Unser eservice bringt Sie schneller ans Ziel.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Unser eservice bringt Sie schneller ans Ziel."

Transkript

1 Seite 1 von 5 AUSGABE November 2013 / NR. 33 Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren, mit der neuen Ausgabe des Newsletters für Arbeitgeber möchten wir Sie wieder über interessante Angebote Ihrer Arbeitsagentur Düsseldorf und des Jobcenters Düsseldorf informieren. Unser eservice bringt Sie schneller ans Ziel. Sparen Sie Zeit bei Ihrer Personalsuche mit dem Online-Service der Bundesagentur für Arbeit Herkömmliche Wege reichen für die Mitarbeitersuche oftmals nicht mehr aus. Nutzen Sie deshalb den Online-Service der Bundesagentur für Arbeit schnell, bequem und kostenfrei! Wie profitieren Sie davon? Sie können rund um die Uhr Ihre Stellen selbstständig ausschreiben. Der Arbeitgeber-Service betreut Ihr Stellenangebot, um mit Ihnen gemeinsam den zu Ihnen passenden Mitarbeiter zu finden. Über den gemeinsamen Arbeitgeber-Account arbeiten Sie mit dem Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit und des Jobcenters Düsseldorf online zusammen. Sie nutzen einen gemeinsamen Datensatz und sind auf diese Weise stets und ohne Zeitverlust über den aktuellen Stand des Stellenbesetzungsprozesses informiert. Sie können auch selbst nach geeigneten Bewerberinnen und Bewerber suchen und Kontakt zu ihnen aufnehmen. Ein innovatives Suchverfahren ermöglicht einen Abgleich zwischen Ihren Anforderungen und den Stärken bzw. Kompetenzen der in Frage kommenden neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Über das Bewerbungsmanagement können Sie übersichtlich und bequem Bewerbungsdaten speichern. Vermittlungsvorschläge Ihrer Agentur für Arbeit können Sie unmittelbar online einsehen, dem Arbeitgeber-Service eine Rückmeldung geben und auf diese Weise zügig den nächsten Schritt vereinbaren. Diese und viele weitere Möglichkeiten stehen Ihnen zur Verfügung egal, wo Sie gerade online arbeiten. Unsere individuelle Beratung können Sie natürlich auch weiterhin in Anspruch nehmen. Besprechen Sie das einfach mit Ihren Ansprechpartnern im Arbeitgeber- Service. Sie beantworten Ihnen gerne alle weiteren Fragen oder helfen bei der Einrichtung bzw. Benutzung Ihres Arbeitgeber-Accounts. Aus dem Job in den Job So helfen Sie Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bei Kündigungen mit Hinweisen zur Online-Arbeitsuchendmeldung Manchmal sind auch Kündigungen unumgänglich. Dann ist es wichtig, dass die Betroffenen keine Zeit verlieren. Der Online-Service der Bundesagentur für Arbeit hilft dabei. Mit der Online-Arbeitsuchendmeldung erhöhen sich die Chancen für Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, schnell wieder einen neuen Arbeitsplatz

2 Seite 2 von 5 zu finden und sogar die Freistellung zur Vorsprache in der Agentur für Arbeit wird im Idealfall damit unnötig. Unter der Rubrik eservice auf finden Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter den Link Online-Arbeitsuchendmeldung und sind dort mit wenigen Klicks registrierter Nutzer der JOBBÖRSE und arbeitsuchend gemeldet. Danach können sie in der JOBBÖRSE sofort nach passenden Stellen suchen und sind optimal auf ihr erstes Beratungsgespräch bei ihrer Agentur für Arbeit vorbereitet. Wie können Sie als Arbeitgeber dabei unterstützen? Unsere Empfehlung übernehmen Sie folgenden Textbaustein als Hinweis zur persönlichen Arbeitsuchendmeldung in Ihr Kündigungsschreiben: Sie sind verpflichtet, sich spätestens drei Monate vor Beendigung des Arbeits-oder Ausbildungsverhältnisses persönlich bei Ihrer zuständigen Agentur für Arbeit arbeitsuchend zu melden ( 38 Abs. 1 SGB III). Liegen zwischen der Kenntnis des Beendigungszeitpunktes und der Beendigung des Arbeits-oder Ausbildungsverhältnisses weniger als drei Monate, muss Ihre Meldung innerhalb von drei Tagen nach Kenntnis des Beendigungszeitpunktes erfolgen. Zur Wahrung dieser Frist können Sie die elektronische Arbeitsuchendmeldung unter nutzen. Kostenlose Nachhilfe für Azubis Vielleicht kennen auch Sie das Problem: in der Praxis glänzt Ihr Azubi, ist engagiert. In der Berufsschule kommt er kaum mit und die Ausbildung droht zu scheitern. So weit muss es allerdings nicht kommen. Wir bieten für Ihre Azubis kostenlosen Nachhilfeunterricht an: Die ausbildungsbegleitenden Hilfen (abh) nach 57, 59, 74, 75, 77 bis 80 des Sozialgesetzbuches III(SGB III). Welche Auszubildenden werden gefördert? Gefördert werden Jugendliche, denen ohne "Nachhilfeunterricht" ein Abbruch der Ausbildung droht. Was wird gefördert? Bildungsmaßnahmen, die eine betriebliche Ausbildung unterstützen und über betriebs-und ausbildungsübliche Inhalte hinausgehen, z. B. Stützunterricht zum Abbau von Sprach-und Bildungsdefiziten sowie zum Erlernen von Fachpraxis und Fachtheorie. Sozialbenachteiligte Azubis können sozialpädagogisch begleitet werden. Wie wird gefördert? Für den Jugendlichen und den Betrieb sind die ausbildungsbegleitenden Hilfen kostenlos. Wir arbeiten mit Trägern zusammen, die den "Nachhilfeunterricht" durchführen. Die Kosten werden direkt von der Arbeitsagentur an den Träger gezahlt. Der Auszubildende kann einen Zuschuss zu den Fahrkosten erhalten, wenn sie über seine üblichen Fahrkosten zum Ausbildungsbetrieb hinausgehen. Interesse? Dann wenden Sie sich an Ihre Agentur für Arbeit Düsseldorf Arbeitgeber-Service Düsseldorf oder unter der Hotline für Arbeitgeber: Dieser Anruf ist für Sie gebührenfrei.

3 Seite 3 von 5 Anzeigepflicht nach dem Schwerbehindertentrecht Das Sozialgesetzbuch IX verpflichtet private und öffentliche Arbeitgeber, die jahresdurchschnittlich über mindestens 20 Arbeitsplätze verfügen, wenigstens 5 Prozent dieser Stellen mit schwerbehinderten oder ihnen gleichgestellten Menschen zu besetzen. Für diejenigen Firmen, welche dieser Verpflichtung nicht nachkommen, wird zum Jahresbeginn die sogenannte Ausgleichsabgabe fällig. Diese ist pro unbesetztem Pflichtplatz zu zahlen und variiert, abhängig vom Grad der Erfüllung der Beschäftigungspflicht, zwischen 115 Euro und 290 Euro. Die Ausgleichsabgabe wird an die Integrationsämter überwiesen, die diese Mittel wiederum zur Beschäftigungsförderung für schwerbehinderte Menschen in Betrieben einsetzen. Die erforderlichen Angaben zur Berechnung der Ausgleichsabgabe werden im sogenannten Anzeigeverfahren erhoben. Zum Jahresbeginn werden die betroffenen Unternehmen von der Bundesagentur schriftlich an den Abgabetermin erinnert. Dem Schreiben liegt eine CD mit der REHADAT-Elan Software bei. Diese unterstützt Sie als Arbeitgeber/in bei der Erstellung der Anzeige und kann auch unter kostenlos herunter geladen werden. Dort finden Sie darüberhinaus weitere Informationen zur Installation sowie zur Anwendung des Programms. Grundsätzlich sind alle betroffenen Unternehmen verpflichtet, bis zum eines Jahres die Meldung für das vorherige Jahr selbstständig zu erledigen und an ihre örtliche Agentur für Arbeit zu übersenden. Diese kann für bestimmte schwerbehinderte Beschäftigte eine Mehrfachanrechnung aussprechen, bei schwerbehinderten Auszubildenden erfolgt z.b. grundsätzlich eine Anrechnung auf 2 Pflichtplätze. Sie können Ihre Ausgleichsabgabe auch durch die Vergabe von Aufträgen an Werkstätten für behinderte Menschen verringern. Lassen Sie sich hierzu von uns informieren, wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung. Sprechen Sie uns an, wenn Sie über die Einstellung schwerbehinderter Menschen nachdenken. Wir haben bestimmt auch für Sie interessante Bewerberinnen und Bewerber. Marco Keltenich, Tel.: Stefanie von Rüden, Tel.: Düsseldorfer Tage der Studien-und Berufsorientierung vom 4. bis 9. April 2014 Eine einmalige Chance für Ihr Unternehmen zur Nachwuchsgewinnung und Öffentlichkeitsarbeit! Über die Studien-und Berufsorientierungstage erreichen Sie den Nachwuchs von morgen. Die Aktionstage sind zeitlich komprimiert auf vier Tage. Damit ist Ihr Engagement gut plan-und überschaubar. Über Anzahl, Darstellung und Gestaltung Ihrer Angebote entscheiden Sie selbst. Hierzu einige Anregungen: Sie führen "klassische" Betriebserkundungen durch. Das sind Erkundungen durch den Betrieb/die Einrichtung/die Hochschule mit anschließendem Gespräch. Gerne können Sie aber auch Mitmachaktionen anbieten, bei denen Jugendliche sich ausprobieren können. Diese Form kommt -so die Erfahrung -bei den Jugendlichen besonders gut an. Im Idealfall bieten Sie eine Mischung aus beiden Elementen an.

4 Seite 4 von 5 Schülerinnen und Schüler ab der 8. Jahrgangsstufe aller Schulformen bis hin zu Gymnasien und Berufskollegs werden an den Düsseldorfer Tagen der Berufsorientierung teilnehmen. Besonders die erste berufliche Orientierung zum Kennenlernen von Berufsfeldern auch für die jüngeren Schülerinnen und Schüler ist ein wichtiger Baustein auf dem Weg zum passenden Auszubildenden in Ihrem Unternehmen. Vor allem in diesem Bereich ist Ihre Mitarbeit gefragt! Aber auch im Bereich Ausbildungs-und Studienplätze für die Abgangsschülerinnen und schüler der Sekundarstufe I und der Oberstufe von Gesamtschulen, Gymnasien und Berufskollegs gibt es in den Schulen Informationsbedarf. Anmeldungen und Buchung bis zum : Weitere Informationen gibt es im Düsseldorfer Kompetenzzentrum: 0211/ bzw. So erreichen Sie den Arbeitgeber-Service Unser Arbeitgeber-Service bietet Ihnen einen schnellen und effektiven Service ohne weitere Kosten rund um die Themen Ausbildungs- und Personalvermittlung, Beratung und Förderung. Wir sind montags bis donnerstags von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhrund freitags von 8:00 bis 16:00 Uhrfür Sie erreichbar. Telefon: (Der Anruf ist für Sie gebührenfrei.) Fax: 0211/ Kaufmännische Branchen/Handel/Banken/Öffentlicher Dienst/Medizin/ Werbung/Unternehmensberatung/ Immobilienbranche/Steuerberater, Anwälte/Versicherungen/ Gewerblich-technische Branchen/Hotels und Gaststätten/Handwerk/IT/ Frisöre Personaldienstleister Vermittlung behinderter Menschen in betriebliche Arbeits- und Ausbildungsplätze Arbeitgeber am Düsseldorf Airport Informationen zur Qualifizierungsberatung für Unternehmen erhalten Sie von: Julia Stötzel Telefon (0211) Bettina van Zanten Telefon (0211) Silvia Weitzel Telefon (0211) Informationen zu familienbewusster Personalpolitik und Teilzeitberufsausbildung erhalten Sie von Silke Uellendahl, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt. Telefon: 0211 /

5 Seite 5 von 5 Der Arbeitgeber-Service ist eine Kooperation von Arbeitsagentur und Jobcenter Düsseldorf. Impressum Herausgeber: Agentur für Arbeit Düsseldorf Presse und Marketing Grafenberger Allee Düsseldorf DER NEWSLETTER FÜR ARBEITGEBER IHRER AGENTUR FÜR ARBEIT

6 Seite 1 von 5 AUSGABE November 2013 / NR. 33 Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren, mit der neuen Ausgabe des Newsletters für Arbeitgeber möchten wir Sie wieder über interessante Angebote Ihrer Arbeitsagentur Düsseldorf und des Jobcenters Düsseldorf informieren. Unser eservice bringt Sie schneller ans Ziel. Sparen Sie Zeit bei Ihrer Personalsuche mit dem Online-Service der Bundesagentur für Arbeit Herkömmliche Wege reichen für die Mitarbeitersuche oftmals nicht mehr aus. Nutzen Sie deshalb den Online-Service der Bundesagentur für Arbeit schnell, bequem und kostenfrei! Wie profitieren Sie davon? Sie können rund um die Uhr Ihre Stellen selbstständig ausschreiben. Der Arbeitgeber-Service betreut Ihr Stellenangebot, um mit Ihnen gemeinsam den zu Ihnen passenden Mitarbeiter zu finden. Über den gemeinsamen Arbeitgeber-Account arbeiten Sie mit dem Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit und des Jobcenters Düsseldorf online zusammen. Sie nutzen einen gemeinsamen Datensatz und sind auf diese Weise stets und ohne Zeitverlust über den aktuellen Stand des Stellenbesetzungsprozesses informiert. Sie können auch selbst nach geeigneten Bewerberinnen und Bewerber suchen und Kontakt zu ihnen aufnehmen. Ein innovatives Suchverfahren ermöglicht einen Abgleich zwischen Ihren Anforderungen und den Stärken bzw. Kompetenzen der in Frage kommenden neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Über das Bewerbungsmanagement können Sie übersichtlich und bequem Bewerbungsdaten speichern. Vermittlungsvorschläge Ihrer Agentur für Arbeit können Sie unmittelbar online einsehen, dem Arbeitgeber-Service eine Rückmeldung geben und auf diese Weise zügig den nächsten Schritt vereinbaren. Diese und viele weitere Möglichkeiten stehen Ihnen zur Verfügung egal, wo Sie gerade online arbeiten. Unsere individuelle Beratung können Sie natürlich auch weiterhin in Anspruch nehmen. Besprechen Sie das einfach mit Ihren Ansprechpartnern im Arbeitgeber- Service. Sie beantworten Ihnen gerne alle weiteren Fragen oder helfen bei der Einrichtung bzw. Benutzung Ihres Arbeitgeber-Accounts. Aus dem Job in den Job So helfen Sie Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bei Kündigungen mit Hinweisen zur Online-Arbeitsuchendmeldung Manchmal sind auch Kündigungen unumgänglich. Dann ist es wichtig, dass die Betroffenen keine Zeit verlieren. Der Online-Service der Bundesagentur für Arbeit hilft dabei. Mit der Online-Arbeitsuchendmeldung erhöhen sich die Chancen für Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, schnell wieder einen neuen Arbeitsplatz

7 Seite 2 von 5 zu finden und sogar die Freistellung zur Vorsprache in der Agentur für Arbeit wird im Idealfall damit unnötig. Unter der Rubrik eservice auf finden Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter den Link Online-Arbeitsuchendmeldung und sind dort mit wenigen Klicks registrierter Nutzer der JOBBÖRSE und arbeitsuchend gemeldet. Danach können sie in der JOBBÖRSE sofort nach passenden Stellen suchen und sind optimal auf ihr erstes Beratungsgespräch bei ihrer Agentur für Arbeit vorbereitet. Wie können Sie als Arbeitgeber dabei unterstützen? Unsere Empfehlung übernehmen Sie folgenden Textbaustein als Hinweis zur persönlichen Arbeitsuchendmeldung in Ihr Kündigungsschreiben: Sie sind verpflichtet, sich spätestens drei Monate vor Beendigung des Arbeits-oder Ausbildungsverhältnisses persönlich bei Ihrer zuständigen Agentur für Arbeit arbeitsuchend zu melden ( 38 Abs. 1 SGB III). Liegen zwischen der Kenntnis des Beendigungszeitpunktes und der Beendigung des Arbeits-oder Ausbildungsverhältnisses weniger als drei Monate, muss Ihre Meldung innerhalb von drei Tagen nach Kenntnis des Beendigungszeitpunktes erfolgen. Zur Wahrung dieser Frist können Sie die elektronische Arbeitsuchendmeldung unter nutzen. Kostenlose Nachhilfe für Azubis Vielleicht kennen auch Sie das Problem: in der Praxis glänzt Ihr Azubi, ist engagiert. In der Berufsschule kommt er kaum mit und die Ausbildung droht zu scheitern. So weit muss es allerdings nicht kommen. Wir bieten für Ihre Azubis kostenlosen Nachhilfeunterricht an: Die ausbildungsbegleitenden Hilfen (abh) nach 57, 59, 74, 75, 77 bis 80 des Sozialgesetzbuches III(SGB III). Welche Auszubildenden werden gefördert? Gefördert werden Jugendliche, denen ohne "Nachhilfeunterricht" ein Abbruch der Ausbildung droht. Was wird gefördert? Bildungsmaßnahmen, die eine betriebliche Ausbildung unterstützen und über betriebs-und ausbildungsübliche Inhalte hinausgehen, z. B. Stützunterricht zum Abbau von Sprach-und Bildungsdefiziten sowie zum Erlernen von Fachpraxis und Fachtheorie. Sozialbenachteiligte Azubis können sozialpädagogisch begleitet werden. Wie wird gefördert? Für den Jugendlichen und den Betrieb sind die ausbildungsbegleitenden Hilfen kostenlos. Wir arbeiten mit Trägern zusammen, die den "Nachhilfeunterricht" durchführen. Die Kosten werden direkt von der Arbeitsagentur an den Träger gezahlt. Der Auszubildende kann einen Zuschuss zu den Fahrkosten erhalten, wenn sie über seine üblichen Fahrkosten zum Ausbildungsbetrieb hinausgehen. Interesse? Dann wenden Sie sich an Ihre Agentur für Arbeit Düsseldorf Arbeitgeber-Service Düsseldorf oder unter der Hotline für Arbeitgeber: Dieser Anruf ist für Sie gebührenfrei.

8 Seite 3 von 5 Anzeigepflicht nach dem Schwerbehindertentrecht Das Sozialgesetzbuch IX verpflichtet private und öffentliche Arbeitgeber, die jahresdurchschnittlich über mindestens 20 Arbeitsplätze verfügen, wenigstens 5 Prozent dieser Stellen mit schwerbehinderten oder ihnen gleichgestellten Menschen zu besetzen. Für diejenigen Firmen, welche dieser Verpflichtung nicht nachkommen, wird zum Jahresbeginn die sogenannte Ausgleichsabgabe fällig. Diese ist pro unbesetztem Pflichtplatz zu zahlen und variiert, abhängig vom Grad der Erfüllung der Beschäftigungspflicht, zwischen 115 Euro und 290 Euro. Die Ausgleichsabgabe wird an die Integrationsämter überwiesen, die diese Mittel wiederum zur Beschäftigungsförderung für schwerbehinderte Menschen in Betrieben einsetzen. Die erforderlichen Angaben zur Berechnung der Ausgleichsabgabe werden im sogenannten Anzeigeverfahren erhoben. Zum Jahresbeginn werden die betroffenen Unternehmen von der Bundesagentur schriftlich an den Abgabetermin erinnert. Dem Schreiben liegt eine CD mit der REHADAT-Elan Software bei. Diese unterstützt Sie als Arbeitgeber/in bei der Erstellung der Anzeige und kann auch unter kostenlos herunter geladen werden. Dort finden Sie darüberhinaus weitere Informationen zur Installation sowie zur Anwendung des Programms. Grundsätzlich sind alle betroffenen Unternehmen verpflichtet, bis zum eines Jahres die Meldung für das vorherige Jahr selbstständig zu erledigen und an ihre örtliche Agentur für Arbeit zu übersenden. Diese kann für bestimmte schwerbehinderte Beschäftigte eine Mehrfachanrechnung aussprechen, bei schwerbehinderten Auszubildenden erfolgt z.b. grundsätzlich eine Anrechnung auf 2 Pflichtplätze. Sie können Ihre Ausgleichsabgabe auch durch die Vergabe von Aufträgen an Werkstätten für behinderte Menschen verringern. Lassen Sie sich hierzu von uns informieren, wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung. Sprechen Sie uns an, wenn Sie über die Einstellung schwerbehinderter Menschen nachdenken. Wir haben bestimmt auch für Sie interessante Bewerberinnen und Bewerber. Marco Keltenich, Tel.: Stefanie von Rüden, Tel.: Düsseldorfer Tage der Studien-und Berufsorientierung vom 4. bis 9. April 2014 Eine einmalige Chance für Ihr Unternehmen zur Nachwuchsgewinnung und Öffentlichkeitsarbeit! Über die Studien-und Berufsorientierungstage erreichen Sie den Nachwuchs von morgen. Die Aktionstage sind zeitlich komprimiert auf vier Tage. Damit ist Ihr Engagement gut plan-und überschaubar. Über Anzahl, Darstellung und Gestaltung Ihrer Angebote entscheiden Sie selbst. Hierzu einige Anregungen: Sie führen "klassische" Betriebserkundungen durch. Das sind Erkundungen durch den Betrieb/die Einrichtung/die Hochschule mit anschließendem Gespräch. Gerne können Sie aber auch Mitmachaktionen anbieten, bei denen Jugendliche sich ausprobieren können. Diese Form kommt -so die Erfahrung -bei den Jugendlichen besonders gut an. Im Idealfall bieten Sie eine Mischung aus beiden Elementen an.

9 Seite 4 von 5 Schülerinnen und Schüler ab der 8. Jahrgangsstufe aller Schulformen bis hin zu Gymnasien und Berufskollegs werden an den Düsseldorfer Tagen der Berufsorientierung teilnehmen. Besonders die erste berufliche Orientierung zum Kennenlernen von Berufsfeldern auch für die jüngeren Schülerinnen und Schüler ist ein wichtiger Baustein auf dem Weg zum passenden Auszubildenden in Ihrem Unternehmen. Vor allem in diesem Bereich ist Ihre Mitarbeit gefragt! Aber auch im Bereich Ausbildungs-und Studienplätze für die Abgangsschülerinnen und schüler der Sekundarstufe I und der Oberstufe von Gesamtschulen, Gymnasien und Berufskollegs gibt es in den Schulen Informationsbedarf. Anmeldungen und Buchung bis zum : Weitere Informationen gibt es im Düsseldorfer Kompetenzzentrum: 0211/ bzw. So erreichen Sie den Arbeitgeber-Service Unser Arbeitgeber-Service bietet Ihnen einen schnellen und effektiven Service ohne weitere Kosten rund um die Themen Ausbildungs- und Personalvermittlung, Beratung und Förderung. Wir sind montags bis donnerstags von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhrund freitags von 8:00 bis 16:00 Uhrfür Sie erreichbar. Telefon: (Der Anruf ist für Sie gebührenfrei.) Fax: 0211/ Kaufmännische Branchen/Handel/Banken/Öffentlicher Dienst/Medizin/ Werbung/Unternehmensberatung/ Immobilienbranche/Steuerberater, Anwälte/Versicherungen/ Gewerblich-technische Branchen/Hotels und Gaststätten/Handwerk/IT/ Frisöre Personaldienstleister Vermittlung behinderter Menschen in betriebliche Arbeits- und Ausbildungsplätze Arbeitgeber am Düsseldorf Airport Informationen zur Qualifizierungsberatung für Unternehmen erhalten Sie von: Julia Stötzel Telefon (0211) Bettina van Zanten Telefon (0211) Silvia Weitzel Telefon (0211) Informationen zu familienbewusster Personalpolitik und Teilzeitberufsausbildung erhalten Sie von Silke Uellendahl, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt. Telefon: 0211 /

10 Seite 5 von 5 Der Arbeitgeber-Service ist eine Kooperation von Arbeitsagentur und Jobcenter Düsseldorf. Impressum Herausgeber: Agentur für Arbeit Düsseldorf Presse und Marketing Grafenberger Allee Düsseldorf DER NEWSLETTER FÜR ARBEITGEBER IHRER AGENTUR FÜR ARBEIT

11 Seite 1 von 5 AUSGABE November 2013 / NR. 33 Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren, mit der neuen Ausgabe des Newsletters für Arbeitgeber möchten wir Sie wieder über interessante Angebote Ihrer Arbeitsagentur Düsseldorf und des Jobcenters Düsseldorf informieren. Unser eservice bringt Sie schneller ans Ziel. Sparen Sie Zeit bei Ihrer Personalsuche mit dem Online-Service der Bundesagentur für Arbeit Herkömmliche Wege reichen für die Mitarbeitersuche oftmals nicht mehr aus. Nutzen Sie deshalb den Online-Service der Bundesagentur für Arbeit schnell, bequem und kostenfrei! Wie profitieren Sie davon? Sie können rund um die Uhr Ihre Stellen selbstständig ausschreiben. Der Arbeitgeber-Service betreut Ihr Stellenangebot, um mit Ihnen gemeinsam den zu Ihnen passenden Mitarbeiter zu finden. Über den gemeinsamen Arbeitgeber-Account arbeiten Sie mit dem Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit und des Jobcenters Düsseldorf online zusammen. Sie nutzen einen gemeinsamen Datensatz und sind auf diese Weise stets und ohne Zeitverlust über den aktuellen Stand des Stellenbesetzungsprozesses informiert. Sie können auch selbst nach geeigneten Bewerberinnen und Bewerber suchen und Kontakt zu ihnen aufnehmen. Ein innovatives Suchverfahren ermöglicht einen Abgleich zwischen Ihren Anforderungen und den Stärken bzw. Kompetenzen der in Frage kommenden neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Über das Bewerbungsmanagement können Sie übersichtlich und bequem Bewerbungsdaten speichern. Vermittlungsvorschläge Ihrer Agentur für Arbeit können Sie unmittelbar online einsehen, dem Arbeitgeber-Service eine Rückmeldung geben und auf diese Weise zügig den nächsten Schritt vereinbaren. Diese und viele weitere Möglichkeiten stehen Ihnen zur Verfügung egal, wo Sie gerade online arbeiten. Unsere individuelle Beratung können Sie natürlich auch weiterhin in Anspruch nehmen. Besprechen Sie das einfach mit Ihren Ansprechpartnern im Arbeitgeber- Service. Sie beantworten Ihnen gerne alle weiteren Fragen oder helfen bei der Einrichtung bzw. Benutzung Ihres Arbeitgeber-Accounts. Aus dem Job in den Job So helfen Sie Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bei Kündigungen mit Hinweisen zur Online-Arbeitsuchendmeldung Manchmal sind auch Kündigungen unumgänglich. Dann ist es wichtig, dass die Betroffenen keine Zeit verlieren. Der Online-Service der Bundesagentur für Arbeit hilft dabei. Mit der Online-Arbeitsuchendmeldung erhöhen sich die Chancen für Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, schnell wieder einen neuen Arbeitsplatz

12 Seite 2 von 5 zu finden und sogar die Freistellung zur Vorsprache in der Agentur für Arbeit wird im Idealfall damit unnötig. Unter der Rubrik eservice auf finden Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter den Link Online-Arbeitsuchendmeldung und sind dort mit wenigen Klicks registrierter Nutzer der JOBBÖRSE und arbeitsuchend gemeldet. Danach können sie in der JOBBÖRSE sofort nach passenden Stellen suchen und sind optimal auf ihr erstes Beratungsgespräch bei ihrer Agentur für Arbeit vorbereitet. Wie können Sie als Arbeitgeber dabei unterstützen? Unsere Empfehlung übernehmen Sie folgenden Textbaustein als Hinweis zur persönlichen Arbeitsuchendmeldung in Ihr Kündigungsschreiben: Sie sind verpflichtet, sich spätestens drei Monate vor Beendigung des Arbeits-oder Ausbildungsverhältnisses persönlich bei Ihrer zuständigen Agentur für Arbeit arbeitsuchend zu melden ( 38 Abs. 1 SGB III). Liegen zwischen der Kenntnis des Beendigungszeitpunktes und der Beendigung des Arbeits-oder Ausbildungsverhältnisses weniger als drei Monate, muss Ihre Meldung innerhalb von drei Tagen nach Kenntnis des Beendigungszeitpunktes erfolgen. Zur Wahrung dieser Frist können Sie die elektronische Arbeitsuchendmeldung unter nutzen. Kostenlose Nachhilfe für Azubis Vielleicht kennen auch Sie das Problem: in der Praxis glänzt Ihr Azubi, ist engagiert. In der Berufsschule kommt er kaum mit und die Ausbildung droht zu scheitern. So weit muss es allerdings nicht kommen. Wir bieten für Ihre Azubis kostenlosen Nachhilfeunterricht an: Die ausbildungsbegleitenden Hilfen (abh) nach 57, 59, 74, 75, 77 bis 80 des Sozialgesetzbuches III(SGB III). Welche Auszubildenden werden gefördert? Gefördert werden Jugendliche, denen ohne "Nachhilfeunterricht" ein Abbruch der Ausbildung droht. Was wird gefördert? Bildungsmaßnahmen, die eine betriebliche Ausbildung unterstützen und über betriebs-und ausbildungsübliche Inhalte hinausgehen, z. B. Stützunterricht zum Abbau von Sprach-und Bildungsdefiziten sowie zum Erlernen von Fachpraxis und Fachtheorie. Sozialbenachteiligte Azubis können sozialpädagogisch begleitet werden. Wie wird gefördert? Für den Jugendlichen und den Betrieb sind die ausbildungsbegleitenden Hilfen kostenlos. Wir arbeiten mit Trägern zusammen, die den "Nachhilfeunterricht" durchführen. Die Kosten werden direkt von der Arbeitsagentur an den Träger gezahlt. Der Auszubildende kann einen Zuschuss zu den Fahrkosten erhalten, wenn sie über seine üblichen Fahrkosten zum Ausbildungsbetrieb hinausgehen. Interesse? Dann wenden Sie sich an Ihre Agentur für Arbeit Düsseldorf Arbeitgeber-Service Düsseldorf oder unter der Hotline für Arbeitgeber: Dieser Anruf ist für Sie gebührenfrei.

13 Seite 3 von 5 Anzeigepflicht nach dem Schwerbehindertentrecht Das Sozialgesetzbuch IX verpflichtet private und öffentliche Arbeitgeber, die jahresdurchschnittlich über mindestens 20 Arbeitsplätze verfügen, wenigstens 5 Prozent dieser Stellen mit schwerbehinderten oder ihnen gleichgestellten Menschen zu besetzen. Für diejenigen Firmen, welche dieser Verpflichtung nicht nachkommen, wird zum Jahresbeginn die sogenannte Ausgleichsabgabe fällig. Diese ist pro unbesetztem Pflichtplatz zu zahlen und variiert, abhängig vom Grad der Erfüllung der Beschäftigungspflicht, zwischen 115 Euro und 290 Euro. Die Ausgleichsabgabe wird an die Integrationsämter überwiesen, die diese Mittel wiederum zur Beschäftigungsförderung für schwerbehinderte Menschen in Betrieben einsetzen. Die erforderlichen Angaben zur Berechnung der Ausgleichsabgabe werden im sogenannten Anzeigeverfahren erhoben. Zum Jahresbeginn werden die betroffenen Unternehmen von der Bundesagentur schriftlich an den Abgabetermin erinnert. Dem Schreiben liegt eine CD mit der REHADAT-Elan Software bei. Diese unterstützt Sie als Arbeitgeber/in bei der Erstellung der Anzeige und kann auch unter kostenlos herunter geladen werden. Dort finden Sie darüberhinaus weitere Informationen zur Installation sowie zur Anwendung des Programms. Grundsätzlich sind alle betroffenen Unternehmen verpflichtet, bis zum eines Jahres die Meldung für das vorherige Jahr selbstständig zu erledigen und an ihre örtliche Agentur für Arbeit zu übersenden. Diese kann für bestimmte schwerbehinderte Beschäftigte eine Mehrfachanrechnung aussprechen, bei schwerbehinderten Auszubildenden erfolgt z.b. grundsätzlich eine Anrechnung auf 2 Pflichtplätze. Sie können Ihre Ausgleichsabgabe auch durch die Vergabe von Aufträgen an Werkstätten für behinderte Menschen verringern. Lassen Sie sich hierzu von uns informieren, wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung. Sprechen Sie uns an, wenn Sie über die Einstellung schwerbehinderter Menschen nachdenken. Wir haben bestimmt auch für Sie interessante Bewerberinnen und Bewerber. Marco Keltenich, Tel.: Stefanie von Rüden, Tel.: Düsseldorfer Tage der Studien-und Berufsorientierung vom 4. bis 9. April 2014 Eine einmalige Chance für Ihr Unternehmen zur Nachwuchsgewinnung und Öffentlichkeitsarbeit! Über die Studien-und Berufsorientierungstage erreichen Sie den Nachwuchs von morgen. Die Aktionstage sind zeitlich komprimiert auf vier Tage. Damit ist Ihr Engagement gut plan-und überschaubar. Über Anzahl, Darstellung und Gestaltung Ihrer Angebote entscheiden Sie selbst. Hierzu einige Anregungen: Sie führen "klassische" Betriebserkundungen durch. Das sind Erkundungen durch den Betrieb/die Einrichtung/die Hochschule mit anschließendem Gespräch. Gerne können Sie aber auch Mitmachaktionen anbieten, bei denen Jugendliche sich ausprobieren können. Diese Form kommt -so die Erfahrung -bei den Jugendlichen besonders gut an. Im Idealfall bieten Sie eine Mischung aus beiden Elementen an.

14 Seite 4 von 5 Schülerinnen und Schüler ab der 8. Jahrgangsstufe aller Schulformen bis hin zu Gymnasien und Berufskollegs werden an den Düsseldorfer Tagen der Berufsorientierung teilnehmen. Besonders die erste berufliche Orientierung zum Kennenlernen von Berufsfeldern auch für die jüngeren Schülerinnen und Schüler ist ein wichtiger Baustein auf dem Weg zum passenden Auszubildenden in Ihrem Unternehmen. Vor allem in diesem Bereich ist Ihre Mitarbeit gefragt! Aber auch im Bereich Ausbildungs-und Studienplätze für die Abgangsschülerinnen und schüler der Sekundarstufe I und der Oberstufe von Gesamtschulen, Gymnasien und Berufskollegs gibt es in den Schulen Informationsbedarf. Anmeldungen und Buchung bis zum : Weitere Informationen gibt es im Düsseldorfer Kompetenzzentrum: 0211/ bzw. So erreichen Sie den Arbeitgeber-Service Unser Arbeitgeber-Service bietet Ihnen einen schnellen und effektiven Service ohne weitere Kosten rund um die Themen Ausbildungs- und Personalvermittlung, Beratung und Förderung. Wir sind montags bis donnerstags von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhrund freitags von 8:00 bis 16:00 Uhrfür Sie erreichbar. Telefon: (Der Anruf ist für Sie gebührenfrei.) Fax: 0211/ Kaufmännische Branchen/Handel/Banken/Öffentlicher Dienst/Medizin/ Werbung/Unternehmensberatung/ Immobilienbranche/Steuerberater, Anwälte/Versicherungen/ Gewerblich-technische Branchen/Hotels und Gaststätten/Handwerk/IT/ Frisöre Personaldienstleister Vermittlung behinderter Menschen in betriebliche Arbeits- und Ausbildungsplätze Arbeitgeber am Düsseldorf Airport Informationen zur Qualifizierungsberatung für Unternehmen erhalten Sie von: Julia Stötzel Telefon (0211) Bettina van Zanten Telefon (0211) Silvia Weitzel Telefon (0211) Informationen zu familienbewusster Personalpolitik und Teilzeitberufsausbildung erhalten Sie von Silke Uellendahl, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt. Telefon: 0211 /

15 Seite 5 von 5 Der Arbeitgeber-Service ist eine Kooperation von Arbeitsagentur und Jobcenter Düsseldorf. Impressum Herausgeber: Agentur für Arbeit Düsseldorf Presse und Marketing Grafenberger Allee Düsseldorf DER NEWSLETTER FÜR ARBEITGEBER IHRER AGENTUR FÜR ARBEIT

16 Seite 1 von 5 AUSGABE November 2013 / NR. 33 Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren, mit der neuen Ausgabe des Newsletters für Arbeitgeber möchten wir Sie wieder über interessante Angebote Ihrer Arbeitsagentur Düsseldorf und des Jobcenters Düsseldorf informieren. Unser eservice bringt Sie schneller ans Ziel. Sparen Sie Zeit bei Ihrer Personalsuche mit dem Online-Service der Bundesagentur für Arbeit Herkömmliche Wege reichen für die Mitarbeitersuche oftmals nicht mehr aus. Nutzen Sie deshalb den Online-Service der Bundesagentur für Arbeit schnell, bequem und kostenfrei! Wie profitieren Sie davon? Sie können rund um die Uhr Ihre Stellen selbstständig ausschreiben. Der Arbeitgeber-Service betreut Ihr Stellenangebot, um mit Ihnen gemeinsam den zu Ihnen passenden Mitarbeiter zu finden. Über den gemeinsamen Arbeitgeber-Account arbeiten Sie mit dem Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit und des Jobcenters Düsseldorf online zusammen. Sie nutzen einen gemeinsamen Datensatz und sind auf diese Weise stets und ohne Zeitverlust über den aktuellen Stand des Stellenbesetzungsprozesses informiert. Sie können auch selbst nach geeigneten Bewerberinnen und Bewerber suchen und Kontakt zu ihnen aufnehmen. Ein innovatives Suchverfahren ermöglicht einen Abgleich zwischen Ihren Anforderungen und den Stärken bzw. Kompetenzen der in Frage kommenden neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Über das Bewerbungsmanagement können Sie übersichtlich und bequem Bewerbungsdaten speichern. Vermittlungsvorschläge Ihrer Agentur für Arbeit können Sie unmittelbar online einsehen, dem Arbeitgeber-Service eine Rückmeldung geben und auf diese Weise zügig den nächsten Schritt vereinbaren. Diese und viele weitere Möglichkeiten stehen Ihnen zur Verfügung egal, wo Sie gerade online arbeiten. Unsere individuelle Beratung können Sie natürlich auch weiterhin in Anspruch nehmen. Besprechen Sie das einfach mit Ihren Ansprechpartnern im Arbeitgeber- Service. Sie beantworten Ihnen gerne alle weiteren Fragen oder helfen bei der Einrichtung bzw. Benutzung Ihres Arbeitgeber-Accounts. Aus dem Job in den Job So helfen Sie Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bei Kündigungen mit Hinweisen zur Online-Arbeitsuchendmeldung Manchmal sind auch Kündigungen unumgänglich. Dann ist es wichtig, dass die Betroffenen keine Zeit verlieren. Der Online-Service der Bundesagentur für Arbeit hilft dabei. Mit der Online-Arbeitsuchendmeldung erhöhen sich die Chancen für Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, schnell wieder einen neuen Arbeitsplatz

17 Seite 2 von 5 zu finden und sogar die Freistellung zur Vorsprache in der Agentur für Arbeit wird im Idealfall damit unnötig. Unter der Rubrik eservice auf finden Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter den Link Online-Arbeitsuchendmeldung und sind dort mit wenigen Klicks registrierter Nutzer der JOBBÖRSE und arbeitsuchend gemeldet. Danach können sie in der JOBBÖRSE sofort nach passenden Stellen suchen und sind optimal auf ihr erstes Beratungsgespräch bei ihrer Agentur für Arbeit vorbereitet. Wie können Sie als Arbeitgeber dabei unterstützen? Unsere Empfehlung übernehmen Sie folgenden Textbaustein als Hinweis zur persönlichen Arbeitsuchendmeldung in Ihr Kündigungsschreiben: Sie sind verpflichtet, sich spätestens drei Monate vor Beendigung des Arbeits-oder Ausbildungsverhältnisses persönlich bei Ihrer zuständigen Agentur für Arbeit arbeitsuchend zu melden ( 38 Abs. 1 SGB III). Liegen zwischen der Kenntnis des Beendigungszeitpunktes und der Beendigung des Arbeits-oder Ausbildungsverhältnisses weniger als drei Monate, muss Ihre Meldung innerhalb von drei Tagen nach Kenntnis des Beendigungszeitpunktes erfolgen. Zur Wahrung dieser Frist können Sie die elektronische Arbeitsuchendmeldung unter nutzen. Kostenlose Nachhilfe für Azubis Vielleicht kennen auch Sie das Problem: in der Praxis glänzt Ihr Azubi, ist engagiert. In der Berufsschule kommt er kaum mit und die Ausbildung droht zu scheitern. So weit muss es allerdings nicht kommen. Wir bieten für Ihre Azubis kostenlosen Nachhilfeunterricht an: Die ausbildungsbegleitenden Hilfen (abh) nach 57, 59, 74, 75, 77 bis 80 des Sozialgesetzbuches III(SGB III). Welche Auszubildenden werden gefördert? Gefördert werden Jugendliche, denen ohne "Nachhilfeunterricht" ein Abbruch der Ausbildung droht. Was wird gefördert? Bildungsmaßnahmen, die eine betriebliche Ausbildung unterstützen und über betriebs-und ausbildungsübliche Inhalte hinausgehen, z. B. Stützunterricht zum Abbau von Sprach-und Bildungsdefiziten sowie zum Erlernen von Fachpraxis und Fachtheorie. Sozialbenachteiligte Azubis können sozialpädagogisch begleitet werden. Wie wird gefördert? Für den Jugendlichen und den Betrieb sind die ausbildungsbegleitenden Hilfen kostenlos. Wir arbeiten mit Trägern zusammen, die den "Nachhilfeunterricht" durchführen. Die Kosten werden direkt von der Arbeitsagentur an den Träger gezahlt. Der Auszubildende kann einen Zuschuss zu den Fahrkosten erhalten, wenn sie über seine üblichen Fahrkosten zum Ausbildungsbetrieb hinausgehen. Interesse? Dann wenden Sie sich an Ihre Agentur für Arbeit Düsseldorf Arbeitgeber-Service Düsseldorf oder unter der Hotline für Arbeitgeber: Dieser Anruf ist für Sie gebührenfrei.

18 Seite 3 von 5 Anzeigepflicht nach dem Schwerbehindertentrecht Das Sozialgesetzbuch IX verpflichtet private und öffentliche Arbeitgeber, die jahresdurchschnittlich über mindestens 20 Arbeitsplätze verfügen, wenigstens 5 Prozent dieser Stellen mit schwerbehinderten oder ihnen gleichgestellten Menschen zu besetzen. Für diejenigen Firmen, welche dieser Verpflichtung nicht nachkommen, wird zum Jahresbeginn die sogenannte Ausgleichsabgabe fällig. Diese ist pro unbesetztem Pflichtplatz zu zahlen und variiert, abhängig vom Grad der Erfüllung der Beschäftigungspflicht, zwischen 115 Euro und 290 Euro. Die Ausgleichsabgabe wird an die Integrationsämter überwiesen, die diese Mittel wiederum zur Beschäftigungsförderung für schwerbehinderte Menschen in Betrieben einsetzen. Die erforderlichen Angaben zur Berechnung der Ausgleichsabgabe werden im sogenannten Anzeigeverfahren erhoben. Zum Jahresbeginn werden die betroffenen Unternehmen von der Bundesagentur schriftlich an den Abgabetermin erinnert. Dem Schreiben liegt eine CD mit der REHADAT-Elan Software bei. Diese unterstützt Sie als Arbeitgeber/in bei der Erstellung der Anzeige und kann auch unter kostenlos herunter geladen werden. Dort finden Sie darüberhinaus weitere Informationen zur Installation sowie zur Anwendung des Programms. Grundsätzlich sind alle betroffenen Unternehmen verpflichtet, bis zum eines Jahres die Meldung für das vorherige Jahr selbstständig zu erledigen und an ihre örtliche Agentur für Arbeit zu übersenden. Diese kann für bestimmte schwerbehinderte Beschäftigte eine Mehrfachanrechnung aussprechen, bei schwerbehinderten Auszubildenden erfolgt z.b. grundsätzlich eine Anrechnung auf 2 Pflichtplätze. Sie können Ihre Ausgleichsabgabe auch durch die Vergabe von Aufträgen an Werkstätten für behinderte Menschen verringern. Lassen Sie sich hierzu von uns informieren, wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung. Sprechen Sie uns an, wenn Sie über die Einstellung schwerbehinderter Menschen nachdenken. Wir haben bestimmt auch für Sie interessante Bewerberinnen und Bewerber. Marco Keltenich, Tel.: Stefanie von Rüden, Tel.: Düsseldorfer Tage der Studien-und Berufsorientierung vom 4. bis 9. April 2014 Eine einmalige Chance für Ihr Unternehmen zur Nachwuchsgewinnung und Öffentlichkeitsarbeit! Über die Studien-und Berufsorientierungstage erreichen Sie den Nachwuchs von morgen. Die Aktionstage sind zeitlich komprimiert auf vier Tage. Damit ist Ihr Engagement gut plan-und überschaubar. Über Anzahl, Darstellung und Gestaltung Ihrer Angebote entscheiden Sie selbst. Hierzu einige Anregungen: Sie führen "klassische" Betriebserkundungen durch. Das sind Erkundungen durch den Betrieb/die Einrichtung/die Hochschule mit anschließendem Gespräch. Gerne können Sie aber auch Mitmachaktionen anbieten, bei denen Jugendliche sich ausprobieren können. Diese Form kommt -so die Erfahrung -bei den Jugendlichen besonders gut an. Im Idealfall bieten Sie eine Mischung aus beiden Elementen an.

19 Seite 4 von 5 Schülerinnen und Schüler ab der 8. Jahrgangsstufe aller Schulformen bis hin zu Gymnasien und Berufskollegs werden an den Düsseldorfer Tagen der Berufsorientierung teilnehmen. Besonders die erste berufliche Orientierung zum Kennenlernen von Berufsfeldern auch für die jüngeren Schülerinnen und Schüler ist ein wichtiger Baustein auf dem Weg zum passenden Auszubildenden in Ihrem Unternehmen. Vor allem in diesem Bereich ist Ihre Mitarbeit gefragt! Aber auch im Bereich Ausbildungs-und Studienplätze für die Abgangsschülerinnen und schüler der Sekundarstufe I und der Oberstufe von Gesamtschulen, Gymnasien und Berufskollegs gibt es in den Schulen Informationsbedarf. Anmeldungen und Buchung bis zum : Weitere Informationen gibt es im Düsseldorfer Kompetenzzentrum: 0211/ bzw. So erreichen Sie den Arbeitgeber-Service Unser Arbeitgeber-Service bietet Ihnen einen schnellen und effektiven Service ohne weitere Kosten rund um die Themen Ausbildungs- und Personalvermittlung, Beratung und Förderung. Wir sind montags bis donnerstags von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhrund freitags von 8:00 bis 16:00 Uhrfür Sie erreichbar. Telefon: (Der Anruf ist für Sie gebührenfrei.) Fax: 0211/ Kaufmännische Branchen/Handel/Banken/Öffentlicher Dienst/Medizin/ Werbung/Unternehmensberatung/ Immobilienbranche/Steuerberater, Anwälte/Versicherungen/ Gewerblich-technische Branchen/Hotels und Gaststätten/Handwerk/IT/ Frisöre Personaldienstleister Vermittlung behinderter Menschen in betriebliche Arbeits- und Ausbildungsplätze Arbeitgeber am Düsseldorf Airport Informationen zur Qualifizierungsberatung für Unternehmen erhalten Sie von: Julia Stötzel Telefon (0211) Bettina van Zanten Telefon (0211) Silvia Weitzel Telefon (0211) Informationen zu familienbewusster Personalpolitik und Teilzeitberufsausbildung erhalten Sie von Silke Uellendahl, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt. Telefon: 0211 /

20 Seite 5 von 5 Der Arbeitgeber-Service ist eine Kooperation von Arbeitsagentur und Jobcenter Düsseldorf. Impressum Herausgeber: Agentur für Arbeit Düsseldorf Presse und Marketing Grafenberger Allee Düsseldorf DER NEWSLETTER FÜR ARBEITGEBER IHRER AGENTUR FÜR ARBEIT

Vorsitzender der Geschäftsführung Agentur für Arbeit Düsseldorf

Vorsitzender der Geschäftsführung Agentur für Arbeit Düsseldorf DER NEWSLETTER FÜR ARBEITGEBER Juni 2012 / NR. 27 Sehr geehrte Damen und Herren, mit der neuen Ausgabe des Newsletters für Arbeitgeber möchte ich Sie wieder über interessante Angebote Ihrer Arbeitsagentur

Mehr

Ihr Weg zu uns. Telefonische Erreichbarkeit: Telefon: 01801 / 66 44 66

Ihr Weg zu uns. Telefonische Erreichbarkeit: Telefon: 01801 / 66 44 66 Ihr Weg zu uns Telefonische Erreichbarkeit: Telefon: 01801 / 66 44 66 Mo. Do. Fr. 8:00 18:00 Uhr 8:00 17:00 Uhr Fax: 06142 / 891 422 E-Mail: Rüsselsheim.Arbeitgeber@arbeitsagentur.de Anschrift: Agentur

Mehr

Der Arbeitgeberservice für schwerbehinderte Akademikerinnen und Akademiker der ZAV

Der Arbeitgeberservice für schwerbehinderte Akademikerinnen und Akademiker der ZAV Der Arbeitgeberservice für schwerbehinderte Akademikerinnen und Akademiker der ZAV Vorstellung des Arbeitgeberservice für schwerbehinderte Akademikerinnen und Akademiker der ZAV Tipps für die Stellensuche

Mehr

Arbeitsuchende und Arbeitslose ohne Bezug von Arbeitslosengeld Informationen und Hinweise

Arbeitsuchende und Arbeitslose ohne Bezug von Arbeitslosengeld Informationen und Hinweise Arbeitsuchende und Arbeitslose ohne Bezug von Arbeitslosengeld Informationen und Hinweise Informationen auf einen Blick Sie suchen eine Beschäftigung? Ihre Agentur für Arbeit unterstützt Sie gern bei der

Mehr

SIE KÖNNEN PROFITIEREN! VON MEINEM ALTER UND MEINER PRAXISERFAHRUNG. Sie suchen Fachkräfte? Chancen geben

SIE KÖNNEN PROFITIEREN! VON MEINEM ALTER UND MEINER PRAXISERFAHRUNG. Sie suchen Fachkräfte? Chancen geben SIE KÖNNEN PROFITIEREN! VON MEINEM ALTER UND MEINER PRAXISERFAHRUNG Chancen geben Sie suchen Fachkräfte? Mit geringem Aufwand können Sie durch Umschulung, Ausbildung und Weiterbildung eigene Fachkräfte

Mehr

Frühzeitigen Arbeitsuche gemäß 37b SGB III und zur Sanktionsfolge nach 144 SGB III

Frühzeitigen Arbeitsuche gemäß 37b SGB III und zur Sanktionsfolge nach 144 SGB III Hinweise (Leitfaden) zur Frühzeitigen Arbeitsuche gemäß 37b SGB III und zur Sanktionsfolge nach 144 SGB III Änderungen/neue Teile sind durch graue Hinterlegung und Randstrich gekennzeichnet. Bundesagentur

Mehr

Brücke in die Berufsausbildung

Brücke in die Berufsausbildung Informationen für Arbeitgeber Brücke in die Berufsausbildung Betriebliche Einstiegsqualifizierung (EQ) Was ist eine Einstiegsqualifizierung? Die betriebliche Einstiegsqualifizierung (EQ) beinhaltet ein

Mehr

Die JOBBÖRSE Deutschlands größtes Online-Jobportal.

Die JOBBÖRSE Deutschlands größtes Online-Jobportal. Direkt zum passenden Bewerber: Die JOBBÖRSE Deutschlands größtes Online-Jobportal. www.arbeitsagentur.de Bundesagentur für Arbeit Finden finden Sie gut? Dann finden Sie die JOBBÖRSE richtig gut! Die JOBBÖRSE

Mehr

Wissenswertes zum Thema Umzug und Reisen

Wissenswertes zum Thema Umzug und Reisen Informationsblatt Wissenswertes zum Thema Umzug und Reisen Wichtige Informationen zum Arbeitslosengeld Agentur für Arbeit Musterstadthausen Umzug Allgemeines Der Anspruch auf Arbeitslosengeld ist davon

Mehr

Angebote der Agentur für Arbeit

Angebote der Agentur für Arbeit Angebote der Agentur für Arbeit - Hilfen im Prozess der Berufswahl - Berufsberatung/Agentur für Arbeit Hamburg - Januar 2006 1 Überblick Das neue Kundenzentrum der Agentur für Arbeit Kundengruppe U25 Team,

Mehr

Am Ball bleiben: Inklusion gewinnt!

Am Ball bleiben: Inklusion gewinnt! Woche der Inklusion im Löhr-Center Am Ball bleiben: Inklusion gewinnt! Brosch_Dinlang_standard In Koblenz dreht sich vom 16. bis 20. Juni 2014 alles um die Teilhabe schwerbehinderter Menschen Menschengruppe

Mehr

eams-konto für Unternehmen das Konto, das für Sie arbeitet. Sie möchten das eams-konto für Unternehmen kennenlernen?

eams-konto für Unternehmen das Konto, das für Sie arbeitet. Sie möchten das eams-konto für Unternehmen kennenlernen? 5 Alles auf einen Blick So ist Ihr eams-konto aufgebaut: Sie möchten das eams-konto für Unternehmen kennenlernen? Die Rubrik Geschäftsfälle verschafft Ihnen einen Überblick über alle Aktivitäten in Ihrem

Mehr

BIZ-Logo. Logo. Schmuckgrafik eines Auges. Veranstaltungen. September - Dezember. roter Balken DIN lang

BIZ-Logo. Logo. Schmuckgrafik eines Auges. Veranstaltungen. September - Dezember. roter Balken DIN lang Schmuckgrafik eines Auges BIZ-Logo Logo Veranstaltungen September - Dezember roter Balken DIN lang 2012 Liebe Schülerinnen und Schüler! Das neue Schuljahr beginnt und drängende Fragen stehen an! Welcher

Mehr

Die JOB-Vermittlung der Agentur für Arbeit. Informationen für Arbeitnehmer. Geringfügige und kurzfristige Jobs

Die JOB-Vermittlung der Agentur für Arbeit. Informationen für Arbeitnehmer. Geringfügige und kurzfristige Jobs Die JOB-Vermittlung der Agentur für Arbeit Informationen für Arbeitnehmer Geringfügige und kurzfristige Jobs Die JOB-Vermittlung Wir vermitteln: befristete und geringfügige Beschäftigungen jeder Art. Stunden-,

Mehr

Arbeitsmarktpolitische Instrumente des Transfers von Beschäftigen in KMU

Arbeitsmarktpolitische Instrumente des Transfers von Beschäftigen in KMU Arbeitsmarktpolitische Instrumente des Transfers von Beschäftigen in KMU Merkblatt für die kleinen und mittleren Unternehmen des Landes Sachsen-Anhalt Inhaltsverzeichnis Vorwort 3 Seite Transferleistungen

Mehr

Wissenswertes zum Thema Nebeneinkommen

Wissenswertes zum Thema Nebeneinkommen Informationsblatt Wissenswertes zum Thema Nebeneinkommen Wichtige Informationen zum Arbeitslosengeld Agentur für Arbeit Musterstadthausen Wann wird Einkommen angerechnet? Einkommen, das Sie aus einer Nebenbeschäftigung,

Mehr

Wir schlagen Brücken in die Arbeitsw elt!

Wir schlagen Brücken in die Arbeitsw elt! A rbeit durch Management PATENMODELL Bürgerschaftliches Engagem ent bewegt unsere Gesellschaft! Wir schlagen Brücken in die Arbeitsw elt! Eine In itiative Im Verbund der Diakonie» Die Gesellschaft bewegen

Mehr

Fachkräftesicherung Nachwuchssicherung

Fachkräftesicherung Nachwuchssicherung Fachkräftesicherung Nachwuchssicherung -Schon heute gibt es in einigen Branchen einen akuten Fachkräftemangel -Die Zahl der Schulabgänger sinkt in Berlin langfristig weiter -Die Anzahl der Abgänger ohne

Mehr

Ihre Daten in sicheren Händen

Ihre Daten in sicheren Händen Sozialdatenschutz in der Beratung und Vermittlung Ihre Daten in sicheren Händen Verständlich Einfach Überzeugend In dieser Broschüre finden Sie alles rund um den Datenschutz: Inhaltsverzeichnis Abschnitt

Mehr

Eine Initiative der Agenturen für Arbeit und Jobcenter. Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer. Erstausbildung junger Erwachsener

Eine Initiative der Agenturen für Arbeit und Jobcenter. Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer. Erstausbildung junger Erwachsener Eine Initiative der Agenturen für Arbeit und Jobcenter Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer Erstausbildung junger Erwachsener NUTZEN SIE DIE CHANCE FÜR IHRE BERUFLICHE ZUKUNFT Das Erwerbspersonenpotenzial wird

Mehr

Ihre Daten in sicheren Händen

Ihre Daten in sicheren Händen Sozialdatenschutz in der Beratung und Vermittlung Ihre Daten in sicheren Händen Verständlich Einfach Überzeugend In dieser Broschüre finden Sie alles rund um den Datenschutz: Inhaltsverzeichnis Abschnitt

Mehr

Unterstützungsangebote für ausbildende Unternehmen

Unterstützungsangebote für ausbildende Unternehmen Unterstützungsangebote für ausbildende Unternehmen Inhalt 2 Inhalt Vorwort 4 Inhalt Ausbildungsplatzförderung des Landes Hessen 6 Unterstützungsangebote der Agentur für Arbeit 8 Unterstützungsangebote

Mehr

Elternabend zur Berufsorientierung und Berufswahl

Elternabend zur Berufsorientierung und Berufswahl Agentur für Arbeit Recklinghausen Stefanie Ludwig Berufsberaterin U25 Bildrahmen (Bild in Masterfolie einfügen) Elternabend zum Berufsorientierungscamp Elternabend zur Berufsorientierung und Berufswahl

Mehr

Andreae-Gymnasium Herrenberg Andreae-Gymnasium Postfach 1363 71072 Herrenberg

Andreae-Gymnasium Herrenberg Andreae-Gymnasium Postfach 1363 71072 Herrenberg BOGY - Termine Schuljahr 13/14 für Klasse 10 11.10.13 Rückgabe der Einverständniserklärung an den Klassenlehrer/die Klassenlehrerin 06.12.13 spätester Abgabetermin für die Bereiterklärung der Firmen, einen

Mehr

Mitgeteilt von Rechtsanwältin Katrin Vass, Fachanwältin für Sozialrecht, aus der Kanzlei Dr. Ruth Schultze-Zeu & Kollegen

Mitgeteilt von Rechtsanwältin Katrin Vass, Fachanwältin für Sozialrecht, aus der Kanzlei Dr. Ruth Schultze-Zeu & Kollegen Arbeitslosenversicherung 1. Mitgliedschaft Bei der Arbeitslosenversicherung handelt es sich um eine Pflichtversicherung für Arbeitnehmer im sozialversicherungsrechtlichen Sinne. Keine Arbeitnehmer in diesem

Mehr

Bericht der Bundesregierung über die Wirkung der Instrumente zur Sicherung von Beschäftigung und zur betrieblichen Prävention. Zusammenfassung...

Bericht der Bundesregierung über die Wirkung der Instrumente zur Sicherung von Beschäftigung und zur betrieblichen Prävention. Zusammenfassung... Deutscher Bundestag Drucksache 16/6044 16. Wahlperiode 02. 07. 2007 Unterrichtung durch die Bundesregierung Bericht der Bundesregierung über die Wirkung der Instrumente zur Sicherung von Beschäftigung

Mehr

position Eine Arbeitswelt für alle Maßnahmen zur besseren beruflichen Teilhabe von Menschen mit Behinderung entsprechend der UN-Konvention Kurzfassung

position Eine Arbeitswelt für alle Maßnahmen zur besseren beruflichen Teilhabe von Menschen mit Behinderung entsprechend der UN-Konvention Kurzfassung position Eine Arbeitswelt für alle Maßnahmen zur besseren beruflichen Teilhabe von Menschen mit Behinderung entsprechend der UN-Konvention Kurzfassung 8 DGBposition Bundesvorstand I Bereich Arbeitsmarktpolitik

Mehr

Häufig gestellte Fragen zur Gründungsförderung und deren Antworten.

Häufig gestellte Fragen zur Gründungsförderung und deren Antworten. Bundesministerium für Arbeit und Soziales 01.02.2015 Häufig gestellte Fragen zur Gründungsförderung und deren Antworten. Informieren Sie sich unbedingt, bevor Sie eine selbständige Tätigkeit aufnehmen!

Mehr

Beilage zum Oberhirtlichen Verordnungsblatt Nr. 4/2007. Integrationsvereinbarung des Bischöflichen Ordinariates Speyer

Beilage zum Oberhirtlichen Verordnungsblatt Nr. 4/2007. Integrationsvereinbarung des Bischöflichen Ordinariates Speyer Beilage zum Oberhirtlichen Verordnungsblatt Nr. 4/2007 Integrationsvereinbarung des Bischöflichen Ordinariates Speyer Gemäß 28 a MAVO in Verbindung mit 83 SGB IX schließen die Diözese Speyer, die Vertrauensperson

Mehr

ZUGANG ZUM ARBEITSMARKT VON ASYLBEWERBERN MIT AUFENTHALTSGESTATTUNG

ZUGANG ZUM ARBEITSMARKT VON ASYLBEWERBERN MIT AUFENTHALTSGESTATTUNG ZUGANG ZUM ARBEITSMARKT VON ASYLBEWERBERN MIT AUFENTHALTSGESTATTUNG Beschäftigung mit Vorrangprüfung (Vorrangprüfung entfällt nach 15 Monaten legalen Aufenthalts in Deutschland) Reguläre Beschäftigung

Mehr

Technik trifft Schule Lernmaterialien - Optische Technologie. Vorschläge zur Gestaltung einer Unterrichtssequenz

Technik trifft Schule Lernmaterialien - Optische Technologie. Vorschläge zur Gestaltung einer Unterrichtssequenz Technik trifft Schule Lernmaterialien - Optische Technologie. Vorschläge zur Gestaltung einer Unterrichtssequenz Inhaltsverzeichnis 1. Richtlinienbezug......3 2. Unterrichtsvorschläge......3 3. Einstiegsvorschlag......5

Mehr

Ratgeber für neue Ausbildungsbetriebe

Ratgeber für neue Ausbildungsbetriebe Ratgeber für neue Ausbildungsbetriebe Inhalt: I. Verkürzung der Ausbildung Welche Richtzeiten gelten für die Verkürzung der Ausbildungszeit? Ist eine Mindestzeit in der Ausbildung erforderlich? Was muss

Mehr

Fragebogen für Arbeitnehmer

Fragebogen für Arbeitnehmer Fragebogen für Arbeitnehmer Wir bitten Sie, den Fragebogen soweit wie möglich auszufüllen und uns vorab per E-Mail oder Telefax zukommen zu lassen vielen Dank. Ihre persönlichen Daten Vor- und Zuname:

Mehr

HEINRICH - KRAFT - SCHULE

HEINRICH - KRAFT - SCHULE HEINRICH - KRAFT - SCHULE INTEGRIERTE GESAMTSCHULE - EINE SCHULE FÜR ALLE - Fachfeldstraße 34 60386 Frankfurt Tel 069/ 212-48994 + 48995 Fax 069/212-49110 email: poststelle.heinrich-kraft-schule@stadt-frankfurt.de

Mehr

Antrag auf Zustimmung zur

Antrag auf Zustimmung zur Name und Anschrift des Arbeitgebers Ansprechpartner beim Arbeitgeber Fax Betriebs-/Personalrat nicht vorhanden Anschrift Schwerbehindertenvertretung nicht vorhanden Anschrift bitte Betriebsnummer angeben:

Mehr

Das Portal mit Persönlichkeit.

Das Portal mit Persönlichkeit. Das Portal mit Persönlichkeit. KONTAKT HAUPTSITZ DRESDEN Ostra-Allee 35, 01067 Dresden Fon: 0800.46 56 233, Fax: 0351. 82 95 8 88 service@jobprofile.de, www.jobprofile.de Wer sind wir Die jobprofile GmbH

Mehr

Fragebogen für Arbeitnehmer

Fragebogen für Arbeitnehmer Fragebogen für Arbeitnehmer Wir bitten Sie, den Fragebogen soweit wie möglich auszufüllen und uns vorab per E-Mail oder Telefax zukommen zu lassen vielen Dank. Ihre persönlichen Daten Vor- und Zuname:

Mehr

FAQs zur Ausbildung / zum dualen Studium bei Dräger. Praktikums - FAQs. Dräger. Technik für das Leben

FAQs zur Ausbildung / zum dualen Studium bei Dräger. Praktikums - FAQs. Dräger. Technik für das Leben FAQs zur Ausbildung / zum dualen Studium bei Dräger Praktikums - FAQs Dräger. Technik für das Leben Inhalt Welche Ausbildungsberufe und dualen Studiengänge bietet Dräger an? Was muss ich für eine Ausbildung

Mehr

Info. Leistungen für behinderte Menschen im Beruf. Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt INTEGRATIONSAMT. Finanzielle Leistungen an Arbeitgeber

Info. Leistungen für behinderte Menschen im Beruf. Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt INTEGRATIONSAMT. Finanzielle Leistungen an Arbeitgeber Info Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt INTEGRATIONSAMT Leistungen für behinderte Menschen im Beruf A Finanzielle Leistungen an Arbeitgeber Zuschüsse zur Ausbildungsvergütung Zuschuss bis 60% der im letzten

Mehr

DIENSTE UND LEISTUNGEN DER AGENTUR FÜR ARBEIT. Vermittlungsdienste und Leistungen

DIENSTE UND LEISTUNGEN DER AGENTUR FÜR ARBEIT. Vermittlungsdienste und Leistungen DIENSTE UND LEISTUNGEN DER AGENTUR FÜR ARBEIT Vermittlungsdienste und Leistungen 2 Inhalt Kapitel Seite 1. Beratung und Vermittlung 4 1.1 Rechtzeitige Arbeitsuchendmeldung 1.2 Unterstützung durch die Agentur

Mehr

FACHKRÄFTEAUSBILDUNG IN KOOPERATION

FACHKRÄFTEAUSBILDUNG IN KOOPERATION FACHKRÄFTEAUSBILDUNG IN KOOPERATION GEMEINSAME BERUFSAUSBILDUNG MIT DEM BERUFSBILDUNGSWERK DRESDEN (VAmB) SRH BERUFLICHE REHABILITATION Berufsausbildung in Kooperation: VAmB Um Unternehmen bei der Fachkräftegewinnung

Mehr

Einzelfragen zur telefonischen Erreichbarkeit der Jobcenter

Einzelfragen zur telefonischen Erreichbarkeit der Jobcenter Einzelfragen zur telefonischen Erreichbarkeit der Jobcenter Anja Lohmann 2014 Deutscher Bundestag Seite 2 Einzelfragen zur telefonischen Erreichbarkeit der Jobcenter Verfasserin: Regierungsdirektorin Anja

Mehr

Erfolgsfaktor Zeitarbeit

Erfolgsfaktor Zeitarbeit Erfolgsfaktor Zeitarbeit Erfolgsfaktor Zeitarbeit Durch den stetigen Wandel der Märkte müssen Sie als Unternehmen schnell und flexibel auf Personalanforderungen reagieren können. Darüber hinaus entstehen

Mehr

wir melden uns mit der Ausgabe IV/2014 unseres Newsletters, um Sie wieder aktuell zu informieren.

wir melden uns mit der Ausgabe IV/2014 unseres Newsletters, um Sie wieder aktuell zu informieren. Sehr geehrte Damen und Herren, wir melden uns mit der Ausgabe IV/2014 unseres Newsletters, um Sie wieder aktuell zu informieren. Dieser SaZ Newsletter, der über Super-Mailer verteilt wird, richtet sich

Mehr

AMICENT. Menschen begeistern. Mitarbeiter gewinnen. INTERGEO 2015 Karriere-Forum

AMICENT. Menschen begeistern. Mitarbeiter gewinnen. INTERGEO 2015 Karriere-Forum AMICENT Menschen begeistern. Mitarbeiter gewinnen. INTERGEO 2015 Karriere-Forum Fakten & Reichweite Die INTERGEO ist die Kommunikationsplattform Nummer 1! Legen Sie auf der INTERGEO 2015 die Grundlage

Mehr

Hattingen hat Ausbildungsplätze.

Hattingen hat Ausbildungsplätze. Herausgeber: Stadt Hattingen - Die Bürgermeisterin - FB11 Gestaltung: Stadt Hattingen, R01 Druck: Stadt Hattingen, Stadtdruckerei, FB10 Alle Angaben ohne Gewähr August 2014, 50 Exemplare Diese Broschüre

Mehr

Private Arbeitsvermittlung

Private Arbeitsvermittlung Private Arbeitsvermittlung 1. Was ist private Arbeitsvermittlung? Private Arbeitsvermittlung ist die Zusammenführung von arbeitsuchenden oder ausbildungssuchenden Personen mit Arbeitgebern, mit dem Ziel

Mehr

Frauen und Männer am Arbeits- und Ausbildungsmarkt

Frauen und Männer am Arbeits- und Ausbildungsmarkt Ausgabe 2015 Frauen und Männer am Arbeits- und Ausbildungsmarkt Agentur für Arbeit Gießen Chancengleichheit am Arbeitsmarkt LIEBE LESERIN, LIEBER LESER, diese Datenbroschüre bietet Ihnen interessante Daten

Mehr

Fachkräfte für Deutschland Unterstützungsangebot der BA / ZAV bei der Rekrutierung ausländischer Mitarbeiter

Fachkräfte für Deutschland Unterstützungsangebot der BA / ZAV bei der Rekrutierung ausländischer Mitarbeiter Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) Internationaler Personalservice (IPS) Stefan Sonn, IPS Baden-Württemberg Fachkräfte für Deutschland Unterstützungsangebot der BA / ZAV bei der Rekrutierung

Mehr

Woche der Studienorientierung 3. bis 7. November 2008. Veranstaltungen in Dortmund. Gymnasium 16 START INS STUDIUM! Logo

Woche der Studienorientierung 3. bis 7. November 2008. Veranstaltungen in Dortmund. Gymnasium 16 START INS STUDIUM! Logo Gymnasium 16 Woche der Studienorientierung 3. bis 7. November 2008 Veranstaltungen in Dortmund START INS STUDIUM! Logo START INS STUDIUM In einer bundesweiten Informationswoche wollen das Netzwerk Wege

Mehr

Selbstständigkeit aus der Arbeitslosigkeit heraus interna

Selbstständigkeit aus der Arbeitslosigkeit heraus interna Selbstständigkeit aus der Arbeitslosigkeit heraus interna Ihr persönlicher Experte Inhalt Vorwort... 7 Voraussetzungen... 9 Ausbildung... 10 Die Tätigkeit... 11 Reihenfolge der Planung... 12 Wer hilft

Mehr

Vermittlungsdienste und Leistungen

Vermittlungsdienste und Leistungen Merkblatt Vermittlungsdienste und Leistungen Dienste und Leistungen der Agentur für Arbeit 3 Agentur für Arbeit Musterstadthausen Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis Erläuterung zur Zeichenverwendung

Mehr

Informationen für Arbeitgeber Vier Schritte zur erstmaligen Meldung eines Minijobbers

Informationen für Arbeitgeber Vier Schritte zur erstmaligen Meldung eines Minijobbers Informationen für Arbeitgeber Vier Schritte zur erstmaligen Meldung eines Minijobbers +++ Kostenlos Minijobs in Privathaushalten suchen und finden +++ www.haushaltsjob-boerse.de +++ Vier Schritte zur erstmaligen

Mehr

Kleine Anfrage mit Antwort. Wortlaut der Kleinen Anfrage der Abgeordneten Ursula Helmhold (GRÜNE), eingegangen am 30.11.2010

Kleine Anfrage mit Antwort. Wortlaut der Kleinen Anfrage der Abgeordneten Ursula Helmhold (GRÜNE), eingegangen am 30.11.2010 Niedersächsischer Landtag 16. Wahlperiode Drucksache 16/3256 Kleine Anfrage mit Antwort Wortlaut der Kleinen Anfrage der Abgeordneten Ursula Helmhold (GRÜNE), eingegangen am 30.11.2010 Förderung von Integrationsfirmen

Mehr

Bei einem Theaterprojekt lernen Jugendliche ohne Ausbildung neues Selbstvertrauen und wichtige Bewerbungsstrategien für einen Ausbildungsplatz.

Bei einem Theaterprojekt lernen Jugendliche ohne Ausbildung neues Selbstvertrauen und wichtige Bewerbungsstrategien für einen Ausbildungsplatz. .DWHJRULH)UHLH7UlJHU 9RQGHUNOHLQHQ% KQHDXIGDVJUR H3DUNHWW Bei einem Theaterprojekt lernen Jugendliche ohne Ausbildung neues Selbstvertrauen und wichtige Bewerbungsstrategien für einen Ausbildungsplatz.

Mehr

Information für Kooperationspartner. im Rahmen von. Service Learning-Veranstaltungen

Information für Kooperationspartner. im Rahmen von. Service Learning-Veranstaltungen Stabsstelle Studium und Lehre Referat Service Learning Julia Derkau, Dipl. Kulturwiss. (Medien) Tel. +49 (0) 621 / 181-1965 derkau@ssl.uni-mannheim.de http://www.uni-mannheim.de/sl VORLAGE für Lehrende

Mehr

Häufig gestellte Fragen zur Gründungsförderung und deren Antworten.

Häufig gestellte Fragen zur Gründungsförderung und deren Antworten. Bundesministerium für Arbeit und Soziales 01.01.2012 Häufig gestellte Fragen zur Gründungsförderung und deren Antworten. Informieren Sie sich unbedingt, bevor Sie eine selbständige Tätigkeit aufnehmen!

Mehr

Kaufmännische Zeitarbeit und Vermittlung für kluge Köpfe.

Kaufmännische Zeitarbeit und Vermittlung für kluge Köpfe. Kaufmännische Zeitarbeit und Vermittlung für kluge Köpfe. ARBEIT UND MEHR GmbH Hudtwalckerstraße 11 22299 Hamburg Tel 040 460 635-0 Fax -199 mail@aum-hh.de www.arbeit-und-mehr.de ARBEIT UND MEHR ist im

Mehr

Datenimport von Dateien aus anderen Programmen nach REHADAT-Elan

Datenimport von Dateien aus anderen Programmen nach REHADAT-Elan Datenimport von Dateien aus anderen Programmen nach REHADAT-Elan Kurzanleitung Inhalt Vorgehensweise... 2 1. Daten exportieren... 2 2. Importmenü aufrufen... 2 3. Art des Imports wählen... 2 4. Importdatei

Mehr

kranken- und pflegeversicherung Bezieher von Arbeitslosengeld

kranken- und pflegeversicherung Bezieher von Arbeitslosengeld kranken- und pflegeversicherung Bezieher von Arbeitslosengeld Bezieher von Arbeitslosengeld 3 Liebe Leserin, lieber Leser, wer Arbeitslosengeld durch die Bundesagentur für Arbeit erhält, soll während

Mehr

das Projekt Kein Abschluss ohne Anschluss versucht die Angebote übersichtlicher und strukturierter zu machen. TITELTHEMA

das Projekt Kein Abschluss ohne Anschluss versucht die Angebote übersichtlicher und strukturierter zu machen. TITELTHEMA TITELTHEMA Mikel Ileoyinje (links) und Basro Ayvali (rechts) profitieren von dem umfassenden Berufsorientierungsangebot in der Region. Der Weg zum Ausbildungsund Studienplatz hat sich in Deutschland in

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN ZUM ERSTEN IT-SCHNUPPERTAG BEI BERTELSMANN. Gütersloh, 09.10.2013

HERZLICH WILLKOMMEN ZUM ERSTEN IT-SCHNUPPERTAG BEI BERTELSMANN. Gütersloh, 09.10.2013 HERZLICH WILLKOMMEN ZUM ERSTEN IT-SCHNUPPERTAG BEI BERTELSMANN Gütersloh, 09.10.2013 Tagesablauf Vormittag Wann? Was? Wer? Wo? 09.00 Uhr Begrüßung und Patenzuordnung 09.15 Uhr Warm Up mit den Paten, Erwartungen

Mehr

MUSTERAUFHEBUNGSVERTRAG

MUSTERAUFHEBUNGSVERTRAG Muster für einen Aufhebungsvertrag Seite: 1 von 5 MUSTERAUFHEBUNGSVERTRAG für Arbeitsverhältnisse Vorwort: Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass diese Vorlage lediglich der Orientierung dient. Die beispielhaften

Mehr

Selbstmanagement und marketing am Arbeitsmarkt- Die drei W s- Wege zur erfolgreichen Arbeitsplatzsuche

Selbstmanagement und marketing am Arbeitsmarkt- Die drei W s- Wege zur erfolgreichen Arbeitsplatzsuche Selbstmanagement und marketing am Arbeitsmarkt- Die drei W s- Wege zur erfolgreichen Arbeitsplatzsuche 1. Wie sehe ich mich? 2. Wie finde ich Möglichkeiten? 3. Wie überzeuge ich? 1 Die Wirtschafts- und

Mehr

Projektmanagement. Bewerbermanagement On-Site-Management Outplacement Outsourcing

Projektmanagement. Bewerbermanagement On-Site-Management Outplacement Outsourcing Projektmanagement Bewerbermanagement On-Site-Management Outplacement Outsourcing Projektmanagement Als Spezialist für das Lösen von Personalproblemen unterstützen wir Sie bei den verschiedensten Personalprojekten.

Mehr

Berufskolleg am Wilhelmsplatz. Kaufmännische Kompetenz aus einer Hand

Berufskolleg am Wilhelmsplatz. Kaufmännische Kompetenz aus einer Hand Berufskolleg am Wilhelmsplatz Kaufmännische Kompetenz aus einer Hand Berufskolleg am Wilhelmsplatz Kaufmännische Kompetenz aus einer Hand Inhalt Berufsfachschule...5 Höhere Berufsfachschule...7 Berufliches

Mehr

Arbeitslos was jetzt?

Arbeitslos was jetzt? Arbeitslos was jetzt? Agentur für Arbeit: So sichern Sie Ihre Rechte Elias Wolf So nutzen Sie dieses Buch Die folgenden Elemente erleichtern Ihnen die Orientierung im Buch: Praxis-Beispiele In diesem Buch

Mehr

Bewerbungsbogen. IT-Helpdesk-Mitarbeiterinnen / - Mitarbeiter. im Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern

Bewerbungsbogen. IT-Helpdesk-Mitarbeiterinnen / - Mitarbeiter. im Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern 1 / 11 Bewerbungsbogen IT-Helpdesk-Mitarbeiterinnen / - Mitarbeiter im Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern Kennziffer: BeschA-06-2015 Behörde: BeschA Ausschreibungsende: 19.08.2015 23:59:59

Mehr

Bring Energie in Dein Leben. Kaufmann/-frau für Büromanagement

Bring Energie in Dein Leben. Kaufmann/-frau für Büromanagement Bring Energie in Dein Leben. Kaufmann/-frau für Büromanagement Das Berufsfeld Sie sind ein Kommunikationstalent? Sie arbeiten gern im Team? Sie lieben es zu koordinieren und zu organisieren? Sie suchen

Mehr

Ausbildungsnachwuchs aus dem Ausland - ein Baustein bei der Fachkräftesicherung

Ausbildungsnachwuchs aus dem Ausland - ein Baustein bei der Fachkräftesicherung Ausbildungsnachwuchs aus dem Ausland - ein Baustein bei der Fachkräftesicherung Projekt Landkreis Deggendorf: Azubis aus Bulgarien Michaela Karbstein, LAG-Managerin Landkreis Deggendorf Dreiländerdialog

Mehr

SGB II Sozialgesetzbuch II. was? wie viel? Sozialgesetzbuch 2. was? wer?

SGB II Sozialgesetzbuch II. was? wie viel? Sozialgesetzbuch 2. was? wer? SGB II Sozialgesetzbuch II Sozialgesetzbuch 2 Finanzielle Förderung Hilfen auf einen einen Blick Blick 2009 2012 Leistungen für Kundinnen und Kunden der Jobcenter was? wie viel? wer? 2012 Fördermöglichkeiten

Mehr

Die Antworten von DIE LINKE

Die Antworten von DIE LINKE 27 Die Antworten von DIE LINKE 1. Wahl-Recht Finden Sie richtig, dass nicht alle wählen dürfen? Setzen Sie sich für ein Wahl-Recht für alle ein? Wir wollen, dass alle Menschen wählen dürfen. Wir haben

Mehr

Dabei geht es insbesondere um folgende Gruppen unter den behinderten Menschen:

Dabei geht es insbesondere um folgende Gruppen unter den behinderten Menschen: Niedersächsisches Landesamt für Soziales, Jugend und Familie - Integrationsamt - Information über Integrationsprojekte 1. Allgemeines Im Sozialgesetzbuch IX (SGB IX) - 132 ff - hat der Gesetzgeber mit

Mehr

Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts nach dem SGB II INFORMATIONEN FÜR KUNDEN SGBII 52. Arbeitslosengeld II und Renten.

Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts nach dem SGB II INFORMATIONEN FÜR KUNDEN SGBII 52. Arbeitslosengeld II und Renten. SGBII 52 Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts nach dem SGB II INFORMATIONEN FÜR KUNDEN Arbeitslosengeld II und Renten Logo Die Auswirkungen von Renten auf Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts

Mehr

Ausbildung, Studium oder Ausland oder? Was mache ich nach dem Abitur? Tipps zur Berufsorientierung 08.10.2012

Ausbildung, Studium oder Ausland oder? Was mache ich nach dem Abitur? Tipps zur Berufsorientierung 08.10.2012 Rainer Thiel Berater für akademische Berufe Agentur für Arbeit Lüneburg-Uelzen Ausbildung, Studium oder Ausland oder? Was mache ich nach dem Abitur? Tipps zur Berufsorientierung 08.10.2012 Seite Themen

Mehr

Arbeit / Beruf. Je nachdem, aus welchem Land Sie eingereist sind, gelten unterschiedliche Voraussetzungen, damit Sie hier arbeiten

Arbeit / Beruf. Je nachdem, aus welchem Land Sie eingereist sind, gelten unterschiedliche Voraussetzungen, damit Sie hier arbeiten Arbeit / Beruf Je nachdem, aus welchem Land Sie eingereist sind, gelten unterschiedliche Voraussetzungen, damit Sie hier arbeiten können. Bürgerinnen und Bürger aus der EU, Lichtenstein, Island, Norwegen

Mehr

Ich bin Zukunft. Zukunft ist SWM. Ausbildung zum/-r Kaufmann/-frau für Büromanagement. Fakten. Ausbildungsbeginn: 1. September.

Ich bin Zukunft. Zukunft ist SWM. Ausbildung zum/-r Kaufmann/-frau für Büromanagement. Fakten. Ausbildungsbeginn: 1. September. Fakten Ausbildungsbeginn: 1. September Ich bin Zukunft. Ausbildungsdauer: Berufsschule: 2 ½ Jahre Staatliche Berufsschule, Dachau Vergütung: Gem. Tarifvertrag für Auszubildende im öffentlichen Dienst (TVAöD).

Mehr

www.personalberatung.max-it.de Pe r s o n a l b e r a t u n g

www.personalberatung.max-it.de Pe r s o n a l b e r a t u n g www.personalberatung.max-it.de Pe r s o n a l b e r a t u n g DIE ZUKUNFT GEMEINSAM ERFOLGREICH GESTALTEN! m.a.x. it Personalberatung Ihre spezialisierte Personalberatung für die Vermittlung von SAP- und

Mehr

Suchen Sie den passenden Mitarbeiter?

Suchen Sie den passenden Mitarbeiter? Suchen Sie den passenden Mitarbeiter? Den schraubentippenden SoftwareHolzTreuhänder finden Sie bei uns. Wir bringen die richtigen Mitarbeiter mit den richtigen Arbeitgebern zusammen. Wir vernetzen Menschen.

Mehr

meine Zukunft führt Das neue Angebot komm auf Tour meine Stärken,

meine Zukunft führt Das neue Angebot komm auf Tour meine Stärken, Das neue Angebot komm auf Tour meine Stärken, meine Zukunft führt in der 7. Klasse an Haupt- und Gesamtschulen an die Themen heran. Die Jugendlichen entdecken spielerisch ihre persönlichen Stärken bzw.

Mehr

Zukunftsfonds zur nachhaltigen Fachkräftesicherung im Nordwesten

Zukunftsfonds zur nachhaltigen Fachkräftesicherung im Nordwesten Zukunftsfonds zur nachhaltigen Fachkräftesicherung im Nordwesten Die regionale Wirtschaft engagiert sich für die Entwicklung und Ausbildung des regionalen Fachkräftenachwuchses. Im Zukunftsfonds werden

Mehr

FRAUEN mittendrin statt nur dabei Informationstage mit einem vielfältigen Angebot für Frauen, die beruflich wiedereinsteigen wollen

FRAUEN mittendrin statt nur dabei Informationstage mit einem vielfältigen Angebot für Frauen, die beruflich wiedereinsteigen wollen FRAUEN mittendrin statt nur dabei Informationstage mit einem vielfältigen Angebot für Frauen, die beruflich wiedereinsteigen wollen Das Netzwerk Wiedereinstieg Main-Rhön Zusammenschluss von Akteuren zur

Mehr

Runder Tisch Asylsuchende und Flüchtlinge. TOP 5: Arbeit und Ausbildung

Runder Tisch Asylsuchende und Flüchtlinge. TOP 5: Arbeit und Ausbildung Runder Tisch Asylsuchende und Flüchtlinge TOP 5: Arbeit und Ausbildung Gesellschaftliche und politische Diskussion Neugestaltung der Aufnahmebedingungen und staatlicher Unterstützungsleistungen (Stichworte:

Mehr

Mathematik Informatik. Naturwissenschaften Technik

Mathematik Informatik. Naturwissenschaften Technik Die Gemeinschaftsoffensive für MINT-Nachwuchs Zukunft durch Innovation.NRW (zdi) ist eine Gemein schaftsoffensive zur Förderung des naturwissenschaftlichen und techni schen Nachwuchses in Nordrhein-Westfalen.

Mehr

SGB IX Teil 2. Schwerbehindertenrecht. Handkommentar. Herausgegeben von. Bernd Wiegand

SGB IX Teil 2. Schwerbehindertenrecht. Handkommentar. Herausgegeben von. Bernd Wiegand SGB IX Teil 2 Schwerbehindertenrecht Handkommentar Herausgegeben von Bernd Wiegand Rechtsanwalt, Präsident des Hessischen Landessozialgerichts a.d. bearbeitet von Karlheinz Erbach Ltd. Regierungsdirektor

Mehr

kranken- und pflegeversicherung Wahltarife zum Krankengeld

kranken- und pflegeversicherung Wahltarife zum Krankengeld kranken- und pflegeversicherung Wahltarife zum Krankengeld Wahltarife Krankengeld 3 Hauptberuflich Selbständige sowie unständig und kurzzeitig Beschäftigte können einen gesetzlichen Krankengeldanspruch

Mehr

Główka pracuje! Opcja kształcenia w moim regionie. Cleveres Köpfchen! Berufsausbildung in meiner Region

Główka pracuje! Opcja kształcenia w moim regionie. Cleveres Köpfchen! Berufsausbildung in meiner Region Polnische Bewerber als Auszubildende in Deutschland Schnelleinstieg ausführliches Handbuch Ein Projekt der Bundesagentur für Arbeit mit ihren Partnern S T A N D 2 2. 0 6. 2 0 1 2 Główka pracuje! Opcja

Mehr

Wir brauchen Sie in Bayern. Berufliche Perspektiven für ausländische Studenten und Absolventen deutscher Hochschulen

Wir brauchen Sie in Bayern. Berufliche Perspektiven für ausländische Studenten und Absolventen deutscher Hochschulen Wir brauchen Sie in Bayern Berufliche Perspektiven für ausländische Studenten und Absolventen deutscher Hochschulen Liebe ausländische Studentinnen und Studenten bayerischer Hochschulen! Willkommen in

Mehr

Ein Leitfaden für Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber. Bundesagentur für Arbeit. Die JOBBÖRSE unter www.arbeitsagentur.de

Ein Leitfaden für Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber. Bundesagentur für Arbeit. Die JOBBÖRSE unter www.arbeitsagentur.de Die JOBBÖRSE unter www.arbeitsagentur.de INFORMATIONEN FÜR ARBEITGEBERINNEN UND ARBEITGEBER Ein Leitfaden für Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber Bundesagentur für Arbeit INHALTSVERZEICHNIS Vorbemerkungen...4

Mehr

Betriebliche Ausbildung Jugendlicher mit Behinderung als Chance

Betriebliche Ausbildung Jugendlicher mit Behinderung als Chance Betriebliche Ausbildung Jugendlicher mit Behinderung als Chance Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) ggmbh Bildungs- und Personaldienstleister Bundesweit tätig Angebote u.a. Maßnahmen für Akademiker,

Mehr

Konsequenzen der Anerkennung des GdB s - Nachteilsausgleich - Welche Vorteile haben Menschen mit einer Behinderung durch einen Ausweis?

Konsequenzen der Anerkennung des GdB s - Nachteilsausgleich - Welche Vorteile haben Menschen mit einer Behinderung durch einen Ausweis? Welche Vorteile haben Menschen mit einer Behinderung durch einen Ausweis? Eigentlich sollte man nicht von Vorteilen sprechen. Dem schwerbehinderten Menschen werden lediglich Hilfen zum Ausgleich behinderungsbedingter

Mehr

Netzwerkpartner Übergangsoptimierung Bremen-Nord

Netzwerkpartner Übergangsoptimierung Bremen-Nord :ehrensache Agentur für freiwilliges Engagement der Stadt Oldenburg Kulturzentrum PFL Peterstraße 3 26121 Oldenburg Ansprechpartner: Monika Engelmann-Bölts Telefon: 0441 235-2311 E-Mail: ehrensache@stadt-oldenburg.de

Mehr

Kooperationsrahmenvertrag

Kooperationsrahmenvertrag Kooperationsrahmenvertrag zwischen der SCHOOL OF MODERN SKILLS Untere Hauptstraße 9, 85386 Eching vertreten durch Anke Schnitzer im Folgenden: SOMS und Firma X Adresse D-PLZ Ort im Folgenden: Unternehmen

Mehr

wird gem. 14 Abs. 1 TzBfG folgender Arbeitsvertrag geschlossen:

wird gem. 14 Abs. 1 TzBfG folgender Arbeitsvertrag geschlossen: Projektbezogener Arbeitsvertrag Zwischen der Firma (nachfolgend Arbeitgeber genannt) und Herrn/Frau, wohnhaft in, geb. am, (nachfolgend Arbeitnehmer/in genannt) wird gem. 14 Abs. 1 TzBfG folgender Arbeitsvertrag

Mehr

Konzept zur Studien- und Berufsvorbereitung

Konzept zur Studien- und Berufsvorbereitung Johann-Gottfried-Herder-Gymnasium Franz-Jacob-Str. 8 10369 Berlin-Lichtenberg Tel.: (030) 9760 9567 Fax: (030) 9760 9569 Email: jgherder.sek@versanet.de Homepage : www.jgherder.de Konzept zur Studien-

Mehr

Warum Einstieg Köln?

Warum Einstieg Köln? Warum Einstieg Köln? Messekonzept Auf den Einstieg Messen, Deutschlands größtem Forum für Ausbildung und Studium, haben Sie die Möglichkeit mit Jugendlichen, Lehren und Eltern persönlich in Kontakt zu

Mehr

Es begrüßt Sie. Beate Wachendorf. Rechtsanwältin Fachanwältin für Medizinrecht Fachanwältin für Familienrecht Fachanwältin für Sozialrecht

Es begrüßt Sie. Beate Wachendorf. Rechtsanwältin Fachanwältin für Medizinrecht Fachanwältin für Familienrecht Fachanwältin für Sozialrecht Es begrüßt Sie Beate Wachendorf Rechtsanwältin Fachanwältin für Medizinrecht Fachanwältin für Familienrecht Fachanwältin für Sozialrecht Rizzastraße 49 56068 Koblenz Telefon: 0261 9124-700 Telefax: 0261

Mehr

Anmeldung für das Schuljahr 2015/2016

Anmeldung für das Schuljahr 2015/2016 Schulstraße 55, 26506 Norden Telefon: 04931 93370, Fax: 04931 933750 Email: post@bbsnorden.de www.bbsnorden.de Anmeldung für das Schuljahr 2015/2016 Fu r folgende Schulformen melden Sie sich bitte in der

Mehr