Amtsblatt der Gemeinde Thermalbad Wiesenbad

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Amtsblatt der Gemeinde Thermalbad Wiesenbad"

Transkript

1 Amtsblatt der Gemeinde Thermalbad Wiesenbad für die Ortsteile Neundorf, Schönfeld, Thermalbad Wiesenbad und Wiesa 10. Jahrgang Samstag, 01. November 2008 Ausgabe Nr. 11 Jahresabschlussübung der Gemeindefeuerwehr Bereitschaftsdienste, Sprechstunden, Öffnungszeiten Amtliche Mitteilungen Informationen der Gemeindeverwaltung Freiwillige Feuerwehr Gratulationen Vereinsnachrichten Kirchliche Nachrichten Inhaltsverzeichnis Seite 2 Seite 3 Seite 3/4 Seite 4 Seite 4 Seite 5/6 Seite 6-8 Allgemeine Informationen Seite 8/9 Sirenenprobelauf, Renten-Sprechtag, Müllentsorgung, Stadtwerke Annaberg, Verein Annaberger Land, Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V., Weihnachtspäckchen Aus den Ortsteilen Seite Kindergärten, GS Wiesa, Hort Wiesa, Mahn- und Gedenkstunde, Jugendclub Neundorf, Peremett a schiebn Veranstaltungsplan der Reha-Klinik Seite 13

2 Gemeindebote Thermalbad Wiesenbad November 2008 Dipl.-Stom. Ellen Dreßler (Zahnärztin) Telefon (0 3733) Am Sonnenhang 26, Thermalbad Wiesenbad, OT Schönfeld Montag und Uhr Dienstag Uhr Mittwoch, Donnerstag Uhr Freitag Uhr Dr. Gert Franke, Fachzahnarzt Telefon (0 3733) Talstraße 64, Thermalbad Wiesenbad OT Wiesa Sprechstunden: Montag, Dienstag, Donnerstag und Uhr Mittwoch, Freitag Uhr Schmerzsprechstunden: Montag, Dienstag, Donnerstag Uhr Mittwoch, Freitag Uhr Frau Dipl.-Med. Astrid Ahner, Fachärztin für Allgemeinmedizin Telefon (03733) in Thermalbad Wiesenbad (03733) in Neundorfer Praxis Wiesenbad Montag, Mittwoch, Donnerstag Uhr Dienstag Uhr Mittwoch für Kurpatienten ab Uhr Neundorf Montag, Donnerstag Uhr Dienstag, Freitag Uhr Dr. med. Jörg Appelshäuser, Facharzt für Allgemeinmedizin Talstraße 64, Thermalbad Wiesenbad OT Wiesa Telefon (0 3733) Sprechzeiten: Montag, Donnerstag und Uhr Dienstag, Mittwoch, Freitag Uhr Sparkasse Erzgebirge Neue Öffnungszeiten der Geschäftsstelle Wiesa Montag, Dienstag, Donnerstag und Uhr Mittwoch, Freitag Uhr Postagentur Thermalbad Wiesenbad, Telefon (03733) In der Kurhauspassage der Rehabilitationsklinik Miriquidi : Montag, Dienstag und Uhr Mittwoch Uhr Donnerstag, Freitag und Uhr Samstag Uhr Haushaltsmarkt mit Postagentur Thermalbad Wiesenbad OT Wiesa, Talstraße 32, Telefon ( ) Montag Freitag Uhr Samstag Uhr Pfarramt der Evangelisch-Lutherischen Kirchgemeinde Wiesa Wiesa, An der Kirche 1, Telefon ( ) Montag, Uhr, Mittwoch und Donnerstag Uhr Neundorf, Hauptstraße 66, Telefon ( ) Donnerstag Uhr Gemeindeverwaltung Thermalbad Wiesenbad Hauptsitz Thermalbad Wiesenbad, Mühle 1 Dienstag und Uhr Donnerstag und Uhr Pass- und Meldebehörde zusätzlich Freitag Sprechzeiten Öffnungszeiten Uhr Sprechzeiten des Bürgermeisters Dienstag Uhr und nach Vereinbarung Telefon ( ) , Fax (037 33) Gästebüro in der Kurpassage der Rehabilitationsklinik Miriquidi Telefon ( ) Montag Freitag Uhr Samstag Uhr Ärztlicher Notfalldienst Bitte rufen Sie die Leitstelle Annaberg unter folgender Rufnummer an ( ) Zahnärztlicher Notfalldienst Der aktuelle Bereitschaftsplan ist unter abrufbar. Weiterhin können Sie den Bereitschaftsplan in der Leitstelle unter Telefon ( ) erfragen. Tierärztlicher Bereitschaftsdienst Dr. Doris Herrmann Telefon (03733) Lindenstraße 35 A oder Königswalde Dr. Reinhold Weigelt Nelkenweg 38, Annaberg-Buchholz Telefon Kleintierpraxis: 0160 / Telefon Landwirtschaftl. Nutztiere: 0171 / DVM Gabriele Schnelle Telefon (03733) Dorfstraße 22 A oder Schlettau / OT Dörfel Dr. Rolf Meier Telefon (03733) Fabrikstraße 4 A oder Königswalde Dr. Doris Herrmann Telefon (03733) Lindenstraße 35 A oder Königswalde Der Bereitschaftsdienst beginnt wochentags jeweils Uhr und endet am darauffolgenden Tag Uhr. Die Wochenendbereitschaft beginnt Freitag Uhr und endet Montag Uhr. Es wird gebeten, den tierärztlichen Bereitschaftsdienst nur in dringenden Fällen in Anspruch zu nehmen und sich vor dem Besuch des Notdienstes telefonisch anzukündigen. Telefon-Seelsorge rund um die Uhr erreichbar, kostenlos oder Hebammenbereitschaft Schwangerschaftsbeschwerden, Probleme in Wochenbett & Stillzeit Telefon: ( ) , Handy: Havariedienst Heizung-Sanitär FHS Ausbau GmbH 24 Stunden erreichbar Telefon ( ) bzw Rufnummern Gemeinde Vorwahl ( ) Sekretariat Bürgermeister Frau Wohlgemuth Hauptamtsleiter Herr Burkert Fax Hauptamt Kasse Frau Meischner Kämmerei Frau Schaarschmidt Finanzverwaltung Frau Spindler Steuern Frau Frömel Personalverwaltung Frau Kölpin Ordnungs- und Gewerbeamt Frau Kölpin Fax Kasse Bauamtsleiterin Frau Eberlein Bauamt Frau Kunze Wohnungswesen Frau Mann Fax Bauamt Pass- und Meldebehörde Frau Manz Standesamt Fax Pass-, Meldebehörde und Standesamt

3 November Gemeindebote Thermalbad Wiesenbad Amtliche Mitteilungen Aus dem Gemeinderat Die 47. Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Thermalbad Wiesenbad fand am im Gemeindesaal des Verwaltungssitzes, Mühle 1, Thermalbad Wiesenbad, statt. Beschluss Nr. GR/084/08 einstimmig Der Gemeinderat beschließt die Satzung über die Betreuung von Kindern in Kindertageseinrichtungen in Trägerschaft der Gemeinde Thermalbad Wiesenbad. Beschluss Nr. GR/085/08 einstimmig Der Gemeinderat erteilt den Auftrag zur Vermessung für die Straße Rittergutsweg im Ortsteil Neundorf. Beschluss Nr. GR/086/08 einstimmig Der Gemeinderat erteilt den Zuschlag zur Beschaffung eines Multicar M 26.7 AL Profiline. Beschluss Nr. GR/087/08 einstimmig Der Gemeinderat hebt den Beschluss GR/080/08 auf. Beschluss Nr. GR/088/08 einstimmig Der Gemeinderat veräußert das Flurstück Nr. 138/46 der Gemarkung Wiesenbad. Beschluss Nr. GR/089/08 einstimmig Der Gemeinderat veräußert das Flurstück Nr. 138/47 der Gemarkung Wiesenbad. Beschluss Nr. GR/090/08 9 Ja-Stimmen, 3 Enthaltungen Der Gemeinderat beschließt die Ergänzung des Notarvertrages UR-Nr.: 896/2008 vom bezüglich einer Finanzierungsvollmacht. Informationen der Gemeindeverwaltung Gemeindefeuerwehr Am fand im Ortsteil Wiesa an der Grundschule die Abschlussübung der Gemeindefeuerwehr der Gemeinde Thermalbad Wiesenbad statt. Um Uhr wurde durch die Direktorin der Grundschule, Frau Lindenborn, über den Notruf 112 die Leitstelle in Annaberg von einer angenommenen starken Rauchentwicklung im 1. und 2. Obergeschoss und über noch vermisste Schüler informiert. Die Ortsteilfeuerwehren Wiesa, Neundorf, Schönfeld, Thermalbad Wiesenbad und die Drehleiter der FFw Buchholz wurden alarmiert und rückten in kurzer Zeit an. Durch die Atemschutztrupps der Ortsteilfeuerwehren wurden Schüler aus den Räumen befreit und die Brandbekämpfung durchgeführt. Ebenfalls über die Drehleiter erfolgte die Rettung der Schüler. In ca. 1 Stunde konnte die Übung erfolgreich beendet werden, welche zur Schulung der Einsatzkräfte, der Aufstellräume der Feuerwehrtechnik, der Wasserbereitstellung und des Zusammenwirkens aller an der Übung beteiligten Kräfte dienen sollte. Die eingeteilten Beobachter der Übung werteten danach mit allen Einsatzkräften nochmals die durchgeführten Maßnahmen aus. Mit an der Übung beteiligt waren auch die Mitglieder der Jugendfeuerwehr der Gemeinde, welche als Schüler gerettet werden mussten. Für die Einsatzbereitschaft aller an der Übung beteiligten Einsatzkräfte, der Jugendfeuerwehr, den Helfern und Beobachtern, sowie Bürgermeister Herrn Fischer und Frau Lindenborn möchte ich mich recht herzlich bedanken. K. Schmidt Gemeindewehrleiter Ordnungs- und Gewerbeamt Mitteilung über durchgeführte Verkehrskontrollen Datum der Kontrolle: , in der Zeit von Uhr Standort der Kontrolle: OT Wiesa, Talstraße Eingesetzte Kräfte: 2 Polizeibeamte Festgestellte Ordnungswidrigkeiten: 8 Geschwindigkeitsbegrenzung: 50 km/h Gefahrene Höchstgeschwindigkeit: 65 km/h Datum der Kontrolle: , in der Zeit von Uhr Standort der Kontrolle: OT Wiesa, Talstraße Eingesetzte Kräfte: 2 Polizeibeamte Festgestellte Ordnungswidrigkeiten: 5 Geschwindigkeitsbegrenzung: 50 km/h Gefahrene Höchstgeschwindigkeit: 68 km/h Datum der Kontrolle: , in der Zeit von Uhr Standort der Kontrolle: OT Thermalbad Wiesenbad, Freiberger Straße Eingesetzte Kräfte: 3 Polizeibeamte Festgestellte Ordnungswidrigkeiten: 9 Geschwindigkeitsbegrenzung: 50 km/h Gefahrene Höchstgeschwindigkeit: 71 km/h Datum der Kontrolle: , in der Zeit von Uhr Standort der Kontrolle: OT Thermalbad Wiesenbad, Freiberger Straße Eingesetzte Kräfte: 4 Polizeibeamte Festgestellte Ordnungswidrigkeiten: 10 Geschwindigkeitsbegrenzung: 50 km/h Gefahrene Höchstgeschwindigkeit: 66 km/h Datum der Kontrolle: , in der Zeit von Uhr Standort der Kontrolle: OT Thermalbad Wiesenbad, Freiberger Straße Eingesetzte Kräfte: 2 Polizeibeamte Festgestellte Ordnungswidrigkeiten: 11 Geschwindigkeitsbegrenzung: 50 km/h Gefahrene Höchstgeschwindigkeit: 73 km/h Datum der Kontrolle: , in der Zeit von Uhr Standort der Kontrolle: OT Thermalbad Wiesenbad, Freiberger Straße Eingesetzte Kräfte: 2 Polizeibeamte Festgestellte Ordnungswidrigkeiten: 13 Geschwindigkeitsbegrenzung: 30 km/h Gefahrene Höchstgeschwindigkeit: 52 km/h

4 Gemeindebote Thermalbad Wiesenbad November 2008 Datum der Kontrolle: , in der Zeit von Uhr Standort der Kontrolle: OT Thermalbad Wiesenbad, Freiberger Straße Eingesetzte Kräfte: 2 Polizeibeamte Festgestellte Ordnungswidrigkeiten: 12 Geschwindigkeitsbegrenzung: 30 km/h Gefahrene Höchstgeschwindigkeit: 45 km/h Kämmerei Grundsteuer Wir möchten unsere Grundstückseigentümer darauf aufmerksam machen, dass am die 4. Rate der Grundsteuer fällig wird. gez. Schaarschmidt Kämmerin Pass- und Meldebehörde Die Zustellung der Lohnsteuerkarten für das Jahr 2009 ist abgeschlossen. Wer noch keine Lohnsteuerkarte erhalten hat, wird gebeten, die Lohnsteuerkarte umgehend bei der Gemeindeverwaltung Thermalbad Wiesenbad, Pass- und Meldebehörde, zu den üblichen Öffnungszeiten zu beantragen. Bitte melden Sie sich auch, wenn die Lohnsteuerkarte fehlerhafte Eintragungen enthält oder Eintragungen fehlen. Der Kinderfreibetrag für Kinder über 18 Jahre wird jedoch grundsätzlich beim Finanzamt eingetragen. Manz Verwaltungsassistentin Freiwillige Feuerwehr FFW Neundorf Mittwoch, den um Uhr, Schulungsraum Erste Hilfe Dienstag, den um Uhr, Schulungsraum Brandbekämpfung an elektrischen Anlagen Samstag, den um Uhr Peremett aschiem FFW Schönfeld Samstag, den um Uhr Winterfestmachung Donnerstag, den um Uhr Brennen und Löschen Donnerstag, den um Uhr Jahresauswertung FFW Thermalbad Wiesenbad Dienstag, den um Uhr Technische Ausbildung Elektro Dienstag, den um Uhr Gefahrgut (FwDV 14), Kat. Schutz FFW Wiesa Freitag, den um Uhr Dienst im Gerätehaus Freitag, den um Uhr Sportausbildung Jugendfeuerwehr Samstag, den um Uhr Brennen und Löschen Samstag, den um Uhr Unfallschutz Altersjubiläen Gratulationen Allen unseren Jubilaren die herzlichsten Glückwünsche und vor allem recht viel Gesundheit! OT Neundorf Herrn Siegfried Ullmann am zum 77. Geburtstag Herrn Helmut Fiedler am zum 85. Geburtstag Frau Gerda Mey am zum 81. Geburtstag Frau Hanna Haustein am zum 83. Geburtstag Herrn Heinz Drummer am zum 76. Geburtstag Herrn Siegfried Lindner am zum 82. Geburtstag Herrn Reinhold Reuter am zum 76. Geburtstag OT Schönfeld Frau Hildegard Repmann am zum 84. Geburtstag Frau Hella Melzer am zum 86. Geburtstag Frau Marianne Otto am zum 79. Geburtstag Frau Anni Moesch am zum 90. Geburtstag OT Thermalbad Wiesenbad Herrn Heinz Smisek am zum 78. Geburtstag Frau Dorothea Schreiter am zum 76. Geburtstag Herrn Manfred Haustein am zum 83. Geburtstag Frau Thea Auga am zum 80. Geburtstag Frau Renate Oehme am zum 77. Geburtstag Frau Hanni Bachmann am zum 79. Geburtstag Frau Johanne Brandt am zum 81. Geburtstag Frau Elisabeth Schreiter am zum 77. Geburtstag OT Wiesa Herrn Kurt Mittag am zum 82. Geburtstag Frau Christine Brühl am zum 76. Geburtstag Frau Gisela Gärtner am zum 79. Geburtstag Herrn Fritz Fiedler am zum 75. Geburtstag Herrn Erich Nestler am zum 86. Geburtstag Herrn Erhart Meier am zum 81. Geburtstag Herrn Helmut Fiedler am zum 77. Geburtstag Herrn Heinz Löser am zum 87. Geburtstag Frau Ruth Nötzel am zum 89. Geburtstag Herrn Werner Richter am zum 89. Geburtstag Spruch Das schönste, was es in der Welt gibt, ist ein leuchtendes Gesicht.

5 November Gemeindebote Thermalbad Wiesenbad Vereinsnachrichten Klöppeln Klöppelverein Neundorf Wir treffen uns immer montags bis Uhr im ehemaligen Gemeindeamt. Klöppelverein Schönfeld Der Klöppelzirkel Schönfeld trifft sich Montag, den und um Uhr im ehemaligen Gemeindeamt. Klöppelverein Thermalbad Wiesenbad Die Klöpplerinnen von Thermalbad Wiesenbad treffen sich Montag, den und von Uhr im Kaffee Wettin. Klöppelverein Wiesa Wir treffen uns immer dienstags um Uhr im Gemeindesaal. Blasorchester der FFW Schönfeld Probe: Jeden Freitag von Uhr im Modellbahnland. Musiktermine im November: Uhr Faschingsauftakt in Gelenau Uhr Pyramide anschieben in Schönfeld am Kindergarten Uhr Weihnachtliche Klänge im Modellbahnland in Schönfeld Das Modellbahnland in Schönfeld feiert am 06. und sein 7-jähriges Bestehen! SV Eintracht Wiesa e. V. Trainingszeiten: Montag Uhr Volleyball Dienstag Uhr Gymnastik Frauen und Jugend Übungsleiterin: Schwanhild Richter Mittwoch Uhr Vorschulturnen kleine Gruppe (3 + 4 Jahre) Uhr Vorschulturnen große Gruppe (5 + 6 Jahre) Übungsleiterinnen: Irmgard Spindler, Dagmar Meyer Uhr Freizeitfußball Uhr Gymnastik Frauen über 40 Jahre Übungsleiterinnen: Irmgard Spindler, Diana Wehner SV Blau-Weiß Wiesa / Wiesenbad e. V. Sektion Tischtennis Für unsere 1. Mannschaft läuft es in der Spielsaison bisher hervorragend. Mit 8:0 Punkten führen sie die Tabelle in der Kreisliga an. Ihre Partien gewannen sie sehr souverän. Vor den nächsten Gegnern brauchen sie sich also nicht zu fürchten. Für Wiesa / Wiesenbad 2 gab es zuletzt in Neudorf nicht viel zu holen. Dort unterlag man mit 5:10. Naja, da kommen auch noch andere Teams, die wir schlagen können. Schwer hat es zur Zeit unsere Dritte, die zweimal knapp am Sieg vorbeischrammte. Nun heißt es wieder Gas geben und Punkte holen. Den ersten Saisonsieg erkämpfte die 4. Mannschaft in Gelenau. Da haben sich alle sehr gefreut. Am finden in der Wiesaer Turnhalle unsere 16. offenen Ortsmeisterschaften statt. Eingeladen sind Aktive bis einschließlich Erzgebirgsliga. Wir freuen uns wie immer auf diesen Höhepunkt im Verein. Hier der weitere Spielplan im November: Datum / Uhrzeit Spielort Klasse Samstag, Wiesenbad 3. Kreisklasse Uhr Wiesa/Wiesenbad 4 gegen Geyersdorf 2 Samstag, Wiesa Kreisliga Uhr Wiesa/Wiesenbad 1 gegen Arnsfeld 2 Samstag, Grumbach 1. Kreisklasse Uhr Grumbach 5 gegen Wiesa/Wiesenbad 2 Samstag, Wiesa 1. Kreisklasse Uhr Wiesa/Wiesenbad 2 gegen Annaberg 3 Samstag, Königswalde 3. Kreisklasse Uhr Königswalde 3 gegen Wiesa/Wiesenbad 4 Samstag, Wiesenbad 2. Kreisklasse Uhr Wiesa/Wiesenbad 3 gegen Mildenau 3 Samstag, Königswalde 2. Kreisklasse Uhr Königswalde 2 gegen Wiesa/Wiesenbad 3 Samstag, Crottendorf 3. Kreisklasse Uhr Crottendorf 5 gegen Wiesa/Wiesenbad 4 Sonntag, Wiesa Turnier Uhr TT-Turnier für Aktive bis Erzgebirgsliga Samstag, Wiesenbad 3. Kreisklasse Uhr Wiesa/Wiesenbad 4 gegen Crottendorf 6 Sonntag, Tannenberg Kreisliga Uhr Tannenberg 3 gegen Wiesa/Wiesenbad 1 Sonntag, Mildenau 1. Kreisklasse Uhr Mildenau 2 gegen Wiesa/Wiesenbad 2 Samstag, Sehma 3. Kreisklasse Uhr Sehma 3 gegen Wiesa/Wiesenbad 4 Mehr Details über unsere Sektion findet man im Internet unter: SV Blau-Weiß Wiesa / Wiesenbad e. V. Sektion Kegeln Hallo Kegelfreunde, dem erfreulichen Saisonauftakt auf den Bahnen in Gelenau wollten wir auf unserer Heimbahn in Königswalde am ein gutes Resultat folgen lassen, um unsere Zielstellung -10 Punkte aus den ersten 2 Spielen zu realisieren. Gegen eine stark aufspielende Mannschaft aus Buchholz musste aber jeder bis an die Leistungsgrenze gehen, was uns aber eindrucksvoll gelang, jeder übertraf die im Training gezeigten guten Leistungen. Sportfreund Herbert Loos gelang dabei in den Abräumern sogar ein Diplom. Letztendlich gewannen wir das Turnier mit neuem Bahnrekord von Holz, welcher sicherlich lange Zeit Bestand haben dürfte. Die Resultate: Axel Heinrich Mirko Loos Herbert Loos Dietrich Zmrzly Steffen Escher Hagen Scharm 419 Holz 424 Holz 425 Holz 436 Holz 440 Holz 446 Holz Als Tabellenführer und voller Optimismus ging es am nach Buchholz ins Waldschlößchen. Dort galt es die Tabellenführung zu verteidigen. Leider gelang uns dies nicht und so reichte es am Ende nur zu Platz 5 und 2 Punkten.

6 Gemeindebote Thermalbad Wiesenbad November 2008 Die Ergebnisse: Herbert Loos Hagen Scharm Dietrich Zmrzly Steffen Escher Christian Zmrzly Axel Heinrich 387 Holz 396 Holz 397 Holz 398 Holz 411 Holz 418 Holz Die Tabelle Geyer 2. Mannschaft 13,5 Punkte Blau Weiß Wiesenbad 12,0 Punkte Bärenstein 2.Mannschaft 11,5 Punkte Glück Auf Buchholz 10,0 Punkte Gelenau 10,0 Punkte Cranzahl 2. Mannschaft 6,0 Punkte Da jetzt 5 Mannschaften Aufstiegschancen haben, gilt es am auf den Bahnen in Bärenstein unter die ersten 3 zu kommen, um uns mit oben festzusetzen, bevor dann am in Cranzahl eine Vorentscheidung fallen könnte. Mehr dazu in der nächsten Ausgabe oder Topaktuell unter Spielvereinigung Neundorf / Thermalbad Wiesenbad Trainingsbetrieb Montag: Uhr Fußball E-Jugend in Neundorf Uhr Nordic Walking Uhr Tischtennis Damen und Herren Dienstag: Uhr Fußball D-Jugend in Wiesenbad Uhr Fußball Herren Mittwoch: Uhr Sportgymnastik Senioren Uhr Lauf Uhr Sportgymnastik Damen Donnerstag: Uhr Volleyball Damen und Herren Freitag: Uhr Fußball D-Jugend in Wiesenbad Uhr Fußball Herren Uhr Fußball Senioren in der Turnhalle Diese Termine stehen unter Vorbehalt anderer Mitteilungen der Übungsleiter. Ergebnisse SpVgg 1 TSV Geyer 1 2 : 4 SpVgg 2 TSV Geyer 2 1 : 2 VFB Annaberg 2 SpVgg 1 1 : 6 SV G/W Schwarzbach 2 SpVgg 2 1 : 1 FV Rot-Weiß Preßnitztal 1 SpVgg 1 3 : 2 FV Rot-Weiß Preßnitztal 2 SpVgg 2 1 : 2 Spiele im November SpVgg 1 Elterleiner SV SpVgg 2 SV Jahnsbach FC Gr. 04 E dorf SpVgg Rot-Weiß Scheibenberg SpVgg SpVgg 1 FV Blau Weiß Königswalde SpVgg 2 FV Blau Weiß Königswalde SpVgg 1 EFV 1918 Tannen SpVgg SpVgg 2 EFV 1918 Tannen SpVgg 2 Geburtstage Am feiert Frau Ute Tinter Ihren 65. Geburtstag. Hierzu unseren herzlichen Glückwunsch, weiterhin alles Gute und vor allem viel Gesundheit! Weitere Neuigkeiten, ausführliche Spielberichte und Ergebnisse sind auch im Internet zu finden: Einfach auf klicken und stöbern! Kirchliche Nachrichten Gottesdienste in der Evangelisch-Lutherischen Kirche Monatsspruch: Wenn du den Hungrigen dein Herz finden lässt und den Elenden sättigst, dann wird dein Licht in der Finsternis aufgehen. Jesaja 58,10 Kirchgemeinde Neundorf Sonntag, 02. November Sonntag nach Trinitatis Uhr Gottesdienst (Pfarrer Soltau) und Kinderverkündigung Sonntag, 09. November 2008 Drittletzter Sonntag des Kirchenjahres Uhr Bittgottesdienst für den Frieden mit Heiligem Abendmahl und Kinderverkündigung Sonntag, 16. November 2008 Vorletzter Sonntag des Kirchenjahres Uhr Sakramentsgottesdienst Uhr Ephoraler Kindergottesdienst in Wiesa Mittwoch, 19. November 2008 Buß- und Bettag Uhr Gottesdienst und Kinderverkündigung Sonntag, 23. November 2008 Ewigkeitssonntag Uhr Sakramentsgottesdienst und Kinderverkündigung Sonntag, 30. November Advent Uhr Familiengottesdienst Kirchgemeinde Schönfeld Kapelle in Schönfeld Sonntag, 09. November 2008 Drittletzter Sonntag des Kirchenjahres Uhr Evangelische Messe, Pfarrerin Neubert Uhr Kindergottesdienst Donnerstag, 13. November Uhr Feierabendkreis Mittwoch, 19. November 2008 Buß- und Bettag Uhr Evangelische Messe, Pfarrerin Neubert Uhr Kindergottesdienst Sonntag, 23. November 2008 Ewigkeitssonntag Uhr Evangelische Messe mit Verlesung der im Kirchenjahr verstorbenen Gemeindeglieder, Pfarrerin Neubert Uhr Kindergottesdienst Sonntag, 30. November Advent Uhr Familiengottesdienst, Gemeindediakonin Heß Kirchgeldkassierung in der Kapelle Schönfeld: Auch in diesem Jahr können in der Kapelle Schönfeld Kirchgeld und Friedhofsunterhaltungsgebühren gezahlt werden. Und zwar: am Montag, dem 03. November 2008 von bis Uhr und am Dienstag, dem 04. November 2008 von bis Uhr.

7 November Gemeindebote Thermalbad Wiesenbad Außerdem können Kalender für 2009, Bücher, Karten und Losungen gekauft werden. Zu allen Gottesdiensten und Veranstaltungen sind Sie herzlich eingeladen. Ihre Pfarrerin Neubert Kirchgemeinde Thermalbad Wiesenbad Friedenskapelle Sonntag, 02. November Sonntag nach Trinitatis Uhr Sakramentsgottesdienst Sonntag, 09. November 2008 Kirchweihfest Uhr Gottesdienst Sonntag, 16. November 2008 Vorletzter Sonntag des Kirchenjahres Uhr Gottesdienst (Frau P. Kaden) Uhr Ephoraler Kindergottesdienst in Wiesa Mittwoch, 19. November 2008 Buß- und Bettag Uhr Gottesdienst (Herr G. Neef) Sonntag, 23. November 2008 Ewigkeitssonntag Uhr Sakramentsgottesdienst Sonntag, 30. November Advent Uhr Gottesdienst Bibel- und Gesprächskreis in der Rehabilitationsklinik Miriquidi im Andachtsraum, Arnoldhaus, Ebene 3 Donnerstag, 06. und 20. November 2008, jeweils Uhr Zu unseren Abenden sind unsere Kurgäste unabhängig von ihrer Kirchenzugehörigkeit oder Konfession herzlich eingeladen. Der Andachtsraum ist außerdem zur Stille und zum Gebet oder zu Gruppengesprächen dauernd geöffnet. Kirchgemeinde Wiesa St. Trinitatis Kirche Sonntag, 02. November Sonntag nach Trinitatis Uhr Gottesdienst Uhr Kindergottesdienst Sonntag, 09. November 2008 Kirchweihfest Uhr Sakramentsgottesdienst Uhr Kindergottesdienst Sonntag, 30. November Advent Uhr Sakramentsgottesdienst mit Einführung des neuen Kirchenvorstandes Uhr Kindergottesdienst Herzlich grüßt und lädt alle ein Ihr Pfarrer Brand Evangelisch-lutherische Freikirche Emmausgemeinde Schönfeld Monatsspruch: Wenn du den Hungrigen dein Herz finden lässt und den Elenden sättigst, dann wird dein Licht in der Finsternis aufgehen. (Jes. 58,10) Sonntag, 02. November Sonntag nach Trinitatis Uhr Predigtgottesdienst Sonntag, 09. November 2008 Drittletzter Sonntag des Kirchenjahres Uhr Gottesdienst mit Heiligem Abendmahl Sonntag, 16. November 2008 Vorletzter Sonntag des Kirchenjahres Uhr Gottesdienst mit Christenlehre Mittwoch, 19. November 2008 Buß- und Bettag Uhr Predigtgottesdienst Sonntag, 23. November 2008 Ewigkeitssonntag Uhr Predigtgottesdienst Sonntag, 30. November Advent Uhr Gottesdienst mit Heiligem Abendmahl Zu allen Veranstaltungen sind Sie herzlich eingeladen! Ihr Pfarrer Holger Weiß Gottesdienste in der Evangelisch-Methodistischen Kirche OT Wiesa Sonntag, 02. November Uhr Gottesdienst, Kindergottesdienst Sonntag, 09. November Uhr Bezirksgottesdienst in Annaberg-Buchholz, Kirche am Emilienberg, Rundfunkgottesdienst des MDR, Kulturradio Figaro, Einnahme der Plätze bis Uhr Uhr offener Abend HALTEPUNKT mit D. Leicht Montag, 10. November 2008 Kirchweihfest Uhr Bittgottesdienst für den Frieden Sonntag, 16. November 2008 Vorletzter Sonntag im Kirchenjahr Uhr Ephoraler Kindergottesdienst, zu dem auch die Erwachsenen herzlich eingeladen sind Mittwoch, 19. November 2008 Buß- und Bettag Uhr Sakramentsgottesdienst Uhr Kindergottesdienst Sonntag, 23. November 2008 Ewigkeitssonntag Uhr Gottesdienst Uhr Kindergottesdienst

8 Gemeindebote Thermalbad Wiesenbad November 2008 Sonntag, 16. November Uhr Gottesdienst, Kindergottesdienst Mittwoch, 19. November Uhr Gottesdienst Sonntag, 23. November Uhr Gottesdienst mit Gedenken der im Kirchenjahr Entschlafenen und Abendmahl, Kindergottesdienst Sonntag, 30. November Advent Uhr Gottesdienst mit Musik zum Advent, Kindergottesdienst Die Gemeinde freut sich auf Ihren Besuch. Pastor Thomas Röder Gottesdienste in der Neuapostolischen Kirche Sachsen / Thüringen OT Neundorf Hilliggasse 5 Gottesdienste: jeden Sonntag Uhr jeden Mittwoch Uhr (außer ) Buß- und Bettag Mittwoch, Uhr OT Schönfeld Annaberger Straße 34 Gottesdienste: jeden Sonntag Uhr jeden Mittwoch Uhr (außer ) Buß- und Bettag: Mittwoch, Uhr OT Wiesa Talstraße 37 Gottesdienste: jeden Sonntag Uhr jeden Mittwoch Uhr (außer ) Buß- und Bettag Mittwoch, Uhr Zu allen Veranstaltungen sind Sie herzlich eingeladen! Allgemeine Informationen Sirenenprobelauf Müllentsorgung Aufgrund des Feiertages im November ändert sich die Müllentsorgung wie folgt: Leerung Graue und Braune Tonne: (Buß- und Bettag) wird am nachgefahren Leerung Gelbe Tonne: (Buß- und Bettag) fällt ersatzlos aus Stadtwerke Annaberg Schweine und Rinder geben Fleisch, Milch und Strom, Biogasanlage Neuamerika liefert stündlich bis 250 kw für das öffentliche Netz Die Nutzung erneuerbarer Energien steht derzeit hoch im Kurs. Die Bioenergie kann gar als das Multitalent unter den erneuerbaren Energien bezeichnet werden: Aus festen und flüssigen Substraten liefert sie Wärme und Strom. Besonders vorteilhaft sind ihre kontinuierliche Verfügbarkeit sowie ihre flexible und zuverlässige Einsetzbarkeit. Ein Energieversorger die Stadtwerke Annaberg-Buchholz Energie AG und ein Landwirtschaftsbetrieb die AFS Agrarfarm GmbH Schlettau bündelten im Jahre 2007 ihre Kompetenzen und gründeten die Bioenergie Neuamerika GmbH. Diese betreibt in der Nähe des Tierheims Neuamerika seitdem erfolgreich eine Biogasanlage, welche bis zu 250 kw Strom in der Stunde erzeugt. Das funktioniert so: Aus 30 Kubikmetern Gülle von Schweinen, 350 Rindern sowie rund acht Tonnen Maissilage und einer halben Tonne Getreideschrot entsteht tagtäglich eine Menge Biogas. Dafür muss die Gülle mit der Silage in einem Fermenter (Bioreaktor) auf 42 Grad erhitzt werden, erklärt Biogasanlagenfahrer Silvio Liebold, und fährt fort: Rund 35 Tage benötigt das Substrat dann zum Ausgären. Das entstandene Biogas mit 55 Prozent Methananteil ist verbrennungsfähig. Herzstück der Anlage ist ein Blockheizkraftwerk. Dieses wandelt das Gas schließlich in Strom und Wärme um. Bei Volllast speisen wir 250 kw pro Stunde ins Netz ein, am Tag durchschnittlich kwh, weiß Silvio Liebold. Zur Überwachung der technischen Einsatzbereitschaft der Sirenenanlagen werden monatlich Probeläufe mit dem Sirenensignal Feueralarm durchgeführt. Diese finden im November am Samstag, dem , zwischen Uhr und Uhr statt. Renten-Sprechtag Renten-Sprechtag in der Rehaklinik Miriquidi Sie haben Fragen zu Ihrer Rente? Sie möchten eine aktuelle Rentenauskunft? Am Mittwoch, dem 05. November 2008, sowie am 03. Dezember 2008 findet von Uhr und von Uhr in Rehaklinik Miriquidi wieder ein Sprechtag der Deutschen Rentenversicherung statt. Auch die Einwohner von Wiesenbad können sich gern zu allen Fragen der gesetzlichen Rentenversicherung beraten lassen. Um telefonische Terminvereinbarung unter ( ) wird gebeten. Im Herzstück der Anlage von Stadtwerken Annaberg-Buchholz und Agrarfarm Schlettau: Biogasanlagenfahrer Silvio Liebold kontrolliert das Blockheizkraftwerk. Foto: Stadtwerke Päßler

9 November Gemeindebote Thermalbad Wiesenbad Ist das effizient, wenn Gülle und Silage erst erwärmt werden müssen? Der Anlagenfahrer klärt auf: Aber ja, dafür haben wir ja die Eigenprozesswärme. Und die reicht nicht nur dafür aus, sondern wir beheizen damit den Schweinestall, haben Warmwasser und betreiben zusätzlich eine Hackschnitzeltrocknung. Verein Annaberger Land Regionaler Online-Stellenmarkt für das Erzgebirge Mit einer Auftaktveranstaltung wurde im Sommer 2008 in Annaberg-Buchholz der offizielle Startschuss für das neue Fachkräfte-Portal Erzgebirge gegeben. Bodenständige erzgebirgische Unternehmen publizieren auf dieser Internet-Plattform in Zukunft tagaktuell ihre freien Arbeitsplätze, die für alle Interessierten ohne Beschränkungen einsehbar sind und für eine direkte Online-Bewerbung genutzt werden können. Ziel des neuen Angebots der Wirtschaftsförderung Erzgebirge ist es, den in der Vergangenheit oftmals zitierten steigenden Fachkräftebedarf in der Region durch die Veröffentlichung einer Vielzahl konkreter Stellenangebote glaubhaft untersetzen zu können und den Menschen die damit verbundenen, individuellen beruflichen Perspektiven in der Region nachhaltig aufzuzeigen. Gleichzeitig können hierüber weitere Maßnahmen im Bereich der Berufs- und Studienorientierung, der Weiterbildung bzw. Qualifizierung sowie des allgemeinen Regionalmarketings erfolgreich flankiert werden. Die Unternehmen im Erzgebirge haben sich in den letzten Jahren hervorragend entwickelt und werden auch perspektivisch weiterhin wachsen. Mit ihren zunehmend innovativen Produkten etablieren sie sich verstärkt in internationalen Märkten und investieren nach wie vor in Größenordnungen, wie jüngste Beispiele aus der Region zeigen. Gerade diese Konstellation aus Wirtschaftswachstum und demographischem Wandel stellt die Personalverantwortlichen in den Betrieben momentan vor besondere Herausforderungen beim Blick auf die mittelfristige Entwicklung ihrer Belegschaften. Neben der zunehmenden Bedeutung eigener Ausbildungsangebote gilt es derzeit insbesondere kurzfristigen Personalbedarf zu decken. Wie wichtig derartige Aktivitäten in der Region auch im Zusammenhang mit der zukünftigen demographischen Entwicklung sind, zeigt die Auszeichnung der Heimkehrerbörse Erzgebirge im bundesweiten Wettbewerb Land der Ideen Die nun folgende Weiterentwicklung zum Aufbau eines integrierten regionalen Fachkräfteportals wird zudem maßgeblich von der IHK-Geschäftsstelle Annaberg begleitet. Die Nutzung des neuen Portals de ist für Bewerber kostenlos. Dabei ist es egal, ob sie sich nach ihrer Registrierung per Online-Direktbewerbung auf eine konkrete Stelle melden oder als potenzielle Heimkehrer eine Online-Initiativbewerbung bei der WFE GmbH hinterlegen, die bei gegebener Passfähigkeit auf ausgeschriebene Stellen, auch nicht öffentliche, an die jeweiligen Unternehmen weitergeleitet wird. Von den teilnehmenden Unternehmen wird hingegen eine pauschale Jahresgebühr erhoben, die nach Vergabe eines Online-Zugangscodes die unbegrenzte Nutzung des Portals sowie einer dahinter stehenden, umfangreichen Ausschreibungs- und Bewerbungsmanagement-Software ermöglicht. Kontakt: Telefon 03733/ bzw. Volksbund Deutsche Kriegsgräber fürsorge e. V., Landesverband Sachsen Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V., Landesverband Sachsen, führt seine diesjährige Haus- und Straßensammlung vom 31. Oktober bis 16. November durch. Die gemeinnützige Organisation wurde 1919 gegründet und errichtete im Auftrag der Bundesrepublik Deutschland bis 1990 in den Ländern Westeuropas und Nordafrikas etwa 350 deutsche Soldatenfriedhöfe. Seit 1990 arbeitet er auch in den ost- und südosteuropäischen Staaten. Im Inland ist er beratend tätig. Gegenwärtig befinden sich etwa 845 Friedhöfe von der Atlantikküste bis zum Ural und vom Nordkap bis Nordafrika mit mehr als 2 Millionen Gräbern in seiner Obhut. Auch mehr als 63 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges ist ein Ende der Arbeit des Volksbundes nicht absehbar. Die Suche und Exhumierung von jährlich etwa Gefallenen, die Projektierung von weiteren Friedhöfen auf dem Gebiet der ehemaligen UdSSR, ihr Bau und ihre Pflege, die Betreuung von Angehörigen sowie die internationale Jugend- und Bildungsarbeit des Volksbundes sind mit beträchtlichen Kosten verbunden. Diese muss der Volksbund zu überwiegenden Teilen aus Beiträgen und Spenden selbst aufbringen. Bei unseren Sammlungen in den vergangenen Jahren machten wir immer wieder die Erfahrung, dass viele Bürger bereit sind, für die Arbeit des Volksbundes zu spenden, wenn sie durch Menschen ihres Vertrauens angesprochen und über seine erfolgreiche Arbeit informiert werden. Auch in diesem Jahr bitten wir Sie um Ihre Unterstützung. Dies können Sie dadurch tun, dass Sie selbst sammeln oder uns mit einer Spende unterstützen. Für die diesjährige Sammelaktion werden freiwillige Sammler gesucht, die sich bitte bis zum in der Gemeindeverwaltung Thermalbad Wiesenbad unter Telefon / melden sollten. Die Sammler erhalten zur Legitimation einen Sammlerausweis. Weihnachtspäckchen für Kinder in Serbien Hallo, du da...! Bist du dabei gewesen im letzten Jahr? Schön..., denn mit Deinem Päckchen haben wir 240 Kinder in Bulgarien eine riesige Überraschung bereitet. Super, dass wir auch heute wieder mit Deiner Hilfe rechnen können, denn in diesem Jahr schicken wir unsere Päckchen nach Serbien. Dort warten die Kinder in den Heimen schon ganz ungeduldig auf die Geschenke. Du kannst für sie ein Päckchen packen mit Spielsachen (auch gebraucht) Naschereien, Bastelsachen usw. Wenn du sehen möchtest, wie unsere Aktion 2007 angekommen ist, dann hole dir in unseren Sammelstellen eine DVD, Berichtshefte oder schau auf nach. Hier die Sammelstellen: Neundorf Frau Kreher, Alte Wiesaer Straße 4, Telefon ( ) Kindergarten Starennest, Schulgasse 1, Telefon ( ) Thermalbad Wiesenbad Fam. Ruhs, Freiberger Straße 34, Telefon ( ) Kindergarten Zwergenland, Mühle 8, Telefon ( ) Wiesa Fam. Griesbach, Dreigüterstraße 28, Telefon ( ) ) Wir nehmen auch gern Einzelartikel entgegen! Start: 01. November 2008 > Ende: 23. November 2008

10 Gemeindebote Thermalbad Wiesenbad Aus den Ortsteilen Kindergarten Zwergenland und Sonnenblume Die Kindertagesstätten Zwergenland Thermalbad Wiesenbad und Sonnenblume Wiesa sagen DANKE! Eine riesige Freude bereitete die Firma Mayer s Markenschuhe den Kindern der beiden Kitas des Gemeindeverbandes mit ihrer Schuh-Sammelaktion im Sommer. Gesammelt wurden alte Latschen und für jedes Paar wurden den Kindern 50 Cent gutgeschrieben. Von diesem Geld durften sich die Kitas dann Spielsachen aussuchen. November 2008 Kindergarten Starennest Neundorf Herbstfest im Starennest Ende September war es wieder soweit. Bei uns im Kindergarten wurde ein buntes Herbstfest gefeiert. Jedes Kind brachte von zu Hause ein wunderschönes und liebevoll angerichtetes Erntekörbchen mit, mit vielen Gaben. Früh begannen wir mit einem gemeinsamen Frühstück. Im anschließenden Gesprächskreis erfuhren die Kinder viel von der Ernte, vom langen Weg des Korns bis zum Brot. Jedes Kind durfte sich mit einer Mühle selbst Haferflocken erstellen. Das hat den Kindern sehr gefallen. Auch Lieder und Tänze durften an diesem Tag nicht fehlen. Die Verkostung von Obst und Gemüse mit verbundenen Augen, hat auch viel Spaß gemacht. Im Namen der Kinder bedanken wir uns bei allen Eltern für die vielen schönen Gaben und beim Simmel-Markt in Wiesenbad für die Eisspende. Danke! Die Erzieherinnen Grundschule Wiesa Arbeitsgemeinschaften im Schuljahr 2008/2009 Und so häuften sich bald Körbe und Säcke voller alter Schuhe in unseren Häusern, weil viele Leute diese Aktion unterstützten. Die Wiesaer Sonnenblumen bekamen unter anderem Playmobil im Wert von 300,00 Euro, die Wiesenbader Zwergenlandzwerge gestalteten ihre Diele neu mit Motorikspielsachen im Wert von 550,00 Euro. Ohne die finanzielle Unterstützung der Annaberger Filiale von Mayer s Markenschuhe wären diese Wünsche mit Sicherheit nicht so schnell in Erfüllung gegangen. Anfang Oktober wurden die ausgesuchten Materialien dann an die Kinder übergeben. Die Kinderaugen leuchteten, als Bezirksleiterin Frau Steinert und Erstverkäuferin Frau Tautenhahn aus der Filiale im Erzgebirgscenter den Kindern die Spielsachen brachten Über diese Engagement der Firma Mayer s Markenschuhe für unsere Kinder freuen wir uns sehr und verbleiben mit den besten Grüßen und Wünschen für die Zukunft, die Kinder und Erzieherinnen der Kitas Zwergenland und Sonnenblume. An der Grundschule Wiesa ist nach den ersten Wochen der Alltag wieder eingezogen, auch verschiedene Arbeitsgemeinschaften werden den Kindern geboten. Dazu gehören Basteln, Handarbeiten, Musical, Förderung bei LRS-Schwäche und das Klöppeln. Interessierte Schüler können zusätzlich zum Unterricht an den Angeboten teilnehmen. Auch die beiden Musikschulen sind wieder in der Schule vertreten, dort können die Kinder verschiedene Instrumente lernen.

11 November Am waren wir, die Kinder der Klasse 4b, im Wald. Wir haben eine Waldexkursion gemacht. Es war schön zu sehen, wie alt manche Bäume sind. Außerdem haben wir Interessantes gelernt und Walddinge gefunden. Gemeindebote Thermalbad Wiesenbad Jugendclub 91 Neundorf e. V. Laura, 9 Jahre Hort Wiesa Neues aus dem Schulhort Wiesa Große Freude herrschte dieser Tage im Schulhort Wiesa. Die Kinder hatten sich in diesem Jahr am 4. Obererzgebirgischen Erntekronenwettbewerb beteiligt und errangen einen 2. Platz bei den Junioren. Alle Kinder halfen fleißig beim Dekorieren ihrer Erntekronen mit Getreide und Vogelbeeren, beim Basteln von Son nenblumen und anderem herbstlichen Schmuck und finden es Klasse, dass sich der Aufwand wieder so toll gelohnt hat. Peremett a schiebn im OT Wiesa Einladung zum Peremett a schiebm in Wiesa Traditionell wird am Sonnabend, dem 29. November unsere Peremett angeschoben. Beginn ist um Uhr in der Turnhalle Wiesa. Das Programm entnehmen Sie bitte den Aushängen im Ort. Der Weihnachtsmann hat wie jedes Jahr für unsere Kinder eine kleine Überraschung mitgebracht, die er dann im Anschluss an das Programm verteilt. Danach erwarten wir dann unsere Bergbrüderschaft aus Chemnitz mit einem kleinen Bergaufzug zurück. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Auf zahlreiche Besucher freuen sich die Bergbrüderschaft und die Klöppelfrauen aus Wiesa. Mahn- und Gedenkstunde in Neundorf Zu einer Mahn- und Gedenkstunde lädt der CDU Ortsverband Wiesa am Volkstrauertag, dem 16. November Uhr am Denkmal auf dem Friedhofsgelände in Neundorf ein. Es spricht Herr Steffen Flath Vorsitzender der CDU Landtagsfraktion. V. Bilz Wir bitten um Beachtung! Im Rahmen der Haus- und Straßensammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. wird zur Mahn- und Gedenkstunde am in Neundorf eine Sammelbüchse aufgestellt. Weihnachtsoratorium Der Kartenvorverkauf für das Weihnachtsoratorium von J. S. Bach (Kantaten I III) am 3. Adventsonntag ( ), Uhr in der St. Niklaskirche Ehrenfriedersdorf beginnt am Montag, Karten kann man in folgenden Vorverkaufsstellen erhalten: Evangelisch-Lutherisches Pfarramt, Obere Kirchstraße 10 (Telefon: / 22 77) Schreibwaren Enderlein, Greifensteinstraße 1 (Telefon: / 3153) Erzgebirgstube, Annaberger Straße 31 (Telefon / ) in Schönfeld Der Kartenpreis im Vorverkauf beträgt 5,00 und an der Abendkasse 8,00 (Kinder bis 14 Jahre frei).

12 Amtsblatt der Gemeinde Thermalbad Wiesenbad für die Ortsteile Neundorf, Schönfeld, Thermalbad Wiesenbad und Wiesa 10. Jahrgang Montag, 01. September 2008 Ausgabe Nr. 09 Bauarbeiten in Thermalbad Wiesenbad Mit den derzeit laufenden Arbeiten im Eingangsbereich zum Kurpark und zur Kurparkhalle im Ortsteil Thermalbad Wiesenbad erfolgt wieder ein Schritt zur Aufwertung des Ortszentrums. Sirenenprobelauf, Deutsche Rettungsflugwacht, Gesellschaft für Kur und Rehabilitation mbh, Rentensprechstunde, Stadtwerke Annaberger, Verein Annaberger Land Aus den Ortsteilen Seite 9-12 Hort Wiesa, Kindergärten, Reit- und Springturnier Inhaltsverzeichnis Bereitschaftsdienste, Allgemeine Informationen Seite 8/9 Sprechstunden, Öffnungszeiten Seite 2 Informationen der Gemeindeverwaltung Seite 3 Freiwillige Feuerwehr Seite 3 Gratulationen Seite 4 Vereinsnachrichten Seite 4/5 Kirchliche Nachrichten Seite 6/7 Veranstaltungsplan der Reha-Klinik Seite 13 Inhaltsverzeichnis Bereitschaftsdienste, Vereinsnachrichten Seite 7 Sprechstunden, Öffnungszeiten Seite 2 Kirchliche Nachrichten Seite 7-9 Der Bürgermeister informiert Seite 3 Allgemeine Informationen Seite 9 Amtliche Mitteilungen Seite 3 Informationen der Gemeindeverwaltung Seite 4 / 5 Freiwillige Feuerwehr Seite 6 Gratulationen Seite 6 ABC-Schützen 2008 Seite 6 Veranstaltungsplan der Reha-Klinik Seite 13 Am fand der alljährliche Schulsporttag der Grundschule statt. Die Klassen 1 bis 3 wanderten nach Wiesenbad, Die Klassen 4 führte ihr Weg nach Annaberg zum Radfahr- Als Lohn für die Anstrengung gab es Medaillen und Urkunden. um im Kurpark einen anstrengenden Crosslauf zu absolvieren, platz, wo sie das Radfahren übten und sich auf die anstehende anschließend ging es zu Fuß wieder zurück zur Schule. Prüfung vorbereiteten. Sirenenprobelauf, TSG Sehma Aus den Ortsteilen Seite 9-12 Annaberger Landring, Grundschule Wiesa, Kindergärten, Jugendclub 91 Neundorf, Stammtisch Thermalbad Inhaltsverzeichnis Bereitschaftsdienste, Allgemeine Informationen Seite 8/9 Sprechstunden, Öffnungszeiten Seite 2 Amtliche Mitteilungen Seite 3 Informationen der Gemeindeverwaltung Seite 4 Freiwillige Feuerwehr Seite 4 Gratulationen Seite 4/5 Vereinsnachrichten Seite 5/6 Kirchliche Nachrichten Seite 7/8 Veranstaltungsplan der Reha-Klinik Seite 13 Sirenenprobelauf, Renten-Sprechtag, Verein Annaberger Land, Müllentsorgung, DRK-Blutspendedienst Sachsen Aus den Ortsteilen Seite 9-11 AG Senioren Wiesenbad, Bürgerinitiative Neundorf, Grundschule Wiesa, Herbstfeste, Kindergarten Weberteichzwerge, Interessengeinschaft Wiesenbad Gemeindebote Thermalbad Wiesenbad November 2008 Seniorenweihnachtsfeier Liebe Senioren aus Thermalbad Wiesenbad, Wiesa, Schönfeld und Neundorf! Zum Abschluss des Jahres 2008 möchten wir Sie recht herzlich zu einer gemeinsamen Weihnachtsfeier am Mittwoch, dem , ab Uhr in den Kursaal der Reha-Klinik Miriquidi in Thermalbad Wiesenbad einladen. Bürgermeister der Gemeinde Thermalbad Wiesenbad Heinz Fischer und Geschäftsführer der Kurgesellschaft Klaus Leibiger werden Sie begrüßen. Für die musikalische Stimmung sorgt die Klimperkiste (Michael Gürtler aus Jöhstadt). Schauspieler Roland Richter aus Dresden wird als Weihnachtsmann mit einem Sägsschen Weihnachtsprogramm Ihre Lachmuskeln zum schwingen bringen. Bei Kaffee, erzgebirgischem Stolln und leckeren Brötchen sollen Sie einen gemütlichen und unterhaltsamen Nachmittag verbringen. Ein kleiner Tipp für die Weihnachtszeit: Suchen Sie in dem vielfältigen Angebot aus dem Wellness-Bereich und aus unserem Kräuterlädchen liebevolle Geschenke aus. Wir beraten Sie gern. Gegen Uhr soll dann unsere Weihnachtsfeier ausklingen und die Rückfahrt stattfinden. Unkostenbeitrag: 4,00 Wir freuen uns, mit Ihnen gemeinsam einen schönen vorweihnachtlichen Nachmittag zu verbringen. Der Bus nach Thermalbad Wiesenbad fährt zu folgenden Abfahrtszeiten ab den Ortsteilen: Uhr Neundorf (ab Niederdorf alle Haltestellen) Uhr Schönfeld Weißes Ross Uhr Schönfeld Gasthof zum Löwen Uhr Wiesa (alle Haltestellen Richtung Wiesenbad) Beachten Sie bitte die geänderten Fahrtzeiten gegenüber den Vorjahren. Bitte melden Sie Ihre Teilnahme bis 30. November im Gästebüro (Telefon ) bzw. in der Gemeindeverwaltung Thermalbad Wiesenbad (Telefon ) an. Wir werden Sie im November noch einmal an den Ortstafeln informieren. Heinz Fischer Bürgermeister der Gemeinde Thermalbad Wiesenbad Klaus Leibiger Der nächste Gemeindebote erscheint am Montag, den 01. Dezember Redaktionsschluss ist Freitag, der 14. November Geschäftsführer der Reha-Klinik Thermalbad Wiesenbad Amtsblatt der Gemeinde Thermalbad Wiesenbad für die Ortsteile Neundorf, Schönfeld, Thermalbad Wiesenbad und Wiesa 10. Jahrgang Freitag, 01. August 2008 Ausgabe Nr. 08 Sicherung Tagebruch in Neundorf Amtsblatt der Gemeinde Thermalbad Wiesenbad für die Ortsteile Neundorf, Schönfeld, Thermalbad Wiesenbad und Wiesa 10. Jahrgang Montag, 01. Oktober 2008 Ausgabe Nr. 10 Schulsporttag der Grundschule Interessengemeinschaft Thermalbad Wiesenbad e. V. Werte Einwohner der Gemeinde Thermalbad Wiesenbad Die Interessengemeinschaft Ortsbild veranstaltet am 15. November 2008 in der Kurparkhalle um Uhr den diesjährigen Heimatabend. Es wird wieder ein gemütlicher Abend mit Film und Spaß werden. Wir laden Sie dazu recht herzlich ein. Vergessen Sie einmal für 2 Stunden den Alltagstrott und Sie werden mit vielen Erinnerungen wieder nach Hause gehen. Es sind Filme der 50er, 60er Jahre und auch ein Film mit neueren Datums (um 1990). Karten gibt es im Vorverkauf am 04. und jeweils ab Uhr bis Uhr im Kurparkrestaurant. Wenn noch vorhanden auch an der Abendkasse zum Veranstaltungstag. Albrecht Lange Leiter der Interessengemeinschaft Ortsbild Thermalbad Wiesenbad Stammtisch Thermalbad Wiesenbad Der Stammtisch Thermalbad Wiesenbad informiert von der Zusammenkunft am Das Hauptthema in der Stammtischrunde war diesmal die weitere Verfahrensweise Errichtung einer Ortspyramide. Alle Mitglieder des Stammtisches sind sich einig, dass eine Ortspyramide geschaffen werden muss. Eine kleine Interessengruppe wird sich in den nächsten Monaten mit einer Vorplanung und der Kostenschätzung beschäftigen. Die nächste Zeit soll auch für die Werbung genutzt werden, um Sponsoren für unser Vorhaben zu gewinnen. Auch Privatpersonen können mithelfen, in dem Bau- und / oder Schnitzholz zur Verfügung gestellt wird. Das Ergebnis der Vorplanung und die Kostenschätzung werden dann in einer vermutlich im März 2009 stattfindenden, öffentlichen Veranstaltung vorgestellt werden. Wir wünschen dem Vorhaben ein gutes Gelingen. Der Stammtisch Udo Neisz Anlässlich unserer Diamantenen Hochzeit wurden uns viele schöne Geschenke, Blumen und zahlreiche Glück- und Segenswünsche überbracht. Dafür möchten wir uns bei allen Verwandten, Freunden, Nachbarn und Bekannten recht herzlich bedanken. Herbert und Elfriede Langer (Galgenstein) Wiesa, den

13 November Gemeindebote Thermalbad Wiesenbad Veranstaltungen der Rehabilitationsklinik Miriquidi Veranstaltungen im November 2008 Thermalbad Wiesenbad Die Gesundheitsquelle im Erzgebirge Datum Zeit Veranstaltung Ort Sa Uhr Wohlfühlabend in der Therme Miriquidi - Kartenvorverkauf! Die Therme hat an diesem Tag von bis Uhr geöffnet, letzter Einlass Uhr! So Uhr Musikalische Unterhaltung mit Reinhard Oettel Mo Uhr Kino Schokolade zum Frühstück auf der Suche nach dem richtigen Mann fürs Leben, Komödie Di Uhr Vom Altpapier zur Glückwunschkarte, kreative Vorführung des Handschöpfens von Papier Mi Abfahrt: Busfahrt zum Böhmischen Kurort Karlsbad mit Reiseleitung ab 20 Pers. im modernen Uhr klimatisierten Reisebus mit Hebebühne für Rollstuhlfahrer, Anmeldung bitte bis Montag im Gästebüro! Kurparkhalle Kurhaussaal Seminarraum Fahrpreis: 21, Uhr Ägypten Land der Pyramiden Dia-Vortrag: von und mit Helmut Windrich Kurhaussaal Fr Uhr Die sächsischen Weltumradler Jil und Peer aus Lichtenstein präsentieren ihre neue Kurhaussaal Live-Dia-Show: MUZTAGHATA - Vater der Eisberge (Bergexpedition 2008) Sa Uhr Das Volksmusikduo Krampe spielt für Sie Melodien aus Thüringen, Tirol und dem Kurhaussaal Erzgebirge So Uhr Romantische Gitarrenmelodien mit dem Böhmischen Saitenduo Kurparkhalle Mo Uhr Kino Erin Brockowich, mit Julia Roberts Kurhaussaal Di Uhr Großer Ball zum Faschingsauftakt, Einlass nur mit Kappe und Kostüm! Kurhaussaal Kappenverkauf eine Woche zuvor im Gästebüro! Mi Uhr Es neigt sich der Tag, darauf hebet den Becher der Sächsische Barde Matthias Brade Wandelhalle gestaltet einen humorvollen Abend artig teutsch Liebesliedlein und gar lustig Mär Do Uhr Fit und heiter durch gesunde Kräuter, mit dem Kräuterweibl aus Oberwiesenthal Wandelhalle Fr Uhr Ostpreußen Kurische Nehrung live Dia-Vortrag von und mit Jörg Hertel aus Kurhaussaal Leipzig Sa Uhr Melodien der 60er & 70er Jahre - Lieder, Oldies, Schlager und Evergreens solo live Wandelhalle in concert auf akustischer Gitarre mit claus d. man aus Chemnitz So Uhr Beliebte Evergreens - Instrumental und Gesang, es musiziert Ivan Marinov. Kurparkhalle Mo Uhr Kino Sieben Zwerge Männer allein im Wald mit Otto Kurhaussaal Mi Uhr Von Thermalbad Wiesenbad ins Erzgebirge, Dia-Vortrag von und mit Helmut Windrich Kurhaussaal Do Uhr Vom Altpapier zur Glückwunschkarte, Seminarraum kreative Vorführung des Handschöpfens von Papier. Eintritt frei! Fr Uhr Tanzabend mit Frank Hübner und seinen weltbekannten Puppen Kurhaussaal Sa Uhr Ein Erfahrungsbericht von und mit unserem Ehemaligen Zivi Andreas Köhler über Kurhaussaal seine Reise in die Hafenstadt Marinpol / Ukraine Mo Uhr Kino Long walk home Kurhaussaal Di Uhr Fit und heiter durch gesunde Kräuter, mit dem Kräuterweibl aus Oberwiesenthal Wandelhalle Mi Uhr Die Magie der Panflöte Thorsten Schlender. Bekannte Melodien z. B. Memories Kurhaussaal aus Cats mit dem mehrfach ausgezeichneten Panflötenkünstler Do Uhr Beliebte Melodien und Lieder aus dem Erzgebirge von Stephan Malzdorf bekannt Wandelhalle aus Funk und Fernsehen Sa Uhr Musik zum Advent mit dem Posaunenchor der Evangelisch-methodistischen Kirche Kurhausbalkon Uhr Tanzabend mit Euro Dance und Vorführungen der Rollstuhltanzgruppe des Christlichen Kurhaussaal Körperbehinderten Vereins Annaberg So Uhr Lieder zum 1. Advent mit dem gemischten Chor aus Mildenau Kurparkhalle - Änderungen vorbehalten - Liebe Gäste, nähere Hinweise zu unseren Veranstaltungen erhalten Sie unter Telefon / 504-0; / ; / Im Gästebüro der Kurgesellschaft können Sie außerdem diverse Ausfahrten ins Erzgebirge oder ins Theater buchen. Wir wünschen Ihnen gute Unterhaltung und freuen uns auf Ihren Besuch. Ihr Miriquidi - Team

14 Gemeindebote Thermalbad Wiesenbad November 2008 Schulstraße Thermalbad Wiesenbad Telefon (037 33) Fax (037 33) Samstag 1. November 2008 BOCKBIERFEST mit Fiedler Bier und alles Gute vom Schwein für Unterhaltung sorgt die Rosendisco DJ Elke Sonntag 2. November 2008 BRUNCH verlängertes Frühstück Spanferkel Grillhaxe Fleckeeintopf (süß-sauer) Schlachtschüssel Vorspeisen Salate Nachtisch alles von Uhr pro Person 16,00 Uhr Kinder die Hälfte Reservierung erwünscht Für die vielen Glück- und Segenswünsche, Gratulationen und die vielen schönen Geschenke, die ich anlässlich zu meinen Schulanfang am erhielt, möchte ich mich ganz herzlich bedanken. Annika Siebert aus Neundorf IMPRESSUM Für die zahlreichen Glückwünsche und Geschenke anlässlich unserer Diamantenen Hochzeit möchten wir uns auf diesem Wege recht herzlich bedanken! Werner und Brigitte Nestler Wiesa, im September 2008 Impressum Das Amtsblatt der Gemeinde Thermalbad Wiesenbad für die Ortsteile Neundorf, Schönfeld, Thermalbad Wiesenbad und Wiesa erscheint monatlich. Herausgeber Gemeindeverwaltung Thermalbad Wiesenbad Verantwortlich für den amtlichen Teil und nichtamtlichen Teil Der Bürgermeister Herr Fischer und der Unterzeichner des Amtes Zuständig für redaktionelle Beiträge Frau Manz, Telefon (0 3733) , Fax (03733) Abgabenadresse für die redaktionellen Beiträge Mühle 1, Thermalbad Wiesenbad Gesamtherstellung Druckerei Gebrüder Schütze GbR, Turnerstraße 2, Wolkenstein Telefon ( ) 9444, Fax (037369) Internet: Für Anzeigenveröffentlichungen und Fremdbeilagen gelten unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen und unsere zurzeit gültige Anzeigenpreisliste. Für nicht gelieferte Zeitungen infolge höherer Gewalt oder anderer Ereignisse kann nur Ersatz des Betrages für ein Einzelexemplar gefordert werden. Weitergehende Ansprüche insbesondere aus Schadensersatz sind ausdrücklich ausgeschlossen. Veranstaltungen im Haus des Gastes Volkshaus Thum für November 2008 Mittwoch, Uhr Uhr Freitag-Sonntag Dienstag, Samstag, Uhr Herztreffen 2008, Uhr Gesundheitsbörse Begrüßung, anschließend Arztvorträge mit Anfragen Der Dramatische Verein Thum e. V. zeigt das Stück: Pension Hollywood freitags, samstags und Dienstag: Uhr, sonntags: Uhr, Einlass eine Stunde vor Beginn der Veranstaltung Frühstückstreffen für Frauen Sonntag, Modellbahn- und Modellautobörse Uhr Freitag und Samstag / , Uhr Uhr , Uhr Uhr , Uhr Weihnachtskonzert mit dem Jugendorchester und den Bläserkids aus dem Verein Jugendblasorchester der Stadt Thum e. V Thumer Weihnachtsmarkt Eröffnung des Weihnachtsmarktes mit Stollenanschnitt Das große Weihnachtsrätsel, Kinder des Hortes Thum ermitteln die Gewinner des Weihnachtsrätsels Große Bergparade Das FFZ zeigt das Märchen: Schneewittchen Weiter Veranstaltungen zum Weihnachtsmarkt siehe Plakataushänge! Das ist der Hammer! Hubert Hammer präsentiert: Aprés Ski Hits aus dem Erzgebirge und Überraschungsgast. Neumarkt 4, Thum Telefon ( ) , Fax Bestattungshaus PIETÄT Inh. Heiko Martin Ehrenfriedersdorf, Chemnitzer Straße 2 (direkt am Markt) Bürozeiten: Mo Fr von Uhr und nach individueller Vereinbarung Tag und Nacht erreichbar: ( ) Ansprechpartner Frau Heidrun Wohlgemuth im Büro ( ) privat Alte Dorfstr. 2 in Neundorf ( ) individuelle Abschiednahme möglich eigene Kühlung Durchführung aller Bestattungsdienstleistungen und Bestattungsvorsorge - Auf Wunsch Hausbesuche -

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe Stader Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213, Zu unserer am Sonnabend, dem 21. September

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit CLUB PINGUIN Programm für April 2015 Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit Stephanienstr. 16, 76133 Karlsruhe, Tel. 07 21 / 9 81 73 0 / Fax: - 33 Unser Sekretariat ist zu folgenden

Mehr

Evangelische Kirchengemeinde Merzig. Taufen. in unserer Gemeinde ein Wegweiser

Evangelische Kirchengemeinde Merzig. Taufen. in unserer Gemeinde ein Wegweiser Evangelische Kirchengemeinde Merzig Taufen in unserer Gemeinde ein Wegweiser Geht zu allen Völkern, und macht alle Menschen zu meinen Jüngern; tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. www.lakegardens.org Spendenkonto: VR-Bank Rhein-Erft eg BLZ 371 612 89 Konto 101 523 1013 22.August 2013 Liebe Freundinnen und Freunde des Mädchencenters in Kalkutta,

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

Neues von der Seniorengruppe Strehlen

Neues von der Seniorengruppe Strehlen Newsletter 03/2014 Inhalt Unsere heutigen Themen sind: 1. Aktuelles vom Verein Neues vom Projekt Anlaufstellen für ältere Menschen Neues von der Seniorengruppe Strehlen 2. Weiterbildung Seniorenbegleiter/innen

Mehr

Schule für Uganda e.v.

Schule für Uganda e.v. Februar 2015 Liebe Paten, liebe Spender, liebe Mitglieder und liebe Freunde, Heute wollen wir Euch mal wieder über die Entwicklungen unserer Projekte in Uganda informieren. Nachdem wir ja schon im November

Mehr

VEREIN AKTUELL 02-2014 Seite 2

VEREIN AKTUELL 02-2014 Seite 2 VEREIN AKTUELL Offizielles Mitteilungsblatt des Sportverein Bolheim 1900 e.v. Homepage: www.sv-bolheim.de Ausgabe 02-2014 SENIORENNACHMITTAG 2014 (UK) Der diesjährige Seniorennachmittag findet am Dienstag,

Mehr

Gemeinde - Mitteilungen - Hl. Kreuz, Waren - Maria Königin des Friedens, Röbel - Hl. Familie, Malchow

Gemeinde - Mitteilungen - Hl. Kreuz, Waren - Maria Königin des Friedens, Röbel - Hl. Familie, Malchow Gemeinde - Mitteilungen - Hl. Kreuz, Waren - Maria Königin des Friedens, Röbel - Hl. Familie, Malchow 15.August - 30. September 2015 PASTORALER RAUM NEUSTRELITZ WAREN MARIA, HILFE DER CHRISTEN & HEILIG

Mehr

Wir lassen unser Kind taufen

Wir lassen unser Kind taufen Wir lassen unser Kind taufen Ein Info-Heft für Taufeltern Liebe Taufeltern Sie wollen Ihr Kind in unserer Kirchengemeinde taufen lassen - wir freuen uns mit Ihnen! Damit Taufgottesdienst gelingt und in

Mehr

inhalt Liebe kick it münchen Fans!

inhalt Liebe kick it münchen Fans! inhalt Herausgeber: kick it münchen Redaktion: Anna Wehner und Alexandra Annaberger Auflage: 1000 Stück Stand: August 2013 Struktur & Orte 6 Vision & Werte 8 Konzept 11 Geschichte 12 kick it Bereiche 14

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS Turn- und Sportverein 1895 OFTERSHEIM TRADITION SEIT 1895 119 Jahre Liebe zum Verein DIE TWIRLINGS Die STELLEN TWIRLINGS SICH VOR stellen sich vor OKTOBERFEST FAMILIENTAG AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE

Mehr

Rückblick auf den 12.Erzgebirgspokal in Mauersberg

Rückblick auf den 12.Erzgebirgspokal in Mauersberg Rückblick auf den 12.Erzgebirgspokal in Mauersberg Freie Presse Marienberg vom 30.06.09 Freie Presse Stollberg vom 30.06.09 Freie Presse Zschopau vom 30.06.09 Zum 12.Erzgebirgspokalturnier fanden auch

Mehr

Kursheft. Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr. Adolph-Diesterweg-Schule. www.adolph-diesterweg-schule.de

Kursheft. Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr. Adolph-Diesterweg-Schule. www.adolph-diesterweg-schule.de Kursheft Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr Adolph-Diesterweg-Schule www.adolph-diesterweg-schule.de Adolph-Diesterweg-Schule Felix-Jud-Ring 29-33 21035 Hamburg Tel.: 735 936 0 Fax: 735 936 10 Infos zu den

Mehr

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Leitender Pfarrer: Siegbert Pappe Tel.: 48 35 36 E-Mail: Pfarrer.Pappe@hl-kreuz-hn.de Pfarrvikar und Klinikseelsorger: Ludwig Zuber Tel.: 39 91 71 Fax: 38 10

Mehr

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm Jubiläumsfestwoche 13.09. - 18.09.2015 Programm 2015 ist schon ein besonderes Jahr: Das Krankenhaus Maria-Hilf wird 150 Jahre alt. So ist das Jubiläum Anlass zum Rückblick, um Zeitläufe und veränderte

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

Italien 4b 29.06-03.07

Italien 4b 29.06-03.07 Italien 4b 29.06-03.07 Inhaltsverzeichnis Italien Woche: Montag: Abreise um 08.00 vor der Schule Nachmittag schwimmen Freizeitpark und Fußball gemeinsames Abendessen Dienstag: Frühstück, Strand Stand-up-paddling

Mehr

Klassenfahrt 7a, 7b, 7c nach Arendsee

Klassenfahrt 7a, 7b, 7c nach Arendsee Klassenfahrt 7a, 7b, 7c nach Arendsee Am 22.04.2014 fuhren die Klassen 7a, 7b und 7c zur Klassenfahrt nach Arendsee. Um 8.00 Uhr wurden wir von zwei modernen Reisebussen abgeholt. Arendsee liegt in der

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen Hallo Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, seit dem letzten Newsletter liegen nun schon wieder drei Monate hinter uns - Monate, in denen sich unsere jungen Talente

Mehr

September IM Glück. Werden Sie. September Asado à discrétion jeweils am Donnerstag. jeden Montag Lucky Monday mit Promotion

September IM Glück. Werden Sie. September Asado à discrétion jeweils am Donnerstag. jeden Montag Lucky Monday mit Promotion September IM Glück Programm Im Kurpark fällt das erste Laub, im Casino aber steigen die Chancen auf tolle Preise, wenn Sie beim Pferderennen auf das richtige Pferd setzen. Bei der Rob Spence Comedy Night

Mehr

DOM IV (Deaf Online Meeting) ~ GL-C@fe 5 Jahre Jubiläum

DOM IV (Deaf Online Meeting) ~ GL-C@fe 5 Jahre Jubiläum DOM IV (Deaf Online Meeting) ~ GL-C@fe 5 Jahre Jubiläum Es sind 5 Jahre vergangen, als GL-C@fe, ein großes Internetforum für Gehörlose, gegründet wurde. Dieses Jubiläum muss natürlich gefeiert werden!

Mehr

Grammatik Ergänzen Sie mit vor bei nach Ergänzen Sie: einem einer Schreiben Sie die Fragen. Schritte 1+2 Intensivtrainer Buch mit Audio-CD

Grammatik Ergänzen Sie mit vor bei nach Ergänzen Sie: einem einer Schreiben Sie die Fragen. Schritte 1+2 Intensivtrainer Buch mit Audio-CD Grammatik 1 Ergänzen Sie mit vor bei nach. bei den a Das ist Sara... b Das ist Tina... Hausaufgaben. Arbeit. 5 Punkte c Das ist Tina... d Das ist Sara... Mittagessen. Tanzkurs. e Das ist Frau Weber f Das

Mehr

Christliches Zentrum Brig. CZBnews MAI / JUNI 2014. Krisen als Chancen annehmen...

Christliches Zentrum Brig. CZBnews MAI / JUNI 2014. Krisen als Chancen annehmen... Christliches Zentrum Brig CZBnews MAI / JUNI 2014 Krisen als Chancen annehmen... Seite Inhalt 3 Persönliches Wort 5 6 7 11 Rückblicke - Augenblicke Mitgliederaufnahme und Einsetzungen Programm MAI Programm

Mehr

Programm für. Hamm. Veranstaltungen 2. Halbjahr 2015

Programm für. Hamm. Veranstaltungen 2. Halbjahr 2015 Programm für. Hamm. Veranstaltungen 2. Halbjahr 2015 Kunst-Dünger: Circo Pitanga JULI Hammer Summer 13 Top Act Juli Freitag, 3. Juli Ab 16:30 Uhr Kunst-Dünger Jeden Mittwoch ab 8. Juli 12. August und Kurhausgarten

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! Złotów Złotów eine wunderschöne Stadt im Norden Polens Złotów eine Kreisstadt in der Woiwodschaft Großpolen Der Kreis Złotów Złotów - die Stadt der Seen und Wälder Złotów eine Stadt

Mehr

nregungen und Informationen zur Taufe

nregungen und Informationen zur Taufe A nregungen und Informationen zur Taufe Jesus Christus spricht: "Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters

Mehr

Praxis Dr. Peter Meyer Arzt für Allgemeinmedizin

Praxis Dr. Peter Meyer Arzt für Allgemeinmedizin 6Lektion Beim Arzt A Die Sprechzeiten Lesen Sie das Arztschild. Praxis Dr. Peter Meyer Arzt für Allgemeinmedizin Sprechzeiten: Mo, Di, Fr: 8.00-.00 u. 5.00-8.00 Mi: 8.00-.00, Do: 4.00-0.00 Welche Aussagen

Mehr

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Passende Reden für jede Gelegenheit Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Rede des Paten zur Erstkommunion Liebe Sophie, mein liebes Patenkind, heute ist

Mehr

Unser Engagement für das Kinderhaus

Unser Engagement für das Kinderhaus Unser Engagement für das Kinderhaus Die Berlin Hyp und das Kinderhaus Berlin Eine Großstadt wie Berlin ist von einer hohen Arbeitslosigkeit und einer Vielzahl sozialer Brennpunkte gekennzeichnet. Gerade

Mehr

Stufenprüfung A2/B1 HV Hörtexte

Stufenprüfung A2/B1 HV Hörtexte Teil 1 Straßenszenen Szene 1 Mann A: Entschuldigen Sie bitte. Ich suche die nächste Post. Die Briefe müssen noch heute Abend weg. Mann B: Die Post? Warten Sie mal Die ist am Markt. Mann A: Aha. Und wo

Mehr

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31]

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] * MC:SUBJECT * file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] Kicker bauen eigenes Stadion Die Fußballschule von Hannover 96 war gleich

Mehr

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen.

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen. A-1 ICH 1. Wo ist dein Lieblingsplatz? Wann bist du da und was machst du da? 2. Warum ist es schön, ein Haustier zu haben? 3. Welche Musik und Musiker magst du? Warum? Wann hörst du Musik? Ihr(e) Schüler(in)

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Die Eröffnung der Badesaison Das Ritual zur Eröffnung der (Haupt-)Badesaison ist gleichzeitig Highlight zum Festprogramm 200 Sommer - Seebad Travemünde.

Mehr

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Eine Handreichung für Eltern und Paten Liebes Kind, dein Weg beginnt. Jetzt bist du noch klein. Vor dir liegt die große Welt. Und die Welt ist dein.

Mehr

Projektdokumentation. Photovoltaik Anlagen in Unterhaching. Kubiz Süd und Norddach. Freibad Unterhaching

Projektdokumentation. Photovoltaik Anlagen in Unterhaching. Kubiz Süd und Norddach. Freibad Unterhaching Projektdokumentation Photovoltaik Anlagen in Unterhaching Kubiz Süd und Norddach Freibad Unterhaching Projektstart: 22.05.2012 Es geht los! Arbeiten an den ersten beiden Photovoltaik Anlagen der Bürger

Mehr

Bedienungsanleitung Wegweiser Gottesdienst

Bedienungsanleitung Wegweiser Gottesdienst Bedienungsanleitung Wegweiser Gottesdienst Inhalt: Gottesdienst eintragen Zugangsdaten neu anfordern (Passwort vergessen) Neuzugang beantragen (Neuregistrierung) Gottesdienst-Verwaltung Veranstaltung eingeben

Mehr

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Einstufungstest Teil 1 (Schritte 1 und 2) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 1 Guten Tag, ich bin Andreas Meier. Und wie Sie? Davide Mondini. a) heißt

Mehr

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT 2014 NÄFELS 29. OKTOBER BIS 02. NOVEMBER LINTH-ARENA SGU, NÄFELS 40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT MIT IHNEN ALS AUSSTELLER GLARNER MESSE HERZLICH WILLKOMMEN ZUR 40. GLARNER MESSE Sehr geehrte Damen und Herren

Mehr

A1/2. Übungen A1 + A2

A1/2. Übungen A1 + A2 1 Was kann man für gute Freunde und mit guten Freunden machen? 2 Meine Geschwister und Freunde 3 Etwas haben oder etwas sein? 4 Meine Freunde und ich 5 Was haben Nina und Julian am Samstag gemacht? 6 Was

Mehr

Pfarrei Sarmenstorf, Uezwil, Oberniesenberg

Pfarrei Sarmenstorf, Uezwil, Oberniesenberg Pfarrei Sarmenstorf, Uezwil, Oberniesenberg Tel. 056 667 20 40 / www.pfarrei-sarmenstorf.ch Pfarradministrator: Varghese Eerecheril, eracheril@gmail.com Sekretariat: Silvana Gut, donnerstags 09-11 Uhr

Mehr

Wahlen. Offizielles Informationsblatt der Gemeinde Wahlen herausgegeben vom Gemeinderat

Wahlen. Offizielles Informationsblatt der Gemeinde Wahlen herausgegeben vom Gemeinderat Wahlen Offizielles Informationsblatt der Gemeinde Wahlen herausgegeben vom Gemeinderat Ausgabe Juni 2014 Reduzierte Öffnungszeiten während den Sommerferien Das Führungsgremium der Verwaltungsgemeinschaft

Mehr

Schulzeitung der Nikolaus-Kopernikus-Schule. 1. Ausgabe 2010/11 Oktober

Schulzeitung der Nikolaus-Kopernikus-Schule. 1. Ausgabe 2010/11 Oktober Schulzeitung der Nikolaus-Kopernikus-Schule 1. Ausgabe 2010/11 Oktober Mit dem neuen Schuljahr 2010/2011 konnten wir wieder in unsere alte neue Schule zurückziehen. Da gab es große leuchtende Augen und

Mehr

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 news Juli September 2015 } Kinder- und Jugendtreff neu einrichten 3 } Linda sagt «Tschüss», Emanuel & Annina «Hallo»! 6 } Sommerferien mit dem z4 in der

Mehr

Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/

Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/ Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/ Sehr geehrte Damen und Herren! Liebe Freunde des Frauensteiner Faschings!

Mehr

Programm für 2015 Januar

Programm für 2015 Januar Programm für 2015 Januar Wendenschloßstraße 103 105, 12557 Berlin Telefon: 030 65 07 54 83, e - Mail: veranstaltung@klub103-5.de Homepage: http://www.hauptmannsklub.de Ein frohes und gesundes neues Jahr

Mehr

SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl

SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl JUNI 2014 Inhaltsverzeichnis SENIORENTREFF AKTUELL Juni 2014 Inhaltsverzeichnis Seite 2 2. Juni bis 6. Juni Seite 4/5 9.

Mehr

Wenn ein Ungetaufter sehr krank ist und zu sterben droht wird eine Nottaufe vorgenommen. Diese Taufe kann jeder Christ und jede Christin ausführen.

Wenn ein Ungetaufter sehr krank ist und zu sterben droht wird eine Nottaufe vorgenommen. Diese Taufe kann jeder Christ und jede Christin ausführen. In welchem Alter sollte ein Kind getauft werden?meistens werden die Kinder im ersten Lebensjahr getauft. Aber auch eine spätere Taufe ist möglich, wenn das Kind schon bewusst wahrnimmt was geschieht. Was

Mehr

Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier.

Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier. Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier. NEWSLETTER 14/15 #9 ZUM INHALT,Mosaik in der Nacht/ Jurassic Trip' - Kartenverlosung für Ballettabend,Drei Tage in der Hölle' - Einladung

Mehr

Der offizielle Fasnachtsführer der Dachorganisation Siebner Fasnacht Ausgabe 2015, Herausgeber Waldhexen Siebnen

Der offizielle Fasnachtsführer der Dachorganisation Siebner Fasnacht Ausgabe 2015, Herausgeber Waldhexen Siebnen Der offizielle Fasnachtsführer der Dachorganisation Siebner Fasnacht Ausgabe 2015, Herausgeber Waldhexen Siebnen INTERNATIONALES HOL ZL ARVENTREFFEN Liebe Freunde der Waldhexen und der Siebner Fasnacht

Mehr

SPZ-Symposium 2015 Sozialpädiatrisches Zentrum Chemnitz

SPZ-Symposium 2015 Sozialpädiatrisches Zentrum Chemnitz Veranstaltungsort poliklinik-chemnitz.de Einladung Programm SPZ-Symposium 2015 Leipziger Str. Poliklinik GmbH Chemnitz 2015 Satz & Gestaltung: Jörg Kottwitz Markersdorfer Straße 124 09122 Chemnitz Tel.:

Mehr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Programm Januar Mai 2011 Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Vor 125 Jahren hat Carl Benz das erste Automobil der Welt erfunden. Ungebrochen ist seitdem die Faszination, die das Auto in immer neuen innovativen

Mehr

Hauptversammlung. Dazu werden euch die Vorstandsmitglieder und funktionsträger des Motorsportclubs separate Berichte vortragen

Hauptversammlung. Dazu werden euch die Vorstandsmitglieder und funktionsträger des Motorsportclubs separate Berichte vortragen Hauptversammlung Zur heutigen Hauptversammlung für das vergangene Jahr 2006 möchte Ich Sie meine Damen und Herren Mitglieder hier im Gasthaus Grüner Wald im Rötenbach herzlich willkommen heißen. Begrüßen

Mehr

Ensinger Veranstaltungskalender 2014 Stand: Samstag, 15. März 2013

Ensinger Veranstaltungskalender 2014 Stand: Samstag, 15. März 2013 Termin: Samstag, 15.03.2014, 19:30 Uhr; Veranstaltung: Jahreskonzert des Musikverein Ensingen Beschreibung: Veranstaltung des Musikvereins Ensingen. Ort: Forchenwaldhalle; Veranstalter: Musikverein Ensingen

Mehr

01.01.2014 Radsportfreunde Neujahrswanderung Treffpunkt Bürgerzentrum 05.01.2014 Musikverein

01.01.2014 Radsportfreunde Neujahrswanderung Treffpunkt Bürgerzentrum 05.01.2014 Musikverein Datum Verein/Veranstalter Veranstaltung Veranstaltungsort/ Treffpunkt J a n u a r 01.01.2014 Radsportfreunde Neujahrswanderung Treffpunkt 05.01.2014 Musikverein Frühstück/ Brunch 06.01.2014 Katholische

Mehr

Zentrale Mittelstufenprüfung

Zentrale Mittelstufenprüfung SCHRIFTLICHER AUSDRUCK Zentrale Mittelstufenprüfung Schriftlicher Ausdruck 90 Minuten Dieser Prüfungsteil besteht aus zwei Aufgaben: Aufgabe 1: Freier schriftlicher Ausdruck. Sie können aus 3 Themen auswählen

Mehr

Jahreswechsel. Das alte Jahr fällt von uns ab - allmählich, Stück für Stück. Die Tage werden jetzt schon knapp, und es gibt kein Zurück.

Jahreswechsel. Das alte Jahr fällt von uns ab - allmählich, Stück für Stück. Die Tage werden jetzt schon knapp, und es gibt kein Zurück. Jahreswechsel Das alte Jahr fällt von uns ab - allmählich, Stück für Stück. Die Tage werden jetzt schon knapp, und es gibt kein Zurück. Fast schon verweht, was einmal war. Wir treten wieder ein ins unbekannte

Mehr

Aktuelle Angebote April 2015

Aktuelle Angebote April 2015 Kranke Menschen Mitarbeit in der Bücherei der Kinderklinik Eine Kinderklinik bietet ihren kleinen Patienten einen Bücherwagen, der ihnen altersgerechten Lesestoff ans Bett bringt. Einsatzzeit: 1-2 x pro

Mehr

SECTION 1. Aufgabe A. Du bekommst die folgende Geburtstagskarte von deiner Tante: Lieber Carsten,

SECTION 1. Aufgabe A. Du bekommst die folgende Geburtstagskarte von deiner Tante: Lieber Carsten, 1 SECTION 1 Bearbeite eine der folgenden Aufgaben. Beantworte entweder A oder B oder C oder D. Schreibe 80-100 Worte. Schreibe nicht Wörter oder Sätze direkt aus dem Text ab. Alle Aufgaben zählen 10 Punkte.

Mehr

Einladung. 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn

Einladung. 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn Einladung 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn Wir laden Sie zu den 7. Bonner Unternehmertagen in Bonn ein! Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

ÜFA - Messe am 16. April 2015 in Pforzheim

ÜFA - Messe am 16. April 2015 in Pforzheim ÜFA - Messe am 16. April 2015 in Pforzheim Am heutigen Tag hat in Pforzheim die diesjährige Übungsfirmenmesse stattgefunden, zu der zahlreiche Übungsfirmen mit ihren jeweiligen Ständen zusammentrafen.

Mehr

Was ist ein Lauf- oder Fahrradbus?

Was ist ein Lauf- oder Fahrradbus? m Was ist ein Lauf- oder Fahrradbus? l So funktioniert ein Lauf-/Fahrradbus Der Lauf-/Fahrradbus funktioniert wie ein normaler Schulbus, aber die Kinder laufen oder radeln selbst zur Schule. Dabei werden

Mehr

AMTSBLATT. für den Wasser- und Abwasserverband Havelland. Jahrgang 22 Nauen, den 31.07.2015 01/2015. Inhaltsverzeichnis

AMTSBLATT. für den Wasser- und Abwasserverband Havelland. Jahrgang 22 Nauen, den 31.07.2015 01/2015. Inhaltsverzeichnis Nauen, den 31. Juli 2015 1 AMTSBLATT für den mit den Mitgliedsgemeinden Beetzseeheide (OT Gortz), Brieselang, Groß Kreutz (Havel) (OT Deetz und OT Schmergow), Päwesin, Roskow (OT Roskow und OT Weseram),

Mehr

- 1. Grußwort des Landrates Michael Makiolla zum 20-jährigen Jubiläum der Stiftung Weiterbildung am 21. Januar 2011 um 15.

- 1. Grußwort des Landrates Michael Makiolla zum 20-jährigen Jubiläum der Stiftung Weiterbildung am 21. Januar 2011 um 15. - 1 Grußwort des Landrates Michael Makiolla zum 20-jährigen Jubiläum der Stiftung Weiterbildung am 21. Januar 2011 um 15.00 Uhr in Unna Sehr geehrte Damen und Herren, ich darf Sie ganz herzlich zur Feier

Mehr

Spieler Prasentation. Hin und zuruck. ABFAHRT Die Abfahrtszeiten für unsere Fahrt findest Du unter: www.raiba-ke-oa.de Stichwort Junge Kunden.

Spieler Prasentation. Hin und zuruck. ABFAHRT Die Abfahrtszeiten für unsere Fahrt findest Du unter: www.raiba-ke-oa.de Stichwort Junge Kunden. HEFT 3 / 2014 FC BAyern Spieler Prasentation In Vorbereitung der neuen Saison wird zum ersten Mal der komplette Mannschaftskader vor Ort sein und alle Spieler und Neuzugänge den Fans vorgestellt. Neben

Mehr

Noch gezielter werben für Ihren Erfolg. Kurier- Sonderthemen 2015

Noch gezielter werben für Ihren Erfolg. Kurier- Sonderthemen 2015 Noch gezielter werben für Ihren Erfolg. Kurier- Sonderthemen 2015 Themenbereiche 2015 Familie/Mode/Lifestyle Erscheinungstag Anzeigenschluss Ausblick 2015 Fr., 02.01. Mo., 22.12.14 Hochzeit (Halbformat)

Mehr

Die Taufe Eine Verbindung die trägt

Die Taufe Eine Verbindung die trägt Die Taufe Eine Verbindung die trägt 1 Vorwort Im Jahr 2011 wird in der Evangelischen Kirche das Jahr der Taufe gefeiert.»evangelium und Freiheit«lautet das Motto. In der Tat: Die Taufe macht Menschen frei.

Mehr

Friedrich-Ebert-Schule. Informationen für Eltern von Schulanfängern

Friedrich-Ebert-Schule. Informationen für Eltern von Schulanfängern Friedrich-Ebert-Schule Schule für Kinder Grundschule des Main-Kinzig-Kreises Bleichstr. 9 61137 Schöneck Informationen für Eltern von Schulanfängern Schulleitung: Bernhard Engel Torsten Streicher Sekretariat:

Mehr

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir.

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. I HOFFNUNG Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. Wenn ich nicht mehr da bin, ist es trotzdem schön. Schließe nur die Augen, und du kannst mich sehn. Wenn

Mehr

Freitag, 30.10.2015 Nummer 10

Freitag, 30.10.2015 Nummer 10 Freitag, 30.10.2015 Nummer 10 Besondere Themen: Information des Landkreises zur Schadstoffsammlung Pressemitteilung des Landkreises Einladung aller ehemaligen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zur Weihnachtsfeier

Mehr

Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein

Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein Im Wintersemester 2012/13 habe ich ein Auslandssemester an der Marmara Universität in Istanbul absolviert. Es war eine

Mehr

Jahresrückblick 2008

Jahresrückblick 2008 Jahresrückblick 2008 Wir können auf ein spannendes und intensives Jahr zurückblicken. In dem alle projektierte Ziele erreicht wurden: Der Umbau unseren neuen Räumlichkeiten, dann der Umzug im Oktober 2008

Mehr

Mittwoch, dem 29. April 2015. In der 12. Sitzung des Stadtrates am 25.03.2015 wurden folgende Beschlüsse nichtöffentlich gefasst:

Mittwoch, dem 29. April 2015. In der 12. Sitzung des Stadtrates am 25.03.2015 wurden folgende Beschlüsse nichtöffentlich gefasst: Stadt Bad Elster 30.04.2015 Bürgermeister Bekanntmachung der Beschlüsse des Stadtrates Bad Elster Der Stadtrat der Stadt Bad Elster fasste in seiner Sitzung am folgende Beschlüsse: Mittwoch, dem 29. April

Mehr

BÜHNE. BAR. RESTAURANT. CASINO. EVENTKALENDER 2015

BÜHNE. BAR. RESTAURANT. CASINO. EVENTKALENDER 2015 BÜHNE. BAR. RESTAURANT. CASINO. EVENTKALENDER 2015 WILLKOMMEN JAHRESKALENDER JANUAR FEBRUAR MÄRZ Ich begrüße Sie sehr herzlich in der Spielbank Bad Füssing! Hier in unserem Haus im niederbayerischen Drei-Thermen-Kurort

Mehr

Abteilungen und Ämter von A bis Z

Abteilungen und Ämter von A bis Z Abteilungen und Ämter von A bis Z Abteilung Bildung, Kultur und Immobilien Bezirksstadtrat Stephan Richter (SPD) Telefon: 90293-6001, Telefax: 90293-6005 E-Mail: buero.stephan.richter@ba-mh.verwalt-berlin.de

Mehr

ALL IN ENTDECKE, WAS DEIN URLAUB ALLES KANN

ALL IN ENTDECKE, WAS DEIN URLAUB ALLES KANN we are family! ALL IN ENTDECKE, WAS DEIN URLAUB ALLES KANN IN DEN ALL IN HOTELS BEI DER SONNENTHERME LUTZMANNSBURG / BURGENLAND WWW.ALLINHOTELS.AT Wir wollen es dir im Urlaub so einfach wie möglich machen.

Mehr

Ratgeber zur Taufe in der Kirchengemeinde. St. Clemens Amrum

Ratgeber zur Taufe in der Kirchengemeinde. St. Clemens Amrum Ratgeber zur Taufe in der Kirchengemeinde St. Clemens Amrum Guten Tag, Sie haben Ihr Kind in der Kirchengemeinde St. Clemens zur Taufe angemeldet. Darüber freuen wir uns mit Ihnen und wünschen Ihnen und

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

Biogasanlage Eggertshofen bei Pulling

Biogasanlage Eggertshofen bei Pulling Biogasanlage Eggertshofen bei Pulling Im Prinzip werden in einer Biogasanlage die Vorgänge im Kuhmagen nachgeahmt. Auch die Temperaturen sind fast gleich. Je besser die Nahrung ist, umso mehr Milch gibt

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A1 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Guten Tag, mein Name Carlo. a) bin b) heißt c) ist d) heißen 2 Frau Walter: Wie

Mehr

Geburtstagsfeier der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen mit Überraschungen:

Geburtstagsfeier der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen mit Überraschungen: Geburtstagsfeier der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen mit Überraschungen: Große Geschenke für einen bedeutenden Anlass Die Sparkasse Karlsruhe Ettlingen hieß ihre Gäste in der Gartenhalle herzlich willkommen.

Mehr

25 Jahre. Herzlichen Glückwunsch Ihnen und Ihren Mitarbeitern zu 25 Jahre professionelle Dienstleistung für Zahnärzte und Zahntechniker

25 Jahre. Herzlichen Glückwunsch Ihnen und Ihren Mitarbeitern zu 25 Jahre professionelle Dienstleistung für Zahnärzte und Zahntechniker Auszug dem Jubiläums-Glückwunsch an einen Handelspartner Namen/Anschrift 25 Jahre Guten Tag, sehr geehrter lieber Herr Herzlichen Glückwunsch Ihnen und Ihren Mitarbeitern zu 25 Jahre professionelle Dienstleistung

Mehr

Langen, den 7.7.2014. Sehr geehrter Herr Daneke, sehr geehrte Damen und Herren der Bürgerstiftung Langen,

Langen, den 7.7.2014. Sehr geehrter Herr Daneke, sehr geehrte Damen und Herren der Bürgerstiftung Langen, Langen, den 7.7.2014 Sehr geehrter Herr Daneke, sehr geehrte Damen und Herren der Bürgerstiftung Langen, vor zwei Wochen haben wir unsere Klassenfahrt durchgeführt. Die Fahrt führte uns von Langen ins

Mehr

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe mit Schwung. J AHRE AARGAUER MESSE AARAU 6. BIS 10. APRIL 2016 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2016 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

FREILICHTSPIEL WINTERTHUR 11. JULI BIS 15. AUGUST 2014. Stück: Paul Steinmann Regie: Stefan Camenzind. Hauptsponsorin. Sponsoren.

FREILICHTSPIEL WINTERTHUR 11. JULI BIS 15. AUGUST 2014. Stück: Paul Steinmann Regie: Stefan Camenzind. Hauptsponsorin. Sponsoren. Stück: aul Steinmann Regie: Stefan Camenzind FREILICHTSIEL WINTERTHUR 11. JULI BIS 15. AUGUST 2014 Sponsoren Hauptsponsorin Medienpartner Vorverkauf DAS THEATER Guete Bonjour! Die Franzosen in Winterthur

Mehr

Adverb Raum Beispielsatz

Adverb Raum Beispielsatz 1 A d v e r b i e n - A 1. Raum (Herkunft, Ort, Richtung, Ziel) Adverb Raum Beispielsatz abwärts aufwärts Richtung Die Gondel fährt aufwärts. Der Weg aufwärts ist rechts außen - innen Ort Ein alter Baum.

Mehr

IHK-Jubiläumsartikel

IHK-Jubiläumsartikel IHK-Jubiläumsartikel Regionale Partnerschaft im Mittelstand WEP Treuhand GmbH und TX Logistik AG Zwei Mittelständler vom Rhein Spende an die Bürgerstiftung Bad Honnef anlässlich des 30. Kanzleijubiläums

Mehr

Buchwiesen Telefon 044 306 41 59 Fax 044 306 41 98 Email edgar.stierli@schulen.zuerich.ch

Buchwiesen Telefon 044 306 41 59 Fax 044 306 41 98 Email edgar.stierli@schulen.zuerich.ch Buchwiesen-Info 13/2 Liebe Eltern Mit diesem Quartalsbrief geben wir Ihnen einige Informationen zum letzten Schulquartal 2012/13 und zum neuen Schuljahr 2013/14 weiter. Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern

Mehr

Newsletter. Jugendarbeit Stettlen-Vechigen November - Januar 2014/15

Newsletter. Jugendarbeit Stettlen-Vechigen November - Januar 2014/15 Newsletter Jugendarbeit Stettlen-Vechigen November - Januar 2014/15 Das neue Jahr ist da und damit viele Pläne, Ideen und Ziele. Zuerst hier aber nochmals ein kurzer Rückblick der offenen Jugendarbeit.

Mehr