KREISBRANDINSPEKTION FREISING

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "KREISBRANDINSPEKTION FREISING"

Transkript

1 Lehrgangsübersicht: Feuerwehrausbildungszentrum Stand: Lehrgang Beginn Freie Plätze Auf Warteliste Atemschutzgeräteträger (von 12) 0 Atemschutzgeräteträger (von 12) 0 Atemschutzgeräteträger (von 12) 0 Atemschutzgeräteträger (von 12) 0 Atemschutzgeräteträger (von 12) 0 Atemschutzgeräteträger Modul (von 12) 8 Maschinist für Löschfahrzeuge (von 18) 0 Maschinist für Löschfahrzeuge (von 18) 0 Truppführer (von 18) 0 Truppführer (von 18) 3 Truppführer (von 18) 30 Absturzsicherung (von 12) 5 Absturzsicherung (von 12) 2 Gefährliche Stoffe (von 12) 3 CSA-Träger, Gefährliche Stoffe (von 4) 0 Feuerwehrsanitäter (von 25) 18 Technische Hilfeleistung Basislehrgang 12 (von 12) 0 Sprechfunker Verschoben auf (von 20) 2 Sprechfunker (von 20) 0 Wichtige Hinweise: Infos zu den Lehrgangsterminen, Lehrgangsvoraussetzungen, Preise usw. finden Sie auf den Folgeseiten! Stand: Lehrgangsübersicht: Feuerwehrausbildungszentrum Seite 1 von 9

2 Atemschutzgeräteträger Atemschutz Modul 1 Lehrgang: März Freitag :00 22:00 Uhr Samstag :00 17:00 Uhr Montag :00 22:00 Uhr Mittwoch :00 22:00 Uhr Freitag :00 22:00 Uhr Samstag :00 17:00 Uhr Lehrgang: April Freitag :00 22:00 Uhr Samstag :00 17:00 Uhr Montag :00 22:00 Uhr Mittwoch :00 22:00 Uhr Freitag :00 22:00 Uhr Samstag :00 17:00 Uhr Lehrgang: Juli Freitag :00 22:00 Uhr Samstag :00 17:00 Uhr Montag :00 22:00 Uhr Mittwoch :00 22:00 Uhr Freitag :00 22:00 Uhr Samstag :00 17:00 Uhr Lehrgang: Oktober Freitag :00 22:00 Uhr Samstag :00 17:00 Uhr Montag :00 22:00 Uhr Mittwoch :00 22:00 Uhr Freitag :00 22:00 Uhr Samstag :00 17:00 Uhr Lehrgang: November Freitag :00 22:00 Uhr Samstag :00 17:00 Uhr Montag :00 22:00 Uhr Mittwoch :00 22:00 Uhr Freitag :00 22:00 Uhr Samstag :00 17:00 Uhr Stand: Lehrgangsübersicht: Feuerwehrausbildungszentrum Seite 2 von 9

3 Max. Teilnehmerzahl 12 Abschluss/Prüfung 25 Stunden Mindestalter: 18 Jahre MTA Basismodul + Ausbildungs- und Übungsdienst oder TM1 (bis 06/2017) Gültige G26.3 (!) 200,00 für FF / 250,00 für WF Schriftliche und praktische Prüfung Atemschutzgeräteträger Aufbaulehrgang Atemschutz Modul 2 Lehrgang: Juni Freitag :00 22:00 Uhr Samstag :00 17:00 Uhr Mittwoch :00 22:00 Uhr Samstag :30 17:00 Uhr Max. Teilnehmerzahl 12 Organisatorisches 25 Stunden - Mindestalter: 18 Jahre - Abgeschlossene Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger nach FwDv 2 und FwDv 7 - Atemschutz Modul 1 - Mindestens einjährige Tätigkeit als aktiver Atemschutzgeräteträger - Gültige arbeitsmedizinische Untersuchung nach G26/3 ohne - Einschränkung (außer Maskenbrille) - Körperliche Fitness Letzter Samstag BSA Karlshuld bei Ingolstadt (nicht Feurex) 250,00 für FF / 300,00 für WF incl. 48,00 für die BSA - Minimum 2 Teilnehmer pro FF (Trupp) - Maximum 4 Teilnehmer pro FF - anmeldende FF muss Ersatzmann bereithalten - Bereitstellung eines Feuerwehrfahrzeuges (MTW o.ä.) pro FF zum Transport von Mannschaft und Material zur BSA Karlshuld am letzten Lehrgangstag Stand: Lehrgangsübersicht: Feuerwehrausbildungszentrum Seite 3 von 9

4 Maschinisten für Löschfahrzeuge Lehrgang: Mai Montag :00 22:00 Uhr Mittwoch :00 22:00 Uhr Freitag :00 22:00 Uhr Samstag :00 17:00 Uhr Montag :00 22:00 Uhr Mittwoch :00 22:00 Uhr Freitag :00 22:00 Uhr Samstag :00 17:00 Uhr Lehrgang: September Montag :00 22:00 Uhr Mittwoch :00 22:00 Uhr Freitag :00 22:00 Uhr Samstag :00 17:00 Uhr Montag :00 22:00 Uhr Mittwoch :00 22:00 Uhr Freitag :00 22:00 Uhr Samstag :00 17:00 Uhr 38 Stunden Abgeschlossene Truppmannausbildung (bis 06/2017) MTA-Zeugnis Führerschein für die Fahrzeugklasse am Standort des Teilnehmers Mindestalter: 18 Jahre Max. Teilnehmerzahl ,00 für FF / 360,00 für WF Stand: Lehrgangsübersicht: Feuerwehrausbildungszentrum Seite 4 von 9

5 Truppführer Lehrgang: April KREISBRANDINSPEKTION FREISING Montag :00 22:00 Uhr Mittwoch :00 22:00 Uhr Freitag :00 22:00 Uhr Samstag :00 17:00 Uhr Montag :00 22:00 Uhr Mittwoch :00 22:00 Uhr Freitag :00 22:00 Uhr Samstag :00 17:00 Uhr Lehrgang: Juni Montag :00 22:00 Uhr Mittwoch :00 22:00 Uhr Freitag :00 22:00 Uhr Samstag :00 17:00 Uhr Montag :00 22:00 Uhr Mittwoch :00 22:00 Uhr Freitag :00 22:00 Uhr Samstag :00 17:00 Uhr Lehrgang: Oktober Dienstag :00 22:00 Uhr Mittwoch :00 22:00 Uhr Freitag :00 22:00 Uhr Samstag :00 17:00 Uhr Montag :00 22:00 Uhr Mittwoch :00 22:00 Uhr Freitag :00 22:00 Uhr Samstag :00 17:00 Uhr 35 Stunden Abgeschlossene Truppmannausbildung Max. Teilnehmerzahl ,00 für FF / 350,00 für WF Abschluss/Prüfung Schriftliche und praktische Prüfung Stand: Lehrgangsübersicht: Feuerwehrausbildungszentrum Seite 5 von 9

6 Absturzsicherung Lehrgang: Juli KREISBRANDINSPEKTION FREISING Dienstag :00 22:00 Uhr Mittwoch :00 22:00 Uhr Samstag :00 17:00 Uhr Mittwoch :00 22:00 Uhr Samstag :00 17:00 Uhr Lehrgang: September Dienstag :00 22:00 Uhr Mittwoch :00 22:00 Uhr Samstag :00 17:00 Uhr Mittwoch :00 22:00 Uhr Samstag :00 17:00 Uhr Max. Teilnehmerzahl 12 Abschluss/Prüfung Anmerkung Organisatorisches 25 Stunden Mindestalter: 18 Jahre MTA-Zeugnis Abgeschlossene Truppmannausbildung (bis 06/2017) 200,00 für FF / 250,00 für WF Schriftliche Prüfung und abschließende praktische Bewertung am Abschlusstag Schwindelfreiheit ist von Vorteil, aber keine Voraussetzung! Bei Anmeldung bitte unbedingt mitteilen, ob GS-Absturzsicherung am Standort vorhanden ist (gegebenenfalls in welcher Anzahl), sowie ob und wie viele GS zum Lehrgang mitgebracht werden. Stand: Lehrgangsübersicht: Feuerwehrausbildungszentrum Seite 6 von 9

7 Gefährliche Stoffe Lehrgang: Juni/Juli KREISBRANDINSPEKTION FREISING Montag :00 22:00 Uhr Mittwoch :00 22:00 Uhr Freitag :00 22:00 Uhr Montag :00 22:00 Uhr Donnerstag :00 22:00 Uhr Samstag :00 15:00 Uhr Max. Teilnehmerzahl Stunden MTA-Basismodul Truppmannausbildung Teil 1 (bis 06/2017) 152,00 für FF / 190,00 für WF CSA-Träger Gefährliche Stoffe Lehrgang: Juli Freitag :00 22:00 Uhr Samstag :00 15:00 Uhr Max. Teilnehmerzahl 4 8 Stunden Mindestalter: 18 Jahre Abgeschlossene Atemschutzgeräteträger Ausbildung Atemschutz Modul 1 Gültige G 26.3 MTA-Zeugnis 64,00 für FF / 80,00 für WF Stand: Lehrgangsübersicht: Feuerwehrausbildungszentrum Seite 7 von 9

8 Feuerwehrsanitäter Lehrgang: November 2016 bis Februar 2017 Mittwoch :00 22:00 Uhr Samstag :00 17:00 Uhr Mittwoch :00 22:00 Uhr Samstag :00 17:00 Uhr Mittwoch :00 22:00 Uhr Mittwoch :00 22:00 Uhr Samstag :00 17:00 Uhr Mittwoch :00 22:00 Uhr Samstag :00 17:00 Uhr Mittwoch :00 22:00 Uhr Mittwoch :00 22:00 Uhr Samstag :00 17:00 Uhr Max. Teilnehmerzahl Stunden Mindestalter 18 Jahre Truppmannausbildung Teil 1 ( bis 06/2017) MTA-Basismodul Abgeschlossene Erste-Hilfe-Ausbildung 16 UE nicht älter als ein Jahr 200,00 für FF / 250 für WF Stand: Lehrgangsübersicht: Feuerwehrausbildungszentrum Seite 8 von 9

9 Sprechfunker KREISBRANDINSPEKTION FREISING Lehrgang: Juni dieser Kurs wurde auf Juli verschoben Mittwoch Samstag jetzt neu: jetzt neu: :00 22:00 Uhr 08:00 16:00 Uhr Lehrgang: Oktober Mittwoch :00 22:00 Uhr Samstag :00 16:00 Uhr 12 Stunden Abgeschlossene Truppmannausbildung Max. Teilnehmerzahl 20 96,00 für FF / 120,00 für WF Stand: Lehrgangsübersicht: Feuerwehrausbildungszentrum Seite 9 von 9

KREISBRANDINSPEKTION FREISING

KREISBRANDINSPEKTION FREISING Lehrgangsübersicht: Feuerwehrausbildungszentrum Stand: 24.2.217 Lehrgang Beginn Freie Plätze Warteliste Atemschutzgeräteträger 1.3.217 (von 12) Atemschutzgeräteträger 5.5.217 3 (von 12) Atemschutzgeräteträger

Mehr

Ausbildung der. Freiwilligen Feuerwehren. im Eifelkreis. Bitburg Prüm

Ausbildung der. Freiwilligen Feuerwehren. im Eifelkreis. Bitburg Prüm Ausbildung der Freiwilligen Feuerwehren im Eifelkreis Bitburg Prüm 2012 Inhaltsverzeichnis ALLGEMEINES...4 VORBEREITUNGSSEMINAR GRUPPENFÜHRER...6 LEHRGANG SPRECHFUNK...7 LEHRGANG ATEMSCHUTZGERÄTETRÄGER...8

Mehr

Merkblatt Brandschutz. Anmeldeverfahren in der Kreisausbildung Nr. 06/2011 FD Brand- und Katastrophenschutz

Merkblatt Brandschutz. Anmeldeverfahren in der Kreisausbildung Nr. 06/2011 FD Brand- und Katastrophenschutz Merkblatt Brandschutz Anmeldeverfahren in der Kreisausbildung Nr. 06/2011 FD Brand- und Katastrophenschutz Anmeldeverfahren in der Kreisausbildung des Landkreises Saalfeld-Rudolstadt ALLGEMEINES Der Landkreis

Mehr

Lernziele und Lehrgangsvoraussetzungen

Lernziele und Lehrgangsvoraussetzungen Truppausbildung Lehrgang Truppführer Ziel der Ausbildung ist die Befähigung zum Führen eines Trupps nach Auftrag innerhalb einer Gruppe oder Staffel. Führungsausbildung Lehrgang "Gruppenführer" Ziel der

Mehr

Neukonzeption der Truppausbildung in Bayern. Feuerwehrinspektion Landkreis Günzburg

Neukonzeption der Truppausbildung in Bayern. Feuerwehrinspektion Landkreis Günzburg Neukonzeption der Truppausbildung in Bayern Feuerwehrinspektion Landkreis Günzburg Arbeitskreis Modulare Truppausbildung Truppausbildung bisher besteht aus: Truppmannausbildung - Truppmann Teil 1 - Truppmann

Mehr

Freiwillige Feuerwehren

Freiwillige Feuerwehren Freiwillige Feuerwehren Lehrgangskatalog 2015 Liebe Feuerwehrkamerdinnen, Liebe Feuerwehrkameraden, auch für das Jahr 2015 konnten wir durch die gute Zusammenarbeit aller Ausbilder im wieder einen Ausbildungskatalog

Mehr

Ausbildungsplan für die. Kreisausbildung. der Freiwilligen Feuerwehren des Burgenlandkreises

Ausbildungsplan für die. Kreisausbildung. der Freiwilligen Feuerwehren des Burgenlandkreises Ausbildungsplan für die Kreisausbildung der Freiwilligen Feuerwehren des Burgenlandkreises Ausbildungsjahr 2016 2 Allgemeine Hinweise 1. Grundlagen: Die Organisation und Durchführung der Lehrgänge für

Mehr

Hans Scheitter GmbH & Co.KG

Hans Scheitter GmbH & Co.KG 2010 Beschläge in Schmiedeeisen, Messing und Kupfer JANUAR Neujahr 01 Samstag 02 Sonntag 03 Montag 04 Dienstag 05 Mittwoch 06 Donnerstag 07 Freitag 08 Samstag 09 Sonntag 10 Montag 11 Dienstag 12 Mittwoch

Mehr

Stadtfeuerwehrverband Kiel. Lehrgangskatalog. Version Lehrgänge Inhalte Voraussetzungen Lehrgangstermine

Stadtfeuerwehrverband Kiel. Lehrgangskatalog. Version Lehrgänge Inhalte Voraussetzungen Lehrgangstermine Stadtfeuerwehrverband Kiel Lehrgangskatalog Version 1-2012 Lehrgänge Inhalte Voraussetzungen Lehrgangstermine Inhaltsübersicht Truppausbildung Seite Truppfrau / -mann Ausbildung Teil 1 3 Truppfrau / -mann

Mehr

1. Änderung Lehrgangsplan 1. Halbjahr 2017

1. Änderung Lehrgangsplan 1. Halbjahr 2017 Landkreis Rostock Der Landrat SG Brand-, Katastrophen- und Zivilschutz Feuerwehrtechnische Zentrale Landkreis Rostock - August-Bebel-Straße 3-18209 Bad Doberan Amtswehrführer Wehrführer der amtsfreien

Mehr

Aus- und Fortbildung der Angehörigen der öffentlichen Feuerwehr

Aus- und Fortbildung der Angehörigen der öffentlichen Feuerwehr 1 Gliederung 1. System der Aus- und Fortbildung 2. Ausbildung in der Gemeinde oder auf Kreisebene 3. Führungsausbildung an der Landesfeuerwehrschule 4. ABC-Ausbildung an der Landesfeuerwehrschule 5. Technische

Mehr

Infobroschüre. Lehrgänge

Infobroschüre. Lehrgänge Infobroschüre Lehrgänge bei den Feuerwehren im Kreis Mettmann 2014 2 Inhaltsverzeichnis Lehrgang Bezeichnung Standort Seite 1 Allgemeines 1.1 Allgemeine Infos 4 1.2 Lehrgangsvoraussetzungen 4 2 Truppmann

Mehr

Lehrgangsplan 2. Halbjahr 2016

Lehrgangsplan 2. Halbjahr 2016 Landkreis Rostock Der Landrat SG Brand-, Katastrophen- und Zivilschutz Feuerwehrtechnische Zentrale Landkreis Rostock - August-Bebel-Straße 3-18209 Bad Doberan Amtswehrführer Wehrführer der amtsfreien

Mehr

1. Änderung Lehrgangsplan 1. Halbjahr 2016

1. Änderung Lehrgangsplan 1. Halbjahr 2016 Landkreis Rostock Der Landrat SG Brand-, Katastrophen- und Zivilschutz Feuerwehrtechnische Zentrale Landkreis Rostock - August-Bebel-Straße 3-18209 Bad Doberan Amtswehrführer Wehrführer der amtsfreien

Mehr

Stundenplan. Kreisausbildung Truppmann Teil 1

Stundenplan. Kreisausbildung Truppmann Teil 1 Stundenplan Kreisausbildung Truppmann Teil 1 Ausbildungsbezirk: Böblingen - Magstadt - Sindelfingen Ort: FF Sindelfingen, Gansackerweg 1, 71063 Sindelfingen (siehe Bemerkungen) FF Böblingen, Röhrer Weg

Mehr

1. Grundlagen der Ausbildung für Ausbilder GL-Ausb

1. Grundlagen der Ausbildung für Ausbilder GL-Ausb 1. Grundlagen der Ausbildung für Ausbilder GL-Ausb 2: Landkreis Merzig-Wadern 12 Unterrichtsstunden (2 Tage) Ziel der Ausbildung ist die Befähigung zur Teilnahme an den entsprechenden Fachlehrgängen: Fachlehrgang

Mehr

Freiwillige Feuerwehren. Landkreis Kulmbach

Freiwillige Feuerwehren. Landkreis Kulmbach Freiwillige Feuerwehren Lehrgangskatalog 2016 Liebe Feuerwehrkamerdinnen, Liebe Feuerwehrkameraden, auch für das Jahr 2016 konnten wir durch die gute Zusammenarbeit aller Ausbilder im Landkreis Kulmbach

Mehr

Neukonzeption der Truppausbildung. Geretsried Regensburg Würzburg. in Bayern

Neukonzeption der Truppausbildung. Geretsried Regensburg Würzburg. in Bayern Neukonzeption der Truppausbildung Geretsried Regensburg Würzburg in Bayern Neukonzeption der Truppausbildung in Bayern BISHER: Truppausbildung Umfang und Endqualifikation ist in der FwDV 2 definiert, besteht

Mehr

Ausbildungsplan für die. Kreisausbildung. der Freiwilligen Feuerwehren des Burgenlandkreises

Ausbildungsplan für die. Kreisausbildung. der Freiwilligen Feuerwehren des Burgenlandkreises Ausbildungsplan für die Kreisausbildung der Freiwilligen Feuerwehren des Burgenlandkreises Ausbildungsjahr 2017 2 Allgemeine Hinweise 1. Grundlagen: Die Organisation und Durchführung der Lehrgänge für

Mehr

FwDV 2/1 Feuerwehr- Dienstvorschrift 2/1. Ausgabe Ausbildung der Freiwilligen Feuerwehren. Rahmenvorschriften

FwDV 2/1 Feuerwehr- Dienstvorschrift 2/1. Ausgabe Ausbildung der Freiwilligen Feuerwehren. Rahmenvorschriften FwDV 2/1 Feuerwehr- Dienstvorschrift 2/1 Ausgabe 1975 Ausbildung der Freiwilligen Feuerwehren Rahmenvorschriften 1 Inhalt 1. GRUNDSÄTZE... 3 2. FUNKTIONEN IN EINHEITEN... 5 2.1 TRUPPMANN... 5 2.2 TRUPPFÜHRER...

Mehr

Ausbildungsplan Standardlehrgänge. Modulare Truppausbildung. Absturzsicherung - Grundlagen: Atemschutzgeräteträgerlehrgang "Grundlehrgang"

Ausbildungsplan Standardlehrgänge. Modulare Truppausbildung. Absturzsicherung - Grundlagen: Atemschutzgeräteträgerlehrgang Grundlehrgang Kreisbrandinspektion Cham Feuerwehr-Inspektionsbereich Bad Kötzting Stand 31.01.2017 Ausbildungsplan 2017 (Auch im Internet unter www.kbi-bad-koetzting.de) Standardlehrgänge Modulare Truppausbildung Teil

Mehr

Anlage 1 (zu Nummern 1.3, 2.1, 2.4.3,, 3.1 und 3.9.2) Lehrgangsverzeichnis zur Ausbildung der Feuerwehrangehörigen in Baden-Württemberg

Anlage 1 (zu Nummern 1.3, 2.1, 2.4.3,, 3.1 und 3.9.2) Lehrgangsverzeichnis zur Ausbildung der Feuerwehrangehörigen in Baden-Württemberg Anlage 1 (zu n 1.3, 2.1, 2.4.3,, 3.1 und 3.9.2) Lehrgangsverzeichnis zur Ausbildung der Feuerwehrangehörigen in Baden-Württemberg A U S B I L D U N G Feuerwehrfrau- bzw. Feuerwehrmann-Ausbildung für Freiwillige

Mehr

Landesfeuerwehrschule Sachsen Stand:

Landesfeuerwehrschule Sachsen Stand: Landesfeuerwehrschule Sachsen Stand: 13.01.2011 Lehrgangsangebot 2012 Lehrgangsarten, -dauer und Voraussetzungen zur Teilnahme an der Landesfeuerwehrschule Sachsen 24 Mon. G 26.3, Verpflichtungserklärung

Mehr

Kreisausbildung im Donnersbergkreis

Kreisausbildung im Donnersbergkreis Kreisausbildung im Donnersbergkreis Vorbemerkungen: 2017 Bei allen Lehrgängen ist die vorgeschriebene persönliche Schutzausrüstung und Schreibzeug mitzubringen! Die Lehrgangsbezeichnungen sind männlich

Mehr

Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule Sachsen Stand: Lehrgangsangebot 2017

Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule Sachsen Stand: Lehrgangsangebot 2017 Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule Sachsen Stand: 19.01.2016 Lehrgangsangebot 2017 101E Lehrgangsart Dauer Voraussetzungen Bemerkungen 6 Mon. Arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchung G 26.3

Mehr

Generated by Foxit PDF Creator Foxit Software

Generated by Foxit PDF Creator Foxit Software 3.Jan 2011-10.Jul 2011 Dienstag, 11. Januar 2011 Donnerstag, 13. Januar 2011 Dienstag, 18. Januar 2011 Montag, 7. Februar 2011 Montag, 14. Februar 2011 Samstag, 26. Februar 2011 Donnerstag, 3. März 2011

Mehr

Lehrgänge der weitergehenden Aus- und Fortbildung für Angehörige der Freiwilligen Feuerwehren im Landkreis Uckermark für das Jahr 2017

Lehrgänge der weitergehenden Aus- und Fortbildung für Angehörige der Freiwilligen Feuerwehren im Landkreis Uckermark für das Jahr 2017 Lehrgänge der weitergehenden Aus- und Fortbildung für Angehörige der Freiwilligen Feuerwehren im Landkreis Uckermark für das Jahr 2017 LG-Nr. Lehrgangs- Std. Ort der bestätigte Plätze Jan Feb Mär Apr Mai

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Herten

Freiwillige Feuerwehr Herten Sie sind hier: Herten Service Feuerwehr Freiwillige Feuerwehr Freiwillige Feuerwehr Herten Löschen, bergen, retten, schützen um diese Ziele zu erreichen, arbeiten Berufsfeuerwehr und drei freiwillige Löschzüge

Mehr

Truppmann Funkerlehrgang Truppmann Atemschutzgeräteträger Modul 1 und 2 Modul 3 und 4

Truppmann Funkerlehrgang Truppmann Atemschutzgeräteträger Modul 1 und 2 Modul 3 und 4 Grundausbildung ( 3 Jahre ) Truppmann Funkerlehrgang Truppmann Atemschutzgeräteträger Modul 1 und 2 Modul 3 und 4 Ausbildungsdauer: 80 Std. Ausbildungsdauer: 20 Std. Ausbildungsdauer: 80 Std. Ausbildungsdauer:

Mehr

Freiwillige Feuerwehren

Freiwillige Feuerwehren Freiwillige Feuerwehren Lehrgangskatalog 2013 Wichtige Informationen - Am ersten Lehrgangstag bitte in Dienstuniform erscheinen, soweit nichts anderes angegeben ist. - Terminliche Änderungen sind während

Mehr

Selbstbeobachtungstagebuch

Selbstbeobachtungstagebuch Ihr Tagebuch verschafft Ihnen einen genauen Überblick über den Verlauf Ihrer n Tragen Sie ein, wie Sie diese Empfindung,, nach, und erleben. Notieren Sie unbedingt, was Ihre Körperempfindung jeweils beeinflusst

Mehr

4 Führungsausbildung. Inhaltsverzeichnis

4 Führungsausbildung. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1.1 Gruppenführer Teil 1 2 1.2 Gruppenführer Teil 2 4 2.1 Zugführer Teil 1 6 2.2 Zugführer Teil 2 8 3. Verbandsführer 10 4. Leiter einer Feuerwehr 12 5. Einführung in die Stabsarbeit

Mehr

Freiwillige Feuerwehren. Landkreis Kulmbach

Freiwillige Feuerwehren. Landkreis Kulmbach Freiwillige Feuerwehren Landkreis Kulmbach Wichtige Informationen - Am ersten Lehrgangstag bitte in Dienstuniform erscheinen, soweit nichts anderes angegeben ist. - Terminliche Änderungen sind während

Mehr

Kreisfeuerwehrverband Vorpommern-Greifswald. Kreisausbildung 2017

Kreisfeuerwehrverband Vorpommern-Greifswald. Kreisausbildung 2017 Kreisfeuerwehrverband Vorpommern-Greifswald Geschäftsbereich Gützkow Kreisausbildung 2017 Fachbereiche der Kreisausbildung des Kreisfeuerwehrverbandes Vorpommern-Greifswald - Bereich Gützkow - Truppmann/Truppführer

Mehr

Lehrgangsplan 1. Halbjahr 2017

Lehrgangsplan 1. Halbjahr 2017 1 Lehrgangsplan 1. Halbjahr 2017 der Landesschule für Brand- und Katastrophenschutz 1. Zulassung Zu den Lehrgängen an der Landesschule für Brand- und Katastrophenschutz sind die Mitglieder der öffentlichen

Mehr

Funktionen, Voraussetzungen, Dienstgrade der FF

Funktionen, Voraussetzungen, Dienstgrade der FF Funktionen, Voraussetzungen, Dienstgrade der FF LVO-FF vom 23.September 2005 (GVBL. LSA S.640) Zuletzt geändert durch die Verordnung vom 28. August 2015 (GVBl LSA S. 445) erarbeitet von Armin Vinzelberg

Mehr

Feuerwehr. Name. Atemschutznachweis

Feuerwehr. Name. Atemschutznachweis Feuerwehr Name Atemschutznachweis Auszug aus Feuerwehr-Dienstvorschrift 7 Atemschutz (Stand 2002), Nr. 9. Atemschutznachweis: Jede Einsatzkraft muss einen persönlicher Atemschutznachweis führen; der Atemschutznachweis

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

Sehr geehrte Kameradinnenn und Kameraden, mit dem nachstehenden Lehrgangsprogramm versuchen wir den Bedarf für die Ausbildung im Landkreis Fulda abzud

Sehr geehrte Kameradinnenn und Kameraden, mit dem nachstehenden Lehrgangsprogramm versuchen wir den Bedarf für die Ausbildung im Landkreis Fulda abzud Lehrgangsplan 2016 zur Ausbildung auf Kreisebene Sehr geehrte Kameradinnenn und Kameraden, mit dem nachstehenden Lehrgangsprogramm versuchen wir den Bedarf für die Ausbildung im Landkreis Fulda abzudecken.

Mehr

Kreisausbildung für Angehörige der Feuerwehren und Organisationen des Brand- und Katastrophenschutz im Landkreis Wittenberg Lehrgangsplan 2017

Kreisausbildung für Angehörige der Feuerwehren und Organisationen des Brand- und Katastrophenschutz im Landkreis Wittenberg Lehrgangsplan 2017 Landkreis Wittenberg Landrat Kreisausbildung für Angehörige der Feuerwehren und Organisationen des Brand- und Katastrophenschutz im Landkreis Wittenberg Lehrgangsplan 2017 Ausgabe vom 05. Januar 2017 Inhaltsübersicht

Mehr

Abonnieren Sie die kostenlose epaper-zeitung unter

Abonnieren Sie die kostenlose epaper-zeitung unter Kreisliga A Paderborn Sonntag, 21.2.2010 Sonntag, 28.2.2010 Sonntag, 7.3.2010 Sonntag, 14.3.2010 Sonntag, 21.3.2010 Samstag, 27.3.2010 Sonntag, 28.3.2010 Mittwoch, 31.3.2010 Donnerstag, 1.4.2010 Montag,

Mehr

7 Ausbilden in der Feuerwehr

7 Ausbilden in der Feuerwehr 1. Grundlagen der Ausbildung für Ausbilder GL-Ausb Kapazität 26 Teilnehmer: Landkreis Merzig-Wadern 4 Teilnehmer 4 Teilnehmer 4 Teilnehmer 4 Teilnehmer 4 Teilnehmer Regionalverband Saarbrücken 4 Teilnehmer

Mehr

Ausbildungs- und Prüfungsordnung

Ausbildungs- und Prüfungsordnung Ausbildungs- und Prüfungsordnung der Freiwilligen Feuerwehr Herne APO FF Herne (Stand: Februar 2012) Seite 1 von 11 1. Allgemeines Diese Ausbildungs- und Prüfungsordnung (APO FF Herne) gilt für die Angehörigen

Mehr

Lehrgangsplan 2017 zur Ausbildung auf Kreisebene

Lehrgangsplan 2017 zur Ausbildung auf Kreisebene Lehrgangsplan 2017 zur Ausbildung auf Kreisebene Sehr geehrte Kameradinnen und Kameraden, mit dem nachstehenden Lehrgangsprogramm versuchen wir den Bedarf für die Ausbildung im Landkreis Fulda abzudecken.

Mehr

Dienstbetrieb Atemschutzzentrum im Landkreis Forchheim in Ebermannstadt

Dienstbetrieb Atemschutzzentrum im Landkreis Forchheim in Ebermannstadt Inhaltsverzeichnis 1. ANWENDUNGSBEREICH UND ZWECK... 1 2. REFERENZDOKUMENTE... 1 3.1. Abkürzungen... 1 3.2. Definitionen... 2 4. BESCHREIBUNG... 2 4.1. Allgemeines... 2 4.2. Grundausbildung in der Atemschutzübungsstrecke...

Mehr

L e h r g a n g s p l a n

L e h r g a n g s p l a n , 0..05 DER KREISAUSSCHUSS DES LANDKREISES HERSFELDROTENBURG Fachdienst Brandschutz, Rettungsdienst und Katastrophenschutz L e h r g a n g s p l a n 0 6 Lehrgangs Nummer/ Art Zeitraum Ort Bereich Platzzuw.

Mehr

Grundausbildungsmodul (Pflicht) Praxisausbildungsmodul (Pflicht) Übungsmodul (Freiwillig)

Grundausbildungsmodul (Pflicht) Praxisausbildungsmodul (Pflicht) Übungsmodul (Freiwillig) Freiwillige Feuerwehr Landkreis Eichstätt Kreisbrandinspektor Bereich West Hans Baumeister Wigramstraße 5 85131Weigersdorf Kreisbrandinspektor Hans Baumeister Wigramstraße 5 85131 Weigersdorf Tel.: 08421-6225

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Landkreis Miesbach

Freiwillige Feuerwehr Landkreis Miesbach Freiwillige 1 Block Rechtsgrundlagen Teil 1 (Gesamt 5 Stunden) 18:30 18:45 Lehrgangsorganisation / Einführung 1.0 1/1 Landkreis KBI / KBM 18:45 19:30 Rechtsgrundlagen 2.1 1/3 Landkreis KBI / KBM 19:30

Mehr

1. Technische Hilfeleistung TH

1. Technische Hilfeleistung TH 1. Technische Hilfeleistung TH 18 Teilnehmer: Landkreis Merzig-Wadern Werk- und Betriebsfeuerwehren - Abgeschlossene Ausbildung zum Truppmann nach FwDV 2 Ziel der Ausbildung ist die Befähigung zur verletztenorientierten

Mehr

TH Basis Teil A. Organisationshinweise. A u s b i l d e r

TH Basis Teil A. Organisationshinweise. A u s b i l d e r TH Basis Teil A Organisationshinweise A u s b i l d e r L 140 A 05/2016 --- Vervielfältigungen nur zu Lehrzwecken und nur nach Rücksprache mit der LFS Sachsen --- Sie erhalten: - Organisationshinweise

Mehr

Einheiten im Lösch- und Hilfeleistungseinsatz FwDV 3 Feuerwehr-Dienstvorschrift 3 Ausbildung JF Einsatz ohne Bereitstellung

Einheiten im Lösch- und Hilfeleistungseinsatz FwDV 3 Feuerwehr-Dienstvorschrift 3 Ausbildung JF Einsatz ohne Bereitstellung Einheiten im Lösch- und Hilfeleistungseinsatz FwDV 3 Feuerwehr-Dienstvorschrift 3 Ausbildung JF Einsatz ohne Bereitstellung Stand: Februar 2008 1 Allgemeines Ein Löscheinsatz ist jede Tätigkeit der Feuerwehr,

Mehr

Praktikumsmappe Betriebspraktikum im Schuljahr 2015/16

Praktikumsmappe Betriebspraktikum im Schuljahr 2015/16 Praktikumsmappe Betriebspraktikum im Schuljahr 2015/16 Name, Vorname: Klasse: 1. Praktikum Praktikumszeitraum: 23. - 27. November 2015 Betrieb: Beruf: 2. Praktikum (freiwillig) Praktikumszeitraum: Betrieb:

Mehr

Ausbildungskonzept Sachsen gemäß Ziffer III VwV KatS-Einheiten

Ausbildungskonzept Sachsen gemäß Ziffer III VwV KatS-Einheiten Ausbildungskonzept Sachsen gemäß Ziffer III VwV KatS-Einheiten 1 Gliederung 1. Grundlagen für die Ausbildung 2. Lehrgänge mit Voraussetzungen 3. Lehrinhalte 4. Empfehlungen für Standortausbildungen 2 1.

Mehr

Lehrgangsplan. für die Kreisausbildung der Freiwilligen Feuerwehren des Landkreises Saalekreis. Jahr 2016

Lehrgangsplan. für die Kreisausbildung der Freiwilligen Feuerwehren des Landkreises Saalekreis. Jahr 2016 Lehrgangsplan für die Kreisausbildung der Freiwilligen Feuerwehren des Landkreises Saalekreis Jahr 2016 Landkreis Saalekreis, Dezernat III, Ordnungsamt, SG Brandschutz, Domplatz 9, 06217 Merseburg Tel.:

Mehr

Mündliche Prüfung zum Praxismodul III des Studienjahrgangs 2011 von Montag, 22.9. bis Freitag, 26.9.2014 Kurse MA-WIN11A, F

Mündliche Prüfung zum Praxismodul III des Studienjahrgangs 2011 von Montag, 22.9. bis Freitag, 26.9.2014 Kurse MA-WIN11A, F Prüfungsausschuss B1, Montag, 22. September 2014, Raum: 403D 09:30-10:00 4678276 Rechnungswesen / Materialwirtschaft A 10:10-10:40 5659097 Marketing / Rechnungswesen F 10:50-11:20 9077545 Rechnungswesen

Mehr

Theorieplan Januar 2015

Theorieplan Januar 2015 Theorieplan Januar 2015 Donnerstag 01.01.2015 Freitag 02.01.2015 Samstag 03.01.2015 Sonntag 04.01.2015 Montag 05.01.2015 9 6 Dienstag 06.01.2015 1 11 Mittwoch 07.01.2015 10 7 Donnerstag 08.01.2015 2 12

Mehr

Wegweiser. durch die Modulare Truppausbildung (MTA) im Landkreis Landshut

Wegweiser. durch die Modulare Truppausbildung (MTA) im Landkreis Landshut Wegweiser durch die Modulare Truppausbildung (MTA) im Landkreis Landshut 1. Allgemeines Seit Mai 2014 ist die Modulare Truppausbildung für die Feuerwehren Bayerns gültig. Ab Februar 2015 wird diese nun

Mehr

FALLSTOP rescue Schulungen

FALLSTOP rescue Schulungen FALLSTOP rescue Schulungen Theorieschulungen - Sachkunde Allgemeine Sachkunde zur Überprüfung von PSA gegen Absturz gem. GUV-G 9102 BGR 198 / BGR 199 / BGG 906 Art.-Nr. 405 010 Kurse in Lenzburg 14. September

Mehr

Ausbildungsheft für die Truppmannausbildung Teil 2

Ausbildungsheft für die Truppmannausbildung Teil 2 Ausbildung Ausbildungsheft für die Truppmannausbildung Teil 2 Nachweis zur Vorlage bei der Anmeldung zum Lehrgang Truppführer Persönliche Angaben Name: Vorname: Geburtsdatum: Abteilung: Atemschutztauglich:

Mehr

Lehrgangskatalog 2016 Freiwillige Feuerwehr

Lehrgangskatalog 2016 Freiwillige Feuerwehr Freiwillige Feuerwehr Lehrgänge Seminare Sonderveranstaltungen Stand: 26.01.16 Herausgeber: Stadt Würzburg Amt für Zivil- und Brandschutz Hofstallstraße 3 97070 Würzburg : Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr

Mehr

Seminarplanung. Lehrgang Nr 11

Seminarplanung. Lehrgang Nr 11 Lehrgang Nr 11 Seminar A1 03.12.2010 10.12.2010 Seminar A1 02.12.2011 09.12.2011 Seminar a1 27.03.2012 03.04.2012 Seminar a1 14.12.2012 21.12.2012 Seminar B1/C1 16.10.2010 23.10.2010 Seminar B1/C1 22.01.2011

Mehr

Information zum Stand der

Information zum Stand der Kommandantenversammlung 10. März 2016 in Haar Information zum Stand der Modularen Truppausbildung 2015 KBM Joachim Gragert / KBM Gerhard Bauer Folie 1 Inhaltsübersicht: 1. Bildung des Arbeitskreises Modulare

Mehr

Theorieplan Januar 2014

Theorieplan Januar 2014 Januar 2014 Mittwoch 01.01.2014 Neujahr Donnerstag 02.01.2014 13 9 Freitag 03.01.2014 Samstag 04.01.2014 Sonntag 05.01.2014 Montag 06.01.2014 6 3 Dienstag 07.01.2014 14 10 Mittwoch 08.01.2014 7 4 Donnerstag

Mehr

Feuerwehr Lehrgänge im Landkreis Unterallgäu

Feuerwehr Lehrgänge im Landkreis Unterallgäu Feuerwehr Lehrgänge im Landkreis Unterallgäu Lehrgangsangebote Lehrgangsbuchungen Verehrte Feuerwehrkamerdinnen, verehrte Feuerwehrkameraden, problemlos wurde im Jahr 2015 im Landkreis Unterallgäu die

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Hettensen. Der Löscheinsatz. Ingolf Wolter

Freiwillige Feuerwehr Hettensen.  Der Löscheinsatz. Ingolf Wolter Der Löscheinsatz Ingolf Wolter Feuerwehrdienstvorschriften FwDVs regeln den organisierten Einsatz von Einheiten der Feuerwehr bei allen Feuerwehren gleichartig. Sorgen für einen geordneten Einsatzablauf.

Mehr

ABC-Einsatz/Gefährliche Stoffe und Güter

ABC-Einsatz/Gefährliche Stoffe und Güter ABC-Einsatz Teil 1 und Teil 2 ABC I/1 ABC I/II 2: Landkreis Merzig-Wadern 4 Teilnehmer Stadtverband Saarbrücken 4 Teilnehmer Werk- und Betriebsfeuerwehren ABC-Einsatz Teil 1 ABC I/1 07/24 11.06.07 15.06.07

Mehr

Lehrgangskatalog 2017

Lehrgangskatalog 2017 Lehrgangskatalogg 2017 Seite 1 Inhaltsverzeichnis: Vorwort... 3 Ablauf Anmeldungen an Lehrgängen... 4 Modulare Truppausbildung (MTA)... 5 Lehrgang Digitalfunk - Endanwender... 6 Lehrgang Digitalfunk Führungsstufe

Mehr

Feuerwehr-Kreisausbildung im Donnersbergkreis

Feuerwehr-Kreisausbildung im Donnersbergkreis Vorbemerkungen: Feuerwehr-Kreisausbildung im Donnersbergkreis 2016 Bei allen Lehrgängen ist die vorgeschriebene persönliche Feuerwehrschutzausrüstung und Schreibzeug mitzubringen! Die Lehrgangsbezeichnungen

Mehr

Bekanntmachung des Thüringer Innenministeriums vom 02. September Gz.: /2010

Bekanntmachung des Thüringer Innenministeriums vom 02. September Gz.: /2010 Bekanntmachung des Thüringer Innenministeriums vom 02. September 2010 Gz.: 44.22-2217/2010 Thüringer Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule (LFKS) Lehrgangsplan für das Jahr 2011 Der Lehrgangsplan

Mehr

Truppmannausbildung Teil 1 (Grundausbildungslehrgang) GLG Voraussetzung: Dauer: 4 Freitagabende + Erste Hilfe Lehrgang und Zusatzausbildung Feuerwehr.

Truppmannausbildung Teil 1 (Grundausbildungslehrgang) GLG Voraussetzung: Dauer: 4 Freitagabende + Erste Hilfe Lehrgang und Zusatzausbildung Feuerwehr. Truppmannausbildung Teil 1 (Grundausbildungslehrgang) GLG Voraussetzung: Dauer: 4 Freitagabende + Erste Hilfe Lehrgang und Zusatzausbildung Feuerwehr. 4 Samstage GLG für die gemeldeten 40+ Kam. 800 249

Mehr

Dienstplan 2014 Freiwillige Feuerwehr Neukirchen / Erzgeb. Blatt 1/3

Dienstplan 2014 Freiwillige Feuerwehr Neukirchen / Erzgeb. Blatt 1/3 Dienstplan 2014 Freiwillige Feuerwehr Neukirchen / Erzgeb. Blatt 1/3 Ausbildungstag Uhrzeit Ausbildungsort Ausbildungsthema nach FwDV Ausbilder Januar Dienstag 07.01.2014 18.30-21.30 Feuerwache Belehrung,

Mehr

Landkreis Aschaffenburg - Atemschutzzentrum Goldbach -

Landkreis Aschaffenburg - Atemschutzzentrum Goldbach - Atemschutzzentrum Goldbach Jahnstraße 6 63773 Goldbach dienstlich: 06021448895-50 Fax: 06021448895-59 E-mail: asz@feuerwehr-goldbach.de Anmeldebogenbogen Nr.: Atemschutzzentrum Goldbach Anmeldung zur Übung

Mehr

Landkreis Stendal Straßenverkehrs - und Ordnungsamt. K r e i s a u s b i l d u n g Lehrgangsplan 2016

Landkreis Stendal Straßenverkehrs - und Ordnungsamt. K r e i s a u s b i l d u n g Lehrgangsplan 2016 Landkreis Stendal Straßenverkehrs - und Ordnungsamt K r e i s a u s b i l d u n g Lehrgangsplan 2016 1.0 Allgemeines Anschrift: Landkreis Stendal Kreisausbildung Wendstraße 30 39576 Hansestadt Stendal,

Mehr

MTA-Lehrplan

MTA-Lehrplan KREISBRANDINSPEKTION Landkreis Weilheim-Schongau Markus Deutschenbaur Kreisbrandmeister Bezirk Nord Tulpenstraße 8262 Weilheim 0881 / 51 41 0179 / 29 62 465 022 27 515 17 markus.deutschenbaur@t-online.de

Mehr

Erfahrungen bei der Ausbildung von Atemschutz- und CSA-Trägern

Erfahrungen bei der Ausbildung von Atemschutz- und CSA-Trägern Erfahrungen bei der Ausbildung von Atemschutz- und CSA-Trägern Jürgen Schemmel Abteilungsleiter Sonderausbildung Staatliche Feuerwehrschule Würzburg Referent: Schemmel 20.02.2014 Folie 1 Randbedingungen

Mehr

Landkreis Elbe-Elster Der Landrat

Landkreis Elbe-Elster Der Landrat Landkreis Elbe-Elster Der Landrat R i c h t l i n i e zur Organisation und Durchführung von Kreisausbildungsmaßnahmen für Angehörige der Freiwilligen Feuerwehren des Landkreises Elbe-Elster 1. Rechtliche

Mehr

Eintragungen Atemschutz in Florix

Eintragungen Atemschutz in Florix Eintragungen Atemschutz in Florix Die Eintragungen zum Thema Atemschutz in Florix werden an mehreren Stellen durch verschiedene Sachbearbeiter gepflegt. Dieses Dokument soll hierzu eine Übersicht über

Mehr

Feuerwehr-Entschädigungssatzung

Feuerwehr-Entschädigungssatzung vom 07. Oktober 1991 geändert am 11. Dezember 1995 geändert am 16. Juli 2001 geändert am 17. Dezember 2001 geändert am 17. Mai 2010 zuletzt geändert am 21. März 2016 1 Entschädigung für Einsätze... 1 2

Mehr

Atemschutzüberwachung der Feuerwehr

Atemschutzüberwachung der Feuerwehr der Feuerwehr Datenregistratur Koordination im Datenüberwachung Kommunikation Einheitsführer < > AS-Trupp Einsatzlogistik 17 Freistaat Landesfeuerwehrschule Sachsen Sachsen - 2 - der Feuerwehr 1. Begriffe

Mehr

Montag, 14.3 Dienstag, 15.3 Mittwoch, 16.3 Donnerstag, 17.3 Freitag, 18.3 Samstag, 19.3 Sonntag, 20.3. Programmiertes Entwerfen 1 KG1 Götte

Montag, 14.3 Dienstag, 15.3 Mittwoch, 16.3 Donnerstag, 17.3 Freitag, 18.3 Samstag, 19.3 Sonntag, 20.3. Programmiertes Entwerfen 1 KG1 Götte 14.3. 0.3.016 1. Woche Montag, 14.3 Dienstag, 15.3 Mittwoch, 16.3 Donnerstag, 17.3 Freitag, 18.3 Samstag, 19.3 Sonntag, 0.3, IGErasmus Interface Design 1, IGErasmus WP Interface Design, KGErasmus4, KGErasmus6

Mehr

Feuerwehr Lehrgänge im Landkreis Unterallgäu

Feuerwehr Lehrgänge im Landkreis Unterallgäu Feuerwehr Lehrgänge im Landkreis Unterallgäu Lehrgangsangebote Lehrgangsbuchungen Verehrte Feuerwehrkamerdinnen, verehrte Feuerwehrkameraden, bereits seit über 20 Jahren wird für die Feuerwehren im Landkreis

Mehr

Master of Business Administration (MBA) WS 2006-2007

Master of Business Administration (MBA) WS 2006-2007 06. 10 07. 10 13. 10 14. 10 20. 10 21. 10 27. 10 28. 10 Zeiten FREITAG Zeiten SAMSTAG Zeiten FREITAG Zeiten SAMSTAG Zeiten FREITAG Zeiten SAMSTAG Zeiten FREITAG Zeiten SAMSTAG Account Analysis Account

Mehr

BAME 1. Semester Uhrzeit Modul (BAME-Nr.) DozentIn Raum

BAME 1. Semester Uhrzeit Modul (BAME-Nr.) DozentIn Raum Datum Wochentag BAME 1. Semester Uhrzeit Modul (BAME-Nr.) DozentIn Raum 20.10.2014 Montag 21.10.2014 Dienstag Eröffnungsveranstaltung 6302 Erkenntnistheorie 1 6302 BAME 02 - Betriebswirtschaftlehre 1 Hautz

Mehr

Ausbildung der Freiwilligen Feuerwehren in Bayern

Ausbildung der Freiwilligen Feuerwehren in Bayern Feuerwehr-Dienstvorschrift FwDV 6. Entwurf der FwDV für Bayern Stand 15.1.003 Seite 1 FwDV (Bayern) Feuerwehr-Dienstvorschrift (Bayern) Ausbildung der Freiwilligen Feuerwehren in Bayern Feuerwehr-Dienstvorschrift

Mehr

Lehrgangsvorplanung Kreisfeuerwehrschule Rhein-Erft-Kreis Schuljahr 2012/2013 Ä Anlage zur Bedarfsabfrage

Lehrgangsvorplanung Kreisfeuerwehrschule Rhein-Erft-Kreis Schuljahr 2012/2013 Ä Anlage zur Bedarfsabfrage L ABC-A ABC-I-Einsatz (Teil A) Lehrgang - Ausbildung zum Truppmann L ABC-B ABC-I-Einsatz (Teil B) Lehrgang - Ausbildung zum Truppmann L Abstusi Absturzsicherung Lehrgang - Ausbildung zum Truppmann L Agt

Mehr

Kostenübernahme der Lehrgänge die im Rahmen der Initiative Mitteldeutschland durch die Gemeinden

Kostenübernahme der Lehrgänge die im Rahmen der Initiative Mitteldeutschland durch die Gemeinden Initiative Mitteldeutschland Stand: 10.11.2008 Kostenübernahme der Lehrgänge die im Rahmen der Initiative Mitteldeutschland durch die Gemeden lfd. Durch- Lehrgangsart Dauer Voraussetzungen 1 TH Technische

Mehr

Die Zwischenprüfung besteht aus schriftlichem Teil und praktischem Teil. Die Prüfungsteile können in beliebiger Reihenfolge durchgeführt werden.

Die Zwischenprüfung besteht aus schriftlichem Teil und praktischem Teil. Die Prüfungsteile können in beliebiger Reihenfolge durchgeführt werden. Seite 1 Grundsätze zur Zwischen- und Abschlussprüfung 1. Zweck der Prüfung Am Ende des Basismoduls sollte der Teilnehmer bereits alle grundlegenden Tätigkeiten kennengelernt haben. Die Zwischenprüfung

Mehr

Veranstaltungen an der Hessischen Landesfeuerwehrschule am Standort Kassel für das Jahr 2016

Veranstaltungen an der Hessischen Landesfeuerwehrschule am Standort Kassel für das Jahr 2016 Veranstaltungen an der Hessischen Landesfeuerwehrschule am Standort Kassel für das Jahr 2016 Lehrgangs- und Seminararten Kurzbezeichnung Seite Fortbildungsseminar für den Brandschutzaufsichtsdienst und

Mehr

Landkreis Bautzen. Inhaltsübersicht

Landkreis Bautzen. Inhaltsübersicht Landkreis Bautzen Satzung des Landkreises Bautzen über die Aus- und Fortbildung der aktiven Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehren im Landkreis Bautzen (Feuerwehrausbildungssatzung FwAusbS) Wustawki

Mehr

Herzlich Willkommen. Infoabend Infoabend Mitgliederwerbung Referent: Dirk Wiesner, 1. Kommandant

Herzlich Willkommen. Infoabend Infoabend Mitgliederwerbung Referent: Dirk Wiesner, 1. Kommandant Herzlich Willkommen Infoabend 28.06.2010 Infoabend 2010 1. Freiwillige Feuerwehr Gramschatz 2. Ausbildung bei der Freiw. Feuerwehr 3. Ausblick 4. Grußworte der Gäste 1. Freiwillige Feuerwehr Gramschatz

Mehr

Veranstaltungen an der Hessischen Landesfeuerwehrschule am Standort Kassel für das Jahr Lehrgangs- und Seminararten Kurzbezeichnung Seite

Veranstaltungen an der Hessischen Landesfeuerwehrschule am Standort Kassel für das Jahr Lehrgangs- und Seminararten Kurzbezeichnung Seite Veranstaltungen an der Hessischen Landesfeuerwehrschule am Standort Kassel für das Jahr 2016 Lehrgangs- und Seminararten Kurzbezeichnung Seite Brandinspektorlehrgang (für Berufsfeuerwehren) B-IV 3 Abschlusslehrgang

Mehr

Lehrgangskatalog 2013 Freiwillige Feuerwehr

Lehrgangskatalog 2013 Freiwillige Feuerwehr Freiwillige Feuerwehr Lehrgänge Seminare Sonderveranstaltungen Stand: 14.12.12 Herausgeber: Stadt Würzburg Amt für Zivil- und Brandschutz Hofstallstraße 3 97070 Würzburg : Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr

Mehr

Lehrgangsplan Thüringen vlry. Freistaat. Landesfeuerwehe und Katastrophenschutzschute

Lehrgangsplan Thüringen vlry. Freistaat. Landesfeuerwehe und Katastrophenschutzschute Freistaat Thüringen vlry Landesfeuerwehe und Katastrophenschutzschute Lehrgangsplan 2017 Bestätigungsvermerke Referat 24 des Thüringer Ministeriums für Inneres und Kommunales Erfurt, 12. Oktober 2016 Unterschrift

Mehr

Inhalt. 1. Grundsätze. FwDV 2/1 Feuerwehr-Dienstvorschrift 2/1. Ausbildung der Freiwilligen Feuerwehren Rahmenvorschriften. 1.

Inhalt. 1. Grundsätze. FwDV 2/1 Feuerwehr-Dienstvorschrift 2/1. Ausbildung der Freiwilligen Feuerwehren Rahmenvorschriften. 1. FwDV 2/1 Feuerwehr-Dienstvorschrift 2/1 Ausbildung der Freiwilligen Feuerwehren Rahmenvorschriften Inhalt 1. Grundsätze 2. Funktionen in Einheiten 2.1 Truppmann 2.2 Truppführer 2.3 Gruppenführer 2.4 Zugführer

Mehr

2. Semester Freitag, 1. März

2. Semester Freitag, 1. März 2. Semester Freitag, 1. März Semesterbeginn Montag, 4. März Dienstag, 5. März Mittwoch, 6. März Donnerstag, 7. März Freitag, 8. März visuelle Montag, 11. März Dienstag, 12. März Mittwoch, 13. März Donnerstag,

Mehr

Maurer EFZ (Lehrgang auf Deutsch oder Italienisch)

Maurer EFZ (Lehrgang auf Deutsch oder Italienisch) Maurer EFZ (Lehrgang auf Deutsch oder Italienisch) www.enaip.ch/ausbildung-berufsbildung/maurer/ Haben Sie bereits Berufserfahrung als Maurer/in aber keinen Abschluss? Möchten Sie als Firma jene Mitarbeiter/innen

Mehr

LEHRGANG (staatlich anerkannt) ORDINATIONSASSISTENZ

LEHRGANG (staatlich anerkannt) ORDINATIONSASSISTENZ LEHRGANG (staatlich anerkannt) ORDINATIONSASSISTENZ BETREUUNG UND ADMINISTRATION die Betreuung der Patienten/-innen die Durchführung der für den Betrieb der Ordination erforderlichen organisatorischen

Mehr

Lehrgangsplan 2015 (Teil 3)

Lehrgangsplan 2015 (Teil 3) Pferdesport-Zentrum Haan, Ellscheid 11, 42781 Haan, Tel. 02129-54058, Fax 02129-344085 Lehrgangsplan 2015 (Teil 3) Sonntag 30.08.2015: erforderlich, weitere Infos hierzu auf Seite 2 Sonntag 20.09.2015:

Mehr

WEITERBILDUNGSANGEBOTE HERBST 2015 ORDINATIONSASSISTENZ

WEITERBILDUNGSANGEBOTE HERBST 2015 ORDINATIONSASSISTENZ WEITERBILDUNGSANGEBOTE HERBST 2015 ORDINATIONSASSISTENZ HERZ-LUNGEN-WIEDERBELEBUNG SCHULUNG UND TRAINING: DEFIBRILLATOR DER DIABETIKER IN DER ORDINATION WUNDMANAGEMENT VERBÄNDE ANLEGEN: WIE WICKLE ICH

Mehr