AStA FH Trier. Protokoll der AStA-Sitzung vom

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "AStA FH Trier. Protokoll der AStA-Sitzung vom 11.06.2007"

Transkript

1 Fachhochschule Trier Schneidershof Postfach D Trier D Trier Geschäftsführendes Organ der Studentenschaft - Körperschaft des Öffentlichen Rechts - Protokoll der AStA-Sitzung vom Zeit: 17:00h bis 19:45h Pause: Ort: Gebäude F, Raum F3, Schneidershof Trier Anwesende AStA-Mitglieder: Aron Beckmann, Christine Müller, Sascha Pelzer, Nadine Walbert, Jochen Scheuren, Rudolf Erbes, Jan Morawek, Christoph Herting, Michael Schröder Abgemeldete AStA-Mitglieder: Lars Herwartz Abwesende AstA-Mitglieder: Andreas Chmielecki Gäste: Peter Stablo, Produktion e.v. Kerstin Müller, Café Produktion Jeannine Brachmann, Lena Kreutz, Christoph Krieg: alle drei sind Freunde von Tanja Julia Kaballo, Anuschka Hufnagel: AStA Uni-Trier Thorsten Müller, Dominique Koch: TM Eventservice Detlef Jahn, Kanzler FH-Trier Protokollführer: Michael Schröder Es besteht Beschlussfähigkeit. Beschlüsse werden in der Form (dafür/dagegen/enthalten) angegeben. TOP 1 Tanja Gräff TOP 2 Fachschaft Architektur TOP 3 Beton-Kanu-Regatta TOP 4 Wahlen 2007 TOP 5 EDV-Software TOP 6 Sommerfest TOP 7 SWT, Termin mit Hr. Wagner TOP 8 Michael Reinersmann <--> Patrick Kedinger TOP 9 Autofreier Hochschultag SONSTIGES Protokoll vom AStA :19:009 /2

2 -2- TOP 1 Tanja Gräff Die Sitzung wird eröffnet und nach einer Vorstellungsrunde wird jeder aufgerufen sich zum Fall Tanja Gräff zu äußern. Peter Stablo ergreift das Wort. Er berichtet von Zeugen, die ein Mädchen gestützt zwischen zwei jungen Männern gehend gegen 3:50 h gesehen hätten. Das Mädchen hätte nach Aussagen der Zeugen Ähnlichkeit mit der vermissten Tanja Gräff. Nach ihm kommen die Freunde Tanjas, die an der Sitzung teilnahmen, zu Wort und erläutern ihre bisherige Vorgehensweise und die Maßnahmen für die nächsten Tage. Christoph erwähnt, das die Vermisstenanzeige in Form von Flyern von der Hochschulleitung vor Beginn der Verteilung freigegeben worden sind. Folgende Medien sind informiert: RTL, SAT1, Trierischer Volksfreund, Antenne West, SWR, Internetservice hunderttausend.de Es besteht ein -Verteiler unter der Adresse: Der AStA erklärt sich bereit, die Suchaktion AStA-seits finanziell zu unterstützen. Die Druckerei des Copy-Shops IKT in der Gartenfeldstrasse wird mit Druck von Plakaten und Flyern beauftragt, die z.t. gesponsort werden. Es sollte in jedem Bus in Trier ein deutlich sichtbares DIN A3-Plakat der Vermisstenanzeige erscheinen. Der Kontakt zu den Eltern besteht nur über die private Ebene. Eine Absprache mit den Eltern soll auf jeden Fall vor jeder medienwirksamen Ausstrahlung von Informationen der Vermissten gehalten werden. Ab morgen, soll ein Stand, ausgestattet von TM-Eventservice in der Stadt zur Verfügung gestellt werden, an dem Suchanzeigen auch über Plasmabildschirme laufen sollen und an dem Flyer und Plakate an die Bürger verteilt werden sollen. Ein Orgateam von ca. 10 Personen besteht bereits und ist für folgende Aktionen verantwortlich: Verteilung der Plakate an Tankstellen im Umkreis von ca. 100 km, auch in Luxemburg, sowie Benachrichtigung des Luxemburger Worts Informierung aller Asten in Rheinland-Pfalz Verteilung von Flyern per Hand in der Stadt, sowie Aufhängung von Vermisstenanzeigen als Plakatformat an allen sinnvollen Punkten in der Stadt Christine Müller stellt den Antrag, 250,- für Plakate etc. zu genehmigen: - Konsens - Auf den Fußwegen nach Sirzenich und rund um Korlingen, dem Heimatort der Vermissten, wurden Plakate aufgehängt. Christoph weist darauf hin, dass die Stadtsparkasse ein Spendenkonto eröffnen kann, das in Höhe von 5000,- bis 6000,- läuft. Das Hilfswerk des Studierendenwerks könnte ebenfalls zur finanziellen Unterstützung gerufen werden. Den Vorschlag eine private Detektei zu beauftragen weist Herr Jahn zurück. Als Grund führt er an, dass für die Kripo Trier der Fall zurzeit höchste Priorität hat. Jan ergänzt noch, dass auch in den Zügen der Deutschen Bahn plakatiert werden sollte. /3

3 Sascha geht aus der Sitzung (17:50h) -3- Christine erklärt sich zur Einrichtung einer Homepage bereit und stellt einen Antrag zur Genehmigung des eingenommenen Geldes des AStA-Standes auf dem Sommerfest zu Gute der Aktion Tanja Gräff zur Verfügung zu stellen. - Konsens Der AStA bietet für alle Aktionen, seine Hilfe und Unterstützung an. Generell sollen aber alle Aktionen mit den Freunden von Tanja abgesprochen werden, da sie im engen Kontakt mit der Polizei und den Eltern stehen. TOP 2 Architekten-Fachschaft Der Fachbereichsrat Architektur hat einen neuen Professor gewählt. Für die Wahl wurde extra ein Kreis von 10 Studierenden zusammengerufen, die entscheiden sollten, wer die studentische Stimme bekommt. Ein Delegierter aus diesem Kreis sollte die Entscheidung dem Fachbereichsrat mitteilen. Hierbei hat er die erste Stimme richtig weitergegeben, allerdings bei der zweiten Stimme, die dem zweitplazierten galt einfach unabgesprochen selber gewählt. Da dies gegen jegliche Demokratie verstößt, möchten jetzt die anderen 9 Studierenden eigens für diesen Kreis eine Satzung erstellen und per Antrag im Fachbereichsrat durchsetzen, damit so was nicht wieder vorkommt. TOP 3 Beton-Kanu-Regatta 1080,- sind laut Fachschaft Bauingenieurwesen auf ihrer Rechnung von der Beton- Kanu-Regatta offen. Sie fragt, ob der AStA für die Begleichung der Rechnung Geld geben könnte. Nadine bezeugt, dass sich diese Summe auf Eigenverschuldung des Teams der Beton-Kanu-Regatta zurückführen ließe. Aron schließt sich Nadine an und meint, sie (das Team) hätten sich früher um Sponsoring kümmern müssen. Wobei er ein Sponsoring wie mit dem Team abgesprochen von TopFit in Höhe von 1000 verhandelt hat, sich aber keiner mehr vom Team sich an ihn gewandt hat. Das der AStA jetzt dafür einspringen müsse sei nicht annehmbar, zumal der Haushaltsplan immer noch nicht verabschiedet sei. Ein Zuschuss von höchstens 50,- sei von Seiten des AStA tragbar. TOP 4 Wahlen Wahlausschuss muss von mindestens sieben Leuten gebildet werden. Keiner, der am Wahlausschuss beteiligt ist, darf einem der zu wählenden Gremien angehören, bzw. als Kandidat zur Wahl aufgestellt sein. Christine ruft auf, eine Mail an die Fachschaften zu schicken, der zur Bildung eines Wahlausschusses fordern solle. /4

4 -4- Aron berichtet, dass die Fachschaft Informatik morgen eine Sitzung hält und beratschlagt, ob sie als Fachschaft für den Wahlausschuss geschlossen antreten werden. Michael S. befürwortet ferner das Anbringen von weiteren Wahlplakaten auf der FH entlang des Verbindungsflurs der Gebäude J-O. Sascha kommt wieder in die Sitzung. Bisher haben sich zehn Leute als AStA-Kandidaten aufgestellt! Im Stupa gibt es nur einen Kandidaten. Dies ist zu wenig. TOP 5 EDV Passwörter werden über das AStA-Netzwerk ins Netz der FH geschickt. Dafür sind so genannte Trojaner verantwortlich. Jan hat den Rechner soweit im Griff. Für die Zukunft gilt für alle AStA-Mitglieder: Arbeit am AStA-Rechner nur für AStArelevante Nutzung zulässig! Eventuell einen neuen Virusscanner installieren. TOP 6 Sommerfest Gremium bilden und Zusammenfassung erarbeiten für zukünftige Sommerfeste für neue AStA-Teams. Aus Fehlern lernen!! Sachschäden: Zerstörte Grünanlagen: 400,- 1 Fensterscheibe 1 Notalarm Der TM-Eventservice hatte insgesamt einen guten Job gemacht. Für die Zukunft auf keinen Fall mehr die Produktion mit der Organisation beauftragen. TOP 7 Zurechtweisung Jan Morawek Rudolf mahnt Jan, sich für seinen Gewaltausbruch auf dem Sportfest Christine gegenüber zu entschuldigen. Er bezieht sich dabei auf den Zwischenfall auf dem Sportfest, als er Zeuge wurde, wie Jan Christine grob beschimpft habe. Jan möchte sich unformal und öffentlich auf der Sitzung bei Christine entschuldigen. Christine sieht sich außerstande, diese Entschuldigung vor allen Anwesenden in dieser Form anzunehmen und geht aus dem Raum. Eine Diskussion um das Thema ist im Gange. Jan erklärt nochmals, Christine ist inzwischen wieder im Raum, öffentlich per Mail an alle Studierenden sich für sein Fehlverhalten zu entschuldigen. /5

5 -5- TOP 8 Michael Reinersmann -> Patrick Patrick ist aus dem AStA ausgetreten. Im Zuge dessen könnte Michael R. in den AStA ein offenes Referat übernehmen und die AE von Patrick erhalten. Eine andere Möglichkeit wäre: Patricks AE wird auf die übrigen AStA-Mitglieder umgelegt und von jedem AStA- Mitglied erhält Michael dann unter Einverständniserklärung jedes Einzelnen den Anteil, der aus Patricks AE anfallen wird. Da das StuPa auf unzählige Mails nicht reagierte und das StuPa erweiterte Personalkosten genehmigt hatte, wird der Topf Personalkosten statt bisher durch zehn AStA-Mitglieder nach Patricks Austritt durch die verbleibenden neun Mitglieder geteilt. TOP 9 Autofreier Hochschultag Klimawandel / G8-Gipfel / CO2-Ausstoß Plakate Rundmail Flyer Christoph ergänzt: Mitfahrgelegenheiten gründen. Carpools und Carsharing als Alternative an der Hochschule bekannter machen Christine stellt den Antrag auf Genehmigung von 25,- für Plakate und Flyer für den Autofreien Hochschultag am 19. Juni Sonstiges Das StuPa als handlungsunfähig erklären, um eine neue Kassensoftware aus dem Haushalt zu bezahlen. Christine schließt die Sitzung um ungefähr 19:45h. /6

6 -6- Christine Müller (Sprecherin) Michael Schröder (Protokoll)

Protokoll der Sitzung des AStA der FHP am 10.06.2014

Protokoll der Sitzung des AStA der FHP am 10.06.2014 FH Potsdam Der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) Protokoll der Sitzung des AStA der FHP am 10.06.2014 Zeit: Ort: 18:00 Uhr Haus 4 1.15, PAP Teilnehmer/innen: Stimmberechtigte Mitglieder: Anwesend:

Mehr

Fachschaftsrat im Fachbereich 4 der Fachhochschule Ludwigshafen

Fachschaftsrat im Fachbereich 4 der Fachhochschule Ludwigshafen SITZUNGSPROTOKOLL Datum: 08.05.2013 Dauer: 14:00 16:00 Uhr Ort: Chill-Out-Lounge Leitung: Daniela Distler, Helena Duve Protokoll: Lisa Schlode Anwesende: Daniela Distler (Dani), Helena Duve (Sun), Konrad

Mehr

Allgemeiner Studierendenausschuss der FH Aachen Stephanstraße 58-62 52064 Aachen. Protokoll der 39. AStA Sitzung. vom 07.05.2013

Allgemeiner Studierendenausschuss der FH Aachen Stephanstraße 58-62 52064 Aachen. Protokoll der 39. AStA Sitzung. vom 07.05.2013 Allgemeiner Studierendenausschuss der FH Aachen Stephanstraße 58-62 52064 Aachen Protokoll der 39. AStA Sitzung vom 07.05.2013 Beginn der Sitzung: 19:10 Uhr Anwesend: David Müller, Maximilian Seibert,

Mehr

Protokoll der 14. Sitzung Studierendenparlament der Hochschule Heilbronn

Protokoll der 14. Sitzung Studierendenparlament der Hochschule Heilbronn Protokoll der 14. Sitzung Studierendenparlament der Hochschule Heilbronn Datum: 04.05.15 Vorsitzender: Daniel Schmid Ort: Schwäbisch Hall SA304 Protokollant: Alexander Haisch Beginn: 18:54 Uhr Ende: 21:36

Mehr

Fachschaftsratsitzung

Fachschaftsratsitzung Fachschaft IMN H T W K L e i p z i g Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig Fakultät Informatik, Mathematik und Naturwissenschaften Fachschaftsrat IMN Fachschaftsratsitzung Protokoll vom

Mehr

Esther Begon, Raphael Braun, Christian Fandel, Mario Kosira, Dagobert Schmidt, Lukas Wawrik, Davina Weintz, Anna-Lena Wölwer

Esther Begon, Raphael Braun, Christian Fandel, Mario Kosira, Dagobert Schmidt, Lukas Wawrik, Davina Weintz, Anna-Lena Wölwer Fachschaft WiSo Universität Trier Raum C335 Universitätsring 15 54286 Trier Sitzungsprotokoll Fachschaft WiSo Datum: 31.10.2013 Uhrzeit: Ort: Anwesend: Abwesend (entschuldigt): Leitung: 14:12 Uhr 15:16

Mehr

Protokoll der 18. Sitzung

Protokoll der 18. Sitzung Seite 1 von 7 stura@fh-erfurt.de Protokoll der 18. Sitzung Inhalt A: Begrüßung und Formalia... 1 1. Anwesenheit/Beschlussfähigkeit... 1 2. Festlegung: ProtokollantIn... 1 3. Beschlussfassung zum Protokoll

Mehr

FSV-Sitzungsprotokoll vom 11.12.2012

FSV-Sitzungsprotokoll vom 11.12.2012 FSV-Sitzungsprotokoll vom 11.12.2012 Tagesordnung 1. Genehmigung des Protokolls der Sitzung vom 13.11.2012 2. Kommissionen 3. Wiki- Aktualisierung 4. Antrag über Ausgaben des FSV Etats 5. Bericht von der

Mehr

Institutsordnung. TECHNISCHE UNIVERSITÄT DRESDEN Fakultät Informatik Institut für Software- und Multimediatechnik (SMT)

Institutsordnung. TECHNISCHE UNIVERSITÄT DRESDEN Fakultät Informatik Institut für Software- und Multimediatechnik (SMT) TECHNISCHE UNIVERSITÄT DRESDEN Fakultät Informatik Institut für (SMT) Institutsordnung Die Institutsordnung wurde vom Fakultätsrat der Fakultät Informatik in seiner Sitzung am 16.04.2012 bestätigt. Ordnung

Mehr

stimmberechtigt: Nabiha Gahnem, Benno Schick, Thomas Bergen, Pascal Hesse und Jens-Raimer Beuerle

stimmberechtigt: Nabiha Gahnem, Benno Schick, Thomas Bergen, Pascal Hesse und Jens-Raimer Beuerle Protokoll der FSR Sitzung KSW vom 7. Juni 2014 - Entwurf - Anwesende Personen: stimmberechtigt: Nabiha Gahnem, Benno Schick, Thomas Bergen, Pascal Hesse und Jens-Raimer Beuerle nicht stimmberechtigt: Ulrike

Mehr

TOP 1 - Eröffnung und Feststellung der Beschlussfähigkeit. TOP 4 - Berichte des AStA, SP und der Fachschaften

TOP 1 - Eröffnung und Feststellung der Beschlussfähigkeit. TOP 4 - Berichte des AStA, SP und der Fachschaften Protokoll 01.FSK Do. 10.06.2010 Protokollführer: Christoph Hüffelmann TOP 1 - Eröffnung und Feststellung der Beschlussfähigkeit Eröffnung der Sitzung um 19:15 Uhr durch Andreas Mellein. Es wird mit 23

Mehr

Satzung für den Seniorenbeirat. der Großen Kreisstadt Selb

Satzung für den Seniorenbeirat. der Großen Kreisstadt Selb Satzung für den Seniorenbeirat der Großen Kreisstadt Selb Die Stadt Selb erlässt auf Grund des Art. 23 der Gemeindeordnung für den Freistaat Bayern (GO) in der Fassung der Bekanntmachung vom 22. August

Mehr

Fachschaftsratssitzung

Fachschaftsratssitzung Fachschaft IMN H T W K L e i p z i g Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig Fakultät Informatik, Mathematik und Naturwissenschaften Fachschaftsrat IMN Fachschaftsratssitzung Protokoll vom

Mehr

Protokoll der Sitzung des AStA der FHP am 27.01.2015

Protokoll der Sitzung des AStA der FHP am 27.01.2015 FH Potsdam Der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) Protokoll der Sitzung des AStA der FHP am 27.01.2015 Zeit: Ort: 18:00 Uhr Haus 4 1.15, PAP Teilnehmer/innen: Stimmberechtigte Mitglieder: Anwesend:

Mehr

PROTOKOLL STUPA-SITZUNG

PROTOKOLL STUPA-SITZUNG STUDIERENDENPARLAMENT DER KATHOLISCHEN HOCHSCHULE FÜR SOZIALWESEN BERLIN STUPA-PARLAMENTSSITZUNG PROTOKOLL STUPA-SITZUNG Sitzung vom: 29.04.2015 14:00 bis 16:45 Uhr Raum S108 Protokollant*in: Johann-Paul

Mehr

Auf der nächsten Sitzung der Schulkonferenz müssen beide Protokolle durch die Schulkonferenz genehmigt werden.

Auf der nächsten Sitzung der Schulkonferenz müssen beide Protokolle durch die Schulkonferenz genehmigt werden. Protokoll der Schulkonferenz 08.11.2006 Anwesende: Herr Umlauf (EV GS) Frau Borowy, Frau Przybill (EV Sek I), Herr Pahl (Vorstand), Herr Beese (Förderverein) Nora Jensen (SV, 7/8 D), Silke Hingst (SV,

Mehr

Protokoll der 16. Sitzung

Protokoll der 16. Sitzung Seite 1 von 8 stura@fh-erfurt.de Protokoll der 16. Sitzung Inhalt A: Begrüßung und Formalia... 1 1. Anwesenheit/Beschlussfähigkeit... 1 2. Festlegung: ProtokollantIn... 1 3. Beschlussfassung zum Protokoll

Mehr

N i e d e r s c h r i f t

N i e d e r s c h r i f t Gemeinde Heilshoop Nr. 3/ 2013-2018 N i e d e r s c h r i f t über die öffentliche Sitzung der Gemeindevertretung Heilshoop am 05. Dezember 2013 in Heilshoop, Hauptstraße 3, Landhaus Heilshoop Anwesend:

Mehr

Satzung der Kita-Zwergnase e.v.

Satzung der Kita-Zwergnase e.v. Satzung der Kita-Zwergnase e.v. 1 Name und Sitz Der Verein führt den Namen Kinderkrippe-Zwergnase e.v..er hat seinen Sitz in Brake und ist im Vereinsregister eingetragen. Kinderbetreuung 2 Zweck Zweck

Mehr

Sitzungsprotokoll. Fachschaftsrat Maschinbau FH Stralsund. Datum: 02.11.2010

Sitzungsprotokoll. Fachschaftsrat Maschinbau FH Stralsund. Datum: 02.11.2010 Sitzungsprotokoll Fachschaftsrat Maschinbau FH Stralsund Datum: 02.11.2010 Sitzungsleitung: Becker, Erik Protokollführer: Arnold Lange Sitzungsort: FH Stralsund, Haus 19, Zur Schwedenschanze 15, 18435

Mehr

Protokoll zur 1. Sitzung des Sprachenbeirats im Amtsjahr 2009/2010

Protokoll zur 1. Sitzung des Sprachenbeirats im Amtsjahr 2009/2010 Protokoll zur 1. Sitzung des Sprachenbeirats im Amtsjahr 2009/2010 Datum: 13. Juli 2009 Zeit: Ort: 16.00 bis 18.30 Uhr Büro des Sprachenbeirats Studentenloge K 17b 1. Allgemeines 1.1. Feststellen der Anwesenheit

Mehr

Sitzungsprotokoll. Fachschaftsrat Elektrotechnik 14.01.2014. 0 TOP 0 2 0.1 Protokollkontrolle... 2. 1 Interne Sitzung 2.

Sitzungsprotokoll. Fachschaftsrat Elektrotechnik 14.01.2014. 0 TOP 0 2 0.1 Protokollkontrolle... 2. 1 Interne Sitzung 2. Sitzungsprotokoll Fachschaftsrat Elektrotechnik 14.01.2014 Moderation Roy Protokollant Christoph Sitzungsdatum 14.01.2014, 19:38 bis 20:38 Fassung 3 Anwesende Rudi, Lukas, Martin, Theresa, Hendrik, Roy,

Mehr

Studierendenparlaments

Studierendenparlaments Hamburg, 5. Dezember 2012 Moritz Altner Präsident des Studierendenparlaments der HafenCity Universität Hamburg Hebebrandstraße 1 22297 Hamburg Tel. +49 (0) 40 42827 5805 Fax. +49 (0) 40 42827 5356 Mail.

Mehr

Fachschaftsrat Elektrotechnik HTW Dresden. Sitzungsprotokoll

Fachschaftsrat Elektrotechnik HTW Dresden. Sitzungsprotokoll Fachschaftsrat Elektrotechnik HTW Dresden Datum: 18.03.2014 Sitzungsprotokoll Zeit: Ort: Teilnehmer: Gäste: Leitung: Protokoll: 15:03 Uhr FSR Büro S516 Martin Kühn Christian Dreßler Martin Fertmann Christoph

Mehr

Fachschaftsrat Architektur und Sozialwissenschaften der HTWK Leipzig Protokoll der Sitzung vom 16.04.2014

Fachschaftsrat Architektur und Sozialwissenschaften der HTWK Leipzig Protokoll der Sitzung vom 16.04.2014 Beginn: Ende: Raum: Sitzungsleitung: Protokollant: 17:15 Uhr 18:48 Uhr Li112 Martin Penndorf Matthias Kröger Stimmberechtigte Mitglieder André Bogun (SA-B) Anna Augstein (AR-B) Cornelia Günther (SA-B)

Mehr

Klausur Datenbanksysteme

Klausur Datenbanksysteme Prüfung Datenbanksysteme, 31.Jan. 2003 S. 1 Klausur Datenbanksysteme Name: Matrikel-Nr.: Studiengang: Aufgabenblatt nicht vor Beginn der Prüfung umdrehen! Prüfer: Prof. Dr. Martin Hulin Dauer: 90 Minuten

Mehr

Amtliches Mitteilungsblatt

Amtliches Mitteilungsblatt FHTW Amtliches Mitteilungsblatt Nr. 06/04 Inhalt Seite Satzung zur gemeinsamen Durchführung des 43 konsekutiven Bachelor- und Masterstudiengangs Facility Management der FHTW Berlin und TFH Berlin Fachhochschule

Mehr

Protokoll der 17. AStA-Sitzung vom 14.03.2012

Protokoll der 17. AStA-Sitzung vom 14.03.2012 Protokoll der 17. AStA-Sitzung vom 14.03.2012 Beginn: 10:15 Ende: ca. 15:00 Anwesende: Abdul, Benni, Ismail, Jule, Frauke, Christian, Georg, Christoph, Nuri, Anna, Redeleitung: Ismail Protokoll: Christian

Mehr

Anwesende Mitglieder weiterer Organe der Studierendenschaft Nathalie Niekisch (NUK), Maxi Schrumpf (LEO)

Anwesende Mitglieder weiterer Organe der Studierendenschaft Nathalie Niekisch (NUK), Maxi Schrumpf (LEO) Studierendenschaft der Universität Konstanz Der Allgemeine Studierendenausschuss Fach D56 78457 Konstanz Aktenzeichen: AStA_2014-11-26_Protokoll Protokoll der 15.Sitzung Termin: 26.11.2014, 13:30 Uhr Ort:

Mehr

Freundeskreis Horns Erben e.v.

Freundeskreis Horns Erben e.v. Freundeskreis Horns Erben e.v. Satzung 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr 2 Zweck des Vereins 3 Mitgliedschaft 4 Beendigung der Mitgliedschaft 5 Mitgliedsbeiträge 6 Organe des Vereins 7 Vorstand 8 Zuständigkeit

Mehr

BESCHLUSS-PROTOKOLL. A. Anwesend. I. Ausschussvorsitzender. Dr. Blechschmidt, Frank (FDP) Ausschussmitglieder CDU SPD BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN FDP FWG

BESCHLUSS-PROTOKOLL. A. Anwesend. I. Ausschussvorsitzender. Dr. Blechschmidt, Frank (FDP) Ausschussmitglieder CDU SPD BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN FDP FWG BESCHLUSS-PROTOKOLL über die 3. Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses des Hochtaunuskreises als Akteneinsichtsausschuss in der IX. Wahlzeit am Montag, dem 23.12.2010, im Landratsamt Bad Homburg v.d.höhe.

Mehr

7. Sitzung des AStA der XXII.Amtsperiode Zeit: Dienstag, den 30.10.2012 um 18:00 Uhr (c.t.) Ort: AStA-Büro, Große Scharrnstraße 17a

7. Sitzung des AStA der XXII.Amtsperiode Zeit: Dienstag, den 30.10.2012 um 18:00 Uhr (c.t.) Ort: AStA-Büro, Große Scharrnstraße 17a Frankfurt (Oder), den 30.10.2012 7. Sitzung des AStA der XXII.Amtsperiode Zeit: Dienstag, den 30.10.2012 um 18:00 Uhr (c.t.) Ort: AStA-Büro, Große Scharrnstraße 17a Anwesende Referent_innen: Lisa (verspätet),

Mehr

Top 0. Hanna eröffnet die Sitzung um 17.09 Uhr und stellt Beschlussfähigkeit fest

Top 0. Hanna eröffnet die Sitzung um 17.09 Uhr und stellt Beschlussfähigkeit fest Protokoll 21.06.2011 Anwesend: Hanna (Sitzungsleiter) Felix (Protokoll) Ulrike Henrik Steve Benjamin Gäste: Martin Beyer Hermann Frau Sonntag Top 0. Hanna eröffnet die Sitzung um 17.09 Uhr und stellt Beschlussfähigkeit

Mehr

Protokoll der Sitzung des Handlungsfeldes Bürgerschaftliches Engagement am 31.10.2012 im Sitzungssaal des Landratsamtes

Protokoll der Sitzung des Handlungsfeldes Bürgerschaftliches Engagement am 31.10.2012 im Sitzungssaal des Landratsamtes Protokoll der Sitzung des Handlungsfeldes Bürgerschaftliches Engagement am 31.10.2012 im Sitzungssaal des Landratsamtes Beginn: Ende: 17.30 Uhr 18.55 Uhr Teilnehmer: siehe Anwesenheitsliste TOP 1: Eröffnung

Mehr

1. Der Verein führt den Namen freundeskreis-jazz e.v. und ist in das Vereinsregister eingetragen. 2. Der Sitz des Vereins ist Illingen.

1. Der Verein führt den Namen freundeskreis-jazz e.v. und ist in das Vereinsregister eingetragen. 2. Der Sitz des Vereins ist Illingen. Satzung des freundeskreis - e.v. 1 Name und Sitz 1. Der Verein führt den Namen freundeskreis-jazz e.v. und ist in das Vereinsregister eingetragen. 2. Der Sitz des Vereins ist Illingen. 2 Zweck des Vereins

Mehr

N I E D E R S C H R I F T

N I E D E R S C H R I F T N I E D E R S C H R I F T über die öffentliche Sitzung des Verwaltungsausschusses am Dienstag, den 3. Februar 2015 um 19:00 Uhr im kleinen Sitzungssaal des Rathauses Grünwald ANWESEND: 1. Bürgermeister

Mehr

Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.v.

Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.v. Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.v. Sitz Berlin. Geschäftsstelle: Konrad-Adenauer-Ufer 11. RheinAtrium. 50668 Köln. Telefon (0221) 650 65-151 Protokoll Protokoll der

Mehr

TürkING AG Satzung. Stand: 20.05.2013

TürkING AG Satzung. Stand: 20.05.2013 Stand: 20.05.2013 TürkING AG Satzung 1.1. Der Name des Vereins ist Türkische Ingenieure Arbeitsgemeinschaft. Die Abkürzung für den Vereinsname ist TürkING AG. 1.2. Dieser Verein wird an der Technische

Mehr

Verband freier Kraftfahrzeug-Sachverständiger e.v. Friedrichstraße 91 40217 Düsseldorf TELEFON: 02 11 / 45 10 77 FAX: 02 11 / 45 10 78.

Verband freier Kraftfahrzeug-Sachverständiger e.v. Friedrichstraße 91 40217 Düsseldorf TELEFON: 02 11 / 45 10 77 FAX: 02 11 / 45 10 78. Verband freier Kraftfahrzeug-Sachverständiger e.v. Friedrichstraße 91 40217 Düsseldorf TELEFON: 02 11 / 45 10 77 FAX: 02 11 / 45 10 78 Aufnahmeantrag Hiermit beantrage ich die Mitgliedschaft im Verband

Mehr

Matthias Brüggemann 14.17 15.08 Nur Demir. Mohamed- Ali Saidi

Matthias Brüggemann 14.17 15.08 Nur Demir. Mohamed- Ali Saidi Protokoll der 16. AStA- Sitzung vom 30.07.14 Tagesordnung: 1. Begrüßung durch den AStA- Vorsitzenden 2. Feststellung der Beschlussfähigkeit 3. Feststellung der Tagesordnung 4. Gäste und Finanzierungsbeschlüsse

Mehr

Satzung. des Katholischen Studentenwerks Saarbrücken e.v.

Satzung. des Katholischen Studentenwerks Saarbrücken e.v. Satzung des Katholischen Studentenwerks Saarbrücken e.v. 1 Name und Sitz Der Verein führt den Namen "Katholisches Studentenwerk Saarbrücken e.v.". Er ist in das Vereinsregister einzutragen. Der Sitz des

Mehr

8. Organe des Vereins Organe des Vereins sind der Vorstand und die Mitgliederversammlung.

8. Organe des Vereins Organe des Vereins sind der Vorstand und die Mitgliederversammlung. Satzung 1. Name und Sitz des Vereins, Geschäftsjahr a. Der Verein führte den Namen OpenTechSchool. Er soll in das Vereinsregister eingetragen werden und danach den Zusatz e.v. führen. b. Der Verein hat

Mehr

Satzung der Liberalen Hochschulgruppe Greifswald

Satzung der Liberalen Hochschulgruppe Greifswald Satzung der Liberalen Hochschulgruppe Greifswald Stand: 18.03.2010 1 Name (1) Die Gruppierung trägt den Namen Liberale Hochschulgruppe Greifswald, kurz LHG Greifswald. Ihre Tätigkeit erstreckt sich auf

Mehr

Die Einladung zur Jahreshauptversammlung ist mit der Tagesordnung und der Anwesenheitsliste dem Protokoll beigefügt.

Die Einladung zur Jahreshauptversammlung ist mit der Tagesordnung und der Anwesenheitsliste dem Protokoll beigefügt. Schützenverein Wengern- Oberwengern 08/56 e.v. Ralf Mühlbrod Am Brömken 7 58300 Wetter/Ruhr Protokollführer 2.Vorsitzender Protokoll der Jahreshauptversammlung 2010, vom Samstag, dem 06.02.2010 um 16.00

Mehr

Sitzungsprotokoll des Allgemeinen Studierendenausschuss

Sitzungsprotokoll des Allgemeinen Studierendenausschuss Sitzungsprotokoll des Allgemeinen Studierendenausschuss Datum: 28.10.2013 Ort: Friedrich-Loeffler-Straße 28 Sitzungsbeginn & -Ende : 20:19-22:24Uhr Pause: Sitzungsleiter: Magalene Majeed Protokoll: Tino

Mehr

VEREINSSATZUNG HERZEN FÜR EINE NEUE WELT E.V. 1 NAME, SITZ, GESCHÄFTSJAHR UND DAUER

VEREINSSATZUNG HERZEN FÜR EINE NEUE WELT E.V. 1 NAME, SITZ, GESCHÄFTSJAHR UND DAUER VEREINSSATZUNG HERZEN FÜR EINE NEUE WELT E.V. 1 NAME, SITZ, GESCHÄFTSJAHR UND DAUER 1. Der Verein mit Sitz in Königstein im Taunus führt den Namen: Herzen für eine Neue Welt e.v. 2. Das Geschäftsjahr ist

Mehr

Landesfinanzausschusssitzung vom 11.03.2012

Landesfinanzausschusssitzung vom 11.03.2012 Landesfinanzausschusssitzung vom 11.03.2012 * Teilnehmer: Sebastian Kratz (Landesschatzmeister), Lars Matti (Mittelhaardt), Martin Matheis (Südpfalz), Andreas Pfleger (Koblenz), Michael Zaspel (Bad Kreuznach),

Mehr

Satzung des Vereins Alumni der Karlshochschule International University e. V.

Satzung des Vereins Alumni der Karlshochschule International University e. V. Satzung des Vereins Alumni der Karlshochschule International University e. V. 1 Name, Sitz, Eintragung (1) Der Verein führt den Namen Alumni der Karlshochschule International University e. V. und hat seinen

Mehr

Ihnen dürfte bekannt sein, dass in diesem Jahr wieder Kirchenvorstands- und Pfarrgemeinderatswahlen in unserer Diözese stattfinden.

Ihnen dürfte bekannt sein, dass in diesem Jahr wieder Kirchenvorstands- und Pfarrgemeinderatswahlen in unserer Diözese stattfinden. Bischöfliches Generalvikariat Postfach 13 80 49003 Osnabrück An die Herren Pfarrer und Vorsitzenden der Pfarrgemeinderäte in der Diözese Osnabrück Bischöfliches Generalvikariat Stabsabteilung Recht und

Mehr

Niederschrift zur öffentlichen Sitzung der Gemeindevertretung Vorbeck

Niederschrift zur öffentlichen Sitzung der Gemeindevertretung Vorbeck Niederschrift zur öffentlichen Sitzung der Gemeindevertretung Vorbeck Sitzungstermin: Montag, den 07.02.2011 Sitzungsbeginn: Sitzungsende: Ort, Raum: 19:00 Uhr 21:00 Uhr Gemeindezentrum Vorbeck Anwesend

Mehr

Geschäftsordnung für den Verwaltungsrat der KfW und seine Ausschüsse

Geschäftsordnung für den Verwaltungsrat der KfW und seine Ausschüsse Geschäftsordnung für den Der Verwaltungsrat der KfW gibt sich mit Wirkung zum 1. August 2014 die folgende Geschäftsordnung: Inhaltsübersicht 1 Sitzungen des Verwaltungsrats 3 2 Beschlussfassung des Verwaltungsrats

Mehr

Protokoll der SEB-Sitzung

Protokoll der SEB-Sitzung Schulelternbeirat Grundschule Saulheim Protokoll der SEB-Sitzung vom 12.11.2014 Teilnehmer/anwesend SEB Sabine Klörig, Nancy Knußmann, Andreas Schik, Jennifer van den Bruck, Julia Bernhart, Silke Maaßen,

Mehr

Protokoll der 7. Sitzung des Akademischen Senats der privaten Hochschule Goethe Uni Bratislava (VŠ GUNI) vom 7. Februar 2014

Protokoll der 7. Sitzung des Akademischen Senats der privaten Hochschule Goethe Uni Bratislava (VŠ GUNI) vom 7. Februar 2014 Protokoll der 7. Sitzung des Akademischen Senats der privaten Hochschule Goethe Uni Bratislava (VŠ GUNI) vom 7. Februar 2014 Beginn um: 10.00 Uhr im Sitzungszimmer des Rektorats der VŠ GUNI Anwesend (laut

Mehr

19.01.2014. Protokoll der Landesjugendvorstandsitzung am 15.01.2014- TELEFONKONFERENZ

19.01.2014. Protokoll der Landesjugendvorstandsitzung am 15.01.2014- TELEFONKONFERENZ DLRG-Jugend Baden Landesjugendvorstand Werfstraße 8a 76189 Karlsruhe Verteiler Landesjugendvorstand Baden Bezirksjugendleiter Baden LV Baden zur Kenntnis LJS Württemberg zur Kenntnis Bundesjugend zur Kenntnis

Mehr

Satzung. des MÜNCHNER UNTERNEHMENSSTEUERFORUM e.v. 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr

Satzung. des MÜNCHNER UNTERNEHMENSSTEUERFORUM e.v. 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr Satzung des MÜNCHNER UNTERNEHMENSSTEUERFORUM e.v. 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr (1) Der Verein führt den Namen Münchner Unternehmenssteuerforum, nach Eintragung in das Vereinsregister mit dem Zusatz e.v.

Mehr

Grundordnung der. Frankfurt School of Finance & Management. vom 27. November 2007

Grundordnung der. Frankfurt School of Finance & Management. vom 27. November 2007 Grundordnung der Frankfurt School of Finance & Management vom 27. November 2007 geändert durch die Gesellschafterversammlung der Frankfurt School of Finance & Management ggmbh am 23. April 2008, am 30.

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

PROTOKOLL HAUPTVERSAMMLUNG 03. DEZEMBER 2012

PROTOKOLL HAUPTVERSAMMLUNG 03. DEZEMBER 2012 PROTOKOLL HAUPTVERSAMMLUNG 03. DEZEMBER 2012 im Stammtischlokal Landhaus-Hotel-Seela Messeweg 41 D-38104 Braunschweig Tel.: 0531-37 00 1 161 Fax: 0531-37 00 1 193 www.hotel-landhaus-seela.de info@hotel-landhaus-seela.de

Mehr

SATZUNG. 1 Name, Sitz

SATZUNG. 1 Name, Sitz SATZUNG 1 Name, Sitz 1. Der Verein führt den Namen Europäischer Verein für Wanderarbeiterfragen (EVW/EMWU). Er wird in das Vereinsregister des Amtsgerichts München eingetragen und führt nach der Eintragung

Mehr

02. Sitzung des Studentenrates der TU Bergakademie Freiberg (Wahlperiode 14 intern)

02. Sitzung des Studentenrates der TU Bergakademie Freiberg (Wahlperiode 14 intern) Protokoll 02. Sitzung des Studentenrates der TU Bergakademie Freiberg (Wahlperiode 14 intern) Datum/Uhrzeit: Ort: Sitzungsleitung: Protokoll: 05.06.2014, 20:00 Uhr bis 22:10 Uhr Barbarakeller M. Schächinger

Mehr

Protokoll der ausserordentlichen Generalversammlung vom 5. März 2008

Protokoll der ausserordentlichen Generalversammlung vom 5. März 2008 Protokoll der ausserordentlichen Generalversammlung vom 5. März 2008 Ort: Zeit: Restaurant Sonne, Uster 20.00-21.50 Uhr Traktanden: 1. Begrüssung, Mitteilungen und Traktandenliste 2. Wahl Stimmenzähler/innen

Mehr

SMV-Satzung am Kepler-Gymnasium Freudenstadt Korrigierte Fassung vom 17.12.2008

SMV-Satzung am Kepler-Gymnasium Freudenstadt Korrigierte Fassung vom 17.12.2008 SMV-Satzung am Kepler-Gymnasium Freudenstadt Korrigierte Fassung vom 17.12.2008 I Organe der SMV 1 Allgemeines SMV geht uns alle an. Die SMV fördert die Zusammenarbeit von Schülern und fördert eine Atmosphäre

Mehr

Protokoll der Generalversammlung vom 22. Juni 2010

Protokoll der Generalversammlung vom 22. Juni 2010 Protokoll der Generalversammlung vom 22. Juni 2010 Anwesende: Wormstetter Beat Trachsel Heinz Wiederkehr Rolf Hof Georges Bauer Ruedi Kindlimann Peter Peccanti Giuliano Ryf Ernst Mazzei Giuseppe Huber

Mehr

Der Oberbürgermeister

Der Oberbürgermeister Der Oberbürgermeister N i e d e r s c h r i f t über die 36. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Finanzen, Wirtschaft und Grundstücke am Dienstag, 21.03.2006 im Sitzungsraum 126, Hiroshimaplatz

Mehr

piratenpartei beider Basel

piratenpartei beider Basel piratenpartei beider Basel Vorstandssitzung vom 30. April 2012 Ced Thu May 24 21:49:31 +0200 2012 Inhaltsverzeichnis 1 Vorstandssitzung vom 30. April 2012 2 2 Mitteilungen 2 3 Wahlkampf 2 3.1 Initiative:

Mehr

N I E D E R S C H R I F T über die Sitzung der Gemeindevertretung der Gemeinde Sehestedt vom 21.09.2010, Ort: Landhaus Sehestedt

N I E D E R S C H R I F T über die Sitzung der Gemeindevertretung der Gemeinde Sehestedt vom 21.09.2010, Ort: Landhaus Sehestedt - 1 - N I E D E R S C H R I F T über die Sitzung der Gemeindevertretung der Gemeinde Sehestedt vom 21.09.2010, Ort: Landhaus Sehestedt Beginn: Ende: 19:30 Uhr 21:03 Uhr Anwesend waren: a) stimmberechtigt:

Mehr

Ergebnisvermerk. der 2. Sitzung des Lenkungsausschusses zur Steuerung des Projektes Zentrale Holzabsatzförderung am 21.

Ergebnisvermerk. der 2. Sitzung des Lenkungsausschusses zur Steuerung des Projektes Zentrale Holzabsatzförderung am 21. Plattform Forst & Holz Claire-Waldoff-Straße 7 10117 Berlin T 030. 31 904 560 F 030. 31 904 564 Plattform Forst & Holz Claire-Waldoff-Straße 7 10117 Berlin An die Mitglieder des Lenkungsausschusses Nachrichtlich

Mehr

Wahlordnung für das Gutachterwesen der AiF

Wahlordnung für das Gutachterwesen der AiF Wahlordnung für das Gutachterwesen der AiF (Hinweis: Die nachfolgend verwendete männliche Form bezieht selbstverständlich die weibliche Form mit ein. Auf die Verwendung beider Geschlechtsformen wird lediglich

Mehr

ELSA-Bochum e.v. Mitglieder-Newsletter. Aktuelle Informationen aus dem ELSA-Netzwerk Ausgabe: November 2012

ELSA-Bochum e.v. Mitglieder-Newsletter. Aktuelle Informationen aus dem ELSA-Netzwerk Ausgabe: November 2012 Mitglieder-Newsletter Aktuelle Informationen aus dem ELSA-Netzwerk Ausgabe: November 2012 Inhalt Grußwort des Präsidenten... 3 News von ELSA-Bochum e.v.... 4 Fachvortrag: (Menschen-)Recht auf Wasser, Jun.-Prof.

Mehr

Finanzsatzung der Studierendenschaft der Fachhochschule Kiel vom 12. November 2013

Finanzsatzung der Studierendenschaft der Fachhochschule Kiel vom 12. November 2013 Finanzsatzung der Studierendenschaft der Fachhochschule Kiel vom 12. November 2013 Aufgrund des 73 Abs. 3 des Hochschulgesetzes (HSG) vom 28. Februar 2007 (GVOBl. Schl.-H. Seite 184), zuletzt geändert

Mehr

Grundordnung der Hochschule Heilbronn Technik, Wirtschaft, Informatik vom 01.09.2015

Grundordnung der Hochschule Heilbronn Technik, Wirtschaft, Informatik vom 01.09.2015 Grundordnung der Hochschule Heilbronn Technik, Wirtschaft, Informatik vom 01.09.2015 Aufgrund von 8 Absatz 4 des Landeshochschulgesetzes in der Fassung vom 1. April 2014 (GBl. S. 99, im Folgenden: LHG)

Mehr

GESCHÄFTSORDNUNG FÜR DAS REGULATORY BOARD. Geschäftsordnung

GESCHÄFTSORDNUNG FÜR DAS REGULATORY BOARD. Geschäftsordnung GESCHÄFTSORDNUNG FÜR DAS REGULATORY BOARD Geschäftsordnung Zulassung von Effekten SIX Exchange Regulation 06/4 Geschäftsordnung Inhaltsverzeichnis. KONSTITUIERUNG.... Vizepräsident.... Ausschüsse....3

Mehr

Arbeitsgemeinschaft des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung in Hessen

Arbeitsgemeinschaft des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung in Hessen Arbeitsgemeinschaft des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung in Hessen Satzung vom 22. September 1989 in der Fassung vom 06. Mai 2014 Stand 06.05.2014 Satzung 1 Inhalt Seite 1 Name, Sitz und

Mehr

alumni wp² - Wirtschaftspsychologie in Wissenschaft und Praxis e.v.

alumni wp² - Wirtschaftspsychologie in Wissenschaft und Praxis e.v. alumni wp² - Wirtschaftspsychologie in Wissenschaft und Praxis e.v. 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr 2 Zweck 3 Gemeinnützigkeit 4 Erwerb der Mitgliedschaft 5 Rechte und Pflichten der Mitglieder 6 Mitgliederbeiträge

Mehr

Elternbeitragsordnung (Stand 01. August 2012)

Elternbeitragsordnung (Stand 01. August 2012) ARBEITS- UND FÖRDERKREIS FÜR WALDORFPÄDAGOGIK E.V. Gemeinnütziger Verein, Träger der Freien Waldorfschule und des Waldorfkindergartens Trier und VEREIN ZUR FÖRDERUNG DER WALDORFPÄDAGOGIK E.V. Gemeinnütziger

Mehr

Worbstrasse 187, 3073 Gümligen, bern.sportclub@credit-suisse.com, csbfitness.ch

Worbstrasse 187, 3073 Gümligen, bern.sportclub@credit-suisse.com, csbfitness.ch Statuten Fitnessclub Bern der CREDIT SUISSE AG 1. Grundlagen 1.1. Name, Sitz Unter dem Namen Fitnessclub Bern der CREDIT SUISSE AG (nachstehend als Club bezeichnet) besteht ein Verein im Sinne von Art.

Mehr

Protokoll der Stugenkonferenz vom 10.02.2010

Protokoll der Stugenkonferenz vom 10.02.2010 Protokoll der Stugenkonferenz vom 10.02.2010 Begin: 12:15 Uhr Ende: 14:00 Uhr Protokoll: Philipp H. StugA Physik philipp.heyken@uni-bremen.de Anwesende: StugA Kulturwissenschaften StugA Physik StugA English-Speaking-Culture

Mehr

StudierendenParlament RheinAhrCampus Remagen

StudierendenParlament RheinAhrCampus Remagen Protokoll der 8. ordentlichen StuPa- Sitzung vom 08.10.2013 Ort: Raum D 128 Zeit: 18:30 23.00 Uhr 1. Begrüßung, Eröffnung und Feststellung der Beschlussfähigkeit Ansgar Theisen eröffnet die Sitzung um

Mehr

Mitteilungen der Studierendenschaft

Mitteilungen der Studierendenschaft Mitteilungen der Studierendenschaft der Bergischen Universität Wuppertal Jahrgang 2013 Datum: 11.10.2013 Nr. 14 Bekanntgabe des Haushaltes für das Haushaltsjahr 2013/2014 Hiermit gibt der AStA-Vorsitz

Mehr

Ordnung zur Feststellung der besonderen Vorbildung (VorbO) für den Master-Studiengang Medizinische Informatik an der Fachhochschule Dortmund

Ordnung zur Feststellung der besonderen Vorbildung (VorbO) für den Master-Studiengang Medizinische Informatik an der Fachhochschule Dortmund FH Dortmund 1 VorbO Medizinische Informatik Ordnung zur Feststellung der besonderen Vorbildung (VorbO) für den Master-Studiengang Medizinische Informatik an der Fachhochschule Dortmund Vom 22. August 2001

Mehr

Beschlüsse 2010 Ausschusssitzung am 18.u.19.03.2010 in Frauenchiemsee

Beschlüsse 2010 Ausschusssitzung am 18.u.19.03.2010 in Frauenchiemsee Beschlüsse 2010 Ausschusssitzung am 18.u.19.03.2010 in Frauenchiemsee Die Genehmigung des Protokolls Herbst 2009 kann dann erst bei der Herbstsitzung erfolgen. Stimmungsbild: Wer wäre für eine zentralisierte

Mehr

StuRaMed Protokoll 31.03.2008

StuRaMed Protokoll 31.03.2008 StuRaMed Protokoll 31.03.2008 Anwesende: Gunther, Thomas, Julia D., Martin, Julia H., Babett, Claudia, Karo, Kazim, Mirko, Richard, Janina, Peter, Christoph, Désiré Gast: Johann Protokoll: Gunther Inhaltsverzeichnis

Mehr

Protokoll über die Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Röfingen am 06.07.2015 im Sitzungssaal des Rathauses Röfingen.

Protokoll über die Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Röfingen am 06.07.2015 im Sitzungssaal des Rathauses Röfingen. Protokoll über die Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Röfingen am 06.07.2015 im Sitzungssaal des Rathauses Röfingen. TAGESORDNUNG ÖFFENTLICHER TEIL: 1. Bauanträge 2. Baumaßnahmen in der Grundschule

Mehr

Sitzungsprotokoll. Fachschaftsrat Elektrotechnik 21.01.2014. 0 TOP 0 2 0.1 Protokollkontrolle... 2. 1 Bericht FakRat 2.

Sitzungsprotokoll. Fachschaftsrat Elektrotechnik 21.01.2014. 0 TOP 0 2 0.1 Protokollkontrolle... 2. 1 Bericht FakRat 2. Sitzungsprotokoll Fachschaftsrat Elektrotechnik 21.01.2014 Moderation Roy Protokollant Christoph Sitzungsdatum 21.01.2014, 18:33 bis 19:45 Fassung 3 Anwesende Markus, Thomas, Martin, Benny, Hendrik, Theresa,

Mehr

Vollversammlung Fachschaft Informatik

Vollversammlung Fachschaft Informatik Vollversammlung Fachschaft Informatik TU Kaiserslautern Sitzungsleitung: Janina Bormann 25.01.2012 Tagesordnung 0 Festlegung der Tagesordnung 2 1 Mitteilungen 2 2 Rechenschaftsbericht des FSR 2 3 Infos

Mehr

PROTOKOLL ZUR FACHSCHAFTS-VOLLVERSAMMLUNG

PROTOKOLL ZUR FACHSCHAFTS-VOLLVERSAMMLUNG Fachschaft Psychologie Heidelberg Hauptstr. 47-51 69117 Heidelberg Mail: Fachschaft@psychologie.uni-heidelberg.de http://www.psychologie.uni-heidelberg.de/studium/fachschaft FS HD PROTOKOLL ZUR FACHSCHAFTS-VOLLVERSAMMLUNG

Mehr

Sitzung am Dienstag, 22.07.2014, 18.00 Uhr c.t. Ort: Große Scharrnstr. 20A

Sitzung am Dienstag, 22.07.2014, 18.00 Uhr c.t. Ort: Große Scharrnstr. 20A Fachschaftsrat Kulturwissenschaften Europa-Universität Viadrina Große Scharrnstr. 59 15230 Frankfurt (Oder) Tel.: (0335) 55 34-54 47 Büro: Große Scharrnstr. 20A Sitzung am Dienstag, 22.07.2014, 18.00 Uhr

Mehr

Niederschrift über die Sitzung des Hauptausschusses am Dienstag, 9. August 2005, um 16.30 Uhr im Roten Saal des Rathauses Nr.

Niederschrift über die Sitzung des Hauptausschusses am Dienstag, 9. August 2005, um 16.30 Uhr im Roten Saal des Rathauses Nr. Niederschrift über die Sitzung des Hauptausschusses am Dienstag, 9. August 2005, um 16.30 Uhr im Roten Saal des Rathauses Nr. 42/2003-2008 Beginn der Sitzung: Anwesend: 16.30 Uhr a) stimmberechtigte Ausschussmitglieder

Mehr

Satzung Dünenfüchse Bonn-Tannenbusch. Präambel

Satzung Dünenfüchse Bonn-Tannenbusch. Präambel Präambel Der Verein Dünenfüchse Bonn-Tannenbusch e.v. ist aus der Mieterinitiative HiCoG-Dünenfüchse in der amerikanischen Siedlung Bonn-Tannenbusch hervorgegangen. Er ist dem Ideal der grassroots democracy

Mehr

HE :Kreisverband Gießen/ProtokolleN orstand /2013-10-10

HE :Kreisverband Gießen/ProtokolleN orstand /2013-10-10 HE:K.reisverb:md Gießen/Protokolle/Vorstand/2013-10-10 - Pi rate... http://wiki.piratenpartei.de/wiki//index.php?title=he:k.reisverband... HE :Kreisverband Gießen/ProtokolleN orstand /2013-10-10 Aus Piratenwiki

Mehr

06. Sitzung des Studentenrates der TU Bergakademie Freiberg (Wahlperiode 15, öffentlich)

06. Sitzung des Studentenrates der TU Bergakademie Freiberg (Wahlperiode 15, öffentlich) Protokoll 06. Sitzung des Studentenrates der TU Bergakademie Freiberg (Wahlperiode 15, öffentlich) Datum/Uhrzeit: Ort: Sitzungsleitung: Protokoll: 25.06.2015, 20:00 bis 21:55 Uhr Barbarakeller F. Hallfarth

Mehr

Beschlussvorlage zur TOBA Satzungsänderung 2013

Beschlussvorlage zur TOBA Satzungsänderung 2013 Beschlussvorlage zur TOBA Satzungsänderung 2013 Folgende Punkte sollen in der Satzung geändert werden: 1. Ersatz des Begriffes Passive Mitgliedschaft durch Fördermitgliedschaft Der Begriff passive Mitgliedschaft

Mehr

- ö f f e n t l i c h - Für diese Sitzung enthalten die Seiten 1 bis 5 Verhandlungsniederschriften und Beschlüsse mit den lfd. Nr. 1 bis 6.

- ö f f e n t l i c h - Für diese Sitzung enthalten die Seiten 1 bis 5 Verhandlungsniederschriften und Beschlüsse mit den lfd. Nr. 1 bis 6. P R O T O K O L L Ü B E R D I E S I T Z U N G AV z. K. D E R G E M E I N D E V E R T R E T U N G K A L Ü B B E - ö f f e n t l i c h - Sitzung: vom 16. Juli 2013 im Sportheim des SC Kalübbe von 20:00 Uhr

Mehr

Ausschusses für Stadtplanung, Bauwesen, Landwirtschaft und Umwelt

Ausschusses für Stadtplanung, Bauwesen, Landwirtschaft und Umwelt Gemeinde Niederschrift über die öffentliche Sitzung Nr. 5/2/2007 des Ausschusses für Stadtplanung, Bauwesen, Landwirtschaft und Umwelt am 18.10.2007 in in den Vereinsräumen der Wetterauhalle, Södeler Weg

Mehr

Satzung in der Fassung vom 03.07.2013

Satzung in der Fassung vom 03.07.2013 Lebenshilfe Erlangen e.v. 1 Name und Sitz Satzung in der Fassung vom 03.07.2013 1. Der Verein führt den Namen " Lebenshilfe Erlangen e.v." Er ist ein Zusammenschluss von Menschen mit geistiger Behinderung,

Mehr

Protokoll der 42. AStA-Sitzung vom (25.08.2010)

Protokoll der 42. AStA-Sitzung vom (25.08.2010) Protokoll der 42. AStA-Sitzung vom (25.08.2010) Beginn: 12:20 Ende: 14:30 Anwesende: Jan, Ben, Lisa B., Alex, Daniela, Christian, Max, Johannes Z. Redeleitung: Johannes Z. Protokoll: Alex TOP 0: Begrüßung

Mehr

Satzung des Vereins Kinderkrebshilfe Münster e.v.

Satzung des Vereins Kinderkrebshilfe Münster e.v. Satzung des Vereins Kinderkrebshilfe Münster e.v. 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr Der Verein führt den Namen Kinderkrebshilfe Münster e.v. Der Sitz des Vereins ist in Münster / Westfalen. Er ist im Vereinsregister

Mehr

Zusammenfassung der Ausgliederung

Zusammenfassung der Ausgliederung Zusammenfassung der Ausgliederung ZUSAMMENFASSUNG DER AUSGLIEDERUNG Auf der ordentlichen Mitgliederversammlung vom 19. Januar 2014 wurden verschiedene Anträge zur Verbesserung der Struktur des Hamburger

Mehr

Unter dem Namen "TENNISCLUB EGG" besteht ein Verein im Sinne von Art. 60ff ZGB, dessen Sitz beim jeweiligen Präsidenten des Vereins ist.

Unter dem Namen TENNISCLUB EGG besteht ein Verein im Sinne von Art. 60ff ZGB, dessen Sitz beim jeweiligen Präsidenten des Vereins ist. 10.04.2006 STATUTEN 1 NAME UND SITZ Unter dem Namen "TENNISCLUB EGG" besteht ein Verein im Sinne von Art. 60ff ZGB, dessen Sitz beim jeweiligen Präsidenten des Vereins ist. 2 ZWECK Der Verein bezweckt,

Mehr

Die Beschlussfähigkeit der Versammlung wird festgestellt. Die Einladung ist frist und formgerecht erfolgt. Einwände werden nicht erhoben.

Die Beschlussfähigkeit der Versammlung wird festgestellt. Die Einladung ist frist und formgerecht erfolgt. Einwände werden nicht erhoben. Niederschrift Nr. 16 über die öffentliche Sitzung der Gemeindevertretung Süderheistedt am Donnerstag, 10. Mai 2012, in der Gastwirtschaft 'Zum Eichenhain' Beginn: 20:00 Uhr Ende: 22:45 Uhr Anwesend: Herr

Mehr