Immobilienmarktbericht für neue Perspektiven WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Immobilienmarktbericht 2013. für neue Perspektiven WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG"

Transkript

1 Immobilienmarktbericht 2013 Ein starkes fundament für neue Perspektiven WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG

2 Hannover: Teilmärkte auf einen Blick Büroimmobilienmarkt Büromieten in Hannover 2003 bis 2013* 14,0 Hannover ist mit Abstand größter und dynamischster Regio nalmarkt in Deutschland. 13,0 Der Standort verfügt über 4,9 Mio. qm 1 Büroimmobilien- 12,0 fläche und damit über den größten Flächenbestand nach den sieben A-Standorten. Seit 2003 wurden in Hannover insgesamt über 1,1 Mio. qm Büroflächen umgesetzt, in den letzten fünf Jahren im Schnitt qm pro Jahr. in /qm MF-G 11,0 10,0 9,0 Kennzeichnend für den Büroimmobilienstandort Hannover sind weniger konjunkturabhängige Vermietungsumsätze 8,0 und Mieten sowie wettbewerbsfähige Renditen. Das Investitionsrisiko ist aufgrund der im Vergleich zum Durchschnitt der B-Städte niedrigen Leerstände (5,9 % zu 6,4 %) und der hohen Markttransparenz eher gering Spitzenmiete City Spitzenmiete Cityrand Spitzenmiete Bürozentren Mietfläche Büroflächenbestand 2012 in qm MF-G* darunter Stadt Hannover darunter Umlandstädte Garbsen, Laatzen und Langenhagen 4,9 Mio. 4,45 Mio. 0,45 Mio. * die angegebenen Werte für 2013 basieren auf den Angaben der Marktteilnehmer zur Entwicklung im ersten Halbjahr 2013 Quelle: AG; Erhebungen der Region Hannover; geprüfte Angaben von Marktteilnehmern Büroflächenumsatz 2012 in qm MF-G* darunter Vermietungen 2012 in qm MF-G* Leerstand 2012 in qm MF-G** Büroflächenumsatz* und -leerstand** 2003 bis Leerstandsquote 2012** 5,9 % Büro Spitzenmiete City 2013 in /qm MF-G 14,00 Büro Spitzenmiete Cityrand und Bürozentren 2013 in /qm MF-G 10,30 in tsd. qm Nettoanfangsrendite in Spitzenlagen ,9 bis 6,1 % Flächenumsatz Leerstand * Wert für Hannover, Garbsen, Laatzen, Langenhagen ** nur Landeshauptstadt Hannover Quelle: AG; Erhebungen der Region Hannover 1 nach MF-G, Mietflächendefinition gemäß der Gesellschaft für immobilienwirtschaftliche Forschung gif e. V. Wert für Hannover, Langenhagen, Laatzen und Garbsen, Stand Ende 2012 nach Büroflächenvollerhebung durch bulwiengesa AG und Baasner Stadtplaner

3 Hannover: Teilmärkte auf einen Blick Einzelhandelsimmobilienmarkt Wohnimmobilienmarkt* Die Region Hannover ist einer der fünf umsatzstärksten Handelsstandorte Deutschlands.* Die Fußgängerzone der Landeshauptstadt ist eine nationale Top-1a-Lage. Die Zentralität 2 ist hoch, das Einzugsgebiet erstreckt sich im Westen bis nach Nordrhein-Westfalen. Verkaufsfläche Einzelhandel Region Hannover in qm 1,91 Mio. davon Stadt Hannover in qm Der Wohnimmobilienmarkt erlebt in Hannover derzeit eine deutliche Renaissance. Seit dem neubauschwachen Jahr 2011 entwickeln sich sowohl der Wohnungsneubau durch größere Bauträger und Projektentwickler als auch der Handel mit Wohnimmobilien erheblich dynamischer. Begünstigt wird diese entwicklung durch ein Bevölkerungswachstum in der Landeshauptstadt und den angrenzenden Kommunen. Wohnungsmieten Neubau 2013, Spitzenmiete in /qm 13,00 davon Innenstadt Hannover in qm Spitzenmiete City 1a-Lage 2013 in /qm** 190 Durchschnittsmiete City 1a-Lage 2013 in /qm** 140 Nettoanfangsrendite in 1a-Lagen 2013** 5,0 bis 5,2 % * gemessen am Einzelhandelsumsatz auf Kreisebene ** Bahnhofstraße, Große Packhofstraße, Georgstraße Logistikimmobilienmarkt* Wohnungsmieten Wiedervermietung 2013, Spitzenmiete in /qm Kaufpreise Eigentumswohnungen Neubau, Spitzengruppe 2013 in /qm Kaufpreise Eigentumswohnungen Neubau, Durchschnitt 2013 in /qm Vervielfacher Mehrfamilienhäuser/ Zinshäuser, Durchschnitt 2013 Vervielfacher Mehrfamilienhäuser/ Zinshäuser Bestand, Spitzengruppe 2013 Vervielfacher Mehrfamilienhäuser/ Zinshäuser Neubau, Spitzengruppe , ,2 14,5 bis bis 22 Die Region Hannover entwickelte sich im Zuge der EU-Osterweiterung zur europäischen Drehscheibe für Warenund Verkehrsströme. Hannover ist nach Hamburg der bedeutendste Logistikstandort in Norddeutschland. Seit 2003 wurden rund 260 ha Logistikflächen verkauft und mehr als 1,1 Mrd. in Neubau-Vorhaben investiert neue Arbeitsplätze entstanden. * Werte gelten für die Landeshauptstadt Hannover Logistikflächenumsatz 2012 in qm Spitzenmiete (Neubauobjekte mit hervorragender Ausstattung und optimaler Standortanbindung) 2013 in /qm 4,70 Durchschnittsmiete 2013 in /qm 3,20 bis 3,40 Nettoanfangsrendite Spitzenobjekte in Spitzenlagen ,7 bis 7,1 % * Werte gelten für die Region Hannover 2 Laut Gesellschaft für Konsumforschung Zentralitätskennziffer von 131,6 im Jahr 2013 (D=100). Quelle für alle weiteren Angaben (wenn nicht explizit benannt): AG; Berechnungen der Region Hannover; gegengeprüfte Angaben von Marktteilnehmern aus der Projektrunde Immobilienmarktbericht Region Hannover

4 Das wichtigste auf einen Blick 1,142 Mio. Einwohner in der Region Hannover /qm Spitzenmiete Büro in der City qm Büroflächenumsatz ,1 Mio. qm Neubau-Hallenflächen für Logistik seit /qm Spitzenmiete im Einzelhandel TOP 5 der umsatzstärksten deutschen Einzelhandelsstandorte (GfK) 1,1 Mrd. Investitionsvolumen in den Logistikstandort seit neue Wohnungen bis Einwohner mehr in der Stadt Hannover bis 2025

5 Inhalt 3 Vorwort Ein starkes Fundament für neue Perspektiven Seite 4 Standort Region Hannover Raum für Innovationen Seite 6 Büroimmobilienmarkt Solide Entwicklung, stabile Umsätze Seite 14 Einzelhandelsimmobilienmarkt Gut besucht, stark gefragt Seite 32 Logistikimmobilienmarkt Logistikdrehkreuz mit Potenzial Seite 44 Wohnimmobilienmarkt Wohnraum für alle: Herausforderung und Chance Seite 54 Hannover im Vergleich Seite 64 Impressum Seite 66

6 Mehr als 20 Mio. investierte Johnson Controls in die Sanierung und Modernisierung des zentralen Verwaltungsgebäudes am Leineufer in Hannover. Das Gebäude aus den 1960er Jahren wurde nach einem Entwurf von Schulze & Partner Architektur so umgebaut, dass das Bürogebäude voraussichtlich den Green-Building-Standard LEED Gold erreichen wird.

7 Vorwort 5 Ein starkes Fundament für neue Perspektiven Liebe Leserinnen und Leser, Hannover hat sich im vergangenen Jahrzehnt als wichtigster Regionalstandort im gewerblichen Immobilienmarkt in Deutschland einen Namen gemacht. Der Standort gilt bei Investoren als solide und robust in allen Marktsegmenten im Einzelhandel genauso wie bei Logistik-, Wohn- oder Büroimmobilien. Die Spitzenmieten zeigen sich weniger volatil als in vergleichbaren nationalen Top-Lagen. Auch die geringe spekulative Bautätigkeit trägt ihren Teil zum stabilen hannoverschen Markt bei. Der regionale Immobilienmarktbericht, erstmals 2003 erschienen, hat zu einer hohen Markttransparenz beigetragen. Seit mehr als einem Jahrzehnt werden von der regionalen Wirtschaftsförderung gemeinsam mit einer steigenden Zahl von Partnern aus der Immobilienwirtschaft Kerndaten zu allen relevanten Teilmärkten der Region zusammengestellt und übersichtlich aufbereitet. Die vorliegende elfte Ausgabe wurde gemeinsam mit neunzehn Partnern erarbeitet. Die regionale Wirt schaftsförderung gewährleistet dabei die Einhaltung der hohen Standards der Gesellschaft für immobilienwirtschaftliche Forschung (gif) und lässt die Ergebnisse durch das renommierte Beratungsunternehmen bulwiengesa AG prüfen und ergänzen. Die hannoverschen Marktteilnehmer leisten durch ihre Mitarbeit an diesem Bericht nicht nur einen wertvollen Beitrag, um eine hohe Markttransparenz zu gewährleisten. Sie liefern damit auch ein klares Bekenntnis zum Standort. Seit vielen Jahren arbeiten die hannoverschen Immobilienmarktakteure bei Standortvermarktung und Kommunikation aktiv und vertrauensvoll zusammen. Beste Voraussetzungen, um in Hannover erfolgreich Projekte umsetzen zu können. Ulf-Birger Franz Dezernent für Wirtschaft, Verkehr und Bildung Region Hannover sabine Tegtmeyer-Dette Dezernentin für Wirtschaft und Umwelt, Erste Stadträtin Landeshauptstadt Hannover

8 Aus dem ehemaligen Planet M des Bertelsmann-Konzerns bei der Weltausstellung EXPO 2000 wurde der Planet MID der Hochschule Hannover. Dort werden kreative Köpfe in den Fakultäten Medien, Information und Design ausgebildet.

9 Standort Region Hannover 7 Raum für Innovationen Die Region Hannover ist der führende Wirtschaftsstandort in Niedersachsen. Geprägt durch den dynamischen Strukturwandel von der Industrie- zur Wissensökonomie hat sich die Region in den letzten Jahren im nationalen Vergleich als robuster Wirtschaftsraum erwiesen. Das beständige Wachstum der regionalen Wirtschaft sichert den Immobilienmarkt nachhaltig. Beschäftigungszuwachs trotz Krise Auch während der jüngsten Weltfinanzmarktkrise wich die regionale Wirtschaft nicht vom Kurs ab und zeigte sich robust und wenig volatil. Trotz Beschäftigungsrückgängen in einzelnen Wirtschaftsbereichen wie dem Produzierenden Gewerbe oder den besonders betroffenen Finanzdienstleistungen ist es seit Mitte des letzten Jahrzehnts gelungen, die Zahl der Arbeitsplätze beständig auszubauen. Im Zeitraum von 2008 bis 2012 konnte ein Zuwachs von rd Beschäftigten erreicht werden. Die Region Hannover kann dabei auf ihre Position als wichtiger Hochschul- und Bildungsstandort und auf eine hohe Anzahl von Unternehmensgründungen im Hochtechnologiebereich verweisen. Durch die Erweiterung der Europäischen Union nach Osten ist der Standort Hannover stärker in die Mitte Europas gerückt und übernimmt zunehmend eine wichtige Drehscheibenfunktion im europäischen Verkehr. Zielgerichtet: Forschungsstandorte bündeln Innovationskraft Forschung und Wissenschaft tragen erheblich zu Hannovers star ker Position im Wettbewerb der Regionen bei. Ziel ist es zum einen, weitere innovative und wissensintensive Unternehmen aus Zukunfts branchen in Hannover anzusiedeln zusätzliches Kapital und Arbeitskräfte werden so an den Standort Region Hannover gebunden. Zum anderen sollen für wissensintensive Branchen unverwechselbare Standorte mit Profil geschaffen werden. So entstand in den vergangenen Jahren an der Expo Plaza rund um den markanten EXPO-Pavillon der Im Juni 2013 eröffnete das neue TECHNOLOGIEZENTRUM (TZ) im Wissenschafts- und Technologiepark Hannover in Marienwerder. Auf qm soll hier technologieorientierten Gründerunternehmen der Start in den Markt erleichtert werden. Bertelsmann AG der Campus für die Fakultät Medien, Information und Design der Hochschule Hannover. Im Wissenschafts- und Technologiepark Hannover im norden Hannovers stehen Neubauflächen für ingenieurwissenschaftlich orientierte Unter nehmen zur Verfügung. Das etwa 20 ha große und industriell vorgeprägte Gelände hat sich nach Renaturierung des Rossbruch grabens und Anlage eines Parks zu einem Campus mit besonderer Identität und attraktivem Arbeits umfeld gewandelt. Im neuen Technologiezentrum (3.800 qm) finden technologieorientierte Gründungen passende Raum angebote. Im gesamten Areal stehen ca qm Baugrund zur verfügung.

10 8 Standort Region Hannover Im Juli 2013 erfolgte der erste Spatenstich: Zum Innovation Campus des Audiotechnik-Herstellers Sennheiser electronic GmbH & Co. KG gehören Büros sowie ein Veranstaltungszentrum. Das Verwaltungsgebäude aus ortstypischem Sandstein-Klinker kontrastiert mit der modernen Aluminium-Fassade des Veranstaltungsgebäudes. Die Gesamtinvestition für den ca qm umfassenden Gebäudekomplex beträgt ca. 20 Mio.. In Garbsen wird bis zum Jahr 2017 durch die Verlagerung der Maschinenbau-Fakultät ein neuer Standort der Leibniz Universität entstehen. Am künftigen Maschinenbau-Campus werden etwa Menschen studieren, arbeiten und forschen. Das Land Niedersachsen wird rd. 90 Mio. in mehrere Gebäude direkt gegenüber dem bereits bestehen den Produktions techni schen Zentrum (PZH) investieren. Der neue Gebäudekomplex wird fast qm umfassen. Neben Versuchs feldern, Hörsälen, Labor-, Seminar- und Büroräumen sind auch eine Mensa sowie studentische Arbeitsmöglichkeiten geplant, die sich um einen zentralen Bereich mit einer anspruchsvollen Freiflächengestaltung herum gruppieren. Auch außeruniversitäre Forschungsinstitute und forschende Unter nehmen der regionalen Wirtschaft investieren in die Infrastruktur. In direkter Nachbarschaft zum Campus in Garbsen entsteht derzeit das Testzentrum für Tragstrukturen. In einer rd. 20 m hohen Versuchshalle mit einer 10 m tiefen und mit Sand und Wasser gefüllten Grube werden das Fraunhofer- institut für Windenergie- und Energiesystemtechnik (IWES) und unterschiedliche Institute der Leibniz Universität die Bedingungen auf hoher See nachahmen und originalgetreue Komponenten von Offshore-Windenergieanlagen erproben. Für das europaweit einmalige Projekt sind Gesamtkosten in Höhe von etwa 25 Mio. veranschlagt. Das Forschungszentrum soll bis Mitte 2014 in Betrieb gehen. Historisches Ambiente und modernste Veranstaltungstechnik zeichnen das wiederaufgebaute Schloss Herrenhausen im Großen Garten der Herrenhäuser Barockgärten aus, eine der touristischen Attraktionen Hannovers. Die Gebäudehülle ist eine Rekonstruktion der klassizistischen Laves-Fassade des Sommerschlosses der Welfen aus dem 19. Jahrhundert. Weitere wichtige Forschungsbauprojekte werden im Laufe des nächsten Jahres fertig gestellt werden. Am Schneiderberg entsteht das Forschungszentrum für biomolekulare Wirkstoffe (2.000 qm), in dem Wirk- und Naturstoffe erforscht werden, um diese für die medizinische Anwendung besser nutzbar zu machen. In winzigste Strukturen von Pflanzen wollen Biologen und Gartenbauingenieure im Laborneubau des Zentrums für molekulare Pflanzenwissenschaften (2.500 qm) vordringen, der bis Ende 2013 an der Herrenhäuser Straße gegenüber dem Großen Garten entsteht. Das Clinical Research Center (6.000 qm) wird auf dem Gelände des Fraunhofer-Instituts für toxiko logie und experimentelle Medizin gebaut. Das Studien zentrum für

11 Standort Region Hannover 9 Den Wettbewerb für die Gestaltung des künftigen Maschinenbau-Campus der Leibniz Universität konnte das Architekturbüro Auer+Weber+Assoziierte aus München für sich entscheiden. Elf Institute werden aus der hannoverschen Nordstadt nach Garbsen ziehen. Die neuen Gebäude ( qm) gruppieren sich um einen zentralen Bereich mit einer anspruchsvollen Freiflächengestaltung. 90 Mio. investiert das Land Niedersachsen in das Vorhaben, das voraussichtlich von 2015 bis Ende 2017 verwirklicht werden soll. die medizinische Forschung wird bundesweit einmalig sein. In Zusammenarbeit mit der Medizinischen Hochschule (MHH) und dem Helmholtz-Zentrum für Infektions forschung können neue, noch nicht zugelassene Medikamente auf Sicherheit und Wirksamkeit untersucht werden. Im Niedersächsischen Zentrum für Biomedizintechnik, Implantatforschung und Entwicklung (7.000 qm) bündeln MHH, Tiermedizinische Hochschule und Leibniz Universität die Forschungskompetenzen von Medizinund Ingenieurwissenschaften, um funktionsfähigere und deutlich länger haltbare Implantate zu entwickeln. In der Wedemark wird bis Ende 2014 der Innovation Campus von Sennheiser gebaut. Sennheiser ist einer der weltweit führenden Hersteller von Mikrofonen, Kopfhörern und drahtlosen Übertragungssystemen. Auf einer Grundfläche von rd qm wird das moderne Gebäude neben Büroflächen auch ein Theater mit bis zu 199 Sitzplätzen enthalten. Dort wird es möglich sein, neue Produkte unter realen Bedingungen zu testen und zu verbessern. In einem Flagship-Store sollen zudem die neuesten Sennheiser-Produkte angeboten werden. In den Gebäudekomplex werden bis Ende 2014 etwa 20 Mio. investiert. Investitionen in Messe- und Kongressinfrastruktur festigen Marktposition Die Stadt Hannover verfügt über das weltweit größte Messegelände mit rd qm überdachter Ausstellungsfläche (Hallen) und gehört zu den international bedeutendsten Messestandorten. Besonders hervorzuheben sind Hannovers Leitmessen: die CeBIT als internationale Leitmesse der Informations- und Kommunikationstechnologie, die Hannover Messe als breites Forum der Industrie und die Agritechnica als weltgrößte Landtechnikausstellung. Die Messe ist ein wichtiger Faktor für die Bekanntheit des Wirtschaftsstandorts Hannover und wirkt positiv auf dessen Image. Die Deutsche Messe AG plant derzeit eine Multifunktionsarena (ca qm) als Ersatzbau für die Messehallen 19 und 20. Sie bedient damit auch den Markt für die zukünftig immer stärker gefragte Kombination von Messen und Kongressen ( Confair ). Das Schloss Herrenhausen ist seit Jahresbeginn 2013 neuer Anziehungspunkt für Kongresse. Die Volkswagenstiftung hat 20 Mio. in die Rekonstruktion des Schlosses und einen integrierten unterirdisch liegenden Tagungsneubau investiert. Die Schlossflügel dienen dem Historischen Museum der Stadt Hannover als Ausstellungsflächen. Das neue alte Schloss, das exakt an der Stelle des 1943 im Krieg zerstörten Vorgängerbaus entstanden ist, liegt in exponierter Lage in einem der schönsten Barockgärten Europas.

12 Trends im Überblick Heimspielstätte der Roten von Hannover 96 Deutschlands drittgrößter Versicherungskonzern Talanx hat unter seiner Marke HDI ab der Saison 2013/2014 für mindestens sieben Jahre die Namenspatenschaft für das Stadion übernommen. Die zur Fußballweltmeisterschaft 2006 umfangreich umgebaute Sportarena ist auch eine der wichtigsten Open-Air-Konzertstätten in Norddeutschland. Die markante Architektur des Stadions mit den Bögen der Tribünendachkonstruktion gehört bereits fest zur Silhouette von Stadt und Region.

13 Standort Region Hannover

14 12 Standort Region Hannover Die Münchner DIBAG hat in den vergangenen Jahren rd. 27 Mio. allein in die Sanierung und bauliche Erweiterung der denkmalgeschützten Industriehalle 96 der HANOMAG in Linden-Süd investiert. Im Innenhof ergänzt hochwertige moderne Architektur die Industriebauten. Insgesamt entstanden etwa qm Büroflächen in dem Ensemble Mieter sind bspw. die Windwärts Energie GmbH und das Kreativ- und Gründerzentrum Halle 96 der hannoverimpuls GmbH. Leitthemen Revitalisierung und Nachhaltigkeit Nachhaltigkeit wird in Hannover unter einem erweiterten Blickwinkel betrachtet: Dabei steht nicht nur das Einzelobjekt im Fokus. Stadt- und Regionalentwicklung nehmen vielmehr das Quartier, die Stadt sowie die Region als Ganzes in den Blick. Die Umnutzung von Brachen prägt in Hannover seit vielen Jahren den Immobilienmarkt. Im Bestand und auf Brachflächen wird in Hannover Raum für neue und tragfähige Immobilienkonzepte geschaffen. Bestes Beispiel ist die Podbielskistraße. Durch Büround Wohnnutzungen ist die Wiederbelebung der firmengelände namhafter hannoverscher Traditionsunterneh men wie Bahlsen, Pelikan, Geha und Deutsche Grammophon gelungen. Sie sind heute etablierte, bedeutende Büro- und Wohnlagen in der Stadt. In Stadt und Umland lassen sich insgesamt weitere 190 ha Brachen als Potenzial für eine gewerbliche Nutzung identifizie ren. Diese Flächen stellen sich sowohl als eine große Herausforderung als auch eine besondere Chance für Stadtund Regionalentwicklung sowie die regionale (Immobilien-) Wirtschaft dar. Im Endspurt befindet sich die Revitalisierung des ehemaligen HANOMAG-Areals im Westen der Landeshauptstadt. Hier sind allein in den letzten vier Jahren über qm Büroflächen neu entstanden ambitioniert verwoben in die alte Industriearchitektur. Denkmalgerecht saniert wurde auch die sogenannte U-Boot-Halle (lichte Höhe ca. 26 m). Die qm große Halle wird von verschiedenen Einzelhändlern genutzt. Auch ca qm Wohnflächen im Loft-Stil wurden bereits in einem Flügel der über 100 Jahre alten Industriegebäude entwickelt, weitere Wohnbau- und Büroflächen (Neubau und Bestands umnutzung) und sogar eine Kindertagesstätte sind in Planung bzw. im Bau. Insgesamt wurden bisher mehr als 180 Mio. investiert. Frisch saniert im Gebäude der Polizeidirektion Hannover auf dem HANOMAG-Gelände arbeiten die Ermittler des Kriminaldauerdienstes, der Kriminaltechnik und der für Wirtschafts- und Betrugsdelikte zuständigen Krimi nalfachinspektion. Außerdem befindet sich die sogenannte Asservatenkammer, in der Beweisstücke verwahrt werden, in dem Bürogebäude aus den 1980er Jahren.

15 Standort Region Hannover 13 Karte // Aktuelle Projekte in den Teilmärkten km 2 km 3 km N 11 Forschung und Wissenschaft 1 Clinical Research Center 2 Niedersächsisches Zentrum für Biomedizintechnik, Implantatforschung und Entwicklung 3 Technologiezentrum im Wissenschaftspark 4 Testzentrum für Tragstrukturen 5 Verlagerung der Maschinenbau-Institute Campus Garbsen der Leibniz Universität 6 Zentrum für biomolekulare Wirkstoffe 7 Zentrum für molekulare Pflanzenwissenschaften Büro 8 Deutsche Hypo 9 Deloitte 10 expert AG 11 Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover Einzelhandel 12 A2-Center Altwarmbüchen 13 Fachmarktzentrum Südbahnhof 14 HANOMAG U Boot-Halle 15 Kröpcke-Center Wohnen 16 An der Gartenbauschule 17 Büntekamp Kirchrode 18 Klagesmarkt 19 Mosaik Eilenriede 20 Vier 21 zero:e-park Konversion 22 Podbi-Park (ehem. Bahlsen) 23 Pelikanviertel 24 Grammophon-Büropark 25 Geha-Carré 26 Wissenschafts- und Technologiepark Hannover (ehem. Varta Stöcken) 27 Wasserstadt Limmer (ehem. Continental- Werk Limmer) 28 ehem. HANOMAG 29 Südbahnhof (ehem. Güterbahnhof Hannover-Süd) Messen und Kongresse 30 Multifunktionsarena Deutsche Messe AG 31 Schloss Herrenhausen Logistik 32 NETRADA Logistikzentrum ESPRIT 33 Toyota Material Handling Deutschland Flughafen Messegelände Hauptbahnhof/Fernverkehr

16 Versicherungskonzern mit starker Bindung an Hannover: Talanx, unter seiner Marke HDI Sponsor des Fußball-Erstligisten Hannover 96, hat an der Riethorst bereits 2011 eine neue Zentrale bezogen und anschließend das benachbarte Bestandsgebäude saniert. In beiden Objekten mit insgesamt qm Bürofläche wurde der Energie- und Ressourcenverbrauch minimiert.

17 Büroimmobilienmarkt 15 Solide Entwicklung, stabile Umsätze Der hannoversche Büroimmobilienmarkt bleibt eine zuverlässige Bank: qm Fläche wurden 2012 in Hannover und den beiden Nachbarstädten Laatzen und Langenhagen umgesetzt. Ruf als äußerst solider Büromarkt Das Gegenteil von sprunghaft, so titelte das Magazin Immobilienmanager in seiner Juni-Ausgabe 2013 und bestätigt Hannovers Ruf als äußerst soliden Büromarkt. Der Büroimmobilienmarkt etabliert sich trotz Umsatzrückgangs im Jahr 2012 gegenüber 2011 auf einem sehr guten Niveau qm Fläche wurden 2012 in Hannover und den beiden Nachbarstädten Laatzen und Langenhagen umgesetzt. Die Gesamtumsätze sind nach dem Rekordjahr 2011 um rd. 17 % und damit wie erwartet deutlich zurückgegangen. Sie lagen aber 2012 immer noch leicht über dem Schnitt der letzten fünf Jahre ( qm) und gut ein Drittel über dem Zehn-Jahres-Durchschnitt ( qm). Von insgesamt qm Flächenumsatz 2012 entfielen etwa qm auf Vermietungen, ca qm wurden von Unternehmen für den eigenen Bedarf erworben bzw. errichtet. Der Anteil am Jahres umsatz im hannoverschen Gesamtmarkt sank von 28,5 % im Jahr 2011 auf 16 % im Jahr Freie und sofort bebaubare Flächen in der Innenstadt stehen derzeit praktisch nicht zur Verfügung oder werden erst mittelfristig ermöglicht, bspw. im Rahmen des städtebaulichen Konzeptes City am Klagesmarkt, am Marstall, am Köbelinger Markt oder am Hohen Ufer. Verknappung von Büroflächen in der City Die Flächen in der hannoverschen Innenstadt und an den großen Ausfallstraßen erwiesen sich auch 2012 als besonders attraktiv. Allein im Bereich der City wurden für ca qm Fläche neue Verträge geschlossen. Am Rand der Innenstadt und den Ausfallstraßen Podbielskistraße, Hildesheimer Straße und Vahrenwalder Straße fanden etwas mehr als qm Bürofläche neue Mieter oder Käufer. Dass Büroflächen in zentralen Lagen knapp werden, lässt sich an der Umsatzentwicklung in den letzten zwei Jahren sehr gut ablesen. Im Bereich der City gingen die Umsätze deutlich um etwa die Hälfte gegenüber 2011 zurück. Die Entwicklung des Klagesmarktes ist eines der Ergebnisse des Stadtentwicklungsprozesses Hannover City Bis 2016 entstehen im südlichen Teil des Klagesmarktes ein Büro- sowie mehrere Wohn- und Geschäftshäuser. Die Gesellschaft für Bauen und Wohnen Hannover mbh (GBH) plant ein sieben geschossiges Bürogebäude als Verwaltungs zentrale in Eigennutzung.

18 16 BüroImmobilienmarkt Für den neuen Hauptsitz der Deutschen Hypo, derzeit im Bau, wird eine Zertifizierung in Gold der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e. V. angestrebt. Der Entwurf für den sechsgeschossigen Neubau an der Osterstraße stammt vom Berliner Büro kleihues + kleihues, die auch das neue Kröpcke-Center gestaltet haben. Der Bürokomplex wird Mitte 2014 fertig gestellt. Spitzenmiete City: stabil bis leicht steigend Die Flächennachfrage war im Jahr 2011 überdurchschnitt lich hoch, 2012 stellte sie sich weiterhin als sehr solide dar. Gleichzeitig war die Neubautätigkeit vergleichsweise gering. Das sorgte auch 2012 für ansteigende Mieten in fast allen Lagen. Zum Jahresende 2012 lag die Spitzenmiete bei 14 /qm, was einem Anstieg von 3,7 % innerhalb eines Jahres (Ende 2011 bis Ende 2012) entspricht. Zur Jahresmitte 2013 bestätigen die Marktteilnehmer die Spitzenmiete und gehen bis zum Jahresende von einer stabilen bis leicht steigenden Entwicklung aus. Investoren schauen auf Regionalmärkte Wegen des niedrigen Marktrisikos und guter Wachstumsperspektiven ist Hannover ein interessantes Ziel für Investoren aus dem In- und Ausland, die sich die besten Core-Objekte sichern möchten. Der hannoversche Markt bietet die geforderten Objekte hoher Qualität, die in guten Lagen langfristig an bonitätsstarke Mieter vermietet sind. Die Spitzenmieten in den Bürozentren und insbesondere am Cityrand lagen Ende 2012 bei ca. 10,30 /qm (plus 3 % gegenüber Ende 2011). Für hochwertige Neubauobjekte oder sanier te Flächen mit hohem Ausbaustandard sind in allen Lagen gegenüber den ausgewiesenen Spitzenwerten auch höhere Mieten erzielbar die Maximummiete 3 in der City lag 2012 bei ca. 18,50 /qm und am Cityrand bei 16 /qm. Auch die Durchschnittsmieten entwickelten sich Ende 2012 positiv, in der City konnte ein Wert von ca. 9,80 /qm ermittelt werden. Hannoversche Marktteilnehmer erwarten übereinstimmend, dass sich die Spitzenmieten in allen Lagen im Laufe des Jahres 2013 stabil bis leicht steigend entwickeln werden. 14 /qm Spitzenmiete in der City Die erzielte Maximummiete ist die bei einem im jeweiligen Berichtszeitraum abgeschlossenen Mietvertrag höchste registrierte nominale Nettokaltmiete, unabhängig vom lokalen Teilmarkt, der Qualität und der Größe der vermieteten Fläche. Hierbei werden nicht nur Mietvertragsabschlüsse berücksichtigt, die zum Vermietungsumsatz gerechnet werden, sondern darüber hinaus auch Mietvertragsverlängerungen, die nicht zum Vermietungsumsatz gerechnet werden.

19 Büroimmobilienmarkt 17 Ausgewählte Büromarkttransaktionen 2012/2013 Objektname bzw. Adresse Quartal Jahr Verkäufer Käufer Gebäudefläche* Grammophone-Büropark Podbielskistraße / Raffaelstraße Q Activum SG Capital Management/ Stam Europe Dundee International Reit qm Solvay Pharma Office Center Landwirtschaftskammer Niedersachsen Hans-Böckler-Allee 20 Q Solvay Peakside Capital qm Bahnhofstraße 8/ Ernst-August-Platz 6 Q CENTRUM Grundstücksgesellschaft mbh D&R Investments B.V qm Wiesenauer Straße Q n. b. BEOS Projektentwicklung GmbH qm Paderborner Straße/ Wülfeler Straße Q n. b. n. b qm Bemeroder Straße 91 Q Merchant Place Corporate Finance Family Office qm Hildesheimer Straße 98/ Devrientstraße Q ARMINIUS Berlin Immobilien GmbH & Co. KG Aberdeen Immobilien Kapitalanlagegesellschaft mbh qm Am Lindener Hafen Q Bertram Projektmanagement GmbH Projekt Octava GmbH qm Schillerstraße 32 Q MIB AG Immobilien und Beteiligungen n. b qm Gutenbergstraße 15, Laatzen Q Gotic Epsilon B.V. Schramm & Schoen Immobilien AG qm Hanomagstraße/ Bredenbecker Straße Q n. b. n. b. 700 qm Am Klagesmarkt BAUM- Unternehmensgruppe Barmenia Lebensversicherungs-AG qm Osterstraße 31/ Röselerstraße Bertram Projektmanagement GmbH LHI Leasing qm Kurt-Schumacher-Straße Q Curzon (Caisse Nationale des Caisses d Epargne) Hannoversche Volksbank eg qm Rote Reihe 12, Garbsen Q Curzon (Caisse Nationale des Caisses d Epargne) Hannoversche Volksbank eg n. b. Hans-Böckler-Allee 11 Q Versicherungsgruppe Hannover (VGH) Inovalis qm Fuhrberger Straße 5 Q Valad Europe Privater Investor qm Minister-Stüve-Straße 22 Q Europäischer Real Estate Investmentmanager Investor qm *Teilweise sind nicht nur Büroflächen enthalten.

20 In der Mitte von Hannover werden fünf Fachgerichte in einem Fachgerichtszentrum konzentriert. Das neue Gebäude wird durch ein Brückenbauwerk über die Leonhardtstraße mit dem historischen Amtsgerichtsgebäude verbunden. Das Projekt wird als Investorenmietlösung realisiert: Der Investor, dem ein Erbbaurecht an dem Grundstück eingeräumt worden ist, baut das Gebäude und vermietet es zunächst bis 2045 an das Land Niedersachsen. Der vom Düsseldorfer Architekturbüro HPP entworfene Bau soll 2015 fertiggestellt werden.

21 BüroImmobilienmarkt

22 20 BüroImmobilienmarkt Karte // Büroprojekte Lahe Cityrand Expo-Gelände 1 km 2 km 3 km N 10 Neubau Fertigstellungen im Bau/in Bauvorbereitung Konkrete Planung Mittelfristige Planung 1 Gemeinschaft Deutsche Altenhilfe, Deutschlandzentrale 2 aha (Zweckverband Abfallwirtschaft Region Hannover) 3 Service-Center Deutsche Telekom (Erweiterung) 8 Deutsche Hypo 9 Deloitte 10 Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover 11 Volkshochschule Hannover 17 expert AG 18 Bundesagentur für Arbeit Regionaldirektion Niedersachsen-Bremen 19 Gesellschaft für Bauen und Wohnen Hannover mbh (GBH) 20 Medizinisches Versorgungszentrum Büro- und Geschäftshaus Groß-Buchholz 21 Stichweh Leinepark (4. BA) (ehem. Gewerbelehrerschule) 22 City Gate Nord 4 Zentrale TÜV Nord Group 12 Stichweh Leinepark (3. BA) 23 Büroprojekt Pferdeturm 5 Stadthöfe Langenhagen 13 Niedersächsische Wach- und (ehem. Autohaus) 6 Technologiezentrum im Wissenschaftspark 7 MEGA eg, Zentrallager und Standortverwaltung Schließgesellschaft 14 Wohn- und Geschäftshaus Kirchrode 15 Hamburger Niedersächsisches Justizzentrum 24 Büroprojekt Pferdeturm (ehem. AOK) 25 Büroprojekt Friedrichswall (ehem. Volkshochschule)

Immobilienmarktbericht 2014 RAUM FÜR WACHSTUM WERTE FÜR DIE ZUKUNFT WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG

Immobilienmarktbericht 2014 RAUM FÜR WACHSTUM WERTE FÜR DIE ZUKUNFT WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG Immobilienmarktbericht 2014 RAUM FÜR WACHSTUM WERTE FÜR DIE ZUKUNFT WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG DAS WICHTIGSTE AUF EINEN BLICK 1,12 Mio. Einwohner in der Region Hannover 14,20 /qm Spitzenmiete Büro in der City

Mehr

Büromarktuntersuchung Hannover 2009

Büromarktuntersuchung Hannover 2009 research analysis consulting Büromarktuntersuchung Hannover 2009 - Ergebnisse - 25. Juni 2009 Über die Studie Zielstellung Methodik Erstmals wurde der Büroflächenbestand des Büromarktes Hannover (Städte

Mehr

IMMOBILIENMARKTBERICHT DES DEUTSCHEN ANLAGE-IMMOBILIEN VERBUNDS STARKE IMPULSE AUS DEM SÜDEN

IMMOBILIENMARKTBERICHT DES DEUTSCHEN ANLAGE-IMMOBILIEN VERBUNDS STARKE IMPULSE AUS DEM SÜDEN IMMOBILIENMARKTBERICHT DES DEUTSCHEN ANLAGE-IMMOBILIEN VERBUNDS DAVE DUISBURG AUSGABE N 2 2014 / 2015 STARKE IMPULSE AUS DEM SÜDEN DUISBURG PROFITIERT VON BOOMENDEN REGIONEN DER RHEINSCHIENE BERLIN KIEL

Mehr

Studie Immobilienmärkte Berlin und Ostdeutschland 2015. TLG IMMOBILIEN AG, 15. September 2015

Studie Immobilienmärkte Berlin und Ostdeutschland 2015. TLG IMMOBILIEN AG, 15. September 2015 Studie TLG IMMOBILIEN AG, 15. September 2015 AGENDA STUDIENERGEBNISSE IM ÜBERBLICK 1.Marktumfeld 2. Berlin und die ostdeutschen Wachstumszentren Transaktionsmarkt Highlights am Büroimmobilien-Markt Highlights

Mehr

G Frankfurt Office Bethmannpark Friedberger Landstrasse 8 60316 Frankfurt am Main www.pbgm.de

G Frankfurt Office Bethmannpark Friedberger Landstrasse 8 60316 Frankfurt am Main www.pbgm.de P B G Frankfurt Office Bethmannpark Friedberger Landstrasse 8 60316 Frankfurt am Main www.pbgm.de Friedberger Landstraße 8 D-60316 Frankfurt am Main Tel. +49 (0)69-710 44 22 00 Fax. +49 (0)69-710 44 22

Mehr

Immovaria Real Estate AG Außerordentliche Hauptversammlung am 29. November 2013 in Berlin. Urheber Foto: Thomas Wolf, www.foto-tw.

Immovaria Real Estate AG Außerordentliche Hauptversammlung am 29. November 2013 in Berlin. Urheber Foto: Thomas Wolf, www.foto-tw. Immovaria Real Estate AG Außerordentliche Hauptversammlung am 29. November 2013 in Berlin Urheber Foto: Thomas Wolf, www.foto-tw.de Marktanalyse: Berlin gehört zu den sogenannten Big 5 der Gewerblichen

Mehr

ConTraX Real Estate. Investmentmarkt in Deutschland 2005 (gewerbliche Immobilien) Transaktionsvolumen Gesamt / Nutzungsart

ConTraX Real Estate. Investmentmarkt in Deutschland 2005 (gewerbliche Immobilien) Transaktionsvolumen Gesamt / Nutzungsart ConTraX Real Estate Investmentmarkt in Deutschland 2005 (gewerbliche ) Der Investmentmarkt im Bereich gewerbliche wurde im Jahr 2005 maßgeblich von ausländischen Investoren geprägt. Das wurde auch so erwartet.

Mehr

Pandion und Competo entwickeln Bürogebäude LeFlux

Pandion und Competo entwickeln Bürogebäude LeFlux Pressemitteilung Pandion und Competo entwickeln Bürogebäude LeFlux Düsseldorf, 13. April 2015 Im Le Quartier Central, dem neuen Düsseldorfer Innenstadtquartier, haben die bauvorbereitenden Maßnahmen für

Mehr

IMMOBILIENMARKTBERICHT DES DEUTSCHEN ANLAGE-IMMOBILIEN VERBUNDS METROPOLE DÜSSELDORF

IMMOBILIENMARKTBERICHT DES DEUTSCHEN ANLAGE-IMMOBILIEN VERBUNDS METROPOLE DÜSSELDORF IMMOBILIENMARKTBERICHT DES DEUTSCHEN ANLAGE-IMMOBILIEN VERBUNDS DAVE DÜSSELDORF AUSGABE N 2 2014 / 2015 METROPOLE DÜSSELDORF IN DEM WIRTSCHAFTSSTANDORT DÜSSELDORF STEHEN DIE ZEICHEN AUF STABILITÄT BERLIN

Mehr

Projekte aus der Region Nord. aurelis. Wir entwickeln Potenziale.

Projekte aus der Region Nord. aurelis. Wir entwickeln Potenziale. Projekte aus der Region Nord aurelis. Wir entwickeln Potenziale. aurelis. Wir entwickeln Potenziale. aurelis verfügt deutschlandweit über ein vielfältiges Portfolio citynaher Flächen, der überwiegende

Mehr

Flächenreport 2013. Stadt Offenbach am Main. Wirtschaftsförderung

Flächenreport 2013. Stadt Offenbach am Main. Wirtschaftsförderung Flächenreport 2013 Stadt Offenbach am Main Wirtschaftsförderung Wirtschaftsförderung Stadt Offenbach am Main: Flächenreport 2013 3 Inhalt Leerstand in qm in den Bereichen Büro-, Lager- und Produktionsflächen

Mehr

Berlin mit höchstem Zuwachs in ITK-Branche Schwache Finanzbranche bremst Frankfurt aus Immobilienwirtschaft mit wenig Beschäftigungsaufbau

Berlin mit höchstem Zuwachs in ITK-Branche Schwache Finanzbranche bremst Frankfurt aus Immobilienwirtschaft mit wenig Beschäftigungsaufbau P R E S S E M I T T E I L U N G Neue Untersuchung zu Top-15 Bürostandorten 2,2 Millionen mehr Bürobeschäftigte seit Finanzbranche auf Schrumpfkurs und Immobilienwirtschaft mit wenig Beschäftigungsaufbau

Mehr

Büromarkt Düsseldorf. Jahresbericht 2012. www.anteon.de

Büromarkt Düsseldorf. Jahresbericht 2012. www.anteon.de Büromarkt Düsseldorf Jahresbericht 2012 Standortkennziffern Einwohnerzahl 590.667 Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte 366.225 Kaufkraftindex 120,9 Büroflächenbestand 7,5 Mio. m 2 Arbeitslosenquote

Mehr

Jahr 2011 Orrick-Haus Heinrich-Heine-Allee, Düsseldorf

Jahr 2011 Orrick-Haus Heinrich-Heine-Allee, Düsseldorf Jahr 2011 Orrick-Haus Heinrich-Heine-Allee, Düsseldorf Büro- und Geschäftshaus, 6.400 m² Gesamtfläche im Erdgeschoß ca. 1000 m² für den Einzelhandel in den Obergeschossen ca. 5.900 m² für Büros Terassenfläche

Mehr

Ankaufsprofil 2015 Assetklasse Immobilien LHI Kapitalverwaltungsgesellschaft mbh

Ankaufsprofil 2015 Assetklasse Immobilien LHI Kapitalverwaltungsgesellschaft mbh Ankaufsprofil 2015 Assetklasse Immobilien LHI Kapitalverwaltungsgesellschaft mbh Premiumimmobilien Portfolio Innerstädtische Büro- und Geschäftshäuser Core Core-Plus Volumina 5 bis 15 Mio. Neuwertige Objekte

Mehr

DER WIRTSCHAFTSRAUM AUGSBURG!

DER WIRTSCHAFTSRAUM AUGSBURG! DER WIRTSCHAFTSRAUM AUGSBURG Aktuelle Marktentwicklung und Perspektive Dr. Heike Piasecki, Niederlassungsleiterin München 2. A 3 Immobilienkongress Wirtschaftsraum Augsburg Augsburg, 25. November 2014

Mehr

Büromarkt Düsseldorf. Bericht 3. Quartal 2014. www.anteon.de

Büromarkt Düsseldorf. Bericht 3. Quartal 2014. www.anteon.de Büromarkt Düsseldorf Bericht 3. Quartal 2014 Standortkennziffern Einwohnerzahl 597.102 Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte 373.679 Kaufkraftindex 121,4 Büroflächenbestand 7,57 Mio. m 2 Arbeitslosenquote

Mehr

Am Sandtorkai 50 Hamburg. SKai

Am Sandtorkai 50 Hamburg. SKai Am Sandtorkai 50 Hamburg SKai Ein Büro in der HafenCity als Arbeitsplatz der Zukunft! Die HafenCity ist Europas größtes innerstädtisches Stadtentwicklungsprojekt. In dem früheren Hafen- und Industriegebiet

Mehr

IMMOBILIENMARKT BERLIN!

IMMOBILIENMARKT BERLIN! IMMOBILIENMARKT BERLIN! Zahlen, Daten, Fakten! ZIA-BFW-Kongress Berlin! Andreas Schulten! 28. August 2014! Wallstraße 61! 10179 Berlin! Tel. (030) 27 87 68-0! Fax (030) 27 87 68-68! info@bulwiengesa.de!

Mehr

BÜROIMMOBILIEN! Nachhaltiger Wertzuwachs oder doch nur eine Blase?! Vortrag von Ralf Fröba! Immobilien Colloquium 2014! München, 13. Mai 2014!

BÜROIMMOBILIEN! Nachhaltiger Wertzuwachs oder doch nur eine Blase?! Vortrag von Ralf Fröba! Immobilien Colloquium 2014! München, 13. Mai 2014! BÜROIMMOBILIEN! Nachhaltiger Wertzuwachs oder doch nur eine Blase?! Vortrag von Ralf Fröba! Immobilien Colloquium 2014! München, 13. Mai 2014! Nymphenburger Straße 5! 80335 München! Tel. +49 89 23 23 76-0!

Mehr

Büromarkt Düsseldorf. Bericht I. Halbjahr 2014. www.anteon.de. Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte Kaufkraftindex

Büromarkt Düsseldorf. Bericht I. Halbjahr 2014. www.anteon.de. Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte Kaufkraftindex Büromarkt Düsseldorf Bericht I. Halbjahr 2014 Standortkennziffern Einwohnerzahl 597.102 Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte 373.679 Kaufkraftindex Büroflächenbestand Arbeitslosenquote Gewerbesteuerhebesatz

Mehr

Der Immobilienstandort Deutschland im europäischen Umfeld. Dr. Marcus Cieleback Real Estate Appraisal & Consulting, Head of Research

Der Immobilienstandort Deutschland im europäischen Umfeld. Dr. Marcus Cieleback Real Estate Appraisal & Consulting, Head of Research Dr. Marcus Cieleback Real Estate Appraisal & Consulting, Head of Research 1. Immobilieninvestmentmarkt Europa 2 24 Hohes Interesse institutioneller Investoren an Immobilien Starkes Wachstum nicht börsengehandelter

Mehr

Volkswagen Immobilien bleibt mit Wohnungsneubauprogramm und kontinuierlicher Bestandsmodernisierung auf Erfolgskurs

Volkswagen Immobilien bleibt mit Wohnungsneubauprogramm und kontinuierlicher Bestandsmodernisierung auf Erfolgskurs Pressemitteilung Seite 1 von 5 Volkswagen Immobilien bleibt mit Wohnungsneubauprogramm und kontinuierlicher Bestandsmodernisierung auf Erfolgskurs Fertigstellung des ersten Wohnungsneubauprojekts und umfassende

Mehr

Neuere Logistikentwicklungen Konsequenzen für den Immobilienmarkt Frankfurt Rhein - Main. Francisco-Javier Bähr

Neuere Logistikentwicklungen Konsequenzen für den Immobilienmarkt Frankfurt Rhein - Main. Francisco-Javier Bähr Neuere Logistikentwicklungen Konsequenzen für den Immobilienmarkt Frankfurt Rhein - Main Francisco-Javier Bähr Logistik wird anspruchsvoller! Inhalt Eckdaten zur Logistik Eckdaten zum Logistikimmobilienmarkt

Mehr

DER BÜROMARKT MÜNCHEN 2010/2011

DER BÜROMARKT MÜNCHEN 2010/2011 DER BÜROMARKT MÜNCHEN 2010/2011 VORWORT. Der Trend der sich im Laufe des vergangenen Jahres auf dem Münchener Büroimmobilienmarkt abgezeichnet hat, bestätigt sich zum Jahresende und kann nun in Zahlen

Mehr

Presseinformation. Starker Jahresauftakt auf dem deutschen Investmentmarkt dank Einzelhandel

Presseinformation. Starker Jahresauftakt auf dem deutschen Investmentmarkt dank Einzelhandel Presseinformation Kontakt: Marcus Lemli, Leiter Leasing & Capital Markets Jones Lang LaSalle Deutschland Helge Scheunemann, Leiter Research Jones Lang LaSalle Deutschland Telefon: +49 (0) 69 2003 1220

Mehr

Büromarkt Köln Oktober 2013

Büromarkt Köln Oktober 2013 Hohe Umsatzdynamik - steigende Mieten Der Kölner Büromarkt ist auch in diesem Jahr wieder durch einen hohen Anteil an kleinen und mittleren Vermietungen geprägt. Der Flächenumsatz in den ersten drei Quartalen

Mehr

Der gehobene Wohnungsmarkt München im Vergleich

Der gehobene Wohnungsmarkt München im Vergleich research analysis consulting Der gehobene Wohnungsmarkt München im Vergleich Vortrag von Dr. Heike Piasecki, Niederlassungsleiterin Immobilien Colloquium München, 18. Februar 2011 Nymphenburger Straße

Mehr

Bürovermietung in Düsseldorf. düsseldorf

Bürovermietung in Düsseldorf. düsseldorf Bürovermietung in Düsseldorf Breite StraSSe 29-31 düsseldorf Die Immobilie mit Verstand. Das BroadwayOffice: elegant Das 8-stöckige BroadwayOffice mit seinen begrünten Innenhöfen setzt im Bankenviertel

Mehr

GIMX - Der Gewerbeimmobilienindex von ImmobilienScout24

GIMX - Der Gewerbeimmobilienindex von ImmobilienScout24 www.immobilienscout24.de GIMX - Der Gewerbeimmobilienindex von ImmobilienScout24 GIMX 2. Halbjahr 2014 Neuer Angebotspreisindex für Gewerbeimmobilien Seit 2011 veröffentlicht ImmobilienScout24 den Angebotsindex

Mehr

PRESSEMITTEILUNG IVD:

PRESSEMITTEILUNG IVD: PRESSEMITTEILUNG IVD: Gute Konjunktur lässt Büromieten moderat steigen Mieten steigen trotz sinkendem Flächenumsatz Büroleerstand geht weiter zurück Berlin, 08.10.2013 Die anhaltend gute konjunkturelle

Mehr

Immobilien. Martina Reitzle

Immobilien. Martina Reitzle Immobilien Martina Reitzle 31.10.2012 Gliederung Die Immobilie Immobilien in der Lebensversicherung Aufgaben einer Immobilienverwaltung Immobilienmarkt Deutschland Münchner Immobilienmarkt Zukünftige Entwicklung

Mehr

Büromarktstudie Region Stuttgart 2006/2007

Büromarktstudie Region Stuttgart 2006/2007 Büromarktstudie Region Stuttgart 2006/2007 Kurzfassung Eine Gemeinschaftsstudie von research analyse consulting Auftraggeber Region Stuttgart Auftraggeber Landeshauptstadt Stuttgart Begriffserläuterung

Mehr

Büromarkt Köln Juli 2012

Büromarkt Köln Juli 2012 Büromarkt Köln 1 Stabiler Halbjahresumsatz - steigende Durchschnittsmiete Der Flächenumsatz des ersten Halbjahres 212 ist mit rd. 12. Quadratmetern sehr solide, obwohl es im Vergleich zum Vorjahr bisher

Mehr

Hürlimann-Areal Zürich (ZH) Ehemalige Brauerei Hürlimann

Hürlimann-Areal Zürich (ZH) Ehemalige Brauerei Hürlimann Beispiele erfolgreicher Umnutzungen von Industriebrachen 2 Bundesamt für Umwelt BAFU Abteilung Boden und Biotechnologie 3003 Bern Tel. 031 323 93 49 altlasten@bafu.admin.ch (ZH) Ehemalige Brauerei Hürlimann

Mehr

Wohn-Immobilien 2. Sozial-Immobilien 5. Gewerbe-Immobilien 6

Wohn-Immobilien 2. Sozial-Immobilien 5. Gewerbe-Immobilien 6 Ankaufsprofile von Immobilien-Investoren (Stand 2015) Seite Wohn-Immobilien 2 Mehrfamilienhäuser Ankaufsprofil 1 2 Mehrfamilienhäuser Ankaufsprofil 2 (Development) 2 Mehrfamilienhäuser Ankaufsprofil 3

Mehr

Schloßstraße 20 Büro- und Geschäftshaus in Berlin-Steglitz. Einzelhandelsflächen

Schloßstraße 20 Büro- und Geschäftshaus in Berlin-Steglitz. Einzelhandelsflächen Schloßstraße 20 Büro- und Geschäftshaus in Berlin-Steglitz Einzelhandelsflächen Schloßstraße 20 dominante Ecklage, hohe Visibility Schloßstraße 20, Berlin-Steglitz Büroflächen Sept 2009 2 Schloßstraße

Mehr

FLUGHAFENSTANDORT NEU-ISENBURG!

FLUGHAFENSTANDORT NEU-ISENBURG! research analysis consulting! FLUGHAFENSTANDORT NEU-ISENBURG! Zusammenfassung der Markt- und Standortanalyse!! Frankfurt, 05. Juni 2012! Bettinastraße 62! 60325 Frankfurt (Main)! Tel. (069) 747 42 84 24!

Mehr

BÜROMARKTSTUDIE REGION STUTTGART Fortschreibung und Aktualisierung 2013

BÜROMARKTSTUDIE REGION STUTTGART Fortschreibung und Aktualisierung 2013 research analysis consulting BÜROMARKTSTUDIE REGION STUTTGART Fortschreibung und Aktualisierung 2013 Juli 2013 Nymphenburger Straße 5 80335 München Tel. (089) 23 23 76-0 Fax (089) 23 23 76-76 info@bulwiengesa.de

Mehr

Inhaltsverzeichnis Aurelis Pressemappe... 1

Inhaltsverzeichnis Aurelis Pressemappe... 1 Pressemappe Inhaltsverzeichnis Aurelis Pressemappe Inhaltsverzeichnis Aurelis Pressemappe... 1 Unternehmensprofil Aurelis Real Estate GmbH & Co. KG... 2 Unternehmensstrategie... 2 Keyfacts... 3 Historie...

Mehr

Moderne Büro-, Lager und Produktionsfläche Ebenerdig - An der B1 / Flughafennähe

Moderne Büro-, Lager und Produktionsfläche Ebenerdig - An der B1 / Flughafennähe Verkaufsangebot Moderne Büro, Lager und Produktionsfläche Ebenerdig An der B1 / Flughafennähe Wickede Freundlieb Immobilien Management GmbH und Co. KG Hörder Burgstraße 15, 44263 Dortmund Hörde Tel.: 0231

Mehr

Flächenreport 2014 irtschaftsförderung W

Flächenreport 2014 irtschaftsförderung W Wirtschaftsförderung Flächenreport 2014 Wirtschaftsförderung Stadt Offenbach am Main: Flächenreport 2014 3 Inhalt Leerstand in qm in den Bereichen Büro-, Lager- und Produktionsflächen sowie Ladenflächen

Mehr

Neue Chancen für. Dienstleistungsgesellschaft. Dr. Michael Voigtländer, Forschungsstelle Immobilienökonomik Berlin, 2. Juli 2009

Neue Chancen für. Dienstleistungsgesellschaft. Dr. Michael Voigtländer, Forschungsstelle Immobilienökonomik Berlin, 2. Juli 2009 Neue Chancen für Wohnungsunternehmen in der Dienstleistungsgesellschaft Dr. Michael Voigtländer, Forschungsstelle Immobilienökonomik Berlin, 2. Juli 2009 Forschungsstelle Immobilienökonomik Das Institut

Mehr

VISION WIRD REALITÄT

VISION WIRD REALITÄT VISION WIRD REALITÄT MANNHEIMS NEUES STADTQUARTIER AM HAUPTBAHNHOF 20. Juni 2014 Workshop zur Gebietsentwicklung im Landesprojekt ICE-Knoten Erfurt Dipl. Volkswirt Ottmar Schmitt Leiter Projektkoordination

Mehr

Gewerbestandort im Süden Düsseldorfs entwickelt sich. Hafenpforte das neue Portal zum Reisholzer Hafen

Gewerbestandort im Süden Düsseldorfs entwickelt sich. Hafenpforte das neue Portal zum Reisholzer Hafen Gewerbestandort im Süden Düsseldorfs entwickelt sich Hafenpforte das neue Portal zum Reisholzer Hafen Die Attraktivität des Industrie- und Gewerbestandortes im Düsseldorfer Süden nimmt weiter zu. Parallel

Mehr

Investment Market monthly

Investment Market monthly Sie wollen unseren Investment Market monthly jeden Monat per E-Mail gesendet bekommen? Dann klicken Sie einfach auf den Button links. Investment Market monthly Auf starkes 1. Quartal folgt verhaltene Aktivität

Mehr

zwischen Stuttgart und München

zwischen Stuttgart und München zwischen Stuttgart und München Büroflächenbericht Ulm / Neu-Ulm 2007 1. Vorwort Der Stadtentwicklungsverband Ulm/Neu-Ulm gibt in diesem Jahr zum ersten Mal einen Büroflächenbericht heraus. Zielsetzung

Mehr

MORITZ-VON-SCHWIND-HAUS BOCKENHEIMER ANLAGE 3, FRANKFURT/M.

MORITZ-VON-SCHWIND-HAUS BOCKENHEIMER ANLAGE 3, FRANKFURT/M. Kurzvorstellung MORITZ-VON-SCHWIND-HAUS BOCKENHEIMER ANLAGE 3, FRANKFURT/M. Sanierung des Bestandes und Neubau eines Bürobauteils Vorbemerkung: Die Detailinformationen, auf die auf den nachfolgenden Seiten

Mehr

Entwicklung des Hamburger Hafens

Entwicklung des Hamburger Hafens Logistikimmobilienmarkt Metropolregion Hamburg Frank Freitag National Director Hamburg, 21. Juni 2007 Entwicklung des Hamburger Hafens Prognosen bis 2015 Verdoppelung des heutigen Containerumschlags von

Mehr

Bürovermietung in Düsseldorf

Bürovermietung in Düsseldorf Bürovermietung in Düsseldorf Berliner Allee 42 40212 Düsseldorf POLIS Immobilien AG Provisionsfreie Vermietung durch: Herr Max Hollai Rankestr. 5-6, 10789 Berlin Telefon: 030. 225 002 56 Telefax: 030.

Mehr

H1 15 Vermietungsleistung höher als im H1 14. Aussicht für 2015 weiterhin positiv.

H1 15 Vermietungsleistung höher als im H1 14. Aussicht für 2015 weiterhin positiv. Wien Büro, Q2 215 H1 15 Vermietungsleistung höher als im H1 14. Aussicht für 215 weiterhin positiv. 1,88 Mio. m 22. m 45. m 6,5% 25,75/m/Monat Die Pfeile zeigen den Vergleich mit Q2 214. Abbildung 1: Überblick

Mehr

BESONDERES LEISTEN MEHRWERTE SCHAFFEN

BESONDERES LEISTEN MEHRWERTE SCHAFFEN BESONDERES LEISTEN MEHRWERTE SCHAFFEN Für Sie Besonderes zu leisten, ist unser vorrangiges Ziel, individuell nach Ihren Wünschen sowie Ihrem konkreten Bedarf. Diesem Anspruch stellen wir uns mit höchstem

Mehr

Bürovermietung und Investment

Bürovermietung und Investment Marktbericht Berlin 213/214 Bürovermietung und Investment Accelerating success. Berlin IN ZAHLEN Einwohner 3.292. Arbeitslosenquote 11,6 % Sozialversicherungspflichtige 1.214. Beschäftigte EZH-Kaufkraftkennziffer

Mehr

Investment Market monthly

Investment Market monthly Investment Market monthly März 2014 Ein umsatzstarker März beendet ein sensationelles 1. Quartal savills.de 1 your real estate experts 2,10 1,50 1,83 2,84 1,47 1,59 2,82 2,81 3,06 5,94 2,86 4,63 2,41 Milliarden

Mehr

Projekte entwickeln und bauen: Alles aus einer Hand

Projekte entwickeln und bauen: Alles aus einer Hand 0 4. 1 0. 2 0 1 0 S e i t e 1 v o n 5 Projekte entwickeln und bauen: Alles aus einer Hand DIRINGER & SCHEIDEL Unternehmensgruppe lässt aus Visionen Realität werden Innovatives Stadtquartier Q 6 Q 7 beispielhaft

Mehr

Immobilien Management

Immobilien Management Bei CORVIS werden Immobilien professionell beurteilt, erworben und verwaltet. Nur so können sie ihr Potential als lohnende Anlageklasse voll entfalten. Nur wenige Family Offices nutzen Immobilien als Anlageklasse.

Mehr

Kleine Freiheit, Wohnschule St. Pauli: Bürofläche in ehemaliger Aula mieten - Mitplanung möglich

Kleine Freiheit, Wohnschule St. Pauli: Bürofläche in ehemaliger Aula mieten - Mitplanung möglich 1 von 9 09.12.2014 09:27 09.12.2014 Druckansicht Kleine Freiheit, Wohnschule St. Pauli: Bürofläche in ehemaliger Aula mieten - Mitplanung möglich Ansicht Wohnschule Westen Daten auf einen Blick Mietpreis/

Mehr

Ärztehaus Große Hamburger Straße 5 11 10115 Berlin. - Vermietung -

Ärztehaus Große Hamburger Straße 5 11 10115 Berlin. - Vermietung - Ärztehaus Große Hamburger Straße 5 11 10115 Berlin - Vermietung - Inhalt Seite Exposé... Die Idee... Areal... Ein Gebäude mit Geschichte... Mietstruktur und -flächen... Pläne... Vorteile des Ärztehauses...

Mehr

WERTENTWICKLUNG AUF DEM IMMOBILIENMARKT

WERTENTWICKLUNG AUF DEM IMMOBILIENMARKT WERTENTWICKLUNG AUF DEM IMMOBILIENMARKT Vortrag von Dr. Heike Piasecki Niederlassungsleiterin München 16. Münchner Tage der Bodenordnung Hanns Seidel Stiftung München, 26.3.2014 Nymphenburger Straße 5

Mehr

Büromarkt Hamburg MarketView

Büromarkt Hamburg MarketView Büromarkt Hamburg MarketView Q3 214 CBRE Global Research and Consulting BIP Q2 214 -,2 % Q/Q BIP Q1 214 +,7 % Q/Q IFO INDEX 14,7 Sept. 214 BA STELLENINDEX 17 Sept. 214 ALQ HH 7,4 % Sept. 214 ÜBERBLICK

Mehr

Presseinformation. Immobilien-Investmentmärkte gefangen im Sog der Finanzmarkt- und Konjunkturkrise

Presseinformation. Immobilien-Investmentmärkte gefangen im Sog der Finanzmarkt- und Konjunkturkrise Presseinformation Kontakt: Marcus Lemli, Leiter Capital Markets Jones Lang LaSalle Deutschland Helge Scheunemann, Leiter Research Jones Lang LaSalle Deutschland Telefon: +49 (0) 69 2003 1220 +49 (0) 40

Mehr

EXPOSÉ FRANKFURT, GINNHEIMER STADTWEG 90

EXPOSÉ FRANKFURT, GINNHEIMER STADTWEG 90 EXPOSÉ FRANKFURT, GINNHEIMER STADTWEG 90 Provisionsfrei Highlights attraktive Büroflächen direkt am Europaturm Flächen ab 388 m² variable Aufteilung der Räume Außen- und Tiefgaragenstellplätze isolierverglaste

Mehr

Marktstudie. Markenkonzentrationsgrad in deutschen städten. auszug september 2011. FFF Hospitality Consult GmbH

Marktstudie. Markenkonzentrationsgrad in deutschen städten. auszug september 2011. FFF Hospitality Consult GmbH Marktstudie Markenkonzentrationsgrad in deutschen städten auszug september 2011 Marktstudie Markenkonzentrationsgrad in deutschen städten auszug september 2011 Büro Dresden Büro Berlin Inhalt 3 inhaltsverzeichnis

Mehr

Europäisches Haus. Zeitraum 1997 bis 1999. Projekt. Leistungen. Architekten

Europäisches Haus. Zeitraum 1997 bis 1999. Projekt. Leistungen. Architekten Europäisches Haus Das Wohn- und Geschäftshaus befindet sich in bester 1A-Lage im Bereich des historischen Berliner Stadtzentrums am Pariser Platz. Über die anliegende Straße Unter den Linden ist die Anbindung

Mehr

SOMMERUMFRAGE 2014 BÜROMARKT WIRTSCHAFTSRAUM BASEL

SOMMERUMFRAGE 2014 BÜROMARKT WIRTSCHAFTSRAUM BASEL SOMMERUMFRAGE 14 BÜROMARKT WIRTSCHAFTSRAUM BASEL BÜROMARKT WIRTSCHAFTSRAUM BASEL Branchenstruktur gibt Rückhalt Die Dynamik der Schweizer Wirtschaft hat sich 14 deutlich abgeschwächt. Dies hat bisher weniger

Mehr

ERN ST-R EUT ER- PLA E RNST-RE UTE R-P LATZ. Neubau eines Geschäftshauses. am Ernst-Reuter-Platz in Monheim am Rhein WEDDINGER STRAS E 2

ERN ST-R EUT ER- PLA E RNST-RE UTE R-P LATZ. Neubau eines Geschäftshauses. am Ernst-Reuter-Platz in Monheim am Rhein WEDDINGER STRAS E 2 E RNST-RE UTE R-P LA EX POS É Neubau eines Geschäftshauses am Ernst-Reuter-Platz in Monheim am Rhein zur Miete Erdgeschoss und Terrassen-Obergeschoss für Einzelhandelsnutzung zur Miete E RNST-RE UTE R-P

Mehr

REGIONALE IMMOBILIENZENTREN DEUTSCHLAND 2012

REGIONALE IMMOBILIENZENTREN DEUTSCHLAND 2012 REGIONALE IMMOBILIENZENTREN DEUTSCHLAND 2012 EINE FACHTHEMENREIHE DER DG HYP MÄRZ 2012 BÜRO UND HANDEL: OBERZENTREN BIETEN STABILITÄT STEIGENDE MIETEN Inhalt Vorwort 3 Oberzentren bieten Stabilität Augsburg

Mehr

Der neue Stadtteil amrietpark wächst: Ein Multi-Media Hotel und eine neue Coop-Filiale entstehen

Der neue Stadtteil amrietpark wächst: Ein Multi-Media Hotel und eine neue Coop-Filiale entstehen MEDIENMITTEILUNG 19. Januar 2011-5 Seiten Der neue Stadtteil amrietpark wächst: Ein Multi-Media Hotel und eine neue Coop-Filiale entstehen Schlieren/ZH Die Entwicklung auf dem ehemaligen Färbi-Areal geht

Mehr

25 Jahre Immobilienmarkt Frankfurt am Main

25 Jahre Immobilienmarkt Frankfurt am Main 5 Jahre Immobilienmarkt Frankfurt am Main Vorworte Stadtrat Edwin Schwarz Dezernat IV: Planung und Wirtschaft Prof. Dr. Heeg Institut für Humangeographie - Goethe-Universität Frankfurt am Main Büro und

Mehr

Presseinformation. Wien Prag Budapest. Büromärkte im Wettbewerb

Presseinformation. Wien Prag Budapest. Büromärkte im Wettbewerb Presseinformation Wien Prag Budapest Büromärkte im Wettbewerb Wien, am 6.4.2004 Ihre Gesprächspartner sind: Bernhard Haider Partner und Geschäftsführer, PwC Corporate Finance Beratung GmbH Tel.: +43 1

Mehr

IVD: Leicht steigende Zinsen führen zu sinkender Erschwinglichkeit von Wohneigentum

IVD: Leicht steigende Zinsen führen zu sinkender Erschwinglichkeit von Wohneigentum PRESSEMITTEILUNG IVD: Leicht steigende Zinsen führen zu sinkender Erschwinglichkeit von Wohneigentum Erschwinglichkeit bleibt dennoch weiter auf hohem Niveau Regional sehr große Unterschiede Ausblick weiterhin

Mehr

Leerstand gesunken - Spitzenmiete gestiegen

Leerstand gesunken - Spitzenmiete gestiegen DTZ Research PROPERTY TIMES Leerstand gesunken - Spitzenmiete gestiegen Hamburg Büromarkt Q4 2014 05. Februar 2015 Inhalt Wirtschaftliches Umfeld 2 Büromarkt 3 Kennzahlen 6 Mietpreisspannen 7 Definitionen

Mehr

Berlin. Hochzwei. Tempelhof- Schöneberg: Standort mit Perspektive.

Berlin. Hochzwei. Tempelhof- Schöneberg: Standort mit Perspektive. Büros Berlin Wer Büros mit besten Aussichten sucht, kommt an den Tempelhof Twins nicht vorbei. Das Zwillingsgebäude mit imposanter Glasfassade und repräsentativer Architektur liegt in Tempelhof- Schöneberg,

Mehr

JP Immobilien. Investment Immobilien Investment Produkte Development Sanierung Vermarktung Property Management

JP Immobilien. Investment Immobilien Investment Produkte Development Sanierung Vermarktung Property Management JP Immobilien Die JP Immobilien Gruppe ist ein aktiver und erfolgreicher Marktteilnehmer der österreichischen Immobilienwirtschaft mit Fokus auf Wien. Das Portfolio der JP Immobilien Gruppe beinhaltet

Mehr

Mozartstraße 4 10 53115 Bonn

Mozartstraße 4 10 53115 Bonn Mozartstraße 4 10 53115 Bonn Besuchen Sie uns auch unter mozartstrassebonn.de Bonn Mozartstraße: Begehrte Adresse im Musikerviertel Hinter der denkmalgeschützten Jugendstilfassade befinden sich moderne

Mehr

Real I.S. GRundveRMöGen IMMobIlIenpoRtfolIo bonn München

Real I.S. GRundveRMöGen IMMobIlIenpoRtfolIo bonn München Real I.S. Grundvermögen Immobilienportfolio Stand 01/2015 02 Fronhofer Galeria bonn, Anzahl Mieter 33 Mietfläche rd. 16.232 m 2 01 RegerHof München, Anzahl Mieter 20 Mietfläche rd. 14.248 m 2 Real I.S.

Mehr

Hinweise zum kommunalen Energiemanagement

Hinweise zum kommunalen Energiemanagement Hinweise zum kommunalen Energiemanagement Arbeitskreis Energieeinsparung. Finanzierung und Beschaffung Ausgabe. (alte Ausgabe ) August Energiepreisvergleich Zusammenfassung Zum. Mal wurde von der Stadt

Mehr

Aurelis. Wir realisieren Potenziale.

Aurelis. Wir realisieren Potenziale. 2 Aurelis. Wir realisieren Potenziale. Aurelis ist ein bundesweit tätiges Immobilienunternehmen mit zwei Geschäftsbereichen: Asset Management ir vermieten Immobilien und Freiflächen aus unserem W Bestand

Mehr

IGZ Herne Friedrich der Große

IGZ Herne Friedrich der Große IGZ Herne Friedrich der Große Innovations- und Gründerzentrum Herne Exposé Wirtschaftsförderungsgesellschaft Herne mbh Westring 303 44629 Herne fon +49 (0) 2323 925 100 fax +49 (0) 2323 925 120 www.wfg-herne.de

Mehr

Dividende bevorzugt. Vom Mythos der Wertsteigerung bei Immobilien

Dividende bevorzugt. Vom Mythos der Wertsteigerung bei Immobilien Dividende bevorzugt. Vom Mythos der Wertsteigerung bei Immobilien Präsentation für das 1.BEOS Forum weiter denken I Prof. Dr. Stephan Bone-Winkel I BEOS AG I Berlin I 21.11.2012 Überblick Wie entsteht

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien WOHNEN IN BÜROHÄUSERN In vielen deutschen Großstädten gibt es nicht genug Wohnungen. In Frankfurt am Main wurde deshalb damit begonnen, leer stehende Bürogebäude in der Bürostadt Niederrad zu Wohnhäusern

Mehr

empirica Forschung und Beratung Kurfürstendamm 234 10719 Berlin

empirica Forschung und Beratung Kurfürstendamm 234 10719 Berlin Forschung und Beratung Kurfürstendamm 234 10719 Berlin REGIONALE UND DESKRIPTIVE ANALYSE VON BÜROMIETEN Möglichkeiten der -Preisdatenbank Ludger Baba September 2007 paper Nr. 160 http://www.-institut.de/kua/empi160lb.pdf

Mehr

Investment Market monthly

Investment Market monthly Investment Market monthly Starker Jahresauftakt setzt sich auch im Februar fort savills.de your real estate experts 2,67 2,10 1,52 1,79 2,70 1,47 1,59 2,83 2,41 3,02 5,81 2,44 3,33 Milliarden EUR Milliarden

Mehr

Büro- und Gewerbelofts direkt am Treptower Park. Am Treptower Park 28 30 12435 Berlin

Büro- und Gewerbelofts direkt am Treptower Park. Am Treptower Park 28 30 12435 Berlin Büro- und Gewerbelofts direkt am Treptower Park Am Treptower Park 28 30 12435 Berlin Die Lage Am Treptower Park Die Straße Am Treptower Park ist Teil der Hauptausfallstraße, die als B 96a Berlins Zentrum

Mehr

Gewerbeimmobilienmarkt

Gewerbeimmobilienmarkt Gewerbeimmobilienmarkt Einzelhandels-, Büro-, Produktions- und Logistikflächen in den Großräumen München, Ingolstadt, Rosenheim und Landshut Dezember 2012 I Impressum Verfasser WiGeo München e.v. Harthauserstraße

Mehr

Das Dom-Römer-Projekt

Das Dom-Römer-Projekt Das Dom-Römer-Projekt oder: Sehnsucht nach dem Alten? Kongress Jungbrunnen Stadt, 12.Juni 2013 Dieter von Lüpke, Stadtplanungsamt Frankfurt am Main Das Dom-Römer-Projekt: Der Vorzustand Paulskirche Dom-Römer-

Mehr

Exposé Investobjekt. 07937 Zeulenroda

Exposé Investobjekt. 07937 Zeulenroda OBJEKTdaten Objektart Einkaufszentrum Baujahr 1900 Saniert / Modernisiert 1962 / 1995 / 2001 Grundstücksfläche 4.635 m² Vermietbare Fläche 5.539 m²» Gewerbefläche / Wohnfläche 5.207 m 2 / 332 m 2 Vermietungsstand»

Mehr

HALBJAHRESINFO. Immobilien-Investments in Hamburg. April 2014. zinshausteam-kenbo.de

HALBJAHRESINFO. Immobilien-Investments in Hamburg. April 2014. zinshausteam-kenbo.de HALBJAHRESINFO Immobilien-Investments in Hamburg April 2014 HALBJAHRESINFO IMMOBILIEN-INVESTMENTS IN HAMBURG 2014 Liebe Immobilien-Investoren, Hamburg hat sich auch im vergangenen Jahr als attraktiver

Mehr

Wiener Büromarkt Marktbericht Q4 2012 / Jahresende 2012

Wiener Büromarkt Marktbericht Q4 2012 / Jahresende 2012 Wiener Büromarkt Marktbericht Q 212 / Jahresende 212 CBRE Research Vienna ANGEBOT VERMIETUNGS- LEISTUNG SPITZENMIETEN LEERSTAND INVESTMENT - VOLUMEN RENDITEN Vergleich mit Q 12 STARKES FINISH AM WIENER

Mehr

Trends in der Immobilienfinanzierung. Oliver Hecht / Rainer Rennspieß Lübeck, 29.09.2015

Trends in der Immobilienfinanzierung. Oliver Hecht / Rainer Rennspieß Lübeck, 29.09.2015 Trends in der Immobilienfinanzierung Oliver Hecht / Rainer Rennspieß Lübeck, 29.09.2015 Berlin Hyp im Kurzüberblick 1868 gegründet Mitglied der Mitglied im Haftungsverbund Sparkassen als Eigentümer; ab

Mehr

BÜROIMMOBILIEN MÜNCHEN MARKTBERICHT 2014/2015

BÜROIMMOBILIEN MÜNCHEN MARKTBERICHT 2014/2015 BÜROIMMOBILIEN MÜNCHEN MARKTBERICHT 2014/2015 INHALT. Münchner Büroimmobilienmarkt im Überblick 3 Daten & Fakten 4 Fazit & Prognose 8 Ihre Ansprechpartner 9 ELLWANGER & GEIGER Real Estate 10 GPP German

Mehr

Büro- und Geschäftshaus in attraktiver Lage. 06567 Bad Frankenhausen, Zinkestraße 17

Büro- und Geschäftshaus in attraktiver Lage. 06567 Bad Frankenhausen, Zinkestraße 17 VERKAUFSEXPOSÉ Provisionsfrei Büro- und Geschäftshaus in attraktiver Lage 06567 Bad Frankenhausen, Zinkestraße 17 Objektdaten Standort: Mischgebiet Baujahr: 1994/95, 2003 Grundstücksgröße: 4.347 m² Gesamtmietfläche:

Mehr

GESAMTKATALOG. AKTUELLE ANGEBOTE Gewerbeobjekte. Aktuelle Komplettübersicht aller Objekte mit detaillierten Informationen und Bildern

GESAMTKATALOG. AKTUELLE ANGEBOTE Gewerbeobjekte. Aktuelle Komplettübersicht aller Objekte mit detaillierten Informationen und Bildern GESAMTKATALOG Aktuelle Komplettübersicht aller Objekte mit detaillierten Informationen und Bildern AKTUELLE ANGEBOTE Sie sind interessiert? Dann fragen Sie uns. Unser Unternehmen zählt mit einer Gesamtgewerbefläche

Mehr

BINZ 38 ATTRAKTIVE BÜROFLÄCHEN ZU VERMIETEN OVERVIEW PI - PERFORMANCE

BINZ 38 ATTRAKTIVE BÜROFLÄCHEN ZU VERMIETEN OVERVIEW PI - PERFORMANCE BINZ 38 ATTRAKTIVE BÜROFLÄCHEN ZU VERMIETEN OVERVIEW PI - PERFORMANCE 1 LAGE Zentrale städtische Lage mit Anschluss ans Erholungsgebiet Lage Das Bürohaus «Binz 38» liegt an der Binzstrasse 38 im aufstrebenden

Mehr

Büro, Praxis & Gewerbe an der Spree

Büro, Praxis & Gewerbe an der Spree OBESCHÖNEWEIDE Büro, Praxis & Gewerbe an der Spree Willkommen in Ihren neuen äumen! E XPEC OBESCHÖNEWEIDE OBESCHÖNEWEIDE Das Polyforum in Oberschöneweide, ein Geschäftshaus mit Charakter zwischen Spree

Mehr

Facts & Figures. Messe Düsseldorf Group. Geschäftsjahr 2010 Düsseldorf, 19. Mai 2011

Facts & Figures. Messe Düsseldorf Group. Geschäftsjahr 2010 Düsseldorf, 19. Mai 2011 Facts & Figures Messe Düsseldorf Group Geschäftsjahr 2010 Düsseldorf, 19. Mai 2011 Im Jahr 1 nach der Krise hat sich das Geschäft im In- und Ausland stabilisiert. Der Zyklus der Messen am Standort Düsseldorf

Mehr

Wiener Büromarkt mit höherer Vermietungsleistung gut ins Jahr 2015 gestartet.

Wiener Büromarkt mit höherer Vermietungsleistung gut ins Jahr 2015 gestartet. Wien Büro, Q1 215 Wiener Büromarkt mit höherer Vermietungsleistung gut ins Jahr 215 gestartet. 1,85 Mio. m 34. m 61. m 6,5% 25,75/m/Monat Abbildung 1: Überblick Büromarktindikatoren Die Pfeile zeigen den

Mehr

hamburg anlagemarkt hamburg 53.55108 N / 9.99368 E ausgabe N 1 2013 / 2014 immobilienmarktbericht 2013 2014

hamburg anlagemarkt hamburg 53.55108 N / 9.99368 E ausgabe N 1 2013 / 2014 immobilienmarktbericht 2013 2014 dave hamburg ausgabe N 1 2013 / 2014 anlagemarkt hamburg 53.55108 N / 9.99368 E immobilienmarktbericht 2013 2014 anlagemarkt hamburg Anlagemarkt Hamburg Immobilienmarkt 2013 Die Wirtschaftsentwicklung

Mehr