FAQs zum Thema Unisex. Wichtige Fragen zum Thema Unisex für Sie beantwortet

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "FAQs zum Thema Unisex. Wichtige Fragen zum Thema Unisex für Sie beantwortet"

Transkript

1 Barmenia-Fachinformationen für Vertriebspartner (interner Gebrauch) Seite 1 Wichtige Fragen zum Thema Unisex für Sie beantwortet Inhaltsverzeichnis Allgemein / Spartenübergreifend Warum werden zum eigentlich Unisex-Tarife eingeführt? Sind bereits alle Details geklärt? Welche Versicherungen sind bei der Barmenia von Unisex betroffen? Für wen werden welche Versicherungen ab dem teurer? Für wen günstiger? Welche Auswirkungen hat Unisex auf bereits bestehende Verträge? Wie erklären sich die Beitragsveränderungen ab ? Welche Vertriebschancen gibt es noch in diesem Jahr? Sollen Interessenten mit dem Abschluss eines Tarifs nun bis zum warten, um Beiträge zu sparen? Bis wann sind noch "Bisex-Tarife" abschließbar? Wann muss spätestens ein Antrag vorliegen, um noch nach Bisex policiert zu werden? Bis wann kann die Bisexwelt noch in ebasis bzw. der freien Web-Tarifierung gerechnet werden? Wann liegen neue Verkaufshilfen vor? Lebensversicherung Wie sieht es mit Vor- bzw. Rückdatierung von Verträgen aus? Können Bestandskunden in die neue Tarifwelt wechseln? Ist auch die betriebliche Altersversorgung (bav) vom EuGH-Urteil betroffen? Was passiert im Rahmen der Nachversicherungsgarantie? Wird die Ausübung nur nach Unisex möglich sein? Krankenversicherung Wie sieht es mit Vor- bzw. Rückdatierung von Verträgen aus? Wie kann sich ein Antragssteller noch die Konditionen der "alten" Welt ohne Unisex sichern, wenn bis zum Stichtag kein Abschluss möglich ist? Ist ein späterer Wechsel von Unisex- zurück in Bisex-Tarife möglich? Wann löst eine Vertragsänderung bei Bestandskunden einen Wechsel in die Unisex-Welt aus? Was passiert im Rahmen der Nachversicherung von Kindern ab dem , wenn ein Elternteil noch in einem Bisex-Tarif versichert ist? Können Bestandskunden in die neue Tarifwelt wechseln? Welche Auswirkungen kann ein Wechsel von Bestandskunden in die neuen Unisex-Tarife haben?

2 Barmenia-Fachinformationen für Vertriebspartner (interner Gebrauch) Seite 2 Wird es Garantieerklärungen o. Ä. geben? Mit welchen Auswirkungen auf das aktuelle Produktportfolio ist zu rechnen? Sind GKV-Versicherte auch von Unisex betroffen? Allgemein / Spartenübergreifend Warum werden zum eigentlich Unisex-Tarife eingeführt? Hintergrund ist ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) vom , nach dem geschlechtsspezifisch kalkulierte Tarife gegen das Gleichbehandlungsgebot verstoßen. Daher können ab dem für das Neugeschäft nur noch Tarife angeboten werden, bei denen das Geschlecht für die Höhe von Leistungen und Prämien keine Rolle mehr spielt, also "Unisex-Tarife". Sind bereits alle Details geklärt? Leider wurden noch nicht alle Rahmenbedingungen vom Gesetzgeber abschließend festgelegt, z. B. zum Tarifwechselrecht, zu Vertragsänderungen oder den genauen Anforderungen an die neue Tarifgeneration. Die grobe Richtung steht jedoch fest. Die hier gegebenen Informationen entsprechen dem aktuellen Kenntnisstand und werden daher laufend aktualisiert, sobald sich Neuerungen ergeben. Haben Sie Fragen, die sich für Sie zum Thema Unisex ergeben und auf die Sie hier (noch) keine Antwort finden? Mailen Sie diese einfach an den Vertriebsservice So können wir einfach und transparent erkennen, welche Fragestellungen Sie beschäftigen und diese FAQ-Liste erweitern. Welche Versicherungen sind bei der Barmenia von Unisex betroffen? Bei der Barmenia werden hauptsächlich Tarife der Krankenversicherung und der Lebensversicherung von dem Unisex- Urteil betroffen sein. Bei Tarifen, die schon heute unisex kalkuliert sind, ändert sich dagegen nichts. Das sind - die Pflegepflichtversicherung, - einige KV-Ergänzungstarife wie z. B. SOS.stationär, RS, die Barmenia BusinessClass-Tarife, - und Riester-Verträge (d. h. FörderRente Classic und Invest). Im Sach/HUK-Bereich sind inzwischen fast alle Versicherungszweige "geschlechtsneutral" also unisex kalkuliert. Ausnahmen bilden hier nur - die Opti5Rente, die vor dem Stichtag auf Unisex umgestellt wird - die bisherige geschlechtsabhängige Tarifierung bei den Fahranfängern in der Kfz-Versicherung. Die Umstellung auf Unisex erfolgt mit der Einführung des neuen Kfz-Tarifs Mitte August.

3 Barmenia-Fachinformationen für Vertriebspartner (interner Gebrauch) Seite 3 Für wen werden welche Versicherungen ab dem teurer? Für wen günstiger? Eine "echte" Beitragsberechnung ist u. a. auf Grund fehlender gesetzlicher Rahmenbedingungen derzeit noch nicht möglich. In der KV handelt es sich deshalb bei den Angaben zu den prozentualen Veränderungen um eine grobe Abschätzung für die im Neugeschäft relevanten Eintrittsalter. Ein direkter Vergleich zwischen Bisex- und Unisex-Tarifen ist auch deshalb nicht möglich, da ggf. nicht alle aktuellen Produktangebote inhaltsgleich in die Unisex-Welt übernommen werden. In der LV beziehen sich die dargestellten Prozentangaben auf einen durchschnittlich zu zahlenden Beitrag bei gleichbleibender Leistung. Auch diese unverbindlichen Richtwerte können je nach Eintrittsalter, Laufzeit, Beruf oder Endalter des Versicherungsvertrages auch höher oder niedriger ausfallen. Welche Auswirkungen hat Unisex auf bereits bestehende Verträge? Für Verträge, die vor dem geschlossen werden, ergeben sich gemäß den Maßgaben der BaFin zur Umsetzung des EuGH-Urteils keine Änderungen. Die Bestandskunden verbleiben grundsätzlich in ihren geschlechtsspezifischen Bisex-Tarifen. Details zu Vertragsänderungen (Wechselrecht, Dynamik, Optionen etc.) lesen Sie im Folgenden unter den Sparten Lebens- und Krankenversicherung.

4 Barmenia-Fachinformationen für Vertriebspartner (interner Gebrauch) Seite 4 Wie erklären sich die Beitragsveränderungen ab ? Auf Grund ihrer höheren Lebenserwartung und den daraus resultierenden höheren Leistungsausgaben (längerer Rentenbezug, höhere Gesundheitsausgaben und Pflegekosten) sowie teilweise einem anderen Leistungsinanspruchnahmeverhalten mussten Frauen bisher in den meisten KV-Tarifen und in der Rentenversicherung einen höheren Beitrag zahlen als gleichaltrige Männer. Im Rahmen der "geschlechtsunabhängigen" Neukalkulation der Tarife muss dieses Risiko auf beide Geschlechter gleichermaßen verteilt werden. Daraus ergeben sich künftig für Männer in den o. g. Bereichen höhere und für Frauen z. T. niedrigere Beiträge. In der Risikoversicherung ist es umgekehrt. Welche Vertriebschancen gibt es noch in diesem Jahr? Natürlich soll bei jedem Beratungsgespräch der tatsächliche Bedarf des Kunden/Interessenten im Vordergrund stehen unabhängig von sich ändernden Rahmenbedingungen. Allerdings gehört zu einer guten Vertrauensbasis zwischen Kunden und Vermittler ebenfalls, auf die Auswirkungen von Unisex hinzuweisen. So empfiehlt sich beispielsweise für die meisten Männer, die bereits mit dem Gedanken spielen, ihren Versicherungsschutz mit einer Renten-, BU- oder Krankenversicherung zu optimieren, der Abschluss vor dem Dadurch können sie sich ggf. noch niedrigere Beiträge sichern. Ist ein Wechsel in eine Barmenia-Krankenvollversicherung - beispielsweise auf Grund bestehender Versicherungspflicht - noch nicht möglich, kann auch eine große Anwartschaft eine Lösung sein (Details siehe Fragen zur Krankenversicherung). Für Frauen lohnen sich bis zu diesem Stichtag vor allem Risikolebensversicherungen. Sollen Interessenten mit dem Abschluss eines Tarifs nun bis zum warten, um Beiträge zu sparen? Ganz klar: Nein! Entscheidet sich ein Interessent dafür, sich gegen bestimmte Risiken absichern zu wollen egal, in welchem Bereich, sollte er damit nicht warten. Denn nur so genießt er nach dem technischen Beginn direkt Versicherungsschutz. Auch könnte sich der Gesundheitszustand verschlechtern und sich ungünstig auf einen späteren Vertragsabschluss auswirken (z. B. beim Abschluss einer BU oder KV). Beispielsweise sollten Frauen den geplanten Abschluss einer Krankenversicherung wegen Unisex nicht vertagen. Schließlich sichern sie sich damit ihr aktuelles Eintrittsalter und ihren aktuellen Gesundheitszustand. Hinzu kommt, dass in der PKV nicht für alle Frauen die Beiträge zwangsläufig in der Unisex-Welt günstiger werden müssen. Sind sie aber in einem vergleichbaren Tarif günstiger, so kann ja das Wechselrecht nach Unisex ausgeübt werden. Bis wann sind noch "Bisex-Tarife" abschließbar? Verträge, die bis zum 20. Dezember 2012, Uhr geschlossen werden, können noch in der Bisex-Welt vereinbart werden. Abgestellt wird dabei auf den formellen Vertragsschluss, d. h. bis zu dem o. g. Termin muss dem Kunden eine Police oder Annahmebestätigung vorliegen. Wann muss spätestens ein Antrag vorliegen, um noch nach Bisex policiert zu werden? Anträge müssen bis spätestens im Fachbereich vorliegen.

5 Barmenia-Fachinformationen für Vertriebspartner (interner Gebrauch) Seite 5 Bis wann kann die Bisexwelt noch in ebasis bzw. der freien Web-Tarifierung gerechnet werden? Sie können die Bisexwelt noch bis zum Stichtag mit ebasis bzw. der freien Web-Tarifierung rechnen. Sobald der Zeitpunkt feststeht, ab wann die Unisex-Beiträge gerechnet werden können, informieren wir Sie zeitnah. Wann liegen neue Verkaufshilfen vor? Sobald neue Verkaufshilfen zur "Unisex-Tarifwelt" vorliegen, werden Sie umgehend informiert. Lebensversicherung Wie sieht es mit Vor- bzw. Rückdatierung von Verträgen aus? Vordatierungen sind im üblichen Rahmen möglich (im Allgemeinen bis zu sechs Monate und bis zu neun Monate bei einigen Rentenversicherungen). Frühester technischer Beginn von Unisex-Tarifen ist auch für Verträge, die noch in 2012 abgeschlossen werden der Können Bestandskunden in die neue Tarifwelt wechseln? Nein! Eine Tarifumstellung wie in der Krankenversicherung ist bei Lebensversicherungen nicht möglich. Ist auch die betriebliche Altersversorgung (bav) vom EuGH-Urteil betroffen? Formell betrachtet fällt die bav nicht unter das Urteil des EuGH. Es ist jedoch davon auszugehen, dass der Gleichbehandlungsgrundsatz mittelbar auch auf die bav anzuwenden ist. Daher wird die Barmenia zum auch die bav-produkte auf Unisex umstellen. Was passiert im Rahmen der Nachversicherungsgarantie? Wird die Ausübung nur nach Unisex möglich sein? Sofern die Erhöhung des Versicherungsschutzes im ursprünglichen Vertrag durchgeführt wird, werden Bisex- Rechnungsgrundlagen angewendet. Erfolgt sie in einem neuen Vertrag, wird der Unisex-Tarif verwendet. Ob eine Erhöhung im Rahmen der Nachversicherungsgarantie im ursprünglichen oder in einem neuen Vertrag vorgenommen wird, ist in den jeweiligen Versicherungsbedingungen geregelt. Krankenversicherung Wie sieht es mit Vor- bzw. Rückdatierung von Verträgen aus? Eine Vordatierung des technischen Versicherungsbeginns von bis zu sechs Monaten ist möglich (d. h. der späteste Versicherungsbeginn für einen "Bisex-Vertrag" ist der Sollte das Datum des Übertritts bereits bekannt sein, aber nach dem liegen, kann bei der Barmenia auch direkt der Abschluss der Vollversicherung erfolgen, wobei parallel der Abschluss des Tarifs UT für die Vordatierung von mehr als 6 Monaten erforderlich ist. In beiden Fällen muss der formelle Vertragsschluss jedoch vor dem erfolgt sein.

6 Barmenia-Fachinformationen für Vertriebspartner (interner Gebrauch) Seite 6 Wie kann sich ein Antragssteller noch die Konditionen der "alten" Welt ohne Unisex sichern, wenn bis zum Stichtag kein Abschluss möglich ist? Ist ein Abschluss einer privaten Kranken-Vollversicherung vor dem nicht möglich, z. B. auf Grund bestehender Versicherungspflicht, besteht die Möglichkeit, eine große Anwartschaft für einen Bisex-Tarif zu vereinbaren, die neben dem Gesundheitszustand auch das Eintrittsalter sichert. Diese lebt als Bisex-Variante auf. Anders verhält es sich bei der kleinen Anwartschaft (inkl. Optionstarife), die grundsätzlich vor dem aktiviert sein muss, um den Zugang zu einem Bisex-Tarif zu rechtfertigen. Sobald sich hierzu weitere Erkenntnisse ergeben, erhalten Sie rechtzeitig die Informationen für Ihren Verkauf. Dies gilt naturgemäß auch für bestehende Anwartschaften/Optionstarife. Ist ein späterer Wechsel von Unisex- zurück in Bisex-Tarife möglich? Nein, wer einmal in der Unisex-Welt versichert ist, kann nicht zurück (so der aktuelle Informationsstand). Wann löst eine Vertragsänderung bei Bestandskunden einen Wechsel in die Unisex-Welt aus? Inwieweit Bestandskunden nach dem Stichtag im Rahmen bestimmter Geschäftsvorfälle noch in der Bisex- Tarifwelt verbleiben oder nach Unisex-Welt wechseln müssen, ist nicht abschließend gesetzlich geregelt. Nach Auffassung des PKV-Rechtsausschusses ist eine Umstellung auf Unisex dann vorzunehmen, wenn es sich um eine "wesentliche" Vertragsänderung handelt, die einem Neuabschluss gleichkommt. Bei Vertragsänderungen, wo das ursprünglich versicherte Risiko nur in einem anderen Versicherungsumfang abgesichert wird (z. B. Höher-/Tieferstufung, Vereinbarung/Veränderung eines Selbstbehaltes), ist nach Meinung der Verbandsjuristen keine wesentliche Vertragsänderung anzunehmen. So führt z. B. die Änderung der Karenzzeit in einem Bisex-Vertrag der Krankentagegeldversicherung auch nach dem nicht zur Umstellung in einen Unisex-Tarif. Ebenso verhält es sich in der Pflegeergänzungsversicherung mit der Ausübung der Option auf Höherversicherung und der Leistungsdynamik. Beispiel für Vertragsänderungen, die in Unisex vollzogen werden müssen: Der Kunde vereinbart nach dem zum bereits bestehenden Tarif AN noch den Zahnergänzungstarif ZGPLUS. Während die ambulante Ergänzungsversicherung in der Bisex-Welt angesiedelt bleibt, wird der ZGPLUS nach unisex abgeschlossen, da eine neue Leistungsart, die den Versicherungsvertrag in seinem Wesen verändert, hinzutritt. Dies ist gleichzeitig ein Beispiel für Mischfälle, wo also Bisex- und Unisex-Tarif im selben Vertrag vorkommen können. Was passiert im Rahmen der Nachversicherung von Kindern ab dem , wenn ein Elternteil noch in einem Bisex-Tarif versichert ist? Die Kindernachversicherung wird als Neuabschluss und nicht als Vertragsänderung gewertet. Das Kind muss demnach in einem Unisex-Tarif versichert werden. Darüber hinaus ergibt sich aus 198 VVG kein rechtlicher Anspruch auf eine Nachversicherung im selben Tarif wie die Eltern (nur in einen Tarif mit vergleichbarem Versicherungsschutz).

7 Barmenia-Fachinformationen für Vertriebspartner (interner Gebrauch) Seite 7 Können Bestandskunden in die neue Tarifwelt wechseln? Das gesetzlich vorgeschriebene Recht ( 204 VVG) eines Versicherungsnehmers, in einen anderen Tarif mit gleichartigem Versicherungsschutz unter Anrechnung der aus dem Vertrag erworbenen Rechte und der Alterungsrückstellung wechseln zu können, bleibt von Unisex unberührt. Selbst wenn der Bisex-Tarif inhaltlich nicht identisch in die Unisex-Welt übernommen werden sollte, sollte es für jeden wechselwilligen Kunden einen annähernd vergleichbaren Unisex-Tarif geben, in den er wechseln kann. Darüber hinaus gelten für den Wechsel in Tarife mit Mehrleistungen die üblichen Regelungen (Risikoprüfung für Mehrleistungen, ggf. Risikozuschläge oder Leistungsausschlüsse). Welche Auswirkungen kann ein Wechsel von Bestandskunden in die neuen Unisex-Tarife haben? Wieviele Bisex-Kunden in die neuen Unisex-Tarife wechseln werden, hängt davon ab, wie beitragsgünstig diese ausfallen. Diese Wechselbewegung vor allem jüngerer Frauen muss jedoch bei der Erstkalkulation der Unisex-Tarife sozusagen vorweggenommen werden, wodurch sich der zunächst vorhandene Beitragsvorteil wieder relativiert. Das wiederum kann abschwächende Auswirkungen auf das "Tarif-Hopping" haben. Ob und in welchem Ausmaß sich eine solche "Wechselspirale" in Gang setzen wird, lässt sich heute noch nicht absehen. Zunächst dürfte sich kein größerer Effekt für die Bestände ergeben. Wird es Garantieerklärungen o. Ä. geben? Ob es eine Garantieerklärung zum späteren Tarifwechsel geben wird, wird derzeit geprüft. Weitere Informationen hierzu werden folgen. Mit welchen Auswirkungen auf das aktuelle Produktportfolio ist zu rechnen? Da keine Verpflichtung besteht, alle Bisex-Tarife in der Unisex-Welt abzubilden, wird die Barmenia das aktuelle Produktangebot auf den Prüfstand stellen (Optimierung, Verschlankung etc.). Eine endgültige Entscheidung wurde noch nicht getroffen. Sind GKV-Versicherte auch von Unisex betroffen? Nein, denn in der gesetzlichen Krankenversicherung ist der Beitrag abhängig vom Einkommen. Das Geschlecht spielt hierfür keine Rolle. Gesetzlich Versicherte, die ihren Versicherungsschutz mit einer privaten Ergänzungsversicherung aufbessern wollen, sollten sich jedoch ebenfalls über den Zeitpunkt eines Abschlusses Gedanken machen. Denn: Die Unisex-Tarife gelten ab dem auch im KV-Ergänzungsbereich (siehe Tabelle zu Beitragsveränderungen).

FAQ Unisextarife Fragen und Antworten rund um das Thema Unisex

FAQ Unisextarife Fragen und Antworten rund um das Thema Unisex FAQ Unisextarife Fragen und Antworten rund um das Thema Unisex Der Europäische Gerichtshof hat für alle Versicherungsunternehmen festgelegt, dass ab 21.12.2012 europaweit nur noch Tarife mit einheitlichen

Mehr

HanseMerkur-Unisex-Tarife

HanseMerkur-Unisex-Tarife HanseMerkur-Unisex-Tarife e i n f a c h e r f o l g r e i c h v e r m i t t e l n Ab dem 21.12.2012 dürfen für private Versicherungsverträge nur noch Unisex-Tarife angeboten werden. Bisex-Tarife sind dann

Mehr

Informationen zu Unisex

Informationen zu Unisex Informationen zu Stand 10/2012 Inhalt I. Grundsätzliches und Auswirkungen im Neugeschäft 1. Warum müssen -Beiträge eingeführt werden? 3 2. Welche Auswirkungen hat die rechtsprechung auf die Beiträge im

Mehr

Vertriebsinformation Krankenversicherung 09/2012. Unisex Ihre Fragen Unsere Antworten! Informationen zu Unisex

Vertriebsinformation Krankenversicherung 09/2012. Unisex Ihre Fragen Unsere Antworten! Informationen zu Unisex Vertriebsinformation Krankenversicherung 09/2012 Unisex Ihre Fragen Unsere Antworten! Informationen zu Unisex Stand 09/2012 Unisex Ihre Fragen Unsere Antworten! Inhalt I. Grundsätzliches und Auswirkungen

Mehr

FAQ Unisex in der Krankenversicherung

FAQ Unisex in der Krankenversicherung FAQ Unisex in der Krankenversicherung 1. Warum werden Unisex-Tarife 2012 eingeführt? Grundlage für die Einführung der Unisex-Tarife ist ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) vom 01.03.2011, das

Mehr

Änderung Rechnungszins... 2 1 Wie ändert sich der Rechnungszins zum 01.01.2015?... 2

Änderung Rechnungszins... 2 1 Wie ändert sich der Rechnungszins zum 01.01.2015?... 2 Rechnungszins Fragen und Antworten zum Jahresendgeschäft Änderung Rechnungszins... 2 1 Wie ändert sich der Rechnungszins zum 01.01.?... 2 Antragsstellung... 2 2 Bis wann können noch Verträge mit dem höheren

Mehr

FAQ Unisex zur Krankenversicherung

FAQ Unisex zur Krankenversicherung FAQ Unise zur Krankenversicherung I. Allgemeine Fragen zu Geltung, Neugeschäft, Bestand Geltung Unise Nr. Frage Antwort 1. Warum und zu welchem Zeitpunkt tritt die Unise-Regelung in Kraft? 2. Bis zu welchem

Mehr

sondernewsletter krankenversicherung lcc. ihr finanz-weiter-denker August 12

sondernewsletter krankenversicherung lcc. ihr finanz-weiter-denker August 12 Einheitsgeschlecht Versicherung Getreu dem Motto Bald sind Frauen und Männer gleich, dürfen Versicherer ab 21.12.2012 in ihren Tarifen nicht länger nach dem Geschlecht unterscheiden. Bereits in unserer

Mehr

Tarifwechsel in der privaten Krankenversicherung: allgemeine Informationen.

Tarifwechsel in der privaten Krankenversicherung: allgemeine Informationen. Gesundheit erhalten Informationen zum Tarifwechsel Tarifwechsel in der privaten Krankenversicherung: allgemeine Informationen. Für einen Tarifwechsel innerhalb der privaten Krankenversicherung (PKV) gelten

Mehr

Übersicht häufig gestellter Fragen:

Übersicht häufig gestellter Fragen: FAQ-Katalog zu Unisex Sämtliche Aussagen, die hier getroffen werden, gelten unter Vorbehalt der finalen gesetzlichen Regelungen. Sie geben hauptsächlich den derzeitigen Kenntnisstand des PKV- und GDV-Verbands,

Mehr

Unisex: Auswirkungen auf die private Krankenversicherung Ihre Fragen unsere Antworten (FAQ)

Unisex: Auswirkungen auf die private Krankenversicherung Ihre Fragen unsere Antworten (FAQ) Gesundheit erhalten krankenzusatzversicherung Wichtig: Die hier dargestellten Informationen entsprechen dem aktuellen Kenntnisstand der SIGNAL Krankenversicherung zum Zeitpunkt der Veröffentlichung. Sie

Mehr

UNISEX FAQ Die häufigsten Fragen!

UNISEX FAQ Die häufigsten Fragen! Inhalt Stand: 24.09.2012 I. Allgemeine Fragen Grund der Einführung 2 Zeitpunkt 2 Betroffene Versicherungssparten 2 Lohnt sich das Warten 3 II. Krankenversicherung Änderung bei bestehenden Verträgen 3 Sicherung

Mehr

Daten und Fakten zur Einführung der Unisex-Tarife bei Swiss Life

Daten und Fakten zur Einführung der Unisex-Tarife bei Swiss Life Daten und Fakten zur Einführung der Unisex-Tarife bei Swiss Life 24/2012 04.10.2012 PM-PK/Nico Babiak Sehr geehrte Damen und Herren, mit dieser Partner-Info informieren wir Sie über wichtige Fragestellungen

Mehr

Unisex Vermittlerinformation zum Unisex-Urteil des EuGH. Allianz Private Krankenversicherungs-AG 05/2012

Unisex Vermittlerinformation zum Unisex-Urteil des EuGH. Allianz Private Krankenversicherungs-AG 05/2012 Unisex Vermittlerinformation zum Unisex-Urteil des EuGH Allianz Private Krankenversicherungs-AG 05/2012 Disclaimer Sämtliche Aussagen werden unter Vorbehalt der finalen gesetzlichen Regelungen, bspw. Kalkulationsverordnung

Mehr

Der Pfefferminzia Newsletter für Versicherungsprofis www.pfefferminzia.de

Der Pfefferminzia Newsletter für Versicherungsprofis www.pfefferminzia.de Die Standardtarif-Affäre Die PKV hebelt das Recht der Kunden auf einen Standardtarif aus Kunden, die in den Standardtarif der Unisex-Welt eines PKV-Versicherers wechseln wollen, haben in der Regel Pech.

Mehr

OLIVER MARTENS Key Account Manager oliver.martens@axa.de Tel.: +49 (0)6235 / 92 55 467 Mobil: +49 (0)1520 / 937 29 29 Fax: +49 (0)221 / 148 44 15324

OLIVER MARTENS Key Account Manager oliver.martens@axa.de Tel.: +49 (0)6235 / 92 55 467 Mobil: +49 (0)1520 / 937 29 29 Fax: +49 (0)221 / 148 44 15324 Seite 1 U6 Präsentation Oliver Martens OLIVER MARTENS Key Account Manager oliver.martens@axa.de Tel.: +49 (0)6235 / 92 55 467 Mobil: +49 (0)1520 / 937 29 29 Fax: +49 (0)221 / 148 44 15324 Rechtliche Rahmenbedingungen

Mehr

A. Allgemeines. B. Termine. Leben

A. Allgemeines. B. Termine. Leben Leben Unisex-Tarife-FAQ s: Häufig gestellte Fragen und Antworten zur Umstellung zum 21.12.2012 aufgrund des Europäischen Gerichtshof (EuGH)-Urteils vom 01.03.2011 A. Allgemeines Was bedeuten Unisex-Tarife?

Mehr

Bestandsrichtlinien 3 Tarifwechsel

Bestandsrichtlinien 3 Tarifwechsel 3 Tarifwechsel Ein Tarifwechsel liegt vor, sofern für eine Versicherte Person einerseits ein oder mehrere Tarife beendet werden sollen. Gleichzeitig sollen andererseits zum selben Zeitpunkt ein oder mehrere

Mehr

Gerne senden wir Ihnen auch unserer Informationsbroschüre: Fragen rund um Ihre Beiträge zu.

Gerne senden wir Ihnen auch unserer Informationsbroschüre: Fragen rund um Ihre Beiträge zu. Musterbrief - Beitragserhöhung in der Krankenversicherung Sehr geehrte(r)..., wir bedanken uns dafür, dass Sie uns als starkem Partner rund um Ihre Gesundheit vertrauen. Ihre vertraglichen Leistungen sichern

Mehr

Tarifwechsel in der privaten Krankenversicherung: rechtliche Grundlagen.

Tarifwechsel in der privaten Krankenversicherung: rechtliche Grundlagen. Gesundheit erhalten Informationen zum Tarifwechsel Tarifwechsel in der privaten Krankenversicherung: rechtliche Grundlagen. Für einen Tarifwechsel innerhalb der privaten Krankenversicherung (PKV) gelten

Mehr

Übersicht häufig gestellter Fragen:

Übersicht häufig gestellter Fragen: FAQ-Katalog zu Unisex Sämtliche Aussagen, die hier getroffen werden, gelten unter Vorbehalt der finalen gesetzlichen Regelungen. Sie geben hauptsächlich den derzeitigen Kenntnisstand des PKV- und GDV-Verbands,

Mehr

UNISEX? Nein, Danke! Unsere Lösung für Ihre Kunden. BCA AG 07.11.2012 Yvonne Kühne, Accountmanagement Kranken, Vertriebsdirektion Mitte

UNISEX? Nein, Danke! Unsere Lösung für Ihre Kunden. BCA AG 07.11.2012 Yvonne Kühne, Accountmanagement Kranken, Vertriebsdirektion Mitte UNISEX? Nein, Danke! Unsere Lösung für Ihre Kunden BCA AG 07.11.2012 Yvonne Kühne, Accountmanagement Kranken, Vertriebsdirektion Mitte Agenda Aktuelle Situation UNISEX kommt Anwartschaftsversicherung Erhalt

Mehr

Sichern Sie Ihren Kunden noch bis 14.12.2012 eine Anwartschaft für günstige Bisex -Tarife

Sichern Sie Ihren Kunden noch bis 14.12.2012 eine Anwartschaft für günstige Bisex -Tarife KV/-Themen 43/2012 KV-KW 43/2012 Datum: 24.10.2012 Inhalt Sichern Sie Ihren Kunden noch bis 14.12.2012 eine Anwartschaft für günstige Bisex -Tarife Seite 2 Policierungsgarantie für BISEX und GPL 4 Hintergrundinfo:

Mehr

Leitlinien der Privaten Krankenversicherung für einen transparenten und kundenorientierten Tarifwechsel

Leitlinien der Privaten Krankenversicherung für einen transparenten und kundenorientierten Tarifwechsel Leitlinien der Privaten Krankenversicherung für einen transparenten und kundenorientierten Tarifwechsel Allgemeines Die Private Krankenversicherung bietet ihren Versicherten garantierte Leistungen und

Mehr

Musterbrief für eine Beitragserhöhung in der Krankenversicherung)

Musterbrief für eine Beitragserhöhung in der Krankenversicherung) Musterbrief für eine Beitragserhöhung in der Krankenversicherung) Sehr geehrte(r)..., wir bedanken uns dafür, dass Sie uns als starkem Partner rund um Ihre Gesundheit vertrauen. Ihre vertraglichen Leistungen

Mehr

Die kommende Kollektion jetzt schon kaufen! Allianz Lebensversicherungs-AG

Die kommende Kollektion jetzt schon kaufen! Allianz Lebensversicherungs-AG Die kommende Kollektion jetzt schon kaufen! Allianz Lebensversicherungs-AG Inhalt 1 Ausgangslage und Auswirkung des Unisex-Urteils 2 Ergebnisse für den Kunden bereits jetzt profitieren 3 Wichtige Zusatzinformationen

Mehr

Merkblatt Privatversicherte und Gesundheitsreform 2007

Merkblatt Privatversicherte und Gesundheitsreform 2007 Merkblatt Privatversicherte und Gesundheitsreform 2007 Was hat die Gesundheitsreform 2007 für privat Krankenversicherte verändert? Anders als früher müssen Sie heute krankenversichert sein. Seit dem 1.

Mehr

Unisex-Kalkulation in der Lebensversicherung

Unisex-Kalkulation in der Lebensversicherung 1 Unisex-Kalkulation in der Lebensversicherung Hintergründe Unisex-Kalkulation Verkaufsinitiative Unisex-Kalkulation in der Lebensversicherung Hintergründe Unisex-Kalkulation Verkaufsinitiative Hintergründe

Mehr

Anlage 3a. Musterbrief für eine Beitragserhöhung in der Krankenversicherung mit der Anlage Wichtige Hinweise. Sehr geehrte(r)...,

Anlage 3a. Musterbrief für eine Beitragserhöhung in der Krankenversicherung mit der Anlage Wichtige Hinweise. Sehr geehrte(r)..., Anlage 3a Musterbrief für eine Beitragserhöhung in der Krankenversicherung mit der Anlage Wichtige Hinweise Sehr geehrte(r)..., Ihre Gesundheit ist wertvoll. Wir bedanken uns deshalb dafür, dass Sie uns

Mehr

Die kommende Kollektion jetzt schon kaufen!

Die kommende Kollektion jetzt schon kaufen! Die kommende Kollektion jetzt schon kaufen! Allianz Lebensversicherungs-AG Allianz Deutschland AG 9. Mai 2012 Inhalt 1 2 3 4 5 Ausgangslage und Auswirkung des Unisex-Urteils Ergebnisse für den Kunden bereits

Mehr

Wegen der neuen Regelungen ist es sinnvoll, sich Gedanken zu machen. Und zwar in den nächsten Monaten um Altersversorgung und Krankenversicherungen.

Wegen der neuen Regelungen ist es sinnvoll, sich Gedanken zu machen. Und zwar in den nächsten Monaten um Altersversorgung und Krankenversicherungen. BFFM GmbH & Co KG Normannenweg 17-21 20537 Hamburg www.bffm.de August 2012, Nr. 3 Viele Versicherungen ändern sich Unisex - Tarife zum Jahresende. Was ist zu tun? Was bedeuten Unisex - Tarife? Wo wird

Mehr

Private Krankenversicherung Quo vadis. Betrachtung der beschlossenen Änderungen für die PKV unter aktuariellen Gesichtspunkten

Private Krankenversicherung Quo vadis. Betrachtung der beschlossenen Änderungen für die PKV unter aktuariellen Gesichtspunkten Private Krankenversicherung Quo vadis Betrachtung der beschlossenen Änderungen für die PKV unter aktuariellen Gesichtspunkten Inhalt 1. GKV und PKV - Kalkulationsunterschiede 2. Die Reforminhalte für die

Mehr

FAQ's - Notlagentarif

FAQ's - Notlagentarif FAQ's - Notlagentarif Inhalt Allgemeines, Rechtliches und Hintergründe Was ist Sinn und Zweck der Einführung des Notlagentarifs NLT? Zu wann wurde der NLT eingeführt? Ist die Einführung des NLT für alle

Mehr

PKV-Info. Lohnt der Wechsel innerhalb der PKV?

PKV-Info. Lohnt der Wechsel innerhalb der PKV? PKV-Info Lohnt der Wechsel innerhalb der PKV? 2 Die Unternehmen der privaten Krankenversicherung (PKV) stehen miteinander im Wettbewerb. Das ist so gewollt, zum Nutzen der Versicherten. Denn jeder Wettbewerb

Mehr

Briefvariante 1 - Beitragserhöhung in der Krankenversicherung

Briefvariante 1 - Beitragserhöhung in der Krankenversicherung Anlage 3a Briefvariante 1 - Beitragserhöhung in der Krankenversicherung Sehr geehrte(r)..., wir bedanken uns dafür, dass Sie uns als starkem Partner rund um Ihre Gesundheit vertrauen. Ihre vertraglichen

Mehr

Leitfaden Tarifwechsel innerhalb des privaten Krankenversicherers

Leitfaden Tarifwechsel innerhalb des privaten Krankenversicherers Leitfaden Tarifwechsel innerhalb des privaten Krankenversicherers Privatversicherte haben gemäß 204 Versicherungsvertragsgesetz (VVG) jederzeit den gesetzlichen Anspruch darauf, in andere Tarife ihres

Mehr

PKV-TARIFOPTIMIERUNG Nicht mehr und nicht weniger

PKV-TARIFOPTIMIERUNG Nicht mehr und nicht weniger PKV-TARIFOPTIMIERUNG Nicht mehr und nicht weniger 100% unabhängig und qualifiziert Ihr PKV-Tarifoptimierer Optimieren Sie Ihre bestehende private Krankenversicherung! Ohne Wechsel Ihres Versicherers Problem

Mehr

Mehr Leistung und Kundenorientierung Die neuen Unisex-Tarife von AXA sind da!

Mehr Leistung und Kundenorientierung Die neuen Unisex-Tarife von AXA sind da! Erstinfo zur USV-Tagung 2012 Mehr Leistung und Kundenorientierung Die neuen Unisex-Tarife von AXA sind da! NEU: U6-Tarife von AXA! Übersicht und FAQ-Katalog zu Unisex von AXA Unsere Tarifwelt wird Unisex:

Mehr

TARIFWECHSEL IN DER PRIVATEN KRANKENVERSICHERUNG - PKV

TARIFWECHSEL IN DER PRIVATEN KRANKENVERSICHERUNG - PKV TARIFWECHSEL IN DER PRIVATEN KRANKENVERSICHERUNG - PKV Als Mitglied in der privaten Krankenversicherung (PKV) haben Sie das Recht, bei Ihrem Versicherer kostenlos den Tarif zu wechseln. Dadurch können

Mehr

Leinen los Die Tarifwelt 2009

Leinen los Die Tarifwelt 2009 Leinen los Die Tarifwelt 2009 Wir geben Orientierung - unsere Informationen für Sie Unsere Tarifwelt 2009 alles für Sie auf einen Blick Mit der neuen Tarifwelt überzeugt die Continentale weiterhin durch

Mehr

Tarifoptimierung für Privatpatienten

Tarifoptimierung für Privatpatienten PKV Beiträge senken durch Wechsel innerhalb der Gesellschaft Tarifoptimierung für Privatpatienten Es ist an der Zeit etwas zu ändern. Sparen für die wichtigen Dinge im Leben. Es ist schon frustrierend.

Mehr

Auswirkungen Unisex-Urteil.

Auswirkungen Unisex-Urteil. 1 2 Auswirkungen Unisex-Urteil. Durch die UNISEX-Tarife ändern sich die Beiträge für Männer und Frauen je nach Versicherungsart. Fakt ist: Leben Kranken Unfall Altersrenten-, Berufsunfähigkeits-, und Pflege-

Mehr

Der Pfefferminzia Newsletter für Versicherungsprofis www.pfefferminzia.de

Der Pfefferminzia Newsletter für Versicherungsprofis www.pfefferminzia.de Stolpersteine in der PKV Was bei der Krankenversicherung eines Kindes zu beachten ist Mit der Geburt eines Kindes stellt sich für die Eltern die Frage, wo das Kind krankenversichert werden soll. Während

Mehr

KVpro.de: Neues Jahr, altes Spiel: So können Verbraucher Beitragsanpassungen in der PKV 2014 ausbremsen!

KVpro.de: Neues Jahr, altes Spiel: So können Verbraucher Beitragsanpassungen in der PKV 2014 ausbremsen! KVpro.de: Neues Jahr, altes Spiel: So können Verbraucher Beitragsanpassungen in der PKV 2014 ausbremsen! Freiburg, 30. Januar 2014 Zum Jahreswechsel bekamen viele privat Kankenversicherte wieder Post von

Mehr

Sofern sich weitere Änderungen für Ihren Vertrag ergeben, finden Sie diese im beigefügten Nachtrag zu Ihrem Versicherungsschein.

Sofern sich weitere Änderungen für Ihren Vertrag ergeben, finden Sie diese im beigefügten Nachtrag zu Ihrem Versicherungsschein. KBKP03 GBL A1 Kundenservice Vertrag Telefon 0221 308-22222 Telefax 0221 308-21900 E-Mail gbl_bestand@gothaer.de Internet www.gothaer.de Wichtige Unterlagen zu Ihrer Gothaer Krankenversicherung Versicherungsnummer

Mehr

Kranken. private Beitragsentlastung (peb) Ihre Fragen unsere Antworten (FAQ) zum neuen Angebot der SIGNAL Krankenversicherung. intern Version 1.

Kranken. private Beitragsentlastung (peb) Ihre Fragen unsere Antworten (FAQ) zum neuen Angebot der SIGNAL Krankenversicherung. intern Version 1. Kranken private Beitragsentlastung (peb) Ihre Fragen unsere Antworten (FAQ) zum neuen Angebot der SIGNAL Krankenversicherung intern Version 1.3 Kranken 2 Ihre Fragen unsere Antworten (FAQ) zum neuen Angebot

Mehr

Die Sozialfunktionalität der PKV im dualen System

Die Sozialfunktionalität der PKV im dualen System 1 Die Sozialfunktionalität der PKV im dualen System 1. Allgemeine Pflicht zur Krankenversicherung S. 2 2. Option der Beitragssenkung durch das Tarifwechselrecht innerhalb der PKV S. 3 3. Der Standardtarif

Mehr

Information für Geschäftspartner Kranken: Jahresendgeschäft 2014

Information für Geschäftspartner Kranken: Jahresendgeschäft 2014 Datum: 17.11.2014 Herausgeber: L/K-MVZB-K Branche: Kranken Sachgebiet: APKV 30.1 Information für Geschäftspartner Kranken: Jahresendgeschäft 2014 Mit dieser Information für Geschäftspartner informieren

Mehr

Tarif 30 Swiss Life BUZ / BUZ care

Tarif 30 Swiss Life BUZ / BUZ care Produktleistung Tarif 30 Swiss Life BUZ / BUZ care Kurzbeschreibung Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung (BUZ) Swiss Life BUZ care: Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung mit lebenslanger Rente bei Pflegebedürftigkeit

Mehr

Gemeinsam erfolgreich mit Profi Care!

Gemeinsam erfolgreich mit Profi Care! Gemeinsam erfolgreich mit Profi Care! Unsere BU-Highlights Vorteile für Sie als Makler: Courtage auf 100% des vollen Bruttobeitrags auch bei der Einsteigeroption Volle Courtage für Risikozuschläge Courtage

Mehr

Positive Dualität: PKV und GKV aus Sicht der Bevölkerung

Positive Dualität: PKV und GKV aus Sicht der Bevölkerung Aktuelle Ergebnisse zum Thema Unisex-Tarife Continentale-Studie 2012: Positive Dualität: PKV und GKV aus Sicht der Bevölkerung Eine repräsentative TNS-Infratest-Bevölkerungsbefragung der Continentale Krankenversicherung

Mehr

Footage. Riester-Rentenversicherungen im Test

Footage. Riester-Rentenversicherungen im Test Riester-Rentenversicherungen im Test 12/07 Footage Riester-Rentenversicherungen im Test 12/07 Kapitel Bilder Off-Text Timecode Kapitel 1: Die Riester-Rente Menschen auf der Straße Mit der privaten Altersvorsorge

Mehr

FRAGEN UND ANTWORTEN ZUR STAATLICH GEFÖRDERTEN ERGÄNZENDEN PFLEGEVERSICHERUNG (GEPV)

FRAGEN UND ANTWORTEN ZUR STAATLICH GEFÖRDERTEN ERGÄNZENDEN PFLEGEVERSICHERUNG (GEPV) FRAGEN UND ANTWORTEN ZUR STAATLICH GEFÖRDERTEN ERGÄNZENDEN PFLEGEVERSICHERUNG (GEPV) Bei der staatlich geförderten ergänzenden Pflegeversicherung (GEPV) handelt es sich um eine Pflegegeld-Versicherung,

Mehr

Tarif- und Beitragsübersicht. zu versichernde Person: Versicherungsbeginn:

Tarif- und Beitragsübersicht. zu versichernde Person: Versicherungsbeginn: "9",SBOLFOWFSTJDIFSVOH"( Tarif- und Beitragsübersicht zu versichernde Person: Versicherungsbeginn:.BOOHFC 5BSJGF #FTDISFJCVOH.POBUTCFJUSBH 'MFY6 1GMFHFNPOBUTHFME4UVGF* &63 'MFY6 1GMFHFNPOBUTHFME4UVGF**

Mehr

Unisex - Perspektiven aus Sicht der Personenversicherung

Unisex - Perspektiven aus Sicht der Personenversicherung Unisex - Perspektiven aus Sicht der Personenversicherung Roland Weber Mitglied der Vorstände der Debeka Versicherungen Berlin, 15. Juni 2011 1 Art. 5 Abs. 2 der Richtlinie 2004/113/EG (Gender-Richtlinie)

Mehr

NUTZEN EINER PRIVATEN KRANKENVERSICHERUNG IN EINER ALTERNDEN GESELLSCHAFT: CHANCE ODER GEFAHR?

NUTZEN EINER PRIVATEN KRANKENVERSICHERUNG IN EINER ALTERNDEN GESELLSCHAFT: CHANCE ODER GEFAHR? NUTZEN EINER PRIVATEN KRANKENVERSICHERUNG IN EINER ALTERNDEN GESELLSCHAFT: CHANCE ODER GEFAHR? Dr. Florian Reuther Forum Gesundheitswirtschaft Basel, 27./28. Juni 2013 Übersicht I. Überblick zur PKV in

Mehr

Die. als Teil Ihres individuellen

Die. als Teil Ihres individuellen Die als Teil Ihres individuellen 1. Die Krankenversicherung ist die einzige Versicherung, die Sie lebenslang haben werden! 2. Permanent in Anspruch nehmen werden Sie die KV allerdings erst in vielen Jahren

Mehr

PKV-Info. Die Beitragskalkulation in der Privaten Krankenversicherung

PKV-Info. Die Beitragskalkulation in der Privaten Krankenversicherung PKV-Info Die Beitragskalkulation in der Privaten Krankenversicherung Inhalt 1. Wie werden die Beiträge kalkuliert?...3 1.1 Rechtliche Grundlagen der Beitragskalkulation... 5 1.2 Vorsorge fürs Alter...

Mehr

Private Krankenversicherung Quo Vadis?

Private Krankenversicherung Quo Vadis? Private Krankenversicherung Quo Vadis? Vortrag im Rahmen des Versicherungswissenschaftlichen Fachgesprächs des Vereins zur Förderung der Versicherungswissenschaft 26. Februar 2007, Berlin Dr. Martin Schölkopf

Mehr

Themenschwerpunkt. Basiswissen Pflege Teil 2 Varianten privater Pflege-Zusatzvorsorge. Inhalt:

Themenschwerpunkt. Basiswissen Pflege Teil 2 Varianten privater Pflege-Zusatzvorsorge. Inhalt: Themenschwerpunkt Basiswissen Pflege Teil 2 Varianten privater Pflege-Zusatzvorsorge Inhalt: Basiswissen Pflege Varianten privater Pflege-Zusatzvorsorge Die Pflegekostenversicherung Vor- und Nachteile

Mehr

Endlich Klarheit. Vertriebsinformation PKV

Endlich Klarheit. Vertriebsinformation PKV Endlich Klarheit beim Gesundheitsreformgesetz Krankenversicherung Vertriebsinformation PKV Erhöhte Wechselbereitschaft d u r c h E i n h e i t s b e i t r a g d e r G K V Beitragssteigerungen von bis zu

Mehr

Eine sichere Perspektive: Beiträge, die nicht steigen. RisikoLeben mit garantierten Beiträgen

Eine sichere Perspektive: Beiträge, die nicht steigen. RisikoLeben mit garantierten Beiträgen Eine sichere Perspektive: Beiträge, die nicht steigen. RisikoLeben mit garantierten Beiträgen Schutz und Sicherheit für das, was Ihnen lieb und wichtig ist Schützen Sie Partner und Angehörige Es bedeutet

Mehr

Portabilität der Alterungsrückstellung -was bedeutet das?- Autor: Björn Kotzan, veröffentlich 20.08.2014 (kvoptimal.de/index.

Portabilität der Alterungsrückstellung -was bedeutet das?- Autor: Björn Kotzan, veröffentlich 20.08.2014 (kvoptimal.de/index. Portabilität der Alterungsrückstellung -was bedeutet das?- Autor: Björn Kotzan, veröffentlich 20.08.2014 (kvoptimal.de/index.php/blog) Politisch initiiert wurde das Wettbewerbsstärkungsgesetz (WSG) am

Mehr

FAQ BU PLUS Die neue BU mit Pflege-Schutzbrief!

FAQ BU PLUS Die neue BU mit Pflege-Schutzbrief! FAQ BU PLUS Die neue BU mit Pflege-Schutzbrief! Zum 21.12.2012 bieten wir einen BU-Schutz an, bei dem einerseits die Idee unserer erfolgreichen Rente PLUS-Produkte fortgesetzt werden soll und wir andererseits

Mehr

Sofort-Rente. Mit Sicherheit ein Leben lang

Sofort-Rente. Mit Sicherheit ein Leben lang Sofort-Rente Mit Sicherheit ein Leben lang Warum ist die lebenslange Absicherung so wichtig? Wir werden immer älter. Das heißt aber auch, der Ruhestand wird immer teuerer. Wer das Ziel kennt kann entscheiden,

Mehr

Der Marktführer. im Bereich des internen Tarifwechsels. www.widge.de

Der Marktführer. im Bereich des internen Tarifwechsels. www.widge.de Der Marktführer im Bereich des internen Tarifwechsels www.widge.de Die WIDGE.de GmbH Die WIDGE.de GmbH (Abkürzung für: Wechsel innerhalb der Gesellschaft) wurde 2010 ins Leben gerufen. Über das Portal

Mehr

Information für Geschäftspartner Kranken: Neueinführung der staatlich geförderten ergänzenden Pflegeversicherung Tarif PflegeBahr (PZTG02)

Information für Geschäftspartner Kranken: Neueinführung der staatlich geförderten ergänzenden Pflegeversicherung Tarif PflegeBahr (PZTG02) Datum: 29.01.2013 Herausgeber: L/K-MVZB-C Branche: Kranken Sachgebiet: APKV 30.1 Information für Geschäftspartner Kranken: Neueinführung der staatlich geförderten ergänzenden Pflegeversicherung Tarif PflegeBahr

Mehr

10 Tipps zur. Berufsunfähigkeitsversicherung. Damit Sie im Leistungsfall auch wirklich Leistung erhalten

10 Tipps zur. Berufsunfähigkeitsversicherung. Damit Sie im Leistungsfall auch wirklich Leistung erhalten 10 Tipps zur Berufsunfähigkeitsversicherung Damit Sie im Leistungsfall auch wirklich Leistung erhalten Ein schneller Überblick über die wichtigsten Tipps zur Berufsunfähigkeitsversicherung, die Ihnen helfen

Mehr

Zahlen auch Sie zu hohe Beiträge in Ihrer privaten Krankenversicherung?

Zahlen auch Sie zu hohe Beiträge in Ihrer privaten Krankenversicherung? www.in-tergo.de Zahlen auch Sie zu hohe Beiträge in Ihrer privaten Krankenversicherung? Über die Hälfte aller privat krankenversicherten zahlen zu hohe Beiträge. Durch einen Wechsel innerhalb der Gesellschaft

Mehr

Private Krankenversicherung

Private Krankenversicherung Private Krankenversicherung nach GKV-WSG und VVG-Reform von Dr. Volker Marko Verlag C.H. Beck München 2009 sübersicht Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis Literaturverzeichnis Seite IX XVII XX A. Die

Mehr

Fragen- und Antworten-Katalog zur DEUTSCHEN PRIVAT PFLEGE PLUS

Fragen- und Antworten-Katalog zur DEUTSCHEN PRIVAT PFLEGE PLUS Fragen- und en-katalog zur DEUTSCHEN PRIVAT PFLEGE PLUS NEU ab 26.02.2013 mit staatlicher Förderung Nur für den internen Gebrauch 670 13 38 (M-Org) Seite 1/8 Vorwort Seit dem 01.01.2013 bieten wir bereits

Mehr

Die Umsetzung des EuGH-Urteils zur Unisex-Tarifierung

Die Umsetzung des EuGH-Urteils zur Unisex-Tarifierung Die Umsetzung des EuGH-Urteils zur Unisex-Tarifierung Lebensversicherung, betriebliche Altersversorgung und private Krankenversicherung DAV-Werkstattgespräch zu Unisex-Tarifen, Stuttgart, 26. April 2012

Mehr

Kranken. private Beitragsentlastung (peb) Ihre Fragen unsere Antworten (FAQ) zum neuen Angebot der SIGNAL Krankenversicherung. intern Version 1.

Kranken. private Beitragsentlastung (peb) Ihre Fragen unsere Antworten (FAQ) zum neuen Angebot der SIGNAL Krankenversicherung. intern Version 1. Kranken private Beitragsentlastung (peb) Ihre Fragen unsere Antworten (FAQ) zum neuen Angebot der SIGNAL Krankenversicherung intern Version 1.1 Kranken 2 Ihre Fragen unsere Antworten (FAQ) zum neuen Angebot

Mehr

Marktbeobachtung. PflegeGarant: Pflegetagegeldtarife (PG-E, PG-K, PG-K-plus), Pflegekapitaltarif (PG-C) www.continentale.de

Marktbeobachtung. PflegeGarant: Pflegetagegeldtarife (PG-E, PG-K, PG-K-plus), Pflegekapitaltarif (PG-C) www.continentale.de Marktbeobachtung PflegeGarant: Pflegetagegeldtarife (PG-E, PG-K, PG-K-plus), Pflegekapitaltarif (PG-C) www.continentale.de Einsteiger- mit Leistungen ab Pflegestufe III Mitbewerber Continentale Gothaer

Mehr

Variable Kostenerstattungstarife nach 53 Abs. 4 SGB V - Risiken für Krankenkassen Analyse

Variable Kostenerstattungstarife nach 53 Abs. 4 SGB V - Risiken für Krankenkassen Analyse Arndt Regorz Variable Kostenerstattungstarife nach 53 Abs. 4 SGB V - Risiken für Krankenkassen Analyse 1 0. Executive Summary Die mit der Gesundheitsreform den gesetzlichen Krankenkassen ermöglichten Wahltarife

Mehr

Neugeschäft: Bestand Unisex: Bestand Bisex:

Neugeschäft: Bestand Unisex: Bestand Bisex: Neugeschäft: Krankheitskostenvollversicherung: Erwachsene: A106 (Senkung), A118 (Senkung), Z 100/80, Z80/60, K/S Azubis: A 106 (Senkung), A118 (Senkung), Z 100/80 (Senkung), Z 80/60 (Senkung), K/S (Senkung)

Mehr

Maximale Leistung - Minimaler Beitrag

Maximale Leistung - Minimaler Beitrag Maximale Leistung - Minimaler Beitrag BU Premium BU Classic EU www.continentale.de Risiko: Verlust der Erwerbsfähigkeit Ihre Arbeitskraft ist Ihre Existenz. Eine gute Ausbildung oder ein erfolgreich abgeschlossenes

Mehr

Berücksichtigen Sie bitte den geänderten Gesamtbeitrag bei Ihrer zukünftigen Beitragszahlung.

Berücksichtigen Sie bitte den geänderten Gesamtbeitrag bei Ihrer zukünftigen Beitragszahlung. Kundenbrief 3-fach Treue-Bonus SIGNAL Krankenversicherung a. G. Ihre Filialdirektion: SIGNAL IDUNA Gruppe, Dortmund SIGNAL IDUNA Gruppe Herrn Mustergasse 11, 33333 Musterort Helene Mustermann Telefon:

Mehr

KRANKEN- VERSICHERUNG. gesundheit. Das R+V-GesundheitsKonzept AGIL überzeugende Argumente für einen flexiblen Versicherungsschutz.

KRANKEN- VERSICHERUNG. gesundheit. Das R+V-GesundheitsKonzept AGIL überzeugende Argumente für einen flexiblen Versicherungsschutz. KRANKEN- VERSICHERUNG IHR Plus An gesundheit Das R+V-GesundheitsKonzept AGIL überzeugende Argumente für einen flexiblen Versicherungsschutz. Hohe Flexibilität mit den Vorzügen einer privaten Krankenversicherung.

Mehr

Versorgungsvorschlag für eine SofortRente

Versorgungsvorschlag für eine SofortRente Versorgungsvorschlag für eine SofortRente der Provinzial NordWest Lebensversicherung Aktiengesellschaft Darstellung für eine sofort beginnende Rentenversicherung nach Tarif SRK (Tarifwerk 2012) 26. Januar

Mehr

Wie Sie am besten reagieren, wenn der Versicherer gekündigt hat, lesen Sie im Merkblatt Wenn der Versicherer kündigt.

Wie Sie am besten reagieren, wenn der Versicherer gekündigt hat, lesen Sie im Merkblatt Wenn der Versicherer kündigt. Merkblatt Kündigung Wenn Sie feststellen, dass Sie falsche und/oder zu teure Versicherungen abgeschlossen haben, resignieren Sie nicht. Es gibt viele Möglichkeiten für Sie, die Verträge zu beenden. Wie

Mehr

Versorgungsvorschlag für eine SofortRente

Versorgungsvorschlag für eine SofortRente Versorgungsvorschlag für eine SofortRente der Provinzial NordWest Lebensversicherung Aktiengesellschaft 06. Mai 2014 Darstellung für eine sofort beginnende Rentenversicherung mit Rentengarantiezeit nach

Mehr

Die Zusatzversicherung für Pflege Eine sinnvolle Ergänzung?

Die Zusatzversicherung für Pflege Eine sinnvolle Ergänzung? VERBRAUCHERINFORMATION Die Zusatzversicherung für Pflege Eine sinnvolle Ergänzung? Viele Menschen sind besorgt, ob sie im Alter die Kosten für ihre Pflege aufbringen können. Die Zahl der Pflegebedürftigen

Mehr

Swiss Life SBU, BUZ und MetallRente.BU Einführung der Unisex-Tarifierung zum 01.08.2012

Swiss Life SBU, BUZ und MetallRente.BU Einführung der Unisex-Tarifierung zum 01.08.2012 Swiss Life SBU, BUZ und MetallRente.BU Einführung der Unisex-Tarifierung zum 01.08.2012 18/2012 18.07.2012 PM-M&R/Matthias Altenähr Sehr geehrte Damen und Herren, der gesamte Markt redet über Unisex, Swiss

Mehr

Die zusatzversicherung für pflege

Die zusatzversicherung für pflege Die zusatzversicherung für pflege eine sinnvolle Ergänzung? 1 Viele Menschen sind besorgt, ob sie im Alter die Kosten für ihre Pflege aufbringen können. Die Zahl der Pflegebedürftigen nimmt stetig zu.

Mehr

Versorgungsvorschlag für eine SofortRente

Versorgungsvorschlag für eine SofortRente Versorgungsvorschlag für eine SofortRente der Provinzial NordWest Lebensversicherung Aktiengesellschaft 06. Mai 2014 Darstellung für eine sofort beginnende Rentenversicherung wegen Pflegebedürftigkeit

Mehr

Produktinformationsblatt zur Risiko-Lebensversicherung (Basis-Schutz bzw. Comfort-Schutz)

Produktinformationsblatt zur Risiko-Lebensversicherung (Basis-Schutz bzw. Comfort-Schutz) Produktinformationsblatt zur Risiko-Lebensversicherung (Basis-Schutz bzw. Comfort-Schutz) Mit den nachfolgenden Informationen möchten wir Ihnen einen ersten Überblick über die von Ihnen berechnete Risiko-Lebensversicherung

Mehr

Mehr wissen! Sonderausgabe zur Einführung der Unisex-Tarife. Newsletter der MetallRente Beratungseinheit Sonderausgabe Juni 2012. In dieser Ausgabe:

Mehr wissen! Sonderausgabe zur Einführung der Unisex-Tarife. Newsletter der MetallRente Beratungseinheit Sonderausgabe Juni 2012. In dieser Ausgabe: Newsletter der MetallRente Beratungseinheit Sonderausgabe Juni 2012 Sonderausgabe zur Einführung der Unisex-Tarife Liebe Leserinnen und Leser, mit Urteil vom 1. 3. 2011 hat der päische Gerichtshof (EuGH)

Mehr

Merkblatt Arbeitslosengeld II und Versicherungen

Merkblatt Arbeitslosengeld II und Versicherungen Merkblatt Arbeitslosengeld II und Versicherungen Lesen Sie in diesem Merkblatt diese Themen: 1. Berücksichtigung von kapitalbildenden Versicherungen beim Schonvermögen 2. Absetzbarkeit von Versicherungsbeiträgen

Mehr

Ich kann auf mein Einkommen nicht verzichten. Die BU PROTECT Berufsunfähigkeitsversicherung.

Ich kann auf mein Einkommen nicht verzichten. Die BU PROTECT Berufsunfähigkeitsversicherung. Ich kann auf mein Einkommen nicht verzichten. Die BU PROTECT Berufsunfähigkeitsversicherung. NAME: WOHNORT: ZIEL: PRODUKT: Irene Lukas Hamburg Ein sicheres Einkommen auch wenn ich einmal nicht arbeiten

Mehr

Positionen Marktinformation 1/2008 zur Informationspflichtenverordnung

Positionen Marktinformation 1/2008 zur Informationspflichtenverordnung Positionen Marktinformation 1/2008 zur Informationspflichtenverordnung Das Produktinformationsblatt zur Informationspflichtenverordnung Übersichtlich, individuell und passgenau Das Ziel: Transparenz und

Mehr

Private Krankenversicherung - Prinzipien und Fakten. Werkstattgespräch am 29. April 2010

Private Krankenversicherung - Prinzipien und Fakten. Werkstattgespräch am 29. April 2010 Private Krankenversicherung - Prinzipien und Fakten Werkstattgespräch am 29. April 2010 Agenda Kalkulation von Beitrag und Alterungsrückstellung Antiselektion und Übertragungswert Beitragsanpassung Begrenzung

Mehr

Maximale Leistung - Minimaler Beitrag

Maximale Leistung - Minimaler Beitrag startervorsorge Maximale Leistung - Minimaler Beitrag startervorsorge BU Premium startervorsorge EU www.continentale.at Risiko: Invalidität & Berufsunfähigkeit Ihre Arbeitskraft ist Ihre Existenz Eine

Mehr

Versorgungsvorschlag für eine SofortRente

Versorgungsvorschlag für eine SofortRente Versorgungsvorschlag für eine SofortRente der Provinzial NordWest Lebensversicherung Aktiengesellschaft 12. Januar 2015 Darstellung für eine sofort beginnende Rentenversicherung wegen Pflegebedürftigkeit

Mehr

HDI Leben Jahresendgeschäft 2014 Termine und Informationen. Betrieb Leben, September 2014

HDI Leben Jahresendgeschäft 2014 Termine und Informationen. Betrieb Leben, September 2014 HDI Leben Jahresendgeschäft 2014 Termine und Informationen Betrieb Leben, September 2014 Wir sind für Sie da Unser Service für Sie Wir policieren bis zum 30.12.2014, 18:00 Uhr Wir beantworten Ihre Risikovoranfragen

Mehr

Besonderheiten im Jahresendgeschäft 2012

Besonderheiten im Jahresendgeschäft 2012 Herausgeber: Allianz Lebensversicherungs-AG / Sondervertrieb Datum: 30.11.2012 Datum: 22.12.2011 Besonderheiten im Jahresendgeschäft 2012 Nach dem Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) vom 01.03.2011

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Seite Abkürzungsverzeichnis... XVII Literaturverzeichnis... XXIII

Inhaltsverzeichnis. Seite Abkürzungsverzeichnis... XVII Literaturverzeichnis... XXIII sverzeichnis Seite Abkürzungsverzeichnis................................. XVII Literaturverzeichnis................................... XXIII A. Die wesentlichen Neuregelungen des Rechts der privaten Krankenversicherung

Mehr

Versorgungsvorschlag für eine SofortRente

Versorgungsvorschlag für eine SofortRente Versorgungsvorschlag für eine SofortRente der Provinzial NordWest Lebensversicherung Aktiengesellschaft Darstellung für eine sofort beginnende Rentenversicherung wegen Pflegebedürftigkeit nach Tarif SRKP

Mehr

DKV Deutsche Krankenversicherung AG

DKV Deutsche Krankenversicherung AG DKV Deutsche Krankenversicherung AG 1. Warum muss ich mich für die Anzeige der Wechselmöglichkeiten im persönlichen Kundenbereich anmelden? Warum erfolgt die Anzeige nicht direkt auf der Homepage? Um Ihnen

Mehr

Fragen und Antworten zur Pflege-Option und extra-renten-option in der privaten Vorsorge und der betrieblichen Altersversorgung

Fragen und Antworten zur Pflege-Option und extra-renten-option in der privaten Vorsorge und der betrieblichen Altersversorgung in der privaten Vorsorge und der betrieblichen Altersversorgung extra-renten-option Betriebliche Altersversorgung L-P1449/01.13/e Die in diesem Dokument gemachten Angaben ersetzen nicht die im Einzelfall

Mehr