Innovationen beim Qualitätsmanagement. für IT-Services

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Innovationen beim Qualitätsmanagement. für IT-Services"

Transkript

1 WHITE PAPER Qualitätsmanagement für IT-Services Juni 2011 Innovationen beim Qualitätsmanagement für IT-Services Management von Servicequalität und Risiken für die Servicebereitstellung bei magerer Wirtschaftslage we can

2 inhaltsverzeichnis kurzfassung Kann die IT mit weniger mehr erreichen? 4 Intelligente Investitionen angesichts wirtschaftlicher Herausforderungen Service Operations Management- Technologien zum Sicherstellen der Servicequalität 5 Exakte Servicemodelle Vermeiden von Risiken für den Infrastrukturzustand zur Erhöhung der Servicevorhersagbarkeit Ermitteln eigentlicher Problemursachen im Interesse der Service Assurance Geeignete Investitionen zur sicheren Erfüllung von Servicequalitätsanforderungen Erkennen der Situation 8 Was die Benutzer sagen 9 2

3 kurzfassung Ausgangssituation Die derzeitige weltweite wirtschaftliche Rezession hat kein Unternehmen, kein Budget und keine IT-Abteilung ungeschoren gelassen. Unternehmen müssen mit geringeren Ressourcen mehr erreichen und bemühen sich, Größenvorteile stärker zu nutzen. Dies führt zu der Erwartung, dass IT-Abteilungen schlank bleiben und zugleich hochwertige Services und Supportleistungen erbringen sollen. Folglich müssen die IT-Abteilungen stärker prozessorientierte, effizientere und effektivere Mechanismen für das Management und die Maintenance ihrer Umgebungen entwickeln. Der Druck, Kosten einzusparen und so viel wie möglich aus den vorhandenen IT-Ressourcen zu machen, kommt zu einem Zeitpunkt, zu dem die Kosten steigen und die IT-Budgets und -Mitarbeiterstämme reduziert wurden häufig auf ein bares Minimum. IT-Manager haben jeden Tag zu kämpfen, um den fehlerfreien Betrieb der Services, von denen die Unternehmen abhängen, sicherzustellen. Und damit nicht genug. Unternehmen müssen Probleme abwenden, bevor sie auftreten. Der Druck, von reaktiven zu proaktiven Initiativen zu wechseln, bedeutet eine wachsende Kluft für die überarbeiteten und unterbesetzten IT-Abteilungen und stellt sie vor immer schwerer lösbare Fragen. Lösung Unternehmen müssen neue Lösungen einsetzen, die ihnen einen Vorsprung geben, ihnen ein Top-down- Management ihrer Technologien gemäß den von ihnen bereitgestellten Services ermöglichen und Probleme proaktiv angehen, bevor sie sich auf die Business Services auswirken. Benötigt werden also Lösungen, mit denen das Unternehmen seine Infrastruktur im Griff hat und nicht umgekehrt. Um den proaktiven Ansatz zu erreichen, der erforderlich ist, um die Servicebereitstellung auf ein höheres Niveau zu bringen, sind Technologien erforderlich, die die Verbindungen zwischen Infrastrukturkomponenten und den darauf aufbauenden Services sichtbar machen. Diese serviceorientierte Transparenz ermöglicht Warnungen bei entstehenden IT-Problemen, die ein Risiko für die Servicebereitstellung darstellen, sodass sie im Voraus abgewendet werden können. Wenn die Servicequalität bereits Schaden genommen hat, bietet sie die notwendigen Informationen, um die Probleme schnell zu beheben. Nutzen Ein serviceorientierter Ansatz für das IT-Management, der sich auf die Verbesserung der Servicequalität und die Vermeidung von Risiken für die Servicebereitstellung konzentriert, führt zu wesentlichen Vorteilen für das Unternehmen: Höhere Servicequalität = Einhaltung von OLAs/SLAs = höhere Kunden- und End User-Zufriedenheit Schnellere Identifizierung und Behebung von Problemen, die den Service beeinträchtigen = kürzere Mean-Timeto-Repair Vermeidung unproduktiver Problembehebungszeiten = geringere Betriebsausgaben, höhere Produktivität der IT-Mitarbeiter Bessere Informationsgrundlage für die Kapazitätsplanung, den Einsatz von IT-Mitarbeitern und die Entscheidungsfindung zu Kapitalanlagen = geringerer Investitionsaufwand Im Endeffekt bekommt die IT einen besseren Einblick in ihre Services und kann somit ihre Qualität und Vorhersagbarkeit verbessern, während zugleich die IT-Kosten sinken. 3

4 In den Listen der schwierigsten geschäftlichen Herausforderungen für das kommende Jahr wurden knappe Budgets und unzureichendes IT-Personal von den Benutzern am häufigsten genannt. Kann die IT mit weniger mehr erreichen? Können IT-Abteilungen optimale Ergebnisse erzielen und Größenvorteile stärker nutzen, während sie zugleich die Kosten für die Servicebereitstellung senken? Die geschäftlichen und wirtschaftlichen Umstände bedeuten, dass wir keine andere Wahl haben. Unternehmen aller Größen in allen vertikalen Märkten sind darauf angewiesen, dass ihre IT-Abteilungen die Services effizient bereitstellen, die für den Geschäftsbetrieb erforderlich sind, und dass sie die Qualität dieser Services sicherstellen. Das Wohlergehen des Unternehmens, sein Umsatz und sein Profit sind untrennbar mit dem fehlerfreien Betrieb der Netzwerke, Systeme, Datenbanken und Anwendungen verknüpft, auf denen unternehmenskritische IT-Services aufbauen. Daher ist ein fortschrittliches, integriertes und proaktives Management-Tool, mit dem IT-Manager teure ungeplante Serviceunterbrechungen und -leistungseinbußen vermeiden können, dringender als je zuvor erforderlich. Intelligente Investitionen angesichts wirtschaftlicher Herausforderungen Der Druck, verbesserte IT-Services bereitzustellen, ist vor dem Hintergrund der aktuellen weltweiten Rezession zu sehen, die bedeutet, dass IT-Abteilungen knapp an Geld, Mitarbeitern und Ressourcen sind. Eine unabhängige Umfrage, die von der Information Technology Intelligence Corp. (ITIC) im Februar 2009 durchgeführt wurde und in der über 700 leitende Führungskräfte und IT-Manager in Unternehmen weltweit befragt wurden, zeigt, dass begrenzte Budgets und unzureichendes IT-Personal für die Benutzer an der Spitze der Liste der schwierigsten geschäftlichen Herausforderungen für das kommende Jahr standen. Die Teilnehmer gaben an, dass sie (verständlicherweise) ihr kostbares Investitionsbudget nur zögerlich ausgeben und nur unerlässliche Upgrades erwerben möchten, wenn sie notwendig werden. Dabei gaben 26 % der Befragten an, dass sie möglicherweise wichtige Migrationspläne zurückstellen müssten, weil es an Geld und ausgebildeten Mitarbeitern fehlt. Andererseits gaben 39 % der Umfrageteilnehmer an, dass sie ihre Migrations- und Upgradepläne für Netzwerke im Kalenderjahr 2009 wie geplant umsetzen wollten. Zwar ist die wirtschaftliche Lage schwierig, aber nicht alle Unternehmen stellen ihre geplanten IT-Migrationen zurück, und es ist offensichtlich, dass Unternehmen ihr Budget intelligent in Initiativen anlegen möchten, die ihren Geschäften und ihrem Geschäftsergebnis dienlich sind. Unternehmen verwalten weiterhin ihre Netzwerke, Systeme, Datenbanken und Anwendungen mit mehreren Tools, die von zahlreichen IT-Mitarbeitern betrieben werden müssen. Diese Mitarbeiter bemühen sich um eine stärker konsolidierte Ansicht der umfangreichen Daten, die von diesen Lösungen generiert werden. In der letzten Zeit haben Umfragen gezeigt, dass IT-Abteilungen zunehmend die Performance und nicht nur die reine Verfügbarkeit ihrer Services verwalten möchten. Außerdem stellte sich heraus, dass Transparenz im Interesse von Vorhersagen gewünscht ist, mit denen ein Übergang von reaktiven zu proaktiven Verfahren des IT-Managements möglich ist. Schließlich wünschen sich Führungskräfte aller Bereiche eine End-to-End-Managementansicht, was jedoch durch die fehlende gegenseitige Integration der IT-Management-Tools vereitelt wird. Zugleich stellen Unternehmen weiterhin mehr webgestützte Services bereit, da dies kostengünstiger und wettbewerbsfähiger ist als die Abwicklung von Geschäften an physischen Standorten. Somit nehmen Unternehmen in Zeiten der Rezession die wichtigsten Infrastruktur- und Anwendungsupgrades vor und suchen zugleich nach einem neuen Ansatz für das IT-Management, mit dem sie die Servicequalität sicherstellen und ihre überforderten IT-Mitarbeiter entlasten können. Diese budgetierten IT-Initiativen müssen jedoch einen schnellen Time-to-Value, schnellen wirtschaftlichen Nutzen und eine kontinuierliche Investitionsrendite (ROI) bieten. 4

5 Was Sie nicht sehen können, können Sie nicht bewältigen Service Operations Management-Technologien zum Sicherstellen der Servicequalität Die Bereitstellung von IT-Services kann durch innovative Automatisierung auf der Grundlage geeigneter Informationserfassung verbessert werden. Sehen wir uns einige wichtige Aspekte der Technologie an, die für das IT-Service Management erforderlich ist. Exakte Servicemodelle Ein wichtiger erster Schritt zum Sicherstellen der IT-Servicequalität und zum Entlasten überforderter IT-Mitarbeiter besteht darin, sicherzustellen, dass die Services vollständig und exakt modelliert sind. In Servicemodellen müssen Infrastrukturkomponenten und Anwendungen den einzelnen IT-Services zugeordnet werden (wie in einer Configuration Management Data Base/CMDB). Alle Komponenten, auf denen ein Service aufbaut, müssen dynamisch in das Modell eingepflegt werden, um es aktuell zu halten, und müssen in Echtzeit überwacht werden, damit das Modell ihren Zustand widerspiegelt (wie in einer Operational Management Data Base/OMDB oder einem Echtzeit-Servicemodell). Wenn ein Server offline geschaltet wird, muss diese Statusänderung also im Modell zu erkennen sein. Wenn ein neuer Server hinzugefügt wird, muss das Modell so aktualisiert werden, dass es die neue Komponente berücksichtigt. Die manuelle Pflege eines Modells ist eine fehleranfällige Sisyphusarbeit, und es ist fast unmöglich, ein Modell auf diese Weise aktuell zu halten. Intelligente Echtzeit-Servicemodelle müssen in die CMDB und in Management-Tools des zugrunde liegenden IT-Bereichs integriert werden, um die Servicemodelle exakt zu halten, den Komponentenstatus zu berücksichtigen und dabei Kosten einzusparen. Abbildung A Exakte Servicemodelle Mit der Servicekonsole werden Echtzeitdaten aus Verwaltungstools von CA Technologies und von Drittanbietern für IT-Infrastruktur und Anwendungen korreliert und analysiert, um Echtzeit-Servicemodelle zu erstellen und zu analysieren. Im Folgenden gezeigt: Leistungsverschlechterungen bei einer Back-End-Datenbank beeinträchtigen die User Experience, indem sie eine Geschäftstransaktion (Speichern von Profiländerungen) verlangsamen. Der rote Pfeil zeigt, dass eine Java Virtual Machine (JVM), die zu Anwendungskomponenten gehört, die eigentliche Ursache ist. Außerdem stellt eine nicht damit zusammenhängende Leistungsverschlechterung eines Webservers ein Risiko für die Servicequalität dar. An der Konsole werden außerdem Details zur eigentlichen Ursache angezeigt, und es kann aus dem Kontext heraus auf Tools zurückgegriffen werden, mit denen Objekte (Konfigurationselemente) im Modell direkt verwaltet werden. 5

6 Vermeiden von Risiken für den Infrastrukturzustand zur Erhöhung der Servicevorhersagbarkeit Proaktives Management der Risiken für die Servicebereitstellung ist unabdingbar. Idealerweise stellt die Infrastruktur die Bausteine für IT-Services bereit und ist so robust, dass beispielsweise sogar ein Ausfall, wie der Absturz eines einzelnen Servers, nicht dazu führt, dass die Qualität eines wichtigen Business Service leidet oder der Service ausfällt. Doch auch robuste Infrastrukturen können ausfallen. Beispielsweise führt der Ausfall eines einzelnen Servers in einer großen Serverfarm häufig nicht zum Ausfall eines Service, da die anderen Server die zusätzliche Workload übernehmen können. Wenn jedoch einer von drei Servern ausfällt, steigt das Risiko für die Servicebereitstellung um 33 %. Wenn die anderen Server die Workload übernehmen und der Service intensiver genutzt wird, steigt auch die Wahrscheinlichkeit, dass ein anderer Server seine Kapazitätsgrenze erreicht. Indem Sie die Stabilität der ursprünglichen Infrastrukturarchitektur aufrechterhalten, halten Sie das Risiko gering. Dazu müssen Sie verstehen, wie Sie Services modellieren und überwachen können und wie Risiken für die Servicebereitstellung entstehen können. Die Transparenz der Komponentenstatus auf dem gesamten End-to-End-Servicebereitstellungspfad (dem Pfad, den die Transaktionen des jeweiligen Service durchlaufen) ist wichtig, damit Risiken der Leistungseinbuße identifiziert und bekämpft werden können, bevor sie die User Experience beeinträchtigen oder sich bis hin zu Serviceausfällen steigern. Ermitteln eigentlicher Problemursachen im Interesse der Service Assurance Beim Management auf Serviceebene müssen Sie identifizieren, was die Servicequalität beeinträchtigt und eine Leistungseinbuße oder einen Ausfall des Service bedingt (beispielsweise müssen Sie den Switch oder die Datenbank identifizieren, der bzw. die das Problem verursacht). Außerdem müssen Sie Probleme identifizieren, die Risiken für die zukünftige Servicequalität darstellen (beispielsweise müssen Sie identifizieren, dass einer von drei Servern ausgefallen ist, was die Qualität jedoch noch nicht beeinträchtigt). Um ein Problem zu beheben, müssen Sie stärker in die Tiefe gehen und nach Details zu der Infrastrukturkomponente suchen, die die eigentliche Ursache des Problems darstellt. Tools für das Management Ihrer Technologiebereiche (Netzwerke, Systeme, Datenbanken) sollten die notwendige Informationserfassung und Automatisierung einschließen, um die eigentlichen Ursachen von Problemen innerhalb der Infrastruktur zu identifizieren. Um jedoch Beziehungen zwischen einzelnen Infrastrukturkomponenten und Beeinträchtigungen oder Risiken für die Servicequalität herstellen zu können, sind Managementtechnologien auf einem neuen Niveau erforderlich, die in die Management-Tools für die Infrastrukturbereiche (Netzwerke, Systeme und Datenbanken) integriert werden und Beziehungen zwischen den verwalteten Komponenten und den einzelnen IT-Services herstellen. Die Informationen zum Zustand der Infrastrukturkomponenten und das Verhalten der durchlaufenden Transaktionen müssen kombiniert werden. Hierdurch lässt sich feststellen, welche Auswirkungen der Infrastrukturstatus auf die Application Performance hat. Geeignete Investitionen zur sicheren Erfüllung von Servicequalitätsanforderungen Angesichts der wachsenden geschäftlichen Herausforderungen muss die Qualität von Business Services stetig erhöht werden. Gerade jetzt ist es sicherlich nicht an der Zeit, die Erwartungen an die Servicebereitstellung herunterzuschrauben. Angesichts der schwindenden Kaufkraft an den Märkten müssen Sie sicherstellen, dass Ihre Services weiterhin unverzichtbar sind. Zugleich müssen Sie intelligent entscheiden, wo und wie Sie Ihre Ressourcen einsetzen, um möglichst hohen Nutzen daraus zu ziehen. Ist dies der richtige Zeitpunkt, um in eine serviceorientierte Managementlösung zur Wahrung der Servicequalität zu investieren? Ohne einen guten Managementansatz für Ihre Services riskieren Sie, unbeständige und unvorhersagbare Services bereitzustellen, die Ihre Kunden sehr bald frustrieren werden. Wenn Sie nur einzelne Aspekte von Services verwalten, ohne auf das Ganze zu achten, werden Sie Ressourcen auf Probleme verwenden, ohne zu wissen, welche Maßnahmen wirksam sind. Das ist kostspielig für Ihr Geschäft, kostspielig für den Kundenerhalt und bedeutet verschwendeten Aufwand für Ihr IT-Personal. Vernünftige Investitionen dagegen sind wichtig. 6

7 In ein Management-Tool für die Service Assurance zu investieren, das Ihnen ein klares Bild Ihrer Infrastruktur zeigt sowie Komponenten und Anwendungen mit Services koordiniert, ist vernünftig. Mit einem solchen Tool können Sie Probleme, die Auswirkungen auf Services haben, schnell lösen, und Sie können erkennen, welche Problembehebungen Abhilfe für die stärksten Beeinträchtigungen schaffen, sodass Sie die Prioritäten richtig setzen können. In ein Management-Tool für die Service Assurance zu investieren, mit dem die Servicequalität und das Risiko für die Servicebereitstellung verwaltet werden, ist vernünftig. Probleme, die die Servicequalität beeinträchtigen, müssen unbedingt sofort behoben werden, aber es ist genauso wichtig, Probleme schnell zu beheben, die ein Risiko für Ihre Fähigkeit zur Servicebereitstellung darstellen. Wenn jedes Risiko zu einem Ausfall führt, arbeitet Ihre IT-Abteilung dauerhaft nur reaktiv. Durch ein proaktives Management der Risiken für die Servicequalität können Sie vorhersagbare IT-Services anbieten und die Stabilität wahren, die Sie von Ihrer Infrastruktur erwarten. Abbildung B Umfassender Ansatz für das Service Management Service Assurance von CA Technologies ist eine umfassende Lösung für die Verwaltung der Qualität und Verfügbarkeit von Services. Sie besteht aus Application Performance Management (APM) für die Qualität der End-User Experience, Infrastructure Management (IM) für die Servicequalität und Service Operations Management als Integration von APM und IM, mit der Top-down-Analysen von Risiken, Auswirkungen und eigentlichen Problemursachen für Business Services bereitgestellt werden. Das Tool CA Service Operations Insight stellt die in diesem White paper beschriebene Service Operations Management-Funktion bereit. 7

8 Erkennen der Situation Um Sie angesichts des wachsenden Drucks zu unterstützen, neue unternehmenskritische IT-Services bereitzustellen, die Qualität zu wahren und die Bereitstellungskosten zu senken, bietet CA Technologies das Produkt CA Service Operations Insight (CA SOI) an, eine plattformunabhängige Lösung mit Integrationsmöglichkeit in Managementlösungen von CA Technologies für die Infrastrukturbereiche, in das Management der Application Performance, in die Workloadautomatisierung und in Service Desk-Tools sowie in Management-Tools von Drittanbietern, mit der Ihre vorhandenen Investitionen in Management-Tools und -Prozesse genutzt werden. CA SOI integriert und analysiert Informationen zum Ereignis-, Fehler-, Performance- und Configuration Management, die von Management-Tools für die Bereiche der IT (Netzwerke, Systeme, Datenbanken) stammen, mit Informationen zur End User Experience und zum Verhalten von Transaktionen, die von Application Performance Management-Tools stammen, um zu bestimmen, wie die Infrastruktur die Servicequalität beeinträchtigt oder Risiken aussetzt. Diese innovative Lösung umfasst unter anderem: Echtzeit-Service-Dashboard und -Konsole Diese Tools informieren Sie über den Status von Services, damit Sie sachkundige Entscheidungen zum IT-Management treffen und geschäftlich begründete Prioritäten zuweisen können, denen gemäß die Mitarbeiter Qualitätsprobleme beheben und Risiken eliminieren. Das Service-Dashboard zeigt Services nach Priorität, Zustand, Qualität, Risiko, Verfügbarkeit und Einhaltung von Service Level Agreements an und ermöglicht den Drilldown zur Servicebetriebskonsole für die detaillierte Visualisierung von End-to-End- Servicemodellen, Auswirkungen auf Services und eigentlichen Ursachen. Das Dashboard und die Konsole ermöglichen darüber hinaus den Drilldown zu Management-Tools für Netzwerke, Anwendungen, verteilte Systeme, Mainframes und Datenbanken, die CA SOI als Echtzeit-Datenquellen verwendet. Kombinierte Statusvisualisierung für geschäftliche Vorgänge und IT-Services Diese Darstellung ermöglicht Ihnen ein tief gehendes, unmittelbares Verständnis der Auswirkungen von Servicestatus auf geschäftliche Aktivitäten. Im Service-Dashboard werden in Echtzeit Indikatoren für die Servicequalität (User Experience), das Risiko und die Einhaltung von SLAs berechnet und angezeigt, und zusätzlich werden Informationen aus geschäftlichen Systemen integriert und angezeigt. Somit können der technische Status von Services und entsprechende Finanzmessdaten nebeneinander angezeigt werden. Einige Beispiele sind: die Qualität und Risiken von ecommerce-services neben der Anzahl der verkauften Produkte und dem erzielten Umsatz, die Qualität und Risiken von Online-Services für Versicherungsagenten neben der Anzahl neu abgeschlossener Policen, in Verhandlung befindlicher Policen und den zugehörigen Umsätzen, die Qualität eines Online-Services zum Verlängern von Führerscheinen neben der Anzahl der erneuerten Führerscheine und dem Umsatz. Auch andere Informationen, beispielsweise zu Help-Desk-Anrufen und -Tickets, können integriert und pro Service angezeigt werden. Service- und SLA-Berichte Mit diesen Berichten können Sie die eigentlichen Ursachen dauerhafter Serviceprobleme identifizieren und kontinuierliche Qualitätsverbesserungen ermöglichen, den geschäftlichen Interessenvertretern darlegen, dass Sie Service Level Agreements (SLAs) einhalten, und den Mitarbeitern zeigen, auf was sie sich konzentrieren müssen, um die Servicequalität kontinuierlich zu verbessern. Die mitgelieferten Berichte umfassen Service Level Agreements, Verfügbarkeit, Zustand, Qualität, Risiko, die Top 10 der schlechter gewordenen Services, Services mit hohem Risiko und geringer Qualität sowie Konfigurationselemente, die Services beeinträchtigen. Die Berichte können auch an Ihre speziellen geschäftlichen und technischen Anforderungen angepasst werden. Intelligente, dynamische Servicemodellierung Mit dieser Funktion können Sie End-to-End-Servicemodelle effizient erstellen, mit denen die Infrastruktur in Echtzeit im Kontext von Services verwaltet werden kann, und Sie können sicherstellen, dass die Modelle immer aktuell sind und die Services exakt darstellen. CA SOI importiert Modelle und einzelne Konfigurationselemente (Netzwerkgeräte, physische und virtuelle Systeme, Anwendungen, Transaktionen, Datenbanken usw.) aus Tools für das Bereichs- und Application Performance Management und aus CMDBs. Die Servicemodelle und -definitionen von CA SOI werden dynamisch aktualisiert, indem Daten aus diesen zugrunde liegenden Tools analysiert werden. 8

9 Analyse von Servicebeeinträchtigungen und eigentlichen Ursachen Diese Funktion stellt den Management- Teams der IT-Bereiche entscheidungsrelevante Informationen bereit, damit sie wissen, welche Komponenten die Servicequalität beeinträchtigen oder Risiken für sie bedeuten. CA SOI berechnet dynamisch die Auswirkungen der jeweiligen Status von Konfigurationselementen auf Servicequalität und -risiken, übernimmt die Umsetzung aufwendiger regelbasierter Korrelations- und Analysemethoden und automatisiert die Analyse von Servicebeeinträchtigungen, bei der die modellbasierte Auswertung eigentlicher Ursachen von Management-Tools der zugrunde liegenden Bereiche effizient genutzt wird, um Auswirkungen auf Services zu identifizieren. Benachrichtigungen und Eskalation können an Geschäftsprioritäten ausgerichtet werden. Integrationsplattform Die sofort einsatzfähige Integration mit Management-Tools für Bereiche und die mühelose Integration neuer Datenquellen ermöglichen eine kurze Time-to-Value. Intelligente Konnektoren für Tools von CA Technologies für das Infrastruktur- und Application Performance Management, das Service Desk, die CMDB und die Workloadautomatisierung sowie für Drittanbieter-Tools sind verfügbar. Die Integrationsplattform umfasst ein Event-Integration-Tool, einen Universal Connector und ein Software Development Kit für das Einbinden von neuen Datenquellen und die Anreicherung von Daten. Was die Benutzer sagen Benutzer sagen Bedeutendes über das Service Operations Management von CA Technologies: Angesichts der heutigen wirtschaftlichen Situation müssen wir Zusatzausgaben für die Lizenzierung neuer Tools überzeugend begründen können. Im Allgemeinen versuchen wir, das Vorhandene besser zu nutzen. SA ist dabei eine große Hilfe, da dieses Tool ein Verfahren bereitstellt, mit dem wir alle Warnungen aus unseren unterschiedlichen Managementbereichen behandeln können. Wir können erkennen, was mit den in der CMDB definierten Elementen gerade passiert. So erhalten wir eine Synergie zwischen der CMDB, dem Infrastrukturbetrieb und den Auswirkungen von Warnungszuständen auf Services. (Systemmanagementberater) Wenn Sie Services in den Mittelpunkt Ihres Denkens stellen, definieren Sie sie anhand ihrer geschäftlichen Priorität und strukturieren Ihre SLAs entsprechend. Mit SA können Sie dies erreichen und Ihr Service Management daran ausrichten. Sie können die wichtigsten Services ganz oben im Dashboard platzieren und die weniger wichtigen mit weniger strikten SLAs weiter unten. (IT-Leiter) Dieses Programm (SA) ist gut für Unternehmen, die viel Software von CA verwenden, aber auch für andere Unternehmen. Es bietet eine sofort einsatzfähige Integration von CA-Produkten, und das Schreiben von Konnektoren für Produkte anderer Anbieter ist ziemlich einfach. Meine CA-Kunden sind besonders damit zufrieden, dass sie auch Drittanbieterprodukte leicht in SA integrieren können. (CA-Reseller) Mithilfe der Servicekonsole kann das Betriebsteam ein gutes Modell für einen Service erstellen. Mit diesem Modell können dann beliebige Elemente verbunden werden, sodass eindeutig zu erkennen ist, was den Service beeinträchtigt. Da die Servicekonsole und das Dashboard webgestützt sind, können alle Administratoren darauf zugreifen, und jeder erhält dieselben Informationen. (Systemmanagementberater) Das Dashboard und die Konsole sind benutzerfreundlich und genauso leicht zu verstehen wie das Armaturenbrett im Auto. Sie gefallen mir, weil ich den Kunden ihre Verwendung leicht erklären kann, und sie sind sehr nützlich für Führungskräfte. Ich kann ein Dashboard an ihre Anforderungen anpassen und es dann sichern, damit sie es nicht ändern können. Die Berichte sind nützlich, weil sie nach Zeitplan erstellt und an Führungskräfte übermittelt werden können, die lieber Berichte möchten als ein Dashboard. (Senior Solutions Engineer) 9

10 Die Möglichkeit, Berichte zu langfristigen Trends zu erstellen, wie z. B. zu einer Komponente, die kontinuierlich einen Service beeinträchtigt, ist sehr nützlich. Das Wissen, welche Konfigurationselemente jeden Service am stärksten beeinträchtigen, das Wissen, dass ich die schlimmsten diesen Monat beheben und mich auf andere nächsten Monat konzentrieren kann damit kann ich dem Management darlegen, was ich erreiche. (Systemmanagementberater) Das Dashboard bietet einen hervorragenden Überblick über die gesamte Umgebung, und Sie können leicht einen Drilldown zu den verschiedenen zugrunde liegenden Konsolen durchführen, um die Details anzuzeigen. Unsere Führungskräfte verschaffen sich gerne einen schnellen, exakten Überblick über den Zustand unserer wichtigen Services und wenden sich dann wieder anderen Aufgaben zu. Sie müssen nicht viel Zeit aufbringen, um sich über den Stand der Dinge zu informieren. (IT-Leiter) Mit dem Reporting von SA kann ich darlegen, wie ich mein Budget und mein Team einsetze. SA bewertet Services nach geschäftlicher Priorität und nach Qualität. Ich kann Berichte zu den wichtigsten 10 Services und ihren stärksten 10 Beeinträchtigungen erstellen und mein Budget darauf ausrichten statt auf die weniger wichtigen Services. Wenn ein Router fortwährend Probleme bei meinen wichtigen Services verursacht, kann ich USD für den Kauf eines neuen rechtfertigen. Wenn ich weiß, dass meine wichtigsten Services ständig unter Serverproblemen leiden, aber ich nicht die richtigen Mitarbeiter habe, kann ich es rechtfertigen, einen neuen Systemtechniker einzustellen. (IT-Leiter) Mit der Servicekonsole ist es viel leichter als vorher, Informationen aus der gesamten IT-Umgebung zusammenzuführen, auch viel leichter als mit einer Ereigniskonsole. Sie können jeden Eintrag in der Konsole gewichten. Wenn Sie beispielsweise in dieser Woche die Abrechnung machen, fordern Sie Ihr Team auf, an der Konsole auf die logische Topologie des entsprechenden Services zu achten. Das ist viel effektiver, als nach Ereignissen zu suchen. So kann eindeutig festgestellt werden, welcher zugrunde liegende Fehler einen Service beeinträchtigt. (Systemmanagementberater) CA Technologies ist ein Anbieter von IT-Management-Software und -Lösungen mit umfangreicher Erfahrung in allen IT-Umgebungen, von Mainframes und verteilten Systemen bis hin zu virtuellen Systemen und Cloud Computing. CA Technologies verwaltet und schützt IT-Umgebungen und ermöglicht den Kunden die Bereitstellung flexiblerer IT-Services. Die innovativen Produkte und Services von CA Technologies bieten den Überblick und die Kontrolle, die IT-Abteilungen zur Unterstützung geschäftlicher Flexibilität benötigen. Die meisten Fortune Global 500-Unternehmen nutzen Managementlösungen von CA Technologies für ihre wachsenden IT- Ökosysteme. Weitere Informationen finden Sie auf der Website von CA Technologies unter ca.com. Copyright 2011 CA Technologies. Alle Rechte vorbehalten. Alle Markenzeichen, Markennamen, Dienstleistungsmarken und Logos, auf die hier verwiesen wird, sind Eigentum der jeweiligen Unternehmen. Dieses Dokument dient ausschließlich zu Informationszwecken. Im Rahmen geltender Gesetze liefert CA dieses Dokument ohne Mängelgewähr und übernimmt keinerlei Gewährleistung, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die stillschweigende Gewährleistung der Marktgängigkeit, die Eignung für einen bestimmten Zweck oder die Nichtverletzung von Schutzrechten Dritter. In keinem Fall haftet CA Technologies für Verluste oder unmittelbare oder mittelbare Schäden, die aus der Verwendung dieses Dokuments entstehen. Dazu gehören insbesondere entgangene Gewinne, Betriebsunterbrechung, Verlust von Goodwill oder Datenverlust, selbst wenn CA Technologies über die Möglichkeit solcher Schäden informiert wurde. CS1421_0611

CA Cross-Enterprise Application Performance Management r2.0

CA Cross-Enterprise Application Performance Management r2.0 PRODUKTBLATT CA Cross-Enterprise Application Performance Management r2.0 Ganz neue Einblicke in kritische Messdaten für die Datenbank- und Netzwerkperformance sowie die Möglichkeit einer 360-Grad- Ansicht

Mehr

erfüllen? agility made possible

erfüllen? agility made possible LÖSUNG IM ÜBERBLICK Flexibilität und Auswahlmöglichkeiten beim Infrastructure Management Kann die IT die Erwartungen des Unternehmens trotz massiv gestiegener Infrastrukturkomplexität und empfindlicher

Mehr

Wie Sie die drei Fallstricke ineffektiver ITÜberwachungslösungen überwinden können

Wie Sie die drei Fallstricke ineffektiver ITÜberwachungslösungen überwinden können Wie Sie die drei Fallstricke ineffektiver ITÜberwachungslösungen überwinden können Die wichtigsten Herausforderungen Die IT-Teams in vielen Mittelstands- und Großunternehmen haben mit begrenzten Budgets

Mehr

Können Sie dazu beitragen, die Qualität und Verfügbarkeit von Business Services für Ihre Kunden sicherzustellen?

Können Sie dazu beitragen, die Qualität und Verfügbarkeit von Business Services für Ihre Kunden sicherzustellen? LÖSUNG IM ÜBERBLICK Service Operations Management Können Sie dazu beitragen, die Qualität und Verfügbarkeit von Business Services für Ihre Kunden sicherzustellen? agility made possible (SOM) von CA Technologies

Mehr

CA Business Service Insight

CA Business Service Insight PRODUKTBLATT: CA Business Service Insight CA Business Service Insight agility made possible Mit CA Business Service Insight wissen Sie, welche Services in Ihrem Unternehmen verwendet werden. Sie können

Mehr

agility made possible

agility made possible LÖSUNG IM ÜBERBLICK Verbessern der Kapazitätsplanung mit Application Performance Management Wie kann ich ohne Überprovisionierung meiner IT-Infrastruktur eine hervorragende End User Experience für unternehmenskritische

Mehr

CA Clarity PPM. Übersicht. Nutzen. agility made possible

CA Clarity PPM. Übersicht. Nutzen. agility made possible PRODUKTBLATT CA Clarity PPM agility made possible CA Clarity Project & Portfolio Management (CA Clarity PPM) unterstützt Sie dabei, Innovationen flexibel zu realisieren, Ihr gesamtes Portfolio bedenkenlos

Mehr

Sicredi verbessert das IT Service Management mit CA Service Assurance

Sicredi verbessert das IT Service Management mit CA Service Assurance Customer Success Story Sicredi verbessert das IT Service Management mit CA Service Assurance KUNDENPROFIL Branche: Finanzdienstleister Unternehmen: Sicredi Unternehmen Sicredi ist eine der größten Kreditgenossenschaften

Mehr

Transformation von Prozessen und Vorgehensweisen der IT zur Sicherstellung der Servicequalität und zur Verbesserung der betrieblichen IT-Effizienz

Transformation von Prozessen und Vorgehensweisen der IT zur Sicherstellung der Servicequalität und zur Verbesserung der betrieblichen IT-Effizienz KURZDARSTELLUNG Service Operations Management November 2011 Transformation von Prozessen und Vorgehensweisen der IT zur Sicherstellung der Servicequalität und zur Verbesserung der betrieblichen IT-Effizienz

Mehr

CA Mainframe Chorus for Security and Compliance Management Version 2.0

CA Mainframe Chorus for Security and Compliance Management Version 2.0 PRODUKTBLATT CA Mainframe Chorus for Security and Compliance CA Mainframe Chorus for Security and Compliance Management Version 2.0 Vereinfachen und optimieren Sie die Aufgaben des Security und Compliance

Mehr

AT&S erhöht mit verbessertem IT-Management die Effizienz und die Geschäftsflexibilität

AT&S erhöht mit verbessertem IT-Management die Effizienz und die Geschäftsflexibilität Customer Success Story Oktober 2013 AT&S erhöht mit verbessertem IT-Management die Effizienz und die Geschäftsflexibilität Kundenprofil Branche: Fertigung Unternehmen: AT&S Mitarbeiter: 7.500 Umsatz: 542

Mehr

Früh Erkennen, Rechtzeitig Beheben

Früh Erkennen, Rechtzeitig Beheben Das einheitliche Application Performance Monitor- Dashboard bietet die beste Oberfläche die ich je genutzt habe. Dies ist die Zukunft des Monitorings von Diensten, Servern und Anwendungen. Ich erhalte

Mehr

die fünf größten Herausforderungen von Cloud Services Sprawl und was Sie dagegen tun können

die fünf größten Herausforderungen von Cloud Services Sprawl und was Sie dagegen tun können WHITE PAPER Verwalten der Service Performance in einer Cloud-basierten Umgebung Juli 2011 die fünf größten Herausforderungen von Cloud Services Sprawl und was Sie dagegen tun können Erik Hille Service

Mehr

CA AppLogic : Die Cloud- Plattform für Unternehmensanwendungen

CA AppLogic : Die Cloud- Plattform für Unternehmensanwendungen PRODUKTBLATT: CA AppLogic CA AppLogic : Die Cloud- Plattform für Unternehmensanwendungen agility made possible CA AppLogic ist eine sofort einsatzfähige Cloud Computing-Plattform, mit der Kunden in Unternehmen

Mehr

AT&S Erhöht mit Verbessertem IT-Management die Effizienz und die Geschäftsflexibilität

AT&S Erhöht mit Verbessertem IT-Management die Effizienz und die Geschäftsflexibilität CUSTOMER SUCCESS STORY März 2014 AT&S Erhöht mit Verbessertem IT-Management die Effizienz und die Geschäftsflexibilität KUNDENPROFIL Branche: Fertigung Unternehmen: AT&S Mitarbeiter: 7.500 Umsatz: 542

Mehr

Suchen Sie nach einer Möglichkeit, die Schuldzuweisungen zu beenden und die Customer Experience zu verbessern?

Suchen Sie nach einer Möglichkeit, die Schuldzuweisungen zu beenden und die Customer Experience zu verbessern? LÖSUNG IM ÜBERBLICK CA Unified Infrastructure Management Suchen Sie nach einer Möglichkeit, die Schuldzuweisungen zu beenden und die Customer Experience zu verbessern? LÖSUNG IM ÜBERBLICK CA DATABASE MANAGEMENT

Mehr

CA Access Control for Virtual Environments

CA Access Control for Virtual Environments HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN for Virtual Environments Oktober 2011 Die zehn häufigsten Fragen 1. Was ist for Virtual Environments?... 2 2. Welche Vorteile bietet for Virtual Environments?... 2 3. Welche zentralen

Mehr

Optimierung agiler Projekte. agility made possible. für maximale Innovationskraft

Optimierung agiler Projekte. agility made possible. für maximale Innovationskraft Optimierung agiler Projekte agility made possible für maximale Innovationskraft Schnellere Bereitstellung von Innovationen dank agiler Methoden In dem schnelllebigen, anspruchsvollen Geschäftsumfeld von

Mehr

TNT Express Stellt die Zustellung von 4,4 Millionen Paketen pro Woche Sicher

TNT Express Stellt die Zustellung von 4,4 Millionen Paketen pro Woche Sicher CUSTOMER SUCCESS STORY NOVEMBER 2011 TNT Express Stellt die Zustellung von 4,4 Millionen Paketen pro Woche Sicher KUNDENPROFIL Branche: Transport und Vertrieb Unternehmen: TNT Express Umsatz: mehr als

Mehr

CA Mainframe Software Manager r3.1

CA Mainframe Software Manager r3.1 PRODUKTBLATT CA Mainframe Software Manager CA Mainframe Software Manager r3.1 CA Mainframe Software Manager (CA MSM) ist eine Schlüsselkomponente der Mainframe 2.0-Strategie von CA Technologies, mit der

Mehr

agility made possible

agility made possible LÖSUNG IM ÜBERBLICK CA SERVICE CATALOG Können wir die benötigten Services verwalten und bereitstellen... und zwar wann, wo und wie die Nutzer sie benötigen? agility made possible Mit CA Service Catalog

Mehr

CA Automation Suite für hybride Clouds

CA Automation Suite für hybride Clouds PRODUKTBLATT: für hybride Clouds für hybride Clouds für hybride Clouds verbessert die Flexibilität und Effizienz und bietet Ihnen folgende Vorteile: Kostenwirksame Unterstützung von Kapazitätsausweitungen

Mehr

1 Welcher Service Operation Prozesse fehlen? Incident Management, Problem

1 Welcher Service Operation Prozesse fehlen? Incident Management, Problem 1 Welcher Service Operation Prozesse fehlen? Incident Management, Problem Management, Access Management a. Event Management b. Service Desk c. Facilities Management d. Change Management e. Request Fulfilment

Mehr

MIS Service Portfolio

MIS Service Portfolio MIS Service Portfolio Service Level Management o Service Management o Customer Satisfaction Management o Contract Management & Accounting o Risk Management Event Management o Monitoring und Alerting Services

Mehr

ITIL IT Infrastructure Library

ITIL IT Infrastructure Library ITIL IT Infrastructure Library Einführung in das IT-Service-Management Andreas Linhart - 2009 Agenda IT-Service-Management Der ITIL-Ansatz Lizenzen & Zertifizierungen ITIL-Prozessmodell (v2) Service Support

Mehr

Eine native 100%ige Cloud-Lösung.

Eine native 100%ige Cloud-Lösung. Eine native 100%ige Cloud-Lösung. Flexibel. Skalierbar. Sicher. Verlässlich. Autotask Endpoint Management bietet Ihnen entscheidende geschäftliche Vorteile. Hier sind fünf davon. Autotask Endpoint Management

Mehr

»Selbst denkende«management-werkzeuge für die virtuelle Welt

»Selbst denkende«management-werkzeuge für die virtuelle Welt »Selbst denkende«management-werkzeuge für die virtuelle Welt André M. Braun Team Lead Sales Germany EMC IONIX 2 Dinge werden komplexer! Junkers G38 grösstes Land Verkehrsflugzeug seiner Zeit 3 Dinge werden

Mehr

agility made possible

agility made possible LÖSUNG IM ÜBERBLICK CA Private Cloud Accelerator for Vblock Platforms Wie schnell kann Ihre Private Cloud die erhöhte Nachfrage nach Business Services erfüllen und die Time-to-Value für Ihre Investitionen

Mehr

SAP Support On Demand - IBMs kombiniertes Service-Angebot für SAP Hosting und SAP Application Management Services (AMS)

SAP Support On Demand - IBMs kombiniertes Service-Angebot für SAP Hosting und SAP Application Management Services (AMS) (IGS) SAP Support On Demand - IBMs kombiniertes Service-Angebot für SAP Hosting und SAP Application Services (AMS) Martin Kadner, Product Manager SAP Hosting, GTS Klaus F. Kriesinger, Client Services Executive,

Mehr

WIE KANN ICH DIE KOSTEN- UND LEISTUNGSZIELE MEINER ORGANISATION OHNE NEUE INVESTITIONEN ERFÜLLEN?

WIE KANN ICH DIE KOSTEN- UND LEISTUNGSZIELE MEINER ORGANISATION OHNE NEUE INVESTITIONEN ERFÜLLEN? WIE KANN ICH DIE KOSTEN- UND LEISTUNGSZIELE MEINER ORGANISATION OHNE NEUE INVESTITIONEN ERFÜLLEN? Wie kann ich die Kosten- und Leistungsziele meiner Organisation ohne neue Investitionen erfüllen? Das CA

Mehr

EMC UNIFIED INFRASTRUCTURE MANAGER

EMC UNIFIED INFRASTRUCTURE MANAGER EMC UNIFIED INFRASTRUCTURE MANAGER Vereinfachte Umstellung auf eine Private oder Hybrid Cloud-Infrastruktur mit Vblock-Systemen Schaffung einer einzigen virtualisierten Umgebung Provisioning als eine Infrastruktur

Mehr

AKTIVIEREN Sie die versteckten Potenziale Ihrer IT-Infrastruktur!

AKTIVIEREN Sie die versteckten Potenziale Ihrer IT-Infrastruktur! AKTIVIEREN Sie die versteckten Potenziale Ihrer IT-Infrastruktur! 1 Die IT-Infrastrukturen der meisten Rechenzentren sind Budgetfresser Probleme Nur 30% der IT-Budgets stehen für Innovationen zur Verfügung.

Mehr

Mit CA AppLogic realisiert Novatrend kosteneffiziente und maßgeschneiderte Cloud Services

Mit CA AppLogic realisiert Novatrend kosteneffiziente und maßgeschneiderte Cloud Services CUSTOMER CASE STUDY Mit CA AppLogic realisiert Novatrend kosteneffiziente und maßgeschneiderte Cloud Services KUNDENPROFIL Branche: IT Services Unternehmen: Novatrend Mitarbeiter: Sieben UNTERNEHMEN Novatrend

Mehr

Business Service Management

Business Service Management Business Service Management Der Vantage Service Manager ist eine bewährte Lösung für Service Level- und Business Service- Management, welche Sun global einsetzt; die Software-Plattform bietet neben SLM

Mehr

Lösen der vier Herausforderungen von proaktiven Cloud-Abläufen Ein Gastbeitrag für das Storage Consortium

Lösen der vier Herausforderungen von proaktiven Cloud-Abläufen Ein Gastbeitrag für das Storage Consortium Lösen der vier Herausforderungen von proaktiven Cloud-Abläufen Ein Gastbeitrag für das Storage Consortium Autoren: Bernd Much, Cloud Sales Specialist Central European Region Ajay Singh, Vice President

Mehr

Infrastrukturmanagement und Application Lifecycle Management vereinen

Infrastrukturmanagement und Application Lifecycle Management vereinen im Überblick SAP Technology SAP IT Infrastructure Management Herausforderungen Infrastrukturmanagement und Application Lifecycle Management vereinen 2012 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Optimieren Sie

Mehr

CA Virtual Assurance for Infrastructure Managers

CA Virtual Assurance for Infrastructure Managers PRODUKTBLATT: CA Virtual Assurance for Infrastructure Managers agility made possible CA Virtual Assurance for Infrastructure Managers CA Virtual Assurance for Infrastructure Managers ist ein Zusatz produkt

Mehr

Lexmark IT Transformation wird von CA Agile Operations Suite beschleunigt

Lexmark IT Transformation wird von CA Agile Operations Suite beschleunigt CUSTOMER SUCCESS STORY JULI 2015 Lexmark IT Transformation wird von CA Agile Operations Suite beschleunigt KUNDENPROFIL Branche: IT-Services Unternehmen: Lexmark Mitarbeiter: 12.000 Umsatz: $3,7 Mrd. UNTERNEHMEN

Mehr

Einsatz von CA PPM für. ClarityTM das Application Portfolio Management

Einsatz von CA PPM für. ClarityTM das Application Portfolio Management WHITE PAPER: Application Portfolio Management Februar 2012 Einsatz von CA PPM für ClarityTM das Application Portfolio Management David Werner CA Project and Portfolio Management agility made possible Inhaltsverzeichnis

Mehr

CA arcserve Unified Data Protection Virtualisierungslösung im Überblick

CA arcserve Unified Data Protection Virtualisierungslösung im Überblick CA arcserve Unified Data Protection Virtualisierungslösung im Überblick Die Server- und Desktop-Virtualisierung ist inzwischen weit verbreitet und hat nicht nur in großen Unternehmen Einzug gehalten. Zweifellos

Mehr

Bedag Informatik AG erweitert mit CA Lösungen den Kundenservice und senkt die Software-Lizenz-Kosten

Bedag Informatik AG erweitert mit CA Lösungen den Kundenservice und senkt die Software-Lizenz-Kosten CUSTOMER SUCCESS STORY Bedag Informatik AG erweitert mit CA Lösungen den Kundenservice und senkt die Software-Lizenz-Kosten ERFOLGSGESCHICHTE Branche: IT services Unternehmen: Bedag Informatik AG Mitarbeiter:

Mehr

I T I L. ITIL ein systematisches und professionelles Vorgehen für. das Management von IT Dienstleistungen. Andreas Henniger.

I T I L. ITIL ein systematisches und professionelles Vorgehen für. das Management von IT Dienstleistungen. Andreas Henniger. I T I L ITIL ein systematisches und professionelles Vorgehen für das Management von IT Dienstleistungen. 1 ITIL Was ist ITIL? ITIL wurde von der Central Computing and Telecommunications Agency (CCTA) entwickelt,

Mehr

Ihre Kosten immer im Griff! Erreichung von Produktivitätszielen auf die einfache Art

Ihre Kosten immer im Griff! Erreichung von Produktivitätszielen auf die einfache Art Ihre Kosten immer im Griff! Erreichung von Produktivitätszielen auf die einfache Art ANALYSE ... Ein guter Überblick hilft Ihnen dabei. Die richtigen Daten aus Ihren Personaleinsatzplanungs-, Zeiterfassungs-,

Mehr

Microsoft Lizenzierung SQL Server 2014. Bernd Löschner

Microsoft Lizenzierung SQL Server 2014. Bernd Löschner Bernd Löschner EDITIONEN Enterprise Edition für mission critical Anwendungen und large scale Data Warehousing. Business Intelligence Edition für Premium Unternehmen und self service BI. Standard Edition

Mehr

IBM Software Demos Tivoli Business Service Management

IBM Software Demos Tivoli Business Service Management Unabhängig von Branche, Markt, Größe oder Komplexität müssen Unternehmen heutzutage umfassende Dienstleistungen effektiv bereitstellen. Dabei verlassen sie sich zunehmend auf ihre technologische Infrastruktur,

Mehr

agility made possible

agility made possible LÖSUNG IM ÜBERBLICK CA IT Asset Manager Wie kann ich den Lebenszyklus meiner Assets managen, den Nutzen meiner IT-Investitionen maximieren und einen vollständigen Überblick über mein Asset- Portfolio erhalten?

Mehr

Business Intelligence mit MS SharePoint Server

Business Intelligence mit MS SharePoint Server Business Intelligence mit MS SharePoint Server Business Intelligence mit MS SharePoint Server Business Intelligence mit MS SharePoint Server erleichtert es den Entscheidungsträgern, auf Informationen jederzeit

Mehr

WENDIA ITSM EXPERT TALK

WENDIA ITSM EXPERT TALK WENDIA ITSM EXPERT TALK WENDIA ITSM WHITEPAPER IT SERVICE MANAGEMENT BASISWISSEN: IN EINFACHEN SCHRITTEN ZUR CMDB Wer, Wie, Was: Die CMDB als Herzstück eines funktionierenden IT Service Management Die

Mehr

SQL Server 2012 Datenblatt zur Lizenzierung

SQL Server 2012 Datenblatt zur Lizenzierung SQL Server 2012 Datenblatt zur Lizenzierung Veröffentlicht am 3. November 2011 Produktüberblick SQL Server 2012 ist ein bedeutendes Produkt- Release mit vielen Neuerungen: Zuverlässigkeit für geschäftskritische

Mehr

Peter Hake, Microsoft Technologieberater

Peter Hake, Microsoft Technologieberater Peter Hake, Microsoft Technologieberater Risiken / Sicherheit Autos Verfügbarkeit Richtlinien Service Points Veränderungen Brücken Straßen Bahn Menschen Messe Airport Konsumenten Kennt die IT-Objekte,

Mehr

CA Configuration Automation

CA Configuration Automation PRODUKTBLATT: CA Configuration Automation CA Configuration Automation agility made possible Durch die Automatisierung der Vorgänge im Zusammenhang mit dem Configuration Management hilft Ihnen CA Configuration

Mehr

SharePoint-Sicherheit in der Praxis: Best Practices für eine sichere Zusammenarbeit. agility made possible

SharePoint-Sicherheit in der Praxis: Best Practices für eine sichere Zusammenarbeit. agility made possible SharePoint-Sicherheit in der Praxis: Best Practices für eine sichere Zusammenarbeit agility made possible Microsoft SharePoint Server ist eine der am weitesten verbreiteten Anwendungen, die dank der ausgereiften

Mehr

1G05 Zufriedene End-User durch professionelles IT Management mit HP OpenView

1G05 Zufriedene End-User durch professionelles IT Management mit HP OpenView 1G05 Zufriedene End-User durch professionelles IT Management mit HP OpenView Alexander Meisel Solution Architect IT Service Management HP OpenView 2004 Hewlett-Packard Development Company, L.P. The information

Mehr

Mobile Device Management

Mobile Device Management Mobile Device Management Ein Überblick über die neue Herausforderung in der IT Mobile Device Management Seite 1 von 6 Was ist Mobile Device Management? Mobiles Arbeiten gewinnt in Unternehmen zunehmend

Mehr

Der CIO der Zukunft Forschungsbericht

Der CIO der Zukunft Forschungsbericht Der CIO der Zukunft Forschungsbericht Der Weg zum Entwickler innovativer Geschäftsmodelle Bericht weitergeben Der CIO der Zukunft: Der Weg zum Entwickler innovativer Geschäftsmodelle 2 Wie eine vor Kurzem

Mehr

Besser aufgestellt: Wettbewerbsvorsprung durch verstärkte Cloud-Nutzung Ergebnisse für Deutschland

Besser aufgestellt: Wettbewerbsvorsprung durch verstärkte Cloud-Nutzung Ergebnisse für Deutschland Besser aufgestellt: Ergebnisse für Deutschland Landesspezifischer August 2015 Zusammenfassung Die Cloud ist im Aufwind, doch nur wenige Unternehmen verfügen über fortschrittliche Cloud-Strategien Eine

Mehr

Performance Monitoring Warum macht es Sinn?

Performance Monitoring Warum macht es Sinn? Performance Monitoring Warum macht es Sinn? achermann consulting ag Nicola Lardieri Network Engineer Luzern, 25.5.2011 Inhalt Definition Monitoring Warum Performance Monitoring? Performance Monitoring

Mehr

ITIL Foundation Seite 2. ITIL Practitioner* Release & Control Seite 5 Support & Restore Seite 7 Agree & Define Seite 9. Anmeldeformular Seite 12

ITIL Foundation Seite 2. ITIL Practitioner* Release & Control Seite 5 Support & Restore Seite 7 Agree & Define Seite 9. Anmeldeformular Seite 12 Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft ggmbh ITIL ITIL Foundation Seite 2 ITIL Practitioner* Release & Control Seite 5 Support & Restore Seite 7 Agree & Define Seite 9 ITIL Service Manager* Seite 11 Anmeldeformular

Mehr

Überblick zu Microsoft System Center Essentials 2007. Zusammenfassung. Release (Mai 2007)

Überblick zu Microsoft System Center Essentials 2007. Zusammenfassung. Release (Mai 2007) Überblick zu Microsoft System Center Essentials 2007 Release (Mai 2007) Zusammenfassung Microsoft System Center Essentials 2007 (Essentials 2007) ist eine neue Verwaltungslösung der System Center-Produktfamilie,

Mehr

Aktuelle Themen der Informatik

Aktuelle Themen der Informatik Aktuelle Themen der Informatik Change Management Michael Epple AI 8 Inhalt: 1. Einführung 2. Begriffsbestimmungen 3. Ablauf des Change Management Prozesses 4. Zusammenhang zwischen Change Management, Configuration

Mehr

CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES

CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES Von individueller Beratung bis zum bedarfsgerechten Betrieb Passen Sie Ihre IT an die Dynamik des Marktes an Unternehmen müssen heute unmittelbar und flexibel

Mehr

Heinz Schwarz, Account Manager

Heinz Schwarz, Account Manager Die Sicht des End-Users als Maßstab für f r Service Qualität Heinz Schwarz, Account Manager 1 die Sicht des End-Users End-to-End Management:. Mit den entsprechenden End-to-End Management Tools werden die

Mehr

Mobile Geräte in der Cloud verwalten die Alternative zur Vor-Ort-Installation

Mobile Geräte in der Cloud verwalten die Alternative zur Vor-Ort-Installation im Überblick SAP Afaria, Cloud Edition Ziele Mobile Geräte in der Cloud verwalten die Alternative zur Vor-Ort-Installation 2013 SAP AG oder ein SAP-Konzernunternehmen. Kleine Investitionen mit großem Ertrag

Mehr

Einführung in den BMC Control-M Self Service TECHNISCHES WHITE PAPER

Einführung in den BMC Control-M Self Service TECHNISCHES WHITE PAPER Einführung in den BMC Control-M Self Service TECHNISCHES WHITE PAPER INHALTSVERZEICHNIS EINFÜHRUNG... 1 DESHALB BRAUCHEN WIR SELF SERVICE... 1 BMC CONTROL M SELF-SERVICE... 2 ZUSAMMENFASSUNG... 6 EINFÜHRUNG

Mehr

Spotlight - KABEL DEUTSCHLAND

Spotlight - KABEL DEUTSCHLAND Spotlight - KABEL DEUTSCHLAND GIEDRE ALEKNONYTE Kabel Deutschland (KD), der größte Kabelnetzbetreiber in Deutschland, stellt seinen Kunden digitale, HD- und analoge TV-, Pay- TV- und DVR-Angebote, Video-on-Demand,

Mehr

Bacher Integrated Management

Bacher Integrated Management Ihre IT-Verantwortung wir tragen sie mit. Bacher Integrated Management Das zentrale IT-Infrastruktur Management-Portal BIM gibt den EINBLICK. Das zentrale IT-Infrastruktur Management-Portal von Bacher

Mehr

Business Intelligence

Business Intelligence Business Intelligence TOP Priorität für CIOs? Köln 08. Mai 2007 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner, Ventana Research Advisor und Research Advisor am Institut für Business Intelligence BI TOP Priorität

Mehr

Cloud Computing Chancen für KMU

Cloud Computing Chancen für KMU Cloud Computing Chancen für KMU Sascha A. Peters Cluster Manager IT FOR WORK 31. Oktober 2012 Cloud Computing Worüber reden alle? Fragen zum Thema Cloud Was ist Cloud Computing und wofür wird es genutzt?

Mehr

Executive Briefing. Big Data und Business Analytics für Kunden und Unternehmen. In Zusammenarbeit mit. Executive Briefing. In Zusammenarbeit mit

Executive Briefing. Big Data und Business Analytics für Kunden und Unternehmen. In Zusammenarbeit mit. Executive Briefing. In Zusammenarbeit mit Big Data und Business Analytics für Kunden und Unternehmen Umfangreiche und ständig anwachsende Datenvolumen verändern die Art und Weise, wie in zahlreichen Branchen Geschäfte abgewickelt werden. Da immer

Mehr

Microsoft Dynamics NAV Technische Details

Microsoft Dynamics NAV Technische Details Microsoft Dynamics NAV Technische Details INHALT Microsoft Dynamics NAV Technische Details........................................ [3] Infrastruktur.............................................. [3] Systemanforderungen.....................................

Mehr

IT-Trends in Industrie und ÖV. René Drescher Geschäftsführer Flowster Solutions GmbH Potsdam

IT-Trends in Industrie und ÖV. René Drescher Geschäftsführer Flowster Solutions GmbH Potsdam IT-Trends in Industrie und ÖV René Drescher Geschäftsführer Flowster Solutions GmbH Potsdam 2 IT Trends für 2014 Agenda Change Management größter Trend? IT Trends 2014 und folgend von Cloud bis Virtualisierung

Mehr

LÖSUNG IM ÜBERBLICK CA ERwin Modeling. Wie kann die Komplexität von Daten verwaltet und die geschäftliche Flexibilität verbessert werden?

LÖSUNG IM ÜBERBLICK CA ERwin Modeling. Wie kann die Komplexität von Daten verwaltet und die geschäftliche Flexibilität verbessert werden? LÖSUNG IM ÜBERBLICK CA ERwin Modeling Wie kann die Komplexität von Daten verwaltet und die geschäftliche Flexibilität verbessert werden? CA ERwin Modeling: Die zentralisierte Ansicht wichtiger Datendefinitionen

Mehr

INFRA-XS, die E2E-Monitoring-Lösung für ITIL Implementierungen

INFRA-XS, die E2E-Monitoring-Lösung für ITIL Implementierungen Geyer & Weinig INFRA-XS, die E2E-Monitoring-Lösung für ITIL Implementierungen 2005 Geyer Geyer & Weinig & Weinig EDV-Unternehmensberatung GmbH GmbH INFRA-XS ITIL V3 Unterstützung INFRA-XS unterstützt die

Mehr

agility made possible

agility made possible LÖSUNG IM ÜBERBLICK CA ERwin Modeling Wie kann die Komplexität von Daten verwaltet und die geschäftliche Flexibilität verbessert werden? agility made possible CA ERwin Modeling bietet eine auf Zusammenarbeit

Mehr

Hybrid ITSM Because Having Only One Option Isn t An Option

Hybrid ITSM Because Having Only One Option Isn t An Option Hybrid ITSM Because Having Only One Option Isn t An Option Seit über 20 Jahren spezialisiert sich FrontRange Solutions auf die Entwicklung von Software zur Steigerung von IT-Effizienz und Wertschöpfung.

Mehr

System Center 2012 Server-Management-Lizenzen... 2

System Center 2012 Server-Management-Lizenzen... 2 Inhalt System Center 2012 Server-Management-Lizenzen... 2 1. Was ist neu in der Lizenzierung von System Center 2012 zur Verwaltung von Servern?... 2 2. Welche Produkteditionen bietet System Center 2012?...

Mehr

Umstellung der Windows Server 2003-Infrastruktur auf eine moderne Lösung von Cisco und Microsoft

Umstellung der Windows Server 2003-Infrastruktur auf eine moderne Lösung von Cisco und Microsoft Lösungsüberblick Umstellung der Windows Server 2003-Infrastruktur auf eine moderne Lösung von Cisco und Microsoft Am 14. Juli 2015 stellt Microsoft den Support für alle Versionen von Windows Server 2003

Mehr

Optimieren Sie die Leistungsfähigkeit Ihrer SAP-Systeme

Optimieren Sie die Leistungsfähigkeit Ihrer SAP-Systeme Optimieren Sie die Leistungsfähigkeit Ihrer SAP-Systeme zuverlässige Beschleuniger intelligente Monitore IHR WETTBEWERBS VORTEIL bedarfsgenaue Mobilität bedarfskonforme Lizenzierung sichergestellte Compliance

Mehr

IT SERVICE MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2013

IT SERVICE MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2013 Fallstudie: REALTECH IDC Market Brief-Projekt IT SERVICE MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2013 Die cloud als herausforderung realtech Unternehmensdarstellung Informationen zum Unternehmen www.realtech.de Die

Mehr

IT-Monitoring braucht Sicherheit Sicherheit braucht Monitoring. Günther Klix op5 GmbH - Area Manager D/A/CH

IT-Monitoring braucht Sicherheit Sicherheit braucht Monitoring. Günther Klix op5 GmbH - Area Manager D/A/CH IT-Monitoring braucht Sicherheit Sicherheit braucht Monitoring Günther Klix op5 GmbH - Area Manager D/A/CH Technische Anforderungen an IT Immer komplexere & verteiltere Umgebungen zunehmend heterogene

Mehr

Service Management leicht gemacht!

Service Management leicht gemacht! 1 4. FIT-ÖV - 01. Juli 2009 in Aachen Service Management leicht gemacht! Integration, Steuerung und Bewertung von Servicepartnern in der ÖV Dipl.-Inf. Michael H. Bender BRAIN FORCE SOFTWARE GmbH SolveDirect

Mehr

Service- und Process Monitoring bei der ING-DiBa Copyright Siemens AG 2006. Alle Rechte vorbehalten.

Service- und Process Monitoring bei der ING-DiBa Copyright Siemens AG 2006. Alle Rechte vorbehalten. Service- und Process Monitoring bei der ING-DiBa Es ist ein gutes Gefühl richtig informiert zu sein Trennen Sie Wichtiges von Unwichtigem Alle Informationen auf einen Blick: schnell, sicher und zuverlässig.

Mehr

CA DataMinder Schulung und Sensibilisierung

CA DataMinder Schulung und Sensibilisierung LÖSUNGSBLATT CA DataMinder Schulung und Sensibilisierung agility made possible Aktuellen Untersuchungen zufolge sind 41 % der Datenverluste auf Fahrlässigkeiten zurückzuführen, und die Kosten der einzelnen

Mehr

Copyright 2015 Hewlett-Packard Development Company, L.P. The information contained herein is subject to change without notice.

Copyright 2015 Hewlett-Packard Development Company, L.P. The information contained herein is subject to change without notice. Schritt für Schritt in das automatisierte Rechenzentrum Converged Management Michael Dornheim Mein Profil Regional Blade Server Category Manager Einführung Marktentnahme Marktreife Bitte hier eigenes Foto

Mehr

CA Server Automation. Übersicht. Nutzen. agility made possible

CA Server Automation. Übersicht. Nutzen. agility made possible PRODUKTBLATT: CA Server Automation agility made possible CA Server Automation CA Server Automation ist eine integrierte Automatisierungslösung für Provisionierung, Patching und Konfiguration von Betriebssystem-,

Mehr

Application Performance Management (Basisinformationen für IT Dienstleistungen) Thomas Koch Trivadis AG, Zürich

Application Performance Management (Basisinformationen für IT Dienstleistungen) Thomas Koch Trivadis AG, Zürich Zusammenfassung: Application Performance Management (Basisinformationen für IT Dienstleistungen) Thomas Koch Trivadis AG, Zürich In vielen Unternehmen findet (oft unbewusst) eine tiefgreifende Änderung

Mehr

Executive Summary BIG DATA Future Chancen und Herausforderungen für die deutsche Industrie

Executive Summary BIG DATA Future Chancen und Herausforderungen für die deutsche Industrie Executive Summary BIG DATA Future Chancen und Herausforderungen für die deutsche Industrie BIG DATA Future Opportunities and Challanges in the German Industry Zusammenfassung Die Menge der verfügbaren

Mehr

Durch Zahlen zu Maßnahmen: Verbesserung des Travel Management Programms durch strategische KPIs und sinnvolle Messungen

Durch Zahlen zu Maßnahmen: Verbesserung des Travel Management Programms durch strategische KPIs und sinnvolle Messungen Durch Zahlen zu Maßnahmen: Verbesserung des Travel Management Programms durch strategische KPIs und sinnvolle Messungen Management Summary Durch Zahlen zu Maßnahmen: Verbesserung des Travel Management

Mehr

2... Der SAP Solution Manager als konsolidierte Datenquelle in Ihrem Unternehmen... 37

2... Der SAP Solution Manager als konsolidierte Datenquelle in Ihrem Unternehmen... 37 ... Vorwort... 17 1... Einführung... 19 1.1... Vorteile des SAP Enterprise Supports... 20 1.2... SAP-Standards für Solution Operations... 22 1.3... Grundlagen für einen zentralen Datenpool schaffen...

Mehr

ECOFIS sichert mit CA ARCserve Backup Service Levels in 120 Niederlassungen der Creditreform

ECOFIS sichert mit CA ARCserve Backup Service Levels in 120 Niederlassungen der Creditreform CUSTOMER SUCCESS STORY November 2013 ECOFIS sichert mit CA ARCserve Backup Service Levels in 120 Niederlassungen der Creditreform KUNDENPROFIL Unternehmen: ECOFIS Branche: IT-Services Mitarbeiter: ca.

Mehr

Prinzipien der Application Centric Infrastructure

Prinzipien der Application Centric Infrastructure Whitepaper Prinzipien der Application Centric Infrastructure Übersicht Eine der wichtigsten Innovationen der Application Centric Infrastructure (ACI) ist die Einführung einer hochabstrakten Schnittstelle

Mehr

EINBLICK. ERKENNTNIS. KONTROLLE. ERFOLG DURCH PRODUKTIVITÄT.

EINBLICK. ERKENNTNIS. KONTROLLE. ERFOLG DURCH PRODUKTIVITÄT. EINBLICK. ERKENNTNIS. KONTROLLE. ERFOLG DURCH PRODUKTIVITÄT. Ganz gleich ob Sie Technologie-Lösungen entwickeln, verkaufen oder implementieren: Autotask umfasst alles, was Sie zur Organisation, Automatisierung

Mehr

Unser differenzierter Ansatz für den Intelligent Workload Management-Markt

Unser differenzierter Ansatz für den Intelligent Workload Management-Markt Unser differenzierter Ansatz für den Intelligent Workload Management-Markt DER MARKT 1 Die IT-Landschaft unterliegt einem starken Wandel. Die Risiken und Herausforderungen, die sich aus dem Einsatz mehrerer

Mehr

Klein Computer System AG. Portrait

Klein Computer System AG. Portrait Klein Computer System AG Portrait Die Klein Computer System AG wurde 1986 durch Wolfgang Klein mit Sitz in Dübendorf gegründet. Die Geschäftstätigkeiten haben sich über die Jahre stark verändert und wurden

Mehr

Erfolgreiche Bereitstellung von Kommunikations- und Collaboration-Lösungen für mittlere Unternehmen

Erfolgreiche Bereitstellung von Kommunikations- und Collaboration-Lösungen für mittlere Unternehmen Ein Technology Adoption Profile im Auftrag von Cisco Systems Erfolgreiche Bereitstellung von Kommunikations- und Collaboration-Lösungen für mittlere Unternehmen März 2013 Einführung Die Art und Weise,

Mehr

Die Möglichkeiten der Cloud. Warum HP? Erleben Sie die Zukunft schon jetzt ganz nach Ihren Vorstellungen

Die Möglichkeiten der Cloud. Warum HP? Erleben Sie die Zukunft schon jetzt ganz nach Ihren Vorstellungen Die Möglichkeiten der Cloud Warum HP? Erleben Sie die Zukunft schon jetzt ganz nach Ihren Vorstellungen Warum HP? Weltweiter Support Unser Team aus über 300.000 Mitarbeitern betreut mehr als eine Milliarde

Mehr

Ist Ihre Mainframe Anwendungs- Umgebung wirklich so effizient, wie Sie denken?

Ist Ihre Mainframe Anwendungs- Umgebung wirklich so effizient, wie Sie denken? Ist Ihre Mainframe Anwendungs- Umgebung wirklich so effizient, wie Sie denken? Cross-Enterprise APM und Application Performance Management 30. Oktober 2012 Agenda Cross-Enterprise APM Mainframe Application

Mehr

IT Storage Cluster Lösung

IT Storage Cluster Lösung @ EDV - Solution IT Storage Cluster Lösung Leistbar, Hochverfügbar, erprobtes System, Hersteller unabhängig @ EDV - Solution Kontakt Tel.: +43 (0)7612 / 62208-0 Fax: +43 (0)7612 / 62208-15 4810 Gmunden

Mehr

agility made possible

agility made possible LÖSUNG IM ÜBERBLICK CA Automation Suite für Clouds Kann ich für mein Unternehmen flexible Cloud Services bereitstellen, um die Markteinführung und die Amortisierung zu beschleunigen? agility made possible

Mehr

Software EMEA Performance Tour 2013. 17.-19 Juni, Berlin

Software EMEA Performance Tour 2013. 17.-19 Juni, Berlin Software EMEA Performance Tour 2013 17.-19 Juni, Berlin Speed-Up Your Service Management Ulrich Pöhler Klaus Thiede FNT June 18, 2013 MATERNA Copyright 2012 Hewlett-Packard Development Company, L.P. The

Mehr