MESSE NACHRICHTEN. Nr. DGFP 2. AUSGABE MAI und 15. Juni 2007 I Rhein-Main-Hallen I Wiesbaden

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "MESSE NACHRICHTEN. Nr. WWW.PERSONALUNDWEITERBILDUNG.DE DGFP 2. AUSGABE MAI 2007. 14. und 15. Juni 2007 I Rhein-Main-Hallen I Wiesbaden"

Transkript

1 Nr MESSE NACHRICHTEN 14. und 15. Juni 2007 I Rhein-Main-Hallen I Wiesbaden KOMMUNIKATIONSMARKTPLATZ NR. 1: DIE PERSONAL & WEITERBILDUNG Je mehr Kommunikation über das Internet läuft, desto größer wird die Sehnsucht der Menschen nach Begegnungen. Die PERSONAL & WEITERBILDUNG mit ihrer großen Vielfalt an Ausstellern ist ein solcher Ort für Begegnungen. Sprechen Sie mit den Anbietern von Produkten und Dienstleistungen für die Personal- und Bildungsarbeit, netzwerken Sie mit Kollegen, tauschen Sie Erfahrungen aus. Veranstaltungsort Rhein-Main-Hallen Friedrich-Ebert-Allee Wiesbaden Öffnungszeiten Donnerstag, 14. Juni 2007, 09:00-18:30 Uhr Freitag, 15. Juni 2007, 08:30-15:00 Uhr Eintrittspreise Eintrittspreis: 20,00 1 inkl. Messekatalog Ermäßigter Eintrittspreis: 10,00 1 mit dem beigefügten Exklusiv-MesseTicket oder bei Online-Registrierung unter 2. AUSGABE MAI 2007 Sind Personalmanager zu nett? Welcher Typ Personalmanager ist gefordert, wenn die Umsetzung der Personalstrategie schwieriger wird und sich die Verhandlungen mit Gewerkschaften und Betriebsräten aufgrund des immer geringer werdenden Gestaltungsspielraums stets verschärfen? Benötigen wir besonders durchsetzungsstarke Personalmanager? Brauchen wir aggressive Verhandler und schnelle Entscheider? Sind soziale Kompetenzen bei Personalmanagern zukünftig out? Diesen Fragen stellen sich die Teilnehmer der Podiumsdiskussion am Freitag, 15. Juni von 11:50 12:45 Uhr im Messe-Podium in Halle 2. Auf den folgenden Seiten berichten Aussteller und Sponsoren schon vorab über Neuheiten, Trends und Beispielen aus der Praxis. Werfen Sie einen Blick auf das Programm der fünf parallelen Messe-Podien und stellen Sie sich aus über 120 power lectures Ihr individuelles Vortragsprogramm zusammen. WIR DANKEN UNSEREN PLATIN-SPONSOREN: Veranstalter: DGFP DGFP Deutsche Gesellschaft für Personalführung mbh, Düsseldorf

2 Platin Professionelles Ausbildungsmanagement mit der Frankfurt School of Finance & Management Hervorgegangen aus Bankakademie und HfB bietet die Frankfurt School of Finance & Management umfassende Bildungs- und Beratungsleistungen an. Weiterbildungs- und Hochschulstudiengänge, offene und maßgeschneiderte Bildungs- und Beratungsangebote stehen im Zentrum des Angebots. Darüber hinaus unterstützt die Frankfurt School Unternehmen direkt in der Weiterbildung und im Bereich der kaufmännischen Erstausbildung. Ihre Experten managen alle Ausbildungsstufen. Dazu gehören das Bewerbungsmanagement; die Organisation von Auswahlverfahren und Assessment Center; die Planung der Ausbildung; Konzeption und Durchführung von Seminaren und Workshops für die Azubis, welche den betriebsinternen Unterricht ersetzen können; Betreuung der Azubis sowie die Prüfungsvorbereitung. Sollten Azubis von der Berufsschulpflicht befreit sein, übernehmen Dozenten der Frankfurt School den Berufsschulunterricht und bereiten die jungen Berufsstarter auf die IHK-Prüfung vor. Namhafte Unternehmen setzen bei der Erstausbildung auf die kompetente Unterstützung der Frankfurt School. So hat etwa die Postbank vor knapp drei Jahren ihre Ausbildung zum Bankkaufmann vollständig an sie abgegeben. Andere Unternehmen vertrauen ihr einzelne Module an. So haben sich Hamburger Privatbanken gemeinsam entschieden, die Frankfurt School mit der Übernahme des betriebsinternen Unterrichts zu beauftragen. Klaus Beinke ist für das Ausbildungsmanagement zuständig. Unternehmen müssen sich immer mehr auf ihre Kernkompetenzen fokussieren. Unsere sind modernes Bildungsmanagement, effiziente Organisation und fachkundige Beratung. Hier können wir Synergien generieren, so Beinke. Auch kleine und mittelständische Unternehmen profitieren immens, wenn sie ihr Ausbildungswesen oder Teile davon bei uns bündeln. Wir übernehmen nicht nur die Administration, sondern geben auch inhaltlichfachliche Mehrwerte weiter, die wir dank unseres immensen Dozentennetzwerkes und unserer langjährigen Erfahrung gewonnen haben. Klaus Beinke wird das Modulare Ausbildungsmanagement in einer Präsentation vorstellen. Außerdem hat die Frankfurt School einen Stand auf der PERSONAL & WEITERBILDUNG. Halle: Foyer EG Stand: F01 Frankfurt School of Finance & Management Sonnemannstr Frankfurt am Main Tel Digitaler Kampf um Talente Der zunehmende Wettbewerb um qualifizierte Bewerber beschleunigt die Digitalisierung der Personalbeschaffung Viele deutsche Unternehmen wollen im Jahr 2007 in neue Mitarbeiter investieren. Mehr als ein Drittel der Großunternehmen plant, zwischen 100 und 500 neue Arbeitskräfte einzustellen. Fast jedes zehnte Unternehmen rechnet sogar mit über Neueinstellungen. Das ergab die Studie Recruiting Trends 2007, die jährlich die neuesten Trends in der Personalbeschaffung für das Online- Karriereportal Monster ermittelt. Die Studie des Centre of Human Resources Information Systems (CHRIS) der Universitäten Frankfurt und Bamberg basiert auf einer Befragung der führenden Großunternehmen in Deutschland sowie der 300 umsatzstärksten Firmen aus Maschinenbau/Elektrotechnik, Handel und Pharma/Medizintechnik. Doch die geplanten Neueinstellungen könnten sich schwierig gestalten, denn fast alle Umfrageteilnehmer rechnen schon in wenigen Jahren mit einem Mangel an qualifizierten Bewerbern. Im Wettbewerb um Talente spielt daher auch die effiziente Bearbeitung von Bewerbungen eine immer größere Rolle. Folge dieser Entwicklung ist unter anderem eine zunehmende Digitalisierung. Sechs von zehn Unternehmen veröffentlichen freie Stellen über Online-Stellenportale. Das zahlt sich aus, etwa zwei von drei Einstellungen erfolgen über das Internet. Mehr als die Hälfte aller Personalabteilungen bevorzugt elektronische Bewerbungsunterlagen, die sich schneller weiterverarbeiten und archivieren lassen als klassische Bewerbungsmappen. Das kommt auch den Bedürfnissen der Bewerber entgegen, von denen mehr als die Hälfte ihre Unterlagen in digitaler Form verschikken. Darüber hinaus nutzen mittlerweile fast 70 Prozent der Großunternehmen Bewerbermanagementsysteme für ein effizienteres Response-Management. Die Verfasser der Studie gehen davon aus, dass auch kleinere Unternehmen diese Entwicklungen mit drei bis fünf Jahren Verzögerung nachvollziehen werden. Halle: 2 Stand: 200 Monster Worldwide Deutschland Siemensstr Bad Homburg v. d. Höhe Tel Gold Innovatives Bewerbermanagement mit SAP Technologie In Zeiten immer härteren Wettbewerbs ist es für Unternehmen unverzichtbar, für ihren Bedarf die richtigen Mitarbeiter zu finden. Aus einer Vielzahl von Bewerbungen die richtigen Kandidaten auszusuchen, erfordert jedoch Zeit und Aufwand. Aus diesem Grund ist ein effizientes Bewerbermanagement ein zentraler Erfolgsfaktor für die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen. Bereits ab einem Bewerbervolumen von Bewerbungen pro Jahr bieten sich signifikante Einsparungspotenziale. Die Online Bewerbermanagement Lösung von Lufthansa Systems steuert und verschlankt den gesamten Bewerbungsprozess auf Basis von SAP Technologie. Sie ermöglicht, qualifizierte Bewerber für sich zu gewinnen und durch ein Talent Relationship Management hervorragende Kandidaten frühzeitig zu binden. Die Personalund Fachabteilungen werden von Routineaufgaben entlastet und können sich dem eigentlichen Auswahlprozess und anderen strategischen Aufgaben widmen. Für eine optimale Gestaltung der HR IT-Systeme benötigt man einen Partner, der in der IT- Welt zu Hause ist und die Personalarbeit im Detail kennt. Lufthansa Systems bietet nicht nur für Lufthansa, sondern auch für namhafte Unternehmen anderer Branchen zukunftsweisende IT-Anwendungen. Halle: Foyer OG Stand: F09 Deutsche Lufthansa AG Frankfurt am Main Tel DaimlerChrysler AG Epplestr Stuttgart 2 MESSENACHRICHTEN

3 Gold Gesamtvergütung als Beitrag zum Unternehmenserfolg Unternehmen im Spannungsfeld von Mitarbeiterpräferenzen und Geschäftszielen Unternehmen können ihre Wachstumsziele nur erreichen, wenn sie diese in ein effizientes und effektives Personalmanagement übersetzen. Im Kern geht es darum, erfolgskritische Mitarbeiter zu gewinnen, binden und zu motivieren. Mitarbeiter gehen jedoch die berühmte Extra-Meile nur, wenn ein attraktives Gesamtvergütungspaket (Total Rewards) geboten wird. Dabei ist es entscheidend, dass sich diese Investitionen an den Mitarbeiterinteressen orientieren. Denn nur dann erfahren sie die erforderliche Wertschätzung, die wiederum zu Wertschöpfung führt. Fragen wie Wie können wir die Kosten bei gleicher Anreizwirkung senken? oder Mit welchen Maßnahmen lässt sich die Anreizwirkung bei einem moderaten Kostenanstieg deutlich erhöhen? lassen sich vor diesem Hintergrund bündeln und auf die Kernfrage reduzieren, wie hoch die Investitionen ideal ausfallen und verteilt werden müssen, um die Geschäftsziele zu erreichen. Informieren Sie sich bei uns zum Thema Total Rewards Optimization und anderen aktuellen Fragen des HR-Managements! Stand: 946 Towers Perrin Eschersheimer Landstr Frankfurt Tel towersperrin.com Digitale Bewerbung und dann? Mit modernen Bewerbermanagementsystemen sparen Unternehmen Zeit und Geld Ob als oder per Direkteingabe in ein Online-Formular mit der digitalen Bewerbung sparen die potentiellen Mitarbeiter Papier, Porto und somit einige Kosten. Behandelt die Personalabteilung diese Zusendungen allerdings wie Papierbewerbungen, verschenkt sie nicht nur die Vorteile einer durchgängig digitalen Bearbeitung, sondern erhöht den Aufwand unnötig: Sie muss neben der Datensicherung auch die Papiere geschützt lagern und nach Beendigung des Bewerbungsprozesses Daten und Papier vernichten. Die Lösung: Das moderne Bewerbermanagement-System aus dem HR Bereich von Exact e-synergy. Es ermöglicht einen nahtlosen Bewerbungsprozess von der Online-Erfassung bis zur Elektronischen Personalakte. - Bewerbungen können sinnvoll in das System integriert werden: Persönliche Daten werden zunächst manuell in der elektronischen Bewerberakte erfasst. Eine Microsoft Office-Anbindung sorgt für die automatisierte Zuordnung der Bewerbungs- s samt Dateianhang zur Bewerberakte. Die nächsten Schritte, wie der Abgleich mit einem Stellenprofil oder Serienbriefe zur Bewerberkommunikation, erfordern dann nur wenige Mausklicks. Halle: 4 Stand: 434 Exact Software Deutschland & Co. KG Karl-Hammerschmidt-Str München - Dornach Tel Bis zu 1.269,40 Euro steuerfrei pro Jahr und Mitarbeiter Mit Restaurant Schecks von Sodexho Pass, Deutschlands Marktführer im Bereich Dienstleistungsschecks und -karten, profitieren sowohl Arbeitgeber und Arbeitnehmer von allen Vorteilen der staatlich geförderten Mitarbeiterverpflegung. Jeder Arbeitgeber kann nach den gesetzlichen Lohnsteuerrichtlinien Mitarbeitern einen Essenszuschuss in Form von Restaurant Schecks zukommen lassen. Arbeitstäglich bis zu 1 3,10 wenn sich der Arbeitnehmer aus seinem bereits versteuerten Nettoeinkommen ab 2007 in Höhe von 1 2,67 beteiligt. Die Beteiligung von 1 2,67 erhält der Arbeitnehmer mit dem Restaurant Scheck wieder zurück. Somit ergibt für 2007 ein maximaler Scheckwert pro Arbeitstag von 1 5,77. Restaurant Schecks können im Unternehmen unterschiedlich eingesetzt werden: als steuerbegünstigtes Pendant zur Gehaltserhöhung, Prämienzahlung, Motivation oder Sozialleistung. Deutschlandweit gibt es Akzeptanzpartner, z.b.: Bäckereien, Metzgereien, Lebensmittelmärkte oder der klassische Lieblings- Italiener. Halle: 2, Stand: 204 Sodexho Pass Rüsselsheimerstr Frankfurt am Main Tel Silber Training Solutions Strategie Umsetzung Services Die Erhaltung und Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit hängt wesentlich vom Mitarbeiter-Know-how und dessen Entwicklung ab. Dabei werden Learning und Training immer stärker an den strategischen Unternehmenszielen ausgerichtet werden. Als Full Service-Anbieter für Qualifizierung entwickelt und adaptiert Unilog Integrata Training State-of-the-art-Lösungsszenarien und begleitet Sie bei der wertschöpfungsorientierten Ausgestaltung Ihres unternehmenseigenen Bildungsmanagements. Das modular aufgebaute Training Solutions-Angebot umschließt den gesamten Qualifizierungsprozess. Wir informieren Sie gerne am Stand in Halle 4, wie unsere Offers Sie bei der Erreichung Ihrer Geschäftsziele unterstützen. Halle 4, Stand: 400 Unilog Integrata Training AG Zettachring Stuttgart Tel Einsteiger an die Hand nehmen Wann hört Personalmarketing auf? Wenn qualifizierte Kräfte für das Unternehmen gewonnen und ihre Arbeitsverträge unterzeichnet sind? Personalmarketing als Aufgabe der Personalgewinnung geht weiter und endet erst dann, wenn Mitarbeiter vollständig integriert und daher hundertprozentig leistungsfähig sind. Das New-Hire-Portal von TMP Communication & Services ist ein Online-Portal und begleitet neue Mitarbeiter ab der Vertragsunterzeichnung und löst systematisch die meisten Aufgaben bei der Ansprache und Integration von Einsteigern. Das Portal arbeitet browserbasiert; Inhalte und Erscheinungsbild werden individuell an das Unternehmen angepasst. Schnittstellen zu internen Systemen sind ebenso möglich wie individuelle Zusatzmodule. Das Ergebnis: Das Unternehmen führt neue Mitarbeiter frühzeitig an Unternehmen, Abteilung, Aufgaben, Kollegen und Arbeitsumgebung heran. Sie fühlen sich willkommen und respektiert, die Abspringerquote reduziert sich, Einführungszeiten, Integrationsaufwand und Fluktuationsrate nehmen ab. Mehr Informationen unter 0800-wwwtmpde oder Halle: 3 Stand: 301 TMP Communication & Services Kreuzberger Ring Wiesbaden MESSENACHRICHTEN 3

4 Silber Erfahrung Deutschland Zugang zu über Jahren Erfahrungswissen IBM ist Ihr Partner für HR Transformation Erfahrung Deutschland ist die Antwort der Wirtschaft auf den Fachkräftemangel. Die Initiative vermittelt Führungskräfte im Ruhestand zurück in die Wirtschaft. Unternehmen eröffnet sich damit eine wertvolle Quelle hoher Qualifikationen aus unterschiedlichen Funktionen und Bereichen. Die High Potentials von Erfahrung-Deutschland.de beschleunigen durch ihr Wissen Innovationen in Unternehmen, sie helfen bei der Umsetzung von Projekten oder unterstützen durch ihr langjähriges Wissen die Aus- und Weiterbildung von jungen Führungskräften. Unter können Unternehmen in einer wachsenden Datenbank schnell und effizient nach Führungskräften suchen. Partner von Erfahrung Deutschland sind die Commerzbank AG, die Pfizer Deutschland, die Hypo- Vereinsbank AG, die RWE AG und die Otto Group. Der Aufbau der größten deutschen Online-Vermittlung von Fach- und Führungskräften im Ruhestand wurde unterstützt von Professoren der Universitäten Mannheim und Köln. Stand: 910 ED Gesellschaft für Expertenwissen mbh Dynamostr Mannheim Tel Im Rahmen strategischer Neuausrichtungen geraten die Personalfunktionen vieler Konzerne zunehmend in den Fokus. Das Ergebnis ist in den meisten Fällen eindeutig: Die bestehenden Personalfunktionen bieten Raum für Optimierungen. Die Anforderungen sind dabei stets dieselben: hohes Serviceniveau integriertes HR IT-System elektronische Self-Services einheitliche HR Prozesse Diesen Anforderungen kann nur durch die konsequente Umsetzung eines neuen Operating Modells Genüge getan werden. Das folgende so genannte 4-Tier Modell erweist sich in der Praxis dafür als optimal: Ein integriertes HR Portal mit elektronischen Self-Services sowie ein HR Shared Service Center sichern effiziente Serviceerbringung. Dezentrale HR Business Partner beraten die Geschäftsbereiche in ihren Personalangelegenheiten und zentrale Center of Expertise harmonisieren die HR Prozesse und notwendigen Regelwerke. IBM hat als strategischer Partner solche HR Transformationen bereits mehrfach in Deutschland erfolgreich umgesetzt, von der Strategie über die Prozessberatung bis zur Umsetzung der organisatorischen und technoloigischen Lösungen. Halle: 3, Stand: 325 IBM Deutschland Global Business Services Pascalstr Stuttgart Stand: 942 Adecco Personaldienstleistungen Niederkasseler Lohweg Düsseldorf 7 Tage-24-Stunden-Hotline: Tel (0,06 Euro pro Anruf) Halle: 4, Stand: 418 B.A.D Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik Herbert-Rabius-Str Bonn Tel ThyssenKrupp AG August-Thyssen-Str Düsseldorf Halle: 8, Stand: 806 METRO Group Schlüterstr Düsseldorf Tel Gewinnung und Bindung von Leistungsträgern ist vorrangiges Ziel der Gesamtvergütung Führen aber bitte systemisch Das Führungskonzept der Akademie für Führungskräfte live erleben Die Akademie für Führungskräfte der Wirtschaft steht für entwicklungsorientierte Führung mit System und im System. Was sich hinter dem Begriff Systemische Führung verbirgt, lässt sich auf der Messe PERSONAL & WEITERBILDUNG live erleben: Daniel F. Pinnow, Geschäftsführer der Akademie und Autor des Buches Führen Worauf es wirklich ankommt, gibt in seinem Vortrag Einblicke aus der Praxis für die Praxis. Weshalb Systemische Führung? Weil Systeme nicht isoliert von ihrer Umwelt betrachtet werden können, sondern in wechselseitigen Beziehungen auch im System. Systemisches Arbeiten ist gestaltungs- und handlungsorientiert. Es eröffnet neue Möglichkeiten für Entscheidungen und Strategien. Systemische Führungskräfte setzen aufgrund ihrer Persönlichkeit und Kompetenz Entwicklungsprozesse in Gang, verbessern Strukturen und Beziehungen. Vortrag: , 11:30 Uhr, Foyer Dianabrunnen, Stand: 918 Akademie für Führungskräfte der Wirtschaft Seepromenade Überlingen Tel Geschäftsführer Daniel F. Pinnow Europäische Unternehmen erachten die Gewinnung und Bindung von Leistungsträgern als vorrangiges Ziel ihrer Vergütungspolitik. Dies gaben 83% aller Unternehmen an, die im Rahmen einer europaweiten Studie von Mercer HR Consulting zu ihrer Gesamtvergütungsstrategie im Jahr 2007 befragt wurden. Die zweitgrößte Herausforderung sahen die befragten Unternehmen in einer adäquaten und differenzierten Vergütung für High-Performer; 65% aller Befragten stuften diesen Aspekt als sehr wichtig ein. Ebenfalls wichtig war den Unternehmen die Einführung von Vergütungsstrategien, die die Erreichung der Geschäftsziele unterstützen (64%) und bei denen Leistung und Vergütung eng verzahnt sind (63%). Wie europäische Top-Unternehmen ihre Gesamtvergütungsstrategie ausrichten, um Leistungsträger zu gewinnen und zu binden, und wie Gesamtvergütung erfolgreich gestaltet werden kann, erläutern Mercer-Experten im Messe-Forum beim DGFP-Kongress. Halle: 2, Stand: 206 a Mercer Human Resource Consulting Lyoner Str Frankfurt am Main Bronze Halle: 5, Stand: 527 sumarum c/o IT2 Solutions AG Hamburger Str Henstedt-Ulzburg Tel Stand: 930 Accenture Im Breitspiel Heidelberg Tel MESSENACHRICHTEN

5 Bronze Management by Nature Warum es sich lohnt, von der Natur zu lernen Von kleinen und großen Propheten Von Schwärmen und Einzelgängern Von der Organisation zum lebenden System Für all das, was wir unter Management verstehen, gibt es die verschiedensten Theorien und Ansätze. Die meisten sind nicht wirklich neu, formulieren oft Altbekanntes neu gemischt. Dabei ist das Managen von lebendigen Systemen gar nicht so kompliziert. Die Natur bietet vielschichtige und eindrucksvolle Beispiele für ein erfolgreiches Überleben in einer sehr komplexen Umwelt. Bionik in Verbindung mit Technik ist Vielen ein Begriff. Doch auch bei der Steuerung von Organisationen und im Bereich Führung und Verhalten in sozialen Systemen können wir von der Natur lernen. Vortrag von Herrn Ralph Linde, Sprecher der Geschäftsführung Audi Akademie, Sprecher der Geschäftsführung Volkswagen Coaching, Leiter Kompetenzentwicklung AUDI AG am 14. Juni Halle: 3 Stand: 333 Audi Akademie Egerlandstr Ingolstadt Tel Recruiting Right Potentials Recruiting ist seit 1991 unser Geschäft. Heute sind wir der Dienstleister mit der größten Erfahrung in unserem Markt. Unsere Zielgruppe: überdurchschnittlich qualifizierte Akademiker. Recruiting-Events: In bisher über 400 access-workshops haben über Kandidaten teilgenommen. Kein anderer Anbieter verfügt über eine ähnlich große Erfahrung. Personalberatung: Unsere Spezialisten greifen auf den größten Talentpool im deutschsprachigen Raum zu. Recruiting Process Management: bereits 10 namhafte Unternehmen haben ihre kompletten Recruitingprozesse inkl. ca Bewerbungen p.a. an access übertragen. 150 der 200 attraktivsten Arbeitgeber sind access-kunden. Halle: 8 Stand: 804 access AG Schanzenstr Köln Tel Total Talent Management von StepStone und ExecuTRACK Personalverantwortliche profitieren nach der Fusion von StepStone und ExecuTRACK von einer ganzheitlichen Talent-Management-Lösung aus einer Hand. Die vollständig web-basierte Software unterstützt Unternehmen jeglicher Größe bei der Kandidatengewinnung, -bewertung und -einstellung sowie bei der Motivation, Entwicklung und Bindung von Mitarbeitern. Mit der Vereinigung werden 600 StepStone- und ExecuTRACK-Mitarbeiter Lösungen für weltweit über Kunden entwickeln. Das neue Unternehmen betreibt Büros in 13 Ländern und hat Distributoren und Partner in weiteren 20 Ländern weltweit eines der größten Vertriebsund Supportnetze der Branche. Stand: 938 ExecuTRACK, A StepStone Company Software for Total Talent Management Hamborner Str Düsseldorf Tel AUDI AG: Vorsprung durch Technik live erleben! Internationalität, individuelle Aufstiegschancen und ein hervorragendes Arbeitsklima die AUDI AG kann ihren Mitarbeitern einiges bieten. Denn Audi steht wie kein anderes Automobilunternehmen für sportliche Fahrzeuge, hochwertige Verarbeitung und progressives Design. Der Erfolg gibt dem Premium-Hersteller mit den vier Ringen recht: Der Umsatz von 13,9 Mrd. Euro im Jahr 1998 stieg 2006 auf den bisherigen Höchstwert von 31,1 Mrd. Euro. Auch die Mitarbeiterzahlen folgen diesem Aufwärtstrend. Dieses Jahr stellt die AUDI AG zusätzlich rund 450 Akademiker ein. An den deutschen Standorten Ingolstadt und Neckarsulm arbeiten ca und weltweit fast Mitarbeiter daran, dass Audi ganz im Sinne des Markenslogans Vorsprung durch Technik bei Innovation und Qualität Maßstäbe setzt. AUDI AG Personalmarketing Ingolstadt Tel Wie soll das gehen: Nachhaltige Veränderung bei hoher Motivation und minimaler Abwesenheit? Ehrgeizige Ziele getuntes Team! Team Tuning sichert Umsetzung Ganz einfach: Sie nehmen reale Businessthemen und verarbeiten sie zu spieldynamischen Kurzworkshops. Diese münden in Aktionspläne, die im Teambewerb webunterstützt umgesetzt werden. Nach vier Wochen bewerten Ihre Mitarbeiter die beste Umsetzungsleistung. So machen Sie aus einem singulären Workshop einen nachhaltigen Veränderungsprozess mit hoher Bottomup-Partizipation und können bei minimaler Abwesenheit Ihre Strategie implementieren, Ihre Innovationskraft steigern, Ihre Wissenskommunikation fördern, Ihre Qualität optimieren und die Leistung Ihrer Führungskräfte und Teams steigern. I loop. Do you? Halle: 8 Stand: 803 iloops Schulgasse 63/4 A-1180 Wien Tel krysalis consult Gerade bei ehrgeizigen Zielsetzungen kann man es sich häufig weder leisten, neue Leute aufwändig zu suchen und einzubinden noch auf das Erfahrungswissen der Beteiligten zu verzichten. Gerade dann benötigen Marketing- und Trade Marketing Teams in sich schnell ändernden Umfeldern eine Wissens- und Motivationsspritze. Ein gezieltes Team Tuning baut den Turbo in den Wachstumsmotor Ihres Unternehmens ein. Im Team Tuning wird das Team vor Ort im Arbeitsprozess eng und intensiv trainiert. Methodiklücken werden bei der Anwendung aufgefüllt und eingeübt, das Team gerade mittels seiner unterschiedlichen Charaktere neu aufgestellt. Ergebnis: Mit dem gleichen Team mehr Ergebnis in kürzerer Zeit. Halle: 4, Stand: 447 krysalis consult G 7, Mannheim Tel MESSENACHRICHTEN 5

6 Variable Vergütung professionell managen ERTAPPT. Wir verlosen an jedem Messetag drei Lügendetektorspiele von Parker. Kaum ein System zur Unterstützung von Führungsaufgaben ist so wirkungsvoll wie eines, das unternehmensweite Zielvorgaben und variable Vergütung miteinander verbindet. PROVari ist ein webbasiertes System, das im Intranet des Unternehmens bereit gestellt werden kann. Die Beteiligung von Personal, Führungskräften und Mitarbeitern macht das System zu einem gelebten Bestandteil der Führungskultur im Unternehmen. Unschlagbare positive Effekte sind u.a.: Der Führungsprozess wird durch klare Zielvorgaben unterstützt Die Transparenz des Systems erhöht Nachhaltigkeit und Verbindlichkeit der Ziele Der aktuelle Stand der Zielerreichung und des Zielvereinbarungsprozesses kann jederzeit abgerufen werden Die zertifizierte SAP Schnittstelle unterstützt die Integration in die Unternehmensdaten Gerne unterstützen wir Sie zusammen mit unserem Partner Kienbaum Management Consultants bei der systemischen Verankerung. Die Effekte durch das System sind oft so hoch, dass der ROI schon im 1. Halbjahr erreicht wird. Halle: 3, Stand: 334 HR Solutions Helmuth-Hirth-Str Ostfildern Tel Geschicktes Lügen ist ein Kennzeichen krimineller Bewerber, Mitarbeiter und Manager. Die Aufgabe von Detektive Kocks ist es, diese Lügner zu entlarven und als Täter zu überführen. Unsere Methoden sind diskret und effektiv sowohl gegenüber Tätern, Zeugen als auch gegenüber der Öffentlichkeit. Unsere Aufklärungsquote liegt bei 89,7% und unsere Auftraggeber stehen später nicht in den Schlagzeilen. Auslöser für Detektiveinsätze sind entweder anonyme Hinweise auf eine Unregelmäßigkeit oder ein konkreter Verdacht. Auf dieser Basis entwickeln wir eine Ermittlungsstrategie, sichern die Beweise und dokumentieren unsere Ergebnisse in einem gerichtsverwertbaren Detektivbericht, der in seiner Beweiskraft auch außergerichtliche Lösungen ermöglicht. Überlassen Sie den Aufklärungserfolg und die Lösung nicht dem Zufall. Handeln Sie am besten präventiv. Nutzen Sie unsere Erfahrung: Detektive Kocks 50 Jahre Ihre diskreten Beweisermittler. Stand: 922 Detektiv-Institut Kocks Kalkumer Schloßallee 41a Düsseldorf Tel Bundesweite Bereitschaft: Tel (14 ct / min. aus dem T-Com Festnetz) Alternde Belegschaften eine Herausforderung für die betriebliche Gesundheitsförderung Eine alternde Belegschaft, niedrige Fehlzeiten und hohe Arbeitsmotivation kein Widerspruch! Die Potentiale, die in einer gesundheitsfördernden Gestaltung der Arbeit, des Betriebsklimas und des Führungsverhaltens liegen, sind in den meisten Unternehmen noch bei weitem nicht ausgeschöpft. Individuelle Unterstützung bei psychosozialen Problemen und Förderung der Leistungsfähigkeit lassen sich wirkungsvoll verbinden mit strukturellen Ansätzen. Die Ge.on Team bietet bundesweit Klein-, Mittel- und Großbetrieben Maßnahmen und Konzepte zur Soforthilfe, zur Betrieblichen Sozialberatung vor Ort bis hin zur Einführung eines umfassenden Betrieblichen Gesundheitsmanagements. Stand: 901 Ge.on Team Am Wall 162/ Bremen Tel Bewerbermanagement Sichern Sie sich die größten Talente! Das HR Bewerbermanagment wurde entwickelt, um Ihren gesamten Recruitment- Prozess, beginnend mit der Personalanforderung über Online-, Brief- und bewerbungen bis hin zur Auswahl und Einstellung des qualifiziertesten Kandidaten zu steuern und zu optimieren. Dabei unterstützen Sie weitere Features wie die Anbindung von Agentur- und Online Stellenbörsen, flexible Auswertungsmöglichkeiten und Kennziffern zu Bewerbern, Bewerbungen und Ausschreibungen. Die HR Management Software informiert sie gerne am Donnerstag den im Foyer Dianabrunnen zwischen 12:35 Uhr und 13:05 Uhr über alle Möglichkeiten des HR Bewerbermanagment. Stand: 936 HR Management Software Roßstr Düsseldorf Tel Vermittlung von Arbeit in Arbeit Die PEAG Personalentwicklungs- und Arbeitsmarktagentur begleitet bereits seit 1997 Unternehmen und Arbeitnehmer durch den Strukturwandel. Mit dem Ziel der Vermittlung von Arbeit in Arbeit betreute die PEAG über Transfermitarbeiter aus nahezu allen Branchen auf dem Weg zu neuen beruflichen Perspektiven. Das Kerngeschäft liegt in der Umsetzung der Instrumente des Sozialgesetzbuches III zur Durchführung von Transfermaßnahmen und -gesellschaften nach 216a und b SGB III sowie von Outplacementprojekten für Fach- und Führungskräfte aller Branchen. Die hohe Qualität der PEAG- Beratung ist mit der Zertifizierung der PEAG-Berater als DIN-Geprüfter Transfer-Berater nach öffentlich zugänglichen Standards dokumentiert. Halle: 3, Stand: 316 a PEAG Personalentwicklungs- und Arbeitsmarktagentur Eberhardstr Dortmund Tel Fitnessprogramm für Ihr Versorgungswerk 2007 ist ein Jahr des Handelns Auch wenn Sie zur Zeit keine Neuordnung planen: Altersgrenze 67, Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz und Altersgrenze 25 für Waisenrenten sind Anlass für einen Fitness-Check Ihres Versorgungswerkes in Zudem kann die Übertragung von Verpflichtungen auf einen Pensionsfonds vor dem Hintergrund der meist verbesserten Unternehmensgewinne und inzwischen attraktiveren Angebote jetzt leichter gestemmt werden. Nicht zuletzt eröffnen sich vor Inkrafttreten der geplanten Unternehmensteuerreform eine ganze Reihe vorteilhafter Maßnahmen. Und das sind nur einige gute Gründe, gerade in 2007 für die Zukunftsfähigkeit Ihres Versorgungswerkes mit unseren Consultants ein passendes Fitnessprogramm zu entwickeln., Stand: 975 Aon Jauch & Hübener Consulting Luxemburger Allee Mülheim an der Ruhr Tel MESSENACHRICHTEN

7 MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON: Selten so gelacht Kurioses und Merkwürdiges aus der Welt des Managements Zum Lachen ist uns meist nicht zumute, wenn wir die Fach- oder Wirtschaftspresse aufschlagen und die neusten Meldungen lesen. Während die Entscheidungen in den Top- Etagen der Unternehmen bei Außenstehenden Kopfschütteln und Verständnislosigkeit auslösen, reagieren Mitarbeiter mit Hilflosigkeit und Zynismus. Schwere Zeiten für Personalmanager, die zwischen allen Stühlen sitzen. In solch schwierigen Zeiten fehlt es nicht an Ratschlägen, Erfolgsrezepten und genialen Konzepten, die in vielfältigen Varianten veröffentlicht werden. Darunter ist so manches, was den Leser bei näherem Hinsehen zur Verzweiflung treibt. Der Internet-Service von Managementwissen online sichtet unter seit 1998 die einschlägigen Fachmedien und scheut nicht davor zurück, die Kuriositäten und Banalitäten beim Namen zu nennen. Halle: 4 Stand: 442 MWonline Managementwissen online Langemarkstr Dormagen Tel Erfolg in multikulturellen Teams: Neues Potenzialanalyseverfahren zur Messung interkultureller Teamkompetenz Leistung lohnt sich Leistungsbeurteilung auf dem Vormarsch. Gerecht oder schlecht? Die Arbeit in interkulturellen Teams erfordert, mehr als die Zusammenarbeit mit Kollegen gleicher Nationalität, besondere Fähigkeiten und Eigenschaften. Mit dem Global Team Player entwickelte die ICUnet.AG ein innovatives, in dieser Form einzigartiges Potenzialanalyseverfahren zur Messung interkultureller Teamkompetenz. Der Global Team Player wurde in Kooperation mit der Karl-Franzens- Universität Graz entwickelt und kann sowohl im Rahmen von interkulturellen Teamentwicklungsmaßnahmen als auch in Assessment Centern eingesetzt werden. Der Fragebogen umfasst 40 Items und ist online verfügbar. Im Vorfeld der Entwicklung des Verfahrens wurden in einer qualitativen Interviewstudie 55 interkulturell erfahrene Teamplayer aus 18 Ländern nach den entscheidenden Erfolgskriterien multikultureller Teamarbeit gefragt. Basierend auf den Ergebnissen dieser Befragung und psychologischer Fachliteratur erhebt der Global Team Player notwendige Eigenschaften für die erfolgreiche interkulturelle Teamarbeit. Er erfüllt die psychometrischen Gütekriterien auf hohem Niveau. Halle: 2 Stand: 207 ICUnet.AG Fritz-Schäffer-Promenade Passau Tel Das Wort Leistung füllen derzeit immer mehr Unternehmen mit Leben. Nicht nur durch tarifliche Vorgaben wie z.b. ERA wird variables Entgelt in der Industrie verankert. Selbst in der Bildungswelt und im öffentlichen Dienst (TVöD) wird die Forderung nach leistungsgerechter Bezahlung lauter. Ein Großteil der Mitarbeiter ist verunsichert und bangt um sein bisheriges Entgelt. Es stellt sich die Frage nach der Gerechtigkeit der Leistungsbeurteilung, hinter der sich vornehmlich Betriebsräte positionieren, als auch nach der praktischen Umsetzung, welche die Führungskräfte bewegt. Es ist nicht nur wichtig, einen guten Leistungsbeurteilungsprozess aufzubauen sondern diesen im Unternehmen zu leben. Deshalb greifen viele Unternehmen zu Softwarelösungen, die durch objektive Workflows und Einbindung aller Interessengruppen eines Unternehmens, wie Führungskräfte, Mitarbeiter, Betriebsrat, Personalabteilung etc., die neuen Prozesse unterstützen, steuern und dadurch transparent und nachvollziehbar gestalten. Halle: 4 Stand: 413 MHM-Systemhaus Hölderlinstr. 3 a Stuttgart Tel Video als Rekrutierungs-Instrument Optimale Kandidatenansprache und erhöhter Bewerberrücklauf Für Unternehmen, die bei der Mitarbeitersuche besonderen Wert auf eine persönliche Kandidatenansprache legen, sich als innovativer Arbeitgeber präsentieren und sich wirkungsvoll vom Mitbewerb absetzen wollen, hat StepStone die Video-Stellenanzeige entwickelt. Als weltweit erste Online- Jobbörse ermöglicht es StepStone seinen Kunden, Videotechnologie effektiv für ihre Personalsuche einzusetzen. Neben den erweiterten Möglichkeiten für einprägsames Employer Branding führt diese optimale Form der Kandidatenansprache nachweislich zu erhöhter Aufmerksamkeit und deutlich erhöhtem Bewerberrücklauf: Im Vergleich zu Anzeigen ohne Video wird eine Video-Stellenanzeige bis zu sechs mal öfter aufgerufen. Unternehmen wie Bankpower, Rewe und Deloitte haben die Video-Stellenanzeige bereits ausprobiert und sind begeistert. Bei Kandidaten kommt diese neue Form der Mitarbeitersuche ebenfalls gut an: Laut einer Umfrage wünschen sich mehr als 80% mehr Unternehmen, die sich in Form kurzer Videos präsentieren. Stand: 938 StepStone Deutschland AG Hildebrandtstraße 4E Düsseldorf Tel Beispiel für eine Video-Stellenanzeige MESSENACHRICHTEN 7

8 PE aber nachhaltig Damit sich was entwickelt Führungszeit sichern Aufgeschoben ist oft aufgehoben Unser Chef war auf Seminar. Warten wir s ab. In vierzehn Tagen ist er wieder normal! Im Seminar löst dieser Dialog immer jenes amüsierte Gelächter aus, mit dem wir erleichtert quittieren ja, ja, genau so ist es; endlich spricht es mal jemand offen aus. Ist das denn ein Naturgesetz? Für unsere Auffassung von Personalentwicklung nicht. Vielleicht haben wir uns deshalb abgewöhnt, in Seminaren zu denken. Wir initiieren Entwicklungsprozesse, die über einen längeren Zeitraum gehen. Wenn man ein halbes Jahr lang immer wieder Impulse erhält, ist es wesentlich leichter, dran zu bleiben. Und wenn man eine überschaubare Bezugsgruppe hat, in der es immer wieder etwas zum Thema zu tun gibt, dann geschieht Entwicklung zwar nicht von selbst, aber wie von selbst. Wir sorgen für die Gruppe, für die Impulse und wir sorgen für Reflexion. Und wenn es möglich ist, sorgen wir für die Vernetzung mit den Vorgesetzten. Das nützt beiden für Ihre Professionalität, den Teilnehmern und den Chefs. Stand: 900 CDHT Personalentwicklung Ahornstr Feucht b. Nürnberg Tel Eigentlich haben Sie sich fest vorgenommen, endlich das längst fällige Mitarbeitergespräch zu führen, doch dann kommt etwas Wichtiges dazwischen. Das heißt: Immer wieder melden Sie sich als Führungskraft ab von der Wahrnehmung wichtiger Führungsaufgaben. Aber: Sie gefährden damit Ihren Erfolg als Führungskraft, denn über den entscheidet die Leistung Ihrer Mitarbeiter. Und die hängt davon ab, welche Priorität Sie Ihrer aktiven Führungszeit einräumen; in der Sie gezielt auf Leistungswillen und -fähigkeit Ihrer Mitarbeiter Einfluss nehmen. Ihren Erfolg als Führungskraft festigen die gleichen Methoden, mit denen Sie Ihre Sachaufgaben lösen: Welche Führungsaktivitäten wollen Sie realisieren, mit welchen Mitarbeitern, wie viel Zeit brauchen Sie dafür, wann tun Sie s? Sie werden sehen, dass der Bedarf an Führungsaufgaben einen Großteil Ihrer Zeit ausmacht. Aber wenn Sie dafür keine Zeitblöcke einräumen, heißt es auch weiterhin business as usual : Viel erledigt, viel getan, aber nicht geführt. Stand: 954 VA-Akademie für Führen und Verkaufen Hauptstr Sulzbach Tel Führungskräfteentwicklung im Wandel Vermittlung von Methodenkompetenz und individuelles Feedback verbessern die Wirksamkeit Neben Expertenwissen werden von Führungskräften soziale Kompetenzen wie Selbstmanagement-, Kommunikations-, Leadership- und Changemanagementkompetenzen erwartet. Meist werden kurze Trainingsmaßnahmen ausgewählt oder es finden längerfristige Maßnahme in isolierten Modulen statt, die häufig von unterschiedlichen Trainern durchgeführt werden. An diesem Punkt sind enorme Effizienzsteigerungen möglich. Trainiert man mit Führungskräften Methodenkompetenz, anstatt das bekannte, pragmatische Umsetzungs- Know-How (z. B. Kommunikationsoder Projektmanagement-Training), so werden die Führungskräfte befähigt, mit den erlernten Methoden, Probleme zu lösen und Ziele zu erreichen, egal in welchem Kontext oder zu welchem Thema. Zudem kann ein hoher Nutzen gestiftet werden, wenn das Programm mit kontinuierlichen Feedbackschleifen versehen und Einzelcoachings angeboten werden. Dann wird die Maßnahme auch auf einer persönlichen Ebene wirksam und genau hier liegen die größten Erwartungen an die Kompetenzen von Führungskräften. Halle: 4 Stand: 408 alwart+team Ditmar-Koel-Str. 23a Hamburg Tel ERA 5 Jahres-Kostenprognose Lösung für mysap HCM Die ERA-Einführung in Unternehmen der Metall- und Elektroindustrie in allen Tarifgebieten stellt die betroffenen Unternehmen vor große Herausforderungen. Neben der Entgeltsicherung der Mitarbeiter ist die Erfüllung der betrieblichen Kostenneutralität von großer Bedeutung, da sie unmittelbare Auswirkungen auf die mittelund langfristige Personalkostenentwicklung hat. Die Ermittlung der jeweiligen Kosten ist entsprechend der Regelungen der Einführungstarifverträge mit finanziellen Auswirkungen auf die gebildeten Rückstellungen (ERA-Anpassungsfonds) verknüpft. KWP hat ein Programm entwickelt, das die Möglichkeit bietet, basierend auf den in der Customizinglösung eingerichteten Funktionalitäten der mysap HCM Komponente, eine Hochrechnung für bis zu 8 Tarifperioden durchzuführen. Das Programm ermittelt die voraussichtlichen Kosten, die sich aus der tariflich vorgeschriebenen Anpassung im Zeitpunkt von Tariferhöhungen ergeben. Die tatsächlichen Kosten werden in Prozent und Euro ausgewiesen, sowie die mögliche Auflösung von Mitteln des ERA-Anpassungsfonds dargestellt. Halle: 5 Stand: 523 KWP Kümmel, Wiedmann + Partner Unternehmensberatung Schlossstr Talheim Tel Outplacement: Trennungen professionell gestalten Neue berufliche Perspektiven für Fach- und Führungskräfte In Veränderungsprozessen stehen Unternehmen oft vor der Notwendigkeit, sich von Fach- und Führungskräften trennen zu müssen. In dieser Situation ist eine gelebte Trennungskultur von Vorteil, bei der Unternehmen eine professionelle Outplacementberatung hinzuziehen, besonders wenn Mitarbeiter das Unternehmen möglichst schnell und fair, mit einer neuen Perspektive, verlassen sollen. Von Rundstedt HR Partners berät seit mehr als 20 Jahren erfolgreich Fach- und Führungskräfte. Je nach Zielgruppe werden unterschiedliche Beratungsprogramme eingesetzt. Die Top-Managerberatung richtet sich an Vorstände, Geschäftsführer und Generalbevollmächtigte, die Managerberatung an Experten unterschiedlicher Bereiche und Manager verschiedener Führungsebenen. Ziel ist das schnelle Finden einer neuen Position. Die Beratung wird ergänzt durch ein Jobmarketing, mit dem passgenaue Stellenangebote recherchiert und geeignete Firmen direkt angesprochen werden. Halle: 4 Stand: 420 Von Rundstedt HR Partners Königsallee Düsseldorf Tel MESSENACHRICHTEN

9 Mehr Entscheidungssicherheit im HR-Bereich Fachvereinigung steht für Qualität von Trainern und Beratern Die Situation, dass im Trainer- und Beratermarkt weder Voraussetzungen noch Zulassungen erfüllt werden müssen, erschwert Unternehmen zunehmend die Entscheidung, den für ihre HR-Anforderungen richtigen externen Partner auszuwählen. Aus diesem Grund hat sich ein Kreis renommierter HR-Professionals zur Fachvereinigung Q-Pool 100 zusammengeschlossen, um durch höchste Standards bei Professionalität, Kompetenz und Seriosität größtmögliche Transparenz und damit mehr Entscheidungssicherheit zu gewährleisten. Das erlaubt Unternehmen, HR-Aufgaben outzusourcen in dem Wissen, ausschließlich mit hochkompetenten, erfahrenen HR-Professionals zusammenzuarbeiten. Ein wichtiger Schritt zum weiteren Unternehmenserfolg, der aber ebenso maßgeblich durch die Qualität der Mitarbeiter beeinflusst wird. Hier die Lücken zwischen Unternehmensanforderungen und berufsrelevanten Kompetenzen rechtzeitig zu erkennen und entsprechend zu agieren wie es beispielsweise die ASSESS Kompetenz Analyse by Scheelen ermöglicht, gehört daher zu den wesentlichen Voraussetzungen für eine erfolgreiche Zukunft. Halle: 8 Stand: 807 Q-Pool 100/SCHEELEN AG Klettgaustr Waldshut-Tiengen Tel Due Dilligence!? Englisch sprechen im HR-Business In nur 4 1/2 Tagen Präsenz-Seminar entwickeln Personalmanager Sprachsicherheit, um unter Verwendung von typischem HR-Fachwortschatz überzeugend und zielsicher kommunizieren zu können. Situationsgemäß frei und sicher sprechen ist das Ziel des Seminars. Basierend auf den Erkenntnissen der Neurobiologie und den Erfahrungen mit moderner Suggestopädie hat G.I.T. in Zusammenarbeit mit erfahrenen Personalmanagern ein motivierendes und abwechslungsreiches Training entwickelt, das alle Sinne anspricht. Erleben Sie, begleitet von einem unterhaltsamen Drehbuch, wie sich die Übernahme einer europäischen Firma für den beauftragten HR-Manager entwickelt. Fördernde wie hemmende, sachliche, fachliche, kulturelle und persönliche Aspekte bilden das Szenario, ganz so, wie im praktischen Business. Mit einem speziell für dieses Seminar entwickelten innovativen Transferprogramm sichern Sie mühelos und zeitsparend Ihre neu erworbenen Sprachkenntnisse für die Praxis im HR-Business. Bei einer interaktiven Präsentation des G.I.T.-Teams kann sich der Kongress- Besucher selbst überzeugen, wie gehirngerechtes Englisch-Training bei G.I.T. Effizienz und Spaß verbindet. Halle: 3 Stand: 317 G.I.T.-Seminare & Co. KG Siebenmorgen Bergisch Gladbach Tel Organisation des Personalmanagements Altes Thema neu gedacht Die Organisation des Personalmanagements muss zum Unternehmen passen. Ein Expertenkreis der DGFP e.v. hat deshalb einen Leitfaden für die Entwicklung eines unternehmensspezifischen Organisationskonzepts erarbeitet (www.dgfp.de/praxisedition). Im Fokus stehen die Modelle Expertise-Center, Service-Center und Key-Account-Personalmanagement. Anregungen für die organisatorische Gestaltung des Personalmanagements vermittelt auch die Fachtagung Service Center, Competence Center, Business Partner die Personalmanagement-Organisation effizient ausrichten am in der Regionalstelle Stuttgart. Halle: 8 Stand: 808 Deutsche Gesellschaft für Personalführung e.v. Niederkasseler Lohweg Düsseldorf Tel Die Personalabteilung der Karstadt Warenhaus AG Eine reaktionsschnelle Einheit dank automatisierter Dokumentenerstellung Escriba Automatisierte Dokumentenerzeugung bei der KarstadtWarenhaus AG Früher konnten wir unsere Wände mit Vorlagen tapezieren heute haben wir das alte Vorlagenwesen komplett von den Rechnern genommen und Dokumente werden ausschließlich auf Basis von SAP und Escriba erstellt, berichtet Michael Baumhof, Fachbereich HR der KarstadtWarenhaus AG. Durch die Einführung des Softwareproduktes Escriba zur automatisierten Generierung von Dokumenten auf Basis von SAP mit zentraler Vorlagenverwaltung konnten die gerade im Personalwesen sehr aufwandsintensiven Prozesse Dokumentenerstellung und Vorlagenverwaltung effizienter gestaltet werden. Die Personalabteilung positioniert sich heute als schlagkräftige und reaktionsschnelle Einheit im Unternehmen. Fast alle personalwirtschaftlichen Dokumente, vom Vertrag über Bescheinigung bis hin zum Arbeitszeugnis werden hier mit Escriba erstellt. Aus 200 Vorlagen lassen sich mehr als Dokumentenvarianten unterschiedlichster Komplexität und Erscheinungsbildern binnen Sekunden erstellen. Ein großer Gewinn für den Warenhauskonzern. Stand: 941 ESCRIBA (E&E AG) Invalidenstr Berlin Tel Fundierte Führung Wie sich Qualifizierungsprogramme für erfahrene Führungskräfte unterscheiden Rente mit 67, Änderung der Vorruhestandsregelung, Demografischer Wandel: Die Führungsgeneration 50PLUS hat noch 15 Berufsjahre vor sich, die aktiv auch hinsichtlich Weiterbildung gestaltet werden müssen. Doch bestehende Angebote für Führungskräfte passen nur bedingt, denn erfahrene Führungskräfte sind anders als die Jungen: Kraft und Erfahrung sind groß, Standardtrainings aber oft lange her. Wenn auch die Themen für die Erfahrenen ähnlich sind Gespräche führen, Konflikte managen, Veränderungsprozesse gestalten, so unterscheiden sich die Ansprüche an Gestaltung, Didaktik, Einbettung und konkrete Anwendbarkeit jedoch erheblich von denen junger Führungskräfte. Wie Qualifizierungen für erfahrene Führungskräfte konkret aussehen und eingebettet sein müssen, damit die Maßnahmen ihre Ziele optimal erreichen, ist Gegenstand der ComTeam- Studie Deren Ergebnisse und die Konsequenzen für Senior Leadership Programme sind Inhalt des Vortrags von Lorenz Forchhammer, Vorstand der ComTeam AG. Halle: 3 Stand: 327 ComTeam AG Beratungsunternehmen für Führung, Organisation und Kommunikation Kurstr Gmund Tel MESSENACHRICHTEN 9

10 Messe-Podium Änderungen vorbehalten. Aktueller Stand abrufbar unter: = Sponsor des 15. DGFP-Kongresses Halle 2 DONNERSTAG, 14. JUNI 10:00-10:25 Wie steht es eigentlich um die Qualität Ihrer Führungskräfteauswahl? Für & Wider einer Prozesszertifizierung nach DIN am Beispiel einer deutschen Großbank Dr. Christian Dries, kölner institut für managementberatung 10:30-10:55 Originelle Personalentwicklung aber wie? Eberhard Jung, persolog 11:00-11:25 HR-English Lernen, wie es dem Gehirn gefällt Paul Reuter & Whitney Breer, G.I.T.-Seminare & Co.KG 11:30-11:55 Alternde Belegschaften eine Herausforderung für die betriebliche Gesundheitsförderung! Dr. Anneli Röhr, Ge.on Team 12:00-12:25 Talentidentifikation und Performance Management Best Practice internationaler Großkonzerne Dr. Svea Steinweg, SHL Deutschland 12:30-12:55 Der Profilpass als Instrument für die Personalentwicklung Markus Bretschneider, W. Bertelsmann Verlag Gmbh & Co.KG 13:00-13:45 Verpflegung sichern Motivation steigern Produktivität erhöhen. Direkte Motivationssteigerung durch Mitarbeiterverpflegung für alle, die sogar steuerlich gefördert wird. George Wyrwoll, Sodexho Pass 13:50-14:35 Management by Nature. Von kleinen und großen Propheten Von Schwärmen und Einzelgängern Von der Organisation zum lebenden System Ralph Linde, Audi Akademie 14:40-15:05 Fitnessprogramm 2007 für betriebliche Versorungswerke Edgar Wolf, Aon Jauch & Hübener Consulting 15:10-15:35 Vitality-coaching für Mitarbeiter innovative Lösungen zur Gestaltung von Gesundheit, Kompetenz und Motivation. Plus ein persönlicher Vitalitätscheck für Sie Marc Lenze und Ute Bauschert, marbet, Marion und Bettina Würth 15:40-16:05 Zeitwertkonten als personalpolitische Option in Zeiten des demografischen Wandels Dr. Michael Bursee, Kienbaum Management Consultants 16:10-16:35 Führungskräfte-Qualifizierung lebendig gestalten mit dem,leadership in practice Tool Bieten Sie ein neues Setting, in dem Führung erlebbar wird und aktiv ausprobiert werden kann. Uta Rohrschneider und Andrea Osthoff, grow.up Managementberatung 16:40-17:05 Soziale Kompetenzen messen, das richtige Personal am richtigen Arbeitsplatz Arne Maus, IDENTITY COMPASS International 17:10-17:35 Gesundheits-Check-ups für Führungskräfte: Modeerscheinung oder Teil des betrieblichen Gesundheitsmanagements Dr. Ludger Ciré, IAS Stiftung, Abt. Prevent 17:40-18:05 Opus und MiWay: Tools zur Potenzialerkennung und Mitarbeiterbindung Thomas Frey, O&P Consult FREITAG 15. JUNI 09:30-09:55 Interaktion mit Abstimmungssystemen in der Personalarbeit Dr. Mathias Beyer, mobited 10:00-10:25 COR-Pension ein modernes Verwaltungsportal für die betriebliche Altersversorgung und Zeitwertkonten Nicolas Hoeltgen, COR AG Insurance Technologies 10:30-11:00 Gesamtvergütung zukunftsorientiert gestalten wie Unternehmen die passgenaue Vergütungsstrategie finden Bernd Thomaszik, Mercer HR Consulting 11:00-11:15 Neue Studie: Boom bei Versicherungs- und Vorsorgeprogrammen für Mitarbeiter. Wie reagieren Unternehmen auf die EU Vermittlerrichtlinie? Oliver Dobner, Marsh 11:20-11:45 Total Reward Innovative Gesamtvergütungskonzepte Susanne Jungblut & Jens Witt, Watson Wyatt Deutschland & Jürgen Haselgruber, Human Capital Group 11:50-12:45 Sind Personalmanager zu nett? Podiumsdiskussion: Heike Cohausz, Rundstedt & Partner, Dr. Sigurd Luberichs, CTI Consulting AG, Christoph Hauke, DGFP-Deutsche Gesellschaft für Personalführung mbh 12:50-13:15 Mittlere Manager in Veränderungsprozessen leitend oder leidend? Hans A. Breuninger und Dr. Axel Grandpierre, Management Partner 13:20-13:45 Mit Diversity gewinnen: Systematischer Aufbau der dazu erforderlichen Kompetenzen in der Personalentwicklung Dr. Mitra Detweiler, DeT&S Detweiler Training & Seminars 13:50-14:15 Das Tandem-Prinzip als Erfolgsmodell im Zusammenwirken von Personalentwicklung und Führungskräften Dr. Regina Mahlmann, Dr. Regina Mahlmann Unternehmensberatung Halle 4 DONNERSTAG, 14. JUNI 10:00-10:25 Betriebliche Altersversorgung einmal anders Andreas Fritz, Pensionskasse für die Deutsche Wirtschaft 10:30-10:55 Drei Säulen zur effektiven Zielgruppenansprache im E-Recruiting Michael Weideneder, stellenanzeigen.de & Co.KG 11:00-11:25 Online Stellenmärkte auf dem Prüfstand Dr. Ulrich Rust, Jobware Online-Service 11:30-11:55 Selten so gelacht Kurioses und Seriöses aus der Welt des Managementwissens Johannes Thönneßen, MWonline 12:00-12:25 Sind Ihre Personaldaten sicher? Security in der HR IT Petra Knöchler, Lufthansa Systems 12:30-12:55 Zeitwertkonten als personalpolitisches Instrument: Zielsetzungen und Optionen der Gestaltung Dr. Claudio Thum und Dr. Michael Karst, Rauser Towers Perrin 13:00-13:30 Online-Marketing und E- Recruiting im Employer-Branding-Prozess Patric Cloos, TMP Communication & Services 13:30-14:00 Best Practice HRM-Lösung: Eine Erfolgsstory aus dem Mittelstand Frank Bickerle, Exact Software Deutschland & Co.KG 14:05-14:30 Funktions- und Stellenbewertung Last und Nutzen zugleich Birgit Horak, Klaus Lurse Personal + Management AG 14:35-15:00 Outsourcing von Weiterbildungsprozessen. Vorgehensmodell, Chancen und Risiken Edgar Storz, Unilog Integrata Training AG 15:05-15:30 Erfolgsfaktoren in E-Learning- Projekten Tina Thurow, wbt-consult 15:35-16:00 Die HR-Kriterien der Zukunft: Persönlichkeit und Potenziale Bedeutung, Erfassung, Entwicklung Christoph Nagler, CNT Ges. für Personal- und Organisationsentwicklung mbh 16:05-16:30 Unternehmensziele und Karriereziele in Einklang bringen Was bietet Kompetenz im Projektmanagement Mitarbeitern und Unternehmen? Andreas Frick, GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e.v. 16:35-17:00 Qualifizierung und Zertifizierung von Coaches und Trainern Valentin Nowotny, dvct Deutscher Verband für Coaching und Training e.v. 17:05-17:30 Stress und Ressourcen nachhaltige Organisationsentwicklung Ute Schmidt-Braße und Heiko Schulz, PSYCON Psychologische Unternehmensberatung 17:35-18:00 Was erfolgreiches Management wirklich heißt und wie man es erlernen kann Boris Billing, Malik Managment Zentrum St. Gallen FREITAG 15. JUNI 09:30-09:55 Effektive und effiziente Incentivierung von Mitarbeitern und Leistungsmanagement durch Universalgutscheinsysteme. Best Practices und Case Studies Mark Gregg, Cadooz AG 10:00-10:25 HR Shared Service Center Ein Erfolgsmodell in Deutschland Jakob Kiehne, Human Capital Management IBM Global Business Services 10:30-10:55 Ein Jahr danach: Langlebige Wirkung der Fußball-WM oder: Was Hirnforschung über Fußball sagen kann Claudia Monnet, Focus Marketing und mehr 11:00-11:30 Professionelles Ausbildungsmanagement mit der Frankfurt School of Finance & Management Eine Zukunftsweisende Alternative Klaus Beinke, Frankfurt School of Finance & Management 11:35-12:05 Den demografischen Wandel personalpolitisch gestalten Rouben Halajian, METRO Group 12:10-12:35 Zukunftsfähig durch verantwortungsvolles Führungshandeln International Development Program der Schenker AG Katharina Hagenkötter, Schenker AG und Christian Wierlacher, Neulands Academy for Modern Leadership 12:40-13:05 Strategische Qualifizierungsplanung Kernkompetenzen gezielt entwicklen Markus Kieren, DaimlerChrysler Mercedes Car Group für MHM Systemhaus 13:10-13:35 Online-Mitarbeiterbefragungen als Instrument der Unternehmenssteuerung Johannes Hercher, Rogator Software AG 13:40-14:05 Suchen Sie noch oder organisieren Sie schon? Christiane Wittig, Professional Trainings Center 14:10-14:35 Sprachen lernen = bessere Umsätze? Wie messbar ist der Erfolg von Sprachlernmaßnahmen? Charles LaFond, Cornelsen Corporate Solutions Halle 5 DONNERSTAG, 14. JUNI 10:00-10:25 Internationale Personalentwicklung für das Geschäft mit Asien Elvira Busch, InWent-Internationale Weiterbildung u. Entwicklung g 10:30-10:55 Der Master-Fernstudiengang Personalentwicklung an der Technischen Universität Kaiserslautern Yvonne Lange, Technische Universität Kaiserslautern, ZFUW 11:00-11:25 Business Process Outsourcing Mehrwertdienste verändern die Personalarbeit in den Unternehmen Thomas Eggert, TDS HR Services & Solutions 11:30-11:55 Neue berufliche Perspektiven für Mitarbeiter Vom NewPlacement bis zum Beschäftigtentransfer Gerd Galonska, PEAG Personalentwicklungs- und Arbeitsmarktagentur 12:00-12:25 Fundierte Führung Wie sich Qualifizierungsprogramme für erfahrene Führungskräfte unterscheiden Lorenz S. Forchhammer, ComTeam AG 12:30-12:55 IT-Baukasten für maßgeschneidertes Personalcontrolling Jörg Sasse, DGFP Deutsche Gesellschaft für Personalführung mbh und Dr. Karin Erni, Accenture 10 MESSENACHRICHTEN

11 13:00-13:25 Vergütung und Performance - Ergebnisse einer weltweiten Studie und Ableitungen für die Unternehmenspraxis Petra Knab-Hägele, Mathias Weigert, Towers Perrin HR Services 13:30-13:55 Variable Vergütung professionell managen Markus Krauter, HR Solutions 14:00-14:25 erecruiting mit mysap ERP HCM die effektive und effiziente Lösung zur Personalbeschaffung Joachim Volpert, KWP Kümmel, Wiedmann + Partner 14:30-14:55 Human Factors Training für gefahrengeneigte Arbeitsprozesse Holger Schröder, Lufthansa Technical Training 15:00-15:25 Praxisbeispiele zum Thema Interaktives Unternehmenstheater Jörg Ritscher und Guido Hornig, THEATER- INTERAKTIV Gesellschaft für Unternehmenstheater GbR 15:30-15:55 Auslagerung von Pensionsverpflichtungen Matthias Edelmann, Böhm Consultants AG 16:00-16:25 BUSINESSPARTNER H als Performance Treiber. Personalwesen zwischen Outsourcen und Platz am Tisch der Entscheider Thomas Lorenz, A-M-T Management Performance AG 16:30-16:55 Führungskräfteentwicklung heute was ist Pflicht, was ist Kür? Konzepte Durchführungswege Methoden. Corporate University, Executive-MBA, klassisches Training oder was? Praxishinweise für Personalmanager Dr. Bernhard Rosenberger & Dr. Walter Rosenberger, Rosenberger + Rosenberger, Berater für Unternehmensentwicklung 17:00-17:25 Mitarbeiterzufriedenheit in Deutschland mit LINK SATISpoll STAFF Alexandra Wachenfeld und Eva Wenzel, LINK Institut für Markt- und Sozialforschung 17:30-18:00 Professionalisierung des Projektmanagements durch den Aufbau einer Projektmanagement-Laufbahn Thomas Schleiss, next level consulting Deutschland und Carsten Maiwald, R+V Versicherung FREITAG 15. JUNI 09:30-09:55 Wirksames Change Management: Schnittstellenzirkel verbessern Ergebnisse, Kooperation und Zusammenarbeit Andreas Kenk, Schäfer: Beratungsunternehmen 10:00-10:25 Personalcontrolling mit SAP BW Ein exemplarisches Kennzahlensystem Daniel Knapp, IT2 Solutions AG 10:30-10:55 Best Practice Personalentwicklung: Profiling und Blended Learning Zwei Konzepte für mehr Fokus, Nachhaltigkeit und Effizienz Andrea Baldus und Winfried Stecher, reflact AG 11:00-11:35 Recruiting Trends 2007 eine empirische Untersuchung mit den Top Unternehmen in Deutschland sowie mit Unternehmen aus dem Mittelstand und ausgesuchten Branchen. Thorsten Ebertshäuser, Monster Worldwide Deutschland 11:40-12:05 TOEIC Sprachentests für Unternehmen. Assessment Lösungen für Personaler Holger Creutzburg & Frithjof Petscheleit, ETS Europe 12:10-12:35 Das neue AGG Chance für Diversity in Betrieben Alexa Ahmad, Familienservice 12:40-13:05 Führungskultur macht Unternehmenskultur. Führen in die Zukunft = FÜHREND in der Zukunft Wilfried E. Mach, Institute for Situational Training 13:10-13:35 Fit für Veränderung Personalentwicklung meets Gesundheitsförderung Dr. Klaus-D. Curth, Dr. Curth Unternehmensberatung, Dirk van der Klok und Dr. Lars Winkler, vanderklok active life 13:40-14:05 Zeitarbeit mal anders. Mit Franchise den Markt erobern! Joachim Stoll, ALLBECON Deutschland 14:10-14:35 Mitarbeiterpotenziale durch Führungskräfte richtig einschätzen ein Wunder oder möglich? Ein praxistauglicher Ansatz Bernd Wierzchowski, MES Menschen Entwicklung Systeme Halle 8 DONNERSTAG, 14. JUNI 10:00-10:25 Determinanten der Berufswahl bei Abiturienten und die Implikationen für eine erfolgreiche betriebliche Nachwuchsgewinnung Christian Langkafel, Einstieg 10:30-10:55 Unternehmenspräsentation access AG Norbert Wangnick, access AG 11:00-11:25 Das Persis-Kompetenzmanagement als Grundlage einer innovativen Unternehmensführung Dirk Linn, p-manent consulting (für Projekt Computersysteme) 11:30-11:55 Arbeiten bis 67: Können Wollen Dürfen. Betriebliches Gesundheitsmanagement als Beitrag zum Erhalt einer langfristigen Employability Klaus Pelster, Institut für Betriebliche Gesundheitsförderung im Auftrag des AOK- Bundesverbandes 12:00-12:30 Professionelles Ausbildungsmanagement mit der Frankfurt School of Finance & Management Eine zukunftsweisende Alternative Klaus Beinke, Frankfurt School of Finance & Management 12:35-13:00 ASSESS Kompetenzanalyse Wie Sie Ihre Unternehmensstrategie mit individuellen Führungskompetenzen umsetzen Frank M. Scheelen, SCHEELEN AG 13:05-13:30 Strategisches Kompetenzmanagement in werteorientiert geführten Unternehmen Dr. Wolfgang Fuhr, Top-Forum Dr. Fuhr Personal- und Managementberatung 13:35-14:00 Vom Bewerbungsbetrug zur kriminellen Karriere Mehr Arbeitsgerichtsprozesse mit Beweisen gewinnen Manfred Lotze, Detektive Kocks 14:05-14:30 Neue Entwicklungen und Trends in Assessment und Management Audit Michael Paschen, Profil M & Co.KG 14:35-15:05 Wettbewerbsfaktor Betriebliches Gesundheitsmanagement Tobias Joeres, B.A.D Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik EH & S Medizin 15:10-15:35 Mitarbeiterbefragungen Dr. Michaela Dabringhausen, ISR International Survey Research 15:40-16:05 Erfahrung Deutschland ein überbetriebliches Modell zur Vermittlung von pensionierten Führungskräften Steffen Haas, ED Gesellschaft für Expertenwissen mbh 16:10-16:35 Qualitative Unternehmensanalyse und -entwicklung Dr. Martin Hertkorn, INQUA-Institut für Coaching 16:40-17:05 Emotional intelligente Führung nachhaltige Erfolge erzielen Dr. Angelika Hamann und Wolfgang Widder, dta international ltd. 17:10-17:35 Schlechte Nachrichten mit gutem Gewissen überbringen Dr. Gudrun Fey, study & train 17:40-18:05 Der integrierte Stellenmarkt Alexander Schell, Frankfurter Allgemeine Zeitung FREITAG 15. JUNI 09:30-09:55 Result-Based Leadership Focus eines MBA-Studiums Prof. Dr. Udo Dierk, Fachhochschule der Wirtschaft 10:00-10:25 Coaching als nachhaltiges Mittel der Personalentwicklung Was Coaching bewirkt und wie es im Unternehmen eingesetzt wird Christa Mesnaric, BDVT Berufsverband der Verkaufsförderer und Trainer e. V. 10:30-10:55 WE LOVE TO CHANGE. Maximale Umsetzung bei minimalem Zeitaufwand durch spieldynamische Entwicklungsprozesse (Game Based Development) Wolfgang Erharter, iloops 11:00-11:25 Betriebliche Altersversorgung 2007 Chancen nutzen und Risiken vermeiden. Ausfinanzierung/Auslagerung, internationale Rechnungslegung, aktuelle Rentenpolitik, neue Rechtsprechung, Zeitwertkonten Michael Radix, Dr. Dr. Heissmann 11:30-11:55 Die Umsatz-Maschine. Wie Sie mit Vertriebsintelligenz Umsätze steigern Andreas Buhr, go! Akademie für Führung und Vertrieb 12:00-12:25 Seminar vorbei was bleibt? Neue Möglichkeiten zur effizienten Transferförderung und Evaluation Christoph Rappe, MAXment [Consulting Training Evaluation] 12:30-12:55 Packen Sie Ihren Unternehmenserfolg an der Wurzel. Leistungsstarke Auszubildenden-Trainings Stefan Ehrenfried, Zwerger & Raab 13:00-13:25 Die Bedeutung des strategischen Personalmanagements beim Aufbau neuer Unternehmenseinheiten Best-Practice-Erfahrungen aus dem Aufbau von kalaydo.de Matthias R. Olten, Kalaydo & Co.KG 13:30-13:55 Neue Herausforderungen im Projektmanagement: Von Personalqualifizierung bis Best Practice in verteilten Teams Martin Raab, Raab-Ingenieure Unternehmensberatung 14:00-14:30 Zukunftstrend Zeitarbeit Peter Mumme, Mumme Personaldienstleistungen Foyer Dianabrunnen Obergeschoss DONNERSTAG, 14. JUNI :25 Delegation oder das erledige ich kurz selbst Angelika Proll, DVS-Deutsche Verkaufsleiter-Schule 10:30-10:55 Mehrwert von Outplacementmaßnahmen bei verbesserten volkswirtschaftlichen Rahmendaten Herbert Mühlenhoff, IEBP Institut zur Entwicklung beruflicher Perspektiven 11:00-11:25 Integriertes Talent Management Voraussetzung für High Performance Business Bernd Gutschi, Accenture 11:30-12:00 Systemische Führung: Einblicke aus der Praxis für die Praxis Daniel F. Pinnow, Die Akademie für Führungskräfte der Wirtschaft 12:05-12:30 Faktoren für internationalen Erfolg bei Mitarbeitern messen und abbilden. Interkulturelle Kompetenz als Treiber der Globalisierung Dr. Fritz Audebert, ICUnet.AG 12:35-13:05 Bewerbermanagement Sichern Sie sich die größten Talente! Mario Borgwadt, HR Management Software 13:10-13:35 HR Transformationen erfolgreich managen Ein Erfahrungsbericht Marko Rottländer, Human Capital Management IBM Global Business Services 13:40-14:05 Demographischer Wandel geht es nur um die Älteren? Herausforderungen für das Management von Multi-Generationen-Teams Flora Ivanova, DGFP Deutsche Gesellschaft für Personalführung mbh 14:10-14:35 Warum Hochschulrankings wichtig sind Mareile Prüßner, Goethe Business School 14:40-15:05 Recruiting Trends 2007 eine empirische Untersuchung mit den Top Unternehmen in Deutschland sowie mit Unternehmen aus dem Mittelstand und ausgesuchten Branchen Thorsten Ebertshäuser, Monster Worldwide Deutschland 15:10-15:35 Warum und welche Changekompetenzen für Führungskräfte wichtig sind Susanne Alwart, alwart + team 15:40-16:05 Chancen von Supervision in der Personalentwicklung Monika Möller, Deutsche Gesellschaft für Supervision e.v. 16:10-16:35 Wo sind die Besten? Deutsche Unternehmen auf der Suche nach den richtigen Führungskräften Frank Hensgens, StepStone Deutschland AG 16:40-17:05 Compliance immigration. Internationale Entsendungen Claudia C. Rehberg, Emigra Professional Organizing 17:10-17:35 Resourcen schonen durch berufsbegleitende Mitarbeiterqualifizierung Prof. Dr. Hans-Peter Kempkes, AKAD Die Privat-Hochschulen 17:40-18:05 Erfolgsfaktor Ingenieur: Potenziale nutzen Mitarbeiter binden Dr. Maike Süthoff, VDI Wissensforum IWB MESSENACHRICHTEN 11

12 Foyer Dianabrunnen Obergeschoss FREITAG 15. JUNI 09:30-09:55 Demografischer Wandel und die denkbaren Konsequenzen für die Entgeltgestaltung Prof.Dr. Dieter Wagner, Zeitschrift PERSONAL 10:00-10:30 Kompetenzen x Innere Haltung = Führungspotenzial John Ireland, Akademie für Führungskräfte der Wirtschaft 10:35-11:00 Wie gut ist mein Leitbild? Dr. Frauke Bastians und Jasmin Beckmann, Psychonomics AG/Great Place to Work 11:05-11:30 HR als Business im Business Das HR-Business Excellence Programm Dr. Michael Geke, Dr. Geke & Associates 11:35-12:00 PE aber nachhaltig! Dr. Andrea de Cuvry, CDHT Personalentwicklung 12:05-12:30 Initiative Neue Qualität der Arbeit. Wertschöpfung durch Wertschätzung Dr. Sigrun Mantei, Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) 12:35-13:00 Der Dialog als stärkste Form der Kommunikation Marcus Auth, Dialog Akademie 13:05-13:30 Stressfrei aus der inneren Mitte heraus führen Michael Fromm, J. Kamphausen Verlag & Distribution 13:35-14:00 Training, das sich rechnet Training, das Erfolg bringt. Wie entsteht Leistung? Training als Teil der Führungsarbeit. Der leistungsfördernde Regelkreis. Klaus Jacobi, VA-Akademie für Führen und Verkaufen 14:05-14:30 Personalentwicklung durch Executive Education Prof. Dr. Ulrich Grimm, EUROPEAN BUSINESS SCHOOL Executive Education AUSSTELLER 2007 A M T Management Performance Accenture access Adecco Personaldienstleistungen AKAD Die Privat-Hochschulen Akademie für Führungskräfte der Wirtschaft ALEA Allbecon alwart + team AOK Bundesverband Aon Jauch & Hübener Consulting Apetito Aquire Arbeit durch Management/ Patenmodell ASSTEL Versicherungsgruppe Audi Akademie Axel Springer B.A.D Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik Bayer Business Services bbw Kommunikationszentrum BDVT Berufsverband der Verkaufsförderer und Trainer Berliner Morgenpost W. Bertelsmann Verlag Berufsbildungs- und Technologiezentrum Wiesbaden berufundfamilie Böhm Consultants Böning-Consult Bremenplus Bremer Tageszeitungen BTI Business Tools for Innovation buchkontext Cadooz Carl Duisberg Centren Cartus CDHT-Personalentwicklung CJD Kirchheimbolanden CNT Gesellschaft für Personal- und Organisationsentwicklung Coaching Concepts ComTeam ConTra COR Insurance Technologies Cornelsen Corporate Solutions Corporate Leadership Council Creyf s Personalservice Dr. Curth Unternehmensberatung cut-e Demos Europäische Wirtschaftsakademie DeT&S Detweiler Training & Seminars Detektive Kocks Deutsche Gesellschaft für Personalführung Deutsche Gesellschaft für Supervision Deutsche Lufthansa Deutsche Psychologen Akademie DGFP dialogicon Die Welt DIHK-Bildungs-Gesellschaft dok-in dta international dvct Deutscher Verband für Coaching und Training DVS-Deutsche Verkaufsleiter-Schule EBS European Business School Executive Education E.C.C. European-Coaching- Company ED Gesellschaft für Expertenwissen Einstieg Emigra Professional Organizing EOS uptrade Epharmexx ESCRIBA ETS Europe EUROFORUM Deutschland Europa-Institut Europäische Fernhochschule Hamburg European Business School, Executive Education Exact Software ExecuTRACK expertia.de Fachhochschule der Wirtschaft Familienservice F + U Rhein-Neckar FESTOOL Focus Marketing und mehr Frankfurter Allgemeine Zeitung Frankfurter Rundschau Frankfurt School of Finance & Management Fraunhofer IAO G.I.T.-Seminare Gabal Verlag Ge.on Team Dr. Geke & Associates GISMA Business School Globalpark go! Akademie für Führung und Vertrieb Goethe Business School GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement Great Place to Work Institute Deutschland grow.up. Managementberatung Gut Gremmelin Hamburger Abendblatt Hannoversche Lebensversicherung Haufe Akademie Haufe Mediengruppe HDP Health Development Partners /IN BALANCE Dr. Dr. Heissmann Höfer Vorsorge-Management Hotel Freizeit In Hotel Sonnenhügel HR excellent HR Management Software HR Service & Consulting HR Solutions hr-horizonte IAS Institut für Arbeits- u. Sozialhygiene Stiftung IBM Deutschland ICUnet.AG IDENTITY COMPASS International IEBP-Institut zur Entwicklung beruflicher Perspektiven iloops Kurzzeitworkshops ILS Professional impuls! Beratung-Training- Kompetenz ingentis Initiative Neue Qualität der Arbeit INQA Innside Hotel INQUA-Institut für Coaching INSIGHTS International Deutschland Institute for Situational Training + Services International School of Management InWent-Internationale Weiterbildung u. Entwicklung ISR International Survey Research IT2 TM Solutions Jobware Online-Service Kalaydo J. Kamphausen Verlag & Distribution KFE Anwälte Kienbaum Management Consultants KIT-Seminare Klaus Lurse Personal + Management kölner institut für managementberatung krysalis consult KWP Kümmel, Wiedmann + Partner LINK Institut für Markt- und Sozialforschung Dr. Regine Mahlmann Unternehmensberatung Malik Management Zentrum St. Gallen Management Partner managerseminare marbet Marion + Bettina Würth Marsh maxchoice MAXment [Consulting Training Evaluation] mediaintown Mercer Human Resource Consulting MES Menschen Entwicklung Systeme METRO Group MHM Systemhaus ML Consulting Monster Worldwide Deutschland Mumme Personaldienstleistungen MWonline Neuland & Partner Development and Training next level consulting Deutschland O & P Consult Outdoor Academy PEAG Personalentwicklungs- und Arbeitsmarktagentur Pensionskasse für die Deutsche Wirtschaft persolog C.R. Poensgen-Stiftung Prevent Professional Trainings Center Profil M Projekt Computersysteme psychonomics PSYCON Psychologische Unternehmensberatung Q-Pool 100 Raab Ingenieure Unternehmensberatung reflact Rheinische Pensionskasse Rheinische Post Rogator Software Rosenberger & Rosenberger Rosenberger Fachverlag RSB Deutschland v. Rundstedt & Partner Schäfer:Beratungsunternehmen Scheelen Institut für Managementberatung und Bildungsmarketing Seehotel Zeulenroda Sektion Wirtschaftspsychologie SENIOR EXPERTEN SERVICE SHL Deutschland Siegfried Vögele Institut, Internationale Gesellschaft für Dialogmarketing Siemens IT Solutions and Services SITE Expatriate Insurances Sodexho Pass softgarden stellenanzeigen.de StepStone Deutschland StepStone Solutions study & train Süddeutsche Zeitung Talentpark TDS HR Services + Solutions Technische Akademie Wuppertal Technische Universität Kaiserslautern, Zentrum für Fernstudien Technische Universität München, Programm icommunicate! Textakademie Theater-Interaktiv Thomas International TiasNimbas Business School TMP Communication & Services TOP-Forum Dr. Fuhr Towers Perrin Unilog Integrata Training Universität Bielefeld, Qualifizierungsprogramm Betriebliches Gesundheitsmanagement VA-Akademie für Führen und Verkaufen vanderklok active life VDI Verlag VDI Wissensforum Verlagsgruppe Handelsblatt Volkswagen Coaching w & v Karriere & Job Watson Wyatt wbt-consult Westernacher Business Management Consulting WestLB Akademie Schloss Krickenbeck WINGS an der Hochschule Wismar Wolters Kluwer Deutschland Wuppertaler Kreis Zentralstelle für Arbeitsvermittlung ZAV Zwerger & Raab = Sponsor des 15. DGFP-Kongresses Stand: 27. März 2007 Impressum Herausgeber: DGFP Deutsche Gesellschaft für Personalführung mbh Niederkasseler Lohweg Düsseldorf Hilde Regnier Tel Redaktion: Nadine Rogge Tel Text: Für die Inhalte und Richtigkeit der redaktionellen Texte der Sponsoren und Aussteller dieser Ausgabe sind die jeweiligen Autoren verantwortlich! Gestaltung: zwei:c werbeagentur, Hamburg Litho und Druck: Druckerei Meinke, Neuss (Auflage: ca Exemplare) Keine Haftung für Druckfehler! 12 MESSENACHRICHTEN

Vom Arbeitgeber zur Spitzenposition im Arbeitsmarkt Wettbewerb

Vom Arbeitgeber zur Spitzenposition im Arbeitsmarkt Wettbewerb Vom Arbeitgeber zur Spitzenposition im Arbeitsmarkt Wettbewerb Mit der richtigen Strategie und kompetenter Umsetzung an die Spitze im Arbeitsmarkt Die Dynamik der Märkte nimmt mit rasanter Geschwindigkeit

Mehr

ERFOLGREICHE TALENT MANAGEMENT SOFTWARE BEGINNT AM MENSCHEN 50% 75% 35% 90% NACHFOLGEPLANUNG SCHLÜSSELSTELLEN RICHTIG BESETZEN

ERFOLGREICHE TALENT MANAGEMENT SOFTWARE BEGINNT AM MENSCHEN 50% 75% 35% 90% NACHFOLGEPLANUNG SCHLÜSSELSTELLEN RICHTIG BESETZEN 50% 75% 35% 90% Gute Personalentwicklung ist kein reiner Mitarbeiter zu fördern und damit langfristig HR-Prozess, sie muss vielmehr als Teil der an das Unternehmen zu binden, stellt hohe unternehmerischen

Mehr

Psychologie für Führungskräfte und Personalverantwortliche. Qualifizierung in Kooperation mit der Hochschule Fresenius

Psychologie für Führungskräfte und Personalverantwortliche. Qualifizierung in Kooperation mit der Hochschule Fresenius Inspirieren. Gestalten. Weiterkommen. Psychologie für Führungskräfte und Personalverantwortliche Qualifizierung in Kooperation mit der Hochschule Fresenius Cover-Model: Cornelia Göpfert, Kriminologin Psychologie

Mehr

People Management in der digitalen Wirtschaft IPA. Personalentwicklung und Arbeitsorganisation

People Management in der digitalen Wirtschaft IPA. Personalentwicklung und Arbeitsorganisation People Management in der digitalen Wirtschaft IPA Institut für Personalentwicklung und Arbeitsorganisation Digitalität muss erlebbar gemacht werden hier und jetzt. Chr. Muche, F. Schneider, dmexco Als

Mehr

Einladung. Towers Watson Business Breakfast. Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen

Einladung. Towers Watson Business Breakfast. Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen Einladung Towers Watson Business Breakfast Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen Am Dienstag, den 6. März 2012, in Köln Am Mittwoch, den 7. März 2012, in Frankfurt Am Donnerstag, den 8.

Mehr

Der HR-Fitnesscheck im Mittelstand Michael Kolb QRC Group Personal- und Unternehmensberatung

Der HR-Fitnesscheck im Mittelstand Michael Kolb QRC Group Personal- und Unternehmensberatung Der HR-Fitnesscheck im Mittelstand Michael Kolb QRC Group Personal- und Unternehmensberatung Gunzenhausen 21.01.2015 Vorstellung Michael Kolb, Vorstand der QRC Group Personal- und Unternehmensberatung

Mehr

Zeitversetzte Videointerviews: Recruiting-Software für innovative HR Business Partner. 21.05.2015 HR Software Day Hanna Weyer

Zeitversetzte Videointerviews: Recruiting-Software für innovative HR Business Partner. 21.05.2015 HR Software Day Hanna Weyer Zeitversetzte Videointerviews: Recruiting-Software für innovative HR Business Partner 21.05.2015 HR Software Day Hanna Weyer Über viasto viasto GmbH 2010 gegründet heute: 23 Mitarbeiter aus 8 Nationen

Mehr

Delphi-Roundtable Talent Management 2020: HR-Abteilungen auf dem Weg zum strategischen Player

Delphi-Roundtable Talent Management 2020: HR-Abteilungen auf dem Weg zum strategischen Player Delphi-Roundtable Talent Management 2020: HR-Abteilungen auf dem Weg zum strategischen Player Name: Funktion/Bereich: Organisation: Stefan Schüßler Vertriebsleiter Personalwirtschaftssysteme SAP Deutschland

Mehr

Die Zukunft des webbasierten Talent Managements: Die Haufe Gruppe kauft die umantis AG Neue Marke Haufe.umantis entsteht

Die Zukunft des webbasierten Talent Managements: Die Haufe Gruppe kauft die umantis AG Neue Marke Haufe.umantis entsteht Die Zukunft des webbasierten Talent Managements: Die Haufe Gruppe kauft die umantis AG Neue Marke Haufe.umantis entsteht Name: Hermann Arnold Funktion/Bereich: Geschäftsführer Organisation: umantis AG

Mehr

Human Resource Management (HRM)

Human Resource Management (HRM) Human Resource Management (HRM) Angebot für KMU Stand 2015 Beratung. Coaching. Training Inhalt Human Resource Management Der Weg zu Ihrem Erfolg führt über Ihre Mitarbeiter! HRM Direkter Beitrag zur Wertschöpfung

Mehr

Kaufmännische Zeitarbeit und Vermittlung für kluge Köpfe.

Kaufmännische Zeitarbeit und Vermittlung für kluge Köpfe. Kaufmännische Zeitarbeit und Vermittlung für kluge Köpfe. ARBEIT UND MEHR GmbH Hudtwalckerstraße 11 22299 Hamburg Tel 040 460 635-0 Fax -199 mail@aum-hh.de www.arbeit-und-mehr.de ARBEIT UND MEHR ist im

Mehr

Einladung. Towers Watson Business Breakfast. HR-Strukturen und Vergütungsprogramme erfolgreich gestalten!

Einladung. Towers Watson Business Breakfast. HR-Strukturen und Vergütungsprogramme erfolgreich gestalten! Einladung Towers Watson Business Breakfast HR-Strukturen und Vergütungsprogramme erfolgreich gestalten! Am Mittwoch, den 23. November 2011, in Düsseldorf Am Donnerstag, den 24. November 2011, in Frankfurt

Mehr

MESSE-FORUM PROGRAMM. 14. 16. Oktober 2014. Halle 2.2 I Stand Q.34 I Köln

MESSE-FORUM PROGRAMM. 14. 16. Oktober 2014. Halle 2.2 I Stand Q.34 I Köln MESSE-FORUM PROGRAMM 14. 16. Oktober 2014 Halle 2.2 I Stand Q.34 I Köln Unsere Sponsoren Der Deutsche Verband für Coaching und Training e.v. ist der führende Berufsverband für professionelle Coachs und

Mehr

O U T P L A C E M E N T RECRUITING. PRIVATES KARRIEREMANAGeMENT

O U T P L A C E M E N T RECRUITING. PRIVATES KARRIEREMANAGeMENT O U T P L A C E M E N T RECRUITING Personalprojekte Newplacement PRIVATES KARRIEREMANAGeMENT Mit Erfahrung und weitsicht Den Wandel in der Berufs- und Arbeitswelt stets neu zu gestalten, ist eine große

Mehr

Wir schließen Lücken. von außen. von innen

Wir schließen Lücken. von außen. von innen Wir schließen Lücken von außen von innen Je nachdem, wo Sie stehen, wir holen Sie ab! Wer Wie Was? Wir über uns Seit mehr als 10 Jahren sind wir in der Unternehmensberatung mit Schwerpunkt Personalsuche

Mehr

Einladung. Towers Watson Business Breakfast. Bindung, Motivation und Entwicklung erfolgskritischer Mitarbeiter

Einladung. Towers Watson Business Breakfast. Bindung, Motivation und Entwicklung erfolgskritischer Mitarbeiter Einladung Towers Watson Business Breakfast Bindung, Motivation und Entwicklung erfolgskritischer Mitarbeiter Am Mittwoch, den 25. Januar 2012, in Düsseldorf Am Donnerstag, den 26. Januar 2012, in Frankfurt

Mehr

Wachsen Sie? Positive Personalimpulse für Ihr Unternehmen.

Wachsen Sie? Positive Personalimpulse für Ihr Unternehmen. Wachsen Sie? Positive Personalimpulse für Ihr Unternehmen. Mut zu nachhaltigem Wachstum? Unternehmen sind in den gesamtdynamischen Prozess der Welt eingebunden deshalb entwickeln sie sich in jedem Fall.

Mehr

Sage HR Competence & Training Entwickeln Sie die Kompetenzen Ihrer Mitarbeiter. Nachhaltig, übersichtlich, erfolgreich.

Sage HR Competence & Training Entwickeln Sie die Kompetenzen Ihrer Mitarbeiter. Nachhaltig, übersichtlich, erfolgreich. Sage HR Competence & Training Entwickeln Sie die Kompetenzen Ihrer Mitarbeiter. Nachhaltig, übersichtlich, erfolgreich. Das Thema Personalentwicklung spielt in unserem Unternehmen eine große Rolle. Sage

Mehr

» Outsourcing von Personalfunktionen in. deutschen Großunternehmen. Kienbaum Management Consultants

» Outsourcing von Personalfunktionen in. deutschen Großunternehmen. Kienbaum Management Consultants Kienbaum Management Consultants» Outsourcing von Personalfunktionen in deutschen Großunternehmen Recruitment Human Resource Management Public Management Strategy & Change 2 1. Bisher noch kein Megatrend

Mehr

Betrieblichen Businesscoach. Betrieblichen Konfliktberater

Betrieblichen Businesscoach. Betrieblichen Konfliktberater Fortbildung zum Betrieblichen Businesscoach und/oder Betrieblichen Konfliktberater ihre vorteile Mit unserem Aus-und Fortbildungsprogramm bieten wir Ihnen als Führungskräften mit Personalverantwortung

Mehr

Talentmanagement IPA. Personalentwicklung und Arbeitsorganisation

Talentmanagement IPA. Personalentwicklung und Arbeitsorganisation Talentmanagement IPA Institut für Personalentwicklung und Arbeitsorganisation Sie wissen, dass Fluktuationskosten sich in wissensbasierten Unternehmen zu einem zentralen Problem entwickeln. Sie haben erkannt,

Mehr

SAP Forum 2015. Monika Schörghofer Selecteam. Konstantin Schäfer KSF Consult. 21./22. April 2015

SAP Forum 2015. Monika Schörghofer Selecteam. Konstantin Schäfer KSF Consult. 21./22. April 2015 SAP Forum 2015 Monika Schörghofer Selecteam Konstantin Schäfer KSF Consult 21./22. April 2015 Was KSF Consult macht Seit 2014 unterstützt KSF Consult Unternehmen im IT Management und IT Strategie Beratung.

Mehr

Einladung. ROI on HR Investieren in die Zukunft. Towers Watson Business Breakfast

Einladung. ROI on HR Investieren in die Zukunft. Towers Watson Business Breakfast Einladung ROI on HR Investieren in die Zukunft Towers Watson Business Breakfast Am Donnerstag, den 14. März 2013, in München Am Dienstag, den 19. März 2013, in Düsseldorf Am Mittwoch, den 20. März 2013,

Mehr

O U T P L A C E M E N T RECRUITING. PRIVATES KARRIEREMANAGeMENT

O U T P L A C E M E N T RECRUITING. PRIVATES KARRIEREMANAGeMENT O U T P L A C E M E N T RECRUITING Personalprojekte Newplacement PRIVATES KARRIEREMANAGeMENT D e n Wa n d e l g e s talte n. 2 Mit Erfahrung und weitsicht Den Wandel in der Berufs- und Arbeitswelt stets

Mehr

Outplacement Win-Win Situation für Mitarbeiter und Unternehmen Christina Kock

Outplacement Win-Win Situation für Mitarbeiter und Unternehmen Christina Kock Outplacement Win-Win Situation für Mitarbeiter und Unternehmen Christina Kock 1 Die 360 Personalbiografie von Christina Kock 2 Wenn die Trennung unumgänglich ist 3 Nachhaltige Gründe aus Sicht des Mitarbeiters

Mehr

DIE UNTERNEHMENSLÖSUNG

DIE UNTERNEHMENSLÖSUNG DIE UNTERNEHMENSLÖSUNG - EINE GLÜCKSBASIERTE UNTERNEHMENSKULTUR - Dreamteam Academy GmbH Leopoldstraße 56 80802 München Tel.: 089 / 890 67 31 77 Fax: 089 / 890 67 31 31 E-Mail: info@corporate-happiness.de

Mehr

Einladung. HR Business Days 2012: Documents to Cloud. www.hr-business-days.de. 14.02.2012 Köln 15.02.2012 Hamburg

Einladung. HR Business Days 2012: Documents to Cloud. www.hr-business-days.de. 14.02.2012 Köln 15.02.2012 Hamburg Einladung HR Business Days 2012: 08.02.2012 Stuttgart 09.02.2012 München 14.02.2012 Köln 15.02.2012 Hamburg www.hr-business-days.de Programm Ab 08:30 Come Together mit Frühstück 09:00-09:30 Begrüßung und

Mehr

» Talent Pool Management

» Talent Pool Management Kienbaum Management Consultants» Talent Pool Management Vorausschauend planen professionell steuern nachhaltigen Erfolg sichern » Die Herausforderung Demografischer Wandel und drohender Fachkräftemangel

Mehr

Company Profile. April 2014

Company Profile. April 2014 Company Profile April 2014 1 Cisar auf einen Blick Wer wir sind Wir sind eine unabhängige Management- und Technologieberatung mit Standorten in der Schweiz und Deutschland. Unsere Sicht ist ganzheitlich

Mehr

Inhalt. Interim Recruiting SMS CONSULTING. Schnelle, professionelle Unterstützung auf Zeit mit Fachexpertise in Human Resources Management

Inhalt. Interim Recruiting SMS CONSULTING. Schnelle, professionelle Unterstützung auf Zeit mit Fachexpertise in Human Resources Management SMS CONSULTING Interim Recruiting Schnelle, professionelle Unterstützung auf Zeit mit Fachexpertise in Human Resources Management Inhalt Das Bausteinkonzept Modul 1 - Stellenanforderung & Anzeigenschaltung

Mehr

Professor Armin Trost und die Promerit AG: Personalmanagement in Zeiten von Social Media, E-Recruiting und Personalentwicklung 2.0

Professor Armin Trost und die Promerit AG: Personalmanagement in Zeiten von Social Media, E-Recruiting und Personalentwicklung 2.0 Professor Armin Trost und die Promerit AG: Personalmanagement in Zeiten von Social Media, E-Recruiting und Personalentwicklung 2.0 Name: Professor Dr. Armin Trost Funktion/Bereich: Partner Organisation:

Mehr

Im entscheidenden Moment

Im entscheidenden Moment Im entscheidenden Moment an Ihrer Seite. CONSULT GmbH: Personallösungen aus einer Hand. Märkte verändern sich, Betriebe werden umstrukturiert und Technologien neu eingeführt. Jede Entscheidung, die mit

Mehr

WENN SIE SICH VON MITARBEITERN TRENNEN MÜSSEN...

WENN SIE SICH VON MITARBEITERN TRENNEN MÜSSEN... WENN SIE SICH VON MITARBEITERN TRENNEN MÜSSEN......unterstützen wir Sie professionell mit erfolgreicher Outplacementberatung HAMBURGER INSTITUT FÜR PERSONALENTWICKLUNG ÜBER UNS Das Hamburger Institut für

Mehr

Personalmarketing. - Employer Branding

Personalmarketing. - Employer Branding Personalmarketing - Employer Branding Die Schwierigkeiten bei der Rekrutierung von qualifizierten Fach- und Führungskräften sind nach wie vor groß: Rekrutierungskosten steigen, die Qualität der Bewerbungen

Mehr

Personalentwicklung. Menschen Kompetenzen Führung. Managementberatung. Mit Weitblick & System!

Personalentwicklung. Menschen Kompetenzen Führung. Managementberatung. Mit Weitblick & System! Managementberatung. Mit Weitblick & System! Personalentwicklung Menschen Kompetenzen Führung Unser Ursprung Die Freese Managementberatung GmbH (FMG) wurde 2010 von Dr. Christoph Freese und Claas Freese

Mehr

Personalassistenz mit DATEV und Lexware Lohn/Gehalt und SAP HCM

Personalassistenz mit DATEV und Lexware Lohn/Gehalt und SAP HCM mit DATEV und Lexware Lohn/Gehalt und SAP HCM Zielgruppe: Interessenten mit einer kaufmännischen Berufsausbildung, Quereinsteiger mit Interesse am Personalwesen 12.05.2014 10.06.2014 Personalmanagement

Mehr

Vernetzung Ihrer (Social) Recruiting-Maßnahmen - u.a. im jeweils passenden fachlichen Kontext - über die neue Competence Site

Vernetzung Ihrer (Social) Recruiting-Maßnahmen - u.a. im jeweils passenden fachlichen Kontext - über die neue Competence Site Köln - Berlin Betreiber von Deutschlands führendem Kompetenz-Netzwerk Vernetzung Ihrer (Social) Recruiting-Maßnahmen - u.a. im jeweils passenden fachlichen Kontext - über die neue Competence Site Wie wir

Mehr

Diversity Management ein Berufsfeld mit Zukunft und Entwicklungsperspektiven

Diversity Management ein Berufsfeld mit Zukunft und Entwicklungsperspektiven Diversity Management ein Berufsfeld mit Zukunft und Entwicklungsperspektiven Unternehmen, Non-Profit-Organisationen, staatliche Einrichtungen, öffenliche Verwaltungen und Hochschulen haben die Notwendigkeit

Mehr

Personallösungen. für Recruiting - Nachfolge - Interim Management

Personallösungen. für Recruiting - Nachfolge - Interim Management Personallösungen für Recruiting - Nachfolge - Interim Management 1 2 Willkommen beim S&P PersonalZirkel S&P Personalberatung Unser Leistungsangebot Info Service Inhalt 3 Wir arbeiten in schlanken und überschaubaren

Mehr

C l a s i n g. P e r s o n a l b e r a t u n g. M i e t e n S i e I h r e n P e r s o n a l b e r a t e r

C l a s i n g. P e r s o n a l b e r a t u n g. M i e t e n S i e I h r e n P e r s o n a l b e r a t e r M i e t e n S i e I h r e n P e r s o n a l b e r a t e r C l a s i n g P e r s o n a l b e r a t u n g P e r s o n a l b e r a t u n g P e r s o n a l - C o n s u l t i n g E x e c u t i v e S e a r c

Mehr

Personal- und Managementberatung. evitura

Personal- und Managementberatung. evitura Personal- und Managementberatung evitura INHALT Vorwort 03 Vorwort 05 Philosophie 07 Beratungsprinzipien 09 Erfolgsfaktoren 11 Personalberatung 13 Managementberatung 15 Mergers + Acquisitions 17 Wirtschaftsmediation

Mehr

B A D Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik. Nachwuchskräften hervorragende Entwickungschancen

B A D Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik. Nachwuchskräften hervorragende Entwickungschancen Beruflicher Aufstieg in der BGM-Branche: B A D Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik bietet Nachwuchskräften hervorragende Entwickungschancen Name: Sabine Stadie Funktion/Bereich: Leitung Human Resources

Mehr

WHITEPAPER Die Mitarbeiter von morgen begeistern:

WHITEPAPER Die Mitarbeiter von morgen begeistern: WHITEPAPER Die Mitarbeiter von morgen begeistern: Talente gewinnen, halten und fördern Die Mitarbeiter von morgen begeistern Talente gewinnen, halten und fördern Ist Ihr Recruiting auf dem neuesten Stand?

Mehr

HR-Human Resource Manager Zertifikatskurs (Uni of A. Sciences) - Frankfurt/Main,

HR-Human Resource Manager Zertifikatskurs (Uni of A. Sciences) - Frankfurt/Main, HR-Human Resource Manager Zertifikatskurs (Uni of A. Sciences) - Frankfurt/Main, Hamburg - Themengebiet Art der Maßnahme Inhalt/Beschreibung 1.1.2 Betriebsführung, Betriebsorganisation,Management Fortbildung/Weiterbildung

Mehr

accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg

accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg Pressemitteilung Hamburg, 12.02.2014 accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg Kontinuierliches Wachstum des Business Intelligence Dienstleisters erfordern neue Angebote für Kunden und mehr Platz

Mehr

Marion Rachner Standort: Berlin

Marion Rachner Standort: Berlin Marion Rachner Standort: Berlin Jahrgang: 1965 Human Resources Consultant und Business Coach Rund 20 Jahre Berufserfahrung als Führungskraft im Personalwesen und Marketing in der Kreativbranche, in Dienstleistungs-

Mehr

HR ECruiting. professional digital recruiting. Recruiting

HR ECruiting. professional digital recruiting. Recruiting HR ECruiting professional digital recruiting Recruiting leicht gemacht Sehr geehrte Damen und Herren, HReCRUITING bietet insbesondere Industrie, Banken, öffentlicher Verwaltung, Dienstleistungsunternehmen

Mehr

HR-CHECK PERFORMANCE Personalwirtschaftliche Kennziffern 2011

HR-CHECK PERFORMANCE Personalwirtschaftliche Kennziffern 2011 HR-CHECK PERFORMANCE Personalwirtschaftliche Kennziffern 2011 Inhaltsverzeichnis und geplanter Ablauf DGFP-Projektleiter Jörg Sasse Herausgeber: DGFP - Deutsche Gesellschaft für Personalführung mbh Niederkasseler

Mehr

»Wirtschaftswunderland Deutschland:

»Wirtschaftswunderland Deutschland: »Wirtschaftswunderland Deutschland: zwischen Vollbeschäftigung und Talente-Tristesse Ergebnisbericht der Kienbaum-HR-Trendstudie 2011 » Allgemeine Informationen Die Kienbaum-HR-Trendstudie 2011 basiert

Mehr

Personalentscheider im Dialog. am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart

Personalentscheider im Dialog. am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart Personalentscheider im Dialog am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart Mit der Marke und einer nachhaltigen Personalstrategie Mitarbeiter finden und binden. Was müssen sich Personalentscheider heute einfallen

Mehr

Coaching Concepts Training. Beratung. Coaching.

Coaching Concepts Training. Beratung. Coaching. Coaching Concepts Training. Beratung. Coaching. Die Experten für Leistungsentwicklung in Unternehmen. Coaching Concepts 2 Inhaltsverzeichnis Darum Coaching Concepts 3 Qualitätssiegel des BDVT. 4 Leistungen,

Mehr

ITB Consulting GmbH. Firmenprofil

ITB Consulting GmbH. Firmenprofil ITB Consulting GmbH Firmenprofil Bonn im März 2015 ITB Consulting: Kurzprofil Internationale Kunden aus Industrie, Handel, Finanzdienstleistungen, Hersteller von Pharmazeutik und medizintechnischen Produkten,

Mehr

Personalmanagement in der Immobilienwirtschaft

Personalmanagement in der Immobilienwirtschaft Personalmanagement in der Immobilienwirtschaft Ergebnisse einer empirischen Studie Frankfurt am Main, 12. November 2009 Prof. Dr. Wolfgang Jäger Frankfurt am Main, 12. November 2009 1 Zielsetzung und Methodik

Mehr

Innovationshemmnis Fachkräftemangel - Wie können mittelständische Unternehmen ihren Fachkräftebedarf decken?

Innovationshemmnis Fachkräftemangel - Wie können mittelständische Unternehmen ihren Fachkräftebedarf decken? Innovationshemmnis Fachkräftemangel - Wie können mittelständische Unternehmen ihren Fachkräftebedarf decken? Trends der Zeitarbeit bei Projektarbeit, Fachkräfte- und Ingenieurmangel Referent: Klaus D.

Mehr

Coachingprofil. Andrea Osthoff Dipl. Kauffrau. grow.up.

Coachingprofil. Andrea Osthoff Dipl. Kauffrau. grow.up. Coachingprofil Andrea Osthoff Dipl. Kauffrau GmbH Quellengrund 4, 51647 Gummersbach www.grow-up.de, info@grow-up.de Tel.: 02354 / 70 890-0, Fax: 02354 / 70 890-11 Partner Studium: Betriebswirtschaftslehre

Mehr

VOLL AUF KURS. Ihre Recruiting-Spezialisten für das Prüf- und Zertifizierungswesen, Industrie und Handelsunternehmen

VOLL AUF KURS. Ihre Recruiting-Spezialisten für das Prüf- und Zertifizierungswesen, Industrie und Handelsunternehmen VOLL AUF KURS Ihre Recruiting-Spezialisten für das Prüf- und Zertifizierungswesen, Industrie und Handelsunternehmen ÜBER UNS Gemeinsam stark auf hoher See wir setzen auf effizientes Teamplay Schwäble &

Mehr

Volkswagen Coaching GmbH Emden Hannover Wolfsburg Hannover Kassel Braunschweig Salzgitter Kassel Chemnitz Zwickau

Volkswagen Coaching GmbH Emden Hannover Wolfsburg Hannover Kassel Braunschweig Salzgitter Kassel Chemnitz Zwickau Volkswagen Coaching Hannover Kassel Daten und Fakten Geschäftsführung: Ralph Linde Sprecher der Geschäftsführung Jürgen Haase Mitglied der Geschäftsführung Umsatz: 126,6 Mio. (2009) Mitarbeiter: 671 (Dez.

Mehr

Outsourcing von Bewerbermanagement. Wir machen die Arbeit - Sie treffen die Entscheidungen

Outsourcing von Bewerbermanagement. Wir machen die Arbeit - Sie treffen die Entscheidungen Outsourcing von Bewerbermanagement Wir machen die Arbeit - Sie treffen die Entscheidungen Erleben Sie Bewerbermanagement in ungeahnter Einfachheit Unser Bewerbermanagement ist nicht nur eine Software,

Mehr

Tandem: Lernen&Coaching. Führungskräfte entwickeln... mal ganz anders. neues denken, anders handeln

Tandem: Lernen&Coaching. Führungskräfte entwickeln... mal ganz anders. neues denken, anders handeln Führungskräfte entwickeln... mal ganz anders neues denken, anders handeln Tandem: Lernen&Coaching Schwindgasse 7/4. OG/Top 12 1040 Wien www.pef.at ein Tandem für zwei Auch zwei sind eine effektive Lerngruppe,

Mehr

DIPL. BETRIEBSWIRTIN SCHWERPUNKT MARKETING

DIPL. BETRIEBSWIRTIN SCHWERPUNKT MARKETING SIMONE RATH JAHRGANG 1965 LEITUNG RESSORT: COACHING, AUSBILDUNG & WEITERENTWICKLUNG AUSBILDUNG DIPL. BETRIEBSWIRTIN SCHWERPUNKT MARKETING ZUSÄTZLICHE QUALIFIKATIONEN» PRACTITIONER, MASTER UND TRAINER (DVNLP)»

Mehr

Unsere Philosophie. Diese Herausforderungen sind uns sehr bewusst. Unser Beratungsansatz folgt daher drei Prinzipien:

Unsere Philosophie. Diese Herausforderungen sind uns sehr bewusst. Unser Beratungsansatz folgt daher drei Prinzipien: Unsere Philosophie Schlüsselfaktor für Erfolg ist heutzutage Authentizität in nahezu allen Bereichen: Durch die zunehmende Transparenz werden authentisches Handeln und Auftreten immer wichtiger. Diskrepanzen

Mehr

Effiziente Personalentwicklung SOFTWARE FÜR PERSONALMANAGEMENT

Effiziente Personalentwicklung SOFTWARE FÜR PERSONALMANAGEMENT HR4YOU-HCM Effiziente Personalentwicklung SOFTWARE FÜR PERSONALMANAGEMENT HUMAN RELATIONSHIP MANAGEMENT SYSTEMS WARUM HR4YOU? Die Softwarelösungen von HR4YOU sind webbasiert und mehrsprachig verfügbar.

Mehr

Personalarbeit Quo vadis?

Personalarbeit Quo vadis? HR-Roundtable Personalarbeit Quo vadis? ( Organisation der Personalarbeit/des Personalbereichs ) Vortrag Messe Personal 2011 - Hamburg 1 Das Institut für Personalmanagement und Mitbestimmung GmbH ist eine

Mehr

Wirkungsvolle Führung & Kommunikation zahlen sich aus

Wirkungsvolle Führung & Kommunikation zahlen sich aus Wirkungsvolle Führung & Kommunikation zahlen sich aus Personalentwicklung für den Mittelstand Karin Straub Diplom-Betriebswirtin (BA) Personalentwicklerin, Trainerin & Coach Jahrgang 1968 2 Arbeitsbereiche

Mehr

Workshop 3: Recruiting durch Social Media. Prof. Dr. Thorsten Petry, Wiesbaden Business School, Hochschule RheinMain

Workshop 3: Recruiting durch Social Media. Prof. Dr. Thorsten Petry, Wiesbaden Business School, Hochschule RheinMain Workshop 3: Recruiting durch Social Media, Wiesbaden Business School, Hochschule RheinMain Recruiting durch Social Media igz Landeskongress Bayern Würzburg, 07. Oktober 2014 Lehrstuhl Organisation & Personalmanagement

Mehr

Einladung. Business Breakfast Global Workforce Study 2012 Was Mitarbeiter motiviert und in Ihrem Unternehmen hält

Einladung. Business Breakfast Global Workforce Study 2012 Was Mitarbeiter motiviert und in Ihrem Unternehmen hält Einladung Business Breakfast Global Workforce Study 2012 Was Mitarbeiter motiviert und in Ihrem Unternehmen hält Am Mittwoch, den 10. Oktober 2012, in Frankfurt am Main Am Freitag, den 12. Oktober 2012,

Mehr

Beratungsangebot Personalmanagement

Beratungsangebot Personalmanagement Beratungsangebot Personalmanagement Ihre Mitarbeiter machen die Musik wir bringen Ihr Orchester zum Klingen Wir nehmen Ihren Erfolg persönlich Dr. Steffen Scheurer Willkommen, ich freue mich, Ihnen unser

Mehr

Strategisches Gesundheitsmanagement 2011 Aktueller Stand und Trends für die nächsten Jahre

Strategisches Gesundheitsmanagement 2011 Aktueller Stand und Trends für die nächsten Jahre Strategisches Gesundheitsmanagement 2011 Aktueller Stand und Trends für die nächsten Jahre DG&A Studie Dr. Geke & Associates GmbH Niederkasseler Lohweg 175 40547 Düsseldorf info@gekeassociates.com www.gekeassociates.com

Mehr

Quo vadis HR Interim Management? Executive Summary zur Empirischen Studie Juni 2013

Quo vadis HR Interim Management? Executive Summary zur Empirischen Studie Juni 2013 Quo vadis HR Interim Management? Tendenzen bis 2018. Executive Summary zur Empirischen Studie Juni 2013 Im Nachfolgenden sind die wichtigsten Ergebnisse der Studie Quo vadis HR Interim Management? Tendenzen

Mehr

Selbstmanagement und marketing am Arbeitsmarkt- Die drei W s- Wege zur erfolgreichen Arbeitsplatzsuche

Selbstmanagement und marketing am Arbeitsmarkt- Die drei W s- Wege zur erfolgreichen Arbeitsplatzsuche Selbstmanagement und marketing am Arbeitsmarkt- Die drei W s- Wege zur erfolgreichen Arbeitsplatzsuche 1. Wie sehe ich mich? 2. Wie finde ich Möglichkeiten? 3. Wie überzeuge ich? 1 Die Wirtschafts- und

Mehr

...Gemeinsam an die Spitze. Berchtold-Consulting. Berchtold GmbH. Elisabeth Berchtold. Profil. Geschäftsführung

...Gemeinsam an die Spitze. Berchtold-Consulting. Berchtold GmbH. Elisabeth Berchtold. Profil. Geschäftsführung ...Gemeinsam an die Spitze. Berchtold GmbH Elisabeth Berchtold Profil Elisabeth Berchtold, Berchtold GmbH Organisations- und Personalentwicklung Waidmarkt 11 50676 Köln Telefon +49 221 922 92 555 Mobil

Mehr

Umfrage über die Erfolgsfaktoren beim Change Management. ICG Change Scout. www.integratedconsulting.at

Umfrage über die Erfolgsfaktoren beim Change Management. ICG Change Scout. www.integratedconsulting.at Umfrage über die Erfolgsfaktoren beim Change Management ICG Change Scout www.integratedconsulting.at 1 «Change-Vorhaben werden noch viel zu oft an Berater delegiert, brauchen aber eigentlich kraftvolle

Mehr

Ein Unternehmen der Mumme Gruppe

Ein Unternehmen der Mumme Gruppe my360 hrm GmbH - Ihre 360 Personalberatung Eschborner Landstraße 55 D-60489 Frankfurt am Main T: +49 (0)69-971 990 10-0 F: +49 (0)69-971 990 10-9 www.my360hrm.de Ein Unternehmen der Mumme Gruppe Ihre 360

Mehr

Recruiting Consulting

Recruiting Consulting Recruiting Consulting Active Sourcing Social Media Monitoring Talent Relationship Management Was KSF Consult macht Seit 2014 unterstützt KSF Consult Unternehmen im IT Management, IT Strategie Beratung

Mehr

Campana & Schott Unternehmenspräsentation

Campana & Schott Unternehmenspräsentation Campana & Schott Unternehmenspräsentation Campana & Schott Unternehmenspräsentation Campana & Schott 1 / 14 Über Campana & Schott. Wir sind eine internationale Unternehmensberatung mit mehr als 230 Mitarbeiterinnen

Mehr

Habitzl/Havranek/Richter. Suche und Auswahl von neuen Mitarbeitern

Habitzl/Havranek/Richter. Suche und Auswahl von neuen Mitarbeitern Habitzl/Havranek/Richter Suche und Auswahl von neuen Mitarbeitern Habitzl/Havranek/Richter Suche und Auswahl von neuen Mitarbeitern Professionell und rasch zu den besten Köpfen Bibliografische Information

Mehr

HR Transformation 2.0

HR Transformation 2.0 HR Transformation 2.0 BAUMGARTNER & CO. HR Transformation 2.0 IM ÜBERBLICK HR Transformation muss an den Unternehmenszielen orientiert werden und braucht echte Bereitschaft zum Wandel von Effizienz und

Mehr

Erfolgreich zum Ziel!

Erfolgreich zum Ziel! Headline Headline Fließtext Erfolgreich zum Ziel! Der richtige Weg zum Erfolg Wir über uns Ideen für die Zukunft Die FORUM Institut für Management GmbH 1979 in Heidelberg gegründet entwickelt und realisiert

Mehr

Strategien erfolgreich umsetzen. Menschen machen den Unterschied.

Strategien erfolgreich umsetzen. Menschen machen den Unterschied. Strategien erfolgreich umsetzen. Menschen machen den Unterschied. Zukünftigen Erfolg sicherstellen die richtigen Menschen mit Strategien in Einklang bringen. Bevor wir Ihnen vorstellen, was wir für Sie

Mehr

PROJEKTMANAGEMENT IN EXZELLENZ.

PROJEKTMANAGEMENT IN EXZELLENZ. PROJEKTMANAGEMENT IN EXZELLENZ. Competence-Center Projektmanagement ZUFRIEDENHEIT IST ERFAHRUNGSSACHE. inducad creativ[e] hat besondere Expertise als Strategieberater der Unternehmensführungen. Der Erfolg

Mehr

STUDIENERGEBNISSE TALENTMANAGEMENT IM MITTELSTAND. FOM Hochschule für Oekonomie & Management in Essen DER BEFRAGUNG ZUM THEMA.

STUDIENERGEBNISSE TALENTMANAGEMENT IM MITTELSTAND. FOM Hochschule für Oekonomie & Management in Essen DER BEFRAGUNG ZUM THEMA. FOM Hochschule für Oekonomie & Management in Essen STUDIENERGEBNISSE DER BEFRAGUNG ZUM THEMA TALENTMANAGEMENT IM MITTELSTAND Verfasser: Prof. Dr. Anja Seng Professorin für Betriebswirtschaftslehre, insb.

Mehr

Starten Sie Ihre Karriere-Offensive!

Starten Sie Ihre Karriere-Offensive! Starten Sie Ihre Karriere-Offensive! HighEnd Solutions Randstad Professionals GmbH & Co. KG Headoffice Gustav-Heinemann-Ufer 72 b 50968 Köln Tel +49 (0)221 / 13970-0 Fax +49 (0)221 / 13970-2299 www.randstadprofessionals.de

Mehr

Talent Management wirkt

Talent Management wirkt Pressemitteilung Studie: HR Manager bestätigen Zusammenhang zwischen strategischer Personalentwicklung und Unternehmensperformance Talent Management wirkt München, 31. Oktober 2007. Systematische Maßnahmen

Mehr

Wir gestalten Entwicklung.

Wir gestalten Entwicklung. Ganzheitliches Performance Management Schwerpunkte: Ganzheitliches Performance Management und Mitarbeiterentwicklung proconsult Dr. Karl-Heinz Bittorf Mobil: 0163-8375753 Ansatzpunkte für ein erfolgreiches

Mehr

Kickstarter. #active sourcing

Kickstarter. #active sourcing kickstarter Kickstarter #active sourcing by ntro Intro Durch unsere langjährige Erfahrung in der HR Management Beratung können wir unseren Kunden kontinuierlich maßgeschneiderte Angebote anbieten, um sie

Mehr

SAS Analytics bringt SAP HANA in den Fachbereich

SAS Analytics bringt SAP HANA in den Fachbereich Pressemitteilung Hamburg, 08. November 2013 SAS Analytics bringt SAP HANA in den Fachbereich Ergonomie kombiniert mit Leistungsfähigkeit: die BI-Experten der accantec group geben der neuen Partnerschaft

Mehr

becrui u t i er e Das s e lekt k r t o r n o i n s i c s h c e h e Recruiting System b ei B ertelsmann

becrui u t i er e Das s e lekt k r t o r n o i n s i c s h c e h e Recruiting System b ei B ertelsmann becruiter Das elektronische Recruiting System bei Bertelsmann Inhalt Überblick Bertelsmann Recruiting Services E-Recruiting bei Bertelsmann Das Bewerbermanagement-System becruiter: Infrastruktur Ganzheitliches

Mehr

Nachhaltige Personalentwicklung

Nachhaltige Personalentwicklung Fachtagung Personalentwicklung in der Immobilienwirtschaft Frankfurt, 12.11.2009 1 Inhalt Meine Person Engel & Völkers 2 Fragen an Sie Einfluss der Personalentwicklung auf den Unternehmenserfolg Unsere

Mehr

www.media-gates.de Die Media-Agentur

www.media-gates.de Die Media-Agentur www.media-gates.de Die Media-Agentur Sie haben hervorragende Jobs. Wir sagen es Ihren zukünftigen Mitarbeitern. mediagates Ihre Media-Agentur für erfolgreiches Personalmarketing. Die Gewinnung und Bindung

Mehr

PRESSE-INFORMATION NEU: LÜNENDONK -WHITEPAPER: DAS PERSONALWESEN ERFINDET SICH NEU

PRESSE-INFORMATION NEU: LÜNENDONK -WHITEPAPER: DAS PERSONALWESEN ERFINDET SICH NEU PRESSE-INFORMATION HR-18-09-13 NEU: LÜNENDONK -WHITEPAPER: DAS PERSONALWESEN ERFINDET SICH NEU HR im Spannungsfeld zwischen operativer Effizienz und qualitativer Exzellenz Einsatz moderner IT-Tools als

Mehr

EXPERTENsucHe. Gewinnen Sie mit uns den entscheidenden Vorsprung

EXPERTENsucHe. Gewinnen Sie mit uns den entscheidenden Vorsprung EXPERTENsucHe Gewinnen Sie mit uns den entscheidenden Vorsprung Expertensuche Leicht gemacht 2 Imagebroschüre Wir kümmern uns um Ihr Recruiting, Sie kümmern sich um Ihr Geschäft. Die richtigen Experten

Mehr

Human Resources Strategie

Human Resources Strategie Human Resources Strategie unterstützt die Personalabteilung den Unternehmenserfolg nachhaltig? Subjektive Einschätng Bearbeitungshinweise: Bitte beantworten Sie nächst die allgemeinen Fragen Ihrem Unternehmen

Mehr

WIR MACHEN LERNEN LEICHT.

WIR MACHEN LERNEN LEICHT. WIR MACHEN LERNEN LEICHT. www.mediatrain.com Profis machen Profis: Einfach, individuell und effizient. Versprochen! WIR MACHEN LERNEN LEICHT. FÜR SIE. Treten Sie ein in unser neues Universum des Lernens.

Mehr

Wirksames HR Management

Wirksames HR Management nders Wirksames HR Management irkt. A Talent Management inside Innovativ Wirkungsvolle Lösungen im Wettbewerb um Talente Die Wahl der richtigen HR Strategie wird ein immer wichtigerer Erfolgsfaktor für

Mehr

Personalmanagement in der Immobilienwirtschaft

Personalmanagement in der Immobilienwirtschaft Personalmanagement in der Immobilienwirtschaft Ergebnisse einer empirischen Studie Frankfurt am Main, 12. November 2009 Prof. Dr. Wolfgang Jäger Frankfurt am Main, 12. November 2009 1 Zielsetzung und Methodik

Mehr

Kennzahlen im Personalmarketing

Kennzahlen im Personalmarketing Kennzahlen im Personalmarketing THEMA: Chancen und Grenzen der Erfolgsmessung AGENDA Chancen und Grenzen der Erfolgsmessung 01 Typische Zielsetzungen und Erfolg als Frage der Perspektive 1. Ziele und Perspektiven

Mehr

Executive Education. Corporate Programs. www.donau-uni.ac.at/executive

Executive Education. Corporate Programs. www.donau-uni.ac.at/executive Executive Education Corporate Programs www.donau-uni.ac.at/executive 2 3 Die Märkte sind herausfordernd. Die Antwort heißt Leadership Unternehmen, die in nationalen und internationalen Märkten mit starker

Mehr