1 (Satz A-E) die passende Anzeige auf Blatt 2 (Anzeige Nr.

Mehr

MEHR WISSEN IST MEHR WERT

MEHR WISSEN IST MEHR WERT MEHR WISSEN IST MEHR WERT Weiterbildung für Unternehmen Wir sind Teil der www.vhs-norderstedt.de Kurse für Firmen Mehr Wissen rechnet sich immer Was sich hier summiert, sind Ihre Vorteile: Nutzen Sie die

Mehr

Weiterbildung. Teilzeit oder Bachelorstudiengänge. (II.1.2., 2. Teilfrage)

Weiterbildung. Teilzeit oder Bachelorstudiengänge. (II.1.2., 2. Teilfrage) Anlage Tabelle zu Frage II.1.1., II.1.2., II.1.3., II.1.., II.1.5. Umgestellt Italienische Philologie Clinical Linguistics MBA Biotechnologie und Medizintechnik Französische Philologie Polymer Science

Mehr

Flexibler Arbeitsplatz. ManagedService. Exchange Home Office Day 2012

Flexibler Arbeitsplatz. ManagedService. Exchange Home Office Day 2012 Flexibler Arbeitsplatz ManagedService Exchange Home Office Day 2012 Die Mitarbeitenden von SmartIT arbeiten täglich an unterschiedlichen Orten. Sei es vor Ort beim Kunden, im SmartIT Büro oder von zu Hause

Mehr

Ausbildung zum Webdesigner

Ausbildung zum Webdesigner Name Erwin Richter Geburtsdatum 31.07.1958 Wohnsitz Industriestraße 17, 2601 Sollenau Nebenwohnsitz Siedlergasse 28, 7201 Neudörfl Tel.: 0676/ 46 13 045 E-Mail: erwin.richter@ars17.at Webside: www.ars17.at

Mehr

Arbeiten in der digitalen Welt

Arbeiten in der digitalen Welt Arbeiten in der digitalen Welt Prof. Dieter Kempf, BITKOM-Präsident 16. April 2013 Neue Technologien in der Arbeitswelt Repräsentative Umfrage unter Berufstätigen Zahl der befragten Berufstätigen: 505

Mehr

fitworker Betriebliche Gesundheitsförderung Betriebs-Programm für Gesundheit, Lust & Leistung Sport Reha Herford GmbH

fitworker Betriebliche Gesundheitsförderung Betriebs-Programm für Gesundheit, Lust & Leistung Sport Reha Herford GmbH Betriebliche Gesundheitsförderung fitworker Sport Reha Herford GmbH Das Gesundheitszentrum für Rehabilitation und Prävention Imagegewinn Weniger Absenzen Therapie nach Maß Kostenbeteiligung der KK Gesundheit

Mehr

Sara Unland Geburtsdatum 15.05.1984 Ledig

Sara Unland Geburtsdatum 15.05.1984 Ledig Persönliche Daten Sara Geburtsdatum 15.05.1984 Ledig Kurzprofil Studium: - International Diploma der European Management Academy (EMA) - Bachelor (Hons) Management, Business and Administration Auslandserfahrungen

Mehr

ÜBERSETZEN & DOLMETSCHEN

ÜBERSETZEN & DOLMETSCHEN ÜBERSETZEN & DOLMETSCHEN Und der Sinn stimmt Ü B E R S E T Z U N G Wir bieten Sprachkompetenz, die Ihrem Berufsfeld entspricht übersetzung.. Bei unserer schriftlichen Übersetzung bleibt der Stil Ihrer

Mehr

Samarpan P. Powels SEO, Online Marketing, Content Specialist, Webkonzepter, Frontend Expert

Samarpan P. Powels SEO, Online Marketing, Content Specialist, Webkonzepter, Frontend Expert Samarpan P. Powels SEO, Online Marketing, Content Specialist, Webkonzepter, Frontend Expert! kontakt@fyn-marketing.de (mailto:kontakt@fynmarketing.de) " http://www.fyn-marketing.de (http://www.fynmarketing.de)

Mehr

Virtuelles Führen in einer vernetzten Welt

Virtuelles Führen in einer vernetzten Welt Virtuelles Führen in einer vernetzten Welt BERGER + BARTHOLD PARTNERSCHAFT UNTERNEHMENS- UND PERSONALBERATER BÜRO HENSTEDT-ULZBURG: ALSTERWEG 11-24558 HENSTEDT-ULZBURG - TELEFON +49 4193 7 59 09 71 - FAX

Mehr

ausbildung zum personal coach

ausbildung zum personal coach ausbildung zum personal coach ausschreibung ausbildung zum personal coach Ausschreibung (Langform) Bild: Jason Verschoor/iStockphoto.com Stand: 1. März 2010 ausbildung zum personal-coach von der kunst,

Mehr

Führungskrä+e Programm

Führungskrä+e Programm Führungskrä+e Programm für Leitungskrä/e von Kindertageseinrichtungen In Kooperation mit dem Montessori Verein Konstanz Zeit für Führung... Viele Kindertageseinrichtungen haben sich in den letzten Jahren

Mehr