Newsletter Dezember IBB Vermittlungsoffensive baut Brücken. IBB Institut für Berufliche Bildung AG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Newsletter Dezember 2013. IBB Vermittlungsoffensive baut Brücken. IBB Institut für Berufliche Bildung AG"

Transkript

1 Seite 1 Liebe Leserinnen und Leser, wahrscheinlich geht es vielen von Ihnen wie mir: Ich frage mich, wo die letzten 12 Monate geblieben sind. Dieses Gefühl, dass die Zeit wie im Flug vergeht, hat aus meiner Sicht einen guten Grund, nämlich den, dass sie sehr ereignisreich gewesen ist. Nicht nur im politischen Raum erleben wir spannende Zeiten, auch im Hauptbeschäftigungsfeld des IBB, den Arbeitsmarktdienstleistungen, ist permanent Bewegung im Spiel. Unsere besondere Aufmerksamkeit gilt das spiegelt sich auch in diesem wider verstärkt der Vermittlung unserer Kundinnen und Kunden. Hier versuchen wir, neue Wege zu gehen. Ausblick 2014 IBB Vermittlungsoffensive baut Brücken. Trotz einer insgesamt positiven Arbeitsmarktentwicklung in den vergangenen Jahren verfestigen sich dennoch Probleme bei vielen Arbeitsuchenden mit spezifischen Merkmalen: Langzeitarbeitslose, Ältere, Geringqualifizierte und Menschen mit Migrationshintergrund haben es deutlich schwerer, eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung aufzunehmen als andere. Regionale Unterschiede wie z.b. die größere Strukturschwäche in Teilen der neuen Bundesländer spielen dabei eine wesentliche Rolle. Die Geschäftsstellen der Bundesagentur für Arbeit und die Jobcenter steigern stetig ihre Aktivitäten, diesen Personenkreisen gerecht zu werden. Gleichzeitig sind die arbeitsmarktpolitischen Dienstleister aufgerufen, ihre Arbeit an dieser Flanke zu verstärken und zu professionalisieren. Das IBB hat in diesem Jahr die Voraussetzungen dafür bereits geschaffen: Eine eigenständige Fachbereichsleitung (siehe Interview mit Silke Hahnau auf Seite 3) steuert im gesamten Unternehmen die notwendigen Prozesse für eine noch gezieltere Unterstützung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Im nächsten Jahr wird die Vermittlungsunterstützung eines unserer Schwerpunktthemen sein, erklärt Sigrid Baumann-Tornow, IBB-Vorstandsvorsitzende. Unsere Auftraggeber erwarten vor allem auf diesem Gebiet besondere Aktivitäten von uns. Das deckt sich auch mit unserem eigenen Anspruch. Denn geförderte berufliche Bildung oder Aktivierung ist kein Selbstzweck, beides muss letztlich der Integration in den Arbeitsmarkt dienen. Das Vermittlungssystem des IBB sieht für jeden Teilnehmer intensive Unterstützung zum eigenen Bewerbungsmanagement vor. Ein Vermittlungscoach wird die Teilnehmer zusätzlich im individuellen Prozess der Stellensuche begleiten. Der Ausbau regionaler Arbeitgeberkontakte ist ein weiterer wichtiger Bestandteil der Offensive des IBB. Dass diese Arbeit Früchte tragen kann, zeigt das Beispiel Magdeburg. Hier konnten aus einem IBB-Projekt heraus in einer strukturschwachen Region bis zu 70 % der teilnehmenden Hartz-IV-Empfänger vermittelt werden (siehe Extra-Kasten). Am Ende dieses arbeitsreichen Jahres haben es sich unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nun verdient, auch ein paar Tage inne zu halten, die Weihtszeit zu genießen und das neue Jahr angemessen zu begrüßen. Auch Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, wünsche ich ein schönes Fest sowie Gesundheit und Glück für das Jahr 2014! Ihre Sigrid Baumann-Tornow Vermittlung von SGB-II-Kunden. Trotz Strukturschwäche: es geht doch Der Großraum Magdeburg ist nicht gerade bekannt für einen Arbeitsmarkt, der besonders aufnahmefähig ist. Eine Arbeitslosenquote von gut neun Prozent (und damit 4 Prozentpunkte über dem Bundesdurchschnitt) weist auf strukturelle Schwächen hin. Umso bemerkenswerter ist es, dass in dieser Region das IBB besonders erfolgreich in seiner Vermittlungstätigkeit ist. So wurden dort über verschiedene Maßnahmen SGB-II-Kunden in diesem Jahr mit einer Quote von bis zu 70 % aller Teilnehmenden in eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung vermittelt. Bereichsleiter Norbert Przybyllek verrät das Rezept des IBB: Dieses Ergebnis erreichen wir nur, weil wir seit über 20 Jahren in der Region tätig sind und viele Unternehmen zu unseren Partnern zählen. Ohne die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Personalverantwortlichen in diesen Firmen ginge das nicht. Und er ergänzt: Die zweite Voraussetzung ist, dass man sich intensiv um jeden einzelnen Kunden kümmert. Wir haben dafür spezielle Coaches im Einsatz, die sich für jeden Kunden sehr viel Zeit nehmen. Das Beispiel Magdeburg zeigt, dass eine erfolgreiche Vermittlungstätigkeit auch unter den Bedingungen eines schwachen Arbeitsmarktes möglich ist.

2 Seite 2 Arbeitsvermittlung reicht nicht Bundesagentur und Jobcenter: Beschäftigung stabilisieren. Wenn jeder Zweite, den wir in den Arbeitsmarkt integrieren konnten, innerhalb eines halben Jahres zurückkommt, ist das zu hoch. So brachte es Heinrich Alt, für den SGB II-Bereich zuständiges Vorstandsmitglied der BA, auf den Punkt (*). Deshalb war in zwei Jobcenter-Regionen erprobt worden, ob ein berufsbegleitendes Coaching geeignet ist, die Rückkehrquote von ehemaligen Hartz IV- Empfängern in die Grundsicherung zu verringern. Die Erfahrungen mit diesem Projekt waren so positiv, dass nun weitere 18 Jobcenter und 9 Arbeitsagenturen daran teilnehmen. Das Institut für Berufliche Bildung unterstützt bereits seit geraumer Zeit die Bemühungen der Arbeitsverwaltung. Mit seinen zertifizierten Angeboten 45 zur Betreuung von ehemaligen Leistungsbeziehern einer Arbeitsaufnahme liegt es genau auf der Linie des BA-Vorstandes. Wir haben über Jahre hinweg die Erfahrung gemacht, dass besonders Langzeitarbeitslose sich zuweilen schwer tun, die ersten Monate an ihrer neuen Arbeitsstelle zu meistern. Manchmal sind es nur Kleinigkeiten, an denen es fehlt, und da ist es gut, wenn ein Coach zur Seite steht, so Anja Schürmann, IBB-Abteilungsleiterin, die das Angebot des Trägers zur Nachbetreuung entwickelt hat. Das Team des IBB ist authentisch, super freundlich und kompetent. Hier wird man als Mensch wahrgenommen. Davon kann ich persönlich profitieren, und mir ist das Ansporn, im Beruf auch so einen haltig guten und bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Danke! Rüdiger Krause, Bottrop Kurs Geprüfter Betriebswirt Schon in den ersten Stunden hat sich meine Skepsis gegenüber dem virtuellen Lernen als völlig unbegründet herausgestellt. Es macht sogar richtig Spaß! Fachlich und methodisch einwandfreie Dozenten, dazu ein Spitzen-Team vor Ort danke für die lehrreiche, tolle Zeit, macht weiter so! Torsten Thelke, Berlin-Marzahn Kurs AEVO Prüfungsvorbereitung (*) Quelle: Pressemitteilung der Bundesagentur für Arbeit vom Wer fragt, muss auch mit Antworten rechnen. IBB betritt neue Pfade auf dem Gebiet der Teilnehmerbefragung Der Titelsong einer seit Jahrzehnten beliebten Kindersendung bringt es auf den Punkt in einer Zeile heißt es dort: Wer nicht fragt, bleibt dumm. Damit dem IBB dieses nicht passiert, führt das Institut bereits seit vielen Jahren Teilnehmerbefragungen durch. Nach dem Motto Was war toll, was war nicht so gut, was lässt sich verbessern? können die Teilnehmer ehrlich, anonym und direkt mitteilen, wie sie ihre Weiterbildung empfunden haben, und das IBB kann aus diesen Antworten lernen und stetig besser werden. Die manuelle Auswertung der Befragungen hatte allerdings stets einen außerordentlich hohen Aufwand zur Folge. Eine Automatisierung musste also her. Den idealen Partner für die künftige Teilnehmerbefragung hat das IBB mit dem Produkt Vpuls des Anbieters HRpuls UG in Berlin gefunden. Die Befragung lässt sich zügig durchführen (max. 5 Minuten) und bietet auch eine Teilnahme per Smartphone an sie ist also äußerst komfortabel für den Befragten und garantiert damit hohe Beteiligungsquoten. Zudem lassen sich die Ergebnisse unter den verschiedensten Gesichtspunkten zusammenfassen und analysieren auch das kommt letzten Endes den Teilnehmern zugute, die von den verbesserten Angeboten profitieren. Das Projekt wird Anfang Januar 2014 an den Start gehen.

3 Seite 3 Mir hat besonders das Bewerbungstraining viel Spaß gemacht, ich habe dabei viel gelernt und finde meine Unterlagen jetzt sehr ansprechend. Diese Begleitung hat mir sehr geholfen, und ich konnte im Bewerbungsgespräch nun viel ruhiger sein. Dank hierfür ich habe die Stelle bekommen! Birgitt Gatz, Köln Kurse Personalmanagement und Englisch Rundum-Betreuung vom ersten Tag an. Um den Vermittlungsaktivitäten des IBB auf allen Ebenen Nachdruck zu verleihen, hat das Unternehmen in diesem Sommer eine zentrale Fachgebietsleitung neu geschaffen. Besetzt wurde die Stelle mit der Bremerin Silke Hahnau. Über ihre ersten Erfahrungen und ihre Pläne für das neue Jahr sprach die -Redaktion mit ihr. Auf welchen Feldern brauchen die Teilnehmer die meiste Unterstützung? Viele unserer Teilnehmer kennen leider oftmals die aktuellen Standards vollständiger Bewerbungsunterlagen nicht. In den Coachings an unseren Standorten werden Lebensläufe, Anschreiben und Zeugnisse durch unsere erfahrenen Mitarbeiter intensiv geprüft. Die Teilnehmer bekommen hilfreiche Tipps an die Hand für die Überarbeitung der Unterlagen, immer auch im Hinblick auf eine aktuelle Stellenausschreibung. Bei diesen Coachings legen wir großen Wert darauf, dass die Teilnehmer Hilfestellung bekommen, ihre Persönlichkeit individuell in den Unterlagen zu präsentieren. Natürlich ist das auch in den Vorstellungsgesprächen entscheidend: Wie verhalte ich mich im Gespräch? Auf welche Fragen sollte Silke Hahnau, Fachbereichsleiterin Vermittlung ich vorbereitet sein und wie kann ich darauf reagieren? Solche Fragen sind in den Coachings keine Seltenheit und werden durch viele Tipps oder auch mal in einem kleinen Rollenspiel beantwortet. Das gehört zum Thema Eigenmarketing, darin sind wenige Teilnehmer wirklich fit. Ebenso wie bei der Jobsuche: Vielen Teilnehmern ist nicht bewusst, wie kreativ man die Suche einem neuen Arbeitsplatz gestalten kann. Das wollen wir ändern. Welche Angebote macht das IBB seinen Teilnehmern? Das IBB versorgt seine Teilnehmer vom ersten Tag an mit einer Rundum-Betreuung im gesamten Prozess der Jobsuche: Vom Bewerbungscoaching vor Ort über den Bewerbungsworkshop in unserem virtuellen Klassenzimmer bis hin zur Unterstützung bei der Stellensuche durch einen Jobcoach stehen wir unseren Teilnehmern tatkräftig zur Seite. Die schnelle und einfache Stellenrecherche auf unserem Service-Portal und gute Kontakte zu Unternehmen und Netzwerkpartnern, die wir laufend ausbauen, erleichtern unseren Teilnehmern die Stellensuche um ein Vielfaches. Den IBB-Bewerber-Ratgeber Erfolgreich zum neuen Job bekommt jeder Teilnehmer beim Start ausgehändigt und kann diesen auch der Zeit beim IBB für sich nutzen. Sehr wichtig ist auch, dass sich alle Teilnehmer mit den elektronischen Systemen der Bundesagentur vertraut machen und ihre Angaben dort aktuell halten. Und sogar Ende einer Qualifizierung liegen uns die Teilnehmer und deren erfolgreicher Einstieg in den neuen Job am Herzen: Sollten Teilnehmer noch Gesprächsbedarf rund um die Jobsuche haben, stehen unsere Türen immer offen. Während des gesamten Maßnahmeverlaufs fühlte ich mich beim IBB sehr wohl, wobei besonders hervorzuheben ist, dass ich trotz meiner erheblichen körperlichen Behinderung immer mit größtmöglicher Unterstützung der Standortbetreuer rechnen konnte. Michael Stiening, München Kurs Pflegeberater Wie werden diese Angebote wahrgenommen? Sehr gut. Meine Erfahrung ist, dass die Teilnehmer froh und dankbar sind über jeden Hinweis, der sie bei der Jobsuche weiter bringt. Das bekomme ich auch immer wieder aus den Standorten zurückgespiegelt. Unter den heutigen Bedingungen am Arbeitsmarkt und gerade, wenn zum Beispiel die persönliche Situation eines Teilnehmers schwierig ist, wird diese Unterstützung neben der Qualifizierung und Ausbildung ein wichtiger Bestandteil auf dem Weg zum neuen Job. Unser Ziel ist es, die Teilnehmer erfolgreich in diesem Prozess zu begleiten. Und ich glaube, darin sind wir schon richtig gut aber wir wollen noch besser werden. Welche Ziele haben Sie persönlich als Leiterin des Vermittlungsprozesses für das Jahr 2014? Zum einen geht es natürlich darum, den bestehenden Prozess und unsere ohnehin schon guten Vermittlungsquoten kontinuierlich zu verbessern und das bei steigender Qualität. Da bin ich sehr zuversichtlich, denn das IBB hat ein ausgezeichnetes Qualitätsmanagementsystem und hohe Erwartungen an sich selbst sowie engagierte und motivierte Mitarbeiter mit tollen Ideen. Zum anderen gilt es, am Puls der Zeit zu bleiben, die Tendenzen und Entwicklungen des Marktes im Auge zu behalten und bei Veränderungen entsprechende Lösungen zu entwickeln. Nur so können wir der verlässliche Partner in Sachen Bildung für unsere Auftraggeber und Kunden bleiben, der wir sind.

4 Seite 4 Das IBB in den Medien: IBB als Beispiel für besondere Innova tions kultur vorgestellt. Das Portal hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Innovationsfähigkeit der wichtigsten Industrieländer zu vergleichen und beurteilte die Einführung des firmeninternen IBB-Wikis sowie die regelmäßigen Ideenwettbewerbe als besonders herausragend. Innovation ist für das Institut für Berufliche Bildung AG (IBB) ein ganz wichtiger Faktor, wird das IBB im Artikel zitiert. Und IBB-Vorstandsmitglied Clemens Arnold-Hoffmann kommt ebenfalls zu Wort: Wir haben damit eine Innovationskultur geschaffen, die das gesamte Unternehmen erfasst hat. Wer sich den gesamten Artikel anschauen möchte, findet ihn hier. Mit Leib und Seele der Bildung verschrieben. Eine solche Betreuung wie im IBB ist für mich einmalig gewesen, ich vermisse schon jetzt das freundliche Guten Morgen und Schönen Feierabend. Meine Entscheidung für das IBB war absolut richtig, und ich würde jede andere Maßnahme mit Spaß und Freude wieder hier durchführen. Saskia Wiesenack, Potsdam Kurs Betreuungsfachkraft Ich konnte mich mit dieser Fortbildung zunächst nicht anfreunden, aber ich wurde eines Besseren belehrt. Ich wurde super nett und freundlich aufgenommen, und der Kurs hat mich wieder ein Stück vorangebracht. Der Wiedereinstieg ins Berufsleben ist in greifbarer Nähe. Vielen Dank für alles! Stefanie Ehrler, Berlin-Marzahn Kurs Dialogmarketing Inbound Mitarbeiter des IBB engagieren sich weit über das Normalmaß hinaus Ehrenamtliches Mitglied eines IHK-Prüfungsausschusses: Für viele Mitarbeiter des IBB ist dieses freiwillige Engagement eine Selbstverständlichkeit. Sie führen im Rahmen dieser Tätigkeit und außerhalb ihrer Arbeitszeit Prüfungsgespräche, beobachten praktische und bewerten schriftliche Prüfungen. All dies mit dem Ziel, abschließend festzustellen, ob und mit welchem Ergebnis der Prüfungsteilnehmer seine Prüfung bestanden hat. Sie sind damit unverzichtbarer Bestandteil der vielgelobten Dualen Ausbildung in Deutschland. So vielfältig wie die Aufgaben der Ausschussmitglieder sind auch die Ausbildungsberufe, in denen sie prüfen: Kaufmännische Berufe sind ebenso darunter wie kreative wie z. B. Mediengestalter, technische und IT-Berufe, Logistiker und Fachwirte. Das liegt nicht zuletzt im tiefgreifenden Fachwissen begründet, das die Mitarbeiter des IBB vorweisen können. Sie sind damit begehrte und gern gesehene Experten in den Prüfungsausschüssen. Ein großes Dankeschön an dieser Stelle allen, die sich auch in ihrer Freizeit der beruflichen Bildung widmen! Herzlichen Glückwunsch, Vitero! Software-Partner des IBB wird Best in Cloud -Sieger 2013 Die 8-köpfige Jury der Computerwoche war sich einig und verwies die weiteren elf Finalisten des Wettbewerbs Best in Cloud 2013 auf die hinteren Plätze: Die Vitero GmbH, deren virtuellen Klassenraum das IBB seit vielen Jahren erfolgreich einsetzt, konnte im feierlichen Rahmen den begehrten Preis in der Kategorie Public Cloud entgegennehmen. Wieder einmal konnte das Konzept der virtuellen Plattform in den Kriterien Innovationsgehalt, Alleinstellungsmerkmal und Kundenvorteil überzeugen. Das IBB gratuliert sehr herzlich und freut sich, mit seiner Virtuellen Akademie VIONA auch weiterhin fester Partner dieses erfolgreichen Anbieters zu sein und für exzellente Qualität in seinen Kursen sorgen zu können.

5 Seite 5 Logistiker auf dem Vormarsch. IBB erweitert Kursangebote im Bereich Lagerlogistik ab 2014 Im Bereich Lagerlogistik herrscht wie vor ein großer Bedarf an fachlich versierten Arbeitnehmern. Daher ergeben sich für entsprechend qualifizierte Mitarbeiter/-innen vielfaltige Beschäftigungsmöglichkeiten in Speditionsund Logistikunternehmen. Das IBB hat auf diese starke Nachfrage reagiert und erweitert ab 2014 sein Angebot in diesem Bereich. Neue Kursangebote ab 2014 Lagerlogistiker/-in (IBB) kompakt Lagerlogistiker/-in (IBB) mit EDV 1 Lagerlogistiker/-in (IBB) mit EDV 2 Lagerlogistiker/-in (IBB) mit Schwerpunkt SAP allgemein Lagerlogistiker/-in (IBB) mit Schwerpunkt SAP MM Lagerlogistiker/-in (IBB) mit Schwerpunkt SAP SD Lagerlogistiker/-in (IBB) mit Gabelstapler Lagerlogistiker/-in (IBB) mit Wirtschaftsenglisch Lagerlogistiker/-in (IBB) mit Schwerpunkt Büroverwaltung und Kommunikation Lagerlogistiker/-in (IBB) mit Schwerpunkt Qualitätsmanagement Weitere Informationen erhalten Interessenten während eines unverbindlichen und individuellen Beratungsgesprächs an einem IBB-Standort ihrer Wahl oder vorab im Internet unter: Impressum Das IBB in den Medien: Frauenmagazin Für Sie stellt unsere Virtuelle Online Akademie VIONA vor. In ihrer Ausgabe 22/2013 beschäftigt sich die bekannte Zeitschrift mit beruflicher Weiterbildung in virtuellen Klassenzimmern. Klar, dass man bei diesem Thema an der Online-Akademie des IBB nicht vorbei kommt. Unsere ehemalige Teilnehmerin Nancy Beckedorf berichtet dort über ihren persönlichen Werdegang im IBB erst als Arbeitsuchende, dann als Dozentin und erläutert die Vorteile des virtuellen Lernens mit dem IBB-Online-System VIONA. Vorstand Sigrid Baumann-Tornow Bärbel Peters Clemens Arnold-Hoffmann Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Michael Ernst-Pörksen Handelsregister Amtsgericht Tostedt HRB USt-IdNr.: DE Steuer-Nr.: 43/201/27101 Nachzulesen ist die ganze Geschichte im Pressespiegel der IBB-Homepage hier.

Kaufmännische Zeitarbeit und Vermittlung für kluge Köpfe.

Kaufmännische Zeitarbeit und Vermittlung für kluge Köpfe. Kaufmännische Zeitarbeit und Vermittlung für kluge Köpfe. ARBEIT UND MEHR GmbH Hudtwalckerstraße 11 22299 Hamburg Tel 040 460 635-0 Fax -199 mail@aum-hh.de www.arbeit-und-mehr.de ARBEIT UND MEHR ist im

Mehr

Inhalt. Betriebsberatung Private Arbeitsvermittlung: Ihre Vorteile ohne finanzielle Investitionen

Inhalt. Betriebsberatung Private Arbeitsvermittlung: Ihre Vorteile ohne finanzielle Investitionen Ihre Vorteile ohne finanzielle Investitionen MG UG Kniprodestr. 95-97 26388 Wilhelmshaven Tel.: +49.4421.93548-18 Fax.: +49.4421.93548-19 Email: bewerbung@b-m-g.de Web: www.b-m-g.de Copyright 20011 MG

Mehr

connect Neustadt GmbH & Co. KG

connect Neustadt GmbH & Co. KG connect. connect. KMU. connect. QBV. IFFA INSTITUT FÜR Die Geschäftsbereiche der connect Neustadt GmbH & Co.KG sind: Seminare & Coaching, Personalberatung, STARegio Coburg Transfergesellschaften und Outplacement-Maßnahmen,

Mehr

Der Arbeitgeberservice für schwerbehinderte Akademikerinnen und Akademiker der ZAV

Der Arbeitgeberservice für schwerbehinderte Akademikerinnen und Akademiker der ZAV Der Arbeitgeberservice für schwerbehinderte Akademikerinnen und Akademiker der ZAV Vorstellung des Arbeitgeberservice für schwerbehinderte Akademikerinnen und Akademiker der ZAV Tipps für die Stellensuche

Mehr

Berufsbegleitende Aufstiegsqualifizierungen

Berufsbegleitende Aufstiegsqualifizierungen Berufsbegleitende Aufstiegsqualifizierungen Was ist ein Fachwirt? Fachwirt ist ein Titel für eine höhere kaufmännische Qualifikation, die auf einer betriebswirtschaftlichen Weiterbildung basiert. Er bildet

Mehr

Beraterprofil: Bewertung und Feedback

Beraterprofil: Bewertung und Feedback Beraterprofil: Bewertung und Feedback Name: Frau Ute Herold tätig seit: 1990 positive Bewertungen (207 Kundenmeinungen) Schwerpunkte: Qualifikationen: Beratungsphilosophie: Private Krankenversicherung

Mehr

IS24 Anbietervergleich: Profil von HYPOFACT in Potsdam - Rolf Ziegler

IS24 Anbietervergleich: Profil von HYPOFACT in Potsdam - Rolf Ziegler Seite 1 von 1 HYPOFACT-Partner finden Sie in vielen Regionen in ganz Deutschland. Durch unsere starke Einkaufsgemeinschaft erhalten Sie besonders günstige Konditionen diverser Banken. Mit fundierter persönlicher

Mehr

BESCHÄFTIGUNG FÜR ÄLTERE ARBEIT-NEHMER AKTIONS-GEMEINSCHAFT

BESCHÄFTIGUNG FÜR ÄLTERE ARBEIT-NEHMER AKTIONS-GEMEINSCHAFT www.bmas.bund.de www.perspektive50plus.de BESCHÄFTIGUNG FÜR ÄLTERE ARBEIT-NEHMER AKTIONS-GEMEINSCHAFT Unterstützt und gefördert durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales. Auf der Grundlage des

Mehr

Regionale Kursangebote 2015

Regionale Kursangebote 2015 Regionale Kursangebote 2015 BEO- Berufsorientierung mit Bewerbungsmanagement Bis 30.6.2015 laufender Einstieg 4 Einstiege im Zeitraum 01.07.2015 30.6.2016 Montag bis Donnerstag 8:00 13.00 Uhr 03.08.2015

Mehr

Ich bin Zukunft. Zukunft ist SWM. Ausbildung zum/-r Kaufmann/-frau für Büromanagement. Fakten. Ausbildungsbeginn: 1. September.

Ich bin Zukunft. Zukunft ist SWM. Ausbildung zum/-r Kaufmann/-frau für Büromanagement. Fakten. Ausbildungsbeginn: 1. September. Fakten Ausbildungsbeginn: 1. September Ich bin Zukunft. Ausbildungsdauer: Berufsschule: 2 ½ Jahre Staatliche Berufsschule, Dachau Vergütung: Gem. Tarifvertrag für Auszubildende im öffentlichen Dienst (TVAöD).

Mehr

Einen Augenblick für Ihren Überblick. Weiterbildung mit Perspektive

Einen Augenblick für Ihren Überblick. Weiterbildung mit Perspektive Einen Augenblick für Ihren Überblick. Weiterbildung mit Perspektive Ihr kompetenter Partner in der Weiterbildung Die WBS TRAINING AG ist seit 35 Jahren im Weiterbildungs- und Trainingsmarkt aktiv und gehört

Mehr

Die Ausbildung. Bachelor of Arts. Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten.

Die Ausbildung. Bachelor of Arts. Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten. Die Ausbildung Bachelor of Arts Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten. Cornelia Winschiers Dipl. Betriebswirtin (BA) Personal Niederlassung

Mehr

Geprüfte/r Personaldienstleistungsfachwirt/in (IHK)

Geprüfte/r Personaldienstleistungsfachwirt/in (IHK) Geprüfte/r Personaldienstleistungsfachwirt/in (IHK) Nehmen Sie Ihre Karrierechancen in die Hand und schaffen Sie sich neue Perspektiven für verantwortungsvolle Aufgaben im Unternehmen. Die Weiterbildung

Mehr

AKADEMIE. Fachkraft für Rechnungswesen. Mit SAP FI und DATEV. www.tuv.com/akademie

AKADEMIE. Fachkraft für Rechnungswesen. Mit SAP FI und DATEV. www.tuv.com/akademie AKADEMIE Fachkraft für Rechnungswesen. Mit SAP FI und DATEV. www.tuv.com/akademie QUALIFIZIERUNG Mit Weiterbildung zurück ins Arbeitsleben. Unternehmen aller Größenordnungen benötigen stets Mitarbeiter

Mehr

Gesprächskreis Arbeit und Qualifizierung. Betriebliche Weiterbildung von Beschäftigten

Gesprächskreis Arbeit und Qualifizierung. Betriebliche Weiterbildung von Beschäftigten Gesprächskreis Arbeit und Qualifizierung Betriebliche Weiterbildung von Beschäftigten Strukturwandel schreitet voran: Verschiebung von produktionsnahen hin zu wissensbasierten Tätigkeiten Veränderung der

Mehr

im Beruf Gespräche führen: Über seinen beruflichen Werdegang sprechen

im Beruf Gespräche führen: Über seinen beruflichen Werdegang sprechen 1 Arbeiten Sie mit Ihrer Partnerin / Ihrem Partner und ergänzen Sie die Wörter. Wie heißt das Lösungswort? a Ein anderes Wort für Foto ist. b Wenn man eine Arbeit finden will, muss man sich. c Ich bin

Mehr

JobNavi. Berufliche Orientierung finden. Marlies Schlippes. Marktplatz Bildung 03. September 2015, Berlin. www.cq-bildung.de

JobNavi. Berufliche Orientierung finden. Marlies Schlippes. Marktplatz Bildung 03. September 2015, Berlin. www.cq-bildung.de JobNavi Berufliche Orientierung finden Marlies Schlippes Marktplatz Bildung 03. September 2015, Berlin Kurz vorgestellt 2 Marlies Schlippes Dipl. Wirtschaftswissenschaftlerin Projektleitung JobNavi seit

Mehr

Das Portal mit Persönlichkeit.

Das Portal mit Persönlichkeit. Das Portal mit Persönlichkeit. KONTAKT HAUPTSITZ DRESDEN Ostra-Allee 35, 01067 Dresden Fon: 0800.46 56 233, Fax: 0351. 82 95 8 88 service@jobprofile.de, www.jobprofile.de Wer sind wir Die jobprofile GmbH

Mehr

Achtung!!! Bei allen Angeboten (außer dem Webinar) sind die Teilnehmerzahlen begrenzt. Die

Achtung!!! Bei allen Angeboten (außer dem Webinar) sind die Teilnehmerzahlen begrenzt. Die Vorbereitung auf die Messe Unsere kostenlosen Angebote zur intensiven Vorbereitung Achtung!!! Bei allen Angeboten (außer dem Webinar) sind die Teilnehmerzahlen begrenzt. Die Aufnahme erfolgt entsprechend

Mehr

Selbstmanagement und marketing am Arbeitsmarkt- Die drei W s- Wege zur erfolgreichen Arbeitsplatzsuche

Selbstmanagement und marketing am Arbeitsmarkt- Die drei W s- Wege zur erfolgreichen Arbeitsplatzsuche Selbstmanagement und marketing am Arbeitsmarkt- Die drei W s- Wege zur erfolgreichen Arbeitsplatzsuche 1. Wie sehe ich mich? 2. Wie finde ich Möglichkeiten? 3. Wie überzeuge ich? 1 Die Wirtschafts- und

Mehr

Sven Stopka Versicherungsmakler

Sven Stopka Versicherungsmakler Sven Stopka Versicherungsmakler Bewertung: Sehr hoch Schwerpunkte: Private Krankenversicherung Altersvorsorge Berufsunfähigkeit Krankenzusatzversicherung betriebliche Altersvorsorge Risikolebensversicherung

Mehr

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge Studiengangsinformationen für Personalverantwortliche Betriebswirtschaftslehre (B.A.) Logistik und Handel (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie

Mehr

Regionalforum Wirtschaft. Veranstaltung zum Thema. "Fachkräftemangel" am 6. Oktober 2011 in Neu-Ulm

Regionalforum Wirtschaft. Veranstaltung zum Thema. Fachkräftemangel am 6. Oktober 2011 in Neu-Ulm Die Bayerische Staatsministerin der Justiz und für Verbraucherschutz Dr. Beate Merk Regionalforum Wirtschaft Veranstaltung zum Thema "Fachkräftemangel" am 6. Oktober 2011 in Neu-Ulm unter Teilnahme von

Mehr

Wettbewerb. Unser bester Nachwuchs 2014/2015

Wettbewerb. Unser bester Nachwuchs 2014/2015 Wettbewerb Unser bester Nachwuchs 2014/2015 Die Branche zeichnet ihre besten Auszubildenden aus! Aufruf zur Teilnahme am Wettbewerb Der Impuls Wettbewerb Unser bester Nachwuchs Jedes Jahr stellen die Unternehmen

Mehr

Pressemitteilung. Sparkasse Holstein präsentiert Jahresergebnis 2014 Wachstum im Privat- und Firmenkundengeschäft ist Garant für stabile Erträge

Pressemitteilung. Sparkasse Holstein präsentiert Jahresergebnis 2014 Wachstum im Privat- und Firmenkundengeschäft ist Garant für stabile Erträge Pressemitteilung Sparkasse Holstein präsentiert Jahresergebnis 2014 Wachstum im Privat- und Firmenkundengeschäft ist Garant für stabile Erträge Eutin, im Februar 2015 Die Sparkasse Holstein überzeugt auch

Mehr

Inbound. Outbound. Hotline. Technischer Kundendienst. Kundenbetreuer. Reinigungskräfte. Produktionshelfer. Altenpfleger.

Inbound. Outbound. Hotline. Technischer Kundendienst. Kundenbetreuer. Reinigungskräfte. Produktionshelfer. Altenpfleger. Personal Rekrutierungs Service für Mittelständische Unternehmen Hotline Inbound Outbound Technischer Kundendienst Kundenbetreuer Produktionshelfer Fachlageristen Reinigungskräfte Altenpfleger viele weitere

Mehr

Karrierewege in Tourismus & Hospitality

Karrierewege in Tourismus & Hospitality IST-Studieninstitut Karrierewege in Tourismus & Hospitality Wer mehr weiß, wird mehr bewegen. Fundiertes Fachwissen als Grundlage für Ihren Erfolg Die Notwendigkeit vom lebenslangen Lernen ist heute überall

Mehr

Fit in den Arbeitsmarkt. Newplacement. Unser 7-Schritte-Prozess. Zielgerichtet und beschleunigt die neue Herausforderung finden. Persönliche Analyse

Fit in den Arbeitsmarkt. Newplacement. Unser 7-Schritte-Prozess. Zielgerichtet und beschleunigt die neue Herausforderung finden. Persönliche Analyse Fit in den Arbeitsmarkt Newplacement Zielgerichtet und beschleunigt die neue Herausforderung finden Unser 7-Schritte-Prozess 1 1 2 3 4 Persönliche Analyse Arbeitsmarkt -analyse Definition Zielmarkt Bewerbungsunterlagen

Mehr

s Sparkasse Informationen zur Potenzialanalyse für die Berufsausbildung Bankkaufmann / Bankkauffrau

s Sparkasse Informationen zur Potenzialanalyse für die Berufsausbildung Bankkaufmann / Bankkauffrau s Sparkasse Informationen zur Potenzialanalyse für die Berufsausbildung Bankkaufmann / Bankkauffrau Bewerberauswahl in der Sparkassen- Finanzgruppe: objektiv fair aussagestark transparent. Potenzialanalyse

Mehr

Qualifizierungsberater: Fallbeispiele aus Unternehmen

Qualifizierungsberater: Fallbeispiele aus Unternehmen Qualifizierungsberater: Fallbeispiele aus Unternehmen Beispiele aus Unternehmen: Firma Grafe Ein kurzer Rückblick: Die Beratung mit dem Geschäftsführer der Firma Grafe in Blankenhain (Kunststoffe) und

Mehr

Klicken Sie, um das Titelformat zu bearbeiten. Job-Café Billstedt

Klicken Sie, um das Titelformat zu bearbeiten. Job-Café Billstedt Klicken Sie, um das Titelformat zu bearbeiten Job-Café Billstedt Initiatoren: Jubilate Kirche in Schiffbek und Öjendorf und Die www.eaktivoli.de bildet mit der Jubilate Kirche in Schiffbek und Öjendorf

Mehr

Beschäftigtentransfer Mit uns Zukunft neu gestalten

Beschäftigtentransfer Mit uns Zukunft neu gestalten Beschäftigtentransfer Mit uns Zukunft neu gestalten Stark am Markt: Unser Unternehmen Die TraQ (Transfer und Qualifizierung Hellweg Sauerland) wurde im Jahr 2002 gegründet und hat sich insbesondere auf

Mehr

FYB-ACADEMY, Lindenallee 2B, 66538 Neunkirchen, 06821-9838977 www.fyb-academy.com. WeGebAU. Wie Sie eine 100 % Förderung Ihrer Weiterbildung erhalten

FYB-ACADEMY, Lindenallee 2B, 66538 Neunkirchen, 06821-9838977 www.fyb-academy.com. WeGebAU. Wie Sie eine 100 % Förderung Ihrer Weiterbildung erhalten WeGebAU Wie Sie eine 100 % Förderung Ihrer Weiterbildung erhalten Inhaltsverzeichnis 1. Das Förderprogramm WeGebAU 1.1 Was ist WeGebAU? 1.2 Das Ziel von WeGebAU 1.3 Vorteile von WeGebAU 1.4 Gesetzliche

Mehr

Ab Herbst 2015 geht das Projekt Zukunftsinvestition Bildung in die Verlängerung. Sichern Sie sich jetzt einen Platz!

Ab Herbst 2015 geht das Projekt Zukunftsinvestition Bildung in die Verlängerung. Sichern Sie sich jetzt einen Platz! NEWS NEWS NEWS NEUES PROJEKT ZUBI 2.0 Nutzen Sie die Vorteile eines professionellen Weiterbildungsmanagements Ab Herbst 2015 geht das Projekt Zukunftsinvestition Bildung in die Verlängerung. Sichern Sie

Mehr

www.feinstoffliche-heilweisen.de

www.feinstoffliche-heilweisen.de Herzlich Willkommen in unserem ONLINE-Coaching-Kurs Ernährung. Ganz gewiss sind Sie gut informiert zum Thema gesunde Ernährung. Vielleicht haben Sie auch schon einen oder mehrere Versuche unternommen,

Mehr

was ist ihr erfolgscode?

was ist ihr erfolgscode? was ist ihr erfolgscode? der Starten Sie Ihre Karriere in e! nch ilbra internationalen Text intelligent threads. ihr erfolgscode. Persönlichkeit und Individualität der Mitarbeiter sind die Basis unseres

Mehr

Ich bin Zukunft. Zukunft ist SWM. Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration (m/w) Fakten. Ausbildungsbeginn: 1. September.

Ich bin Zukunft. Zukunft ist SWM. Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration (m/w) Fakten. Ausbildungsbeginn: 1. September. Fakten Ich bin Zukunft. Ausbildungsbeginn: Ausbildungsdauer: 1. September 3 Jahre Berufsschule: Städtische Berufsschule für Informationstechnik, München Vergütung: Gem. Tarifvertrag für Auszubildende im

Mehr

Wir schlagen Brücken in die Arbeitsw elt!

Wir schlagen Brücken in die Arbeitsw elt! A rbeit durch Management PATENMODELL Bürgerschaftliches Engagem ent bewegt unsere Gesellschaft! Wir schlagen Brücken in die Arbeitsw elt! Eine In itiative Im Verbund der Diakonie» Die Gesellschaft bewegen

Mehr

Der externe telefonische Empfang. abravo Call Center

Der externe telefonische Empfang. abravo Call Center praxis call abravo Call Center unterstützt Sie bundesweit bei der Umsetzung Ihrer Ziele und Konzepte. Greifen Sie auf ausgereifte und seit Jahren bewährte Branchenlösungen im in- und outbound zurück. Erweitern

Mehr

Coaching Concepts Training. Beratung. Coaching.

Coaching Concepts Training. Beratung. Coaching. Coaching Concepts Training. Beratung. Coaching. Die Experten für Leistungsentwicklung in Unternehmen. Coaching Concepts 2 Inhaltsverzeichnis Darum Coaching Concepts 3 Qualitätssiegel des BDVT. 4 Leistungen,

Mehr

Hart, aber fair: LOGISTIK. Eine neue Herausforderung

Hart, aber fair: LOGISTIK. Eine neue Herausforderung Hart, aber fair: LOGISTIK Eine neue Herausforderung Kurzinformation für Arbeitsuchende mit und ohne Berufsausbildung Entstanden ist diese Kurzinformation im Projekt Berufs- und Beschäftigungsguide Logistik,

Mehr

Frauen und Männer am Arbeits- und Ausbildungsmarkt

Frauen und Männer am Arbeits- und Ausbildungsmarkt Ausgabe 2015 Frauen und Männer am Arbeits- und Ausbildungsmarkt Agentur für Arbeit Gießen Chancengleichheit am Arbeitsmarkt LIEBE LESERIN, LIEBER LESER, diese Datenbroschüre bietet Ihnen interessante Daten

Mehr

So berechnen Sie Ihre Marktchancen.

So berechnen Sie Ihre Marktchancen. So berechnen Sie Ihre Marktchancen. Marktchancen. 5 2 1 8 4 3 9 7 6 Beurteilung der Wettbewerbsfähigkeit: Im Vergleich zum stärksten Konkurrenten + 0 Standort Geschäftsausstattung Technische Ausstattung

Mehr

SFB 882-Teilprojekt B3: Verwirklichungschancen im Berufs- und Privatleben

SFB 882-Teilprojekt B3: Verwirklichungschancen im Berufs- und Privatleben Befragung von Großbetrieben in Deutschland Unternehmen stehen heute angesichts vielfältiger Lebensentwürfe von Arbeitnehmern vor gestiegenen Herausforderungen, qualifizierte Beschäftigte nicht nur zu gewinnen,

Mehr

inhalt Liebe kick it münchen Fans!

inhalt Liebe kick it münchen Fans! inhalt Herausgeber: kick it münchen Redaktion: Anna Wehner und Alexandra Annaberger Auflage: 1000 Stück Stand: August 2013 Struktur & Orte 6 Vision & Werte 8 Konzept 11 Geschichte 12 kick it Bereiche 14

Mehr

www.personalberatung.max-it.de Pe r s o n a l b e r a t u n g

www.personalberatung.max-it.de Pe r s o n a l b e r a t u n g www.personalberatung.max-it.de Pe r s o n a l b e r a t u n g DIE ZUKUNFT GEMEINSAM ERFOLGREICH GESTALTEN! m.a.x. it Personalberatung Ihre spezialisierte Personalberatung für die Vermittlung von SAP- und

Mehr

BEWERBUNGSMARKETING.COM

BEWERBUNGSMARKETING.COM Bewerbungscoaching Bewerbung kommt von Werbung. Eine Bewerbung muss somit eine wirkungsvolle Werbung für die eigene Person sein. Gute Werbung ist nur dann erfolgreich wenn sie exakt ausgearbeitet ist und

Mehr

Holger Krause Versicherungsmakler

Holger Krause Versicherungsmakler Holger Krause Versicherungsmakler Bewertung: Sehr hoch Schwerpunkte: Private Krankenversicherung Altersvorsorge Berufsunfähigkeit betriebliche Altersvorsorge Risikolebensversicherung Pflegeversicherung

Mehr

Hi, Christoph hier, Diese möchte ich Ihnen in dieser E-Mail vorstellen

Hi, Christoph hier, Diese möchte ich Ihnen in dieser E-Mail vorstellen Hi, Christoph hier, wie Sie wissen, steht mein neuer E-Mail-Marketing-Masterkurs ab morgen 10:30 Uhr zur Bestellung bereit. Ich habe mich entschlossen, dem Kurs einige noch nicht genannte Boni hinzuzufügen.

Mehr

Hotel Alexander Plaza Hotel Hackescher Markt Landhotel Martinshof Classik Hotel Magdeburg. Leitbild. der Classik Hotel Collection

Hotel Alexander Plaza Hotel Hackescher Markt Landhotel Martinshof Classik Hotel Magdeburg. Leitbild. der Classik Hotel Collection Hotel Alexander Plaza Hotel Hackescher Markt Landhotel Martinshof Classik Hotel Magdeburg Leitbild der Classik Hotel Collection Inhalt Wer wir sind 3 Was wir tun 4 Unsere Werte so handeln wir 7 Abschluss

Mehr

Arbeitslosenzentrum im Diakonischen Werk im Schwarzwald-Baar-Kreis. Vorstellung Kick off Veranstaltung in Bad Boll am 24. / 25.

Arbeitslosenzentrum im Diakonischen Werk im Schwarzwald-Baar-Kreis. Vorstellung Kick off Veranstaltung in Bad Boll am 24. / 25. Arbeitslosenzentrum im Diakonischen Werk im Schwarzwald-Baar-Kreis Vorstellung Kick off Veranstaltung in Bad Boll am 24. / 25. April 2013 Arbeitsmarktsituation Schwarzwald-Bar-Kreis Zahlen: März 2013 Arbeitslosenquote

Mehr

Unser Erfolg sind Sie

Unser Erfolg sind Sie Wir Die richtige Wahl Die Kreis- und Stadtsparkasse Kaufbeuren ist wichtig für die Menschen in der Region, denn Entscheidungen werden schnell und direkt vor Ort getroffen. Wir als gesamtes Team sind uns

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren, Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen unserer SoCom News.

Sehr geehrte Damen und Herren, Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen unserer SoCom News. Sehr geehrte Damen und Herren, Q2 2014 Folgen Sie uns: welche Optimierungen die Josef Urzinger GmbH durch den Einsatz unserer Software TIKOS nun erzielt, was sich hinter dem Begriff Training verbirgt und

Mehr

Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA

Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA Name/Alter: Michael, 24 Universität/Stadt: University of Chicago, IL Studienfach: Studium Generale Zeitraum: September 2012 März 2013 Bewerbungsprozess Juni 2013

Mehr

Information für Arbeitgebende. Wir bringen zusammen was zusammen passt!

Information für Arbeitgebende. Wir bringen zusammen was zusammen passt! Information für Arbeitgebende. Wir bringen zusammen was zusammen passt! Seit mehr als 20 Jahren vermitteln wir kompetente Fachkräfte. Die ASOAG ist ein erfolgreiches Personaldienstleistungsunternehmen

Mehr

wissen wandeln wachsen Kompetenz für Ihren Erfolg

wissen wandeln wachsen Kompetenz für Ihren Erfolg Deutsche Angestellten-Akademie wissen wandeln wachsen Kompetenz für Ihren Erfolg Prüfungsvorbereitungskurse für Ihre Auszubildenden Schulabschlusskurse Prüfungsvorbereitung Unsere Prüfungsvorbereitungskurse

Mehr

1,63 Mio. potenzielle Bewerber 2. 310.000 Job- & Ausbildungsangebote. 11.000 lokale Stellen- & Lehrstellenmärkte. 2 Apps für die Stellensuche INHALT

1,63 Mio. potenzielle Bewerber 2. 310.000 Job- & Ausbildungsangebote. 11.000 lokale Stellen- & Lehrstellenmärkte. 2 Apps für die Stellensuche INHALT STELLENMARKT 2015 INHALT Das Unternehmen 5 Der Stellenmarkt 7 Recruiting auf allen Kanälen 8 Mehr als nur ein Stellenmarkt 11 Effizient rekrutieren 12 1,63 Mio. potenzielle Bewerber 2 1 310.000 Job- &

Mehr

Perspektiven eröffnen Der Mensch im Mittelpunkt

Perspektiven eröffnen Der Mensch im Mittelpunkt Perspektiven eröffnen Der Mensch im Mittelpunkt Inhalt Überzeugend: unsere Stärken Beschäftigtentransfer: verantwortungsvoll handeln Zeitarbeit: passgenau und flexibel Überzeugend: unsere Stärken Unsere

Mehr

HUK AG. Stellt sich vor

HUK AG. Stellt sich vor HUK AG Personalberatung Stellt sich vor Dürfen wir uns vorstellen? Wir von der HUK AG Personalberatung bringen seit 2001 jene Menschen und Unternehmen zusammen, die wirklich zueinander passen. Dürfen wir

Mehr

PIAAC Was brauchen wir, um Alltag oder Beruf erfolgreich zu meistern?

PIAAC Was brauchen wir, um Alltag oder Beruf erfolgreich zu meistern? 1 PIAAC Was brauchen wir, um Alltag oder Beruf erfolgreich zu meistern? Eine internationale Studie zur Untersuchung von Alltagsfertigkeiten Erwachsener Programme for the International 2 Gliederung 3 Seite

Mehr

Ausbau des Unternehmergeistes an badenwürttembergischen. Ziel A 3.1.2 des badenwürttembergischen

Ausbau des Unternehmergeistes an badenwürttembergischen. Ziel A 3.1.2 des badenwürttembergischen Ausbau des Unternehmergeistes an badenwürttembergischen Hochschulen im spezifischen Ziel A 3.1.2 des badenwürttembergischen ESF-OP Aktualisierte Ergebnisse aus der Programmevaluation Fassung vom 28.10.2013

Mehr

Arbeitsmarktberichterstattung, Juni 2014. Der Arbeitsmarkt in Deutschland Menschen mit Migrationshintergrund auf dem deutschen Arbeitsmarkt

Arbeitsmarktberichterstattung, Juni 2014. Der Arbeitsmarkt in Deutschland Menschen mit Migrationshintergrund auf dem deutschen Arbeitsmarkt Arbeitsmarktberichterstattung, Juni 2014 Der Arbeitsmarkt in Menschen mit auf dem deutschen Arbeitsmarkt Menschen mit auf dem deutschen Arbeitsmarkt Impressum Herausgeber: Zentrale Arbeitsmarktberichterstattung

Mehr

Hinweise aus dem Vortrag im VDI

Hinweise aus dem Vortrag im VDI 1 von 5 Hinweise aus dem Vortrag im VDI Personalfindung / Outplacement / Newplacement vom 24. Januar 2007 Michael Schade Inhaber der Firma WORKINGNOW, Personalvermittlung - Personalentwicklung Für beide

Mehr

Was bedeutet WBS LernNetz Live? Überblick

Was bedeutet WBS LernNetz Live? Überblick Was bedeutet WBS LernNetz Live? Überblick Die Methode LernNetz Die Vorteile auf einen Blick Funktionsweise Teilnehmer Lernumgebung Teilnehmerstimmen Übersicht Kursstarts WBS TRAINING AG WBS LernNetz Live

Mehr

BG Ingénieurs Conseil, Genf

BG Ingénieurs Conseil, Genf BG Ingénieurs Conseil, Genf Arbeitgeber Diego Salamon Cadschool hat uns im Auftrag der IV angefragt ob wir für drei Monate einen Praktikanten aufnehmen könnten. Cadschool ist ein Ausbildungsinstitut im

Mehr

Die erste Wahl für Mitarbeiter und Kunden

Die erste Wahl für Mitarbeiter und Kunden Die erste Wahl für Mitarbeiter und Kunden s Sparkasse Regensburg Arbeitgeber Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser, unseren großen Erfolg als Sparkasse Regensburg verdanken wir in erster Linie unseren

Mehr

Altendorfer Str. Die Weststadt Akademie.

Altendorfer Str. Die Weststadt Akademie. Altendorfer Str. Die Akade Die Weststadt Akademie. Die Weststadt Akademie. Die Weststadt Akademie ist ein Essener Bildungsträger; seit 2002 am Markt, orientieren wir uns stark an den personellen und fachlichen

Mehr

Ergebnisse der World Vision Paten- und Spenderbefragung 2013

Ergebnisse der World Vision Paten- und Spenderbefragung 2013 Ergebnisse der World Vision Paten- und Spenderbefragung 2013 Herzlichen Dank an alle Paten und Spender*, die an unserer Befragung teilgenommen haben! Wir haben insgesamt 2.417 Antworten erhalten. 17% der

Mehr

Frag den Webmaster. Die 10 besten Antworten christlicher Webmaster. Frag den Webmaster!

Frag den Webmaster. Die 10 besten Antworten christlicher Webmaster. Frag den Webmaster! - Frag den Webmaster! Die 10 besten Antworten christlicher Webmaster Dragos Pancescu Kostenlose Publikationen von Lukas119.de www.lukas119.de- die christliche Suchmaschine - Vorwort Gibt es ihn? Den christlichen

Mehr

Schule und was dann? Die Hans-Sachs-Gymnasium Reihe zu. Schule, Ausbildung, Studium und Beruf

Schule und was dann? Die Hans-Sachs-Gymnasium Reihe zu. Schule, Ausbildung, Studium und Beruf Die Hans-Sachs-Gymnasium Reihe zu Schule, Ausbildung, Studium und Beruf Mit der Reihe zum Thema Schule und was dann? geht das Hans-Sachs-Gymnasium Nürnberg ganz zeitgemäße und innovative Wege, um seine

Mehr

O U T P L A C E M E N T RECRUITING. PRIVATES KARRIEREMANAGeMENT

O U T P L A C E M E N T RECRUITING. PRIVATES KARRIEREMANAGeMENT O U T P L A C E M E N T RECRUITING Personalprojekte Newplacement PRIVATES KARRIEREMANAGeMENT Mit Erfahrung und weitsicht Den Wandel in der Berufs- und Arbeitswelt stets neu zu gestalten, ist eine große

Mehr

Flexibel, passgenau, zielführend IBB-Angebote vom Tagesseminar bis zur Umschulung

Flexibel, passgenau, zielführend IBB-Angebote vom Tagesseminar bis zur Umschulung Fortbildung 2012 Flexibel, passgenau, zielführend IBB-Angebote vom Tagesseminar bis zur Umschulung Die geförderte Weiterbildung hat nach der letzten Wirtschaftskrise erhebliche Veränderungen durchgemacht.

Mehr

WENN SIE SICH VON MITARBEITERN TRENNEN MÜSSEN...

WENN SIE SICH VON MITARBEITERN TRENNEN MÜSSEN... WENN SIE SICH VON MITARBEITERN TRENNEN MÜSSEN......unterstützen wir Sie professionell mit erfolgreicher Outplacementberatung HAMBURGER INSTITUT FÜR PERSONALENTWICKLUNG ÜBER UNS Das Hamburger Institut für

Mehr

Glückwunsch! Sie haben die Stelle.

Glückwunsch! Sie haben die Stelle. Glückwunsch! Sie haben die Stelle. Tipps für angehende Auszubildende Geschafft, die Schule ist vorbei! Dein Berufswunsch steht fest. Jetzt gilt es, den richtigen Arbeitgeber zu finden. Hier findest du

Mehr

ERP 2020: Zurück in die Zukunft?! - Treiber, Handlungsfelder und Lösungen für zukunftsfähige ERP-Lösungen

ERP 2020: Zurück in die Zukunft?! - Treiber, Handlungsfelder und Lösungen für zukunftsfähige ERP-Lösungen ERP 2020: Zurück in die Zukunft?! - Treiber, Handlungsfelder und Lösungen für zukunftsfähige ERP-Lösungen Name: Markus Beck Funktion/Bereich: Geschäftsführer Organisation: Deliance GmbH Liebe Leserinnen

Mehr

TÜV SÜD Personalberatung. TÜV SÜD Personalberatung GmbH. Nachhaltig wirken: Arbeit vermitteln, Zukunft geben. Mehr Sicherheit. Mehr Wert.

TÜV SÜD Personalberatung. TÜV SÜD Personalberatung GmbH. Nachhaltig wirken: Arbeit vermitteln, Zukunft geben. Mehr Sicherheit. Mehr Wert. Personalberatung Mehr Sicherheit. Mehr Wert. TÜV SÜD Personalberatung Nachhaltig wirken: Arbeit vermitteln, Zukunft geben. TÜV SÜD Personalberatung GmbH Unser Leistungsportfolio umfasst: Wir geben Unternehmen

Mehr

Begleitung in Ausbildung und Beschäftigung Ausbildungspatenschaften bei IN VIA. Bleib dran!

Begleitung in Ausbildung und Beschäftigung Ausbildungspatenschaften bei IN VIA. Bleib dran! Begleitung in Ausbildung und Beschäftigung Ausbildungspatenschaften bei IN VIA Bleib dran! IN VIA macht sich stark für Jugendliche Viele junge Menschen haben nach wie vor schlechte Chancen auf dem Ausbildungsmarkt.

Mehr

Deutschland begeistern Ihre Karriere bei Tata Consultancy Services. Jetzt als Hochschulabsolvent oder Praktikant durchstarten

Deutschland begeistern Ihre Karriere bei Tata Consultancy Services. Jetzt als Hochschulabsolvent oder Praktikant durchstarten Deutschland begeistern Ihre Karriere bei Tata Consultancy Services Jetzt als Hochschulabsolvent oder Praktikant durchstarten Tata Consultancy Services (TCS) IT- und Outsourcing-Services von der strategischen

Mehr

Praxisseminar FührungsEnergie Von ausgezeichneten Anwendern lernen

Praxisseminar FührungsEnergie Von ausgezeichneten Anwendern lernen FührungsEnergie vertiefen Georg Schneider / Kai Kienzl Praxisseminar FührungsEnergie Von ausgezeichneten Anwendern lernen Ein Tag, zwei Referenten und jede Menge Praxistipps! 2 Top-Anwender berichten von

Mehr

Arbeitsuchende und Arbeitslose ohne Bezug von Arbeitslosengeld Informationen und Hinweise

Arbeitsuchende und Arbeitslose ohne Bezug von Arbeitslosengeld Informationen und Hinweise Arbeitsuchende und Arbeitslose ohne Bezug von Arbeitslosengeld Informationen und Hinweise Informationen auf einen Blick Sie suchen eine Beschäftigung? Ihre Agentur für Arbeit unterstützt Sie gern bei der

Mehr

Kompetenz in Sachen e-business. Interview

Kompetenz in Sachen e-business. Interview Kompetenz in Sachen e-business Interview Herzlich Willkommen. Diese Broschüre gibt den Inhalt eines Interviews vom Oktober 2007 wieder und informiert Sie darüber, wer die e-manager GmbH ist und was sie

Mehr

Dienstleistungs- Portfolio im Bildungswesen

Dienstleistungs- Portfolio im Bildungswesen Dienstleistungs- Portfolio im Bildungswesen 1 Inhalt Ausbilder Berater Coach Dozent Ansatz Themenschwerpunkte Unterrichtsformen Pädagogische Qualifikationen Fachliche Qualifikationen Referenzen Impressionen

Mehr

Koblenz Starke Wirtschaft. Starke Region. Auszeichnung Hervorragender Ausbildungsbetrieb der Hotellerie und Gastronomie

Koblenz Starke Wirtschaft. Starke Region. Auszeichnung Hervorragender Ausbildungsbetrieb der Hotellerie und Gastronomie Koblenz Starke Wirtschaft. Starke Region. Auszeichnung Hervorragender Ausbildungsbetrieb der Hotellerie und Gastronomie Vorwort Inhaltsübersicht 1. Überblick Vorwort 1. Überblick Die Industrie- und Handelskammern

Mehr

wir melden uns mit der Ausgabe IV/2014 unseres Newsletters, um Sie wieder aktuell zu informieren.

wir melden uns mit der Ausgabe IV/2014 unseres Newsletters, um Sie wieder aktuell zu informieren. Sehr geehrte Damen und Herren, wir melden uns mit der Ausgabe IV/2014 unseres Newsletters, um Sie wieder aktuell zu informieren. Dieser SaZ Newsletter, der über Super-Mailer verteilt wird, richtet sich

Mehr

Office - Management im Dialog Büromanagement Sprachen Bildung

Office - Management im Dialog Büromanagement Sprachen Bildung Office - Management im Dialog Büromanagement Sprachen Bildung bsb Über uns bsb Leistungen & Angebote Der bsb ist einer der größten Berufsverbände für Office Professionals in Europa. Wir setzen seit mehr

Mehr

Wir bauen Brücken zwischen Schülern, Studierenden und Unternehmen. Deutschlandweit. ROCK YOUR LIFE!

Wir bauen Brücken zwischen Schülern, Studierenden und Unternehmen. Deutschlandweit. ROCK YOUR LIFE! Wir bauen Brücken zwischen Schülern, Studierenden und Unternehmen. Deutschlandweit. Agenda 1. Warum gibt es RYL!??? 2. RYL! in Deutschland 3. RYL! in Münster 4. Die drei Säulen von RYL! 5. Coaching: Wie

Mehr

O U T P L A C E M E N T RECRUITING. PRIVATES KARRIEREMANAGeMENT

O U T P L A C E M E N T RECRUITING. PRIVATES KARRIEREMANAGeMENT O U T P L A C E M E N T RECRUITING Personalprojekte Newplacement PRIVATES KARRIEREMANAGeMENT D e n Wa n d e l g e s talte n. 2 Mit Erfahrung und weitsicht Den Wandel in der Berufs- und Arbeitswelt stets

Mehr

Kurzpräsentation. Unternehmensgruppe Groth GmbH - Unternehmensbereich Personalmanagement Groth

Kurzpräsentation. Unternehmensgruppe Groth GmbH - Unternehmensbereich Personalmanagement Groth Personalmanagement Groth der Zwischenstopp zu Ihrem Erfolg! Kurzpräsentation Unternehmensgruppe Groth GmbH - Unternehmensbereich Personalmanagement Groth Börnicker Chaussee 1-2 (in der Bahnhofspassage

Mehr

GruenderLead.de IHR Lead Partner

GruenderLead.de IHR Lead Partner GruenderLead.de IHR Lead Partner Wir bieten vorgeprüfte 1A Datensätze - Leads in sehr guter Qualität Was ist Gruenderlead.de? Sie sind mit Leib und Seele Berater und möchten sich voll- und ganz Gruenderleads.de

Mehr

Betreffzeile (nicht ausschreiben): Position, um die Sie sich bewerben, Stellenbezeichnung der Firma (linksbündig)

Betreffzeile (nicht ausschreiben): Position, um die Sie sich bewerben, Stellenbezeichnung der Firma (linksbündig) Vor- und Nachname Straße und Hausnummer Postleitzahl und Wohnort Telefonnummer (evtl. Faxnummer und/oder E-Mail-Adresse) Firma mit richtiger Rechtsform Abteilung Titel und Name der Ansprechpartnerin/des

Mehr

Wir bringen Sie weiter! Warum Karriereberatung?

Wir bringen Sie weiter! Warum Karriereberatung? Wir bringen Sie weiter! Warum Karriereberatung? Sie möchten Ihre Karriere erfolgreich fortsetzen und suchen einen Partner, der Sie dabei kompetent unterstützt? Hier können wir helfen! Adäquaten Anschluss

Mehr

2 Kompetenzen für das P-Seminar

2 Kompetenzen für das P-Seminar Nicht nur in der modernen Arbeitswelt und im Studium, sondern auch in der Schule finden durch offenere, kreative und innovative Unterrichtsformen notwendige und sinnvolle Veränderungen statt. Mit dem P-Seminar

Mehr

Leitbild. der DEUTSCHEN KINDERKREBSNACHSORGE Stiftung für das chronisch kranke Kind. Gemeinsam an der Seite kranker Kinder

Leitbild. der DEUTSCHEN KINDERKREBSNACHSORGE Stiftung für das chronisch kranke Kind. Gemeinsam an der Seite kranker Kinder Leitbild der DEUTSCHEN KINDERKREBSNACHSORGE Stiftung für das chronisch kranke Kind Gemeinsam an der Seite kranker Kinder Präambel Die DEUTSCHE KINDERKREBSNACHSORGE Stiftung für das chronisch kranke Kind

Mehr

Fachwirt/in im Sozialund Gesundheitswesen (IHK).

Fachwirt/in im Sozialund Gesundheitswesen (IHK). Aufstieg in die Führungsebene Nach einer abgeschlossenen Berufsausbildung im kaufmännischen, verwaltenden, pädagogischen oder pflegenden Bereich und einigen Jahren Berufserfahrung wünschen sich viele Angestellte

Mehr

The Service Company. Übergänge erfolgreich gestalten am Beispiel des Bereichs Jobmanagement bei Wien Work

The Service Company. Übergänge erfolgreich gestalten am Beispiel des Bereichs Jobmanagement bei Wien Work The Service Company Übergänge erfolgreich gestalten am Beispiel des Bereichs Jobmanagement bei Wien Work Wien Work integrative Betriebe und AusbildungsgmbH Wien Work ist einer von insgesamt 8 integrativen

Mehr

Sachbericht. Sachbericht Inhalte:

Sachbericht. Sachbericht Inhalte: Sachbericht Sachbericht Inhalte: Aus- und Fortbildung von Teamer-innen und Jugendleiter-inne-n, speziell für blinde, sehbehinderte und sehende Jugendliche; Durchführung einer integrativen Ferienfreizeit;

Mehr

DOSB l SPORT INTERKULTURELL Ein Qualifizierungsangebot zur integrativen Arbeit im Sport. DOSB l Sport bewegt!

DOSB l SPORT INTERKULTURELL Ein Qualifizierungsangebot zur integrativen Arbeit im Sport. DOSB l Sport bewegt! DOSB l Sport bewegt! DOSB l SPORT INTERKULTURELL Ein Qualifizierungsangebot zur integrativen Arbeit im Sport im Rahmen des Programms Integration durch Sport des Deutschen Olympischen Sportbundes und seiner

Mehr

Elternabend zur Berufsorientierung und Berufswahl

Elternabend zur Berufsorientierung und Berufswahl Agentur für Arbeit Recklinghausen Stefanie Ludwig Berufsberaterin U25 Bildrahmen (Bild in Masterfolie einfügen) Elternabend zum Berufsorientierungscamp Elternabend zur Berufsorientierung und Berufswahl

Mehr

meinen Lebensstandard. Sicherheit durch Solidität Als öffentlicher Versicherer in Bayern und der Pfalz stehen wir für Zuverlässigkeit und Stabilität.

meinen Lebensstandard. Sicherheit durch Solidität Als öffentlicher Versicherer in Bayern und der Pfalz stehen wir für Zuverlässigkeit und Stabilität. Sicherheit unter dem blauen Schirm! Jeden Tag hält das Leben neue Abenteuer für Sie bereit. Egal ob große, kleine, lustige oder herausfordernde je sicherer Sie sich fühlen, desto mehr können Sie es genießen.

Mehr