Letter of Reference. TO WI-IOM lt MAY CONCERN. Frankfurt, 30 Ui of June 2010

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Letter of Reference. TO WI-IOM lt MAY CONCERN. Frankfurt, 30 Ui of June 2010"

Transkript

1 m2p Consulting GmbH Arndtstraße Frankfurt/Main Letter of Reference TO WI-IOM lt MAY CONCERN Frankfurt, 30 Ui of June 2010 Mr. Paraschos Pentas, born on January 27, 1974 in Flörsheim am Main, was employed at our company from November 17, 2008 until June 30, 2010 as a Managing Consultant Technology. m2p Consulting GmbH is a management consultancy headquartered in Frankfurt am Main, Germany. By combining our aviation expertise with in-depth process knowledge, we help our clients within the aviation, travel & transport industries to understand the need to identify requirements to improve productivity and increase efficiency. Thereby, our consulting focus lies in the business areas of Professional Services, Management Consulting and Qutsourcing/ Integration. From July 2009 until June 2010 Mr. Pentas worked for a project at a major airline in Germany. The project scope was the migration of the crew management lt-system landscape. In this position Mr. Pentas was responsible for the following tasks: Analysis of the present lt-system landscape with a special focus an the interfaces among the involved systems. Conduction of interviews and workshops with system owners, providers of the exist Ing lt-systems, and external vendors. Coordination and execution of the customer s obligations towards the external yen dors. Controlling and quality assurance of the external vendors deliverables, including problem-management. Design of solutions for the interfaces of the new system.

2 During Mr. Pentas employment he further worked from February 2009 to July 2009 for an international tendering project for lt-systems concerning the implementation of an inte grated operations control centre (IOCC) at a major Indian airline. His main responsibilities were as follows: Projeet management in an international environrnent (lndia and Germany). Conduction of workshops with the customer s business experts and documentation of business processes and findings. Creation of RFP-documentation and management of the tender process including evaluation of bids and vendor selection. From January 2009 until February 2009 Mr. Pentas was further responsible for the man agement of a tendering project for the new traffic control lt-systems at a new German air port. Mr. Pentas duties included: Analysis of the existing landscape of lt-systems. Conduction of interviews with system owners of the existing lt-systems. Composition of an IT-blueprint docurnent for the to-be IT-architecture as a part of the tender docurnents. Specification of functional and non-functional requirernents for the new lt-systems. Frorn December 2008 until January 2009 Mr. Pentas was also responsible for the rollout of a Web-based solution for virtual telephony at the sales departments of a major cargo airline in Germany. His main tasks can be summarized as follows: Conception of the Web-ACD system, including the composition of an operations and emergency manual. Composition of a specific docurnentation for the client s works council. Rollout coordination at several customer sales locations. Training and support of sales staff at different locations, including troubleshooting during system operation. Test planning for the telephony solution and test execution in collaboration with the sales staff. Apart from the above mentioned responsibilities, Mr. Pentas also supported the m2p s marketing and hurnan resources departments. His main achievements included: Preparation of proposals for new projects. Evaluation ofjob applicant profiles and conduction of selection interviews. Recruitment of new employees for m2p. Mr. Pentas is a vew trustworthy person and an individual who ernbraces a challenge. He was able to farniliarise himself rapidly with the content of all projects and demonstrated sig nificant initiative. He was quickly entrusted with complex tasks and he was convincing and extremely efficient in his work. His teamwork was both impressive and constructive. Ne always demonstrated a high level of interest, strong comrnitrnent and motivation.

3 Mr. Pentas working manner was both careful and accurate. He proved that he could easily handle heavy workload. He planned and organized his work in a focussed and systematic manner and was able to identify sound solutions and innovative approaches. Mr. Pentas was able to transform his strong theoretical knowledge into excellent practical results. Due to his distinctive interpersonal skills as weil as his broad interests and his engagement he was always highly appreciated by supervisors, coileagues and customers. Mr. Pentas decided to leave our cornpany at his own request. We regret his decision and wouid iike to thank hirn for his great collaboration. We really enjoyed working with Mr. Pentas and wish hirn all the best for his future career. m2p Consulting G Christophe Mosten Managing Partner

4 m2p Consulting GmbH Amdtstraße Frankfurt/Main Frankfurt, 30. Juni2010 Zeugnis Herr Paraschos Pentas, geboren am 27. Januar 1974 in Flörsheim am Main, trat in unser Unternehmen am 17. November 2008 als Managing Consultant Technology ein. m2p Consulting GmbH ist ein Management Beratungsunternehmen mit Hauptsitz in Frankfurt am Main. Wir beraten namhafte internationale Großkunden aus dem Bereich Travel & Transport in den Business Areas Professional Services, Management Consulting und Outsourcing / Integration. Dabei begleiten wir unsere Kunden ganzheitlich über die gesamte Wertschöpfungskette - von der Beratung über die Systemintegration bis hin zur Übernahme von Geschäfts- und lt-prozessen. Unsere langjährige Expertise im Bereich Travel & Transport ermöglicht es uns, flexibel auf neue Anforderungen unserer Kunden zu reagieren und neue Technologien aufzugreifen. In dem Zeitraum von Juli 2009 bis Juni 2010 war Herr Pentas auf einem Projekt bei einer führenden deutschen Fluggesellschaft tätig, welches die Migration der Crew Management IT-Systemlandschaft zum Gegenstand hatte. In dieser Position erfüllte und verantwortete er folgende Aufgabenschwerpunkte: Analyse der Ist-Anwendungslandschaft mit einem besonderen Fokus auf den Schnittstellen zwischen den beteiligten Systemen. Durchführung von Interviews und Workshops mit den System-Verantwortlichen und IT-Providern der beteiligten Systeme sowie mit den externen Anbieterfirmen. Verantwortlich für die Koordination und Erledigung der Beistellungs-Leistungen des Kunden gegenüber den extemen Anbietern. Controlling und Qualitätssicherung der gelieferten Leistungen der externen Anbieter, inklusive Eskalationen an die Projektleitung. Entwurf von Lösungsalternativen für die Schnittstellen des Ziel-Systems.

5 2/3 Während seiner Zeit in unserem Unternehmen war Herr Pentas darüber hinaus von Februar 2009 bis Juli 2009 auf einem ausländischen Projekt zur Implementierung eines integrierten Operations Control Centers für eine große indische Fluggesellschaft tätig. In diesem Zusammenhang führte Herr Pentas überwiegend vor Ort bei unserem Kunden in Mumbai, Indien sowie auch in Frankfurt die folgenden Aufgaben aus: Projekt-Management Durchführung von Workshops mit den Fachexperten des Kunden und Dokumentation von Geschäftsprozessen und Findings. Erstellung von Ausschreibungs-Dokumenten und Koordination des Ausschreibungsprozesses und der Anbieterauswahl. Im Rahmen seiner Projekteinsätze im Inland übernahm Herr Pentas darüber hinaus in dem Zeitraum von Januar 2009 bis Februar 2009 das Management hinsichtlich der Ausschreibung der neuen IT-Verkehrssteuerungssysteme für einen neuen Flughafen in Deutschland. Während dieser Zeit führte Herr Pentas insbesondere die folgenden Tätigkeiten aus: Analyse der bestehenden IT-Anwendungslandschaft. Durchführung von Interviews mit den System-Verantwortlichen der vorhandenen IT Systeme. Erstellung eines IT-Architekturkonzeptes für die Zielarchitektur als Teil der Ausschreibungs-Unterlagen. Spezifikation von funktionalen und nicht-funktionalen Anforderungen für die ausgeschriebenen lt-systeme. Des weiteren war Herr Pentas in dem Zeitraum von Dezember 2008 bis Januar 2009 bei der Einführung einer Web-basierten Software für die virtuelle Telefonie des Vertriebs von einer großen Cargo-Fluggesellschaft beteiligt. Das Aufgabengebiet von Herrn Pentas umfasste in dieser Zeit im Wesentlichen: Konzeption des Web-ACD-Systems, inklusive der Erstellung eines Betriebs- und Notfallhandbuchs. Erstellung einer spezifischen System-Dokumentation für den Betriebsrat des Kunden. Koordination und Begleitung der Rollouts der Telefonie-Lösung an mehreren Vertriebs-Standorten des Kunden. Schulung und Support der Vertriebsmitarbeiter an mehreren Standorten, inklusive Problembehebung im laufenden Betrieb. Planung von Tests für die Telefonie-Lösung und Durchführung der Tests in Zusammenarbeit mit den Vertriebsmitarbeitern. Neben seiner Tätigkeit als Berater war Herr Pentas unterstützend für den Marketing-und Human Resources-Bereich von m2p tätig. Sein Verantwortungsbereich umfasste dabei: Erstellung von Angeboten für neue Projekte.

6 0? Sichtung und Bewertung von Bewerberunterlagen sowie Durchführung von Bewerber-Interviews. Werbung von neuen Mitarbeitern für m2p. Herr Pentas arbeitete stets zuverlässig und selbstständig. Dank seiner ausgezeichneten Auffassungsgabe arbeitete er sich schnell in seine Aufgabengebiete und neue Herausforderungen ein. Er war ein Mitarbeiter, der die Fülle seiner Aufgaben stets in kurzer Zeit und mit größtem Engagement erledigte. Er verfügte über umfassende, fundierte und vielseitige Fachkenntnisse, die er auch bei schwierigen Aufgaben sehr sicher einsetzte und mit denen er stets herausragende Ergebnisse erzielte. Besonders zeichnete er sich durch Belastbarkeit, Vielseitigkeit, Organisationsgeschick und Eigeninitiative aus. Hervorzuheben sind seine Selbstständigkeit, sein Verantwortungs bewusstsein und seine Kreativität. Er verhielt sich den Vorgesetzten und Kollegen gegenüber jederzeit aufgeschlossen und kooperativ und verstand es, sich auch in schwierigen Situationen durchzusetzen. Die ihm gestellten Aufgaben erledigte er stets zu unserer vollsten Zufriedenheit. Bei Vorgesetzten und Kollegen war Herr Pentas aufgrund seines offenen und freundlichen Verhaltens sehr angesehen und wurde wegen seiner Kompetenz sehr geschätzt. Sein Verhalten war stets vorbildlich und korrekt. Herr Pentas fand als kompetenter Ansprechpartner von Seiten unserer Kunden und Geschäftspartner immer hohe Anerkennung. Herr Pentas schied auf eigenen Wunsch zum 30. Juni2010 aus unserem Unternehmen aus. Dies bedauern wir sehr. Wir danken Herrn Pentas für die engagierte Mitarbeit und wünschen ihm auf seinem weiteren Berufs- und Lebensweg alles Gute und weiterhin viel Erfolg. m2p ons i g Gmb Chrfs op e ostert Geschäftsführer

Company Profile Computacenter

Company Profile Computacenter Company Profile Computacenter COMPUTACENTER AG & CO. OHG 2014 Computacenter an Overview Computacenter is Europe s leading independent provider of IT infrastructure services, enabling users and their business.

Mehr

Messer und Lochscheiben Knives and Plates

Messer und Lochscheiben Knives and Plates Messer und Lochscheiben Knives and Plates Quality is the difference Seit 1920 Since 1920 Quality is the difference Lumbeck & Wolter Qualität, kontinuierlicher Service und stetige Weiterentwicklung zeichnen

Mehr

TMF projects on IT infrastructure for clinical research

TMF projects on IT infrastructure for clinical research Welcome! TMF projects on IT infrastructure for clinical research R. Speer Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF) e.v. Berlin Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF)

Mehr

Role Play I: Ms Minor Role Card. Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc.

Role Play I: Ms Minor Role Card. Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc. Role Play I: Ms Minor Role Card Conversation between Ms Boss, CEO of BIGBOSS Inc. and Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc. Ms Boss: Guten Morgen, Frau Minor! Guten Morgen, Herr Boss! Frau Minor, bald steht

Mehr

Microsoft Microsoft Deutschland GmbH Konrad-Zuse-Straße l D- 85716 Unterschleißheim Arbeitszeugnis Telefon: +49 (0)89/3176-0 Telefax: +49 (0)89/3176-1000 www.microsoft.com/germany Herr Babak Ravanbakhsh,

Mehr

ZEUGNIS. Herr Gerd Roben, IT-System-Kaufmann, geboren am 10.10.1975 in Aachen, war für uns in der Zeit vom 01.01.2013 bis zum 31.12.2014 tätig.

ZEUGNIS. Herr Gerd Roben, IT-System-Kaufmann, geboren am 10.10.1975 in Aachen, war für uns in der Zeit vom 01.01.2013 bis zum 31.12.2014 tätig. ZEUGNIS Herr Gerd Roben, IT-System-Kaufmann, geboren am 10.10.1975 in Aachen, war für uns in der Zeit vom 01.01.2013 bis zum 31.12.2014 tätig. Die ABC Consulting GmbH ist ein inhabergeführtes IT-Dienstleistungs-

Mehr

EXPLORING SERVICE DESIGN DIVE STRETCH JUMP AND WIN!! Freitag, 13. Dezember 13

EXPLORING SERVICE DESIGN DIVE STRETCH JUMP AND WIN!! Freitag, 13. Dezember 13 EXPLORING SERVICE DESIGN DIVE STRETCH JUMP AND WIN!! SERVICE DESIGN DEFINITION Use Design Thinking and Design Methods for creating services that are USEFUL, USEABLE, DESIRABLE & VALUABLE AND DIFFERENT.

Mehr

Incident Management in the Canton of Bern

Incident Management in the Canton of Bern Incident Management in the Canton of Bern KKJPD Workshop Switzerland-Finland 26 February 2015 Kartause Ittingen (TG) Dr. Stephan Zellmeyer, KFO / BSM, Canton of Bern Agenda Federalist system Structure

Mehr

ISO 15504 Reference Model

ISO 15504 Reference Model Prozess Dimension von SPICE/ISO 15504 Process flow Remarks Role Documents, data, tools input, output Start Define purpose and scope Define process overview Define process details Define roles no Define

Mehr

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS)

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) This press release is approved for publication. Press Release Chemnitz, February 6 th, 2014 Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) With the new product line Baselabs

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

Wie agil kann Business Analyse sein?

Wie agil kann Business Analyse sein? Wie agil kann Business Analyse sein? Chapter Meeting Michael Leber 2012-01-24 ANECON Software Design und Beratung G.m.b.H. Alser Str. 4/Hof 1 A-1090 Wien Tel.: +43 1 409 58 90 www.anecon.com office@anecon.com

Mehr

CHAMPIONS Communication and Dissemination

CHAMPIONS Communication and Dissemination CHAMPIONS Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 CENTRAL EUROPE PROGRAMME CENTRAL EUROPE PROGRAMME -ist als größtes Aufbauprogramm

Mehr

The journey to "Friendly Work Space" label certification

The journey to Friendly Work Space label certification Philias CSR Day The journey to "Friendly Work Space" label certification Patric Eisele, HR Operations 1 Contents Manor: facts & figures Manor and its commitment to workplace health management (WHM) - History

Mehr

Long-term archiving of medical data new certified cloud-based solution offers high security and legally approved data management

Long-term archiving of medical data new certified cloud-based solution offers high security and legally approved data management Long-term archiving of medical data new certified cloud-based solution offers high security and legally approved data management The European Centre of Expertise for the Health Care Industry Langzeitarchivierung

Mehr

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis H. Agenda 1. Network analysis short introduction 2. Supporting the development of virtual organizations 3. Supporting the development of compentences

Mehr

ETF _ Global Metal Sourcing

ETF _ Global Metal Sourcing _ Global Metal Sourcing ist in wichtigen Beschaffungsund Absatzmärkten zu Hause is at home in major procurement and sales markets Bulgaria China India Italy Serbia Slovenia Slovakia Spain _ Services Globale

Mehr

IT-Beratung Irrgang. Projektbeispiele Michael Irrgang

IT-Beratung Irrgang. Projektbeispiele Michael Irrgang Projektbeispiele Michael Irrgang Kurzportrait Michael Irrgang hat sich darauf spezialisiert, Anwenderunternehmen in den Prozessbereichen Ressourceneinsatzplanung, Kundenservice und Instandhaltung zu unterstützen.

Mehr

O N E SOLUTION. VIS//ON Overview Module Datacenter and Cablemanagement. VIS//ON Übersicht Module Datacenter und Kabelmanagement

O N E SOLUTION. VIS//ON Overview Module Datacenter and Cablemanagement. VIS//ON Übersicht Module Datacenter und Kabelmanagement O N E SOLUTION VIS//ON Overview Module Datacenter and Cablemanagement VIS//ON Übersicht Module Datacenter und Kabelmanagement Ü B E R S C H R I F T A R T I K E L I N N E N S E I T E C O M PA N Y OVERV

Mehr

Waldwissen.net (Forest-knowledge.net)

Waldwissen.net (Forest-knowledge.net) Waldwissen.net (Forest-knowledge.net) Conference of Directors of State Forest Research Institutes, Vienna, July 5-6th 2004 project idea Establish an internet-based, scientifically sound, comprehensive

Mehr

Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier

Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier Kongsberg Automotive has its HQ in Hallbergmoos, 40 locations worldwide and more than 10.000 employees. We provide world class products to the global

Mehr

Fachkrä(e*mit*Leidenscha(*für*Details*! Specialisterne!Deutschland! Ma2hias!Prössl!! 64.!Roundtable!;!Münchner!UnternehmerKreis! IT! 18.

Fachkrä(e*mit*Leidenscha(*für*Details*! Specialisterne!Deutschland! Ma2hias!Prössl!! 64.!Roundtable!;!Münchner!UnternehmerKreis! IT! 18. Fachkrä(e*mit*Leidenscha(*für*Details*! Specialisterne!Deutschland! Ma2hias!Prössl!! 64.!Roundtable!;!Münchner!UnternehmerKreis! IT! 18. April 2013 Menschen mit einer Autismus Spektrum Störung (ASS) sind

Mehr

Projektrisikomanagement im Corporate Risk Management

Projektrisikomanagement im Corporate Risk Management VERTRAULICH Projektrisikomanagement im Corporate Risk Management Stefan Friesenecker 24. März 2009 Inhaltsverzeichnis Risikokategorien Projekt-Klassifizierung Gestaltungsdimensionen des Projektrisikomanagementes

Mehr

Beschwerdemanagement / Complaint Management

Beschwerdemanagement / Complaint Management Beschwerdemanagement / Complaint Management Structure: 1. Basics 2. Requirements for the implementation 3. Strategic possibilities 4. Direct Complaint Management processes 5. Indirect Complaint Management

Mehr

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems Transfer project templates easily between systems A PLM Consulting Solution Public The consulting solution XML Template Transfer enables you to easily reuse existing project templates in different PPM

Mehr

Explore. Share. Innovate.

Explore. Share. Innovate. Explore. Share. Innovate. Vordefinierte Inhalte & Methoden für das Digitale Unternehmen Marc Vietor Global Consulting Services Business Development and Marketing Vordefinierte Inhalte & Methoden für das

Mehr

The Smart Grid Architecture Model and its application for information system design

The Smart Grid Architecture Model and its application for information system design EPCC, 13th International Workshop May 17-20 2015, Bled - Slovenia The Smart Grid Architecture Model and its application for information system design Intern Siemens AG 20XX Alle Rechte vorbehalten. siemens.com/answers

Mehr

IMRF-Crew-Exchange-Program 2014: Sei dabei... 27. September bis 04. Oktober 2014

IMRF-Crew-Exchange-Program 2014: Sei dabei... 27. September bis 04. Oktober 2014 IMRF-Crew-Exchange-Program 2014: Sei dabei... Sei dabei... 27. September bis 04. Oktober 2014 So werben wir in der Öffentlichkeit um Neugier, Interesse und Zusammengehörigkeit! Kolleginnen und Kollegen:

Mehr

LABOr: Europäisches Knowledge Centre zur beruflichen Ausbildung und Beschäftigung von Menschen mit Lernbehinderungen

LABOr: Europäisches Knowledge Centre zur beruflichen Ausbildung und Beschäftigung von Menschen mit Lernbehinderungen Beschäftigung von Menschen mit Lernbehinderungen EUR/01/C/F/RF-84801 1 Projektinformationen Titel: Projektnummer: LABOr: Europäisches Knowledge Centre zur beruflichen Ausbildung und Beschäftigung von Menschen

Mehr

Operational Excellence with Bilfinger Advanced Services Plant management safe and efficient

Operational Excellence with Bilfinger Advanced Services Plant management safe and efficient Bilfinger GreyLogix GmbH Operational Excellence with Bilfinger Advanced Services Plant management safe and efficient Michael Kaiser ACHEMA 2015, Frankfurt am Main 15-19 June 2015 The future manufacturingplant

Mehr

A central repository for gridded data in the MeteoSwiss Data Warehouse

A central repository for gridded data in the MeteoSwiss Data Warehouse A central repository for gridded data in the MeteoSwiss Data Warehouse, Zürich M2: Data Rescue management, quality and homogenization September 16th, 2010 Data Coordination, MeteoSwiss 1 Agenda Short introduction

Mehr

Handel der Zukunft Future Commerce

Handel der Zukunft Future Commerce Handel der Zukunft Future Commerce mobile media & communication lab Das m²c-lab der FH Aachen leistet Forschungs- und Entwicklungsarbeiten für individuelle und innovative Lösungen im Bereich der mobilen

Mehr

An Introduction to Monetary Theory. Rudolf Peto

An Introduction to Monetary Theory. Rudolf Peto An Introduction to Monetary Theory Rudolf Peto 0 Copyright 2013 by Prof. Rudolf Peto, Bielefeld (Germany), www.peto-online.net 1 2 Preface This book is mainly a translation of the theoretical part of my

Mehr

THE TRAVEL CONSULTING GROUP ist eine Boutique-Beratungsgesellschaft, die von hochkompetenten Partnern und Beratern mit jahrelanger Geschäftsführungs-

THE TRAVEL CONSULTING GROUP ist eine Boutique-Beratungsgesellschaft, die von hochkompetenten Partnern und Beratern mit jahrelanger Geschäftsführungs- THE TRAVEL CONSULTING GROUP ist eine Boutique-Beratungsgesellschaft, die von hochkompetenten Partnern und Beratern mit jahrelanger Geschäftsführungs- und CEO-Führungserfahrung bei namhaften Unternehmen

Mehr

Vom Hype zur gelebten Normalität Wie entsteht echter Nutzen durch Web 2.0 im Unternehmen?

Vom Hype zur gelebten Normalität Wie entsteht echter Nutzen durch Web 2.0 im Unternehmen? Vom Hype zur gelebten Normalität Wie entsteht echter Nutzen durch Web 2.0 im Unternehmen? Christoph Rauhut T-Systems Multimedia Solutions GmbH 3. Fachtagung Dynamisierung des Mittelstandes durch IT 8.

Mehr

EMEA Leader in Connecting Business & Technology

EMEA Leader in Connecting Business & Technology EMEA Leader in Connecting Business & Technology 15 years of International Expansion Information and Communication Technology 0.5 billion turnover NORWAY Long-term annual growth (>25%) UNITED KINGDOM DENMARK

Mehr

Stanz-, Press- und Ziehteile Punched Pressed and Drawn parts

Stanz-, Press- und Ziehteile Punched Pressed and Drawn parts Stanz-, Press- und Ziehteile Punched Pressed and Drawn parts Produkt Portfolio. Product portfolio Automotive / Sicherheit Produktion von Sicherheitsteilen und kompletten Baugruppen (Nieten, Schweißen,

Mehr

Fachkenntnisse. sehr gut

Fachkenntnisse. sehr gut Fachkenntnisse sehr Er/Sie verfügt über fundierte Fachkenntnisse, die er/sie in seinem/ihrem Aufgabengebiet erfolgreich einsetzte. Er/Sie verfügt über sehr große Berufserfahrung und beherrscht seinen/ihren

Mehr

Userbase. ICT Presicion Marketing

Userbase. ICT Presicion Marketing Userbase ICT Presicion Marketing Key questions for your sales success How big is my market potential? How can I segment my market? In which department are the decisions made regarding ICT investments and

Mehr

Unternehmenspräsentation nw-medsales Consulting

Unternehmenspräsentation nw-medsales Consulting Unternehmenspräsentation nw-medsales Consulting Das Unternehmen unterstützt die Medizintechnik gezielt im Bereich Vertrieb und Marketing. Unser Ziel ist eine ganzheitliche und kompetente Unterstützung

Mehr

Worldwide Logistics L anfl x

Worldwide Logistics L anfl x Worldwide Logistics IHR WELTWEITER LOGISTIK PARTNER YOUR GLOBAL LOGISTICS PARTNER Seit 1994 bietet die Leanflex das gesamte Spektrum von Logistik- & Transportdienstleistungen für Industrie, Handel sowie

Mehr

EEX Kundeninformation 2007-09-05

EEX Kundeninformation 2007-09-05 EEX Eurex Release 10.0: Dokumentation Windows Server 2003 auf Workstations; Windows Server 2003 Service Pack 2: Information bezüglich Support Sehr geehrte Handelsteilnehmer, Im Rahmen von Eurex Release

Mehr

eurex rundschreiben 094/10

eurex rundschreiben 094/10 eurex rundschreiben 094/10 Datum: Frankfurt, 21. Mai 2010 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Jürg Spillmann Weitere Informationen zur

Mehr

Vorgehensweise zur Auswahl eines ERP-Systems

Vorgehensweise zur Auswahl eines ERP-Systems Vorgehensweise zur Auswahl eines ERP-Systems Inhalt Was ist ein ERP-System? Recherche ERP-Systemanbieter Erstellung Kriterienkatalog For Example: Criteria required for ERP system Durchführung der ersten

Mehr

Cloud for Customer Learning Resources. Customer

Cloud for Customer Learning Resources. Customer Cloud for Customer Learning Resources Customer Business Center Logon to Business Center for Cloud Solutions from SAP & choose Cloud for Customer https://www.sme.sap.com/irj/sme/ 2013 SAP AG or an SAP affiliate

Mehr

Mash-Up Personal Learning Environments. Dr. Hendrik Drachsler

Mash-Up Personal Learning Environments. Dr. Hendrik Drachsler Decision Support for Learners in Mash-Up Personal Learning Environments Dr. Hendrik Drachsler Personal Nowadays Environments Blog Reader More Information Providers Social Bookmarking Various Communities

Mehr

Human Capital Management

Human Capital Management Human Capital Management Peter Simeonoff Nikolaus Schmidt Markt- und Technologiefaktoren, die Qualifikation der Mitarbeiter sowie regulatorische Auflagen erfordern die Veränderung von Unternehmen. Herausforderungen

Mehr

Status. Collaboration & Knowledge Management Auf dem Weg zu einer lernenden Organisation. Project Collaboration and Knowledge Management (CKM)

Status. Collaboration & Knowledge Management Auf dem Weg zu einer lernenden Organisation. Project Collaboration and Knowledge Management (CKM) Collaboration & Knowledge Management Auf dem Weg zu einer lernenden Organisation Powered by: Project Collaboration and Knowledge Management (CKM) Status Aug 1, 2011 1 Die Vision A New Way of Working Eine

Mehr

REConf Schweiz 2010 Christoph Wolf, Manager Business Consulting and Analysis. Business Consulting & Analysis @ Sunrise

REConf Schweiz 2010 Christoph Wolf, Manager Business Consulting and Analysis. Business Consulting & Analysis @ Sunrise REConf Schweiz 2010 Christoph Wolf, Manager Business Consulting and Analysis Business Consulting & Analysis @ Sunrise Agenda 1. Sunrise 2. Ausgangslage Business Analysis Planning and Monitoring 3. Team

Mehr

SAP PPM Enhanced Field and Tab Control

SAP PPM Enhanced Field and Tab Control SAP PPM Enhanced Field and Tab Control A PPM Consulting Solution Public Enhanced Field and Tab Control Enhanced Field and Tab Control gives you the opportunity to control your fields of items and decision

Mehr

Porsche Consulting. Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology

Porsche Consulting. Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology Porsche Consulting Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology Especially crucial in medical technology: a healthy company. Germany

Mehr

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Dieses Handbuch wird für Benutzer geschrieben, die bereits ein E-Mail-Konto zusammenbauen lassen im Mozilla Thunderbird und wird

Mehr

Chargers. Batteries. Ladetechnik ELEKTRONIK

Chargers. Batteries. Ladetechnik ELEKTRONIK Chargers Batteries ELEKTRONIK Batterieund Ladetechnik Unternehmen Die Fey Elektronik GmbH wurde im Jahre 1991 gegründet. Seitdem hat sich das Unternehmen zu einem der größten Distributoren im Bereich Batterieund

Mehr

Distributed testing. Demo Video

Distributed testing. Demo Video distributed testing Das intunify Team An der Entwicklung der Testsystem-Software arbeiten wir als Team von Software-Spezialisten und Designern der soft2tec GmbH in Kooperation mit der Universität Osnabrück.

Mehr

Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development. Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart

Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development. Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart Ein Nachmittag bei Capgemini in Stuttgart Fachvorträge und Diskussionen rund

Mehr

IPEK. Institut für Produktentwicklung. Institut für Produktentwicklung Universität Karlsruhe (TH) Prof. A. Albers

IPEK. Institut für Produktentwicklung. Institut für Produktentwicklung Universität Karlsruhe (TH) Prof. A. Albers Bead Optimization with respect to acoustical behavior - o.prof.dr.-ing.dr.h.c.a.albers Institute of Product Development University of Karlsruhe (TH) 2007 Alle Rechte beim Karlsruhe. Jede Institute of Product

Mehr

selbst verständlich certainly

selbst verständlich certainly selbst verständlich certainly Messe Gastronomie, Hannover selbst verständlich Selbstverständlich ist in der Gastronomie ein geflügeltes Wort. Das Kassensystem Matrix POS ist intuitiv in der Bedienung und

Mehr

Mit Legacy-Systemen in die Zukunft. adviion. in die Zukunft. Dr. Roland Schätzle

Mit Legacy-Systemen in die Zukunft. adviion. in die Zukunft. Dr. Roland Schätzle Mit Legacy-Systemen in die Zukunft Dr. Roland Schätzle Der Weg zur Entscheidung 2 Situation Geschäftliche und softwaretechnische Qualität der aktuellen Lösung? Lohnen sich weitere Investitionen? Migration??

Mehr

Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18

Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18 Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18 Description & Functional Principle (Piezo Technology) Cleanrooms are dynamic systems. People and goods are constantly in motion. Further installations, production

Mehr

Neuerungen in den PMI-Standards. PMI Chapter Meeting 30.3.2009 in Frankfurt/Main

Neuerungen in den PMI-Standards. PMI Chapter Meeting 30.3.2009 in Frankfurt/Main Neuerungen in den PMI-Standards PMI Chapter Meeting 30.3.2009 in Frankfurt/Main Ihr Referent Henning Zeumer, Dipl.-Kfm., PMP Selbständiger Projekt- und Programm-Manager, Projektmanagement-Berater und -Trainer

Mehr

Funktionale Sicherheit ISO 26262 Schwerpunkt Requirements Engineering,

Funktionale Sicherheit ISO 26262 Schwerpunkt Requirements Engineering, Funktionale Sicherheit ISO 26262 Schwerpunkt Requirements Engineering, Manfred Broy Lehrstuhl für Software & Systems Engineering Technische Universität München Institut für Informatik ISO 26262 Functional

Mehr

on Software Development Design

on Software Development Design Werner Mellis A Systematic on Software Development Design Folie 1 von 22 How to describe software development? dimensions of software development organizational division of labor coordination process formalization

Mehr

A Practical Approach for Reliable Pre-Project Effort Estimation

A Practical Approach for Reliable Pre-Project Effort Estimation A Practical Approach for Reliable Pre-Project Effort Estimation Carl Friedrich Kreß 1, Oliver Hummel 2, Mahmudul Huq 1 1 Cost Xpert AG, Augsburg, Germany {Carl.Friedrich.Kress,Mahmudul.Huq}@CostXpert.de

Mehr

M,O,C, M,O,C, M,O,C, M,O,C, M,O,C, M,O,C, more information // mehr Information www.meplan.com

M,O,C, M,O,C, M,O,C, M,O,C, M,O,C, M,O,C, more information // mehr Information www.meplan.com more information // mehr Information www.meplan.com Das Veranstaltungs- und Ordercenter bietet attraktive Messe- und Veranstaltungsflächen in einem repräsentativen Ambiente. Nutzen Sie mit MEPLAN den

Mehr

Frontend Migration from JSP to Eclipse Scout

Frontend Migration from JSP to Eclipse Scout Frontend Migration from JSP to Eclipse Scout Peter Nüdling Raiffeisen Schweiz Jérémie Bresson, Peter Barthazy BSI Business Systems Integration AG Eclipse Finance Day, Zürich, 31. Oktober 2014 Seite 1 WebKat:

Mehr

CERTIFICATE. with the organizational units/sites as listed in the annex

CERTIFICATE. with the organizational units/sites as listed in the annex CERTIFICATE This is to certify that with the organizational units/sites as listed in the annex has implemented and maintains an Energy Management System. Scope: Development, Production, Marketing and Sales

Mehr

INTERNATIONALISIERUNG - METROPOLREGION GOES INDIA

INTERNATIONALISIERUNG - METROPOLREGION GOES INDIA INTERNATIONALISIERUNG - METROPOLREGION GOES INDIA German-Indian Management Studies: ein deutsch-indischer Studiengang Prof. Dr. Thomas Meuche, Wissenschaftlicher Leiter des Instituts für Weiterbildung

Mehr

BPM meets Business Analysis. Tagung des IIBA Germany Chapter e.v. 20. Februar 2015 Zu Gast bei der BPM&O GmbH in Köln

BPM meets Business Analysis. Tagung des IIBA Germany Chapter e.v. 20. Februar 2015 Zu Gast bei der BPM&O GmbH in Köln BPM meets Business Analysis Tagung des 20. Februar 2015 Zu Gast bei der BPM&O GmbH in Köln Agenda 1. Vorstellung 2. IIBA International und die neue Strategie 3. 4. Business Analyse Definition und Zielgruppen

Mehr

CMMI for Embedded Systems Development

CMMI for Embedded Systems Development CMMI for Embedded Systems Development O.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Wolfgang Pree Software Engineering Gruppe Leiter des Fachbereichs Informatik cs.uni-salzburg.at Inhalt Projekt-Kontext CMMI FIT-IT-Projekt

Mehr

Restrukturierung des Unternehmensbereiches E-Commerce- Solutions

Restrukturierung des Unternehmensbereiches E-Commerce- Solutions Restrukturierung des Unternehmensbereiches E-Commerce- Solutions swisscom AG Projektdauer: 1 Jahr Stand 10.02.2009, Version 1.0 Projektziel Das Projektziel bei der Swisscom AG beinhaltete eine Restrukturierung

Mehr

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena http://www.im.uni-jena.de Contents I. Learning Objectives II. III. IV. Recap

Mehr

MUSKEL LEISTUNGSDIAGNOSE

MUSKEL LEISTUNGSDIAGNOSE MUSKEL LEISTUNGSDIAGNOSE 1 MUSKELLEISTUNGSDIAGNOSE 2 MusclePerformanceDiagnosis measure - diagnose optimize performance Motorleistung PS Muskelleistung W/kg 3 Performance development Create an individual

Mehr

Sicherheit ist kein Produkt; sie ist ein Prozess. Security is not a product; it itself is a process. Bruce Schneier

Sicherheit ist kein Produkt; sie ist ein Prozess. Security is not a product; it itself is a process. Bruce Schneier Sicherheit ist kein Produkt; sie ist ein Prozess. Security is not a product; it itself is a process. Bruce Schneier Secure your identity. IDpendant ist ein System-Integrator, der sich auf Lösungen für

Mehr

Prozesse als strategischer Treiber einer SOA - Ein Bericht aus der Praxis

Prozesse als strategischer Treiber einer SOA - Ein Bericht aus der Praxis E-Gov Fokus Geschäftsprozesse und SOA 31. August 2007 Prozesse als strategischer Treiber einer SOA - Ein Bericht aus der Praxis Der Vortrag zeigt anhand von Fallbeispielen auf, wie sich SOA durch die Kombination

Mehr

Introduction Classified Ad Models Capital Markets Day Berlin, December 10, 2014. Dr Andreas Wiele, President Marketing and Classified Ad Models

Introduction Classified Ad Models Capital Markets Day Berlin, December 10, 2014. Dr Andreas Wiele, President Marketing and Classified Ad Models Capital Markets Day Berlin, December 10, 2014 Dr Andreas Wiele, President Marketing and Classified Ad Models Axel Springer s transformation to digital along core areas of expertise 3 Zimmer mit Haus im

Mehr

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes.

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes. Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions S. 1 Welcome, and thanks for your participation Sensational prices are waiting for you 1000 Euro in amazon vouchers: The winner has the chance

Mehr

Services PAS X SERVICES. Das komplette Dienstleistungspaket

Services PAS X SERVICES. Das komplette Dienstleistungspaket Services PAS X SERVICES Das komplette Dienstleistungspaket Consulting Werum verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Definition und Optimierung von Geschäftsprozessen. Zum Beratungsangebot von Werum

Mehr

Volker Max Meyer Selected works. Image: Design Report Cover Authors: Jonas Loh, Christian Lange, Astrid Höffling and Volker Max Meyer

Volker Max Meyer Selected works. Image: Design Report Cover Authors: Jonas Loh, Christian Lange, Astrid Höffling and Volker Max Meyer Volker Max Meyer Selected works Image: Design Report Cover Authors: Jonas Loh, Christian Lange, Astrid Höffling and Volker Max Meyer Web, mobile and desktop: Development of an interaction pattern library

Mehr

Business Solutions Ltd. Co. English / German

Business Solutions Ltd. Co. English / German Business Solutions Ltd. Co. English / German BANGKOK, the vibrant capital of Thailand, is a metropolis where you can find both; East and West; traditional and modern; melted together in a way found nowhere

Mehr

techcos GmbH Company and Competencies

techcos GmbH Company and Competencies techcos GmbH Company and Competencies Leopoldstr. 244 80807 München January 2014 Dr. Henrik J. Putzer Roland Stein Jork Warnecke 1 techcos GmbH - company presentation techcos GmbH Organization Managing

Mehr

Optimizing Request for Quotation Processes at the Volkswagen Pre-Series Center

Optimizing Request for Quotation Processes at the Volkswagen Pre-Series Center Optimizing Request for Quotation Processes at the Volkswagen Pre-Series Center 28 April 2010 / Agenda 1 Pre-series center 2 Project target 3 Process description 4 Realization 5 Review 6 Forecast 28. April

Mehr

Der LeadershipCompass Das richtige Identity Provisioning für ihr Unternehmen

Der LeadershipCompass Das richtige Identity Provisioning für ihr Unternehmen KuppingerCole Der LeadershipCompass Das richtige Identity Provisioning für ihr Unternehmen Martin Kuppinger Founder and Principal Analyst KuppingerCole mk@kuppingercole.com Identity und Access Management

Mehr

Cloud Architektur Workshop

Cloud Architektur Workshop Cloud Architektur Workshop Ein Angebot von IBM Software Services for Cloud & Smarter Infrastructure Agenda 1. Überblick Cloud Architektur Workshop 2. In 12 Schritten bis zur Cloud 3. Workshop Vorgehensmodell

Mehr

Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien

Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien Welcome to Premier Suisse Estates Willkommen bei Premier Suisse Estates Dr. Peter Moertl, CEO Premier Suisse

Mehr

Interimsmanagement Auswertung der Befragungsergebnisse

Interimsmanagement Auswertung der Befragungsergebnisse Interimsmanagement Auswertung der Befragungsergebnisse Wien, April 2014 Status quo in Österreich Ca. 1/3 der befragten österreichischen Unternehmen haben bereits Interimsmanager beauftragt. Jene Unternehmen,

Mehr

Diplomarbeit. vorgelegt von. Ivan Mahnet. Matrikel Nr. 612904 13. Fachsemester. Wintersemester 2009/2010

Diplomarbeit. vorgelegt von. Ivan Mahnet. Matrikel Nr. 612904 13. Fachsemester. Wintersemester 2009/2010 Diplomarbeit Zur Erlangung des akademischen Titels Diplom-Gesundheitsökonom (FH) Dimensionierung einer Rohrpostanlage in einem Krankenhaus der Maximalversorgung vorgelegt von Ivan Mahnet Matrikel Nr. 612904

Mehr

Ihr Partner für wirtschaftliche Automation. Your partner for profitable automation

Ihr Partner für wirtschaftliche Automation. Your partner for profitable automation Ihr Partner für wirtschaftliche Automation Your partner for profitable automation philosophie Die Philosophie der EGS Automatisierungstechnik GmbH ist geprägt von langjährigen, partnerschaftlichen Geschäftsbeziehungen

Mehr

Ways and methods to secure customer satisfaction at the example of a building subcontractor

Ways and methods to secure customer satisfaction at the example of a building subcontractor Abstract The thesis on hand deals with customer satisfaction at the example of a building subcontractor. Due to the problems in the building branch, it is nowadays necessary to act customer oriented. Customer

Mehr

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 English Version Bahnbuchungen so einfach und effizient wie noch nie! Copyright Copyright 2014 Travelport und/oder Tochtergesellschaften. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) -

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) - Application Form ABOUT YOU First name(s): Surname: Date of birth : Gender : M F Address : Street: Postcode / Town: Telephone number: Email: - Please affix a photo of yourself here (with your name written

Mehr

Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen

Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen Presentation at Information Event February 18, 2015 Karin Baumer, Office for Vocational Education and Training Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen Seite 1 Commercial

Mehr

Understanding and Improving Collaboration in Distributed Software Development

Understanding and Improving Collaboration in Distributed Software Development Diss. ETH No. 22473 Understanding and Improving Collaboration in Distributed Software Development A thesis submitted to attain the degree of DOCTOR OF SCIENCES of ETH ZURICH (Dr. sc. ETH Zurich) presented

Mehr

PS Consulting. Zertifizierung. Zertifizierung zum Project Management Professional (PMP. Dann sind Sie bei uns richtig!

PS Consulting. Zertifizierung. Zertifizierung zum Project Management Professional (PMP. Dann sind Sie bei uns richtig! zum Project Management Professional (PMP ) Sie möchten eine professionell anerkannte Bestätigung Ihrer Qualifikation als Projektleiter? Sie wollen, dass die Projektleiter in Ihrem Unternehmen über ein

Mehr

UPU / CEN / ETSI. E-Zustellung in Europa & weltweit

UPU / CEN / ETSI. E-Zustellung in Europa & weltweit UPU / CEN / ETSI E-Zustellung in Europa & weltweit Wien, den 14. Jänner 2015 Consulting Technology Operations Copyright: Document Exchange Network GmbH EUROPÄISCHE KOMMISSION Brüssel, den 30.7.2014 COM(2014)

Mehr

READY FOR BOARDING STARTEN SIE DURCH: DIE KARRIERECHANCE FÜR IT-SPEZIALISTEN BERATUNG SERVICES LÖSUNGEN

READY FOR BOARDING STARTEN SIE DURCH: DIE KARRIERECHANCE FÜR IT-SPEZIALISTEN BERATUNG SERVICES LÖSUNGEN READY FOR BOARDING STARTEN SIE DURCH: DIE KARRIERECHANCE FÜR IT-SPEZIALISTEN BERATUNG SERVICES LÖSUNGEN GESTALTEN SIE MIT WERDEN SIE TEIL EINER ERFOLGSGESCHICHTE Als einer der führenden mittelständischen

Mehr

modell aachen Interaktive Managementsysteme

modell aachen Interaktive Managementsysteme modell aachen Interaktive Managementsysteme Unsere Wurzeln Modell Aachen ist eine Ausgründung des Lehrstuhls für Qualitätsmanagement der RWTH Aachen und dem Fraunhofer IPT unter Leitung von Prof. Dr. Robert

Mehr

Quality Automation GmbH we make innovation visible

Quality Automation GmbH we make innovation visible Quality Automation GmbH we make innovation visible www.quality-automation.de Quality Automation GmbH we make innovation visible Die Quality Automation GmbH gehört seit der Gründung im Jahr 2000 zu den

Mehr