Schön schwanger. Richtige Ernährung und Pflege in der Schwangerschaft. Für das Wertvollste im Leben.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Schön schwanger. Richtige Ernährung und Pflege in der Schwangerschaft. Für das Wertvollste im Leben."

Transkript

1 Schön schwanger Richtige Ernährung und Pflege in der Schwangerschaft Für das Wertvollste im Leben.

2 Liebe werdende Mutter, Sie bekommen ein Baby und dazu möchte ich Ihnen schon jetzt gratulieren. Denn für Sie hat ein neuer, aufregender Lebensabschnitt begonnen. Viele Fragen stürmen auf Sie ein: Was und wieviel soll ich essen, brauche ich zusätzliche Vitamine und vieles mehr. In den 40 Wochen einer Schwangerschaft passiert sehr viel: Der Körper arbeitet auf Hochtouren, um das heranwachsende Baby zu versorgen. Schwangere haben deshalb einen erheblich höheren, teilweise sogar doppelt so hohen Tagesbedarf an Vitaminen, Spurenelementen und Mineralstoffen. Eine bewusste Ernährung ist in dieser Zeit also besonders wichtig. Auch die Haut verändert sich in der Schwangerschaft und benötigt daher besonders intensive Pflege. Mit diesem Ratgeber möchten wir einen kleinen Beitrag dazu leisten, dass es Ihnen und Ihrem Baby rundum gut geht. Herzlichst Ihre Dr. Stephanie Ruf Ernährungswissenschaftlerin 3

3 Essen für zwei Nicht mehr, sondern besser essen heisst die Devise. Während der 40 Wochen einer Schwangerschaft hat der Körper grosse Aufgaben zu bewältigen: Das Kind wird komplett über die Nabelschnur ernährt und muss ständig mit Nährstoffen versorgt werden. Kurzum: Der Körper befindet sich im Ausnahmezustand und läuft auf Hochtouren. Gerade jetzt ist eine gesunde Ernährung genau so wichtig wie Vorsorgeuntersuchungen und Bewegung an der frischen Luft. Alles, was das Kind braucht, holt es sich aus dem Blutkreislauf der Mutter und zapft, wenn es sein muss, auch deren Reserven an. Folsäure, Jod, Eisen und Co. fördern seine geistige und körperliche Entwicklung. Sind die Vorräte ausreichend vorhanden, kann sich das Kind optimal entwickeln und der Mutter geht es gut. Von einem guten Ernährungszustand profitieren Mutter und Kind also gleichermassen. Beachten Sie, dass auch in der Stillzeit der Mutter eine Menge abverlangt wird, des- halb sollten Sie auch in dieser Zeit auf eine ausgewogene Ernährung und eine ausreichende Nährstoffzufuhr achten. Die alte Regel Essen für zwei stimmt dennoch nicht. Denn während der ersten drei Monate benötigt eine Schwangere keine zusätzliche Energie. Erst danach, also ab dem vierten Monat, dürfen es am Tag ca. 250 kcal mehr sein. Das entspricht gerade mal einer zusätzlichen Portion Müsli oder einem belegten Brötchen. Wie lässt sich eine richtige Ernährung also bewerkstelligen? Auf den Inhalt der Lebensmittel kommt es an. Das heisst, die Nahrung muss möglichst vielseitig Vitamine und Mineralstoffe liefern und dennoch möglichst wenig Kalorien. Nicht Quantität, sondern Qualität ist gefragt. Experten sprechen in diesem Zusammenhang von einer hohen Nährstoffdichte. Im Klartext: täglich frisches Obst, Gemüse, Salate, Kartoffeln, Vollkornprodukte, fettarme Milchprodukte, ausserdem regelmässig Seefisch für die Versorgung mit Omega-3-Fettsäuren und gelegentlich fettarmes Fleisch das ist der ideale Speisenplan während der Schwangerschaft. Wichtig ist auch, genug zu trinken. Auch bei bewusster Ernährung kann der Bedarf an bestimmten Nährstoffen nicht in ausreichendem Masse gedeckt werden. Gerade bei Folsäure und Jod sowie der langkettigen Omega-3-Fettsäure DHA bestehen häufig Defizite. Deshalb empfehlen Ernährungsexperten während der Schwangerschaft und in der Stillzeit die Einnahme einer Nahrungsergänzung, die exakt auf die Bedürfnisse der Schwangeren und Stillenden zugeschnitten ist. Fragen Sie dazu am besten Ihren Gynäkologen. r Lieber weniger, aber öfter. Essen Sie nicht mehr als sonst, sondern besser. Sie dürfen alles essen, worauf Sie Appetit haben, aber die Mahlzeiten müssen richtig über den Tag verteilt sein: reichliches Frühstück mittags eine Hauptmahlzeit abends wenig und möglichst Leichtes ein bis zwei kleine Snacks zwischendurch Ein gesunder Snack zwischendurch sind beispielsweise HiPP Milde Früchte mit vielen Vitaminen und natürlich ohne Zuckerzusatz. 4 5

4 Ausreichend trinken Achten Sie darauf, genug zu trinken, denn gerade in der Schwangerschaft braucht Ihr Körper das Wasser nicht nur als Transportmittel, sondern auch für die zusätzliche Bildung von Blut und Fruchtwasser sowie für die Versorgung des ungeborenen Kindes. Sinnvolle Getränke sind beispielsweise Mineralwasser, Fruchtsaftschorlen, Gemüsesäfte, Früchte- und Kräutertees. Probieren Sie doch einfach mal die fruchtigen HiPP Säfte, die Sie 1:2 mit Mineralwasser zu milden Saftschorlen verdünnen können. Einschränken sollten Schwangere den Genuss von reinem Fruchtnektar, Fruchtsaftgetränken und Limonaden, denn in ihnen steckt reichlich Zucker und damit unnötige Kalorien. Ausserdem sollten Sie der Gesundheit Ihres Kindes zuliebe ganz auf Alkohol verzichten. Der Genuss von Bohnenkaffee Ob schwanger oder nicht: Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist wichtig. Der grösste Teil (ca. 1,5 Liter) wird über Getränke aufgenommen. Zusätzlich liefert auch die Nahrung Flüssigkeit; z.b. enthalten 100 g Salatgurke ca. 90 g Wasser! Täglicher Flüssigkeitsbedarf Weiblich, nicht schwanger Schwangere Stillende Getränke 1410 ml 1470 ml 1710 ml Feste Nahrung 860 ml 890 ml 1000 ml Summe 2270 ml 2360 ml 2710 ml Gestiegener Bedarf + 90 ml ml und schwarzem Tee sollte möglichst auf 2-3 Tassen täglich reduziert werden, da zuviel Koffein nachteilige Wirkungen für Mutter und Kind haben kann. Besser sind koffeinfreier Kaffee oder wohlschmeckender Kräutertee. Wer nicht so viel trinken kann, dem kann geholfen werden. Trinken Sie Getränke, die Ihnen schmecken, zu festen Tageszeiten, wie z.b. gleich am Vormittag, in der Mittagspause und dann noch zu Beginn des Feierabends. Trinken ist reines Training, denn das Trinken wird oft schlichtweg vergessen. Auch wer keinen Durst hat, braucht Flüssigkeit. Deshalb immer eine Flasche Mineralwasser oder eine Kanne Tee griffbereit haben, ob auf dem Schreib- oder dem Küchentisch. Und denken Sie daran: Besonders in der Stillzeit erhöht sich der Flüssigkeitsbedarf noch weiter. Gewichtszunahme Für die einen ist es ein Genuss, während der Schwangerschaft ohne Skrupel und mit ruhigem Gewissen dicker zu werden. Für die anderen stellt sich die Frage, wie viel zusätzliche Pfunde erlaubt und normal sind. Generelle Aussagen dazu gibt es jedoch nicht. Eine Frau, die vor der Schwangerschaft eher dünn war, kann bedenkenlos etwas mehr zunehmen. Diejenige, die vorher schon mehr auf die Waage brachte, sollte auf eine moderate Gewichtszunahme achten. Im Normalfall erhöht sich der Energiebedarf erst ab dem 4. Schwangerschaftsmonat um ca. 250 kcal. Der Bedarf an wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen ist jedoch von Anfang an erhöht. Auf eine ausgewogene Ernährung ist deshalb während der gesamten Schwangerschaft und auch noch in der Stillzeit zu achten. Lesen Sie hierzu unsere Informationen zum Mehrbedarf an Nährstoffen in der Schwangerschaft auf der nächsten Seite. Viele Frauen leiden in den ersten drei Monaten an Übelkeit und Schwangerschaftserbrechen, so dass die Zunahme ohnehin kaum ins Gewicht fällt. Manche Frauen verlieren in dieser Zeit sogar ein paar Pfunde. Wichtiger als die Zunahme insgesamt ist der Verlauf der Gewichtszunahme. Deshalb ist es bedeutend, das Gewicht immer etwas im Auge zu behalten. Normal ist eine Zunahme des Gewichts von kg bei mittlerem BMI (Body Mass Index) während der gesamten Schwangerschaft. Aber nicht übertreiben: Wer sich von der Waage abhängig macht, tut sich keinen Gefallen. Denn schliesslich kontrolliert der Gynäkologe Ihr Gewicht bei jeder Routine-untersuchung und schätzt ein, ob es sich im wünschenswerten Bereich befindet. Sowohl eine übermässig erhöhte als auch eine zu niedrige Gewichtszunahme kann zu Komplikationen führen. Im zweiten Schwangerschaftsdrittel liegt die wöchentliche Gewichtszunahme bei ca Gramm, ab dem sechsten Monat darf es dann ein Pfund in der Woche sein. Kurz vor der Geburt kann der Energiebedarf auch wieder sinken, da die Bewegung eingeschränkt ist. Doch auch hier gilt: Die tatsächlich benötigte Energiemenge kann bei jeder Schwangeren unterschiedlich sein. Absolut tabu während der Schwangerschaft ist eine Diät! Ein hohes Gewicht vor der Schwangerschaft bedeutet nicht, dass Sie nun abnehmen sollen, da so die Nährstoffversorgung des Babys beeinträchtigt werden könnte. Ausserdem gelangen ähnlich wie beim Rauchen bei einer Diät jede Menge Schadstoffe in den Blutkreislauf und damit auch zu Ihrem ungeborenen Kind. 6 7

5 Folsäure Eisen Warum so wichtig? Folsäure ist ein Allround-Talent: Zum Einem hilft sie bei der Zellteilung, und ist auch massgeblich an der Neubildung von Zellen beteiligt. Ausserdem unter stützt sie die Blutbildung und fördert die Entwicklung des Gehirns. Der Mehrbedarf während einer Schwangerschaft liegt bei immerhin 50%! Deswegen ist Folsäure das Mütter- Vitamin schlechthin! Der Körper transportiert mit Hilfe von Eisen Sauerstoff im Blut. Im letzten Drittel der Schwangerschaft wächst das Baby am stärksten und das Blutvolumen in Ihrem Kreislauf nimmt weiter zu. Zudem gibt die Mutter dem Kind Eisenreserven für die ersten Lebensmonate mit auf den Weg. Aus diesem Grund ist der Eisenbedarf des Babys in dieser Endphase der Schwangerschaft besonders hoch. Gute Lieferanten Grüner Salat, grünes Gemüse, Tomaten, Kartoffeln, Eier, Fleisch, Vollkornprodukte Folsäure ist jedoch sehr empfindlich bei der Zubereitung in der Küche bis zu 70% gehen z.b. durch Lagerung oder Hitzeeinwirkung verloren! Nehmen Sie zusätzlich 400 µg Folsäure als Nahrungsergänzung ein! Mageres Fleisch, Hülsenfrüchte, Haferflocken Vitamin C fördert die Eisenaufnahme aus pflanzlichen Lebensmitteln, trinken Sie z.b. zum Salat eine Orangensaft-Schorle. Manchmal ist die Einnahme eines Eisenpräparates nötig sprechen Sie mit Ihrem Arzt. Mangelerscheinungen Müdigkeit Schlappheit Im Extremfall: Fehlentwicklung des Kindes (so genannter Offener Rücken ) Müdigkeit; Kopfschmerzen; Schlafstörungen; Übelkeit. Im Extremfall Anämie (= Blutarmut) Mehrbedarf Nährstoffe Eine Schwangerschaft bringt grosse Veränderungen im Leben mit sich. Ihr Körper ist vom ersten Tag an die Lebensquelle für Ihr Kind. Schwangere haben deshalb einen erhöhten, teilweise doppelt so hohen Tagesbedarf an Nährstoffen. Was Ihr Körper jetzt braucht, sind vor allem Mikronährstoffe Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente sowie wichtige Omega-3-Fettsäuren. Täglicher Mehrbedarf in der Schwangerschaft 100% 90% Jod Jod ist für den gesamten Stoffwechsel des Körpers besonders wichtig, im Speziellen für die Schilddrüsenhormone. Diese regeln die Energieverwaltung im Körper und darüber sowohl die körperliche als auch die geistige Entwicklung. Und gerade diese Hormone brauchen Jod als Treibstoff. Alles, was aus dem Meer kommt, jodiertes Speisesalz Eine optimale Jodversorgung ist nur über eine gezielte Nahrungsergänzung von µg Jod pro Tag möglich! Jodmangelkropf bei der Mutter und Kind; kann zu einer schlechten körperlichen wie auch geistigen Entwicklung des Kindes führen. Kann auch dazu führen, dass das Kind später Probleme beim Hören und Sprechen hat. 80% 70% 60% 50% 40% 30% 20% 10% Magnesium Ein wahrer Alleskönner. Dieser Mineralstoff ist an fast allen Funktionen im Körper beteiligt: Es reguliert über dreihundert Enzyme und ist beteiligt an der Muskelkontraktion. Magnesium unterstützt die Muskulatur, indem es dafür sorgt, dass sich die Muskelfasern anspannen und wieder entspannen. Weizenkeime, Sonnenblumenkerne, Vollkornprodukte, Nüsse, spezielle Mineralwässer Wadenkrämpfe, Kribbeln in Händen und Füssen, Nervosität, Vergesslichkeit, Schwindelgefühl 0% Folsäure Eisen Jod Vitamin B1 Vitamin B2 Vitamin B6 Vitamin B12 Vitamin C Vitamin E Niacin Magnesium Zink Die Lebensmittelpyramide veranschaulicht bildlich eine ausgewogene Ernährung für Erwachsene Schweizer Lebensmittelpyramide Calcium und Vitamin D Gemeinsam sind beide Nährstoffe für den Aufbau gesunder Knochen notwendig. Vitamin D unterstützt den Calciumstoffwechsel. Der Bedarf ist gegenüber Nicht-Schwangeren zwar nicht erhöht, jedoch wird gerade bei Vitamin D in der Allgemeinbevölkerung eine mangelnde Zufuhr beobachtet. Für eine gesunde körperliche Entwicklung des Kindes sollte gerade in der Schwangerschaft auf eine ausreichende Aufnahme geachtet werden. Calcium: fettarme Milchprodukte, einige Gemüse wie Brokkoli oder Grünkohl, spezielle Mineralwässer Vitamin D: Fettfisch, Leber (nicht im ersten Schwangerschaftsdrittel; danach max. 1-2x/Woche 50 g); z.t. kann der Körper bei Sonneneinstrahlung Vitamin D in der Haut selbst bilden. Calcium: trockene Haut, brüchige Nägel, Krämpfe, gestörte Knochen- und Zahnentwicklung beim Kind Vitamin D: Störungen des Calciumstoffwechsels, Knochenerweichung, Osteoporose; bei Kindern besteht die Gefahr einer Rachitis Süsses, Salziges & Alkoholisches In kleinen Mengen. Öle, Fette & Nüsse Öl und Nüsse täglich in kleinen Mengen. Butter / Margarine sparsam. Milchprodukte, Fleisch, Fisch, Eier & Tofu Täglich 3 Portionen Milchprodukte und 1 Portion Fleisch / Fisch / Eier / Tofu... Getreideprodukte, Kartoffeln & Hülsenfrüchte Täglich 3 Portionen. Bei Getreideprodukten Vollkorn bevorzugen. Omega-3- Fettsäuren Besonders die langkettige Omega-3-Fettsäure DHA (Docosahexaensäure) ist wichtig für die Entwicklung von Gehirn- und Nervenzellen beim Kind. Besonders ab dem 2. Schwangerschaftsdrittel ist eine ausreichende Zufuhr durch die Schwangere nötig. Seefisch Raps- und Leinöl, Walnüsse Wird weniger als 1-2x / Woche Seefisch verzehrt, wird die zusätzliche Aufnahme von DHA-Supplementen empfohlen! Verschiedene Studien zeigen Zusammenhänge zwischen DHA-Zufuhr und motorischen und geistigen Fähigkeiten im Säuglings- und Kleinkindalter. Aus diesem Grund gibt es eine internationale Empfehlung zur Zufuhr von ca. 200 mg DHA pro Tag. Gemüse & Früchte Täglich 5 Portionen in verschiedenen Farben. Getränke Täglich 1 2 Liter ungesüsste Getränke. Wasser bevorzugen. Täglich mindestens 30 Minuten Bewegung und ausreichend Entspannung. Schweizerische Gesellschaft für Ernährung SGE, Bundesamt für Gesundheit BAG / 2o11 Wissen, was essen. sge-ssn.ch 8 9

6 Gepflegt schwanger In der Schwangerschaft verändert sich die Haut jeder Frau. Während die Gesichtshaut aufgrund der besseren Durchblutung oft schöner und frischer wirkt, benötigt die Haut an Brust, Bauch und Schenkeln jetzt Ihre ganz besondere Aufmerksamkeit: Das weibliche Bindegewebe ist von Natur aus so strukturiert, dass es sich stark dehnen kann. Darüber hinaus sorgen in der Schwangerschaft spezielle Hormone für eine gesteigerte Lockerung des Gewebes. Nur so kann die Haut sich dem zunehmenden Platzbedarf des wachsenden Kindes problemlos anpassen. Trotzdem kommt es in der Schwangerschaft häufig zu Überdehnungen des Gewebes (insbesondere im Bereich von Bauch, Brust und Hüfte), die in Form von unschönen Dehnungs- oder Schwangerschaftsstreifen sichtbar werden. Durch den Zug auf die Bauchdecke und die hormonellen Veränderungen kann die Haut zudem austrocknen und insbesondere gegen Ende der Schwangerschaft am Bauch stark spannen und jucken. Intensive Pflege hilft, die Elastizität der Haut zu bewahren. Schutz und reichhaltige Pflege ist jetzt genau das, was Ihre Haut braucht. HiPP Babysanft ist hier die richtige Wahl. Es ist frei von unerwünschten Stoffen und besonders mild. HiPP Babysanft enthält Bio-Mandelöl, das aus reifen Mandeln aus kontrolliert biologischem Anbau gewonnen wird. Aufgrund seiner Zusammensetzung zählt es zu den hochwertigsten Pflegeölen. Es ist reich an hautfreundlichen ungesättigten Fettsäuren, die die Haut besonders pflegen und schützen. Bio-Mandelöl ist gerade für empfindliche und trockene Haut gut verträglich und hat sich deshalb in der Haut pflege von Säuglingen sehr bewährt. Und was für die Allerkleinsten gut ist, pflegt und schützt auch Ihre Haut. 11

7 Babysanfte Massage Gerade in der Schwangerschaft haben das Massieren und die intensive Pflege der Haut einen günstigen Einfluss auf die Bewahrung der Elastizität und des Hautbildes: Damit die Haut an Bauch, Hüften und Brust die Schwangerschaft ohne sichtbare Folgen übersteht, empfiehlt sich zur Vorbeugung von Anfang an die regelmässige Massage und Pflege der betroffenen Stellen. Regelmässige Massagen fördern nachweislich die Durchblutung der Haut sowie den Hautstoff wechsel und helfen, die Elastizität der Haut zu bewahren. Bauchmassage Tragen Sie HiPP Babysanft Pflege-Öl grossflächig auf die Haut auf. Wenn der Bauch noch nicht zu gross ist, empfiehlt sich eine sanfte Zupfmassage, die das Bindegewebe sanft lockert: Nehmen Sie kleine Hautpartien vorsichtig zwischen Daumen und Zeigefinger, und ziehen Sie diese behutsam hoch. Rollen Sie die Haut gegebenenfalls leicht zwischen den Fingern. Kurz halten, loslassen und verstreichen. Wenn Sie dabei kreisförmig fortfahren, erreichen Sie am ehesten alle Partien Ihres Bauches. Bitte beachten: Bei Neigung zu vorzeitigen Wehen sollten Sie vor einer intensiven Massage Rücksprache mit Ihrer Hebamme oder Ihrer Ärztin/Ihrem Arzt halten, da das Massieren die unerwünschte Wehentätigkeit zusätzlich anregen kann. Wenn der Bauch straffer wird oder wenn Ihnen die Zupfmassage nicht liegt, können Sie das Öl auch einfach auf der Haut verteilen und sanft einreiben oder leicht einkneten. Dabei die Fingerspitzen von den Seiten oder von unten in kreisförmigen Bewegungen führen. Um Dehnungsstreifen optimal vorzubeugen, sollten die besonders betroffenen Hautstellen wie Bauch, Hüfte und Oberschenkel spätestens ab dem 3. Schwangerschaftsmonat zweibis dreimal täglich massiert werden. Zudem können Sie den Bauch mit einem trockenen Waschlappen oder einer weichen Körperbürste massieren. Brustmassage Die Haut an der Brust muss sich in der Schwangerschaft ebenfalls stark dehnen. Zur gezielten Pflege tragen Sie täglich etwas HiPP Babysanft Pflege-Öl auf und verteilen es mit kreisenden Bewegungen spiralförmig vom Brustansatz zur Brustmitte hin. Den Bereich der Brustwarzen aussparen. Hüftmassage Auch Hüfte, Gesäss und Oberschenkel sollten Sie bei Ihrer täglichen Massageroutine nicht vernachlässigen. Kaltes Abbrausen fördert die Durchblutung der Haut. Und nach der Geburt unterstützen Massagen die Rückbildung des Gewebes. TIPP Zur Vorbereitung auf die Geburt empfehlen Hebammen regelmässige Damm-Massagen. Diese fördern die Durchblutung und damit die Geschmeidigkeit des Gewebes und können sehr gut mit dem HiPP Babysanft Pflege-Öl durchgeführt werden. Bei weiterführenden Fragen zu Schwangerschaft und Stillzeit können Sie sich vertrauensvoll an Ihre Hebamme wenden

8 Fragen & Antworten Was tun bei Übelkeit? Am Anfang der Schwangerschaft stellen sich die Hormone um, und darauf kann jede Frau unterschiedlich reagieren. Typische Reaktionen auf diese Umstellung des Körpers sind Übelkeit und Erbrechen. Meistens passiert das morgens direkt nach dem Aufstehen und hält manchmal sogar bis zum Abend an. Hier hilft vielleicht, schon vor dem Aufstehen eine Kleinigkeit zu essen. Denn die erste Mahlzeit des Tages kurbelt den Blutzuckerspiegel kräftig an und kann der Übelkeit den Garaus machen. Es muss nicht gleich das opulente Frühstück im Bett sein. Oft reicht eine Kleinigkeit, also eine Banane, ein Zwieback oder getrocknetes Obst je nach Geschmack. Und das sollten Sie den Tag über beibehalten. Ein leerer Magen reagiert oft mit Übelkeit. Geben Sie ihm keine Chance. Dennoch: Wenn es ganz schlimm kommt, hilft der Gang zum Arzt. Was hilft bei Sodbrennen? Beim Sodbrennen tritt Magensäure aus dem Magen in die Speiseröhre und verursacht hier einen brennenden bis stechenden Schmerz hinter der Brust. Dieses Phänomen kann in der Schwangerschaft auftreten aber verschwindet danach wieder vollständig. Hier wertvolle Tipps, falls Sie unter Sodbrennen leiden: Der ohnehin gereizte Magen darf auf keinen Fall noch mehr gereizt werden. Alkohol und Nikotin sind sowieso tabu! Ideal sind 5-6 kleine Mahlzeiten am Tag, wovon die letzte frühzeitig zu sich genommen werden sollte. Jede muss selbst herausfinden, durch welche Speisen oder Getränke Sodbrennen am stärksten hervorgerufen wird, um diese dann vorübergehend weglassen zu können. Dies können z.b. süsse, scharfe oder fettreiche Mahlzeiten sein. Auch Kaffee verursacht häufig Sodbrennen. Hilfreich können hier Lebensmittel sein, die beruhigend auf den Magen wirken, wie Joghurt, Milch, gekochter Spinat, Möhren und Kartoffeln. Ein bewährtes Hausmittel gegen Sodbrennen ist es, mit leicht erhöhtem Oberkörper zu schlafen, sodass die Magen säure nicht in die Speiseröhre zurückfliessen kann. Was tun bei Verstopfung? Fast jede Schwangere hat Probleme mit der Verdauung, harter Stuhlgang und Verstopfung sind an der Tagesordnung. Die Gründe dafür sind unterschiedlich: Zum einen sind auch hier die Hormone schuld, denn die blockieren die Muskeln des Darms, so dass dieser sich langsamer bewegt. Zum anderen macht sich die Gebärmutter breit und schiebt den Darm einfach zur Seite. Und nicht zuletzt wird oft viel zu wenig getrunken. Statt der empfohlenen 1,5 bis 2 Liter erreichen viele Schwangere wenn überhaupt nur die Hälfte. Der Griff zur Mineralwasserflasche sollte selbstverständlich werden. Auch Früchte- und Kräutertees kurbeln die Verdauung an. Die Ernährung kann eine Menge dazu beitragen, dass es mit der Verdauung wieder klappt. Natürliche Darmregulierung ist angesagt. Ballaststoffe heisst das Zauberwort. Sie stecken in Vollkornprodukten, Müsli, frischem Obst und Gemüse. In Kombination mit Flüssigkeit quellen diese auf und machen den Darminhalt weich. Zusätzlich kann die Verdauung durch Milchsäurebakterien, die in Milch- und Joghurtprodukten zu finden sind, angekurbelt werden. Auch leichter Ausdauersport fördert die Darmtätigkeit und trägt somit zu einer besseren Verdauung bei. Sollten jedoch diese Massnahmen nicht ausreichen, ist es notwendig, einen Arzt aufzusuchen! Darf ich Sport betreiben? Hier heisst es heute eindeutig ja. Denn Schwangerschaft und Geburt verlangen Höchstleistungen vom Körper: Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit und innere Ruhe sind die ideale Vorbereitung auf die Geburt. Ideal für Schwangere sind Gymnastik, sanftes Aerobic und Stretching, Schwimmen, Laufen, Wandern und Velofahren. Nicht geeignet sind Sportarten wie Reiten, Surfen, Alpin Ski, da hier die Sturzgefahr zu gross ist. Ebenso Squash, Tennis und Golf, da diese ruckartige Bewegungen erfordern. Neue Untersuchungen beweisen: Frauen, die sich während der Schwangerschaft mässig aber regelmässig sportlich betätigen, bringen im Durchschnitt kräftigere und gesündere Kinder zur Welt als inaktive. Ist mein Baby allergiegefährdet? Eine erbliche Neigung zu Allergien besteht dann, wenn Verwandte ersten Grades, also Vater, Mutter oder Geschwister ebenfalls Allergien haben (z.b. Heuschnupfen, Asthma oder Neurodermitis). Ist dies der Fall, können Sie von Ihrem Arzt schon jetzt einen Allergie-Fragebogen ausfüllen lassen. Nehmen Sie ihn zur Entbindung mit. So weiss das Klinikpersonal gleich Bescheid. Allergiegefährdung bedeutet nicht, dass eine Allergie ausbrechen muss. Der beste Schutz dagegen ist Stillen. Allerdings sollte das Neugeborene in den ersten 4 bis 6 Monaten ausschliesslich Muttermilch bekommen, damit sein zartes Immunsystem nicht durch fremdes Eiweiss wie etwa beim Zufüttern gereizt wird. Und nach der Stillzeit geben Sie Ihrem Baby dann die hypoallergene Milchnahrungen von HiPP, die wissenschaftlich geprüft und bestens zur Allergievorbeugung geeignet sind

9 Sie haben noch Fragen? Für Fragen und Auskünfte zur Ernährung und Pflege in der Schwangerschaft oder danach in der Stillzeit stehen wir Ihnen gern von Montag bis Freitag zwischen 8.30 Uhr und Uhr zur Verfügung. Wählen Sie bitte: Telefon 0 41/ oder Wenn Sie Informationsmaterial, Ernährungspläne oder Produktinformationen möchten, können Sie bei uns rund um die Uhr auf Band sprechen. Weitere Informationen finden Sie rund um die Uhr: Für das Wertvollste im Leben. HiPP GmbH & Co. Vertrieb KG Pfaffenhofen/Deutschland HiPP GmbH CH-6072 Sachseln/Schweiz

Dr. Jung und Dr. Mansfeld informieren: Ernährung in der Schwangerschaft

Dr. Jung und Dr. Mansfeld informieren: Ernährung in der Schwangerschaft Dr. Jung und Dr. Mansfeld informieren: Ernährung in der Schwangerschaft Ernähren Sie sich richtig? Gerade während der Schwangerschaft stellen sich viele werdende Mütter die Frage, was im Sinne einer richtigen

Mehr

Richtige und gesunde Ernährung für Kinder

Richtige und gesunde Ernährung für Kinder Richtige und gesunde Ernährung für Kinder Eine gesunde und vor allem nährstoffreiche Ernährung ist bei Babys bzw. Kleinkindern wichtig. Besonders in den ersten Lebensjahren können und sollten Sie ihrem

Mehr

Ernährung für Sportler

Ernährung für Sportler Ernährung für Sportler Themeninhalt: - Allg. Empfehlungen zum gesunden und genussvollen Essen und Trinken ab 17 Jahre - Lebensmittelpyramide für Sportler Quellen: - SGN Schweizerische Gesellschaft für

Mehr

Ernährung. ( aid infodienst, Idee: S. Mannhardt) Ernährung 1

Ernährung. ( aid infodienst, Idee: S. Mannhardt) Ernährung 1 Ernährung Ernährung ( aid infodienst, Idee: S. Mannhardt) Ernährung 1 Kleine Ernährungslehre Nährstoffe Energieliefernde Nährstoffe Hauptnährstoffe Eiweiße (Proteine) Kohlenhydrate Fette (Alkohol) Essentielle

Mehr

Gesunde Ernährung für Körper und Geist

Gesunde Ernährung für Körper und Geist Gesunde Ernährung für Körper und Geist Dr. med Jolanda Schottenfeld-Naor Internistin, Diabetologin, Ernährungsmedizinerin RP-Expertenzeit 25. März 2015 Grundlagen der Ernährung Nährstoffe sind Nahrungsbestandteile,

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN. Monika Mertens

HERZLICH WILLKOMMEN. Monika Mertens HERZLICH WILLKOMMEN. Ernährung Gesundheitsrisiko Nr.1 Ernährungsbedingte Erkrankungen: Belastung der Krankenkassen Mangel im Überfluss Überhang an Makronährstoffen, vor allem Fett und Industriezucker.

Mehr

Frisch und abwechslungsreich

Frisch und abwechslungsreich 16 µ Wohlbefinden in der Schwangerschaft Frisch und abwechslungsreich Noch wichtiger als Bewegung und Entspannung ist für daswohlbefinden von Mutter und Kind die Ernährung. Positiv dabei: Keinen anderen

Mehr

Die vitale Entschlackungswoche

Die vitale Entschlackungswoche HEILMOORBAD SCHWANBERG Die vitale Entschlackungswoche SCHLANK UND VITAL MIT DER KRAUTSUPPE Heilmoorbad im Kloster Schwanberg Tel. Nr. 03467/8217-0 --- Fax DW 70 info@heilmoorbad.at Anleitung zu Ihrer vitalen

Mehr

Ihnen beiden zuliebe.

Ihnen beiden zuliebe. Ihnen beiden zuliebe. Essen und trinken in der Schwangerschaft und Stillzeit. Schwangerschaft, Geburt und Wochenbettzeit gehören zu den ereignisreichsten und anspruchsvollsten Phasen im Leben einer Frau.

Mehr

A) Krankmachende Risiken verringern Wussten Sie, dass viele chronische Krankheiten vermeidbar sind?

A) Krankmachende Risiken verringern Wussten Sie, dass viele chronische Krankheiten vermeidbar sind? Gesunde Ernährung Warum ist gesunde Ernährung so wichtig? A) Krankmachende Risiken verringern Wussten Sie, dass viele chronische Krankheiten vermeidbar sind? Dazu gehören Erkrankungen wie:» Herzkrankheiten»

Mehr

«Also Brot oder Spaghetti oder Haferflocken?», fragt Mira. Pharaoides nickt. «Da sind Kohlenhydrate drin, und die geben jede Menge Kraft.

«Also Brot oder Spaghetti oder Haferflocken?», fragt Mira. Pharaoides nickt. «Da sind Kohlenhydrate drin, und die geben jede Menge Kraft. Durch die geheime Tür, die Mira entdeckt hat, kommen sie in die nächste Pyramiden-Abteilung. Pharaoides muss hier erst einmal etwas essen. Irgendetwas, das aus Körnern, Reis oder Kartoffeln gemacht ist.»

Mehr

Sportlich fit mit dem richtigen Esskonzept Dipl. oec. troph. Jörg Bambynek Treffpunkt Ernährung Oldenburg

Sportlich fit mit dem richtigen Esskonzept Dipl. oec. troph. Jörg Bambynek Treffpunkt Ernährung Oldenburg Sportlich fit mit dem richtigen Esskonzept Dipl. oec. troph. Jörg Bambynek Treffpunkt Ernährung Oldenburg www.treffpunkt-ernaehrung.de Einige Grundsätze zur Sporternährung DIE richtige Sporternährung gibt

Mehr

Was weiß ich über Ernährung im Hobbysport?

Was weiß ich über Ernährung im Hobbysport? Was weiß ich über Ernährung im Hobbysport? 1 Was weiß ich über Sport? 2 Botschaft Nummer 1 Leistung und Leistungssteigerungen sind bis ins hohe Alter möglich! 3 Marathoner Sprinter 4 Botschaft Nummer 2

Mehr

Ernährung bei Diabetes mellitus. Andrea Henrion Diätassistentin/ Diabetesberaterin DDG

Ernährung bei Diabetes mellitus. Andrea Henrion Diätassistentin/ Diabetesberaterin DDG Ernährung bei Diabetes mellitus Andrea Henrion Diätassistentin/ Diabetesberaterin DDG Ernährungsprobleme früher Bewegung garantiert Essen vielleicht heute Essen garantiert Bewegung vielleicht Folie 2 Wir

Mehr

Für das Wunder des Lebens

Für das Wunder des Lebens Für das Wunder des Lebens Ernährungs-Ratgeber rund um Kinderwunsch, Schwangerschaft und Stillzeit Für Das Wunder des Lebens Welche Stoffe sind wofür wichtig? Rat und Unterstützung für die wichtigsten neun

Mehr

Die Checkliste für Ihr 5-Wochen-Programm.

Die Checkliste für Ihr 5-Wochen-Programm. Die Checkliste für Ihr 5-Wochen-Programm. Einfach Checkliste ausdrucken, Wochen- Fortschritte dokumentieren und persönliche Ernährungs-Ziele erreichen. Wochenziel 1 TRINKEN SIE SICH FIT: Trinken Sie täglich

Mehr

Ein Kind, ein Zahn? Vollwertige Ernährung nach DGE schützt vor Calcium-Mangel in der Schwangerschaft und Stillzeit

Ein Kind, ein Zahn? Vollwertige Ernährung nach DGE schützt vor Calcium-Mangel in der Schwangerschaft und Stillzeit Ein Kind, ein Zahn? Vollwertige Ernährung nach DGE schützt vor Calcium-Mangel in der Schwangerschaft und Stillzeit Erik David DA-Kurs 06 Fach: Ernährungslehre Gliederung Aufgaben im Körper Resorption und

Mehr

Das beste Essen für Sportler

Das beste Essen für Sportler Das beste Essen für Sportler Schön, dass Sie hier sind! Einflussfaktoren auf die sportliche Leistungsfähigkeit Talent Regeneration Alter Ernährung Umfeld/Umwelt Gesundheit Training Motivation Lebensmittelkreis

Mehr

Work Life Balance / Ernährung

Work Life Balance / Ernährung Work Life Balance / Ernährung Seite 1 Vorstellung Bert Eichholz Dipl. Sportwissenschaftler Leistungssport Gerätturnen Tätigkeitsfelder: Ausbilder für Personal Trainer, Rückenschullehrer, Gesundheitspädagogen

Mehr

Für das Wunder des Lebens

Für das Wunder des Lebens Das Vitalstoffkonzept rund um die Schwangerschaft Für das Wunder des Lebens nur 1 Kapsel täglich für Frauen mit Kinderwunsch, Schwangere und Stillende vom Kinderwunsch bis zum Stillende durchgängig nur

Mehr

Schweizer Lebensmittelpyramide. sge Schweizerische Gesellschaft für Ernährung ssn Société Suisse de Nutrition ssn Società Svizzera di Nutrizione

Schweizer Lebensmittelpyramide. sge Schweizerische Gesellschaft für Ernährung ssn Société Suisse de Nutrition ssn Società Svizzera di Nutrizione sge Schweizerische Gesellschaft für Ernährung S. 1 / 5 Schweizerische Gesellschaft für Ernährung SGE, Bundesamt für Gesundheit BAG / 2o11 Süsses, Salziges & Alkoholisches In kleinen Mengen. Öle, Fette

Mehr

Gut versorgt durch den Tag!

Gut versorgt durch den Tag! Gut versorgt durch den Tag! Eine Portion deckt zu 100 % den Tagesbedarf eines Erwachsenen an lebensnotwendigen Nährstoffen Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente mit Gerstenmalzextrakt Calcium, Magnesium,

Mehr

!!! DASH Ernährung für Ihren Blutdruck

!!! DASH Ernährung für Ihren Blutdruck für Ihren Blutdruck für Ihren Blutdruck Die richtige Ernährung kann Ihren Blutdruck sehr günstig beeinflussen. Und mehr als das: Sie verringert Ihr Risiko für zahlreiche weitere Erkrankungen und Sie behalten

Mehr

Gesund genießen. Essen und Trinken für mehr Wohlbefinden. Welche Nährstoffe brauchen wir? Ernährungspyramide wie viel wovon?

Gesund genießen. Essen und Trinken für mehr Wohlbefinden. Welche Nährstoffe brauchen wir? Ernährungspyramide wie viel wovon? Gesund genießen Essen und Trinken für mehr Wohlbefinden Welche Nährstoffe brauchen wir? Ernährungspyramide wie viel wovon? Mahlzeiten regelmäßig & abwechslungsreich Vorwort Liebe Leser, wir vom Nestlé

Mehr

nur das Beste geniessen savourer les meilleurs Ratgeber Traitafina AG, CH-5600 Lenzburg, www.traitafina.ch

nur das Beste geniessen savourer les meilleurs Ratgeber Traitafina AG, CH-5600 Lenzburg, www.traitafina.ch menu mobile nur das Beste geniessen savourer les meilleurs Ratgeber Traitafina AG, CH-5600 Lenzburg, www.traitafina.ch TRAITAFINA KOMPETENZ IN ERNÄHRUNGSFRAGEN Wir setzen uns mit diversen Aktivitäten für

Mehr

Ernährungs-und Stoffwechsel-Analyse

Ernährungs-und Stoffwechsel-Analyse Ernährungs-und Stoffwechsel-Analyse von Maria Muster beyou Abnehm-Club So haben Sie gegessen! Ausgewertet nach ernährungswissenschaftlichen Richtlinien von PEP Food Consulting- Institut für Ernährung,

Mehr

Newsletter / 12. Vollwertig Essen und Trinken

Newsletter / 12. Vollwertig Essen und Trinken Newsletter / 12 Vollwertig Essen und Trinken Vollwertig Essen und Trinken hat zum Ziel, dass Sie mit den Lebensmitteln, Getränken und Speisen, die auf Ihrem Speisenplan stehen, erstens alle lebensnotwendigen,

Mehr

wirüberuns Alles rund um die Ernährung erlenbacher Mitarbeiterinfo

wirüberuns Alles rund um die Ernährung erlenbacher Mitarbeiterinfo 7 2016 erlenbacher Mitarbeiterinfo wirüberuns Alles rund um die Ernährung Stoffwechsel Körper Leben Fette Obst Verdauung Sport Salz Kohlenhydrate Nahrungsmittel Omega Kalorien Nährstoffe Gesellschaft Süßigkeiten

Mehr

Mikronährstoffe: Bedeutung für den Körper

Mikronährstoffe: Bedeutung für den Körper Mikronährstoffe: Bedeutung für den Körper Der Mensch benötigt ausreichend Kohlenhydrate, Proteine und Fette, um leistungsfähig zu sein. Diese sogenannten Makronährstoffe können aber nur durch die Mikronährstoffe

Mehr

Das Nahrungsmittel Ei Lehrerinformation

Das Nahrungsmittel Ei Lehrerinformation Lehrerinformation 1/7 Arbeitsauftrag Die Sch erhalten eine umfassende Betrachtung der Inhaltsstoffe inkl. intensiver Befassung mit der Nahrungsmittelpyramide und der Wichtigkeit des Eis in diesem Zusammenhang.

Mehr

ERNÄHRUNGSQUIZ / Mit Vitaminen die Nase vorn

ERNÄHRUNGSQUIZ / Mit Vitaminen die Nase vorn Quelle: Artikel aus einer Tageszeitung geändert und gekürzt ERNÄHRUNGSQUIZ / Die Schüler einer 4. Klasse / 8. Schulstufe hatten den Auftrag, in Partnerarbeit 9 Quizaufgaben (9 Fragen + 9 Antworten) zu

Mehr

Fragen an die Expertin der Gesellschaft zur Information über Vitalstoffe und Ernährung e.v., Christiane Seng, Ernährungswissenschaftlerin

Fragen an die Expertin der Gesellschaft zur Information über Vitalstoffe und Ernährung e.v., Christiane Seng, Ernährungswissenschaftlerin Sport und Ernährung Fragen an die Expertin der Gesellschaft zur Information über Vitalstoffe und Ernährung e.v., Christiane Seng, Ernährungswissenschaftlerin Wie wirkt sich Sport auf den Körper aus? Zunächst

Mehr

24 Vollkost inkl. leichte Kost

24 Vollkost inkl. leichte Kost y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y

Mehr

Seniorenteller - nein danke!

Seniorenteller - nein danke! Seniorenteller - nein danke! 1. Gesundes Essen und Trinken 2. Brauchen ältere und alte Menschen eine besondere Ernährung? (ab 60 +) 3. Ernährung von Senioren in der GV Ernährungsberatung à la carte Was

Mehr

Mineralstoffe (Michael Büchel & Julian Appel)

Mineralstoffe (Michael Büchel & Julian Appel) Mineralstoffe (Michael Büchel & Julian Appel) Funktion & Vorkommen Kalzium ist beteiligt am Aufbau von Knochen und Zähnen. Wichtig für die Blutgerinnung und die Muskelarbeit. Hilft Nervensignale zu übermitteln.

Mehr

Ernährung in der Schwangerschaft:

Ernährung in der Schwangerschaft: Krankenhaus Neuwerk Dünner Str. 214-216 41066 Mönchengladbach 05.09.2011 Frauenheilkunde und Geburtshilfe Ernährung in der Schwangerschaft: - Perinataler Schwerpunkt - - Gynäkologische Onkologie - Chefarzt

Mehr

Seniorenteller - nein danke!

Seniorenteller - nein danke! Seniorenteller - nein danke! 1. Gesundes Essen und Trinken 2. Brauchen ältere und alte Menschen eine besondere Ernährung? (ab 60 +) 3. Ernährung von Senioren in der GV Ernährungsberatung à la carte Was

Mehr

Säuglingsernährung und Fleisch

Säuglingsernährung und Fleisch Die Branchenorganisation der Schweizer Fleischwirtschaft Proviande Genossenschaft Finkenhubelweg 11 Postfach CH-3001 Bern +41(0)31 309 41 11 +41(0)31 309 41 99 info@proviande.ch www.schweizerfleisch.ch

Mehr

Komm ins RUNDUMGSUND Land!

Komm ins RUNDUMGSUND Land! Komm ins RUNDUMGSUND Land! Spielanleitung: Vormerkung Ziel des Spiels ist, möglichst schnell das RUNDUMGSUND Land zu erreichen. Das geschieht durch Würfeln, Beantwortung der Fragen und Glück bei den Ereigniskarten.

Mehr

DIABETES (TYP 2) Unbeschwerter Genuss

DIABETES (TYP 2) Unbeschwerter Genuss DIABETES (TYP 2) Unbeschwerter Genuss Essen für Diabetiker weit entfernt von Krankenkost Trotz Diagnose Diabetes können Betroffene viel für ihre Gesundheit tun. Oft lässt sich die Zuckerkrankheit durch

Mehr

Gemüse auf dem Teller Lehrerinformation

Gemüse auf dem Teller Lehrerinformation Lehrerinformation 1/12 Arbeitsauftrag Ziel Mit Hilfe verschiedener Arbeitsblätter erarbeiten die Sch das Wissen zu den Nährstoffen und Inhaltsstoffen von verschiedenen Gemüsesorten. Sie kommen somit mit

Mehr

Ernährung beim Sport. Referentin: Heidi Haußecker Dipl.-Ernährungswissenschaftlerin

Ernährung beim Sport. Referentin: Heidi Haußecker Dipl.-Ernährungswissenschaftlerin Ernährung beim Sport Referentin: Heidi Haußecker Dipl.-Ernährungswissenschaftlerin 1 1 Fit für den Sport - durch die richtige Ernährung! Richtiges Essen und Trinken ist die Voraussetzung für Fitness, Gesundheit

Mehr

Wann immer Sie Fragen haben, wenden Sie sich an unsere Telefon- oder Internet-Hotline. Wir begleiten Sie gerne.

Wann immer Sie Fragen haben, wenden Sie sich an unsere Telefon- oder Internet-Hotline. Wir begleiten Sie gerne. Pflanzliche Eiweiß-Diät Mit 21-Tage Ernährungsprogramm Herzlichen Glückwunsch! Sie haben sich für ein erstklassiges Produkt entschieden. 14a Vital unterstützt Sie gezielt auf dem Weg zu Ihrem Wunschgewicht

Mehr

Stoffwechsel- Ernährungs-Analyse

Stoffwechsel- Ernährungs-Analyse Stoffwechsel- Ernährungs-Analyse von Maria Muster Ladyfit in Tegel So haben Sie gegessen! Ausgewertet nach ernährungswissenschaftlichen Richtlinien. PEP Food Consulting - Institut für Ernährung, Gesundheit

Mehr

Besser essen bei Typ 2

Besser essen bei Typ 2 Besser essen bei Typ 2 Typ 2 Ernährungsratgeber* Liebe Patientin, lieber Patient, mit diesem kleinen Ratgeber möchten wir Ihnen eine Hilfestellung geben, sich im Alltag bei der Auswahl Ihrer Lebensmittel

Mehr

gesunde ernährung BALLASTSTOFFE arbeitsblatt

gesunde ernährung BALLASTSTOFFE arbeitsblatt BALLASTSTOFFE Ballaststoffe sind unverdauliche Nahrungsbestandteile, das heißt sie können weder im Dünndarm noch im Dickdarm abgebaut oder aufgenommen werden, sondern werden ausgeschieden. Aufgrund dieser

Mehr

Die ultra starke MagnesiumVersorgung in Schwangerschaft und Stillzeit.

Die ultra starke MagnesiumVersorgung in Schwangerschaft und Stillzeit. 90843 Die ultra starke MagnesiumVersorgung in Schwangerschaft und Stillzeit. Gezielt versorgt in der gesamten Muskulatur Vitalisierend bei Müdigkeit und Erschöpfung Nachhaltig den erhöhten täglichen Angenehm

Mehr

herzlichen Glückwunsch, dass Sie sich für das Ernährungskonzept Bodymed - von Ärzten entwickelt für Ihr Wohlbefinden - entschieden haben.

herzlichen Glückwunsch, dass Sie sich für das Ernährungskonzept Bodymed - von Ärzten entwickelt für Ihr Wohlbefinden - entschieden haben. Kurs 1: Einführung und Konzeptvorstellung Sehr geehrte Kursteilnehmer, herzlichen Glückwunsch, dass Sie sich für das Ernährungskonzept Bodymed - von Ärzten entwickelt für Ihr Wohlbefinden - entschieden

Mehr

Empfehlungen von Bodybrands4you & Best Body Nutrition. Best Body Nutrition 21 Tage Stoffwechselkur Anleitung

Empfehlungen von Bodybrands4you & Best Body Nutrition. Best Body Nutrition 21 Tage Stoffwechselkur Anleitung Empfehlungen von Bodybrands4you & Best Body Nutrition Best Body Nutrition 21 Tage Stoffwechselkur Anleitung Ablauf der 21 Tage Stoffwechselkur Bei der Stoffwechselkur 21 werden zunächst die Speicher an

Mehr

Ernährung im Rollstuhl Curling

Ernährung im Rollstuhl Curling Ernährung im Rollstuhl Curling Sommersitzung 31. August 2014, SPZ Nottwil Wilma Schmid, dipl. Ernährungsberaterin FH, SPZ und Sportmedizin Nottwil 09.09.2014 1 Quelle: C. Mannhart, 2003 09.09.2014 2 Sporternährung

Mehr

Die österreichische. Ernährungspyramide

Die österreichische. Ernährungspyramide Die österreichische Ernährungspyramide Schluss mit den Gerüchten Ist Salz gleich Salz? Ja, Spezialsalz hat keinerlei Vorteile gegenüber Kochsalz. Bis zu einer Menge von 2 g Salz pro Tag brauchen wir es

Mehr

1.Nahrungsaufnahme 1.1 an einem Schultag

1.Nahrungsaufnahme 1.1 an einem Schultag 1.Nahrungsaufnahme 1.1 an einem Schultag 1. Frühstück Kelloggs Choco Krispies (30g) mit fettarmer Milch (125ml) gesamt Kohlenhydrate 32g (davon 18g Zucker, 16g Stärke) 32g Proteine 6g 6g Fette 3g (davon

Mehr

Sandra Bollhalder, dipl. Ernährungsberaterin. Sandra Bollhalder, dipl. Ernährungsberaterin

Sandra Bollhalder, dipl. Ernährungsberaterin. Sandra Bollhalder, dipl. Ernährungsberaterin Was bedeutet eigentlich "gesunde Ernährung"? Brauchen Transplantierte eine spezielle Ernährung? Was ist speziell an der Ernährung nach einer Transplantation? Situation vor nach Transplantation Vorher Beeinträchtigte

Mehr

Klassenarbeit - Ernährung. Ordne die Wörter zu dem richtigen Feld ein. 3. Klasse / Sachkunde

Klassenarbeit - Ernährung. Ordne die Wörter zu dem richtigen Feld ein. 3. Klasse / Sachkunde 3. Klasse / Sachkunde Klassenarbeit - Ernährung Nahrungsmittelkreis; Zucker; Eiweiß; Nährstoffe; Vitamine; Getreide Aufgabe 1 Ordne die Wörter zu dem richtigen Feld ein. Brot, Paprika, Spiegelei, Öl, Quark,

Mehr

Gesunde Ernährung. Eine ausgewogene Ernährung soll alle Bestandteile liefern, die wir benötigen, um gesund zu bleiben.

Gesunde Ernährung. Eine ausgewogene Ernährung soll alle Bestandteile liefern, die wir benötigen, um gesund zu bleiben. Gesunde Ernährung Eine ausgewogene Ernährung soll alle Bestandteile liefern, die wir benötigen, um gesund zu bleiben. Was essen wir? Essen ist viel mehr als nur Nahrungsaufnahme! Essverhalten durch verschiedene

Mehr

Grundlage und Bausteine unserer Ernährung

Grundlage und Bausteine unserer Ernährung Grundlage und Bausteine unserer Ernährung Obst und Gemüse Mineralreiche Ernährung Hochwertige Eiweißversorgung Fettbewusste Ernährung Kohlenhydratbewusste Ernährung Grundsätze gesunder Ernährung: Essen

Mehr

Gesundheit vor Augen!

Gesundheit vor Augen! Gesundheit vor Augen! Über gesunde Ernährung für die Augen! Ratgeber für Patienten mit Uveitis + So viele gute Gründe für etwas Neues Vorwort Das Essen soll zuerst das Auge erfreuen und dann den Magen,

Mehr

Ernährung am Arbeitsplatz

Ernährung am Arbeitsplatz Ernährung am Arbeitsplatz - Die Gesundheitskasse Ulrike Umlauft, Diätassistentin - Die Gesundheitskasse Unsere Chefetage hat einen hohen Energiebedarf Das Gehirn macht nur 2 % des Körpergewichts aus, verbraucht

Mehr

Gesunde Ernährung gesunder Körper: - was gut ist - und was nicht. lyondellbasell.com

Gesunde Ernährung gesunder Körper: - was gut ist - und was nicht. lyondellbasell.com Gesunde Ernährung gesunder Körper: - was gut ist - und was nicht Mit geändertem Ernährungsverhalten zu einer gesunden Lebensweise Dieser Newsletter zeigt Ihnen, wie sich Ihre Ernährung positiv auf Ihre

Mehr

Wieder zu Kräften kommen! Patientenratgeber zur richtigen Ernährung, um fit und selbstständig zu bleiben.

Wieder zu Kräften kommen! Patientenratgeber zur richtigen Ernährung, um fit und selbstständig zu bleiben. Wieder zu Kräften kommen! Patientenratgeber zur richtigen Ernährung, um fit und selbstständig zu bleiben. Fit bleiben ist wichtig. Wie ernähre ich mich richtig? Fit, mobil und unabhängig bleiben! Das möchte

Mehr

Für das. Wunder. des Lebens. Ernährungsratgeber. rund um Kinderwunsch, Schwangerschaft und Stillzeit

Für das. Wunder. des Lebens. Ernährungsratgeber. rund um Kinderwunsch, Schwangerschaft und Stillzeit Für das Wunder des Lebens Ernährungsratgeber rund um Kinderwunsch, Schwangerschaft und Stillzeit 2 FÜR DAS WUNDER DES LEBENS Rat und Unterstützung für die wichtigsten neun Monate Mit Feststellung der Schwangerschaft

Mehr

Welchen Einfluss hat die Ernährung auf die Vermeidung von Darmkrebs?

Welchen Einfluss hat die Ernährung auf die Vermeidung von Darmkrebs? Welchen Einfluss hat die Ernährung auf die Vermeidung von Darmkrebs? Ellen Aberger, Diätassistentin Gesunde Ernährung für den Darm I. Der Verdauungskanal II. Prävention III. Vollwertig und abwechslungsreich

Mehr

2. Bonner Herztag. Mythos-Wunschgewicht. Wie ist das möglich?

2. Bonner Herztag. Mythos-Wunschgewicht. Wie ist das möglich? 2. Bonner Herztag Mythos-Wunschgewicht Wie ist das möglich? Übersicht 1. Einführung in die Thematik - Häufigkeit und Bedeutung des Übergewichts 2. Lösungsansätze 3. Beispiel Tagesplan 4. Diskussion Einführung

Mehr

Grundlagen der Ernährung Gesunde Ernährung in der heutigen Gesellschaft Nahrungsbestandteile: Kohlenhydrate Sind der größte Bestandteil unserer Nahrung Sind die wichtigsten Energielieferanten für unseren

Mehr

5 Botschaften der Ernährungsscheibe

5 Botschaften der Ernährungsscheibe 5 Botschaften der Ernährungsscheibe 1 Wasser trinken Kernbotschaft: Trink regelmässig Wasser zu jeder Mahlzeit und auch zwischendurch. Von Wasser kannst Du nie genug kriegen. Mach es zu Deinem Lieblingsgetränk!

Mehr

SCHWANGER- SCHAFT & ERNÄHRUNG

SCHWANGER- SCHAFT & ERNÄHRUNG Kompetenz in Reis SCHWANGER- SCHAFT & ERNÄHRUNG von Prof.Dr.Fritsch Schwangerschaft und Ernährung Eine werdende Mutter ißt und trinkt für ihr Ungeborenes mit. In dieser Zeit ist nicht allein die Menge,

Mehr

Spaß an gesundem Essen individuell und alltagstauglich

Spaß an gesundem Essen individuell und alltagstauglich Spaß an gesundem Essen individuell und alltagstauglich Kerstin Futterer (Diplom-Oecotrophologin und Ernährungsberaterin/DGE) Tübingen, 08.11.2014 Eine Ernährung für Alle? 1 System für: Kinderwunschzeit

Mehr

Flacher Bauch Starke Muskeln

Flacher Bauch Starke Muskeln www.swissmilk.ch NEWS ER Ratgeber Ernährung: Gesundes Essen für Teenager, Teil 4 Dezember 2010 Flacher Bauch Starke Muskeln Wie viel Bewegung und welche Ernährung? Im Trio: Kohlenhydrate, Fett und Eiweiss.

Mehr

Über die Mär der bösen Fette und guten Kohlenhydrate

Über die Mär der bösen Fette und guten Kohlenhydrate Über die Mär der bösen Fette und guten Kohlenhydrate UBS Health Forum. Seepark Thun, 8. April 2013 Dr. Paolo Colombani consulting colombani, Zürich Seit Ende 2011 8. April 2013 consulting colombani 2 8.

Mehr

Ernährung für sportlich aktive Erwachsene

Ernährung für sportlich aktive Erwachsene S. 1 /6 Ernährung für sportlich aktive Erwachsene Inhalt Merkblatt Ernährung für sportlich aktive Erwachsene / November 2011, aktualisiert August 2015 2 Gesundheitswirksame Bewegung 2 Ernährung und Sport

Mehr

GESUND DURCH DIE SCHWANGERSCHAFT. Dr. Andrea Michlmayr, Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe, BKH Kufstein

GESUND DURCH DIE SCHWANGERSCHAFT. Dr. Andrea Michlmayr, Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe, BKH Kufstein GESUND DURCH DIE SCHWANGERSCHAFT Dr. Andrea Michlmayr, Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe, BKH Kufstein GESUND DURCH DIE SCHWANGERSCHAFT Ernährung Bewegung und Sport Reisen Impfungen Von Sauna

Mehr

Sporternährung. M i t E m p f e h l u n g e n z u m R e i t s p o r t

Sporternährung. M i t E m p f e h l u n g e n z u m R e i t s p o r t Sporternährung M i t E m p f e h l u n g e n z u m R e i t s p o r t Gliederung 1. Energiebedarf des Sportlers 2. Ausgewogene Ernährung 3. Makronährstoffe 4. Mikronährstoffe 5. Flüssigkeitshaushalt 6.

Mehr

puls109 Sport und Ernährungsberatung

puls109 Sport und Ernährungsberatung Vitamine Das Wichtigste in Kürze Vitamine sind für alle Prozesse des Lebens extrem wichtig. Deshalb muss man die tägliche Mindestmenge zu sich nehmen. Durch Einseitige Ernährung kann ein Mangel entstehen.

Mehr

Gewichtsverlust bei einer Krebserkrankung Wie kann ich gegensteuern? Stefanie Neitzel, Diätassistentin, Ernährungsberaterin/DGE

Gewichtsverlust bei einer Krebserkrankung Wie kann ich gegensteuern? Stefanie Neitzel, Diätassistentin, Ernährungsberaterin/DGE Gewichtsverlust bei einer Krebserkrankung Wie kann ich gegensteuern? Stefanie Neitzel, Diätassistentin, Ernährungsberaterin/DGE Fallbeispiel Welches Gewicht ist normal? Body Mass Index (BMI) BMI = Körpergewicht

Mehr

Beikost. Verpflegung der unter 1-Jährigen in der Kita. Berlin, 19.6.2014. Edith Gätjen, D-Bergisch Gladbach edith@gaetjen.de.

Beikost. Verpflegung der unter 1-Jährigen in der Kita. Berlin, 19.6.2014. Edith Gätjen, D-Bergisch Gladbach edith@gaetjen.de. Beikost Verpflegung der unter 1-Jährigen in der Kita Berlin, 19.6.2014, D-Bergisch Gladbach edith@gaetjen.de Milch/ Stillen von Anfang an Umgang mit Muttermilch in der Kita Industrielle Säuglingsmilchnahrung

Mehr

Mittagessen für Kinder Ernährungsberatung

Mittagessen für Kinder Ernährungsberatung Mittagessen für Kinder Ernährungsberatung für Kinder und Jugendliche Herausgegeben von der Landeshauptstadt Düsseldorf Der Oberbürgermeister Gesundheitsamt Ernährungsberatung für Kinder und Jugendliche

Mehr

Udo Heger Ober der Trift 23 66386 St. Ingbert heger@mac.com

Udo Heger Ober der Trift 23 66386 St. Ingbert heger@mac.com Sport und Ernährung Im Spitzensport spielen Essen und Trinken seit Jahrzehnten eine hervorragende Rolle. Es gibt keine Olympiamannschaft ohne Koch und keine Trainingsplannung ohne Ernährungsplanung. Das

Mehr

Vitale Kinder. mit Spaß essen und bewegen. Essen und Trinken die richtige Mischung. Bewegung gut für Kopf und Körper

Vitale Kinder. mit Spaß essen und bewegen. Essen und Trinken die richtige Mischung. Bewegung gut für Kopf und Körper Vitale Kinder mit Spaß essen und bewegen Essen und Trinken die richtige Mischung Bewegung gut für Kopf und Körper Gewichts-Check das richtige Gewicht Vorwort Liebe Eltern, schön, dass Sie diese kleine

Mehr

www.coolfoodplanet.org www.efad.org coolf et.org www.eufic.org

www.coolfoodplanet.org www.efad.org coolf et.org www.eufic.org g olf or w. coo n lf o o d p l a et. g or co w w et. ww w.efa d.o.eufic.org w ww rg Weißt Du noch, wie Du Rad fahren lerntest? Das Wichtigste dabei war zu lernen, das Gleichgewicht zu halten. Sobald das

Mehr

Ernährungsplan für das 1. Lebensjahr

Ernährungsplan für das 1. Lebensjahr Ernährungsplan für das 1. Lebensjahr Mit dem Ernährungsplan für das 1. Lebensjahr lässt sich die Ernährung des Säuglings entsprechend den aktuellen wissenschaftlichen Kenntnissen auf einfache Weise realisieren.

Mehr

VITAMIN- TABELLE VITAMINTA VITAMINTABELLE. Vitamintabelle 137

VITAMIN- TABELLE VITAMINTA VITAMINTABELLE. Vitamintabelle 137 VITAMIN- TABELLE VITAMINTA VITAMINTABELLE Vitamintabelle 137 Wasserlösliche Vitamine (Der Vollständigkeit halber sind alle Vitaminquellen gelistet, darunter auch die Lebensmittel, die für Sie als Dialysepatient

Mehr

rund um Ballaststoffe, Omega-3-Fettsäuren Richtig ernähren, richtig wohlfühlen.

rund um Ballaststoffe, Omega-3-Fettsäuren Richtig ernähren, richtig wohlfühlen. Ratgeber und rund um Ballaststoffe, Omega-3-Fettsäuren Kalzium Richtig ernähren, richtig wohlfühlen. Warum man sich mit allen Sinnen aufs Essen konzentrieren sollte. Der perfekte Teller. Nur allzu oft

Mehr

Grundlagen der Sportlerernährung / Wettkampfernährung

Grundlagen der Sportlerernährung / Wettkampfernährung Hochschulambulanz Universität Potsdam Grundlagen der Sportlerernährung / Wettkampfernährung Gerit Dieter Ernährungsempfehlungen für Athleten Grundlagen Sportlerernährung Die Sportlerernährung sollte beinhalten:

Mehr

Diabetes mellitus. - Richtige Ernährung - Informationen für Patienten. 1 Richtige Ernährung

Diabetes mellitus. - Richtige Ernährung - Informationen für Patienten. 1 Richtige Ernährung Diabetes mellitus - - Informationen für Patienten 1 Einführung Für Diabetiker ist eine optimale und ausgewogene Ernährung sehr wichtig Es gelten die gleichen Grundsätze wie für gesunde Menschen Es sollte

Mehr

Stillen. Das Beste für Mutter und Kind

Stillen. Das Beste für Mutter und Kind Stillen. Das Beste für Mutter und Kind Die ersten 6 Lebensmonate Begleitbroschüre zum Mutter - Kind - Pass Wissenswertes über die Muttermilch Die Muttermilch ist in ihrer Zusammensetzung optimal den

Mehr

3. ESSEN UND TRINKEN

3. ESSEN UND TRINKEN 1 3. ESSEN UND TRINKEN Die erste Mahlzeit, mit der wir den Tag beginnen sollten, ist das Frühstück. Jemand empfehlt ein reichhaltiges Frühstück, der andere ein leichtes, gesundes, welches leicht verdaulich

Mehr

Hauptsache, der Appetit hat sich gewaschen. Wie Sie Ihr Kind von gesunder Ernährung überzeugen.

Hauptsache, der Appetit hat sich gewaschen. Wie Sie Ihr Kind von gesunder Ernährung überzeugen. Hauptsache, der Appetit hat sich gewaschen. Wie Sie Ihr Kind von gesunder Ernährung überzeugen. Einleitung Muss es überhaupt immer gesund sein? Gesunde Ernährung eigentlich ganz einfach. Das Trinken nicht

Mehr

Bildschirmarbeitsplatz. Kleine Entspannungsübungen für Zwischendurch

Bildschirmarbeitsplatz. Kleine Entspannungsübungen für Zwischendurch Bildschirmarbeitsplatz Kleine Entspannungsübungen für Zwischendurch Vermeiden Sie langes Sitzen! Vor oder nach dem Mittagessen "eine Runde um den Block gehen" Papierkorb weiter weg vom Schreibtisch stellen

Mehr

Rosenbaum-Fabian, Stefanie Universitätskinderklinik Freiburg

Rosenbaum-Fabian, Stefanie Universitätskinderklinik Freiburg Rosenbaum-Fabian, Stefanie Universitätskinderklinik Freiburg Mathildenstr. 1 79106 Freiburg Telefon: 0761/ 27044300 E-Mail: stefanie.rosenbaum-fabian@uniklinik-freiburg.de Die Kollegin Stefanie Rosenbaum-Fabian

Mehr

Die tabellarische Übersicht (Seite 19) zeigt Ihnen die wichtigsten Aufgaben der einzelnen Vitamine und welche Lebensmittel uns gut damit versorgen.

Die tabellarische Übersicht (Seite 19) zeigt Ihnen die wichtigsten Aufgaben der einzelnen Vitamine und welche Lebensmittel uns gut damit versorgen. Ñ 18 Gesund essen und trinken Blutfette Seite 175) bei, wenngleich längst nicht so ausgeprägt, wie man noch vor einigen Jahren meinte. Cholesterin findet sich nur in tierischen Lebensmitteln. Pflanzliche

Mehr

Fit mit Früchten AB 1: Lückentext

Fit mit Früchten AB 1: Lückentext Lehrerinformation 1/5 Arbeitsauftrag Obst spielt in der Ernährung eine wichtige Rolle. Die SuS lesen vorerst ein Informationsblatt durch bevor sie den dazugehörigen Lückentext lösen. Für Früchtemuffel

Mehr

Merkmale Normaler Einkauf Fitness Einkauf

Merkmale Normaler Einkauf Fitness Einkauf Wir leben in einer Zeit, in der die Essenskultur eines jeden Individuums nicht unterschiedlicher sein kann. Einige pflegen keinen Ernährungsstil und dreschen alles in sich, was die Augen erblicken, doch

Mehr

Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette.

Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette. Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette. Die gezielte Vitaminergänzung bei medikamentös behandelter Epilepsie. Schließen Sie Ihre Vitaminlücken ganz gezielt. Hinweis EPIVIT ist ein ernährungsmedizinisch

Mehr

Vorwort... 5. 1 Ernährungsphysiologische Grundlagen... 13

Vorwort... 5. 1 Ernährungsphysiologische Grundlagen... 13 6 Vorwort... 5 Teil 1 Grundlagen 1 Ernährungsphysiologische Grundlagen... 13 1.1 Verdauung... 13 1.2 Resorption... 15 1.3 Energie... 15 1.4 Protein (Eiweiß).... 16 1.5 Fette... 17 1.6 Kohlenhydrate...

Mehr

Gesund essen, aber wie?

Gesund essen, aber wie? www.wgkk.at Gesund essen, aber wie? Ein kleiner Leitfaden Auf die vernünftige Mischung kommt es an! Diät- und ernährungsmedizinischer Beratungsdienst der WGKK-Gesundheitszentren IMPRESSUM Herausgeber und

Mehr

Thema: Leistungsplus durch Sporternährung

Thema: Leistungsplus durch Sporternährung Manuskript zum Vortrag vom 26.03.08 Thema: Leistungsplus durch Sporternährung Probleme als Leichtgewichtsruderer 1. Genaue Gewichtskontrolle 2. Gewicht muss auf den Punkt stimmen 3. Wie kann das Gewicht

Mehr

Hunger entsteht? Ernährung. Kein. Appetit? Hormone. Rituale, Gesellschaft. Ablenkung Frust. Streit. Bewegung, Spiel. Lust, Angebot

Hunger entsteht? Ernährung. Kein. Appetit? Hormone. Rituale, Gesellschaft. Ablenkung Frust. Streit. Bewegung, Spiel. Lust, Angebot Ernährung Hunger entsteht? Hormone Bewegung, Spiel Lust, Angebot Kein Streit Rituale, Gesellschaft Ablenkung Frust Appetit? Regelmäßige Mahlzeiten? Regeln zum Vergessen? Kinder müssen aufessen! Es dürfen

Mehr

Gesundheitliche Vor- und Nachteile einer vegetarischen Ernährung

Gesundheitliche Vor- und Nachteile einer vegetarischen Ernährung Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Gesundheit BAG Direktionsbereich Verbraucherschutz Empfehlungen Datum: Mai 2007 Gesundheitliche Vor- und Nachteile einer vegetarischen Ernährung

Mehr

Frühstück für Kinder Ernährungsberatung

Frühstück für Kinder Ernährungsberatung Frühstück für Kinder Ernährungsberatung für Kinder und Jugendliche Herausgegeben von der Landeshauptstadt Düsseldorf Der Oberbürgermeister Gesundheitsamt Ernährungsberatung für Kinder und Jugendliche Kölner

Mehr