Vanggründe. Volle Kraft voraus erfolgreiche Führung! Tipps, News und Veranstaltungen rund um das Thema Vertrieb

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Vanggründe. Volle Kraft voraus erfolgreiche Führung! Tipps, News und Veranstaltungen rund um das Thema Vertrieb"

Transkript

1 Vanggründe das Journal für mehr VertriebsERFOLG 1. Ausgabe Januar 2014 Volle Kraft voraus erfolgreiche Führung! Wer selber nicht brennt, kann andere nicht anzünden! Michael Simon geschäftsführender Gesellschafter der ZABAG Security Engineering GmbH Tipps, News und Veranstaltungen rund um das Thema Vertrieb

2 Klabautermanns Meinung zum Thema Führung Experten zum Thema 2 23 Inhalt Klabautermann 2 Experten zum Thema 3 Volle Kraft voraus 4 erfolgreich führen Vertrieb - die (fast) 6 schmackhafteste Sache der Welt Image ist Führungsaufgabe 8 Wer selber nicht brennt, kann 10 andere nicht anzünden! Chemnitzer Fachmessen wir sind dabei! Unsere 7. Fachtagung 12 VertriebsERFOLG Auf zu neuen Ufern 13 Unser VertriebsVrühstück 14 nun auch in Dresden Veranstaltungen 1. Halbjahr Volle Kraft voraus erfolgreich führen (nicht nur) im Vertrieb! In dieser Ausgabe unserer Vanggründe haben wir das Thema Führung als Leitthema gewählt, denn ohne eine gute Führung, nicht nur im Vertrieb, sondern in allen Unternehmensbereichen, wird sich kein wirklicher Unternehmenserfolg einstellen. Überall da, wo Menschen zusammen arbeiten, braucht es eine Führung. Sie sorgt dafür, dass das gemeinsame Ziel nicht aus den Augen verloren wird, dass die richtigen Dinge zur richtigen Zeit getan werden, dass die passenden Prozesse und Strukturen geschaffen und dass alle vorhandenen Ressourcen effizient eingesetzt werden, um ein optimales Ergebnis - den maximalen Erfolg - zu erreichen. Lesen Sie in dieser Ausgabe der Vanggründe, was es mit dem Führungskreislauf im Allgemeinen und mit der Führung im Vertrieb im Besonderen auf sich hat. Natürlich kommen auch wieder Experten aus der Praxis zu diesem Thema zu Wort wir haben für Sie drei Experten interviewt und berichten u. a. über die Führung bei der ZABAG Security Engineering GmbH. Außerdem in diesem Heft: Wir haben unser drittes Buch veröffentlicht eine Nachlese zu unserer Buchpremiere finden Sie in dieser Ausgabe. Und natürlich darf eine Vorschau auf die zahlreichen Veranstaltungen im neuen Jahr nicht fehlen wir haben einige Highlights für Sie: Unsere 7. Fachtagung VertriebsERFOLG auch diese wird ganz unter dem Thema Führung stehen - oder auch unser Vertriebs- Vrühstück, ab sofort neben Chemnitz, Leipzig und Plauen ganz neu jetzt auch in Dresden. Vielleicht treffen wir uns auch auf der SIT 2014? Beim Lesen unserer Vanggründe wünschen wir Ihnen viel Vergnügen wenn Sie mehr zum Thema Führung wissen möchten, dann stehen wir Ihnen gern mit unserem Know-how und unseren Erfahrungen zur Verfügung. Herausforderung Führen Uwe Bittner, Leiter LWB Hausmeisterservice der Leipziger Wohnungsund Baugesellschaft mbh Kurzportrait Uwe Bittner: Herr Bittner war ursprünglich Abteilungsleiter der Haustechnik Betriebsleiter des Hausmeisterservice seit der Ausgliederung des Hausmeisterservice also von Anfang an Das Unternehmen, Hausmeisterservice der Leipziger Wohnungs- und Baugesellschaft: Gründung bzw. Ausgliederung 2005 im Hausmeisterbetrieb sind insgesamt 74 Mitarbeiter beschäftigt, die ca WE's betreuen die Aufgaben der Hausmeister umfassen typische Hausmeisterdienstleistungen (z. B. Maßnahmen im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht, Reinigung und Pflege der Gemeinschaftsflächen und Objekte, die Grünflächenpflege, der Winterdienst, diverse Tätigkeiten im Bereich des Wohnens) Expertentipp zu Führen erfordert Vordenken tradu4you : Herr Bittner, als Leiter des LWB Hausmeisterservice tragen Sie eine große Verantwortung: Von der Leistung Ihrer Mitarbeiter ist im hohen Maße das Wohlfühlen der Mieter der LWB abhängig. Wie gehen Sie führungstechnisch vor, um Ihre Mitarbeiter entsprechend zu führen und zu motivieren? Uwe Bittner: Führen ist auch immer eine Hausforderung, die stringentes Vordenken erfordert. Ich bin ein Freund geordneter, sinnvoller Strukturen und fester Führungskreisläufe sowie klarer Ansagen. Über Jahreszielgespräche mit den Führungskräften und Mitarbeitern werden die gemeinsamen Ziele definiert und dann über s Jahr hinweg realisiert. Daran messe ich die Qualität meines guten Personals besonders. tradu4you : Gutes Personal - ein Stichpunkt. Wie bekommen Sie die richtigen Leute und wie sorgen Sie vor allem auch für Führungskräftenachwuchs? Uwe Bittner: An der Suche und Auswahl der richtigen Mitarbeiter bin ich immer persönlich beteiligt. Gerade im Bereich Nachwuchsführungskräfteentwicklung machen wir uns zur Zeit Gedanken und bereiten ein Projekt vor. Die richtigen Mitarbeiter zu finden, auszubilden und zu pflegen sehe ich dabei als wichtigste Führungsaufgabe an. tradu4you : Ausbildung und Weiterbildung der Führungskräfte und Mitarbeiter sind ja wichtige Parameter des Unternehmenserfolgs. Wie gehen Sie da vor? Uwe Bittner: Wir investieren viel in Weiterbildungen! An erster Stelle stehen sicherlich fachliche Aus- und Weiterbildungen, die wir einfach benötigen, um unseren Job zu tun. Dann kommen auch Führungskräfteschulungen, die jährlich stattfinden sowie Mitarbeitertrainings zu weichen Faktoren dazu, wie der Umgang mit Mietern. Weiterbildung ist heute ein Muss - auch, um gutes Personal zu binden und den Kunden entsprechend gut zu behandeln. tradu4you : Danke und maximale Führungserfolge in den kommenden Jahren! Klabautermanns Meinung zum Thema Führung Klabautermann saß bei den Fischern und half ihnen, die Netze zu flicken. Er rauchte gemütlich sein Pfeifchen und lauschte den Gesprächen, die rund um ihn plätscherten. Friedliches, nichtssagendes Getratsche über Abwesende, leise Jammerei über den, wie immer, schlechten Markt und kleine gegenseitige Neckereien. Auf einmal wurde es hitzig laut. Fisch-Fiete brüllte Jansens Klaus an: Ständig weißt du alles besser und fällst mir in den Rücken mit deinen doofen Bemerkungen. Du machst meine ganze Führung kaputt! Welche Führung?, fragte Jansens Klaus böse zurück. Du machst ja sowieso alles allein, ohne uns zu informieren oder zu fragen! Weil ihr alle zu doof seid!, tobte Fisch-Fiete zurück. Euch interessiert ja nix. Nur, wie ihr mehr Kohle kriegt. Wo ich die Fanggründe für die Fische finde, ist euch egal! Unsere Vorschläge hast Du ja immer ignoriert, Mister Superschlau. Nur wenn s enger wird, sollen wir einige Crew spielen. So funktioniert das aber nicht!, entgegnete Jansens Klaus giftig und nickte den anderen zu. Was sagt denn ihr dazu? Die jedoch wandten sich ab, senkten den Kopf und murmelten unverständliches Zeug. Fisch-Fiete grinste Jansens Klaus triumphierend an: Na, wieder mal Klassensprecher ohne Klasse, was Klaus? Der drehte sich wortlos um und ging seines Wegs. Klabautermann stopfte sich sein Pfeifchen neu und dachte still bei sich: Ist ja wieder wie im richtigen Leben. Einer meint zu führen. Die Masse duckt sich ab und meckert. Und sobald frischer Wind weht, will keiner seine Segel neu ausrichten. Opfer sein, ist besser als Täter. Dann ist wenigstens der andere Schuld, wenn s schiefgeht. Dieser Klabautermann wurde durch die Werkstatt von Kleinkunst aus dem Erzgebirge Müller GmbH eigens für tradu4you kreiert. Stephan Schneider, Geschäftsführer Umformtechnik Radebeul GmbH Kurzportrait Stefan Schneider: Studium Maschinenbau an der Technischen Universität Clausthal-Zellerfeld 20 Jahre Erfahrung in der Großindustrie 2005 Übernahme und Geschäftsführung der Aluminiumschmiede Radebeul 2006 Gründung der Umformtechnik Radebeul GmbH Das Unternehmen: Umformtechnik Radebeul GmbH Spezialisten für die Herstellung von Gesenkschmiedeteilen aus Aluminium mit enorm hoher Fertigungstiefe (Baugruppenlieferung) von 37 Mitarbeitern bei Übernahme im Jahr 2005 auf 170 Mitarbeiter gewachsen in 15 Branchen, vor allem im Automotiv-Bereich, tätig Expertentipp: Führung bedeutet vor allem Visionen zu entwickeln. Führung bedeutet bei der Umformtechnik Radebeul GmbH vor allem Visionen zu entwickeln und die Mitarbeiter dafür zu begeistern. Ich übernahm das Unternehmen 2005 mit dem Ziel zu zeigen, dass in Sachsen dauerhaft industriell produziert werden kann. Dazu musste der Betrieb umgebaut werden. Diversifizierung: Erzielte die Umformtechnik Radebeul GmbH bis dahin mit einem Kunden 80 Prozent des Umsatzes, sind wir inzwischen für 15 unterschiedliche Branchen tätig. Spezialisierung: Wir schmieden Aluminium in dünnwandigen, geometrisch anspruchsvollen Formen und gehören technologisch zur Spitze. Höhere Fertigungstiefe: Statt Rohteilen liefern wir unseren Kunden inzwischen ganze Baugruppen. Das Wachstum von sechs auf gegenwärtig 16 Millionen Euro war nur durch hochqualifizierte Mitarbeiter möglich, die präzise und schnell reagieren und gemeinsam mit den Kunden Lösungen finden. Die passenden Fachkräfte auszuwählen ist eine wichtige Aufgabe der Bereichsleiter zusammen mit der Geschäftsführung. Vorsatz: Mitarbeiter finden, die besser sind, als man selbst. Führung müssen sich die Chefs stets verdienen. Deshalb bewerten die Mitarbeiter seit 2007 ihre jeweiligen Vorgesetzten, um deren Stärken und Schwächen zu erkennen, damit diese sich weiter entwickeln und gezielt weiterbilden. Außerdem werden jedes Jahr Zielvereinbarungen mit allem 30 Führungskräften getroffen. Ausgehend von den Unternehmenszielen eruieren wir, was jede Abteilung leisten muss und wo zusätzliche Maßnahmen oder Investitionen notwendig sind. Dieses gesamte frischer wind Zielbuch für den vertrieb wird für alle Mitarbeiter transparent gemacht.

3 Volle Kraft voraus erfolgreich führen Volle Kraft voraus erfolgreich führen im Vertrieb Erfolgsstrategie für den Vertrieb: Volle Kraft voraus erfolgreich führen im Vertrieb von Juliane Singer und Cornelia Chromik Wenn ich nachdenke, was eigentlich die Grundlage der Führung sein muss, dann ist es die Fähigkeit zum Gespräch. Wolfgang Habbel, Aufsichtsratsmitglied Audi AG. Besonders in der heutigen, schnelllebigen Zeit und immer anspruchsvoller werdenden Kunden stehen Unternehmen und Führungskräfte vor der Aufgabe Ergebnis- und Mitarbeiterorientierung miteinander zu verbinden. Das Ergebnis zählt! werden jetzt einige denken - nun auf der einen Seite stimmt das sicherlich. Auf der anderen Seite sind Ihre Mitarbeiter die wichtigste Ressource im Unternehmen. Eine Ressource, die motiviert, entwickelt und geführt werden muss. Führung allgemein ist bereits eine sehr vielseitige und fordernde Aufgabe die erfolgreiche Führung einer Vertriebsmannschaft ist allerdings eine noch herausfordernde Sache. Denn Vertrieb ist geprägt von vielseitiger Kommunikation und noch vielseitigeren Persönlichkeiten. Besonderes letzteres stellt Führungskräfte oft vor Herausforderungen. Rolle Moderator Innen- und Außendienst (verschiedene Persönlichkeitstypen) Gerade im Vertrieb ist die Führungskraft nicht nur Kontrolleur und Motivator, denn hier steht sie vor der Aufgabe zwei völlig unterschiedliche Mitarbeitertypen zu moderieren. Ihre Aufgabe ist es zwischen dem extrovertierten Außendienst und dem introvertierten Innendienst eine gemeinsame Basis der Wertschätzung herzustellen. Da viele Mitarbeiter immer nur ihr eigenes Aufgabenfeld betrachten, fällt es dem Innendienst schwer zu verstehen, dass der Außendienst eben nicht nur beim Kunden sitzt und Kaffee trinkt. Andersrum fällt es dem Außendienst schwer, sich vorzustellen, dass der Innendienst nicht nur vor seinem Rechner sitzt und Däumchen dreht. Konflikte zu moderieren ist hierbei ein wichtiger Punkt. Vor allem die richtige Ansprache und Kommunikation sind die Herausforderungen vor denen die Vertriebsleitung steht. Es ist wichtig, das richtige Maß zwischen Motivation und Druck für die unterschiedlichen Persönlichkeitstypen zu finden. Verschiedene Persönlichkeitstypen entscheidend bei der Personalsuche und Stellenbesetzung. Motivation und Supervision Der Vertrieb ist das Herz jedes Unternehmens: stets pochend und pulsierend, mal schnell und unstet, mal ruhig und gleichmäßig. Der Vertriebsbereich ähnelt diesem Herz: neben der strategischen Konzeptumsetzung sind es besonders die dynamischen Akquisitionsprozesse und individuellen Kundenorientierten Anpassungen, die den Vertrieb aufregend und pulsierend machen. Erfolgserlebnisse wechseln sich ab mit Enttäuschungen und sogar Niederlagen hier ist die Führungsetage erneut gefragt. Sowohl unternehmerische Erfolge als auch die Aufarbeitung von Misserfolgen bedürfen ein hohes Maß an individueller Motivation. Führungskräfte müssen sich den verschiedenen Persönlichkeitstypen ihres Teams bewusst sein und ebenso den verschiedenen Arten der Motivation. So besteht oftmals ein großer Unterschied zwischen Motivation von Vertriebsinnen- und Außendienst. Während Innendienstmitarbeiter mit stetigen Aufgaben und einem harmonischen Umfeld motiviert werden, sind es für Außendienstmitarbeiter eher direktes Lob, innovative bzw. neue Arbeitsmittel und Arbeitsbedingungen. Zur kontinuierlichen Weiterentwicklung und somit auch zur langfristigen Motivation dienen kontinuierliche Jahreszielgespräche mit den Vertriebsmitarbeitern. Diese sind Weiterentwicklungs- und Kontrollinstrument. Sie geben Einblick in Potenziale, Tendenzen und Entwicklungsmöglichkeiten der Mitarbeiter und ermöglichen den Führungskräften Jahresvergleiche, Optimierungsmöglichkeiten und kurzfristige Planungssicherheit. Personalsuche Gute Mitarbeiter sind schwer zu finden gute Vertriebsmitarbeiter jedoch sind extrem schwer zu finden. Führungskräfte im Vertrieb stehen mitunter vor der Aufgabe, qualifizierte und erfahrene Vertriebsmitarbeiter zu suchen, auszuwählen und zu binden eine Aufgabe, die Führungskräften optimales Zeitmanagement, Menschenkenntnis und vernetztes Denken abverlangt. Neben Motivation ist Führungsaufgabe. Natürliche Autorität Zum Thema Führung gibt es unzählige Managementbücher und Artikel. Alle haben ein Ziel, sie wollen uns beibringen, wie wir die perfekte Führungskraft sein können und mit welchen Tipps und Tricks es uns gelingen kann, die Mannschaft zur gewünschten Zielerreichung zu bringen. Jeder der sich damit schon einmal auseinandergesetzt hat, bekommt schnell das Gefühl, dass die perfekte Führungskraft erst gebacken werden muss - bei den hohen Anforderungen. Da kann schon mal schnell das Gefühl der Überforderung einsetzen, vor allem dann, wenn der Alltag wieder zeigt, dass es gar nicht so einfach ist zu führen, z.b. wenn der eigene Chef ständig die Ziele ändert oder der eine Mitarbeiter ständig krank ist und der andere partout nicht das macht, was er soll. Dann sitzt man in seinem Büro und überlegt, was könnte ich anders und richtiger machen. Die gute Nachricht ist, Führung kann man lernen und trainieren. Sie gelingt am besten, mit der sogenannten natürlichen Autorität. Die habe ich, wenn ich herausfordernden Aufgaben, einem motivierenden Entlohnungssystem und optimalen Weiterentwicklungsmöglichkeiten zählt gutes Arbeitsklima zu den ausschlaggebenden Faktoren für einen Bewerber. Führungskräfte im Vertrieb sollten daher im Rahmen des Personalentwicklungskonzeptes alle genannten Maßnahmen planen und kalkulieren natürlich neben den Aufwendungen des tatsächlichen Bewerbungsmanagements. Business Plattformen wie Xing erleichtern die Mitarbeitersuche enorm. Die langfristige Bindung, Einarbeitung in Unternehmenswerte und prozesse sowie die individuelle Mitarbeiterförderung jedoch unterliegen der strategischen Planung und Kontrolle der Führungskraft. Beschwerdemanagement Neben Mitarbeitersuche, Bindung und Motivation zählt oftmals auch der Umgang mit Kundenbeschwerden zu den Aufgaben der Führungskraft. Besonders der Spagat zwischen motivierenden Gesprächen und kritischen Auseinandersetzungen mit unzufriedenen wirklich führen will, genügend Fachkompetenz besitze, mich auf andere Menschen flexibel einstellen und mit ihnen kommunizieren kann und innere Stärke besitze. Autorität ist eine soziale Position, die einer Person zugeschrieben wird. Sie führt dazu, dass andere Menschen ihr Denken und Handeln nach ihr ausrichten. In der Führung wurde lange Zeit der autoritärer Führungsstil bevorzugt. Er fordert Gehorsam ein und folgt dem Top-Down-Prinzip. Es wurde geglaubt, nur mit diesem Führungsstil gewinnt man Autorität. Auch heute noch findet man immer wieder diesen Führungsstil. Wer so denkt, liegt falsch. Eine Autorität ist, wer Hervorragendes leistet, in jeder Situation Rückgrat beweist und lebt, was er sagt. Ein Chef oder eine Chefin mit Autorität hat es gar nicht nötig, autoritär zu sein, nämlich totalitär, diktatorisch, blinden Gehorsam fordernd. Kunden oder Partnern fordert viel ab. Hier gilt es zum einen das Selbst- und Zeitmanagement zu optimieren, denn nichts ist schlimmer als morgens bis mittags Beschwerden zu bearbeiten und anschließend motivierende Mitarbeitergespräche zu führen. Andererseits spielen auch interne Informationsund Kommunikationskreisläufe eine große Rolle. Denn Führungskraft heißt nicht allwissend sein oftmals müssen berechtigte, schwerwiegende Beschwerden an verschiedenen geprüft und recherchiert werden. Dazu bedarf effizienter Informationskreisläufe. von Matthias Ehrlich Zeigen Sie, dass Sie sowohl als Person als auch als Inhaber einer Position vorangehen können, und eine Vorbildwirkung erzeugen und somit charismatisch führen. Erwerben Sie die Fähigkeit, erfolgreich mit anderen zu kommunizieren. Verbessern Sie Ihre Menschenkenntnis. Lernen Sie, wie Sie sich erfolgreich in ein Team integrieren. Erfahren Sie, wie Sie die Körpersprache anderer richtig interpretieren. Bauen Sie sich ein Netzwerk auf. Erkennen Sie, wie Sie Konflikte vermeiden und bestehende Konflikte lösen. Führen Sie zielorientiert, beobachten Sie die Entwicklung und unterstützen Sie zielgerichtet. Doch wie wird man so eine Führungskraft? Nach unseren Erfahrungen und den Erfolgen unserer Führungskräfteentwicklungsprogramme, sollten Sie an folgenden Aspekten arbeiten: Und denken Sie immer daran, als eine perfekte Führungskraft wird man nicht geboren man entwickelt sich dazu.

4 Vertrieb die (fast) schmackhafteste Sache der Welt Vertrieb - die (fast) schmackhafteste Sache der Welt Die Buchpremiere von Steffen Abendroth Als Unternehmensberatung mit dem Fokus auf die Themen Vertrieb, Führung und Management werden wir häufig zu Mandanten gerufen, wenn es eilt; die Umsätze sind nicht mehr wie in den letzten Jahren, die Key- Account-Manager sind unzufrieden oder die neuen Produkte müssen nun endlich im Markt Erfolg zeigen und die Planmargen müssen realisiert werden. dieses dritte Vertriebshandbüchlein zu schreiben. Doch bis zur Fertigstellung eines Buches ist es ein großes Stück Arbeit - denn nicht selten gilt die alte Küchenweisheit viele Köche verderben den Brei. Es war die hohe Kochkunst, die Erfahrungen der Berater aus der Beraterpraxis mit den Analogien aus der Welt des Kochens zu verbinden und dem Leser schmackhaft darzustellen. Das Autorenteam der tradu4you gmbh wünscht viel Freude und Genuss auf der Reise durch Küchen und Vertriebsgeschichten. Am 10. November 2013 war es dann endlich soweit. Nach neun Monaten intensiver Planung und dem Schreiben des Vertriebskochbuches, stand die Buchpremiere in der Eventkantine in Chemnitz vor der Tür. Begrüßt von Laudator, Herrn Dr. Christoph Dittrich - Generalintendant der Chemnitzerer Bühnen, wurde das Vertriebshandbuch einem ausgewählten Kreise vorgestellt. Hauptgang des Abends war das Show-Kochen der tradu4you - Meisterkochcrew, bei dem eine feurig scharfe Tomatencremesuppe (aus dem Vertiebskochbuch) zubereitet wurde. Anhand dieses Kochganges wurden die im Buch beschriebenen Parallelen erläutert und anfassbar gemacht. Im Vertrieb ist es eben nicht selten wie in der Küche - es ist wichtig, auch mal in fremde Töpfe zu schauen und bei anderen Meisterköchen zu lernen. Unterm Strich dieses leckeren Abends blieben viele begeisterte Gesichter und anregende Gespräche stehen. Die tradu4you -Crew bedankt sich bei allen Gästen, Mandanten und Partnern und freut sich auch zukünftig auf viele spannende Vertriebsgeschichten, welche eventuell in einem vierten Werk erscheinen werden. Auszug aus der Laudatio von Dr. Dittrich: Meine Damen und Herren, dass das Team von tradu4you sich spezialisiert hat auf die Unternehmensberatung und seit über 10 Jahren in Sachen Kundenorientierung und Verkaufsstärke unterwegs ist, ist sehr vielen bekannt. Einige Impressionen zur Buchvorstellung im November 2013: Dr. Christoph Dittrich, Generalintendant der Städtische Theater Chemnitz ggmbh tradu4you gelingt es mit ganz großer Sicherheit Wohnungs-, Energiewirtschaft, IT, Maschinenbau zu bedienen. [ ] Es ist schön, dass die Erfolgsrezepte, die dem Vertrieb wichtig sind, in diesem Buch vermerkt sind - nicht nur aus Sicht von tradu4you, sondern auch von Geschäftspartnern, von Freunden, die zu Wort kommen mit ihrer Meinung zum Thema Vertrieb und ihren Lieblingsgerichten und vielleicht werde ja auch ich die Anregung finden, einmal persönlich zur Kelle zu greifen und etwas zu testen. Nun es ist klar, sie werden in die gemeinsame Welt von Küche und Vertrieb entführt. [ ] ein guter Vertrieb die gleiche Grundlage hat wie ein hervorragendes Menü. Man braucht ein exzellentes Rezept. [ ] Wir leben in einer Weltwirtschaft die einen klugen Gedanken immer benötigt, bevor sie Ressourcen einsetzt. Das ist in hervorragender Art und Weise im Buch ausgeführt. [ ] [Text gekürzt. Anm. d. Red.] Mit dem nunmehr dritten tradu4you -Buch - Vertrieb - die (fast) schmackhafteste Sache der Welt - werden Parallelitäten von guter Küche und gutem Vertrieb aufgezeigt und vorgestellt. Vertrieb die (fast) schmackhafteste Sache der Welt, zu bestellen unter oder im Buchhandel, ISBN: , UVP: 15,00 Meist wird in solchen Situationen nach einer schnellen Antwort und kurzfristigen Maßnahmen gesucht. Es gilt, sich glückbringende, ergebnisreiche Aktionen und Strategien zu überlegen - sozusagen in Form eines gelungenen Erfolgsrezeptes für den Vertrieb. Diese Erlebnisse aus der Beraterpraxis animierten das Team von tradu4you, Auf charmante Art und Weise werden Adaptionen von Küchenweisheiten auf den Vertrieb gemacht und rund um das Thema kleine amüsante Geschichten erzählt. Zu Wort kommen Meisterköche des Vertriebs, die ihre persönlichen Erfolgsrezepte preisgeben - und natürlich findet sich auch Inspiration zum Nachkochen: Die Lieblingsrezepte unserer Testimonials und der Beratercrew. Den Leser von Erfolgsrezepte für den Vertrieb erwartet die geballte Vertriebserfahrung des Autorenteams, verpackt in spannende Rezepte und gewürzt mit reichhaltigen Erfahrungen von acht Praxispartnern. Show-Kochen der tradu4you -Meisterkochcrew Im Anschluss an den offiziellen Teil ging der Abend nahtlos in ein geselliges Miteinander mit guten Gesprächen und feinster Leckereien über. So wurden die Rezepte der Praxispartner und gleichzeitig Meisterköche gekocht und in einem 9-gängigen Flying-Buffet den Gästen serviert.

5 Image ist Führungsaufgabe Image ist Führungsaufgabe Emotionalität strategisch vordenken von Ann Brückner Der Aufbau eines erfolgreichen und stimmigen Images eines Unternehmens bedarf strategisches und analytisches Vorgehen sowie einen Funken Emotionalität. Aufgrund dieser Faktoren liegt die Entwicklung des Unternehmensimages in den Händen des Führungskreises.. Wer ist besser mit der Vision, den Umsetzungsstrategien sowie mit den Werten, Alleinstellungsmerkmalen wie auch Zielgruppen vertraut als die Geschäftsführung? Image wird deckungsgleich mit dem Begriff Ehrlichkeit verwendet. Es ist zudem ein mehrdimensionales Konstrukt, welches subjektive Bewertungen zu einem Objekt in dem Falle ein Unternehmen zusammenfasst und diese schnell hervorruft. Das Image eines Unternehmens, einer Dienstleistung oder eines Produktes ist neben der Verkaufsstärke der Vertriebsmitarbeiter/Verkäufer ausschlaggebend für die Kaufentscheidung. Wie entsteht Ihr Image? Zunächst ist es wichtig, dass das Unternehmen mit seinen Produkten und/oder Dienstleistungen bekannt ist und von Kunden in Anspruch genommen wird. Darauf bauen Erfahrungen und Einstellungen, die wiederum das Image begründen, auf. Das Image kann positiv oder negativ in den Köpfen der Menschen ausgelegt werden. Sind die Kunden vollkommen oder sehr zufrieden, sind diese vom Anbieter überzeugt und können klare Wettbewerbsvorteile benennen. Dieser positive Eindruck wird schlussendlich durch Mundpropaganda weitergetragen. Ist das, was der Kunde erwartet, hingegen nicht erfüllt, ist dieser enttäuscht und wird seine negativen Erfahrungen kundtun. Erhält der Kunde nun aber das, was er auch erwartet, dann ist er grundsätzlich zufrieden, wird dies aber nicht weitertragen. Dementsprechend gilt es, Kunden zu begeistern, damit diese das positive Image verbreiten. Denn ein positives Image und ein hoher Bekanntheitsgrad zählen häufig zu den Erfolgsfaktoren eines Unternehmens. Wobei für die Bekanntheit Quantität entscheidend ist, beim Image ist die Qualität federführend. Das Image spiegelt schließlich das Vertrauen, welches die Kunden in ein Unternehmen setzen, wider. Die Studie zum Thema: Image Die Thematik Image haben wir in einer großen Befragung im Rahmen der Wohnungswirtschaft in Sachsen-Anhalt analysiert. Das Gemeinschaftsprojekt des Verbandes der Wohnungswirtschaft Sachsen-Anhalt e.v. wurde von April bis Dezember 2013 durchgeführt. Es galt unter anderem herauszufinden, ob und wie die kommunalen Wohnungsbaugesellschaften in der Grundgesamtheit und in den einzelnen Altersgruppen emotional empfunden, widergespiegelt und rational richtig belegt werden. Dafür wurden über 2500 Passanten in 24 Städten zu den jeweiligen kommunalen Wohnungsbaugesellschaften befragt. Als Voraussetzung für die weitere Imagebefragung musste der jeweilige Wohnungsanbieter dem Probanden bekannt sein. Der Bekanntheitsgrad über Sachsen-Anhalt hinweg liegt bei 71 %. Dieser hohe Bekanntheitsgrad Ihre Unternehmensziele sollten daher folgende Aspekte berücksichtigen: 1. Führen Sie eine Marktanalyse durch! 2. Bauen Sie einen entsprechenden Bekanntheitsgrad auf! Nur wer Ihre Produkte/Dienstleistungen kennt, kann diese bei der Kaufentscheidung berücksichtigen bzw. in Erwägung ziehen. 3. Entwickeln Sie ein positives Image und festigen Sie dieses! Tragen Sie als Geschäftsleitung das gewünschte Image in Ihrem Unternehmen weiter und leben sie es aktiv vor! 4. Kommunizieren Sie Ihr Image strategisch wohlüberlegt wie auch zielgruppen-/zielmarktspezifisch über ausgewählte Marketingaktivitäten! 5. Tragen Sie dafür Sorge, dass viele Menschen über Sie und Ihre Produkte/Dienstleistungen sprechen Nutzen Sie dafür Netzwerke, Social Media, Presse, etc.! 6. Umso bekannter Ihr Unternehmen ist, desto mehr steht es auch im Rampenlicht! Seien Sie daher konsequent! 7. Seien Sie geduldig und haben Ausdauer! bot ein gutes Fundament für die Befragung und zugleich für den weiteren Ausbau des Images der einzelnen Wohnungsbaugesellschaften. Bekanntheitsgrad der kommunalen Wohnungsgesellschaften Sachsen-Anhalts Image ist wie bereits eingangs erwähnt ein mehrdimensionales Konstrukt. Mögliche Eigenschaften, die das Image eines kommunalen Wohnungsanbieters beschreiben können, sind folgende: Größe, Zugehörigkeit, Angebotsvielfalt, Attraktivität des Anbieters (modern/ rückständig) und des Wohnraums, Zielgruppenansprache, Preisniveau und Qualität des Kundenservices. Ein Beispiel dafür, dass ein gutes Image auch ein Bestandteil der Zukunftssicherung ist, zeigt folgendes Diagramm: 81 % der Befragten gaben an, dass sie der jeweiligen Wohnungsbaugesellschaft keine konkrete Zielgruppe zuordnen würden. Aus diesem Ergebnis kann für die jeweiligen Gesellschaften geschlussfolgert werden, dass sich entweder alle Interessierten bewusst angesprochen fühlen sollen oder dass die zielgruppenspezifische Ansprache nicht erfolgreich durchgeführt wurde. Schlussendlich wird bereits hier deutlich, dass das Image unterschiedlich wahrgenommen werden kann. Mit Hilfe einer solchen Studie oder auch mit einer kleineren Befragung kann ein Eindruck gewonnen werden, wie das eigene Unternehmen von der Bevölkerung bzw. Kundschaft empfunden und wiedergegeben wird. Aus den gewonnen Erkenntnissen lassen sich für die Geschäftsführung optimal Ziele und Strategien ableiten, um das gewünschte Image zu generieren, welches sich zudem von anderen Marktteilnehmern abhebt. Zielgruppenspezifische Ansprache der Wohnungsbaugesellschaften Sachsen-Anhalts Aufgrund der aus der Studie gewonnen Ergebnisse kann die Geschäftsführung der jeweiligen Wohnungsbaugesellschaft die Strategien optimieren und somit ihr gewünschtes Image am Markt gezielter platzieren.

6 Wer selber nicht brennt, kann andere nicht anzünden! Fachmessen Chemnitz Wer selber nicht brennt, kann andere nicht anzünden! Fachmessen Chemnitz von Matthias Ehrlich ist die Maxime von Michael Simon, geschäftsführender Gesellschafter der ZABAG Security Engineering GmbH. In über 20 Jahren schrieb er mit seinem Unternehmen eine Erfolgsgeschichte, die ihresgleichen sucht: Gegründet 1990 in einer Garage, steht die ZABAG GmbH heute für die Beratung zu exzellenten Hochsicherheitsanlagen und produziert diese auch selber. Mit derzeit 8 Millionen Umsatz und 115 Mitarbeitern gehört die ZABAG GmbH zu den erfolgreichsten mittelständischen Unternehmen der Region. Mit welcher Art Führung wurde dieser Erfolg gemacht? Michael Simon ist studierter Maschinenbauer und führt gemeinsam mit Rico Heinrich sein Unternehmen in einer Mischung aus visionärem, patriarchalischem und pragmatischen Führungsstil. Die ZABAG GmbH ist eine Leistung des gesamten Teams!", sagt er stolz und beschreibt dann seine Erfolgsrezepte: den"? Herr Simon lebt Begeisterung vorbildhaft. Er ist ein Bündel Energie, sprüht vor Ideen. Und das ist der Anfang!", sagt er: Wie will ich andere anzünden, wenn ich nicht selbst brenne?" Führungskräfte müssen ihre Vorbildfunktion leben, das ist sein Anspruch. Und Mitarbeiter? Auch die müssen fürs Unternehmen brennen!", ist er sich sicher. Selbst wählt er jeden Mitarbeiter sorgfältig aus. Und er ist auch bereit, sich von denjenigen fair zu trennen, deren Flamme zu klein brennt, oder erloschen ist". Das ist nicht schön, sagt er selbst dazu, aber: Feuchtes Holz muss aus dem Feuer! Das ist einfach nötig, damit wir im Team die nötige Kraft entfalten. Alle! Wo nimmt er selbst seine Kraft und neue unternehmerische Ideen her? Die Kraftquelle liegt sicher im Unternehmen, den Mitarbeitern selbst sowie in seiner Familie. Ein- bis zweimal im Jahr tanke ich außerhalb Kraft Und wie geht s weiter? So wie Michael Simon sein Unternehmen führt, gestaltet er auch die Nachfolge: Er versucht, beiden Kindern Lust auf die Gestaltung der eigenen Zukunft im Unternehmen zu machen, gibt ihnen Freiraum für die Entscheidung dafür oder dagegen, lässt sie ihre Präferenzen entdecken und ausbilden. Bis zum Loslassen ist es noch ein Stück Zeit, Michael Simon ist heute 54 und wird sein Unternehmen schon noch 10 Jahre voranbringen - macht es doch auch riesig Spaß, den Erfolg der vielen Jahre nun ernten zu können. Mit der Eröffnung der neuen Halle im Frühjahr 2014 und dem Umbau des BüroTraktes setzt Herr Simon auch für die Belegschaft neue Zeichen, dass es vorangeht. Wie sagt er doch in einem seiner Lieblingssprüche zum Thema Investition: Man kann sich nicht vor den Ofen hinsetzen und warten, dass er Wärme gibt! Man muss vorher Holz reintun!" Unter der Überschrift "Material- und Ressourceneffizienz - Schlüssel für eine profitable Zukunft" finden in der Messe Chemnitz vom 14. bis die vier Fachmessen mtex, LiMA, SIT und das IT Anwenderforum erstmals zeitgleich statt. Für Aussteller bedeutet das noch mehr Besucher und noch mehr Vernetzung - auch in neue Zielbranchen. Die breite Ausstellerpalette innovationsgetriebener Unternehmen und forschender Einrichtungen macht die Chemnitzer Fachmessen darüber hinaus zum idealen Impulsgeber für neue Kooperationen. Auch wir, die tradu4you gmbh, sind als Partner der Messe Chemnitz mit einem eigenen Stand auf der SIT vertreten. Herzlich laden wir dazu unsere Kunden und Partner und die, die es werden möchten, ein, mit uns auf den Chemnitzer Fachmessen ins Gespräch zu kommen. Sie finden uns, wenn Sie nach Palmen, der Farbe Orange und freundlich lächelndem Standpersonal Ausschau halten. 1. Eine Vision muss da sein, ein Leitbild. Das heißt bei uns Nr.1 in der Branche in Europa sein! Das treibt uns an und gibt uns die nötige Energie. 2. Diese Vision wurde in fassbare Ziele für alle Unternehmensbereiche heruntergebrochen. Jeder weiß wo sein Weg in die Zukunft ist und welchen Beitrag er leistet. 3. Das Ganze spiegelt sich dann in Führungskreisläufen (Jahresziel- und Einzelgesprächen, mit den Führungskräften, Besprechungen, zielgerichteten Weiterbildungen) wider. Interne Arbeitskreise setzen die neuen Ideen um. Jeder kann und soll sich beteiligen. 4. Dieses Denken spiegelt sich in der materiellen Motivation der Mitarbeiter wider: Da Michael Simon die Gesamtleistung der ZABAG GmbH als Teamleistung wertet, ist er auch kein Freund von Einzelprämien und bevorzugt statt dessen eine, am Unternehmensergebnis orientierte Teamprämie, die jeder anteilig erhält. 5. Zu dieser Prämie kommt eine Vielzahl sozialer Vorteile, die jeder Mitarbeiter genießt, von der Gesundheitsvorsorge über den Essenszuschuss bis hin zum Geburtstagsstrauß. Auch Weiterbildung der gesamten Mannschaft ist für ihn wichtige Voraussetzung für Unternehmenserfolg. 6. Besonders wichtig sind ihm beim Thema Führung zwei Dinge: Erreichbarkeit des Chefs und aller Führungskräfte für die Belange der Mitarbeiter UND Authentizität der Führenden. Er lebt dies vor und gibt damit Feuer weiter und nicht Asche!" Wie zahlt sich das insgesamt fürs Unternehmen aus? Gelingt es, mit diesem "Blumenstrauß" an Teamorientierung und sozialen Zugaben jeden Mitarbeiter anzuzün- und lasse mich durch externe Trainings und Seminare inspirieren. Das ist wichtig und gibt mir großen geistigen Reichtum. Ich bin immer ein Suchender!", sagt er über sich selbst. Wollen Sie mehr über Michael Simon, sein Unternehmen, die ZABAG Security Engineering GmbH und seine Ideen erfahren, dann freuen wir uns auf Ihre Anmeldung zu unserem VertriebsVrühstück Chemnitz auf der SIT am 16. Mai Dort begrüßt Sie Herr Simon unter dem Motto: Das Dienen kommt vor dem Verdienen! Anmeldung unter Darüber hinaus verleihen wir nunmehr zum sechsten Mal den deutschlandweit einzigartigen Preis für den verkaufsstärksten Messeauftritt. Mit diesem Engagement möchten wir unter den 400 Ausstellern diejenigen ehren, die einen rundum gelungenen Messeauftritt vorweisen können und das Vertriebs- und Marketinginstrument Messe optimal nutzen. Die Auszeichnung findet traditionell im Rahmen des Ausstellerabends, am statt.

7 7. Fachtagung VertriebsERFOLG Auf zu neuen Ufern Volle Kraft voraus erfolgreich führen im Vertrieb von Anne Kamenik und Patricia Wunderlich Wir stellen vor: Ann Brückner und Julia Seifert von Ann Brückner und Julia Seifert Anmeldung bis (bitte per Fax an: ) Hiermit melde ich mich verbindlich an für die Fachtagung VertriebsERFOLG 2014: für den zum Preis von lediglich 395,00 Euro netto* für den 19. und zum Vorzugspreis von 445,00 Euro netto* Bitte teilen Sie uns jeweils mit, an welchen Workshops Sie teilnehmen möchten: (einer pro Tag möglich) Tag 1: Workshop A, B oder C Tag 2: Workshop 1oder 2 Name Unternehmen Straße, Hausnummer PLZ, Ort Telefon Unterschrift * Stornierung bis zwei Woche vor Termin: 50 % des Preises. Übertragung an eine dritte Person ist erlaubt. Im Preis sind Tagungsunterlagen, das Fachprogramm, Tagungs- und Pausengetränke sowie Lunchbuffet und Abendprogramm enthalten. Nicht eingeschlossen sind Übernachtungskosten und sonstige Speisen und Getränke. Durch Fotografieren des QR-Codes mit Ihrem Smartphone* können Sie sich auch mobil anmelden. * entsprechende Software vorausgesetzt Volle Kraft voraus erfolgreich führen im Vertrieb mit diesem spannenden Thema befasst sich 2014 unsere 7. Fachtagung VertriebsERFOLG. Seien Sie am 19. und 20. Juni 2014 im Radisson Blu Hotel Dessau dabei und freuen Sie sich wieder auf interessantes Know-how aus Theorie und Praxis rund um das Thema Vertrieb. Wir laden Sie herzlich ein, sich mit uns gemeinsam zwei Tage Auszeit vom Alltagsgeschäft zu gönnen, um neue Inspirationen und Anregungen zu finden. Merken Sie sich schon heute den 19. und 20. Juni 2014 vor, oder melden Sie sich gleich an: ab 09:00 Uhr PROGRAMM Ankommen und Empfang der Gäste mit kleinen Snacks 09:30 Uhr 09:45 Uhr Eröffnung und Auftakt (Dr. Heike Fischer, tradu4you gmbh) 09:45 Uhr 10:30 Uhr Von den Mühen der Ebene und den Anstrengungen der Berge Ein anderer Blick auf das Thema Führung Jörg Stingl, Bergsteiger und Buchautor 10:30 Uhr 11:00 Uhr aus der Praxis zum Thema Führung: Dr. Fred Meinhold, Niles-Simmons Industrieanlagen GmbH 11:00 Uhr 11:15 Uhr Kreativpause 11:15 Uhr 12:00 Uhr aus der Praxis zum Thema Führung: Christine Hutter, Grossmann Uhren GmbH Glashütte 12:00 Uhr 12:30 Uhr Volle Kraft voraus - erfolgreich Führen im Vertrieb! Juliane Singer, tradu4you gmbh 12:30 Uhr 13:15 Uhr Mittagspause 13:15 Uhr 14:45 Uhr 3 parallele Workshop s bitte wählen Sie Ihr Thema: Workshop A) Zukunftsplan Personal Personalentwicklung am Beispiel der wohnen in chemnitz gmbh, René Brettschneider, wohnen in chemnitz gmbh und Matthias Ehrlich, tradu4you gmbh Workshop B) Führung im Spannungsfeld zwischen Innen- und Außendienst bei der aetka Uwe Bauer, aetka Communication Center AG und Corina Herold, tradu4you gmbh Workshop C Führung 2020 effizient und sozial? am Beispiel der ZABAG Security Engineering GmbH, Michael Simon, ZABAG Security Engineering GmbH und Cornelia Chromik, tradu4you gmbh 14:45 Uhr 15:00 Uhr Kreativ-Kaffepause mit guten Gesprächen 15:00 Uhr 16:45 Uhr Best-Practice wie funktioniert es? Präsentation der Nominierten zum VertriebsVuchs 16:45 Uhr 17:00 Uhr Pause und Voting zum VertriebsVuchs 17:00 Uhr 17:15 Uhr Verleihung des VertriebsVuchs 2014 an den Unternehmer mit der pfiffigsten Vertriebsidee 18:15 Uhr 20:00 Uhr Fahrt zum Anleger und Gondelfahrt durch das Wörlitzer Gartenreich 20:00 Uhr 00:00 Uhr gemeinsames Essen mit Weinprobe PROGRAMM (optional) 10:00 Uhr 11:30 Uhr 2 parallele Workshops zur Vertiefung der Thematik Workshop 1) Erfolglos Führen Wie Sie wertvolle Mitarbeiter demotivieren und verlieren, Steffen Abendroth und Ann Brückner, tradu4you gmbh Workshop 2) Führen in Balance, Dr. Heike Fischer und Julia Seifert, tradu4you gmbh 11:30 Uhr 12:00 Uhr Abschluss der Veranstaltung mit Bilderresümee und Farewell-Imbiss Ausrichtungsort für unsere 7. Fachtagung VertriebsERFOLG, das Radisson Blu Fürst Leopold Hotel, Dessau tradu4you : Wie haben Sie zu tradu4you gefunden? Ann Brückner: Standort und Leidenschaft verbinden: Ich hab mein Bachelor- und Masterstudium in Chemnitz absolviert. Während dieser Zeit konnte ich viele spannende Erfahrungen im Bereich der Personalentwicklung und Prozessoptimierung in verschiedenen Branchen sowie im Vertrieb von Entertainmentleistungen sammeln. Aufgrund meiner Begeisterung für diese Aufgabenfelder habe ich aktiv eine Tätigkeit gesucht, in der ich meine Leidenschaft ausleben kann. Dabei traf ich tradu4you. Unsere neue Mitarbeiterin Ann Brückner tradu4you : Wo oder wie haben Sie tradu4you kennengelernt? Julia Seifert: 2010 bin ich über ein Praktikum zu tradu4you gekommen und dann auch irgendwie geblieben. ;-) In meiner Bachelorarbeit zum Thema: Mystery Shopping in der Wohnungsbranche konnte ich meine praktischen Erfahrungen gut nutzen und umsetzen. Während meines Masterstudiums in Chemnitz bin ich weiterhin als Mystery Shopper für tradu4you unterwegs gewesen bis ich mich Anfang 2013 direkt als Berater beworben habe. tradu4you : Was macht den Vertrieb für Sie so spannend? Julia Seifert: Die Liebe zum Vertrieb bei manchen kommt sie erst später, tradu4you : Was macht Vertrieb für Sie reizvoll? Ann Brückner: Vertrieb ist eng mit Leidenschaft und Begeisterung also Emotionen verbunden. Viele Produkte und Dienstleistungen sind einfach austauschbar. Zudem werden die meisten Kaufentscheidungen aus dem Bauch heraus getroffen. Folglich sind die wichtigsten Komponenten Sympathie, die durch eine ausgeprägte soziale Kompetenz verstärkt wird, Fachkompetenz und Enthusiasmus des Vertriebsmitarbeiters. Das Erzeugen dieser Verkaufsstärke, die den Preis ein Stück weit in den Hintergrund stellt und den Fokus auf die persönliche, vertrauensvolle Beziehung legt, ist genau das, was Vertrieb für mich reizvoll macht. bei einigen nie bei mir ist sie schon seit Anfang meines Studiums vorhanden. Ich mag es, Menschen zu begeistern (privat und beruflich) genau das macht Vertrieb aus. Menschen von einem Produkt, einer Dienstleistung und natürlich dem Unternehmen zu überzeugen, die richtigen Argumente für die passende Zielgruppe zu finden und durch individuelle Maßnahmen an das Unternehmen zu binden sind unglaublich interessante Aufgaben im Vertrieb. tradu4you : Was machen Sie in Ihrer Freizeit? Julia Seifert: In meiner Freizeit bin ich für so ziemlich jeden Spaß zu haben nur langweilig darf es nie werden. Gerne probiere ich auch mal die Hobbies meiner Freunde aus wie Rafting oder Kletterwaldaktionen. Am meisten begeistert mich allerdings meine Lieblingsportart Volleyball. Egal ob Beach oder Halle ein tolles Match kann ich nur selten abschlagen. tradu4you : Was machen Sie, wenn Sie nicht der Beratertätigkeit nachgehen? Ann Brückner: Seit meiner Jugend habe ich das große Glück, aktiv zur Freude und Begeisterung von vielen Menschen beitragen zu können. Viele Jahre konnte ich gemeinsam mit Freunden auf kleinen und großen Bühnen eine Vielzahl Menschen in den Bann der Musicals ziehen. Gesang, Schauspiel und Tanz haben jahrelang mein Leben außerhalb der Schule und des Studiums bestimmt. Ob als Ensemblemitglied oder Solistin es war eine großartige Erfahrung und hat mich geprägt. So singe und musiziere ich auch heute noch leidenschaftlich gern mit Freunden. Neben der Musik bin ich zudem begeisterte Sportlerin....und der Name ist geblieben Die Erfahrung lehrt uns, dass die Liebe nicht darin besteht, dass man einander ansieht, sondern dass man gemeinsam in gleicher Richtung blickt. Getreu diesem Zitat gaben sich am 17. August 2013 unser Corporate Consultant Steffen Abendroth und seine langjährige Freundin Nicole das JA-Wort auf der Burg Scharfenstein. Das tradu- Team gratuliert ganz herzlich und wünscht dem jungen Paar alles Liebe und Gute für die Zukunft!

8 Dresdner VertriebsVrühstück Zu Besuch beim Dresdner VertriebsVrühstück am Mit dem Thema: Vertrieb die (fast) erotischste Sache der Welt hat Frau Dr. Heike Fischer am 08. November 2013 zum 40. Dresdner Vertriebsvrühstück überraschende Parallelen zwischen einer Paar- und einer Kundenbeziehung gezogen. Ob die intensive Zeit des Anbaggerns, das Gewinnen des Herzens des Auserwählten oder das Aufrechterhalten werkarbeit den Staffelstab an die tradu4you gmbh. Ab Januar 2014 übernimmt tradu4you das Veranstaltungssteuerrad des Dresdner Vertriebsvrühstücks. An diesem Punkt nochmals vielen Dank für die herzliche Übergabe. Natürlich wird gut Bewährtes auch 2014 beibehalten. Wie zum Beispiel von Julia Seifert Dietmar Schickel, Geschäftsführer der Tele Columbus GmbH begrüßen. Herr Schickel wird uns am 17. Januar 2014 zum Thema Der vrühe Vogel fängt den Wurm Vertriebskonzepte im Einklang von Großund Endkundengeschäft berichten. Weiter geht es am 14. Februar 2014 mit Ilja Hauß, Geschäftsführer Ver- VertriebsVrühstück Dresden die Partner Folgende Partner möchten wir ganz herzlich an Bord des VertriebsVrühstücks Dresden begrüßen: Führen heißt heute für 2020 vordenken! Sächsische Wohnungsgenossenschaft Chemnitz eg Vordenken ist besser als nachdenken! das ist eine Maxime erfolgsorientierter Unternehmer, die auch die drei Vorstände der Sächsischen Wohnungsbaugenossenschaft hier in Chemnitz, Andreas Kunze, Lutz Ruhnow und Lutz Voigt, bewusst leben. Mit dem Projekt SWG 2020, das im Mai des Jahres 2013 startete, gestalten sie die Zukunft ihrer Genossenschaft und stellen die Weichen für noch mehr Markterfolg. Wie gehen sie dabei vor? von Dr. Heike Fischer drei Workshops, in der alle Mitarbeiter in involviert waren, erarbeitete das Team der SWG ihr eigenes Vertriebskonzept. Mit November 2013 wurde dieses nun von allen in Kraft gesetzt. Impressionen zum VertriebsVrühstück am einer in die Jahre gekommenen Liebe Vergleiche zwischen den Themen Beziehung und Vertrieb gibt es durchaus genug. Daher sollte in eine dauerhaft stabile Kundenbeziehung unbedingt investiert werden, auch wenn dies, wie bei einer Ehe, nicht immer leicht ist. Nachdem die Verbindung von Vertrieb und Erotik für viele Gäste neu war, gab es beim 40. Dresdner Vertriebsfrühstück eine weitere Neuigkeit zu verkünden. Michael Noack, bisheriger Veranstalter des Vertriebsfrühstücks Dresden, übergab nach sechs Jahren erfolgreicher Netz- die Idee des Netzwerkgedankens in Verbindung mit Frühstück, das art`otel als Veranstaltungsort oder der entspannte Freitag als Eventzeit. Allerdings wird es auch die eine oder andere Neuerung geben. Die wohl augenscheinlichste wollen wir schon heute verraten. Das VertriebsVrühstück wird nunmehr, um den Vertriebsgedanken zu unterstreichen und um aus der Masse herauszustechen, mit V geschrieben und auch die Gastredner stehen bereits ein viertel Jahr im Voraus fest. Als ersten Redner beim neuen VertriebsVrühstück dürfen wir diesmal trieb bei der Communardo Software GmbH. Bei Herrn Hauß wird es darum gehen, wie Vertrieb, Marketing und Service an einem Strang ziehen und wie Social Media bei Communardo eingesetzt wird. Der Dritte im Bund der Gastredner für das erste Vierteljahr wird Andreas Nenner, Security-Manager der Infineon Technogies Dresden GmbH sein. Sein Vortrag wird sich am 14. März 2014 um Wirtschaftskriminalität - Gefahr auch für den Vertrieb drehen. Als Veranstalter des VertriebsVrühstücks ist das Team von tradu4you quasi schon ein alter Hase, denn zur bisherigen Vrühstücksflotte gehören auch: Wir freuen uns auf eine spannende Zusammenarbeit ab Januar Wer seinen Weg neu justieren will, muss wissen, wo er steht deshalb begann das Projekt mit einer kurzen Analysephase. In dieser wurde die Situation auf den Wohnungsmarkt in Chemnitz, der Wettbewerb, aber auch eigene Prozesse und Strukturen geprüft. Die daraus resultierenden Handlungsempfehlungen flossen im Rahmen einer zweitägigen Visionskonferenz in Meißen in die Visionserarbeitung ein. 1/3 des SWG Teams, Vorstand und ausgewählte Führungskräfte, erarbeiteten ihre Vision Dazu können wir als Berater nur eines sagen: Mutig! Toll! Die Vision gerann dann in Collagen. Für alle Mitarbeiter wurde dazu im Hause eine Arbeitsausstellung Projekt 2020 geschaffen, in der die Materialien der laufenden Prozesse und die Ergebnisse der einzelnen Projektphasen allen zugänglich ausgestellt sind und Meinungen dazu abgefragt werden. Das schafft natürlich begeisterte Mitarbeiter und hohe Motivation! Die wurden in der folgenden Projektphase als Basis benötigt: Nunmehr ging es daran, die Vision in das tägliche Handeln aller zu übersetzen - in Die Vorstände der sähsischen Wohnungsgenossenschaft Chemnitz e.g. Lutz Rohnow und Lutz Voigt. Damit endet die Phase der Zusammenarbeit mit dem begleitenden Unternehmen tradu4you gmbh erst einmal. Prozesse und Strukturen werden in Eigenregie passend gemacht und auf die hohen Ansprüche des Marktes aus- und umgebaut. Die Berater von tradu4you wünschen dem Vorstand und dem Team der SWG Chemnitz eg gutes Gelingen beim Umsetzen der selbst erdachten Strategien und beim Erreichen der hohen Ziele!

9 Ankündigung VertriebsVrühstück 16 Das (fast) Wichtigste bei hoher See und harschem Wind: Ein gutes Vrühstück Ein Rückblick auf das gesellige Vrühstücksjahr 2013 und ein Ausblick auf 2014 von Ann Brückner und Steffen Abendroth Das allseits bekannte und beliebte Vrühstücksmotte in geselliger Runde mit einer kräftigen Mahlzeit und Geschichten aus dem Vertrieb erfolgreich in den Tag starten war auch im nun neunten Vrühstücksjahr wieder präsent. So wurden unter anderem Stefan Koch, Geschäftsführer der Siemens Industriegetriebe GmbH oder Prof. Detlev Müller, Geschäftsführer der IMM Holding begrüßt, um über Veränderungen und Herausforderungen im Vertrieb zu berichten. Prof. Dr. Udo Bechtloff, Vorsitzender der Geschäftsführung der KSG Leiterplatten Gmb sprach zum Thema Tradition und Hightech. Im Oktober berichtete Prof. Dr. Udo Bechtloff, Geschäftsführer KSG Leiterplatten GmbH Veranstaltungskalender von Januar bis Juni 2014 Datum Zeit Ort Veranstaltung Holger Kühne ehemals Vertriebsleiter und nun neuer Geschäftsführer der USK Sondermaschinen GmbH sprachen zum Thema Unternehmensnachfolge. Zum letzten VertriebsVrühstück 2013 trat Herr Martin Müller, Centermanager des Chemnitz Centers, auf und verknüpfte die Onlineund Offlinewelten im Handel zum Thema Kundenorientierung :00 11:00 Uhr Dresden Dresden VertriebsVrühstück Dietmar Schickel, Geschäftsführer Tele Columbus GmbH Der vrühe Vogel fängt den Wurm - oder: Vertriebskonzepte im Einklang von Groß- und Endkundengeschäft :30 10:30 Uhr Chemnitz VertriebsVrühstück Torsten Münch, Abteilungsleiter Forschungsplanung Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU Die Marke Fraunhofer Vertriebsaspekte und Markt aus der Sicht eines innovativen Forschungsdienstleisters :00 11:00 Uhr Plauen VertriebsVrühstück Friedrich Schmidt, Geschäftsführer Brambacher Mineralquellen GmbH & Co. Betriebs KG :00 11:00 Uhr Dresden VertriebsVrühstück Ilja Hauß, Geschäftsführer Communardo Software GmbH So ziehen Vertrieb, Marketing und Service an einem Strang: Social Media im Einsatz bei Communardo :30 10:30 Uhr Chemnitz VertriebsVrühstück Falk Weißbach, Vertriebsleiter C 3 Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH "Messen, Tagungen und Kongresse Betrachtungen im Licht einer sich wandelnden Kommunikationskultur" :00 11:00 Uhr Dresden VertriebsVrühstück Nenner, Security Manager Infineon Technologies Dresden Wirtschaftskriminalität Gefahr auch für den Vertrieb? :00 11:00 Uhr Leipzig VertriebsVrühstück Martin Seidenglanz, Bereichsleiter Vertrieb HL komm Telekommunikations GmbH Chemnitz Unternehmertreff "netzwerk" eine Kooperationsveranstaltung der IBM Deutschland GmbH und tradu4you gmbh :30 10:30 Uhr Chemnitz VertriebsVrühstück Tino Fritzsche, Geschäftsführer Technik C&E Consulting und Engineering GmbH "Die Bauplanungsbranche im Umbruch vertriebstechnische Folgen" Chemnitz Chemnitzer Fachmessen: SIT, mtex, LIMA und IT 19./ Dessau 7. Fachtagung VertriebsERFOLG tradu4you Impressum Herausgeber: tradu4you gmbh, Kompetenzzentrum Vertrieb, Zwickauer Straße 58, Chemnitz, HRB Chemnitz 21677, UStIdNr.: DE , Kontakt: Tel.: 0371 / , V.i.S.d.P.: Dr. Heike Fischer, Layout: tradu4you gmbh, Fotos: tradu4you gmbh, Tino Petsch, Detlev Müller, Ronny Scott, Matthias Hellebrandt, Sven Gleisberg Satz: WVD Dialog Marketing GmbH, Druck: Druckerei Willy Gröer GmbH & Co.KG, Uwe Bittner Leipziger Wohnungs- und Baugesellschaft mbh, Stephan Schneider Umformtechnik Radebeul GmbH, Michael Simon ZABAG Security Engineering GmbH, Radisson Blu Fürst Leopold Hotel, Dessau,

Praxisseminar FührungsEnergie Von ausgezeichneten Anwendern lernen

Praxisseminar FührungsEnergie Von ausgezeichneten Anwendern lernen FührungsEnergie vertiefen Georg Schneider / Kai Kienzl Praxisseminar FührungsEnergie Von ausgezeichneten Anwendern lernen Ein Tag, zwei Referenten und jede Menge Praxistipps! 2 Top-Anwender berichten von

Mehr

E-Business is E-Motional Business. Social Media, Google & Co. E-Marketing Formeln zum Erfolg

E-Business is E-Motional Business. Social Media, Google & Co. E-Marketing Formeln zum Erfolg E-Business is E-Motional Business Social Media, Google & Co. E-Marketing Formeln zum Erfolg Kurzvorstellung Martin Schmitz E-Marketing-Manager bei marc ulrich Die Marketingflotte Bewohner des www, Netzaktivist

Mehr

10 Fehler, die Du als Führungskraft unbedingt vermeiden solltest!

10 Fehler, die Du als Führungskraft unbedingt vermeiden solltest! 10 Fehler, die Du als Führungskraft unbedingt vermeiden solltest! 1. Leere Versprechen (Unglaubwürdigkeit) Du solltest keine Versprechen machen, die Du nicht halten kannst. Dadurch werden bei Deinen Mitarbeitern

Mehr

Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3

Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Von: sr@simonerichter.eu Betreff: Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Datum: 15. Juni 2014 14:30 An: sr@simonerichter.eu Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Gefunden in Kreuzberg Herzlich Willkommen!

Mehr

7 klassische Fehler beim XING-Marketing

7 klassische Fehler beim XING-Marketing Social Media ist in aller Munde und immer mehr Menschen nutzen große Plattformen wie Facebook oder XING auch für den gewerblichen Bereich und setzen hier aktiv Maßnahmen für Marketing und Vertrieb um.

Mehr

Alle Details zum Seminar

Alle Details zum Seminar FührungsKRAFT für Führungskräfte Quelle: http://schulik-management.de/portfolio/fuehrungskraft-fuer-fuehrungskraefte-2/ Beschreibung Details Inhalt Referent PDF-Download Alle Infos zum Seminar Würde ich

Mehr

Wie Sie Klarheit über Ihr berufliches Ziel gewinnen und Ihre Karriereschritte langfristig planen

Wie Sie Klarheit über Ihr berufliches Ziel gewinnen und Ihre Karriereschritte langfristig planen Wie Sie Klarheit über Ihr berufliches Ziel gewinnen und Ihre Karriereschritte langfristig planen Für Studenten wird es immer wichtiger, schon in jungen Jahren Klarheit über die Karriereziele zu haben und

Mehr

Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro

Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro Wir helfen Unternehmen, Social Media erfolgreich zu nutzen Unser Social Media Marketing Buch für Einsteiger

Mehr

Der Trainingspartner

Der Trainingspartner Der Trainingspartner kreatives Trainernetzwerk für den technischen Mittelstand Seminar Profi im Technischen Vertrieb (Kompaktseminar) DTP-Seminar Profi im technischen Vertrieb Seite 1 Seminartitel: Profi

Mehr

Mehr als Sie erwarten

Mehr als Sie erwarten Mehr als Sie erwarten Dipl.-Kfm. Michael Bernhardt Geschäftsführer B.i.TEAM Gesellschaft für Softwareberatung mbh BBO Datentechnik GmbH Aus Visionen werden Lösungen B.i.TEAM und BBO bieten Ihnen spezifische

Mehr

Mehrfach wurden unsere Arbeiten mit Designpreisen ausgezeichnet.

Mehrfach wurden unsere Arbeiten mit Designpreisen ausgezeichnet. PROFIL DCEINS erarbeitet effektive Marketing-, Design- und Kommunikationslösungen. Diese umfassen die Beratung, Planung, Konzept und Realisierung von Projekten in allen Bereichen des Designs, der visuellen

Mehr

Accelerating Lean. V&S Inside. Ein Blick hinter die Kulissen. Ich bin motiviert. Hannover/Stuttgart. www.v-und-s.de Vollmer & Scheffczyk GmbH

Accelerating Lean. V&S Inside. Ein Blick hinter die Kulissen. Ich bin motiviert. Hannover/Stuttgart. www.v-und-s.de Vollmer & Scheffczyk GmbH Accelerating Lean V&S Inside Ein Blick hinter die Kulissen Ich bin motiviert Name: Benno Löffler, Dipl.-Ing. Alter: 41 Jahre Funktion: Lean Consultant und V&S-Geschäftsführer Wir leben bei V&S den Leistungsgedanken

Mehr

Die Führungskraft als Vorbild - Neun Faktoren erfolgreichen Führens

Die Führungskraft als Vorbild - Neun Faktoren erfolgreichen Führens Die Führungskraft als Vorbild - Neun Faktoren erfolgreichen Führens Immer wieder tritt die Frage auf, welche Eigenschaften eine erfolgreiche Führungskraft kennzeichnen. Wie immer gibt es hier keine Musterantwort.

Mehr

Tagesseminar. Vom Kunden zum Fan. Mehr Umsatz und Ertrag durch Kundenbindung Paul Johannes Baumgartner MENSCHEN NACHHALTIG BEGEISTERN

Tagesseminar. Vom Kunden zum Fan. Mehr Umsatz und Ertrag durch Kundenbindung Paul Johannes Baumgartner MENSCHEN NACHHALTIG BEGEISTERN Tagesseminar Vom Kunden zum Fan Mehr Umsatz und Ertrag durch Kundenbindung Paul Johannes Baumgartner MENSCHEN NACHHALTIG BEGEISTERN Willkommen Begeistern Sie Menschen nachhaltig für Ihr Unternehmen! Begeistern

Mehr

SOCIALMEDIA. Mit Social Media-Marketing & mobilen Services sind Sie ganz nah bei Ihren Kunden. ERFOLGREICHE KUNDENBINDUNG IM WEB 2.

SOCIALMEDIA. Mit Social Media-Marketing & mobilen Services sind Sie ganz nah bei Ihren Kunden. ERFOLGREICHE KUNDENBINDUNG IM WEB 2. SOCIALMEDIA Analyse ihres Internet-Portals MIT FACEBOOK & CO. ERFOLGREICHE KUNDENBINDUNG IM WEB 2.0 Social Media Marketing mit Facebook, Google+ und anderen Plattformen Social Gaming für Ihren Unternehmenserfolg

Mehr

Mit Wertschätzung zu staufreien Prozessen

Mit Wertschätzung zu staufreien Prozessen Zabo Staupiloten Mit Wertschätzung zu staufreien Prozessen Egal, ob bei Ihnen die Geschäftsprozesse, das Change Management oder Personalthemen ins Stocken geraten sind. Es geht immer um Menschen und deren

Mehr

CFM_media. web touristik design

CFM_media. web touristik design CFM_media web touristik design 03_ Touristik CFM_media 05_ Web SEO, IBE Kennen Sie das? Irgendwie lesen Sie doch überall das Gleiche: wie gut Sie als Kunde genau bei dieser Firma aufgehoben sind und was

Mehr

Marketing für Jungunternehmer

Marketing für Jungunternehmer Husum, 07. September 2012 Marketing für Jungunternehmer Jenni Eilers corax gmbh Agentur für Kommunikation und Design Marketing für Jungunternehmer 2 Machen Sie etwas Neues! Kaum eine Gründung oder erfolgreiche

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR KOMMUNIKATION, INFORMATIONSVERARBEITUNG UND ERGONOMIE FKIE UNSER FÜHRUNGSLEITBILD

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR KOMMUNIKATION, INFORMATIONSVERARBEITUNG UND ERGONOMIE FKIE UNSER FÜHRUNGSLEITBILD FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR KOMMUNIKATION, INFORMATIONSVERARBEITUNG UND ERGONOMIE FKIE UNSER FÜHRUNGSLEITBILD FÜHRUNG BEI FRAUNHOFER VISION UND STRATEGIE»Wer seiner Führungsrolle gerecht werden will, muss

Mehr

INTERNETAGENTUR FÜR ONLINE MARKETING

INTERNETAGENTUR FÜR ONLINE MARKETING INTERNETAGENTUR FÜR ONLINE MARKETING NEUE MEDIEN E-COMMERCE ONLINE MARKETING WWW.WEBNEO.DE AGENTUR ONLINE MARKETING AUS ERFAHRUNG E-COMMERCE AUS ÜBERZEUGUNG NEUE MEDIEN AUS LEIDENSCHAFT AGENTUR Willkommen

Mehr

Führen in der neuen Wirtschaftswelt

Führen in der neuen Wirtschaftswelt Führen in der neuen Wirtschaftswelt Nichts ist so beständig wie die Veränderung. Was uns heute noch unmöglich erscheint, kann morgen bereits die Norm sein. Wirtschaft und Gesellschaft befinden sich im

Mehr

Der unzufriedene Kunde - was tun bei Reklamationen? MiniWorkshop von Michael Berger das Team Agentur für Marketing GmbH

Der unzufriedene Kunde - was tun bei Reklamationen? MiniWorkshop von Michael Berger das Team Agentur für Marketing GmbH Der unzufriedene Kunde - was tun bei Reklamationen? MiniWorkshop von Michael Berger das Team Agentur für Marketing GmbH Bitte notieren Sie im Freiraum unter den Darstellungen die Lösung der Aufgaben oder

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Unternehmensportfolio

Unternehmensportfolio Unternehmensportfolio Was wir machen: Cross Plattform Mobile Applications Beispiel ansehen Was wir machen: HTML5 & CSS3 basierte Web Applikationen Beispiel ansehen Was wir machen: Windows 8 & Windows Mobile

Mehr

Führungsqualität und Mitarbeiterbindung in Krankenhäusern

Führungsqualität und Mitarbeiterbindung in Krankenhäusern Juli 2013 Führungsqualität und Mitarbeiterbindung in Krankenhäusern Eine empirische Studie anhand einer Befragung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Krankenhäusern - Kurzfassung - durchgeführt und

Mehr

Ziele. Bevor wir nach Freiburg, Stuttgart oder Heidelberg zum Seminar gehen, schauen. wir zuerst ob die SMB-Seminare was Passendes haben.

Ziele. Bevor wir nach Freiburg, Stuttgart oder Heidelberg zum Seminar gehen, schauen. wir zuerst ob die SMB-Seminare was Passendes haben. Ziele Quelle: http://schulik-management.de/ueber-uns/ueber-uns/ Bevor wir nach Freiburg, Stuttgart oder Heidelberg zum Seminar gehen, schauen wir zuerst ob die SMB-Seminare was Passendes haben. Mit anderen

Mehr

Von Situational Leadership zu Situational Coaching

Von Situational Leadership zu Situational Coaching Von Situational Leadership zu Situational Coaching Unterstützen S3 Coachen S2 Delegieren S4 Vorgeben S1 Reifegrad copyright: Dr. Reiner Czichos 1 Reifegrad-Level und situationsgerechte Führungsstile Reifegrad

Mehr

DAS INBOUND MARKETING SPIEL. Eine Spielanleitung www.need-for-lead.com

DAS INBOUND MARKETING SPIEL. Eine Spielanleitung www.need-for-lead.com DAS INBOUND MARKETING SPIEL Eine Spielanleitung www.need-for-lead.com Vorwort Leads das ist die Währung, die wirklich zählt. Denn aus Leads werden im besten Fall Kunden. Und die wertvollsten Leads sind

Mehr

Arbeiten bei uns Für Sie eine PerSPeKTive mit ZuKuNFT?

Arbeiten bei uns Für Sie eine PerSPeKTive mit ZuKuNFT? Arbeiten bei uns Für Sie eine Perspektive mit Zukunft? Haben Sie die Zukunft im Blick?...dann werfen Sie einen Blick auf uns! Wir sind davon überzeugt, dass technologischer Fortschritt unsere Lebensqualität

Mehr

WER PLAN A HAT, SOLLTE AUCH IMMER AN PLAN BE DENKEN! IRENE BEGUS - PLAN BE

WER PLAN A HAT, SOLLTE AUCH IMMER AN PLAN BE DENKEN! IRENE BEGUS - PLAN BE WER PLAN A HAT, SOLLTE AUCH IMMER AN PLAN BE DENKEN! IRENE BEGUS - PLAN BE Irene Begus geboren am 10.4.1972, verheiratet in Katzelsdorf, 2 Kinder PROFIL IRENE BEGUS Basis meiner Arbeit und mein wichtigstes

Mehr

ARBEITGEBERMARKETING. Gute Mitarbeiter finden und binden

ARBEITGEBERMARKETING. Gute Mitarbeiter finden und binden Gute Mitarbeiter finden und binden ARBEITGEBERMARKETING COM.SENSE UG für Kommunikationsberatung (haftungsbeschränkt), Augsburg www.comsense.de, Gisela Blaas Kampf am Arbeitsmarkt Bereits 38 Prozent der

Mehr

Der Kongress. Sehr geehrte Damen und Herren,

Der Kongress. Sehr geehrte Damen und Herren, Vertriebskongress der Druck- und Medienbranche Top-Speaker geben Impulse und stellen Tools für Ihren erfolgreichen Vertrieb vor. 29. Oktober 2015 in Düsseldorf. Der Kongress Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

Begeisterung schafft Exzellenz

Begeisterung schafft Exzellenz GUP Erfolg auf den Punkt gebracht Ganzheitliche Unternehmens- und Personalentwicklung Beratung Training Coaching Begeisterung schafft Exzellenz Team Ein Blick in die Praxis In der Unternehmensberatung

Mehr

Delphi-Roundtable Talent Management 2020: HR-Abteilungen auf dem Weg zum strategischen Player

Delphi-Roundtable Talent Management 2020: HR-Abteilungen auf dem Weg zum strategischen Player Delphi-Roundtable Talent Management 2020: HR-Abteilungen auf dem Weg zum strategischen Player Name: Funktion/Bereich: Organisation: Stefan Schüßler Vertriebsleiter Personalwirtschaftssysteme SAP Deutschland

Mehr

Enlimate. Tatsächlich eingesparte Energie in kwh pro Jahr (Energieprojekt): Anzahl erreichte Personen (Sensibilisierungsprojekt):

Enlimate. Tatsächlich eingesparte Energie in kwh pro Jahr (Energieprojekt): Anzahl erreichte Personen (Sensibilisierungsprojekt): Projekt-Team: Alexander Michel, Felix Ammann & Janiss Binder Beruf: Informatiker Lehrjahr: 1 Name der Schule oder des Betriebs: login JBT Name der Lehrperson oder der Berufsbildnerin/des Berufsbildners:

Mehr

KOMPETENT SEIT JAHR UND TAG

KOMPETENT SEIT JAHR UND TAG KOMPETENT SEIT JAHR UND TAG Sprechen Sie uns an... Tradition - Ein Wert mit Zukunft Wir helfen Ihnen gerne weiter mit den speziellen Dienstleitungen der Maklerfirma Fritz Wübbenhorst und unserer Immobilienverwaltungsgesellschaft

Mehr

Managementberatung Der Mensch im Mittelpunkt! Im Fokus: Messe-Neukontakte. Training zur Steigerung Ihrer Messe-Neukontakte

Managementberatung Der Mensch im Mittelpunkt! Im Fokus: Messe-Neukontakte. Training zur Steigerung Ihrer Messe-Neukontakte Managementberatung Der Mensch im Mittelpunkt! Im Fokus: Messe-Neukontakte Training zur Steigerung Ihrer Messe-Neukontakte Im Fokus: Messe-Neukontakte Die Herausforderung Messen bieten hervorragende Möglichkeiten

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

Hintergrund und Zielsetzung der Studie

Hintergrund und Zielsetzung der Studie Wie GKV und PKV mit Transparenz, Sympathie und Vertrauen bei Kunden strategisch punkten können Bewertung von Serviceangeboten und Maßnahmen aus Anbieter- und Kundensicht In Kooperation mit HEUTE UND MORGEN

Mehr

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt Lenis großer Traum Lenis großer Traum Mit Illustrationen von Vera Schmidt Leni ist aufgeregt! Gleich kommt ihr Onkel Friedrich von einer ganz langen Reise zurück. Leni hat ihn schon lange nicht mehr gesehen

Mehr

Verdoppeln Sie Ihre Chancen.

Verdoppeln Sie Ihre Chancen. WB 1573 Barmenia Krankenversicherung a. G. (gegründet 1904) Barmenia Lebensversicherung a. G. (gegründet 1928) Barmenia Allgemeine Versicherungs-AG (gegründet 1957) Barmenia Versicherungen Hauptverwaltung

Mehr

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren,

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrte Damen und Herren, Grußworte Das Team auch in diesem Jahr möchte ich Sie recht herzlich zur Firmenkontaktmesse Treffpunkt an die TU Kaiserslautern einladen. Sie haben die Möglichkeit, dort

Mehr

Wenn der Weg das Ziel ist wo öffnet sich dann Raum für Erfolg?

Wenn der Weg das Ziel ist wo öffnet sich dann Raum für Erfolg? Wenn der Weg das Ziel ist wo öffnet sich dann Raum für Erfolg? Erfolg. Was heißt das überhaupt? Was Ihren Erfolg ausmacht, definieren Sie selbst: Ist es möglichst viel Profit oder möglichst viel Freizeit?

Mehr

Wachsen Sie? Positive Personalimpulse für Ihr Unternehmen.

Wachsen Sie? Positive Personalimpulse für Ihr Unternehmen. Wachsen Sie? Positive Personalimpulse für Ihr Unternehmen. Mut zu nachhaltigem Wachstum? Unternehmen sind in den gesamtdynamischen Prozess der Welt eingebunden deshalb entwickeln sie sich in jedem Fall.

Mehr

FÜR MENSCHEN IN VERANTWORTUNG IN UNTERNEHMEN IM SPANNUNGSFELD BERUF - PRIVAT

FÜR MENSCHEN IN VERANTWORTUNG IN UNTERNEHMEN IM SPANNUNGSFELD BERUF - PRIVAT FÜR MENSCHEN IN VERANTWORTUNG IN UNTERNEHMEN IM SPANNUNGSFELD BERUF - PRIVAT In der großartigen Kulisse der Dolomiten. Eine Atmosphäre abseits des Alltages. Genussvoll und imposant. Wie geschaffen, um

Mehr

Dein perfektes Social Media Business

Dein perfektes Social Media Business Dein perfektes Social Media Business Google+ effektiv nutzen Informationen zum Modul Du hast eine Frage? Dann kontaktiere uns einfach: Tel.: 034327 678225 E-Mail: support@yoursocialmediabusiness.de Impressum

Mehr

Seminare und Workshops

Seminare und Workshops ---> www.b2bseminare.de/marconomy Seminare und Workshops für Marketing, Kommunikation und Vertrieb Jetzt buchen! www.vogel.de Erfolgsfaktor Wissen! Die marconomy-akademie bietet für 2015 wieder eine große

Mehr

Marketing ist tot, es lebe das Marketing

Marketing ist tot, es lebe das Marketing Einleitung: Marketing ist tot, es lebe das Marketing Seit jeher verbarrikadieren sich Menschen in sicheren Winkeln, um sich dem Wandel der Zeit zu entziehen. Es gibt Zeiten, wo das durchaus funktioniert.

Mehr

FÜHREN VON NULL AUF HUNDERT BASISWISSEN UND FÜHRUNGSQUALIFIZIERUNG IN DER PRODUKTION

FÜHREN VON NULL AUF HUNDERT BASISWISSEN UND FÜHRUNGSQUALIFIZIERUNG IN DER PRODUKTION FÜHREN VON NULL AUF HUNDERT BASISWISSEN UND FÜHRUNGSQUALIFIZIERUNG IN DER PRODUKTION SOFT SKILLS 4. DEZEMBER 2014 EINLEITENDE WORTE Plötzlich soll ich führen, mit Zielvereinbarungen umgehen, in Konflikten

Mehr

Deutschland begeistern Ihre Karriere bei Tata Consultancy Services. Jetzt als Hochschulabsolvent oder Praktikant durchstarten

Deutschland begeistern Ihre Karriere bei Tata Consultancy Services. Jetzt als Hochschulabsolvent oder Praktikant durchstarten Deutschland begeistern Ihre Karriere bei Tata Consultancy Services Jetzt als Hochschulabsolvent oder Praktikant durchstarten Tata Consultancy Services (TCS) IT- und Outsourcing-Services von der strategischen

Mehr

Meine Stärken und Fähigkeiten

Meine Stärken und Fähigkeiten Meine Stärken und Fähigkeiten Zielsetzung der Methode: Die Jugendlichen benennen Eigenschaften und Fähigkeiten, in denen sie sich stark fühlen. Dabei benennen sie auch Bereiche, in denen sie sich noch

Mehr

Trainee-Programm für Universitäts- und FH-Absolventen/ -innen

Trainee-Programm für Universitäts- und FH-Absolventen/ -innen Trainee-Programm für Universitäts- und FH-Absolventen/ -innen Persönliche Weiterentwicklung und ständiges Lernen sind mir wichtig. Ihre Erwartungen «In einem dynamischen und kundenorientierten Institut

Mehr

Wie man über Facebook seine Zielgruppe erreicht

Wie man über Facebook seine Zielgruppe erreicht Wie man über Facebook seine Zielgruppe erreicht Informationsveranstaltung ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Weingarten, 12.11.2014 Mittelstand Digital ekompetenz-netzwerk estandards Usability 38 ebusiness-lotsen

Mehr

Social Media Marketing. Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc.

Social Media Marketing. Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc. Social Media Marketing Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc. Social Media Marketing bei dmc Social Media sind eine Vielfalt digitaler Medien und Technologien, die es

Mehr

Wertschätzung Mensch Ideen für gesundes Arbeiten

Wertschätzung Mensch Ideen für gesundes Arbeiten Wertschätzung Mensch Ideen für gesundes Arbeiten Fortbildungsangebote Wenn du ein Leben lang glücklich sein willst, liebe deine Arbeit. Franka Meinertzhagen Wissen Klarheit Arbeitserleichterung Entlastung

Mehr

Circle of Excellence in Marketing

Circle of Excellence in Marketing Circle of Excellence in Marketing Ausschreibung für 2012/2013 CEM Circle of Excellence in Marketing 1-jähriges Programm für herausragende Studierende, die großes Interesse an Marketingfragestellungen haben"

Mehr

Führungskraft aus dem Topmanagement, Personalbereich eines. GM-SU-SB Industrieunternehmens

Führungskraft aus dem Topmanagement, Personalbereich eines. GM-SU-SB Industrieunternehmens Anker General Management Menschen mit diesem Anker streben nach einem Aufstieg in eine Position, die es ihnen ermöglicht, mehrere Bereiche überblicken zu können, nicht in einer Abteilung gefangen sein

Mehr

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden Alles gut!? Tipps zum Cool bleiben, wenn Erwachsene ständig was von dir wollen, wenn dich Wut oder Aggressionen überfallen oder dir einfach alles zu viel wird. Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings

Mehr

Suchmaschinenoptimierung Professionelles Website-Marketing für besseres Ranking

Suchmaschinenoptimierung Professionelles Website-Marketing für besseres Ranking Tom Alby, Stefan Karzauninkat Suchmaschinenoptimierung Professionelles Website-Marketing für besseres Ranking ISBN-10: 3-446-41027-9 ISBN-13: 978-3-446-41027-5 Weitere Informationen oder Bestellungen unter

Mehr

Vorwort. Hermann J. Schmelzer, Wolfgang Sesselmann. Geschäftsprozessmanagement in der Praxis

Vorwort. Hermann J. Schmelzer, Wolfgang Sesselmann. Geschäftsprozessmanagement in der Praxis Vorwort Hermann J. Schmelzer, Wolfgang Sesselmann Geschäftsprozessmanagement in der Praxis Kunden zufrieden stellen - Produktivität steigern - Wert erhöhen ISBN (Buch): 978-3-446-43460-8 Weitere Informationen

Mehr

Content Marketing. Teil 3

Content Marketing. Teil 3 Content Marketing Teil 3 DVR: 0438804 Mai 2013 Business-to-Business-Content Marketing Besonderes Augenmerk wird darauf gelegt, welche Rolle Content Marketing innerhalb des B-to-B-Marketings spielen kann.

Mehr

Erfolgreiche Gründer setzen von Anfang an auf Vertrieb! Denn nur der bringt Ihnen Aufträge und Kunden.

Erfolgreiche Gründer setzen von Anfang an auf Vertrieb! Denn nur der bringt Ihnen Aufträge und Kunden. Erfolgreiche Gründer setzen von Anfang an auf Vertrieb! Denn nur der bringt Ihnen Aufträge und Kunden. Erfolgreicher Vertrieb für Gründer: Jetzt brauchen Sie erst mal Kunden! Gründer sind meist Experten

Mehr

Erfolgreiche Internationalisierung für kleine und mittlere Unternehmen

Erfolgreiche Internationalisierung für kleine und mittlere Unternehmen B a u s t e i n e Erfolgreiche Internationalisierung für kleine und mittlere Unternehmen Nutzen Sie die Chancen der Internationalisierung Die großen internationalen Konzerne solche Ausdrücke können den

Mehr

Willkommen im Land der Ideen.

Willkommen im Land der Ideen. Willkommen im Land der Ideen. Kompetenz für Sie auf allen Ebenen executive Coaching und Beratung Ihrer Geschäftsleitung Mehr als 20 Jahre eigene Praxiserfahrungen. Seit 2010 Prozesserfahrung in Beratung,

Mehr

Wie entwickle ich eine Werbe- und PR-Kampagne? Leitfaden für Schülerinnen und Schüler

Wie entwickle ich eine Werbe- und PR-Kampagne? Leitfaden für Schülerinnen und Schüler Wie entwickle ich eine Werbe- und PR-Kampagne? Leitfaden für Schülerinnen und Schüler Was ist eine Kampagne? Die Kampagne ist eine gezielte Kommunikation, die auf ein Thema begrenzt ist und die einen strategischen,

Mehr

Personalentwicklung wenn nicht jetzt, wann dann?

Personalentwicklung wenn nicht jetzt, wann dann? Personalentwicklung wenn nicht jetzt, wann dann? Jetzt die Potenziale Ihrer Mitarbeiter erkennen, nutzen und fördern ein Beitrag von Rainer Billmaier Personalentwicklung ist alles andere als ein Kostenfaktor

Mehr

Ein Unternehmen der Mumme Gruppe

Ein Unternehmen der Mumme Gruppe my360 hrm GmbH - Ihre 360 Personalberatung Eschborner Landstraße 55 D-60489 Frankfurt am Main T: +49 (0)69-971 990 10-0 F: +49 (0)69-971 990 10-9 www.my360hrm.de Ein Unternehmen der Mumme Gruppe Ihre 360

Mehr

«Liebe LeserInnen». Unser Ziel >> Ihr wirtschaftlicher Erfolg heute und morgen.

«Liebe LeserInnen». Unser Ziel >> Ihr wirtschaftlicher Erfolg heute und morgen. daneco «Liebe LeserInnen». Ihre Anforderungen >> Sie suchen einen Berater, der Ihr Geschäft versteht. Einen Partner, der Ihre Lösung aus einer Hand liefert. Eine Lösung mit dem grössten Nutzen, dem kleinsten

Mehr

Orientierungs- und Entwicklungsgespräch. F ü h r u n g s k r ä f t e

Orientierungs- und Entwicklungsgespräch. F ü h r u n g s k r ä f t e F ü h r u n g s k r ä f t e für den Zeitraum von bis Führungskraft: Geschäftsführung: Datum des Gesprächs: Das Orientierungs- und Entwicklungsgespräch für Führungskräfte Die Führung und Entwicklung von

Mehr

Professor Armin Trost und die Promerit AG: Personalmanagement in Zeiten von Social Media, E-Recruiting und Personalentwicklung 2.0

Professor Armin Trost und die Promerit AG: Personalmanagement in Zeiten von Social Media, E-Recruiting und Personalentwicklung 2.0 Professor Armin Trost und die Promerit AG: Personalmanagement in Zeiten von Social Media, E-Recruiting und Personalentwicklung 2.0 Name: Professor Dr. Armin Trost Funktion/Bereich: Partner Organisation:

Mehr

Lothar Schulz Wirtschaftsprüfer Steuerberater AUREN Kaiserstaße Nr. 28 72764 Reutlingen info@rtg-auren.de

Lothar Schulz Wirtschaftsprüfer Steuerberater AUREN Kaiserstaße Nr. 28 72764 Reutlingen info@rtg-auren.de Strategien zur systematischen Akquisition von Zielkunden Lothar Schulz Wirtschaftsprüfer Steuerberater AUREN Kaiserstaße Nr. 28 72764 Reutlingen info@rtg-auren.de Die Steuerberatung ist prädestiniert für

Mehr

Unternehmensleitbild

Unternehmensleitbild 04 Unternehmensleitbild Entwickeln und kommunizieren CSR PRAXIS TOOL Dominicusstraße 3 Tel. 030/ 789 594 51 post@regioconsult.de 1 0823 Berlin Fax 030/ 789 594 59 www.regioconsult.de Projektpartner von

Mehr

Erkennen Sie die Rollen der Personen auf dem Team Management Rad anhand der kurzen Beschreibungen?

Erkennen Sie die Rollen der Personen auf dem Team Management Rad anhand der kurzen Beschreibungen? Wer bin ich? Erkennen Sie die Rollen der Personen auf dem Team Management Rad anhand der kurzen Beschreibungen? René Ich habe ein sehr schlechtes Gefühl bei dem Projekt, dass wir jetzt gestartet haben.

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. SEMINAR - 9. Mai 2012. Social Media Management, Monitoring und regionales Internet-Marketing in der Praxis

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. SEMINAR - 9. Mai 2012. Social Media Management, Monitoring und regionales Internet-Marketing in der Praxis FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao SEMINAR - 9. Mai 2012 Social Media Management, Monitoring und regionales Internet-Marketing in der Praxis Einführung Drei Viertel der deutschen

Mehr

Presse-Information. Seit 25 Jahren nah am Kunden: zwei Erfolgsgeschichten A-D-15007 07.07.2015

Presse-Information. Seit 25 Jahren nah am Kunden: zwei Erfolgsgeschichten A-D-15007 07.07.2015 Presse-Information A-D-15007 07.07.2015 Seit 25 Jahren nah am Kunden: zwei Erfolgsgeschichten Technische Büros Berlin und Jena bieten zum Jubiläum interessante Einblicke / Kontinuierliches Wachstum und

Mehr

KREATIVE KÜNSTLER PAUSE

KREATIVE KÜNSTLER PAUSE KREATIVE KÜNSTLER PAUSE Moderne Snacks flexibel genießen Sie planen eine Tagung, einen Workshop oder eine Konferenz im finden Sie die richtige Arbeitsatmosphäre. Dort, wo sonst Künstler und Dirigenten

Mehr

Kundenbegeisterung durch Service Excellence. Ein neuer Technical Report des CEN hilft, für die Zukunft gerüstet zu sein.

Kundenbegeisterung durch Service Excellence. Ein neuer Technical Report des CEN hilft, für die Zukunft gerüstet zu sein. Kundenbegeisterung durch Service Excellence. Ein neuer Technical Report des CEN hilft, für die Zukunft gerüstet zu sein. Zunehmende Ansprüche und Erwartungen ihrer Kunden sind heute die grossen Herausforderungen

Mehr

Leitfaden. für das. jährliche Mitarbeitergespräch. Heilpraktiker. www.kommunikationundmehr.de fon: +49/9721/946 946 1 mail@udoalbrecht.

Leitfaden. für das. jährliche Mitarbeitergespräch. Heilpraktiker. www.kommunikationundmehr.de fon: +49/9721/946 946 1 mail@udoalbrecht. Leitfaden für das jährliche Mitarbeitergespräch I N H A L T: 1. Mitarbeitergespräch - Weshalb? 2. Mitarbeitergespräch - Was verbirgt sich dahinter? 3. Ziele - Was soll erreicht werden? 4. Wer spricht mit

Mehr

Erklär mir bitte die Aufgaben! Während der Erklärung kommt ihr Kind vielleicht selbst auf den Lösungsweg.

Erklär mir bitte die Aufgaben! Während der Erklärung kommt ihr Kind vielleicht selbst auf den Lösungsweg. 10 Hausaufgaben-Tipps Versuch es erst einmal allein! Wenn du nicht weiter kommst, darfst Du mich gerne rufen. So ermuntern Sie ihr Kind selbstständig zu arbeiten. Erklär mir bitte die Aufgaben! Während

Mehr

Hi, Christoph hier, Diese möchte ich Ihnen in dieser E-Mail vorstellen

Hi, Christoph hier, Diese möchte ich Ihnen in dieser E-Mail vorstellen Hi, Christoph hier, wie Sie wissen, steht mein neuer E-Mail-Marketing-Masterkurs ab morgen 10:30 Uhr zur Bestellung bereit. Ich habe mich entschlossen, dem Kurs einige noch nicht genannte Boni hinzuzufügen.

Mehr

Erfolgreich werben: Marke, Kommunikation und Kanäle

Erfolgreich werben: Marke, Kommunikation und Kanäle Erfolgreich werben: Marke, Kommunikation und Kanäle Koblenz, 15.11.2014 1 Erfolgreich werben: Marke, Kommunikation und Kanäle Ablauf Erfolgreich werben: Marke, Kommunikation und Kanäle - Meine Positionierung,

Mehr

GUTE BEZIEHUNGEN FÜR GANZHEITLICHEN ERFOLG.

GUTE BEZIEHUNGEN FÜR GANZHEITLICHEN ERFOLG. GUTE BEZIEHUNGEN FÜR GANZHEITLICHEN ERFOLG. FLOWFACT Universal CRM Langfristig mehr Gewinn mit FLOWFACT Universal CRM Einfach gute Beziehungen gestalten FLOWFACT Universal CRM 2 /3 MEHR ERFOLG WIE VON

Mehr

Vertriebsunterstützung durch CRM Einfach und mobil

Vertriebsunterstützung durch CRM Einfach und mobil Vertriebsunterstützung durch CRM Einfach und mobil Marcus Bär Mitglied der Geschäftsführung CAS Mittelstand Agenda CAS Software AG Vertriebsunterstützung durch CRM Einfach und mobil Fazit CAS Software

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

Adverb Raum Beispielsatz

Adverb Raum Beispielsatz 1 A d v e r b i e n - A 1. Raum (Herkunft, Ort, Richtung, Ziel) Adverb Raum Beispielsatz abwärts aufwärts Richtung Die Gondel fährt aufwärts. Der Weg aufwärts ist rechts außen - innen Ort Ein alter Baum.

Mehr

sechsseiten FÜHRUNG UND MOTIVATION AUSGABE 01-5 NOVEMBER 2007 > Motivation eine Führungsaufgabe?

sechsseiten FÜHRUNG UND MOTIVATION AUSGABE 01-5 NOVEMBER 2007 > Motivation eine Führungsaufgabe? sechsseiten FÜHRUNG UND MOTIVATION AUSGABE 01-5 NOVEMBER 2007 > Motivation eine Führungsaufgabe? sechsseiten FÜHRUNG UND MOTIVATION AUSGABE 01-5 NOVEMBER 2007 Das Engagement sinkt von Jahr zu Jahr 2001

Mehr

Statusreport: Interne Unternehmenskommunikation. Eine Eigenstudie der SKOPOS VIEW

Statusreport: Interne Unternehmenskommunikation. Eine Eigenstudie der SKOPOS VIEW Statusreport: Interne Unternehmenskommunikation Eine Eigenstudie der SKOPOS VIEW Vorwort. 1 Kommunikation ist mehr als nur über etwas zu sprechen. Der VIEW Statusreport gibt Aufschluss darüber, wie dieses

Mehr

Deutscher PR-Tag 2005. Panel VI: Trends interne Kommunikation in Zeiten der Veränderung

Deutscher PR-Tag 2005. Panel VI: Trends interne Kommunikation in Zeiten der Veränderung Deutscher PR-Tag 2005 Panel VI: Trends interne Kommunikation in Zeiten der Veränderung Einführung Normalfall Change interne Kommunikation als Motor des Wandels Dr. Jutta Rosenkranz-Kaiser Rosenkranz &

Mehr

WEBDESIGN MIT WORDPRESS DRUCKSACHEN SOCIAL MEDIA STACHOWITZ. Werbung.Medien.Web

WEBDESIGN MIT WORDPRESS DRUCKSACHEN SOCIAL MEDIA STACHOWITZ. Werbung.Medien.Web WEBDESIGN MIT WORDPRESS DRUCKSACHEN SOCIAL MEDIA Willkommen Sehr geehrter Simon, ich lade dich ein, mit mir auf eine kleine Lesereise durch die vorliegende Broschüre zu gehen. Mit meiner Werbeagentur hast

Mehr

MEHR MEHR LESEN. Über Mattern & Company 04 05 Business to Business 08 09 Was alles geht 12 13 Über 100.000 Erfolge 16 17 Offen für ein Gespräch 18 19

MEHR MEHR LESEN. Über Mattern & Company 04 05 Business to Business 08 09 Was alles geht 12 13 Über 100.000 Erfolge 16 17 Offen für ein Gespräch 18 19 MEHR ERREICHEN. MEHR MEHR LESEN. Über Mattern & Company 04 05 Business to Business 08 09 Was alles geht 12 13 Über 100.000 Erfolge 16 17 Offen für ein Gespräch 18 19 LEISTEN. ALS ERWARTET. Mehr Menschen

Mehr

Unser Erfolg sind Sie

Unser Erfolg sind Sie Wir Die richtige Wahl Die Kreis- und Stadtsparkasse Kaufbeuren ist wichtig für die Menschen in der Region, denn Entscheidungen werden schnell und direkt vor Ort getroffen. Wir als gesamtes Team sind uns

Mehr

K.E.C.K Kreatives-Erlebnis-Coaching Manuela Klasen Persönlichkeitscoaching und Mentaltraining. Lebe deinen Traum und Von der Leichtigkeit des Seins

K.E.C.K Kreatives-Erlebnis-Coaching Manuela Klasen Persönlichkeitscoaching und Mentaltraining. Lebe deinen Traum und Von der Leichtigkeit des Seins K.E.C.K Kreatives-Erlebnis-Coaching Manuela Klasen Persönlichkeitscoaching und Mentaltraining Lebe deinen Traum und Von der Leichtigkeit des Seins info@manuelaklasen.de Tel.: 06135 / 704906 Lebe deinen

Mehr

Wer wir sind. Qualität ist das Ergebnis gewissenhafter Arbeit. Denn nur die setzt sich durch. Unser Profil

Wer wir sind. Qualität ist das Ergebnis gewissenhafter Arbeit. Denn nur die setzt sich durch. Unser Profil Wer wir sind Unser Profil Die Geschichte der CORYX Software GmbH begann im Jahr 2001 im fränkischen Coburg. Ein kleines Team rund um Unternehmensgründer Uwe Schenk übernahm den Support für das Reuters

Mehr

[ ] corporate identity. ...sich und sein eigenes Unternehmen kennenlernen! In Anlehnung an das Buch von Annja Weinberger

[ ] corporate identity. ...sich und sein eigenes Unternehmen kennenlernen! In Anlehnung an das Buch von Annja Weinberger corporate identity...sich und sein eigenes Unternehmen kennenlernen! In Anlehnung an das Buch von Annja Weinberger Wie profitieren kleine Unternehmen von bewusst gesteuerter Corporate Identity? Mit einer

Mehr

IS24 Anbietervergleich: Profil von HYPOFACT in Potsdam - Rolf Ziegler

IS24 Anbietervergleich: Profil von HYPOFACT in Potsdam - Rolf Ziegler Seite 1 von 1 HYPOFACT-Partner finden Sie in vielen Regionen in ganz Deutschland. Durch unsere starke Einkaufsgemeinschaft erhalten Sie besonders günstige Konditionen diverser Banken. Mit fundierter persönlicher

Mehr

Mit Offshore-Teams arbeiten ist ein Kinderspiel. Von Vikram Kapoor

Mit Offshore-Teams arbeiten ist ein Kinderspiel. Von Vikram Kapoor Mit Offshore-Teams arbeiten ist ein Kinderspiel Von Vikram Kapoor Einführung Offshoring also Auslagern von Softwareentwicklung nach Indien ist nicht mehr einzigartig. Es ist ein übliches Geschäftsmodell

Mehr

Unsere Gruppe beim Aufbauen der Schokoladentafeln und der Schokoriegel

Unsere Gruppe beim Aufbauen der Schokoladentafeln und der Schokoriegel Unser Marktstand Unsere Gruppe hat am Mittwoch, 27.9, in der 2. Aktionswoche der fairen Wochen, den Stand auf den Marktplatz zum Zentrum für Umwelt und Mobilität aufgebaut und dekoriert. Wir dekorierten

Mehr

EMPLOYABILITY GESUNDHEIT- ERFOLG. JOACHIM HOFFMANN, LEITER STRATEGISCHE PERSONALENTWICKLUNG UND CHANGE MANAGEMENT BERATUNG.

EMPLOYABILITY GESUNDHEIT- ERFOLG. JOACHIM HOFFMANN, LEITER STRATEGISCHE PERSONALENTWICKLUNG UND CHANGE MANAGEMENT BERATUNG. Fachtagung Bildungsarbeit ist Qualitätsarbeit eine multiperspektivische Annäherung an einen schillernden Begriff, 24.04.2012 EMPLOYABILITY GESUNDHEIT- ERFOLG. JOACHIM HOFFMANN, LEITER STRATEGISCHE PERSONALENTWICKLUNG

Mehr