HortiMaX Synopta Ihr persönliches Dashboard für effiziente Einsicht und optimale Gewächshauskontrolle

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "HortiMaX Synopta Ihr persönliches Dashboard für effiziente Einsicht und optimale Gewächshauskontrolle"

Transkript

1 HortiMaX Synopta Ihr persönliches Dashboard für effiziente Einsicht und optimale Gewächshauskontrolle Die gesamte Technologie übersichtlich auf nur einem Dashboard Nie dagewesene Möglichkeiten Die benutzerfreundlichste Automatisierungslösung für den Gartenbau Einzigartiges Softwarelizenzmodell, immer kostenlos auf dem neuesten Stand growing solutions

2 Die gesamte Technologie übersichtlich auf nur einem Dashboard Kommunikation mit und Auslesung von Fremdgeräten Warum sollten Sie sich für HortiMaX-Lösungen und die Bedienung In Synopta können auch Daten von Fremdgeräten abgefragt und mit Hilfe von HortiMaX Synopta entscheiden? Wir bieten Ihnen ein in Grafiken oder Tabellen dargestellt werden. In Kombination mit komplettes Angebot an Automatisierungslösungen, die einander dem HortiMaX MultiMa lassen sich solche Geräte sogar bedienen. nahtlos unterstützen. Mit Synopta sind Sie in der Lage, alle Ihre Benutzen Sie zum Beispiel Nährstoff-Controller anderer Hersteller, HortiMaX-Anlagen, also zum Beispiel auch Ihre Bewässerungs- dann können Sie alle Daten in Synopta einlesen, analysieren, und Entkeimungseinheiten, zu steuern. Sie haben die maximale mit anderen verfügbaren Daten kombinieren und speichern. Kontrolle über Ihr Gewächshaus, selbst wenn Sie nicht physisch Zur Ermöglichung dieser Kommunikation mit Fremdgeräten ist anwesend sind. Synopta mit einem Scriptcontroller ausgestattet. Adaptive Software Egal, ob Ihr Betrieb groß oder klein ist, viel oder wenig Technologie einsetzt, Synopta bietet in jeder Hinsicht Unterstützung und lässt sich nach Wunsch anpassen. Synopta wächst mit Ihrem Betrieb mit, und Controller lassen sich problemlos mit der Software verknüpfen, z. B.: Prozesscomputer, wie HortiMaX MultiMa oder der HortiMaX CX500. Mit diesen Prozesscomputern sind Sie in der Lage, das Klima, die Bewässerung und die Energieversorgung zu regeln. Klimacomputer, wie der HortiMaX Clima300 Bewässerungscomputer, wie der HortiMaX AquaCX300 Bewässerungseinheiten für das gesamte HortiMaX FertiMiX- Portfolio (Bewässerungs-)Sensoren, wie HortiMaX ProDrain oder HortiMaX Cropview Entkeimungsvorrichtungen, wie der HortiMaX Vitalite CXL HortiMaX Synopta ist bereits seit Jahrzehnten das Ton angebende Bedienungs- und Informationssystem für den Gartenbau. Mit Synopta ist es möglich, alle HortiMaX-Prozesscomputer und Controller auf fortschrittliche, aber auch übersichtliche Weise fernzusteuern. Trotz der zahlreichen gebotenen Optionen ist Synopta mühelos zu bedienen. Mit Synopta4 verfügen Sie als Gärtner nun auch kostenlos über die aktuellste Software und bezahlen nur für die Funktionen, die Sie auch tatsächlich nutzen.

3 Nie dagewesene Möglichkeiten growing solutions Umfasst Ihr Betrieb mehrere Standorte, haben Sie mehrere Prozesscomputer im Einsatz, müssen Sie zahlreiche Gewächshausabteilungen mit unterschiedlichen Kulturen kontrollieren? Für Synopta ist das alles kein Problem. Synopta bietet vielfältige, nie dagewesene Möglichkeiten zur Überwachung und Analyse Ihres Betriebs. Speicherung historischer Daten aus bis zu 10 Jahren Synopta bietet Optionen zur Speicherung historischer Daten und Registrierung aller Aktivitäten: Wer hat wann welche Änderungen vorgenommen? Gleiches gilt für Mitteilungen und Alarmmeldungen des Prozesscomputers. Sie bekommen komplette Einsicht in das Geschehen in Ihrem Betrieb und können unkompliziert und schnell auf jedes Detail zugreifen. Die Einsicht per Event Viewer ist höchst zuverlässig. Daten in Tabellenform Alle historischen Daten lassen sich in Synopta mit Hilfe selbst erstellter Tabellen auslesen. In Detailtabellen können Sie sich beispielsweise die Entwicklung einer oder mehrerer Messungen im Tagesverlauf ansehen. Eine Tagestabelle bietet einen Überblick über die täglichen Durchschnitts-, Minimal- und Maximalwerte. Auf diese Weise lassen sich alle gemessenen Werte abfragen und anzeigen. Aus den angezeigten Werten errechnet Synopta diverse Statistiken, etwa mit Höchst-, Tiefst- oder Durchschnittswerten, aber auch z. B. mit der Dauer einer Aktivität (wie die Zeit, für die die Pumpe mit hoher Geschwindigkeit gelaufen ist). Diese Daten können Sie nach Excel exportieren, und zwar manuell oder automatisch. Dazu verfügt Synopta über den Taskplaner.

4 Grafiken mit automatischen Statistiken Auslesungen und von Ihnen selbst definierte Variablen können in Grafiken dargestellt werden. Diese Grafiken bieten Ihnen schnelle Einsicht in die Entwicklungen in Ihrem Gewächshaus. So behalten Sie die Kontrolle, wissen jederzeit, was dort geschieht, und können sich noch schneller als bisher auf die Entwicklungen in Ihrem Gewächshaus und in Ihrer Kultur einstellen. Die grafiken bieten Ihnen die folgenden Möglichkeiten: Darstellung von Standarddaten, einschließlich der von Ihnen selbst definierten Variablen standardmäßige Anzeige des Minimal-, Maximal- und Durchschnittswerts einfaches Zoomen in spezifische Zeitfenster Vergleich von Daten aus vorangegangenen Zeiträumen Ausdwahl, was in einer Grafik angezeigt werden soll und was nicht Speicherung persönlicher Einstellungsprofile individuelle Anpassung von Farben und Linien Kurz: Auch die Grafiken können Sie komplett an Ihre Erfordernisse anpassen. gewünschten Anfangswert, Endwert, Einfluss pro Zeitraum usw. selbst. Dabei können Sie beliebig viele Zeiträume einrichten. Sie selbst haben die alleinige Kontrolle über die Anzahl der Einstellungen und die Dauer der Zeiträume. Und auch wenn alle Daten derselben Zeitregelung folgen sollen, ist das einfach einzustellen. Daten, zwischen denen ein Zusammenhang besteht (wie z. B. die Heiz- und die Lüftungstemperatur), werden im selben Einstellfenster angezeigt. So behalten Sie auch bei einer großen Anzahl an Einstellungen stets die Übersicht. Variation über den ganzen Tag mit Einstellgrafiken Alle Gewächshäuser sind unterschiedlich. Was bei der Kontrolle und Überwachung Ihres Gewächshauses wichtig ist, legen Sie selbst in Einstellfenstern und -grafiken fest. Sie bestimmen die Priorität der Daten, Variablen und Einflüsse sowie den

5 growing solutions Benutzermanagement Synopta bietet umfangreiche Möglichkeiten für die Definition von Benutzern und ihre Rechte in Synopta. In großen Betrieben ist dies in der Regel eine wichtige Anforderung. Alle Ihre Benutzer verfügen über ein eigenes Einstellungsprofil, in dem z. B. die Sprache oder die anzuzeigenden Fenster festgelegt sind. Die Benutzer sind in Gruppen mit bestimmten Rechten (verfügbare Regelungen, Standardübersichten und -kategorien usw.) eingeteilt. Auch das hilft Ihnen bei der Kontrolle Ihres Betriebs. Kommunikation nach außen Synopta sammelt eine große Menge relevanter und wertvoller Daten, während der Bedarf zum Datenaustausch im professionellen Gartenbau immer größer wird. Sollten Sie selbst das Erfordernis haben, Daten mit Dritten auszutauschen, dann können Sie dafür den verfügbaren Webservice nutzen. Auch das Überschreiben oder die manuelle Übernahme von Daten gehören damit der Vergangenheit an. Darüber hinaus bietet Ihnen Synopta die Möglichkeit, Übersichten als Webseiten zu veröffentlichen. Auf diese Weise können Sie relevante Daten ohne zu großen Aufwand Drittparteien, wie etwa Anbauberatern, zugänglich machen. Weitere Möglichkeiten Die oben genannten Funktionen machen Synopta einmalig. Es hat aber noch viel mehr zu bieten. Einige zusätzliche Optionen von Synopta: Anzeige gut erfassbarer Ventilübersichten Anzeige von Webseiten Einsicht in Alarme Abschalten nicht benötigter Funktionen

6 Ihr persönliches Dashboard für effiziente Überwachung von Kulturen mit ProDrain Übersicht nach Maß mit Plantmonitorinbg with ProDrain Symbolic view Sem Symbolische Übersicht Ventilstatus Grafik mit Meine Va Plantmonitoring with Cropview Symbolische Übersicht halb geschlossenes Gewächshaus Symbolic view Valves Status Your own Weather

7 Einsicht und optimale Gewächshauskontrolle growing solutions wichtigen Klimaindikatoren Symbolische Draufsicht des Gewächshauses i-closed Greenhouse Graph with own variables and influences riablen und Meine Einflüsse Überwachung von Kulturen mit CropView Symbolic topoverview Greenhouse Ihre eigene Wettervorhersage nach Maß forecast Custom Overview with key Climate Indicators

8 Die benutzerfreundlichste Automatisierungslösung für den Gartenbau MultiMonitor Bei der Entwicklung von Synopta wurde der In modernen Gartenbaubetrieben sind immer mehr Benutzerfreundlichkeit große Aufmerksamkeit geschenkt. Prozessinformationen zu verarbeiten. Auch Sie spüren zweifellos Dementsprechend ist die Software sehr intuitiv gestaltet. Synopta bietet außerdem weit reichende Möglichkeiten zur individuellen Anpassung der Software durch: diese Notwendigkeit. Synopta bietet deshalb die breiteste Funktionsvielfalt und die Möglichkeit zum Auslesen verschiedener Geräte. Die Menge an Informationen, die benötigt wird, um superschnelles Navigieren mit dem HortiMaX-Explorer richtige Entscheidungen zu treffen, ist oft so umfangreich, dass permanente Anzeige der aktuellen Wetterinformation ein einzelner Bildschirm für die Darstellung nicht mehr ausreicht. Benutzung von Favoriten und Shortcuts für die am häufigsten eingesetzten Funktionen Deshalb ist HortiMaX Wegbereiter des MultiMonitor-Systems im Gartenbausektor. Hiermit können mehrere Bildschirme zu einer Zusammenstellung eigener Desktops großen Gesamtbildfläche verbunden werden. Mehr sehen heißt Definition eigener Variablen und Statistiken in diesem Synopta-Cockpit mehr wissen! Übersichten nach Maß mit selbst gewählten Einstellungen und Auslesungen Ihr eigenes Cockpit mit symbolischen Übersichten symbolische Übersichten und Grafiken Alle Gewächshäuser sind unterschiedlich. In Synopta können Sie Verfügbarkeit der Software in Ihrer eigenen Sprache eine schematische Darstellung Ihres eigenen Gewächshauses, Ihres Betriebs oder von Teilen davon erzeugen. In eine solche Verwendung von Desktops Für alle Übersichten, Einstellfenster, historischen Grafiken oder Tabellen gibt es in Synopta eigene Fenster. Sie können mehrere Fenster gleichzeitig anzeigen lassen. Eine Gruppe geöffneter Fenster lässt sich einfach als Desktop speichern und später mit einem einzigen Tastendruck wieder aufrufen. So lässt sich einfach Darstellung können Sie alle Daten übernehmen, die für das korrekte Funktionieren Ihres Betriebs wesentlich sind. So bekommen Sie in Sekundenschnelle eine Übersicht. Und wenn Sie symbolische Übersichten mit der Verwendung von Desktops oder des MultiMonitor-Systems verbinden, dann reicht für den Zugriff auf Ihre Gewächshausübersicht ein einziger Mausklick aus. ein Komplettfenster z. B. für das Klima, das Energiemanagement oder die Bewässerung erstellen. Einfache Bestellung und Installation Synopta wächst problemlos mit Ihrem Wünschen mit. Übersicht nach Maß Hiermit können Sie nach eigenem Ermessen neue Übersichten und Einstellfenster erzeugen. Dabei können Sie alle wesentlichen Auslesungen und Einstellungen in einem einzigen Fenster zusammenfassen und mit einem einzigen Mausklick abrufen. Besprechen Sie die erforderlichen Funktionen mit Ihrem Händler. Der bestellt die gewünschte Software dann über die Supportsite von HortiMaX. Von dort erhält er die benötigte Lizenz und eine Installationserläuterung. Die Software lässt sich anschließend mit wenigen Mausklicks bei Ihnen installieren, und Sie können sofort mit der neuesten Software an die Arbeit gehen.

9 growing solutions

10 Einzigartiges Softwarelizenzmodell, immer kostenlos auf dem neuesten Stand Für Synopta gibt es ein einzigartiges Lizenzmodell. Sie bezahlen nicht mehr für Module, sondern wählen ein zu Ihnen passendes Profil. In allen Profilen sind fast alle Funktionen verfügbar. Die Pakete sind auf Einschränkungsbasis zusammengestellt. Je mehr Wünsche Sie haben, desto umfangreicher wird das Paket. So können Sie die Software allmählich mit der Größe Ihres Betriebs und den damit einhergehenden Wünschen nach einem größeren Funktionsumfang mitwachsen lassen. Für Synopta gibt es 4 Benutzerprofile: 1. Synopta-Go!: nur in Verbindung mit dem HortiMaX CX Synopta Small Business Edition: Plug-and-play, vorkonfigurierte Synopta-Version auf IPC 3. Synopta Pro: sehr umfangreiche Synopta-Version, auf dem eigenen Server installierbar 4. Synopta Pro Ultimate: die umfangreichste Synopta- Version mit einem uneingeschränkten Schlüssel und einem Maximum an Optionen Synopta4 funktioniert mit Lizenzschlüsseln. Sie können Synopta je nach gewähltem Profil immer weiter um neue und zusätzliche Funktionen ergänzen, zum Beispiel um zusätzliche Benutzer oder mehr Grafiken. Sollten Sie die Optionen Ihres Pakets ausgeschöpft haben, dann können Sie problemlos upgraden. Der Dealer fordert dabei in jedem Fall über das HortiMaX- Supportportal einen neuen Lizenzschlüssel an, den er direkt an Sie weitergeben kann. Während der gesamten Nutzungsdauer von Synopta kann der Händler die Software auf dem aktuellsten Stand halten. HortiMaX stellt neue Versionen danach kostenlos zur Verfügung. Synopta Go! Synopta Small Business Synopta Pro Hardware IPC IPC Siehe Anforderungen Anwendung Tabellarische Übersicht der Profile HortiMaX CX500 Betriebssystem Windows 7 embedded HortiMaX Controllers Windows 7 embedded Siehe Anforderungen Siehe Anforderungen Konfiguration HortiMaX HortiMaX Dealer (Händler) Synopta Pro Ultimate Siehe Anforderungen Siehe Anforderungen Siehe Anforderungen Dealer (Händler) Benutzer Tabellen Grafiken Symbolische Übersichten Benutzerübersichten Multifenster Historische Daten (Wochen) Historische Ereignisse (Wochen) Historische Alarme (Wochen) Webseiten Desktops speichern Option Standard Standard Standard Taskplaner - Datenexport Option Standard Standard Standard Die Vorteile des neuen Lizenzmodells: Benutzerrechte x Option Option Option bezahlbarer Einstieg in Synopta CropView x Option Option Option einfache und vorteilhafte Erweiterung um zusätzliche Optionen und Funktionen Webservice Scriptcontroller x x x x Option Option Option Option kostenlose Softwareaktualisierungen Anschlüsse Möglichkeit, neue Funktionen vor dem Erwerb kennenzulernen Möglichkeit zur Unterstützung mehrerer Controller durch allmähliche Erweiterungen uneingeschränkte Benutzung von Synopta im Firmennetzwerk Begrenzung der Anzahl gleichzeitiger Benutzer

11 growing solutions Was haben wir noch zu bieten? Über Synopta hinaus produzieren und liefern wir ein umfangreiches Sortiment weiterer Produkte, die wir Ihnen im Folgenden kurz vorstellen: Klima und Energie Pflanzenüber wachung Wasserdesinfektion und Düngungseinheiten Managementlösungen HortiMaX MultiMa Der HortiMaX MultiMa gibt im Gartenbau bereits seit Jahren den Ton an. Die Flexibilität des Systems ist unerreicht. Neben einem großen Funktionsumfang bietet es umfassende Regelungsmöglichkeiten für Energiemanagement und Belichtung. In Verbindung mit HortiMaX Synopta ist die Bedienung sehr anwenderfreundlich und bietet den Gärtnern weltweit Möglichkeiten, mehr als nur bessere Resultate zu rzielen. HortiMaX CX500 Der Einsatz niederländischer Gartenbautechnik verläuft mitunter nicht so erfolgreich wie erwartet, da die Technik nicht immer ausreichend an die klimatischen Bedingungen, den Kenntnisstand des Benutzers oder die Kultur im Zielland angepasst ist. Und doch gibt es für jedes Klima und jedes Land eine optimale Lösung. Auf dieser Einsicht basierend ist der HortiMaX CX500 entwickelt worden. Als der Standard für adaptive Gewächshaustechnologie ist er anpassbar, erweiterbar und unkompliziert und in der Lage, mit dem Kenntnis- und Erfahrungsstand des Gärtners mitzuwachsen. HortiMaX IrrigatieChecker Der HortiMaX IrrigatieChecker misst die Bewässerungsmenge anhand einer Referenztropfleitung, so dass der Gärtner die Wasserverteilung in seinem Gewächshaus bei jedem Bewässerungsvorgang präzise kontrollieren kann. HortiMaX ProDrain HortiMaX ProDrain misst kontinuierlich das Gewicht des Substrats und der Pflanzen und bietet so einen sehr verlässlichen Einblick in den Wassergehalt des Substrats, die Drainmengen, die Verdampfung, das Wachstum und den Zustand der Kultur. Auf Grundlage dieser Informationen kann die Bewässerung zuverlässig automatisiert werden. HortiMaX VitaLite-Go! Die HortiMaX Vitalite-Go! ist ideal für jeden Gärtner, der einen einfachen und preiswerten Einstieg in die Regenwasserumwälzung und -desinfektion sucht. Es handelt sich um die kleinste Standardeinheit auf Basis der HortiMaX Vitalite CXL-Technologie. HortiMaX Vitalite CXL Wenn Sie Drainwasser wiederverwenden, müssen Sie es gründlich desinfizieren. Schützen Sie Ihre Kulturen, und lassen Sie Krankheitskeimen keine Chance. Der Vitalite CXL bietet eine hochwertige und effektive Desinfektion auf der Grundlage von UV-Technologie: Er tötet Krankheitskeime (Schimmel, Bakterien, Hefen und Viren) ab, ohne sich auf die Wasserzusammensetzung auszuwirken. HortiMaX FertiMiX Ein gesunder und produktiver Anbau funktioniert nur mit Nährstoffen und (sauberem) Wasser und dem richtigen Verhältnis zwischen beiden. Nährlösungen müssen zu 100 % zuverlässig sein, denn Ausfälle von Kulturen sind nicht nur zeitraubend, sondern können auch katastrophale Folgen für Ihren Betrieb haben. HortiMaX bietet ein umfangreiches Sortiment an Düngungseinheiten, die mit dieser Problematik zurechtkommen: von einfachen und preiswerten Standardeinheiten bis hin zu komplexen, voll auf die individuellen Bedürfnisse eines bestimmten Gärtners abgestimmten Ausführungen. HortiMaX Productive HortiMaX Productive wird weltweit erfolgreich sowohl im Freiland- als auch im Gewächshausanbau, z. B. von Gemüse, Obst, Schnittblumen oder (Topf-)Pflanzen, eingesetzt. Productive bietet die umfangreichste Funktionsvielfalt für die Arbeits- und Produktionsregistrierung, und ist mit dem Augenmerk auf die ultimative Flexibilität und Selbstständigkeit der Mitarbeiter entwickelt worden. Productive ist das Ergebnis jahrzehntelanger Erfahrung und die perfekte Grundlage für die Optimierung Ihrer Prozesse.

12 drive to innovate A Global Growing Solutions Company v

Vertriebs-Dashboards für das Management

Vertriebs-Dashboards für das Management Vertriebs-Dashboards für das Management Die wichtigsten Vertriebskennzahlen jederzeit und aktuell auf einen Blick. www.schleupen.de Schleupen AG 2 Der Wettbewerb Die Stadtwerke stehen im direkten Wettbewerb

Mehr

DHCP-Server mithilfe von SolarWinds IP Address Manager verwalten. Teilen:

DHCP-Server mithilfe von SolarWinds IP Address Manager verwalten. Teilen: DHCP-Server mithilfe von SolarWinds IP Address Manager verwalten Teilen: DHCP-Server mithilfe von SolarWinds IPAM verwalten SolarWinds IP Address Manager (IPAM) bietet eine leistungsfähige und zentralisierte

Mehr

Die Informations- und Archivierungs-Software, für die sich führende Immobiliengesellschaften Europas entschieden haben.

Die Informations- und Archivierungs-Software, für die sich führende Immobiliengesellschaften Europas entschieden haben. Die Informations- und Archivierungs-Software, für die sich führende Immobiliengesellschaften Europas entschieden haben. Die optimale Projekt- und Objekt-Verwaltung Das Leistungsspektrum Die örtliche Trennung

Mehr

Kurzanleitung. Logstar_FTP. Version 1.1

Kurzanleitung. Logstar_FTP. Version 1.1 Kurzanleitung Logstar_FTP Version 1.1 Februar 2006 UP GmbH Anleitung_Logstar_FTP_1_24.doc Seite 1 von 8 LOGSTAR _FTP Inhaltsverzeichnis Einleitung...3 Registrierung...3 Das Logstar_FTP Hauptmenu...4 Server...4

Mehr

transfer.net Erste Schritte mit transfer.net

transfer.net Erste Schritte mit transfer.net Erste Schritte mit transfer.net Der transfer.net Speed Guide zeigt Ihnen in 12 kurzen Schritten anschaulich alles Wichtige vom Erwerb und Registrierung bis zur allgemeinen Nutzung von transfer.net. Es

Mehr

Inhalt. Fahrrad-Konfigurator 8 Allgemeine Bedienung 8 Laden von Internet Konfigurationen 9 Anlegen und bearbeiten von Vorordern 10.

Inhalt. Fahrrad-Konfigurator 8 Allgemeine Bedienung 8 Laden von Internet Konfigurationen 9 Anlegen und bearbeiten von Vorordern 10. 1 Inhalt Allgemeines 3 Module von Veloport 3 Arbeiten mit den Auswahldialogen 5 Anlegen von Lieferanten für die Online-Bestellung 6 Laufrad-Konfigurator 7 Seite Fahrrad-Konfigurator 8 Allgemeine Bedienung

Mehr

MY.AQUAGENIUZ.COM Website

MY.AQUAGENIUZ.COM Website BENUTZERHANDBUCH MY.AQUAGENIUZ.COM Website Nachdem das AquageniuZ-Modul installiert und mit dem Internet verbunden wurde, ist es möglich, den Wasserverbrauch und etwaige im Modul ausgelöste Alarme zu verfolgen.

Mehr

FAQ Häufig gestellte Fragen

FAQ Häufig gestellte Fragen FAQ Häufig gestellte Fragen Was ist Microsoft Office System 2007? Microsoft Office hat sich von einer Reihe von Produktivitätsanwendungen zu einem umfassenden und integrierten System entwickelt. Basierend

Mehr

Was ist neu in Sage CRM Version 7.0

Was ist neu in Sage CRM Version 7.0 Was ist neu in Sage CRM Version 7.0 Was ist neu in Sage CRM Version 7.0 Überblick über Sage CRM Version 7.0 Unternehmen konzentrieren sich mehr denn je auf Prozesseffizienz und suchen nach Wegen, die Leistungsfähigkeit

Mehr

Im folgenden wird die Outlookanbindung an organice/pi beschrieben.

Im folgenden wird die Outlookanbindung an organice/pi beschrieben. Einleitung Einleitung Im folgenden wird die Outlookanbindung an organice/pi beschrieben. Wir unterscheiden dabei Termine und Kontakte. Über das Outlookmenü werden zusätzliche Aktivitäten gesteuert. "Normale"

Mehr

[DIA] Webinterface 2.4

[DIA] Webinterface 2.4 [DIA] Webinterface 2.4 2 Inhalt Inhalt... 2 1. Einleitung... 3 2. Konzept... 4 2.1 Vorteile und Anwendungen des... 4 2.2 Integration in bestehende Systeme und Strukturen... 4 2.3 Verfügbarkeit... 5 3.

Mehr

Benutzerdokumentation Hosted Backup Services Client

Benutzerdokumentation Hosted Backup Services Client Benutzerdokumentation Hosted Backup Services Client Geschäftshaus Pilatushof Grabenhofstrasse 4 6010 Kriens Version 1.1 28.04.2014 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 4 2 Voraussetzungen 4 3 Installation 5

Mehr

Einstieg in Exact Online CRM Customer Relationship Management. Stand 05/2014

Einstieg in Exact Online CRM Customer Relationship Management. Stand 05/2014 Einstieg in Exact Online CRM Customer Relationship Management Stand 05/2014 CRM - aktivieren... 2 CRM einrichten und anpassen... 3 Stammdaten erstellen... 4 Einstellungen... 4 Quellen... 4 Status Verkaufsgelegenheit...

Mehr

Intel Pentium-Prozessor mit 2,0 GHz oder mehr empfohlen; mindestens 400 MHz Speicher

Intel Pentium-Prozessor mit 2,0 GHz oder mehr empfohlen; mindestens 400 MHz Speicher Was ist neu in PartSmart 8.11... 1 Systemanforderungen... 1 Verbesserungen an der Auswahlliste... 2 Umbenennung von Auswahllisten... 2 Export von Auswahllisten... 2 Zusammenführen von Auswahllisten...

Mehr

System Center Essentials 2010

System Center Essentials 2010 System Center Essentials 2010 Microsoft System Center Essentials 2010 (Essentials 2010) ist eine neue Verwaltungslösung aus der System Center-Produktfamilie, die speziell für mittelständische Unternehmen

Mehr

Informationen zum Kopierschutz

Informationen zum Kopierschutz Analyser AutoSPy Informationen zum Kopierschutz Der Analyser AutoSPy verfügt über einen Kopierschutz, der unerlaubtes Erzeugen und Vervielfältigen von Lizenzen verhindert. Dieses Dokument soll Ihnen den

Mehr

Anwendertreffen 20./21. Juni

Anwendertreffen 20./21. Juni Anwendertreffen Forum Windows Vista Warum Windows Vista? Windows Vista wird in relativ kurzer Zeit Windows XP als häufigstes Betriebssystem ablösen. Neue Rechner werden (fast) nur noch mit Windows Vista

Mehr

Sophos Anti-Virus. ITSC Handbuch. Version... 1.0. Datum... 01.09.2009. Status... ( ) In Arbeit ( ) Bereit zum Review (x) Freigegeben ( ) Abgenommen

Sophos Anti-Virus. ITSC Handbuch. Version... 1.0. Datum... 01.09.2009. Status... ( ) In Arbeit ( ) Bereit zum Review (x) Freigegeben ( ) Abgenommen Version... 1.0 Datum... 01.09.2009 Status... ( ) In Arbeit ( ) Bereit zum Review (x) Freigegeben ( ) Abgenommen Kontakt... Dateiname... helpdesk@meduniwien.ac.at Anmerkungen Dieses Dokument wird in elektronischer

Mehr

Wibu Hardlock Installation

Wibu Hardlock Installation Wibu Hardlock Installation 1..Allgemeines zum Hardlock... 2 2..Automatisierte Installation des Hardlocks bei einer Loco-Soft Installation... 2 3..Manuelle Installation des Hardlocks an einem Einzelplatz...

Mehr

Instruktionsheft für neue Webshop Hamifleurs

Instruktionsheft für neue Webshop Hamifleurs Instruktionsheft für neue Webshop Hamifleurs Instruktionen für neue Webshop Hamifleurs Gehen Sie zu www.hamifleurs.nl. Klicken Sie auf Login Kunden und es erscheint der Bildschirm auf der nächsten Seite.

Mehr

Inhalt. 1 Übersicht. 2 Anwendungsbeispiele. 3 Einsatzgebiete. 4 Systemanforderungen. 5 Lizenzierung. 6 Installation. 7 Key Features.

Inhalt. 1 Übersicht. 2 Anwendungsbeispiele. 3 Einsatzgebiete. 4 Systemanforderungen. 5 Lizenzierung. 6 Installation. 7 Key Features. Inhalt 1 Übersicht 2 Anwendungsbeispiele 3 Einsatzgebiete 4 Systemanforderungen 5 Lizenzierung 6 Installation 7 Key Features Seite 2 von 11 1. Übersicht MIK.mobile for ipad ist eine Business Intelligence

Mehr

PC-Software für Verbundwaage

PC-Software für Verbundwaage Dipl.-Ing., Ökonom Tel.: 05601 / 968891 Artur Kurhofer Fax : 05601 / 968892 Bayernstr. 11 Mobil : 0175 / 2742756 www.autese.de 34225 Baunatal a.kurhofer@autese.de PC-Software für Verbundwaage Die hier

Mehr

CBS-Heidelberg Helpdesk Filr-Dokumentation S.1

CBS-Heidelberg Helpdesk Filr-Dokumentation S.1 CBS-Heidelberg Helpdesk Filr-Dokumentation S.1 Dokumentation der Anwendung Filr von Novell G Informationen zu Filr, die über diese Dokumentation hinausgehen, finden Sie im Internet unter: http://www.novell.com/de-de/documentation/novell-filr-1-1/

Mehr

Es funktioniert... einfach.

Es funktioniert... einfach. Es funktioniert... einfach. Unternehmen LeP GmbH. Anwendungen Einfach und individuell. Produkte Communication Center. 2 Übersicht 4 Energieeffizienz 8 Communication Center Easy 3 Die LeP GmbH 5 Metering-To-Go

Mehr

BeWoPlaner Kurzanleitung

BeWoPlaner Kurzanleitung BeWoPlaner Kurzanleitung Hochstadenstr. 1-3 50674 Köln fon +49 221 606052-0 fax +49 221 606052-29 E-Mail: info@beyondsoft.de Seite 1 Inhaltsverzeichnis Installation des BeWoPlaners...3 Erster Start...3

Mehr

Universal Dashboard auf ewon Alarmübersicht auf ewon eigener HTML Seite.

Universal Dashboard auf ewon Alarmübersicht auf ewon eigener HTML Seite. ewon - Technical Note Nr. 003 Version 1.2 Universal Dashboard auf ewon Alarmübersicht auf ewon eigener HTML Seite. Übersicht 1. Thema 2. Benötigte Komponenten 3. Downloaden der Seiten und aufspielen auf

Mehr

ENTERPRISE PERFORMANCE MANAGEMENT LÖSUNGEN

ENTERPRISE PERFORMANCE MANAGEMENT LÖSUNGEN ENTERPRISE PERFORMANCE MANAGEMENT LÖSUNGEN Keine Software zu installieren Überall und jederzeit MANAGEN SIE DIE ART WIE SIE ARBEITEN Corporater EPM Suite On-Demand-ist ist so konzipiert, dass Sie schnellen

Mehr

Office-Programme starten und beenden

Office-Programme starten und beenden Office-Programme starten und beenden 1 Viele Wege führen nach Rom und auch zur Arbeit mit den Office- Programmen. Die gängigsten Wege beschreiben wir in diesem Abschnitt. Schritt 1 Um ein Programm aufzurufen,

Mehr

Information rund um den Begriff Patch für WINLine-Anwender. SMC InformationsTechnologien AG Meraner Str. 43 86165 Augsburg

Information rund um den Begriff Patch für WINLine-Anwender. SMC InformationsTechnologien AG Meraner Str. 43 86165 Augsburg Information rund um den Begriff Patch für WINLine-Anwender SMC InformationsTechnologien AG Meraner Str. 43 86165 Augsburg Inhaltsverzeichnis: 1. Allgemeine Informationen zu dem Begriff Patch 2. WINLine

Mehr

Sage Start Einfach starten. Erfolgreich wachsen.

Sage Start Einfach starten. Erfolgreich wachsen. Sage Start Einfach starten. Erfolgreich wachsen. Jetzt 60 Tage kostenlos testen! www.sagestart.ch Fakturierung Finanzbuchhaltung Lohnbuchhaltung Sage Start Buchhaltung Modul Finanzbuchhaltung Debitoren-

Mehr

Installationsanleitung für R

Installationsanleitung für R Installationsanleitung für R R ist eine Programmiersprache und Statistiksoftware zur Analyse von Daten und deren graphischer Darstellung. Um in R zu programmieren, ist zunächst die R- Basissoftware zu

Mehr

Projektmanagement mit hyscore

Projektmanagement mit hyscore Projektmanagement mit hyscore Webbasiert Projekte und Massnahmen erfolgreich planen und durchführen Version 4.5 Ausgabe 1.3 März 2010 Seite 1 Inhalt Projektmanagement mit hyscore... 3 Direkter Zugriff

Mehr

-DIENSTPLANER. Die effiziente Dienstplanerstellung nach Maß. Software-Lösungen. Komplexe Diensteinteilungen planen: schnell, einfach und übersichtlich

-DIENSTPLANER. Die effiziente Dienstplanerstellung nach Maß. Software-Lösungen. Komplexe Diensteinteilungen planen: schnell, einfach und übersichtlich -DIENSTPLANER Die effiziente Dienstplanerstellung nach Maß Komplexe Diensteinteilungen planen: schnell, einfach und übersichtlich Ihre spezifischen betrieblichen Regelungen eingebunden im Programm Optimale

Mehr

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch:

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch: O UTLOOK EDITION Was ist die Outlook Edition? Outlook Edition integriert Microsoft Outlook E-Mail in Salesforce. Die Outlook Edition fügt neue Schaltflächen und Optionen zur Outlook- Benutzeroberfläche

Mehr

Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC

Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC Lieber orgamax Anwender, orgamax ist eine WIndows-Anwendung und lässt sich somit nicht direkt auf einem Macintosh mit einem MacOS Betriebssystem installieren.

Mehr

HANDBUCH JTL-WAWI. sumonet.de

HANDBUCH JTL-WAWI. sumonet.de HANDBUCH JTL-WAWI JTL-CONNECTOR.SUMONET.DE - HAND- BUCH Inhalt Die JTL-Connector.SumoNet.de Schnittstelle bietet die Möglichkeit, mit wenigen Klicks die Artikeldaten der JTL-Wawi in das SumoNet zu übertragen

Mehr

nitgofer netkey information technology gmbh VORTEILE AUF EINEN BLICK

nitgofer netkey information technology gmbh VORTEILE AUF EINEN BLICK netkey information technology gmbh nitgofer Produkt Broschüre www.netkey.at Ihr persönlicher Laufbursche im World Wide Web. Massenmailing einfach gemacht. Mit Hilfe von nitgofer ist es Ihnen möglich E-Mailaussendungen

Mehr

Softwaretechnische Anforderungen zu Opale bluepearl Version 1.0 vom 23.05.2013

Softwaretechnische Anforderungen zu Opale bluepearl Version 1.0 vom 23.05.2013 Sehr geehrte Kundin, Sehr geehrter Kunden. Sie werden demnächst die neue Version Opale bluepearl einsetzen. Damit Sie bestmöglich von der 3ten Generation der Opale-Lösungen profitieren können, ist es an

Mehr

PDF Dateien für den Druck erstellen

PDF Dateien für den Druck erstellen PDF Dateien für den Druck erstellen System Mac OS X Acrobat Version 6 Warum eigentlich PDF? PDF wird nicht nur in der Druckwelt immer wichtiger. Das Internet ist voller Informationsschriften im PDF-Format,

Mehr

5. Domainaliase Mit diesem neuen Feature können Domain-Administratoren alternative Domainnamen für Websites und E-Mail-Adressen einrichten.

5. Domainaliase Mit diesem neuen Feature können Domain-Administratoren alternative Domainnamen für Websites und E-Mail-Adressen einrichten. Neuerungen Hauptthemen Die Plesk-Produktfamilie bietet innovative Benutzerfreundlichkeit, höchste Stabilität und Leistung, Sicherheit sowie einen unübertroffenen Nutzen. Plesk 8.0 für Linux/Unix stellt

Mehr

shop.haberkorn.com Einfach suchen, fi nden und bestellen. www.haberkorn.com

shop.haberkorn.com Einfach suchen, fi nden und bestellen. www.haberkorn.com shop.haberkorn.com Einfach suchen, fi nden und bestellen. www.haberkorn.com Einfach Haberkorn. 170.000 Artikel online. Einfach suchen und finden. Bildnavigation durch das Sortiment. Österreichs größter

Mehr

Der ultimative Geschwindigkeits-Regler

Der ultimative Geschwindigkeits-Regler Der ultimative Geschwindigkeits-Regler für Windows 4 Schwachstellen eliminieren 4 Überflüssiges entfernen 4 Performance steigern Windows 8.1/8/7/Vista/XP Befreien Sie Ihren Windows-Rechner von ausbremsenden

Mehr

Apps für ios entwickeln

Apps für ios entwickeln Apps für ios entwickeln Am Beispiel einer realen App Bearbeitet von Jan Tittel, Jochen Baumann 1. Auflage 2013. Buch. XII, 222 S. ISBN 978 3 446 43192 8 Format (B x L): 17,9 x 24,7 cm Gewicht: 589 g Weitere

Mehr

Ein Bild sagt mehr als 1000 IP-Adressen. Ind. HiVision 4.0. Key Selling Features Key Selling Features 4.0. Partner Sales Training 2.

Ein Bild sagt mehr als 1000 IP-Adressen. Ind. HiVision 4.0. Key Selling Features Key Selling Features 4.0. Partner Sales Training 2. Ein Bild sagt mehr als 1000 IP-Adressen. Ind. HiVision 4.0 Key Selling Features Key Selling Features 4.0 Inhalt Allgemein Dokumentation Einzel- & Multikonfiguration Abspeichern und Laden der Einzel- &

Mehr

Was ist neu in Sage CRM 6.1

Was ist neu in Sage CRM 6.1 Was ist neu in Sage CRM 6.1 Was ist neu in Sage CRM 6.1 In dieser Präsentation werden wir Sie auf eine Entdeckungstour mitnehmen, auf der folgende neue und verbesserte Funktionen von Sage CRM 6.1 auf Basis

Mehr

Quick Start Faxolution for Windows

Quick Start Faxolution for Windows Quick Start Faxolution for Windows Direkt aus jeder Anwendung für das Betriebssystem Windows faxen Retarus Faxolution for Windows ist eine intelligente Business Fax Lösung für Desktop und Marketing Anwendungen,

Mehr

HaynesPro führt eine neue Version von HaynesPro WorkshopData ein; die Version WorkshopData Touch. CONNECT

HaynesPro führt eine neue Version von HaynesPro WorkshopData ein; die Version WorkshopData Touch. CONNECT HaynesPro führt eine neue Version von HaynesPro WorkshopData ein; die Version WorkshopData Touch. CONNECT WorkshopData Touch WorkshopData Touch Mit dieser brandneuen Version, die spezifisch für Tablets

Mehr

Installationshandbuch

Installationshandbuch Installationshandbuch Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung - 1 - Erforderliche Konfiguration Programme der 4D v15 Produktreihe benötigen folgende Mindestkonfiguration: Windows OS X

Mehr

Installation des edu- sharing Plug- Ins für Moodle

Installation des edu- sharing Plug- Ins für Moodle Installation des edu- sharing Plug- Ins für Moodle [edu-sharing Team] [Dieses Dokument beschreibt die Installation und Konfiguration des edu-sharing Plug-Ins für das LMS Moodle.] edu- sharing / metaventis

Mehr

Ute Kalff Windows7 www.utekalff.de. Zusammenfassung aus Windows-Hilfe

Ute Kalff Windows7 www.utekalff.de. Zusammenfassung aus Windows-Hilfe Zusammenfassung aus Windows-Hilfe Anmerkung: Peek, Shake und Desktophintergrund-Diashow sind nicht in Windows 7 Home Basic oder Windows 7 Starter enthalten. Öffnen Sie in der Systemsteuerung den Eintrag

Mehr

ODD-TV². ... die zukunftssichere Lösung für den modernen Wettanbieter! www.bookmaker5.com

ODD-TV². ... die zukunftssichere Lösung für den modernen Wettanbieter! www.bookmaker5.com ODD-TV²... die zukunftssichere Lösung für den modernen Wettanbieter! Arland Gesellschaft für Informationstechnologie mbh - Irrtümer und Änderungen vorbehalten. Version 5.7.6 - /05/2010 Handbuch ODD-TV

Mehr

Wissenswertes über LiveUpdate

Wissenswertes über LiveUpdate Wissenswertes über LiveUpdate 1.1 LiveUpdate «LiveUpdate» ermöglicht den einfachen und sicheren Download der neuesten Hotfixes und Patches auf Ihren PC. Bei einer Netzinstallation muss das LiveUpdate immer

Mehr

Kaspersky Labs GmbH - 1 - Kaspersky Anti-Virus für Windows Datei Server v6.0

Kaspersky Labs GmbH - 1 - Kaspersky Anti-Virus für Windows Datei Server v6.0 Kaspersky Labs GmbH - 1 - Kaspersky Labs GmbH - 2 - Systemvoraussetzungen Festplattenspeicher: 50 MB Microsoft Internet Explorer 5.5 oder höher Microsoft Windows Installer 2.0 oder höher Betriebssysteme

Mehr

Installation & Konfiguration AddOn Excel Export Restriction

Installation & Konfiguration AddOn Excel Export Restriction Installation & Konfiguration AddOn Excel Export Restriction Spezifische Vergabe von Excel-Export Rechten Version 5.1.0 für Microsoft Dynamics CRM 2011 Datum 11. November 2014 Inhalt 1. Ausgangslage...

Mehr

Was tun, vor der Installation? Betriebssystem & Hardware Kontrolle

Was tun, vor der Installation? Betriebssystem & Hardware Kontrolle Was tun, vor der Installation? Installieren Sie AlphaCad Pro oder Kalkfero Office nur im Notfall mit Ihrer CD. Diese CD ist in der Regel ein, zwei oder mehrer Jahre alt. Das bedeutet, dass wir alles zuerst

Mehr

MaxComm für eine individuelle Anlagenüberwachung

MaxComm für eine individuelle Anlagenüberwachung MaxComm für eine individuelle Anlagenüberwachung Zum SolarMax Sortiment gehört eine ganze Reihe von Produkten, welche es Ihnen erlauben, Ihre Anlage kontinuierlich zu überwachen. Sämtliche Wechselrichter

Mehr

PADS 3.0 Viewer - Konfigurationen

PADS 3.0 Viewer - Konfigurationen PADS 3.0 Viewer - Konfigurationen Net Display Systems (Deutschland) GmbH - Am Neuenhof 4-40629 Düsseldorf Telefon: +49 211 9293915 - Telefax: +49 211 9293916 www.fids.de - email: info@fids.de Übersicht

Mehr

Vorzüge auf einen Blick

Vorzüge auf einen Blick Mehrwährung Wenn Sie international tätig sind, kennen Sie diese oder ähnliche Situationen: Sie stellen eine Rechnung in Dollar, müssen den Zahlungseingang in Yen verarbeiten und benötigen trotzdem aktuelle

Mehr

spherecast Content Management System

spherecast Content Management System spherecast Content Management System Content Management System Was ist ein Content Management System (CMS) Software System zum einfachen Erstellen von Webseiten und Bearbeiten von Inhalten im Internet

Mehr

Avira Small Business Security Suite Version 2.6.1 Release-Informationen

Avira Small Business Security Suite Version 2.6.1 Release-Informationen Avira Small Business Security Suite Version 2.6.1 Release-Informationen Produktmerkmale Die Avira Small Business Security Suite ist eine komplette Sicherheitslösung, zugeschnitten auf die Erwartungen und

Mehr

tzeforderung Installationsleitfaden Dieser Wegweiser führt Sie durch die Installation des Programms

tzeforderung Installationsleitfaden Dieser Wegweiser führt Sie durch die Installation des Programms tzeforderung Installationsleitfaden Dieser Wegweiser führt Sie durch die Installation des Programms EDV-Beratung Thomas Zecher 25.05.2013 1. Inhalt 2. Systemvoraussetzungen... 3 a).net Framework... 3 b)

Mehr

Schritt 1: Verwenden von Excel zum Erstellen von Verbindungen mit SQL Server-Daten

Schritt 1: Verwenden von Excel zum Erstellen von Verbindungen mit SQL Server-Daten 1 von 5 12.01.2013 17:59 SharePoint 2013 Veröffentlicht: 16.10.12 Zusammenfassung: Informationen zur Verwendung von Excel zum Erstellen und Freigeben von Verbindungen mit SQL Server-Daten, mit deren Hilfe

Mehr

Brandmeldezentrale der Serie 1200 von Bosch Sicherheit an erster Stelle

Brandmeldezentrale der Serie 1200 von Bosch Sicherheit an erster Stelle Brandmeldezentrale der Serie 1200 von Bosch Sicherheit an erster Stelle 2 Brandmeldezentrale der Serie 1200 Vertrauen installieren Vollständiger Schutz maßgeschneidert für Ihre Anforderungen Die Brandmeldezentrale

Mehr

OneClick. einfach besser zusammenarbeiten. Mandanten-Information

OneClick. einfach besser zusammenarbeiten. Mandanten-Information OneClick einfach besser zusammenarbeiten. Mandanten-Information ADDISON OneClick dieselben Aufgaben schneller und effizienter erledigt. Nehmen Sie Abschied von alten Denkweisen und entdecken Sie jetzt

Mehr

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch Workspace Portal 2.1 Dieses Dokument unterstützt die aufgeführten Produktversionen sowie alle folgenden Versionen, bis das Dokument durch eine neue Auflage ersetzt

Mehr

Easy Share Anleitung. April 2016

Easy Share Anleitung. April 2016 Easy Share Anleitung April 2016 1 Einleitung...3 2 Website-Funktionen für den Benutzer...3 2.1 Reiter «Dateien»... 4 2.1.1 Öffnen... 4 2.1.2 Hochladen einer Datei über die Website... 5 2.1.3 Herunterladen...

Mehr

Symantec Protection Suite Small Business Edition Eine benutzerfreundliche, effektive und kostengünstige Lösung für kleine Unternehmen

Symantec Protection Suite Small Business Edition Eine benutzerfreundliche, effektive und kostengünstige Lösung für kleine Unternehmen Eine benutzerfreundliche, effektive und kostengünstige Lösung für kleine Unternehmen Überblick Symantec Protection Suite Small Business Edition ist eine benutzerfreundliche, kostengünstige Sicherheits-

Mehr

Tacx Trainer-Software Version 3.6 Bedienung

Tacx Trainer-Software Version 3.6 Bedienung Tacx Trainer-Software Version 3.6 Bedienung Einführung Die Multiplayer-Funktion wurde in der Version 3.6 der Tacx Trainer-Software verbessert. Folgende Anpassungen wurden vorgenommen: 3 Registerkarten

Mehr

NAVdiscovery. Der Qlik Connector für Microsoft Dynamics NAV. www.nav-discovery.de

NAVdiscovery. Der Qlik Connector für Microsoft Dynamics NAV. www.nav-discovery.de NAVdiscovery Der Qlik Connector für Microsoft Dynamics NAV www.nav-discovery.de PRISMA INFORMATIK HAT SPEZIELL FÜR AN- WENDER VON MICROSOFT DYNAMICS NAV, QLIKVIEW UND QLIK SENSE DIE NAVDISCO- VERY TOOLBOX

Mehr

Import von IP-Adressen und Subnetzen in SolarWinds IP Address Manager

Import von IP-Adressen und Subnetzen in SolarWinds IP Address Manager Import von IP-Adressen und Subnetzen in SolarWinds IP Address Manager Teilen: IP-Adressen und Subnetze in SolarWinds IP Address Manager importieren SolarWinds IP Address Manager (IPAM) vereinfacht den

Mehr

Aufbau einer Testumgebung mit VMware Server

Aufbau einer Testumgebung mit VMware Server Aufbau einer Testumgebung mit VMware Server 1. Download des kostenlosen VMware Servers / Registrierung... 2 2. Installation der Software... 2 2.1 VMware Server Windows client package... 3 3. Einrichten

Mehr

TYPO3 Redaktoren-Handbuch

TYPO3 Redaktoren-Handbuch TYPO3 Redaktoren-Handbuch Kontakt & Support: rdv interactive ag Arbonerstrasse 6 9300 Wittenbach Tel. 071 / 577 55 55 www.rdvi.ch Seite 1 von 38 Login http://213.196.148.40/typo3 Username: siehe Liste

Mehr

M@School - Zugriff von zuhause auf die Tauschlaufwerke

M@School - Zugriff von zuhause auf die Tauschlaufwerke Bildung und Sport M@School - Zugriff von zuhause auf die Tauschlaufwerke Inhaltsverzeichnis 1.Einige Infos zum Thema WebDAV...2 1.1 Was steckt hinter WebDAV?...2 1.2 Erweiterung des HTTP-Protokolls...2

Mehr

Hotline: 02863/9298-55

Hotline: 02863/9298-55 Hotline: 02863/9298-55 Anleitung Version 5.x Seite Kap. Inhalt 2 I. Installationsanleitung VR-NetWorld Software 2 II. Der erste Start 3 III. Einrichtung der Bankverbindung (Chipkarte) 4 IV. Einrichten

Mehr

Aktivierung der Produktschlüssel. in CABAReT-Produkten am Beispiel CABAReT Stage

Aktivierung der Produktschlüssel. in CABAReT-Produkten am Beispiel CABAReT Stage Aktivierung der Produktschlüssel in CABAReT-Produkten am Beispiel CABAReT Stage Kritik, Kommentare & Korrekturen Wir sind ständig bemüht, unsere Dokumentation zu optimieren und Ihren Bedürfnissen anzupassen.

Mehr

Kurzanleitung. Anleitung zur Anwendung der Besteller Software Release 3.0

Kurzanleitung. Anleitung zur Anwendung der Besteller Software Release 3.0 Kurzanleitung TecLocal Anleitung zur Anwendung der Besteller Software Release 3.0 INHALT I. Anmeldung II. III. Funktionsbereiche Artikelauswahl a. Manuelle Artikelauswahl b. Artikelauswahl aus elektronischem

Mehr

Easy Share Anleitung Februar 2014

Easy Share Anleitung Februar 2014 Easy Share Anleitung Februar 2014 1 Einleitung... 3 2 Website-Funktionen für den Benutzer... 3 2.1 Reiter «Dateien»... 4 2.1.1 Öffnen... 4 2.1.2 Hochladen einer Datei über die Website... 5 2.1.3 Herunterladen...

Mehr

IBM Connections 4.0 Neuerungen

IBM Connections 4.0 Neuerungen IBM Connections 4.0 Neuerungen Barbara Koch Leader Social Business Barbara B Koch Leader Social Business IBM Deutschland IBM Collaboration Solutions Unified Number : +49-7034-64-31018 Mobil: +49-172-7279370

Mehr

Bedienungsanleitung EasyStechuhr

Bedienungsanleitung EasyStechuhr Thomas Schiffler Langestrasse 4 65366 Geisenheim http://www.thomasschiffler.de info@thomasschiffler.de Version 1.2 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Einleitung... 3 Datenspeicherung... 3 Grundvoraussetzung...

Mehr

Setzen Sie den Unternehmenslizenzmanager CD. Bereits durchgeführte Lizenzaktivierung

Setzen Sie den Unternehmenslizenzmanager CD. Bereits durchgeführte Lizenzaktivierung Die aktuelle Version bietet einige neue Funktio nen, die neben dem Export von Daten, z. B. aus der IDEA Historie, der Projekt übersicht oder den Pivot Tabellen, in andere Formate auch die Anwendung der

Mehr

Neue Version! BullGuard. Backup

Neue Version! BullGuard. Backup 8.0 Neue Version! BullGuard Backup 0GB 1 2 INSTALLATIONSANLEITUNG WINDOWS VISTA, XP & 2000 (BULLGUARD 8.0) 1 Schließen Sie alle Anwendungen außer Windows. 2 3 Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm,

Mehr

Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac

Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac Lieber WISO Mein Büro Anwender, WISO Mein Büro ist bisher eine reine Windows-Anwendung und lässt sich somit leider nicht direkt auf einem Macintosh

Mehr

Upgrade von Windows Vista auf Windows 7

Upgrade von Windows Vista auf Windows 7 Je nach Ihrer Hardware und der aktuellen Edition von Windows Vista können Sie die Option Upgrade bei der Installation von Windows 7 verwenden, um ein Upgrade von Windows Vista auf die entsprechende oder

Mehr

Nutzung der VDI Umgebung

Nutzung der VDI Umgebung Nutzung der VDI Umgebung Inhalt 1 Inhalt des Dokuments... 2 2 Verbinden mit der VDI Umgebung... 2 3 Windows 7... 2 3.1 Info für erfahrene Benutzer... 2 3.2 Erklärungen... 2 3.2.1 Browser... 2 3.2.2 Vertrauenswürdige

Mehr

CINEMA 4D RELEASE 10. Installationsanleitung 3D FOR THE REAL WORLD

CINEMA 4D RELEASE 10. Installationsanleitung 3D FOR THE REAL WORLD CINEMA 4D RELEASE 10 3D FOR THE REAL WORLD Installationsanleitung 1 Die Installation von CINEMA 4D Release 10 1. Vor der Installation Bevor Sie das Programm installieren, beachten Sie bitte folgendes:

Mehr

Programm GArtenlisten. Computerhinweise

Programm GArtenlisten. Computerhinweise Programm GArtenlisten Computerhinweise Liebe/r Vogelbeobachter/in, anbei haben wir Ihnen ein paar wichtige Tipps für ein reibungsloses Funktionieren der mitgelieferten Ergebnisdatei auf Ihrem Computer

Mehr

FAIRMONITOR VERWALTUNG UND VISUALISIERUNG IHRER FAIRTRADE-LIEFERKETTE

FAIRMONITOR VERWALTUNG UND VISUALISIERUNG IHRER FAIRTRADE-LIEFERKETTE FAIRMONITOR VERWALTUNG UND VISUALISIERUNG IHRER FAIRTRADE-LIEFERKETTE FAIRMONITOR FAIRMONITOR FAIRMONITOR wurde als integrierter Bestandteil Ihres von FLOCERT zur Verfügung gestellten Ecert-Webportals

Mehr

MySQL Community Server 5.6 Installationsbeispiel (Ab 5.5.29)

MySQL Community Server 5.6 Installationsbeispiel (Ab 5.5.29) MySQL Community Server 5.6 Installationsbeispiel (Ab 5.5.29) Dieses Dokument beschreibt das Herunterladen der Serversoftware, die Installation und Konfiguration der Software. Bevor mit der Migration der

Mehr

4. Optional: zusätzliche externe Speicherung der Daten in unserem Rechenzentrum

4. Optional: zusätzliche externe Speicherung der Daten in unserem Rechenzentrum KMU Backup Ausgangslage Eine KMU taugliche Backup-Lösung sollte kostengünstig sein und so automatisiert wie möglich ablaufen. Dennoch muss es alle Anforderungen die an ein modernes Backup-System gestellt

Mehr

NSi Output Manager Fragen und Antworten. Version 3.2

NSi Output Manager Fragen und Antworten. Version 3.2 NSi Output Manager Fragen und Antworten Version 3.2 I. Allgemeine Informationen zum Produkt 1. Welche Neuerungen bietet der Output Manager 3.2? Es wurden zahlreiche serverseitige Verbesserungen vorgenommen,

Mehr

Handbuch. MiniRIS-Monitor

Handbuch. MiniRIS-Monitor Handbuch MiniRIS-Monitor Ersteller: EWERK MUS GmbH Erstellungsdatum: 09.05.2011 Inhalt 1 Vorwort... 3 2 Installation... 4 2.1 Voraussetzungen... 4 2.2 Installation... 4 3 Einstellungen... 5 4 Handhabung...

Mehr

Ersatzteile der Extraklasse Magento-Module der Shopwerft

Ersatzteile der Extraklasse Magento-Module der Shopwerft Ersatzteile der Extraklasse Magento-Module der Shopwerft MicroStudio - Fotolia.com E-Mails sind für Online-Shops ein zentrales Mittel in der Kundenkommunikation. Zur Abwicklung von Bestellungen werden

Mehr

Qargo.com Qargo X - Online Freight-Exchange-System - Frachtenbörse

Qargo.com Qargo X - Online Freight-Exchange-System - Frachtenbörse Qargo.com Qargo X - Online Freight-Exchange-System - Frachtenbörse Dokumentation Version: 1.0 Stand: 08.08.2008 Seite 1 von 16 Inhaltsverzeichnis 1 Erste Schritte... 3 1.1 Über qargo x... 3 1.2 Installation...

Mehr

Inhalt. 1 Übersicht. 2 Anwendungsbeispiele. 3 Einsatzgebiete. 4 Systemanforderungen. 5 Lizenzierung. 6 Installation.

Inhalt. 1 Übersicht. 2 Anwendungsbeispiele. 3 Einsatzgebiete. 4 Systemanforderungen. 5 Lizenzierung. 6 Installation. Inhalt 1 Übersicht 2 Anwendungsbeispiele 3 Einsatzgebiete 4 Systemanforderungen 5 Lizenzierung 6 Installation 7 Key Features 8 Funktionsübersicht (Auszug) Seite 2 von 13 1. Übersicht MIK.bis.presentation

Mehr

NetMan Desktop Manager Quick-Start-Guide

NetMan Desktop Manager Quick-Start-Guide NetMan Desktop Manager Quick-Start-Guide In diesem Dokument wird die Installation von NetMan Desktop Manager beschrieben. Beachten Sie, dass hier nur ein Standard-Installationsszenario beschrieben wird.

Mehr

Installation & Konfiguration AddOn Excel Export Restriction

Installation & Konfiguration AddOn Excel Export Restriction Installation & Konfiguration AddOn Excel Export Restriction Spezifische Vergabe von Excel-Export Rechten Version 7.1.0 für Microsoft Dynamics CRM 2013 & 2015 Datum 25. März 2015 Inhalt 1. Ausgangslage...

Mehr

DataNAUT 4.x Server-Installation

DataNAUT 4.x Server-Installation DataNAUT 4.x Server-Installation Dieses Dokument beschreibt, wie Sie aus einer lokalen Installation von DataNAUT 4.x in ein zentral gemanagtes System mit einem MS-SQL Server umziehen. Diesen und weitere

Mehr

Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0)

Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0) Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0) 1 Einleitung... 2 2 Download und Installation... 2 3 Einrichten von VirtualBox am Beispiel Windows XP... 7 4 Einrichten von Windows XP... 26

Mehr