Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "www.schmiddiamant.at"

Transkript

1 Programm 2012

2

3 Inhaltsverzeichnis Unser Angebot im Überblick 5 A. Weiterbildung 5 B. Coaching 7 C. Consulting 8 D. Entwicklung 8 Über Uns 9 Rahmen & Räumlichkeiten 9 1. Management & Projekte Lehrgang - ACADEMY Projektmanagement Projektmanagement gekonnt Projektcontrolling wirkungsvoll Strategisches Management Bring your Project Innovationen modern managen Diversity-Management für ProjektleiterInnen Change Management Effizientes Wissensmanagement Führung & Personal Lehrgang - ACADEMY Personalmanagement Lehrgang - ACADEMY Führungskompetenz Authentisch führen Lehrlinge MitarbeiterInnen richtig auswählen Zukunftsweisende Mitarbeitergespräche Assessment Center-Training Kreatives Teambuilding Souverän moderieren Konflikte als Chancen für Veränderungen Nonverbale Kommunikation Marketing & Vertrieb Lehrgang - ACADEMY Marketing & Vertrieb Lehrgang - ACADEMY Eventmanagement Aufbaulehrgang Eventmanagement 37 3

4 3.4. Marketingkonzept praxisnah Ansprechende Öffentlichkeitsarbeit Marktforschung systematisch Branding for success Perfekt veranstalten Werbung ja, aber gezielt Fragebögen richtig nutzen Kooperationsmanagement Eventrecht verstehen Die persönliche Marke ICH Bewegend präsentieren Lobbying & Networking Finanzen & Rechnungswesen Lehrgang - Vorbereitung zur Vermögensberaterprüfung Lehrgang - Vorbereitung zum Wertpapiervermittler Controlling sofort Die Finanzierung für Ihr Unternehmen Rechnungswesen leicht gemacht Büro & Kommunikation Lehrgang - ACADEMY Büromanagement Auftreten mit Stil Farben, Outfit & Styling Balance Effektives Zeit- und Stressmanagement Körpersprache Mehr Schwung im Büro Erfolgreiche Kommunikation Nachhaltigkeit & CSR Lehrgang - ACADEMY Sustainable-Management Nachhaltig Zukunft gestalten Nachhaltig wirtschaften Nachhaltig produzieren 69 Hauptvortragende & Team 70 Impressum & Kontakt 77 4

5 Herzlich willkommen bei schmid & diamant! Ihr persönlicher Partner für Bildung & Entwicklung UNSER ANGEBOT IM ÜBERBLICK In unseren vier Unternehmensbereichen Weiterbildung, Consulting, Coaching und Entwicklung bieten wir Ihnen ein umfassendes Angebot zur optimalen und zielgerichteten Entwicklung und Entfaltung Ihres persönlichen und unternehmerischen Potenzials! A. WEITERBILDUNG Unser Unternehmensschwerpunkt besteht aus hochwertigen SEMINAREN & LEHRGÄNGEN für Ihre gezielte, umsetzungsorientierte und nachhaltige Weiterbildung in folgenden Bereichen: Management & Projektmanagement Führung & Personalmanagement Marketing & Verkauf Finanzen & Rechnungswesen Persönlichkeit & Kommunikation Nachhaltigkeit & Corporate Social Responsibility (CSR) Arbeit in Kleingruppen Bei allen unseren Lehrgängen und Seminaren arbeiten wir in Kleingruppen von ca. 3 bis maximal 10 Personen, wodurch ein individuelleres und intensiveres Lernen und Üben möglich wird. Vortragende & Wir achten besonders auf die Kompetenz und Persönlichkeit unserer Vortragenden und auf die Qualität der verwendeten Unterlagen. Bei der persönlichen Auswahl unserer Vortragenden & TrainerInnen setzen wir drei wesentliche Kriterien: Fundiertes und umfassendes theoretisches und konzeptionelles Wissen durch Aus- und Weiterbildungen im jeweiligen Fachbereich Einschlägige praktische Erfahrungen und laufende berufliche Tätigkeit im Themenbereich Erfahrung und Kompetenz in der Erwachsenenbildung und in der Vortragsgestaltung 5

6 ACADEMY-Lehrgänge sind fundierte und anwendungsorientierte Basis-Grundausbildungen zu verschiedenen unternehmensbezogenen Themen mit Kursdauern von ca. 100 Unterrichtseinheiten (UE) plus ca. 36 Einheiten Projektarbeit. Sie können unsere ACADEMYs in kompakten Tageskursen unter der Woche oder in Wochendenkursen besuchen. Unsere kompakten Tageslehrgänge entsprechen auch diversen Förderkriterien und finden über 6 Wochen an jeweils 2 Ganztagen pro Woche statt. Die Wochenendlehrgänge finden im Zwei-Wochen-Rhythmus jeweils an Freitagnachmittagen von Uhr und Samstag ganztags von Uhr bis Uhr statt. Offene Seminare haben Kursdauern von 1-3 Tagen (9-27 Lehreinheiten) und sind für eine punktgenaue Weiterbildung zu einem bestimmten Thema konzipiert. Einige unserer Seminare bieten wir regelmäßig als offene Seminare mit fixen Terminen an, andere sind flexibel für kleine Gruppen und Unternehmen zu buchen, wo Schwerpunkte und Termine gemeinsam vereinbart werden und noch zielgenauer und individueller auf die jeweiligen Gegebenheiten abgestimmt werden. Expertise-Seminare sind gezielte Kurzseminare als Aufbau, Vertiefung und Spezialisierung auf hohem Niveau für praxiserfahrene Personen oder AbsolventInnen unserer ACADEMY-Lehrgänge. Firmenseminare Wir konzipieren für Unternehmen individuelle und firmenspezifische Seminare - nach deren konkreten Zielen und Vorstellungen - und bieten besonders attraktive Angebote für kleine Gruppen und Einzeltrainings! Unternehmerische Bildungsberatung Wir unterstützen Sie gerne, um einen Überblick über das vorhandene und erforderliche Wissen in Ihrem Unternehmen zu bekommen und die Weiterbildungswünsche Ihrer MitarbeiterInnen zu erheben. Aus Situationsanalyse und Zieldefinitionen erstellen wir gemeinsam einen auf abgestimmten Maßnahmenplan. Förderberatung Wir beraten Sie gerne zu Fördermöglichkeiten und deren Nutzung. Persönliche Karriereplanung Die Berufswelt zeichnet sich durch dynamische und permanente Veränderungen aus. Unsere Einzelberatung zur beruflichen Entwicklung unterstützt Sie, die richtigen Schritte für Ihre Karriere zu setzen und Ihren eigenen Weg zu verwirklichen. 6

7 B. COACHING Wir verstehen Coaching als Unterstützung zur nachhaltigen persönlichen und beruflichen Entwicklung. Unser Coaching unterstützt die Klärung, Zieldefinition, Entscheidungsfindung, und Strategieentwicklung. Coaching leistet einen wesentlichen Beitrag zur besseren Wahrnehmung, Erweiterung und erfolgreichen Nutzung der eigenen Potentiale. Im Rahmen unseres Individual-Coachings erarbeiten Sie Ihre persönlichen Lösungen, erkennen Ihre Möglichkeiten, und nutzen Ihre Erkenntnisse zu einer für Sie wünschenswerten und sinnvollen Steuerung der Prozesse. Wir bieten Ihnen Coaching als unterstützenden Prozess für folgende Bereiche: Bildungs- & Laufbahnplanung Karrierecoaching Outplacement MitarbeiterInnen-Integration Leistungspotenzial-Einschätzung (Nachwuchs-) Führungskräfteentwicklung Coaching für RecruiterInnen, PersonalistInnen, HR-ManagerInnen Fachcoaching für EventmanagerInnen Projektcoaching Wir sprechen mit unserem Coaching Menschen an, die sich hohe berufliche Ziele setzen wichtige unternehmerische Entscheidungen zu treffen haben MitarbeiterInnenführung zu ihren Aufgaben zählen berufliche Konflikte bearbeiten und lösen möchten Zusammenarbeit und Motivation verbessern wollen ihre Arbeit in Balance mit anderen Lebensfeldern bringen möchten sich in Veränderung oder Neuorientierung befinden großen Herausforderungen gegenüberstehen ihre Ziele neu definieren erste Berufsentscheidungen treffen ihren Bildungs- oder Weiterbildungsweg planen oder einfach kurze Auszeiten der Klärung im Berufs-Alltag suchen Wir freuen uns auf Ihren Anruf und auf ein unverbindliches und kostenloses Informationsgespräch! 7

8 C. CONSULTING Unser Beratungsangebot richtet sich an alle Unternehmen, die in einem umfassenden Sinne, erfolgreich wirtschaften möchten. Unsere Consulting-Schwerpunkte und besonderen Kompetenzen liegen in den Bereichen: Gut positionierte Start-Ups - Ideencoaching & Markteintritt Effiziente Prozessgestaltung & Ablauforganisation Ganzheitliches Management & bewusste Führung Change Management Prozesse Erfolgreiche Ziel- und Strategieentwicklungsprozesse Umsetzungsorientierte Marketingstrategien & Marketingkonzepte für KMUs Moderne Personalarbeit und MitarbeiterInnenförderung Umfassende Corporate Social Responsibility Individualisierte Strategien zur Nachhaltigkeit im Unternehmen Wir freuen uns, Ihnen ein maßgeschneidertes Angebot zu erstellen! D. ENTWICKLUNG In unserem Unternehmensbereich "ENTWICKLUNG" arbeiten wir an integrierten Gesamtlösungen. Dieser Bereich steht neuen Ideen, Möglichkeiten und Kooperationen zur Verfügung, wo es sowohl um Forschung als auch um die Erarbeitung von Konzepten für neue Wege zur Entwicklung von Unternehmen, Regionen, Gruppen, Kompetenzen, etc. geht. Kern dieses Bereiches ist der Gedanke der "nachhaltigen Entwicklung" in welchem die drei Säulen Wirtschaft, Soziales und Umwelt in Balance bleiben und sich gegenseitig positiv und langfristig unterstützen und nähren. Eine Spielwiese für große und kleine Ideen 8

9 ÜBER UNS Wir messen uns am Ergebnis unserer KundInnen arbeiten persönlich, flexibel und individuell bieten hohe Qualität, die leistbar ist legen Wert auf eine angenehme und unterstützende Arbeits- und Lernatmosphäre haben uns der laufenden Verbesserung und einer nachhaltigen Entwicklung verschrieben arbeiten in Netzwerken, in dem unsere Vortragendenden und BeraterInnen wertvolle Partner sind fokussieren auf umsetzungs- und anwendungsorientierte Angebote und Lösungen haben Freude an unserer Arbeit und an den Erfolgen unserer KundInnen und leben Wertschätzung, Achtung, Respekt, und Offenheit RAHMEN & RÄUMLICHKEITEN Das Logo von schmid & diamant stellt eine stilisierte rote Anthurie, auch Flamingoblume genannt, dar, welche Symbol für Harmonie und Ganzheitlichkeit ist und als Bild, Freundlichkeit, Eleganz, Leben und Entwicklung transportieren soll. Das dunkle Rot steht als Farbe für Energie und Kraft und die feinen Linien sollen die Aufmerksamkeit in einer dezenten, abgerundeten und angenehmen Art und Weise auf sich ziehen. Wir sind der Überzeugung, dass Lernen und Weiterentwicklung generell in einer unterstützenden und angenehmen Umgebung nicht nur mehr Freude machen, sondern auch effektiver und nachhaltiger sind. Daher legen wir auch besonderes Augenmerk auf eine möglichst ansprechende Gestaltung unserer Räumlichkeiten, eine persönliche Betreuung, eine stimmige Auswahl an Erfrischungen und auf weitere kleine Details, um neben einem starken inhaltlichen Kern auch einen besonderen Rahmen zur Verfügung zu stellen. Unsere Räumlichkeiten befinden sich in einem stilvollen Altbau in der Wiener Innenstadt, in der unmittelbaren Nachbarschaft der alten Wiener Börse, zwischen Wipplingerstraße und Schottenring, an der Ecke Werdertorgasse und Neutorgasse. Von der U4/U2 Station Schottenring oder den Ringlinien 1, 2 und D sind es lediglich 3 Gehminuten, und auch von zentralen Punkten wie Schottentor, Schwedenplatz und Stephansplatz gehen Sie nur ca. 10 Minuten. Parkgaragen sind in der näheren Umgebung ebenfalls leicht zu finden. 9

10 1. Management & Projekte 1.1. Lehrgang - ACADEMY Projektmanagement Leiten und Führen von Projekten mit Intelligenz Projektmanagement umfasst eine Vielzahl von Einzeldisziplinen, welche die ganze Vielfalt der menschlichen und sachlichen Führung beinhalten. Als eigenständiges Führungskonzept zur Lösung von besonderen und befristeten Vorhaben kommt kompetentem Projektmanagement eine zentrale Bedeutung zu, da es aktuellen Anforderungen zeitgerecht Antworten bieten kann. In diesem Lehrgang erwerben Sie Wissen und Fertigkeiten zur Planung, Leitung und erfolgreichen Durchführung von Projekten, wobei neben der sachlichen Ebene auch besonderes Augenmerk auf die Kommunikations- und Teamebene gelegt wird. Mit diesem fundierten und umfassenden Basislehrgang sprechen wir alle an, die professionelles Projektmanagement erlernen möchten und noch wenig Erfahrung in der Leitung von Projekten mitbringen. Sie wissen, was gutes Projektmanagement ausmacht gehen Projekte praxisnah und professionell an leiten Projekte souverän unter psychologischen und sachlichen Aspekten erwerben eine für alle Fachbereiche wertvolle Zusatzqualifikation und bilden sich gezielt und umsetzungsorientiert weiter Einführung & Überblick: Ziele, Inhalte, Aufbau und Ablauf des Lehrgangs & der Projektarbeit. Projektmanagement-Begriffe und Definitionen (Projektbegriff, Projektarten, Projektmanagementphasen, etc.) Projektstartphase: Auftrag, Kennzeichen, Organisation, Projektrollen, Hierarchien, Projektumschreibung, Ziele, Ausgangslage und Blickwinkel. Projektmarketing & Kommunikation Projektleitung und Projektteam I-III: Teamzusammenstellung & Auswahl, Phasen der Teamentwicklung, Merkmale erfolgreicher Teams, Teamarbeit, Problemlösungen & Konfliktmanagement. Das Team in der Projektdurchführung. Leitung und Führung von Projekten in verschiedenen Stadien, Situationen und Zusammenstellungen. Einblicke ins Change- und Diversity Management Planungsaufgaben & Projektcontrolling: Budget-, Zeit-, Qualitäts- und Risikoplanung, Investitionsrechnung, Aufgaben, Instrumente des Projektcontrollings, Evaluierung, Kennzahlen, etc. Projektdurchführungsphase: Leistungsplanung, Aufgabenplanung (PSP, Netzplan, Balkenplan, Qualitätsplanung, Ressourcenplanung), Ablaufplanung (Kosten, Finanzmittel, etc.), Zeitmanagement, Risikobewältigen, Abweichungsanalysen, Schnittstellen, Dokumentation, Koordination, Projektänderungen Projektabschlussphase: Projektabschluss & Projektabschlussplan, Projektauswertung, Sicherung der Ergebnisse. Reflexion, Teamauflösung & Verabschiedung Gastinput & Case Study MS Project - Kurzüberblick: Ein Einblick in Möglichkeiten, Vorteile, Oberfläche & Arbeitsweise Überprüfung des Gelernten Präsentation der Projektarbeit & Diplomverleihung 10

11 Umfang & Intensiv-Tageslehrgang unter der Woche: 100 Unterrichtseinheiten (UE) zu je 45 Minuten über 6 Wochen, jeweils Montag und Dienstag, plus ca. 36 Einheiten eigenständiger Projektarbeit. Wochenendlehrgang: 100 Unterrichtseinheiten (UE) zu je 45 Minuten, an 6 Wochenenden, jeweils Freitagnachmittag von Uhr bis Uhr und Samstag von Uhr bis Uhr, im Zwei-Wochen-Rhythmus, plus ca. 36 Einheiten eigenständiger Projektarbeit 1010 Wien, Neutorgasse 7/3 (U2/U4 Schottenring, Wiener Börse) Preise 1.650,-- exkl. Ust. / 1.980,-- inkl. 20 % Ust. Termine Montag, 13. Februar 2012 Dienstag, 20. März 2012 Intensiv Montag, 16. April 2012 Dienstag, 22. Mai 2012 Montag, 11. Juni 2012 Dienstag, 17. Juli 2012 Montag, 24. September 2012 Dienstag, 30. Oktober 2012 Montag, 12. November 2012 Dienstag, 18. Dezember 2012 Termine Freitag, 02. März 2012 Samstag, 12. Mai 2012 Wochenende Freitag, 07. September 2012 Samstag, 17. November 2012 Mag. Ulrike Brezovich, Susanne Spath, Claudia Ricica MBA, Mag. Ing. Swen Groß, u. A. Ihre Vorteile Professionelle Betreuung durch erfahrene Referentinnen und Referenten Skripten, Konzeptvorlagen und Checklisten inkludiert Praxis- und anwendungsorientiert Diplom mit Prüfung und Projektarbeit Herausragendes Preis-/Leistungsverhältnis Zentrale Lage Persönliches und intensives Arbeiten in Kleingruppen von 4 bis maximal 10 Personen Zusätzlich zu den Lehreinheiten ist eine gemeinsame Projektplanung als Team-Projektarbeit auszuarbeiten, in welcher die sachlichen Lehrinhalte laufend von Ihnen praktisch angewandt werden und die erworbenen Kenntnisse im Bereich der Soft Skills umgesetzt und geübt werden können. Den Abschluss der ACADEMY bildet eine überblicksmäßige Prüfung über das erworbene Wissen und eine Präsentation der gemeinsam ausgearbeiteten Projektarbeit. Sie erhalten unser Diplom mit einem Zusatz über die Einheiten und Inhalte. 11

12 1.2. Projektmanagement gekonnt Professionelle Projektplanung und erfolgreiche Durchführung Projekte ergeben sich aus komplexen und neuartigen Aufgabenstellungen, für deren erfolgreiche Bearbeitung eine besondere und einzigartige Strategie erarbeitet werden muss. Die Voraussetzungen für gute Projektarbeit sind umfassende Informationen zu den Rahmenbedingungen, klar und messbar definierte Projektziele und unterstützende Strukturen. Gute Planung, Konsequenz in der Umsetzung und vor allem eine souveräne Führung gewährleisten Ihren Projekterfolg. Wissen um die Planungsschritte und Tools und deren Einsatz Professionell Projektteams auswählen und zusammenstellen Erkennen und Bearbeiten von Widerständen und Konflikten Gestalten des Projektstarts (Projektdefinition, Projektorganisation, etc.) Durchführen des Projekts (klare Aufgaben- und Tätigkeitszuordnung, etc.) Bewältigen von Änderungen im Projektverlauf Abschließen und Auswerten von Projekten Grundlagen des Projektmanagements Projektleitung und Projektteam (Anforderungen, Führungsstile etc.) Projektstartphase (Kick-Off-Veranstaltung, etc.) Projektdurchführungsphase (Projektmarketing, Planung und Überwachung) Projektabschlussphase (Übergabe, Nachkalkulation, Auflösen des Projektteams, etc.) 2 Tage, jeweils von Uhr, in Kleingruppen von 3 bis 8 Personen 700,-- exkl. Ust./ 840,-- inkl. 20% Ust Wien, Neutorgasse 7/3 (U4/U2 Schottenring, Wiener Börse) Termine Freitag, 11. Mai Samstag, 12. Mai 2012 Mittwoch, 17. Oktober 2012 Donnerstag, 18. Oktober 2012 Weitere Termine werden gerne auf Anfrage vereinbart! Angesprochen sind aktuelle und zukünftige ProjektleiterInnen, ProjektcontrollerInnen und ProjektmitarbeiterInnen sowie Führungskräfte und MitarbeiterInnen, welche die Effektivität und Effizienz von Projekten entscheidend erhöhen wollen. Mag. Ulrike Brezovich / Mag. Thomas Burböck / Ing. Mag. Swen Groß u. A. 12

13 1.3. Projektcontrolling wirkungsvoll Zeit, Kosten und Ressourcen im Griff haben Wirkungsvolles Projektcontrolling ermöglicht Ihnen einen fortwährenden Einblick in Ihre Projekte und lässt Sie frühzeitig Abweichungen erkennen. Sie können sofort steuernd eingreifen, um Möglichkeiten und Risiken flexibel zu bewältigen. Sie minimieren geschickt Sach-, Zeit- und Kostenrisiken um Projekte jeglicher Art zum Erfolg zu führen. Dadurch erreichen Sie einen ökonomischen und planmäßigen Verlauf Ihrer Projekte mit den gewünschten Ergebnissen. Wissen über die Möglichkeiten und den Einsatz von Projektcontrolling Kennen der Aufgaben des Projektcontrollings und des -controllers Einführen und Gestalten des Projektcontrollings in Unternehmen Projekte professionell überwachen und steuern Methoden, Kennzahlen und Instrumente des Projektcontrollings sinnvoll nutzen. Bedeutung und Aufgaben des Projektcontrollings Voraussetzungen für ein wirkungsvolles Projektcontrolling Methoden & Instrumente (Controllingzyklen, Soll-/Ist-Vergleiche, Meilenstein-Trendanalyse, Earned Value) Steuerung von Risiken Berichtswesen 2 Tage, von Uhr Uhr, in Kleingruppen von 3-8 Personen 700,-- exkl. Ust./ 840,-- inkl. 20% Ust Wien, Neutorgasse 7/3 (U4/U2 Schottenring, Wiener Börse) Termine Montag, 04. Juni 2012 Dienstag, 05. Juni 2012 Mittwoch, 12. September 2012 Donnerstag, 13. September 2012 Angesprochen sind ProjektleiterInnen und ProjektmitarbeiterInnen sowie Führungskräfte und MitarbeiterInnen, welche Projektcontrolling einführen und sinnvoll zur Steuerung nutzen möchten. Ing. Mag. Swen Groß u. A. 13

14 1.4. Strategisches Management Geplant, effektiv und dauerhaft Ziele erreichen Ihre Strategie soll geplant, effektiv und dauerhaft zum gesetzten Ziel führen. Die Auswahl der zugrunde liegenden Theorie und die Festlegung der verwendeten Werkzeuge sind Kernaufgaben des strategischen Managements. Sie schaffen sich einen praxisbezogenen Überblick über die wichtigsten Theorien, deren Stärken und Schwächen. Sie schärfen Ihren Blick für Grenzen und mögliche Kritikpunkte von Allgemeinrezepten und entwickeln einen umfassenden und differenzierten Blick für strategische Entscheidungen. Wissen um aktuelle Entwicklungen und Trends im strategischen Management Erkennen der Grenzen der einzelnen Theorien Erreichen von Klarheit über den passenden Einsatz bekannter Management-Tools Entwickeln Kompetenz und Sicherheit in der Strategiefindung Entwickeln Ihrer individuellen Strategien Aktuelle und vergangene Trends im strategischen Management Management-Theorien und ihre Erfolgsgeschichten Diskussion und Beispiele zur kritischen Betrachtung Strategische Management-Tools Auswahl- und Einsatzkriterien für Theorie und Tools 2 Tage, jeweils von Uhr, in Kleingruppen von 3 bis 5 Personen 700,-- exkl. Ust./ 840,-- inkl. 20% Ust Wien, Neutorgasse 7/3 (U4/U2 Schottenring, Wiener Börse) Termine Termine werden gerne auf Anfrage vereinbart! Angesprochen sind UnternehmerInnen, Führungskräfte, BeraterInnen, ProjektleiterInnen und all diejenigen, die an Aufbau, Umbau und Veränderungen in einem Unternehmen arbeiten und längerfristige Entscheidungen zu treffen haben. 14

15 1.5. Bring your Project Praxisworkshop für Ihre Projekte In diesem Praxisworkshop arbeiten Sie gemeinsam mit erfahrenen ExpertInnen in einer Kleingruppe von 3-5 Personen an Ihren konkreten Fragestellungen, Projekten und Zielen. Der erste Schritt besteht im Aufbau eines gemeinsamen Verständnisses und Bildes von Projektmanagement, Projektablauf, Phasen; Tools und Projektleitung. In weiterer Folge werden einzelne Projekte besprochen, Fragen, Wege und Lösungen diskutiert. Die Auseinandersetzung mit der Art und Weise der Bearbeitung von Projekten steht in diesem Workshop im Vordergrund, daher sollten Erfahrung mit Projekten und Teams und Grundlagen des Projektmanagements vorhanden sein. Praktisches Arbeiten an Ihren Projekten, Fragen und Zielsetzungen mit einem/r ExpertIn Umsetzbare Lösungsmöglichkeiten für konkrete Problemstellungen & Herausforderungen Vertiefung und Erweiterung Ihres Projektmanagement-Know-Hows und Ihrer Führungskompetenzen Projektmanagement Ablauf, Phasen und Tools in der Anwendung Konkrete Bearbeitung von Projekten der TeilnehmerInnen Gezielte Erarbeitung von Lösungsalternativen und Strategien Diskussion, Austausch und Fragestellungen aus der Praxis der Projekt- und Teamleitung 2 Tage, jeweils von Uhr, in Kleingruppen von 3 bis 5 Personen 700,-- exkl. Ust./ 840,-- inkl. 20% Ust Wien, Neutorgasse 7/3 (U4/U2 Schottenring, Wiener Börse) Termine Montag, 30. Jänner 2012 & Dienstag, 31. Jänner 2012 Donnerstag, 26. April 2012 & Freitag, 27. April 2012 Donnerstag, 21. Juni 2012 & Freitag, 22. Juni 2012 Weitere Termine werden gerne auf Anfrage vereinbart! Angesprochen sind ProjektleiterInnen, ProjektcontrollerInnen und ProjektmitarbeiterInnen sowie Führungskräfte und MitarbeiterInnen, die praxisnahe und direkt an ihrer Weiterentwicklung im Projektmanagement arbeiten möchten. Ing. Mag. Swen Groß / Mag. Ulrike Brezovich, u. A. 15

16 1.6. Innovationen modern managen Kreatives und zeitgemäßes Innovationsmanagement Erfolgreiche Innovationen sind Garantie und Motor für die Sicherung und Steigerung des Unternehmenserfolges. Erkennen Sie Ihr persönliches Innovationspotential und erwerben Sie Kenntnisse und Fähigkeiten zur professionellen und kreativen Nutzung des Innovationspotentiales Ihres Unternehmens für neue Ideen bei Produkten, Prozessen, Strategien, Zielen, Arbeitsweisen und Vermarktungsstrukturen! Üben Sie innovatives Denken und setzen Sie dieses erfolgreich um! Sie wissen was Innovationen sind und wie sie erreicht werden kennen Methoden des Innovationsmanagements stärken Ihr unternehmerisches und innovatives Denken und Handeln verbessern Ihre kreativen Skills und schärfen Ihren Blick für Innovationen, Möglichkeiten, Ideen und deren Bewertung Grundlagen des Innovationsmanagements (Begriffe, Best Practice, Diagnose, Analyse, Methoden) Methoden zur Förderung kreativer Potentiale, Ideenfindung und Ideenbewertung Strategische Kommunikation im Innovationsprozess (Projekt- und Wissensmanagement, Rollen- und Aufgabenklärung, Dokumentation, Ziele, Meilensteinplanung, Marketingstrategien, etc.) Führung und Team im Innovationsprozess (Teamauswahl und Teamleitung, Ressourcen, Konflikte und Verhandlungen) Innovationsevaluation und Dokumentation (Feedback, Handlungskompetenz, etc.) Beispiele und praktische Umsetzung 2 Tage, jeweils von Uhr Uhr in Kleingruppen von 3-8 Personen 700,-- exkl. Ust./ 840,-- inkl. 20% Ust Wien, Neutorgasse 7/3 (U4/U2 Schottenring, Wiener Börse) Termine Termine werden gerne auf Anfrage vereinbart! Angesprochen sind UnternehmerInnen, Führungskräfte, AbteilungsleiterInnen, BeraterInnen, ProjektleiterInnen und alle die an Innovationen interessiert sind. 16

17 1.7. Diversity-Management für ProjektleiterInnen Unterschiede im Team als Erfolgsfaktor I am pleased to see that we are different. May we together become greater than the sum of us (Star Trek). In allen Teams und Arbeitssituationen kommen unterschiedliche Menschen zusammen, nicht nur im Hinblick auf Kultur, Geschlecht, Alter, Herkunft, Weltanschauung, sondern auch mit unterschiedlichen physischen und psychischen Fähigkeiten, Charakteren und Sprachmustern. Vielfältige Talente und Fähigkeiten sind besondere Ressourcen. Wer sie wertschätzt und konstruktiv nutzt, legt in Organisationen den Grundstein zum Erfolg. Diversity Management ist ein vielschichtiger Ansatz, der Vielfalt in sozialen Gruppen wahrnehmbar, und das dadurch entstehende Potenzial nutzbar macht. Sie kennen das Konzept von Diversity, die unterschiedlichen Dimensionen und deren Einfluss erkennen Ihre eigenen bewussten und unbewussten Einstellungen und Vorurteile verstehen Ausschließungsmechanismen und wie diese die Zufriedenheit und Produktivität beeinflussen verfügen über best practice - Beispiele wie man Diversity fördert lernen mit Vielfalt umzugehen um die Kreativität und Leistung Ihrer Teams zu steigern und entwickeln konkrete Maßnahmen, um von den Vorteilen von Diversity zu profitieren Entwicklung, Ansätze und Theorien von Diversity Interkulturelle Aspekte Diskriminierung und Gleichstellungsgesetze Cultural Frameworks, Vorurteile und Stereotypen und deren Einfluss auf Diversity Interaktives Workshop zur Entwicklung von Strategien zur Nutzung von Diversity Best Practice Beispiele in Europa 2 Tage, jeweils von Uhr Uhr in Kleingruppen von 3-8 Personen 700,-- exkl. Ust./ 840,-- inkl. 20% Ust Wien, Neutorgasse 7 (Nähe U4/U2 Schottenring, Wiener Börse) Termine Freitag, 27. Jänner 2012 Samstag, 28. Jänner 2012 Mittwoch, 26. September 2012 Donnerstag, 27. September 2012 Weitere Termin werden gerne auf Anfrage vereinbart! Angesprochen sind alle Führungskräfte, ProjektleiterInnen, MitarbeiterInnen in Projekten, ganze Projektteams und alle die vorhandene Unterschiede in Teams sinnvoll und unterstützend nutzen möchten. SPIDI Diversity ExpertInnen 17

18 1.8. Change Management Veränderungen begleiten und unterstützen Life happens while you are busy making plans (John Lennon) Der Mensch als Gewohnheitstier steht in der Regel Veränderungen skeptisch gegenüber. Veränderungen sind mit Unsicherheit über die Zukunft verbunden und können als Gefahren und Risiken wahrgenommen werden. Im modernen Projektmanagement wird dieser Einstellung des Menschen Rechnung getragen. Die Betroffenen (Stakeholder) werden frühzeitig auf die anstehenden Veränderungen durch umfassende und angemessene Information (Change Communication) vorbereitet. Wichtig für ProjektmanagerInnen ist es heute vor allem über die Spielarten von Veränderungen Bescheid zu wissen und diese aktiv zu gestalten. Kennenlernen der neuesten Konzepte und Theorien zum Change Management Reflektieren des eigenen Umgangs mit Veränderungen Praxisanleitungen für Projektmanager für die aktive Gestaltung von Veränderungen Innen und Außen, System und Umwelt Stakeholder Analyse Spielarten von Veränderungen (Schönheitsoperation, Notoperation, etc.) Phasen des Veränderungsprozesses Reflektieren des persönlichen Veränderungsmottos Das Konzept der lernenden Organisation 2 Tage, jeweils von Uhr Uhr in Kleingruppen von 3-8 Personen 700,-- exkl. Ust./ 840,-- inkl. 20% Ust Wien, Neutorgasse 7/3 (Nähe U4/U2 Schottenring, Wiener Börse) Termine Mittwoch, 25. Jänner 2012 Donnerstag, 26. Jänner 2012 Freitag, 15. Juni 2012 Samstag, 16. Juni 2012 Weitere Termin werden gerne auf Anfrage vereinbart! Angesprochen sind Führungskräfte, ProjektleiterInnen, MitarbeiterInnen in Projekten und alle, die sich mit dem Thema Veränderungen konstruktiv auseinandersetzen möchten und mitgestalten möchten. Mag. Nathalie Scherfler / Claudia Ricica u. A. 18

19 1.9. Effizientes Wissensmanagement Vorsprung durch organisiertes Wissen Wissen wo welche Informationen vorhanden sind, eine praxisorientierte Aufbereitung, klare Ordnung und ein angepasstes System zum optimalen Zugriff auf das Wissen in Ihrem Unternehmen, ermöglicht Ihnen zielgenaues und ressourceneffizientes Arbeiten. Anhand praktischer Fallbeispiele erleben Sie den Nutzen von Wissensmanagement und lernen gleichzeitig, wie sie mögliche Hindernisse bei dessen Einführung überwinden und MitarbeiterInnen für Ihre Ideen gewinnen. Theoretische Konzepte, praktische Erfahrungen und psychologische Grundlagen ermöglichen Ihnen die erfolgreiche Umsetzung von Wissensmanagement in Ihrem Unternehmen. Sie kennen die wichtigsten Wissensmanagementkonzepte entwickeln passende Maßnahmen für Ihr Wissensmanagementsystem lernen wichtige Werkzeuge zur erfolgreichen Umsetzung zu nutzen wissen um Lösungsmöglichkeiten bei Wiederständen und Hindernissen erkennen die Vorteile und Möglichkeiten für Ihre Organisation & Ihr Unternehmen und erarbeiten individuelle Möglichkeiten zur praktischen Implementierung Wissensmanagementkonzepte Kulturelle Unterschiede Organisatorische Grundlagen Unternehmensorganisation und Wissensmanagement Psychologie und Wissensmanagement Kooperation und Arbeiten im Team Vom Wissen zur Innovation Wie entwickelt sich neues Wissen im Unternehmen? - Der Umgang mit Wissen: Recherche, Aufbereitung und Verteilung von Wissen Umsetzung in die Praxis, Beispiele & Übungen Diskussion & Reflexion anhand konkreter Fragen und Beispiele der TeilnehmerInnen 2 Tage, jeweils von Uhr Uhr, in Kleingruppen von 3-8 Personen 700,-- exkl. Ust./ 840,-- inkl. 20% Ust Wien, Neutorgasse 7/3 (U4/U2 Schottenring, Wiener Börse) Termine Termine werden gerne auf Anfrage vereinbart! Angesprochen sind UnternehmerInnen, Führungskräfte, ProjektleiterInnen aus verschiedensten Fachbereichen und alle, die einen effizienten und zielgerichteten Umgang mit Information und Wissen anstreben. 19

20 2. Führung & Personal 2.1. Lehrgang - ACADEMY Personalmanagement Angewandtes Human Resource Management Unternehmen werden von Menschen geformt und erst durch deren zielgerichtetes Handeln erfolgreich. Personalmanagement fokussiert auf den Faktor Mensch im Unternehmen und leistet somit einen wesentlichen Beitrag zur Erreichung der Unternehmensziele. In diesem Lehrgang erlernen und integrieren Sie Methoden zur passenden Auswahl, nachhaltigen Motivation, richtigen Förderung und situationsgerechten Führung von MitarbeiterInnen und erwerben wertvolle Kenntnisse zu Arbeitsrecht und modernen Entlohnungssystemen. Erkennen und nutzen Sie das Potential eines professionell umgesetzten Personalmanagements für Ihr Unternehmen! Sie erkennen die Möglichkeiten und den Wert von modernem Personalmanagement kennen die wichtigsten Instrumente des Human Resource Managements können diese situationsgerecht und erfolgreich anwenden und umsetzen verbessern Motivation, Effektivität und Effizienz in Ihrem Unternehmen haben einen Überblick zu den wichtigsten Bereichen des Arbeitsrechts und bilden sich gezielt in einem der bedeutendsten Unternehmensbereiche weiter Einführung & Überblick: Ziele, Inhalte, Aufbau und Ablauf, Projektarbeit, Definitionen & Grundbegriffe Personalmanagement und Organisation: Grundlagen und Formen von Organisation, Grundlagen Personalmanagement, Nachhaltigkeit in der Personalarbeit Personalplanung & Recruiting: Personalbedarf, Personaleinsatz, Aufgaben, Stellenbeschreibung & Anforderungsprofil. Personalmarketing, Kommunikation, Personalauswahlverfahren, Bewerbungsgespräche, Checklisten, Potenzialanalysen, Assessment Center, Testverfahren, Einführung Personalentwicklung: Qualifikationsbedarf, Weiterbildungspläne, MitarbeiterInnenmotivation und förderung, Karrieremanagement, Führungskräfteauswahl, High Potentials, Laufbahnmodelle, Feedback, Coaching, Mentoring, MitarbeiterInnengespräch Planung & Durchführung Organisationsentwicklung: Personal- und Organisationsentwicklung, Ziele, Zusammenspiel und Abhängigkeiten, Unternehmenskultur und organisationales Lernen Kommunikation, Team & Konflikte: Kommunikation, Führung, Feedback, Gruppenarbeit, Teambuilding, Teamentwicklung, Teamführung, Konfliktmanagement, besondere Herausforderungen im Personalbereich Arbeitsrecht: Arbeitsverhältnis, Verträge, Arbeitszeiten, Arbeitsbeendigung, Sonderfälle Compensation & Benefits: Motivation, Vergütungssysteme, Modelle und Umsetzung Personalcontrolling: Kennzahlen, Berichtswesen, Benchmarking, Qualitätsmanagement Übungen & Umsetzung Überprüfung des Gelernten Präsentation der Projektarbeit Diplomverleihung 20

21 Umfang & Intensiv-Tageslehrgang unter der Woche: 100 Unterrichtseinheiten (UE) zu je 45 Minuten über 6 Wochen, jeweils Montag und Dienstag, plus ca. 36 Einheiten eigenständiger Projektarbeit. Wochenendlehrgang: 100 Unterrichtseinheiten (UE) zu je 45 Minuten, an 6 Wochenenden, jeweils Freitagnachmittag von Uhr bis Uhr und Samstag von Uhr bis Uhr, im Zwei-Wochen-Rhythmus, plus ca. 36 Einheiten eigenständiger Projektarbeit 1010 Wien, Neutorgasse 7/3 (U2/U4 Schottenring, Wiener Börse) Preis 1.650,-- exkl. Ust. / 1.980,-- inkl. 20 % Ust. Termine Montag, 20. Februar 2012 Dienstag, 27. März 2012 Intensiv Montag, 23. April 2012 Freitag, 01. Juni 2012 Montag, 11. Juni 2012 Dienstag, 17. Juli 2012 Montag, 24. September 2012 Dienstag, 30. Oktober 2012 Montag, 12. November 2012 Dienstag, 18. Dezember 2012 Termine Freitag, 24. Februar 2012 Samstag, 05. Mai 2012 Wochenende Freitag, 07. September 2012 Samstag, 17. November 2012 Der Lehrgang eignet sich sowohl für alle Interessierte, welche noch keine einschlägigen Erfahrungen im Human Resource Bereich haben und hier eine fundierte Basis anstreben, als auch für neue MitarbeiterInnen im Personalbereich, die Ihre Kenntnisse erweitern und ergänzen möchten und noch strukturierter und zielsicherer agieren möchten. Mag. Birgit Puchinger, Dr. Silvia Rechberger, Susanne Spath, Dr. Franz Brandstetter, Dr. Conrad Pramböck, Mag. Edeltraud Schlegel, u. A. Ihre Vorteile Professionelle Betreuung durch erfahrene Referentinnen und Referenten Skripten, Konzeptvorlagen und Checklisten inkludiert Praxis- und anwendungsorientiert Diplom mit Prüfung und Projektarbeit Herausragendes Preis-/Leistungsverhältnis & Zentrale Lage Persönliches und intensives Arbeiten in Kleingruppen von 4-8 Personen Den Abschluss des Lehrganges bildet eine kurze überblicksmäßige Prüfung über das erworbene Wissen und die Präsentation der selbstständig ausgearbeiteten Projektarbeit. Diese Projektarbeit soll dazu dienen, dass Sie sich neben den Lehreinheiten Zeit nehmen, um ein für Sie interessantes Thema zu vertiefen und anhand einer konkreten Fragestellung Lösungen erarbeiten und diese Ergebnisse der Gruppe zur Verfügung stellen. Sie erhalten ein Diplom in welchem die Anzahl der Lehreinheiten, die Prüfung und die Projektarbeit angeführt sind, zusammen mit einem Überblick über die Inhalte des Lehrganges. 21

22 2.2. Lehrgang - ACADEMY Führungskompetenz Professionell steuern, erfolgreich führen & Ziele erreichen Ihr Ziel ist es, gemeinsam mit Ihren MitarbeiterInnen erfolgreich zu arbeiten, die Motivation und Zusammenarbeit im Team zu erhöhen und Ihren persönlichen Führungsstil zu finden? In diesem Lehrgang entwickeln Sie ein umfassendes Fundament an Führungskompetenzen und lernen sowohl Ihr eigenes Potential als auch das Ihrer MitarbeiterInnen optimal, zielgerichtet und bewusst zu nutzen! Sie erarbeiten in kompakter und umsetzungsorientierter Form die wichtigsten Konzepte und Tools professioneller und nachhaltig erfolgreicher Führung, von Kommunikation, Konfliktlösung & Teamleitung, über Personalentwicklung & Motivation, bis hin zum Umgang und der Nutzung von Veränderungen und Unterschieden. Sie haben ein gutes Auge auf Ihre eigenen Ressourcen und integrieren all dies in Ihren authentischen Führungsstil. Sie fühlen sich kompetent und sicher in Ihrer Rolle als Führungskraft motivieren, leiten und steuern gekonnt und bewusst entwickeln für verschiedene Situationen und Herausforderungen die passenden Strategien binden MitarbeiterInnen nachhaltig an das Unternehmen und steigern insgesamt die Effizienz, Zufriedenheit und Zielgenauigkeit in Ihrem Bereich Einführung & Überblick: Ziele, Inhalte, Aufbau und Ablauf des Lehrganges. Definitionen & Grundbegriffe. Führungsstile, Potentiale, Besonderheiten und Wirkungen. Entwicklung vom starren zum situativen Führungsstil. Führungsethik und Führungsbilder. Strategisch & operativ führen Herausforderungen in der Führungsarbeit: Besondere Anforderungen, Spannungsfelder zwischen unterschiedlichen Zielen, Verantwortung in der Führungsrolle. Verhalten und Positionierung als Führungskraft. Delegieren und mit Ressourcen umgehen, Kontrolle vs. Selbstständigkeit. Entscheidungen treffen und passende Methoden zu Entscheidungsfindung anwenden. Strategisch planen. Ziele setzen, Ziele formulieren, Ziele kommunizieren und Ziele gemeinsam verfolgen Authentische Führung & Ihr persönlicher Führungsstil: Beobachtung & Reflexion, Selbst- und Fremdbild, Muster. Persönliche Stärken und Entwicklungsfelder erkennen und nutzen. Authentisch und klar sein. Eigenmotivation, Selbst- Zeit- & Ressourcenmanagement. Kreativität & Individualität. Den eigenen Führungsstil entwickeln Kommunikation, Teamleitung & Konfliktlösungen: Kommunikation, Feedback, Moderation & Meetings. Teambuilding, Teamentwicklung & dynamische Teamführung. Konflikte erkennen & lösen, Konfliktpotentiale erfolgreich nutzen. Coachingtechniken & Mediationstools für Führungskräfte Personalmanagement, Motivation & Organisationsentwicklung: Motivation, Motivationstheorien, Möglichkeiten der Anreizgestaltung, Entlohnungssysteme. Die lernende Organisation und die Verbindung von Personal- und Organisationsentwicklung. Personalbedarf & Recruiting, Qualifikationsbedarf. Mitarbeitergespräche, Management by Objectives (MBO) Change Management: Veränderungsprozesse, und deren Dynamik und potentiell gefühlte Bedrohung verstehen. Die persönliche Einstellung zu Veränderungen. Die Chancen von Veränderungen erkennen, nutzen und diese richtig kommunizieren. Gemeinsame Wege und Ziele fokussieren Diversity und interkulturelle Kompetenzen: Erkennen und nutzen von Unterschieden und Besonderheiten in heterogenen und interkulturellen Teams 22

23 Umfang & Wochenendlehrgang mit 118 Unterrichtseinheiten (UE) zu je 45 Minuten, an 7 Wochenenden, jeweils Freitagnachmittag von Uhr bis Uhr und Samstag von Uhr bis Uhr, im Zwei-Wochen- Rhythmus. 13 Unterrichtstage, inklusive Abschluss, plus ca. 36 Einheiten zusätzlich in eigenständiger Diplomarbeit. Alle die sich zur Führungskraft weiterentwickeln oder als Führungskraft etablieren möchten. Sie legen hiermit eine fundierte Basis und wertvolle Grundlage für Ihre Führungsrolle und Ihre Führungstätigkeit Wien, Neutorgasse 7/3 (U2/U4 Schottenring, Wiener Börse) Preise / Person 2.300,-- exkl. Ust. / 2.760,-- inkl. 20 % Ust. Termine Freitag, 02. März 2012 bis Samstag, 26. Mai 2012 Wochenende Freitag, 31. August 2012 bis Samstag, 24. November 2012 Alle aktuellen Termine finden Sie auf unserer Homepage: Abschluss & Diplomarbeit Die Diplomarbeit besteht in einer schriftlichen Ausarbeitung eines von Ihnen gewählten Themas in Form einer Case Study und Skizzierung der praktischen Umsetzung. Sie dient dazu den Transfer des Gelernten in die Praxis zu unterstützen. Der Umfang beträgt ca. 20 Seiten. Den Abschluss des Lehrganges bildet die Präsentation Ihrer Arbeit zusammen mit einer Diskussion der wichtigsten Ergebnisse. Im Anschluss erhalten Sie das Diplom von schmid & diamant, zusammen mit einem Überblick über die Lehrinhalte und Einheiten. Zusatzmodule Managementtools Da Sie als Führungskraft, neben den MitarbeiterInnen, auch wesentlich mit Kennzahlen, Projekten und Prozessen arbeiten empfehlen wir, sich zu diesen Themen ebenfalls Kenntnisse und Wissen anzueignen und dieses stetig zu erweitern und zu aktualisieren. Wir bieten hierzu einzeln buchbare Module von jeweils zwei Tagen zu folgenden Themen an: Projektmanagement kompakt, Controlling für Führungskräfte, Managementtools und ihre praxisgerechte Anwendung. Darüber bieten wir gezielte Expertise-Seminare mit spezifischen Themen für alle Führungsebenen. Mag. Ulrike Brezovich, Susanne Spath, Ing. Mag Swen Groß, Mag. Nathalie Scherfler, Dr. Conrad Pramböck, Claudia Ricica MBA, Dr. Johannes Gasberger, u. A. Ihre Vorteile Professionelle Betreuung durch erfahrene Referentinnen und Referenten Skripten, Konzeptvorlagen und Checklisten inkludiert Praxis- und anwendungsorientiert Zentrale Lage und Herausragendes Preis-/Leistungsverhältnis Persönliches und intensives Arbeiten in Kleingruppen von 4-8 Personen 23

24 2.3. Authentisch führen Entwicklung des eigenen Führungsstils Jede Führungskraft nimmt Ihre Funktion der MitarbeiterInnenführung auf ganz persönliche Art und Weise wahr und hat ihre eigenen Werte, Motive, Ziele, Impulse und Bedürfnisse. Hieraus ergeben sich mitunter sehr unterschiedliche Führungsstile, die durch persönliche Erfahrungen, Wahrnehmungen und Interpretation geleitet sind. Sich selbst, seine eigenen Ziele und Werte zu kennen und die daraus resultierenden Aktionen und Reaktionen zu verstehen und zu lenken sind wichtige Voraussetzungen für effektive und motivierende Führung. Erfolgreich und authentisch ist eine Führung nur dann, wenn Sie der jeweiligen menschlichen Basis entspricht, stetig gewachsen ist und bewusst gelebt wird. Sie erkennen und nutzen Ihre Stärken in der Führung und Kommunikation entdecken und leben Ihren persönlichen Führungsstil können Unterschiede akzeptieren und nutzen kennen verschiedene Führungs- und Kommunikationsstile sowie Arten der Entscheidungsfindung und fühlen sich sicher und authentisch in Ihrer Rolle als Führungskraft Selbst- und Fremdeinschätzung Reflexion und Erkennen des eigenen Denkens und Fühlens Führung & Leitung: Kompetenzen und Aufgaben Führungsstile und deren Wirkungsmöglichkeiten Integration und Umsetzung der neuen Kenntnisse und Fähigkeiten in den persönlichen Führungsstil 2 Tage, jeweils von Uhr Uhr, in Kleingruppen von 3-5 Personen 750,-- exkl. Ust./ 900,-- inkl. 20% Ust Wien, Neutorgasse 7/3 (U4/U2 Schottenring, Wiener Börse) Termine Freitag, 09. März 2012 Samstag, 10. März 2012 Freitag, 16. November 2012 Samstag, 17. November 2012 Weitere Termine werden gerne auf Anfrage vereinbart! Angesprochen sind vor allem Führungskräfte und ProjektleiterInnen, aber auch BeraterInnen und TrainerInnen, und alle, die sich in ihrem persönlichen Führungsstil weiterentwickeln wollen. Mag. Ulrike Brezovich / Mag. Nathalie Scherfler u. A. 24

25 2.4. Lehrlinge Ihr Zukunftspotenzial Jungen Menschen die Möglichkeit einer hochwertigen Berufsausbildung zu geben und diese jungen Talente langfristig im Unternehmen zu integrieren und zu entwickeln das ist ein verlockender Gedanke! Die Realität sieht jedoch anders aus: das Interesse Jugendlicher liegt mehr in Schulausbildungen, das Image eines Lehrabschlusses ist schlecht. Für Unternehmen wirkt ein Kündigungsschutz beängstigend, fast bedrohlich. Wollen Sie dieses Gedankenrad durchbrechen und dem Fachkräftemangel entgegenwirken? Wir unterstützen Sie dabei! Sie erfahren kreative Gestaltungsformen des Lehrverhältnisses in Ihrem Unternehmen können Arbeitsschritte professionell steuern und überwachen lösen Herausforderungen im Dreieck Unternehmen Lehrling Eltern hören Erfahrungsberichte aus unterschiedlichen Unternehmen Rechtliche Voraussetzungen zur Lehrlingsaufnahme (Feststellungsbescheid) Fördermöglichkeiten Die Lehrlingsauswahl: wie finde ich den passenden Lehrling? Integration in das Unternehmen und Bindung an das Unternehmen: Prozesse systematisch optimieren Arbeitsrechtliche Grundlagen zum Lehrverhältnis (Berufsausbildungsgesetz) Gestaltung des Kommunikationsdreiecks: Unternehmen (Lehrherr) Lehrling - Eltern Methoden und Instrumente der Karriereplanung und Potenzialentwicklung Ende der Lehrzeit was nun? 2 Tage, von Uhr Uhr, in Kleingruppen von 3-10 Personen 700,-- exkl. Ust./ 840,-- inkl. 20% Ust Wien, Neutorgasse 7 (U4/U2 Schottenring, Wiener Börse) Termin Dienstag, 24. Jänner 2012 Mittwoch, 25. Jänner 2012 Donnerstag, 15. März 2012 Freitag, 16. März 2012 Dienstag, 09. Oktober 2012 Mittwoch, 10. Oktober 2012 Angesprochen sind GeschäftsführerInnen und Führungskräfte sowie Personalverantwortliche und LehrlingsausbildnerInnen, welche Lehrlinge zukünftig in Ihrem Unternehmen aufnehmen möchten bzw. derzeit schon betreuen. Mag. Sabine Dumandzic-Lenzinger, u. A. 25

26 2.5. MitarbeiterInnen richtig auswählen Mit gutem Gefühl neu einstellen Unternehmen sind nur in begrenztem Maße dazu fähig, Charakterzüge, Persönlichkeit und Grundeinstellungen der MitarbeiterInnen zu verändern oder zu beeinflussen. Die richtige Auswahl Ihrer MitarbeiterInnen verbessert die Zielgenauigkeit, die gesamt Teamarbeit, die interne Kommunikation, erhöht die Motivation und hat somit einen wesentlichen Einfluss auf den gesamten Unternehmenserfolg. In diesem Kurzseminar fokussieren Sie auf genau diesen Prozess der gezielten Suche und Auswahl und lernen Methoden, Tools und Möglichkeiten kennen um Ihre optimal passenden MitarbeiterInnen zu finden und die Ihre Entscheidungen fundiert zu treffen. Sie beherrschen die Erstellung von aussagekräftigen Anforderungsprofilen formulieren Stellenbeschreibungen professionell wissen worauf es bei Inseraten in Medien (Printmedien, Internet, etc.) ankommt analysieren und Bewerten Bewerbungen fundiert und effizient führen gekonnt und zielorientiert Bewerbungsgespräche und treffen nachvollziehbar die richtigen Entscheidungen Zentrale Bedeutung des Anforderungsprofils für die MitarbeiterInnen-Auswahl Stellenbeschreibung (Hauptaufgaben, Zuständigkeiten, kritische Arbeitssituationen, ) Tipps zur Gestaltung von erfolgreichen Inseraten (Personalmarketing) Bewertung von Inhalt und Form der Bewerbungsunterlagen Vorbereitung der Bewerbungsgespräche auf Grund der Unterlagen und der Anforderungen Gesprächsführung (Vorbereitung, Einleitung, Hauptgespräch, Abschluss) Erfolgreiche Integration und Einführung neuer MitarbeiterInnen 2 Tage, jeweils von Uhr Uhr, in Kleingruppen von 3-8 Personen 700,-- exkl. Ust./ 840,-- inkl. 20% Ust Wien, Neutorgasse 7/3 (U4/U2 Schottenring, Wiener Börse) Termine Freitag, 11. Mai 2012 Samstag, 12. Mai 2012 Mittwoch, 17. Oktober 2012 Donnerstag, 18. Oktober 2012 Weitere Termine werden gerne auf Anfrage vereinbart! Führungskräfte, neue MitarbeiterInnen in Personalabteilungen, ProjektleiterInnen und all jene, die Personalverantwortung haben oder diese anstreben und für MitarbeiterInnenauswahl zuständig sind. Mag. Birgit Puchinger u. A. 26

27 2.6. Zukunftsweisende Mitarbeitergespräche Motivierende & zielgerichtete Gesprächsführung im Mitarbeitergespräch Das Erreichen Ihrer Unternehmensziele, die Verwirklichung Ihrer Visionen und die Umsetzung von Strategien ist in hohem Maße von der Unterstützung Ihrer MitarbeiterInnen abhängig. Motivation und Qualifikation der MitarbeiterInnen auf allen Hierarchieebenen bilden die Basis für den nachhaltigen Unternehmenserfolg. In diesem Seminar erwerben Sie wertvolles Wissen zur optimalen Planung, Vorbereitung und Durchführung von motivierenden und zielgerichteten periodischen Mitarbeitergesprächen. Professionelle Vorbereitung und Planung von Mitarbeitergesprächen beherrschen Wissen um die wichtigsten Grundsätzen für die Durchführung MitarbeiterInnen strukturiert beurteilen und gleichzeitig motivieren Mit Konflikten während des Mitarbeitergesprächs umgehen können Sinnvolle Fördermaßnahmen im Gespräch erkennen Vorbereitung von Mitarbeitergesprächen Grundsätze für die Durchführung Beurteilung der Gespräche Nachbearbeitung des Gesprächs und Planen von Fördermaßnahmen Leitfaden, Checklisten und Vorlagen für Mitarbeitergespräche Übungen, Case Studies und situationsgerechte praktische Umsetzung 2 Tage, jeweils von Uhr Uhr, in Kleingruppen von 3-8 Personen 700,-- exkl. Ust./ 840,-- inkl. 20% Ust Wien, Neutorgasse 7/3 (U4/U2 Schottenring, Wiener Börse) Termine Freitag, 17. Februar 2012 und Freitag, 24. Februar 2012 Freitag, 19. Oktober 2012 Samstag, 20. Oktober 2012 Weitere Termine werden gerne auf Anfrage vereinbart! Angesprochen sind alle Führungskräfte, ProjektleiterInnen und all jene, die Personalverantwortung haben und noch mehr Struktur, Ziele und Motivation in die jährlich angesetzten Gespräche bringen möchten. Mag. Nathalie Scherfler / Mag. Birgit Puchinger u. A. 27

28 2.7. Assessment Center-Training Von der Hürde zum Sprungbrett In modernen Organisationen ist der erfolgreiche Ein- und Aufstieg zusehends mit der Absolvierung von Assessment Centern verbunden. Dort stellen Sie Ihre fachlichen Kenntnisse und Fähigkeiten und im Besonderen Ihre Interaktion, Kommunikation, Ihr Konfliktverhalten und Ihre Führungsfähigkeiten unter Beweis. Die professionelle Vorbereitung auf das Assessment Center und eine individuelle Beschäftigung mit den eigenen Stärken und Entwicklungsfeldern macht einen wertvollen und merkbaren Unterschied. Nutzen Sie diese, von vielen als Hürde angesehene, Möglichkeit für sich als Sprungbrett! Wissen, was ein Assessment Center ist und was Sie dort erwarten kann Kennen der Übungen, Fragen und Themen im Assessment Center Erkennen und Nutzen der eigenen Stärken Mehr Sicherheit im Assessment Center durch Kennen des Rahmens Sich selbst authentisch und vorteilhaft präsentieren Erfolgreiches Auftreten im Assessment Center Ziele, Inhalte und Entwicklung von Assessment Centern Aufbau, Ablauf und Bewertung von Assessment Centern Möglichkeiten um diese hervorzuheben Tipps zum Auftreten und der persönlichen Darstellung in Assessment Centern Erfahrungsberichte und Eindrücke von beiden Seiten (Teilnahme / Beurteilung und Bewertung) Übungen, Beispiele und Tests aus Assessment Centern Individuelles Eingehen und Arbeiten an persönlichen Beispielen und Herausforderungen 1 Tag, von Uhr Uhr, in Kleingruppen von 3-5 Personen 350,-- exkl. Ust./ 420,-- inkl. 20% Ust Wien, Neutorgasse 7/3 (U4/U2 Schottenring, Wiener Börse) Termine Freitag, 27. Jänner 2012 Freitag, 15. Juni 2012 Freitag, 21. September 2012 Weitere Termine werden gerne auf Anfrage vereinbart! Angesprochen sind alle, die sich praxisnahe auf Assessment Center vorbereiten wollen, sowohl zur Aufnahme als auch zum Aufstieg im Unternehmen. Susanne Spath / Mag. Birgit Puchinger, u. A. 28

29 2.8. Kreatives Teambuilding Arbeiten mit leistungsstarken Teams Es ist eine herausfordernde Aufgabe, erfolgreiche Teams zu bilden und aufzubauen. Alle im Team sollten effektiv und selbstverantwortlich das gemeinsame Ziel verfolgen. Ihr erstes Ziel als TeamleiterIn ist es, eine klare und einzigartige Identität in Ihrem Team zu formen und zu einem starken Zusammenhalt und einem gemeinsamen Teambewusstsein zu kommen. Nur so kann ein Team sein Potential optimal entfalten und nutzen und die Ziele erreichen oder sogar übertreffen. Sie erlernen in diesem Seminar Techniken und Fertigkeiten die Ihnen genau das ermöglichen und Sie bei Ihrer Aufgabe tatkräftig unterstützen und Sie sicherer und noch kompetenter arbeiten lassen. Wissen gute was Teams ausmacht Teams passend bilden Teams kompetent lenken und führen Teams zielgerichtet weiterentwickeln Die persönlichen Fähigkeiten kennen und einsetzen Teamdefinition, Abgrenzung, Bedeutung Teamanalyse (Stärken und Schwächen) Teamauswahl (Abteilungen, Personen, Kompetenzen, Fachwissen, etc.) Teamaufbau (Phasen der Teamentwicklung, Methoden, Instrumente, etc.) Übungen und Techniken der Teamentwicklung (Indoor & Outdoor) Teamarbeit (Rollenfunktion, Spielregeln, etc.) Teamauflösung Ich und das Team 2 Tage, jeweils von Uhr Uhr, in der Kleingruppe von 3-8 Personen 800,-- exkl. Ust./ 960,-- inkl. 20% Ust Wien, Neutorgasse 7/3 (U4/U2 Schottenring, Wiener Börse) Termine Termine werden gerne individuell auf Anfrage vereinbart! Angesprochen sind vor allem Führungskräfte und ProjektleiterInnen, aber auch BeraterInnen und TrainerInnen und alle, die sich in der Arbeit mit Teams weiterentwickeln wollen. Angelika Rohr & Michael Walter, u. A. 29

30 2.9. Souverän moderieren Professionelle und wirksame Moderationen Sie stellen die richtigen Fragen zum richtigen Moment, steuern den Gruppenprozess aufmerksam, achtsam und sicher, und entwickeln Verständnis und Gefühl für die erfolgreiche und zielgerichtete Moderation. Sie schulen in diesem Seminar Ihre Aufmerksamkeit, Ihre Frage- und Visualisierungstechniken, Ihre Wahrnehmung und Ihre Fähigkeit zum Festmachen von Erfolgen. Klarheit über die Funktion als ModeratorIn und Ihr sicherer Einsatz erworbener Werkzeuge verwandelt sich in Klarheit und Erfolg für die Gruppe und für Sie. Formulieren von Zielen und Inhalten einer Moderation Konzipieren von Moderationen Beherrschen von Präsentationsmedien Sich Rollen nähern, sich in Rollen einleben, sich von Rollen trennen Lösen von Differenzen Erhöhen Ihrer Sensibilität für Gruppenprozesse und Grundlagen der Moderation Moderationsdesigns konzipieren: Welche Technik wann, wie und wo? Visualisierungs- und Präsentationstechniken ModeratorIn und die Gruppe (Aufgaben, Rollen, Klischees, berechtigte und unberechtigte Erwartungen) Was mache ich, wenn...? Erarbeitung von Lösungsansätzen für schwierige Moderationseinsätze ModeratorIn als AkrobatIn zwischen Kopf und Herz: Vorbereitung versus Spontaneität Wenn Gruppen kochen oder schlafen : Umgang mit Konflikten und Motivationstiefs Übungen und Feedback zur praktischen Umsetzung 2 Tage, jeweils von Uhr Uhr, in der Kleingruppe von 3-8 Personen 700,-- exkl. Ust./ 840,-- inkl. 20% Ust Wien, Neutorgasse 7/3 (U4/U2 Schottenring, Wiener Börse) Termine Termine werden gerne individuell auf Anfrage vereinbart! Angesprochen sind aktuelle und zukünftige Führungskräfte, ProjektleiterInnen, BeraterInnen und allgemein alle die an der Verbesserung ihrer Moderationsfertigkeiten interessiert sind. Susanne Spath / Claudia Lierl u. A. 30

31 2.10. Konflikte als Chancen für Veränderungen Das kreative Potenzial im Dienst des Erfolgs Die kreative und leistungsstarke Energie von Konflikten kann sich dann positiv entfalten, wenn Führungskräfte in der Lage sind Konflikte richtig zu bearbeiten und Ihnen den Raum zu geben, den sie benötigen, sodass sich neue Türen öffnen und diese zur Bereicherung des Handlungsspielraumes beitragen können. Wissen über Konfliktverhalten, Konfliktarten, Lösungswege, eine bewusste Kommunikation und eine kompetente Sensibilität stellen die Basis für eine solch positive Nutzung von Konflikten dar, und werden in diesem Seminar erlernt, gefestigt und erfahren. Erkennen von Konflikten und drohenden Konflikten Klarheit über den persönlichen Umgang mit Konflikten Erhöhen der persönlichen Konfliktbereitschaft und stabilität Richtig reagieren und agieren in Konfliktsituationen Nutzen von Konflikten als Chance für positive Veränderungen Konfliktarten, Konflikttypen, Konfliktursachen Konfliktdiagnose, -analyse, -bearbeitung und lösung Die Bedeutung der eigenen Persönlichkeit und des eigenen Agierens für einen Konfliktverlauf Vermittlung von Handlungsalternativen Umsetzung der Erkenntnisse, Übungen und Beispiele 2 Tage, jeweils von Uhr Uhr, in Kleingruppen von 3-8 Personen 700,-- exkl. Ust./ 840,-- inkl. 20% Ust Wien, Neutorgasse 7 (U4/U2 Schottenring, Wiener Börse) Termine Freitag, 25. Mai 2012 Samstag, 26. Mai 2012 Freitag, 16. November 2012 Samstag, 17. November 2012 Weitere Termine werden gerne auf Anfrage vereinbart! Führungskräfte und ProjektleiterInnen, BeraterInnen und TrainerInnen, und alle, die sich in ihrem persönlichen Konfliktverhalten und in der Konfliktbearbeitung weiterentwickeln wollen. Mag. Ulrike Brezovich / Claudia Lierl / Susanne Spath u. A. 31

32 2.11. Nonverbale Kommunikation Körpersprache erkennen und gezielt einsetzen Der Eindruck, den die Körpersprache macht, ist oft sehr mächtig und Worte haben es schwer, ihn zu dementieren. Da die Körpersprache auch schwerer bewusst zu beherrschen ist als die verbale, sind die Botschaften der Körpersprache oft "wahrer" bzw. "echter". Die Bedeutungen der Signale, die wir intuitiv aussenden und empfangen, sind uns jedoch nur selten klar. Wenn man sie richtig zu deuten versteht und auch an sich selber erkennt, erleichtert dies die Einschätzung, das Kennenlernen und den allgemeinen Umgang mit Mitmenschen im Berufs- und Privatleben. Die Bedeutung nonverbaler Signale erfassen Körpersprache im Beruf und Privatleben richtig deuten und bewusster einsetzen Der Körper als Handschuh der Seele Zeichen und Signale Körperhaltung und Bewegungen Standpunkte / Gangarten / Territorialverhalten Imponiergehabe und Kampfsignale Handreichungen Rollenfunktionen Kleidungscodex Körpersprache im Beruf Die Masken, hinter denen wir uns verstecken Körpersprache: Gebrauch und Missbrauch 1 Tag, von Uhr Uhr 350,-- exkl. Ust./ 420,-- inkl. 20% Ust Wien, Neutorgasse 7/3 (Nähe U4/U2 Schottenring, Wiener Börse) Termine Samstag, 16. Juni 2012 Samstag, 01. Dezember 2012 Weitere Termin werden gerne auf Anfrage vereinbart! Angesprochen sind Führungskräfte, ProjektleiterInnen, MitarbeiterInnen in Projekten, und alle, die mehr über Körpersprache und dem bewussten Umgang damit lernen möchten. Mag. Ulrike Brezovich u. A. 32

33 3. Marketing & Vertrieb 3.1. Lehrgang - ACADEMY Marketing & Vertrieb Erfolgreich verkaufen, mit Gesamtkonzept! Ganzheitliches Marketing erfüllt optimal und nachhaltig die Bedürfnisse der KundInnen. Ein solch professionelles und kundenorientiertes Marketing sichert den Unternehmenserfolg und die Erreichung hoch gesteckter Ziele. Sie schaffen sich in diesem Basislehrgang einen guten Überblick über alle Bereiche des Marketings, und lernen Konzepte zu erstellen, wo Sie die einzelnen Instrumente passend einsetzen und abstimmen. Sie vertiefen Ihre Kompetenzen gezielt in Richtung Kommunikation und Vertrieb, nutzen Verkaufsstrategien situationsgerecht, kommunizieren authentisch und betreuen Ihre KundInnen dadurch erfolgreich auf hohem Niveau. Sie wissen was ein fundiertes Marketing-Gesamtkonzept ausmacht wenden Marketinginstrumente gekonnt an setzen Strategien des Vertriebs situationsgerecht ein stärken wesentlich Ihre Kommunikations- und Verkaufskompetenzen und bilden sich gezielt in diesem dynamischen Bereich weiter Unsere Inhalte Grundlagen & Überblick: Ziele, Inhalte, Aufbau und Ablauf, Projektarbeit, Definitionen, Zusammenhänge, Marketing, Marketingstrategie. Marketingkonzept, Zielmärkte (Bedürfnisse, Kunden), Marktsegmente, Konkurrenz. Marketingplan und praktische Konzepterstellung Marktanalyse / Angebotsanalyse / Zielmarktentscheidung: Marktstellung, Angebot, USP, Marktstrategien, Ziele, Marketingbudget. Marken & Branding Marketingstrategie & Marketinginstrumente: Marketingmix (Price, Promotion, Product, Placement) Kreativitätstechniken und deren Einsatz im Marketing & Vertrieb Kommunikation & Unternehmenskommunikation: Grundlagen der Kommunikation. Corporate Identity (CI), Corporate Design (CD), Corporate Behaviour (CB). Der persönliche Kommunikationsstil Public Relations: - Öffentlichkeitsarbeit / Eventmarketing: Ziele, Anwendungsbereiche, Planung & Konzepte, Durchführung & Umsetzung im Überblick Werbung / Direct Marketing: Ziele, Mittel & Träger, Konzepterstellung, Praxisbeispiele & Übungen Vertriebsorganisation: Bedarfsanalyse, Zieldefinition, Kaufmotive, Planung & Strategieerstellung, Dokumentation & Monitoring, Weiterempfehlung Vertriebskommunikation I-III: Kundengewinnung Geschäftsanbahnung - Gesprächs- und Fragetechniken - persönliche Verkaufsgespräche Telefongespräche - schriftliche Kommunikation - Mittel der Verkaufsförderung Verkaufs- & Abschlusstechniken Kundenpräsentationen Verhandlungstechniken - Übungen und praxisorientierte Situationen Überprüfung des Gelernten, Projektarbeitspräsentation & Diplomverleihung 33

34 Umfang & Intensiv-Tageslehrgang unter der Woche: 100 Unterrichtseinheiten (UE) zu je 45 Minuten über 6 Wochen, jeweils Mittwoch und Donnerstag, plus ca. 36 Einheiten eigenständiger Projektarbeit. Wochenendlehrgang: 100 Unterrichtseinheiten (UE) zu je 45 Minuten, an 6 Wochenenden, jeweils Freitagnachmittag von Uhr bis Uhr und Samstag von Uhr bis Uhr, im Zwei-Wochen- Rhythmus, plus ca. 36 Einheiten eigenständiger Projektarbeit Alle die sich fundierte und praxisorientierte Kenntnisse und Kompetenzen im Marketing und Vertrieb aneignen möchten und diese für sich und ihr Unternehmen sinnvoll und zielgerichtet nutzen möchten. Preise 1010 Wien, Neutorgasse 7/3 - (U2/U4 Schottenring, Wiener Börse) 1.650,-- exkl. Ust. / 1.980,-- inkl. 20 % Ust. Termine Mittwoch, 22. Februar Donnerstag, 29. März 2012 Intensiv Mittwoch, 25. April 2012 Donnerstag, 31. Mai 2012 Mittwoch, 13. Juni 2012 Donnerstag, 19. Juli 2012 Mittwoch, 26. September 2012 Donnerstag, 02. November 2012 Mittwoch, 14. November 2012 Donnerstag, 20. Dezember 2012 Termine Freitag, 24. Februar 2012 Samstag, 05. Mai 2012 Wochenende Freitag, 31. August 2012 Samstag, 23. November 2012 Alle aktuellen Termine finden Sie auf unserer Homepage: Mag. Christiane Janauschek-Stadler, Mag. Michaela Horvath, Susanne Spath, Karl Glaser, Karin Wöhrer, u. A. Abschluss & Projektarbeit Den Abschluss bildet eine überblicksmäßige Prüfung über das erworbene Wissen und die Präsentation einer selbstständig ausgearbeiteten Projektarbeit. Diese Projektarbeit soll dazu dienen, dass Sie eigenständig einen vollständigen Marketing- und Vertriebsplan erarbeiten und Ihre Vorgangsweise, Erkenntnisse und Ergebnisse der Gruppe zur Verfügung stellen. Sie erhalten unser Diplom zusammen mit einem Zusatz über die Lehreinheiten und Lehrinhalte. Ihre Vorteile Professionelle Betreuung durch erfahrene Referentinnen und Referenten Skripten, Konzeptvorlagen und Checklisten inkludiert Praxis- und anwendungsorientiert Diplom mit Prüfung und Projektarbeit Zentrale Lage in der Wiener Innenstadt Persönliches und intensives Arbeiten in Kleingruppen von 4-8 Personen 34

35 3.2. Lehrgang - ACADEMY Eventmanagement Ihre Events begeistern sofort, direkt und nachhaltig Erfolgreiches und professionelles Eventmanagement gewinnt in Unternehmen immer mehr an Bedeutung. Gelungene Events, die die Gäste begeistern, vermitteln nachhaltig ein positives Unternehmensimage und leisten für die Erreichung verschiedenster Marketingziele einen wertvollen Beitrag. Durch diesen Lehrgang bilden Sie sich gezielt in diesem stark wachsenden Bereich weiter und lernen perfekte Events zu designen. Sie beherrschen die Planung & Organisation von großen und kleinen Events kennen die wichtigsten Punkte für professionelle Event-Konzepte und Präsentationen wissen, was eine erfolgreiche Durchführung & Nachbearbeitung von Events ausmacht erweitern Ihre Marketingkenntnisse und entwickeln wertvolle Kompetenzen für Ihre beruflichen Ziele Einführung & Überblick: Ziele, Inhalte, Aufbau und Ablauf, Projektarbeit Definitionen, Grundbegriffe, Zusammenhänge klären Eventformen: n und Zielsetzung. Unterschiedliche Veranstaltungs- und Eventformen Kreativität und Event: Ideenfindung, Recherche und Anregungen Eventkonzeption: Administratives und künstlerisches Konzept. Beginn Projektarbeit Mein Event Administratives Konzept: Projektteam, Budgetplanung, Zeitplanung, Personal, Lieferanten etc. Eventorganisation: Eventlocation & Infrastruktur, Catering, Eventgastronomie, Personal, Begleitpersonen, Sicherheit, Technik, Aufbau & Rückbau Marketing & Eventmarketing: Direkt-Marketing & Werbung, Sponsoring, Öffentlichkeitsarbeit & Medienarbeit Eventtechnik: Veranstalter & Technik, Angebote und Kontrolle Gastvorträge zu E-Marketing, Künstlerkommunikation, und anderen aktuellen Themen Eventrecht: Gesetze, Anmeldungen, Bewilligungen, Verträge, Urheberrecht, Risiken, Versicherungen Künstlerisches Konzept: Showbusiness, Dramaturgie, Präsentation, Akteure, KünstlerInnen Nachbearbeitung & Evaluation Überprüfung des Gelernten Präsentation der Projektarbeit Diplomverleihung 35

36 Umfang & Intensiv-Tageslehrgang unter der Woche: 100 Unterrichtseinheiten (UE) zu je 45 Minuten über 6 Wochen, jeweils Mittwoch und Donnerstag, plus ca. 36 Einheiten eigenständiger Projektarbeit. Wochenendlehrgang: 100 Unterrichtseinheiten (UE) zu je 45 Minuten, an 6 Wochenenden, jeweils Freitagnachmittag von Uhr bis Uhr und Samstag von Uhr bis Uhr, im Zwei-Wochen-Rhythmus, plus ca. 36 Einheiten eigenständiger Projektarbeit Alle, die Veranstaltungen professionell konzeptionieren, planen und durchführen wollen. MitarbeiterInnen der Bereiche Marketing, Assistenz und Projektleitung und Selbstständige, die fundiertes Eventmanagement erlernen möchten Wien, Neutorgasse 7/3 (U2/U4 Schottenring, Wiener Börse) Preis 1.650,-- exkl. Ust. / 1.980,-- inkl. 20 % Ust. Termine Mittwoch, 15. Februar Donnerstag, 22. März 2012 Intensiv Mittwoch, 18. April 2012 Donnerstag, 24. Mai 2012 Mittwoch, 13. Juni 2012 Donnerstag, 19. Juli 2012 Mittwoch, 26. September 2012 Donnerstag, 02. November 2012 Mittwoch, 14. November 2012 Donnerstag, 20. Dezember 2012 Termine Freitag, 02. März 2012 Samstag, 12. Mai 2012 Wochenende Freitag, 31. August 2012 Samstag, 23. November 2012 Karin Ployer, Susanne Spath, Roman Martin, Dr. Klaus Vögl, u. A. Ihre Vorteile Professionelle Betreuung durch erfahrene Referentinnen und Referenten Skripten, Konzeptvorlagen und Checklisten inkludiert Praxis- und anwendungsorientiert Diplom nach Prüfung und Projektarbeit, ansonsten Teilnahmebestätigung Zentrale Lage Herausragendes Preis-/Leistungsverhältnis Persönliches und intensives Arbeiten in Kleingruppen von 4-8 Personen Zum Abschluss des Lehrganges erfolgt eine kurze schriftliche Überprüfung des Gelernten und die Präsentation Ihres persönlichen Eventkonzepts. Sie erhalten von uns ein Diplom über die ACADEMY Eventmanagement mit einem Hinweis auf die Anzahl der absolvierten Lehreinheiten, die Prüfung und die Projektarbeit, zusammen mit einem Überblick über die behandelten Themen und Inhalte. 36

37 3.3. Aufbaulehrgang Eventmanagement Vertiefungen und Spezialthemen des Veranstaltungsmanagements Dieser, für EventpraktikerInnen gestaltete, Aufbaulehrgang bietet Ihnen die Möglichkeit noch tiefer und fundierter in das professionelle Eventmanagement einzudringen, sich mit ExpertInnen auszutauschen und gezielte, einzelne Fachthemen zu erarbeiten. Sie kommunizieren und präsentieren auf hohem Niveau und ngerecht, vermarkten Ihre Ideen erfolgreich und entwickeln Ihren authentischen und einzigartigen Stil. Sie stellen Ihre Eventmanagement insgesamt auf eine noch solidere Basis, heben sich nach außen hin ab und können mehrere Bereiche mit noch höherer Qualität und Zielgenauigkeit abdecken. Sie begeistern Ihre InteressentInnen und KundInnen nicht nur durch Kreativität und Einsatz sondern auch durch Ihre Kompetenz und Professionalität bei unterschiedlichsten Events. Sie vertiefen und spezialisieren sich im hochklassigen Eventmanagement kommunizieren und präsentieren zielgenau und souverän vertiefen Ihr Wissen und Ihre Kompetenzen zu verschiedenen thematischen Events und heben sich in professioneller Art und Weise von anderen ab. Unsere Inhalte Einführung & Überblick: Ziele, Inhalte, Aufbau und Ablauf, Projektarbeit. Themen und Zusammenhänge, Logik und Gemeinsamkeiten. Erfahrungen & Austausch. Ziele & Schwerpunkt. Wiederholung und Zusammenfassung der Grundlagen mit Hinblick auf praktischer Umsetzung und konkreter Beispiele Kommunikation, Verhandlungen & Verkaufsgespräche: Kommunikationsformen, Kommunikationstypen, authentische Kommunikation. Zielgerichtet und professionell verhandeln. Erfolgreiche Verkaufstechniken und passende Gesprächsführung Präsentation & Eigenmarketing: Präsentationstechniken, Kreativität und Möglichkeiten sich abzuheben, Präsentationsmedien und deren Einsatz, Eigenvermarktung und Eigenpräsentation. Auftreten, Stil & nabstimmung. Facetten und im Auftreten PR-Praxis für Events: Öffentlichkeitsarbeit & Medienarbeit in der Umsetzung Projektmanagement-Grundlagen für EventmanagerInnen: Ziele, Analysen, Rollen, Phasen von Projekten, Projektumfeld, Projektstruktur. Projektcontrolling und Grundlagen des Rechnungswesens mit Projektbezug. Grundlagen der Kostenrechnung und der Budgetierung. Gruppendynamik, Teamführung, Konfliktbearbeitung in Projektteams Spezialthema I Weddingplaner : Alle Details zur Hochzeitsorganisation aus der Praxis Spezialthema II Kongressorganisation : Das Großevent und seine Tücken Spezialthema III Firmenevents : Variantenreichtum für Unternehmen Überprüfung des Gelernten Präsentation der Projektarbeit Diplomverleihung 37

38 Umfang & Wochenendlehrgang: 160 Unterrichtseinheiten (UE) zu je 45 Minuten, an Wochenenden, jeweils Freitagnachmittag von Uhr bis Uhr und Samstag von Uhr bis Uhr, im Zwei-Wochen-Rhythmus, plus ca. 36 Einheiten eigenständiger Projektarbeit. EventmanagerInnen, erfahrene MitarbeiterInnen der Bereiche Marketing, Assistenz und Projektleitung, und Selbstständige, die ihr Eventmanagement erweitern und professionalisieren möchten Wien, Neutorgasse 7/3 (U2/U4 Schottenring, Wiener Börse) Preis 2.640,-- exkl. Ust/ 3.168,--inkl. 20 % Ust. Termine Termine werden gerne auf Anfrage vereinbart! Alle aktuellen Termine finden Sie auf unserer Homepage: Karin Ployer, Susanne Spath, u. A. Ihre Vorteile Professionelle Betreuung durch erfahrene Referentinnen und Referenten Skripten, Konzeptvorlagen und Checklisten inkludiert Praxis- und anwendungsorientiert Diplom nach Prüfung und Projektarbeit, ansonsten Teilnahmebestätigung Zentrale Lage in der Wiener Innenstadt Persönliches und intensives Arbeiten in Kleingruppen von 4-8 Personen Zum Abschluss des Lehrganges erfolgt eine kurze schriftliche Überprüfung des Gelernten. Bei Buchung beider Lehrgänge zu Eventmanagement erhalten Sie einen Gutschein über 150,- den Sie jederzeit bei uns einlösen können. 38

39 3.4. Marketingkonzept praxisnah Vermarkten mit Plan Die dynamische Veränderung der Märkte erfordert ein Marketing mit systematischen Konzepten, denn nur die Befriedigung der Bedürfnisse der KundInnen sichert langfristig Ihren Unternehmenserfolg. Mit einem guten Plan und dessen professioneller Umsetzung gewinnen Sie bleibende Kunden. Ein differenziertes Marketingkonzept ermöglicht eine marktgerichtete und marktgerechte Unternehmensführung und die bestmögliche Befriedigung der Bedürfnisse und Wünsche Ihrer Kundinnen und Kunden. Klären der Unternehmensziele Analysieren und Sammeln relevanter, marktorientierter Daten Ableiten und Definieren der Marketingziele Bestimmen der Marketingstrategien Festlegen der Marketinginstrumente Kontrollieren der Ergebnisse Marketingziele & Marketingkonzept Marktanalyse (Markt, Marktstruktur, n, etc.) USP / Alleinstellungsmerkmal Marktsegmentierung Marktbearbeitungsstrategien Marketingmix (Preis, Produkt, Platzierung, Promotion) Gestaltung und Einsatz der Marketinginstrumente Umsetzung in die Praxis 2 Tage, jeweils von Uhr Uhr, in Kleingruppen von 3-8 Personen 700,-- exkl. Ust./ 840,-- inkl. 20% Ust Wien, Neutorgasse 7/3 (U4/U2 Schottenring, Wiener Börse) Termine Mittwoch, 25. Jänner 2012 Donnerstag, 26. Jänner 2012 Mittwoch, 26. September 2012 Donnerstag, 27. September 2012 Weitere Termine werden gerne auf Anfrage vereinbart! Angesprochen sind MitarbeiterInnen die im Bereich Marketing Aufgaben übernehmen, Führungskräfte, Selbstständige UnternehmerInnen und alle, die Interesse an einem professionellen Marketing haben. Mag. Christiane Janauschek-Stadler u. A. 39

40 3.5. Ansprechende Öffentlichkeitsarbeit Gestalten Sie Meinungen positiv mit! Die Meinungsbildung über Ihr Unternehmen findet laufend statt. Ihre Leistungen, Ihre MitarbeiterInnen und Ihre KundInnen bilden Meinungen. Geben Sie bewusst Informationen nach außen und innen weiter. Gute Öffentlichkeitsarbeit spricht an, was Ihre Kundinnen und Kunden tatsächlich interessiert und für Ihr Unternehmen gut ist. Gewinnen Sie Vertrauen, vermitteln Sie Informationen, werben Sie um Anerkennung und Sympathie, fördern Sie Ihr Image und das Interesse der Öffentlichkeit für Ihr Unternehmen! Kennen der Aufgaben von Öffentlichkeitsarbeit (Public Relations) Analysieren der eigenen Soll-/Ist-Situation hinsichtlich Öffentlichkeit Bestimmen von Zielen der Öffentlichkeitsarbeit Erstellen von passenden Konzepten Die richtigen Instrumente der Öffentlichkeitsarbeit auswählen können Arbeiten mit Kontrollinstrumenten Bedeutung und Möglichkeiten der Öffentlichkeitsarbeit/PR Unterscheidung zwischen interner und externer Öffentlichkeitsarbeit Ziele, Konzeption und Planung (n und Multiplikatoren, Budget- und Zeitplanung, Erfolgskontrolle) Instrumente der Öffentlichkeitsarbeit (Presse- und Medienarbeit, Publikationen, Lobbying und interne Kommunikation) Öffentlichkeitsarbeit mit neuen Medien (Internet, Online etc.) 2 Tage, jeweils von Uhr Uhr, in Kleingruppen von 3-8 Personen 700,-- exkl. Ust./ 840,-- inkl. 20% Ust Wien, Neutorgasse 7/3 (U4/U2 Schottenring, Wiener Börse) Termine Freitag, 13. April 2012 und Freitag, 20. April 2012 Montag, 17. September 2012 Dienstag, 18. September 2012 Weitere Termine werden gerne auf Anfrage vereinbart! Angesprochen sind alle die Interesse an einer guten und zielgerichteten Öffentlichkeitsarbeit haben und in den Bereichen Unternehmenskommunikation, Marketing, PR, oder der Unternehmensführung tätig sind oder sein werden. Dr. Beate Reim / Susanne Spath, u. A. 40

41 3.6. Marktforschung systematisch Klare Grundlagen für Ihr Marketing Überprüfen, korrigieren und ergänzen Sie Ihr erfahrenes Marktwissen durch systematische Marktforschung und gewinnen Sie einen klaren Einblick in Ihren Markt. Lernen Sie auch externe Marktforschungen beurteilen und Ergebnisse einschätzen und zeigen Sie Kompetenz durch Ihr Wissen worauf es bei der Durchführung von Marktstudien ankommt! Sie wissen um die Bedeutung von Marktforschung formulieren Problemstellungen passend kennen die wichtigsten Methoden der Marktforschung können eine Marktforschung professionell planen und durchführen formulieren gekonnt Marktforschungsaufträge wissen worauf es bei der Auswahl eines Marktforschungsinstitutes ankommt und verstehen Marktforschungsberichte und können diese beurteilen Grundlagen der Marktforschung Marktforschungsmethoden im Überblick (Befragung, Panel, Test, etc.) Kriterien zur Durchführung einer Marktforschung Marktforschungsplanung Durchführung der Marktforschung Auswahlkriterien für ein Marktforschungsinstitut Beurteilung des Marktforschungsberichts 2 Tage, jeweils von Uhr Uhr, in Kleingruppen von 3-8 Personen 700,-- exkl. Ust./ 840,-- inkl. 20% Ust Wien, Neutorgasse 7/3 (U4/U2 Schottenring, Wiener Börse) Termine Mittwoch, 11. April 2012 Donnerstag, 12. April 2012 Mittwoch, 19. September September 2012 Weitere Termine werden gerne auf Anfrage vereinbart! Angesprochen sind MitarbeiterInnen aus dem Marketing, ProjektleiterInnen und alle, die Interesse an Marketing und Marktforschung haben. Referent Dr. Claus Ebster 41

42 3.7. Branding for success Marke mit Erfolg Eine starke Marke ist ein kostbarer Wert für Ihr Unternehmen. Branding betrifft alles was einen Namen trägt, seien es Dienstleistungen, Produkte oder ganze Unternehmen. Verstärkt wird seine Bedeutung heutzutage durch die zunehmende Vergleichbarkeit von Dienstleistungen und Produkten. Ihr erfolgreiches Branding hebt sich ab, schafft Loyalität, Vertrauen und betont die Einzigartigkeit Ihrer Marken. Wissen, was eine Marke (Brand) ist Erfassen der Wichtigkeit von Marken (Brands) Prägnantes Darstellen Ihrer Marke (Creating Brands) Anwenden von Branding Gestalten einer Markenkonzeption Führen einer Marke Grundlagen von Markenführung (Branding) Marken und Konsumenten Markenkonzeption (Kern, Botschaft, Benefit etc.) Instrumente der Markenführung Markentrends 2 Tage, jeweils von Uhr Uhr, in Kleingruppen von 3-8 Personen 700,-- exkl. Ust./ 840,-- inkl. 20% Ust Wien, Neutorgasse 7/3 (U4/U2 Schottenring, Wiener Börse) Termine Freitag, 13. April 2012 und Freitag, 20. April 2012 Montag, 17. September 2012 Dienstag, 18. September 2012 Weitere Termine werden gerne auf Anfrage vereinbart! Angesprochen sind MitarbeiterInnen aus dem Marketing, MarketingmanagerInnen, ProduktmanagerInnen und all diejenigen, die Interesse an Marketing und Vertrieb haben. Mag Christiane Janauschek-Stadler / Susanne Spath / Roland Schwab, u. A. 42

43 3.8. Perfekt veranstalten Eindrucksvolle Events organisieren Mit professioneller Planung und durchdachter Organisation gelingt die erfolgreiche Durchführung von eindrucksvollen und erinnerungswürdigen Events. Halten Sie die Fäden gekonnt und souverän in Ihren Händen und begeistern Sie Ihre Gäste und Auftraggeber mit Ihrem attraktivem Programm, einer durchgängigen Organisation und einer unverwechselbaren persönlichen Note! Klären der Veranstaltungsziele Erstellen eines vollständigen Veranstaltungskonzeptes Effektives und effizientes Reagieren Durchführen als erlebnisorientiertes Ereignis Überprüfen der Ergebnisse Nachbearbeiten von Ergebnisabweichungen Klärung von Begriffen (Event, Tagung, Konferenz, Messen etc.) Eventkonzeption (Zielsetzung, Team, Marketing, Finanzierung, Zeitplanung, etc.) Eventrahmen (, Zeit, Medien, Catering etc.) Event - Durchführung und Gestaltung Klärung der Ursachen für Soll-/Ist-Abweichungen 2 Tage, jeweils von Uhr Uhr, in Kleingruppen von 3-8 Personen 700,-- exkl. Ust./ 840,-- inkl. 20% Ust Wien, Neutorgasse 7/3 (U4/U2 Schottenring, Wiener Börse) Termine Mittwoch, 11. April 2012 Donnerstag, 12. April 2012 Mittwoch, 19. September 2012 Donnerstag, 20. September 2012 Weitere Termine werden gerne auf Anfrage vereinbart! Angesprochen sind MitarbeiterInnen, die mit der Planung und Organisation von Event und Veranstaltungen betraut sind, MitarbeiterInnen von Marketingabteilungen und alle, die Interesse an Eventorganisation und Marketing haben. Mario Stoiber / Karin Ployer, u. A. 43

44 3.9. Werbung ja, aber gezielt Wissen wie man effektiv wirbt Die erfolgreiche Werbebotschaft richtet sich an Wünsche und Bedürfnisse. Die Art und Weise, wie Sie mittels Ihrer Werbebotschaft einer Absicht, einem Wunsch oder einer Idee Ausdruck verleihen, entscheidet über Ihren Erfolg. Werben Sie daher bewusst und lernen Sie gezielt mit Werbung zu kommunizieren und sie erfolgreich zu nutzen! Wahrnehmen und Einordnen von Bedürfnissen & Wünschen Bestimmen von Kommunikationszielen (quantitative und qualitative) Gestalten von Werbebotschaften Auswählen und Einsetzen von Werbeträgern, Instrumenten, Wegen, Technologien etc. Überprüfen des Werbeerfolgs Kommunikation und Werbung (Wer, Was, Womit, Wo, Wann und Wie) Werbung als Marketinginstrument (Marketing, Unternehmenskommunikation, Marketingkommunikation) Werbeeinsatz (AIDA, Briefing, Zielsetzungen, Werbekonzept) Zusammenarbeit mit Werbeagenturen Neue Medien in der Werbung 2 Tage, jeweils von Uhr Uhr, in Kleingruppen von 3-8 Personen 700,-- exkl. Ust./ 840,-- inkl. 20% Ust Wien, Neutorgasse 7/3 (U4/U2 Schottenring, Wiener Börse) Termine Termine werden gerne auf Anfrage vereinbart! Angesprochen sind MitarbeiterInnen aus Marketing & Vertrieb, Führungskräfte selbstständige UnternehmerInnen und all diejenigen, die Interesse an Werbung haben. Mag. Helmut Stögerer, u. A. 44

45 3.10. Fragebögen richtig nutzen Professionelle Fragebogenuntersuchungen Nutzen Sie Fragebögen erfolgreich um qualitativ gute und für Sie aussagekräftige Daten zu erhalten. Sie lernen professionelle Fragebögen zu entwickeln und setzen sich mit verschiedenen Methoden der Befragung fundiert auseinander. Sie erarbeiten sich Wissen um bewährte Konzepte für Befragungen in Papierform und Online und erlernen die Schritte zur Darstellung, Auswertung und Interpretation der Daten. Sie wissen, worauf es bei der Fragebogenentwicklung ankommt kennen verschiedene Methoden der Befragung wissen, wie Sie mit Herausforderungen bei der Fragebogenuntersuchung umgehen können Fragebogendaten aufbereiten und aussagekräftig graphisch darstellen und bearbeiten selbstständig individuelle Fragestellungen Methodische Grundlagen zur Fragebogenuntersuchung Fragebogen: Arten, Umfang, Fragenformate, Datenschutz, Rücklaufquote Auswahl der Fragen: Expertenbefragung und Vortest Fragebogen in Papierform Onlinefragebogen Durchführungsschritte einer Befragung Häufige Fehler und mögliche Probleme einer Befragung Datenaufbereitung und Datensicherung Schritte zur Auswertung und zur Interpretation Umsetzung in die Praxis, Beispiele & Übungen Diskussion anhand der konkreten Fragen und Beispiele der TeilnehmerInnen 2 Tage, jeweils von Uhr Uhr, in Kleingruppen von 3-8 Personen 700,-- exkl. Ust./ 840,-- inkl. 20% Ust Wien, Neutorgasse 7/3 (U4/U2 Schottenring, Wiener Börse) Termine Termine werden gerne auf Anfrage vereinbart! Angesprochen sind ProjektleiterInnen, MitarbeiterInnen des Personalwesens und des Marketing, Studierende und allgemein am Thema Interessierte. Referent Dr. Claus Ebster 45

46 3.11. Kooperationsmanagement Erfolgreich durch Zusammenarbeit Schaffen Sie Mehrwert in ihrem Unternehmen durch den Aufbau starker Kooperationen! Wir laden Sie ein, gemeinsam mit uns neue und traditionelle Formen von Kooperationen aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten und bedarfsorientierte Strategien zur unternehmerischen Kooperation zu entwickeln. Sie erfahren die Erfolgskriterien für Kooperationen und ihre Planung und skizzieren die konkrete Umsetzung. Sie wissen um die Bedeutung der richtigen Auswahl Ihrer Kooperationspartner und nutzen für beide Seiten die Gestaltungsspielräume zwischen Vertrauen und Vertrag. Entdecken des Potentials von Kooperationen Kennen der verschieden Formen und Möglichkeiten von Kooperationen Wissen wo und unter welchen Umständen Kooperationen Vorteile bringen Erarbeiten von Kooperationsstrategien passend zu Ihren Zielen Erweitern der Kompetenz zur Auswahl von Kooperationspartnern und Gestaltung Erlangen eines ganzheitlichen Blicks auf wirtschaftliche Aktivitäten Formen und strategische Ziele von Kooperationen Vorteile von Kooperationen mit konkreten nationalen und internationalen Beispielen Die Rolle des Vertrauens und ihr Aufbau Partneranalyse Verhandlung und Gestaltungsformen Beziehungsmanagement Wertschaffung durch Kooperation 2 Tage, jeweils von Uhr Uhr, in Kleingruppen von 3-8 Personen 700,-- exkl. Ust./ 840,-- inkl. 20% Ust Wien, Neutorgasse 7/3 (U4/U2 Schottenring, Wiener Börse) Termine Termine werden gerne auf Anfrage vereinbart! Angesprochen sind UnternehmerInnen, Führungskräfte, AbteilungsleiterInnen, BeraterInnen, ProjektleiterInnen, MitarbeiterInnen aus Marketingabteilungen und alle, die an der erfolgreichen Nutzung von Kooperationen interessiert sind. Susanne Spath, u. A. 46

47 3.12. Eventrecht verstehen Den rechtlichen Rahmen für Events kennen Langfristig erfolgreiches Eventmanagement kennzeichnet sich nicht nur durch perfekte Durchführungsplanung, sondern auch wesentlich durch eine professionelle rechtliche Absicherung. Mit dem Wissen zu den jeweiligen Gesetzen und Anforderungen und mit präzise aufgesetzten Verträgen führen Sie Ihre Events beruhigt und sicher durch. Sie haben einen fundierten Überblick zu Recht im Eventmanagement kennen die wesentlichen Veranstaltungsgesetze und deren Unterschiede wissen um die Veranstaltungsabgaben beachten die behördliche Genehmigungen und setzen professionelle Verträge auf (Arbeits-, Künstler-, Agenturverträge etc.) Veranstaltungsgesetze (Wien & andere Bundesländer) Steuern, Abgaben & Behörden Versicherungen Vertrags- und Haftungsfragen 1 Tag, von Uhr Uhr, in Kleingruppen von 3-8 Personen 375,-- exkl. Ust./ 450,-- inkl. 20% Ust Wien, Neutorgasse 7/3 (U4/U2 Schottenring, Wiener Börse) Termine Termine werden gerne auf Anfrage vereinbart. Angesprochen sind MitarbeiterInnen im Bereich Marketing und Event, AssistentInnen, UnternehmerInnen und all diejenigen, die Interesse an der Planung und Veranstaltung von Events im privaten oder beruflichen Umfeld haben. Dr. Klaus Vögl u. A. 47

48 3.13. Die persönliche Marke ICH Individuelles und unverwechselbares Branding Eine gute Marke bleibt in Erinnerung und wirkt. Sie, als Person, sind von Natur aus ein Unikat und haben als Gesamtkunstwerk Ihr einzigartiges Angebot. Fundierte persönliche Markenanalyse und ein authentisches Branding sind das Ziel dieses Seminars. Entwickeln Sie Ihre individuelle Marke ICH und präsentieren Sie sich unverwechselbar und herausragend! So auftreten wie man ist Stolz und sicher die eigene Geschichte kommunizieren Wissen, was einen ausmacht und besonders macht Die Stimme und Körpersprache bewusst einsetzen können Erfolgreich authentisch sein und ankommen Selbstbeschreibung: Wer bin ich? Die persönliche USP (Unique Selling Proposition) Das Auftreten nach außen Stimme und Stimmeinsatz Körpersprache Die eigene Legende Die persönliche Öffentlichkeitsarbeit Charakter und Persönlichkeit stärken Das persönliche Logo Beispiele für Persönlichkeiten als Marken und deren Strategien Individuelles Eingehen auf persönliche Herausforderungen und Beispiele der TeilnehmerInnen 2 Tage von Uhr, in der Kleingruppe von 3-5 Personen 700,-- exkl. Ust./ 840,-- inkl. 20% Ust Wien, Neutorgasse 7/3 (U4/U2 Schottenring, Wiener Börse) Termine Freitag, 20. Jänner 2012 Samstag, 21. Jänner 2012 Freitag, 28. September 2012 Samstag, 29. September 2012 Weitere Termine werden gerne auf Anfrage vereinbart. Alle, die ein professionelles und authentisches Eigenmarketing anstreben und sicher auftreten möchten. Mag. Ulrike Brezovich / Susanne Spath, u. A. 48

49 3.14. Bewegend präsentieren Gewinnen Sie mit faszinierenden Präsentationen! Ihre Persönlichkeit, Ihre Sprache und Ihr Auftreten sind für eine erfolgreiche Präsentation entscheidend. Eine klare und authentische Präsentation unter Einbezug des Publikums erfüllt die Erwartungen, erreicht die Ziele und schließt mit einer gewinnenden Diskussion ab. Machen Sie Ihre Präsentation zu einem Erlebnis für Ihr Publikum und fühlen Sie sich sicher und kompetent, während Sie die volle Aufmerksamkeit genießen! Sie formulieren klar Ziele und Inhalte Ihrer Präsentationen wenden geeignete Präsentationsmedien passend an schaffen eine angenehme Umgebung unterhalten und begeistern authentisch mit Ihren Präsentationen können sich in Rollen einleben und diese annehmen erhöhen Ihrer Sensibilität für Ihr Publikum und dessen Wünsche binden Ihr Publikum gekonnt ein und fühlen sich sicher und wohl bei Ihren Auftritten Grundlagen der Präsentation (Idee, Weg, Ziel) Präsentationstechniken (Drehbuch, Gestaltungsprinzipien, Visualisierungsmethoden) Verbale Kommunikation Nonverbale Kommunikation Das ABC der Unterhaltung Umgang mit sich selbst, mit Nervosität und Spannungen Improvisation und Ideen für Schwierige Situationen Übungen, Analysen & Feedback 2 Tage, von Uhr Uhr, in Kleingruppen von 3-5 Personen 700,-- exkl. Ust./ 840,-- inkl. 20% Ust Wien, Neutorgasse 7/3 (Nähe U4/U2 Schottenring, Wiener Börse) Termine Freitag, 20. Jänner 2012 Samstag, 21. Jänner 2012 Freitag, 28. September 2012 Samstag, 29. September 2012 Angesprochen sind Führungskräfte, ProjektleiterInnen, MitarbeiterInnen mit Präsentationsagenden und alle, die mit ihren Präsentationen überzeugen wollen und wirksam auftreten möchten. Karin Ployer / Susanne Spath / Claudia Lierl, u. A. 49

50 3.15. Lobbying & Networking Den rechtlichen und politischen Rahmen aktiv mitgestalten Professionelles Lobbying eröffnet Unternehmen und Non-Profit-Organisationen wertvolle Chancen und Möglichkeiten ihre Meinungen und Interessen erfolgreich in den politischen Diskussionsprozess einzubringen und diesen aktiv mitzugestalten. Verbessern Sie gezielt Ihre Beziehungen zu Politik und Öffentlichen Hand, betreiben Sie effizientes Networking und setzen Sie so Ihre Anliegen besser durch! Wissen, was Lobbying ist und wie es in der Praxis verwendet wird Kennen von Lobbying-Instrumenten und Möglichkeiten Eine passende Lobbying-Strategie entwickeln Blick für relevante Personen und Gruppen gewinnen Den Wert von Netzwerken erkennen und nutzen Lobbying und Netzwerke (Begriffe, Grundlagen, Strategien) Beispiele und Umsetzungen aus der Praxis Umfeldanalysen Themen- und Bezugsgruppenmanagement Lobbying-Instrumente und Maßnahmen Tipps zum optimalem Networking Individuelle Fragestellungen je nach Bedarf der Gruppe 2 Tage, jeweils von Uhr Uhr, in Kleingruppen von 3-8 Personen 700,-- exkl. Ust./ 840,-- inkl. 20% Ust Wien, Neutorgasse 7/3 (U4/U2 Schottenring, Wiener Börse) Termine Termine werden gerne auf Anfrage vereinbart! Führungskräfte und GeschäftsführerInnen, Selbstständige UnternehmerInnen, MitarbeiterInnen und Führungskräfte im Bereich PR/Kommunikation/Marketing, MitarbeiterInnen und Führungskräfte von NPOs und NGOs und alle Interessierte am Thema Lobbying und Networking. Feri Thierry, u. A. 50

51 4. Finanzen & Rechnungswesen 4.1. Lehrgang - Vorbereitung zur Vermögensberaterprüfung In Kooperation mit der Wirtschaftskammer Niederösterreich Wir freuen uns, Ihnen den Vorbereitungskurs zur Vermögensberater-Prüfung in Kooperation mit der Fachgruppe Finanzdienstleister der Wirtschaftskammer Niederösterreich anbieten zu dürfen. Im Folgenden möchten wir Sie über die Ziele, Inhalte und Eckdaten informieren. Kompetente und praxisnahe Vorbereitung zur Vermögensberater-Prüfung Erweiterung und Festigung des Wissens zur Vermögensberatung Austausch mit Fachleuten und ExpertInnen in Ihrem konkreten Bereich Inhalte im Überblick Finanzierungen Wertpapiere Investitionen Betriebswirtschaftslehre Personenversicherungen - Volkswirtschaftliche Grundkenntnisse - Unternehmerische Grundlagen - Grundkenntnisse zu Sachversicherungen Rechtliche Grundlagen - Versicherungsmathematik - Grundlagen der Finanzmathematik Finanzinstrumente Betriebliche Vorsorgen und deren steuerliche Auswirkungen - Vermögensberatung in der Praxis - Praxistag Übungen & Wiederholung 12 Tage, jeweils von Uhr Uhr, in Gruppen von Personen 980,-- exkl. Ust./ 1.176,-- inkl. 20% (Spezialpreis der WK NÖ) Verschiedene Räumlichkeiten der Wirtschaftskammer Niederösterreich Termine Termine werden laufend und je nach Nachfrage fixiert Ihre Fachvortragenden Obmann Michael Holzer, Obmann Stv. Andreas Puchinger, Akad. Vkfm. Komm.-Rat Hans Swoboda, Mag. Fritz Potolzky, Stephanie Gerhardus, MB Gerhard Windegger, Obmann-Stv. Werner Zainzinger, Heribert Laaber,CFP 51

52 4.2. Lehrgang - Vorbereitung zum Wertpapiervermittler In Kooperation mit der Wirtschaftskammer Niederösterreich Wir freuen uns, Ihnen den Vorbereitungskurs zur Prüfung für Wertpapiervermittler in Kooperation mit der Fachgruppe Finanzdienstleister der Wirtschaftskammer Niederösterreich anbieten zu dürfen. Im Folgenden möchten wir Sie über die Ziele, Inhalte und Eckdaten informieren. Kompetente und praxisnahe Vorbereitung zur Wertpapiervermittler-Prüfung Erweiterung und Festigung des Wissens zur Wertpapiervermittlung Austausch mit Fachleuten und ExpertInnen in Ihrem konkreten Bereich Inhalte im Überblick Wertpapiere Volkswirtschaftliche Grundkenntnisse Betriebswirtschaftliche Grundlagen Unternehmerische Grundlagen Rechtliche Grundlagen für Wertpapiervermittler- Praxistag Übungen & Wiederholung 5 Tage, jeweils von Uhr Uhr, in Gruppen von ca. 20 Personen 375,-- exkl. Ust./ 450,-- inkl. 20% (Spezialpreis der WK NÖ) Verschiedene Räumlichkeiten der Wirtschaftskammer Niederösterreich Termine Termine werden laufend und je nach Nachfrage fixiert Ihre Fachvortragenden Obmann Michael Holzer, Obmann Stv. Andreas Puchinger, Akad. Vkfm. Komm.-Rat Hans Swoboda, Mag. Fritz Potolzky, Stephanie Gerhardus, MB Gerhard Windegger, Obmann-Stv. Werner Zainzinger, Heribert Laaber,CFP 52

53 4.3. Controlling sofort Tools zur Steuerung und Lenkung Sich immer schneller verändernde Rahmenbedingungen der Märkte und des eigenen Unternehmens erfordern eine möglichst gute und genaue Planung für die Zukunft. Richtig angewandtes Unternehmenscontrolling ist ein effizientes und effektives Konzept für Planung und Steuerung Ihres Unternehmenserfolges. In diesem Seminar bieten wir Ihnen einen fundierten und umsetzungsorientierten Überblick über das Unternehmenscontrolling, den wichtigsten Kennzahlen und deren Interpretation. Sie kennen die Grundlagen und Zusammenhänge des Controllings wissen um die Unterschiede zwischen strategischem und operativem Controlling identifizieren Leistungs- und Kostentreiber und erkennen Verbesserungsmöglichkeiten können mit Kennzahlen umgehen und diese situationsgemäß interpretieren und nutzen das wertvolle Steuerungs- und Früherkennungspotential im Controlling Grundlagen des Controllings als Konzept der Unternehmenssteuerung Einsatz von Controlling (z.b. Finanz-, Einkaufs- und Marketingcontrolling, etc.) Finanzplan und Kostenrechnung Kostentransparenz und Auswertung von Informationen Kennzahlensysteme, Kennzahlen, deren passender Einsatz und Interpretation Fehlervermeidung, Trends und Entwicklungen 2 Tage, jeweils von Uhr Uhr, in Kleingruppen von 3-8 Personen 700,-- exkl. Ust./ 840,-- inkl. 20% Ust Wien, Neutorgasse 7/3 (Nähe U4/U2 Schottenring, Wiener Börse) Termine Termine werden gerne auf Anfrage vereinbart. Angesprochen sind Führungskräfte und AbteilungsleiterInnen, die vermehrt Controlling als Steuerungs- und Früherkennungswerkzeug einsetzten möchten und alle, die generell strukturierter unternehmerisch arbeiten möchten. Dr. Johannes Gasberger, u. A. 53

54 4.4. Die Finanzierung für Ihr Unternehmen Erfolgreiche Bankenkommunikation Gute Banken sammeln so viel strukturierte Informationen über Ihre KundInnen, wie möglich. Sie als UnternehmerIn können über diese Information mitbestimmen und dadurch im Vorteil sein! In diesem Seminar beantworten wir die wichtigsten Fragen für Selbstständige in der Kommunikation mit Banken: Welche Informationen soll ich meiner Bank geben und wie bereite ich sie auf, um meine Ziele zu erreichen? Wie kann ich als gleichberechtigter Partner auftreten? Was sollte ich wissen, bevor ich über Konditionen verhandle? Wie kann ich Angebote verschiedener Banken vergleichen? Wie denken Banken und welche Ziele verfolgen sie? Wie verkaufe ich meine Idee optimal? Sie kennen die Auswahlkriterien für Ihre passende Bank können unterschiedliche Bankangebote vergleichen gewinnen Sicherheit im Umgang mit Banken bereiten Ihre Finanzierungsanträge bankgerecht vor sind fit für Konditionsverhandlungen und bringen Struktur in Investitionsentscheidungen Bankenkommunikation (Ansprechpartner, Informationsaufbereitung, etc.) Klassische Finanzierungsformen (Verhandlung über Konditionen und Sicherheiten) Alternative Finanzierungsformen (z.b. Factoring) Investitionsrechnung (Investitionsentscheidungen & Alternativen) & Liquiditätsplanung Konkrete Beispiele und Tipps & Tricks aus der Praxis 1 Tag, von Uhr Uhr, in Kleingruppen von 3-8 Personen 350,-- exkl. Ust./ 420,-- inkl. 20% Ust Wien, Neutorgasse 7/3 (Nähe U4/U2 Schottenring, Wiener Börse) Termine Termine werden gerne auf Anfrage vereinbart. JungunternehmerInnen, UnternehmensgründerInnen, KleinunternehmerInnen- und FreiberuflerInnen. Mag. Richard Utz Lanik, CFA, u. A. 54

55 4.5. Rechnungswesen leicht gemacht Bilanz und Erfolgsrechnung einfach verstehen Durch fundiertes Wissen im Rechnungswesen begegnen Sie verantwortungsvollen Aufgaben im Unternehmen erfolgreicher und kompetenter. Sie wissen, was bei der Buchführung zu beachten ist und wie eine professionelle Bilanzbuchhaltung aussieht. Sie können Daten des Rechnungswesens fundiert prüfen, analysieren und interpretieren um in der Folge gezielt und sicher die passenden Handlungen zu setzen. Sie kennen sich aus bei Bilanz und Erfolgsrechnung verstehen Aufbau und Aufgaben der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung können Geschäftsfälle verbuchen und verstehen die Logik der doppelten Buchhaltung können Jahresabschlüsse lesen und Ergebnisse interpretieren wissen, um die Bausteine und Möglichkeiten der Kostenrechnung und Kalkulation beherrschen die wichtigsten Kennzahlen und können diese auch passend einsetzen Grundlagen und Überblick zu Bilanz und Gewinn & Verlustrechnung Buchungssätze, Eintragungen, Logik, Vorgehensweise Besondere Posten (a.o. Erträge & Aufwendungen, Afa, Rückstellungen, Rücklagen, ) Abschlüsse, Bilanzierung, GuV Erkenntnisse aus der Gewinn- und Verlustrechnung Berechnung und Interpretation von Kennzahlen 2 Tage, jeweils von Uhr Uhr, in Kleingruppen von 3-8 Personen 700,-- exkl. Ust./ 840,-- inkl. 20% Ust Wien, Neutorgasse 7/3 (Nähe U4/U2 Schottenring, Wiener Börse) Termine Termine werden gerne auf Anfrage vereinbart! Angesprochen sind alle, die sich mit dem Thema Buchhaltung & Rechnungswesen mehr beschäftigen wollen und sich im ersten Schritt ein gutes und fundiertes Basiswissen und ein Grundverständnis erarbeiten wollen. Dr. Johannes Gasberger, u. A. 55

56 5. Büro & Kommunikation 5.1. Lehrgang - ACADEMY Büromanagement Wissen zur individuellen Effizienzsteigerung In diesem Lehrgang mit Workshop-Charakter schärfen Sie Ihre persönlichen Strategien für ein effektives und effizientes Arbeiten, optimieren und professionalisieren Ihre Arbeitsweise im Büro und erweitern Ihr Fachwissen und Ihre Kompetenz in den Bereichen Kommunikation, Management und Organisation. Darüber hinaus arbeiten Sie an Ihrem Zeitmanagement, dem Umgang mit schwierigen Situationen und erhalten Wissen zu Wirtschaftsrecht, Buchhaltung und Personalmanagement. Sie unterstützen hiermit wesentlich Ihren beruflichen Erfolg und Ihr sicheres und kompetentes Arbeiten im Büro- und Assistenzbereich. Sie kennen zeitgemäße Ablaufsysteme & Informationsformen erkennen, wo mehr individuelle Arbeitseffizienz möglich ist nutzen professionell Fachwissen im Office-Management kommunizieren erfolgreich und situationsgerecht und können Ihre Energie auf das Wesentliche fokussieren Unsere Inhalte Einführung & Überblick: Betriebswirtschaftliche Grundlagen, Organisationssysteme, Kommunikationsabläufe; Fallbeispiele; Zusammenhänge erkennen Information & Schriftverkehr: Telefon, ÖNORM, Informationsverwaltung, Ablagesysteme, Planung und Vorbereitung von Besprechungen und Tagungen, das überzeugende Protokoll Das innovative Effizienz-Tool : Grundlagen des Projektmanagements, Analyse von Arbeitsprozessen; Einsatz der Tool-Box Wirtschaftsrecht: Steuerrecht (Umsatzsteuer, Körperschaftssteuer, Einkommenssteuer) Handelsrecht & Arbeitsrecht Personalmanagement: Bewerbungsmanagement, An- und Abmeldungen von MitarbeiterInnen, Formularwesen, Dienstvertrag vs. Dienstzettel, Arbeitszeitmodelle, Entlohnung, Förderung bestehender MitarbeiterInnen, Austritt. Buchhaltung-Grundkenntnisse: Ein- & Ausgangsrechnung, Kalkulation und Kostenrechnung Zeit- und Stressmanagement: in Balance bleiben Termin- & Tagesplanung, Zeitkiller filtern & ausschalten; Delegieren und Prioritäten setzen; die individuelle Leistungskurve; Doppelarbeiten. Ursachen des inneren Ungleichgewichts; Umgang mit Stress in der Hochsaison vs. stress; Entwicklung von Coping-Strategien; beruflich in Balance bleiben Kundenmanagement: Verwaltung von Kundendaten, routinierter und professioneller Kundenverkehr, Serviceorientierung: der Kunde ist König! Kommunikation mit anspruchsvollen KundInnen: Kommunikationsmuster und theorien, Gesprächsführungstechniken, Wirkung von non-verbaler Kommunikation,. Konflikthandhabung und lösung, Umgang mit Beschwerden. Körpersprache in besonderen Situationen Überprüfung des Gelernten, Projektarbeitspräsentation & Diplomverleihung 56

57 Umfang & Intensiv-Tageslehrgang unter der Woche: 100 Unterrichtseinheiten (UE) zu je 45 Minuten über 6 Wochen, jeweils Mittwoch und Donnerstag, plus ca. 36 Einheiten eigenständiger Projektarbeit. Wochenendlehrgang: 100 Unterrichtseinheiten (UE) zu je 45 Minuten, an 6 Wochenenden, jeweils Freitagnachmittag von Uhr bis Uhr und Samstag von Uhr bis Uhr, im Drei-Wochen- Rhythmus, plus ca. 36 Einheiten eigenständiger Projektarbeit Alle die sich fundierte und praxisorientierte Kenntnisse und Kompetenzen im Marketing und Vertrieb aneignen möchten und diese für sich und ihr Unternehmen sinnvoll und zielgerichtet nutzen möchten. Preise 1010 Wien, Neutorgasse 7/3 - (U2/U4 Schottenring, Wiener Börse) 1.650,-- exkl. Ust. / 1.980,-- inkl. 20 % Ust. Termine Mittwoch, 15. Februar 2012 Donnerstag, 22. März 2012 Intensiv-Tag Mittwoch, 13. Juni 2012 Donnerstag, 19. Juli 2012 Mittwoch, 26. September 2012 Donnerstag, 02. November 2012 Mittwoch, 14. November 2012 Donnerstag, 20. Dezember 2012 Termine Auf Anfrage und je nach Nachfrage Wochenende Alle aktuellen Termine finden Sie auf unserer Homepage: Ing. Mag. Swen Groß, Susanne Spath, Mag. Ulrike Brezovich u. A. Abschluss & Projektarbeit Den Abschluss bildet eine überblicksmäßige Prüfung über das erworbene Wissen und die Präsentation einer selbstständig ausgearbeiteten Projektarbeit. Diese Projektarbeit soll dazu dienen, dass Sie eigenständig das Gelernte in eine praxisnahe Arbeit umsetzen und Ihre Vorgangsweise, Erkenntnisse und Ergebnisse der Gruppe zur Verfügung stellen. Sie erhalten unser Diplom zusammen mit einem Zusatz über die Lehreinheiten und Lehrinhalte. Ihre Vorteile Professionelle Betreuung durch erfahrene Referentinnen und Referenten Skripten, Konzeptvorlagen und Checklisten inkludiert Praxis- und anwendungsorientiert Diplom mit Prüfung und Projektarbeit Zentrale Lage in der Wiener Innenstadt Persönliches und intensives Arbeiten in Kleingruppen von 4-8 Personen Wir würden uns sehr freuen, Sie bei uns begrüßen zu dürfen, und wünschen Ihnen noch einen schönen Tag! 57

58 5.2. Auftreten mit Stil Business Knigge für Ihren Erfolg Beeinflussen Sie Ihre Erfolge im persönlichen und beruflichen Bereich positiv mit stilvollem Auftreten, gewinnender Kommunikation und situationsgerechtem Handeln. Ergänzen Sie Ihre Persönlichkeit durch Wissen um die richtige Etikette, passendes Outfit, konkrete Kommunikationsregeln und fühlen Sie sich sicher in jeder Situation. Sie beherrschen professionelles Auftreten bei KundInnen und Meetings optimieren Ihre Umgangsformen für den Unternehmens- und Verkaufserfolg setzen gekonnt die passenden Farben, Stile ein small-talken mit Pfiff und sind sicher und souverän bei allen Anlässen Stil und Etikette in der Welt des Business Hierarchieordnungen und passende Anreden Perfekte Begrüßung und Vorstellung in Meetings und bei Terminen Gastgeber in eigenem Büro und im Restaurant Dos & Don ts Erfolg durch perfektes Äußeres (Styling, Farbpsychologie und Outfit) Die hohe Kunst der Gesprächsführung (Grundregeln des Small Talks) 1 Tag, von Uhr Uhr, in Kleingruppen von 3-10 Personen 350,-- exkl. Ust./ 420,-- inkl. 20% Ust Wien, Neutorgasse 7/3 (U4/U2 Schottenring, Wiener Börse) Termine Termine werden gerne auf Anfrage vereinbart. UnternehmerInnen, Führungskräfte, ProjektleiterInnen und alle, die ihr Unternehmen oder sich selbst bei Anlässen gut präsentieren wollen. Susanne Voggenberger, u. A. 58

59 5.3. Farben, Outfit & Styling Begeistern Sie mit Ihrer Erscheinung! Unterstützen Sie Ihren Auftritt und Ihr Image durch optimal abgestimmtes Styling, die passende Farbwahl und ein stimmiges Outfit! Sie erleben wie Farben unterschiedlich wirken und wie persönlich diese Entscheidungen sein können. Sie erfahren alles über Farbpsychologie, Outfit, Regeln und Imageverstärker. Nutzen Sie dieses Wissen für Ihren erfolgreichen und individuellen Auftritt bei persönlichen und geschäftlichen Anlässen! Sie unterstreichen Ihr Image durch passendes Outfit unterstützen Ihre Persönlichkeit durch typgerechte Farbwahl optimieren Ihr Styling kennen die passenden Accessoires und ihren Einsatz können Ihr Äußeres optimal auf den Anlass und Ihr Temperament abstimmen treten sicher und souverän auf und begeistern Ihre Umwelt Farben, Farbpsychologie & Farbtypen Individuelle Farbtypanalyse und persönliche Beratung Persönliches Styling und Image Passende Accessoires und ihr Einsatz (Schmuck, Tasche, Brille etc.) Dos & Don ts in verschiedenen Situationen Das perfekte Outfit (die anlassbezogene Auswahl & Imageverstärker) Business Style und Business Casual Grundregeln des persönlichen Auftritts Jede/r Teilnehmer/in erhält zusätzlich zum Skriptum, Informationen zum eigenen Farbtyp und persönlichen Styling in einer Einzelberatung. 1 Tag, von Uhr Uhr, in Kleingruppen von 3-5 Personen 350,-- exkl. Ust./ 420,-- inkl. 20% Ust Wien, Neutorgasse 7/3 (U4/U2 Schottenring, Wiener Börse) Termine Termine werden gerne auf Anfrage vereinbart! UnternehmerInnen, Führungskräfte, ProjektleiterInnen und alle die ihr Unternehmen oder sich selbst bei Anlässen gut präsentieren wollen. Susanne Voggenberger, u. A. 59

60 5.4. Balance Erfolgsstrategien für ein Leben und Arbeiten im Gleichgewicht Das Wertvollste was Sie haben, sind Sie selbst, Ihre Potentiale, Ihr Wissen, Ihr Körper und Ihr Gefühl. Daraus entsteht Ihre Leistung, damit arbeiten Sie, dafür werden Sie geschätzt und dafür schätzen Sie sich selbst. Desto sicherer, bewusster und ausgeglichener Sie sind, umso mehr Erfolg und Zufriedenheit erleben Sie. Nehmen Sie sich die Zeit, Balance zwischen den Grundbausteinen Ihres Wirkens zu erreichen, zu spüren und zu genießen! Sie erleben Balance zwischen Körper, Geist und Gefühl schärfen Ihre Achtsamkeit gegenüber Ihren eigenen Bedürfnissen verbessern Ihren Umgang mit Konzentrationsfähigkeit, Aufmerksamkeit und Kreativität erlernen effektive Methoden der Atemtechniken und Energieübungen und entspannen einfach mitten im Alltag Erkennen bestehender Ungleichgewichte die Wege aus dem Hamsterrad Klärung und Wertschätzung der eigenen Ressourcen Erlernen und Umsetzung alltagstauglicher Übungen aus der Shaolin-Tradition und TCM Bewegungen und Übungen zum Energietanken Integration und Umsetzung der neuen Fähigkeiten 2 Tage an Samstag & Sonntag, oder Freitag & Samstag 350,-- exkl. Ust./ 420,-- inkl. 20% Ust., in Kleingruppen von 3-8 Personen 1010 Wien, Neutorgasse 7/3 (U4/U2 Schottenring, Wiener Börse) Termine Samstag, 03. März 2012 Sonntag, 04. März 2012 Freitag, 27. April 2012 Samstag, 28. April 2012 Samstag, 06. Oktober 2012 Sonntag, 07.Oktober 2012 Weitere Termine werden gerne auf Anfrage vereinbart! Alle, die zwischen ihrem Berufsalltag ein wenig auf die Balance zwischen Körper, Geist und Gefühle achten möchten und hierfür Gedanken, Werkzeuge und Übungen in ihr Leben integrieren wollen. Susanne Spath / DSA Marlene Rehm, u. A. Wir freuen uns, Sie bei uns begrüßen zu dürfen und wünschen Ihnen einen schönen Tag! 60

61 5.5. Effektives Zeit- und Stressmanagement Kreativer und stressfreier arbeiten Keine Zeit! oder im Stress! gehören der Vergangenheit an! Mittels guter Selbstorganisation können Sie Ihre täglichen Aufgaben effizient und zeitgerecht erledigen. Sie gewinnen wertvolle Zeit und Energie und bewahren in jeder Situation den Überblick. Mit Ihrer freiwerdenden Kreativität haben Sie für jede Aufgabe die richtige Lösung. Optimales Organisieren des Arbeitsplatzes Effizientes Planen von Arbeitsabläufen und deren Umsetzung Einführen eines persönlichen Zeitmanagements Schaffen von Einklang zwischen Beruf und Privatleben Optimale Planung und Nutzung der Zeitressourcen Erkennen und Lösen von Arbeitsblockaden Freisetzen von Ressourcen für Qualität und Kreativität Stressreduktion Ist-Aufnahme des persönlichen Arbeitsstiles Analyse der gegenwärtigen Arbeitsorganisation und des Arbeitsplatzes Zielformulierung Unterscheidungen treffen & Prioritäten setzen ( dringend, wichtig etc.) Anwendung von Kreativitätstechniken Einführung von Hilfsmitteln und geeigneten Arbeitstechniken Stressmuster erkennen und bearbeiten Persönliches Zeitmanagement 1 Tag, von Uhr bis Uhr, in Kleingruppen von 3-8 Personen 350,-- exkl. Ust./ 420,-- inkl. 20% Ust Wien, Neutorgasse 7/3 (U4/U2 Schottenring, Wiener Börse) Termine Freitag, 30. März 2012 Samstag, 06. Oktober 2012 Weitere Termine werden gerne auf Anfrage vereinbart! Alle, die in ihrem Berufsleben etwas mehr Zeit haben wollen. Susanne Spath / Claudia Lierl, u. A. 61

62 5.6. Körpersprache Nonverbale Kommunikation lesen und einsetzen Der Eindruck, den die Körpersprache macht, ist oft sehr mächtig und Worte haben es schwer, ihn zu dementieren. Da die Körpersprache auch schwerer bewusst zu beherrschen ist als die verbale, sind die Botschaften der Körpersprache oft "wahrer" bzw. "echter". Regeln und Bedeutungen der Signale, die wir intuitiv aussenden und empfangen, sind uns nur selten klar. Wenn man sie jedoch richtig zu deuten versteht und gezielt einsetzen kann, erleichtert das den Umgang mit seinen Mitmenschen im Berufs- und Privatleben. Indem man sich seiner eigenen Körpersprache bewusst wird, und deren Wirkung auf seine Umwelt erfährt, kann man diese gezielt einsetzen und knüpft leichter ehrliche Kontakte. Die Bedeutung nonverbaler Signale erfassen Körpersprache im Beruf und Privatleben richtig deuten und gezielt einsetzen Der Körper als Handschuh der Seele Zeichen und Signale Körperhaltung und Bewegungen Standpunkte / Gangarten / Territorialverhalten Imponiergehabe und Kampfsignale Handreichungen Rollenfunktionen Kleidungscodex Körpersprache im Beruf Die Masken, hinter denen wir uns verstecken Körpersprache: Gebrauch und Missbrauch 1 Tag, von Uhr bis Uhr, in Kleingruppen von 3-8 Personen 350,-- exkl. Ust./ 420,-- inkl. 20% Ust Wien, Neutorgasse 7/3 (U4/U2 Schottenring, Wiener Börse) Termine Freitag, 30. März 2012 Samstag, 06. Oktober 2012 Weitere Termine werden gerne auf Anfrage vereinbart! Angesprochen sind Führungskräfte, ProjektleiterInnen, MitarbeiterInnen in Projekten und all jne, die mehr über Körpersprache und dem bewussten Umgang damit lernen möchten. Mag. Ulrike Brezovich, u. A. 62

63 5.7. Mehr Schwung im Büro Zuerst prägen wir den Raum, dann prägt der Raum uns! Es ist heute kein Geheimnis mehr: Die Gestaltung unseres Arbeitsumfeldes beeinflusst wesentlich, ob uns die Dinge leicht von der Hand gehen und wir Freude an unseren Tätigkeiten haben. Genauso beeinflusst das Arbeitsumfeld ob wir unser Pensum trotz immer höherer Anforderungen bewältigen können und ob wir am Abend zufrieden und energievoll nach Hause gehen oder erschöpft auf die Couch fallen. Eine schwungvolle Umgebung ist eine wertvolle Ressource und ein Gewinn für MitarbeiterInnen, Führungskräfte und den Unternehmenserfolg. Den Arbeitsplatz für Sie und Ihre MitarbeiterInnen bereichern und passend gestalten wahrnehmen des großen Potentials eines unterstützenden Arbeitsumfeldes nach einfachen und praxiserprobten Checklisten das Wissen effektiv umsetzen mit mehr Freude, Schwung und Energie arbeiten Stress vermindern und gesünder Ziele erreichen Aufgaben des idealen Arbeitsplatzes Raumformen wahrnehmen und ausgleichen Optimale Form und Platzierung des Schreibtisches Klarheit im Kopf und auf dem Schreibtisch Arbeitsprozesse nach der 5-Elemente Theorie steuern Gestaltung des Arbeitsumfeldes nach individuellen Bedürfnissen Checklisten 1 Tag, von Uhr Uhr, in Kleingruppen von 3-8 Personen 350,-- exkl. Ust./ 420,-- inkl. 20% Ust Wien, Neutorgasse 7/3 (Nähe U4/U2 Schottenring, Wiener Börse) Termine Termine werden gerne auf Anfrage vereinbart! Angesprochen sind MitarbeiterInnen und Führungskräfte, die stressfreier und erfolgreicher arbeiten möchten, die wissen, dass sich ein optimiertes Arbeitsumfeld positiv im Arbeitsklima und auch in der Bilanz bemerkbar macht und darüber hinaus die Gesundheit aller Beteiligten unterstützen wollen. Riccarda Larcher u. A. 63

64 5.8. Erfolgreiche Kommunikation Sicher und situationsgerecht in Gesprächen agieren Bewusstes Reden und Zuhören eröffnet Ihnen in der zwischenmenschlichen Interaktion Möglichkeiten erfolgreich und zielgerichtet zu kommunizieren, vermeidbare Missverständnisse und Auseinandersetzungen zu verhindern und Veränderungen wahrzunehmen. Erzielen Sie in jeder Kommunikation ein win-win-ergebnis für sich und Ihr Gegenüber. Wahrnehmen des Selbst und des Fremden Erzielen von win-win-ergebnissen in der Kommunikation Lernen von aktivem Zuhören und Reden Geben von positiven Rückmeldungen Sich verständlich ausdrücken Steuern von Kommunikation Meistern von Stolpersteinen Grundlagen der Kommunikation Instrumente der Kommunikation Aspekte von Nachrichten Frage- und Antworttechniken Heikle Kommunikationssituationen und deren erfolgreiche Handhabung 1 Tag, von Uhr bis Uhr, in Kleingruppen von 3-8 Personen 350,-- exkl. Ust./ 420,-- inkl. 20% Ust Wien, Neutorgasse 7/3 (U4/U2 Schottenring, Wiener Börse) Termine Termine werden gerne auf Anfrage vereinbart! Angesprochen sind alle, die Ihre Sozialkompetenz erhöhen wollen und Ihre Kommunikation bewusst lenken möchten. Mag. Ulrike Brezovich / Susanne Spath, u. A. 64

65 6. Nachhaltigkeit & CSR 6.1. Lehrgang - ACADEMY Sustainable-Management Nachhaltiges Business, erfolgreich & freundlich Nachhaltigkeit ist das zentrale Thema unserer Zukunft und wird zusehends von Unternehmen, Organisationen und Gesetzgebern thematisiert, propagiert und teilweise auch umgesetzt. Immer noch wissen jedoch wenige was Nachhaltigkeit wirklich bedeutet und vor allem wie man an Veränderungen in diese Richtung sinnvoll und professionell herangeht. Vernetzungen zu erkennen, Zusammenhänge zu verstehen, Denkweisen zu erweitern, Kreisläufe zu schließen und neue Blicke auf Ressourcen, Produkte, Prozesse und Vermarktung zu entdecken sind erste Schritte in diesem globalen, aber auch persönlichen, Wandel. Wir beschäftigen uns mit Konzepten und Potentialen für nachhaltiges Leben und Wirtschaften und mit der Umsetzung dieser in Unternehmen. Sie wissen, was Nachhaltigkeit bedeutet kennen die Säulen der Nachhaltigkeit und verstehen die Zusammenhänge erkennen Schwachstellen und Potentiale in verschiedenen Bereichen können Konzepte der Nachhaltigkeit in Unternehmen umsetzen wissen Bescheid über CSR und Nachhaltigkeitsberichte können Prozesse und Produkte auf Ihre Nachhaltigkeit prüfen und tragen wesentlich zu einem nachhaltigen Unternehmenserfolg bei Einführung & Überblick: Ziele, Inhalte, Aufbau und Ablauf des Lehrgangs, Projektarbeit. Begriffe und Definitionen, Verständnis, Entwicklung, Ziele. Nachhaltige Entwicklung & Grundsätze (Wirtschaft, Umwelt & Soziales) Grundlagen Ökologischer Kreisläufe: Ökologie und ökologische Prozesse (Kreislaufprinzip, Anpassung, Veränderung etc.) Wirtschaftliche Zusammenhänge und Kreisläufe: Grundlagen der Volkswirtschaft (Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung, BIP, Inflation & Zinssatz, Währungskurse, Export & Import, Arbeitslosigkeit, etc. & Kritikpunkte) Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre (Funktion des Marktes, Angebot & Nachfrage) CSR - Corporate Social Responsibility: Bedeutung und Ziele von sozialer Verantwortung in Unternehmen. Vorteile und Potentiale für das Unternehmen. Unternehmensumwelt und Schnittstellen. MitarbeiterInnen, Personalentwicklung und interne Partner. Kommunikation & Image. Stakeholderansatz und umfassende Nachhaltigkeit, welche Umwelt, Soziales und Wirtschaft in einer modernen CSR vereinigt. Nachhaltigkeitsberichte & Kommunikation: Planung & Erstellung. Kommunikation & Transparenz Der eigene Nachhaltigkeitsplan: Ist-Analyse, Checklisten, Verbesserungspotentiale, einfache Richtlinien und Anhaltspunkte, umsetzungsorientierte Maßnahmen, Bewertung, Evaluation. Workshop zur Entwicklung eines Plans und konkreter Maßnahmen. Innovation & Design: Fokus auf Funktion, PSS, Erfolgreiche Innovationen mit Nachhaltigkeitsaspekten und deren Eigenschaften. Produktentwicklung, Cradle to grave & Cradle to Cradle Systeme zur Beurteilung von Prozessen und Produkten: Lebenszyklusanalyse (LCA), Environmental Impact Assessment (Umweltverträglichkeitsprüfungen) & Environmental Auditing (EA) Gastvorträge / Trends / Diskussion Überprüfung des Gelernten, Präsentation der Projektarbeit & Diplomverleihung 65

66 Umfang & Wochenendlehrgang: 100 Unterrichtseinheiten (UE) zu je 45 Minuten, an 6 Wochenenden, jeweils Freitagnachmittag von Uhr bis Uhr und Samstag von Uhr bis Uhr, im Zwei-Wochen-Rhythmus, plus ca. 36 Einheiten eigenständiger Projektarbeit Alle UnternehmerInnen, Führungskräfte und MitarbeiterInnen, die Nachhaltigkeitsstrategien im Unternehmen implementieren möchten, die Unternehmensprozesse oder das Angebot nachhaltiger gestalten wollen und generell alle die an dem Thema Nachhaltigkeit für Leben und Wirtschaft interessiert sind Wien, Neutorgasse 7/3 (U2/U4 Schottenring, Wiener Börse) Preis Termine 1.650,-- exkl. Ust. / 1.980,-- inkl. 20 % Ust. Auf Anfrage und je nach Nachfrage Wochenende Mag. Arno Siegl MSc., Mag. Ulrike Brezovich, u. A. Ihre Vorteile Professionelle Betreuung durch erfahrene Referentinnen und Referenten Skripten, Konzeptvorlagen und Checklisten inkludiert Praxis- und anwendungsorientiert Diplom mit Prüfung und Projektarbeit Herausragendes Preis-/Leistungsverhältnis Zentrale Lage Persönliches und intensives Arbeiten in Kleingruppen von 4 bis 8 Personen Zusätzlich zu den Lehreinheiten ist eine Projektarbeit im Umfang von ca Seiten auszuarbeiten, in welcher die sachlichen Lehrinhalte laufend von Ihnen praktisch angewandt werden und die erworbenen Kenntnisse im umgesetzt und geübt werden können. Den Abschluss der ACADEMY bildet eine überblicksmäßige Prüfung über das erworbene Wissen und eine Präsentation der Projektarbeit. Sie erhalten unser Diplom mit einem Zusatz über die Einheiten und Inhalte. 66

67 6.2. Nachhaltig Zukunft gestalten Bewussten Einfluss nehmen auf unser Morgen Nachhaltigkeit ist in aller Munde, wenige wissen jedoch was Nachhaltigkeit bewirken kann, und wie wir durch dieses Konzept unsere Zukunft gestalten können. Sie bekommen in unserem Einführungsseminar einen Überblick über die wesentlichen Aspekte der Nachhaltigkeit, den zahlreichen Vernetzungen und Zusammenhängen. Sie entwickeln neue Denkansätze und neue Herangehensweisen für Ihr wirtschaftliches und privates Leben und für die Umsetzung Ihrer Ideen. Wissen um die Bedeutung von Nachhaltigkeit Kennen der Meilensteine zur Nachhaltigkeit Verstehen natürliche Systeme Erkennen der Vernetzung zwischen verschiedenen Ebenen und Prozessen Kennen der Einflussmöglichkeiten der verschiedenen Akteure (Wirtschaft, Politik, etc.) Ideen entwickeln wie Ihre Zukunft nachhaltig gestaltet werden kann Entwicklung und Bedeutung von Nachhaltigkeit Themen der Nachhaltigkeit (Umwelt, Wirtschaft, Entwicklung) Ökologie und ökologische Grundlagen Politik, Wissenschaft und Interessensvertretungen Gesamtsystem von Mensch, Natur und Wirtschaft 1 Tag, von Uhr Uhr, in Kleingruppen von 3-8 Personen 350,-- exkl. Ust./ 420,-- inkl. 20% Ust Wien, Neutorgasse 7/3 (U4/U2 Schottenring, Wiener Börse) Termine Termine werden gerne auf Anfrage vereinbart. Alle Interessierte am Thema Nachhaltigkeit die im positiven Sinne Ihre Zukunft und Ihre Umwelten mitgestalten wollen. 67

68 6.3. Nachhaltig wirtschaften Erfolgreich in Balance mit sozialer Entwicklung und Umwelt Wirtschaftliches Wachstum, soziale Entwicklung und Umweltbewusstsein lassen sich erfolgreich und nachhaltig verbinden. In diesem zweiten Seminar unserer Nachhaltigkeitsreihe möchten wir mit Ihnen Wissen, Erfahrungen und Erkenntnisse in der Verbindung von Wirtschaft und Nachhaltigkeit teilen. Wir klären wirtschaftliche Aspekte und Möglichkeiten im Rahmen des Konzeptes der Nachhaltigkeit. Sie tauchen ein in die Zusammenhänge zwischen wirtschaftlichen und sozialen Systemen, erkennen die Vorteile und Kriterien von Kooperationen und lernen wirtschaftliche Entwicklungen und Möglichkeiten aus dem Blick der Vernetzung zu sehen. Sie erkennen Möglichkeiten nachhaltigen Wachstums kennen die grundlegenden ökonomischen Theorien, und deren Hintergründe kennen die Grundgedanken ethischen Managements entwickeln ein Gefühl für Systeme und Vernetzungen verstehen die Zusammenhänge der Systeme und erarbeiten individuelle Umsetzungsstrategien Sozioökonomische Grundlagen (Theorien, Geschichte, Verbindungen) Eigentumsrechte, Verteilung und Ressourcen: Zusammenhänge und Auswirkungen Konzepte ethischen Managements und deren Grundannahmen Kooperationsformen, deren Kriterien und Vorteile Beispiele zur Umsetzung aus der Praxis 2 Tage, von Uhr Uhr, in Kleingruppen von 3-8 Personen 700,-- exkl. Ust./ 840,-- inkl. 20% Ust Wien, Neutorgasse 7/3 (U4/U2 Schottenring, Wiener Börse) Termine Termine werden gerne auf Anfrage vereinbart. Alle an den Vorteilen nachhaltigen Wirtschaftens Interessierten. ProjektleiterInnen, Führungskräfte und UnternehmerInnen, die ihren Horizont in diese Richtung erweitern möchten. MitarbeiterInnen im Bereich Entwicklungszusammenarbeit. 68

69 6.4. Nachhaltig produzieren Hin zu Funktion, Qualität und Effizienz Die nachhaltige Gestaltung Ihres gesamten Unternehmensprozesses, von der Idee bis zur Bereitstellung der Produkte und Dienstleistungen, steht im Vordergrund dieses dritten Seminars unserer Nachhaltigkeitsreihe. Sie legen Ihren Fokus vermehrt auf Erfüllung von Funktionen, statt nur auf Produktion von Produkten, auf Qualität statt Quantität, auf Effizienz und Kreislauf statt Verschwendung und Linearität. Sie erhöhen Ihr Innovationspotential und erarbeiten Ideen zur Umsetzung neuer Formen von Angeboten. Sie verstehen die Ziele nachhaltigen Designs erkennen die Vorteile nachhaltiger Produktion für alle Beteiligten und die Umwelt wissen um Konzepte zur Analyse und Umsetzung von Nachhaltigkeit kennen Beispiele und Ideen für nachhaltiges Design in verschiedenen Bereichen öffnen Ihren Blickwinkel, sammeln neue Ideen und entwickeln individuelle Möglichkeiten zur Umsetzung Grundlagen und Überblick zu Design, Innovation und nachhaltigen Zielsetzungen Analyse von Produktlebenszyklen (Life Cycle Assessment und ähnliche Konzepte) Funktion, Service und Produkt PSS (von Besitz zu Funktion) Die Maxime Reduce-Reuse-Recycle Weitere Konzepte des nachhaltigen Designs (Zero Emission, Permakultur etc.) Beispiele und Diskussion Erarbeiten von individuellen Möglichkeiten, Ideen und Ansätzen für Ihre Umsetzung Preis 2 Tage, von Uhr Uhr in Kleingruppen von 3-5 Personen 700,-- exkl. Ust./ 840,-- inkl. 20% Ust Wien, Neutorgasse 7/3 (U4/U2 Schottenring, Wiener Börse) Termine Termine werden gerne auf Anfrage vereinbart. Alle, die unternehmensspezifisch am Thema Nachhaltigkeit interessiert sind. Führungskräfte, ProjektleiterInnen und UnternehmerInnen, die ihren Horizont in diese Richtung erweitern möchten. MitarbeiterInnen im Bereich Entwicklung und Produktdesign. Alle, die eine Unternehmens- oder Projektidee haben und Impulse suchen diese nachhaltiger zu gestalten. 69

70 HAUPTVORTRAGENDE & TEAM ARNO SIEGL (Mag. rer. soc. oec., MSc) Studium der Internationalen Betriebswirtschaftslehre. Master of Science in Sustainable Development der London University. Berater zu Unternehmensneugründungen & Personalentwicklung, Wien Auslandstätigkeit im Bereich Logistik & Customer Service, Barcelona Produkt- und Unternehmensentwicklung bei schmid & diamant 2007 Schwerpunkte: Organisation, Coaching, Personalentwicklung, CSR und Nachhaltigkeit, Sprachen. Weiterbildungen: Diplomlehrgang Coaching. Diplomlehrgang Personalentwicklung & Organisationsentwicklung. Geschäftsführung von schmid & diamant seit GmbH-Gründung BIRGIT PUCHINGER (Mag.) Studium der Pädagogik/Psychologie an der Universität Wien, Studium Wirtschaftsrecht an der WU-Wien (laufend) Akkreditierte Wirtschaftstrainerin, Vortrags- & Trainertätigkeit seit 2000 mit Schwerpunkt Human Resource Management Weiterbildungen im Bereich Arbeits- & Sozialrecht, Personal- & Bildungscontrolling, Personalverrechnung Berufliche Tätigkeiten als Personalleiterin und Personalmanagerin in den Branchen Tourismus und Erwachsenenbildung. Seit 2007 selbständige Unternehmensberaterin für Personalmanagement in KMUs aller Branchen Geschäftsführende Gesellschafterin der schmid & diamant development gmbh seit Juni ANNELIESE BREITNER (Mag. FH) Fachhochschulstudium für wirtschaftliche Beratungen im Bereich Management, Organisation & Personal. Derzeit laufendes Doktoratsstudium Weiterbildungen zum systemischem Coach, Mental- und Intuitionstrainer, Potenzialanalyse Symbolon Methode, PEP Potenzialanalyse, u. A. Berufliche Tätigkeiten: Ernst & Young Wirtschaftsprüfung, Senior Beraterin für Consulting AG, Unternehmensberatung Selbständige Trainerin, Beraterin und Coach Schwerpunkte: Strategisches Management, Personalentwicklung und Organisationsentwicklung, Karrieremanagement, Management Developmentprogramme, Potenzialanalyse, Compensation & Benefits, Personalcontrolling ANGELIKA ROHR Diplomierte Wirtschafts- und Kommunikationstrainerin, Outdoortrainerin, Personalmanagerin und Hochseilgartentrainerin Bakk. in Publizistik und Kommunikationswissenschaften Segellehrerin und staatlich geprüfte Raftführerin Selbstständige Trainerin Schwerpunkte: Teamentwicklung und Kommunikation, u. A. mit Unterstützung von Outdoormethoden 70

71 BEATE REIM (Dr. phil.) Studium der Theater-, Film- und Medienwissenschaft & Publizistik und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien. Diplomarbeitsthema: "Öffentlichkeitsarbeit am Theater", danach Dissertation Hochschullehrgang für Öffentlichkeitsarbeit & akad. geprüfte PR-Beraterin Berufliche Tätigkeiten in den Bereichen Marketing, Vertrieb, Öffentlichkeitsarbeit und Medienarbeit z.b. bei stage production, Nittmann & Pekoll GesmbH, Theater an der Wien/ Raimund Theater/Ronacher Schwerpunkte: Kommunikation, Medien- & Öffentlichkeitsarbeit CHRISTIANE JANAUSCHEK-STADLER (Mag. rer. soc. oec.) Studium der Handelswissenschaften an der Johannes-Kepler-Universität Linz um am IECS Ecole de Management Européen Strasbourg ( ) Marketingtätigkeit bei Unilever Austria, Marken Iglo und Eskimo: Productmanager, Brandand Communication Manager; b2c & b2b ( ) Gründung & Geschäftsführung der FastForward GmbH (seit 2005): Spezialisierung auf die externe Abwicklung von Produkt-, und Marketingmanagement-Projekten für nationale und internationale Unternehmen Vortrags- und Beratungstätigkeit zu den Schwerpunkten: strategisches und operatives Marketing CHRISTOPH PFLEGER (Mag. iur.) Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Wien Postgraduate Universitätslehrgang Studies in European Law Gerichtspraktikum. Tätigkeit in der R.B.G. Revisions- und BetriebsberatungsgesmbH Steuerberatungsgesellschaft, Wien Seit 1999 selbstständiger Unternehmensberater Geschäftsführender Gesellschafter in mehreren Unternehmen in Wien.Schwerpunkte: Steuer & Recht CLAUDIA LIERL Trainerausbildung, NLP, Train the Trainer, Gestaltpädagogik. Ressonanz Coach Erfahrung im Bereich Marketing, Kundenbetreuung, Teamaufbau, Koordination Seit 1996 Kommunikations- und Managementtrainerin, Ausbildung und Betreuung von Referenten, Entwicklung von Schulungskonzepten, Coachings für Einzelpersonen und Teams, Senior Trainerin der Executive Academy (Weiterbildungszentrum der WU Wien) Schwerpunkte: Rhetorik- u. Präsentationstechnik, Kommunikation, Verkaufsgespräche, Argumentations- und Verhandlungstechnik, Führungskräftetraining, Kreativitätstechniken, Konfliktmanagement, Zeit- und Zielmanagement 71

72 CLAUDIA RICICA (MBA) MBA Studium zu Intra- und Entrepreneurship. Diplomierter Coach Weiterbildungen im Bereich Projektmanagement, Führung und IT Über 15 Jahre Erfahrung im Projektmanagement und in der Projektleitung mit Schwerpunkt auf Entwicklung, Implementierung, Analysen und Neuerungen im IT-Bereich bei Herold Business Data, Siemens Building Technologie, Flughafen Wien, ÖAMTC, Mediaprint, Great Britain Automobiles, u. v. m. Selbstständige Unternehmensberaterin, Trainerin und Coach seit 2008 Schwerpunkte: Projektmanagement, Kommunikation, Interkulturelle Teams, Coaching, Führung CLAUS EBSTER (Univ.-Doz. Mag. Dr., MBA, M.Sc.) Studium der Betriebswirtschaftslehre und Marketingkommunikation an der Fordham University, NY, der Northwestern University, IL, USA, der Wirtschaftsuniversität Wien sowie der Universität Wien. Promotion Habilitation 2007 Zahlreiche Publikationen im Bereich Marketing und Marktforschung Lehrtätigkeiten am Lehrstuhl für Marketing am Betriebswirtschaftszentrum der Universität Wien. Weiters an der Diplomatischen Akademie (Diplomatic Academy Vienna), der Lauder Business School, der Webster University und dem Fachhochschul-Studiengang Internationale Wirtschaftsbeziehungen Geschäftsführender Gesellschafter des Marketing Consulting Unternehmens Market Mentor Forschungs- und Vortragsschwerpunkte: Konsumentenverhalten, Dienstleistungsmarketing, Marktforschung, Ladengestaltung CONRAD PRAMBÖCK (Dr. iur) Studium der Rechtswissenschaften in Wien Verantwortlich für das Geschäftsfeld Compensation Consulting in Österreich bei Kienbaum, Wien (Deutsches Beratungsunternehmen) Head of Compensation Consulting bei Neumann International, Wien, seit Beratung von zahlreichen Unternehmen in Gehaltsfragen Entwicklung der internationale Internet-Gehaltsdatenbank von Neumann International Vortrags- und Beratungstätigkeit mit den Schwerpunkten: Gehaltsvergleiche, Konzeption und Einführung von variablen Vergütungssystemen und Karrieremodelle FRANZ BRANDSTETTER (Dr. iur) Studium der Rechtswissenschaften in Wien und am Institut Universitaire International Luxembourg Inhaus Rechtsberatung und Managementfunktionen ( ) Alcatel (Wien/Paris) und UTA Telekom Selbständiger Unternehmensberater seit 2003 Akkreditierter Wirtschaftstrainer & Coach Schwerpunkte als Vortragender und Trainer: Arbeitsrecht, Wirtschaftsrecht und allgemeines Vertragsrecht 72

73 HELMUT STÖGERER (Mag. rer. soc. oec.) Studium der Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Marketing und Unternehmensführung an der WU Wien Berufliche Tätigkeiten: 1993 Junior-Consultant bei ASP. International/Unternehmensberatung für Total Quality Management, Senior Consultant bei The Skills Group/PR Agentur, Kundenberatung und Managing Partner bei PKP/Werbeagentur & Marketingberatung, Managing Partner bei Accelor Consulting/Unternehmensberatung für Mitarbeiter-& Unternehmensperformance Vortragstätigkeit u. A. an Donau Universität Krems, FH St. Pölten, Uni Graz, WU Wien Schwerpunkte: Unternehmenskommunikation, Internal Branding, Change Management, Relationship Management/Dialogmarketing JOHANNES GASBERGER (Dr. rer. soc. oec.) Studium der Handelswissenschaften an der Wirtschaftsuniversität Wien. Dissertation zu Supply Management Software Systems Konstrukteur, Product Management, Sales Koordination Supply Chain Management und Key Accounting bei Baxter Bioscience. Gründung von Supply Nexus Supply Chain Management Consulting Lehrtätigkeit an verschiedenen Fachhochschule zu Logistikthematiken. Montanuniversität Leoben und Vortragstätigkeit an der Donauuniversität Krems Schwerpunkte: Beschaffung & Logistik, Allgemeine BWL, Rechnungswesen KARIN PLOYER Selbstständige Trainerin und Beraterin i m Bereich Eventmanagement, Verkauf & Telefonmarketing, Kommunikation und Präsentation Berufliche Tätigkeiten: Pressesprecherin für den Österr. National-Circus Louis Knie. Projektmanagement für Master Management Direct Marketing- & Communications Consulting GmbH. Call Center Leitung im Call Now Telekommunikationsservice GmbH. Verkaufsleitung bei Werbefritz Außenwerbung Gesmbh Schwerpunkte: Eventmanagement, Verkauf & Kommunikation KARIN WÖHRER Diplomierte Kommunikationsberaterin - Lehrgange für Unternehmenskommunikation an der WerbeAkademie Wien Berufliche Tätigkeit in verschiedenen Unternehmen im Bereich Marketing (u. A. Moulinex GmbH, Sild GmbH) und in Werbeagenturen (u. A. DDM Wien, Marketing & Planung, comm:unications) als Projektmanagerin und Marketing-Consultant Eigene Agentur seit 2005 mit Schwerpunkt Marketing & Kommunikation für Kleinunternehmen. Vortragstätigkeit und Fachcoaching im Bereich Marketing 73

74 KLAUS CHRISTIAN VÖGL (Dr. iur. Mag. phil) Studium der Rechtswissenschaften und Geschichte an der Universität Wien. Geschäftsführer der Fachgruppe Freizeitbetriebe, Lichtspieltheater und Audiovisionsveranstalter in der Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft der Wirtschaftskammer Wien Zahlreiche Fachpublikationen zu Veranstaltungsrecht und Herausgeber des bekannten Werkes Veranstaltungsrecht im Verlag Medien und Recht. Vortragstätigkeit bei diversen Institutionen und Universitäten zum Schwerpunkt Veranstaltungsrecht/Eventrecht MARLENE REHM (DSA) Studium an der Akademie für Sozialarbeit Zertifizierte Trainerin und Ausbildung zum systemischen Coach Diplomierte Shiatsu-Praktikerin (TCM) Berufliche Tätigkeiten: Beraterin und Vortragende in diversen NPOs, Bildungsinstitutionen und KMUs Schwerpunkte: Arbeit, Bildung, Beruf, Aus- und Weiterbildungsberatung, Fördermöglichkeiten, Bewerbungstraining, Berufsorientierung, Auszeitenmanagement MICHAEL WALTER Unternehmensberater, diplomierter Coach und ÖVS-Supervisor Outdoortrainer und Feuerlauftrainer Trainer für Trainerweiterbildung und Persönlichkeitsentwicklung Berater für unternehmerische und persönliche Veränderungsprozesse, Neu- oder Umstrukturierungen für Kunden aus dem wirtschaftlichen, sozialen oder sportlichen Umfeld. Schwerpunkte als Vortragender und Trainer: Teamentwicklung und Persönlichkeitsentwicklung MICHAELA HORVATH (Mag. FH) Fachhochschule für Marketing & Sales in Wien Weiterbildungen in den Bereichen Eventmanagement, Projektmanagement, Kommunikation und Verkauf Berufliche Tätigkeit in den Bereichen Marketing, Kommunikation und Produktmanagement z. B. bei Unilever Austria GmbH/Ice Cream & Frozen Food, Iglo Austria GmbH, Österreichischer Skiverband, Info-Screen, Live-it Drinks & More GmbH Selbstständige Tätigkeit im Bereich Marketing seit Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch Schwerpunkte: Marketing, Kommunikation, Branding, Marktforschung, Sponsoring und Eventmanagement 74

75 NATHALIE SCHERFLER (Mag.) Studium der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften und der Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien Politische Verhaltenstechniktrainerin, NLP-Master Diplom für Management und Wirtschaftskommunikation, Laufendes Dissertations-Forschungsprojekt an der Psychologischen Fakultät der Universität Wien Forschungsschwerpunkt: Spitzenleistungen von Teams in Belastungssituationen Beraterin & Trainerin für Kommunikations-, Marketing- und Organisationsprojekte seit 1996 Unternehmens- & Great Place to Work -Beraterin. Management-Trainerin, Kommunikationsexpertin, Zivilrechtsmediatorin und Executive- Coach Schwerpunkte: Personalentwicklung, Führung, Team, Kommunikation, Moderation ROMAN MARTIN Instrumentalpädagogik am Konservatorium der Stadt Wien Ausbildung als Sänger und Schauspieler mit Diplomprüfung Engagements als Solist an nationalen und internationalen Bühnen (Graz, Frankfurt, Japan, Wien, München, Bozen, Bremen,..) und TV Produktionen Aufbau und Leitung eines Orchesters mit regelmäßigen Veranstaltungen im Wiener Konzerthaus. Seit 1999 Gastsolist bei den Wiener Philharmonikern unter den Dirigenten Lorin Maazel und Zubin Mehta. Eigene Projekte und Programme Coachingausbildung und Vortragstätigkeit im Bereich Eventmanagement. Schwerpunkte: Eventmanagement, Künstlerkommunikation, Dramaturgie, Marketing, Coaching SABINE DUMANDZIC-LENZINGER (Mag. rer. soc. Oec) Studium der Handelswissenschaften an der Wirtschaftsuniversität Wien Weiterbildungen: Arbeitsrecht,, Systemischer Wirtschaftscoach, Didaktik-Diplom Berufliche Tätigkeiten: HR-Managerin Herold Business Data, Personalberaterin und Karrierecoach, seit 2007 selbständige HR-Managerin für KMU, Personaldiagnostik im Konzernumfeld sowie Trainertätigkeit mit Schwerpunkt Human Resources Schwerpunkte: Führungskräfteausbildung, Personal- und Organisationsentwicklung, Potentialdiagnostik SUSANNE SPATH Ausbildungen zur Trainerin, zum Resonanz-Coach & im Bereich Kommunikation und Marketing Berufliche Tätigkeiten: Leiterin Club Ö3 Events/Div. Ö3 Marketing und Leiterin des Ressorts Kooperationsmarketing des Ueberreuther Wirtschaftsverlags (Verlag Süddeutsche). Konzept und Leitung diverser Sponsoring-Projekte und Kooperationen für Marken wie Nestlé, Martini, ONE Business, Virgin, Opel, Nivea u.a. Schwerpunkte: Kommunikation, Führung, Team und Persönlichkeitsentwicklung. Recruiting, Design von Assessment Centers, Marketing & Kooperationsmarketing, Präsentationstrainings und Einzelcoaching. Projektmanagement 75

76 SUSANNE VOGGENBERGER Ausbildungen in Bekleidungstechnik, Kleidermacher, Farb- und Stilberatung, Visagistin Berufliche Tätigkeiten: Designerin und Schnittdirektrice bei Trachten Wenger und Lipp in Wien, Schauspielerbetreuung in Theater an der Wien Selbstständige Fashionstylistin und Image Trainerin seit Eröffnung eines eigenen Styling-Studios 2001 Vortrags- und Beratungstätigkeiten für Unternehmen, Organisationen und Institutionen Schwerpunkte: Farb- und Stilberatung, Imageberatung, Auftreten & Persönlichkeit SWEN GROSS (Ing. Mag. rer. soz. oec.) Ausbildung im Bereich der Kunststofftechnik. Studium der Betriebswirtschaft an der Wirtschaftsuniversität Wien. Über 10 Jahre berufliche Tätigkeit als Projektmanager, Projektkoordinator, Produktentwickler und Senior Consultant in den Bereichen Papier und Zellstoff mit internationaler Erfahrung. Berater und Vortragender mit den Schwerpunkten: Projektmanagement, Prozessmanagement & Ablauforganisation, Produktmanagement & Qualitätsmanagement, Organisation THOMAS BURBÖCK (Mag. rer. soc. oec.) Studium der Betriebswirtschaft mit Fachrichtung Bank- und Versicherungsbetriebslehre an der Karl-Franzens-Universität, Graz. Studium an der Århus Universitet / Dänemark mit Schwerpunkt Organisation Weiterbildungen: Controlling-Ausbildung. Lehrgang für Projektmanagement. Trainerausbildung Controlling im Schulungszentrum Fohnsdorf Projektmanagement bei Bit-Management GmbH, Wien Projektmanagement bei der AUDIT Software GmbH, Graz Unternehmensberater bei Riegler Kerschbaumer & Partner Selbstständiger Unternehmensberater & Trainer Schwerpunkte: Projektmanagement, Rechnungswesen & Controlling, Organisationsberatung ULRIKE BREZOVICH (Mag. rer. soz. oec.) Studium der Handelswissenschaften an der Wirtschaftsuniversität Wien. Ausbildungen zur systemischen Beraterin und Moderatorin, Hernstein Manager Curriculum mit Schwerpunkt Veränderungsmanagement & Führung, u.v.m. Berufliche Tätigkeit in den Bereichen Projektmanagement, Marketing & Controlling. U. A. in Projekten zur Neuausrichtung der Marktstrategie am Telekommunikationsmarkt, im Großprojekt zum UMTS Launch der Telefonica Moviles Espana in der Schweiz, und in der Vertriebssteuerung und im Controlling in der UTA Telekom. Selbständige Beraterin, Trainerin und Projektmanagerin auf Zeit seit 2003 Schwerpunkte: Projektmanagement, Führung, Team, Kommunikation & Konflikte 76

77 IMPRESSUM & KONTAKT schmid & diamant development gmbh neutorgasse wien tel: +43 (0) mobil: + 43 (0) Firmenbuchnummer FN: f Firmenbuchgericht: Handelsgericht Wien UID Nummer: ATU DVR Nummer: Geschäftsführende Gesellschafterin: Mag. Birgit Puchinger Unsere aktuellen AGBs finden Sie auf Herzlichen Dank für Ihr Interesse! 77

78

UNSERE AKTUELLEN TRAININGS ZUM THEMA FÜHRUNG :

UNSERE AKTUELLEN TRAININGS ZUM THEMA FÜHRUNG : UNSERE AKTUELLEN TRAININGS ZUM THEMA FÜHRUNG : Erfolg durch Persönlichkeit. Verbessern Sie Ihren Erfolg im beruflichen Alltag. Beziehungsintelligenz. Gewinnen Sie durch typgerechte Kommunikation. System-Training

Mehr

www.schmiddiamant.at

www.schmiddiamant.at Programm 2015 www.schmiddiamant.at Herzlich willkommen bei schmid & diamant! sustainable development for business and people In vier Unternehmensbereichen Weiterbildung Consulting Coaching Entwicklung

Mehr

Diversity Management ein Berufsfeld mit Zukunft und Entwicklungsperspektiven

Diversity Management ein Berufsfeld mit Zukunft und Entwicklungsperspektiven Diversity Management ein Berufsfeld mit Zukunft und Entwicklungsperspektiven Unternehmen, Non-Profit-Organisationen, staatliche Einrichtungen, öffenliche Verwaltungen und Hochschulen haben die Notwendigkeit

Mehr

Praxisorientiertes Projektmanagement

Praxisorientiertes Projektmanagement Praxisorientiertes Projektmanagement Allgemeines Dieser Diplomlehrgang bietet Ihnen eine fundierte, praxisorientierte und kompakte Ausbildung. Neben den Grundlagen des Projektmanagements erhalten Sie auch

Mehr

Willkommen. TrainerInnenausbildung Wien,

Willkommen. TrainerInnenausbildung Wien, Willkommen TrainerInnenausbildung - Wien Programm und Termine 2016 Lehrgang Train the Trainer/in Erste TrainerInnenausbildung Wiens mit wöchentlicher Einstiegsmöglichkeit und den neuesten Trainingsmethoden.

Mehr

KERNFACHKOMBINATION ICT-Projektmanagement und Organisationsentwicklung Für das Magisterstudium der Wirtschaftsinformatik (Stand: 21.

KERNFACHKOMBINATION ICT-Projektmanagement und Organisationsentwicklung Für das Magisterstudium der Wirtschaftsinformatik (Stand: 21. KERNFACHKOMBINATION ICT-Projektmanagement und Organisationsentwicklung Für das Magisterstudium der Wirtschaftsinformatik (Stand: 21.10 2002) Allgemeines: Koordination: Renate Motschnig, Uni-Wien ab WS

Mehr

DIE MODULE CREATIVE PROCESS LEADERSHIP. ZIELSETZUNG Auszug aus dem Curriculum

DIE MODULE CREATIVE PROCESS LEADERSHIP. ZIELSETZUNG Auszug aus dem Curriculum PROFESSIONAL MBA CREATIVE PROCESS LEADERSHIP DIE MODULE 1/5 PROFESSIONAL MBA CREATIVE PROCESS LEADERSHIP DIE MODULE ZIELSETZUNG Auszug aus dem Curriculum (1) Dieser Universitätslehrgang Aufbaustudium Creative

Mehr

Executive Education. Corporate Programs. www.donau-uni.ac.at/executive

Executive Education. Corporate Programs. www.donau-uni.ac.at/executive Executive Education Corporate Programs www.donau-uni.ac.at/executive 2 3 Die Märkte sind herausfordernd. Die Antwort heißt Leadership Unternehmen, die in nationalen und internationalen Märkten mit starker

Mehr

Psychologie für Führungskräfte und Personalverantwortliche. Qualifizierung in Kooperation mit der Hochschule Fresenius

Psychologie für Führungskräfte und Personalverantwortliche. Qualifizierung in Kooperation mit der Hochschule Fresenius Inspirieren. Gestalten. Weiterkommen. Psychologie für Führungskräfte und Personalverantwortliche Qualifizierung in Kooperation mit der Hochschule Fresenius Cover-Model: Cornelia Göpfert, Kriminologin Psychologie

Mehr

Diplom-Lehrgang zur operativen Führungskraft ISO-17024 MitarbeiterInnenführungskompetenzen - Ausbildungslehrgang

Diplom-Lehrgang zur operativen Führungskraft ISO-17024 MitarbeiterInnenführungskompetenzen - Ausbildungslehrgang Diplom-Lehrgang zur operativen Führungskraft ISO-17024 MitarbeiterInnenführungskompetenzen - Ausbildungslehrgang Approbiert als Vorbereitungslehrgang für das staatlich anerkannte Personenzertifikat Operative

Mehr

Lehrgang Projektassistenz

Lehrgang Projektassistenz Allgemeines ProjektassistentInnen sind MitarbeiterInnen, die nach Weisung der Projektleitung Aufgaben im Rahmen des Projektmanagements übernehmen, wobei die sachliche Verantwortung bei der Projektleitung

Mehr

Digital Leader Development Program. Training for Success IPA

Digital Leader Development Program. Training for Success IPA Digital Leader Development Program Training for Success IPA Die Herausforderung für Digital Leader Führung in einem agilen Arbeitsumfeld bedeutet häufig: führen in flachen Hierarchien, Steuerung von Selbstorganisation,

Mehr

Führungsstärke optimieren an eigenen Zielen arbeiten. verantwortungsvoll, fachkompetent, erfahren

Führungsstärke optimieren an eigenen Zielen arbeiten. verantwortungsvoll, fachkompetent, erfahren Angepasste Konzepte und Instrumente für die Umsetzung einer modernen Führungskultur Führungsstärke optimieren an eigenen Zielen arbeiten Wirkung erzielen Prozesse gestalten Mitarbeiter führen Personal

Mehr

Erste TrainerInnenausbildung Wiens mit wöchentlicher Einstiegsmöglichkeit und den neuesten Trainingsmethoden.

Erste TrainerInnenausbildung Wiens mit wöchentlicher Einstiegsmöglichkeit und den neuesten Trainingsmethoden. Lehrgang Train the Trainer Erste TrainerInnenausbildung Wiens mit wöchentlicher Einstiegsmöglichkeit und den neuesten Trainingsmethoden. Wollen Sie Menschen durch Ihren Vortragsstil begeistern? Durch professionellen

Mehr

BIC DO IT YOURSELF Lehrgang. Marketing Kreativ. Bildungscenter = Erfolgscenter

BIC DO IT YOURSELF Lehrgang. Marketing Kreativ. Bildungscenter = Erfolgscenter BILDUNG + KOMPETENZ + NETZWERK = ERFOLG! BIC DO IT YOURSELF Lehrgang Marketing Kreativ Bildungscenter = Erfolgscenter Elisabethstrasse 101/2, A 8010 Graz T: +43 316 347 000 M: +43 699 12 40 44 08 E: office@bic.cc

Mehr

DIPL. BETRIEBSWIRTIN SCHWERPUNKT MARKETING

DIPL. BETRIEBSWIRTIN SCHWERPUNKT MARKETING SIMONE RATH JAHRGANG 1965 LEITUNG RESSORT: COACHING, AUSBILDUNG & WEITERENTWICKLUNG AUSBILDUNG DIPL. BETRIEBSWIRTIN SCHWERPUNKT MARKETING ZUSÄTZLICHE QUALIFIKATIONEN» PRACTITIONER, MASTER UND TRAINER (DVNLP)»

Mehr

Virtuelles Führen in einer vernetzten Welt

Virtuelles Führen in einer vernetzten Welt Virtuelles Führen in einer vernetzten Welt BERGER + BARTHOLD PARTNERSCHAFT UNTERNEHMENS- UND PERSONALBERATER BÜRO HENSTEDT-ULZBURG: ALSTERWEG 11-24558 HENSTEDT-ULZBURG - TELEFON +49 4193 7 59 09 71 - FAX

Mehr

Projektmanagement. Modulare Ausbildung

Projektmanagement. Modulare Ausbildung Projektmanagement Modulare Ausbildung Projektmanagement-Ausbildung Projektmanagement ist eine der grundlegenden Disziplinen in der modernen Arbeitswelt. Dazu gehören unterschiedliche Aspekte, wie Projekte

Mehr

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016 New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016 EXECUTIVE MBA 2015/2016 Global Executive MBA Executive MBA Strategien unternehmerisch zur Erschließung neuer Märkte professionalisieren und damit nachhaltiges

Mehr

3. Auflage!!! Fachkraft mit Potential für mehr? Young Professional oder Führungskraft von morgen? Unternehmer? Personalverantwortlicher? Entscheider?

3. Auflage!!! Fachkraft mit Potential für mehr? Young Professional oder Führungskraft von morgen? Unternehmer? Personalverantwortlicher? Entscheider? Fachkraft mit Potential für mehr? Young Professional oder Führungskraft von morgen?» Ihre Berufsausbildung/Studium haben Sie erfolgreich abgeschlossen!» Berufliche Weiterentwicklung ist für Sie kein Muss,

Mehr

Projektmanagement Kompakt-Wissen

Projektmanagement Kompakt-Wissen Projektmanagement Kompakt-Wissen Die wirkungsvollsten Tools für die erfolgreiche Projektarbeit Wie kann ich eine wirksame Projektorganisation in der Praxis aufbauen? Wie kann ich schwierige Projekte beherrschbar

Mehr

manage Co n ew perspectives in NTR oll m ENT ING m AN BA d P ERF o R m ANCE

manage Co n ew perspectives in NTR oll m ENT ING m AN BA d P ERF o R m ANCE New perspectives in Controlling and Performance MBA FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE, Controller/INNEN und EXPERT/INNEN DES FINANZ- UND RECHNUNGSWESEN Und Interessenten, die sich auf diesem Themengebiet weiterbilden

Mehr

Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Projektleiterin/Projektleiter SIZ.

Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Projektleiterin/Projektleiter SIZ. Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Projektleiterin/Projektleiter SIZ. Wie sieht das Berufsbild Projektleiterin/Projektleiter SIZ aus? Projektleitende verfügen über ein umfassendes fach- und branchenneutrales

Mehr

PEP - Die Potenzialanalyse Das wirksame Instrument zur Führungskräfte-Identifizierung und Führungskräfte-Entwicklung

PEP - Die Potenzialanalyse Das wirksame Instrument zur Führungskräfte-Identifizierung und Führungskräfte-Entwicklung PEP - Die Potenzialanalyse Das wirksame Instrument zur Führungskräfte-Identifizierung und Führungskräfte-Entwicklung Klaus Medicus 2007-01-22 ODIGOS GmbH & Co. KG Brienner Straße 46 80333 München Fon +49

Mehr

Willkommen im Land der Ideen.

Willkommen im Land der Ideen. Willkommen im Land der Ideen. Kompetenz für Sie auf allen Ebenen executive Coaching und Beratung Ihrer Geschäftsleitung Mehr als 20 Jahre eigene Praxiserfahrungen. Seit 2010 Prozesserfahrung in Beratung,

Mehr

Kurs: Projektmanagement (Planung, Methoden, Tools)

Kurs: Projektmanagement (Planung, Methoden, Tools) Weiterbildung 2015 Kurs Projektmanagement 1 (Planung, Methoden, Tools) Kurs: Projektmanagement (Planung, Methoden, Tools) JBL bietet speziell für Führungskräfte von KMU Weiterbildungen an, welche einen

Mehr

Best Age Seminare Initiative für eine altersgerechte Personalentwicklung. Best Age Seminare zur Unterstützung altersgerechter Personalentwicklung

Best Age Seminare Initiative für eine altersgerechte Personalentwicklung. Best Age Seminare zur Unterstützung altersgerechter Personalentwicklung Best Age Seminare zur Unterstützung altersgerechter Personalentwicklung Zielgruppe: Fach- und / oder Führungskräfte Erfolg durch persönliche Kompetenz In Ihrem Arbeitsumfeld sind Sie an Jahren und Erfahrung

Mehr

Vorbereitung zur Projektmanagement Zertifizierung nach IPMA Standards

Vorbereitung zur Projektmanagement Zertifizierung nach IPMA Standards Vorbereitung zur Projektmanagement Zertifizierung nach IPMA Standards Theorie und Praxis Praxisnahe Ausbildung und Vorbereitung auf die Zertifizierung als Junior ProjektmanagerIn (nach IPMA Level D) oder

Mehr

Marketing and Business- Management. Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG

Marketing and Business- Management. Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG Marketing and Business- Management Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG Fakten: Dauer: 4 Semester, 480 Lehreinheiten Dienstag, Donnerstag 18:00 21:15 Uhr Fallweise Wochenende ECTS: 90 Ort:

Mehr

Lorenz & Grahn. Angebote für Mitarbeiter der Pflege. Wertschätzende Kommunikation in der Klinik

Lorenz & Grahn. Angebote für Mitarbeiter der Pflege. Wertschätzende Kommunikation in der Klinik Angebote für Mitarbeiter der Pflege Wertschätzende Kommunikation in der Klinik Neben der fachlichen Kompetenz trägt eine wertschätzende Kommunikation mit Patienten und Angehörigen als auch im Team wesentlich

Mehr

Fo r t b i l d u n g f ü r Fa c h k rä f t e, Tea m - u n d P ro j e k t l e i t u n g e n u n d i n t e r n e B e ra t e r I n n e n

Fo r t b i l d u n g f ü r Fa c h k rä f t e, Tea m - u n d P ro j e k t l e i t u n g e n u n d i n t e r n e B e ra t e r I n n e n > change 1 Veränderungsprozesse verstehen und gestalten Fo r t b i l d u n g f ü r Fa c h k rä f t e, Tea m - u n d P ro j e k t l e i t u n g e n u n d i n t e r n e B e ra t e r I n n e n > p r o j e

Mehr

PROGRAMM 2014 SEMINARE & LEHRGÄNGE FÜHRUNG UND MANAGEMENT

PROGRAMM 2014 SEMINARE & LEHRGÄNGE FÜHRUNG UND MANAGEMENT PROGRAMM 2014 SEMINARE & LEHRGÄNGE FÜHRUNG UND MANAGEMENT We encourage and support development www.mdi-training.com FÜR NEUE FÜHRUNGSKRÄFTE Kompetent als neue Führungskraft Die wichtigsten Führungsinstrumente

Mehr

Social Media Karriere

Social Media Karriere Social Media Strategy Blogger Relations Monitoring Social Publishing Trending Influencer identifizieren Engagement Social Media Newsroom Online Campaigning Contentmanagement Viral Marketing Machen Sie

Mehr

GPM/IPMA Zertifizierung ICB 3.0 Fragen zur Prüfungsvorbereitung (PM3, Auflage 1) Kapitel 3.02

GPM/IPMA Zertifizierung ICB 3.0 Fragen zur Prüfungsvorbereitung (PM3, Auflage 1) Kapitel 3.02 Was ist ein Programm? Ein Programm ist eine Menge von Projekten, die miteinander verknüpft sind und ein gemeinsames übergreifendes Ziel verfolgen. Ein Programm ist zeitlich befristet. Es endet spätestens

Mehr

Projekt. Personalentwicklung in wissensbasierten Unternehmen

Projekt. Personalentwicklung in wissensbasierten Unternehmen Projekt Personalentwicklung in wissensbasierten Unternehmen Gefördert durch das MAGS Bayern ffw GmbH, Gesellschaft für Personal- und Organisationsentwicklung Allersberger Straße 185 F 90461 Nürnberg Tel.:

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR KOMMUNIKATION, INFORMATIONSVERARBEITUNG UND ERGONOMIE FKIE UNSER FÜHRUNGSLEITBILD

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR KOMMUNIKATION, INFORMATIONSVERARBEITUNG UND ERGONOMIE FKIE UNSER FÜHRUNGSLEITBILD FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR KOMMUNIKATION, INFORMATIONSVERARBEITUNG UND ERGONOMIE FKIE UNSER FÜHRUNGSLEITBILD FÜHRUNG BEI FRAUNHOFER VISION UND STRATEGIE»Wer seiner Führungsrolle gerecht werden will, muss

Mehr

Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar. Antoine de Saint Exupery COACHING

Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar. Antoine de Saint Exupery COACHING Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar. Antoine de Saint Exupery COACHING INHALT Coaching-Ansatz Zielgruppe Coachingziele Erste Schritte Mein Weg Aus- und Weiterbildung

Mehr

PROJEKTMANAGEMENT IN EXZELLENZ.

PROJEKTMANAGEMENT IN EXZELLENZ. PROJEKTMANAGEMENT IN EXZELLENZ. Competence-Center Projektmanagement ZUFRIEDENHEIT IST ERFAHRUNGSSACHE. inducad creativ[e] hat besondere Expertise als Strategieberater der Unternehmensführungen. Der Erfolg

Mehr

FÜHRUNG & MANAGEMENT PROGRAMM 2015

FÜHRUNG & MANAGEMENT PROGRAMM 2015 FÜHRUNG & MANAGEMENT PROGRAMM 2015 We encourage and support development www.mdi-training.com Gelerntes nachhaltig umsetzen garantiert JedeR TeilnehmerIn wird individuell bei der Umsetzung im Arbeitsalltag

Mehr

Serviceleistungen kundengerecht präsentieren und professionell mit Kunden kommunizieren

Serviceleistungen kundengerecht präsentieren und professionell mit Kunden kommunizieren Certified Fachberater Service (ISS) Serviceleistungen kundengerecht präsentieren und professionell mit Kunden kommunizieren Technisch sind wir sehr gut! Doch was erwarten unsere Kunden von uns? Werden

Mehr

Führen mal anders- andere Zugangswege zum professionellen Führen im Business. 1. Wie definiere ich meinen Führungsstil?

Führen mal anders- andere Zugangswege zum professionellen Führen im Business. 1. Wie definiere ich meinen Führungsstil? Führen mal anders- andere Zugangswege zum professionellen Führen im Business 1. Wie definiere ich meinen Führungsstil? 2. Was bedeutet Spiritualität im Führungsalltag und wie kann ich diesen Zugang nutzen?

Mehr

Führen von gewerblichen Mitarbeitern Eine Seminarreihe für Führungskräfte im gewerblichen Bereich

Führen von gewerblichen Mitarbeitern Eine Seminarreihe für Führungskräfte im gewerblichen Bereich www.pop-personalentwicklung.de Führen von gewerblichen Mitarbeitern Eine Seminarreihe für Führungskräfte im gewerblichen Bereich 1 Die Führungskraft im gewerblichen Bereich Die Führungskraft im gewerblichen

Mehr

Ausbildung zum Radiance- Management-Coach

Ausbildung zum Radiance- Management-Coach Ausbildung zum Radiance- Management-Coach Inspired Management Coach (CHFIMC) 5-teilige Blockausbildung Ausbildung zum Radiance-Management-Coach Inspired Management Coach (CHFIMC) Für was stehen die Buchstaben?

Mehr

Förderung: Die Maßnahme ist anerkannt nach 85 SGB III, d.h. die Förderung über einen Bildungsgutschein durch die Agentur für Arbeit ist möglich.

Förderung: Die Maßnahme ist anerkannt nach 85 SGB III, d.h. die Förderung über einen Bildungsgutschein durch die Agentur für Arbeit ist möglich. Projektmanagement Kursdauer: 10 Wochen Kurstermine: Montag-Freitag, 8:45 bis 15:45 Uhr (inkl. Pausen) Starttermin: 07. Mai 2009 Unterrichtsart: Gruppen von 9-14 Teilnehmern Förderung: Die Maßnahme ist

Mehr

Lehrgang Leadership and Consultancy in Organisations 2014/15

Lehrgang Leadership and Consultancy in Organisations 2014/15 Lehrgang Leadership and Consultancy in Organisations 2014/15 Führung und Beratung aus psychodynamischer Sicht: Theorie und praktische Anwendungen Wiener Psychoanalytische Akademie in Kooperation mit IPOM

Mehr

Freiwilligen-Koordination

Freiwilligen-Koordination Lehrgang Freiwilligen-Koordination für Mitarbeiter/innen, die Freiwilligen- Teams führen und begleiten Februar bis November 2015 Der Lehrgang Freiwilliges Engagement ist im Wandel begriffen. Die Bedeutung

Mehr

PRAXISFELD Ihr kompetenter Partner für Führungskräfteentwicklung

PRAXISFELD Ihr kompetenter Partner für Führungskräfteentwicklung PRAXISFELD Ihr kompetenter Partner für Führungskräfteentwicklung Entwicklung beschleunigen Menschen mit nehmen ausgehend von unserem Prinzip begleiten wir seit fast 20 Jahren Führungskräfte aus unterschiedlichen

Mehr

TEAMMANAGEMENT UND PROJEKTLEITUNG

TEAMMANAGEMENT UND PROJEKTLEITUNG TEAMMANAGEMENT UND PROJEKTLEITUNG Certificate of Advanced Studies (CAS) - 2015 Kompetenzerwerb für professionelles Team- und Projektmanagement in Dienstleistungsunternehmen Konzept Was macht eine gute

Mehr

Produktblatt zum Thema

Produktblatt zum Thema Produktblatt zum Thema Personalentwicklung für Führungskräfte Die Führungskraft als PersonalentwicklerIn Kontakt: Mag. Alexandra Hahn, alexandra.hahn@hrdiamonds.com, +43(0)664 886 761 67 Dr. hrdiamonds2013

Mehr

Das Projektmanagement-Office

Das Projektmanagement-Office Gerhard Ortner Betina Stur Das Projektmanagement-Office Einführung und Nutzen fy Springer 1 Einleitung 1 2 Das Projektmanagement-Office (PMO) 3 2.1 Das Projektmanagement-Office - eine Begriffsklärung 3

Mehr

Leseprobe. Joachim Drees, Conny Lang, Marita Schöps. Praxisleitfaden Projektmanagement. Tipps, Tools und Tricks aus der Praxis für die Praxis

Leseprobe. Joachim Drees, Conny Lang, Marita Schöps. Praxisleitfaden Projektmanagement. Tipps, Tools und Tricks aus der Praxis für die Praxis Leseprobe Joachim Drees, Conny Lang, Marita Schöps Praxisleitfaden Projektmanagement Tipps, Tools und Tricks aus der Praxis für die Praxis ISBN: 978-3-446-42183-7 Weitere Informationen oder Bestellungen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 5 TEIL I: Grundlagen... 17. TEIL II: Das Projekt... 83

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 5 TEIL I: Grundlagen... 17. TEIL II: Das Projekt... 83 Vorwort... 5 TEIL I: Grundlagen... 17 1 Grundlagen... 19 1.1 Grundlagen zu Projekt und Projektmanagement... 19 1.1.1 Projektbegriff... 19 1.1.2 Projektarten... 21 1.1.3 Die Projektmanagement-Aufgaben...

Mehr

Tandem: Lernen&Coaching. Führungskräfte entwickeln... mal ganz anders. neues denken, anders handeln

Tandem: Lernen&Coaching. Führungskräfte entwickeln... mal ganz anders. neues denken, anders handeln Führungskräfte entwickeln... mal ganz anders neues denken, anders handeln Tandem: Lernen&Coaching Schwindgasse 7/4. OG/Top 12 1040 Wien www.pef.at ein Tandem für zwei Auch zwei sind eine effektive Lerngruppe,

Mehr

Bereich Führung Führungskräfte-Entwicklungsprogramm (Seminare auch einzeln buchbar): Führungszirkel:

Bereich Führung Führungskräfte-Entwicklungsprogramm (Seminare auch einzeln buchbar): Führungszirkel: Bereich Führung Führungskräfte-Entwicklungsprogramm (Seminare auch einzeln buchbar): Das große 1 x 1 der Führung Grundlagen guter und gesunder Führung Souverän und authentisch in der Führungsposition Die

Mehr

Kommunikation und Konfliktmanagement

Kommunikation und Konfliktmanagement Kommunikation und Konfliktmanagement Grundlagen der Kommunikation Durch professionelle Kommunikation schneller ans Ziel Professionelle Kommunikation am Telefon Inbound-Gespräche selbstsicher meistern Erfolgreiche

Mehr

Projektmanagement einführen und etablieren

Projektmanagement einführen und etablieren Projektmanagement einführen und etablieren Erfolgreiches und professionelles Projektmanagement zeichnet sich durch eine bewusste und situative Auswahl relevanter Methoden und Strategien aus. Das Unternehmen

Mehr

Seminarprogramm - Übersicht

Seminarprogramm - Übersicht Seminarprogramm - Übersicht Ihre Ansprechpartnerin: Mara Süß MoveYourMind Sophienstr. 4, 80 333 München Tel.: 089/23 88 97-11 Fax: 089/23 88 97-20 email: suess@moveyourmind.de www.moveyourmind.de Gerne

Mehr

LÖSUNGEN FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE LEADERSHIP-COACHING

LÖSUNGEN FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE LEADERSHIP-COACHING angebote LÖSUNGEN FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE Seite 1 LÖSUNGEN FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE Lösungsfokussiertes Coaching aktiviert Ihre Ressourcen und ist für Sie als Führungskraft die effektivste Maßnahme, wenn Sie Ihre

Mehr

IFFA INSTITUT FÜR. connect. connect. KMU. connect. QBV. Talentiert & Engagiert: Frauenpower nutzen!

IFFA INSTITUT FÜR. connect. connect. KMU. connect. QBV. Talentiert & Engagiert: Frauenpower nutzen! connect. connect. KMU. connect. QBV. IFFA Die Geschäftsbereiche der connect Neustadt GmbH & Co.KG sind: Seminare & Coaching, Personalberatung, STARegio Coburg Transfergesellschaften und Outplacement-Maßnahmen,

Mehr

MODULBESCHREIBUNG BACHELOR

MODULBESCHREIBUNG BACHELOR 1. ABSCHNITT MODULBESCHREIBUNG BACHELOR VOLKSWIRTSCHAFTSLEHRE / ALLGEMEINE BETRIEBSWIRTSCHAFTSLEHRE Dieses Modul vermittelt den Studierenden einen Überblick über Betriebswirtschaft. Es beschäftigt sich

Mehr

BIC DO IT YOURSELF Lehrgang. Projektmanagement. Bildungscenter = Erfolgscenter

BIC DO IT YOURSELF Lehrgang. Projektmanagement. Bildungscenter = Erfolgscenter = BILDUNG + KOMPETENZ + NETZWERK = ERFOLG! BIC DO IT YOURSELF Lehrgang Projektmanagement Bildungscenter = Erfolgscenter Elisabethstrasse 101/2, A 8010 Graz T: +43 316 347 000 M: +43 699 12 40 44 08 E:

Mehr

Ausbildung zum International Zertifizierten Coach

Ausbildung zum International Zertifizierten Coach Ausbildung zum International Zertifizierten Coach Dinge aus unterschiedlichen Positionen sehen, Ziele finden, Potentiale nutzen! Ihr Nutzen Ihre Patienten, Kunden oder Klienten brauchen neuen Lebensmut,

Mehr

Inhaltsverzeichnis Erfolgreiches Verwaltungsmanagement

Inhaltsverzeichnis Erfolgreiches Verwaltungsmanagement Inhaltsverzeichnis Erfolgreiches Verwaltungsmanagement Neue Inhalte Editorial Wegweiser Vorwort Herausgeberverzeichnis Autorenverzeichnis Service Materialien 7 Arbeitshilfen Führungsaufgaben - Checkliste

Mehr

Das Projektmanagement-Office

Das Projektmanagement-Office Das Projektmanagement-Office Einführung und Nutzen von Gerhard Ortner, Betina Stur 1. Auflage Springer 2011 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 642 20785 3 Zu Leseprobe schnell und portofrei

Mehr

FÜHRUNGSKRÄFTE CURRICULUM

FÜHRUNGSKRÄFTE CURRICULUM Managementberatung und Systemische OrganisationsEntwicklung FÜHRUNGSKRÄFTE CURRICULUM Systemische Führungskompetenz entwickeln Ein modulares Weiterbildungsprogramm Der Blick auf den Menschen Seit 2003

Mehr

Menschen entwickeln sich Konzept Zukunft!

Menschen entwickeln sich Konzept Zukunft! Menschen entwickeln sich Konzept Zukunft! Passende Nachwuchskräfte und Fachkräfte für das Unternehmen gewinnen und binden. Weiterbildung Schritt für Schritt zum Erfolg Seite 1 Menschen entwickeln sich

Mehr

...Gemeinsam an die Spitze. Berchtold-Consulting. Berchtold GmbH. Elisabeth Berchtold. Profil. Geschäftsführung

...Gemeinsam an die Spitze. Berchtold-Consulting. Berchtold GmbH. Elisabeth Berchtold. Profil. Geschäftsführung ...Gemeinsam an die Spitze. Berchtold GmbH Elisabeth Berchtold Profil Elisabeth Berchtold, Berchtold GmbH Organisations- und Personalentwicklung Waidmarkt 11 50676 Köln Telefon +49 221 922 92 555 Mobil

Mehr

KUBUS Ihr kompetenter Ansprechpartner, wenn es um Kommunalberatung geht

KUBUS Ihr kompetenter Ansprechpartner, wenn es um Kommunalberatung geht KUBUS Ihr kompetenter Ansprechpartner, wenn es um Kommunalberatung geht Projekt- und Prozesskompetenz 6. Führungskräfteforum 2014 17.09.2014 in Kiel, 18.09.2014 in Schwerin Rahmenbedingungen in unserer

Mehr

AUSBILDUNG DIE FÜHRUNGSKRAFT ALS COACH

AUSBILDUNG DIE FÜHRUNGSKRAFT ALS COACH AUSBILDUNG DIE FÜHRUNGSKRAFT ALS COACH COACHING BASIS VERTRIEBSCOACHING COACHING-TOOLS FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE Seite 2 von 6 ZIELSETZUNG Die Weiterbildung richtet sich an Führungskräfte (Marktbereichsleiter,

Mehr

Führungskräfte Seminare

Führungskräfte Seminare Führungskräfte Seminare Motivierendes Leistungsklima schaffen Seminare, Coaching, Beratung Motivierendes Leistungsklima schaffen Verdrängungsmärkte bestimmen die Zukunft Viele Unternehmen befinden sich

Mehr

Umfrage über die Erfolgsfaktoren beim Change Management. ICG Change Scout. www.integratedconsulting.at

Umfrage über die Erfolgsfaktoren beim Change Management. ICG Change Scout. www.integratedconsulting.at Umfrage über die Erfolgsfaktoren beim Change Management ICG Change Scout www.integratedconsulting.at 1 «Change-Vorhaben werden noch viel zu oft an Berater delegiert, brauchen aber eigentlich kraftvolle

Mehr

Marion Rachner Standort: Berlin

Marion Rachner Standort: Berlin Marion Rachner Standort: Berlin Jahrgang: 1965 Human Resources Consultant und Business Coach Rund 20 Jahre Berufserfahrung als Führungskraft im Personalwesen und Marketing in der Kreativbranche, in Dienstleistungs-

Mehr

Talentmanagement IPA. Personalentwicklung und Arbeitsorganisation

Talentmanagement IPA. Personalentwicklung und Arbeitsorganisation Talentmanagement IPA Institut für Personalentwicklung und Arbeitsorganisation Sie wissen, dass Fluktuationskosten sich in wissensbasierten Unternehmen zu einem zentralen Problem entwickeln. Sie haben erkannt,

Mehr

Internationales Projektmanagement

Internationales Projektmanagement ifmme institut für moderne management entwicklung Internationales Sonderkonditionen für GPM Mitglieder Master of Business Administration berufsbegleitend in drei Semestern Jetzt noch anmelden! Oktober

Mehr

Ausbildung Innovationsmanagement

Ausbildung Innovationsmanagement Ausbildung Innovationsmanagement Bei uns lernen Sie das Handwerkzeug um Innovationsmanagement erfolgreich umzusetzen und zu betreiben. Nutzen Sie die Gelegenheit und holen Sie sich eine zukunftsträchtige

Mehr

Angebot und Übersichtsplan. Coaching als Instrument einer erfolgreichen Personal-, Team- & Unternehmensentwicklung

Angebot und Übersichtsplan. Coaching als Instrument einer erfolgreichen Personal-, Team- & Unternehmensentwicklung Angebot und Übersichtsplan Coaching als Instrument einer erfolgreichen Personal-, Team- & Unternehmensentwicklung KP-Personalentwicklung Ulrich Schmezer Business Coach Sandra M. Fischer Business Coach

Mehr

Urheberrechtlich geschütztes Material. Projektmanagement

Urheberrechtlich geschütztes Material. Projektmanagement Projektmanagement Leitfaden zum Management von Projekten, Projektportfolios, Programmen und projektorientierten Unternehmen 5., wesentlich erweiterte und aktualisierte Auflage Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.

Mehr

Exzellente Unternehmen Österreichs: Die wirkungsvollsten Lernfelder 2014

Exzellente Unternehmen Österreichs: Die wirkungsvollsten Lernfelder 2014 Exzellente Unternehmen Österreichs: Die wirkungsvollsten Lernfelder 2014 Nicole Mayer, Michaela Reisner Exzellente Unternehmen Österreichs - Die wirkungsvollsten Lernfelder -1- Führung Exzellente Unternehmen

Mehr

Führungskrä+e Programm

Führungskrä+e Programm Führungskrä+e Programm für Leitungskrä/e von Kindertageseinrichtungen In Kooperation mit dem Montessori Verein Konstanz Zeit für Führung... Viele Kindertageseinrichtungen haben sich in den letzten Jahren

Mehr

BFC LEHRGANG: Wirksames Führungs- und Veränderungsmanagement

BFC LEHRGANG: Wirksames Führungs- und Veränderungsmanagement BFC LEHRGANG: Wirksames Führungs- und Veränderungsmanagement Selbstführung Mitarbeiterführung Change Management Speziell für Frauen mit hohem Potenzial für eine Fach- oder Führungskarriere die leistungsstark

Mehr

Agenda. VP Projektmanagement SS 2007 Termin 1 Einleitung / Projektstart. VP Projektmanagement SS 07 (Termin 1) - Einleitung & Projektstart

Agenda. VP Projektmanagement SS 2007 Termin 1 Einleitung / Projektstart. VP Projektmanagement SS 07 (Termin 1) - Einleitung & Projektstart (Termin 1) - Kopfzeile VP Projektmanagement SS 2007 Termin 1 Einleitung / Projektstart Agenda Einleitung (Zeitmanagement, Vorstellung, Inhalte der Vorlesung, Spielregeln, Warum Projektmanagement?) Was

Mehr

Führungsfachleute. Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis

Führungsfachleute. Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis Führungsfachleute Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis 2 Berufsbild/Einsatzgebiet Die Ausbildung richtet sich an Führungspersonen aus dem unteren und mittleren Kader, d.h.

Mehr

Volkswagen Coaching Zertifizierter ProjektManager

Volkswagen Coaching Zertifizierter ProjektManager Volkswagen Coaching Zertifizierter ProjektManager Die heutigen Herausforderungen an das Projektmanagement In unserer heutigen dynamischen Umwelt sehen wir uns vielfältigen Herausforderungen gegenüber.

Mehr

V O L K S W I R T S C H A F T S L E H R E

V O L K S W I R T S C H A F T S L E H R E B S c 1. A b s c h n i t t / P r o f e s s i o n a l D i p l o m a ( P D ) V O L K S W I R T S C H A F T S L E H R E Das Hauptziel der Kurse ist, Kenntnisse der Volkswirtschaftslehre für Management Entscheidungen

Mehr

Der Landesschulrat für Oberösterreich gibt die Ausschreibung der Führungskräfteseminare in 5102 Anthering bekannt.

Der Landesschulrat für Oberösterreich gibt die Ausschreibung der Führungskräfteseminare in 5102 Anthering bekannt. LANDESSCHULRAT FÜR OBERÖSTERREICH A - 4040 LINZ, SONNENSTEINSTRASSE 20 Verwaltungspersonal der Bundesschulen in Oberösterreich, des Landesschulrates für Oberösterreich und der Bezirksschulräte Bearbeiter:

Mehr

Menschen entwickeln sich Konzept Zukunft!

Menschen entwickeln sich Konzept Zukunft! Menschen entwickeln sich Konzept Zukunft! Weiterbildung Schritt für Schritt zum Erfolg WEITERBILDUNGSKATALOG Seite 1 Menschen entwickeln sich Konzept Zukunft! Passende Nachwuchskräfte und Fachkräfte für

Mehr

Projektmanagement. Muster-Projekthandbuch

Projektmanagement. Muster-Projekthandbuch Projektmanagement Muster-Projekthandbuch Muster-Projekthandbuch Seite 2 Das Projekthandbuch (PHB) Das Projekthandbuch ist als genereller Leitfaden für die Projektarbeit im Rahmen des Lehrganges Projektmanagement-Bau

Mehr

Managementberatung Der Mensch im Mittelpunkt! Im Fokus: Messe-Neukontakte. Training zur Steigerung Ihrer Messe-Neukontakte

Managementberatung Der Mensch im Mittelpunkt! Im Fokus: Messe-Neukontakte. Training zur Steigerung Ihrer Messe-Neukontakte Managementberatung Der Mensch im Mittelpunkt! Im Fokus: Messe-Neukontakte Training zur Steigerung Ihrer Messe-Neukontakte Im Fokus: Messe-Neukontakte Die Herausforderung Messen bieten hervorragende Möglichkeiten

Mehr

Weiterbildung & Personalentwicklung

Weiterbildung & Personalentwicklung Weiterbildung & Personalentwicklung Berufsbegleitender Masterstudiengang In nur drei Semestern zum Master of Arts. Persönliche und berufliche Kompetenzerweiterung für Lehrende, Berater, Coachs, Personal-

Mehr

TreSolutions. Projektmanagement Training

TreSolutions. Projektmanagement Training TreSolutions Projektmanagement Training Inhaltsverzeichnis Projektmanagementtraining TreSolutions Seite 1 Im Projektmanagementtraining werden die Tools und Techniken für das Leiten eines Projektes vermittelt

Mehr

Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademien in Baden-Württemberg. Führungsfortbildung. Führungsseminare. Das 1 * 1 der Mitarbeiterführung Teil II

Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademien in Baden-Württemberg. Führungsfortbildung. Führungsseminare. Das 1 * 1 der Mitarbeiterführung Teil II Führungsseminare Neu Das 1 * 1 der Mitarbeiterführung Teil I - Grundlagen - Vorgesetztenrolle und Grundsätze zeitgemäßer Mitarbeiterführung - Bedeutung von Führung; das Mitarbeitergespräch, Ziele und Zielvereinbarung

Mehr

Personalentwicklung im Klinikum Dortmund 21.08.2013 1

Personalentwicklung im Klinikum Dortmund 21.08.2013 1 Personalentwicklung im Klinikum Dortmund 21.08.2013 1 Personalentwicklung alle Aktivitäten, die dazu beitragen, dass Mitarbeiter/innnen die an sie gestellten gegenwärtigen und zukünftigen Anforderungen

Mehr

BUSINESS COACHING FÜR MEHR SINN UND MEHR GEWINN IM BERUFS- UND PRIVATLEBEN

BUSINESS COACHING FÜR MEHR SINN UND MEHR GEWINN IM BERUFS- UND PRIVATLEBEN Detail-Programm zum Lehrgang BUSINESS COACHING FÜR MEHR SINN UND MEHR GEWINN IM BERUFS- UND PRIVATLEBEN mit der Möglichkeit, den Titel zertifizierter Business Coach (DGMC) durch erfolgreiches Ablegen einer

Mehr

Qualifikation ist Dein Schlüssel zum Erfolg in Beruf und Karriere.

Qualifikation ist Dein Schlüssel zum Erfolg in Beruf und Karriere. Sicherheit und Erfolg in der Ausbildung. Auszubildende Lerne, schaffe, leiste was... dann kannste, haste, biste was! Qualifikation ist Dein Schlüssel zum Erfolg in Beruf und Karriere. Mit diesen sechs

Mehr

Company Profile. April 2014

Company Profile. April 2014 Company Profile April 2014 1 Cisar auf einen Blick Wer wir sind Wir sind eine unabhängige Management- und Technologieberatung mit Standorten in der Schweiz und Deutschland. Unsere Sicht ist ganzheitlich

Mehr

Bedarfsgerechte Personalentwicklung

Bedarfsgerechte Personalentwicklung Bedarfsgerechte Personalentwicklung für bessere Ergebnisse! Dienstleistungen Sehr geehrter potentieller Kunde! Auf den folgenden Seiten finden Sie eine Auflistung von mehr als 100 zeitgemäßen, wirkungsvollen

Mehr

Minor Management & Leadership

Minor Management & Leadership Minor Management & Leadership Sie möchten nach Ihrem Studium betriebswirtschaftliche Verantwortung in einem Unternehmen, einer Non-Profit-Organisation oder in der Verwaltung übernehmen und streben eine

Mehr

Ausbildung Betrieblicher. Gesundheitsmanager

Ausbildung Betrieblicher. Gesundheitsmanager Ausbildung Betrieblicher Gesundheitsmanager Ausbildung Viele Unternehmen und Organisationen übernehmen zunehmend Verantwortung für die Gesundheit ihrer Führungskräfte und Mitarbeiter. Fakt ist: Gute Arbeitsbedingungen

Mehr

Wachsen Sie? Positive Personalimpulse für Ihr Unternehmen.

Wachsen Sie? Positive Personalimpulse für Ihr Unternehmen. Wachsen Sie? Positive Personalimpulse für Ihr Unternehmen. Mut zu nachhaltigem Wachstum? Unternehmen sind in den gesamtdynamischen Prozess der Welt eingebunden deshalb entwickeln sie sich in jedem Fall.

Mehr

Der Lehrplan des Universitätslehrganges Controlling and Financial Leadership, MSc

Der Lehrplan des Universitätslehrganges Controlling and Financial Leadership, MSc Der Lehrplan des Universitätslehrganges Controlling and Financial Leadership, MSc Das Unterrichtsprogramm ist modulartig aufgebaut und setzt sich aus dem Kerncurriculum mit 38 ECTS, den 4 Vertiefungen

Mehr