Programm. Risk Management Konferenz. 16. und 17. November Congress Center Messe Frankfurt Frankfurt am Main. Hauptmedienpartner:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Programm. Risk Management Konferenz. 16. und 17. November 2009. Congress Center Messe Frankfurt Frankfurt am Main. Hauptmedienpartner:"

Transkript

1 Programm Hauptmedienpartner: Risk Management Konferenz 16. und 17. November 2009 Congress Center Messe Frankfurt Frankfurt am Main

2 Vorwort Welcoming address of the Minister President of Hessen, Roland Koch at the EURO FINANCE WEEK 2009 The financial center of Frankfurt has experienced a dynamic development to one of the most important global finance centers. All those who are active here can be proud of the accomplished, which gives the necessary self-assurance to confidently approach the future in a time of crisis. Credit institutions are currently experiencing a farreaching change. Competition has intensified, not only in the finance sector but throughout the entire economy. This means that the financial center must be further developed and enhanced, so as not to endanger past successes. This also means that the regulatory framework must be adjusted to changed requirements. The Hessian State Government participates intensely in that. An international finance center requires an appropriate environment. That includes for example the sciences. The players in the financial markets and the scientists, who are involved with financial market subjects, stand in a mutual exchange. Here in Frankfurt is the right place to discuss future tasks in detail, to exchange thoughts and experiences and to set new courses. I wish the organizers of the Euro Finance Week good luck and much success. The participants I wish many interesting impressions and discussions. Grusswort des Hessischen Ministerpräsidenten Roland Koch zur EURO FINANCE WEEK 2009 Der Finanzplatz Frankfurt hat in den vergangenen Jahren eine dynamische Entwicklung hin zu einem der europa- und weltweit wichtigsten Finanzzentren erfahren. Auf das Erreichte können alle stolz sein, die hier tätig sind, denn es gibt das erforderliche Selbstvertrauen, auch in einer Zeit der Krise die Zukunft selbstbewusst angehen zu können. Die Kreditinstitute erleben gegenwärtig einen tiefgreifenden Wandel. So hat sich der Wettbewerb nicht nur im Finanzwesen, sondern in der gesamten Wirtschaft verschärft. Dies bedeutet, dass sich der Finanzplatz weiterentwickeln muss, um nicht die Erfolge der Vergangenheit zu gefährden. Dies bedeutet auch, dass die rechtlichen Rahmenbedingungen an veränderte Erfordernisse angepasst werden müssen. Die Hessische Landesregierung beteiligt sich daran intensiv. Zu einem internationalen Finanzplatz gehört auch ein passendes Umfeld. Dazu zählt zum Beispiel die Wissenschaft. Die Akteure auf den Finanzmärkten und die Wissenschaftler, die sich mit Finanzmarktthemen befassen, stehen in einem wechselseitigen Austausch. Hier in Frankfurt ist der richtige Platz, um ausführlich Zukunftsaufgaben zu diskutieren, sich auszutauschen und Weichen zu stellen. Ich wünsche den Veranstaltern der Euro Finance Week alles Gute und viel Erfolg. Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern wünsche ich viele interessante Eindrücke und Gespräche. Roland Koch Hessischer Ministerpräsident Wiesbaden

3 1. Konferenztag 8.00 Uhr Registrierung 9.30 Uhr Begrüßung und Eröffnung der 12. EURO FINANCE WEEK Dr. Nader Maleki Präsident, International Bankers Forum e.v.; Chairman, Maleki Group, Frankfurt a.m.»finanzplatz Deutschland im Aufbruch: Die Chancen nach der KriseFinancial Centre Germany on the Move: Opportunities in the Crisis Aftermath«9.50 Uhr Plenum Roland Koch Ministerpräsident des Landes Hessen, Wiesbaden»Lehren und Konsequenzen aus der FinanzkriseLessons and Consequences from the Financial Crisis«Montag, 16. November Uhr Uhr Jörg Asmussen Staatssekretär, Bundesministerium der Finanzen, Berlin»Finanzstandort Deutschland Lehren und Konsequenzen aus der FinanzkriseFinancial Centre Germany Lessons and Consequences from the Financial Crisis«Prof. Dr. Axel A. Weber Präsident, Deutsche Bundesbank, Frankfurt a.m.»lehren aus der Krise: Die Rolle der Banken und ihre Veranstwortung gegenüber den StakeholdernLessons from the crisis: The role of banks and their responsibility towards their stakeholders«guido Ravoet, PhD Secretary General, European Banking Federation, Brüssel Kaffeepause Beginn Risk Management Konferenz Panel I»Risk Management nach der Krise: Lehren und Konsequenzen«Lautenschläger Dewor Hinrichs Mittnik Schmittmann Romeike Einführende Keynote Sabine Lautenschläger Diskussion Eva Dewor Torsten Hinrichs Sabine Lautenschläger Prof. Stefan Mittnik, PhD Dr. Stefan Schmittmann Moderation Frank Romeike»Die Erwartungen der Aufsicht an das Risikomanagement«Exekutivdirektorin, Geschäftsbereich Bankenaufsicht, Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Bonn Partner Financial Services, Accenture Geschäftsführer, Leiter Nordeuropa, Standard & Poor s, Frankfurt a.m. Exekutivdirektorin, Geschäftsbereich Bankenaufsicht, Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Bonn Center for Quantitative Risk Analysis, Ludwig-Maximilians-Universität, München Chief Risk Officer, Mitglied des Vorstandes, Commerzbank AG, Frankfurt a.m. Geschäftsführender Gesellschafter RiskNET GmbH; Chefredakteur RISIKO MANAGER, KölnRiskNET The Risk Management Network, Köln Uhr Mittagessen *angefragt

4 14.00 Uhr Panel II»Was lässt einen CRO nachts ruhig schlafen? Datenanalyse nach der Krise«Bresslauer Ruland Schmidt Westhoff Erben Montag, 16. November Uhr Uhr Einführende Keynote Stefan Bresslauer Diskussion Stefan Bresslauer Theo Ruland Dr. Ralph Schmidt Frank Westhoff Moderation Dr. Roland Franz Erben Kaffeepause Panel III Poppensieker Groß Hartmann Hosemann Erben Einführende Keynote Dr. Thomas Poppensieker Diskussion Thomas Groß Wolfgang Hartmann Dr. Detlef Hosemann Dr. Thomas Poppensieker Moderation Dr. Roland Franz Erben Mitglied der Geschäftsleitung Deutschland & Schweiz, Thomson Reuters, Frankfurt a.m. Mitglied der Geschäftsleitung Deutschland & Schweiz, Thomson Reuters, Frankfurt a.m. Geschäftsführer, Sybase GmbH, Düsseldorf Chief Risk Officer, zusätzlich verantwortlich für Restructuring Unit, Mitglied des Vorstandes, Bayerische Landesbank, München Chief Risk Officer, Mitglied des Vorstandes, DZ BANK AG, Frankfurt a.m. Chefredakteur, RISIKO MANAGER; Chefredakteur RISK, COMPLIANCE & AUDIT, Bank-Verlag Medien GmbH, Köln»Vom siloorientierten zum integrierten Risikomanagement [ERM Enterprise Risk Management]The New Risk Paradigm: zukünftige Elemente eines ganzheitlichen Risikomanagements«Partner, Leiter Risk Management Practice Deutschland, McKinsey & Company, Inc., München Chief Risk Officer, Mitglied des Vorstandes, WestLB AG, Düsseldorf Chairman of the Board, Frankfurter Institut für Risikomanagement und Regulierung, Frankfurt a.m. Chief Risk Officer, Generalbevollmächtigter und designiertes Vorstandsmitglied, Helaba Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale, Frankfurt a.m. Partner, Leiter Risk Management Practice Deutschland, McKinsey & Company, Inc., München Chefredakteur, RISIKO MANAGER; Chefredakteur RISK, COMPLIANCE & AUDIT, Bank-Verlag Medien GmbH, Köln Uhr Abschlussrede»Finanzkrise zwischen Risikomanagement und Strafverfolgung«Dr. Wolfgang Hetzer Adviser to the Director-General, Europäisches Amt für Betrugsbekämpfung, Brüssel Uhr Ende der Konferenz Get-Together Uhr Ende des 1. EURO FINANCE WEEK Tages

5 2. Konferenztag In Kooperation mit: Konferenzvorsitz Prof. Dr. Hans Ulrich Buhl Wissenschaftlicher Leiter FIM Kernkompetenzzentrum Finanz- und Informationsmanagement, Universität Augsburg Prof. Dr. Hans-Gert Penzel Generaldirektor, Europäische Zentralbank, Frankfurt a.m. Dienstag, 17. November 9.00 Uhr Uhr Uhr Uhr Registrierung Begrüßung und Einführung Keynote Keynote Prof. Dr. Susanne Leist Martin Jetter Inhaberin des Lehrstuhls für Wirtschaftsinformatik III, insbesondere Business Engineering, Universität Regensburg; Sprecherin der GI-Fachgruppe 5.4 Informationssysteme in der Finanzwirtschaft»Risk Management und zukünftige Unterstützung durch die IT«Vorsitzender der Geschäftsführung, IBM Deutschland GmbH, Stuttgart»Advancements in Technology and new Tools available to meet New and ever Changing Regulatory Directives. Integration of Risk, Finance, Performance Management and Compensation«Stephen Skrobala Senior Director, Oracle Financial Services EMEA, Madrid Uhr Kaffeepause Uhr Panel I»Systemic Risk und IT«Kotz Leukert Schmidt Schneider Walch Buhl Prof. Hans-Helmut Kotz Mitglied des Vorstandes, Deutsche Bundesbank, Frankfurt a.m. Dr. Peter Leukert Chief Information Officer, Commerzbank AG, Frankfurt a.m. Dr. Ralph Schmidt Chief Risk Officer, zusätzlich verantwortlich für Restructuring Unit, Mitglied des Vorstandes, Bayerische Landesbank, München Dr. Ralf Schneider Chief Information Officer, Allianz AG, München Dr. Markus Walch Mitglied des Vorstandes, DAB bank AG, München Moderator Prof. Dr. Hans Ulrich Buhl Wissenschaftlicher Leiter FIM Kernkompetenzzentrum Finanz- und Informationsmanagement, Universität Augsburg

6 13.00 Uhr Mittagspause Uhr 2.21 Parallele Workshops Sybase»Daten als Fundament des Risikomanagements«Neue Paradigmen, neue Anforderungen, neue Technologien und bewährte Erfolgsrezepte Ruland Wood Theo Ruland Keith Wood Geschäftsführer, Sybase GmbH, Düsseldorf Business Development & Strategy Financial Services, Sybase GmbH, Frankfurt a.m. 2.22»Informationssysteme für Kontrollorgane«Dienstag, 17. November Uhr Uhr Mertens Erben Schlottmann Strauß Goeken Einführung Prof. Dr. Peter Mertens Wirtschaftsinformatik I, Universität Erlangen-Nürnberg Diskussion Dr. Roland Franz Erben Vorsitzender des Vorstandes der Risk Management Association (RMA) e.v., München Prof. Dr. Peter Mertens Wirtschaftsinformatik I, Universität Erlangen-Nürnberg Dr. Frank Schlottmann Leiter Management Consulting und Prokurist, msggillardon AG, Bretten Michael Strauß Head of Industry Solutions Banking Deutschland, SAP Deutschland AG & Co. KG, Walldorf Moderation Prof. Dr. Matthias Goeken Frankfurt School of Finance and Management, Frankfurt a.m. Kaffeepause Panel II»Modelle, wie sie sein sollten«gottschling Peiß Sarrazin Schierenbeck Foit Dr. Andreas Gottschling Managing Director, Global Head of Operational Risk Management & Risk Analytics and Instruments, Deutsche Bank AG, London Dr. Stefan Peiß Direktor, Bereichsleiter Risikomanagement und -controlling, KfW Bankengruppe, Frankfurt a.m. Dr. Thilo Sarrazin Mitglied des Vorstandes, Deutsche Bundesbank, Frankfurt a.m. Prof. Dr. Dres. h.c. Ordinarius für Bankmanagement und Controlling am Wirtschaftswissenschaft- Henner Schierenbeck lichen Zentrum der Universität Basel, Basel Moderator Dr. Mihael Foit Executive Manager, ibi research GmbH, Regensburg Uhr Abschließende Zusammenfassung Prof. Dr. Hans Ulrich Buhl Wissenschaftlicher Leiter FIM Kernkompetenzzentrum Finanz- und Informationsmanagement, Universität Augsburg Uhr Ende der Konferenz Get-Together

7 Senckenberganlage Senckenberganlage Naturkundemuseum Senckenberg Bockenheimer Landstr. Alte Oper Bockenheimer Anlage Anlage Hochstraße Frankfurt am Main U4 Friedrich-Ebert-Anlage Mainzer Landstraße Taunusstraße Neue Neue Mainzer Mainzer Str. Str. Taunusanlage Taunusanlage Gallusanlage Gallusanlage ❶ Europäische Zentralbank Willy-Brandt- Platz Congress Center Messe Frankfurt Ludwig-Erhard-Anlage 1 Hauptbahnhof Baseler Straße Gutleutstraße Gutleutstraße Untermainkai MAIN MAIN Schaumainkai Dürerst Dürerst Allgemeine Information Risk Management Konferenz 16. und 17. November 2009 Konferenzsprache Deutsch Veranstaltungsort ❶ Congress Center Messe Frankfurt Ludwig-Erhard-Anlage Frankfurt am Main i U4 Festhalle/ Messe 16, 17 Ludwig-Erhard-Anlage YP Congress Center Maritim Hotel (Selbstzahler) Karten Tageskarte Programm Das Organisationsbüro behält sich das Recht vor, das Programm zu ändern. Das aktuelle Programm ist einzusehen unter: Übernachtung Informationen und Sonderkonditionen finden Sie unter > Hotels Anreise 800,- Euro [zzgl. 19 % MwSt.] Kartenbestellung online unter oder beiliegende Faxantwort vollständig ausgefüllt an das Organisationsbüro senden. Anreise und Sonderkonditionen finden Sie unter > Anreise Organisationsbüro Maleki Group Financial Communications & Consulting Katja Schubert Wiesenau Frankfurt am Main Germany Telefon +49 [0] Fax +49 [0] Projektleitung Dr. Mark Schiffhauer Telefon +49 [0] Weitere Programmpunkte Retail Banking Konferenz 16. und 17. November 2009 Congress Center Messe Frankfurt Business Process Management Konferenz 17. November 2009 Congress Center Messe Frankfurt EURO FINANCE MARKETPLACE November 2009 Congress Center Messe Frankfurt EURO FINANCE WEEK 2010 Die 13. EURO FINANCE WEEK findet vom 15. bis 19. November 2010 statt.

8 Knowledge Partner Hauptsponsoren Sponsoren Sponsoren Förderer Institutionelle Partner Konferenzpartner Hauptmedienpartner Internationaler Medienpartner Medienpartner

Programm. Versicherungsstandort Deutschland Risk Management in Krisenzeiten. 16. November 2009. Congress Center Messe Frankfurt Frankfurt am Main

Programm. Versicherungsstandort Deutschland Risk Management in Krisenzeiten. 16. November 2009. Congress Center Messe Frankfurt Frankfurt am Main Programm Hauptmedienpartner: Versicherungsstandort Deutschland Risk Management in Krisenzeiten 16. November 2009 Frankfurt am Main Einführung Sehr geehrte Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Versicherungskonferenz

Mehr

Programm. our business is communication. Business Intelligence & Data Warehousing»Wissen über Kunden und Märkte effektiv nutzen«

Programm. our business is communication. Business Intelligence & Data Warehousing»Wissen über Kunden und Märkte effektiv nutzen« Programm Kooperationspartner: our business is communication Business Intelligence & Data Warehousing»Wissen über Kunden und Märkte effektiv nutzen«14. November 2005 Congress Center Messe Frankfurt Frankfurt

Mehr

Karriereforum Wirtschaftsinformatik

Karriereforum Wirtschaftsinformatik Institutioneller Partner Karriereforum Wirtschaftsinformatik Operational excellence in finance & insurance Dienstag, 17. November 2009 Forum Messe Frankfurt Programm Jetzt anmelden unter www.eurofinanceweek.com/wirtschaftsinformatik

Mehr

Programm. Business Process Management Konferenz. 17. November 2009. Congress Center Messe Frankfurt Frankfurt am Main. Hauptmedienpartner:

Programm. Business Process Management Konferenz. 17. November 2009. Congress Center Messe Frankfurt Frankfurt am Main. Hauptmedienpartner: Programm Hauptmedienpartner: Business Process Management Konferenz 17. November 2009 Frankfurt am Main Institutioneller Partner: Sehr geehrte Damen und Herren, Vorwort in kaum einem anderen Sektor ist

Mehr

Private Banking & Wealth Management Konferenz

Private Banking & Wealth Management Konferenz Programm Hauptmedienpartner: Private Banking & Wealth Management Konferenz 17. November 2011 Congress Center Messe Frankfurt Frankfurt am Main Für weitere Informationen QR-Code mit Smartphone scannen Sehr

Mehr

Programm. 4 th Corporate Responsibility Conference. 17. November 2009. Congress Center Messe Frankfurt Frankfurt am Main. Hauptmedienpartner:

Programm. 4 th Corporate Responsibility Conference. 17. November 2009. Congress Center Messe Frankfurt Frankfurt am Main. Hauptmedienpartner: Programm Hauptmedienpartner: 4 th Corporate Responsibility Conference 17. November 2009 Congress Center Messe Frankfurt Frankfurt am Main In Kooperation mit: Sehr geehrte Damen und Herren, Vorwort haben

Mehr

Programm. www.malekigroup.com. Prozessoptimierung in Banken und Versicherungen. 14. November 2006 Congress Center Messe Frankfurt Frankfurt am Main

Programm. www.malekigroup.com. Prozessoptimierung in Banken und Versicherungen. 14. November 2006 Congress Center Messe Frankfurt Frankfurt am Main Programm Hauptmedienpartner: In Kooperation mit: www.malekigroup.com Prozessoptimierung in Banken und Versicherungen 14. November 2006 Congress Center Messe Frankfurt Frankfurt am Main Kooperationspartner

Mehr

Versicherungsstandort Deutschland

Versicherungsstandort Deutschland Programm Hauptmedienpartner: Versicherungsstandort Deutschland 15. November 2010 Frankfurt am Main Für weitere Informationen QR-Code mit Smartphone scannen Einführung Sehr geehrte Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Mehr

Programm. www.malekigroup.com. IT-Security Konferenz. 16. November 2006 Congress Center Messe Frankfurt Frankfurt am Main. Hauptsponsor: Co-Sponsoren:

Programm. www.malekigroup.com. IT-Security Konferenz. 16. November 2006 Congress Center Messe Frankfurt Frankfurt am Main. Hauptsponsor: Co-Sponsoren: Programm Hauptmedienpartner: Medienpartner: www.malekigroup.com IT-Security Konferenz 16. November 2006 Congress Center Messe Frankfurt Frankfurt am Main Hauptsponsor: Co-Sponsoren: Kooperationspartner

Mehr

Programm. Versicherungsstandort Deutschland. 17. und 18. November 2008. Congress Center Messe Frankfurt Frankfurt am Main. Hauptmedienpartner:

Programm. Versicherungsstandort Deutschland. 17. und 18. November 2008. Congress Center Messe Frankfurt Frankfurt am Main. Hauptmedienpartner: Programm Hauptmedienpartner: Versicherungsstandort Deutschland 17. und 18. November 2008 Congress Center Messe Frankfurt Frankfurt am Main Kooperationspartner Messe: Einführung Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

Programm. www.malekigroup.com. Private Equity Forum 2006. 15. November 2006 Congress Center Messe Frankfurt Frankfurt am Main

Programm. www.malekigroup.com. Private Equity Forum 2006. 15. November 2006 Congress Center Messe Frankfurt Frankfurt am Main Programm Kooperationspartner: Hauptmedienpartner: www.malekigroup.com Private Equity Forum 2006 15. November 2006 Congress Center Messe Frankfurt Frankfurt am Main Kooperationspartner Messe: Einführung

Mehr

Public Private Partnership Konferenz

Public Private Partnership Konferenz Mitveranstalter Public Private Partnership Konferenz Entwicklungspartnerschaften der Zukunft Mittwoch, 19. Mai 2010 Congress Center Messe Frankfurt Frankfurt am Main www.frankfurt-gbw.com Vorwort Sehr

Mehr

Programm. our business is communication. Immobilienstandort Deutschland

Programm. our business is communication. Immobilienstandort Deutschland Programm Hauptmedienpartner: Kooperationspartner: our business is communication Immobilienstandort Deutschland Ein Kongress der Bündelungsinitiative»Mit einer Stimme«in der Deutschen Immobilienwirtschaft

Mehr

15. 18. November 2010

15. 18. November 2010 15. 18. November 2010 mit den Themenschwerpunkten 15. 16.11. Banken und Versicherungen 17.11. Immobilien und Länderpräsentationen 18.11. Corporate Responsibility, IFC, Islamic Finance und Osteuropa Vorwort

Mehr

Euro Finance Week 20. November 2012

Euro Finance Week 20. November 2012 Universität Augsburg Prof. Dr. Hans Ulrich Buhl Podiumsdiskussion Social Banking - Chancen und Herausforderungen neuer Vertriebswege im Retail Banking Euro Finance Week 20. November 2012 Wissenschaftlicher

Mehr

Wirtschaftstag Aserbaidschan Investitionsland Aserbaidschan

Wirtschaftstag Aserbaidschan Investitionsland Aserbaidschan Mitveranstalter Botschaft der Republik Aserbaidschan in Deutschland Wirtschaftstag Aserbaidschan Investitionsland Aserbaidschan Mittwoch, 19. Mai 2010 Congress Center Messe Frankfurt Frankfurt am Main

Mehr

Zukunft der Versicherungsportale. European Insurance Forum. European Insurance Forum FRANKFURT EURO FINANCE WEEK. Mittwoch, 31.

Zukunft der Versicherungsportale. European Insurance Forum. European Insurance Forum FRANKFURT EURO FINANCE WEEK. Mittwoch, 31. 26. Oktober - 2. November 2001 Zukunft der Versicherungsportale Mittwoch, 31. Oktober 2001 Messe Frankfurt Arena Europa Halle 6.1 Medienpartner Sehr geehrte Damen und Herren, das Angebot an Internetportalen

Mehr

Career in Real Estate Forum

Career in Real Estate Forum Career in Real Estate Forum Nachwuchskräfte der Immobilienwirtschaft treffen auf Unternehmen mit Zukunft Mittwoch, 18. November 2009 Forum Messe Frankfurt Programm Jetzt anmelden unter www.eurofinanceweek.com/cre

Mehr

Quartäre Bildung. Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM

Quartäre Bildung. Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM Quartäre Bildung Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM TAGUNG Mittwoch/Donnerstag, 19.-20. November 2008 das programm Quartäre Bildung Hochschulen im Weiterbildungsmarkt Der Stifterverband hat 2008

Mehr

Herzlich Willkommen zur Fachkonferenz Audit Challenge 2014

Herzlich Willkommen zur Fachkonferenz Audit Challenge 2014 Herzlich Willkommen zur Fachkonferenz Audit Challenge 2014 Mit freundlicher Unterstützung durch unsere Kooperations-Partner: Medienpartner: 1 Wichtige Hinweise Einwahl ins Internet über WLAN: Einwahl ins

Mehr

Podiumsdiskussion Bezahlverfahren am Point of Sale - Gelingt der Durchbruch der digitalen Verfahren oder bleibt es beim physischen Euro?

Podiumsdiskussion Bezahlverfahren am Point of Sale - Gelingt der Durchbruch der digitalen Verfahren oder bleibt es beim physischen Euro? II/2010-101007 Universität Augsburg Podiumsdiskussion Bezahlverfahren am Point of Sale - Gelingt der Durchbruch der digitalen Verfahren oder bleibt es beim physischen Euro? Euro Finance Week 19. November

Mehr

TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat. Lebensläufe der Kandidaten.

TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat. Lebensläufe der Kandidaten. TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat. Lebensläufe der Kandidaten. Franz Markus Haniel, Bad Wiessee Dipl.-Ingenieur, MBA Mitglied des Aufsichtsrats der BMW AG seit 2004 1955 geboren in Oberhausen 1976 1981 Maschinenbaustudium

Mehr

TMF projects on IT infrastructure for clinical research

TMF projects on IT infrastructure for clinical research Welcome! TMF projects on IT infrastructure for clinical research R. Speer Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF) e.v. Berlin Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF)

Mehr

CYBER RESILIENCE WARUM CYBER SECURITY NICHT MEHR AUSREICHT. digitale transformation. 30. September 2014, F.A.Z. Atrium, Berlin.

CYBER RESILIENCE WARUM CYBER SECURITY NICHT MEHR AUSREICHT. digitale transformation. 30. September 2014, F.A.Z. Atrium, Berlin. digitale transformation DIE KONFERENZREIHE DER F.A.Z. konferenz CYBER RESILIENCE WARUM CYBER SECURITY NICHT MEHR AUSREICHT 30. September 2014, F.A.Z. Atrium, Berlin #3 CYBER RESILIENCE WARUM CYBER SECURITY

Mehr

Programme. www.eurofinanceweek.com. Restructuring the Global Financial Architecture The Road Ahead. Main Media Partner: Under the Patronage of

Programme. www.eurofinanceweek.com. Restructuring the Global Financial Architecture The Road Ahead. Main Media Partner: Under the Patronage of Programme Main Media Partner: www.eurofinanceweek.com Under the Patronage of Dr. Wolfgang Schäuble Federal Minister of Finance of the Federal Republic of Germany, Berlin Roland Koch Minister President

Mehr

»Governance, Risk, Compliance in der IT« 4. Arbeitstreffen Leipzig, 22./23. April 2013

»Governance, Risk, Compliance in der IT« 4. Arbeitstreffen Leipzig, 22./23. April 2013 USER GROUP 4. Arbeitstreffen Leipzig, 22./23. April 2013 Themenschwerpunkt IT-Risk-Management Prozesse, Rollen, Praxisberichte Ausgewählte Teilnehmer und Referenten ZIEL DER USER GROUP Diese ist eine auf

Mehr

next corporate communication 14

next corporate communication 14 next corporate communication 14 Digital Business und Social Media in Forschung und Praxis Konferenzprogramm 27. & 28. März 2014 SI Centrum Stuttgart nextcc14 Konferenz Das Research Center for Digital Business

Mehr

HR Branchenkonferenz für Banken und Versicherungen Am Donnerstag, den 16. April 2015 Im MesseTurm in Frankfurt am Main

HR Branchenkonferenz für Banken und Versicherungen Am Donnerstag, den 16. April 2015 Im MesseTurm in Frankfurt am Main Einladung HR Branchenkonferenz für Banken und Versicherungen Am Donnerstag, den 16. April 2015 Im MesseTurm in Frankfurt am Main Sehr geehrte Damen und Herren, bereits im achten Jahr in Folge veranstalten

Mehr

Cocktailempfang auf Einladung der Deutschen Rückversicherung

Cocktailempfang auf Einladung der Deutschen Rückversicherung Veranstaltung 2008 Mitgliederversammlung der ARIAS Europe e.v. Schiedsgerichtsbarkeit in der Assekuranz 2008 quo vadis? 16:00-17:30 16:00-16:05 17:30 19:00 19:30 für 20:30 Mitgliederversammlung Leitung:

Mehr

Finanzregion. FrankfurtRheinMain

Finanzregion. FrankfurtRheinMain FrankfurtRheinMain FrankfurtRheinMain Die Vorteile auf einen Blick. Sie planen den Markteinstieg in Deutschland oder Europa? Sie wollen sich in der bedeutendsten Finanzmetropole Kontinentaleuropas niederlassen?

Mehr

Vortragende. Ministerialrat Dr. Peter Braumüller. Dipl.-Wirtsch.-Ing. Dr. Rainer Eichwede. Dipl.-Bw. Dirk Fassott

Vortragende. Ministerialrat Dr. Peter Braumüller. Dipl.-Wirtsch.-Ing. Dr. Rainer Eichwede. Dipl.-Bw. Dirk Fassott Ministerialrat Dr. Peter Braumüller Vortragende Leiter des Bereichs Versicherungs- und Pensionskassenaufsicht der Österreichischen Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA), Wien Mitglied des Management Boards

Mehr

Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten

Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten Peter Bauer München, Deutschland Selbständiger Unternehmensberater Geboren

Mehr

Run-Off 2014: Zukunftsthema oder Irrweg?

Run-Off 2014: Zukunftsthema oder Irrweg? SZ-Fachkonferenz: Run-Off 2014: Zukunftsthema oder Irrweg? 18. Februar 2014 in Hamburg Preferred Partner Anmeldung und aktuelle Informationen: www.sv-veranstaltungen.de/versicherungen Veranstalter: Süddeutscher

Mehr

11. HR4YOU Anwendertreffen

11. HR4YOU Anwendertreffen 11. HR4YOU Anwendertreffen 22.-23. JUNI 2015 IN NÜRNBERG Tagungsort Das 2005 neu erbaute Holiday Inn Nürnberg City Centre hat seinen Platz mitten in der Altstadt, nur wenige Schritte von der Stadtmauer

Mehr

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms.

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms. How to develop health regions as driving forces for quality of life, growth and innovation? The experience of North Rhine-Westphalia Dr. rer. soc. Karin Scharfenorth WHO Collaborating Centre for Regional

Mehr

»Bank & Zukunft« 21. und 22. Mai 2007 Stuttgart. Innovationstage. Industrialisierte Prozesse und Szenarien für den Finanzvertrieb

»Bank & Zukunft« 21. und 22. Mai 2007 Stuttgart. Innovationstage. Industrialisierte Prozesse und Szenarien für den Finanzvertrieb 21. und 22. Mai 2007 Innovationstage»Bank & Zukunft«Industrialisierte Prozesse und Szenarien für den Finanzvertrieb FpF Veranstalter: Verein zur Förderung produktionstechnischer Forschung e.v., Vorwort

Mehr

CERTIFIED FINANCIAL ENGINEER (CFE) EDUCATION IS THE KEY

CERTIFIED FINANCIAL ENGINEER (CFE) EDUCATION IS THE KEY CERTIFIED FINANCIAL ENGINEER (CFE) EDUCATION IS THE KEY John C. Hull über den CFE Financial Engineering is one of the most interesting and challenging fields in finance. Experts in the field need a thorough

Mehr

Der SNB Entscheid zum Euro-Franken Kurs Eine retrospektive Analyse

Der SNB Entscheid zum Euro-Franken Kurs Eine retrospektive Analyse Der SNB Entscheid zum Euro-Franken Kurs Eine retrospektive Analyse Diethelm Würtz und Tobias Setz No. 2015-02 ETH Econohysics Working and White Papers Series Online at https://www.rmetrics.org/whitepapers

Mehr

Agenda qskills Security Summit 10. Oktober 2011, Nürnberg

Agenda qskills Security Summit 10. Oktober 2011, Nürnberg 9:00 9:25 Anmeldung 9:25 9:35 Begrüßung 9:35 10:35 Das neue Spionageabwehrkonzept der Deutschen Telekom AG Formen der Wirtschafts- und Konkurrenzspionage Herausforderungen im Hinblick auf die Spionage-Abwehr

Mehr

Konsequente Erneuerung der IT-Landschaft mit Fokus auf Standardisierung

Konsequente Erneuerung der IT-Landschaft mit Fokus auf Standardisierung 229 BANKEN Die s der umsatzstärksten in Deutschland erläutern ihre IT-Strategie. Was sie uns nicht verraten durften, ergänzen Angaben unseres Medienpartners MB Medien. 230 Platz 1 Deutsche Bank AG www.deutsche-bank.de

Mehr

Programm. 9. Human Capital Forum 2014 Nachhaltiges und wertschöpfendes Personalmanagement. 6. November 2014 Novotel München Messe

Programm. 9. Human Capital Forum 2014 Nachhaltiges und wertschöpfendes Personalmanagement. 6. November 2014 Novotel München Messe Programm 9. Human Capital Forum 2014 Nachhaltiges und wertschöpfendes Personalmanagement Konferenz für Unternehmer, Personalmanager, Berater und Wissenschaftler 6. November 2014 Novotel München Messe 9.

Mehr

HR Journey From B2B to B2C in HR Towers Watson Business Breakfast

HR Journey From B2B to B2C in HR Towers Watson Business Breakfast HR Journey From B2B to B2C in HR Towers Watson Business Breakfast Am Dienstag, den 5. Mai 2015, in München Am Donnerstag, den 7. Mai 2015, in Frankfurt Am Dienstag, den 12. Mai 2015, in Düsseldorf Sehr

Mehr

Deutsche Börse ETF-Forum 2015. Xetra. The market.

Deutsche Börse ETF-Forum 2015. Xetra. The market. Deutsche Börse ETF-Forum 2015 Einladung Xetra. The market. Deutsche Börse ETF-Forum 2015 Einladung Xetra lädt Sie herzlich zum achten Deutsche Börse ETF-Forum ein. Wir möchten Ihnen Gelegenheit geben,

Mehr

Field Librarianship in den USA

Field Librarianship in den USA Field Librarianship in den USA Bestandsaufnahme und Zukunftsperspektiven Vorschau subject librarians field librarians in den USA embedded librarians das amerikanische Hochschulwesen Zukunftsperspektiven

Mehr

Innovation Management

Innovation Management Innovation Management 0 Preface Prof. Dr. Rolf Dornberger, Prof. Dr. Stella Gatziu Content 0 Preface 0.1 Organisational issues of the module Innovation Management 0.2 Literature 2 0.1 Organisational issues

Mehr

Porsche Consulting. Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology

Porsche Consulting. Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology Porsche Consulting Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology Especially crucial in medical technology: a healthy company. Germany

Mehr

» Datenstrategien für Energieversorger von Morgen Ist Big Data die Rettung?«

» Datenstrategien für Energieversorger von Morgen Ist Big Data die Rettung?« Workshop» Datenstrategien für Energieversorger von Morgen Ist Big Data die Rettung?«In Zusammenarbeit mit: Frankfurt am Main, 05.03.2015 Auszug unserer Netzwerkpartner THEMATIK Transparenz, Kontrolle und

Mehr

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Wiesbaden 26. 28. Juni 2012 www.zellcheming.de Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Größter jährlicher Branchentreff der Zellstoff- und Papierindustrie in Europa The

Mehr

Anlage 1: Mitglieder des Übernahmebeirats nach 5 Abs. 1 Satz 3 WpÜG. Vertreter der Wissenschaft (2 Plätze)

Anlage 1: Mitglieder des Übernahmebeirats nach 5 Abs. 1 Satz 3 WpÜG. Vertreter der Wissenschaft (2 Plätze) 1 Vertreter der Wissenschaft (2 Plätze) Prof. Dr. Mathias Habersack Maximilian-Ludwig Universität München Lehrstuhl für Bürgerliches Recht und Unternehmensrecht Ludwigstr. 29 / R305 80539 München Prof.

Mehr

Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas. Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR)

Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas. Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR) Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas in cooperation with Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR) Our idea: Fachbereich Wirtschaft, Verwaltung und Recht Simple strategies of lifelong

Mehr

Einladung zum Risikomanagement Symposium 2011 Montag, 16. Mai 2011 um 9.45 Uhr

Einladung zum Risikomanagement Symposium 2011 Montag, 16. Mai 2011 um 9.45 Uhr Einladung zum Risikomanagement Symposium 2011 Montag, 16. Mai 2011 um 9.45 Uhr Villa Merton, Union International Club e.v. Am Leonhardsbrunn 12, 60487 Frankfurt Referenten Dr. Sibylle Peter Mitglied der

Mehr

»Business Value Analytics in der Energiewirtschaft Welche Geschäftschancen bietet Big Data für Energieversorger«

»Business Value Analytics in der Energiewirtschaft Welche Geschäftschancen bietet Big Data für Energieversorger« Workshop»Business Value Analytics in der Energiewirtschaft Welche Geschäftschancen bietet Big Data für Energieversorger«Frankfurt am Main, 02.12.2014 In Zusammenarbeit mit: THEMATIK Transparenz, Kontrolle

Mehr

Seminareinladung Invitation

Seminareinladung Invitation Seminareinladung Invitation 18. November 2010 Nachdem die Auswirkungen der Finanzkrise allmählich überwunden sind, kehren die Finanzmärkte jetzt zur Normalität zurück. Leveraged Loans, Bonds und andere

Mehr

International Content Marketing Conference and Expo. 12. 13. Oktober 2015 Frankfurt am Main

International Content Marketing Conference and Expo. 12. 13. Oktober 2015 Frankfurt am Main Eine Veranstaltung von: Jetzt bis 15. Juli 2015 zu Early Bird Konditionen anmelden! /anmeldung International Marketing Conference and Expo 12. 13. Oktober 2015 Frankfurt am Main Liebe Marketing Verantwortliche

Mehr

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS)

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) This press release is approved for publication. Press Release Chemnitz, February 6 th, 2014 Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) With the new product line Baselabs

Mehr

Leipzig, 5./6. Dezember 2013

Leipzig, 5./6. Dezember 2013 WORKSHOP»NoSQL, NewSQL, In-Memory - Datenbanktrends und ihre Auswirkungen im Überblick«Leipzig, 5./6. Dezember 2013 Mit Beiträgen von Organisatorisches TERMIN BEGINN ENDE ANSPRECHPARTNER 5./6. Dezember

Mehr

Business Values dank Sourcing und Cloud Mittwoch 2. April 2014 08.00 17.30 Uhr

Business Values dank Sourcing und Cloud Mittwoch 2. April 2014 08.00 17.30 Uhr Das Swiss IT Sourcing Forum ist die unabhängige Management- und Anwenderplattform für alle Entscheidungsträger im Bereich Cloud und IT Sourcing-Dienstleistungen. Business Values dank Sourcing und Cloud

Mehr

Activate your Business

Activate your Business Hay Group Compensation Forum 2014 Activate your Business Wissensvorsprung sichern Vergütung innovativ managen. Persönliche Einladung 10. Oktober 2014 Schritt 1: Anmelden und Neues kennenlernen Auf dem

Mehr

Schriftlicher Lehrgang Operational Risk in 10 Lektionen. herausgegeben von. RiskNET Events Meckelhof 5 D-79110 Freiburg i. Br.

Schriftlicher Lehrgang Operational Risk in 10 Lektionen. herausgegeben von. RiskNET Events Meckelhof 5 D-79110 Freiburg i. Br. Schriftlicher Lehrgang Operational Risk in 10 Lektionen herausgegeben von RiskNET Events Meckelhof 5 D-79110 Freiburg i. Br. E-Mail: oprisk@risknet.de http://oprisk.risknet.de Schriftlicher Lehrgang Operational

Mehr

Risk Management for Banking Herausforderungen für einen integrierten Approach

Risk Management for Banking Herausforderungen für einen integrierten Approach Risk Management for Banking Herausforderungen für einen integrierten Approach Frank Hansen Risk Practice Leader, SAS Deutschland Agenda Situation und Herausforderungen - Integrierte Risikosteuerung Stresstests

Mehr

Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen?

Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen? Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen? - In welcher Verbindung stehen gemeinwohlorientierte

Mehr

Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US)

Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US) Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US) HELP.PYUS Release 4.6C Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

09:45 Begrüßung der Teilnehmer Olaf Kaiser (Geschäftsführer von iteam) und Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur von ChannelPartner)

09:45 Begrüßung der Teilnehmer Olaf Kaiser (Geschäftsführer von iteam) und Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur von ChannelPartner) "Chancen 2014" Der Systemhauskongress Mittwoch, 28.08.2013 09:00 Registrierung der Teilnehmer 09:45 Begrüßung der Teilnehmer 10:00 Keynote: "Sicher entscheiden" Dr. Markus Merk, ehemaliger Bundesliga-

Mehr

Brainloop Secure Boardroom

Brainloop Secure Boardroom Brainloop Secure Boardroom Efficient and Secure Collaboration for Executives Jörg Ganz, Enterprise Sales Manager, Brainloop Switzerland AG www.brainloop.com 1 Is your company at risk of information leakage?

Mehr

10. Fachkonferenz. 19. Oktober 2010 Frankfurt am Main. Hilton Frankfurt Hotel Hochstraße 4 60313 Frankfurt am Main

10. Fachkonferenz. 19. Oktober 2010 Frankfurt am Main. Hilton Frankfurt Hotel Hochstraße 4 60313 Frankfurt am Main 10. Fachkonferenz 19. Oktober 2010 Frankfurt am Main Hilton Frankfurt Hotel Hochstraße 4 60313 Frankfurt am Main 10. Fachkonferenz der Initiative Immobilien-Aktie In diesem Jahr feiert die Fachkonferenz

Mehr

Institut für Wir tschaftsinformatik. IT Operations Day. Zukünftige Herausforderungen des IT-Betriebs

Institut für Wir tschaftsinformatik. IT Operations Day. Zukünftige Herausforderungen des IT-Betriebs Institut für Wir tschaftsinformatik IT Operations Day Zukünftige Herausforderungen des IT-Betriebs 24. November 2009 Executive Campus HSG St. Gallen Veranstalter Prof. Dr. Walter Brenner Technische Universität

Mehr

Strategische Planung in der Krise

Strategische Planung in der Krise PARMENIDES ACADEMY Strategische Planung in der Krise Workshop für Führungskräfte Leitung: Dr. Klaus Heinzelbecker, ehemaliger Director Strategic Planning, BASF Freitag, 17. Dezember 2010, Pullach (bei

Mehr

Einladung. Towers Watson Business Breakfast. Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen

Einladung. Towers Watson Business Breakfast. Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen Einladung Towers Watson Business Breakfast Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen Am Dienstag, den 6. März 2012, in Köln Am Mittwoch, den 7. März 2012, in Frankfurt Am Donnerstag, den 8.

Mehr

GREATER CHINA DAY 2012 CHINA 2012 - POLITIK UND WIRTSCHAFT IM REGIONALEN KONTEXT

GREATER CHINA DAY 2012 CHINA 2012 - POLITIK UND WIRTSCHAFT IM REGIONALEN KONTEXT GREATER CHINA DAY 2012 CHINA 2012 - POLITIK UND WIRTSCHAFT IM REGIONALEN KONTEXT FRANKFURT AM MAIN 28. MÄRZ 2012 AHK Greater China Ihr Partner vor Ort Beijing Guangzhou Hong Kong Shanghai Taipeh www.china.ahk.de

Mehr

MUNICH NETWORK FORUM. munichnetwork.com. Dienstag, 07. Juli 2009 Haus der Bayerischen Wirtschaft Max-Joseph-Str. 5, München

MUNICH NETWORK FORUM. munichnetwork.com. Dienstag, 07. Juli 2009 Haus der Bayerischen Wirtschaft Max-Joseph-Str. 5, München Vom Technologieunternehmen zum Wissensunternehmen die ökonomischen Herausforderungen und die neue Rolle der Intellectual Property Dienstag, 07. Juli 2009 Haus der Bayerischen Wirtschaft Max-Joseph-Str.

Mehr

konferenz ALGORITHMUS 2014 BIG DATA STRATEGIEN FÜR DAS UNTERNEHMEN VON MORGEN 5. November 2014, Kunsthaus, Zürich

konferenz ALGORITHMUS 2014 BIG DATA STRATEGIEN FÜR DAS UNTERNEHMEN VON MORGEN 5. November 2014, Kunsthaus, Zürich konferenz ALGORITHMUS 2014 BIG DATA STRATEGIEN FÜR DAS UNTERNEHMEN VON MORGEN 5. November 2014, Kunsthaus, Zürich ALGORITHMUS 2014 BIG DATA STRATEGIEN FÜR DAS UNTERNEHMEN VON MORGEN Big Data ist Zeitgeist

Mehr

Veröffentlichungen. - Neue MaRisk stärken Compliance und Risikomanagement, Gastkommentar in RisikoManager 02/2013, S. 2.

Veröffentlichungen. - Neue MaRisk stärken Compliance und Risikomanagement, Gastkommentar in RisikoManager 02/2013, S. 2. Prof. Dr. Niels Olaf Angermüller Veröffentlichungen - Länderrisiken unter Basel III Finanzkrise ohne Konsequenzen?, erscheint demnächst in Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen (zusammen mit Thomas Ramke).

Mehr

taraneon Consulting Group Kurzprofil Frankfurt am Main, November 2009

taraneon Consulting Group Kurzprofil Frankfurt am Main, November 2009 taraneon Consulting Group Kurzprofil Frankfurt am Main, November 2009 Wer wir sind taraneon auf einen Blick Fokussiert auf Unternehmensentwicklung und transformation in dynamischen Märkten Consulting,

Mehr

Willkommen auf der 3. Plattform! Social, Mobile, Cloud und Analytics als Treiber von Innovation und Transformation.

Willkommen auf der 3. Plattform! Social, Mobile, Cloud und Analytics als Treiber von Innovation und Transformation. Agenda Gastvortrag Kundenvorträge IBM GTO IBM Vorträge Anmeldung / Kontakt Willkommen auf der 3. Plattform! Social, Mobile, Cloud und Analytics als Treiber von Innovation und Transformation. Willkommen

Mehr

TSI Konferenz. TSI Konferenz Bestandsaufnahme Banken, Kreditmärkte und Unternehmensfinanzierung in Deutschland. www.true-sale-international.

TSI Konferenz. TSI Konferenz Bestandsaufnahme Banken, Kreditmärkte und Unternehmensfinanzierung in Deutschland. www.true-sale-international. TSI Konferenz Bestandsaufnahme Banken, Kreditmärkte und Unternehmensfinanzierung in Deutschland Bestandsaufnahme Banken, Kredit märkte und Unternehmens finanzierung in Deutschland Mittwoch, 23. Juni 2010

Mehr

4. Arbeitstreffen Leipzig, 9. - 10. Juni 2015

4. Arbeitstreffen Leipzig, 9. - 10. Juni 2015 USER GROUP 4. Arbeitstreffen Leipzig, 9. - 10. Juni 2015 Mitglieder der TERMIN BEGINN ENDE 9. - 10. Juni 2015 9. Juni, 9.30 Uhr 10. Juni, 14.00 Uhr VERANSTALTUNGSORT Die Veranstaltung findet in der Konferenzetage

Mehr

11. Fachkonferenz. 19. Oktober 2011 Frankfurt am Main. Hilton Frankfurt Hotel Hochstraße 4 60313 Frankfurt am Main

11. Fachkonferenz. 19. Oktober 2011 Frankfurt am Main. Hilton Frankfurt Hotel Hochstraße 4 60313 Frankfurt am Main 11. Fachkonferenz 19. Oktober 2011 Frankfurt am Main Hilton Frankfurt Hotel Hochstraße 4 60313 Frankfurt am Main 11. Fachkonferenz der Initiative Immobilien-Aktie Die 11. Fachkonferenz der Initiative Immobilien-Aktie

Mehr

Dr. Stefan Jentzsch Corporate Finance Berater, Partner der Perella Weinberg Partners UK LLP

Dr. Stefan Jentzsch Corporate Finance Berater, Partner der Perella Weinberg Partners UK LLP Dr. Stefan Jentzsch Corporate Finance Berater, Partner der Perella Weinberg Partners UK LLP 12.12.1960 in Ludwigshafen am Rhein Studium an der Universität Köln und Hochschule St. Gallen, Schweiz Abschluss

Mehr

7. Darmstädter Technologietag. Meet the Semantic Enterprise. Dienstag, 24. April 2012 // 9.00 Uhr // Orangerie Darmstadt

7. Darmstädter Technologietag. Meet the Semantic Enterprise. Dienstag, 24. April 2012 // 9.00 Uhr // Orangerie Darmstadt 7. Darmstädter Technologietag Meet the Semantic Enterprise Dienstag, 24. April 2012 // 9.00 Uhr // Orangerie Darmstadt Grußwort an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 7. Darmstädter Technologietags

Mehr

Kurs-Dokumentation. Zentrum für Informatik ZFI AG. Configuring Identity and Access Solutions with Windows Server 2008 (WS8I)

Kurs-Dokumentation. Zentrum für Informatik ZFI AG. Configuring Identity and Access Solutions with Windows Server 2008 (WS8I) Zentrum für Informatik - Configuring Identity and Access Solutions w... 1/5 Kurs-Dokumentation Zentrum für Informatik ZFI AG Configuring Identity and Access Solutions with Windows Server 2008 (WS8I) http://www.zfi.ch/ws8i

Mehr

franffurterjwgcmrine

franffurterjwgcmrine 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Bertram Theilacker (Hrsg.) Banken und Politik Innovative Allianz

Mehr

Bewertungsbogen. Please find the English version of the evaluation form at the back of this form

Bewertungsbogen. Please find the English version of the evaluation form at the back of this form Bewertungsbogen Please find the English version of the evaluation form at the back of this form Vielen Dank für Ihre Teilnahme an der BAI AIC 2015! Wir sind ständig bemüht, unsere Konferenzreihe zu verbessern

Mehr

FinPro MESSE-BOUTIQUE FÜR INNOVATIVE FINANZPRODUKTE FÜR VERSICHERUNGEN, PENSIONS- UND VERSORGUNGSZUSAGEN

FinPro MESSE-BOUTIQUE FÜR INNOVATIVE FINANZPRODUKTE FÜR VERSICHERUNGEN, PENSIONS- UND VERSORGUNGSZUSAGEN FinPro MESSE-BOUTIQUE FÜR INNOVATIVE FINANZPRODUKTE FÜR VERSICHERUNGEN, PENSIONS- UND VERSORGUNGSZUSAGEN 2. UND 3. JUNI 2015 GRANDHOTEL SCHLOSS BENSBERG 2. Juni 2015 13:30 14:00 Uhr Empfang mit Mittagssnack

Mehr

Ways and methods to secure customer satisfaction at the example of a building subcontractor

Ways and methods to secure customer satisfaction at the example of a building subcontractor Abstract The thesis on hand deals with customer satisfaction at the example of a building subcontractor. Due to the problems in the building branch, it is nowadays necessary to act customer oriented. Customer

Mehr

LABOr: Europäisches Knowledge Centre zur beruflichen Ausbildung und Beschäftigung von Menschen mit Lernbehinderungen

LABOr: Europäisches Knowledge Centre zur beruflichen Ausbildung und Beschäftigung von Menschen mit Lernbehinderungen Beschäftigung von Menschen mit Lernbehinderungen EUR/01/C/F/RF-84801 1 Projektinformationen Titel: Projektnummer: LABOr: Europäisches Knowledge Centre zur beruflichen Ausbildung und Beschäftigung von Menschen

Mehr

Strategien für eine zukunftsfähige Energiewirtschaft in Europa

Strategien für eine zukunftsfähige Energiewirtschaft in Europa Internationale Energiekonferenz Strategien für eine zukunftsfähige Energiewirtschaft in Europa International Energy Conference Strategies for future sustainable energy industry in Europe 31. Januar 2013,

Mehr

E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012

E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012 E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012 1 3 0 3 2 0 1 2 IT-FORUM OBERFRANKEN GREEN TECH Oberfranken ist eine leistungsstarke IT-Region. Diese Tatsache ist jedoch sowohl regional als auch überregional

Mehr

Gesamtbanksteuerung 2015

Gesamtbanksteuerung 2015 Gesamtbanksteuerung 2015 Risikotragfähigkeit und Ertragsstrategien von Banken auf dem Weg zu Basel IV Konferenz am 26. Februar 2015 in der Frankfurt School of Finance & Management Am Programm wirken u.

Mehr

EINLADUNG. * European Vocational Training Association

EINLADUNG. * European Vocational Training Association EINLADUNG Sehr geehrte Damen und Herren, Die E.V.T.A.*, ein Zusammenschluss von Berufsbildungsorganisationen aus nahezu allen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union, veranstaltet am 10. und 11. Oktober

Mehr

Einladung zur RESTRUKTURIERUNGS- KONFERENZ 2015

Einladung zur RESTRUKTURIERUNGS- KONFERENZ 2015 Einladung zur RESTRUKTURIERUNGS- KONFERENZ 2015 Donnerstag, 29. Oktober 2015, ab 10:30 Uhr The Charles Hotel, Sophienstraße 28, 80333 München www.restrukturierungskonferenz.de Rechtsberatung. Steuerberatung.

Mehr

2. Scheer Management Academy Forum 11. September 2014

2. Scheer Management Academy Forum 11. September 2014 2. Scheer Management Academy Forum 11. September 2014 Agenda Begrüßung und Kurzvorstellung der Scheer Group und der Scheer Management Academy Frank Tassone, Leiter Academy Keynote: Lebensphasenorientiertes

Mehr

Operational Risk. erkennen und beherrschen. Blended Learning. Konzeptionelles Lernen in 10 Lektionen für Fach- und Führungskräfte in Kreditinstituten

Operational Risk. erkennen und beherrschen. Blended Learning. Konzeptionelles Lernen in 10 Lektionen für Fach- und Führungskräfte in Kreditinstituten I N T E G R I E R T E R L E H R G A N G Operational Risk erkennen und beherrschen Konzeptionelles Lernen in 10 Lektionen für Fach- und Führungskräfte in Kreditinstituten Blended Learning Schriftlicher

Mehr

Agenda 1. Tag Vormittag Mittwoch, 17.09.2008 IBM Service Management Summit

Agenda 1. Tag Vormittag Mittwoch, 17.09.2008 IBM Service Management Summit Agenda 1. Tag Vormittag Mittwoch, 17.09.2008 Service Summit 10:00 10:15 11:15 Welcome to the GSE Service Event Keynote: Service It s time to Industrialize IT (Vortrag in Englisch) Green Data Center: Energieeffizienz

Mehr

Unternehmer- Dialog Nürnberg

Unternehmer- Dialog Nürnberg Unternehmer- Dialog Nürnberg 25. September 2008 Arvena Park Hotel Görlitzer Straße 51 90473 Nürnberg Veranstalter Unternehmer-Dialog Nürnberg 25. September 2008 Die Veranstaltung auf einen Blick 14:30

Mehr