Jobbote. Magazin für Ausbildung und Karriere. Aktuell. Ausbildung. Messe Jobs for Future. Messegelände. Weltmeisterschaften der Berufe

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Jobbote. Magazin für Ausbildung und Karriere. Aktuell. Ausbildung. Messe Jobs for Future. Messegelände. Weltmeisterschaften der Berufe"

Transkript

1 Jobbote März 2013 Magazin für Ausbildung und Karriere Aktuell Weltmeisterschaften der Berufe Ausbildung Spannende Berufe im Fokus Messe Jobs for Future Kontakte knüpfen, Karriere starten Die Messe für Arbeitsplätze, Aus- u. Weiterbildung Messegelände VS-Schwenningen Uhr Eintritt frei

2

3 inhalt März 2013 Aktuell Herzlich willkommen bei der Weltmeisterschaft der Berufe Seite 7 Jobs for Future Messe für Arbeit, Aus- und Weiterbildung vom 14. bis 16. März 2013 auf dem Messegelände in Villingen-Schwenningen Berufe im Fokus Lernen Sie viele spannende Berufe auf der Special 1: Messe kennen Seite 4 Regionen-Check Arbeitsagentur Rottweil Villingen-Schwenningen: Alternativen zum Wunschberuf haben Seite 25 Handwerkskammer Konstanz: Willkommen im Handwerk Interview mit der Firma SICK STEGMANN Seite 26 Industrie- und Handelskammer Schwarzwald-Baar-Heuberg: Ausbildungsregion mit Stern Seite 27 Interviews mit Teilnehmern an den World- Skills Leipzig 2013 Seite 8 Special 2: Messe Jobs for Future Messe-News Seite 12 Bewerbungsaktion des Schwarzwälder Boten, Studienbotschafter Seite 15 Hallenpläne: Aussteller und Standnummern Seite 16,17 Scout-Tour: So gelingt der Messebesuch Seite 18 Coachingprogramm der Firma Biema, offene Ausbildungsstellen Seite 20 impressum Studium Interview: Studium und Nebenjob Seite 10 So gelingt das Studium: Organisationshilfen zum Studienstart Seite 30 Vortragsauswahl für Schüler und Studenten Seite 23 Service Hier gibt s Antworten Seite 28 Verlag und Herausgeber: Schwarzwälder Bote Mediengesellschaft mbh, Kirchtorstr. 14, Oberndorf am Neckar, Verlagsleitung: Heinz-Ludwig Giebel, Anzeigen und Sonderthemen: Schwarzwälder Bote Medienvermarktung Südwest GmbH, Postfach 1367,78722 Oberndorf a.n., Anzeigenverkauf: Hans-Carsten Steensen, Anzeigenbearbeitung: Hans-Dieter Meng, Serviceredaktion: Frank Börnard, Renate Päßler-Lunau, Druck: Druckzentrum Südwest, Auf Herdenen 44, Villingen-Schwenningen Erscheinungstermin: Bildnachweis: Titel: Kienzler, Seite 4,25: shutterstock; Seite 7,8: WorldSkills; Seite 10: privat, shutterstock; Seite 12,15,18,20: Messe Jobs for Future; Seite 26: HWK Konstanz; SICK STEGMANN; Seite 27: IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg, SICK STEGMANN; Seite 28: shutterstock, privat

4 4 Ausbildung Berufe im Fokus Was macht ein Feinwerkmechaniker? Wer kümmert sich um den Warenumschlag und welche Fähigkeiten muss ein Heilerziehungspfleger haben? Wir stellen drei Berufe vor Präzision im Metallhandwerk Die Ausbildung zum Feinwerkmechaniker teilt sich in die Schwerpunkte: Maschinenbau, Werkzeugbau, Feinwerkmechanik und Zerspanungstechnik. Feinwerkmechaniker führen ihre Arbeitsaufträge mithilfe von technischen Unterlagen und Arbeitsaufträgen durch, die sie nach Abstimmung mit den einzelnen Fachbereichen, selbst planen und erstellen. Sie tragen zur Verbesserung der betrieblichen Arbeitsabläufe bei. Neben der manuellen und maschinellen Fertigung von Werkstücken und Bauteilen gehören auch die Instandhaltung, sowie Fehler- und Störungssuche der Maschinen, Systeme und Anlagen zu ihren Aufgabengebieten. Wer diesen Beruf ausüben möchte sollte neben handwerklichem Geschick und technischem Verständnis auch über ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen verfügen und Spaß an Mathematik haben. Voraussetzung für diese Ausbildung ist ein Hauptschulabschluss. Die Ausbildung dauert dreieinhalb Jahre. Nach der Ausbildung sind zahlreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, wie etwa zum Meister oder Techniker möglich. Auch ein Studium oder der Weg in die Selbstständigkeit stehen nach der Ausbildung offen. Fachkraft für Lagerlogistik Die Fachkraft für Lagerlogistik muss Spaß haben an Planung, Organisation und körperlicher Arbeit. Wo steht welcher Artikel im Lager, wann kommen neue Lieferungen oder werden die Waren ausgeliefert und wie viele liegen dann noch im Lager? Mit diesen Fragen beschäftigt man sich in der Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik. Sie nehmen Güter an, kontrollieren diese anhand von Begleitpapieren und befördern diese mit Hilfe von Gabelstaplern und anderen Warenbeförderungsmitteln an die dafür vorgesehenen Plätze im Lager. Die Erstellung von kompletten Lieferungen, sowie die Erledigung sämtlicher Speditionsaufgaben gehört genauso zu ihrem Aufgabenbereich wie die Optimierung logistischer Abläufe. Sie dokumentieren alle Vorgänge in speziellen, betriebseigenen Computersystemen, um die Anzahl der Bestände und deren genauen Standort jederzeit abrufen zu können. Wer sich für diesen Ausbildungsberuf entscheidet, sollte gewissenhaft sein und sowohl Spaß an Planung und Organisation als auch körperlicher Arbeit haben. Die Ausbildung dauert drei Jahre. Gemeinsam den Alltag bestreiten Der Heilerziehungspfleger Heilerziehungspfleger unterstützen Menschen mit Behinderungen und helfen ihnen, ambulant oder stationär, in Pflegeeinrichtungen ihren Alltag zu bewältigen. Sie helfen bei der Hygiene, Nahrungsaufnahme, der Beund Entkleidung und motivieren sie zu Freizeitbeschäftigungen wie etwa malen, basteln oder musizieren. Rundum alles, um ihnen zu einer größtmöglichen Lebensqualität zu verhelfen. Neben der direkten Arbeit mit ihren Schützlingen erstellen sie pädagogische Konzepte, verfassen Entwicklungsberichte und bestellen und verabreichen Medikamente nach ärztlicher Verordnung. Wer sich für eine Ausbildung zum Heilerziehungspfleger entschließt, sollte körperlich fit sein, da der Beruf anstrengend sein kann. Man sollte über starke Nerven, sowie ein großes Einfühlungsvermögen verfügen, da man auch mit schwer nachvollziehbaren Verhaltensweisen angemessen umgehen Info Schauen Sie vorbei und informieren Sie sich auf der Messe über weitere spannende Berufe. Besuchen Sie die Vorträge zum Thema»Richtig bewerben«auf der Messe Jobs for Future. können muss. Doch trotz einiger anstrengender Aufgaben, gibt einem dieser Beruf und die Arbeit mit den meist sehr dankbaren Menschen, unheimlich viel zurück und ist sehr erfüllend. Die dreijährige Ausbildung erfolgt Vollzeit durch theoretischen Unterricht in kostenpflichtigen Privatschulen und wird durch Betriebspraktika und Projektarbeiten ergänzt. Nach der Ausbildung sind verschiedene Weiterbildungen bis hin zur Selbstständigkeit etwa durch die Gründung eines eigenen ambulanten Pflege- und Sozialdienstes möglich.

5 Aktuelle Fortbildungen unter Standort Hausach Altenpflegeberufe Arbeitserziehung Ergotherapie Heilerziehungspflegeberufe Jugend- und Heimerziehung Jetzt auch in Offenburg Jugend- und Heimerziehung (Vollzeitkurs) Alltagsbetreuung Mit attraktiven, staatlich anerkannten Aus- und Weiterbildungen sind wir Ihr kompetenter Bildungspartner. Inselstraße Hausach Tel / Nahrungsmittel Getränke Nahrungsmittel Getränke Chemie Chemie Petrochemie Maschinenbau Petrochemie Maschinenbau Rohstoffe Rohstoffe Umwelt Special Engineering Umwelt Special Engineering Infos über Infos unser über Ausbildungssystem, unser Ausbildungssystem, Ausbildungsangebot und offene und Stellen offene Stellen direkt direkt auf unserem auf unserem Stand Stand BILDEN MIT MIT HOCHDRUCK Die Die Ausbildung bei Mehrer bei Mehrer bietet spannende bietet spannende Herausforderungen Herausforderungen und eine gute und Zukunftsperspektive. eine gute Zukunftsperspektive. AUSBILDUNG ZUM ZUM Industriekaufmann (m/w) (m/w) 6/4&3"/(&#05'Ã3456%&/5&/ Werkstudententätigkeit Werkstudententätigkeit Technischer Produktdesigner (m/w) (m/w) Praktika Praktika Industriemechaniker (m/w) (m/w) Abschlussarbeiten Abschlussarbeiten Mechatroniker (m/w) (m/w) In In Kooperation mit der mit Firma der Bizerba Firma GmbH Bizerba & Co. GmbH KG & Co. KG Josef Josef Mehrer Mehrer GmbH GmbH & Co. KG & Co. Maschinenfabrik KG Maschinenfabrik Pesonalabteilung Pesonalabteilung Rosenfelder Str. Rosenfelder Balingen Str Balingen

6 Geodäsie & Navigation Geodaten erfassen & analysieren Hightech-Positionierung mit Tachymeter, Laser- Scanner, Quadrocopter Näher dran.

7 Aktuell 7 Berufe-Europameisterschaft EuroSkills 2012 in SpaBelgien so sehen Sieger aus, erfolgreiche junge Fachkräfte Herzlich willkommen bei diesem Riesenevent Hier entstehen Weltmeister: Die 42. WorldSkills, Weltmeisterschaften (WM) der Berufe, locken vom 2. bis 7. Juli 2013 nach Leipzig. Den besten jungen Fachkräften aus Technik, Handwerk und Dienstleistungsbereich über die Schulter schauen Sie hämmern, schweißen, programmieren, zimmern, lassen aus Fliesen und Steinen wundervolle Wandbilder und Mauern entstehen. Autos werden lackiert oder instand gesetzt, Vierfarbbögen kommen aus imposanten Offsetdruckanlagen heraus. Aus Einzelteilen in Kartons entstehen funktionierende mechatronische Kleinanlagen, Roboter transportieren Werkstücke von A nach B, Kabel und Rohre werden verlegt, Schreiner bauen Möbel. An anderer Stelle wird gekocht und serviert, wunderschöne Blumen- und Haarkunstwerke entstehen, leckere Törtchen sind zu bewundern, Landschaftsgärtner lassen tolle Grünoasen entstehen. Weltweit größtes Bildungsereignis Vom 2. bis 7. Juli 2013 verwandeln sich Hallen und Gelände der Leipziger Messe in eine riesige Wettkampfarena. Dann treffen sich dort über 1000 der weltweit besten Auszubildenden und jungen Fachkräfte aus Industrie, Handwerk und Dienstleistungsbereich im Alter unter 23 Jahren. Bei den 42. WorldSkills der Weltmeisterschaft (WM) der Berufe küren sie in 46 Disziplinen nicht-akademischer Berufe ihre Weltmeister. Die Schirmherrschaft hat Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel übernommen. Dieses weltweit größte Bildungsereignis ist eine Leistungsschau der beruflichen Bildung; seit 40 Jahren ist Deutschland wieder Ausrichter der WM der Berufe. Zu den Teilnehmern und Experten aus über 60 Ländern gesellen sich interessierte Schüler, Auszubildende, Studenten oder Vertreter aus Ausbildungseinrichtungen und Unternehmen. Rund Besucher werden während der vier Tage in Leipzig erwartet. Hautnah können Klein und Groß Spitzenleistungen erleben, sich informieren, die Wettbewerbe verfolgen, den Champions über die Schulter schauen. Natürlich gilt die besondere Aufmerksamkeit dem WorldSkills Germany Berufe-Nationalteam. Es wird die größte Mannschaft aus unserem Land, die je an einer Weltmeisterschaft der Berufe teilgenommen hat, an den Start gehen. In 38 Wettbewerben wetteifern 43 deutsche Fachkräfte mit den Besten der Welt um Titel und Medaillen. Die Mädels und Jungs sind optimal motiviert, haben sich in regionalen und nationalen Ausscheiden qualifiziert und holen sich jetzt, unterstützt von ihren Trainern, Betreuern und Ausbildern, daheim den letzten fachlichen Schliff. Es wird eine grandiose Atmosphäre geboten und so ist jeder eingeladen, Teil dieses Riesenevents zu werden. Die WM-Luft zu schnuppern, sich Tipps für die eigene berufliche Entwicklung zu holen, durch Zuschauen von den»leistungssportlern«zu lernen, aber auch jede Menge Spaß vor Ort sollten für jeden ausreichender Anlass sein, im Sommer nach Leipzig zu fahren. Also dann... wir sehen uns, im Juli! Bei den WorldSkills in Mehr Infos gibt s unter: oder

8 8 Aktuell»Opa ist verdammt stolz«der aktuelle deutsche Meister im CNC-Fräsen, Johannes Rudolf, freut sich, dass ihm der Rücken von seinem Opa gestärkt wird beim Wettbewerb in Leipzig»Sich vorher über den Beruf informieren und dann alles geben.«johannes Rudolf, 21 Jahre, Fridingen an der Donau, Zerspaner Der Anstoß, eine Ausbildung als Industriemechaniker zu machen, kam vom Vater.»Der hat daheim eine eigene Firma in dritter Generation. Ich kenne die Maschinen seit ich klein bin, da lag es nahe, etwas mit Technik zu machen«, sagt Johannes Rudolf überzeugt. Jetzt hat der 21-Jährige aus Fridingen an der Donau, das ganz in der Nähe seines Ausbildungs- und Arbeitsplatzes bei den Chiron-Werken Tuttlingen liegt, seinen Facharbeiterbrief in der Tasche. Als aktueller deutscher Meister im CNC- Fräsen, darf er damit die deutschen Farben in seiner Berufsdisziplin bei den WorldSkills 2013, den WM der Berufe, vertreten. Kurze Rückblende: Stuttgart, AMB-Messe, nationaler Ausscheid der besten jungen Zerspaner. Ein Strahlen geht über das Gesicht von Johannes, die Anspannung von drei harten Wettbewerbstagen fällt ab geschafft! Die Goldene Medaille um den Hals, den Glas-Siegerpokal in den Händen, die WM-Fahrkarte nach Leipzig. Zuvor mussten er und seine Konkurrenten anspruchsvolle Aufgaben lösen: nach Zeichnung programmieren mit dem Mastercam-System, Maschine einrichten, messen, wieder genauestens kontrollieren, dann an der CNC-Maschine fertigen. In 4,5 Stunden musste ein in Maßen und Optik fehlerfreies Werkstück vorliegen, das von einer international erfahrenen Jury bewertet wurde.»fachspezifische Kenntnisse, handwerkliches Können, Präzision und starke Nerven sind da vonnöten angeeignet in einer intensiven, vielfältigen Vorbereitung«, erklärt sein Ausbilder bei Chiron und WorldSkills-Experte Herbert Mattes, der Johannes zur Teilnahme an dem beruflichen Leistungswettbewerb motiviert hat. Was reizt so einen wie Johannes am Job als Zerspaner?»Es ist abwechslungsreich, ich habe nicht jeden Tag dasselbe zu tun. Das Besondere ist der Mix aus Automatisierungstechnik, Programmieren, modernen Werkzeugen und Fertigen mit Präzisionsmaschinen.«Und so hat er für künftige Azubis den Tipp:»Stellt Euch der Herausforderung, schreckt nicht davor zurück. Vorher gut informieren, ob es euren Interessen entspricht und dann alles geben.«alles geben will Johannes, der in der Freizeit Fahrrad und Motorrad fährt und aktiv bei der Feuerwehr dabei ist, auf jeden Fall im Sommer bei der WM.»Ich freue mich riesig auf Leipzig, eine tolle Herausforderung. Klar will ich sehen, wie die Teilnehmer aus anderen Ländern an die Aufgaben rangehen. Es wird anstrengend, aber ich geb mein Bestes, will gut abschneiden im wahrscheinlich über 20 Teilnehmer starken Feld. Und ich möchte auch Erfahrungen sammeln für den späteren Job.«Coach Mattes sagt zur Vorbereitung seines Schützlings:»Johannes ist mental gut drauf, den bringt fast nichts aus der Ruhe. Jetzt üben wir, dass er schnell und genau arbeitet, sicherer wird. Das heißt beispielsweise Training an der Wettbewerbsmaschine, Schulung bei Software Mastercam und Teilnahme an den von WorldSkills Germany organisierten Vorbereitungstagen zum Kennenlernen des Nationalteams.«Schulterklopfen und Daumendrücken von den anderen in der Ausbildungsabteilung bei Chiron sind Johannes sicher. Und, sein 77-jähriger Opa, von dessen über 50-jähriger Berufserfahrung er lernen kann, hat ihm zugesagt, in Leipzig dabei zu sein, und dem Enkel den Rücken zu stärken. Das i-tüpfelchen meiner Ausbildung Silas Gschwender:»Bei der Weltmeisterschaft geb ich alles«immer wieder schüttelt er den Kopf, schaut den Glaspokal in seinen Händen an, stemmt ihn stolz in die Luft:»Wow, ein tolles Gefühl, das war spannend bis zum Schluss, die Aufgaben haben mir alles abverlangt und jetzt bin ich dabei, Mann, fahr zur Weltmeisterschaft, echt riesig!«das war vor wenigen Wochen beim Nationalen WorldSkills Germany-Ausscheid der Industrieelektroniker im Rahmen der»science Days«im Europa-Park Rust. Und der da jubelt ist der Deutsche Meister in dieser Berufsdisziplin: Silas Gschwender, 20 Jahre aus Wyhl am Kaiserstuhl. Inzwischen hat er seine Ausbildung bei der SICK AG in Waldkirch mit der erfolgreichen Facharbeiterprüfung zum Elektroniker für Geräte und Systeme beendet und bereitet sich als Teil des WorldSkills Germany-Teams auf seine Teilnahme bei der WM der Berufe in Leipzig vor. Angefangen hat alles für Silas mit einem Hinweis seines Lehrers in der Schule, der Leute in der Ausbildungsabteilung bei SICK kannte, ihn animierte, sich dort zu bewerben.»eine super Entscheidung. Ich habe eine sehr gute Ausbildung genossen, gute Grundlagen geschaffen«, so Silas.»Am Industrieelektroniker reizt mich die Projektarbeit alle zwei Wochen eine neue Abteilung durchlaufen, heißt: neue Projekte, Abwechslung von Soft- und Hardwarejobs, nicht nur am Rechner, sondern auch viel Handwerkliches.«Sein Tipp für angehende Auszubildende:»Testet euch aus, in Praktika zum Beispiel. Ich habe selbst vier davon absolviert im Bereich Metall, Elektrik und auch in einer Werbeagentur. Dann seht ihr, in welche Richtung es gehen soll Spaß natürlich vorausgesetzt.«voller Anerkennung spricht Silas von seinen Ausbildern bei SICK, Benno Bohn und Nico Zimmermann, die ihre Azubis anregen, bei solchen beruflichen Leistungswettbewerben mitzumachen und diese seit Jahren engagiert unterstützen.»die Teilnahme an der Ausscheidung und dann im Sommer bei den WorldSkills sind das i-tüpfelchen meiner Ausbildung. Gerade in der Vorbereitung darauf habe ich zum Beispiel in puncto Elektronik viel Wissen mitbekommen und gelernt, was ich sonst nicht so kompakt zur Verfügung hätte.«als international erfahrener WorldSkills-Experte weiß Nico Zimmermann, wie hoch die Trauben international hängen, hat schon mehrere junge Leute zur WM geführt:»bei den Deutschen Meisterschaften mussten die Jungs ihr ganzes Können, elektronisches Fachwissen und viele Fertigkeiten einbringen, um in einem recht engen Zeitfenster das Geforderte zu erledigen. Software-Programmierung, Hardware-Design, Bestücken und Inbetriebnahme einer Leiterplatte, Fehlersuche waren Aufgaben auf internationalem Niveau. Und genau die trainieren wir jetzt wieder und wieder, um gut abzuschneiden.«silas ist mit seinem WM-Vorgänger Felix Walter befreundet, war 2011 auch in London, um ihn bei der dortigen WorldSkills anzufeuern.»anschauen ist die eine Sache, aber selbst als Teilnehmer jetzt dabei zu sein, ist nochmal eine extra Nummer! Ich freue mich auf dieses Spektakel, auf die Konkurrenz unter anderem aus den asiatischen Ländern. So insgesamt wohl 20 bis 25 Konkurrenten werde ich haben... und ich lehn mich jetzt mal aus dem Fenster: Top-Ten ist mein Ziel!Testet euch aus in Praktika.«Silas Gschwender, 20 Jahre, Wyhl am Kaiserstuhl, Industrieelektroniker Als Assistent in der SICK-Ausbildungsabteilung kann er zwei bis drei Tage in der Woche trainieren, seinen aufgestellten Plan systematisch abarbeiten. Mit dabei sind auch ein intensives mentales Fitmachen und im März ein Training mit Teilnehmern anderer Länder in England und der Schweiz. Silas, der sich durch Badminton sportlich fit hält, erwartet von der WM»schöne, unvergessliche Momente, Freundschaften, bessere englische Sprachkenntnisse, eine nachhaltige fachliche Vorbereitung für später.«na dann alles Gute für Leipzig!

9 Wir stellen ein Die Stadt Schramberg bietet für 2013 noch Schwarzwaldqualität erleben Ausbildungsplätze für die folgenden Berufe: ± Bachelor of Arts Destinations- und Kurortmanagement ± Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste, Fachrichtung Bibliothek ± Plätze für den Bundesfreiwilligendienst ± Praktikumsplätze für ein soziales Jahr Mehr Informationen erhalten Sie unter Wenn Sie Interesse an dieser Stelle haben, bewerben Sie sich bitte bis zum schriftlich oder per unter mit den üblichen Unterlagen bei der Stadt Schramberg. Ansprechpartner: Frau Ute Samland Tel / Abt. Personal und Organisation Postfach Schramberg

10 10 Studium Studium und Nebenjob Interview mit Maren Westermann, Bachelorstudentin Baumanagement an der Fachhochschule Karlsruhe Sie sind Bachelorstudentin für Baubetrieb und Baumanagement an der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Karlsruhe. War das schon immer Ihr Traum? Ich hatte schon als Jugendliche Einblicke in das Bauunternehmen meiner Familie. Dadurch stand für mich schon relativ früh fest, meinen Berufsweg in diese Richtung einzuschlagen. So begann ich nach der mittleren Nebenjob entscheidet, hängt eher vom Typ und von der Gelegenheit ab, finde ich. Können Sie sich Ihren Nebenjob als Praktikum anrechnen lassen? Durch meine Ausbildung zur Bauzeichnerin konnte ich bereits alle studienrelevanten Praxiserfahrungen sammeln und mir diese anrechnen lassen. Maren Westermann, 22 Jahre, Bachelorstudentin, Baumanagement, FH Karlsruhe Reife direkt mit meiner Ausbildung als Bauzeichnerin in einem Architekturbüro. Während dieser Ausbildung wurde mir klar, dass ich mich nach dem Abschluss als Bauzeichnerin, mit einem Studium weiterbilden wollte. Also holte ich innerhalb eines Jahres die allgemeine Fachhochschulreife mit Schwerpunkt Technik an der Carl- Benz-Schule in Gaggenau nach. Anschließend begann ich dann mein Wunschstudium für Baubetrieb und Baumanagement in Karlsruhe. Ist Ihnen die Umstellung von einem festen monatlichen Gehalt zum Studentenleben Maren Westermann arbeitet während des Studiums in ihrem Ausbildungsberuf zur Bauzeichnerin. ohne festes Einkommen sehr schwer gefallen? Da ich schon während meiner Fachhochschulreife in einem Baubetrieb gejobbt habe, um das Gelernte meiner Ausbildung zu vertiefen und neue Eindrücke zu gewinnen, stand es für mich von Anfang an außer Frage, auch während des Studiums, weiterhin nebenher in diesem Betrieb zu arbeiten. Außerdem hilft einem ein Nebenjob, zweitweise den Kopf vom Studienalltag frei zu bekommen. Welche Vorteile sehen Sie an einem studienbezogenen Nebenjob? Man kann die im Studium erlernten Dinge gleich in die Praxis umsetzen. Dadurch wird die Theorie leichter verständlich. Ich habe über meinen Job in der Baufirma zwei verschiedene Sichtweisen kennengelernt die Sicht der Handwerker und die Sicht der Planer und lerne dadurch, die betrieblichen Abläufe besser zu verstehen. Ob man sich für einen studienbezogenen Wie viele Stunden arbeiten Sie pro Woche? Wie flexibel sind Ihre Arbeitszeiten? Da ich nach Stundenlohn bezahlt werde, kann ich meine Arbeitszeiten flexibel planen. Am Anfang eines Semesters und während der Semesterferien arbeite ich recht viel nebenbei, während der Klausurphasen eher weniger. Das Studium steht natürlich immer an erster Stelle und soll unter der Doppelbelastung nicht leiden. Welche Organisationstipps haben Sie für andere Studenten? Zukünftige Studenten sollten von Anfang an auf einen organisierten Ablauf achten. Unverständliche Sachverhalte immer direkt nacharbeiten, da sich diese schnell anhäufen können und von den Dozenten nur einmal in der Vorlesung behandelt werden. Hilfestellungen der Professoren und eine sorgfältige Vor- und Nachbereitung der Vorlesungen, erspart oft viel Lernzeit während der Klausurenphase. Bundesausbildungsförderungsgesetz BAföG Ziel des BAföG ist, auch jungen Menschen aus einkommensschwächeren Bevölkerungsschichten beispielsweise ein Studium zu ermöglichen. Diese Finanzierung vom Staat gewährleistet die Chancengleichheit im Bildungswesen. Derzeit werden jährlich etwa Schüler und Studierende nach dem BAföG gefördert. Die maximale Förderung beträgt 670 Euro. Grundsätzlich haben deutsche Studierende Anrecht auf Ausbildungsförderung, es können aber auch ausländische Auszubildende Förderung erhalten. Sie können aber nur gefördert werden, wenn sie die Ausbildung, für die sie Förderung beantragen, vor Vollendung des 30. Lebensjahres bei Masterstudiengängen vor Vollendung des 45. Lebensjahres beginnen. Auch beim Besuch anderer weiterführender Ausbildungsstätten kann BAföG beantragt werden. Studierende dürfen 4880 Euro brutto im Jahr ungefähr 400 Euro im Monat dazuverdienen ohne Abzüge befürchten zu müssen. Kindergeld wird seit dem Steueränderungsgesetz 2007 nur noch bis zu einer Altersgrenze von 25 Jahren gewährt. Diese Neuregelung betrifft die Jahrgänge ab 1983.

11

12 12 Jobs for Future Hier MUSS ich dabei sein Die große Messe für Arbeitsplätze, Aus- und Weiterbildung ist ein Treffpunkt mit Zukunftschancen hier warten vom 14. bis 16. März 2013 viele Traumjobs Abschlusszeugnis in der Tasche, aber was dann? Was soll nur aus mir werden? Wer sich diese Frage stellt, der ist auf der Jobs for Future genauso richtig wie jene, die schon konkrete Vorstellungen haben und nun die passende Ausbildungsstelle suchen. Die Messe für Arbeitsplätze, Aus- und Weiterbildung bietet viel Stoff für eine spannende Zukunft: Drei Tage lang gibt es hier die Gelegenheit, Fragen zum Traumjob zu stellen. Mehr als 230 Aussteller sind Ansprechpartner für alle, die sich orientieren möchten, auf Ideensuche sind und Antworten erwarten. An den Messeständen kann man mit Auszubildenden sprechen, sich direkt bewerben oder seinen Traumjob entdecken. In den Messehallen erzählen Menschen hautnah aus ihrem Berufsleben, lassen sich bei der Arbeit über die Schulter schauen, zeigen wie mit Hammer, Meißel, Nähmaschine, Kamm, Schere oder beispielsweise auch mit flexiblen Endoskopen aus der Humanmedizin gearbeitet wird. Jnfo Die Jobs for Future Messe für Arbeitsplätze, Aus- und Weiterbildung findet vom März 2013 auf dem Messegelände in Villingen- Schwenningen statt und ist täglich von Uhr geöffnet. Eintritt und Parken frei. Weitere Informationen im Internet unter Bei vielen Ausstellern heißt es Mitmachen statt nur Zuschauen. Voller Tatendrang und Energie stellen die Aussteller Jahr für Jahr eine Präsentation auf die Beine, die alle Bestandteile hat, die man für die Suche nach einer gelungenen, beruflichen Zukunft benötigt. Übrigens: Ins Gespräch zu kommen, ist auf der Jobs for Future ganz einfach, und auch Personalchefs nehmen sich gerne Zeit für einen Informationsaustausch. Wer glaubt, die Messe sei eine trockene Veranstaltung, der irrt gewaltig. In den Messehallen pulsiert das Leben, da wird geredet, gelacht, gezeichnet, gegärtnert oder Gemüse geschnippelt. Namhafte Aussteller Die Liste der namhaften Aussteller aus dem Inund Ausland ist lang. Es sind Vertreter aus Handel, Industrie und Dienstleistung, Hochschulen, Akademien, Privat- und Fachschulen, Weiterbildungseinrichtungen sowie Kammern und Verbände, die Hilfestellung bei der Suche nach einer beruflichen Zukunft geben. Und dabei sind die Angebote auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt so unterschiedlich wie die Interessen der Besucher. Eines aber ist sicher: Die Aussteller suchen hier auf der Jobs for Future nach qualifiziertem Personal. Wer auf Stellensuche ist, kann konkrete Gespräche führen und die Personaler und Entscheider von sich im persönlichen Gespräch überzeugen. Schauen Sie einfach bei ihrem Wunschunternehmen vorbei und zwar ohne Terminvereinbarung. Die Erfahrung beweist: Gespräche an den Messeständen zeigen immer wieder Möglichkeiten auf, die es bei einer schriftlichen Bewerbung nicht gegeben hätte. Und so mancher Jobs for Future-Besucher hat hier die Weichen gestellt und kurz darauf einen Ausbildungsvertrag unterschrieben. Zukunft MINT»Coaching4Future«heißt ein Programm des Bildungsnetzwerkes Baden-Württemberg im Auftrag der Baden-Württemberg Stiftung ggmbh, das auf der Jobs for Future von Donnerstag bis Samstag mit einem Coaching-Team zu Gast ist: Welche Berufe bieten große Chancen? Und welcher Job passt zu mir? Antworten auf diese Fragen sowie Informationen zu Berufswegen in den Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften oder Technik (MINT) erhalten Schülerinnen und Schüler von»coaching4future«. Die Trainer veranschaulichen den Jugendlichen die vielversprechenden beruflichen Perspektiven der naturwissenschaftlich-technischen Branche. Darüber hinaus vernetzt das zugehörige Portal Schüler und Studierende mit baden-württembergischen Hochschulen, Berufskollegs sowie Unternehmen. Ein Online-Interessentest hilft bei der Suche nach dem Traumjob. Über die integrierte MINT-Stellenbörse finden Schülerinnen und Schüler, Studierende und Hochschulabsolventen unter anderem Schnupperpraktika, Ausbildungsplatzangebote, Werkstudentenstellen sowie Bachelor- oder Masterarbeitsthemen und vieles mehr. Einfach vorbeischauen Die Jobs for Future zeigt die neuesten Entwicklungen rund um Arbeitsplätze, Aus- und Weiterbildung auf und präsentiert Chancen aller Art. Hier können sie Neues entdecken, Gespräche führen, Menschen treffen, Fragen stellen, Perspektiven kennen lernen, Kontakte knüpfen und sich über nahezu alle Berufe informieren alles ohne Voranmeldung.

13

14

15 Jobs for Future 15»Cheese«: Der erste Eindruck zählt Fotoaktion auf dem Messestand des Schwarzwälder Boten Eine Bewerbung ohne Bewerbungsfoto ist wie eine gute Zeitschrift ohne Titelblatt. Deshalb haben wir für euch einen Profi-Fotografen organisiert, der an unserem Messestand auf der Jobs for Future kostenlos professionelle Fotos für eure Bewerbungsunterlagen anfertigt. Wenn ihr diese Chance nutzen wollt, solltet ihr zumindest entsprechend angezogen sein. Und wenn ihr schon an unserem Messestand seid, dann bringt doch einfach eure fertigen Unterlagen auch ohne Foto mit. Unser Experte checkt gerne eure Bewerbungen und gibt individuelle Tipps. Wie gesagt, am besten tragt ihr eine schicke Bluse oder einen eleganten Blazer, um den Fotos das gewisse Etwas zu verleihen. Aufgrund des allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes von 2006 darf von Seiten der Unternehmen kein Bewerbungsfoto mehr verlangt werden. Personalexperten halten es jedoch immer noch für ratsam, da ein Foto einen wichtigen ersten Eindruck vermittelt und den größten Emotionsgehalt einer Bewerbung enthält. Entscheidet ihr euch für ein Foto, geht ihr am besten zu einem professionellen Fotostudio oder ihr kommt zu unserem Messestand mit unserem Profi-Fotografen. Auf keinen Fall dürft ihr Automatenfotos und Urlaubsschnappschüsse in einer professionellen Bewerbung verwenden. Wenn ihr euch für einen Fotografen entschieden habt, lasst euch von ihm am besten beraten über Frisur, Make- Up, Styling und Kleiderauswahl. Es gilt, sich gründlich zu überlegen, was in der zu bewerbenden Branche eventuell erwartet wird und mit dem Foto ausgesagt werden soll. So wird beispielsweise bei Bankangestellten ein Anzug mit Krawatte vorausgesetzt, bei Frauen eine hochgeschlossene Bluse und dezent gewählte Accessoires. Wer sich aber beispielsweise als Bäcker oder Kfz-Mechatroniker bewerben möchte, muss zwar ein ordentliches, gepflegtes Erscheinungsbild vermitteln, Krawatte und Sakko wären in dieser Bewerbungsmappe aber eher unangebracht. Wichtig ist auch, sich nicht in unbequeme Kleidung zu zwängen, da auf Fotos schnell erkennbar wird, wenn sich jemand in seiner Haut nicht wohl fühlt. Speziell Frauen sollten darauf achten, ein dezentes Make-Up zu verwenden und die Priorität auf Natürlichkeit zu setzen. Das Gleiche zählt für die Frisur und das Lächeln. Der Blick in die Kamera sollte freundlich und aufmerksam sein, die Körperhaltung aufgeschlossen und keinesfalls verkrampft. Die Platzierung des Fotos erfolgt wahlweise auf einem extra dafür angefertigten Deckblatt oder klassisch rechts oben auf dem Lebenslauf. Falls das Foto in digitaler Form vorliegt, kann dieses auch mit Hilfe eines Laserdruckers in hoher Qualität direkt auf das Deckblatt oder den Lebenslauf gedruckt werden. Schwarz- Weiß-Fotografien oder Farbfotos stellen eine reine Typfrage dar und sollten individuell entschieden werden.»gscheit studiert«studienbotschafter wissen, was geht Nach dem Abi ist vor dem Studium, und wer sich für diesen Königsweg zum Job entscheidet, der hat viele Möglichkeiten. Schon mal mit Philosophie geliebäugelt? Oder sich die Frage gestellt, ob es Sinn macht, im Zeitalter von»google Books«Bibliothekswesen zu studieren? Dann wären da noch die Uni-Suche, die Vielzahl von Studiengängen, die Bewerbungsprozedur, die Erwägung eines Auslandsemesters und der prüfende Blick auf den Abschluss. Die Jobs for Future bietet eine Menge»Studenten-Futter«: Hochschulen, Akademien, Universitäten, Privatschulen und Fachschulen präsentieren unzählige Möglichkeiten für die Wahl des Studienfachs. Alternativen zu Massenstudiengängen werden ebenfalls aufgezeigt. Wie wäre es mit Weinbau und Oenologie oder Global Brand & Fashion Management? Lebhaft wird es auf der Messe erfahrungsgemäß auch dann, wenn Studienbotschafter auf Studienwillige treffen am Stand des Wissenschaftsministeriums Baden-Württemberg.»Gscheit studiert«heißt die Studieninformationskampagne, die gut informieren und für den passenden Beruf motivieren möchte. Übrigens: An der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit (BA) besteht die Möglichkeit, ein Bachelor-Studium zu absolvieren. Hochschulabsolventen/-innen mit erster Berufserfahrung können in das BA-Trainee-Programm einsteigen. Erfolgreich bewerben Information ist alles: Ganz nach diesem Motto gibt es auf der Jobs for Future auch jede Menge Tipps in Sachen Selbstpräsentation. Es sind Experten, die bei der Jobs for Future zeigen, wie man mit der richtigen Bewerbung punktet. Eine Stelle, Hunderte Bewerbungen keine Seltenheit, und daher gilt: Ob man zum Vorstellungsgespräch eingeladen wird, hängt entscheidend von den Unterlagen ab. Doch wie vermeidet man es, von Fauxpas zu Fauxpas zu stolpern und den ersten Eindruck gründlich zu vergeigen? Die existenzielle Frage»Wie bewirbt man sich richtig?«wird auf der Messe auch in zahlreichen Vorträgen im Mittelpunkt stehen. Personalexperte Mathias Bächle nimmt sich des A-Z einer erfolgreichen Bewerbung an, zahlreiche weitere Referenten geben Tipps zur Bewerbung und wer wissen möchte, was Personalchefs wirklich interessiert, der sollte den Vortrag von Diplompsychologe und Coach Hans- Georg Willmann nicht verpassen. Der Profi aus Freiburg bietet zudem ein Live-Bewerbungstraining an.

16

17

18 18 Jobs for Future Mit dem Scout auf Tour Gezielte Führungen als Orientierung auf der Messe Sehr geehrte Frau Hirt, Sie sind Schulrätin am Schulamt Donaueschingen. Was macht eine Schulrätin und für was sind Sie verantwortlich? Ich bin als Schulrätin für den Fachbereich Sekundarstufe 1 zuständig und betreue vor allem Katharina Hirt, Schulrätin, Donaueschingen Werkrealschulen. Neben vielen anderen Querschnittsaufgaben bin ich für das Thema Berufsorientierung und alle Maßnahmen, die damit zusammenhängen, zuständig. Wie wichtig ist diese Messe für die jungen Schüler und Schülerinnen? Die Messe Jobs for Future ist eine ganz wichtige Veranstaltung, sowohl für die Aussteller, die ihre Firmen und Ausbildungsplätze vorstellen und bekannt machen, aber auch für Schülerinnen und Schüler, die sich orientieren und informieren wollen, Ausbildungsplätze suchen und Kontakt mit Firmen, Institutionen, weiterführenden Schulen aufnehmen wollen. Und für unsere Region? Unsere Region braucht Fachkräfte, die auch nach der Ausbildung hier bleiben und ihr Know-how den Firmen zur Verfügung stellen. Daher ist die Messe für unsere Region eine wichtige und zentrale Veranstaltung. Warum ist das Scoutprogramm wichtig für die Besucher und Unternehmen? Die Schülerinnen und Schüler melden vorab ihr Interesse an bestimmten Berufsrichtungen an und sollen durch die Scouts eine Orientierungshilfe bekommen. Die Scouts gehen mit einer kleinen Gruppe gezielt an die Messestände, die für die Schüler und Schülerinnen von Interesse sind. Die Scouts sind Andreas Meßmer, Ansprechpartner beim Bildungsbüro Schwarzwald-Baar-Kreis auch bei Fragen an die Aussteller behilflich und unterstützen die Jugendlichen. Die Messe soll sowohl für Schüler als auch für die Aussteller gewinnbringender und zielführender werden. Ihr Tipp an die Schülerinnen und Schüler! Beim Rundgang am Donnerstag viele Informationen sammeln und wichtige Kontaktdaten auf dem Laufzettel aufschreiben. Die Scout-Tour soll aber auch Spaß machen, daher wird es am Anfang und am Ende der Tour auch unterhaltsame und lustige Stationen geben. Ein tolles Konzept Zum ersten Mal findet auf der Jobs for Future ein geführter Rundgang für Schüler statt. Organisiert vom Schulamt Donaueschingen und dem Bildungsbüro Schwarzwald-Baar-Kreis, werden am Donnerstag ungefähr 60 Schülergruppen zu Scherpunktthemen wie Technik, Handwerk, Gesundheit & Soziales, Gastronomie und verschiedenen kaufmännischen Berufen von Scouts über die Messe begleitet. Die Scouts sind Berufsbegleiter, Azubibotschafter von Firmen und Sozialarbeiter der beruflichen Schulen. Theaterszenen zu Vorstellungsgesprächen und Spiele zum Thema Ausbildung runden das Scoutprogramm ab.

19 Gerade Zähne haben einer Karriere noch nie geschadet! Fachzahnarzt für Kieferorthopädie Dr. Schugg Königstraße Rottweil bilden aus: Zahnmedizinische/r Fachangestellte/r

20 20 Jobs for Future Wir machen Sie erfolgreich biema Bildungsmanagement Biermann unterstützt Sie auf Ihrem Weg Unser Fokus ist das Aus- und Weiterbildungsmanagement. Wer sich eine erfolgreiche berufliche Zukunft wünscht, muss seine Fähigkeiten, Potenziale sowie Ziele kennen. Das Ziel von biema ist es, Ihr persönliches Ausbildungs- und Karrieremanagement zu unterstützen. Karrieremanagement Als zertifizierte und anerkannte Dienstleistungsund Bildungseinrichtung zeigen wir erfolgsorientierten Menschen Perspektiven für die Zukunft auf. Dazu gehört zum Beispiel unser Eignungstest, der dabei hilft, Antworten auf die Fragen»Wer bin ich?«,»was kann ich?«und»was will ich?«zu finden. Durch die Analyse der persönlichen Stärken und Schwächen, der Interessen und Neigungen sowie der Fähigkeiten und Kompetenzen, kombiniert mit einer ausführlichen Auswertung und einem qualifizierten Feedbackgespräch wird jedem ob Studium, Aus- oder Weiterbildung optimal geholfen, den richtigen Weg sowie einen passenden Job zu finden. Des Weiteren kann durch verschiedene Entwicklungs- und Qualifizierungsmaßnahmen wie zum Beispiel Seminare, Workshops und Coaching dieser Weg begleitet und unterstützt werden. Unsere Unterstützung auf Ihrem Weg ist seit 2013 durch die Arbeitsagentur und das Jobcenter unter dem Stichwort»Neue Chancen«förderfähig. Ausbildungsmanagement Zum Ausbildungs- und Karrieremanagement von Schülern zählt beispielsweise auch seit Anfang 2012 die Vermittlung in eine Ausbildung über das Verbundsprojekt»Azubiexpress«. Weitere Informationen unter PEVO-Ausbildung Außerdem bietet unsere zertifizierte und förderfähige PEVO-Weiterbildung (personalberaterische und pädagogische Eignungsvoraussetzung) Arbeitsuchenden, Beschäftigten, Selbstständigen und Wiedereinsteigern die Möglichkeit, personalberaterische und pädagogische Kompetenzen im Bildungswesen zu erlangen und dadurch ihre Chancen am Arbeitsmarkt zu Angebot/Leistungen: Eignungsfeststellung Erkennen von Stärken und Entwicklungsfeldern Welcher Job/ welche Ausbildung/ welches Studium passt zu mir? Aufzeigen von Alternativen Bewerbungsmanagement Seminar- und Trainingsangebot Individuelles Coaching Vermittlung von Nachwuchskräften Sie finden uns auf der Jobs for Future in der Halle C, Stand 17. Der beste Platz für Deinen Berufsstart Informieren und ein ipad gewinnen Du suchst den optimalen Einstieg ins Berufsleben? Dann komm zur Jobs for Future 2013, eine der führenden Messen in Baden-Württemberg für Ausbildung und Berufsstart. Sprich direkt mit Top-Unternehmen und entdecke spannende Ausbildungsplätze. Nicht immer sind Ausbildungsplätze dort, wo Bewerber sind. Auf der Jobs for Future schon, denn während sich Besucher auf der Messe nach Stellen umschauen, werben Aussteller für sich als Arbeitgeber. Und die Auswahl ist riesengroß, denn in Deutschland gibt es rund 350 anerkannte Ausbildungsberufe. Zahlreiche Innungen, Verbände und Betriebe des Handwerks nutzen die Jobs for Future, um zu zeigen, wie es im Beruf abgeht. Schornsteinfeger können beweisen, dass sie nicht nur Glück bringen und auch Mechatroniker, Gebäudereiniger, Chirurgiemechaniker, Maurer und viele andere geben Einblicke in die Praxis des Arbeitsalltags. Übrigens: Auch auf der Jobs for Future darf es wörtlich genommen werden, wenn es heißt»kleider machen Leute«. Wie gestalterische Kreativität und handwerkliche Begabung geschult werden, um die Mode der Zukunft mitzuprägen, das zeigen Modefachschulen, die um den kreativen Design- Nachwuchs wetteifern. Wie wäre ein Leben als Logopäde oder Mediengestalter, Bankkaufmann, Systemgastronom, Industriemechaniker, Altenpfleger, Lacklaborant, Event-Manager? Für all diese Berufe und viele mehr suchen renommierte Unternehmen auf der Messe qualifizierten Nachwuchs. Welche Ausbildungsplätze ganz aktuell im Angebot sind, das erfährt man direkt auf der Messe über einen QR-Code. Also: Erst scannen, dann bewerben. Handwerks-Berufe Technische Berufe Entdecke spannende Ausbildungsplatze Pflege-Berufe Kaufmannische Berufe Jetzt informieren und ipad gewinnen unter

FINDE DEINEN TRAUMBERUF!

FINDE DEINEN TRAUMBERUF! 048 AUSBILDUNGSSPECIAL AUSBILDUNGS SPECIAL 049 FINDE DEINEN TRAUMBERUF! WEB: WWW.EINSTIEG.COM/ DORTMUND Hast du schon mal einen mobilen Roboter programmiert? Oder fehlt dir noch das perfekte Bewerbungsfoto

Mehr

Elternabend zur Berufsorientierung und Berufswahl

Elternabend zur Berufsorientierung und Berufswahl Agentur für Arbeit Recklinghausen Stefanie Ludwig Berufsberaterin U25 Bildrahmen (Bild in Masterfolie einfügen) Elternabend zum Berufsorientierungscamp Elternabend zur Berufsorientierung und Berufswahl

Mehr

Ein erfolgreicher Ausbildungsbetrieb seit Jahrzehnten!

Ein erfolgreicher Ausbildungsbetrieb seit Jahrzehnten! Ein erfolgreicher Ausbildungsbetrieb seit Jahrzehnten! Wir suchen Dich! Seit der Firmengründung im Jahr 1932 trägt unser Unternehmen die Handschrift der Familie Müssel, und das bereits in der dritten Generation.

Mehr

was ist ihr erfolgscode?

was ist ihr erfolgscode? was ist ihr erfolgscode? der Starten Sie Ihre Karriere in e! nch ilbra internationalen Text intelligent threads. ihr erfolgscode. Persönlichkeit und Individualität der Mitarbeiter sind die Basis unseres

Mehr

Hier machen Sie Karriere.

Hier machen Sie Karriere. Hier machen Sie Karriere. Dank vielfältiger Ausbildungsberufe und Studiengänge. Meine Zukunft heißt Haspa. karriere.haspa.de Die Haspa in Zahlen Ausbildung bei der Haspa Willkommen bei der Haspa. Vielseitig

Mehr

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren,

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrte Damen und Herren, Grußworte Das Team auch in diesem Jahr möchte ich Sie recht herzlich zur Firmenkontaktmesse Treffpunkt an die TU Kaiserslautern einladen. Sie haben die Möglichkeit, dort

Mehr

Unser vielseitiges Programm. Herzlich Willkommen zur Nacht der Ausbildung bei SAP und MLP 19. Juni 2015

Unser vielseitiges Programm. Herzlich Willkommen zur Nacht der Ausbildung bei SAP und MLP 19. Juni 2015 Unser vielseitiges Programm Herzlich Willkommen zur Nacht der bei SAP MLP 19. Juni 2015 Gerne können Sie sich in den Räumen umschauen, uns direkt ansprechen an den Vorträgen teilnehmen oder werden Sie

Mehr

Hotel- und Gastronomieschule

Hotel- und Gastronomieschule Weltweit Qualität und Service Ihre Ansprechpartner Die Gastronomie bietet ein breites und abwechslungsreiches Aufgabengebiet. So gehören die Betreuung und Beratung von Gästen sowie Koordination und Organisation

Mehr

Ausbildung und Studium bei RÖHM. Eine spannende Zukunft

Ausbildung und Studium bei RÖHM. Eine spannende Zukunft Ausbildung und Studium bei RÖHM Eine spannende Zukunft Herzlich willkommen in einer spannenden Zukunft. So vielfältig wie RÖHM Eine gute Ausbildung dein Schlüssel zum Erfolg Und warum bei RÖHM? Unsere

Mehr

DEIN UPGRADE FÜR DIE ZUKUNFT

DEIN UPGRADE FÜR DIE ZUKUNFT DEIN UPGRADE FÜR DIE ZUKUNFT WER SICH NICHT BEWEGT, BEWEGT NICHTS. DESHALB GESTALTE ICH MEINE ZUKUNFT AKTIV MIT. UNSER MOTTO: WIR LEBEN IMMOBILIEN Immobilien sind mehr als vier Wände mit Dach. Sie stellen

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN ZUM ERSTEN IT-SCHNUPPERTAG BEI BERTELSMANN. Gütersloh, 09.10.2013

HERZLICH WILLKOMMEN ZUM ERSTEN IT-SCHNUPPERTAG BEI BERTELSMANN. Gütersloh, 09.10.2013 HERZLICH WILLKOMMEN ZUM ERSTEN IT-SCHNUPPERTAG BEI BERTELSMANN Gütersloh, 09.10.2013 Tagesablauf Vormittag Wann? Was? Wer? Wo? 09.00 Uhr Begrüßung und Patenzuordnung 09.15 Uhr Warm Up mit den Paten, Erwartungen

Mehr

Die Ausbildung. Bachelor of Arts. Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten.

Die Ausbildung. Bachelor of Arts. Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten. Die Ausbildung Bachelor of Arts Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten. Cornelia Winschiers Dipl. Betriebswirtin (BA) Personal Niederlassung

Mehr

Warum Einstieg Berlin?

Warum Einstieg Berlin? Warum Einstieg Berlin? Messekonzept Auf den Einstieg Messen, Deutschlands größtem Forum für Ausbildung und Studium, haben Sie die Möglichkeit mit Jugendlichen, Lehren und Eltern persönlich in Kontakt zu

Mehr

FACHHOCHSCHULE TECHNIKUM WIEN

FACHHOCHSCHULE TECHNIKUM WIEN » So spannend kann Technik sein!«> www.technikum-wien.at FACHHOCHSCHULE TECHNIKUM WIEN GRÖSSE IST NICHT IMMER EIN VERLÄSSLICHES GÜTEZEICHEN. Hier hat man eine große Auswahl. Die FH Technikum Wien ist die

Mehr

Frauen und Männer am Arbeits- und Ausbildungsmarkt

Frauen und Männer am Arbeits- und Ausbildungsmarkt Ausgabe 2015 Frauen und Männer am Arbeits- und Ausbildungsmarkt Agentur für Arbeit Gießen Chancengleichheit am Arbeitsmarkt LIEBE LESERIN, LIEBER LESER, diese Datenbroschüre bietet Ihnen interessante Daten

Mehr

Aus- und Weiterbildung

Aus- und Weiterbildung Aus- und Weiterbildung Der Vorstand der Sparkasse Dieburg (von links): Sparkassendirektor Manfred Neßler (Vorstandsvorsitzender) und Sparkassendirektor Markus Euler (stellvertretender Vorstandsvorsitzender)

Mehr

DUAL HAT POTENZIAL. Duales Studium an der Hochschule Ruhr West

DUAL HAT POTENZIAL. Duales Studium an der Hochschule Ruhr West DUAL HAT POTENZIAL Duales Studium an der Hochschule Ruhr West HERZLICH WILLKOMMEN AN DER HRW Serviceorientiert. Praxisnah. Vor Ort. Die Hochschule Ruhr West ist eine junge staatliche Hochschule. Ihre fachlichen

Mehr

Erfolgreich bewerben: So klappt es mit dem Master. Herzlich Willkommen

Erfolgreich bewerben: So klappt es mit dem Master. Herzlich Willkommen Erfolgreich bewerben: So klappt es mit dem Master Herzlich Willkommen Übersicht 1. Grundsätzliches zur Bewerbung 2. Motivationsschreiben 3. Lebenslauf 4. Professorengutachten 5. Bewerbung im Ausland Grundsätzliches

Mehr

Nie ein Stubenhocker gewesen?

Nie ein Stubenhocker gewesen? Nie ein Stubenhocker gewesen? Make great things happen Perspektiven für Schüler die dualen Studiengänge Willkommen bei Merck Du interessierst dich für ein duales Studium bei Merck? Keine schlechte Idee,

Mehr

Schule und was dann? Die Hans-Sachs-Gymnasium Reihe zu. Schule, Ausbildung, Studium und Beruf

Schule und was dann? Die Hans-Sachs-Gymnasium Reihe zu. Schule, Ausbildung, Studium und Beruf Die Hans-Sachs-Gymnasium Reihe zu Schule, Ausbildung, Studium und Beruf Mit der Reihe zum Thema Schule und was dann? geht das Hans-Sachs-Gymnasium Nürnberg ganz zeitgemäße und innovative Wege, um seine

Mehr

FAQs zur Ausbildung / zum dualen Studium bei Dräger. Praktikums - FAQs. Dräger. Technik für das Leben

FAQs zur Ausbildung / zum dualen Studium bei Dräger. Praktikums - FAQs. Dräger. Technik für das Leben FAQs zur Ausbildung / zum dualen Studium bei Dräger Praktikums - FAQs Dräger. Technik für das Leben Inhalt Welche Ausbildungsberufe und dualen Studiengänge bietet Dräger an? Was muss ich für eine Ausbildung

Mehr

Gesucht: Jobs mit Zukunft. Gefunden: Karrierechancen für Einsteiger

Gesucht: Jobs mit Zukunft. Gefunden: Karrierechancen für Einsteiger Gesucht: Jobs mit Zukunft Gefunden: Karrierechancen für Einsteiger 2 Die Stuttgarter über 100 Jahre Erfahrung für die Zukunft Der erste Schritt auf einem guten Weg mit der Stuttgarter Die Schule liegt

Mehr

Und nach der Schule? Ausbildung und Beruf. in den Landkreisen Lörrach und Waldshut

Und nach der Schule? Ausbildung und Beruf. in den Landkreisen Lörrach und Waldshut Und nach der Schule? Ausbildung und Beruf in den Landkreisen Lörrach und Waldshut Wer bildet aus? Öffentlicher Dienst Medizin / Pflege Freie Berufe 151 88 499 Handwerk 836 Industrie und Handel 1576 1 Ausbildungsstellen

Mehr

Ausbildung bei VETTER. www.gabelzinken.de

Ausbildung bei VETTER. www.gabelzinken.de Ausbildung bei VETTER www.gabelzinken.de www.gabelzinken.de Sie erwartet eine spannende Branche! VETTER Group GmbH Die VETTER Group GmbH in Burbach ist führender europäischer Hersteller von QualitätsGabelzinken

Mehr

Alte Besen kehren gut: Berufserfahrung als Chance

Alte Besen kehren gut: Berufserfahrung als Chance Presse-Information Stuttgart, den 30. August 2007 Alte Besen kehren gut: Berufserfahrung als Chance Stuttgart, 30. August 2007: Erfahrung ist Trumpf. Nie zuvor waren die Chancen auf dem Arbeitsmarkt für

Mehr

schon gehört? DAV O N Berufsbegleitend zum Hochschulabschluss! Partnerschaftsmodell für zukünftige Ingenieure HOCHSCHULEN

schon gehört? DAV O N Berufsbegleitend zum Hochschulabschluss! Partnerschaftsmodell für zukünftige Ingenieure HOCHSCHULEN & HOCHSCHULEN Partnerschaftsmodell für zukünftige Ingenieure DAV O N schon gehört? Berufsbegleitend zum Hochschulabschluss! Karlsruhe München Stuttgart Marburg Braunschweig Graz Tokyo Detroit Stellen Sie

Mehr

Ausbildung bei der Magnetfabrik Bonn GmbH eine gute Wahl von Anfang an

Ausbildung bei der Magnetfabrik Bonn GmbH eine gute Wahl von Anfang an Ausbildung bei der Magnetfabrik Bonn GmbH eine gute Wahl von Anfang an In diesen Berufen bilden wir aus Industriekaufmann (m/w) Industriemechaniker (m/w) Werkzeugmechaniker (m/w) Technischer Produktdesigner

Mehr

[Gestaltungskraft] Gestalten Sie mit uns Ihre Karriere

[Gestaltungskraft] Gestalten Sie mit uns Ihre Karriere [Gestaltungskraft] Gestalten Sie mit uns Ihre Karriere } Wir wollen, dass bei uns etwas Besonderes aus Ihnen wird. 3 Wir über uns Wir sind eine dynamische deutsche Geschäftsbank mit Hauptsitz in München

Mehr

Herzlich willkommen zum Vortrag. Durchlässigkeit in der Weiterbildung vom Kaufmann bis zum Bachelor of Arts. am Beispiel der Württ.

Herzlich willkommen zum Vortrag. Durchlässigkeit in der Weiterbildung vom Kaufmann bis zum Bachelor of Arts. am Beispiel der Württ. Herzlich willkommen zum Vortrag Durchlässigkeit in der Weiterbildung vom Kaufmann bis zum Bachelor of Arts am Beispiel der Württ. VWA Agenda 1. Weiterbildung im Bildungssystem Deutschlands 2. Vorstellung

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht zum Studium an der TU München (Name der Universität) Alter: 24 Studiengang und -fach: Architektur In welchem Fachsemester befinden Sie sich

Mehr

Deine Zukunft Deine Chance bei der GTÜ als. Student (m/w) Maschinenbau/ Kfz-Prüftechnik

Deine Zukunft Deine Chance bei der GTÜ als. Student (m/w) Maschinenbau/ Kfz-Prüftechnik Start up Deine Zukunft Deine Chance bei der GTÜ als Student (m/w) Maschinenbau/ Kfz-Prüftechnik Wer ist die GTÜ? Qualität und Servicebereitschaft haben uns in nur zwei Jahrzehnten zur bekanntesten Überwachungsorganisation

Mehr

Allgemeine Informationen Seite 3. Das Angebot der Ulmer Bildungsmesse... Seite 4. Der Besuch der Ulmer Bildungsmesse... Seite 5

Allgemeine Informationen Seite 3. Das Angebot der Ulmer Bildungsmesse... Seite 4. Der Besuch der Ulmer Bildungsmesse... Seite 5 Inhalt Allgemeine Informationen Seite 3 Das Angebot der Ulmer Bildungsmesse.... Seite 4 Der Besuch der Ulmer Bildungsmesse... Seite 5 Die Vorbereitung auf den Messebesuch. Seite 6 / 7 Tipps für den Messebesuch

Mehr

SpeedUp. Frequently Asked Questions.

SpeedUp. Frequently Asked Questions. SpeedUp. Frequently Asked Questions. Bewerbung. Wann kann ich mich für SpeedUp bewerben? Für SpeedUp beginnt die Bewerbungsphase immer im Herbst, ca. ein Jahr vor Programmstart. Mit welchen Dokumenten/Unterlagen

Mehr

Einsteigen. Umsteigen. Aufsteigen. Willkommen in einem Wachstumsmarkt.

Einsteigen. Umsteigen. Aufsteigen. Willkommen in einem Wachstumsmarkt. Einsteigen. Umsteigen. Aufsteigen. Willkommen in einem Wachstumsmarkt. FM die Möglichmacher ist eine Initiative führender Facility-Management- Unternehmen. Sie machen sich stark für die Belange der Branche

Mehr

Unser vielseitiges Programm. Herzlich Willkommen zur Nacht der Ausbildung bei SAP und MLP 23. Mai 2014

Unser vielseitiges Programm. Herzlich Willkommen zur Nacht der Ausbildung bei SAP und MLP 23. Mai 2014 Unser vielseitiges Programm Herzlich Willkommen zur Nacht der bei SAP MLP 23. Mai 2014 Gerne können Sie sich in den Räumen umschauen, uns direkt ansprechen an den Vorträgen teilnehmen oder werden Sie selbst

Mehr

KarriereStolz bei der Munchner Bank.

KarriereStolz bei der Munchner Bank. KarriereStolz bei der Munchner Bank. Wir begeistern: Kundinnen und Kunden, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Eines der führenden Finanzinstitute der Region, eine Bilanzsumme von mehr als 3,2 Mrd. Euro,

Mehr

schon gehört? DAVON Berufsbegleitend zum Hochschulabschluss! Partnerschaftsmodell für zukünftige Ingenieure HOCHSCHULEN

schon gehört? DAVON Berufsbegleitend zum Hochschulabschluss! Partnerschaftsmodell für zukünftige Ingenieure HOCHSCHULEN & HOCHSCHULEN Partnerschaftsmodell für zukünftige Ingenieure DAVON schon gehört? Berufsbegleitend zum Hochschulabschluss! Karlsruhe München Ingolstadt Stuttgart Frankfurt Marburg Braunschweig Graz Barcelona

Mehr

Katharina Hölzer, Auszubildende zur Kauffrau für Bürokommunikation

Katharina Hölzer, Auszubildende zur Kauffrau für Bürokommunikation Ausbildung Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement Informatikkaufmann/Informatikkauffrau Steuerfachangestellter/Steuerfachangestellte Fachinformatiker/Fachinformatikerin Das meint Ihre Vorgängerin: Die Ausbildung

Mehr

STAATLICH ANERKANNTE AUSBILDUNG MEDIZINISCHE DOKUMENTATION FACHSCHULEN FÜR GESUNDHEIT

STAATLICH ANERKANNTE AUSBILDUNG MEDIZINISCHE DOKUMENTATION FACHSCHULEN FÜR GESUNDHEIT STAATLICH ANERKANNTE AUSBILDUNG MEDIZINISCHE DOKUMENTATION FACHSCHULEN FÜR GESUNDHEIT Der Garant für Ihren Erfolg SRH Berufskolleg für Medizinische Dokumentation Teilnehmer stehen im Mittelpunkt Die SRH

Mehr

Unser Ausbildungs- und Studienangebot

Unser Ausbildungs- und Studienangebot Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Unser Ausbildungs- und Studienangebot Auf eigenen Beinen stehen? Eine interessante Arbeit? Immer weiter dazulernen? Jeder Mensch hat etwas,

Mehr

Studium bei MANN+HUMMEL Bachelor of Arts International Business (w/m) Nicht ohne Dich. Karriere bei MANN+HUMMEL. +Du

Studium bei MANN+HUMMEL Bachelor of Arts International Business (w/m) Nicht ohne Dich. Karriere bei MANN+HUMMEL. +Du Studium bei MANN+HUMMEL Bachelor of Arts International Business (w/m) Nicht ohne Dich. Karriere bei MANN+HUMMEL. Studium bei MANN+HUMMEL Bachelor of Arts International Business (w/m) Warum ein duales Studium?

Mehr

Berufsstart Technik Ingenieure Wintersemester 2014/2015 berufsstart.de

Berufsstart Technik Ingenieure Wintersemester 2014/2015 berufsstart.de Berufsstart Technik Ingenieure Wintersemester 2014/2015 Grundlagen Studiengangsperspektiven Karrierechancen Erfahrungsberichte Zahlreiche Stellenangebote berufsstart.de »Anfangen im Kleinen, Ausharren

Mehr

Ausbildung & Duales Studium Dein Berufsstart bei Gebr. Schulte GmbH & Co. KG

Ausbildung & Duales Studium Dein Berufsstart bei Gebr. Schulte GmbH & Co. KG Ausbildung & Duales Studium Dein Berufsstart bei Gebr. Schulte GmbH & Co. KG Vorwort» Herzlich willkommen... bei Gebr. Schulte GmbH & Co. KG Lieber Berufseinsteiger, mit deinem Schulabschluss hast du den

Mehr

Arbeiten bei REIFF!"#$%&'()*'+(,-. /01,1.,(2&3*4#$%&$ &4&56$ 789(1:,:(;,;0< &4&5=> 789(1:,:(;,;0;8. #$56?'Ȧ%'3@@&+A&( BBB+'Ȧ%'3@@&+A&

Arbeiten bei REIFF!#$%&'()*'+(,-. /01,1.,(2&3*4#$%&$ &4&56$ 789(1:,:(;,;0< &4&5=> 789(1:,:(;,;0;8. #$56?'Ȧ%'3@@&+A&( BBB+'Ȧ%'3@@&+A& Arbeiten bei REIFF Vorwort der Geschäftsführung Willkommen bei REIFF! Sich für einen neuen Arbeitgeber zu entscheiden, ist oft nicht einfach und hängt von vielen Faktoren ab. Passt die Unternehmensphilosophie

Mehr

Checken Sie ein. Als Praktikant in einem der besten Teams der Welt.

Checken Sie ein. Als Praktikant in einem der besten Teams der Welt. Checken Sie ein. Als Praktikant in einem der besten Teams der Welt. Beweisen Sie Weitblick. Beginnen Sie Ihre Laufbahn bei Deloitte. Es ist nie zu früh, einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Und es

Mehr

Möglichkeiten nach dem Abi 1/5

Möglichkeiten nach dem Abi 1/5 Möglichkeiten nach dem Abi 1/5 Ausbildung Bei vielen Ausbildungsberufen ist Abitur erwünscht z.b. Bankkaufmann/-frau 21% Studienabbrüche => Ausbildung als Alternative? Für Abiturienten oft verkürzte Ausbildungszeit

Mehr

Kommentierte Zusammenstellung von Tests zur Berufs- und Studienorientierung:

Kommentierte Zusammenstellung von Tests zur Berufs- und Studienorientierung: Tipps & Tools: Berufs- und Studienorientierung: Können mir Tests bei der Berufs- und Studienorientierung helfen? Dieser Frage geht das Bildungsministerium des Landes Baden-Württemberg nach. Hier können

Mehr

BiG-Ausbildung ...Appetit auf Zukunft!

BiG-Ausbildung ...Appetit auf Zukunft! ... A p p e t i t a u f Zu ku n ft! ... A p p e t i t a u f Z u k u n f t! > Berufe im Gastgewerbe sind......dienstleistungsstark...vielseitig...herausfordernd...teamstark...chancenreich...zukunftsorientiert

Mehr

A. u. K. Müller. Elektromagnetventile Steuergeräte Spezialarmaturen AUSBILDUNG. Starten Sie Ihr Zukunftsprojekt ZUKUNFT

A. u. K. Müller. Elektromagnetventile Steuergeräte Spezialarmaturen AUSBILDUNG. Starten Sie Ihr Zukunftsprojekt ZUKUNFT A. u. K. Müller Elektromagnetventile Steuergeräte Spezialarmaturen AUSBILDUNG Starten Sie Ihr Zukunftsprojekt ZUKUNFT Mechatroniker/-in 2 Mechatroniker/-innen bewegen sich im Spannungsfeld der Mechanik

Mehr

Arbeiten bei uns Für Sie eine PerSPeKTive mit ZuKuNFT?

Arbeiten bei uns Für Sie eine PerSPeKTive mit ZuKuNFT? Arbeiten bei uns Für Sie eine Perspektive mit Zukunft? Haben Sie die Zukunft im Blick?...dann werfen Sie einen Blick auf uns! Wir sind davon überzeugt, dass technologischer Fortschritt unsere Lebensqualität

Mehr

Sie denken in Zahlen? Dann haben wir etwas für Sie! Informationen zu unserem Geschäftsfeld Finance. Der Spezialist im Finanz- und Rechnungswesen

Sie denken in Zahlen? Dann haben wir etwas für Sie! Informationen zu unserem Geschäftsfeld Finance. Der Spezialist im Finanz- und Rechnungswesen Sie denken in Zahlen? Dann haben wir etwas für Sie! Informationen zu unserem Geschäftsfeld Finance Der Spezialist im Finanz- und Rechnungswesen Wir sind Ihr Karriere- Partner! Heute und auf lange Sicht!

Mehr

Warum Einstieg Köln?

Warum Einstieg Köln? Warum Einstieg Köln? Messekonzept Auf den Einstieg Messen, Deutschlands größtem Forum für Ausbildung und Studium, haben Sie die Möglichkeit mit Jugendlichen, Lehren und Eltern persönlich in Kontakt zu

Mehr

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION BERUFSBEGLEITENDES STUDIUM BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION Product Engineering STAATLICH UND INTERNATIONAL ANERKANNTER HOCHSCHULABSCHLUSS Ihre Karrierechancen Management Know-how ist

Mehr

tipps für schülerinnen und schüler Fragen und Antworten Interview mit Unternehmen Fragebogen Interview mit Unternehmen Antwortbogen

tipps für schülerinnen und schüler Fragen und Antworten Interview mit Unternehmen Fragebogen Interview mit Unternehmen Antwortbogen tipps für schülerinnen und schüler Fragen und Antworten Interview mit Unternehmen Fragebogen Interview mit Unternehmen Antwortbogen Fragen und Antworten 1. Warum dieser Zukunftstag? Uns, dem Organisationsteam,

Mehr

Bildungsmesse Weilburg 9. November 2012. Abenteuer Steuerberatung - Erbsenzählerei?

Bildungsmesse Weilburg 9. November 2012. Abenteuer Steuerberatung - Erbsenzählerei? Bildungsmesse Weilburg 9. November 2012 Abenteuer Steuerberatung - Erbsenzählerei? Willkommen Ich freue mich, dass ich euer/ihr Interesse an dem Thema Abenteuer Steuerberatung wecken konnte. Sind Steuerberater

Mehr

ausbildungsbroschüre Der Weg auf deiner Techem Karriereleiter beginnt.

ausbildungsbroschüre Der Weg auf deiner Techem Karriereleiter beginnt. ausbildungsbroschüre Der Weg auf deiner Techem Karriereleiter beginnt. Stand: Februar 2013 Inhaltverzeichnis Techem im Profil Deine Ausbildung bei Techem Die Ausbildungsberufe Die Welt der Techem Azubis

Mehr

Das Schulsystem in Deutschland

Das Schulsystem in Deutschland Das Schulsystem in Deutschland Alle Kinder, die in Deutschland leben, müssen zur Schule gehen. Die Schulpflicht beginnt in der Regel im Herbst des Jahres, in dem ein Kind sechs Jahre alt wird. Die Schulpflicht

Mehr

Für beide Wege gibt es gute Argumente! Stand 09/2010 willmycc.de

Für beide Wege gibt es gute Argumente! Stand 09/2010 willmycc.de 1 S t u d i u m o d e r A u s b i l d u n g? Für beide Wege gibt es gute Argumente! 2 Die Ausbildung I Ausbildung betrieblich / dual schulisch Berufe - in allen Bereichen von A wie Augenoptiker/in bis

Mehr

Duale Studiengänge bei BASF SE

Duale Studiengänge bei BASF SE Beitrag zur BIBB Fachtagung Berufliche Erstausbildung im Tertiärbereich Modell und ihre Relevanz aus internationaler Perspektive Jürgen Kipper 1 Ausbildung bei BASF am Standort Ludwigshafen und im BASF

Mehr

Angebote der Agentur für Arbeit

Angebote der Agentur für Arbeit Angebote der Agentur für Arbeit - Hilfen im Prozess der Berufswahl - Berufsberatung/Agentur für Arbeit Hamburg - Januar 2006 1 Überblick Das neue Kundenzentrum der Agentur für Arbeit Kundengruppe U25 Team,

Mehr

So nutzen Jugendliche die Auszeit auch zur beruflichen Orientierung

So nutzen Jugendliche die Auszeit auch zur beruflichen Orientierung Nach dem Abi erst mal weg - So nutzen Jugendliche die Auszeit auch zur beruflichen Orientierung Die Wahlmöglichkeit ist groß über 12.000 unterschiedliche Tätigkeiten gibt es in Deutschland. Die Entscheidung,

Mehr

BERUF LERNEN. ZUKUNFT SICHERN.

BERUF LERNEN. ZUKUNFT SICHERN. BERUF LERNEN. ZUKUNFT SICHERN. Kein Weg zu weit. Pünktlich am Ziel. Dieses Versprechen Tag für Tag umzusetzen, ist anspruchsvoll. Das Spannende an der Aufgabe ist besonders die Vielfalt der Anforderungen

Mehr

Berufsintegrierte Ausbildung Staatlich geprüfte Erzieherin Staatlich geprüfter Erzieher. Information zum dreijährigen Ausbildungsgang

Berufsintegrierte Ausbildung Staatlich geprüfte Erzieherin Staatlich geprüfter Erzieher. Information zum dreijährigen Ausbildungsgang BeTa-Artworks - fotolia.com Berufsintegrierte Ausbildung Staatlich geprüfte Erzieherin Staatlich geprüfter Erzieher Information zum dreijährigen Ausbildungsgang Gehen Sie neue Schritte mit uns. An unserem

Mehr

Personal/Ausbildung. Kaufmann/Kauffrau für Versicherungen und Finanzen im Außendienst

Personal/Ausbildung. Kaufmann/Kauffrau für Versicherungen und Finanzen im Außendienst Personal/Ausbildung Kaufmann/Kauffrau für Versicherungen und Finanzen im Außendienst Bei uns sind Sie in guten Händen Das ist bei der LVM nicht nur eine Redewendung, sondern unsere Philosophie. Bei uns

Mehr

FAQs zum Praktikum bei Dräger. Praktikums - FAQs. Dräger. Technik für das Leben

FAQs zum Praktikum bei Dräger. Praktikums - FAQs. Dräger. Technik für das Leben FAQs zum Praktikum bei Dräger Praktikums - FAQs Dräger. Technik für das Leben Inhalt Für welche Studienfächer bietet Dräger Praktikumsstellen? Was muss ich für ein Praktikum bei Dräger mitbringen? Wie

Mehr

Ich habe hier mehrere Generationen erlebt

Ich habe hier mehrere Generationen erlebt Ich habe hier mehrere Generationen erlebt BP feiert sein 225 jähriges Jubiläum. Für ein solches Traditionsunternehmen zu arbeiten, freut auch die Mitarbeiter. Darunter viele, die wie Hans Mertens, selbst

Mehr

METALLHANDWERK FACHKRÄFTE- SICHERUNG

METALLHANDWERK FACHKRÄFTE- SICHERUNG METALLHANDWERK FACHKRÄFTE- SICHERUNG Wir helfen Ihnen den Nachwuchs zu finden. FEINWERKMECHANIKER/IN TECHNIKVERLIEBTE PROBLEMLÖSER GEFRAGT Beste Aussichten. Fertig mit der Schule? Im Metallhandwerk gibt

Mehr

akademika l pressespiegel 2014

akademika l pressespiegel 2014 Seite 1 von 5 Jobsuche vereinfacht Nürnberg Mit einem neuen Konzept versucht die Jobmesse akademika Bewerber und Arbeitgeber effektiver zusammenzubringen. 140 Unternehmen präsentieren sich noch heute im

Mehr

an der DHBW Duale Studiengänge Bachelor of Engineering Bachelor of Engineering Bachelor of Science Wirtschaftsinformatik Bachelor of Arts Industrie

an der DHBW Duale Studiengänge Bachelor of Engineering Bachelor of Engineering Bachelor of Science Wirtschaftsinformatik Bachelor of Arts Industrie Duale Studiengänge an der DHBW Bachelor of Engineering Holz- und Kunststofftechnik Bachelor of Engineering Internationales Technisches Vertriebsmanagement Bachelor of Science Wirtschaftsinformatik Bachelor

Mehr

FAQ. Häufig gestellte Fragen rund um Schülerpraktikum, Ausbildung, Studium und Bewerbung. Inhalt

FAQ. Häufig gestellte Fragen rund um Schülerpraktikum, Ausbildung, Studium und Bewerbung. Inhalt FAQ Häufig gestellte Fragen rund um Schülerpraktikum, Ausbildung, Studium und Bewerbung Inhalt Schülerpraktikum Seite 2 1. Welche Möglichkeiten habe ich, um ein Praktikum bei der Sparkasse Scheeßel zu

Mehr

Wieland und die Berufsausbildung

Wieland und die Berufsausbildung Wieland und die Berufsausbildung Lehrstellen werden standortbezogen angeboten: Werk Ulm Verfahrensmechaniker (m/w) Zerspanungsmechaniker (m/w) Kaufmännische Berufe: mit Zusatzqualifikation intern. Wirtschaftsmanagement

Mehr

Berufsorientierung für Abiturienten in der Metropolregion Hamburg. Ausbildung

Berufsorientierung für Abiturienten in der Metropolregion Hamburg. Ausbildung Berufsorientierung für Abiturienten in der Metropolregion Hamburg Ausbildung Studium Duales Studium Chance und Verantwortung Endlich Abi! Und dann? Ob Uni, Ausbildung oder duales Studium: Das Abitur öffnet

Mehr

Don t follow... Fellow!

Don t follow... Fellow! Finanziert Berufsintegriert International Don t follow... Fellow! Das Fellowshipmodell der Steinbeis University Berlin Masterstudium und Berufseinstieg! fellowshipmodell Wie funktioniert das Erfolgsprinzip

Mehr

Tipps für Eltern: Geschichten für Eltern und Jugendliche während der Berufsorientierung

Tipps für Eltern: Geschichten für Eltern und Jugendliche während der Berufsorientierung Geschichten für Eltern und Jugendliche während der Berufsorientierung Tipps für Eltern: Mit einem guten Hauptschulabschluss hat man bessere Chancen bei der Bewerbung, als mit einem schlechten Realschulabschluss.

Mehr

Beste Chancen für Auszubildende

Beste Chancen für Auszubildende Beste Chancen für Auszubildende Dieffenbacher als Arbeitgeber Dieffenbacher ist eine internationale Unternehmensgruppe im Bereich Maschinen- und Anlagenbau. Mit mehr als 1800 Mitarbeitern weltweit sind

Mehr

Ein Unternehmen der RWE. Ich pack das! Anschubmodelle zur beruflichen Einstiegsqualifizierung

Ein Unternehmen der RWE. Ich pack das! Anschubmodelle zur beruflichen Einstiegsqualifizierung Ein Unternehmen der RWE Anschubmodelle zur beruflichen Einstiegsqualifizierung ICH PACK DAS! Anspruchsvolle Ziele und qualifizierte Mitarbeiter Mit Ich pack das! verfügt Westnetz über ein hervorragendes

Mehr

Lange Nacht der Ausbildung. am 24. April 2015, 17:00-21:00 Uhr Campus Kleve, Gebäude 01 Hörsaalzentrum. Programm

Lange Nacht der Ausbildung. am 24. April 2015, 17:00-21:00 Uhr Campus Kleve, Gebäude 01 Hörsaalzentrum. Programm Lange Nacht der Ausbildung am 24. April 2015, 17:00-21:00 Uhr Campus Kleve, Gebäude 01 Hörsaalzentrum Programm Hochschule Rhein-Waal An der Hochschule Rhein Waal können Sie verschiedene Studiengänge berufsbegleitend

Mehr

s Sparkasse Lemgo Werden Sie Bankkauffrau/-mann. Werden Sie Bachelor of Science. Herzlich willkommen bei uns 2016! www.sparkasse-lemgo.

s Sparkasse Lemgo Werden Sie Bankkauffrau/-mann. Werden Sie Bachelor of Science. Herzlich willkommen bei uns 2016! www.sparkasse-lemgo. s Sparkasse Lemgo Werden Sie Bankkauffrau/-mann. Werden Sie Bachelor of Science. Herzlich willkommen bei uns 2016! www.sparkasse-lemgo.de Es erwartet Sie in der Sparkasse Lemgo eine interessante und vielseitige

Mehr

BIZ-Logo. Logo. Schmuckgrafik eines Auges. Veranstaltungen. September - Dezember. roter Balken DIN lang

BIZ-Logo. Logo. Schmuckgrafik eines Auges. Veranstaltungen. September - Dezember. roter Balken DIN lang Schmuckgrafik eines Auges BIZ-Logo Logo Veranstaltungen September - Dezember roter Balken DIN lang 2012 Liebe Schülerinnen und Schüler! Das neue Schuljahr beginnt und drängende Fragen stehen an! Welcher

Mehr

Die erste Wahl für Mitarbeiter und Kunden

Die erste Wahl für Mitarbeiter und Kunden Die erste Wahl für Mitarbeiter und Kunden s Sparkasse Regensburg Arbeitgeber Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser, unseren großen Erfolg als Sparkasse Regensburg verdanken wir in erster Linie unseren

Mehr

Birgit Dömkes, Team Akademische Berufe, 2015. Wege nach dem Abitur Vortrag für Eltern

Birgit Dömkes, Team Akademische Berufe, 2015. Wege nach dem Abitur Vortrag für Eltern Birgit Dömkes, Team Akademische Berufe, 2015 Wege nach dem Abitur Vortrag für Eltern Angebote der Berufsberatung In der Schule Außerhalb BiZ-Besuch, Kl. 9/10 Vortrag Wege nach dem Abitur, JG 1 Sprechstunden

Mehr

Ausbildung bei Caverion Deutschland GmbH. Ausbildungsberufe

Ausbildung bei Caverion Deutschland GmbH. Ausbildungsberufe Ausbildung bei Caverion Deutschland GmbH Ausbildungsberufe Die Ausbildungsberufe Kaufmännisch Industriekaufleute Technisch Technische Systemplaner Gewerblich Anlagenmechaniker Elektroniker Mechatroniker

Mehr

Infotag Studium & Beruf in Idstein

Infotag Studium & Beruf in Idstein Programm zum Infotag Studium & Beruf in Idstein Dein Start in eine erfolgreiche Karriere! Samstag, 28. Juni 2014 9.30 14.00 Uhr www.hs-fresenius.de Hochschule Fresenius Limburger Straße 2 65510 Idstein

Mehr

www.salvana.com info@salvana.com... seit 1904

www.salvana.com info@salvana.com... seit 1904 Gesunde Nahrung für alle Tiere Der Name SALVANA steht für Tradition und Innovation. Seit mehr als 100 Jahren schreibt das Familienunternehmen Firmengeschichte. Diesen Erfolg verdankt SALVANA zum Großteil

Mehr

Mathematik Informatik. Naturwissenschaften Technik

Mathematik Informatik. Naturwissenschaften Technik Die Gemeinschaftsoffensive für MINT-Nachwuchs Zukunft durch Innovation.NRW (zdi) ist eine Gemein schaftsoffensive zur Förderung des naturwissenschaftlichen und techni schen Nachwuchses in Nordrhein-Westfalen.

Mehr

RHEIN-NECKAR MIT DIENSTLEISTUNGEN BEGEISTERN BERUFLICHES TRAINING UND AUSBILDUNG IN DIENSTLEISTUNGSBERUFEN BERUFLICHES TRAININGSZENTRUM

RHEIN-NECKAR MIT DIENSTLEISTUNGEN BEGEISTERN BERUFLICHES TRAINING UND AUSBILDUNG IN DIENSTLEISTUNGSBERUFEN BERUFLICHES TRAININGSZENTRUM BERUFLICHES TRAININGSZENTRUM RHEIN-NECKAR BERUFLICHES TRAINING UND AUSBILDUNG IN DIENSTLEISTUNGSBERUFEN MIT DIENSTLEISTUNGEN BEGEISTERN SRH BERUFLICHE REHABILITATION Berufliches Trainingszentrum Rhein-Neckar:

Mehr

AUSBILDUNG BEI STRENGE

AUSBILDUNG BEI STRENGE AUSBILDUNG BEI STRENGE Groß- und Außenhandelskaufmann (w/m) Fachkraft für Lagerlogistik (w/m) VERPACKEN REINIGEN HEBEN&ZURREN ARBEITSSCHUTZ SERVICE In zweiter Generation leiten heute drei Söhne des Firmengründers

Mehr

Studieren für die Rente

Studieren für die Rente Studium Die gesetzliche Rente ist und bleibt der wichtigste Baustein für die Alterssicherung. Kompetenter Partner in Sachen Altersvorsorge ist die Deutsche Rentenversicherung. Sie betreut 52 Millionen

Mehr

Duale Hochschule Baden-Württemberg, Mannheim

Duale Hochschule Baden-Württemberg, Mannheim Duale Hochschule Baden-Württemberg, Mannheim Mit rund 5000 Studenten, 24 Bachelor Studiengängen in den Fakultäten Wirtschaft und Technik sowie bundesweit über 2000 Partnerunternehmen ist die im Jahr 1974

Mehr

Ausbildung bei der heco Ausbildung bei heco

Ausbildung bei der heco Ausbildung bei heco Ausbildung bei der heco Ausbildung bei heco www.heco.de Über uns Seit 1978 sind wir ein familiengeführtes, mittelständisches Unternehmen. Unser Lagersortiment im Kerngeschäft von über 2.000 Produkten qualifiziert

Mehr

Ausbildung und Studium bei der Diakonie

Ausbildung und Studium bei der Diakonie Ausbildung und Studium bei der Diakonie Zu allen Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten finden Sie hier weitere Informationen www.ran-ans-leben-diakonie.de DAS MACHT MIR SPASS! DAS IST DAS, WAS ICH WILL!

Mehr

WIR SIND. 1. STUDIERENDENORIENTIERT Bei uns stehen die Studierenden im Mittelpunkt.

WIR SIND. 1. STUDIERENDENORIENTIERT Bei uns stehen die Studierenden im Mittelpunkt. WIR SIND 1. STUDIERENDENORIENTIERT Bei uns stehen die Studierenden im Mittelpunkt. 2. EXZELLENT IN DER LEHRE Bei uns wird Theorie praktisch erprobt und erfahren. 3. ANWENDUNGSORIENTIERT Unsere Studiengänge

Mehr

Duale Berufsausbildung oder schulische Berufsausbildung

Duale Berufsausbildung oder schulische Berufsausbildung mit ohne 10. Klasse Werkrealschule 1-jährige Berufsfachschule (meist erstes Ausbildungsjahr bei Ausbildungsberufen des Handwerks) Berufseinstiegsjahr Freiwilligendienste: FSJ, FÖJ, BFD FWD* 2-jährige Berufsfachschule

Mehr

HAUPT- / WERKREALSCHULE KLASSE 9

HAUPT- / WERKREALSCHULE KLASSE 9 HAUPT- / WERKREALSCHULE KLASSE 9 mit Prüfung in Klasse 9 ( Versetzungszeugnis in Klasse 10 der Werkrealschule) ohne 10. Klasse Werkrealschule 1-jährige Berufsfachschule (meist erstes Ausbildungsjahr bei

Mehr

Karrierewege in Tourismus & Hospitality

Karrierewege in Tourismus & Hospitality IST-Studieninstitut Karrierewege in Tourismus & Hospitality Wer mehr weiß, wird mehr bewegen. Fundiertes Fachwissen als Grundlage für Ihren Erfolg Die Notwendigkeit vom lebenslangen Lernen ist heute überall

Mehr

Stellen Sie die Weichen für Ihre berufliche Zukunft.

Stellen Sie die Weichen für Ihre berufliche Zukunft. Stellen Sie die Weichen für Ihre berufliche Zukunft. Sie haben Ziele. Wir bieten Chancen. Starten Sie bei uns zum Erfolg. Der Schritt in Ihren Beruf steht bevor. Sie haben Ihren Studienabschluss schon

Mehr

Kommen Sie ins Team. Willkommen in der Familie..de

Kommen Sie ins Team. Willkommen in der Familie..de Wir sind miteinanderstark! Kommen Sie ins Team. Willkommen in der Familie.de Kaufmann für Büromanagement (m/w) Die Voraussetzung Die Dauer Der Ort Ab mittlerer Reife 3 Jahre Berufsschule und Zentrale in

Mehr